Sie sind auf Seite 1von 5

Bea ruft seinen kranken Chef Helmut Müller an.

Sie will sie für Freitag frei bekommen, sie will


eine freundin in Heidelberg besuchen. Privatdetektiv Helmut Müller hat im Büro nicht viel zu
tun, aber Bea arbeit gern fur ihn.

Bea Braun blattert in ihrem Notitzbuch. Sie sucht die Telefonnummer ihrer Reundin Biggi in
Heidelberg.

Capitel 2

Bea mit dem Zug nach Heidelberg fahren. Sie sieht ihre Freundin Biggi am Fenster und begrüßt
sie. Bea steigt aus dem Zug und fährt mit Biggi zu WG, dort erwartet Lutz Rohrhuber, begrüßt
Bea und lädt sie ein. Sibylle Rohrhuber wartet im Flur, der sie ebenfalls begrüßt und zum Tee in
die Küche einlädt.

Die vier Freunde trinken Tee und tauschen die Neuigkeiten aus. Lutz und Sibylle leben seit vier
Jahren in Heidelberg. Lutz studiert Medizin und Sibylle Pharmazie. Biggi studiert Architektur
und lebt seit drei Jahren in WG.

Biggi bietet an, Bea's Wohnung zu zeigen. Hier ist eine Küche, Bad, WC. drei Schlafzimmer
und ein Arbeitszimmer von Lutz, in dem Bea schlafen wird. Im Arbeitszimmer herrscht große
Unordnung, weil Lutz an seiner Doktorarbeit macht. Bea fragt Lutz, was sein Thema für die
Doktorarbeit ist. Lutz erklärt, dass er die Nebenwirkungen eines Medikaments identifizieren
möchte. Siblle kommt zur Tür und sagt, dass Martin angerufen hat und er sich innerhalb einer
Stunde treffen muss, also muss sie sich beeilen. Sie gehen zu Heidelberger Herbst.

Capitel 3.

Lutz fragt Bea, ob sie bequeme Schuhe hat, denn es wird eine lange Reise. Sie antwortet, dass sie
in die Hälfte Europas gereist ist und weiß, dass sie sich für die Reisenden bequem anziehen
muss. Sie präsentieren Bea die Umgebung. aber sie müssen sich beeilen, weil sie wenig Zeit
haben und Martin an der Universität Alten treffen müssen.

Lutz präsentiert Bea's Altstadt. Die Hauptstraße ist mit Imbissbuden mit verschiedenen
Spezialitäten und Kiosken mit Wein und Bier arrangiert. Viele Menschen kommen Ende
September, um den Heidelberger Herbst in der Altstadt zum spazierengehen, trinken, essen und
Spaß zu feiern.

Capitel 4

Am nächsten Morgen ist Lutz in der Küche verärgert. Dort trinken Bea und Biggi Kaffee. Lutz
beschuldigt Bea, nicht lustig zu sein, wie sie es getan hat. Aber Bea versteht nicht, worum es
geht. Lutz sagt ihr, dass es nicht schön ist, sie durch die Dinge zu führen. Er hat sehr hart an
dieser Doktorarbeit gearbeitet, und jetzt ist alles verloren. Bea erklärte Biggi, dass sie nichts
getan habe. Sie berührte nicht einmal Lutz 'Schreibtisch.

Biggi geht zu Lutz, um noch einmal zu fragen, was passiert ist. Die Mädchen erklären Bea, dass
Lutz sehr gestresst ist, er arbeitet hart an dieser These

Capitel 5

In Lutz 'Arbeitszimmer herrscht eine noch größere Unordnung als jetzt. Überall Disketten und
Laken, und Lutz sitzt mit den Händen im Gesicht am Tisch. Lutz bemerkte, dass im computer
jemand seine werke geöffnet hat und die thesis gelöscht wird. Lutz entschuldigt sich von Bea.

Alle vier sitzen in der Küche und besprechen, was mit Lutz 'Arbeit hätte passieren können. Sie
kommen zu dem Schluss, dass jemand die Wohnung betreten hat, als sie in Heidelberg Herbst
spazieren gingen. Dieser jemand wusste, wo der Ersatzschlüssel war, also trat er ein, ohne an die
Tür zu klopfen. Lutz macht eine Liste aller Menschen, mit denen sie jemals in WG gelebt haben.
Lutz kommt zu dem Schluss, dass Niklas, ein Junge, der in WG lebte, dies hätte tun können. Sie
lernen zusammen an der medizinischen Fakultät und wären daran interessiert, Lutz 'Arbeit zu
stehlen.

Lutz beschließt, Niklas anzurufen, aber Niklas 'Freund sagt, er sei nicht in Heidelberg. Niklas
reist zu einem Kongress nach Manheim und wird am Montag wieder in der Stadt sein. Alle
sitzen am Tisch, Biggi nimmt die Zeitung und liest eine Anzeige:

Dringend!!!
Wir suchen dringend noch eine kompetente Assistentin fur de Phama-Kongress vom
29.-30.09. in
Meinnheim.
Englisch und PC-Kenntnisse Voraussetzung.
Infos beim Kongressburo Mayer-Pharma Mannheim. Telefon....

Aber Lutz versteht nicht, warum Biggi diese Anzeige jetzt liest. Biggi erklärt, dass dieser
Kongress in Mannheim stattfinden wird, wo auch Niklas ist. und das Thema des Kongresses ist
Mayer-Pharma. Diese Firma hat auch Lutz in der Doktorarbeit. Dann ruft Bea im Kongressbüro
an, um sie dort als Assistentin einzustellen.

Capitel 6
Fünf Minuten später erhält Bea den Job als Assistentin für den Mayer-Pharma-Kongress. Sie
machte einen Plan, wie sie Lutz 'Arbeit zurückbekommen könnte. Um zwei Uhr muss Bea in
Mannheim sein.

Bea bittet Niklas 'Bilder, ihn auf dem Kongress wiederzuerkennen. Lutz verlässt den Raum und
kehrt mit Bildern von Niklas zurück. Bea findet Niklas sehr hübsch. Aber Biggi sagt ihr, dass er
ein Dieb ist und sie sich konzentrieren muss, also steckt Bea ihre Bilder in ihre Tasche, ruft ihren
Chef an, um zu fragen, ob es ihr gut geht. Sie sagt ihm, er solle Globostad nicht holen und geht
zum Bahnhof.

Capitel 7

Auf dem Kongress trifft Bea einen Arbeitgeber des Unternehmens und erklärt ihre Aufgaben.
Auf dem Kongress gibt es viel zu tun. Der Techniker installiert die Monitore und Mikrofone. In
der großen Halle werden die Stühle arrangiert und die junge Frau wird den Blumenzimmer
dekorieren. Bea muss an der Rezeption sitzen und die Gäste treffen. Es gibt eine Taxistandsliste
und eine Liste mit den Namen aller Gäste. Jeder erhält eine Karte und einen Namensschild. Der
Organirin zeigt Bea, wo es ein kleines Internetcafé gibt. Dort können Gäste Emails senden und
empfangen, Kaffee trinken und ihre PowerPoint-Präsentationen vorbereiten. Sie erklärt auch,
dass der Computerinstallateur morgen um 10 Uhr sein wird und der Kongress um 14 Uhr
beginnen wird.

Bea steht an der Rezeption und ordnet alle Namensschild in alphabetischer Reihenfolge. In der
Liste gibt es viele Namen von etwa 200 Personen. Sie liest den Kongressplan. Samstag um 14.00
Uhr, grosser Raum Prof. Dr. Werner Rost: Globostad - Risiken und Nebenwirkungen. Sie sucht
Lutz 'Nummer, um sie bekannt zu geben, aber er klingt beschäftigt.

Bea dreht sich um.

An der Rezeption steht ein freundlicher junger Mann – Niklas. Vor Schreck last Bea fast ihr
Handy fallen. Niklas fragte höflich, ob sie ihm helfen könne. Er hat eine Präsentation für morgen
und von der Firma wurde ihm gesagt, dass sie ihm weiter helfen könnte. Bea erklärt, dass die
Spezialist morgen früh kommen wird, aber sie könnte helfen. Niklas weigert sich und sagt, dass
er morgen zurück sein wird. Bea besteht darauf, seine Präsentation bis morgen im Hotelsafe
aufzubewahren. Niklas sagt jedoch, dass die Präsentation sehr wichtig ist und er sie nicht
verlassen kann. Dann sagt Bea Niklas, er solle morgen früh um 9 Uhr kommen.

Bea schreibt ihre Adressen auf und bestellt Taxis für Gäste. Der Kongress beginnt.

Capitel 8
Als sie nach Hause kommt, trifft Biggi Bea an der Tür und fragt sie, wo sie schon so lange war.
Bea betritt die WG, alle in der Küche sitzen am Tisch und warten auf sie. Bea sagt ihnen, dass
sie total kaputt ist. Es ist sehr anstrengend, an einem Kongress teilzunehmen, sagt sie und bittet
um etwas zu essen. Biggi bietet ihm Spaghetti an.

Biggi sagt, sie müssen morgen kommen, um Niklas eine Präsentation zu besorgen, und Lutz wird
seinen Job zurückbekommen. Lutz sagt jedoch, dass es keine gute Idee ist. Niklas hat sicherlich
eine Kopie. Dann sagt Bea, sie könnte Niklas 'Diskette wechseln, die um neun Uhr fällig ist.
Sibille sagt, sie wird ihm etwas für Niklas geben. Aber Bea sagt, sie will schlafen gehen, geht
aber zuerst mit Martin zum Computer.

Am nächsten Morgen ist Bea bereits an der Rezeption und begrüßt Niklas. Er fragt, wann der
Spezialist eintreffen wird. Bea schlägt vor, seinen Platz einzunehmen und teilt ihm mit, dass der
Techniker sofort eintreffen wird. Bea bietet Niklas einen Kaffee an. Nach einer Weile fühlt sich
Niklas nicht sehr gut. Er nimmt seine Jacke, und geht ins Badezimmer. Dann kommt der
Techniker, der fragt, ob er etwas zu tun hat. Bea sagt ihm, dass ein Junge ist, der hilfe braucht,
aber gerade im Badezimmer ist. Bald kehrt Niklas aus dem Badezimmer zurück und gibt dem
Techniker die Diskette zur Installation. Bea fragte, ob die beiden mehr Kaffee wollten. Niklas
sagt, er will nicht, er war weiß im Gesicht, aber der Techniker reagiert positiv. Während er die
Diskette installiert, geht Niklas noch einmal ins Badezimmer. Wenn der Techniker seine Arbeit
beendet hat, gibt er Bea die Diskette, weil sie sagte, sie werde sie ihr zurückgeben. Während
dieser Zeit wechselt Bea die Diskette und als Niklas zurückkommt, gibt Bea eine weitere
Diskette.

Kurz darauf kam die Organisatorin des Unternehmens und sagte Bea, was sie heute zu tun hat.

Capitel 9

es ist Viertel nach zwei, die grosse Saal ist voll. Vor dem Mikrofon steht ein Mann im Anzug
(Professor Rost), und neben ihm, am Tisch sein Assistent Niklas, legt er die Diskette in den
Computer und startet den Projektor.

Der Lehrer begrüßt alle Anwesenden am zweiten Tag des Kongresses. Er kündigt das Thema des
Kongresses an. Globostad einem international anerkannten Medikament. Die Untersuchungen
unser Patienten sehr am Herzen liegt….

Der Professor sieht zu Niklas. Niklas druckt eine taste am Laptop. Auf der grossen Leinwand in
Saal erscheint ein Text:
Globosstad- Ein todsicheres Medikament!
Eine Untersuchung von Lutz Rohruber
Hore Sie nicht auf die Lugen,
Lesen Sie die Wahrheit im Internet unter www.globokoll.de

Det Text blinkt blau, dann rot, dann grun.

Der Lehrer ruft , um diesen Text sofort zu schließen. Niklas drückte die Tasten am Computer,
aber nichts änderte sich. Der Lehrer zieht das Projektorkabel ab. Im Raum reden alle, sie lachen,
machen Witze. Dann gab ein Mitarbeiter von Mayer-Pharma bekannt, dass er eine kurze Pause
machen müsse. Bea nimmt seine Jacke und verlässt den Raum. Vor dem Gebäude steht ein VW-
Bus. Alle warten im Auto auf sie. Bea sagt, dass alles wie geplant verlaufen ist und gibt die
Diskette mit dem Doktorat arbeit an Lutz zurück. Schließlich!