Sie sind auf Seite 1von 11

Fachhochschule Köln Name:

Modulprüfung
Institut für Produktion
Datenverarbeitung Informationstechnologie(Bachelor)
Matr.Nr:
Prof. Dr.-Ing. R. Mayr Beginn WS08/09 (90 min )
Aufgabe 1: Beurteilungsfeld
( nicht beschreiben!! )
Subtrahieren Sie von der 4-stelligen Septalzahl 4623 die Pentalzahl 0100 .
Führen Sie die obige Subtraktion als Addition in einem Oktalsystem mit 5
Oktalziffern aus (Sie haben ein Überlaufbit)!

(Darstellung des Rechenwegs ist für die Erzielung von Punkten zwingend
erforderlich!)

(15 Punkte )

Termin 30.09.2008
12:30 Uhr
Fachhochschule Köln Name:
Modulprüfung
Institut für Produktion
Datenverarbeitung Informationstechnologie(Bachelor)
Matr.Nr:
Prof. Dr.-Ing. R. Mayr Beginn WS08/09 (90 min )
Aufgabe 2: Beurteilungsfeld
( nicht beschreiben!! )
Was ist das Ergebnis dieser Funktion, wenn a) n=1 und b) n = 4 übergeben
wird :

long Funktion ( long n )


{
long m=1, i;
if ( n > 1 ) for (i=2;i<=n;i++) m *=i;

return (m);

( 10 Punkte )

Termin 30.09.2008
12:30 Uhr
Fachhochschule Köln Name:
Modulprüfung
Institut für Produktion
Datenverarbeitung Informationstechnologie(Bachelor)
Matr.Nr:
Prof. Dr.-Ing. R. Mayr Beginn WS08/09 (90 min )
Aufgabe 3: Beurteilungsfeld
( nicht beschreiben!! )
#include <stdio.h>
typedef struct zeile
{
long koeff[2];
} ZEILE;
typedef struct matrix
{
ZEILE mz[2];
} MATRIX;

MATRIX mat(MATRIX *a, MATRIX *b){


MATRIX c;
short n,m, p;
for(n=0;n<=1;n++)for(m=0;m<=1;m++)c.mz[n].koeff[m]=0;
for(m=0;m<=1;m++)for(p=0;p<2;p++)for(n=0;n<2;n++)
c.mz[m].koeff[p]+=a->mz[m].koeff[n]*b->mz[n].koeff[p] ;
return c;
}
int main (void) {
short i,k;
MATRIX mat1,mat2, mat3;
MATRIX *pmat1,*pmat2;

pmat1=&mat1;
pmat2=&mat2;
for(i=0;i<=1;i++)for(k=0;k<=1;k++)
{
mat1.mz[i].koeff[k]=i*k*(-1);
mat2.mz[i].koeff[k]=i*k;
}
mat3=mat(pmat1,pmat2);
for(i=0;i<=1;i++)
{
for(k=0;k<=1;k++)printf("mat3[%d%d] = %d ",i,k,mat3.mz[i].koeff[k]);
printf("\n");
}

return 0;
}

(20 Punkte)

Termin 30.09.2008
12:30 Uhr
Fachhochschule Köln Name:
Modulprüfung
Institut für Produktion
Datenverarbeitung Informationstechnologie(Bachelor)
Matr.Nr:
Prof. Dr.-Ing. R. Mayr Beginn WS08/09 (90 min )
Lösungsblatt Aufgabe 3 Beurteilungsfeld
( nicht beschreiben!! )

Termin 30.09.2008
12:30 Uhr
Fachhochschule Köln Name:
Modulprüfung
Institut für Produktion
Datenverarbeitung Informationstechnologie(Bachelor)
Matr.Nr:
Prof. Dr.-Ing. R. Mayr Beginn WS08/09 (90 min )
Aufgabe 4: Beurteilungsfeld
Was ist der Unterschied zwischen einer RISC- und einer CISC-Architektur?
( nicht beschreiben!! )
Zeigen Sie die Unterschiede an zwei Beispielen mit gleicher Funktionalität!

(15 Punkte )

Termin 30.09.2008
12:30 Uhr
Fachhochschule Köln Name:
Modulprüfung
Institut für Produktion
Datenverarbeitung Informationstechnologie(Bachelor)
Matr.Nr:
Prof. Dr.-Ing. R. Mayr Beginn WS08/09 (90 min )
Aufgabe 5: Beurteilungsfeld
Was ist der Unterschied zwischen einem monolithischen und einem shell-
( nicht beschreiben!! )
orientierten Betriebssystem?

( 10 Punkte )

Termin 30.09.2008
12:30 Uhr
Fachhochschule Köln Name:
Modulprüfung
Institut für Produktion
Datenverarbeitung Informationstechnologie(Bachelor)
Matr.Nr:
Prof. Dr.-Ing. R. Mayr Beginn WS08/09 (90 min )
Aufgabe 6: Beurteilungsfeld
Erklären Sie den Begriff der Kreuzparität am Beispiel mit 4 Binärziffern
( nicht beschreiben!! )
(Userinformation) und erkären Sie welche Fehler damit erkennbar werden!

(10 Punkte )

Termin 30.09.2008
12:30 Uhr
Fachhochschule Köln Name:
Modulprüfung
Institut für Produktion
Datenverarbeitung Informationstechnologie(Bachelor)
Matr.Nr:
Prof. Dr.-Ing. R. Mayr Beginn WS08/09 (90 min )
Aufgabe 7: Beurteilungsfeld
Erklären Sie die Übertragungsverfahren
( nicht beschreiben!! )

- CSMA/CD
- Token Passing

(10 Punkte )

Termin 30.09.2008
12:30 Uhr
Fachhochschule Köln Name:
Modulprüfung
Institut für Produktion
Datenverarbeitung Informationstechnologie(Bachelor)
Matr.Nr:
Prof. Dr.-Ing. R. Mayr Beginn WS08/09 (90 min )

Zusatzblatt Beurteilungsfeld
( nicht beschreiben!! )

Termin 30.09.2008
12:30 Uhr
Fachhochschule Köln Name:
Modulprüfung
Institut für Produktion
Datenverarbeitung Informationstechnologie(Bachelor)
Matr.Nr:
Prof. Dr.-Ing. R. Mayr Beginn WS08/09 (90 min )

Zusatzblatt Beurteilungsfeld
( nicht beschreiben!! )

Termin 30.09.2008
12:30 Uhr
Fachhochschule Köln Name:
Modulprüfung
Institut für Produktion
Datenverarbeitung Informationstechnologie(Bachelor)
Matr.Nr:
Prof. Dr.-Ing. R. Mayr Beginn WS08/09 (90 min )

Zusatzblatt Beurteilungsfeld
( nicht beschreiben!! )

Termin 30.09.2008
12:30 Uhr