Sie sind auf Seite 1von 3

104 105

UNIVERSAL-MESSGERÄT

PReview Typ 5511

Inhaltsverzeichnis

Warnung . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 108
Sicherheitsregeln. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 109
Konformitätserklärung . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 111
Einstellung der DIP-Schalter . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 112
Allgemeines . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 113
Eingangstypen. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 113
Hilfsversorgungen . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 114
Ausgänge . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 114
Anzeige . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 115
Elektrische Daten . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 115
Bestellangaben . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 120
Blockdiagramm . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 120
Hardwareprogrammierung . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 121
Abmessungen . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 121
Displayfront . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 122
Anschlussanordnung. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 122
Verdrahtungsdiagramme für WTH-
und Widerstandseingang . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 123
Verdrahtungsdiagramme für Thermoelementeingang. . . . 125
Verdrahtungsdiagramme für Gleichspannungseingang . . 127
Verdrahtungsdiagramme für Gleichstromeingang . . . . . . 129
Verdrahtungsdiagramme für Gleichspannung-
brückeneingang. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 130
Drucktastenbedienung . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 131
Flussdiagramm . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 136
Anlage - 5511WEIG. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 138
Flussdiagramm - 5511WEIG . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 140

106 107
WARNUNG Zeichenerklärungen:
Dieses Modul ist für den Anschluss an lebensgefährliche
elektrische Spannungen gebaut. Missachtung dieser Warnung Dreieck mit Ausrufungszeichen: Warnung / Vorschrift. Vorgänge, die
kann zu schweren Verletzungen oder mechanischer Zerstörung zu lebensgefährlichen Situationen führen können.
führen.
Die CE-Marke ist das sichtbare Zeichen dafür, daß das Modul die
Um eine Gefährdung durch Stromstöße oder Brand zu vermeiden
müssen die Sicherheitsregeln des Handbuches eingehalten, und Vorschriften erfüllt.
ALLGE-
MEINES die Anweisungen befolgt werden.
Doppelte Isolierung ist das Symbol dafür, daß das Modul besondere
Die Spezifikationswerte dürfen nicht überschritten werden, und
Anforderungen an die Isolierung erfüllt.
das Modul darf nur gemäß folgender Beschreibung benutzt
werden. Das Handbuch ist sorgfältig durchzulesen, ehe das
Modul in Gebrauch genommen wird. Nur qualifizierte Personen SICHERHEITSREGELN
(Techniker) dürfen dieses Modul installieren. DEFINITIONEN:
Wenn das Modul nicht wie in diesem Handbuch beschrieben Gefährliche Spannungen sind definitionsgemäß die Bereiche: 75...1500 Volt
benutzt wird, werden die Schutzeinrichtungen des Moduls Gleichspannung und 50...1000 Volt Wechselspannung.
beeinträchtigt. Techniker sind qualifizierte Personen, die dazu ausgebildet oder angelernt sind,
eine Installation, Bedienung oder evtl. Fehlersuche auszuführen, die sowohl
WARNUNG technisch als auch sicherheitsmäßig vertretbar ist.
Vor dem abgeschlossenen festen Einbau des Moduls darf Bedienungspersonal sind Personen, die im Normalbetrieb mit dem Produkt die
daran keine gefährliche Spannung angeschlossen werden, und Drucktasten oder Potentiometer des Produktes einstellen bzw. bedienen und die
folgende Maßnahmen sollten nur in spannungslosem Zustand mit dem Inhalt dieses Handbuches vertraut gemacht wurden.
des Moduls und unter ESD-sicheren Verhältnisse durchgeführt
GEFÄHR-
werden: EMPFANG UND AUSPACKEN:
LICHE
Öffnen des Moduls zum Einstellen von Umschaltern und Packen Sie das Modul aus, ohne es zu beschädigen und sorgen Sie dafür, dass
SPANNUNG
Überbrückern. das Handbuch stets in der Nähe des Moduls und zugänglich ist. Die Verpackung
Installation, Montage und Demontage von Leitungen. sollte beim Modul bleiben, bis dieses am endgültigen Platz montiert ist.
Fehlersuche im Modul. Kontrollieren Sie beim Empfang, ob der Modultyp Ihrer Bestellung entspricht.
Austausch von Batterien.
Reparaturen des Moduls und Austausch von Sicherungen UMGEBUNGSBEDINGUNGEN:
dürfen nur von PR electronics A/S vorgenommen werden. Direkte Sonneneinstrahlung, starke Staubentwicklung oder Hitze, mechanische
Erschütterungen und Stöße sind zu vermeiden; das Modul darf nicht Regen
WARNUNG oder starker Feuchtigkeit ausgesetzt werden. Bei Bedarf muss eine Erwärmung,
Zur Einhaltung der Sicherheitsabstände dürfen Module im welche die angegebenen Grenzen für die Umgebungstemperatur überschreitet,
SYSTEM 5500 mit zwei eingebauten Relaiseinheiten nicht sowohl mit Hilfe eines Kühlgebläses verhindert werden.
an gefährliche und ungefährliche Spannung über die selben Alle Module gehören der Installationskategorie II, dem Verschmutzungsgrad 1
Relaiskontakte des Moduls angeschlossen werden. und der Isolationsklasse II an.
INSTAL- Der Verbindungsstecker im SYSTEM 5500 ist an Eingangsterminale
angeschlossen, in denen gefährliche Spannungen auftreten INSTALLATION:
LATION
können, und ein Anschluss an die Programmierungseinheit Loop Das Modul darf nur von Technikern angeschlossen werden, die mit den techni-
Link ist nur über das beigefügte Kabel zulässig. schen Ausdrücken, Warnungen und Anweisungen im Handbuch vertraut sind
und diese befolgen.

108 109