Sie sind auf Seite 1von 23

КИЇВСЬКИЙ НАЦІОНАЛЬНИЙ

УНІВЕРСИТЕТ ІМЕНІ ТАРАСА ШЕВЧЕНКА


ІНСТИТУТ МІЖНАРОДНИХ ВІДНОСИН

DEUTSCH FÜR WIRTSCHAFTSSTUDENTEN

Lektionen 1 -6

ДЛЯ СТУДЕНТІВ ІII-IV КУРСІВ


ІНСТИТУТУ МІЖНАРОДНИХ ВІДНОСИН

(НІМЕЦЬКА МОВА)

Київ – 2015

1
Київський національний університет
Імені Тараса Шевченка

Інститут міжнародних відносин


Кафедра іноземних мов

доц. Григорова О.В., ст. викл. Гарань Л.М.

DEUTSCH FÜR WIRTSCHAFTSSTUDENTEN

Lektionen 1 -6

ДЛЯ СТУДЕНТІВ ІII-IV КУРСІВ


ІНСТИТУТУ МІЖНАРОДНИХ ВІДНОСИН

(НІМЕЦЬКА МОВА)

Затверджено на засіданні
кафедри іноземних мов
“26” лютого 2015р.,
протокол № ___
Завідувач кафедри
_______ проф. Дайнеко В.В.

Київ – 2015
Lektion 1. Einkommen und Verbrauch (Konsum)

2
Text 1.

Das Wort Konsum stammt vom lateinischen consumere und bedeutet jede Art von Verbrauch
und Verwendung von Gegenständen. Dieser Ge- und Verbrauch von Gütern und Leistungen
dient unmittelbar zur Befriedigung eines Bedürfnisses. Es geht dabei um einen personalen
Akt des Konsumierens. In der Ökonomie wird der Konsum den privaten Haushalten oder
Einzelpersonen (auch zum Teil dem Staat, dem öffentlichen Haushalt), die Produktion
dagegen den Unternehmen zugeordnet. Bei privaten Haushalten basiert der Konsum auf den
Individualbedürfnissen, während die öffentlichen Haushalte ihren Bedarf aus den
Bedürfnissen der privaten Haushalte (Kollektivbedürfnisse) ableiten. Wie viele Produkte
nachgefragt werden, ist jeweils abhängig von der Kaufkraft der Konsumenten, der
Einkommenshöhe, vom Preisniveau, vom Güterangebot, von sozialen wie psychologischen
Faktoren. Beispielsweise können die Wirkung einer Werbung, eine günstige Konjunktur oder
emotionale Reize die Konsumenten zum Kauf bzw. Konsum animieren. In der heutigen Zeit
spielt der Konsum eine wichtige Rolle, da der Konsum nicht nur auf einzelne Personen,
sondern gesamtwirtschaftlich gesehen auch auf Wirtschaft und Gesellschaft einen starken
Einfluss ausübt. Besonders bei Jugendlichen ist die heutige Sozialisierung auch eine Art
Erziehung zum Konsum.

Im historischen Kontext gesehen hat sich die Bedeutung des Konsums stetig verändert; er
erfuhr inhaltliche Veränderungen, neue Bedeutung und unterschiedliche Assoziationen. In
der Antike bedeutete Konsum Verbrauch, Verwendung von Gegenständen sowie jede Art der
Beseitigung bzw. Veräußerung. Im Mittelalter war ein spezieller Begriff für den Verbrauch
(Konsum) bzw. für die Versorgung der Menschen mit dem Grundbedarf unbekannt. Erst mit
der merkantilistischen Wirtschaftstheorie, also in der Zeit des Absolutismus, gewinnt der
Begriff wieder an Bedeutung im Sinne von "verzehren", "verbrauchen". Im 18. Jahrhundert
bezeichnete Adam Smith (1723-1790), der Begründer der klassischen Nationalökonomie, in
seinem Werk „Wealth of Nations“ den Konsum als eigentliches Ziel der Produktion. Smith
war übrigens der Erste, der sich intensiv Gedanken über den Markt und dessen Mechanismen
machte. Er beschrieb ihn als ein sich selbst regulierendes System: Im freien Wettbewerb stellt
sich das Gleichgewicht zwischen Produktion, Verbrauch, Lohn und Preis und damit ein
Zustand der natürlichen Harmonie des wirtschaftlichen und sozialen Lebens ein. In der
klassischen Nationalökonomie fand zu dieser Zeit der Konsum bzw. der Verbrauch als
ökonomischer Faktor kaum Beachtung, was auf die Betonung des Tauschwertes anstatt des
Gebrauchswertes zurückzuführen war. Im 19. Jahrhundert wurde der Konsum sogar als
Vernichtung des Tauschwertes von Waren angesehen. Konsumtion, die kein Bedürfnis
befriedigt, galt somit als Zerstörung. Hier tauchte nun der Begriff des Bedürfnisses auf;
bereits Karl Marx (1818-1883) argumentierte, dass die Produktion die Konsumtion
miterzeugt, indem der Output (Produkte) das Bedürfnis im Konsumenten erzeugt. Zu Beginn
des 20. Jahrhunderts wird der Konsum als Befriedigung von Bedürfnissen des Menschen mit
wirtschaftlichen Mitteln gesehen. Volkswirtschaftlich wird er als Indikator für ökonomisches
Wachstum wichtig. Mit zunehmender Orientierung des Mittelstandes am Konsum entsteht
Mitte des 20. Jahrhunderts ein neuer Begriff: die Konsumgesellschaft. In den folgenden
Jahren wird aus verschiedenen Kreisen Kritik an der Überfluss-, Wohlstands- und
Wegwerfgesellschaft geübt. Diese Kritik ist heute ambivalenter Natur, doch Gesellschaft wie
Teile der Wissenschaft sehen neben den negativen Inhalten (wie Bedürfnismanipulation,
Entfremdung, Materialismus, Sinnentleerung, Manipulation, Fremdbestimmung durch die
Wirtschaft) auch positive Inhalte.

3
Soziologisch gesehen wird Konsum als soziales Handeln mit umfassenden gesellschaftlichen
und individuellen Funktionen gesehen (Wachstum, Beschäftigung, Status, Lebenssinn). Die
Soziologie hat sich jedoch relativ spät mit dem Themenbereich Konsum auseinander gesetzt;
Ende der 80er Jahre bestand insbesondere im angelsächsischen Raum ein
sozialwissenschaftliches Interesse an Konsumthemen. Hier galt die Aufmerksamkeit vor
allem der Auseinandersetzung mit dem prestigeorientierten Konsum, mit Konsumkultur und
Mode, mit dem Verhältnis von Sozialstruktur und Konsum, aber auch mit kritischen
Bemerkungen (Konsumkritik, Massenkonsum).

Seit der Rio-Konferenz im Jahr 1992 wird auch vom "nachhaltigen Konsum" gesprochen.
Dabei wird dem Sachverhalt Rechnung getragen, dass die Produktion durch die Nachfrage
gesteuert wird und demzufolge Umweltbelastungen in der Konsumsphäre selbst stattfinden
(Niveau des Verbrauchs an Ressourcen und Belastung der Umwelt). Es stellt sich die Frage,
wie zukünftig der Konsum beschaffen sein sollte, damit nicht auf Kosten nachfolgender
Generationen gelebt wird. Denn Konsum spiegelt immer auch Werte und Normen einer
Gesellschaft wider (Kultur).

Der Konsum ist aber auch Teil des Bruttoinlandproduktes (BIP) einer Volkswirtschaft, das
dem Wert aller im Inland hergestellten Güter während einer Periode entspricht. Das BIP (Y)
setzt sich wie folgt zusammen: Y=C + I + G + NE (C=Konsum, I=Investitionen,
G=Staatsausgaben, NE=Nettoexporte [Export-Import]). So betrug das BIP zu laufenden
Preisen (Marktpreisen) für die Schweiz z.B. im Jahre 2001 414882 Millionen Franken,
wovon auf den Konsum 314099 Millionen Franken entfielen (privater Konsum 252447
Millionen Franken, Staatsausgaben [öffentliche Haushalte] 56514 Millionen Franken), auf
die Investitionen 86745 Millionen Franken, die Exporte 170007 Millionen Franken und die
Importe 155969 Millionen Franken. Nominal entsprach das BIP einer Wachstumsrate von 2,9
Prozent gegenüber dem Jahr 2000, real jedoch nur 0,9 Prozent. Ersichtlich wird auch die
Bedeutung des Konsums für die Volkswirtschaft, denn bereits 60 Prozentdes BIP entfallen
auf den privaten Konsum.
(Wörterbuch der Sozialpolitik //www.socialinfo.ch)

Aufgabe 1. Betiteln Sie jeden Abschnitt und geben Sie den Hauptgedanken in einem
Satz wieder.

Aufgabe 2. Erklären Sie folgende Begriffe.

der Verbrauch - потребление находящая свое выражение в


Güter und Leistungen – товары и услуги денежной стоимости)
das Bedürfniss - потребность der Gebrauchswert -
der private Haushalt – (частное) потребительная стоимость
домашнее хозяйство (полезность вещи, ее способность
удовлетворять те или иные потребности)
die Kaufkraft -
покупательная способность
das Preisniveau - уровень цен
der Grundbedarf -
основные потребности
der Wettbewerb - конкуренция
der Tauschwert - меновая стоимость
(возможность товара быть обмененным на
другой товар в определенной пропорции,

4
die Konsumgesellschaft
die Überflussgesellschaft -
общество изобилия (?)
Überfluß - избыток - излишек -
изобилие
die Wohlstandsgesellschaft -
общество всеобщего благосостояния /
экономического процветания
die Wegwerfgesellschaft - общество
одноразового потребления

5
Die Wörter mit „Gnaden-“
Die Gnadenfrist - отсрочка
Die Gnade - милость
Der Gnadenhof – приют/реабилитационный центр для животных -
animal sanctuary

Lektion 5. Bruttosozialprodukt

Text 1.

In Zeitungen, im Rundfunk oder Fernsehen tauchen immer wieder Begriffe auf, wie Brutto und
Nettosozialprodukt (= nationaleinkommen), Volkseinkommen oder Wertschöpfung. Was steckt hinter
diesen Wörtern?

В газетах, по радіо або по телебаченню знову і знову вспливають (з’являються) такі


поняття, як валовый та чистий національний дохід (ВНД та ЧНД), національний дохід (-
дохід населення) або додана вартість. Що стоїть за цими словами?

Das Bruttosozialprodukt (BSP) kann als die wirtschaftliche Leistung eines Landes innerhalb eines
Jahres, also als der Wert aller erzeugten Güter und Dienstleistungen in eben diesem Zeitraum definiert
werden.

Валовий національний дохід (ВНД) можна визначити, як економічну


продуктивність(/потужність) країни протягом одного року, тобто як вартість всіх
вироблених товарів і послуг в певний проміжок часу.

Zieht man vom BSP alle Kosten für Abnutzung, Beschädigung und Verbrauch der
Kapitalausrüstung ab, so erhält man das Nettosozialprodukt.
Wenn man von diesem die indirekten Steuern abzieht, erhält man das Volkseinkommen, das
sich dann also aus Löhnen, Gehältern, Unternehmergewinnen, Zinsen, Dividenden und
Einnahmen aus Vermietung und Verpachtung zusammensetzt.

Від ВНД віднімають всі витрати на амортизацію, поламки/пошкодження і використання основних


засобів виробництва, так отримують чистий національний дохід.
Якщо відняти від цього непрямі податки, отримаємо національний дохід (-дохід населення),
який cкладається тоді з заробітної платні,

Die Wertschöpfung umfasst die in den einzelnen Wirtschaftszweigen erbrachte wirtschaftliche


Leistung als Differenz von Gesamtproduktion abzüglich Vorleistungen.
Von besonderer Bedeutung sind diese Größen für die Volkswirtschaftliche Gesamtrechnung,
die das wirtschaftliche Geschehen innerhalb einer Periode zahlenmäßig darstellt. Hier wird
das BSP von der Entstehung, von der Verteilung sowie von der Verwendung her erläutert.

Bruttosozialprodukt (BSP) (veraltet) – Валовий національний дохід (ВНД)


Bruttonationaleinkommen (BNE)
Sozialprodukt (=nationaleinkommen) національний дохід (НД)
Bruttoinlandsprodukt (BIP) Валовий внутрішній продукт (ВВП)
Brutto - Валовий

Nettonationaleinkommen (NNE) Чистий національний дохід (ЧНД)

Nettoinlandsprodukt Чистий внутрішній продукт (ЧВП)

Netto - чистий

Faktorkosten цена по факторам производства (/издержки)

Wertschöpfung Додана вартість (ДВ) – чистая продукция /


добавочная стоимость
Abnutzung Амортизація (знос)
Kapital ausrüstung Основные средства производства
(«обеспечение/оснащение капиталом»)
indirekte und direkte  Steuern Косвенные(непрямі) и прямые налоги

LOH
N

GEHAL
T - für
Angest
ellten 
Entstehungsrechnung
Entstehung des Sozialprodukts
Landwirtschaft, Forstwirtschaft und Fischerei
Energieversorgung und Bergbau
Verarbeitendes Gewerbe
Baugewerbe
Handel, Verkehr, Nachrichtenübermittlung
Dienstleistungsunternehmen
Unternehmen zusammen (bereinigte Zahl)
Staat
Private Haushalte

Bei dieser Berechnung sind die Beiträge nach der Entstehung in den einzelnen Wirt-
schaftsbereichen aufgeführt. Es werden nur die Güter und Leistungen erfasst, deren Wert
statistisch festzuhalten ist; nicht statistisch erfassbare Leistungen, wie z. B. unbezahlte
Hausarbeit oder Schwarzarbeit, bleiben unberücksichtigt.
Vom Produktionsergebnis eines Wirtschaftsbereichs sind die Vorleistungen, d. h. die Werte
aller bezogenen Roh-, Hilfs- und Betriebsstoffe und aller anderen gelieferten Leistungen
abzuziehen. Die Wertschöpfung eines Wirtschaftsbereichs ist natürlich gleichzeitig Teil der
gesamten Wertschöpfung einer Volkswirtschaft. An der Wertschöpfung und dem Anteil eines
Wirtschaftsbereichs lassen sich Wirtschaftskraft und -struktur eines Landes ablesen.
So ist etwa in hochindustrialisierten Ländern eine Abnahme der Wertschöpfungsanteile in den
Bereichen Land- und Forstwirtschaft festzustellen, während sie in Industrie und Handwerk
fast gleich bleiben, hingegen in den Bereichen staatlicher und privater Dienstleistungen, in
den Bereichen Handel, Banken und Versicherungen zunehmen.

Verteilungsrechnung
Verteilung des Sozialprodukts
Einkommen aus unselbständiger Arbeit
Einkommen aus Unternehmertätigkeit und Vermögen

Die Berechnung des BSP von der Verteilung her setzt beim Volkseinkommen an. Dieses wird
sehr vereinfacht unterschieden nach den Bereichen: Einkommen aus unselbständiger Arbeit
und Einkommen aus unternehmerischer Tätigkeit und Vermögen.

Verwendungsrechnung
Verwendung des Sozialprodukts
Privater Verbrauch
Staatsverbrauch
Ausrüstungen
Bauten
Investitionen
Inländische Verwendung
Außenbeitrag
Ausfuhr
Einfuhr

Geht man von der Verwendung aus, wird nur die letzte Verwendung der produzierten Güter
und Dienstleistungen nachgewiesen, die sich aus dem privaten Verbrauch und dem
Staatsverbrauch zusammensetzt. Zum Staatsverbrauch sind z. B. zu rechnen alle laufenden
Ausgaben für die Bereitstellung öffentlicher Dienste wie Bildung, Verwaltung usw. Der nicht
verbrauchte Anteil der erzeugten Güter wird zur Erneuerung und Erweiterung von
Produktionsanlagen, also für Investitionen verwendet. Ein Teil der Güter wird auch
exportiert und der Saldo zwischen Exporten und Importen von Waren und Dienstleistungen
als Außenbeitrag nachgewiesen.
Bei der Berechnung des BSP wird vom Bruttoinlandsprodukt (BIP) ausgegangen. Von diesem
werden diejenigen Erwerbs- und Vermögenseinkommen abgezogen, die an das Ausland
geflossen sind, und diejenigen Einkommen hinzugefügt, die von Inländern aus dem Ausland
bezogen worden sind. Das BSP stellt somit eher auf Einkommensgrößen ab und wird in der
volkswirtschaftlichen Gesamtrechnung neuerdings auch als Bruttonationaleinkommen (BNE)
bezeichnet. Das Bruttoinlandsprodukt misst demgegenüber die wirtschaftliche Leistung eines
Landes von der Produktionsseite her und wird in der Wirtschaftsstatistik inzwischen
bevorzugt verwendet. 

Aufgabe 1. Fassen Sie den Inhalt abschnittweise zusammen.

Aufgabe 2. Arbeiten Sie an dem Text.

1. Erklären Sie Begriffe Sozialprodukt, Bruttosozialprodukt, Volkseinkommen, Wert-


schöpfung .
2. Warum gibt das Sozialprodukt den Aufschluss über die Wirtschaftsentwicklung eines
Landes?
3. Sollte nicht auch die unbezahlte Hausarbeit bei der Berechnung des Sozialprodukts
berücksichtigt werden? Was meinen Sie dazu?
4. Stimmt das, was über die ganz allgemeine Tendenz der Wertschöpfungsanteile gesagt
wird, auch für die Ukraine?
5. Versuchen Sie, anhand dieser ganz allgemein dargestellten Tendenz der
Wertschöpfungsentwicklung diese Entwicklung in der Ukraine darzustellen.
6. Was versteht man unter dem Begriff Volkseinkommen?
7. Worüber kann der Vergleich zwischen den einzelnen Bereichen des
Volkseinkommens Aufschluss geben?
8. Was ist mit privatem Verbrauch gemeint?
9. Das Problem der Schwarzarbeit ist Ihnen sicher bekannt. Was bedeutet Schwarzarbeit
für eine Volkswirtschaft, und warum versucht man, sie zu unterbinden?

Text 2.

Die deutsche Wirtschaft hat sich im Jahresdurchschnitt 2014 insgesamt als stabil erwiesen:
Um 1,5 % war das preisbereinigte Bruttoinlandsprodukt (BIP) höher als im Vorjahr und lag
damit über dem Durchschnitt der letzten zehn Jahre von 1,2 %. Dies ergaben erste
Berechnungen des Statistischen Bundesamtes (Destatis). In den beiden vorangegangenen
Jahren war das BIP sehr viel moderater gewachsen (2013 um 0,1 % und 2012 um 0,4 %). Die
konjunkturelle Lage hat sich nach dem schwungvollen Jahresauftakt und der folgenden
Schwächephase im vergangenen Sommer zum Jahresende 2014 stabilisiert.

Bruttoinlandsprodukt, preisbereinigt, verkettet


Veränderung gegenüber dem Vorjahr in %:
2004 2005 2006 2007 2008 2009 2010 2011 2012 2013 2014
+ 1,2 + 0,7 + 3,7 + 3,3 + 1,1 – 5,6 + 4,1 + 3,6 + 0,4 + 0,1 + 1,5
Bruttoinlandsprodukt, Bruttonationaleinkommen und
Volkseinkommen

  2011 2012 2013 2014


Veränderung gegenüber dem Vorjahr in %
In jeweiligen Preisen 
Private Konsumausgaben 4,2 2,2 2,1 2,1
Konsumausgaben des Staates 2,4 3,1 3,8 3,7
Bruttoanlageinvestitionen 9,3 1,3 0,8 4,2
darunter:
Ausrüstungsinvestitionen 6,6 – 2,2 – 2,1 3,7
Bauinvestitionen 11,6 3,4 1,9 4,9
Inländische   Verwendu g 5,2 0,8 2,2 2,6
Exporte 11,0 4,4 1,4 3,6
Importe 12,8 2,1 1,4 1,7
Bruttoinlandprodukt   (BIP) 4,8 1,9 2,2 3,3
Bruttonationaleinkommen 5,3 1,9 2,1 3,2
Volkseinkommen 5,4 1,4 2,2 3,6
Arbeitnehmerentgelt 4,3 3,8 2,8 3,7
Unternehmens-
und Vermögenseinkommen 7,7 – 3,3 0,9 3,4
Verfügbares Einkommen der
privaten Haushalte 3,8 2,0 1,8 2,2
Preisbereinigt, verkettet 
Private Konsumausgaben 2,3 0,7 0,8 1,1
Konsumausgaben des Staates 0,7 1,2 0,7 1,0
Bruttoanlageinvestitionen 7,3 – 0,7 – 0,6 3,1
darunter:
Ausrüstungsinvestitionen 6,1 – 3,0 – 2,4 3,7
Bauinvestitionen 8,4 0,6 – 0,1 3,4
Inländiche   Verwendung 3,0 – 0,9 0,7 1,2
Exporte 8,0 2,8 1,6 3,7
Importe 7,2 – 0,0 3,1 3,3
Bruttoinlandsprodukt   (BIP) 3,6 0,4 0,1 1,5
Nachrichtlich: 
BIP je Erwerbstätigen 2,2 – 0,7 – 0,5 0,6
BIP je Erwerbstätigenstunde 2,0 0,6 0,4 0,1
Bruttoinlandsprodukt, Bruttonationaleinkommen und
Volkseinkommen

  2011 2012 2013 2014


Bruttowertschöpfung insgesamt 3,6 0,5 0,1 1,4
darunter:
Produzierendes Gewerbe ohne
Bau 5,8 1,4 0,2 1,1
Baugewerbe 4,0 0,1 – 0,3 2,7
Wachstumsbeiträge zum preisbereinigten BIP in Prozentpunkten
Private Konsumausgaben 1,3 0,4 0,5 0,6
Konsumausgaben des Staates 0,1 0,2 0,1 0,2
Bruttoanlageinvestitionen 1,4 – 0,1 – 0,1 0,6
darunter:
Ausrüstungsinvestitionen 0,4 – 0,2 – 0,2 0,2
Bauinvestitionen 0,8 0,1 0,0 0,3
Vorratsveränderungen und
Ähnliches 0,0 – 1,4 0,2 – 0,3
Inländische Verwendung 2,9 – 0,9 0,6 1,1
Außenbeitrag 0,7 1,3 – 0,5 0,4
(www.destatis.de/)

Aufgabe 3. Fertigen Sie einen Bericht an über Entstehung, Verteilung und Verwendung des
Bruttoinlandsprodukts der Bundesrepublik Deutschland 2014. Sie können dabei die
folgenden sprachlichen Mittel verwenden:

zeigen, dass… mehr/weniger werden


ablesen (aus), dass… zunehmen / abnehmen
ersehen (aus), dass… sich vergrößern/sich verkleinern
feststellen, dass… steigen /sinken (von) (um) (auf)
sich ergeben (aus) sich vermehren/sich verringern um
schließen (aus) einen Anstieg/eine Steigerung/eine
den Schluss ziehen Abnahme/ eine Verringerung
mehr/weniger sein als verzeichnen/aufweisen

Text 3.

Фахівці Світового банку вирішили підвищити оцінку падіння валового


внутрішнього продукту (ВВП) України на 2015 рік. На їхню думку,
падіння ВВП нашої країни складе 2,3%, а не 1% як це припускали раніше.
Як відзначають представники Світового банку, Україна знаходиться в
стані економічної невизначеності. Оскільки швидкого вирішення
військового конфлікту на сході країни чекати не варто, темпи відновлення
економіки будуть дуже низькими.
Разом з тим дефіцит платіжного балансу країни, запевняють у Світовому
банку, в 2014-2015 року буде на рівні 2,7% ВВП. У 2016 році можна чекати
незначного збільшення – до 2,9% ВВП. Після чого можна буде
спостерігати зниження до початкового рівня. Такі різкі коливання у
Світовому банку пояснюють необхідністю рефінансування виплат за
зовнішнім боргом.
Але, незважаючи нa це, у Світовому банку вважають, що 2015 може стати
останнім роком економічного спаду. І вже в 2016 році економіка України
почне демонструвати зростання на рівні 3,5%, а в 2017 на рівні 3,8%.
Нагадаємо, в 2014 році зниження ВВП України склало 8,2%. У
держбюджеті передбачено падіння ВВП України на 2015 рік на 4,3% при
рівні інфляції 13,1%.
(http://sberex.com.ua/news/6091)

Aufgabe 4. Setzen Sie entsprechende Begriffe ein!

a)
die Leistungsfähigkeit – Wirtschaftsstatistik – die Leistungen (2) – Güter – Inlandsprodukt –
Dienstleistungen – Sozialprodukt 

Bruttoinlandsprodukt ist der Wert aller (…) und (…), die in einem Jahr innerhalb der
Landesgrenzen einer Volkswirtschaft erwirtschaftet werden. Das BIP Deutschlands enthält
auch (…) der Ausländer, die innerhalb des Landes arbeiten, während (…) der Inländer, die im
Ausland arbeiten, nicht berücksichtigt werden. Inzwischen wird in der (…) eher das BIP und
nicht mehr das Bruttosozialprodukt oder SP) herangezogen, um sich ein Bild über den
Wohlstand eines Landes und LF) einer Volkswirtschaft zu machen. Wie beim
Bruttosozialprodukt werden ein nominales und ein reales IP)berechnet.

b)
–– Konsum – Arbeitnehmer –ремесло – Wirtschaftsbereichen –– die Wertschöpfung додана
вартисть – – майновий доход

Bei der Ermittlung des BIP wird zwischen Entstehungs-, Verteilungs- und
Verwendungsrechnung unterschieden. Bei der Entstehungsrechnung wird das BIP in den
seiner Entstehung (z.B. Land- und Forstwirtschaft, produzierendes Gewerbe, Handel,
Gastgewerbe und Verkehr, öffentliche und private Dienstleister gemessen. Ausgangspunkt
dabei ist Vermögenserträge der Wirtschaftsbereiche. Die Verwendungsrechnung ermittelt
das BIP als Summe aus privatem und staatlichem (Konsumausgaben der privaten Haushalte
und der privaten Organisationen ohne Erwerbszweck sowie Staat s verbrauch), Investitionen
und Außenbeitrag (зовнишни надходження). Bei der Verteilung s rechnung wird das BIP
aus der Summe der Lohn- und Gehaltseinkommen der (…), der Unternehmensgewinne und
der (…) in der Volkswirtschaft berechnet. Ausgangspunkt ist dabei meist
das Volkseinkommen.
(Duden Wirtschaft von A bis Z: Grundlagenwissen für Schule und Studium, Beruf und Alltag.
5. Aufl. Mannheim: Bibliographisches Institut 2013. Lizenzausgabe Bonn: Bundeszentrale für
politische Bildung 2013)

Aufgabe 5. Formen Sie die Sätze um.


Beispiel: Der Begriff Volkseinkommen ist nicht ohne den Begriff Sozialprodukt
erklärbar.
Der Begriff Volkseinkommen kann nicht ohne den Begriff Sozialprodukt
erklärt werden.
Der Begriff Volkseinkommen ist nicht ohne den Begriff Sozialprodukt zu
erklären.

1. Dieser Wert muss im internationalen Vergleich verwendet werden.


2. Das Sozialprodukt ist als wirtschaftliche Leistung einer Volkswirtschaft in einem
bestimmten Zeitraum definierbar.
3. Der Wert aller Güter und Leistungen muss statistisch erfasst werden.
4. Diese Steuern sind sofort an den Staat abzuführen.
5. Eine deutliche Abnahme der Wertschöpfung in bestimmten Bereichen ist feststellbar.
6. Diese unbezahlte Arbeit muss meiner Meinung nach auch bei der Berechnung
berücksichtigt werden.
7. Dieser Wert ist durchaus im internationalen Vergleich verwendbar.
8. Vom Produktionsergebnis müssen noch eine Reihe von Werten abgezogen werden.
9. Das Sozialprodukt ist unter verschiedenen Gesichtspunkten erklärbar.
10. Nur Güter und Leistungen, die statistisch erfassbar sind, werden berücksichtigt.
11. Aus dem Anteil dieser Wirtschaftsbereiche an der Wertschöpfung ist u. a. die
Wirtschaftsstruktur eines Landes ablesbar.

Aufgabe 6. Kommentieren Sie folgende Tabelle.

2011 2112 2013 2014 2015П 2016 П 2017П


Номінальний ВВП, млрд. грн. 1302.1 1411.2 1454.9 1525.9 1679.2 1882.2 2104.3
Реальний ВВП, зміна у % 5.2 0.2 0.0 -8.0 -1.0 3.5 4.0
Споживання, зміна у % 11.1 9.6 5.6 -6.7 -4.9 3.8 6.8
ВНОК, зміна у % 7.1 0.9 -6.6 -25.6 - 5.0 11.2 12.3
Експорт , зміна у% 4.3 -7.7 -8.8 -8.6 3.4 3.5 4.1
Імпорт , зміна у% 17.3 1.9 -5.9 -22.7 0.2 5.9 6.2
Дефлятор ВВП, зміна у % 14.3 8.1 3.1 14.0 15.0 8.3 7.5
ІСЦ, зміна у % на кінець пер. 4.6 -0.2 0.5 19.0 10.0 6.9 5.8
Баланс рах. поточ. опер., % ВВП -6.3 -8.2 -9.2 -2.4 -0.8 -2.2 -2.9
Бюджетні доходи, % ВВП 42.9 44.5 43.6 42.3 42.5 42.5 42.6
Бюджетні видатки,% ВВП 45.6 48.9 48.4 48.1 46.4 45.3 45.1
Баланс бюджету, % ВВП -2.8 -4.5 -4.8 -5.8 -3.9 -2.8 -2.5
Консолідований баланс бюдж. з
урах. балансу НАК "Нафтогаз",
% ВВП -4.4 -5.4 -6.7 -10.1 -5.8 -3.9 -3.2
Зовнішній борг, % ВВП 77.6 76.6 78.6 105.6 112.1 107.5 100.2
Держ. і гарант. борг, % ВВП 36.3 36.6 40.6 68.8 74.9 71.7 66.9
(Джерело: дані українських органів влади, прогнози Світового банку,
http://www.worldbank.org/content/dam/Worldbank/document/eca/ukraine/)

Aufgabe 7. Charakterisieren Sie in einem Kurzvortrag die Volkswirtschaft der Ukraine.


Vervollständigen Sie dabei die folgenden statistischen Daten:

Einwohner
BIP
BIP-Struktur:
Landwirtschaft
Industrie
Dienstleistungen
andere Bereiche
Wirtschaftswachstum
Export
Import

Lektion 6. Standort

Aufgabe 1. Stellen Sie Vermutungen darüber an, wie die angeführten Begriffe die Wahl
des Standortes für einen Industriebetrieb beeinflussen können. Welche Voraussetzungen
wären Ihrer Meinung nach noch wichtig?

Arbeitskräfte Verkehrsbedingungen
Rohstoffe Vorprodukte
Lohnkosten Zulieferer

Text 1.

Für den Erfolg eines Unternehmens ist die Wahl des richtigen Standortes von
entscheidender Bedeutung. Sie hängt einmal von der Art eines Betriebes ab
(Produktions- Handels- oder Dienstleistungsbetrieb), zum anderen von
betriebsspezifischen Kriterien, die für jeden Betrieb höchst unterschiedlich sind.
Für den einen Betrieb kann die Frage der Lohnkosten, für den anderen das
Problem der Verkehrsanbindung und für den dritten die Nähe zu wichtigen
Absatzmärkten ausschlaggebend für die Standortwahl sein. Es können aber auch
mehrere Kriterien gleichzeitig für die Errichtung oder Verlagerung eines
Betriebes sprechen. Einige wichtige Faktoren, die die Standortplanung
beeinflussen können, sind außer den oben genannten: Rohstoffvorkommen,
Arbeitsmarktbedingungen, Energieversorgung und Besteuerung.

Rohstofforientierte Betriebe, d. h. Betriebe, die besonders darauf angewiesen sind, Rohstoffe


sowie Hilfs- und Betriebsstoffe möglichst kostengünstig zu erwerben, siedeln sich deshalb oft
in der Nähe der Rohstoffquellen an.

Die Bildung von industriellen городской центр Ballung s zentren wurde und wird auch
weiterhin dadurch gefördert.

Arbeits- und Lohnorientierung sind für alle Betriebe wichtig, die arbeits- und lohnintensiv
produzieren, wie etwa die Textilindustrie, die feinmechanische Industrie oder die
Schmuckwarenindustrie. Ausschlaggebend ist, ob ungelernte Hilfskräfte oder gut ausgebildete
Facharbeiter benötigt werden.
Eine Analyse des örtlichen местных Arbeitsmarktes und der Tariflöhne тарифной зар
платы bilden hier eine bedeutende Entscheidung s grundlage Основу .

Wenn auch heute der Stellenwert der Energieversorgung обеспечение

sehr hoch ist, so muss jeder Betrieb prüfen, ob die Energieversorgung für seine Produktion am
Standort gesichert ist und wie hoch die entstehenden Energiekosten zu veranschlagen sind.

Die verkehrsgünstige Lage ist mehr oder


удобно расположен
weniger für alle Unternehmen und Betriebe bei der Standortplanung von entscheidender
Bedeutung.

Für manche Betriebe некоторые компании

gibt es Präferenzen предпочтения

; sie siedeln sich an Wasserstraßen oder in der Nähe von Flughäfen oder guten
Autobahnverbindungen an. Die günstige Verkehrsanbindung kann bei Arbeitskräftemangel
am Ort hilfreich sein, Arbeitskräfte aus der weiteren Umgebung zur Deckung des
Arbeitskräftebedarfs zu gewinnen.

Auch ermöglicht позволяет


eine gute Infrastruktur oft den Ausgleich
компенсация
anderer Standortmängel. недолик

Bei einer Reihe von Wirtschaftszweigen

ist eine starke Absatzorientierung festzustellen. определить

Besonders für jene Unternehmen, deren Produkte möglichst schnell den Markt

erreichen müssen oder die durch zusätzliche Transportkosten nicht mehr

wettbewerbsfähig конкурентоспособным
bleiben würden, ist die Nähe zum Absatzmarkt zwingend.

Dies gilt besonders für den Einzelhandel, der sich nach der Konkurrenz richten oder
versuchen muss, Marktlücken auszufüllen.

Unterschiedliche Abgabenverordnungen (z.B. Gewerbesteuern) und Subventionen für


Betriebsansiedlungen in bestimmten Gebieten beeinflussen die Standortwahl. Zudem können
die Gemeinden, die an Industrieansiedlungen interessiert sind, oft noch mit günstigen
Grundstückangeboten und der Übernahme der Erschließungskosten locken und auf diese
Weise die Attraktivität eines Standortes erhöhen.

Aufgabe 2. Arbeiten Sie an dem Text:

1. Lesen Sie den Text, und geben Sie ihn auf Deutsch und Ukrainisch.
2. Stellen Sie die Unterschiede von Produktions- und Dienstleistungsbetrieben dar.
3. Wo gibt es in Deutschland industrielle Ballungsgebiete aufgrund von
Rohstoffquellen?
4. Erläutern Sie, warum man die Textilindustrie, die feinmechanische Industrie und
die Schmuckwarenindustrie als arbeits- und lohnintensiv bezeichnet.
5. Versuchen Sie herauszufinden, wo Zentren der Schmuckwarenindustrie in der
Bundesrepublik liegen, und erläutern Sie die Gründe.
6. Warum ist heute die Frage nach der Energieversorgung ausschlaggebend für die
Standortwahl?
7. Gibt es Industriebereiche, die einen besonders hohen Verbrauch an elektrischer
Energie für ihre Produktion aufweisen?

8. Begründen Sie die verkehrsbedingten An siedlungs präferenzen einzelner


Industriebetriebe.

9. Warum können wohl günstige Verkehrswege andere Standortmängel ausgleichen?

10. Stellen Sie einen Zusammenhang her zwischen Verkehrs wegen – Transportkosten
– Wettbewerbsfähigkeit.

11. Welche Wirtschaftszweige könnten gezwungen sein, sich absatzmarktnah


niederzulassen?
12. Wie könnte man die besondere Situation des Einzelhandels erklären?
13. Suchen Sie Informationen über Gewerbesteuern und zeigen Sie, warum diese
Steuern unterschiedlich sein können.
14. Was halten Sie von „Lockangeboten“ der Gemeinden (z. B. günstige Grundstücke,
Übernahme der Erschließungskosten usw.) an Industrieunternehmen?
15. Stellen Sie die Situation Ihres Herkunftsortes im Hinblick auf Industrie- und
Betriebsansiedlung unter Berücksichtigung der im Text erwähnten Standortfaktoren
dar.

Text 2.
Deutschland ist durch seine zentrale Lage(місце/положення) im Herzen Europas ein
attraktiver(привабливе) Wirtschafts- und Investitions-standort (місце розташування).

Іноземні Investoren wird durch die zentrale Lage eine gute Möglichkeit zur
Відкриття/освоєння neuer Märkte in Europa eingeräumt(допускать предоставля́ть).

Не тільки in Europa, sondern weltweit schätzt(захищають/зберігають) deutsche Qualität


„Made in Germany“, und dieses Werte-siegel(марка якості печать) macht Deutschland zu
einem der wichtigsten Wirtschafts-standorte на світовому ринку.

Durch ein starkes und stabiles Ріст економіки führt Deutschland als größte Volkswirtschaft
Europa an und gehört zu einer der größten Volkswirtschaften weltweit.

In Europa ist Deutschland die größte Export-nation und in der Welt ist es hinter China
„Exportweltmeister“.

Der Außenhandel(внешняя торговля) nimmt eine zentrale Stellung ein und beschäftigt über
20 % aller Arbeitnehmer.

Die Haupt(головні основні)-exportprodukte sind Automobile, Maschinen,


Chemieerzeugnisse und schwere elektronische Geräte.

Das Qualitätssiegel(марка якості) „Made in Germany“ bedarf(потребує) vieler wichtiger


Faktoren.

Neben(разом з) dem gut entwickelten Ausbildungs(освітня)-system spielen auch der soziale


Frieden(стабільність спокій), die hohe Rechts-sicherheit und der liberale Außenhandel eine
entscheidende Rolle.

Die hervorragende Infrastruktur, mit dem weitverzweigten Verkehrs- und


Telekommunikationsnetz, bildet einen weiteren Grundstein für den Erfolg.

Aber auch Termintreue, hohe Qualitätsstandards und erstklassige Arbeitsproduktivität werden


groß geschrieben.
Der Maschinen- und Anlagenbau dient als Vorzeigebranche in Deutschland.

Den größten Arbeitssektor stellt die Dienstleistung dar. In diesem Bereich wird eine Vielzahl
von Arbeitnehmern in den Gebieten des Verkehrs und der Logistik, der Touristik, dem
Gesundheits- und Sozialwesen sowie der Finanz- und Immobilienwirtschaft beschäftigt. Auf
dem Gebiet der innovativen Technologien, wie zum Beispiel die Umwelttechnik, bewegt sich
Deutschland ebenfalls im Spitzenfeld. Die globale Vernetzung von Wirtschaft und Forschung
ermöglicht es Deutschland, als hochentwickelter Wirtschaftsstandort zu bestehen sowie
seinen Spitzenplatz zu festigen und in Zukunft noch weiter auszubauen.

Besonders wichtige Indikatoren für die Industrie: Leistungsfähige Zulieferer für roh- und
werkstoffnahe Tätigkeiten, niedrige Rohstoffkosten, ausreichende und stabile
Rohstoffversorgung, geringe Zölle und Handelshemmnisse sowie die ausreichende
Ausschöpfung der Betriebsnutzungsdauer.

Wichtige Indikatoren für die Industrie: Gute FuE (Forschung und Entwicklung) -
Performance des Umfelds, niedrige Lohnstückkosten, leistungsfähige Zulieferer, Zugang zu
Technologie, Schutz des geistigen Eigentums, Technikfreundlichkeit, hohe Innovationskraft
des Umfelds, niedrige Kosten für Vorprodukte, niedrige Energiekosten, seltene Störungen
durch Arbeitskämpfe, niedrige Kosten der Währungsabsicherung, Außenwirtschaftsförderung,
vorhandene FuE-Netzwerke, gute Bildungsinfrastruktur und seltene Störungen betrieblicher
Entscheidungsprozesse durch Mitbestimmung.

Wichtige Faktoren für Dienstleistungen: gute Infrastruktur im Bereich(у сфері)


залізничного- und Schiffsverkehr, Gründungsförderung, allgemeine Subventionen,
Finanzierungshilfen, niedrige Mieten(аренда) und Grundstücks-preise(ціни на
землю/власність), gute Kommunikationsinfrastruktur, niedrige Arbeits-schutz-standards,
geringe Lokal-Content-Auflagen und niedrige Finanzierungskosten.

Aufgabe 3. Arbeiten Sie an dem Text:

1. Der Text zeigt Vorteile des Standortes Bundesrepublik auf. Welche dieser Vorteile
sind in Abhängigkeit voneinander zu sehen?

2. Welche Faktoren sind sowie für die Industrie, als auch für Dienstleistungen wichtig?

Stellen Sie sich vor, dass Sie als Berater-team an einem Aufenthaltsort / an Ihrem Geburtsort /
in Deutschland eine Standort-analyse vornehmen sollen für die
Ansiedlung((географическое) размещение предприятий) eines bestimmten
Betriebes (z. B. Hersteller von Haushaltswaren aus Plastik, Endmontagebetrieb von elektri-
schen Haushaltsgeräten, Schraubenfabrik(шуруп), Bademodenhersteller o. ä.).

der Hubschrauber - вертолет

Welche Faktoren Sie besonders eingehend überprüfen müssen, und denken Sie
darüber nach, wie und wo Sie an die entsprechenden Informationen kommen könnten.

Sicher können Ihnen bestimmte Institutionen (Industrie- und Handelskammer,


Handwerkskammer, Amt für Wirtschaftsförderung, Arbeitsamt, Finanzamt o. ä.) dabei
helfen. Bevor Sie jedoch Kontakte aufnehmen und Mitarbeiter dieser Institutionen
befragen, müssen Sie einige Vorbereitungen treffen:

a) Festlegung der Rechtsform,


b) Betriebsbeschreibung (Produktpalette etc.),
c) Bedarfsermittlung (Baufläche, Personal etc.),
d) Festlegung der Informationsquellen,
e) Vorgehensweise(способ действия),
f) Aufgabenverteilung im Team,
g) Art und Weise der Kontaktaufnahme, Dank für Mitarbeit,
h) Erklärung, dass es sich um ein Planspiel handelt,
i) Befragungsraster und Fragen sowie Notiztechnik,
j) zusammenfassende Auswertung.

(Sicher fallen Ihnen noch weitere Punkte bei der Vorbereitung ein).
Aufgabe 4. Vervollständigen Sie die folgenden Sätze!

in einem Beruf tätig zu sein – ungefähr 12 % – der Dienstleistungssektor – ca. 82


Millionen – das Bruttoinlandsprodukt (BIP) – die USA – Banken und
Versicherungen sowie der Handel – für andere Personen (Arbeitgeber) arbeiten –
politische, ökonomische, ökologische und demographische – Obst, Gemüse,
Getreide und Fleisch

1. Ein wichtiger Maßstab für die Stärke einer Volkswirtschaft ist …


2. Das Land mit der größten Wirtschaftskraft in der Welt sind …

3. Der bedeutendste Wirtschaftssektor in Deutschland ist …


4. Deutschland hat einen Anteil von … am Weltexport.
5. In Deutschland leben … Menschen.
6. Wichtige Dienstleistungen erbringen …
7. Charakteristische Produkte der Landwirtschaft sind …
8. Erwerbstätig sein bedeutet, …
9. Arbeitnehmer sind Personen, die …
10. Es gibt verschiedene Standortfaktoren einer Volkswirtschaft, zum Beispiel … Faktoren.

Text 3.

До основних чинників макросередовища належать економічні, політичні,


соціальні, технологічні та екологічні.
До основних економічних чинників середовища, які потребують постійної
діагностики і оцінки з точки зору можливих для підприємства наслідків від
їх зміни, належать: рівень та темпи інфляції, коливання курсу національної
валюти відносно валют інших держав, умови одержання кредиту і
процентна банківська ставка тощо
Є також інші економічні чинники: структура споживання і її динаміка;
економічні умови в іноземних державах; показники торгового балансу;
зміна попиту; грошово-кредитна і фінансова політика; тенденції на ринку
цінних паперів; рівень продуктивності праці в галузі і темпи її зростання;
ставки податків тощо.
Політичні чинники: зміни в податковому законодавстві; розстановка
політичних сил; відносини між діловими колами і урядом; патентне
законодавство; законодавство про охорону навколишнього середовища;
урядові витрати; антимонопольне законодавство; грошово-кредитна
політика; державне регулювання; політичні умови в іноземних державах;
розміри державних бюджетів; відносини уряду з іноземними державами.
Тією чи іншою мірою, прямо або опосередковано, політичні чинники
впливають на всі організації. Наприклад, на виробника іграшок
впливатимуть стандарти безпеки іграшок, зміни в правилах імпорту і
експорту сировини, устаткування, технологій і готової продукції, зміни в
податковій політиці держави і т. п.
Соціальні чинники формують стиль життя, роботи, споживання і
спричиняють значну дію практично на всі підприємства. Нові тенденції
створюють тип споживача і, відповідно, викликають потребу в інших
товарах і послугах, визначаючи нові стратегії організації.
Для того щоб визначити можливості і загрози з боку соціальних чинників,
організаціям необхідно враховувати нові тенденції (наприклад, такі факти,
як більш освічений споживач, збільшена кількість працюючих жінок,
старіюче населення). Так, старіюче населення з великим відсотком людей
віком понад 55-60 років означає сприятливі можливості (в значенні
збільшення попиту на їх послуги) для організацій, що працюють у тих
галузях, які викликають найбільший інтерес у літніх людей, – соціальний
захист пенсіонерів, добродійність, патронаж, охорона здоров'я і т. д. Зміни
в статевому, віковому і національному складі населення теж можуть
здійснювати важливий вплив на організації.
Можна перерахувати основні соціальні чинники, з якими організації
стикаються найчастіше: народжуваність; смертність; коефіцієнти
інтенсивності імміграції і еміграції; коефіцієнт середньої тривалості життя;
доход; стиль життя; освітні стандарти; купівельні звички; відношення до
праці; відношення до відпочинку; відношення до якості товарів і послуг;
економія енергії; відношення до уряду; проблеми міжетнічних відносин;
соціальна відповідальність; соціальний добробут.
Вплив технологічних чинників на організації часто настільки очевидний,
шо їх вважають основним двигуном виробничого прогресу. Революційні
технологічні зміни і відкриття останніх десятиріч, наприклад, виробництво
за допомогою роботів, проникнення в повсякденне життя людини
комп'ютерів, нові види зв'язку, транспорту, зброї і багато чого іншого,
представляють великі можливості і серйозні загрози, дію яких виробники
повинні усвідомлювати й оцінювати. Деякі відкриття можуть створювати
нові галузі промисловості і закривати старі.
До основних екологічних чинників відносяться: обсяги викидів у
середовище забруднювальних та отруйних речовин, рівень фізичного
(електромагнітного, радіаційного, теплового) впливу на середовище;
надійність і соціально-екологічна безпека виробничих систем, великих
техногенних утворень – гідротехнічних споруд, газо-, нафтопроводів,
тунелів тощо; кількість і якість продукції, що виробляється, її безпечність і
утилізаційна придатність; стан природного середовища, в якому
знаходиться підприємство, до і після реалізації запланованої стратегії
розвитку і розміри можливих незворотних негативних наслідків.
Розглянуті фактори макросередовища відносно того чи іншого
підприємства відіграють неоднакову роль і можуть, залежно від обставин,
впливати на його діяльність позитивно, негативно або залишитися
нейтральними. Комбінаційний склад факторів, їх варіації, пріоритети і
вагомість залежать від цілей підприємства, видів його діяльності,
організаційно-виробничої структури, складності виробничо-господарських
та комерційних зв'язків, а також від конкретних ситуацій, у яких може
опинитися підприємство.

Aufgabe 5. Setzen Sie fehlende Präpositionen ein.

1. Für die Firma XY war das günstige Grundstücksangebot entscheidend, sich in B-Dorf
anzusiedeln.
2. Die steigenden Transportkosten waren ausschlaggebend für eine Verlagerung des
Betriebs.
3. Die Energieversorgung ist heute für die meisten Industrieunternehmen ausreichend
aufgrund der modernen Energiewirtschaft.
4. Die Aluminium erzeugende Industrie allerdings ist (…) eine besonders leistungsfähige
Energieversorgung angewiesen.
5. Die Analyse des Arbeitsmarktes ist wichtig für die Beantwortung der Frage nach den
entstehenden Lohnkosten.
6. Die von unserer Gemeinde gebotenen Vorteile sind hilfreich (…) die ansiedlungswilligen
Betriebe.
7. Die Wahl des Standortes hängt von einer Reihe betriebsspezifischer Kriterien ab.
8. Lohnintensive Betriebe lassen sich häufig an Gebieten nieder, wo die allgemeine
Beschäftigungslage ihnen billige Arbeitskräfte verspricht.
9. Wettbewerbsfähigkeit gilt für den Einzelhandel als Lebensnotwendigkeit.
10. Bei der Neugründung eines Einzelhandelsgeschäfts muss man sich u. a (…) dem bereits
vorhandenen Warenangebot richten.

Aufgabe 6. Mit einer doppelten Verneinung und dem Konjunktiv II kann man
ausdrücken, dass etwas vollständig ist/war oder vollständig verwirklicht wird /wurde.
Drücken Sie den Inhalt der Sätze in dieser Form aus.
Beispiel: Sie hat alle Bücher über dieses Problem gelesen.
Es gibt kein Buch über dieses Problem, das sie nicht gelesen hätte.

1. Man hat alle Standortangebote geprüft.


2. Es wurden dabei alle betriebsspezifischen Faktoren berücksichtigt.
3. Wir haben uns alle für die Ansiedlung eines Zweigwerkes in B-Dorf entschieden.
4. Alle notwendigen Rohstoffe sind am Ort vorhanden.
5. Alle angebotenen Fabrikationsgebäude entsprechen unseren Vorstellungen.
6. Alle Probleme der Arbeitskräftebeschaffung waren rasch zu lösen.
7. Alle Verkehrsverbindungen sind optimal.
8. Alle Gemeindevertreter sprachen sich für eine 15%ige Senkung der Gewerbesteuer
während der nächsten zehn Jahre aus.
9. Sie stimmten alle der Bereitstellung zusätzlicher Grundstücke zu.
10. Alle Beteiligten können zufrieden sein.

Text 4.

Zur strategische Fragen des Unternehmertums gehört die Wahl місця розташування
(суб'єкта бізнесу) – підприємства.
Dabei soll man solche Fragen unterscheiden:
- вибір місця розташування офісу підприємства;
- вибір місця розташування самого підприємства.
Зрозуміло, що основний вплив на результати діяльності підприємства чинить місце
розташування самого підприємства.
Місцем розташування підприємства є те місце, де знаходяться його виробничі,
торговельні та інші підрозділи, які найбезпосереднішим чином впливають на
отримання доходів.
Вибір місця розташування підприємства може бути обмеженим або
вільним. Обмежений вибір характерний для вугільних копалин, гідроелектростанцій
тощо, тобто таких підприємств, які «прив'язані» до джерел сировини або енергії. Всі
інші підприємства мають вільний вибір місця розташування, тобто можуть знайти собі
таке місце, яке буде здаватися їм найкращим.
На вибір місця знаходження підприємства впливають такі основні фактори:
- витрати на транспортування матеріалів, сировини, комплектуючих, товарів тощо;
- витрати на заробітну плату в місці знаходження підприємства;
- витрати на оренду приміщень (або побудову нових);
- відрахування за діючою системою оподаткування з місці розташування підприємства;
-вплив інфраструктури тощо.
Аналізуючи зазначені фактори, потрібно враховувати, що всі вони мають різний вплив
для підприємств різних видів діяльності. Так, для підприємств, які надають послуги,
важливо, щоб клієнтура мала вільний та зручний доступ до них. Для промислових
підприємств потрібно, щоб витрати на доставку матеріалів, сировини, робочої сили,
комунальні послуги, витрати на транспортування готової продукції до споживачів були
мінімальними. Для підприємств торгівлі потрібно. щоб до них могли потрапити
якомога більше покупців, щоб ці покупці мали високу купівельну спроможність, щоб
витрати на оренду приміщень, транспортування товарів до торгових точок, витрати на
рекламу цих товарів тощо були найнижчі. Потрібно також враховувати наявність
поблизу підприємства конкурентів, які можуть відтягувати на себе певну кількість
потенційних покупців тощо.

Aufgabe 7. Standortfaktoren kann man nach verschiedenen Kriterien unterscheiden.


Man spricht u.a. von energieorientierten, verkehrsorientierten, rohstofforientierten,
absatzorientierten und arbeitsorientierten Faktoren. Ordnen Sie die folgenden Begriffe
den verschiedenen Standortfaktoren zu! Begründen Sie Ihre Entscheidung!

absatzorientierter Faktor der Import von Gas


rohstofforientierter Faktor die Kaufkraft der Bevölkerung
arbeitsorientierter Faktor die Stärke der Konkurrenz
verkehrsorientierter Faktor die Zahl der Einwohner
energieorientierter Faktor die Arbeitskosten
anderer Faktor die Lage an einem Flughafen
die Höhe der Steuern
das Klima

Aufgabe 8. Was sind wichtige Standortfaktoren der ukrainischen Volkswirtschaft?


Bestimmen Sie mögliche Vorteile und Nachteile im Vergleich zu den Standortfaktoren
der deutschen Volkswirtschaft.

Vorteile Nachteile