Sie sind auf Seite 1von 37

Wirtschaftsstandort

Landkreis Altötting
Inhaltsverzeichnis Grußwort des Landrats

nicht nur in Altbayern, sondern auch auf der euro-


Unser Landkreis stellt sich vor päischen Ebene. Die schwungvolle Entwicklung
zeigt, dass die Rahmenbedingungen für die Zukunft
günstig sind. Wir arbeiten ständig daran, sie auch
► Vorwort des Landrats .................................. 3 künftig zu erhalten.

► Wirtschaftsfreundlicher Standort . ............... 4 In repräsentativen und überregionalen Umfragen,


die sich mit der Lebensqualität einerseits und mit
► Freizeit und Erholung................................... 8 der Zukunftsfähigkeit der Regionen andererseits
beschäftigen, landete der südostoberbayerische
► Brauchtum .................................................. 10 Raum im Allgemeinen und der Landkreis Altötting
im Speziellen auf »Champions-League-Plätzen«.
► Bildungsangebot ......................................... 12 Bei der Lebensqualität rangieren wir auf Platz 7.
Das überrascht niemanden, der hier lebt. Jeder
► Tagungsräume ............................................ 14 kennt die Vorzüge Südostoberbayerns mit einem
großen Freizeitangebot vor Ort, in den Bergen und
► Übersichtskarte ........................................... 71 am Chiemsee, mit der Nähe zu München, Salzburg
und der Adria.

Bei der Zukunftsfähigkeit im Jahr 2020 erreicht der


Gewerbegebiete Landkreis bundesweit Rang 17; ein sehr erfreuli-
ches Ergebnis. In einem Vergleich mit 439 Land-
kreisen und Städten in ganz Deutschland erreicht
► Altötting ....................................................... 20 der Landkreis Altötting Platz 64 und wurde vom
Handelsblatt »Stiller Star der Wirtschaft« genannt.
► Burghausen ................................................ 22
► Burgkirchen a. d. Alz .................................... 30 Unsere High-Tech-Region mit weltweit anerkanntem
► Emmerting .................................................. 34 technischem Know-How ist ein Aushängeschild für die
► Garching a. d. Alz ........................................ 36 ­wirtschaftliche Leistungsfähigkeit Bayerns.
► Kastl ............................................................ 38 Jahrhundertelang war dieses Gebiet fast unberühr- Investoren sind deshalb ganz herzlich eingeladen,
tes Wald- und Bauernland. Elektrizität, die aus dem sich bei uns niederzulassen und sich von den Vor-
► Kirchweidach .............................................. 42 Wasserreichtum von Inn und Alz gewonnen wurde, zügen unseres Wirtschaftsstandortes zu überzeugen.
gab dann um die Zeit des Ersten Weltkrieges den
► Marktl .......................................................... 44 Anstoß zur Entwicklung der chemischen Industrie.
Sie hat dem Landkreis Altötting, gemeinsam mit Opening Address of district Administrator Landrat
► Mehring ....................................................... 46 den vielen mittleren und kleineren Gewerbebetrie- Erwin Schneider:
ben, zu seiner besonderen Stellung unter den wirt- »The industrial location Altötting constitutes
► Neuötting .................................................... 48 schaftskräftigen Landkreisen Bayerns verholfen. a strong economic base and is an investment
Diese Wirtschaftskraft, die für den Wohlstand unse- area geared to future needs not only in the Bavari-
► Teising . ....................................................... 52 rer Region verantwortlich zeichnet, fordert großes an heartlands but also in Europe. Its dynamic deve-
Engagement in verschiedensten Aufgabenberei- lopment shows that the conditions for future deve-
► Töging a. Inn................................................ 54 chen der öffentlichen Hand. lopment are favourable. We are constantly working
at keeping this up for the future. (...)
► Tüßling ........................................................ 60 Ein effektiver Umweltschutz, vor allem die Luft- und
Wasserreinhaltung, ist ebenso wichtig wie eine leis- In a study comparing 439 districts and towns through-
► Unterneukirchen ......................................... 62 tungsfähige Infrastruktur. Mit dem zügigen Weiter- out Germany, Altötting district reached place 64 and
bau der A 94 werden die infrastrukturellen Voraus- was referred to as ‘the quiet star of the economy’
► Winhöring . .................................................. 66 setzungen weiter optimiert. by the business paper Handelsblatt. This is why we
can extend a warm invitation to investors to set up
Der Wirtschaftsstandort Altötting ist ein leistungs- business in our area and convince themselves of
fähiger und zukunftsorientierter Investitionsraum the advantages of our industrial location.«

2 3
GHG: Gründerzentrum
in Töging a.Inn

Das GHG wurde (nach Umbauarbeiten und Neu- Seit der Eröffnung sind 29 Firmen entstanden. Die-
bau) im Oktober 1997 eröffnet und verfügt über se durften nur höchstens acht Jahre im GHG blei-
1.500 m² vermietbare Flächen. Es bietet jungen ben. Alle Firmen, die ausziehen mussten, siedelten
Unternehmen in der Gründungs- und Aufbauphase sich im Landkreis Altötting an. Die im Jahre 2010 im
nicht nur Raum, sondern auch Förderung und Hil- GHG ansässigen Betriebe erwirtschafteten zusam-
festellung. men Umsätze von fast 4,7 Mio. Euro.

Der Landkreis Altötting. Zum Leistungsspektrum des GHG zählen


• Existenz- und Gründungsberatung,
The GHG (Incubator for Business Startups in Töging
a. Inn) was opened on purpose-built and newly-
Ein Standort der Wirtschaftlichkeit. • die Herstellung von Kontakten und renovated premises in October 1997 and offers
• die Vermittlung von Experten, a surface area of 1500 square metres for rent. It
• die Unterstützung in der Unternehmens- offers young entrepreneurs in the first stages of set-
verwaltung, in Marketing und Vertrieb, ting up and establishing their businesses not only
AUBG: Altöttinger Unternehmensbeteiligungs- • die Bereitstellung von modernen Besprechungs- rooms but also support and advice.
räumen und Präsentationsmedien sowie
gesellschaft mbH • die Synergie-Effekte mit weiteren Service-Zentren.
in Töging a.Inn

Im Jahr 2002 hat der Landkreis Altötting zusam- Seit der Gründung der AUBG zum 01.01.2002 hat
men mit der Kreissparkasse Altötting-Burghausen, sich die AUBG an 11 Unternehmen beteiligt. Die
der Raiffeisen-Volksbank im Landkreis Altötting eG, Summe aller ausbezahlten Beteiligungen liegt der-
der InfraServ GmbH & Co. Gendorf KG, der Stadt zeit bei 1,35 Mio. Euro. Durch diese Beteiligungs-
Burghausen, der Stadt Altötting, der Stadt Töging unternehmen wurden im Jahr 2010 Umsätze von
a.Inn und den Gemeinden Burgkirchen a. d. Alz und insgesamt 51,8 Mio. Euro erwirtschaftet und 449
Garching a. d. Alz die AUBG gegründet. Mitarbeiter beschäftigt. An Beteiligungskapital ste-
hen 2,2 Millionen Euro zur Verfügung. Diese gilt es
Zweck der AUBG ist es, durch die Aufstockung der zu nutzen!
Eigenkapitalbasis mittelständischen Unternehmen
mehr Spielraum zu geben. Als Beteiligungspartner The purpose of the AUBG (Altötting Holding Com-
spricht die AUBG vor allem Firmen an, die sich be- pany in Töging) is to give small and medium-sized
reits erfolgreich auf dem Markt etabliert haben und enterprises more financial freedom by topping up
denen es durch die Beteiligung möglich ist, zu ex- their capital base. As a holding partner, the AUBG
pandieren oder Neues anzubieten. Geplante Neu- approaches companies which are for the most part
entwicklungen, Existenzgründungen mit innovati- already successfully established in the market –
ven Produkten oder sinnvolle Betriebsübernahmen companies which are able to expand or offer new
kommen für eine Beteiligung in Frage. products and services through a new participation.

Die AUBG will Anreize für zusätzliches Wirtschafts-


wachstum schaffen. Dies führt zu einer Verbesse-
rung der Wertschöpfung im mittelständischen Be-
reich und zur Stärkung der Beschäftigungsstruktur.
Die Beteiligungen fördern in regionaler Ausgewo-
genheit die Gründung von Unternehmen, die Er-
weiterung und Verlegung von Betrieben sowie In-
novationen aller Art mit dem Ziel, Wachstum und
Beschäftigung im Landkreis Altötting durch Schaf-
fung neuer und Stabilisierung vorhandener Arbeits-
plätze zu verbessern.

4 5
WirtschaftsServiceZentrum
in Töging a.Inn

Das WirtschaftsServiceZentrum wurde am 15. Sep- der regionalen Wirtschaft ausgerichtet. Die Unter-
tember 2004 eingeweiht. Die Ansiedlung in Töging nehmen können allein als Dienstleister auftreten,
a.Inn hatte nicht nur räumliche Gründe, sondern sie können aber auch für ein komplexes Leistungs-
verspricht durch die weiteren Expansionsmöglich- spektrum mit größerem Volumen in unmittelbarer
keiten noch zusätzliche Synergie-Effekte. Nachbarschaft über Partner verfügen, um dieses
Spektrum abzudecken.
Im Umfeld der chemischen Industrie hat sich im
Landkreis Altötting eine große Vielfalt an mittelstän- The service of the Töging Business Service Centre
dischen Unternehmen entwickelt, die derzeit mit er- is custom-made for small and medium-sized enter-
schwerten Marktbedingungen, mit einem Verdrän- prises. We offer assistance in matters of patent law,
gungswettbewerb und mit wachsenden Ansprüchen general commercial law, building laws and regula-
an Technik, Know-How und Innovationsgeschwin- tions and help with labour laws and social legislation.
digkeit konfrontiert werden. Das Angebot wurde auf On site you will find an auditor‘s office, a tax advisor,
den Mittelstand zugeschnitten. a counselling service for technology transfer, and
an insurance company. They have all tailored their
Dazu werden Dienstleistungen in Patentfragen, services to the needs of regional enterprise. These
Allgemeinem Wirtschaftsrecht, Baurecht sowie Ar- businesses offer their own services individually and
beits- und Sozialrecht angeboten. Ebenso sind eine together with partners in the immediate vicinity and
Wirtschaftsprüfungs- und Steuerberatungskanzlei, are therefore also able to deal with complex matters
eine Technologie- und Transfer-Beratungsgesell- of greater scope.
schaft und eine Versicherungsgesellschaft unterge-
bracht. Sie alle haben ihren Service auf den Bedarf

Grünes Zentrum
in Töging a. Inn

Einzigartig in Bayern ist die Errichtung des Grünen Unique in Bavaria is the setting up of a »Green Cen-
Zentrums in Töging a. Inn. Hier wurden zwei Ver- tre« in Töging a. Inn. We have brought together two
waltungsstandorte des Landwirtschaftsamtes und administrative locations of the Landwirtschaftsamt
zwei Landwirtschaftsschulen zusammengeführt so- (office of agriculture), two schools of agriculture, the
wie das Forstamt und mehrere landwirtschaftliche Forstamt (forestry commission) and several agricul-
Selbsthilfe-Organisationen eingegliedert. Das ergibt tural interest groups. As a result we see synergetic
arbeitsökonomische Synergieeffekte und bietet ei- effects in the economy of work and a superb service
nen einmaligen Bürgerservice. Der Staat zieht sich for the citizen.
zunehmend aus der Beratung zurück und überträgt It is likely that the centre will serve as a model for
diese den landwirtschaftlichen Organisationen. Vor the whole of Bavaria.
diesem Hintergrund ist die erfolgte Zentralisierung
sehr bedeutungsvoll. Das Grüne Zentrum in Töging
hat Modellcharakter für ganz Bayern.

6 7
Freizeit und Erholung.
Wer Landschaft und Natur genießen will, kommt im
Landkreis Altötting voll auf seine Kosten.

Bei uns gibt es vier Naturschutzgebiete und fünf Fünf Badeseen in Burghausen, Marktl, Perach, Wer sich im Landkreis Altötting sportlich betätigen stockbahnen, 18 Eisstockschießplätze, 32 Sport-
Landschaftsschutzgebiete; daneben über 100 Na- Reischach und Winhöring sowie viele Kilometer an will, hat gute Karten: schießanlagen und vier Trimm-Dich-Pfade.
turdenkmäler wie markante Einzelbäume, Alleen, Wanderwegen und Radwanderwegen laden zur ak- Es gibt zwei Hallenbäder, fünf beheizte Freibä-
Baumgruppen, Streuwiesen, Moore, Steinbrüche, tiven Erholung ein. der, 57 Sporthallen, vier Tennishallen, 27 Tennis- Swimming can be enjoyed in the five lakes of Burg-
Felsen, Tümpel und Weiher. Ihre Erhaltung liegt we- anlagen, 71 Sportplätze und Rasenfelder meist hausen, Marktl, Perach, Reischach and Winhöring.
gen ihrer hervorragenden Schönheit und Eigenart If you want to enjoy the countryside and nature you mit Leichtathletikanlagen, sieben Reithallen, zehn Many kilometres of hiking trails and bike paths invite
oder wegen ihrer ökologischen, wissenschaftlichen, really get your fill in Altötting District. We have four Reitsportanlagen, einen Sport- und Segelflugplatz, active recreation.
geschichtlichen, volks- oder heimatkundlichen Be- wildlife sanctuaries and five conservation areas, einen Freiballonstartplatz, einen Modellflugplatz,
deutung im öffentlichen Interesse. not to mention over 100 natural monuments such zwei Minigolfplätze, vier Golfplätze, zwei Sommer-

Die Naturschutzgebiete sind das Bucher Moor (13 as striking, single standing trees, avenues of trees,
ha), die Innleite bei Marktl mit der Dachlwand (206 clusters of trees, old orchards, moors, quarries,
ha), die Untere Alz (760 ha) und die Vogelfreistätte cliffs, still waters and ponds. It is in the public inte-
Salzachmündung (550 ha). rest to preserve these monuments because of their
An Landschaftsschutzgebieten kann der Landkreis exceptional beauty and uniqueness or for scientific
das Mörntal (750 ha), den Schlossberg Wald a. d. or historical reasons and also for their importance in
Alz (61 ha), das Mörnbachtal-Gries (20 ha), den regional culture or ethnic studies.
Steinhausener Burgberg (35 ha) und das Salzach-
tal (1.035 ha) vorweisen.

8 9
Die Marienwallfahrt mit der Gnadenkapelle in Alt-
ötting zieht jährlich rund eine Million Pilger an. Ein
zusätzlicher Anziehungspunkt ist das Geburtshaus
von Papst Benedikt XVI. in Marktl.
Burghausen, mit der längsten Burganlage der Welt
(1051 m) und der mit Liebe renovierten Altstadt, ist
immer einen Besuch wert.

Brauchtum erleben.
Das Verständnis unserer Bevölkerung für das Brauchtum
Pilgrimages in honour of the Virgin Mary at the
und die ländliche Kultur ist beeindruckend. Gnadenkapelle (pilgrim‘s chapel) in Altötting attract
some one million pilgrims per year.
Another draw and a magnet for visitors from all over
the world is the house where Pope Benedict XVI
Trotz der Prägung als Industrielandkreis hat sich Traditions, customs and rural culture are very im- was born in Marktl.
der ländliche Raum seinen hohen Stellenwert als portant to our population. Despite the industrial cha- Burghausen, with the world´s longest fortress (1,051
Heimat von Brauchtum und Brauchtumspflege, von racter of our district, traditions are kept alive: local m) and its lovingly restored historic centre, is always
Volkskunst und Volksmusik erhalten. Eine Vielzahl customs are practiced, and folk arts and traditional worth a visit.
von Heimat- und Trachtenvereinen, Gesangs- und music are all held in high esteem.
Musikgruppen sowie Schützenvereinen pflegen das
historische Erbe und laden zum Mitmachen ein.

10 11
Bildung wird großgeschrieben.
Gut ausgebildete, motivierte Arbeitnehmer sind die
beste Basis für den Erfolg jedes Unternehmens.

Das bayerische Schulsystem eröffnet jedem Schü- Universitäten und Fachhochschulen liegen relativ Universities and universities of applied science are
ler einen individuellen Bildungsweg. Alle Schulen in nah wie z.B. Landshut (ca.70 km), Rosenheim (ca. fairly close by – for example Landshut (approx. 80
Bayern bieten mehrere Möglichkeiten, um Schulab- 80 km), München (ca. 90 km), Passau (ca. 100 km), km), Rosenheim (approx. 80 km), Munich (approx.
schlüsse zu erreichen. Grundsätzlich gilt: Mit jedem Regensburg (ca. 120 km) und Salzburg (ca. 60 km). 90 km), Passau (approx. 100 km), Regensburg (ap-
erreichten Abschluss steht der Weg zum nächst- prox. 120 km) and Salzburg (approx. 60 km).
höheren schulischen Ziel offen. Nach dem Prinzip
der Durchlässigkeit ermöglicht jede weiterführende
Schule den mittleren Schulabschluss. Die erste
Schulwahl nach der Grundschule bedeutet daher
keine abschließende Entscheidung über die schu-
lische Laufbahn. Ein Wechsel zwischen den Schul-
arten ist auch später noch möglich.

In Bayern gibt es mehr als 5.500 Schulen, die sich in


allgemein bildende Schulen, berufliche Schulen und
Schulen des Zweiten Bildungswegs untergliedern.

Angeboten werden im Landkreis 28 Grund- und We attach great importance to education. The dis-
Mittelschulen, 5 Förderschulen, zwei Heimvolks- trict offers the following schools: 28 school classes
schulen, eine Montessorischule, drei Realschulen, (1 - 9), five special needs schools, two lower secon-
vier Gymnasien, eine Berufsschule, eine Landwirt- dary schools with boarding option, one Montessori
schaftsschule, eine Fachoberschule und Berufs- School, three school classes (5 - 10), four upper
oberschule, je eine Berufsfachschule für Ergothe- secondary schools, one vocational school for app-
rapie, für Kranken- und Kinderkrankenpflege, für rentices, one vocational school of agriculture, one
Musik, für technische Assistenten für Informatik, vocational for occupational therapy, one Fachober-
eine Akademie für Altenpflege, eine Fachakademie schule and one vocational upper secondary school,
für Darstellende Kunst sowie das Berufsbildungs- one vocational school for nursing, one academy
werk Burghausen der Wacker Chemie AG. of geriatric care, one vocational school for music,
Drei Volkshochschulen, die Katholische Erwachse- one vocational school for fine arts, one vocational
nenbildung Rottal-Inn-Salzach e.V., das Evangeli- school for informatics as well as the Berufsbildungs-
sche Bildungswerk Burghausen, Burgkirchen a. d. werk Burghausen from Wacker-Chemie GmbH con-
Alz, Neuötting und Töging a. Inn sowie das DGB- tinuing professional education centre.
Bildungswerk Altötting/Mühldorf runden das Ange-
bot der Erwachsenenbildung ab.

12 13
Tagungsräume
im Landkreis Altötting
BURGHAUSEN
ALTÖTTING KAPAZITÄT/
PERSONEN
ANSCHRIFT RESERVIERUNG

KAPAZITÄT/ ANSCHRIFT RESERVIERUNG 5 bis 200 Bürgerhaus Burghausen Tel. 08677/97400  -  Fax: 08677/ 974013
PERSONEN
Marktler Str. 15 a mail: buergerhaus@burghausen.de
30 bis 50 Altstadthotel Schex *** Tel. 08671/92640  -  Fax: 08671/6974 84489 Burghausen www.burghausen.de
Kapuzinerstr. 11-13 mail: info@altstadthotel-schex.de
84503 Altötting www.altstadthotel-schex.de 24 bis 160 Glöcklhofer Hotel Betriebs GmbH Tel. 08677/91640-0  -  Fax: 08677/91640-100
Ludwigsberg 4 mail: info@hotel-gloecklhofer.de
bis 100 Gasthof Scharnagl Tel. 08671/6983  -  Fax: 08671/6214 84489 Burghausen www.hotel-gloecklhofer.de
Neuöttingr Str. 2 mail: inf@gasthof-scharnagl.de
84503 Altötting www.gasthof-scharnagl.de 5 bis 200 Hotel Bayerische Alm Tel. 08677/9820  -  Fax: 08677/982200
Robert-Koch-Str. 211 mail: info@bayerischealm.de
bis 50 Gasthof Münchner Hof Tel. 08671/6868  -  Fax: 08671/12153 84489 Burghausen www.bayerischealm.de
Kapellplatz 12 mail: info@gasthof-muenchnerhof.de
84503 Altötting www.gasthof-muenchnerhof.de bis 20 Hotel Lindacher Hof Tel. 08677/9860  -  Fax: 08677/9866400
Mehringer Str. 47 mail: info@lindacher-hof.de
10 bis 50 Hotel Plankl Tel. 08671/6522  -  Fax: 08671/12495 84489 Burghausen www.lindacher-hof.de
Schlotthamer Str. 4 mail: info@hotel-plankl.de
84503 Altötting www.hotel-plankl.de bis 35 Hotel Post Tel. 08677/9650
Stadtplatz 39 info@hotelpost.de
10 bis 120 Hotel Zur Post **** Tel. 08671/5040  -  Fax: 08671/6214 84489 Burghausen www.hotelpost.de
Kapellplatz 2 mail: info@zurpostaltoetting.de
84503 Altötting www.zurpostaltoetting.de bis 35 Hotel Salzach Tel. 08677/9650
Hans-Stiglocher-Str. 11 mail: info@altstadthotels.net
bis 120 Hotel-Gasthof Zwölf Apostel Tel. 08671/96960  -  Fax: 08671/84371 84489 Burghausen www.altstadthotels.net
Kapuzinerstraße 3 mail: info@hotel-zwoelf-apostel.de
84503 Altötting www.hotel-zwoelf-apostel.de 20 bis 50 Klostergasthof Raitenhaslach Tel. 08677/9730
Raitenhaslach 9 info@klostergasthof.com
20 bis 1200 Kultur + Kongress Forum Tel. 08671/5062600  -  Fax. 08671/5062625 84489 Burghausen www.klostergasthof.com
Zuccalliplatz 1 mail: info@forumaltoetting.de
84503 Altötting www.forumaltoetting.de 20 bis 650 Stadtsaalgebäude Burghausen Tel. 08677/887-156  -  Fax: 08677/887-155
20 bis 120 Helmbrecht-Saal mail: info@burghausen.de
NEUÖTTING 5 bis 45 Mautner Schloss www.burghausen.de
Kulturamt
bis 425 Stadtsaal Neuötting Tel. 08671/8837112  -  Fax: 08671/8837120 Stadtplatz 112
Stadtverwaltung mail: anneliese.ober@neuoetting.de 84489 Burghausen
Ludwigstr. 60 - 62 www.neuoetting.de
84524 Neuötting BURGKIRCHEN A. D. ALZ
TÖGING 20 bis 620 Bürgerzentrum Tel. 08679/309-0  -  Fax: 08679/309-99
Gemeinde Burgkirchen mail: rathaus@burgkirchen.de
20 bis 500 Kulturzentrum Kantine Tel. 08631/188785  -  Fax: 08631/188794 Max-Planck-Platz 5 www.burgkirchen.de
Werkstr. 11 mail: info@kantine-toeging.de 84508 Burgkirchen a. d. Alz
84513 Töging a. Inn www.kantine-toeging.de
WINHÖRING
20 bis 40 GHG/WirtschaftsServiceZentrum Tel. 08631/3876-0  -  Fax: 08631/3876-40
Werkstr. 13 mail: info@handwerk.altoetting-muehldorf.de bis 250 „Hofmarksaal“ im Rest. Hofmark Daniela und Salvatore Iuorio
84513 Töging a. Inn Mühldorfer Str. 2, 84543 Winhöring Tel. 08671-925890 

8 bis 60 Seminarhaus NETZWERK Tel. 08631/9001-271  -  Fax: 08631/9001-322 MARKTL


Werkstr. 14 mail: info@netzwerk14.de
84513 Töging a. Inn www.netzwerk14.de bis 360 Bürgerhaus Marktl Tel. 08678/98880  -  Fax: 08678/988844
Marktplatz 2 mail: markt@marktl.de
84533 Marktl www.marktl.de

14 15
Tagen in Burghausen
Vielfältige Tagungs- und Veranstaltungsmöglichkeiten
in historischem oder modernem Ambiente

Burghausen bietet zahlreiche Möglichkeiten für gro-


ße und kleine Veranstaltungen und Events, für Kon-
Veranstaltungs-Locations in den städtischen Ein-
richtungen der Neustadt oder den vielfältigen Mög-
Bürgerhaus Burghausen Mautnerschloss
gresse und Tagungen, Feiern und Feste, Konzerte lichkeiten der auch in diesem Bereich bestens aus- Das 1998 eingeweihte Bürgerhaus am Neustadt- Im Mautnerschloss in den Grüben der Altstadt gibt
und Theater, Workshops und Seminare, Sitzun- gestatteten Hotellerie der Salzachstadt: Hier findet platz für Kongresse und Tagungen, Feiern und Fes- es neben diversen hochmodern ausgestatteten Se-
gen und Besprechungen u.v.m. Vom historischen man den optimalen und maßgeschneiderten Stand- te, Konzerte und Theater, Workshops und Semina- minarräumen auch den “Jazz-Keller” für musikali-
Ambiente in der Altstadt, in Raitenhaslach und auf ort für Veranstaltungen aller Art. Nachfolgend eine re, Sitzungen und Besprechungen – vieles sogar sche oder andere Events.
der Hauptburg bis hin zu den reizvoll-modernen Auswahl: gleichzeitig. Kapazität: 5 bis 45 Personen
Kapazität: 5 bis 200 Personen
In den Grüben 193 • 84489 Burghausen
Bürgerhaus Marktler Straße 15a • 84489 Burghausen
Kulturamt der Stadt Burghausen
Bürgerhaus Telefon 08677 / 887-156
Telefon: 08677 / 9740-0 Telefax 08677 / 887-155
Telefax: 08677 / 9740-13
Wacker-Arena Burghausen
Stadtsaal Burghausen Die Wacker-Arena – ideale Location für Großveran-
Platz für Großveranstaltungen für bis zu 1.850 Per- staltungen aller Art auch jenseits sportlicher Events,
sonen bietet das Stadtsaalgebäude in der Altstadt, z. B. für Konzerte, Firmen-Events oder Kundgebun-
das ansonsten auch bestens geeignet ist für Theater, gen, mit Plätzen für bis zu 10.000 Besucher.

!
Konzerte, Seminare, Tagungen, Kongresse, Messen, Kapazität: bis 10.000 Personen
Gesellschaftsbälle, Firmenfeiern, Hochzeiten u.v.m.
Kapazität: 20 bis 650 Personen WiföG Burghausen
Telefon: 08677 / 96769-0
Stadtplatz 108 • 84489 Burghausen Telefax: 08677 / 96769-22
Stadtsaal Mautnerschloss und Burganlage
Kulturamt der Stadt Burghausen
Telefon 08677 / 887-156
Burganlage
Telefax 08677 / 887-155 In der Hauptburg finden sich insgesamt vier Veran-
staltungsräume mit Platz für insgesamt rund 400
Messehalle Burghausen Personen.
Kapazität: 20 bis 200 Personen
Ebenfalls für Großveranstaltungen bietet sich die
Messehalle Burghausen an, deren großzügig di- Burgverwaltung Landshut
mensionierte Außenflächen auch genügend Frei- Telefon: 0871 / 92411-0

! ! raum für große Events bieten.


Kapazität: bis 2.500 Personen
Infoline: 0871 / 92411-44
Telefax: 0871 / 92411-40

Berchtesgadener Str. 14 • 84489 Burghausen Klosterareal Raitenhaslach


Messehalle Kloster Burghauser Wohnbau GmbH Im ehemaligen Klosterareal Raitenhaslach stehen
Raitenhaslach Telefon:08677 / 7077 der prachtvolle Steinerne Saal sowie die Außen-
Telefax:08677 / 7000 anlagen für verschiedenste Veranstaltungen und
Events zur Verfügung.
Kapazität: 5 bis 200 Personen

Raitenhaslach • 84489 Burghausen

Geschäftsstelle des Bürgermeisters

! ! Telefon: 08677 / 877-210
Telefax: 08677 / 877-222

16 17
Eingebettet ins oberbayerische Alpenvorland, zwi- Das Forum selbst beeindruckt durch sein architek- Das Gebäude bietet Ihnen für jeden Bedarf den Mit direktem Zugang von der TIEFGARAGE AM
schen München, dem Chiemsee und Salzburg, tonisches Konzept. Der hohe Giebel und der lang- richtigen Raum. Für die repräsentativen Auftaktver- FORUM gelangen die Gäste über den weitläufi-
tagt man mitten im historischen Kern der berühm- gezogene Grundriss verwurzeln das Gebäude in anstaltungen zu einem KONGRESS oder einem gen Vorplatz in das FOYER des Kultur + Kongress
ten WALLFAHRTSTADT ALTÖTTING, genießt die der OBERBAYERISCHEN TRADITION. Die silber- KONZERT ist der RAIFFEISEN-SAAL mit einer Forum Altötting. Angrenzend an diesen zentralen
bayerische Lebensart und profitiert von modernstem grauen Holzschindeln und die raumhohen Fenster- großen Szenenbühne ideal. In Verbindung mit dem Treffpunkt liegen fünf separate TAGUNGS- UND
Komfort. Als serviceorientiertes Haus entwi­ckelt fronten jedoch machen es zu einer MODERNEN Kleinen Foyer steht hier eine Gesamtfläche von SEMINARRÄUME mit eigenem Zugang zu begrün-
das Team im Kultur + Kongress Forum Altötting ein ANLAGE. In seinem Inneren erlebt der Besucher rund 950 m² mit einer Kapazität für bis zu 1.200 ten Innenhöfen. Konzentrierte Meetings und Prä-
individuelles Komplettprogramm: Von der Planung eine inspirierende Atmosphäre – offen, lichtdurch- Besucher zur Verfügung. Die enorme Raumhöhe sentationen finden im AUDITORIUM den geeigne-
einer Tagung über die Unterbringung aller Gäste bis flutet, mit Blick ins Grüne. macht den RAIFFEISEN-SAAL zu einem beson- ten Rahmen.
zur attraktiven Rahmen- und Abendgestaltung. ders eleganten KONZERT- UND THEATERRAUM
mit ausgezeichneter Akustik.

Nicht nur für Vorträge, Präsentationen und Feste ist das Forum der ideale Schauplatz – auch Für eine repräsentative Auftaktveranstaltunge ist der RAIFFEISEN-SAAL mit einer
KULTURVERANSTALTUNGEN werden hier in Szene gesetzt. großen Szenenbühne ideal.

18 19
Altötting Gewerbegebiet

Am Hirschwinkel

Das Herz Bayerns wird Altötting genannt. Zu Recht, Urkundlich tritt Altötting erst im frühen Mittelalter
wegen seiner weit über zwölfhundertjährigen Ge- 748 ins Licht der Geschichte unter dem Namen
schichte mitten im Herzen des alten bayerischen „Autingas“, der latinisierten Form von “Ötting”. Der
Stammesherzogtums, aber auch wegen seiner Name geht auf den Eigennamen eines Auto oder
Bedeutung als ein Zentrum des Glaubens und der Oto zurück, wohl eines bajuwarischen Stammes-
Volksfrömmigkeit. 500 Jahre Marienwallfahrt konnte führers, der als erster hier siedelte.
Altötting 1989 feiern. Doch die Geschichte Altöttings Zur Unterscheidung in Alt- und Neuötting kommt es
reicht viel weiter zurück. Bei Ausgrabungen auf erst im 13. Jh., als sich Neuötting als Handelsplatz
dem Altöttinger Kapellplatz in den Jahren 1983/84 am Inn etabliert. 1845 wurde Altötting zum Markt
durch Archäologen des Bayerischen Landesamtes erhoben. 1898 erfolgte die Erhebung zur Stadtge-
für Denkmalpflege wurden Spuren menschlicher meinde. Ihren architektonischen Ausdruck fand die
Besiedlung entdeckt, die bis in die Jungsteinzeit Stadterhebung im Bau des 1908 fertiggestellten, re-
zurückreichen. Was die Menschen jener Zeit hier präsentativen Rathauses am Kapellplatz. Bis zum
taten, ob dieser Platz schon damals Kultstätte war, Beginn des Zweiten Weltkrieges zählte Altötting
entzieht sich unserem Wissen. Eine römische Ver- etwa 6.000 Einwohner. Nach dem Krieg stieg die
gangenheit, wie sie der bayerische Geschichts- Zahl, zunächst sprunghaft durch Zuzug von Hei-
schreiber Aventinus (Johann Thurmair) Altötting matvertriebenen, später kontinuierlich auf heute
zuschreibt, bleibt Sage. über 12.000 an.

STANDORTINFO VERKEHRSANBINDUNG
Stadtgebiet gesamt: 2.338 ha A 94
landwirtschaftliche Fläche: 1.340 ha Anschluss: Altötting
Wohnbaufläche: 201 ha Entfernung: 4 km
Einwohnerzahl (2010): 12.613
A8
Regierungsbezirk: Oberbayern Anschluss: Traunstein/Siegsdorf
Landkreis: Altötting Entfernung: 55 km
Ortsteile: 38
Altötting, Nahverkehr (RB)
GEWERBEGEBIET - INFO
Mühldorf a.Inn, Entfernung: 0 km,
Nah- und Fernverkehr, Stückgut Lage:
am östlichen Ortseingang von Altötting
München-Erding, Entfernung: 75 km
Salzburg, Entfernung: 64 km Fläche:
3.786 m² (verfügbar)

INFRASTRUKTUR KONTAKTPERSON Flächennutzungsplan-Kategorie:


G (Gewerbliche Baufläche)
Bebauungsplan-Kategorie:
Schulen: Berufsfachschule für Musik, Grund- Herbert Hofauer G (Gewerbliche Baufläche)
schule, Mittelschule, 2 Realschulen, 2 Gymna- Erster Bürgermeister
sien, FOS/BOS, Fachschulen für Krankenpfle- Eigentumskategorie: privat
ge und Ergotherapie, BTZ der HWK 84503 Altötting Zulässigkeitsnorm: § 30 Plangebiet
Kindertagesstätten: 4 Kindertagesstätten, Kapellplatz 2a
3 Kinderkrippen, 1 Kinderhort Tel. 08671 / 50 62 - 0 Parzelle: 3.786 m²
Fax. 08671 / 88 17 00
Medizinische Versorgung: Kreisklinik, Kaufpreis: nach Vereinbarung
Zentrum für Kinder und Jugendmedizin E-Mail:
buergermeister@altoetting.de Erschließungskosten: 22,00 €/m2
Freizeitgestaltung: Hallenbad, Freibad mit Homepage:
Freizeit- und Erholungszentrum, Jugendzentrum, www.altoetting.de Bemerkungen:
zahlreiche Sportstätten, 2 Golfplätze in näherer Das Grundstück ist voll erschlossen und sofort
Umgebung, Reitsportmöglichkeiten verfügbar

20 21
Burghausen Gewerbegebiet

Gewerbepark Lindach

Burghausen ist einer der erfolgreichsten Wirt- Burghausen ist ein pulsierendes Mittelzentrum in
schafts- und Innovationsstandorte Bayerns: Oberbayern und übt insbesondere auch große An-
Im Bayerischen Chemiedreieck gelegen, ist die ziehungskraft auf den oberösterreichisch-salzbur-
Stadt mit ihrer modernen Infrastruktur Stammsitz ger Grenzraum und die angrenzenden Landkreise
der Wacker-Chemie und Raffineriestandort der aus. Der Wirtschaftstandort ist erstklassig, die Le-
OMV Deutschland. Weitere kleine, mittelständische bensqualität wird großgeschrieben, das schulische
und große Gewerbe- und Industriebetriebe arbeiten Angebot ist hervorragend, das Kulturangebot über-
in unmittelbarer Nachbarschaft. Dynamisch entwi- durchschnittlich, der Freizeitwert phantastisch.
ckeln sich auch EDV und Dienstleistungen.

STANDORTINFO VERKEHRSANBINDUNG
Stadtgebiet gesamt: 1.985 ha A 94
landwirtschaftliche Fläche: 567 ha Anschluss: Marktl
Wohnbaufläche: 210 ha Entfernung: 10 km
Einwohnerzahl (2011): 18.222
Regierungsbezirk: Oberbayern A8
Landkreis: Altötting Anschluss: Traunstein/Siegsdorf
Ortsteile: Entfernung: 54 km
Raitenhaslach, Scheuerhof, Marienberg
Burghausen
GEWERBEGEBIET - INFO
Fernverkehr (IC, EC, ICE)
Containerbahnhof Lage:
verkehrsgünstig gelegen
München-Erding, Entfernung: 82 km
Salzburg, Entfernung: 50 km Fläche:
139.804 m2 (gesamt) / 25.100 m2 (verfügbar)

INFRASTRUKTUR KONTAKTPERSON Flächennutzungsplan-Kategorie:


G (Gewerbliche Baufläche)

Schulen: 2 Gymnasien, 1 Realschule, Anton Steinberger Bebauungsplan-Kategorie:


4 Grundschulen und 1 Mittelschule GF Wirtschaftsförderungsges. G (Gewerbliche Baufläche)
Kindertagesstätten: 6 Kindergärten mit Be- Burghausen mbH
treuung von Kindern unter 3 Jahren, 2 Kinder- Eigentumskategorie: privat und kommunal
horte 84489 Burghausen
Marktler Str. 61 Zulässigkeitsnorm: keine Angabe
Medizinische Versorgung: Kreisklinik, ambu- Tel. 08677 / 96 76 90
lantes OP- Zentrum, Krebstherapie Fax. 08677 / 96 76 922 Parzelle: keine Angabe

Freizeitgestaltung: Hallenbad, Freibad mit E-Mail: Kaufpreis: 25,56 €/m2


Freizeit- und Erholungszentrum, Badesee, wirtschaft@burghausen.com
Jugendherberge, alle Sportarten, Tennispark, Homepage: Erschließungskosten: nach Vereinbarung
Wacker-Arena, Jazz-Akademie (IG JAZZ) www.burghausen.com

22 23
Gewerbegebiet geplanter
Nord KV-Terminalstandort

Industrieerweiterungsfläche
22,586 ha

GEWERBEGEBIET - INFO
Lage:
unmittelbar an der B 20 im Bereich des
GEWERBEGEBIET - INFO Industriegebiets Nord Burghausen
Fläche:
KV-Terminal mit Infrastruktur ca. 13,8 ha
Lage: Flächennutzungsplan-Kategorie:
verkehrsgünstig gelegen GI (Industriegebiet)
Bebauungsplan-Kategorie:
Fläche: GI (Industriegebiet)
21.200 m2 (gesamt) / 2.000 m2 (verfügbar) Eigentumskategorie: privat - kommunal
Zulässigkeitsnorm: keine Angabe
Flächennutzungsplan-Kategorie: Parzelle: keine Angabe
G (Gewerbliche Baufläche) Kaufpreis: nach Vereinbarung
Bebauungsplan-Kategorie: Erschließungskosten: nach Vereinbarung
G (Gewerbliche Baufläche)
Bemerkung:
Eigentumskategorie: privat und kommunal Das Burghauser Terminal für den kombinierten
Zulässigkeitsnorm: keine Angabe Verkehr (KV-Terminal) zur nachhaltigen Stär-
kung der Infrastruktur am Wirtschaftsstandort
Parzelle: keine Angabe Burghausen und im Bayerischen Chemiedrei-
eck rückt seiner Umsetzung immer näher.
Kaufpreis: Der Planfeststellungsbescheid der Regierung
Erbpachtregelung nach Vereinbarung von Oberbayern wird für August 2012 erwartet.
Dann sollen sofort die ersten vorbereitenden Ar-
Erschließungskosten: nach Vereinbarung beiten und schließlich die gesamten Bauarbei-
ten beginnen. Der Betriebsstart des Terminals
ist für Ende 2013 geplant.

24 25
Sicherheit Umweltschutz
Wie an allen WACKER-Standorten, so hat auch in Ein fester Bestandteil der Umweltphilosophie am
Burghausen Sicherheit oberste Priorität. Dank eines Standort ist, neben der kontinuierlichen Verbes-
umfassenden Sicherheitskonzepts und geschulter serung von Umweltschutzeinrichtungen, auch der
Mitarbeiter hat sich die sogenannte Unfallhäufigkeit produktionsintegrierte Umweltschutz. Durch intel-
(pro 1 Million Arbeitsstunden) auf einem niedrigen ligente Planung von Produktionsanlagen und ef-
Niveau von unter 5 stabilisiert. fiziente Nutzung von Stoffkreisläufen können die
eingesetzten Rohstoffe optimal genutzt und somit
Emissionen, Abfälle und Abwässer erheblich verrin-
WACKER Integriertes
gert werden.

Der größte Chemiestandort Bayerns.


Managementsystem Ausbildung
Seit 1998 ist der Standort im Rahmen des Integ- Burghausen ist auch Sitz des Berufsbildungswerks
Das Werk Burghausen, 1914 gegründet, ist der
bedeutendste Produktionsstandort im WACKER-
Produktion und Logistik rierten Managementsystems für Qualität, Umwelt,
Sicherheit und Gesundheit nach DIN ISO 9001 und
Burghausen (BBiW), einer Stiftung der Wacker
Chemie AG. Die Ausbildungsstätte ist der größte
Konzern und zugleich der größte Chemiestandort Vier Hauptrohstoffe sind die Basis für die Produk- 14001 zertifiziert und erfüllt zudem die Anforderun- Ausbildungsbetrieb der chemischen Industrie Bay-
Bayerns. Auf dem 2,3 Quadratkilometer großen tion am Standort Burghausen: Rohsilicium, Stein- gen des Occupational Health- and Risk-Manage- erns und bietet auch anderen Firmen die Möglich-
Werksgelände sind ca. 10.000 Mitarbeiter in über salz, Ethylen und Methanol. Aus diesen Rohstoffen mentsystems (OHRIS). keit der beruflichen Erstausbildung, Umschulung
130 Produktionseinheiten beschäftigt. Das Spekt- sowie weiteren Roh- und Hilfsstoffen werden über und Fortbildung. WACKER lässt jährlich rund 150
rum der hergestellten Produkte reicht von Polysili- 3.000 verschiedene Produkte hergestellt. Jahr für junge Menschen im Berufsbildungswerk ausbilden.
cium und Reinstsiliciumwafern über Silicone, Silane Jahr verlassen über 800.000 Tonnen an WACKER-
und Kieselsäuren bis hin zu Dispersionen und Dis- Produkten das Werk Burghausen, davon knapp 30 Infos unter: www.wacker.com/burghausen
persionspulvern, Festharzen, Feinchemikalien und Prozent per Schiene.
Grundstoffen für die chemische Industrie. Ein Logistikzentrum mit Containerterminal und di-
rektem Bahnanschluss trägt dazu bei, Umschlag-
Alle Geschäftsbereiche produzieren in Burghau- vorgänge und Lagerplätze zu bündeln und Trans-
sen: WACKER SILICONES, WACKER POLY- porte sinnvoll zusammenzufassen. So verkehrt sein
MERS, WACKER BIOSOLUTIONS und WACKER April 2003 täglich ein Direktzug zwischen Burghau-
POLYSILICON ebenso wie Siltronic. Neben der sen und den Seehäfen Bremerhaven und Hamburg.
Muttergesellschaft sind auch die 100-prozentige
Tochtergesellschaft Siltronic AG und die ehemalige
WACKER-Beteiligungsgesellschaft Vinnolit GmbH
& Co. KG am Standort tätig. Alle Produktions- und
Energieversorgung
Dienstleistungseinheiten arbeiten im engen techni- Der Stromverbrauch des Standorts beträgt rund 2,8
schen und wirtschaftlichen Verbund unter Beach- Milliarden KWH pro Jahr. Das entspricht in etwa
tung der gleichen Standards für Sicherheit, Ge- dem Verbrauch einer Stadt von der Größe Regens-
sundheits- und Umweltschutz. burgs. Etwa 10 Prozent des benötigten Stroms wer-
den von den zu WACKER gehörenden Alzwerken
erzeugt, dem größten industriellen Wasserkraftwerk
Deutschlands. Dabei wird das Gefälle zwischen
Werkgelände und der 63 m tiefer gelegenen Sal-
zach genutzt. Das Wasser entstammt der Alz und
wird über einen 17 Kilometer langen Kanal zum
Steilhang des Salzachufers geleitet. Ein hochmo-
dernes Gas- und Dampfturbinenkraftwerk steuert
weitere 40 Prozent der benötigten Energie bei, der
Rest wird über das öffentliche Netz zugekauft.

26 27
Die Raffinerie Burghausen ist eine der moderns- Die OMV Deutschland ist nicht nur wirtschaftlich
ten Europas mit einer Jahreskapazität von rund 3,6 sondern auch sozial tief im Bayerischen Chemiedrei-
Millionen Tonnen Rohöl. Produziert werden neben eck verwurzelt. Das Unternehmen setzt stark auf
Heizöl, Diesel und Flugturbinentreibstoff hochwer- verantwortliches Handeln gegenüber Mensch und
tige petrochemische Grundstoffe wie Ethylen und Umwelt. Um die Gesundheit aller Mitarbeiter und
Propylen. Anrainer sowie die Natur umfassend zu schützen
hat die OMV die konzernübergreifende HSSEQ Po-
Um auch in Zukunft weiterhin wirtschaftlich erfolg- litik (Health, Safety, Security, Environment, Quality)
reich zu agieren, setzt die OMV Deutschland einen entwickelt, deren Werte oberste Priorität haben.
klaren Fokus auf zukunftsträchtige Märkte. Neben Darüber hinaus hat die OMV Deutschland sich als
OMV den klassischen Mineralölprodukten sind vor allem
die petrochemischen Erzeugnisse als Vorproduk-
Gründungsmitglied des Umweltpakts Bayern über
die gesetzlichen Bestimmungen hinaus verpflich-
Profitables Wachstum für anhaltenden Erfolg te für die Kunststoffindustrie von Bedeutung. Aus tet, die höchsten Umweltschutzanforderungen zu
diesem Grund hat die OMV Deutschland bereits im erfüllen und sich stetig für eine umweltverträgliche
Jahr 2007 in eine hochmoderne Metathese-Anlage Verarbeitung des Rohöls einzusetzen. Neben dem
investiert und so die Produktionskapazität für Ethy- Engagement für Mensch und Natur unterstützt die
Innovationsträger und maßgeblicher Wirtschafts- len und Propylen entschieden ausgebaut. Die Me- OMV Deutschland von jeher auch eine Vielzahl ge-
faktor - das ist die OMV Deutschland GmbH in ihrem tathese-Anlage der Raffinerie Burghausen wendet meinnütziger Projekte in der Region.
Kerngebiet Süddeutschland. Die OMV Deutschland das nobelpreisgekrönte Verfahren zur Gewinnung
gehört als Tochtergesellschaft der weltweit tätigen von hochreinem Propylen an und ist derzeit die ein- So sichert die OMV Deutschland mit weitsichtiger
OMV Aktiengesellschaft mit Sitz in Wien zu einem zige ihrer Art in Europa. Mit ihrer kontinuierlichen Unternehmens- und Investitionspolitik auch in Zu-
der größten börsennotierten Industrieunternehmen Ausrichtung auf den petrochemischen Bereich be- kunft die Wirtschaftskraft des Unternehmens in
Österreichs. Seit Beginn ihrer Tätigkeit im Jahre legt die OMV am Standort Burghausen eine inter- Süddeutschland.
1987 hat sie sich zum wichtigsten Versorger von nationale Spitzenposition und in der deutschen Raf-
Mineralölprodukten in Süddeutschland und führen- finerielandschaft eine Vorreiterrolle.
den Erdöl- und Erdgasunternehmen in Bayern ent-
wickelt.

Die Aktivitäten der OMV Deutschland umfassen das Auftrag des Erdölbevorratungsverbands (EBV) be-
Raffinerie-, Kunden- und Tankstellengeschäft. Sie treibt, gewährleistet die Versorgungssicherheit des
verfügt derzeit über rund 320 Tankstellen, davon al- Großraums München und der Region mit Diesel
lein in Bayern 250. Dies entspricht einem Marktan- und Heizöl. Mit Kerosin aus der Raffinerie Burg-
teil von rund 10 %. Weitere Stationen befinden sich hausen ist das Tanklager über eine direkte Pipeline
in Baden-Württemberg und Hessen. Mit hochwerti- Hauptlieferant des Flughafens München.
gen Kraft- und Schmierstoffen, modernsten Wasch-
anlagen, gut sortierten Shops und ansprechendem Im Jahr 2003 stockte die OMV ihre Anteile an der
Ambiente in der VIVA Genusswelt sind die OMV Trans Alpinen Pipeline (TAL) auf 25 % auf und er-
Premiumtankstellen multifunktionale Service-Cen- warb 45 % der Bayernoil Raffinerie GmbH. Mit den
ter für die moderne mobile Gesellschaft. Raffineriestandorten in Burghausen, Neustadt so-
wie Vohburg und einer jährlichen Verarbeitungska-
Im Kundengeschäft ist die OMV Deutschland mit pazität von 8,2 Millionen Tonnen verfügt die OMV
30 % Marktanteil Marktführer in Bayern. Das OMV Deutschland über 42 % der bayerischen Raffinerie-
Tanklager Feldkirchen, das die OMV zusätzlich im kapazität.

28 29
Burgkirchen a.d. Alz Gewerbegebiet
Gewerbepark Hecketstall

Burgkirchen a. d. Alz wurde im Jahr 790 erstmals Der Industriepark Werk GENDORF, die frühere
urkundlich erwähnt. Im „Indiculus Arnonis” ist auch Hoechst AG, ist mit rund 4.000 Arbeitsplätzen der
„Pohkirch” enthalten. Nicht eine Burg, sondern die Hauptarbeitgeber der Gemeinde und bietet so vie-
Kirchen bei den Buchen ist der Ursprung des heu- len Bürgern aus der Umgebung einen zukunfts-
tigen Namens. trächtigen Arbeitsplatz und damit ein Stück Lebens-
qualität.
Die Gemeinde Burgkirchen a. d. Alz verdankt ihre
bedeutende Stellung als Industriestandort in der Außerhalb des Werkes Gendorf gibt es in der Ge-
Region vor allem der guten Lage und der Infrastruk- meinde rund 1.700 Arbeitsplätze; davon über 1.000
tur. Für die weitere positive Entwicklung der Regi- sozialversicherungspflichtige. Somit kann die Ge-
on und damit Burgkirchens ist der Bau der A 94 als meinde Burgkirchen a. d. Alz rund 5.000 sozialversi-
Hauptverkehrsader von wesentlicher Bedeutung. cherungspflichtige Arbeitsplätze vorweisen.
Ebenso wird der zweigleisige Bahnausbau weiter
vorangetrieben.

STANDORTINFO VERKEHRSANBINDUNG
Gemeindefläche gesamt: 4.620 ha A 94
landwirtschaftliche Fläche: 2.594 ha Anschluss: Neuötting
Wohnbaufläche: 196 ha Entfernung: 7 km
Einwohnerzahl (2010): 10.704
Regierungsbezirk: Oberbayern A8
Landkreis: Altötting Anschluss: Traunstein/Siegsdorf
Entfernung: 53 km

Burgkirchen a. d. Alz
Nahverkehr (RB), Gleisanschluss
GEWERBEGEBIET - INFO
Lage: am südöstlichen Ortsrand Richtung
München-Erding, Entfernung: 85 km Burghausen zwischen ST 2107 und Bahnlinie
Salzburg, Entfernung: 45 km
Fläche:
21.177 m² (verfügbar)
INFRASTRUKTUR KONTAKTPERSON Flächennutzungsplan-Kategorie:
G (Gewerbliche Baufläche)
Schulen: 2 Grund-, Mittel-, Musik- und Wirt- Manfred Gassenmayer
schaftsschule, Bildungsakademie (BIT) Wirtschaftsförderung Bebauungsplan-Kategorie:
Kindertagesstätten: 4 Kindertagesstätten, G (Gewerbliche Baufläche)
Kinderhort 84508 Burgkirchen a. d. Alz,
Max-Planck-Platz 5 Eigentumskategorie: Kommune
Medizinische Versorgung: Alten- und Pfle- Tel. 08679 / 309 - 11
geheim, Sozialstation, Allgemein-/Fachärzte, Fax. 08679 / 309 - 80 Kaufpreis: nach Vereinbarung
Apotheken, Kreiskliniken Altötting-Burghausen (ca. 27,50 – 35,oo EUR, ohne Erschließung)
E-Mail:
Freizeitgestaltung: Erlebnisfreibad, Naher- manfred.gassenmayer@burgkirchen.de Erschließungskosten:
holungsgebiet ”Halsbachtal“, Ballonstartplatz, 12,00 €/m² bis 15,00 €/m²
Rad-, Wander-, Themenwege, Sportanlagen, Homepage:
reges Vereinsleben (60 Vereine), Spiel- und Bolz­ www.burgkirchen.de
plätze, Jugendzentrum, Sport- und Fitnesscenter

30 31
temdienstleister tätig. Arbeitsschwerpunkte von Inf- zu verwerten oder umweltschonend zu entsorgen,
raServ sind Energie, Logistik, Instandhaltung, Um- Risiken zu minimieren sowie der Sicherheit und Ge-
weltschutz, Sicherheit und Entsorgung, Versorgung, sundheit des Menschen und dem Schutz der Um-
Bildung und Beratung, Facility Management und die welt bei der Risikobeherrschung von Geschäftspro-
Bereitstellung der Basisleistungen für den Standort. zessen Vorrang zu geben.
Auch Kunden außerhalb des Werkes – mittelstän-
dischen und großen Gewerbe- und Industrieunter-
nehmen sowie Kommunen und Behörden – bietet
InfraServ die Versorgung mit allen branchenspezifi-
Ausbildung
schen Dienstleistungen aus einer Hand. Die Aufga- Die Bildungsakademie Inn-Salzach ist die zent-
Der Industriepark Werk GENDORF benfelder der InfraServ Gendorf sind weit gestreut.
Nachfolgende ausgewählte Beispiele lassen den
rale Bildungseinrichtung im Industriepark Werk
GENDORF. Für die Standortgesellschaften und
Chemie im Fokus Umfang der Dienstleistungen erkennen. andere Unternehmen werden derzeit mehr als
250 Auszubildende in 20 verschiedenen Berufen,
* Anlagenplanung, Fertigung und Montage, sowie 50 Schülerinnen und Schüler an der staat-
Der Industriepark Werk GENDORF, in Burgkirchen /
Landkreis Altötting gelegen, ist Standort für über 20
Wirtschaftlicher Erfolg Instandhaltung
* Umwelt-, Arbeits- und Gesundheitsschutz,
lich anerkannten Berufsfachschule für technische
Assistenten/innen für Informatik betreut und auf
Unternehmen aus den Bereichen Basis- und Spe- Die positive Entwicklung des Standortumsatzes so- Anlagen- und Unternehmenssicherheit höchstem Niveau ausgebildet. Der Industriepark
zialitäten-Chemie, Kunststoffe, Energieversorgung wie die kontinuierlichen Investitionen der Gendorfer * Genehmigungs- und Behördenmanagement Werk GENDORF bietet dabei eine im Bayerischen
und industrielle Dienstleistungen. Standortunternehmen dokumentieren, dass der In- * Transport und Lagerung von chemischen Produkten Chemiedreieck einzigartige Möglichkeit für jun-
Das besonders für chemie- und pharmanahe Indus- dustriepark Werk GENDORF für seine Standortun- * Communication-, Network-, Solution-, Server- ge Menschen: Im Gendorfer Ausbildungsverbund
trien zugeschnittene Konzept der Zusammenarbeit ternehmen die Basis für wirtschaftlichen Erfolg und und PC-Services werden Azubis während ihrer Ausbildung nicht nur
zwischen den hier angesiedelten Produktions- und zukunftsfähige Perspektiven darstellt. Dabei zeich- * Standort- und Gebäudebetrieb, Bautechnik im Bildungszentrum, sondern in unterschiedlichen
Dienstleistungsunternehmen ist zwischen 1993 und net sich der Industriepark Werk GENDORF durch * Strom- und Dampferzeugung mit eigenem Firmen des Industrieparks tätig. Dadurch erhalten
1998 aus einem ehemaligen Werksstandort des seine starke historisch gewachsene Vernetzung un- Kraftwerk und 43-MW-Gasturbinenanlage sie eine vielseitige und dennoch spezialisierte Aus-
Hoechst-Konzerns entstanden und wurde zum ers- ter den am Standort tätigen Unternehmen aus. * Abwasserreinigung mit biologischer Kläranlage bildung. Die Bildungsakademie Inn-Salzach bietet
ten Industriepark mit Schwerpunkt Chemieproduk- * Klärschlammverbrennungsanlage ein hoch qualifiziertes Ausbilderteam sowie mo-
tion in Bayern. Betreibergesellschaft des Industrie- * Deponierung von Sonderabfällen und dern ausgestattete Seminarräume, Lehrwerkstätte,
parks Werk GENDORF ist die InfraServ Gendorf.
Breites Produktspektrum bauschuttähnlichen Abfällen
* Gewässer- und Immissionsschutz mit drei
EDV-Räume, Laboratorien und ein Ausbildungs-
technikum.
Über 1.500 Produkte umfasst das in GENDORF qualifizierten Labors
Zentrale Lage im hergestellte Produktspektrum. Wesentliche Aus- * Werkfeuerwehr und Werkschutz
gangsprodukte sind Salz, Ethylen, Fettsäuren und * Standort-PR Ideale Basis für
“ChemDelta Bavaria” Fettalkohole sowie Fluorkohlenwasserstoff (R 22®). * Aus- und Weiterbildung

Mehr als 20 Unternehmen mit rund 4.000 Beschäf-


Ein weiteres Produktspektrum stellen die industri-
ellen Dienstleistungen dar, die den Kunden sowohl
Neuansiedlungen
tigten haben zurzeit auf dem rund zwei Quadratki-
lometer großen Gelände einen optimalen Standort
innerhalb des Industrieparks als auch außerhalb
angeboten werden.
Sicherheit & Umweltschutz Das starke Netzwerk von weltweit tätigen, mitt-
leren und kleineren Firmen, von Forschung und
gefunden, darunter die großen international operie- Verantwortungsvoll mit natürlichen Ressourcen Serviceangebot, ist die ideale Basis für jedes neu
renden Firmen Clariant, Dyneon, Gore, Klöckner Die wichtigsten Produktgruppen: umgehen – dieser Aufgabe stellen sich die im In- ansiedelnde Unternehmen auf dem insgesamt 197
Pentaplast, Linde Gas und Vinnolit. Weitere, zu- * Ethylenoxid, Glykole und Folgeprodukte dustriepark Werk GENDORF tätigen Gesellschaf- Hektar großen Areal des Industrieparks. Investoren
meist mittelständische Unternehmen aus der Regi- * Amine und Folgeprodukte ten täglich. Gemeinsames Ziel ist es, die Umwelt- stehen circa 13 Hektar an bereits erschlossenen
on, ergänzen mit ihren Dienstleistungen das Stand- * Natronlauge und Zinntetrachlorid leistung kontinuierlich zu verbessern, den hohen Industrieflächen und zusätzlich rund 37 Hektar als
ort-Netzwerk aus Produktion und Service. * PVC und PCC-Hartfolien Standard bei sicherheits- und gesundheitsrelevan- Bauerwartungsland für Neuansiedlungen bezie-
Mit seiner zentralen Lage im Herzen Mitteleuropas * Polytetrafluorethylen, Fluorthermoplaste und ten Tätigkeiten weiter zu entwickeln und zukünftige hungsweise Kapazitätserweiterungen zur Verfü-
bietet der Industriepark Werk GENDORF kurze Fluorelastomere Umweltschutzziele zu formulieren und umzusetzen. gung. Der Industriepark Werk GENDORF befindet
Wege zu allen wichtigen europäischen Wirtschafts- * Oberflächenbeschichtungen Grundpfeiler der umwelt-, sicherheits- und gesund- sich in einer Nachbarschaft, die seit mehreren Ge-
metropolen. Er liegt im Bayerischen Chemiedreieck, * Industrielle Dienstleistungsprodukte heitsbezogenen Zusammenarbeit im Industriepark nerationen mit der Chemie lebt, hier arbeitet und
dem “ChemDelta Bavaria”, einer der stärksten Wirt- Werk GENDORF ist das Gendorfer Integrierte Ma- sich zum Standort bekennt. In einem gewachsenen
schaftsregionen Deutschlands und einem Schwer- nagementsystem (GIMS), das ein gemeinsames Energie- und Rohstoffverbund stellt InfraServ Gen-
punkt der chemischen Industrie in Süddeutschland.
Service und Infrastruktur Verständnis für Sicherheit, Gesundheit und Umwelt-
schutz als Basis für das hohe Niveau der Umwelt-
dorf neben einer breiten Palette von Dienstleistun-
gen voll erschlossene Grundstücke und Gebäude
Für den Industriepark Werk GENDORF ist Infra- leistung im Industriepark definiert. Dort verpflichtet mit moderner Infrastruktur sowie variable Möglich-
Serv Gendorf ganzheitlicher Standortbetreiber für sich der Industriepark auch, Umweltauswirkungen keiten für die Nutzung von Labor- und Technikums-
chemische und chemienahe Industrie und als Sys- nach besten Möglichkeiten zu verringern, Abfälle flächen zur Verfügung.

Kontakt:
Industriepark Werk GENDORF, Telefon: 08679 / 7-0, Fax: 08679 / 4545
32 Industrieparkstraße 1, 84508 Burgkirchen a. d. Alz E-Mail: info@gendorf.de, Internet: www.gendorf.de
Emmerting Gewerbegebiet
An der Staatsstraße / Seng

Es handelt sich entlang der Unteren Alz um ural- 20. Jahrhundert. Als nach dem 2. Weltkrieg die Be-
tes Siedlungsgebiet. Nahe Bruck, jetzt knapp au- schäftigten der nahen Chemiewerke in steigendem
ßerhalb der Gemeindegrenze gelegen, zeugen 52 Maße in Emmerting zu bauen begannen, hatte sie
Hügelgräber davon, dass der Mensch schon gegen nicht nur das sprunghafte Ansteigen der Bevölke-
Ende der Bronzezeit hier Fuß gefasst haben muss. rungszahl zur Folge, sondern es vollzog sich auch
Aus den beiden ersten nachchristlichen Jahrhun- ein Wandel von einem ursprünglich bäuerlichen Ge-
derten stammen römische Brandgräber und Ge- meinwesen zu einer Wohnsiedlungsgemeinde. In
bäudereste eines römischen Gutshofes. Seinen diesem Zusammenhang gelang es auch, eine sich
Namen verdankt Emmerting aber den Siedlern, die heraushebende Ortsmitte zu gestalten. Der einst
sich zur Zeit der bayerischen Stammesbildung hier siedlungshemmende, weil der Rodung entzogene
niederließen. Das damals entstandene Straßendorf Öttinger Forst sowie die unter Landschaftsschutz
Unteremmerting wurde bereits im Jahre 815 erst- genommenen Brunnbachauen besitzen heute als
mals urkundlich erwähnt. Die Unteremmertinger Gegengewicht zu den Industrieanlagen einen un-
Höfe mit Wohn- und Wirtschaftsgebäuden sind in- schätzbaren Erholungswert. Ihnen an die Seite tritt
zwischen unter Ensembleschutz gestellt worden. Der mit dem spätgotischen Kirchlein zu Hohenwart, das
Ortsname lautete ursprünglich „Ehemuotingen“. Über einen vollständigen erhaltenen Schnitzaltar birgt,
„Ehematingen“ und anderer Zwischenstufen wurde auch noch ein Kunstwerk das Besucher von weither
daraus nach und nach das heute gebräuchliche Em- anzieht.
merting. Grundlegende Veränderungen brachte das

STANDORTINFO VERKEHRSANBINDUNG
Gemeindefläche gesamt: 1.408 ha A 94
landwirtschaftliche Fläche: 317 ha Anschluss: Marktl
Wohnbaufläche: 69 ha Entfernung: 14 km
Einwohnerzahl (2011): 4.140
A8
Regierungsbezirk: Oberbayern Anschluss: Traunstein/Siegsdorf
Landkreis: Altötting
Ortsteile:
Entfernung: 64 km
GEWERBEGEBIET - INFO
Unteremmerting, Oberemmerting, Bruck, Seng Altötting
Entfernung: 6 km Lage:
Nahverkehr (RB), Containerbahnhof an der Staatsstraße

München-Erding, Entfernung: 86 km Fläche - Staatsstraße:


Salzburg, Entfernung: 60 km 46.000 m2 (gesamt) / 3.000 m2 (verfügbar)
Fläche - Seng:
55.000 m2 (gesamt) / 15.000 m2 (verfügbar)
INFRASTRUKTUR KONTAKTPERSON Flächennutzungsplan-Kategorie:
G (Gewerbliche Baufläche)
Schulen: Josef Maier Bebauungsplan-Kategorie:
Grundschule Erster Bürgermeister G (Gewerbliche Baufläche)

Kindertagesstätten: 84574 Emmerting Eigentumskategorie: privat


2 Kindertagesstätten Untere Dorfstraße 3
Tel. 08679 / 98 73 - 0 Parzelle: keine Angabe
Medizinische Versorgung: Fax. 08679 / 98 73 - 30 Kaufpreis: nach Vereinbarung
Allgemeinärzte, Zahnarzt, Physioterapeuten, Erschließungskosten: nach Vereinbarung
Apotheke E-Mail:
verwaltung@gemeinde-emmerting.de Bemerkungen:
Freizeitgestaltung: Homepage: Rechtsverbindliche Ausweisung als GE;
Turnhalle, Sportplätze, Tennisplätze www.gemeinde-emmerting.de Qualifizierter Bebauungsplan B 12/12a

34 35
Garching a.d. Alz Gewerbegebiet
Bahnhof West

Garching a. d. Alz ist uraltes Siedlungsgebiet und die zur Ansiedlung eines großen und bekannten
erstmalig 798 in den Salzburger Güterverzeichnis- chemischen Betriebes führte. Heute ist Garching a.
sen erwähnt. In ihrer wechselvollen Geschichte, d. Alz eine moderne Gemeinde mit vielen Sport- und
die in der Hauptsache geprägt war durch den Streit Freizeiteinrichtungen, die ein angenehmes Leben
zwischen Bayern und Salzburg um diesen Land- ermöglichen. Die vielen Arbeitsplätze in Garching
strich, hat Garching historische Bedeutung erlangt. und in der unmittelbaren Umgebung sprechen für
Der große Aufschwung der Gemeinde begann aber sich und machen Garching zusätzlich attraktiv.
erst um die Jahrhundertwende, als die Tauernbahn Wenn Sie mehr wissen wollen, schreiben Sie uns,
gebaut wurde sowie durch die Regulierung der Alz rufen Sie uns an, oder - noch besser - besuchen Sie
und der damit einhergehenden Stromerzeugung, uns einfach, wir würden uns darüber freuen.

STANDORTINFO VERKEHRSANBINDUNG
Gemeindefläche gesamt: 2.587 ha A 94
landwirtschaftliche Fläche: 1468 ha Anschluss: Neuötting
Wohnbaufläche: 284 ha Entfernung: 18 km
Einwohnerzahl (2010): 8.500
A8
Regierungsbezirk: Oberbayern Anschluss: Traunstein/Siegsdorf
Landkreis: Altötting Entfernung: 50 km
Ortsteile:
Hart a.d.Alz, Hartfeld, Wald a.d.Alz,
Mauerberg
Garching a. d. Alz
Nahverkehr (RB), Gleisanschluss
GEWERBEGEBIET - INFO
Lage:
München-Erding, Entfernung: 86 km Nördlich vom Siedlungsgebiet Garching a.d.Alz
Salzburg, Entfernung: 60 km
Fläche:
101.200 m2 (gesamt) / 52.000 m2 (verfügbar)
INFRASTRUKTUR KONTAKTPERSON Flächennutzungsplan-Kategorie:
GE (Gewerbegebiet)
Schulen: Wolfgang Reichenwallner Bebauungsplan-Kategorie:
Grundschule, Mittelschule Erster Bürgermeister GE (Gewerbegebiet)

Kindertagesstätten: 84518 Garching a. d. Alz Eigentumskategorie: privat


4 Kindertagesstätten, 3 Kinderkrippen Rathausplatz 1 Zulässigkeitsnorm: § 30 Plangebiet
Tel. 08634 / 621-12
Medizinische Versorgung: Fax. 08631 / 621-19 Parzelle: keine Angabe
Allgemeinärzte, Frauenärztin, Zahnärzte Kaufpreis: nach Vereinbarung
Physiotherapeut, Heilpraktiker, Apotheken E-Mail: Erschließungskosten:
info@garching-alz.de 10,00 €/m2 bis 15,00 €/m2
Freizeitgestaltung: Homepage:
Dreifachsporthalle, beheiztes Freibad, Tennis, www.garching-alz.de Bemerkungen:
Sportplätze, Eisplatz, Kegelbahn, Wander- und Rechtsverbindliche Ausweisung als GE
Radwege, reges Vereinsleben Qualifizierter Bebauungsplan B 12/12a

36 37
Kastl Gewerbegebiet
Moosen

Die ersten Höfe im Gemeindegebiet wurden im 12. 1966 wurden die drei Gemeinden Forstkastl, Ober-
Jahrhundert erwähnt Die Gebetsverbrüderung von kastl und Unterkastl zur Einheitsgemeinde Kastl zu-
Altötting mit dem Kloster Moosburg bringt Vereh- sammengelegt. Mit 2.885 ha ist sie die flächenmä-
rung des hl. Castulus in den Öttinger Bereich. Fol- ßig größte Gemeinde des Landkreises. Am 13.03.
ge ist u.a. der Bau eines Gotteshauses. Die Höfe werden zum ersten Mal Bürgermeister und Gemein-
werden in der Folgezeit als “bei St. Kastl” gelegen deräte für ganz Kastl gewählt.
bezeichnet. Schreibweisen damals: bey Sand Gastl
und Sankt Castul, erstmals urkundlich nachweisbar Seit dem 01.Mai 1978 ist Kastl Mitgliedsgemeinde
1407. der Verwaltungsgemeinschaft Unterneukirchen.

Im Jahr 1818 erfolgte in Bayern die Bildung der Ge- Kastl ist eine landwirtschaftlich geprägte Wohnge-
meinden als unterste politische Organisationsstufe meinde mit großem Sportzentrum (Fußballfelder,
auf der Basis des „Organischen Ediktes”. Damals Asphaltbahnen, Tennishalle, Tennisfreiplätze, Skater-
entstanden Forstkastl, Oberkastl und Unterkastl. und Beachvolleyballplatz).

STANDORTINFO VERKEHRSANBINDUNG
Gemeindefläche gesamt: 2.756 ha A 94
landwirtschaftliche Fläche: 1.792 ha Anschluss: Neuötting
Wohnbaufläche: 30 ha Entfernung: 8 km
Einwohnerzahl (2011): 2.640
A8
Regierungsbezirk: Oberbayern Anschluss: Traunstein/Siegsdorf
Landkreis: Altötting Entfernung: 52 km

Kastl, Nahverkehr (RB)


GEWERBEGEBIET - INFO
Mühldorf a.Inn, Entfernung: 18 km,
Nah- und Fernverkehr, Stückgut Lage:
Südwestlich von der Ortschaft Kastl
München-Erding, Entfernung: 85 km
Salzburg, Entfernung: 70 km Fläche:
25.000 m2 (gesamt) / 19.000 m2 (verfügbar)
Flächennutzungsplan-Kategorie:
INFRASTRUKTUR KONTAKTPERSON GE (Gewerbegebiet)
Bebauungsplan-Kategorie:
GE (Gewerbegebiet)
Schulen: Gottfried Mitterer Eigentumskategorie: privat
Grundschule Erster Bürgermeister Zulässigkeitsnorm: § 30 Plangebiet

Kindertagesstätten: 84556 Kastl Parzelle: keine Angabe


Kindertagesstätte, Krippengruppe Gemeindeverwaltung Kaufpreis: 26,00 €/m2
Tel. 08671 / 96 99 - 50 Erschließungskosten:
Medizinische Versorgung: Fax. 08671 / 96 99 - 53 Straße nach BauGB
Zahnarzt, Allgemeinarzt Wasser: 0,80 €/m² Grundstücksfläche
E-Mail: 2,70 €/m² Geschossfläche
Freizeitgestaltung: info@kastl-obb.de Kanal: 17,30 €/m² Geschossfläche
großes Sportzentrum mit Fußballfeldern, Homepage:
Asphaltbahnen, Tennishalle, Tennisfreiplätze, www.kastl-obb.de Bemerkung: Der Flächennutzungsplan und der
Skater- und Beachvolleyballplatz, Kegelbahnen Bebauungsplan werden derzeit überarbeitet!

38 39
Sparkassen-Finanzgruppe

Gewerbegebiet
Kastl Ost

GEWERBEGEBIET - INFO
Lage:
am Bahnhof Kastl

Fläche:
54.000 m2 (gesamt) / 8.000 m2 (verfügbar)

Flächennutzungsplan-Kategorie:
Befreien Sie Ihren Kopf
von Finanzfragen.
GE (Gewerbegebiet)
Bebauungsplan-Kategorie:
GE (Gewerbegebiet)
Eigentumskategorie: privat

Parzelle: keine Angabe


Kaufpreis: 40,00 €/m2 bis 45,00 €/m2
Mit dem Sparkassen-Finanzkonzept.
Erschließungskosten:
Straße: Nach Vereinbarung mit dem Eigentümer

S Sparkasse
Wasser: 0,80 €/m2 Grundstücksfläche
2,70 €/m2 Geschossfläche
Kanal: 17,30 €/m2 Geschossfläche

Altötting-Mühldorf
Brummt Ihnen der Kopf vor lauter Zahlen? Nutzen Sie eine umfassende Beratung, die Ihre privaten wie geschäftlichen Bedürfnisse optimal
strukturiert und auf eine erfolgreiche Entwicklung ausrichtet. Damit bei Ihnen das Geschäft brummt. Und nicht der Kopf. Mehr dazu in Ihrer
40 Filiale oder unter www.spk-aoe-mue.de. MEHR MENSCH. MEHR LEISTUNG. MEHRWERT. Sparkasse Altötting-Mühldorf. 41
Kirchweidach Gewerbegebiet
Erdlehen-Oberaign

Kirchweidach ist Sitz der Verwaltungsgemeinschaft Trotzdem oder gerade deswegen ist es den örtli-
Kirchweidach mit den Mitgliedsgemeinden Feichten chen Entscheidungsträgern ein Anliegen, dass der
a. d. Alz, Halsbach, Tyrlaching und Kirchweidach mit dörfliche Charakter, die christliche Grundeinstellung
insgesamt ca. 5.400 Einwohnern. Kirchweidach ist sowie das Brauchtum in der Gemeinde erhalten
in dieser Verwaltungsgemeinschaft mit etwa 2.350 bleiben.
die an Einwohnerzahl größte Gemeinde. Herausragend ist sicherlich das Vereinsleben in
Durch den Strukturwandel in der Landwirtschaft der Gemeinde. Die ehrenamtliche Tätigkeit in den
wurde aus der ehemals typisch landwirtschaftlich vielen weltlichen als auch kirchlichen Vereinen und
geprägten Gemeinde eine, in der für die Bevölke- Verbänden wird von der Gemeinde nach Kräften
rung das Angebot an Arbeitsstellen im örtlichen unterstützt. Diese Vereine fördern das Miteinan-
Mittelstand und vor allem in den umliegenden der in der Gemeinde und helfen mit, dass auch in
größeren Gewerbebetrieben gegeben ist. Kirch- unserer relativ kleinen Gemeinde die Angebote für
weidach liegt inmitten des sogenannten bayrischen die Bürger zum Besuch – zur Beteiligung – und zur
Chemiedreiecks und ist durch die zentrale Lage als Mitwirkung in den unterschiedlichsten Bereichen
Wohngemeinde sehr beliebt, was sich besonders unwahrscheinlich vielfältig sind und dadurch das
an der Einwohnerentwicklung in den letzten Jahren kulturelle, sportliche und gesellschaftliche Leben
und Jahrzehnten ausmachen lässt. deutlich bereichert wird.

STANDORTINFO VERKEHRSANBINDUNG
Gemeindefläche gesamt: 2.016 ha A 94
landwirtschaftliche Fläche: 1.632 ha Anschluss: Altötting
Wohnbaufläche: 165 ha Entfernung: 25 km
Einwohnerzahl (2011): 2.252
A8
Regierungsbezirk: Oberbayern Anschluss: Traunstein/Siegsdorf
Landkreis: Altötting Entfernung: 30 km

Kirchweidach
Nahverkehr (RB), Gleisanschluss
GEWERBEGEBIET - INFO
Lage:
München-Erding, Entfernung: 80 km Gemeindeteil Oberaign
Salzburg, Entfernung: 53 km
Fläche:
101.487 m2 (gesamt) / 48.993 m2 (verfügbar)
INFRASTRUKTUR KONTAKTPERSON 1.Abschnitt: 7.750 m2 verfügbar
2.Abschnitt: 39.000 m2 verfügbar

Schulen: Johann Krumbachner Flächennutzungsplan-Kategorie:


Grundschule, Mittelschule Erster Bürgermeister GE (Gewerbegebiet)
Bebauungsplan-Kategorie:
Kindertagesstätten: 84558 Kirchweidach GE (Gewerbegebiet)
Kindergarten (3 Gruppen), Kinderkrippe Hauptstraße 21 Eigentumskategorie: privat
Tel. 08623 / 9886-0
Medizinische Versorgung: Fax. 08623 / 9886-28 Parzelle: gemäß BauNVO
Allgemeinarzt, Zahnarzt, Apotheke
E-Mail: Kaufpreis: nach Vereinbarung
Freizeitgestaltung: info@vg-kirchweidach.de Erschließungskosten: nach BauGB
Tennisplätze, 2,5-fach Turnhalle, Freisportplät- Homepage:
ze, Bolzplatz, Allwetterplatz, Beachvolleyball- www.kirchweidach.de Bemerkungen:
platz, 2 überdachte Asphaltstockbahnen; histo- Wärmeversorgung im Baugebiet über Fernwär-
rischer Leonhardiumritt mit Leonhardimarkt menetz der Gemeinde Kirchweidach möglich.

42 43
Marktl Gewerbegebiet
Bergham

Marktl ist eine Marktgemeinde im Landkreis Altötting lauskirche in Bergham und die Kirche in Leonberg
mit 2700 Einwohnern und einer Fläche von 2.800 sind einen Besuch wert.
Hektar. Landschaftlich herrlich gelegen zwischen Das örtliche Heimatmuseum, in dem Geschenke
Inn und Alz hat der Ort zwei Naturschutzgebiete mit aus dem Vatikan, eine Patene (Hostienschale) und
außergewöhnlicher Fauna und Flora. eine Pileolus (Scheitelkappe) zu betrachten sind,
Marktl liegt direkt am Inntalradweg mit vielen Mög- muss man gesehen haben. Natürlich ist das Ge-
lichkeiten Radwanderungen in die nähere und wei- burtshaus von Papst Benedikt XVI. ein besonderer
tere Umgebung machen zu können und auf den Anziehungspunkt.
Spuren Papst Benedikts XVI. zu wandeln. Außer- Marktl ist seit 1422 ein traditionsreicher Markt mit
dem verfügt der Ort über zahlreiche Freizeit- und vielen Sehenswürdigkeiten, reicher geschichtlicher
Erholungsangebote. Vergangenheit, außergewöhnlichen landschaftli-
Auch kulturell haben wir einiges zu bieten: Die St. chen Schönheiten, eine lebens- und liebenswerte
Oswald Kirche, die Taufkirche des Heiligen Vaters Gemeinde.
mit dem neu renovierten Taufbecken, die St. Niko-

STANDORTINFO VERKEHRSANBINDUNG
Gemeindefläche gesamt: 2.800 ha A 94
landwirtschaftliche Fläche: 1135 ha Anschluss: Marktl
Wohnbaufläche: 50 ha
Einwohnerzahl (2008): 2.700 A8
Anschluss: Traunstein/Siegsdorf
Regierungsbezirk: Oberbayern Entfernung: 60 km
Landkreis: Altötting
Marktl, Nahverkehr (RB, RE)
Industriegebiet Burghausen-Haiming
GEWERBEGEBIET - INFO
mit OMV, Wacker und Borealis,
Entfernung: 5km Lage:
Marktl-Bergham, direkt an Ausfahrt A 94,
München-Erding, Entfernung: 100 km 5 km zum Industriegebiet Burghausen-Haiming
Salzburg, Entfernung: 60 km (mit OMV, Wacker und Borealis)

Fläche:
INFRASTRUKTUR KONTAKTPERSON 64.480 m2 (gesamt) / 20.000 m2 (verfügbar)

Flächennutzungsplan-Kategorie:
Schulen: Josef Riedhofer G (Gewerbliche Baufläche)
Grundschule, Mittelschule Bebauungsplan-Kategorie:
84533 Marktl G (Gewerbliche Baufläche)
Kindertagesstätten: Marktplatz 1
Kindertagesstätte Tel. 08678 / 9888 13 Eigentumskategorie: Kommune
Fax. 08678 / 9888 44 Zulässigkeitsnorm: § 30 Plangebiet
Medizinische Versorgung:
Allgemeinärzte, Zahnärzte, Apotheke, E-Mail: Parzelle:
Physiotherapeut j.riedhofer@marktl.de 2.500 m2 (kleinste) bis 20.000 m2 (größte)
Homepage:
Freizeitgestaltung: www.marktl.de Kaufpreis: nach Vereinbarung
Turnhalle und Sportanlagen, Badesee, Kegel- Erschließungskosten: im Kaufpreis enthalten
bahn, Rad- und Wanderwege, Kartbahn

44 45
Mehring Gewerbegebiet
Hohenwart

Mehring wurde erstmals im Jahre 788 als “Morin- Raitenhaslach und wurde 1401 der Pfarrei Burg-
gen” urkundlich erwährt. Es ist eine echter -ing Ort hausen unterstellt. Erst 1901 wurde Mehring wieder
aus der Einwanderungszeit (etwa 6. Jahrhundert eine eigene Pfarrei.
nach Christus), doch liegt ihm wohl ein romanischer
Personenname (Maurus oder Morus) zugrunde. Die politische Gemeinde Mehring wurde Anfang des
Mehring ist auch eine der ältesten Pfarreien im Bis- vergangenen Jahrhunderts, nach Napoleon, ge-
tum Passau; die Kirche ist dem Hl. Martin geweiht. gründet und bildet nach mancherlei Gebietsabtre-
Beiden Tatsachen trägt auch das Gemeindewappen tungen an Burghausen seit der Gebietsreform 1978
Rechnung, das einen Mohrenkopf und eine Gans eine Verwaltungsgemeinschaft mit Emmerting. Die
mit Bischofsstab (Attribute des Hl. Martin) zeigt. Gemeinde Mehring umfasst heute eine Fläche von
Die Besiedlung des Gemeindegebietes erfolgte von ca. 2337 ha mit ca. 2.230 Einwohnern in 14 Ge-
Hintermehring bzw. Mehring aus. Die Geschichte meindeteilen. Es ist eine aufstrebende Gemeinde
Mehrings ist weitgehend eine Geschichte der Pfar- mit einem regen Vereinsleben. Gelegen zwischen
rei Mehring. Die Pfarrei Mehring, zu der auch Burg- den Industriegebieten Burghausen und Burgkir-
hausen gehörte, bestand bis 1399, kam dann zu chen a. d. Alz.

STANDORTINFO VERKEHRSANBINDUNG
Gemeindefläche gesamt: 2.337 ha A 94
landwirtschaftliche Fläche: 1.040 ha Anschluss: Marktl
Wohnbaufläche: 33 ha Entfernung: 10 km
Einwohnerzahl (2011): 2.254
A8
Regierungsbezirk: Oberbayern Anschluss: Traunstein/Siegsdorf
Landkreis: Altötting Entfernung: 54 km
Ortsteile:
Badhöring, Brunn, Eschlberg, Gegend, Hinter- Burghausen
GEWERBEGEBIET - INFO
mehring, Hohenwart, Lengthal, Lettenthal, Lin- Entfernung: 4 km
dach, Niederholz, Öd, Unghausen, Winklhardt Nahverkehr (RB), Containerbahnhof Lage:
Ortsteil Hohenwart
München-Erding, Entfernung: 92 km
Salzburg, Entfernung: 57 km Fläche:
22.600 m2 (gesamt) / 22.600 m2 (verfügbar)

INFRASTRUKTUR KONTAKTPERSON Flächennutzungsplan-Kategorie:


G (Gewerbliche Baufläche)

Schulen: Josef Wengbauer Bebauungsplan-Kategorie:


Grundschule Erster Bürgermeister G (Gewerbliche Baufläche)

Kindertagesstätten: 84561 Mehring Eigentumskategorie: privat


Kindertagesstätte Scheibelbergstraße 2
Tel. 08677 / 45 78 Parzelle:
Medizinische Versorgung: Fax. 08677 / 24 92 900 m2 (kleinste) bis 15.000 m2 (größte)
keine Angabe
E-Mail: Kaufpreis: nach Vereinbarung
Freizeitgestaltung: verwaltung@gemeinde-mehring.de
Tennisplätze, Mehrzweckhalle, Kegelbahnen, Homepage: Erschließungskosten: nach Vereinbarung
reges Vereinsleben www.gemeinde-mehring.de

46 47
Neuötting Gewerbegebiet
Eisenfelden

Begünstigt durch die Verkehrslage am Inn war, und sche Stadtgründung vom Ende des 12., Anfang des
ist, Neuötting der Handelsort in der ganzen Region. 13. Jahrhunderts. Die Stadtrechtsverleihung kann
Die historische Altstadt mit ihrer einmaligen Bau- für die Mitte des 13. Jahrhunderts angenommen
weise der Inn-Salzach-Städte lädt mit ihrem südlän- werden. Die älteste erhaltene Fassung eines Stadt-
dischen Flair und den schützenden Arkadengängen Rechts stammt vom Jahr 1321.
geradezu zu einem Einkaufsbummel durch die leis- Aber nicht nur Handel und Gewerbe bestimmen das
tungsfähigen und kundenorientierten Fachgeschäf- Leben in unserer Stadt. Das attraktive kulturelle An-
te ein. Aber auch die neueren Einkaufszentren, wie gebot, beschleunigt durch den im September 2000
das Inn-Center, das Einkaufszentrum “Am Hergra- fertiggestellten Stadtsaal im historischen Rathaus,
ben” oder das Gewerbegebiet Eisenfelden bieten die vielen Veranstaltungen der Vereine und weit
Freundlichkeit und hervorragenden Service sowie bekannte Märkte, die Besucher von überall her an-
viele günstige Parkmöglichkeiten. ziehen – all das macht den besonderen Reiz Neu-
Die Tradition als weltoffene Stadt und Handelsplatz öttings aus.
reicht weit zurück. Neuötting ist eine wittelsbachi-

STANDORTINFO VERKEHRSANBINDUNG
Gemeindefläche gesamt: 3.661 ha A 94
landwirtschaftliche Fläche: 605 ha Anschluss: Neuötting
Wohnbaufläche: 192 ha
Einwohnerzahl (2011): 8.453 A8
Anschluss: Traunstein/Siegsdorf
Regierungsbezirk: Oberbayern Entfernung: 57 km
Landkreis: Altötting
Ortsteile: 36 Neuötting (Eisenfelden),
Nahverkehr (RB), Containerbahnhof
Mühldorf a.Inn, Entfernung: 12 km,
GEWERBEGEBIET - INFO
Nah- und Fernverkehr, Stückgut
Lage:
München-Erding, Entfernung: 75 km Nördlich des Inns bei Neuötting, direkt am
Salzburg, Entfernung: 65 km Kreuzpunkt von A 94 und B 588

Fläche:
INFRASTRUKTUR KONTAKTPERSON 20.000 m2 (gesamt) / 13.500 m2 (verfügbar)

Flächennutzungsplan-Kategorie:
Schulen: Grund- und Mittelschule, Schulzen- Peter Haugeneder GE (Gewerbegebiet)
trum mit Gymnasium, Berufsschule, FOS und Erster Bürgermeister Bebauungsplan-Kategorie:
BOS, Sonderpädagogisches Förderzentrum GE (Gewerbegebiet)
84524 Neuötting Eigentumskategorie: Kommune
Kindertagesstätten: 4 Kindergärten, 2 Kinder- Ludwigstraße 62 Zulässigkeitsnorm: § 30 Plangebiet
krippen, Kinderhort Tel. 08671 / 99 80 - 16 Parzelle:
Fax. 08671 / 99 80 - 38 3.000 m2 (kleinste) bis 13.500 m2 (größte)
Medizinische Versorgung: Kaufpreis: nach Vereinbarung
Kreisklinik Altötting mit Sozialpädiatrischem E-Mail: Erschließungskosten:
Zentrum, Berufsfachschule für Ergotherapie peter.haugeneder@neuoetting.de 11,50 €/m2
Homepage:
Freizeitgestaltung: Tennis, Mehrzweckhalle, www.neuoetting.de Bemerkungen:
Sportplätze, Eisplatz, Kegelbahn, Inn-Radweg, Flächen sind sofort verfügbar,
Sieben-Kirchen-Radweg Erschließung komplett vorhanden

48 49
Gewerbegebiet
Inn Center

GEWERBEGEBIET - INFO
Lage:
Im Osten Neuöttings, an der B 12

Fläche:
80.821 m2 (gesamt) / 80.821 m2 (verfügbar)
Jeder Mensch hat etwas, das ihn antreibt.
Flächennutzungsplan-Kategorie:
GE (Gewerbegebiet)
Bebauungsplan-Kategorie: Wir machen den Weg frei.
GE (Gewerbegebiet)
Eigentumskategorie: privat
Zulässigkeitsnorm: § 30 Plangebiet
Parzelle:
Was uns von anderen Banken unterscheidet?
3.231 m2 (kleinste) bis 46.936 m2 (größte)
Kaufpreis: nach Vereinbarung
Ein ganz wichtiger Punkt ...
Erschließungskosten: 11,50 €/m2
... Kundennähe mit 82 Geschäftsstellen in den
Landkreisen Altötting und Mühldorf.

50
Teising Gewerbegebiet
An der Holzhauserstraße

Um das alte Dorf, das aus landwirtschaftlichen Be- Durch die Sicherung der Abwasserbeseitigung (Ka-
trieben, Gaststätten und Handwerks- und Indust- nalisation) und der Wasserversorgung sind alle Vo-
riebetrieben besteht, hat sich immer mehr eine An- raussetzungen für eine Weiterentwicklung Teisings
siedlung von Arbeitnehmern, die meist auswärts zu gegeben. Schule und Kindergarten sind in den ver-
ihren Arbeitsplätzen pendeln, geschart. Durch die gangenen Jahren zukunftsorientierter ausgerichtet
frühere B12, die jetzt zur ST 2550 abgestuft wur- worden.
de, teilt sich der Ort in das sogenannte Ober- und
Unterdorf, ist eine Anbindung nach Altötting und Seinen dörflichen Charakter hat Teising dennoch
Mühldorf bzw. an den Fernverkehr gegeben. Dies nicht verloren. In Teising werden durch die Dorfge-
war ausschlaggebend für die Ausweisung eines meinschaft und das Vereinsleben auch Sportmög-
Gewerbegebietes. In den letzten Jahren ist es der lichkeiten gerne in Anspruch genommen.
Gemeinde Teising durch die verkehrsgünstige Lage Durch die Nähe zu den Innauen bestehen für die
des Gewerbegebietes gelungen, mehrere Betriebe Bürgerinnen und Bürger Wandermöglichkeiten in
neu anzusiedeln und damit Arbeitsplätze vor Ort zu erholsamer Umgebung.
schaffen.

STANDORTINFO VERKEHRSANBINDUNG
Gemeindefläche gesamt: 537 ha A 94
landwirtschaftliche Fläche: 294 ha Anschluss: Neuötting
Wohnbaufläche: 31 ha Entfernung: 8 km
Einwohnerzahl (2008): 1.893
A8
Regierungsbezirk: Oberbayern Anschluss: Traunstein/Siegsdorf
Landkreis: Altötting Entfernung: 60 km
Ortsteile: 5
Altötting, Entfernung: 4 km
GEWERBEGEBIET - INFO
Nahverkehr (RB), Containerbahnhof
Mühldorf a.Inn, Entfernung: 6 km, Lage:
Nah- und Fernverkehr, Stückgut Östlich des Ortskerns an der B 12
München-Erding, Entfernung: 75 km
Salzburg, Entfernung: 70 km Fläche:
44.000 m2 (gesamt) / 8.000 m2 (verfügbar)

INFRASTRUKTUR KONTAKTPERSON Flächennutzungsplan-Kategorie:


GE (Gewerbegebiet)

Schulen: Ernst Weinberger Bebauungsplan-Kategorie:


Grundschule Geschäftsleitung GE (Gewerbegebiet)

Kindertagesstätten: 84576 Teising Eigentumskategorie: privat


Kindertagesstätte Hauptstraße 5 Zulässigkeitsnorm: keine Angabe
Tel. 08633 / 50639 14
Medizinische Versorgung: Fax. 08633 / 50639 24 Parzelle: keine Angabe
Allgemeinarzt
E-Mail: Kaufpreis: nach Vereinbarung
Freizeitgestaltung: ernst.weinberger@teising.de
reges Vereinsleben Homepage: Erschließungskosten: nach Vereinbarung
www.teising.de

52 53
Töging a. Inn Gewerbegebiet
nördlich der A 94

Erste sichere urkundliche Erwähnung im Jahre


1300 im Salbuch Herzog Heinrich XIV. von Nie-
derbayern. 1972 wird Töging a. Inn zur Stadt erho-
ben. Stark gewerblich geprägtes Unterzentrum mit
einem sehr guten Angebot an Arbeitsplätzen, Dienst-
leistungen und Wohnqualität mit 1.371 ha, zwei Volks-
schulen, drei Kindertagesstätten, Mehrzweckhalle,
Vereinsheim, Rettungszentrum und beheiztem
Schwimmbad.

STANDORTINFO VERKEHRSANBINDUNG
Gemeindefläche gesamt: 1.371 ha A 94
landwirtschaftliche Fläche: 612 ha Anschluss: Töging a. Inn
Wohnbaufläche: 148 ha
Einwohnerzahl (2011): 9.089 A8
Anschluss: Traunstein/Siegsdorf
Regierungsbezirk: Oberbayern Entfernung: 60 km
Landkreis: Altötting
Ortsteile: 9 Altötting, Entfernung: 8 km
Nahverkehr (RB), Gleisanschluss
GEWERBEGEBIET - INFO
Mühldorf a.Inn, Entfernung: 4 km,
Nah- und Fernverkehr, Stückgut Lage:
an der A 94
München-Erding, Entfernung: 60 km
Salzburg, Entfernung: 77 km Fläche:
170.000 m2 (gesamt) / 170.000 m2 (verfügbar)

INFRASTRUKTUR KONTAKTPERSON Flächennutzungsplan-Kategorie:


G (Gewerbliche Baufläche)

Schulen: Horst Krebes Bebauungsplan-Kategorie:


Grundschule, Mittelschule, Volkshochschule Erster Bürgermeister G (Gewerbliche Baufläche)

Kindertagesstätten: 84513 Töging a. Inn Eigentumskategorie: privat


3 Kindertagesstätten Hauptstraße 26
Tel. 08631 / 90 04 - 0 Parzelle: keine Angabe
Medizinische Versorgung: Fax. 08631 / 90 04 - 50
Alten- und Pflegeheim, betreutes Wohnen, Kaufpreis: nach Vereinbarung
Sozialstation, Allgemeinärzte, Apotheken E-Mail:
rathaus@toeging.de Erschließungskosten: nach Vereinbarung
Freizeitgestaltung: Homepage:
Mehrzweckhalle, beheiztes Schwimmbad, www.toeging.de
Kulturzentrum “Kantine”

54 55
Aus- und Weiterbildung der Innovationen darüber hinaus der Schüssel zum Er-
folg. Seit Jahrzehnten bildet B + D in nunmehr neun
Mitarbeiter als Schlüssel verschiedenen Lehrberufen aus und engagiert sich
für eine zielgerichtete Weiterentwicklung der Lehr-
zum Erfolg berufe und diverser Hochschulen. Für die haus-
eigenen Schulungsprogramme wurde 2010 das
Aufgrund der umfangreichen Kompetenzanforde- Seminarhaus NETZWERK in Töging errichtet, das
rungen ist eine fundierte Ausbildung die Basis, kon- nun auch Firmen und Organisationen für Veranstal-
tinuierliche Weiterbildung und Offenheit gegenüber tungen und Seminare zur Verfügung steht.

baierl + demmelhuber.
Best Inside!
Wir bauen Innenräume mit Herz + Verstand!

Pioniergeist seit der Experten in allen Kernge-


Gründung werken des Innenausbaus
Als Pioniere in Sachen Trockenbauweise im Innen- Mehr als 300 eigene Mitarbeiter arbeiten europa-
bereich gründen Josef Baierl und Hans Demmelhu- weit für renommierte Architekten und Bauherren
ber im Jahr 1964 die Baierl + Demmelhuber Innen- unterschiedlicher Branchen. Handwerksprofis aus
ausbau GmbH in Töging am Inn. Nach der Trennung allen Ausbauberufen, Ingenieure, Innenausbau-
1971 in zwei eigenständige Gesellschaften führt und Versorgungstechniker, Architekten, Betriebs-
Hans Demmelhuber das Töginger Unternehmen wirte, sowie Bürofachleute realisieren von der voll-
weiter. Mit dem Aufbau eigener Werkstätten und kommenen Entkernung eines Objektes, über den
Fachabteilungen baut er Baierl + Demmelhuber zu Trockenbau, Oberflächentechnik, Fassaden, Elek-
einem national anerkannten Anbieter für schlüssel- tro- und Versorgungstechnik bis hin zu Möbelbau
fertige Komplettlösungen im hochwertigen Innen- und -montage ein komplettes Innenausbauprojekt.
ausbau aus. Als Generalunternehmer kooperiert B + D darüber
hinaus mit langjährig erfahrenen und verlässlichen
Partnerfirmen, die höchste Flexibilität im Sinne der
Kundenanforderungen ermöglichen.

Vier Geschäftsbereiche für


vier Kernbranchen
Mit insgesamt vier Geschäftsbereichen bedient B+D
vier Kernbranchen. In der Branche Retail arbeitet
B+D für Kunden wie Nespresso, Louis Vuitton, Esp-
rit oder den österreichischen Mobilfunk-Marktführer
A1. Im öffentlichen Bereich wer­den Universitätskli-
Seit der Firmenübergabe im Jahr 1998 führen die niken, Museen, Kindergärten oder Schulen ausge-
beiden Söhne Johannes und Christian Demmelhuber baut. Als dritten großen Bereich unterstützt B + D
das Unternehmen und stellen es mit der Gründung Industriekunden und Projektsteuerer beim Ausbau
mehrerer Niederlassungen auf internationale Beine. von Büro- und Verwaltungsgebäuden wie O2, die
Heute führt Baierl + Demmelhuber neben der Fir- KfW Bankengruppe oder den Büropark Marximum
menzentrale in Töging am Inn Vertriebs- und Pro- von Hochtief Development Austria in Wien. Last but
duktionsstandorte in Sachsen, Tschechien, London not least hat sich B + D auch auf den Ausbau von
und Wien. Damit wird ein hohes Maß an Kunden- Thermen, Hotels und hochwertigen Lounges wie
nähe gewährleistet und die Verfügbarkeit eigener die Rupertustherme Bad Reichenhall oder die Eti-
Fachleute vor Ort binnen 24 Stunden garantiert. had Lounge am Frankfurter Flughafen spezialisiert.

56 57
Strom aus Wasserkraft für Bayern

Die gepflegten Dämme und Deiche beim Kraftwerk Neuötting sind ein beliebtes Naherholungs- und Freizeitgebiet für die Bevölkerung.

VERBUND, Österreichs führendes Stromunterneh- UMWELTFREUNDLICHE ENERGIE UND Der Inn ist die Energiequelle für die Wasserkraft-
men, gewinnt aus wertvollem Wasser saubere Ener- ARBEITSPLÄTZE FÜR BAYERN werke von VERBUND in Bayern. Sein Wasser lie-
gie: Von den insgesamt 123 VERBUND-Wasser- Auch in Zukunft investiert VERBUND in Bayern in fert enorme Mengen sauberen Stroms aus erneu-
kraftwerken erzeugen 13 Anlagen der VERBUND sichere und umweltfreundliche Energiegewinnung erbarer Wasserkraft. Dieser entlastet Klima und
Innkraftwerke GmbH am Mittleren Inn in Bayern und ökologische Maßnahmen. So steigern wir die Umwelt: Würde der Strom aus Inn und Donau aus
jährlich rund 1,8 Mrd. Kilowattstunden (kWh) Strom. Leistung unserer Kraftwerke, wie z. B. in Gars, um fossilen Energieträgern gewonnen, wäre Bayerns
Sie leisten einen wichtigen Beitrag für die Versor- mehr klimafreundlichen Strom aus bestehenden CO2-Ausstoß um etwa 3 % höher.
gung Bayerns mit elektrischer Energie. Die hier Anlagen zu gewinnen. Und als regelmäßiger Auf-
erzeugte Strommenge deckt den Bedarf von mehr traggeber und verlässlicher Wirtschaftspartner so- EINSATZ FÜR DIE MENSCHEN UND DIE REGION
als 500.000 Privathaushalten ab. Diese Menge an wie Arbeitgeber spielen unsere Kraftwerke in Bayern VERBUND nimmt die Verantwortung für die Zukunft
Wasserkraftstrom bedeutet auch eine Vermeidung eine große Rolle für die regionale Wirtschaft. der Region ernst. Das Unternehmen bildet in Töging
von mehr als 1,5 Mio. Tonnen CO2 pro Jahr, vergli- jährlich um die 20 Azubis aus. Die Jugendlichen er-
chen mit einem modernen Steinkohle-Kraftwerk. Im halten binnen 4 Jahren sowohl eine Ausbildung in Erholungs- und Rückzugsräume für Mensch und
Landkreis Altötting befinden sich fünf Innkraftwerke der Elektro- als auch in der Maschinentechnik zu so Natur entwickeln konnten. Auch seltene Pflanzen
von VERBUND: Töging, Neuötting, Aubach, Perach genannten Kraftwerkern, unseren Fachkräften von und Tiere entfalten sich im Lebensraum am Inn.
und Stammham. morgen. Die so in einem Doppelberuf geschulten Durch die schonende Bewirtschaftung unserer
jungen Menschen haben beste Karrierechancen bei Dämme und Deiche werden wertvolle Lebensräu-
Rund 200 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter sorgen VERBUND. me geschaffen und erhalten. Unvermeidbare Ein-
dafür, dass der Strom vom Kraftwerk in die Steck- griffe in die Flussökologie werden in Abstimmung
dose kommt. Sie tragen damit zur zuverlässigen HÖCHSTE STANDARDS FÜR DIE UMWELT mit den Naturschutzbehörden möglichst umweltver-
Versorgung der Betriebe, Krankenhäuser und aller Die Kraftwerke wie zum Beispiel Neuötting und träglich durchgeführt.
anderen Stromnutzer in Bayern bei. Perach sind so konzipiert, dass sich viele wertvolle www.verbund.com

58 59
Tüßling Gewerbegebiet
Gewerbepark

Tüßling liegt auf uraltem Siedlungsgebiet. Dort, wo ach-Bauweise sowie ein Patrimonialgerichtsgebäu-
das Mörntal in das wesentlich breitere Inntal über- de, in dem seit 1978 das Rathaus untergebracht ist.
geht, so belegen Funde, siedelten bereits Kelten, Einen gewaltigen Einschnitt erfuhr die Gemeinde
Römer und frühe Bajuwaren. Urkundlich erwähnt am Ende des II. Weltkrieges, als sich die Einwoh-
wird der Ort erstmals in den sog. “Notitiae Arnonis” nerzahl durch den Zuzug von Heimatvertriebenen
des Salzburger Erzbischofs Arno im 8. Jahrhun- in kürzester Zeit nahezu verdoppelte. Durch die Er-
dert. Hier findet sich ein Hinweis auf 15 Höfe “ad schließung neuer Siedlungsgebiete (wie die Hugo-
tuzzilingam”, die der bayerische Herzog Theodebert Ermer-Siedlung) und eine rege Bautätigkeit verän-
(um 725 n.Chr.) dem Bistum Salzburg schenkte.Im derte sich das Ortsbild entscheidend.
Hochmittelalter wird Tüßling znächst Sitz eines orts- Einen enormen Gebietszuwachs brachte dann
adeligen Ministerialengeschlechts, der “Tüßlinger”. nochmals die Gebietsreform von 1970/71, bei der
die ehemals selbstständigen Orte Mörmoosen und
Der eigentliche Aufschwung der Gemeinde begann Unterburgkirchen eingegliedert wurden. 1978 wurde
jedoch erst mit der Verleihung des Marktrechts im Tüßling Sitz der Verwaltungsgemeinschaft Tüßling.
14. Jahrhundert (1379) und dem Bau des Schlos- Auf Antrag der Gemeinde Teising wurde die Verwal-
ses durch die Herren von Toerring (1583). Tüßling tungsgemeinschaft zum 1.1.1998 wieder aufgelöst.
erhielt einen Marktplatz in der typischen Inn-Salz- Seitdem ist Tüßling wieder Einheitsgemeinde.

STANDORTINFO VERKEHRSANBINDUNG
Gemeindefläche gesamt: 1.964 ha A 94
Einwohnerzahl (2011): 3.200 Anschluss: Mühldorf a. Inn
Entfernung: 10 km
Regierungsbezirk: Oberbayern
Landkreis: Altötting A 94
Anschluss: Winhöring
Entfernung: 10 km

Tüßling
Stundentakt nach München,
GEWERBEGEBIET - INFO
Salzburg und Burghausen
Lage:
München-Erding, Entfernung: 80 km Westlich der Ortsmitte Tüßling
Salzburg, Entfernung: 80 km
Fläche:
23.000 m2 (gesamt) / 23.000 m2 (verfügbar)
INFRASTRUKTUR KONTAKTPERSON Flächennutzungsplan-Kategorie:
G (Gewerbliche Baufläche)
Schulen: Heinrich Hollinger
Grundschule, Mittelschule, Heimvolksschule Erster Bürgermeister Bebauungsplan-Kategorie:
Heiligenstatt G (Gewerbliche Baufläche)
84577 Tüßling
Kindertagesstätten: Marktplatz 2 Eigentumskategorie: privat
Kindertagesstätte, Waldkindergarten Tel. 08633/8988-0 Zulässigkeitsnorm: § 30 Plangebiet
Fax. 08633/8988-22
Medizinische Versorgung: Parzelle: keine Angabe
Allgemeinarzt, Zahnarzt, Apotheke E-Mail:
info@tuessling.de Kaufpreis: nach Vereinbarung
Freizeitgestaltung:
Turnhalle, Mehrzweckhalle, Fußballplatz, Homepage: Erschließungskosten: nach Vereinbarung
4 Tennisplätze, BeachVolleyball-Anlage, Sport- www.tuessling.de
flugplatz, ca. 50 Vereine und Organisationen

60 61
Unterneukirchen Gewerbegebiet
West

Die Verbindung von Altötting nach Neukirchen wurde vielfältige Gewerbe-, Handwerks-, Handels- und
bereits 1692 errichtet. Um Namensverwechslungen Dienstleistungsbetriebe auf. Für weitere gewerb-
zu vermeiden, änderte die Königliche Regierung am liche Ansiedlungen stehen erhebliche Flächen zur
19. Juli 1857, auf das Gesuch des Königlichen Land- Verfügung, aber auch im Wohnbereich hat die Ge-
gerichtes, einen früheren Beschluss ab und fortan meinde ein beachtliches Angebot aufzuweisen.
durfte sich der Pfarrort Unterneukirchen nennen. Die Einwohnerzahl stieg in den vergangenen Jah-
ren stark an. Ziel der Gemeinde ist deshalb die
Die wirtschaftliche Bedeutung wuchs mit dem Bau Schaffung eines Ortszentrums mit deutlicher Stär-
des Alzkanales 1916-22 und der Errichtung der Car- kung der Grundversorgungseinrichtungen. Trotz
bidfabrik Hart, die 1917-20 errichtet wurde – heute des rasanten Wachstums ist das Klima in der Ge-
AlzChem AG. meinde von Gemeinschaftsgeist und Zusammenar-
Von Altötting herkommend, bestimmt die Silhouette beit geprägt. Die Vereine und Verbände haben dar-
der Johanneskirche den Ort (1312). Die ehemals an einen wesentlichen Anteil. Sie tagen meist in den
von der Landwirtschaft geprägte Gemeinde weist gemütlichen Gasthäusern, die mit Speis und Trank
heute, neben den Werken im Industriepark Hart, zu längerem Verbleib einladen.

STANDORTINFO VERKEHRSANBINDUNG
Gemeindefläche gesamt: 2.758 ha A 94
landwirtschaftliche Fläche: 1.759 ha Anschluss: Winhöring
Wohnbaufläche: 43 ha Entfernung: 15 km
Einwohnerzahl (2011): 2.945
A8
Regierungsbezirk: Oberbayern Anschluss: Traunstein/Siegsdorf
Landkreis: Altötting Entfernung: 40 km
Ortsteile: 9
Garching a.d.Alz
Entfernung: 6 km
GEWERBEGEBIET - INFO
Nahverkehr (RB), Gleisanschluss
Lage:
München-Erding, Entfernung: 60 km an der Tüßlinger Straße,
Salzburg, Entfernung: 77 km mit Trasse West der B 299

Fläche:
INFRASTRUKTUR KONTAKTPERSON 89.000 m2 (gesamt) / 7.000 m2 (verfügbar)

Flächennutzungsplan-Kategorie:
Schulen: Grundschule, Montessorischule Georg Heindl GE (Gewerbegebiet)
(bis zur 10. Klasse) Erster Bürgermeister Bebauungsplan-Kategorie:
GE (Gewerbegebiet)
Kindertagesstätten: 84579 Unterneukirchen Eigentumskategorie: privat
2 Kindergärten, Krippengruppe Rathausplatz 1 Zulässigkeitsnorm: § 30 Plangebiet
Tel. 08634 / 98 82 - 10 Parzelle: nach Bedarf
Medizinische Versorgung: 2 Allgemeinärzte Fax. 08634 / 98 82 - 22
Kaufpreis: 30,00 €/m2
Freizeitgestaltung: E-Mail:
Turnhalle und Schulsportplatz, Pfarrheim, info@unterneukirchen.de Erschließungskosten:
Sportpark mit Fußballfeldern, Tennisplätzen, Homepage: Straße: nach BauGB
Kegelbahnen und 136-m-Weitschießhalle, www.unterneukirchen.de Wasser: 1,02 €/m² Grundstücksfläche
Beach-Volleyball-, Streetball- und 3,07 €/m² Geschossfläche
Streethockey-Anlage Kanal: 13,25 €/m² Geschossfläche

62 63
© Viola / PIXELIO

innovativ seit 1908


Mit uns stimmt die Chemie
www.alzchem.de

Freizeit genießen!

Kostenlose
Neuer Freizeitführer
Für den Landkreis Altötting Smartphone-APP AlzChem people
 
process
„Was machen wir heute?“ diese Frage beantwortet Freizeittipps, Restaurants, Über- products
der Freizeitführer des Landkreises Altötting. Jede nachtungsmöglichkeiten oder ganz
Menge Freizeitaktivitäten, darunter die Themenwe- einfach die Öffnungszeiten des
ge in Burgkirchen, die Badeseen oder das Kletter- nächsten Wertstoffhofes: Ab sofort
zentrum in Burghausen, sind in der Broschüre be- steht jedem Nutzer von iPhones und
schrieben und bebildert. Die Broschüre wurde vom Android-Smartphones die ganze In-
Landratsamt Altötting in Zusammenarbeit mit den formationsvielfalt der Landkreise Altötting und Mühl-
Kommunen erstellt. dorf a. Inn zur Verfügung. Der nützliche Begleiter für
die Hosentasche ist gerade für Ortsansässige sehr
Das praktische Nachschlagewerk umfasst gut 90 aufschlussreich, bietet aber auch dem Urlauber und
Seiten und passt in jede Tasche. Untergliedert in die Tagestouristen wertvolle Informationen. Mit der ein-
Bereiche Kultur, Natur, Sport und Veranstaltungen fachen Strukturierung in die Kapitel Willkommen,
bietet es für jeden ein passendes Angebot. Zudem Freizeit & Erholung, Essen & Trinken, Unterkünfte
findet sich für jede Jahreszeit ein interessanter Ta- und A – Z und den dazu passenden aussagekräf-
gestipp. Öffnungszeiten, Preise und Kontaktdaten tigen Symbolen findet sich jeder Benutzer in der Ernährung
vereinfachen die Freizeitplanung. APP schnell zurecht. Mit wenigen Fingerbewegun-
gen eröffnet sich dem Nutzer die ganze Vielfalt der
Freizeitlandschaft beider Landkreise: Von den Se-
henswürdigkeiten, wie der Landesausstellung in Erneuerbare Energien
Burghausen über sportliche Aktivitäten wie die Rad-
 wege bis hin zu Naturerlebnissen, beispielsweise

der Toteiskesselweg im Haa-
ger Land. Gespickt sind diese Feinchemie
Tipps mit ausführlichen Infor-
mationen und Bildern. Und
das Schöne daran: Die APP ist
intuitiv bedienbar und optisch
schön gestaltet. Durch die vie-
Landwirtschaft
len Bilder und die nützlichen
„Wa s m ach en und interessanten Informatio-
nen macht es Spaß, die APP
wir h eute?“ zu durchforsten.
Metallurgie

www.tourismus-im-landkreis-altoetting.de

64

AlzChem AG, StAndort HArt | Fabrikstraße 2 | 84579 Unterneukirchen | t +49 8634 61-0 | F +49 8634-7440 | info@alzchem.com
Winhöring Gewerbegebiet
Eisenfelden I

Winhöring ist nach einem bajuwarischen Edelmann den großzügigen öffentlichen Einrichtungen erfüllt
namens Winiher benannt, der als Gefolgsmann des die Bedürfnisse der Bevölkerung und seiner Gäste.
Herzogs einen Teil des sich in dieser Gegend ansie- Die ausgedehnten Neubaugebiete schließen har-
delnden Bayernstammes angeführt hat. Zum ersten monisch an das alte Dorf an und machen Winhöring
Mal urkundlich erwähnt wurde Winhöring am 13. zu einer bevorzugten Wohngemeinde mit hohem
Februar 816. Nach wechselndem Geschick kam die Wohn- und Freizeitwert. Dazu kommt die reizvolle
Hofmark Winhöring 1721 schließlich an die Grafen Landschaft des Inntales und des hügeligen Holzlan-
zu Toerring-Jettenbach, unter deren Herrschaft es des, mit einer günstigen Anbindung an den Fern-
zu einem gesunden Gemeinwesen gedieh. verkehr.
Zählte die Gemeinde Winhöring um die Jahrhun- Im östlichen Ortsteil Eisenfelden wurde ein großzü-
dertwende nur etwa 1.000 Einwohnern, so gehört giges Gewerbegebiet ausgewiesen, das eine hohe
sie heute mit 4.679 Bürgern zu den größeren Ge- Besucherfrequenz besitzt und zugleich unmittelbar
meinden des Landkreises Altötting. Der alte Orts- an Bundesstraße und Autobahn angrenzt.
kern mit seinen Geschäften, der Gastronomie und

STANDORTINFO VERKEHRSANBINDUNG
Gemeindefläche gesamt: 2.460 ha A 94, Anschluss: Neuötting
landwirtschaftliche Fläche: 1.177 ha Entfernung: 0,5 km
Wohnbaufläche: 148 ha
Einwohnerzahl (2011): 4.679 A 8, Anschluss: Traunstein/Siegsdorf
Entfernung: 62 km
Regierungsbezirk: Oberbayern
Landkreis: Altötting A 92, Anschluss: Landau a.d. Isar Ent-
fernung: 58 km

Neuötting-Eisenfelden, Entfernung: 1km


GEWERBEGEBIET - INFO
Mühldorf a.Inn, Entfernung: 14 km,
Nah- und Fernverkehr, Stückgut Lage:
München-Erding, Entfernung: 65 km Nördlich des Inns am Kreuzpunkt A 94/B 588
Salzburg, Entfernung: 65 km
Fläche:
9.000 m2 (verfügbar)
INFRASTRUKTUR KONTAKTPERSON Flächennutzungsplan-Kategorie:
GE (Gewerbegebiet)
Schulen: Grundschule, Mittelschule mit Hans Daferner
Ganztagesbetreuung Erster Bürgermeister Bebauungsplan-Kategorie:
Kindertagesstätten: GE (Gewerbegebiet)
2 Kindergärten mit Mittagsbetreuung, 84543 Winhöring
30 Kinderkrippenplätze Obere Hofmark 7 Eigentumskategorie: privat
Tel. 08671 / 9987- 0 Zulässigkeitsnorm: § 30 Plangebiet
Medizinische Versorgung: 2 Arztpraxen, Fax. 08671 / 9987- 47
Zahnarzt, 2 Apotheken, Heilpraktiker, Praxis für Kaufpreis: nach Vereinbarung
Physioterapie und Massage E-Mail: Erschließungskosten:
Freizeitgestaltung: Sportanlage mit Zweifach- rathaus@gemeinde-winhoering.de 10,00 €/m2 bis 15,00 €/m2
turnhalle, Tennis-, Squashhalle, 2 Fußballplät- Homepage:
ze, Bolz-, Skater-, Tennis-, Beachvolleyball- www.winhoering.de Bemerkungen:
platz, Fitness-Studio, Wander- und Radwege, Flächen sofort verfügbar,
reges Vereinsleben Erschließung komplett vorhanden

66 67
Gewerbegebiet
Eisenfelden II
Der Landkreis Altötting
Übersichtskarte

GEWERBEGEBIET - INFO
Lage:
Nördlich des Inns am Kreuzpunkt A 94/B 588

Fläche:
25.000 m2 (verfügbar)

Flächennutzungsplan-Kategorie:
GE (Gewerbegebiet)

Bebauungsplan-Kategorie:
GE (Gewerbegebiet)

Eigentumskategorie: privat
Zulässigkeitsnorm: § 30 Plangebiet

Kaufpreis: nach Vereinbarung


Erschließungskosten:
10,00 €/m2 bis 15,00 €/m2

Bemerkungen:
Flächen sofort verfügbar,
Erschließung komplett vorhanden

68 69
Vor Ort
Als in der Region fest verankerter Wirtschaftsbetrieb Mehr Informationen finden Sie unter
liegt der Südostbayernbahn die Ausbildung junger www.suedostbayernbahn.de
Menschen besonders am Herzen und sie bietet rund
800 Mitarbeitern sichere und wohnortnahe Arbeits- Südostbayernbahn
plätze. Eigene Vertriebsstellen, sanierte Bahnhöfe Bischof-von-Ketteler-Str. 1
und Haltepunkte mit kostengünstigen Lösungen zur 84453 Mühldorf/Inn
Die Südostbayernbahn Fahrgastinformation sowie Kooperationen mit tou-
ristischen Partnern tragen zur Attraktivitätssteige- Verkaufsstelle Mühldorf:
Wir geben der Region eine Zukunft – rung des Verkehrs und des Bahnumfeldes bei. So Tel.: 08631-609 231
können beispielsweise Urlauber der Gemeinde Wa- E-Mail: suedostbayernbahn@deutschebahn.com
flexibel, innovativ, vor Ort. ging ihre Kurkarte auf ausgewählten Strecken der
Südostbayernbahn als Tagesticket nutzen – gut für
die Mobilität vor Ort, gut für die Umwelt.

Die Südostbayernbahn mit Sitz in Mühldorf befindet sich östlich von München und umfasst ein 540
Kilometer langes Liniennetz. Seit 2002 rollt der Personenverkehr zwischen München, Rosenheim,
Salzburg, Burghausen, Passau, Traunstein und Landshut unter der Führung des mittelständischen
Unternehmens. Fahrgaststeigerungen von 40 Prozent im Gesamtnetz und Topwerte bei der Kunden-
zufriedenheit sprechen dabei für sich!

Flexibel
Infrastruktur, Personenverkehr, Vertrieb und eine
eigene, zertifizierte Werkstatt – die Südostbayern-
bahn bietet ein breites Leistungsspektrum. Seit
langem besteht ein grenzüberschreitender Verkehr
nach Salzburg/Österreich. Speziell für den lokalen
Bedarf konzipierte Tickets wie das Südostbayern-
Ticket, das Südostbayern-Ticket Plus S-Bahn oder
das Traun-Alz-Ticket ergänzen das bekannte DB-
Fahrscheinangebot und steigern – ebenso wie der
Einsatz moderner klimatisierter Doppelstockzüge –
die Kundenzufriedenheit.

Innovativ
Innovation lohnt sich – das beweist die Einführung
des Stundentakts im Auftrag der Bayerischen Ei-
senbahngesellschaft auf der Rottalbahn 2009. Um
knapp 40 Prozent ist die Zahl der Fahrgäste seit-
her gestiegen. Seit 2003 hat die Südostbayernbahn
über 160 Mio. Euro in neue Elektronische Stell-
werke, die Sicherung von Bahnübergängen, in die
Erneuerung der Signaltechnik und die Sanierung
von Stationen investiert. Außerdem wurde die Fahr-
zeugflotte um 24 moderne und komfortable Doppel-
stockwagen erweitert.

70 71
Landratsamt Altötting
Bahnhofstraße 38
84503 Altötting
Telefon: 08671 / 502-106
E-Mail: wirtschaftsfoerderung@lra-aoe.de
www.lra-aoe.de/wirtschaft/wirtschaftsförderung