Sie sind auf Seite 1von 3

15.

Interdisziplinäres Forschungskolloquium ForMed an der Europäischen Fernhochschule Hamburg


16.&17.10.2020, Tagungsort: Euro-FH, Bad Doberaner Weg 20, 22143 Hamburg (Rahlstedt), Raum C04
Leitung: Dr. Katarzyna Schubert-Panecka, Klaus Schmidt, Prof. Dr. Katharina Kriegel-Schmidt

Tag 1, Freitag, 16.10.2020

Zeit Programmpunkt

10.00 Begrüßung durch Leitungsteam


Grußwort Präsident Prof. Dr. Markus Bysikiewicz
Kennenlernen, Einstimmung, Rollenverteilung
11.00 Kaffeepause
11.15 1: Ursula Fröse (Masterarbeit/ Europa-Universität Viadrina, Frankfurt Oder): Mediation, Gerechtigkeit und Emmanuel Levinas
12.30 Mittagspause
14.00 2: Claudia Kück (Dissertationsvorhaben/ Europa-Universität Viadrina, Frankfurt Oder): Hybridverfahren in der Verknüpfung von Mediation
und Schiedsgerichtsbarkeit
15.15 Kaffeepause
15.45 Impuls von Prof. Dr. Alexander Redlich (Universität Hamburg)
16.15 3: Hannah Kroppla (Masterarbeit/ Humboldt-Universität zu Berlin): Pluralität und Spannungen beruflicher Selbstbeschreibungen - Eine
professionssoziologische Analyse beruflicher Mediation
17.30 Impuls aus dem Leitungsteam der Forschungsgruppe Mediation
18.00 Abschluss des ersten gemeinsamen Tages & Restaurantbesuch
Tag 2, Samstag, 17.10.2020

Zeit Programmpunkt

09.00 Einstimmung
09.15 4: Kathrin Vestner und Ulrike Spierling (Promotionsvorhaben/Hochschule Rhein-Main, Wiesbaden): Perspektivmodelle - Graphische
Darstellung unterschiedlicher Konflikt-Perspektiven in Film und Realität
10.30 Kaffeepause
10.45 Kollaborative Ideenentwicklung in der Erforschung von Mediation:
- Annemarie und Tammo Meents (Masterstudiengang Mediation/ Fernuniversität Hagen): Implementierung eines
Datenschutzmanagements nach DSGVO
- Dr. Marita Wambach-Schulz (gemeinsame Forschungsskizze mit Prof. Dr. med. Anne-Friederike Hübener, M. Sc., M. A, Hochschule
Niederrhein): Geschlechterneutralität (alternativ -sensibilität) der sozialen Mensch-Maschine-Interaktion in der Mediation und die
fragwürdige Haltung der Allparteilichkeit und Neutralität
- Verena Küpperbusch (M.A. Mediation/ Fernuniversität Hagen): Implementierung von Mediation im Suchthilfesystem
- Ellen Birkhahn (Dissertationsvorhaben/ Europa Universität Viadrina): Systematische Verzahnung des betrieblichen
Eingliederungsmanagments (BEM) mit Konfliktmanagement-Maßnahmen
- Dr. Ina Pick (Forschungsperspektiven/ Freie Universität Basel): Analysen sprachlichen Handelns in der Mediation als Beitrag zu
Mediationsforschung und Mediationsausbildung
- Oliver Jeschonek und Elvira Hauska (Forschungsprojekt/ Landesverteidigungsakademie Wien): Mediation und militärische Führung
- Beatrice Rößler und Dr. Andrea Zechmann (Pilotstudie/ Friedrich-Alexander Universität Erlangen-Nürnberg & University of
Gloucestershire): § 253 Abs. 3 (1) ZPO – Inwieweit wird die Sollvorschrift gelebt?
13.00 Mittagspause
14.30 5: Jörn Bobsien (Promotionsvorhaben/ Hamburg): Der symbiotische Konflikt. Ein Paradigmenwechsel und seine Implikationen –
theoretische Grundlagen eines interdisziplinären Ansatzes
15.45 Kaffeepause (15‘)
16.00 ForMed mitgestalten
16.30 Gemeinsame Abschlussrunde & Teilnahmebestätigungen
17.00 Abschluss
Hinweise zum Veranstaltungsort:

Von HH Hauptbahnhof mit Regionalbahn RB 81 Richtung Ahrensburg oder Bad Oldesloe, 16 min Fahrtzeit, HVV Tarif  bis Hamburg Rahlstedt. Dort ist die
Euro-FH fussläufig in 3 min zu erreichen (vom Bhf. aus zu sehen: Gebäude Euro-FH/ILS)

Hinweise zu Übernachtungsmöglichkeiten:

 Hotel Eggers in Hamburg Rahlstedt (recht preisintensiv), 15 min Fußweg zur Euro-FH
 Großes Angebot an Privatzimmern und Ferienwohnungen in Rahlstedt und Volksdort ab 38 €/Nacht über airbnb und booking.com
 Oder direkt in HH City wohnen und am Morgen ab Hbf. 20 Minuten einplanen