Sie sind auf Seite 1von 28

ZF Friedrichshafen AG Organisation: Division Antriebstechnik

Benennung: VORSCHRIFT Dokument Nr.:


Zusatzbenennung: Lastenheft Qualität für Lieferungen an ZF Werke des 0000.703.213
Geschäftsfelds Automatgetriebe
DIN Seite 1
a 20.01.2016 Lehmann
A4 von 28
Schutzvermerk ISO 16016 beachten
Index Datum Name
ÄNDERUNGEN
Erstellt: Geprüft: Freigegeben:
Name: Lehmann Dr. Ackermann Dr. Gratz
Abteilung: PTQA34 PTQA3 PQ
Datum: 16.07.2015 16.07.2015 16.07.2015

ZF Friedrichshafen AG Organization: Division Powertrain Technology

Description: SPECIFICATION Document No.:


Add. Description: Quality Specification for supplies to ZF Plants of the 0000.703.213
Business Unit Automatic Transmissions
DIN Page 1
a 20.01.2015 Lehmann
A4 of 28
Refer to protection notice ISO 16016 Index Date Name
MODIFICATIONS
Created: Checked: Approved:
Name: Lehmann Dr. Ackermann Dr. Gratz
Dept.: PTQA34 PTQA3 PQ
Date: 16.07.2015 16.07.2015 16.07.2015

Englische Übersetzung nur zur Information English translation for reference only
Deutscher Text ist bindend German text is binding

0000.703.213
Lastenheft Qualität für Lieferungen Quality Specification for Supplies
an ZF Werke des Geschäftsfelds to ZF Plants of the Business Unit
Automatgetriebe (PT) Automatic Transmissions (PT)
Dieses Dokument wird bei der Angebotsanfrage vom ZF This document is submitted with the request for
Einkauf vorgelegt und muss im Rahmen der quotation by ZF purchasing department.
Vertragsprüfung vom Lieferanten analysiert werden. It must be reviewed and analyzed by the supplier in
Dieses Lastenheft muss vom Lieferanten akzeptiert context of a contract review.
werden, ist dem Einkauf bei Angebotsabgabe This quality specification has to be accepted by the
unterzeichnet vorzulegen und ist Voraussetzung für die supplier and is to be submitted to purchasing
Auftragsvergabe. department with the quote and is prerequisite for being
awarded the contract.

Vom Lieferanten akzeptiert: Accepted by supplier:

____________________________________ ____________________________________
Lieferantenname / Supplier Name Name in Klarschrift / Name in Plain Writing

____________________________________ ____________________________________
Datum / Date Unterschrift / Signature

Vertraulich. Alle Rechte vorbehalten. Weitergabe oder Vervielfältigung ohne vorherige schriftliche Zustimmung des
Fachbereiches der ZF Friedrichshafen AG verboten. Vertragspartner erhalten dieses Dokument nur über die zuständige
Beschaffungsabteilung.
 ZF Friedrichshafen AG
Dokument Nr. / Document No.: 0000.703.213
Index / Index: a
Seite / Page: 2 von / of 28

Inhalt: Contents:

1 Allgemeine Anforderungen 1 General Definitions


1.1 Geltungsbereich 1.1 Scope
1.2 Qualitätsmanagementsystem 1.2 Quality management system
1.3 Geschäftssprache 1.3 Business language
2 Qualitätsplanung 2 Quality planning
2.1 Terminplanung 2.1 Scheduling
2.2 Qualitätsziele 2.2 Quality targets
2.2.1 QF 99 Fehlerkostenmodell 2.2.1 QF 99 failure cost model
2.3 Besondere Merkmale 2.3 Special characteristics
2.4 FMEA 2.4 FMEA
2.4.1 Besondere Merkmale 2.4.1 Special characteristics
2.4.2 Materialverwechslung 2.4.2 Material mix-up
2.4.3 Variantenmanagement 2.4.3 Management of part variants
2.4.4 Lenkung fehlerhafter Teile, Nacharbeitsteile, 2.4.4 Control of scrap parts, rework parts, setting parts and
Einstellteile und Musterteilen reference parts
2.4.5 Sauberkeit 2.4.5 Cleanliness
2.4.6 Lessons Learned 2.4.6 Lessons learned
2.4.7 Bewertung 2.4.7 Assessment
2.5 Prüfplanung 2.5 Inspection planning
2.6 CQI System Auditierung 2.6 CQI standard system assessments
2.7 Verpackung 2.7 Packaging
2.8 Rückverfolgbarkeit 2.8 Traceability
3 Prozessfreigabe im Rahmen der Erstbemusterung 3 Process approval as part of the initial sampling
4 Weitere Anforderungen 4 Further requirements
4.1 Anforderungen an Prototypen 4 Requirements for prototypes
4.2 Safe Launch 4.2 Safe Launch
5 Prozessänderungen und Abweichungen in der 5 Process changes and deviations in
Serienproduktion series production
5.1 Reklamationsmanagement 5.1 Complaint management
5.2 Gewährleistungsvereinbarung 5.2 Warranty agreement
5.3 Mehraufwendungen für Nacherfüllung fehlerhaft 5.3 Additional expenditures for the rectification
angelieferter Teile of defective purchased parts
5.4 Auditierung und Problemanalysen 5.4 Audits and problem analysis
6 Elektronische Austauschplattform 6 Electronic exchange platforms
7 Mitgeltende Unterlagen 7 Related documents

Anhang Annexe
I) Auszug Formular Reifegrad I) Extract of form Maturity Grade
II) Formular Serienüberwachung Qualitätsmerkmale II) Form Serial Control Special Characteristics
III) Checkliste FMEA Bewertung III) Checklist FMEA Assessment
IV) Checkliste Prozessfreigabe IV) Checklist Process Approval
Dokument Nr. / Document No.: 0000.703.213
Index / Index: a
Seite / Page: 3 von / of 28

1 Allgemeine Anforderungen 1 General Definitions

1.1 Geltungsbereich 1.1 Scope

Dieses Lastenheft Qualität ist in Ergänzung zu This quality specification is valid in addition to
der Richtlinie QR83 für die Zulieferung von the directive QR83 for the supplies of
Produktionsmaterial an die ZF Standorte des production material to the ZF plants of the
Geschäftsfeldes Automatgetriebe (PT) gültig. Business Unit Automatic Transmissions (PT).
Das Lastenheft beschreibt weitergehende This quality specification describes further
Anforderungen an die Qualität der ange- requirements regarding quality of the supplied
lieferten Produkte, welche vom Lieferanten zu parts, which have to be fulfilled by the
erfüllen sind. supplier.
Inhalte dieses Lastenhefts dürfen Dritten ohne Contents of this specification shall not be
ausdrückliche Genehmigung von ZF nicht shared with third parties without explicit
zugänglich gemacht werden. permission of ZF.
Die Gesamtverantwortung hinsichtlich der The supplier has full responsibility regarding
Erfüllung aller Anforderungen, beschrieben in fulfilment of all requirements described in
Zeichnungen, Bestellungen und sonstigen drawings, purchase orders and further
Spezifikationen, liegt beim Auftragnehmer. specifications.
Verbindlich ist ausschließlich der deutsche Exclusively binding is the German wording.
Vertragstext.

1.2 Qualitätsmanagementsystem 1.2 Quality management system

Für Lieferanten, die ZF Werke des For those suppliers supplying to ZF plants of
Geschäftsfelds Automatgetriebe (PT) the Business Unit Automatic Transmissions
beliefern, ist eine Zertifizierung nach ISO/TS (PT) a certification according to ISO/TS 16949
16949 erforderlich. Diese Zertifizierung ist is required. This certification is a prerequisite
Voraussetzung für die Auftragserteilung. for placing the order.

Bei Zulieferwerken, die zum Zeitpunkt der For supplier plants with no ISO/TS 16949
Angebotsabgabe nicht ISO/TS 16949 certification at submission of bid, the supplier
zertifiziert sind, muss der Lieferant einen Plan must submit a schedule for achieving the
zur ISO/TS 16949 Zertifizierung vorlegen. Die ISO/TS 16949 certification. The certification
Zertifizierung muss spätestens 1 Jahr nach has to be achieved at latest 1 year after SOP.
SOP abgeschlossen sein.

1.3 Geschäftssprache 1.3 Business language

Prozessänderungs-, Designänderungs- sowie Process change, design change and deviation


Bauabweichungsanträge, die an den Standort requests to the plant Saarbruecken have to be
Saarbrücken gestellt werden, sind zwei- requested in German and English language. It is
sprachig, das heißt in Deutsch als auch in also to be applied for 8-D reports from complaints
Dokument Nr. / Document No.: 0000.703.213
Index / Index: a
Seite / Page: 4 von / of 28

Englisch zu beantragen. Das Gleiche gilt für requested by clients of the ZF plant
angeforderte 8D-Reporte aus Reklamationen Saarbruecken. This includes complaints of PT
von Kunden des ZF-Standortes Saarbrücken. internal plants, OEMs and complaints from the
Dies betrifft Reklamationen von PT-internen field.
Werken, von OEMs und aus dem Feld. This regulation is binding as of April 1st 2016.
Diese Regelung ist ab dem 1. April 2016
verbindlich.

2 Qualitätsplanung 2 Quality planning

Alle Schritte der Qualitätsplanung und der All quality planning elements and PPAP
Produkt- und Prozessfreigabe müssen in processes shall be performed according to
Übereinstimmung mit der QR83 durchgeführt QR83.
werden.

2.1 Terminplanung 2.1 Scheduling

Die Meilensteinrückmeldung der geforderten Milestone reporting of the required documents


Dokumente erfolgt nach den ZF shall be performed according to the ZF APQP
Qualitätsplanungsanforderungen spätestens requirements at least on the 15th day of every
zum 15. Tag jeden geraden Monats (15. 2nd month (February 15th, April 15th, June 15th,
Februar, 15. April, 15. Juni, 15. August, 15. August 15th, October 15th, December 15th)
Oktober, 15. Dezember) bis zur until full PPAP approval is achieved. Start of
auflagenfreien Erstmusterfreigabe. Die quality planning is with the signature of the
Qualitätsplanung beginnt generell mit der letter of intent or latest with the purchase
Unterschrift des Letter of Intent, spätestens order.
jedoch mit der Beauftragung. Vorzulegende Documents that have to be provided regularly
Dokumente sind mindestens der Projekt are the Project Status of Purchased Parts (F02/
Status Kaufteile (F02/F03), der Terminplan, F03), timing schedule, maturity grade report
die Reifegradrückmeldung und die aktuelle and the current feasibility study at a minimum.
Herstellbarkeitsanalyse. Die erforderlichen The documents for APQP have to be provided
Dokumente zur Qualitätsplanung müssen on SupplyOn Collaboration Folder.
über SupplyOn Collaboration Folder The content of the form ”Maturity Grade”
bereitgestellt werden. attached in extracts to this document and as
Die Inhalte des Formulars „Reifegrad“ sind Excel-File available on SupplyOn.
auszugsweise diesem Dokument angehängt
und als Excel Datei unter SupplyOn verfügbar.
Dokument Nr. / Document No.: 0000.703.213
Index / Index: a
Seite / Page: 5 von / of 28

2.2 Qualitätsziele 2.2 Quality targets

Das Qualitätsziel lautet Null Fehler. The quality target is zero defects. The supplier
Um dieses Ziel zu erreichen ist eine „Null- has to develop, illustrate and implement a
Fehler-Strategie“ aufzuzeigen und “Zero-Defect-Concept” to achieve the quality
umzusetzen. target.
Produkt- und Prozessentwicklung sowie Product development, process development
Prüfplanung müssen auf folgende and inspection planning have to be aligned
Qualitätsziele ausgerichtet werden: with the following quality targets:

Das PPM Ziel für Rückläufer vom OEM und The PPM targets for rejects at the OEM and
Feldbeanstandungen betragen jeweils complaints from field are respectively
0,05 ppm⁄EUR multipliziert mit dem 0.05 ppm⁄EUR multiplied with unit price in
Teilepreis in EUR. EUR.

Ein Bauteil mit einem Preis von 10,00 EUR For instance a component with a price of
darf so zum Beispiel eine maximal erlaubte 10.00 EUR may have a maximum allowable
Ausfallquote von 0,5 ppm haben. failure rate of 0.5 ppm.

Rückläufer vom OEM Rejects from the OEM

Rückläufer vom OEM sind Getriebe, die Rejects from the OEM are transmissions that
innerhalb des fahrzeugbauenden Werkes vor are claimed at vehicle production plant before
der Auslieferung beanstandet the delivery of the vehicle. The reference value
beziehungsweise ausgebaut werden. is the amount of delivered goods to the
Bezugsgröße ist die Liefermenge an das transmission production plant within the
getriebebauende Werk im period of observation.
Betrachtungszeitraum.

Feldbeanstandungen Complaints from the filed

Unter Feldbeanstandungen werden Complaints from the field are understood as


abgerechnete Gewährleistungsfälle billed costumer complaints.
verstanden.

Stückzahlbasis ist die Anzahl der in den The reference value is the amount of delivered
Referenzmarkt gelieferten Getriebe. transmissions to the reference market.

2.2.1 QF 99 Fehlerkostenmodell 2.2.1 QF 99 failure cost model

Der Lieferant verpflichtet sich neben der The supplier accepts the obligation to observe
Verfolgung der PPM-Werte die Lieferqualität the ppm-values as well as the values
Dokument Nr. / Document No.: 0000.703.213
Index / Index: a
Seite / Page: 6 von / of 28

auch gemäß der Richtlinie QF99 according to QF99 “Reduction of non-


„Fehlerkostenreduzierung bei Kaufteilen“ zu conformance costs regarding purchased
verfolgen und ein verbindliches items”. A goal for the rate of non-conformance
Fehlerkostenziel mit ZF zu vereinbaren. costs is to be agreed with ZF.
Die QF99 bietet dem Lieferanten ein The QF 99 provides the supplier a tool for
Werkzeug zur Ermittlung der Fehlerkosten, für determining non-conformance costs, for
das Arbeiten nach Fehlerkostenzielen und zur working towards non-conformance cost
Selbsteinschätzung der Kundenzufriedenheit targets and for self-assessment of customer
hinsichtlich Anlieferqualität. Das Modell satisfaction with regard to the quality supplied.
basiert auf pauschalisierten Kosten, die jeden The model is based on flat rate costs assigned
Beanstandungsfall abhängig vom Ort der to each case of complaint depending on
Fehlerfeststellung zugeordnet werden. Die where the error is detected. The non-
Fehlerkostenziele werden gemeinsam mit ZF conformance cost targets will be defined in
in Abhängigkeit vom allgemeinen cooperation with ZF based on the overall non-
Fehlerkostenziel für Kaufteile, vom Produkt conformance cost targets for purchased items,
und von der Lieferhistorie des Lieferanten by the product and by the supply history of the
festgelegt. Das QF99 Fehlerkostenmodell supplier. The QF99 failure cost model
betrachtet Beanstandungen bis MIS 12 considers complaints until MIS 12 (12 months
(12 months in Service). Die Fehlerkosten in Service). The non-conformance cost targets
stellen reine Qualitätsziele dar. are solely quality targets.

2.3 Besondere Merkmale 2.3 Special characteristics

In Zeichnungen werden folgende Typen von The following types of “quality characteristics”
„Qualitätsmerkmalen“ gemäß are documented in drawings according to the
Vorschrift 0000 702 110 („Qualitätsmerkmale standard 0000 702 110 (“Special Features in
in Zeichnungen“) dokumentiert: drawings”):

 „Hauptmerkmale (HM)“  “Main characteristics (HM)”


 „Funktionswichtige Merkmale (FW)  “Characteristics of importance to
function (FW)”
 „Funktionswichtige Merkmale mit  “Characteristics of importance to
besonderer Dokumentation (FWD)“ function with special documentation
(FWD)”
 „Kundenwichtige Merkmale (KW)“  “Characteristics of importance for the
customer (KW)”
 „Prozesswichtige Merkmale (QW)“  “Characteristics of importance to
processes (QW)

FW-/FWD-/KW- und QW-Merkmale stellen im FW /FWD /KW and QW characteristics are


Sinne der QR83 besondere Merkmale dar. special characteristics in sense of the QR83.
Dokument Nr. / Document No.: 0000.703.213
Index / Index: a
Seite / Page: 7 von / of 28

Definition der Merkmalstypen: Definition of types of characteristics:

Hauptmerkmale (HM) Main characteristics (HM)


Hauptmerkmale sind die Merkmale, die sich Main characteristics can change during
während eines Versuchs verändern können testing, and their new condition cannot be
und dann nach dem Versuch nicht mehr auf tested after the test. They are defined by the
den Neuzustand geprüft werden können. Sie test team leader in charge together with the
werden von den zuständigen Gruppenleitern design team leader at the beginning of
im Versuch mit dem Gruppenleiter der development work, and they are marked
Konstruktion bei Entwicklungsbeginn definiert according to Specification 0000 702 110.
und entsprechend Vorschrift 0000 702 110
gekennzeichnet.

Funktionswichtige Merkmale (FW) Function-Relevant characteristics (FW)


FW-Merkmale sind Merkmale mit besonderer Function-relevant characteristics are of
Bedeutung bezüglich Funktion, particular relevance with regard to function,
Zuverlässigkeit, Lebensdauer, Qualität und reliability, service life, quality and customer
Kundenzufriedenheit eines Bauteils, einer satisfaction relating to a component, an
Baugruppe oder eines Prozesses bzw. des assembly, a process, or an overall system.
Gesamtsystems.

Funktionswichtige Merkmale mit Function-Relevant characteristics with


besonderer Dokumentation (FWD) Special Documentation (FWD)
Als FWD-Merkmale werden diejenigen FW- FWD characteristics are FW characteristics
Merkmale gekennzeichnet, die hinsichtlich which may be safety-relevant with respect to
der Systemfunktion im Fahrzeug vehicle system functions and which are,
sicherheitsrelevant sein können und die im according to QR83, Section 1.8,
Sinne der QR83, Abschnitt 1.8, Merkmale mit characteristics requiring special
besonderer Nachweisführung sind. Für FWD- documentation. FWD characteristics involve
Merkmale besteht eine besondere special safekeeping duties. FWD
Aufbewahrungspflicht. Diese verlängerte characteristics involve special retention
Aufbewahrungspflicht dient dazu, bei obligation. This extended retention obligation
möglichen Haftungsforderungen den provides the proof of as-supplied product
Nachweis der ausgelieferten Produktqualität quality in cases of liability claims.
zu erbringen.

Prozesswichtige Merkmale (QW) Characteristics of importance to processes


QW-Merkmale sind wichtige Merkmale, die (QW)
im Fertigungs- oder Montageprozess bei ZF QW characteristics are special characteristics,
qualitativ Nachfolgeprozesse beeinflussen which influences following production or
oder diese erst ermöglichen. assembly processes at ZF or enable them.
FW, FWD and QW characteristics require the
Dokument Nr. / Document No.: 0000.703.213
Index / Index: a
Seite / Page: 8 von / of 28

FW-, FWD- und QW-Merkmale erfordern den proof of process capability and have to be
Nachweis der Prozessfähigkeit und müssen monitored and controlled with Statistical
durch den Lieferanten mittel statistischer Process Control (SPC).
Prozessregelung (SPC) überwacht und
gesteuert werden.

Kundenwichtige Merkmale (KW) Customer relevant characteristics (KW)


KW-Merkmale sind wichtige KW characteristics are special connection
Anschlussmerkmale, die beim characteristics which are used by the
fahrzeugbauenden Kunden customer (OEM) and which have a direct
(OEM) verwendet werden und einen direkten influence on assembly and final test at the
Einfluss auf dessen Montage- und Prüfabläufe OEM.
haben.

KW-Merkmale, die durch den Zulieferer KW characteristics which are produced by the
(tier 2) erzeugt werden, sind sogenannte supplier (tier 2) are so called “Pass Through
“Pass Through Characteristics” (PTC). PTCs Characteristics” (PTC). A Pass Through
sind im Allgemeinen einbaufertige Merkmale, Characteristic is generally a finished product
die bei ZF (tier 1) im Fertigungs- bzw. characteristic whose form, fit and function are
Montageprozess nicht verwendet und ohne not used and verified within the manufacturing
Absicherung von ZF zum Kunden or assembly process at ZF (tier 1).
durchgereicht werden. Those characteristics that have specification
PTCs mit Spezifikationsabweichungen deviations will not be detected by ZF and will
werden daher erst beim OEM entdeckt. cause complaints at the OEM.
Eine besondere Null-Fehler Absicherung To ensure a zero-defects quality, the supplier
dieser Merkmale durch Poka-Yoke Methoden is obligated to implement poka-yoke hedging
sind beim Zulieferer einzuplanen. measures.

Die geplante Serienüberwachung der Planned monitoring of the special


besonderen Merkmale (FW, FWD, QW, KW) characteristics (FW, FWD, QW, KW) in series
muss mit ZF vor der Erstbemusterung production must be agreed with ZF in time
abgestimmt werden. Das entsprechende before PPAP approval. The form “Series
Formular „Serienüberwachungsblatt Control Special characteristics” is attached to
Qualitätsmerkmale“ befindet sich im Anhang this document and it is available on SupplyOn.
dieses Dokumentes und ist ebenfalls unter The form “Series Control Special
SupplyOn verfügbar. Das Formular Characteristics” has to be submitted to ZF via
„Serienüberwachung Qualitätsmerkmale“ SupplyOn at latest 8 weeks before initial
muss mindestens 8 Wochen vor sampling.
Erstmustertermin über SupplyOn ZF
bereitgestellt werden.
Sofern mit ZF vereinbart, müssen die If agreed with ZF the long-term process
Langzeitfähigkeiten ZF auf einer monatlichen capability study must be submitted to ZF on a
Dokument Nr. / Document No.: 0000.703.213
Index / Index: a
Seite / Page: 9 von / of 28

Basis vorgelegt werden. monthly base.


Zur Berechnung der Fähigkeiten muss die The normal distribution must be used for the
Normalverteilung angezogen werden, sofern calculation of the capabilities, unless
nichts anderes mit der zuständigen ZF otherwise agreed with the responsible ZF
Qualitätsabteilung vereinbart ist. quality department.

Sofern QW und KW Merkmale dem If QW and KW characteristics are not familiar


Lieferanten nicht bekannt sind, müssen diese to the supplier, these have to be clarified with
mit der zuständigen ZF Qualitätsabteilung the responsible ZF quality department.
abgestimmt werden.

2.4 FMEA 2.4 FMEA

Ergänzend zu den Forderungen der QR83 Additional to the requirements of QR83


müssen in der FMEA folgende Punkte following topics have to be considered in the
beachtet werden. FMEA.

2.4.1 Besondere Merkmale 2.4.1 Special characteristics

Die besonderen Merkmale müssen in den The special characteristics require special
FMEA’s mit erhöhter Aufmerksamkeit attention in the FMEA’s. Die failure severity
betrachtet werden. Die Fehlerbedeutung ist has to be rated as follows:
wie folgt zu bewerten:
FW ► Bedeutung mind. 8 FW ► Severity at least 8
FWD ► Bedeutung 10 FWD ► Severity 10
QW ► Bedeutung mind. 8 QW ► Severity at least 8
KW ► Bedeutung mind. 8. KW ► Severity at least 8.

Besondere Aufmerksamkeit erfordern die KW- A special attention to all KW characteristics


Merkmale, deren Absicherung über Poka must be considered. For verification of the KW
Yoke Lösungen erfolgen muss. characteristics Poka Yoke gates have to be
implemented.

2.4.2 Materialverwechslung 2.4.2 Material mix-up

Die gesamte Prozesskette bei der Herstellung The complete process chain during
inklusive der Prozesse bei Unterlieferanten production, including the processes of the
muss hinsichtlich des Risikos von sub-suppliers, has to be analyzed concerning
Materialverwechslung analysiert werden. the risk potential regarding the mistake and
the mix-up of material.
Dokument Nr. / Document No.: 0000.703.213
Index / Index: a
Seite / Page: 10 von / of 28

Schwachstellen bei der Prozessverriegelung Weaknesses of the process interlocking and


und Fehlhandlungsrisiken müssen sicher risk of spurious actions have to be eliminated
abgestellt sein. effectively.

2.4.3 Variantenmanagement 2.4.3 Management of part variants

Mit der Hilfe der FMEA ist bei On base of the FMEA the supplier has to
vertauschungsgefährdeten Teilen ein System implement a system which eliminates the
zu implementieren, dass eine Verwechslung mistake of exchange jeopardized parts.
dieser Teile ausschließt.

2.4.4 Lenkung fehlerhafter Teile, 2.4.4 Control of scrap parts, rework parts,
Nacharbeitsteile, Einstellteile und setting parts and reference parts
Musterteilen

Die Separierung von fehlerhaften Teilen, The separation from the production processes
Nacharbeitsteilen, Einstellteilen und and identification of scrap parts, setting parts
Musterteilen aus den Produktionsprozessen and reference parts need special attention in
bedarf besonderer Beachtung in den FMEA’s. the FMEA’s. Suitable mechanisms must be
Geeignete Mechanismen müssen hierzu installed to fulfil these requirements.
installiert sein. Dazu gehört insbesondere das This includes in particular the prevention of the
Unterbinden der Vermengung suspekter Teile mixing of suspect parts with good parts in
mit Gut-Teilen in besonderen Situationen wie special situations such as machine crashes,
Maschinencrash, Maschinenstillstände und machine stoppage and re-start.
Wiederanfahren. Hierzu muss ein Prozess zur Therefore a process of a re-release must be
Wiederfreigabe implementiert sein (Freigabe implemented (approval by authorized
durch autorisierte Stelle, Checkliste, personal, checklist, key switch etc.).
Schlüsselschalter etc.).

2.4.5 Sauberkeit 2.4.5 Cleanliness

Aufgrund der besonderen Anforderungen ist Based on the specific requirements a


eine Sauberkeits-FMEA vom Lieferanten Cleanliness FMEA has to be conducted by the
durchzuführen. Auch Unterlieferanten, supplier. The sub-suppliers, machine
Maschinen- und Anlagenhersteller und manufactures and service providers have to be
weitere Dienstleister sind hierbei zu considered as well.
betrachten. Das Produkt und alle Prozesse The product and all processes must be
müssen so entwickelt werden, dass designed in such way that dirt emergence, dirt
Schmutzeintrag, Schmutzansammlung, accumulation, dirt trailing and contamination
Schmutzverschleppung und Kontaminierung are avoided.
vermieden werden. Spezieller Special attention has to be paid to glass
Aufmerksamkeit bedürfen Glaspartikel und particles and blasting grit. Any process with
Dokument Nr. / Document No.: 0000.703.213
Index / Index: a
Seite / Page: 11 von / of 28

Strahlgut. Jeglicher Prozess mit Glaspartikel glass particles is forbidden in the whole supply
in der gesamten Lieferkette ist verboten. chain.

2.4.6 Lessons Learned 2.4.6 Lessons learned

Alle Lessons Learned Themen von ähnlichen All lessons learned issues from similar
Produkten und Prozessen müssen im neuen processes and products must be taken into
Projekt betrachtet werden. Unter anderem account for the new project. Among other
müssen hierbei Lessons Learned things lessons learned documentation, records
Dokumentationen, Aufzeichnungen zu of all internal and external complaints, 8D
internen und externen Beanstandungen, 8D reports, as well as preceding FMEA’s must be
Reporte sowie vorhergehende FMEA’s considered. Lessons learned of sub-supplier’s
berücksichtigt werden . Des Weiteren sind issues have to be taken into account as well.
Lessons Learned von Vorfällen des
Unterlieferanten miteinzubeziehen.

2.4.7 Bewertung 2.4.7 Assessment

Eine FMEA Bewertung muss anhand eines The FMEA Assessment has to be performed
Bewertungskataloges nach VDA 4.2 on an evaluation catalogue in accordance to
durchgeführt werden. Die an VDA 4.2 VDA 4.2. The ZF checklist, which is based on
angelehnte ZF Checkliste ist im Anhang VDA 4.2, is attached to this document and
dieses Dokumentes abgebildet und unter available on SupplyOn.
SupplyOn verfügbar.

2.5 Prüfplanung 2.5 Inspection planning

In Ergänzung zu den generellen Forderungen Additional to the general rules of the QR83 the
der QR83 muss der Produktionslenkungsplan control plan has to include all characteristics
alle Merkmale der ZF Zeichnung aufweisen. of the ZF-drawing. All characteristics has to be
Alle Zeichnungsmerkmale müssen measured regularly but at least once per week
mindestens einmal pro Woche gemessen (7 days check), unless agreed otherwise with
werden (7 Tage Check), sofern nichts anderes the quality department of the ZF ordering
mit der Qualitätsabteilung des ZF plant.
Bestellwerks vereinbart ist.

2.6 CQI System Auditierung 2.6 CQI standard system assessments

Die CQI Normen (Continuous Quality The AIAG (Automotive Industry Action Group)
Improvement) werden von der AIAG is publisher of the CQI standards (Continuous
(Automotive Industry Action Group) Quality Improvement). The CQI standards are
herausgegeben. Die CQI Normen sind respectively applicable standards for all
entsprechend mitgeltende Normen für suppliers and sub-suppliers. The CQI
Dokument Nr. / Document No.: 0000.703.213
Index / Index: a
Seite / Page: 12 von / of 28

Lieferanten und deren Unterlieferanten. Die assessments are self-assessments and must
erforderlichen CQI Audits sind Selbstaudits be performed at least annually.
und müssen mindestens jährlich durchgeführt
werden.

2.7 Verpackung 2.7 Packaging

Die Verpackung und Konservierung muss mit The packaging and conservation material must
ZF geplant werden und von ZF vor der be planned with ZF and needs the approval
Erstbemusterung freigegeben sein. from ZF before initial sampling. The packaging
Verpackung und Konservierung müssen die and conservation material ensures the
Sauberkeitsanforderungen und eine cleanliness requirements for the parts and also
beschädigungsfreie Handhabung ensures the handling without risk of damage.
gewährleisten.

2.8 Rückverfolgbarkeit 2.8 Traceability

Der Lieferant verpflichtet sich, ein The supplier ensures a system which allows
funktionierendes Rückverfolgbarkeitssystem the traceability on single parts, or at least from
bis spätestens zum Erstmustertermin load carrier unit back to the single production
umzusetzen, welches die Rückverfolgung zum steps and inspection lots, which has to be
einzelnen Teil, mindestens jedoch zum installed latest until initial sampling.
Ladungsträger, zurück zu den einzelnen
Produktionsschritten und Prüflosen
ermöglicht.

3 Prozessfreigabe im Rahmen der 3 Process approval as part of the initial


Erstbemusterung sampling

Als Bestandteil der Erstbemusterung ist eine As part of the initial sampling a process
Prozessfreigabe durchzuführen. Ziel ist es, die approval must be accomplished. The aim is to
Fähigkeit des geplanten Fertigungsprozesses determine the capabilities of the planned
durch einen Produktionstest zu überprüfen. production process by a mass production trial
run.

Wenn nicht anders mit der verantwortlichen Unless otherwise agreed with the responsible
ZF Qualitätsabteilung vereinbart beträgt der ZF quality department the period of the mass
Zeitraum des Produktionstests unter production trial run under full series conditions
Serienbedingungen mindestens der Dauer is over a period of at least one production
einer Produktionsschicht. Für komplexe oder shift. A production test is also to be carried out
kritische Teile von Sublieferanten ist ebenfalls in analog form for complex or critical parts of
ein Produktionstest in analoger Form sub-suppliers.
durchzuführen.
Dokument Nr. / Document No.: 0000.703.213
Index / Index: a
Seite / Page: 13 von / of 28

Um die Freigabe zu erzielen sind In order to achieve the release, series


Serienbetriebsmittel, Serienfertigungs- equipment, series manufacturing facilities and
einrichtungen und Serienprüfmittel am series test equipment are to be used at the
Serienproduktionsort zu verwenden. Die series production plant. The process approval
Prozessfreigabe muss durch die must be performed in presence of the
verantwortlichen Personen aus Fertigung, responsible persons from manufacturing
Planung, Qualität und weiteren Bereichen department, planning department, quality
durchgeführt werden. Die Freigabekriterien department and other involved departments.
sind gemäß der Checkliste „Prozessfreigabe The approval criteria are specified in the
ZF“ (siehe Anlage) abzufragen und darin zu checklist “Process Approval ZF” (see annexe);
dokumentieren. Diese ist im Rahmen der the results must be recorded therein. The
Erstbemusterung vorzustellen. Kriterien, die checklist is part of the initial sampling. Criteria
zu bedingten Freigaben führen, müssen vor that lead to conditional process approval must
Erstmustertermin mit ZF abgestimmt werden. be aligned with ZF before initial sampling.
Maßnahmen, die zur vollständigen Freigabe Actions that lead to full process approval must
führen, sind im Maßnahmenblatt mit be documented in an action sheet with target
Zieltermin einzutragen. Ebenso sind die dates. Also immediate actions must be
zwischenzeitlich eingesetzten, gleichwertigen recorded in the action sheet.
Ersatzmaßnahmen anzugeben.

4 Weitere Anforderungen 4 Further requirements

4.1 Anforderungen an Prototypen 4.1 Requirements for prototypes

Die zusätzlichen Anforderungen an The additional requirements for prototypes are


Prototypen ist „Proto 1“ nach QR 83, sofern “Proto 1” in accordance to QR 83, unless
mit der Qualitätsabteilung des ZF Bestellwerk agreed otherwise with quality department of
nichts anderes vereinbart ist. the ZF ordering plant.

4.2 Safe Launch 4.2 Safe Launch

Es muss ein Konzept zur Hochlaufabsicherung A Safe Launch Concept with higher amount of
mit erhöhtem Prüfumfang ab Erst- inspection is to be implemented beginning
bemusterung bis SOP Getriebe + 180 Tage PPAP until SOP Transmission + 180 days.
implementiert werden. Additional inspection and testing is to be
Die Zusatzprüfungen sind bezüglich Inhalt, documented within the control plan with
Prüffrequenz und Dauer im declaration of test frequency and duration.
Produktionslenkungsplan zu dokumentieren.
Dokument Nr. / Document No.: 0000.703.213
Index / Index: a
Seite / Page: 14 von / of 28

5 Prozessänderungen und Abweichungen 5 Process changes and deviations in series


in der Serienproduktion production

Um die zur Serienabsicherung erforderlichen In order to be able to conduct the testing


Erprobungsumfänge ordnungsgemäß required for series validation according to the
durchführen zu können, sind Änderungen specification, process changes need to be
insbesondere von Produktionsprozessen und announced to ZF quality department in due
Produktionsverfahren, der Verlagerung von time, prior to the planned date of changeover,
Produktionsstätten und Wechsel eines especially for production
Unterlieferanten rechtzeitig vor dem procedures/processes, relocation of
geplanten Umstellungstermin bei ZF production facilities and change of
anzumelden. Änderungsvorhaben bei subcontractor. Process changes at
Unterlieferanten müssen ebenfalls berück- subcontractors are to be considered as well.
sichtigt werden. Eine Umsetzung einer Start of a process change must only take place
Prozessänderung darf erst nach Genehmi- after approval from ZF in connection with an
gung des Änderungsantrages in Verbindung initial sample release. The ZF process approval
mit einer Erstmusterfreigabe erfolgen. Die ZF document must be attached to initial sample
Prozessänderungsfreigabe muss den ent- report. Change requests for processes or
sprechenden Bemusterungsunterlagen bei- deviation requests (BAW) have to be
gefügt werden. Die Beantragung einer announced via SupplyOn to ZF quality
Änderung für Prozesse oder einer Bauab- department.
weichung (BAW) ist über SupplyOn an die
jeweilige ZF Qualitätsabteilung zu stellen.

5.1 Reklamationsmanagement 5.1 Complaint management

Für die Befundung von Beanstandungen ist The analysis of complaints has to be
die Abarbeitung wie folgt zu realisieren: performed according as follows:
1. Tag: Schriftliche Rückmeldung an ZF 1st day: Written feedback to ZF regarding
bezüglich Fehleranalyse und eingeleiteter failure analysis and immediate actions.
Sofortmaßnahmen.
10. Tag: Ursache ermittelt und 10th day: Root cause identified and action plan
Maßnahmenplan zur zeitnahen und implemented for immediate and enduring
dauerhaften Fehlerbeseitigung erarbeitet. 8D- elimination of the defect. 8D-report closed and
Report abgeschlossen und an ZF gesendet. submitted to ZF.
Die Wirksamkeit der implementierten The effectiveness of the implemented actions
Maßnahmen muss überprüft werden. must be reviewed.

Ein gleichwertiges Konzept zur schnellen An equivalent concept for fast analysis is also
Befundung ist spätestens bis zum Serienstart to be implemented at sub-supplier by start of
auch bei den Unterlieferanten umzusetzen. series production at the latest.
Zum Serienstart ist vom Lieferanten ein The responsible team for analysis is to be
Dokument Nr. / Document No.: 0000.703.213
Index / Index: a
Seite / Page: 15 von / of 28

Analyseteam zur Befundung von Rückwaren named no later than start of series production.
zu benennen. The installation of the required equipment and
Die Bereitstellung von Analyseeinrichtungen capacities for analysis has to be done until
und Kapazitäten für die Serienbefundung hat PPAP date defined by ZF.
spätestens bis zum von ZF vorgegebenen The supplier ensures the availability of a daily
Erstmustertermin zu erfolgen. 24h complaint hotline.
Der Lieferant verpflichtet sich zu einer
täglichen 24h Reklamationshotline.

5.2 Gewährleistungsvereinbarung 5.2 Warranty agreement

Die schriftliche Akzeptanz der The acceptance of the warranty agreement is


Gewährleistungsvereinbarung ist prerequisite for the initial sample approval.
Voraussetzung zur Erstmusterfreigabe.

5.3 Mehraufwendungen für die Nacherfüllung 5.3 Additional expenditures for the
fehlerhaft angelieferter Zukaufteile rectification of defective purchased parts

Durch fehlerhafte Produkte und Dokumente Rework at ZF plants, new initial sampling or
können Nacharbeiten, Nachbemusterungen deviation requests can be caused by defective
oder Bauabweichungsanträge bei ZF products and faulty documents.
erforderlich werden.
Wenn keine Sondertätigkeiten in dem If no additional rework activities occur, the
Prozessablauf der Nacherfüllung auftreten, minimal expenditures of the process steps will
werden die jeweiligen Minimalaufwendungen be charged.
der einzelnen Prozessschritte in Rechnung
gestellt.
Für die Nacherfüllung fehlerhafter Zukaufteile For the rectification of defective purchased
gelten folgende Abrechnungsmodalitäten: parts, the following invoicing modalities apply:

1. Nacharbeit 1. Rework charges

 Grundaufwand zur Bearbeitung und  Basic expenditure for the handling and
Freigabe eines Nacharbeitsauftrages release of the rework order

o Analyse und Festlegung der Nacharbeit o Analysis and definition of rework


30 min measures 30 min
o Abstimmung Nacharbeit mit involvierten o Coordination of rework activities with
ZF-internen Abteilungen involved internal ZF departments
45 min 45 min
o Erstellung und Verfolgung des o Creation and tracking of the rework order
Nacharbeitsauftrages 30 min 30 min
Dokument Nr. / Document No.: 0000.703.213
Index / Index: a
Seite / Page: 16 von / of 28

o Transport- und Logistikkosten o Costs for transport and logistics


60 min 60 min
o Erstellung Prüfbericht 30 min o Creation of complaint report 30 min
_________________ _________________
273,- € 273,- €

 Durchführung der Nacharbeit  Execution of the rework activities


Abrechnung gemäß angefallener Stunden Billing based on incurred hours

o Stundensatz beauftragter ZF-Mitarbeiter o Hourly rate of the assigned ZF worker


84,- € 84,- €
o Stundensatz der beauftragten o Hourly rate of the assigned rework
Nacharbeitsfirma 38,40 € company 38,40 €
Zuzüglich angefallener Zuschlägen Plus surcharges (weekend, night shift)
(Wochenende, Nachtschicht)

o Kosten zur Bereitstellung der o Costs for the provision of premises and
Räumlichkeiten und Gebäudetechnik für building technology for every hour
jede vom Lieferanten oder der performed by the supplier or the
beauftragten Nacharbeitsfirma geleistete assigned rework company
Stunde 29,10 € 29,10 €

2. Bauabweichungsantrag 522,- € 2. Deviation request 522,- €

o Erstellung BAW o Creation deviation request


60 min 60 min
o Überprüfung Beeinflussung o Review of influences on following
nachgelagerter Prozesse 60 min processes 60 min
o Sonderkennzeichnung und -steuerung o Special labelling and special material
Material 60 min control 60 min
Stundensatz 84,- € Hourly rate 84,- €

o Prüfung und Funktionsfreigabe durch die o Analysis and functional approval by R&D
Entwicklung 120 min department 120 min
o Prüfung und Freigabe durch die Qualität o Review and approval by quality
60 min department 60 min
Stundensatz 90,- € Hourly rate 90,- €
Dokument Nr. / Document No.: 0000.703.213
Index / Index: a
Seite / Page: 17 von / of 28

3. Unvollständige und fehlerhafte 3. Incomplete and inadequate sampling


Bemusterungen 252,- € 252,- €

o Prüfung der Bemusterungsunterlagen auf o Review of the PPAP documents


Inhalte und Vollständigkeit concerning content and completeness
60 min 60 min
o Nachforderung der Unterlagen o Additional demand of documents
30 min 30 min
o Prüfberichtserstellung 30 min o Creation of complaint report 30 min
o Abstimmung mit internen Abteilungen o Coordination with internal departments
bezgl. verspäteter Materialverfügbarkeit concerning delayed availability of
60 min material 60 min

5.4 Auditierung und Problemanalysen 5.4 Audits and problem analysis

Wird durch ZF eine Auditierung oder If ZF is performing audits or problem analysis


Problemanalyse beim Lieferanten at the supplier, because quality requirements
durchgeführt, da die Qualitätsanforderungen are not fulfilled demonstrably (e.g. complaints
nachweislich nicht erfüllt werden, (z. B. in transmission production plant, complaints in
Beanstandungen im getriebebauenden Werk, the vehicle production plant, complaints from
Werksrückläufer, Feldbeanstandungen) so ist field), ZF has the right to charge for the
ZF berechtigt, die für die Auditierung und incurred costs of auditing and analyzing to the
Problemanalysen der ZF entstandenen Kosten suppliers account.
dem Lieferanten in Rechnung zu stellen. The supplier also accepts audits performed by
Der Lieferant akzeptiert Audits, die durch external auditors and service providers
externe von ZF beauftragte Auditoren und commissioned by ZF.
Dienstleister durchgeführt werden.

6 Elektronische Austauschplattform 6 Electronic exchange platforms

Der Lieferant verpflichtet sich, für die The supplier ensures to use electronic
Abwicklung der Geschäftsprozesse die exchange platform specified SupplyOn ZF.
elektronische Austauschplattform SupplyOn The handling of the business processes quality
ZF zu nutzen. Hierzu zählen insbesondere die management, quality planning, sampling,
Prozesse Qualitätsmanagement, drawing transfer, change management,
Qualitätsplanung, Bemusterung, complaint management (e8D) and action
Zeichnungstransfer, Änderungsmanagement, planning between the supplier and ZF must be
Reklamationsmanagement (e8D) und carried out via SupplyOn. The procedure for
Maßnahmenplanung. Die Anleitung für den the use of the SupplyOn Collaboration Folder
Umgang mit dem SupplyOn Collaboration is attached to this document.
Folder ist im Anhang dieses Dokuments
beigefügt.
Dokument Nr. / Document No.: 0000.703.213
Index / Index: a
Seite / Page: 18 von / of 28

7 Mitgeltende Unterlagen 7 Related documents

- QR83 - QR83
- QF99 - QF99
- ZFB 837 - ZFB 837
- ZFB 952 - ZFB 952
- 0000.700.815 - 0000.700.815
- 0000.701.604 - 0000.701.604
- 0000.702.110 - 0000.702.110
Für alle mitgeltenden Unterlagen sind die For all related documents the recent released
jeweils neusten gültigen Ausgaben und die in revisions and the therein referenced related
ihnen referenzierten mitgeltenden Unterlagen documents are binding.
bindend.

Anhang Annexe

Alle Anhänge in diesem Dokument dienen nur All attachments of this document are for
als Referenz. Die aktuellen Versionen reference only. The latest revision can be
befinden sich in SupplyOn und sind bindend. found in SupplyOn and are binding.
Dokument Nr. / Document No.: 0000.703.213
Index / Index: a
Seite / Page: 19 von / of 28

I) Auszug Formular Reifegrad / Extract of form Maturity Grade


Dokument Nr. / Document No.: 0000.703.213
Index / Index: a
Seite / Page: 20 von / of 28
Dokument Nr. / Document No.: 0000.703.213
Index / Index: a
Seite / Page: 21 von / of 28

II) Formular Serienüberwachung Qualitätsmerkmale / Form Serial Control Special


Characteristics
Dokument Nr. / Document No.: 0000.703.213
Index / Index: a
Seite / Page: 22 von / of 28
Dokument Nr. / Document No.: 0000.703.213
Index / Index: a
Seite / Page: 23 von / of 28

III) Checkliste FMEA Bewertung / Checklist FMEA Assessment

Checkliste zur FMEA-Beurteilung


Inhalt:
Allgemeine Anforderungen
Organisation
Strukturanalyse
Analyse der Bewertung und RPZ-Ermittlung
Maßnahmenanalyse
Optimierung
Ergebnis Bewertung
(rot/gelb/grün)
Allgemeine Anforderungen
Sind aus dem Prozeßflowchart / Control Plan alle Prozeßschritte in der FMEA  
bewertet und eine Risikobewertung vorgenommen?
Sind alle Prozessschritte des Arbeitsplanes in der PFMEA berücksichtigt und eine 
Bewertung der Risiken mittel und hoch durchgeführt?
Sind alle internen Beanstandungen der letzten 6 Monate analysiert und ebenfalls 
alle Ersatz- und Ausweichprozesse berücksichtigt?
Sind alle Kundenreklamationen der letzten 12 Monate analysiert und auch alle 
Ersatz- und Ausweichprozesse berücksichtigt?

Organisation
Wurde der Handlungsbedarf für die Durchführung der FMEA durch eine
systematische Vorgehensweise ermittelt?
Wurden die Ziele und der Betrachtungsumfang für die FMEA festgelegt?
Wurde die FMEA in Abstimmung mit dem Projektplan durchgeführt?
Sind FMEA-Verantwortliche für die betrachteten Umfänge benannt?
Ist die Erstellung der FMEA fest im Entwicklungs-, Produktions- und Projektplan
integriert und sind Ressourcen eingestellt?
Wurden die Teammitglieder namentlich mit Funktionen benannt und sind die
Aufgaben wie z.B. Moderation, Maßnahmenverfolgung, Dokumentation,
Aktualisierung, Eskalation zugeordnet?
Entspricht der Stand der FMEA dem aktuellen Stand zum Produkt/Prozess?
Ist die Schnittstellenabstimmung und die Verteilung und Archivierung und der Zugriff
der Dokumentation geregelt?
Sind die Unterlieferanten bzgl. der FMEA-Erstellung durchgängig eingebunden?
Sind die Art der Dokumentation und die Medien festgelegt?
Sind die Symbole für "Besondere Merkmale" bekannt und von der Organisation 
festgelegt?
Strukturanalyse
Liegen nachvollziehbare System- bzw. Prozessbeschreibungen vor und sind die
Anforderungen vollständig erfasst/bekannt?
Ist aus der Struktur ersichtlich ob eine Produkt-FMEA oder eine Prozess-FMEA
durchgeführt wurde?
Sind die Grenzen der Betrachtung innerhalb der Struktur eindeutig festgelegt?
Wurden Schnittstellen definiert und abgestimmt?
Ist der Betrachtungsumfang bezüglich Betrachtungstiefe eindeutig nachvollziehbar 
abgebildet?

Analyse von Bewertung und RPZ


Wurde zur Bewertung der Kriterien Auftreten / Bedeutung / Ent- deckung der ZF -
Bewertungskatalog zugrundegelegt?
Dokument Nr. / Document No.: 0000.703.213
Index / Index: a
Seite / Page: 24 von / of 28

Sind FW- und PW- Merkmale mit 8 und FWD- Merkmale mit 10 bewertet?
Ist die Fehlerfolge bekannt oder bei unklarer Beurteilung bei ZF hinterfragt?
Maßnahmenanalyse
Sind für alle Fehlerursachen, Fehler bzw. deren Fehlerfolgen Vermeidungs- und
Entdeckungsmaßnahmen benannt
Sind die Maßnahmen nachvollziehbar und eindeutig formuliert?
Ist zu allen Maßnahmen der Status benannt und aktuell?
Sind zu allen Maßnahmen Verantwortliche und Termine benannt?
Sind die Maßnahmen so terminiert, dass sie bezüglich der Produktentwicklung,
Prozess- oder Dienstleistungsplanung spätestens bis zur Erstbemusterung realisiert
werden können?
Sind Bewertungsmaßstäbe für den betrachteten Umfang Kataloge für B, A und E
vorhanden?
Wurde bei den Bewertungskatalogen zwischen produkt- und prozessspezifischen
Bewertungsmaßstäben unterschieden?
Sind die Bewertungskataloge zwischen Kunde-Lieferant abgestimmt?
Wurden bestehende Bewertungsmaßstäbe durchgängig angewandt?
Sind die einzelnen Fehlerursachen bezüglich A und E unter Berücksichtigung
entsprechender Maßnahmen bewertet und aktuell?
Wurden die Maßnahmen umgesetzt und deren Wirksamkeit überprüft und
dokumentiert?
Wurde die Risikobewertung nach Umsetzung der Maßnahme aktualisiert?  
Optimierung
Wurden bei unzureichenden Ergebnissen neue Maßnahmen beschlossen?
Wurden die neuen Maßnahmen umgesetzt und deren Wirksamkeit überprüft und
dokumentiert?
Wurde die Risikobewertung nach Umsetzung der Maßnahme aktualisiert?
Wurden die FMEA-Ergebnisse kommuniziert?
Wurde die FMEA-Dokumentation archiviert?
Wird die FMEA in Reviewterminen aktualisiert?

Wird die FMEA bei Beanstandungen aktualisiert, (Nachweis im 8D - Report


notwendig)?
Ergebnis
Nicht bestanden, Sofortmaßnahmen und Aktionsplan erforderlich:
(>14 X gelb, oder 1 X rot)

Maßnahmen erforderlich:
(max. 14 X gelb, und 0 X rot)

FMEA - Selbstbewertung / Audit bestanden:


(max. 7 X gelb, und 0 X rot)
Dokument Nr. / Document No.: 0000.703.213
Index / Index: a
Seite / Page: 25 von / of 28

Checklist for FMEA evaluation


Content:
General requirments
Organization
Structural analysis
Analysis of evaluation and RPN determination
Measure analysis
Optimization
Result Evaluation
(red/yellow/green)
General requirements
Are all process steps from the process flow chart / control plan evaluated in the  
FMEA and has a risk evaluation been executed?
Are all process steps of the operation chart considered in the FMEA and has an 
evaluation of the medium and high risks been executed?
Are all internal complaints of the last six months analyzed and if necessary all 
fallback and alternative procedures considered?
Are all customer complaints of the past 12 months analyzed as well as all fallback 
and alternative procedures?

Organization
Was the call for action for executing the FMEA determined by a systematic
approach?
Were goals and the scope determined for the FMEA?
Was the FMEA executed in agreement with the project plan?
Are FMEA responsible people designated for the considered scopes?
Is the creation of the FMEA firmly integrated in the development, production and
project plan and are resources appointed?
Were the team members designated namely with function and are tasks such as
moderation, measure tracking, documentation, documentation, updating, escalation
assigned?
Does the status of the FMEA corresponds with the current status of the
product/process?
Are the interface agreement and the distribution, archiving and access of the
documentation defined?
Are the sub-suppliers integrated regarding the FMEA creation?
Are documentation type and media determined?
Are symbols for "Special characteristics" known and determined by the 
organization?
Structural analysis
Are comprehensive system and process descriptions on hand and are the
requirements completely determined/known?
Is it evident from the structure if a product FMEA or a process FMEA has been
executed?
Were the limitations of consideration within the structure distinctively determined?
Were interfaces defined and coordinated?
Is the consideration scope regarding its level distinctively and comprehensible 
displayed?

Analysis of evaluation and RPN determination


Was the ZF evaluation catalog used as basis for evaluation of the criteria
appearance / significance / detection?
Dokument Nr. / Document No.: 0000.703.213
Index / Index: a
Seite / Page: 26 von / of 28

Are FW and PW characteristics evaluated with 8 and FWD characteristics with 10?
Is the severity known or questioned at ZF in case of unclear evaluation?
Measure analysis
Are avoidance and detection measures stated for all error causes, errors resp. their
severity
Are the measures comprehensibly and distinctively verbalized?
Is the status stated and updated for all measures?
Are responsible persons and dates stated for all measures?
Are the measures timed in a way that they are implemented regarding product
development, process or service planning not later than the initial sampling?
Are valuation standards available for the considered scope of catalogs B, A and E?
Was differentiated between product and process specific valuation standard for the
evaluation catalogs?
Are the evaluation catalogs in agreement between customer - supplier?
Were the existent valuation standards consistently applied?
Are the individual error causes evaluated and up to date regarding A and E
considering accordant measures?
Were the measures implemented, tested for their effectivity and documented??
Wurde die Risikobewertung nach Umsetzung der Maßnahme aktualisiert?  
Optimization
Was decided on new measure in case of insufficient results?
Were the measures implemented, tested for their effectivity and documented?
Was the risk evaluation updated after measure implementation?
Were the FMEA results communicated?
Was the FMEA documentation archived?
Was the FMEA updated in review dates?

Is the FMEA updated in cases of complaint (proof in 8D report necessary)?


Result
Not passed, immediate action and action plan required:
(> 14 X yellow, or 1 X red)

Actions required:
(max. 14 X yellow, and 0 X red)

Passed FMEA self evaluation/ Audit:


(max. 7 X yellow and 0 X red)
Dokument Nr. / Document No.: 0000.703.213
Index / Index: a
Seite / Page: 27 von / of 28

IV) Checkliste Prozessfreigabe / Checklist Process Approval


Dokument Nr. / Document No.: 0000.703.213
Index / Index: a
Seite / Page: 28 von / of 28