Sie sind auf Seite 1von 9

Sehr geehrte Damen und Herren,

zur besseren Klang- und evtl. auch Bildqualität Ihrer Videokonferenzen macht Ihnen das
Tonstudio ein paar Vorschläge für Mikrofone, Kameras und Zubehör. Die Auswahl basiert
auf Erfahrungswerten des Tonstudiopersonals, bedient mehrere Preisklassen und sollte leicht
zu installieren sein. Alle Geräte können Sie auch für Ton- und Sprachaufnahmen verwenden,
teilweise sogar mit professionellem Anspruch.

Für weitere Fragen nehmen Sie bitte Kontakt auf unter tonstudio@hmtm.de. Wir helfen Ihnen
auch bei individuellen Fragen telefonisch gerne weiter.

Hier unsere Empfehlungen:

Mikrofone mit eingebautem Interface:

Rode NT-USB
https://www.thomann.de/de/rode_nt_usb.htm

Direkt mit dem mitgelieferten langen USB-Kabel an den Rechner anzuschließen. Pop-Schutz
dabei, gut verarbeitet, etwas wackeliges Tischstativ wird mitgeliefert. Zusätzliches Standstativ
empfehlenswert (s.u.).
Ca. 180.-

Audio Technika AT2020 USBi


https://www.thomann.de/de/audio_technica_at2020_usbi.htm

sehr ähnlich zum Rode NT-USB in Qualität und Preis.


Ca. 190.-

the t.bone MB 88U Plus


https://www.thomann.de/de/the_t.bone_mb_88u_plus.htm

Direkt an den Rechner anzuschließen mit mitgeliefertem USB-Kabel. Tischstativ dabei.


Verarbeitung ziemlich billig. Insgesamt vom Klang aber immer noch besser als alle
eingebauten Laptop-Mikrofone. Zustätzliches Standstativ empfehlenswert (s.u.).
Ca. 40.-
Mikrofone ohne Interface/Vorverstärker (muss zusätzlich angeschafft werden):

AKG P170
https://www.thomann.de/de/akg_p170.htm

Günstiges Kleinmembranmikrofon eines österreichischen Markenherstellers. Feste


Nierencharakteristik (gut für zuhause!). Benötigt Vorverstärker/Interface mit
Phantomspeisung (P48). XLR-Kabelanschluß. Mikroklemme ist wie bei den meisten
Mikrofonen mit dabei.
Ca. 75.-

Audio Technica AT 2031


https://www.thomann.de/de/audio_technica_at_2031.htm

Ebenfalls günstiges und hochwertiges Kleinmembranmikrofon eines japanischen


Markenherstellers. Ausstattung ganz ähnlich zu AKG P170, zusätzlich ein Schaumstoff-
Windschutz (in gewissen Grenzen auch als Popschutz verwendbar) und eine Mikrofontasche.
XLR-Kabel nicht vergessen!
Ca. 110.-

Octava MK 012-01
https://www.thomann.de/de/oktava_mk_01201_mkii_matched_pair.htm

Nettes Kondensator-Pärchen russischer Bauart, preislicher Geheimtipp unter klassischen


Tonleuten, weil Wechselkapseln mit unterschiedlicher Richtcharakteristik. Externer
Mikrofonvorverstärker mit Phantomspeisung notwendig. Verarbeitung nicht besonders gut,
eignet sich nicht für den harten Bühneneinsatz. Benötigt zusätzliche XLR-Kabel.
ca. 300.-

Rode NT-5
https://www.thomann.de/de/rode_nt_5.htm

Im Verleihpool der HMTM. Gute Mikrofone mit fester Richtcharakteristik "Niere" (gut für
zuhause). Recht gut verarbeitet, benötigt einen externen Mikrofonvorverstärker mit
Phantomspeisung. Benötigt zusätzliche XLR-Kabel.
Ca. 290.-
Shure SM 7B
https://www.thomann.de/de/shure_sm_7b_studiomikro.htm

Dynamisches Mikrofon für Instrument und Stimme, benötigt keine Phantomspeisung (aber
Vorverstärker), sehr pegelfest, feste Nierencharakteristik, gute Klangqualität, benötigt
zusätzlich ein XLR-Kabel.
Ca. 370.-

AKG C414 XLII


https://www.thomann.de/de/akg_c414_xlii.htm

"Berühmtes" Großmembran-Studiomikrofon, vielfältig einstellbar und robust, pegelfest.


Benötigt Vorverstärker mit Phantomspeisung. Anschaffung fürs Leben, benötigt zusätzlich
ein XLR-Kabel.
Ca. 800.-

Neumann TLM 103 Kit


https://www.thomann.de/de/neumann_tlm_103_rycote_usm_ni_set.htm

Ein den berühmten Großmembranmikrofonen nachempfundenes, günstigeres und etwas


kleineres Kondensatormikrofon der renommierten Firma Neumann. In dem Set sind gleich
eine komfortable "Mikrofonspinne" und ein "Popschutz" enthalten. Benötigt einen
Vorverstärker mit Phantomspeisung und benötigt zusätzlich ein XLR-Kabel.
Ca. 1.ooo.-

Neumann KM184
https://www.thomann.de/de/neumann_km184mt_stereoset.htm

Zwei Studio-Kleinmembranmikrofone mit Nieren-Charakteristik, eignen sich bestens für


Streich- und Blasinstrumente, auch Stimmen, aber weniger für extrem laute Instrumente. Gut
verarbeitet von der renommierten deutschen Firma Neumann. Benötigt Vorverstärker mit
Phantomspeisung und zusätzliche XLR-Kabel. Anschaffung fürs Leben.
Ca. 11oo.-
Audio-Interfaces/Vorverstärker für Mikrofone, anschließbar an PC oder Laptop:

Focusrite Scarlett
https://www.thomann.de/de/focusrite_scarlett_solo_3rd_gen.htm

1 Mikrofon anschließbar, Phantomspeisung (für Kondensatormikrofone). Strom über USB.


Kopfhörerausgang und Klinkenausgänge. Windows und OS-X.
Ca. 110.-

Gibt es auch mit zwei (oder mehr) Mikrofoneingängen:

https://www.thomann.de/de/focusrite_scarlett_2i2_3rd_gen.htm

Ca. 160.-

Steinberg UR22 MK2


https://www.thomann.de/de/steinberg_ur22_mk2.htm

2 Mikrofone anschließbar, Phantomspeisung (für Kondensatormikrofone). Strom über USB.


MIDI. Kopfhörerausgang und Klinkenausgänge. Windows und OS-X.
Ca. 130.-

Motu M4
https://www.thomann.de/de/motu_m4.htm

2 Mikrofone anschließbar, Phantomspeisung einzeln zuschaltbar. 2 Line-Eingänge. Strom


über USB. MIDI. Zusätzliche Chinch-Ausgänge. Pegelanzeige. Sehr gute Klangqualität.
Ca. 270.-

RME Fireface UC
https://www.thomann.de/de/rme_fireface_uc.htm

sehr gut klingendes und verarbeitetes Interface mit 2 Mikrofoneingängen, etlichen frei
konfigurierbaren Ausgängen, Mixer-Software usw. Erstklassige und langfristige
Treiberunterstützung. Externes Netzteil.
Ca. 870.-

Mit RME-Geräten macht man keinen Fehler. Sie sind etwas teurer als der Standard, haben
aber eine sehr gute (Klang-)Qualität und sind sehr umfangreich zu konfigurieren. Sie sind
allerdings auch recht komplex.
Zubehör:

Stative:

K&M 210/9
https://www.thomann.de/de/km_210-9_stativ.htm

Das einzig wahre, solide Mikrofonstativ mit Druckgußsockel und ultimativ einstellbar.
Relativ schwer, dafür stabil und fällt nicht so leicht um. Ersatzteile einzeln erhältlich!
Ca. 45.-

Eigentlich gibt es keine Alternative zum K&M 210/9, außer vielleicht das K&M 259 als Ergänzung für
niedrigere Instrumente:

K&M 259
https://www.thomann.de/de/km_259_mic_stand.htm

Etwas kleiner und leichter, aber auch instabiler.

Popschutz für Mikrofone:

https://www.thomann.de/de/km_23956_plopkiller.htm

Am Mikrofonstativ anklemmbar. Gutes Preis-Leistungs-Verhältnis. Unterdrückt plötzliche


Windstöße z.B. bei Sprache (vor allem "P"-Laute).
Ca. 18.-

Gibt es auch als größeres Exemplar:

https://www.thomann.de/de/km_23966_plopkiller_xl.htm

Ca. 30.-

Pop-Schutze funktionieren nur mit doppelter Bespannung! Ein einfacher Nylonstoff o.ä.
reicht nicht aus.
XLR-Kabel:

z.B.

Sommer Calbe Stage 22


https://www.thomann.de/de/sommer_cable_stage_22_sghn_bk_30m.htm

3m Länge, solide verarbeitet.


Ca. 13,50

oder

Cordial CTM 3
https://www.thomann.de/de/cordial_ctm_3_fm_mikrokabel_schwarz.htm

3m Länge, Neutrik-Stecker, solide verarbeitet.


Ca. 14,80

Achten Sie auf die Qualität der Stecker! Ein Qualitätskriterium ist auch, wie steif ein Kabel
ist. Gute Mikrofonkabel lassen sich relativ gut wickeln und bleiben am Boden liegen, ohne
zur Stolperfalle zu werden. Lesen Sie dazu Kundenbewertungen z.B. bei Thomann.

Headsets:

Die Vorteile von Headsets liegen auf der Hand: Sie erhöhen die Verständlichkeit und
verringern aufgrund der Nähe zum Mund auch die Nebengeräusche beim Gesprächspartner.

Leider gibt es für Headsets momentan nur einen Rat:


Schauen Sie, welches Sie bekommen können! Die nützlichen Helferlein haben meist lange
Lieferzeiten. Achten Sie darauf, ob kabelgebundene Headsets an Ihren Computer oder Laptop
von der Steckverbindung passen.
Praktisch, aber deutlich teurer sind drahtlose Headsets. Auch einige drahtlose Kopfhörer, die
man z.B. mit dem Smartphone koppeln kann, haben manchmal eine Sprechfunktion integriert
und können sich für Videokonferenzen ebenso eignen wie für das Musikhören und
Telefonieren. Beispiele sind der Sennheiser Momentum oder Sennheiser PXC 550.
Oft funktionieren auch die den Smartphones beigelegten Ohrhörer. Wenn Sie damit
telefonieren können, sollte es mit der Videokonferenz oder dem Unterricht ebenso klappen.
Achten Sie nur darauf, ob die Steckverbindung zum Rechner funktioniert.
Reine Kopfhörer:

z.B.

https://www.thomann.de/de/sennheiser_hd_200_pro.htm

Ca. 65.-

https://www.thomann.de/de/beyerdynamic_dt_240_pro.htm

Ca. 70.-

https://www.thomann.de/de/beyerdynamic_dt_770_pro_softskin_set.htm

Ca. 135.-

https://www.thomann.de/de/akg_k_712_pro.htm

Ca. 230.-

Wichtig ist, dass es auch Ersatz-Ohrpolster und -Kabel zu kaufen gibt – das ist ein oft
entscheidender Unterschied zu Billig-Kopfhörern.

Kombinierte Video-/Audio-Aufnahmegeräte:

ZOOM Q2n-4K
https://www.thomann.de/de/zoom_q2n_4k.htm

Kann man am Rechner anschließen, funktioniert aber auch "stand-alone" (ohne Rechner,
Aufnahme auf SD-Karte). Kamera im Winkel einstellbar, alle gängigen Video-Auflösungen.
Ordentliche Audioqualität, wenngleich nicht mit den besseren Mikrofonen (s.o.) vergleichbar.
Batteriebetrieb. Vollständiger Ersatz der eingebauten Kamera und Mikro eines Laptops.
Stativgewinde.
Ca. 210.-

Zoom Q8
https://www.thomann.de/de/zoom_q8.htm

Ähnlich wie Zoom 2n-4K, aber mit erweiterter Ausstattung. Kann auch externe Mikrofone
anschließen (2 Stück über XLR-Kabel, Phantomspeisung vorhanden). Akkubetrieb. Für den
Betrieb an Apple-Rechnern ist ein extra Verbindungs-Set zu kaufen.
Ca. 310.-
Die meisten auch schon etwas älteren ZOOM-Geräte können als Video- und Audiogerät an
Laptop oder Rechner angeschlossen werden. Wenn Sie also ein solches Gerät ihr eigen
nennen, versuchen Sie es einfach mal.

Videokamera/Webcam:

Logitech StreamCam
https://www.amazon.de/Logitech-Streamcam-Inhaltserstellung-Vertikales-Smart-
autofokus/dp/B07W4DHNBF

Erweiterte Komfortfunktionen wie z.B. automatische Belichtungssteuerung,


Gesichtsverfolgung. Kamera lässt sich leicht drehen, um ein Hochkant-Bild zu übertragen.
Stromversorgung über USB-C-Verbindung.

Ca. 160.-

Anschluss einer bereits vorhandenen Kamera an Laptop oder Rechner:

Sollte jemand bereits eine Videokamera/ Fotokamera mit Videofunktion besitzen, kann
diese evtl. auch über einen USB-Adapter an den Computer angeschlossen werden:

https://www.mediatec.de/studiotechnik/minikonverter/elgato-cam-link-4k-usb-
3.0?gclid=EAIaIQobChMIjr-vmZLo6AIVV-h3Ch2fLAhEEAQYASABEgKnWvD_BwE

Die Videoqualität ist damit weit besser als bei einer gängigen Webcam. Wichtig ist vor dem
Kauf zu überprüfen ob die eigene Kamera kompatibel mit dem Adapter ist:

https://www.elgato.com/en/gaming/cam-link/camera-check
Zu Mikrofonen allgemein: Die Größe eines Mikrofons sagt nichts über seine Qualität aus.
Großmembranmikrofone haben Vor- und Nachteile, sind aber nicht per se die besseren
Mikrofone. Man könnte sagen: Je größer die Membran eines Mikrofons ist, desto eher neigt
es zu einer gewissen klanglichen Verfärbung, die manchmal gewollt ist.
Kleinmembranmikrofone klingen normalerweise neutraler. Großmembranmikrofone halten
oft mehr Schallpegel aus.
Wichtig ist auch, dass das Mikrofon nicht mit einer sog. „Nahbesprechungkaspel“ als
Aufnahme-Membran ausgerüstet ist. Das ist zwar ideal für Bühnenanwendungen bei lauter
Beschallung, hat aber den Nachteil, dass ein solches Mikrofon erst in einem sehr geringen
Abstand zu funktionieren beginnt. Ein gutes Beispiel ist das Shure SM 58.
Ob es sich im elektrischen Teil um ein dynamisches Mikrofon, Kondensatormikrofon oder
Elektretmikrofon handelt, sagt auch noch nicht automatisch etwas über die Qualität aus.
Wichtig zu wissen ist: Ein Mikrofon benötigt i.d.R. einen Mikrofonvorverstärker, ein
Kondensatormikrofon zusätzlich eine Speisespannung (Phantomspannung 48V, „P48“). Nur
in den USB-Mikrofonen, die man direkt an den Rechner anschließt, ist alles bereits im
Mikrofon verbaut und über den Rechner steuerbar.

Bitte beachten Sie, dass fast alle Links zwar zur Firma Thomann führen, aber auch einige
andere Online-Versender zu ähnlichen Preisen anbieten. Hier sind einige Alternativen zu
Thomann:

https://www.musicstore.de/de_DE/EUR

https://www.rockshop.de/

https://www.justmusic.de/

...und einige andere mehr. Bitte recherchieren Sie selbst nach Verfügbarkeit und bestem Preis.
Selbstverständlich gibt es noch viele andere brauchbare Geräte. Wenn Sie etwas Konkretes im
Auge haben, können Sie uns gerne nach unserer Einschätzung fragen.

Mit freundlichen Grüßen, Ihr

Tonstudio-Team