Sie sind auf Seite 1von 2

AP1, Montag 06.05.

2019, 8-10 Uhr


5. Sitzung

- Bestrafung bei Tieren:


- Strafreiz muss heftig sein, sofort gegeben, jedes mal gegeben, in möglichst
unterschiedlichen Reizkonstellationen (z.B. Bestrafung eines Verhaltens in allen
Situationen: zu Hause, in Schule, in Freizeit etc.)
- Bestrafung bei Menschen: funktioniert auch um Verhalten zu eliminieren
- Verzögerung: Kinder mit attraktiven/unattraktivem Spielzeug, attraktives wird nach
unterschiedlichen Zeiten bestraft: gleiches Ergebnis wie bei Hunden mit
attraktivem/unattraktivem Futter
- wenn zur Verzögerung zusätzlich noch Erklärung für Bestrafung geliefert wird: wird
noch eher vermindert, denn Erklärung vermindert Groll und erhöht kooperatives
Verhalten

- Bestrafung unterdrückt Verhalten, weil: man weiß (kognitiv), was man nicht tun soll
und weil Angst konditioniert wird
- deshalb verzögerte Bestrafung schlechter, weil Angstkonditionierung schlechter: mit
steigenden kognitiven Fähigkeiten im Alter ist Angst immer weniger nötig um
Verhalten zu unterdrücken

- Fluchtreaktion: aversiver (unangenehmer) Zustand wird durch Flucht beendet


- Vermeidungslernen: aversiver Zustand tritt gar nicht erst auf: man verhält sich
entsprechend (z.B. direkt zur Reizankündigung) bevor es überhaupt zum
unangenehmen Reiz kommen kann
- Fluchtreaktion = negative Verstärkung (unangenehmer Reiz wird eliminiert)
- Vermeidungslernen: zuerst wird Angst klassisch konditioniert (durch Ankündigung
des unangenehmen Reizes), wenn Vermeidungsverhalten jedoch etabliert ist, basiert
es nicht mehr auf Angst, sondern auf der Erwartung dass das gezeigte Verhalten den
unangenehmen Reiz vermeidet
- Vermeidungsverhalten löschen, indem Erwartungen geändert wird:
Vermeidungsverhalten muss dazu erst unterbunden werden

Gedächtnispsychologie
- Unterteilung: Sensorisches Gedächtnis, Kurzzeitgedächtnis, Langzeitgedächtnis
- Sensorisches Gedächtnis = Ultrakurzzeitgedächtnis = iconic / echoic memory
- Eindrücke sind eine kurze Zeit nach der Darbietung noch weiter vollständig
vorhanden, verblasst aber sehr schnell, so kann nur ein bestimmter Teil davon
reproduziert werden (z.B. 3-4 von insgesamt 12 Items erinnern)
- partial report: Hinweis auf welchen Teil des Gesamteindrucks man sich
konzentrieren und reproduzieren soll: geht besser (ebenfalls 3-4 von allen 12 Items
erinnert, wobei nur unteres Drittel reproduziert werden sollte)

Zusammenfassung:
Bestrafung bei Tieren vs. Menschen
warum unterdrückt Bestrafung Verhalten?
Fluchtreaktion vs Vermeidungsverhalten
Gedächtnispsychologie