Sie sind auf Seite 1von 39

Freebook – Winterfest

XL-Dreieckstuch und Stulpen


Inhaltsverzeichnis
Seite 3 – 6 Einführung

Seite 7 Informationen zum Schnitt

Seite 8 Materialauswahl / Stoffverbrauch

Seite 9 - 21 Anleitung XL-Dreieckstuch

Seite 22 – 29 Anleitung Stulpen

Seite 30 - 39 Designbeispiele

Seite 40 Danksagung

Winterfest © 2017 Die wilde Matrossel 2


Einführung
Winterfest ist ein wärmendes Duo, bestehend aus einem
XL-Dreieckstuch mit Bommelborte oder Quasten und Stulpen.
Das Freebook enthält kein Schnittmuster. In einer ausführlichen Schritt für
Schritt Anleitung erkläre ich dir, wie du diese zwei tollen und wandelbaren
Accessoires selbst erstellst. Die ausführlich bebilderte Anleitung macht
dieses Duo auch für Anfänger geeignet.
Winterfest lässt viel Raum für Gestaltungsmöglichkeiten und lädt zum
Ausprobieren ein. Je nach gewählter Stoffart / gewähltem Muster, kann es
als schlichtes Basic-Kombo-Duo oder als absoluter Eyecatcher gefertigt
werden. Auf jeden Fall bringt dich das Duo warm und gut eingepackt durch
Herbst und Winter und lässt sich durch meinen Schnitt
Schneehase –Fingerhandschuhe für Damen und Herren komplettieren!

Ich wünsche viel Freude beim Herstellen und Tragen deines persönlichen
Winterfest.
Bei Fragen, Lob oder Kritik kannst du dich jederzeit unter
ahoi@die-wilde-matrossel.de
an mich wenden.
Herzlichst, Die wilde Matrossel, Anja
Winterfest © 2017 Die wilde Matrossel 3
Einführung
Winterfest
wird von mir als Freebook, also kostenlos, zur Verfügung gestellt.
Nichtsdestotrotz ist das Schnittmuster mein geistiges Eigentum und unterliegt
daher meinen vorgegeben Nutzungsbedingungen!
Das unerlaubte Veröffentlichen, Abdrucken (auch teilweise), der Verkauf oder
die Vervielfältigung des Schnittmusters, ist untersagt.
Mit dem Download des Schnittmusters erwirbst du ausschließlich das
Nutzungsrecht für den privaten Gebrauch.
Bitte betrachte dieses Freebook als ein Geschenk: von einer
Näherin, an eine Näherin.
Auch wenn es kostenfrei zur Verfügung steht, ist es nicht weniger wert und hat
genauso viel Arbeit in Anspruch genommen, wie ein entgeltliches
Schnittmuster!
Eine Nutzung zur gewerblichen Produktion ist untersagt!
Indem du diese Grundsätze respektierst, stärkst du das Vertrauen der
Schnittdesigner/ -innen in die Näher/ -innen und kannst so dazu beitragen,
dass auch zukünftig tolle Schnittmuster als Freebooks zur Verfügung
gestellt werden.

Dafür danke ich dir herzlich!


Winterfest © 2017 Die wilde Matrossel 4
Einführung
Auf meiner Website

findest du den Matrossel-Blog mit Beiträgen, Tutorials und Bildern rund um


handgemachte Kleidung. In der Galerie kannst du die schönsten Designbeispiele
zu meinen Schnittmustern bestaunen. Hast du nach meinen Schnitten genäht
und willst deinen Beitrag zeigen? Dann klink dich ein in die Linkparty!
Willst du mehr Infos zum Label „Die wilde Matrossel“, der Designerin und dem
Team? Oder suchst du noch weitere Schnittmuster, Papierschnittmuster oder
Freebooks von mir? Dann schau doch einfach vorbei und stöbere auf der
Website und im Matrossel-Shop.
Ich freu mich auf Dich!
Flattere mit der Matrossel durchs www und folge mir in den Social Networks:

Winterfest © 2017 Die wilde Matrossel 5


Einführung
Die Facebook Gruppe „Flugschule der wilden Matrossel“
bietet Platz für alles rund um meine Schnitte.
Hier kannst du Fragen loswerden, dich mit anderen Näherinnen austauschen
und Bilder deiner Werke posten.
Ebenfalls findest du hier Tutorials anderer Näherinnen, die du mit meinen
Schnitten kombinieren kannst! Hast du auch eine tolle Idee? Dann lade doch
einfach dein Tutorial hoch und teile es mit uns !

Meine Stammprobenäherinnen und ich


freuen uns auf dich, also klick aufs Bild und schau mal rein!!

Winterfest © 2017 Die wilde Matrossel 6


Informationen zum Schnitt
Was enthält dieses Freebook?
Im Freebook enthalten sind zwei Tutorials für das XL-Dreieckstuch und die
Stulpen, gestaltet als ausführliche, bebilderte Schritt für Schritt Anleitung.
Es finden sich ebenfalls Designbeispiele, Informationen zum Stoffverbrauch
und es werden Tipps zur Auswahl des Materials gegeben.

Wie lange dauert die Fertigung von Winterfest?


Das Dreieckstuch erfordert, je nach Erfahrung und Fingerfertigkeit, ca. ein
bis zwei Stunden Zeit zum Fertigen. Die Stulpen sind in max. einer Stunde
genäht.

Welches Material benötige ich?


1. Stoff, Garn, Stoffschere / Rollschneider, Nähmaschine oder Overlock zum
Fertigen des Duos.
2. Bommelborte, Fransenborte, Quasten etc. für das Dreieckstuch. Kordel,
Bänder, Quasten, Leder, Snap Pap zum Verzieren der Stulpen
Winterfest © 2017 Die wilde Matrossel 7
Materialauswahl / Stoffverbrauch
Welches Material kann ich verwenden?
Für das XL-Dreieckstuch kannst du alle gewünschten Materialien verwenden, egal
ob Webware oder Maschenware. Für die eingesetzte Borte eignet sich jede nur
denkbare Borte, egal, ob dehnbar oder fest. Die Waschbarkeit solltest du vor dem
Kauf erfragen, damit du hier keine bösen Überraschungen erlebst.

Die Stulpen sollten auf jeden Fall aus dehnbarem Material gefertigt werden. Es
eigenen sich Jersey, French Terry, Sommer-Sweat, Sweat, Alpen-Fleece, Fleece,
Walk, Steppsweat, Strick-Jersey, Strickstoffe, Jaquard und viele mehr.
Von der Verwendung von zu stabilen Stoffen mit wenig dehnbaren Anteilen rate
ich ab!

Wie viel Stoff und Material benötige ich?


XL-Dreieckstuch: 130x130 cm
Borte mit Bommeln / Quasten / Fransen etc. sollte ca. 140 cm lang sein, wenn
du sie durchgehend einarbeiten möchtest.

Stulpen: der Verbrauch variiert hier stark und ist von der Größe und dem
Wadenumfang abhängig. Hier bist du mit 50x50 cm für 1 Stück, also
1x1 m für ein 1 Paar auf der sicheren Seite!
Zusätzlich benötigst du eine Kordel, Jersey-Nudel oder Ähnliches, pauschal
sollte diese die 2-fache Länge deines Wadenumfanges betragen.
Winterfest © 2017 Die wilde Matrossel 8
Anleitung – XL Dreieckstuch
Wähle dir eine Borte aus und nimm diese
zur Hand.

Sollte deine Wunsch-Borte kürzer als 130


cm sein, ist das kein Problem. Sie schließt
dann nicht mit den Spitzen ab, auch das
kann sehr dekorativ sein.

Falte die Borte in der Mitte zusammen und


markiere dir diese Stelle mit einer
Stecknadel oder einem Clip.

Beginne nun, die Borte so in das


zusammen geklappte Dreieck zu legen,
dass der Bommel bzw. Quastenteil im
Inneren des Tuches liegt und die Kante mit
Winterfest der Kante des Tuches abschließt.
© 2017 Die wilde Matrossel 9
Länge 130 cm
Anleitung – XL Dreieckstuch

Stoffbruch
Lege deinen ausgewählten Stoff in den
Stoffbruch und fertige dir ein Rechteck mit
einer Länge von 130 cm und einer Breite
von 65 cm.

Breite 65 cm
Falte das gefertigte Rechteck auf, und lege
es rechts auf rechts an den Spitzen gefasst
übereinander. So entsteht ein Dreieck und
es schaut dich die linke Seite des Stoffes
an.

Winterfest © 2017 Die wilde Matrossel 10


Anleitung – XL Dreieckstuch
Nimm deine Wunsch-Borte zur Hand. Falte
sie der Länge nach mittig zusammen und
markiere dir die Mitte mit einer Stecknadel
oder einem Clip. Sollte deine Borte kürzer
als 260 cm sein, kannst du sie auf diese
Weise gleichmäßig einarbeiten.

Klappe dein Dreieck auf und beginne nun,


von dieser Markierung aus, die Borte in das
zusammen geklappte Dreieck zu legen.
Starte an der unteren Spitze und lege die
Borte so an, dass der Bommel bzw.
Quasten-Teil im Inneren des Tuches liegt
und die Kante mit der Kante des Tuches
abschließt.

Nun fixierst du, von der Mitte ausgehend,


den anderen Teil der Borte.

Winterfest © 2017 Die wilde Matrossel 11


Anleitung – XL Dreieckstuch
Fixiere als Nächstes die Borte knappkantig
mit einem einfachen Geradstich und einer
großen Stichlänge von 4-4,5 cm am Tuch.
Beginne mit dem Heften an der Spitze und
arbeite zu den äußeren Spitzen hin.

Mein Tipp:
Starte und beende die Naht immer mit
einer Rückwärts-Stich-Fixierung. Nähe am
Nahtanfang drei Stiche vorwärts, danach
drei Stiche rückwärts und nähe dann die
komplette naht vorwärts durch. So
fixierst du das Naht-ende sicher. Beende
die naht mit der gleichen Technik.

Die Borte ist nun durch das Heften fixiert


und verrutscht nicht mehr beim Verbinden
der Tuchteile. Nun kannst du das Dreieck
wieder zusammenklappen und die Borte
bedecken. Fixiere alles gut mit Stecknadeln
oder Clips.
Winterfest © 2017 Die wilde Matrossel 12
Anleitung – XL Dreieckstuch
Das Dreieck liegt nun zusammen geklappt
wie ein Stoff-Schnitte mit Borten-Füllung
vor dir.

Wähle eine der äußeren Spitzen aus, durch


welche du das Tuch später wenden
möchtest. Diese Spitze wird im folgenden
Nähvorgang nicht komplett geschlossen.
Markiere dir hier, von der Spitze
15 cm ausgehend, einen Abstand von ca. 15 cm.
Bis zu dieser Stelle kannst du nähen.
Dadurch entsteht eine ausreichend große
Öffnung für den Wende-Vorgang.

Das Ende deiner Borte lässt du gekonnt im


Tuch verschwinden. Ziehe dazu das Ende
aus deiner Dreiecks-Schnitte heraus und
fixiere es gut.
Winterfest © 2017 Die wilde Matrossel 13
Anleitung – XL Dreieckstuch
Verbinde nun die Kanten und starte wieder
an der unteren Spitze, von der Mitte
ausgehend, und arbeite dich zu den
äußeren Spitzen.

Versuche knappkantig und direkt auf der


Heftnaht zu nähen. Zum Verbinden ist ein
einfacher Geradstich ausreichend.
Verwende wieder die Rückwärts-Stich-
Fixierungs-Technik.

Vergiss nicht, deine Wendeöffnung offen zu


lassen. Durch diese wendest du nun das
Tuch.

Winterfest © 2017 Die wilde Matrossel 14


Anleitung – XL Dreieckstuch
Von der rechten Seite des Tuches aus,
siehst du nun wie deine Borte am Ende im
Inneren des Tuches verschwindet.

Die Wendeöffnung ist durch das Manöver


ziemlich ramponiert, das lässt sich aber
ganz leicht wieder gerade Bügeln.

Bereite mit dem Bügelschritt die Öffnung


auch gleich für das Verschließen vor.
Bügel die Kante nach innen, sodass sie mit
der bereits vernähten Kante abschließt.

Winterfest © 2017 Die wilde Matrossel 15


Anleitung – XL Dreieckstuch
Schlage auch die Spitze ein und fixiere
alles gut mit dem Bügeleisen.

Zum Abkühlen solltest du die Spitze mit


Clips oder Stecknadeln fixieren. Das
erleichtert das Verschließen von außen
ungemein und wird eine schöne und exakte
Spitze als Resultat hervorbringen.

Während nun die Spitze abkühlt, kannst du


den Bügelvorgang auf die restlichen
Kanten deines Tuches ausweiten. So wird
die Borte und die innen liegende
Nahtzugabe geglättet und jeder weiß beim
Absteppen von außen, wo er hingehört.
Winterfest © 2017 Die wilde Matrossel 16
Anleitung – XL Dreieckstuch
Je nach verwendeter Borte kann es,
besonders an der Spitze, sehr hilfreich
sein, alles gut auszubügeln, damit sich die
Borte richtig legt und nicht „beult“.

Nun wirst du in einem Zug die noch offene


Spitze verschließen und die gesamte Kante
absteppen.

Beginne diese Naht direkt an der offenen


Spitze. Lass dir hier ein längeres
Fadenreservoir, damit du diese nachher gut
verstechen kannst!

Nähe mit einem einfachen Geradstich und


ohne Rückwärts-Fixierung an der Spitze los
und steppe die komplette Kante
knappkantig entlang bis hin zur anderen
Spitze.
Winterfest © 2017 Die wilde Matrossel 17
Anleitung – XL Dreieckstuch
Die eben verschlossene Wendeöffnung ist
nun nicht mehr von der anderen Spitze zu
unterscheiden.

Falls sich dein Stoff durch das Steppen


leicht gewellt hat, bügelst du ihn erneut, um
die Wogen zu glätten.

Nun kannst du die Fäden an den Spitzen


verstechen, oder sie gleich benutzen, um
noch dekorative Dinge an den Spitzen
anzubringen.

Winterfest © 2017 Die wilde Matrossel 18


Anleitung – XL Dreieckstuch
Hier kannst du Quasten, Holkullern, Bänder
und vieles mehr anbringen um dem Tuch
noch einen besonderen Eyecatcher zu
verpassen.

Falls du die Fäden einfach verstechen


möchtest, kannst du dies nun manuell tun.

Fahre mit der Nadel zwischen den beiden


Schichten hindurch und stich nach ca. 5 cm
wieder durch den Stoff nach außen.

Zieh nun den Faden durch und raffe dabei


den, eben im Inneren passierten, Stoff
leicht zusammen.

Winterfest © 2017 Die wilde Matrossel 19


Anleitung – XL Dreieckstuch
Schneide den Faden jetzt knapp über dem
gerafften Stoff ab.

Ziehe den Stoff gerade und lasse den


Faden so im Inneren deines Tuchs
verschwinden.

Noch einmal drüber bügeln, damit auch


dieser Faden weiß, wo sein Platz ist.

FERTIG!
Winterfest © 2017 Die wilde Matrossel 20
Anleitung – XL Dreieckstuch

Das Tuch bietet dir viele Möglichkeiten zur Variation. Abgesehen von den
unterschiedlichen Borten die es gibt, kannst du Zierstiche verwenden oder die
äußere Kante durch einen zweiten Stoff absetzen und vieles mehr!

Winterfest
VielDie wildeSpaß!
© 2017 Matrossel 21
Anleitung – Stulpen
Im ersten Schritt ermittelst
du die benötigten Maße
deiner Stulpen.

Lege dazu deine Hand


seitlich auf deinen
Unterschenkel. Die Spitze
des Mittelfingers sitzt dabei
direkt über dem Knöchel.
Am Ende des Handballens
setzt du nun das Maßband
an.

Miss den Wadenumfang an


dieser Stelle und notiere
ihn!

Winterfest © 2017 Die wilde Matrossel 22


Anleitung – Stulpen
Nimm dir ein A4 Blatt zur Hand.
Miss von der untersten Kante
5 cm ab und markiere die Stelle mit
einem Clip oder einer Stecknadel.
Wadenumfang:2-2 Nun legst du deinen Handballen an
die, eben gesetzte, Markierung.
An der Spitze des Mittelfingers legst
du im rechten Winkel ein Maßband
an. Teile nun deinen gemessenen
Wadenumfang durch 2 und ziehe
weiter 2 cm ab. Setze an diesem Wert
unter dem Maßband eine Markierung
mit einer Stecknadel.
An der untersten Kante des Blattes
misst du den Wadenumfang geteilt
durch 2 ab und setzt auch hier eine
5 cm Markierung.
Wadenumfang:2 Verbindest du diese Punkte nun, hast
du dein Schnittmuster (schwarze
Markierung).

Winterfest © 2017 Die wilde Matrossel 23


Anleitung – Stulpen
Schneide das Schnittmuster aus und
übertrage es auf deinen Stoff. Schneide es
2x im Stoffbruch gegengleich zu!

Beginne mit der ersten Stulpe und lege


diese rechts auf rechts aufeinander.

Verbinde die lange Kante mit der Overlock


oder der Nähmaschine und einem
elastischen Stich.
Versäubere als nächstes die untere
Saumkante.
Schlage nun den Saum 3 cm ein und fixiere
ihn mit einem einfachen Geradstich oder
einem Zierstich.

Du kannst diese Kante auch dekorativ mit


einem Rollsaum versehen. Dazu kürzt du
einfach die Saumzugabe von 3 cm weg
und versiehst die Kante mit einem
Winterfest © 2017 Rollsaum.
Die wilde Matrossel 24
Anleitung – Stulpen
Fertige dir jetzt das passende Tunnelzug-
Bündchen.

Dafür legst du wieder etwas Stoff in den


Stoffbruch. Kürze das Ganze so, dass dein
Streifen 2 cm breiter ist als die obere Kante
der Stulpe.

Die Höhe des Streifens sollte ca. 8 cm


betragen.

Schlage die kurze Kante des Bündchens


zweimal für je 0,5 cm ein und fixiere das
Ganze mit einem einfachen Geradstich.

Winterfest © 2017 Die wilde Matrossel 25


Anleitung – Stulpen
Wiederhole das Ganze an der zweiten
kurzen Kante.

Falte das Bündchen jetzt links auf links


mittig zusammen.

Lege dieses Bündchen nun rechts auf


rechts um die obere Kante der Stulpe
herum. Die Öffnung des Tunnelzuges liegt
dabei direkt an der Verbindungsnaht der
Stulpe.

Winterfest © 2017 Die wilde Matrossel 26


Anleitung – Stulpen
Fixiere das Bündchen mit Stecknadeln oder
Clips und verbinde Bündchen und Stulpe
mit der Overlock oder der Nähmaschine
und einem elastischen Stich.

Nun benötigst du noch ein Bändchen, eine


Kordel oder eine Jersey-Nudel oder oder
oder…..

Ziehe dies mit einer Stecknadel durch den


Tunnelzug.

Nun kannst du noch eventuell gewünschte


Verzierungen anbringen, Holzperlen, Snap
Pap oder Quasten und und und…

Winterfest © 2017 Die wilde Matrossel 27


Anleitung – Stulpen

Du kannst dich an den Stulpen kreativ austoben. Alle möglichen Verzierungen und Stoff-
Kombinationen probieren und auch den Bündchen-Abschluss oder die Länge der Stulpe
weiter variieren.

Winterfest
VIELDie SPAß!!!!
© 2017wilde Matrossel 28
Mach dich winterfest!
So richtig winterfest machst du dich mit den passenden Matrossel-Schnitten:
Stimme deine Accessoires aufeinander ab und hol dir die
Fingerhandschuhe „Schneehase“ und die Baskenmütze „Matrossett“
passend zu Tuch und Stulpen.

Und damit auch der Rest gut gewärmt ist empfehle ich dir, den Mantel oder
Parka „Eisblume“ als Ebook oder Papierschnittbogen!

Winterfest © 2017 Die wilde Matrossel 29


Designbeispiele

Stefanie – lottchen.tilda Anja – Die wilde Matrossel

Stefanie – lottchen.tilda Svenja - Waldesfrieden


Winterfest © 2017 Die wilde Matrossel 30
Designbeispiele

Becky – Bechy´s Arts and Craft Andrea – Ei


Julia – Bueti Design Corinna - Good Weib´s Mädchenkram

Jessi – NeverwetDesigns
Winterfest © 2017 Die wilde Matrossel 31
Designbeispiele

Bianca – hellokitschy Conny – Schnittig Svenja - Waldesfrieden

Stefanie – lottchen.tilda Anne – Knöpfle – Mit liebe gemacht


Winterfest © 2017 Die wilde Matrossel 32
Mandy
Designbeispiele
Zwergenglück – aus Liebe zu Dir

Christine – Jin&Lay Janine – Nadelbruch

Sonja – Frau Spürnase näht Sandra – Die kleine Fadentante


Winterfest © 2017 Die wilde Matrossel 33
Designbeispiele

Maria Julia – mammaleo Isabell – Easy.leben

Maria – Lamiliyah Sina - fille du nord


Winterfest © 2017 Die wilde Matrossel 34
Designbeispiele

Janine – Nadelbruch Becky – Bechy´s Arts and Craft

Petra – Nordlicht.Berlin Julia – Jewls Christine – Jin&Lay


Winterfest © 2017 Die wilde Matrossel 35
Designbeispiele

Janine – handPerle Svenja - Waldesfrieden

Anne – Knöpfle – Mit liebe gemacht Kitty – Fünf Knöpfe


Winterfest © 2017 Die wilde Matrossel 36
Designbeispiele

Romina - MiRo - Nadelträumerein Sina - fille du nord

Kati – Katiela Jeanette - Netti näht Anja – BECKERei


Winterfest © 2017 Die wilde Matrossel 37
Designbeispiele

Jessi – NeverwetDesigns Anja – BECKERei Chrissi – Fritz & Frida

Birgit – sewlooney Anja – Die wilde Matrossel


Winterfest © 2017 Die wilde Matrossel 38
Danksagung
Ein riesengroßer Dank geht an Eike von

Der blumige French Terry, den ich für die Anleitung vernäht habe, wurde mir von
ihr zur Verfügung gestellt.
Auf Larisschen.de findest du feminine Stoffe, welche sich hervorragend mit
meinen Schnittmustern kombinieren lassen.

Danke !
Schneehase © 2017 Die wilde Matrossel 39