Sie sind auf Seite 1von 5

Lernfeld: 6

LA 6.1.5 Seite: 1
LS: 6-1 Warten und Inspizieren von Stadionstr. 22 Datum:
Werkzeugmaschinen 72160 Horb
Tel.: 07451 - 907-2801
Gewerbliche und Hauswirtschaftliche Schule Horb a. N. Verwaltung@bs-horb.de

Berechnung von Auflagerkräften


Bauteile wie Achsen, Wellen, Bolzen und Träger werden in ihren Lagerstellen abgestützt.
Dies geschieht durch Wälzlager oder Auflagerpunkte. Damit Wälzlager richtig
dimensioniert und ausgelegt werden können, ist es erforderlich die Kräfte in den
Auflagerpunkten genau zu kennen.
Die Berechnung der Auflagerkräfte wird wie folgt vorgenommen:
Sie sehen die Abbildung einer Getriebewelle mit zwei Zahnrädern und zwei Wälzlagern.
Die auf die Zahnräder wirkenden Kräfte müssen von den Wälzlagern aufgenommen
werden. Dazu müssen die auf die Welle einwirkenden Kräfte und die Abmessungen
bekannt sein (siehe Abbildung).

F1 = 2000 N

F2 = 3100 N

Im nächsten Schritt werden die Kräfte in den Lagerstellen eingezeichnet und eindeutig
beschriftet. Hier mit FA und FB.

471655889.doc
Lernfeld: 6
LA 6.1.5 Seite: 2
LS: 6-1 Warten und Inspizieren von Stadionstr. 22 Datum:
Werkzeugmaschinen 72160 Horb
Tel.: 07451 - 907-2801
Gewerbliche und Hauswirtschaftliche Schule Horb a. N. Verwaltung@bs-horb.de

In einem weiteren Schritt wird die Abbildung in eine Skizze umgewandelt, in der nur noch
die vorhandenen Kräfte und die Maße notwendig sind.

Die Ermittlung von Lagerkräften geschieht immer in 4 Schritten:

1. Schritt Wahl eines geeigneten Lagerpunktes als Drehpunkt. Wichtig: an diesem


Punkt darf keine der bekannten Kräfte anliegen. In diesem Fall kann der
Drehpunkt nur der Punkt im Lager A oder im Lager B sein.
2. Schritt Im anderen Lagerpunkt wird die gesuchte Lagerkraft angesetzt, z.B. F B im
Lagerpunkt B
3. Schritt Ermittlung der ersten Lagerkraft mit dem so genannten „Gleichgewicht
der Momente“.
Die Summe aller linksdrehenden Momente ist genau gleich der Summe
aller rechtsdrehenden Momente.
4. Schritt Ermittlung der zweiten Lagerkraft mit dem so genannten „Gleichgewicht
der Kräfte“.

Die Berechnung der Lagerkräfte soll nun Schritt für Schritt am Beispiel der Getriebewelle
gezeigt werden.

1. Schritt: Wahl eines geeigneten Lagerpunktes als Drehpunkt.


Hier das linke Wälzlager. Der Drehpunkt wird in der Skizze mit „D“
gekennzeichnet.

471655889.doc
Lernfeld: 6
LA 6.1.5 Seite: 3
LS: 6-1 Warten und Inspizieren von Stadionstr. 22 Datum:
Werkzeugmaschinen 72160 Horb
Tel.: 07451 - 907-2801
Gewerbliche und Hauswirtschaftliche Schule Horb a. N. Verwaltung@bs-horb.de

2. Schritt: Lagerkraft FB im Punkt B (rechte Wälzlager) eintragen.

3. Schritt: Gleichgewicht der Momente berechnen


Dazu wird folgende Überlegung angestellt:
Die Kraft F1 versucht, um den Drehpunkt im Lager A, links herum zu
drehen, der dazugehörige Hebelarm ist 210 mm lang. Die Kraft F 2 möchte
ebenfalls um das Lager A links herum drehen, aber der dazugehörige
Hebelarm ist 380 mm lang.
Damit sich die Getriebewelle nicht „verdrehen“ kann muss das Moment der
Kraft FB mit dem dazugehörigen Hebelarm 560 mm genau so groß sein, wie
die Momente aus F1 und F2 zusammen.
Mathematisch sieht das so aus:

Summe der Momente links = Summe der Momente rechts


M l  M r
FB  l  F1  l1  F2  l 2
F  l  F2  l 2
FB  1 1
l
2000 N  210mm  3100 N  380mm
FB   2853,5 N
560m

4. Schritt: Gleichgewicht der Kräfte berechnen


Nachdem die Kraft im Punkt B bekannt ist, wird die Kraft im Punkt A über
das Kräftegleichgewicht berechnet. Dabei müssen alle Kräfte, die nach
oben drücken, gleich groß sein, wie alle Kräfte die nach unten drücken!
Mathematisch sieht das so aus:

FA + FB = F1 + F2

umstellen nach FA:


FA = F1 + F2 - FB

mit Zahlenwerten:

FA = 2000 N + 3100 N – 2853,5 N

FA = 2246,5 N

471655889.doc
Lernfeld: 6
LA 6.1.5 Seite: 4
LS: 6-1 Warten und Inspizieren von Stadionstr. 22 Datum:
Werkzeugmaschinen 72160 Horb
Tel.: 07451 - 907-2801
Gewerbliche und Hauswirtschaftliche Schule Horb a. N. Verwaltung@bs-horb.de

Übung
Um Ihnen zu beweisen, dass es egal ist ob Sie den Drehpunkt links im Punkt A wählen
oder rechts im Punkt B, berechnen Sie die Auflagerkräfte der Getriebewelle neu, indem
Sie den Drehpunkt im Lagerpunkt B wählen!
Beachten Sie dabei die Änderungen in den Längen der Hebelarme!

471655889.doc
Lernfeld: 6
LA 6.1.5 Seite: 5
LS: 6-1 Warten und Inspizieren von Stadionstr. 22 Datum:
Werkzeugmaschinen 72160 Horb
Tel.: 07451 - 907-2801
Gewerbliche und Hauswirtschaftliche Schule Horb a. N. Verwaltung@bs-horb.de

Lösungen:
1.FA=251,6N FB=198,4N 2. FA=5325N FB=5175N 3. FA=1,885kN FB=1,615kN
4. FA=1500N Winkel 45° 5. F2=2,51kN FA=5,49kN 6. F1=7,92kN FA=12,76kN
7. FA=4,72kN FB=50,28kN 8.Linke Stellung der Laufkatze: FA=53,2kN
F471655889.doc
B =38,8kN – Rechte Stellung der Laufkatze: FA=42,64kN FB=49,36kN