Sie sind auf Seite 1von 1

Bh’al Satinavam

ein elfgehörnter Dämon unbekannter Herkunft


© ‘98 Andreas Lenz

»Dies ist Wissen, das sich vielen der sogenannten und selbst ernannten Meister der Magie
verschließt. Denn siehe! Es gibt fürwahr andere Wege die arkanen Kräfte auf Ewig in ein
Artefakt zu binden denn jenen Zauber den sie alle Infinitum nennen und den doch niemand
kennt. Dies ist die Macht des Bh’al Satinavam, welcher ist der Sohn Satinavs.«
-- aus dem Kabul Ghulshachim, neuzeitliche Übersetzung aus dem Ur-Tulamidischen

Dieser Dämon hat in der Tat große Macht über die Zeit, eine “Verwandtschaft” zu Satinav
kann jedoch getrost bezweifelt werden. Mit seiner Hilfe lassen sich Artefakte mit
permanenten Zaubern belegen. Als Ausgleich für seine Mühen verlangt der Dämon 1/10 der
ASP-Kosten an permanenter AE, wenn es sich um einen Zauber handelt der lebende Wesen
als Ziel hat. Bei Zaubern die unbelebte Objekte als Ziel haben verlangt er 1/20 der Kosten.
Weiterhin benötigt man als wichtiges Paraphenalium zur Beschwörung des Dämons das Opfer
eines intelligenten Lebewesens. Wird kein Opfer dargebracht erhöhen sich die Zuschläge auf
Beschwörungs- und Beherrschungsprobe um je 10 Punkte. Kann der Dämon dann nicht
beherrscht werden, muß der Beschwörer mit dem Schlimmsten rechnen!

Beschwörung: +43 Beherrschung: +24


Wahrer Name: unbekannt
Dienste und Kosten: siehe oben

Kampfwerte:
MU: 50 AT: Zauber* PA: 15
LE: 130 RS: 5 TP: Zauber*
GS: unendlich AU: unendlich MR: 100

*) Die Attacke des Dämons besteht aus einem Zauber der den Gegner schlagartig um W6+2 Jahre
altern läßt. Abwehren kann man den Zauber nur mit einer MR-Probe+10. Wenn er von mehreren
Gegnern gleichzeitig angegriffen wird setzt der Dämon einen Zauber ein, der alle unbelebten
Gegenstände im Umkreis von zehn Schritt, also auch Waffen und Rüstungen, schlagartig um
mehrere Jahrhunderte altern läßt, was normalerweise zur sofortigen Zerstörung des Gegenstandes
führt. Einzig Geweihte und deren Ausrüstung sind immun gegen diese Zauber.