Sie sind auf Seite 1von 1

AEDL 5 – Essen und Trinken

Beim Essen und Trinken bevorzugt der Bewohner/die Bewohnerin bzw. .


Die Vorlieben des Bewohners/der Bewohnerin beim Essen und Trinken sind bzw. .
Der Bewohner/Die Bewohnerin …
… isst gern
und
… trinkt kein/e/n

… lehnt und ab.

... möchte seine/ihre Mahlzeiten (nicht) in Gemeinschaft einnehmen.


... ist gewöhnt, sein/ihr Frühstück frühmorgens/später um (um wieviel Uhr?) einzunehmen.
... nimmt gewöhnlich (wie viele?) Mahlzeiten (und (wie viele?) Zwischenmahlzeit) pro Tag ein.
... trinkt gewöhnlich (wieviel?) (was?) am Tag.
... erfordert (k)eine Diät/Schonkost/Sondenernährung
... hat Kaustörungen/Schluckstörungen.
... isst sehr langsam.
… leidet unter häufigem Erbrechen.
von Essen (bzw. Trinken)
... sieht die Notwendigkeit nicht ein
einer Diät

mundgerechtes Zubereiten der Nahrung.


… braucht Hilfestellung bei der Mahlzeiteneinnahme.
eine (komplette PEG-)Sonde.

Bei dem Bewohner/Bei der Bewohnerin …


… ist eine Sondenernährung in Kombination mit oraler Ernährung erforderlich.
… ist Unterstützung und Überwachung zur ausreichenden Flüssigkeitsaufnahme erforderlich.

Deshalb wichtig.
ist …
Deswegen nötig.
Anleitung
Daher notwendig.
Beaufsichtigung durch das
Aus diesem Grund benötigt.
Teilübernahme Pflegepersonal
Somit erforderlich.
Unterstützung
Demzufolge gefordert.
vollständige Übernahme
Dabei vonnöten.