Sie sind auf Seite 1von 12

K L U B Z E I T U N G D E R S Ü D -T I R O L E R F R E I H E I T | 1 - 2 0 2 0 | E R S C H E I N T V I E R T E L J Ä H R L I C H

Stefan Zelger,

Grenzen
Sekretär des Landtagsklubs

CORONA-KRISE
Für Oma und Opa!
Süd-Tirol ist im Ausnahmezustand. Unser
Es ist die Krise unserer Zeit: Leben ist ein anderes. Unser Land steht
ein Drittel der Weltbevölkerung still. Doch gerade in der Krise zeigt sich
in Quarantäne, zehntausende
auch, wer unsere wahren Freunde sind
Tote, heruntergefahrene Volks-
wirtschaften. Die Welt steht still!
und wie viel unsere Autonomie wirklich
Manche fragen sich: Sind die wert ist. Ein Kommentar des Landtags-
strengen Schutzmaßnahmen abgeordneten Sven Knoll.
überhaupt notwendig? Wird da-
durch nicht mehr Schaden an-
gerichtet als verhindert? Sicher
kann und muss man über ge-
wisse Maßnahmen diskutieren.
Wir leben trotz Einschränkungen
immer noch in einer Demokratie!
Die Bilder aus Wuhan, New Die Corona-Krise hat die Welt im Griff. Sie zeigt auch hierzulande unangenehme Wahrheiten auf.
York oder Bergamo zeigen aber
auch: Ohne die strengen Maß- Das Corona-Virus hat unser aller Grenze ist wieder da und sie ist un-
nahmen würden Gesundheitssys- Leben von einem Tag auf den anderen passierbar.
teme weltweit kollabieren. Auch verändert und unsere Gesellschaft Ein Virus hat ausgereicht, um das | Unnütz:
unseres! Experten schätzen, dass zum Stillstand gebracht. Es zeigt uns wackelige Konstrukt des vermeintlich Sprachexperimente wie in Welsch-
eine ungehinderte globale Aus- im wahrsten Sinn des Wortes Gren- grenzenlosen Europas zum Einsturz Tirol beenden - S. 3
breitung des Corona-Virus an zen auf. Die Grenzen unserer medi- zu bringen und uns vor Augen zu füh-
die 40 Millionen Tote zur Folge zinischen Möglichkeiten, aber leider ren, dass, wenn es darauf ankommt,
hätte. Doppelt so viele Tote wie auch die Grenzen unserer Autonomie von der europäischen Solidarität | Unverantwortlich:
im Ersten Weltkrieg! und die Grenzen innerhalb unserer nichts mehr übrig bleibt. Letztlich Von mangelhaften Schutzmasken,
Die Leitragenden wären vor Tiroler Heimat. schaut jeder Staat nur auf sich selbst. Täuschung und Vertuschung - S. 4
allem ältere Menschen. Jene Die Leidtragenden dieser Entwick-
Generation also, die unser Land "Weltbeste" Autonomie? lung sind die Minderheiten und ge-
aufgebaut hat. Deshalb müssen Die Unrechtsgrenze am Brenner, teilten Völker, denn plötzlich zählt | Unbezahlbar:
wir unseren Beitrag leisten: Haus- von der die Gegner der Selbstbe- nur mehr das Interesse des National- Interview mit Christian Peintner
verstand gebrauchen, Abstand stimmung immer wieder behauptet staates, dem sich alle Staatsbürger zum Wohnen in Süd-Tirol - S. 6-7
halten, durchhalten. Das sind wir haben, dass sie im vereinten Europa unterzuordnen haben.
Oma und Opa schuldig! nicht mehr existieren würde, diese

IN EIGENER SACHE Wenn Sie diese Zeitung gerade in Ihren Händen halten, dann
haben wir wahrscheinlich Ihre korrekte Anschrift.

Stimmt die Manchmal jedoch stimmt die Anschrift nicht. Der ortskundige Brief-
träger stellt die Zeitung aber trotzdem richtig zu. Falls Sie Berichti-

Adresse?
gungen wünschen, dann schreiben Sie uns! Per E-Mail an
landtag@suedtiroler-freiheit.com oder mittels Brief an Landtagsfrak-
tion Süd-Tiroler Freiheit, Süd-Tiroler Straße 13, 39100 Bozen. Danke!

W W W . S U E D T I R O L E R - F R E I H E I T. C O M / L A N D TA G
T I R O L E R S T I M M E N 0 1 / 2 0 2 0 | S Ü D -T I R O L E R F R E I H E I T

Transporte aus China, Aufnahme von Patienten, Corona-Tests: Österreich Die Abgeordneten Sven Knoll und Myriam Atz Tammerle beantworten
hat sich als wichtiger Partner in der Krise erwiesen. zurzeit viele Fragen besorgter Bürger zur Corona-Krise und den Folgen.

Von der vermeintlich weltbesten Wahre Freunde! Pfleger damit auszustatten, hat Ita- Auch Krankenhäuser in Nord- und
Autonomie ist nichts mehr übrigge- In der Krise zeigt sich der Charak- lien interveniert und die Ladung für Ost-Tirol, in Vorarlberg und Ober-
blieben. Süd-Tirol muss ohne Wenn ter, nicht nur der von Menschen, son- sich selbst beansprucht. Österreich österreich, ja sogar in Bayern und
und Aber das umsetzen, was der ita- Sachsen haben schnell und unbü-
lienische Staat bestimmt, auch wenn rokratisch Intensivpatienten aus
es noch so unsinnig ist, wie die stän- „Für Süd-Tirol ist die Corona-Krise ein Weck- Süd-Tirol aufgenommen, damit die
dig wechselnden Eigenerklärungen,
um das Haus verlassen zu dürfen.
ruf, der uns zeigt, wer unsere wahren Freun- Gesundheitsversorgung in Süd-Tirol
nicht zusammenbricht. Auch wird ein
Das italienische Militär patrouilliert de sind. Ein Weckruf, der uns aber auch Teil der Corona-Tests im Bundesland
schwerbewaffnet in unseren Städten, bewusst macht, dass die Unrechtsgrenze am Tirol für Süd-Tirol mitgemacht. Diese
um die Einhaltung der italienischen Hilfe rettet Leben und ist alles andere
Vorgaben in Süd-Tirol zu überwa- Brenner noch immer da ist und es letztlich als selbstverständlich.
chen und auch die italienische Fi- eben doch darauf ankommt, welche Staats- Für Süd-Tirol ist die Corona-Krise
nanzpolizei hat nichts Besseres zu ein Weckruf, der uns zeigt, wer unsere
tun, als die Gemischtwarenhändler in bürgerschaft man hat und auf welcher Seite wahren Freunde sind. Ein Weckruf,
den Dörfern zu drangsalieren, wenn der Grenze man steht“ der uns aber auch bewusst macht,
sie neben Lebensmitteln auch noch dass die Unrechtsgrenze am Brenner
einige andere Produkte verkaufen, noch immer da ist und es letztlich
die die Bürger jetzt sonst nirgends dern auch der von Staaten. Als Süd- hat daraufhin sofort reagiert und sich eben doch darauf ankommt, welche
bekommen. Tirol eine Ladung Schutzausrüstung bereit erklärt, Süd-Tirol mit Schutz- Staatsbürgerschaft man hat und auf
bestellt hat, um die eigenen Ärzte und anzügen und Masken zu versorgen. welcher Seite der Grenze man steht!

MISSACHTETE AUTONOMIE

Italien will keine deutschsprachigen Ärzte!


Kurz vor Weihnachten legte Italien den Süd-Tirolern ein giftiges Geschenk unter den Baum: die Anfechtung eines Grundpfeilers der
Autonomie! Geht es nach Rom, so brauchen Ärzte in Süd-Tirol auch künftig nur die italienische Sprache beherrschen. Deutsch? Egal!

Das Landesgesetz, mit welchem


Jahre Zeit haben, die deutsche Spra- gert sich der Landtagsabgeordnete
die Anstellung von rein deutschspra-
che zu lernen, gilt der umgekehrte Sven Knoll. Er betont: „Mit einem
chigen Ärzten ermöglicht werden
Fall nicht. Federstrich wird damit nicht nur das
sollte, wurde von der italienischen
Deshalb hat der Landtag diesen Recht der Süd-Tiroler Patienten auf
Regierung vor dem Verfassungsge-
Missstand Ende des vergangenen eine Behandlung in der deutschen
richtshof angefochten. Niente ita-
Jahres mit einem Gesetz beheben Muttersprache zunichte gemacht,
liano, niente lavoro!
wollen, die Rechnung aber ohne die sondern auch die Gleichstellung der
Rückblick: Ein deutschsprachiger italienische Regierung gemacht. Der deutschen Sprache kurzerhand außer
Arzt wurde im vergangenen Sommer (offizielle) Grund für Roms Einmi- Kraft gesetzt!“
aufgrund mangelnder Italienisch- schung: Süd-Tirol sei nicht für die Sollte es keine politische Einigung
kenntnisse entlassen. Dies obwohl Berufsalben zuständig. in diesem Streitfall geben, entschei-
laut Autonomiestatut die deutsche Rom beharre damit auf dem na- det das Verfassungsgericht. Dieses ist
Sprache der italienischen Sprache tionalistischen Standpunkt, dass es in der Vergangenheit häufiger durch
gleichgestellt ist. Und während rein in Süd-Tirol keine Gleichstellung Entscheidungen gegen Süd-Tiroler
italienischsprachige Ärzte mehrere der deutschen Sprache gebe, är- Interessen aufgefallen! | SZ

2
T I R O L E R S T I M M E N 0 1 / 2 0 2 0 | S Ü D -T I R O L E R F R E I H E I T

SPRACHEXPERIMENTE IN DER SCHULE NEUER PERSONALAUSWEIS

Ulà resta
Schluss mit pa l ladin?

BABYLON!
Was in Deutschland seit 1987
und in Österreich seit 2002
gang und gäbe ist, kommt nun
auch in Süd-Tirol: der Perso-
nalausweis im Kartenformat.
Das Ladinische sucht man aber
weiterhin vergeblich!
Trient macht Schluss! Landeshauptmann Fugatti gab bekannt, dass das Sprachenexperi- Erst im März 2018 sprach sich der
ment CLIL an den Schulen Welsch-Tirols beendet wird. Schluss mit CLIL fordert auch die Landtag auf Antrag der Süd-Tiroler
Süd-Tiroler Freiheit hierzulande. Das Aostatal sollte Süd-Tirol warnendes Beispiel sein! Freiheit mit großer Mehrheit dafür
aus, dass die Angaben auf dem neuen
Personalausweis in den ladinischen
Gemeinden auch in Ladinisch erfol-
gen sollten. Schon 2010 wurde die
Einführung einer dreisprachigen
Identitätskarte für die Ladiner in
Gröden und im Gadertal beschlossen
und mit großem Trara angekündigt.
Geschehen ist bis heute nichts!
Warum? Weil die Staatsdruckerei
nicht imstande war bzw. ist, mehr-
sprachige Ausweise anzufertigen.
Für die Süd-Tiroler Freiheit ist
klar: „Sprache ist der Grundpfeiler
von Identität und für Minderheiten
entsprechend wichtig. Dies gilt ins-
besondere auch für die Ladiner im
Land. Minderheitenschutz darf nicht
an der Unfähigkeit der Staatsdrucke-
rei scheitern!“ | SZ

Immer wieder wird der Italienischunterricht ausgeweitet. Besser Italienisch sprechen die Schüler trotzdem nicht!

CLIL steht für „Content and Lan- mehr Italienischunterricht! 1.700 Im Aostatal gibt es seit langem ge- AUTONOMIEKONVENT
guage Integrated Learning” und ist Stunden in 13 Jahren genießen die mischtsprachige Schulen. Ergebnis:
ein Bildungsansatz, in dem das Ler-
nen einer Fremdsprache mit fach-
meisten Schüler von der Volks- bis
zur Oberschule. „Quantität ist vor-
Nach dem Zweiten Weltkrieg hatten
im Aostatal knapp 90 Prozent der Be- Kommt da
noch was?!
lichen Inhalten verschmilzt. Kon- handen, Qualität offensichtlich nicht! völkerung Französisch bzw. Fran-
kret werden Fächer wie Geschichte Italienisch muss deshalb endlich als koprovenzalisch als Muttersprache.
in einer Fremdsprache unterrichtet. Fremd- und nicht als Zweitsprache Heute spricht nur noch ein Viertel der
In Süd-Tirol wird der CLIL-Un- unterrichtet werden“, fordert der Aostaner Frankoprovenzalisch und
Vor vier Jahren starteten die
terricht seit mehreren Jahren auch Landtagsabgeordnete Sven Knoll. nur mehr zwei Prozent Französisch
offenen Veranstaltungen des
an verschiedenen deutschen Schu- Zudem
Autonomiekonvents. Die Er-
len angewandt. „Normale“ Fächer widerspricht „Italienisch muss endlich als Fremd- gebnisse endeten als Staubfän-
werden in italienischer Sprache ge- der CLIL-
lehrt. Mit mäßigem Erfolg. Anders Unterr icht und nicht als Zweitsprache unterrich- ger in einer Schublade.
als die CLIL-Schüler sprechen die dem Auto- tet werden!“
Fakten eine deutliche Sprache! Bei nomiestatut: Die Konvent-Teilnehmer haben
der Auswertung der Versuche zeigte „Der mutter- sich u. a. für die Abschaffung des
sich, dass der CLIL-Unterricht nichts sprachliche Unterricht ist eine der als Muttersprache! Italianisierung ab- Regierungskommissariats und der
gebracht hat. Im Gegenteil: Die Ita- Säulen der Autonomie. Und in Sa- geschlossen! Höchste Zeit also, es Region ausgesprochen und die Bei-
lienischkenntnisse verschlechterten chen Sprache gibt es langfristig kei- Trient gleichzutun und das babylo- behaltung des Proporzes sowie des
sich sogar und im Unterricht konnte nen zweiten Versuch“, warnt Knoll nische Experiment zu beenden. | SZ Unterrichts in der Muttersprache
nur ein Drittel des normalen Pen- und verweist auf das Aostatal. gefordert. Die Süd-Tiroler Freiheit
sums geschafft werden! verlangt vom Landeshauptmann er-
Für die Süd-Tiroler Freiheit ist Autonomie?! Ein Film aus dem Aostatal zum Nachdenken: neut, die Umsetzung der Konvent-
klar: es braucht besseren und nicht suedtiroler-freiheit.com/aostatal Ergebnisse endlich anzugehen! | SZ

3
T I R O L E R S T I M M E N 0 1 / 2 0 2 0 | S Ü D -T I R O L E R F R E I H E I T

Sven Knoll zum Masken-Skandal: Auch nach Bekanntwerden der Mängel,


„Das Vorgehen des Sanitätsbetriebes, aber auch wurden die Masken weiterhin in sensiblen
der Landesregierung, die bis heute behaupten, Bereichen eingesetzt. Die Süd-Tiroler Frei-
dass die Masken völlig sicher seien, ist an Verant- heit hat daher eine Eingabe bei der Staats-
wortungslosigkeit nicht mehr zu überbieten!" anwaltschaft gemacht.

Der
Masken-Skandal
Fehler passieren, gerade in einer solchen Krise wie jetzt. Die Indizien scheinen sich aber zu
verhärten, dass Schutzausrüstungen grobe Mängel aufweisen und der Sanitätsbetrieb diese
verschweigen bzw. vertuschen wollte. Die Gesundheit vieler Pfleger und Ärzte, aber auch deren
Patienten, könnte wissentlich aufs Spiel gesetzt worden sein! Die Süd-Tiroler Freiheit fordert
Konsequenzen. Die Hintergründe eines Skandals.

Die Freude war groß: Am 23. März und Institutionen auf der Welt, suchte Verschweigen, vertuschen, chen in Einsatz kommen.“
landete eine Maschine der Austri- auch Österreich händeringend nach verharmlosen... Doch noch am 8. April wiederhol-
an Airlines auf dem Wiener Flug- geeigneter Schutzausrüstung. Das Der Sanitätsbetrieb und ihr Ge- te die Tiroler Landesregierung ihre
hafen Schwechat. Das Flugzeug ÖKR zeigte an einer Kooperation mit neraldirektor Florian Zerzer wur- Warnung: Die Masken könnten nur
war aus dem chinesischen Xiamen „Oberalp“ Interesse. den sofort über die Gutachten in im Niedrig-Risikobereich eingesetzt
gekommen und hatte Schutzma- Doch schon eine einfache Sicht- Kenntnis gesetzt. Die mangelhaften werden. Die mangelhaften Masken
terial geladen. Schutzmasken und kontrolle der Masken machte die Schutzmasken wurden (bzw. wer- sind laut gesicherten Informatio-
Schutzkleidung, die das Unterneh- Verantwortlichen des ÖKR stutzig: den) trotzdem in großem Umfang nen der Süd-Tiroler Freiheit aber
men „Oberalp“ in guter Absicht bei die Ausrüstung wies augenschein- in Süd-Tiroler Krankenhäusern und keineswegs nur in den unbedenk-
Partner-Unternehmen in China für lich Mängel auf. Deshalb ließ man Altersheimen eingesetzt. Was nach lichen Bereichen der Krankenhäuser
den Süd-Tiroler Sanitätsbetrieb be- die Schutzmasken bei der deutschen der Mitteilung aus Österreich kam, verwendet worden, sondern auch in
stellt hatte. Medienwirksam wurde Prüfgesellschaft „Dekra“ testen. Das glich laut Salto einem Krimi: „Man den Corona-Bereichen und Intensiv-
die Übergabe in Bozen in Szene ge- Ergebnis der Dekra-Prüfung war nie- beschließt, das Gutachten ganz ein- stationen.
setzt. Endlich, so die Botschaft, sei derschmetternd: Wegen schlechter fach verschwinden zu lassen, in-
das Gesundheitswesen hierzulande Passform konnten einige Messungen dem man die eingegangene E-Mail Konsequenzen gefordert
mit Schutzausrüstung eingedeckt. nicht einmal durchgeführt werden. löscht.“ Inzwischen laufen Vorerhebun-
Quantität und Qualität für Süd-Tirols Ein zweites Gutachten wurde Für den Landtagsabgeordneten gen durch die Staatsanwaltschaft.
Kampf gegen das Coronavirus. durch das österreichische „Amt für Sven Knoll ein Skandal: „Der Vorfall Die Süd-Tiroler Freiheit hat zudem
Rüstung und Wehrtechnik“ erstellt. ist ein unglaublicher Vertrauensver- die Einsetzung eines Untersuchungs-
Die Ernüchterung Das Ergebnis: noch katastrophaler lust und eine wissentliche Gefähr- ausschusses im Landtag beantragt,
Die Ernüchterung folgte auf als jenes von Dekra! dung der Ärzte und Pflegekräfte!“ damit alle Hintergründe dieses Skan-
dem Fuß! Das Onlineportal „Salto“ Ein Teil der Masken, die in Süd-Ti- Nachdem der Druck auf den Sani- dals lückenlos aufgedeckt werden.
zeichnete die Affäre minutiös nach. rol dann zum Einsatz kamen, wurde tätsbetrieb immer größer wurde, ver- Schlussendlich darf der Skandal nicht
Demnach begutachtete auch eine auch dem Bundesland Tirol gelie- suchte dieser nun zu beschwichtigen. ohne Folgen bleiben, ist Knoll über-
Delegation des „Österreichischen fert. Dort wurden die vermeintlichen In einer Aussendung ließ er mitteilen: zeugt: „Angesichts dieser Vorfälle ist
Roten Kreuzes“ (ÖKR) in Wien die Schutzmasken aber sofort aus dem „Die gelieferten Atemschutzmasken Sanitätsdirektor Zerzer nicht länger
Ausrüstung. Denn wie viele Staaten Verkehr gezogen. können in sog. Mittleren-Risikoberei- tragbar und rücktrittsreif!“ | SZ

4
T I R O L E R S T I M M E N 0 1 / 2 0 2 0 | S Ü D -T I R O L E R F R E I H E I T

Anfragen der Süd-Tiroler Freiheit 1 ZAHL DES

8
MONATS

5.129
| Für viele digitale Behördengänge braucht tionen übernehmen. Zusammen mit dem Gemein-
es die digitale Identität SPID. Die Anmeldung deverband arbeite man nun an einem Modell für
hierfür über die italienische Post ist immer noch eine landesweite Organisation. Für die Süd-Tiroler
nicht in deutscher Sprache möglich. Die Süd- Freiheit ist klar: eine eigene Landespolizei statt Ca-
Tiroler Freiheit wollte wissen, was die Landes- rabinieri und Staatspolizei sieht anders aus!
regierung dagegen tun will.
Die Aktivierung werde in beiden Sprachen angebo- | Im März 2015 wurde ein Expertenausschuss

6
ten, der Dienst nicht, antwortete Landeshauptmann eingesetzt, mit der Aufgabe, „den Landes- Bis zu 5.129 Euro
Kompatscher. Zum zweisprachigen Dienst habe

4
haushalt konsequent nach Sparpotenzialen zu muss man für einen
es eine Reihe von Treffen gegeben, die aber noch durchforsten“. Der Ausschuss hat seine Arbeiten
nicht zum Erfolg geführt hätten. Daher habe man schon vor einem Jahr abgeschlossen. Der Be-
Quadratmeter Woh-
in einer Firma aus Bologna einen Partner gefunden, richt zu den Ergebnissen wurde von der Landes- nung in Bozen hin-

9
der einen zweisprachigen Dienst bereitstellen kön- regierung aber zurückgehalten. Die Süd-Tiroler blättern. Die Im-
ne, wobei die Landesverwaltung für die deutsche Freiheit wollte deshalb wissen, wo der Bericht
Übersetzung sorgt. Die Süd-Tiroler Freiheit wird mobilienpreise in
bleibt und wie viel die Studie gekostet hat.
das Thema auch weiterhin verfolgen. Auf Druck der Süd-Tiroler Freiheit wurde der
manchen Süd-Tiroler
Expertenbericht in der Zwischenzeit den Land- Orten lassen sich –
| Im Landtagswahlprogramm der SVP stand tagsabgeordneten ausgehändigt. Eine öffentliche anders als die Löhne
zu lesen, dass „eine eigene Landespolizei an- Vorstellung fand aber bisher nicht statt. Die Arbeit – mit jenen in Mün-
gedacht werden“ sollte. Die Süd-Tiroler Freiheit des Expertenausschusses kostete fast 230.000 Euro.
wollte wissen, ob es bereits Maßnahmen in diese Die Süd-Tiroler Freiheit hat die Studie analysiert und
chen vergleichen! Die
Richtung gab bzw. geplant sind. daraufhin mehrere Anfragen an die Landesregierung Höchstwerte liegen
in 17 Gemeinden

0
Ernüchternde Antwort von Landeshauptmann gerichtet. Bei Redaktionsschluss dieser Ausgabe
Kompatscher: Die gesetzlichen Voraussetzungen für lagen noch nicht alle Antworten vor. | SZ über 4.000 Euro pro
eine Landespolizei gebe es bereits. Entsprechend
organisiert könne die Ortspolizei auch Polizeifunk-
Quadratmeter, dar-
unter Bozen, Meran
und Brixen. | SZ

ÖFFENTLICHER NAHVERKEHR

Im Bus mit „Sergente“ Salvatore...


„Sad“ bedeutet im Englischen „traurig“. Und traurig ist auch, was sich bei Süd-Tirols größtem Ver-
2 5
kehrsbetrieb SAD zurzeit abspielt. Während dutzende einheimische Fahrer wegen der schlechten EHRENAMT
Arbeitsbedingungen kündigen, haben Gatterer und Co. schon Ersatz im Auge: italienische Soldaten!
Kampf
den Zetteln!
Klang nach einem Faschings- geraten. Sie steht wegen kurzsichti- hang kritisiert sie auch den zustän-
scherz, war es aber nicht: Am 16. ger, nur auf den Profit ausgerichteten digen Landesrat Daniel Alfreider, der
Jänner unterzeichneten SAD-Füh- Entscheidungen mit immer weniger sich nur halbherzig für eine Verbesse-
rung und italienisches Militär ein Busfahrern da“, betonten die Ver- rung des Dienstes bei der SAD stark Zettel, Zettel, Zettel: Das Eh-
Abkommen. Mit diesem ist festge- treter der Transportgewerkschaften. mache. | SZ
renamt muss endlich entlastet
legt worden, dass auf einem Portal Die Gewerkschaften bringen jene
werden, davon ist die Süd-Ti-
für Arbeitssuchende des Militärs Punkte zur Sprache, die auch die
Busfahrer für die SAD angeworben Süd-Tiroler Freiheit anprangert:
roler Freiheit überzeugt.
werden. mangelnde Zweisprachigkeit und
unzureichende Ortskenntnisse. Denn Anlass war eine Diskussion im
„Wir hoffen, dass 20 bis 30 ausge- als Konzessionäre eines öffentlichen Landtag zur einfacheren Genehmi-
bildete Busfahrer pro Jahr aus dem Dienstes sind die Angestellten der gung von Veranstaltungen. Die be-
Militär kommen“, sagte der General- SAD im Umgang mit den Kunden zur sprochenen Punkte sehen eine Ver-
direktor der SAD, Mariano Vettori, bei Zweisprachigkeit verpflichtet. einfachung bei der Genehmigung
der Vorstellung des Abkommens. Laut Für die Landtagsabgeordneten von sich wiederholenden Veranstal-
Medienberichten garantiert die SAD der Süd-Tiroler Freiheit, Myriam tungen und von Veranstaltungen im
den Busfahrern des Heers ein Netto- Atz Tammerle, ist mit dem neuen Freien vor.
gehalt von 1.650 Euro plus kostenlose Abkommen die Verschlechterung „Diese Änderungen sind ein Schritt
Unterkunft für sechs Monate. „Scha- der Zweisprachigkeit vorprogram- in die richtige Richtung, allerdings
de, dass so ein Angebot nie den Süd- miert. „Bereits jetzt häufen sich die greifen sie zu kurz“, ist die Landtags-
Tiroler Busfahrern gemacht wurde, Klagen bei der Süd-Tiroler Freiheit abgeordnete Myriam Atz Tammerle
die auch professionell, zweisprachig über fehlende und nicht ausreichen- überzeugt. „Die Vereine brauchen
und ortskundig sind“, kritisierten die de Sprach- und Ortskenntnisse der Schon bald könnten ehemalige Mi- echte Entlastung. Zettelwirtschaft,
Gewerkschaften in Süd-Tirol einmü- SAD-Mitarbeiter“, gibt Atz Tammerle litärangehörige ohne Deutschkennt- Auflagen und Behördenirrsinn er-
tig. „Die SAD ist in einen Teufelskreis zu bedenken. In diesem Zusammen- nisse Buse in Süd-Tirol lenken. drücken das Ehrenamt!“ | SZ

5
T I R O L E R S T I M M E N 0 1 / 2 0 2 0 | S Ü D -T I R O L E R F R E I H E I T

INTERVIEW MIT Christian Peintner

„Nach der Krise


muss Grundlegendes
neu gedacht werden!“
Ob gebaut oder gemietet: Der
Traum von den eigenen vier
Wänden in Süd-Tirol bleibt für
viele eben nur ein Traum. Süd-
Tirol ist Hochpreisland, gerade
was das Wohnen anbelangt.
Nun kommen durch die Coro-
na-Krise noch größere Proble-
me auf die Menschen hierzu-
lande zu. Christian Peintner,
Wohnberater im Autonomen
Südtiroler Gewerkschaftsbund
(ASGB), spricht im ausführli-
chen Interview mit den Tiroler
Stimmen u.a. über Bauen und
Mieten in Süd-Tirol, über Ver-
säumnisse der Landesregierung
und über die neue Unsicherheit
durch Corona.

Herr Peintner, Sie sind im ASGB Christian Peintner, Jahrgang 1971, studierte Bildungswissenschaften an der Freien Universität Bozen und ist im ASGB
für Wohnbau- und Mietberatung für Wohnbau- und Mietberatung zuständig.
zuständig und erleben damit die
Sorgen der Bürger aus erster
Hand. Was brennt den Süd-Tiro- Leute! Jetzt – wo in Sachen Arbeits- nicht vorgesehen, sondern wurde erschwinglich. Warum ist es der
lern besonders unter den Nägeln? plätze und in der Wirtschaft kein von der Landesregierung ohne Be- Politik bisher nicht gelungen, das
Zunächst möchte ich mich für die Stein auf dem anderen bleiben wird gründung getroffen – wohlwissend, Wohnen in Süd-Tirol leistbarer zu
Gelegenheit bedanken, über so ein – muss Grundlegendes neu gedacht dass es zu einer immer stärkeren Ab- machen?
wichtiges Thema wie das Wohnen werden: Solidarleistungen in der In der Tat ist der Begriff „leistba-
sprechen zu können, und ich möchte Familie, INAIL-Renten oder Bank- res Wohnen“ zu einer leeren Floskel
die besten Grüße an Ihre Leser rich- eingänge dürfen nicht automatisch „Man sieht, dass sich die geworden. Die aktuellen Vorschläge
ten. Am meisten Rückmeldungen zum Ausschluss von den Förderun- Prioritäten der politischen von Seiten der Sozialpartner oder auf
und Fragen bekommen wir von den gen führen. Ein reines Süd-Tiroler politischer Ebene der Opposition,
Mietern in Privatwohnungen. Zu den Wohngeld ohne staatlichen Bezug
Entscheidungen im Wohn- werden alle mit der Begründung „es
allgemeinen Mieterschutzfragen sind durch die EEVE (Einheitliche Ein- bau verschoben haben. kommt ja sowieso ein neues Wohn-
zuletzt viele Fragen zum neuen Miet- kommens- und Vermögenserklärung, Zum Nachteil vieler!“ baugesetz“ abgetan. Leider wurde
beitrag hinzugekommen. Dieser ist Anm. SZ) wäre mir am liebsten. seit Beginn der letzten Legislatur-
seit 2013 nunmehr eine reine Sozial- periode eigentlich nichts aufgebaut
leistung geworden, nämlich der „Bei- Wie ist die Situation bei den vie- wanderung junger Familien aus den – sondern bestens Funktionieren-
trag für Miete und Nebenspesen“. len Süd-Tirolern, die ein Eigenheim Dörfern in die nächstgrößere Markt- des abgebaut. Das spüren die Leu-
Das bedeutet konkret, dass es für bauen (möchten)? gemeinde oder Stadt kommen wird. te draußen, und sie vermissen die
jemanden, der im Vorjahr gearbei- Die zweite Konfliktlinie, mit der Man sieht, dass sich die Prioritäten Gangart der verdienten ehemaligen
tet hat, keine Unterstützung für das wir oft konfrontiert sind, ist die neue der politischen Entscheidungen im Politikgrößen, welche mehr auf unse-
Wohnen mehr gibt, trotz geringen Grenze von 23 Punkten bei der Förde- Wohnbau verschoben haben. Zum re Leute geschaut haben.
Einkommens. Das alte Mittelstands- rung fürs Bauen. Ein großer Nachteil Nachteil vieler!
Wohngeld, mit seinem fairen und für junge Bauwillige, da viele in ihrem Wird das neue Gesetz für „Raum
transparenten Berechnungssystem, Heimatdorf diese Punktegrenze nicht Die Grundstückspreise, die und Landschaft“, das am 1. Juli
wie es im gut gemachten Wohnbau- mehr erreichen können, wenn sie Mieten, das Bauen usw. sind in in Kraft treten soll, Wohnen und
gesetz von 1998 vorkam, gibt es lei- arbeiten! Auch dieser Nachteil war Süd-Tirol schon seit vielen Jah- Bauen in Süd-Tirol leistbarer ma-
der nicht mehr. Und das spüren die im Wohnbaugesetz ursprünglich ren für Normalverdiener schwer chen?

6
T I R O L E R S T I M M E N 0 1 / 2 0 2 0 | S Ü D -T I R O L E R F R E I H E I T

immer weniger Wohnungen für An-


sässige auf dem Markt vorfinden.
Eine freigekaufte Wohnung ist näm-
lich nicht mehr dem Ansässigen,
sondern allen vorbehalten – auch
Airbnb und Co.

Was kann der Wohnbau in Süd-


Tirol bzw. die Wohnbaupolitik zur
Bewältigung der derzeitigen Coro-
na-Krise beitragen?
Es wurde bereits die Rückzahlungs-
verpflichtung an das Land aufgescho-
ben, das betrifft aber nur einen klei-
nen Teil, da es seit rund fünf Jahren
keine Zinsbeiträge mehr gibt, und
auch vorher aufgrund der Zinslage
Der Autonome Südtiroler Gewerkschaftsbund (ASGB) wurde 1964 in Meran gegründet. Er vertritt die deutsch-
die allermeisten für den einmaligen
sprachigen und ladinischsprachigen Arbeitnehmer in wirtschaftlicher, sozialpolitischer und kultureller Hinsicht.
Beitrag optiert haben. Diejenigen,
die ihre Raten an die Bank zurück-
zahlen müssen, werden jetzt genauso
Das kommt auf den Blickwinkel an. reichen lässt, unmöglich. Fakt ist, sind sehr enttäuscht! Schwierigkeiten haben. Die grundle-
Es sind zwar einige Sozialbindungen dass das Wichtige, also die Punktebe- Herr Peintner, das Arbeitsför- gende Sicherheit ist vielen Süd-Tiro-
darin vorgesehen, was für den Ein- messung, die Ausschlussgrenzen, die derungsinstitut fragt sich, ob eine lern abhandengekommen: Wie sicher
heimischen ja grundsätzlich positiv Voraussetzungen, gar nicht in diesem Wohnbaupolitik, die fast aus- ist mein Arbeitsplatz? Habe ich noch
ist; aber: das Prinzip des Zeitpunktes schließlich auf Eigentum setzt, andere berufliche Möglichkeiten?
überhaupt noch zeitgemäß ist.
der Ansässigkeit bei Benützungsge- „Als Sozialpartner beob- Sollte Ihrer Meinung nach auch
Kann ich eine Familie planen? Soll
nehmigung ist gefallen, und somit ich in Miete bleiben oder in die Erst-
gelten eigentlich alle als Ansässige,
achten wir sehr genau, wie der Mietmarkt bzw. Mietenförde- wohnung investieren? Dem könnten
die ihren Wohnsitz in einer Gemeinde sich die Landesregierung rung stärker Beachtung finden? transparente Spielregeln, Planbarkeit
des Landes aufschlagen. Das könnte bei den aktuell anstehen- Derzeit hat der Staat besser er- und eine von staatlichen Regelun-
zu Benachteiligungen und Protesten den Entscheidungen ver- kannt als das Land, was für den gen unabhängige Wohnbauförderung
führen. Was ich als Gewerkschafter Mietmarkt gut ist, und hat mit den ohne EEVE als die beste Lösung ent-
jetzt schon sagen kann ist, dass im
hält, und ich kann Ihnen Gebietsabkommen einen sozialen gegengesetzt werden.
Landesraumordnungsgesetz kaum sagen: wir sind sehr ent- Ausgleich zwischen Steuerermäßi-
vom Grundsparen die Rede ist. Ge- täuscht!“ gung einerseits und einer Mietober- Und wie sieht es mit den Mieten
spart wird leider nur bei den Ange- grenze andererseits geschaffen. Die aus?
stellten und Arbeitnehmern. Und Gesetzesrahmen drinstehen, sondern Pauschalbesteuerung gilt leider nur Beim Beitrag für Miete sollte sofort
tatsächlich ist im neuen Wohnbau- in Zukunft allein von der Landesre- für Gemeinden mit hoher Wohnungs- auf die Bewertung von Solidarleistun-
gesetzentwurf, der u.a. ja das Woh- gierung, ohne uns vorher anzuhö- not: Bozen, Meran, Leifers, Eppan, gen in der Familie und andere Nicht-
nen für Geringverdiener regelt, bei ren, diktiert werden. Die kontroverse, Algund, Lana. Trotzdem ist das Prin- Einkommen verzichtet werden, denn
den Institutswohnungen sogar eine aber fruchtbringende Diskussion im zip in Ordnung. Daran könnte sich Helfen ist der Ausdruck einer christ-
Verkleinerung der pro Person zu- Landtag, wird somit umgangen. Wir lichen Gesellschaft, und darf nicht
stehenden Fläche vorgesehen! Von kaufen die Katze im Sack! „bestraft“ werden. Allgemein gese-
einem Ausgleich der sozialen Katego- „Allgemein gesehen sind all hen sind all die Errungenschaften,
rien – etwa zwischen Landwirtschaft, Anders gefragt: Braucht es die Errungenschaften, die die uns bereits durch die Krisen der
Wirtschaft und Arbeiterschaft – kann überhaupt ein neues Wohnbau- uns bereits durch die Krisen 1970er Jahre gebracht haben, letzt-
man also nicht sprechen. Die EEVE gesetz? Oder wäre eine Korrektur lich einzigartiges Süd-Tiroler Know-
setzt dem ganzen noch die Krone auf, des bestehenden Gesetzes aus-
der 1970er Jahre gebracht how, und finden ihren Niederschlag
denn sie benachteiligt Angestellte reichend? haben, letztlich einzigarti- im aktuellen Wohnbauförderungs-
und Landwirte mit kleinen Betrieben Ich denke, es kommt nichts Bes- ges Süd-Tiroler Know-how, gesetz. Lediglich die Anpassung an
gleichermaßen. seres nach, und appelliere deshalb, und finden ihren Nieder- die heutigen hohen Wohnungsprei-
das bewährte Wohnbaugesetz aus se ist noch nicht erfolgt. Zahlreiche
Gefeilt wird nicht nur an den der Feder von ehemaligen „arbeit-
schlag im aktuellen Wohn- Verbesserungen durch die Jahre
Durchführungsbestimmungen nehmerisch“ denkenden Landes- bauförderungsgesetz“ hindurch, aber auch Gerichtsurtei-
des neuen Raumordnungsgeset- politikern in den Grundsätzen le nach Streitfällen, sind in dieses
zes, sondern auch an einem neuen gleich zu lassen, und monetär an Gesetz eingeflossen, und haben zu
Wohnbaufördergesetz. Was er- die bestehende Krise anzugleichen. die Landespolitik auch anschließen mehr Bürgerrechten, Fairness und
warten Sie sich von diesem, und Viele Gesetzesartikel sind schon da, und die Mieter von Privatwohnungen Planbarkeit geführt. Das Süd-Tiroler
haben Sie als Gewerkschaftsver- werden aber nicht angewandt. So aus dem Korsett der Sozialsprengel Wohnbauförderungsgesetz von 1998
treter ein Mitspracherecht bei der z.B. die Anmietung günstigen Wohn- herausnehmen, damit die arbeiten- ist grundsätzlich zeitlos gültig, und
Formulierung des Gesetzes? raumes durch das Wohnbauinstitut, de Bevölkerung nicht von vornhe- neue Förderungsarten könnten eben-
(Lacht) Das Mitspracherecht der um den Rangordnungen besser ge- rein ausgeschlossen ist. Außerdem so einfließen wie neue Formen des
Sozialpartner wird im Landtag gern recht werden zu können, und um ist zu bedenken, dass derzeit sehr Wohnens. Und sozialdemokratisches
ins Feld geführt, tatsächlich hört man das 25-Punkte-Prinzip auch in den viele Sozialbindungen „freigekauft“ Denken lässt sich ja wunderbar mit
uns auch gern zu; aber man muss Gemeinden draußen aufrechterhal- werden und die Geldbeträge in den den Begriffen Heimat und Sicherheit
wissen, dass der neue Entwurf ein ten zu können. Als Sozialpartner be- Rotationsfond fließen. Diese Gelder verweben.
Skelett, ein leerer Rahmen ist. Das obachten wir sehr genau, wie sich sollten aber dem Mietmarkt in Form
macht natürlich jede Einschätzung, die Landesregierung bei den aktuell eines Wohngeldes für den Mittelstand Herr Peintner, vielen Dank für
ob sich der Traum von den eigenen anstehenden Entscheidungen ver- zufließen, denn sie generieren sich das Gespräch! (Das Interview
vier Wänden in Zukunft leichter er- hält, und ich kann Ihnen sagen: wir ja auf den Schultern der Mieter, die führte Stefan Zelger).

7
T I R O L E R S T I M M E N 0 1 / 2 0 2 0 | S Ü D -T I R O L E R F R E I H E I T

CORONA-KRISE

Unterschiede zwischen
Nord/Ost- und Süd-Tirol!
Genesene, Getestete, Infizierte und vor allem Verstorbene: Zwi-
schen Nord/Ost- und Süd-Tirol tut sich auch in Sachen Corona eine
Grenze auf. Doch woher kommen die großen Unterschiede? Eine
Bestandsaufnahme.

Die Zahlen sind erschreckend! In Landtagsabgeordnete Sven Knoll.


Süd-Tirol sind bisher offiziell 172 Das Süd-Tiroler Gesundheitswesen
Menschen am Corona-Virus gestor- sei in den letzten Jahren runterge-
ben. Das sind fast viermal so viele wirtschaftet worden, kritisiert Knoll.
Tote wie im Bundesland Tirol, wo bis-
her „nur“ 46 Menschen verstorben „Süd-Tiroler Ärzte und
sind (alle Zahlen in diesem Artikel Coronavirus: Sehr unterschiedliche Zahlen in Nord/Ost- und Süd-
sind Stand 7. April). Und das, obwohl
Pflegekräfte schildern, dass Tirol.
die Gesamtzahl der Infizierten im nicht einmal mehr in den
Bundesland Tirol sogar höher ist. Ge- Bereichen, wo mit Corona-
messen an der Bevölkerungszahl ist Patienten gearbeitet wird, steht. Als Folge erkranken immer wären gerade jetzt flächendeckende
die Sterblichkeit in Süd-Tirol sogar mehr Ärzte und Pflegekräfte“, gibt der Tests die wirkungsvollste Maßnahme,
höher als in Italien und fast 15 Mal
ausreichend Schutzausrüs- Landtagsabgeordnete zu bedenken. um Erkrankte rechtzeitig zu isolieren.
so hoch wie im restlichen Österreich. tung zur Verfügung steht! “ Denn auch bei der Anzahl der Knoll fordert: „Die Landesregie-
„Für diese erschreckend hohe durchgeführten Corona-Tests hinkt rung muss so schnell als möglich die
Sterblichkeit muss es Gründe ge- „Süd-Tiroler Ärzte und Pflegekräfte Süd-Tirol nach. Während im Bun- Ursachen für die wesentlich höhere
ben, die dringend erörtert werden schildern, dass nicht einmal mehr desland Tirol bisher fast 26.000 Tests Sterblichkeit in Süd-Tirol erörtern.
müssen, um dieser Entwicklung ent- in den Bereichen, wo mit Corona-Pa- durchgeführt wurden, sind es in Süd- Das Überleben von Patienten darf
gegenzuwirken und um Schlüsse für tienten gearbeitet wird, ausreichend Tirol nur knapp 18.000 Abstriche (da- nicht davon abhängen, auf welcher
die Zukunft zu ziehen“, betont der Schutzausrüstung zur Verfügung von 9.300 getestete Personen). Dabei Seite der Grenze man steht!“ | SK/SZ

NEUES AUS EUROPA

Sinn Féin triumphiert in Irland!


Einst war sie der politische Flügel der IRA, heute die stärkste Partei in Irland: Sinn Féin. Bei
der letzten Wahl am 8. Februar konnte „Wir selbst“ – das bedeutet Sinn Féin auf Irisch – die
meisten Stimmen auf sich vereinen. Hauptziel der Partei: die Wiedervereinigung Irlands.

Sinn Féin wurde im November 1905 – als Féin wieder zurück auf die politische Bühne. Mary Lou McDonald. Erst vor zwei Jahren über-
ganz Irland noch zum Vereinigten Königreich Bis heute gibt es Sinn Féin sowohl in Irland nahm die durchsetzungsfähige 51-jährige den
gehörte – in Dublin gegründet. Gründungsziel als auch in Nord-Irland. Das geeinte Irland Parteivorsitz. Sie verpasste Sinn Féin ein junges
war ein eigenes Parlament für Irland, wenn stellt das Logo der Partei dar. Image und setzt vor allem auf soziale Themen.
auch im Verbund des Vereinigten Königrei- Wohnungsnot und Gesundheitskrise brachten
ches. Dieses Ziel änderte sich jedoch. Beim Ende des Zweiparteiensystems der linksgerichteten Partei den Zuspruch vor
Osteraufstand der Iren gegen die Briten im Bislang wurde die Politik Irlands stets von den allem der jungen Menschen. Geworben wurde
Jahr 1916 trat Sinn Féin erstmals als kämpfende Parteien Fine Gael und Fianna Fáil dominiert. aber auch für ein Referendum zur Wiederver-
Bewegung auf. Unter dem späteren irischen Praktisch ein Zweiparteiensystem. Bis zur Wahl einigung Irlands.
Präsidenten Éamon de Valera wurde Sinn Féin vom 8. Februar: Fast ein Viertel aller Stimmen
zur führenden Organisation der „nationalen fielen auf Sinn Féin, die damit zur stimmen- Schwierige Regierungsbildung
Selbstbestimmung“. stärksten Partei aufstieg. Eine Sensation! Ob McDonald aber Irlands neue Regierungs-
Nach der Teilung Irlands 1922 und dem da- Kurios: Die Partei hätte mehr als die ge- chefin wird – und die Wiedervereinigung ins
rauffolgenden Bürgerkrieg spaltete sich auch wonnen 37 Sitze im irischen Parlament be- Regierungsabkommen kommt – ist fraglich.
Sinn Féin mehrmals. Die Partei verlor an Ein- setzen können, hatte aber zu wenig Kandidaten Irland steht eine äußerst schwierige Regie-
fluss und verschwand in der Bedeutungslo- aufgestellt. Man hatte den Wahlerfolg selbst rungsbildung bevor. Fine Gael und Fianna
sigkeit. In den 1970er Jahren kam es zu einer nicht erwartet. Das äußerst komplizierte iri- Fáil, die seit der Unabhängigkeit Irlands fast
inneren Reform der Partei. Sie verstand sich sche Wahlsystem tat sein Übriges. So stellt die immer abwechselnd die Regierung gestellt oder
zunehmend als politischer Flügel der IRA. unterlegene Partei Fianna Fáil mit 38 Mandaten zusammen regiert hatten, schlossen eine Zu-
Politiker einer neuen Generation wie Gerry sogar einen Abgeordneten mehr als Sinn Féin. sammenarbeit mit Sinn Féin bisher aus. | SZ
Adams und Martin McGuinness führten Sinn Der Erfolg von Sinn Féin trägt einen Namen:

8
T I R O L E R S T I M M E N 0 1 / 2 0 2 0 | S Ü D -T I R O L E R F R E I H E I T

LANDTAG STEHT HINTER KATALONIEN

„Auch wir brauchen Solidarität,


wenn wir uns von Italien trennen!“
So nicht Spanien! Der Süd-Tiroler Landtag sprach der katalanischen Unabhängigkeitsbewegung und den katalanischen politischen Häft-
lingen seine volle Solidarität aus. Die Solidaritätsbekundung wurde auch von katalanischen Medien wohlwollend aufgenommen. Positi-
ve Meldungen kamen derweil nicht nur aus Bozen, sondern auch vom Europäischen Gerichtshof.

Weihnachten entschied der EuGH,


dass sie den Eid gar nicht leisten
müssen!
Großer Wermutstropfen: Junque-
ras nützt das nichts! Denn er sitzt
weiterhin in spanischer Haft, und
die spanische Justiz ließ ihn nicht
nach Straßburg ins Europaparla-
ment reisen.
Spanien versucht derweil alles,
um auch Puigdemont und Comín
wieder aus dem Europaparlament
zu entfernen und ins Gefängnis zu
stecken. Der Präsident des Obersten
Gerichtshofes in Madrid bat darum,
die Immunität der beiden Katalanen
aufzuheben. Der Rechtsausschuss
des Europaparlaments muss sich
nun mit der Aufhebung befassen
und dann eine Empfehlung an das
Plenum aussprechen, welches dann
entscheidet. Das letzte Wort ist also
noch lange nicht gesprochen. Nicht
Verbundenheit: Zahlreiche katalanische Medien berichteten über die Solidaritätsbekundung des Landtages.
in Madrid, nicht in Barcelona und
nicht in Brüssel! | SZ
Selbstbestimmung ist ein Men- gerne und schnell den moralischen in den 1960er Jahren auf die interna-
schenrecht, in Katalonien genauso Zeigefinger hebt, wenn Menschen- tionale Solidarität angewiesen, und
wie in Süd-Tirol! Dies ist die un- rechte in der Türkei, Russland oder wird diese auch benötigen, sobald
missverständliche Erklärung, die wir uns von Italien abspalten“, ist
der Süd-Tiroler Landtag in seiner „Die Entwicklungen in Ka- Knoll überzeugt.
Februar-Session aussendete. Zudem
fordert der Landtag, dass für die kata-
talonien und der Umgang Puigdemont im EU-Parlament
lanischen Unabhängigkeitsaktivisten der EU mit dem Selbstbe- Seit Anfang Juli standen auf den
weder Haftstrafen verhängt noch die stimmungsrecht der Völker Plätzen dreier Abgeordneter im Eu-
bestehenden Strafen vollstreckt wer- sind auch für die zukünftige ropäischen Parlament katalanische
den. Es ist dies ein wichtiges Symbol: Fahnen – als Platzhalter. Bis jetzt.
Das Streben nach Selbstbestimmung
Selbstbestimmung Süd-Ti- Denn der Europäische Gerichtshof
kann nie ein Verbrechen sein! rols richtungsweisend!“ (EuGH) entschied, dass der frühere
„Kein Staat hat das Recht, ein Ge- katalanische Präsident Carles Pu-
biet, das nicht zu diesem Staat ge- sonst wo missachtet werden, sich im igdemont sein Mandat im Europa-
hören möchte, einzusperren. Die Falle Kataloniens aber in peinliches parlament annehmen darf. Ebenso
Entwicklungen in Katalonien und Schweigen hüllt, ist es wichtig, dass wie sein früherer Stellvertreter Oriol
der Umgang der EU mit dem Selbst- die Regionen Europas ihre Stimme Junqueras und der ehemalige Ge-
bestimmungsrecht der Völker sind erheben“, betont Knoll. sundheitsminister Toni Comín. Sie
daher auch für die zukünftige Selbst- konnten ihre demokratische Wahl
Die Süd-Tiroler Freiheit pflegt
bestimmung Süd-Tirols richtungs- „Estelada“ vor dem Landtag nicht annehmen, weil sie in Madrid
in ganz Europa rege Kontakte zu
weisend“, ist der Landtagsabgeord- Mit einer großen katalanischen keinen Eid auf die spanische Ver- Völkern ohne eigenen Staat und
nete Sven Knoll überzeugt. Fahne, der sogenannten „Estelada“, fassung geleistet hatten. Wären sie Minderheiten. Erst kürzlich traf
Sogar die Menschenrechtsorgani- haben die Vertreter der Süd-Tiroler nach Spanien eingereist, hätte man Cristian Kollmann im Europaparla-
sation Amnesty International fordert, Freiheit vor dem Landtag auch ein sie sofort verhaftet. Doch kurz vor ment Carles Puigdemont.
die verurteilten Aktivisten in Kata- sichtbares Zeichen der Solidari-
lonien frei zu lassen und verurteilt tät gesetzt. „Es ist wichtig, dass die
Spanien für den eklatanten Bruch des Minderheiten und fremdbestimmten
Rechts auf Versammlungs- und Mei- Völker Europas gemeinsam für ihre Im Video - Sven Knoll zum Katalonien-Beschluss des Landtages:
nungsfreiheit. „Und weil die EU zwar Rechte kämpfen. Auch Süd-Tirol war suedtiroler-freiheit.com/landtag-katalonien

9
T I R O L E R S T I M M E N 0 1 / 2 0 2 0 | S Ü D -T I R O L E R F R E I H E I T

„EUROPAREGION TIROL-SÜDTIROL-TRENTINO“

Name trennt Dr. Cristian Kollmann ist

CORONA statt zu verbinden! Toponomastikexperte der Landtagsfraktion


der Süd-Tiroler Freiheit.

In Süd-Tirol gibt es zwei Orte, die An den Außengrenzen der Europaregion Tirol übertrifft wohl auch die kühnsten Träume von
Graun heißen: Im Vinschgau und im wurden in den letzten Monaten Begrüßungstafeln Ettore Tolomei, jenes Mannes, der das „Alto Adi-
Unterland. aufgestellt. Den Bürgern will man damit signali- ge“ erfand. Mit einem faschistischen Dekret aus
sieren, dass die Tiroler Landesteile immer enger dem Jahr 1923 wurde dieser Begriff den Süd-Ti-
Graun im Vinschgau heißt amt- zusammenrücken. Ist dem tatsächlich so? rolern auferlegt, und zwar in Durchführung der
lich italienisch „Curon“, Graun bei Auf den neuen Begrüßungstafeln und auch sonst am 12. März 1923 vom Großrat des Faschismus
Kurtatsch „Corona“. Also zwei im überall lesen wir auf Deutsch „Europaregion Tirol- beschlossenen „Maßnahmen für das Hochetsch
Italienischen unterschiedliche Über- Südtirol-Trentino“ und auf Italienisch „Euregio zum Zwecke einer geordneten, schnellen und
setzungen für im Deutschen zwei glei- Tirolo-Alto Adige-Trentino“. Paradox: Einerseits wirksamen Assimilierung und Italianisierung“.
che Ortsnamen? Beide Graun-Namen werden das Zusammenwachsen der Tiroler Lan- In der Tat schreitet die Assimilierung bis heute
sind historisch identisch. Ausgehen desteile und die Überwindung der Staatsgrenzen weiter voran. Nicht nur unsere Landespolitiker,
ließe sich von einer vorrömischen Be- beschworen, andererseits setzt man mit der „neu- auch die Medien tun ihr Übriges. Sie schreiben und
zeichnung *Kurôn, die am ehesten en“ Bezeichnung für die Europaregion just auf sagen überwiegend einfach „Euregio“, überneh-
an griechisch kýrios ‘Herr’ und alt- das Trennende und nicht auf das Verbindende! men diese Diktion – wohl aus Sorglosigkeit – von
indisch � śŪra ‘Held’ anzuknüpfen ist. „Europaregion Tirol“ – das war einmal. den italienischen Medien. Dabei propagierten
Zudem darf man sich fragen: Was hat der ir- diese die „Euregio“ von Anfang aus einem ein-
Fakt ist jedenfalls: Mit italienisch redentistisch-faschistische und Tirol-leugnende fachen Grund: Den Begriff „Tirol“ galt und gilt
corona ‘Krone’, bestenfalls im Sin- Begriff „Alto Adige“ hier zu suchen? Was für ein Bild es zu meiden.
ne eines Geländeaufsatzes, hat der will man den Reisenden von der Europaregion ver- Mögen sich die Verantwortlichen besinnen:
Name Graun nichts zu tun. Dies mitteln? Will man ihnen die Selbstverständlichkeit Wenn man zu Tirol in seiner Gesamtheit stehen
beweist auch die im Jahr 1913 echte von „Alto Adige“ auch auf Nord- und Ost-Tiroler will, sollte es doch selbstverständlich sein, dieses
italienische Form Curón für Graun Seite suggerieren? Bekenntnis auch im Namen zum Ausdruck zu
bei Kurtatsch. „Corona“ ist somit nur Die Tatsache, dass unsere Landespolitiker sogar bringen. Wenn es also eine Europaregion Tirol
zum Schein italienisch. in Österreich mit „Alto Adige“ hausieren gehen, gibt, kann diese nur so und nicht anders heißen.

SVP GEGEN NACHTZUG

Es fährt (k)ein Zug


nach Nirgendwo…
Einsteigen, schlafen, urlauben: Seit dem 7. Jänner werden Gäste mit dem ÖBB-Nachtzug in Nord-Tiroler Skigebiete gebracht. Täglich
von Wien, Hamburg und Düsseldorf aus. Eine gute Idee auch für Süd-Tirol, finden Süd-Tiroler Freiheit und Grüne. Im Landtag wurde ein
entsprechender Antrag aber abgelehnt. Der SVP sei Dank!

„Im Nightjet zum Schnee“ nennt Freiheit, überzeugt. In Zusammen- von den Abgeordneten der SVP und
sich das Angebot der ÖBB. Mit dem arbeit mit Ost-Tirol ließe sich das An- der Lega abgelehnt. Begründung von
Schlafwagen werden die Gäste in gebot auch auf Süd-Tirol ausweiten: Landeshauptmann Kompatscher: Im
die Skigebiete St. Anton am Arlberg, „Wenn beispielsweise in Innsbruck Dreierlandtag sei ein ähnlicher An-
Stubaier Gletscher, Wilder Kaiser einige Wagenabteile abgekoppelt trag bereits abgesegnet worden und
- Brixental und St. Johann in Tirol würden, die dann bis Lienz weiterfah- die Zugbetreiber seien auch schon
gebracht. Vom Bahnhof bis zur jewei- ren, könnte das Angebot der Nacht- angeschrieben worden. Was das Er-
ligen Unterkunft geht es mit einem züge auch für Gäste genutzt werden, gebnis dieser Schreiben war, sagte
Shuttle, dessen Kosten bereits bei der die ihren Winterurlaub in Süd- und der Landeshauptmann aber nicht.
Buchung des Gesamtpaketes inbe- Ost-Tirol verbringen wollen.“ Für Sven Knoll sind die Begrün-
griffen sind. Ebenso inbegriffen wie Zusammen mit den Grünen wur- dungen der SVP nur ein Vorwand: „Es
der Skipass. Unkompliziert, bequem, de deshalb ein Beschlussantrag im braucht größere Anstrengungen als
staufrei und umweltfreundlich. Landtag eingereicht. Mit dem Antrag ein paar Briefchen, um dieses wichti-
Und auch ein Modell für Süd-Ti- hätte die Landesregierung aufgefor- ge Anliegen voranzubringen. Die SVP
rol? „Mit diesen Zugverbindungen dert werden sollen, die Ausweitung hat wieder einmal eine große Chance
Mit dem Nachtzug in den Ski-
wird Gästen eine echte Alternative des Nachtzug-Angebotes auf Süd- verpasst! Der Zug ist buchstäblich
urlaub: In Nord-Tirol möglich, in
Süd-Tirol auch künftig nicht. zur Straße angeboten“, ist Sven Knoll, Tirol zu prüfen und umzusetzen. abgefahren.“ | SZ
Landtagsabgeordnete der Süd-Tiroler „Sollen“, denn der Antrag wurde

10
T I R O L E R S T I M M E N 0 1 / 2 0 2 0 | S Ü D -T I R O L E R F R E I H E I T

BÜRGERINITIATIVE

Europas Völker
stärker fördern!
„In Vielfalt geeint“ – so lautet das Motto der Europäischen Union. Diese Vielfalt zeigt sich in vielen Facetten: in den 27 Mitgliedsländern
werden über 60 Regional- und Minderheitensprachen gesprochen und unterschiedliche Kulturen gelebt. Die stärkere Förderung von
Minderheitenregionen ist das Ziel einer Europäischen Bürgerinitiative, die auch die Süd-Tiroler Freiheit unterstützt.

Die Süd-Tiroler Freiheit hat im zu festigen. Im Falle Tirols bedeute


Dezember letzten Jahres die „Euro- dies die Möglichkeit, die Anerken-
päische Bürgerinitiative für nationale nung eines vereinten Tirols aus Süd-,
Regionen“ im Landtag vorgestellt. Nord- und Ost-Tirol durch die EU zu
Dabei war auch Attila Dabis, der erlangen, „da der österreichische und
Sprecher der Initiative und Vertre- der italienische Teil Tirols eine grenz-
ter der ungarischen Volksgruppe in überschreitende nationale Region
Siebenbürgen. darstellen.“
Dabis erklärte, warum die Bürger- Bis dahin ist es aber noch ein wei-
initiative ins Leben gerufen wurde: ter Weg. Für den Erfolg der Initiative
„Die EU-Politik für regionale Ent- sind eine Million Unterschriften aus
wicklung sollte Regionen mit natio- sieben verschiedenen Mitgliedslän-
nalen, ethnischen, kulturellen, religi- dern der EU nötig. Bislang ist man
ösen oder sprachlichen Merkmalen, Im Landtag wurde die Europäische Bürgerinitiative vorgestellt (v.l.): Cristi- von der Überwindung dieser Hürde
die sich von denen der umliegenden an Kollmann, Myriam Atz Tammerle, Attila Dabis, und Sven Knoll. noch ein gutes Stück entfernt. Die
Regionen unterscheiden, besondere Unterschriftensammlung läuft bis
Aufmerksamkeit widmen!“ Konkret zusetzen, indem die eigene Sprache, Gelegenheit, ihre Beziehungen zum zum 7. Mai 2020 und ist auch on-
wird die EU-Kommission durch die Kultur und Identität der jeweiligen Vaterland Österreich und zu anderen line möglich: https://eci.ec.europa.
Bürgerinitiative aufgefordert, Förder- Regionen bewahrt bleiben“, präzi- internationalen Verbündeten weiter eu/010/public/#/initiative. | CK/SZ
gelder bereitzustellen, die direkt und sierte Dabis.
ausschließlich den nationalen Regio- Die Beteiligung an der Unterschrif-
nen zugutekommen. „Es geht darum, tensammlung biete, so Dabis, den Die Pressekonferenz und das Interview mit Attila Dabis unter:
Europas Versprechen der Vielfalt um- Süd-Tiroler Parteien die einmalige suedtiroler-freiheit.com/EBI-Minderheiten

Das Recht auf Selbstbestimmung...


In der Rubrik „Das Recht auf Selbstbestimmung…“ werden Hintergründe, verschiedene
Aspekte und aktuelle Entwicklungen rund um das Selbstbestimmungsrecht der Völker
beleuchtet. Heute: der „Pariser Vertrag“, die Streitbeilegung und die Selbstbestimmung.

Manchmal wird von Gegnern der Selbstbe- Seiten – ist von einem Verzicht auf das Selbst- Wien, Alessandro Quaroni, übergeben. Wenig
stimmung behauptet, die Süd-Tiroler Volks- bestimmungsrecht keine Rede, weder direkt später übermittelten Österreich und Italien die
gruppe habe durch die Annahme des Pariser noch indirekt. Im Gegenteil: Im Vertrag ist u.a. Streitbeilegung an die Vereinten Nationen. Mit
Vertrages 1946 und durch die Streitbeilegung von Maßnahmen „zum Schutze der völkischen der Streitbeilegung ist die internationale Di-
1992 auf das Selbstbestimmungsrecht verzich- Eigenart und der kulturellen und wirtschaftli- mension der Autonomie endgültig anerkannt,
tet. Stimmt das? Nein! chen Entwicklung der deutschen Sprachgrup- nicht aber auf das Selbstbestimmungsrecht
pe“, von „Staatsbürgern deutscher Zunge“ und verzichtet worden.
Der Vertrag von Paris von den „deutschsprachigen Bewohner der Dies bestätigt unter anderem eine Note Ös-
Nach dem Ende des Zweiten Weltkrieges Provinz Bozen“ zu lesen. Das impliziert, dass terreichs an Italien am Tag der Übergabe der
wurde am Rande der Pariser Friedenskonfe- es sich bei den Süd-Tirolern eben nicht um Streitbeilegung durch Mock. Das österreichi-
renz auch ein Abkommen bezüglich Süd-Tirol „normale“ Bürger Italiens handelt, sondern um sche Parlament bekräftigte in einer Entschlie-
geschlossen. Am 5. September 1946 wurde das eine vom eigentlichen Vaterland abgetrennte ßung, dass man in den Paketmaßnahmen die
Abkommen vom italienischen Ministerpräsi- Volksgruppe. Eine Volksgruppe, die, quasi als Ausführung bzw. Erfüllung des Pariser Vertra-
denten Alcide Degasperi und dem österrei- „Ersatz“ für die Wiedervereinigung, eine Auto- ges sehe. Und dass der Pariser Vertrag „keinen
chischen Außenminister Karl Gruber unter- nomie bekommen sollte. Verzicht auf die Selbstbestimmung Südtirols“
zeichnet. Süd-Tirol musste gegen seinen Willen bedeute. Zudem forderte das Parlament „die
bei Italien bleiben, sollte aber eine Autonomie Die Streitbeilegung vor der UNO Tiroler Landeseinheit mit dem Ziele eines ge-
erhalten. Am 11. Juni 1992 hat Österreichs Außen- meinsamen Kultur-, Sozial- und Wirtschaftsrau-
Im äußerst kurzgehaltenen Pariser Vertrag minister Alois Mock die Streitbeendigungs- mes […] im Geiste der europäischen Einigung
– er umfasst im Original gerade einmal zwei erklärung dem italienischen Botschafter in zu unterstützen“. | SZ

11
T I R O L E R S T I M M E N 0 1 / 2 0 2 0 | S Ü D -T I R O L E R F R E I H E I T

SCHUTZHÜTTE
Meine
Muttersprache „Finanzpolizei endlich
ist vor die Tür setzen!“
Deutsch Seit Jahren nutzt die Finanzpolizei die Neugersdorfer Hütte in Prettau als (kostenloses)
Feriendomizil. Der Haken: Die Hütte gehört seit 1999 dem Land. Die „Finanzer“ weigern sich
aber auszuziehen. Sie ließen sogar die Türschlösser austauschen!
Ich mache von
meinem Recht, Die Fakten sind eindeutig: Die ze zu Österreich gelegen, ist sie worfen werden!“ Knoll hat auch
Schutzhütte gehört dem Land! „das nördlichste Haus Italiens“. unmissverständliche Forderun-
DEUTSCH So steht es auch im Grundbuch. Die Faschisten gaben der Hütte gen parat: „Die Finanzer sind vor
zu sprechen, Trotzdem weigert sich die Finanz- den Namen „Rifugio Vetta d‘Ita- die Tür zu setzen, und die Hütte
polizei beharrlich, die Hütte zu lia“ – „Schutzhaus Gipfel Italiens“. ist endlich den Menschen zugäng-
Gebrauch! räumen. Trotzdem beschloss die Lan- lich zu machen!“ Nichts weniger
Eindeutig sind auch die Gründe desregierung Anfang Februar, war der Sinn des Abkommens von
Beschwerden bei für die Besetzung. Zum einen liegt der Finanzpolizei die Hütte für 1999. | SZ
Verletzungen der die Neugersdorfer Hütte inmitten weitere drei Jahre unentgeltlich
Zweisprachigkeits- einer malerischen Bergkulisse im zu überlassen. Und das obwohl
pflicht können unter Naturpark Rieserferner-Ahrn. Die die Gemeinde Prettau seit langem
Hütte dient einigen Beamten der an der Hütte interessiert ist, um
folgender Nummer Finanzpolizei als Ferienwohnung. sie wieder der Öffentlichkeit zur
gemeldet werden: Sie ist nicht Ausgangspunkt für Verfügung zu stellen.
Bergrettungseinsätze, wie von der Der Landtagsabgeordnete Sven
Tel. 0471 412 236 Finanzpolizei behauptet. Das geht Knoll kann über das Verhalten
auch aus der Antwort auf eine An- der Landesregierung nur den
oder 412 230
frage im Landtag hervor. Kopf schütteln: „Jeder Private,
Zum anderen hat die Hütte po- der illegal ein fremdes Gebäude Neugersdorfer Hütte: Von der Fi-
litische Symbolkraft. An der Gren- verwendet, würde sofort rausge- nanzpolizei noch immer besetzt!

Der Zopf Termine IMPRESSUM


Eigentümer und Herausgeber
Süd-Tiroler Freiheit / Landtagsfraktion
Süd-Tiroler Straße 13, 39100 Bozen

Landtag und Regionalrat: Süd-Tiroler Freiheit / Regionalratsfraktion


Aufgrund der Corona-Krise sind im Mo- Laubengasse 9, 39100 Bozen
ment keine normalen Sitzungen möglich.
Presserechtlicher Verantwortlicher
Stefan Zelger, BSc, BA

Redakteure dieser Ausgabe


Sprechstunden: Stefan Zelger, BSc, BA (SZ)
Aufgrund der Corona-Krise sind zur- Dr. Cristian Kollmann (CK)
zeit auch keine Sprechstunden möglich. Sven Knoll (SK)
Fragen und Anregungen können weiterhin
Fotos
gerne an landtag@suedtiroler-freiheit.com Pixabay, Süd-Tiroler Freiheit, Wikipedia (S.
gesendet werden. 12), Shutterstock (S. 1, 2, 3, 4, 5, 8), ASGB
(S. 7)

Druck
Ende Juni: Effekt GmbH (Neumarkt)
Nächste Ausgabe der „Tiroler Stimmen“.
Eintragung
Eingetragen im Register der
Druckschriften des Landesgerichts Bozen Nr.
1/2015 vom 5.3.2015

„Kompatscher meint, man könne den Menschen


und Betrieben nicht schnell helfen, da man kein
Staat sei und wir ‚auch auf Rom schauen müs-
sen‘. Mit ‚auf Rom schauen‘ hat er ja reichlich
Erfahrung!“

12