Sie sind auf Seite 1von 2

Der Kontaminationszähler Covid-19 wird in der Region Laâyoune Sakia El Hamra auf

Null zurückgesetzt

Laâyoune-Der Kontaminationszähler Coronavirus (Covid-19) wurde in der Region Laâyoune


Sakia El Hamra auf Null zurückgesetzt, nachdem sich alle mit dem Virus infizierten Personen
erholt haben.

"Alle vom Coronavirus betroffenen Menschen, die im regionalen Krankenhauszentrum


Moulay El Hassan Ben El Mehdi isoliert waren, haben sich erholt", stellte der regionale
Gesundheitsdirektor Ali El Haouari die Ankündigung auf.

In der Region Laâyoune Sakia El Hamra gab es vier Fälle von Covid-19-Kontamination, alle
aus der Provinz Boujdour. Sie wurden auf die Isolationseinheit des regionalen Krankenhauses
Laâyoune eingeliefert, und es bestand keinen Grund zur Sorge.

Ein erster Patient, in diesem Fall ein Arzt, hatte diese Einrichtung am vergangenen Freitag
verlassen, zwei Tage später folgte eine zweite Patientin darauf, eine Frau in den Fünfzigern,
die ihre Behandlung erfolgreich abgeschlossen hatte und deren medizinische Analysen
nachgewiesen haben, dass sie sich vollständig erholt hat.

Die letzten beiden Patienten, ein Paar, das sich von der Krankheit erholt hat, haben am frühen
Dienstagnachmittag das Krankenhaus verlassen und haben mit dem Krankenwagen das Haus
der Familie in Boujdour erreicht.

Mit Tränen in den Augen bedankten sie sich herzlich bei seiner Majestät dem König
Mohammed VI. für sein hohes Wohlwollen gegenüber den Kranken von Covid-19 und für die
hohen Anweisungen, die der Souverän der Regierung erteilte, um alle Mittel zwecks der
Eindämmung der Übertragung des Virus zu mobilisieren.

Die beiden Patienten dankten auch dem medizinischen Personal des regionalen
Krankenhauses Laâyoune, das sich bis zu ihrer vollständigen Genesung mehrere Tage lang
um ihre Gesundheit kümmerte, und forderten deren Landsleute dazu auf, die von den
Behörden im Rahmen des Notfallgesundheitszustands beschlossenen Präventionsmaßnahmen
einhalten zu müssen.

Der regionale Gesundheitsdirektor seinerseits äußerte gegenüber lokaler Behörden und


gewählter Räte seine „Rücksichtnahme“ auf deren Beistand für die Bemühungen zur
Eindämmung der Ausbreitung dieser Pandemie.

Er würdigte auch das medizinische Personal für seine ständige Mobilisierung und seine
„Selbstlosigkeit“, um die von diesem Virus betroffenen Patienten, insbesondere die
Militärmedizin, die den medizinischen Humanressourcen des Krankenhauses Moulay El
Hassan Ben El Mehdi zur Seite stand, um die notwendige Versorgung parat zu stellen.

Herr El Houari forderte schließlich die Bevölkerung der Region dazu auf, die von den
zuständigen Behörden verordneten Präventionsmaßnahmen und die Hygienevorschriften
einzuhalten, „um die in dieser Region im Kampf gegen diese Pandemie erzielten Erfolge zu
verfestigen“.

Quellen:

http://www.corcas.com

http://www.sahara-online.net

http://www.sahara-culture.com

http://www.sahara-villes.com

http://www.sahara-developpement.com

http://www.sahara-social.com