Sie sind auf Seite 1von 44

Webinar

Wichtige Sozialversicherungsinformationen
für Unselbstständige in der Coronakrise

Ronald Felsner im März 2020

training │ consulting
Ronald Felsner
Verkaufstrainer

geboren: 1973

- 14 Jahre Regionalbank (Leiter Wohnbaufinanzierung)


- seit 2006 selbständiger Verkaufstrainer in der Finanzbranche
- seit 2008 gewerblicher Vermögensberater
- Lehrbeauftragter Donau Universität Krems, Privates Vorsorgemanagement
- Freier Wirtschaftsjournalist
- Vorsitzender Prüfungskommission Befähigungsprüfung Versicherungsagenten
- Unabhängiges Bildungsinstitut für Weiterbildungsmaßnahmen nach IDD

- Entwicklung mehrere EDV-Beratungstools, u. a. VorsorgePlaner - das erste Tool in


Österreich, dass mit den Daten des Pensionskontoauszugs rechnen kann.

Bin sehr gerne bei Fragen für Dich da:

0676/975 44 88

felsner@sales-development.at

2
Meine laufende Finanz-/Verkaufstipps
Findest Du unter
https://www.facebook.com/Vorsorgeexperten
2
Ronald Felsner, März 2020
Themen

Krisenthesen und -bilder

Arbeitgeber im Krisenmodus
- Rahmenbedingungen für Kündigungen
- Reduktion Personalkosten (Kurzarbeit)

Erkrankung ArbeitnehmerIn
- Gesetzliche Leistungen bei Krankheit
- Regelungen Arbeitslosenversicherung

Conclusio
- Was Corona für neue Risikobilder in den Kundenköpfen produziert

Wichtiger Hinweis! Die Webinarinhalte wurden bis inkl. 29.03.2020


sorgfältigst recherchiert. Es werden allerdings fast im Stundentakt
Klarstellungen, Neuerungen und teils Nachbesserungen vom
Gesetzgeber durchgeführt. Die Informationen sollten daher nur als
indikativ betrachtet werden.

3
Ronald Felsner, März 2020
3 Thesen zu Beginn
Was bleibt von Corona?

Ronald Felsner, März 2020


Zukunftsforscher Matthias Horx ...
... „Wie wir uns wundern werden, wenn die Krise vorbei ist“

„Ich werde derzeit oft gefragt, wann Corona denn


„vorbei sein wird” und alles wieder zur Normalität
zurückkehrt. Meine Antwort: Niemals. Es gibt
historische Momente, in denen die Zukunft ihre
Richtung ändert“

Matthias Horx, Trend- und Zukunftsforscher (www.horx.com), Foto: Klaus Vyhnalek (www.vyhnalek.com)
Ronald Felsner, März 2020
Jede Krise bringt auch Chancen ...
... speziell für Versicherungsberater im Wettbewerb gegen Online-Anbieter

Ronald Felsner, März 2020


Die neuen finanziellen Ängste und Sorgen ...
... werden längerfristig den Absicherungsfokus unser Kunden verändern

„Es gibt ein neues für unsere Kunden


substanzielles Risikogefühl, das wir nicht direkt
versichern können“. Die Auswirkungen dagegen
sind versicherbar.

Ronald Felsner, März 2020


Corona sollte eine Trendwende auch ...
... in der Betrachtung des Berufsbilds des Vermögens/Versicherungsberaters bringen

Generell: Mehr Kundenverständnis für die Wichtigkeit des


Versicherungsberufes, höhere Wertschätzung für den persönlichen
Berater

> Regional &


persönlich

Global &
online

Im Gespräch: Mehr Kundenverständnis für die Notwendigkeit


finanzieller Absicherung und weniger feilschen um den Preis

Ronald Felsner, März 2020


2 Krisenbilder
Welche Krise ist schlimmer?

Ronald Felsner, März 2020


Die Coronakrise ist politisch deutlich ...
... leichter zu meistern als die Finanzmarktkrise 2008

Finanzkrise 2008 vs. Corona-Krise 2020

Diese Wirtschaftskrise
sollte keine Finanzmarkt-
krise auslösen.

Finanzmarktkrise führte
zu Wirtschaftskrise.

Ronald Felsner, März 2020


Arbeitgeber im Krisenmodus
Reduktion Personalkosten

Ronald Felsner, März 2020


Einseitige Kündigung durch den Arbeitgeber ...
... ist ohne schuldhaftes Verhalten des Arbeitnehmers nur mit Fristen möglich

Kündigungsfristen bei Angestellten *


- Im 1. und 2. Dienstjahr: 6 Wochen
- Ab dem 3. Dienstjahr: 2 Monate
- Ab dem 6. Dienstjahr: 3 Monate
- Ab dem 16. Dienstjahr: 4 Monate
- Ab dem 26. Dienstjahr: 5 Monate

Arbeiter sind ab 01.01.2021 mit den o. a. Fristen aus dem


Angestelltengesetz gleichgestellt. Derzeit sind die Modalitäten meist in
den Kollektivverträgen geregelt.

Nachteil für Arbeitgeber bei einseitiger Kündigung: Durch Einhaltung


der Fristen zeitlich verzögerter Kosteneffekt

* Kollektivvertraglich sind andere Regelungen möglich, es gilt auch


Kündigungsstichtag (zB. nur zum Quartalsende) zu beachten.

Ronald Felsner, März 2020


Weitere Optionen zur Veränderung ...
... des Beschäftigungsverhältnisses

Eigenkündigung des Arbeitnehmers:


- Kündigungsfrist in der Regel: 1 Monat bei Angestellten

Nachteil: Wartefrist auf Arbeitslosengeld von 4 Wochen

Einvernehmlich Änderungen (sofortige Wirksamkeit möglich):


- Kündigung (evtl. mit Wiedereinstellungszusage)
- Reduktion Entgelt (falls Bezahlung über Kollektivvertrag)
- Reduktion Arbeitszeit
- Corona-Kurzarbeit

Ronald Felsner, März 2020


Corona Kurzarbeit ...
... mit größzügigen Rahmenbedingungen, fast alles ist möglich ...

Grundregelungen:
- Für alle Unternehmen möglich
- Für alle Arbeitnehmer möglich (außer geringfügig Beschäftigte,
GSVG-versicherte Geschäftsführer, Vorstände und freie
Dienstnehmer)
- Maximal 3 Monate, bei Bedarf Verlängerung um weitere 3 Monate
möglich
- Mindestens 10 % bis max. 90 % der Normalarbeitszeit im Kurz-
arbeitszeitraum, temporär aber Reduktion auf Null möglich (zB. 0 %
im April und Mai, 30 % im Juni)
- Auch für einzelne Beschäftige möglich
- Rückwirkend mit 01. März 2020 möglich

- Betriebsvereinbarung (bei Unternehmen mit Betriebsrat) oder


Einzelvereinbarung über Modalitäten der Kurzarbeit.

Ronald Felsner, März 2020


Corona Kurzarbeit ...
... Finanzielles, vereinfacht auf den Punkt gebracht

Arbeitnehmer – unabhängig von der Stundenreduktion:


- Einkommen vor Kurzarbeit: Einkommen Kurzarbeit
bis zu brutto pro Monat: € 1.700,- 90 % vom „alten“ Nettoentgelt
zwischen € 1.700,- und € 2.685,- 85 % Nettoentgelt
über € 2.685,- 80 % Nettoentgelt

- Lehrlinge erhalten 100 %


- Teilzeitbeschäftigte werden mit dem Teilzeitgehalt eingeordnet

- Berechnungsbasis: Einkommen der letzten 4 Wochen vor Kurzarbeit


inkl. Zulagen und Zuschlägen, aber ohne Überstunden.
- Bei unregelmäßigen Einkünften: Durchschnitt der letzten 13 Wochen

Ronald Felsner, März 2020


Corona Kurzarbeit ...
... Veränderung des Nettoeinkommens unabhängig von der Arbeitszeitreduktion

Anmerkung Netto pro Monat Ersatzrate Netto NEU p. M. Differenz


€ 700 90% € 630 -€ 70
Teilzeit

-€ 80
50 %
€ 800 90% € 720
€ 1.000 90% € 900 -€ 100
€ 1.125 90% € 1.013 -€ 113
€ 1.200 90% € 1.080 -€ 120
€ 1.340 90% € 1.206 -€ 134
€ 1.500 85% € 1.275 -€ 225
€ 1.840 85% € 1.564 -€ 276
Vollzeit

€ 2.000 80% € 1.600 -€ 400


€ 2.500 80% € 2.000 -€ 500
€ 3.000 80% € 2.400 -€ 600
€ 3.500 80% € 2.800 -€ 700
€ 4.000 80% € 3.200 -€ 800

Ronald Felsner, März 2020


Corona Kurzarbeit ...
... je geringer die Arbeitszeit desto höher der Stundenlohn

Kurzarbeit Stundenlohn netto


Anmerkung Netto pro Monat Netto NEU p. M. Normal 90% 50% 10%
€ 700 € 630 € 8,08 € 8,08 € 14,55 € 72,75
Teilzeit
50 %

€ 800 € 720 € 9,24 € 9,24 € 16,63 € 83,14


€ 1.000 € 900 € 11,55 € 11,55 € 20,79 € 103,93
€ 1.125 € 1.013 € 12,99 € 12,99 € 23,38 € 116,92
€ 1.200 € 1.080 € 6,93 € 6,93 € 12,47 € 62,36
€ 1.340 € 1.206 € 7,74 € 7,74 € 13,93 € 69,63
€ 1.500 € 1.275 € 8,66 € 8,18 € 14,72 € 73,61
€ 1.840 € 1.564 € 10,62 € 10,03 € 18,06 € 90,30
Vollzeit

€ 2.000 € 1.600 € 11,55 € 10,26 € 18,48 € 92,38


€ 2.500 € 2.000 € 14,43 € 12,83 € 23,09 € 115,47
€ 3.000 € 2.400 € 17,32 € 15,40 € 27,71 € 138,57
€ 3.500 € 2.800 € 20,21 € 17,96 € 32,33 € 161,66
€ 4.000 € 3.200 € 23,09 € 20,53 € 36,95 € 184,76
Berechnung auf Basis von 40 Stunden Wochenarbeitszeit

Ronald Felsner, März 2020


Corona Kurzarbeit ...
... und Auswirkungen auf Pensionsversicherungs- bzw. Sozialversicherungsleistungen

- Der Arbeitgeber muss auch während der Kurzarbeit weiterhin die


vollen Sozialversicherungsbeiträge (exklusive Überstunden) leisten
- Am gesetzlichen Pensionskonto ist die Kurzarbeit somit nicht
ersichtlich, es wird die volle Beitragsgrundlage eingebucht, es
entsteht keinerlei Pensionsminderung
- Auch die AUVA (Unfallversicherung) erhält volle Beiträge und würde
keine reduzierten Leistungen erbringen
- Die Anzahlung in das Abfertigungsmodell NEU erfolgen in
unveränderter Höhe, auch die Ansprüche aus Abfertigung alt bleiben
voll aufrecht
- Bei Krankheit werden Entgeltfortzahlungsansprüche an den
Arbeitgeber und das Krankengeld ebenfalls ungekürzt geleistet (wäre
dann sogar höher als das Entgelt in der Kurzarbeit)
- Auch das AMS erhält die vollen Beiträge und erbringt keine durch die
Kurzarbeit reduzierte Leistungen

Ronald Felsner, März 2020


Corona Kurzarbeit ...
... aus Sicht des Arbeitgebers

Arbeitnehmer – unabhängig von der Stundenreduktion:


- Arbeitgeber bezahlt in der Kurzarbeit circa die tatsächlich erbrachte
Arbeitsleistung (d. h. die Gesamtkosten pro Stunde bleiben in etwa
gleich)
- Arbeitgeber bezahlt vorab weiterhin das gesamte „Kurzarbeitsgehalt“
und erhält nachträglich eine Kostenrefundierung durch das AMS für
den Mehraufwand
- Die Mehrkosten über der Höchstbeitragsgrundlage (Gehaltsteile über
€ 5.370,- pro Monat) werden vom AMS nicht ersetzt und sind daher
bei Kurzarbeit vom Arbeitgeber zur Gänze selbst zu tragen

- Arbeitgeberseitig ergibt sich in der Regel eine zumindest geringfügige


Ersparnis gegenüber der einvernehmlichen Reduktion der
Arbeitsstunden

Ronald Felsner, März 2020


Corona Kurzarbeit ...
... zu beachten ...

- Nachträgliche Erhöhungen der Arbeitszeit sind nur einvernehmlich (mit


Arbeitnehmer) möglich. Das Entgelt würde sich aber trotz Mehrstunden
nicht erhöhen ...

Corona Kurzarbeit grundsätzlich:

Win-Win-Situation für Arbeitgeber und Arbeitnehmer ...

... mit verhältnismäßig wenig Hürden / Auflagen und


unkompliziertem Zugang

Ronald Felsner, März 2020


Berechnungsgrundlage für Sozialleistungen ...
... ist nicht immer gleich Einkommensgrundlage

Ronald Felsner, März 2020


Unterschiedliche Berechnungsgrundlagen von Sozialleistungen ...
... verursachen berufsbedingt einen unterschiedlich hohen Absicherungsbedarf

Lücke 20 %

Kurzarbeit 80 %

Nettoeinkommen

Freizeitfacharbeit Lücke 50 %

Trinkgeld

Kurzarbeit 90 %

Ronald Felsner, März 2020


Erkrankung Arbeitnehmerin
Gesetzliche Sozialversicherungsleistungen bei Krankheit

Ronald Felsner, März 2020


Praxisbeispiel Akademikerin, leitende Angestellte, 32 Jahre ...
... wird in Kurzarbeit geschickt, Nettoeinkommen ursprünglich: € 2.329,- pro Monat

Gehalt vor Kurzarbeit: € 2.329,- pro Monat netto


Ersatzrate: 80 %
Gehalt während Kurzarbeit € 1.863,- pro Monat netto
Fehlbetrag pro Monat: € 466,- netto

Ronald Felsner, März 2020


Praxisbeispiel Akademikerin, leitende Angestellte, 32 Jahre ...
... erkrankt während Kurzarbeit am Coronavirus, Nettoeinkommen urspr.: € 2.329,- p. M.

Ronald Felsner, März 2020


Praxisbeispiel Akademikerin, leitende Angestellte, 32 Jahre ...
... erkrankt während Kurzarbeit am Coronavirus, Nettoeinkommen urspr.: € 2.329,- p. M.

Entgeltfortzahlung: € 2.329,- pro Monat

Dauer volle Verpflichtung für Arbeitgeber:


Dienstjahr 1: 6 Wochen
Dienstjahr 2 – 15: 8 Wochen
Dienstjahr 16. – 25: 10 Wochen
Ab dem 26. Dienstjahr: 12 Wochen

Hinzu kommen jeweils noch 4 Wochen halbe Fortzahlungsverpflichtung


gemeinsam mit der Hälfte des Krankengeldes (von ÖGK)

- Krankengeld wird längstens 52 Wochen ab Beginn des Krankenstandes


zuerkannt

Ronald Felsner, März 2020


Die Höhe des Krankengeldes ...
... beträgt ab dem 43. Tag 60 Prozent der Bemessungsgrundlage

- Bemessungsgrundlage für das Krankengeld ist das Entgelt des


Kalendermonats vor Erkrankung inklusive Zulagen, Zuschlägen und
Überstunden

Netto p. M. inkl. Differenz


Brutto Netto p. M. Krankengeld
aliquoter Sonderz. pro Monat
€ 470 € 399 € 466 € 333 -€ 133
€ 1.200 € 1.019 € 1.187 € 849 -€ 337
€ 2.000 € 1.496 € 1.765 € 1.289 -€ 476
€ 2.500 € 1.749 € 2.080 € 1.554 -€ 526
€ 3.000 € 2.015 € 2.411 € 1.820 -€ 591
€ 3.642 € 2.329 € 2.808 € 2.160 -€ 648
€ 5.370 € 3.150 € 3.854 € 3.069 -€ 784
€ 10.000 € 5.565 € 6.870 € 3.069 -€ 3.800
Orange = Praxisbeispiel Akademikerin

Ronald Felsner, März 2020


Definition Berufsunfähigkeit ...
... Rehabilitation als vordergründigstes Ziel der Sozialversicherung

§ 273 ASVG, Berufsunfähigkeit, Angestellte


(1) Als berufsunfähig gilt die versicherte Person, deren Arbeitsfähigkeit infolge ihres
körperlichen oder geistigen Zustandes auf weniger als die Hälfte derjenigen einer
körperlich und geistig gesunden versicherten Person von ähnlicher Ausbildung
und gleichwertigen Kenntnissen und Fähigkeiten herabgesunken ist

Frühestens nach 6 Monaten

Ronald Felsner, März 2020


Mit dem HDI VorsorgePlaner die signifikat ...
... geringe Höhe der Berufsunfähigkeitspension berechnen

Ronald Felsner, März 2020


Praxisbeispiel Akademikerin, leitende Angestellte, 32 Jahre ...
... erkrankt während Kurzarbeit am Coronavirus, Nettoeinkommen urspr.: € 2.329,- p. M.

Ronald Felsner, März 2020


Erkrankung ArbeitnehmerIn
Ablehnung Berufsunfähigkeit > Arbeitslosenleistung

Ronald Felsner, März 2020


Arbeitslosengeld ...
... grundsätzliche Regelungen

Grundsätzliches:
- Arbeitsfähigkeit und Arbeitswilligkeit
- Mindestens 26 Wochen arbeitslosenversicherungspflichtige
Erwerbstätigkeit

Dauer der Zuerkennung:


- Mindestens: 20 Wochen
- Nach 3 Jahren Beitragszahlung: 30 Wochen
- Ab dem 40. Lebensjahr bis zu: 39 Wochen
- Ab dem 50. Lebensjahr bis zu: 52 Wochen

Ronald Felsner, März 2020


Die Höhe des Arbeitslosengeldes ...
... liegt signifikant unter dem Krankengeldanspruch

- Bemessungsgrundlage ist je nach Beantragungszeitraum (erstes oder


zweites Halbjahr) das vorletzte oder das letzte Jahreseinkommen

Netto p. M. inkl. Arbeits- Differenz


Brutto Netto p. M.
aliquoter Sonderz. losengeld pro Monat
€ 470 € 399 € 466 € 274 -€ 192
€ 1.200 € 1.019 € 1.187 € 695 -€ 492
€ 2.000 € 1.496 € 1.765 € 975 -€ 790
€ 2.500 € 1.749 € 2.080 € 1.154 -€ 926
€ 3.000 € 2.015 € 2.411 € 1.339 -€ 1.072
€ 3.642 € 2.329 € 2.808 € 1.558 -€ 1.250
€ 5.370 € 3.150 € 3.854 € 1.742 -€ 2.112
€ 10.000 € 5.565 € 6.870 € 1.742 -€ 5.128

Orange = Praxisbeispiel Akademikerin

Ronald Felsner, März 2020


Arbeitslosenleistungen / Notstandshilfe ...
... grundsätzliche Regelungen

Arbeits- zB. 30 Wochen für Akademikerin Notstands-


losengeld hilfe

Leistungen Notstandshilfe
- Nur wenn vorher Arbeitslosengeld bezogen wurde
- Arbeitsfähigkeit / Arbeitswilligkeit
- Berücksichtigung von Vermögenswerten / Einkünften
- Seit Juli 2018 keine Anrechnung des Partnereinkommens mehr
- Maximal 92 % des Arbeitslosengeldes
- Nach dem 7. Monat oft Kürzung (abhängig von Versicherungszeiten und
Alter > für unter 40jährige) auf maximal € 967,- bzw. € 1.127,- pro Monat

Ronald Felsner, März 2020


Praxisbeispiel Akademikerin, leitende Angestellte, 32 Jahre ...
... erkrankt während Kurzarbeit am Coronavirus, Nettoeinkommen ursprünglich: € 2.329,- p. M.

Arbeits-
30 Wochen € 1.558,-
losengeld

Notstands- 6 Monate (weil erstmalig) € 1.433,-


hilfe danach: € 1.127,-

Mindest- Regelungen
- idR. maximal € 917,- pro Monat für Einzelpersonen
sicherung
- Arbeitswilligkeit
- Einbeziehung des Gesamt-Haushaltseinkommens
- Vermögen maximal € 4.587,-
- Diese Regelungen gelten auch für etwaige
Aufstockungen von AMS-Leistungen

Ronald Felsner, März 2020


Conclusio
Was von der Coronakrise bleiben wird

Ronald Felsner, März 2020


Die neuen finanziellen Ängste und Sorgen ...
... werden längerfristig den Absicherungsfokus unserer Kunden verändern

Liquidität ist ein extrem wertvolles Gut.

> Ausbau / ansparen von Kapitalpolstern statt zB.


Wohnbaukredite vorzeitig zu tilgen.
> Stärkerer Fokus auf Kapitalzugriffsoptionen

Stärkere Nachfrage nach Versicherungsprodukten


für Krankheit / Berufsunfähigkeit.

Ronald Felsner, März 2020


Der neue Feind beim Bunkern von Geldreserven ...
... wird sich durch die Coronakrise vermutlich noch länger halten

Zinssatz Inflations- Guthaben Kaufpreis Differenz Differenz


Jahr Sparbuch ² rate Sparbuch Audi A6 in Euro in %
2004 € 50.000 € 50.000 € -
2005 1,28% 2,10% € 50.638 € 51.050 -€ 413 -0,81%
2006 1,61% 1,69% € 51.454 € 51.912 -€ 458 -0,88%
2007 2,37% 2,20% € 52.673 € 53.054 -€ 380 -0,72%
2008 2,91% 3,23% € 54.206 € 54.766 -€ 559 -1,02%
Sparziel 2004: 2009 1,82% 0,40% € 55.194 € 54.983 € 212 0,38%
Audi A6, € 50.000,- 2010 0,93% 1,69% € 55.708 € 55.913 -€ 206 -0,37%
2011 1,04% 3,56% € 56.288 € 57.904 -€ 1.616 -2,79%
2012 1,07% 2,57% € 56.892 € 59.393 -€ 2.501 -4,21%
2013 0,66% 2,11% € 57.267 € 60.646 -€ 3.378 -5,57%
2014 0,48% 1,46% € 57.542 € 61.533 -€ 3.991 -6,49%
2015 0,33% 0,81% € 57.732 € 62.029 -€ 4.297 -6,93%
2016 0,23% 0,97% € 57.866 € 62.631 -€ 4.764 -7,61%
2017 0,19% 2,23% € 57.975 € 64.027 -€ 6.052 -9,45%
Kaufpreis 2019: 2018 0,15% 2,12% € 58.062 € 65.385 -€ 7.323 -11,20%
Audi A6, € 66.359,- 2019 0,14% 1,49% € 58.145 € 66.359 -€ 8.214 -12,38%
² Zinssatz Sparbuch lt. ÖNB gebundene Spareinlagen bis 2 Jahre abzügl. KEST
Inflationsrate = harmonisierter Verbraucherpreisindex, Quelle: ÖNB Ronald Felsner, März 2020
Investieren als alternativloses sparen ...
... um die Kaufkraft zu erhalten und im Idealfall zu steigern

„HDI Leben Fondspolizze, Start: 01.01.2005, Einmalerlag € 50.000,-


Laufzeit circa 15 Jahre bis 24.03.2020
Ist der Audi aus einer HDI Leben TwoTrust Vario Polizze bezahlbar ???
- Unter Einrechnung sämtlicher Kosten und Steuern ???
- Schwieriges Anlageumfeld (Krisenjahre 2008 und 2020 ...)

Investmentfonds
C-Quadrat ARTS
Gesamtpreis 2019 Audi A6, € 66.359,- Total Return AMI

01.01.2005 bis 31.12.2019: Ertrag 5,00 % p. a. >>> € 98.362,- *


Tatsächlicher Fondsertrag (C-Quadrat): 5,04 % p. a.
01.01.2005 bis 24.03.2020: Ertrag 4,00 % p. a. >>> € 85.221,- *
Tatsächlicher Fondsertrag (C-Quadrat): 4,04 % p. a.
² Fondsertrag C-Quadrat ARTS Total Return AMI netto, ohne Kosten und Steuern, Quelle: www.fondsweb.at
* HDI Leben Two Trust Vario Extra, inkl. Kosten/Steuern, berechnet mit Fonds Top Mix Strategie Plus, Jg. 1990
Ronald Felsner, März 2020
Fonds C-Quadrat ARTS Total Return Global AMI ...
... Einmalerlag € 50.000,- von 01.01.2005 bis 24.03.2020 ohne Kosten / Steuern

Quelle: fondsweb.at
Ronald Felsner, März 2020
Fonds DWS Top Dividende ...
... Einmalerlag € 50.000,- von 01.01.2005 bis 26.03.2020 ohne Kosten / Steuern

6,07 % p. a.

Quelle: fondsweb.at
Ronald Felsner, März 2020
HDI Leben
Weiterhin für Sie aktiv und erreichbar

Ronald Felsner, März 2020


Die Vertriebsdirektoren von HDI Leben
... Ihre Ansprechpartner mit Kontaktdaten

Florian Staudinger Elisabeth Müllner Georg Stübler


Vertriebsdirektor WEST Partner Service Vertrieb Vertriebsdirektor OST

0664/88 333 006 0664/88 333 007 0664/88 333 004


florian.staudinger@hdi-leben.at elisabeth.muellner@hdi-leben.at georg.stuebler@hdi-leben.at

Christian Blaskovic Andreas Kornpointner


Vertriebsdirektor SÜD Vertriebsdirektor NORD

0664/88 333 005 0664/88 333 003


christian.blaskovic@hdi-leben.at andreas.kornpointner@hdi-leben.at

Ronald Felsner, März 2020


Kontaktdaten

4 sales development KG
Rechte Kremszeile 62a/7
A-3500 Krems

Ronald FELSNER
0676/975 44 88
felsner@sales-development.at

Laufende aktuelle Fachinfos und Verkaufstipps zu Themen rund


44
um die gesetzliche Sozialversicherung
https://www.facebook.com/Vorsorgeexperten

44
Ronald Felsner, März 2020