Sie sind auf Seite 1von 8

Projekt Nr.

2: EINSUNDDREI
4. RANG | 4. PREIS

Architektur: Das Projekt «EINSUNDDREI» teilt sich auf in drei neungeschos-


Caruso St John Architects AG sige, figurativ aufeinander abgestimmte Baukörper und in einen
Räffelstrasse 32, 8045 Zürich im Mündungsbereich der Flurstrasse situierten Wohnturm.
Verantwortlich: Michael Schneider Sowohl die neungeschossigen Bauten als auch das Hochhaus
Mitarbeit: Adam Caruso, Peter St John, nehmen Bezug auf die Massstäblichkeit und Silhouettenbildung
Florian Summa, Thomas Weber, des benachbarten Baufelds C. Präzis gesetzte Rücksprünge in
Florian Zierer der Profilierung des Hochhausvolumens schaffen städtebauliche
Bezüge zu den drei niedrigeren Baukörpern und zum bestehen-
Landschaftsarchitektur: den baulichen Umfeld. Trotz der unterschiedlichen Figur der
Müller Illien Landschaftsarchitekten einzelnen Bauvolumen entsteht ein in sich stimmiges und im
GmbH städtebaulichen Kontext überzeugendes Ensemble.
Wengistrasse 31, 8004 Zürich Die ruhigen Lochfensterfassaden unterstützen die volumetrische
Verantwortlich: Rita Illien Präsenz der Baukörper, aber die Aussendämmung mit aufge-
klebten glasierten Keramikplättchen erscheint im urbanen
Akustik & Bauphysik: Kontext etwas fragil und vermag auch konstruktiv nicht vollum-
BAKUS Bauphysik & Akustik GmbH fänglich zu überzeugen.
Entlang der Hohlstrasse wird die bestehende Rosskastanien-
Bauingenieurwesen: reihe fortgesetzt und der Boulevard-Charakter der Strasse
Ferrari Gartmann AG, Chur weiter gestärkt. Vor dem solitären Hochhaus weitet sich die
Vorzone zu einem länglichen, etwas karg gestalteten Platz aus.
Baumanagement: Die breite Tiefgarageneinfahrt beeinträchtigt den Platz und die
Jaeger Baumanagement AG, Zürich Erdgeschossfront des Hochhauses. Entlang des Gleisraums
werden die Gestaltungsprinzipien vom Baufeld C übernommen
HLKS-Planung: und weitergeführt, allerdings fehlen in den Plänen konkrete
Kalt + Halbeisen Ingenieurbüro AG, Aussagen dazu. Die Figur der drei niedrigeren Volumen ist so
Zürich moduliert, dass zwei von der Hohlstrasse zum Gleisraum hin
durchlässige Hofräume entstehen. Die Dimensionen der beiden
Eco-Fachplanung: Höfe sind trotz ihrer Öffnungen zum Gleisraum hin eher knapp
CSD Ingenieurbüro AG, Zürich bemessen und führen zu einer grossflächigen Fassadenbeschat-
tung. Zudem ergeben sich aus der Eigenbeschattung leichte
Elektroplanung: Verstösse gegen die Regelung des 2-Stunden-Schattenwurfs.
Enerpeak Salzmann AG, Dübendorf Im weiteren irritiert, dass im Erdgeschoss des Hofs der Familien-
wohnungen Alterswohnungen mit vorgelagerten Hecken zum
Schutz der Privatsphäre angeordnet sind. Der gestalterischen
und funktionalen Überdeterminierung der Höfe steht eine eigen-
artige Leere der übrigen Aussenräume gegenüber. Städtebaulich
und stadträumlich zufällig wirkt der Einschnitt für die Güterzug-
durchfahrt.
Der Eingang zum Wohnhochhaus liegt gut auffindbar direkt am
länglichen Platz. Die Zugänge zu den Wohnungen für kinder-
reiche Familien und für das Alterswohnen erfolgen hingegen
etwas versteckt über die beiden Höfe, was die Auffindbarkeit
und die Adressbildung schwächt. Die innere Erschliessung der
Wohnungen ist bei allen Bauten kompakt gelöst ohne beengt zu
wirken. Die Wohnungsgrundrisse sind mehrheitlich übersichtlich

74 Neubau | Wohnsiedlung Letzibach D | Zürich-Altstetten


Projekt Nr. 2: EINSUNDDREI
Situationsmodell 1:500

strukturiert und weisen funktional und räumlich insgesamt eine hohe Qualität auf. Trotz der Verwandtschaft
der verschiedenen Wohnungstypologien ergibt sich pro Trägerschaft ein breites Angebot an unterschied-
lichen Wohnungen mit vielfältigen Lagen innerhalb der einzelnen Bauten.
Das Raumprogramm wird eingehalten. Hingegen werden die Vorgaben der Wirtschaftlichkeit deutlich
verfehlt, dies vorallem auf Grund eines hohen Gebäudehüllen- und Fensterflächenanteils und einer gerin-
geren Flächeneffizienz.
Der Vorschlag beeindruckt durch seine städtebaulich präzisen Setzungen und durch eine hohe Qualität in
den Wohnungsgrundrissen, lässt aber die geforderte Wirtschaftlichkeit vermissen. Zudem vermag das
Projekt in der Ausgestaltung der Aussenräume und in der Einbindung des Gütergleises sowie in der
Materialisierung der Fassaden nicht vollumfänglich zu überzeugen.

Neubau | Wohnsiedlung Letzibach D | Zürich-Altstetten 75








































 










 





 





 

 

 

   



 

  



   











Grundriss 3 Zimmer Wohnung


Grundriss LV, 71qm 1:100  

Grundriss33Zimmer
ZimmerWohnung
WohnungLV,
LV, 71qm
71qm 1:100

 

1:100   





Grundriss 3 Zimmer
Grundriss Wohnung
3 Zimmer LV, 71qm
Wohnung 1:1001:100
LV, 71qm    

LV Grundriss 4.5 Zimmer


Grundriss
Grundriss4.5
Wohnung LV, 95qm
4.5Zimmer
ZimmerWohnung
WohnungLV,
1:100
LV, 95qm
95qm 1:100
1:100

Grundriss
Grundriss
4.5 Zimmer
4.5 Zimmer
Wohnung
Wohnung
LV, 95qm
LV, 95qm
1:1001:100
































































 


 









 


  

 

SAW2 Zimmer Wohnung SAW, 56qm 1:100


Grundriss Grundriss


3.5 Zimmer


Wohnung SAW,SAW,
83qm 1:100
Grundriss
Grundriss22Zimmer
ZimmerWohnung
WohnungSAW,
SAW,56qm
56qm 1:100
1:100 Grundriss
Grundriss3.5
3.5Zimmer
ZimmerWohnung
Wohnung SAW,83qm
83qm 1:100
1:100

Grundriss
Grundriss
2 Zimmer
2 Zimmer
Wohnung
Wohnung
SAW,SAW,
56qm56qm
1:1001:100 Grundriss
Grundriss
3.5 Zimmer
3.5 Zimmer
Wohnung
Wohnung
SAW,SAW,
83qm83qm
1:1001:100















  

 
 

  






 




 





   
   
















  



 
 

 


  











 

    









   

 

 







    

  






 











 










 



 

SWkF






  





Grundriss 5.5 Zimmer


Grundriss Wohnung SWkF, 110qm 1:100 Grundriss 6.5 Zimmer Wohnung SWkF, 132qm 1:100
Grundriss5.5
5.5Zimmer
ZimmerWohnung
WohnungSWkF,
SWkF,110qm
110qm 1:100
1:100 Grundriss
Grundriss6.5
6.5Zimmer
ZimmerWohnung
WohnungSWkF,
SWkF,132qm
132qm 1:100
1:100

Wohnungsgrundrisse
Grundriss
Grundriss
5.5 Zimmer
5.5 Zimmer
Wohnung
Wohnung 1:200
SWkF,SWkF,
110qm110qm
1:1001:100 Grundriss
Grundriss
6.5 Zimmer
6.5 Zimmer
Wohnung
Wohnung
SWkF,SWkF,
132qm132qm
1:1001:100

80 Neubau | Wohnsiedlung Letzibach D | Zürich-Altstetten


Projekt Nr. 2: EINSUNDDREI
C#7%#!#!

6A&$2 =:"*$!$"
!2&#&

C# $#" #&& 
/ 7%&!$"
9 /9 !$" 
C# 828
&#%1&$/7 

$2&!$/$$$27%!&

1 &#11$2&E-#7%="1#2&
&A& 1$$$2&$E2 1"*%&
19$/2&#$" $+&#11 $$$1#7 &
2 2#$/ $1#2#2&$1 $&$

#$/#!#!

 228!& 

:#72& $/:&$ 
9 /9 !$" 
.1
.1 $  7%$E"1#2 & 

:/$#!#!

:/$1#"'#&& 
1 222& 7% &:/$% !$" 
!7%& " &228
4 &&27%#11/9 !$" 
&#%1&$/7 

Fassadenschnitt /-Ansicht, M 1:20

Fassadenschnitt 1:70

Neubau | Wohnsiedlung Letzibach D | Zürich-Altstetten 81