Sie sind auf Seite 1von 5

Name:

Vorname:

Niveau: B2.1 Probetest

Total: 60

I Leseverstehen

Fatih Akin (*25. August 1973 in Hamburg)

Filmregisseur

Fatih Akin ist deutscher Regisseur, Drehbuchautor, Schauspieler und Produzent türkischer
Abstimmung. Sein Vater übersiedelte1965 nach Deutschland. Seine Mutter folgte drei Jahre später.
Geboren und aufgewachsen ist Akin im multikulturellen Hamburger Stadtteil Altona. Im Alter von 16
Jahren stand für ihn nach ersten Schauspielerfahrungen auf der Schule fest, dass er ins Filmgeschäft
will. Erste Videoproduktionen mit Freunden und einer Super-8-Kamera entstanden und er wurde
Mitglied einer Off-Theatergruppe am Hamburger Thalia Theater. Seit seiner Schulzeit schreibt Akin
Kurzgeschichten und kurze Drehbücher.

1993 begann Akin mit Aushilfstätigkeiten vor und hinter den Filmkulissen und arbeitete zunehmend
als Autor, Regisseur und Schauspieler. 1994 bis 2000 absolvierte er das Studium Visuelle
Kommunikation an der Hamburger Hochschule für bildende Künste. Aus der Zusammenarbeit mit
dem Produzenten Ralph Schwingel gingen zunächst zwei Kurzfilme hervor; vier preisgekrönte
Spielfilme sollten folgen. 1998 debütierte Akin als Spielfilmregisseur mit Kurz und schmerzlos.1999
hatte er eine Hauptrolle im Thriller Kismet.

2004 gewann Fatih Akins Film Gegen die Wand den Goldenen Bären auf dem Berliner Filmfest. Als
ungewönlich frühe Anerkennung seines Filmschaffens wurde Fatih Akin 2005 in die Jury der
Filmfestspiele von Cannes eingeladen, dem wichtigseten europäischen Filmfestival. 2005
veröffentlichte Fatih seinen Film Crossing the Bridge – The Sound of Istanbul, einen Film über die
Musik Istanbuls. Mit seinem Film Auf der anderen Seite gewann Akin 2007 im Wettbewerb des 60.
Filmfestivals von Cannes den Drehbuchpreis.

Akin erklärte die besondere Perspektive von Regisseuren nicht-deutscher Herkunft in einem
Interview: ,,Unser Blick auf die deutsche Gesellschaft ist ein anderer. Und dadurch auch der auf das
Kino. Wir haben noch einen zweiten Blick, den unserer Herkunftsländer. Darum sehen wir das Land
durch ganz andere Augen. Wir sehen Sachen, die andere Leute nicht mehr wahrnehmen. Das macht
unsere Filme anders.´´

Mit seiner deutsch-mexikanischen Frau Monique Obermüller und seinem Sohn wohnt Akin in
Hamburg. Obermuller ist Schauspielerin, sie tritt in einigen seiner Filme auf und unterstützt ihren
Mann organisatorisch. Akins älterer Bruder Cem Akin arbeitet hauptberuflich im türkischen Konsulat
und tritt gelegentlich als Darsteller in seinen Filmen auf. Fatih Akin gilt als zielstrebig und
temperamentvoll. In seiner Freizeit legt er in Szene-Kneipen Platten auf.

a) Antworten Sie mit richtig oder falsch auf die Fragen zum Text:
1. Fatih Akin ist ein geborener Deutscher. R F
2. Fatih Akin hatte keine großen Rollen als Schauspieler. R F
3. Fatih Akin hat Preise nur innerhalb des Landes gewonnen. R F
4. Fatih Akins Frau hat auch türkische Herkunft. R F
5. Fatih Akins Frau ist auch Schauspielerin und Regisseurin. R F

b) Beantwoerten Sie die Fragen zum Text:

1. Wo hat Fatih Akin studiert?


________________________________________________________________________
2. Wann hat Fatih Akin festgestellt, was er im Leben tun möchte?
________________________________________________________________________
3. Welchen Preis gewinnt man auf dem Berliner Filmfest?
________________________________________________________________________
4. Wie sieht Fatih Akin die nicht-deutschen Regisseuren?
________________________________________________________________________
5. Welche Anerkennung hat Fatih Akin bekommen?
________________________________________________________________________

10

II Wählen Sie die richtige Antwort:

1. Der Plan fürs neue Einkaufszentrum ist schon _______________ worden.


a) bezeichnet b) entworfen c) gemalt d) verworfen
2. Ich habe die Entscheidung ____________. Ich kündige und suche eine neue Stelle.
a) getroffen b) entschlossen c) entscheiden d) gebracht
3. __________ der Menschen in Deutschlnad mit Migrationshintergrund ist 15,3 Millionen.
a) Zahl b) Nummer c) Menge d) Anzahl
4. Paul suchte ein paar Auskünfte über China. Er geht ins Reisebüro, damit sie ____ ____
geben.
a) sie ihm b) ihm sie c) ihn ihm d) ihm ihn
5. Ich habe mich gestern schon __________ erkundigt, was der E-Reader kostet.
a) daran b) danach c) darüber d) dafür
6. _______________ ist für viele ein Haustier Kindersatz, _______________ lebt die
Mehrheit der Tiere in Familien mit Kindern.
a) Weder ... noch b) Zwar ... aber c) Entweder ... oder d) Einerseits ...
andererseits
7. In diesem Jahr können sich ______________ auch nicht europäische Studenten an der
Universität in Jena immatrikulieren, denn bisher war es für sie nicht möglich.
a) ausnahmsweise b) beziehungsweise c) probeweise d) normalerweise
8. Er macht ________ Unsicherheit viele Fehler.
a) aus b) von c) vor d) wegen
9. Ich bin in einer international _________________ Firma tätig.
a) orientierte b) arbeitenden c) gearbeiteten d) orientierenden
10. Es macht ihm eine ganze Menge aus.
a) Es stört ihn.
b) Er hat viele Verpflichtungen.
c) Er hat damit nicht zu tun.

10

III Formen Sie die Sätze laut TEKAMLO Regeln um:

1. Wir haben ein paar Andenken gekauft. (noch schnell - gleich vor unserem Abflug - am
Flughafen)
___________________________________________________________________________

2. Ich war in der Bibliothek. (am Wochenede - ziemlich nervös – wegen der Prüfung)
___________________________________________________________________________

3. Alle Kinder haben geschlafen. (zusammen – in der Holzhütte – gestern)


___________________________________________________________________________

4. Ralf legte sich ins Bett. (aus Langeweile – vorzeitig – nun)


___________________________________________________________________________

IV Bilden Sie die Nominalfomen:

1. Als die Wirtschaftskrise begann, wurden viele Arbeitstätige entlassen.


___________________________________________________________________________

2. Seitdem die Kunstregionen entdeckt wurden, gibt es im Bundesland mehr Arbeitsplätze.


___________________________________________________________________________

3. Weil er mit seinem Buch großen Erfolg hatte, konnte er sich eine ausgedehnte Reise leisten.
___________________________________________________________________________

4. Ehe du losfahren kannst, musst du ein Visum bekommen.


___________________________________________________________________________

V Bilden Sie die Verbalformen:

1. Ohne Ziele kann man keinen guten Erfolg erwarten.


___________________________________________________________________________

2. Bis zur allgemeinen Durchsetzung von Menschenrechte gab es zahlreiche Diskussionen.


___________________________________________________________________________
3. Er ging pleite nach dem Verlust seines Geldes an der Bürse.
___________________________________________________________________________

4. Aus Höflichkeit sollten Sie zumindest freundlich beantworten.


___________________________________________________________________________

VI Formulieren Sie die Sätze im Passiv um (achten Sie auf Tempus!)

1. Der neue Geschäftsleiter renovierte die alte Kantine. (nennen Sie das Agens)

____________________________________________________________________

2. Die Stadtregierung will ein modernes Einkaufszentrum bauen.(nennen Sie das Agens)

_____________________________________________________________________

3. Jana hat alle Gläser abgewaschen. (Zustanspassiv Präteritum)

______________________________________________________________________

4. Jetzt schalte ich noch Strom aus. (Zustanspassiv Präsens)

______________________________________________________________________

VII Lesen Sie den folgenden Text und korrigieren Sie 9 Fehler

Sehr geehrten Damen und Herren, 1.______________________________


ich hätte gern Informationen zum Ihrem 2.______________________________
Heimatverein. Als Kunsthistorikerin habe ich
großen Interesse für die regionale Kunst und 3. _____________________________
Kultur. Ich würde mich auch gern aktiv von der 4. _____________________________
Arbeit im Heimatverein beteiligen. Wenn ich in 5. _____________________________
Prag studierte, habe ich oft Exkursionen nach
Deutschland gemacht. Auf diesem Grund kenne 6. _____________________________
ich viele Kunstwerke in Deutschland sehr gut.
Seit ich einen Deutschen verheiratet habe, 7. _____________________________
ichinteressiert natürlich auch der deutsche Alltag. 8. _____________________________
Bitte schicken Sie mir die Unterlagen, damit ich
Ihrem Verein antreten kann. 9. _____________________________
Vielen Dank im Voraus!
Mit freundlichen Grüßen
D. Nastilova

9
VIII Schreiben Sie die passenden Adjektive

1. Abwechslung - _______________
2. Finanz - _______________
3. Sorge - _______________
4. Interesse - _______________
5. Energie - _______________

IX Schreiben Sie die passenden Nomen mit bestimmten Artikeln

1. zurückblicken - _______________
2. ausgeben - _______________
3. erleben - _______________
4. dankbar - _______________
5. bekannt- _______________

X Ordnen Sie die Verben zu

1. Neuigkeiten ____ a) sein


2. hin- und hergerissen ____ b) halten
3. etwas am Laufen ____ c) austauschen
4. eine Wirkung ____ d) sammeln
5. Erfahrungen ____ e) machen