Sie sind auf Seite 1von 31

2 WISSENSCHAFFTPLUS magazin 1/2020 WISSENSCHAFFTPLUS magazin 1/2020 3

Liebe Leserinnen und Leser,

in dieser Ausgabe erwarten Sie wieder die Resultate intensiver Recherche,


gepaart mit Herz&Verstand. Siegfried Mohr ist es gelungen, sich dem Leben
und den Visionen von Bernadette von Lourdes mit den Mitteln eines biologi-
schen Erkenntnissystems und den historisch gewachsenen Sichtweisen anzu-
nähern. Der Beitrag ist intensiv und sie können spüren und nachvollziehen,
dass hier Dinge geschahen und immer wieder geschehen, die sich unserer
Vorstellungskraft entziehen.

Tiefe Einsichten in Grundlagen und Zusammenhänge von natürlichen, niemals


bearbeiteten oder erhitzten Lebensmitteln, erfahren Sie im Beitrag von Marcus
Koch. Auf der Basis langjähriger, eigenen und praktischen Erfahrungen pro-
fitieren Sie von Einsichten, die Ihnen helfen, mittels gezielter Ernährung nicht
nur Lebensfreude zu tanken, sondern diejenigen Energien&Substanzen, aus
denen das Leben ist.

Das Thema Sekundäre Pflanzenstoffe schließt sich gleich an den vorange-


gangen Beitrag an und vertieft im Detail, worauf es im Leben auf „materiel-
ler“ Ebene ankommt. Ursula Stoll hat als Therapeutin und Autorin die Gabe,
scheinbar komplexe Zusammenhänge auf das Wesentliche, auf den Punkt
zu bringen. Mit diesem Wissen schaffen Sie sich Ihre eigene Lebensversiche-
rung, die einzige die funktioniert: Sie versichern sich selbst.

Im Beitrag „Fehldeutung Virus“ werden die Geschichte, Dimension und das


positive Potential der Infektionstheorien und des Impfwesens aufgezeigt.
Dieses Potential bringen Sie und wir gemeinsam in die Entfaltung. Tschau
Virus, du kannst gehen.

In eigener Sache: Wir suchen in Deutschland, aber auch in Österreich, der


Schweiz und Italien Installateure, die die Maunawai®-Hausanlagen bei Be-
darf einbauen und warten. Falls Sie einen Installateur persönlich kennen, den
wir als Ansprechparnter benennen und beauftragen können, teilen Sie uns
bitte dessen Name, Anschrift und Kontaktdaten mit.

Falls Sie die Fülle dieser Informationen nicht bewältigen können, empfehlen wir
Ihnen eine Dusche mit dem PI-Wasser-Maunawai®-Duschkopf. Hier bekom-
men Sie nicht nur reines Wasser und Energie für den ganzen Körper, sondern
diejenige Substanz, die die Bau-, Energie und Informations-Substanz des Le-
bens ist. Informationen hierzu finden Sie hierzu am Ende dieser Ausgabe.
In diesem Sinne,

Maria Knoch und Dr. Stefan Lanka


4 WISSENSCHAFFTPLUS magazin 1/2020 WISSENSCHAFFTPLUS magazin 1/2020 5

In dieser Ausgabe

6 | Fehldeutung Virus
Dr. Stefan Lanka klärt auf über die histo-
risch gewachsenen Fehldeutungen in Be-

Foto: Samuel Koch (Cashew-Pflanze); Wikimedia Commons; gemeinfrei; Bernadette Soubirous en 1861 ou 1862., Quelle: René Laurentin, Bernadette vous parle, tome 1, p.247,
zug auf Viren als Krankheitserreger. Wie
kam es dazu, dass wir heute an etwas glau-

Urheber: abbé P. Bernadou, https://commons.wikimedia.org/wiki/File:Bernadette_Soubirous_en_1861_photo_Bernadou_3.jpg?uselang=de(Bernadette aus Lourdes)


ben, das sich bei näherem Hinsehen als
peinliche Fehldeutung outet? Die Antwort:
Ein Nobelpreis und Unwissenschaftlichkeit

22 | Die weiße Dame und ihre Quelle


Teil II Bernadette aus Lourdes –
das Kind und die Jungfrau.
Johann Siegfried Mohr beschreibt die
lebensgeschichtlichen, psychologischen
und konfliktbiologischen Aspekte von
22 Bernadettes Visionen und die besondere
Verbindung zu Bruno Gröning.

46 | Die Qualität von Lebensmitteln


und ihr Einfluss auf den Hunger
Marcus Koch beschreibt den Einfluss in-
dustrieller Produktion auf die Qualität der
Lebensmittel und warum man am gedeck-
ten Tisch verhungern kann. Am Beispiel
46 von Cashewnüssen beschreibt er einen
alternativen Weg.

50 | Sekundäre Pflanzenstoffe
Teil II Ursula Stoll erklärt im zweiten Teil
ihres Artikels die Funktion von sekundären
Pflanzenstoffen und hierbei im speziellen
die Bitterstoffe und ihr Vorkommen, prak-
tische Anwendung und Zuordnung.
50 Eine Tabelle bietet eine Übersicht über
die Bitterstoffe und deren Wirkungen.

58 | Der Öko-Duschkopf
Das Duschen mit belebtem Wasser wird
ermöglicht durch den Einsatz verschie-
dener PI-Keramiken, die Keime, Bakterien
und andere Allergene im Leitungswasser
entfernen. Die umweltfreundliche Lösung
58 für das Bad ist insbesondere auch für All- 56 | Bücher für Ihr Wissensplus 2 | Impressum
ergiker und Kinder ideal. 59 | MAUNAWAI® Öko-Duschkopf
6 WISSENSCHAFFTPLUS magazin 1/2020 WISSENSCHAFFTPLUS magazin 1/2020 7

Der Ist-Zustand Aufgabe von Kontrollexperimenten ist es auszu-

Fehldeutung Virus Alle Behauptungen zu Viren als Krankheitserreger


sind nicht richtig und basieren auf leicht erkenn-
schließen, dass nicht die verwendete Methode oder
Technik das Resultat erzeugt. Kontrollexperimente
sind alleroberste Pflicht und exklusive Grundlage,
baren, nachvollziehbaren und überprüfbaren Fehl- ein Ergebnis als wissenschaftlich bezeichnen zu
Beispiel Masern deutungen. Die wirklichen Ursachen der Erkran- dürfen. Wie wir sehen werden, wurde innerhalb des
kungen und Phänomene, die Viren zugeschrieben Masern-Virus-Prozesses vom gerichtlich bestellten
werden, sind zwischenzeitlich erforscht und an- Gutachter festgestellt, dass diejenigen Publikatio-
von Dr. Stefan Lanka wendbar. Statt mit Viren arbeiten alle Wissen- nen, die grundlegend für die gesamte Virologie sind,
schaftler im Labor mit typischen Bestandteilen von keinerlei Kontrollexperimente enthalten. Wir lernen
sterbenden, sehr speziellen Geweben oder Zellen. daraus, dass die beteiligten Wissenschaftler extrem
Es ist anders als die meisten glauben: Viren als Krankheitserreger gibt es nicht! Die Sie glauben, dass die Gewebe und Zellen deswegen unwissenschaftlich handeln, ohne es zu bemerken.
Behauptungen über die Existenz von Viren und Krankheiten basieren auf historisch sterben, weil sie mit einem Virus infiziert sind. In
gewachsenen Fehldeutungen, nicht auf Betrug oder vorsätzlich falschem Handeln, Wirklichkeit sterben diese Labor-Gewebe und -Zel- Die Erklärung für dieses, mit wissenschaftlichen
wie ich früher fälschlicherweise angenommen habe. Neue, bessere, im positiven Sinne len, weil sie in Folge methodischer Versuchsbedin- Ansprüchen unvereinbare, unwissenschaftliche
„wissenschaftliche“ Erkenntnisse und Erklärungen für Entstehung, Therapie und Ver- gungen verhungern und vergiftet werden. Handeln, hat eine historische Ausgangsposition:
meidung, nicht nur der „viralen“ Erkrankungen, sind vorhanden. Im Juni 1954 wurde eine unwissenschaftliche und
Virologen glauben an Viren, weil sie den Geweben widersprüchliche Spekulation veröffentlicht, wo-
Auch die Phänomene des zeitgleichen oder zeitnahen Erscheinens von Symptomen,
und Zellen – nach Entzug der Nährlösung und nach das Sterben von Geweben im Reagenzglas
die bisher als Ansteckung und durch Übertragung von Erregern gedeutet wurden, sind
nach Start der Vergiftung mittels toxischer Anti- möglicherweise ein Hinweis auf die Anwesenheit
durch neue Erkenntnisse verstehbar. Es resultiert eine für uns neue, in Wirklichkeit
alte Sicht auf das Leben und die kosmobiologische Eingebundenheit der Vorgänge. biotika – vermeintlich infiziertes Blut, infizierten eines Virus ist. Sechs Monate später erhielt der
Speichel oder andere vermeintlich infizierte Kör- Erstautor dieser Überlegungen am 10.12.1954 den
Die „neue“, also wieder entdeckte Sichtweise konnte nur außerhalb der „Wissen- perflüssigkeiten zusetzen. Sie glauben, dass das Nobelpreis für Medizin. Für eine andere und eben-
schaft“ entstehen, u.a. weil die Beteiligten in den wissenschaftlichen Institutionen die Sterben durch Viren verursacht wird. Das Sterben so spekulative Sache. Durch diese Ehrung1 wurde
erste und wichtigste wissenschaftliche Pflicht, das ständige Zweifeln und Hinterfra- der Gewebe und Zellen geschieht aber ganz allei- die Spekulation vom Juni 1954 zu einer wissen-
gen, nicht erfüllen. Sonst hätten sie erkannt, dass sich die Fehlentwicklung schon lange ne, ohne den Zusatz „infizierter“ Materialien. Den schaftlichen Tatsache erhoben, die bis heute nicht
aufbaute und – mit extrem unwissenschaftlichen Vorgängen in den Jahren 1858, 1953 Virologen ist dies nicht aufgefallen! Entsprechend hinterfragt wird. Seit dieser Zeit wird das Sterben
und 1954 – dogmatisiert wurde.
wissenschaftlicher Logik und Verpflichtung hätten von Geweben und Zellen im Reagenzglas als Exis-
Kontrollversuche durchgeführt werden müssen. tenzbeweis für Viren angesehen.
Doch wird der Übergang zu einer neuen Erklärung von Gesundheit, Erkrankung und
Heilung gelingen, weil alle beteiligten Therapeuten und Wissenschaftler ihr Gesicht Um die neu erfundene Methode der vermeintli-
dabei wahren können. Es gibt aus der Geschichte heraus und innerhalb der neuen chen Vermehrung von Viren zu kontrollieren, ob
Sichtweise auf Biologie und Leben, Erklärungen auch für Emotionen, Ignoranz und nicht die Methode selbst die Resultate hervor- Die scheinbaren Existenzbeweise der Viren
Verhaltensweisen aller Art. Das ist die zweite gute Botschaft. Umkehr und Vergebung bringt oder verfälscht, hätte man in zusätzlichen
funktionieren umso effektiver, je besser man die Dinge nachvollziehen, verstehen und Versuchen, den Kontrollversuchen, den verhun- Nicht nur das. Das Sterben von Geweben/Zellen
für die Zukunft lernen kann. gernden Gewebe und Zellen sterile Substanzen wird auch als Isolation des Virus bezeichnet, weil
oder Substanzen von kerngesunden Menschen vermeintlich etwas von außen, von einem Organis-
Mir ist bewusst, dass es für alle direkt Beteiligten, wie Ärzte, Virologen, im Gesund-
und Tieren zusetzen müssen. mus ins Labor geholt wurde, obwohl nie ein Virus
heitswesen beschäftigte Menschen und vor allem für Betroffene, die unter Fehldiagno-
im Sinne des Wortes Isolation isoliert wurde, als
sen leiden oder deswegen Angehörige verloren haben, schwer sein kann, die nachfol-
gende Benennung von Tatsachen gedanklich zuzulassen. Damit die Eigendynamik der Diese Kontrollversuche sind in der „Wissen- Ganzes dargestellt und biochemisch charakterisiert
Infektionstheorien sich nicht, wie bei AIDS, BSE, SARS, MERS, Corona und den diver- schaft“ bis heute nie durchgeführt worden! Im wurde. Die elektronenmikroskopischen Fotos der
sen Tier-Grippen, zu einem gefährlichen Selbstläufer oder gar zum Zusammenbruch Rahmen des Masern-Virus-Prozesses habe ich vermeintlichen Viren zeigen in Wirklichkeit ganz nor-
der öffentlichen Ordnung führen, bitte ich alle, die von den Tatsachen der „Nicht-Exis- diese Kontrollversuche in einem unabhängigen male Zellbestandteile sterbender Gewebe und Zellen
tenz“ der behaupteten Viren erfahren, um einen emotionsfreien, konsequenten und Labor in Auftrag gegeben, mit dem Resultat, dass und überwiegend nur Modelle. Da die Beteiligten nur
sachlichen Umgang mit diesem Thema. die Gewebe und Zellen genauso sterben, als wenn GLAUBEN, dass sich die Gewebe und Zellen beim
sie mit vermeintlich infizierten Materialien in Sterben komplett in Viren verwandeln, wird das Ster-
Kontakt kommen. ben auch als Vermehrung der Viren bezeichnet.
8 WISSENSCHAFFTPLUS magazin 1/2020 WISSENSCHAFFTPLUS magazin 1/2020 9

lich aus abgeschwächten Viren bestehen soll. Stückchen der Nukleinsäuren der abgestorbenen
Grafik 1: Vermeintliche Injektion Die Zellen sterben Denn das Absterben der Gewebe und Zellen – we- Gewebe und Zellen, deren Zusammensetzung
Kontrollexperimente fehlen, weswegen über- mit Blut oder Speichel durch Verhungern gen Verhungerns und Vergiftung und nicht wegen biochemisch bestimmt wurde, je nach Vorgabe
sehen wurde, dass es nur einen ideellen, geis- von kranken Menschen und Vergiften einer vermeintlichen „Infektion“– wurde und wird die viel längere, nun angeblich vollständige und
tigen Beweis für Viren gibt und keinen materi- bis heute als Beweis für die Existenz von Viren, vermeintliche Erbsubstanz eines bestimmten al-
ellen, wissenschaftlichen als Beweis für deren Isolation und als Beweis für ten oder eben eines neuen Virus konstruiert. In
deren Vermehrung fehlgedeutet. Wirklichkeit ergeben nicht einmal diese Mani-
pulationen, genannt „Alignement“ (ein Ausrich-
Somit wird das daraus resultierende toxische Ge- tungsverfahren), eine „vollständige“ Erbsubstanz
misch voller fremder Eiweiße, fremder Nukleinsäu- eines Virus, das als dessen Genom bezeichnet
Stopp der Giftige Antibiotika, ren (DNS/RNS), zytotoxischer Antibiotika, Mikro- wird.
Ernährung die Zellen töten ++++ ben und Sporen aller Art, als „Lebend-Impfstoff“
+++ ausgegeben. Es wird den Kindern beim Impfvor- Beim Vorgang der gedanklichen Konstruktion des
++ gang hauptsächlich in die Muskeln implantiert, in „viralen Erbgutstrangs“ werden nicht passende
einer Menge, die, wenn sie in die Vene gespritzt Sequenzen „geglättet“ und fehlende ergänzt. So
Irrglaube: würde, sofort den sicheren Tod hervorrufen würde. wird eine „Erbsubstanz-Sequenz“ erfunden, die
„Infektions- Die Zellen sterben Nur bei absoluter Unkenntnis und blindem Vertrau- es nicht gibt, die niemals als Ganzes entdeckt und
experiment“ durch einen Virus en in die staatlichen Behörden, die die Impfstoffe nachgewiesen wurde.
„prüfen“ und zulassen, kann das als „ein kleiner, Zusammengefasst: Aus kurzen Stückchen wird,
Die Zellen sterben harmloser Pieks“ bezeichnet werden. Diese über- gedanklich und ausgerichtet an einem Modell
keine „Infektion“ durch Verhungern prüfbaren Tatsachen belegen die Gefährlichkeit eines viralen Erbgutstrangs, gedanklich ein grö-
und Vergiften und Fahrlässigkeit derjenigen Wissenschaftler und ßeres Stück konstruiert, das es in Wirklichkeit
Politiker, die behaupten, die Impfstoffe seien si- nicht gibt. Zum Beispiel fehlen bei der nur „geis-
cher, hätten wenige bis gar keine Nebenwirkungen tigen“ Konstruktion des Masern-Virus-Erbstrangs
Die Zellen sollen Die Antibiotika und würden vor einer Krankheit schützen. Nichts bei den tatsächlich vorliegenden, kurzen Bruch-
„hungrig“ werden, sollen ausschlie- davon ist wahr und belegbar, im Gegenteil: Beim stücken zelleigener Moleküle weit mehr als die
um die vermuteten ßen, dass das genauen, wissenschaftlich überprüfenden Hinse- Hälfte der Molekülabfolgen, die ein ganzes Virus
Viren leichter auf- erwartete Zells- hen, findet man keinen Nutzen, sondern Einge- darstellen sollen. Diese werden zum Teil künst-
zunehmen terben nicht auf ++++ ständnisse des Fehlens jeglicher Beweise.2 lich biochemisch erzeugt und der Rest einfach
Bakterien zurück +++ frei erfunden.3
geführt werden ++ Aus den Bestandteilen der gestorbenen Gewe-
kann be und Zellen werden einzelne Bestandteile Diejenigen chinesischen Wissenschaftler, die nun
entnommen, als Bestandteile eines Virus fehl- behaupten, dass die Nukleinsäuren, aus denen
„Kontrollexperiment“ Realität: gedeutet und gedanklich zu einem Virusmodell gedanklich das Genom des neuen China-Coro-
Bis heute haben weder Die Zellen sterben zusammengefügt. Ein reales und komplettes Vi- na-Virus-2019 konstruiert wurde4, mehrheitlich
Medizin noch „Wissen- durch Verhungern rus taucht in der gesamten „wissenschaftlichen“ aus giftigen Schlangen stammen, sind Opfer, wie
schaft“ Kontrollexperi- und Vergiften Literatur nicht auf. Der Konsensfindungsprozess, wir alle, einer mittlerweile globalen Fehlentwick-
mente durchgeführt. bei dem die Beteiligten stritten, was zum Virus lung. Je mehr „virale“ Erbgutstränge erfunden
gehört und was nicht, dauerte beim Masern-Vi- werden, desto mehr Ähnlichkeiten mit allem was
rus noch Jahrzehnte. Beim angeblich neuen Chi- es gibt, werden „festgestellt.“ Dieses Irren hat
na-Coronavirus-2019 (2019-nCoV, mittlerweile Methode. Große Teile unserer akademischen
Glauben tun das die Beteiligten bis heute, weil Ohne dass dieses Gemisch aufgereinigt wird, umbenannt) dauerte dieser Konsensfindungspro- Wissenschaft funktionieren so: Man erfindet eine
der Erfinder dieser Methode diesen Glaubens- das aus sterbenden Gewebe und Zellen von zess nur noch ein paar Maus-Klicks. Theorie, bewegt sich innerhalb dieser Theorie,
artikel schuf, der aufgrund seines Nobelpreises Affen, Rinder-Föten und toxischen Antibio- nennt das Wissenschaft und behauptet, dass das
bis heute Leitbildfunktion hat. Mehr dazu weiter tika besteht, findet dieses Gemisch als „Le- Mit ein paar Mausklicks wurde in einem Pro- Tun die Realität abbilden würde. In Wirklichkeit
unten. bend“-Impfstoff Verwendung, da es nun angeb- gramm, das aus der Molekülabfolge von kurzen bildet es nur das zuvor Gedachte ab. 5
10 WISSENSCHAFFTPLUS magazin 1/2020 WISSENSCHAFFTPLUS magazin 1/2020 11

Besonders das fötale Serum, ohne das die Gewe- Entscheidende Details
be und Zellen im Labor nicht oder nicht schnell
Grafik 2: genug wachsen, das auf äußerst grausame Weise Bis 1952 glaubten die Virologen, dass ein Virus ein
Wie aus typischen Zellmolekülen gedanklich ein viraler Erbgutstrang konstruiert wird und wie inner- aus unbetäubten Föten und deren unbetäubten toxisches Eiweiß oder Enzym sei, das direkt giftig
halb des Masern-Virus-Prozesses bewiesen wurde, dass es sich bei den „Viren“ um gedankliche, nur Muttertieren entnommen wird, ist höchst verun- ist und irgendwie vom Körper vermehrt wird und
ideelle Modelle handelt. reinigt. Es enthält alle nur denkbaren, bekannten sich im Körper, zwischen Menschen zwischen
und unbekannten Mikroben, deren Sporen und Tieren ausbreiten würde. Von dieser Idee verab-
eine Vielzahl unbekannter Eiweiße. Auch daraus schiedeten sich Medizin und Wissenschaft im Jahr
– neben z.B. Affen-Nieren-Gewebe – werden die 1951, weil die vermuteten Viren niemals in einem
Sterbende Isolation von be- Bestimmung der Gedankliche Bestandteile gewonnen, die gedanklich einem Elektronenmikroskop gesehen und vor allem keine
Zellen stimmten Bestand- Zusammensetzung Zusammensetzung Virus-Modell zugeordnet werden, das es in Wirk- Kontrollexperimente durchgeführt wurden. Dabei
teilen (Nukleinsäuren) kleiner Bestandteile lichkeit nicht gibt und das in der gesamten „wis- erkannte man, dass auch beim Zerfall von kern-
zu einem Viren-Modell senschaftlichen“ Literatur niemals als ein ganzes gesunden Tieren, Organen und Geweben die glei-
„Virus“ nachgewiesen wurde. chen Zerfallsprodukte entstehen, die man früher
als „Virus“ ausgegeben hatte. Die Virologie hatte
=A Da aus diesen Substanzen auch exklusiv die Impf- sich selbst widerlegt und aufgegeben.6
A + X
=B A B C stoffe gewonnen werden, wird verständlich, war-
.. =C um besonders geimpfte Menschen „positiv“ auf Als 1953 die Ehefrau des späteren Nobelpreisträ-
+ B A
C Y . alle „Viren“ getestet werden, die nur gedanklich gers Crick eine Doppelhelix malte und diese Zeich-
+ =X erfunden wurden und aus denen „Impfstoffe“ nung im berühmten Wissenschaftsmagazin Nature
X C
+ =Y
Y + B hergestellt wurden und werden. Die Testverfahren als ein angeblich wissenschaftlich erarbeitetes
Z Z =Z weisen nur die tierischen Komponenten der ver- Modell der vermutlichen Erbsubstanz ausgegeben
meintlichen „Viren“ nach, tierische Eiweiße und wurde, startete ein ganz neuer und folgenreicher
Nukleinsäuren, die oftmals identisch oder den Hype, die sog. molekulare Genetik. Von nun an
Typische Es taucht nie- Die Beteiligten Die Beteiligten glauben, menschlichen Eiweißen und Nukleinsäuren sehr suchte man die Ursachen von Krankheiten in den
Bestandteile mals ein “Virus“ glauben, dass die dass dieses gedankliche ähnlich sind. Die Virus-Testverfahren weisen des- Genen. Die Idee eines Virus änderte sich und über
sterbender auf oder wird in Zellbestandteile Modell ein „Virus“ dar- wegen nichts Spezifisches nach, schon gar nichts Nacht war ein Virus nicht mehr ein Toxin, sondern
Zellen einem Menschen Bruchstücke stellt, obwohl dieses Mo- „Virales“ und haben deswegen keinerlei Aussage- eine gefährliche Genabfolge, eine gefährliche Erb-
gesehen von Viren sind. dell in der Realität nie kraft. Was sie bewirken ist, wie z.B. bei Ebola, HIV, substanz, ein gefährlicher viraler Erbgutstrang. Es
gefunden wurde Influenza & Co, eine lähmende, manchmal tödlich waren junge Chemiker, die die neue Gen-Virologie
endende Schockstarre und eine mehr oder weni- gründeten. Diese Chemiker hatten keine Ahnung
ger gefährliche, manchmal tödlich endende Fehl- von Biologie und Medizin, dafür unbegrenzte For-
behandlung. schungsgelder. Und sie wussten nicht, dass sich die
Die Viren-Tests alte Virologie selbst aufgegeben hatte.
Wichtig hierbei ist zu erwähnen, dass alle sog. Vi-
Den Beteiligten ist mangels der Kontrollexperi- klar, dass deren Bestandteile, die als Bestandteile rus-Testverfahren niemals „ja“ oder „nein“ sagen, Schon seit 2000 Jahren wird gelehrt: Denn sie wis-
mente bis heute auch nicht aufgefallen, dass alle von Viren fehlgedeutet werden, sich mittels „Vi- sondern so eingestellt sind, dass sie erst ab einer sen nicht, was sie tun. Seit 1995, seit wir die Beweis-
Testverfahren auf „Viren“ immer eine gewisse An- rus-Testverfahren“ in allen Menschen nachweisen bestimmten Konzentrationsschwelle als „positiv“ frage gestellt und die Antworten veröffentlicht ha-
zahl an Menschen „positiv“ testet, je nachdem wie lässt. Manche „Viren“ und deren „Impfstoffe“ - gewertet werden. So kann man wenige, viele, keine ben, kommt eindeutig hinzu: Denn sie können sich
sensitiv das Testverfahren eingestellt ist. Die zum nicht das „Masern-Virus“ … stammen tatsächlich oder alle Menschen und Tiere, je nach Einstellung nicht eingestehen, dass das, was sie gelernt und
vermeintlichen Nachweis der „Viren“ benötigten von abgetriebenen menschlichen Föten ab. Hier der Testverfahren, beliebig „positiv“ testen. Das praktiziert haben, nicht stimmt und mehr noch,
Vorlagen stammen nicht aus „Viren“, sondern aus ist besonders augenfällig, dass die Testverfahren Ausmaß dieser Selbst- und Fremdtäuschung wird gefährlich bis lebensgefährlich ist. Weil bisher
den verwendeten Geweben, Zellen und fötalem Moleküle nachweisen, die in jedem Menschen vor- jedem klar, wenn man feststellt, dass ansonsten noch niemand den Überblick und den Mut hatte,
Serum (Blut ohne feste Bestandteile) von Tieren, kommen, und dass die Impfstoffe besonders ge- ganz „normale“ Symptome erst dann als AIDS, die Wahrheiten auszusprechen, entwickeln sich –
hauptsächlich Affen und Rindern. Da diese Tiere fährliche allergische Reaktionen auslösen können, BSE, Grippe, SARS, Masern etc., bezeichnet wer- frei nach Goethe – immer noch mehr böse Geis-
uns Menschen biochemisch sehr ähnlich sind, ist die als „Autoimmunkrankheiten“ definiert werden. den, wenn ein „positiver“ Test vorliegt. ter und Hilfshypothesen à la „Immunsystem“
12 WISSENSCHAFFTPLUS magazin 1/2020 WISSENSCHAFFTPLUS magazin 1/2020 13

oder „Epigenetik“ um die einmal erfundenen, rea- Die Bakterien- und die Phagen-Forscher, die hin- andere Lebewesen existieren können, ist nicht Diese sind konkret benennbar und die ganz kon-
litätsfernen Theorien aufrecht erhalten zu können. gegen mit tatsächlich existierenden Strukturen ar- richtig. In vereinzelter Form sterben sie nach einer kreten Interaktionen und Veränderungen unserer
beiten, lieferten das Modell, wie menschliche, tieri- gewissen Zeit automatisch ab. Den Beteiligten ist Organe und Psyche, selbst aufgrund reiner Infor-
So leitet sich aus der Zwangslogik der 1858 zum sche und pflanzliche Viren aussehen könnten. Die das deswegen nicht aufgefallen, da nach erfolgrei- mation, wie z.B. ein verletzendes oder erlösendes
Dogma erhobenen Krankheitsgift-(lat. Virus)-Zell- „Phagen-Spezialisten“ haben bei der Deutung der cher „Isolation“ eines Bakteriums ein Teil davon Wort, sind nachvollziehbar, an sich und anderen
theorie zuerst die Idee der nicht definierten Viren Phagen als Bakterien-Fresser jedoch übersehen, eingefroren wird und Jahrzehnte lang damit gear- überprüfbar und erlauben eine Vorhersehbarkeit.
ab. Dann die Idee der krankheitserregenden Bak- dass es sich bei dem Phänomen der Bildung dieser beitet werden kann. Das Art-Konzept der Bakteri- Damit sind die drei Kriterien von Wissenschaftlich-
terien, dann der bakteriellen Toxine, dann der To- Partikel um einen Effekt der extremen Inzucht bei en, die Idee, dass diese alleine lebensfähige und keit erfüllt.11 Diese Erkenntnisse, das Wissen um die
xin-Viren bis zur Aufgabe dieser Idee im Jahr 1952. Bakterien handelt. Diesen Effekt der Bildung und eigenständige Lebewesen sind, ist ein Labor-Arte- Zusammenhänge befreien uns vom angsterfüllten
Ab 1953 wurde aus der Virchow‘schen Krankheits- Freisetzung von Phagen (Bakterienfresser, alias Vi- fakt, eine Fehldeutung. und Angst auslösenden Gut-Böse-Denken und den
gift-Idee die Idee der Gen-Viren, daraus die Idee ren der Bakterien) gibt es bei echten Bakterien, die daraus gespeisten Handlungsmustern. Mit diesen
der Krebsgene, der „Krieg gegen Krebs“, begründet frisch aus Organismen oder der Umwelt gewonnen Die darauf basierende Behauptung, dass Bakteri- aufhellenden wissenschaftlichen Erkenntnissen
in der Nixon-Ära und später die Idee der Gene für werden, nicht. Normale, ungezüchtete Bakterien en unsterblich sind, ist also unwahr. Unsterblich sind auch die Phänomene der Erkrankung, Gesun-
alle möglichen Eigenschaften. Sämtliche Gen-Ide- bilden die bekannten Überlebensformen, die Spo- sind Bakterien nur in der Symbiose mit sehr vie- dung, der Heilungskrisen, der Heilungsblockaden
en wurden im Jahr 2000, der Veröffentlichung der ren, die lange oder sogar „ewig“ überleben können, len anderen Bakterien, Pilzen und wahrschein- und die Phänomene der sukzessiven (daraus fol-
widersprüchlichen Daten des sog. Human-Ge- wenn den Bakterien langsam die Nährlösung ent- lich noch viel mehr unbekannten, schwer bis gar genden) Erkrankungen, alias Ansteckung im alten
nom-Projektes, der peinlichen Behauptung, dass zogen oder deren Lebensbedingungen unmöglich nicht charakterisierbaren Lebensformen, wie Weltbild geklärt. Virus, du kannst gehen.12
das ganze menschliche Erbgut gelesen worden sei, werden. Aus Sporen entstehen automatisch wieder z.B. den Amöben. Amöben, Bakterien und Pilze
obwohl mehr als die Hälfte erfunden werden muss- neue Bakterien, wenn die Lebensbedingungen wie- bilden Sporen sobald die Lebensbedingungen Der Albtraum der materialistischen Wissenschaft-
te, gänzlich und umfassend widerlegt.7 der gegeben sind. nicht mehr gegeben sind und erwachen wieder, ler scheint sich zu bewahrheiten, dass auch die
sobald die Lebensbedingungen wieder eintreten. scheinbar unbelebte Materie belebt, vital ist. Der
Bis heute ist der Bevölkerung nicht bewusst, dass es Werden dagegen Bakterien, die zuvor vereinzelt Vergleicht man das mit dem Menschen, resultiert Vitalismus, wonach es eine in allem innewohnende
den beteiligten Akademikern nachvollziehbar sehr wurden, ständig vermehrt, verlieren diese nach die gleiche Sichtweise: Ohne belebte Umwelt, von Lebenskraft gibt, wurde aber durch die nachsokrati-
schwer fällt, die eigene Mit-Beteiligung an solch fol- und nach alle ihre Eigenschaften und Fähigkeiten. und mit der wir leben, geht gar nichts. schen griechischen Philosophen Demokrit und Epi-
genreicher Fehlentwicklung einzugestehen. Viele von ihnen sterben durch diese Inzucht aber kur und die sich auf sie ausdrücklich berufende und
nicht automatisch ab, sondern wandeln sich plötz- Es geht aber noch tiefer. Nicht nur das Art-Kon- sich legitimierende Aufklärung bekämpft. Mit der
lich und vollständig in Teilchen um, die innerhalb zept sieht sich in Auflösung, sondern auch die expliziten Begründung, den gegebenen Glaubens-
Die nur scheinbaren Bakterienfresser der Sichtweise der Gut-Böse-Theorie als Bakteri- Idee und die Behauptung der scheinbar bewie- missbrauch in allen Zeiten zu geißeln und dessen
enfresser fehlgedeutet werden. In Wirklichkeit sind senen Tatsache einer unbelebten, toten Materie. Wiederholung zu vermeiden. So weit so gut. Dabei
Vorbild für die Idee der Gen-Viren bei Mensch, Bakterien aber aus diesen „Phagen“ entstanden Beobachtungen und Rückschlüsse auf eine beleb- haben die Aufgeklärten aber übersehen, dass sie, in-
Tier und Pflanze, die sich ab dem Jahr 1953 ent- und verwandeln sich wieder in diese Lebensform te, „aktive Materie“ (wie Physiker das nennen), dem sie Bewusstsein, Geist und deren Wirkebenen
wickelte, waren die sog. Bakterienfresser, genannt zurück, wenn die Lebensbedingungen nicht mehr werden als unwissenschaftlicher Vitalismus abge- als nicht-messbar ausblenden und verneinen, un-
Phagen, auf die man seit dem Jahr 1915 aufmerk- gegeben sind. Genau diese Vorgänge der Entste- tan. Aber vieles deutet darauf hin, dass sich alle beabsichtigt selbst Zerstörer des Lebens und zum
sam wurde. Ab 1938, als in der Forschung kom- hung von Bakterien aus unsichtbaren Strukturen, Elemente, denen die „herrschende Meinung“ der Todfeind der Menschen geworden sind. Sie haben
merziell erhältliche Elektronenmikroskope einge- deren Weiterentwicklung zu komplexeren Formen „Wissenschaft“ keine Lebenskraft zugestehen, die historisch gewachsenen Gut-Böse-Deutungen
setzt wurden, konnten diese Phagen fotografiert, und wieder zurück, hat Günther Enderlein (1872- aus der Membransubstanz des Wassers, der Ur- der Philosophen, Staatslehrer und Religionen 1:1 in
als ganze Partikel isoliert und alle ihre Bestand- 1968) beschrieben. Aus diesen Gründen hat er die substanz10 des Lebens heraus entwickeln. Aus den ihr materialistisches Weltbild übernommen.
teile auf einen Schlag biochemisch bestimmt und Zelltheorie, nach der das Leben nur aus Zellen her- Elementen entstehen die Nukleinsäuren und um
charakterisiert werden. Die Isolierung, also die vorgeht und zellulär organisiert sei, abgelehnt.8 Ich die Nukleinsäuren herum das biologische Leben, Diese Gut-Böse-Deutungen werden ständig, wegen
Partikel zu konzentrieren und von allen anderen habe als junger Student so eine „Phagen“-Struktur in Form von Amöben, Bakterien, Bärtierchen und des Renditezwangs und seiner fatalen Folgen, die
Bestandteilen zu trennen (=Isolation), sie gleich aus einer Alge aus dem Meer isoliert und glaubte immer komplexeren Lebewesen. Es gibt zwei ganz Silvio Gesell13 generell und Ivan Illich14 in der Medi-
darauf im isolierten Zustand zu fotografieren und damals, das erste harmlose Virus entdeckt zu ha- klare Erkenntnisse für diese Sichtweise. Eine da- zin entdeckt und beschrieben haben, automatisch
alle ihre Bestandteile auf einen Schlag bioche- ben, das erste stabile „Virus-Wirt-System.“9 von kann jeder an sich und anderen beobachten, gesteigert.15 Die Folgen des unserem Geldsystems
misch zu charakterisieren, ist bei den behaupte- nämlich dass das biologische Leben in Form un- innewohnenden Zwangs zu immer mehr, zu stän-
ten Viren der Menschen, Tiere und Pflanzen nie Die Vorstellung, dass es Bakterien als einzelne, seres Körpers eine Materialisierung von Bewusst- digem Wachstum, das zyklenhafte Katastrophen
geschehen, weil es diese nicht gibt. lebensfähige Organismen gibt, die alleine, ohne seinseinheiten ist. generiert, ständig immer mächtigere Gewinner
14 WISSENSCHAFFTPLUS magazin 1/2020 WISSENSCHAFFTPLUS magazin 1/2020 15

und gleichzeitig eine ständig zunehmende Verar- b. Die Infektionstheorien konnten sich erst durch auszuschließen, dass nicht die Flüssigkeit verwesen- gelegt wurde. Die sichtbare Ausbreitung der Ver-
mung und Verelendung herbeiführt, werden von die konkrete Politik und Eugenik des Dritten Reichs der Gewebe im Tierversuch die Symptome verur- wesung, die vom „kranken“ Gewebe auf das „ge-
allen Beteiligten, die die mathematisch beding- als globales Dogma etablieren. Vor 1933 wagten Wis- sacht, hätte man exakt das Gleiche tun müssen, nur sunde“ Gewebe überging, wurde als Vermehrung
ten, sturen Eigenmechanismen des Geldsystems senschaftler, diesen Theorien zu widersprechen, mit anderen oder sterilisierten Flüssigkeiten. Das ist und Ausbreitung des Virus, des Krankheitsgiftes
nicht kennen, als Beweis für Existenz eines eigen- nach 1933 wurden diese kritischen Wissenschaftler jedoch nie geschehen. So werden bis heute extrem fehlgedeutet. Durch die im Jahr 1951 erstmalig
ständigen Prinzips des Bösen gedeutet. So sehen beseitigt.17 grausame Tierversuche durchgeführt, bei denen durchgeführte Kontrollversuche haben die damali-
auch die ethisch reinen, auf der Gewinnerseite ste- – um z.B. die Übertragbarkeit von Masern zu be- gen Virologen erkannt, dass es sich dabei um ganz
henden Menschen, den mathematisch zwangsläufig Um mit „Viren“ zu arbeiten und scheinbare Infekti- weisen – schmerzhaft in einer Unterdruckkammer normale Vorgänge der Verwesung handelte und
generierten Gewinn als Beweis ihrer Gottgewolltheit onsversuche durchzuführen, waren die „Virologen“ fixierten und rasierten Affen durch einen Schlauch nicht um ein Virus, das nur im „kranken“ Gewebe
oder Auserwähltheit an. Dies wurde nicht nur die bis zur Aufgabe der Virologie im Jahre 1952 gezwun- in der Nase die vermeintlich infizierten Flüssigkei- vorkommen würde.
Grundlage des Manichäismus (Mani=babylonischer gen, „kranke“ und verwesende Gewebe zu verflüs- ten in die Luftröhre und Lunge eingebracht. Auch
Religionsstifter, dessen Anhänger=Manichäer), son- sigen und zu filtrieren. Das konzentrierte Filtrat, so mit steriler Kochsalzlösung, sterilisiertem Blut, Eiter Durch Zufall „entdecke“ Enders 1949 - weil er kein
dern war und ist die Triebkraft der gefährlichen As- glaubten sie, enthielte ein Krankheitsgift, ein Toxin, oder Speichel würden exakt die gleichen Schädigun- frisches „gesundes“ Nervengewebe vorrätig hatte -
pekte und Auswirkungen der Industrialisierung, wie das von befallenen Zellen dauernd produziert wür- gen verursacht werden. Diese dadurch verursach- dass auch anderes Gewebe als nur Nervengewebe
es auch Max Weber und andere erkannt haben. de. „Virus“ war bis 1952 als ein Krankheitsgift in ten, den Masern nur „ähnlichen“ Symptome, wer- in Verwesung überging, wenn man ein Stückchen
Form eines Eiweißes definiert, das als ein Enzym auf den mit Masern gleichgesetzt. Gehirn eines an „Polio“ gestorbenen Menschen
unbekannte Art und Weise einen Schaden anrichte, darauf legte. Bis dahin glaubten die Virologen,
Wiederbelebung der 1951/52 durch das Krankheit verursacht und übertragen wer- Da die vermeintlich infizierten Flüssigkeiten durch dass jedes Virus sich nur exakt in dem Material ver-
aufgegebenen Virologie durch den den könne. Die Idee eines Virus nach 1953, dem Jahr angeblich bakteriendichte Filter gedrückt und/oder mehren könne, das es auch schädigen würde. Für
Nobelpreisträger John Franklin Enders der Verkündung einer angeblichen Erbsubstanz in leicht erhitzt wurden, behaupteten die Wissen- die vermeintliche Entdeckung, dass „Viren“ sich
Form einer angeblichen Alpha-Helix, war eine bös- schaftler, dass das Leiden und Sterben der Tiere im auch in anderen Geweben vermehren, die sie im
Den größeren Rahmen der Fehlentwicklung von artige Erbsubstanz, umgeben von einer Hülle aus Infektionsexperiment nicht durch Bakterien verur- lebendigen Menschen nicht schädigen, erhielten
Biologie und Medizin, das haltlose Dogma der sog. Eiweißen. Es fand also von 1952 bis 1954 ein Vorstel- sacht sein kann, sondern durch kleinere Erreger, die Enders und die anderen beteiligten Gelehrten am
Zelltheorie, wonach der Körper sich aus Zellen und lungswechsel, ein Paradigmen-Wechsel statt, wie Viren. Dabei ignorierten die Beteiligten die schon 10.6.1954 den Nobelpreis für Medizin.
nicht aus Geweben entwickeln würde, haben wir in man sich nun aktuell ein Virus vorzustellen habe. damals bekannten Tatsachen, dass es extrem viel
mehreren Aufsätzen im Magazin WissenschafftPlus mehr unbekannte Bakterien als bekannte gibt, dass Von da an wurde das angebliche „Polio-Virus“ da-
ab 2014 dargestellt. Die 1858 frei erfundene Zellthe- Mit den filtrierten Flüssigkeiten verwesender Orga- sehr viele Bakterien hitzeresistent sind und dass durch vermehrt, indem fötale menschliche Haut
orie des Lebens, die „Zellularpathologie“, die bis ne oder Flüssigkeiten, die angeblich die Eiweiße/ sie Sporen bilden, die nicht filtriert werden können. und fötales menschliches Muskelgewebe mit
heute die exklusive Grundlage von Biologie und Enzyme enthielten, die das Virus darstellen sollten, Wichtig hierbei zu erwähnen ist, dass es ebenso kei- Stückchen aus Gehirnen an „Polio“ gestorbener
Medizin ist, besagt, dass alle Krankheiten (so wie wurden „Infektionsexperimente“ mit Tieren durch- ne Beweise dafür gibt, dass Bakterien Krankheiten Menschen vermischt wurde und in gemeinsame
alles Leben) aus einer einzelnen Zelle entsteht, in- geführt. Die Resultate sollten beweisen, dass ein auslösen. Sie sind zwar bei Krankheitsprozessen oft Verwesung überging. Das Filtrat daraus wurde als
dem diese entartet und ein Krankheitsgift, lat. Virus, Virus vorhanden ist und die Krankheit verursacht, beteiligt, wie die Feuerwehr beim Löschen des Bran- virushaltig angesehen. Der berühmte Jonas Salk
bilden würde. Zwei entscheidende Dinge waren Vo- die ihm zugeschrieben wurde. Was in der Öffentlich- des. Sie sind nicht ursächlich, sondern bio-logisch übernahm exakt diese Idee, ohne die Erfinder die-
raussetzung und Grundlage der heutigen, globalen keit nie erwähnt wird ist jedoch, dass die dem Vi- sinnvolle Vorgänge der Reparatur. Als scheinbarer ser Idee zu benennen. Das Filtrat verwester fötaler
Akzeptanz der Zellularpathologie, aus der sich die rus zugeschriebenen Symptome bei Menschen, im Beweis für die angebliche negative Rolle von Bakte- menschlicher Haut und Muskeln verwendete Salk
Infektionstheorien, die Gen-, Immun- und Krebsthe- Tierversuch nie erzeugt werden konnten, sondern rien, gibt es nur – wie bei den Viren – sinnlose, ex- als Polio-Impfstoff, die New York Times behaup-
orien zwangsläufig entwickelt haben: immer nur „ähnliche“ Symptome. Diese ähnlichen trem grausame Tierversuche, denen allen gemein- tete, dass der Impfstoff wirke und sicher sei und
Symptome werden mit der Krankheit beim Men- sam ist, dass die Kontrollexperimente fehlen. Salk generierte Millionen-Gewinnen mit dem Po-
a. Die Zelltheorie konnte sich nur wegen der Unterdrü- schen gleichgesetzt. Bewiesen im Sinne der Wissen- lio-Impfstoff. Ohne die Erfinder der Idee der Ver-
ckung entscheidender Erkenntnisse zu den Geweben schaft ist hier gar nichts, im Gegenteil. Enders und Polio wesung menschlicher Föten zu beteiligen.18
durch Rudolf Virchow durchsetzen. Die 1858 bekann-
ten Erkenntnisse und Einsichten in Aufbau, Funktion Bei „Infektionsexperimenten“ fehlen bis heute die Bis zum Jahr 1949 vermehrten die „Virologen“ ihre Aus diesen Gründen arbeitete Enders mit Hoch-
und zentrale Bedeutung der Gewebe in der Entwick- Kontrollexperimente, also die Beweise, dass die er- vermuteten Eiweiß-Viren, indem ein Stückchen druck daran, eine andere Technik zu entwickeln,
lung und Sichtbarwerdung des Lebens widerlegen zeugten Symptome eben nicht durch die „Behand- verwesendes Material, das aus einem „Virus-be- für die er von Anfang an die Rechte beanspruchen
grundlegend die Zelltheorien und die daraus her- lung“ im sogenannten „Infektionsexperiment“, fallenen“ Gewebe entnommen wurde, auf eine konnte. Dabei stürzte er sich auf das zweitlukrativste
vorgegangenen Gen-, Immun- und Krebstheorien.16 sondern durch ein Virus verursacht werden. Um Scheibe aus „gesundem“ Gewebe der gleichen Art Gebiet der Infektionstheorie, nämlich diejenige
16 WISSENSCHAFFTPLUS magazin 1/2020 WISSENSCHAFFTPLUS magazin 1/2020 17

Symptomatik, die als Masern definiert wurde. End- den Leim gegangen sind … bis auf ein sehr schön ge- als Viren fehlgedeutet wurden, sind bis heute nichtauf die ich mich nachfolgend beziehe, sind frei
ers übertrug dabei die Idee und Methoden aus der legenes, hübsches aber unbeugsames schwäbisches durchgeführt worden. Bei Nachweis, Isolation, bio- auf dem Internet unter www.wissenschafftplus.
Bakteriologie (in der er promovierte) und glaubte, Dorf am Bodensee: chemischer und elektronenmikroskopischer Cha- de/blog/de zu finden. Weitere Gutachten und Wi-
dass Phagen die Viren der Bakterien seien. rakterisierung der Phagen wurden diese Kontrollex- derlegungen der Masern-Virus-Behauptungen,
1. Die Phagen der Bakterien werden mit Stan- perimente durchgeführt. die die Gerichte nicht berücksichtigten, sind in
Analog zur Technik, die anscheinend bakterien-tö- dard-Methoden (Dichte-Gradienten-Zentrifugation) den Ausgaben des Magazins WissenschafftPlus
tende Wirkung von Phagen auf einem Bakterien-Ra- im Sinne des Wortes „Isolation“ auch tatsächlich So wurden Enders windige Spekulationen vom 1. der Jahre 2014 bis 2017 veröffentlicht.
sen (Petri-Schale: eine mit Bakterien überzogene isoliert. Gleich nach der Isolation werden sie im Juni 195420 um möglichen Nachweis eines „Agen-
Gelatine, die Bakterien-Nährstoffe enthält) zu de- Elektronen-Mikroskop fotografiert, deren Reinheit ten“, der bei Masern nur „eventuell“ eine Rolle Hintergrund des im Jahr 2011 gestarteten Ma-
monstrieren, entwickelte er einen Gewebeausstrich, festgestellt und ihre Bestandteile, die überschau- spielen „könnte“, durch seinen „Menschliche sern-Virus-Prozesses war, die damals schon ge-
auf den eine vermeintlich infizierte Flüssigkeit auf- bare Anzahl an Eiweißen und das Stück enthaltene Föten/Polio-Virus-Impfstoff“-Nobelpreis vom forderte Masern-Impfpflicht abzuwehren. Eine
gebracht wurde. Analog zum Absterben der Bakte- Erbsubstanz, in einem Schritt und alle zusammen 10.12.1954 zur angeblich „wissenschaftlichen“ Tat- ehemalige Bundesjustizministerin rief bei mir an
rien, wurde das Absterben des Gewebeausstrichs biochemisch dargestellt. sache und exklusiven Grundlage der gesamten und fragte nach aktuellen Beweisen, mit denen
mit der Anwesenheit des vermuteten Masern-Virus, neuen, genetischen Virologie nach 1952. Wenige man die geplante Masern-Impfpflicht verhindern
seinem Existenz-Beweis, seiner Isolation, seiner Ver- 2. Bei allen „Viren“ der Menschen, Tiere und Pflan- Monate nach seinem Nobelpreis, hat er die in sei- kann. Ein Leitender Oberstaatsanwalt (LOStA)
mehrung gleichgesetzt. Exakt dieses Protokoll wird zen wurde niemals ein Virus isoliert, in isolierter ner 1954-Publikation vorgetragenen Widersprüche gab uns den Tipp, Preisausschreiben zu formu-
bis heute bei Masern und in nur geringfügiger Ab- Form fotografiert und seine Bestandteile auf einmal, und Zweifel vergessen oder unterdrückt. Er be- lieren, um im damit auszulösenden Prozess, im
wandlung zum „Nachweis“ aller krankmachenden aus dem „Isolat“ heraus, biochemisch dargestellt. hauptete - leidend wegen des Ideen-Diebstahls Zivilrecht, gerichtlich festzustellen, dass es keine
Viren angewandt.19 Das Gemisch aus abgestorbenen Was geschah ist, dass in einem Konsensfindungs- beim Polio-Impfstoff durch Jonas Salk -, dass alle wissenschaftlichen Beweise für die Existenz-Be-
Geweben/Zellen wird als Lebend-Impfstoff bezeich- prozess über Jahre hinweg einzelne Bestandteile der zukünftigen Entwicklungen eines Masern-Impfstof- hauptungen der Viren und der angeblichen Si-
net. Werden einzelne Bestandteile abgestorbener gestorbenen Zellen nur gedanklich einem Virus-Mo- fes auf seiner Technik beruhen würden. cherheit und Wirksamkeit der Impfstoffe gibt.
Gewebe oder synthetisch hergestellter Moleküle im dell zugeordnet wurden. Bei diesem Deutungspro- Das ist vollumfänglich gelungen. Das kann man
Impfstoff verwendet, spricht die Zunft von Tot-Impf- zess standen die Phagen, nachweislich und erkenn- Weil Enders beim unbeabsichtigten und unbe- verstehen und nachvollziehen, wenn man weiß,
stoffen. bar an den ersten „Virus“-Zeichnungen Modell. merkten Abtöten (mangels Kontrollversuchen; was dass und warum die Publikation von John Franklin
bei der Abwehr der Masern-Impfpflicht eine zen- Enders vom 1.6.1954 zur alleinigen und exklusiven
Da Enders die im Vergleich zu anderen Impfungen 3. Die Gewebe und Zellen, die für den „Nachweis und trale Rolle spielt!) seiner Gewebekulturen, einen Grundlage der gesamten neuen Gen-Idee-Virolo-
auffallend erhöhte Anzahl von Toten und Schädi- die Vermehrung“ der „Viren“ verwendet werden, Abstrich des erkälteten, elfjährigen Jungen David gie geworden ist, zur Grundlage der „Lebend-Vi-
gungen durch die Salk-Polio-Impfung auf Verun- werden vor dem Akt der vermeintlichen „Infektion“ Edmonston mit in die sterbenden Gewebe hinein rus“-Impfstoffproduktion, nachdem sich die alte
reinigungen des Polio-Impfstoff mit unbekannten auf sehr spezielle Art und Weise vorbehandelt. Ih- rührte, heißt das Urmodell des Masern-Virus – ge- Toxin-Idee-Virologie 1951/1952 selbst aufgegeben
menschlichen Viren zurückführte – worauf sich die nen werden 80% der Nährstoffe entzogen, damit sie danklich aus den Stückchen gestorbener Gewebe hat.
ebenso tatsachenfreien alternaiven Gut-Böse-Be- hungrig werden und die Viren aufnehmen. Sie wer- zu einem Modell zusammengesetzt –, ebenso der
schwörer bei ihren Behauptungen von angeblich den mit Antibiotika behandelt, um auszuschließen, Masern-Impfstoff, die toxische Summe aller ab- Da ich wusste, dass das Robert Koch-Institut
gezüchteten Viren und Biowaffen bis heute bezie- dass Bakterien, die immer und überall in allen Ge- gestorbenen Bestandteile, bis heute der „Edmon- (RKI) entgegen seiner gesetzlichen Pflicht kei-
hen– arbeitete er mit Geweben aus Affennieren und weben und Seren enthalten sind, das zu erwartende ston-Stamm“. Ein Teil des Gemischs aus unbeab- ne einzige Publikation zur behaupteten Existenz
fötalem Serum (Blut ohne feste Bestandteile) aus Absterben der Zellen verursachen. Erst ab dem Jahr sichtigt und unbemerkt getötetem Affen-Gewebe des Masern-Virus veröffentlichte, forderte ich
Pferde- und Rinder-Föten. 1972 erkannte die Biochemie, dass die verwende- und fötalem Rinderserum wird eingefroren, um für den Erhalt des Preisgeldes von 100.000 €
ten Antibiotika Zellen eigenständig schädigen und immer wieder durch „Beimpfen“ sterbender Gewe- die Vorlage einer wissenschaftlichen Publikation
Es gibt vier auffallende und entscheidende Un- töten, ohne dass dies von Virologen wahrgenom- be/Zellen „Masern-Viren“ und „Lebend-Impfstoff“ des RKI, die die wissenschaftliche Beweisfüh-
terschiede beim Nachweis der real existierenden men und berücksichtigt wurde. Es sind genau die herzustellen. rung für die Existenz des Masern-Virus enthält.
Phagen der Bakterien und dem angeblichen End- Faktoren „Verhungern“ und „Vergiftung“, die zum Ein junger Mediziner aus dem Saarland legte
er‘schen Nachweis der nur vermuteten „Viren“ von sichtbaren Absterben der Zellen führen, was als An- mir sechs Publikationen vor, darunter aber kei-
Mensch und Tier. Diese Unterschiede verdeutlichen wesenheit, Isolation, Wirkung und Vermehrung der Die Bedeutung des ne vom RKI: Die von Enders vom 1.6.1954 und
die Fehlannahmen von Enders, denen aufgrund nur vermuteten Viren fehlgedeutet wurde und wird. gewonnenen Masern-Virus-Prozesses fünf weitere, die sich alle exklusiv auf Enders
seines Nobelpreises er selbst, trotz seiner eigenen, 4. Die in der Wissenschaft zwingend vorgeschriebe- beziehen, darunter die einzig umfassende Über-
sehr deutlich formulierten Zweifel, die ganze Zunft nen Kontrollversuche, mit denen auszuschließen ist, Die entscheidenden Gutachten, Protokolle und sichtsarbeit zum Masern-Virus. In diesem „Re-
und in Folge die ganze Welt (siehe Corona-Panik) auf dass statt eines Virus nur typische Zellbestandteile Urteile des Masern-Virus-Prozesses (2012-2017), view“ wird im Detail der Jahrzehnte lange,
18 WISSENSCHAFFTPLUS magazin 1/2020 WISSENSCHAFFTPLUS magazin 1/2020 19

mühsame Konsensfindungsprozess beschrieben, genommen wird. Aber auch alle anderen, dieser se unwissenschaftlich und beweislos sind: Nur Quellennachweis
welche Bestandteile sterbender Gewebe nun dem durch einen einzelnen Menschen nie zu bewälti- eine Indizien-Sammlung könne „irgendwann“
Masern-Virus-Modell zugeschrieben werden und gende Anzahl von Publikationen gehen „a priori“ und „irgendwie“ (=praktisch) Beweiskraft erlan- 1
Der Nobelpreis ist aus mehreren Gründen das
welche nicht und wie das Masern-Virus-Modell von der Existenz des Masern-Virus aus und beru- gen. Ein deutlicheres Eingeständnis der nicht nur Peinlichste, was einem Wissenschaftler und der
ständig geändert werden musste. fen sich über die Zitierung von Zitiertem, letzt- praktischen, sondern auch tatsächlichen Unwis- Gesellschaft geschehen kann:
endlich und exklusiv immer nur auf die scheinba- senschaftlichkeit der heutigen Biologie und Medi- 1. Alle Erkenntnisse basieren auf der je-
Ich antworte dem Jungmediziner, der mir dringend re „Beweisführung“ von Enders vom 1.6.1954. zin ist noch nie in einer solchen Klarheit zu Papier weils „herrschenden Meinung“ der Hoch-
empfahl auf die (in der Tat) mühsame „rechtliche gebracht worden. schul-Lehr-Meinung, mit ihrem Exklusivitätsan-
Auseinandersetzung“ zu verzichten, um ihm kurz- Das Landgericht Ravensburg (LG RV) entschied spruch.
fristig das Preisgeld auszuzahlen, dass in allen im Jahr 2014 die Klage des mittlerweile promo- Es gilt jetzt, diese und weitere Beweise – für die 2. Fast alle bisherigen Erkenntnisse haben sich
Publikationen erkennbar keine virale Struktur auf- vierten Mediziners anzunehmen und beschloss Unwissenschaftlichkeit und damit widerrechtli- nach einer kurzen Zeit von wenigen Jahren bis
taucht, sondern leicht erkennbar nur typisch zell- dabei, dass das Preisgeld auch dann auszuzahlen chen Behauptungen und Eingriffe in Grundrech- Jahrzehnten als falsch herausgestellt. Nobel-
eigene Bestandteile und Strukturen. Daraufhin ist, wenn keine Publikation aus dem RKI vorgelegt te durch das Infektions- und Impf-Wesen – wirk- preise verhindern also den Fortschritt wissen-
erhob er Klage vor dem Landgericht Ravensburg, wird. Außerdem beschloss das LG RV, dass es sam werden zu lassen. Um die seit dem 13.2.2020 schaftlicher Erkenntnisse, indem sie Behaup-
dem er aber die sechs Publikationen nie vorlegte. nicht nötig sei, dass der wissenschaftliche Beweis rechtswirksame und zum 1.3.2020 in Kraft treten- tungen dogmatisieren.
Das Ravensburger Gericht fällte ein Urteil gegen für die Existenz des Masernvirus in einer Publika- de Masern-Impfpflicht in Wohlgefallen zu verwan- 3. Es ist nur eine sehr kleine Zahl von extrem eli-
mich und hatte die sechs Publikationen, um die es tion geführt wird, sondern der im Preisausschrei- deln. Informationen hierzu finden Sie in unseren tären, das heißt von der Realität abgehobenen
ging, nicht einmal in der Hand und nachweislich ben geforderte Beweis auch durch die Summation Newsletter. Personen, die bestimmen, was als Wissenschaft
nicht in der Akte. Außerdem geschah die Verur- einer Gesamtanzahl von 3366 Publikationen (die zu gelten hat. Diese Personen geben die „wis-
teilung durch das Landgericht Ravensburg unter Summe der in den sechs eingereichte Publikati- senschaftlichen“ Moden und deren Methoden
mehr als nur unüblichen Umständen.21 onen zitierten anderen Publikationen) aus den vor und unterdrücken widersprechende Er-
Jahren 1954 bis 2007 erfolgen kann. kenntnisse, indem via „Peer-Review“, d.h. der
Der Kläger gab in der Berufungsverhandlung am Begutachtung wissenschaftlicher Publikationen
Oberlandesgericht Stuttgart, in der Befragung Der gerichtlich bestellte Gutachter, Prof. Dr. Dr. vor deren Veröffentlichung, unerwünschte Er-
durch den Vorsitzenden Richter zu, dass er die Podbielski aus Rostock argumentierte entspre- kenntnisse, die die eigenen Vorstellungen und
sechs Publikationen selbst nicht gelesen hat. Er chend (oder das Landgericht passte seinen Er- Dogmen widerlegen, von der Veröffentlichung
vertraute also alleine darauf, mich und damit öffnungsbeschluss im Jahr 2014 im Vorgriff auf Fortsetzung dieses Beitrages über ausgeschlossen werden. Sehen sie hierzu den
die zentrale Widerlegung des Impfens, durch die die gutachterliche Stellungnahme an): „Ich muss Bericht über den Nobelpreis im Magazin Wis-
„mühsame rechtliche Auseinandersetzung“ aus- zur Begrifflichkeit klarstellen, dass man Beweise 1. Die Pflicht der Wissenschaft zu Kontrollversu- senschafftPlus Nr. 1/2017, einschließlich einer
zuschalten. Vielleicht wurde er selbst Opfer des im klassischen Sinne wie etwa in der Mathematik chen. Die gerichtsfest protokollierte Aussage von Skulptur, die die Problematik auf den Punkt
Irrglaubens an Viren, weil er wahrscheinlich sei- oder Physik in der Biologie schlechterdings nicht Prof. Podbielski, dass in der zentralen Publikation bringt und mehr aussagt als alle Worte.
nen Studien-Kollegen vertraute, die die Fehlent- führen kann. In der Biologie können von vornhe- zum Existenz-Beweis des Masern-Virus und allen
wicklung der Medizin seit 1858 nicht erkannten, rein immer nur Indizien gesammelt werden, die Nachfolgepublikationen, entgegen seiner gutach- 2
Der Verein Libertas&Sanitas hat bei seinen Be-
beim Überprüfen ihrer Annahmen geschichtlich irgendwann in ihrer Zusammenfassung praktisch terlichen, schriftlichen Behauptungen, doch kei- mühungen, die Impfpflicht zu verhindern, um-
nicht so weit zurückgehen wollten und deswegen Beweiskraft erlangen.“22 nerlei Kontrollversuche enthalten sind.23 fassende Dokumentationen veröffentlicht, die
zugleich Täter und Opfer des fatalen Glaubens in vorhandenes Wissen der zuständigen Mitarbei-
die Infektionstheorien und des Vertrauens in das Aufbauend auf dieser extrem unwissenschaftli- 2. Die zentrale Bedeutung des rechtskräftigen ter der Gesundheitsbehörden darstellen. Es ist
Impfwesen wurden. chen Behauptung, die der Spannung zwischen der Urteils des Oberlandesgerichts Stuttgart vom darin bewiesen, dass es in Deutschland keinerlei
Beweis-Not Podbielskis und dem Widerspruch zu 16.2.2016, Aktenzeichen 12 U 63/15 für die gesamte Daten gibt, aus denen man schlussfolgern könn-
Es ist glaubhaft, dass der Kläger die mir – und seinem Glauben entspringt, der aber zur Grund- Virologie und das Impfwesen.24 te, dass Impfungen schützen und nur wenige Ri-
nicht dem Gericht – vorgelegten sechs Publika- lage seines Seins und seiner Berechtigung gewor- siken mit sich bringen. Mehr noch: In Deutsch-
tionen nicht gelesen hat. Zumindest hat er sie den ist, kommt etwas heraus, was Verhaltensfor- 3. Berichte und Hinweise, was schon getan wurde, land werden keine Daten gesammelt, die
nicht selbst ausgesucht, denn es sind exakt die scher als Übersprungshandlung definieren. Er um die Masern-Impfpflicht zu „drehen“, Voraussetzung wären, um die WHO-Definition
einzigen Publikationen im gesamten Feld der ca. erfindet eine, seiner Verzweiflung entspringende einer Masern-Ausbreitung oder Ausbreitungs-
30.000 Fachartikel zu „Masern“, in denen Bezug Ausflucht, nämlich dass die Biologie und die da- folgen in der kommenden Ausgabe Nr. 2/2020 von stopp zu belegen. Siehe: www.libertas-sanitas.
auf die angenommene Existenz des Masern-Virus rauf basierende Medizin, das Impfwesen etc., per WissenschafftPlus. de, Siehe hierzu auch den empfehlenswerten
20 WISSENSCHAFFTPLUS magazin 1/2020 WISSENSCHAFFTPLUS magazin 1/2020 21

Beitrag „Verstand&Logik im Gespräch mit Priorix Form von akademischer und staatlich finanzierter 12
Umfassende Darstellung des Masern-Virus-Pro- in der falschen Biochemie der Zelltheorie stecken
(Masern-Mumps-Röteln-Lebendimpfstoff) [2020]“ Wissenschaft automatisch fehlentwickelt. Das hat zess: go Virus go. Der Bundesgerichtshof lässt den geblieben ist. Erst Dr. Ryke Geerd Hamer konnte
auf YouTube. der Rechtshistoriker und Soziologe Eugen Rosen- Glauben an Viren untergehen. WissenschafftPlus eine (im positiven Sinne) wissenschaftliche The-
stock-Huessy im Jahr 1956, konkret die damals Nr. 2/2017. Auch frei auf dem Internet: wissen- orie einer umfassenden, personalisierten Psycho-
3
Wer des Englischen mächtig ist, kann die Tatsache schon widerlegte Infektions- und Krebsmedizin be- schafftplus.de somatik formulieren.
der nur gedanklichen Konstruktion des „Virus-Erb- nennend, aufgezeigt.
gutstrangs“ (Complete genome) in dieser Publika- 13
Als Einleitung in die Erkenntnisse von Silvio 16
Rudolf Virchow, ein Stratege der Macht. Teil 1 und
tion, an der das RKI maßgeblich beteiligt war, di- 6 Karlheinz Lüdtke: Zur Geschichte der frühen Vi- Gesell und Lösungsansätze, um aus den zerstö- Teil 2. Siegfried Johann Mohr. WissenschafftPlus
rekt erkennen: „Complete Genome Sequence of a rusforschung. Wie sich mit technischen Fortschrit- rerischen Eigenmechanismen des Geldsystems Nr. 5/2015 und Nr. 6/2015 und Entwicklung von
Wild-Type Measles Virus Isolated during the Spring ten bei der Untersuchung „filtrierbarer“ infektiöser zu entkommen, ist unser Gastbuch von Hermann Medizin und Menschheit. Stefan Lanka. Wissen-
2013 Epidemic in Germany“, zu finden unter: htt- Agenzien das Verständnis der Virusnatur entwickelt Benjes „Wer hat Angst vor Silvio Gesell“ (292 Sei- schafftPlus Nr. 6/2015
ps://edoc.rki.de/handle/176904/1876. hatte. Reprint Nr. 125 (1999) des Max-Planck-Insti- ten) geeignet.
Frau Prof. Mankertz, Ko-Autorin dieser Publikation tuts für Wissenschaftsgeschichte, 89 Seiten. Annette Hinz-Wessels. Das Robert Koch-Institut im
17

und Leiterin des Nationalen Referenzinstitutes für 14


Ivan Illich. Die Nemesis der Medizin: Die Kritik Nationalsozialismus. Kulturverlag Kadmos, 192 Sei-
Masern, Mumps und Röteln am Robert Koch-In- 7 Zur Widerlegung aller bisherigen Vorstellungen der Medikalisierung des Lebens. 319 Seiten, 1976 ten, 2012. Im Buch wird aufgezeigt, dass erst nach-
stitut (RKI), hat auf Nachfragen behauptet, dass über eine sogenannte Erbsubstanz als Bau- und und 1995. dem diejenigen Wissenschaftler vertrieben, einge-
für diese Studie die Kontrollexperimente getätigt Funktionsplan des Lebens, sind meine Beiträge sperrt und getötet wurden, die der Infektionstheorie
wurden, die ausschließen, dass typische zelleige- hierzu im Magazin WissenschafftPlus geeignet. Das 15
In seinem Buch „Can Medicine be cured? The kritisch gegenüber standen und sie widerlegten, sich
ne Bestandteile als Virusbestandteile fehlgedeutet Inhaltsverzeichnis aller bisher erschienenen Aus- corruption of a profession“ geht der Autor Sea- die Infektionstheorien global durchsetzen konnten.
werden. Sie verweigerte jedoch die Herausgabe der gaben seit 2003 ist via Internet verfügbar. Ebenso mus O‘Mahony, ein bekannter irischer Gastroen- 18 Siehe Eintrag auf der englischen Wikipedia-Seite
Dokumentation dieser Kontrollversuche. Im Be- und besonders ist der Beitrag in „DIE ZEIT“ vom terologe gleich zu Beginn auf Ivan Illich ein und über John Franklin Enders.
schwerdeweg antwortete Frau Prof. Mankertz, dass 12.6.2008 „Erbgut in Auflösung“ zu empfehlen, der entstellt diesen. Illich geht bei der von ihm dia-
ihr doch keine Kontrollversuche vorliegen und dass frei auf dem Internet zu finden ist. Hier wird zusam- gnostizierten Perversion der Medizin „nur“ von 19 The First Measles Virus. Jeffrey P. Baker. Ver-
ihre Münchner Kollegen diese Kontrollversuche mengefasst, dass sich das „Erbgut“ ständig verän- einer Eigendynamik aus, die aus dem Zwang zur öffentlicht im Magazin Pediatrics, September
sicherlich durchgeführt und dokumentiert haben. dert, deswegen kein Erbgut sein kann und die Verän- Rendite resultiert und die durch die Pharmain- 2011, 128 (3) 435-437; DOI: https://doi.org/10.1542/
Ich habe alle Autoren und deren Laborleiter ange- derungen als Krankheitsgene fehlgedeutet werden. dustrie nur gesteigert wird. O‘Mahony gibt der peds.2011-1430
schrieben und nach den Kontrollexperimenten ge- Pharmaindustrie die Schuld an der Korruption
fragt, die seit dem Jahr 1998 unbedingt Pflicht sind. 8Einen guten Einblick in das Werk und Erkenntnis- seiner Profession. Und: Die Medizin sei nicht 20 Propagation in Tissue Cultures of Cytopatho-
Keiner der Angeschriebenen hat geantwortet. Auch system von Prof. Günter Enderlein findet man in heilbar. Aus eigener Kraft käme die Medizin nicht genic Agents from Patients with Measles. John F.
die Rektoren der angeschriebenen Institute haben der Doktorarbeit von Dr. Elke Krämer „Leben und mehr aus der tödlichen Perversion heraus, nur Enders and Thomas C. Peebles. Im Magazin „Pro-
nicht geantwortet und so ist das Beschwerdever- Werk von Prof. Dr. phil. Günther Enderlein (1872- eine humanitäre Katastrophe oder ein Krieg könn- ceedings of the Society for Experimental Biology
fahren im Sande verlaufen.st das Beschwerdever- 1968)“, welche 2012 als Buch im Reichl Verlag, St. te ein Reset bewirken. Dabei übersieht er die Fehl- and Medicine“, Vol. 86, Issue 2 vom 1.6.1954, Seite
fahren im Sande verlaufen. Goar, erschienen ist. entwicklung, die ab dem Jahr 1858 durch Virchow 277-286. https://doi.org/10.3181/00379727-86-21073
zementiert wurde: Die irrige und schon damals
4
Publikation vom 22.1.2020: Homologous recom- 9 Riesenviren und die Entstehung des Lebens. Wis- durch nichts zu rechtfertigende Theorie der Zel- 21 Siehe 12.
bination within the spike glycoprotein of the newly senschafftPlus Nr. 1/2014. lularpathologie, aus der sich direkt die falschen
identified coronavirus may boost cross‐species und gefährlichen Infektions-, Immun-, Gen- und 22 Protokoll der Gerichtsverhandlung am 12.3.2015
transmission from snake to human. Autoren: Wei Ji, 10 Wasser begreifen, Leben erkennen. PI-Was- Krebstheorien entwickelt haben. Auf Seite 262 vor dem Landgericht Ravensburg, Seite 7 unten.
Wei Wang, Xiaofang Zhao, Junjie Zai, Xingguang Li. ser: Mehr als nur energetisiertes H2O. Wissen- seines Buches gibt der Autor O‘Mahony zu, dass Siehe www.wissenschafftplus.de/blog/de
Zu finden über https://doi.org/10.1002/jmv.25682 schafftPlus Nr. 6/2018. Dieser Beitrag ist frei auf es auch eine andere Medizinschule gab, laut der
unserer Internetseite www.wissenschafftplus.de in Gesundheit das Resultat des Lebens in Harmo- 23 Protokoll der Gerichtsverhandlung am 12.3.2015
5
Siehe Ausführungen hierzu im Magazin Wissen- der Rubrik „Wichtige Texte“ zu finden. nie mit sich selbst und seiner Umgebung sei und vor dem Landgericht Ravensburg, Seite 7 oben. Sie-
schafftPlus Nr. 2/2019 auf den Seiten 33-36 inner- diese Schule aber nie eine Chance hatte. Dabei he www.wissenschafftplus.de/blog/de
halb des Beitrages „Eine neue Sichtweise auf das 11 Siehe die Einführung in eine neue Sichtweise auf handelt es sich um die Psychosomatik des Prof.
Leben - Teil II.“ Hier wird ein einfach nachzuvollzie- das Leben in den Ausgaben Nr. 1, 2 und 3/2019 von Claus Bahne Bahnson und seiner internationalen 24 Zu finden auf http://lrbw.juris.de oder via Klick
hender Mechanismus vorgestellt, wie sich fast jede WissenschafftPlus. Kollegen, die allerdings nicht weiter kamen, da sie auf www.wissenschafftplus.de/blog/de
22 WISSENSCHAFFTPLUS magazin 1/2020 WISSENSCHAFFTPLUS magazin 1/2020 23

rechts:,Dominique Peyramale (1811-1877), curé de Lourdes de 1855 à 1877, au temps des apparitions à Bernadette Soubirous., vor 1877, Urheber: Unbekannt, https://commons.wikimedia.org/wiki/File:Photo_Dominique_Peyramale.jpg?uselang=de
Es bleiben jedoch noch einige Bestandteile übrig,

Die weiße Dame und ihre Quelle die nicht in der Erstkommunionsszenerie unterge-
bracht werden können. Was ist mit ihnen?

Abb: Wikimedia Commons; gemeinfrei, links: Bernadette Soubirous when a child. etwa 1858; Quelle: Weltwoche 8/08; Urheber: Unbekannt; https://commons.wikimedia.org/wiki/File:Bernadette_Soubirous.jpg?uselang=de
Was soll die Aussage „Ich bin die Unbefleckte
Bernadette aus Lourdes – das Kind und die Jungfrau Empfängnis“ bedeuten; gehört sie überhaupt
zu Bernadettes Lebensgeschichte? Eine der drei
„Mütter“ Bernadettes, ihre Patentante Bernarde,
von Johann Siegfried Mohr Teil II war unehelich schwanger geworden, was den An-
lass gegeben hatte, dass die Witwe Castérot mit ihr
und den anderen unverheirateten Töchtern aus der
Boly-Mühle im Jahr 1848 auszog. Ein gleiches pas-
III. Konflikte und Konstellationen in einem weißen Gewand, sie betete den Rosen- sierte später Tante Basile, die ebenfalls unehelich
kranz, hatte Buße getan und eine Beichte abgelegt schwanger wurde. Aus diesem Grund hatte der seit
Die Frage nach dem Nutzen – Phänomene und ging in einer Prozession mit den anderen Erst- 1854 neu in Lourdes amtierende Pfarrer, Dechant
als Hinweise kommunikanten mit einer brennenden Kerze in der Peyramale, die beiden Tanten aus der Jungfrauen-
Hand zur Kapelle! Das sind keine Mutmaßungen, kongregation der Marienkinder hinausgeworfen
Wenn als Folge mindestens zweier biologischer sondern entspricht den Tatsachen: Die Zeremonie (s. Dondelinger, 139). Nicht unerheblich dürfte hier
Konflikte in den beiderseitigen Revierbereichen fand nicht in der Kirche statt, sondern im Gebetsraum auch die Tatsache sein, dass diese Kongregation
von der Psyche ein „Übersinn“ produziert wird, des Hospizes – „zu dieser Zeit war es ein Zimmer (im eben der Jungfrau Maria zu Ehren gegründet wor-
so hat dieser einen inhaltlichen Bezug zum Kon- Erdgeschoss), das als Kapelle diente.“ Mit einigen den war.
fliktthema. Anders gesagt, die produzierte neue anderen Kommunikantinnen, alle in Weiß wie Berna- Dieser im katholischem Milieu des kleinstädtischen
Qualität der Psyche ist für den Betreffenden von dette, begab sie sich mit einer Kerze in der Hand in Lourdes mit Pauken und Trompeten vollzogene
Nutzen. (Siehe den Eigenbericht einer Betroffenen die erste Bank (Trochu, 225). Und wie im Jahr zuvor Rauswurf ihrer Patentante und von Tante Basile,
unter hochakut-dramatischem Geschehen im Ka- werden die Erstkommunikanten mit der Prozession der sie aus der katholischen Gemeinschaft isolierte,
pitel: Protokoll einer Erleuchtung, in: >Die Quellen durch die Straßen (Trochu, 35) von Lourdes gegan- heftete den eng verbundenen Familien mütterli-
des Göttlichen<.) Welchen Nutzen hätte Bernadette gen sein, wobei üblicherweise der Rosenkranz ge- cherseits einen kollektiven Makel an, der offen- Abb. 1: Pfarrer Peyramale (1811–1877)
von ihren Visionen und Auditionen gehabt? betet wurde. Es war früher auch Brauch, den Erst- sichtlich auch bei der frommen Bernadette ein leb-
Dazu müssen die hervorragenden, eigentümlichen kommunikantinnen einen Rosenkranz mit weißen haftes Echo hinterlassen haben muss. Wie es den
Bestandteile ihrer Visionen und Auditionen in der Perlen zu schenken, woraus auch der Rosenkranz Anschein hat, auch dauerhaft und bedrückend. dette namentlich darauf an; die Zeitung bringt es
Reihenfolge ihrer Häufigkeit aufgelistet werden. der „jungen Frau“ bestand, wie er von Bernadette Als spätere unmittelbare Botin der „Unbefleckten öffentlich; in der Grotte wird eine Statuette der
Diese sind: die Erscheinung der weißen Dame, die beschrieben wurde. Empfängnis“ überstrahlt daher diese persönliche Heiligen Jungfrau aufgestellt; auch der Pfarrer
Bezeichnung Aquerò, das Rosenkranzbeten, der Die hier aufgezeigten Entsprechungen und frappie- Auszeichnung Bernadettes zugleich auch die be- spricht es deutlich aus. Es scheint daher nahelie-
Gebrauch brennender Kerzen (ab der 3. Vision), renden Übereinstimmungen der Erscheinungen an fleckte kirchlich-soziale Ehre der beiden Tanten! gend, dass sich das Geheimnis von der schönen
Bußrituale wie die Erde küssen/auf den Knien rut- der Grotte mit ihrem eigenen „Weißen Sonntag“ Dame in Weiß in der Weise suggestiver Beeinflus-
schen etc., die Forderung nach einer Kapelle, die – der 3.6. war ein Donnerstag, das Fronleichnams- Die schöne Dame in Weiß wurde von Bernadette sung lösen lässt, auch wenn dabei niemand eine
Forderung von Prozessionen, das Erkennungswort: fest, an dem ortsüblich die Erstkommunion abge- bekanntlich mit dem befremdlichen Neutrum: bewusste Übernahme bei Bernadette unterstellt.
„Ich bin die Unbefleckte Empfängnis“, das Ausgra- halten wurde – sind so offensichtlich und blieben Aquerò benannt, bis schließlich knapp vor Tor- Doch findet diese Annahme keine Bestätigung bei
ben der Quelle in Verbindung mit dem Waschen dennoch von der Forschung bislang unentdeckt. schluss der vierzehntägigen Erscheinungen ihre unserer Analyse, wie sich gleich zeigen wird.
und Trinken des Quellwassers, Essen von Gras. Sie machen die psychische Dynamik von Berna- „Identität“ gelüftet wurde. Welcher Zusammen- Wer von der Hochsprache aus „Das da“, „Aquerò“
Haben diese – scheinbar davon losgelösten – Ele- dettes wohl übermächtigem Verlangen, die Erst- hang besteht zwischen dem Neutrum, dem ent- hört, dem dürfte es sehr befremdlich klingen, eine
mente zu Bernadettes Lebensgeschichte einen Be- kommunion begehen zu wollen, sichtbar. Ohne es hüllten „Namen“ und Bernadette? Person, noch dazu ein höchstes himmlisches We-
zug? näher zu begründen, drückt einer ihrer Biografen Der Name der Jungfrau wurde, wie das die meis- sen mit einem Neutrum zu bezeichnen. Doch auch
Wir finden einige davon überraschend wieder in einen ähnlichen Eindruck aus: Dass das ganze Er- ten Autoren festgestellt haben, Bernadette gera- in deutschen Mundarten ist es geläufig, über eine
ihrem großen persönlichen Ereignis der Heiligen eignis von Massabielle seine Ursache in Bernadettes dezu präsentiert: Schon nach den ersten Visionen weibliche Person mit „et“ oder „dat“ zu sprechen.
Erstkommunion vom 3. Juni 1858. Dort erschien Verlangen gehabt haben könnte, ihre Erstkommunion kommt das Gerücht auf, es handele sich dabei um Sogar im Hochdeutschen kennen wir das Prono-
Bernadette als eine junge Frau, traditionellerweise zu empfangen… (Ravier, 33). die Jungfrau Maria; der Kommissar spricht Berna- men „es“ und „das“ für ein Mädchen.
24 WISSENSCHAFFTPLUS magazin 1/2020 WISSENSCHAFFTPLUS magazin 1/2020 25

Jedenfalls ist dabei Platz geschaffen für eine Die Quelle, die Bernadette im Zustand ihrer Schauung An erster Stelle rangiert der Hinauswurf der beiden sein konnte; denn die beiden Tanten waren ja Mit-
noch unbesetzte und daher variable Gestalt, die ausgegraben hatte, sprudelte aus dem Boden – aber Tanten aus der Marienkongregation, der in den Jah- glieder der Jungfrauenkongregation der Marienkin-
das höchste Potential ihres Wesens bescheiden zunächst ohne erkennbaren Zusammenhang mit dem ren 1854–1857 erfolgt sein muss, als der Pfarrer Pey- der! Diese Kongregation war 1841 gegründet wor-
zurückhält. Um diese persönliche Bescheiden- ihrer Lebensgeschichte. Aus ihren Erfahrungen als ramale in Lourdes sein Amt angetreten hatte. Das den und stand unter der Anrufung der Unbefleckten
heit geht es bei Bernadette in größtem Ausmaß. Müllerstochter kannte sie wohl das Wasser, mit des- Grasessen aus der Armutszeit liegt in den Jahren Empfängnis (Dondelinger, 40)!
Sie legte in ihrem übermächtigen Verlangen, zur sen Kraft die Mühlräder das Korn zermahlten, und das nach dem Wegzug aus der Boly-Mühle, also eben- Den „Weg“ dahin genommen hat das Ganze nicht
Erstkommunion zugelassen zu werden, keinen Quellwasser in den Bergen, zu dem sie ihre Schafher- falls seit 1854 und dürfte sein Maximum ab 1856 mit absichtlich durchgeführten oder raffinierten
Wert auf einen höheren Rang über die anderen den führte. Sie hatte auch die Mutter gesehen, wie sie haben, als die allgemeine Hungersnot sich breit- Handlungen, auch nicht als rein psychologisches
Katechismusschülerinnen. Sie wollte nie die Erste mithilfe des Wassers die Wäsche reinigte, im eigenen machte. Die Erstkommunion erfolgte am 3.6.1858, bzw. psychodynamisches Geschehen nach dem
sein, auch später im Kloster Nevers hielt sie sich Haushalt wie als Wäscherin in fremden Häusern. Wie der Wunsch danach war aber schon im Sommer Motto: „als das Wünschen noch geholfen hat“,
mit aller Konsequenz daran, den letzten Platz zu sehen, war ihr die Bedeutung des Weihwassers in 1857 mit dem vorbereitenden Aufenthalt in Bartrès sondern, wie zu zeigen sein wird, über ein biologi-
unter den Schwestern einzunehmen. Bekannt ist der Kirche vertraut. Interessant erscheint daher ihr manifestiert worden. Überraschenderweise ergibt sches Konfliktprogramm bzw. mehrere. Allerdings
ihre Reaktion auf Fotografien der Grotte in Lour- erster impulsiver Gang zum Fluss, den sie als „Quel- sich aus diesen miteinander korrespondierenden dürfte das Besondere des Namens der „Unbefleck-
des, die ihr wohl in der Absicht gezeigt wurden, le“ auffasste, um sich mit seinem Wasser zu waschen. Inhalten eine zielführende Abfolge, die den starken ten Empfängnis“ unter dem in der Parapsycholo-
ihr einiges von den Erscheinungen zu entlocken. Dies würde sich auch mit ihrer bisherigen Erfahrung Verdacht eines kausalen Zusammenhangs aufkom- gie bekannten Phänomen der Kryptomnesie (ver-
Bernadette stellte der Mitschwester eine Frage: zur Deckung bringen lassen. Doch das Aufkratzen der men lässt: borgenes Gedächtnis) zustande gekommen sein,
„Sagen Sie, was tut man mit einem Besen, wenn man Quelle bedeutete ein bedeutsames Neues in ihrem Le- Der Hintergrund von Bernadettes Erscheinungen da Bernadette in den ihr bekannten drei Gebeten
mit dem Kehren fertig ist?“ „Man stellt ihn an seinen ben: es entsprang nun erstmalig ein Wasser, dem so- könnte in dem vom Pfarrer sanktionierten famili- die Formel: „Maria, ohne Sünde empfangen“ täg-
Platz.“ „Und wo ist sein Platz?“ „Hinter der Tür.“ „Ja, fort ein heilend-heiliger Kontext zufloss: quelle heißt in ären Makel der Befleckung durch die unehelichen lich in Französisch aufsagte. In ihrer Kirche in Lour-
die Heilige Jungfrau hat mich als Besen benutzt. Und der alten sprache ursprinc (Ursprung), aber auch prunno Schwangerschaften der beiden Tanten zu finden des war, wie in der gesamten Diözese Tarbes, am
als sie mich nicht mehr brauchte, stellte sie mich an (Brunnen) (Grimm, I. 485). sein, der gesühnt werden musste („Bete für die 4. März 1855 die päpstliche Enzyklika verlesen wor-
meinen Platz, und er ist hinter der Tür.“ … „Da bin Brunnen, die der heilige dem boden entlockt, wie Ser- Sünder“, Knierutschen, den Boden küssen, Rein- den, die feierlich verkündete, dass Maria „unbefleckt
ich, da bleibe ich.“ (Guynot, 93). vatius durch sein gebet, haben heilkraft… Und Quel- waschen mit heiligem Wasser). Das erschütternde in ihrer Empfängnis“ ist (Ravier, 28). Auffälligerweise
Darin sah sie ihren höchsten Wert, wie das auch len werden dadurch heilig, dass sich göttinen in ih- Ereignis der öffentlich erfolgten Ausschließung der erklang das Wort „Unbefleckte“ bei der ihr mitge-
an einer anderen Begebenheit, die Bernadette nen badeten (Grimm, III 166), also rituell wuschen, Tanten (nachträglich zum real erfolgten Faktum der teilten Namensnennung als einziges der sonst ihre
ungemein erfreut haben muss, zu erkennen ist. wie Bernadette es auf Geheiß der heiligen Jungfrau unehelichen Schwangerschaft, die zumindest bei Mundart sprechenden Dame in Französisch: „Que
Eine neue Postulantin (Anwärterin) war neugierig, getan hatte! Mit dem „Quellenwunder“ gelang es Tante Bernarde im Jahr 1848 zurücklag) geschah soy l’Immaculée Conceptiou“ statt: „Immaculada“
die „Vertraute der Heiligen Jungfrau“ im Kloster in einer genialen, nicht ausdenkbaren Weise, die während der Zeit größter Armut und Hungers (Gra- (s.d. ausführlich: Dondelinger, 134–137).
in Nevers zu erspähen. Sie stellte sich Bernadette in vielen Kulturen nachweisbare göttliche Bezie- sessen) der Familie Bernadettes. Diese Schande Damit ist aus wesentlichen inhaltlichen Elementen
in ihrer Phantasie so vor: stattlich und würdevoll im hung real erfahrbar zu machen. Alle elemente sind dürfte den lebensgeschichtlichen, konflikthaften der Visionen und „historischen“ Daten der damit
Auftreten und in der Ausdrucksweise, mit ernstem, reinigend, heilend, sühnend, der beweis durch gottes- Hintergrund zu ihren später folgenden Erscheinun- verknüpfbaren lebensgeschichtlichen Ereignisse
feierlichem Gesicht und maßvollen Bewegungen. urtheile beruht hauptsächlich auf ihnen; der mensch gen bilden. Der so sehr von Bernadette ersehnte ein von der Forschung bisher übersehenes hoch-
Nach drei Tagen vergeblichen Ausschauens sah aber musste sich ihrer in der lautersten gestalt, zur Zeitpunkt der Gelegenheit zu einer kirchlichen gradiges Verdachtsmoment gewonnen worden, auf
sie an der Seite der Oberin eine kleine Novizin. gelegensten zeit versichern (Grimm, I 484). (Re-)Integration der Familie bzw. Sippschaft war das unser Augenmerk fallen muss, da es der noch
Sie war charmant, sogar hübsch, kindlich lebhaft, das Fest des Sakraments der Erstkommunion, das folgenden Analyse unter dem Aspekt biologischer
einfach und natürlich. Aber das konnte sie ja wohl Als letzter Bestandteil bleibt noch das viele Beob- Bernadette als der Ältesten der Geschwister mit Konflikte bei Bernadette wertvolles Material zu
nicht sein, auch wenn sie ihr sympathisch schien. achter peinlich an viehisches Verhalten erinnernde Priorität zustand und zu dem es Bernadette stark verschaffen in der Lage wäre, wenn es sich weiter
Ganz betrübt über ihre erfolglose Suche wandte Grasessen (von einer Kresseart) Bernadettes in der drängte – so stark, dass sie initiativ, ja sogar eigen- bestätigen sollte.
sie sich an die Oberin. Diese wies auf die kleine Schweinehöhle von Massabielle. Es könnte ihre Ar- mächtig geworden war. Es hat den Anschein, dass
Nonne. Ich war so verblüfft, dass mir das Wort ent- mutserfahrung mit Hunger und Durst aufgegriffen dieses familiäre Unheil Bernadette lange bedrückt
fuhr: „Die da?“ (nach der Übersetzung bei Trochu, haben, als sie für ihre Familie Suppen aus „Kräu- hat und in ihr ganz stark die religiös konditionier- Hindernisrennen um die Erstkommunion
S. 391, jedoch: „Das?“). Bernadette lachte, ergriff tern“ kochte. te Bereitschaft zur Sühne weckte – erstmalig, und
meine Hand und sagte: „Ja, Mademoiselle, bloß die dann ihr ganzes Leben lang! – ,was dann in ihren Beinhaltet die von Bernadette herbeigesehnte Erst-
da“ (Guynot, 60 f). Für Bernadette dürfte diese Listen wir nun all diese mit ihrem Leben zusam- Visionen und Auditionen zum Ausdruck kam. Da- kommunion tatsächlich ein Konfliktpotential, das
Spiegelung das genaue Gegenteil eines faux pas mengeschauten Elemente einmal chronologisch mit wird auch mit einem Mal klar, warum die schö- ihre Visionen und Auditionen auf konfliktbiologi-
gewesen sein! auf, so ergibt das ein unerwartetes Ergebnis: ne Dame niemand anderes als die Jungfrau Maria sche Weise ausgelöst haben könnte?
26 WISSENSCHAFFTPLUS magazin 1/2020 WISSENSCHAFFTPLUS magazin 1/2020 27

Dazu sehen wir uns die erreichbaren Mitteilungen Sie wird initiativ, und das ist ungewöhnlich für ihr zusätzlichen Unterricht bei einer anderen Dame

Abb.: Wikimedia Commons; gemeinfrei; Bernadette Soubirous en 1861 ou 1862., Quelle: René Laurentin, Bernadette vous parle, tome 1, p.247, Urheber: abbé P. Bernadou, https://commons.wikimedia.org/wiki/File:Berna-
näher an. bisheriges Leben, das in Anpassung an die familiä- aus Lourdes und von einer fünf Jahre jüngeren
Im Sommer 1857 werden in ihrer Familie die Weichen ren Gegebenheiten bestand, die die „Oberhoheit“ Klassennachbarin. Noch im März, nach dem Ende
gestellt, die sechsköpfige Familie, die in bitterer Ar- hatten. Einer Einwohnerin von Lourdes, die sie kurz der vierzehntägigen Grottenbesuche, bekommt sie
mut lebt und durch die falsche Beschuldigung des vor Weihnachten beim Schafhüten besucht, sagt den Vorwurf einer Ordensschwester zu hören: „Du
Vaters, einen Diebstahl begangen zu haben, einen sie: „Ich langweile mich hier…Gehen Sie zu meinen tätest gut daran, der Dame, die du siehst, zu sagen,
schlechten Ruf bekommen hat, eine Zeitlang von Eltern und sagen Sie ihnen, bitte, sie möchten mich sie soll dir ein bisschen deine Lektion beibringen. Du
einem Esser zu „befreien“. Wenn den – sonst rela- holen. Ich will nach Lourdes zurück, um in die Schule verstehst es nicht, etwas zu lernen“ (c.n. Dondelinger,
tiv verlässlich belegten – Aussagen ihres Biografen zu gehen und mich auf die erste heilige Kommunion 51). Tatsächlich zeigt Bernadette schließlich bei der
Trochu Glauben geschenkt werden darf, so drängt vorbereiten“ (c.n. Trochu, 44). Auch ihrer Paten- Prüfung…weniger Wissen […] als die meisten ihrer
Bernadette mit ihren 13 Jahren nach dem Fron- tante, die sie dort aufsucht, vertraut sie sich an, jungen Gefährtinnen…(Trochu, 225). Normalerweise
leichnamsfest, an dem die diesjährigen Erstkom- bald nach zuhause zurückkehren zu wollen, um in wäre sie wohl nicht zur Erstkommunion zugelassen
munikanten durch die Straßen prozessieren mit Lourdes den Katechismusunterricht aufzunehmen, worden, wenn ihr nicht ihre Erscheinungen der hei-
Tränen in den Augen (Trochu, 35) ihre Mutter, end- was diese aber wegen der bei Familie Soubirous ligen Jungfrau zu Hilfe gekommen wären und sie mit
lich auch zum Kommunionunterricht angemeldet herrschenden Not nicht geneigt ist, zu unterstüt- ihrer großen Frömmigkeit einen so starken Eindruck
zu werden. Der Plan wird so umgesetzt, dass Ber- zen. Nachdem bis über den Jahreswechsel hinaus bei dem Pfarrer und den Schwestern hinterlassen
nadette ab September zu ihrer ehemaligen Amme ihre Eltern nicht reagieren und auch eine weitere hätte. Die von ihr selbst schon in Bartès bemerkten
als Hausmädchen, lediglich in Kost und Logis, nach Botin Bernadettes bei ihrer Familie auf taube Oh- gravierenden Mängel, die sie zum Weinen und zur
Bartrès geschickt wird, wo sie verabredungsgemäß ren stößt, erbittet sich Bernadette schließlich bei Verzweiflung gebracht hatten, dürften jetzt schon im
den Religionsunterricht und die Schule besuchen ihrer Dienstherrin die Erlaubnis, ihre Eltern auf- anfänglichen Katechismusunterricht im Schwestern-
soll. Wie schon anfangs berichtet wurde, setzt die suchen zu dürfen, was ihr für einen Tag gewährt hospiz zu Lourdes (Revier-)konflikthafte Folgen her-
Dienstherrin Bernadette auch als Hirtin ein, und in wird. Doch Bernadette erscheint am nächsten Tag vorgerufen haben, denn zur Erstkommunion zuge-
die zunächst regelmäßig besuchten Unterrichts- nicht wieder! Erst drei Tage später taucht sie wie- lassen zu werden war ihr Ziel von höchster Priorität. Abb. 2: Bernadette Soubirous 1861
bzw. Katechismusstunden sonntags und zweimal der auf, höchst ungewöhnlich für ein so folgsames Infrage gestellt war es tatsächlich noch bis vor der
in der Woche reißen dadurch Lücken ein, die die Kind, was sie auch mit ihren gerade erreichten 14 16. Vision am 25. März, der Namensnennung, da der
frühere Amme – wohl nicht ohne Gewissensbisse Jahren noch immer ist. Ihr unerlaubtes Ausbleiben Pfarrer offenbar gedroht hatte, Bernadette nicht zur Damit ist nun der auslösende Konflikt für die zeit-
– durch eigenes „Unterrichtgeben“ auszugleichen beantwortet sie mit den erforderlichen Notwendig- Kommunion zuzulassen, wenn es dieser nicht gelänge, nah folgenden Visionen und Auditionen Bernadet-
sucht. keiten zum Kommunionsunterricht des Pfarrers in das geschaute Fräulein zur Preisgabe ihres Namens zu tes gefunden! Er wird im weiteren Verlauf noch eine
Doch Bernadette ist keine gelehrige Schülerin, Lourdes, dem sich somit niemand entgegenstellen bewegen (Dondelinger, 131)! zweifelsfreie Bestätigung erfahren.
umso weniger nach getaner Arbeit, wenn sie am kann. Der Weg ist nun frei und am nächsten Tag, Daher erscheint es evident, dass ihre katastrophale Es gilt jetzt zu rekonstruieren, so gut es eben geht,
Abend noch zwei Stunden lang zu lernen hat. „Ber- dem 26. Januar 1858, bricht sie nach Lourdes auf, Unfähigkeit, das elementare intellektuelle Pensum mit welchen Voraussetzungen an Revierkonflikten
nadette weinte oft darüber und war trostlos, dass um dort ihr Vorhaben der Erstkommunion zu ver- des Katechismusunterrichts zu absolvieren, droh- Bernadette bis zu diesem Zeitpunkt, der ziemlich
sie soviel Mühe machte“ (c.n. Trochu, 43). Bis auf wirklichen. te, ihren unbedingten Willen, zur Erstkommunion genau mit ihrem 14. Geburtstag datiert werden

dette_Soubirous_en_1861_photo_Bernadou_3.jpg?uselang=de
die drei Gebete in Französisch (Vaterunser, Ave In der Position der „Erbin“ steht sie nun unge- zugelassen zu werden, zu vereiteln, und den ent- kann, zu tun hatte.
Maria, Glaubensbekenntnis) versteht sie nur ihre wollt in zeitlicher und rangmäßiger Konkurrenz scheidenden konfliktbedingten Anlass zu den Mari-
Mundart und hat es schwer, sich die erforderlichen zu ihrer Schwester Toinette, die schon des län- enerscheinungen Bernadettes gegeben hat – noch
französischen Worte und Sätze zu merken. Ihre geren die Schule besucht und auch bald regulär gesteigert durch die Androhung des Pfarrers Peyra- Physiognomisches und Symptome aus der
selbsternannte Lehrerin bringt das schnell zur Ver- zum Katechismusunterricht angemeldet werden male. Vielleicht ist das auch an ihrer Antwort auf die Kindheitszeit
zweiflung, so dass unter Geschrei über die Dumm- wird. Bernadette wird kurzerhand im Hospiz der Frage abzulesen, was sie glücklicher gemacht habe:
heit Bernadettes ihr Katechismusbuch durchs Zim- Schwestern zum Katechismusunterricht aufge- den Heiland in der heiligen Kommunion zu empfangen Welche Händigkeit lag bei Bernadette vor? Einer
mer fliegt. nommen, gerät nun aber zum zweiten Mal an eine oder an der Grotte mit der Gottesmutter zu sprechen? ihrer wissenschaftlichen Biografen erwähnt anläss-
Am 5. Dezember 1857 stirbt auch das dritte Kind unüberschreitbare Grenze. Sie ist dem Unterricht …“Das weiß ich nicht. Diese Dinge gehören zusammen. lich der Freilegung der Quelle, dass sie mit ihrer
der ehemaligen Amme. Außerdem ist offiziell, intellektuell nicht gewachsen und erleidet schwere Sie können nicht voneinander getrennt werden. Alles, rechten Hand eine Vertiefung in den Boden (Lauren-
dass der Pfarrer von Bartès zum Jahreswechsel Rückschläge. Silbe für Silbe, Wort für Wort, muss was ich weiß, ist: ich bin beide Male sehr glücklich ge- tin, 68) kratzte und damit die Schlammsuppe zum
seine Gemeinde verlassen wird. Bernadettes Ab- die Analphabetin den Katechismus mühsam aus- wesen“ (Bernadette, c.n. Estrade, 149). Diese Dinge Mund führte. Eindeutiger wird die Händigkeit an
sicht, in Bartrès zum Ziel zu kommen, ist vereitelt. wendig lernen. Bernadette erhält deswegen noch gehören tatsächlich kausal zusammen! ihrem Schriftbild.
28 WISSENSCHAFFTPLUS magazin 1/2020 WISSENSCHAFFTPLUS magazin 1/2020 29

Schreiben erlernte sie erst spät, in ihrer auf die eine biologische Prägung auf die Person erfolgt, in noch während der vorhergegangenen Nacht auf den

Abb.: Wikimedia Commons; gemeinfrei; Bernadette Soubirous en 1863, photo de Billard-Perrin, Quelle: René Laurentin, Bernadette vous parle, t.1, p.297, Urheber: Billard-Perrin, https://commons.wikimedia.org/wiki/File:
Visionen folgenden Schulzeit bei den Schwestern diesem Fall auf die Mutter (mutterödipal). Da der ersten Visionstag am 11.2. unter heftigen Asthmaan-
in Lourdes, ab dem 15. Lebensjahr. Dabei fällt ihr Revierkonflikt keine andauernde Wirkung hatte, fällen zu leiden hatte (Dondelinger, 36).
außerordentlich schönes Schriftbild auf, das sogar war zugleich auch die mutterödipale Prägung nur Das bei Bernadette vorliegende Asthma war ein As-
ihrer Generaloberin in Nevers gefiel, die ihre No- latent vorhanden, d.h. sie kam nur bei Konflikt-Re- thma bronchiale, das der Revierangst untersteht,
vizin deshalb mit der Ausarbeitung der Geschäfts- zidiven zur Geltung. Einiges dürfte in dieser Hin- denn sie kann nicht ausatmen. Die in ihren Lungen
briefe des Mutterhauses beauftragte. In Anbetracht sicht für die latente mutterödipale Verfassung aufgestaute Luft erstickt sie. Sie läuft erst purpurrot,
des späten Schreibenlernens mit den ausnehmend Bernadettes sprechen: Am Abreisetag nach Nevers dann violett an (Laurentin, 120). Die asthmatischen
schönen Schriftzügen kann von einer biologischen fiel sie beim Abschiednehmen ohnmächtig in die Anfälle sind immer Resultat eines doppelseitigen
Rechtshändigkeit Bernadettes ausgegangen werden. Arme ihrer Mutter (Barbet, 155). Tags zuvor hatte Konflikts auf jeder Revierseite der Großhirnrinde
sie an der Grotte unter Schluchzen und Schmer- (bei Bernadette eben im rechtsseitigen Bronchial-
Auf den vielen Fotografien, die von Bernadette– zen von der Jungfrau Maria Abschied genommen, relais und links im weiblichen Revierrelais). Sie be-
allerdings erst drei, vier Jahre nach ihrer Visisons- wobei sie ausrief: „Oh liebe Mutter! Meine Mutter… deuten die Krise in der Phase der Konfliktlösung.
zeit beginnend – gemacht wurden, weisen ihre Wie ist es möglich, dass ich Euch verlassen kann?“ Da diese Anfälle seit ihrer frühen Kindheit bis zu
Schultern weiblich abfallende Neigung auf, die al- (Barbet, 155). Als Bernadette im Dezember 1866 in ihrem Tod immer wieder auftraten, hatten diese
lerdings, da ihr immer in traditioneller Tracht ein Nevers der Tod ihrer Mutter mitgeteilt wurde „wa- zugrunde liegenden Revier-Konflikte keine retar-
Schultertuch aufliegt oder die Ordenstracht die ren ihre Betrübnis und ihre Tränen so groß, dass sie dierende Wirkung auf ihre Entwicklung.
Schultern verhüllt, nie ein direktes Bild ihrer Schul- in Ohnmacht fiel“ (c.n. Trochu, 307). Zu einer Mit- Nach der Sichtung von Symptomen und gravieren-
tern zeigen. Vorsichtigerweise kann deshalb nur schwester, deren Vater überraschend verstorben den Lebensereignissen der frühen Kindheitszeit
gesagt werden, dass sie offensichtlich kaum weit war, sagte sie tröstend u. a.: „Meine Mutter ist am können wir davon ausgehen, dass ein erster Re-
vor ihrem zehnten Lebensjahr, zumindest nicht vor 8. Dezember 1866 gestorben. Die heilige Jungfrau will vierverlust-Konflikt auf der weiblichen, linken Hirn-
dem siebten oder achten Lebensjahr einen dauer- mir zu verstehen geben, dass ich nur sie lieben und seite erfolgt war, gefolgt von einer Revierangst des
haft aktiven (weiblichen) Revierkonflikt gehabt ha- nur ihr mich anvertrauen darf…, dass sie meine Mutter bronchialen Relais, die jedoch keine andauernde
ben kann, da dieser die körperliche Entwicklung auf ersetzen wird“ (c.n. Laurentin, 189). Übrigens hatte Konstellation blieb, wie das Lösungsgeschehen der
männlich gerade Schultern angelegt haben würde. die weißgekleidete Jungfrau ihrer Erscheinungen asthmatischen Anfälle beweist. Allerdings rezidi- Abb. 3: Bernadette Soubirous 1863
Dem aufmerksamen Leser wird aber noch in Er- blaue Augen – wie ihre Mutter. vierte diese (instabile) Konfliktkombination zeitle-
innerung sein, dass Bernadette im Alter von zehn bens, war also nicht permanent aktiv (siehe Abb. 4).
Monaten zu einer Amme gegeben wurde, bei der Dennoch hat wohl die langdauernde Weggabe Ber- Ihre latent mutterödipale Verfassung mit leicht
sie bis zum Alter von zwei Jahren und drei Mona- nadettes zur Amme Folgen gehabt, die auch auf Damit vergesellschaftet war ein weiterer rezidivie- „depressiver“ Nuancierung (rechtsseitige Waage-
ten blieb, was erfahrungsgemäß einen klassischen andere biologische Programme eingewirkt haben: render Revier-Konflikt, der nach der Regel der con- belastung) führte daher eher zu einer tolerieren-
weiblichen Revierkonflikt verursacht. Warum hat ihr Asthma scheint der greifbarste Beweis dafür. Es secutio conflictuum infolge ihrer Rechtshändigkeit den, sich zurücknehmenden Haltung Bernadettes,

Bernadette_Soubirous_en_1863_photo_Billard-Perrin_4.jpg?uselang=de
das bei Bernadette keine körperlich sichtbaren Fol- existieren bei den verschiedenen Autoren keine si- auf der rechten Hirnseite startete: ihre Magenbe- die erst mit dem bewussten Ergreifen ihres Status
gen an der Schulterbildung hervorgerufen? cheren Angaben über den tatsächlichen zeitlichen schwerden, die auf einen Revierärger hinweisen. als „Erbin“ und Erfahrenster, Ältester unter den
Nach ihrer knapp eineinhalb Jahre später erfolgen- Beginn der asthmatischen Anfälle Bernadettes. Aus diesem Grund mussten die Eltern für sie eine Geschwistern zu deren gelegentlichen disziplinari-
den Rückkehr konnte sie während ihrer anschlie- Trochu erwähnt es zu der Zeit, als sie sechs Jahre teure Sonderdiät aufbringen (Brot aus Weizen schen Maßregelung überging.
ßenden Kindheitszeit bis zum Alter von zehn Jah- alt ist. Laurentin schreibt, dass ihre Gesundheit statt aus Mais, Zucker, Wein), die von ihren jün- Auch später noch, in den ersten Monaten in Ne-
ren ihre Mutter ständig in der Boly-Mühle um sich seit dem sechsten Lebensjahr angegriffen war und geren Geschwistern beneidet und ihr manchmal vers, berichtete sie von täglichen Magen- und
haben. Daher hat sie den Revierverlust-Konflikt sie immer mehr unter Asthma leidet. Wahrschein- weggenommen wurde, was häufig zu Ärger Anlass Kopfschmerzen (Bernadette, 64), die längst auch
mit ihrer Mutter real in Lösung bekommen kön- licher ist jedoch, dass Bernadette ihre ersten As- gegeben hat. Aufgrund des Weggebens zur Amme auf andere, ähnliche Muster eines Revierärgers re-
nen. Doch wird er rezidiviert sein, wenn aufgrund thmaanfälle bekam, nachdem sie von der Amme besteht der Verdacht, dass Bernadette jegliches agierten. Die chronische Magenbelastung in Form
der später eingetretenen Verarmung der Familie wieder zu ihrer Mutter zurückgegeben worden war, Verzichtenmüssen auf die mütterliche Aufmerk- von Unverträglichkeiten und Schmerzen jedenfalls
die Mutter auch außer Haus arbeiten musste – am also im dritten Lebensjahr! Für diese Version könn- samkeit mit Revierärger beantwortete, also auch können als Begleiterscheinungen abwechselnd ak-
Abend kehrte sie jedoch wieder zurück – oder Ber- ten auch die Angaben sprechen, dass sie nach der von bei den Gelegenheiten, wo sie durch Geschwister tiver und gelöster Revierärger-Konflikte verstanden
nadette monatelang zur Tante oder Amme wegge- ihr forcierten Rückkehr am 25.1.1858 aus Bartrès zu (zuwachs) (ihre Rückkehr erfolgte Anfang April werden, so dass wir auch bei diesem speziellen
schickt wurde. Was aber zu beachten ist, ist die Tat- ihren Eltern, die auf ihre wiederholte Bitte um Rück- 1846, Geburt ihrer Schwester Toinette dann im Programm von einem ständig rezidivierenden Ge-
sache, dass mit dem ersten Revier-Konflikt ja auch kehr mit Schweigen reagiert hatten (Revierangst), September 1846!) ihre Mutter „teilen“ musste. schehen ausgehen müssen.
30 WISSENSCHAFFTPLUS magazin 1/2020 WISSENSCHAFFTPLUS magazin 1/2020 31

Familie zu organisieren, da es zu viele Mäuler zu Nach den Erfahrungen Dr. Hamers kann bei einem
Linke GHR Rechte GHR stopfen gab, wie Bernadette sagte (Laurentin, 22), rechtshändigen Mädchen ein zweiter Revierkonflikt
bestimmte von nun an die exstentielle Alltagssitu- nur dann, wenn er stärker ist als der erste, auf der ge-
ation. Dies dürfte der aktiv bleibende „Erstkonflikt“ genüberliegenden (männlichen) Hirnseite die durch
1. weiblicher Revier- 2. Revierangst des (weiblichen) Revierbereichs sein. den Erstkonflikt blockierte Menstruation auslösen.
verlust (1+2 gelöst= Der dann auf der (männlichen) Seite dauerhaft Sollte er aber schwächer (Intensität) gewesen sein,
(Weggeben von Mutter eingetretene Zweitkonflikt betrifft nach dem Ana- kommt es nicht zum Durchbruch der Menstruation.
Asthma bronchiale)
zur Amme) lyseergebnis der Phänomene ihrer Visionen den Diese Möglichkeit können wir im Fall Bernadettes je-
latent mutterödipal Rauswurf der beiden Tanten aus der Marienkongre- doch unbeachtet lassen. Es kommt bei ihr nämlich ein
gation durch den seit 1854 in Lourdes amtierenden bestens nachvollziehbarer anderweitiger Umstand
Pfarrer Peyramale, der spätestens 1857 erfolgt sein in Betracht, der verhindern musste, dass trotz des
kann, vermutlich aber schon in den Jahren vorher. postulierten Revierbedrohungs-Konflikts die Menst-
Damit wäre die beständige (stabile) erste Konstella- ruation eintreten konnte. Dieser Umstand liegt in ih-
tion Bernadettes konkret bestimmt. Trifft dies zu, so rem unterernährten Zustand. Bernadette wird schon
müsste auch zu diesem Zeitpunkt des Zweitkonflikts von Geburt an als körperlich und entwicklungsmäßig
im Revierbereich, der die Konstellation begründet, beeinträchtigtes Kind beschrieben. In ihren ersten Le-
3. Revierärger Bernadette in die Pubertät gekommen sein, d. h. bensjahren entwickelte sie sich nur sehr langsam. Ber-
(Magenpobleme) ihre Menstruation bekommen haben (Menarche). nadette soll als schwächliches und schmächtiges Kind
Sie hatte jedoch mit großer Sicherheit dazumal kei- zur Welt gekommen (Estrade, 13) sein. Bis zum zehn-
ne Menstruation! Das lässt sich erklären, wenn wir ten Lebensjahr können wir nicht die später liegenden
auch noch den nächsten postulierten Revier-Kon- armutsbedingten Hungerzeiten dafür verantwortlich
Abb. 4: Schema Großhirn-Revierbereiche, flikt hinzunehmen, ihren heiß ersehnten Wunsch, machen, auch nicht ihr sehr häufiges Asthma. Aller-
vermutliche Reihenfolge der frühkindlichen rezidivierenden Konstellationen bei Bernadette zur Erstkommunion zugelassen zu werden, der dings dürfte ihr Essverhalten wegen der damit ein-
schon sehr bald nach Aufnahme des Katechismu- hergehenden Magenbeschwerden Anteil an der von
sunterrichts in Lourdes wegen ihres sprachlichen vornherein ungünstigeren Konstitution Bernadettes
Reifezeichen schmächtig (Estrade, 15), schwächlich (c.n. Laurentin, und gedächtnismäßigen Unvermögens bedroht war gehabt haben. Die nach ihrem zehnten Lebensjahr
1972, 381), von zarter Konstitution (c.n. Trochu, 196), und bei der rechtshändigen Bernadette wiederum auftretenden Hungerzeiten infolge der andauern-
Doch wird Bernadette zweifelsfrei in ihrer körper- wie es die vor ihrer 15. Vision untersuchenden Ärzte auf der rechten Revierseite einen Konflikt startete den familiären Notlage, ihre Erkrankung an Cholera
lichen Entwicklung als retardiert beschrieben und formulierten. Die kindliche Alterszuschreibung wie (siehe Abb. 5). Selbst nach diesem postulierten Re- im Herbst 1855 und die allgemeine Hungersnot 1856
ihr jüngeres Aussehen auf den Fotografien doku- auch ihre Körpergröße (s. Wachstumsnormen für vier-Konfliktereignis (Drittkonflikt) kam es nicht zu hatten zu einer erheblichen Unterversorgung vor al-
mentiert. Wie ist das zu verstehen, wenn die vorhin Körperhöhe und Gewicht, Tab. 13, in: Knußmann, der zu erwartenden Menstruation, wie die etwas un- lem an eiweißreicher Nahrung bei ihr geführt. Beides,
angegebenen Konflikte und Konstellationen keinen 136) sprechen deutlich für einen biologischen Rei- genauen Angaben hierüber vermelden. Laurentin, sowohl die Revier-Konstellation wie auch der mangel-
dauerhaft konfliktaktiven sondern „nur“ rezidivie- festopp, der um das Alter von zehn bis elf Jahren der den vollständigen ärztlichen Untersuchungsbe- hafte Ernährungszustand Bernadettes führten dazu,
renden Charakter hatten? eingetreten sein muss! Lässt sich das durch eine Be- richt kannte, schreibt dazu: Es scheint klar zu sein, dass ein hormoneller Rückstand eintrat, aufgrund
trachtung dieses Zeitraums in ihrem Leben anhand dass Bernadette zur Zeit der Erscheinungen nicht die der körperlichen Grundlage fehlender Fettbildung.
Eine Reihe ihrer Zeitgenossen haben Bernadette potentieller Konfliktereignisse belegen? Pubertät erreicht hatte: die Ärzte, die sie im März 1858 Im Unterschied zu Jungen, die verstärkt Muskel- und
zum Zeitpunkt ihrer Visionen, als sie das Alter von Mit zehn Jahren trat bei Bernadette ein einschnei- untersuchen, bringen es halbwegs zum Ausdruck (Lau- Knochengewebe aufbauen, wird bei Mädchen der
14 Jahren erreicht hatte, jünger, als Zehn-, Elf- oder dendes Ereignis ein, als die Familie die Boly-Mühle rentin, 1972, 381). Der Schriftsteller Émile Zola, der Fettanteil favorisiert. Da im Fettgewebe Östrogene
Zwölfjährige eingeschätzt. Das wird auch nicht da- aus wirtschaftlichen Gründen verlassen musste. Die auch ein – nicht ins Deutsche übersetztes – Reise- enthalten sind, kommt es bei nahrungsbedingtem
von beeinträchtigt, dass sie anderen, wie zum Bei- guten Tage in der heimatlichen Welt waren vorbei, tagebuch von Lourdes geschrieben hat, gibt darin Mangelzustand, wie bei psychisch bedingtem Unter-
spiel bei ihrer Vernehmung durch den Kommissar, fortan war der Vater als Tagelöhner häufig außer an: Sie hätte doch mit 14 im Augenblick ihrer Reife sein gewicht (Anorexie) oder auch bei sportlicher Mehr-
ihr Alter mit 13 Jahren angegeben hatte. Begünstigt Haus, da die neue, von der Großmutter, der Witwe müssen. Man sagt, sie hätte keine Regeln gehabt (c.n. belastung, zum Ausbleiben der Menstruation. Wie
wurde ihre nicht altersentsprechende, kindliche Castérot, gepachtete Mühle kaum Ertrag brachte Dondelinger, 221, Anm. 407). Also keine Menstrua- R. Frisch in ihrer Studie über diesen Zusammenhang
Erscheinung von ihrer geringen Körpergröße von und auch die Mutter zunehmend mehr außerhäusli- tion nach stabiler Revierkonstellation – sogar noch berechnet hat, muss ein Mädchen etwa 17% ihres
1,40 m. Sie war damit sehr viel kleiner als die ande- che Tätigkeiten verrichten musste. Die tägliche Not, mit einem dritten rechtsseitigen Revierkonflikt – zur Körpergewichts an Fett ansammeln, damit es die
ren Mädchen ihres Alters (Barbet, 33). Ihr Körper war etwas zum Beißen für die immer größer werdende Visionszeit, wie ist das möglich? Menstruation bekommen kann.
32 WISSENSCHAFFTPLUS magazin 1/2020 WISSENSCHAFFTPLUS magazin 1/2020 33

Danach erlebte Bernadette nie wieder eine Vision– Zeiten und Momenten dahin. Das erfolgte ab der 2.
Linke GHR Rechte GHR der zugehörige Revierbedrohungs-Konflikt war ja Vision und wechselte innerhalb der gesamten Visi-
definitiv gelöst! onszeit mit langen Pausen ab.

1. weiblicher 2. (männlich Auch eine andere Überlegung spricht für die hier Der postmortalen Thematik entspricht vollkommen
Revierverlust empfundener) erarbeitete Version. Nach den Regeln der Neuen die Aussage der schönen Dame: „Ich verspreche Ih-
(Revieraufgabe der Revierverlust Medizin ergibt sich beim ersten Revierkonflikt eine nen nicht, Sie in dieser Welt glücklich zu machen,
Boly-Mühle) (Herauswurf ihrer Tanten biologische Prägung, die auf die Person des jewei- aber in der anderen.“
aus Kongr. der Marienkinder ligen Konfliktinhaltes bezogen ist. Am Beispiel des Bernadettes Rückzug aus dem Leben, in dem sie
durch Pfr. Peyramale) Weggebens Bernadettes von der Mutter nach de- keine Erfüllung durch Heirat und Familiengründung
ren Brandunfall erfolgte klassischerweise eine Mut- oder einen Beruf suchte, sondern sich im Kloster zu
terprägung. (Wie zu sehen war, wurde diese wieder verbergen (c.n. Ravier, 54) gedachte, hatte auch ei-
gelöst, rezidivierte jedoch immer wieder und war nen noch darüber hinausgreifenden postmortalen
deshalb nur „latent“, nicht dauerhaft, vorhanden.) Hang: sich dem Leiden (für andere) hinzugeben, um
Beim zweiten Revierkonflikt erfolgt hingegen eine die auferlegte Buße für die Sünder (ihre beiden Tan-
3. Revier- biologische Prägung auf die Situation. Würde also ten an erster Stelle!) zu tun. Daher wollte sie für ihre
bedrohungskonflikt beispielsweise eine postmortale Konstellation bei eigene Gesundung nicht beten oder andere darum
durch Hindernis um ihre einer kämpferischen oder sportlichen Auseinander- bitten, sondern erbat sich die Kraft, diese Leiden zu
Erstkommunion ertragen. Was ihr im höchsten Maß nötig war. Des-
setzung eintreten, kommt es zur Variante der „Hel-
denkonstellation“. Würde das im Zusammenhang halb greift die psychologische Deutung ihres Lei-
sexueller Vorkommnisse passieren, resultiert bei densweges als „Flucht in die Krankheit“ zu kurz, da
Abb. 5: Großhirn-Revierbereiche, Männern eine „Casanovakonstellation“, bei Frauen er erst aus der biologischen Perspektive einer post-
vermutliche Reihenfolge der stabilen Konstellationen Bernadettes in später Kindheit und Jugend kommt es zur Variante einer nymphomanen Kons- mortal-religiösen Konstellation erklärbarer wird.
tellation. Im Fall Bernadettes wissen wir nun, dass Häufig zu finden bei der postmortalen Konstella-
der zweite Revierkonflikt, der zwischen ihrem Weg- tion ist das Verhalten des „Klassenclowns“ oder
Um schließlich die körperliche Voraussetzung für Eine auch bei Psychiatern bekannte Erfahrung mit zug aus der Boly-Mühle im Jahr 1854 (Erstrevierkon- des „Hofnarren“. Bei Bernadette gibt es reichliche
eine Schwangerschaft zu haben, benötigt es sogar ihren Patienten, die in eine (Konstellation) psycho- flikt) innerhalb der nächsten zwei Jahre stattgefun- Hinweise auf ihre schalkhaften Späße. Von ande-
mindestens 22% Körperfett. Dieser hinlänglich be- tische Episode geraten, besteht in der ungefähren den haben muss und ihren biologischen Reifestopp ren wurden ihre Schelmenhaftigkeit gelegentlich
kannte Zusammenhang von Ernährungszustand Dauer dieser akuten Symptomatik von drei bis sechs veranlasste (kindliche Physiognomie), der im kirch- im Sinne eines Zweifels aufgefasst, als ob Bernadet-
und Menstruation macht verständlich, warum es Monaten. Von Dr. Hamer wurde dies bestätigt und lich-religiösen Milieu beheimatete Hinauswurf ih- te nichts weiter als eine geschickte Schauspielerin sei
bei Bernadette weder nach dem Zweitkonflikt (Hin- darauf hingewiesen, dass es auch kürzere, aber auch rer beiden Tanten aus der Marienkongregation war. (Dondelinger, 169). Selbst Dondelinger kann es sich
auswurf der Tanten) noch nach dem Revier-Konflikt noch länger dauernde Episoden geben kann. Da- Damit kommt die postmortal-religiöse Variante „zur nicht versagen, Bernadettes „Auftritt“ in der Höhle
wegen der bedrohten Erstkommunion zum Eintritt nach wird die Konstellation heruntertransformiert Erscheinung“, die bei Bernadette buchstäblich und von Massabielle, als sie sich an der aufgescharrten
ihrer Menstruation gekommen war. Wenn „die ver- und der Betreffende kann im Lebensalltag wieder (für sie) augenscheinlich erfolgen sollte! Dies bestä- Quelle mit dem schlammigen Wasser das Gesicht
zögerte Pubertät bald nach den Erscheinungen er- einigermaßen mithalten. Ohne den psychiatrischen tigt nun vollends das erarbeitete Ergebnis. „wusch“, folgendermaßen zu kommentieren: Was
background einer Psychose hier einbringen zu wol-
folgt“ sein soll, so ist das rein spekulativ behauptet, ist näher liegend, als dass Bernadette in der sprich-
denn, so sagt derselbe Autor, auf Grund fehlender len, denn die von Dr. Hamer gegebene Terminologie Wenn wir nun die bei ihren Visionen und Auditionen wörtlich für schlechte Erziehung stehenden Schwei-
Dokumente kann man keine präzisen Angaben machen der „schizophrenen Konstellation“ umgreift bei wei- beobachteten Zustände Revue passieren lassen, negrotte von Massabielle einmal so richtig „die Sau
(Laurentin, 1972, 382). tem mehr alltägliche als klinisch auffällige Verhal- können wir anhand der herausgefundenen Kriterien herauslässt“ ? Das säuische Suhlen im Schlamm und
tensweisen, überrascht es nicht, wenn der Zeitraum, mit geschärftem Blick die Spreu vom Weizen tren- Exkrementen entspricht zudem einer charakteristischen
innerhalb dessen Bernadettes Visionen auftraten, nen. Ausdrucksgebärde der traditionellen Karnevalfolklore.
Revue konflikthafter Elemente annähernd ein halbes Jahr umfasst: vom 11.2. bis Konstellationen sind Zwänge, die sich je nach ihrer Und er kommt abschließend zu dem Begriff, der mit
zum 16.7. 1858. Die vorletzte der 18 Visionen erfolgte subjektiv empfundenen Intensität gesteigert oder charakterisierend für Bernadettes postmortale Kon-
Wir können das nun genügend abgesicherte Ar- übrigens am 7.4., die letzte trat also erst nach gut abgemildert „durchsetzen“ können: Bernadet- stellation ist: Somit fungiert Bernadette während ihren
beitsergebnis vorläufig abschließen, um nach wei- einem Vierteljahr auf, als sie ihr Ziel der Erstkom- te fühlte sich wie unter einem Zwang stehend zur Visionen in der Schweinsgrotte als eine Art Hofnarr…
teren bestätigenden Anzeichen Ausschau zu halten. munion (3.6.) schon über 6 Wochen hinter sich hatte. Grotte hingezogen, es „drängte“ sie zu bestimmten (Dondelinger, 147 f).
34 WISSENSCHAFFTPLUS magazin 1/2020 WISSENSCHAFFTPLUS magazin 1/2020 35

Neben der postmortalen Konstellation liegen auch Die von Bernadette gemachte Altersangabe des nigermaßen erklärt werden, lässt aber auch noch

Abb.: Wikimedia Commons; gemeinfrei, Photo de Bernadette Soubirous en 1861 ou 1862., Quelle: René Laurentin, Bernadette vous parle, tome 1, Lourdes, p. 244, Urheber: abbé P. Bernadou, https://commons.wikimedia.org/wiki/File:Berna-
deutliche Hinweise vor, die für eine weitere prämor- „jungen, weißen Mädchens“ von sechzehn oder Raum für weitergehende Betrachtungen, die im
tale Konstellation (Revierangst und Schreckangst) siebzehn Jahren (Estrade, 25) bietet wiederum einen folgenden besprochen werden sollen.
sprechen: psychologisch interessanten Aspekt hinsichtlich der
An der Grotte ging ihr Blick meist nach oben, da die Altersdifferenz beider junger Mädchen. Eine Erklärung des schwachen Kurzzeitgedächtnis-
Erscheinung zumeist in einer drei Meter über dem ses von Bernadette, die schlecht memorieren konn-
Boden befindlichen Nische für Bernadette zu sehen Schließlich taucht auch etwas Unpassendes bei ei- te, besteht sicherlich in einem zugleich mit dem
war. Gelegentlich glitt Aquerò auch von dort herun- ner ihrer Auditionen auf. Als sie im Auftrag Aquerò frühen Weggeben erlittenen Trennungskonflikt, der
ter und wieder hinauf (s.d. Trochu, 69, 78). bat, ihren Namen auf Papier aufzuschreiben, be- ständig rezidivierte.
Die weiße Jungfrau war in einem „mildem Licht“ zu richtete Bernadette von deren Reaktion: „Das hat
sehen, von Bernadette auch als „goldene Wolke“ angefangen zu lachen“. Das klingt menschlich-allzu-
bezeichnet. Auch die typische weiße Farbe Aqueròs menschlich. Abgeschiedenheit des Klosterlebens?
gehört in diesen bekannten Zusammenhang.
Bei der 2. Vision, als die sie begleitenden Kin- Wichtig ist auch noch die Beobachtung einiger Zeit- Im Juli 1866 erfüllte sich Bernadettes Wunsch, als
der wegen ihres erschreckenden Zustandes der genossen, dass Bernadette bei ihren Visionen nie Nonne in ein Kloster aufgenommen zu werden.
Nichtansprechbarkeit in Panik gerieten und den vom Asthma geplagt war (Dondelinger, 85 u. 152), Ihre Mission in Massabielle war nach ihren eige-
Müller verständigten, hatte Bernadette immer noch sondern meist flink und ohne jegliches Zeichen ei- nen Worten erfüllt. Sie ging, wie sie sagte, nach
ihre Erscheinung vor bzw. über sich, obwohl sie vom ner ihr zusetzenden Luftnot die Gänge zur Grotte Nevers, um mich zu verbergen (c.n. Ravier, 54).
Müller und seiner Mutter zur Mühle gebracht wur- und zurück absolvierte. Die sie untersuchenden Dass sie hinter den Klostermauern von St. Gild-
de. Auch bei ihrer letzten Vision vom jenseitigen drei Ärzte am Morgen vor der 15. Vision stellten ard kein unbeschwertes Leben in Geborgenheit
Gaveufer aus bemerkte Bernadette keine räumliche zu diesem Zeitpunkt „ein leicht ängstliches und und Harmonie führte, wurde an dem Verhalten
Entfernung zur Erscheinung. pfeifendes Atmen fest, was zuweilen deutlicher zu ihrer Generaloberin, vor der Bernadette sich
merken ist“ (c.n. Trochu, 197). Andererseits wech- „fürchtete“ (Bernadette, s. Trochu, 330), und der
Im gesamten „Komplex“ der Erscheinungen, die selte ihr gesundheitlicher Zustand schnell wieder: Novizenmeisterin schon angedeutet. Bernadette
Bernadette erlebte, gibt es reichhaltiges Material Unterwegs stützte sich Bernadette auf den Arm ihrer litt darunter, ohne zu klagen. Ihr Glaube half ihr
zu weiteren Forschungen, die hier nur ansatzwei- Tante, da das Asthma sie sehr plagte, vor allem mor- dabei, denn man muß immer Gott in den Oberinnen
se Erwähnung finden können. Ihre Hellsichtigkeit gens. Aber sie machte sich bald los und stieg allein sehen… Ich nehme an, trotz allem (c.n. Trochu, 328).
(Aquerò, Quelle) und telepathische Fähigkeit kom- und leichtfüssig bis zur Grotte hinab (Barbet, 77). Das Bernadette brachte darin eine unbeschreibliche
men weiterhin in ihrem Leben einige Male zum Vor- weist auf eine abwechselnde Konfliktaktivität und Selbstdisziplin und Selbstverleugnung auf, war sie
schein. Ihr Biograf Trochu hat davon eine Sammlung –lösung hin, die sich manchmal auch täglich abge- doch eine sehr empfindsame Natur (88% lunar,
entsprechender Zeugnisse in einem eigenen, zehn- löst haben muss. 9% solar), meine kochende Natur (c.n. Laurentin,
seitigen Kapitel zusammengetragen (s.a. Guynot). 216), die ihren Hauptfehler der „Empfindlichkeit“
Die erhabene, manchmal auch traurige Miene (c.n. Ravier, 72 f) selbst energisch „bekämpfte“.
Es gibt merkwürdige Zusammenklänge von Aquerò dette_Soubirous_en_1861_photo_Bernadou_1.jpg?uselang=de Bernadettes, ihr anmutiges Kreuzzeichen und Anderen Schwestern gegenüber erschien sie mit
mit Bernadettes Person selbst, die den psycholo- ihre völlige Hingabe sind Gebärden, die auch bei ihrem „lieben Lächeln“ als charmant. Sie hatte
gisch geschulten Forschern nicht entgangen sind Fällen medialer Zustände bekannt sind (s. Ten- sehr schöne sanfte dunkelbraune Augen von wun-
(alter ego, Doppelgängerfunktion). So sagte Berna- haeff, 128), aber allein für sich genommen keine derbarem Glanz… Ihr Lächeln war ungezwungen, be-
dette von dem „jungen, weißen Mädchen“, es sei eindeutige Antwort beisteuern können. Auch die scheiden und zurückhaltend. Sie hatte eine stille, fei-
nicht größer als ich (c.n. Trochu, 55)! Seltsamerweise sehr selbstbewusste, allen Fallstricken, Einschüch- ne Art, eine gewisse Vornehmheit. Sie war durchaus
war Aqueròs Rosenkranz eigentlich kein ‚Rosenkranz’: terungsversuchen durch Beamte, Verhören kirch- kein gewöhnliches Bauernmädchen, wie man hätte
Er hat nur fünf Zehner wie der der Seherin (Trochu, licher Würdenträger, Verlockungen oder listigen annehmen können (c.n. Guynot, 56 f). Und aus der
57)! [Üblicherweise besteht ein Rosenkranz aus fünf Aushorchungen überlegen parierende, völlig Zeit in Lourdes hatte sie Dr. Dozous, der als erfah-
Zehnern/Gesätzen plus weiterer neun Perlen (also angstbefreite Bernadette (s. Trochu, 107), deren rener Arzt einige ihrer Visionserlebnisse aus un-
insgesamt 59 Perlen) in festgelegter Anordnung, schulisches Niveau wie ihre unzureichende Le- mittelbarer Nähe beobachtet hatte, beschrieben,
Abb. 6: Bernadette Soubirous 1861 sowie der sog. Nuss, die den Kranz mit dem Kreuz benserfahrung das bis zu diesem Zeitpunkt nicht dass sie einen so guten Charakter hatte, wie man ihn
samt fünf speziell positionierten Perlen verbindet.] „hergeben“, kann zwar mit ihrer Konstellation ei- nur selten findet.
36 WISSENSCHAFFTPLUS magazin 1/2020 WISSENSCHAFFTPLUS magazin 1/2020 37

Dagegen besaß sie nur eine gewöhnliche geistige Be- und diese lauten Schreie hinderten ihre Mitkranken Stillen aufs Feld gebracht, „Grassuppe“ für die Fa- sung, und auch, dass sie sich in der Ferne „gestran-
gabung, welche sie keineswegs zur Übertreibung von auf der Station am Schlafen. Sie verbrachte schlaflo- milie gekocht und ihre Geschwister beaufsichtigt. det“, von dem zuhause ablaufenden Geschehen
religiösen Ideen oder Übungen disponieren konnte… se Nächte. In ihrem Leiden hat sie abgenommen… Sie Als Schafhirtin war sie es zudem gewöhnt, verant- „vertrieben“ empfand (Syndrom).
sie war einfach in ihrem Benehmen und zeigte absolut ist zugrunde gegangen (c.n. Laurentin, 236 f). Wo- wortlich zu sein für das ihr übertragene „Amt“. Wie
nichts, was im geringsten hätte auf eine geistige Stö- mit sollte dieser Selbstwerteinbruch zu tun gehabt sehr der Vater Bernadette zugeneigt war, hatte er
rung schließen lassen. Sie war unterwürfig, arbeitsam haben? mit seinen täglichen Besuchen bei seiner Erstgebo- IV. Die Quelle der Heilungen
und nahm regen Anteil an den kleinsten Angelegen- Der übliche Aspekt, den am Knie lokalisierten renen in Bartrès gezeigt und dies beruhte sicher-
heiten ihres ärmlichen Familienlebens. Durch ihren Selbstwerteinbruch als einen „sportlichen“ zu lich auf Gegenseitigkeit. Doch nun konnte sie als Der Stempel der Hochschulmedizin
Umgang mit Personen, welche oft Gelegenheit hatten, betrachten, ist zu speziell, denn es handelt sich Klosterfrau nicht an die Seite ihres Vaters kommen,
sie zu sehen, wurde sie von diesen angesehen für ein dabei grundsätzlich um die Unfähigkeit, zu je- um ihm beizustehen! Wie Dondelinger begründet, kam die kirchliche
anspruchloses, gut erzogenes Kind von auffallender manden gehen zu können. Da es das rechte Knie Anerkennung der Erscheinungen Bernadettes
Ehrlichkeit und Bescheidenheit (c.n. Baustert, 19 f). betraf, war ein Partnerbezug ausschlaggebend. Dass nach dem Tod ihres Vaters Anfang März 1871 vor allem wegen der Wunderheilungen durch das
Es machte Bernadette nichts aus, die vollständige Damit scheidet die Möglichkeit aus, es handele der Partnerbezug auf die Geschwister übergegan- Quellwasser in der Grotte zustande. Die Visionen
Krankenpflege ihrer bettlägerigen Patientinnen zu sich um die Tatsache, dass sie nie mehr die Jung- gen sein und sich verschärft haben muss, dürfte selbst hätten kaum die Chance dazu gehabt, da
übernehmen, sowie das Putzen der Toiletten wäh- frau in der Grotte in Lourdes habe sehen können. nachvollziehbar sein. Konfliktaktivität würde den unter den „Nachzüglern“ der „Seherepidemie“
rend ihres Noviziats. Übrigens war ihr das einmal von der Novizenmeis- Rückgang entzündlicher Prozesse am Knie als auch durchaus andere „Seher“ von der Kirche, begin-
Außer dem quälenden Asthma und den Magen- terin angeboten worden, sie nach Lourdes zu be- asthmatischer Anfälle bedeuten. So erlebte sie nend mit dem Ortspfarrer Peyramale bis zum
problemen hatte sie schon in Lourdes zu tun mit gleiten, doch Bernadette hatte abgelehnt, weil sie vom Sommer 1870 bis Winter 1872 eine gesund- Bischof Laurence, favorisiert wurden. Doch diese
Schmerzen aller Art, Rheumatismus, Ausspeien oder dort nicht mehr allein und still in der Grotte hätte heitlich gute Zeit; Laurentin überschreibt diese Le- wären buchstäblich im Wunderwasser von Berna-
Erbrechen von Blut, Herzklopfen, chronische Beklem- sein können. Dieser Verzicht hatte sie zwar Tränen bensepoche mit den Worten: Der Zenit (Laurentin, dettes Visionsquelle untergegangen (Dondelinger,
mungen (Trochu, 261). Und noch in Lourdes erhielt gekostet (s. Guynot, 62), war doch die Grotte ihr 180). 190). Daher kommt den dadurch erfolgten Hei-
sie die (erste) Letzte Ölung, der in Nevers drei wei- „Himmel“ gewesen, doch war der Abschied von Wie ehedem nahm Bernadette auch im Kloster lungen besondere Aufmerksamkeit zu, die den
tere folgten. Während all ihrer Jahre im Kloster tra- Lourdes geplant und gewollt. regen Anteil an den kleinsten Angelegenheiten ihres bisherigen Ansatz unserer Betrachtungsweise
ten massive gesundheitliche Beschwerden auf, die Zu welchem Partner könnte demnach ein entspre- ärmlichen Familienlebens (c.n. Baustert, 20), wie Dr. vervollständigen müssen. Vorab ist ein kurzer
chronisch verliefen. Sie spuckte Schüsseln voll Blut chender Konflikt entstanden sein, der sich analog Dozous es schon für Lourdes bezeugt hatte. Trotz Hinweis auf die Untersuchung der chemischen
(c.n. Laurentin, 176), fühlte sich ganz kaputt (Ber- zum Zustand des Knies: Knochenfraß und enorm minimal erlaubter brieflicher Korrespondenz der und physikalischen Qualität des Grottenwassers
nadette, 116). Ich bin immer auf der Krankenstation; geschwollen, also konfliktaktiv und in beginnender Ordensschwester Marie-Bernard mit ihren Ange- anzubringen, ob sie eventuell besondere Eigen-
ich habe nicht viel zu leiden, aber ich bin von einer Lösung verhielt, kombiniert mit einem Vertrieben- hörigen beunruhigten Bernadette die Nachrichten heiten dieses Quellwasser als therapeutisches
Schwäche, der nichts nahe kommt, der Magen verwei- enkonflikt? Zudem hatte im Winter 1877 ein tiefer über die vielen Todesfälle beim Nachwuchs ihrer Medium nachgewiesen hätte. Insgesamt acht
gert die Nahrung…(a.a.O., 128). Bernadette ging nun Abszess das Übel verschlimmert (Trochu, 447). Seit verheirateten Schwester Marie, genannt Toinet- Analysen wurden seit 1858 – 1952 durchgeführt.
ausschließlich und im Bewusstsein, ihr Leiden als wann bestand eigentlich dieses Leiden? Einzig te, und vor allem die Unstetigkeit ihres Bruders Es wurde keinerlei aktive Substanz, die ihm auffal-
Buße für die Sünder zu ertragen, in ihrem „Beruf“ Trochu gibt über den Zeitpunkt Auskunft: seit 1867 Jean-Marie, der das Ordensleben nach seinem lende therapeutische Eigenschaften verleihen könnte
auf, „krank zu sein“, wie sie einmal zu einer Oberin oder 1868 (a.a.O.). Somit muss es eine Person aus Militärdienst aufgab. Er heiratete schließlich und (c.n. Deroo, 61), gefunden. Auch hinsichtlich der
an ihrem Krankenbett sagte. der Zeit in Lourdes sein, zu der sie hinzugehen un- informierte seine älteste Schwester erst hinterher Radioaktivität war das Wasser laut Analyse vom
erwarteterweise verhindert war. … Über den Jüngsten war sie ziemlich verärgert 17.11.1938 und vom 25.9.1952 völlig normal (a.a.O.,
Ein besonders schmerzhaftes Leiden entwickelte Wie gesagt, war der Abschied von Lourdes für Ber- (Bernadette, 145), weil er sein Studium am Pries- 61 f). Es besitzt weder eine bakterizide noch eine
sich an ihrem rechten Knie, wovon 1876 berich- nadette wohl schmerzlich, aber gewollt. Doch trat terseminar nicht fortsetzte. Von daher steht zu bakteriostatische Kraft (a.a.O., 61). Es kommt also
tet wird: Ein Tumor hat das Knie steif gemacht… bald danach ein unerwartetes Ereignis ein: die vermuten, dass es ihr viel ausgemacht hatte, nicht auf etwas anderes an, das Bernadette so formu-
Schreckliches Leiden: enorm vergrößertes Knie, ver- Mutter verstarb wenige Monate später desselben zum Vater gehen zu können, um ihm vor Ort in den liert hat: Es braucht Glauben, es braucht Gebet:
kleinertes Bein, man wusste nicht, wie man es bewe- Jahres. Nun stand ihr Vater mit 59 Jahren allein Familienangelegenheiten zu unterstützen und, Dieses Wasser hat ohne Glauben keine Wirkung (c.n.
gen konnte. Manchmal brauchte es eine ganze Stun- da, den 15jährigen Jean-Marie und den erst sie- nach seinem Tod, vorort nicht ihren Geschwistern Englisch, 210)!
de, um es wieder in die richtige Lage zu bringen. Die benjährigen Bernard-Pierre versorgen zu müssen. unmittelbar die nötige familiäre Struktur und Ord- Im Jahr 1949 legte der Arzt Dr. Franz L. Schleyer, der
Physiognomie war verändert: Sie wurde wie tot. Sie, Bernadette war ja die „héritière“, die vor allem in nung geben zu können. Die mal besseren, dann später eine Professur für Rechtsmedizin innehatte,
die dem Leiden so energisch entgegentrat, war durch einer solchen Not-Situation ihrer Verantwortung wieder Wellen schlagenden Nachrichten und Ge- seine im Jahr 1941 begonnene >kritische Untersu-
die Krankheit besiegt; selbst wenn sie schlief, entriß gewissenhaft nachgekommen wäre. Hatte sie doch rüchte um ihre Familie erklären das Hin und Her chung< über >Die Heilungen von Lourdes< anhand
ihr die geringste Bewegung des Beins einen Schrei… früher ihren kleinen Bruder Justin der Mutter zum von Konfliktaktivität und beginnender Konfliktlö- von 232 ausgewählten Krankengeschichten vor.
38 WISSENSCHAFFTPLUS magazin 1/2020 WISSENSCHAFFTPLUS magazin 1/2020 39

dieser an Schleyers Untersuchungen die nicht un- Nach Wiederaufnahme der früheren Beschäftigung Beurteilung näherzukommen. Gröning sprach da-
erhebliche Tatsache, dass dieser keine Original- bemerkt Pat. eines Tages, dass er kleine Objekte nicht von, dass Bernadette tatsächlich das Glück gehabt
quellen eingesehen hatte (was zumindest während mehr scharf sehen kann. Befund (Dozous): „ébranle- habe, die Muttergottes mit eigenen Augen zu sehen
der Kriegszeit in dem geschlossenen Archiv von ment nerveux considérable“; rechts Narbe an der Kor- (Gröning, 651). Vom Quellwasser sagte er: es ist hei-
Lourdes auch nicht möglich war) und er sich auf neoskleralgrenze bei 6 h, Auge „profondement blessé“, liges Wasser… (Gröning, 654).
teilweise unvollständige nicht-wissenschaftliche Pupille sehr weit, beinahe lichtstarr, helle Lichtquelle wird Im Jahr 1952 übergab er einer eben Geheilten seine
Publikationen gestützt hatte. Sie sind infolgedessen nur schwach wahrgenommen (…), linkes Auge gesund. Fotografie mit der Widmung: „Aus Dankbarkeit“,
sehr unvollkommen und an Hand zufällig zusammen- Nach Benetzen des rechten Auges mit Lourdes-Was- wozu er bemerkte: „Das habe ich noch niemandem
gekommenen Materials geschrieben … (Monden, 199, ser stößt Pat. einen Schrei aus, beginnt zu zittern, geschrieben“ (c.n. Riedinger, 64). Die Betreffende
Fn. 28). In einigen Fällen konnte der Nachweis der kann plötzlich scharf sehen (26.II.58). Befund des hatte ihm tags zuvor spontan etwas über Berna-

Abb.: Bruno Gröning: www.bruno-groening-stiftung.org, Der Verlag dankt der Bruno-Gröning- Stiftung für die freundliche Überlassung der Fotodokumente. S. 1 und 24–38
Schleyer unbekannten medizinischen Dokumente Hausarztes: Pupillen reagieren rechts = links auf dette erzählt. Sie hatte den Film nach F. Werfels
erbracht werden, die manche seiner Zweifel hätten Lichteinfall, Sehschärfe rechts befriedigend (Lesen Roman >Das Lied von Bernadette< am vorigen
auflösen können und zu einer günstigeren Beurtei- kleinen Druckes), Narbe (…) an der rechten Hornhaut Abend gesehen und sagte, dass ich mir das Erleben
lung mancher Heilungen geführt hätten. Schleyer unverändert (Schleyer, 147 f). der Bernadette so erklärt hätte, dass sie ob ihrer gro-
habe trotz anderslautender Angabe nur Fälle bis Schleyer hat übrigens die Wunderheilung der krum- ßen gesundheitlichen Nöte – sie war ja schwer lun-
1936 einbezogen, nach diesem Jahr zählen keine men und gelähmten beiden Finger der schon erwähn- genkrank – zur Aufnahme heilender Kräfte besonders
Analysen zu seinem Ergebnis. Ein weiterer Kritik- ten schwangeren Catherine Latapie als psychogen bereit und geneigt gewesen sein muß (Riedinger, 63).
punkt an Schleyer ist sein etwas eigenmächtig-apo- (hysterisch) eingestuft, da u. a. weder bei der Radialis-, Daher das Dankeschön Grönings an sie; so hatte
diktischer Umgang mit den Diagnosen seiner Kol- noch der Ulnaris- oder Medianuslähmung eine Beugung sie es verstanden. Was veranlasste Bruno Gröning
legen usw. (s. Monden, 199 ff). des vierten und fünften Fingers (a.a.O., 153) zu sehen sei. zu so außergewöhnlichem Verhalten, mit dem sei-
Schleyer hatte also von dem damals modernsten ne Hochschätzung Bernadettes überdeutlich wird?
medizinischen Stand historische Fälle kritisch
unter die Lupe genommen, es aber unterlassen, Bruno Gröning und Lourdes
Abb. 7: Bruno Gröning 1958: die seit 1947 wieder geöffneten Archive in Lour- Die „Entschleyerung“ der Wunderheilungen
Besuch im französischen Wallfahrtsort Lourdes des aufzusuchen, um seine Dokumentenbasis zu Im Leben Bruno Grönings nimmt Bernadette und
überprüfen, zu vervollständigen und damit wissen- Lourdes eine hervorragende Stellung ein. Das Was kann nun aus den skizzierten Angaben von Bru-
schaftlich abzusichern. Er hatte auch die wertvol- muss eigentlich verwundern, da der Inhalt seiner no Gröning und den Analysen Schleyers für unser
In Zusammenarbeit mit vielen Spezialisten einzel- le Gelegenheit nicht genutzt, aktuelle Heilungen Lehre mit (der Erscheinung) der Jungfrau Maria Thema gewonnen werden?
ner medizinischer Fachgebiete wurde nach dem in Lourdes mit dem vorhandenen medizinischen nichts zu tun zu haben scheint. Wie kann das ver- Der zunächst unersichtliche Zusammenhang beider
neuesten Stand der Hochschulmedizin Fall für Fall Standard „Aug in Aug“ zu überprüfen, statt ex standen werden? ergibt sich aus einem Nebenbefund von Schleyers
veröffentlichter Heilungen in Lourdes gesichtet cathedra seinen Kollegen der früheren Zeiten Fehl- Bruno Gröning hat in den 50er Jahren Lourdes Analyse, die eine Überraschung bereithält. Sie soll
und gutachterlich durchgesprochen. Schleyer ging diagnosen etc. zu unterstellen. Auch wenn seine einige Male aufgesucht, zuletzt 1958, im Jahr vor deshalb in vollem Wortlaut zitiert werden: Von ganz
sogar hyperkritisch vor, sodass tatsächliche, die Analysen daher schon zu seiner Zeit kein Nonplu- seinem Tod, zugleich dem 100. Jahr der Mariener- besonderer Bedeutung sind die Angaben der Kranken
„Wunderheilungen“ bestätigende Ergebnisse ein sultra darstellten, geben sie dennoch brauchbares scheinungen Bernadettes. In mindestens zweien über im Augenblick der Heilung selbst auftretenden
besonderes Gütezeichen darstellten. 37 von den 232 Material. seiner Vorträge (4.10.1958 u. 30.10.1958) hat er über oder sich perakut steigernden brennenden, schneiden-
Fällen (16%) werden nach seiner Beurteilung ohne Eine auch von Schleyer anerkannte Heilung, für die Bernadette und Lourdes gesprochen. Da Bruno den, reißenden, zuweilen Bewusstseinsverlust verursa-
Bedenken als medizinisch unerklärlich (Schleyer, 196) er aber auch eine natürliche Spontanheilung nicht Gröning aufgrund seiner heilerischen Fähigkeiten chenden Schmerz im kranken Organ, einem Körperteil
eingestuft, die restlichen als möglicherweise natür- ausschließen mochte, ist die des Steinhauers Louis wie auch besonderer hellsichtiger und telepathi- oder dem ganzen Körper – Sensationen wie Kriebeln,
liche Heilungen, Remissionen, Besserungen, hyste- Bouriette, die schon im Februar des Jahres der Er- scher Qualitäten, die er unter anderem bei seiner Jucken, Strömen, Hitze- oder Kältegefühl – ununter-
rische Reaktionen oder als nicht beurteilbar klassi- scheinungen 1858 durch das Quellwasser der Grot- Überprüfung durch die Heidelberger Universität, drückbares Zittern oder Schütteln – einen inneren Stoß
fiziert. Die apodiktischen Beurteilungen Schleyers te eintrat. Bouriette war bei einer 20 Jahre vorher Prof. Viktor von Weizsäcker, unter Beweis gestellt – ein Gefühl des Druckes oder des Zerbrechens oder
blieben jedoch nicht unwidersprochen, wenn auch erfolgten Explosion zu Boden geschleudert, zwei hatte, eine besondere Wertigkeit und Aussage- der Entlastung oder auch nur eine angenehme Emp-
eine fundierte Kritik ausgerechnet von einem me- Stunden bewusstlos, Hände und Gesicht verbrannt, kraft hinsichtlich der Vorgänge zu Bernadette und findung oder einfach ein ganz unbestimmtes Gefühl
dizinischen Laien, dem Jesuitenpater Prof. Dr. L. im Anschluß daran (Schleyer, 147) wegen eines Heilungen mit dem Quellwasser zukommen muss, –, alles nach kurzem Andauern schlagartig verschwin-
Monden erschienen ist (allerdings hatte er fachli- „wilden Deliriums“ in die Zwangsjacke gesteckt gehört seine Stimme unbedingt in die Waagschale, dend und meistens unmittelbar gefolgt von dem Gefühl
che Ratgeber befragt). Unter anderem bemängelte worden. Sein Zustand dauerte drei Monate an. um den Ereignissen, soweit es möglich ist, in der intensiven Wohlbefindens.
40 WISSENSCHAFFTPLUS magazin 1/2020 WISSENSCHAFFTPLUS magazin 1/2020 41

In den mitgeteilten 232 Heilungsberichten findet sich Wenn wir anhand der biologischen Erkenntnis- der natürlich vorkommenden Telepathie auch eine
eine solche Angabe – die Fälle von Ohnmacht und grundlagen der Neuen Medizin die Visionen und durch Konflikt ausgelöste entdeckt, was der Quali-
Kollaps im Augenblick der Heilung noch nicht einmal Auditionen Bernadettes als Folgen von Konstellatio- tät der letzten keinen Abbruch tut. Er hat auch zum
mitgerechnet – 89mal, also in mehr als einem Drittel nen betrachten – wobei zumindest ihre Hellsichtig- Erstaunen seiner Schüler die Existenz von Gno-
der Fälle (Schleyer, 193 f; es sind rund 40%!). Wie keit nicht eindeutig einem bestimmten biologischen men, Elfen, Zwergen etc. für möglich, ja sogar sehr
gesagt, sind die Ohnmachts- und Kollapsfälle darin Sonderprogramm zugeordnet werden kann–, so wahrscheinlich gehalten. Doch weder vorschnelles
ausgenommen und um die von Schleyer nicht ein- dürfte der Schluss nahe liegen, das Ganze als eine Abtun solcher Phänomene als Unsinn, noch das
gesehenen Originalunterlagen mit möglichen analo- Verrücktheit, eine Wahnvorstellung abzutun. Denn Gegenteil eines Blankoscheins ihrer Richtigkeit
gen Angaben reduziert. wenn jemand Stimmen hört („Vox“) und Gestalten bringt hierbei weiter. Um aber in dieser Frage vor-
Wie der Leser aus den Veröffentlichungen zu Bruno sieht, die andere nicht hören und sehen können, anzukommen, sollen einige Fakten und Überlegun-

Abb.: Bruno Gröning: www.bruno-groening-stiftung.org, Der Verlag dankt der Bruno-Gröning- Stiftung für die freundliche Überlassung der Fotodokumente. S. 1 und 24–38
Gröning in WISSENSCHAFFTPLUS 6/2017 u. 1/2018 dann ist derjenige wohl verrückt geworden und gen angeführt werden.
weiß, beinhaltet seine Lehre und Praxis das soge- braucht in der Sache nicht ernst genommen zu wer-
nannte Einstellen, bei dem der „Heilstrom“ aufge- den. Doch ist das tatsächlich immer so?
nommen werden kann. Genau diesem Vorgang des Vor vielen Jahren begab sich ein Missionar nach der Biologische und etymologische „Steigbügel“-
wirkenden „Heilstroms“ entspricht, was dem Unter- Südsee, um bei einem Kannibalenstamm zu arbeiten. Modelle
sucher in den vorliegenden Berichten der in Lourdes Schon nach Monaten gelang es ihm, den Häuptling
Geheilten aufgefallen war! Was viele der durch den zum Christentum zu bekehren. Eines Tages sagte Konstellationen generieren einen biologischen
„Heilstrom“ Geheilten in ihrem Körper an Sensati- dieser Mann dann zum Missionar: „Erinnern Sie sich „Übersinn“, mit dem das Individuum eine vorher
onen erleb(t)en, ist identisch mit den Angaben von noch an Ihre ersten Tage bei uns?“ nicht vorhandene Überlebensstrategie für seine
mindestens 40% der in Lourdes Geheilten der be- „Gewiß“, sagte der Missionar, „als ich durch den Wald ausweglose Konfliktsituation sofort in die Hand
gutachteten Fälle Schleyers. Das heißt aber nichts ging, hatte ich den Eindruck, ich sei von Feinden um- bekommt. Im Fall der sogenannten Mythomanie
anderes, als dass die von Bruno Gröning gemachten zingelt.“ überschüttet derjenige seinen Kontrahenten mit
Angaben über das „heilig-heilende“ Quellwasser „Sie waren umzingelt“, sagte der Häuptling, „denn einem nicht enden wollenden Schwall von Ge-
von Schleyer unbeabsichtigterweise „verifiziert“ wir wollten Sie töten, doch irgend etwas hielt uns da- danken und Worten, der den anderen verwirren
worden sind! Sie sprechen dieselbe Sprache – bei- von ab.“ soll und mit dem man sich selbst um Kopf und Abb. 8: Bruno Gröning vor der Grotte
de strömen aus derselben „Quelle“! Deshalb wohl „Und was war das?“ fragte der Missionar. Kragen redet. Wir gehen zunächst von der wahn- von Massabielle bei Lourdes
schätzte Gröning Lourdes und Bernadette so hoch! „Jetzt, da wir Freunde sind“, antwortete der Häupt- haften Basis einer solchen Konstellation aus, wie
Das spricht zudem dafür, dass auch die andere Aus- ling, „können Sie mir ja sagen, wer die beiden leucht- er in dem Bericht einer Betroffenen erschreckend als Naturforscher verwehrte sich gegen die Behaup-
sage Grönings zu Bernadettes Marienerscheinun- enden Gestalten waren, die links und rechts von Ihnen und anschaulich wiedergegeben ist (s. Kapitel: tung, dass es einen anatomischen Unterschied von
gen verdient, ernst genommen zu werden. gingen“ (Peale, 316). Protokoll einer Erleuchtung, in: >Die Quellen des Tier und Mensch geben solle, der die überragende
Ein ähnliches, verbürgtes Erlebnis von einem Göttlichen<). Nun gibt es aber eine Vielzahl ande- Stellung des Menschen ausmache, und fand den
Raubmörder, der einem Pastor auflauerte, der rer Individuen mit mythomanischer Konstellation, angeblich beim Menschen fehlenden Zwischenkie-
Esse est percipi frühmorgens durch den Wald zu einer Messfeier die mit ihren Einfällen die Spitzenreiter in ihrem ferknochen, der nach ihm benannt ist. Aber bei den
(Sein ist Wahrgenommenwerden; G. Berkeley) in einer anderen Kirche unterwegs war, habe ich Betrieb sind, was technische und andere Verbes- Konstellationen könnten allmählich auch erhebliche
in WISSENSCHAFFTPLUS 3/2015 berichtet. Soll- serungsvorschläge angeht oder als Professor auf Unterschiede zum Tierreich ins Spiel kommen, da
Wie an den beiden durch Unfälle bedingten Er- ten auch das alles Verrücktheiten gewesen sein? ihrem Fachgebiet eine Latte an Patenten angemel- die Entwicklungsgeschichte des Menschen einen
scheinungen einer weißen Dame bei Johannes vom Selbst wenn sich herausstellen sollte, dass an sol- det haben. Wahnhaft? Verrückt? Sollte nicht auch ganz anderen Charakter aufweist als die „tierliche“
Kreuz evident wird, wäre es ein großes Versäumnis, chen „außersinnlichen Wahrnehmungen“ immer bei manchen Musikern und anderen Künstlern die (Hediger). Dazu gehört die außerordentlich lange
bei der rein mythengeschichtlichen Einordnung Konflikte bzw. Konstellationen ursächlich beteiligt mythomanische Konstellation ihre Genialität mit „extrauterine“ Entwicklungszeit menschlicher Säug-
dieses Phänomens stehengeblieben zu sein und wären, so wären dies keine Kriterien, die die Rich- ausmachen? linge für die Ausbildung und Reifung des Gehirns,
die auslösenden Konflikte in der Lebensgeschichte tigkeit einer solchen Wahrnehmung a priori aus- Die Auffassung, biologische Konflikte seien bei auf die A. Portmann aufmerksam gemacht hat. Zu-
auszublenden. Es besteht nun die Frage, ob man schließen und damit disqualifizieren könnten! Es Mensch und Tier gleich bzw. ähnlich auslösbar bzw. gleich verwies er darauf, dass der Mensch weder ein
sich mit der Aufdeckung der vermutlichen, anlass- könnte immerhin sein, dass biologische Konflikte die entsprechenden biologischen Programme sei- typischer Nesthocker noch ein typischer Nestflüch-
gebenden Konflikte bei Bernadette zufrieden ge- und Konstellationen die Steigbügel für das Auftre- en gleichermaßen vorhanden, bildet eine zentrale ter ist, sondern ein „sekundärer Nesthocker“, womit
ben darf oder ob auch dabei noch andere Ebenen ten einer solchen außersinnlichen Wahrnehmung Grundlage der Erkenntnisse Dr. Hamers; darin sind er, nach Portmann, in seiner besonderen Abhängig-
ineinandergreifen? abgeben und erst ermöglichen. Dr. Hamer hatte zu wir mit den Tieren „geschwisterlich“. Gerade Goethe keit in der Gruppe der Säuger alleine steht.
42 WISSENSCHAFFTPLUS magazin 1/2020 WISSENSCHAFFTPLUS magazin 1/2020 43

Auch die Instinktsicherheit der Tiere und ihr Spe- elementare Erhaltungsfunktion ist die Voraussetzung, Es bleibt auch nach allen inzwischen beigebrach- berichtet werden, die zwar weder Bernadette zuge-
zialistentum (Fliegen, Schwimmen, Infrarotwahr- die soziale Kundgabe-Funktion ist die höhere Stufe, ten Ergebnissen jedem selbst überlassen, in wel- fallen ist noch mit einer Marienerscheinung zu tun
nehmung, Ultraschallhören, etc.), demgegenüber die sich der elementaren Bildungen der ersten Stufe cher Weise er den Inhalt von Bernadettes Visionen hat. Doch durch die festgestellte Gemeinsamkeit
der Mensch von A. Gehlen als „Mängelwesen“ bedient, auf ihr aufbaut (a.a.O., 362). Diese Regel und Auditionen beurteilt. Zu billig wäre es jedoch, von „Quelle“ und „Heilstrom“ wirft die folgende
bezeichnet wurde, gehört zur grundlegenden Dif- gilt auch in der menschlichen Entwicklung, wenn die Aussagen der Neuen Medizin über die Funktio- Begebenheit ein besonderes Licht auf unser Thema
ferenz beider, die dem Menschen dadurch „Weltof- beispielsweise die im ersten Lebensalter so wichtige nen von Konstellationen als absolutes Ausschluss- und dieser völlig außergewöhnliche Originalbericht
fenheit“ gönnt, ein Potential, das er selbst gestal- orale Muskulatur nicht nur in den Dienst des alarmie- kriterium für wahre Inhalte zu betrachten. Es muss bekommt den Rang eines aufschlussreichen Zeug-
tend herausbilden kann, während die tierliche renden sozialen Schreies gestellt, sondern über alles immer im Einzelfall genau untersucht werden. nisses:
Entwicklung viel kürzer verläuft und determiniernd was wir vom Säuger kennen hinaus in den Dienst eines Immerhin bestehen auch nach dieser ergiebigen
wirkt. Daher sollte bei dem speziellen psychischen intensiveren Sozialkontaktes eingeordnet [ist] durch konfliktbiologischen Analyse von Bernadettes Le-
„Übersinn“, den die Psyche aufgrund von Konstel- die Mimik des Lächelns (a.a.O., 363 f). bensumständen noch offene Fragen, vor allem die, Zur Vorgeschichte
lationen produziert, sehr umsichtig umgegangen weshalb ihre Erscheinungen ausschließlich am Ort
werden, da hier nicht in allen Fällen gleichwertige Von anderer Seite her Bedenkenswertes im Zusam- der Grotte eingetreten sind, wieso eine dreiwöchi- Ich muss etwas ausholen, um es klarer zu machen. Im
Situationen bei Mensch und Tier bestehen. menhang mit der Fragestellung wahnhafter oder ge Pause vor der Namensnennung eingetreten war, Jahr 1988 starb mein Mann an einem Sturz von der
Portmann machte in einem seiner Eranos-Vorträge wahrer Visionen und Auditionen kann die Rede wie es zur Entdeckung der Quelle kommen konnte. Leiter, während ich mit meinem zweiten Kind im sieb-
auf Ritualisierungen bei Tieren aufmerksam, wenn des Sokrates in Platos >Phaidros< beisteuern. Da- Die „K. u. K. Monarchie“, das heißt das Reich der ten Monat schwanger war. Dass etwas Schlimmes pas-
beispielsweise bei Vögeln rivalisierende Männchen rin sagte er: Denn freilich, wäre es unbedingt richtig, Erkenntnisse über Konflikte und Konstellationen, sieren würde, spürte ich die ganze Zeit. Ich weinte viel
nicht in einen eigentlichen „Kampf“ eintreten, son- dass der Wahnsinn ein Übel sei, so wäre das schön hat wohl das hervorragende Rüstzeug zur Aufklä- und alle schoben das auf die Schwangerschaft und die
dern das Singen und Balzen spielt sich als Ritus ab, gesprochen. Nun aber werden uns die größten der rung über die persönlich-biografischen Zusam- Hormone, aber ich hatte schon ein Kind und da war
der durch artgemäße Erbkoordinationen die Wirkung Güter durch Wahnsinn zuteil, freilich nur einen Wahn- menhänge Bernadettes mit den Erscheinungen in dieses ängstliche Gefühl nicht da.
hat, dem Vogel sein Territorium zu sichern und ihn zur sinn, der durch göttliche Gabe gegeben ist. Denn die der Grotte bereitgestellt und wirklich neue Ein- Etwa zwei Wochen vor dem Unfall sprach mich eine
Fortpflanzung zu führen (Portmann, 360). Die sonst Prophetin in Delphoi und die Priesterinnen zu Dodona sichten kausaler Art ermöglicht, doch ist eine voll- unbekannte Frau aus der Nachbarschaft an und frag-
auf viel einfachere Weise ablaufenden Handlungen haben ja vieles und Schönes in besonderen und öf- ständige Beurteilung dieser Erscheinungen auch te, ob ich keine Angst habe, dass mein Mann von der
sind Kennzeichen „höheren“ Tierlebens. Über- fentlichen Angelegenheiten unserer Hellas im Stande damit nicht zu erreichen. Weder ein positiver noch Leiter fällt, wenn er öfters am Dach arbeitete. Ich be-
schreiten der elementaren Notwendigkeiten der Er- des Wahnsinns geleistet, in dem der Besinnung aber ein negativer „Gottesbeweis“ wird auf diesem Weg kam sofort einen Stich ins Herz und antwortete ihr:
haltung ist ein wesentliches Kennzeichen aller höheren noch weniges oder nichts. Und wollten wir noch von zu bekommen sein. Wüssten wir über Götter alles, „Ich ja, er aber nicht!“ Noch viele im Nachhinein deut-
Organisation (Portmann, 361). Dabei zeigt das ritu- der Sibylla und den anderen sprechen, welche, gött- so stünden wir über ihnen und wir könnten über sie liche Zeichen zeigten das Unglück an und leider sollte
elle Verhalten in seiner Eingliederung in die mensch- licher Wahrsagekunst mächtig, fürwahr vielen vieles Macht ergreifen (Josef Bendes). sie recht behalten. Mein Mann fiel von der Leiter und
liche Daseinsform dieselben Phänomene, die auch vorausgesagt und für die Zukunft berichtigt haben, war sofort tot. Mein damals dreijähriger Sohn J. war
andere Funktionen kennzeichnen, die, Menschen und so würden wir, doch nur von Allbekanntem sprechend, mit ihm alleine auf dem Balkon, als das Schreckliche
höheren Tieren gemeinsam, bei uns in neuen Diensten allzu weitläufig werden. Das aber verdient als Zeugnis Visionäre Wirk-lichkeit passierte, während ich kurz zur Schwangerschafts-
auftreten. Die verschiedenen Kommunikationsweisen bemerkt zu werden, dass auch von den Alten die, die gymnastik außer Haus war.
der Tiere, in Lauten oder in Gesten, wandeln sich in die Namen festgesetzt haben, den Wahnsinn weder Bernadette erlebte 18 Visionen in einem begrenzten
der menschlichen Sozialform zur Sprache, die nicht für schändlich noch für einen Schimpf hielten. Denn Zeitraum ihres 15. Lebensjahres, bevor sie für immer Das wunderbare Erlebnis
nur reicher ist als die tierische Kommunikation, son- nicht würden sie dann die schönste Kunst, durch wel- versiegten. An ihrer Stelle strömte nun unaufhörlich
dern in ihrer Bedeutung anders (a.a.O., 394). Worauf che die Zukunft erkannt wird, gerade mit diesem Na- die Quelle mit ihrem heilenden Potential. Durch Im Jahr 2015 fuhren wir mit meinem inzwischen 30jähri-
es nun ankommt ist, dass diese Erweiterungen men verflechtend Wahnsagekunst (maniken) genannt die aufmerksamen Beobachtungen des Mediziners gen Sohn zum Spirit of Health-Kongress. Er lag schla-
über die biologischen Notwendigkeiten keine orga- haben; sondern weil sie etwas Schönes ist, wenn sie Schleyer an den in Lourdes Geheilten traten eigen- fend auf dem Rücksitz des Autos und bekam plötzlich
nischen Neubildungen beanspruchen, sondern auf durch göttliche Schickung entsteht, haben sie es so artige begleitende Phänomene zutage, nach denen einen epileptischen Anfall. Diese Anfälle waren kurz
Vorhandenem aufbauen, sodass hierbei zwei Funk- beliebt und festgesetzt. Die Neueren aber haben un- auch Bruno Gröning die ihn aufsuchenden Hei- nach einem Hauskauf erstmals bei ihm aufgetreten,
tionskreise sich überlappen: Die Bildung von Orga- schönerweise das N mit R vertauschend sie Wahrsa- lungssuchenden speziell befragte und die uns die nicht oft, aber für uns dramatisch. Die Schulmedizin
nen der Kundgebung folgt einer allgemeinen Regel: gekunst (mantiken) geheißen (Plato, 431). gemeinsame „Quelle“ seiner vom „Heilstrom“ und konnte nichts finden, aber wir hatten anhand der Neu-
soziale Organe der Stimmungskundgabe, also des Um genau diese Unterscheidungskunst des von der in Lourdes Geheilten aufgezeigt hat. en Medizin und mit Hilfe eines guten Therapeuten die
Ausdrucks der Innerlichkeit, entstehen immer aus be- Sokrates „durch göttliche Gabe gegebenen“ vom Um nun für das Verständnis der Visionen Berna- Ursache gefunden. Jetzt trat unvermittelt dieser Anfall
reits vorhandenen Organen elementarerer Individu- gewöhnlichen Wahnsinn different angeführten dettes noch etwas Entscheidendes beizutragen, im Auto auf, und wir wollten auf keinen Fall, dass er
alfunktionen der Erhaltung. Irgend eine individuelle, geht es bei den Ereignissen von Massabielle. kann zum Abschluss von einer anderen Erscheinung ins Krankenhaus kommt.
44 WISSENSCHAFFTPLUS magazin 1/2020 WISSENSCHAFFTPLUS magazin 1/2020 45

logisch wie konfliktbiologisch, haben herausfiltern


Er kam schnell wieder zu Bewusstsein und wir fuhren Um den Zeh hatten wir meinem Sohn eine Medaille Es war einfach unglaublich, was ich da sah vor mei- lassen und den Eindruck nahelegen, das Phäno-
an der nächsten Autobahnabfahrt raus. Während er einer Heiligen gewickelt, die wir von einer sehr lie- nem geistigen Auge. Wir winkten uns gegenseitig, es men ihrer Erscheinungen dementsprechend auch
bei einem Halt am Wald Urin ließ, bekam er seinen ben, gutherzigen Freundin, die leider vor kurzem war einfach unglaublich! Es gab mir so eine Sicher- als exklusiv psychologisches bzw. konfliktbiologi-
nächsten Anfall, dem noch mehrere folgten. verstorben ist, für ihn bekommen hatten. Das Perso- heit und ich wusste, dass die Geschichte gut ausge- sches Geschehen zu determinieren.
Gott sei Dank kamen Passanten, worunter auch ein nal dachte schon, dass wir etwas verrückt sind, aber hen würde! Es war alles total real, alle drei waren Wenn auch möglicherweise immer die persönliche
Zahnarzt war, uns zu Hilfe. Der Notarzt war dann uns war das egal. Sie akzeptierten aber alles und es glücklich und ich konnte sie deutlich sehen. Geschichte eines Individuums wie eine Melange
auch sehr schnell da, bekam jedoch die Anfälle nicht war immer alles am Ort, wenn wir ihn besuchen ka- Ich war danach wie ausgewechselt und konnte die von einer „höherer“ Dimension durchdrungen
gestoppt. Mein Sohn wurde ins künstliche Koma ge- men. Das rechne ich ihnen sehr hoch an. ganzen Bedenken, die mein Umfeld mir machte, an wird, dann könnte der Vorgang um die Entdeckung
legt, worauf allmählich die Anfälle weniger wurden Da J. wie gesagt in einem Gröning-Freundeskreis mir abprallen lassen. Mein Freund, der beim Tele- der Quelle vielleicht auch so verstanden werden:
und dann aufhörten. Wir waren im hochgradigen war, rief ich dort bei der Gemeinschaftsleitung an, fonat dabei war, konnte meinen Wechsel überhaupt Das zunächst trübe und von schlammiger Erde
Schockzustand und konnten das Erlebte gar nicht um etwas mehr darüber zu erfahren. Was dann pas- nicht nachvollziehen: vor dem Gespräch völlig am verunreinigte Wasser klarte bald danach auf und
fassen. sierte, das war eigentlich unglaublich!! Boden zerstört und jetzt war ich euphorisch und wurde zum reinen, heilenden Quell, ähnlich wie
Nach gefühlten Stunden durften wir endlich zu ihm Ich hatte am frühen Abend angerufen, es war der sagte zu ihm: „Es wird alles gut – ich weiß es“! Er Bernadettes Lebensgeschichte den Vorgang ihrer
auf die Intensivstation. Dort lag er nun an Schläu- Mann der Gemeinschaftsleiterin am Telefon, der mir konnte das nicht glauben, was er da bei mir sah; er Erscheinungen mit Persönlichem trübte, aber sich
chen gefesselt. Wir waren so hilflos. Da wir dort nicht sagte, seine Frau würde sich melden, wenn sie zu- glaubt nicht an die geistige Welt und hält vieles fürbald davon ablöste und sich durch ihr Zurückneh-
die ganze Zeit verbringen durften, beschlossen wir, rück sei. Alles war für uns so schlimm und hoffnungs- Hokuspokus. men hinter ihren Auftrag dem reinen Wirken des
noch zum Kongress zu fahren, um uns abzulenken. los, dass wir nicht aus noch ein wussten. Als dann J. lag insgesamt zwei Wochen im künstlichen Koma, heilkräftigen Quellwassers verbunden hat.
Ein sehr guter Vortrag von Leonard Coldwell riss uns noch telefonisch die Hiobsbotschaft Lungenembolie aus dem er gut erwacht ist und bei klarem Geist war. Wenn der Theologe und Religionswissenschaftler
etwas aus dem Schock und gab uns Kraft. kam, brach ich vollends zusammen und dachte, dass Er hat sich dann noch einen Krankenhauskeim einge- Dondelinger zum Abschluss seiner wissenschaft-
Kurz nach dem Vortrag erreichte uns ein Anruf aus mein Sohn das alles niemals überleben kann. Just in fangen und durfte dann nach weiteren zwei Wochen lichen Bernadette-Biografie schreibt: Wirkt Got-
der Universitätsklinik, J. hatte einen Herzinfarkt er- diesem Moment, als ich am Ende war, kam der Rück- in relativ gutem Zustand das Krankenhaus verlassen. tes Geist, auf menschlich unergründliche Weise, mit
litten. Wir konnten das alles nicht glauben, fuhren ruf, es war schon ca. 21 Uhr. Zufall – genau in dem Das sind jetzt fast viereinhalb Jahre her. dem Menschen zusammen, so ist nicht einzusehen,
in unsere Pension und versuchten ein paar Stun- Moment, kurz nach diesem verhängnisvollen Anruf weshalb er das nicht auch durch das Unbewusste
den zu schlafen, um ganz früh wieder in der Klinik aus der Klinik?? des Menschen hindurch tun könnte: Dort eben, wo
zu sein. Dort kamen immer mehr Hiobsbotschaften: Ich erzählte ihr kurz meine Geschichte und sie fragte psychologisch betrachtet sowohl Visions- als auch
Der Darm war stark entzündet, Nierenversagen, sie mich, ob sie mit mir am Telefon eine Einstellung ma- Die bei dieser Mutter anlassgebenden Konflikte Heilungsgeschehnisse ihren Ursprung nehmen (Don-
entdeckten noch einen Herzfehler und sie tappten chen darf. Ich war für alles dankbar und nahm den für ihre Vision sind deutlich zu erkennen. Weder delinger, 2007, 160 f), so kann und darf das bei
einfach im Dunkeln, wie das alles passieren konn- Vorschlag an. Ich schloss während des Gespräches vorher noch danach hat sie mit Erscheinungen zu Bernadette im Hinblick auf ihre mitbeteiligten
te. Eigentlich kam nun täglich eine neue schlimme meine Augen und es war fast real, was ich dann vor tun gehabt. Konflikte und Konstellationen ebensowenig aus-
Erkrankung hinzu und unsere Angst wuchs, dass er meinem inneren Auge sah: geschlossen werden.
vielleicht nicht mehr erwachen könnte und wie würde Ich weiß nicht mehr genau, wie es war, aber ich sah Der Bischof Laurence von Tarbes verlangte da-
er sein? Wäre er behindert? Eine schlimme Zeit folg- den Hof von J., den er vor kurzem gekauft hatte, mals in bezug auf Bernadettes Erscheinungen:
te. Täglich fuhren wir zwei Stunden hin, saßen dort es war ein 2000 qm großes Grundstück, lang und Deshalb wollen wir, dass diese Geschehnisse zu-
Stunden am Bett und fuhren dann die zwei Stunden schmal, vorne Haus und Hof und hinten Bäume und nächst nach strengen Regeln geprüft werden, die
wieder zurück. Garten, deutlich vor meinem geistigen Auge. Ich sah auf einer gesunden Philosophie basieren... Wenn die
Das Personal war sehr nett und wir durften ihn mit meinen Sohn dort stehen, ganz hinten am Ende vom Wissenschaft gehört worden ist, möge sie sich dazu
Kopfhörer, aus dem dann stundenlang das >Stu- Grundstück, stark und kräftig und dann stand hinter äußern. Wir wünschen vor allem, dass kein Mittel au-
dentenmädchen< tönte, ausstatten und sie wollten ihm mein verstorbener Mann, sein Vater, in seiner ßer acht gelassen wird, um die Wahrheit zu finden Ganz besonderen Dank sage ich an dieser Stelle
dafür sorgen, dass die Musik immer lief, obwohl das Levis-Jeans und altem Opahemd, wie ich ihn in mei- (c.n. Estrade, 141). Das rechtfertigt und verlangt Frau I. T. für ihr Vertrauen und die Bereitwilligkeit,
dem Personal hoch suspekt war. Neben seinem Kopf nen Träumen gesehen hatte, und legte beschützend danach, die Untersuchung auch unter den Aspek- ihr Erlebnis in schriftlicher Form erstmalig zur
lag ein Bild von Bruno Gröning, da J. einige Zeit seine Hand auf die Schulter von J. Dahinter stand ten von Konflikten und Konstellationen anzuge- Veröffentlichung zur Verfügung zu stellen.
vorher durch einen Klienten Kontakt zu einem Bru- Bruno Gröning und zeigte mir freundlich lachend hen. Nicht nur unsere Analyse, auch die anderer,
no Gröning-Freundeskreis bekommen hatte, dem er einen „Daumen hoch“ (jetzt, während ich schrei- ergab überraschenderweise sehr viele hochgradig Ich möchte mich auch bei Frau Marianne Knospe
sehr zugetan war. Mir war Bruno Gröning durch ei- be, kommen mir die Tränen und ich erinnere mich persönliche Anteile in Bernadettes Visionen und für Ihre auszugsweisen Übersetzungen aus dem
nen Vortrag und dem Dokumentationsfilm bekannt. an dieses Gefühl, das ich so noch nie erlebt hatte). Auditionen, die sich lebensgeschichtlich, psycho- Französischen sehr bedanken.
46 WISSENSCHAFFTPLUS magazin 1/2020 WISSENSCHAFFTPLUS magazin 1/2020 47

Die Biophotonenanalyse zeigt an, ob z. B. Korn noch


keimen kann. Der Unterschied liegt laut Popp in
Die Qualität von Lebensmitteln der Ordnung der Stoffe. Die Lichtspeicherfähigkeit
sei ein Maß für den Organisationsgrad. Das ganze
und ihr Einfluss auf den Hunger Korn ist sozusagen organisierter als das gemahlene.
Heißt mehr Ordnung aber auch mehr Qualität? Der
Biophotonenforscher meint ja. Diese Ordnung über-
trage sich auf den Verbraucher und wirke sich positiv
von Marcus Koch auf den Organismus aus. Mit dieser Erklärung knüpft
Popp an Ausführungen des Quantenphysikers Erwin
Schrödinger an. Der Nobelpreisträger sagte bereits
in den 1950er Jahren, dass wir mit Lebensmitteln
nicht nur Kalorien, sondern letztlich deren Ordnung
Wenn wir der Frage nachgehen, wie sich eigentlich Chemorezeptoren in Darm und Leber, die den Nähr- aufnähmen. Und diese Ordnung werde durch das
Hunger genau definiert, werden Sie merken, dass stoffgehalt der aufgenommenen Nahrung ermitteln. gespeicherte Licht übertragen, das vielfältige Ord- Entwesung, um sicher zu sein, dass keine Insekte-
dies gar nicht so einfach zu beantworten ist. nungsprozesse im Organismus steuere. neier oder Larven überleben. Also auch, wenn gar
Neben diesen physiologischen Prozessen lösen nicht klar ist, ob Schädlinge oder deren Eier vor-
Die Steuerung von Hunger und Sättigung ist bei aber auch eine Reihe von äußeren Einflüssen wie So hat er auch festgestellt, dass tiefgefrorene Le- handen sind. Dies geschieht aus wirtschaftlichen
Menschen ein sehr komplexer Prozess, an dem etwa Geruch, Geschmack oder Aussehen der Nah- bensmittel deutlich weniger Biophotonenstrah- Gründen und wegen der einfacheren Handhabung
zahlreiche Faktoren beteiligt sind. Viele von ihnen rungsmittel Hunger oder Sättigung aus. lung anzeigen als nicht gefrorene. Daraus schließt heutzutage grundsätzlich, so kann man sich die Zeit
sind nach wie vor nicht komplett erforscht. Das er, dass diese für die Ernährung weniger Energie und Arbeit sparen, die Produkte genau zu überprü-
trifft vor allem auf die beteiligten Hormone zu. Ein zu geringer Nährstoffanteil einer Mahlzeit löst beisteuern. Bio-Lebensmittel sind nach seinen Er- fen und jeden Karton aufzumachen.
erneute Hungergefühle aus, sobald im Hypothala- kenntnissen im Allgemeinen lichtvoller als konven- Feigen und Datteln zum Beispiel werden auch oft
Vom Hunger zu unterscheiden ist der Appetit, der mus dieses Defizit registriert wurde. tionell erzeugte. tiefgefroren, um den gleichen Effekt zu erzielen.
kein physiologisches, sondern ein psychisches Das steht dann aber nicht auf dem Produkt und der
Phänomen ist. Er kann bewirken, dass auch trotz Und da sind wir schon bei unserem Thema: Der Dies lässt sich auch auf andere gängige Verfahren Verbraucher weiß davon gar nichts. Heutzutage wird
deutlicher Sättigungssignale weiter gegessen wird. Qualität von Lebensmitteln. in der Lebensmittelindustrie übertragen. Zum Bei- größtenteils alles wirtschaftlichen Gesichtspunkten
Die Menge des Mageninhalts ist für die Entstehung spiel werden Verfahren der Entwesung angewendet untergeordnet, auch die Auswirkungen auf die in-
des Hungerreizes nicht ausschlaggebend. Die Kon- In vielen Lebensmitteln sind nur noch sehr wenig um einen Befall von Lebensmitteln mit Ungeziefer nere Qualität von Nahrungsmittel, auch im Biobe-
traktionen der Magenwände nehmen zu, je leerer wirksame, für den Körper verwertbare Nährstoffe oder Schädlingen auszuschließen, bzw. befallene reich. Was glauben Sie, welchen Effekt dies auf die
der Magen wird. Diese Kontraktionen verursachen vorhanden. Diese sind zwar chemisch nachweisbar, wieder verkehrsfähig zu machen: Lebensmittel hat ?
das Magenknurren, das als akustisches Hungersig- doch es ist mittlerweile schon Allgemeinwissen, • die Wärmeentwesung
nal verstanden wird. dass diese in einem für den Körper verwertbaren • die Vernebelung mit Naturpyrethrum Der Vorteil von Bioprodukten besteht immerhin da-
Form benötigt werden. Durch Erhitzen, Tiefgefrie- • das wichtigste chemische Verfahren ist der Ein- rin, dass keine Pestizide verwendet werden dürfen
Die biologische Funktion des Hungerreizes besteht ren, Kunstdünger, Pestizide, Verarbeitung usw. wer- satz von Pestiziden z. B. durch Begasung und kein Kunstdünger.
darin, die ausreichende Versorgung des Organis- den unsere Lebensmittel immer mehr entwertet. • im Naturkosthandel ist lediglich die Druckentwe- Aber ganz langsam entsteht ein Umdenken. Bio-
mus mit Nährstoffen und Energie sicherzustellen. sung durch CO2-Druckbegasung erlaubt. Rohkostqualität ist heute die beste erhältliche Le-
Reguliert wird das Hungergefühl unter anderem Es gibt ja die indianische Prophezeihung, dass die bensmittelqualität und wird in Zukunft bei aufmerk-
durch Neurotransmitter, die im Hypothalamus Menschheit einst vor vollen Tellern sitzen wird und Wie hat man das früher gemacht? Mit viel Arbeits- samen Verbrauchern zum Lebensmittel erster Wahl.
produziert werden. trotzdem verhungert. Das ist heute so. kraft und bei der Ernte und Abpackung, aber auch Aber zu 100% naturbelassene Lebensmittel in
Auf den Beginn der Nahrungsaufnahme reagieren bei der Warenannahme und Einlagerung wurde viel Rohkostqualität sind sehr schwer zu bekommen,
zunächst die Mechanorezeptoren im Magen, die Der deutsche Physikprofessor Fritz-Albert Popp Sorgfalt angewendet. vor allem da, wo in grösseren Mengen gehandelt
Foto: Samuel Koch

bei einem gewissen Füllstand und Dehnung der vom Internationalen Institut für Biophysik IIB in wird, fast unmöglich.
Magenwände erste Sättigungssignale an das Gehirn Neuss geht davon aus, dass aus den optischen Bei der Druckentwesung wird ein Druck von 30 bar
senden. Entscheidender für die Entstehung von Sät- Eigenschaften eines Lebensmittels ein ganzheitli- aufgebaut in einem Drucktank, der zu 90% mit CO2 Am Beispiel von Cashewnüssen zeigen wir Ihnen
tigungsgefühlen sind jedoch die Botschaften der ches Bild über dessen Qualität zu erhalten ist. befüllt wird. Man spricht hier von prophylaktischer etwas, wovon kaum ein Verbraucher etwas ahnt.
48 WISSENSCHAFFTPLUS magazin 1/2020 WISSENSCHAFFTPLUS magazin 1/2020 49

Haben Cashewkerne Rohkostqualität? Zähigkeit des Öls bleibt diese in den Schalen und
kommt nicht mit der Nuss in Berührung. Auch ist
Unsere schon. Wir haben uns mit diesem Thema dies für die Verarbeitung viel besser und gesünder.
gründlich auseinandergesetzt und sind zu diesem Alle Vitamine bleiben erhalten und der Geschmack
Zweck sogar extra zu einer Produktionsstätte ge- ist besser, die Nuss insgesamt verträglicher, da sie
reist. mit dem Cardol nicht in Berührung kam.
Da gibt es viele Fehlinformationen in der „Szene“,
manche behaupten, es gäbe gar keine rohen Cas- Ein weiterer Vorteil bei der Kaltknackmethode: Die
hewkerne, man müsse sie immer erhitzen, sonst Schalen mit dem Cardol können weiterverkauft
seien sie ungenießbar. werden, da das Öl zur Herstellung von Schuhsoh-
Richtig ist, dass unserer Schätzung nach über len etc. gebraucht wird, ein gesuchter Rohstoff.
99,5% aller Cashewkerne mit Hitze behandelt wer-
den, aber nicht weil dies nötig ist. Dann sollte auch der Transport aus diesen Ländern
Das heißt, das fast alle Cashews im Handel erhitzt zu uns gekühlt von statten gehen, viele Anbieter
sind, es sei denn, es steht Rohkostqualität drauf. tun dies leider nicht, selbst Rohkostanbieter. Wenn
Den Unterschied schmeckt man nicht nur, die der Container dort nur ein paar Stunden in der
nicht erhitzten sind auch bekömmlicher. Sonne steht, hat man schnell Temperaturen von 70
Grad im Container.
Nun zum Anbau: Eine Riesensauerei, da dabei das ätzende Öl aus-
Am Baum wächst der Cashewapfel und an jedem tritt und alles, auch die Nuss, verätzt. Die Arbeiter Da fragt man sich, wieso das nicht alle so machen,
Apfel ist nur eine Nuss mit sehr harter Schale. Die müssen Schutz tragen und aufpassen, dass sie ohne erhitzen. Ganz einfach: Weil das maschinell
Schale ist doppelwandig und in dieser befindet nicht mit der Flüssigkeit in Berührung kommen, knacken billiger und schneller geht. Der Preisdruck
sich das ätzende Öl Cardol. Ein Schutz um Fress- da diese die Haut verätzt. Aber die Nuss kommt von den Großabnehmern ist so stark, dass die Pro-
linge davon abzuhalten die Nuss zu fressen, diese auch mit dem Cardol-Öl in Berührung, vorher in duzenten unter Druck stehen. Der Markt in Viet-
soll ja ein Baum werden. der Schale nicht, und muss nochmal gründlich nam z. B. wird von Chinesen beherrscht, die den
gewaschen und getrocknet werden. Die Folge: Die Markt kontrollieren. Diese besitzen große Verarbei-
Meistens wird diese Nuss mit der Schale in hei- Nuss wurde gekocht, also Vitaminverlust und Ge- tungsanlagen, es geht nur ums Geld. Diese kaufen
ßem Öl oder in kochendem Wasser gekocht, bis sie schmacksverlust und ich vermute, dass durch den auch in Afrika große Teile der Ernte auf und besit-
weich ist und die harte Schale sich leichter maschi- Kontakt mit dem ätzenden Öl die Nuss für manche zen teilweise eine Monopolstellung.
nell knacken lässt. Menschen unverträglich ist und deshalb die Cas- Von einem Händler, der sich in Vietnam nach Liefe-
hew-Allergien auftreten. ranten umsah, wurde mir erzählt, dass er ganz naiv
bei chinesischen Großproduzenten angefragt hat
und ihm sehr deutlich gemacht wurde, dass ihm
Wie ist das bei kalt geknackten Gefahr droht, wenn er sich nochmal blicken lässt.
Cashewnüssen in Rohkostqualität ?
Sie sehen, es ist schon so, dass man sich viele Ge-
Hier wird die Nuss gesammelt und dann in der danken machen muss und genau nachfragen sollte.
Sonne getrocknet. Wenn dies auf Matten geschieht Aber: Es gibt die guten Qualitäten, man muss sie
und nicht auf Metall, dann erhitzt sich die Nuss nur finden. Und darin sehen wir unsere Aufgabe.
nicht über 42 Grad, da die Verdunstungskühlung
die Temperatur reguliert. Wenn die Nuss getrock- Sie finden weitere Informationen unter:
net ist, wird dadurch das Cardol zähflüssig und www.ingvi.de
Fotos: Samuel Koch

dicklich. Es fließt und spritzt nicht mehr. Hier können Sie auch Lebensmittel in Rohkostquali-
Dann wird die Cashewnuss mit Hebelmaschinen tät bestellen. Bei Fragen zur Qualität von Produkten
von Hand geknackt. Im Schnitt schafft ein/e Arbei- rufen Sie an. Wir nehmen uns gerne Zeit.
ter/in 8 kg am Tag. Das gibt Arbeit und durch die Tel. 0831 59188174
50 WISSENSCHAFFTPLUS magazin 1/2020 WISSENSCHAFFTPLUS magazin 1/2020 51

Sekundäre Pflanzenstoffe Beschwerden. Hildegard von Bingen (1098–1179),


die wohl berühmteste Kräuterfrau im Mittelalter,
nutzte in vielen Rezepten die wirksame Kraft der
Wenn Sie diesen Selbstversuch starten, werden
Sie schnell merken, dass Ihnen „das Wasser im
Mund zusammenläuft“, dass Sie eine angenehme
Bitter-Pflanzen. Sie erkannte beispielsweise, dass Wärme im Magen verspüren oder, dass Blähun-
oder die pharmakologische Wirkung der Pflanzen – die Mariendistel galletreibend wirkt. gen abgehen.
im Speziellen die Bitterstoffe Mit ihrem Bestseller „Gesundheit aus der Apo-
theke Gottes“ hat die österreichische Kräuter-
von Ursula Stoll kundige Maria Treben (1907–1991) im Jahr 1980
das heutige Schwedenbitter zu einer weltwei-
ten Berühmtheit verholfen. Der Name der
Schwedenkräuter-Rezeptur geht auf zwei
Das Merkmal aller Bitterstoffe ist, wie der Name Die Wirkung der Bitterstoffe schwedische Ärzte aus dem 17. Jahrhundert
schon sagt, der bittere Geschmack. Bitterstoffe zurück. Beide, Dr. Hjärne und Dr. Samst, wa-
sind in vielen Pflanzen enthalten, beispielsweise Bitterstoffe fördern die Verdauung, verstärken ren von Paracelsus (1493–1541; Schweiz-Deut-
in Tausendgüldenkraut, Enzian, Arnika, Hopfen, die Produktion von Speichel und Magensaft und scher Arzt und Naturforscher; Theophrastus
Schafgarbenkraut, Wermut, Fieberklee, Wegwar- regen die Bauchspeicheldrüse, Leber und Gallen- Aureolus Bombastus von Hohenheim) begeis-
te, Augentrost, Birkenblättern und Engelwurz. blase an, Verdauungssäfte zu bilden. Aufgrund tert. Dr. Hjärne und Dr. Samst haben von Para-
Aber auch Chicoree, Artischocken, Grapefruits dieser Wirkung wird die Verdauung von Fetten, celsus die Rezeptur des Elixiers übernommen. Im Grapefruits und Pomelos enthalten den Bitter-
(Pampelmusen), Löwenzahn, Rucola, Ingwer, Kohlenhydraten und Eiweißen verbessert und Jahr 1692 entwickelte Urban Hjärne (1641–1724; stoff Naringin, welcher neben seinen verdauungs-
Zimt, Fenchel und Eisbergsalat enthalten Bitter- gleichzeitig werden Blähungen, Gärungs- und schwedischer Arzt, Alchemist, Schriftsteller und fördernden Eigenschaften auch den sogenannten
stoffe. Wie Sie sehen gibt es eine große Anzahl Fäulnisprozesse im Darm reduziert. Zugleich wird Naturforscher) eine Bitterkräutermischung aus „oxidativen Stress“ (siehe oben) senkt. Artischo-
von Pflanzen und Gewürzen, die Bitterstoffe ent- mittels dieser verdauungsfördernden Eigenschaf- „geheimen“ Zutaten und durfte diese unter dem cken enthalten in großen Mengen den Bitterstoff
halten. ten die Resorption von Vitamin B12, Eisen, der Namen Elexir amarum vermarkten. Übrigens wur- Cynarin, welcher die Gallenbildung anregt und
Die meisten käuflichen Präparate (z.B. Schweden- fettlöslichen Vitamine (A, D, E, K) und anderen de Dr. Hjärne 83 Jahre alt und Dr. Samst starb bei hervorragend bei Völlegefühl und Blähungen ein-
bitter, BitterSchön, Amara tonica, Bitterkraft, Bit- Nährstoffen unterstützt. einem Reitunfall im Alter von 104 Jahren. Im 17. gesetzt werden kann, wenn diese durch eine PCL-
terstern usw.) enthalten Pflanzen, deren Wirkprin- Bitterstoffe wirken appetitanregend, heben die Jahrhundert lag die Lebenserwartung zwischen A-Phase die Leber- und Gallengänge betreffend
zip allein auf dem Vorhandensein der Bittermittel Fettverbrennung an und unterstützen eine ge- 20 und 40 Jahren. Ob die tägliche Einnahme ih- ausgelöst wurde. Darüber hinaus wirkt der Bit-
beruht. Bitterstoffdrogen werden in der Pflanzen- wünschte Gewichtsreduktion. Man verspürt durch res Elixiers, vielleicht in Kombination, dass „der terstoff in der Artischocke blutdrucksenkend und
heilkunde Amara genannt. den bitteren Geschmack eine geringere Lust dar- Glaube den Berg versetzt“ für das hohe Lebens- hat positive Effekte auf die Leber. Die Schafgarbe
an, Süßigkeiten zu verspeisen. alter verantwortlich war, kann abschließend nicht enthält Bitterstoffe, welche vorwiegend kramp-
Der Volksmund sagt: „Was Da sich die positiven Effekte von Bitterstoffen beantwortet werden. fartige Beschwerden (glatte Muskulatur) lindern
bitter im Mund, ist dem Ma- durch das Kauen von Lebensmitteln erheblich Paracelsus entwickelte ein Elixier und nannte es können.
gen gesund“. Die meisten erhöhen, sind Nahrungsergänzungsmittel nicht „Elixir ad longam vitam“, was übersetzt bedeutet:
Menschen reagieren jedoch sonderlich empfehlenswert, es sei denn man „Medizin für ein langes Leben“. Bis heute enthält Die bitterste bekannteste Substanz, das Amaro-
auf den Geschmack Bitter mit nutzt konzentrierte Produkte wie beispielsweise Schwedenbitter noch viele der von Paracelsus gentin, steckt in der Wurzel des gelben Enzians.
einem Schütteln. Ich denke, dass Schwedenbitter, Salvamoro oder Vissenium. verwendeten Kräuter, beispielsweise Bitterwur- An zweiter Stelle steht das Wermutkraut, mit dem
dies eine biologische Reaktion zel, Myrrhe, Aloe und Safran. Bitterstoff Absinthin, welcher durch die Absin-
darauf ist, um uns vor giftigen Sub- th-Spirituose bekannt geworden ist. Bis heute
stanzen zu warnen. Hingegen ist der wird Absinth oder Schwedenbitter von manchen
Mensch (und auch das Tier, siehe Geschichte der Bitterstoffe Zum „Eingemachten“ Menschen als Aperitif oder als Digestif, vor oder
oben) dazu fähig, beim Auftreten nach einem opulenten Mahl geschätzt.
bestimmter Symptome, bitterstoff- Die Bezeichnung „bittere Medizin“ resultierte von Nimmt man beispielsweise ein paar Tropfen Auch das Tausendgüldenkraut enthält sehr hohe
haltige Pflanzen einzunehmen. In der Wirkung der Bitterstoffe. Schon der griechi- Schwedenbitter auf die Zunge, wirkt der bitte- Bitterwerte, jedoch liegen diese schon um das
diesem Fall merkt der Organismus sche Arzt Hippokrates (460–377 v. Chr.) empfahl re Geschmack bereits verdauungsfördernd und Fünfzehnfache niedriger, als die des gelben En-
instinktiv, dass diese Pflanzen guttun. Fasten und bittere Kräuter als Heilmethode gegen regt die Produktion von Verdauungssäften an. zians.
52 WISSENSCHAFFTPLUS magazin 1/2020 WISSENSCHAFFTPLUS magazin 1/2020 53

Die chemische Struktur der Bitterstoffe ist nicht oder Insektenstichen. Im letzteren Fall sollten die - Bitterextrakte nicht süßen! Außer mit Süßholz. Süß-
einheitlich, jedoch ist ihre Wirkung annähernd Extrakte zusätzlich Gerbstoffe enthalten. holz macht den bitteren Geschmack angenehmer.
gleich. Aus diesem Grund werden die Bitter- - Wie alle Drogen wirken auch Bitterstoffe dosisab-
stoffe zu einer Stoffgruppe zusammengefasst. Die meisten Präparate werden als alkoholischer hängig. Demnach gibt es eine individuelle Dosis,
Leitfaden ist der bittere Geschmack. Bittermittel Auszug verwendet und können sowohl äußerlich die Sie mit ihrem Therapeuten bestimmen müs-
werden beispielsweise unterschieden in Amara als auch innerlich angewendet werden. Schwe- sen.
pura oder Amara tonica – dies sind reine Bitter- denkräuter (oder Schwedenbitter) erhält man ge- - Mögliche Nebenwirkungen bei zu hoher Dosie-
mittel. Amara aromatica enthält neben dem Bit- brauchsfähig in jeder Apotheke, Reformhaus, Na- rung: Appetithemmung, Übelkeit, Brechreiz und
termittel ätherische Öle und Amara acria enthält turkostläden und Drogeriemärkten. Mittlerweile Kopfschmerzen.
neben dem Bittermittel zusätzlich scharfe Stoffe, gibt es auch einige alkoholfreie Bitterdrogen-Ex- - Bei bestehenden Magen- oder Zwölffinger-
wie z.B. Ingwer oder Senf. trakte. darm-Geschwür, starker Übersäuerung des Ma-
gens und/oder Gallensteinen sollten Sie auf die
Die Tabelle am Ende dieses Artikels bietet Ih- Die Rezeptur von Schwedenbitter sowie der Name Einnahme von Bitterextrakten verzichten. Bespre-
nen eine Übersicht über die verschiedenen Bitter- sind nicht durch Patente oder Urheberrechte ge- chen Sie sich in diesem Fall mit Ihrem Therapeu-
stoffe und deren Wirkungen. schützt. Das hat den Vorteil, dass jeder Kräuter- ten.
kundige diese Rezeptur zum Wohle der Menschen
Zur innerlichen Anwendung werden Bitter-Ex- zubereiten und vermarkten kann. Kritiker bekla- Auch die Einnahme-Temperatur spielt eine Rolle:
trakte sinnvoll bei: Längerer Krankheit mit Ap- gen, dass die Verbreitung von Schwedenbitter Bei warmer Zubereitung (nicht zu heiß!) hilft das
petitlosigkeit, nach einer kräftezehrenden über- oder anderen Präparaten als lebens- und arznei- Bitterextrakt gegen Bauch- und Unterleibskrämp-
standenen Krankheit, Verdauungsschwäche (die mittelrechtlich bedenkliche Weitergabe anzuse- fe, Erkältungen und allgemeinem Unwohlsein.
Gallenblase, die Bauchspeicheldrüse oder den hen ist, weil die Zusammensetzung der Substan- Eine lauwarme Zubereitung eignet sich bei Hals-
Magen betreffend – PCL-A-Phase bzw. Rezidive), zen unkontrolliert wiedergegeben werden kann. schmerzen, Verstopfung, Hustenreiz und Magen-
Verstopfung, Übergewicht, Hämorrhoiden, Galle- problemen und eine kalte Zubereitung fördert
beschwerden, Magenkrämpfe, Blähungen, Blutar- den Stoffwechsel und unterstützt eine Gewichts-
mut, Schmerzen, Verdauungssaftmangel, Leber- Allgemeine Praxistipps reduktion. Bitterkräuterextrakt Vissenium, 250 ml
leiden, Magensenkung, Verdauungsschwäche mit
Mangelerscheinungen, Gallenblasen-, Gallenwe- Innerliche Anwendung
gunterfunktion, Bauchspeicheldrüsenunterfunk- Äußerliche Anwendung
tion, Müdigkeit und Schlappheit. - Es empfiehlt sich das Kräuterextrakt verdünnt
Wenn Ihnen in einer bestimmten Situation mal einzunehmen. Die Bitterdroge verteilt sich besser - Tragen Sie zunächst eine fetthaltige Salbe oder Bitterextrakte eignen sich auch zum Betupfen von
wieder „die Spucke wegbleibt“, oder Sie durch im Magen und Darm und kann besser aufgenom- Creme auf den betroffenen Bereich auf. Beispiels- Hühneraugen, alten Narben, Warzen und soge-
einen (Revier-) Ärger „Gift und Galle spucken“ men werden. weise Gänseblümchen- oder Ringelblumensalbe nannten Altersflecken. Hierfür muss die betroffe-
und/oder das Sodbrennen überhandnimmt, soll- - Sie können das Kräuterextrakt mit Wasser, Tee eignen sich hierfür. Bitterstoffe lassen die Haut ne Stelle mehrmals am Tag über mindestens 3–4
te in Ihrer Hausapotheke ein Bitter-Extrakt nicht oder Saft verdünnen. Vorsicht: Tee darf nicht zu austrocknen. Wochen behandelt werden, um zu einem positi-
fehlen. heiß sein, da sonst die Wirkung beeinträchtigt - Je nach Größe der betroffenen Stelle wählen Sie ven Ergebnis zu gelangen.
wird. Am wirkungsvollsten sind kalte Zubereitun- ein passendes Tuch (z.B. Küchenhandtuch oder
Zur äußerlichen Anwendung kann ein Bitter-Ext- gen. Kompresse). Wie gesagt, gibt es mittlerweile eine Unmenge
rakt bei Verstauchungen, Prellungen, Zerrungen, - Bei Appetitlosigkeit ist die Einnahme ½ Stunde - Tragen Sie das Bitterextrakt auf das Tuch auf und von Präparaten, welche Bitterstoffe enthalten.
Hexenschuss und Hämorrhoiden angewendet vor dem Essen zu empfehlen. legen Sie es auf die betroffene Stelle. Der Unterschied zwischen den zahlreichen Prä-
werden. Hierfür wird ein mit Schwedenbitter ge- - Wenn Verdauungsstörungen im Vordergrund - Anschließend legen Sie Frischhaltefolie (oder paraten ist, dass die Menge und die Art der ent-
tränktes Tuch auf die schmerzende Stelle gelegt stehen, sollten Sie den Extrakt nach dem Essen Ölpapier) über das Tuch und bedecken das Gan- haltenen Pflanzen variieren. Ihre Gemeinsamkeit
oder die betreffende Stelle damit betupft. Ratsam trinken. ze zusätzlich mit einem weiteren Tuch, oder einer ist, dass sie alle Bitterstoffdrogen enthalten und
ist es vorher die betreffende Stelle mit einer fett- - Die Einnahme folgt immer dem individuellen Be- Binde zur Fixierung. für oben genannte Indikationen in Frage kommen.
haltigen Salbe einzucremen, damit die Haut nicht schwerdebild. - Belassen Sie den Umschlag für ca. ½ Stunde auf
zu stark austrocknet. Bitterdrogenextrakte redu- - Belassen Sie das Bitterextrakt 1–2 Minuten im der betroffenen Stelle oder solange, wie er sich für Aber zum Unterschied: Beispielsweise enthält das
zieren ebenfalls die Symptome bei Herpes, Pickel Mund. Sie gut anfühlt. große Schwedenbitter zusätzlich Bibergeil.
54 WISSENSCHAFFTPLUS magazin 1/2020 WISSENSCHAFFTPLUS magazin 1/2020 55

ein vollkommen alkoholfreies Kräutertonikum, Pflanze Wirkung Gruppe


hergestellt mit Kräutern aus dem Klostergarten
und weiteren wohltuenden Pflanzen und Gewür-
zen. Herzgespann, Weißdorn, Ginkgo, Olivenblatt, Enzian Kräftigend; Amara tonica/Amara pura:
Grüner Tee, Zistrose, Meisterwurz, Rosmarin, Tausendgüldenkraut regen Verdauungssäfte an; Reine Bitterstoffe
Brennnessel, Ingwer, Salbei, Curcuma, Weidenrin- Artischocke blähungstreibend
de, Zimt vereinen sich zu einer bewährten Kom- Löwenzahn
bination mit hochwertigen Pflanzenstoffen, abge- Fieberklee
rundet mit Bio-Granatapfel- und Bio-Aronia-Saft. Andorn
Mariendistel
SALVAMARO Bitterkräuter für Leib und Seele
ist ein vollkommen alkoholfreier Bitterkräuter-Ex-
trakt  hergestellt mit Kräutern aus dem Kloster- Hopfen Kräftigend; bringen neben der Amara aromatica:
garten. Brennnesselblätter,  Enzianwurzel, grüner Engelwurz verdauungsanregenden Wir- Bitterstoffe
Tee, Hopfenblüten, Schafgarbenkraut, Salbeiblät- Beifuß kung auch die Wirkung der mit ätherischen Ölen
ter,  Süßholzwurzeln, Tausendgüldenkraut, Wer- Schafgarbe ätherischen Öle mit: wie z.B.
mutkraut, Olivenblätter  und Zistrose vereinen Wermut krampflösend, beruhigend,
sich zu einer bewährten Kombination hochwerti- Thymian entzündungshemmend,
ger Bitterstoffe, abgerundet mit 20 % Bio-Aronia- Rosmarin harntreibend
Saft. Anis
Grapefruit/Pampelmuse
Kümmel
Die für Bitterkräuter-Extrakt verwendeten Kräuter
entstammen einer 1500-jährigen Klostertradition
und wurden bereits damals von Hildegard von Kurkuma Kräftigend; bringen neben Amara acria:
Bitterkräuterextrakt Salvamaro, 250 ml Bingen und vielen anderen Kräuterkundigen an- Ingwer der Wirkung auf das Verdau- Bitterstoffe mit scharfen
gewendet. Das Europakloster Gut Aich bewahrt so Senf ungssystem einen scharfen Inhaltsstoffen
sowohl die Tradition benediktinischer Spirituali- Pfeffer Geschmack mit; zusätzlich
tät als auch ein jahrhundertealtes Kräuterwissen Galgant wirken sie entzündungshem-
Aufgrund dessen eignet es sich hervorragend für der Klöster. mend, erhöhen die Darmpe-
die äußere Anwendung bei Schmerzen, z.B. bei ristaltik und verbessern die
Verstauchung oder Prellung. Bibergeil enthält Kreislauffunktion; durch die
den Wirkstoff Salicylsäure, der gegen Schmerzen Scharfstoffe wird die Wirkung
hilft. Das kleine Schwedenbitter enthält einige der Bitterstoffe erhöht.
Pflanzen, die eine ausgesprochen hohe verdau-
ungsfördernde Wirkung besitzen. Aus diesem
Grund kann es überwiegend bei Verstopfung und SALVAMARO und VISSENIUM Chinarinde Besitzen auch wundheilungs- Amara acria:
Verdauungsschwäche (PCL-A-Phase; Rezidive) (wird nur medizinisch fördernde Eigenschaften Bitterstoffe
Bitterkräuter-Extrakt können Sie bestellen:
seinen Einsatz finden. genutzt) durch die Gerbstoffe. mit Gerbstoffen
LK-Verlags UG · Maria Knoch Arnika
VISSENIUM und SALVAMORO Bitterstoffe werden Adolf-Damaschke-Straße 69–70
in Kloster Aich Österreich hergestellt, nach alter 14542 Werder (Havel)
Klostertradition ohne Alkohol. Isländisch Moos Ihre Schleimstoffe bieten Amara mucilaginosa:
E-Mail: info@wplus-verlag.de
Schutz für die Schleim- Bitterstoffe
Telefon: 03327-7269079
VISSENIUM ist als allgemeines Stärkungsmittel, Preis: je 22,90 Euro häute. mit Schleimstoffen
insbesondere für das Herz zusammengestellt. Ist
56 WISSENSCHAFFTPLUS magazin 1/2020 WISSENSCHAFFTPLUS magazin 1/2020 57

Ihr Wissensplus Alle Bücher sind erhältlich unter www.wplus-verlag.de

Impfen – Einfach und Impfen und AIDS: Medikamente – Grundlagen Kinderkrankheiten


verständlich dargestellt Der neue Holocaust Mit dem Wissen um die Fünf Ursula Stoll
Karin Wolfinger, Karl Krafeld, Stefan Lanka Biologischen Naturgesetze, Bd. 1 14,95 Euro
Karl Krafeld u.a. 43,- Euro Ursula Stoll
10,- Euro 14,95 Euro
140 Seiten Impfen ist Gotteslästerung! 152 Seiten
Karl Krafeld
10,- Euro
IMPFEN – Völkermord Du isst, wie du bist, Band I Butter bei die Fische,
im dritten Jahrtausend? Die Vogelgrippe Ursula Stoll Band II
Karl Krafeld, Stefan Lanka, Veronika Wider u.a. 29,90 Euro Ursula Stoll
Stefan Lanka u.a. 20,- Euro 323 Seiten 39,90 Euro
25,- Euro 323 Seiten
304 Seiten AIDS ist das Verbrechen
Karl Krafeld, Stefan Lanka
9,90 Euro

Der Masern-Betrug Die Quellen des Göttlichen Die Sprache der Haut Grundlagen
S. Lanka, V. Widmer, S. Brix Johann Siegfried Mohr Ursula Stoll der Terlusollogie
15,- Euro 42,50 Euro 49,90 Euro Christian Hagena
208 Seiten 870 Seiten 39,95 Euro
Mittelstand
unter lauter Räubern
Eberhard und Imke Hamer
25,- Euro
Schreiben und Lesen Familie Knautsch
Alles über die Grippe, Wer hat Angst vor Silvio Gesell? lernen kann jedes Kind Harald Baumann,
die Influenza und die Impfungen Hermann Benjes Anne Becker Daniela Amstutz
Stefan Lanka, 18,- Euro 24,95 Euro je Band: 9,80 Euro
Veronika Widmer u.a. Bände 1–6: 58,80 Euro
15,- Euro Handbuch des Bodenlebens
194 Seiten Annie Francé Harrar Band 1: Masern
39,- Euro Band 2: Mittelohrentzündung
Rechnen lernen Band 3: Mumps
Die letzte Chance kann jedes Kind Band 4: Halsweh
für eine Zukunft ohne Not Die Deflation kommt Anne Becker Band 5: Hautausschläge
Annie Francé Harrar Günter Hannich 24,95 Euro Band 6: Brustknoten
45,- Euro 18,95 Euro
58 WISSENSCHAFFTPLUS magazin 1/2020 WISSENSCHAFFTPLUS magazin 1/2020 59

Der Öko-
Duschkopf Ideal für Allergiker
Duschen mit belebtem Wasser
für einen frischen und gesunden Tag!
MAUNAWAI® Öko-Duschkopf
Duschen mit belebtem Wasser

Der MAUNAWAI® Duschkopf ist ideal Eigenschaften und Vorteile


für sensible Haut. Durch die Keramiken
werden Keime und Bakterien im Lei- · Wirkt antibakteriell
tungswasser entfernt, sowie Chlor und Wirkt antibakteriell
andere Allergene. · Belebt mit verschiedenen
PI-Keramiken
Die Mineralisierung und Belebung des · Entfernt Schwebestoffe
Ideal für Kinder
Wassers hilft bei trockener Haut und und Allergiker
unterstützt die Zellregenerierung. · Entfernt Chlor und andere Schadstoffe
Die kleinen Öffnungen sorgen für ei- · Gibt sauberes und weiches Wasser Umweltfreundlich
nen weichen und angenehmen Wasser- · Umweltfreundlich, spart Wasser
strahl. Einfache Montage
(ca 25%)
BioCera-Keramiken · Passt zu jeder gängigen Duschleitung,
Internationaler Standard: G1/2* 14
Durch die Verwendung verschiedener · Sehr einfach zu montieren Preis: 79,90 Euro
BioCera-Keramiken wird · Auch für den Urlaub einfach
mitzunehmen Verschiedene PI-Keramiken entfernen Keime und
· die Oberflächenspannung verbessert
· Ideal für Kinder und auch für Bakterien, sowie Chlor und andere Allergene im Lei-
· der pH-Wert erhöht ISO9001 tungswasser.
· das Wasser durch Infrarotwellen akti- Allergiker zertifiziert
viert Die Mineralisierung und Belebung des Wassers hilft
· der Sauerstoffgehalt erhöht bei trockener Haut und unterstützt die Zellregene-
· das Chlor gebunden rierung.
· das Wassercluster verkleinert Einfacher Filterwechsel
nach 6 Monaten
Alle Keramikkugeln haben ein speziel-
les Herstellungsverfahren durchlaufen, bei 4 Personen
bei dem die Keramiken auf traditionelle Standard-Nutzung
Weise gebrannt werden.
Abonnieren Sie jährlich 4 Ausgaben
des magazins: