Sie sind auf Seite 1von 8

Erste Schritte plus A 5

A5 Memospiel

Altenpflegerin

©  Jörg Saupe, Düsseldorf

Arbeiter

©  Jörg Saupe, Düsseldorf

Arzt

©  Jörg Saupe, Düsseldorf

Friseurin

©  Jörg Saupe, Düsseldorf

Erste Schritte plus, Kopiervorlage Lektion 5 © 2012 Hueber Verlag, Autorin: Daniela Niebisch 1
Erste Schritte plus A 5

Hausfrau

©  Jörg Saupe, Düsseldorf

Kellner

©  Jörg Saupe, Düsseldorf

Koch

©  Jörg Saupe, Düsseldorf

Maler

©  Jörg Saupe, Düsseldorf

Erste Schritte plus, Kopiervorlage Lektion 5 © 2012 Hueber Verlag, Autorin: Daniela Niebisch 2
Erste Schritte plus A 5

Reinigungskraft

©  Jörg Saupe, Düsseldorf

Schneiderin

©  Jörg Saupe, Düsseldorf

Taxifahrer

©  Jörg Saupe, Düsseldorf

Verkäuferin

©  Jörg Saupe, Düsseldorf

Erste Schritte plus, Kopiervorlage Lektion 5 © 2012 Hueber Verlag, Autorin: Daniela Niebisch 3
Erste Schritte plus C 5
C5 Kärtchen mit Arbeitszeiten

am Tag am Abend

in der Nacht am Wochenende

am Montag und Dienstag

am Mittwoch und am Freitag

von Montag bis Freitag

von Montag bis Samstag

Tag Nacht

Abend Wochenende

Montag und Dienstag

Montag – Freitag

Mittwoch und Freitag

Montag – Samstag

Erste Schritte plus, Kopiervorlage Lektion 5 © 2012 Hueber Verlag, Autorin: Daniela Niebisch 4
Erste Schritte plus C 5
C6 Zusätzliches Diktat

Das ist Richard Meier. Er ist 35 Jahre alt. Er kommt aus Herne.
Aber seit vier Jahren wohnt er in Frankfurt.
Richard ist Maler von Beruf.
Er arbeitet von Montag bis Freitag.
Manchmal arbeitet er auch am Samstag und am Abend.

A Was ist richtig? Ergänzen Sie r oder er.


Das ist icha d Mei . ist 35 Jah e alt. kommt aus H ne.
Ab seit vi Jah en wohnt in F ankfu t.
icha d ist Mal von Be uf.
a beitet von Montag bis F eitag.
Manchmal a beitet auch am Samstag und am Abend.

B Was ist richtig? Ergänzen Sie d oder t, g oder k.


Das ist Richar Meier. Er ist 35 Jahre al . Er ommt aus Herne.
Aber sei vier Jahren wohn er in Fran fur .
Richar ist Maler von Beruf.
Er arbeite von Monta bis Freita .
Manchmal arbeite er auch am Samsta und am Aben .

Erste Schritte plus, Kopiervorlage Lektion 5 © 2012 Hueber Verlag, Autorin: Daniela Niebisch 5
Erste Schritte plus D 5
D3 Diktieren Sie Uhrzeiten. Ihre Partnerin / Ihr Partner zeichnet.

Illustration  ©  Jörg Saupe, Düsseldorf

Erste Schritte plus, Kopiervorlage Lektion 5 © 2012 Hueber Verlag, Autorin: Daniela Niebisch 6
Erste Schritte plus D 5
D4 Zusätzliches Arbeitsblatt
1 Wie heißen die Wörter richtig? Korrigieren Sie.
a Donerstag Donnerstag
b Deinstag
c Sohntag
d Frietag
e Mitwoch

2 Ergänzen Sie.
a Hanna arbeitet von Montag Freitag.
b Arbeiten Sie Wochenende? – Nein.
c Ich bin Altenpfleger und arbeite auch   Nacht.
d Boris arbeitet neun sechs Uhr.
e Wann arbeitest du? - Montag und Freitag.
f Mein Mann ist Kellner. Er arbeitet Dienstag Sonntag, halb
sechs elf.

3 Schreiben Sie die Uhrzeiten.

a Es ist .

b .

c .

d .

Illustrationen  ©  Jörg Saupe, Düsseldorf


Erste Schritte plus, Kopiervorlage Lektion 5 © 2012 Hueber Verlag, Autorin: Daniela Niebisch 7
8 Erste Schritte plus, Kopiervorlage Lektion 5 © 2012 Hueber Verlag, Autorin: Daniela Niebisch
1 b  Dienstag; c Sonntag; d Freitag; e Mittwoch
2 a  bis; b am; c in der; d von … bis; e Am; f von … bis, von … bis
3 a  halb vier. b Es ist zwei (Uhr). c Es ist halb sieben. d Es ist halb elf.
4 Lösungsvorschlag: Herr Faber ist Reinigungskraft (von Beruf). Er arbeitet von Montag bis
Freitag. Er arbeitet am Abend, von sechs bis neun Uhr.
©  Jörg Saupe, Düsseldorf
18 – 21 Uhr
Montag – Freitag,
arbeitet er?
4 Schreiben Sie einen Text: Was ist Herr Faber von Beruf und wann
5 D Erste Schritte plus