Sie sind auf Seite 1von 263

Sätze, die Sie unbedingt kennen sollten

pgÌcOlf2¼¿ WfĄr
¼ .¿ Ąd
½ g¼ "½  {ar)
.®j..­¹g&g:q•¯ąg" {fa)

A01 Guten Tag, darf ich mich vorstellen? Mein Name ist Fatima Cabur.
Ŏ1s^gFV{g6ő{7Wjhy.[{bis'g7doŋ.zO61pj {ar)
Ŏ61s•qgFVlfejőhk•¯V2Of1e-s*e1-m3"ŋ2®+3r1 {fa)

A02 Ich möchte mich beruflich gerne weiterentwickeln.


Ŏ¹zkpf{7Wj2ysGc>sf-¿ r {ar)
Ŏhk•V2;®ƒ¯cS:2Kj3hc­flf {fa)

A03 Ich würde gerne auf das Thema „Gehaltserhöhung“ zu sprechen


kommen.
ŎŶ2b-y3ŷMsBsfwb  y.'bd?ysb-r {ar)
Ŏhk•'>ŶYs[&<­4VŷMsBsf-1sf1-hc­flf {fa)

A04 Ist es hier üblich, sich zu siezen oder zu duzen?


őzg62b2zRezg62bF+bSz>e.+6koUsbgblfdo {ar)
őŶsŷ­.kk•¯fG*Ŷg:ŷ12š­.–­asgOf1sFq#k­1-­{fa)

A05 Darf ich fragen, um was es geht?


őMsBsgb\cOy/ga
7b{bi/do {ar)
ő6¬4®‡q‡m11-l­h62„hjs¯f
 {fa)

A06 Ich würde gerne mit Ihnen einen Termin für eine Besprechung
vereinbaren.
Ŏ1r;cb.NsfwcN`OfYWĄ-¿ r {ar)
Ŏe10šsšW™—­¬2¬12Zg:hc­f {fa)
.®j..­¹g&g:q•¯ąg"⏐pgÌcOlf2¼¿ WfĄr
¼ .¿ Ąd
½ g¼ "½

A07 In diesem Punkt muss ich Ihnen leider widersprechen.


ŎG[kbm0o{V`OfUą*Ą{cN ¿ {ar)
Ŏhk•Wb+fg:.­-1sfl­1- {fa)
A08 Das sehe ich ganz genauso.
Ŏ`b0^`b/t1 {ar)
Ŏhk®¯f1s>l®goq¹[®Z-1q®CZholf {fa)
A09 Borgmann Industries, Sie sprechen mit Maria Lopez, guten Tag.
Ŏ.zO61pjŋ4zsby1f{g6Ŏ4y26.j l
¼ gR1s^2:
¼ {ar)
Ŏ2®+3r1ŋ64ƒsb­1flfh6ŋlg™1s#j*1• {fa)
A10 Soll ich Herrn Weber etwas von Ihnen ausrichten?
ő`kf{;2zV.z7bQą 
¼ {cNdo
Ë {ar)
¾
őhj62g:3¯f®ƒ2r¾ ¬Zq.­­ {fa)
A11 Ich gebe Ihnen sofort Bescheid, wenn ich das erledigt habe.
¼ 1sV`Sc6 {ar)
Ŏ`b0bx3#j a&ŋ¹
Ŏ--hos*MąFg:q1•egD'fq {fa)
A12 Würden Sie mir bitte einen kleinen Gefallen tun?
»
ő'g6sb{b2zS>Ur2Of d½ gN`j_f do {ar)
¼
ő.®k–lfq¯–‡s•XGbhk•<os*6l–gf {fa)
A13 Ich würde mir das gern genehmigen lassen.
Ŏ`b0zg61Z-?fwcNd?&sb-¿ r {ar)
Ŏho-12Z¯g61.®­-1sf1l­hc­f {fa)
A14 Das hast du wirklich toll gemacht!
ŐdOWbą¹ g¼ N
¼ k7&.[b
¼ {ar)
Ŏ¬.f2s*¹."1•l­8ƒ3 {fa)
SÄTZE, DIE SIE UNBEDINGT KENNEN SOLLTEN

A15 Ich werde mich wegen des Verkehrs um ca. eine halbe Stunde
verspäten.
Ŏ1r2gb^2&7N6X?j{¼bs&2*6 {ar)
Ŏ:-hos*2®*N6h®j¹-r.&—®V2cNq {fa)

A16 Der Arzt hat mich für die ganze Woche krankgeschrieben.
ŎMs6Ĉdf_bDy2f{jzGb{b^.[b {ar)
Ŏ6m--¬1g®¯os™lfqqWoeg¬22•- {fa)

A17 Ich werde zum 30. April kündigen.


Ŏi7zjſdy2lf30a,y1lf.SbĊis_y z'.[Ob{Sb6 {ar)
Ŏho-¯fWO6d­2ƒ30¬2lf {fa)

A18 Da ich bald ausscheide, möchte ich Sie um mein Zeugnis bitten.
ŎdgN-p:h_kfcFi-¿ r¹y2Z{cgN2Vlf{pj6{jĈ¹2Kj { ar)
hk•<os*g:3h6s*¯fŋhk•¯f”21#k­¬-r3qis‡ {fa)
Ŏ.®o.lfq¯os™—­

A19 Ich möchte Ihnen allen herzlich für die gute Zusammenarbeit danken.
Ŏ.z#b]2;gbdgObwcN{cZhzg>lf¹Ozg"h^2_:i-¿ r { ar)
2–;is*¬1–go2F+g:qgo3cZh®g>3hos*¯f
  {fa)
Ŏhk•

A20 Ich würde mich freuen, auch nach meinem Ausscheiden in Kontakt
zu bleiben.
ŎdgOb{Z1Wf.Ow&d>swcN[b¹1r27fis^6 { ar)
Ŏh®jg5g1-hohkV13.Oq•.:hos*a':s* {fa)
Hueber Beruf

Juliane Forßmann / Axel Hering

Deutsch in der Firma


Arabisch · Farsi

Hueber Verlag
Grammatik: Dr. Juliane Forßmann
Übersetzung: Ali Almakhlafi, Kianoosh Sadigh
Phonetik: Dr. Annaliese Benkwitz
Fotos Cover: © Thinkstock/iStock/Dmitriy Shironosov | © iStock/rustycloud
Fotos Innenteil: Seite 1: © Thinkstock/iStock/Dmitriy Shironosov
Seite 8: © fotolia/contrastwerkstatt
Seite 31: © Thinkstock/iStock/g-stockstudio
Seite 41: © Thinkstock/iStock/Goodluz
Seite 52: © fotolia/Peggy Blume
Seite 81: © Thinkstock/iStock/Brankica Tekic
Seite 91: © iStock/kristian sekulic
Seite 104: © Thinkstock/iStock/Kuligssen
Seite 109: © fotolia/Monkey Business
Seite 112: © fotolia/Monkey Business
Seite 118: © fotolia/Monkey Business
Seite 123: © Thinkstock/iStock/LDProd
Seite 131: © Thinkstock/iStock/william87
Seite 138: © fotolia/contrastwerkstatt
Seite 142: © fotolia/kebox
Seite 149: © fotolia/WavebreakMediaMicro
Seite 159: © fotolia/Photographee.eu

Ein kostenloser MP3-Download zum Buch ist unter


www.hueber.de/audioservice erhältlich.
Das Werk und seine Teile sind urheberrechtlich geschützt.
Jede Verwertung in anderen als den gesetzlich zugelassenen
Fällen bedarf deshalb der vorherigen schriftlichen
Einwilligung des Verlags.
Hinweis zu § 52a UrhG: Weder das Werk noch seine Teile dürfen ohne
eine solche Einwilligung überspielt, gespeichert und in ein Netzwerk
eingespielt werden. Dies gilt auch für Intranets von Firmen, Schulen
und sonstigen Bildungseinrichtungen.
Eingetragene Warenzeichen oder Marken sind Eigentum des jeweiligen Zeichen-
bzw. Markeninhabers, auch dann, wenn diese nicht gekennzeichnet sind. Es ist
jedoch zu beachten, dass weder das Vorhandensein noch das Fehlen derartiger Kenn-
zeichnungen die Rechtslage hinsichtlich dieser gewerblichen Schutzrechte berührt.

3.  2.  1. Die letzten Ziffern


2021 20 19 18 17 bezeichnen Zahl und Jahr des Druckes.
Alle Drucke dieser Auflage können, da unverändert,
nebeneinander benutzt werden.
Art. 530_23929_001_01

1. Auflage
© 2017 Hueber Verlag GmbH & Co. KG, München, Deutschland
Umschlaggestaltung: creative partners gmbh, München
Layout und Satz: Memminger MedienCentrum AG, Memmingen
Verlagsredaktion: Juliane Forßmann, Hueber Verlag, München
Druck und Bindung: Firmengruppe APPL, aprinta druck GmbH, Wemding
Printed in Germany
ISBN 978–3–19–107475–3 (Print)
ISBN 978–3–19–167475–5 (PDF)
Sätze, die Sie unbedingt Der Einstand 34
kennen sollten Du oder Sie? 37
Wo ist …? 38
pgÌcOlf2¼¿ WfĄr
¼ .¿ Ąd
½ g¼ "½
.®j..­¹g&g:q•¯ąg" Informationen einholen 41
fscOfwcNas?'b
Einführung 6 NąFi-1r6.
qf.[f|f.[f Wie macht man das? 42
Das macht man so: … 43
Das Vorstellungs- Wo finde ich …? 44
Zeigen, wo sich etwas
gespräch 8 befindet 45
¬1•q&?f|dgOcbas[bc[f
 Wer ist zuständig? 45
Sich begrüßen 9 Die Adresse erfragen und
Über die Ausbildung sprechen 11 angeben 47
Über die Berufserfahrung Bankdetails erfragen und
sprechen 12 angeben 49
Stärken und Schwächen Preise erfragen und angeben 50
kommunizieren 14
Ziele und Erwartungen 17 Besprechungen 52
Fragen zum Lebenslauf stellen m2•0fſsšW™|y1r;:[j
und beantworten 18
Um ein Gespräch bitten 53
Das Verhalten im beruflichen
Zu einer Besprechung
Umfeld 19
einladen 54
Fragen zur Arbeit stellen 22
Eine Besprechung verschieben 56
Warum genau diese Stelle? 24
Eine Besprechung absagen 57
Das Gehalt verhandeln 26
Vorschläge machen 57
Sich verabschieden 28
Nachfragen und Verständnis
Eine Stelle anbieten oder dem
sichern 58
Bewerber absagen 29
Interesse zeigen 59
Das Stellenangebot annehmen
Bewerten 60
oder ablehnen 30
Absprachen treffen 61
Eine Besprechung moderieren 63
Neu in der Firma 31 Seine Meinung äußern 65
^2;b{V.y."XJsf Die Meinung anderer erfragen 67
i-2•1•qMr2:•2:1-¯™3q Zustimmen 68
Widersprechen 69
Die Kollegen kennenlernen 32 Jemanden unterbrechen 71

3
Auf eine Unterbrechung Verträge und
reagieren 72 Bestellungen 112
Teambesprechung 73
Jour fixe 75 zcGbr-s[Ob
Protokolle 78 :1W6ro--12Z
Jahresgespräch 81 Verträge 113
qjĄ6m2•0f|
xsk7b1r;b Etwas bestellen 114
 ¿ Etwas abbestellen 115
Zielvereinbarungen 83 Eine Bestellung aufnehmen 116
Rückblick 84 Eine Stornierung entgegen-
Fortbildung 88 nehmen 117
Gehaltserhöhung und Boni 89
Beförderung 90 Die Lieferung 118
Am Telefon 91 Ą•a61­d­s'|NCbdz>s
lWc¬ƒ|XpbwcN Versandarten und Liefer-
Anrufen 92 bedingungen 119
Ein Gespräch annehmen 93
Falsch verbunden 96 Die Zahlung 123
Den Grund des Anrufs nennen 97 *-2ƒž{bgbPV.b
¿
Jemanden weitervermitteln 98
Zahlungsweisen 124
Sich weitervermitteln lassen 100
Zahlungsbedingungen 126
Eine Nachricht aufnehmen 100
Zahlungserinnerung und
Eine Nachricht hinterlassen 102
Mahnung 128
Das Gespräch beenden 102

Termine 104 Um Hilfe bitten 131


o12ZſpZąf12Z|.zNsf l6s*—g•|.N7gbcF
Vereinbaren 105 Von Kollegen 132
Ändern 107 Von Vorgesetzten 133
Absagen 108 Vom Betriebsrat 134

Der Arbeitsauftrag 109 Genehmigung 138


1•91W6|dgObXzc_b ¯g61[Vsfſ3s#f|zg61[Vsf
Einen Arbeitsauftrag erteilen 110 Um Erlaubnis fragen 139
Einen Arbeitsauftrag bekom- Erlaubnis geben oder ver-
men 111 weigern 140

4
Lob und Kritik 142 Ein wenig Grammatik 179
-[jrl®7'|-[jĄr%.gb 2?+fi31s6-|.Ns[bDO
Loben 143 Nomen 179
Konstruktiv kritisieren 144 Großschreibung 179
Auf Kritik reagieren 146 Genus 179
Etwas richtigstellen 147 Artikel 180
Etwas rechtfertigen 147 Plural 181
Kasus 184
Konfliktsituationen 149 Deklination des Nomens 185
M2?brUą+bĄ& Pronomen und Begleiter 187
Personalpronomen 187
¬2®™1-rq;Zkf®OZsf Possessivartikel und
Beschwerden von Kunden 150 -pronomen 188
Beschwerden innerhalb der Adjektive 191
Firma 151 Adjektive vor dem Nomen
Seinen Ärger zum Ausdruck (attributiver Gebrauch) 191
bringen 153 Steigerung der Adjektive 194
Grenzen aufzeigen 154 Vergleich mit wie und als 195
Beschwichtigen 155 Verben 195
Sich entschuldigen 156 Infinitiv 195
Eine Entschuldigung an- Präsens 196
nehmen 157 Perfekt 197
Einen Kompromiss finden 158 Präteritum 199
Plusquamperfekt 200
Futur I 201
Abwesenheit 159 Modalverben 201
®R|zSb Reflexive Verben 203
Jahresurlaub 160 Imperativ 204
Feiertage 163 Konjunktiv II – Gegenwarts-
Sonderurlaub 165 form 205
Überstunden 167
Krankheit 169 Fachwörterbuch 206
Verspätung 171 ¯??+qfjmŽr|
 {??+5sfZ
¿
Kündigung und Entlassung 173
Das Zeugnis verlangen 175
Der Ausstand 177 Zahlen
-.N|-.NĈ

5
Einführung
f.[f {ar)
qf.[f {fa)

ŋdgOb{Vr^2;b{VzkpgbzjgbĈScb`czb-_b0o {ar)
asZwcN].N7yrz7z2bzkpgbĄ'bPzg"{V`[V2y
lf.y_b0ohcO{V.bts7fŎg-(z'?b{;b
]2;gb{r1rĈ{O"2gb1FĊ2zyOf\Vrŋ.&r{ts7gb
Pzg"rŎz61Wbrz2OblzScbfscOgb\y-k>Pzg"ŎScb
¾
_b0oŎlzScblzo¼ Àc^wb g"2fzjgbĈ2zOb
`7Wj-.N .y2lz&r1NlNN27 'b.y2lz&].j7y
ŋMsBsgb7'qzV¿ 2f1ObŎ-.'fx1s&sy1kz7b¹
¿ Oy26
lN.zWffscOfrzV[(?j.#fscOgb\y-k>{Vr
¾
O"2f`j_f 2?+gb.Ns[be.+6rŎlp¼ gbrXJsb
hÌcO¼ ¼ `j_f _bypj{V5sf[b{VrŎ.Ns[b{V`V2Of
1ObV^LWbdz#7hË ¼ .[bŋ6kgbrŎz??+b-2Wgb
Wcfdy4k`j_f rŎqj[ r`[Gjlz7'lfl_g{^¹zs>
ō{bb{jr2_bĊiskObwcNj2jĊlfzs?bx2{e
2g&ĈhzZ2bG6srhttp://www.hueber.de/audioservice
Ŏq"'x0b2zObwcNZ.1sOb`j_f ŋzs?bWcgcb

6
qf.[f⏐f.[f

¯61Vrij3¯2NŋqV2&rdS:m3s&1-i3
 ¾
¯6-¬gko1 { fa)
qr.k•¯f¯o2go¬qV2&r¯cS:H­2:l­2gpf1-1ij3
i®(®'>32FN26q.kos*¯fq•¯­p®OZsf1-i;­
¯>s?+qk'>¬2.kgV.o1i:-s*­r.kk•.®ƒ1¯cGf
Â
¯NsBsf1s>qŋ2®Or&ąG>Ŏ.k•¯f—g•.k­gjm-f
¯­gko1¯NąF¬oqO"1-.®js¯fg:r.jm.:h®Kk
rdS:MsBsfE11-¬.®WfNąFr¯ško2Vi®f¬o
m.:q®O•2*g7Z1-q•¬qfkSb1-Ŏ.®k•.®ƒqV2&
qgol­2mrąNŎ.®k•.®ƒ1¯??+Sb.®js¯fŋ6
Â
¬pc­VŎ.jm.:HBho¯s>1s>q2®Or&ąG>
¾
.®ƒ2­351-1-.®js¯fij¯ƒe¯j.:-scj-f2V1-1¯s>
¬10™fąN\­2F3http://www.hueber.de/audioserviceō.®k•
ms'j[®Z-.®js¯f.k7o4f2Z›j1qq•¯s>OGZ¬o
Â
Ŏ.®k•.®ƒŋ.­1-3®jqK'bi1-q•1¯cGfi®(®'>

7
Das Vorstellungsgespräch
dgOcbas[bc[f {ar)
¬1•q&?f
 {fa)

8
¬1•q&?f
 ⏐dgOcbas[bc[f

Sich begrüßen
z'b[b  {ar)
i-2•¯62„bs&reą62š­.–­ {fa)

gf2^¹."hpfarĈMGjĄiĈŋgpfwbrĈz'b {ar)
q'V?ir2*Ć@+;bwb sG*e.[i{SkyŎ.[¼ OÀ y½
Ŏ7kbra"2blzdfObwcNCy\Gky0orŎwkgzb.zb
e.N{SkyrŹ{W_yiszObd>sbPf.zb2z?[b'V?gb
¾
dZV7fwcNÀLV&`b/krŎŸŐ'V?gb.kN.zbHSCb
Ŏ¹¹2gzk650lfdZ7zbrŋ2gblfdzc[
l®7+j:-2q•2‡ŋ6hpf1®7q®br¯­s™.f:s* { fa)
¯fg:Ŏ-1-®go.®k•¯f2–Vq•qˆj32;®cR
6-r.­r2sc"2š­--2Vg6q¯f™61l­1-.­
l­Ŏ.®o.6-¬rr.®k•31-r¬s6q1i61
—­Ŏ.k•¯fY.>4®jij3ri-2fl®E11-qc7f
¯ošjE1¬12Z24®jrh–'frms•¾i--6-
­2[m3.jq1¬qc>V-2Vib&l­1-Ŏ7®V•
Â
50 32g•.­jq"r‰®oqqc>Vl­Ŏ.®k•­N12f—­
Ŏ.:2f¯j6

B01 Guten Tag, darf ich mich vorstellen? Mein Name ist Fatima Cabur.
Ŏ1s^gFV{g6ő{7Wjhy.[{bis'g7doŋ.zO61pj { ar)
Ŏ61s•qgFVlfejőhk•¯V2Of1e-s*e1-m3"ŋ2®+3r1 { fa)

9
DAS VORSTELLUNGSGESPRÄCH

B02 Guten Tag, Herr Assmann, freut mich, Sie kennenzulernen.


Ŏ`zb U2Ob{j.O7yŋig6.z6yŋ.zO61pj
À { ar)
Ŏhb':s*g:¯­k:3ŋig6¬Z2®+3r1
À { fa)

B03 Guten Tag – schön, dass wir uns jetzt persönlich kennenlernen.
ŎiĆ¹z?+:DOwb kCOU2Oyidzg"Ɓ.zO61pj {ar)
Ŏh­s:¯fk:ho¹?+:iĆfq•s*q‡¶2®+3r1 {fa)

B04 Guten Tag. Ich freue mich sehr, dass es mit dem Termin für unser
Gespräch geklappt hat.
Ŏk-'f.NsfhË ¾ yi¹
¼ 2z^{j27yŎ.zO61pj { ar)
Ŏ.:1s"igZąf12Zq•hb':s*¯c®*ŋ2®+3r1 {fa)

B05 Herzlich willkommen. Gehen wir in mein Büro. Hier entlang, bitte.
Ŏ`cCVlfŋ17gb0oasFwcNkoŎ{_fwb À o¼ À0¼k¾bŎąp6r
¹ ¹ {ar)
ąo
Ŏ¹WGbU2Fl­3Ŏlf2V-qh­r2Ŏ.­.f9s*¯c®* {fa)

B06 Bitte nehmen Sie doch Platz.


Ŏ¹j_f À0*½ "1
¹ {ar)
Ŏhk•¯f<os*.®k®;k.®­f2W { fa)

B07 Darf ich Ihnen etwas zu trinken anbieten?


ő2;cb`b{:hy.[{b(g7do {ar)
őhk•U1Oipi.®:sj¬2¬4®‡hjs¯f {fa)

B08 Möchten Sie vielleicht ein Wasser oder einen Kaffee?


őspZrf{Vg1R2do { ar)
őmspZ—­­e1r®is®b—­i­2.®c­f­ {fa)
10
¬1•q&?f
 ⏐dgOcbas[bc[f

B09 Gerne, ein Glas Wasser wäre sehr gut.


Ŏ¹."¹.z"is_y.Zgblfs^ŋ1r26d_ {ar)
Ŏ6s*¯c®*is®b—­igoŋd®fag• { fa)

B10 Nein, danke. Das ist nicht nötig.


Ŏx1r2B2zR0oŎ¹2_:ŋĄ {ar)
Ŏ7®j¯"®&ŋe2–;fqj { fa)

Über die Ausbildung sprechen


hzcOblNeą_b {ar)
i-2•'>¯:3sfm1r-
 m11-
 {fa)

B11 Nach dem Abitur habe ich erst einmal meine Englischkenntnisse
vertieft, und zwar in London.
¹ ½ g½À Zysjb.O {ar)
Ŏi.kb{V.y.'brŋy4zc_jĊScb{V2Of\zgOĄr
Ŏe-2•­s[1e¯7®cšji3re-si.kb1-¯.fhc„­-3.O {fa)

B12 Im Rahmen meiner Berufsausbildung habe ich bei der Firma ... ein
Praktikum gemacht.
ŎŎŎŎ^2:{V¹y1.½ zËÀ [¼c¼ {kpgb{gzcO1F {V { ar)
ŎŎŎ•2:1-¬3sf1•m1r-—­e¯cS:93sfs‡1‡1-
 {fa)
Ŏe.j10™

B13 An der ...-Schule habe ich zunächst „Textverarbeitung“ gelernt.


Ŏ=s?kb#bOf¹ĄrgcOŎŎŎ61.f{V
½ {ar)
Ŏh*sf¬3-2ƒmŽrŎŎŎq61.f1-.
 { fa)

11
DAS VORSTELLUNGSGESPRÄCH

B14 Die nächste Station war eine Ausbildung zur Fachkauffrau für Büro-
management.
Ŏ^2;b_f1- {V?+g^¹zkpf¹gzcOj^zbbG'gb {ar)

Ŏ-s¬2V-¯??+­2­.f1-¬m1r-i.j10™¬.Oqc&2f  { fa)

B15 Daneben habe ich an Wochenenden einen Kurs für Büro- und
Projektorganisation absolviert.
Py1;gbagNhzKka#f{VzgzcO1r-4#j`b/j"wb r
½ { ar)
Ŏ76
gb_fr
¬mŽr2ƒr¬1-¯o.jf36¬2¯6ą•oqWo2*i1k•1- { fa)
Ŏe.j10™

Über die Berufserfahrung sprechen


dgOb2*lNeą_b {ar)
i-2•'>¯cS:q2#
 m11-
 {fa)

B16 Abgesehen von einigen kurzzeitigen Jobs habe ich noch keine
Berufserfahrung.
xiĆwb x.b8zb2z?Zzkf32WbagNĈDOk6 {ar)
ŎdgN2*
Ŏe1.j¬2š­-¬1•q2#ŋ.fms•2?+f¬o1•¯CO3q:0™
 
{fa)

B17 Meine erste Berufserfahrung war eine Elternzeitvertretung bei der


Firma ...
¼
lzbsS;gblzWJsgba.ŎŎŎ^2:{Vj^wbrĈzkpgb{2* { ar)
ŎPBË 2bhpbWFyN13" 
Ì
1-q•ŎŎŎ•2:1--s¯?+:¯k®;j"h7+j¬qV2& ¾ q2#
 {fa)
Ŏ-2¯f26ql­.br¯?*2f
12
¬1•q&?f
 ⏐dgOcbas[bc[f

B18 Meine erste Anstellung nach der Ausbildung war im Sekretariat der
Firma ...
ŎŎŎ^2:y12_6{Vi^{kpgb{gzcO.OarĈ{WzJs { ar)
Ŏe.:e.+6•2:qj*2®-1-e¯:3sf
 m1r-3.O1l®br
 { fa)

B19 Dort arbeitete ich als ...


ŎŎŎ¶^¼ ]kodgN { ar)
Ŏe-2•¯f1•ŎŎŎŎiskNq#j {fa)

B20 Ich arbeite momentan in einem mittelständischen Unternehmen als ...


ŎŎŎ¶^¼ h#'bG6sf^2:{V¹zb&dS: {ar)
ŋ—‡s•i.k‡qjr6˜14i.k‡qjq•¯•2:1-2B&a&1- {fa)
Ŏhk•¯f1•ŎŎŎiskNq

B21 Ich bin dort zuständig für ...


ŎŎŎlN]koar
7fj { ar)
¾
Ŏh7oŎŎŎas7f#j1- {fa)

B22 Zu meinen Hauptaufgaben gehört ...


ŎŎŎz7z2b{fpflf {ar)
Ŏ.:¯fŎŎŎŎlf¯c>¬o®bs7f3 {fa)

B23 Außerdem kümmere ich mich um die Projektorganisation.


ŎMr2;gbhzKk{kN`b/wb VBĊ { ar)
¾
Ŏhk•¯f1Kj4®jmŽr2ƒ¯o.jf362i32®R { fa)

13
DAS VORSTELLUNGSGESPRÄCH

Stärken und Schwächen kommunizieren


s[brXOCblFsflN
¼ y.'b {ar)
l:0™i®f1-1oXOBrosZ {fa)

Pg{b1pgbrs[b@?*lN.'i.zWgblf { ar)
Ŏ^2;bq2;jx0bWzJsbiąN Pf[Vsgbrp
'>¯­osZ-1sf1-[®Z-2™6.kf-s6rf¯c®* { fa)
Ŏ6m.fe.+6¯p™1-q•.®k•

B24 Wo sehen Sie selbst Ihre Stärken und Schwächen?


ő`y.bs[brXOCb@?*t2ly
Ë {ar)
ő.kf.•i­oXOBro¯­jsi-s*2Kjq { fa)

B25 Eine meiner Stärken ist: Ich kann mich gut auf neue Situationen und
Menschen einstellen.
Ą'bPf{7WjXzz_{j_f ōix.bs[b@?*t.&  {ar)
Ŏ-.#b5kbr.y.#b
½
1e-s*¯s*qhjs¯fq•ō6l­lf¬o¯­js3¯–­ {fa)
Ŏho-\Vr.­."¬pf-rH­2:

B26 Ich denke, ich kann gut Verantwortung übernehmen.


Ŏ{Skyg^zbr
7gb{bs{j_f i.[N { ar)
Ŏe2®šm.pN21¯®bs7f¯s*qhjs¯fhk•¯f2–V {fa)

B27 Ich habe schon früh gelernt, Dinge zu organisieren.


Ŏz:ĈhzKk2_Í fZr{VgcO
½ { ar)
Ŏhk•¯o.jf3611sfhV2™-­.igo3 {fa)
14
¬1•q&?f
 ⏐dgOcbas[bc[f

B28 Ich glaube, ich bin ziemlich geduldig. Wenigstens sagt man das über
mich.
ŎdZĈwcN{kNa[yf0oŎ2z^"1-wb 1s
½ ½ >{j.[N
¼ { ar)
lf-1sf1-i2š­-dZĄŎh7o1s>¬-­3m3.jhk•¯f2–V
 {fa)
Ŏ.k­s™¯fl®k‡

B29 Bei hoher Belastung und wenn es stressig wird, behalte ich die
Nerven.
Ŏ{?Nr.pLW&{7WkbHSCbr.y.;bNĈĄ&{V {ar)
h?Nhjs¯f-s:¯f-­3526q•¯fškor1;VlV1Ą { fa)
Ŏhk•a2k•1

B30 Wenn ich ehrlich bin: Zu meinen Schwächen zählt, dass ich die
Dinge manchmal etwas zu persönlich nehme.
d_;1sfĈ0*½ {jx.bXOCb@?*lfi ōasZjf
Ë { ar)
Ŏ¹jz&e3ąblf2^{;bDO{?+:
¿
¯o™q•6l­h­oXOB3¯–­h­sšqjZ->hos+2™ { fa)
Ŏe2®™¯f¯?+:1d7f

B31 Manchmal wende ich für Details zu viel Zeit auf, aber ich bin durch-
aus bereit, länger zu arbeiten, damit alles pünktlich fertig wird.
dgOcb.O7f¹Ąg" {k_bŋZsblf2z_bdz>Wb{kWc_¹jz& { ar)
Ŏ-.'gbqZr{V{:d^dg_y{^asF¹Zr
1-fŋhk•¯fU2>1¬-­3if3®4"¬2pZr¯CO {fa)
Ŏ-s:egZr264®‡qgohk•1•2¯jĄsFem-fd• ¿

15
DAS VORSTELLUNGSGESPRÄCH

lFsfX?4o".&r" -#y ¹


¼ ZąF dp7blf8zb {ar)
XOCb@?*lf.&r2^/½`b0bŎ`y.bs[brXOCb
e.[{bWzJsbzc62zZąNpbis_yĄ z'`y.b
d_;qzb `7Wje.[idgOb1PZsyzjgb{VŎpzb
Ŏ.OgzVqVsbPzG7Ąg.O¾ Á ¿Ą`zcNl_bŎ{#y
XOCbrs[blFsfwcN¹zcgN¹Ąf2^½ 0i.z#blfr
Ŏ`y.b
XOBrosZi-2g:2ŷ¬26kf¯+6ƒi-2•.®ƒ {fa)
1•i¬2q•.­2ej1¯WOBŎ7®jm-6¹ą>Ŷi­o
i-s*3.®jsg:-r1¯fPZs1s;•l­1-Ŏ7®j¯Wkf
q•.®o.1¬4®‡asZ.­jg:fŎ.®o-q1¯f2­s?
2™6s*a&l®N1-Ŏ.®k•dgNiq.®jsj¹.O
m.:-­¬oXOBrosZ¬2¯cgNaf—­ŋif4go
Ŏ.®:q:-m-f

B32 Bei Routineaufgaben langweile ich mich schnell, aber dafür komme
ich mit neuen Aufgaben gut klar.
dfOd[gb{V{k_bŋdcgb¹Oy262O:zkzr2bepgbk {ar)
Ŏ.y.#bepgbPf.z"d_;
1-fŋ.j2¯f261eqc>s&N26q¯š;®go¬-N ¾ ¾
X­Jr {fa)
¾
Ŏh­¯f1k•s*¯c®*.­."X­JrAsN

B33 Ich kann ungeduldig werden, wenn ein Projekt meines Erachtens zu
langsam läuft.
Ŏ{Gd_;x2Kjp"rlfPy1;gb.&16/ 1s>2zR(>.Z { ar)
16
¬1•q&?f
 ⏐dgOcbas[bc[f

6-31e2>hjs¯fŋ-r1¯fsc"e1¬mŽr2ƒ.62e2Kjq2™ { fa)
Ŏho.
B34 Mit dieser Software habe ich noch nicht gearbeitet, aber ich werde
mich schnell einarbeiten.
¹Oy26-sO6{k_b{s6'b$fj2b0oe.+6dZlfdgNhb {ar)
ŎdgOb{Vqf.+6wcN
1im‡rm1-r3¯c®*¯brŋem-2–j1•isk•14Ve2jl­lf { fa)
ŎV2™hos*-­

Ziele und Erwartungen


afĆrU.oĈ {ar)
1KjrpV.o {fa)
B35 Wo sehen Sie sich in fünf Jahren?
ősk68g*.Ois_6`jt2Xz^ {ar)
ő.®k®¯f#•m.k­a6$kƒ1-1i-s* { fa)

B36 Ich möchte mich beruflich gerne weiterentwickeln.


Ŏ¹zkpf{7Wj2ysGc>sf-¿ r { ar)
Ŏhk•V2;®ƒ¯cS:2Kj3hc­flf { fa)

B37 Ich erhoffe mir von meinem Arbeitgeber berufliche Aufstiegschancen.


Ŏ¹zkpf{[1Ą¹>2½¼ V{cgN1lfwkg
¿ { ar)
Ŏ.o.¯cS:¯Z2>2Vlfqe1-1Kje1•&>3 {fa)

B38 Ich habe mir beruflich folgende Ziele gesetzt: ...


¾
ŎŎŎōU.oĈm0o¹zkp¼ f{7Wkb -
½ .&.[b
¿ { ar)
ŎŎŎōeqV2™2Kj1-12­3¬oU.oe-s*¬2¯cS:2Kj3lf { fa)
17
DAS VORSTELLUNGSGESPRÄCH

Fragen zum Lebenslauf stellen und


beantworten
pzcN"Ċrz0b2z7bas&c6Ĉ%2F {ar)
qfj¯™.j3-1sf1-,6ƒr<62ƒ {fa)

B39 Warum haben Sie Ihr Studium nicht beendet?


ő`61-dÀ g_¾ ½ hb/gb {ar)
ő.­-2ji­ƒq1ią®?'2‡ {fa)

B40 Warum haben Sie Ihre Ausbildung abgebrochen?


ő`gzcOOGZ/gb
¼ { ar)
ő.­-2•PGZ1i¯:3sfm1r-2‡
 
{fa)

B41 Sie waren lange nicht berufstätig. Warum?


ő/gbŎcysF2V0kfdS;hb {ar)
ő2‡ŋ.­-s1•¯¬-­3if3.fg: {fa)

B42 Warum haben Sie so häufig die Stelle gewechselt?


ő2z^2f`cgN2zR/gb
Ë {ar)
ő.­m-2•AsN1.[k­1icS:2‡ {fa)

B43 Warum haben Sie Ihre Stelle gekündigt?


ő`cgN.[NzSb/gb
¼ { ar)
ő.­--WO6icS:32‡ {fa)

B44 Das hatte folgende Gründe: ...


ŎŎŎōzbb6Ĉ`b0bi^ {ar)
ŎŎŎō2­3d­Ą-q { fa)
18
¬1•q&?f
 ⏐dgOcbas[bc[f

B45 Damals musste ich ...


ŎŎŎwb ¹2GCfk^pkz&
½ { ar)
ŎŎŎ7­¯fPZsfilf {fa)

B46 Das war so: Ich ...


ŎŎŎjō?[bj^0_o {ar)
ŎŎŎlfōq•-s1s>l­qq®CZ {fa)

B47 Dafür gibt es eine einfache Erklärung: ...


ŎŎŎō`b0bHz72z7W."sy { ar)
ŎŎŎō-1--s"r¬m-6(®Bsqc7fl­¬2 { fa)

Das Verhalten im beruflichen Umfeld


dgObz{VU2?br]sc7b {ar)
¯cS:H®'f1-1V1 {fa)

C01 Arbeiten Sie lieber im Team oder allein?


ő].&re
¼ ¼\y2V{VdgObdCWdo
Í { ar)
ő¯­pkq­.®k•1•h®1-.­1-6r-2;® {fa)

C02 Ich arbeite gern im Team, kann aber auch gut selbstständig arbeiten.
Ŏ¹Cyd[7fd_;¹.z"dgOb{j_f l_brŋ\y2V{VdgOb& { ar)
hod[7fhjs¯f¯s*qfŋhk•1•h®1-ho-¯f(®"2lf { fa)
Ŏhk•1•
C03 Ich ziehe Teamarbeit vor.
ŎdgN\y2VlgBdS;bdCV Í {ar)
Ŏho-¯f(®"21¯g®1•lf { fa)
19
DAS VORSTELLUNGSGESPRÄCH

C04 Trauen Sie sich zu, ein Team zu leiten?


ődgN\y2V-zZwcN`1.[\do {ar)
ő.®k•­.o1h®—­q•.­1--gNi-s*q1.[j {fa)

C05 Ich kann mir durchaus vorstellen, ein Team zu leiten.


¹
ŎdgN\y2V-sZi1s?Ąg" {j_f  {ar)
¹
Ŏhj-2š1¯g®hk•1s?hjs¯fąf•lf {fa)

C06 Ich arbeite lieber als Mitglied eines Teams.


Í ½ { ar)
Ŏ\y2V{VsCO^dgObdCV
Ŏhk•1•h®—­3¬sCNiskNqho-¯f(®"2 {fa)

C07 Wie belastbar sind Sie in Stresssituationen?


ő{7WkbHSCbĄ&{Vdg'bwcN`1.Zt.ff
Ì {ar)
ő.­1-11;Vdg'®cZ1.[‡526H­2:1- { fa)

C08 Im Allgemeinen komme ich mit Stress gut zurecht.


¹
ŎĄg" .z"d_;x1sf2 .
Ë {ar)
¹
Ŏh­¯f1k•s*526ą•lf { fa)

C09 Bei Dauerstress komme ich schon mal an meine Grenzen.


Ŏ{cg'ZF-r.&wb d>h.b{7WkbHSCbb&{V
¿ {ar)
Ŏh­®1k•s*526hjs¯f¯g-<kH­2:1- { fa)

C10 Wie reagieren Sie auf Kritik?


ő.[kbm#`cOV-1is_yXz^ { ar)
ő.®o-¯fi;j¯cgOb8–Nq‡-[jd[f1- {fa)

20
¬1•q&?f
 ⏐dgOcbas[bc[f

C11 Das ist kein Problem, solange die Kritik konstruktiv ist.
Ŏ¹ Ëk.[kbi^/ ŋc_;fĄ {ar)
Ŏe1.ji¯c–;f.:m.j36-[jq•¯jf3 {fa)

C12 Was tun Sie, wenn Sie anderer Meinung als Ihr Vorgesetzter sind?
ő]2y.fx2b¹Wb+f`y1i^/ ŋdOW/f {ar)
ő.®k•¯f1–‡.:q:-Y2ViZsVf2Kjg:2Kj2™ {fa)

C13 Ich stelle höflich meinen Standpunkt dar, aber akzeptiere die Ent-
scheidung meines Vorgesetzten.
Ŏx2y.f12ZdZ{k_bŋ0pfd_;x2Kjp"rasZ
¼ { ar)
¯f1hZsVfh®g?fh­s™¯f1e-s*2KjqG[je2&lf {fa)
Ŏe2­0ƒ

Ŏas[yfwb ¹.z"Pg6r]1r'yx0b@+;bMkZ ¹g-h½À Z { ar)
!'k^/ rŎ`zb .'yl
¼ f[VsfwcN1: ^`61
¼ 4¿ o½
Pf%sBs.'ŎF7d_`b/
Ë d½À [V2z_WcbZrwb
¹
Ŏ2frą"1i^ s6ŋeą_bkqzkzNwb 2Kjr]
º 1¾ r'f½
qr.k•eg1-s*U2&i'>U2F.­10šq;®go {fa)
qj;jq26i--i–Ŏ.®o.9s™s*<­pV2&
Â
Ŏ.­m.®gpV1<­pV2&.®o-i;ji'>U2Fq\­.?
Ŏ.®­sš&11l­ŋ.­1-3®ji-2•2–V¬2if3q2™
Ŏ.®k•mšjiF+fh;‡1-if4gor.®k•'>m-2g:
Ŏ.k•¯fY.>4®jij3ri-2fl®E11-qc7fl­

21
DAS VORSTELLUNGSGESPRÄCH

Fragen zur Arbeit stellen


dgObas&c6Ĉ%2F {ar)
1•-1sf1-i-2•a
6 {fa)

is_^2;b{Vdg'gb.y.#bX¿ JsgcbwbrĈc[gb {ar)


.y.#bXJsgbr^2;blza-fMGj0*[cOf
%2F{V¹KW'fl^½ wbrĈXzJsbc[f{VŎdg'gb
2brzbgbrąOb[cOgbbGgbas&c6Ĉ
1r{'z7gb-ązgb.zNcGNzf2^ r{VBĊxsk7b
c[gb{V¹ -Npzb Y2GbhyPzBsgbm0pVŋ3"Ċ
Ŏ`zcNWzJsbA2Nhylz&rŋzjb
3<®ƒqc7fi.­."¯bg&¬f2V1•sšW™l®7+j1- {fa)
r.­10™¯fr¬r1¬2q‡g:q•6i2624®‡2o
<®q•¯Ą
6%2F3Ŏ.­1-•2:3¯:-2q‡i-s*
-1sf1-¯Ą
6Ŏ.®­gj4®o2ƒ.ko-¯fq6s*¬s.&3
ms'jrą®GO­8g7­2•asƒŋho-4®6mfYs[&ŋ­4f
Â
­er-¬sšW™¬2.k7o¯NsBsfYs[&qVB*-2ƒ
Ŏ.:m.:-pk;®ƒg:qdS:iq•¯jf3¬2

C14 Welche Verantwortung trage ich in diesem Job?


ődgOb0o{Vpcg'{bzbr
7gb{of { ar)
ő6lfm.pN2¯®bs7fq‡1•l­1-
 {fa)

C15 Werde ich allein oder im Team arbeiten?


ő\y2V{Ve¼x.&rdgN6do {ar)
őh®1-­-2•hos*1•pklf­ { fa)
22
¬1•q&?f
 ⏐dgOcbas[bc[f

C16 Könnte ich das Team kurz kennenlernen?


ő\y2Wbwb ¹Oy26U2Ob{j_f do { ar)
őes:k:h®¬CNhjs¯f {fa)

C17 Wer wird mein Vorgesetzter sein?


őx2y.fis_z6lf¼ {ar)
ő-s.os*lfYsVf¯7•q‡ {fa)

C18 Wie sieht es bei dieser Stelle mit den Arbeitszeiten aus?
őWzJsbm0o{VdgObZrr.Xz^ {ar)
¾
ő61s>q‡qdS:l­¬1•¬oN6 { fa)

C19 Wie sieht es mit den Aufstiegschancen in Ihrer Firma aus?


ő`^2:{V{kpgb[1Ą=2½¼ Vr.Xz^ {ar)
ő-1--s"rg:•2:1-¯Z2¬2¯­o>2Vq‡ {fa)

C20 In welchen Bereichen kann ich mich bei Ihnen weiterbilden?


őh_y.b1.bc>sfpzV{j_f {bĄ#gb{of {ar)
őhk®¬2;®¬o93sfg:•2:1-hjs¯f¯­oqk®f3q‡1-{fa)


C21 Wie lange dauert die Probezeit?


őzy2#b2WbasFsof {ar)
ő.;•¯fasF1.[‡¯;­f3if3 {fa)

C22 Welche Sozialleistungen gibt es bei Ihnen?


őh_y.b2Vsgb{Ng"Ąlzfbf.*{of {ar)
ő.®o-¯fq11¬¯Ng"f.*q‡g: { fa)

23
DAS VORSTELLUNGSGESPRÄCH

Warum genau diese Stelle?


őo2zRir-WzJsbm0o1z*/gb { ar)
ődS:l­¹[®Z-2‡ {fa)

C23 Und warum möchten Sie zu uns wechseln?


őkzb dy.b.y2/gbr {ar)
ő.®k•1•f¬2.®os*¯fq‡¬2r {fa)

C24 Warum möchten Sie sich beruflich verändern?


ő¹zkpf`7Wj2zzS.y2/gb { ar)
ő.®o-2®®S1icS:.®os*¯f2‡ {fa)

C25 Warum bewerben Sie sich auf diese Stelle?


őWzJsbm0pbcGe.[/gb {ar)
ő7®‡dS:l­¬2i­B[cN { fa)

C26 Nach so vielen Jahren bei derselben Firma brauche ich eine Verän-
derung.
Ŏ2zzSwb !&p7Wj^2;b{V2z_bsk7bm0od^.O { ar)
Ŏe1-!®&2®®S—­q•2:l­1-1•pb63.Olf { fa)

C27 Diese Stelle ermöglicht es mir, meine Fähigkeiten optimal einzu-


setzen.
Ŏ{bfd_;{zj_f XzJslf{kk_¿ gWzJsbm0o {ar)
scGfm-W6h­o¯­js3.o-¯fi–flfqdS:l­
 {fa)
Ŏhk–

24
¬1•q&?f
 ⏐dgOcbas[bc[f

C28 Mein berufliches Netzwerk wird der Firma zugutekommen.


Ŏ^2;b(b>{V?6zkpgb{_:
½ {ar)
Ŏ-s.os*¬3®f•2:¬2lf¯cS:E1q–:
 { fa)

C29 Bei meiner jetzigen Firma verdiene ich zwar etwas mehr, sehe aber
für mich keine berufliche Zukunft.
pzV{bt1Ą{k_bŋ2^¹Ąf7^zb'b{^2:{V{j(z'> { ar)
¹
Ŏ¹zkpfą[7f
e-s*¬2fŋ62;®¯g•e.f1-e¯cOV•2:1-q•q‡2™ { fa)
Ŏhk®¯gj¬¯cS:m.k­#j1-
Â
C30 Ich verfüge über umfangreiche Erfahrungen in der ausgeschriebenen
Position.
ŎqkNl¼cOgb ¾
?kgb{VO6r2* x.b { ar)
½ ¿
Ŏe1-¯O®6r1®7¬oq2#m.:iąNdS:qk®f31-lf
 { fa)

1.gblNr\7bdgOb1lN
Í {6d_;
¿ y.'bÀ ¿k#
¼ { ar)
k^i rw&(y2f2zR¹
¼ NGj{GOy0pVŎ\7b{kpgb
Ŏ[z['bas[r¹Z->
i3sfqV2&­i¯cZ¬f2V1•-1sf1-¯­s™.3¹[cGf { fa)
g:2™¯&ŋ-10™¯f¯scGfj1®721•l­Ŏ.®k•4®o2ƒ
Ŏ.®­sš1®OZr

25
DAS VORSTELLUNGSGESPRÄCH

Das Gehalt verhandeln


2bwcNArWb {ar)
i-2•s™rW™Ys[&-1sf1- {fa)

{VlzgZ12C'i`zcNŋdgOb1as&]1
Í s?\cOygzV
Ì { ar)

lfdgOcb-.O6wcNjx0b2cbwj-Ĉ.'bō`61
is_y z'¹zOZrl^½ Ŏmkgx0b2cbwcNĈ.'brŋqc"
Tcgb¹Ąr2^½ /½ŎdgObYs6{V-s"sfsof7'2b
ō{bbH2bwcNr2b1.[flN 'b`j_f ŎwcNĈ
www.lohnspiegel.de
¯fŋ.®k•V­1-.®os*¯fq•¯Zs[&3i1s?E11- { fa)
¾
q•¯Zs[&dZ.&ō.®:q:-iko/1--.Nr-7­
.®jg2™PZrŎi2Kj-1sfYs[&rŋ.®k•1•i¬2.­2B&
1-Ŏ.®­sš12ĄTcf.Ŏ.®o-\®G1•131-s*r
ō.®k•\®['oYs[&i4®f-1sf1-.®js¯f2­351-
www.lohnspiegel.de

C31 Wo liegt denn Ihre Gehaltsvorstellung?


ő2cb]1s?sof
¿ {ar)
ő61.[‡.®k•V­1-.®os*¯fq•¯Zs[&3i1s? {fa)

C32 Meine Gehaltsvorstellung liegt bei 36.000 Euro pro Jahr.


Ŏk7b{Vr1syXb36so2cbx1s?
¿ {ar)
Ŏ6a61-r1s­36.000a-Of¯Zs[&lf1s? {fa)

26
¬1•q&?f
 ⏐dgOcbas[bc[f

C33 Ich glaube nicht, dass wir uns auf diese Summe einigen können.
ŎTcgb0owcNYWĄkj_f i.[NĄ {ar)
Ŏh®62\VsqTcfl­¬r1h®jshk•¯gj2–Vlf {fa)

C34 Mein Einkommen inklusive aller Vergünstigungen und Zuschläge


sollte um die 40.000 Euro betragen.
{bs&Tcyi{Sky-y4brCzW+bqzVg{bgb{c*- {ar)
Ŏr1syXb40
¹-r.&7­¯foYs[&qVBr­4fqgo
  mrąNqlf.f1- {fa)
Ŏ.:r1s­40.000
C35 Was verdienen Sie denn derzeit?
ő¹zb&agblf7_h^ {ar)
ő61.[‡i.f1-2B&a&1- { fa)

C36 Mein derzeitiges Gehalt liegt bei branchenüblichen 20.000 Euro pro
Jahr.
ŎcggbXJsb{Vg^r1syXb20Tcy{b'b{1 {ar)
¬1•q*:l­1-q•6a61-r1s­
 20.000lf¯cOVYs[& {fa)
Ŏ6asgOf

C37 Mein Gehalt sollte sich an meinen Erfahrungen, meiner Leistung und
meiner Qualifikation orientieren.
Ŏ{ąo
fr{-r{2*Pf{16kyi{Sky {ar)
Ŏ.:h??+4®jre¯­jsŋh­oq2#q­ƒ2.­lfYs[&
 { fa)

C38 Unter 18.000 pro Jahr kann ich auf gar keinen Fall gehen.
Ŏ¹ZąF k7b{Vr1syXb18'ar4kb{j_f 8zb {ar)
Ŏer2a61-r1s­18.0002­3hjs¯gjq"r‰®oqlf {fa)
27
DAS VORSTELLUNGSGESPRÄCH

C39 Wir können Ihnen ein Jahresgehalt von 28.000 Euro anbieten.
Ŏr1syXb28Tcy`bxsk61hy.[kj_f  {ar)
Ŏh®k•-pk;®ƒr1s­ţ28.000a-Of¬qj®b6Ys[&g:qh®js¯ff {fa)

Sich verabschieden
M-sb {ar)
i-2•¯KV&.* {fa)

C40 Vielen Dank für das Gespräch, Frau Westfal!


¹
ŐaW7zV.z6y-'gbwcNąy4"¹ 2_: {ar)
ŐaW6rhj*hjskgf¯c®*sšW™l­¬2 {fa)

C41 Vielen Dank, Herr Müller, dass Sie sich so viel Zeit genommen haben.
¹
ŎZsb0od^`gy.[wcN2¼bsf.z6yąy4"¹ 2_: { ar)
Ŏ.­-2•U2>Zr1.[k­q•2bsf¬Ziskgf¯c®* {fa)

C42 Ich habe mich sehr über das informative Gespräch gefreut, Frau
Meininger, auf Wiedersehen.
¾
Ŏ[cbwb ŋ2S¼ kkyf.z6yfscOgbcV'b-'gb¹ 2z^½ 1À 2¾ 6.[b {ar)
½
Ŏ1.­-.®fqŋ2šk®k­fhj*e.:a':s*1®7m.j3sf¬sšW™l­3lf { fa)

C43 Bis wann kann ich mit einer Nachricht von Ihnen rechnen?
ő`kf2*7&7&i{j_f wfwb  {ar)
¾ { fa)
őh:g:3¬2*2Kkfhjs¯f¯•

C44 Ich werde mich nächste Woche bei Ihnen melden.


Ŏd[gbMs6Ĉ`Ofd>s6 {ar)
28
¬1•q&?f
 ⏐dgOcbas[bc[f

ŎV2™hos*5gg:2š­-qWolf
 { fa)

C45 Ich rufe Sie in einigen Tagen an.


Ŏey.N.O`d?6 { ar)
Ŏhj3¯flWcg:q2š­-3r1.k‡lf {fa)

Eine Stelle anbieten oder dem Bewerber


absagen
cGbe.[f-O6rdgObA2N
Í {ar)

i-2•-11¯B[f­i---pk;®ƒ1¯cS: {fa)

C46 Wir freuen uns, Ihnen die Stelle anbieten zu können.


ŎWzJsb`zcNA2Oji.O6l'j {ar)
Ŏh®o--pk;®ƒg:q1dS:l­h®js¯fq•h®b':s*f { fa)

C47 Wir würden Ihnen gerne die Stelle anbieten.


ŎWzJsb`zcNA2Ojij1r26{Nr-lfis_z6 {ar)
Ŏh®o.g:q1dS:l­h®7od­f¯c®*f { fa)

C48 Ich kann Ihnen folgendes Angebot machen: ...


ŎŎŎōA2Ob0o`be.Zi{j_f 
¿ {ar)
ŎŎŎōho.1-pk;®ƒl­g:qhjs¯flf { fa)

C49 Ich denke, Sie wären für diese Position genau die Richtige, Frau
Moscu.
¾
Ŏs_½ 6sf.z6y?kgb0pb6kgb@+;blzjs_6 ¾
`j.[N {ar)
Ŏs–6sfhj*-s.®os*-2Vl­26kf7ƒl­¬2g:hk•¯f2–Vlf
½ {fa)

29
DAS VORSTELLUNGSGESPRÄCH

C50 Leider muss ich Ihnen für diese Stelle absagen.


ŎWzJsbm0o=s?+`bkB2N{Sbi{cNX6ĉb
Ë { ar)
Ŏho.¯Wkfs"g:q7ƒl­¬2e1s#fqjW6f
½ 
{fa)

C51 Wir haben für die Stelle schon jemand anderen gefunden.
ŎdZlfWzJsbm0pb¹?+:j."r.[b { ar)
¾
Ŏh­m-2•.®ƒ1¬2š­-@+:g¼ 6l­¬2f { fa)

Das Stellenangebot annehmen oder ablehnen


qCV1rdgObas[b {ar)
i-2•-1­lV2­0ƒ1¯cS:-pk;®ƒ {fa)

C52 Ich freue mich sehr über Ihr Angebot und nehme es gerne an.
Ŏqas[b&rh_B2O.".zO6j {ar)
Ŏe2­0ƒ¯fd®fag•1irhb':s*1®7i-pk;®ƒ3 {fa)

C53 In einem Punkt müssen wir, glaube ich, nachverhandeln.


Ŏ.[NfwcNE[kbt.& {VArWbc>sfkzcN
½ { ar)
Ŏh®k•m2•0f2š­.–­¹-.#f7­¯f-1sf—­1-hk•¯f2–V {fa)

C54 Ich freue mich schon auf unsere Zusammenarbeit.


Ŏ]2;gbkcgNwb PËcGj { ar)
Ŏh®k•¯f1•hoq–k­3hb':s*¯c®*lf { fa)

C55 Leider habe ich inzwischen schon woanders zugesagt.


¹
ŎX6ĉb2*i_f{VągNkĈm0o{V cZ.[b
½ { ar)
Ŏem--fs"¬2š­-¬"qqc>Vl­1-qjW6flf { fa)
30
Neu in der Firma
^2;b{V.y."XJsf {ar)
i-2•1•qMr2:•2:1-¯™3q {fa)

31
NEU IN DER FIRMA

Die Kollegen kennenlernen


ąf4bwb U2Ob {ar)
i.:k:i1–go {fa)

5kb2KkyiUsbgblfzjgbĈScb[Fkbi.cb{V { ar)
m0pVŎhpkzgzVeą_b.kNDObhpCOiszNwb 2z^
\y.'be.N`zcN{Sky¹OFrŎ?jĊrmjĄwb 1:
8zb2z;y¹ązcZXc+brefĈwb 52b`y2'Ŏ`b/aą*
lfq[c]1r' ¾
¼ f½ À F*Ŏ[Vsgbwb ¹CydmjĄwb H[V
Ŏ{#y 2z0pcVŎ2*wb lz&
5®Z1-F+f¯ošjE1i3¯jgb¬o1s;•1- {fa)
¯fi;j-2Vqc®6rl­qŎ6ar.f1®72š­-¬o1s;•
q.­j¹O®Fa&l®N1-Ŏ.k•¯f9s™Z-q•.o-
¬4®‡m.ko-i;j.js¯f26i--i–Ŏ.:m2®*F+f
Â
i-2•'>eškoŎ.:[Vsfqj;j¯kO­ŋq"s32;®
Â
¯s*2.js¯fl­Ŏ.®js+ejq1r¯o™iF+f
Ŏ.:q:--2V¬r1

D01 Darf ich mich kurz vorstellen, Herr Westernhagen? Ich bin Meryem
Schami, die neue Kollegin.
hy2fjől¾Rpj27zV.z6y1?*{7WkXy2Ob{j_f do {ar)
Ŏ.y.#bczf4bŋ{f:
h­2flfől™oi26r¬Zhk•¯V2Ofms•1e-s*e1-m3" {fa)
Ŏ.­."1–goŋh7o¯f:

32
i-2•1•qMr2:•2:1-¯™3q⏐^2;b{V.y."XJsf

D02 Hallo, ich bin der Neue, András Tóth.


Ŏko.y."jrŋs51.jjŋ&2f {ar)
Ŏ½ 51.jŋh7o.­."1–golfŋeą6 {fa)

D03 Ich bin neu im Team. Ich heiße ...


ŎŎŎ{g6rŎdgOb\y2V{V.y."j { ar)
Ŏ6ŎŎŎlfh6Ŏe.­."h®1-lf { fa)

D04 Das ist heute mein erster Arbeitstag hier.


Ŏko{cgNeyar0o { ar)
Ŏ6#k­1-lf1•ar3r13r2f {fa)

D05 Ich habe heute in der Abteilung von Frau Rehmann angefangen.
¾
Ŏigy1.z7bh7Z{Veszb ..[b
½ { ar)
¾
Ŏem-2•1•qMr2:igo1¾ hj*<+1-3r2flf {fa)

D06 Ich glaube, wir kennen uns noch nicht: Ich heiße ...
ŎŎŎ{g6jōDObkCOU2O¼jĄkj.[N { ar)
Ŏ6ŎŎŎlfh6ōh­m.;jk:2š­.go3skohk•¯f2–V {fa)

D07 Ist der Platz hier noch frei? Darf ich mich zu Ihnen setzen?
ő`zb 5sc#b{bi/doő¹R1Va3fkoi_gbdo { ar)
őhk®;kg:¬scpƒhjs¯fő7®b*"l­­ { fa)

D08 Darf ich mich Ihnen in der Mittagspause anschließen?


ő2zpKb&26{V`Y'bĄ{bi/do {ar)
őe.js®„g:q1ojZrhjs¯f {fa)

33
NEU IN DER FIRMA

D09 Gern, wir gehen um zwölf in die Kantine.


Ŏ^2;bhOGfwb 2;NzjbN7bo0k6ŋ1r26d_ {ar)
Ŏh­r1¯f¬1s*.Rqm-3r-N6fŋd®fag• {fa)

D10 Kommen Sie mit in die Kantine?


ő^2;bhOGfwb {Of{#gb'do { ar)
ő.®­¯f¬1s*0Rqfhog:­ {fa)

D11 Vielen Dank für den Vorschlag, ich schließe mich gerne an.
¹
Ŏ`Y'bĄ&ŋ%2ZĄwcNąy4"¹ 2_: {ar)
Ŏh­¯fio2god®fag•ŋhjskgfi-pk;®ƒ3 { fa)

Der Einstand
.y.#bdgOb6kg2zS>cW& {ar)
qV1Ofl;" {fa)

D12 Ist es Ihnen recht, wenn ich Ende der Woche zu einem kleinen
Einstand einlade?
6kg2zS>cW&Ms6Ĉypj{VhzZi`b6kgblfdo {ar)
ő.y.#b{cgN
¾
¯jgpf ¾ ¾
¬14™2®2qWo2*lf2™-1.j¯Ojfg:¬2­ {fa)
őho.i1–go¯­k:¬21¯–‡s•qV1Of
Â

D13 Welcher Wochentag und welche Uhrzeit wären denn am besten


geeignet?
őiąCWgbri6kgbN7breszbf
Ë {ar)
ő626kfg:¬2¯N6q‡r3r1q‡ { fa)
34
i-2•1•qMr2:•2:1-¯™3q⏐^2;b{V.y."XJsf

wkrz^2wb U2Ob`zcN{SkydgOcbwbrĈeyĈ{V
½ { ar)

lf(?y^2;b{V`cgN.lfMs6.OŎ.y.#b`^2:
{WJsflzr`kzU1Ocb2zS>cW&hz[i`bhągb
¹Cy`j_f ¹jz&rr2;gbDOe.[pzVrŋ^2;b
Í
cW&Zras&]2y.fa6¾ŎWzW+b"sbDOhy.[
d*-`b0ez[bdCVĈlfi^/ gNrŋhągbU1Ob
r,Ggbō¹ąfŋhągbi_gbas&rőq"1*rer.bZr
(>wcN`?kfi^gc^rő_gbrNg"ĄNZ
zg^hy.[PZsy.&¿Ą¹gcNŋ¹f2^2^is_i`zcN
¼
m0odf{Vgp&2fsp[br`O_bŎgOFĈlf2z^
Ŏ6kgb
3.OŎ.­s:k:i•2:1*6ar¬o3r11-.­g: {fa)
¯g62fŋ.:¯fqV1Ofl;"¬2if3l­2pqWo—­
q1pjg:ō.­s:¯fk:i.­."i1–goi1-q•
3¹ąZŎ.®k•¯fsN-¬2?+f¬0Rho¯o™r¯j.®:sj
qŎ.­2®š2Kj1-.­1¯>*HsB­.®62„iZsVf
­¬1•N6l®h62fl­¬26kfif3­af1sF
l­¬26kfi–f­q–k­­ő6¬1•N63!1*
q‡2oői-s*2V-­q7c"Y­.:¯fqj*4„:h62f
ho¬2;®r+6.­m3.jigoq.:2Ąg:e[f
Ŏ-1.jd?Wf¬0R1Kjg:3¯7•qbŋ.®:q:-
¾
¯k­2®:rmspZ­-s:¯fr26i6q•¯6- qg[bigo
Â
Ŏ6s*

35
NEU IN DER FIRMA

D14 Welche Räumlichkeiten stehen für einen Einstand zur Verfügung?


ő^2;bY'bĄ6kg2zS>cW&fZĊ&gbl^fĈ{of { ar)
ő.k7om-W6dZqV1Ofl;"¬2oY3—­e.• {fa)

D15 Gibt es etwas, was ich als Neuling in der Firma besonders beachten
muss?
ő.¿ #¼ ¼ 7fXË
½ Jsg^qN2f{cN{:."sydo
¿ {ar)
q.­=s?+•2:1-lfq•7o¯cGf­-1rm3iskNq {fa)
őhk•q"si

D16 Ich würde mich sehr freuen, wenn Sie kommen könnten.
Ŏ{#gbwcN1.Zsb¹
¼ 1r27fis^6 { ar)
Ŏ.®­®.®jsg:2™.:hos*a':s*¯c®*lf {fa)

D17 Ich möchte Sie am Freitag zu einem kleinen Imbiss einladen.


Ŏ2zS>"rwb Og#besy`sN--r {ar)
Ŏhk•sN-2?+f¬0R—­qqOg"3r1¬21g:hc­f {fa)

D18 Schön, dass Sie gekommen sind.


Ŏzidzg"
¼ {ar)
Ŏ.­m.fg:q•s*q‡ { fa)

D19 Greifen Sie zu!


Ő0*½ ŋdCW
¿ {ar)
Ő.®­f2W {fa)

36
i-2•1•qMr2:•2:1-¯™3q⏐^2;b{V.y."XJsf

Du oder Sie?
{g62b2zRr{g62bF+b {ar)
őg:­s {fa)

Ŏzg62b2zRSz?bhp7WjisF+ydgObąf3lf2z_b {ar)
>+bz'b{Vilz&{WVŎi_fd^{V8zbl_br
wcNzg62b2zRF+bSz>A2Oylfsol7b{V2z_b
x0bVŋt2*.NsZ."sdgObz{Vl_bŋl7b{V2zS?b
sois_y^2;b{V{WzJsbhc7b{VwcNĈsois_y
lz&rŋm2zRwcNzg62b2zRF+bSz>A2Oas+gb
Ŏ.z^blfMsk^.zb'V?gb¹bRh2farĈ`b/hy
¿
fŋ.kk•¯fG*Ŷsŷ12š­.goi1–go3¬1®7m3r2f {fa)
2™14-2Vq•6l®k‡¯>s?*¯™.j31-Ŏ"qgo1-qj
¾
¬1•¯™.j31-q•¯b&1-ŋ.k•¯f-pk;®ƒ1ŶsŷlW™
¯•2:2fqc7c61-q•¯7•Ŏ6f2Wg–&¬2š­-HsB
¾
G*Ŏ.k•-pk;®ƒ1lW™Ŷsŷ.js¯fŋ-1-¬2Ąe[f
¹
Ŏ-s:¯f¯OGZi--6-—­ĄsgOfŶsŷ

D20 Wollen wir uns duzen? Ich bin Nicolas.


Ŏ5Ąs_zj{g6őzg62b2zRF+bSz>e.+7jdo {ar)
Ŏh7o5Ąs–®jlfőh®k•G*Ŷsŷ12š­.go.®os*¯f {fa)

D21 Wollen wir nicht zum Du übergehen? Ich bin Maria.


Ŏy1f{g6őkkzzg62b2zRF+bSz>e.+7ji'Ą {ar)
Ŏh7o­1flfŎh®­sšŶsŷ2š­.goq.Oql­3h®js¯f.®c­f2™ { fa)
37
NEU IN DER FIRMA

D22 Ja, wir können uns gerne duzen. Ich heiße Heinz.
Ŏkkzzg62b2zRF+bSz>e.+61r26d_kj_f hOj {ar)
¾
Ŏq7kyo{g6
4k­olfh6Ŏh®­sšŶsŷ2š­.goqh®js¯fd®fag•ŋqc {fa)
Ŏ6

D23 Ist es hier üblich, sich zu siezen oder zu duzen?


2zRezg62bF+bSz>e.+6koUsbgblfdo {ar)
őzg62b
őŶsŷ­.kk•¯fG*Ŷg:ŷ12š­.–­asgOf1sFq#k­1-­{fa)


D24 Waren wir nicht schon beim Du?


őkkzgzVzg62b2zRF+bSz>e.+7jl_jhb {ar)
őh®W™¯gjŶsŷhoqf­ { fa)

Wo ist ...?
őŎŎŎly {ar)
ő6#•ŎŎŎ {fa)

D25 Können Sie mir sagen, wo die Toilette ist?


őeg'bly{bas[i`j_f do {ar)
ő6#•bs.®­sšlfq.®js¯f {fa)

D26 Gibt es irgendwo eine Küche oder einen Kaffeeautomaten?


őspZbr,Gffi_f{V."sydo {ar)
ő-1--s"rmspZfsmš6-­qj*4„:¯­"­ { fa)

38
i-2•1•qMr2:•2:1-¯™3q⏐^2;b{V.y."XJsf

D27 Einen Kaffeeautomaten gibt es in der Kantine.


Ŏ^2;bhOGf{VspZb."s {ar)
Ŏ6¬1s*0R1-mspZfsmš6- {fa)

D28 In jedem Stockwerk gibt es gleich nach dem Eingang links eine
Küche.
Ŏ¹ 2:f17zbwcNd*.gb.O,Gf."sy\Fd^{V {ar)
Ŏ6qj*4„:—­…‡g6¬-r1r1¾ -3.Oqc>Vąq[F2o1-{fa)

D29 Könnten Sie mir sagen, wie man zur Kantine kommt?
ő^2;bhOGfwb o0bzWz^{bas[i`j_f do {ar)
őV1¬1s*0Rq.­1sG‡.®­sšlfq.®js¯f {fa)

D30 Von wann bis wann hat denn die Kantine auf?
ő^2;bhOGf(Wywfwb wflf { ar)
¾
ő63¯•¯ ¾
•3¬1s*0R {fa)

D31 Gibt es hier eigentlich einen Raucherbereich?


őlzk*.gcb@?+fi_fko."sydo {ar)
ő-1--s"ri.®;•1š®6¬2¯­CV#k­1-­ {fa)

D32 Wo befindet sich die Personalabteilung?


őlzWJsgbir
:h7Z."syly {ar)
ő6#•¯k­4™1•<+ { fa)

D33 Wo ist denn der nächste Kopierer?


őY1rĉb+6jb2Zly {ar)
¾
ő6#•¬.O¯„•mš6- { fa)

39
NEU IN DER FIRMA

D34 Der Kopierraum ist am Ende des Gangs.


Ŏ2ggbypj{VY1rĈ+6ji_f {ar)
Ŏ6r2o12*1-¯„•Y {fa)

D35 Welchen Drucker kann ich benutzen?


őpf.+6i{j_f OFx {ar)
őhk•m-W6hjs¯f2šƒ‡e.•3 {fa)

D36 Wo befindet sich denn das Faxgerät?


ő8^Wb3p"."syly {ar)
ő6#•1-8•Vmš6- {fa)

D37 Das Faxgerät befindet sich im Sekretariat.


Ŏy12_7b{V."sy8^Wb3p" {ar)
Ŏ6qj*2®-1-8•Vmš6- {fa)

40
Informationen einholen
fscOfwcNas?'b {ar)
NąFi-1r6. {fa)

41
INFORMATIONEN EINHOLEN

Wie macht man das?


ő0pez[bhyXz^ {ar)
ő-s:¯fm--e#jqjsš‡1•l­ {fa)

E01 Wie kann ich eigentlich diese Daten sichern?


őpkzfrfscOgbm0oly4+{j_f Xz^ {ar)
őhk•m2®*/1NąFl­hjs¯f1sG‡lf {fa)

E02 Ich muss eine größere Datenmenge verschicken. Welche Möglichkei-


ten gibt es?
ő-s"sgb1z+b{ofŎ2^h#'zgZ1fscOfa61 {cN
Ë { ar)
¾
1•l­¬2¯j–fq‡Ŏh62W1¬2™14¯NąFh#&.­lf { fa)
ő-1--s"r

E03 Wie komme ich auf den FTP-Server?


ő{{U ¶be.+
Í fwb d>Xz^
½ {ar)
őer2ŶFTPŷ3¾ 61•¬r1hjs®f¬1sG‡ { fa)

E04 Wie sendet man denn mit diesem Kopierer ein Fax? Kannst du mir
das kurz zeigen?
i`j_f doő+6kbbĆm0p8^Va61 i_fĊXz^ {ar)
ő1?*0o{ky2
¼
—­¯js¯f­ő-62V8•V¯„•mš6-l­-s:¯f1sG‡ { fa)
ő¯o-i;jlfq1l­qK'b

E05 Ich möchte etwas einscannen. Können Sie mir zeigen, wie das geht?
ő`b/Xz^{ky2i`j_f doŎ{sCb(6gbe.+6
¼ -¿ r { ar)

42
NąFi-1r6.⏐fscOfwcNas?'b

l­1sG‡.®­sšlfq.®js¯fŎhk•l–61¬4®‡hos*¯flf { fa)
őhk–11•

E06 Würden Sie mir zeigen, wie ich die Druckerpatrone auswechseln
kann?
¾
őOGb2&sNdy.zWz^{ky2i`j_f do {ar)
¼
AsN12os"i4+f.­1sG‡.®o-i;jlfq¹WGb.®js¯f­ {fa)
őhk•

E07 Ich habe heute Morgen vergessen einzustempeln. Was soll ich tun?
{cN/fŎdgObwb ¹
¿ zjr2_b {bs*-dz#7¹&>eszbz7j.[b
½ {ar)
ődOVi
őhk•1–‡.­Ŏhj42pfe-2•9sf2V(>3r2flf
½ {fa)

Das macht man so: ...


ŎŎŎō0_o0pez[bhy {ar)
ŎŎŎō-s:¯fe#j1s>l­q1•l­ {fa)

E08 Das geht so: Zuerst ... Dann ...


¹
ŎŎŎhŎŎŎĄrō[y2Gb{om0o {ar)
ŎŎŎ.OŎŎŎarō61s>l­q { fa)

E09 Das ist gar nicht schwer. Sehen Sie mal: ...
ŎŎŎ2½À Kj½ŎYąFĊwcN¹O>8zb0o {ar)
¹
ŎŎŎō.®k®Ŏ7®j+6ą>l­ {fa)

43
INFORMATIONEN EINHOLEN

E10 Das ist ganz einfach. Ich zeige es Ihnen.


Ŏ`b/`y16ŎyScbdp60o {ar)
Ŏho-¯fij;jlfŎ6&1¯c®* {fa)

Wo finde ich ...?


¾
őŎŎŎ."ly {ar)

őhk•.®ƒŎŎŎhjs¯f#• {fa)

E11 Könnten Sie mir bitte sagen, wo ich die Kundenadressen finde?
ől4blyrkN."ly`cCVlf{bas[i`j_f do {ar)
őhk•.®ƒ#•31o¬2;f51-.®­sšlfq¹WGb.®js¯f­ { fa)

E12 In welchem Schrank werden denn die Akten vom letzten Jahr
aufbewahrt?
őzBgbk7bWcfLW&hyj4*x{V {ar)
ő.js:¯f¬1.pšjq7WZe.•1-q:0™a6¬om.jr2ƒ {fa)

E13 Wie komme ich hier eigentlich an Büromaterial?


ő_gcb-¿ sfko."Xz^ {ar)
őhk•.®ƒ1¬1-e3sbhjs¯f#• {fa)

E14 Das Druckerpapier ist alle. Wo kann ich neues Papier besorgen?
ő.y."Y1rwcNd?&lylfŎOGbY1rwpj¾ {ar)
őhk•q®p0R•hjs¯f#•3Ŏ6m.:eg‚‡0R• { fa)

44
NąFi-1r6.⏐fscOfwcNas?'b

Zeigen, wo sich etwas befindet


z:Ĉ-s"rl^fwb 1:Ċ {ar)
i--i;j1¬4®‡¬"¯7•q {fa)

E15 Die Kundenadressen befinden sich auf dem Server MHV 01.
Ŏ.&r2W>{‘< e hZ1e.Í +¼ gb{V-s"sfl4blyrkN
½ { ar)
Ŏ.:¯fŶMHV 01ŷ3¾ 61•¬r1o¬2;f51- {fa)

E16 Sehen Sie mal im Schrank ganz links nach.


Ŏ17zbw?Z{Vj4+b{V2½À Kj½ {ar)
¹
Ŏ…‡g6ąf•ŋ.­3.k®q7WZir1-qmšj—­ {fa)

E17 Büromaterial bestellen Sie bitte bei Frau Schubert.


Ŏ`cCVlfŋ2zs:.z7bt.b_gb-¿ sfcF`j_f  { ar)
Ŏ.®o-91W62s:hj*¬scpƒ¹WGb1¬1-e3sb {fa)

E18 Druckerpapier finden Sie im ersten Stock im Raum 101.


Ŏ.&rrfhZ1V2Sb{VarĈ\Gb{VOGbY1r.#i`j_f  { ar)
Ŏ.­1r®101Yarq[F3.®js¯f1‚‡0R•
 { fa)

Wer ist zuständig?


őar
7gblf¼ {ar)
ő6as7f¯7•q‡ {fa)

E19 An wen kann ich mich in dieser Angelegenheit wenden?


ői;b0o{Vq"Ì sb{j_f lfwb 
¼ { ar)
őhk•Ms"1hjs¯f¯7•q‡q-1sfl­1- { fa)
45
INFORMATIONEN EINHOLEN

E20 Da fragen Sie am besten Frau Sánchez.


Ŏ`b/lNqb
6`j_f lfdCV{o4z;j6.z7b
¼ { ar)
Ŏ.®k•a
64ˆj6hj*362p {fa)

E21 Für die Auftragsbearbeitung ist Herr Jakovski zuständig.


Ŏ{_7Vs^y.z7bsoXzc_b0ocfOflNar
7gb { ar)
ő691W693-2ƒas7f¯–7Vs•­¬Z­ { fa)

E22 Weißt du, in wessen Aufgabenbereich das fällt?


ő{;b0oP[ylfzbr
7flgBU2Odo
¼ {ar)
ő7®•®bs7fm3s&qEs2fl­¯j-¯fs­
 {fa)

E23 Tut mir leid. Keine Ahnung.


¾
Ŏx1-ĄŎX6j {ar)
¹
Ŏhj-¯gją>ŋhW6f {fa)

E24 Können Sie mir sagen, wie ich in diesem Fall vorgehen soll?
őb'bm0o{VU2?i
Ë {cNXz^{bas[i`j_f do
Ë { ar)
őer2<®ƒ.­1sG‡-1sfl­1-.®­sšlfq.®js¯f­ {fa)

E25 Bitte wenden Sie sich an meine Kollegin, Frau Baumann.


Ŏ`cCVlflfr.z7bczf4bwb 
¼ qÀ "Ë s { ar)
Ŏlfrhj*ŋ.®k•Ms"1e1–goq¹WGb {fa)

E26 Wer gehört in dieser Firma zum Betriebsrat?


ő^2;bm0o{VdzS;b8c#fCNholf¼ {ar)
ő6ik•1•¬1s:sCN•2:l­1-¯7•q‡ {fa)

46
NąFi-1r6.⏐fscOfwcNas?'b

E27 Der Betriebsratsvorsitzende ist Herr Santoro.


Ŏr1sj6.z7bsodzS;b8c#f8z1 {ar)
Ŏ6r1sj6¬Z•2:ik•1•¬1s:8®1 {fa)

Die Adresse erfragen und angeben


¾
qjz2^À /riskOblNa
7b {ar)

i--51-ri-2•a
61¯7•51- {fa)

E28 Könnten Sie mir bitte Ihre Adresse geben?


ő`cCVlfŋ`jskN{kzGOil_gfdo
¼ { ar)
ő.®o.lfq1i61-¹WGb6l–gf { fa)

E29 Hat Ihre Firma eine Webseite?


ő{jr2_b PZsf`^2:t.bdo { ar)
ő-1-¯j2k­­6g:•2:­ {fa)

E30 Unsere Website finden Sie unter www.tiefbau.com.


www.tiefbau.comō'{jr2_bĊkOZsfir.# {ar)
www.tiefbau.comō7of¯j2k­­6 { fa)

E31 Meine Adresse ist: Aleksander Zakrzewski, Hühnerposten 2, in


20097 Hamburg.
{VAleksander Zakrzewski Hühnerposten 2ō{jskNso0o {ar)
20097 Hamburg
Aleksander Zakrzewski Hühnerposten 2ō6l­lf51- {fa)
20097 Hamburg

47
INFORMATIONEN EINHOLEN

E32 Können Sie den Nachnamen bitte buchstabieren?


ő'g6sbŋ`[bUr2&{of {ar)
ő.®k•¯#o1id®fVh6¹WGb.®js¯f { fa)

zcz?WfscOf."sgc_bUr2&#pMsBsgb7kb {ar)
Ŏ95hZ1'W?b{V
¯f.®ƒ95q'W>1-¯&r2;fNąFŋi-2•¯
 #o-1sf1-
¿ { fa)

Ŏ.®k•

E33 Und jetzt bitte auch noch Ihre E-Mail-Adresse und eine Nummer,
unter der ich Sie erreichen kann.
XohZ1r{jr2_bĊ].y2iskN¹Cy`cCVlf{kGNiĆr {ar)
Ŏ`Ofd>scb
lfqi-s*3lWcm1g:—­r¯c®g­51-—­¹
 WGbĄ&r {fa)
Ŏhk•.®ƒi1g:hjs.®o.

E34 O.k. Also, meine E-Mail ist: alekzrewski@gmx.net. Und meine Fest-
netznummer lautet: 040, dann 23 85 41.
ō{WohZ1so0oralekzrewski@gmx.netō{czgy so0oŎeg {ar)
238541hŋ
Ë 040
m1g:
 alekzrewski@gmx.net ō7olf¯c®g­51-ŋ *½ 1®7 {fa)
238541.Or040ō7ohlWc

E35 Hätten Sie auch noch eine Handynummer?


őasg'fXohZ1¹Cy].kNdo {ar)
ő.­1-hom2gom1g:­
 {fa)

48
NąFi-1r6.⏐fscOfwcNas?'b

E36 Ja, meine Handynummer ist 0179 111 75 83.


01791117583ōsoasg'gb{WohZ1ŋhOj { ar)
01791117583ō7olfm2gom1g:ŋqc
 { fa)

Bankdetails erfragen und angeben


¾
qjz2^À /r`kb7&lNa
7b {ar)

i--¯–j®4"ri-2•a
61¯7•¯–j®4" {fa)

E37 Könnten Sie mir bitte Ihre Bankverbindung angeben?


ő{_kb`7&hZ1{GN `j_f do { ar)
¾
ő.®o.1i¯–j7&?+;flfq¹ WGb.®js¯f­ { fa)

E38 Meine Bankverbindung lautet: ...


ŎŎŎōso{V2?gb{7&hZ1 { ar)
¾
ŎŎŎō7olf¯–j?+;f { fa)

E39 Dann bräuchte ich noch BIC-Code und IBAN.


¾
ŎiyĊr`z ¾
bfscOf¹ Cy!& {ar)
Ŏe1-e3Ąho1g:i­r—®.•½ lf {fa)

E40 Der BIC-Code lautet ...


¾ {ar)
ŎŎŎso`zb
ŎŎŎō7o—®.•½  { fa)

E41 Die IBAN ist ...


ŎŎŎsoiyĊ { ar)
ŎŎŎō7oi­ { fa)
49
INFORMATIONEN EINHOLEN

Preise erfragen und angeben


¾
2zO7b2^À /r1O6ĈlNa
7b {ar)

i--g®Zri-2•a
61og®Z {fa)

E42 Was kostet dieses Gerät?


ő3p#b0oh_ {ar)
ő-31¯f1.[‡mš6-l­ {fa)

E43 Wie hoch ist der Preis dieser Anlage?


ő4zp#b0o2O6f {ar)
ő61.[‡mš6-l­g®Z {fa)

E44 Wie hoch sind die Stückkosten?


őOG[bXzb_{of { ar)
ő6.k‡OGZ3—­2og®Z {fa)

E45 Der Preis beträgt ... Euro.


Ŏr1syŎŎŎTcy2O7b {ar)
Ŏ6r1s­ŎŎŎig®Z {fa)

E46 Der Nettopreis beläuft sich auf ... Euro.


Ŏr1syŎŎŎTcy{V?b2O7b {ar)
¾
Ŏ.:¯fr1s­ŎŎŎ2Tbi@b*g®Z {fa)

E47 Das kostet ... Euro, die Mehrwertsteuer nicht eingeschlossen.


ŎVCgbgz[by2B2zRlfŋr1syŎŎŎX¿c_y0o {ar)
¾
Ŏm-r4V9312®bfir.ŋ6r1s­ŎŎŎig®Z {fa)
50
NąFi-1r6.⏐fscOfwcNas?'b

E48 Der Bruttopreis ist ... Franken.


Ŏx27ys6`j2VŎŎŎ{bg"Ċ2O7b {ar)
Ŏ6—j2VŎŎŎi@b*jg®Z {fa)

E49 Können Sie uns einen Rabatt gewähren?


őkbDzW+igB`j_f do {ar)
ő.®o.¯W®W+fq.®js¯f­ { fa)

E50 Wir können Ihnen einen Rabatt von ... geben.


ŎŎŎ1.[g¹g?*`'kfkj_f  {ar)
Ŏh®o.X®W+ŎŎŎg:qh®js¯ff { fa)

E51 Auf dieses Modell gibt es leider keinen Nachlass.


ŎX6ĉbdy-sgb0owcNh?*."syĄ {ar)
Ŏh­s:dZh®js¯gj¯W®W+a.fl­¬2qjW6f { fa)

51
Besprechungen
y1r;:[j {ar)
m2•0fſsšW™ {fa)

52
m2•0fſsšW™⏐y1r;:[j

Um ein Gespräch bitten


zfą^c[f2" cF {ar)
i-2•B[sšW™—­¬2 {fa)

F01 Hätten Sie kurz Zeit für mich?


ő2z?Z2Wb{c"lfZr`y.bdo {ar)
ő.­1-Zrlf¬2qK'b—­­ {fa)

F02 Kann ich Sie kurz sprechen?


ő2z?ZZsb`zb  y.'b{j_f do { ar)
őhk•'>g:qK'b—­hjs¯f { fa)

F03 Ich möchte etwas mit Ihnen besprechen.


Ŏf{:as&`Of1r;i-r {ar)
Ŏhk•sšW™g:¯cGf-1sf1-hc­flf { fa)

F04 Hätten Sie morgen Zeit für eine Besprechung?


ő1r;cbZr¹.R].kNdo {ar)
ő.­1-ZrsšW™—­¬2(>-2V­ {fa)

F05 Ja, bitte. Worum geht es denn?


őMsBsgbsofŎdÀ CWŋhOj
Ë {ar)
ő.®k•'>.®os*¯f¬4®‡q‡-1sf1-Ŏqbŋqc { fa)

F06 Es geht um den Vertrag für die Spedition.


Ŏd[kb^2:Pf.[Ob\cOyMsBsgb {ar)
¾
Ŏ6d[jrdg&--12Z-1sf1-cGf { fa)

53
BESPRECHUNGEN

F07 Ich habe nur zehn Minuten Zeit bis zur nächsten Besprechung.
Reicht Ihnen das?
ő`b/`zW_ydoŎ{bb.Nsgbwb H[V\Z-2;Nx.b
¿ { ar)
g:¬2if3l­­Ŏe1->2Vq[®Z-10H[V¬.Oq7c"lf
 { fa)
ő7®V•
F08 Im Moment ist es etwas ungünstig. Können Sie heute Nachmittag
wiederkommen?
eszbt2*¹ 2f{#gb`j_f doŎiĆ{;bDO.# » f2zR0o {ar)
½
ő2pKb.O
2pJ3.O3r2f.®js¯f­Ŏ66kfj¯g•2B&a&1- { fa)
ő.®­®m1r-

F09 Kein Problem. Es hat Zeit bis heute Nachmittag.


Ŏ2pKb.Oeszbwb Zr."syŎc_;fĄ {ar)
Ŏ7oZr2pJ3.O1•l­¬2Ŏ7®j¬qc7f {fa)

F10 Es ist leider dringend.


¾
ŎX6ĉbd"NMsBsgb { ar)
Ŏ6¬1sVqjW6fMsBsfl­ { fa)

Zu einer Besprechung einladen


x1r;Mg"wb sN.b {ar)
i-2•sN-m2•0f—­q {fa)
F11 Ich würde gerne mit Ihnen einen Termin für eine Besprechung
vereinbaren.
Ŏ1r;cb.NsfwcN`OfYWĄ-¿ r { ar)
Ŏe10šsšW™—­¬2¬12Zg:hc­f {fa)
54
m2•0fſsšW™⏐y1r;:[j

k^/ rŎasg'gb`WoYąR `zcN{Sky-'gbaą*


¼ {ar)
wb asg'gb`Wo-.N 2zSVgpfc"Ngb_fPZs
Í
10NVOZsgbgb_gbd?lz&rŎf?br34¿ pb-.NĊ
befwb o/rc[gb{V`Of.'gb@+;blf
y.{Vas[idCVĈlfrŎzWpb`gb_fx2#{^
Ŏc"NzWogb_fPZs`j c[gb
—­2Kkf2™Ŏ.®k•9sf*1ic­sf.­q7c"l®&1- { fa)
.>¯­9O1¬r11ic­sfŋ.®7o¬1sV5g
¯os•¯os*10N.:qV2™5gg:¯ZrŎ.­10š
3R1-62pŎ.®k•'>r.­r21-¬sc"qŋ.®k–
Ŏ.®7o5g—­1Kj1-q•.®k•eąNq7c"

F12 Es gibt einiges, das zur Besprechung ansteht.


Ŏp;ZkflzOyz:ĈDO."s
Ë {ar)
Ŏh®k•sšW™hoi:-1sf1-.­q•7o¯bGf { fa)

F13 Dafür sollten wir einen eigenen Besprechungstermin vereinbaren.


Ŏ`b/as&1r;cb@
½ ?+f.Nsf.y.'kzcN{Sky
Ë { ar)
Ŏh­10š¬qj™."q7c".­qc7fl­¬2
 
{fa)

F14 Die Besprechung geht von ... bis ... Uhr.


ŎŎŎŎN7bwb ŎŎŎN7blf1r;b.Nsf {ar)
Ŏ.;•¯fasFŎŎŎN6ŎŎŎN63q7c" { fa)

55
BESPRECHUNGEN

.zNsgb.y.'ŷMsBsfas&.zWgbdg#blf2z_b.# {ar)
'W?b{V.zNsgb\cOgbd?Wb{VŶpSb ro2zzSr
Ŏ104 hZ1
ŶZąf12ZsSbr2®®Sŋl®®Oŷ-1sf1-1¬1®7.®Wfąg" {fa)
Ŏ-2•.®os*.®ƒ104q'W>1-oZąf12Zd?V1-
Â

Eine Besprechung verschieben


x1r;[bdz" {ar)
l*.j\­sOq1¬m2•0f {fa)

F15 Wäre es möglich, unsere Besprechung von morgen auf übermorgen


zu verschieben?
ő.Sb.Owb .Sblfj1r;.Nsfdz"l_ggblfdo {ar)
őh­3.k®-2V8ƒq-2V31ifq7c"6l–gf­ {fa)

F16 Könnten wir die Besprechung von Donnerstag auf Mittwoch vorver-
legen?
őO1Ĉesywb 8zg+besylf1r;b.Nsfy2[kj_f do {ar)
őh­3.k®sc"qk:1p‡qqk;#kƒ31q7c"h®js¯f­ {fa)

F17 Herr Käfer verspätet sich, deswegen findet unser Meeting eine
halbe Stunde später statt.
ŎN6X?j.gbkNg"2z*hz6`b0bŎ2*f2¼Wz^.z7b { ar)
¯fMr2:22­-N6h®jq7c"cNl­qŋ-1-2®*2W¾ •¬Z
¾ {fa)
Ŏ-s:

56
m2•0fſsšW™⏐y1r;:[j

Eine Besprechung absagen


x1r;Mg"Sb  {ar)
i-2•sSb1¬m2•0f {fa)

F18 Leider muss ich unsere Besprechung absagen.


Ŏx1r;bj.NsfSbĊ2GCfjX6ĉb {ar)
Ŏhk•sSb1ifq7c"e1s#fqjW6f {fa)

F19 Leider kann ich nicht zur Besprechung kommen.


Ŏx1r;b.Nsgbwb {#gb{j_f 8zbX6ĉb {ar)
Ŏh­®q7c"qhjs¯gjqjW6f {fa)

F20 Es tut mir sehr leid, aber mir ist etwas Unvorhergesehenes dazwi-
schengekommen.
Ŏ`b/ir-a¼ &¼ i7'b{Vl_yhb{:
º PZrl_brŋX6j
¼ { ar)
Ŏ6m-2•.f<®ƒ¬m.;j¯k®<®ƒ-1sfh­2fŋhW6f¯c®*{fa)


F21 Die Besprechung fällt aus; bitte sagen Sie den anderen Teilnehmern
Bescheid.
Ŏ`cCVlflz^1;gbz[TÀ ¾c¼Ŏx1r;b.NsgbSb h { ar)
Ŏ.®­sšho2š­-i™.kk••2:q¹WGbŌ-s:¯gjd®–;q7c" {fa)

Vorschläge machen
&2ZĄ-À Ċ {ar)
i---pk;®ƒ {fa)
F22 Könnte ich einen Vorschlag machen: ...
ŎŎŎō¹&2Z%2Zi{j_f do { ar)
őho.-pk;®ƒ—­hjs¯f { fa)
57
BESPRECHUNGEN

F23 Ich hätte da eine Idee: ...


ŎŎŎō=s?+b0p2_Vx.b
¿ { ar)
ŎŎŎōe1-m.­—­lf {fa)

F24 Ich würde Folgendes vorschlagen: ...


ŎŎŎō{bb%2Z-¿ r {ar)
ŎŎŎōhk•¯f-pk;®ƒl®k‡lf { fa)

F25 Was halten Sie davon, wenn wir ...?


őŎŎŎ{bbkcOVsb`y1f {ar)
őŎŎŎf2™7®‡-1sfl­1-i2Kj {fa)

F26 Mein Vorschlag wäre, dass wir ...


ōŎŎŎ{bbdOWjiso{&2Z¾ { ar)
ŎŎŎfq•6l­e-pk;®ƒ {fa)

F27 Wie wäre es denn, wenn wir ...?


őŎŎŎō{bbkcOVsb/f {ar)
őŎŎŎf2™-s:¯fq‡ {fa)

Nachfragen und Verständnis sichern


hpÀ W¼ blzfr17W6Ą {ar)
i.:lgGfcGf”1-3ri-2•a
6 {fa)

F28 Habe ich Sie da richtig verstanden?


ő(z'?bd_;bko`gpVdo {ar)
őe.®gpV61-1g:1sKkflf­ {fa)
58
m2•0fſsšW™⏐y1r;:[j

F29 Wenn ich Sie richtig verstanden habe, meinen Sie, dass ...
ŎŎŎit2jVŋ(z'?bd_;b`
¼ ½ gpV.Zk^/ 
½ { ar)
ŎŎŎq•6l­i1sKkfh:m.®gpV61-2™ {fa)

F30 Nur eine kurze Nachfrage: ...


ŎŎŎōH[V2z?Z17W6."sy { ar)
ŎŎŎōms•a
6—­H[V {fa)

F31 Ich bin mir nicht sicher, ob ich alles verstanden habe.
Ŏ{:d^gpV.Z{jlf¹
½ .^f7b
½ { ar)
Ŏe.®gpV14®‡qgo­h7®jlgGflf { fa)

F32 Könnten Sie das bitte wiederholen?


ő`cCVlfŋ`b/-N `j_f do {ar)
ő.®k•12–1cGfl­¹WGb6l–gf {fa)

Interesse zeigen
egoĄ.  {ar)
i--i;j¬.kgZąN {fa)

F33 Ich interessiere mich sehr für dieses Thema.


ŎMsBsgb0p¹."h¼ pfj {ar)
Ŏh7o.kgZąN1®7MsBsfl­qlf { fa)

F34 Das finde ich äußerst interessant.


Ŏ"1-w?Zwb egoąb¹2zf`b/." { ar)
Ŏ6b"1®7e2Kjq {fa)
59
BESPRECHUNGEN

F35 Das ist eine spannende Sache.


Ŏ2zf{:0o {ar)
Ŏ6b"¾MsBsf—­l­ { fa)

Bewerten
hzz[b {ar)
i-2•¯­31 {fa)

F36 Ich denke, das muss man ganz anders machen.


ŎyScbXc+fd_;`b/dOVe3ąblfi.[N {ar)
¹
Ŏ--<f#j¬2š­-1s"ąf•.­hk•¯f2–V {fa)

F37 Das finde ich gar nicht gut!


Ő{y1{Vŋ¹ZąF .z"2zR{:0o {ar)
¹
Ŏ7®js*ą>e2Kjql­ { fa)

F38 Ich halte das für problematisch.


Ŏ{y1{Vŋzb_: ."s { ar)
Ŏ636d–;f-1sfl­e2Kjq { fa)

F39 Das sollte man vielleicht anders machen.


ŎXc+fd_;`b/dgN{Skyg1 { ar)
Ŏ--e#j¬2š­-1s"1i.­.­: {fa)

F40 Der Vorschlag ist nicht schlecht, aber ...


ŎŎŎl_brŋ%2b5Ą {ar)
¾
ŎŎŎfŋ7®j¬.-pk;®ƒ {fa)
60
m2•0fſsšW™⏐y1r;:[j

F41 Das könnte man so machen.


Ŏ0_o`b/dOVi_fĊ { ar)
Ŏ--e#j1s>l­q1i-s:¯f {fa)

F42 Das ist eine gute Idee!


Ő.z"2_Vm0o { ar)
Ő6¯s*m.­
 {fa)

F43 Das finde ich wirklich gut!


¹
Ő{y1{VŋąOV.z"0o { ar)
Ő6s*¹OZre2Kjq {fa)

F44 Das halte ich für die optimale Lösung.


Ŏ{y1{VŎdfĈd'bso0o {ar)
Ŏ6d&m1l­2pl­lf2Kjq { fa)

Absprachen treffen
.zNsgbz2 {ar)
i-2•\Vsſl:0™12Z {fa)

G01 Wie sollen wir vorgehen?


őU2?bkj_f Xz^ { ar)
őh­r2<®ƒ.­1sG‡ {fa)

G02 Sind wir uns alle einig?


őis[W¿ f¹Ozg"l'jdo {ar)
őh®[Vsfhoqgo­ { fa)
61
BESPRECHUNGEN

zjgbĈ[Fkb[Gkgblfly1.'kgb=+:ĈPfd>sb {ar)
w&r(y2f2zRis_y.Z0orŋ¹z7j¹ą?Wfr¹
¿ 2:fis_y
V[lfly1.'kgb=+:Ĉ2Kjp"rlf Ë0pf2zR
V2Of{orŋq.Vqbd?Wgbr2:gbd>sbl_bŎt2*
Ë
e.N{bbrŎdp6d_;PËZsgbsofr9[kbMsBsf
ŎhpVs6{Vas*.b
l­Ŏ6\®Z-rh®[7f¹7ji3¯jgbm3s& ¾
-2VE1 {fa)
Â
¬23R1-2š­-¬pško2V3¬-2V¬r12.js¯f
l­¬-1s*2l®k‡­4ffŎ-10šqj-¯¯&r.k­:s*j
q‡r3r7®‡q®CZ-s:¯fq"sf¹1sV@+:q•6
1qW™jHsBe.f@+:®2l­qŎ-r1¯f¬1Kj
Ŏ.k•¯gjD[j

G03 Ich habe das mit dem Kollegen so abgesprochen.


Ŏ`b/wcNk[Wrąf4bPf1r;.[b
½ { ar)
Ŏh­.®61¯[Vsl®k‡qrh­-2• '-1sfl­1-e1–gorlf { fa)

G04 Wir haben uns auf folgende Lösung verständigt: ...


ŎŎŎō{bbd'bwcNkgoW.[b {ar)
ŎŎŎōh­.®61hoWq2­3d&m1-1sf1-f {fa)

G05 Wir haben das mit dem Abteilungsleiter so ausgemacht.


Ŏh7[b2y.fPf`b/as&k[W.[b {ar)
Ŏh­.®61¯[Vsl®k‡q<+8®1-1sfl­1-f {fa)

62
m2•0fſsšW™⏐y1r;:[j

G06 Das wurde auf der letzten Teamsitzung beschlossen.


ŎdgOb\y2Wb7c"2*{V`b/as&12[b/+h.[b {ar)
Ŏ.:¬2®™h®g?h®q7c"l­2*1-cGfl­
 {fa)

G07 Wir haben vereinbart, dass ...


ŎŎŎiwcNk[W.[b {ar)
ŎŎŎq•h®:0™12Zf { fa)

G08 Abgemacht!
Ők[W¾ {ar)
Ő.: { fa)

Eine Besprechung moderieren


x1r;1s&1-  {ar)
7;j—­i.j-2™ {fa)

G09 Ich möchte Sie zu unserer heutigen Sitzung ganz herzlich begrüßen.
Ŏeszbk7c"6kg?b*zcZz'h_zz&
Í { ar)
Ŏh­sše.[f2®*g:qcZh®g>3if3r2fq7c"¬.1-hc­f{fa)


G10 Auf unserer Tagesordnung stehen heute folgende Punkte: ...


ŎŎŎōzbbE[kb."seszbkbgNar."{V {ar)
ŎŎŎō.j1-12Z2­3–jif1•1s6-1-3r2f {fa)

G11 Es geht heute um folgende Themen: ...


ŎŎŎō{oeszbPzBsf { ar)
ŎŎŎōh­3-2ƒ¯f2­3NsBsfq3r2fq7c"1-
 { fa)

63
BESPRECHUNGEN

G12 Herr Popescu, Sie wollten sich dazu äußern ...


ŎŎŎ`b/as&`y1as[i.y2k^.[bs
¼ _½ 7zs.z6y { ar)
ŎŎŎ.®­sš¬4®‡-1sfl­1-.®6s*¯fg:s–7ƒ¾ r2ƒ¬Z { fa)

G13 Erst Frau Becker und dann Frau Cinan, bitte.


Ŏ"1ŋik
¹ ¾
".z7b ¹ { ar)
h¿ ¼ lfr2_¼ z.z7bĄr
¾ ¾ ¾
Ŏik"hj*.Or2–hj*ar¹WGb { fa)

G14 Hier muss ich mal kurz unterbrechen.


¹
ŎązcZOF[gbko {cN
Ë { ar)
Ŏhk•PGZ1'>qK'b—­.­lf#k­1- { fa)

G15 Leider ist unsere Zeit begrenzt.


ŎX6ĉb-r.'fkZr {ar)
Ŏ6-r.'figZrqjW6f {fa)

G16 Kommen wir nun zu unserem nächsten Thema: ...


ŎŎŎō{bbkNsBsfwb Y2Gk6iĆr {ar)
ŎŎŎōif¬.OMsBsf26h­r2Ą& { fa)

G17 Diese Diskussion sollte besser in einem kleineren Kreis fortgeführt


werden.
Ŏ2S>2-{V2g7yidCVĈlf{Sky9[kb0o {ar)
Ŏ-s:m--qf-¬2–‡s•Pg"1- 'l­62p {fa)

G18 Um noch mal auf das Thema ... zurückzukommen, ...


ŎŎŎ{bbMsBsgbwb t2*¹ 2f-sOj {ar)
ŎŎŎŋh­-2™2ŎŎŎMsBsfqm1r-q–k­¬2 {fa)
64
m2•0fſsšW™⏐y1r;:[j

G19 Ich möchte noch kurz das Ergebnis unserer Besprechung zusammen-
fassen: ...
ŎŎŎj1r;#zj@z+c-¿ r { ar)
ŎŎŎōhk•¬.kPg"ms•1ifq7c"q#®jhc­flf
 { fa)

G20 Ich denke, wir können als Ergebnis Folgendes festhalten: ...
ŎŎŎō#zk^{bb.zz[kj_f i.[N {ar)
ŎŎŎōh®k•l®k‡q#®jiskNqh®js¯fhk•¯f2–V {fa)

G21 Ich denke, wir sind jetzt zum Ende der Sitzung gekommen.
Ŏ7c#be*wb iĆkc>r.Zkj.[N {ar)
Ŏh­m.®61q7c"i­ƒqisk•e2Kjq {fa)

G22 Hiermit möchte ich die Sitzung beenden.


Ŏko7c#bpj -¿ r { ar)
Ŏhj62i­ƒq13r2fq7c"hc­fl­2k
 { fa)

Seine Meinung äußern


x2b.  {ar)
i-2•i®1-s*2Kj {fa)

G23 Meiner Meinung nach ist das Problem lösbar.


Ŏd'cbcZc_;gbi{y1{V {ar)
Ŏ6d&dZd–;fl­lf2Kjq { fa)

G24 Ich vertrete dazu folgenden Standpunkt: ...


ŎŎŎō{bb{o`b/as&x2Kjp"r { ar)
ŎŎŎō6l®k‡lfPBsfqG1l­1- { fa)
65
BESPRECHUNGEN

`y1as[Ąlz&rŎqkN2Ox1`y.bis_yi`kfPË
¿ Zs¼ y½ { ar)
¹Wb+f`y1i^sbw&Ŏ`bx1¿
¼ Ąir2*ĆlKy.[V¹
 Ë0pfd_;`y1lN2À NŎ`y1asZ`j_f V]2y.fx2b
Í
Ŏ34W6ĄÀ Ëk#r
Ŏ.®k–ho321ir.®:q:-¬2Kj-r1¯f1Kjg:3 { fa)
g:q•.kk•2–Vi2š­-6l–gf.®­sšj1i2Kj4™2o2™
¯fY2Vi­oYsVfi2Kj2™¯&Ŏ.­1.j¬2Kj¹ą>
i®qj-
f1iąg"Ŏ.®k•321i.­1-m3"ŋ.k•
Ŏ.®k•4®o2ƒi-2•—­2'3r.®­gj

G25 Ich bin überzeugt, dass dies die beste Lösung ist.
ŎdCVĈd'bso0oiPkj {ar)
Ŏ6d&m1l­2pl­q•e1-l®[­lf { fa)

G26 Ich sehe das so: ...


ŎŎŎō{bb^`b/t1 {ar)
ŎŎŎq•hk®¯f1s>l­q1qc7flf {fa)

G27 Ich denke, dass ...


ŎŎŎi.[N {ar)
ŎŎŎŎq•hk•¯f2–Vlf { fa)

66
m2•0fſsšW™⏐y1r;:[j

Die Meinung anderer erfragen


ly2*Ćx1lNa
7b {ar)
i.®62ƒ1i2š­-2Kj {fa)

G28 Herr Mahindra, was meinen Sie zu diesem Thema?


őMsBsgb0p`y1fŋ1.kzof.z7b {ar)
ő7®‡-1sfl­1-g:2Kj1.k®of¬Z {fa)

G29 Wie denken Sie eigentlich darüber?


őPZsb{V`b/as&]2z_Wf {ar)
ő.®k•¯f2–Vq‡-1sfl­1- { fa)

G30 Wie ist Ihre Meinung zu diesem Punkt?


őG[kbm0p`y1f {ar)
ő7®‡q–jl­-1sf1-g:2Kj { fa)

G31 Frau Pintova, könnten Sie bitte dazu Stellung nehmen?


ő`b/az&XZsf/+`j_f doŋVskz.z7b {ar)
ő.®k•1pJ-1sfl­1-1i2Kj¹WGb6l–gfrsk®ƒhj* {fa)

G32 Was hältst du davon, Britta?


őy2yŎ`b/{V`y1f { ar)
ő­27®‡s2Kj {fa)

67
BESPRECHUNGEN

Zustimmen
x2b{VYWĄ {ar)
i-2•.®­ſi-2•[Vsf {fa)

G33 Ich stimme dem zu.


ŎqOf\Wj {ar)
Ŏh[Vsfilf { fa)

G34 Da stimme ich Ihnen voll und ganz zu.


¹
Ŏąz?Wr ¹cg"½ `b/{V`Of\W { ar)
Ŏh[Vsfg:ţ¹ą
 f•lf {fa)

G35 Das finde ich auch.


Ŏ¹Cy{y10o {ar)
Ŏhk•¯f2–V1sGk®goholf { fa)

G36 Das sehe ich ganz genauso.


Ŏ`b0^`b/t1 {ar)
Ŏhk®¯f1s>l®goq¹[®Z-1q®CZholf { fa)

G37 Da bin ich ganz Ihrer Meinung.


Ŏ¹fg`y1Pf\Wko { ar)
¹
Ŏh[Vsfg:2Kjąf•lf { fa)

G38 Ganz meine Meinung.


Ŏ¹fg{y1df0o { ar)
Ŏ61sGk®go¹[®Z-holf2Kj {fa)

68
m2•0fſsšW™⏐y1r;:[j

G39 In dieser Frage stimme ich mit Ihnen voll und ganz überein.
Ŏ¹ąz?Wr ¹cg"½ `Of\Wb7gbm0o{V { ar)
¹
Ŏh[Vsfg:ąf•lf-1sfl­1- { fa)

G40 Da haben Sie zweifellos recht.


Ŏ`:ą\&].kNko { ar)
Ŏ.­1-\&-1sfl­1-—:¯g: {fa)

G41 Dagegen habe ich nichts einzuwenden.


Ŏ`b/wcNA2Nx.b8zb
¿ { ar)
Ŏe1.j¯Wb+f‰®o-1sfl­lf { fa)

G42 Einverstanden!
¾
Ő\Vsf { ar)
Őh[Vsf {fa)

Widersprechen
x2b{VWb+gbrA2NĄ {ar)
i-2•Wb+f {fa)

H01 Da habe ich meine Zweifel.


Ŏ`b/{V`_;x.kN {ar)
Ŏh7®jlgGf-­3-1sfl­1- {fa)

H02 Ich bezweifle, dass ...


¿ {ar)
ŎŎŎi{V`:
ŎŎŎq•e1-—:lf {fa)
69
BESPRECHUNGEN

H03 Ich möchte zu bedenken geben, dass ...


ŎŎŎiwb h_ykNWb-r {ar)
ŎŎŎq•.­2®š2Kj1-1cGfl­hc­f { fa)

H04 Das sehe ich nicht so.


Ŏ`b0^`b/t1Ą {ar)
Ŏhk®¯gj1s>l­q1q®CZlf {fa)

H05 Das sehe ich ganz anders.


Ŏ¹fgWc+f`b/as&x2Kjp"r {ar)
¹
Ŏhk®¯f¬2š­-1s"ąf•1q®CZlf {fa)

H06 Da bin ich ganz anderer Meinung.


Ŏ¹fgXb+f{y1ko { ar)
¹
Ŏ-1-Y2Vąf•lf m.®[N-1sfl­1-
 {fa)

H07 In dieser Frage sind wir unterschiedlicher Meinung.


ŎWc+fj2Kjp"rŋb7gbm0o{V {ar)
Ŏ.k•¯fY2Vhoqc7fl­1-f2Kj { fa)

H08 In diesem Punkt muss ich Ihnen widersprechen.


ŎG[kbm0o{V`OfUą*Ą{cN ¿ { ar)
Ŏhk•Wb+fg:.­-1sfl­1- { fa)

H09 Dem kann ich leider nicht zustimmen.


ŎX6ĉbqOfYWĄ{j_f 8zb {ar)
Ŏhk•[Vsfqc7fl­hjs¯gjqjW6f {fa)

70
m2•0fſsšW™⏐y1r;:[j

Jemanden unterbrechen
eą_bkly2*ĆOF[f {ar)
i-2•PGZ1¯7•'> {fa)

0pf2zRis_iir-lf@+:eą^OF[f-1/ f
¼ { ar)

lfrŋe2&Ąlf2z_bdg'gc^{odarfgc^i V
¾
ō`b/wb  ¹VB rŎqg6@+;bF+i¹ CyXzGcb
Ŏmal kurzrkurzgc_beÀ .¾ +À ¼ 6À ¾
¶ő.®k•msc"-¯q–j¯.®k•PGZ1¯7•U2&.®os*¯f { fa)
¯f2qj6r-rŋ6qj-
fŶe1-m3"ŷ—‡s•qgc•
Â
3ōi32®RŎ.®o-12ZF+f<fj1-2Vi¯Zrŋ.:
Ŏ.®k•m-W6ŶqK'b—­ŷ­Ŷms•ŷ—‡s•gc•

H10 Frau Hübner, darf ich Sie da mal kurz unterbrechen?


¹
ő2¼kso.z6yŋązcZ`OF[g{blzj/do { ar)
őhk•PGZ1i'>qK'b—­hjs¯fŋ2ksohj* {fa)

H11 Ich würde da gerne kurz nachhaken.


¹
ŎkoązcZ\ gOb
Ì -¿ r { ar)
Ŏhk•2–V-1sfl­1-¯g•hc­flf {fa)

H12 Kann ich dazu kurz etwas sagen?


ő`b/as&1?*{:asZ{j_f do { ar)
őh­sš¬4®‡1?*q-1sfl­1-hjs¯f­ {fa)

71
BESPRECHUNGEN

H13 Entschuldigen Sie, wenn ich Ihnen ins Wort falle, Herr Bauer, aber ...
ŎŎŎl_brŋ1r.z6yŋ`fą_b{OF[fwcN¹
¼ sWN { ar)
ŎŎŎfŋ1r¬Zhk•¯fPGZ1iV2&2™.®;+ {fa)

Auf eine Unterbrechung reagieren


`fą_bly2*ĆOF[fwcN-2b {ar)
i--i;j<k•r'>1-qWZr—­-#­q {fa)

H14 Lassen Sie mich den Gedanken bitte noch beenden.


Ŏ'g6sb2_Wbdg^ ¾ ½{kN- { ar)
Ŏhj62i­ƒq-1sfl­1-1hV2&.®o.m3"¹WGb {fa)

H15 Würden Sie mich bitte ausreden lassen?


ő"1{fą^dg^{k^26do
¹ { ar)
őhk•eg1hV2&¹WGb.®o-¯fm3" {fa)

H16 Ich werde noch auf diesen Punkt zurückkommen.


ŎG[kbm0owb ¹[&Ą-sN6 {ar)
Ŏ;™hos*2q–jl­q¹.Olf { fa)

H17 Ich werde gleich darauf zu sprechen kommen.


ŎdzcZ.O`b/lN.'6 {ar)
Ŏ-2•hos*'>-1sfl­1-qN7blf {fa)

H18 Das ist ein guter Einwand. Ich komme gleich darauf zurück.
ŎdzcZ.Oqzb -sN6Ŏ.z"A2N0o {ar)
Ŏe-2™¯f2iqqN7blfŎ6¯s*q–j
 { fa)

72
m2•0fſsšW™⏐y1r;:[j

Teambesprechung
dgOb\y2V-2Vlzx1r;1s& {ar)
¯or2™7;j {fa)

]2;gbdgOb@?*lfrŎ¹gpf¹1r-Ocy\y2V{VdgOb { ar)
l_gy z'dgObhzKkr\y2Wb-2Vlzd>sbso.z#b
M2>rUą*r.&.kNrŎ¹.z"qfpf3#j lf@+:d^
x.#À ½ Ąlz&rŋ¹z?+:qzb ¹Ąr
¿ qÀ "Ë sVąf4b.&lzr`kz
Ŏ2y.gbwb `b/.O.'VqOfd>sbĄr'fPzg"
À
¬1–go?+;f3Ŏ.k•¯f¬3¯gpf<[j¯or2™1• {fa)
.®­gj12Z2E1i2š­-h®1-g:q•6i¯–­s*
8•2oq•.®k•¯o.jf36¬s'jq11•2š­.go—g•r
3¯–­q•¯fškoŎ.o-e#j¯s*q1<W­Jr.js
Ŏ.®k•Ms"1r-s*q¹?+:ar.­1-Uą*ij1–go
l­1-iZsVfŋ.j-2–j¯–g•¯F1¬p:ąqgo¯Zr
Â
Ŏ.®k•'>-1sf

H19 Jetzt geht es darum, eine gute Arbeitsteilung hinzubekommen.


ŎdgOcb.z"hz7[wcNas?'bas&iĆMsBsgb { ar)
¾
¬1•h®7[—­¬2¯o1q•6l­262MsBsf2B&a&1- {fa)
Ŏh®k•.®ƒ6kf

H20 Die Frage ist: Wer macht was?


ő/fdOWylfōsoa
7b
¼ {ar)
ő7®‡¯7•2oqW®Jrō6l­a
6
 { fa)

73
BESPRECHUNGEN

H21 Wer kann diese Aufgabe übernehmen?


őgpgbm0o{bsqj_f lf¼ {ar)
ő-2®šm.pN21®bs7fl­.js¯f¯7•q‡ {fa)

H22 Wäre das nicht etwas für Sie, Frau Pyka?


¾ 6kf0o8zb {ar)
ő^s.z6yŋ`b¹
ő•sƒhj*.®o-<f#j.®jsg:q•7®j¬1•l­­ {fa)

H23 Das übernehme ich gern.


Ŏ`b/wbsi& {ar)
Ŏho-¯fe#j1id®fag• { fa)

H24 Ich kümmere mich um ...


¾
ŎŎŎ¶¶{kN6 { ar)
Ŏhk•¯f¯™.®61ŎŎŎqlf { fa)

H25 Das kriege ich hin, kein Problem.


Ŏc_;fĄŋx2f2.6
Ë {ar)
Ŏ7®j¯c–;fŋh­¯f29m.pN3 { fa)

H26 Ich bin mir nicht sicher, ob ich das allein schaffe.
Ŏx.&r`b/3#j wcN{1.Zlf¹.^f7b
½ { ar)
Ŏh­29m.pN3¯­pkqh7®jlgGf {fa)

H27 Ich glaube, damit bin ich etwas überfordert.


¹
ŎązcZ{ZFYsV0oi.[N { ar)
Ŏ6!1*lfis3¯g•1•l­hk•¯f2–V {fa)

74
m2•0fſsšW™⏐y1r;:[j

H28 Könnten Herr Bilgin und ich das gemeinsam übernehmen?


¾
ő¹Of`b/{ÍbslScz.z7brj{j_f do {ar)
őh­2®šm.pN2hoYWq11•l­h®js¯fl®šc®¬Zrlf­{fa)


H29 Ich habe leider keine Kapazitäten mehr.


ŎX6ĉba#fx.kN.À Oyhb
½ { ar)
Ŏe1.j1¬2š­-1•e#j®V2JqjW6flf {fa)

H30 Brauchen Sie noch Unterstützung?


ő2^.j7fwb !'do {ar)
ő.­1-­g&q!®&3sko­ {fa)

H31 Frau Döringer kann Sie unterstützen.


Ŏ`.j7f2S¼ ky1r-.z7bi_f  {ar)
Ŏ.k•i­g&.js¯f›k­1r-hj* { fa)

Jour fixe
x1r-Mg"¾ {ar)
¿
qWo33r1—­1-¯gKkf¯or2™7;j { fa)

H32 Gibt es neue Entwicklungen?


ő.y."1sG."sdo {ar)
őm.f-s"s¬.­."Ąs'­ {fa)

H33 Ich denke, folgende Themen sind für Sie von besonderem Interesse: ...
ŎŎŎ`b7kb>*zgo/NsBsgbm0oi.[N {ar)
ŎŎŎō.k7ob"=s?+g:¬2NsBsfl­hk•¯f2–Vlf{fa) 

75
BESPRECHUNGEN

Ŏlzg.blz^1;gblzhyhKkf[bsox1r.bMg"Ą { ar)
\y2VirŋlzNs6d^]2y.flzr`kz¹ąfhy.Zr
pzb d>rb&2*¹B2Nx2p:d_;1-ċbe.[ydgOb
¿
2zC'bhyix.#gblfrŎ\y2Wbm4#kyx0bMr2;gb
½
o0*r9[kbE[kgZ2zC'h½À Z ŎMg"Ą0pb¹.z"
^rx1r.bMg"Ąkz2bE[kbm0o<ZjŎ`Of ¾
krŎG[jd_[cOgb12[brdgObepfG[jd^.kN
¹
as&{bs^sr22y2[^O?blfis_yĄ`b/wcN
ŎMg"ĄE[j
l­Ŏ6i™.kk••2:2f7;j—­Ŷ3r1ŷ {fa)
i­oYsVfrg:1sC&¬q7c"af1sFq.js¯f
qmf2o¯g®­Ŏ-s:¯f14™21–­qWor-2oq•.:
r1l­3Ŏ.o-¯f914™1¬mŽr2ƒ®OBr•2:­2­.f
–j3¯62pVi-s*¬2Ŏ.®:m-fs*.k•¯fU2>
Ŏ.­2q7c"d*-q-s*1ir.®k•q®pq7c"qEs2f
r.®k•1•¬2š­-38ƒ¯–­i7;j1-–jl­¬r1
i1-1m.:qV2™g®g?r1•¬o1s6-i-s*¬2
.ko-¯fi–fg:qp:--­l­Ŏ.®­gj:--­62pV
Ŏ.®k•l­r.1q7c"1s>¬2g•ZrU2>¹.O

H34 Wie sind Sie mit ... vorangekommen?


őŎŎŎ¶b{V`f.[d>rlywb 
½ {ar)
ő.­qV1<®ƒ1sG‡ŎŎŎ {fa)

76
m2•0fſsšW™⏐y1r;:[j

H35 Das ist der momentane Stand des Projekts: ...


ŎŎŎōMr2;gb{b'bPBsbso0o {ar)
ŎŎŎō6mŽr2ƒ¯cOV®OBrl­ { fa)

H36 Es gab Probleme mit ...


ŎŎŎ¶bPfą_;f."sj^ {ar)
Ŏ:--s"r¯ą–;fŎŎŎE11- {fa)

H37 Aufgrund von ... kam es zu Verzögerungen.


Ŏ2z*O¼¼ ZrŎŎŎ¶b7
¼ {ar)
Ŏ.:-#­¬2®*ŎŎŎd®b-q {fa)

H38 Wie soll ich weiter vorgehen?


őU2?bc>sf
Ì {cNXz^
¿ {ar)
őho-qf-.­1sG‡ {fa)

H39 Zu folgenden Punkten hätten wir gern ein Feedback und Ihre Anre-
gungen: ...
ŎŎŎōE[kbm0oas&&2ZrK&ąfh_kf-¿ s¼ ¼j { ar)
Ŏh®j.1g:-pk;®ƒr2Kjh®c­f2­3–j-1sf1- { fa)

H40 Ich bin für jede Anregung dankbar.


Ŏ%2Zd^wcN2^:riskgfj { ar)
Ŏe14š6„6¬-pk;®ƒqjs™2o3lf {fa)

H41 Dazu hätten wir gerne einen Input von Ihnen.


Ŏ`b/as&fscOgj.yr4h_kf-¿ sj { ar)
Ŏh®j.1g:2Kjh®c­f-1sfl­1- {fa)
77
BESPRECHUNGEN

H42 Alles läuft nach Plan.


ŎG+b\Vr2z7y{:d^ { ar)
Ŏ-r1¯f<®ƒq;[j5624®‡qgo {fa)

H43 Alles läuft bestens.


Ŏe2yfdCVwcN{:d^
½ { ar)
Ŏ-r1¯f<®ƒk7&s'jq4®‡qgo {fa)

H44 Unsere weitere Zeitplanung sieht wie folgt aus: ...


ŎŎŎōd_;b0owcNr.zVBĊzkf4bkG* {ar)
ŎŎŎō61s>l­qf¯jf3qfj2
 q®[
 { fa)

Protokolle
{bs^sr22y2[ {ar)
q7c"1s> {fa)

H45 Wer führt heute Protokoll?


ő{bs^sr2b2y2[beszb2y.¾ z6lf
½ {ar)
ő.7­sj¯f1q7c"1s>¯7•q‡3r2f {fa)

H46 Ich schreibe heute das Protokoll.


Ŏ{bs^sr2b2y2[beszb½ ^6j {ar)
Ŏh7­sj¯f1q7c"1s>3r2flf {fa)

H47 Ich fasse die wichtigsten Punkte kurz zusammen: ...


Í ½6 {ar)
Ŏ1?*E[kbho@+b
ŎŎŎōhk•¯f¬.kPg"1–jl­2gpflf {fa)
78
m2•0fſsšW™⏐y1r;:[j

$jas&{bs^sr22y2[^¹bRhydgOb:[j{V { ar)
Zsbr,y1b¼ _y{bs^sr2b2y2[b51{VŎ9[kb
½
lz^1;gbg6¼ _½ `b0^rŎ9[kbiskNri_gbr
9[kb$jPzg"irË .¼ ½ hŎlzSbąf4bg6rly2B'b
z2\&ĄZr{Vr9[kbklyr.bi_fĊŎgpgb
2y2[b_XËc_gbk^/ rŎ\Ąd_;.y."lfE[kb
¼
p^lzOy{b1sfĈas&9[kbka
7b{V--2ąV
ŎpgpWhb{bz:Ĉas&a
7br2y2[b{V
i$­j-1sf1-¬q7c"1s>cR¬1•7;ješko {fa)
ŋN6ŋ,­1q7c"1s>˜2261-Ŏ-s:¯fq®pq7c"
1-l®­Rrl­2B&¯f6Ŏ--2™¯f2•/q7c"iskNri–f
1q7c"$­jl­2hpf8„6Ŏ.®k•:--­ho1q7c"
¬1-kOfhKj4®‡qgoq.®js¯f¹.OŎ.®­gj:--­
¯&1q.®js¯fq7c"l®ŋ.®7®jlgGf2™Ŏ.®o.
­--2™.®Zq7c"1s>1-.­¯cGf­.®k•a
6mšo™
Ŏ.­m.®gpV61-1¯cGf­q–k­

H48 Soll ich das ins Protokoll aufnehmen?


ő{bs^sr2b2y2[b{V0od
¿ #6do
Í {ar)
őhk•.®Zq7c"1s>1-1cGfl­.­­ { ar)

H49 Das kommt nicht ins Protokoll.


Ŏ{bs^sr2b2y2[b{V0o-¼ 2¾ ylb
¼ { ar)
Ŏ.­¯gjq7c"1s>1-cGfl­ { fa)

79
BESPRECHUNGEN

H50 Bitte nehmen Sie das ins Protokoll auf.


Ŏ{bs^sr2b2y2[b{V0od#Í 6ŋ
¼ "1
¹ {ar)
Ŏ.­1r®q7c"1s>1-1cGfl­¹WGb { fa)

H51 Wann ist die nächste Sitzung?


őc[gb7c#bis_6wf {ar)
¾
ő6¯•¬.O q7c"
 { fa)

80
Jahresgespräch
xsk7b1r;b
¿ {ar)

qjĄ6m2•0f {fa)

81
JAHRESGESPRÄCH

Ŏ2y.gbrXJsgblz¹ysk6hyxsk7bx1r;bMg"Ą {ar)
Ŏ[7bk7b{Vq^sc6rq-as&K&ąfw[cyXJsgb
dgObU.owcN2y.gbPf\Wyr^2;bU.owcNU2Oyr
{bfscOgbPzg"w[cy`b/wb VBĊŎzbbk7b{V
2ysGzj_f as&2y.gbPf1r;yrqcgN{Vpzb !'y
4zW'bgpf-^xsk7bx1r;b[cbt2y2y.gbŎdgOb
Ŏk_ggbasc'b-#y rą_;gb;Zkgbzj_f ^rXJsgb
2O½ r¼ _½ i{SkypzcN\Vsbhy{bZWĄd^
Ŏ{bbxsk7bx1r;bMg"ąb¹ .NZ
Ŏ-s:¯f14™2YsVfr.kf1•l®a62oqjĄ6¬sšW™ {fa)
q:0™a61-91V1r-2–cgN-1sf1-1YsVf2Kj.kf1•
r-2®™¯f12Z•2:U.oi­2"1-rŎ-1-¯fV­1-
¯f\Vsqm.k­a6¬o-2–cgNU.o-1sf1-<ZsVf
16e3Ą91•¬2q•¯NąF¬rl­2mrąNŎ.61
qO6s¬o>2V-1sf1-<ZsVfr-1-¯fV­1-
1®714qjĄ6m2•0fl­YsVf¬2Ŏ.­gj¯fm2•0f
Â
¬26¯>2Vrŋ.kf1•qi--m4®šj¬26¯gpf
qgoŎl–gf¬od&m1i-2•.®ƒrą–;fq¯™.®61
Â
q­ƒl­r.j-2™¹
 •.­.js:¯fd>&q•¯­o\Vs
Ŏ-2®™¯f12Z¬.OqjĄ6¬sšW™
Â


82
qjĄ6m2•0f⏐xsk7b1r;b
¿

Zielvereinbarungen
U.oĈwcNYWĄ {ar)
”2;fU.oſU.o1-\Vs {fa)

I01 Reden wir zunächst darüber, inwieweit Sie Ihre Ziele des vergange-
nen Jahres erreicht haben.
ŎzBgbk7b{V`V.oĈ`[z['t.flN¹Ąr.'k À ¾b {ar)
U.oqm3.jq‡g:q•h®k•Mr2:a
6l­ar.­10š {fa)
Ŏ.­-2•.®ƒ6-iq:0™a6

I02 Ich habe alle Ziele erreicht.


Ŏ{V.oPzg"[¿
½ [&.[b { ar)
Ŏem.®61hV.oqgoqlf
 {fa)

I03 Ich denke, ich habe meine Ziele mehr als erfüllt.
Ŏ-y4b{V.oPzg"4#j{j.[N
½ { ar)
Ŏem.®61eq:-1Kjqˆj3<®hV.oqhk•¯f2–Vlf {fa)

I04 Warum wurden diese Ziele nicht erreicht?


őU.oĈm0o\z['hyhb/gb {ar)
ő.®V®j6-U.ol­q2‡ {fa)

I05 Folgende Faktoren spielten eine Rolle: ...


¾
ŎŎŎō¹1r-À ¼ ObzbbdfsOb {ar)
ŎŎŎō.j-2•¯f¬3<[jqk®f3l­1-2­3dfsN { fa)

83
JAHRESGESPRÄCH

I06 Es gab folgende Gründe dafür: ...


ŎŎŎōzbb6Ĉ`b0b."sj^ {ar)
ŎŎŎō2­3d­Ą-q {fa)

I07 Jetzt geht es darum, Ziele für das kommende Jahr zu vereinbaren.
Ŏc[gbk7bU.oas&YWĄ\cOyiĆMsBsgb {ar)
¾
Ŏh®62\Vsqm.k­a6U.o262q•6l­qc7f2B&a&1- {fa)

Rückblick
O"2fr2z^0 {ar)
q:0™q2Kjſ¯612ſ1r2f {fa)

I08 Waren die Arbeitsabläufe aus Ihrer Sicht in Ordnung oder haben Sie
Verbesserungsvorschläge?
`y.bie¼ŋ]2Kjp"rlfe2yfwcNdgOb17fj^do
½ { ar)
őlz7'cb&2Z
-sp¬2¯-pk;®ƒ­.j-s6kf¬1•¬o.k­2V­g:2Kjq {fa)
ő.­1-pj

I09 Die Arbeitsabläufe sind im Prinzip in Ordnung.


Ŏe2yfwcN¹
½ z.fdgOb17f { ar)
Ŏ.j-s6kf¬1•¬o.k­2Vd•1- {fa)

I10 In Bezug auf ... könnte man noch einiges optimieren.


¾
ŎŎŎŎ¶\cOygzVz:ĈDOlz7'i_fĊ {ar)
Ŏ-2•¬36qk®p-1sf¯CO1-is¯fho3skoŎŎŎqq"s {fa)

84
qjĄ6m2•0f⏐xsk7b1r;b
¿
I11 Was müsste anders werden, damit Sie effizienter arbeiten können?
őW^2^h_cgN(?y{^m2zzSe4cyx0bf {ar)
ő.®k•1•2pg:.k•2®®S.­¬4®‡q‡ { fa)

I12 Gab es Probleme oder Konflikte, über die Sie reden möchten?
őpkN y.'bir-¿ sN2>rą_;f."sj^do {ar)
ő.®k•'>i-1sf1-.®c­fq•q:--s"r¯Vą*­¯c–;f­{fa)


I13 Ich denke, der Konflikt zwischen mir und dem Projektleiter ist gelöst.
ŎËÀ c&½ .ZMr2;gb2y.flzr{kzc_;gbi.[N {ar)
¿
Ŏ6m.:d&mŽr2ƒ8®1rlfl®Uą*hk–®f2–V {fa)

I14 Der Konflikt mit der Kollegin ist noch nicht vorbei.
¾
Ŏ.Oqkyhbr¹ gZczf4bPfM2?ba3f { ar)
Ŏ6m.;jU2F23skoe1–gorlfUą* { fa)

I15 Es gab keine Konflikte.


ŎN2>."sl_½ hb { ar)
Ŏ:.j-s"r¯Vą* { fa)

I16 In den letzten Monaten hatte ich den Eindruck, dass die Motivation
nachgelassen hat.
ŎP"¼ 24zW'b¿izBgb2p:Ĉ{VMGjx.bi^
¿ { ar)
Ŏ6m.fl®­ƒm4®šj(G6e.:q"sfq:0™¬pof1- { fa)

I17 Das kann gut sein. Wäre es möglich, mal eine neue Aufgabe zu
übernehmen?
ő.y."gpf{bsl_ggblfdoŎ¹
¿ .z"0ois_y.Z { ar)

85
BESPRECHUNGEN

2¬.­."®bs7f-s;-1-i–f­Ŏ.:1sGk­6l–gf {fa)
őV2™m.pN

I18 Die Arbeit ist oft mehr, als ich in der vorgegebenen Zeit schaffen
kann.
Ŏ-.'gbZsb{Vm3#j wcN1.Zilf2^¹bRdgOb { ar)
1®*1-ie#j¬2q•6¯jf31.[f32;®e1•cR {fa)
Ŏe1-

I19 Ich bin sehr zufrieden mit Ihrer Arbeit.


Ŏ`cgNlNeB22O: {ar)
Ŏh7o¯B11®7g:1•3lf { fa)

I20 Danke, es macht mir wirklich Spaß hier.


¹
ŎOgfąOVkos"Ĉŋ¹ 2_: {ar)
Ŏ6<+0b¹OZrh­2i-s#k­ŋiskgf {fa)

I21 Das freut mich, ich arbeite gern hier.


ŎkodgOb&jŎ{j.O7y0o {ar)
Ŏe1-6r-1#k­1-i-2•1•lfŋhb':s* {fa)

I22 Zu Ihren Stärken zählen Teamfähigkeit und Gründlichkeit, zu Ihren


Schwächen, dass Sie ...
¾ flf {ar)
\gO1sfĈOfr\y2Wb%r2Pgb`y.bs[blFs ¼
¾ flfrŋasg:r
ŎŎŎ`jXOCblFs ¼
Z-rhKj¬2š­-r¯g®1•¯­js¯–­g:¬osZqcg"3 { fa)
ŎŎŎq•6l­i­oXOBqcg"3ŋ6

86
qjĄ6m2•0f⏐xsk7b1r;b
¿
I23 Ich finde selber auch, dass ich daran arbeiten muss.
Ŏ`b/{V{7Wjys[{cNit1{7Wjj
¿ {ar)
Ŏhk–1•i¬r1.­q•.­¯fhoe-s*2Kjq {fa)

I24 Wie sind Sie denn mit dem Führungsstil in der Abteilung zufrieden?
őh7[b1- sc6lN`B1t.ff {ar)
ő.®7o¯B1<+1-¯­2­.fms®:­
 {fa)

I25 Ich finde die Meetings manchmal etwas ungeordnet. Da könnte man
mehr Ordnung reinbringen.
WB l_ggblfis_y.ZŎ¹jz&gKkf2zRNg"Ąit1 {ar)
ŎpzcNhzKkblf.y4gb
2p1pj-s:¯fŎ.k7ohKj¯ig7c"Zr¯COe2Kjq {fa)
Ŏ-2•¬4­1qfj2

I26 Wir fühlten uns bei der Umstrukturierung der Abteilung manchmal
allein gelassen.
Ŏ¹jz&j.&rk^2¾ ½ kjj2O:ŋh7[bc_zo-N k {ar)
¯o™ŋ.:¯f¯o.jf36sj3if<+ą®–;q•¯fško {fa)
Ŏh­-2•¯f57&m.:o1pk1if-s*

I27 Empfinden Sie die Unternehmensziele als transparent genug?


ő{W_ygVW:76
gbU.oi2O;do {ar)
ő.k7oUW:¯V•m3.jq•2:U.oi2Kjq­ {fa)

I28 Bei diesem Thema gibt es, denke ich, etwas Nachholbedarf.
Ŏ{y17'ŋMsBsgb0owb ¹-.#fY2Gcb"&."s {ar)
Ŏ-2•i2"1o4®‡¯CO.­MsBsfl­E11-e2Kjq {fa)
87
JAHRESGESPRÄCH

I29 Ich finde, die interne Kommunikation läuft manchmal nicht optimal.
Ŏ{bfd_;¹jz&2z7yĄ{c*.bd>sbi."
½ {ar)
Ŏ.j2®™¯gje#jq"rl­2pq¯c*-F1Zr¯o™e2Kjq{fa)


Fortbildung
zy1.1r- {ar)
93sfqf- {fa)

I30 Eine Excelschulung würde mir sehr helfen.


Ŏ{kOWky.Zdz7^ $fj2wcN{y1.b51.b { ar)
Ŏ.k•—g•1®7lfq.js¯fd7•¾ ¾93sf {fa)

I31 Die Firma bezahlt die Fortbildung, aber Sie müssten sie außerhalb
der Arbeitszeit machen.
!1*pzV^1;gb`zcNl_brzy1.b1r.bes61PV.^2;b {ar)
ŎdgObZr
!1*1m1r-l­.­g:fŋ-3-2ƒ¯f1¯c®g–m1r-
 qk­4o•2:
 { fa)
Ŏ.®j10š¬1•N63

I32 Könnten Sie mir nicht wenigstens die Hälfte der Zeit anrechnen?
X?kbzbf['7f{bs7'idZĈwcNh_j_f 8zb { ar)
őZsb
ő.®k•7&1Zr3¯g®jdZ.&6l–gf­ {fa)

I33 Das ist leider im Moment nicht möglich.


ŎX6ĉb¹zb&l_gf2zR0o {ar)
Ŏ7®jl–gf2B&a&1-qjW6f {fa)
88
qjĄ6m2•0f⏐xsk7b1r;b
¿

Gehaltserhöhung und Boni


zbgbrąOb(kfrr2b-y3 {ar)
­4frYs[&<­4V {fa)

I34 Ich finde, meine Ergebnisse können sich sehen lassen, und eine
Gehaltserhöhung wäre angemessen.
Ŏ2b-y36kgblfrŋ{cS:$jy 1i_fĊit1 {ar)
<­4V6s*1-q•.k7o2®šg;‡i.k‡lf1•$­je2Kjq {fa)
Ŏ.:¯[Gkfras[OfYs[&

I35 Ich kann Ihnen eine Gehaltserhöhung von ... anbieten.


ŎŎŎ1.[g2b{V-y3`zcNA2Ni{j_f  {ar)
Ŏhk–ŎŎŎi4®fq¯Zs[&<­4V-pk;®ƒg:qhjs¯flf {fa)

I36 Leider gibt es dieses Jahr keine Gehaltserhöhungen.


Ŏk7bm0o2b{V-y3."sĄX6ĉb {ar)
Ŏ6m.;jqV2™2Kj1-¯Zs[&<­4Va7f¬2qjW6f {fa)

I37 Ich werde mich bei der Geschäftsleitung für einen Bonus für Sie
einsetzen, aber ich kann nichts versprechen.
8zbl_bŋzbfrąNwcNh_bs?&wb ^2;b1- t.bwO66 {ar)
Ŏ{;h^.Nr{j_f 
½
­4fg:qhk•.N[f1­2­.f-2•hos*1h:ą2¾ •.&lf {fa)
Ŏho.hjs¯gj¯bsZ‰®ofŋ-2®š\cO

I38 Ich freue mich, Ihnen mitteilen zu können, dass Sie einen Bonus von
... bekommen.
ŎŎŎŎ1.[gzbfrąNwcNisc?'6h_jh_Sci{j.O7y {ar)
89
BESPRECHUNGEN

g:q­4fŎŎŎi4®fqho-MąFg:qhjs¯fq•hb':s* {fa)
Ŏ-2®™¯f\cO

Beförderung
zZ2b {ar)
q1[1ſP®V2 {fa)

I39 Ich würde gern in Zukunft mehr Verantwortung übernehmen.


Ŏd[7gb{V2^zbr
7fwbssb-r {ar)
Ŏe2®šm.pN2¬2;®®bs7fm.k­1-hc­flf { fa)


I40 Dazu gibt es in der nächsten Zeit leider keine Möglichkeit.


ŎX6ĉbzj_f xy2[bd[7gb{V."sĄ {ar)
¹
Ŏ-1.j-s"r¯j–fąOV1•l­¬2 {fa)

I41 Ich werde darüber nachdenken.


Ŏ`b/{V2_Í V6 { ar)
Ŏ-2•hos*2–Vi-1sf1-lf {fa)

I42 Sie könnten vielleicht eine Teamleitung übernehmen.


Ŏ\y2V1- {bs`j_f g1 { ar)
Ŏ-2­2®šm.pN21h®—­¯62ƒ26.®jsg:.­: { fa)

I43 Würden Sie sich das zutrauen?


¾
Ŏ`b/wcN`1.[g\do { ar)
ő.­1-¯V•-gNi-s*q1•l­¬2­ {fa)
90
Am Telefon
XpbwcN {ar)
lWc¬ƒ {fa)

91
AM TELEFON

Anrufen
{Woa? {ar)
lV2™¯kWc5g {fa)

J01 Guten Tag, mein Name ist Raluca Tozlovanu, Rechtsanwaltskanzlei


Schröder und Partner.
1-¼ r2:ōf'gb_flfŋs½jVsc7s^sb1{g6ŋ.zO61pj {ar)
Ŏm ^2:r
Ŏ•2:r1-r2:b•r2V-3ŋ6sjsb3s•sb1lfh6ŋ2®+3r1 {fa)


J02 Könnte ich bitte Herrn Mannheimer sprechen?


ő2gypjf.z7bwb 
¼ y.'b{j_f do { ar)
őhk•'>2g­pjf¬Z¹WGb6l–gf { fa)

J03 Ich müsste dringend mit Herrn Basdekis sprechen.


¾
Ŏ8z^.6.z7bwb d"Nd_; y.'b-r {ar)
¾
Ŏhk•'>8®•.6¬Z¹1sV.­lf {fa)

J04 Mit wem spreche ich bitte?


¾
ő`cCVlfiĆ.'l fPf {ar)
¼
ő¹WGbhk•¯f'>¯7•q‡ {fa)

92
lWc¬ƒ⏐XpbwcN

Ein Gespräch annehmen


zWogb_f2" as[b {ar)
Ÿ¯kWcŹ5g—­V­1- {fa)

J05 Borgmann Industries, mein Name ist Maria Lopez, guten Tag.
Ŏ.zO61pjŋ4zsby1f{g6Ŏ4y26.j l
¼ gR1s^2:
¼ { ar)
Ŏ2®+3r1ŋ64ƒsb­1flfh6ŋlg™1s#j*1• {fa)

J06 Eleni Koniari, MobTel-Kundenservice, was kann ich für Sie tun?
őf.*xŎdzsf^2:{Vl4bf.*lfx1zjs^{kzb j {ar)
¾
hjs¯f1•q‡ŋdsfi­2;fqf.*<+3ŋ¬1®js•¯kb {fa)
őho-e#ji­2

J07 Hueber Verlag, hier spricht Panos Panopoulos.


Ŏ5sbssj5sj.'ykoŋ2so2;kb1-
¼ {ar)
Ŏ.k•¯f'>5sbsƒsjƒ5sjƒŋ2so1;j { fa)

m1r-s?bOcyzWpbgb_gbkl_brŋgpfgc_b { ar)
aą*lf0o(CyzWpbgb_gbkh7f.kOVō¹Cy
Ŏ`s>
®gom3.jl®goqho.>lWc¬ƒ¯brŋ.jhpfgc• { fa)
-s:¯f1l­ŋ.®k•q­.o¬.k+biF+fqg:2™ō-1-
Ŏ.®k:i­.>1-

93
AM TELEFON

J08 Wer spricht, bitte?


ő`cCVlf{Of.'ylf¼ {ar)
ő¹WGb.k•¯f'>¯7•q‡ {fa)

J09 Entschuldigung, ich habe Ihren Namen nicht verstanden.


Ŏ`g6hpVhbŋ¹sWN {ar)
Ŏe.®gpWj1g:ejlfŋ.®;+ {fa)

J10 Entschuldigen Sie, könnten Sie bitte Ihren Namen wiederholen?


ő'g6sb`g6.zOi`j_f doŋ10Ogb { ar)
ő.®k•12–1ifj¹WGb6l–gfŋ.®;+ {fa)

J11 Würden Sie das bitte buchstabieren?


ő'g6sb`b/#pii_fĊdo { ar)
ő.®k•¯#o1i¹
¿ WGb6l–gf { fa)

J12 Paula, Anton, Nordpol, Otto, Paula, Otto, Ulrich, Ludwig, Otto,
Samuel – Panopoulos.
ŋsrŋTzV-sbŋ<y2brŋsrŋĄrŋsrŋas-1sjŋisjŋĄr {ar)
Ŏ5sbssjƁdysf6
dsf6ŋs¿ ½ŋ›­r-sbŋ<­2brŋs¿ ½ŋĄrƒŋs¿ ½ŋasƒ-1sjŋisjŋĄrƒ {fa)
5sbsƒsjƒ¶

94
qjĄ6m2•0f⏐xsk7b1r;b
¿

OckorŐpgpVdOWbO?blf[bĈrg6ĈDO { ar)
hyhpWbs6Ìk#bŎ¹.N7f¹1r-gc_bUr2&#p
korŋ¹jz&Ur2'b#pwcN.N7fgc^e.+6
ōpkfzjgbĈ+7kb
l®k‡1-Ŏ.js:¯fm.®gpV+6¹OZroiskNroej¯CO {fa)
¬2Ŏ6pji-2•¯#oŋ.k•¯f—g•q•¯o1pk¯b&
¿
q•¬4®‡3Ur2&¬2¯o™hoWs6-#­3¬2®™sc"
#k­1-Ŏ-s:¯fm-W6-1-eji-2•¯#o¬Wb¹
¿ &ąG>
ō.®k®¯f1Wbl­¯jgbqjsgj
Â

A = Anton Ä = Ärger B = Berta


C = Cäsar D = Dora E = Emil
F = Friedrich G = Gustav H = Heinrich
I = Ida J = Julius K = Kaufmann
L = Ludwig M = Martha N = Nordpol
O = Otto Ö = Ökonom P = Paula
Q = Quelle R = Richard S = Samuel
T = Theodor U = Ulrich Ü = Übermut
V = Viktor W = Wilhelm X = Xanthippe
Y = Ypsilon Z = Zacharias ß = Eszett

95
AM TELEFON

Falsch verbunden
F*d_;¹zWoas>sf {ar)
m:5gm1g:
 {fa)

J13 Hier spricht Jacek Nowak. Sie haben sich verwählt.


ŎhZ2b{VG*.[bŎ]sj`
¼ ¾
7z".'yko { ar)
¾ ¾
Ŏ6m:im1g:Ŏ.k•¯f'>”sj—7®" {fa)

J14 Oh, entschuldigen Sie bitte. Das tut mir leid.


ŎX6jŎ10Ogbŋm { ar)
ŎhW6fŎ¹WGb.®;+ŋmr {fa)

J15 Ist das nicht 089 9602 480?


ő0899602480ōhZ2bso0o8zb {ar)
ő7®j0899602480m1g:l­­ {fa)

J16 Nein, das ist 089 6902 480.


Ŏ0896902480ōhZ2bso0oŎĄ { ar)
Ŏ60896902480m1g:l­ŋqj {fa)

J17 Da habe ich wohl die falsche Nummer gewählt.


Ŏr.yfwcNG+bhZ2b2*.[b
½ {ar)
ŎeqV2™m:1m1g:¹g&8ƒ { fa)

96
lWc¬ƒ⏐XpbwcN

Den Grund des Anrufs nennen


¾ { ar)
{Wpba?Ą62^À /
lW™15gcN {fa)

x0b@+;b¹[7fU2Ok^/ ŋzWpbgb_gb{V
¼ { ar)

6wb d[klz&rŎqOf2z?Z-'g.Vqd?
Ŏeigentlichgc^e.+7iUsbgblgVgb_gb
¾
5g¬rcRrh®6k:¯f1ig­sšW™U2F¯Zr { fa)

3Rm2f3r1¬sšW™—­¹ĄsgOf1ifqgb–fŋh­q:-
¯frh®k•¯fAsN1MsBsfq•¯­#j8„6Ŏh®k•¯f
1-ŷqgc•36s*ŋh®­sš1ig6gd®b-h®os*
Â
Ŏh®k•m-W6Ŷd>

J18 Es freut mich, dass Sie einen so schönen Urlaub hatten. Der eigent-
liche Grund für meinen Anruf ist ...
ŎŎŎso{b?Ą{cOWb7bŎczg"cGNzCZ`j{j.O7y
¼ { ar)
›j33lf¯c>d®b-Ŏ.­q:-¯s*ą®GOl®k‡q•hb':s* { fa)
ŎŎŎ6l­i-3

J19 Eigentlich rufe ich an, weil ...


ŎŎŎiĈŋd?j[z['b{V {ar)
ŎŎŎis‡e2®™¯f5glfPZr1- {fa)

J20 Ich rufe aus folgendem Grund an: ...


ŎŎŎō{bb7cbd?j {ar)
ŎŎŎōe2®™¯f5gd­Ą-l­qlf {fa)
97
AM TELEFON

J21 Ich rufe wegen ... an.


ŎŎŎō7d?j {ar)
Ŏe2®™¯f5gŎŎŎ2F*qlf {fa)

J22 Frau Asimidou, es geht um Folgendes: ...


ŎŎŎōr.zgz6
½ ¼.z6yŋ{bb\cOyMsBsgb {ar)
ŎŎŎōe2®™¯f5gcNl­qlfŋr.®g®6hj* {fa)

Jemanden weitervermitteln
¹zWo2*@+:a?y  {ar)
¯kWcqgb–fa[j {fa)

J23 Da verbinde ich Sie am besten mit meiner Kollegin.


Ŏ{czf4`c>ri{:dCÀV`b/=s?+ { ar)
Ŏhk•d>re1–goq1g:62p { fa)

J24 Dafür ist mein Kollege zuständig. Einen Moment, ich verbinde Sie.
Ŏ¹zWoiĆ`c>r6ŋK'bŎ`b/lNar
7f{czf3 {ar)
rq1g:lfŋ.®k•2>qK'b—­Ŏ61•l­as7flf1–go { fa)
Ŏhk•¯fd>r

J25 Darf ich fragen, um was es geht?


őMsBsgb\cOy/ga
7b{bi/do {ar)
ő6¬4®‡q‡m11-l­h62„hjs¯f
 {fa)

98
qjĄ6m2•0f⏐xsk7b1r;b
¿
J26 Herr Saleh, da ist eine Frau Wolters von der Schröder AG in der
Leitung für Sie.
ŋ`zb  y.'b.y2XpbwcN52bsV.z7b."sŋ(b>.z6y { ar)
Ŏ1-¼ r2:^2:lf{or
¾
Ŏ6g:H*;ƒ1-r2:¯j„g•332brhj*(b>¬Z { fa)

J27 Guten Morgen, Frau Estefan. Herr Müller vom Planungsamt möchte
Sie sprechen.
¾
.y2yHzG+b_flf2¼bsf.z7bŎiW6 .z6y2z+b%> { ar)
Ŏ`zb  y.'b
.os*¯fqfj2if3632bsf¬ZŎiW6hj*2®*q(> { fa)
Ŏ.k•'>g:

J28 Bitte stellen Sie durch.


Ŏgb_gbaÀ s&
Í "1
¹ {ar)
Ŏ.®k•d>r1i;­¹WGb {fa)

J29 Einen Moment, ich verbinde.


Ŏgb_gbd>rjŋK'b {ar)
Ŏhk•¯fd>rŋ¹WGbqK'b—­ {fa)

J30 Ich kann das Gespräch jetzt nicht annehmen; ich rufe ihn in einer
halben Stunde zurück.
ŎN6X?j.Oqd?6ŎiĆgb_gb{[cPzG6Ą {ar)
5gr2š­-N6h®jŎhk•'>hjs¯gj2B&a&1- { fa)
ŎV2™hos*

99
AM TELEFON

J31 Frau Estefan hat leider momentan keine Zeit. Kann sie Sie in einer
halben Stunde zurückrufen?
¾
`a?Ąpj_f doŎX6ĉbZriĆiW6 .z7bt.b8zb { ar)
őN6X?j.O
2š­-N6h®j.js¯f­Ŏ-1.jZriĄiW6hj*qjW6f {fa)
ő-2®š5gg:

Sich weitervermitteln lassen


¹zWo2*@+;`b?y cF {ar)
¯kWcqgb–fa[j6s*1- {fa)

J32 Könnten Sie mich bitte mit Herrn Weber verbinden?


ő'g6sb2zV.z7b{b?y `j_f do
¼ {ar)
¾
ő.®k•d>r2r¾ ¬Zq1lf¹WGb6l–gf {fa)

J33 Könnten Sie mich bitte zu Frau Färber durchstellen?


ő`cCVlf22zV.z7bwb {cys'`j_f do
¼ {ar)
¾
ő.®k•d>r22Vhj*q1lf¹ WGb6l–gf { fa)

Eine Nachricht aufnehmen


zWob61{¿[c {ar)
i-2•V­1-¯f®ƒ {fa)

J34 Er ist leider nicht im Hause.


Ŏ^2;bwkf{V8zbX6ĉbso {ar)
Ŏ7®ja4kf1-qjW6fr {fa)
100
lWc¬ƒ⏐XpbwcN

J35 Sie ist gerade in einer Besprechung.


Ŏx1
¿ r;[b{ViĆ{o
½ { ar)
Ŏ6q7c"—­1-2B&a&1-r { fa)

J36 Möchten Sie eine Nachricht hinterlassen?


őb61]2i'do { ar)
ő.­10š¯fS®ƒ.®c­f {fa)

J37 Soll ich Herrn Weber etwas von Ihnen ausrichten?


ő`kf{;2zV.z7bQą 
¼ {cNdo
Ë {ar)
¾ ¾
őhj62g:3¯f®ƒ2r¬Zq.­­ {fa)

J38 Soll er Sie zurückrufen? Wann sind Sie am besten erreichbar?


ő`a?ąbZrdCVsofő`a?ĄqzcNdo {ar)
ő62pg:¬2Zrq‡ő-2®š5gg:6e3Ą­ {fa)

J39 Herr Weber spricht gerade. Soll er Sie zurückrufen oder wollen Sie
es später noch einmal versuchen?
gzVbr'gb.y2e¼`a?ĄqzcNdoŎiĆ.'y2zV.z7b
¼ {ar)
Ŏt2*2f.O
­-2®š5gg:.­­Ŏ6i-2•'>asS;f2¾ r¾ ¬Z {fa)
ő.®k•¯O6m1r-22­-i-s*.®c­f

J40 Wann ist er denn am besten zu erreichen?


őqa?ąbZrdCVsof { ar)
¾
ő6¯•ri-2•.®ƒ¬2Zrl­2p {fa)

101
AM TELEFON

Eine Nachricht hinterlassen


zWob61]2À ¼  {ar)
l:0™e®ƒ {fa)

J41 Könnte ich Herrn Weber eine Nachricht hinterlassen?


ő2zV.z7cbb61]2{j_f do
¼ {ar)
¾
őe10šeS®ƒ—­2r¾ ¬Z¬2hjs¯f­ {fa)

J42 Bitte richten Sie Frau Sieber aus, dass ...


ŎŎŎ¿i2y3.z7bTcŋ
¼ "1
¹ {ar)
¾
ŎŎŎq•.®­sš2­3hj*q¹ WGb {fa)

J43 Könnten Sie ihm bitte etwas von mir ausrichten?


ő{kf{;qRą `j_f do {ar)
ő.®j62¯f®ƒrqlfU2F3¹WGb.®js¯f­ {fa)

J44 Könnten Sie mich bitte möglichst bald zurückrufen? Danke.


Ŏ¹2_:ő'g6sbl_gfZr2Z{V{a?Ą`j_f do {ar)
Ŏiskgfő.­2®š5glfZrM261-¹WGb6l–gf {fa)

Das Gespräch beenden


zWogb_fpj  {ar)
qgb–fqi--i­ƒ {fa)

J45 Dann verbleiben wir so, dass Sie sich bei mir melden, Frau Gruber.
Auf Wiederhören!
Őfą7bPfŎ2r2R.z6y{Oflzc>s
¼ z'ŋ`b/wcNw[jÀi/¼ {ar)
ŐLV&.*Ŏ2r2™hj*.­2®š5glfg:q•.:l­2if12Z8ƒ { fa)
102
lWc¬ƒ⏐XpbwcN

J46 Vielen Dank für Ihren Anruf und auf Wiederhören.


Ŏfą7bPfŋ`b?wcN¹ąy4"¹2_: { ar)
ŎLV&.*ri5giskgf¯c®* { fa)

J47 Dann höre ich also nächste Woche von Ihnen. Auf Wiederhören!
Őfą7bPfŎd[gbMs6Ĉ`kfPg66i¼/ {ar)
ŐLV&.*Ŏh7oi5g2Kkf.OqWolf8ƒ
 { fa)

J48 Ich melde mich bei Ihnen, sobald es etwas Neues gibt.
Ŏ.y."{:2Vs1sV`Ofd>s6 {ar)
Ŏe2®™¯f5gg:h:q:-¬.­."2*q–k­D'fqlf {fa)

103
Termine
.zNsf {ar)
o12ZſpZąf12Z {fa)

104
o12ZſpZąf12Z⏐.zNsf

Vereinbaren
YWĄ {ar)
i-2•\Vsſl:0™12Zſi-2•l®®O {fa)

K01 Könnten wir einen Termin ausmachen?


ő.Nsf.y.'kj_f do {ar)
őh­10š12Z—­h®js¯f­ { fa)

K02 Ich würde gerne einen Termin mit Ihnen vereinbaren.


Ŏ.NsfwcN`Of\Wsb-¿ r { ar)
Ŏe10š¬12Zg:hc­flf { fa)

K03 Welches Datum würde Ihnen denn am besten passen?


ő`b6kf,y1dCVsof { ar)
ő62pg:¬2¯+­1q‡ {fa)

K04 Wie wäre es mit Montag, den 23. November um 15 Uhr?


ő2pKb.O3N7b{jbly2;ſ2gVsj23lzkĊesylN/f { ar)
ő3N62fsj23ŋ61sG‡qk:r- { fa)

K05 Mir würde der Dienstag besser passen. Geht das bei Ihnen?
ő`b6kf0odoŎdCVd_;{6kyąbesy { ar)
ő1sG‡g:¬2Ŏ62pqk:q6lf¬2 {fa)

K06 Am Dienstagnachmittag habe ich schon einen Termin, aber am


Mittwochvormittag könnte ich.
O1Ĉesy{j_f l_brŋ¹[7f.Nsfx.kN2pKb.Oąbesy {ar)
Ŏ2pKbdZ
105
TERMINE

Ŏhjs¯f(>qk:1p‡fŋe1-12Z—­2pJ3.Oqk:q6lf { fa)

K07 Der Mittwoch ist leider sehr ungünstig für mich, aber der Donners-
tag würde gehen.
Ŏ6kf8zg+besyl_brŋ¹.{b.» #À f2zRO1Ĉesy
½ {ar)
s*qk:$kƒfŋ7®j6kflf¬2¹ą>qk:1p‡qjW6f {fa)
Ŏ6

K08 Gut, dann notiere ich mir: Donnerstag, den 24. November um
15.30 Uhr bei mir im Büro.
{jbly2;ſ2gVsj248zg+besyōx.kN0od#66ŋ.z" {ar)
Ŏ_gb{Vx.kN¹2?N03:30N7b
N62fsj24ŋqk:$kƒōhk–®f:--­lf8ƒŋs*1®7 { fa)
Ŏlf2V-1-3:30

K09 O.k., dann halten wir den nächsten Donnerstag fest. Um 15.30 Uhr
in Ihrem Büro.

¼ NÀ -¼ Ài/¼ Ŏeg { ar)


¹2?N03.30N7bŎd[gb8zg+besywcNjk
Ŏ`_f{V
3:30N6Ŏ7®Z-s*¬"26if12Z2š­-qk:$kƒ8ƒŋ*
 { fa)
Ŏg:2V-1-

106
o12ZſpZąf12Z⏐.zNsf

Ändern
2zzSb {ar)
i--2®®S {fa)

K10 Könnten wir den Termin für unsere Besprechung ändern?


őx1r;bj.Nsf2zzSkj_f do { ar)
őh®o-2®®S1ifq7c",­1h®js¯f { fa)

K11 Könnten wir unseren Termin von Mittwochnachmittag auf Donners-


tagvormittag verschieben?
8zg+besywb 2pKb.OO1Ĉesylfj.Nsfdz"kj_f do { ar)
ő2pKbdZ
as•sf(>qk:$kƒq2pJ3.Oqk:1p‡31if12Zh®js¯f { fa)
őh®k•

K12 Kein Problem. Ich habe am Donnerstag auch Zeit.


Ŏ8zg+besy¹CyZrx.kNŎc_;fĄ {ar)
Ŏe1-Zrhoqk:$kƒlfŎ7®j¯c–;f {fa)

K13 Der Termin wurde um eine Woche verschoben.


ŎMs6.gb.Nsgbdz"h.[b { ar)
Ŏ-V\­sOqqWo—­Ząf12Z {fa)

107
TERMINE

Absagen
SbĊ {ar)
i-2•-1ſi-2•sSb {fa)

K14 Leider kann ich unseren Termin morgen nicht wahrnehmen. Mir ist
da etwas Wichtiges dazwischen gekommen.
as'yhpf{:PZr.[bŎ¹.Rx.Nsf]1- {j_f 8zbX6ĉb { ar)
Ŏ`b/ir-
<®ƒh­2¯gpfqc7fŎh­®ig­-2V12Zqhjs¯gjqjW6f
 { fa)
Ŏ6m.f

K15 Es tut mir sehr leid, aber ich muss unseren Termin für morgen
absagen.
Ŏ¹.Rj.NsfSb wb 2¼¿ GCfjl_brX6j
½ {ar)
Ŏhk•sSb1ig­-2V12Ze1s#ffŋhW6f¯c®* {fa)

K16 Bitte sagen Sie für Freitag alle Termine ab.


ŎOg#besy.zNsfPzg"Sb h½À Z"1
¹ { ar)
Ŏ.®k•sSb1qOg"¬o12Zqgo¹
  WGb { fa)

108
Der Arbeitsauftrag
dgObXzc_b {ar)
1•91W6 {fa)

109
DER ARBEITSAUFTRAG

Einen Arbeitsauftrag erteilen


dgOb2*@+:Xzc_ {ar)
i--1¬1•91W6 {fa)

K17 Könnten Sie sich bitte unverzüglich darum kümmern? Es eilt sehr.
Ŏc"Nb7gbő'g6sbG ir-lf`b0kNĄ`j_f do {ar)
Ŏ6¬1sV1®7ő.®k•¯™.®61iqqc>Vą.®js¯f­ {fa)

K18 Bitte mach dich sofort an die Arbeit. Das hat absolute Priorität.
Ŏ[cGfysbr."sŎ¹1sVdgObwb MÀ 2¾ 6"1
¹ {ar)
Ŏ6Ą1®71•­sbrŎs:1•qasS;f¹1sV¹WGb {fa)

K19 Es wäre gut, wenn Sie das bis morgen erledigen könnten.
Ŏ.Sb%>wb `b/3#j OG6sb.z#blf
¼ {ar)
Ŏ.®k•eg-2V11•l­.®js2™-s.os*s* {fa)

K20 Bis wann können Sie das schaffen?


ő`b/3#j `j_f wfwb  {ar)
¾ {fa)
ő.®o-<f#j.®js¯f¯•

110
1•91W6⏐dgObXzc_b

Einen Arbeitsauftrag bekommen


dgObXzc_{Í[c {ar)
i-2•V­1-1¬1•91W6 {fa)

K21 Bis wann brauchen Sie das?


ő`b/!'wfwb  {ar)
¾ {fa)
ő.­1-3®jiq¯•

K22 Gerne. Ich kümmere mich sofort darum.


Ŏ¹1sV`b0{kN6Ŏ1r26d_ {ar)
Ŏhk•¯f¯™.®61iq¹1sVlfŎd®fag• {fa)

K23 Klar, das geht in Ordnung.


Ŏe2yfwcN{:d^ŋ.z^b
½ {ar)
Ŏ6s*ŋqb {fa)

K24 Ich hoffe, dass ich das bis Freitag schaffe.


ŎOg#besywb `b/4#jiwkg {ar)
Ŏho-<f#jqOg"hjse1r.®f {fa)

K25 Es tut mir leid, aber dafür brauche ich etwas mehr Zeit.
Ŏ`b0basF¹Zr!&{k_brŋX6j {ar)
Ŏe1-3®j¬2;®if3q1•l­¬2fŋhW6f
¿ {fa)

111
Verträge und Bestellungen
zcGbr-s[Ob {ar)
:1W6ro--12Z {fa)

112
:1W6ro--12Z⏐zcGbr-s[Ob

Verträge
-s[Ob {ar)
o--12Z {fa)

K26 Bitte bereiten Sie die Verträge für morgen vor.


Ŏ.Sbeszb-s[Ob4pÍ "ŋ"1
¹ { ar)
Ŏ.®k•m-f-2V¬21o--12Z¹WGb { fa)

K27 Ist der Vertrag für die Bauer AG schon fertig?


ő4o"1r^2:.[Ndo
¼ {ar)
¾
ő6m-f1r•2:--12Z­ { fa)

K28 Ich brauche den Vertrag in zweifacher Ausfertigung.


Ŏ.[Oblflz+7jwb !& {ar)
Ŏhos*¯fq+7jr---12Z3lf {fa)

K29 Der Vertrag muss noch unterzeichnet werden.


¹
Ŏ.[ObPzZslfĄr.Ą {ar)
Ŏ-s:Cf.­3sko--12Z {fa)

K30 Ich habe den Werkvertrag gestern rausgeschickt.


Ŏ8fesy.[Obc61.[b
½ { ar)
Ŏem-62V1--12Zlf {fa)

K31 Der Vertrag kam heute Morgen unterzeichnet zurück.


Ŏ¹OËZsfeszb%>.[Obd>r.[b { ar)
¾
Ŏ.®613r2fm.:Cf--12Z { fa)

113
VERTRÄGE UND BESTELLUNGEN

K32 Bitte unterzeichnen Sie hier.


Ŏ"1koPÍ
¹ Zr {ar)
Ŏ.®k•Cf1#k­¹WGb { fa)

K33 Der Vertrag ist auf zwei Jahre befristet.


Ŏlzk7-r.'f.[Ob {ar)
Ŏ6qb6r---12Z { fa)

K34 Was steht im Vertrag?


ő.[Ob{V."sy/f {ar)
ő6m.:.®Z¬4®‡q‡--12Z1- {fa)

Etwas bestellen
f{:cF {ar)
i--91W61¬4®‡ {fa)

K35 Ich würde gerne bei Ihnen Folgendes bestellen: ...


ŎŎŎōzbbzcGb`kfcFi-r {ar)
ŎŎŎōho.12­3:1W6g:qhc­flf { fa)

K36 Ich möchte gerne folgende Artikel bei Ihnen bestellen: ...
ŎŎŎōh_kfzbb#kgbcF-r {ar)
ŎŎŎōho.91W6g:q12­3¬Ą•hc­f { fa)

K37 Würden Sie mir diese Bestellung bitte per Mail bestätigen?
ődzgyĊzcGbm0o{b.^Í
i`j_f do {ar)
ő.®k•.®­d®g­191W6l­¹WGb.®js¯f { fa)
114
:1W6ro--12Z⏐zcGbr-s[Ob

K38 Ich möchte gerne eine Buchung vornehmen.


Ŏ4#'b-¿ r¼ ¼ { ar)
Ŏho-e#jis®6r131—­hos*¯f { fa)

K39 Ich würde gern bei Ihnen ein Hotelzimmer buchen.


Ŏh^.kNY.kVV2R4#&-¿ r {ar)
Ŏhk•r131¯Zg:do1-hos*¯f { fa)

K40 Ich möchte für morgen Abend einen Tisch für vier Personen reservieren.
Ŏ=+:O1Ĉ.Sb7gbbrF4#&-¿ r { ar)
Ŏhk•r1312Wj1p‡¬24®f—­:-2V¬2hos*¯f { fa)

Etwas abbestellen
f{:cFSb  {ar)
i-2•sSb1¬4®‡91W6 {fa)

K41 Ich möchte diesen Artikel wieder abbestellen.


ŎOc7bm0ocFSb .y1 {ar)
Ŏhk•sSb¹-.#f1Ą•l­91W6hos*¯f {fa)

K42 Wie kann ich meine Bestellung stornieren?


ő{zcFSb {j_f Xz^ {ar)
őhk•sSb1h:1W6hjs¯f1sG‡ {fa)

K43 Könnten Sie mir diese Stornierung per Mail bestätigen?


ődzgyĊcGb0oSb .z^`j_f do {ar)
ő.®k•.®­d®g­191W6l­sSb¹WGb.®js¯f {fa)
115
VERTRÄGE UND BESTELLUNGEN

K44 Leider muss ich meine Buchung bei Ihnen stornieren.


Ŏh_y.bx4#&Sb wb 2GCfjX6ĉb {ar)
Ŏhk•sSb1g:hjs®6r131e1s#fqjW6f {fa)

K45 Leider muss ich die Reservierung für heute Abend stornieren.
Ŏeszb7f4#&Sb lf.ĄX6ĉb {ar)
Ŏhk•sSb;f¬21hjs®6r131.­qjW6f {fa)

Eine Bestellung aufnehmen


zcF{Í[c {ar)
i-2•V­1-1¯:1W6 {fa)

K46 Welche Bestellung darf ich für Sie aufnehmen?


ő`bpcz#7{b(g7zcFx { ar)
őho-91W6g:¬2hjs¯f¬4®‡q‡ {fa)

K47 Und was möchten Sie bei uns bestellen?


őky.bcGi.y2/fr {ar)
ő.®o-91W6fq.®os*¯f¬4®‡q‡r {fa)

K48 Wie lautet die Artikelnummer?


őOc7bhZ1sof {ar)
ő7®‡Ą•m1g:
 { fa)

K49 Vielen Dank, ich habe mir Ihre Bestellung notiert.


Ŏ`cFc ½ #6.[bŎ
¿ ¹
ąy4"¹ 2_: { ar)
Ŏe-2•:--­1i:1W6ŋiskgf¯c®* { fa)
116
:1W6ro--12Z⏐zcGbr-s[Ob

K50 Dann darf ich Ihre Bestellung kurz wiederholen: ...


ŎŎŎō¹Oy26`cF12^i{b(À g¼ 6À ¾ŋi¼/  { ar)
ŎŎŎōhk•¯f12–1i:1W6P­26lf8ƒ { fa)

Eine Stornierung entgegennehmen


zcFSb {Í[c {ar)
91W6—­sSbV­1- {fa)

K51 Ich bräuchte die Bestellnummer, bitte.


Ŏ"1ŋcGbhZ1wb !&
¹ { ar)
Ŏ¹WGbŋe1-3®ji:1W6m1g:qlf
 
{fa)

K52 Da der Verkäufer Ihre Bestellung noch nicht bearbeitet hat, können
Sie sie kostenfrei stornieren.
Ŏ¹j#fm Sb `j_f Vŋ.O`cFPfdfOyhbPbiĈ¹2Kj {ar)
¯fŋ6m-2–j¯™.®61g:91W6q3skom.k:r2Vq•¯­#j3 { fa)
Ŏ.®k•sSbiš­11s>q1i.®js

K53 Die Ware wurde leider schon versandt, aber Sie können die Liefe-
rung ja zurückschicken.
Ŏkzb pb61 -N pN"1 `j_f l_brX6ĉbNCba61 h.[b {ar)
Ŏ.®62W8ƒ1i.®js¯fg:fŋ6m.:a61Ą•qjW6f{fa) 

K54 Bei Nichtgefallen können Sie die Ware innerhalb von 14 Tagen
zurückschicken.
Ŏ¹fsy14aą*Pbwb pb61 pN"1 `j_f VNCb`#Ohb/  {ar)
8ƒ3r114U2J1i.®js¯fŋ.­®ji:s*Ą•3q•¯1s>1- {fa)
Ŏ.®62W
117
Die Lieferung
NCbdz>s {ar)
Ą•a61­d­s' {fa)

118
Ą•a61­d­s'⏐NCbdz>s

Versandarten und Lieferbedingungen


dz>sbEr2:ra61ĊMsj {ar)
Ą•a61H­2:rd[jrdg&Msj {fa)

L01 Wie wird mir die Ware zugestellt?


ő{b NCba?y hz6Xz^
¿ { ar)
ő-s:¯fa61lf¬21sG‡Ą• {fa)

L02 Die Ware wird Ihnen per Post zugesandt.


Ŏ.y2b`zb NCba61 hz6 {ar)
Ŏ-s:¯fa61i­27ƒĄ• {fa)

L03 Der Versand der Ware erfolgt durch DLH.


Ŏ< a x-¶bG6shyNCba61  {ar)
Ŏ-2®™¯fe#j†¾a¬-Ą•a61­ {fa)

L04 Bieten Sie auch Expresslieferungen an?


őCyPy27bdz>sbf.*isf.[do
Í { ar)
ő.®o-¯fe#jhoĄ•2®7bP­26d­s'­ {fa)

L05 Können Sie die Sendung nachverfolgen?


őa61Ċ17fOf`j_f do {ar)
ő.®k•®[O1¯b61¬Ą•.®js¯f­ { fa)

L06 Können Sie mir einen Abliefernachweis schicken?


őa61ĊwcN¹.z^{bd62i`j_f do {ar)
¾
ő.®k•a61Ą•d­s'.®61—­lf¬2.®js¯f­ {fa)
119
DIE LIEFERUNG

L07 Das können wir gerne tun.


Ŏ1r26d_`b/dOVkj_f  { ar)
Ŏh®o-e#j11•l­h®js¯fd®fag• { fa)

L08 Wie kann ich mich über die Lieferbedingungen informieren?


őc62gbPCbEr2:lNeąO6Ą{j_f Xz^
¼ {ar)
őhk•7•¯NąFĄ•d­s'H­2:m11-hjs¯f1sG‡
 {fa)

L09 Bis wann können Sie liefern?


őNCba?y h_j_f wfwb  {ar)
¾ { fa)
ő.®o-d­s'1Ą•.®js¯f¯•

L10 Die Lieferung erfolgt bis zum 14. Dezember.


ŎarĈisj^ſ2g7y-14wb Y2S7yNCba?y  { ar)
Ŏ.:.os*e#j2f6-14q7d­s' { fa)

L11 Die Lieferung erfolgt frei Haus.


Ŏ{j#fd_;hyN?ba61  { ar)
Ŏ6iš­11s>qq7d­s' {fa)

L12 Welche Lieferkosten fallen an?


őa61ĊXzb_{of {ar)
ő61.[‡Ą•d­s'qk­4o
 { fa)

L13 Wie hoch sind die Versandkosten für ...?


őŎŎŎ¶ba61 Xzb_{of {ar)
ő.k7o1.[‡ŎŎŎ¬2a61¬oqk­4o {fa)

120
Ą•a61­d­s'⏐NCbdz>s

L14 Welche Versandarten bieten Sie an?


őpjsf.[{ba61ĊMsj{of {ar)
ő.­1-a61¬2¯­p:r1q‡ {fa)

L15 Innerhalb Deutschlands liefern wir ab einem Bestellwert von


50 Euro versandkostenfrei.
Ŏr1sy50¶.yo2O6i^/ ¹j#fNCbd>sjzjgbd*- {ar)
ia61ŋ.:Ąqr1s­50¯:1W6¬Ą•9312™igbd*- {fa)
Ŏ6iš­1

L16 Liefern Sie auch nach ...?


őŎŎŎwb ¹CyNCisc62do {ar)
ő.®k•¯fa61q7hoŎŎŎq­ {fa)

L17 Die Zustellung erfolgt von Montag bis Samstag.


Ŏ7bw&rlzkĊlfY2S7yNCba?y  { ar)
Ŏ-s:¯fe#jqk:qk:r-3Ą•d­s' {fa)

L18 Das garantierte Lieferdatum für diese Bestellung ist der 15. August.
Ŏſ8G7R15sozcGbm0oas>sbisgCgb,y1b {ar)
Ŏ67™1591W6l­d­s'¬2m.:l®gC,­1 {fa)

L19 Meine Bestellung ist noch nicht angekommen.


Ŏ.Od?hb{zcF { ar)
Ŏ6m.®62j3skolf91W6 {fa)

121
DIE LIEFERUNG

L20 Die Bestellung wurde vor zwei Tagen zugestellt.


ŎlzfsydZzcGbhzc7h { ar)
Ŏ6m.:m--d­s'<®ƒ3r1r-91W6 {fa)

L21 Haben Sie keine Benachrichtigung erhalten?


őQą x\chb
Ë {ar)
ő6m.;jm--MąFg:q­ { fa)

L22 Ich kläre das und rufe Sie gleich zurück.


ŎdzcZ.O`d?6rb7gb(Bs66 {ar)
Ŏe2®™¯f5gg:iĄl®gorhk•¯fl:r11qc7fl­lf { fa)

122
Die Zahlung
{bgbPV.b
¿ {ar)

*-2ƒ {fa)

123
DIE ZAHLUNG

Zahlungsweisen
{bgbPV.bMsj
¿ {ar)

*-2ƒ¬p:r1 {fa)

L23 Wie kann man bei Ihnen zahlen?


őh_y.bPV.bi_fĊXz^ {ar)
ő-2•*-2ƒg:q-s:¯fqjsš‡ { fa)

L24 Sie müssen bar zahlen.


Ŏ¹.[jPV.b`zcN {ar)
Ŏ.­3-2„.[j.­g: {fa)

L25 Sie können bar oder mit EC-Karte zahlen.


ŎZGbe.+6r¹.[jPV.b`j_f  {ar)
Ŏ¯–j1•hor.­3-2„¬.[j1s>qho.®js¯fg: {fa)

L26 Sie können den Betrag nach Erhalt der Rechnung überweisen oder
auch per Nachnahme zahlen.
PV.b`j_f rŋ7'b1sWb`gÌc7.OTcgbdys'`j_f  { ar)
ŎNCb`gÌc7.kN¹.[j
­.®k•4­1r7&1s>V­1-38ƒ1Tcf.®js¯fg: {fa)
Ŏ.­3-2„.[j1iq"rŋd­s'eško

L27 Können Sie auch gegen Rechnung liefern oder muss die Ware im
Voraus bezahlt werden?
PV-¹Ąr#ye7&1sVd[fNCba61 h_j_f do {ar)
ő¹f.[fNCblg
Ë

124
*-2ƒ⏐{bgbPV.b
¿
.­Ą•q–k­­.®o-d­s'7&1s>d[f1-.®js¯f­ {fa)
ő.:m.:*-2ƒ<®ƒ

L28 Sie können den Rechnungsbetrag überweisen.


Ŏ7'bTcfdys'`j_f  {ar)
Ŏ.®k•4­1r17&1s>Tcf.®js¯fg: {fa)

L29 Wir akzeptieren auch Kreditkarten.


ŎigĄZG¹Cyd[jl'j {ar)
Ŏh­2­0ƒ¯fho¬1N1•f { fa)

L30 Bitte schicken Sie die Rechnung an ...


ŎŎŎwb 7'b1sVd61"1
¹ { ar)
Ŏ.®62WŎŎŎ51-q17&1s>¹WGb { fa)

L31 Ist bei Ihnen auch Ratenzahlung möglich?


őHz7[bh_y.bPV.bi_fĊdo { ar)
ő.®k•¯fasZho¯F7Z*-2ƒ­ {fa)

L32 Am bequemsten ist für Sie das Lastschrifteinzugsverfahren.


Ŏ{_kb`7&lf{[cb'7b{o`bdp6Ĉ[y2Gb { ar)
Ŏ6q"rh®[7f:-2g:¬2m1l­2&1 { fa)

L33 Wenn der Betrag sich monatlich wiederholt, bietet sich ein Dauer-
auftrag an.
PV.bzj_f ."sVx2p:d_;qOV-e3ąbTcgb12_ylz& {ar)
Ŏ{V2?gb7'blfh.b{[cb

125
DIE ZAHLUNG

l­26kfi­2h-qbs&ŋ.­3-2„1Tcfigo.­mf2o2™
 {fa)
Ŏ6qk­4™

Zahlungsbedingungen
{bgbPV.bEr2:
¿ {ar)

*-2ƒH­2: {fa)

L34 Bitte sagen Sie mir kurz, welche Zahlungsbedingungen gelten.


őPV.bEr2:{of1?*'g6sb{j2* { ar)
¾
Ŏ.js:¯fagN*-2ƒ¬2¯G­2:q‡.®­sšh­21?*q¹WGb{fa)


L35 Wann wird die Rechnung zur Zahlung fällig?


őPV.b"r7'b1sV(?6wf {ar)
ő6*-2ƒdZ7&1s>Zrq‡ {fa)

L36 Die Rechnung muss innerhalb von 30 Tagen nach Rechnungserhalt


bezahlt werden.
Ŏ7'b1sVeą6lf¹fsylząaą*7'bPV-#y {ar)
Ŏ-s:*-2ƒiV­1-3.O3r130U2J.­7&1s> {fa)

L37 Könnte ich 3 % Skonto abziehen?


őDzW+^ň3h?*{j_f do {ar)
őhk•27•¬.[j*-2ƒX®W+ň3hjs¯f­ {fa)

L38 Da muss ich erst meinen Vorgesetzten fragen. Einen Moment bitte.
¹
Ŏ`cCVlfK'bŎĄrx2y.fa
6lf{b.Ą {ar)
Ŏ¹WGb.®k•2>qK'b—­Ŏh62„h7®13.­ar1l­ {fa)
126
*-2ƒ⏐{bgbPV.b
¿
L39 Einverstanden, das geht in Ordnung.
Ŏeg0oŎ\Vsfj {ar)
Ŏ6s*ŋh[Vsf { fa)

L40 Könnten Sie uns einen Rabatt gewähren?


őkbDzW+igB`j_f do {ar)
ő.®o.fq¯W®W+.®js¯f­ { fa)

L41 Es tut mir leid, aber ein Rabatt ist nur bei sehr großen Mengen
möglich.
Ŏ2z_bzg_bPfĄ is_yĄDzW+bl_brŋX6j {ar)
-­3¯c®*h#&1-.­2*¬r1h®js¯fH[VffŋhW6f { fa)
Ŏh®o- X®W+

L42 Könnten Sie das Zahlungsziel etwas verlängern?


¹
őązcZPV.b2V.y.g`j_f do {ar)
ő.®k•.­.g¯g•1*-2ƒ,­1.®js®f­ { fa)

L43 Ich denke, das lässt sich machen.


ŎqcOVl_gf0oi.[N {ar)
Ŏ-2•11•l­-s:¯fhk•2–V {fa)

L44 Das geht leider nicht. Wenn Sie das Zahlungsziel nicht einhalten,
geht der Vorgang an das Inkassobüro.
o0z62"Ċi VPV.b2We4chb/ ŎX6ĉbl_gf2zR0o { ar)
Ŏisy.bdz?'_fwb
2V-qi­2"ŋ.®k–j­N11*-2ƒcpf2™Ŏ-s:¯gjqjW6f { fa)
Ŏ-s:¯fm--Ms"1¬1.c®?'
127
DIE ZAHLUNG

Zahlungserinnerung und Mahnung


10jĊr{bgbPV.b2z^0b
¿ {ar)

2•0r*-2ƒ¬1r-­ {fa)

L45 Haben Sie schon den monatlichen Mahnlauf durchgeführt?


őy2p;by10jĊ2"Ċ4#jdo
¼ { ar)
ő.­m--e#j1qjof1G*­ { fa)

L46 Bei 25 Rechnungen wurde die Fälligkeit überschritten.


ŎscGgb.y.7b.f7&1sV25À 3¼ r#.[b
¼ { ar)
Ŏ-sq:0™7&1s>25*-2ƒ.Nsf {fa)

L47 Für diese Rechnung konnte kein Zahlungseingang festgestellt werden.


Ŏm0o7'b1sV-.6K&ąfhhb {ar)
Ŏh­-2–j.®ƒ7&1s>l­¬2¯bs>rDZ‰®of {fa)

L48 Bitte schicken Sie eine Mahnung an diesen Kunden.


¾ "1 { ar)
Ŏis4b0owb ¹10j d61 ¹
Ŏ.®62W¬q­1G*¬2;fl­¬2¹WGb {fa)

L49 Hat der Kunde auf die letzte Mahnung reagiert?


ő2z*Ĉ10jċbis4b#6do {ar)
ő--2®22*q­1G*q¬2;f­
 {fa)

L50 Wenn der Kunde auf die nächste Mahnung nicht reagiert, übergeben
Sie den Vorgang bitte dem Inkassobüro.
¾
_fwb 2"Ċb& h½À [V{bb10jċbis4bÀ #7yhb/  { ar)
Ŏisy.bdz?'
128
*-2ƒ⏐{bgbPV.b
¿
q1i­2"ŋ.o.j2®24®j¬.O1G*q¬2;fq•¯1s>1- {fa)
Ŏ.®o-M"1¬1.c®?'2V-

L51 Ich habe von Ihnen eine Mahnung erhalten. Ich möchte die Rech-
nung gern begleichen, brauche aber noch etwas Zeit.
!&{k_br7'b1sV.y.7-¿ rŎPV.b¹10j h_kfz[c.[b
½ { ar)
ŎZsbDOwb
17&1s>hc­fŎem-2•V­1-q­1G*—­g:3lf {fa)
Ŏe1-!®&if3¯g•qfe3-2„

L52 Die Rechnung Nr. ... ist noch offen.


Ŏ.Oo.y.7hyhbŎŎŎhZ17'b1sV {ar)
Ŏ6m.;j*-2ƒ3skoŎŎŎm1g:7&1s>
 {fa)

L53 Die Rechnung Nr. ... wäre am 15. November zur Zahlung fällig
gewesen.
ly2;ſ2gVsj15{Vo.y.7e3ąblfi^ŎŎŎhZ17'b1sV {ar)
Ŏ{jb
Ŏ6m-s*-2ƒdZ2fsj15,­11-ŎŎŎm1g:7&1s>
 {fa)

L54 Für die Mahnung wird eine Mahngebühr von fünf Euro berechnet.
Ŏ{bgb10jĊ0owcNor1sy7g*1.[ges61."s {ar)
Ŏ-s:¯f7&r1s­$kƒi4®fq¬-2•2­-qg­2"q­1G*¬2
 { fa)

L55 In welcher Form möchten Sie die Zahlungsrückstände begleichen?


ő2*gb2zsWb-.6-¿ sd_:x{V { ar)
ő.­3-2„1im-V[N¬o¯o..®os*¯f¯c–:q‡q {fa)

129
DIE ZAHLUNG

L56 Welche Möglichkeiten sehen Sie, die Rückstände zu begleichen?


ő2*gb2zsWb-.7b6kfpjt2{b[y2Gb{of {ar)
m.:YsOf¬o¯o.*-2ƒ¬2¯­oqk­4™q‡.®k•¯f2–V {fa)
ő.­1-

L57 Wäre es möglich, den Betrag über die nächsten sechs Monate in
kleineren Raten zu begleichen?
7b1sp;b{V2zS>E7ZwcNTcgb-.6l_ggblfdo {ar)
őzbb
2–‡s•E7Z1s>qm.k­mf<:1-1Tcf-1-i–f­ {fa)
őhk•*-2ƒ

130
Um Hilfe bitten
.N7gbcF {ar)
l6s*—g• {fa)

131
UM HILFE BITTEN

Von Kollegen
ąf4blf¾ {ar)
i1–go3 {fa)

f¹z:iĈ.N7fwb qzV!'esy¹ »
º Cy{y.ZŋfZr{V {ar)
lNy.b0kf 'i.z#blf`b0brŎe2yfwcNl
½ _½ yhb
Zr{Vhpzb -sO.N7gcbly.O7f^2;b{V=+:
dZZ.?bm0owcNIW'brhpZ-?gh½ZŎ"'b
Ŏ`b1Fb&r.&
is‡ŋ.­1-3®j—g•qq•.f.os*hog:¬23r1i {fa)
qgo3•2:1-¯7•q‡.®k®Ŏ6qV2jsc"61-¬1•
Ms"1rq.®js¯fg:r6¯j61—g•m-f2;®
Â
r.­s:6r-r.­<®ƒ12GB®OZsfq–j3<®ƒŎ.®k•
Ŏ.­1.pšj12Z21¯6r-l­

M01 Könntest du mir bitte kurz helfen?


ő2z?ZZsb{.N7f`j_f do {ar)
ő¯k•—g•lfqqK'b—­¯js¯f­ { fa)

M02 Könnten Sie mir vielleicht kurz behilflich sein?


ő2z?Z2Wb{j.N7i`j_f do {ar)
ő.®k–lfq¯–g•qK'b—­.®js.®k•¯f2–V {fa)

M03 Würden Sie mir bitte einen kleinen Gefallen tun?


»
ő{b2zS>Ur2Of d½ gN`j_f do { ar)
¼
132
l6s*—g•⏐.N7gbcF

ő.®k–lfq¯–‡s•XGbhk•<os*6l–gf {fa)

M04 Ich danke dir. Das war super nett von dir.
Ŏ`kfP1XG½b`b/i^.[bŎ]2_: { ar)
Ŏ¬-2•XGb¯c®*Ŏhjskgfs3lf { fa)

M05 Vielen Dank für Ihre Hilfe. Ich weiß das wirklich zu schätzen.
¹
ŎąOV`b`b/1 .ZjŎ`.N7fwcN
Í ¹
ąy4"¹ 2_: { ar)
Ŏhk•¯f¯j-1.Zi3¹."Ŏhjskgf¯c®*i–g•3 {fa)

Von Vorgesetzten
1.gblf¾ {ar)
oYsVf3 {fa)

M06 Darf ich Sie kurz um Ihre Hilfe bitten, Frau Amtor?
ő1sf.z6yŋ2z?ZZsb`kf.N7gbcG{blz'g7do {ar)
ő1sfhj*.®k•—g•lfqqK'b—­hk•<os*hjs¯f {fa)

M07 Entschuldigen Sie bitte die Störung, aber ich bräuchte kurz Ihre
Hilfe.
Ŏ2z?ZZsb`.N7fwb !'f{k_bŋ!N3ĊwcN10Ogb { ar)
i–g•qqK'b—­¯brŋhos*¯f93sƒe.:ig&4fq–k­3 { fa)
Ŏe1-!®&

M08 Ich bräuchte in dieser Sache Ihre Unterstützung.


Ŏb7gbm0o{V`.j7fwb !& { ar)
Ŏe1-!®&g:­g&q-1sfl­1-lf {fa)
133
UM HILFE BITTEN

M09 Ich wäre sehr dankbar, wenn Sie mir helfen könnten.
Ŏ{j.N7i`k_gysb2^:is^6 {ar)
Ŏ.®k•—g•lfq.®js2™es:¯fiskgf¯c®* {fa)

Vom Betriebsrat
dzS;b8c#flf¾ {ar)
•2:ik•1•¬1s:3 {fa)

¹ągVŎ^2;b1- t.blzWJsgb(b?fd¿ gydzS;b8c#f {ar)


Ŏlzbr
7gbwb pOV1rlzWJsgblftr_;b{¿[cqj_f 
dzS;b8c#feąN dgOb1wcNŋ(y27brXzJsb.kN
lzWJsgb!f- yN1¹CydzS;b8c#fepflfŎ`b0
Ŏ^2;b{Vj"Ĉ
­2­.fd[f1-i.kf1•PVkfLV&•2:ik•1•¬1s: {fa)
i.kf1•­–:af1sFq.js¯f1s:l­Ŏ6•2:
eškoŎ.j62l®bs7f6-q1pjr-2®šd­s'1
•2:ik•1•¬1s:.­f2V1•ŋi.kf1•!2*­e.+6
3­g&¯–­1s:l­¬o®bs7f3Ŏ-10ši­2"1-1
¾
Ŏ6•2:1-¯"1*i.kf1•eR-

M10 Ich habe eine Frage zu meinem Arbeitsvertrag.


Ŏ{cgN.[Nas&a
6x.kN {ar)
Ŏe1-e¬1•--12Z-1sf1-¯b
6lf {fa)

134
l6s*—g•⏐.N7gbcF

M11 Ich bräuchte Auskunft zur Arbeitszeitregelung.


ŎdgObZreKjas&fscOfwb !& {ar)
Ŏe1-3®j¬1•N6HsB-1sf1-¯NąFqlf {fa)

M12 Könnten Sie mich über die Urlaubsregelung informieren?


ő3"ĊeKjlN{fąN `j_f do {ar)
ő.®o.¯?*2f12[f-1sf1-¯NąFlfq.®js¯f­ {fa)

M13 Gibt es im Betrieb Maßnahmen zur Gesundheitsförderung?


őz'?byN2cb^2;b{V2z.."sdo {ar)
ő-s:¯fe#j¯fą6­N1p"¯f.Z•2:1-­ { fa)

M14 Ich wollte mich bei Ihnen nach meinen Rechten als Arbeitnehmer
erkundigen.
Ŏ^2;b{VXJsg^{Zs[&as&`y.bhcO6i-1 ½ { ar)
Ŏhk•a
6.kf1•iskNqhZs[&-1sf1-g:3h6s*¯f {fa)

M15 Ich brauche Hilfe bei ...


ŎŎŎ{V.N7fwb !& {ar)
Ŏe1-—g•q3®jŎŎŎ¬2lf {fa)

M16 Ich habe ein Problem mit ...


ŎŎŎPfc_;fx.kN { ar)
Ŏe1-¯c–;fŎŎŎlf {fa)

M17 Ich habe eine Abmahnung erhalten.


Ŏ¹10j z[c.[b
½ { ar)
Ŏem-2•V­1-¯•q­1G*—­lf
 { fa)

135
UM HILFE BITTEN

M18 Mein Vorgesetzter hat mir eine Urlaubssperre erteilt.


Ŏ-.'f2V{V3" 0*lfx2y.f{kOkf.[b {ar)
Ŏer2¯?*2fqe1.jm3"W™lfqh7®1 {fa)

M19 Ich werde gemobbt.


Ŏ{b 6Ċg.[b
¿ {ar)
Ŏe2®™¯f12Z­/r13-1sf1•H®'f1-lf {fa)

¹ągNr6 is_y.Z.'yM2>rUą*d^8zbōqÀ ¾ ¼ Àj¾ {ar)


qj V{jr.ObdgObr6Ċy'BXy2O7'rŎ¹zjr.N
t.fwcN¹zNs6.&r2fdZĈwcNsB2O.Zsjs_yilzOy
ŎhpzcNir.Obrx.Ocbr-pGBąbr[yCgcbeNX?j
1•H®'f­/r13a-Of¯Vą*r¬2®™1-2oōq"s {fa)
¾
13i®j2Zŋqgc•l­X­2O562Ŏ7®jŸ›k®sfŹ
qc>V1-qWo1-1—­dZ.&7­¯f¬1•H®'f­/r
Â
D®Or­/ŋ13ŋ¯kg:-ŋqcg&-1sfa6h®j3<®¯jf3
Ŏ.js:PZr

M20 Was würden Sie mir raten?


ő{k'?k/g {ar)
ő.®k•¯f¬q®>sq‡lfq {fa)

M21 Könnten Sie vielleicht in dem Konflikt vermitteln?


őUą+b0o{VH6sbg1`j_f do
Ì {ar)
ő.®k•¯j®f1-ƒUą*l­1-.®js¯f­ {fa)

136
l6s*—g•⏐.N7gbcF

M22 Soll ich mich an einen Rechtsanwalt wenden?


»
őe'fwb q"Ì sb{cNl zOydo {ar)
Ë Ë
őhk•qO"2fd®•r—­q.­­ { fa)

M23 Haben Sie schon mit dem Kollegen gesprochen?


ődzf4bPf¹[7f.'do
¼ { ar)
ő.­m-2•'>i1–goa&q­ { fa)

M24 Haben Sie das Problem schon bei Ihrem Vorgesetzten angespro-
chen?
ő]2y.fPfc_;gb;Zjdo
¼ { ar)
ő.­m-2•'>i8®1d–;fl­-1sf1-a&q­ {fa)

M25 Bitte nehmen Sie auch Kontakt zur Mobbing-Beratungsstelle auf.


Ŏ6Ċ@+gb_gbPf¹CydÀ >sŋ
¼ "1
¹ {ar)
5ghoŶ1•H®'f1-­/r13ŷ¬2m1r;f4•2f¹WGb { fa)
Ŏ.­2®š

M26 Können Sie mir morgen die Abmahnung bringen, damit ich sie genau
prüfen kann?
őZ.q?'Wlfl
¿ _Ë g{^ŋ¹.R10jĊ1C& `j_f do {ar)
őhk•¯6121i¹[®Z-.­1r®1¯•q­1G*h­2-2V.®js¯f
 
{fa)

M27 In diesem Fall sollten Sie anwaltliche Unterstützung hinzuziehen.


»
Ŏe'f1;6wb -k6Ą`zcN{Skyb'bm0o{V {ar)
Ŏ.®k•1s;fd®•r—­¯j®;ƒp".­g:-1sfl­1- { fa)

137
Genehmigung
zg61[Vsf {ar)
¯g61[Vsfſ3s#f {fa)

138
¯g61[Vsfſ3s#f⏐zg61[Vsf

Um Erlaubnis fragen
i/ĊcF {ar)
l6s*m3" {fa)

i`zcN{SkzVfi_f{V¹.y."¹ągN.lz&¹>s?* { ar)
as?'b7'b`zcNr{:xes[idZ`7Wjl
Ì f

Í
wcN[Vsgbri/Ċ`zGOyi2y.gba6¾Ŏ2^ZsN
Z1rwcN2z?ZK&ąf^V2fĈcG/ rŎz:ĈdOV
{VqzcN.gO.k¼ 7g^pzcNPÍ
½ Zsy]2y.fMÀ -¼ rMsBsgbas&
»
lz&r^2;b{V`cgNwcNU^Zr2gylz&l_brŎ`cgN
2zRg1`b/(?y.[Vąf4br2y.gblzr`kz[b.bs
Ŏx1r2B
7­¯f.­m-2•1•qMr2:m3¯­"1-¯Zr=s?+ { fa)
.:q:-¯™14¬o.f®ƒ.js¯fq•¬1•e#j3<®ƒ
11•ie#jm3"i­oYsVf3Ŏ.®:Jsf¯c®*
Â
m.jr2ƒ¬2¬2?+f:--­er4b1s>1-¯&Ŏ.­2®š
.fq–j3.OŎ.k•Cf1iiZsVf.­10šr.®7­sk
i­oYsVfri1–goqr.­-s•2:1-¬2¯jĄsF
¹
Ŏ-1.j¯fr4b2š­-1•l­Ąg&ŋ.­-2•.®ƒ¬2;®ik®gF

N01 Ich würde gern eine Bildschirmbrille beantragen. Wäre das o.k.?
ől_gf.odoŎs6'b:;b??+f1KjcGe.[i-r { ar)
¯b–:Ŏhk•B[2s®„f•q'W>=s?+f
 ¾
—k®N—­hos*¯f {fa)
ő-1.jq•

139
GENEHMIGUNG

N02 Ist es in Ordnung, wenn ich folgende Büroartikel bestelle?


őz_gb-Ĉm0ocFix-Oblfdo
¿ { ar)
őho-91W61¬1-e3sbl­2™-1.j¯b–: {fa)

N03 Ist es Ihnen recht, wenn ich heute etwas früher nach Hause gehe?
¹
őązcZ2_Zr{Vzbwb eszbo/i`bas[gblfdo { ar)
őer2qj*q2-r3¯g•3r2flf2™7®j¬qc7fi­2 {fa)

N04 Sind Sie einverstanden, wenn ich in dieser Sache folgendermaßen


vorgehe: ...
ŎŎŎō{bb^b7gbm0o{VU2?iwcN\Vsfjdo
¼ { ar)
ŎŎŎōer2<®ƒ2­39r1q-1sfl­1-lf2™.®7o\Vsfg:­ {fa)


N05 Ich würde mir das gern genehmigen lassen.


Ŏ`b0zg61Z-?fwcNd?&sb-¿ r { ar)
Ŏho-12Z¯g61.®­-1sf1l­hc­f {fa)

N06 Wenn Sie mir dazu bitte diese Notiz abzeichnen würden, wäre ich
sehr dankbar.
ŎK&ągbm0owcN{b¼ OËÀ Zrsb`b¹jskgfis^6 { ar)
Ŏ.®k•Cflf¬21:--­l­.®js2™es:¯fiskgf¯c®*lf { fa)

Erlaubnis geben oder verweigern


qCV1ri/Ċ(kf {ar)
lV2­0„j­i--m3" {fa)
N07 Ja, das ist in Ordnung.
Ŏe2yfwcN0oŎhOj
½ { ar)
Ŏ6s*ŋqc {fa)
140
¯g61[Vsfſ3s#f⏐zg61[Vsf

N08 Nein, damit bin ich nicht einverstanden.


Ŏ`b/wcN¹[Vsf7bjŋĄ
½ { ar)
Ŏh7®j\Vsfqc7fl­lfŋqj { fa)

N09 Das machen Sie bitte so: ...


ŎŎŎō'g6sb{bb^`b/dOV¾ {ar)
ŎŎŎō.®o-<f#j1s>l­q¹WGb { fa)

N10 Sie haben die Erlaubnis, einen neuen Bürostuhl zu bestellen.


Ŏ_gcb.y."{62^cGi/Ċ`y.b { ar)
¾
Ŏ.®o-91W6.­."¬1-¯b.k>—­.­1-m3"g: { fa)

N11 Das kann ich Ihnen nicht genehmigen.


Ŏ`b/wcN`b¹zg61Z-?gb{j_f 8zb {ar)
Ŏhk•.®­¹g61i­21l­hjs¯gj {fa)

N12 Das muss ich noch überdenken. Sie bekommen morgen eine Rück-
meldung.
¹
Ŏ¹s"¹.Rw[c6ŎĄr2z_Wblf{b .Ą
¿ { ar)
Ŏho-¯fs"ip-2VŎhk•2–V-1sfl­1-3sko.­lf { fa)

N13 Ich gebe Ihnen heute Nachmittag Bescheid.


Ŏ2pKb.Oeszb¹s"`b-¿ 16 { ar)
Ŏho-¯f2*ip2pJ3.O3r2f { fa)

141
Lob und Kritik
-[jĄr%.gb {ar)
-[jrl®7' {fa)

142
-[jrl®7'⏐-[jĄr%.gb

Loben
kbr%.gb {ar)
i-2•.®#grl®7' {fa)

Ąir2z_bő¹ZąF pOg7Ą.Zgc_bm0oŋŶÀk7& ¼ ¼ŷ {ar)


0pV]-[jhyĄlz&ōqjso0o1r2_WbrŎpjsOg7y
hpCO%.gyĄąf4bŐdgOb{V`U2NĄlfMsk^{W_y
cZr`_;brB2be.Nō{o`b/ZsNrŎ¹1-j¿Ą DOb
ly2*Ć%.gĄōqjl_brŎdp62fkbr%.gbŎ4zW'b
À
z:ĈwcNhp&.gĄrer4cblN.3d_;¹fN¹&.f
¿
Ŏ.#bdg'fwcN`'y.f0*hylcVĄ rŋzpy.b
¯gj4™2o1¬4®‡l®k‡ŶŐ.­--e#js*¯c®*11•l­ŷ { fa)
l®k‡qc7fl­;ƒŎ61sGk®goo¯c®*¬2ő.­sk:
<­6r2­.[¯Nsjq­9-s*i.;j-[jō-1-12Z¯OBsf
¯f2­.[rX­2O2š­.go32g•hoi1–go¯&Ő6
¾
1-Ŏm4®šj-sg•rik®gFe.Nŋ¯­B1jōid>&Ŏ.kk•
JsffŎ6m-6m3.jl­i-2•X­2Oq•¯b&
¬2qjr.®k•.®#g¯7•3¯c•1s>qqj4™2o¶.®:
1s>l­2®R1-is‡Ŏ6®p­.3¹OZrq•¬4®‡
Ŏ-s:¯gjqV2™¬."i.®#g

N14 Das hast du wirklich toll gemacht!


ŐdOWbą¹ g¼ N
¼ k7&.[b
¼ { ar)
Ŏ¬.f2s*¹."1•l­8ƒ3 { fa)

143
LOB UND KRITIK

N15 Da kann ich nur sagen: Respekt!


Ő{f2&d^Ą koe.Zi{O6r{V8zb
Í {ar)
Ŏhk•eąN1e-s*e2&2fhjs¯fH[Vlf {fa)

N16 Ich schätze Sie sehr für Ihre Fachkenntnis.


Ŏz??+b`V2OfwcN¹2z^]1¼ .Z
Í { ar)
Ŏe10™¯fe2&1®7i¯??+<j-g:qlf { fa)

N17 Ich möchte mich für die ausgezeichnete Zusammenarbeit bedanken.


Ŏ3ggb]2;gbdgObwcNx2_:lN2zOb-¿ r {ar)
¾
Ŏhk•2–;¯bN1®7¬1–gol­2F+g:3hc­f { fa)

Konstruktiv kritisieren
¿kb.[kb {ar)
i-2•-[jm.j36r.®Wf1s>q {fa)

¹bRqk_byScb2:fd_;¹ -N-[jĄqz"shyzjgb{V { ar)


is_yĄr-[jĄqzb q"Ë sgb@+;bwcN¹fs#o2OyĄ ½
¹ ¿0pf-[jĄis_yi¹g-{Skyl_bŎ6Ċqkf.?[b
Ŏ¹.z"q2z_Wbh.Zis_yir-
¿ .'fMsBsfas&r
Ë
-[jl­f-s:¯f32h®[7f¯c®*-[jĄsgOfigb1- { fa)
¾
PZr-[j-1sf@+:qqcg& m.ko-i;jq"r‰®oqh®[7f
Â
-[ja&l­Ŏ-1.j-s"ri;ƒho¬.®jr7®jm.:
Ŏ.:m.:m.®#k6¯s*qr\®Z-ŋqj-
f7­¯f

144
-[jrl®7'⏐-[jĄr%.gb

N18 Ich hätte da einen Verbesserungsvorschlag: ...


ŎŎŎōlz7'cb%2Zkox.b
Ë { ar)
Ŏe1-¬36qk®pp"¬-pk;®ƒlf { fa)

N19 Im Prinzip bin ich einverstanden, aber über ein paar Punkte sollten
wir noch reden: ...
ŎE[kbDOas& y.'bkzcN{Skyl_brŋ¹z.f\Vsfj { ar)
¹
Ŏh®k•'>ho.­q–j.k‡-1sf1-fŋh[Vsfą•lf { fa)

N20 Was ... betrifft, bin ich nicht ganz einverstanden.


Ŏ¹[Vsf7bjVŋŎŎŎ¶
½ ¾b7kbf { ar)
¹
Ŏh7®j\Vsfąf•lfŎŎŎ-1sf1- { fa)

N21 Ich denke, in Bezug auf ... gibt es noch einigen Klärungsbedarf.
ŎŎŎŎas&%Cz6ąb"'bDO."sqj.[N {ar)
Ŏ7o'®Bs¯COq3®j3skoŎŎŎ-1sf1-hk•¯f2–Vlf { fa)

N22 Was diesen Plan angeht, müssen wir noch mal reden.
ŎG+bm0p\cOygzV¹Ofhc_bkzcNa3f {ar)
Ŏh®k•'>m1r-.­%2Fl­-1sf1- { fa)

 was ... + Akkusativ betrifft was den Marketingplan betrifft



in Bezug auf ... + Akkusativ in Bezug auf den neuen Mitarbeiter 
was ... + Akkusativ angeht was das Telefonsystem angeht

145
LOB UND KRITIK

Auf Kritik reagieren


-[jĄwcN-¿ 2b {ar)
i--i;jdgOb8–N-[jq {fa)

N23 Was meinen Sie genau mit Ihrer Kritik?


ő0o]-[j¹fg{kO/f { ar)
ő7®‡-[jl­3¹[®Z-i1sKkf {fa)

N24 Könnten Sie bitte etwas konkreter werden?


őMsBsgbc>wb d*.il_ggblfdo
½ {ar)
ő.®k•'>2(Br¯g•¹WGb6l–gf { fa)

N25 Ich werde darüber nachdenken, und dann lassen Sie uns noch
einmal darüber sprechen.
Ŏ`b/as&t2*¹ 2f.'jkN-hŋ`b02
Ë _Í V6 { ar)
'>ho9-1sf1-¹-.#f.Or-2•hos*2–V-1sfl­1-lf { fa)
Ŏh®k•¯f

N26 Ich werde mich bemühen, dass sich das nicht wiederholt.
Ŏ`b/12_yĄ z'x.p"a06 { ar)
Ŏ-s;j12–qc7fl­q•-2•hos*¯O6lf { fa)

N27 Sie haben völlig recht. Danke, dass Sie mich darauf hinweisen.
Ŏ`b/wb x2KjWc`jwcN¹2_:Ŏ¹fg\&].kN {ar)
¹
Ŏ.­-2•¬1r-­lfqq•iskgfŎ.­1-\&ąf•g: { fa)

146
-[jrl®7'⏐-[jĄr%.gb

Etwas richtig stellen


f{:(z'? {ar)
i-2•(®'?1¯cGf {fa)

N28 Lassen Sie mich das erklären: ...


ŎŎŎō`b/(Br{kN-
Í { ar)
ŎŎŎōho-(®Bs.®o.m3" { fa)

N29 Das war ganz anders, als Sie denken.


Ŏq2_Í WgN¹
Ë fg¹Wc+f`b/i^.[b { ar)
¹
Ŏ-1-Y2V.®k•¯f2–Vq•qˆjąf•q®CZ {fa)

N30 Das ist nicht richtig so. Es ist vielmehr so, dass ...
ŎŎŎ¿iso(>ĈŎ0_o¹'z'>8zb0o { ar)
ŎŎŎq•61s>l­q2;®Ŏ7®j61-1s>l­qqc7fl­ { fa)

N31 Die Sachlage ist folgende: ...


ŎŎŎō{bb^sozC[bPBÀ r¼ { ar)
ŎŎŎō61s>l­qH­2: {fa)

Etwas rechtfertigen
f{:2y2 {ar)
i-2•q®"s1¬4®‡ {fa)

N32 Ich habe das gemacht, weil ...


ŎŎŎËiĈŋ`b/cOV.[b
½ { ar)
ŎŎŎis‡e-2•11•l­lf {fa)

147
LOB UND KRITIK

N33 Ich musste so handeln, da ...


ŎŎŎiĈŋ0_oU2?cb½ 1À 2¾ ½ GB.[b {ar)
ŎŎŎq•2‡ŋe-2•¯fdgN1s#k­.­lf {fa)

N34 Für mein Handeln gibt es einen guten Grund.


Ŏ{V2?bqz"r
Ì 6."sy
º { ar)
Ŏ-1--s"r¯s*d®b-lf-2–cgN¬2 {fa)

148
Konfliktsituationen
M2?brUą+bĄ& {ar)
¬2®™1-rq;Zkf®OZsf {fa)

149
KONFLIKTSITUATIONEN

Beschwerden von Kunden


l4btr_: {ar)
i­2;f­–: {fa)

O01 Ich möchte mich über ... beschweren.


ŎŎŎas&{_:i-¿ r {ar)
Ŏhk•­–:ŎŎŎ-1sf1-hos*¯f { fa)

O02 Ein Kunde hat sich beschwert.


Ŏw_:l4b.& {ar)
Ŏ6m-2•­–:i­2;f3¯–­ {fa)

O03 Können Sie mir das Problem genauer beschreiben?


őËZ-2^d_;c_;gbX>r`j_f do { ar)
ő.®k•(­2;2\®Z-lf¬21d–;f.®js¯f { fa)

O04 Das Gerät funktioniert nicht.


ŎaSË :2zR3p#b {ar)
Ŏ.k•¯gj1•mš6- { fa)

O05 Ich möchte das Produkt zurückgeben und hätte gern mein Geld
zurück.
Ŏx-s[j-O6rOc7bM"1 -¿ r { ar)
Ŏe2®š8ƒ1hbsƒrhj-2™21as?'fhos*¯flf {fa)

O06 Wir können Ihnen das Gerät ersetzen.


Ŏ`b3p#bdy.kj_f  {ar)
Ŏh®k•D­sOi­21mš6-h®js¯ff { fa)
150
¬2®™1-rq;Zkf®OZsf⏐M2?brUą+bĄ&

O07 Bitte schicken Sie uns das Gerät. Wir lassen es reparieren.
Ŏq'c??+gbp#bdO#k6Ŏ3p#bkbd61 ¾ "1 {ar)
¹
Ŏh®k•¯f2®gO1ifŎ.®62Wf¬21mš6-¹WGb { fa)

O08 Schicken Sie bitte den Artikel zurück und Sie bekommen von uns
einen Gutschein über die Kaufsumme.
¾ ¼ { ar)
Ŏ2;b2O7zbfgz7ZwcN¿kfd?'6rOc7bkbPÀ "1
¾
q*-2ƒjgBqbs&—­i­2fr.®62W8ƒ1Ą•¹
 WGb {fa)
Ŏ-62Vh®os*.­2*g®Zd•i4®f

O09 Es tut uns leid, dass Sie nicht zufrieden sind.


Ŏ`B1e.NkW6
y {ar)
Ŏ.®7®j¯B1g:q•h®W6f¯c®* { fa)

O10 Leider ist die Garantiezeit schon abgelaufen.


ŎjgCb2Vpj.[bX6ĉb { ar)
Ŏ6m.:egjgBif3qjW6f {fa)

Beschwerden innerhalb der Firma


^2;bd*-tr_;b {ar)
•2:d*-­–: {fa)

O11 Der Kollege aus der IT verweigert seine Hilfe.


Ŏ.N7gbhy.[DV2y{k[bdzf4b {ar)
Ŏ.k•¯f¬1--s*i-2•—g•32s®„f•<+1–go {fa)

151
KONFLIKTSITUATIONEN

O12 Herr Schweiger beantwortet meine E-Mails nicht.


Ŏzjr2_bĊ{c61wcN-¿ 2yĄ2
½ S¼ yW:.z7b { ar)
Ŏ.o-¯gj1lf¬od®g­,6ƒ2š­s:¬Z {fa)

O13 Haben Sie ihn schon darauf angesprochen?


ő`b/as&qOf.'do
¼ { ar)
ő.­m-2•'>r-1sfl­1-­ {fa)

O14 Er sagt, andere Dinge hätten Priorität.


Ŏzgopbt2*z:i as[yso
¼ {ar)
Ŏ.j1-­sbr2š­-¬o4®‡.­s™¯fr {fa)

O15 Ich warte immer noch auf eine Antwort von Frau Schulz.
Ŏ8bs:.z7blf¹-¿ 12Kjb3f
½ {ar)
Ŏh7o4bs:hj*3¯+6ƒ2Kkf3skolf { fa)

O16 Die Kollegin will nicht kooperieren.


ŎirOb.y2Ączf4b {ar)
Ŏ7®j¯N7f—­2;qd­f1–gohj* { fa)

O17 Ich werde mal mit ihr sprechen.


Ŏpzb .'6 {ar)
Ŏ-2•hos*'>rlf { fa)

O18 Das Projekt kann eine Person unmöglich allein schaffen.


ŎMr2;gb0om.&sb.&r@+:4#kyidz'7gblf {ar)
Ŏ.o-e#j1mŽr2ƒl­.js-2V—­H[V7®jl–gf { fa)

152
¬2®™1-rq;Zkf®OZsf⏐M2?brUą+bĄ&

O19 Das Budget ist viel zu knapp.


Ŏ{Skygf2z_dZzj4zgb { ar)
Ŏ64®‡j1®7q"-s {fa)

O20 Ich werde sehen, was sich machen lässt.


ŎqcgNl_gyft16 {ar)
Ŏ-2•-s:¯f1•q‡hk®¯flf {fa)

O21 Mehr Ressourcen stehen leider nicht zur Verfügung.


ŎX6ĉb`b/lf2^-1sf2VsĄ {ar)
Ŏh­1.j1®*1-¬2š­-2¾ ;®PkfqjW6f {fa)

Seinen Ärger zum Ausdruck bringen


CSblN2zOb {ar)
i-2•321-s*h;* {fa)

O22 Das finde ich ausgesprochen ärgerlich!


Ő)1¾ >d_;¹#N4f0o.½ "¾ ¼ {ar)
Ŏ6m.kk•&1j¹OZrl­lf2Kjq { fa)

O23 Ich finde dieses Verhalten unmöglich!


¹
Őhzc62zRrąz'7fU2?b0o .½ "¾ ¼ {ar)
Ŏ6dg'dZ2®R1V1l­lf2Kjq { fa)

O24 Es reicht mir jetzt!


ŐiĆ{kzW_y0o {ar)
Ő7®V•lf¬22š­- {fa)
153
KONFLIKTSITUATIONEN

Grenzen aufzeigen
ly2*ćb-r.&PBr {ar)
i--i;j1o32fr.& {fa)

O25 Bitte bleiben Sie sachlich!


Ő¹zNsBsfw[i"2b { ar)
Ő.®jgMsBsf¬r1¹WGb {fa)

O26 Bitte werden Sie jetzt nicht persönlich!


Ő{?+:d_;1sfĈ0*Ą
¿ "1
¹ {ar)
Ő.­s;j¯?+:.&3<®¹
¿ WGb {fa)

O27 Ich glaube, da gehen Sie jetzt zu weit!


ŐiĆyScb¹.zOo/.Z
¼ ¼
`j.[N {ar)
Ő.­10™¯f22V1i­ƒhk•¯f2–V {fa)

O28 Wir reden darüber, wenn Sie sich beruhigt haben.


Ŏ.plz&`b/as&hc_k6 { ar)
Ŏ.­.:2f1g:q•¯Zr-2•h®os*'>-1sfl­1-f {fa)

O29 So lasse ich nicht mit mir reden. Bitte bleiben Sie ruhig.
Ŏ¹-o\ ¾
¼ "1Ŏ[y2Gbm0p{Ofeą_b(g6Ąj
¹ {ar)
1i-s*<f1¹WGbŎ.k•'>1sGk­lf¯7•ho-¯gjm3" {fa)
Ŏ.®k•LW&

O30 Dieses Verhalten finde ich nicht in Ordnung.


Ŏe2yfwcNm."ĄU2?b0o {ar)
¹
Ŏ7®j6kfą>lf2Kjqg:1V1l­ {fa)
154
¬2®™1-rq;Zkf®OZsf⏐M2?brUą+bĄ&

O31 So kann ich nicht mit Ihnen zusammenarbeiten.


Ŏ`OfdgOb{kk_gyĄd_;b0p { ar)
Ŏhk•1•g:hjs¯gj1s>l­qlf { fa)

Beschwichtigen
ly2*Ć.p {ar)
i--l®–7ſi-2•e1 {fa)

O32 Ich kann verstehen, dass Sie verärgert sind.


Ŏ`"N4j¾hpÌ W{j_f  {ar)
Ŏ.®7o¯j?Ng:q•hgpWhjs¯flf { fa)

O33 Wir sollten versuchen, sachlich zu bleiben.


ŎlzzNsBsf[bar'ji{Sky { ar)
Ŏh®jgMsBsf¬r1h®k•¯O6.­f {fa)

O34 Wir müssen jetzt darauf achten, dass die Emotionen nicht überkochen.
ŎĄOWjĄÌk#kzcN¿iwb iĆmjĄ#y { ar)
Ŏ.k–jqcR67&q•h®:Z2f2B&a&1-.­f {fa)

O35 Ich denke, das ist alles halb so wild.


Ŏ`b/{V5Ąqj.[N {ar)
Ŏ7®jho.i.k‡hk–®f2–V {fa)

O36 Schimpfen hilft auch nicht!


¾
Ő¹Cy.N7yĄh;b { ar)
Ő.k•¯gjr-1¬-1-hoi.:¯j?N { fa)
155
KONFLIKTSITUATIONEN

O37 Lassen Sie uns gemeinsam eine Lösung suchen, mit der alle leben
können.
ŎqOf<yObPzg#bi_f 
½ ¿
d&lN¹ Of 'jkNÀ -¼  { ar)
Ŏ.k:¯B1iqgoq•h®k•.®ƒ¯c&m12š­.–­—g•q.­10š { fa)

Sich entschuldigen
10NĄ {ar)
i-2•¯os*10N {fa)

O38 Das war mein Fehler und es tut mir sehr leid.
¾
ŎX6jrxG*`b/i^.[b {ar)
ŎhW6f1®7l­3r-slfm: {fa)

O39 Dafür möchte ich mich bei Ihnen entschuldigen.


Ŏ`b/wcN`b10N
½ {ar)
Ŏhk•¯os*10Ng:32F*l­qhc­f {fa)

O40 Ich hoffe, dass ich Sie nicht gekränkt habe.


Ŏ`zb ½ À6¼ ¼.Zis^Ąwkg
Ë { ar)
Ŏh:m-2–ji&1je1r.®f { fa)

O41 Ich bin etwas gestresst und habe Dinge gesagt, die gar nicht so
gemeint waren.
0p-s?[flÀ _½ ¼ hbz:
¼ À½ cZ½ .Zrf¹Nsj{7WjHSB'j
¿ { ar)
Ŏ¹d_;b
Ŏ.j-sje1sKkfq•e-3¯­pV2&re1-526¯g•lf {fa)

156
¬2®™1-rq;Zkf®OZsf⏐M2?brUą+bĄ&

O42 Hoffentlich kann ich das wieder gutmachen.


Ŏ`b/(z'?{j_f is_yi{Vdf { ar)
Ŏhk•i2"1qc7fl­hjse1r.®f {fa)

O43 Bitte nimm mir das nicht übel.


¾
Ŏ`b/wcN{kf$À N4kĄ"1 {ar)
¹
Ŏs;j1s+b-lf3hk•¯f<os* {fa)

O44 Das wollte ich nicht.


Ŏ`b/.y1lÀ ^½ hb { ar)
Ŏ-s:1sGk­h6s*¯gj {fa)

O45 Das war ein Versehen und soll nicht wieder vorkommen.
Ŏqr.&12_yie4Ogblf8zbrG+b\y2FlN¹sp6`b/i^.[b {ar)
Ŏ.W®YW2š­-.­jr-sm:—­l­ {fa)

Eine Entschuldigung annehmen


10NĄasZ {ar)
lV2­0ƒ1¯os*10N {fa)

O46 Ich nehme Ihre Entschuldigung an.


Ŏ]10N¾d½ Z
¼ ¼j {ar)
Ŏe2­0ƒ¯f1g:¯os*10Nlf { fa)

O47 Entschuldigung angenommen. Vergessen wir das Ganze einfach.


ŎF7{:d^8¼ Àk¼k¾bŎ10NĄas¼Zh
Ë { ar)
¿
Ŏh®k•9sf2V12"fd•.­10šŎ.:qV2­0ƒi®os*10Of {fa)
157
KONFLIKTSITUATIONEN

O48 Schwamm drüber. Wir machen alle mal Fehler.


¾ r8Àj¾ {ar)
ŎG*_2jkOzg"l'jŎ(À f6 ¼ ¼
Ŏh®k•¯fm:¯Zr—­qgofŐ.®k•<br { fa)

Einen Kompromiss finden


H6rd&-#y  {ar)
i.®61¯[Vs­936q {fa)

O49 Ich denke, beide Seiten sollten aufeinander zugehen.


ŎDOlfgpCO2i{SkylzV2Gbi.[N {ar)
Ŏ.jr2hog6q.­U2Fr-2olf2Kjq { fa)

O50 Es sollte doch möglich sein, hier einen Kompromiss zu finden.


ŎH6rd&-#y ko¹k_gfis_yi{Sky {ar)
Ŏh®62¯[Vs—­q#k­1-.:q:-i–f.­ {fa)

O51 Wie wäre es damit: ...?


őŎŎŎsb/f { ar)
őŎŎŎ2™61sG‡ {fa)

O52 Ich bin froh, dass wir uns einigen konnten.


ŎYWwb kc>s1r27fj {ar)
Ŏh®62\Vsqhoh®7jsq•hb':s*lf {fa)

158
Abwesenheit
zSb {ar)
®R {fa)

159
ABWESENHEIT

i{SkzV2*Ćr7bdgOblNzSlz&r3" 0*lz& { ar)


¾ ½
wb pzV2z;{jr2_bĊ].y2{Vz_zfsrb61;k
`zSU2Oyrzjr2_b b61@+:`b_ylz'VŎ`zR
PZsgb0o{VrŎqzcNx1sWb]-1e.NlfCSb2O;ylbqj V
ōz_zfsrĈb62cb&2b6kgb2zObDOir.#
http://www.onlinemarketing-praxis.de/e-mail-marketing/
abwesenheitsnotiz-muster-vorlage-in-deutsch-und-englisch
 
ŋ.®k•¯f®R¬2š­-cN2oq­.­2®™¯f¯?*2fg:2™ {fa)
2oŎ.®k•q®Oi®ReąN¬2¯:--­-s*d®g­1-.­
.f31•-s*1s>q.62V¯fd®g­i­2q•8•
.®o-¯gj,6ƒrq¹1sVg:q–k­3r-s:¯fPcGfij-sj
l­91šjp"1¬.kf-s6¬o-pk;®ƒŎ-s:¯gj¯j?N
ō.®k•.®ƒ.®js¯f2­351-1-:--­
http://www.onlinemarketing-praxis.de/e-mail-marketing/
abwesenheitsnotiz-muster-vorlage-in-deutsch-und-englisch 

Jahresurlaub
ysk7b3"Ċ {ar)
qjĄ6ą®GO {fa)
P01 Ich würde gerne über Ostern zwei Wochen Urlaub nehmen.
Ŏ(?Wb.zN2Vaą*lzNs63"  ¼0*À ¼-¿ r {ar)
Ŏe2®š¯?*2fqWor-”ƒ.®N¬2hc­flf {fa)

160
®R⏐zSb

ŋ3"ĊZrlNąf4bPfr2y.gbPf6kfZr{VÀ .' Ë { ar)


¾
.y.'¹CydgOb1\&lfŎ`b6kgbo.zNsf- .&r
Í
{V.Nsfx2zzSXJsgbi_f ¹Ąg" rŎ^2;bd¼ GN½
{VVrb&-s"r.kN¹ąfŋc"N6.¼ "¾ r/ ^2;b
½
XJsgblN3"Ċ{ScyidgOb1\&lf`b0^rŎqcN
Ą.hpbis_yiir-lfly.y.NlzWJsfzR.kN¹
½ ąfŹ
wcNl_brŋŸ"WgbdgOblf2z_b-s"rb&{Vly2*
Ŏ`b/lN:kbXzb_bdg'dgOb1
Ì
r.®k•'>ią®GO-1sf1-PZsfqij1–gor8®1 {fa)
ą®GOif3.js¯ff2V1•Ŏ.®­gjl®®O1i,­1
l®®Oif3l­.js¯f.kf1•Ŏ.­gjl®®O9-s*1•2:
cNqōąfŹ.o-2®®SqZ2f2®R¬.f<®ƒqG6s1m.:
Â
ōąfŹ-1-m3"hof2V1•ŎŸm-sj*¬CN3¯–­sV
r.j1.jho¯k®;j"ŋ.k7®ji.kf1•3¬-­3-.O¯Zr
.­fŋ.k•Wb+fg:¯?*2fŸ6Ą4®j1•h•2
Ŏ.k•d[1m.:.®bs!1+f

P02 Könnten Sie mir bitte den Urlaub genehmigen?


ő`cCVlfŋ¹zg613"Ċ{b.gOi`j_f do {ar)
ő.®k•[Vsflf¯?*2f¹WGb6l–gf {fa)

P03 Ich würde gern im Juli drei Wochen freinehmen.


ŎcGNQ2VZrPz6ą3sgſszbsy{V
¼ ½0*½ sb-¿ r {ar)
Ŏe2®š¯?*2fqWoq6¬Ąs"mf1-hc­flf {fa)

161
ABWESENHEIT

P04 Es geht einfach nicht, dass alle gleichzeitig weg sind.


Ŏq7WjZsb{VPzg#b1-SyiF73s#yĄ {ar)
Ŏ.k:­Rif4goqgoq•-s:¯gjl­ {fa)

P05 Wenn Sie im Juli weg wollen, dann müssen Sie sich mit Ihren Kolle-
gen absprechen.
1r;i`zcN#zV3sgſszbsy{V3" {Vo0i-1/ 
¼ {ar)
Ŏ`ąf3Pf
›kogoij1–go.­.­2®š¯?*2f¬Ąs"1-.®os*¯f2™ { fa)
Ŏ.®k•

2p:6y-zNĄb'b{VY2S7zy2#bdgOb2V{ar)
7bpj.O3" 0*XJsgb\&lfis_yrŎ2^ĈwcN
Zr0*XJsgbi_f dgOb1PfYWĄl_brŎ2p:
3"ĊcFis_yidCVĈlfqj2zRŎ`b/dZw&Q2V
Ŏzy2#b2Wbpj.O
g:Ŏ.;•¯fasFmfĶ2•.&¬-Nb&1-¯;­f3if3 {fa)
l­ŋ.­1-¯?*2flV2™\&¯;­f3if3eg3.O
l­eg3<®ƒŋ.k•[Vsfi­f2V1•2™.®js¯fa&
3.O1i¯?*2f2™a&l­Ŏ.­2®š¯?*2fhoif3
Ŏ-10™¯f¬2p2.­2®š¯;­f3if3

162
®R⏐zSb

Feiertage
cGObey
½ {ar)

d®GO¬o3r1 {fa)

P06 Ist der 6. Januar ein Feiertag?


őcGNesyso{jbisj^ſ2ykylf5-7bdo {ar)
ő6¯g61d®GOq­sjŽ6­ {fa)

P07 Ist die Firma zwischen Weihnachten und Neujahr geschlossen?


ő.y.#bk7b51r-ązgb.zNlz[cSf^2;bdo {ar)
ő6d®GOsja6r(®7f-ą®f.®Nl®•2:­ { fa)

P08 Ja, Sie müssen am 29. und 30. Dezember Urlaub oder Gleitzeit
nehmen. Der erste Arbeitstag ist dann der 2. Januar.
r3" arĈisj^ſ2g7y-lf30¶br29¶b{V0*i`zcNŋhOj { ar)
Ŏ{jbisj^ſ2ykylf2¶bsoer.cbarĈeszbŎi2¾ fdgNZr
¼
3r1Ŏ.­1-2h­¯7–cV­.­2®š¯?*2f2f6-30r29.­g:ŋqc { fa)
¾
Ŏ6q­sjŽ21•ar

P09 Der 1. Mai fällt in diesem Jahr auf einen Donnerstag, könnte ich den
Freitag freinehmen?
{j_f doŋ8zg*esyk7bm0o{VU-?y1yſsyflfarĈ
¼ {ar)
őQ2VZrOg#besy0*i
¯?*2f1qOg"hjs¯f­Ŏ.V¯fqk:$kƒq¯fmfara7f { fa)
őe2®š

163
ABWESENHEIT

P10 Das Büro muss auch an Brückentagen besetzt sein, bitte sprechen
Sie sich mit Ihren Kollegen ab.
ŋcGN{À f¼ sÀ ylzOZsbeyĈ{V¹
¼ &sWf[b¼ _gbwcN#y {ar)
Ŏ'g6sbŋ`b/{V]ąf31À r¾ :
ij1–go-1sfl­1-¹WGbŋ.:3hol®c®GObl®1-.­2V- {fa)
Ŏ.®k•›kogo

¾
ry27#beyĈwg7 ½ cGN
½ {À fsylzOZsbdgObey
¼ { ar)

lzrcGNesylzeyĈm0ois_¹bRrŎy2Gk[beyĈ
¾
.N2ÍVsyy27#beyĈ{V3"Ċ0 *À ¼ŎMs6ĈypjcGN
3"ĊeyĈ]ąp6dZ`b/r.y.NzbfcGNey ½
eyĈ{VQ2VZr0*{VR2ylfrŎ2"ĈNsV.gb
¼
Uą*.'y.Zqj VĄ rqąf3Pf`b/;ZkfqzcOVy27#b ¾
Ŏ`b/wcN
l®ŷ.j2®™¯f12Zd®GO¬o3r1i®fq•¬1•¬o3r1 { fa)
Ŷl®c®GObl®ŷ31sKkfcRŎ.js:¯fm.®fjŶl®c®GOb
¯f12ZqWo2*r¯g61d®GO—­l®q•63r1—­
.js¯f-2®š¯?*2f1Ŷl®c®GObl®ŷ¬.kf1•2™Ŏ-2®™
3®2l­qr.:q:--3ho26;ƒ13r1.k‡
¯fq•¯7•Ŏ.­gjm-W6asgOf32g•<­o¯?*2f
7­¯f-2®š¯?*2fŶl®c®GObl®ŷ1-.os*
N26q.js¯f1s?k­2®R1-Ŏ.k•›kogo<j1–go
Ŏ--2™sšfsšrUą*i.f<®ƒ"sf

164
®R⏐zSb

P11 Du hast schon die letzten beiden Brückentage freigenommen, jetzt


bin ich mal dran.
ŋcGN{À f¼ sÀ ylzOZsbeyĈlflzfsy2*{VcGN
¼ 0*.[b
¼ { ar)
Ŏx1r-iĆr
¾
lfsjĄ&ŋ¯V2™¯?*2f1q:0™l®c®GObl®r-2os { fa)
Ŏ6

Sonderurlaub
zk63"  {ar)
m­r¯?*2f {fa)

P12 Leider muss ich morgen auf die Beerdigung meines Vaters gehen
und mir deshalb einen Tag Sonderurlaub nehmen.
X?j0*i
¼ {cN`b0brŋx.br3k"wb ¹
¿ .Ro/i{cNX6ĉb
¿ { ar)
»
Ŏzk6¹ 3" esy
2F*l­qe1s#frer2e1.ƒ¬1„7•*q-2V.­qjW6f {fa)
Ŏe2®šm­r¯?*2f

P13 Da meine kleine Tochter mit einer schweren Grippe im Bett liegt,
steht mir der Sonderurlaub zu.
\Ì '¾ yŋ92
¼
¾
Wb{V.Z1{or¹ -¿ &¹f^32zS?b{kt.bËiĈ¹2Kj { ar)
Ŏzk63" 0*À ¼{b
e1-m3"ŋ6m.®s*+1-¯+6…­2™h–‡s•2*-is‡ { fa)
Ŏe2®šm­r¯?*2f

165
ABWESENHEIT

rlĄŋly.bsbŋz'b`y2:Ź1ZĈ.&Vrb&{V {ar)
UV3esyb&{VfŎ¹ -NcGNlzfsy0*i_fĊVŸkĄ

{VrŸq"r3eszbzo0brzCWbt2^0b{VrŹXJsgb
{k63" esy0*XJsgbi_f Vqkrqk!r3b&

a4kflfa[jĄb&{VrŎ6kgbm0olfd^{V.&r
3" cFhy.[g1i_fĊVdS;b1r2Cb ¹#zj2*wb

-W6Ąi_fĊŋdgOb17'rŎ.&reszbzk6
i^a&{VeyO1wb p.fd?zk63" lf
m0or.&so`b/E2:rŎ¹.y.:¹B2fDy2fdWFXJsgcb
.#{jr2_bĊPZsgb0o{VrŎdgObZraą*PZsb
ō`b/as&Z-2^fscOf
http://www.sns-anwaelte.de/recht/arbeitsrecht/sonderurlaub.html

Ÿ.j32Vŋ1-fr1.ƒŋ¯™.j3—­2:­27goŹiš7˜2f-1sf1- { fa)
¯6r2N¬2Ŏ.­1-¯?*2f3r1r-lV2™\&¹fsgNg:
q•¯jf3¶¯­ąFr¬m2[j¯6r2N¬2l®kˆgoŹi-s*
¯fqV2™l;"¯6r2N-2šb6l®go#kƒrl®g#kƒr7®
.®js¯fi.j32V.bseškori.j32V¯6r2N¬2­Ÿ.js:
¯Zrŋ¯;•6eškoŎ.­1-V­1-m­r¯?*2f3r1—­
3r1—­.®js¯f¹Ąg&ŋ6q7ri1•qi¯­#"
Ŏ-1-¯š7f2V1•q-1sfl­Ŏ.®o.m­r¯?*2f6s*1-
¯fŋ6m.:1g®¯+6qr-1-a6IJı2­3i.j32V2™
-1sfl­qgoŎ.®k•m-W6m­r¯?*2f33r11p‡.®js
Â
Ŏ.k:m.:PZr¬1•N61-q•.k7ol­qEr2;f
ō-2•.®os*.®ƒ51-l­2­31-1sfl­1-2[®Z-'®Bs
http://www.sns-anwaelte.de/recht/arbeitsrecht/sonderurlaub.html

166
®R⏐zSb

Überstunden
zVB dgNN6 {ar)
1•qVB {fa)

P14 Lässt du dir Überstunden eigentlich ausbezahlen oder nimmst du


Gleitzeit?
0*ezVBĊ`cgNN6wcN¹2"`bisOV.yhpcO#do {ar)
¹
őpkfĄ.Q2VZr
h­¯7–cV­¯k•¯f*-2ƒ6s*1-­o¬1•qVB¬2 { fa)
ő¬1-¯f2

P15 Ich werde meine Überstunden lieber abfeiern.


ŎzVBĊ{cgNN6d[fQ2VZr0*idCV
Í {ar)
Ŏe2®š¯?*2fh­o¬1•qVB¬2ho-¯f(®"2 {fa)

P16 Ich möchte mir diese Überstunden genehmigen lassen.


Ŏ¹zg61m0ozVBĊ{cgNN67&-¿ r { ar)
Ŏho-12Z¯g61.®­-1sf1o¬1•qVBl­hos*¯f {fa)

P17 Wie viele Überstunden haben Sie diesen Monat gemacht?


ő2p;b0o{Vp4#j{bzVBĊN7b-.Nh^ {ar)
ő.­m-2•¬1•qVB1.[fq‡mfl­ {fa)

P18 Ich habe seit Januar 35 Überstunden gemacht.


ŎzVB dgNN635{jbisj^ſ2yky0kf4#j.[b
½ { ar)
Ŏem-2•¬1•qVBN635Ą&q­sjŽ3lf {fa)

167
ABWESENHEIT

Ą zVB dgNN7XJsgbbGfdgOb1i_f 8zb {ar)


{bfd[fPV-hyrŎdgOb.[N{V`b/wcN¹>s?kfi^/
¹[&ĄQ2VZrGN hyrzVBĊdgObN6wcN
XJsbk6rŎzVBĊqcgNN6lf¹Ą.XJsgcb
{VdgObN6-.N3r#yi%sg7gb2zRlfy1-Ċ
wcNd?'yiXJsgbwcN{SkyrŎN610.&sbeszb
ŎzVBĊdgObN6as&¹f.[f[Vsgb
l­q–j2šfŋ.®k•1•qVB.os+g:3.js¯gjf2V1• {fa)
¬31-.­g:Ŏ.:m.:l®®Oi¬1•--12Z1--1sf
-s:*-2ƒ-4g6-g:q­¯kO­ŋ.­s:*-2ƒ1•qVB
2Kj1-Ÿ-3ZrŹ¯?*2fi­21•qVBN6a-Of­
N6.k7o­2­.f¾ g¼ 61-q•¯j.kf1•4"qŎ-s:qV2™
¾
¾
Ŏ.k•3r#qj3r1¬1•N6 ¾
¬12[fN6 103.­j¬1•
Ŏ.®o-12Z.®­-1sf<®ƒ31i­1•qVB.­g:

P19 Bitte machen Sie keine Überstunden mehr.


À
ŎzVB N6x{VdgOĄŋ "1
¹ {ar)
Ŏ.®k–j¬1•qVB2š­-¹WGb { fa)

P20 Lassen Sie sich die Überstunden diesen Monat auszahlen.


Ŏ2p;b0o{VzVBĊdgObN6d[f`bisOV.yhp½ NÀ -¼  { ar)
Ŏ.js:*-2ƒi­o¬1•qVBmfl­.­10š {fa)

P21 Momentan ist nicht viel los und Sie können die Überstunden abfeiern.
ŎzVBĊ`cgNN6d[fQ2VZr0*`j_f r2z^dgN."syĄ¹zb& {ar)
Ŏ.­2®š¯?*2f1i­o¬1•qVB.®js¯fg:r7®j¬2*2B&a&1- {fa)

168
®R⏐zSb

Krankheit
A2gb {ar)
¬1g® {fa)

x1sVd_;dgOb1Qą qzcOV¹
¿ Cy2fXJsgb(>/  { ar)
dgOx0bh7[b{Vlzbr
7gbTcix1r2CblfrŎ¹zWo
¹f.[fhp½ gÀ ¾cNÀ ¼rŎdgOber-y.dZ`b/rDy2f`jqzV
/ rŎpzV¹Ris_6`jdg'gblf{bzkf4b2Wb
zF[zrwcNas?'b`zcOVeyąlf2^`B2fe- ¼
1wb pb61 hË ¼ lfrdgObwcN`1.Ze.OzGblf
.flfP2beszb{V2^ĈwcNŎl_gyfM26dgOb
lfrŎ^2;b{V-s"sfzGb[zsbis_i'yA2gb
A2gbarĈeszb{VzF[zrcFdgOb1\&
Ŏ`b/as&a7idCVĈlfrŎXJsgb
1-Ŏ.®o-MąFi­f2V1•q¯kWc¹1sV.­s:¯fD­2f¯Zr {fa)
D­2f.®k•eąNi<+q1•Mr2:3<®ƒa&2o
¹Ąg&¯.fq‡.®o-MąFpjq2-r3q‡2oŎ.®7o
¾
¯fasF3r1q632;®g:¯C­2f2™Ŏ:-.®os*®R
1l­r.­2®š¬1•¯­jse.N¯os™i2•-3.­ŋ.;•
e1p‡3r11-2•.&Ŏ.­1-a61i­f2V1•¬2qc>Vą
f2V1•fŎ.:m.®61•2:6-qi­1g®¯os™.­
¾
Ŏ.k•¯os™6s*1-g:3¬1g®ar3r1igo.js¯f
Ŏ.®k•a
6-1sfl­1-62p

169
ABWESENHEIT

P22 Leider kann ich heute unmöglich ins Büro kommen, ich bin krank.
ŎDy2fjŋeszb_gbwb {idz'7gblfŋX6ĉb {ar)
Ŏh7oD­2fŎh­®2V-qhjs3r2f6l–gf2®RqjW6f {fa)

P23 Wenn es mir bis morgen nicht besser geht, gehe ich zum Arzt.
ŎzGbwb o/7Vŋ.Sbesywb {'>l7'hb/ 
¿ {ar)
Ŏer1¯f2•-¬scpƒŋes;j2p-2V2™ {fa)

Zr.OrdZzGbwb o0idgOb1PZsy¹Ąg"  { ar)


.NsfwcNas?'bi_fĊl_yhb/ l_brŎdgOber-
hyi`[&lgVdgOb{V`fr-Zr!1*zGbt.b
lf4#^qy.b`[ZrrzGbwb `o/Zr7&
ŋ`b/m#¹&2fdgOb1is_yĄPGbŎdgOber-
lz&r1r2Cb.kNH[V\'b0oe.+6`zcN{Sky{bbr
Ŏ`b/x-Wi_fĊis_yĄ
-4ji3.O­1•N63<®ƒg:-1-1Kjf2V1•¹fsgN { fa)
.:q:.ji–f2™fŎi-3Zr1-¯kO­ŋ.­r22•-
l­¹Ąs>ŋ.­2®š¬1•N63!1*¬21i2•-Zr
2•--4ji-srlV1¬2m.:U2>if3q•6g:\&
2Kj3qc7fl­Ŏ--2™s7'f¬1•N6iskNqi­2
¯jsjZ\&l­362pg:r7®jb"¹O®Ff2V1•
is¯gjr-1.j-s"r¬2š­-m1‡q•.®k•m-W6¯jf3pk
Â
Ŏ-2•k"i3

170
®R⏐zSb

P24 Eva, bitte sag dem Chef Bescheid, dass ich heute krank bin.
ŎeszbDy2f{kj2y.gb{ScŋWy y"1
¹ {ar)
ŎhC­2f3r2flfsš8®1q¹WGbV¾ {fa)

P25 Ich melde mich, sobald ich Genaueres weiß.


ŎHCbU2Ngb&`Ofd>s6 {ar)
Ŏe2®™¯f5ghj.2\®Z-q–k­D'fqlf {fa)

P26 Der Arzt hat mich für die ganze Woche krankgeschrieben.
ŎMs6Ĉdf_bDy2f{jzGb{b^.[b {ar)
Ŏ6m--¬1g®¯os™lfqqWoeg¬22•- {fa)

P27 Ich schicke der Firma die Bescheinigung vom Arzt gleich morgen mit
der Post.
Ŏ.y2b¹.R¹ 2:f^2;bwb zGb[zrd616 { ar)
Ŏh62V¯f•2:¬27ƒ-2Vl®go12•-¯os™lf { fa)

Verspätung
2z*br2*Ì b {ar)
2®* {fa)

P28 Für die Verspätung bitte ich vielmals um Entschuldigung.


Ŏ2z*bwcN.;10Ogbs"1 {ar)
Ŏhos*¯f10N¯c®*2®* {fa)

P29 Tut mir leid, aber ich werde mich leicht verspäten, ich stecke im Stau.
Ŏe&4b{V.z[fjŋ
Ë ¹
ązcZ2*6l_brŋX6j { ar)
Ŏem.jfi.km11-is‡ŋ:-hos*2®*¯g•fŋhW6f {fa)
171
ABWESENHEIT

{VŎ.zNsgbECjĄ\cOygzV=+bqfspWfPg#fd_b {ar)
wb {#gb5kb¿ '¾ yzjgbĈScb[Fkb[Gkgb
½
c[fb&{VfŎ.Nsgby.lf\Z-5dZho.zNsf
wb @+;b{yiq%s?kgblgVz?+;bXzJsb
Ŏ-.'gb.Nsgblf\Z-2;NdZ^2;b{Va[6Ąi_f
i]2CylcVir2B&Pzg#br\Z-8g*
¿ 2*/ r
¼
{SkzV\Z-2;Nlf2^¹2*fk^/ fŎ]2*hpSc
¼
Ŏ]2*b¹pz"r¹62^0i`zcN
¯jgbm3s&1-Ŏ-1-Ŷi-sZr26ŷ31-s*”1-¯ško2V2o
 {fa)
12Zqm.:l®®Oif332-r3q[®Z-5d®fag•-2Vi3
¬1•q&?f¬2-s:¯fq®>s=s?+Ŏ.k­¯fZąf
Â
eąN92­0ƒq1-s*ejZąf12Z3<®ƒq[®Z-m-dZ.&
qgor.­s:-1r¬q7c"q22­-q[®Z-$kƒq•¯1s>1-Ŏ.®k•
¬2?+f¯os*10Of6s*ŋ.k:q:-1sC&#j1-
2mrąN.­ŋ.®­®22­-q[®Z-m-q•¯1s>1-fŎ.®k–
Ŏ.®­gjq1i2®*¬2¬m.kk•PjZd®b-¯os*10Of

P30 Ich werde mich wegen des Verkehrs um ca. eine halbe Stunde
verspäten.
Ŏ1r2gb^2&7N6X?j{¼bs&2*6 { ar)
Ŏ:-hos*2®*N6h®j¹-r.&i.km1cNq {fa)

P31 Bitte sag den anderen Bescheid, dass ich etwas später komme.
¹ 2*f{6{jly2*ĆTÀ ¾c"1
ŎązcZ¹ ¹ {ar)
Ŏh61¯f22­-¯g•lfq•m.MąFi2š­-q¹WGb {fa)
172
®R⏐zSb

P32 Ich musste lange beim Arzt warten, bis ich dran gekommen bin.
¹
Ŏx1r-wiwb ŋzGbt.bąysF1KjĄwb  ½ 2¾ ½ GB½À  { ar)
1
Ŏ.62hsje.jf¯f2Kkf2•-Gf1-¯jĄsF¯.f.­ {fa)

Kündigung und Entlassung


dgOblf(y27br.[ObSb  {ar)
!2*rWO6 {fa)

P33 Ich werde zum 30. April kündigen.


Ŏi7zjſdy2lf30¶b,y1lf.SbĊis_y
¹ z'.[Ob{Sb6 { ar)
Ŏho-¯fWO6d­2ƒ30¬2lf {fa)

P34 Ich möchte aus privaten Gründen meine Kündigung einreichen.


Ŏz?+:6Ĉx.[NSb -r {ar)
Ŏhk•h­.[1h­WO6¯>s?*d­Ą-qhc­flf { fa)

P35 Das ist schade, denn die Zusammenarbeit mit Ihnen war sehr gut.
Ŏ¹."¹.z"i^`Of]2;gbdgObiĈŋ17*m0o {ar)
Ŏ-ss*¯c®*g:i-2•1•is‡ŋX®& {fa)

P36 Gibt es etwas, womit ich Sie überzeugen könnte zu bleiben?


őw[iqbą*lf`NkZ {j_f {:."sydo {ar)
őhk•i.N[fi.jfqhjsiq•7o¬4®‡­ {fa)

P37 Leider muss ich Ihnen Ihr Kündigungsschreiben überreichen.


Ŏ].[NSb Z1r`gzc7{cNŋX6ĉb
¿ {ar)
Ŏho.ip1i¬1k•2qfj.­qjW6f
 {fa)
173
ABWESENHEIT

P38 Aus welchem Grund wird mir gekündigt?


ődgOblf{c?V6f { ar)
ő.®k•¯f1k•21lf¯c®b-q‡q {fa)

P39 Der Grund für die Kündigung ist ...


ŎŎŎōsodgOblfd?Wb6 {ar)
Ŏ6ŎŎŎi¬1k•2d®b- { fa)

P40 Leider müssen wir Ihnen aus betrieblichen Gründen kündigen.


ŎzczS;6Ĉ`cgNpj wb ir2GCfl'jX6ĉb {ar)
Ŏh®k•1k•2f.*3¯•2:d7fd­Ą-q1g:h­1s#fqjW6f{fa)


P41 Ich verlange eine Abfindung.


Ŏ{bfDysObF
¿ {ar)
Ŏhk•¯f17*cFlf {fa)

P42 Wir bieten Ihnen eine Abfindung von ... Monatsgehältern an.
Ŏy2p:r1ŎŎŎV_yg¹zbf¹CysO`zcNA½ 2¾ OÀ ¼j { ar)
Ŏh®o-¯f-pk;®ƒ1iqj®ofYs[&3ŎŎŎa-Of¯17*g:qf{fa) 

P43 Eine Abfindung ist nicht vorgesehen.


Ŏ-1r2zR{bgbDysOb {ar)
Ŏ6m.;jqV2™2Kj1-17*iskNq¯Scf {fa)

P44 Sie sind fristlos entlassen!


Őzkf3cpfxądg¼ Oblfas?Wfj
¼ { ar)
Ő.®7o!2*¹1sVg: {fa)

174
®R⏐zSb

P45 Ich werde einen Anwalt einschalten.


Ŏ¹zf'fd^Í r¼ ½Us6 { ar)
Ŏ-2•hos*2"f-1r1d®•r—­lf { fa)

Das Zeugnis verlangen


dgOb-p:cF {ar)
¯os™l6s* {fa)

`zcNrŎdgN-p:wcNas?'b{V\&`y.bXJsg^j {ar)
o4#kcysFdgN2Vd^.O1r2Cb-p;bm0ocGi
{V2*wb h7Zlfc[j/ rŎm[c{kpfy1.d^.Or
¼
cgNx0bh7[blfdgN-p:cF`j_f V^2;b1F
ō{bbH2b{VfscOgblf.y4gbŎ¹
 [6qzV
http://www.studis-online.de/Karriere/arbeitszeugnis.php
g:Ŏ.­1-¬1•¯os™V­1-\&g:.kf1•—­iskNq {fa)
¾
1•3.O­.f¯jĄsF¯cS: qG12o3.O7­¯f
Â
d*-1-g:2™Ŏ.®k•%2Gf¹g&1-s*6s*l­¬3sf
6s*1-.®js¯fŋ.®k•¯fAsN1i<+•2:—­
¾
Ŏ.®k–q®br<+i1-i1•¯jf3 qc>V¬2
 ¾
¯os™

ō.®k•¯f.®ƒ¯j2k­51-l­1-12;®NąF
http://www.studis-online.de/Karriere/arbeitszeugnis.php

175
ABWESENHEIT

P46 Da ich bald ausscheide, möchte ich Sie um mein Zeugnis bitten.
-p:h_kfcFi-¿ r¹y2Z{cgN2Vlf{pj6{jĈ¹2Kj { ar)
ŎdgN
hk•<os*g:3h6s*¯fŋhk•¯f”21#k­¬-r3qis‡ {fa)
Ŏ.®o.lfq¯os™—­

P47 Ich hätte gern ein Zwischenzeugnis für meine Zeit in der Marketing-
abteilung.
h7Z{ViĆwb {cgN2VwcNy.z^-p:wcNas?'b-¿ r { ar)
Ŏ\ys7b
1•9r2V<+1-q•¯jf3.f¬2hos*¯f¯os™—­lf {fa)
Ŏe-2•¯f

P48 Ja, natürlich. Sie bekommen Ihr Zeugnis sobald wie möglich.
Ŏl_gfZr2Z{V`-p:wcNd?'6PGbŋhOj { ar)
Ŏ-2•.®os*V­1-1i¯os™ZrM261-Ŏ¹g&ŋqc { fa)

P49 Bitte prüfen Sie den Entwurf für Ihr Zeugnis, ob die Angaben voll-
ständig sind.
Ŏ`-p:-s7f{Vcf^jzbj^À
Ë ¾
i lf \ËÀ ['"1 {ar)
¹
df•NąF­.®k®r.®k•a2k•1i¯os™8­sj<®ƒ¹WGb {fa)
Ŏ.k7o

P50 Mit dieser Formulierung bin ich nicht ganz einverstanden.


Ŏ2zOb0oPf¹fg\WĄ { ar)
¹
Ŏh7®j\Vsfąf•¬.kqcg"l­lf {fa)

176
®R⏐zSb

P51 Bitte ändern Sie das von „...“ zu „...“.


ŎŎŎŎwb ŎŎŎlf0o2À z¼Í R"1
¹ {ar)
Ŏ.®o-2®®SŎŎŎqŎŎŎ31l­¹WGb { fa)

Der Ausstand
dgObf.*ypj6kgM-sbcW& {ar)
P­-sl;" {fa)

2zSlz&pfZ `j_f 2zS>cW&{odgOblfM-sbcW&


¿ { ar)

lzN{Vm0*i`zcNfrŎ^2;b{V`g7Zr`WzJr
hZ1'W?b{Vq2Z`j_f 2zS?bM-sbcW&{V1NĄ
ŎdgOb.rU1ObcW&wcN¹Cy\GkyspV34
­dS:2®®S­”2eškoq•6¯–‡s•h62fP­-sl;" { fa)
¯KV&.*ij1–go3i¯Fg:r-s:¯f14™2<+
qO"1-.®js¯f1.®k•q"spjq.­q•¬-1sfŎ.®k•¯f
Ŏ.®k•qObGf34q'W>1-qV1Ofl;"qEs2f¯NąF
Â

P52 Wir ihr wisst, verlasse ich die Firma und würde mich sehr freuen,
wenn ihr zu einem kleinen Abschiedsumtrunk kämt.
2À ½:cW&wb h2C&sb¹2z^{j27z6r^2;b]26isV2Og^
¼ {ar)
Ŏ2zS>
a':s*¯c®*rhk•¯f”21•2:lf.®j-¯fq•1sGjgo {fa)
Ŏ.®k••2:eqV2™q•¯–‡s•¯KV&.*l;"1-2™.:hos*

177
ABWESENHEIT

P53 Ich würde mich freuen, wenn Sie zu einer kleinen Abschiedsfeier in
der Kantine kommen würden.
Ŏ^2;bhOGf{V2zS>M-rdW&wb 2C&sb{j.O7z6
¼ { ar)
0R1-¯KV&.*¬2q•¯–‡s•l;"1-2™.:hos*a':s* {fa)
Ŏ.®k••2:-s:¯f14™2¬1s*

P54 Ich freue mich, dass ihr zu meinem Abschied so zahlreich erschienen
seid.
Ŏ{N-sb2zVsb-.Ob0ph2C&.Zh_j{j27y {ar)
Ŏ.­m.f¯KV&.*¬2¬-­3l­q¯®Og"q•hb':s*lf {fa)

P55 Ich danke Ihnen für Ihr zahlreiches Kommen.


Ŏ-.Ob2z_bh^1sC&wcNh^2_: {ar)
Ŏhk•¯f2–;im-27™1sC&2F+g:3lf { fa)

P56 Ich würde mich freuen, auch nach meinem Ausscheiden in Kontakt
zu bleiben.
ŎdgOb{Z1Wf.Ow&d>swcN[b¹1r27fis^6 { ar)
Ŏh®jg5g1-hohkV13.Oq•.:hos*a':s* {fa)

P57 Ich möchte mich bei euch für die gute Zeit bedanken!
Ő.z#bZsbwcNh^2_:i-¿ r { ar)
Ŏhk•2–;s*if3l­¬2g:3hos*¯f { fa)

P58 Ich möchte Ihnen allen herzlich für die gute Zusammenarbeit danken.
Ŏ.z#b]2;gbdgObwcN{cZhzg>lf¹Ozg"h^2_:i-¿ r { ar)
2–;is*¬1–go2F+g:qgo3cZh®g>3hos*¯f
 { fa)
Ŏhk•

178
Ein wenig Grammatik
Nomen
Großschreibung
Nomen und Eigennamen werden immer groß geschrieben.
das Büro Frau Schuhmacher Berlin

Genus
Nomen sind entweder maskulin (männlich), feminin (weiblich) oder
neutral (sächlich). Es gibt einige hilfreiche Regeln, um das Genus
vieler Nomen zu bestimmen:
maskulin feminin neutral
männliche Personen: weibliche Personen: Nomen auf -chen:
der Kollege, der Chef, die Kollegin, die Che- das Mädchen, das
der Direktor fin, die Direktorin Brötchen
die Jahreszeiten, Tage Nomen auf -heit, Nomen auf -lein: das
und Monate: der Som- -keit und -tät: die Männlein, das Kind-
mer, der Freitag, der Gelegenheit, die lein
Januar Freundlichkeit, die
Universität
viele Nomen auf -er Nomen auf -ion und nominalisierte Infini-
und -ant: der Dru- -ie: die Organisation, tive: drucken → das
cker, der Lieferant die Ökonomie Drucken
nominalisierte Verb- Nomen auf -ung und Nomen aus dem Eng-
stämme: kaufen → -schaft: die Rech- lischen auf -ing: das
der Kauf nung, die Wirtschaft Marketing
Nomen auf -ismus: viele Nomen auf -ei: viele Nomen, die mit
der Tourismus, der die Bäckerei, die Dru- Ge- beginnen: das
Kapitalismus ckerei Gebirge, das Getränk

179
Ein wenig Grammatik

Artikel
Bestimmter Artikel
Im Singular gibt es drei bestimmte Artikel: der (maskulin), die (femi-
nin) und das (neutral). Im Plural lautet der bestimmte Artikel immer
die.
Singular Plural
m. der Kollege die Kollegen
f. die Kollegin die Kolleginnen
n. das Büro die Büros

Unbestimmter Artikel
Im Singular gibt es folgende unbestimmte Artikel: ein (maskulin),
eine (feminin), ein (neutral). Bei der Pluralform entfällt der unbe-
stimmte Artikel.
Singular Plural
m. ein Kollege Kollegen
f. eine Kollegin Kolleginnen
n. ein Büro Büros

Nullartikel
In manchen Fällen benutzt man vor dem Nomen keinen Artikel; das
wird Nullartikel genannt. Dabei handelt es sich um nicht näher
bestimmte Nomen. Eine nähere Bestimmung erfordert einen Arti-
kel: Sie hat Durchsetzungsvermögen und Führungsstärke. – Sie hat
ein gutes Durchsetzungsvermögen und die Führungsstärke, um das
Projekt erfolgreich zu leiten.
Kein Artikel
vor Eigennamen, Anreden und Kennst du Meryem schon? /
Titeln Frau Wessling hat angerufen. /
Guten Tag, Herr Dr. Schulte!
vor den Pluralformen beim unbe- Haben Sie Kinder?
stimmten Artikel

180
Ein wenig Grammatik

vor Städte-, Länder- und Konti- in Köln / aus Deutschland /


nentennamen Europa ist ein wichtiger Markt.*
vor Berufen und Stellungen Ich möchte Grafikerin werden. /
Ich bin Produktionsleiter.
vor Eigenschaften und Gefühlen Er hat Charakterstärke und
Mut.
nach Mengenangaben 250 Gramm Butter / ein Päck-
chen Büroklammern
vor Stoffen, Flüssigkeiten, Sub- aus Kunststoff / reine Seide /
stanzen Ich trinke Wasser. / Er tankt
Erdgas.
Nationalitätsangaben, die Perso- Sind Sie Koreanerin?
nen bezeichnen
vor Nomen in vielen feststehen- Krach machen / Alarm schla-
den Wendungen gen / in Lohn und Brot sein
vor abstrakten Begriffen Die Demonstranten forderten
Freiheit und Demokratie.
*Ausnahmen sind: die Mongolei/Niederlande (Pl.)/Schweiz/Slowa-
kei/Tschechei/Türkei/USA (Pl.) und der Irak/Iran/Jemen/Libanon/
Sudan

Plural
In der Pluralbildung von deutschen Nomen sucht man feste, umfas-
sende und einfache Regeln vergeblich, doch ein paar nützliche Hilfe-
stellungen gibt es. Bei der Pluralbildung kann man fünf Endungsty-
pen unterscheiden.
Gruppe 1: Keine Pluralendung
Zu dieser Gruppe gehören maskuline oder neutrale Nomen auf -er,
-el, -sel, neutrale Nomen auf -chen und nominalisierte Infinitive.
Singular Plural
der Mitarbeiter die Mitarbeiter
der Mantel die Mäntel*

181
Ein wenig Grammatik

der Pinsel die Pinsel


das Döschen die Döschen
das Treffen die Treffen

*Einige maskuline Nomen auf -el bilden den Plural mit Umlaut.
Gruppe 2: Pluralendung -e
Zu dieser Gruppe gehören viele maskuline und neutrale Nomen
sowie einige einsilbige feminine Nomen.
Singular Plural
der Termin die Termine
das Papier die Papiere
das Arbeitszeugnis die Arbeitszeugnisse*
der Briefumschlag die Briefumschläge**
die Wand die Wände***

*Achten Sie auf die Konsonantenverdopplung bei Nomen auf -nis.


**Maskuline Nomen haben in der Pluralform oft einen Umlaut.
***Einsilbige feminine Nomen haben in der Pluralform einen
Umlaut.
Gruppe 3: Pluralendung -en/-n/-nen
Zu dieser Gruppe gehören die meisten femininen Nomen, insbeson-
dere Fremdwörter auf -tät, -ion und alle Nomen auf -ung, -heit
und -keit. Maskuline Nomen auf -ent, -ant oder -or bekommen in
der Pluralform die Endung -en.
Singular Plural
die Fakultät die Fakultäten
die Organisation die Organisationen
die Abteilung die Abteilungen
die Schwierigkeit die Schwierigkeiten
die Datei die Dateien
die Einheit die Einheiten

182
Ein wenig Grammatik

die Kopie die Kopien


die Vorgesetzte die Vorgesetzten
die Berufsschule die Berufsschulen
die Mitarbeiterin die Mitarbeiterinnen*
der Student die Studenten
der Praktikant die Praktikanten
der Direktor die Direktoren
*Bei femininen Formen auf -in verdoppelt sich der Schlusskonso-
nant -n.
Gruppe 4: Pluralendung auf -s
Zu dieser Gruppe gehören Fremdwörter auf -a, -i, -o, -u und -ing
(insbesondere aus dem Englischen) sowie Abkürzungen.
Singular Plural
die Kamera die Kameras
der Radiergummi die Radiergummis
das Büro die Büros
das Iglu die Iglus
das Meeting die Meetings
der PC die PCs
Gruppe 5: Pluralendung auf -er
Zu dieser Gruppe gehören einsilbige neutrale Nomen und einige
männliche Nomen.
Singular Plural
das Bild die Bilder
das Amt die Ämter*
der Geist die Geister
der Mann die Männer*
*Wo immer möglich (a, o, u) wird die Pluralform mit einem Umlaut
gebildet (ä, ö, ü).

183
Ein wenig Grammatik

Kasus
Es gibt vier Kasus (Fälle). Der Kasus signalisiert, welche Funktion
ein Nomen oder Pronomen im Satz übernimmt.
Kasus Frage Funktion
Nominativ wer?, was? Subjekt
Akkusativ wen?, was? direktes Objekt und
nach bestimmten Prä-
positionen u. Verben*
Dativ wem? indirektes Objekt und
nach bestimmten Prä-
positionen u. Verben
Genitiv wessen? Zugehörigkeit und
nach bestimmten
Präpositionen

*Bei Verben, an die ein Objekt angeschlossen wird, handelt es sich


zumeist um ein Akkusativobjekt. Nur an eine kleine Anzahl von Ver-
ben wird ein Dativobjekt angeschlossen. Es ist sinnvoll, diese Ver-
ben zu lernen. Dazu gehören antworten, danken, gratulieren, nüt-
zen, passen, widersprechen und zustimmen.
Das Nomen oder sein Stellvertreter, das Pronomen, und seine
Begleiter (zumeist Artikelwörter und Adjektive) werden dem Kasus
entsprechend dekliniert.
Die Assistentin schreibt.
Subjekt: Nominativ Verb

Die Assistentin schreibt einen Brief.


Subjekt: Nominativ Verb direktes Objekt:
Akkusativ

Die Assistentin schreibt dem Anwalt einen Brief.


Subjekt: Nomi- Verb indirektes direktes Objekt:
nativ Objekt: Dativ Akkusativ

184
Ein wenig Grammatik

Die Assisten- schreibt dem Anwalt des Klägers einen Brief.


tin
Subjekt: Verb indirektes Zugehörig- direktes
Nominativ Objekt: keit: Genitiv Objekt:
Dativ Akkusativ
Egal ob männlich, weiblich oder sächlich – im Plural bleibt der Arti-
kel gleich.
Genitiv
Der Genitiv zeigt an, wer etwas besitzt und zu welcher Person, wel-
chem Objekt oder welchem Umstand etwas gehört:
der Kopierer unserer Abteilung
die Aufgabe des/eines Kollegen

Bei vorangestellten Eigennamen hängt man an diese ein -s an:


bei Sybilles Projekt Frankreichs Wirtschaft

Deklination des Nomens


Es gibt im Wesentlichen zwei Deklinationstypen: Typ 1 und Typ n-
Deklination. Typ 1 richtet sich nach folgendem Schema:
Singular
maskulin feminin neutral
Nominativ der Chef die Leiterin das Budget
Akkusativ den Chef die Leiterin das Budget
Dativ dem Chef der Leiterin dem Budget
Genitiv des Chefs der Leiterin des Budgets
Plural
Nominativ die Chefs die Leiterinnen die Budgets
Akkusativ die Chefs die Leiterinnen die Budgets
Dativ den Chefs den Leiterinnen den Budgets
Genitiv der Chefs der Leiterinnen der Budgets

185
Ein wenig Grammatik

Typ n-Deklination
Nomen der n-Deklination sind immer männlich und erhalten im
Akkusativ, Dativ und Genitiv Singular und Plural ein -n. Im Plural
bekommen sie nie einen Umlaut.
Singular
Nominativ der Kunde ein Kunde
Akkusativ den Kunden einen Kunden
Dativ dem Kunden einem Kunden
Genitiv des Kunden eines Kunden

Die Deklination mit angehängtem -n entspricht auch der Pluralform:


Plural
Nominativ die Kunden
Akkusativ die Kunden
Dativ den Kunden
Genitiv der Kunden

Die n-Deklination gilt für folgende Nomen:


Nomen auf -e, die männliche Per- der Türke, der Schwabe, der
sonen bezeichnen Experte, der Kunde, der Kollege,
der Bote
Nomen auf -e, die männliche der Affe, der Löwe, der Rüde
Tiere bezeichnen
weitere männliche Nomen der Automat, der Bär, der Bauer,
der Christ, der Herr, der Mensch,
der Nachbar, der Satellit
Nomen aus dem Lateinischen der Doktorand, der Praktikant,
und Griechischen auf die Endun- der Kandidat, der Produzent,
gen -and, -ant, -at, -ent, -et, -ist, der Interpret, der Journalist, der
-oge, -nom, -soph, -graf. Philologe, der Ökonom, der Phi-
losoph, der Fotograf

186
Ein wenig Grammatik

Außerdem gibt es eine Gruppe von Nomen, die im Genitiv Singular


zusätzlich ein -s erhalten:
Singular
Nominativ der Name ein Name
Akkusativ den Namen einen Namen
Dativ dem Namen einem Namen
Genitiv des Namens eines Namens

Dies gilt auch für der Buchstabe, der Friede, der Gedanke, der
Glaube und der Wille.

Pronomen und Begleiter


Personalpronomen
Nominativ Akkusativ Dativ
Singular ich mich mir
du* dich* dir*
(m.) er (m.) ihn (m.) ihm
(f.) sie (f.) sie (f.) ihr
(n.) es (n.) es (n.) ihm
Plural wir uns uns
ihr euch euch
sie ihnen ihnen
Singular/Plural Sie** Ihnen** Ihnen**

* Mit du, dich und dir wendet man sich an Kinder, Freunde und
Familienangehörige. Immer häufiger duzen sich auch Kollegen und
hin und wieder bietet sogar der Vorgesetzte das Du an. Der Ältere
oder Höhergestellte bietet in der Regel das Du an.
** Sie und Ihnen gehören zur höflichen Anrede. Man verwendet sie
immer für unbekannte, erwachsene Personen.

187
Ein wenig Grammatik

Possessivartikel und -pronomen


Possessivartikel
Possessivartikel stehen vor dem Nomen: mein Kunde, meine Kun-
din, mein Produkt. Die Endung des Possessivartikels richtet sich in
Kasus, Genus und Numerus nach dem Nomen, das er begleitet:
Mein Produkt ist ein Erfolg. – Das freut meine Chefin. – Die Zufrie-
denheit meiner Kunden ist mir wichtig.
Nominativ
m. f. n. Pl.
Singular mein meine mein meine
dein deine dein deine
(m.) sein seine sein seine
(f.) ihr ihre ihr ihre
(n.) sein seine sein seine
Plural unser unsere unser unsere
euer eure euer eure
ihr ihre ihr ihre
Singular/ Ihr Ihre Ihr Ihre
Plural

Akkusativ
m. f. n. Pl.
Singular meinen meine mein meine
deinen deine dein deine
(m.) seinen seine sein seine
(f.) ihren ihre ihr ihre
(n.) seinen seine sein seine
Plural unseren unsere unser unsere

188
Ein wenig Grammatik

euren eure euer eure


ihren ihre ihr ihre
Singular/ Ihren Ihre Ihr Ihre
Plural

Dativ
m. f. n. Pl.
Singular meinem meiner meinem meinen
deinem deiner deinem deinen
(m.) seinem seiner seinem seinen
(f.) ihrem ihrer ihrem ihren
(n.) seinem seiner seinem seinen
Plural unserem unserer unserem unseren
eurem eurer eurem euren
ihrem ihrer ihrem ihren
Singular/ Ihrem Ihrer Ihrem Ihren
Plural

Genitiv
m. f. n. Pl.
Singular meines meiner meines meiner
deines deiner deines deiner
(m.) seines seiner seines seiner
(f.) ihres ihrer ihres ihrer
(n.) seines seiner seines seiner
Plural unseres unserer unseres unserer
eures eurer eures eurer
ihres ihrer ihres ihrer
Singular/ Ihres Ihres Ihres Ihrer
Plural

189
Ein wenig Grammatik

Possessivpronomen
Possessivpronomen werden anstelle des Nomens verwendet, wenn
dieses vorher genannt wurde oder der Gegenstand oder die Person,
die es bezeichnet, z. B. durch Zeigen identifiziert wurde. Wem
gehört das Handy hier? Ist das dein(e)s?
Nominativ
m. f. n. Pl.
Singular meiner meine mein(e)s meine
deiner deine dein(e)s deine
(m.) seiner seine sein(e)s seine
(f.) ihrer ihre ihr(e)s ihre
(n.) seiner seine sein(e)s seine
Plural unserer unsere unser(e)s unsere
eurer eure eures eure
ihrer ihre ihr(e)s ihre
Singular/ Ihrer Ihre Ihr(e)s Ihre
Plural

Akkusativ
m. f. n. Pl.
Singular meinen meine mein(e)s meine
deinen deine dein(e)s deine
(m.) seinen seine sein(e)s seine
(f.) ihren ihre ihr(e)s ihre
(n.) seinen seine sein(e)s seine
Plural unseren unsere unser(e)s unsere
euren eure eures eure
ihren ihre ihr(e)s ihre
Singular/ Ihren Ihre Ihr(e)s Ihren
Plural

190
Ein wenig Grammatik

Dativ
m. f. n. Pl.
Singular meinem meiner meinem meinen
deinem deiner deinem deinen
(m.) seinem seiner seinem seinen
(f.) ihrem ihrer ihrem ihren
(n.) seinem seiner seinem seinen
Plural unserem unserer unserem unseren
eurem eurer eurem euren
ihrem ihrem ihrem ihren
Singular/ Ihrem Ihrem Ihrem Ihren
Plural

Adjektive
Vor dem Nomen benötigt das Adjektiv eine Endung, die sich nach
dessen Genus, Numerus und Kasus sowie dem dem Adjektiv voraus-
gehenden Artikelwort richtet: der kaputte Drucker.
In Verbindung mit Verben, insbesondere im Gebrauch mit sein, blei-
ben und werden, braucht das Adjektiv keine Endung: Der Drucker
ist kaputt.
Adjektive werden in der unveränderten Grundform auch adverbial
verwendet, können also auch Verben beschreiben: Er arbeitet
schnell und gründlich.
Adjektive vor dem Nomen (attributiver Gebrauch)
Mit bestimmtem Artikel
Singular
m. f. n.
Nominativ der neue Dru- die neue das neue Kon-
cker Lampe zept
Akkusativ den neuen Dru- die neue das neue Kon-
cker Lampe zept

191
Ein wenig Grammatik

Dativ dem neuen der neuen dem neuen


Drucker Lampe Konzept
Gentiv des neuen Dru- der neuen des neuen Kon-
ckers Lampe zepts
Plural
Nominativ die neuen Drucker/Lampen/Konzepte
Akkusativ den neuen Druckern/Lampen/Konzepten
Dativ dem neuen Druckern/Lampen/Konzepten
Genitiv der neuen Drucker/Lampen/Konzepte
Ebenso mit: dieser, folgender, jeder, jener, mancher, solcher, welcher,
derselbe, alle (nur Pl.) und sämtliche (nur Pl.).

Mit unbestimmtem Artikel


Singular
m. f. n.
Nominativ ein neuer Dru- eine neue ein neues Kon-
cker Lampe zept
Akkusativ einen neuen eine neue ein neues Kon-
Drucker Lampe zept
Dativ einem neuen einer neuen einem neuen
Drucker Lampe Konzept
Genitiv eines neuen einer neuen eines neuen
Druckers Lampe Konzepts
Plural
Nominativ neue Drucker/Lampen/Konzepte
Akkusativ neue Drucker/Lampen/Konzepte
Dativ neuen Druckern/Lampen/Konzepten
Genitiv neuer Drucker/Lampen/Konzepte

Bei der Verwendung mit kein bleiben die Endungen im Singular


gleich; im Plural ist die Endung immer -en.

192
Ein wenig Grammatik

Mit Possessivbegleiter
Singular
m. f. n.
Nominativ Ihr neuer Dru- Ihre neue Ihr neues Kon-
cker Lampe zept
Akkusativ Ihren neuen Ihre neue Ihr neues Kon-
Drucker Lampe zept
Dativ Ihrem neuen Ihrer neuen Ihrem neuen
Drucker Lampe Konzept
Genitiv Ihres neuen Ihrer neuen Ihres neuen
Druckers Lampe Konzepts
Plural
Nominativ Ihre neuen Drucker/Lampen/Konzepte
Akkusativ Ihre neuen Drucker/Lampen/Konzepte
Dativ Ihren neuen Druckern/Lampen/Konzepten
Genitiv Ihrer neuen Drucker/Lampen/Konzepte

Bei der Verwendung mit Possessivartikeln bleiben die Endungen im


Singular gleich, doch im Plural ist die Endung überall -en.
Verwendet man keinen Artikel, trägt das Adjektiv das Signal, in wel-
chem Kasus das Nomen steht. Ausnahmen sind der Genitiv Singular
maskulin und neutral:
Mit Nullartikel
Singular
m. f. n.
Nominativ guter Kaffee frische Luft günstiges Öl
Akkusativ guten Kaffee frische Luft günstiges Öl
Dativ gutem Kaffee frischer Luft günstigem Öl
Genitiv guten Kaffees frischer Luft günstigen Öls

193
Ein wenig Grammatik

Plural
Nominativ schlechte Konditionen
Akkusativ schlechte Konditionen
Dativ schlechten Konditionen
Genitiv schlechter Konditionen

Steigerung der Adjektive


Vergleich in Verbindung mit Verben und vor dem Nomen
In Verbindung mit Verben
Grundform Diese Notiz ist wichtig.
Komparativ Dieses Memo ist wichtiger (als
die Notiz).
Superlativ Dieser Brief ist am wichtigsten.

Vor dem Nomen


ohne Steigerung ein kleiner eine kleine ein kleines
Betrag Pause Handy
Komparativ ein kleinerer eine kleinere das kleinere
Brief Pause Handy
Superlativ der kleinste die kleinste das kleinste
Brief Pause Handy

Unregelmäßige Steigerungen
Bei vielen kurzen Adjektiven: a, o, u → ä, ö, ü
alt älter am ältesten
jung jünger am jüngsten
groß größer am größten
hoch* höher am höchsten

* Bei der Steigerung von hoch verliert sich das -c-.

194
Ein wenig Grammatik

Bei Grundform auf d, t, s, ß, sch, x, z: → Superlativ mit -e-


frisch frischer am frischesten
fett fetter am fettesten
fix fixer am fixesten
Bei dunkel, edel, eitel, sauer, teuer entfällt im Komparativ das -e-
dunkel dunkler am dunkelsten
edel edler am edelsten
eitel eitler am eitelsten
sauer saurer am sauersten
teuer teurer am teuersten
Besondere Formen
nah näher am nächsten
gut besser am besten
gern lieber am liebsten
viel mehr am meisten

Vergleich mit WIE und ALS


Herr Dürr ist 49 Jahre alt. Frau Peischl ist 61 Jahre alt. Ich bin
49 Jahre alt.
Frau Peischl ist älter als ich. Komparativ + als
Herr Dürr ist (genau) so alt wie so + Grundform + wie
ich.
Ich bin nicht so alt wie Frau nicht so + Grundform + wie
Peischl.

Verben
Infinitiv
Der Infinitiv ist die Grundform des Verbs. Er besteht aus Stamm
und Infinitivendung: lernen, gehen, lachen.

195
Ein wenig Grammatik

Präsens
Mit der Präsensform beschreibt man:
was gerade passiert Ich kann jetzt nicht. Ich bin am
Telefon.
was bis heute so ist Sie arbeitet seit drei Jahren bei
Siemens.
was immer stimmt Deutschland ist in Europa.
was in der Zukunft passiert* Morgen fängt der neue Kollege
an.
*in der Regel mit Zeitangabe
Regelmäßige Formen
ganz regelmä- auf -eln/-ern auf -d/-t
ßig
lernen googeln/feiern leisten
ich lerne google/feiere leiste
du lernst googelst/feierst leistest
er/sie/es lernt googelt/feiert leistet
wir lernen googeln/feiern leisten
ihr lernt googelt/feiert leistet
sie/Sie lernen googeln/feiern leisten

Formen mit wechselnden Vokalen


a wird ä e wird i e wird ie
schlafen geben lesen
ich schlafe gebe lese
du schläfst gibst liest
er/sie/es schläft gibt liest
wir schlafen geben lesen
ihr schlaft gebt lest

196
Ein wenig Grammatik

sie/Sie schlafen geben lesen

Wichtige unregelmäßige Verben


haben sein werden
ich habe bin werde
du hast bist wirst
er/sie/es hat ist wird
wir haben sind werden
ihr habt seid werdet
sie/Sie haben sind werden

Perfekt

Das Perfekt drückt (besonders in der gesprochenen Sprache) die


Vergangenheit aus. Man bildet es mit einer konjugierten Form des
Hilfsverbs haben oder sein und dem Partizip Perfekt des Vollverbs.
Das Hilfsverb steht im Satz auf Position 2; das Partizip steht am
Satzende.
Er hat neues Druckerpapier bestellt.
Sie ist ins Lager gegangen.

Die meisten Verben bilden das Perfekt mit haben. Insbesondere


reflexive Verben werden immer mit haben gebraucht.

Das Perfekt mit haben


ich habe
du hast
er/sie/es hat
gedacht
wir haben
ihr habt
sie/Sie haben

197
Ein wenig Grammatik

Das Perfekt mit sein


ich bin
du bist
er/sie/es ist
gekommen
wir sind
ihr seid
sie/Sie sind

Wenige Verben bilden das Perfekt mit sein. Lernen Sie, welche Ver-
ben das sind.
+ sein
Bewegung mit Ortswechsel aussteigen, einsteigen, fahren*,
fliegen*, gehen, kommen, rei-
ten*, segeln*
Veränderung des Zustandes des aufwachen, einschlafen, einni-
Subjekts cken, werden, sterben
Sonstige Verben bleiben, gelingen, geschehen,
passieren, sein

*Diese Verben bilden bei Gebrauch mit einem Akkusativobjekt das


Perfekt mit haben:
Er ist in die USA geflogen.
Hast du schon mal ein Segelflugzeug geflogen?

Bildung des Partizip Perfekts


Das Partizip Perfekt bildet man in der Regel mit ge- + Verbstamm
+ -t: machen -> ge + mach + t -> gemacht.
Regelmäßige Verben
ganz regelmäßig machen -> gemacht
auf -d/-t leisten -> geleistet
trennbar aufmachen -> aufgemacht

198
Ein wenig Grammatik

nicht trennbar zerstören -> zerstört


auf -ieren finanzieren -> finanziert

Unregelmäßige Verben
unregelmäßig fahren -> gefahren
sehen -> gesehen
werden -> geworden
trennbar ansehen -> angesehen
nicht trennbar verlaufen -> verlaufen
Mischverben wissen -> gewusst

Präteritum
Das Präteritum drückt die Vergangenheit aus, insbesondere in
Medien und der Schriftsprache: Auf der B22 gab es am vergange-
nen Sonntag einen schweren Unfall.
In der Beschreibung von Vergangenem stehen die Verben sein,
haben und die Modalverben auch in der gesprochenen Sprache oft
im Präteritum: Warst du schon mal in Berlin?
Regelmäßige Verben
ganz regelmäßig auf -d/-t
machen arbeiten
ich machte arbeitete
du machtest arbeitetest
er/sie/es machte arbeitete
wir machten arbeiteten
ihr machtet arbeitetet
sie/Sie machten arbeiteten
Verben auf -ieren sind im Präteritum regelmäßig.
Unregelmäßige Verben
fahren gehen

199
Ein wenig Grammatik

ich fuhr ging


du fuhrst gingst
er/sie/es fuhr ging
wir fuhren gingen
ihr fuhrt gingt
sie/Sie fuhren gingen

Mischverben
kennen
ich kannte
du kanntest
er/sie/es kannte
wir kannten
ihr kanntet
sie/Sie kannten

Sonderfälle
haben sein werden
ich hatte war wurde
du hattest warst wurdest
er/sie/es hatte war wurde
wir hatten waren wurden
ihr hattet wart wurdet
sie/Sie hatten waren wurden

Plusquamperfekt
Das Plusquamperfekt verwendet man, wenn man etwas beschrei-
ben möchte, dass in der Vergangenheit (Perfekt oder Präteritum)
schon vergangen ist. Man nennt diese Zeitform deshalb auch Vor-
vergangenheit: Es regnete – zum Glück hatte ich einen Schirm einge-
packt.

200
Ein wenig Grammatik

Man bildet das Plusquamperfekt, indem man die konjugierte Präteri-


tumsform des Hilfsverbs haben oder sein mit dem Partizip Perfekt
des Vollverbs kombiniert. Wie beim Perfekt steht das Partizip am
Satzende.
Ich hatte einfach zu viel gegessen.
Er war sehr spät gekommen.

Futur I
Mit dem Futur I drückt man aus, dass etwas in der Zukunft pas-
siert, weil es geplant, versprochen oder beabsichtigt ist: Zur Konfe-
renz werden wir die wichtigsten Experten einladen. / Ich werde
nächsten Monat im Lager aushelfen. / Die Firma wird nach Berlin
umziehen.
Das Futur I kann man auch verwenden, um eine Vermutung, Erwar-
tung oder Beruhigung zu formulieren: Ich habe schon wieder einem
Termin bei der Chefin vergessen. Sie wird denken, dass ich völlig
chaotisch bin. / Deine Präsentation nächste Woche wird sehr erfolg-
reich sein. / Mach dir keine Sorgen – du wirst die Prüfung schon
schaffen!
Diese Zeitform setzt sich aus der konjugierten Präsensform von
werden (an Position 2) und dem Infinitiv des Vollverbs (am Satz-
ende) zusammen.
ich werde
du wirst
er/sie/es wird schreiben, lesen,
wir werden mailen etc.
ihr werdet
sie/Sie werden

Modalverben
Modalverben werden konjugiert und mit dem Infinitiv des Vollverbs
verwendet, über das sie ihre Aussage machen: Sie müssen den Kas-
senzettel aufheben.

201
Ein wenig Grammatik

dürfen können mögen


ich darf kann möchte*
du darfst kannst möchtest*
er/sie/es darf kann möchte*
wir dürfen können möchten*
ihr dürft könnt möchtet*
sie/Sie dürfen können möchten*

* In der modalen Verwendung gebraucht man die Konjunktivformen


von mögen.
müssen sollen wollen
ich muss soll will
du musst sollst willst
er/sie/es muss soll will
wir müssen sollen wollen
ihr müsst sollt wollt
sie/Sie müssen sollen wollen

Verwendung
dürfen Bitten und Vorschläge (auch oft
im Konjunktiv), Erlaubnis
Darf ich hier rauchen?
nicht dürfen Verbot
Hier darf man nicht rauchen.
können Fähigkeit und Möglichkeit, Bit-
ten und Erlaubnis
Kann ich das Fenster öffnen?
nicht können Verbot (weniger streng als mit
dürfen)

202
Ein wenig Grammatik

Sie können nicht einfach Urlaub


nehmen.
mögen Wunsch
Ich möchte heute früher nach
Hause gehen.
müssen Notwendigkeit, Verpflichtung
Ich muss einen Bericht schrei-
ben.
nicht müssen Abwesenheit von Verpflichtung
Sie müssen den Bericht aber
nicht sofort schreiben.
sollen Empfehlung (im Konjunktiv); Auf-
forderung, Erwartung dritter
Sie sollten nicht so lange arbei-
ten. / Er soll zur Chefin kom-
men.
wollen Absicht, Wille
Ich will ganz offen zu Ihnen
sein.

Reflexive Verben

Reflexive Verben werden mit einem Reflexivpronomen verwendet:


sich kämmen Reflexivpronomen
im Akkusativ
ich kämme mich
du kämmst dich
er/sie/es kämmt sich
wir kämmen uns
ihr kämmt euch
sie/Sie kämmen sich

203
Ein wenig Grammatik

Bei Verben mit Akkusativobjekt steht das Reflexivpronomen im


Dativ; das heißt, bei ich und du ändert sich das Pronomen.
sich kämmen Reflexivprono- Akkusativob-
men im Dativ jekt
ich kämme mir
du kämmst dir
er/sie/es kämmt sich
die Haare
wir kämmen uns
ihr kämmt euch
sie/Sie kämmen sich
Gibt es im Satz ein Akkusativpronomen und ein Dativpronomen,
platziert man das Akkusativ- vor das Dativpronomen: Ich kämme
sie (=die Haare) mir.

Imperativ
Bitten, Aufforderungen, Anwei- Bitte schließen Sie die Tür. /
sungen, Anordnungen Schreiben Sie bis morgen einen
Bericht. / Hilf mir!
Vorschläge, Empfehlungen Lassen Sie uns doch Folgendes
tun: ... / Frag doch mal deine
Kollegen.
Den Imperativ gibt es nur in drei Formen. Die Du-Form entspricht
der Präsensform ohne die Endung -st. Die Ihr-Form und die Sie-
Form entsprechen der jeweiligen Präsensform.
regelmäßig trennbar auf -ten/ auf -igen/
-den/-nen -men
machen anrufen leiten/ verteidigen/
vermeiden/ träumen
öffnen
du mach! ruf an! leite!/ verteidige!/
vermeide!/ träume!
öffne!/

204
Ein wenig Grammatik

ihr macht! ruft an! leitet!/ verteidigt!/


vermeidet!/ träumt!
öffnet!
Sie machen Sie! rufen Sie leiten Sie!/ verteidigen
an! vermeiden Sie!/träu-
Sie!/öffnen men Sie!
Sie!

Konjunktiv II – Gegenwartsform
Die Präsensformen von haben, sein und werden und den Modalver-
ben verwendet man oft, um Höflichkeit zu signalisieren: Er wäre
gerne Teamleiter. / Ich würde heute gern früher gehen.
haben sein werden
ich hätte wäre würde
du hättest wär(e)st würdest
er/sie/es hätte wäre würde
wir hätten wären würden
ihr hättet wär(e)t würdet
sie/Sie hätten wären würden

können müssen sollen


ich könnte müsste sollte
du könntest müsstest solltest
er/sie/es könnte müsste sollte
wir könnten müssten sollten
ihr könntet müsstet solltet
sie/Sie könnten müssten sollten

Die Konjunktivformen der regelmäßigen Verben verwendet man sel-


ten. Stattdessen bildet man ihren Konjunktiv mit der Hilfe von
würde, würdest etc. und dem Vollverb in der Infinitivform: Ich
würde jetzt gerne bezahlen.

205
ABBESTELLEN – ABREISEN

Fachwörterbuch
Um den Platz optimal zu nutzen, werden in den Übersetzungen bei
Nomen und teilweise bei Adjektiven nur die männlichen Formen
angegeben.
A
ab|be·stel·len [ˈapbəʃtɛlən] <bestellt ab, bestellte ab, hat abbestellt> ≤tr. V.≥
cGbwSb {ar) 91W6i-2•sSb {fa)
Ab·bil·dung [ˈapbɪldʊŋ] die <–, –en> {'zBsd_: {ar) i-2•2­s?ŋi.®;• {fa)
ab|bu·chen [ˈapbuːxn̩ ] <bucht ab, buchte ab, hat abgebucht> ≤tr. V.≥
Tcgbh?*r'6 {ar) l:-2¯7•7&31¯o.Tcf {fa)
Ab·bu·chung [ˈapbuːxʊŋ] die <–, –en> Tcgb'6 {ar)
¯7•7&3¯o.Tcf:-2 {fa)
ab·hol·be·reit [ˈaphoːlbəra͜et] ≤Adj.≥ kein Komp./Superl. eą6ąb4o" {ar)
lV2™m-fſl:-2
 m-f
 {fa)
ab|ho·len [ˈaphoːlən] <holt ab, holte ab, hat abgeholt> ≤tr. V.≥ c" {ar)
l:-2rlV1ſlV2™rlV1 {fa)
Ab·la·ge·sys·tem [ˈaplaːgəzʏsˌteːm] das <–s, –e> Xz:1ĈſW:1ĈeKj {ar)
¯jš­h7®6 {fa)
Ab·lauf [ˈapla͜of] der <–(e)s, Abläufe>
-.'gb2WbpjſcpgbC[jſdgOb2z6 {ar)
1•i­2"ſ¬4®‡.jr1ſi.®6126ſi­ƒſC[j {fa)
ab|le·gen [ˈapleːgŋ̍ ] <legt ab, legte ab, hat abgelegt> ≤tr. V.≥
Xcf{VXk>ſU1{VPBr {ar)
l:0™-s*¬"1-ſl:0™m.jr2ƒ1-ſi-2•HBſ¯jš­ {fa)
Ab·ma·chung [ˈapmaxʊŋ] die <–, –en> 1r;f.OYW {ar)
qfj[Vsfſ\Vsſ12Z {fa)
Ab·mah·nung [ˈapmaːnʊŋ] die <–, –en> 2y0'ſ10j {ar) 2•0ſ1G* {fa)
Abon·ne·ment [abɔnəˈmaŋ, abɔnəˈmãː] das <–s, –s> (kurz Abo)
]2:.[N {ar) igjsſ”2: {fa)
Ab·rech·nung [ˈaprɛçnʊŋ] die <–, –en> 7&X;^ {ar)
¯627&ſ7&q­s7 {fa)
ab|rei·sen [ˈapra͜ezn̩ ] <reist ab, reiste ab, ist abgereist> ≤intr. V.≥
c&1{V\cGj {ar) i-2••2&ſi.:e3NſlV1 {fa)
206
ABSAGE – AKTE

Ab·sa·ge [ˈapzaːgə] die <–, –n> DV1ſSb {ar)


-¿ 1ſsSbſ¯Wkf,6ƒſ-1s" {fa)
Ab·satz [ˈapzaʦ] der <–es, Absätze>
s_f@j{V2[VrPG[fſ\ys7ſPz {ar) .kſU2™1ƒſ13ſ9r2V {fa)
Ab·schluss [ˈapʃlʊs] der <–es, Abschlüsse> kein Pl.
e2 ſeg ſ61.bpj ſOf#blf!2+bſpj ſag^ {ar)
i-2•¯OGZ¯­pj2pf1¬--12Zſi.j61Cfqſ¯:3sfm1r-i­ƒſqg*ſeg
 {fa)
ab|sen·den [ˈapzɛndn̩ ] <sendet ab, sendete/sandte ab, hat abgesendet/
abgesandt> ≤tr. V.≥ d61 {ar) i-2•a61ſi-2•d®7™ſi-62V {fa)
Ab·sen·der [ˈapzɛndɐ] der <–s, –>, Ab·sen·de·rin [ˈapzɛndərɪn]
die <–, –nen> (kurz Abs.) d62 ¾ f {ar) m.k62V {fa)
½
Ab·spra·che [ˈapʃpraːxə] die <–, –n> YW {ar) \Vsſ12Z {fa)
Ab·tei·lung [apˈta͜elʊŋ] die <–, –en> h7À Z¾ {ar) <+ {fa)
ab·we·send [ˈapveːzn̩ t] ≤Adj.≥ kein Komp./Superl. R {ar) R {fa)
Ab·we·sen·heits·no·tiz [ˈapveːzn̩ ha͜etsnoˌtiːʦ] die <–, –en>
_gblNzSb2Vas&zjr2_b b61 {ar)
.o-¯fMąF1r®Rq•m.kk•V­1-d®g­1-m.:q®O¬q:sj {fa)
ab|wi·ckeln [ˈapvɪkl̩ n] <wickelt ab, wickelte ab, hat abgewickelt> ≤tr. V.≥
ts6ſ
¿ h Ë {ar) i.j61e#jqſi--e#jſi--1¬1•®2 {fa)
ab|zie·hen [ˈapʦiːən] <zieht ab, zog ab, hat abgezogen> ≤tr. V.≥
'6ſh
¼ ?*
¼ {ar) i-2•27•ſi-2•h• {fa)
ab·züg·lich [ˈapʦyːklɪç] ≤Präp.≥ ≤Gen.≥ @z[k.Oſh?*.OÀ ¼ {ar)
¬pkfſ27•38ƒ {fa)
ad·res·sie·ren [adrɛˈsiːrən] <adressiert, adressierte, hat adressiert> ≤tr. V.≥
iskOb^ {ar) i-62V¯7•iskNqſ¬r1l:sj1¯7•­¬4®‡51-ſ¯j;j {fa)
Ad·res·sat [adrɛˈsaːt] der <–, –en> qzb d62 ¼ f½ {ar) m.j2®™ſm.kk•V­1- {fa)
AG [aːˈgeː] die <–, –s> (Abk. von Aktiengesellschaft) go7 ¾ f^2: {ar)
½
¯fp6•2: {fa)
Agen·tur für Ar·beit [agɛnˈtuːɐ̯ fyːɐ̯ ˈaʳba͜et] → Arbeitsagentur
Ak·ku [ˈakuː] der <–s, –s> l';cbcZy1G {ar) ¯:1j¬2 {fa)
ak·qui·rie·ren [akviˈriːrən] <akquiriert, akquirierte, hat akquiriert> ≤tr. V.≥
l3¼ ¼0"ſlzWJsfG[6 ¾{ar) i-2•0"ſi-1r6-q {fa)
¼
Ak·qui·se [aˈkviːzə] die <–, –n> 7^ſ0" {ar)
¯­6-ſ0"ſ7• {fa)
Ak·te [ˈaktə] die <–, –n> Xcf {ar) m.jr2ƒ {fa)
207
AKTENPLAN – ANMELDEN

Ak·ten·plan [ˈaktn̩ plaːn] der <–s, Aktenpläne> .&Ë sgbWcgb^eKj {ar)


m1-—­­•2:—­¬om.jr2ƒqgo—®g7®6hKj12[f
 {fa)
Ak·ten·zei·chen [ˈaktn̩ ʦa͜eçn̩ ] das <–s, –> Wcgb4zzgfąN {ar)
m.jr2ƒm1g:
 {fa)
amt·lich [ˈamtlɪç] ≤Adj.≥ {g61 ¿ {ar) ¯g61 {fa)
ana·ly·sie·ren [analyˈziːrən] <analysiert, analysierte, hat analysiert> ≤tr. V.≥
¿Z.51-ſdË
¼ c& {ar) i-2•4®bjſi-2•d®c' {fa)
an·bei [anˈba͜e, ˈ– –] ≤Adv.≥ \'cgb{Vſq¹[V2f½ {ar) qg®gBqſ6s®ƒq {fa)
an·bie·ten [ˈanbiːtn̩ ] <bietet an, bot an, hat angeboten> ≤tr. V.≥
¹y1#¹B2Ne.ZſwcNA
¿ ¼ {ar) i-2•¯™-feąNſi-2•U1Oſi-2•qB2N {fa)
2N
An·fahrt [ˈanfaːʳt] die <–, –en> 1z7b2ÀW6ſc&1 ¼ {ar)
2W6ſm1ſ¯™.kj1ſlV1 {fa)
an|for·dern [ˈanfɔʳdɐn] <fordert an, forderte an, hat angefordert> ≤tr. V.≥
¼¼ cF {ar) i-2•cFſi-2•6s*1- {fa)
An·fra·ge [ˈanfraːgə] die <–, –n> 17W6 {ar) 6s*1-ſa
6ſ<62ƒ {fa)
an|ge·ben [ˈangeːbm̩ ] <gibt an, gab ab, hat angegeben> ≤tr. V.≥ 2¼¼ ^/ {ar)
lW™ſi-2•.®Zſi-2•2•/ {fa)
An·ge·le·gen·heit [ˈangəleːgŋ̍ ha͜et] die <–, –en> b7fſiÀ: {ar)
q®CZſqb7fſMsBsf {fa)
an·ge·mes·sen [ˈangəmɛsn̩ ] ≤Adj.≥ hąfſ6kf {ar)
q7­:ſ6kfſ1s*1- {fa)
An·ge·stell·te [ˈangəʃtɛltə] der/die <–n, die Angestellten> aber: ein Ange-
stellter/eine Angestellte XË Jsf {ar) ik•1•ſ.kf1• {fa)
An·hang [ˈanhaŋ] der <–(e)s, Anhänge> \'c ¼ f½ {ar) q­4Vſqg®gBſ6s®ƒ {fa)
An·la·ge [ˈanlaːgə] die <–, –n>
[¼V2f[zrrZ1rſ
½ ¼;Àkf½ {ar) qg®gBſ6s®ƒſq­f26ſ¬10™q­f26 {fa)
an·läss·lich [ˈanlɛslɪç] ≤Präp.≥ ≤Gen.≥ 6kg {ar) 6kfq {fa)
An·lei·tung [ˈanla͜etʊŋ] die <–, –en> qz"sſ-:1 {ar) dgOb1s6-ſgko1 {fa)
An·lie·gen [ˈanliːgŋ̍ ] das <–s, –> cGfſzkfſR1 {ar)
<os*ſB[ſ6s*1- {fa)
an|mah·nen [ˈanmaːnən] <mahnt an, mahnte an, hat angemahnt> ≤tr. V.≥
qf4bm2Ë ¾
½ ^/ſ¶¶10j {ar) i-sgj¬1r-­ſi-2•1G*ſi--2•0 {fa)
an|mel·den [ˈanmɛldn̩ ] <meldet an, meldete an, hat angemeldet> ≤tr. V.≥
¹?+:d#6ſq7Wjd
Ë Ë {ar) i-2•ejſi--MąFſlV2™Zr {fa)
#6

208
ANMERKUNG – ARBEITNEHMER

An·mer·kung [ˈanmɛʳkʊŋ] die <–, –en> K&ąf {ar)


K&ąfſ(®Bsſq®:& {fa)
an|mie·ten [ˈanmiːtn̩ ] <mietet an, mietete an, hat angemietet> ≤tr. V.≥
2¼ "Ë ¼ {ar) i-2•m1"ſi-2•q­2• {fa)
an|ord·nen [ˈan|ɔʳdnən] <ordnet an, ordnete an, hat angeordnet> ≤tr. V.≥
lzOf!/sgj\Vr
Ë ¼ ¿ 1 {ar) i-2•h®Kkſi--<­1ſi.®‡ſi-2•2f {fa)
an|rei·sen [ˈanra͜ezn̩ ] <reist an, reiste an, ist angereist> ≤tr.+intr. V.≥
d¼ >¼ rſ ¾
¼ 2V6
¼ {ar) i.®61ſqlV1ſU2Fqi-2••2& {fa)
An·ruf·be·ant·wor·ter [ˈanruːfbə|ˌantvɔʳtɐ] der <–s, –>
gb_gba[63p"ſ{bĆz#gb {ar) 2®™eS®ƒſ2®™e®ƒ {fa)
an|ru·fen [ˈanruːfn̩ ] <ruft an, rief an, hat angerufen> ≤tr.+intr. V.≥
¼ ¾ {ar) lV2™¯kWc5g {fa)
¶¾¶¹zWod?
An·schrift [ˈanʃrɪft] die <–, –en> x.y2iskN {ar) ¯7ƒ51- {fa)
an·spre·chend [ˈanʃprɛçn̩ t] ≤Adj.≥  ¿0" {ar) b"ſ ¿0"ſ2®™ {fa)
An·sprech·part·ner [ˈanʃprɛçpaʳtnɐ] der <–s, –>, An·sprech·part·ne·rin
[ˈanʃprɛçpaʳtnərɪn] die <–, –nen> ½ F+b{kOgbſar
7gb@+;b
¿ {ar)
'>U2FſF+f {fa)
An·spruch [ˈanʃprʊx] der <–(e)s, Ansprüche> A2À Nlf-W6 ¾ſ\& {ar)
¼ ¿ ¼
i-s1-1s*2ſ\& {fa) lf - W6 ¾ {ar)
¿ etw. in Anspruch nehmen ¼
-s:¯fq:0™1®*1-q•¬4®‡3m-W6 {fa)
an|stel·len [ˈanʃtɛlən] <stellt an, stellte an, hat angestellt> ≤tr. V.≥
¹?+:X¿¼ Jrſ¹3p"d¼ S¿ : {ar)
i-2•e.+6ſi-2•h®Kkſl*.j1•qſi-2•l:r1 {fa)
An·trag [ˈantraːk] der <–(e)s, Anträge> cF1g6ſs_fcF {ar)
6s*1-e2Vſ¯•qfjB[ſ¯g616s*1-
 {fa)
An·wei·sung [ˈanva͜ezʊŋ] die <–, –en> qz"sſ-:1 ſgzcO {ar)
dgOb1s6-ſdgN1s6-ſX®c–ſ1s6- {fa)
an·we·send [ˈanveːzn̩ t] ≤Adj.≥ kein Komp./Superl. -s"sfſ2B& ¾ {ar) 2B& {fa)
An·zah·lung [ˈanʦaːlʊŋ] die <–, –en> e.¼Ë [fſarĈ{bgbPV.bſis2N
½ {ar)
*-2ƒ<®ƒſp<®ƒſ<®ƒasƒſqjO® {fa)
Ar·beit·ge·ber [ˈaʳba͜etgeːbɐ] der <–s, –>, Ar·beit·ge·be·rin
[ˈaʳba͜etgeːbərɪn] die <–, –nen> dgObp"ſdgOb1 ¿ {ar) f2V1• {fa)
Ar·beit·neh·mer [ˈaʳba͜etneːmɐ] der <–s, –>, Ar·beit·neh·me·rin
[ˈaʳba͜etneːmərɪn] die <–, –nen> XË JsfſdfN ¾ {ar) .kf1• {fa)

209
ARBEITSAGENTUR – AUFZUG

Ar·beits·agen·tur [ˈaʳba͜ets|agɛnˌtuːɐ̯ ] die <–, –en> (kurz AA)


dgOb_fſXzJsbb^r {ar) ¯­1•mšk {fa)
Ar·beits·klei·dung [ˈaʳba͜etskla͜edʊŋ] die <–, –en>
dS;bzſdgOb8ąf {ar) 1•5b {fa)
Ar·beits·markt·ser·vice [ˈaʳba͜etsmaʳktˌsœʳvɪs] der <–s> Österr. (kurz AMS)
XzJsbb^rſ7gkb{VdgOb_f {ar)
m1-q-s"sfdR;f¬2¬1•¬or2®jq•1•131-¯f.*¬o•2:
 {fa)
.kk•¯f¯V2Of1•
Ar·beits·zeug·nis [ˈaʳba͜etsʦo͜eknɪs] das <–ses, –se> 2*-p: {ar)
1•¯os™ {fa)
Ar·ran·ge·ment [arãʒəˈmãː, arãʃˈmãː] das <–s, –s> hzKkſYW {ar)
i.®‡ſ<­1ſ\Vs {fa)
Ar·ti·kel [aʳˈtɪkl̩ , aʳˈtiːkl̩ ] der <–s, –> Oc6ſNCOGZſ$¼ Àkf½ {ar)
8k"ſĄ• {fa)
Ar·ti·kel·da·ten [aʳˈtɪkl̩ daːtn̩ , aʳˈtiːkl̩ daːtn̩ ] die <–> Pl.
Oc7bjzſ$¼ kgbfscOf
½ {ar) Ą•qEs2fNąF {fa)
Ar·ti·kel·num·mer [aʳˈtɪkl̩ nʊmɐ, aʳˈtiːkl̩ nʊmɐ] die <–, –n>
Xk?bhZ1ſ$¼ kgbhZ1 ½ {ar) Ą•m1g:
 {fa)
As·sess·ment-Cen·ter[ɛˈsɛsməntsɛntɐ] das <–s, –>
lzWJsgbąo
fhzz[4^2f {ar) ¯­314•2f {fa)
At·test [aˈtɛst] das <–(e)s, –e> zF-p: {ar) ¯–:4ƒ¯os™ſ¬1g®¯os™ {fa)
Auf·ga·be [ˈa͜ofgaːbə] die <–, –n> WzJrſgpf {ar) ®bs7fſqW®Jr {fa)
auf|schie·ben [ˈa͜ofʃiːbm̩ ] <schiebt auf, schob auf, hat aufgeschoben> ≤tr. V.≥
¼"1ſ2¼ *Ë ſd¼ "Ë  {ar) i-2•as•sf2š­-Zrqſl*.j\­sOq {fa)
auf|set·zen [ˈa͜ofzɛʦn̩ ] <setzt auf, setzte auf, hat aufgesetzt> ≤tr. V.≥
¼ ¼ ^¼ ſ_b ¼Q>ſX˼ b {ar) l+­11¬4®‡%2Fſi-2•h®Kk {fa)
Auf·trag [ˈa͜oftraːk] der <–(e)s, Aufträge>
y1sffſgpgXzc_ſx1#cF {ar) ­1sffſX®c–ſ1s6-ſ91W6 {fa)
Auf·trags·ein·gang [ˈa͜oftraːks|a͜engaŋ] der <–(e), Auftragseingänge>
cGb-1¾ rſcGbas>r {ar) 91W6¾i.fſ91W6V­1- {fa)
Auf·wand [ˈa͜ofvant] der <–(e)s> kein Pl. YWj ſVr2?fſ-sp#f {ar)
Zrrg&3U2>ſg&3 {fa)
Auf·zug [ˈa͜ofʦuːk] der <–(e)s, Aufzüge> {_zj_zf{2p^.O?f {ar)
1s7j6 {fa)

210
AUSBILDUNG – AUSZUBILDENDE

Aus·bil·dung [ˈa͜osbɪldʊŋ] die <–, –en> {gzcOy1.ſ{kpfdzoſhzcO {ar)


¯:3sfm1r-ſ93sf
 {fa)
aus|bü·geln [ˈa͜osbyːgl̩ n] <bügelt aus, bügelte aus, hat ausgebügelt> ≤tr. V.≥
G+b]1.6 ¼ ¾ſ17+bA¼ sNſPBsbts6 {ar)
Ë Ë
i-1rho1¬4®‡qr26ſm:i-2•Ms"1rPV1 {fa)
Aus·druck [ˈa͜osdrʊk] der <–(e)s, –e> NsGf+7½j {ar)
d­V—­m.:‚‡  q+7j
 {fa)
aus|fal·len [ˈa͜osfalən] <fällt aus, fiel aus, ist ausgefallen> ≤intr. V.≥
dgOblNRſ ¼ d˼ GOſwSb¾ {ar)
i-2–j•2:ſi.;j2B&ſi-V1•3ſi.:d7k•ſi.;j14™2 {fa)
Aus·füh·rung [ˈa͜osfyːrʊŋ] die <–, –en> -s"ſ!/sgjſ0ËW¼kfhzg? ½ {ar)
l®4ms®:ſ%2Fſa.fſe#jſ2"
 {fa)
aus|fül·len [ˈa͜osfʏlən] <füllt aus, füllte aus, hat ausgefüllt> ≤tr. V.≥
¹cF¼Ë Nſ1g6
¼ ¼ f¼ {ar) i-2•d®g–ſi-2•2ƒ {fa)
ĉ
aus·ge·bucht [ˈa͜osgəbuːxt] ≤Adj.≥ kein Komp./Superl. 3s#'f {ar)
m.:r131ſi-sj"ſ2ƒ {fa)
aus|la·gern [ˈa͜oslaːgɐn] <lagert aus, lagerte aus, hat ausgelagert> ≤tr. V.≥
2*¼ i_f{V¼i4Ë *ſd¼¼ [jſd¼ &Ë 1 {ar)
i--a[jſi-2•d[kfſi-2¬2š­-¬"q {fa)
Aus·lie·fe·rung [ˈa͜osliːfərʊŋ] die <–, –en> NCbhzc7ſPy3sbh7Z {ar)
--26ſh®c7ſd­s'ſĄ•P­3s<+ {fa)
Au·ßen·dienst [ˈa͜osn̩ diːnst] der <–(e)s> kein Pl.
dgOb2[f!1*gpfſ^2;b!1*dS;b {ar) •2:3!1*1• {fa)
Aus·stat·tung [ˈa͜osʃtatʊŋ] die <–, –en> meist Sing.
4zp#ſy4zp#e3sb {ar) q®r6ſe3sbſd­6rſ4®p# {fa)
aus|tau·schen [ˈa͜osta͜oʃn̩ ] <tauscht aus, tauschte aus, hat ausgetauscht> ≤tr. V.≥
a¼ -¼ ¼ſa¼ -¼ ſa¼ .
Ë {ar)
l:0™i®f1-hoſi-2•2Kja-ſi-2•AsNhoſi-2•qb-f {fa)
Aus·übung [ˈa͜os|yːbʊŋ] die <–> kein Pl. 61gf {ar) dgNſ2" {fa)
aus·ver·kauft [ˈa͜osfɐka͜oft] ≤Adj.≥ kein Komp./Superl.
zpkfqzg^ſdf_bq½ Oz ½ hË ¼ {ar) df•1sFqĄ•i.:eg {fa)
Aus·wahl [ˈa͜osvaːl] die <–> kein Pl. 1+fNsg#fſ1z* ¾ {ar) +j {fa)
½
Aus·zu·bil·den·de [ˈa͜osʦubɪldn̩ də] <–n, die Auszubildenden>
aber: ein Auszubildender/eine Auszubildende
y1.b'ſOk>rkpfwcN1.
Í f½ {ar) 3sf1• {fa)
211
BANKDETAILS – BELEGSCHAFT

B
Bank·de·tails [ˈbaŋkdeˌta͜es] die <–> Pl. zV2?ffscOfſz_kjz {ar)
¯–j®4"ſ¯–j?+;f {fa)
Bank·leit·zahl [ˈbaŋkla͜etʦaːl] die <–, –en> (kurz BLZ)
{V2?f4f1ſ`kbhZ1
¿ {ar) —jm1g:ſ¯–j.•
 {fa)
be·an·tra·gen [bə|ˈantraːgŋ̍ ] <beantragt, beantragte, hat beantragt> ≤tr. V.≥
¾
wcNe.¼Ë Zſ¹cFe¼ .¼Ë Z {ar) i-2•¬4®‡6s*1-ſl:sj6s*1-ſl:sjB[ {fa)
be·ar·bei·ten [bə|ˈaʳba͜etn̩ ] <bearbeitet, bearbeitete, hat bearbeitet> ≤tr. V.≥
q¼k7&rm2 zRſ¹ ¼ ¾ {ar)
Ë Ë ?ja ¿ .Ë NſpOf
¼ dfOſp#bNſb7fwcNdS:
¼
i-2•d®g–ſl62­rſi--2®®Sſi-2•asS;f¬4®‡­¬1•.:q1-s* {fa)
be·auf·tra·gen [bə|ˈa͜oftraːgŋ̍ ] <beauftragt, beauftragte, hat beauftragt>
≤tr. V.≥ gpg¹?+:X˼ c^¼ {ar) qi--­1sffſi-2•1sff {fa)
Be·darf [bəˈdaʳf] der <–(e)s> kein Pl. !z&ſ"& {ar) !®&ſ3®j {fa)
be·dau·ern [bəˈda͜oɐn] <bedauert, bedauerte, hat bedauert> ≤tr. V.≥
wcNX¼ 6ſ ¾
Ë X¼ 6 {ar) i-2•X632ſX6 {fa)
be·die·ner·freund·lich [bəˈdiːnɐfro͜entlɪç] ≤Adj.≥ e.+6Ądp6 {ar)
i21•m-W6p"i6rdp6
 {fa)
Be·din·gung [bəˈdɪŋʊŋ] die <–, –en> E2:¾ſE2À ¼: {ar) E2:ſH­2: {fa)
be·en·den [bə|ˈɛndn̩ ] <beendet, beendete, hat beendet> ≤tr. V.≥
d¼ g^ſ
¼ h¼ ¼ ¼ *¾ſwpj¼ {ar) i--qg*ſi-2•eg {fa)
Be·för·de·rung [bəˈfœʳdərʊŋ] die <–, –en> zcOſzZ2ſdz>sſdÀ[¼j {ar)
e[f[1ſq2fP®V2ſd[jrdg& {fa)
be·fris·tet [bəˈfrɪstət] ≤Adj.≥ kein Komp./Superl. .gb-.'fſlf4-r.'f {ar)
l®Ofif3q-r.'f {fa)
Be·glau·bi·gung [bəˈgla͜obɪgʊŋ] die <–, –en>
.k7gb.zgOſ\sb\y.? {ar) ¯os™ſ\­.? {fa)
be·glei·chen [bəˈgla͜eçn̩ ] <begleicht, beglich, hat beglichen> ≤tr. V.≥
7'bwËW>ſ1sWb-¼ .6 Ë {ar) i-2•4­1rſi-2•q­s7 {fa)
Be·hör·de [bəˈhøːɐ̯ də] die <–, –n> fNGc6ſy1- 'c?fſzfs_&p" {ar)
¯g61f[fſ1-®&ą>P"2fſ¬1-e[f {fa)
Be·leg [bəˈleːk ] der <–(e)s, –e> .¼k6ſd ¼ >À rſ{bf.k7f
¼ {ar)
”1.fſ.k6ſDZſ.®61 {fa)
Be·leg·schaft [bəˈleːkʃaft] die <–, –en> dS;b\y2VſdgObhZF {ar)
i.kf1•ſik•1• {fa)

212
BELIEFERN – BESTAND

be·lie·fern [bəˈliːfɐn] <beliefert, belieferte, hat beliefert> ≤tr. V.≥


¼isË fſ¼ .Ë f¼ ¼ſ-¼ rË 3¼ {ar) ql:-a61ſi-62V¬4®‡ {fa)
be·nach·rich·ti·gen [bəˈnaːxrɪçtɪgŋ̍ ] <benachrichtigt, benachrichtigte,
hat benachrichtigt> ≤tr. V.≥ 2¼ *ſ ¼ ¼T¼c {ar)
l:0™¯NsBsfi­2"1-1¯7•ſqi--MąF­2* {fa)
Be·ra·tung [bəˈraːtʊŋ] die <–, –en> 1s;fſ1;6 {ar)
m1r;fſ1s;fſ¯­gko1 {fa)
be·rech·nen [bəˈrɛçnən] <berechnet, berechnete, hat berechnet> ≤tr. V.≥
zbfWc_¼¼ c¼FſeZ1Ĉ¼ 7& ¼ {ar)
¬2i-2•1sKkfſ3lV2™ſi-2•q6'fſi-2•7& {fa)
be·rech·tigt [bəˈrɛçtɪçt] ≤Adj.≥ kein Komp./Superl.
\¿ '¾ fra-N%2Fſ1
½ 2Ë ¼ fſ{V
½ \'bqb
¿ {ar)
\'ſ¯kV2­0ƒſasZdZſq"sfſqi-s3#fſl:-\& {fa)
Be·richt [bəˈrɪçt] der <–(e)s, –e> 2y2[ {ar) 914™ {fa)
be·ruf·lich [bəˈruːflɪç] ≤Adj.≥ kein Komp./Superl.
dS;bZąNqbſ{kpfd_;ſ{k ¾
¿ p¼ f {ar) ¯cS:I'bqſ¬1•ſ¯cS: {fa)
Be·rufs·schu·le [bəˈruːfsʃuːlə] die <–, –n> Ok>rV2&hcObzkpf61.f {ar)
¬qV2&q61.fſ¬qV2&¯kVi62ko
 {fa)
be·rufs·tä·tig [bəˈruːfstɛːtɪç] ≤Adj.≥ kein Komp./Superl.
XË JsfſdfNſdgNrkpfm.kN {ar) dR: {fa)
be·schä·digt [bəˈʃɛːdɪçt] ≤Adj.≥ 12CfſX ¾bſsGOf {ar)
Í
s®Ofſm.­-®6ſm.­-qf.> {fa)
Be·scheid [bəˈʃa͜et] der <–(e)s, –e> -V ſ1* ſQą {ar) s"ſMąFſ2* {fa)
Be·schei·ni·gung [bəˈʃa͜enɪgʊŋ] die <–, –en>
 [zrſs_f ſ-p: {ar) \­.?ſ¯•¯os™ {fa)
Be·schrei·bung [bəˈʃra͜ebʊŋ] die <–, –en>
y-:1 fscOfſXz>sſX>r À {ar) dgOb1s6-ſ(®Bsſ%2:ſX®>s {fa)
Be·son·der·heit [bəˈzɔndɐha͜et] die <–, –en> z>*ſ4zf {ar)
q?®?*ſ®>s?*ſ¯™­r {fa)
be·spre·chen [bəˈʃprɛçn̩ ] <bespricht, besprach, hat besprochen> ≤tr. V.≥
1r;ſ
¼ ¼ &ſ-' ¼ {ar)
m11-i-sgjm2•0fſi-2•sšW™ſi-2•'>¯cGf-1sf1-2š­.–­
 {fa)
Be·stand [bəˈʃtant] der <–(e)s, Bestände>
meist Sing. {;b-s"ry12g6ſ{;bis_ Í f½ {ar)
er-ſ[ſm2®*/ſ¬-s"sf {fa)
213
BESTÄTIGEN – BILDSCHIRM

be·stä·ti·gen [bəˈʃtɛːtɪgŋ̍ ] <bestätigt, bestätigte, hat bestätigt> ≤tr. V.≥


.˼ ^ {ar) i-2•\­.?ſi--12Z.®­-1sf¹g61ſi-2•.®­ {fa)
be·stel·len [bəˈʃtɛlən] <bestellt, bestellte, hat bestellt> ≤tr. V.≥
V2RrbrF4¼ #&ſNC¼¼ c¼F {ar) i-2•r131ſi--91W6
 {fa)
Be·stell·schein [bəˈʃtɛlʃa͜en] der <–s, –e> NCbcF1g6 {ar)
91W6e2V {fa)
Be·stim·mun·gen [bəˈʃtɪmʊŋən] die <–> Pl. zCſzjsjZ.NsZ {ar)
HsBſ12[f {fa)
Be·su·cher·zen·trum [bəˈzuːxɐˌʦɛntrʊm] das <–s, Besucherzentren>
fscOgcbi_fſ1r4b4^2f {ar) i™.kk•.­-3q¯j61MąF4•2f {fa)
Be·trag [bəˈtraːk] der <–(e)s, Beträge> {bfTcf ¿ {ar) Tcf {fa)
Be·treff [bəˈtrɛf] der <–s> nur schriftlich, kein Pl. (kurz Betr.)
b62bMsBsf {ar) qXGNſq:sj—­MsBsf {fa)
be·tref·fen [bəˈtrɛfn̩ ] <betrifft, betraf, hat betroffen> ≤tr. V.≥
¶¾¶ZąNqbſ¶¶¾ \˼ cOſ@Ë *¼ {ar) ql:-E1ſqi.:Es2f {fa)
¾
be·trieb·lich [bəˈtriːplɪç] ≤Adj.≥ dgOb¼c>qbſ^2;bZąNqb {ar)
•2:qEs2fſ¬1• {fa)
Be·triebs·fe·ri·en [bəˈtriːpsfeːri̯ ən] die <–> Pl.
^2;bYąR eyſ^2;bcGN½ {ar) •2:ą®GO {fa)
Be·triebs·sys·tem [bəˈtriːpszʏsˌteːm] das <–s, –e> s6'bdzS;eKj {ar)
dfNh7®6 {fa)
Be·ur·lau·bung [bə|ˈuːɐ̯ la͜obʊŋ] die <–, –en>
dgOblN\zcOſ3" ſ4z" {ar) ¬1•¯?*2f {fa)
be·voll·mäch·ti·gen [bəˈfɔlmɛçtɪgŋ̍ ] <bevollmächtigt, bevollmächtigte,
hat bevollmächtigt> ≤tr. V.≥ z&ą?bqbs*ſ Ë d˼ ^rſA¼ sV
Ë {ar)
i--e1®*ſd®•sſ1®*¬GN {fa)
Be·wer·bung [bəˈvɛʳbʊŋ] die <–, –en> dgNrWzJr » cF {ar)
½
i-2•h®c7¯6s*1-ſ¬1•qfjB[ſ6s*1-
 {fa)
Be·wir·tung [bəˈvɪʳtʊŋ] die <–, –en> meist Sing. VzCbf.* {ar) ¯­2­0ƒ {fa)
Be·zug neh·mend auf [bəˈʦuːk ˌneːmənt a͜of] nur schriftlich
¾
¶\cOygzV {ar) Ys[&ſ0*ſV­1-ſ¬1.­2* {fa)
Bi·lanz [biˈlanʦ] die <–, –en> %1Ĉr[Wkbi4zf {ar)
i-2•¯c•¬2®™q#®jſ¬.kPg"ſ7&m.jfſ32  {fa)
Bild·schirm [ˈbɪltʃɪʳm] der <–(e)s, –e> :: {ar)
żm2®Rr2s®„f•ŋis­4­scŽq'W>  {fa)

214
BLEISTIFT – BÜRO

Blei·stift [ˈbla͜eʃtɪft] der <–(e)s, –e> =>1hcZ {ar) -.f {fa)


Blind·be·wer·bung [ˈblɪntbəvɛʳbʊŋ] → Initiativbewerbung
Block·schrift [ˈblɔkʃrɪft] die <–, –en> 2z^zNFUr2& {ar)
˜14¯•Ur2& {fa)
BLZ [beː|ɛlˈʦɛt] die (Abk. von Bankleitzahl) {V ¿ 2¾ ?gbhZ2bſ{_kb4f2b
¿ {ar)
—jm1g:ſ¯–j.•
 {fa)
Bo·te [ˈboːtə] der <–n, –n>, Botin [ˈboːtɪn] die <–, –nen>
.y2b{N6ſb62bdf& ¾ {ar) .>Zſ.­2ſ—®ƒ {fa)
Bran·che [ˈbraŋʃə, ˈbrãːʃə] die <–, –n> {"j MG ¿ Z¾ {ar)
¬1#­¯Ok><+ſ<+ {fa)
Brief [briːf] der <–(e)s, –e> b61 {ar) qfj {fa)
Brief·kopf [ˈbriːfkɔpf] der <–(e)s, Briefköpfe>
iskObrd62gbh6 z&b62b51 {ar) 0R•¬Ą¯ƒ‡iskNſqfj26 {fa)
Brief·mar·ke [ˈbriːfmaʳkə] die <–, –n> x.y2PF {ar) 2g {fa)
Brief·um·schlag [ˈbriːf|ʊmʃlaːk] der <–(e)s, Briefumschläge>
d62cbx.y2U2J {ar) qfj•ƒ {fa)
Brief·waa·ge [ˈbriːfvaːgə] die <–, –n> d62bi3sbi4zf {ar) qfj¬r32 {fa)
Bro·schü·re [brɔˈʃyːrə] die <–, –n>
{jąN 
¿ {Z1r1s;kfſfscOf
¿ ysGfſfscOf
Ë zÍ ¼ ^½ {ar)
1s:r2ſĄ•—­qEs2fNąFq‡2V-ſmr4"  {fa)
brut·to [ˈbrʊtoː] ≤Adv.≥ cObqzVgi3sbd½^ſ2Cbh?*ir-Tcgb{bg" ¿ {ar)
@b*ji3rſqV2j1-!2*ſ@b*j1sFq {fa)
bu·chen [ˈbuːxn̩ ] <bucht, buchte, hat gebucht> ≤tr. V.≥
1-?bTbgb¼ir-r
Ë .¼ z¼Ë Zſ{_k7&wb ¹
¿ ScfUBſV2Rrc&14¼ #&
¼ {ar)
^2;bą#6{V-1sbr
i-2•¬1#2V-1-ſi-2•1sKkf7&qſl:0™7&qſi-2•r131 {fa)
Buch·hal·tung [ˈbuːxhaltʊŋ] die <–, –en>
6'gbh7Zſ-1sbr[Wkb7&ſ6'f {ar)
i-2•q6'fſ¬1.7&<+ſ¬1.7& {fa)
Bu·chung [ˈbuːxʊŋ] die <–, –en> 4#À &¼ {ar)
i-2•r131ſi-2•¬1#2V-1-ſ¯–j7&—­¬p*-2ƒr¬-s"sf {fa)
Bun·des·agen·tur für Ar·beit [ˌbʊndəs|agɛnˌtuːɐ f ˈaʳba͜et̯  ]
Bun·des·ar·beits·agen·tur [ˌbʊndəs|ˈaʳba͜ets|agɛnˌtuːɐ] → Arbeits-
agentur
Bü·ro [byˈroː] das <–s, –s> _f {ar) 1•2V- {fa)
215
BÜROKAUFMANN – DOWNLOADEN

Bü·ro·kauf·mann [byˈroːka͜ofman] der <–(e)s, Bürokaufleute, Bürokauf-


männer>, Bü·ro·kauf·frau [byˈroːka͜offra͜o] die <–, Bürokaufleute>, –en>
_gb{Vż{bgbrx1#brx1-Ċr{gzKkbŽdS;b{V@?+f {ar)
¾
•2:—­­2V-—­¯j™13­¬1#<+¯g61@?+f {fa)

C
Call-Cen·ter [ˈkɔːlsɛntɐ] das <–s, –(s)> 1;6ąbzWpbgb_gb4^2f {ar)
lWc4•2f {fa)

D
Dank·schrei·ben [ˈdaŋkʃra͜ebm̩ ] das <–s, –> 2_ ½:b61 {ar) 2–;qfj  {fa)
Da·tei [daˈta͜e] die <–, –en> s6'b{VXcf {ar) d­Vſm.jr2ƒ {fa)
Da·ten·pfle·ge [ˈdaːtn̩ pfleːgə] die <–> kein Pl. jzbykOb {ar)
om--¯j613r1qr¯™.®61 {fa)
Da·ten·schutz [ˈdaːtn̩ ʃʊʦ] der <–(e)s> kein Pl. z?+;bjzbyg& {ar)
om--JW& {fa)
Da·tum [ˈdaːtʊm] das <–s, Daten> k7br2p;breszb,y1 {ar) ,­1 {fa)
dau·ern [ˈda͜oɐn] <dauert, dauerte, hat gedauert> ≤intr. V.≥ e ¾ {ar)
¼ -¼ ſY2S6
¼
l:-qf-ſi.®;•asF {fa)
de·le·gie·ren [deleˈgiːrən] <delegiert, delegierte, hat delegiert> ≤tr.+intr. V.≥
dgObly2*Ćd˼ ^r¼ {ar) i-2„6ſi-2•as'f {fa)
De·tail [deˈta͜e] das <–s, –s> dz>Wblfdz?W {ar) ®4" {fa)
Dia·gramm [diaˈgram] das <–s, –e> {jzh61 {ar) e2™­-ſ%2Fſ1-sgj {fa)
Dienst·leis·tung [ˈdiːnstla͜estʊŋ] die <–, –en> f.* {ar) f.* {fa)
Dienst·rei·se [ˈdiːnstra͜ezə] die <–, –n> dgNc&1 {ar) ¬1•2W6 {fa)
¿ Z1 {ar) a®#­-ſ¯fZ1ſ¯gZ1 {fa)
di·gi·tal [digiˈtaːl] ≤Adj.≥ {gÀ
Dik·tat [dɪkˈtaːt] das <–(e)s, –e> ąf {ar) ąfſq–­- {fa)
Dip·lom [diˈploːm] das <–s, –e> esc-ſzOf"-p: {ar)
hc„­-ſ¯:3sfqfk®os™ſ¯oš;j-qfj¯os™
 {fa)
Dir·ek·ti·on [dirɛkˈʦi̯ oːn] die <–, –en> 1- {ar) ¯62ƒ26ſ­2­.f {fa)
Dop·pel·zim·mer [ˈdɔpl̩ ʦɪmɐ] das <–s, –> lz?+;bV2R {ar) m2Wjr-Y {fa)
down·loa·den [ˈda͜onloːdn̩ ] <downloadet, downloadete, hat downgeloadet>
≤tr. V.≥ j2jĊlfa4Ë j {ar) -scj-ſ¬2®™1 {fa)

216
DRUCKAUFTRAG – EINLAGERN

Druck·auf·trag [ˈdrʊk|a͜oftraːk] der <–(e)s, Druckaufträge>


Y1rĈNGXzc_ {ar) ‚‡91W6 {fa)
Dru·cker [ˈdrʊkɐ] der <–s, –> OGfſOF {ar) 2šƒ‡ {fa)
Dru·ckerpa·tro·ne [ˈdrʊkɐpaˌtroːnə] die <–, –n> OGb2&cNſ2¼ 'À f¾ {ar)
2šƒ‡2os"ſ2šƒ‡2os"i4+f {fa)
Druck·schrift [ˈdrʊkʃrɪft] die <–> kein Pl. c?WkfzNFUr2's_fH* {ar)
¯•Ur2&¯G*ſ¯•Ur2& {fa)
durch|ge·ben [ˈdʊʳçgeːbm̩ ] <gibt durch, gab durch, hat durchgegeben>
≤tr. V.≥ ¹zWofscOfwGN {ar) lWc\­2F3¯7•qi--MąF {fa)
Durch·schnitt [ˈdʊʳçʃnɪt] der <–(e)s, –e> meist Sing. {7'bH6sgb¿ {ar)
H6sf.&ſH6sf {fa)
durch·schnitt·lich [ˈdʊʳçʃnɪtlɪç] ≤Adj.≥ selten Komp./Superl. H6sgb{V {ar)
H6sf1sFq {fa)
durch|stel·len [ˈdʊʳçʃtɛlən] <stellt durch, stellte durch, hat durchgestellt>
≤tr. V.≥ zWpbgb_gbd¼ >¼ rÀ ¼ra¼ s&
Ë {ar) Ÿ¬2š­-qŹ¯kWc5gi-2•d>r {fa)
Durch·wahl [ˈdʊʳçvaːl] die <–, –en> 2:gbXpbhZ1 {ar) h®[7fm1g: Â {fa)

E
EC-Kar·te [eːˈʦeːkaʳtə] die <–, –n> zjr2_b {bfPV-ZG
¿ {ar)
®-1•ſ1•—‡ſ¬.[j1• {fa)
ein|for·dern [ˈa͜enfɔʳdɐn] <fordert ein, forderte ein, hat eingefordert> ≤tr. V.≥
¶¶¾ bF
¼ {ar) i-2•cFſi-2•qbGf {fa)
Ein·gang [ˈa͜engaŋ] der <–(e)s, Eingänge>
r-1sbPCbrd62bſNCb{¿[crcGbas>rſrd*¼ .f¼ {ar)
¾
zjr2_bĊfscOgb4p"d*.fſBs[gbasfĈ
d*.fſqjo-ſm.:V­1-¬oqfj­oĄ•ſĄ•as>rſ-r1rſ¬-r1r1¾ - {fa)
ein|hal·ten [ˈa͜enhaltn̩ ] <hält ein, hielt ein, hat eingehalten> ≤tr. V.≥
m.Nsge4b ¾
¼ ſqf4bw¼Vr¼ {ar) ſi-sgjN2fſi-2•­N1 {fa)
ein|ho·len [ˈa͜enhoːlən] <holt ein, holte ein, hat eingeholt> ≤tr. V.≥
{:wcNas?'bwb wO6 {ar) 3l6s*ſ3lV2™ſ3i-2•7• {fa)
Ein·kauf [ˈa͜enka͜of] der <–(e)s, Einkäufe> y2;gbh7Zſy2;gbſ2;b {ar)
•2:—­1-.­2*<+ſ.­2* {fa)
ein|la·gern [ˈa͜enlaːgɐn] <lagert ein, lagerte ein, hat eingelagert> ≤tr. V.≥
M¼ -¼ rſ¼i4Ë * {ar) i-2•1–&ſi-2•m2®*/ſi-2•1j {fa)

217
EINPLANEN – ENTWICKLUNG

ein|pla·nen [ˈa͜enplaːnən] <plant ein, plante ein, hat eingeplant> ≤tr. V.≥
¶¾b¼HËG*ſzkf4bG+b{VPB¼ r¼ {ar) i-1r1-%2F1-ſi-2•¯k®<®ƒqfj21- {fa)
ein|rei·chen [ˈa͜enra͜eçn̩ ] <reicht ein, reichte ein, hat eingereicht> ≤tr. V.≥
.zbp¼brjſ\sb
¼ e¼ .¼Ë Z {ar) i-2•h®c7ſi--d­s' {fa)
Ein·schrei·ben [ˈa͜enʃra͜ebm̩ ] das <–s, –> isgCf.y2 {ar)
i-62V¯:1W67ƒ1¬qfj­q7 {fa)
Ein·stiegs·ge·halt [ˈa͜enʃtiːksgəhalt] das <–(e)s, Einstiegsgehälter>
dgOb..kN{brĈ2b
¿ {ar) 1•q-r1rr.1-q­ƒYs[& {fa)
ein·ver·nehm·lich [ˈa͜enfɐneːmlɪç] ≤Adv.≥ {B2b {ar) \Vsr­B1 {fa)
ein|zah·len [ˈa͜enʦaːlən] <zahlt ein, zahlte ein, hat eingezahlt> ≤tr.+intr. V.≥
{_k7&wb {bfTcfUBr
¿ P¼¼ V-¼ {ar) l*-2ƒſi-2•4­1r {fa)
Ein·zel·preis [ˈa͜enʦl̩ pra͜es] der <–es, –e>
.&rf.*cFr.&rOGZ2:2OÀ 6¾ {ar)
¯f.*3m-W61–­­—qOGZ—­  ¾
g®Zſ— ¾
g®Z {fa)
Ein·zel·zim·mer [ˈa͜enʦl̩ ʦɪmɐ] das <–s, –> .&r@+;bV2R {ar)
m2Wk–­Y {fa)
Ein·zugs·er·mäch·ti·gung [ˈa͜enʦuːks|ɐˌmɛçtɪgʊŋ] die <–, –en>
{_k7&lf{bfTcfh?+DysW
¿ {ar) ¯–j7&3:-23s#f {fa)
El·tern·zeit [ˈɛltɐnʦa͜et] die <–, –en>
dWGcbjC&d"lfdgObwb ly.bsbo/e.N2VſfsfĈrsĈ2V {ar)
”-s•3.jr1¯gj1•261-f­1.ƒi1-q•¬-3if3ſl­.br¯?*2f {fa)
.kk•Z2f-s*
Emp·fän·ger [ɛmˈpfɛŋɐ] der <–s, –>, Emp·fän·ge·rin [ɛmˈpfɛŋərɪn]
die <–, –nen> d[7gbſ{[cgbſh¾c7gb {ar) m.kk•V­1- {fa)
ent·ge·gen|neh·men [ɛntˈgeːgŋ̍ neːmən] <nimmt entgegen, nahm entgegen,
hat entgegengenommen> ≤tr. V.≥ w¿[cſhc6 ¼ {ar)
i-2•asZſlV2­0ƒſi-2•V­1-ſlV2™d­s' {fa)
Ent·gelt [ɛntˈgɛlt] das <–(e)s, –e> 2"À ſx-¿ fd[fſ ½ {bf
¿ \¿ '7f
¼ {ar)
AsNſ-4fſ2" {fa)
Ent·las·sung [ɛntˈlasʊŋ] die <–, –en> dS;blfbZ ſdgOblf(y27 {ar)
¬1k•2ſi-2•ir2®ſ!2* {fa)
ent·sor·gen [ɛntˈzɔʳgŋ̍ ] <entsorgt, entsorgte, hat entsorgt> ≤tr. V.≥
yWkblf¾ @˼ c+ {ar) l*.j1r-ſi.®bƒſqb3PV- {fa)
Ent·wick·lung [ɛntˈvɪklʊŋ] die <–, –en> zgkſ1sGſs;jſ2ysG Ì {ar)
.jr1ſ1sGſas'ſ.:1ſqO6s {fa)
218
ENTWURF – ESSENSMARKE

Ent·wurf [ɛntˈvʊʳf] der <–(e)s, Entwürfe> zGzG+-s7fſ{"/sgjhzg? {ar)


sk®fſ8­sj<®ƒſ%2F {fa)
er·brin·gen [ɐˈbrɪŋən] <erbringt, erbrachte, hat erbracht> ≤tr.+intr. V.≥
¹ rf.*r#zje¼ .Z Ë {ar) i.j61e#jqſi-1rſi-2•qB2N {fa)
er·fah·ren [ɐˈfaːrən] <erfährt, erfuhr, hat erfahren> ≤tr.+intr. V.≥
¾
¹.¼ &¼ .¼ p:ſ2+U¼ 2¼ Nſ{;
¼ h¼ ¾cN¼ {ar)
i-2•q2#ſi.­-ſl;™PcGfſi.:2* {fa)
Er·fah·rung [ɐˈfaːrʊŋ] die <–, –en> 2* {ar) q2# {fa)
er·fas·sen [ɐˈfasn̩ ] <erfasst, erfasste, hat erfasst> ≤tr. V.≥ fscOfd¼ #Ë 6¼ {ar)
i-2•HB1¬4®‡­¯7•?+;f {fa)
er·for·der·lich [ɐˈfɔʳdɐlɪç] ≤Adj.≥ selten Komp./Superl.
x1r2Bſe3ĄſscGfſËc¼G¼ f½ {ar) 3®j-1sfſ¬1r2Bſe3Ą {fa)
er·fül·len [ɐˈfʏlən] <erfüllt, erfüllte, hat erfüllt> ≤tr. V.≥ ¶¶wVr ¾ {ar)
i-2•m-1r2ſi.:m-1r2 {fa)
Er·halt [ɐˈhalt] der <–(e)s> kein Pl. pfą6ſNCb{[c {ar) V­1- {fa)
er·in·nern [ɐ|ˈɪnɐn] <erinnert, erinnerte, hat erinnert> ≤tr. V.≥
2˼ ^0ſ{;¹?+:2˼ ^/ {ar) i-2•¬1r-­ſi-1r¯7•-­q1¬4®‡ſ {fa)
≤ref. V.≥ sich erinnern 2˼ ^ ¼0¼ {ar) i-1r2F*qſi-1r-­q {fa)
er·kun·di·gen [ɐˈkʊndɪgŋ̍ ] <erkundigt sich, erkundigte sich, hat
sich erkundigt> ≤ref. V.≥ sich erkundigen 27W6 ¾ſhcO6¾ {ar)
¼ ¼
i.:­s"ſi.®62ƒſlV2™2*ſm11-i-2•\®['
 {fa)
Er·lös [ɐˈløːs] der <–es, –e> {bgb.Obſ{V?b(2b {ar)
@b*-s6ſ@b*.f1- {fa)
Er·satz [ɐˈzaʦ] der <–es> kein Pl. Or2¼W6a.¼ ſ{:lNdy. ¼ {ar)
f2Rſ17*ſirſi2" {fa)
er·stat·ten [ɐˈʃtatn̩ ] <erstattet, erstattete, hat erstattet> ≤tr. V.≥
zVBĊ[WkbrXzb_bA¼ sN Ë {ar) i--8ƒſl*-2ƒ3 {fa)
er·stel·len [ɐˈʃtɛlən] <erstellt, erstellte, hat erstellt> ≤tr. V.≥
¼;j {ar) i-2•h®Kkſi-2•l­r. {fa)
er·tei·len [ɐˈta͜elən] <erteilt, erteilte, hat erteilt> ≤tr. V.≥
m2*wb ŎŎŎ¹.NrrdgN?*1
¼ (¼ ¼kfſ¹
¼ Wzc_rfscOfwGN {ar)
i-2•1->ſl:0™¯7•1®*1-ſi-- {fa)
Er·war·tung [ɐˈvaʳtʊŋ] die <–, –en> PÌZs {ar) PZs {fa)
Es·sens·mar·ke [ˈɛsn̩ smaʳkə] die <–, –n>
hOGgblfeOGbwcNas?'bZG {ar)
¬1s*0R30RV­1-¬20RisŽ­lƒs• {fa)
219
EXPANDIEREN – FESTSTELLEN

ex·pan·die·ren [ɛkspanˈdiːrən] <expandiert, expandierte, hat expandiert>


≤intr. V.≥ -¼ .gſgjſ
Ë P¼ 6s
Ë {ar) i--qO6sſi-27™ {fa)
Ex·port [ɛksˈpɔʳt] der <–(e)s, –e> kein Pl. 1-?bſPCb2y.? {ar)
¯1->¬oĄ•ſ1-> {fa)
ex·tern [ɛksˈtɛʳn] ≤Adj.≥ kein Komp./Superl. ^2;b!1*lfſ{"1* {ar)
•2:3!1*ſ¯"1* {fa)

F
Fach·kraft [ˈfaxkraft] die <–, Fachkräfte> V2'rkpg@?+f {ar)
@?+f¬r2®j {fa)
Fahr·kar·te [ˈfaːʳkaʳtə] die <–, –n> ą>sf2^0ſą>sfZG {ar)
¯fsgNq®c[jH­6r¬2®c
 {fa)
Fahr·stuhl [ˈfaːʳʃtuːl] der <–(e)s, Fahrstühle> .O?f {ar) 2Ąſ1s7j6 {fa)
Fahr·ten·buch [ˈfaːʳtn̩ buːx] das <–(e)s, Fahrtenbücher>
c&2blfU.pbr2W7bV7fdz#72V-ſ2W7bfscOfd¿ #¾ 6¾ {ar)
q‡2V-ſ6m.:id®b-r2W6V7fr2®7fi1-q•¬q‡2V- {fa)
2W6NąF
Fahrt·geld [ˈfaːʳtgɛlt] das <–, –er>
¾
^2;bd¼ ZlfMsV.gb2W7ba .ſą>sgb2^0bzbgbgz[b
¼ {ar)
2W6qk­4o¬3q•2:—­q•¯Scfſ2š­-
 q®c[j
 qc®6r2o­1GZ®c
 qk­4o
 {fa)
.k•¯fd[
Fak·tu·rie·rung [faktuˈriːrʊŋ] die <–, –en> 1sVr{bf.k7f1.> {ar)
7'1s>1r.> {fa)
fäl·lig [ˈfɛlɪç] ≤Adj.≥ kein Komp./Superl. PV.b\'7fſPV.b"r {ar)
*-2ƒdZſ6m.®61i*-2ƒ.Nsfq•¯Scf {fa)
fa·xen [ˈfaksn̩ ] <faxt, faxte, hat gefaxt> ≤intr. V.≥ 8^Wb3p#b61d61 {ar)
i-2•a618•V1¬4®‡ſi-2•8•V {fa)
Fax·rol·le [ˈfaksrɔlə] die <–, –n> 8^Wb3p#b{Z1rHy2:VW½
¿ b {ar)
8•V0R• {fa)
fest an·ge·stellt sein [fɛst ˈangəʃtɛlt za͜en] .[OdfNrXË Jsf {ar)
i-s¯­"e.+61s>qſi-se.+6 {fa)
fest|le·gen [ˈfɛstleːgŋ̍ ] <legt fest, legte fest, hat festgelegt> ≤tr. V.≥
l¼ zË Nſ
¼ -¼ .&
Ë {ar) i-2•.®[f1-s*ſi-2•l®®Oſl®Of
¿ {fa)
fest|stel·len [ˈfɛstʃtɛlən] <stellt fest, stellte fest, hat festgestellt> ≤tr. V.≥
¼ &Ą {ar) i--@®+;ſi-2•X;•­.®ƒſescOfſi.®gpVſi-2¯ƒ {fa)
L

220
FEUERALARM – FORMELL

Feu·er·alarm [ˈfo͜eɐ|aˌlaʳm] der <–s> kein Pl. \y2'b10j {ar) ¬3s6<2­Ž {fa)
Feu·er·lö·scher [ˈfo͜eɐlœʃɐ] der <–s, –> \y2'bWF 3p" {ar)
l•9sf*< {fa)
Fi·li·a·le [fiˈli̯ aːlə] die <–, –n> ^2;bM2¼VſM2¼À V {ar) q*:ſ<+ſqO: {fa)
Fi·nanz·ab·tei·lung [fiˈnanʦ|apˌta͜elʊŋ] die <–, –en>
zbgb7'bh7Zſ{bgbh7[b {ar) ¯bf<+ {fa)
Fir·men·hie·rarchie [ˈfɪʳmənhiraʳˌçiː] die <–, –n>
^2;b{V{c_zpbz2bſx1-Ċ!
¿ 1.bſ{WzJsbh¼
Ì c7bſ
Ì {f ¿ 2pbd7c7b
¼ {ar)
¯•2:e2oſ¯jf362fqc7c6 {fa)
Fir·men·sitz [ˈfɪʳmənzɪʦ] der <–es, –e> {7z2b^2;b
¿ 2¼¿ [f {ar)
•2:­2­.f¯c>2[fſ•2:¬4•2f2V-
¿ {fa)
Flat·rate [ˈflɛtreːt, ˈflɛtrɛɪ̯ t] die <–, –s>
¹ysk6r¹y2p:{[cb{bgbPV.beKj {ar)
¯:s™­lWc.kjf¯>*f.*3¬2®™m2p¬2qj®b6­qj®of)2j {fa)
m2®Rrm2go
fle·xi·bel [flɛˈksiːbl̩ ] ≤Adj.≥ <flexibler, am flexibelsten> <der/die/das flexible …>
i2¾ f¼ {ar) UGOjdZſ2­0ƒUGOjſe2j {fa)
Flip·chart [ˈflɪpʧaːʳt] die das <–, –s>
zZ1r1s6ſY1sbwcN_cb
¿ ¿
ąZ%sb {ar)
qc®6rŹpj¬r1l:sj¬2˜14.®W6'W>¬q­ƒq6ſ1‡…®cV
 {fa)
Ÿ¯:3sf—g•
Fluch·tweg [ˈflʊxtveːk] der <–(e)s, –e> /[jĊ!2¼ +À fſr2pb\y2F
¼ {ar)
12Vm1 {fa)
Flug·ti·cket [ˈfluːktɪkət] das <–s, –s> i2zGb2^0 {ar) g®ƒso®c {fa)
Fly·er [ˈfla͜eɐ] der <–s, –> zZ1rzjąN 2;jſfscOfysGf ¿ {ar)
¯6-¯p™ſ1s:r2ſq®fąN {fa)
Fo·lie [ˈfoːli̯ ə] die <–, –n>
A2Ob3p#bz_z6ązVW:ſzZ1r[zZ1rz_z6ąrzj.OfZ1r {ar)
{sCbE[6Ċr
¯–®6ąƒUW:Y1r13ſd­sVſY1r130R•ſż—®6ąƒ­¬4cVŽ”3jY1r {fa)
8j2Wk•­q1—­1-r2r1.®W6m-2ƒ­q'W>¬r1bGfl*.j¬2
Â
För·de·rung [ˈfœʳdərʊŋ] die <–, –en>
A1Ĉlfi-Ogb!2+6ſ{bfPz#;rhN- {ar)
!2+6ſ¯bf—g•ſ\­s;ſ­g& {fa)
for·mell [fɔʳˈmɛl] ≤Adj.≥ nur vor Nomen {g61ſ ¿ {c_:
¿ {ar) ¯W­2;ſ¯g61 {fa)

221
FORMULAR – FUSION

For·mu·lar [fɔʳmuˈlaːʳ] das <–s, –e> 1g6¾ {ar) qfk;62ƒſe2V {fa)


Fort·bil·dung [ˈfɔʳtbɪldʊŋ] die <–, –en> kein Pl.  zy1.1r-ſ{VB y1. {ar)
¯c®g–r¯VB93sfſ¯:3sf¯c®g–m1r-  {fa)
Fort·schritt [ˈfɔʳtʃrɪt] der <–s, –e> {#y 1sGſefĈwb e
Ì .[
Ì ¼ {ar)
¯Z2ſV2;®ƒ {fa)
Fo·to·ko·pie [fotokoˈpiː] die <–, –n> zZ1r+7½j {ar) V2™r1ſ¯„•sV {fa)
Fo·to·ko·pie·rer [fotokoˈpiːrɐ] → Kopierer
Fracht [fraxt] die <–, –en> P¼c7brPCbd[jf.*ſPCbsg&rk'
Í ½: {ar)
d[jrdg&ſ¬21ſqbsg'fſ1 {fa)
fran·kie·ren [fraŋˈkiːrən] <frankiert, frankierte, hat frankiert> ≤tr. V.≥
ſy.y2bZGbrb62br-2Ë GbwcNSf.br6kgbh+brPGb
¼ P¼ B¼ r¼ {ar)
wcNh¼ ¼ *¼ ſ ¼Tf¼ -¼
i-2•dF2gſ¯7ƒqk­4oſi-32g
 {fa)
Fran·kier·ma·schine [fraŋˈkiːɐ̯ maˌʃiːnə] die <–, –n> h+brTf.bb {ar)
¯j32gmš6- {fa)
frei [fra͜e] ≤Adj.≥ <freier, am frei(e)sten>
2zR2¿ &½ XË Jsfſ{j
¿ #fſ3s#'f2zRſż{BVŽſQ1V
¿ {ar)
i-sj.kf1•ſi-2•1•d[7fſ-31•ſiš­1ſ¯j#fſ-3ſ¯b* {fa)
frei Haus a4kgbwb {j ¿ #fdz>s
¿ {ar)
a4kfqiš­1d[jrdg&ſ6•2:m.pN2¬21rdg&qk­4o {fa)
Freund·schafts·an·fra·ge [ˈfro͜entʃafts|ˌanfraːgə] die <–, –n>
ąf]s7zVwcN
¹ »
Z.> ¼½ c¼F {ar) ¯j2k­¬oq–:1-¯6r-¬B[ {fa)
Frist [frɪst] die <–, –en> .Nsf2*ſ¼ ¾ cpf½ {ar) ,­1ſ.fſ.Nsfſcpf {fa)
frist·ge·recht [ˈfrɪstgərɛçt] ≤Adj.≥ kein Komp./Superl.
-.'gbZsb{Vſ-.'gbcpgb{V
Ë {ar) Zrqſ.Nsf26 {fa)
frist·los [ˈfrɪstloːs] ≤Adj.≥ kein Komp./Superl. nur vor Nomen
\6Qą ir-x1sVd_;ſ\7f1O: ąſ10j \6ir- {ar)
¹1sVſqc>Vąſ¯cZ1G*ir.ſ¯cZMąFir. {fa)
Fuhr·park [ˈfuːɐ̯ paʳk] der <–s, –s>
76
gbąZjr^2fr1z6ſ^2;bąZjasG6 {ar)
m1-—­­¬21•2:—­q®c[jd­6rqNsg#f  {fa)
Füh·rungs·kraft [ˈfyːrʊŋskraft] die <–, Führungskräfte>
76
gb-zZſ^2;b1- {ar) 62ƒ26ſ•2:¯­2"­2­.f {fa)
Fu·si·on [fuˈzi̯ oːn] die <–, –en> 2^rlz^2:!f.j {ar)
—j.k‡­•2:.k‡\®WcreR- {fa)
222
GANG – GEMÄSS

G
Gang [gaŋ] der <–(e)s, Gänge>
r1G[b{V2¿ g¼ fſyk{V4zco-r
¼ 2¿ g¼ fſ1z7b]
¼ 2'fN262zzS[z;O
Í {ar)
"sbr"sbdZzp;gbō¹ąfŋeOGb"r4".&ſ2Gb
"sb.Otsc'brz7z2b
¬o1r-1-q•¯­o0R3—­2oſ1r.­2•ſiĄ-ſ2626ſr2o1ſm1r-ſm.j- {fa)
qc&2fſ-s:¯fr26qj™."Xc+f
ganz·jäh·rig [ˈganʦjɛːrɪç] ≤Adv.≥ k7bczFſeObasF {ar)
a6asFegſa6eg {fa)
ganz·tä·gig [ˈganʦtɛːgɪç] ≤Adv.≥
dzcbw&r%?blfſeszb{VN624ſeszbczFſeszbasF {ar)
m27–­ſ3r1asFegſ3r1eg {fa)
Ge·bühr [gəˈbyːɐ̯ ] die <–, –en> {bfh ¿ 6À 1ſf.+bes
¼ 6½ 1½ {ar)
2"ſ-4f1•ſqk­4oſA1sN {fa)
ge·büh·ren·frei [gəˈbyːrənfra͜e] ≤Adj.≥ kein Komp./Superl.
es62blf{WOfſes61ir-ſ¹
¿ j#f
¿ {ar)
A1sN3UOfſA1sNir.ſ¯j#fſiš­1 {fa)
ge·gen|zeich·nen [ˈgeːgŋ̍ ʦa͜eçnən] <zeichnet gegen, zeichnete gegen,
hat gegengezeichnet> ≤tr. V.≥ qOzZsrmCf P¼ B¼ rſ[zrwcN ¼ P˼ Zr {ar)
i-2•d[f¬Cf {fa)
Ge·halt [gəˈhalt] das <–(e)s, Gehälter> 9OfſË 2fſ ½ {bf1
¿ {ar)
¬2g7fſ.f1-ſYs[& {fa)
Ge·halts·ab·rech·nung [gəˈhalts|aprɛçnʊŋ] die <–, –en> meist Sing.
9Ogb7&X;¼À ^ſ2b7& {ar) -4g6-rYs[&q6'f  {fa)
Ge·halts·vor·stel·lung [gəˈhaltsfoːɐ̯ ʃtɛlʊŋ] die <–, –en> PËZsgb2b {ar)
¯V­1-Ys[&3PZs­1s? {fa)
gel·ten [ˈgɛltn̩ ] <gilt, galt, hat gegolten> ≤intr. V.≥
¾
wcNt26ſwcN\¼ Gj ¼ ſasOWgb ¼0VjrqĄsgOfi^ſqbsOWft
¹ 2¼ 6¼ {ar)
i-2•Y.>ſi.:df:ſi-s2Ofſl:-1N {fa)
für jdn/etw. gelten wcNt26ſwcN\¼ Gj ¾
¼  {ar)
i-2•Y.>¬4®‡­¯7•¬2ſi.:¬4®‡­¯7•df: {fa)
ge·mäß [gəˈmɛːs] ≤Präp.≥ ≤Dat.≥ "sgſwCſ¶¾b¹[Vr {ar)
"sfqſ2kſ\Gfſ\F {fa)

223
GENERALVOLLMACHT – GEWÄHRLEISTEN

Ge·ne·ral·voll·macht [genəˈraːlfɔlmaxt] die <–, –en>


eNdys+rDysWrdz^s
¿ {ar) eb•r {fa)
Ge·ne·sungs·wün·sche [gəˈneːzʊŋsvʏnʃə] die <–> Pl.
wB2gcbVOgbrW;b{jf {ar) W:r¯fą6¬r31 {fa)
ge·nü·gen [gəˈnyːgŋ̍ ] <genügt, genügte, hat genügt> ≤intr. V.≥
¹zVr¹zV^i^ſw¼W^¼ {ar) i-s¯V• {fa)
Ge·päck [gəˈpɛk] das <–(e)s> kein Pl. 2W7b[&ſOfĈË {ar) i.g‡ſ1 {fa)
Ge·schäft [gəˈʃɛft] das <–(e)s, –e>
{76
fdgNſy1#[W>ſx1#d'f ¿ {ar)
1#ſqcfOfſ¯6•ſ1•r7•ſmš:r2Vſm3Sfſqj+1#ſ•2: {fa)
Ge·schäfts·auf·ga·be [gəˈʃɛfts|a͜ofgaːbə] die <– , –n>
¹
sgbrA2gb7ąfŋx1#bdgOblN{c+bſd'gbYąR {ar)
qm3Sf­mš:r2Vi-2•d®GOſ1•r7•3i.®;•6-ſ•2:l7 {fa)
sV­¯C­2f6
Ge·schäfts·lei·tung [gəˈʃɛftsla͜etʊŋ] die <–, –en>
76
gb1- hZFſ^2;b1- {ar)
q76
fm1-ſmš:r2V¯62ƒ26ſ•2:­2­.f
 {fa)
Ge·schäfts·stel·le [gəˈʃɛftsʃtɛlə] die <–, –n>
76
gcbr^2;cb_frM2V {ar) qO:ſ1•2V- {fa)
Ge·schäfts·vor·gang [gəˈʃɛftsfoːɐ̯ gaŋ] der <–(e)s, Geschäftsvorgänge>
¹
NCbhzc7w&rYWĄlfąfōz76
gbry1#b2"Ċ {ar)
1•r7•.k­2Vſ1•¯­2".jr1ſ1•.jr1 {fa)
Ge·schäfts·zei·ten [gəˈʃɛftsʦa͜etn̩ ] die <–> Pl.
dS;b.zNsfſdgObZr {ar) ¬1-N6ſ1•N6 {fa)
Ge·sel·le [gəˈzɛlə] der <–n, –n>, Ge·sel·lin [gəˈzɛlɪn] die <–, –nen>
dS;b{VW_b-p:%#khdgOb{Vdzf3
¿ {ar)
6m.j10™1¬3sf1•m1r-q•¬3sf1•­-2™:
 {fa)
ge·setz·lich [gəˈzɛʦlɪç] ≤Adj.≥ kein Komp./Superl.
¾ zjsjZſ{jsjZ {ar) isjZ562ſ¯jsjZ {fa)
isj[b7¼ '¼ ſ¹ ¿
ge·sund·heit·lich [gəˈzʊntha͜etlɪç] ≤Adj.≥ kein Komp./Superl.
¾
{'¿ >ſ'?b\ÍcOf {ar) ¯"4fPBr2Kj3ſ¯fą6PBrqEs2f {fa)
ge·wäh·ren [gəˈvɛːrən] <gewährt, gewährte, hat gewährt> ≤tr. V.≥
¶¾¶(¼ g6ſwGNſ
¼ (¼ ¼kf¼ {ar) lV2­0ƒſi--12Z¯7•1®*1-ſqi-- {fa)
ge·währ·leis·ten [gəˈvɛːɐ̯ la͜estn̩ ] <gewährleistet, gewährleistete, hat
gewährleistet> ≤tr. V.≥ d¼¼ W^¼ ſl¼ g¾ B¼ {ar) i-2•jgBſl®gC {fa)

224
GEWERBEAMT – HANDELSREGISTER

Ge·wer·be·amt [gəˈvɛʳbə|amt] das <–(e)s, Gewerbeämter>


x1#bE;kbdz#7b{fs_&_f
¿ {ar) 76
fro•2:m1-  {fa)
ge·werb·lich [gəˈvɛʳplɪç] ≤Adj.≥ kein Komp./Superl. {k ¾
¿ p¼ fſ{Nk>ſ
¿ x1#
¿ {ar)
¯j™13ſ¯Ok>ſ¬1# {fa)
GmbH [geː|ɛmbeːˈhaː] die <–, –s> (Abk. von Gesellschaft mit beschränkter
Haftung) pbf52-r.'fzbr
7f/^2: {ar) -r.'f®bs7f•2: {fa)
gra·tis [ˈgraːtɪs] ≤Adv.≥ {bfd[fir-ſ
¿ {j ¿ {ar) iš­1ſ¯j#f {fa)
¿ #f
Groß·raum·bü·ro [ˈgroːsra͜ombyˌroː] das <–s, –s>
lzWJsf.Ob2z^_fNZ {ar)
-1-1•¬".kf1•l­.k‡¬2q•¯™141•2V- {fa)
gründ·lich [ˈgrʏntlɪç] ≤Adj.≥ ¹y10"ſl¼
¿ [À fſ\zZ-rh¼
½ _'À fd_;
½ {ar)
U1Žſ\®gNſqjV–:sfſ\®Z- {fa)
güns·tig [ˈgʏnstɪç] ≤Adj.≥ günstig (für jdn/etw.) @z*1ſhąfſ6kf½ {ar)
i31ſ6kf {fa)
Gü·te·sie·gel [ˈgyːtəziːgl̩ ] das <–s, –> -s#bhÀ *¼ {ar) ¯k®gCfąN {fa)
Gut·schein [ˈguːtʃa͜en] der <–(e)s, –e> zbfgz7Z {ar)
m2®Rr8k"ŋasƒ*-2ƒjgBqbs&­DZ
 {fa)
Gut·schrift [ˈguːtʃrɪft] die <–, –en> zbfy.o {ar)
¬-s"sfTcfDZſ¯bf1N {fa)

H
haft·bar [ˈhaftbaːʳ] ≤Adj.≥ kein Komp./Superl.
¾
¹zjsjZlfCbſzjsj[bzbr
7gbd gÍ '¼ ¼ f½ {ar)
sšs"ras7f¯Zs[&r¯jsjZ2Kj3 {fa)
haf·ten [ˈhaftn̩ ] <haftet, haftete, hat gehaftet> ≤intr. V.≥
zjsj[bzbr
7gbdg'ſ¹
Ë ¼ \¼ ?¼ ¼ b¾ {ar)
zjsjZd¼¼ W^¼ rl¼ g¾ Bſ
¯jsjZ1s>qſlV2™m.pN21¬4®‡®bs7f¯jsjZd–:qſqi.®7‡ {fa)
i-s¬4®‡¬sšs"
Hand·buch [ˈhantbuːx] das <–(e)s, Handbücher>
e.+6dzb-ſx-:1  zÍ ¼ ^½ ſ{gcNP ¾ {ar) gko1• {fa)
"2f
¿ ¿
Han·del [ˈhandl̩ ] der <–s> kein Pl. y1#fsKkfſ1# {ar)
i¿•-ſ13ſqcfOfſ9r2Vr.­2*ſ.6r--ſ1# {fa)
Han·dels·re·gis·ter [ˈhandl̩ sreˌgɪstɐ] das <–s, –> x1#bd ¿ #¾ 7b
Í {ar)
¬1#qfk6k:ſ¬1#
 {fa)

225
HANDGEPÄCK – INFORMELL

Hand·ge·päck [ˈhantgəpɛk] das <–(e)s> kein Pl.


2zS>Ofſ.yGk:ſ.yz[& {ar) ¯6-1 {fa)
Han·dy [ˈhɛndiː] das <–s, –s> aË[jisWcſasg'fXo {ar) d­sfſm2go {fa)
Help·desk [ˈhɛlpdɛsk] der das <–s, –s>
j2jĊrXpb\y2FlN.N7gb_f {ar) —g•4®fſ-.f4®f {fa)
her|stel·len [ˈheːɐ̯ ʃtɛlən] <stellt her, stellte her, hat hergestellt> ≤tr. V.≥
¼ $¼ ¼ Àj {ar) i-2•.®bsſl*6 {fa)
P¼ ¼k>ſ
he·run·ter|fah·ren [hɛˈrʊntɐfaːrən] <fährt herunter, fuhr herunter,
hat/ist heruntergefahren> ≤tr. V.≥ +haben dzS;bXZ ¼ rÀ ¼ {ar)
i-2•9sf*12s®„f• {fa) ≤intr. V.≥ +sein 3p#b¼WGj¾ {ar)
2s®„f•i.:9sf*ſ¬2s®„f•qfj2—­1•i.:eg {fa)
he·run·ter|la·den [hɛˈrʊntɐlaːdn̩ ] <lädt herunter, lud herunter,
hat heruntergeladen> ≤tr. V.≥
{^0bXpbwcNrs6'bwcN¹
¿ Wcfr¹[zGr¹#fj2a¼ 4Ë jrd¼ g&r¼
Ë i4Ë * {ar)
-scj-ſ¬2®™1 {fa)
Hil·fe [ˈhɪlfə] die <–, –n> .#jſjsOfſ.N7 ¼ f½ {ar) -.fſ¯j®;ƒſ—g• {fa)
hin|wei·sen [ˈhɪnva͜ezn̩ ] <weist hin, wies hin, hat hingewiesen> ≤tr. V.≥
wb 1:ſ
¼ n¼ sË ¼jſq¼ Ë ¼j {ar)
i.:1r-­ſi.:2•0fſi-2•c"¬4®‡q1¯7•q"s {fa)
hoch|fah·ren [ˈhoːxfaːrən] <fährt hoch, fuhr hoch, ist/hat hochgefahren>
≤tr.+intr. V.≥ +haben +sein {^0bXpbrs6'b
¿ d¼ SË : {ar)
2s®„f•i-2•s­¬3.jm1ſ2s®„f•i-2•l:r1 {fa)
Ho·no·rar [honoˈraːʳ] das <–s, –e> 2¿ &½ dgObOrzbf¿ ¿ ['¼ 7fr2
½ "À ¼ {ar)
qg&4b\&ſ2" {fa)
Hö·rer [ˈhøːrɐ] der <–s, –> XpbisVr2_frN ¾ g6
Ë {ar) lWc¯:s™ {fa)

I
Im·mo·bi·lie [ɪmoˈbiːli̯ ə] die <–, –n> meist Pl.
[:rwkfrA1OGZſ1¼[N¼ {ar) as[kf2®RasfſąS7fſ¯­1- {fa)
Im·port [ɪmˈpɔʳt] der <–(e)s, –e> !1+blf-1s7fNC {ar)
i-2•-1rſ-1r {fa)
In·dus·trie- und Han·dels·kam·mer [ɪndʊsˌtriː ʊnt ˈhandl̩ skamɐ]
die <–, –n> (kurz IHK) 1#brNk?bV2R {ar)¯j™13rP­k>Y {fa)
in·for·mell [ˈɪnfɔʳmɛl] ≤Adj.≥ {g612zR
¿ {ar) ¯g612®R {fa)

226
INITIALEN – INVENTUR

Ini·ti·a·len [iniˈʦi̯ aːlən] die <–> Pl. g6ĉbwbrĈUr2'b {ar)


@+:h6arU2& {fa)
Ini·ti·a·tiv·be·wer·bung [iniʦi̯ aˈtiːfbəvɛʳbʊŋ] die <–, –en>
»
cGb1-gbaą*lfWzJr cFſ^2;blfiąN 2zRlf »
dgN cF {ar)
½ ½
6m.;ji¬2¯jąNr¯p™¯•2:U2F3q•¯g6rdS: ¾ ¾
6s*1- {fa)
In·kas·so [ɪnˈkasoː] das <–s, –s> {bfdz?'¿ {ar) bGfas>r­V­1- {fa)
in·klu·si·ve [ɪnkluˈziːvə] ≤Präp.≥ ≤Gen.≥ `b/{Vgſ2O7b{Vl
Í gC
Ë ¼ frd
½ g¼ ¼ ;f½ {ar)
qcg"3ſegCjqſdf: {fa)
In·nen·dienst [ˈɪnəndiːnst] der <–(e)s> kein Pl.
76
gbr^2;bwkfd*-dS;bſ{"1*2zR{c*-dº g¼ N¼ {ar)
-s:¯fe#jm1-­•2:—­¬CVd*-q•¬1• {fa)
in·ner·halb [ˈɪnɐhalp] ≤Präp.≥ ≤Gen.≥ d*-ſ-.'fZraą*rl
Ë gÀ B¾ {ar)
¾.f1-ſasF1-ſ
¾ m-r.'f1-ſd*-1- {fa)
Â
In·se·rent [ɪnzeˈrɛnt] der <–en, –en>, In·se·ren·tin [ɪnzeˈrɛntɪn]
¾
die <–, –nen> iąNĊPBsbſl ¾cOgb {ar) m.ko-¯p™ {fa)
À½
In·sol·venz [ɪnzɔlˈvɛnʦ] die <–, –en> ^2;b17N ſ5ąV {ar)
7–:1rſ8cWf {fa)
In·spek·ti·on [ɪnspɛkˈʦi̯ oːn] die <–, –en>
jz?cb@'Vſ\zZ.ſZ1ſ<zW {ar) 1Kjſqk­Ofſ¯613 {fa)
in·tern [ɪnˈtɛʳn] ≤Adj.≥ kein Komp./Superl.
76
gbr^2;bd*-ſ{c*-ſ¹
¿ zc*- {ar) ¯>s?*ſ¯c*- {fa)
In·ter·net·auf·tritt [ˈɪntɐnɛt|ˌa͜oftrɪt] der <–(e)s, –e>
j2jĊwcN76
gb1sC&ſ{jr2_bĊ^2;bPZ¾ sÀ f¼ {ar)
­7r1s>qrj2k­\­2F3•2:¯–®jr2–b¯V2Of {fa)
In·ter·net·re·cher·che [ˈɪntɐnɛtreˌʃɛʳʃə] die <– , –n>
fscOgblNj2jĊ{V 'b {ar)
j2k­1-<orƒſ¯j2k­¬s#7"ſ¯j2k­[®[' {fa)
In·ter·net·sei·te [ˈɪntɐnɛtza͜etə] die <– , –n> j2j PZsfſzjr2_b 'W> {ar)
¯j2k­­6ſ¯j2k­q'W>
 {fa)
In·ven·tar [ɪnvɛnˈtaːʳ] das <–s, –e>
-s"sgbPzg#gZſ-s"sgbPCbrz:Ĉ {ar)
-s"sfeąZ62pVſ¬-s"sf3i-2•¬1-21s>ſ¬-s"sf1s>ſ¬-s"sf ¾ {fa)
In·ven·tur [ɪnvɛnˈtuːɐ̯ ] die <–, –en> -s"sgbPzg#gZ;j ſ-2À "¼ {ar)
¾
lV2™11j¬-s"sfſ¬-s"sf3i-2•¬1-21s> {fa)

227
INVESTIEREN – KARTEIKARTE

in·ves·tie·ren [ɪnvɛsˈtiːrən] <investiert, investierte, hat investiert> ≤tr.+intr. V.≥


(2bd"lf¹ĄfX˼ Jrſ2g6 ¾ {ar) l:0™q­f26ſi-2•¬10™q­f26 {fa)
¼

J
Jah·res·ab·schluss [ˈjaːrəs|apʃlʊs] der <–es, Jahresabschlüsse>
k7bypj{V{f*7& {ar) qj®b6qfj32ſ¯bf
 m1r-—­i­ƒ
 {fa)
Jah·res·pla·ner [ˈjaːrəsplaːnɐ] der <–s, –> .&r'W>wcN{kf3hys[ {ar)
˜14˜2—­¬r12qj®b6h­s[ {fa)
Jah·res·ur·laub [ˈjaːrəs|uːɐ̯ la͜op] der <–(e)s, –e> ysk63" {ar)
qj®b6ą®GO {fa)
jähr·lich [ˈjɛːɐ̯ lɪç] ≤Adj.≥ kein Komp./Superl. nur vor Nomen
eNd^{Vſ¹ysk6ſxsk6
¿ {ar) qb6qgoſa62oſqj®b6ſqjĄ6 {fa)
Jour fixe [ʒuː󰀅 ˈfɪks] der <–s, –s> x1 ¾
¿ rÀ -¼ Mg" {ar)
l:-¯or2™7;jqWo3¯k®Of¬o3r11-hKkf1sFq {fa)
Ju·bi·lä·um [jubiˈlɛːʊm] das <–s, Jubiläen> kzOf6kf.zNrysk6t2^/¾ {ar)
-2šb6ſ3r2b6l;" {fa)

K
Kaf·fee·pau·se [ˈkafeːpa͜ozə] die <–, –n> sp[barkb2z?Z&26 {ar)
mspZi.®:sj¬2&26r8Wk {fa)
Ka·len·der [kaˈlɛndɐ] der <–s, –> k7b1sp:reyĈ{kf3hys[ {ar) h­s[ {fa)
Ka·len·der·wo·che [kaˈlɛndɐvɔxə] die <–, –n>
52o-.Nrk7bPz6lfMs6 {ar)
a6m.:¬10™m1g:
 qWo
 523qWo—­ {fa)
Kal·ku·la·ti·on [kalkulaˈʦi̯ oːn] die <–, –en> zBy2b7& {ar)
qk­4o-1r2ſ7&ſq6'f {fa)
Kan·ti·ne [kanˈtiːnə] die <–, –n> 76
gbr^2;bhOGf {ar)
•2:¬1s*0R {fa)
Kar·tei [kaʳˈta͜e] die <–, –en> fscOflgCZGNsg#f {ar)
¯jš­62pVſ˜sb•ſ¬q™262pV {fa)
Kar·tei·kar·te [kaʳˈta͜ekaʳtə] die <–, –n> 62pWbr_cbzjs2^ZG {ar)
¯jš­1•ſ<®Vſq™2 {fa)

228
KASSE – KILOMETERGELD

Kas·se [ˈkasə] die <–, –n>


{Ng"Ąr{'?blzfb^2:ſ2^0b]¿ ½:ſ7'bPV-brFrYr.k> {ar)
¯jf1-¬oqg®Yr.k>ſqg®ſq;®™ſq"ſd*-ſYr.k> {fa)
Kas·se ge·gen Do·ku·men·te [ˌkasə geːgŋ̍ dokuˈmɛntə]
H2fzj#bXy1?gbrysjbXzb_bPÀ
 V-¼ ſ\sbd[fPV.b {ar)
zbgb.k7gbr\sb2ÌVs
.k6q1d[f1-*-2ƒ
 {fa)
Kas·sen·rol·le [ˈkasn̩ rɔlə] die <–, –n>
{bgb.k7gbr1sWbr7'bNGb{Z1rHy2:VW½
¿ b {ar)
-s:¯f‚‡1s•Vr7&1s>i¬r1q•Yr.k>0R• {fa)
Ka·ta·log [kataˈloːk] der <–(e)s, –e>
Br2Ogbar."ſPCb52pVſ#kgbg6gZ {ar)
oĄ•r5k"62pVſ62pVſ˜sb• {fa)
kauf·män·nisch [ˈka͜ofmɛnɪʃ] ≤Adj.≥ nur vor Nomen x1#ſ1#b\Í ¿ cOf {ar)
¯j™13ſ¯1#ſ¬1# {fa)
Kauf·preis [ˈka͜ofpra͜es] der <–es, –e> 2;b2O6¾ {ar) .­2*g®Z {fa)
Kauf·ver·trag [ˈka͜offɐtraːk] der <–(e)s, Kaufverträge> 2;b.À[N¼ {ar)
.­2*--12Z {fa)
Kau·ti·on [ka͜oˈʦi̯ oːn] die <–, –en> {bflzfſzbfbW^ {ar)
igCbq"rſl®gCſqO­-rſjgB {fa)
Kern·ge·schäft [ˈkɛʳngəʃɛft] das <–(e)s, –e>
76
gbr^2;cb{66ĈdgOba#f {ar)
¯c>1#ſ¯c>1•r7•ſ1•r7•¯c>q7o  {fa)
Kern·kom·pe·tenz [ˈkɛʳnkɔmpeˌtɛnʦ] die <–, –en>
z66ĈW_brz7z2b1pgb {ar)
Ŏ.o-¯f¬22i2š­-2Z11-1rq••2:—­¯c>®&ą>­®cZ {fa)
KG [kaːˈgeː] die <–, –s> (Abk. von Kommanditgesellschaft)
zkfCzbr
7fDObpzVdg'y2^rlz?+:lzy1#z>s^2: {ar)
-r.'f2zRzbr
7f2*ĆDObr-r.'f
-r.'f•1;f¬1#•2: {fa)
Ki·lo·me·ter·geld [kiloˈmeːtɐgɛlt] das <–(e)s, –er>
¿
2fscz^d_bf.+brd[kb ¼ ½ {ar)
2"
¯•2:1•e#jp"m.:m-sg®ƒV7f2fsc®•2o¬2•2:q•¯Scf {fa)
.k•¯f*-2ƒ

229
KLAUSEL – KOOPERIEREN

Klau·sel [ˈkla͜ozl̩ ] die <–, –n> -.'f1Nſ{jsjZE2:ſ.k


Í ¼ {ar)
¯Z'bm-fſE2:ſ.k
 {fa)
Kle·be·band [ˈkleːbəbant] das <–(e)s, Klebebänder> \>ĄHy2: {ar)
7‡1sj {fa)
Klein·un·ter·neh·men [ˈkla͜en|ʊntɐˌneːmən] das <–s, –>
¹?+:50lfdZpzVdgOyh#'b2zS>76
fr^2: {ar)
.:¯f2Wj5032g•<j.kf1•-.Oq•—‡s•¯•2: {fa)
Kol·le·ge [kɔˈleːgə] der <–n, –n>, Kol·le·gin [kɔˈleːgɪn] die <–, –nen>
dgOb{Vdzf3 {ar) 1–go {fa)
Kom·man·dit·ge·sell·schaft [kɔmanˈdiːtgəzɛlʃaft] die <–, –en> → KG
kom·pe·tent [kɔmpeˈtɛnt] ≤Adj.≥ W_br1.½[bPÍ g¼ fſ
½ ½ W^¼ ſdoË
fſ@¿ ¼ +f½ {ar)
\­Ąſas7fſ­W•ſ®&ą> {fa)
Kon·do·lenz·schrei·ben [kɔndoˈlɛnʦʃra͜ebm̩ ] das <–s, –>
zg61y¼ 4¾ OÀ ¼ b61 {ar) ¬-1.go32¬2®c7¯g61 ¾ qfj
 {fa)
Kon·fe·renz·raum [kɔnfeˈrɛnʦra͜om] der <–(e)s, Konferenzräume>
2g
fNZ {ar) 8j2Wk•lb6­Y {fa)
kon·kur·rie·ren [kɔnkʊˈriːrən, kɔŋkʊˈriːrən] <konkurriert, konkurrierte,
hat konkurriert> ≤intr. V.≥ 8¼¼ Vk {ar) i-2•Z1 {fa)
Kon·kurs [kɔnˈkʊʳs, kɔŋˈkʊʳs] der <–es, –e> 5ąV {ar)
¯š7–:1rſi.:7–:1r {fa)
kon·tak·tie·ren [kɔntakˈtiːrən] <kontaktiert, kontaktierte, hat kontaktiert>
≤tr. V.≥ ¶¾ d?ſPfd
¼ >s
¼ {ar) lV2™5gſi-2•12Z25g {fa)
Kon·takt·per·son [kɔnˈtaktpɛʳˌzoːn] die <–, –en>
d>sb
½ {kOgb@+;bſar
7gb@+;b
¿ {ar) H1 {fa)
kon·tie·ren [kɔnˈtiːrən] <kontiert, kontierte, hat kontiert> ≤tr. V.≥
as>Ĉ\Vr7'b.¼ zZ Ë {ar)
m.:l®®O<®ƒ3¯f2V5621.7&H6sqcfOf—­ {fa)
Kon·to [ˈkɔntoː] das <–s, Konten> {V ¿ 2¾ ?fr{_k7&
¿ {ar) ¯–j7& {fa)
kon·trol·lie·ren [kɔntrɔˈliːrən] <kontrolliert, kontrollierte, hat kontrolliert>
≤tr. V.≥ ¼ ¼ Z1ſ@¼ '¼Ë W¼ {ar) i-2•.­-3ſi-2•¯613ſi-2•a2k•ſi-2•1Kj {fa)
Kon·zept [kɔnˈʦɛpt] das <–(e)s, –e> d?¼ Ë WfHË
½ G+¼ fſ1
½ sÌ ?¼ {ar)
qfj2ſq;[jſ¯c•%2F {fa)
ko·ope·rie·ren [ko|opeˈriːrən] <kooperiert, kooperierte, hat kooperiert>
≤intr. V.≥ ly2*Pf]2;fdgOeZſ¼irO {ar)
i-sgj•1;fſi-2•¯N7f—­2;ſi-2•¬1®gor¬1–go {fa)
230
KOPIEREN – KÜNDIGUNG

ko·pie·ren [koˈpiːrən] <kopiert, kopierte, hat kopiert> ≤tr. V.≥ ,¼ 7j ¼ {ar)


i-2•2®–ſlV2™¯„•ſlV2™:sjr1 {fa)
Ko·pie·rer [koˈpiːrɐ] der <–s, –> Y1sb2ys?r,7À ¼jbſY1r+6j {ar)
lV2™¯„•mš6- {fa)
Kor·rek·tur·mit·tel [kɔrɛkˈtuːɐ̯ mɪtlˌ] das <–s, –>
s_gbG*Ĉ(z'?bCz-f {ar)
lf1-m.:e#j'®'?i-2•.®W6ri.j:sƒ¬2¬m-f {fa)
kor·ri·gie·ren [kɔriˈgiːrən] <korrigiert, korrigierte, hat korrigiert> ≤tr. V.≥
(¼ '>
Ë {ar) i-2•(®'? {fa)
Kos·ten [ˈkɔstn̩ ] die <–> nur Pl. Xy1?fſXzb_ {ar) oqk­4oſ!1+f {fa)
kos·ten [ˈkɔstn̩ ] <kostet, kostete, hat gekostet> ≤intr. V.≥ +Wert Ą ¹ fXËc^¼ {ar)
l:-931ſl:-g®Zſi.­31 {fa)
kos·ten·los [ˈkɔstn̩ loːs] ≤Adj.≥ kein Komp./Superl. {bfd ¾
[fir-ſ {j#f {ar)
¿ ¿
iš­1ſ¯j#f
¿ {fa)
Kos·ten·vor·an·schlag [ˈkɔstn̩ ˌfoːɐ̯ |anʃlaːk] der <–(e)s, Kostenvoranschläge>
y2y.[Wc_ſ{br2O6ſ2O6A2Nſ2O7cb x2y.[%2Z ¾
{ar) qk­4o-1r2 {fa)
¿ ¿
Krank·mel·dung [ˈkraŋkmɛldʊŋ] die <–, –en> XJsgbA2g{¿ FQą ¿ {ar)
f2V1•q¬1g®eąN {fa)
Kre·dit [kreˈdiːt] der <–(e)s, –e> zbfWc6ſ{bfA
½ 2¼À Z {ar) ¯bf1Nſer {fa)
Kre·dit·ka·rte [kreˈdiːtkaʳtə] die <–, –n> z_krzV2¾ ?fzbfigZG {ar)
¬1N1• {fa)
Ku·gel·schrei·ber [ˈkuːgl̩ ʃra͜ebɐ] der <–s, –> U"2 ¿ ¾ cZ {ar) 1•-s* {fa)
&h¼
ku·lant [kuˈlant] ≤Adj.≥ {jË[ &ſ{ ¾ 6 {ar) qj3a-r6-ſqjW?kf {fa)
+
¿ ¿ ¼
Kun·de [ˈkʊndə] der <–n, –n>, Kun·din [ˈkʊndɪn] die <–, –nen> is3 {ar)
¬2;f {fa)
Kun·den·bin·dung [ˈkʊndn̩ bɪndʊŋ] die <–> kein Pl.
l4bĄrigBſl4b0" {ar) ¬2;f.­2* ¾ ¬1-Vrl®gCſ¬2;f0"
¾ {fa)
Kun·den·dienst [ˈkʊndn̩ diːnst] der <–(e)s, –e>
NCb2:.Ol4bf.* {ar) i­2;fm­rf.*ſ9r2V38ƒf.*
 {fa)
Kun·den·ser·vice [ˈkʊndn̩ ˌsœʳvɪs] der <–s, –s> l4b.N7ff.* {ar)
i­2;f=s?+f8­r26 {fa)
Kün·di·gung [ˈkʏndɪgʊŋ] die <–, –en>
.[Ob,7VſXpbrj2jĊrzb.[NSb ſdgOblf(y27
À {ar)
sSbſ,7Vſf.*qg*ſ!2*
 {fa)

231
KÜNDIGUNGSFRIST – LEISTUNG

Kün·di·gungs·frist [ˈkʏndɪgʊŋsfrɪst] die <–, –en>


ż.[ObSb rŽdgOblf(y27b1G*Ċlzzkf4b2Wbſ.[ObSb cpf {ar)
{cOWbżSbĊrŽ(y27blzr
ż--12ZŽ,7Vcpf {fa)
Kün·di·gungs·schutz [ˈkʏndɪgʊŋsʃʊʦ] der <–(e)s> kein Pl.
zb.[NSb lfrdgOblf(y27blfyg& {ar) !2*d[f1-­g& {fa)
¾
Ku·rier·dienst [kuˈriːɐ̯ diːnst] der <–(e)s, –e> d"Ob.y2bf.* {ar)
2®7bP­26—®ƒf.* {fa)

L
La·ger [ˈlaːgɐ] das <–s, –> i4¼ +À fſM¼ -¼ s7f {ar) 1j {fa)
La·ger·be·stand [ˈlaːgɐbəʃtant] der <–(e)s, Lagerbestände>
j4Ë +gbNCbſ{cOWbir4+gb {ar) 1j¬-s"sf {fa)
la·mi·nie·ren [lamiˈniːrən] <laminiert, laminierte, hat laminiert> ≤tr. V.≥
VW:z_z6ą-gX˼ cR {ar)
i-2•<•r1­i.j:sƒ¯–®6ąƒrUW:¯VąR {fa)
La·mi·nier·ge·rät [lamiˈniːɐ̯ gərɛːt] das <–(e)s, –e>
VW:-gXzcSb3p" {ar)
¯–®6ąƒrUW:UąRi-2•<•r1­i.j:sƒp"¯oš6- {fa)
lan·cie·ren [laŋˈsiːrən, lãˈsiːrən] <lanciert, lancierte, hat lanciert> ≤tr. V.≥
z[ys7cg&\¼¼ cF {ar) i-2•1sp;fſl*.jpj326ſl*.ji­2"q {fa)
Lap·top [ˈlɛptɔp] der <–s, –s> asg'fs6&ſasg'f2szg^ {ar)
¯6-­¯W®•2s®„f•ſ‚…b {fa)
Laut·stär·ke [ˈla͜otʃtɛʳkə] die <–, –n> s?b.: {ar) .>¬.kcr ¾ .:
¿ {fa)
Le·bens·lauf [ˈleːbm̩ sla͜of] der <–(e)s, Lebensläufe> z/2z6 {ar)
¯™.j3qˆ+­1ſqfk®™.j3ſa&%2:
 {fa)
Lehr·gang [ˈleːɐ̯ gaŋ] der <–(e)s, Lehrgänge>
{gzcO12¼Ë [fr$pkfſz61-1r-
½ {ar) ¯:3sfm1r-
 {fa)
Lehr·ling [ˈleːɐ̯ lɪŋ] der <–s, –e>
WzJrwcN1. Í ¼ fſkpfwcNy1.b'@+:
½ {ar) -2™:ſ3sf1• {fa)
Lehr·stel·le [ˈleːɐ̯ ʃtɛlə] die <–, –n> y1.bi_f {ar) ¬3sf1•d'f {fa)
Leis·tung [ˈla͜estʊŋ] die <–, –en>
f.[ff.*ſzVB 4zfſ1.½
Ë ZrZFſ3#j r- {ar)
¾
f.*ſ!1+fſqk­4oſ¯*-2ƒſ*-2ƒſ¯o-3ſ1•m-3ſ¯­1•ſ-2•1• {fa)

232
LEISTUNGSDATUM – LUFTPOST

Leis·tungs·da·tum [ˈla͜estʊŋsˌdaːtʊm] das <–s, Leistungsdaten>


dgOb3#j 2Vr,y1 {ar)
6m.:e#j¬1•i1-q•¯?+;fif3­i1r- {fa)
Lei·ter1 [ˈla͜etɐ] die <–, –n> hËc6½ {ar) 62ƒ26ſ2­.f {fa)
Lei·ter2 [ˈla͜etɐ] der <–s, –>, Lei·te·rin [ˈla͜etərɪn] die <–, –nen> 2y.f {ar)
62ƒ26ſ2­.f {fa)
Lie·fer·adres·se [ˈliːfɐ|aˌdrɛsə] die <–, –n>
NCba?y i_fiskNſhzc7biskN {ar)
m.j2®™51-ſĄ•d­s'51- {fa)
lie·fer·bar [ˈliːfɐbaːʳ] ≤Adj.≥ kein Komp./Superl. a61ċb%f½ {ar)
d­s'dZſ-s"sf {fa)
Lie·fer·da·tum [ˈliːfɐˌdaːtʊm] das <–s, Lieferdaten>
NCbas>r.Nsfſhzc7b,y1 {ar) Ą•i.®61,­1ſd­s',­1 {fa)
lie·fern [ˈliːfɐn] <liefert, lieferte, hat geliefert> ≤tr. V.≥
¼
d>rſ h˼ c6ſNCbd¼¼ [jſ.Ë fſ¶-
¼ Ë {ar) i--d­s'ſĄ•i-62V {fa)
r3
Lie·fer·schein [ˈliːfɐʃa͜en] der <–(e)s, –e>
¾
NCbas>r[zrſeą6Ą.¼k7f½ {ar) d­s'.®61ſĄ•d­s'DZ {fa)
Lie·fe·rung [ˈliːfərʊŋ] die <–, –en> NCbk':ſNCbhzc7
½ {ar)
ŸĄ•Źa61ſh®c7ſd­s' {fa)
Lie·fer·ver·zug [ˈliːfɐfɐʦuːk] der <–(e)s, Lieferverzüge>
NCbhzc72*Ì  {ar) Ą•a61­d­s'1-2®* {fa)
Lis·ten·preis [ˈlɪstn̩ pra͜es] der <–es, –e>
h?*xdZOzgbgZwcN2O7bſ{c>Ĉ2O7b {ar)
TbfrX®W+i33skor-s:¯fq®pm.kk•.®bsH6sq•.®bsg®Z62pV {fa)
6m.;j27•2š­-
Lohn [loːn] der <–(e)s, Löhne> 1ſdgOb2"À ¼ {ar) 2"ſ-4g6-ſYs[& {fa)
Lohn·ab·rech·nung [ˈloːn|aprɛçnʊŋ] die <–, –en>
9Ogb7&X;¼À ^ſ2biz {ar) i.kf1•Ys[&­-4g6-¯627& ¾ {fa)
lö·schen [ˈlœʃn̩ ] <löscht, löschte, hat gelöscht> ≤tr. V.≥
pbsg&lfkzW7b ¼Q2Vſ(¼ 7¼ fſ ¼ {ar)
¼ a3
¯;•—­1i-2•q®c+ſi-2•U0&ſi-2•”ƒ {fa)
Lö·sung [ˈløːzʊŋ] die <–, –en> c_;gcbdÈ &¼ ſd¿ &¼ {ar) d&m1ſPV1ſ
¿ ¿ {fa)
d&
Luft·fracht [ˈlʊftfraxt] die <–, –en> ¹s"js';fPCbsg&
¿ {ar)
¯­so¬21 {fa)
Luft·post [ˈlʊftpɔst] die <–> kein Pl. xs".y2 ¿ {ar) ¯­so7ƒ {fa)

233
MAHNSCHREIBEN – MEDIENNEUTRAL

M
Mahn·schrei·ben [ˈmaːnʃra͜ebm̩ ] das <–s, –> 7'bPV.10j b61 {ar)
qfj1G*ſ¯•q­1G*
 {fa)
Mah·nung [ˈmaːnʊŋ] die <–, –en> 1sWbPV-1r2C10j ſqzkſ2y0' {ar)
¬1r-­ſ-4:s™ſ2•0ſ1G* {fa)
Mail·box [ˈmeːlbɔks, ˈmɛɪ̯  lbɔks] die <–, –en> {jr2_b .y2Yr.k> {ar)
¯–®jr2–b7ƒYr.k> {fa)
mai·len [ˈmeːlən, ˈmɛɪ̯  lən] <mailt, mailte, hat gemailt> ≤tr. V.≥
{jr2_b .y2b61r¹ązgy ¼ ^ {ar) i-62V¯–®jr2–b7ƒ {fa)
Man·gel [ˈmaŋl̩ ] der <–s, Mängel> kein Pl.
$¼ kgb{VG*ſ-s#b{VzNſ-.Ob{Vi?[jſ1[Vſ@À
½ [¼j {ar)
®Nſ@[jſi.[Vſ¯6•ſ-sg• {fa)
Män·gel·lis·te [ˈmɛŋl̩ lɪstə] die <–, –n> $¼ kgbG*Pzg#gZ
½ {ar)
o¯6•ro-sg•qgo62pV
 {fa)
Map·pe [ˈmapə] die <–, –n> \sbrY1rĈLW'bXcf {ar) q:sƒ {fa)
Mar·ke [ˈmaʳkə] die <–, –n> 4zgfy1#fąNſ^1fſ
Í x.y2P
¿ F
¼ {ar)
Ą•—­¬1#fąNſ”1fſ2g {fa)
Mar·ke·ting [ˈmaʳkətɪŋ] das <–(s)> kein Pl. $yr2ſ\ys7 {ar) ¯­13 {fa)
Mar·kie·rung [maʳˈkiːrʊŋ] die <–, –en> {'zBsąFrzpzkfąNPBÀ r¼ {ar)
¬10™qj;jſ¬10™fąN {fa)
Markt [maʳkt] der <–(e)s, Märkte> Ys6½ {ar) 13 {fa)
Markt·auf·tritt [ˈmaʳkt|a͜oftrɪt] der <–(e)s, –e> Ys7b{V{#yr2b1sC'b {ar)
ŸŎŎŎ¯•2:=*qj;jŋ¯j2k­­6Ź131-1sC&
 ¾
¯šjsš‡ {fa)
Markt·füh·rer [ˈmaʳktfyːrɐ] der <–s, –>, Markt·füh·re·rin [ˈmaʳktfyːrərɪn]
die <–, –nen> Ys7b{V31^2:ſlzË O¼ fa#f{V.176
fr^2:
½ {ar)
2o1•2:ſ-1-6-1-1¯>*¬Ą•1¾ 3q•¯•2: {fa)
Markt·seg·ment [ˈmaʳktzɛˌgmɛnt] das <–(e)s, –e>
lz_cp7f'y2:ſYs7b{VlzË O¼ f½ {"j MGZ
¿ {ar)
i™.kk•U2?f3¯k®Ofmr2™ſ133¯;+ {fa)
me·di·en·neu·tral [ˈmeːdi̯ ənno͜eˌtraːl] ≤Adj.≥
Hz6sH2f2zRd_:qb{jr2_b fscOfXcfſA2ObH6rm#x-z& {ar)
¾ fXcgb0oPfd
H6rPzg"d¼ Zl ¾ fObdp6is_y z'ŋlzË O¼ fA
½ ½ 2À N¼
m2*wb zjr2_bĊ½ _br½ _brj2jĊdfA2Ob

234
MEETING – MOBILTELEFON

•ſ•ſj2k­.kjf=*¯Og"E1qc®6rq¯š7re.N
 {fa)
m2®Rr¯–®jr2–b
Mee·ting [ˈmiːtɪŋ] das <–s, –s> dg¼ NMg"ſ
¼ x1r;[b
¿ {ar) q7c" {fa)
Mehr·wert·steu·er [ˈmeːɐ̯ veːɐ̯ tʃto͜eɐ] die <–> kein Pl. (kurz MwSt.)
Oc7cb2» ¼ ;fr$
½ ¼ kgcb`¾cp7f2*br.cbpOV.yy2BſVCgbgz[by2B
¾ {ar)
¾
m-r4V9312 ¾
®bf {fa)
Meis·ter [ˈma͜estɐ] der <–s, –>, Meis·te·rin [ˈma͜estərɪn] die <–, –nen>
Ok>{VhÍcO¼ fſkpf{V2z* {ar) Ok>­lV­qV2&—­ ¾
-6 {fa)
½ ¿
Men·ge [ˈmɛŋə] die <–, –n> Nsg#fſ.;À &¼ ſzË g^ Í {ar) ® g•ſi4®fſ1.[f
¿ {fa)
Merk·blatt [ˈmɛʳkblat] das <–(e)s, Merkblätter> fscOf1s;kf {ar)
:--­qZ1rſmr4"ſNąF˜2
 {fa)
Mes·se [ˈmɛsə] die <–, –n> @?+fh+BA2¾ Of {ar) ¯??+mš;­gj {fa)
Mes·se·stand [ˈmɛsəʃtant] der <–(e)s, Messestände>
A2Of{VlÀ^1r%k"ſA2OflgB#kgbhy.[b2zS>i_f
½ {ar)
mš;­gjqV2R
 {fa)
Mie·te [ˈmiːtə] die <–, –n> 1#6ſl_7b2" ¼ ½ſ1#y {ar) m1"Tcf {fa)
mie·ten [ˈmiːtn̩ ] <mietet, mietete, hat gemietet> ≤tr. V.≥ 2"6 ¾ {ar)
¼
i-2•m1" {fa)
Mi·ni·job [ˈmɪniːʤɔp] der <–s, –s>
¹y2p:r1sy450lN2bqzV.y4yĄdgNſ2zS>dS:½ {ar)
"¯k®fſ-s:¯gj2;®mf1-r1s­45039.f1-q•¬1•ſ—‡s•dS: {fa)
Mit·ar·beit [ˈmɪt|aʳba͜et] die <–> kein Pl. dgOb{Vgo7fſ]2¼ ;fdgN ½ {ar)
¬1–go {fa)
Mit·ar·bei·ter [ˈmɪt|aʳba͜etɐ] der <–s, –>, Mit·ar·bei·te·rin [ˈmɪt|aʳba͜etərɪn]
die <–, –nen> dgNdzf3ſd ¾
fNſXË Jsf {ar) 1–go {fa)
¼
freier Mitarbeiter 2& ½ XË Jsfſ2¿ &½ dfN {ar) -31–go {fa)
Mit·glied [ˈmɪtgliːt] das <–(e)s, –er> sCN½ {ar) sCN {fa)
mit|tei·len [ˈmɪtta͜elən] <teilt mit, teilte mit, hat mitgeteilt> ≤tr. V.≥
jdm etw. mitteilen 2¼ ¼ *À ¼ſT¼cÀ ¼ {ar) i--2*ſi-2•Qą {fa)
mit·tel·stän·disch [ˈmɪtl̩ ʃtɛndɪʃ] ≤Adj.≥ kein Komp./Superl. a'bH6sf {ar)
a'bH6sfſH6sfm3.j {fa)
Mo·bil·te·le·fon [moˈbiːlteleˌfoːn] das <–s, –e> asg'fras"Xo Ë {ar)
¯6-lWcſd­sf {fa)

235
MODERIEREN – NIEDERLASSUNG

mo·de·rie·ren [modeˈriːrən] <moderiert, moderierte, hat moderiert>


≤tr.+intr. V.≥ z:[j[c&1-ſzjsy4WcrzN/ kZ{V¹
¼ Oy0fd¼ g¾ N¼ {ar)
i-2•2"ſi.j-2™ {fa)
mo·nat·lich [ˈmoːnatlɪç] ≤Adj., Adv.≥ kein Komp./Superl. ¹y2p:ſx2p: ¿ {ar)
mf2oſqj®of {fa)
Mus·ter [ˈmʊstɐ] das <–s, –> NCkzNſV2*3ſ!/sgj
Í {ar)
Ą•qjsgjſ%2Fſ1šjr<[jſsšbſqjsgj
 {fa)
MwSt. [ˈmeːɐ̯ veːɐ̯ tʃto͜eɐ] die <–, –n> → Mehrwertsteuer

N
Nach·fra·ge [ˈnaːxfraːgə] die <–, –n> kein Pl. die Nachfrage (nach etw.)
17W6ſ$¼ kfwcNaZĊrOc6wcNcGb
½ {ar)
s"r52ƒſB[ {fa)
Nach·lass [ˈnaːxlas] der <–es, Nachlässe>
sgb.O¼^2¾ bſ2O7blfDzW+ {ar)
˜2f3.O¯?+:3m.jf"q¯­1-rasfſ”2fſX®W+ {fa)
nach|lie·fern [ˈnaːxliːfɐn] <liefert nach, lieferte nach, hat nachgeliefert>
≤tr. V.≥ \&Ą2*.Nsf{V-r3rË h¿¼ c6ſNCb.yr4brhzc7b.Nsfd¼ "Ë  {ar)
m.:12[fif33.OĄ•d­s' {fa)
Nach·nah·me [ˈnaːxnaːmə] die <–, –n> meist Sing.
NCbeą6.kN7'bPV- {ar) Ą•d­s'eško*-2ƒ {fa)
Nach·richt [ˈnaːxrɪçt] die <–, –en> 2¼ *¼ {ar) 2* {fa)
die Nachrichten 1*Ĉ {ar) 1* {fa)
Ne·ben·kos·ten [ˈneːbm̩ kɔstn̩ ] die <–> nur Pl.
zVBĊf.+bXzb_ſzj"rzVB Xzb_ {ar)
!2ſ¯j"¬oqk­4o
¼ {fa)
net·to [ˈnɛtoː] ≤Adv.≥ {V?b2O7bri3sbr2bſ{V?b {ar)
qV11-!2*ſ@b* {fa)
Netz·werk [ˈnɛʦvɛʳk] das <–(e)s, –e> d>s_:ſ_:
½ {ar)
hoqEs2f¬oq–:h7®6ſq–: {fa)
News·let·ter [ˈnjuːslɛtɐ] der <–s, –(s)> zjr2_b y1* b61 {ar) qfj2* {fa)
Nie·der·las·sung [ˈniːdɐlasʊŋ] die <–, –en> 76
gbr^2;cbM2¼À V {ar)
q*:ſqO: {fa)

236
NOTIZ – PARTNERSCHAFT

No·tiz [noˈtiːʦ] die <–, –en> meist Pl. 2z?Z2*ſK&ąf {ar)


Ÿqfj3r11-Źms•2*ſ:--­ {fa)
Nut·zer [ˈnʊʦɐ] der <–s, –>, Nut·ze·rin [ˈnʊʦərɪn] die <–, –nen>
¾
e.+7 f½ {ar) 21• {fa)

O
On·line·shop [ˈɔnla͜enʃɔp] der <–s, –s> {jr2_b 2
¿ #¼ À f¼ {ar) ¯–®jr2–b.­2* {fa)
Ord·ner [ˈɔʳdnɐ] der <–s, –> zgZ2bWcgbrzZ1sb\sbLW'b.Ëc#¼ f½ {ar)
1s6ą•ſm.jr2ƒ {fa)
Or·ga·ni·gramm [ɔʳganiˈgram] das <–s, –e>
76
gbr^2;cb{gzKkbd_zpb {ar)
•2:¯ą®–;¬o1*6i--i;j¬2¯&2F­1-sgj {fa)
Or·ga·ni·sa·ti·on [ˌɔʳganizaˈʦi̯ oːn] die <–, –en> \z7krhzKkſgË K¼kf½ {ar)
if36ſą®–;ſ1*6 {fa)
Ori·gi·nal [origiˈnaːl] das <–s, –e> zc>+7
¼ ½j {ar)
¯c>lfſd>ſ¯c>q+7j
 {fa)

P
Pa·ket [paˈkeːt] das <–(e)s, –e> -2¼À FſcNſf4
½ &½ {ar) q7ſ•ƒ {fa)
Pa·let·te [paˈlɛtə] die <–, –n>
NCcbz;*KV&ſBr2Ogbrz:Ĉlf'y2:rXzF {ar)
-s:¯fq7i¬r1d[jrdg&p"Ą•q•¯™14¯s‡q'W>ſqNsg#f
 {fa)
Pa·pier [paˈpiːɐ̯ ] das <–s, –e> kein Pl. Y1¼ rſis2^
¼ {ar) -k6ſ”1.fſ0R• {fa)
Pa·pier·for·mat [paˈpiːɐ̯ fɔʳˌmaːt] das <–(e)s, –e> Y1sb5[f¼ {ar)
0R•m3.jrPGZ
 {fa)
Pa·pier·korb [paˈpiːɐ̯ kɔʳp] der <–(e)s, Papierkörbe>
s6'b{VVr0'gbc6ſY1sbrągpgbc6 {ar)
¬od­Vq•2s®„f•1-m.:q®O¬36m2®*/d'fſ¬0R•qb3=s?+fdG6
 {fa)
.js:¯fq+­1i1-q6s*j
Part·ner [ˈpaʳtnɐ] der <–s, –>, Part·ne·rin [ˈpaʳtnərɪn]
die <–, –nen> `y2: {ar) —­2: {fa)
Part·ner·schaft [ˈpaʳtnɐʃaft] die <–, –en> ^2: {ar) •2: {fa)

237
PAUSE – POSTLAGERND

Pau·se [ˈpa͜ozə] die <–, –n>


sCcb67&Z1rwcNfs61+7
¿ ½jſ&26 {ar)
.k7o57&1sjqq•¯'W>¬r1¬1-2m1šjſ&26
¿ {fa)
Pen·si·on [paŋˈzi̯ oːn, pãˈzi̯ oːn] die <–, –en>
x.
¿ N[b2bſ.
½ N[b2VſcGObeyC[bY.kVra4kf
½ {ar)
¯š7;j3Ys[&ſ¯š7;j3ſis®7jƒ {fa)
in Pension gehen .¼ N[ ¼ ¼ {ar) i.:q7;j3 {fa)
Per·so·nal·ab·tei·lung [pɛʳzoˈnaːl|apˌta͜elʊŋ] die <–, –en>
lzWJsgbir
:h7Z {ar) ¯k­4™1•m1-ſ¯ck62ƒ<+  {fa)
Per·so·nal·ak·te [pɛʳzoˈnaːl|aktə] die <–, –n>
76
gbr^2;b{VlzWJsgb.&Xcf {ar)
m1-­•2:—­1-¯ck62ƒm.jr2ƒ  {fa)
Pfän·dung [ˈpfɛndʊŋ] die <–, –en>
lyÀ -¼ lfqzcNf1.[ly.¾ g¶bz_cgb{jsjZ4
¼ #À &¼ {ar)
asf?RrHBſasfX®Zsſ¯;•r2™ {fa)
Pfört·ner [ˈpfœʳtnɐ] der <–s, –>, Pfört·ne·rin [ˈpfœʳtnərɪn] die <–, –nen>
sË ¼ {ar) ipšjſi1- {fa)
Plan [plaːn] der <–(e)s, Pläne> Gy2*ſG* {ar)
Ÿ¯­®V2S"r¬2p:®OZsfŹq;[jſa®*ſqfj2ſq;[j {fa)
pla·nen [ˈplaːnən] <plant, plante, hat geplant> ≤tr. V.≥ H ¼ Ë G* {ar)
i-2•¬4­1%2Fſi-2•¬4­1qfj2 {fa)
plei·te [ˈpla͜etə] ≤Adj.≥ kein Komp./Superl. pleite sein 8¾cWf½ {ar)
q7–:1rſ¯š7–:1r {fa)
Por·to [ˈpɔʳtoː] das <–s, –s, Porti> y.y2bPsGb2O6ſ.y2bWc_ {ar)
7ƒasƒqk­4o {fa)
Pos·ten [ˈpɔstn̩ ] der <–s, –>
NCzg^ſWzJr{V?k ¾ fſ7&X;^{VrgZ{Vdz>Wbt.& {ar)
¼
8k"—­1.[fſg¼ 6ſ7 ¾ ƒſm2[VſhcZ {fa)
½
Post·fach [ˈpɔstfax] das <–(e)s, Postfächer>
zjr2_bĊd62b-1rYr.k>ſ.y2bYr.k> {ar)
¯–®jr2–b¬o7ƒ-r1rYr.k>ſ¯7ƒYr.k> {fa)
post·la·gernd [ˈpɔstlaːgɐnt] ≤Adj., Adv.≥
.y2b_f{Vj4Ë +¼ frN
½ -¼ sfb61ſeą6Ąlz&wb .y2bM2V{VM
½ -¼ sf½ {ar)
o0*zbp&>{yiwb zb.y2lfĄ.¹

238
POSTLEITZAHL – PROFIT

¬2¯7ƒ¬o.&r1-¯7ƒqbs62fP­3sŹj617ƒqc®6rqſj617ƒ {fa)
Ÿ.j1.jqj;jq•¬-2V3q6-i
Â
Post·leit·zahl [ˈpɔstla͜etʦaːl] die <–, –en>
{'cbr[Gkgcbx.y2bhZ2bſx.y2b4f2b
¿ {ar) ¯7ƒ.• {fa)
Post·voll·macht [ˈpɔstfɔlmaxt] die <–, –en>
d62beą6dys+rdz^srDysW {ar)
m.ko-b•r@+:¬oqfjr¯7ƒqbs62fd­s'¬2¯7•qi--
 eb•r
¿ {fa)
Prak·ti·kant [praktiˈkant] der <–en, –en>, Prak·ti·kan·tin [praktiˈkantɪn]
die <–, –nen> y1.b'@+:ſ1. Í ¼ f½ {ar) 3sf1• {fa)
Prä·sen·ta·ti·on [prɛzɛntaˈʦi̯ oːn] die <–, –en>
NCbA2À Nſ2B'gcb
¼ {gy.[A2N
¿ {ar)
®Og"d[f¯cGf¯V2Ofrq1ms'jſcGf—­
 q1
 {fa)
Preis [pra͜es] der <–es, –e> 4"ſf.+brNCb2O6¾ {ar)
m4­"ſf.*­Ą•g®Z {fa)
Preis·nach·lass [ˈpra͜esnaːxlas] der <–es, Preisnachlässe>
2O7b{VDzW+ſh?* {ar) g®Za4kſpX®W+ {fa)
Pri·vat·kun·de [priˈvaːtkʊndə] der <–n, –n>, Pri·vat·kun·din
[priˈvaːtkʊndɪn] die <–, –nen> ¹y1#¹js38zbr`¾cp¼ 7fis3 ½ {ar)
Ÿ•2:Ź¬1#¬2;fd[f1-Ÿm.kk•U2?fŹ¯>s?*¬2;f {fa)
Pro·be·zeit [ˈproːbəʦa͜et] die <–, –en> zy2#2V {ar) ¯;­f3if3 {fa)
Pro·dukt·be·ur·tei·lung [proˈdʊktbə|ʊʳta͜elʊŋ] die <–, –en>
¾
2+brl4bd¼ ZlfNCbhzz[ {ar)
¯>*¬o1®Of562i??+f­i­2;fH6sas?'f¯­31 ¾ {fa)
Pro·duk·ti·on [prodʊkˈʦi̯ oːn] die <–, –en> !skfſ!j {ar)
.®bs<+ſ.®bs {fa) in Produktion gehen !jĊwb ¼ o¼ /¼ ſ!jċb¹4o"(> ¼ ¼ {ar)
i.:.®bsH*-1r {fa)
Pro·dukt·ma·nage·ment [proˈdʊktˌmɛnɪʧmənt] das <–s> kein Pl.
Pzbr\ys7bw&r{brĈHzG+blf!jĊ1-
¿ {ar) .®bs­2­.f {fa)
Pro·dukt·rei·he [proˈdʊktra͜eə] die <–, –en> G2f#kf7c6 ½ {ar)
hoqEs2f.®bs3¬qNsg#f {fa)
Pro·dukt·typ [proˈdʊkttyːp] der <–s, –en> $¼ kgbVrMsj ½ {ar) as?'fMsj {fa)
Pro·fit [proˈfiːt, proˈfɪt] der <–(e)s, –e> OWkfſ.Vſ(À 1¾ {ar)
m.­Vſ-s6ſOWkf {fa)

239
PROFORMARECHNUNG – RABATT

Pro·for·ma·rech·nung [proˈfɔʳmarɛçnʊŋ] die <–, –en>


MąFąb{br{7&.z^ſzbr1sVſ
¿ {br
¿ {bf.k7f
¿ {ar)
1s•V<®ƒſ¯f.[fqo®6  {fa)
Pro·jekt·ma·nage·ment [proˈjɛktˌmɛnɪʧmənt] das <–s, –s>
ypkbw&YąGjĄrHzG+blfMr2;gb1- {ar) mŽr2ƒ­2­.f {fa)
Pro·ku·ra [proˈkuːraː] die <–, –en> b^rſ{jsjZx1#DysW {ar)
•2:—­1-¯­Cfr¯­2"1.Zſb•r {fa)
Pros·pekt [proˈspɛkt, prɔsˈpɛkt] der <–(e)s, –e>
¾ z¼ ^½ ſ{jąN {Z1r1s;kf {ar) ¯S®c¬oq‡2V-ſ1s:r2ſmr4" {fa)
{N- Í ¿ ¿
Pro·vi·si·on [proviˈzi̯ oːn] die <–, –en>
y1#b[W?b{VHz6sb@+;bqgc7y{bfTcfſbsgN
¿ {ar)
¿
¯bĄ-ſdgOb\&ſ-4f1• {fa)
prü·fen [ˈpryːfn̩ ] <prüft, prüfte, hat geprüft> ≤tr. V.≥
DV2bras[b{V2Ë_Vſ@¼ 'Wſl
Ë f¾ \˼ [' {ar)
i-2•¯612ſi--12Z<­f3-1sfſi-2•i'fſi-2•¯61rrqk­Ofſi-2•a2k• {fa)
pünkt·lich [ˈpʏŋktlɪç] ≤Adj., Adv.≥ .zNsgb{VHCkf {ar)
PZsfqſ5k:ZrſZr26 {fa)

Q
Qua·li·fi·ka·ti·on [kvalifikaˈʦi̯ oːn] die <–, –en> 1."ſW^ſdzo {ar)
®cZſ¯š7­:ſ®&ą>ſ­W• {fa)
qua·li·täts·be·wusst [kvaliˈtɛːtsbəvʊst] ≤Adj., Adv.≥ zNskbr-s#bh¿ ¼ pf½ {ar)
iqi--®gor8k"®W®•q7j¯o™b& {fa)
Qua·li·täts·sie·gel [kvaliˈtɛːtsziːgl̩ ] das <–s, –> -s#bhÀ *¼ {ar)
®W®•2pf½ {fa)
Í {ar) ®g•
Quan·ti·tät [kvantiˈtɛːt] die <–, –en> h¼¿ _bſzË g^ ¿ {fa)
Quar·tal [kvaʳˈtaːl] das <–s, –e> ¼k7bM1O1lfP
Ë 1ſP
½ 2b Ì {ar)
qofq6m1r-ſa6P1
 {fa)
Quit·tung [ˈkvɪtʊŋ] die <–, –en> {bf7&[zrſ
¿ {bf.
¿ ¼k¼ 7f½ {ar)
.®61DZſ.®61 {fa)

R
Ra·batt [raˈbat] der <–(e)s, –e> DzW+ſ2O7bdy4kſh?* {ar)
g®Zi-1rl®­ƒſX®W+ {fa)
240
RABATTIEREN – REISEKOSTEN

ra·bat·tie·ren [rabaˈtiːrən] <rabattiert, rabattierte, hat rabattiert> ≤tr. V.≥


2O7b
Í D˼ W*¼ {ar) g®Zi-1rl®­ƒſi--X®W+ {fa)
Ra·dier·gum·mi [raˈdiːɐ̯ gʊmiː] der <–s, –s>
=>2bhc[bH+by'fſ'gf ¿ {ar) l•”ƒ {fa)
Ra·te [ˈraːtə] die <–, –n> {bfH ¿ 7À Z¾ {ar) asƒH7Z {fa)
in Raten Hz7[b {ar) Ÿl*-2ƒŹE7Zq­¯G7Z {fa)
etw. auf Raten kaufen Hz7[b¹z:t2: ¾
¼  {ar) i.­2*E7Zq­¯G7Z {fa)
Re·cher·che [reˈʃɛʳʃə] die <–, –n> fscOgb?[6r 'b {ar) [®[' {fa)
Rech·ner [ˈrɛçnɐ] der <–s, –> 2szg^ſs6& {ar)
Ÿqj­1Ź2s®„f•ſ7&l®:f {fa)
Rech·nung [ˈrɛçnʊŋ] die <–, –en> 1sVſ7&X;^ {ar)
7&ſ1s•Vſ7'1s> {fa) (jdm) eine Rechnung (aus)stellen/
(aus)schreiben @+;b7&X;^ ¼ ¼ ^r¼;j {ar)
l:sj­i-2•1->7&1s> {fa) (jdm) etw. in Rechnung stellen
@+;bNCb1sV¼;j {ar) l:sj¯7•7&q {fa)
auf jds Rechnung f@+:7&wcN {ar) l:0™¯7•!2*q {fa)
Recht·schrei·bung [ˈrɛçtʃra͜ebʊŋ] die <–> kein Pl.
hzZ2br_bHB.NsZſąfĊ.NsZ {ar) ąfſ¯7­sj61-.NsZ {fa)
Red·ner [ˈreːdnɐ] der <–s, –>, Red·ne·rin [ˈreːdnərɪn] die <–, –nen>
¾ fſzG*ſ.Í '¼ ¼ fſhÍc_¼ ¼ f {ar) \Fjſi2k+6 {fa)
2B' ½ ½ ½
re·du·zie·ren [reduˈʦiːrən] <reduziert, reduzierte, hat reduziert> ≤tr. V.≥
¼ d˼ cZ¼ ſD˼ W* {ar) i-1rl®­ƒſi-2•h•ſi--a4kſ<o• {fa)
@¼ *Ë 1ſ2¼ SË >ſ
Re·gio·na·les Ar·beits·ver·mitt·lungs·zen·trum
[regi̯oˌnaːləs ˈaʳba͜etsfɐmɪtlʊŋsˌʦɛntrʊm]
das <–s, Arbeitsvermittlungszentren> Schweiz (kurz RAV)
dgOcbH6sb_fſXJsbir
:76
fſ27ys6{V{gzcZĊXzJsb4^2f
Ì {ar)
¾
¯c'f¯­1•4•2f {fa)
re·gis·trie·ren [regɪsˈtriːrən] <registriert, registrierte, hat registriert> ≤tr. V.≥
5z[b#zj¼ir-r
Ë 5Zſ¹
¼ zg61d¼ #Ë 6¼ {ar)
i-2•1•-s*1sFqr¬2®™m3.jſi-2•-1r2V-1-ſi-2•!1-ſi-2• {fa)
Rei·se·bü·ro [ˈra͜ezəbyˌroː] das <–s, –s>
2¼W7b_f
Ë {ar) ¯2V7f8jŽ {fa)
Rei·se·kos·ten [ˈra͜ezəkɔstn̩ ] die <–> nur Pl.
2W7b[Wjſc&2bXy1?fſ2W7bXzb_ {ar) 2V7fqk­4oſ2W6!1+f
 {fa)

241
REISEKOSTENABRECHNUNG – SCANNER

Rei·se·kos·ten·ab·rech·nung [ˈra͜ezəkɔstn̩ |ˌaprɛçnʊŋ] die <–, –en>


2¼W7bXzb_7&X;^
Ë ¾
{ar) ¬1•2W6¬oqk­4o7&q­s7 {fa)
Re·kla·ma·tion [reklamaˈʦi̯ oːn] die <–, –en> A2¾ NÀ ¾ſts_: {ar)
A2Nſ­–: {fa)
Ren·di·te [rɛnˈdiːtə] die <–, –n>
zbgbc?'gbſzbgb-1sbrVr2?gblzY2Wbſ{bgb.Ob {ar)
-s6ſm2p {fa)
re·ser·vie·ren [rezɛʳˈviːrən] <reserviert, reservierte, hat reserviert> ≤tr. V.≥
Y.kV{VV2RrhOGf{VbrF4¼ #¼ &¼ {ar) l:0™1k•ſl:.pšjſi-2•r131 {fa)
res·pek·tie·ren [rɛspɛkˈtiːrən, respɛkˈtiːrən] <respektiert, respektierte,
hat respektiert> ≤tr. V.≥ e¼ 2¼ ¼ &¾ {ar) l:0™e2& {fa)
Re·zep·ti·on [reʦɛpˈʦi̯ oːn] die <–, –en>
ą¹ f^2:rY.kV{Va[6i_f {ar) 92­0ƒ {fa)
Rück·ga·be·recht [ˈrʏkgaːbərɛçt] das <–(e)s, –e>
Pbwb NCb-N \& {ar) m.:m.­2*¬Ą•i--8ƒ\& ¾ {fa)
Rück·ruf [ˈrʏkruːf] der <–(e)s, –e>
Pbwb NCb-N 2" ſ{Wpba?ĄwcN-¿ 2b {ar)
ſ6m-sqV2™¯kWc5gi3<®ƒq•¯7•lV2™¯kWc5g {fa)
®Nr@[jcNqas?'f—­is*2V
Rück·spra·che [ˈrʏkʃpraːxə] die <–, –en> meist Sing. 1r; ½ {ar)
l:0™i®f1-ſ1s;f {fa)
Ruf [ruːf] der <–(e)s, –e> kein Pl. z>ſOg ¾ 6½ {ar) qp"rſejſ2p: {fa)
Ruf·num·mer [ˈruːfnʊmɐ] die <–, –n> XpbhZ1 {ar)
lWcm1g:ſ5g
 m1g:
 {fa)
Ru·he·stand [ˈruːəʃtant] der <–(e)s> kein Pl. r.pbb&ſ.N[b ½ {ar)
¯š7;j3i1r- {fa)
Rund·schrei·ben [ˈrʊntʃra͜ebm̩ ] das <–s, –> Pzg#cb1s;kfrs_fhzgO {ar)
qfk;+ {fa)

S
Sach·be·ar·bei·ter [ˈzaxbə|ˌaʳba͜etɐ] der <–s, –>,
Sach·be·ar·bei·te·rin [ˈzaxbə|ˌaʳba͜etərɪn] die <–, –nen>
zC[brb'brX¼¿ cgb{kOgbr
¿ @¿ ¼ +g¶bXË
½ Jsgb {ar) as7fſ5k:1• {fa)
Scan·ner [ˈskɛnɐ] der <–s, –> {sCb(7gb3p"ſ2¼j_6ſ{sB( ¾ {ar)
6f
¿
2š;­sƒſ2k–6 {fa)
242
SCHÄTZUNG – SCHWERPUNKT

Schät·zung [ˈʃɛʦʊŋ] die <–, –en> ą ¹ fNCb2O6lzg+r2y.[ {ar)


l®g+ſ-1r2 {fa)
Scheck [ʃɛk] der <–s, –s> {V ¿ 2¾ ?f`¿ >ſ ¼ {_k`z:
¿ {ar) ¯–j—‡ {fa)
Schicht [ʃɪçt] die <–, –en> dS: ½ ¼ sÀ ¼jrdg¼ Ny-1rſ'y2:rZZ
¼ 1r[
½ ¼¼ F {ar)
1•sjſW®:ſq[Fſ2;Zſq­Ą {fa)
schi·cken [ˈʃɪkŋ̍ ] <schickt, schickte, hat geschickt> ≤tr. V.≥ etw. an jdn/
irgendwohin schicken ¼ O¼ ſ ¼ d¼ 61¼ ¼ {ar) i-2•a61ſi-62V1¯7• {fa)
Schließ·fach [ˈʃliːsfax] das <–(e)s, Schließfächer> aWZċbcZOfj4* {ar)
:0™1m2®Rri.g‡rd­6ri1-¹Zsfr-2•dWZ1iis¯fq•¯Zr.k> {fa)
Schnitt·stel·le [ˈʃnɪtʃtɛlə] die <–, –n>
lz^2:lzd>À r¼ ¾
¼ c>rHz6rſlzzjr2_b ly3p"lzc>À r¼ {ar)
E1qG[jſ.js®ƒd'fſ5g
 qG[jſH1
 {fa)
Schred·der [ˈʃrɛdɐ] der <–s, –> \sbrY1sbPzG[rUą b {ar)
0R•i-2•4­1ri-2•-2*mš6- {fa)
Schrei·ben [ˈʃra͜ebm̩ ] das <–s, –> b61wkOgō^ſzg61b61 ¾ {ar)
qfsZ2fſqfjſq:sj {fa)
Schreib·tisch [ˈʃra͜eptɪʃ] der <–(e)s, –e> {j.Ofr{;*¼ _À fſ^brF ¼ {ar)
2­2'4®f {fa)
Schrift·art [ˈʃrɪft|aːʳt] die <–, –en> {_b¿ ¿ H+bMsj {ar)
Ur2&¾MsjſjsVſhcZ {fa)
schrift·lich [ˈʃrɪftlɪç] ≤Adj.≥ kein Komp./Superl. s_fr{G ¿ *¼ d_; {ar)
¯• {fa)
Schrift·ver·kehr [ˈʃrɪftfɐkeːɐ̯ ] der <–s> kein Pl.
b-¼ gbzjr2_bĊry-Obd62bPzg"ſz_bą62gb^2& {ar)
m.:a.r-¿ 1–fqNsg#fſ–f
 {fa)
Schrift·wech·sel [ˈʃrɪftvɛksl̩ ] der <–s, –> → Schriftverkehr
Schul·bil·dung [ˈʃuːlbɪldʊŋ] die <–> kein Pl. {61.gbhzcOb ¿ {ar)
q61.fą®?' {fa)
Schu·lung [ˈʃuːlʊŋ] die <–, –en>
zgzcOzy1.1r-ſ{y1.$fj2ſ{gzcOy1.
¿ {ar) 91r2ƒſh®cOſ93sf {fa)
Schutz·klei·dung [ˈʃʊʦkla͜edʊŋ] die <–, –en> zZr26ſzZr8ąf ½ {ar)
¯kg­5bſ¯JW&5b {fa)
Schwer·punkt [ˈʃveːɐ̯ pʊŋkt] der <–(e)s, –e>
¹
ąfd g¼ Ob1 ¾ ¹
¼ s'¼ fſąfdS;b{Vz7z2b4z^2bG[j {ar)
¾
isj•ſd[4•2fſ¯c>MsBsfſ'>­1•¯c>1s'fſ=*qG[j  {fa)
243
SCHWIERIGKEITEN – SONDERKONDITION

Schwie·rig·kei·ten [ˈʃviːrɪçka͜etn̩ ] die <–> Pl. N?fſ ¾ ¾ {ar)


Nf
o¬1s:-ſą–;f {fa)
Se·kre·tär [zekreˈtɛːɐ̯ ] der <–s, –e>, Se·kre·tä·rin [zekreˈtɛːrɪn]
die <–, –nen> 27blzfſ2z2_6
Í {ar) 2®-ſ¯;kfſ22–6 {fa)
selbst·stän·dig [ˈzɛlpstʃtɛndɪç] ≤Adj., Adv.≥
lzË O¼ fd
½ g¼ N¼ 2H2f2zRrd[7fr2
¿ &½ d_;dfNſd[7fd_;rd[7f½ {ar)
f2V<­s*ſ-s*q¯–fſd[7f {fa)
Se·mi·nar·raum [zemiˈnaːʳra͜om] der <–(e)s, Seminarräume>
z'b[c'bb>ſz61.br.kbNZ {ar) 1k®g6lb6ſ1k®g6Y {fa)
Sen·der [ˈzɛndɐ] der <–s, –> d62 ¾ f3p"ſisy4WcrN/ G'f {ar)
½
m.k62Vmš6-ſm.k62V {fa)
Sen·dungs·ver·fol·gung [ˈzɛndʊŋsfɐfɔlgʊŋ] die <–,–en>
j2jĊ\y2FlN.y2b17fÌ[Oſ.y2bPf.* Ì {ar) qbs62f®[O {fa)
Se·ri·en·brief [ˈzeːri̯ ənbriːf] der <–(e)s,–e>
d62b{[c¼ flf2z_bwb 
½ O¼ ½ b61 {ar)
-s:¯fm-62V¬-.Of¬om.j2®™qq•¬qfj {fa)
Se·ri·en·mail [ˈzeːri̯ ənmeːl, ˈzeːri̯ ənmɛɪ̯ l] die das <–, –s>
d62b{[c¼ flf2z_bwb 
½ O¼ ½ zjr2_b b61 {ar)
-s:¯fm-62V¬-.Of¬om.j2®™qq•¯c®g­ {fa)
Ser·ver [ˈsœʳvɐ] der <–s, –>
¾ ¾
{jr2_b e-*re .+
Í fſzjr2_bĊfscOgb-
½ Í f½ {ar) 361•ſ1r¾ 26 {fa)
r4
Si·cher·heits·vor·schrift [ˈzɪçɐha͜etsfoːɐ̯ ʃrɪft] die <–, –en>
ifĈrfą7bpz"srgzcO {ar) ¯®kf12[f {fa)
Sig·na·tur [zɪgnaˈtuːɐ̯ ] die <–, –en>
h6Ą^zjr2_bĊb62bdW6{V{jr2_bĊ.y2b&>fscOfſPzZs {ar)
XpbhZ1rWzJsbr
U1ƒſCf {fa)
Sit·zung [ˈzɪʦʊŋ] die <–, –en> y1r;7c" {ar) q7c" {fa)
skep·tisch [ˈskɛptɪʃ] ≤Adj.≥ 2fſ`Í ½ _;¼ f½ {ar) 1rjſ”¿–: {fa)
Skon·to [ˈskɔntoː] das der <–s, –s, Skonti>
Py27bPV.b.kN2O7blfDzW+rh?* {ar) .[j*-2ƒ1s>1-X®W+ {fa)
so·fort [zoˈfɔʳt] ≤Adv.≥ Ą ¹ &ſ¹1sV {ar) qc>Vąſ"1-ſ¹1sV {fa)
Son·der·kon·di·ti·on [ˈzɔndɐkɔndiˌʦi̯ oːn] die <–, –en>
27Ë z¼ fE
½ 2À ¼:ſzk6b& {ar) m­rH­2: {fa)

244
SONDERURLAUB – STANDORT

Son·der·ur·laub [ˈzɔndɐ|uːɐ̯ la͜op] der <–(e)s, –e> zk63" {ar)


m­r¯?*2f {fa)
Sons·ti·ges [ˈzɔnstɪgəs] .Opbrkhyhbt2*PzBsfſt2*Ĉz:Ĉ {ar)
o4®‡2­6ſ2š­--1sf {fa)
sor·tie·ren [zɔʳˈtiːrən] <sortiert, sortierte, hat sortiert> ≤tr. V.≥
¾
V{V X¼ Ëk>ſ3¼ 2¼¼ V {ar) i-sgj2fr¬.kq6-ſi-2•1s" {fa)
Sor·ti·ment [zɔʳtiˈmɛnt] das <–(e)s, –e> ą ¹ fP¼c7br#kgblfōcz_;
Í {ar)
-s"sf¬oĄ•qNsg#f
 {fa)
So·zi·al·ver·si·che·rung [zoˈʦi̯ aːlfɐˌzɪçərʊŋ] die <–, –en> (kurz SV)
{Ng"igBſ
¿ {Ng"lzf
¿ {ar) ¯Ng"qg®
 {fa)
Spal·te [ˈʃpaltə] die <–, –n> -sgN¼ {ar) 31-¼ ſU–:ſis6 {fa)
spar·sam [ˈʃpaːʳzaːm] ≤Adj., Adv.≥ .?¾ ¼ [fſ2Í
½ Vs¼ f½ {ar)
¬-?Zſs"qV2>ſ.? {fa)
Spe·di·ti·on [ʃpediˈʦi̯ oːn] die <–, –en>
PCbd[jrl':b^rr^2:ſ¹s"r¹
¿ 2'r¹2PCbdÀ
¿ [j {ar)
¾
¬21rd[jrdg&<+­•2:ſ¬21ſd[jrdg& {fa)
Spei·cher·ka·pa·zi·tät [ˈʃpa͜eçɐkapaʦiˌtɛːt] die <–, –en>
¾
2^0bO6ſfscOgbly4'O 6¾ {ar) fscOf¬1.pšjrm2®*/®V2J {fa)
Spei·cher·platz [ˈʃpa͜eçɐplaʦ] der <–es, Speicherplätze>
zgZ2bfscOgbly4+&7f {ar) ¬36m2®*/d'f {fa)
Spei·cher·stick [ˈʃpa͜eçɐstɪk] der <–s, –s>
{5 syſfscOgbly4+2^/ {ar)
¯5s­ſŸ—®6ŹfscOf¬36m2®*/p"¬qOGZ {fa)
Sprech·stun·de [ˈʃprɛçʃtʊndə] die <–, –n>
ą
¹ fzGbō1;6Ą.NsfrN6rZr {ar) ZąfZr ¾ {fa)
Stamm·da·ten [ˈʃtamdaːtn̩ ] die <–> Pl.
76
gcbr^2;cbz7z2brz66ĈfscOgb {ar) ¯c>NąF {fa)
Stamm·kun·de [ˈʃtamkʊndə] der <–n, –n>, Stamm·kun·din
[ˈʃtamkʊndɪn] die <–, –nen> hKk ¾ frh-is3 {ar) ¯g-¬2;f
¾ {fa)
½
stan·dar·di·sie·ren [ʃtandaʳdiˈziːrən] <standardisiert, standardisierte,
hat standardisiert> ≤tr. V.≥ 2"Ċr2zyOgb.¼ &
Ë r {ar)
.&r1®Of—­562ſ¬36-1.j6 {fa)
Stand·ort [ˈʃtant|ɔʳt] der <–(e)s, –e> 76
gbPZsfſ^2;b2¼¿ [fri_f
¼ {ar)
d'fſPBsf {fa)

245
STECKDOSE – SUCHMASCHINE

Steck·do·se [ˈʃtɛkdoːzə] die <–, –n>


2p_b5ZĄzG&cNſ{2p^8
½ À¼ [f¾ {ar) Y24¾ ­2ƒ {fa)
Ste·cker [ˈʃtɛkɐ] der <–s, –>
4p"Ĉwb {2p_b1zb5ZĄ2p_bcN{Vd*¼ .yō{2p^8
½ ¾ {ar)
Z
q*:—­ſ<®Vō4®jſY2q*:r-
 {fa)
Stel·len·ab·bau [ˈʃtɛlən|apba͜o] der <–s> kein Pl.
lzWJsgb=[j ſlzcfOb(y27ſXJsb-.NDzW+ {ar)
dS:<o•ſ1•<o•ſdR;fU0& {fa)
Stel·len·an·zei·ge [ˈʃtɛlən|anʦa͜egə] die <–, –n>
2R;bXJsblNiąN {ar) e.+6¯p™ſdS:¯p™ſ1•¯p™ {fa)
Stel·lung·nah·me [ˈʃtɛlʊŋnaːmə] die <–, –n>
die/eine Stellungnahme (zu etw.)
kzO
Ë fzCZlfXZsgbl
½ zy(y2?rx2Ą-Ċſk
Í zO
Ë fb7flfXZs
½ f/+
¼ {ar)
¬2®™qp"ſ¬2®™PBsfſ2Kj1pJ {fa)
Stem·pel [ˈʃtɛmpl̩ ] der <–s, –> SfÀ -¼ ſhÀ *¼ ſhÀ +b-
¼ {ar) 2pf½ {fa)
Stem·pel·uhr [ˈʃtɛmpl̩ |uːɐ̯ ] die <–, –en>
qkfqpjrdgObq.r^2;blfq"r2*rXJsgbas*-dz#7N6 {ar)
.k•¯f¯1•¬r11i.kf1•!r2*r-r1rif3q•¯N6 {fa)
Steu·er·jahr [ˈʃto͜eɐjaːʳ] das <–(e)s, –e> 2CbPV-k6ſz2Cbk7b {ar)
¯bfa6ſ¯®bfa6 {fa)
stor·nie·ren [ʃtɔʳˈniːrən] <storniert, stornierte, hat storniert> ≤tr. V.≥
2^0br4#'bwSb {ar) i-2•(®'?ſlV2™8ƒſi-2•sSb {fa)
Stor·no [ˈʃtɔʳno] der das <–s, –s> {bgbdys'bSb {ar) aGſsSb {fa)
strei·chen [ˈʃtra͜eçn̩ ] <streicht, strich, hat gestrichen> ≤tr. V.≥
g[blf.O6ſ
¼ G:ſXJrwSb
¼ {ar)
i-3H*ſi-2•sSb­dFſi-2•U0& {fa)
Stück·kos·ten [ˈʃtʏkkɔstn̩ ] die <–> nur Pl.
$¼ kg¶blf.&rOGZ!j Wc_
½ {ar) .&r2oqk­4oſqOGZ2o¬p
 {fa)
Stück·zahl [ˈʃtʏkʦaːl] die <–, –en> NCbzg^ſP¼ G[b-.N ¾ {ar)
OGZ-.O {fa)
stünd·lich [ˈʃtʏntlɪç] ≤Adj., Adv.≥ kein Komp./Superl. N6d^{V Í 2Ë f¼ {ar)
N6qN6ſN6—­2o {fa)
Such·ma·schi·ne [ˈzuːxmaˌʃiːnə] die <–, –n> 'b]2Í '¼ f½ {ar)
Ÿ93-2ƒŹs#7"1ssf {fa)

246
SYSTEMADMINISTRATOR – TEXTVERARBEITUNG

Sys·tem·ad·mi·nis·tra·tor [zʏsˈteːm|atminɪsˌtraːtoːɐ̯ ] der <–s, –en>,


Sys·tem·ad·mi·nis·tra·to·rin [zʏsˈteːm|atminɪstraˌtoːrɪn] die <–, –nen>
zs6&fsKkf2y.fſ2szg_beKjar
7f {ar) h7®62­.f {fa)

T
Ta·bel·le [taˈbɛlə] die <–, –n> gZſ'Ąſar." {ar) q&sbſar." {fa)
ta·gen [ˈtaːgŋ̍ ] <tagt, tagte, hat getagt> ≤intr. V.≥ Pg"ſ¹
¼ Ng".¼¼ [N¼ {ar)
i.:10™2ſi--q7c"d®–; {fa)
Ta·ges·ord·nungs·punkt [ˈtaːgəs|ɔʳdnʊŋsˌpʊŋkt] der <–(e)s, –e>
agNĈar."{V9[kcbG[j {ar) q7c"1s6-1-i--12Z¬2¬q–j {fa)
täg·lich [ˈtɛːklɪç] ≤Adj., Adv.≥ kein Komp./Superl. esyd^{Vſ¹zfsyſ{fsy ¿ {ar)
m3r12oſ3r12oſqj3r1 {fa)
Ta·gung [ˈtaːgʊŋ] die <–, –en> 2g
fſMg" {ar)
m2šk•ſ8j2Wk•ſ¯­go-2™ſ<­go {fa)
Ta·rif [taˈriːf] der <–s, –e> Wy2Oſ1s"ĈgZſ2zO7 {ar) )2jſqV2O {fa)
Ta·schen·rech·ner [ˈtaʃn̩ rɛçnɐ] der <–s, –> z#b6&ō6&b {ar)
¯®"7&l®:f {fa)
Tas·ta·tur[tastaˈtuːɐ̯ ] die <–, –en> s6'b(zWf&sb {ar)
sj®ƒ¬o¯7:ſ.®c•q'W> {fa)
Team·lei·ter [ˈtiːmla͜etɐ] der <–s, –>, Team·lei·te·rin [ˈtiːmla͜etərɪn]
die <–, –nen> dg¼ Ob\y2V2y.f
¼ {ar) mr2™62ƒ26 {fa)
Teil·zeit·ar·beit [ˈta͜elʦa͜et|ˌaʳba͜et] die <–> kein Pl.
{4
¿ "½ er.dg¼ Nſer-X?kdS
¼ ½: {ar) Zrqg®j1• {fa)
Te·le·fon·an·la·ge [ˈteːləfoːn|ˌanlaːgə, teleˈfoːn|anˌlaːgə] die <–, –n>
^2;b{V8^WbrXpb4p"fsKkf {ar) lWch7®6 {fa)
Te·le·fo·nat [telefoˈnaːt] das <–(e)s, –e> {Woa?ſzWogb_f {ar)
¯kWc5gſ¯kWcqgb–f
 {fa)
te·le·fo·nisch [teleˈfoːnɪʃ] ≤Adj., Adv.≥ kein Komp./Superl.
isWcb\y2FlNſ¹zWoſ
¿ {Wo
¿ {ar) ¯kWc1s>q {fa)
Ter·min [tɛʳˈmiːn] der <–s, –e> {g61.Nsf
¿ {ar)
12[f,­1ſ.NsfſZrſZąf12Z {fa)
Ter·mi·nie·rung [tɛʳmiˈniːrʊŋ] die <–, –en>
zg62b.zNsgbPrhzKkr.y.'
Ì {ar) ¯jf3¬4­1qfj2ſ¬.kif3 {fa)
Text·ver·ar·bei·tung [ˈtɛkstfɐ|ˌaʳba͜etʊŋ] die <–, –en>
s6'bwcN=s?kb#bOf {ar) ¬3-2ƒmŽr {fa)
247
TIPPEN – ÜBERSICHTLICH

tip·pen [ˈtɪpm] <tippt, tippte, hat getippt> ≤tr.+intr. V.≥


(zWgb&sb113wcNHSCbr2À[kb {ar)
l7E2:ſi-35.&ſi-2•ig™ſi-2•…­ſi-3q7o;šj {fa)
Tipp·feh·ler [ˈtɪpfeːlɐ] der <–s, –> (zWgb&sbwcN_bkG* {ar)
¯„­m: {fa)
Toch·ter·un·ter·neh·men [ˈtɔxtɐ|ʊntɐˌneːmən] das <–s, –>
½
eĈ^2;b2zyOf\VrdgOŸt2*^2;bkŹc[7f^2: {ar)
¯c>•2:qO:ſ¯N2V•2:
 {fa)
To-do-Lis·te [tuːˈduːlɪstə] die <–, –n>
o3#j e3ąbagNĈrz[gb"sbgZ {ar)
.js:e#j.­q•¯­o1•62pV {fa)
trans·por·tie·ren [transpɔʳˈtiːrən] <transportiert, transportierte, hat trans-
portiert> ≤tr. V.≥ d¼¼ [¼j {ar) qi--a[jſqi-2•d[kfſi-2•dg& {fa)
Tre·sor [treˈzoːɐ̯ ] der <–s, –e> kzgbz:Ĉly4+b'ËW?¼ fj4*
½ {ar)
qj4*YſYr.k>r™ {fa)
Tür·schild [ˈtyːɐ̯ ʃɪlt] das <–(e)s, –er> bwcNVĄr&sb {ar)
¾
1-”ąƒſ”ąƒ {fa)

U
Über·ein·kunft [yːbɐ|ˈa͜enkʊnft] die <–, Übereinkünfte> ho½ WſYW {ar)
i.®61\Vsqſ\Vs {fa)
über·fäl·lig [ˈyːbɐfɛlɪç] ≤Adj.≥ kein Komp./Superl.
-.'gbZsblNXÍ
Ë c+fſ.NsgblN2
½ *Í ¼ f½ {ar)
2®*ſm.®6126ſm.;j*-2ƒſm-V[N {fa)
über·for·dern [yːbɐˈfɔʳdɐn] <überfordert, überforderte, hat überfordert>
≤tr. V.≥ qO6rYsV
½ q¼½ WËc^ſqqb ¼ZFĄfq¼½ cgË &¼ {ar)
l6s*-­3ſqi-1r1;V.&3<®ſl:-PZs.&3m-­3
¿ {fa)
Über·ga·be [ˈyːbɐgaːbə] die <–, –n> hzc7 {ar) ¬10™rſh®c7ſd­s' {fa)
über·mit·teln [yːbɐˈmɪtl̩ n] <übermittelt, übermittelte, hat übermittelt>
≤tr. V.≥ z'b ¼TËcſfscOgbd¼¼ [¼j {ar) i-2•d[kfſi--a[jſi.j61 {fa)
über·prü·fen [yːbɐˈpryːfn̩ ] <überprüft, überprüfte, hat überprüft> ≤tr. V.≥
<¼ Ë Vſ@¼ 'Wſ{:'>lf
Ë \˼ [' {ar)
i-sgj¯612ſi-2•2Kj.­.#ſi-2•¯61rra2k• {fa)
über·sicht·lich [ˈyːbɐzɪçtlɪç] ≤Adj.≥ (Br ¾ {ar) (Brſl:r1 {fa)

248
ÜBERWEISUNG – UNTERSCHRIFTENVOLLMACHT

Über·wei·sung [yːbɐˈva͜ezʊŋ] die <–, –en>


@+f2*zFwb zFlf{Fdys'ſzbfbs&ſ
¿ {bfdys'
¿ {ar)
Ÿ2š­-¯–:4ƒq1g®M"1˜2ŹM"1ſ¬10™rſasƒa[jſq"rqbs&  {fa)
um·fang·reich [ˈʊmfaŋra͜eç] ≤Adj.≥ h+B {ar) h®+Bſh®#&ſm-27™ {fa)
um·fas·send [ʊmˈfasn̩ t] ≤Adj., Adv.≥ df_fſdf: ¾ {ar)
%r2;fſ2®™2VſPf"ſdf:ſP®6r {fa)
Um·fra·ge, Mei·nungs·um·fra·ge [ˈʊmfraːgə] die <–, –n>
x2cbMąG6 {ar) ¯#k62Kj {fa)
Um·satz [ˈʊmzaʦ] der <–es, Umsätze>
¾
f.+bPzg"2O6ſOzgbdf^2O 6¾ {ar)
¬-s"sf9-2™ſ¬.­Ni4®fſ9r2Vi4®fſ9r2V {fa)
Um·satz·steu·er [ˈʊmzaʦʃto͜eɐ] die <–, –n> f.+brOzgby2B {ar)
.f1-2®bf {fa)
Um·schlag [ˈʊmʃlaːk] der <–(e)s, Umschläge>
(z'>8_ObrkzW7bwb 1G[blfPCbl'À ¼:ſb61U2¼Jſ^UąR {ar)
Ą•¯­#"ſĄ•a[jrd[jſ•ƒſ.c"ſ<:sƒſ<•r1 {fa)
Um·struk·tu·rie·rung [ˈʊmʃtrʊkturiːrʊŋ] die <–, –en>
¾
hzKkb-N ſc_zpb-N {ar) i--m3g®Kk­ą®–; {fa)
un·gül·tig [ˈʊngʏltɪç] ≤Adj.≥ kein Komp./Superl.
¾
asOWgb{pkfſdFſ(b>2zRſ {ScfſasOWgbx162zR {ar)
¿
2¯ſ931¯ſ2Ofjſ1N¯ſdF {fa)
un·ter·bre·chen [ʊntɐˈbrɛçn̩ ] <unterbricht, unterbrach, hat unterbrochen>
≤tr.+intr. V.≥ ¹Z
f{:lNX˼ Zsſeą_bkqO¼¼ FZ {ar)
i-2•XZsfſi-2•PGZZsf1sFqſi-2•PGZ1¯7•U2& {fa)
Un·ter·la·gen [ˈʊntɐlaːgŋ̍ ] die <–> Pl. Y1rſ\rſ.k7f {ar) ”1.f {fa)
Un·ter·neh·men [ʊntɐˈneːmən] das <–s, –> zf.*76
fſz"j ^2: {ar)
mškſq76
fſqj+1#ſ•2: {fa)
un·ter·schrei·ben [ʊntɐˈʃra͜ebm̩ ] <unterschreibt, unterschrieb, hat unter-
schrieben> ≤tr.+intr. V.≥ wcNwCfſwcNP˼ Zr¼ {ar) l:0™q'>ſi-2•Cf
¿ {fa)
Un·ter·schrift [ˈʊntɐʃrɪft] die <–, –en> Cf ſPzZs {ar) Cf {fa)
Un·ter·schrif·ten·voll·macht [ˈʊntɐʃrɪftn̩ ˌfɔlmaxt] die <–, –en>
r\'brz&ą?b@+:GN ſCfĊdz^sſPzZsbDysW {ar)
¹
2*@+:lfĄ.PzZsb{bsdys'b
i--1-s*¬"qi-2•Cfb•r1-®&ą>¯?+:qſCfb•r {fa)

249
UNTERZEICHNEN – VERKAUF

un·ter·zeich·nen [ʊntɐˈʦa͜eçnən] <unterzeichnet, unterzeichnete, hat


unterzeichnet> ≤tr.+intr. V.≥ wcNwCfſwcNP˼ Zr¼ {ar) i-2•Cf {fa)
un·ver·bind·lich [ˈʊnfɐbɪntlɪç] ≤Adj.≥ e4¾ cf2zR
½ {ar)
.pO-#­ir.ſe4bir. {fa)
Ur·laubs·an·spruch [ˈuːɐ̯ la͜ops|ˌanʃprʊx] der <–(e)s, Urlaubsansprüche>
2"ĈNsV.f3" wcNas?'b{V\'b ¿ {ar) ¯?*2f3m-W6\& {fa)
USB-An·schluss [uː|ɛsˈbeː|anʃlʊs] der <–(e)s, USB-Anschlüsse>
{5 sy¶bd*¼ .À fſfscOgbly4+2^/a*-Ċ2szg_bwcN0¼
¼ WÀkf¼ {ar)
2š­-¯–®jr2–bmš6-­2s®„f•q¯5s­a?d'f {fa)

V
Ver·an·stal·tung [fɐ|ˈanʃtaltʊŋ] die <–, –en>
m2*wb zpzV2rzgzcOrz6z6rzNg"rzV[zbOV {ar)
h62fſqfj2 {fa)
Ver·bin·dung [fɐˈbɪndʊŋ] die <–, –en> a? {ar)
¯š7ſH1ſE1ſqG1ſa? {fa)
ver·blei·ben [fɐˈbla͜ebm̩ ] <verbleibt, verblieb, ist verblieben> ≤intr. V.≥
wcN\¼¼ Vs¼ ſwË[¼ ¼ {ar) \Vsſ12Zſi.jf¯Zſi.jf {fa)
ver·bu·chen [fɐˈbuːxn̩ ] <verbucht, verbuchte, hat verbucht> ≤tr. V.≥
¼irË -¼ ſd#¾ 7b{V
Í .¼ z¼Ë Zſ\¼ Ë rſd¼ #6
Ë {ar) i-2•¯jš­ſi-2• {fa)
Ver·ein [fɐ|ˈa͜en] der <–(e)s, –e> -'ĄſzOg#bſx-kbſG2b {ar)
®Og"ſqOf"ſlg#jſisj• {fa)
ver·ein·ba·ren [fɐ|ˈa͜enbaːrən] <vereinbart, vereinbarte, hat vereinbart> ≤tr. V.≥
Pfh#7jſwcN
¼ \W
¼ {ar) i-2•12[fſi-2•[Vsfſi-2•\Vsſl:0™12Z {fa)
Ver·fah·ren [fɐˈfaːrən] das <–s, –> zCZtsN-ſ[y2Fr2" {ar)
qg•'fſ¯61--ſq­r1ſ9r1ſms®: {fa)
ver·gleich·bar [fɐˈgla͜eçbaːʳ] ≤Adj.≥ Pfj1[gcbdZſdgfſq;f {ar)
q7­[fdZ {fa)
Ver·gü·tung [fɐˈgyːtʊŋ] die <–, –en> 1ſ2"À ¼ {ar) ¯Vąſi2"ſ9-ƒ {fa)
ver·han·deln [fɐˈhandl̩ n] <verhandelt, verhandelte, hat verhandelt>
≤tr.+intr. V.≥ ArW
¼ {ar) i-2•sšW™rm2•0f {fa)
ver·hin·dern [fɐˈhɪndɐn] <verhindert, verhinderte, hat verhindert> ≤tr. V.≥
ir-a&ſP¼ ¼kfſ
¼ YNſ
¼ d¼¼ Z2N¼ {ar) i-2•OjgfſlV2™1¬4®‡s¾ c" {fa)
Ver·kauf [fɐˈka͜of] der <–(e)s, Verkäufe> ^2:{VOzgbh7ZſPzÀ ¼ {ar)
•2:—­1-9r2V<+ſĄ•9r2V {fa)
250
VERKAUFEN – VERSPÄTUNG

ver·kau·fen [fɐˈka͜ofn̩ ] <verkauft, verkaufte, hat verkauft> ≤tr. V.≥


(jdm) etw. verkaufen M ¼ {ar) l*r2V {fa)
≤ref. V.≥ sich verkaufen q¾ 7Wk ¾ ¾b!¼ r1ſq½ 7WjY¼ s6 {ar)
˼ ¼ Ë ¼
lV19r2Vq {fa)
ver·kaufs·för·dernd [fɐˈka͜ofsfœʳdɐnt] ≤Adj.≥ \ys7cb!r2 Í fſPzcb.zW
½ f½ {ar)
.j.®Wf9r2V¬2q•¯f.Zſ9r2V¬2.kf-s6 {fa)
Ver·lust [fɐˈlʊst] der <–(e)s, –e> 17* {ar) i­3ſ17*ſ12B {fa)
ver·mark·ten [fɐˈmaʳktn̩ ] <vermarktet, vermarktete, hat vermarktet> ≤tr. V.≥
pb!¼ r1rYs7bwb NCb
Ë ¼¼ c"¼ ſY¼ sË 6¼ {ar)
i--¯1#qk"ſi-1r1-¯1#¯1s>q
 {fa)
ver·mit·teln [fɐˈmɪtl̩ n] <vermittelt, vermittelte, hat vermittelt> ≤tr. V.≥
lzË
¼ H6s ¼ ¼ ſlzWJsf.¼ "¼ rÀ ¼r¹ĄgË N½ 2˼ Vr {ar)
i-sqG6rſi.:H12Wjr-i®fſi-2•F6rſi-2•¬2š®#j®f {fa)
ver·pa·cken [fɐˈpakŋ̍ ] <verpackt, verpackte, hat verpackt> ≤tr. V.≥
cN{VP¼ Brſ¼ X˼ cR {ar) 1-l7ſi-2•¬.kq7 {fa)
Ver·pflich·tung [fɐˈpflɪçtʊŋ] die <–, –en> ą ¹ f{bfe4bſ.
¿ pÌ Oſe4b {ar)
¯bf.pOſe4bſX®c–ſ.pO {fa)
Ver·sand [fɐˈzant] der <–(e)s> kein Pl. m2*wb d62brNCba61 {ar)
a61r¬.kq7g7Zſd[jrdg&ſa61 {fa)
ver·sand·be·reit [fɐˈzantbəra͜et] ≤Adj.≥ kein Komp./Superl.
a61Ċrl';cb4o" {ar) d[jrdg&­a61p"m-f {fa)
ver·sand·fer·tig [fɐˈzantfɛʳtɪç] → versandbereit
ver·schi·cken [fɐˈʃɪkŋ̍ ] <verschickt, verschickte, hat verschickt> ≤tr. V.≥
m2*wb d62brPCbd61 ¼ {ar) i-62Vſl:-a61 {fa)
Ver·schif·fung [fɐˈʃɪfʊŋ] die <–, –en> 1[brkzW7ba61Ċ {ar)
¯;•a61rdg& {fa)
Ver·set·zung [fɐˈzɛʦʊŋ] die <–, –en> Versetzung (irgendwohin)
2*i_fwb WzJsbdÀ[j {ar)
a[j6s*1-ſa[jſ¯­#" {fa)
ver·si·chern [fɐˈzɪçɐn] <versichert, versicherte, hat versichert> ≤tr. V.≥
jdn/sich/etw. (gegen etw.) versichern l¼ g¾ Bſ ¼ l¼ fË ¼ {ar)
qi--ik®gFſi-2•qg® {fa)
Ver·spä·tung [fɐˈʃpɛːtʊŋ] die <–, –en> 2z* {ar) 2®* {fa)
Verspätung haben 2¼ * Ë ¼ {ar) l:-2®* {fa)

251
VERSTÄNDNIS – VIRENSCHUTZ

Ver·ständ·nis [fɐˈʃtɛntnɪs] das <–ses, –se> meist Sing. hpÌ W {ar)


hpVſhoWſ”1- {fa)
Ver·trag [fɐˈtraːk] der <–(e)s, Verträge> zZWſ.À[N¼ {ar)
ig®ƒſqfj.pNſm.oOfſ--12Z {fa)
ver·trau·lich [fɐˈtra͜olɪç] ≤Adj., Adv.≥ x2 ¾
¿ 6 {ar) qjf2'f {fa)
ver·tre·ten [fɐˈtreːtn̩ ] <vertritt, vertrat, hat vertreten> ≤tr. V.≥
76
fr¹?+:d¼ Ë fſ¹Z
fgpgbwbs {ar)
l:-m.pN21¯•2:­¯7•¯™.k­gj­b•rſi-s¯7•l®;j"¹Zsf {fa)
Ver·tre·ter [fɐˈtreːtɐ] der <–s, –>, Ver·tre·te·rin [fɐˈtreːtərɪn]
die <–, –nen> ^2:lNr@+:lNr.kfrdÍ gfrj ½ {ar)
m.k­gjſd®•rſl®;j" {fa)
Ver·tre·tung [fɐˈtreːtʊŋ] die <–, –en> meist Sing.
^2;blNPzbDysWr^2:lNdz^sſqcgN{bsrqzR{V@+:dzg {ar)
¯k®;j"ſ¯™.k­gj {fa)
die Vertretung für etw. haben ą ¹ f^2:ōlNr.kg^d¼ g¾ N¼ {ar)
l:-1•2:—­¬Ą•9r2V¯™.k­gj {fa)
Ver·trieb [fɐˈtriːp] der <–(e)s> kein Pl. \ys7brPy3sbh7Z {ar)
P­3s<+ſ9r2V<+ſP­3sſ9r2V {fa)
Ver·wal·tung [fɐˈvaltʊŋ] die <–, –en> 1-Ċh7ZſhzKkbh7Z {ar)
¯k­4™1•ſ1Kjſm1-ſ¬1-<+ {fa)
Ver·wen·dungs·zweck [fɐˈvɛndʊŋsʦvɛk] der <–(e)s, –e> meist Sing.
e.+6ĄU.o {ar) agO6U.oſ-21•U.o {fa)
Ver·zö·ge·rung [fɐˈʦøːgərʊŋ] die <–, –en> G ſ2z* {ar) ¯cGOfſ2®* {fa)
ver·zol·len [fɐˈʦɔlən] <verzollt, verzollte, hat verzollt> ≤tr. V.≥
]1g#bar
7fwb NCb%¼ 2>ſNCb
Ë ]¼ 2¼ gÀ "¼ {ar)
l*-2ƒ1¬4®‡¯•2g™¾ ¾
A1sN {fa)
Vi·deo·kon·fe·renz [ˈviːdeokɔnfeˌrɛnʦ] die <–, –en>
:;b2NMg"ſ1s?brs?bsy.zWb2g
f {ar)
¯­s.­rq7c"ſ¯­s.­r8j2Wk•
 {fa)
vier·tel·jähr·lich [ˈfɪʳtl̩ jɛːɐ̯ lɪç] ≤Adj., Adv.≥ kein Komp./Superl.
xs¾ ¼k6PÀ 1ſ2p:ąd^
½ {ar) a6¾P1—­ſmfq62o {fa)
Vir·en·schutz [ˈviːrənʃʊʦ] der <–es> kein Pl.
2szg_b{V6r2zWblfyZsbryg'b {ar)
2s®„f•5r2­r221-¯JW&f.Z {fa)

252
VISITENKARTE – VORZIEHEN

Vi·si·ten·kar·te [viˈziːtn̩ kaʳtə] die <–, –n>


d>sbfscOfrWzJsbrh6ĄqzcNōdg¼ Ob2^ſdS
¼ ;bZG
Ì {ar)
¾
­4­r1• {fa)
Voll·macht [ˈfɔlmaxt] die <–, –en> eine Vollmacht (für etw./zu etw.)
dys+ſdz^sſDysW {ar) e1®*ſb•r
¿ {fa)
voll·stän·dig [ˈfɔlʃtɛndɪç] ≤Adj., Adv.≥ eſd ¾ {ar) eſdf• {fa)
f^
¿ ¿
Voll·zeit·ar·beit [ˈfɔlʦa͜et|ˌaʳba͜et] die <–> kein Pl.
Ms6Ĉ{Vey7g+b{fsyd ¿ g¼ Nſdf^er.dS
¼ ½: {ar) Zreg1¾ • {fa)
vor|be·stel·len [ˈfoːɐ̯ bəʃtɛlən] <bestellt vor, bestellte vor, hat vorbestellt>
≤tr.+intr. V.≥ NCb4¼ #&ſ¹[7f¼ ¼ c¼F {ar) i--91W6<®ƒ3 {fa)
Vor·druck [ˈfoːɐ̯ drʊk] der <–(e)s, –e> 1g6 {ar) ¯ƒ‡e2½ ¾ V {fa)
Vor·fall [ˈfoːɐ̯ fal] der <–(e)s, Vorfälle> OZrſ-& {ar)
-.­r1ſqOZrſ.f;®ƒ {fa)
Vor·gän·ger [ˈfoːɐ̯ gɛŋɐ] der <–s, –>, Vor·gän·ge·rin [ˈfoːɐ̯ gɛŋərɪn]
die <–, –nen> dZlf{;bh[bſ\7bX¿ JsgbſX¼c7b Ë {ar)
l®;®ƒ@+:ſX¼c6¼ {fa)
Vor·la·ge [ˈfoːɐ̯ laːgə] die <–, –n> kein Pl. pkf\Ì['cb[zrhy.[ {ar)
”1.fq1ſh®c7ſh­.[
 {fa)
vor·rä·tig [ˈfoːɐ̯ rɛːtɪç] ≤Adj.≥ kein Komp./Superl.
M-¼ s7gb{V%fſi4+gb{V-s"sf
½ {ar)
¾
1j1-m2®*/¬-s"sfſ1j1--s"sf¬oĄ• {fa)
Vor·schrift [ˈfoːɐ̯ ʃrɪft] die <–, –en> zjsjZ.NZſ{jsjZqz"s {ar)
qfjl®­ſ1s6-ſ12[f {fa) nach Vorschrift isj[cb¹[Vr {ar) 1s6-\F {fa)
Vor·teil [ˈfoːɐ̯ ta͜el] der <–(e)s, –e> 4zfſ.VſOWkf {ar) PWjſm.­VſOWkf {fa)
Vor·trag [ˈfoːɐ̯ traːk] der <–(e)s, Vorträge> 2B' ¼ f½ {ar) ¯j2k+6ſ\Gj {fa)
vo·rü·ber·ge·hend [foˈryːbɐgeːənt] ≤Adj., Adv.≥ kein Komp./Superl. ¹Z
f {ar)
Zsf {fa)
vor·zei·tig [ˈfoːɐ̯ ʦa͜etɪç] ≤Adj., Adv.≥ kein Komp./Superl.
-.'gbZsbdZſ.NsgbdZ
Ë {ar) 2-r3ſZr3<®ƒſ.Nsf3dZ {fa)
vor|zie·hen [ˈfoːɐ̯ ʦiːən] <zieht vor, zog vor, hat vorgezogen> ≤tr. V.≥
ą ¾
¹ f.NsgbZr e¼ .¼Ë Zſ{:wcN¹z:d¼ CV Ë {ar)
i.®;•sc"qſ2š­-¬4®‡q¬4®‡i--(®"2 {fa)

253
WARE – WIRTSCHAFTLICHKEIT

W
Wa·re [ˈvaːrə] die <–, –n> Oc6ſNC {ar) Mfſ8k"ſĄ• {fa)
War·te·schlei·fe [ˈvaʳtəʃla͜efə] die <–, –n> 1KjĄ¼ GÀ 1ſ1KjĄ.
¼ z¼À Z {ar)
ŸlWcH*—­;ƒ2Wj.k‡­-r2V¬2g®ƒsoŹ1Kjb&1- {fa)
War·tung [ˈvaʳtʊŋ] die <–, –en> jz> {ar) ¬1.pšjſZ2fſ¯™.®61 {fa)
Web·sei·te [ˈvɛpza͜etə] die <–, –n> {jr2_b PZsfſj2jĊwcN'W> {ar)
¯j2k­­6ſ¯j2k­q'W>
 {fa)
Web·site [ˈvɛpsa͜et] die <–, –s> j2jĊwcNPZsf {ar)
¯j2k­­6ſ¯j2k­q'W>
 {fa)
wei·sungs·be·fugt [ˈva͜ezʊŋsbəfuːkt] ≤Adj.≥ kein Komp./Superl.
gzcObGN rqz"sbasË +¼ f½ {ar)
g®cO­rdgN1s6-ŋ1s6-i--q3#f {fa)
Wei·ter·bil·dung [ˈva͜etɐbɪldʊŋ] die <–, –en>
1.br@
Ì ?+bhÌ
Ì cObc>sf {ar)
¾
i--qO6s=*@?+—­1-1-s*<j-ſi.j10™¯–®k– m1r- {fa)
Â
wei·ter|lei·ten [ˈva͜etɐla͜etn̩ ] <leitet weiter, leitete weiter, hat
¼
weitergeleitet> ≤tr. V.≥ wb a&ſb62bas&r
Ë ¼¼ cËGbd¼ >r
¼ {ar)
l:-a61­i--¬.O2Wjqſi-- {fa)
Wer·be·agen·tur [ˈvɛʳbə|agɛnˌtuːɐ̯ ] die <–, –en>
iąN ryN-b^rſjąN b^r {ar) ¯S®c8jŽ {fa)
Wer·bung [ˈvɛʳbʊŋ] die <–, –en> kein Pl. $yr2ſiąN ryN- {ar) S®c {fa)
Werk [vɛʳk] das <–(e)s, –e> !j :1À rſP¼ ¼k?À f¼ {ar) ¯Ok>Pg#fſqj*1• {fa)
ab Werk iĆlfrkolf.ſPk?gb{Vrd'gb{VNCbeą6
¹ {ar)
qj*1•-s*3qG6rąrh®[7f1s>qas?'f.­2* {fa)
Wie·der·hö·ren [ˈviːdɐhøːrən] auf Wiederhören
XpbwcNM-sb.kNa[½ ōXpbwcNd>sjſfą7bPf {ar)
¯kWc'>—­qg*1-i-2•¯KV&.*
 {fa)
Wie·der·vor·la·ge [ˈviːdɐfoːɐ̯ laːgə] die <–> kein Pl.
pkf\['cbt2*2f[zsbhy.[ {ar) ”1.f-.#f ¿ q1­
 ¾
h®c7 {fa)
Wirt·schaft·lich·keit [ˈvɪʳtʃaftlɪçka͜et] die <–> kein Pl.
NCblfk_gfzg^2^Pzſy-?ZĄW_bſy-?ZĄtr.#b {ar)
m-3 {fa)

254
ZAHLBAR – ZERTIFIZIERUNG

Z
zahl·bar [ˈʦaːlbaːʳ] ≤Adj.≥ kein Komp./Superl. nicht vor Nomen
qkgPV-i_fĊſPÀV.cbdZ
Ë {ar) *-2ƒdZ {fa)
Zah·lung [ˈʦaːlʊŋ] die <–, –en>
lf4#^cgO7gb`cp7gbNCbPbasZſ{bfPV-ſ-.6ſ.y.7 {ar)
.y.#bNCb2O6
Tcf—­*-2ƒ {fa) etw. in Zahlung nehmen
.y."NC2O6lf4#^Ÿis4blfŹcgO7fNCŸ2"bŹd¼ ¼¾ Z {ar)
l*-2ƒ­i-sgjV­1-¹.[j1rWri-2•AsN2š­-¯­Ą•1¯­Ą• {fa)
Zah·lungs·auf·schub [ˈʦaːlʊŋs|ˌa͜ofʃuːp] der <–, Zahlungsaufschübe>
.y.7b2z*zj_f ſ{bgbPV.bdz" {ar)
*-2ƒcpf<­4Vſ*-2ƒ1-2®*i–f {fa)
Zah·lungs·ein·gang [ˈʦaːlʊŋs|ˌa͜engaŋ] der <–(e)s, Zahlungseingänge>
{bgb.y.7b-r1rſ{bgbTcgbas>r {ar)
m.:*-2ƒTcf-r1rſ¯bfTcfas>r {fa)
zah·lungs·un·fä·hig [ˈʦaːlʊŋs|ʊnfɛːɪç] ≤Adj.≥ kein Komp./Superl.
{bgbTcgb.y.7lN4"Nſ-.7blN4"N {ar)
*-2ƒ34"N­isj {fa)
Zah·lungs·wei·se [ˈʦaːlʊŋsva͜ezə] die <–, –n>
{bgbdys'brPV.b[y2Fſ.y.7b[y2F {ar) *-2ƒ9r1 {fa)
Zah·lungs·ziel [ˈʦaːlʊŋsʦiːl] das <–(e)s, –e>
{bgbTcgbPV-pbą*e3ąbzkf4b2Wbſ.y.7cbw?ZĈ,y1b {ar)
-s:e#j.­*-2ƒi1-q•¯jf3.fſ*-2ƒ,­1 {fa)
Zeit·kon·to [ˈʦa͜etˌkɔntoː] das <–s, Zeitkonten>
N7bdgObZr7&3p" {ar)
--12Z562¬1•N6i-2•7&p"¯oš6-ſ¯jf31N {fa)
Zeit·punkt [ˈʦa͜etpʊŋkt] der <–(e)s, –e>
zkf4bK'cbſzZsb {ar) eškoſe-ſiſqK'bſif3 {fa)
Zeit·raum [ˈʦa͜etra͜om] der <–(e)s, Zeiträume>
zZr.fſzkf4b2V
½ {ar) m1r-ſif3.fſ.f {fa)
Zer·ti·fi·zie·rung [ʦɛʳtifiˈʦiːrʊŋ] die <–, –en>
[Gflf\['bſ-s#b-p:wcNas?'brGN ſ-s#b-p:(kf {ar)
2zyOgcbNCb
¯os™0*¾i­2"ſ¯os™1r.>i­2" {fa)

255
ZERTIFIKAT – ZWISCHENBESCHEID

Zer·ti·fi·kat [ʦɛʳtifiˈkaːt] das <–(e)s, –e>  [zrſ-p: {ar)


qfk®os™ſ¯os™ {fa)
Zins [ʦɪns] der <–es, –en> agb51wcN(À 1¾ ſagb51wcN.V {ar)
ŸasƒŹar4jſ(1ſm2p {fa)
Zu·be·hör [ˈʦuːbəhøːɐ̯ ] das <–(e)s, –e> meist Sing.
['c
¼ fr
½ -¼ ſ['c
¼ f½ {ar) [cOfſr-ſe3sb {fa)
zu·rück|stel·len [ʦuˈrʏkʃtɛlən] <stellt zurück, stellte zurück, hat zurück-
gestellt> ≤tr. V.≥ etw. (irgendwohin) zurückstellen
V.bri+7b.:
Ë D˼ W*ſ1sbwb N7bP¼ "¼ 1ſ{c>Ĉqj_fwb ¹z:-¼ N {ar)
i-1rl®­ƒſi-2•h•ſi-2[Nſl:0™-s*¬"26m1r- {fa)
zu|sa·gen [ˈʦuːzaːgŋ̍ ] <sagt zu, sagte zu, hat zugesagt> ≤intr. V.≥
\Vrſ[VsgbwcN
¼ .¿¼ ^ {ar)
ſq•i--asZſi--fs"ſlV2­0ƒ1¯7•sN-ſi--1¬1•asZ {fa)
q•i--ik®gF
Zu·sam·men·ar·beit [ʦuˈzamən|aʳba͜et] die <–> kein Pl.
]2¼ ¼ ;fd
½ g¼ Nſi
¼ rO
½ {ar) ¯N7f—­2;ſ¬1–go {fa)
zu·stän·dig [ˈʦuːʃtɛndɪç] ≤Adj.≥ kein Komp./Superl. (für jdn/etw.) zuständig
¶¾¶@+fſlNar
7f {ar) ®&ą>&>ſas7f {fa)
Zu·stel·lung [ˈʦuːʃtɛlʊŋ] die <–, –en>
{g61Qą ſiąNĊrb61rQąhzc7
¿ {ar) a61ſd­s'ſh®c7 {fa)
zu·züg·lich [ˈʦuːʦyːklɪç] ≤Präp.≥ ≤Gen.≥ umgs. ≤Dat.≥
.3ſwb VBĊſqzb UCf {ar) qVBqſ Â mrąNq
 {fa)
Zweig·stel·le [ˈʦva͜ekʃtɛlə] die <–, –n>
76
gcbr^2;cbOy1- z[
¿ 'c
¼ fſM
½ 2¼À V {ar) •2:—­¯N2Vq*:ſqO:
 {fa)
Zwi·schen·be·scheid [ˈʦvɪʃn̩ bəʃa͜et] der <–(e)s, –e>
{.Qą ſz.f-V ſZ
fb61ſ{br ¿ -¿ 1ſË
¼ Z
fQą {ar)
¾
i®fZsf¯j61MąFſZsfQąſZsf1*ſ2*À i®f {fa)
.f#k®asFq.jr1iq•¯fško¬1•q¯™.®61.jr1

256
-.N ⏐ -.NĈ

Zahlen
-.NĈ {ar)
-.N {fa)

Q01 null 0 eins 1


[nʊl] [a͜ens]
Q02 zwei 2 drei 3
[ʦva͜e] [dra͜e]
Q03 vier 4 fünf 5
[fiːɐ̯ ] [fʏnf]
Q04 sechs 6 sieben 7
[zɛks] [ˈziːbm]
Q05 acht 8 neun 9
[axt] [no͜en]
Q06 zehn 10 elf 11
[ʦeːn] [ɛlf]
Q07 zwölf 12 dreizehn 13
[ʦvœlf] [ˈdra͜eʦeːn]
Q08 vierzehn 14 fünfzehn 15
[ˈfɪʳʦeːn] [ˈfʏnfʦeːn]
Q09 sechzehn 16 siebzehn 17
[ˈzɛçʦeːn] [ˈziːpʦeːn]
Q10 achtzehn 18 neunzehn 19
[ˈaxʦeːn] [ˈno͜enʦeːn]
Q11 zwanzig 20 einundzwanzig 21
[ˈʦvanʦɪç] [ˈa͜en|ʊntˈʦvanʦɪç]
Q12 zweiundzwanzig 22 dreiundzwanzig 23
[ˈa͜en|ʊntˈʦvanʦɪç] [ˈdra͜e|ʊntˈʦvanʦɪç]
Q13 vierundzwanzig 24 fünfundzwanzig 25
[ˈfiːɐ̯ |ʊntˈʦvanʦɪç] [ˈfʏnf|ʊntˈʦvanʦɪç]
Q14 sechsundzwanzig 26 siebenundzwanzig 27
[ˈzɛks|ʊntˈʦvanʦɪç] [ˈziːbm̩ |ʊntˈʦvanʦɪç]
ZAHLEN

Q15 achtundzwanzig 28 neunundzwanzig 29


[ˈaxt|ʊntˈʦvanʦɪç] [ˈno͜en|ʊntˈʦvanʦɪç]
Q16 dreißig 30 vierzig 40
[ˈdra͜esɪç] [ˈfɪʳʦɪç]
Q17 fünfzig 50 sechzig 60
[ˈfʏnfʦɪç] [ˈzɛçʦɪç]
Q18 siebzig 70 achtzig 80
[ˈziːpʦɪç] [ˈaxʦɪç]
Q19 neunzig 90 hundert 100
[ˈno͜enʦɪç] [ˈhʊndɐt]
Q20 tausend 1000 eine Million 1000000
[ˈta͜ozənt] [a͜enə mɪˈli̯ oːn]

Q21 erster / erste / erstes [ˈeːɐ̯ stɐ / ˈeːɐ̯ stə / ˈeːɐ̯ stəs]
wbrſar
¿ {ar)
l®g–­ſl®7+jſl®brſ7+jſh–­ſar { fa)

Q22 zweiter / zweite / zweites [ˈʦva͜etɐ / ˈʦva͜etə / ˈʦva͜etəs]


zjſi {ar)
h­r-ſl®fr-ſer- {fa)

Q23 dritter / dritte / drittes [ˈdrɪtɐ / ˈdrɪtə / ˈdrɪtəs]


bſ b {ar)
h®6ſl®fs6ſes6
¿ {fa)

Q24 vierter / vierte / viertes [ˈfiːɐ̯ tɐ / ˈfiːɐ̯ tə / ˈfiːɐ̯ təs]


O1ſP1 { ar)
l®f1p‡ſe1p‡ {fa)
-.N ⏐ -.NĈ

Q25 fünfter / fünfte / fünftes [ˈfʏnftɐ / ˈfʏnftə / ˈfʏnftəs]


7f*ſ8f* {ar)
l®g#kƒſh#kƒ { fa)

Q26 sechster / sechste / sechstes [ˈzɛkstɐ / ˈzɛkstə / ˈzɛkstəs]


6-6ſ5-6 {ar)
l®g;:ſh;: { fa)

Q27 siebter / siebte / siebtes [ˈziːptɐ / ˈziːptə / ˈziːptəs]


O6ſP6 { ar)
l®gWoſhWo {fa)

Q28 achter / achte / achtes [ˈaxtɐ / ˈaxtə / ˈaxtəs]


kfſlf { ar)
l®g;oſh;o {fa)

Q29 neunter / neunte / neuntes [ˈno͜entɐ / ˈno͜entə / ˈno͜entəs]


O6ſP6 { ar)
l®gpjſhpj { fa)

Q30 zehnter / zehnte / zehntes [ˈʦeːntɐ / ˈʦeːntə / ˈʦeːntəs]


2:Nſ2:N { ar)
l®go-ſho- { fa)