Sie sind auf Seite 1von 2

Die Zahl der Selbstständigen in Deutschland hat sich in den

letzten Jahren verändert.Viele Menschen entscheiden sich dafür,


selbständig zu werden, obwohl es viele Risiken gibt.
Bevor ich meine Stellung zu diesem Thema nehme,möchte ich
einige Daten aus diesen Grafiken verdeutlichenden, die wichtige
Informationen zum Thema “Selbständigkeigt in Deutschland”
gibt.Als Quelle wird Stat.Bundesamt gennant.Die Angaben
beziehen sich auf den Zeitraum von 1991 bis zum Jahre
2000.Die Werte sind in Prozent und Absoluten Zahlen
angegeben.Die Informationen sind in Form eines
Säulendiagramms dargestellt.
In der ersten Grafik kann man erkennen, dass der Anteil der
Selbständigen in diesem Zeitraum hat nur für zwei Prozent
gestiegen.In Jahre 1991 gab es 3,04 Millionen Selbständigen,und
in Jahre 2000 schon 3,64 Millionen.In den zweiten Grafik kann
man erkennen, dass die Anzahl der selbständigen Frauen für
zwei Prozent gestiegen ist, und die Anzahl der Männern
gesunken ist.Beim vergleich der Argumente kann man
schließen,dass diese Grafiken eine deutliche Tendenz
zeigt.Betrachtet man die Entwicklung der letzten Jahre, so kann
man feststellen, dass die Trend und weiter forsetzen wird.
In diesem Zusammenhag wird deshalb diskutiert, welche
Meinung man nach Selbständigkeit hat.
In dieser Diskussion werden zwei entgegensetzte Meinung
vertreten.Die einen sind der Meinung, dass eine gewöhnliche
Arbeit nicht kreativ und unterhaltsam sein kann, und die einzige
Weg sich selbst zu realisieren ist selbständigen zu
bekommen.Die anderen vertreten die Auffassung, dass es nicht
sinnvoll ist, selbständigen zu bekommen, wenn du nicht sicher
bist, dass es finanzielle Unterstützung gibt.
Für beide Auffassungen lassen sich Argumente anführen.Auf
einer Seite, kann man sein Geld und Zeit selbst
verwalten.Außerdem,bist du von ihrem Chef nicht abhängig.
Auf anderer Seite, gibt es keine Garantie, dass man einen
Gewinn erzielen kann und genug Fähigkeit hat, allein zu
arbeiten.
Beim Vergleich der Argumente erscheinen mir die Argumente
für eine feste Anstellung überzeugender, deshalb stimme ich der
ersten Ansicht zu.Es spricht viel dafür, dass es besser ist,eine
feste Anstellung zu haben, die weniger finanzielle Risikos hat.
Bei dieser Entscheidung spielen die Erfahrungen aus meinem
Heimatland eine Rolle.Soweit ich weiß,die Löhne in unserem
Land nicht sehr hoch sind. Deshalb möchten sich viele
Menschen gern selbständig machen, aber sie müssen Risikos
berücksichtigen, die entstehen könnten, weil diese Arbeitsform
manchmal keine Sicherheit gibt erfolgreich zu werden.