Sie sind auf Seite 1von 4

Name:

Vorname:

Niveau: B2.1 Probetest

I Leseverstehen

Traumkontinent – Australien

Einwandern okay – aber wie?

Australien  bietet seinen Einwanderern eine stabile Demokratie, gut ausgebildete Arbeitskräfte und


einen Wirtschaftsmotor, von dem viele europäische Staaten nur träuen können. Etwa 19
Millionen Menschen wohnen in dieser heilen Welt und alljährlich würden liebend gerne einige
Hunderttausend Zuwanderer ebenfalls ihren Lebensmittelpunkt ins Land der putzigen Koalabären
und Kängurus verlagern. Aber Australien hat strenge Maßstäbe angesetzt und nimmt nur Einwanderer
auf,die das hohe Wohlstandsniveau des immensen Kontinents nicht in Frage stellen. Vielleicht liegt
darin sogar das Geheimnis seiner wirtschaftlichen Blüte...   

Erlebnismetropole Sydney

169 Strände in und um Sydney, Wildparks und Freizeiteinrichtungen, massenhaft Museen, Theater,


Fußgängerzonen,  Hotels,  Restaurants, Nachtclubs und nicht zuletzt das weltberühmte
architektonische Meisterwerk des Opernhauses und zufriedene Gesichter, wo immer man auch
hinschaut – Sydney ist eine Stadt zum Verlieben und Genießen.
Die  Stadt mit dem imposanten Naturhafen wurde am 26. Januar 1788 als erste weiße Siedlung an der
'Port Jacksons Bay' gegründet. Heute leben hier ca. 4 Millionen Menschen, welche sich auf die
Stadtmetropole und die rund 450 Vororte verteilen.

Die Deutschen in Australien

Alt-Promi Joachim Fuchsberger (77) hat es die Deutschen zu verdanken, Australien im neuem Gesicht


kennenlernen zu dürfen: ein faszinierendes  Australien in all seinen schillernden Nuancen und Farben,
und ein Australien, in dem zahlreiche Landleute den Einstieg geschafft haben. 
Der  deutsche Schauspieler (Edgar Wallace-Filme) und TV-Entertainer (500 Shows) wanderte
bereits Anfang der 80er Jahre nach Australien aus und erkannte recht schnell, "dass Australien für
Einwanderer ganz sicher kein Schlaraffenland ist. Wer glaubt, es reiche, den *Schnabel aufzumachen
und dann würden die gebratene Tauben in seinen Mund fliegen, der wird vergebens warten. Wer aber
Augen und Ohren offen hält, der sieht und hört, wo seine Chancen warten, die dieser Kontinent für ihn
bereit hält..."

*der Schnabel -  ist in der Zoologie das nach vorne spitz auslaufende Mundwerkzeug bei Vögeln. Er


dient als Ersatz für entwicklungsgeschichtlich nicht mehr vorhandene Zähne.

*die Tauben, pl - sind eine artenreiche Familie der Vögel

a) Antworten Sie mit richtig oder falsch auf die Fragen zum Text:
1. In Sydney leben etwa 4 Millionen Einwanderer.
r f
2. Australier leben im wirtschaftlichen und gesellschaftlichen Wohlstand.
r f
3. Die Träume lassen sich in Australien erfüllen, ohne dass man sich besonders bemühen muss.
r f

b) Beantwoerten Sie die Fragen zum Text:

1. Ist Joachim Fuchsberger immer noch populär in Deutschland?

_______________________________________________________________________________

2. Wo liegt das Geheimnis der blühenden Wirtschaft?

______________________________________________________________________________

3. Was reizt Menschen daran, nach Australien auszuwandern?

______________________________________________________________________________

_____/ 6

II Wählen Sie die richtige Antwort:

1. Die Art, wie etwas riecht heißt _______________.


a) das Geräusch b) das Geruch c) das Riech d) das Ruch
2. Ich habe die Entscheidung ____________. Ich kündige und suche eine neue Stelle.
a) getroffen b) entschlossen c) entscheiden d) gebracht
3. __________ der Menschen in Deutschlnad mit Migrationshintergrund ist 15,3 Millionen.
a) Zahl b) Nummer c) Menge d) Anzahl
4. Paul suchte ein paar Auskünfte über China. Er geht ins Reisebüro, damit sie ____ ____
geben.
a) sie ihm b) ihm sie c) ihn ihm d) ihm ihn
5. Wahrscheinlich komme ich Mitte August und bleibe für einen Monat, ______ sich der
lange Flug lohnt.
a) indem b) sodass c) damit d) dass
6. ___ _____ noch nicht viele Leute da.
a) Es ist b) Es sind c) Da ist d) Da sind
7. Körpersignale aus anderen Kulturen bedeuten oft etwas anderes, _____ man denkt.
a) als ob b) wie c) als d) wieso
8. Für ______ Ausdauersport zu anstrengend ist, ____ ist Yoga nicht zu empfehlen.
a) den... dem b) den... der c) wen... dem d) wen... wer
9. Wilhelm Conrad Röntgen _____________ im 1895 die Röntgenstrahlung.
a) entdeckte b) erfand c) erschuff d) erfahr
10. Robert Lutz ist ___________ Schweizer und ist erst mit 17 Jahren mit Eltern in die USA
ausgewandert.
a) ebenbürtiger b) geborene c) gebürtiger d) gebärener
____/10

III Schreiben Sie die Sätze im Passiv bzw. mit Passiversatzformen


1. Die Wisserschaftler müssen mit verschiedenen Experimenten die These bestätigen.

___________________________________________________________________________
2. Die NASA, die zivile US-Bundesbehörde für Raumfahrt und Flugwissenschaft, hat das
Weltall erforscht.

___________________________________________________________________________
3. Die Schrift der Ärtze kann schwierig gelesen werden.

___________________________________________________________________________
4. Die Rechnungen müssen sofort bezahlt werden.

___________________________________________________________________________
____/4

IV Stellen Sie die Sätze um. Machen sie jeweils einen Satz.

1. Die Deutschlernenden wiederholten die Wörter oft. Sie prägten sie sich gut ein. (je...desto)
___________________________________________________________________________

2. Wir haben ein paar Andenken gekauft. (noch schnell - gleich vor unserem Abflug - am
Flughafen)
___________________________________________________________________________

3. Ich war in der Bibliothek. (am Wochenede - ziemlich nervös – wegen der Prüfung)
___________________________________________________________________________

4. Man kann Benzin sparen. Das macht man durch langsames Fahren. (dadurch)
___________________________________________________________________________

____/8

V Verneinen Sie die unterschrichenen Wörter oder Satzteile:

1. Gestern sind alle mit Verspätung zur Arbeit gekommen.


___________________________________________________________________________

2. Ich habe einen humorvollen Text ins Internet hochgeladen.


___________________________________________________________________________

3. Simon hat sich zum Seminar angemeldet.


___________________________________________________________________________

4. Die Szenen im neuen Film mit Liam Neeson waren realistisch.


___________________________________________________________________________
____/ 4

VI Finden Sie in Sätzen je einen Fehler und korigieren Sie ihn:

1. Es wird immer jemand geben, der nur an Profit denkt, statt an die Umwelt.
__________________________________________________________________________

2. Das bewährte Konzept hat bereits übernommen worden.


___________________________________________________________________________

3. Sei nicht so undiskret. Es ist unhöflich.


___________________________________________________________________________

4. Ich bin hier in Behandlung wegen Knieproblemen.


___________________________________________________________________________

____/4

VII Schreiben Sie Adjektive von Nomen bzw. Verben mit einem Beispiel:

1. Hilfe - _______________
2. Sehnsucht - _______________
3. Rücksicht - _______________
4. Abenteuer - _______________
5. Vielfalt - _______________

____/5

VIII Was passt nicht?

1. beobachten – erforschen – betreiben – umgehen


2. Reagenzglas –Weltall– Labor –Pipette
3. Gewalt - Wohlstand – Reichtum –Frieden
4. Kritik: einstecken – halten – bekommen – üben
____/4

IX Ordnen Sie die Verben zu

1. auf etwas Rücksicht ____ a) halten


2. sich an die Regel ____ b) weutergeben
3. Kenntnisse ____ c) nehmen
4. Pro/Contra Argumente ____ d) sammeln
5. Erfahrungen ____ e) anführen

____/4