Sie sind auf Seite 1von 84

Corona-Impfstoff Mächtige Gegner FOCUS-Ärzteliste

Deutsches Know-how Warum Viren oft einen 131 Top-Mediziner aus


treibt die Forschung voran Schritt voraus sind vier Spezialbereichen

DEUTSCHLAND
UND DIE
PANDEMIE
Alles, was Sie über
Covid-19 wissen
müssen
SPEZIAL

CORONA-VIRUS
STARKE
ABWEHR
Angriff der Viren: Wie das Immunsystem
funktioniert – und was es jetzt braucht
Inhalt
FOCUS-GESUNDHEIT SPEZIAL INFEKTIONEN

16 54
Forschung Starkes Immunsystem
Virologen arbeiten an Was Sie tun können,
der Entwicklung um die Abwehrkräfte zu
eines Impfstoffs unterstützen

24
Schutz vor Infektionen
Welche Strategien wir
heute bereits haben,
um das Risiko einer
Ansteckung zu bannen

60
Coronavirus

4 Wächter der Gesundheit


So funktioniert unser Immunsystem.
Die große Infografik

6 Die Epidemie
Gesunder
Das Coronavirus breitet sich in Deutsch-
Lebensstil
land und Europa rasant aus. Experten
So mobilisiert und Regierungen diskutieren drastische
Sport die Maßnahmen
körpereigenen
Heilkräfte 12 Was Sie jetzt wissen müssen
Die wichtigsten Fragen zum Corona-
virus und zur Erkrankung Covid-19

16 Im Wettlauf mit dem Virus


Wann kommt der Impfstoff gegen
Titel: Getty Images, Shutterstock

Sars-CoV-2? Deutsche Forscher sind bei


der Entwicklung maßgeblich mit dabei

20 Risiken und Nebenwirkungen


In Europa wächst die Sorge vor
Arzneimittel-Engpässen wegen Produk-
tionsausfällen in China

2 FOCUS-GESUNDHEIT SPEZIAL
6
Corona-Epidemie in Europa
Der Mailänder Dom ist für Touristen
gesperrt, der Vorplatz leer wie
selten. Weltweit breitet sich das
Virus Sars-CoV-2 aus

Infektion Prävention Ärztelisten

24 Die unsichtbare Bedrohung 54 Schutzschild fürs Immunsystem 76 Methodik


Grippe und Corona: Wie Wachsamkeit, Wie jeder selbst seine Abwehrkräfte So entstehen die FOCUS-Ärztelisten
Hygiene und Impfschutz vor Infektionen mobilisieren kann, um sich gegen die
bewahren können Viren-Bedrohung zu wappnen
78 Immunsystem
Infektiologie
30 Dem Erreger auf der Spur 58 Unrast hält gesund
79 Lunge
Illustrationen: Dalila Keller, Jörn Kaspuhl/beide für FOCUS-Gesundheit

Deutschlands führender Virologe Bewegung wirkt wie Medikamente.


Foto: Frank Simon/REUTERS, Getty Images (2), Fotogramma/MEGA;

COPD und Lungenemphysem,


Christian Drosten über seine Detektiv- Eine FOCUS-Gesundheit-Grafik über den Asthma
arbeit zur Identifizierung neuer Keime Effekt von Sport auf einzelne Organe
82 Impfschutz
32 Die entscheidenden ersten Monate 60 Laufen für ein gesünderes Leben
Reise- und Tropenmedizin
Forscher ergründen das frühkindliche Sport statt Pillen: Mit Aktivität lassen
Immunsystem – und gewinnen neue sich die körpereigenen Heilkräfte
Erkenntnisse über einen der wichtigsten höchst effektiv mobilisieren
Schalthebel der modernen Medizin 65 Impressum
66 Der Traum vom tiefen Schlummer
40 Unterschätzte Gefahr Jeden Dritten plagen Schlafstörungen.

78
Gegen viele tödliche Krankheiten gibt es Ärzte können zu einer erholsamen
einen wirksamen Schutz: Die Impfung Bettruhe verhelfen

46 Heimtückischer Gegner 72 Einfach gut schlafen


Trotz intensiver medizinischer Maßnah- Vom Aufstehen bis zum Zubettgehen:
men sind Viren oft einen Schritt voraus Wertvolle Tipps für eine gute Nacht
FOCUS-Ärztelisten
Top-Mediziner für
FOCUS-GESUNDHEIT SPEZIAL wichtige Indikationen
INFOGRAFIK IMMUNSYSTEM
Ankommende
Lymphgefäße
transportieren die
Lymphflüssigkeit in den
Knoten

Abwehr-
Zentrale
T-ZELLEN: ZELL-
VERMITTELTE IMMUNITÄT
Hat eine T-Zelle das körper-
fremde Protein (Antigen) er-
kannt, vermehrt sie sich sehr
schnell – in Nachkommen
verschiedener Typen wie
T-Helferzellen und T-Killerzellen.

Lymphknoten sind die Kasernen der Immunzellen, die uns vor Infek-
tionen schützen. Viele kleine Lymphgefäße im Körper transportieren
Lymphe über Bahnen in die Knoten, zum Beispiel am Hals, in den Ach-
seln und Leisten. Hier wird die Gewebeflüssigkeit von Bakterien, Viren,
Pilzen und Zelltrümmern gereingt. Gefiltert gelangt sie zurück in den
Blutkreislauf. Die Arbeit übernehmen Lymphozyten, eine Unterart der
weißen Blutkörperchen. Spezialisiert in B- und T-Zellen, verfolgen sie
zwei unterschiedliche Abwehrstrategien, um krank machende Erreger B
zu beseitigen: B-Zellen bilden Abwehrstoffe gegen körperfremde Pro-
teine (Antigene), T-Zellen verstärken den Prozess der Immunabwehr.

C
Präsentation
Die Makrophage
präsentiert der
T-Zelle Antigene
des Erregers
Mandeln A

Lymphbahnen D

Perforine Von T-Killer-


zellen produzierte Pro-
LYMPHSYSTEM teine – toxisch für Erreger
Thymus Von den Lymphozyten halten
sich nur circa fünf Prozent Eindringende Mikrobe
im Blut auf. Alle anderen z. B. Virus, Bakterium
Achsel- befinden sich im weit
lymphknoten verzweigten Lymphsystem Makrophage Die Fress-
des Körpers. Es besteht aus zelle verschlingt schäd-
Lymphgefäßen und lymphati- liche Mikroorganismen
Milz schen Organen wie der Milz.
In Knochenmark und Thymus A Proliferation
reifen die Lymphozyten zu Zum körperfremden Protein
kompetenten Abwehrzellen (Antigen) passende T-Zellen ver-
heran: B-Zellen (von bone mehren sich massenhaft
Infografik: Sabine Hecher für FOCUS-Gesundheit

Infografik: Sabine Hecher für FOCUS-Gesundheit

marrow – Knochenmark)
Darm- und T-Zellen (von Thymus). B T-Gedächtniszelle
lymphknoten merkt sich das Antigen für
Danach besiedeln sie Milz,
Lymphknoten und lymphati- eine zukünftige Abwehr
sches Gewebe.
C T-Killerzelle
wandert zum Infektionsort und
Knochenmark greift den Erreger selbst an

D T-Helferzelle
aktiviert B-Lymphozyten und
Makrophagen, die die Eindringlinge
„fressen“ und abtransportieren

4
Lymphfollikel Klappe
Lymphozyten ver- verhindert Rück-
mehren sich, rei- strom der Lymphe
fen teilweise hier
Kapsel
Bindegewebsfasern
umschließen den
Knoten B-ZELLEN: ANTIKÖRPER-
VERMITTELTE IMMUNITÄT
B-Zellen stellen Antikörper
in Y- oder T-Form her. Jeder
wirkt gegen einen bestimm-
ten Erreger durch Andocken
an die Proteine (Antigene)
auf dessen Oberfläche. Sind
fremde Antigene vorhanden,
vermehren sich die passen-
den B-Zellen. Einige merken
sich das Antigen jahrelang.

A Proliferation
B-Zellen mit passendem
Antikörper vermehren sich

B B-Gedächtniszelle
merkt sich das Antigen für
eine zukünftige Abwehr

C Plasmazelle produziert
massenhaft Antikörper ge-
gen ein spezielles Antigen

D Antikörper treiben
im Blut und anderen
Flüssigkeiten

A
B

Erkennung
Programmierte
B-Zellen erken- D
Sinus nen fremdes
Lymphkanal, in dem Antigen (auch
Fresszellen treiben bei Erstkontakt)
und Mikroben ver-
nichten
Komplementsystem
Mehr als 20 Plasma-
proteine und weitere
Arterie Substanzen vernichten
leitet das Blut hinein eingedrungene Mikro-
ben, indem spezielle
Proteine Membranen
von Bakterien zerstören
Vene oder fremde Zellen zum
leitet das Blut aus Platzen bringen

Abgehendes Lymphgefäß
leitet die gefilterte Lymphe aus

FOCUS-GESUNDHEIT SPEZIAL 5
AKTUELL C O R O N AV I R U S

Selbstschutz
Mit Mundhaube bewacht ein
italienischer Soldat den Platz vor
dem Mailänder Dom.
Gegen die mikroskopisch kleinen
Erreger hilft kein Gewehr

6 FOCUS-GESUNDHEIT SPEZIAL
Geschlossene Pforten
Der Dom ist für
Touristen gesperrt, alle
Messen sind abgesagt,
Gläubige dürfen
nur ein kleines Areal
zum Beten betreten

Leben mit dem Virus


 Foto: Fotogramma/MEGA

Das Coronavirus ist in Europa angekommen – mit Macht in Italien und


nun vermehrt auch in Deutschland. Es wird kaum zu kontrollieren sein.
Wovon hängt ab, ob aus der Krise eine Katastrophe entsteht?
FOCUS-GESUNDHEIT SPEZIAL 7
Globalisierung fatal:
Eine Seuche
geht um die Welt

Lebensgefahr
Mitarbeiter
des Leber- und
Infektions-
zentrums der
Uni Düsseldorf
nehmen einen
schwer kranken
Patienten auf

Sperrzone
Castiglione d’Adda zählt zu den
abgeriegelten Städten in Italien.
Hier lebt das erste infizierte
Kind des Landes

Vorübergehend
geschlossen
Ein Soldat vom Airport
Köln-Wahn steckte
sich mit dem Virus an

Doppelt
maskiert
Eine Karnevalistin
in Venedig wollte
virensicher feiern.
Panisch Die Sause
In Pioltello bei Mailand kaufen ver- wurde vorzeitig
ängstigte Kunden einen Laden leer abgebrochen

Massen-
produktion
Eine Biotech-Firma
im chinesischen
Chengdu stellt
einen neuen
Virustest her

Zug gestoppt
Am Bahnhof von
Idar-Oberstein
hielten sich
Sanitäter bereit.
Ein Fahrgast
8 stand unter FOCUS-GESUNDHEIT SPEZIAL
Virusverdacht
AKTUELL C O R O N AV I R U S

V
or der neugotischen Fassade Während die vor Wochen großteils ist: Sars-CoV-2 wird so schnell nicht wie-
des weltberühmten Mailän- in Bayern festgestellten Fälle klar auf der verschwinden. „Das Virus wird bei
der Doms, wo sonst Touris- einen Kontakt nach China zurückzu- uns bleiben so wie Influenza und viele
ten lange Schlangen bilden, führen waren, blieb der Ursprung der andere Viren“, sagt René Gottschalk,
hüpfen graue Tauben unge- Infektion zumindest bei den neuen Leiter des Gesundheitsamts in Frankfurt
stört über den Steinboden. Ein kleiner nordrhein-westfälischen Fällen zunächst am Main, das auch für den besonders
Schwarm versammelt sich um ein Touris- unbekannt. In der Düsseldorfer Univer- neuralgischen Flughafen zuständig ist.
tenpaar, das ihnen Brotkrumen zuwirft. sitätsklinik lag ein 47-Jähriger mit einer Noch landen Direktflüge aus China auf
Es sind zwei der wenigen Besucher, die schweren Lungenentzündung. Die Ärzte dem Airport.
noch in der norditalienischen Metropole mussten ihn künstlich beatmen, auch So wie Jahr für Jahr in der kalten
geblieben sind. Das Coronavirus hat die seine Frau war infiziert. Im Landkreis Jahreszeit Influenzaviren über die
Millionenstadt in den Ausnahmezustand Heinsberg, wo der Mann zuerst behan- Nord- beziehungsweise die Südhalb-
versetzt. delt worden war, schlossen vorsorglich kugel ziehen, „werden wir wohl auch
Auch im öffentlichen Nahverkehr zeigt Kindergärten, Schulen und Bibliotheken. das neue Coronavirus nicht mehr los“,
sich Alarmstimmung. Die Bus- sagt Gottschalk. Der Pneumo-
se der Stadt und die ansonsten loge Tobias Welte von der Medi-
chronisch überfüllte Metro blei- zinischen Hochschule Hanno-
ben fast leer. Die vereinzelten ver hält es für „ausgeschlossen,
Fahrgäste verhüllen ihre Gesich- dass man seine Verbreitung
ter hinter Gesichtsmasken. Eine komplett eindämmen kann“.
ältere Frau hat sich zusätzlich Und Frank Ulrich Montgome-
blaue Wegwerfhandschuhe aus ry, der Vorsitzende des Welt-
Plastik übergestülpt. ärztebunds, glaubt: „Langfris-
Seit Ende Februar eine Coro- tig wird das Coronavirus die
na-Infektion in der Gemeinde ganze Welt erobern, so wie es
Codogno, knapp 70 Kilometer Grippeviren getan haben.“
südöstlich von Mailand, festge- Dennoch sei es sinnvoll, im Ab-
stellt wurde, schießt in Italien die wehrkampf gegen die Seuche
Zahl der Diagnosen in die Höhe. nicht nachzulassen, auch um
Aus anfangs vier bestätigten Fäl- Zeit zu gewinnen. „Wir brauchen
len an einem Freitag wurden bis einen pragmatischen Ansatz“,
zum Montag rund 230 Erkrankte. Stunde der Wahrheit Bundesgesundheitsminister Jens Spahn sagt Welte, wissenschaftlicher
Die Zahl der Corona-Toten in Ita- gibt immer wieder neue Infektionsfälle bekannt Beirat der Deutschen Gesell-
lien beträgt mittlerweile mehr als schaft für Pneumologie und Be-
ein Dutzend. Gemeinden in zweistelliger Nahezu gleichzeitig wurden Fälle aus atmungsmedizin. Er hält weitreichen-
Zahl stehen unter Quarantäne, Schu- vielen anderen Teilen Europas, aus Spa- de Abschottungsmaßnahmen für wenig
len, Universitäten, Museen und Kinos nien, Frankreich, der Schweiz, Öster- sinnvoll, schlägt häusliche Quaran-
wurden geschlossen. Der weltberühm- reich, Griechenland und Norwegen, täne für Fälle mit mildem Verlauf vor
te Karneval in Venedig wurde beendet, bekannt. Zwar stellten die Behörden, und empfiehlt, dass sich Kliniken auf
Fußballspiele der Serie A abgesagt und zumindest vorerst, keine weiteren Orte die schwer Erkrankten konzentrieren.
 Fotos: dpa (2), REUTERS, imago images, getty images, Shutterstock (2), laif

Messen in leeren Kirchen gelesen. Ins- unter Quarantäne wie in Italien, doch „Es werden hoffentlich nicht sehr viele
gesamt sind im Norden des Landes bis das öffentliche Leben in den betrof- sein.“ Gottschalk: „Wir müssen vorran-
zu 27 Millionen Menschen von den Maß- fenen Ländern gerät immer mehr aus gig diejenigen schützen, die besonders
nahmen betroffen. dem Tritt. Busse und Züge mussten ihre gefährdet sind: die alten Menschen
Fahrten unterbrechen, Messen wurden und jene, deren Immunsystem bereits
Infektionswege nicht mehr zu ermitteln abgesagt und einzelne Hotels abge- geschwächt ist.“
Damit ist Italien zum Corona-Brandherd riegelt. Weltweit korrigierten Konzer- Zahlen aus China schärfen das Profil
Europas geworden. Und Deutschland ne ihre Umsatzerwartungen drastisch des Erregers. Während er ebenso viele
zieht nach. Nach neuen Infektionen in nach unten. Die Olympischen Spiele in Männer wie Frauen befällt, sind unter
Baden-Württemberg, Nordrhein-West- Japan stehen infrage. Sars-CoV-2, so das den Toten 64 Prozent männlichen Ge-
falen und Rheinland-Pfalz musste Bun- wissenschaftliche Kürzel für das neue schlechts. Das dürfte zum Teil biologisch
desgesundheitsminister Jens Spahn Coronavirus, hat offenbar eine Pande- bedingt sein, zum Teil daran liegen, dass
(CDU) einräumen: „Wir befinden uns mie ausgelöst, eine weltumspannende gerade in China Männer einen unge-
am Beginn einer Corona-Epidemie in Seuche, auch wenn die Weltgesundheits- sünderen Lebensstil führen, etwa deut-
Deutschland.“ Es sei „fraglich, ob unsere organisation (WHO) zuletzt zögerte, den lich mehr rauchen. Und: Nur zwölf Pro-
bisherige Strategie, das Virus einzugren- Begriff offiziell zu verwenden. zent der Infizierten sind über 70 Jahre
zen und Infektionsketten zu durchbre- Immer mehr Experten wagen auszu- alt, aber mehr als die Hälfte der Toten.
chen, weiterhin aufgeht“. sprechen, was kaum mehr zu übersehen Umgekehrt sieht es bei den 20- bis

FOCUS-GESUNDHEIT SPEZIAL 9
befindet sich ein derartiger Schutz erst in
Arbeit. Mit einem reifen Produkt ist frü-
hestens Mitte 2020 zu rechnen.
Ein Enzym blockiert den Erreger
Noch unwahrscheinlicher ist, dass es sehr
bald ein Heilmittel geben wird. Schon Kin-
derärzte belehren besorgte Eltern Tag für
Tag, dass bakterielle Infekte zwar durch
Antibiotika in den Griff zu bekommen
sind, bei Viren aber das Immunsystem des
Körpers die Hauptarbeit verrichtet. Das
Wiener Biotech-Unternehmen Apeiron
hat nun am neuen Coronavirus immerhin
einen Rezeptor namens ACE2 entdeckt,
Knappe Kapazität mit dem es an menschliche Zellen andockt.
Die Infektionsstation der Mit einem gentechnisch hergestellten
Uni Düsseldorf hat Enzym hofft Apeiron, diesen Vorgang
15 Betten. Bei einem unterbinden zu können. In einem Versuch
schweren Ausbruch der mit 24 schwer kranken Patienten in China
Seuche müssten milde testet das Unternehmen das Mittel, das sie
Fälle wohl in häusliche über sieben Tage einnehmen.
Quarantäne Mit der Einsicht, dass das neue Coro-
navirus der Welt erhalten bleiben wird,
wachsen auch Zweifel an der Sinnhaf-
Hoffnung aus dem Labor tigkeit der vielen Veranstaltungsabsa-
Mehrere Biotech-Unter- gen, Reisebeschränkungen, Zugangs-
nehmen arbeiten an einem verbote, Kontrollen und Quarantänen,
Impfstoff gegen das Corona- die den Globus überziehen. „In naher
virus, hier in Tübingen mit- Zukunft werden die lokalen und regi-
hilfe einer Bakterienkultur onalen Behörden an vielen Orten, in
China und Italien und vielleicht auch in
Deutschland, entscheiden müssen, ob
es noch sinnvoll ist, strikte Maßnahmen
29-Jährigen aus: Sie stellen 8,1 Prozent die 11-Millionen-Metropole Wuhan und aufrechtzuerhalten“, gibt Gérard Krause,
der Infizierten, aber nur 0,7 Prozent der viele kleinere Städte sein. „Es kann Leiter der Abteilung Epidemiologie am
Opfer mit letalem Ausgang. auch daran liegen, dass in der Umge- Helmholtz Zentrum für Infektionsfor-
bung der Kranken die Immunisierung schung in Braunschweig, zu bedenken.
Fatale Parallelen zur saisonalen Grippe steigt“, sagt der Facharzt Welte. „Viele Das werde freilich keine leichte Entschei-
Statistiken wie diese sind es, die Exper- Menschen überstehen die Ansteckung dung sein. Die genaue Mortalitätsrate sei
ten in ihre Ausbreitungsmodelle einbau- mit leichten Symptomen und können zwar nicht bekannt, aber selbst wenn
en. Denn obwohl die Gene des neuen folglich nicht mehr infiziert werden.“ „nur“ einer von 200 Infizierten stirbt,
Coronavirus entschlüsselt sind, wissen Weitere Hoffnungen knüpfen sich da- heißt das, dass von weltweit Millionen
sie noch immer nicht genau, womit sie es ran, dass sich Viren erfahrungsgemäß Virusträgern mehrere Zehntausend den
zu tun haben. So ist nicht ganz klar, wie bei steigenden Temperaturen nicht Tod finden – „ähnlich wie bei mancher
der Vergleich zwischen Influenzaviren mehr so gut halten und verbreiten kön- Influenzawelle“, so Krause.
und Sars-CoV-2 ausfällt, wer von beiden nen. Wird es warm, ist der Mensch nicht
sich schneller verbreitet und gefährlicher mehr so empfänglich für Atemwegser- Welcher Krisenplan?
ist. So infektiös wie die Masern oder so krankungen. Italien will und müsse den Ausnahmezu-
tödlich wie der erste Sars-Erreger von Außerdem scheinen Coronaviren nicht stand noch mehrere Monate aufrechter-
2002/2003, der jeden zehnten Infizierten so wandlungsfreudig zu sein wie Grippe- halten, sagt Giovanni Rezza, Direktor des
ins Grab brachte, ist der neue Gegner viren, die nahezu jährlich in einer ande- Nationalen Gesundheitsinstituts Istituto
 Fotos: Shutterstock, dpa

aber zum Glück nicht. ren Form auftreten. Superiore di Sanitá. Der Hauptausbruch
Aus China kamen zuletzt Meldun- Der große Nachteil aber ist: Gegen sei jedoch eingedämmt: „Die neuen Fälle
gen, die Zahl der Neuinfektionen gehe Influenza gibt es einen Impfstoff, wenn lassen sich fast alle auf das Epizentrum
zurück. Tatsächlich flacht die Kurve er auch immer wieder neu zusammenge- der Epidemie in der Lombardei und die
ab. Das kann ein Erfolg der rigorosen setzt werden muss und oft nur zu 40, 50 beiden kleineren Ausbrüche in Venetien
Maßnahmen wie der Quarantäne über oder 60 Prozent wirkt. Gegen Sars-CoV-2 zurückführen.“

10 FOCUS-GESUNDHEIT SPEZIAL
AKTUELL C O R O N AV I R U S

Sollten sich in Deutschland, etwa in


Nordrhein-Westfalen, weitere eigenstän-
dige oder gänzlich unbekannte Infek- Angriff auf die Atemwege
tionsketten gebildet haben, würde das
die Krise entscheidend verschärfen. Bei
Die große Mehrzahl der Coronavirus-Erkrankungen verläuft milde.
seinem Statement dazu wirkte Bundes- Doch einige Fälle eskalieren – bis hin zum tödlichen Lungenversagen
gesundheitsminister Jens Spahn so, als
würde er das erwarten. Einen Tag später
wurde ein gemeinsamer Krisenstab aus Infektion
Spahns Ressort und dem Bundesinnen- Eine Ansteckung mit dem Entzündung
ministerium von Horst Seehofer (CSU) Virus Sars-CoV-2 erfolgt Bei einer viralen Attacke auf die
gebildet. vor allem über die Atem- Lunge entzündet sich
Konsequenzen? Dass hierzulande sekrete bereits erkrankter das Bindegewebe zwischen den
ganze Städte komplett abgesperrt wer- Personen („Tröpfchen- Lungenbläschen,
den, hält Karim Maciejewski von der infektion“) Aufnahme der Viren das Interstitium. Betroffen sind
über die Atemwege
Hochschule des Bundes für öffentliche häufig zunächst
Verwaltung in Brühl bei Köln nicht für die äußeren Bronchien
möglich. Zwar dürften nach dem Infek-
tionsschutzgesetz die im Grundgesetz
garantierten Freiheitsrechte einge-
schränkt werden. Maciejewski betont
aber, das gelte immer nur für einzelne
Betroffene, bei denen Gefahr bestehe,
Lungenbläschen
andere anzustecken.
Offene Fragen, die ein Bundeskri-
senstab klären kann, gibt es viele. So
müssen Coronavirus-Kranke isoliert wer-
den. Die rund 2000 Krankenhäuser in Gekaperter Körper
Deutschland könnten 600 000 Patienten Mit den „Spike-Proteinen“
pro Jahr für eine Isolationsdauer von auf der Oberfläche seiner
etwa zwei Wochen aufnehmen, rechnet Hülle dockt das neuartige
der Gesundheitsmanager Bernd Mühl- Coronavirus an den
bauer von der Westfälischen Hochschule menschlichen Zellen an
in Gelsenkirchen vor. Aber es sei viel
zu wenig Personal einsatzbereit, merkt
er an.
Auf einen Krisenplan warten auch
Ärzte, die an der Infektionsfront ste- Lunge
hen. „Was immer die Politiker sagen –
Deutschland ist auf eine Coronaviren-
Epidemie nicht gut vorbereitet“, sagt
Thomas Voshaar, Vorsitzender des Ver- Entzündungen
bands Pneumologischer Kliniken und
Chefarzt des Lungenzentrums am Bronchienäste
Krankenhaus Bethanien in Moers. „Wir
haben keine Schreiben von den Ämtern Organ in Not
oder Ministerien erhalten. Es gibt keine Viren verursachen
Erfassung der Beatmungsgeräte, kein „atypische“ Lungen-
Meldesystem, keine Regeln, wer wofür Röntgen-Beweis entzündungen, die das ganze
zuständig ist.“ Die Klinken, so Voshaar, Diese Aufnahme eines Organ erfassen können.
müssten sich selbst um Schutzmasken Computertomografen (CT) Antibiotika helfen nicht.
und um Antibiotika für Sekundärinfekti- zeigt einen Schnitt durch die Beatmungsgeräte können
onen kümmern: „Wir sind auf uns allein Lunge eines Covid-19- schwer kranke Patienten
gestellt.“ n Patienten aus Wuhan. über kritische Phasen
Entzündete Bereiche hinwegretten
K.-M. MAYER / B. BORGEEST / erscheinen als milchglas-
H. BROEG / M. C. HUREK / artige Trübungen
VIRGINIA KIRST

FOCUS-GESUNDHEIT SPEZIAL 11
AKTUELL C O R O N AV I R U S

Leben in Zeiten der Ansteckungsgefahr


Der Erreger verbreitet sich weltweit. Potenziell ist jeder betroffen,
aber nicht gleich stark. Hier finden Sie wichtige Antworten zur Ausbreitung des
neuen Coronavirus Sars-CoV-2, den Risiken und den Folgen

Um welches Virus handelt gefährdeten Personengruppen


es sich? – ältere Menschen und Patien-
Coronaviren wurden erstmals ten mit Vorerkrankungen – zu
Mitte der 1960er-Jahre iden- schützen. Der Berliner Viro-
tifiziert. Sie können sowohl loge Christian Drosten meint,
Menschen als auch Tiere infi- dass sich wahrscheinlich 60
zieren – es gab bereits Fälle bis 70 Prozent der Deutschen
bei Haushunden. Coronavi- infizieren werden, „aber wir
ren verursachen verschiede- wissen nicht, in welcher Zeit“.
ne Krankheiten. Gefährlich Drosten ist optimistisch, „dass
können sie vor allem werden, wir das Virus hier bei uns auf
wenn es zu einer Lungenent- sehr, sehr kleiner Flamme hal-
zündung kommt. Forscher ten können“.
kennen derzeit weltweit rund
3200 Coronaviren. 95 Prozent Kann es mutieren und
von ihnen haben sie in Fle- Besser als Maske Das Virus kann vier Tage auf Oberflächen gefährlicher werden?
dermäusen identifiziert. Das überleben. Nach der U-Bahn-Fahrt sollte man Hände waschen Je länger das Virus unter Men-
Erbgut von Coronaviren kann schen kursiert und je weiter
sich rasch verändern, wodurch sie leicht Wie gefährlich ist es? es sich verbreitet, umso größer ist die
Artgrenzen überwinden können. Dies Die Mehrzahl der Infektionen nimmt Wahrscheinlichkeit, dass es sich genetisch
geschah etwa 2002/2003 beim eng ver- einen leichten Verlauf. Doch bei etwa verändert. Es kann dabei eine größere
wandten Sars-Virus: Ursprünglich infi- 15 bis 20 Prozent der bislang Erkrankten Letalität entwickeln und auch anstecken-
zierte es nur Fledermäuse, sprang dann kam es zu ernsten Folgen wie einer Lun- der werden, aber auch die umgekehrten
auf eine Schleichkatzenart über und genentzündung. Unter den Toten waren Effekte sind möglich. Das Sars-Virus von
gelangte schließlich in den Menschen. vor allem ältere Patienten mit Vorerkran- 2002/2003 entwickelte sich mit der Zeit
Die Wirte des 2012 auf der Arabischen kungen. Aktuell wird die Sterblichkeit offenbar zu einer harmloseren Variante,
Halbinsel entdeckten Coronavirus (Kurz- auf ein bis zwei Prozent geschätzt – der die schließlich wieder verschwand.
bezeichnung Mers) waren ursprünglich Unsicherheitsfaktor ist die unbekannte
vermutlich ebenfalls Fledermäuse, die Zahl der tatsächlich Infizierten. Damit ist Wann sollte man sich auf
Zwischenwirte Dromedare. Sars-CoV-2 wohl deutlich gefährlicher das Virus testen lassen?
als der Erreger der saisonalen Grippe, Die ersten Symptome einer Erkrankung
Wie gelangte das aktuelle der Influenza, bei der die Letalität meist (sie trägt die Kurzbezeichnung Covid-19)
Coronavirus zum Menschen? bei 0,1 Prozent liegt. Bei der Sars-Epide- sind nahezu die gleichen wie bei einer
Woher das derzeit grassierende Corona- mie von 2002/2003 starben etwa zehn Influenza – Kopfschmerzen, Mattigkeit,
virus stammt, ist noch nicht gesichert. Prozent der Infizierten. Fieber, eventuell auch Husten und Schüt-
Genetisch ist es am engsten verwandt telfrost. Händeringend appel-
mit zwei Coronaviren, die Forscher Wie schnell und wie lieren Mediziner zumindest an
schon vor Jahren in Fledermäusen iden- weit wird sich jene, die nicht an einer Grund-
tifizierten. Darüber hinaus stimmt seine
DNA zu 79,5 Prozent mit der des Sars-
das Virus verbreiten?
Das Virus hat Deutschland 3200 erkrankung leiden, mit derar-
tigen Anzeichen nicht gleich
Virus von 2002/2003 überein. Als Aus- und Dutzende weitere Länder in eine Arztpraxis zu gehen
gangspunkt gilt ein Markt in der chine- erreicht. Kein Experte hofft Coronaviren oder eine Rettungsstelle auf-
sischen 11-Millionen-Stadt Wuhan, auf mehr, dass es sehr bald ver- zusuchen. Man sollte viel eher
dem auch das Fleisch von Wildtieren schwinden wird. All die Qua- haben Forscher zu Hause bleiben und telefo-
gehandelt wurde. Märkte dieser Art, rantänemaßnahmen, Reise- bislang in Wild- nisch Rat einholen. In jedem
auf denen Mensch und Tier in beson- beschränkungen und Veran- tieren nach- Fall sollten Betroffene vorher
ders engen Kontakt kommen, gelten staltunsgabsagen dienen jetzt gewiesen, die Fieber messen. Für eine ers-
seit Langem als potenzielle Brutstätten vor allem dazu, seine Ausbrei- meisten davon in te Einschätzung bieten sich
neuer Erreger. tung zu verlangsamen und die Fledermäusen – zunächst telefonisch – der

12 FOCUS-GESUNDHEIT SPEZIAL
Epidemien und
Pandemien:
wenn Seuchen Hausarzt, das Gesundheitsamt und der
die Menschheit 1346 bis 1353 Die Pest ist der Inbegriff aller Seuchen.
ärztliche Bereitschaftsdienst an sowie die
bundesweite Patientenservice-Telefon-
heimsuchen Als Schwarzer Tod forderte sie im Europa des Mittelalters nummer 116 117. „Sofern erforderlich“,
etwa 25 Millionen Opfer, rund ein Drittel der Bevölkerung. werde unter der 116 117 „die weitere Ab-
Erreger ist das Bakterium Yersinia pestis. Flöhe übertragen es. klärung vorgenommen“, sagt Andre-
as Gassen, der Vorsitzende der
Kassenärztlichen Bundesvereini-
gung (KBV), und ergänzt: „Die
1519/1520 Das Orthopox- abklärenden Tests in Form eines
virus variolae löste eine der Rachenabstrichs können in den
ansteckendsten Krankheiten aus – Praxen vorgenommen werden,
die Pocken oder Blattern. wenn der Arzt dies für medizi-
Ihnen fiel ein großer Teil der gänzlich nisch notwendig einschätzt.“
ungeschützten indigenen Bevölkerung
Amerikas zum Opfer. Nach dem Wie zuverlässig sind die
Einzug des spanischen Eroberers verfügbaren Virentests?
Hernán Cortés sind vermutlich Die bisherigen Tests suchen in
fünf bis acht Millionen Bewohner Körperflüssigkeiten nach Erb-
Mexikos daran gestorben. Dank gutbausteinen des Virus. Sie
großer Impfkampagnen gilt das Virus dauern vier bis fünf Stunden
seit 1980 als weltweit ausgerottet. und können von jedem Stan-
dardlabor durchgeführt werden.
Ein negatives Ergebnis schließt
eine Infektion jedoch nicht voll-
ständig aus.

Welche Therapien gibt es?


Bei Viren helfen Antibiotika nicht, und
noch gibt es keine spezifischen antivira-
len Therapien für Coronaviren. Mehrere
bereits vorhandene antivirale Substan-
zen werden getestet und auch bereits
verabreicht, darunter eine (bislang als
1918 bis 1920 Die Spanische Grippe, entfacht durch HIV-Medikament verwendete) Kom-
das Influenzavirus A/H1N1, wütete global und kostete Schät- bination von Lopinavir und Ritonavir.
zungen zufolge bis zu 50 Millionen Menschen das Leben – Auch laufen Studien mit Remdesivir, das
Seit 1980 Das HI-Virus verursacht die weit mehr als alle Schlachten des Ersten Weltkriegs. gegen die deutlich aggressiveren Ebo-
Immunschwächekrankheit Aids. Bislang la- und Marburgviren entwickelt wurde.
gab es etwa 39 Millionen Tote, zuletzt Der Hamburger Virologe Jonas Schmidt-
vor allem in Afrika. Medikamente können Chanasit setzt außerdem Hoffnung in
das Virus in Schach halten. den alten Malaria-Wirkstoff Chloroquin.
Einstweilen empfehlen die Ärzte Bettru-
he und viel Flüssigkeit. Je nach Bedarf
kann die Atmung unterstützt werden.

Wie schnell wird ein Impfstoff


 Fotos: imago images, mauritius images, dpa (4)

verfügbar sein?
Forscher arbeiten bereits seit Jahren an
einem Impfstoff gegen Sars und auch
2002/2003 Hinter dem Schweren Mers. Die Entwicklung eines Impfstoffs
Akuten Respiratorischen Syndrom Sars gegen das neue Coronavirus kann darauf
steckt ebenfalls ein Coronavirus, und seine aufbauen. Aktuell meldet die US-Biotech-
2014 bis 2016 Forscher entdeckten das fadenförmige, Ausbreitung begann ebenfalls in China. firma Moderna, sie habe die ersten Einhei-
tödliche Ebolavirus erstmals 1976. In Westafrika kam Der WHO zufolge starben 774 Menschen – ten eines von ihr entwickelten Impfstoffs an
es etwa 40 Jahre später zur bislang schwersten Epidemie nahezu jeder Zehnte unter den Infizierten. die zuständige US-Behörde geliefert. Der
mit mindestens 11 000 Toten. Seit 2018 häufen sich In Deutschland gab es neun Fälle, aber Direktor dieser Behörde, Anthony Fauci,
Fälle in der Demokratischen Republik Kongo und in Uganda. keinen Toten. schätzt, dass der Impfstoff ab Ende

FOCUS-GESUNDHEIT SPEZIAL 13
AKTUELL C O R O N AV I R U S

April an Freiwilligen getes- manchen Elementen, Selen


tet werden kann. Wegen der etwa, besteht auch die Gefahr
notwendigen Sicherheits- der Überdosierung. Das wich-
und Wirksamkeitstests dürfte tige Vitamin D jedoch steckt
allerdings wohl erst 2021 ein nur in wenigen Nahrungs-
Impfstoff global zur Verfügung mitteln in relevanter Menge –
stehen. Moderna bedient sich, in Matjeshering etwa. „In
ebenso wie die Tübinger Fir- der dunklen Jahreszeit sind
ma Curevac, einer innovati- unsere Vitamin-D-Spiegel
ven Technologie, die die Impf- daher häufig zu tief“, sagt der
stoffherstellung wesentlich be- Münchner Kardiologe Eck-
schleunigen soll. Dabei erhält hard Alt. Studien zeigten, dass
der Körper die Bauanleitung nur zehn Prozent der Bevöl-
für das Protein, auf das das kerung einen normgerechten
Abwehrsystem reagieren soll. Vitamin-D-Spiegel aufwiesen.
Kompetenz gefragt Der Virologe Christian Drosten (l., mit Bundes- Alt rät, zumindest zeitweise zu
Wie sinnvoll ist eine Impfung gesundheitsminister Jens Spahn) hofft auf eine milde Epidemie Vitamin-D-Präparaten zu grei-
gegen die Grippe? fen. Die Anfälligkeit für Infek-
In der Saison 2008/2009 haben sich Blut von wachen Menschen mehr soge- tionen sinke mit zunehmender Stärke
48 Prozent der über 60-Jährigen in nannte T-Zellen, einer der wichtigsten des Immunsystems. Eine Erkrankung
Deutschland gegen Grippe impfen las- Bestandteile des Immunsystems. Ausrei- könne deutlich milder verlaufen. Auch
sen. 2016/2017 waren es nur mehr 35 chender Schlaf ist daher genauso wich- der Vitamin-C-Spiegel könne vereinzelt
Prozent. Auch 40 Prozent der Ärzte sind tig wie die Vermeidung von anhalten- zu gering sein, meint Alt. Vor allem durch
– entgegen allen Empfehlungen – nicht dem, destruktivem Stress, etwa starker Übergewicht, Rauchen und Alkoholkon-
geimpft. Die Zielvorgabe der Europäi- Termindruck. Regelmäßige Bewegung, sum sinke er im höheren Alter. Zusätz-
schen Union, 75 Prozent der älteren Men- zumal Ausdauersport, die unterhalb der lich zu Vitamin C habe Zink eine Viren
schen zu impfen, wird in Deutschland Schwelle zur Erschöpfung betrieben abwehrende Wirkung.
nicht annähernd erreicht. Eine Ärzte- wird, aktiviert Hormone, die Immunzel-
initiative („Projekt Grippeschutz“) will len zu schnellerer Vermehrung anregen. Worauf sollte ich derzeit
das ändern. Die deutsche Strategie sieht Und Sonne auf der Haut regt die Bil- besonders achten?
den Schutz von Risikogruppen vor – von dung einer Form von Vitamin D an, die Häufiges Händewaschen mit Seife ist
Senioren, Schwangeren und chronisch Abwehrzellen unterstützt. das oberste Gebot in Zeiten von Grippe
Kranken. Andere Länder zielen darauf ab, und der aktuellen Coronaviren-Epidemie.
möglichst die gesamte Bevölkerung oder Welchen Beitrag liefert gesunde und Antibakterielle Seifen wirken nicht gegen
gezielt Kinder zu impfen. Angesichts des ausgewogene Ernährung? Viren und sind daher nicht notwendig. Der
neuen Coronavirus sei es außerdem umso Sie gibt dem Körper alles, was er Hygieneexperte Daschner befürwortet
wichtiger, sich gegen andere Erkrankun- braucht, lautet ein Grundsatz der Ernäh- in Zeiten erhöhter Infektionsgefahr eine
gen der Atemwege zu impfen, rät Lothar rungsmedizin. Zu den Elementen, die Abkehr von mitteleuropäischen Sitten.
Wieler, Leiter des Robert Koch-Instituts in für das Immunsystem wichtig sind, zäh- „Schütteln Sie jetzt keine Hände, begrü-
Berlin. Dazu gehören Impfungen gegen len Eisen, Zink, Selen und Vitamin C. ßen Sie einander lieber mit einem Lächeln
Pneumokokken, die eine Lungenentzün- Wer Obst und Gemüse isst, nimmt und einer angedeuteten Verbeugung“,
dung verursachen können. außerdem Stoffe auf, mit denen Pflan- sagt Daschner. Greift man doch zu,
zen Krankheitserreger abwehren und sollte man sich bis zum nächsten
Wie schützt sich der Körper sich vor schädigenden Einflüssen wie zu Händewaschen wenigstens nicht mit
selbst vor Infektionen? viel UV-Licht schützen. der Hand im Gesicht berüh-
Die Verteidigungslinien gegen schädli- ren. Dasselbe gelte auch nach
che Eindringlinge – meist Mikroorganis- Was bringen Vitaminpillen Kontakten mit anderen Infek-
men – durchziehen viele Organe. Haut,
Schleimhäute, Speichel, Tränen und die
und ähnliche Produkte
aus Reformhaus, Drogerie 79,5 tionsquellen, etwa mit Halte-
stangen öffentlicher Verkehrs-
Flimmerhärchen der Atemwege zählen zu und Apotheke? mittel. In vielen katholischen
den ersten, mechanischen Barrieren. Mit „Nichts“, sagt der emeritierte Prozent Kirchen gibt es derzeit kein
Krankheitserregern, die an diesen Stellen Freiburger Medizinprofessor Weihwasser, um eine Über-
scheitern, muss sich die zelluläre Immun- und Hygieneexperte Franz genetische tragung auszuschließen. Kir-
abwehr nicht mehr auseinandersetzen. Daschner. Es gilt als fraglich, Übereinstimmung chenvertreter raten derzeit
ob der komplexe Cocktail an gibt es zwischen auch von der Kelchkommu-
Was hilft dem Immunsystem? Inhaltsstoffen, den etwa eine dem neuen Virus nion ab, bei der sich Gläubige
Forscher entnahmen Schlafenden Blut. Portion Brokkoli bietet, che- und dem Erreger beim Abendmahl einen Kelch
Darin befanden sich im Vergleich zum misch reproduzierbar ist. Bei von 2002/2003 teilen.

14 FOCUS-GESUNDHEIT SPEZIAL
Wer soll vorsorglich zu Dürfen Arbeitnehmer
Hause bleiben? Dienstreisen nach
Nicht jeder chonisch Kranke China oder Norditalien
muss sich jetzt von anderen verweigern?
Menschen fernhalten. Bei Mitarbeiter können Reisen nur
Diabetikern zum Beispiel verweigern, wenn das Aus-
sinkt das Infektionsrisiko bei wärtige Amt eine konkrete
guter Blutzuckereinstellung Reisewarnung veröffentlicht
auf Normalniveau. Nur wer hat. Für Teile von China ist
zusätzlich an Begleit- und das derzeit der Fall, für Itali-
Folgeerkrankungen wie Herz- en nicht.
und Organschäden leidet,
muss sich besonders in Acht Was geschieht nach
nehmen. einer Dienstreise in ein
Corona-Gebiet?
Wie gut schützen Gesichts- Gut aufgehoben Kliniken wie hier in Nordrhein-Westfalen gehen dazu Sofern sich der Arbeitnehmer
masken? über, eigene Anlaufstellen für Cornavirus-Verdachtsfälle einzurichten in Gebieten aufgehalten hat,
Wer an einer akuten Atem- für die es eine Reisewarnung
wegsinfektion erkrankt ist und sich in die Idee, aus Angst vor der Grippe ein- wegen Corona gab, kann der Arbeitge-
der Öffentlichkeit bewegt, kann andere fach zu Hause zu bleiben. ber nach der Rückkunft eine betriebs-
schützen, indem er selbst einen Mund- ärztliche Untersuchung anordnen. Da-
Nasen-Schutz trägt. Den Träger selbst Haben Arbeitnehmer, die sich rüber hinaus darf er den Arbeitnehmer
schützen solche einfachen (Chirurgen-) während der Arbeit mit Corona zum Schutz des Betriebes auch gegen
Masken nicht. Das Klinikpersonal ver- angesteckt haben, Ansprüche dessen Willen freistellen. Für diesen Fall
wendet spezielle Atemschutzmasken mit an ihren Arbeitgeber? ist der Arbeitgeber zur Lohnfortzahlung
einem Ventil. Dazu müsste der Arbeitgeber die Anste- verpflichtet, teilt die Bundesvereini-
ckung verschuldet haben. Bei den weni- gung der Deutschen Arbeitgeberver-
Ist Trinkwasser eine mögliche gen bisher bekannt gewordenen Fällen bände mit.
Infektionsquelle? wird man davon nicht ausgehen können.
Die deutschen Trinkwasserversorger In dem Maße, in dem die Gefährdung Zahlt die Reiserücktrittsversicherung,
beschäftigen sich seit Jahrzehnten mit wächst, haben Arbeitgeber die Pflicht, wenn eine Reise aus Angst vor Corona
Techniken, Viren fernzuhalten. Die Erre- die Mitarbeiter auf hygienische Vorsichts- storniert wird?
ger seien leicht „abfiltrierbar“, heißt es maßnahmen hinzuweisen. Ja, die Chancen dafür stehen gut.
bei dem Unternehmen Gelsenwasser. „Auch wenn ein Rücktritt von Reisen
Viren haften nämlich gut an Sand, Lehm Müssen Arbeitgeber weiter Gehalt nicht für alle Gebiete grundsätzlich
und Trübstoffen. Zu den Modulen, mit zahlen, wenn sie aus Angst kostenlos ist, so wird sich der Reisende
denen Trinkwasser aufbereitet wird, vor Corona den Betrieb schließen? jedoch unter bestimmten Umständen
zählten außerdem die Ozonierung und Sollte der Arbeitgeber den Betrieb auf höhere Gewalt berufen und den Rei-
die Desinfektion. Besonders wirksam aufgrund einer größeren Anzahl von severtrag kostenfrei kündigen können“,
sei die Desinfektion mit UV-Strahlen. Erkrankten nicht aufrechterhalten kön- sagt Anja Theurer, Rechtsexpertin des
Gelsenwasser: „Bei Trinkwässern, die nen oder wollen und Mitarbeiter von Beratungsportals Anwalt-Online. Sol-
entsprechend den anerkannten Regeln der Arbeit freistellen, haben diese den- che Fälle von „höherer Gewalt“ oder
der Technik gewonnen, aufbereitet und noch Anspruch auf ihren Lohn. Unter „außergewöhnlichen Umständen“
verteilt wurden, ist in Deutschland seit Umständen kann der Arbeitgeber aber in könnten gleichfalls die behördlichen
30 Jahren keine Viren-Epidemie über Abstimmung mit dem Betriebsrat Kurz- Anordnungen und Einschränkungen
Trinkwasser bekannt geworden.“ arbeit anordnen. in China, Korea oder jetzt in Italien
sein, die die Durchführung einer (Pau-
Darf man aus Angst Darf man dienstliche Treffen schal-)Reise oder die Beförderung an
vor dem Coronavirus der mit Arbeitskollegen oder den Bestimmungsort erheblich beein-
Arbeit fernbleiben? Besuchern aus einem Infektions- trächtigen. Der ADAC ist skeptischer:
Lediglich aus Sorge vor einer mögli- gebiet verweigern? Reisende haben bisher nur Ansprüche
chen Infektion der Arbeit fernzubleiben Ohne Hinweis auf eine bestehende auf einen kostenlosen Storno, wenn das
wäre Arbeitsverweigerung, die zu einer Infektion des Gesprächspartners darf die Auswärtige Amt eine sogenannte Reise-
Abmahnung und schlimmstenfalls zu Zusammenarbeit nicht verweigert wer- warnung für das Land oder Gebiet aus-
einer Kündigung führen kann. Zur recht- den. Vorsorgende Arbeitgeber werden spricht. Wer zurzeit in Italien unterwegs
lichen Einschätzung reicht ein Vergleich aber die Möglichkeiten der Videokommu- ist und die Reise aus Angst vor Anste-
mit der Grippe: Sie gilt als viel gefährli- nikation prüfen, schon wegen der tage- ckung abbrechen möchte, bleibt auf
cher, und kein Arbeitnehmer käme auf langen Inkubationszeit. den Kosten sitzen. n

FOCUS-GESUNDHEIT SPEZIAL 15
AKTUELL C O R O N AV I R U S

Werkbank der Virologen


In solchen Labors wird mit
wenig gefährlichen
Organismen gearbeitet.
In Marburg gibt es
auch ein S4-Labor, eines
der höchsten Sicher-
heitsklasse

Infektionsexperten in Mittelhessen
Vernetzt mit anderen Universitäten,
arbeitet das Institut für Virologie
16 FOCUS-GESUNDHEIT SPEZIAL
in Marburg an einer Schutzsubstanz
Biotech-Pionier
Ingmar Hoerr entwickelt
Impfstoffe auf neue Art

Die Deutschen, die das


Coronavirus besiegen wollen
Längst hat der Erreger China verlassen und sich auf Dutzende
Länder ausgebreitet. Weltweit versuchen
Forscher, rasch einen Impfstoff zu entwickeln. Ein
Biotech-Unternehmen in Tübingen und einige deutsche
Universitätsinstitute geben die Richtung vor
 Fotos: Frank Simon/REUTERS, CureVac

FOCUS-GESUNDHEIT SPEZIAL 17
AKTUELL C O R O N AV I R U S

Die neue Strategie:


Zellen erhalten die ses Konstrukt injiziert, stellen
die Immunzellen die richtigen
Anleitung zum Bau Abwehrstoffe gegen das Virus
der Antikörper her – sogenannte Antikörper;
mRNA-Impfstoffe verwandeln
den menschlichen Organis-
mus in ein Biotech-Labor.

E
Das Genom von Sars-CoV-2
uphorie ist nie ange- liegt vor. Die CureVac-For-
bracht, wenn die Welt scher können also den mRNA-
auf einen Impfstoff Impfstoff gegen diesen Erre-
hofft. Als das HI-Virus ger programmieren. Erfolgs-
1983 als Auslöser der Immun- garantie gibt es keine, aber
schwächekrankheit Aids iden- man hat in Tübingen Ähnli-
tifiziert wurde, überschlugen Mühen des Forscheralltags ches schon gegen die Tollwut
sich die optimistischen Progno- Stephan Becker ist Direktor des Instituts und gegen das Mers-Virus
sen geradezu: Bald werde ein für Virologie in Marburg. Der Test des Impfstoffs vollbracht. Hoerr meint, dass
Impfstoff gefunden sein. Vor könnte ein Jahr dauern es „wenige Monate“ dauern
wenigen Wochen gab nun die könne, bis die ersten Impf-
Aids-Organisation der Vereinten Nati- stoffchargen produziert und an Tieren
onen bekannt, dass sich ein weiterer, erprobt werden.
über viele Jahre hinweg entwickelter Danach würden die Frühtests an eini-
Impfstoff als wirkungslos erwiesen habe, gen Dutzend freiwilligen Probanden
dieses Mal bei Tests in Südafrika. beginnen, zunächst nur mit dem Ziel, die
Nun ist das global grassierende Coro- Sicherheit zu prüfen und die geeignete
navirus Sars-CoV-2 zum Glück nicht HIV. Dosis zu finden. Erst dann ist es denkbar,
Fachleute glauben zu erkennen, dass es in den Zulassungsprozess mit den Behör-
sich auch nicht so leicht verändern kann den zu gehen. „Es kann schon sein, dass
wie Influenzaviren, für die Jahr für Jahr sich das Virus in dieser Zeit stark ver-
ein neuer Impfstoff komponiert werden ändert oder auch ganz verschwindet“,
muss, der dann auch nur in maximal sagt Hoerr. „Aber wenn alle Tests am
80 Prozent der Fälle schützt. Aber ebenso Braukessel der Mikroorganismen Ende positiv verlaufen, haben wir alle
klar ist den Medizinern und den Poli- In sogenannten Bioreaktoren stellen viele Erfahrungen gesammelt, um uns
tikern, dass die Welt rasch einen Impf- Unternehmen wie CureVac Wirkstoffe her für den nächsten Ausbruch bestmöglich
stoff braucht, am besten einen gegen zu wappnen.“
möglichst viele Typen von Coronaviren, Einen ähnlichen Weg verfolgt das
darunter das verwandte Dromedar-Virus zur raschen Herstellung gerade benötig- Biotech-Unternehmen Moderna Thera-
Mers und das Sars-Virus von 2002/2003. ter Impfstoffe, den jede Klinik auf der peutics in den USA. Aber nicht nur Bio-
Deshalb geschieht zurzeit viel, um Welt nutzen kann.“ Binnen Wochen soll tech-Firmen wetteifern um den Impfstoff
einen Impfstoff zu entwickeln. Welt- dann die jeweilige Substanz zur Erpro- gegen Sars-CoV-2, auch Universitätsins-
weit verfolgen Forschungsinstitute bung am Menschen entstehen. titute und Pharma-Konzerne sind dabei.
verschiedene Strategien. Deutschland Von dem „Printer“ existiert bislang Viele, darunter auch CureVac, erhalten
ist vorn dabei oder, wie es Bundesfor- nur ein Prototyp. Kurzfristig kann aber Millionenbeträge von CEPI (Coalition
schungsministerin Anja Karliczek sagte, die Technologie, die dem Impfstoff-Dru- for Epidemic Preparedness Innovations),
„gut aufgestellt“. Zu optimistisch fällt cker einmal zugrunde liegen soll, jetzt die 2016 wegen der Ebola-Ausbrüche
allerdings Karliczeks Einschätzung aus, schon helfen. Konventionelle Impf- in Afrika gegründet wurde, um
den Impfstoff werde es „in wenigen stoffe enthalten lebende oder auf Epidemien schnell reagie-
Monaten“ geben. inaktivierte Krankheitserreger, ren zu können. Hinter CEPI
die eine Immunreaktion des steht unter anderem die Bill
Der Körper wird zum Bioreaktor Körpers hervorrufen. Cure- & Melinda Gates Foundation.
Tübingen, Paul-Ehrlich-Straße. An der Vac arbeitet mit Boten-RNA. Der britische Pharma-Riese
Adresse mit dem Namen des Infekti- Ribonukleinsäure ist im Kör- GSK zum Beispiel stellt CEPI
onsforschers und Nobelpreisträgers sitzt per unverzichtbar zur Her- ein Adjuvans zur Verfügung,
das im Jahr 2000 gegründete Start-up stellung von Proteinen. Diese einen Stoff, der die Wirkung
CureVac. Der Mitgründer und jetzige mRNA-Moleküle können mit Weltreisende von Impfstoffen verstärkt.
Aufsichtsrat Ingmar Hoerr blickt gleich Informationen über bestimmte Coronaviren greifen vor Mit einem eher konventio-
zu Beginn des Gesprächs weit in die Bestandteile des Coronavirus allem die Atemwege an. nellen Konzept versuchen die
Zukunft: „Wir entwickeln einen Drucker versehen werden. Wird die- Benannt wurden sie Virologen Stephan Becker
nach ihren kronen-
18 artigen Molekülen FOCUS-GESUNDHEIT SPEZIAL
und Gerd Sutter, Fortschritte schritte. In hellblauen Schutz-
zu erzielen. Auch sie haben anzügen transportierten Ärzte
bereits Erfahrungen mit dem 50 Patienten auf Tragen und
Mers-Erreger gesammelt. in Rollstühlen in das Kran-
Sie bauen das Hüllprotein kenhaus. Auf 34 000 Quadrat-
nach, mit dem das Virus im metern behandeln hier 1400
Körper des Menschen an Zel- Mediziner rund 1000 Infi-
len andockt, und bringen es zierte – begonnen haben sie
mithilfe eines anderen, abge- damit bereits zehn Tage nach
schwächten Virus in den Kör- dem Spatenstich. 4000 Arbei-
per. Dieser sogenannte Vektor ter waren rund um die Uhr
wurde Mitte der siebziger Jah- beschäftigt.
re in Deutschland ursprüng- Aber selbst diese Kapazi-
lich als Pockenimpfstoff ent- täten reichen nicht. Neben
wickelt. Hohe Sicherheitsstufe dem Huoshenshan-Kranken-
Neben der Finanzierung Spezialtransporter bringen eine Coronavirus- haus wurde in Wuhan eine
durch Institutionen wie CEPI Patientin in eine Klinik in Fuyang, 400 Kilometer weitere, noch größere Klinik
beschleunigen offenbar auch vom Seuchenzentrum Wuhan entfernt mit 1600 Betten eröffnet. Ins-
die Genehmigungsbehörden gesamt existieren im mutmaß-
den deutschen Beitrag zur Suche nach Prinzip der Proteinproduktion durch mRNA lichen Seuchenherd Wuhan mittlerweile
dem Virenschutz. Das zuständige Paul- mehr als 45 „designierte“ Krankenhäu-
Ehrlich-Institut, das Bundesinstitut für Transkription ser. Sechs davon sind für lebensgefähr-
Impfstoffe und biomedizinische Arz- DNA lich erkrankte Patienten vorgesehen.
neimittel in Langen bei Frankfurt am Alles zusammengerechnet, stehen
Main, habe „binnen Tagen die Weichen pre-mRNA in Wuhan mehr als 50 000 Betten für
1
gestellt“, loben Firmen und Institute. RNA-Polymerase Coronavirus-Infizierte bereit, berichten
Man merke, dass im PEI, so die Abkür- mRNA Experten der Weltgesundheitsorganisa-
zung, Beamte mit viel wissenschaft- tion (WHO) kürzlich von einer Inspekti-
lichem Verstand säßen. Im Interview 2 onsreise. Zum Vergleich: Ganz Deutsch-
mit dem „Tagesspiegel“ lässt PEI-Prä- Translation
land verfügt über 28 000 Intensivbetten.
sident Klaus Cichutek geradezu Lust mRNA In welchen Größenordnungen China
am Kampf gegen das Virus erkennen: gegen das Coronavirus kämpft, lässt sich
„Der Notstand gibt uns Gelegenheit, 3 Ribosom auch in der Hauptstadt beobachten. In
noch einfacher international zu koope- Peking wurde eine stillgelegte Quaran-
rieren“, sagt er. Polypeptid Protein täne-Klinik wieder eröffnet. Sie war im
Jahr 2003 sogar in nur sieben Tagen aus
Patienten als Probanden vorgefertigten Bauteilen zusammenge-
Ein Impfstoff gegen Sars-CoV-2 lässt setzt worden. Der Anlass war der Sars-
sich überall in der Welt entwickeln. Erreger. Als dieser im Spätsommer 2003
Heilmittel hingegen werden vor allem Antrieb des Lebens wieder verschwand, schlossen die Behör-
 Fotos: Arne Dedert/dpa, Patrick Hipp, Getty Images, Science Photo Library

dort erprobt, wo nahezu 90 Prozent der Messenger-RNA (mRNA) enthält die den das Gebäude.
Infizierten leben, in China. Zehntausen- Information für den Aufbau von Prote-
de Ansteckungsfälle sind offiziell regis- inen. Herstellungsort ist das Ribo- Widerstand gegen Behörden in Südkorea
triert. Die Todesrate liegt bei einem bis som, ein großes Zellmolekül. Es bil- Wie schwer sich rigoroser Seuchenschutz
zwei Prozent. Zwei Mittel, die eigentlich den sich organische Verbindungen wie in China anderswo durchsetzen lässt,
als Aids-Medikamente zugelassen sind, (Peptide), die zu einem Protein werden zeigt sich unterdessen in Südkorea, nach
sollen eine gewisse Wirkung gegen das China das Land mit den zweitmeisten
Coronavirus gezeigt haben. Patienten, Infektionen. Dort würden die Behörden
die diese und andere antivirale Subs- gern Tausende Mitglieder einer christ-
tanzen erhalten, werden gleichzeitig zu ersten Tagen des Ausbruchs im vergan- lichen Sekte untersuchen, aus deren
Studienteilnehmern. Man versucht, die genen Dezember durchgesickert sind, Reihen die meisten der mehr als 4300 In-
Behandlungsergebnisse systematisch haben die Behörden mittlerweile auch fizierten stammen.
auszuwerten und daraus zu schließen, Durchschlagskraft gezeigt. Ein offenbar Doch die Sekte weigert sich. Als Reak-
welche Therapie am ehesten wirkt. Doch erfolgreich abgeschlossenes Prestigepro- tion leitete die Stadtverwaltung von
auch diese Arzneimittelstudie inmitten jekt ist das binnen Tagen in Wuhan ent- Seoul nun Ermittlungen wegen Mordes
der Epidemie braucht Zeit. standene Huoshenshan-Krankenhaus. gegen einige Führungsfiguren ein. n
Während aus China viele Versäum- Voller Stolz publizierten chinesische
nisse und Vertuschungsversuche aus den Staatsmedien Fotos der ersten Arbeits- FABIAN KRETSCHMER / KURT-MARTIN MAYER

FOCUS-GESUNDHEIT SPEZIAL 19
Apotheke der Welt Epizentrum des Ausbruchs
Ein Großteil der medizinischen Wirkstoffe auf dem In der zentralchinesischen Stadt Wuhan
Weltmarkt wird heute in chinesischen Produktions- wird medizinische Ausrüstung knapp.
stätten wie dieser Fabrik in Ji’an produziert Es fehlen vor allem Masken und Schutzanzüge

Globalisierung mit Nebenwirkungen


Wegen des Coronavirus haben viele Pharma-Firmen in China die Produktion eingestellt.
Experten warnen deshalb vor Arznei-Engpässen in Europa. Wie groß ist die Gefahr?

E
igentlich kann Jörg Wuttke, 62, können. Die dramatischen Folgen für die Spahn hatte bereits vor einem Jahr
so schnell nichts erschüttern. Weltwirtschaft zeichnen sich gerade erst vor Engpässen gewarnt, damals im
Doch wenn der Mann mit den ab. Der Autoabsatz in China brach im Zusammenhang mit dem Brexit. Nun
grau melierten Haaren, der seit Januar um 20 Prozent ein. Apple rech- könnte das Problem akut werden. Das
30 Jahren in Peking lebt, über die Aus- net mit einem deutlichen Umsatzrück- liegt vor allem daran, dass die weltwei-
wirkungen des Coronavirus spricht, dann gang, weil die Produktion des iPhones ten Lieferketten für Medikamente häufig
reihen sich die Superlative nur so an- erheblich langsamer anläuft als erwartet. in China beginnen. Laut einer Umfrage
einander: Eine vergleichbare Situation Doch nicht nur Autos und Smartphones des Branchenverbands der Pharmazeuti-
wie derzeit habe er noch nicht erlebt, sind von Produktionsstopps betroffen. schen Industrie (BPI) gibt es allein in der
sagt der Präsident der Europäischen Auch die Pharma-Industrie leidet unter weitgehend abgeriegelten Provinz Hubei
Handelskammer, die die Interessen von dem Ausbruch – mit potenziell schwer- für 136 Arzneimittel einen Wirkstoffher-
mehr als 1600 Unternehmen in China wiegenden Folgen für die medizinische steller. 48 davon gelten als versorgungs-
vertritt. „Im Vergleich zum Coronavirus Versorgung in Europa. „All das wird sich relevant. Das bedeutet, dass es sich um
war Sars eine rein regionale Sache“, sagt auch irgendwann an unseren Apotheken verschreibungspflichtige Medikamente
Wuttke. Denn mittlerweile sei die Welt- in Deutschland bemerkbar machen“, wie Penicillin handelt, die für die Grund-
wirtschaft eine ganz andere: globaler, glaubt China-Veteran Jörg Wuttke. versorgung besonders wichtig sind.
miteinander vernetzter und vor allem Inwieweit die Lieferketten beeinträch-
viel mehr von China abhängig. China ist wichtigster Arzneihersteller tigt sind, geht aus den Zahlen jedoch
Das neuartige Coronavirus, das nun In Europa wächst die Sorge vor einem nicht hervor.
offiziell Sars-CoV-2 heißt, hat die zweit- Medikamentenmangel. „Es gab ein sehr Wie groß ist das Risiko für Europa also
 Fotos: dpa (2), REUTERS

größte Volkswirtschaft der Welt teilweise klares Bewusstsein dafür, dass wir da ein wirklich? Die Informationspolitik Chinas
lahmgelegt. In der Region um die zentral- grundsätzliches Problem haben“, sagte ist bekanntermaßen undurchsichtig. Bran-
chinesische Metropole Wuhan stehen Bundesgesundheitsminister Jens Spahn chenkenner rechnen allerdings mit Liefer-
immer noch Millionen Menschen unter (CDU) nach einem Sondertreffen mit sei- engpässen, falls die Produktion nicht bald
Quarantäne. Und damit Millionen, die nen EU-Amtskollegen am vorvergange- wieder anläuft. „China ist weltweit der
ihrer Arbeit in Fabriken nicht nachgehen nen Donnerstag in Brüssel. wichtigste Produzent von pharmazeuti-

20 FOCUS-GESUNDHEIT SPEZIAL
AKTUELL C O R O N AV I R U S

schen Wirkstoffen“, sagt Eric Bouteiller, Längerem zu. Das BfArM listet auf seiner
der 17 Jahre in Peking ein internationales
Pharmazie-Unternehmen geleitet hat und
Chinas Pharma- Website derzeit 277 Medikamente auf,
die von Lieferengpässen betroffen sind.
nun als Professor unterrichtet. Da prak- Branche in Zahlen Das ist der höchste Stand seit Beginn
tisch alle Arzneimittelhersteller ihr Roh- der Dokumentation im Jahr 2013. Auf
material aus China beziehen, wird es der Liste stehen unter anderem Blut-

128
Umsatz der chinesischen Pharma-Industrie 2019
zwangsweise zu Versorgungsengpässen drucksenker, Schmerzmittel sowie Anti-
von bisher nie da gewesenem Ausmaß biotika. Durch Lieferschwierigkeiten in
kommen. Dennoch sieht der Franzose
keinen Grund zur Panik, weil es immer
Mrd. Fernost könnte sich das Problem weiter
verschärfen.
noch ausreichend Lagerbestände gäbe. Euro Vieles spricht dafür, dass die Corona-
Epidemie nicht nur die Verletzlichkeit der
Engpässe bei globalen Arbeitsteilung, sondern auch
277 Medikamenten eine strukturelle Schwäche der Pharma-
„Wenn sich die Situation in den chinesi- Branche aufdeckt. Bereits vor drei Jahren
schen Betrieben nicht entspannt, wird das stellte die letzte große Antibiotika-Fabrik
mittelfristig auch Europa treffen“, glaubt Mitarbeiter hat Bayer in Asien in Deutschland in Frankfurt-Höchst den
auch Morris Hosseini, Pharma-Experte Betrieb ein. Wegen des extremen Preis-
von Roland Berger. Selbst dann dürfte es   Für mindestens  drucks im weltweiten Wettbewerb haben
aber noch Monate dauern, bis sich Prob-
leme in Europa bemerkbar machen. Lie-
feranten, Apotheken und Großhändler
könnten bis dahin immer noch auf Vor-
räte zurückgreifen; außerdem bräuchten
136 Medikamente gibt es  
Wirkstoffhersteller in der 
abgeriegelten Provinz Hubei
Pharma-Konzerne in den vergangenen
Jahrzehnten europäische Produktions-
stätten schließen müssen und beziehen
immer stärker aus dem Ausland, vor
allem aus China und Indien. Genau das
Registrierte Arzneimittelfirmen in China
Lieferungen per Schiff etwa vier Wochen könnte sich nun rächen. „Europa hat

20 000
von Shanghai nach Rotterdam. „Im sich viel zu stark von asiatischen Billig-
Ernstfall würden wir die Auswirkungen produzenten abhängig gemacht“, findet
wohl erst im Herbst zu spüren bekom- Pharma-Experte Morris Hosseini.
men“, sagt Hosseini. Das bedeutet: vor
dem Beginn der nächsten Grippewelle. Neue Meldepflicht für
Dabei werden Antibiotika gerade in die- 80 Prozent der wichtigsten Pharma-Konzerne
ser Zeit dringend gebraucht. Schätzun- Antibiotika-Wirkstoffe werden Die Politik setzt fürs Erste auf kurzfristige
gen des Robert Koch-Instituts zufolge inzwischen außerhalb Europas pro- Maßnahmen. Um möglichen Engpäs-
erkranken in Deutschland jedes Jahr duziert, ein Großteil davon in China sen vorzubeugen, hat der Bundestag ein
knapp 55 000 Menschen an resistenten Gesetz beschlossen, das Pharma-Unter-
Infektionen, 2400 sterben daran. „Aus dem Produktions- nehmen und Großhändler zu mehr Trans-
Die Behörden geben dagegen Ent- parenz verpflichtet. Sie sollen künftig die
warnung. Das Bundesamt für Arznei- stopp kann sich ein akutes Lieferbestände für kritische Medikamen-
mittel und Medizinprodukte (BfArM) te regelmäßig an die Behörden melden.
in Bonn sieht bislang keine Hinweise
Problem ergeben“ Sollten sich dabei Engpässe abzeichnen,
auf kurzfristige Versorgungsengpässe. Jens Spahn (CDU) darf der Staat eine Vorratslagerung für
Auch die deutsche Pharma-Industrie gibt bestimmte Arzneimittel anordnen.
sich gelassen. Ein Sprecher von Bayer Doch im schlimmsten Fall könnte wo-
erklärte, dass die Produktion durch die möglich selbst das nicht ausreichen.
Corona-Epidemie nicht beeinträchtigt Spahn fordert deshalb, perspektivisch
sei, die beiden Standorte in Peking und den eigenständigen Pharma-Standort
in Guangzhou würden „derzeit nach Europa wieder zu stärken. Der Minister
Plan“ arbeiten. Zudem habe Bayer aus- will das Thema während der deutschen
reichende Lagerbestände angelegt, um Ratspräsidentschaft in der zweiten Jah-
möglichen Engpässen vorzubeugen. reshälfte vorantreiben. Es wird gewiss
Alles dann doch nur halb so wild? Viel- eine schwierige Mission. Schließlich geht
leicht. Doch sollte die Regierung in Peking es um nichts weniger als die Frage, ob
die Quarantänemaßnahmen in Hubei sich die Globalisierung ein Stück weit
für längere Zeit aufrechterhalten oder Krisen- zurückdrehen lässt – und wie hoch der
sogar auf weitere Landesteile auswei- manager Preis dafür sein wird.  n
ten, könnte sich die Situation zuspitzen. Gesundheits-
Tatsächlich nimmt der Medikamenten- minister Jens FABIAN KRETSCHMER / KURT-MARTIN MAYER /
mangel in Deutschland ohnehin schon seit Spahn will MARCEL WOLLSCHEID
Engpässen bei
FOCUS-GESUNDHEIT SPEZIAL Arzneimitteln vorbeugen 21
Gesund. Stark. Weiblich.
Schöne Haut Me nop aus e
Tes tos teron Vor- und Nachteile der
Sanft verjüngt durch Hormonersatztherapie Mehr Power im Alltag
So erhalten Männer ihre Laser, Filler und Botox
Potenz bis ins Alter

NDHEIT
Fitness speziell für Frauen. Exklusiv

GE&SHU
zusammengestellt von Deutschlands
bester 800-Meter-Läuferin.

Kinder, ja bitte!
ormone
Frau Moderne Reproduktionsmedizin
erfüllt vielen Menschen den Kinder-
POWER-ORGAN wunsch. Was inzwischen möglich ist.
SCHILDDRÜSE
TOP-ÄRZTE Unterfunktion und
UND KLINIKEN Wechseljahre, was nun?
andere Beschwerden
richtig behandeln Hitzewallungen, Schlafstörungen,
Für Endokrinologie,
gynäkologische Tumoren, der Zyklus spielt verrückt. Was bei
Schilddrüsen-OP, IM BECKEN der hormonellen Umstellung hilft.
Venenleiden und GESUND
Brustkrebs Die neuen
Hormone

Therapien bei Fleck weg!


Erkrankungen Sonnenflecken und Alterswarzen
im Unterleib
stören das gleichmäßige Hautbild.
GESUN DH EIT Frau &

Wie Dermatologen helfen können.

Hormone im
Wechsel
AUCH ALS

Testosteron Schöne Haut Menopause


So erhalten Männer ihre Sanft verjüngt durch Vor- und Nachteile der
Potenz bis ins Alter Laser, Filler und Botox Hormonersatztherapie

GESUNDHEIT
g und Stoffwechsel
Frau & Hormone

Wie Botenstoffe Stimmun


TOP-ÄRZTE POWER-ORGAN
UND KLINIKEN SCHILDDRÜSE

in Balance bleibt
Unterfunktion und
Für Endokrinologie, andere Beschwerden

steuern – und das System


gynäkologische Tumoren, richtig behandeln
Schilddrüsen-OP,
Venenleiden und
Brustkrebs IM BECKEN
GESUND
GESUNDHEIT Frau & Hormone

Die neuen
Therapien bei
Erkrankungen
im Unterleib

Hormone im
Wechsel
Wie Botenstoffe Stimmung und Stoffwechsel
steuern – und das System in Balance bleibt

Auf mykiosk.com den


JETZT IM
FOCUS-GESUNDHEIT
nächstgelegenen Händler gibt es auch unter:
L
HANDE
finden. Tel. 0180 6 480 1006*
Fax 0180 6 480 1001*
www.focus-gesundheit.de
* 0,20 €/Anruf aus dem dt. Festnetz.
Mobil max. 0,60 €/Anruf.
Infektionen

Neuer Erreger
Weltweit wird in
den Labors daran
gearbeitet, die
Erkrankung Covid-19
Foto: Mauritius Images

zu identifizieren und
Impfstoffe gegen
das Virus Sars-CoV-2
zu entwickeln

24 Von Händewaschen bis Grippe-Impfung: Das bietet Schutz 30 Experten-Interview:


Wie Viren arbeiten 32 Immunsystem: So entsteht die Abwehr
40 Impfung: Geschützt fürs Leben 46 Keime: Immer einen Schritt voraus

FOCUS-GESUNDHEIT SPEZIAL 23
INFEKTIONEN VIREN

Die unsichtbare
Bedrohung
Im Konzert, im Büro oder in der U-Bahn: Viren mischen sich unter die
Menschen. Wie sich Grippe, Erkältung und Sars-CoV-2 verbreiten,
wie Experten gegen eine unkontrollierte Ausbreitung ankämpfen und wie Sie
sich selbst vor Ansteckung schützen können

Schrecklich
nette
Familie
Die unterschiedlichen
Viren haben Vorlieben hin-
sichtlich ihres Aufenthalts-
orts. Manche bevorzugen
kühle Temperaturen in RHINOVIRUS MASTADENOVIRUS INFLUENZAVIRUS
Rachen und Nase, andere Schnupfen wird vor Die Viren verursachen Atem- Die Erkrankung an diesen Viren
siedeln lieber in der allem durch Rhinoviren wegsinfekte, Blasen- wird echte Grippe genannt.
37 Grad warmen Lunge. verursacht oder Bindehautentzündungen Sie kann lebensbedrohlich sein

24
J
edes Jahr erkranken zwi-
schen zwei und zehn Milli-
onen Menschen in Deutsch-

15
land an einer echten Grippe,
einer sogenannten Influenza. An einer
Erkältung leiden Erwachsene zwei-
bis viermal im Jahr. Die Sympto-
me kennt jeder: Halsschmerzen, Husten,
Nanometer klein Fieber, verstopfte Nasennebenhöhlen
oder Gliederschmerzen. Eine Grippe
können Viren sein. beginnt in der Regel plötzlich und mit
hohem Fieber. Ein Infekt hingegen kün-
Das entspricht digt sich langsam mit leichtem Halsweh
oder Schnupfen an.
15 millionstel Von 2020 an wird man sich beim Auf-
treten von Grippe- und Erkältungssym-
Millimeter ptomen eine weitere Frage stellen müs-
sen: Rührt die Infektion vielleicht vom
Coronavirus Sars-CoV-2? An Covid-19
erkrankten laut Robert-Koch-Institut
(RKI) bis Anfang März 2020 weltweit
rund 89 000 Menschen. Ein Teil der Pa-
tienten entwickelt grippeähnliche Sym-
ptome wie Fieber, trockenen Husten,
Schnupfen oder Atemprobleme. Andere
reagieren lediglich mit leichten Erkäl-
tungsbeschwerden, Frösteln und Hals-
schmerzen. Auch Kopfschmerzen oder
Foto: Getty Images; Infografik: Dalila Keller für FOCUS-Gesundheit

Durchfall können auftreten. Bei einigen


verläuft die Infektion ohne Symptome,
obwohl sie das Virus tragen und wahr-
scheinlich auch weitergeben.
Bevor Viren oder Bakterien im Kör-
per ihr Unheil anrichten, lauern sie
bereits Stunden oder Tage auf Handy-
Displays, auf Tastaturen, an Griffen
in Bussen oder U-Bahnen. Sie haften
auf den Händen oder sitzen in den
Schleimhäuten bereits Infizierter. Hat
der Mensch irgendwo eine Ladung
ENTEROVIRUS CORONAVIRUS Keime eingesammelt, wurde er ange-
Dieser Erreger ist vor allem für Der Auslöser für Covid-19 niest oder angehustet, genügt oft ein
im Sommer auftretende hält derzeit die Welt in unachtsamer Griff. Ein Kratzen an Nase
Erkältungen verantwortlich Atem. Eine Pandemie droht oder Mund oder ein Reiben der Au-

25
INFEKTIONEN VIREN

gen – schon gelangen die Erreger in Infektion wird an die Gesundheitsbe-


den Körper. Ist die Immunabwehr nicht Covid-19 hörden gemeldet
schnell und stark genug, dauert es noch erkennen Weltweit analysieren Infektionsfor-
höchstens zwei Tage, bis die Erkran- scher in Echtzeit, wo sich welche Erreger
kung ausbricht. Die neue Erkrankung zeigt eher verbreiten, um die Bevölkerung recht-
Beim Coronavirus gehen Experten unspezifische Symptome: zeitig vorzuwarnen. Silke Buda vom
von einer Inkubationszeit von zwei bis Fieber, trockener Husten, RKI überwacht seit Jahren akute Atem-
14 Tagen aus. Im Schnitt bricht die Er- Schnupfen oder Atemprobleme. wegsinfekte und Grippefälle, die von
krankung nach drei bis vier Tagen aus. Einige Betroffene leiden lediglich den Arztpraxen täglich der Arbeitsge-
Der Sars-CoV-2-Erreger wird vor allem an leichten Erkältungssympto- meinschaft Influenza in Deutschland
durch Tröpfcheninfektion übertragen. men wie Frösteln und Hals- gemeldet werden. Sie verfolgt, welche
Mediziner aus China halten auch eine schmerzen. Auch Kopfschmerzen Viren gerade im Umlauf sind. Gemein-
Schmierinfektion für möglich, da sich oder Durchfall sind möglich. Fie- sam mit ihren Mitarbeitern aktualisiert
das Virus über das Verdauungssystem ber tritt nicht immer auf. Manche die Expertin wöchentlich die im Internet
ausbreiten kann. Das Bundesgesund- entwickeln trotz Infektion keine zugänglichen Deutschland-Karten, die
heitsministerium empfiehlt, im Ver- Symptome. Die Sars-CoV-2-Viren Grippefälle und Atemwegserkrankun-
dachtsfall in einer Arztpraxis anzuru- vermehren sich im Rachen. Die gen dokumentieren (www.influenza.rki.
fen. Die Krankenkassen zahlen jeden Infektion wandert in die unteren de). In den Wintermonaten verfärben
medizinisch notwendigen Test. In der Atemwege und kann eine sich Regionen, in denen besonders viele
Berliner Charité haben Virologen ei- Lungenentzündung verursachen. Erkrankte gemeldet werden, orange bis
nen Test entwickelt, mit dem sich der rot. „Die Grippeviren verändern sich
Erreger schnell nachweisen lässt. Jede schnell, deshalb brauchen wir eine gute

Erreger-Weitwurf
Beim Niesen werden Viren mit
einer Geschwindigkeit von
bis zu 150 Stundenkilometern Verlauf einer Erkältung
aus der Nase geschleudert
Etwa zwei Tage nach der Ansteckung beginnt eine Erkältung mit einem
entzündeten Rachen, gefolgt von Schnupfen und Husten.
Nach neun bis zehn Tagen klingen die Symptome wieder ab

150 km/h
Intensität
der Symptome

Hals-
schmerzen
Schnupfen
Husten Abklingen

Kopf- und
Glieder-
schmerzen
Infektion
Tag 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11

26
Überwachung“, sagt die Epidemiologin. Den Viren zuvorkommen
Auch einen aktuellen Statusbericht zu
Covid-19 kann die Bevölkerung auf der Bei einer Grippe-Impfung spritzen Ärzte Hintergrund der Corona-Epidemie emp-
Website www.rki.de jederzeit abrufen. dem Menschen abgeschwächte fehlen Experten, die Grippe-Impfung
Gar nicht erst krank werden – daran oder abgetötete Influenzaviren unter nachzuholen, um das Gesundheits-
forschen Wissenschaftler auf der ganzen die Haut oder in den Muskel. Vor dem system zu entlasten.
Welt. Sie suchen nach Mitteln und Impf-
stoffen, die den Menschen ein für alle
1 Abgetötete 2 Weiße Blut- 3 Gedächt- 4 Nach einem erneuten
Mal vor gefährlichen Erregern schützen
Erreger oder in- körperchen pro- niszellen Kontakt mit Erregern
sollen.
aktivierte Virus- duzieren Anti- erfassen werden Gedächtniszellen
„Der beste Schutz gegen Grippe ist
bestandteile körper gegen die Struktur aktiviert. Abwehrzellen
die Impfung“, ist Expertin Buda über-
werden gespritzt die Erreger der Viren greifen die Viren an
zeugt. Vor allem älteren Menschen,
chronisch Kranken und Schwangeren
rät das RKI zu einer Immunisierung.
Risikopatienten wird vor dem Hinter-
grund der Covid-19-Epidemie empfoh-
len, die Grippe-Impfung in diesem Jahr Erreger
(-Bestandteile) erregerspezifische
gegebenenfalls noch nachzuholen. Das Abwehrstoffe
schützt zwar nicht vor dem Sars-CoV-
19-Erreger, entlastet aber das Gesund- Impfstoff mit
heitssystem. Diese käme bei einem Zu- Erregern Gedächtnis-
zelle
sammentreffen von Grippe-Welle und
Corona-Epidemie wohl an seine Gren-
zen.
Einen Impfstoff gegen das neuartige
Coronavirus wird es vermutlich erst in
etlichen Monaten geben. Ob er, wie der der Viren, sogenannte Boten-Nukle-
Grippe-Impfstoff dann jedes Jahr neu zu- insäure, kurz m-RNA, enthalten. Dem
sammengestellt werden muss, ist noch Körper dient die m-RNA als eine Art
nicht sicher. Beim Schutzmittel gegen Fahndungsfoto. Er liest daran ab, wie
Influenza spricht die ständige Impfkom- die Erreger aussehen, und produziert
mission, aufbauend auf den Analysen die passenden Antikörper.
von Wissenschaftlern, eine Empfehlung „Die Herstellung geht rasch“, sagt

»
aus, gegen welche Viren die neuen Ugur Sahin, Onkologe und Leiter des
Vakzinen gerüstet sein sollen. Weil Vi- deutschen Biotech-Unternehmens BioN-
ren sich ständig verändern, ist eine ge- Tech. Um eine m-RNA zu bauen, brau-
naue Vorhersage, wie die Erreger be- che es nur ein paar Stunden, um einen
Fotos: Getty Images, Günter Bredow; Infografik: Dalila Keller für FOCUS-Gesundheit

schaffen sein werden, schwierig. Nicht Impfstoff daraus herzustellen, wenige


immer liegen die Experten richtig. Der
Grippe-Impfstoff für die Wintersaison Viren verändern Wochen. „Wir können so in Zukunft
schnell und wendig auf Erreger reagie-
2017/2018 enthielt etwa Antigene ge-
gen drei Stämme: zwei A-Virus-Typen
sich schnell. ren“, meint der Forscher. Auch seien die
Konzentrationen um ein Vielfaches ge-
und einen B-Virus-Typ. Auslöser für die
heftige Grippewelle, an der mehr als
Ständig ent- ringer als die herkömmlichen Impfun-
gen mit Antigenen. „Wir gehen davon
300 000 Deutsche erkrankten und etwa
1600 Menschen starben, war jedoch ein
stehen neue aus, dass wir pro Dosis nur etwa zehn
Mikrogramm eines Wirkstoffs benöti-
anderer B-Virus-Stamm, der nicht im
Impfstoff enthalten war. Den Vakzinen
Subtypen« gen“, so der Wissenschaftler.
Die Idee, aus Boten-Nukleinsäure eine
der diesjährigen Grippesaison beschei- Vakzine gegen Infektionskrankheiten
nigen Experten eine gute Schutzwir- Silke Buda zu entwickeln, hat Onkologe Sahin aus
kung. Die Passgenauigkeit sei laut Ar- Epidemiologin und Leiterin der seiner Arbeit mit Krebsimpfstoffen abge-
beitsgemeinschaft Influenza hoch. Arbeitsgruppe Influenza am leitet. Bei fortgeschrittenem Hautkrebs
Etwa sechs Monate benötigen Pharma- Robert Koch-Institut in Berlin zeigte sein therapeutischer Impfstoff aus
Unternehmen, um einen Impfstoff her- Boten-RNA in Studien am Menschen
zustellen. Biotechnologen wollen in Erfolg. Nun kooperiert seine Firma mit
Zukunft schneller sein. Sie arbeiten an dem Immunologen Drew Weissman von
Medikamenten, die eine Bauanleitung der Universität Pennsylvania. Aktu-

FOCUS-GESUNDHEIT SPEZIAL 27
INFEKTIONEN VIREN

ell untersuchen die Forscher m-RNA- Koch-Institut benennt zwei


Impfstoffe gegen zehn Infektionskrank- Wege: „Sich möglichst fernhal-
heiten, darunter Influenza. Bereits 2017 ten von Menschen, die bereits
entwickelte Wissenschaftler Weissman krank sind, und das eigene
eine Vakzine gegen Zika-Viren, die an Immunsystem unterstützen.“
Tieren erfolgreich getestet wurde. Wie eine Studie zeigt, werden
„Bei unseren Forschungen an m-RNA- Krankheitserreger nicht nur
Impfungen gegen Infektionskrankhei- über Oberflächen oder Niesen

»
ten konnten wir bereits zeigen, dass die und Husten weitergegeben.
Wirkstoffe auch eine bestimmte Art von Auch in der Atemluft sind die
T-Helferzellen dazu anregen, starke Anti- Viren verteilt. Eine Mischung
körperantworten auszulösen“, sagt Weiss- aus regelmäßigem Lüften und
man. Sein Ziel ist es, eine möglichst breite Feuchthalten der Raumluft hilft dabei, ge-
Immunantwort gegen viele Viren-Typen
zu erzielen. „Unsere Untersuchungen Mit m-RNA- sund zu bleiben. Sind die Schleimhäute
der Atemwege trocken und beschädigt,
deuten darauf hin, dass der Mensch mit
einer solchen Impfung länger als nur ein
Impfstoffen dringen winzige Krankheitserreger leicht
ein. Die eigene Abwehr lässt sich außer-
Jahr geschützt sein wird.“ In einem Jahr
will er mit der klinischen Studie begin-
können Forscher dem mit ausreichend Schlaf, gesunder
Ernährung und regelmäßiger Bewegung
nen. Onkologe Sahin testet unterdessen
in Kooperation mit einem großen Pharma-
schnell auf Er- aufrechterhalten. Eine ebenso einfache
wie effektive Maßnahme ist häufiges
Unternehmen weitere m-RNA-Vakzinen
gegen Grippe. „Ich rechne damit, dass es
reger reagieren« Händewaschen. Etwa 80 Prozent aller
Infektionskeime werden über die Hände
fünf bis sechs Jahre dauert, bis m-RNA- übertragen. Eine gründliche Reinigung
Grippe-Impfstoffe auf den Markt kom- senkt die Gefahr, sich mit Keimen al-
men“, sagt der Mainzer Forscher. Ugur Sahin ler Art zu infizieren – vom Erkältungs-
Bis dahin können Menschen selbst das Professor für experimentelle virus bis zu Sars-CoV-2. 
Risiko reduzieren, sich anzustecken oder Onkologie an der Universitätsklinik
Erreger weiterzutragen. Buda vom Robert Mainz und CEO der BioNTech AG EVA-MARIA VOGEL

Die Erreger im Handwaschgang davonschleudern

Nahezu 100 Prozent aller Viren und Keime werden davongespült, regelmäßig gewaschen werden: vor und nach dem Essen,

Foto: Ramon Haindl für FOCUS-Magazin; Infografik: Dalila Keller für FOCUS-Gesundheit
wenn die Hände 30 Sekunden lang mit Wasser und Seife gereinigt nach Husten und Naseputzen, nach dem Kontakt mit Kranken,
werden. Damit der Schutz gegen Erreger anhält, müssen Hände nach dem Kontakt mit Tieren und nach jedem Toilettengang.

1 9
Unter fließendem Mit fließendem
Wasser beide Wasser gründlich
Hände vollständig 5 abspülen
befeuchten Handrücken
3 mit gekreuzten 7
Fingern reiben
Handflächen mit Daumen mit der
Seife gegeneinander jeweils anderen
reiben Hand waschen
2 4 6 8 10
Flüssigseife Handflächen Finger verhaken Fingerspitzen Trocknen
benutzen, sie mit gekreuzten und Fingerrücken in der Hand- und fertig!
ist hygienischer Fingern reiben reiben fläche reiben

28 FOCUS-GESUNDHEIT SPEZIAL
Bleiben Sie gesund! Mit FOCUS-GESUNDHEIT.
Jetzt die nächsten 8 Ausgaben lesen, nur 4 bezahlen!

Ihre Vorteile:
✔ Sie lesen 8 Ausgaben
für nur € 32 (statt € 64)
✔ Sie verpassen keine Ausgabe
✔ Kostenlose Lieferung

Sie spa
ren
über 5
9%
zum
Kioskp
reis!

Unsere Themen in 2020:


1_2020 Leichter leben 6_2020 Magen & Darm
Anleitung für einen aktiven & entspannten Lebensstil Hilfe bei Verdauungsproblemen, Leberleiden erkennen
sowie gesunde Ernährung und lindern, Krebserkrankungen
2_2020 Frauengesundheit / Macht der Hormone 7_2020 Rehaliste 2020
Gesunde Schilddrüse, Wechseljahre, Brustkrebs, Die besten Rehakliniken, Kuren & Heilbäder
Kinderwunsch, schöne Haut 8_2020 Klinikliste 2020
3_2020 Schmerzfrei Bewegen Deutschlands beste Kliniken
Orthopädie & Arthrose, Rücken, Gelenke 9_2020 Gesund im Job
4_2020 Ärzteliste 2020 Optimale Work-Life-Balance, gesunder Arbeitsplatz,
Deutschlands Top-Mediziner Resilienz vs. Burnout, Glück
5_2020 Fit & gesund im Alter
Schutz und neue Chancen bei Herzkrankheiten und
Demenz. Highlights der Altersforschung

Gleich bestellen: Aktionsnummer: 643675E02

0180 6 480 1006* focus-abo.de/gesundheit-angebot2


Alle Preise in Euro inklusive der gesetzl. MwSt. sowie inkl. Versandkosten. Sie haben ein gesetzliches Widerrufsrecht. Die Belehrung können Sie unter www.focus-abo.de/agb abrufen.
*€ 0,20/ Anruf aus dem Festnetz der Deutschen Telekom, andere Mobilfunkpreise möglich, Mobilfunkpreis max. 0,60 €/ Anruf. Verantwortlicher und Kontakt: FOCUS Line Extensions
GmbH, Arabellastr. 23, 81925 München, Handelsregister: Amtsgericht München, HRB225367. Datenschutzinfo: Kontakt zum Datenschutzbeauftragten: FOCUS Line Extensions GmbH,
Postfach 1223, 77602 Offenburg, Tel: 0781-6396100. Pflichtfelder zum Vertragsschluss erforderlich. Verarbeitung (auch durch Zahlungs- und Versanddienstleister) zur Vertragserfüllung
sowie zu eigenen und fremden Werbezwecken (Art. 6 I b), f ) DSGV O) solange für diese Zwecke oder aufgrund Aufbewahrungspflichten erforderlich. Sie haben Rechte auf Auskunft,
Berichtigung, Löschung oder Einschränkung der Verarbeitung, Widerspruch gegen die Verarbeitung, auf Datenübertragbarkeit sowie auf Beschwerde bei einer Aufsichtsbehörde.
INFEKTIONEN INTERVIEW

»Wie wir lernen, regulieren und damit auch das Immunsys-


tem etwa der Schleimhäute beeinflussen.

Viren zu lesen«
Viren helfen, die Darmschleimhautzellen
in steter Alarmbereitschaft zu halten, so-
dass sich der Darm trotz aller Infektions-
vorgänge nicht entzündet. Gerade herrscht
unter Wissenschaftlern auch eine neue Eu-
phorie für virale Therapiemöglichkeiten.
Viren können auch Heilmittel sein?
Der Virologe Christian Drosten erklärt, Die Virotherapie bei Krebserkrankungen
welche Rolle Keime in der Natur spielen setzt darauf, Viren gezielt als Werkzeuge
einzusetzen. Sie sollen Tumorzellen an-
und wie Forscher versuchen, die Erreger greifen, sich darin massenhaft vermeh-
bereits im Vorfeld zu identifizieren ren und diese dadurch zerstören. Viren
haben sich ja perfekt darauf spezialisiert,
Körperzellen zu entern und diese umzu-
programmieren – sie setzen etwa einen
Proteinstift als Bohrer ein, um die Zell-
wand zu öffnen. Ein anderer Ansatz: Das

N
Virus lenkt das Immunsystem so auf den
euartige Viruserkrankun- Tumor, dass die Krebszellen angegriffen
gen und Pandemien sind Was macht und abgebaut werden, die ansonsten
das Spezialgebiet von dank ihrer Tarnmechanismen dem Im-
Viren aus?
Christian Drosten. 2003 war munsystem als körpereigen durchgehen.
der Virologe maßgeblich an Einige Virotherapeutika sind schon jetzt
der Entdeckung des SARS-Erregers betei- vielversprechend, etwa gegen schwarzen
ligt, der lebensbedrohliche Atemwegsbe- Die kleinen infektiösen Hautkrebs. Viele andere durchlaufen kli-
schwerden auslösen kann. In seinem Büro Partikel verursachen viele nische Studien. In den nächsten Jahren
an der Berliner Charité geht es aber zu- Krankheiten. Sie sind darauf kann man im Krebsbereich viel erwar-
nächst um die nützlichen Seiten der Viren. spezialisiert, in Körperzellen ten, genau wie beim Thema Impfungen.
einzudringen und dort neue Wir brauchen etwa einen universellen
Herr Drosten, was können Viren – Viren zu produzieren. Influenza-Wirkstoff, bei dem das jährliche
außer Menschen krank zu machen? Impf-Update entfallen kann.
Das Bild, das viele von den „bösen“ Viren • Sie brauchen einen Wirt: Vi- Die Grippe kommt über Wildvögel zum Men-
haben, wandelt sich. Sie sind eine Stell- ren haben anders als Bakterien schen, SARS über Schleichkatzen – wie viele
größe in der Natur, die sich aus gutem keinen eigenen Stoffwechsel. Infektionskrankheiten gründen auf Tierviren?
Grund über Jahrmillionen gebildet hat. • Sie sind winzig und simpel Jedes Virus beim Menschen ist ein soge-
Ohne sie würden viele Ökosysteme aus gebaut: Manche Viren beste- nanntes zoonotisches Virus. So bezeichnen
dem Gleichgewicht geraten. Viren befal- hen nur aus ihrer Erbinforma- wir Viren, die vom Tier auf den Menschen
len etwa Füchse, wenn ihre Beute, die Ha- tion, reiner DNA (oder RNA). übertragen werden und gegen die er noch
sen, eine Pause braucht. Oder die Hasen, • Sie haben viele Formen: ku- keine Abwehrmechanismen entwickelt
damit sich die Karotten erholen können. gelrund wie ein Fußball inklu- hat. Die Frage ist nur, wie lange dies her
Selbst Karotten haben Virusinfektionen. sive (Protein-)Lederflecken, ist. Bei einigen Viren passiert das jedes
Woher wissen Viren, wer eine Pause braucht? wurm-, stäbchen- oder spiralför- Jahr. Bei anderen ist es Jahrtausende her.
Es ist nicht mehr als Zufall. Viren sind mig, vielgestaltig und wabbelig. Gibt es Tiere, die besonders häufig Weg-
in unserer Umwelt allgegenwärtig. Ihre • Sie wollen sich vermehren: bereiter für unsere Krankheiten sind?
evolutionäre Strategie ist, sich fortzu- Sobald ein Virus die Wirtszelle Ja, gerade wenn sie in großen Sozialver-
pflanzen. Das kann ein Virus nicht selbst, infiziert hat, programmiert es bänden leben. Wie die Vögel, von denen
es braucht dazu eine lebendige Zelle, die sie zu einer Virusfabrik um, sich Influenza-Erreger ausbreiten. Unser
es in Bakterien, Pflanzen, Tieren und um seine Erbinformation zu Augenmerk liegt auf Fledermäusen. Un-
Menschen findet. Wenn nun Hasen zu vervielfältigen – so lange, bis ter den Säugetieren sind sie die Einzigen,
wenig Futter haben, sind sie schwächer. die Zelle platzt und dabei Tau- die zu Hunderttausenden in einer Höhle
So steigt die Wahrscheinlichkeit, dass das sende Viruspartikel freisetzt. leben – wie wir in Großstädten. Je grö-
Virus es schafft, das Tier zu infizieren. • Sie sind extrem anpassungs- ßer und dichter die Population ist, desto
Machen sich Viren bei Menschen nützlich? fähig: Viren mutieren und ver- wahrscheinlicher passiert die zufällige
Die aktuelle Forschung zeigt, dass die Vi- ändern sich stetig – und trick- Mutation, die das Virus vom Tier auf den
ren der Bakterien im Darm, die sogenann- sen so unsere Abwehr aus. Menschen überspringen lässt. Säugetiere
ten Phagen, die Darmflora der Menschen sind uns genetisch nahe, das macht einen

30 FOCUS-GESUNDHEIT SPEZIAL
Wirtswechsel einfacher. Bei Feldversuchen
in Fledermaushöhlen findet man tatsächlich
die Vorläufer unserer Kinderkrankheitsvi-
ren, etwa für Masern und Mumps.
Und in den Höhlen lauern auch die zukünf-
tigen Viruskrankheiten für Menschen?
Davon gehen wir aus und bereiten uns vor,
indem wir schauen, welche Sorten Viren es
dort gibt. Die Herausforderung ist, sie lesen
zu können, sie als Virus zu erkennen – so
wie ein Archäologe Hieroglyphen entzif-
fern muss. Feldforschung bringt uns weiter:
Tiere fangen, Proben nehmen, DNA identi-
fizieren, dokumentieren. Je mehr wir sehen,
desto besser können wir unbekannte Viren
einschätzen.
Wie kann man sich auf Seuchen vorbereiten?
Es ist eine gesellschaftliche Aufgabe: Der
Staat soll die Menschen vor Reaktorunfällen
schützen, Gleiches gilt für Pandemien. Das
rechtfertigt, dass Deutschland sich mehr
im Ausland engagiert, das Krankheitsge-
schehen spielt sich weltweit ab. Da geht es
darum, Krankenhäuser zu verbessern, Ent-
wicklungshilfe in der Landwirtschaft und
Naturschutz voranzubringen.
Was kann der Einzelne zu seinem Schutz tun?
Sich gegen Influenza impfen lassen etwa.
Man leistet einen Beitrag für die Gesell-
schaft, und in vielen Fällen hilft es einem
selbst, der Verlauf ist milder. Zum Schutz
vor Alltagsinfektionen wie Erkältungen rate
ich, in öffentlichen Verkehrsmitteln Hand-
schuhe zu tragen, gerade im Winter. Die
Viren versinken im Stoff. Man muss nicht
einmal ständig die Hände waschen.
Der eine wird krank, der andere bleibt
verschont. Wovon hängt das ab?
Ein Faktor ist die Virusdosis. Sie entscheidet
oft, ob es bei Halskratzen bleibt oder zu ei-

»
ner Lungenentzündung kommt. Erwachsene
scheiden übrigens gar nicht so viele Viren
aus, man steckt sich nicht zwingend beim
Sitznachbarn im Flieger an. Bei Kleinkindern
In Ökosystemen nehmen sieht es anders aus: In ihrem Nasensekret
findet man im Vergleich das Hunderttausend-
Viren sehr wichtige regulative fache an Viren. Wer mit Kindern zu tun hat,

Funktionen wahr« hat nachweislich mehr Infekte. Dann kommt


Foto: Stef fen Roth für FOCUS-Gesundheit

es auf die individuelle Genetik und die Im-


munität an: Habe ich vorher Kontakt zu ei-
nem ähnlichen Virus gehabt? Wir wissen
Christian Drosten heute, warum 2009 die mexikanische Grippe,
Der Humanmediziner und Virologe leitet das Institut für die Schweinegrippe, vergleichsweise harm-
Virologie an der Berliner Charité. Er gehörte zu den los war – alle vor 1957 Geborenen hatten
Mitentdeckern des SARS-Virus – Drosten entwickelte mit dem H1N1-Virus in einer sehr ähnlichen
den Diagnostik-Test Form schon einmal zu tun. 

INTERVIEW: CAROLIN BINDER

FOCUS-GESUNDHEIT SPEZIAL 31
INFEKTIONEN WIE DIE ABWEHR ENTSTEHT

Starker Start
ins Leben
Wie gut das Immunsystem vor Krankheiten schützt,
hängt maßgeblich von den ersten Monaten des Lebens
ab. Forschern ist es erstmals gelungen, die Entwicklung der
körpereigenen Abwehr bei Neugeborenen darzustellen

32 FOCUS-GESUNDHEIT SPEZIAL
A
Perfektion im Mutterleib uf dem Papier sieht eine der Dieses Puzzleteil zeigt die dramatischen
In der 20. Schwangerschafts- wichtigsten Forschungsar­ Veränderungen, die unser Immunsystem
woche hat ein Embryo voll beiten des letzten Jahres zu Beginn des Lebens durchmacht. Mit
ausgebildete Fingernägel, ziemlich bunt aus: Pinke, der Geburt endet der Schutz durch die
Lippen, Lider und Augenbrau- blaue, schwarze und graue Gebärmutter abrupt. Aus einer nahezu
en. Auch sein Immunsystem Punkte sprenkeln sich wie Konfetti über sterilen Umgebung kommend, bedrän­
entwickelt sich rasant. die Seiten. Hinter dem vermeintlichen gen uns Milliarden Mikroben. Viren,
Forscher konnten mit Hilfe Chaos steckt pure Präzision. Die Punkte Pilze, Parasiten, Bakterien – für das Im­
einer Immunzellanalyse nun zeigen die Veränderung von 267 Prote­ munsystem ist die Geburt Schock und
erstmals die dramatischen inen, sämtlichen weißen Blutkörperchen Startschuss gleichermaßen. Was dabei im
Veränderungen zeigen, die und insgesamt 95 278 466 Immunzellen Körper passiert, haben die schwedischen
unsere Abwehr zu Beginn des von 100 neugeborenen Babys. Welche Forscher mithilfe von 100 Neugeborenen
Lebens durchmacht Zellen gibt es? Wie viele davon? Wann nun genau nachvollziehen können. Das
kommen welche hinzu? Mithilfe riesiger Ergebnis hat sie überrascht: „Es ist er­
Datenmengen haben Forscher des Ka­ staunlich, wie ähnlich die Veränderungen
rolinska­Instituts in Stockholm die Ent­ bei allen Babys und selbst bei Frühchen
Foto: Neil Bromhall/Science Photo Librar y

wicklung des Immunsystems in den ers­ ablaufen. Die Entwicklung folgt offenbar
ten drei Lebensmonaten dargestellt. Ein einer festen Routine, sie ähnelt einem gut
Kunststück, das noch niemandem zuvor choreografierten Tanz“, sagt Brodin.
gelungen war. Die Forscher verwendeten Für die Medizin sind die Ergebnisse von
dafür eine neuartige Immunzellenana­ großem Wert. Sie könnten helfen, Krank­
lyse, die mit wenigen Tropfen Blut aus­ heiten wie Diabetes, Allergien, Asthma
kommt. Auf das Ergebnis ist Studienleiter und entzündliche Darmerkrankungen
Petter Brodin ziemlich stolz: „Wir liefern besser zu verstehen und zu behandeln.
ein Teil des Puzzles, das früher fehlte.“ „Viele dieser Krankheiten sind ein­

FOCUS-GESUNDHEIT SPEZIAL 33
deutig darauf zurückzuführen, wie ein
Baby geboren wird und wie sich sein
Immunsystem an die Umwelt anpasst“,
sagt Brodin und wagt einen Blick in die
Zukunft: „Wenn wir in der Lage sind, die
Entwicklung des Immunsystems zu über-
wachen und in verschiedene Richtungen
zu steuern, könnten wir Krankheiten
verhindern, die mit der Entwicklung des
Immunsystems zusammenhängen.“

Frühe Schwangerschaft:
Lehrzeit für
die Immunzellen
Was die Entwicklung des kindlichen Im-
munsystems beeinflusst, erforscht auch
Petra Arck. Ihre Arbeit am Universitäts-
klinikum Hamburg-Eppendorf beginnt
dabei weit vor der Geburt, denn die Bio-
grafie des Immunsystems nimmt bereits
in der Frühphase der Schwangerschaft
ihren Anfang: Stammzellen wandern von
der Leber aus durch den Körper des Fötus
und spezialisieren sich an verschiedenen Superfood
Orten zu Immunzellen. Im Thymus (siehe Stillen stärkt die
Grafik rechts) etwa entstehen T-Zellen, im Immunreaktion
Knochenmark Wächterzellen und B-Zel- des Babys und
len. Zusammen sind diese Streiter wich- schützt vor Auto-
tige Waffen der Immunabwehr. Über die immunkrankheiten
Plazenta gelangen außerdem Hormone
und Immunzellen der Mutter in das Kind.
„Sie fördern offenbar die Reifung des fö- Warum Muttermilch so wichtig ist
talen Immunsystems, indem sie die Blut-
bildung stimulieren und Wächterzellen
beisteuern. Noch haben wir die Mecha- Immunexperten betonen, dass eine Stillzeit von sechs Monaten für ein
nismen dieser Signalwege aber nicht Baby optimal ist – gestillte Kinder leiden seltener an Atemwegs- und Magen-
genau verstanden“, sagt Arck. Darm-Infektionen. Der Vorteil wirkt sich bis ins Erwachsenenalter aus
Klar ist, dass Babys schon im Mutterleib
lernen, ihre Körperzellen zu erkennen: DER PERFEKTE IMMUNCOCKTAIL zen, Infektionen vorbeugen und anti-
Was gehört zu mir? Welche Zellen muss Muttermilch besteht aus Wasser, Prote- entzündlich wirken
ich schützen? „Diese Selektion findet im inen, Fettsäuren, Kohlenhydraten, Vitami- • über 40 Enzyme, die bei der Verdau-
Thymus statt und ist extrem wichtig für nen und Mineralstoffen. Ihre Zusammen- ung, der Aufnahme von Nährstoffen
das Immunsystem, schließlich soll sich setzung verändert sich und passt sich und dem Aufbau des Immunsystems
unsere Abwehr nicht gegen körpereigene den Bedürfnissen des Babys an. Darin helfen
Zellen richten“, erklärt Arck. Allerdings stecken unter anderem:
geht bei diesem Lernprozess manchmal • Hormone, die unter anderem für eine
• Millionen Zellen, darunter weiße reibungslose Kommunikation zwi-
Fotos: Jamie Grill Atlas/stocksy.com, PR

etwas schief. Autoimmunkrankheiten


und Allergien im späteren Leben können Blutkörperchen und Stammzellen schen Gewebe und Organen sorgen
die Folge sein. „Manchmal rutschen bei • über 1000 Proteine, die für Wachs- • Immunglobuline, besser bekannt als
dem Selektionsprozess einzelne Immun- tum und Entwicklung unerlässlich sind Antikörper. Sie schützen das Baby vor
zellen durch, die dann später Strukturen und das Immunsystem aktivieren Krankheiten und Infektionen
im Körper angreifen“, sagt Arck. Die da-
• über 200 komplexe Zuckermole- • Micro-RNA, die wichtig für die Blut-
raus resultierenden Probleme fallen ganz
küle (Oligosaccharide), die den Aufbau bildung und die Regulation verschie-
unterschiedlich aus. Erkennt der Körper
einer gesunden Darmflora unterstüt- denster Immunsystem-Funktionen ist
seine Gelenkknorpel nicht als harmlo-
ses, körpereigenes Gewebe, kann das zu

34 FOCUS-GESUNDHEIT SPEZIAL
INFEKTIONEN WIE DIE ABWEHR ENTSTEHT

rheumatoider Arthritis führen. Schlam- schützt, sondern auch Schutz vor ande-

»
pert er bei den Schilddrüsenstrukturen, ren Erregern bietet. In der Praxis hat sich
ist eine Hashimoto-Thyreoiditis nicht diese Form des Antikörper-Boosting noch
weit, während das Nichterkennen von nicht durchgesetzt. „Die meisten Frauen
Zellen der Bauchspeicheldrüse Typ-1- scheuen sich, in der Schwangerschaft zu
Diabetes verursachen kann. Solche Me- impfen. Dabei ist das gerade bei Grippe
chanismen besser zu verstehen ist ein
Ansatzpunkt für neue Therapien. Viel- Das Immun- und Keuchhusten nicht nur unproblema-
tisch, sondern sogar sinnvoll.“
leicht wird es künftig Checks geben, um
das Erkennungsprogramm von körper- system von
eigenen Strukturen zu überprüfen und
bestimmte Krankheiten im Keim zu ersti- neugeborenen Die Geburt: sinnvoller
Bakterienschauer
cken? Noch ist das Zukunftsmusik, die in
weiter Ferne spielt. Babys ist maß- Auch die Geburt selbst spielt eine wich-
Ganz und gar Gegenwart sind Erkennt-
nisse zu den perfekten Startbedingungen
geschneidert« tige Rolle für das Immunsystem. Wenn
sie bevorsteht, ist der Körper des Babys
für das Immunsystem. Aus ihnen lassen bereits gut ausgestattet: Fresszellen, Kil-
sich Empfehlungen für Eltern ableiten, lerzellen, Granulozyten, Lymphozyten,
die vor der Geburt ansetzen. „Wir wis- Sabine Pirr Antikörper, Helferzellen – alles da. Wir
sen, dass chronischer Stress während Fachärztin für Kinderheilkunde- und starten mit einer Art Immun-Basispaket
der Schwangerschaft dem Immunsystem Jugendmedizin an der Medizinischen ins Leben. Trotzdem ist die Geburt für
des Babys schadet“, sagt Arck. Auch vor Hochschule Hannover die Abwehr ein gewaltiger Kraftakt, weil
jeder Medikamenteneinnahme sollten der Neuankömmling blitzartig mit un-
Schwangere mit ihrem Arzt Rücksprache zähligen Keimen konfrontiert wird.
halten. „Selbst Mittel wie Paracetamol,
die schwangeren Frauen mit Schmerzen
und Fieber als Mittel der Wahl empfohlen
werden, steigern großen Beobachtungs-
studien zufolge das Risiko der Kinder, im Der Thymus: wo Immunzellen in die Schule gehen
späteren Leben an immunologischen Er-
krankungen wie Asthma zu erkranken.“
Die hinter dem Brustbein gelegene Drüse produziert
drei Hormone, die für das Heranreifen von Abwehrzellen wichtig sind.
Hier werden sie zu Spezialisten ausgebildet
Schwangerschaft:
impfen als Nestschutz
Der Nestschutz, den die Mutter dem Kind STAMMZELLEN aus dem Knochenmark
vermittelt, lässt sich gezielt beeinflussen. wandern über die Blutbahn in den Thymus:
Vor allem im letzten Schwangerschaftsd- In der kleinen Drüse reifen sie zu verschie-
rittel gibt die Mutter ihrem Kind Antikör- denen Immunzellen (T-Zellen) heran und
per mit auf den Weg. Sie gelangen über lernen, körpereigene und fremde Ober-
die Plazenta in den Fötus und schützen flächenstrukturen (Antigene) voneinander
das Kind nach der Geburt für einige Wo- zu unterscheiden. Jede T-Zelle erhält nach
chen vor Erregern, mit denen die Mutter dem Zufallsprinzip einen Rezeptortyp, mit
bereits Kontakt hatte. Das ist einer der dem sie ausschließlich ein bestimmtes
Gründe, warum gerade Frauen mit Kin- Antigen erkennt. Daher benötigen wir viele
derwunsch auf einen guten Impfschutz verschiedene T-Zellen. Nach dieser Spezi-
achten sollten. Wer Antikörper etwa ge- alisierung wandern die Abwehrspezialisten
gen Masern, Mumps und Röteln im Blut in die Lymphknoten, um dort auf ihren
hat, liefert seinem Kind den Schutz vor Einsatz zu warten: Krankheitserreger auf-
Thymusdrüse
diesen Krankheiten für die ersten Le- zuspüren. Bei Neugeborenen und Kindern
benswochen gratis mit. Manchmal ist ist die Drüse groß, spätestens nach der
ein Pikser sogar während der Schwan- Pubertät wird das Gewebe nach und nach
gerschaft zu empfehlen. „Vor allem die durch funktionsloses Fettgewebe ersetzt.
Grippeimpfung hat sich bewährt, um das
Schutzpaket für ungeborene Kinder zu Zentrales Organ
erweitern“, betont Arck. Studien zeigen, Die Thymusdrüse sitzt direkt
dass die Impfung nicht nur vor Influenza hinter dem Brustbein

FOCUS-GESUNDHEIT SPEZIAL Lungenflügel


Immuntraining
Geschwister
und Haustiere
sorgen für
eine stärkere
Abwehr

Der Bakterienschauer beginnt schon auf gelangt. Ein wichtiger Vorgang: Studien diesem Wege können auch Krankheiten
dem Weg durch den Geburtskanal, wo zeigen, dass Kaiserschnittkinder später übertragen werden, deshalb ist Vaginal
das Baby auf das Mikrobiom der Mutter häufiger unter Allergien, Asthma und Seeding bei uns noch nicht sonderlich
trifft. „Als Mikrobiom bezeichnen wir die Übergewicht leiden als solche, die auf verbreitet,“ so Arck. Sie rät Schwangeren
Gesamtheit aller Mikroorganismen, mit natürlichem Weg zur Welt kommen. For- davon ab, selbst damit zu experimentie-
denen jeder Mensch besiedelt ist“, er- scher sind sich ziemlich sicher, dass das ren: „Wir müssen erst mal abwarten, wie
klärt Gynäkologin Arck. Ihre Zahl über- am fehlenden Kontakt mit dem Mikro- sich die Studienlage dazu entwickelt.
steigt die Anzahl unserer Körperzellen biom der Mutter liegt. Auch die Stock- Außerdem handelt es sich um ein medi-
sogar noch, Forscher gehen von etwa 40 holm-Studie untermauert das: Neuge- zinisches Verfahren, das man erfahrenen
Billionen Bakterien bei einem Erwach- borene, deren Immunentwicklung aus Ärzten überlassen sollte.“ Zumindest fra-
senen aus. Ein Großteil tummelt sich im der Reihe tanzte, hatten oft eine gestörte gen könnten Schwangere aber danach,
Darm, aber auch Haut und Atemwege Darmflora. einige Krankenhäuser experimentieren
sind besiedelt. Dabei beherbergt das mit der Methode.
Mikrobiom viele nützliche Bakterien, Was können Mütter nach der Geburt
die uns keineswegs krank machen. Im Nach der Geburt: tun, um das Immunsystem ihres Babys
Gegenteil: Sie helfen dem Körper etwa, auf einen guten Weg zu bringen? Stillen.
Nahrung zu verdauen, Vitamine bereit-
Immuncocktail Durch das Nuckeln an der Brustwarze
zustellen oder gegen Krankheitserreger Muttermilch gelangen Bakterien von der Haut in den
zu kämpfen. In den USA wird aus diesem Grund ge- Verdauungstrakt. Die Milch selbst ent-
Die bakterielle Besiedelung hat des- rade mit „Vaginal Seeding“ experimen- hält neben wertvollen Eiweißen, Milch-
halb großen Einfluss darauf, wie schlag- tiert. Dabei werden Kaiserschnittkinder zucker, Fettsäuren, Vitaminen und Mi-
kräftig das Immunsystem einmal wird. mit dem Vaginalsekret der Mutter be- neralstoffen auch reichlich Antikörper,
Fotos: Plainpicture, UKE/Kirchhof

„Babys sollten möglichst die volle Viel- tupft und bekommen einen Abstrich da- Wachstumsfaktoren, mütterliche Im-
falt des mütterlichen Mikrobioms ab- von in den Mund. Ob das helfen kann, munzellen und nützliche Bakterien. Das
bekommen, um eine gesunde eigene die Nachteile eines Kaiserschnitts zu macht sie zu einer Art Schutzcocktail für
Darmflora aufzubauen“, betont die For- kompensieren, müssen Langzeit-Stu- das Immunsystem.
scherin. Das ist nur bei einer natürlichen dien noch zeigen. Immunexpertin Arck Studien zeigen, dass gestillte Kinder
Geburt gewährleistet. Die Babys werden hält den Ansatz für vielversprechend, seltener unter Magen-Darm-Erkran-
vom Vaginalsekret der Mutter umhüllt, doch in Deutschland ist man mit der kungen und Atemwegsinfekten leiden
das über den Mund auch in den Körper Methode bislang zurückhaltend. „Auf als ungestillte Kinder. Noch spannender

36 FOCUS-GESUNDHEIT SPEZIAL
INFEKTIONEN WIE DIE ABWEHR ENTSTEHT

ist der langfristige Effekt Erstes Lebensjahr:


von Muttermilch: US-For-
scher konnten an Affen
Abwehr nach Maß
zeigen, dass sich Stillen Bei aller Unterstützung durch die Mutter
bis ins Erwachsenen- ist das Immunsystem auch selbst gefragt.
alter auswirkt. In ihren Nach der Geburt beginnt ein strammes
Versuchen entwickelten Trainingsprogramm. Das Ziel: eine spezi-
gestillte Tiere deutlich fische Abwehr aufbauen und das Immun-
mehr T-Helfer-Zellen als gedächtnis füttern. Das Immunsystem
Artgenossen, die mit lernt, potenziell krank machende Keime
der Flasche großgezogen zu erkennen, auf die passende Art zu be-
wurden. Auch bei der kämpfen und sich daran zu erinnern. Nach
Zusammensetzung der jeder Infektion verbleiben Gedächtniszel-

»
Darmflora offenbarten len im Blut, die bei erneutem Kontakt mit
sich große Unterschiede. dem Erreger sofort Alarm schlagen. Auf
„Mit der Flasche gefüt- diese Art bildet das Immunsystem sein
terte Tiere hatten we- eigenes Gedächtnis und sorgt dafür, dass
niger Reichtum, Gleichmäßigkeit und wir nicht zweimal am selben Erreger er-
Vielfalt an Bakterien im Darm“, schrei- Chronischer kranken. Die frühkindlichen Immunzellen
ben die Forscher. Sie gehen davon aus,
dass beides dazu beiträgt, gestillte Tiere Stress während unterscheiden sich dabei enorm von jenen
älterer Kinder oder Erwachsener.
vor Autoimmunkrankheiten zu schüt-
zen und ihre Immunreaktion zu stärken. der Schwanger- „Das Immunsystem von Neugebore-
nen verfügt über einzigartige Tricks wie
Die meisten Experten sind sich einig,
dass die Ergebnisse sich auf den Men- schaft schadet einen erhöhten Interleukin-8-Spiegel
oder spezielle Immunpopulationen, die
schen übertragen lassen. Obwohl die
genauen Mechanismen noch Rätsel auf- dem Immunsys- es nur zu Beginn des Lebens gibt“, er-
klärt Arck. So werden Krankheitserre-
geben, sind die positiven Auswirkungen
des Stillens auf das Immunsystem sehr
tem des Babys« ger schnell unterdrückt, während die Be-
siedelung des Darms ohne Gegenwehr
gut belegt. „Man muss klar sagen, dass erfolgen kann. Dabei spielen Alarmine
Kinder, die nicht gestillt werden oder eine wichtige Rolle.
per Kaiserschnitt auf die Welt kommen Petra Arck „Alarmine sind Moleküle, die wir bei
Nachteile haben“, sagt Frauenärztin Professorin an der Klinik für Neugeborenen in großer Konzentration
Petra Arck. Sie rät Müttern, ihr Baby bis Geburtshilfe und Pränatalmedizin nachweisen konnten“, sagt Sabine Pirr
zu sechs Monate lang zu stillen, um den am Universitätsklinikum von der Medizinischen Hochschule Han-
optimalen Effekt zu erzielen. Hamburg-Eppendorf nover. Mit Kollegen aus Hannover,

Großer Auftritt
kostet Geld.
INFEKTIONEN WIE DIE ABWEHR ENTSTEHT

Bonn und Münster hat sie die Immun- ungewöhnlich. Weil sie immer noch dabei
reaktionen des ersten Lebensjahrs unter- sind, ihr Immungedächtnis aufzubauen.
sucht und mit dem Irrglauben aufgeräumt, Und weil sie sich (noch) nicht an Hygiene-
dass das Immunsystem von Neugebore- vorschriften halten. „Das ist gut so“, sagt
nen „unreif“ sei. „Das ist so nicht korrekt. Thomas Brocker, Direktor des Instituts für
Es ist vielmehr maßgeschneidert für den Immunologie der Universität München.
Wechsel von einer sterilen Umgebung in Dreck sei wichtig, um das Immunsystem
eine Welt voller Keime“, sagt die Ärztin. für das Leben zu wappnen. „Je mehr Er-

»
regern das Immunsystem von Kindern
begegnet, desto besser“, sagt Brocker.
Kleinkindalter: Viele Studien zeigen, dass Kinder eine
stärkere Abwehr entwickeln, wenn sie
Infekte als Training naturnah aufwachsen. Am stärksten ist
Tatsächlich befindet sich das Abwehr-
system kurz nach der Geburt in einer
Im Kampf gegen der Effekt bei Bauernhof-Kindern. Auch
Geschwister, Haustiere, Natur und Spie-
Ausnahmesituation: Es wird mit unbe-
kannten Keimen bombardiert, kann aber
Krankheiten len im Dreck tragen dazu bei, das Immun-
system zu fördern und das Allergierisiko
noch nicht differenziert reagieren. Würde ist das Immun- zu senken. Wohl nicht zuletzt, weil diese
es einfach blindlings loslegen, wären hef-
tige Entzündungsreaktionen vorprogram- system die Faktoren die Vielfalt der Darmflora för-
dern. Daran sollten Eltern denken, wenn
miert. „Deshalb läuft das Immunsystem
zu Beginn des Lebens auf Sparflamme wichtigste Waffe der Nachwuchs am Daumen lutscht, die
dreckigen Fingernägel anknabbert oder
und wird von S100-Alarminen gezielt
gedämpft“, sagt die Forscherin. Bei Er- der Medizin« den Sandkuchen zum Mund führt.
Im Vergleich zu den ersten Lebensmona-
wachsenen sind Alarmine vor allem bei ten verläuft die weitere Entwicklung des
Entzündungen im Körper aktiv, etwa bei Immunsystems eher unspektakulär. „Es
einem Rheuma-Schub. Im Körper von Thomas Brocker bleibt sehr plastisch und flexibel, inter-
Neugeborenen haben sie eine gänzlich Direktor des Instituts für Immuno- agiert mit der Umwelt und arbeitet an sei-
andere Funktion und halten das angebo- logie der Universität München nem Immungedächtnis. Zu dramatischen
rene Immunsystem in Schach. Veränderungen kommt es nicht mehr“,
Dazu sind große Mengen vorhanden. sagt Immunologe Brocker. Trotzdem bleibt
„Ein Neugeborenes hat deutlich mehr die Abwehr im Fokus der Forscher. Es gilt,
S100-Alarmine im Blut als ein gesunder weitere fehlende Puzzlestücke der kom-
Erwachsener“, sagt Kinderärztin Pirr. plexen Vorgänge zu verstehen – so wie
Diese Bremse ist für den Körper nicht un- die schwedischen Wissenschaftler erst-
reif, sondern schlau: Er gewinnt Zeit, um mals zeigen konnten, wie dynamisch das
gute von bösen Keimen unterscheiden zu Immunsystem in jungen Jahren reagiert.
lernen, ist vor schweren Infektionen ge- Was die Abwehr von Weil die Abwehr über Gesundheit und
schützt, und die bakterielle Besiedelung Kindern Krankheit entscheidet, ist sie zu einem
des Darms kann ungestört verlaufen. unterstützt wichtigen Schalthebel der Medizin ge-
Fehlen die Alarmine, kommt es zu Pro- worden. Viele Experten sind überzeugt,
blemen. Das Immunsystem lässt sich in dass Immuntherapien die Zukunft gehört.
unzählige unnötige Kämpfe verwickeln, Damit meinen sie die gezielte Manipu-
• In der Schwangerschaft Stress
schwere Entzündungen drohen. Davon lation der Abwehr. Schon jetzt kommen
vermeiden. Jede Einnahme
sind vor allem Frühchen betroffen. „Sie Antikörper-Therapien erfolgreich gegen
von Medikamenten vorher mit
haben weniger Alarmine im Blut und ein Krankheiten wie Asthma, Schuppen-
dem Arzt abwägen.
höheres Risiko für schwere Komplikatio- flechte, Rheuma, Neurodermitis und Krebs
nen wie eine Blutvergiftung“, sagt Pirr. • Werdende Mütter sollten auf zum Einsatz. Der Nobelpreis für Medizin
Die Forscher überlegen, ob man Früh- einen guten Impfschutz 2018 ging an zwei Forscher, die heraus-
chen mit einer Alarmin-Injektion schüt- achten. gefunden haben, wie man Immunzel-
zen könnte. „Davon sind wir in der Praxis • Kinder öfter im Dreck spielen len besser gegen Krebszellen aktivieren
noch weit entfernt, aber es ist ein sehr lassen. Auch Geschwister, kann. Das Potenzial ist enorm. „Im Kampf
vielversprechender Forschungsansatz.“ Haustiere und Draußensein in gegen Krankheiten ist das Immunsystem
Etwa ein Jahr nach der Geburt hat das der Natur senken nachweislich nicht mehr nur die wichtigste Waffe des
Immunsystem seine volle Schlagkraft das Allergierisiko. Körpers“, sagt Immunologe Brocker, „son-
entwickelt. Das Trainingsprogramm läuft dern längst auch die der Medizin.“ 
Foto: PR

trotzdem munter weiter: Bis zu zwölf In-


fekte pro Jahr sind für kleine Kinder nicht NINA HIMMER

38 FOCUS-GESUNDHEIT SPEZIAL
Der neue
FOCUS-GESUNDHEIT
Newsletter.

Gesundheitswissen per Mail.


+ Ausführliche Informationen zu Krankheiten,
Symptomen und Therapien – wissenschaftlich
fundiert, verständlich erklärt
+ Interessantes und Überraschendes aus der Welt
der Gesundheit
+ Ratgeber für einen gesunden Lebensstil:
Nützliche Tipps und hilfreiche Antworten
+ Leseproben aus der aktuellen
FOCUS-GESUNDHEIT Printausgabe
+ FOCUS-Arztsuche: So finden Sie den passenden
Facharzt in Ihrer Nähe und die empfohlenen
Ärzte in der Region

JEDE
C H E NEU –
WO
JETZT
N M E L DEN!
A

www.focus-arztsuche.de/newsletter
INFEKTIONEN IMPFEN

Reihenbau
Unter dem Elektronen-
mikroskop ist erkennbar,
dass Pneumokokken
Ketten bilden

PNEUMOKOKKEN

Gefährliche Perlen
aus Nase
und Rachen
Ansteckung: per Tröpfchen-
infektion (durch Husten oder
Niesen). Auch Gesunde kön-
nen Überträger sein.
Folgen: Lungenentzündungen
mit lebensbedrohlichen Kom-
plikationen, an denen jeder
Zehnte stirbt. Allein in
Deutschland verursachen
Pneumokokken jedes Jahr
8000 bis 12 000 Todesfälle.
Schutzimpfung: Industriell her-
gestellten Impfstoff gibt es seit
den 70er-Jahren. Empfohlen
wird er allen ab 60 sowie Men-
schen mit Immunschwäche
und chronischen Erkrankungen.

FOCUS-GESUNDHEIT SPEZIAL
INFEKTIONEN IMPFEN

43 %
Das menschliche Immunsystem lernt klagt Hübner, der auch Vorsitzender der
ein Leben lang. Trifft es auf Krankheits- Deutschen Gesellschaft für Pädiatrische
erreger, bildet es Antikörper, um beim Infektiologie ist.
nächsten Mal besser gewappnet zu sein. In immerhin 33 WHO-Mitgliedsstaaten
Es verfügt zudem über Gedächtniszellen. gelten die Masern als besiegt. Offiziell
Diese hoch spezialisierten weißen Blut-
körperchen erinnern sich an den „Feind“.
der Deutschen befreit sind unter anderem Nord- und
Südamerika, Dänemark, Spanien, Groß-
Eine Lernfähigkeit, die sich die Medizin
beim Impfen zunutze macht.
achten auf die britannien, Griechenland, Kroatien, Alba-
nien und Usbekistan. Deutschland gehört
Mit einer Impfung bringt der Arzt abge-
schwächte (Lebendimpfstoff), abgetötete
Auffrischung der neben Polen, Rumänien und der Ukraine
zu den verbleibenden 14 Ländern, in de-
(Totimpfstoff) Viren oder Virusbestand- Tetanusimpfung nen das Masernvirus noch heimisch ist.
teile in den Körper. Sie lösen keine In- Schuld daran sind zu niedrige Durchimp-
fektion aus, wecken aber die Aufmerk- Quelle: IfD Allensbach fungsraten: Für die Ausrottung müssten
samkeit des Immunsystems. Es bildet 95 Prozent der Bevölkerung geimpft sein.
Antikörper und Gedächtniszellen – und Die zweite Impfung, die für einen voll-
die reagieren prompt, falls später der ständigen Schutz unerlässlich ist, erhalten
echte Erreger angreift. in Deutschland aber nur drei von vier Kin-
Lebendimpfstoffe wie jene gegen Ma- dern. Dadurch entstehen Impflücken, die
sern oder Windpocken fordern den Körper das Virus zur Verbreitung nutzt. Immer
stärker, bleiben dem Immunsystem dafür wieder kommt es in Deutschland sogar
aber ewig in Erinnerung. Nach erfolgter BABYS STRESSFREI zu größeren Ausbrüchen – zuletzt 2015,
Grundimmunisierung besteht Schutz für IMPFEN – SO GELINGT’S als sich fast 2500 Menschen infizierten.
den Rest des Lebens. An Totimpfstoffen Es ist der eigene Erfolg, der dem Impfen
muss das Immunsystem öfter „trainie- Gute Erfahrungen bei der ersten zum Verhängnis wird. Da auch Mumps,
ren“. Deshalb werden Impfungen gegen Impfung ihres Babys sind ent- Diphtherie, Polio und Tetanus von der
Diphtherie, Hepatitis B oder Tetanus re- scheidend für das weitere Impf- Bildfläche verschwunden sind, erscheint
gelmäßig aufgefrischt. verhalten der Eltern. Das können vielen das Impfrisiko größer als die Ge-
Vermag ein Krankheitserreger nur im Mütter und Väter beitragen: fahr, sich damit zu infizieren. „Mütter in
menschlichen Körper zu existieren, be- Tansania könnten das nicht verstehen“,
steht die Chance, ihn auszurotten – wenn • Strahlen Sie Ruhe aus, und sagt der Münchner Kinderarzt Hübner.
nur genug Menschen dagegen geimpft vermeiden Sie Versprechungen „Die nehmen weite Wege in Kauf, um ihre
sind. Was bei den Pocken vor fast 40 wie „Es tut gar nicht weh“. Kinder impfen zu lassen, weil sie andere
Jahren gelungen ist, sollte 2010 auch mit • Nehmen Sie Ihr Kind in den an den Krankheiten sterben sahen.“
den Masern geschehen. Doch die Weltge- Arm oder auf den Schoß Erschwerend hinzu kommen soge-
sundheitsorganisation (WHO) hat ihr Ziel und schaukeln Sie es nach der nannte Fake News, die vor allem im In-
verfehlt. Noch 2017 infizierten sich euro- Impfung beruhigend. ternet kursieren. „Viele Leute informieren
paweit mehr als 21 000 Menschen mit der sich schlecht und meinen, sie wüssten Be-
Kinderkrankheit, 35 starben daran. Schon • Stillen, ein Schluck süßes scheid“, erklärt Hübner. „Die Geschichte
im April 2018 waren in Deutschland mehr Getränk oder ein Schnuller von Andrew Wakefield ist das beste Bei-
Masernfälle aufgetreten, als für das ge- beruhigen. Nur bei der Schluck- spiel.“ Der britische Arzt hatte Ende
samte Jahr vorausgesagt waren. impfung gegen Rotaviren gilt: der 90er-Jahre die Schreckensnachricht
„Das Wort Kinderkrankheit ist viel zu eine Stunde vorher und nach- verbreitet, der Impfstoff gegen Masern,
harmlos“, sagt Johannes Hübner, Leiter her nicht stillen! Mumps und Röteln löse Autismus aus.
der Abteilung für Infektiologie an der Kin- • Ablenkung bringen Seifenbla- Obwohl dies wissenschaftlich längst wi-
derklinik der Universität München. „Ma- sen, Luftballons, ein Lieblings- derlegt ist und Wakefield die Zulassung
sern sind nicht harmlos.“ Meist heilen sie spielzeug oder Buch. entzogen wurde, hält sich die These hart-
folgenlos ab, doch bei fast jedem Fünften näckig. Sie befeuert die Argumentation
• Eissprays oder Schmerzpflas-
treten Komplikationen auf. Bei einem von der Impfgegner und verunsichert Mütter,
ter verringern die Empfindlich-
1000 Patienten entzündet sich das Ge- die eigentlich nur alles richtig machen
keit, sollten aber eine Ausnah-
hirn, was wiederum fast jeder Fünfte nicht und für ihr Kind das Beste wollen.
me bleiben. Sprechen Sie dazu
überlebt. Manchmal schlägt die Krankheit Skeptikern berichtet Hübner von sei-
mit Ihrem Kinderarzt.
sechs bis acht Jahre später noch einmal nem Berufsalltag. „Ich bin seit 1993
zu – dann mit einer chronischen Hirnent- Kinderarzt und habe einiges gesehen.
zündung, die immer tödlich endet. Kinder, die an Diphtherie starben, oder
„Das Risikobewusstsein für diese Kom- weinende Eltern, die sich Vorwürfe mach-
plikationen ist verschwunden, da die Er- ten, ihr Kind nicht geimpft zu haben.“
krankungen nicht mehr so präsent sind“, Quellen: Rober t Koch-Institut, www.impfen-info.de Erst kürzlich behandelte Hübner auf der

42 FOCUS-GESUNDHEIT SPEZIAL
Sieg über die
Erreger
Gewappnet durch Impfungen, wehrt unser Immunsystem sogar
tödliche Krankheiten ab. Warum und wann wir uns impfen lassen sollten

M
eterhohe Zäune, Bewe- oder hatten eine Geldstrafe zu zahlen. Klassiker Injektion
gungsmelder, Wachperso- Damit begann der Siegeszug der Imp- Meist spritzt der
nal: Mitten in Sibirien befin- fung – und 1979 galten die Pocken als Arzt den Impfstoff
det sich „Vector“, die wohl ausgerottet. Ein weltweites Abkommen durch eine Hohlnadel
Fotos: KTSDESIGN/Science Photo Librar y, McPhoto/all4prices

bestbeschützte Plattenbau-Anlage der sicherte, dass die verbliebenen Virus- unter die Haut
Welt. In dem Hochsicherheitstrakt, einem bestände vernichtet wurden. Nur zwei
ehemaligen Biowaffenlabor, verwahren Laboratorien durften den Erreger zu For-
Wissenschaftler einen Massenmörder: schungszwecken aufbewahren, eines in
das Pockenvirus. den USA, das andere in Russland.
Die letzte große Pockenepidemie Das Schreckensbild der Pockenkran-
Deutschlands wütete Ende des 19. Jahr- ken ist in Vergessenheit geraten ebenso
hunderts. 180 000 Menschen starben, wie die Tatsache, dass Impfungen Leben
und Kaiser Wilhelm I. hatte genug: Im retten. Immer wieder stellen Eltern die
Frühjahr 1874 führte er eine Impfpflicht Notwendigkeit infrage. Dabei lassen die
für Neugeborene ein. Dass die Injektion Zahlen des Robert Koch-Instituts keinen
vor Pocken schützt, hatte ein englischer Platz für Zweifel: In den vergangenen
Landarzt schließlich schon 100 Jahre zehn Jahren starben in Deutschland rund
zuvor entdeckt. Der Kaiser war streng: 190 000 Menschen an Krankheiten, gegen
Eltern, die sich weigerten, kamen in Haft die es eine Impfung gegeben hätte.

41
TETANUS

Bakterieller
Giftanschlag auf
die Muskeln
Ansteckung: Der Erreger Clostri-
dium tetani gelangt über winzige
Hautverletzungen, etwa durch
Holzsplitter, in den Körper. Eine
Übertragung von Mensch zu
Mensch ist nicht möglich.
Folgen: Das Bakteriengift Teta-
nospasmin bewirkt unkontrollier-
bare Muskelkrämpfe, die bis zu
Brüchen der Wirbelsäule führen.
Verkrampfen Atem- und Schluck-
muskulatur, erstickt der Patient.
Schutzimpfung: Ab dem dritten
Monat sollten Säuglinge geimpft
werden. Auffrischung für Erwach-
sene: alle zehn Jahre.
Krisenstab
Das Bakterium Clostri-
dium tetani bildet Gift
und sehr robuste Sporen

Intensivstation der Klinik einen Dreijäh- Besteht der Verdacht auf so einen Impf-
rigen mit Wundstarrkrampf. „Dass wir DER ERFOLG DER schaden, muss der Arzt dies dem Gesund-
Tetanus im 21. Jahrhundert noch sehen TETANUSIMPFUNG heitsamt melden. Die Daten aus ganz
müssen, ist eine Katastrophe.“ Deutschland sammelt das Paul-Ehrlich-
Impfungen sind sicher und verursachen Die gute Durchimpfung gegen Teta- Institut im hessischen Langen im Auf-
weder Autismus noch Allergien. Das ha- nus hat die Fallzahl in Deutschland trag des Bundesgesundheitsministeriums.
ben zahllose Studien bewiesen. Bevor seit den 70ern drastisch reduziert Durchschnittlich 207 Anträge auf Aner-
ein Serum die Marktzulassung erhält, kennung eines Impfschadens gehen hier
muss sein Hersteller in jahrelangen Tests 128 jedes Jahr ein, 34 davon bestätigen sich.
dessen Wirksamkeit und Verträglichkeit Fälle Kleinere Komplikationen melden Ärzte
beweisen. Wie jedes andere Arzneimittel häufiger: 2016 erreichten die Bundesbe-
Foto: Meckes/Ottawa/eye of science/Agentur Focus

sind Impfstoffe freilich nicht ohne Neben- hörde 3673 Verdachtsfälle, meist ging es
wirkungen. um Schmerzen und Schwellungen an der
Übliche Beschwerden sind bei bis zu Einstichstelle sowie Fieber. Verglichen
20 Prozent Rötungen, Schwellungen oder mit jährlich rund 35 Millionen Impfdosen
Schmerzen an der Einstichstelle, die aber allein bei gesetzlich Versicherten, sind
schnell von selbst abklingen. Bei bis zu 29 das nicht viele Zwischenfälle.
zehn Prozent kommt es zu Fieber, Kopf- 21 18 „Impfschäden sind extrem selten“, be-
schmerzen, Übelkeit oder Durchfall. Ein 6 10 stätigt Hübner. „Doch viele Eltern reiten
Impfschaden besteht laut Infektions- darauf herum.“ Der Kinderarzt kennt die
schutzgesetz, wenn gesundheitliche Pro- 1970 1980 1990 2000 2010 2015 Einwände der Kritiker nur zu gut. Ein
bleme entstehen, die „über das übliche Kind bekäme viele Abwehrstoffe von sei-
Maß einer Impfreaktion hinausgehen“. Quellen: Rober t Koch-Institut, Statistisches Bundesamt ner Mutter? „Stimmt, manche Antikör-

FOCUS-GESUNDHEIT SPEZIAL 43
INFEKTIONEN IMPFEN Geballte Virulenz
Das Masernvirus
überlebt nur im
menschlichen Körper
und verbreitet sich
über die Luft

per überwinden die Plazentaschranke“,


erklärt Hübner den sogenannten Nest­
schutz. „Aber spätestens nach sechs Mo­
naten sind alle mütterlichen Moleküle ab­
gebaut.“ Mehrfachimpfstoffe überfordern
das kindliche Immunsystem, meinen ei­
nige. „Das ist Quatsch“, entgegnet Hüb­
ner. „Der Körper hat es täglich mit zahl­
losen Mikroorganismen zu tun. Auf eine
Impfung kommt es da nicht an.“
Den Termin verschieben sollen Eltern
nur bei größeren Infekten mit Fieber. „Ein
bisschen Schnupfen spricht aber nicht da­
gegen“, mahnt Hübner. Denn auch des­
halb entstehen Impflücken: weil Eltern
die Termine hinauszögern. Verweigern
sie das Impfen ganz, ärgert sich Hübner,
denn als Arzt sieht auch er sich in der
Verantwortung. „Kinder haben ein Recht
auf Impfungen. Zudem sollte sich jeder
bewusst machen, dass er geimpft zum
Schutz der Gesellschaft beiträgt.“
Fährt jemand Auto, ohne sich anzu­
schnallen, ist das sein Problem. Lässt sich
jedoch jemand nicht gegen Masern imp­
fen, bringt er jene in Gefahr, die sich nicht
impfen lassen können: Neugeborene, MASERN In einschlägigen Internet­Foren stößt
Schwangere oder Menschen, deren Im­ man schnell auf Berichte über Einzelfälle,
munsystem nach einer Organtransplan­ die schwere Impfschäden davongetragen
tation oder Krebserkrankung geschwächt
ist. Sie alle sind nur dann vor einer Krank­
Von zu vielen haben. „Die Geschichten sind sehr be­
dauerlich und emotional, man kann sie
heit gefeit, wenn die Menschen in ihrer unterschätzte sich deshalb gut merken“, sagt Betsch.
Umgebung geimpft sind und den Erre­
ger nicht weitergeben. Herdenimmuni­
Kinderkrankheit „Dagegen kommen nackte Zahlen und
Statistiken nur schwer an.“ Sogar Men­
tät nennt man das. „Vielen fehlt das Be­ schen, denen völlig klar ist, dass die Da­
wusstsein dafür“, sagt Hübner. Ansteckung: Die Viren gelangen tenlage für das Impfen spricht, geraten
Cornelia Betsch als Psychologin aus über die Luft oder Nasen- und angesichts solcher Berichte ins Grübeln,
einer ganz anderen Fachrichtung sieht Rachensekrete in den Körper und hat die Psychologin herausgefunden.
das ähnlich: „Ich würde mir bei Impf­ führen fast immer zur Infektion. Sie stellte auch fest, dass oft Zeitman­
gesprächen im Sandkasten mehr Diskus­ Folgen: Einer von 1000 Erkrank- gel dahintersteckt, wenn Kinder nicht ge­
sionen über soziale Verantwortung wün­ ten bekommt eine Gehirnentzün- impft sind. „Impfen ist Aufwand“, erklärt
schen.“ An der Universität Erfurt erforscht dung. Jahre später kann die Betsch. „Wenn der Sohn noch zum Fuß­
die 39­Jährige, warum sich Menschen für chronische Hirnentzündung SSPE ball oder einem Kindergeburtstag muss,

Fotos: Science Picture Co./mauritius images, Stefanie Moeloth


oder gegen das Impfen entscheiden. Drei folgen, die tödlich ist. passt ein Arzttermin schlecht in den All­
Viertel der Deutschen befürworten die tag.“ Man müsste das Impfen einfacher
Schutzimpfung: Die Erstimpfung
Schutzmaßnahme, rund fünf Prozent gel­ machen, findet die Psychologin.
sollte mit 11 bis 14 Monaten
ten als Gegner. „Und dann gibt es noch Wann welche Schutzimpfung erfolgen
erfolgen. Maximalen Schutz bis
die Fence­Sitter“, erklärt Betsch. Die ho­ sollte, veröffentlicht jedes Jahr die Stän­
zum Lebensende sichert vier Wo-
cken, bildlich gesprochen, auf dem Zaun dige Impfkommission (STIKO) in ihren
chen später die Zweitimpfung.
und können sich nicht entscheiden, auf Empfehlungen. Wer dort nachschaut und
Üblich ist ein Kombinations-
welcher Seite sie hinabspringen sollen. fürchtet, dass er einiges nachzuholen hat,
impfstoff (MMR oder MMRV).
Jene Unentschlossenen, erklärt Betsch, ist bei seinem Hausarzt an der richtigen
seien „meist bildungsnahe Menschen, Adresse. Er prüft im Impfpass, ob etwas
die viel selbst nachlesen und dabei viel aufzufrischen ist. Ist das Dokument nicht
Stuss finden“. Impfkritische Internet­ mehr auffindbar, gibt es zwei Möglichkei­
Seiten oder Bücher säen Zweifel in ihren ten, sagt der STIKO­Vorsitzende Thomas
Köpfen. „Und wer Angst hat, etwas falsch Mertens: „Am einfachsten ist es, alle
zu machen, der macht lieber gar nichts.“ Standardimpfungen aufzufrischen, die

44 FOCUS-GESUNDHEIT SPEZIAL
ein Erwachsener haben sollte. Sollte eine
zu viel dabei sein, schadet das nicht.“
»
Eine Impf-
Eine Prämie für jeden, der sich um seine
Impfungen kümmert? Wieso nicht – auch
Denn das Immunsystem inaktiviert kur-
zerhand den Erreger aus dem Serum, wie pflicht könnte die Erfurter Psychologin Betsch rät von
einer Impfpflicht ab. Eine ihrer Studien
es das gelernt hat. Alternativ testet der
Arzt das Blut auf vorhandene Antikörper mehr schaden ergab, dass freiwillige Impfungen dann
erst recht vernachlässigt würden, weil die
und sieht, ob eine Impfung fällig ist.
Der Mediziner spiele eine Schlüssel- als nützen« Menschen sich ihre Entscheidungsfrei-
heit darüber zurückholen. „Eine Pflicht
rolle bei der Einstellung zum Impfen, sagt würde besonders die Skeptiker nur verär-
Mertens: „Wenn ein Patient Fragen hat, gern“, sagt Betsch. „Besser fände ich eine
sollte er klare Antworten geben. Zögert Widerspruchslösung wie es sie in man-
der Arzt, schürt das Unsicherheiten.“ chen Ländern für Organspender gibt: Wer
Dass es aufgrund von Unsicherheiten vom Impfen zurücktreten möchte, kann
bisher nicht gelang, die Masern auszu- das mit einem Formular erklären.“
rotten, ärgert den Virus-Experten: „Wir Wie auch immer Deutschland seine
haben unsere Chance noch nicht genutzt, Impflücken schließen wird: Bis das Ma-
obwohl sie realistisch war.“ Von einer sernvirus aus den Kitas verschwunden ist
Impfpflicht, wie sie Italien, Frankreich und in Sibirien neben den Pocken steht,
und indirekt auch die USA eingeführt wird wohl noch einige Zeit vergehen. Je-
haben, hält Mertens trotzdem nichts: Thomas Mertens der Einzelne könnte dazu beitragen, dass
„Sie könnte dem Impfen mehr schaden Virologe und Vorsitzender der es nicht mehr allzu lange dauert. 
als nützen. Eher sollten wir alles für eine Ständigen Impfkommission (STIKO)
Bonusregelung tun.“ am Robert Koch-Institut SINA HORSTHEMKE

STIKO-Empfehlungen: Welche Schutzimpfung wann fällig ist

Da Infektionen oft in den ersten Lebensjahren auftreten, ist es wichtig, Kinder früh zu impfen. Manche
Impfungen schützen ein Leben lang, andere muss man auffrischen. Die Empfehlungen der STIKO im Überblick:

6 6
5 5
3 3 4
2 2 2 3
1 1 1 1 2
Säuglinge,
Kleinkinder 1 Monat 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23

7
2A 2B 2C 2A 2B 2C 2D
Kinder,
Jugendliche 2 Jahre 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17

8 jährlich
3 alle 5 Jahre
2A 2B 2C alle 10 Jahre 2A 2B 2C alle 10 Jahre

ab 18 Jahre ab 60 Jahre

1 Rotaviren 2 2A Tetanus 2D Kinderlähmung 3 Pneumokokken 5 Masern 6 Windpocken

2B Diphtherie Hib 4 Meningokokken C Mumps 7 Gebärmutterhalskrebs


2C Keuchhusten Hepatitis B Röteln Für alle ab 60,
8 Grippe
Schwangere, chronisch
Kranke und Personen
mit Kontakt zu jenen

FOCUS-GESUNDHEIT SPEZIAL 45
INFEKTIONEN HYGIENE

Ans Licht gekommen


In einer UV-Licht-Box prüfen
Ärzte und Pfleger, wie gut
sie ihre Hände desinfiziert
haben. Ein fluoreszierender
Farbstoff (hellblau leuch-
tend) macht die Verteilung
des Desinfektionsmittels
sichtbar

Heimtückische
Gegner
Foto: Stefan-Thomas Kröger für FOCUS-Gesundheit

Neue antibiotikaresistente Keime halten Krankenhaushygieniker auf Trab. Mit


umfangreichen Hygienemaßnahmen stellen sich die Experten der Herausforderung.
Trotzdem sind ihnen die winzigen Verwandlungskünstler oft einen Schritt voraus

46 FOCUS-GESUNDHEIT SPEZIAL
W
enn Alexander Mellmann terien, kurz MRSA. Die Mikroorganis-
einem Patienten mit einem men besitzen Abwehrstrategien gegen
Wattestäbchen in die Nase die Gruppe der Beta-Lactam-Antibiotika
fährt, schützt er den Kran- und sind oft gegen weitere Antibiotika
ken und andere Insassen des Uniklini- immun. Sie siedeln auch bei gesunden
kums Münster vor antibiotikaresisten- Menschen in den Nasenvorhöfen, im
ten Keimen. Mit bloßem Auge kann Rachen und auf der Haut der Achseln
der leitende Krankenhaushygieniker auf oder Leisten. Normalerweise machen
dem weißen Bausch nichts erkennen. sie nicht krank. Gelangen die Bakte-
Die gefährlichen Erreger sind wie alle rien jedoch über Wunden oder durch die
Bakterien winzig klein. Streicht Mell- Schleimhäute in den Körper, kann dies
mann aber mit dem Stäbchen über einen zu einer Infektion führen. Das passiert
speziellen Nährboden, wachsen die Mi- besonders häufig bei Menschen mit ei-
kroorganismen über Nacht bei 37 Grad ner geschwächten Immunabwehr und
Celsius zu sichtbaren Kolonien heran. Wunden, etwa nach einer Operation.
Wer in Münster stationär aufgenom- Die Erreger können eine ganze Reihe
men wird, muss sich einem solchen Er- von Krankheiten auslösen: Hautentzün-
reger-Screening unterziehen. Mellmann dungen, etwa Geschwüre oder Eiteran-
und sein Team suchen nach methicillin- sammlungen, Wundinfektionen, Harn-
resistenten Staphylococcus-aureus-Bak- wegs- oder Lungenentzündungen

FOCUS-GESUNDHEIT SPEZIAL 47
Erregernachweis
Alexander Mellmann vom
Universitätsklinikum Münster
betrachtet MRSA-Bakterien-
kolonien in einer Anzuchtschale

Mellmann berichtet von einer 63-jähri- Regel, und die geplante Behandlung im
gen Frau, die ein neues Hüftgelenk be- Krankenhaus kann erfolgen.

»
kommen sollte. Bei der Patientin fiel das So können die Krankenhaushygieniker
MRSA-Screening positiv aus. „In diesem aber nur bei einer geplanten Operation
Fall konnten wir noch mal zwei Wochen vorgehen, bei der kein Zeitdruck herrscht.
mit der Operation warten, um den Keim In einer Notfallsituation muss der Arzt
zu entfernen“, erklärt Mellmann. „Da- den Patienten trotz multiresistenter Erre-
nach war der Eingriff für alle Beteiligten
sicherer.“ Einschließlich der Patientin
Keime breiten ger sofort therapieren. „Dann leiten wir
besondere Hygienemaßnahmen ein“, er-
selbst, denn oft kommt es im Anschluss
an eine OP zu sogenannten endogenen
sich schnell aus, klärt Mellmann. Der Behandlungsraum
soll so „leer“ wie möglich sein, damit
Infektionen: Ein Erreger, den der Behan-
delte auf seiner Haut oder den Schleim-
wenn keine ihn das Fachpersonal nach der Opera-
tion leicht desinfizieren kann und die
häuten trägt, dringt in den Körper ein hohe Disziplin Übertragungswahrscheinlichkeit des Er-
und verursacht dort eine Infektion.
Für die Entkeimung, welche die Exper- beim Händewa- regers durch andere Gegenstände mini-
miert wird. Die operierenden Ärzte und
ten als Sanierungstherapie bezeichnen,
rückt der Patient dem multiresistenten Er- schen herrscht« das Assistenzpersonal müssen wirklich
im Raum bleiben. Falls sie zusätzliches
reger mit diversen Antiseptika zu Leibe. Material benötigen, steht ein weiterer
Die antibakteriellen Substanzen funktio- Mitarbeiter draußen bereit, um dieses
nieren wie Desinfektionsmittel. Der Be- zu bringen. „Im Prinzip sorgen wir dafür,
troffene streicht sie etwa in Salbenform in Alexander Mellmann dass der Patient sich wie in einem Kokon
die Nase, sie gelangen als Gurgellösung Leitender Krankenhaushygieniker befindet, aus dem nichts hinausgelangt“,
in den Rachen oder befreien als Dusch- am Universitätsklinikum Münster sagt der Facharzt für Hygiene.
lotion die Haut von Kopf bis Fuß von den Inzwischen kennen Experten den
gefährlichen Keimen. Nach einigen Ta- MRSA-Erreger sehr genau und können
gen verschwinden die Bakterien in der wirkungsvolle Maßnahmen gegen

FOCUS-GESUNDHEIT SPEZIAL 49
INFEKTIONEN HYGIENE

und Blutvergiftungen. Wenn Antibiotika kenhaus zugezogen haben. Die Deutsche


nicht wirken, weil die Erreger resistent Gesellschaft für Krankenhaushygiene
gegen die Medikamente sind, kann die geht sogar von 30 000 bis 40 000 Todes­
Infektion einen schweren Verlauf neh­ fällen aus. Bei einem hohen Anteil dieser
men und lebensbedrohlich werden. Infektionen spielen Multiresistenzen eine
Mikrobiologen, Infektionsmediziner Rolle. Das bedeutet, die Erreger sind ge­
und Hygieneexperten arbeiten Strate­ gen mehr als ein Antibiotikum immun.
gien aus, multiresistente Keime einzu­ Bakterien, die Strategien gegen ver­
dämmen. Wissenschaftler wollen die schiedene Antibiotika entwickelt haben,
Eigenschaften gefährlicher Bakterien breiten sich aus. Das Nationale Referenz­
besser verstehen, um deren Verbreitung zentrum für gramnegative Krankenhaus­
zu verhindern. Doch während der Anteil erreger der Ruhr­Universität Bochum
resistenter Organismen bei Staphylococ- zeigte kürzlich in einer Untersuchung,
cus aureus in den letzten Jahren zurück­ dass auch Resistenzen gegen sogenannte
gegangen ist, sind andere gefährliche Carbapenem­Antibiotika zunehmen –
Keime auf dem Vormarsch, über die For­ eine Antibiotikaklasse, die in vielen Fäl­
scher noch sehr wenig wissen. len als eine der letzten Möglichkeiten
Laut Hochrechnungen auf der Basis von Keimstopp gilt. Doch auch dieser Schutzschild brö­
Zahlen des European Centre for Disease Steffen Roßlenbroich vom Unikli- ckelt. 2017 wirkten die Reserveantibio­
Prevention and Control (ECDC) sterben nikum Münster bereitet sich auf tika bei fast jeder dritten Bakterienprobe
jedes Jahr in Deutschland 15 000 Men­ die Behandlung eines Patienten von Patienten mit Verdacht auf Antibio­
schen an Infektionen, die sie sich im Kran­ mit multiresistenten Erregern vor tikaresistenzen nicht mehr.
Der Kampf gegen multiresistente Er­
reger bedeutet im Klinikalltag vor allem
eines: Hände und Geräte desinfizieren.
„Eine gründliche Händedesinfektion ist
So entstehen Resistenzen das wichtigste Mittel gegen Bakterien
– egal, ob resistent oder nicht“, erklärt
Mellmann. Denn die Erreger können
Bakterien sind Verwandlungskünstler und entwickeln stetig
nicht fliegen. Sie müssen durch Men­
neue Abwehrstrategien gegen Antibiotika
schen von A nach B bewegt werden. Das
kann über Gegenstände passieren. Fasst
A Bakterium teilt sich B Bakterium gibt Resistenz- ein Arzt nach der Behandlung eines Pati­
information weiter
enten mit antibiotikaresistenten Keimen
Pilus an die Türklinke, überleben die Winz­
Resistenz-
linge dort eine Weile. „Der Nächste, der
information die Tür öffnet und sich nichts Böses dabei
denkt, trägt die Bakterien dann weiter“,

Fotos: Stefan-Thomas Kröger für FOCUS-Gesundheit; Infografik: FOCUS-Gesundheit


so Mellmann. Auch ein Ultraschallge­
rät, welches der Arzt von Bett zu Bett
Empfänger
schiebt, ist ein Transportmittel für die Er­
reger, wenn dieses nach einer Untersu­
Plasmid chung nicht ordnungsgemäß desinfiziert
Resistenz- DNA Spender wurde. Die Übertragung der Bakterien
information
kann auch direkt über die Hände des
Personals erfolgen.
(A) Zufallstreffer Bakterien vermehren (B) Gen-Austausch Davon kann der „Keime breiten sich sehr schnell aus,
sich sehr viel schneller als andere Mensch nur träumen: Bakterien können wenn keine hohe Disziplin beim Hände­
Organismen. Bevor sich ein Mikro- Gene einfach untereinander austau- waschen herrscht“, sagt Hygieneexperte
organismus teilt, muss er die Erb- schen. Dazu bildet die Spenderzelle Mellmann. Zu seinen Aufgaben gehört
information, die DNA, verdoppeln. ein langes dünnes Anhängsel, den es, immer wieder an diese sogenannte
Bei diesem Prozess passieren Fehler. sogenannten Pilus. Er bindet an die Basishygiene zu erinnern und Ärzte und
Unter den zufälligen Veränderungen in Empfängerzelle an und zieht diese zu Pflegekräfte zu schulen.
der Erbsubstanz kommen Glückstreffer sich. Durch den Pilus wandert dann ein Mellmann und sein Hygieneteam be­
für die Winzlinge vor, die ein Bakterium kleines DNA-Stück (Plasmid). So über- raten die behandelnden Mediziner auch
resistent gegen Antibiotika machen trägt ein Bakterium neue Eigenschaften im Einzelfall, etwa wenn ein Patient mit
wie Antibiotikaresistenzen auf einen multiresistenten Erregern wie MRSA be­
anderen Mikroorganismus siedelt ist.

48 FOCUS-GESUNDHEIT SPEZIAL
Hygieneschulung
Alexander Mellmann
erklärt einer Gruppe
von Mitarbeitern, wie
richtige Handhygiene
funktioniert. Wie gut
er das Desinfektions-
mittel verteilt hat,
betrachtet ein Pfleger
in der UV-Licht-Box

den Keim einleiten. Forscher untersu- zwei entscheidende Strategien, die es


chen die Eigenschaften des Keims seit ihnen ermöglichen, immer wieder Eigen-
den 80er-Jahren. So konnte der An- schaften zu entwickeln, um den Antibio-
teil resistenter Staphylococcus-aureus- tika auszuweichen. Zum einen vermeh-
Bakterien in Krankenhäusern in den Resistenzen ren sich die Mikroorganismen extrem
letzten Jahren von über 20 Prozent auf im Wandel schnell. Der Darmkeim Escherichia coli,
18 Prozent gesenkt werden. Die Welt- von dem es inzwischen auch hochresis-
gesundheitsorganisation (WHO) zählt Die Grafik zeigt, wie hoch der Anteil tente Formen gibt, teilt sich alle 20 Minu-
MRSA nicht mehr zu den gefährlichsten multiresistenter Varianten der Erreger ten. Dabei entstehen zufällige Verände-
multiresistenten Erregern. Die Liste der Acinetobacter baumannii und Staphy- rungen im Erbgut (DNA), die Experten
WHO-Top-zwölf führen Acinetobacter lococcus aureus zwischen 2001 und als Mutationen bezeichnen. Manchmal
baumannii, Pseudomonas aeruginosa 2018 war. Bei A. baumannii steigt die macht eine solche Veränderung Antibio-
und Enterobakterien an. Folgende Kri- Resistenzrate weiter an, während sie tika wirkungslos. Die Erreger überleben
terien legten die Experten der Auflistung bei S. aureus leicht zurückgeht und können sich ungehindert vermeh-
zugrunde: wie viele Todesfälle der jewei- ren. Darüber hinaus geben Bakterien
lige Erreger verursacht hatte, wie sehr Antibiotika-Resistenzraten in Prozent Antibiotikaresistenzen untereinander
die durch ihn ausgelöste Erkrankung 60 weiter. Sie können also Erbinformation
den Patienten und das Gesundheits- Bakterium A. baumannii austauschen. Häufig sitzen Resistenz-
system belastet, der Anteil resistenter Gene auf kleinen, ringförmigen DNA-
Bakterien an allen Infektionen und wie 40 Stücken, sogenannten Plasmiden. Diese
Foto: Stefan-Thomas Kröger für FOCUS-Gesundheit

stark die Resistenzen in den letzten zehn DNA-Schnipsel kann ein Bakterium ein-
Jahren zugenommen hatten. Bakterium S. aureus fach an ein anderes weitergeben. Das
(MRSA)
Die Suche nach wirksamen Maßnah- funktioniert auch zwischen verschiede-
20
men gegen multiresistente Keime endet nen Bakterienarten (siehe Infografik auf
nie. „Im Grunde können immer wieder Seite 34).
neue Erreger unempfindlich gegen An- Acinetobacter baumannii ist besonders
tibiotika werden, und dann stehen wir gut darin, Resistenz-Gene einzusammeln –
vor dem nächsten Problem“, sagt Volk- 2001 05 10 15 18 ein Grund für den Siegeszug des Bak-
hard Kempf, Direktor des Instituts für Quelle: SARI, Forschungsnetzwerk zur Ausbreitung teriums. 2010 entdeckten Experten die
von nosokomialen Infektionen und
Medizinische Mikrobiologie und Kran- resistenten Infektionserregern erste hochresistente Form des Mikroor-
kenhaushygiene am Universitätsklini- ganismus. Seitdem ist der Keim auf dem
kum in Frankfurt. Bakterien besitzen Vormarsch. „Es gibt eine komplett resis-

50 FOCUS-GESUNDHEIT SPEZIAL
INFEKTIONEN HYGIENE

tente Form des Bakteriums, die gegen chend, um eine Erregerübertragung im


jede Art von Antibiotika Abwehrstra- Krankenhaus von einem Patienten auf
tegien entwickelt hat“, so Kempf. 2014 So schützen den anderen sicher zu verhindern.“ Au-
wiesen Mikrobiologen erstmals den su- Sie sich: ßerdem sei das Risiko, sich im Kranken-
perresistenten Erreger in Deutschland haus mit einem gefährlichen Erreger zu
nach. Er breitet sich sehr viel schneller Viele Patienten haben Angst, infizieren, in vielen Ländern dieser Welt
aus als MRSA. Je nachdem, wo sich der sich im Krankenhaus eine deutlich höher als in Deutschland.
Infektion mit antibiotikaresis-
Keim im Körper befindet, verursacht er „Die Hygiene in deutschen Kran-
tenten Erregern zuzuziehen
eine Lungenentzündung, Harnwegs- und möchten selbst etwas tun. kenhäusern ist sehr gut“, bestätigt Kli-
oder Wundinfektionen. Diese Maßnahmen schützen nikhygieniker Mellmann. Wer sich im
Das Bakterium verändert sich nicht nur Sie vor Krankenhauskeimen: Krankenhaus behandeln lasse, müsse
besonders schnell, es überlebt auch im also nicht per se Angst vor Infektionen
getrockneten Zustand Wochen bis Monate • SEIEN SIE AUFMERKSAM haben. Die Gesamtentwicklung schät-
auf Türklinken – viel länger als andere Bevor Sie der Arzt untersucht zen beide Experten dennoch kritisch
Mikroorganismen. Die Winzlinge sind da- oder die Krankenschwester ein. „Die Nachweisraten resistenter Er-
rüber hinaus ziemlich klebrig und können den Verband wechselt, müssen reger steigen kontinuierlich an. Das ist
die Hände desinfiziert sein,
besonders gut an Oberflächen haften. eine bedrohliche Situation“, so Kempf.
die Armbanduhr muss abgelegt,
Patienten, die vor schwierigen Eingrif- der Ehering runter, und die
Es sei wichtig, neben der Grundhygi-
fen, etwa einer Knochenmarkstransplan- Unterarme sollten frei sein. Er- ene erregerspezifische Maßnahmen zur
tation, stehen, überprüfen Mellmann innern Sie das Krankenhaus- Bekämpfung der Keime parat zu haben.
und sein Team auch bezüglich resis- personal daran, falls jemand Eine von der Deutschen Forschungs-
tenter Acinetobacter-baumannii-Erreger. diese Maßnahmen in der gemeinschaft geförderte Wissenschaft-
„Es ist hilfreich zu wissen, ob der Patient Hektik mal vergisst. lergruppe, der auch Kempf und sein
mit einem solchen Keim besiedelt ist“, Team angehören, möchte zum Beispiel
so Mellmann. „Auch wenn wir noch • WÄHLEN SIE EIN KRANKEN- wissen, mit welchen Strategien sich Aci-
nicht genau wissen, welche Hygiene- HAUS MIT HOHEM HYGIENE- netobacter der Austrocknung widersetzt
maßnahmen für diese Keime wirklich STANDARD und was die Bakterien so klebrig macht.
sinnvoll sind, ergreifen wir prophylak- Informieren Sie sich im Internet, Daraus ließen sich eventuell Strategien
ob es eine Fachabteilung für
tische Maßnahmen wie die Isolierung ableiten, um sie zu bekämpfen. „Wenn
Hygiene gibt. Für unsere Klinik-
des Patienten.“ listen stellen gute Hygiene- wir wissen, wie sich ein bestimmter Er-
Obwohl die Experten den mikrobiel- maßnahmen ein wichtiges Krite- reger ausbreitet, können wir noch ge-
len Anpassungskünstlern immer einen rium dar. zieltere Hygienemaßnahmen einleiten“,
Schritt hinterherzuhinken scheinen, sagt Mellmann. 
warnt Kempf vor Panik. „In der Regel
sind Basishygienemaßnahmen ausrei- ANDREA BANNERT

Der richtige Arzt – einen Klick entfernt.


Einfach, schnell und überall den passenden Mediziner finden.
MIT
JETZT AT:
TEN-R
EXPER
Die FOCUS-GESUNDHEIT Arztsuche umfasst rund 280.000 Ärzte in Deutschland aus allen
Fachgebieten und die von der Redaktion empfohlenen Top-Mediziner – auch in Ihrer Nähe.
ÄRZTE
HLEN
Vertrauen Sie bei Ihrer Suche auf fachkundige Empfehlungen von Ärzten EMPFE
und auf die Recherche der FOCUS-GESUNDHEIT-Redaktion. Ä TE
R Z

Website und kostenlose App:

focus-arztsuche.de

05_FOC_04841-03_Arztsuche_App_Anzeige_FOGE_Spez_Corona_210x86_dm_pso__lwc_improved.indd 1 02.03.20 14:35


Lesen Sie hier den ganzen Artikel:
www.menschenimfocus.de

Menschen begeistern.
Die mitreißende Art von Jürgen Klopp im FOCUS.

FOCUS 51/2019

Menschen im
Prävention

Bedrohungsszenario
Die Atemschutzmas-
Foto: Joris van Gennip/laif

ke wurde zum Sinn-


bild für die weltweite
Gefährdung durch
das Coronavirus

54 Lebensstil: So stärken Sie die Abwehr 58 Bewegung: Das richtige Maß


6 0 Sport als Medizin: Das Potenzial des Körpers ausschöpfen 66 Forschung: Neue
Erkenntnisse zu Schlafstörungen 72 Tun und lassen: Was die Nachtruhe fördert

FOCUS-GESUNDHEIT SPEZIAL 53
P R ÄV E N T I O N LEBENSSTIL

Schutzschirm
für die Abwehr
Regelmäßige Bewegung, gute Ernährung, sorgfältige Mund-
hygiene und eine stabile Psyche – worauf es wirklich ankommt,
damit das Immunsystem seine Arbeit machen kann

54 FOCUS-GESUNDHEIT SPEZIAL
D
rei Erkältungen in Folge? Ver- Nachtruhe kamen, erkälteten sich danach
ständlich, dass man sich da fast dreimal häufiger als jene, die mindes-
irgendwann fragt, wie es um tens acht Stunden schliefen. Die Forscher
die eigenen Abwehrkräfte be- vermuten, dass ein gestörter Schlaf die
stellt ist – und ob sich da nachhelfen Produktion wichtiger Substanzen beein-
lässt. Vor allem wenn der Kollege auf der flusst, die das Immunsystem zum Kampf
anderen Schreibtischseite die Robustheit gegen die Infektion benötigt.

»
eines Stiers zu haben scheint. So weit Dass Raucher ein mehr als doppelt so
die gängige Meinung. Leider stimmt sie hohes Risiko haben, an der Autoim-
nicht. „Die Gleichung ,nie krank gleich munkrankheit Rheuma zu erkranken,
starke Abwehr und häufig krank gleich wie Nichtraucher, konnten vor einigen
schwaches Immunsystem‘ geht so nicht
auf“, sagt Thomas Kamradt, Leiter des Leichte Reize, Jahren Wissenschaftler des schwedischen
Karolinska-Instituts belegen. Grund da-
Instituts für Immunologie am Universi-
tätsklinikum Jena. Entscheidend sind
etwa durch für sind Substanzen im Zigarettenrauch,
die den Angriff des Immunsystems auf
genetische Faktoren und Umweltein-
flüsse – auf wie viele krank machende
moderaten das eigene Gewebe fördern. „Rauchen
aktiviert das angeborene Immunsystem
Erreger man zum Beispiel trifft, etwa im
Kollegenkreis, in der U-Bahn oder beim
Sport, stimulieren der Lunge“, bestätigt Ralf Gold, Direk-
tor der Neurologischen Klinik der Ruhr-
Umgang mit Kindern.
„Ob und wie wir das Immunsystem un-
das Immun- Universität Bochum. „Die Teerstoffe ma-
chen bestimmte Immunzellen aggres-
terstützen können, angemessen zu reagie-
ren, wissen wir noch nicht“, sagt Immu-
system« siver. Diese fehlgeleitete Immunabwehr
ruft dann entzündliche Prozesse etwa an
nologe Kamradt. „Allerdings kennen wir Gelenken und Bindegewebe hervor.“
Faktoren wie Rauchen und Stress, die es
nachweisbar beeinträchtigen.“ Von Mit- Thomas Kamradt
teln wie Echinacea oder Vitamin C zur Direktor des Instituts für Immuno- Darmbakterien viel
Prävention von Infekten hält er nicht viel. logie am Universitätsklinikum Jena
„Es gibt bislang keine Belege, dass die und Präsident der Deutschen Gesell-
Gemüse vorsetzen
Einnahme von Nahrungsergänzungsmit- schaft für Immunologie Ein Großteil der Immunzellen sitzt
teln einen Effekt hat“, so der Experte. Das in der Darmschleimhaut. Das „darm-
Immunsystem sei komplex, der Normal- assoziierte Immunsystem“ namens GALT
bereich sehr groß. „Bestimmte Werte kön- (gut-associated lymphoid tissue) ist die
nen sich stark verändern, ohne dass dies größte Einheit unserer Abwehr. „Dass
eine funktionelle Auswirkung hat.“ das Mikrobiom massiven Einfluss hat,
Warum Ballaststoffe belegen inzwischen viele Studien“, sagt
bedeutsam für eine Experte Kamradt. „Die Stoffwechselpro-
Ausreichend schlafen, gute Darmflora sind dukte der Bakterien im Darm bestimmen
das Immunsystem nachhaltig.“
nicht rauchen Die Art, wie man sich ernährt, zieht
Im Alltag kommt es darauf an, das unterschiedliche Bakterienstämme an.
Immunsystem nicht zu schwächen. Zu • Darmbakterien fungieren als Besonders wertvoll sind jene, die aus
viel Alkohol oder UV-Strahlung durch Vermittler zwischen dem Im- der Nahrung kurzkettige Fettsäuren wie
ausgedehnte Sonnenbäder beeinträchti- munsystem und der Nahrung. Propionsäure herstellen. Sie wirken regu-
gen die Abwehrkraft. „Auch in Bezug • Bestimmte Bakterien stellen lierend auf Immunprozesse. „Wer viele
auf Schlafmangel gibt es verlässliche aus faser- und inulinreichem Faser- und Ballaststoffe aus Gemüse und
Daten“, sagt Immunologe Kamradt, Gemüse und Obst kurzket- Obst zu sich nimmt, produziert dann
„höchstwahrscheinlich schadet er dem tige Fettsäuren wie Propion- auch reichlich Propionsäure, weil der
Immunsystem.“ Schlafentzug verursache säure und Butyrat her, die Darm mit den entsprechenden Bakte-
deutliche immunologische Veränderun- das Immunsystem regulieren. rien besetzt ist“, sagt Neurologe Gold.
gen und fördere Entzündungsprozesse. Langkettige Fettsäuren stehen dage-
• Langkettige Fettsäuren in Fast
Forscher aus Pittsburgh zeigten, dass gen im Verdacht, Entzündungsprozesse
Food, Fleisch, Süßem begüns-
Fotos: Getty Images, PR

wenig Schlaf zu Erkältungen führen zu befeuern. Sie stecken zum Beispiel in


tigen Entzündungsprozesse.
kann. Für ihre Studie mussten 153 Pro- Fast Food, rotem Fleisch, Fett und Süßig-
banden über 14 Tage ihr Schlafverhalten keiten. Um Entzündungsprozesse zu
dokumentieren und bekamen dann ein reduzieren, sollte man auch auf sein Ge-
Erkältungsvirus verabreicht. Die Perso- wicht achten. „In Fettdepots von Überge-
nen, die auf weniger als sieben Stunden wichtigen werden ständig langkettige

FOCUS-GESUNDHEIT SPEZIAL 55
P R ÄV E N T I O N LEBENSSTIL

Fettsäuren freigesetzt, die im Prinzip wie bestätigt auch Hans-Georg Predel, Leiter
Kerosin für das Immunsystem sind und des Instituts für Kreislaufforschung und
es übermäßig anfeuern“, sagt der Neuro- Sportmedizin der Sporthochschule Köln.
loge. „Ein Body-Mass-Index unter 25 ist „Der Körper schüttet vermehrt Boten-

»
förderlich“. (Berechnungsformel etwa stoffe wie Interleukin-6 aus. Zusammen
unter bmi-rechner.net). mit Adrenalin werden so Abwehrzellen
Neurologen der Universitätsklinik Bo- mobilisiert, die Entzündungen bekämp-
chum konnten sogar zeigen, dass Fett- fen und etwa verstärkt Tumorgewebe er-
säuren in der Nahrung auch Einfluss auf reichen“, erklärt der Sportmediziner.
Entstehung und Verlauf von Autoimmun-
erkrankungen wie multiple Sklerose ha-
Langkettige
ben. „Bei MS-Patienten verändern sich Fettsäuren, wie Stress abbauen,
Darmbakterien und können selbst aus
gesunder Nahrung weniger kurzkettige sie in Fast Food Tempo rausnehmen
Fettsäuren produzieren“, so Experte Gold.
Als Zusatzgabe neben der Basis-MS-The- vorkommen, Das Phänomen ist bekannt: Nach Stress
in der Arbeit liegt man am Wochenende
rapie wirkten kurzkettige Fettsäuren aus-
gleichend auf das Immunsystem. feuern das oder im Urlaub erst mal flach. Aber wie
stark ist der Zusammenhang zwischen
Immunsystem psychischer Verfassung und der Häufig-
keit von Infekten wirklich? „Forschungs-
Die Heilkraft der übermäßig an« ergebnisse belegen eindeutig, dass es ihn
gibt“, sagt Manfred Schedlowski, Direktor
Bewegung nutzen des Instituts für Medizinische Psychologie
„Viele Studien deuten darauf hin, dass und Verhaltensimmunbiologie am Unikli-
regelmäßiges Training die allgemeine Ralf Gold nikum Essen. Der Grund: „Die Verbin-
Erkrankungsrate senkt, genau wie die Direktor der Neurologischen Klinik dung zwischen Gehirn und Immunsystem
Todesrate bei Herz-Kreislauf- und man- der Ruhr-Universität Bochum wird durch Stresshormone reguliert.“ Ge-
chen Krebserkrankungen“, sagt Immu- raten wir unter Druck, werden die Immun-
nologe Kamradt. Inzwischen vermu- zellen in ihrer Aktivität eingeschränkt.
ten die Forscher, dass leichte Stressreize Als Wegmarke der Stressfor-
durch Sport das Immunsystem trainieren, schung gilt eine Studie der ameri-
es stimulieren und auf die Anforderun- kanischen Carnegie Mellon Uni-
gen hin optimieren, die der Körper stellt. versity: 420 Probanden wurden fünf Tage
„Sport macht die Abwehr effektiver“, lang in Einzelzimmern eines Hotels ein-
quartiert. Vorher führten sie über mehrere
Wochen Tagebuch, in dem sie anhand ei-
ner Skala ihre Belastungslage einschätz-
ten. Danach träufelten die Forscher den
Wie die Abwehr • Die WHO rät zu mindestens 150 Minuten Testpersonen Schnupfenviren in die Nase.
pro Woche moderater körperlicher Aktivität Ergebnis: Je stabiler die Probanden psy-
durch Sport profitiert – chisch waren, desto höher musste die Vi-
bzw. 75 Minuten bei hoher Intensität.
und wann nicht rusdosis sein, um sie krank zu machen.
• Nicht zu sehr verausgaben. Bei einem Mara- Und je gestresster und depressiver sie sich
thonlauf vermehren sich Abwehrzellen im Blut. einschätzten, desto leichter waren sie zu
In der Entspannungsphase danach sinkt die infizieren. „Die Studie beweist, dass psy-
Zahl der Immunzellen aber rasant. Erreger chische Einflussfaktoren eine klare Aus-
können wie durch ein offenes Fenster eindrin- wirkung haben“, sagt Experte Kamradt.
gen. Dieses Open-Window-Phänomen führt Wem die Häufigkeit seiner Infekte nicht
häufiger etwa zu Erkältungen und Infekten. geheuer ist, der kann überlegen, inwie-
weit Stress oder seine Lebenssituation
• Wenn man krank Sport treibt, schafft das Auslöser sein kann. „Und dann wird es
Fotos: DGN/Gust, Getty Images

Abwehrsystem es nicht immer, Viren zu be- anstrengend“, sagt Verhaltensimmuno-


seitigen, Immun- oder Entzündungsreaktionen loge Schedlowski, „denn etwas an seinem
Bewegung als Therapeutikum schwelen weiter – eine gefährliche Herz- Alltag oder den Arbeitsbedingungen zu
Moderater Sport reduziert das muskelentzündung kann folgen. Nach einem ändern und für mehr Entspannung zu sor-
Risiko für viele Krankheiten fieberhaften Infekt sollte man eine Woche gen ist nicht einfach. Wo es möglich ist,
mit dem Training pausieren. sollte man Geschwindigkeit rausnehmen
und sich weniger verplanen.“

56 FOCUS-GESUNDHEIT SPEZIAL
Zahnfleischbluten
ernst nehmen
Chronische Entzündungen, die unbe-
merkt im Körper schwelen, kosten das
Immunsystem Kraft. „Der Laborwert CRP
(C-reaktives Protein) misst das Entzün-
dungsgeschehen“, erklärt Immunologe
Kamradt. „Sogar Menschen, die an der
oberen Grenze des Normalbereichs die-
ses Wertes liegen, haben langfristig ein
erhöhtes Risiko für diverse Krankheiten.“
Weitverbreitet unter den „low grade
inflammations“ ist Parodontitis: Jeder
zweite deutsche Erwachsene leidet unter
der entzündlichen Erkrankung des Zahn-
halteapparats, die durch Bakterien in den
Zahnbelägen entsteht. Bei jedem zehnten
ist sie schwer ausgeprägt. „Die Krankheit
entsteht durch ein Wechselspiel zwischen
Bakterien und Immunsystem“, erklärt
Lisa Hezel, Vorstandsmitglied der Deut-
schen Gesellschaft für Parodontologie.
Durch die Entzündung ist in den Zahn-
fleischtaschen das Gewebe aufgelockert.
Bakterien und Zellen des Immunsystems,
die bestimmte Botenstoffe abgeben, kön-
nen so in den Blutkreislauf gelangen und
sich im Körper festsetzen. „Die Bakterien
wurden schon an den verrücktesten Orten
gefunden: in der Gelenkflüssigkeit, im
Gehirn, in Gefäßwänden“, sagt Hezel.
In letzter Zeit konnten Forscher Zu-
sammenhänge zwischen Parodontitis und Obst und Gemüse satt
Arthritits, Atherosklerose und Schwanger- Wer sich faserreich ernährt, un-
schaftskomplikationen feststellen. Beim terstützt die Darmflora und damit
Diabetes ist die Wirkung sogar wechsel- das Immunsystem
seitig. „Parodontitis verstärkt die Insulin-
resistenz, wodurch der Blutzuckerspiegel
ansteigt“, erklärt die Expertin. Umgekehrt
verstärke ein unkontrollierter Diabetes
den Abbau des Zahnhalteapparats.
„Eine schwer ausgeprägte Parodontitis ist der Schlüsselfaktor“, sagt Zahnärztin
hat die Entzündungsfläche einer Hand- Hezel. „Alle Zahnflächen sollten täg-

50 %
fläche“, verdeutlicht Zahnärztin Hezel, lich gründlich mit Zahnbürste, Inter-
„man kann sich vorstellen, wie sich das dentalbürstchen und – wo nötig – Zahn-
Immunsystem hier abarbeitet.“ Zahn- seide gereinigt werden.“ Bei Patienten
fleischbluten und schlechten Atem näh- mit reduziertem Immunsystem sei es
men viele allerdings nicht ernst. Halb- essenziell, dass alle Entzündungsherde
jährliche Kontrollen beim Zahnarzt helfen,
die Entzündung rechtzeitig zu entdecken.
der Deutschen der Mundhöhle beseitigt werden, um die
Abwehr nicht zusätzlich zu belasten.
Foto: Amoon Ra/Unsplash.com

Alle zwei Jahre führt dieser einen Paro-


dontalen Screening-Index durch, bei dem
über 35 Jahren Wer dann noch genügend schläft, sich
viel bewegt und gesund ernährt, hat gute
er Zähne und Zahnfleisch beurteilt. Die
Profi-Reinigung der Zahn- und Wurzel-
leiden unter Chancen, die nächste Erkältungsattacke
schadlos zu überstehen – genau wie sein
oberflächen ist Voraussetzung, dass Zahn-
fleischtaschen ausheilen können. „Eine
Parodontitis robuster Kollege. 

sorgfältige Mundhygiene des Patienten Quelle: Deutsche Mundgesundheitsstudie 2016 CAROLIN BINDER

FOCUS-GESUNDHEIT SPEZIAL 57
P R ÄV E N T I O N HEILKRAFT DES SPORTS

Psyche
Die Stimmungslage stabilisiert sich,

Unrast hält
Ängste schwinden, antidepressive
Effekte zeigen sich. Als Hauptfaktoren
gelten die Glücksbotenstoffe Seroto-
nin und Dopamin, die bei Bewegung
ausgeschüttet werden.

gesund Herz
Die Durchblutung verbessert
sich, das schützt vor Infarkt.
Wissenschaftler verstehen immer besser, Gleichzeitig verringert sich
welche Heilkraft in Bewegung steckt. „Sport die Herzfrequenz – das
ist ein machtvolles Therapeutikum und das schont das Pumporgan.
effektivste Anti-Aging-Mittel überhaupt“, sagt Es kommt seltener zu einer
Hans-Georg Predel, Leiter des Instituts für Herzmuskelschwäche.
Kreislaufforschung und Sportmedizin der
Sporthochschule Köln. „Bei Diabetes oder Herz-
Bauchspeicheldrüse
Kreislauf-Erkrankungen ist seine Wirkung mit
der von Medikamenten vergleichbar.“ Im ganzen Das Hormon Insulin und die
Körper zeigen sich positive Einflüsse – etwa auf Muskelzellen kommunizieren
Gehirn, Darmflora oder Alterungsprozesse. optimiert – so können diese
besser Zucker aus dem Blut
So viel Bewegung sollte es sein: Die Welt-
aufnehmen. Das wirkt einer In-
gesundheitsorganisation (WHO) empfiehlt
sulinresistenz und so Diabetes
mindestens 150 Minuten pro Woche moderate
entgegen. Sport kann frühen
körperliche Aktivität bzw. 75 Minuten pro Woche
Typ-2-Diabetes sogar heilen.
bei hoher Intensität. „Mehr ist noch besser“,
sagt Sportmediziner Predel, „wenn es zum Bei- Bauchfett
spiel um die Prävention von Krebs geht, gelten
Mittels Sport lässt sich auch Gene
45 bis 60 Minuten täglich als ideal.“
das viszerale Fett im Bauch- Sport bremst die Zellalterung,
Welcher Sport bringt am meisten? „Man inneren und zwischen den indem die Bildung des Enzyms
sollte nicht nur auf Ausdauer setzen, sondern Organen reduzieren. Dessen Telomerase angeregt wird.
diese unbedingt mit muskulärer Kräftigung Botenstoffe, Adipokine ge- Es verhindert, dass sich die
und Koordinationstraining kombinieren“, sagt nannt, setzen unterschwellige Schutzkappen der Chromo-
Predel. Vielseitiges Training schöpft die ganze Entzündungsprozesse in Gang. somen verkürzen und so Alte-
therapeutische Bandbreite aus. Das Schaubild rungsprozesse anstoßen.
unten zeigt die Faustregel für den Normal-
sportler – wer krank ist oder Beschwerden hat,
sollte sich ein individuelles Trainingsprogramm Immunsystem
von Experten zusammenstellen lassen. Die Abwehr wird schlagkräftiger:
Der Körper schüttet vermehrt Boten-
stoffe wie Interleukin-6 aus. Zusam-
men mit Adrenalin werden dadurch
Abwehrzellen mobilisiert, die Entzün- Infografik: Sabine Hecher für FOCUS-Gesundheit

²/ dungen bekämpfen und etwa verstärkt


Ausdauer³ Tumorgewebe erreichen.
¹/³
Kraft und
Koordination
Körperliche Knochen und Gelenke
Aktivität:
optimale Die durch Bewegung freigesetzten Mus-
Verteilung kelheilstoffe (Myokine) IGF-1 und FGF-2
fördern die Neubildung von Knochen
und steigern deren Dichte. Dies schützt
vor Brüchen und Osteoporose. Auch
Knochenmasse, Knochenmark, Seh-
nendichte und -festigkeit profitieren.
58 FOCUS-GESUNDHEIT SPEZIAL
Gehirn
Sport führt zu einer Botenstoffdusche,
die auf die Nervenzellen niederprasselt
und diverse Hirnbereiche stimuliert.
Aufmerksamkeit, Rechen- und
Gedächtnisleistung sowie Reaktions-
bereitschaft steigen. Das Auftreten von
Demenz kann verzögert werden.

Lunge und Bronchien


Trainierte Atemmuskeln
sorgen für eine höhere Sau-
erstoffaufnahme, Atemnot
reduziert sich. Bei COPD
steigt die Leistungsfähig-
keit durch gezieltes Training
signifikant an.

Darm und Darmflora


Wer viel sportelt, senkt sein
Dickdarmkrebsrisiko um 20 bis
30 Prozent. Auch die Vielfalt der
Darmflora wächst. So zeigten
Versuche, dass etwa die Anzahl
von nützlichen Laktobazillen
durch Sport zunehmen.

Muskeln
Bewegung lässt die Muskeln wach-
sen. Ihre Kraftzellen produzieren
Hunderte von Botenstoffen, die vor
Krankheiten schützen. Neben mehr
Kraft bedeutet Muskelarbeit also auch
mehr Botenstoffe, und das heißt: ein
stärkerer Jungbrunneneffekt.

Gefäße
Spezielles Gehtraining hilft
nachweislich bei arteriellen Ver-
schlusskrankheiten. Wer aktiv
ist, beugt effektiv einem Elastizi-
tätsverlust der Hauptschlagader
(Aorta) vor – das Risiko für Herz-
infarkt und Schlaganfall sinkt.
Quelle: Hans-Georg Predel, Deutsche Spor thochschule Köln

FOCUS-GESUNDHEIT SPEZIAL 59
P R ÄV E N T I O N BEWEGUNG

LOSLAUFEN

Laufzeit Schritte Kalorien 1 Puls 2 Atemfrequenz 3


2 Min. 473 19 92 31

Der Körper kommt langsam auf Betriebs- Psyche: Sport kurbelt die biochemischen
temperatur. Der Herzschlag beschleunigt Vorgänge im Gehirn an. Botenstoffe wie
sich, die Atmung wird schneller, die Serotonin und Dopamin fließen vermehrt
Gelenke schmerzen vielleicht erst einmal durch den Körper und hellen so vermutlich
leicht, wenn sie aus dem Ruhezustand die Stimmung auf. Der rauschähnliche
erwachen. Zustand des „Runner’s High“ ist zwar noch
nicht wissenschaftlich erwiesen. Dass kör-
Muskelfasern: Muskeln sind mehr als Be- perliche Aktivität das Selbstwertgefühl stei-
fehlsempfänger. Sobald sie zu arbeiten be- gert und ein positives Körpergefühl vermit-
ginnen, setzen die Kraftpakete Hunderte ver- telt, wird aber jeder Sportler bestätigen
schiedener Eiweiß-Botenstoffe, sogenannte können. Die antidepressive Wirkung ist
Myokine, über das Blut im ganzen Körper auch seitens der Forschung gut belegt.
frei. Diese wirken in Leber, Knochen, Fettge- Schweißdrüsen: Aktive Muskeln wandeln
webe oder Gehirn. Die Botschaft an die chemische Energie in Bewegung und Wär-
faulen Zellen: aktiv werden! Beanspruchte me um. Die Körpertemperatur steigt. Nach
Muskeln fordern den Körper heraus – und einer Stunde Joggen müsste sie eigentlich
treiben ihn an, sich permanent zu erneuern. um bis zu zehn Grad nach oben gehen.
Lunge: Jede Muskelkontraktion verbraucht Drüsenzellen verhindern aber ein Überhit-
Sauerstoff. Je mehr das Kraftwerk Körper zen. Über die Haut verdunstet Schweiß:
auf Hochtouren läuft, desto mehr Energie bei Sportlern bis zu zwei Liter pro Stunde.
benötigt es. Die 300 Millionen Lungenbläs- Dieser Mechanismus entzieht dem Körper
chen verlangen nach mehr Sauerstoff, die Wärme und kühlt ihn effektiv herunter.
Atemfrequenz nimmt zu, die Züge werden 1) verbrauchte Kalorien
tiefer. Bei regelmäßigem Training passt sich 2) Schläge pro Minute
3) Atemzüge pro Minute
die Lunge kontinuierlich an. Über die Bron-
chien gelangt der Sauerstoff effektiver ins
Blut, die Lungenmuskulatur wird kräftiger.
Gehirn: Jede Aktivität löst im Körper einen
stärkeren Blutfluss aus – auch im Gehirn.

Illustration: Jörn Kaspuhl für FOCUS-GESUNDHEIT


Damit kommt auch mehr Sauerstoff dort an
an. Das Denkorgan ist aktiver. Neue Verbin-
dungen reifen zwischen den einzelnen
Nervenzellen heran. Das erhält die geistigen
Fähigkeiten und baut sie sogar aus.

60
Auf die Plätze . . .
Loslaufen braucht Antrieb.
Muskeln und Psyche müs-
sen zusammenarbeiten

Lauf für dein


Leben
Der Körper arbeitet gemäß einem cleveren Bauplan.
Sport macht ihn zum High-Tech-Kraftwerk. Dann entfaltet
er sein volles Gesundheitspotenzial

FOCUS-GESUNDHEIT SPEZIAL 61
P R ÄV E N T I O N BEWEGUNG

G
äbe es ein Medikament, das
vor Knochenschwund, Krebs
und Diabetes genauso be-
wahrt, wie es von Depressio-
nen, Herz-Kreislauf-Erkrankungen und
Rückenschmerzen befreit, es wäre die
Erfüllung eines medizinischen Wunsch-
traums. Eine Pille, die als Prophylaxe wie
als Therapie gegen all diese Leiden ver-
abreicht wird, würde aber wohl abgetan
werden als alchemistische Fantasie eines
Scharlatans. Dabei ist das Wundermittel
immer verfügbar, nicht einmal verschrei-
bungspflichtig und sogar kostenlos: Es
ist schlicht körperliche Aktivität.
Sport macht fit. Sport macht munter.
Dies sind Allgemeinplätze – und gleich-
zeitig ein Versprechen, das die Medizin
in den nächsten Jahren weiter revolutio-
nieren könnte. „Es ist nicht die Bettruhe,
die kranke Menschen heilt, sondern ge-
nau das Gegenteil“, sagt Martin Halle,
Ärztlicher Direktor des Zentrums für
Prävention und Sportmedizin der Tech-
nischen Universität München. „Körperli-
che Aktivität ist nichts weniger als die ef-
fektivste, verträglichste und vielseitigste
Methode, den Körper gesund zu halten.“
Eine schier unerschöpfliche Apotheke
steckt im Körper jedes einzelnen Men-
schen. Er müsste sie nur aktivieren.
Noch steht die Wissenschaft in der
Bringschuld, all die positiven Effekte von
Sport nachzuweisen. Der Blick in den
aktiven Körper reicht aber immer tiefer.
Für Sportmediziner Halle ist Bewegung
vor allem ein Jungbrunnen. Gesundheit Auspowern
und Alterung sind eng verknüpft mit Der Körper wächst mit
dem Zustand der Blutgefäße. Je nach- den Anforderungen – am
dem wie elastisch und durchlässig sie Herzen und im Erbgut
sind, kann ein Arzt daran den Verschleiß

Foto: Markus Dlouhy


des Körpers ablesen. Zu den gefähr-
lichsten Gefäßkillern gehören Rauchen,
Übergewicht, falsche Ernährung, Blut-
hochdruck und – weit vorn auf der Risi-
koliste – sportliche Passivität.
„Das biologische Alter eines Körpers
Illustration: Jörn Kaspuhl für FOCUS-Gesundheit

muss nicht mit dem biografischen über-


einstimmen“, erklärt Halle. Er erinnert
sich an 30-Jährige, die wegen Herzprob-
lemen an sein Zentrum für Sportmedizin
kamen und die Arterien von Senioren
hatten. Halle kennt aber auch Rentner
mit jung gebliebenem Gefäßsystem. Die
Substanz für Arterienjugend heißt Stick-
stoffmonoxid.
Das Gas verbessert die Versorgung der
Zellen und vermindert schädliche Abla-

62
»Damit der
gerungen in der Blutbahn. Es putzt die
Stoffwechsel länge unterschreiten. Dann stellt die
Blutbahnen durch. Die Innenseite der in Schwung Zelle ihre Teilung ein, und der Prozess
Arterien umgeben sogenannte Endothel-
zellen. Ihr Reinigungsprogramm, zum
kommt, muss des Alterns nimmt Fahrt auf.
„Ein aktiver Lebensstil verlangsamt
Beispiel in Herzkranz- und Hirngefäßen, eine Schwelle an den Prozess der Telomer-Verkürzung“,
setzt ein, wenn der Körper in Bewegung
ist. Erst dann produziert das Endothel
Aktivtität über- sagt Uwe Tegtbur, Direktor des Instituts
für Sportmedizin an der Medizinischen
das Putzmittel Stickstoffmonoxid. schritten werden« Hochschule Hannover. Studien zeigen,
Ganz umsonst ist die körpereigene dass Leistungssportler auch im höheren
Apotheke also nicht zu haben. Sie kostet Alter noch längere Gen-Schutzkappen
Schweiß und körperliche Anstrengung. haben als Bewegungsmuffel. Sport regt
Im noch kleineren Maßstab lässt sich die Bildung des Enzyms Telomerase an,
die sportliche Verjüngungskur am Erb- das dem Längenverlust bei der Zelltei-
gut beobachten, genauer an den Chro- lung entgegenwirkt. Tegtbur und seine
mosomen. An ihren Enden sitzen win- Mitarbeiter verordneten 67 Kollegen –
zige Schutzkappen, Telomere genannt. Ärzten und Krankenpflegern – ein Trai-
Bei jeder Zellteilung geht ein Stückchen ningsprogramm. Vor allem Ausdauer-
verloren. Da auf den Telomeren keine Martin Halle sport stand auf dem Stundenplan. Nach
Erbinformation sitzt, ist dies zunächst Ärztlicher Direktor des Zentrums einem halben Jahr nahmen die Forscher
nicht weiter schlimm – bis sie aufge- für Prävention und Sportmedizin Maß. Nicht nur waren die Kollegen fitter
braucht sind und eine gewisse Mindest- der TU München und seltener krank. Die Wissenschaft-

VOLLE BELASTUNG

Laufzeit Schritte Kalorien 1 Puls 2 Atemfrequenz 3


22 Min. 5933 213 122 49

Der Schweiß fließt, das Herz pumpt, der Blutdruck: Je mehr Blut das Herz durch die Fettverbrennung: Als zweite Energiequelle
Körper arbeitet auf Hochtouren. So an- Arterien pumpen muss, umso stärker steigt greifen Zellen nicht erst, wie oft angenom-
strengend es auch ist, er mag das. Damit der Blutdruck beim Sport kurzfristig an. men, nach 30 Minuten Sport auf die Fett-
er nicht einknickt, zapft er jetzt seine Sobald sich die Blutgefäße aber an regel- reserven zurück, sondern sofort. Allerdings
Energiereserven an. mäßiges Training gewöhnen, erweitern sie dominiert bei Untrainierten der Zucker-
sich allmählich und werden elastischer: stoffwechsel zu Beginn jeder Übungsein-
Der Blutdruck sinkt allmählich. Menschen heit. Dieses Verhältnis kehrt sich mit regel-
Herz: Das Herz schlägt schneller und
mit erhöhten Ausgangswerten profitieren mäßigem Training um. Die Fettpolster
pumpt mit dem Blut mehr Sauerstoff durch
von dieser Anpassung besonders stark. schwinden. Ein 70 Kilo schwerer Mann hat
den Körper. Durch Ausdauersport gewöhnt
übrigens 180 000 Kilokalorien in seiner
sich der Körper an diese Herausforderung. Zuckerstoffwechsel: Im Körper lagern gro-
Fettmasse gespeichert.
Das Herzvolumen vergrößert sich. Pro ße Energiereserven. Am einfachsten kom-
Schlag kann das Pumporgan eines Spitzen- men die Mitochondrien, die Brennöfen in Erbgut: Schon nach 20 Minuten körperli-
sportlers mit bis zu 200 Millilitern mehr jeder Zelle, daran, indem sie Zucker zerle- cher Anstrengung setzen Reparaturprozes-
als doppelt so viel Blut befördern wie das gen und die freigesetzte Energie den Mus- se an den Molekülen der Gene ein. Winzige
eines Untrainierten. Das Herz muss dann kelzellen zuführen. Allein das Gehirn ver- chemische Blockaden lösen sich auf, die
weniger arbeiten, der Puls geht mit dem brennt rund 140 Gramm Glukose am Tag, zum Beispiel als Folge von Stress entste-
Training allmählich nach unten. Sind einzel- also etwa 14 Esslöffel Zucker. Bei trainier- hen und den Zugang zu nützlichen Informa-
ne Adern am Herzen verstopft, treiben ten Sportlern gelangen die Zuckermoleküle tionen im Erbgut versperren. Am Ende je-
Sportimpulse den Organismus dazu an, die leichter in die Zellen. Überschüsse lagert des Chromosoms sitzen als Schutzkappen
Engstellen mit neuen Blutgefäßen zu über- der Körper in den Muskeln und in der sogenannte Telomere. Bei Trainierten sind
brücken – wie bei einem Bypass. Leber ein, um daraus Fette herzustellen. sie länger als bei Nichtsportlern.
1) verbrauchte Kalorien; 2) Schläge pro Minute; 3) Atemzüge pro Minute

FOCUS-GESUNDHEIT SPEZIAL 63
P R ÄV E N T I O N BEWEGUNG

ler stellten fest, dass sich bei ihren Ver-


suchspersonen die Telomere der weißen ERHOLEN UND AUFBAUEN
Blutzellen um durchschnittlich sechs Pro-
zent verlängert hatten. Die Alterung der
DNA hatte sich umgekehrt.
Viele Menschen haben eine genetische
Laufzeit Schritte Kalorien 1 Puls 2 Atemfrequenz 3
Vorbelastung für Krankheiten, zum Bei- 41 Min. 10 133 396 77 19
spiel für Diabetes oder Demenz. Tegtbur
baut darauf, den Ausbruch solcher Lei-
den in Zukunft durch Sport mindestens
verzögern, wenn nicht gar verhindern Pausen sind wichtig, damit der Körper  Myokine, die Muskel-Botenstoffe, sto-
zu können: „Das ist der Beweis, dass nicht heißläuft. Jetzt heißt es, Flüs- ßen Prozesse an, die Schmerzen und
wir nicht Sklaven unseres Erbguts sind.“ sigkeitsverluste auszugleichen. Von  rheumatische Entzündungen lindern.
Hoffnung schüren auch Studien, in de- außen betrachtet, kommt der Körper 
zur Ruhe. Im Inneren geht die Arbeit  Knochen: Erschütterungen beim Laufen
nen Forscher nachweisen, wie Laufen, stacheln die Knochen an, neue Subs-
Krafttraining & Co. in die komplexen aber erst richtig los. Noch Stunden 
nach dem Training wirkt der „Nach- tanz aufzubauen. Der Skelett-Stoff-
molekularen Prozesse eingreifen, die da- wechsel läuft nach einer Sporteinheit
rüber entscheiden, ob ein Tumor entsteht brenneffekt“: Der Kalorienverbrauch 
ist auch nach dem Duschen erhöht. auf Hochbetrieb. Je dichter die Kno-
und weiterwächst. Doch der Körper muss chen, desto seltener brechen sie. Au-
solche Prozesse erst lostreten. ßerdem werden die Sehnen elastischer,
Gelenke: Knorpelmasse ist das schüt-
Am Anfang der Signalkette stehen die wenn sie regelmäßig gefordert werden.
zende Polster in den Gelenken. Bewe-
beanspruchten Muskeln. Die Kraftpa-
gung knetet Nährstoffe in den Knorpel Muskeln: Muckis verbrennen auch im
kete bringen den Körper nicht nur me-
ein. Bleibt sie aus, verhungert der Ge- Ruhezustand Energie. Der Grundumsatz
chanisch voran, sie sind nicht bloß Motor
lenkpuffer. Um Knie, Hüfte und Schulter steigt bei sportlich Aktiven den ganzen
zur Fortbewegung. Die Muskeln bilden
zu schützen, stabilisieren trainierte Tag über an. Damit Muskeln wachsen,
ein eigenes Stoffwechselsystem, das in
Muskeln die Gelenke wie ein Korsett. brauchen sie Eiweiß. Und Ruhe. Dann
Form von Eiweißstoffen Botschaften ent-
sendet, die anderen Organen, Geweben repariert der Körper winzige Trainings-
und Zellen Befehle übermittelt. Diese verletzungen und schüttet Wachstums-
Botenstoffe nennen Mediziner Myokine hormone an die Muskeln aus.
„Myokine fordern den Körper heraus Immunsystem: Sport regt die Bildung
und treiben ihn an, sich permanent weißer Blutkörperchen der Körperab-
zu erneuern“, fasst Wilhelm Bloch, wehr an. Im Alter lässt ihre Zahl nach –
Leiter des Instituts für Kreislauffor- nicht aber bei Aktiven.
schung und Sportmedizin an der
Deutschen Sporthochschule Köln, 1) verbrauchte Kalorien; 2) Schläge pro Minute;
3) Atemzüge pro Minute
zusammen. Der Organismus brau-
che gezielte Reize, um in den Re-
paraturmodus umzuschalten. „Der
Körper ist nichts Statisches, son- Auftanken
dern permanent in Veränderung.“ Pausen sind wichtig. Dann
Die Reize müssen aber regelmä- setzt der Knochenaufbau ein
ßig kommen. Ansonsten stockt der
Strom der Signalproteine, und es
geht schnell wieder in die andere
Richtung.
Illustration: Jörn Kaspuhl für FOCUS-GESUNDHEIT

Studien zeigen, dass bislang pas-


sive Menschen besonders stark vom
Umschalten in den Aktivitätsmo-
dus profitieren. Hierzu braucht es
keineswegs ein hartes Training.
Positive Effekte kommen bereits
bei demjenigen in Gang, der im
Alltag die Treppe nimmt. Bei
leichter Aktivität von täglich 15
Minuten verlängert sich die
Lebenserwartung um
drei Jahre.

64
Wie bei jedem Medikament stellt sich
auch beim Therapeutikum Bewegung
die Frage nach der richtigen Dosis. „Ein
Spaziergang ist sicherlich besser, als
6%
gewinnen die
banden einer dänischen Langzeitstudie
aus der heutigen Zeit, bei der es unter
Hobby-Läufern sogar Todesfälle gab.
Bei großer Anstrengung pumpt das
gar nichts zu tun“, sagt Sportmediziner
Halle. „Um gezielt gesundheitliche Ef-
Schutzkappen der Herz bis zu 35 Liter Blut pro Minute
durch den Kreislauf, fast siebenmal so
fekte anzustoßen und selbst zu spüren, Chromosomen durch viel wie im Ruhezustand. Für die Dauer
reicht das aber nicht aus.“ Wenn die Pa- Sport an Länge eines normalen Trainings muss das kein
tienten an sein Münchner Institut kom- Problem sein. Beanspruchen Sportler ihr
men, voll mit Laufbändern, Ergometern Herz aber zu stark und treiben dauerhaft
und Kraftgeräten, fragt er nach deren in- Raubbau, können die rechte Herzkam-
dividuellen Lebensumständen und ent- der Techniker Krankenkasse (TK) zeigt, mer und die Vorhöfe so stark anschwel-
wirft ein maßgeschneidertes Sportpro- weitere 32 Prozent als Sportmuffel. Nur len, dass sich im Herzmuskel feine Risse
gramm: je nachdem, ob das Ziel ist, den 46 Prozent sind regelmäßig aktiv. Halle bilden. In der Studie profitierten Läufer
Blutdruck zu senken oder in den Zellen beschäftigt sich damit, ob nicht auch we- am meisten, wenn sie bis zu zweieinhalb
von Typ-2-Diabetikern eingerostete Pfor- niger Zeitaufwand ausreichen könnte, Stunden pro Woche joggten. Danach
ten aufzustoßen, damit sie Insulin wieder und testet im Rahmen von Studien ein nahm der gesundheitliche Nutzen ab,
besser aufnehmen. Bei dem einen Pa- „Hochintensitätstraining“: zehn Minu- bis er sich sogar ins Gegenteil verkehrte.
tienten überwiegt Ausdauersport, beim ten volle Power, hohes Tempo, verteilt Mediziner Tegtbur, selbst aktiver Läu-
anderen kommen Kraftübungen hinzu. auf viele kurze Einheiten. Patienten, die fer, verordnet sich regelmäßige Pausen:
Generell rät Halle, dreimal pro Woche nach einem Herzinfarkt oder mit Herzin- „Training ist eine gewollte hohe Belas-
mindestens 30 Minuten aktiv zu werden. suffizienz zu Halle kamen, haben damit tung des Körpers. Man zwingt ihn, mehr
Dann gewöhnt sich die einzelne Zelle an gute Ergebnisse erzielt. Wichtig ist, die Energie zu verbrennen als in seiner all-
die stete Herausforderung und passt sich Patienten kontinuierlich zu begleiten. täglichen Komfortzone.“ Das werfe ihn
an. Dabei muss Schweiß fließen und die Überlastung wäre fatal. kurzzeitig aus seinem Gleichgewicht,
Herzfrequenz mindestens 70 Prozent des Schließlich kann die Allzweckwaffe sagt Tegtbur. „Ein gesunder Körper
Maximalpulses erreichen. „Eine gewisse Bewegung auch Nebenwirkungen ha- kann das gut verkraften.“ Genau diese
Schwelle an Aktivität muss überschrit- ben. Wer es übertreibt, riskiert seine Ge- Notlage zwingt ihn zu gesunden Anpas-
ten werden, damit der Stoffwechsel in sundheit. So erging es dem griechischen sungsprozessen. Ein Stimulus, mindes-
Schwung kommt“, fordert Halle. Laufboten Pheidippides, als er einst von tens so wirksam wie ein Medikament.
Das sollte machbar sein. Dennoch be- Marathon nach Athen rannte, um vom Verschreibungsfrei und kostenlos. 
zeichnen sich 20 Prozent der Deutschen Sieg gegen die Perser zu berichten – und
als Antisportler, wie eine Untersuchung tot umfiel. Ähnlich erging es einigen Pro- STEFAN SCHWEIGER

Virginia Kirst, Fabian Kretschmer, Stefan Schweiger Head of CRM: Michael Zgolik
Dokumentation: Lektornet, Hamburg; Ute Wiemer (Listen) Director FOCUS Line Extensions: Dr. Volker Bernhardt
Schlussredaktion: Die Lektorey Deputy Managing Director, Sales & Account Management:
Kreuzer – Madl – Ruschmann, München Andrea Key
FOCUS-GESUNDHEIT Spezial Redaktionstechnik: Ingo Bettendorf, Stephanie Speer Deputy Managing Director: Stefan Kossack
Repro: pixel4media – Burda Magazine Holding GmbH CFO BurdaNews GmbH: Gunnar Scheuer
ISSN 2199-5087 Redaktionsverwaltung: Burda Services GmbH, Managing Director News: Malte von Bülow
FOCUS Line Extensions GmbH, Ralf Grasser, Jeanette Schanderl (Ltg.) Geschäftsführer BurdaNews GmbH: Burkhard Graßmann
Arabellastraße 21, 81925 München, Datenrecherche und -konzept der Ärzte- und Kliniklisten: Verleger: Dr. Hubert Burda
Munich Inquire Media GmbH, www.minq-media.de
Postfach 81 03 07, 81903 München,
FOCUS-GESUNDHEIT erscheint in der
Telefon: 0 89/92 50-0, Fax: 0 89/92 50 - 20 26 FOCUS Line Extensions GmbH. SERVICE-ADRESSEN UND -NUMMERN
FOCUS-GESUNDHEIT ist ein Magazin von BurdaNews. Verantwortlich für den redaktionellen Inhalt: Jochen Niehaus
Die Redaktion übernimmt keine Haftung für unverlangt LESERSERVICE: gesundheit-leser@focus-magazin.de
eingesandte Manuskripte, Fotos und Illustrationen. Auskunft zum Abonnement:
Chefredakteur: Jochen Niehaus Nachdruck ist nur mit schriftlicher Genehmigung des Verlags gestat- FOCUS-GESUNDHEIT Abonnentenservice
Creative Director: Susanne Achterkamp tet. Dieses gilt auch für die Aufnahme in elektronische Datenbanken Postfach 0 50, 77649 Offenburg,
Redaktionsleitung: Andrea Hennis und die Vervielfältigung auf CD-ROM. Telefon: 0 18 06/4 80 10 06, Fax: 0 18 06/4 80 10 03
Chefs vom Dienst: Ulf Hannemann, Burcin Wessels; Sonja Wigger- FOCUS-GESUNDHEIT darf nur mit Genehmigung des Verlags in (Festnetzpreis 20 ct/Anruf, Mobilfunkpreise max. 60 ct/Anruf),
mann, Christian Stein (beide FOCUS) Lesezirkeln geführt werden. E-Mail: abo@focus-gesundheit.de
Redaktion: Andrea Bannert, Carolin Binder, Eva-Maria Vogel, Der Export von FOCUS-GESUNDHEIT und der Vertrieb im Ausland Bestellung bestimmter Ausgaben:
Susanne Wittlich; Astrid Diening, Wolfgang Donauer (Daten) sind nur mit Genehmigung des Verlags statthaft. Telefon: 0 18 06/4 80 10 06, Fax: 0 18 06/4 80 10 03
Mitarbeiter (FOCUS-Magazin): Bernhard Borgeest (Ltg.); Helmut Konzept: Dr. Friedrich Schwandt (Festnetzpreis 20 ct/Anruf, Mobilfunkpreise max. 60 ct/Anruf),
Broeg, Markus C. Hurek, Kurt-Martin Mayer, Marcel Wollscheid Pressesprecher: Alice Wagner, Telefon: 0 89/92 50-25 75, E-Mail: bestell@focus-gesundheit.de
Fax: 0 89/92 50-27 45, E-Mail: presse@burda.com Urlaubsnachsendung:
Bildredaktion: Andrea Ritter; Eva Racciatti Telefon: 0 18 06/4 80 10 06, Fax: 0 18 06/4 80 10 03
Senior Brand Manager FOCUS-GESUNDHEIT: Sandra Janßen
Grafik: Claudia Hautkappe, Petra Varel; Petra Vogt (FOCUS) (Festnetzpreis 20 ct/Anruf, Mobilfunkpreise max. 60 ct/Anruf),
Verantwortlich für den Anzeigenteil:
Infografik: Oleksiy Aksonov Johanna Gassner, Arabellastraße 27, 81925 München, E-Mail: focus-gesundheit@burdadirect.de
Titel: Susanne Achterkamp, Lilla Farkas; Karin von Zakarias (FOCUS) Es gilt die aktuelle Preisliste, siehe bcn.burda.de. Datenschutzanfrage: Tel.: 07 81/6 39 61 00, Fax 07 81/6 39 61 01,
Freie Autoren und Kreative: Nina Himmer, Sina Horsthemke, Head of Media Solutions: Florian Biechele E-Mail: focusgesundheit@datenschutzanfrage.de

FOCUS-GESUNDHEIT SPEZIAL 65
Der Traum
vom Schlafen
Deutschland ist übermüdet: Jeden Dritten plagen Schlafstörungen.
Dabei ist nächtliche Erholung überlebenswichtig. Schlafmediziner können
helfen, wenn Patienten rechtzeitig Hilfe suchen

W
enn Ingo Fietze nachts aus ten Gesellschaft“, sagt Fietze. 50 Prozent
einem Traum erwacht, freut der Bevölkerung kommen auf höchstens
er sich über das Kopfkino. sechs Stunden Schlaf – für die meisten zu
Manchmal holt er bewusst wenig, um mit voller Leistung den All-
bekannte Personen in den Traum hinein tag zu meistern und gesund zu bleiben.

1,5
oder führt die Geschichte in eine Rich- Bereits nach 17 Stunden Wachheit sinkt
tung, die ihm gefällt. Luzides Träumen das Reaktionsvermögen, als hätte man 0,5
nennen Experten diese Technik. Der Lei- Promille Alkohol im Blut. Zu wenig Schlaf
ter des Schlafmedizinischen Zentrums an erhöht das Risiko für Bluthochdruck, De-
der Charité in Berlin lenkt sich so ab – pressionen und andere Erkrankungen.
von dem Ärger, der früher oft in ihm auf-
keimte, wenn er mal wieder nachts nicht
Stunden hat die Die gute Nachricht: Schlafstörungen
sind therapierbar. Ärzte finden immer
schlafen konnte, und das Schlummern
dann erst recht verhinderte.
durchschnittliche neue Ansätze, um Patienten zu helfen,
etwa mit Traumtherapien, mit Smart-
„Gute Schläfer erinnern sich meist nicht
an die Bilder, die ihr Gehirn beim Schlafen
Schlafdauer phone-Apps oder elektrischer Hirnstimu-
lation. Auch Schlafmittel haben sich in
produziert. Sie werden morgens wach und
haben von der Nacht nichts mitbekom-
in den letzten den letzten Jahren stark verbessert. Sie
können, richtig eingesetzt, ein guter Be-
men“, so der Schlafexperte. Als sensibler
Schläfer mit gelegentlichen Schlafstörun-
100 Jahren handlungsbaustein sein. Leider gehen
aber die meisten Betroffenen viel zu spät
gen kann Fietze von solch seliger Nacht-
ruhe nur träumen – und ist damit nicht
abgenommen zum Arzt.
Schlaf ist ein Multitalent und abso-
Quelle: Bundesverband der Pharmazeutischen
allein. Industrie e. V., 2018 lut notwendig, um die Funktionen des
Jeder dritte Deutsche schläft laut einer menschlichen Körpers aufrechtzuerhal-
repräsentativen Umfrage der Techniker ten. Nachts erholt und regeneriert sich
Krankenkasse mittelmäßig oder schlecht. der Organismus. Mit dem Eintritt in die
Jeden zehnten plagen chronische Schlaf- Tiefschlafphase (siehe Infografik S. 70)
störungen. „Wir leben in einer übermüde- sinkt die Herzfrequenz und verlang-

FOCUS-GESUNDHEIT SPEZIAL 67
P R ÄV E N T I O N ENTSPANNUNG

Foto: Ina Peters/Stocksy

Die Batterien aufladen


Eine gute Schläferin
legt sich abends hin und
wacht nach acht
Stunden erholt auf

66 FOCUS-GESUNDHEIT SPEZIAL
P R ÄV E N T I O N ENTSPANNUNG

samt sich die Atmung. Die Muskeln ent- Gute Schläfer, schlechten Schläfer um 66 Prozent, er-
spannen, und sogar die Körpertemperatur mittelte die Krankenkasse DAK bei der
geht geringfügig runter. Andere Prozesse schlechte Schläfer Auswertung der Daten von 2,6 Millionen
hingegen laufen nun auf Hochtouren: Mitgliedern. Am häufigsten rauben Ein-
Gewebe regenerieren sich, Immunzellen und Durchschlafstörungen (Insomnien)
werden gebildet und machen den Körper „Gute Nacht!“ bedeutet nicht für den Deutschen die nächtliche Ruhephase.
stark gegen Krankheitserreger. Bei Men- jeden, gleich ins Land der Träume Die Gründe dafür sind unterschiedlich.
schen, die dauerhaft zu wenig Schlaf ab- zu wechseln Viele finden in der 24/7-Leistungsgesell-
bekommen, heilen Wunden langsamer als schaft nicht genügend Ruhe. „Stress ist
bei gesunden Schläfern. sehr schlecht ziemlich schlecht der Schlafkiller Nummer eins“, so Fietze.
In manchen Bereichen des Gehirns 2% 4% Rund um die Uhr online, Mails abends
mittelmäßig sehr gut
schrumpfen die einzelnen Nervenzellen 28% 13% noch im Bett bearbeiten, Termin- und
nachts um bis zu 60 Prozent, fanden die Leistungsdruck im Job, Mehrfachberufe
amerikanische Forscherin Lulu Xie und oder Schichtarbeit, Freizeitstress – alles
ihre Kollegen erst vor Kurzem heraus. Faktoren, die die Nachtruhe stören kön-
Die Hirnflüssigkeit kann so wie ein Reini- nen und damit große Gefahren für das
gungsmittel durch das Netzwerk strömen körperliche und seelische Wohlbefinden
und Abfallstoffe abtransportieren, etwa gut bergen. „Mangelnder Schlaf wird als Ri-
52%
Proteinablagerungen wie das Betaamy- sikofaktor für Erkrankungen immer noch
loid, welches mit der Alzheimer-Erkran- Schlafen Sie gut? völlig unterschätzt“, sagt Fietze. Die Welt-
kung in Verbindung steht. Ohne diese Für ein Drittel der Deutschen ist gesundheitsorganisation bezeichnet den
Müllabfuhr würden sich schnell toxische Schlafen keine Selbstverständlichkeit Schlafmangel als eine der größten Ge-
Stoffe mit tödlicher Wirkung im Gehirn sundheitsgefahren des 21. Jahrhunderts.
ansammeln. Wer gar nicht schläft, stirbt. Fällt die nächtliche Ruhephase aus,
Nicht nur Aufräumtrupps arbeiten, steigt die Wahrscheinlichkeit, einen Blut-
wenn der Mensch ruht. Das Denkorgan ist 31 Min. und länger weiß nicht/ hochdruck zu entwickeln. Auch das Risiko
im Schlaf überaus aktiv – wenn auch auf 14% keine Angabe für Diabetes und Krebs erhöht sich durch
1%
andere Art und Weise als im Wachzustand. chronischen Schlafmangel. Depressionen
Die Hirnströme laufen geordneter ab als 11 bis bis zu können Schlafprobleme auslösen und
im Tages-Chaos. Der Schlafende verarbei- 30 Min. 10 Min. umgekehrt. Schlechte Schläfer erkran-
44% 41%
tet die Eindrücke, die er erlebt hat. Das ken häufiger an Demenz und psychischen
Gehirn entscheidet, welche Erinnerungen Störungen.
es bewahrt und was es als unwichtig aus- „Schlaf ist für die Gesundheit genauso
sortiert. Dabei verankern wir Gelerntes. wichtig wie körperliche Aktivität und ge-
In Hirnstrommessungen können Wissen- sunde Ernährung“, erklärt Schlafmedizi-
schaftler zeigen, dass bestimmte Gehirn- Wie lange brauchen Sie ner Fietze. In vielen Köpfen sei das noch
regionen nachts besonders viel arbeiten, zum Einschlafen? nicht angekommen. Wenig Schlaf gilt im-
wenn der Schläfer am Vortag neue Fähig- Jeder Siebte liegt länger als eine mer noch als Beweis hoher Leistungsbe-
keiten erworben hat. halbe Stunde wach reitschaft. Spitzenpolitiker in Berlin leben
Wie viel Schlaf wir brauchen, ist indivi- dies mit ihren nächtlichen Debatten vor.
duell unterschiedlich: Zwischen sechs und Vielleicht ist das der Grund, warum Pati-
neun Stunden sind es bei einem Erwach- 9 Stunden und mehr enten bei Schlafstörungen in der Regel zu
senen. Die Mehrheit kommt mit sieben bis 2% spät Hilfe suchen.
acht Stunden aus. Auch gesunde Schläfer 8 Stunden bis zu 4 Stunden „Wer vier Wochen miserabel schläft,
erleben mehrmals pro Nacht kurze Wach- 14% 7% sollte bereits einen Arzt konsultieren“,
phasen. Gelegentliches nächtliches Auf- 5 Stunden rät Fietze. Die meisten kommen aber erst
17%
wachen ist noch kein Grund zur Sorge. nach ein oder zwei Jahren, manche gar
Dies währt allerdings nur wenige Sekun- nach zehn Jahren zu ihm und seinen Kol-
den, und oft kann sich der Schlafende am legen in die Sprechstunde. Die Behand-
nächsten Morgen nicht mehr daran erin- lung ist dann schwieriger. Denn Schlaf-
nern. Ein gutes Kriterium, um zu erken- probleme können ähnlich wie Schmerzen
nen, ob man sich nachts ausreichend er- 7 Stunden 6 Stunden chronisch werden.
32% 28%
holt hat: Einen einstündigen Vortrag sollte Solange die nächtlichen Störungen nur
ein Ausgeschlafener durchhalten, ohne Wie lange schlafen Sie? Für jeden gelegentlich auftreten, hilft bei Ein- und
zwischendrin einzunicken. Zweiten ist die Nacht nach sechs Durchschlafproblemen eine kognitive
Schlafprobleme sind nicht nur sehr ver- Stunden Schlaf vorbei Verhaltenstherapie. Die Patienten lernen,
breitet, sie nehmen auch stetig zu. Zwi- durch Achtsamkeit Verhaltensmuster zu
schen 2010 und 2016 stieg die Zahl der Quelle: TK-Schlafstudie 2017 vermeiden, die ihnen den Schlaf rauben.

68 FOCUS-GESUNDHEIT SPEZIAL
Schlafkiller Stress
Wer abends im Bett
noch Mails checkt, findet
keine Ruhe und schläft
schlechter

Die Regeln für einen möglichst erholsa-


men Schlaf bezeichnen Experten auch
»
Mangelnder
Hälfte der Teilnehmer die virtuelle Bera-
tung bis zum Ende durch.
als Schlafhygiene (siehe Infografik S. 72). Noch umfangreicher als eine kognitive
In der Therapie kommen etwa Entspan-
nungsübungen zum Einsatz.
Schlaf wird als Verhaltenstherapie ist das Schlafcoaching,
welches Brigitte Holzinger, Psychothera-
Schneller, als zu einem Arzt zu gehen,
würden Patienten vielleicht ein App-An-
Risikofaktor für peutin und Leiterin des Instituts für Be-
wusstseins- und Traumforschung in Wien,
gebot nutzen. Ein solches Programm ent-
wickelten britische Wissenschaftler um
Erkrankungen gemeinsam mit Kollegen entwickelte.
Sie integriert Traumarbeit in die Thera-
Colin Espie von der Oxford University.
„Prof“, ein Avatar in Gestalt eines Comic-
immer noch pie. „Traumbilder können wieder in den
Schlaf führen“, erklärt Holzinger.
Arztes, führt durch sechs virtuelle Sitzun-
gen von jeweils 20 Minuten Dauer. Ein
unterschätzt« Luzides Träumen, also das nächtliche
Kopfkino bewusst zu steuern, hilft Men-
Algorithmus passt das Programm indivi- schen, die regelmäßig von Albträumen
duell an den Nutzer an. Die Forscher tes- aus dem Schlaf gerissen werden. Alb-
teten das Programm an 1700 Insomnie-Pa- Ingo Fietze traum-Patienten wachen schwitzend oder
tienten. Die Hälfte bekam zwölf Wochen Schlafmediziner und Leiter des in- mit Herzklopfen auf und erinnern sich
lang das App-Programm. Die restlichen terdisziplinären Schlafmedizinischen an die schrecklichen Gedankenbilder.
Probanden erhielten lediglich eine all- Zentrums an der Charité in Berlin, Starker Stress oder schlimme Erlebnisse
gemeine Broschüre mit Tipps zur Schlaf- Autor („Die übermüdete Gesell- können diese Art der Schlafstörungen
hygiene. Bei den Studienteilnehmern, schaft, Rowohlt, 2018) hervorrufen.
Fotos: Stocksy, Illing & Vossbeck

die alle sechs App-Sitzungen absolvier- Wer seine Träume kontrollieren möchte,
ten, besserten sich die Schlafstörungen lernt, Wachelemente in die nächtlichen
auf einer standardisierten Skala zwischen Gedankenspiele hineinzuholen. Dazu ge-
100 (massive Schlafstörungen) und null hört es zu reagieren, zu entscheiden oder
(keine) im Schnitt von 88 auf 43 Punkte. zu planen. Das ermöglicht zum Beispiel,
Der Effekt fiel deutlich stärker aus als bei bewusst aus einem Albtraum aufzuwa-
der Kontrollgruppe (Verbesserung auf 63 chen oder in Verfolgungsträumen stehen
Punkte). Allerdings hielten nur knapp die zu bleiben und sich umzudrehen.

FOCUS-GESUNDHEIT SPEZIAL 69
Bewusst träumen
Wer es versteht, sein
nächtliches Gedankenkino
bewusst zu lenken, kann
an beliebige Orte reisen

„Das eigene Gedächtnis erzeugt die


nächtlichen Bilder. Deshalb lassen sich
Träume auch willentlich gestalten“, er­
klärt Holzinger. Vor dem Einschlafen pro­
grammiert sich der Träumer darauf, den
Traum als solchen zu entlarven. „Viele
kennen das Phänomen, kurz vor dem We­
cker aufzuwachen, wenn sie zu einer be­
stimmten Uhrzeit aufstehen müssen. Ähn­
lich funktioniert luzides Träumen“, so die
Traumforscherin. Am leichtesten gelinge
die Technik in einer Gruppe, die sich das

»
gemeinsame Ziel setzt, das luzide Träu­
men zu erlernen. Menschen mit Albträu­
men schaffen es meist besonders schnell,
ihre Traumbilder zu steuern. image der Schlaftablette entwickelt hat,
„Wenn Schlafstörungen bereits chro­ darüber kann auch Schlafforscher Ingo
nisch geworden sind, wirkt die kognitive Fietze nur mutmaßen. „Ich glaube, der
Verhaltenstherapie meist nicht mehr“, so Traumbilder Hauptgrund ist, dass es keine betreuen­
Fietze. Von einer Insomnie sprechen Ex­
perten, wenn der Patient über einen Zeit­ können wieder den Ärzte gibt und nie gab.“ Schlafme­
diziner arbeiten vor allem in Schlaflabors
raum von mindestens drei Monaten länger
als 30 Minuten zum Einschlafen benötigt, in den Schlaf an Kliniken. Niedergelassene Ärzte mit
dieser Spezialisierung sind äußerst sel­
nachts aufwacht und mehr als 30 Minu­
ten wach liegt oder nach nur vier bis fünf führen« ten. Während ein Schmerzpatient einen
Ansprechpartner hat, wenn das Medi­
Stunden aufwacht und nicht mehr ein­ kament nicht mehr wirkt, führt die feh­
schlafen kann. Dann können Schlaftablet­ lende Beratung bei Insomnikern oft dazu,
ten helfen. Weil sie einen schlechten Ruf Brigitte Holzinger dass sie die Dosis eigenmächtig erhöhen.
haben, zögern Betroffene oft, sich mit me­ Psychotherapeutin und Leiterin Wenn eine Tablette nicht mehr wirkt,
dikamentöser Hilfe ins Land der Träume des Instituts für Bewusstseins- sollte der Arzt aber ein anderes Präpa­
befördern zu lassen. Wie sich das Negativ­ und Traumforschung in Wien rat verschreiben.

Nächtlicher Phasenwechsel: der Schlafzyklus

Gesunder Schlaf läuft in verschiedenen Phasen ab.


Sie bestehen aus etwa 90-minütigen Zyklen, die sich im Lauf der Nacht vier- bis sechsmal wiederholen.
Zum Morgen hin werden die Traumphasen länger und die Tiefschlafphasen kürzer

Schlafstunden 1 2 3 4 5 6 7 8
Wach-
zustand
Einschlafen Aufwachen
unbewusstes Aufwachen /
Traumerinnerung
Traumphase

Zähne-
im Bett wälzen knirschen

leichter Schlaf
Foto: plainpicture

Reden im Schlaf /
Tiefschlaf Schlafwandeln
Auftauchen aus Tiefschlaf

70 FOCUS-GESUNDHEIT SPEZIAL
P R ÄV E N T I O N ENTSPANNUNG

Nebenwirkungen, die das Image der


Schlaftablette ebenfalls beschädigt ha-
»Der Mensch verfügt über einen Uhrenladen«
ben, wie Tagesmüdigkeit, lösen vor allem
die alten Benzodiazepine aus. Sie wer-
Bei Schlafstörungen sind die inneren Taktgeber durcheinander-
den aber bei chronischen Schlafstörungen
geraten. Wie der Schlaf-Wach-Rhythmus des Menschen gesteuert wird,
nicht mehr eingesetzt. Neuere Wirkstoffe
wie die Z-Präparate wirken kürzer und erklärt Chronobiologe Gregor Eichele
verursachen deshalb tagsüber auch keine
Durchhänger. Herr Eichele, wo befindet sich unsere
„Bei chronischen Schlafstörungen hat innere Uhr?
die Schlaftablette aus meiner Sicht ihre Im Grunde haben wir nicht einen ein-
hundertprozentige Berechtigung“, so zelnen Zeitgeber im Körper, sondern
Fietze. Oft sei sie die einzige Alternative, einen ganzen Uhrenladen. Die Haupt-
um Betroffene davor zu bewahren, ihren uhr liegt tief im Gehirn und heißt
Job zu verlieren. suprachiasmatischer Nukleus. Das ist
In zehn Jahren, so die Einschätzung des eine Gruppe von etwa 20 000 Nerven-
Experten, wird vielleicht ein neues Ver- zellen. Von dort kontrolliert der Körper
fahren die Schlaftabletten ablösen: die die Taktgeber in Organen wie Leber,
tiefe Hirnstimulation. Eine Maus können Nieren oder Verdauungstrakt. Die
Forscher schon heute mit elektromagneti- Organuhren laufen phasenverscho-
schen Impulsen von einer Sekunde auf die ben wie die Zeit zwischen Berlin und
andere in den Tiefschlaf schicken. „Das New York. Muskeln programmieren
funktioniert allerdings nur, wenn man die die Taktgeber zum Beispiel nachts auf
Elektrode im Schlaf-Wach-Zentrum im Ge- Ruhe, während die Gewebereparatur
hirn platziert“, erklärt Fietze. Beim Men- dann Höchstleistungen vollbringt. Gregor Eichele
schen ist der Haupttaktgeber von außen Wie kann man sich die Taktgeber im Chronobiologe und Direktor des
nicht erreichbar. Kappen, die die Schädel- menschlichen Körper vorstellen? Max-Planck-Instituts für biophysi-
decke elektrisch stimulieren, erzielen nicht Das ist ein Netzwerk aus 10 bis 15 kalische Chemie in Göttingen
die gewünschten Erfolge – auch wenn in Genen und Proteinen, die in allen Zel-
den USA entsprechende Produkte bereits len gleich, aber zu unterschiedlichen
auf dem Markt sind. Studien mit Epilep- Zeiten aktiv sind. Sie beeinflussen sich Gibt es einen Zusammenhang zwischen
sie-Patienten, die einen Hirnschrittma- gegenseitig wie die Zahnräder in einer Schlafstörungen und der inneren Uhr?
cher tragen, zeigen aber, dass sich auch mechanischen Uhr und geben einen Ja, den gibt es sicher. Aber er ist bis-
beim Menschen das Schlaf-Wach-Zentrum präzisen Takt vor, der jeden Tag nur her noch nicht gut verstanden. Men-
elektrisch manipulieren lässt. „Wenn wir wenige Minuten aus dem Ruder läuft. schen, die eine genetische Verän-
in Zukunft nicht von außen effektiv he- Wenn sich ihr Rhythmus jeden Tag leicht derung in einem ihrer Uhren-Gene
rankommen, dann vielleicht mit Implan- verschiebt, würden dann die Körper- haben, zeigen abnormale Schlaf-
taten“, sagt Schlafexperte Fietze. uhren nicht irgendwann falsch gehen? rhythmen. Ist ein Uhren-Gen mutiert,
Bereits jetzt bekommen Fietze und seine Nein, die inneren Taktgeber sind jus- werden die Patienten am Nachmittag
Kollegen an der Charité in Berlin einmal tierbar wie jede mechanische Uhr. Sie früh müde und sind morgens um zwei
im Monat eine Anfrage, ob sie einen Hirn- werden täglich durch den Tag-Nacht- wieder hellwach.
Chip implantieren könnten. So hoch ist der Rhythmus wieder eingestellt. Über die Sie sind jahrelang zwischen Deutsch-
Leidensdruck mancher Schlafpatienten. Augen gelangen Lichtinformationen land und den USA gependelt.
„Ein guter Schläfer kann schwer nachvoll- zum suprachiasmatischen Nukleus im Wie ist es Ihnen gelungen, Ihre
ziehen, wie es sich anfühlt, nachts keine Gehirn. Hier kommt das Schlafhormon inneren Uhren möglichst wenig durch-
Ruhe zu finden“, erklärt Fietze. „Das ist Melatonin ins Spiel. Der Körper pro- einanderzubringen?
wie bei Migräne – keiner versteht, wie duziert es nur, wenn es dunkel ist. Ich habe einfach akzeptiert, dass nach
sich das anfühlt, außer er leidet selbst un- Hormone steuern also die inneren Uhren? einer Fernreise die inneren Taktge-
ter den Kopfschmerzattacken.“ Mehr Ver- Ja, einerseits Hormone wie Melato- ber nicht mehr mit der externen Zeit
ständnis in der Gesellschaft kommt mög- nin oder Cortisol, die mit dem Blut- übereinstimmen und ich einen Jetlag
licherweise auf, wenn sich das Image des strom zu den Organen gelangen. habe. Es braucht einige Zeit, bis sich
Foto: Irene Böttcher-Gajewski

Schlafes wandelt. Andererseits sind die Uhren direkt das wieder harmonisiert. Aber mit et-
In den USA hat die Trendwende schon über das Nervensystem gekoppelt was Geduld haben sich meine inneren
begonnen. So titelte die „New York und bekommen elektrische Impulse, Uhren stets neu eingestellt. 
Times“ vom Schlaf als dem neuen Sta- die ursprünglich von der Hauptuhr
tussymbol.   im Gehirn ausgehen. INTERVIEW: ANDREA BANNERT

ANDREA BANNERT

FOCUS-GESUNDHEIT SPEZIAL 71
P R ÄV E N T I O N GESUNDER SCHLAF

So schlafen Mittagsschlaf vermeiden


Wer nachts schlecht schläft,
sollte tagsüber auf ein
Nickerchen verzichten.

Sie gut Regelmäßig Sport


treiben Sonst verlangt
der Körper nachts die
fehlende Aktivität zurück.
Das Training sollte zwei
Stunden vor dem Zubett-
Schäfchenzählen ist out. Schlafexperten kennen gehen enden.
bessere Methoden, um wohlig zu schlummern.
Wie Sie schon tagsüber dafür sorgen, dass Sie Am Vormittag Sonne
und frische Luft tanken.
nachts besser schlafen Eine Studie zeigt, dass
der Nachtschlaf dann
besser ist.

1. TAGSÜBER

Nicht die Snooze-Taste


am Wecker drücken So
nehmen Sie den Wecker
weniger ernst, und zu langer
Schlaf macht schlapp.

5. ÄRGER-SPIRALE
Verhaltensregeln für nachts Haben Sie
keine zu hohen Erwartungen an den Schlaf.
Wer sich ärgert oder Panik verspürt, am
nächsten Tag müde zu sein, schläft schwerer
wieder ein. Wenn Sie länger als 15 Minuten
wach sind, stehen Sie auf, und begeben Sie
sich in einen anderen Raum (besonders wenn
Sie anfangen, sich zu ärgern). Gehen Sie erst
wieder ins Bett, wenn Sie das Gefühl haben,
einschlafen zu können. Kein Handy am Bett Lüften Sie Ihr
Wenn Sie unter Schlaflosigkeit leiden, sehen Benutzen Sie das Bett nur zum Schlafzimmer
Sie nachts nicht auf die Uhr. Viele Menschen Schlafen, nicht zum Arbeiten, vor dem
schlafen besser, wenn der Zeitdruck entfällt. Chatten, Fernsehen, Lesen, Zubettgehen
Schlafmittel nur in Rücksprache mit einem Trinken oder Rauchen; einzige kurz durch.
Arzt einnehmen. Ausnahme: sexuelle Aktivitäten.

72 FOCUS-GESUNDHEIT SPEZIAL
Abends keine deftigen Mahlzeiten Sie
kurbeln den Stoffwechsel an und überlasten
den Magen. In der Folge schläft man schlechter
ein. Salat und rohes Gemüse sind schwer
verdaulich und vorm Schlafen ebenso wenig zu
empfehlen.

Keinen Alkohol trinken Das Feierabend-


bierchen macht zwar zunächst müde, aber
Alkohol verkürzt die Tiefschlafphasen und lässt
Sie frühzeitig aufwachen.

Medien am Abend vermeiden Koffein ist abends tabu Kaffee, schwarzer


Auf Fernsehen, Computer oder Tee oder Cola regen die Hirntätigkeit an und
Smartphone sollten Sie vor dem verzögern das Einschlafen. Mindestens vier
Schlafengehen verzichten. Der Stunden vor dem Zubettgehen sollten Sie auf
hohe Blaulichtanteil der Bildschir- koffeinhaltige Getränke verzichten.
me verhindert, dass der Körper
das Schlafhormon Melatonin pro-
duziert. Blaulichtfilter schwächen Vor dem Schlafen nicht rauchen Denn
den Effekt ab, vermeiden ihn Nikotin ist ein Anregungsmittel, das den Schlaf
aber nicht gänzlich. stört. Übrigens: Raucher, die ihre Gewohnheit
aufgeben, schlafen besser, sobald die Entzugs-
erscheinungen überwunden sind.

2. ABENDS Etwas Warmes im Bauch


macht schläfrig, etwa eine
Suppe, Kräutertee oder die
berühmte Milch mit Honig.
3. KURZ VORM
ZUBETTGEHEN

90–100
4. IM BETT
MINUTEN
Entspannung Wer sich vor dem
Schlafen entspannt, baut Stress
Infografik: Anke Isenberg de Abreu für FOCUS-Gesundheit

ab und schläft besser. Schaffen


Sie sich Schlafrituale wie eine
Wann ins Bett? Gehen Sie nur kleine Meditation, leise Musik
schlafen, wenn Sie sich müde fühlen.
oder einen abendlichen Spazier-
Alle 90 bis 100 Minuten gehen wir von
gang. Versuchen Sie generell,
einer Müdigkeits- in eine Wachphase
abends Stress zu vermeiden,
über (siehe Infografik, S. 70). Die Inter-
etwa indem Sie mit der Familie
valle, in denen Sie müde sind, sollten
Kühler als das Wohnzimmer vereinbaren, Probleme nur am
Sie fürs Zubettgehen nutzen.
18 Grad sollte die Schlafzimmer- frühen Abend anzusprechen.
Sensible Schläfer ruhen besser, wenn
temperatur betragen. Im Schlaf sie immer zur gleichen Zeit ins Bett
kühlt der Körper ab. Ein zu warm gehen und wieder aufstehen.
temperierter Raum verhindert das,
der Schlaf wird dadurch unruhig.

FOCUS-GESUNDHEIT SPEZIAL 73
Listen

Höchste Alarmstufe
Sars-CoV-2 stellt das
Gesundheitssystem
vor neue Heraus-
forderungen. Diese
Foto: Shutterstock

Ärzte sind Spezialis-


ten in maßgeblichen
Fachbereichen

76 Methodik: So entstehen die Empfehlungslisten 78 Infektiologie


79 COPD und Lungenemphysem
81 Asthma 82 Reise- und Tropenmedizin

FOCUS-GESUNDHEIT SPEZIAL 75
FOCUS-GESUNDHEIT: Wissen, das hilft!
3 Ausgaben testen + 10 Euro Verrechnungsscheck sichern!

3 Ausg
ab
für € 1 en
7, 40

€ 10 Sc
+
heck
sichern
!

Ihre Vorteile:
+ 3-mal 40 % sparen
+ € 5,80 statt € 9,90
pro Ausgabe
+ € 10 Verrechnungsscheck
+ kostenlose Lieferung

ren
Sie spa

40%
€ 10 Verrechnungsscheck (9032)

Gleich bestellen: Aktionsnummer: 643675M02

0180 6 480 1006* www.focus-abo.de/gesundheit-testen


Alle Preise in Euro inklusive der gesetzlichen MwSt. sowie inkl. Versandkosten. Sie haben ein gesetzliches Widerrufsrecht. Die Belehrung können Sie unter www.focus-abo.de/agb abrufen.
*€ 0,20/ Anruf aus dem Festnetz der Deutschen Telekom, andere Mobilfunkpreise möglich, Mobilfunkpreis max. 0,60 €/ Anruf. Verantwortlicher und Kontakt: FOCUS Line Extensions GmbH,
Arabellastr. 23, 81925 München, Handelsregister: Amtsgericht München, HRB225367. Datenschutzinfo: Kontakt zum Datenschutzbeauftragten: FOCUS Line Extensions GmbH, Postfach 1223,
77602 Offenburg, Tel: 0781-6396100. Pflichtfelder zum Vertragsschluss erforderlich. Verarbeitung (auch durch Zahlungs- und Versanddienstleister) zur Vertragserfüllung sowie zu
eigenen und fremden Werbezwecken (Art. 6 I b), f ) DSGV O) solange für diese Zwecke oder aufgrund Aufbewahrungspflichten erforderlich. Sie haben Rechte auf Auskunft, Berichtigung,
Löschung oder Einschränkung der Verarbeitung, Widerspruch gegen die Verarbeitung, auf Datenübertragbarkeit sowie auf Beschwerde bei einer Aufsichtsbehörde.
ÄRZTELISTE METHODIK

Ärzte bewerten Ärzte –


W er einen Arzt aufsucht,
für den geht es immer
um das Wer tvollste: die
MUNICH INQUIRE MEDIA (MINQ) ist ein unabhängiges Recherche-Institut, das im Auftrag

Gesundheit. Egal, ob es sich


um eine gravierende Erkran-
kung oder nur um eine Lappa- Befragung Zunächst sprechen die Daten-Redakteure mit Medizinern bundesweit über das
lie handelt. Damit Patienten Fachkönnen ihrer Kollegen. In mehrstündigen Interviews geben Chef- und Oberärzte,
geeignete Exper ten leichter Klinikdirektoren und niedergelassene Ärzte sowie Psychologen Auskunft über die ihnen
finden, veröf fentlicht FOCUS-
Gesundheit einmal im Jahr
eine aktuelle Empfehlungsliste EIGENE RECHERCHE ANGABEN DER ÄRZTE
der Top-Ärzte in Deutschland. Das Recherche-Team überprüft unter anderem In einem Fragebogen
folgende Bereiche: Wie viele wissenschaftliche können Mediziner nicht
Wer recherchiert die Publikationen hat ein Arzt veröffentlicht, wie viele nur Angaben zu ihrem
Arzt-Empfehlung? Zertifikate/Weiterbildungsbefugnisse besitzt er? Behandlungsspektrum
Die Erhebung führt das
unabhängige Recherche-Institut
Munich Inquire Media (MINQ)
durch. Sie gründet auf einer
bundesweiten Befragung von
Medizinern nach dem Fachkön-
nen ihrer Kollegen. Im Zentrum
der Recherche steht stets die
Frage an die Ärzte: Von wem
würden Sie sich selbst oder
einen engen Verwandten
behandeln lassen? PUBLIKATION SPEZIALISIERUNG
Die Kompetenz eines Mediziners lässt Die befragten Mediziner können freiwillig
Was sind Indikatoren für sich auch daran ablesen, wie viel er in angeben, welche Schwerpunkte sie bei
die medizinische Qualität? den letzten fünf Jahren publiziert hat. der Behandlung ihrer Patienten setzen.
Daneben er fassen die Recher-
cheure weitere Kriterien, wel-
che die medizinische Qualität
eines Arztes widerspiegeln,
etwa die Zahl der Publikationen
oder die Bewertungen von Pati-
entenverbänden und Selbsthil-
fegruppen.

Nur Ärzte, die in den Listen ver-


treten sind, haben die Möglich-
keit, die Qualität ihrer Arbeit
WICHTIGER HINWEIS
mit einem Siegel zu dokumen-
tieren. Die Auswahl der Ärzte der vielen Ärzte, die wir Recherche: Februar 2019.
erfolgte anhand der in der Empfehlungsliste Weitere Details zum
genannten Kriterien und nicht nennen, wird Erhebungsverfahren unter
nach sorgfältiger Recher- selbstverständlich nicht www.minq-media.de/
che. Die Qualifikation angezweifelt. Stand der methodik/

76 FOCUS-GESUNDHEIT SPEZIAL
wie die Listen entstehen
MEHR ZU DEN HINTER-
von FOCUS-Gesundheit Untersuchungen zur medizinischen Qualität von Ärzten durchführt. GRÜNDEN DER
EMPFEHLUNGSLISTEN

Was haben Patienten


bekannten Spezialisten ihres Fachgebiets, zu aufstrebenden Talenten, die neu sind, und zu von den Empfehlungen?
Kollegen mit neuen Therapieverfahren. Im Mittelpunkt steht stets die Frage: Von wem wür- Das Internet ist voll von subjek-
den Sie sich selbst oder einen nahen Verwandten bei einer Erkrankung behandeln lassen? tiven Ärztebewertungen. In
der Wissenschaft gilt jedoch
die wechselseitige Beurteilung
machen, sie sagen auch PATIENTENEMPFEHLUNG unter Kollegen als sehr zuver-
zum Beispiel, wie lange Interviews mit Patientenverbänden sowie lässiges Kriterium. Der Vorteil:
Patienten in ihrer Praxis Recherchen bei den wichtigsten Foren und Ärzte- Die medizinischen Expertin-
durchschnittlich auf einen bewertungsportalen liefern Bewertungen von nen und Experten vermögen
Termin warten müssen. Patienten. die Qualität einer Behandlung
am besten einzuschätzen.

Wie lange dauert die


Erhebung der Daten?
Während des gesamten Jah-
res erheben und aktualisie-
ren die MINQ-Rechercheure
die betreffenden Listen.
Redaktionsschluss für diese
Ausgabe war Februar 2019.
THERAPIE-ANGEBOT STUDIENTEILNAHME Wie lange gilt die
Die Rechercheure ermitteln, welche Über klinische Studien können FOCUS-Empfehlung?
Eingriffe und Behandlungen ein Arzt an- Patienten Zugang zu den neuesten Jedes Jahr wird die medizini-
bietet und wie häufig er sie vornimmt. Therapien erhalten. sche Qualität der Ärzte aufs
Neue geprüft. Einen Platz
auf der Liste erhält nur und
ausschließlich, wer hoch-
wertige medizinische Qualität
Die in FOCUS-Gesundheit SPEZIAL publizierten Listen umfassen 131 Ärzte. anzubieten weiß. Nur die in
den Listen vertretenen Ärzte
sind berechtigt, ein Siegel zu
erwerben.

Welche Titel werden in


TOP-ÄRZTE den Listen genannt?
TOP Aufgrund der positiven Aus Gründen der Übersicht-
MEDIZINER Bewertung sind 131 Ärzte lichkeit und des Platzes
2019 aus den Bereichen Infektio-
logie, COPD und Lungen-
nennen wir nur den einfachen
Doktortitel im Namen. Das
emphysem, Asthma sowie Fachgebiet (Dr. med. dent.) so-
Reise- und Tropenmedizin wie Mehrfachtitel (Dr. Dr. med.
FOCUS–GESUNDHEIT
qualifiziert, das Siegel „Top- habil.) im Namen können wir
Mediziner 2019“ zu tragen. nicht angeben.
04 | 2019

FOCUS-GESUNDHEIT SPEZIAL 77
ÄRZTELISTE ATEMWEGE & IMMUNSYSTEM

n
ne
n
ne

tio
tio

ek
n

fek

inf
n

hle
hle

ilin

nk
pfo
pfo

ele
hte
em

n
em

dG
ne

eic
n
n
ten

ne
ng

tio
en
in Kooperation mit

un
ne

dW
se

tio
htu

en
eg

ek
tio

ulo

n-
un
fek
ati
oll

inf

he
ka
ric

erk

u t-
nK

nP

zin

us
bli

oc
ch

b
V
Infektiologie

Vir

Ha

Kn
Pu

Pil
Tu
vo

vo
Fa

HI
Arzt Einrichtung PLZ/Ort Behandlungsspektrum Tel.-Nr.
Prof. Dr. Reinhard Berner Universitätsklinikum Dresden 01307 Dresden KJ ll p nn 03 51/4 58 25 08
Dr. Katja de With Universitätsklinikum Dresden 01307 Dresden IM l p n k. A. k. A. k. A. k. A. k. A. k. A. 03 51/4 58 28 51
Prof. Dr. Christoph Lübbert Universitätsklinikum Leipzig 04103 Leipzig GE, IM lll p nn s s s s s s 03 41/9 71 22 00
Dr. Thomas Grünewald Klinikum St. Georg 04129 Leipzig IM ll p k. A. k. A. k. A. k. A. k. A. k. A. 03 41/9 09 26 01
Prof. Dr. Mathias Pletz Universitätsklinikum Jena 07743 Jena P, IM lll p nn s ss s s s s 0 36 41/9 32 42 75
Prof. Dr. Thomas Schneider Charité - Universitätsmedizin 10117 Berlin GE, II, IM l p nn ss ss ss s ss s 0 30/84 45 22 86
Prof. Dr. Norbert Suttorp Charité - Universitätsmedizin 10117 Berlin P, II, IM lll p nn s ss ss s s s 0 30/4 50 55 30 51
PD Dr. Keikawus Arastéh Vivantes Auguste-Viktoria-Klinikum 12157 Berlin GE, II, IM ll p nn k. A. k. A. k. A. k. A. k. A. k. A. 0 30/1 30 20 23 21
PD Dr. Wolfgang Schmidt Gemeinschaftspraxis 13347 Berlin IM l p nn k. A. k. A. k. A. k. A. k. A. k. A. 0 30/4 55 09 50
Prof. Dr. Torsten Bauer Helios Klinikum Emil von Behring 14165 Berlin II lll p nn k. A. k. A. k. A. k. A. k. A. k. A. 0 30/81 02 27 76
Prof. Dr. Thomas Weinke Klinikum Ernst von Bergmann 14467 Potsdam GE, II, IM l pp n s s s 03 31/24 13 62 02
Prof. Dr. Emil C. Reisinger Universitätsmedizin Rostock 18057 Rostock IM lll p nn k. A. k. A. k. A. k. A. k. A. k. A. 03 81/4 94 75 11
Prof. Dr. Andreas Plettenberg Ifi-Institut f. interdisziplinäre Medizin 20099 Hamburg D ll p k. A. k. A. k. A. k. A. k. A. k. A. 0 40/28 40 76 00
Prof. Dr. Hans-Jürgen Stellbrink Gemeinschaftspraxis 20146 Hamburg II lll p nn ss s s ss s s 0 40/4 13 24 20
Prof. Dr. Marylyn Addo Univ.klinikum Hamburg-Eppendorf 20246 Hamburg IM ll p nn k. A. k. A. k. A. k. A. k. A. k. A. 0 40/7 41 05 19 81
Dr. Stefan Schmiedel Univ.klinikum Hamburg-Eppendorf 20246 Hamburg IM lll p nn k. A. k. A. k. A. k. A. k. A. k. A. 0 40/7 41 05 28 31
Prof. Dr. Jan Rupp Univ.klinikum SH, Campus Lübeck 23538 Lübeck II, MIB ll p nn s s s s s s 04 51/50 04 53 01
Prof. Dr. Christoph Lange Forschungszentrum Borstel 23845 Borstel IM ll p nn k. A. k. A. k. A. k. A. k. A. k. A. 0 45 37/1 88 33 20
Dr. Hans Heiken Gemeinschaftspraxis 30159 Hannover II l p k. A. k. A. k. A. k. A. k. A. k. A. 05 11/2 20 64 40
Prof. Dr. Georg Behrens Medizinische Hochschule Hannover 30625 Hannover IM l p k. A. k. A. k. A. k. A. k. A. k. A. 05 11/5 32 66 56
Prof. Dr. Matthias Stoll Medizinische Hochschule Hannover 30625 Hannover II ll p n k. A. k. A. k. A. k. A. k. A. k. A. 05 11/5 32 66 56
Prof. Dr. Tobias Welte Medizinische Hochschule Hannover 30625 Hannover P, II ll pp nn ss s ss 05 11/5 32 35 31
Prof. Dr. Susanne Herold Universitätsklinikum Gießen 35392 Gießen IM lll p nn k. A. k. A. k. A. k. A. k. A. k. A. 06 41/98 55 70 61
Dr. Stefan Mauss Gemeinschaftspraxis 40237 Düsseldorf GE ll p nn k. A. k. A. k. A. k. A. k. A. k. A. 02 11/2 39 55 20
PD Dr. Bernhard Schaaf Klinikum Dortmund 44137 Dortmund P, IM ll pp n s ss ss ss s s 02 31/95 31 81 00
Prof. Dr. Santiago Ewig Augusta-Kranken-Anstalt 44791 Bochum P ll p nn s s s s s s 02 34/5 17 24 61
Dr. Stefan Esser Universitätsklinikum Essen 45147 Essen D ll pp nn ss ss ss s s s 02 01/7 23 36 96
Prof. Dr. Oliver Witzke Universitätsklinikum Essen 45147 Essen IM ll p nn k. A. k. A. k. A. k. A. k. A. k. A. 02 01/7 23 33 94
Dr. Tim Kümmerle Praxis 50668 Köln II l pp ss ss s s s s 02 21/7 60 46 48
Dr. Stefan Scholten Praxis 50674 Köln IM l p n k. A. k. A. k. A. k. A. k. A. k. A. 02 21/35 50 54 50
Dr. Katja Römer Gemeinschaftspraxis 50679 Köln II l p ss ss s s s s 02 21/81 19 90
Prof. Dr. Michael Weiß Kliniken Köln, Kinderkrankenhaus 50735 Köln KJ l pp nn s s ss s s 02 21/89 07 52 01
Prof. Dr. Gerd Fätkenheuer Universitätsklinikum Köln 50937 Köln IM lll pp nn s s s s s s 02 21/4 78 33 24

Quelle: Munich Inquire Media für FOCUS-Gesundheit – Redaktionsschluss 02/2019


Prof. Dr. Stefan Reuter Klinikum Leverkusen 51375 Leverkusen IM lll p n k. A. k. A. k. A. k. A. k. A. k. A. 02 14/1 30
Prof. Dr. Jürgen Rockstroh Universitätsklinikum Bonn 53127 Bonn II lll p nn ss ss s 02 28/28 71 65 58
Dr. Ansgar Rieke Städtisches Klinikum Kemperhof 56073 Koblenz NE, II, IM l pp ss ss s s s s 02 61/4 99 26 91
Prof. Dr. Maria Vehreschild Universitätsklinikum Frankfurt 60590 Frankfurt/M. II ll p nn k. A. k. A. k. A. k. A. k. A. k. A. 0 69/63 01 76 80

D = Dermatologie KJ = Kinder-/Jugendmedizin l = von Kollegen empfohlen ◆ = von Patienten empfohlen k. A. = keine Angaben
GE = Gastroenterologie MIB = Mikrobiologie ll = häufig von Kollegen empfohlen ◆◆ = häufig von Patienten empfohlen s = behandelt
II = Infektiologie NE = Nephrologie lll = überdurchschnittlich häufig n = publiziert viel ss = behandelt häufig
IM = Innere Medizin P = Pneumologie von Kollegen empfohlen nn = publiziert überdurchschnittlich viel

78 FOCUS-GESUNDHEIT SPEZIAL
n
ne
n
ne

tio
tio

ek
n

fek

inf
n

hle
hle

ilin

nk
pfo
pfo

ele
hte
em

n
em

dG
ne

eic
n
n
ten

ne
ng

tio
en

un
ne

dW
se
in Kooperation mit

tio
htu

en
eg

ek
tio

ulo

n-
un
fek
ati
oll

inf

he
ka
ric

erk

u t-
nK

nP

zin

us
bli

oc
ch

b
Infektiologie

Vir

Ha

Kn
Pu

Pil
Tu
vo

vo
Fa

HI
Arzt Einrichtung PLZ/Ort Behandlungsspektrum Tel.-Nr.
Prof. Dr. Markus Knuf Helios Dr. Horst Schmidt Kliniken 65199 Wiesbaden KJ lll p nn k. A. k. A. k. A. k. A. k. A. k. A. 06 11/43 25 55
Prof. Dr. Horst Schroten Universitätsmedizin Mannheim 68167 Mannheim KJ ll p nn s 06 21/3 83 22 48
Prof. Dr. Tobias Tenenbaum Universitätsmedizin Mannheim 68167 Mannheim KJ ll p n s 06 21/3 83 19 88
Prof. Dr. Winfried Kern Universitätsklinikum Freiburg 79106 Freiburg II lll pp nn s s s s s s 07 61/27 01 81 90
Prof. Dr. Johannes Bogner Klinikum der LMU München 81377 München II lll p nn k. A. k. A. k. A. k. A. k. A. k. A. 0 89/4 40 05 35 50
Prof. Dr. Johannes Hübner Klinikum der LMU München 81377 München KJ, MIB lll p k. A. k. A. k. A. k. A. k. A. k. A. 0 89/4 40 05 28 11
PD Dr. Christoph Spinner Klinikum rechts der Isar der TUM 81675 München IM l p n k. A. k. A. k. A. k. A. k. A. k. A. 0 89/41 40 24 55
Prof. Dr. Thomas Glück Kreisklinik Trostberg 83308 Trostberg GE, II ll p k. A. k. A. k. A. k. A. k. A. k. A. 0 86 21/87 50 20
Prof. Dr. Thomas Harrer Universitätsklinikum Erlangen 91054 Erlangen II lll pp n s s 0 91 31/8 53 47 42
PD Dr. Richard Strauß Universitätsklinikum Erlangen 91054 Erlangen II, P ll p nn k. A. k. A. k. A. k. A. k. A. k. A. 0 91 31/8 53 51 78
Prof. Dr. Bernd Salzberger Universitätsklinikum Regensburg 93053 Regensburg IM lll pp nn ss s s ss s s 09 41/9 44 42 50
Prof. Dr. Hartwig Klinker Universitätsklinikum Würzburg 97080 Würzburg GE, II, IM ll p nn s s s s s s 09 31/20 14 00 80
Prof. Dr. Johannes Liese Universitätsklinikum Würzburg 97080 Würzburg KJ ll p nn k. A. k. A. k. A. k. A. k. A. k. A. 09 31/20 12 77 25

ie
rap
the
gs
n
n

hle

un
i ve l u n g
hle

en
atm

ng
pfo
pfo

pp
d

nu
em

i nv e h a n

ge
Be
em

u
nic sem elle

öh
r
lun

r tg
n
ten

tw
en

ne

b
y n

hu
ph ntio

o
s

re n
en
eg

tio

sp
-Sc
ati
oll

int n

he
ka

en
E m r ve
die

PD
nK

nP

ht
bli

uc
ng
e
COPD und Lungenemphysem
Stu

CO
Pu

Ra
Lu
vo

vo

Arzt Einrichtung PLZ/Ort Behandlungsspektrum Tel.-Nr.


Prof. Dr. Hubert Wirtz Universitätsklinikum Leipzig 04103 Leipzig ll pp nn H s ss 03 41/9 71 26 00
PD Dr. Thomas Köhnlein Gemeinschaftspraxis 06682 Teuchern l pp H s ss c c 03 44 43/61 40
Prof. Dr. Susanne Lang SRH Wald-Klinikum Gera 07548 Gera l pp H s ss c 03 65/8 28 21 51
Prof. Dr. Christian Witt Charité - Universitätsmedizin 10117 Berlin l p n HH s c c 0 30/4 50 56 50 22
Quelle: Munich Inquire Media für FOCUS-Gesundheit – Redaktionsschluss 02/2019

Prof. Dr. Wulf Pankow Vivantes Klinikum Neukölln 12351 Berlin l p H s s c c c 0 30/1 30 14 20 31
Prof. Dr. Christian Grohé Evangelische Lungenklinik Berlin 13125 Berlin lll p nn HH ss ss c c c 0 30/94 80 21 12
Prof. Dr. Sven Gläser Vivantes Klinikum Spandau 13585 Berlin ll p n 0 30/1 30 13 26 51
Prof. Dr. Torsten Bauer Helios Klinikum Emil von Behring 14165 Berlin lll p nn H s c c 0 30/81 02 27 76
Prof. Dr. Ralf Ewert Universitätsmedizin Greifswald 17475 Greifswald l p nn H s s 0 38 34/8 68 05 95
Prof. Dr. Klaus F. Rabe LungenClinic Grosshansdorf 22927 Großhansdorf lll p nn H s ss c c c 0 41 02/6 01 20 02
Dr. Andreas Deimling Lungenpraxis Schleswig 24837 Schleswig l p k.A. k. A. k. A. k. A. k. A. k. A. 0 46 21/4 81 99 16
Prof. Dr. Tom Schaberg Agaplesion Diakonieklinikum Rotenburg 27356 Rotenburg l pp n HH ss c c c 0 42 61/77 62 36
Prof. Dr. Dieter Ukena Klinikum Bremen-Ost 28325 Bremen l pp H s s c c 04 21/4 08 28 00
Prof. Dr. Tobias Welte Medizinische Hochschule Hannover 30625 Hannover ll pp nn s ss c 05 11/5 32 35 31
Prof. Dr. Claus Franz Vogelmeier Universitätsklinikum Marburg 35043 Marburg lll pp nn HH s c c c 0 64 21/5 86 64 51
Prof. Dr. Jens Schreiber Univ.klinikum Magdeburg 39120 Magdeburg ll p n 03 91/6 71 54 21
PD Dr. Andreas Meyer Kliniken Maria Hilf, Kh. St. Franziskus 41063 Mönchengladbach ll pp HH s ss c c c 0 21 61/8 92 46 01

l = von Kollegen empfohlen ◆ = von Patienten empfohlen H = macht Studien E = Erwachsene s = nimmt Eingriff vor
ll = häufig von Kollegen empfohlen ◆◆ = häufig von Patienten empfohlen HH = macht viele Studien J = Jugendiche ss = nimmt Eingriff häufig vor
lll = überdurchschnittlich häufig n = publiziert viel k. A. = keine Angaben K = Kinder
von Kollegen empfohlen nn = publiziert überdurchschnittlich viel c = ja

FOCUS-GESUNDHEIT SPEZIAL 79
ie
ÄRZTELISTE ATEMWEGE & IMMUNSYSTEM

rap
the
gs
n
n

hle

un
g
hle

siv dlun

en
tm

ng
pfo
pfo

p
en

nu
ea
em

p
i nv e h a n
em

gru
ng
nic sem elle

eB

öh
n
ten

ulu

tw
en

or t
ne

b
y n
in Kooperation mit

ph ntio

re n
en
eg

h
tio

sp
-Sc
ati
oll

he
ka

en
E m r ve
die

PD
nK

nP

ht
bli

uc
ng
e
COPD und Lungenemphysem

Stu

CO
int
Pu

Ra
Lu
vo

vo
Arzt Einrichtung PLZ/Ort Behandlungsspektrum Tel.-Nr.
Prof. Dr. Kurt Rasche Helios Universitätsklinikum Wuppertal 42283 Wuppertal ll pp H s ss c c 02 02/8 96 39 02
Prof. Dr. Winfried Randerath Krankenhaus Bethanien 42699 Solingen ll pp nn c c c 02 12/63 60 01
Prof. Dr. Santiago Ewig Augusta-Kranken-Anstalt 44791 Bochum l pp nn k.A. k. A. k. A. k. A. k. A. k. A. 02 34/5 17 24 61
PD Dr. Kaid Darwiche Ruhrlandklinik, am UK Essen 45239 Essen l pp nn HH ss c c 02 01/4 33 42 22
Dr. Thomas Hermann Voshaar Krankenhaus Bethanien Moers 47441 Moers ll pp H s ss c c c 0 28 41/2 00 24 10
Dr. Justus de Zeeuw Gemeinschaftspraxis 51105 Köln l pp n H c c 02 21/81 13 46
Prof. Dr. Wolfram Windisch Kliniken d. Stadt Köln - Kh. Merheim 51109 Köln ll p nn H s s c c 02 21/8 90 71 89 29
Prof. Dr. Roland Buhl Universitätsmedizin Mainz 55131 Mainz ll pp nn HH c 0 61 31/17 72 70
Dr. Franz Stanzel Lungenklinik Hemer 58675 Hemer l pp H ss s c c 0 23 72/9 08 22 01
Dr. Peter Kardos Gemeinschaftspraxis 60318 Frankfurt/Main ll p nn HH s 0 69/55 36 11
Prof. Dr. Gernot Rohde Universitätsklinikum Frankfurt 60590 Frankfurt/Main l p nn HH s s c 0 69/63 01 33 14
Dr. Mathias Rolke Gemeinschaftspraxis 63739 Aschaffenburg l pp H c c 0 60 21/2 46 96
Dr. Andreas Forster Lungenzentrum Darmstadt 64283 Darmstadt l pp k.A. k. A. k. A. k. A. k. A. k. A. 0 61 51/96 78 10
Prof. Dr. Felix J.F. Herth Universitätsklinikum Heidelberg 69120 Heidelberg lll pp nn HH ss ss c c c 0 62 21/3 96 12 00
Prof. Dr. Adrian Gillissen Kreiskliniken Reutlingen - Ermstalklinik 72574 Bad Urach l pp nn HH ss 0 71 25/15 92 21
Dr. Ulrich Steinhauser Praxis 74889 Sinsheim l pp HH c c 0 72 51/9 24 40
Prof. Dr. Stephan Sorichter St Josefskrankenhaus (RkK) Freiburg 79104 Freiburg ll pp H ss 07 61/27 11 27 51
Prof. Dr. Jürgen Behr Klinikum der LMU München 81377 München ll pp nn H s s c 0 89/4 40 07 53 10
Prof. Dr. F. Joachim Meyer München Klinik Harlaching 81545 München lll pp k.A. k. A. k. A. k. A. k. A. k. A. 0 89/62 10 24 03
Dr. Michael Weber Praxis 82319 Starnberg ll p k.A. k. A. k. A. k. A. k. A. k. A. 0 81 51/7 95 95
Dr. Konrad Schultz Klinik Bad Reichenhall 83435 Bad Reichenhall l pp H s c c c 0 86 51/70 95 34
Prof. Dr. Rainer Willy Hauck Kreisklinik Altötting 84503 Altötting lll pp H s ss 0 86 71/5 09 12 36
Dr. Andreas Hellmann Praxis 86150 Augsburg ll pp H s c c c 08 21/4 78 66 80
Dr. Michael Barczok Lungenzentrum Ulm 89073 Ulm ll pp H s c c c 07 31/96 79 40
Dr. Rüdiger Sauer Lungenzentrum Ulm 89073 Ulm ll p k.A. k. A. k. A. k. A. k. A. k. A. 07 31/96 79 40
Prof. Dr. Joachim H. Ficker Klinikum Nürnberg Klinik Nord 90419 Nürnberg lll pp n H ss ss c c c 09 11/3 98 26 75
Prof. Dr. Michael Pfeifer Klinik Donaustauf 93093 Donaustauf ll pp n H ss ss c c c 0 94 03/8 02 15

Quelle: Munich Inquire Media für FOCUS-Gesundheit – Redaktionsschluss 02/2019

l = von Kollegen empfohlen ◆ = von Patienten empfohlen H = macht Studien E = Erwachsene s = nimmt Eingriff vor
ll = häufig von Kollegen empfohlen ◆◆ = häufig von Patienten empfohlen HH = macht viele Studien J = Jugendiche ss = nimmt Eingriff häufig vor
lll = überdurchschnittlich häufig n = publiziert viel k. A. = keine Angaben K = Kinder
von Kollegen empfohlen nn = publiziert überdurchschnittlich viel c = ja

80 FOCUS-GESUNDHEIT SPEZIAL
n
n

hle

kte
hle
pfo

en

un
pfo

ng
em

rp
e
em

pp

ulu

we
n
ten

ru
en

ne

ch

ch
in Kooperation mit

ng
en
eg

tio

a-S

a-S
nte
ati
oll

n
ka

thm

thm
die
nK

nP

bli

tie
Asthma

Stu
Pu

As

As
Pa
vo

vo
Arzt Einrichtung PLZ/Ort Behandlungsspektrum Tel.-Nr.
Prof. Dr. Christian Vogelberg Universitätsklinikum Dresden 01307 Dresden  pp  HH K, J c AA, M, NA 03 51/4 58 20 73
Prof. Dr. Claus Kroegel Universitätsklinikum Jena 07743 Jena  p HH K, J, E c AA, M, NA 0 36 41/9 32 41 80
Prof. Dr. Karl-Christian Bergmann Charité – Universitätsmedizin 10117 Berlin  pp  H J, E AA, M, NA 0 30/4 50 51 80 58
Prof. Dr. Susanne Lau Charité – Universitätsmedizin 10117 Berlin  p  H K, J, E c AA, M, NA 0 30/4 50 56 65 56
Prof. Dr. Volker Stephan Sana Klinikum Lichtenberg 10365 Berlin  p  HH K, J AA, M, NA 0 30/55 18 52 72
Prof. Dr. Karl Paul-Buck Praxis 10785 Berlin  pp H K, J, E c AA, M, NA 0 30/26 39 35 90
Prof. Dr. Marek Lommatzsch Universitätsmedizin Rostock 18057 Rostock  p  H K, J, E c AA, NA, M 03 81/4 94 74 61
Prof. Dr. Johann Christian Virchow Universitätsmedizin Rostock 18057 Rostock  p  HH J, E c AA, M, NA 03 81/4 94 74 60
Dr. Frank Ahrens AKK Altonaer Kinderkrankenhaus 22763 Hamburg  p H K, J, E c AA, M, NA 0 40/88 90 87 01
Dr. Christoph Runge Gemeinschaftspraxis 22763 Hamburg  pp H K, J, E AA, M, NA 0 40/3 80 64 76
Prof. Dr. Klaus F. Rabe LungenClinic Grosshansdorf 22927 Großhansdorf  p  J, E c AA, M, NA 0 41 02/6 01 20 02
Prof. Dr. Matthias Kopp Univ.klinikum SH, Campus Lübeck 23538 Lübeck  p  HH K, J AA, M, NA 04 51/50 04 29 91
PD Dr. Tobias Ankermann Univ.klinikum SH, Campus Kiel 24105 Kiel  pp HH K, J AA, M, NA 04 31/50 02 01 56
Dr. Sibylle Scheewe Fachklinik Sylt 25980 Westerland  pp HH K, J c AA, M, NA 0 46 51/85 21 47
Prof. Dr. Jürgen Seidenberg Klinikum Oldenburg 26133 Oldenburg  p H K, J c AA, M, NA 04 41/4 03 24 82
Prof. Dr. Tom Schaberg Agaplesion Diakonieklinikum Rotenburg 27356 Rotenburg (Wümme)  pp  H J, E c AA, M, NA 0 42 61/77 62 36
Prof. Dr. Gesine Hansen Medizinische Hochschule Hannover 30625 Hannover  p  HH K, J AA, M, NA 05 11/5 32 91 38
Prof. Dr. Tobias Welte Medizinische Hochschule Hannover 30625 Hannover  pp  HH E AA, M, NA 05 11/5 32 35 31
Prof. Dr. Eckard Hamelmann Evangelisches Klinikum Bethel 33617 Bielefeld  pp  HH K, J c AA, M 05 21/77 27 80 59
Prof. Dr. Claus Franz Vogelmeier Universitätsklinikum Marburg 35043 Marburg  pp  HH E c AA, M, NA 0 64 21/5 86 64 51
Prof. Dr. Antje Schuster Universitätsklinikum Düsseldorf 40225 Düsseldorf  p  K, J AA, M, NA 02 11/8 11 82 97
Prof. Dr. Monika Gappa Marien-Hospital Wesel 46483 Wesel  pp  H K, J c AA, M, NA 02 81/1 04 11 70
PD Dr. Ernst Rietschel Universitätsklinikum Köln 50937 Köln  pp  HH K, J AA, M, NA 02 21/4 78 60 83
Norbert K. Mülleneisen Praxis 51371 Leverkusen  pp  E k. A. k. A. 02 14/8 20 21 25
Dr. Frank Friedrichs Gemeinschaftspraxis 52072 Aachen  pp K, J c AA, M, NA 02 41/17 10 97
Prof. Dr. Roland Buhl Universitätsmedizin Mainz 55131 Mainz  pp  HH E c AA, M, NA 0 61 31/17 72 70
Prof. Dr. Wolfgang Kamin Evangelisches Krankenhaus Hamm 59063 Hamm  pp  HH K, J, E AA, M, NA 0 23 81/5 89 34 76
Dr. Peter Kardos Gemeinschaftspraxis 60318 Frankfurt/Main  p  H J, E AA, M, NA 0 69/55 36 11
Prof. Dr. Stefan Zielen Universitätsklinikum Frankfurt 60590 Frankfurt/Main  pp  HH K, J, E c AA, M, NA 0 69/63 01 57 32
Dr. Mathias Rolke Gemeinschaftspraxis 63739 Aschaffenburg  pp H K, J, E c AA, M, NA 0 60 21/2 46 96
Prof. Dr. Adrian Gillissen Kreiskliniken Reutlingen - Ermstalklinik 72574 Bad Urach  pp  H J, E c AA, M, NA 0 71 25/15 92 21
Prof. Dr. Joachim Kühr Städtisches Klinikum Karlsruhe 76133 Karlsruhe  p K, J c AA, M, NA 07 21/9 74 33 10
Dr. Armin Grübl München Klinik Schwabing 80804 München  p HH K, J c AA, M, NA 0 89/30 68 34 35
Quelle: Munich Inquire Media für FOCUS-Gesundheit – Redaktionsschluss 02/2019

Prof. Dr. Dennis Nowak Klinikum der LMU München 81377 München  p  J, E AA, M, NA 0 89/4 40 05 23 01
Prof. Dr. Erika von Mutius Klinikum der LMU München 81377 München  p  HH K, J c AA, M, NA 0 89/4 40 05 78 77
Prof. Dr. Walter Dorsch Gemeinschaftspraxis 81379 München  pp H K, J c AA, M, NA 0 89/78 40 31
Dr. Konrad Schultz Klinik Bad Reichenhall 83435 Bad Reichenhall  pp  HH E c AA, M, NA 0 86 51/70 95 34
Prof. Dr. Carl-Peter Bauer Fachklinik Gaißach 83674 Gaißach  p  H K, J c AA, M, NA 0 80 41/79 82 49
Dr. Michael Gerstlauer Universitätsklinikum Augsburg 86156 Augsburg  pp H K, J c AA, M, NA 08 21/4 00 92 10
Prof. Dr. Joachim H. Ficker Klinikum Nürnberg Klinik Nord 90419 Nürnberg  pp  HH J, E c AA, M, NA 09 11/3 98 26 75
Prof. Dr. Michael Kabesch Krankenhaus Barmherzige Brüder 93049 Regensburg  pp  K, J c AA 09 41/3 69 58 01
Prof. Dr. Michael Pfeifer Klinik Donaustauf 93093 Donaustauf  pp  HH J, E AA, M, NA 0 94 03/8 02 15

 = von Kollegen empfohlen ◆ = von Patienten empfohlen H = macht Studien E = Erwachsene AA = allergisches Asthma
 = häufig von Kollegen empfohlen ◆◆ = häufig von Patienten empfohlen HH = macht viele Studien J = Jugendliche M = Mischformen
 = überdurchschnittlich häufig  = publiziert viel k. A. = keine Angaben K = Kinder NA = nicht allergisches Asthma
von Kollegen empfohlen  = publiziert überdurchschnittlich viel c = ja

FOCUS-GESUNDHEIT SPEZIAL 81
ÄRZTELISTE ATEMWEGE & IMMUNSYSTEM

n
de
erw eise

it)
en

ras
R
eg
n

pa
Tro kung it sc iner
n

hle

i
hle

rm
pfo

e
pfo

Da
en hw
ran e m or
em

r
em

a(
Erksend ng v

ine

er

bli
n
ten

diz
en

eb
ne

u
in Kooperation mit

am
Re rat
en
eg

-Fi
tio

e
nm

al
ati
oll

be

ue
ka

ia

rd i
pe

lar
nK

nP

ise

ng
bli
Reise- und Tropenmedizin

Gia
i

Ma

De
Pu

Re
vo

vo
Arzt Einrichtung PLZ/Ort Behandlungsspektrum Tel.-Nr.
PD Dr. Dieter Teichmann Städt. Klinikum Dresden-Neustadt 01129 Dresden l pp nn c 03 51/8 56 21 54
Prof. Dr. Christoph Lübbert Universitätsklinikum Leipzig 04103 Leipzig l p nn s ss c ss s s 03 41/9 71 22 00
Dr. Thomas Grünewald Klinikum St. Georg 04129 Leipzig l p k. A. k. A. k. A. k. A. k. A. k. A. 03 41/9 09 26 01
Dr. Gerhard Boecken Gemeinschaftspraxis 10117 Berlin ll p k. A. k. A. k. A. k. A. k. A. k. A. 0 30/50 00 19 33
Prof. Dr. Tomas Jelinek Praxis 10117 Berlin ll p nn ss ss c s ss ss 0 30/96 06 09 40
Prof. Dr. Joachim Richter Charité – Universitätsmedizin 10117 Berlin ll p nn k. A. k. A. k. A. k. A. k. A. k. A. 0 30/4 50 66 57 29
Peter Zabel MVZ 12355 Berlin l p n k. A. k. A. k. A. k. A. k. A. k. A. 0 30/6 69 90 11 10
Prof. Dr. Thomas Weinke Klinikum Ernst von Bergmann 14467 Potsdam ll pp n c 03 31/24 13 62 02
Prof. Dr. Emil C. Reisinger Universitätsmedizin Rostock 18057 Rostock ll p nn k. A. k. A. k. A. k. A. k. A. k. A. 03 81/4 94 75 11
Dr. Stefan Schmiedel Univ.klinikum Hamburg-Eppendorf 20246 Hamburg ll p nn k. A. k. A. k. A. k. A. k. A. k. A. 0 40/7 41 05 28 31
Prof. Dr. Michael Ramharter Bernhard-Nocht-Inst. für Tropenmedizin 20359 Hamburg lll p nn c 0 40/42 81 85 11
Dr. Dorothea Wiemer Bundeswehrkrankenhaus Hamburg 22049 Hamburg ll p nn s ss c ss ss ss 0 40/6 94 72 87 00
Dr. Florian Steiner Praxis 27412 Tarmstedt l pp nn s ss c s s 0 42 83/88 01
Dr. Luise Prüfer-Krämer Praxis 33604 Bielefeld ll p ss ss c ss s ss 05 21/5 21 35 30
Dr. Friedrich Holst Gemeinschaftspraxis 35039 Marburg l p n c 0 64 21/98 30 18
Dr. Burkhard Rieke Gemeinschaftspraxis 40210 Düsseldorf lll p ss ss c ss ss ss 02 11/32 28 03
Dr. Torsten Feldt Universitätsklinikum Düsseldorf 40225 Düsseldorf ll p nn ss ss c ss ss s 02 11/81 00
Dr. Bettina Vahlbruch Gemeinschaftspraxis 59555 Lippstadt l p k. A. k. A. k. A. k. A. k. A. k. A. 0 29 41/6 33 77
Dr. Ulrich Klinsing Praxis 60596 Frankfurt/M. l p k. A. k. A. k. A. k. A. k. A. k. A. 0 69/66 12 57 33
Dr. Bernhard Wallacher Gemeinschaftspraxis 67065 Ludwigshafen l p k. A. k. A. k. A. k. A. k. A. k. A. 06 21/57 32 55
Prof. Dr. Thomas Junghanss Universitätsklinikum Heidelberg 69120 Heidelberg ll p nn c 0 62 21/5 62 29 99
PD Dr. Marija Stojković Universitätsklinikum Heidelberg 69120 Heidelberg ll p nn 0 62 21/5 62 29 99
Dr. Carsten Köhler Universitätsklinikum Tübingen 72076 Tübingen ll p n c ss ss ss 0 70 71/2 98 23 65
Prof. Dr. Peter G. Kremsner Universitätsklinikum Tübingen 72076 Tübingen ll p nn c ss ss ss 0 70 71/2 98 23 65
Dr. Johannes Schäfer Tropenklinik Paul-Lechler-Krankenhaus 72076 Tübingen l p n k. A. k. A. k. A. k. A. k. A. k. A. 0 70 71/20 64 14
Dr. Rosemarie Mazzola Praxis 79111 Freiburg ll p nn ss ss 07 61/59 58 27 58
Prof. Dr. Thomas Löscher Privatpraxis 80331 München ll p nn k. A. k. A. k. A. k. A. k. A. k. A. 0 89/24 21 56 40
Dr. Markus Frühwein Gemeinschaftspraxis 80333 München ll p ss ss c s ss ss 0 89/22 35 23
Dr. Wolfgang Guggemos München Klinik Schwabing 80804 München ll p k. A. k. A. k. A. k. A. k. A. k. A. 0 89/30 68 26 01
Prof. Dr. Michael Hölscher Klinikum der LMU München 81377 München lll p nn c s s s 0 89/2 18 01 35 00
Dr. Camilla Rothe Klinikum der LMU München 81377 München lll p nn ss ss c ss ss ss 0 89/2 18 01 35 00
Prof. Dr. Jörg Schelling Gemeinschaftspraxis 82152 Planegg ll p nn s ss 0 89/8 57 55 11
Dr. Albrecht von Schrader-Beielstein Praxis 82237 Wörthsee l p ss ss ss ss ss 0 81 53/87 71

Quelle: Munich Inquire Media für FOCUS-Gesundheit – Redaktionsschluss 02/2019


Dr. Andreas Müller Klinikum Würzburg Mitte – Missioklinik 97074 Würzburg ll p k. A. k. A. k. A. k. A. k. A. k. A. 09 31/7 91 28 21
Prof. Dr. August Stich Klinikum Würzburg Mitte – Missioklinik 97074 Würzburg lll p nn k. A. k. A. k. A. k. A. k. A. k. A. 09 31/7 91 28 21

l = von Kollegen empfohlen ◆ = von Patienten empfohlen n = publiziert viel k. A. = keine Angaben
ll = häufig von Kollegen empfohlen ◆◆ = häufig von Patienten empfohlen nn = publiziert überdurchschnittlich viel s = behandelt
lll = überdurchschnittlich häufig von Kollegen empfohlen c = ja ss = behandelt häufig

82 FOCUS-GESUNDHEIT SPEZIAL
ABENTEUER
GIBT ES NOCH

DIE NEUE
ABENTEUER GIBT ES NOCH
AUSGABE DEZ I JAN I FEB I 2018/19 5,80 €

AB 26.3.
Österreich: 6,60 €
Schweiz: 11,50 sfr
BeNeLux: 6,90 €

DEZ I JAN I FEB I 2018/19


Italien: 7,90 €
Spanien: 7,90 €
Slowakei: 7,90 €

IM HANDEL

ALPEN-CROSSING • KAMTSCHATKA • IRAN • DIE WELTVERBESSERER • NEUSEELAND • ISLE OF EIGG • ALLEIN DURCH AFRIKA
ALLEIN
DURCH

Afrika
15 000 Kilometer,
15 Länder,
414 Tage

ENDLICH WINTER

KALT COOL

ER
AB
ALPEN-CROSSING K AMTSCHATK A DAMAVAND ELEFANTENTREFFEN
3 Jungs, 3 Paar Ski Vulkan-Skiing Skibergsteigen Männer, Motorräder
und 200 Kilometer auf Russlands auf Irans und ihr Mordsspaß
hart am Berg Ring of Fire höchsten Gipfel im Schnee

A B E N T E U R E R M I T H A LT U N G : ÖKOLOGISCH, SOZIAL UND MUTIG


001_FMW_4_2018_Cover_06112018.2.indd 1 15.11.18 15:19

ABENTEUER GIBT ES NOCH JUNI I JULI I AUGUST I 2019 ABENTEUER GIBT ES NOCH SEP I OKT I NOV I 2019
ABENTEUER GIBT ES NOCH DEZ I JAN I FEB I 2019/20

Das kommt

VON
KOPF
OUTDOOR JEDEN TAG
BIS FUSS:
GOES DIGITAL EIN 3000ER

66
EINZIGARTIG
20 wegweisende Auf Skihochtour SELTSAM
Neuigkeiten SENSATIONELL
in Südtirol
gute Sachen
fürs Sommer-
Abenteuer
GRÜN UNTERWEGS
Klimafreundlich reisen –
ISLAND
Traumziel für
Abenteurer
so einfach geht’s

NEUE HEIMAT
WILDNIS
So lebt’s sich fernab
der Zivilisation

VICTOR VESCOVO
Der erste Mensch,
der am höchsten
und tiefsten Punkt
der Erde war

SOMMER AUF DEM WASSER

LASS DICH TREIBEN


ABENTEUER AUF EIGENE FAUST

DEIN MOMENT WAS JETZT DRAUSSEN SPASS MACHT

SCHNEE, MANNER!
Die besten Paddeltouren in Deutschland mit SUP, Kajak oder Packraft
Mit dem Faltboot durch Alaska – Segeln an Europas Küsten SEGELN IN TREKKING IN BIKEN IN ALLEIN IM AM RANDE
DER K ARIBIK ALBANIEN ERITREA GRAND CANYON DER WELT
Anpacken wie So schön ist Auf Tour, wo Nationalpark mit Im Snowmobil
ANDORRA LIVIGNO BARKLEY K ALYMNOS HEMMOOR ein Seemann vor Europas wilde Fahrradfahren erbarmungsloser durch die
Klein, aber grandios: Steil und schnell: 160 km in 60 Std.: Wild, heiß, neu: Tief und klar: hundert Jahren Unbekannte Religion ist Wildnis russische Arktis
Abenteuerland Heli-Biking in Marathon allein Trekkingroute Taucherparadies
in den Pyrenäen den Dolomiten gegen die Natur mit Meerblick in Niedersachsen 13 Länder, 5 Zeitzonen – zu Fuss von Argentinien nach Alaska
Eiskalte Abenteuer • Neue Herausforderungen • Extreme Bedingungen

DAS ABENTEUERMAGAZIN

Newsletter FREE MEN'S WORLD freemensworld LESEN. ENTDECKEN. ERLEBEN.


FREEMENSWORLD.DE
Alle FOCUS-Titel. Digital. Jederzeit.
Einfach und schnell. Im FOCUS E-Paper Shop.

Jetzt
- Pa p e r
E
lesen!

focus-shop.de