Sie sind auf Seite 1von 41

Offensive Minotaurus

2. Teil
Band 353

von K. H. SCHEER
3 TERRA
Offensive Minotaurus 4

Zum Inhalt des vorangegangenen Teils in TERRA-Band 352:


Dr. Taffit, der nur im letzten Moment von HC-9, dem GWA-Agenten, daran gehindert werden
konnte, einen kosmischen Meßsatelliten zu sprengen, war nur einer von vielen Wissenschaftlern
und Technikern, die plötzlich verrückt zu spielen begannen und Sabotageakte verübten.
Ein weiterer Saboteur ist der russische Astrostatiker Stana Imorgin, den Oberst HC-9 und Nikolai
Ludinow in der Wildnis des großen Lena-Bogens aufspüren und telepathisch verhören sollten.
Die Geheime Wissenschaftliche Abwehr, kurz GWA genannt, hegt nämlich den Verdacht, daß
die Saboteure an der Menschheit durch eine rätselhafte psychische Beeinflussung zu ihren Taten
getrieben werden.
Wie berechtigt dieser Verdacht ist, zeigt sich sofort, als HC-9 den Bewußtseinsinhalt des schi-
zophren gewordenen Stana Imorgin „mithört“. HC-9 „sieht“ Gormat, das Monster, das von den
Sternen kommt. Dann schießt HC-9 auf etwas, das die Hypno-Maske eines sibirischen Wolfes
angelegt hat, und tötet es.
Anschließend geraten HC-9 und Nikolai Ludinow unter den Hypnobann der Fremden. Wie Tiere
werden die beiden Männer eingefangen, und wie Tiere transportiert man sie auch: in einem Käfig!
Aber nur einer von ihnen steht während der Reise durch das All unter dem Bann der Fremden! HC-
9 hat es inzwischen gelernt, sich gegen die Hypno-Befehle der Fremden wirksam abzublocken —
und auf ihn konzentriert sich nun die ganze Hoffnung der Menschheit...

1. Drei von ihnen kamen den Gang herunter. Sie gin-


gen mit weitausholenden Schritten. Die mächtigen
Ich befolgte die suggestiven Anweisungen, nur war Muskelwülste der Oberschenkel zeichneten sich unter
ich immer um eine Sekunde langsamer als Nikolai und dem anliegenden Material ihrer Kombis ab.
der Mongole. Ich strebte ein Verhalten an, das man Sie trugen jetzt Druckhelme, was mir bewies,
als Kompromiß bewerten konnte. Ich hatte nun einmal daß sie die draußen herrschenden Verhältnisse ohne
den Wolf erschossen, aber dann hatte ich wieder ein- Schutzmaßnahmen nicht ertragen konnten.
wandfrei reagiert.
Vorsichtig wippte ich auf den Zehenspitzen. Die
Sollten sie von meinem angeblichen Strahlungsun- Schwerkraft war aber zu hoch für den Mond, auf den
fall halten, was sie wollten. Wichtig war nur, daß sie ich einen Augenblick lang getippt hatte. Wir mußten
mich nicht als gefahrbringend ansahen. Mit einer ge- auf einem größeren Himmelskörper gelandet sein. Un-
wissen „Unartigkeit“ schien man sich schon abgefun- ter Umständen befanden wir uns auch im Einflußbe-
den zu haben. reich eines künstlichen Gravitationsfeldes.
Nachdem die Triebwerke wieder für fünfzehn Mi- Als ich noch darüber nachdachte, fühlte ich mich
nuten gedonnert hatten, waren wir irgendwo gelandet. plötzlich leichter werden. Nikolai hatte es auch sofort
Zur Zeit wußten wir noch nicht, welchen Platz sich die bemerkt. Sein Gesicht wurde noch ausdrucksloser als
Fremden ausgesucht hatten. es schon war.
Ein Befehl hatte uns erreicht. Nikolai und Tugur, Wieder bewegte ich mich. Man hatte das Gravofeld
wie sich der Mongolenhirte nannte, waren sofort star- abgeschaltet, und infolgedessen kam die natürliche
ren Blickes durch die aufgleitenden Käfigtüren ge- Schwerkraft eines Himmelskörpers durch. Für Mond-
schritten. Ich war etwas langsamer gefolgt. verhältnisse fühlte ich mich aber immer noch zu
Jetzt standen wir in einem großen Schleusenraum. schwer. Ich lauschte atemlos.
Das Summen der Triebwerke war verstummt. Wir Waren wir auf Venus gelandet — auf dem Planeten,
warteten. den wir so lange Zeit verkannt hatten? Eigentlich wäre
Nikolai blinzelte mir zu. Der Bann war erloschen, es logisch gewesen, denn von Venus aus waren die ver-
nachdem wir die Schleuse erreicht hatten. räterischen Funksprüche in den Weltraum abgestrahlt
Tugur, ein kleiner, hagerer Mann, drängte sich an worden. Den automatischen Sender hatten wir zu spät
mich. Er schien sich von mir Hilfe zu versprechen. entdeckt. Außerdem hatte er mit hyperkurzen Wellen
Sein Russisch konnte ich gut verstehen. gearbeitet, die wir nur mit den Funkgeräten des Mars-
Aus welchem Grund man den harmlosen Hirten ein- raumers hatten empfangen können.
gefangen hatte, war mir nicht klar. Vielleicht gehörte Aus diesem Grunde war es zu einer unliebsamen
er aber zum „Programm“ einer anderen wissenschaft- Verzögerung im Angriff auf den Sender gekommen.
lichen Gruppe, die sich mit einfachen Menschen be- Coatla hatte uns schon Monate zuvor versichert, hy-
schäftigte. Diesen Ungeheuern traute ich alles zu. perkurze Wellen könnten praktisch ohne Zeitverlust
5 TERRA

an jedem Ort der Galaxis gehört werden, da die Im- waren. Wußten die Fremden, daß wir hier eine wissen-
pulse nicht den Gesetzen des Einsteinuniversums un- schaftliche Niederlassung gegründet hatten?
terlägen. Der Hörbarkeitsbereich sei lediglich von der Eine Expedition hatte die verlassene Marssiedlung
Sendeleistung der Funkstation begrenzt. Topthar entdeckt. Ein gigantischer Raumhafen mit gut
Sehr viel Energie hatte die Automatstation auf Ve- erhaltenen Anlagen schloß sich an die Untergrund-
nus nicht aufgeboten. Wir hatten die Leistung des stadt an. Im Jahre 1990 war ich zu einem Einsatz nach
Reaktorkraftwerks auf etwa zwanzigtausend Kilowatt Topthar kommandiert worden. Damals war die hal-
geschätzt. Dabei hatten wir uns nur gefragt, in wel- be Mannschaft an rätselhaften Erregern erkrankt. Bei
chem Verhältnis die aufgebotene Sendeenergie zu dem Unternehmen hatte ich den Stützpunkt kennenge-
den riesenhaften Entfernungen im interstellaren Raum lernt.
stand.
Als ich vor einem Jahr nochmals zum Roten Pla-
Unter Umständen hatten die zwanzigtausend Ki-
neten gekommen war, hatte die Besatzung des Stütz-
lowatt ausgereicht, um Tausende von Lichtjahren zu
punktes nur noch aus einem Team von dreißig Mann
überbrücken. Es konnte aber auch möglich sein, daß
bestanden.
die für irdische Verhältnisse ungeheure Leistung gera-
de noch genügte, um damit den nächsten Stern anrufen Wir hatten auf dem Mond genug zu tun. Der Mars
zu können. konnte nicht gleichzeitig von mehreren tausend Wis-
Die Fremden ließen mir keine Zeit mehr, noch län- senschaftlern untersucht werden. Die hiesigen Anla-
ger über die Probleme nachzugrübeln. Ich glaubte gen unterschieden sich nur unwesentlich von denen
auch nicht mehr daran, daß wir auf dem zweiten Pla- auf Luna.
neten gelandet waren. Ich hätte das Tosen der niemals Unsere Raumfahrt war noch jung, kostspielig und
abflauenden Sandorkane hören müssen. Draußen war gefahrvoll. Niemand konnte für einwandfreie Nach-
aber alles still. schubverbindungen garantieren. Es kam immer wie-
Wir standen in der Ecke der Schleuse und sahen der zu Unfällen und lebensbedrohenden Maschinen-
die drei Geschöpfe an. Unter den weiten Kugelhelmen versagern. Die neuen Plasmaschiffe waren noch nicht
wirkten die Riesenaugen noch größer und drohender. einsatzklar.
Ich wartete auf einen weiteren Suggestivbefehl, aber Was war mit den dreißig Männern von Topthar ge-
er kam nicht. Statt dessen wurden wir angesprochen. schehen? Ich lauschte aufmerksam auf den Geistes-
Die Worte tönten aus einem kastenförmigen Gerät, inhalt der Fremden. Sie dachten aber nur an unseren
das einer von ihnen auf der Brust trug. Transport. Ein Fahrzeug wollten sie wegen drei Per-
„Sprechen Sie Englisch?“ sonen nicht einsetzen. Einer rief über Sprechfunk das
Ich fuhr zusammen. Überrascht sah ich auf den klei- Mutterschiff an. Es erschien wieder als Gedankenbild
nen Apparat. Es konnte sich nur um einen Überset- in meinem Vorstellungsvermögen.
zer handeln. Wie kompliziert mußte das Gerät sein! Die aus dem tragbaren Gerät kommende Antwort
Selbst wenn ich annahm, daß es vorher auf Grund von verstand ich nicht. Wir hatten zu warten. Die drei
Sprachforschungen programmiert worden war, war Kreaturen schienen ungeduldig zu sein. Dann sprach
die Leistung bestechend. Ich kam mir plötzlich wie- der Empfänger wieder an.
der unscheinbar und nichtig vor. Das war Technik!
„Ja — jawohl“, sagte ich kehlig. Wir wurden aus der Schleuse gewiesen. Hierzu
wendete man die Suggestion an. Allmählich gewöhnte
„Ich auch“, bestätigte Nikolai. Er war bestürzt.
ich mich an die Lebensart der Fremden.
Der Mongole schmiegte sich zitternd an mich. Als
er angesehen wurde, begann er wieder zu wimmern. Sie setzten ihre Parafähigkeiten immer dann ein,
„Er versteht die Sprache nicht, Sir“, erklärte ich wenn es ihnen zu unbequem war, ihren Übersetzer
rasch. zu gebrauchen. Vor allem aber erteilten sie Suggesti-
vanweisungen, wenn damit eine Handlung verbunden
Ich war verstanden worden. Die drei unterhielten
war, die für sie gefährlich werden konnte.
sich. Dabei stellte ich einwandfrei fest, daß die Tö-
ne tatsächlich aus dem großen Organ hervorkamen. Es Das war jetzt der Fall. Wir schritten in den Gang
wäre für jeden Forscher faszinierend gewesen, mich zurück, und niemand begleitete uns. Der Haltebefehl
stieß es ab. Vorsichtig tastete ich nach dem Geistesin- erreichte uns Sekunden später. Nikolai und Tugur rea-
halt der Monster. gierten wie Roboter. Sie kamen nicht zu sich. Ich über-
Sie überlegten sich, in welcher Weise sie uns trans- prüfte ihre stumpfen Augen und tastete nach Nikolais
portieren sollten. Ein Gedankenbild erreichte mich. Puls.
Einer hatte sich eine hügelige Wüste aus rötlichem Sein Herz schlug langsam aber kräftig. Ich zählte
Sand vorgestellt. Darin lag ein gewaltiges Raumschiff. achtundvierzig Schläge. Bei der Überlappung schien
Dicht davor war das Boot gelandet. es im Organismus zu einer Verlangsamung im Lebens-
Es gelang mir immer besser, mich zu beherrschen. rhythmus zu kommen. Die Umstellung erfolgte sehr
Nun wußte ich, daß wir auf dem Mars niedergegangen schnell.
Offensive Minotaurus 6

Ich wartete, bis wir wieder gerufen wurden. In der „War das alles?“
Schleuse zischte es. Nach dem Druckausgleich glitt Ich sah sie der Reihe nach an, und diesmal heuchel-
das Innenschott auf. te ich kein Entsetzen.
Als wir eintraten, wußte ich, was unterdessen ge- „Ja, das war alles. Auch wenn Sie meinen Ver-
schehen war. Jemand hatte drei Schutzanzüge ge- stand anzweifeln, so bemerke ich doch, daß ich mei-
bracht. Nikolai preßte die Lippen zusammen. Schwei- nen Atem sparen kann. Ich verzichte auf Ihre Aus-
gend sah er auf die Kleidungsstücke nieder. künfte. Ihr Verhalten sagt mir genug.“ Sie waren we-
Meine Stirn wurde schweißfeucht. Ich glaubte jetzt der beleidigt noch ungehalten. Für sie war alles ein
zu wissen, was mit der Stützpunktbesatzung gesche- Experiment. Wahrscheinlich hätte ich sie noch schlim-
hen war! Die Kombinationen stammten zweifellos von mer kränken können. Sie reagierten darauf wie ein ir-
der Erde. Ich kannte das auffällige Gelb des Kunst- discher Zoologe auf das Fauchen einer Wildkatze. Es
faserstoffes und die leuchtenden Nummern auf den war ihnen völlig gleichgültig, was ich über sie dachte.
Rückentornistern, in denen die Verdichtungsgebläse Immerhin schien ich ihr Interesse geweckt zu haben.
untergebracht waren.
„Was sagt Ihnen unser Verhalten, Dr. Gunnarson?“
Die Atmosphäre des Mars war atembar, wenn man
es verstand, den vorhandenen Sauerstoff so zu kom- „Daß Sie intelligente Gangster ohne moralisches
primieren, daß menschliche Lungen gesättigt werden Empfinden sind. Stört Sie das?“
konnten. Die Tornistergeräte waren speziell für den „Aber nein. Sie machen uns Spaß. Sie würden uns
Marseinsatz entwickelt worden. sehr gerne erschießen, nicht wahr?“
Hier waren niemals Raumanzüge im Sinne des Wor- Ich verbeugte mich ironisch. Meine Antwort schien
tes getragen worden. Es genügte, wenn man wegen sie doch etwas zu verblüffen.
der extremen Temperaturschwankungen eine feste und „Keineswegs, das wäre ungerecht. Für gewissenlo-
warme Kleidung trug. Der Außendruck war ausrei- se Verbrecher Ihrer Art würde ich auf alle Fälle den
chend. Strick vorziehen.“
Einer der Fremden dachte an mich. Ich erkannte, Sie musterten mich ohne Entgegnung. Das Glitzern
daß er eine Testfrage stellen wollte. Der Übersetzer hinter den Helmen konnte mich nicht mehr aufregen.
sprach an. Ich ging noch einen Schritt weiter.
„Können Sie mit den Anzügen umgehen, Dr. Gun- „Nanu, warum lassen Sie mich nicht wieder schrei-
narson?“ en und hüpfen?“
Ich brauchte nicht zu überlegen. Als angeblicher
„Woher wissen Sie, daß Sie das getan haben?“
Waffenphysiker mußte ich schon einmal auf dem Mars
gewesen sein. Hier waren Strahlkanonen erprobt wor- Diesmal stieß ich einen Seufzer aus. „Jetzt wer-
den. Also mußte ich die Kombinationen kennen. den Sie aber langweilig. Können wir gehen? In Ihrem
Meine Antwort war ein einfaches „Ja“. Anschlie- Fahrzeug riecht es schlecht.“
ßend stellte ich die erste Frage. Es war Zeit, etwas ge- „Wie in einem Moskauer Affenkäfig“, bekräftigte
gen die Willkür der Monster zu tun. Ludinow. Sein bärtiges Gesicht war blaß. „Sie bilden
„Dürfte ich erfahren, wer Sie sind und wie Sie dazu sich wohl sehr viel ein, was? Wenn Sie fünfzig Jah-
kommen, Major Ludinow und mich zu entführen? Sie re später zur Erde gekommen wären, hätten wir Ihnen
werden doch wohl nicht bestreiten wollen, wie Verbre- einen sehr heißen Empfang bereitet.“
cher gehandelt zu haben. Ich verlange...!“ Ich lachte, da ich aus den Bewußtseinsimpulsen der
Ein Seufzer unterbrach mich. Das Übersetzungsge- Monster entnahm, daß sie nun doch schockiert waren.
rät arbeitete wirklich hervorragend. Nein — jetzt kam sogar ein Impuls der Nachdenklich-
„Werden Sie nicht langweilig, Dr. Gunnarson.“ keit durch. Mir ging es darum, als Intelligenzwesen
Das Blut schoß mir in den Kopf. Meine berechtigten anerkannt zu werden. Das brachte eine bessere Ver-
Beschwerden hielt man also für „langweilig“. handlungsbasis mit sich — allerdings auch Gefahren,
wie ich mir sagte.
„Sie gestatten, daß ich Sie für unverschämte Bandi-
ten halte“, entgegnete ich. „Auch wenn Sie nicht von Ich schaute auf die Uhr. Meine Haltung war so,
der Erde stammen, so sollte man...“ als stünde ich vor Menschen. Auch Ludinow bemühte
„Oh — das haben Sie schon herausgefunden?“ wur- sich, die natürlich vorhandene Scheu zu unterdrücken.
de ich unterbrochen. Nur der Hirte zitterte noch vor Furcht.
Ludinow umklammerte meinen Arm, obwohl ich „Ich nehme an, in Ihnen untergeordnete Personen
nicht daran dachte, eine unüberlegte Tat zu begehen. zu sehen“, sagte ich steif. „Bringen Sie mich zu Ihrem
Es war sinnlos, mit diesen Intelligenzen diskutieren Kommandanten. Oder gibt es das nicht bei Ihnen? Ich
zu wollen. Sie lehnten jeden Einwand und jede For- lehne es ab, mit unbedeutenden Leuten zu sprechen.
derung mit Hohn und Ironie ab. Sie wußten, wie stark Sie sind mir geistig nicht ebenbürtig.“
sie waren. Außerdem, so überlegte ich, hatten sie ähn- Erst vernahm ich Verblüffung, anschließend Erre-
liche Einwände wohl schon sehr oft gehört. gung und dann unverhohlenen Zorn. Damit hatte ich
7 TERRA

sie getroffen. Sie mußten es als unverschämt empfin- erhielten sie wieder eine Anweisung, die sofort von ih-
den, von einem Wesen, das sie als halbes Tier betrach- nen ausgeführt wurde. Sie schienen eine strenge Dis-
tet hatten, so herablassend behandelt zu werden. ziplin zu wahren.
Ludinow lachte. Der Hirte fiel unsicher ein. Ich war- Ludinow warf mir einen zweifelnden Blick zu. Er
tete auf einen suggestiven Angriff. Die ersten Zeichen glaubte, ich hätte zuviel verraten. Ich war vom Gegen-
dafür machten sich auch bemerkbar, aber dafür gesch- teil überzeugt.
ah etwas, womit ich mehr instinktiv gerechnet hatte. Der Angriff war immer noch die beste Verteidigung.
Jemand schien unsere Diskussion verfolgt zu haben. Weshalb sollte ich es erst darauf ankommen lassen,
Aus dem Funksprechgerät klang eine Anweisung. Ich wegen des Wolfes einem offiziellen Verhör unterzo-
hatte den Eindruck, daß sie in scharfem Ton gehalten gen zu werden? Selbstverständlich würde es ohnehin
war. Der parapsychische Zwang erlosch sofort. dazu führen, aber bis es soweit war, hatte der Kom-
mandant der Fremden Zeit genug, meine Andeutung
Ich erlaubte mir ein Lächeln, und sie verstanden,
geistig zu verarbeiten.
was ich damit sagen wollte. Die Situation hatte sich
Wenn ich auf die falsche Karte gesetzt hatte, konn-
geändert. Wir hatten den ersten Kontakt gewonnen.
te es mein Unglück sein. Ich mußte aber allmählich
Plötzlich waren die Fremden gar nicht mehr so un-
etwas wagen.
heimlich.
Ludinow half dem Mongolen in die Schutzklei-
Das Spiel hatte begonnen. Ich war entschlossen, es
dung. Ich zog die Elastobänder der Atemmaske über
nach den Regeln der GWA durchzuführen. Wir hatten
Mund und Nase und drückte auf den Schalter der
etwas mehr aufzubieten, als es sich die Invasoren träu-
Beatmungs-Automatik.
men ließen.
Augenblicke später erfolgte der Druckausgleich.
Invasoren...? Die dünne Marsluft strömte in den Schleusenraum.
Ich dachte über den Begriff nach, den ich unwill- Das Außenschott öffnete sich. Aus den Augenwinkeln
kürlich gebraucht hatte. Waren sie gekommen, um die bemerkte ich, daß die drei Bewacher nicht daran dach-
Erde anzugreifen? Alles deutete darauf hin. Ehe ich je- ten, vorsichtshalber eine Waffe zu ziehen.
doch meine Planung darauf ausrichtete, mußte ich Be- Das untermauerte meinen Eindruck von ihnen. Sie
weise dafür gewinnen, daß es tatsächlich um die Frei- fühlten sich überlegen, weil sie suggestive Gaben be-
heit, vielleicht sogar um die Existenz der Menschheit saßen. Sie waren überzeugt, jeden auf sie gerichteten
ging. Wenn das der Fall war, konnte ich die Terrani- Angriff unterbrechen zu können.
sche Sicherheitsverfassung anwenden. Ich überlegte angestrengt. Woher nahmen sie die-
Wir legten die Schutzanzüge an. Ludinow und ich se Selbstsicherheit? Hatten sie noch niemals Intelli-
trugen noch die Winterkleidung. Auf dem kalten Mars genzen getroffen, die ihnen die Stirn bieten konnten?
war sie vorteilhaft. Wahrscheinlich nicht, oder sie wären argwöhnischer
Ich schlüpfte in die Kombination, ließ die Magnet- gewesen.
verschlüsse zuknacken und streifte den Gerätetornister Parapsychisch begabte Geschöpfe neigten ja immer
über den Rücken. Dabei bemerkte ich das Objektiv ei- zu einer gewissen Leichtfertigkeit. Das hatte ich auch
ner Kamera. Sie war in der Schleuse eingebaut und auf bei unseren natürlichen Mutanten Manzo und Kiny
uns gerichtet. Edwards festgestellt. Übernatürliche Kräfte machten
selbstsicher.
Ich winkte hinüber, verbeugte mich und sagte:
Ich kontrollierte Sauerstoffzuführung und Wasser-
„Vielen Dank für Ihre Hilfe. Ich hätte mich gegen
zerstäuber. Die Marsatmosphäre war nicht nur dünn,
den geistigen Angriff Ihrer Untergebenen nicht weh-
sondern auch trocken. Wenn der vorkomprimierte
ren können. Ein wahrhaft intelligentes Wesen soll-
Sauerstoff nicht mit Feuchtigkeit angereichert wurde,
te auf Quälereien verzichten, wenn sie für die Sache
kam es über kurz oder lang zu bösartigen Schleim-
nicht erforderlich sind.
hautreizungen und Entzündungen der Atemwege. In
Immerhin erfüllte es mich mit tiefer Befriedigung, dieser Hinsicht hatten wir auf Mars trübe Erfahrungen
daß es mir wenigstens einmal gelungen ist, Wider- gesammelt.
stand zu leisten. Sie wissen natürlich, daß ich dem Die Monster benutzten keine Antigravlifte, wie es
Bann des Wolfes nicht hundertprozentig unterlag. Et- bei den Marsianern üblich gewesen war. Ein schmales
was in mir zwang mich zu schießen. Transportband, ähnlich einer Rolltreppe, schob sich
Ihr Abgesandter war wohl nicht sehr stark, oder? aus der Schleuse nach unten.
Wenn mir die Flucht gelungen wäre, herrschte auf der Da ich gewiß war, daß meine Worte von den führen-
Erde jetzt schon Großalarm. Ich hoffe trotzdem, daß es den Wissenschaftlern und Offizieren des Mutterschif-
genügend intelligente Menschen gibt, die Ihre heimli- fes abgehört wurden, konnte ich es nicht unterlassen,
chen Maßnahmen durchschauen.“ zu sagen:
Die Kamera bewegte sich. Die drei Monster in der „Sie sind rückständig, meine Herren! In meinem
Luftschleuse unterhielten sich erregt. Anschließend Institut werden Antigravitationsaufzüge verwendet.
Offensive Minotaurus 8

Oder sollten Sie dieses Gebiet der Physik nicht beherr- das Chaos vollendet. Der Mars hatte seine alte Luft-
schen?“ hülle verloren.
Wieder erhielt ich keine Antwort. Ich trat auf das Ludinow und der Hirte gingen davon. Die Fremden
Band, balancierte den Körper aus und ließ mich nach blieben hinter uns, aber sie hielten noch immer keine
unten tragen. Der rote Sand des Planeten Mars kam Waffe in den sechsgliedrigen Händen. Ich bemerkte,
näher. daß sie froren, obwohl es nur wenige Grade unter dem
Unten angelangt, sprang ich auf den Boden und sah Gefrierpunkt sein mochte. Wahrscheinlich besaß ihre
mich um. Heimatwelt eine große und heiße Sonne. Ich lief um
Die Sonne stand farblos in einem dunstverschleier- das gelandete Boot herum, und da erblickte ich plötz-
ten Himmel. Meistens war die Luft von völliger Klar- lich das ungeheure Schiff.
sichtigkeit, doch hier und da traten Trübungen ein. Wir Breit und wuchtig, einem willkürlich in die Ebe-
wußten, daß auch der Mars von Stürmen heimgesucht ne versetzten Berg gleichend, stand es vor uns. Ich
wurde. Nach dem Stand der Sonne zu urteilen, befan- blieb stehen. Ein solches Riesenfahrzeug hatte ich
den wir uns in der Nähe des Äquators. noch nicht einmal in den alten Marswerften auf dem
Ludinow kam an. Der Hirte lag auf dem Bauch und Mond gesehen.
klammerte sich an dem Bandmaterial fest. Vor uns Das Raumschiff glich ebenfalls einer plattgedrück-
wölbte sich der Kugelkörper des kleinen Raumschif- ten Kugel mit abgeflachten Polen. Seine Äquatorachse
fes auf. Es versperrte den Blick nach Norden. durchmaß aber wenigstens fünfhundert Meter und sei-
Die drei Monster sprangen aus wenigstens fünf Me- ne Polachse etwa dreihundertfünfzig Meter.
tern Höhe von dem Laufband ab. Zwar betrug die Dieser Gigantenkörper ruhte auf starken Landebei-
Schwerkraft des Mars nur etwa ein Drittel der irdi- nen, die aus der unteren Rumpfwölbung herausragten.
schen Gravitation; aber wenn man solche Sätze mit Die Triebwerksdüsen waren vom Atomfeuer verfärbte
dem Gewicht eines Raumanzuges wagte, mußte man Öffnungen von den Ausmaßen eines irdischen Fisch-
schon hervorragend durchtrainiert sein. teiches. Ich zählte zwölf davon.
Die Monster setzten mit gestreckten Beinen auf. Die Außenzelle wurde von zahlreichen Waffenkup-
Die beiden eigenartigen Kniegelenke gaben federnd peln und anderen Erhebungen verunziert. Kreisende
nach. Der Aufprall wurde ausgezeichnet absorbiert. Antennen auf der Oberseite bewiesen, daß man sehr
Die Nichtirdischen richteten sich auf, als wäre über- wachsam war. Wir gingen weiter.
haupt nichts geschehen. Je näher wir kamen, um so gewaltiger wurde der
„Die stammen von Steinböcken oder Superaffen Eindruck. Ich wurde von dem grandiosen Anblick so
ab“, sagte Ludinow. Ich war anderer Auffassung. fasziniert, daß ich gegen Ludinow stieß. Er war plötz-
„Von Echsen, möchte ich sagen. Vor Jahrmillionen lich stehengeblieben.
werden sie noch auf allen Sechsen gekrochen und nur Seine Stimme klang dumpf unter der Maske hervor.
gelegentlich gesprungen sein. Die vier Arme haben
„Jetzt weiß ich, warum mir diese Landschaft so be-
sie zurückgebildet, die Sprungbeine sind stärker ge-
kannt vorkam. Hinter dem Schiff liegt der Raumha-
worden. Die können bestimmt schneller rennen als ein
fen von Topthar. Ich habe doch die Hügelgruppe west-
Pferd. Richte dich danach, wenn du einmal auf die
lich davon gleich erkannt. Freund — die haben unse-
Idee kommen solltest, in die Wüste zu laufen.“
re Stützpunktbesatzung ausgeräuchert. Dabei weiß ich
Ich konnte nur Nikolais nachdenkliche Augen se- aber ganz bestimmt, daß mein Jägerkommandeur noch
hen. Die Maske bedeckte das Gesicht. Ich zog die vor fünf Tagen eine Funkmeldung der Marsbesatzung
Thermalkapuze tiefer in die Stirn, um sie vor dem kal- erhielt. Ahnst du etwas?“
ten Wind zu schützen. Die Sonne neigte sich dem Ho-
rizont zu. In einer Stunde würde die Marsnacht mit Ich brauchte nichts mehr zu ahnen — ich wußte!
ihren extremen Temperaturstürzen anbrechen. Schon die typischen Kombinationen der Marsdivisio-
nen hatten mir verraten, daß man die Forscher gefun-
Die blasse Scheibe wurde größer, je mehr sie sich
den hatte. Ich hoffte nur, daß sie noch lebten.
der Kimm näherte. Rote Lichtspeere durchbrachen die
Dunstschicht und ließen die Kristalle des Sandes auf- Wahrscheinlich war es den Fremden nicht schwer-
glühen. gefallen, den Stützpunkt anzupeilen. Wir hatten ein
Kraftwerk aufgebaut und Druckkuppeln errichtet.
Sand! Ich wußte, daß es hier einmal fruchtbaren Bo-
den und eine atembare Lufthülle gegeben hatte, bis ei- Eine Energieortung war die Folge gewesen.
ne denebische Schlachtflotte über dem Planeten auf- Dennoch fand ich es erstaunlich, daß man sich ge-
getaucht war. nau an der Stelle niedergelassen hatte, wo Terraner
Das war vor 187 000 Jahren geschehen. Damals eine Forschungsstation unterhielten. Die Gefahr einer
war die Oberfläche verwüstet worden. Bakteriologi- Entdeckung lag nahe, sobald der nächste Nachschub-
sche Waffen hatten die Bodenkeime absterben lassen. frachter ankam.
Der Planet war sogar aus seiner Umlaufbahn gedrängt Wahrscheinlich glaubte man aber, die besseren Or-
worden. Eine Umwandlung der Sauerstoffatome hatte tungsgeräte zu besitzen. Ich konnte mir vorstellen,
9 TERRA

was mit dem Versorgungsschiff und seiner Besatzung Immer vorausgesetzt, daß die Besatzung des von
geschehen würde, sobald es sich dem Mars näherte. uns gesichteten Raumschiffes allein gekommen war
Sicherlich würde man es nicht abschießen, sondern — was war dann logischerweise zu unternehmen?
die Besatzung suggestiv zwingen, den Landeanflug „Gnadenlos vernichten, ehe tausend Schlachtkreu-
durchzuführen. zer nachkommen!“ ertönte es in meinem Unterbe-
Ich ertappte mich immer wieder dabei, daß ich ver- wußtsein.
gaß, wie begabt diese Ungeheuer waren. Sie brauchten Ich verhielt erschreckt den Schritt. Wer hatte auf
keine Furcht zu haben. Außerdem hielten sie zweifel- meine intimsten Gedanken geantwortet? Ludinow und
los den Dienstbetrieb in der Funkstation aufrecht. Sie der Hirte hatten nichts gehört.
hatten ja nicht mehr zu tun, als fingierte Meldungen Auch unsere drei Begleiter deuteten nur auffordernd
von einem beeinflußten Funker abstrahlen zu lassen. in die Wegrichtung. Ich ging weiter. Sie hatten eben-
Es war alles so einfach. falls nichts vernommen, obwohl sie so gute Suggesto-
Ich schüttelte die Unruhe von mir ab und sah mich ren waren.
mit wachen Augen um. Dabei schritt ich wieder hinter Jemand lachte. Es dröhnte in meinen Parasinnen.
Ludinow her. Die Verständigung war einwandfrei. Ich ahnte, wer
Die Landschaft war flach und vegetationslos. Die sich mit mir in Verbindung gesetzt hatte.
Hügelgruppen waren nicht hoch genug, um andere „Manzo...?“ sendete ich mit voller Willensintensi-
Raumschiffe vor unseren Blicken zu verbergen. Ich tät. „Wo ist Hannibal? Hörst du mich?“
suchte trotzdem einige Minuten, bis ich sicher war, Mein Telepathiepartner schwieg einen Moment.
daß es hier nur ein Fahrzeug der Fremden gab. Unterdessen umschritten wir die Wandungen des Rie-
Es mußte so sein, wie ich angenommen hatte. Sie senschiffes. Vor unseren Blicken öffnete sich die sand-
waren allein gekommen, um nachzusehen, was die verwehte Weite des Raumhafens von Topthar. Von
aufgefangenen Hyperfunksprüche zu bedeuten hatten. hier aus waren vor undenklichen Zeiten riesige Flotten
Wahrscheinlich hatten sie routinemäßig die solaren gestartet, um systemfremden Invasoren die Kanonen-
Planeten abgeflogen und dabei die Erde entdeckt. Al- mündungen zu zeigen.
les andere war nach dem bewährten Schema abgelau- Wie schwach waren wir Menschen gegen die
fen. Kriegsmaschine der ausgestorbenen Marsbevölke-
Sie hatten sich einen Landeplatz gesucht, der nicht rung. „Unsere“ Monster wären den Denebern, die
zu weit von Terra entfernt war. Mars war geeignet. Da- damals den starken Mars verwüsteten, nicht unter-
bei hatte man obendrein noch einen Stützpunkt gefun- legen gewesen. Wer mit solchen Riesenfahrzeugen
den, dessen Besatzung sicherlich die ersten Auskünfte Raum und Zeit überwinden konnte, der besaß auch die
über die Menschheit erteilt hatte. Den Männern war ja Macht, andere Intelligenzen zu beherrschen.
auch keine andere Wahl geblieben. „Richtig“, sagte mein Partner. Er hatte meine Über-
Anschließend hatten sich die Monster vorgetastet. legungen einwandfrei verfolgen können. „Sie haben
Erste Beibootlandungen dienten dazu, Material über die Absieht, die Erde zu einer Kolonie zu machen. Zur
unsere Entwicklungsstufe zu besorgen. Andere Kom- Zeit berät man darüber, inwieweit unsere Schwerindu-
mandos waren wahrscheinlich damit beschäftigt, füh- strie für die eigenen Zwecke verwendet werden kann.
rende Wissenschaftler und Techniker so zu überlap- Es ist geplant, Terra zum Flottenstützpunkt mit Re-
pen, daß sie zu Saboteuren wurden. An Dr. Helt Taffit paraturwerften und Nachschubbasen auszubauen. Was
konnte ich mich noch gut erinnern. das für die Menschheit bedeutet, kann man sich vor-
Noch verwerflicher war die Tatsache, daß man den stellen. Guten Tag auch, Herr Oberst.“
Opfern den Selbstmordbefehl gab. Im Fälle des Astro- Wieder folgte ein Gelächter. Ich wurde nervös. Es
statikers Stana Imorgin war ein Fehler unterlaufen; lag in der Art telepathischer Verständigung, daß man
Stana war nicht zum Saboteur geworden, doch dafür keine „Stimme“ erkennen konnte.
hatte er seinen Verstand verloren. Er mußte enorm wi- „Wer spricht? Melden“, gab ich unwillig durch.
derstandsfähig gewesen sein. „Huh, war das ein Befehl, Großer?“ „Hannibal!“
Warum man auf der Erde wichtige Anlagen spren- gab ich erleichtert zurück. „Wo steckst du? Seit wann
gen ließ, wurde mir nicht ganz klar. Es wäre überflüs- bist du fähig, so einwandfrei zu senden?“
sig gewesen, es sei denn, die Besatzung dieses Schif- „Und zu empfangen“, berichtigte mein Kollege ge-
fes sah sich als Vorkommando einer großen Flotte an kränkt. „Das gehört schließlich dazu. Ich warte hier
und war deshalb bestrebt, Verteidigungsanlagen und schon seit Ewigkeiten auf deine Ankunft. Ich konnte
Schlüsselindustrien lahmzulegen. mir vorstellen, daß man dich in den Einsatz schicken
Natürlich rechneten diese Wesen mit einem bewaff- würde. Hat man dich nun programmgemäß erwischt,
neten Widerstand. Sie hatten wohl schon entdeckt, daß oder bist du auch zufällig eingefangen worden?“
der Mensch ein selbstbewußtes und freiheitsliebendes „Halb und halb. Wo ist Manzo? Ich hörte, er sei zu-
Geschöpf war, das sich mit allen Mitteln gegen eine sammen mit dir verschollen. Was war im Atomwerk
Unterjochung wehren würde. von Seal Rocks los?“
Offensive Minotaurus 10

Ein Impuls des Schmerzes erreichte mich. „Ja, angeblicher Strahlungsunfall. Ich habe ein
„Was ist?“ fragte ich hastig an. Jemand stieß mir Monster erschossen. Unvorsichtigerweise!“
in den Rücken. Es war ein Wächter. Geistesabwesend „Wieso? Ich gratuliere. Du kennst diese Teufel noch
schritt ich weiter. Ludinow umfaßte meinen Arm. Ich nicht. Großer — es geht nicht nur um unsere Haut!
hörte, daß er etwas von „Übelkeit wegen Strahlungs- Es geht um unsere Menschheit — verstehst du? Okay,
unfall“ sagte. Schluß jetzt. Einer kommt auf dich zu. Unternimm et-
Die Erklärung schien für die drei Monster bestimmt was.“
zu sein. Nikolai hatte erkannt, daß ich eine telepathi- Die telepathische Verbindung riß. Ich ließ meine
sche Verbindung aufgenommen hatte. Der Major war Knie einknicken und setzte mich nieder. Als ich den
geschickt und klug. Er verstand es, zum rechten Zeit- Kopf erhob, gewahrte ich über mir das schillernde Rie-
punkt die rechten Dinge zu tun. senauge eines Hypnos. Die Bezeichnung war gar nicht
„Manzo ist tot“, wurde mir mitgeteilt. Immer noch schlecht gewählt.
schwang der Schmerz mit. Ich wartete auf einen Suggestivbefehl, aber es kam
keiner. Statt dessen wurde ich mit dem Translator an-
„Nein!“ dachte ich fassungslos. „Wieso das?“
gesprochen.
„Er verriet sich. Er konnte es nicht ertragen, wie ein
„Was soll das bedeuten?“ knarrte es aus dem Appa-
Tier behandelt zu werden. Die Hypnos entdeckten sei-
rat.
ne Fähigkeiten. Drei Minuten später wurde er erschos-
„Das bedeutet, daß ich einen Schwächeanfall habe“,
sen.
entgegnete ich wütend. „Sehen Sie das nicht? Ich leide
Sie haben ihn von zwei Gefangenen irgendwo im unter den Folgen einer Gammadusche.“
Sand verscharren lassen. Ohne Gebet, ohne Abschied
Ludinow half mir auf die Beine. Seine Augen ver-
— ohne alles. Ich hasse diese Bestien!“
dunkelten sich vor Zorn. Er glich einem gereizten
Hannibal, offiziell MA-23, außer mir der einzige Wolf.
parapsychisch begabte Spezialagent der GWA, ver- „In Ordnung, Freund“, sagte ich schwer atmend.
stummte. „Alles in Ordnung. Es wird schon besser. Danke für
Ich war erschüttert, Manzos plötzliches Ende weck- die Hilfe.“
te in mir die Erinnerungen an viele Einsätze, die wir „Dann ist es ja gut, Brüderchen. Du mußt zu einem
gemeinsam überstanden hatten. Manzo war kein nor- Arzt, oder?“
maler Mensch gewesen, sondern das Kind Strahlungs- „Das wird von unseren Begleitern abhängen.“
geschädigter Eltern. Äußerlich hatte er einem Unge-
Das Funksprechgerät der Monster sprach an. Sie er-
heuer geglichen, und doch war er gütig, verständnis-
hielten eindeutig einen Befehl. Anschließend wurde
voll und niemals nachtragend gewesen. Mit ihm hatten
ich angesprochen.
wir unseren fähigsten Esper verloren.
„Ich bringe Sie in die medizinische Station. Brau-
Ich stützte mich schwer auf Ludinows Arm. Dabei
chen Sie Unterstützung?“
fühlte ich mehr, als daß ich es klar erkannte, wie be-
„Ach, wie mitfühlend Sie sein können“, schrie ich
hilflich mir der russische Astronaut war. Er geleitete
außer mir. Meine Erregung brach durch. „Ich verzichte
mich den Weg entlang und verheimlichte dabei, daß
auf Ihre Hilfe, und ich versichere Ihnen, daß ich lieber
mein geistesabwesender Zustand auf etwas anderes als
sterben werde, als Ihnen das Geheimnis der...“
auf eine krankhafte Schwäche zurückzuführen war.
Ich unterbrach mich in meinen schnell und über-
„Wie geht es dir, Kleiner?“ fragte ich an. „Wo bist
legt dahingeworfenen Worten. Der Köder lockte! Et-
du?“
was Besseres hätte mir in dem Augenblick überhaupt
„Im Lazarett der Druckblase. Du kennst ja die Ther- nicht einfallen können.
malkuppeln. Ich bin bei der Explosion im Atom- Die sagenhafte Wandelfeldkanone, deren Geheim-
werk von Seal Rocks verletzt worden. Ein Splitter traf nis in meinem Institut angeblich gelöst worden war,
mich.“ mußte auf die Hypnos enorm wirken. Das war ja auch
„Wo?“ nicht verwunderlich bei der Mentalität von Lebewe-
„Rechte Schulter. Die Lungenspitze wurde durch- sen, deren Dasein auf der Gewalt errichtet worden war.
schlagen. Ich wurde vom hiesigen Stationsarzt ope- Zum erstenmal meldete sich jener, den ich als Kom-
riert. Ich muß noch ruhen. Sonst hätte ich längst gegen mandant ansah. Er sprach über den Übersetzer unserer
die Hypnos etwas unternommen.“ Wächter.
„Ihr nennt sie so?“ „Was wollten Sie sagen, Dr. Gunnarson? Welches
„Ja. Die Bezeichnung stand schon fest, als ich hier Geheimnis wollen Sie nicht preisgeben?“
ankam. Die Männer des Stützpunktes leben. Man kann „Der Teufel soll Sie holen, vorausgesetzt, Sie wis-
sich auf sie verlassen. Alles hervorragende Wissen- sen, was damit gemeint ist.“
schaftler und Ingenieure, dazu noch militärisch ge- „Sie unterschätzen uns. Wir haben Ihren christli-
schult. Vorsicht, deine Aufpasser werden mißtrauisch. chen Glauben untersucht.“ „Lästern Sie nicht, Sie Un-
Du markierst eine krankhafte Erschöpfung?“ geheuer. Sie können nichts von Gott wissen, und das
11 TERRA

wird eines Tages Ihr Untergang sein. Sie haben zeit „Bitte hinlegen“, sagte er an Stelle einer Begrü-
Ihres Lebens gefrevelt. Die Strafe wird Sie treffen.“ ßung.
„Sind Sie Christ, Dr. Gunnarson?“ „Allerdings.“ Ich legte mich auf die Bahre, und er begann so-
„Dann werde ich Sie nicht mehr kränken.“ fort mit seiner Untersuchung. „Gammaverbrennun-
Ich wurde ganz ruhig. „Sie irren sich, mich können gen, was?“ meinte er, und seine Augen verengten sich.
Sie nicht kränken.“
„Genau das, Doktor. Ich habe zweihundert Rönt-
„Wie meinen Sie das?“ „Wie ich es sagte. Ihre soge-
geneinheiten auf einmal abbekommen.“
nannten ,Untersuchungen’ waren äußerst dürftig, oder
Sie würden wissen, was ich soeben sagte.“ „Allerhand! Und da leben Sie noch!“ Wann war
„Sprechen wir von der Wandelfeldkanone.“ das?“
Ich heuchelte Erschrecken. Krampfhaft umklam- „Vor fünf Monaten.“
merte ich Ludinows Arm. Der Unbekannte lachte. „Womit sind Sie behandelt worden?“
Das Übersetzungsgerät vermittelte den Heiterkeits-
„Mit Ralowgaltin.“
ausbruch, der in seiner ursprünglichen Form ganz an-
ders sein mochte. Er hustete. Ralowgaltin war eine Verhördroge der
„Ich sehe Sie überrascht. Sie haben in der Hütte des irdischen Geheimdienste. Kanopzki wußte ganz ge-
Trappers darüber gesprochen. Geben Sie also nicht nau, daß man damit keine Strahlungsschäden heilen
vor, den Ausdruck nie gebraucht zu haben. Wir wer- konnte.
den uns darüber unterhalten, Doktor. Vorerst schicke „Ein ausgezeichnetes Mittel. Sind Sie Kollege?“
ich Sie in die Klinik. Wir sind mit Ihren Medikamen-
„Nein. Ich bin Physiker, Spezialist für ultraenerge-
ten noch nicht vertraut.“
tische Strahlwaffen.“
Der Kommandant schaltete ab. Als ich Ludinows
Augen erblickte, hätte ich lachen mögen. Offener Tri- „So, so! Na, dann wollen wir einmal.“
umph zeichnete sich darin ab. Er stand auf und wendete sich an zwei andere Män-
Als ein Hypno der Wache näher trat, spielte Nikolai ner.
den besorgten Freund. Er hakte mich unter und führte „Bringen Sie den Kranken in die Klinik. Beeilen Sie
mich auf die Kuppeln zu, die wir auf dem Mars errich- sich bitte. Die Markzersetzung schreitet fort. Er bekam
tet hatten. dreihundert Röntgen ab.“
Es waren drei Druckblasen aus stahlfestem Ther-
Damit übertrieb der liebe Doktor etwas, aber ich
moplast. Sie glichen Käseglocken und durchmaßen an
war zufrieden. Ludinow pfiff ein Liedchen vor sich
ihrer Grundfläche hundert Meter.
hin. Die Sache wurde interessant.
In ihnen waren Gebäude errichtet worden, dazu die
Radioplast-Tulpe der atomaren Kraftstation, von der
alle lebenswichtigen Anlagen mit Energie versorgt 2.
wurden. Das Raumschiff war nur zweihundert Meter
entfernt gelandet. Durch mein Verhalten hatte ich erreicht, von den
Die Klinik des Stützpunktes befand sich in Kup- Hypnos als besonders wichtiger Terraner angesehen
pel drei. Es waren ähnliche Anlagen, wie wir sie auf zu werden. Ich hatte gehofft, infolgedessen Hafter-
dem Mond gebaut hatten. Eine Transportflotte hatte leichterungen zu erlangen, die mir im Endeffekt die
das Material herbeigeschafft. Möglichkeit gaben, mein Vorhaben durchzuführen.
Ich stolperte auf die Luftschleuse zu. Hinter den Grundsätzlich gesehen, hatten sich die Monster
durchsichtigen Wänden gewahrte ich bärtige Männer. auch entsprechend verhalten, nur waren sie doch nicht
Niemand schien sich rasiert zu haben. so vertrauensselig, wie ich angenommen hatte. Natür-
Zehn Minuten später umfächelte mich die wohltem- lich begingen sie aber den grundsätzlichen Fehler, die
perierte Atemluft der Druckblasen. Ein Arzt trat auf menschliche Rasse mit anderen Völkern zu verglei-
mich zu. Als ich ihn erkannte, mußte ich mich bemü- chen, die sie früher auf anderen Planeten angetroffen
hen, nicht zu erleichtert auszusehen. Wie — um al- und bezwungen hatten.
les in der Welt — war ein geschulter Einsatzarzt der
Hannibal hatte mir kurz nach meiner Einlieferung
GWA ausgerechnet zu diesem Zeitpunkt auf den Mars
eine wichtige Erkenntnis mitgeteilt, die er infolge sei-
gekommen?
ner paramentalen Gaben mittlerweile gewonnen hatte.
„Hallo, Dr. Kanopzki — wie geht es Ihnen?“ flü-
sterte ich ihm zu. Danach zu urteilen, wurde unsere Waffentechnik
Er verzog keine Meine. Kanopzki war vierzig Jahre durchaus nicht unterschätzt. Unsere Raumfahrt fand
alt und ein hochgewachsener, sportlich durchtrainier- allerdings überhaupt keine Beachtung, was wiederum
ter Mann. Wir hatten uns bei einem schwierigen Ein- der Mentalität eines Volkes entsprach, das seit Jahr-
satz kennengelernt. Er schien zu ahnen, wen er getrof- hunderten alle Probleme gelöst hatte.
fen hatte, obwohl er mich nur an der Stimme erkennen Wenn Dr. Kanopzki nicht sofort handelte, würde
konnte. man mich in wenigen Minuten durchschaut haben.
Offensive Minotaurus 12

Zwei Mediziner der Hypnos hatten den Auftrag erhal- „Ich gebe Ihnen zusätzlich Antrophysional, einen
ten, meinen Gesundheitszustand zu überprüfen. Kreislaufregulator mit Steuerwert fünfzig. Ihre Kör-
Das war vor etwa einer Viertelstunde geschehen. perfunktionen werden auf die Hälfte herabgesetzt. Sie
Hannibal, der sich bereits auf die Gehirnfrequenzen werden das Gefühl haben, in Eiswasser zu versinken.
der entsprechenden Personen einstellen konnte, hatte Erschrecken Sie nicht.“
mir die Warnung durchgegeben. „Tun Sie, was Sie für richtig halten, nur sorgen Sie
dafür, daß die Untersuchung negativ verläuft.“
Die Klinik des Marsstützpunktes war nicht groß,
„Sie wird! Eine Stunde später ist die Wäsche been-
dafür aber modern eingerichtet. Operationssaal und
det. Niemand kann dann feststellen, wie hoch Sie ver-
Untersuchungsräume enthielten das Beste, was auf der
seucht waren. Unter der Einwirkung von Antrophysio-
Erde jemals entwickelt worden war. Der Vorrat an
nal können unterdessen keine Analysen erstellt wer-
Medikamenten aller Art war reichlich bemessen wor-
den.“
den. Die Ärzte einer kosmischen Niederlassung muß-
ten hervorragend ausgerüstet sein. Die Injektion erfolgte intramuskulär mit einer
Hochdruckspritze. Ich spürte nichts davon, doch dann
„Vorsicht, sie schleusen sich eben aus“, teilte mir schien mein Oberschenkel abzusterben. Sekunden
Hannibal mit. Ich hatte ihn bisher noch nicht gesehen. später überfiel mich ein lähmendes Kältegefühl, das
Er lag in einem Zweibettzimmer über dem OP. von den Beinen her im Körper nach oben kroch.
„Sie kommen“, flüsterte ich Kanopzki zu. „Sind die Herz- und Atembeklemmungen stellten sich ein.
Burschen denn in der Lage, einen Körper zu beurtei- Ich glaubte ersticken zu müssen. Meine Augen ver-
len?“ schleierten sich. Als die Tür aufging und zwei Hypnos
„Ja! Man hat sich genügend Versuchsobjekte be- eintraten, lag ich steif und starr auf dem Tisch. Ich war
sorgt“, entgegnete der Mediziner bitter. „Allerdings nicht mehr fähig, ein Glied zu rühren.
wurden keine wichtigen Leute verwendet, sondern Der Robotgenerator klingelte. Er hatte zusätzlich
solche, wie Sie einen mitgebracht haben.“ zur Blutwäsche die Überwachung der Unterkühlungs-
narkose übernommen. Eine Beatmungssonde wurde
Ich verstand. Entsetzt fragte ich:
durch meine Nase eingeführt. Von da an konnte ich
„Sie meinen den mongolischen Hirten? Er war im sicher sein, daß meine Lungen nicht versagten.
Raumschiff. Hören Sie — Sie wollen doch nicht ernst- Mein Gehör arbeitete. Ich vernahm die Worte so, als
haft behaupten, man hätte sich einfache Menschen ge- spräche jemand in einem Nebenzimmer. In der ener-
holt, um an ihnen Studien zu betreiben?“ getischen Absorptionskammer der Maschine brodelte
Kanopzkis Gesicht verschloß sich. Er nickte mein Blut.
stumm. Da wußte ich endlich, warum die Hypnos Die strahlenden Bestandteile, geschädigte Blutzel-
den Hirten mitgenommen hatten. Lohender Haß droh- len und radioaktive Nebengiftstoffe wurden entfernt
te mich zu verzehren. Sie waren Mörder. Ich konnte — das heißt, sie wären entfernt worden, wenn sich
mir vorstellen, was mit den Opfern geschehen war. welche in meinem Körper befunden hätten.
„Schneller, junger Freund“, brummte ein weißhaa- Ich hörte Kanopzki sprechen. Der Biologe über-
riger Mann, der Kanopzki assistierte. Er gehörte zur wachte ungerührt den Entgiftungsdosator.
Besatzung der Marsniederlassung. Das Riesenauge eines Hypnos erschien über mei-
Vor der Tür vernahm ich Stimmen. Zwei Leute be- nem Gesicht. Ich starrte in das Funkeln und Glitzern
mühten sich, den draußen wartenden Wächter zurück- hinein und gab mir keine Mühe, meine Gedanken zu
zuhalten. Er gehörte zu den Hypnos, die uns transpor- verschleiern.
tiert hatten. Eine sechsfingrige Hand berührte mein Gesicht. Ein
Gerät wurde gegen meine Schädeldecke gepreßt. Ein
Der Weißhaarige zerrte mir die restlichen Klei- Summen klang auf. Rötliches Licht stach in meine Au-
dungsstücke vom Körper. Ich lag auf einem Operati- gen. Es wurde intensiver, zur grellen Sonne, aber ich
onstisch. Neben mir war der robotgesteuerte Zellkern- konnte die Lider nicht schließen.
aktivator aufgefahren. Er hatte die Aufgabe, mein an-
Ich ahnte, daß man die Funktion meiner Hirnzellen
geblich verseuchtes Blut zu regenerieren. Es war die
maß und überprüfte. In meinem jetzigen Zustand hat-
modernste Methode, um Strahlungsschäden sicher zu
ten sie damit kein Glück. Kanopzki hatte schnell und
heilen. „Blutwäsche“ sagten wir dazu.
überlegt gehandelt.
Der Assistent, es war ein Biologe, stieß mir die Das Denken fiel mir schwer. Ich brauchte Sekunden
Kanülen in die Venen. Die Sauger hielten sie an zum Auffassen von Sinneseindrücken, die ich norma-
den Armen fest. Kanopzki schaltete den Regenerator lerweise reflexhaft verarbeitet hätte.
ein und hängte die Behälter mit dem biochemischen Ich benötigte sogar etwas Zeit, um zu erkennen, daß
Radioplast-Absorber in die Halterungen. Der Wirk- ich vor Schadenfreude hätte lachen mögen. Das blen-
stoff diente ebenfalls zur Entgiftung der Blutzellen. dende Licht erlosch, aber ich konnte nichts mehr se-
„Sie betreten die Klinik“, sagte Hannibal. Ich gab hen. Panik überfiel mich. Hatten sie mich erblinden
die Meldung weiter. Kanopzki erklärte hastig: lassen?
13 TERRA

Die Schwärze wurde von kreisenden Feuerrädern Wunden gesprüht. Die Klebestellen würden in zwölf
abgelöst. Ich hatte mein Augenlicht nicht eingebüßt. Stunden einwandfrei verheilt sein.
Es wurde nur langsam besser, aber mir genügte es, Kanopzki beendete die Blutwäsche. Die Kanülen
nicht geblendet worden zu sein. wurden aus meinen Venen entfernt. Anschließend er-
Die Mediziner der Hypnos stellten Fragen, die Ka- hielt ich das Gegenmittel für die Unterkühlnarkose.
nopzki geschickt beantwortete. Man war argwöhnisch Nach einer Viertelstunde kehrte das Gefühl in meine
und wollte wissen, warum er sich mit der Behandlung Glieder zurück. Die Denkvorgänge liefen rascher ab,
so beeilt hätte. und mein Herz schlug kräftiger.
„Es ist auf der Erde nicht üblich, Kranke warten zu „Alles in Ordnung?“ lallte ich mit schwerer Zunge.
lassen“, antwortete der Biologe an Kanopzkis Stelle. „Es sieht so aus. Man versuchte, Ihre Hirnfrequen-
„Lassen Sie die Finger von dem Dosator! Etwas zu zen zu testen. Warum? Haben Sie dafür eine Erklä-
viel Radioplast, und Sie können den Mann begraben.“ rung?“
Ich lachte innerlich. Der alte Herr hatte Mut. Wie Ich drehte den Kopf und sah ihn an. Er mußte wis-
hieß er doch? Ja — Dr. Lionel Worms, ein bekannter sen, daß ich einem irdischen Geheimdienst angehörte.
Wissenschaftler. Ob er auf die GWA tippte, war mir unklar. Ich scheute
Minuten später konnte ich wieder Konturen erken- mich davor, seinen Gedankeninhalt zu kontrollieren.
nen. Da bemerkte ich erst, daß sich die Hypnos mit Dr. Lionel Worms ging. Das war sehr taktvoll. Ich
meinem Körper beschäftigten. Sie hatten mir Sonden lächelte ihm zu. Ehe er die Tür schloß, meinte er in
ins Fleisch gestoßen. seiner brummigen Art:
Ich ahnte, warum Kanopzki die Kältenarkose für er- „Machen Sie Ihre Sache gut, junger Mann. Ich war-
forderlich gehalten hatte. Wahrscheinlich wäre es den te draußen.“
Ungeheuern gleichgültig gewesen, ob ich Schmerzen
„Er ist verläßlich“, sagte der Mediziner leise. „Au-
verspürt hätte oder nicht.
ßerdem scheint er zu vermuten, daß Sie besondere Ei-
Schaudernd dachte ich an die armen Menschen, die
sen im Feuer haben. Oder irre ich mich da? Wenn Sie
diesen Teufeln als Versuchsobjekte in die Hände ge-
nicht sprechen wollen, dann...!“
fallen waren. Was war mit ihnen geschehen? Ich ver-
suchte, nicht mehr daran zu denken. Die Hypnos be- „Wir kennen uns, Doc“, unterbrach ich ihn. „Viel-
handelten nur solche Gefangenen gut, die ihnen von leicht ist es ein Fehler, Sie aufzuklären, aber ich ris-
Nutzen sein konnten. kiere es. Ich bin Oberst HC-9 von der GWA.“
In dem Moment entschloß ich mich dazu, die Terra- Kanopzki schloß die Augen und holte tief Luft. Sei-
nische Sicherheitsverfassung in vollem Umfang anzu- ne Hände zitterten.
wenden. Ich glaubte, es vor dem Gesetz und meinem „Sie ahnen nicht, was Sie mir damit mitgeteilt ha-
Gewissen verantworten zu können, alle nur denkba- ben“, erklärte er gepreßt. „Ich hatte auf den Chef ge-
ren Waffen zur Anwendung zu bringen. Dazu gehör- hofft; ich wurde vor drei Monaten zum Marsstütz-
ten auch die telepathischen Gaben. punkt abkommandiert.“ „Weshalb?“
Es gelang mir, den Bewußtseinsinhalt der Hypnos „Auf der Erde waren Geräte aufgetaucht, die nur
zu belauschen. Ihr Test zeigte weder negative noch vorn Mars stammen konnten. Ich sollte feststellen,
positive Ergebnisse. Sie konnten augenblicklich nicht wer von der Stützpunktbesatzung damit in Verbindung
feststellen, ob ich nun wirklich strahlungsgeschädigt stand. Das hat sich mittlerweile erledigt. Diebstähle
war oder nicht. sind uninteressant geworden. Eine andere Frage, Sir!“
Nach einer Fachdiskussion, von der ich nur hier und Er zögerte und sah sich um. Ich ahnte, was er erfah-
da einen bildhaften Eindruck gewann, entschlossen sie ren wollte und warf ein: „Sie wundern sich, woher ich
sich, die Blutwäsche abzuwarten. Sie dachten in me- so genau wußte, daß zwei Ärzte der Hypnos auf dem
dizinischen Begriffen ihres Volkes, und so fiel es mir Wege waren?“
schwer, die entsprechenden Schlüsse zu ziehen. Er nickte. Sein schmales Gesicht spannte sich. Da
Die Hypnos entfernten die Sonden aus meinem entschloß ich mich doch, seinen Bewußtseinsinhalt zu
Körper und empfahlen Kanopzki, die Einstichwunden kontrollieren. Zu meiner Überraschung erkannte ich,
zu behandeln. Dann gingen sie. daß er von Hannibals Fähigkeiten nichts wußte. Dage-
Dr. Worms schimpfte vor sich hin. Er war im Inner- gen hatte ihm der Kleine mitgeteilt, er wäre ein Agent
sten aufgewühlt. der GWA.
„Schauen Sie sich das an!“ sagte er. Anscheinend „Lassen Sie mich darüber schweigen, Doktor“, bat
betastete er meinen Körper. Ich konnte seine Hände ich. „Major MA-23 ist hier. Das wissen Sie, nicht
aber nicht sehen. wahr?“
„Beunruhigen Sie sich nicht“, flüsterte mir Kanopz- „Ich erkannte ihn sofort an seiner kleinen Statur.
ki ins Ohr. „Das werden wir gleich wieder haben.“ Wir arbeiteten einmal zusammen.“
Ich hörte das Zischen der Verbanddüse. Hochakti- „Richtig. MA-23 ist nicht zu verkennen. Wir ha-
ves, synthetisch gezüchtetes Zellplasma wurde auf die ben ein besonderes Verbindungssystem ausgearbeitet.
Offensive Minotaurus 14

Lassen wir es dabei bewenden. Sie werden notfalls „Sogar zwanzig. Insgesamt zählen wir jetzt drei-
rechtzeitig informiert.“ undfünfzig Köpfe. Sie eingerechnet.“
Er musterte mich. Dann zog er meine Lider nach „Ist jemand verstorben?“
oben und schaute mir in die Augen. Seine Hände begannen wieder zu zittern. Er be-
„Sie hatten eben einen seltsamen Blick. Irgendwie trachtete sie nachdenklich.
unheimlich, Sir. Sie sollten mich jetzt schon einwei- „Ein schlechtes Zeichen“, murmelte er vor sich hin.
hen.“ „Ja, wir hatten bis jetzt vier Tote. Ich weiß allerdings
Kanopzki gehörte zu unseren besten Medizinern. nicht, wieviel Menschen direkt in das Raumschiff ge-
Außerdem war er weitläufig über die Psychoschule auf bracht wurden. Ich konnte nur jene registrieren, die in
der Henderwon-Island unterrichtet. Ich überlegte und die Druckblasen kamen. Die Verhöre finden im Kreu-
entschloß mich dann, die Wahrheit zu sagen. zer statt.“
„MA-23 und ich sind Telepathen. Henderwon- „Verhöre?“ Ich hielt den Atem an. Er lachte grim-
Schulung.“ mig auf.
„Wozu, denken Sie wohl, sind wir eingefangen wor-
„Danke, das genügt“, entgegnete er, und ein befrei-
den? Man möchte erfahren, was die führenden Män-
tes Lächeln erschien auf seinen Lippen. „Jetzt ahne ich
ner der irdischen Wissenschaft jemals entwickelt und
auch, warum man Ihre Frequenzen testen wollte. Sie
erfunden haben. Leider ist eine Aussageverweigerung
haben Widerstand geleistet?“
unmöglich. Man wird suggestiv gezwungen, alles zu
Ich berichtete flüsternd. Vielleicht war es gut, den berichten. Die Gefahr für die Erde ist ungeheuerlich.
Rat des hervorragenden Arztes einzuholen. Er dachte Wenn die Hypnos ihre Unterlagen nach Hause brin-
nach. gen, haben wir die Invasion aus dem Raum.
„Lassen Sie die Ereignisse auf sich zukommen. Be- Sir — das Schiff darf nicht mehr starten!“
haupten Sie aber unter allen Umständen, seit dem Er blickte mich zwingend an, und ich nickte. Ich
Strahlungsunfall an Kopfschmerzen, Schwindelgefühl hatte vollkommen verstanden. Ich wußte aber auch,
und Gesichtstrübungen zu leiden. daß ich bei einem Verhör in größte Gefahr geraten
Stellen Sie auf keinen Fall Ihre Intelligenz in Frage. mußte.
Das wäre gefährlich. Sie können nur dann eine exklu- Wenn ich meine parapsychischen Fähigkeiten nicht
sive Rolle spielen, wenn Sie Ihre Andeutungen über preisgeben wollte — was die sofortige Hinrichtung
die Wandelfeldkanone glaubwürdig erhärten.“ bedeutet hätte! —, mußte ich den suggestiven Zwang
Ich konnte ein Schmunzeln nicht verbergen. Sol- hörbar auf mich einwirken lassen. Ich durfte also nur
che Belehrungen waren typisch für die Wissenschaft- teilweise abblocken, um trotzdem noch meine Wil-
ler der GWA. Sie dachten an alles. Ich fühlte mich lenskraft zu behalten.
plötzlich geborgener. Insoweit waren die Hypnos ohne weiteres zu täu-
„Noch etwas“, fuhr Kanopzki fort. „Ich bringe Sie schen. Anschließend würde ich aber antworten müs-
mit Professor Aich zusammen.“ sen.
„Wie — der Nobelpreisträger? Josua Aich?“ Mit flüchtigen Andeutungen über eine rätselhafte
„Richtig, Physiker, neuerdings Spezialist für Waffe konnte ich dann nicht mehr aufwarten. Die An-
Ultraenergie-Physik nach marsianischen Vorlagen. Er gaben mußten exakt, theoretisch denkbar und im La-
beschäftigt sich eingehend mit Kraftstationen und Di- borversuch praktisch zu überprüfen sein.
rektumwandlern in Zonta. Was wußte ich in Wirklichkeit über marsianische
Energiewaffen? Meine Kenntnisse hätten ausgereicht,
Sprechen Sie mit ihm, aber weihen Sie ihn vor-
um jeden terranischen Physiker in Aufregung zu ver-
sichtshalber nicht in Ihre Aufgabe ein. Er wird weise
setzen, vorausgesetzt, er hatte sich nicht mit den Ge-
genug sein, nicht danach zu fragen, ich bereite alles
heimnissen des Mars beschäftigt.
vor. Nun, nehme ich an, möchten Sie gern im Zimmer
Ihrer Kollegen untergebracht werden?“ Die Hypnos besaßen jedoch ein Wissen, das dem
der ausgestorbenen Marsintelligenzen in etwa ent-
„Sie haben den Nagel auf den Kopf getroffen, Doc. sprach. Möglicherweise hatten die Monster noch bes-
Sind Sie sicher, daß es hier keine Abhöranlagen gibt?“ sere Erkenntnisse gewonnen.
„Ganz sicher. Auf diesen Gedanken sind die Hyp- Wie wollte ich nun solchen Intelligenzen Daten ge-
nos noch nicht gekommen. Sie leiden zu unserem ben, die sie mit ihren Rechenmaschinen in wenigen
Glück an einer Selbstverherrlichung, für die ich keinen Stunden nachprüfen konnten? Die Lage wurde immer
treffenden Ausdruck finde. Ihnen kann es recht sein.“ schwieriger.
„Haben Sie in Ihrem Team einen Psychologen?“ „Schwierigkeiten?“ erkundigte sich Kanopzki be-
„Nein, leider nicht.“ unruhigt.
„Mir wurde vorn Chef mitgeteilt, es seien achtzehn Ich erklärte meine Befürchtungen. Er nickte.
bedeutende Wissenschaftler verschwunden. Sind sie „Sie müssen schnellstens mit Aich sprechen. Es
hier?“ wird sich eine Lösung finden lassen. Vergessen Sie
15 TERRA

nie, daß wir für die Hypnos immer noch Fremde sind, „Das ist auch ein Akademiker“, berichtete er.
auch wenn sie schon herausgefunden haben, wie der „Doktor-Ingenieur, wenn Sie es genau wissen wollen.
menschliche Körper beschaffen ist und wie wir uns im Ich bin ein bescheidener Diplomingenieur ohne Dok-
Laufe der Jahrtausende entwickelt haben.“ torhut. Darf man noch eine Bemerkung einwerfen?“
Dr. Worms öffnete die Tür. Die letzten Worte flüsterte er. Ich wurde hellhörig.
„Vorsicht, die Streife kommt in den Bau.“ „Ja?“
Kanopzki rief die beiden Helfer. Es handelte sich „Wenn Sie vorhaben, weiterhin Ralf Gunnarson zu
um Techniker der Marsbesatzung, die an Stelle des sein, so würde ich mir an Ihrer Stelle eine fingerlange
fehlenden Sanitätspersonals eingesprungen waren. Ich Narbe auf die linke Wange zaubern lassen.“
wurde auf die Bahre gelegt und abtransportiert.
Ich stellte mich auf Barts Geistesinhalt ein. Er kann-
Ich streckte meine parapsychischen Fühler aus und te den echten Gunnarson! „Gefahr“ signalisierte mein
ortete sofort zwei Hypnos, die sich auf einem routine- Instinkt. Was war zu tun?
mäßigen Kontrollgang befanden.
Ich überprüfte auch Dr. Label. Er wartete auf mei-
Sie bewegten sich sorglos. Ihre Waffen steckten in ne Antwort. Sie wollten nur wissen, ob ich zuverläs-
den Kombinationsgürteln ihrer Uniformen. Sie ver- sig war oder nicht. Das war beruhigend. Ich mußte die
trauten wieder auf ihre blocksuggestiven Fähigkeiten. Männer aufklären.
Sie traten zur Seite, als ich vorübergetragen wurde.
„Danke, Heino Barts! Ich werde daran denken, vor-
Ich fühlte ihre paramentale Ausstrahlung wie einen
ausgesetzt, es ist noch erforderlich. Ich werde mich
körperlichen Schmerz. Er linderte sich, je weiter ich
gelegentlich mit Ihnen in Verbindung setzen. Vorher
mich von ihnen entfernte.
sollten Sie mit Kanopzki sprechen.“
Das Klinikgebäude war zweigeschossig und besaß
Barts wurde ernst. Aus verkniffenen Augen sah er
einen Aufzug. Ich wurde in den Korb geschoben und
mich an, bis er wissen wollte: „Woher kam eben das
nach oben gefahren. Die beiden Techniker schienen zu
Glitzern in Ihren Augen? Wer sind Sie?“
ahnen, daß Kanopzki ein gewagtes Spiel trieb.
Einer von ihnen, ein rothaariger Mann mit einer ge- Ich richtete mich mit den Ellenbogen auf und mu-
waltigen Hakennase, meinte spöttisch: sterte ihn durchdringend.
„Jetzt dürfen Sie Ihre schönen Augen wieder öff- „Wenn Sie ein Wort über die Sache verlieren, lasse
nen. Können wir etwas für Sie tun?“ ich Sie vor ein Kriegsgericht stellen. Das soll nur ein
Hinweis sein. Jetzt möchte ich Sie sehr herzlich bitten,
„Hättest du geschwiegen, hatte ich dich für einen
zu vergessen, daß Sie Ralf Gunnarson jemals gekannt
Weisen gehalten“, sagte der zweite Mann, eine dun-
haben.“
kelhaarige Erscheinung mit zerknitterten Gesichtszü-
gen. Er sah mich ausdruckslos an. Label hüstelte. Sie
Der Rothaarige winkte ab. wußten nicht, was sie von mir halten sollten. Barts
tippte auf eine zwangsuggestive Beeinflussung meiner
„Meine Weisheit ist undurchsichtig, Jemy. Wie oft
Person. Label kam auf die Idee, in mir einen Spitzel
muß ich das noch betonen?“
der Hypnos zu sehen.
Ich schaute mir die Männer an. Dabei ahnte ich,
daß ich es mit hervorragenden Fachleuten zu tun hat- Ich ging noch einen Schritt weiter. „Da irren Sie
te. Mittelmäßiges Personal wurde nicht auf den Mars sich, Doktor. Sie ebenfalls, Barts. Ich bin weder be-
geschickt. einflußt worden noch habe ich vor, die Gefangenen zu
bespitzeln.“ Label erblaßte.
„Heino Barts ist mein Name“, stellte sich der Rot-
haarige vor. „Dieser da nennt sich in dürftiger Anleh- „Woher wissen Sie, daß...?“ „Abschalten, Jemy“,
nung an französische Vorfahren Jeremy Label. Der Fa- sagte Barts ruhig. „Deine Frequenz liegt falsch. Er
milienname ist im Laufe der Jahrhunderte sozusagen weiß, was wir eben gedacht haben. Das stimmt doch,
etwas verunglückt. Und wie dürfen wir Sie anreden, oder?“
Leidensgenosse?“ „Sie fragen zuviel“, entgegnete ich ärgerlich. „Nun
Barts blinzelte mir zu. Ich fand ihn sympathisch. Er nehmen Sie endlich Vernunft an. Die Monsterwächter
hatte weder seinen Humor noch seinen Mut verloren. kehren um. Sie kommen die Treppe herauf. Bringen
„Ralf Gunnarson, Dr. Gunnarson, wenn Sie wollen. Sie mich in das Zimmer.“
Ultraenergie-Physik.“ „Haben Sie ein Radargerät im Hirn?“ fragte Label
„Schon wieder ein Akademiker“, murrte Jeremy. verstört, „Anfassen, los“, drängte Barts. Er langte nach
„Hier kriegt man überhaupt keine gewöhnlich Sterb- den Griffen der Bahre. Label war hartnäckig.
lichen mehr zu sehen.“ „Erst will ich sehen, ob tatsächlich zwei Hypnos
Ich lachte. Labels Gesicht drückte Tiefsinn und heraufkommen.“
Weltschmerz aus. Barts fuhr sich mit dem Handrücken Er rannte nach vorn und spähte nach unten. Dann
über die Nase. Ein ironischer Blick traf den Dunkel- kehrte er noch schneller zurück und hob die Bahre.
haarigen. Sekunden später befand ich mich im Krankenzimmer.
Offensive Minotaurus 16

„Es war Zeit“, sagte Hannibal wütend. „Sie machen Der Kleine wurde ernst. Er drehte den Kopf, und ich
mit ihrem Mißtrauen noch alles kaputt.“ blickte forschend in sein sommersprossiges Gesicht.
Ich legte mich ins Bett und ließ mich zudecken. Die vielen Fältchen und Runzeln hatten sich ver-
Augenblicke später wurde die Tür aufgerissen. Zwei tieft. Sein ohnehin schmächtiger Körper schien noch
Monster traten ein. mehr abgemagert zu sein. Major MA-23, unser un-
Barts wischte mir den Schweiß von der Stirn. Label scheinbarster Einsatzagent, glich mehr denn je einem
überprüfte mit besorgtem Gesicht meinen Puls. frühzeitig gealterten Schuljungen.
„Hast du Schmerzen?“ fragte ich besorgt. „Die Ver-
Ich hatte ihn im Verdacht, daß er dabei an alle mög-
letzung war schwer, nicht wahr?“
lichen Dinge dachte, nur nicht an mein Wohlergehen.
Ich lauschte. Tatsächlich — er beschäftigte sich mit „Wie kommst du darauf?“
dem Ausdruck meiner Augen. „Leichtere Wunden wären in vierundzwanzig Stun-
den verheilt gewesen. Du liegst immer noch fest.“
„Wie ist der Zustand?“ dröhnte es aus dem Über-
setzungsgerät der Monster. Barts richtete sich auf und „Der Lungenflügel machte Schwierigkeiten. Wenn
nahm eine demütige Haltung an. Kanopzki nicht hiergewesen wäre, hätte ich dich kaum
noch begrüßen können. Großer — wir sollten darüber
„Brüllendes Schweigen im riesigen Kleinhirn“, sag- keine Worte verlieren. Es geht um alles, was uns wert-
te er. voll ist.“
Mir wurde beinahe übel. War der Rothaarige ganz Wenn Hannibal in einem solchen Ton sprach, war es
und gar verrückt geworden? Zeit, nebensächliche Dinge zurückzustellen. Ich nick-
In dem Übersetzer knackte es. Mit dieser wider- te und überflog mit den Blicken die Decke. Der Raum
spruchsvollen Aussage wurde das Gerät nicht fertig. war einfach eingerichtet.
„Bitte?“ fragten die Hypnos. „Zustand unverändert. „Es gibt keine Abhöranlagen. Das habe ich schon
Er ist sehr schwach“, erklärte Label hastig. Auf seiner festgestellt. Was übrigens Barts’ Verhalten betrifft, so
Stirn standen feine Schweißtropfen. solltest du darin einen passiven Widerstand gegen die
Hannibal stieß einen seltsamen Laut aus. Barts Gewalt erkennen. Viele Männer der Marsbesatzung
übermütige Auskunft entzückte ihn. Hannibal neigte haben sich in einen gewissen Galgenhumor hineinge-
ja auch dazu, seine Mitmenschen bei jeder unpassen- flüchtet, um nicht den Verstand zu verlieren.
den Gelegenheit zu verulken. In Heino Barts schien er Barts ist an und für sich sehr labil. Für ihn bedeu-
eine gleichgesinnte Seele mit skurrilem Humor gefun- tet es eine psychologische Stärkung, wenn er hier und
den zu haben. da indirekt revolutionär sein kann. Er weiß selbst, wie
dürftig das ist; aber was soll er sonst tun?“
Die Fremden waren zu unserem Glück nicht in der
Lage, den Hohn folgerichtig aufzufassen. Wahrschein- Ich begann zu verstehen. Die Situation in den
lich hielten sie die unverständliche Auskunft für das Druckblasen des Mars war wesentlich angespannter,
Produkt einer medizinischen Bildungslücke. Sie kann- als ich angenommen hatte.
ten Heino Barts als Techniker. „Wie lange sind die Männer schon in Gefangen-
schaft?“
„Verlassen Sie den Raum“, befahlen sie.
„Etwa zwei Monate. Das wäre normalerweise nicht
Barts und Dr. Label zogen sich zurück. Der Rothaa- viel, aber hier liegt der Fall ganz anders. Sie haben täg-
rige konnte es aber nicht unterlassen, fachmännisch lich dem Tod ins Gesicht geblickt. Dazu kam die boh-
nach meinem Puls zu greifen und dabei „festzustel- rende Ungewißheit über das Schicksal der Mensch-
len“: heit.
„Schwankungsausschlag im Gehirn-Voltameter. Bis die ersten von der Erde entführten Wissen-
Das ist schlecht.“ schaftler ankamen und Nachrichten mitbrachten, war
Ich war erleichtert, als Barts mitsamt seinen medi- das Marsteam überhaupt nicht informiert. Jetzt geht
zinischen Thesen verschwunden war. Die Hypnos gin- es etwas besser, was aber nicht bedeuten soll, daß wir
gen ebenfalls, ohne nochmals nach meinem Zustand noch viel Zeit zum Handeln hätten.“
gefragt zu haben. „Wie weit sind die Hypnos mit ihren Forschungen?“
Hannibal lag im Bett und lachte. Sein rechter Arm „Fast fertig. Sie wissen, was für sie wertvoll ist. Mit
war bandagiert und die Schulterpartie mit transparen- Kleinigkeiten halten sie sich nicht auf. Sie gehen voll-
tem Bioplast verklebt. kommen routinemäßig vor. Bei ihnen sitzt sozusagen
„Du scheinst dich schon wieder recht wohl zu füh- jeder Handgriff.“
len, was?“ fragte ich erbost. „Barts ist für meine Be- Hannibals aufgeworfene Lippen verzogen sich
griffe zu leichtsinnig. Es ist Unfug, derart gefährliche schmerzhaft. Er war noch nicht in Ordnung, auch
Intelligenzwesen zu verhöhnen. Wenn sie es einmal wenn er es glauben mochte. Ich mußte unbedingt mit
folgerichtig auffassen, gibt es Schwierigkeiten. Unse- Kanopzki sprechen.
re Anschauungen über Witz und Ironie teilen sie be- Er hatte mich parapsychisch belauscht. Als Folge
stimmt nicht.“ davon gewannen seine Augen den alten Glanz zurück.
17 TERRA

„Keine Sorge, Großer, ich bin in drei Tagen wieder Hannibals Denkvorgänge waren die eines geschul-
auf den Beinen. Wie ich dich kenne, möchtest du jetzt ten Abwehroffiziers. Infolge seiner Gestalt und seines
erst einmal erfahren, wie ich auf den Mars gekommen Benehmens war er oftmals in Kollegenkreisen ange-
bin?“ zweifelt worden. Ich hatte jedoch bei vielen Einsätzen
Er berichtete. Es war so, wie ich es mir ungefähr erkannt, wie tüchtig der Kleine war.
vorgestellt hatte. Mit seiner Forderung hatte er meine Überlegungen
Hannibal und Manzo waren vom Chef in den Ein- genau getroffen. Ich hatte auch schon darüber nachge-
satz geschickt worden, nachdem sich im wichtigen dacht, in welcher Weise ich mich absetzen könnte.
Atomwerk von Seal Rocks rätselhafte Dinge abge- „Das ist schwierig. Wie sieht es in der untermarsia-
spielt hatten. Die Sabotageakte waren von wenigstens nischen Stadt aus?“
drei Personen mit guten Kenntnissen über die Werk- „Sie ist dunkel, fremd und gigantisch wie immer.
anlagen durchgeführt worden. Die Maschinen laufen teilweise. Atembare Luft ist
Manzo konnte einen Attentäter festnehmen, doch da vorhanden, jedoch nur in wenigen Abteilungen. Ohne
geschah das Unheil. Es gelang dem bereits Inhaftier- die Hilfe der Marsbesatzung kannst du nicht hinaus.“
ten, ohne Rücksicht auf sein Leben, eine Bombe zur „Wie stark ist die Besatzung des Camps?“
Explosion zu bringen. Sie war bereits gelegt worden
und wurde funktechnisch mit einem Mikrogerät terra- „Erstaunlich dürftig. Die Hypnos wissen, daß wir
nischer Bauart gezündet. draußen nicht leben können.“
Hannibal wurde dabei von einem Stahlsplitter in die „Haben sie die Untergrundstadt gefunden und un-
Schulter getroffen. Da die Saboteure unter der Kon- tersucht?“
trolle der Hypnose gestanden hatten, war der Verhaf- „Natürlich. Die Druckkuppeln stehen ja direkt vor
tungsversuch bemerkt worden. Hannibal lag besin- dem Haupteingang.“
nungslos zwischen den brennenden Trümmern, und „Und das Ergebnis?“
Manzo handelte zum ersten Male in seinem Leben „Der Kommandant hat die Nachforschungen abge-
leichtsinnig. blasen. Ich kann mich gut auf seine Hirnfrequenzen
Er erkannte das Landungsboot der Monster und einstellen. Er ist ein disziplinierter Offizier und For-
griff es an. Dabei wurde er mit einer Energiewaffe be- scher, wenn man diese menschlichen Begriffe auf ihn
täubt und verschleppt. Hannibal war bei der Gelegen- überhaupt anwenden kann. Als er bemerkte, daß Top-
heit eigentlich nur zufällig mitgenommen worden, da thar einen wissenschaftlichen Großeinsatz erforder-
er in der Nähe der Landungsstelle gelegen hatte. Er lich macht, hat er seine Leute sofort zurückgerufen.
war ein willkommenes und leicht zu entführendes Op- Außerdem ist Topthar für die Hypnos längst nicht
fer gewesen. so interessant wie für uns. Den größten Teil der für
Er hatte sich als Dr. Arnold Fichtbühl ausgegeben. uns verständlichen Maschinen und Anlagen besitzen
Der echte Fichtbühl gehörte zum wissenschaftlichen sie selbst in noch ausgereifterer Form. Das draußen
Forschungsstab der GWA, und Hannibal hatte seine liegende Raumschiff ist ein Forschungskreuzer mit al-
Rolle übernommen. Mit den entsprechenden Papieren len Spezialeinrichtungen, die man bei der Erkundung
war er versorgt gewesen. neuentdeckter Welten benötigt.
So war es ihm gelungen, den bekannten Mathema- Die Bewaffnung ist für unsere Begriffe ungeheuer-
tiker darzustellen, was seine Lebensrettung bedeutet lich; für die der Hypnos aber unzureichend. Sie sind
hatte. Die Hypnos hatten sich entschlossen, ihn in die daran gewöhnt, mit wesentlich stärkeren Raumschif-
Obhut des Arztes zu geben. fen zu reisen. Man unterhält sich immer wieder dar-
Dagegen hatte sich Manzo so unwiderleglich als über, wie schwierig es werden könnte, wenn man ein-
Mutant und Telepath identifiziert, daß er sofort nach mal auf ein wirklich hochstehendes Volk träfe. Dann
der Landung auf dem Mars erschossen worden war. wäre der Forschungskreuzer zweifellos unterlegen.
Der Kleine schwieg. Seine großen Ohren, oftmals Das spielt für uns aber keine Rolle. Wenn in dem
Ziel der Heiterkeit und des freundschaftlichen Spot- Riesenkasten die Schutzschirme eingeschaltet wer-
tes, hatten sich weißlich verfärbt. Seine kleinen Hän- den, können wir getrost eine mittelschwere H-Bombe
de, denen niemand Kraft und Energie zutraute, lagen vor ihm zünden. Es würde ihm nichts schaden.
geballt auf der atmungsaktiven Decke.
Die Hypnos sind den alten Marsianern in vielen
Er hatte nur knapp berichtet, aber ich konnte mir Dingen überlegen, vor allern aber in ihrer Defensiv-
vorstellen, wie gefährlich die Situation gewesen war. bewaffnung. Sie blicken auf eine Erfahrung von etwa
„Du solltest ruhen“, sagte ich bedrückt. tausend Jahren zurück. So lange beherrschen sie schon
„Dafür hat hier niemand Zeit, auch ich nicht“, flü- den überlichtschnellen Raumflug. Sie sind die Herren
sterte er geschwächt. „Du mußt sofort etwas unterneh- über viele Planeten und Sonnensysteme. Für sie ist
men. Dein Auftritt war gut, nur sollte der errungene es ganz natürlich, neuentdeckte Sauerstoffwelten mit
Erfolg schleunigst ausgebaut werden. Vor allem mußt guten klimatischen Bedingungen in ihr Kolonialreich
du aus der Mausefalle, sprich Druckblasen, heraus.“ einzugliedern.“
Offensive Minotaurus 18

„Was geschieht mit den eingeborenen Intelligen- muß verhindert werden, daß eine Hyperlink-Meldung
zen? Beispielsweise mit Wesen, die, so wie wir, über die galaktische Position der Erde und die For-
die Schwelle des Raumflugzeitalters überschritten ha- schungsergebnisse abgestrahlt wird. Das bedingt eine
ben?“ schlagartige Zerstörung. Mache dich damit vertraut.“
„Auch darüber gaben die Unterhaltungen der Hyp- Ich überlegte. Mein Kopf begann zu schmerzen.
nos Auskunft. Das Schicksal der Eingeborenen ist „Die galaktische Position der Erde? Sie dürfte be-
ganz verschieden. Es kommt immer darauf an, für wel- reits auf der Heimatwelt der Ungeheuer bekannt sein,
che Zwecke man einen Planeten verwenden oder aus- oder sie wären nicht gekommen. Das Schiff ist doch
bauen will. Bestenfalls werden die Einheimischen ent- fraglos zu einem Erkundungsflug ausgeschickt wor-
technifiziert und versklavt. Man hat dafür ein besseres den, nachdem man die Notsignale des Venussenders
Wort.“ aufgefangen und eingepeilt hatte.“
Ich konnte ein Aufstöhnen kaum unterdrücken. War Hannibal richtete sich auf. Ich spürte seine Erre-
das, was ich empfand, noch Haß? Oder setzte sich be- gung. Oder war es ein Triumphgefühl, das nur von Im-
reits die aus dem Selbsterhaltungstrieb entspringende pulsen der Furcht und Ungewißheit verfälscht wurde?
Panik mit all ihren Folgen durch? Der Kleine zitterte, als er stockend sagte:
Hannibal beobachtete mich. Er ahnte, daß ein Mann „Wofür hältst du mich? Bist du etwa der Meinung,
Zeit brauchte, um alles zu begreifen, logisch verarbei- ich hätte nicht längst deine Resignation gespürt?“
ten und mit dem nötigen Abstand betrachten zu kön- Ich sah ihn möglichst ausdruckslos an. Meine ge-
nen. heimsten Gedanken hatte ich vor ihm verschlossen.
Es war sinnlos und im Interesse unserer Mensch- „Hast du das? Wenn ja, so solltest du wissen, wie
heit gefährlich, dem nach einer sofortigen Handlung zwecklos es ist, dieses Raumschiff zu vernichten.
strebenden Instinkt nachzugeben. Jeder Schritt mußte Ganz davon abgesehen, daß dies ein sehr hochtraben-
genau überlegt werden. Ein Fehler schon konnte den des Vorhaben ist, könnte es nur einen Aufschub für uns
Untergang bedeuten. bedeuten. Wenn der Kreuzer nicht heimkehrt, werden
Ich stellte mein seelisches Gleichgewicht mit aller andere kommen.
Willensanstrengung wieder her. Der Kleine lächelte Ich habe mich überhaupt nur deshalb mit der Idee
mich an. befaßt, weil ich hoffte, etwas Zeit für die Abwehr zu
„Gut so, jetzt hast du es beinahe geschafft. Verliere gewinnen. Dennoch werden wir früher oder später ver-
nur nicht den Überblick. Wenn ich soeben das Wort loren sein. Wenn du mich vom Gegenteil überzeugen
,versklavt’ gebraucht habe, so ist es nicht so wörtlich kannst — bitte!“
zu nehmen, wie wir es aus der irdischen Frühgeschich- Ich hatte mich zum erstenmal dazu überwunden,
te kennen. Man wird weder auf dem Markt verkauft meine Bedenken offen auszusprechen. Bisher hatte ich
noch bekommt man die Peitsche zu spüren. jedes Gefühl unterdrückt, das mir eingeben wollte, den
So primitiv sind die Hypnos nun doch nicht. Sie Verhandlungsweg einzuschlagen; eben deshalb, weil
machen es wesentlich geschickter und sprechen von ein Aufbegehren gegen die Gewalt keinen Sinn haben
Anpassungssoziologie im Gefüge eines Sternenrei- konnte.
ches. Gewisse Freiheiten in Selbstverwaltung, Ehe Ich hatte meinen Willensblock etwas geöffnet. Han-
und Glauben werden grundsätzlich gewährt. Deshalb nibal hatte einige Gedankenfetzen erhascht.
gelingt es sogar in fast allen Fällen, die zweite und „Verhandlungsweg...?“ lachte er humorlos. „Ver-
dritte Generation, die nach der Eroberung eines Pla- handlungsweg? Armer Irrer! Ich bitte um Entschuldi-
neten heranreift, weltanschaulich auszurichten. gung, Herr Oberst! Die Hypnos verhandeln nie, wenn
Auch das kennen wir aus unserer bewegten Ge- sie die Stärkeren sind.
schichte, die ziemlich viele Diktaturen sah. In der Hin- Sie hätten dir zugehört; aber nur so aufmerksam,
sicht würden wir keine Überraschung erleben. Es ist wie wir dem Geplapper eines Kindes lauschen. Du
unser Vorteil, daß wir wissen, wie solche Dinge ein- wärst ein Studienobjekt für ihre galaktischen Psycho-
geleitet und allmählich vervollkommnet werden.“ logen gewesen.
„Das klingt so, als hättest du dich schon mit einer Ich weiß sicher, daß sie keine Bedingungen anneh-
Unterwerfung der Menschheit abgefunden und wür- men. Schlage dir das aus dem Kopf. Wir haben nichts
dest nach Wegen suchen, um die Fremdherrschaft so zu bieten, was die Hypnos bewegen könnte, ihre Pläne
gut es eben geht zu überstehen“, entgegnete ich ge- aufzugeben.“
reizt. Auch diese Einwände hatte ich längst überdacht.
Ein scharfer Telepathieimpuls traf mich. Hannibals Der Kleine hatte recht.
Augen begannen zu glitzern. „War das alles, was du sagen wolltest? Wir hatten
„Sage das nicht wieder“, gab er parapsychisch von der Sinnlosigkeit einer Zerstörung gesprochen.“
durch. „Ich polemisiere, das ist alles. „Die Positionsdaten über die Erde sind auf der Hei-
Ich habe dir gesagt, daß der Kreuzer vernichtet wer- matwelt der Monster nicht bekannt“, entgegnete er be-
den muß, ehe er gestartet werden kann. Desgleichen tont.
19 TERRA

Ein Strom der Erregung überflutete mich. Hastig freut sich auf die Heimkehr, und man ist noch glück-
richtete ich mich auf. licher, daß man eine lebensfreundliche Sauerstoffwelt
Hannibal beobachtete meine Reaktion. im sogenannten ,Randsektor’ gefunden hat.
„Interessant, wie? Das Schiff ist auch nicht von dem Wir, die auf dieser Welt lebenden Menschen, wer-
Mutterplaneten gekommen, sondern aus den Tiefen den als störend empfunden, jedoch glaubt man, uns
des galaktischen Raumes, wo es sich seit etwa zwei leicht unterwerfen zu können. Man will nach der mil-
Jahren irdischer Zeitrechnung aufhielt.“ den Besiedlungsplanung vorgehen.“
„Sind das Tatsachen?“ warf ich ein. „Was versteht man unter ,mild’?“
Er nickte. „Enttechnifizierung, Verbot der Waffenfabrikation,
„Einwandfreie Tatsachen. Ich entnahm es dem Ge- Militärregierung, Aufgliederung der Erdoberfläche in
dankeninhalt des Kommandanten und von etwa zehn Interessengebiete, Ausrichtung der vorhandenen Indu-
leitenden Wissenschaftlern. strieanlagen nach den Erfordernissen der Raumflotte,
Der Kreuzer war unterwegs und mindestens fünf- Umschaltung sämtlicher Fabriken nach einem Werft-
tausend Lichtjahre von seinem Heimatstützpunkt ent- und Aufrüstungsplan, Einsatz von menschlichen Fach-
fernt, als die Signale der Vernusstation aufgenommen kräften unter der Leitung von Hypnos, Kastenord-
und eingepeilt wurden. Es liegt im Ermessen eines je- nung nach geistigen Fähigkeiten, Ehekontrolle, Ver-
den Hypno-Expeditionschefs, bestimmte Ziele anzu- schmelzung der Stadtgebiete zu Wohnzonen und Ver-
fliegen und nachzusehen, ob es dort geeignete Bedin- bote über Verbote. Ich könnte noch eine Stunde dar-
gungen gibt.“ über reden. Das sind die Punkte einer milden Einstu-
fung.“
„Sie sind einfach losgeflogen, ohne eine entspre-
chende Meldung an ihre Zentrale durchzugeben?“ Ich ballte die Fäuste. Der Haß gewann wieder die
Oberhand. Er drohte meine logischen Denkvorgänge
„Jawohl!“
einzuengen. Ich riß mich zusammen.
„Das erscheint mir zweifelhaft.“ „Ich kann nur
„Mild? Wie wirken sich dann harte Maßnahmen
das berichten, was ich erfahren habe. Es gehört zum
aus?“
Expansions- und Kolonisierungsprogramm der Hyp-
nos, die Unterlagen über neuentdeckte Welten erst „Totale Vernichtung des eingeborenen Lebens. Es
nach der Heimkehr zu veröffentlichen. Sie haben ein ist schon oft geschehen. Die Menschen sind als ge-
Wertbeteiligungssystem ausgearbeitet, das seit Jahr- eignete Hilfskräfte beurteilt worden, was ich von dem
hunderten gültig ist. Erfolgreiche Besatzungen erhal- Kommandanten immerhin zuvorkommend finde.“
ten Prämien oder sonst etwas, was uns gleichgültig Das grenzenlose Unheil, das sich auf die Mensch-
sein kann. Es steht fest, daß man auf der Heimatwelt heit herabzusenken begann, wühlte mich zutiefst auf.
der Monster noch nichts von der Erde weiß.“ Das konnte doch nicht möglich sein!
Ich legte mich zurück und streckte den Körper aus. „Es ist aber so“, erklärte Hannibal.
Draußen wurde es dunkel. Das Heißluftgebläse des Mir fielen die Befehle ein, die ich kurz vor der Ent-
Zimmers sprang an. Der Temperatursturz war von den führung erhalten hatte. „Offensive Minotaurus“ war
Außentastern registriert und auf den Hauptthermo- der Fall vom Chef der Wissenschaftlichen Abwehr ge-
staten der Klimastation weitergeleitet worden. nannt worden.
Ein letzter Lichtschimmer ließ die transparenten Zwar hatten wir es nicht mit Ungeheuern halb
Panzerplastwandungen der Druckkuppel aufleuchten. Mensch und halb Stier zu tun, aber eine Offensive
Dann flammten die Leuchtstoffröhren auf. stand bevor. Für meine Begriffe war sie schon viel zu
Das Fenster des Krankenraumes lag auf der Südsei- weit fortgeschritten.
te. Wenn ich den Kopf drehte, konnte ich das Gebir- Meine Planung nahm feste Formen an. Seitdem
ge aus Stahl erkennen; ein Gebirge, zu dem Hannibal ich wußte, daß die Zerstörung des Riesenraumschif-
schlicht „Forschungskreuzer“ sagte. fes zweckvoll war, hatte ich mich entschlossen, keine
Das ungeheure Schiff überragte die Druckblasen Minute mehr zu versäumen.
um etwa dreihundert Meter. Hannibal schien es jetzt besser zu gehen. Er beweg-
„Und das sollen wir zerstören, nicht wahr?“ sagte te probehalber den Arm.
der Kleine deprimiert. „Ich stelle fest, daß du eigenar- „Das Bioplasma wirkt rasch“, sagte er. „Kanopz-
tig ruhig geworden bist. Hast du eine Idee?“ ki sollte die Wunde neu einsprühen und die Regene-
Ich hatte mich gegen seine Tastversuche abge- rierungsaktivität erhöhen. Er arbeitete bisher mit ei-
schirmt. nem geringen Faktor. Morgen muß. ich auf den Bei-
„Bist du ganz sicher, daß deine Angaben nicht nur nen sein. Ich schleuse dich auf die Hirnfrequenzen der
Vermutungen sind? Mit Wunschträumen können wir wichtigsten Hypnos ein; dann kannst du sie leichter
nichts anfangen.“ aus der Masse herausfinden.
„Ich sagte dir, daß ich seit Tagen den Bewußtseins- Wenn mich nicht alles täuscht, bereiten sie schon
inhalt der leitenden Personen belauscht habe. Man den Start vor. Was in diesem Falle mit den Gefangenen
Offensive Minotaurus 20

geschieht, ist noch kein einziges Mal wörtlich erwähnt genug, um zu wissen, daß der Plan undurchführbar
oder gedacht worden. war.
Das macht mich argwöhnisch. Es sieht so aus, als Die Waffen der Hypnos waren mir fremd. Ich trau-
wäre das so selbstverständlich, daß man keinen Au- te es mir auch nicht zu, in eine Geschützkuppel ein-
genblick lang darüber diskutiert.“ zudringen, um dort ein Geschoß zu zünden, dessen
Ich fühlte meine Blässe. Grauenhafte Bilder ent- Funktion ich nicht kannte.
standen in meinem Vorstellungsvermögen. Ich sah ein Ich hätte experimentieren müssen. Wahrscheinlich
abfliegendes Riesenschiff, sprühende Atomfeuer und erfolglos, wie ich mir nüchtern sagte. Unsere besten
zerberstende Druckkuppeln. Wissenschaftler standen hilflos vor der Hinterlassen-
Hannibals Hände bebten. Heiser sagte er: schaft der ausgestorbenen Marsianer. Es wäre von mir
„Beeile dich, es wird Zeit. Heino Barts und Dr. vermessen gewesen, anzunehmen, ich brauchte nur in
Label finden sich in der Untergrundstadt am besten den Kreuzer einzudringen und mit wenigen Handgrif-
zurecht. Barts kennt ein kleines Versorgungsdepot in fen den Fall zu erledigen.
Topthar. Es ist von den Forschungsteams angelegt Ich lehnte Hannibals Plan ab.
worden. Du findest dort Lebensmittel, Schutzanzüge, „Dann mache ich es selbst“, erklärte er.
Atemgeräte und Batterien. Wie ich aus Barts Bewußt-
seinsinhalt entnahm, sind auch Handwaffen vorhan- „Du wirst nichts unternehmen. Betrachte es meinet-
den.“ wegen als Befehl. Noch gibt es einen besseren Weg.
Ehe ich entführt wurde, bat ich das Hauptquartier um
„Welche?“
Unterstützung. Der Chef schickte mich jedoch in den
„Die üblichen Pistolen und Maschinenkarabiner mit Einsatz mit dem Hinweis, ich solle versuchen, dich
Explosivgeschossen.“ und Manzo zu finden. Ihr hättet eine Einsatzausrü-
„Soll ich damit einen Fünfhundert-Meter-Kreuzer stung dabei. Warum hast du bisher noch nichts davon
knacken?“ erwähnt?“
Er wischte sich über die schweißbedeckte Stirn. Hannibal sah mich fassungslos an. Er wußte von
Angst zeichnete sein Gesicht. nichts!
„Du mußt!“ „Nein!“ ächzte ich entsetzt. „Kleiner, das darf doch
Ich winkte ab und lauschte nach draußen. Es war nicht wahr sein! Von dieser Ausrüstung hängt alles ab.
niemand da. Barts und Label hatten sich zurückgezo- Der Chef sagte, du und...“
gen.
„Das ist ein Irrtum“, unterbrach er mich tonlos.
„Der Marsstützpunkt besitzt ein Abwehrfort mit „Ein großer Irrtum. Ich bin lediglich deshalb nach Se-
schweren Waffen. Was ist damit geschehen?“ al Rocks geschickt worden, um die Saboteure ausfin-
„Die Geschütze und Raketenwerfer wurden aus- dig zu machen. Ich besaß eine Dienstwaffe und sonst
gebaut. Beide Panzerkuppeln sind mit Hitzestrahlern nichts. Wozu hätte ich eine Spezialausrüstung mitneh-
verdampft worden.“ men sollen?“
„Die Munition?“ Mir war, als müßte ich im Boden versinken, doch
„Wurde ebenfalls abtransportiert. Sie dürfte im dann kam mir ein Gedanke. Der Chef hatte noch nie-
Schiff liegen. Du mußt hinein, etwas Hochexplosi- mals leichtfertig gehandelt. Wenn er etwas sagte, so
ves finden, womit du umgehen kannst, vorzünden und stimmte es immer.
wieder verschwinden.“
„Manzo — was war mit Manzo?“ erkundigte ich
Ich sah ihn lange an, da senkte er den Blick. Seine mich hastig. „Hatte er etwas dabei? Der Alte träumt
schmalen Schultern zuckten. doch nicht! Bist du zusammen mit Manzo in das
„Ich bin kein Hexenmeister, Kleiner! In diese Fe- Atomwerk gegangen?“
stung kommt niemand hinein, auch kein Spezialagent Hannibals Augen verengten sich.
der GWA. Siehst du das ein?“
„Manzo? Er war drei Tage vor mir dort. Ich habe
„Du mußt!“ beharrte er auf seinem Standpunkt.
ihn kurz vor der Explosion zum erstenmal angerufen.“
„Selbst wenn es gelänge, würde ich mich in dem
„Warum nicht früher?“
Labyrinth von Gängen und Räumen verirren. Ich wür-
de niemals unsere Munition finden, vorausgesetzt, sie „Ich hatte einen Verdacht. Ich wollte nicht von Un-
ist überhaupt noch da. Man wird wahrscheinlich damit bekannten erkannt werden. Damals wußte ich noch
Versuche angestellt haben; mit den atomaren Spreng- nicht, daß die Hypnos keine Telepathen sind. Ich war
köpfen bestimmt. Chemische Ladungen wirken auf vorsichtig.“
diesen Riesenkasten wie ein Mückenstich.“ „Was geschah nach der Kontaktaufnahme?“
„Du bist Telepath.“ Du könntest jemand aushor- „Manzo antwortete auf Psi-Ebene und teilte mir
chen, wo das Material liegt.“ mit, er hätte einen Saboteur gefunden. Der Mann stün-
Ich wußte, daß es nur die Verzweiflung war, die ihn de unter Suggestivzwang. Ich wollte Manzo behilflich
solche Thesen aufstellen ließ. Hannibal war erfahren sein und betrat die Halle.
21 TERRA

Es war kurz nach Mitternacht, kein Mensch war zu „Von wem?“


sehen. Ich peilte mich auf Manzo ein, bekam auch „Keine Ahnung. Ich erkundigte mich nicht danach.
Kontakt mit dem Saboteur, aber ehe ich beide gesehen Du solltest den Arzt fragen. Kanopzki ist für solche
hatte, erfolgte die Detonation. Dinge zuständig.“
Ich kam erst in dem Raumschiff für wenige Minu- „Wie kann man ihn erreichen?“
ten zu mir. Manzo war in einem anderen Käfig. Er er-
„Läute einfach. Er wird persönlich kommen.“
klärte, ich wäre ins Freie gewirbelt worden. Er war nur
leicht verletzt.“ Ich streckte die Hand nach dem Klingelknopf aus.
Da wurde die Tür geöffnet.
„Sonst sagte er nichts? Kein Wort von einer Ausrü-
stung?“
3.
„Nein. Ich nahm auch nicht an, daß er eine bei sich
hätte. Ich halte es jetzt noch für ausgeschlossen.“
Die Sprühdüsen der fahrbaren Verbandsdusche
„Wurde dir denn vom Chef mitgeteilt, welche Be- zischten. Hochaktives Bioplast überdeckte die schon
fehle der Mutant erhalten hatte? Vielleicht sollte er geschlossene Wunde in Hannibals Schulter. Die Kle-
nicht nur verhaften, sondern nach einem Separatplan benaht im Lungenflügel war einwandfrei verheilt.
einsickern?“
Dr. Kanopzki arbeitete schnell und sicher. Er war
„Das mag sein“, gab Hannibal zu. „Wir wurden ge- gekommen, als ich ihn hatte rufen wollen.
trennt eingesetzt. Ich sollte sozusagen Hilfestellung
leisten, nachdem Manzo berichtet hatte, in dem Atom- Seit einer Viertelstunde besaß ich die schriftlich nie-
werk wären wenigstens drei Saboteure tätig.“ dergelegte Erfahrungsstudie des Mediziners. Er hat-
te alle Beobachtungen bezüglich der Hypnos aufge-
„Also hat man dir nicht genau mitgeteilt, was er
zeichnet.
in sekundärer Richtung zu tun hatte? Hast du ihn be-
obachtet? Trug er den getarnten Einsatztornister? Du Ich hatte die wichtigsten Punkte durchgelesen und
weißt, daß wir früher einen künstlichen Höcker ver- dabei erfahren, daß die Riesenaugen der Monster tat-
wendet haben, dessen Hohlraum von lebendem Bio- sächlich Kombinationsorgane waren. Sie waren schal-
plast umspannt wurde. Das war bei Manzos monströ- laufnehmend und schallableitend. Mit ihrer Hilfe wur-
ser Körperform möglich. Trug er eine solche Kon- de gehört und gesprochen.
struktion?“ In erster Linie erfüllten sie die Aufgabe der mensch-
„Ich weiß es nicht.“ lichen Augen. Der Geruchssinn war nur schwach aus-
Sinnloser Zorn ließ mich hochfahren. Hannibal war geprägt. Statt dessen hatten die Hypnos ihre suggesti-
in sich zusammengesunken. Blaß und wie leblos lag ve Gabe entwickelt.
er in seinem Bett. Kanopzki glaubte festgestellt zu haben, daß sie von
„So etwas sieht ein Eingeweihter auf den ersten Reptilien abstammten. Die Körperöffnungen zur Auf-
Blick, Herr Major!“ nahme der Nahrung lagen dicht unterhalb der Rie-
senaugen. Die Speisen wurden nach Reptilienart ge-
„Ich habe nicht darauf geachtet. Wir hatten mit uns
schlungen und in den Kaumagen hinabgewürgt.
selbst genug zu tun. Außerdem war ich während des
Raumfluges fast ununterbrochen bewußtlos. Kanopzki vermutete deshalb einen solchen Vor-
Ich bin beinahe verblutet. Ich konnte erst wieder gang, weil er niemals eine Verdickung der Magenge-
klar denken, als ich in diesem Bett zu mir kam. Ka- gend beobachtet hatte. Daraus hatte er geschlossen,
nopzki hatte mich operiert. daß die Speisen nicht langsam durch Magensekrete
zersetzt, sondern durch starke Mahlbewegungen sofort
Etwa eine Stunde später vernahm ich Manzos tele-
nach dem Schlingen zerkleinert wurden. Erst dann er-
pathische Hilferufe. Ich war noch von der Tiefnarkose
folgte die Stoffauswertung im Darmtrakt.
umnebelt. Er teilte mir mit, man hatte ihn als Telepath
entlarvt, und die Hinrichtung stünde bevor. In dieser Mit irdischen Reptilien waren die Hypnos über-
Situation kam ich auch nicht mehr auf die Idee, ihn haupt nicht zu vergleichen. Die allmächtige Natur hat-
nach einer völlig illusorischen Einsatzausrüstung zu te eine Lebensform geschaffen, die uns fremd war.
befragen. Da ging es um andere Dinge. Er war mein Die Haut der Fremden war blau und haarlos. Sie war
Freund, nicht nur mein Untergebener.“ empfindlich gegen niedrige Temperaturen. Die Her-
Die letzten Worte hatte der Kleine geschrien. So kunft von einer heißen Welt galt als sicher.
hatte ich ihn nie erlebt. Beschämt legte ich mich in Kanopzkis Beobachtungen waren unschätzbar
die Kissen zurück. Meine Bitte um Entschuldigung er- wertvoll. So hatte er unter anderem festgestellt, daß
folgte telepathisch. es unter den Hypnos zu mehreren Unglücksfällen in-
„Schon gut“, gab Hannibal auf gleicher Ebene zu- folge schneller Temperaturstürze gekommen war.
rück. „Ich weiß, wie es in dir aussieht. Dir bleibt jetzt Die Haut der Monster hatte ein Drüsensekret ausge-
keine andere Wahl mehr, als Manzos sterbliche Über- schieden, von dem das lederartig-geschmeidige Gewe-
reste zu finden. Ich weiß bestimmt, daß er von Gefan- be in wenigen Augenblicken hornartig verhärtet wor-
genen bestattet wurde.“ den war. Die Kreaturen waren hilflos niedergestürzt,
Offensive Minotaurus 22

und der Erstarrungsvorgang war enorm schnell fortge- Sie und die Gefangenen ab sofort unter Kriegsrecht
schritten. stehen.
Kanopzki tippte auf ein Überbleibsel aus der Urzeit. Als ranghöchster Offizier übernehme ich die Be-
Zweifellos war die Erstarrung mit einem Schutzschlaf fehlsgewalt auf dem Mars. Sie werden Ihrer eige-
identisch, bei dem sämtliche Körperfunktionen herab- nen Verantwortlichkeit enthoben. Meine Anweisun-
gesetzt wurden. Der Panzerüberzug schützte dabei ge- gen sind als rechtlich bindend anzusehen.“
gen Angreifer und Kälteeinwirkung gleichzeitig. „Selbstverständlich, Sir. Ich bin über die Notstands-
Die beiden Sprunggelenke der überstarken Beine gesetze informiert. Da infolge der extremen Umstän-
waren typisch für schnelllaufende Jäger. Die vier Ar- de keine übergeordnete Staatsgewalt angerufen und
me, ehemals Stützwerkzeuge, hatten sich zurückgebil- befragt werden kann, sind Sie vollauf berechtigt, al-
det. le Maßnahmen einzuleiten, die Ihnen im Interesse
Am erstaunlichsten waren jedoch die allgemein vor- der Weltsicherheit angemessen erscheinen. Ich bestä-
handenen Suggestivfähigkeiten. Sie waren als indivi- tige hiermit nochmals ausdrücklichst, daß eine Invasi-
duelle Waffe von höchster Wirksamkeit zu bewerten. on mit dem Ziel der Menschheitsunterjochung bevor-
Auch hier spielte das Zentralorgan eine wesentliche steht.“
Rolle. „Ich bestätige ebenfalls“, sagte Hannibal.
Kanopzki behauptete, die sichtbare Wölbung sei Von dieser Sekunde an wurden die Gefangenen
nichts anderes als ein offenliegender Teil des sehr der Hypnos zu einem militärischen Einsatzkommando
großen Gehirns, das die Vorderseite des Kopfes an unter dem Oberbefehl eines Obersten der Geheimen
Stelle einer normalen Gesichtsfläche einnähme. Das Wissenschaftlichen Abwehr ernannt.
Kombiorgan war die verwundbarste Stelle der Mon-
Kanopzki sah mich gespannt an. Noch wußte er
ster. Es wurde nur durch eine Klarsicht-Hornhaut von
nichts von meinen Mutmaßungen über eine auf dem
den Einflüssen der Außenwelt abgeschirmt. Das Fun-
Mars existierende Spezialausrüstung. Ich verlor keine
keln und Glitzern entstand einmal durch die Reflex-
Minute mehr.
wirkung der Schutzschicht, zum anderen durch eine
fluoreszierende Substanz, die als dickflüssige Masse „Doc, wissen Sie, wer Sergeant Manzo bestattet
das Gehirn umhüllte. hat?“
Der Organismus war ungeheuer fremdartig, aber ei- „Ja. Label und Barts haben es getan. Sie wurden von
ne Schwäche hatten wir schon entdeckt. Die Hypnos zwei Hypnos eskortiert.“
konnten keine Kälte vertragen! „Demnach wissen Ihre Leute, wo Manzos letzte Ru-
Jetzt verstand ich auch, warum sie auf dem sau- hestätte zu finden ist?“
erstoffhaltigen Mars keine Verdichtungsgeräte und „Ich hoffe es“, entgegnete der Mediziner beunru-
wetterfeste Kombinationen, sondern hermetisch abge- higt. „Barts sagte, sie hätten unter suggestivem Zwang
schlossene Raumanzüge verwendeten. Sie konnten es gestanden.“
sich nicht leisten, ihre Körper den Witterungsbedin- Hannibal seufzte. Ich empfing einen Impuls der
gungen auszusetzen. Verzweiflung. Ich gab nicht auf.
Andererseits war Kanopzki davon überzeugt, daß „Rufen Sie die Männer. Hannibal, du achtest auf
sie sich in heißen Wüstengebieten am wohlsten fühl- die Umgebung. Wenn sich Hypnos nähern, gib mir ein
ten. Zeichen. Doc, haben Sie schon mit Professor Aich ge-
Ich faltete die Plastikfolie zusammen und schob sie sprochen?“
in die Innentasche meines Winterrockes. Die Klei-
„Noch nicht.“
dungsstücke hatte der Arzt mitgebracht.
„Sehr gut. Lassen Sie es sein. Es ist sinnlos gewor-
„Zufrieden?“ fragte er.
den. Ich bin unter diesen Umständen nicht mehr ge-
„Wenn ich jetzt auf der Erde wäre — ja! So bin willt, ein Verhör zu überstehen. Haben Sie Major Lu-
ich eher schockiert, obwohl ich mir als vernünftiger dinow gesehen?“
Mensch sage, daß man einem nichtirdischen Intelli-
genzwesen seine äußere Gestalt nicht zum Vorwurf „Ich kann ihn jederzeit erreichen. Er befindet sich
machen kann. Ich wäre gerne bereit, darüber hinweg- in Halle zwei.“
zusehen, um mit aller Toleranz zu versuchen, mich an „Teilen Sie ihm mit, er hätte sich zur Flucht bereit
den Anblick zu gewöhnen. Mehr als eine Gewohn- zu halten. Er ist über meine Identität informiert. Wir
heitssache ist es nämlich nicht.“ können es nicht wagen, ihn in den Kreuzer gehen zu
„Mich stört jedoch das diabolische Vorgehen der lassen. Wie steht es mit Ihnen?“
Hypnos. Ich bin unter diesen Umständen gezwun- Kanopzki vollendete den Verband und fuhr die Ma-
gen, die Notstandsparagraphen der Terranischen Si- schine zurück. Das Zischen der Sprühdüsen verhallte.
cherheitsverfassung anzuwenden. „Ich kann die medizinische Station unter keinen
Halten Sie mich bitte nicht für anmaßend, Doktor Umständen aufgeben, Sir. Außerdem bin ich bereits
— aber ich muß Sie darauf aufmerksam machen, daß verhört worden. Die Hypnos haben meine Kenntnisse
23 TERRA

übernommen. Es ist nicht anzunehmen, daß ich noch- Ich klammerte mich inbrünstig an dem Gedanken
mals getestet werde.“ fest, in Manzos Grab die Rettung für die Menschheit
„Vielleicht. Sie haben mich jedoch sehr eilfertig be- zu finden. Selbst wenn es nur eine vorübergehende
handelt und damit eine Überprüfung meines Zustan- Rettung war, so hatten wir doch einen Aufschub ge-
des durch Ärzte der Hypnos unmöglich gemacht. Man wonnen, den wir für die planetarische Verteidigung
könnte auf die Idee kommen, Sie dahingehend unter auswerten konnten.
Suggestivzwang zu befragen. Was würde geschehen, So, wie ich General Reling kannte, herrschte auf der
wenn die Fremden erführen, daß sich zwei gefährliche Erde jetzt schon der Ausnahmezustand. Wahrschein-
Telepathen im Camp befinden?“ lich hatte eine Geheimkonferenz der Staatschefs statt-
Kanopzki überlegte. gefunden. Ich konnte mir vorstellen, wie fieberhaft die
„Entweder würde man Sie mit Aufwand suchen Kollegen arbeiteten.
oder die Sache verniedlichen. Ich glaube an die letz- Die Erde konnte über Nacht zu einem Militärkoloß
te Möglichkeit. Man weiß, daß Sie keine Mittel besit- werden. Viel besser war es jedoch, die Heimkehr der
zen, um ein gigantisches Raumschiff zu zerstören. Ich Hypnos zu verhindern, selbst auf die Gefahr hin, daß
käme allerdings in eine schwierige Situation. Ich bitte andere Raumschiffe nachkommen würden.
trotzdem darum, in der Klinik bleiben zu dürfen. Die Ich glaubte nicht vorbehaltlos an Hannibals Äuße-
Gefangenen benötigen meine Hilfe.“ rungen. Vielleicht hatte er sich getäuscht; vielleicht
Ich blickte ihm in die Augen. hatte er fremdartige Begriffe falsch aufgefaßt. Wenn
„Einverstanden, Doc“, sagte ich leise. „Tun Sie Ihr es aber den Tatsachen entsprach, daß der Kreuzerkom-
Bestes, Vielleicht geht alles gut. Es gibt aber noch eine mandant ohne vorherige Nachricht an seine Heimat-
dritte Möglichkeit, wie die Hypnos auf Hannibal und welt ins Solare System geflogen war, so war der Fall
mich reagieren könnten.“ „Minotaurus“ mit der Zerstörung des Schiffes erledigt.
„Welche?“ Ich hielt es für ausgeschlossen, daß die Erde durch
„Sofortiger Abflug, sozusagen ein Notstart! Para- Zufall gefunden werden konnte. Ohne die Peilsendung
psychisch begabte Intelligenzen wissen, wie grenzen- der Venusstation wäre auch das Forschungsschiff nicht
los gefährlich ein Esper ist. Wie schätzen Sie die Psy- aufgetaucht.
che der Monster unter diesem Gesichtspunkt ein?“ Insoweit war ich mit mir ins reine gekommen. Es
„Für uns positiv. Ihre Selbstverherrlichung läßt eine mußte alles gewagt werden.
Flucht nicht zu.“ „Barts und Label kommen“, sagte Hannibal. Da
„Hoffentlich. Major MA-23, Label, Barts, Ludinow vernahm auch ich die Impulse der Techniker. Ich
und ich müssen verschwinden. Es ist mein Ziel, erst kannte sie bereits an ihren Schwingungen.
einmal Manzos Grab zu finden. Ich glaube, daß ich in Hannibals Augen wurden gläsern. Er stellte sich be-
Barts’ Erinnerungszentrum vorstoßen kann. Die Grab- fehlsgemäß auf die Gehirnstrahlung der Hypnos ein.
stätte muß darin gespeichert sein, auch wenn er beim Ich blieb wach.
Begräbnis unter Überlappungseinfluß gestanden hat.
Dr. Kanopzki ließ die Männer ein. Sorgsam schloß
Sie bleiben wunschgemäß hier und dienen als Ver- er die Tür. Dann deutete er auf mich.
bindungsoffizier. Ich werde mich immer wieder auf
„Ich darf Ihnen Oberst HC-9 von der Geheimen
Ihre Gehirnfrequenz einstellen, um zu hören, wie Sie
Wissenschaftlichen Abwehr vorstellen. Auf dem Mars
die Lage beurteilen. Denken Sie intensiv und völlig
herrscht ab sofort Ausnahmezustand nach der Terrani-
entspannt an Dinge, die Ihnen wichtig erscheinen. Ich
schen Sicherheitsverfassung. Die Befehlsgewalt liegt
werde Sie hören.
bei Oberst HC-9, im Vertretungsfalle bei Major MA-
Dagegen kann ich Ihnen keine Nachrichten zukom- 23.“
men lassen. Das liegt nicht in meiner Macht. Manzo
konnte es; er war ein wesentlich besserer Telepath als Weder Barts noch Dr. Label zeigten Überraschung.
ich. Ist soweit alles klar?“ „Bunt wollen’s die Leute haben“, meinte Barts.
Es war klar. Kanopzki war zu einem Opfergang be- „Wir werden also Soldaten?“
reit, vorausgesetzt, den Hypnos wurde bekannt, wer „Genau das.“
sich auf dem Marsstützpunkt eingeschlichen hatte. Ich „Was wollen Sie tun?“
glaubte aber nicht ernsthaft daran, daß sie unsere Iden- „Sie kennen ein Verteidigungsdepot in Topthar?“
tität aufdecken würden. Bisher hatten sie sich für uns
Barts verfärbte sich. Unsicher schaute er sich um.
erfolgversprechend benommen.
Manzos Tod war jedoch eine Warnung. Wenn die „Ja — sicher, aber woher wissen Sie das? Hängt das
Monster den geringsten Verdacht schöpften, konnte mit dem Glitzern Ihrer Augen zusammen?“
alles verloren sein. Vor allem durften sie nicht star- „Mein Kollege teilte es mir mit. Wir besitzen eine
ten, ehe ich Manzos Ausrüstung besaß. Mit den blo- besondere Fähigkeit.“
ßen Händen war der Kreuzer nicht zu zerstören. Dafür „Telepathie!“ warf Dr. Label ein. Ein forschender
mußten atomare Waffen eingesetzt werden. Blick traf mich.
Offensive Minotaurus 24

„Ja. Nun halten Sie mich aber nicht ebenfalls für nicht anzunehmen, daß die Hypnos nochmals weiter-
ein Ungeheuer. Ich bin ein ganz normaler Mensch. gefahren sind. Sie wurden überlappt , und haben das
Ich werde mich nicht mit Ihrem Bewußtseinsinhalt be- getan, was die Monster wollten. Die ungefähre Stelle
schäftigen. Sie wurden bereits überprüft.“ kennen Sie, nicht wahr?“
Barts fand sein typisches Lachen wieder. „Es ist hinter den Indianerhügeln. Wir nennen
„Das haben wir gemerkt. Nun aber, so folgere ich sie so, weil eine Bodenerhebung wie der federge-
mit viel Geist und wenig Witz, wollen Sie den Kreu- schmückte Kopf eines Indianers aussieht.“
zer der Hypnos in die Luft sprengen. Womit, bitte? Die Einsatzbesprechung dauerte zwei Stunden. Da-
Wenn Sie der Meinung sind, wir hätten in dem De- bei versuchten wir, alle Eventualitäten zu berücksich-
pot schwere Waffen oder Sprengstoffe, so muß ich Sie tigen. Hannibal warnte vor einer Streife.
bitter enttäuschen. Barts und Label verschwanden; der Arzt blieb zu-
Das Lager wurde von uns angelegt, damit wir rück. Die Fremden erkundigten sich nach meinem Be-
bei unseren ausgedehnten Forschungsgängen in dem finden. Kanopzki wich aus und behauptete, es sei noch
Stadtlabyrinth nicht wegen jeder Konservendose oder eine zweite Blutwäsche erforderlich. Ich spielte den
Batterie zurückkehren mußten.“ Besinnungslosen.
Anschließend erhielt der Mediziner die Anweisung,
Ich konnte mir ein Lächeln nicht verkneifen. Heino
mich nach Tagesanbruch mit Kreislaufmitteln zu kräf-
Barts glühte vor Eifer, aber in seinem Unterbewußt-
tigen und auf den Abtransport vorzubereiten.
sein lauerte die Resignation. Er hatte eigentlich schon
vor Wochen aufgegeben. Wir warteten, bis die Hypnos die Klinik verlassen
hatten. Ich stellte mich so auf ihren Geistesinhalt ein,
„Haben Sie wirkungsvollere Dinge bei sich?“ fragte daß ich ihre Unterhaltung belauschen konnte.
Label. Sein faltiges Gesicht hatte sich gespannt. Der
Einer meinte, es wäre Zeit, die kalte Welt zu verlas-
Geruch des frischen Zellplasmas verflüchtigte sich.
sen. Über mich fiel kein Wort. Das war wieder etwas,
Kanopzki kontrollierte Blutdruck und Herzfunktion.
was mich beunruhigte. Die Routine dieser Nichtirdi-
„Unter Umständen. Können Sie sich daran erinnern, schen war so ausgeprägt, daß man an selbstverständ-
wo Sie den Mutanten bestattet haben?“ liche Dinge keine Gedanken verschwendete. Ich er-
„Das Ungeheuer?“ haschte dafür ein Vorstellungsbild, das mir eine heiße,
Ich sah Barts verweisend an. fruchtbare Welt zeigte. Sie umlief eine riesige Sonne.
Es mußte der Heimatplanet der Hypnos sein.
„Dieses Ungeheuer war ein Sergeant der GWA und
nebenbei unser bester Telepath. Wenn er nicht zum Label und Barts kehrten zurück. Sie hatten sich im
Mars gekommen wäre, könnten wir jetzt tatsächlich Vorbereitungszimmer zum OP aufgehalten und Ge-
die Flinte ins Korn werfen. Bitte, antworten Sie auf schäftigkeit vorgetäuscht.
meine Frage. Wo liegt das Grab?“ „Wir gehen in zwei Stunden“, erklärte ich unwill-
kürlich flüsternd. „Benachrichtigen Sie Major Ludi-
„Ich habe lange darüber nachgedacht, Sir“, antwor-
now. Barts, Sie holen ihn später ab und bringen ihn
tete Label. „Wir wurden durch einen Suggestivbe-
zum Treffpunkt. Passen Sie auf, daß die anderen Häft-
fehl zum Schiff gerufen. Dort erwachten wir aus dem
linge nach Möglichkeit nichts merken. Major Utan...!“
Bann. Auf einem Prallfeldgleiter lag ein Körper. Es
war der Mutant. Er war erst drei Stunden zuvor ange- „Wer ist das?“ unterbrach Barts.
kommen. Ich sah ihn, als er das Beiboot verließ. Er Ich stutzte und deutete dann auf Hannibal.
wurde sofort in das Schiff gebracht.“ „Ach so, verzeihen Sie. Wollen Sie
„Sie sind mit dem Gleiter losgefahren? Wohin?“ wirklich den Westeingang zur Stadt nehmen?“
„Zu der Hügelgruppe im Norden. Die Hypnos hiel- Ich nickte. Es war alles besprochen worden. Die
ten an einem Platz, an den ich mich erinnern kann. Techniker gingen. Ich wollte so lange im Bett bleiben,
Man gab uns über Lautsprecher die Anweisung, die bis der Augenblick gekommen war.
Leiche abzusetzen und mit etwas Sand zu bedecken. Kanopzki sah auf die Uhr. Besorgt betastete er Han-
nibals Verband.
Ich weigerte mich und bestand auf einem ordentli-
chen Begräbnis. Da wurden wir erneut unter Zwang „Strengen Sie Ihren Kollegen nicht zu sehr an, Sir.
genommen. Als wir daraus entlassen wurden, standen Die Wunden sind einwandfrei verheilt, aber der Kör-
wir vor den Druckblasen. per ist geschwächt. Ich spritze vorher noch einen Ak-
tivator. Die Wirkung hält etwa zehn Stunden an. Dann
Ich kann Ihnen mit dem besten Willen nicht sagen, kommt es zu einer zwangsläufigen Erschöpfung.
wo und wie wir Ihren Sergeanten begraben haben. Un-
Sie dürfen nur im äußersten Notfall eine zweite Do-
ter Umständen liegt er in einem Bodenriß.“
sis verabreichen. Besser wäre es, wenn Sie ihm nach
Ich versuchte, Erregung und Trauer zu unter- dem Abflauen der ersten Injektion etwa sechs Stunden
drücken. Es galt zu überlegen. Ruhe gönnten. Mir wäre es ohnehin lieber, wenn ich
„Wir finden ihn“, behauptete ich so selbstsicher, daß ihn in der Klinik behalten könnte. Er ist Rekonvales-
mir Kanopzki einen zweifelnden Blick zuwarf. „Es ist zent.“
25 TERRA

Ich lehnte ab. Hannibal mußte mitkommen. Ich be- ihre Arbeitskombis. Sie waren derb und thermalwirk-
nötigte ihn bei der Überwachung der Hypnos. sam gefüttert, aber für die draußen herrschende Kälte
Kanopzki ging, um die Dinge zu holen, die wir für doch nicht geeignet. Hannibal hatte von Kanopzki ei-
den Ausbruch benötigten. Die Verdichtungsgeräte wa- ne Kombination erhalten.
ren für uns unerreichbar. Sie wurden von den Hypnos Die Sauerstoff-Flaschen lagen bereit. Ich versuchte
außerhalb der Druckblasen aufbewahrt und nur nach auszurechnen, wie lange wir die nichtisolierten Behäl-
Bedarf ausgegeben. Die Fremden hatten jedoch nicht ter im Freien lassen durften, bis die Atemluft so abge-
mit dem menschlichen Erfindungsgeist gerechnet. kühlt war, daß wir sie nicht mehr gefahrlos einsaugen
Barts und Label hatten schon vor Tagen eini- konnten. Die provisorischen Masken besaßen keine
ge Sauerstoff-Flaschen der medizinischen Ausrü- thermostatisch gesteuerte Vorwärmung. Die hundert-
stung mit Atemmasken und Druckausgleichsventi- fünfzig Meter bis zum Westeingang der Untergrund-
len versehen. Regeneratoren standen uns leider nicht stadt konnten aber auf alle Fälle überwunden werden,
zur Verfügung, und die veraltete Kalisäuberung war auch wenn der Wärmeverlust schneller als gedacht er-
auf dem Marsstützpunkt niemals angewendet wor- folgen sollte.
den. Das bedeutete eine zwangsläufige Sauerstoff- Hannibal hatte vor fünf Minuten die Aktivierungs-
Verschwendung. injektion erhalten. Seine Schwäche war jetzt schon
Die Hochdruckflaschen konnten jedoch den Bedarf verschwunden. Seinem Vernehmen nach fühlte er sich
für etwa zweieinhalb Stunden decken. Bis dahin muß- in der Lage, das Unternehmen durchzustehen.
te es uns gelungen sein, das Vorratslager zu erreichen. Kanopzki überreichte mir die große Tragetasche mit
Wenn unsere Rechnung nicht aufging, war unser Plan der medizinischen Ausrüstung. Nahrungsmittel nah-
gescheitert. men wir nicht mit.
Ich dachte über die vielen Faktoren nach, die wir Wenn wir das Depot nicht erreichten, war ohnehin
nicht übersehen konnten. Das Unternehmen konn- alles sinnlos. Ohne die temperierte Luft aus den Ver-
te nicht nur unser Leben, sondern das der gesamten dichtungstornistern konnten wir niemals Manzos Grab
Menschheit kosten. erreichen. Davon hing der Erfolg jedoch ab.
Trotzdem mußten wir alles riskieren, um der Ver- Ich hatte alles auf eine Karte gesetzt.
sklavung durch die Ungeheuer zu entgehen.
Die Trümpfe der Menschheit waren schlecht. Es
kam ganz auf die Reaktion des Gegners an.
4.
Dr. Label und Dipl.-Ingenieur Heino Barts waren
Die lange Nacht des soeben angebrochenen Mars- unterwegs. Label wollte die Automatpumpen der Not-
winters kam uns gelegen. Einmal bot sie Schutz ge- schleuse abschalten und gleichzeitig den elektrome-
gen optische Sicht, und zum anderen herrschte jetzt, chanischen Öffnungsmechanismus der beiden Schotts
drei Stunden nach Sonnenuntergang, eine so beißende unterbrechen.
Kälte, daß sie sogar von Menschen als unangenehm Barts sollte Major Ludinow aus dem Lager holen
empfunden wurde. Für die Hypnos war sie tödlich. und zum Treffpunkt hinter dem medizinischen Lager
Die Erfahrungen lehrten, daß sich die Nichtirdi- der Klinik bringen. Ich sah auf die Uhr. Noch drei Mi-
schen scheuten, während der Nachtperiode ihr Raum- nuten. Ich wollte unbedingt noch während der Nacht-
schiff zu verlassen. Dennoch zweifelte ich keine Se- periode Manzos Grab erreichen.
kunde daran, daß sie mit ihren Raumanzügen ohne Der Gedanke an unseren ermordeten Freund und
weiteres die Oberfläche betreten konnten, wenn sie es Kollegen bereitete mir seelische Qualen. Hatte er eine
für erforderlich hielten. Spezialausrüstung der GWA zum Mars gebracht oder
Kanopzkis Fernthermometer zeigten — 32 Grad nicht?
Celsius an. Wahrscheinlich würde die Temperatur Hannibal sprach nicht mehr darüber, aber seinen
noch weiter fallen. Gedanken hatte ich entnommen, daß er nicht dar-
Uns störte es kaum. Der hochkomprimierte Sauer- an glaubte. Trotzdem hielt er den Ausbruch aus den
stoff in den Druckflaschen würde zwar schnell abküh- Druckblasen für vorteilhaft. Er spielte noch immer mit
len, aber bis dahin konnten wir die untermarsianische dem unsinnigen Gedanken, in das Raumschiff einzu-
Stadt erreicht haben. dringen und dort eine Sprengung vorzunehmen.
Barts hatte den Weg aufgezeichnet. Es kam darauf Ich setzte alle Hoffnungen auf Manzos sterbliche
an, so lange wie möglich in Echodeckung zu bleiben Überreste. Mit aller Willenskraft hämmerte ich mir
und die letzten Meter bis zum Eingang schnellstens ununterbrochen ein, der Chef könnte sich nicht geirrt
zurückzulegen. haben.
Ich hatte meine sibirische Winterkleidung. Sie war Wenn die quälenden Gedanken übermächtig wur-
auch für den Mars ausreichend. Ludinow besaß ähnli- den, rief ich mir den Wortlaut der letzten Funkmel-
che Kleidungsstücke, aber Barts und Label trugen nur dung aus dem HQ ins Gedächtnis zurück.
Offensive Minotaurus 26

„Zusammentreffen mit Manzo und MA-23 versu- „Ich hole ihn zurück, laß mich gehen“, fuhr er mich
chen. Dort Spezialausrüstung vorhanden. Keine ande- an.
re Wahl mehr!“ hatte General Reling über Funk durch- „Du bleibst. Wir gehen ohne Ludinow. Es liegt nicht
gegeben. mehr in unserer Macht, ihn unauffällig zurückzuholen.
Die Aussage mußte einfach stimmen! Wir sind um eine halbe Stunde zu spät gekommen. Wir
Bestenfalls konnte mir ein Ablesungsfehler unter- gehen sofort.“
laufen sein, was ich bei klarem Nachdenken aber „Und — und Ludinow?“ warf Hannibal ein. Seine
ebenfalls verwarf. Ich hatte die Morsezeichen ganz oh- Stimme klang rauh. Ein Schluchzen saß in seiner Keh-
ne Störung von außen abgehört. le.
Hannibal sprach mich an. Er ahnte, womit ich mich Ich bemühte mich, nicht an das Schicksal eines
soeben beschäftigt hatte. einzelnen zu denken. Dabei erkannte ich, in welche
„Abwarten“, erklärte er. „Wo bleibt Barts?“ Gewissensnöte ein kommandierender Offizier geraten
Ich sah wieder auf die Uhr. Er mußte gleich kom- konnte. Ich durfte unser Vorhaben nicht gefährden.
men. Von Hypnos war weit und breit nichts zu spüren. Wenn wir uns jetzt um Nikolai gekümmert hätten, wä-
Sie wußten, daß ihre menschlichen Gefangenen sicher re alles verloren gewesen.
verwahrt waren. „Wir gehen ohne ihn“, wiederholte ich. Kanopzki
Kanopzki kam in das Krankenzimmer. Mit ei- sah mich an. Er wußte, welchen Kampf ich überstand.
nem bedeutungsvollen Blick überreichte er mir dünne „Ja, Sie müssen“, unterstützte er mich. „Noch wis-
Kunststoffleinen und zwei Rollen Klebeband. sen wir nicht, ob man Ludinow Ihretwegen gerufen
„Wenn der Ausbruch entdeckt wird, Sir, ergeht hat. Es kann sich ebensogut um ein normales Verhör
zweifellos der Suggestivbefehl zur Rückkehr in die handeln. Es ist fällig. Er wird zurückkehren, aber Sie
Druckkuppeln. Sie und MA-23 können sich abschir- dürfen nicht länger warten, oder die Nacht ist nutzlos
men, Barts und Label nicht. Wenn Sie bemerken soll- verstrichen. Bei Tagesanbruch müßte ich Sie im Kreu-
ten, daß die Männer plötzlich seltsam reagieren, bleibt zer abliefern.“
Ihnen nichts anderes übrig, als sie zu fesseln. Sie wür-
Hannibal opponierte nicht mehr. Wir fühlten, daß
den sonst den Zwangsbefehl ausführen.“
Kanopzkis Mitteilung eine gnädige Lüge war. Die
„Daran hätte ich nicht gedacht“, gab der Kleine zu. Hypnos hatten Verdacht geschöpft.
Ich verstaute die Leinen in der Tasche. Wo blieb
Ich streifte die Leine der Sauerstoffflasche über die
Barts? Er mußte Ludinow längst erreicht haben. Ich
Schulter und klemmte den Schlauch mit der Atemmas-
suchte nach Nikolai, dessen Hirnimpulse ich genau
ke fest. Zwei Minuten später schlichen wir uns aus
kannte.
dem Notausgang der Klinik. Wir kamen gerade zu-
Der Kontakt erfolgte nach wenigen Augenblicken. recht, um Barts aufzuhalten.
Ich nahm die Schwingungen auf, tastete mich bis zu
Keuchend lehnte er sich gegen die Wand und erklär-
Ludinows Bewußtseinszentrum vor und — schrak zu-
te, Ludinow sei unter Zwang aus der Baracke gekom-
rück.
men, als er, Barts, sie hätte betreten wollen.
Sein Wille war untergraben worden. Ich stellte mich
auf seinen Gesichtssinn ein, und da gewahrte ich ein „Ich weiß. Wir können nichts mehr daran ändern.
aufgleitendes Schott. Nikolai war auf dem Wege nach Haben Sie versucht, Ludinow zurückzuhalten?“
draußen. Er achtete nur noch auf die Luftschleuse, die „Natürlich. Ich umklammerte ihn, aber er riß sich
sich soeben vor ihm öffnete. Sein Gesicht war wie ab- los. Dann stellte ich ihm ein Bein in der Hoffnung, er
gestorben. würde sich bei dem Sturz so verletzen, daß er nicht
Hannibal rief mich an. Ich schüttelte den Bann von mehr gehen könnte. Es schadete ihm nichts. Ich folgte
mir ab. ihm bis zur Schleuse; da gab ich auf.“
„Was ist los?“ fragte der Arzt erregt. Ich sah sein Ich stellte nochmals den Kontakt her. Nikolai ging
Gesicht wie einen Nebelfleck. mit den typisch hölzernen Bewegungen des Beeinfluß-
„Gefahr!“ antwortete ich stockend. „Ludinow geht ten auf den Kreuzer zu. Der ungeheure Rumpf verdun-
eben aus dem Lager. Er steht unter Suggestivzwang. kelte das Licht der Sterne.
Man hat ihn gerufen. Was bedeutet das, Doc?“ „Nikolai ist verloren“, flüsterte Hannibal. „Jetzt
Kanopzki legte die Hände vor das Gesicht und können wir wirklich nichts mehr für ihn tun. Es wird
stöhnte leise auf. Zeit, Großer.“
„Verhör! Die Hypnos sind mißtrauisch geworden. Wir gingen. Barts führte uns. Er kannte die Wege
Sie werden ihn befragen und dabei erfahren, wer Sie innerhalb der Kuppeln. Die Notschleuse lag auf der
sind.“ Nordseite von Blase III.
Hannibal wollte auf die Tür zuspringen. Ich hielt Label wartete schon ungeduldig hinter der Um-
ihn fest. Meine Ruhe kehrte zurück. Es war noch nicht schaltstation. Von hier aus wurde der Schleusenme-
alles verloren. chanismus mit Energie versorgt.
27 TERRA

„Wo bleiben Sie nur?“ sagte er nervös. „Ich bin Die unter höherem Druck stehende Atmosphäre der
längst fertig. Wenn die Unterbrechung im Kraftwerk Kuppeln entwich ins Freie, bis der Ausgleich herge-
registriert wird, kommt es zum Alarm.“ stellt war.
„Haben Sie die Automaten nicht abgeschaltet?“ Atemlos kuschten wir. Hannibal und ich suchten auf
„Natürlich habe ich das, aber ich konnte die Tech- Psi-Ebene die Umgebung ab.
niker vom Dienst nicht einweihen. Wenn sie etwas ah- „Kein Alarm im Kreuzer“, sagte der Kleine tonlos.
nen, werden sie die Sache auf sich beruhen lassen. Er hatte die Besatzung zu überwachen. Ich entdeckte
Wenn nicht, wird die Schleuse überprüft, was die Hyp- auch keine fremden Hirnimpulse.
nos bemerken dürften. Kommen Sie nun!“ Das Außentor schwang knarrend zurück, und wir
Die Schleuse war eng. Sie faßte drei Mann. Jetzt blickten auf die vom Sternenlicht überflutete Weite der
hatte sie vier Personen Platz zu bieten. marsianischen Landschaft. Die Wüste begann direkt
Ich rannte mit Label hinüber und ging in Deckung. vor der Schleuse.
Die Druckausgleichskammer war nicht aus durchsich- Label ging hinaus und legte sich flach in den Sand.
tigem Panzerplast, sondern aus stabilen Stahlblechen Jetzt konnten wir uns besser bewegen. Ich stellte mich
gefertigt. auf Ludinow ein. Er hatte den Kreuzer erreicht und
Gemeinsam zogen wir die Tür auf. Der Innen- wurde soeben eingelassen. Zwei Hypnos empfingen
raum war dunkel. Ich konnte die Kontrolleinrichtun- ihn.
gen nicht erkennen. Label verschwand in der Finster- „Gehen wir“, sagte ich. Meine Stimme drang dumpf
nis und rief mich an. unter dem Plastikmaterial der Maske hervor.
Ich blickte mich nochmals um. Die Hypnos hatten Barts deutete auf eine mannshohe Bodenwelle. Sie
keine Wachen aufgestellt. Sie verließen sich auf ihre zog sich in leichten Windungen nach Norden und be-
Ortungsgeräte und auf zwei andere Faktoren, die eine gann knapp acht Meter vor der Schleuse.
Flucht wirksamer verhinderten als hundert Posten. Label spurtete los. Bei der geringen Schwerkraft
Niemand konnte draußen leben, wenn er keine des Mars brauchte er nur eine Sekunde. Barts und
Schutzkleidung besaß. Schon die Überwindung der Hannibal folgten; ich kam zuletzt an. Hinter der Bo-
hundertfünfzig Meter bis zum Westeingang der Stadt denwelle genossen wir eine gute Ortungsdeckung.
wäre unmöglich gewesen. Von da an verzichteten wir auf Diskussionen. Es
Selbst wenn es jemand geschafft hätte, wäre der Er- war alles besprochen worden.
stickungstod eingetreten, ehe man in der Luftzone von „Haben sie uns bemerkt?“ fragte ich telepathisch
Topthar in relativer Sicherheit gewesen wäre. an. Hannibal winkte nur ab. Es war alles in Ordnung,
Die zweite Waffe der Monster bestand in den sug- oder noch in Ordnung.
gestiven Rückrufbefehlen. Jeder Flüchtling mußte um- Hundert Meter weiter erreichten wir das Ende der
kehren, wenn er sich nicht abschirmen konnte. Wir Sanddüne. Der Eingang zur Stadt war noch etwa vier-
hatten eine bessere Chance. zig Meter entfernt. Deckungsmöglichkeiten gab es
Die flachen Gebäude innerhalb der Druckblasen nicht mehr. Unter uns befanden sich bereits die Boden-
warfen dunkle Schlagschatten auf die Schleuse. Das platten des ehemaligen Raumflughafens. Sie bestan-
schützte zwar nicht vor einer Radarortung, aber ich den aus MA-Metall und konnten Jahrmillionen über-
hoffte, daß wir uns noch im toten Echopunkt befanden. stehen.
Ich winkte. Hannibal und Barts kamen angesprungen. Ich legte mich nieder und kroch nach vorn. Die Au-
Ohne ein Wort zu verlieren, zwängten wir uns in gen hatten sich an das Licht der Sterne gewöhnt. Infol-
die Kammer. Barts verriegelte das Innentor. Aus La- ge der dünnen, ungetrübten Marsatmosphäre leuchte-
bels Taschenlampe fiel ein schwacher Lichtschein. ten sie klarer und heller als auf der Erde.
Die Hypnos waren unvorsichtig gewesen, diese Scharfe Schlagschatten spalteten die Ebene in
Dinge nicht ebenfalls einzuziehen. Eine Lampe war asymmetrische Felder auf. Weiter vorn bemerkte ich
zwar ein Gegenstand, mit dem man weder Widerstand die sandbedeckte Panzerkuppel, in der die uralte
leisten noch Funksprüche zur Erde senden konnte, Schleuse lag.
aber nun wurde sie unersetzbar wertvoll. Der Zugang, eine im Winkel von fast 45 Grad
„Masken aufsetzen“, ordnete ich an. „Passen Sie geneigte Rampe, war von den Männern des Mars-
auf, daß Sie die Ventile nicht zu weit aufdrehen. Die kommandos mit Spezialmaschinen geräumt worden.
Flaschen stehen unter einem Druck von achthundert Trotzdem war es in den letzten Wochen wieder zu Ver-
atü. Doc, lassen Sie die Schleusenluft so entweichen, wehungen gekommen.
daß es nicht zu einem Pfeifkonzert kommt.“ Barts kroch zu mir. Ich hörte das Abluftpfeifen sei-
Label Öffnete die Kammerventile. ner Maske. Es war fast windstill, aber die Kalte biß
Ich setzte die Maske auf, streifte die Bänder hinter sich in den ungeschützten Hautpartien fest. Barts zit-
den Kopf und zog die Pelzmütze darüber. Vorsichtig terte. Er trug keine Kopfbedeckung. Selbst die Hand-
drehte ich die Luftzuführung auf. Die erste Sauerstoff- schuhe waren von den Hypnos aus dem Camp geholt
dusche füllte die Maske. worden.
Offensive Minotaurus 28

„Bis ich da drüben ankomme, kann ich die Finger Ich zerstörte den Öffnungsmechanismus und dach-
nicht mehr bewegen. Das wußten sie!“ sagte er. Er te darüber nach, wie lange die Hypnos wohl brauchen
deutete nach vorn. würden, um das meterdicke MA-Metall zu zerschmel-
„Das Außenschott besteht aus MA-Metall und ist zen. Es hielt ungeheuer hohe Temperaturen aus.
einen Meter stark. Es öffnet sich nach innen. Achten Hannibal wachte auf, als ich ihm auf die Schultern
Sie darauf! Wir haben die Kraftfeldprojektoren des klopfte.
Bewegungsaggregates und die Riegelautomatik nicht
angetastet. Es müßte funktionieren. Drücken Sie auf „Abschalten, Kleiner. Du brauchst jetzt deine klaren
den zusätzlich installierten Schalter. Er schließt den Sinne. Was geschieht im Raumschiff?“
Stromkreis für die Riegel.“ „Überhaupt nichts. Das verstehe ich nicht. Man tut
„Wenn er nicht von den Hypnos unterbrochen wur- so, als wäre die Flucht von einigen Gefangenen ei-
de“, rief Label. „Notfalls müssen wir zum Nordein- ne alltägliche Sache. Ich habe mich aber auf Ludinow
gang hinüber. Das bedeutet einen Marsch von vierzehn eingepeilt. Er wurde in einen Verhörraum geführt. In
Kilometern.“ spätestens fünf Minuten beginnt er zu sprechen. Die
Ich wagte nicht daran zu denken und rannte los. Hypnos können eine Blockschaltung herstellen. Das
Die vierzig Meter überwand ich trotz der hinderlichen verstärkt die Suggestivkräfte.“
Kleidung in viereinhalb Sekunden. Barts und Label „Setzen sie auch mechanische Verstärker oder De-
brauchten fast zwei Sekunden länger. Hannibal war in- tektoren ein?“
folge seiner aufgepeitschten Kräfte noch etwas schnel-
ler. „Nein. Solche Geräte besitzen sie überhaupt nicht.
Sie verlassen sich auf ihre Naturgaben.“
Keuchend schlitterten wir die Rampe hinunter und
kamen vor dem Schott zum Stehen. Ich fand den Ich begann unter meiner Maske zu lächeln. In Ka-
Schalter, der von irdischen Technikern angebracht nopzkis Erfahrungsstudie wurde von einem parapsy-
worden war. Die Gefährten drohten zu erstarren. Es chischen Wirkungsbereich gesprochen. Die Beeinflus-
war noch kälter geworden, und ein leichter Wind kam sung wurde mit größer werdender Entfernung schwä-
auf. cher. Kanopzki schätzte den Halbmesser der Zwangs-
Ich schätzte die Temperatur auf — 40 bis — 45 sphäre auf etwa drei Kilometer ein.
Grad. Die Atemluft kühlte merklich ab. Ich versuchte, Wir rannten die Treppen hinunter. Die Stufen waren
sie in Mund und Nase aufzuwärmen, ehe ich sie end- gewendelt und so dicht aneinandergefügt, daß wir im-
gültig einsog. Es war vergeblich. Der Sauerstoff stach mer zwei auf einmal nehmen konnten. Die Marsianer
in den Lungen und machte die Kehle allmählich ge- waren sehr kleine Geschöpfe gewesen. Wahrschein-
fühllos. lich war die Nottreppe niemals benutzt worden. Man
Dann öffnete sich das Schott. Langsam schwang es hatte sie eben nur aus Vorsichtsgründen angelegt.
nach innen, und wir zwängten uns durch den entste-
Sie nahm und nahm kein Ende. Immer wieder hat-
henden Spalt. Drinnen angekommen, drückte ich auf
ten wir Sicherheitsschleusen zu passieren, deren Tore
den Verschlußschalter. Als sich das Tor wieder ge-
wir hinter uns so verschlossen, daß man sie nicht mehr
schlossen hatte, zerschnitt Label die stromführende
durch eine Impulsgebung öffnen konnte.
Leitung. Ein greller Blitz zuckte auf.
Im gleichen Augenblick sagte Hannibal: Unsere Forschungsteams hatten die einzelnen Eta-
„Alarm im Kreuzer. Der Kommandant wird ge- gen markiert. Als Barts endlich anhielt, hatten wir die
weckt. Wir sind von einem Wärmetaster ausgemacht Tausendmeter-Sohle erreicht. Hier unten war es wär-
worden.“ mer. Die frostklammen Glieder wurden geschmeidig.
Niemand antwortete. Es war verwunderlich, daß wir Ich blickte auf die Uhr. Seit dem Beginn der Flucht
überhaupt so weit gekommen waren. Die Techniker waren eine Stunde und sechsundvierzig Minuten ver-
öffneten das Innenschott. Die Lampe blendete auf. Vor gangen. Es wurde Zeit, daß wir das Depot erreichten.
uns lag ein steil nach unten führender Gang, der weiter Hannibal und ich stellten uns auf den Kreuzer ein.
hinten in einem gewölbten Raum endete. Ich suchte nach Nikolais Frequenzen und fand sie.
Barts Stimme klang eigenartig hohl.
„Masken noch nicht absetzen. Hier gibt es keine Er wand sich in Qualen. Die Fragestellung betraf
Luft, obwohl viele Räume noch unter Druck stehen. seine und meine Person gleichzeitig. Er wurde über
Die Marsianer scheinen für die Ewigkeit gebaut zu die Geschehnisse in Sibirien verhört. Als ich mich ein-
haben. Wenn Ihnen Roboter über den Weg laufen, schaltete, berichtete er gerade stockend von meinem
erschrecken Sie nicht. Es sind harmlose Reparatur- Feuerüberfall auf den Wolf.
maschinen.“ Ich führte den Kleinen. Er ging wie ein Hannibal atmete schwer. Als wir uns von der Sze-
Traumwandler. So erreichten wir die Halle. Es war ei- ne lösten, wußten die Hypnos bereits, wer ich war und
ne Liftstation, die nicht mehr funktionierte. Barts öff- welche Fähigkeiten ich besaß. Von Hannibal war nicht
nete wieder eine Panzertür, hinter der Treppen sichtbar die Rede gewesen. An ihn schien man nicht zu denken.
wurden. Bis jetzt war die Flucht gelungen. Ludinow hätte darüber auch nichts aussagen können.
29 TERRA

Ich reckte die Glieder und sah mich um. Weiter „Knotenpunkt III“, erklärte Barts. ,Das ist ein An-
links begann ein gewölbter Stollen mit glasierten Wan- tigravlift für Raumschiffe und sperrige Güter. Hinter
dungen. der schleuse funktioniert noch die Luftversorgung. Sie
„Wie weit noch, Doc?“ wird seit undenklichen Zeiten von Reparaturmaschi-
„Eine Stunde zu Fuß, mit dem Wagen fünfzehn Mi- nen aufrechterhalten. Die Roboter warten sich selbst.“
nuten. Man kann hier nicht schnell fahren.“ Noch vor zwei Jahren hätte ich ungläubig gelächelt.
„Mit dem Wagen?“ Jetzt akzeptierte ich es widerspruchslos. Ich hatte auf
„Wir haben drei Elektroflitzer nach unten gebracht. dem Mond gesehen, daß der Maschinenpark noch so
Wenn sie noch in Ordnung sind, haben wir das erste einwandfrei lief, als wäre er erst vor einigen Monaten
Problem gelöst.“ erbaut worden.
„Das klappt zu gut“, warf Hannibal nüchtern ein. „Das Verhör beginnt. Man vermißt uns“, flüsterte
Wir gingen. Hinter dem Stollen lag eine große Halle Hannibal. „Kanopzki...“
mit zahlreichen Bildschirmen und Schaltpulten.
Er unterbrach sich, und ich stellte mich sofort auf
„Kontrollstation Sektor West, Flughafensicherung den Arzt ein. Es dauerte einige Augenblicke, bis ich
und Personenidentifizierung“, erklärte Label. Hier war seine Frequenz angetastet hatte.
er in seinem Element.
Ich stutzte. Er war besinnungslos. In dem Moment
Die drei Wagen waren noch da und sie funktionier-
sagte Barts schleppend:
ten einwandfrei.
Ich gab Hannibal einen Wink. Barts und Label muß- „Ich darf jetzt wohl sprechen. Kanopzki hat sich ei-
ten vor uns sitzen. Der Suggestivzwang würde nicht ne Schädelverletzung zugefügt, in der Hoffnung, sie
mehr lange auf sich warten lassen. wäre nicht zu schwer. Es sieht so aus, als wäre er von
Meine größte Sorge war es jedoch, daß die Hypnos ihnen niedergeschlagen worden. Außerdem hat er sich
vorsichtshalber starten könnten. Sie mußten doch wis- vorher ein Depot-Narkotikum gespritzt. Die Betäu-
sen, wie gefährlich und unberechenbar parapsychisch bungswirkung hält wenigstens vierzehn Stunden an.
begabte Wesen waren. Oder konnten sie sich nicht ge- In der Zeit ist er kaum suggestiv zu beeinflussen.
nau vorstellen, wie ein Telepath arbeitete? Ich hielt es „Die Kopfwunde ist schwer“, erklärte ich.
für unwahrscheinlich. Barts nickte.
Meine einzige Hoffnung gipfelte nun] noch in der
Tatsache, daß die Fremden zu selbstsicher waren. Es „Sie mußte es sein. Wahrscheinlich hat er sich die
kam ganz darauf an, inwieweit sie sich gefährdet fühl- Schädeldecke angeschlagen.“
ten. Ich schwieg. Der Arzt hatte einen anderen Weg ge-
„Ein Kommando verläßt das Schiff. wählt als wir. Wenigstens konnte er jetzt nicht zu einer
Alle Gefangenen erhalten einen Suggestivbefehl. Aussage gezwungen werden, aus der hervorging, daß
Sie müssen vor den Wohnblocks antreten“, sagte Han- er ebenfalls über meine Fähigkeiten informiert war. Er
nibal. hatte aus Ludinows plötzlicher Abberufung die nöti-
Ich ließ mich von ihm auf die Frequenzen der drei gen Schlüsse gezogen.
leitenden Offiziere einweisen. Der Kommandant war Label öffnete die Schleuse, und Barts fuhr den Wa-
an einer charakteristischen Psi-Kurve gut erkennbar. gen hinein. Der Druckausgleich erfolgte automatisch.
Von da an konnte ich mithören. Seine Gedanken la- Argwöhnisch sog ich die Luft ein. Sie war staub-
gen offen vor mir. Da glaubte ich plötzlich auch dar- trocken, aber atembar. Sie vermittelte den Geruch der
an, daß sie uns unterschätzten! Außerdem wußten sie Jahrtausende. Erleichtert drehte ich das Sauerstoffven-
nicht, daß Hannibal ebenfalls ein Telepath war. til zu. Die Flasche war fast leer.
Barts fuhr los. Wir glitten durch weite Tunnels und
durchquerten so riesenhafte Hallen, daß sie der Blick 5.
nicht erfassen konnte.
Die Mammutmaschinen der Marsianer standen fast
Die Bezeichnung „Depot“ war für das kleine Vor-
alle still. Nur wenige l verrichteten noch ihren Dienst.
ratslager zwar recht hochtrabend, aber wir hatten alles
In Mieser Stadt hatten einmal Millionen Zuflucht ge-
gefunden, was wir für unser Unternehmen benötigten.
sucht, als die Schlachtflotte der Deneber über dem
vierten Planeten des Sonnensystems aufgetaucht war. Vor allem gab es Marskombinationen mit Werk-
Hier waren die letzten Marsianer gestorben und zu zeuggürteln und Verdichtungstornister, deren Energie-
Staub zerfallen. l Doch ihre Bauwerke und Maschinen versorgung durch einen Batterievorrat gesichert war.
hatten hundertachtzig Jahrtausende überdauert. Die Waffen stammten aus der Hinterlassenschaft
Wir hielten vor einer Schleuse. Breite Gänge mün- der militärischen Besatzung. Es waren moder-
deten vor ihr. Ein wenigstens hundert Meter durch- ne Maschinenkarabiner und Pistolen mit Minirak-
messender Schacht durchbrach die Decke und verlor Explosivgeschossen. Die Trommelmagazine der
sich in den oberen Regionen von Topthar. MK’s faßten 62 Schuß.
Offensive Minotaurus 30

Damit konnte man schon etwas anfangen, auch Wir hatten eine Batterielampe auf einen verstaub-
wenn das Raumschiff mit den Projektilen nicht einmal ten Schaltblock gestellt, der einmal als Kommando-
angekratzt werden konnte. element für eine Kraftstation gedient hatte. Hier war
Wir hatten uns sofort umgezogen und gegessen. Die es zu einem Versager gekommen, den auch niemand
Konserven waren einwandfrei. Nur der Wasservorrat mehr repariert hatte. Die Marsstadt Topthar war längst
ließ zu wünschen übrig. nicht mehr in einem so guten Zustand wie die gleichar-
Ich kontrollierte das Aggregat meines Beatmungs- tige Siedlung auf dem Mond. Wir glaubten dafür eine
tornisters. Verdichterturbine, Sauerstoffscheider, Ka- Erklärung gefunden zu haben.
talysatorschicht, Hochdruckkammer und Druckregler- Der Erdtrabant hatte den Marsianern als letzter
automatik waren in bester Ordnung. Die volle Batterie Stützpunkt gedient, nachdem die Mutterwelt entvöl-
lieferte Strom für hundert Arbeitsstunden, dann mußte kert worden war. Mars war eine radioaktive Hölle ge-
sie nachgeladen werden. wesen.
Hannibal ruhte. Dabei stellte er sich erneut auf die Die Deneber hatten mit hochaktiven, aber kurzlebi-
Hypnos ein, die noch immer mit der Vernehmung der gen Isotopen gearbeitet. Zur Zeit konnte auf der Ober-
Gefangenen beschäftigt waren. fläche keine bemerkenswerte Radioaktivität mehr fest-
Vor drei Minuten hatten Barts und Dr. Label die er- gestellt werden.
sten Anzeichen einer beginnenden Beeinflussung ge- Barts stumpfe Augen klärten sich. Ich öffnete meine
zeigt. Ihre Augen waren stumpf und die Körper steifer paramentale Abschirmung und lauschte auf die sugge-
geworden. Um einen unüberwindlichen Zwang han- stive Impulsgebung. Sie war merklich schwächer ge-
delte es sich jedoch nicht, was mir bewies, daß wir uns worden. Mit etwas Willen konnte man die letzten Spu-
schon außerhalb der direkten Einflußsphäre befanden. ren des Zwanges ignorieren.
Ich hatte die Männer aber vorsichtshalber so gefes-
„Es wird besser“, sagte der rothaarige Techniker.
selt, daß sie sich nicht gegen ihren Willen von der
„Wie kommt das?“
Stelle bewegen konnten. So war ich gezwungen, alle
Überprüfungen selbst vorzunehmen. Hannibal meldete sich. Von einer Erschöpfung war
Das Materiallager war in einem mittelgroßen Raum noch nichts zu bemerken. Er hielt sich vorzüglich. Ent-
errichtet worden. Ich hatte Barts gefragt, ob er und La- weder hatte ihn der Aktivator besser stabilisiert als ge-
bel die einzigen Männer seien, die darüber informiert dacht oder Kanopzki hatte die Zähigkeit des Kleinen
wären. unterschätzt.
Er hatte bejaht, dabei aber eine kleine dienstliche „Die Hypnos fliegen mit Luftgleitern das Gelände
Sünde zugeben müssen, die ihm normalerweise ein ab. In jeder Maschine sitzen drei Monster, die ihre Ru-
Disziplinarverfahren eingebracht hätte. fe abstrahlen. Jetzt entfernen sie sich wieder.“
Unter den Technikern und Wissenschaftlern des Das bewies noch deutlicher, daß die Fremden nicht
Marsstützpunktes hatten sich kleine Interessenge- genau wußten, wo wir waren. Topthar war groß. Man
meinschaften gebildet. Jede Gruppe wollte mit beson- konnte fünfzig Kilometer weit in einer Richtung fah-
deren Entdeckungen aufwarten. So war es zu einer ren, ohne ein Ende zu finden. Unter den Maschi-
freundschaftlichen Rivalität gekommen. nenetagen lagen die sogenannten Wohnsohlen. Dort
Barts und Label hatten ihr Depot heimlich einge- existierte eine riesige Geisterstadt, die früher einmal
richtet, um ihren Forschungsarbeiten besser nachge- mehrere Millionen Marsintelligenzen aufgenommen
hen zu können. hatte.
Ich glaubte Barts, daß er der festen Meinung war, Ich blickte wieder auf die Uhr. Es wurde Zeit, das
niemand wüßte etwas von seinem Stützpunkt. Wie es Unternehmen fortzusetzen. Ich benutzte den Wachzu-
in Wirklichkeit aussah, war eine andere Frage. Han- stand der Techniker, um mit ihnen einen Plan auszuar-
nibal und ich waren zu der Ansicht gekommen, daß beiten.
andere Wissenschaftler sehr wohl bemerkt hatten, was „Wenn wir tausend Meter tiefer hinabsteigen, wird
die beiden Techniker in die Untergrundstadt gebracht der Einfluß noch schwächer. Kennen Sie sich unten
hatten. gut genug aus, um uns ans Ziel bringen zu können?“
Wahrscheinlich wußte niemand, wo Barts das De-
„Ausgeschlossen“, lehnte Label ab. „Sie unterschät-
pot angelegt hatte, aber informiert war man darüber
zen die Hohlräume. Ich bin froh, wenn wir auf dieser
bestimmt.
Ebene schnell und sicher zum nächsten Ausgang kom-
Das brachte zusätzliche Gefahren mit sich. Ich ta- men.“
stete immer wieder die nähere Umgebung ab. Nach
menschlichem Ermessen konnte es nur einem Ein- „Was wollen Sie tun, wenn er bewacht wird?“ warf
geweihten gelingen, inmitten dieses unbeschreiblich Barts ein. Trübsinnig schaute er auf seine Fesseln.
großen Labyrinths den richtigen Raum zu entdecken. „Das wird sich zeigen. Erst wollen wir einmal dort
Ohne die Techniker hätte ich den Rückweg nicht mehr sein. Wir müssen den Rest der Nacht dafür verwenden,
finden können. um Manzo zu finden. Machen Sie sich fertig.“
31 TERRA

Fünf Minuten später fuhren wir los. Auf dem Weg, „Nun?“ gab er telepathisch durch. Barts und Label
der uns zumeist durch Nebengänge führte, orteten wir ahnten nichts. Wir weihten sie auch nicht in den teuf-
keinen Hypno. Die Beeinflussungswelle wurde noch lischen Plan ein.
zweimal spürbar, dann erlosch sie ganz. „Wenn wir nicht rechtzeitig handeln, hat die
„Sie geben auf“, erklärte Hannibal. „Der Komman- Menschheit verloren“, entgegnete ich auf Psi-Ebene.
dant erteilt soeben den Rückzugsbefehl. Er hat erfah- „Wenn wir handeln können!“
ren, daß Barts und Label ein Versorgungslager besit- „Wir versuchen es auf alle Fälle.“
zen.“
„Angenommen, wir finden bei Manzo eine Spezial-
Barts schnaubte durch die Nase. Spöttisch sah er ausrüstung — wie willst du sie so schnell einsetzen?“
seinen Kollegen an.
„Er ist mit wenigstens zwei atomaren Sprengkör-
„Na, habe ich es nicht immer gesagt? Die lieben pern auf den Weg geschickt worden.“
Kollegen haben doch bemerkt, was wir getan haben.“
„Sicher, das ist so üblich. Eine große und eine
Ich bat um Ruhe. Barts zuckte mit den Schultern schwächere Ladung. Wie willst du sie in das Schiff
und fuhr weiter. Er fand den Weg durch kleine Mar- bringen?“
kierungszeichen, die früher angebracht worden waren.
Damit hatte er ein schwieriges Problem berührt. Ich
Auch das war eine Gefahr, aber ich konnte nicht alle
schwieg und schirmte mich ab. Er rief mich auch nicht
Augenblicke aussteigen, um die Farbsymbole zu ent-
mehr an. Ich beschloß, alle dahingehenden Überlegun-
fernen.
gen zurückzustellen. Wenn wir das Grab nicht umge-
Anschließend stellte ich mich auf den Kommandan- hend fanden, konnten wir ohnehin aufgeben.
ten ein. Er hatte eine Offiziersbesprechung einberufen.
Nach einer knappen Stunde teilte mir Label mit, wir
Die meisten Hypnos waren der Meinung, ich wä-
befänden uns dicht vor einem Ausgang auf der Nord-
re trotz meiner Fähigkeiten nicht gefährlich genug, als
seite der Stadt. Vor der Sohlenschleuse angekommen,
daß man meine Flucht als Katastrophe anzusehen hät-
mußten wir den Wagen verlassen. Wir besaßen keine
te. Da der Start ohnehin bevorstünde und die Vernich-
Hilfsmittel, ihn nach oben zu transportieren.
tung der Druckkuppeln selbstverständlich sei, könn-
te man sogar ein Abhören dieser Besprechung durch „Wir sollten die kommende Nacht abwarten“, gab
mich in Kauf nehmen. Eine intensive Suche nach mir Dr. Label zu bedenken. „In dreieinhalb Stunden wird
wäre überflüssig geworden. es hell. Wir haben wenigstens fünfzehn Kilometer zu
marschieren. Was halten Sie davon?“
Der Expeditionschef lehnte ab. Er führte an, ich
könnte wider Erwarten am Leben bleiben, bis der „Nichts“, lehnte ich ab. „Bis zur nächsten Nacht ist
nächste terranische Transporter erschiene. Eine vor- der Kreuzer gestartet, und die Druckblasen sind ver-
zeitige Entdeckung ihrer, der Hypnos, Tätigkeit sei nichtet. Ich darf Sie darauf aufmerksam machen, daß
nicht ratsam. Ich müßte gefunden werden. dieser Beschluß vom Schiffskommandanten erlassen
wurde. Die Untergrundstadt soll gesprengt werden.
Daraufhin rief ein Wissenschaftler den Befehlsha-
Wahrscheinlich wird man eine Bombe von großer Ver-
ber eines Beibootes herein. Es war soeben von der Er-
nichtungskraft einsetzen. Wir wären auf alle Fälle ver-
de gekommen. Dem Expeditionschef wurde bewiesen,
loren.“
daß auf Terra der Ausnahmezustand herrsche. Man
hatte sogar ermittelt, daß einige beeinflußte Saboteure Barts fuhr sich mit dem Handrücken über die Bart-
lebend gefaßt und verhört worden waren. Der Wissen- stoppeln. Dann setzte er wortlos seine Atemmaske auf
schaftler stellte die These auf, es könnte auf der Erde und schaltete die Verdichtungsturbine ein.
noch mehr Telepathen von meiner Art geben. Wir durchschritten die Schleuse. Die Türen konnten
Daraufhin änderte der Kommandant seine Pläne. Er nur noch durch Muskelkraft bewegt werden.
war jetzt nicht mehr damit einverstanden, Zeit und Anschließend begann der Marsch über die Treppen,
Energie für die Suche nach mir aufzuwenden und ord- nur ging es diesmal nach oben. Ich wußte, daß wir
nete die Startbereitschaft an. Er beendete die Bespre- Manzos Grab nicht mehr vor Tagesanbruch erreichen
chung mit den sinngemäßen Worten: konnten. Es spielte auch keine Rolle mehr.
„Die Untergrundstadt ist mit einer schweren Bom- Die Lage war so verzweifelt geworden, daß wir auf
be zu sprengen. Ich lege Wert darauf, daß der Telepath den Schutz der Dunkelheit verzichten mußten.
nicht überlebt. Unsere Tätigkeit auf dem dritten Plane- Barts meinte, bei den vorzüglichen Ortungsgeräten
ten ist offenbar erkannt worden. Man weiß aber nicht, der Hypnos wäre es ohnehin gleichgültig, ob wir nun
mit wem man es zu tun hat. Die Thermalkuppeln wer- bei Tageslicht gingen oder nicht. Damit hatte er voll-
den vernichtet. Wir lassen nichts zurück, woraus man kommen recht, nur bedachte er nicht den Faktor „Käl-
Schlüsse ziehen könnte.“ te“.
Die nachfolgenden Diskussionen waren uninteres- Schließlich war ich in meiner krampfhaften Selbst-
sant. Ich hob die mentale Verbindung auf. Hannibal beruhigung so weit fortgeschritten, daß ich auch den
hatte mitgehört. Ich sah im Licht der Scheinwerfer, Temperatursturz während der Finsternis als neben-
daß er erblaßt war. sächlich einstufte.
Offensive Minotaurus 32

Die Hypnos mußten immer ihre Raumanzüge anle- Bei größter Anstrengung hatten wir pro Stunde fünf
gen, gleichgültig, ob sie sich nun nachts oder tagsüber Kilometer zurücklegen können.
ins Freie begaben. Der Trost war etwas dürftig, aber es Jetzt rasteten wir. Hannibal zeigte erste Spuren
war immerhin ein Trost. So schritten wir weiter nach der Erschöpfung. Die Aktivierungsinjektion ließ nach.
oben; immer zwei Stufen auf einmal. Die sogenannten Indianerhügel waren noch knapp drei
* Kilometer entfernt. Die dünne Luft ließ keine genauen
Schätzungen zu. Selbst wenn man sich daran gewöhnt
Das rote Leuchten über der Rundung des Horizon- hatte, unterliefen immer wieder Fehler.
tes verkündete den Anbruch des neuen Tages. Er war Die Bodenerhebung erschien so nahe, als könnte
viel zu schnell gekommen. man sie mit wenigen Schritten erreichen. Barts warnte
Ich schaute auf das Thermometer. Die Temperatur vor zu großem Optimismus.
lag jetzt bei — 16 Grad Celsius. Uns war während
des Gewaltmarsches warm geworden — fast zu warm! Wir hatten uns unter einem vorspringenden Fels-
Niemand ging auf dem roten Planeten zu Fuß. Die Iso- hang niedergelegt. So dicht wie möglich an die Wand
thermkombinationen waren für den Fahrbetrieb ent- gepreßt, hofften wir, den Flugstreifen der Hypnos auch
wickelt worden. weiterhin entgehen zu können.
Die im Stoff eingewebten Heizspiralen hatten wir Die Farbe der Thermalkombinationen bot einen
schon nach einer Viertelstunde abgeschaltet. Trotz- vorzüglichen Schutz gegen optische Sicht. Infolge der
dem war es problematisch geworden, die Körperwär- erstklassigen Isolierung war die Wärmeabstrahlung so
me abzustrahlen. Wir hatten die Belüftungsschlitze in minimal, daß auch Infrarot-Orter versagen mußten,
den Anzügen geöffnet, um wenigstens die Feuchtig- wenn sie nicht zu nahe an uns herankamen.
keit entweichen zu lassen. Auf der anderen Seite hät- Gegen funkmeßtechnische Reflexechos schützten
ten wir sie für die Sauerstoffverdichter dringend ge- die vielen Bodenvertiefungen und Anhöhen, die uns
brauchen können, denn jeder Atemzug kostete Was- immer wieder einen Unterschlupf geboten hatten.
ser. Die Behälter im unteren Teil der Tornister waren
Von den Gesichtern der Männer waren nur die
für die Aufnahme von zwanzig Litern vorgesehen. Das
Augen zu erkennen, die nochmals durch anliegende
war wenig, wenn man gezwungen wurde, die zunder-
Klarsichtbrillen gegen die Kälte abgeschirmt wurden.
trockene Luft ständig anzureichern.
Die Minifunksprechgeräte in unseren Werkzeuggür-
Ich hatte den Zerstäubungsdosator bereits auf den
teln hatten wir nicht benutzt. Wir wären wahrschein-
minimalsten Wert eingestellt und die Maskenvorhei-
lich sofort eingepeilt worden.
zung gedrosselt. Die aus dem Flatterventil kommen-
de Luft war angenehm kühl, aber wahrscheinlich nicht So waren wir immer als geschlossener Trupp mar-
feucht genug. schiert, obwohl es wegen der Ortungsgefahr besser ge-
Barts, Label und ich trugen noch je einen Reserve- wesen wäre, wenn wir uns getrennt bewegt hätten. Ge-
kanister mit zehn Litern Inhalt. Unter Umständen wur- meinsam boten wir ein großes Echoobjekt. Ich hatte es
den wir aber gezwungen, von der Marschrichtung ab- nicht riskieren können, Barts und Label aus den Augen
zuweichen, um einen Kanal aufzusuchen. zu verlieren. Hannibal wurde auffallend schwächer.
Topthar war ein Knotenpunkt gewesen. Im Winter Ich kroch nach vorn und spähte unter der Steinplat-
wurde genügend Wasser von den Polgebieten in die te hervor nach oben. Von den Luftgleitern war augen-
Bewässerungsysteme geleitet. Gefahr für unser Leben blicklich nichts zu sehen.
durch die Tücken der fremdartigen Umwelt bestand Es war unser Glück, daß die Maschinen selbst in
nicht, nur konnten wir es uns kaum leisten, noch mehr der dünnen Marsluft starken Lärm verursachten. Die
Zeit zu verschwenden. Hypnos setzten Modelle ein, die mit luftatmenden
Meine komplette Ausrüstung hätte auf der Erde Atomaggregaten arbeiteten. Die glühenden Düsenab-
wenigstens hundertfünfzig Pfund gewogen. Auf dem gase wiesen darauf hin, daß die natürlich vorhande-
Mars hatte ich nur zirka fünfundfünfzig Pfund zu tra- ne Atmosphäre als Arbeitsmedium verwendet und in
gen. Die geringe Schwerkraft machte sich sehr an- hocherhitztem Zustand ausgestoßen wurde. In man-
genehm bemerkbar. Trotzdem waren wir nach zwei chen Dingen schienen die Hypnos sehr altmodisch zu
Stunden erschöpft gewesen. sein. Wenigstens hatte es Barts behauptet.
Der rote Sand des Planeten war hinderlich. Geröll-
„Im Kreuzer ist alles ruhig“, rief mir Hannibal
strecken hatten wir nur hier und da gefunden. Das
zu. „Die Startvorbereitungen dauern an. Gerätschaf-
Sommermoos war jetzt abgestorben, und der Boden
ten und ausgeschleuste Beiboote werden ins Schiff ge-
war krümelig geworden.
bracht.“
Die Hügelgruppen nördlich der Stadt hatten wir
teils umgangen, teils überschritten. Sie boten zwar ei- Ich umklammerte den Kolbenhals des Karabiners.
ne vorzügliche Ortungsdeckung, aber für unser Fort- Wieviel Zeit hatten wir noch?
kommen hatten sie einen gefährlichen Aufenthalt be- Das Dröhnen eines thermischen Atomtriebwerks
deutet. weckte mich aus meinen Überlegungen. Der näher
33 TERRA

kommende Gleiter glich einem fliegenden Dreieck mit Blick auf die Kuppeln. Wir befanden uns etwa zwei-
aufgerissenem Haifischrachen. hundert Meter hoch.
Ich zog mich in die Deckung zurück und preßte den „Taktische Landeplatzverschiebung“, sagte ich laut.
Körper gegen die Wand. Impulstaster zum Anmessen Die Marsluft war ein schlechter Schalleiter.
ausgeschickter Ortungswellen besaßen wir nicht. „Das verstehe ich nicht“, rief Label nervös. „Was
Wir konnten uns nur auf unser Gehör verlassen. heißt ,taktische Landeplatzverschiebung’?“
Barts entsicherte seine Waffe. Die Gleiter wa- „Daran sind wir schuld, Doc. Die Hypnos rechnen
ren nicht durch Kraftfelder gesichert. Notfalls wäre mit allem, sogar mit einem blindwütigen Angriff auf
es leicht möglich gewesen, einen davon abzuschie- ihr Schiff. Sie wissen, daß wir mindestens wirkungs-
ßen. Unsere Minirakgeschosse hatten eine sehr hohe volle Handfeuerwaffen besitzen. Sie gehen nicht das
Durchschlagskraft, und die Sprengwirkung war eben- Risiko ein, unter Umständen von den Druckblasen aus
falls beachtlich. beschossen zu werden. Da — sehen Sie! Jetzt bemer-
ken Sie den zweiten Grund für den Standortwechsel.“
„Er kreist“, schrie mir Label zu. „Jetzt haben sie uns
Der kugelförmige Rumpf begann plötzlich in blau-
auf den Bildschirmen.“
em Feuer zu leuchten. Es verdichtete sich für einen
Ich war nicht davon überzeugt. Die Maschinen hat- Augenblick so, daß man die Konturen des Schiffes
ten bis jetzt immer ein bestimmtes Gebiet abgeflogen. nicht mehr erblicken konnte. Als sie wieder erkenn-
Wir warteten, bis das Pfeifen leiser wurde. Als ich bar wurden, verschwammen sie in einem irisierenden
wieder aus der Deckung hervorlugte, flog die Maschi- Flimmern von zartem Blau.
ne mit hoher Fahrt in nördlicher Richtung davon. „Ein Energieschirm“, sagte Hannibal mutlos. „Jetzt
Der Kreuzer und die Druckblasen lagen südöstlich ist es endgültig vorbei. Da kommt niemand hin-
von unserem Standort. Manzos Grab dagegen genau durch. Großer, ich kapituliere. Selbst wenn Manzo ei-
südlich. ne Megatonnen-Bombe dabei hätte — nun wäre sie
Wir warteten noch fünf Minuten. Mittlerweile ging wirkungslos. Wir könnten sie ruhig vor dem Schutz-
die Sonne auf und überflutete die trostlose Landschaft schirm zünden. Wir jagten nur die Druckblasen in die
mit ihrem Licht. Die rostbraunen Berge hinter uns Luft.“
flammten in einem leuchtenden Violett auf. Die Tem- Ich hatte während des langen Marsches einen Plan
peratur ging weiter zurück. erwogen. Er war verwegen und wahrscheinlich auch
Ein fürchterliches Tosen ließ mich zusammen- das Produkt meiner Panik, aber es war immerhin ein
schrecken. Barts zwängte sich an mir vorbei, richtete Plan. Die Chancen standen für uns eins zu hundert. Ich
sich auf und stürmte den sichtbehindernden Steilhang war gewillt, die geringe Möglichkeit auszuschöpfen.
hinauf. Barts preßte seine Maske gegen meine und sah mir
„Sie fliegen ab“, gab Hannibal durch. Ich achtete forschend in die Augen. Hannibal versuchte vergeb-
nicht darauf. Die Verzweiflung drohte mich zu über- lich, meinen Geistesinhalt zu testen. Label hatte den
mannen.. Keuchend kam ich neben Barts an. Er lag Kopf auf die verschränkten Arme gelegt. Seine Schul-
auf dem Kamm des Felshügels und spähte nach vorn. tern zuckten.
Es war ganz klar, daß niemand von uns in das Rie-
Unser Weg hatte uns zum Stützpunkt des Marskom-
senschiff eindringen konnte. Das wäre noch nicht ein-
mandos zurückgeführt. Die Druckblasen waren nur
mal während der Nacht möglich gewesen. Jetzt wa-
noch knapp vier Kilometer entfernt. Manzos Grab lag
ren die Hypnos von den Kuppeln so weit entfernt,
rechts davon.
daß sie ihre schweren Strahlgeschütze einsetzen konn-
Das Panzerplast der Konstruktionen reflektierte das ten. Wahrscheinlich wurde die Umgebung von zahlrei-
schräg einfallende Sonnenlicht. Geblendet schlössen chen Ortungsgeräten überwacht. Ich ahnte, daß dies
wir die Augen. Als wir sie wieder öffneten, sahen wir, die letzten Startvorbereitungen waren. Die Monster
daß der Kreuzer vom Boden abgehoben hatte. Der Dü- hatten sich zusätzlich absichern sollen.
senlärm war nicht mehr so stark. Eine sonnenhelle Lo- Meine letzte Psi-Einstellung auf den Kommandan-
he schoß aus der unteren Polkuppel des Rumpfes her- ten hatte bewiesen, daß er doch viel unruhiger war,
vor. als wir angenommen hatten. Er kalkulierte alle Mög-
Trotz seiner enormen Größe konnten wir das Raum- lichkeiten durch, die ein Telepath haben konnte. Dabei
schiff von hier aus mit einem Blick übersehen. Es flog hatte er mich sogar direkt angesprochen und mir mit-
nach Süden davon und setzte etwa fünf Kilometer von geteilt, er wüßte, daß ich ihn belausche.
den Druckblasen entfernt erneut auf. Da wußte ich, Damit hatte er natürlich nur seinen Verdacht geäu-
wie vorsichtig der Kommandant der Monster war. ßert, aber er war zutreffend. Die Monster waren nicht
Barts sah mich an. In seinen Augen glomm ein Fun- nur überragend intelligent, sondern auch erfahren im
ke der Erleichterung. Wahrscheinlich hatte er ange- Umgang mit Fremdintelligenzen. Sie gaben mir keine
nommen, die Hypnos flögen endgültig ab. Label und Chance, obwohl ich jederzeit über ihre Maßnahmen
Hannibal kamen an und legten sich neben uns auf den unterrichtet war. Sie wußten, wie sie sich zu verhal-
Boden. Von hier aus genossen wir einen wunderbaren ten hatten und daß mir die schönsten Informationen
Offensive Minotaurus 34

nichts nützten. Ich schirmte mich gegen Hannibal ab Die Reservekanister hatten wir zurückgelassen,
und ging in die Sichtdeckung des Höhenzuges zurück. nachdem wir die Tornister aufgefüllt hatten. Die kom-
Anschließend erteilte ich die letzten Befehle. menden zwei Stunden würden über Sein oder Nicht-
„Dr. Label — Sie und Major MA-23 bleiben hier. sein entscheiden.
Barts und ich besitzen die größten Kraftreserven. Es Heino Barts sprach kein Wort. Nur suchte er unun-
genügt, wenn wir allein bis zu Manzos Grab vorsto- terbrochen den Himmel ab. Ich lauschte auf die typi-
ßen. Hannibal, du paßt auf Label auf. Sie müssen schen Hirnimpulse der Hypnos. Es waren aber weit
sich vorsichtshalber fesseln lassen, Doktor. Halten Sie und breit keine zu bemerken.
hier die Stellung und versuchen Sie, Barts und mir im Nur vom Schiff her kam ein Schwall von verschie-
schlimmsten Fall Feuerschutz gegen angreifende Luft- denartigen Gedankenwellen. Jeder der Fremden be-
gleiter zu geben. Das Grab ist nur noch drei Kilometer schäftigte sich mit dem bevorstehenden Start. Die Ver-
entfernt. Mit den Minirakgeschossen können Sie be- ladung des ausgeschifften Materials war fast beendet.
quem die Distanz überwinden. Nachdem wir die Hälfte des Weges zurückgelegt
Ich bleibe mit Hannibal in telepathischer Nachrich- hatten, nahm ich Kontakt mit dem Kommandanten
tenverbindung. Ich muß Sie darauf aufmerksam ma- auf. Er hatte bereits den Befehl erteilt, die nukleare
chen, daß unser Einsatz ein verzweifelter ist; jetzt Bombe in die Untergrundstadt zu bringen und sie auf
mehr denn je. Ich muß die Ausrüstung haben. Wenn der tiefsten Sohle zu lagern.
dabei etwas Unvorhergesehenes geschehen sollte, so Ich sah auf die Uhr. Barts blieb stehen und lehnte
werde ich mich meiner Haut wehren, so gut es eben sich schwer atmend gegen einen Felsblock.
geht.
Meiner Schätzung nach benötigten die Hypnos un-
Wenn ich fallen sollte und Barts auch nicht durch-
gefähr zwei Stunden zum Installieren der Bombe. Das
kommt, müssen Sie trotzdem versuchen, Manzos Aus-
war für uns die letzte Frist. Ich wußte bereits, daß
rüstung zu finden. Ich werde bestimmt noch eine Gele-
der atomare Sprengkörper über Funk gezündet wer-
genheit haben, sie irgendwo zu verstecken. Wir wollen
den sollte. Es war aussichtslos, zu versuchen, ihn in
uns keine Phrasen vorheucheln. Niemand stirbt gern.
der kurzen Zeitspanne zwischen Start und Detonation
Ich sehe aber keine andere Möglichkeit mehr, als auf
unschädlich zu machen. Außerdem hätten wir ihn erst
gut Glück unser ursprüngliches Vorhaben durchzufüh-
einmal finden müssen.
ren.
„Weiter, Barts. Die Hypnos sind jetzt mit anderen
Ludinow ist tot. Ich kann ihn nicht mehr orten. Ka-
Dingen beschäftigt. Denken Sie lieber darüber nach,
nopzki ist in das Schiff gebracht worden und wird zur
an welcher Stelle der Wagen anhielt. Manzo muß in
Zeit verhört. Bald werden die Hypnos wissen, daß es
der Nähe liegen.“
hier noch einen zweiten Telepathen gibt. Ich gestehe
Ihnen offen, daß dies die verzweifeltste Situation ist, „Ich habe Angst“, entgegnete er. „Können Sie das
in der ich mich jemals befunden habe.“ verstehen, oder halten Sie mich deshalb für feige?“
Sie schwiegen. Was hätten sie auch sagen sollen! Ich versuchte ein Lachen.
Wir wußten alle, daß wir so oder so verloren waren. „Barts, wenn Sie wüßten, wie es in mir aussieht,
Wenn die Druckblasen durch Energiebeschuß vernich- hätten Sie das nicht gesagt. Wir erfüllen unsere Pflicht
tet und die Untergrundstadt gesprengt wurde, war ein gegen die Weisungen des Selbsterhaltungstriebes. Die
Überleben unmöglich. Sobald die Batterien der Ver- Angst ist die Folge. Während der großen Kriege dieses
dichter erschöpft waren, begann der Erstickungstod, Jahrhunderts sind Millionen Menschen gefallen. Sie
immer vorausgesetzt, es würde uns überhaupt gelin- liebten alle das Leben genauso wie wir. Nein, ich hal-
gen, aus der Gefahrenzone zu entfliehen. te Sie bestimmt nicht für feige.“
Ich sah im Geiste, wie sich der Boden aufwölbte Er drehte sich um und verfiel in einen schwerfäl-
und ein Teil des Planeten in den Himmel gerissen wur- ligen Trab. Die Würfel waren gefallen. Ich versuchte
de. mich selbst zu verspotten. Wie heroisch meine Erklä-
Ich zögerte nicht mehr länger. Wenige Augenblicke rung geklungen hatte. Trotzdem rannten wir mit offe-
später marschierten wir nach Süden. Die Hügelkette nen Augen in unser Verderben. Warum taten wir es?
bot immer noch ausgezeichnete Deckungsmöglichkei- Warum kehrten wir nicht einfach in die Stadt zurück,
ten. Sie endete erst dort, wo Manzo bestattet worden um zu versuchen, das Depot auszuräumen? Vielleicht
war. hätten wir uns noch in Sicherheit bringen und irgend-
Hannibal und Dr. Label blieben weisungsgemäß zu- wo ein Druckzelt aufbauen können.
rück. Wenn Barts und ich erschossen wurden, konnte Das Material dazu war vorhanden. Es gab auch
Hannibal getrost aufgeben. Meine Bemerkung, er sol- einen transportablen Luftverdichter mit hochaktiven
le trotzdem nach Manzos Ausrüstung suchen, war na- Thermozellen, die den Energiebedarf gesichert hätten.
türlich unsinnig. Selbst wenn es gelungen wäre, hät- Wir hätten mit ziemlicher Wahrscheinlichkeit überle-
te es keinen Sinn mehr gehabt. Der Kreuzer würde in ben und die Ankunft des nächsten Raumtransporters
zwei Stunden in den Weltraum starten. abwarten können!
35 TERRA

Ich lief automatisch hinter dem Techniker her. In fliegender Eile zerrte ich die Gegenstände aus
Warum war ich nicht auf die Idee gekommen, das La- den gefederten Spezialhalterungen. Kanopzkis geräu-
germaterial auf zwei Wagen zu laden und die Stadt mige Tragetasche nahm alles auf.
durch einen großen Ausgang zu verlassen? Was konn- Zuletzt nahm ich die nuklearen Ladungen aus dem
ten wir der Menschheit nützen, wenn wir sinnlos den Höcker. Ich war überrascht, als ich erkannte, daß die
Tod herausforderten? Ausrüstungsabteilung der GWA diesmal andere Wege
Tief in meinem Innern glaubte ich die Antwort zu beschritten hatte.
finden. Wir waren Menschen, und auf der Erde gab es Manzo hatte nur eine Bombe dabei, die aller-
andere Menschen. Sie waren in Not, und wir konnten dings eine Energieentwicklung von zwanzig Kiloton-
vielleicht doch noch helfen. nen TNT besaß. Das entsprach fast dem Wert der le-
War das aber die richtige Begründung für unseren gendären Hiroshima-Bombe.
verbissenen Eifer? Handelten wir so, weil es unserer Vier kleinere atomare Sprengkörper waren als Ra-
Erziehung und dem natürlichen Anstand entsprach? ketengeschosse mit aufschiebbaren Werferrohren aus-
Trieb mich mein Diensteid voran? gebildet. Sie bestanden aus zusammengeschobenen
Nein, ich fand doch nicht die erlösende Erklärung. Teleskophüllen. Die Zielvorrichtung klappte nach dem
Vielleicht hatte es seit dem Bestehen der Menschheit Ausziehen automatisch heraus.
noch niemand gegeben, der ganz genau und unwider- Wenn der Kreuzer jetzt noch ohne Energieabschir-
legbar hätte sagen können, warum er mit offenen Au- mung im Gelände gestanden hätte, wäre seine Zerstö-
gen in den Tod gelaufen war. rung kein Problem gewesen. Die Fusionsraketen wa-
Ich gab es auf, darüber nachzudenken. Vor uns la- ren winzig, aber sie entwickelten fünfhundert Tonnen
gen die Indianerhügel. Ich erkannte die Kuppe, die wie TNT.
der federgeschmückte Kopf eines Häuptlings aussah. Ich nahm sie an mich und steckte sie in den Werk-
Wir waren am Ziel. zeuggürtel. Ein Magazin mit fingerlangen Minirak-
Atomgeschossen hakte ich im Schultergurt der Mars-
6. kombination ein. Das 22er Kaliber paßte auch für den
Maschinenkarabiner.
Die Hypnos hatten sich keine besondere Mühe ge- Ich brauchte fast eine Viertelstunde, um die Ausrü-
geben. Manzo lag nur wenige Schritte von der Stelle stung zu bergen. Dann klappte ich den Höcker wieder
entfernt, wo der Energiekissen-Gleiter gehalten hatte. zu und drehte Manzo in die alte Lage zurück.
Wir hatten die sterblichen Überreste in einer Boden- Für einen Augenblick sah ich in seine toten Augen.
spalte gefunden. Die staubtrockene Luft des Mars ver- Da war mir plötzlich, als hätten sie mich zwingend an-
hinderte eine Verwesung des Fleisches. Manzos große gesehen. Es war aber eine Sinnestäuschung.
Augen waren geöffnet und die Arme ausgebreitet, als Mein nächster Blick galt der Uhr. Von den zwei
wolle er uns willkommen heißen. Stunden Galgenfrist waren bereits eindreiviertel Stun-
Ich hatte ihn begrüßt wie einen Lebenden. Die den vergangen.
Schußwunde in seiner mächtigen Brust ignorierte ich. Ich rannte zu Barts hinüber und überprüfte die Um-
Manzo war ein anständiges, gläubiges Geschöpf ge- gebung. Weiter vorn schlängelte sich eine tiefe Bo-
wesen. Er war für die Menschheit gefallen, und jetzt denrille durch das brüchige Gestein. Das Gelände war
erwies er ihr noch im Tode den größten Dienst. zerklüftet und unübersichtlich. Überall boten sich vor-
Heino Barts war hinter einem Felsblock in Deckung zügliche Deckungsmöglichkeiten an.
gegangen. Ich hatte ihn nicht gefesselt. Die Hypnos Ich kletterte den Abhang hinauf und sah zu dem
hatten seit fast drei Stunden keine Beeinflussungsver- Kreuzer hinüber. Die Druckblasen waren nur einen
suche mehr unternommen. Ihre Planung war abge- Kilometer entfernt. Das Raumschiff stand infolge der
schlossen. Für sie waren wir so gut wie tot. Landeplatzverschiebung zirka sechs Kilometer süd-
Ich hatte Manzo die Kleidungsstücke von den östlich von uns.
Schultern abgestreift und sofort den künstlichen Der Farbton des Energieschirms war unter dem
Höcker entdeckt. Der Behälter war durch seinen Bio- Licht der höhersteigenden Sonne violett geworden.
plastüberzug mit dem natürlichen Gewebe verwach- Die Hypnos hatten ihre Abwehrglocke anscheinend
sen. Ich konnte ihn nicht von Manzos Rücken lösen, noch stärker aufgeladen.
wohl aber konnte ich ihn ausräumen. Barts legte sich neben mich auf den Boden. Han-
Der Innenraum enthielt eine hochwertige Spezi- nibal gab telepathisch durch, er könnte die Fahrzeuge
alausrüstung der GWA. Es war alles vorhanden, des aus der Stadt zurückkehrenden Bombenkomman-
was Einsatzagenten im Gefahrenfalle benötigten. Die dos sehen.
Thermonital- und Mikroatommunition konnte ich Augenblicke später erkannten wir ebenfalls die bei-
nicht verwenden. Noch hatte ich meinen geheimen den Schwebeplattformen. Sie wurden von vier panzer-
Plan nicht aufgegeben. ähnlichen Fahrzeugen flankiert.
Offensive Minotaurus 36

Ich lächelte bitter. Wie vorsichtig die Herrschaften Ich bat um Geduld und rief Hannibal an. Er erhielt
plötzlich waren! Ich zog einen Mikroorter aus der Tra- bestimmte Anweisungen, die er zögernd akzeptierte.
getasche und stellte ihn auf automatische Frequenzsu- „Das geht nie gut“, entgegnete er abschließend. „In
che ein. Die grüne Zackenlinie huschte über den win- Ordnung, ich passe auf Label auf.“
zigen Schirm. Das Gerät suchte das Frequenzband ab,
schaltete um auf das nächste und stabilisierte sich aus. Ich unterbrach die Verbindung und sah wieder zu
dem Transportkommando hinüber. Die Druckblasen
Als das Zirpen aus dem Lautsprecher ertönte, wußte
wurden umfahren. Ich wartete, bis der erste Panzer
ich, daß die Ortungsgeräte des Kreuzers liefen. Wahr-
hinter den Thermoponkuppeln auftauchte, und wandte
scheinlich suchte man pausenlos die Umgebung ab.
mich an den Ingenieur.
Barts schaute mich apathisch an. Er hatte aufge-
geben. Ich hatte dagegen einen kleinen Erfolg errun- „Barts, ich werde Ihnen jetzt nicht befehlen, das
gen. Manzos Ruhestätte wurde von zerklüfteten Hü- nachzuahmen, was ich unter allen Umständen tun wer-
geln umgeben, die sich nach der Ebene hin in einer de. Wenn Sie wollen, können Sie zu Label und Han-
breiten Schlucht öffneten. nibal zurückkehren. Ich sage Ihnen in aller Eindring-
„Was jetzt?“ vernahm ich Barts’ Stimme. „Die Aus- lichkeit, daß mein Vorhaben wahrscheinlich den Tod
rüstung haben wir. Wenn Sie mir nun verraten, wie wir bedeutet.“
eine Bombe in das Raumschiff bringen — und zwar Er holte tief Luft. Ich sah, daß sich seine Hände um
noch rechtzeitig hineinbringen sollen, halte ich Sie für den Schaft des MK’s klammerten.
ein Genie.“ „Reden Sie, schnell!“ sagte er heiser. „Zum Teufel,
Ich winkte ab und überdachte nochmals die Situa- nun reden Sie endlich. Was haben Sie vor?“
tion. Dann stellte ich eine kleine Kopfrechnung an.
„Ich lasse mich orten. Die Bombe gelangt nur dann
Wie hoch würde der Kreuzer steigen, bis der Zündim-
in den Kreuzer, wenn sie von den Hypnos selbst hin-
puls für die Sprengladung ausgelöst wurde? Würde
eingebracht wird. Es liegt an uns, zu verhindern, daß
es der Kommandant vorziehen, die Marsatmosphäre
sie vorzeitig darauf aufmerksam werden.“
ganz hinter sich zu lassen, oder würde er — vertrauend
auf seine Schutzschirme — in den obersten Schichten „Sie sind verrückt! Das gelingt nie. Wie wollen
bleiben, um die Detonation besser beobachten zu kön- Sie...!“
nen? Ich unterbrach ihn, indem ich meine Waffe entsi-
Ich entschied mich für die Annahme, er stieße vor- cherte und die Entfernung zu der Transportkolonne
sichtshalber in den Raum vor. Sein Gedankeninhalt lag anmaß. Die Zahlen im E-Meßvisier liefen und pen-
offen vor mir, aber er beschäftigte sich nicht mit die- delten bei 2218 Metern ein. Ich schob die Höhenmar-
sen Problemen. ke auf den ermittelten Wert. Langsam schritt ich nach
Mein Sprengkörper konnte nur durch den eingebau- oben, legte mich flach hin und stützte den Führungs-
ten Zeitzünder zur Explosion gebracht werden. Zwar lauf der Maschinenwaffe auf die Felsen.
war ein Funkempfänger für die Impuls-Fernzündung Barts folgte mir.
eingebaut, aber er war für meine Zwecke nutzlos.
Ich war davon überzeugt, daß der Energieschirm des „Der Kreuzer wird mit seinen schweren Geschützen
Raumschiffes die Wellen meines schwachen Einsatz- das Feuer eröffnen“, schrie er mir zu. Er umklammerte
senders reflektieren würde. Ich mußte eine bestimmte meinen Arm.
Laufzeit für die Zünduhr errechnen. „Nein, Barts! Der Kommandant wird niemals sei-
Barts hielt den Atem an, als ich die Bombe aus der ne Schutzschirme öffnen. Er wird einen Panzer oder
Tasche nahm. Der Körper war stabförmig, fünf Zen- Fluggleiter schicken. Er riskiert es nicht, beschossen
timeter stark und zwanzig Zentimeter lang. Die hoch- zu werden. Die geöffneten Ladeluks wären ein gutes
katalysierte Deuterium-Fusionsladung nahm nur einen Ziel.“
Bruchteil des verfügbaren Hohlraumes ein. Siebzig „Das ist doch Unsinn. Der Kasten ist gepanzert.
Prozent davon wurden von dem chemischen Thermal- Wie wollen Sie wissen, was der Befehlshaber unter-
zünder zur Anregung der kalten Kernverschmelzung, nehm...“
der elektronischen und mechanischen Schaltuhr, dem
„Der Vorteil des Telepathien, Barts. Ich weiß es! Er
Batteriesatz und anderen Zubehörteilen beansprucht.
dachte an einen solchen Fall. Wollen Sie mitmachen?“
Die GWA-Wissenschaftler hatten mit der Einsatzwaf-
fe ein mikrotechnisches Wunderwerk von höchster Er entsicherte seine Waffe und stellte das Visier ein.
Zuverlässigkeit geliefert. Damit hatte er alles gesagt.
Ich wog die Ladung in der Hand und zog die me- Ich nahm eine Schwebeplattform aufs Korn und be-
chanische Uhr auf. Die beiden Sicherheitsstifte rührte rechnete den Vorhalt. Die Miniraks konnten in einer
ich noch nicht an. Sekunde drüben sein. Der Treibsatzabbrand betrug 1,3
„Ich dachte schon, Sie wollten uns in die Luft ja- Sekunden und die Geschoßgeschwindigkeit bis zum
gen“, meinte Barts mit einem unsicheren Auflachen. Zeitpunkt des Brennschlusses 3215 Meter pro Sekun-
„Haben Sie mir nichts zu sagen?“ de. Die Flugbahn war fast gestreckt.
37 TERRA

Ich gab zwei Einzelschüsse ab. Peitschende Mün- schickt einen Panzer. Den wirst du kaum mit den Nor-
dungsschläge unterbrachen die Stille. Pfeifende Phan- malgeschossen erledigen können. Vorsicht, er kommt
tome rasten davon und schlugen drüben ein. Sie lagen sehr schnell näher. Er läuft auf einem Energiekissen
etwas zu kurz. dicht über dem Boden. Er überwindet alle Hindernis-
Ich korrigierte mit zwei weiteren Einzelschüssen se.“
und schaltete dann um auf Vollautomatik. Hannibal wußte nicht, daß ich mit zwei Möglich-
Die Garben lagen genau im Ziel. Im Lohen der Ab- keiten gerechnet hatte. An Stelle des Kommandanten
gasdüsen bemerkte ich die roten Feuerbälle der Deto- hätte ich die bereits eingeschleusten und festgezurr-
nationen. Die rechteckige Schwebeplattform begann ten Luftfahrzeuge auch nicht mehr starten lassen. Da-
zu wanken. Metallische Bruchstücke wurden aufge- zu hätte der Schutzschirm kurzfristig geöffnet werden
wirbelt. Sie standen für einen Augenblick still in der müssen.
Luft, bis sie aus dem Einflußbereich des Antigravitati- Hannibal rief wieder an.
onsfeldes heraustrieben. Dann fielen sie zu Boden.
„Was ist das? Die drei anderen Panzer rasen auf das
Die letzten zwanzig Schuß trafen den Maschinen-
Schiff zu und umfahren es. Sie schießen wahllos ins
aufbau. Eine heftige Explosion erfolgte. Die Plattform
Gelände hinein. Moment, ich empfange etwas.“ , Nach
stürzte aus zehn Metern Höhe ab und zerschellte am
einigen Sekunden meldete er sich erneut.
Boden.
Barts hatte mehr gestreut. Trotzdem hatte er wenig- „Neue Befehle für die Panzerbesatzungen. Sie sol-
stens zwanzig Miniraktreffer auf der zweiten Lasten- len die Umgebung absuchen. Der Kommandant ver-
plattform erzielt. Sie trudelte zu Boden, schlug auf, mutet, du hättest ihn durch den Feuerüberfall veran-
und die Besatzung sprang ab. lassen wollen, den Energieschirm zu öffnen. Er glaubt,
ich sei in der Nähe des Raumschiffes und nimmt an,
Ich stieß das nächste Magazin in die Zuführung und
ich wollte in die Schirmlücke hineinschießen oder gar
lud durch. Wieder pfiffen zweiundsechzig Kleinstra-
eindringen. Er wird nervös und drängt auf den Start.
keten zum Gegner hinüber, der nun endlich zu reagie-
Kanopzki hat ausgesagt, es wäre noch ein zweiter Te-
ren begann.
lepath im Camp gewesen.“
Zwei Begleitpanzer drehten ab. Ich sah die spira-
ligen Geschützrohre herumschwenken. Da schrie ich Ich unterbrach die Verbindung, nachdem mir der
Barts zu: Kleine noch mitgeteilt hatte, der Panzer käme die
Schlucht herauf.
„Wir müssen uns kurz zeigen. Sie sollen zwei Mann
sehen. Los!“ „Barts, ich lasse Sie jetzt allein. Ich muß hinter das
Ich stand auf und kam damit aus dem Ortungsschutz Fahrzeug kommen. Lassen Sie sich nicht sehen, haben
heraus. Gleichzeitig konnten wir optisch erkannt wer- Sie verstanden? Ihre Füße.“
den. „Was? Ich will nicht...“
Drei Sprünge brachten uns über den Querhügel hin- „Halten Sie Ihre Füße hin!“ brüllte ich ihn an. „Die
weg. Wir rutschten bereits den Steilhang hinunter, als Hypnos werden vorsichtshalber Suggestivbefehle aus-
es auf der Ebene zu donnern begann. senden.“
Violette Energiebahnen schlugen in die verlassene Barts wehrte sich. Er wollte nicht gefesselt werden.
Stellung ein. Wir krümmten uns in der tiefen Boden- Ich riß ihn herum und schlang ihm die vorbereiteten
spalte zusammen und ließen das atomare-Inferno über Leinen um die Fußgelenke.
uns ergehen.
„Bleiben Sie in dem Bodenriß liegen. Keine Bewe-
Das Feuer war fürchterlich. Die aufragenden Felsen gung mehr. Es geschah nur zu Ihrer Sicherheit.“
wurden weißglühend, verflüssigten sich und zersprüh-
ten unter dem nächsten Treffer. Ich raffte meine Waffe auf und rannte davon. Den
Weg hatte ich mir eingeprägt. Ich verschwand zwi-
Dampfende Bruchstücke, heiß und breiig wie die
schen den Felsen hinter Manzos Grab, umging es und
Lavamassen eines Vulkans, regneten ab. Ein Strom
kam am Anfang der Schlucht heraus, als der Panzer
brodelnden Gesteins rann den Abhang hinab und droh-
erneut zu schießen begann.
te den Graben zu füllen.
Wir rannten in tiefgebückter Haltung weiter, bis Die Hypnos zielten auf die Rückseite des Hanges,
wir einigermaßen aus dem Feuerbereich heraus waren. von dem aus wir den Feuerüberfall gewagt hatten.
Die Luft flimmerte vor Hitze. Leuchtende Gasschwa- Ich preßte mich in eine brüchige Bodenspalte hinein
den stiegen in den Himmel, kondensierten in den küh- und hielt den Atem an.
leren Luftschichten und regneten ebenfalls nieder. Dreißig Meter weiter stand das flache Fahrzeug. Es
Jetzt lagen wir ganz in der Nähe von Manzos letzter besaß weder Raupenketten noch Räder. Unter dem
Ruhestätte. Das Feuer war verstummt. Ich rief Hanni- wannenartigen Rumpf bemerkte ich das Flimmern ei-
bal an. nes Antigravfeldes, das den Wagen wie ein Luftbett
„Sie reagieren“, gab er durch. „Oh — der Komman- trug. Das Geschütz war in einem drehbaren Turm ge-
dant verzichtet auf den Einsatz von Luftgleitern. Er lagert, ganz so, wie wir es ebenfalls konstruierten. Die
Offensive Minotaurus 38

Vorderseite der Geschützkuppel bestand aus durch- Da bemerkte ich die gewölbte Unterseite der Wan-
sichtigem Material. Dahinter konnte ich die fluores- ne. In der Mitte, am tiefsten Punkt der Wölbung, ent-
zierenden Zentralorgane von zwei Hypnos erkennen. deckte ich ein angezogenes Fahrwerk. Auf ihm wurde
Als erneut ein glühender Atomorkan aus der Mün- der Wagen nach dem Abschalten des Tragfeldes abge-
dung hervorbrach, begann ich zu rennen. Ich überquer- setzt. Ich zog die Bombe aus dem Gurt, drückte den
te die nächsten Hindernisse und ging hinter einer Ge- Laufkontakt der bereits eingestellten Zünduhr nieder
röllhalde in Deckung. Die Mikrobombe hing fest in und riß den Sicherungsstift heraus. Die Miniaturbom-
meinem Schultergurt. be war scharf.
Wenn der Panzerführer noch länger der Stille miß- Zwei schnelle Bewegungen brachten mich noch nä-
traute und die Umgebung mit seinem Energiebeschuß her heran. Mein gestreckter Arm geriet in das Anti-
abstreute, hatte ich gewonnen. gravfeld. Härter als beabsichtigt, schlug der Stab ge-
Ich schätzte die Entfernung. Noch zwanzig Meter. gen das Material, an dem er sofort haftete. Man konnte
Ich befand mich seitlich des Wagens und mußte daher ihn nur dann entdecken, wenn man unter den Wagen
einen Bogen schlagen, um genau von hinten an ihn kroch und genau nachsah.
heranzukommen. Mein Rückzug glich der Flucht eines Irren. Ich
Ich atmete tief durch und spannte mich zum letzten sprang zwischen die Felsen, arbeitete mich nach oben
Spurt — da ruckte der Wagen an. und ging in Deckung.
Enttäuscht, fast meiner Verzweiflung unterliegend, Heino Barts ging noch immer auf den Panzer zu.
sah ich ihm nach. Jetzt war er schon wieder dreißig Keuchend schaute ich nach unten. Ich mußte etwas
Meter entfernt — fünfunddreißig. tun, um Barts’ Handlung logisch zu begründen. Der
Ich überlegte fieberhaft. Sollte ich warten, bis er zu- Kommandant würde niemals glauben oder auch nur
rückfuhr? Das Gelände stieg rechts und links so steil annehmen, daß Barts bereit war, sich selbst zu opfern.
an, daß es selbst für dieses Fahrzeug ein ernsthaftes Es mußte so aussehen, als handelte es sich um einen
Hindernis bedeutete. Trick — um eine Ablenkung. Ohne länger zu überle-
Weiter vorn entdeckte ich eine vorspringende Fels- gen, riß ich die MK an die Schulter und eröffnete das
nase. Wenn ich mich dahinter versteckte und wartete, Feuer.
bis der Wagen umdrehte, konnte ich ihn eventuell er- Die Geschosse schlugen gegen den transparenten
reichen. Teil der Geschützkuppel und explodierten dort. Ehe
Ich griff an die Bombe und zog die Schutzfolien von der Turm herumschwenkte, war ich schon wieder auf
den Klebekontakten ab. Die Magnethalterungen konn- der Flucht.
ten als zusätzliche Befestigung dienen. Ich wollte aber Ich sprang auf eine steil abfallende Geröllhalde hin-
vordringlich die Klebehaftung anwenden, da ich nicht ab und ließ mich fallen.
wußte, aus welchem Material die Wanne des Panzers
Über mir dröhnte es. Glühende Felsen wurden in
bestand.
die Luft geschleudert, und ich rutschte immer noch.
Ich wollte mich nach vorn schieben, als mich Han-
Vierzig Meter tiefer kam ich zur Ruhe. Mit letzten
nibals Ruf erreichte. Es war ein telepathischer Auf-
Kräften kroch ich in eine der vielen Höhlungen hinein
schrei.
und kauerte mich darin zusammen.
„Paß auf — Barts...!“
Barts — was war mit Barts geschehen? Meine Sin-
Ich fuhr zurück und drehte mich um. Barts Ver-
ne waren umnebelt. Kalter Schweiß biß in meinen Au-
steck war etwa hundert Meter entfernt. Im gleichen
gen. Ich hatte getan, was überhaupt noch getan werden
Augenblick registrierte ich einen zwingenden Sugge-
konnte.
stivstrom. Ich schirmte mich sofort ab, erkannte aber
doch, daß die Hypnos den Befehl erteilten, jedermann Hannibal meldete sich.
solle langsam auf den Panzer zukommen. „Ich kann den Panzer wieder sehen. Er fährt auf die
Dann sah ich Heino Barts! Er hatte eigenmächtig Ebene hinab. Wo ist Heino Barts? Ich höre ihn nicht
seine Fesseln gelöst und schritt steif wie eine Puppe mehr.“
auf den Wagen zu, der sofort angehalten hatte. Ich wußte, daß wir ihn nie mehr hören würden. Der
Ich ahnte — nein, ich wußte, daß Barts die Folgen rothaarige Mann, der mir kurz zuvor noch seine Angst
seiner Handlung genau überlegt hatte. Er kannte mein eingestanden hatte, war gefallen. Grenzenloser Haß
Vorhaben, und er wollte mir eine Chance geben, indem gegen die Hypnos erfüllte mich.
er die Aufmerksamkeit der Hypnos auf sich lenkte. Anschließend begann ich mit dem Rückzug. Als ich
Ich war für einen Augenblick fassungslos, doch wieder auf die Ebene hinabschauen konnte, waren seit
dann rannte ich los. Tief geduckt, nutzte ich jede dem Anlaufen der Zünduhr genau 32 Minuten verstri-
Deckung aus. Die letzten zehn Meter überwand ich chen. Sie lief fünfzig Minuten. Ich hatte diese Einstel-
mit riesigen Sprüngen. Hinter dem Wagen angekom- lung gewählt, in der Hoffnung, daß die Detonation we-
men, stolperte ich und fiel zu Boden. der zu früh noch zu spät erfolge.
39 TERRA

Nun aber konnte ich ein Aufstöhnen nicht unter- Eins aber war gewiß: Die Hypnos würden auch
drücken. Das Tosen und Donnern war eindeutig. Der nicht nach Hause kommen! Meine Bombe war mit
Kreuzer startete schneller, als ich angenommen hatte. dem Panzer ins Schiff gelangt. Die Monster hatten den
Natürlich hatte ich mit einem baldigen Abflug ge- Tod an Bord.
rechnet. Die Nervosität des Kommandanten und sein Ich lachte vor mich hin. Da erreichte mich ein Ge-
Wissen um den zweiten Telepathen hatten einwand- dankenimpuls. Er war sehr schwach, aber ich erkannte
frei auf beschleunigte Maßnahmen hingewiesen. Mit die Psi-Frequenz des Kommandanten. Er dachte inten-
einem so schnellen Start hatte ich aber doch nicht kal- siv an mich. Ich lauschte aufmerksamer. Er wollte, daß
kuliert. Eine sofortige Sprengung war nicht möglich. ich ihn hörte.
Die Druckblasen wären davon vernichtet worden. „... wundere Sie, Oberst HC-9. Natürlich hätten
Bis zur Zündung meiner Bombe mußten noch acht- Sie sich sagen müssen, daß Sie mit Ihren primitiven
zehn Minuten verstreichen; achtzehn lange, entschei- Explosivgeschossen keinen Panzerwagen beschädigen
dende Minuten. Bei den ungeheuren Beschleunigun- können. Sie wollten doch die Besatzung erschießen,
gen, die ich bei der Entführung persönlich miterlebt um ein schnelles Fahrzeug zu haben, nicht wahr?“
hatte, konnte der Kreuzer in fünf Minuten in sicherer Ich lauschte auf die Durchsage. Er verhöhnte mich,
Entfernung im Weltraum stehen. Dann würde Topthar der Fremde aus den Tiefen des Alls.
gesprengt werden.
Mein Feuerüberfall auf den Wagen hatte den Ex-
„Gelungen!“ erreichte mich Hannibals Impuls. Ich peditionschef auf die gewünschte Spur gelockt. An-
glaubte den Jubel zu spüren. „Der Panzer ist einge- schließend empfing ich noch einen Impuls. Der Kom-
schleust worden. Deine Bombe hing dran. Ich habe mandant teilte mit, die Fernzündung stünde bevor.
dich laufend unter Kontrolle. Ich weiß, daß du sie an-
Im nächsten Augenblick arbeitete mein Gehirn wie-
geklebt hast. Warum meldest du dich nicht? Oh — was
der klar. Plötzlich wußte ich, was mich quälte. Die
ist mit der Laufzeit? Du meinst, die Uhr würde zu spät
Fernzündung! Ich hatte gesehen, daß der Energie-
zünden?“
schirm nur noch die obere Schiffshälfte umspannte.
„Gehe in Deckung, Kleiner, und hoffe, daß der Pla- Demnach mußten meine Funkwellen von dem Bom-
net nicht zerbricht. Sie müssen eine ungeheure La- benempfänger aufgenommen werden.
dung zurückgelassen haben. Leben die Männer in den
Ich riß die Tasche von der Schulter, kippte den In-
Druckblasen?“
halt auf den Boden und zog den Kodesender der GWA
„Ja, alle, oder fast alle. Kanopzki ist nicht zurück- hervor. Ohne zu überlegen, drückte ich auf den Kon-
gebracht worden. Dr. Lionel Worms ruft nach uns. Er taktgeber des Automaten.
ahnt, wer wir sind. Er gibt durch, es wäre alles in Ord-
nung.“ Der eingestellte Rafferimpuls wurde abgestrahlt. Es
war üblich, dreimal ein bestimmtes Zeichen zu geben.
Ich sah dem steigenden Schiff nach. Etwa zweitau-
Die grüne Lampe leuchtete wieder auf. Der dritte Im-
send Meter über dem Boden veränderte sich die Struk-
puls hatte die eingebaute Antenne verlassen.
tur des Energieschirmes. Er wurde zu einer halbkuge-
ligen Schale, die nur noch die obere Hälfte des Raum- Ich starrte gebannt nach oben. Alle Zweifel und
schiffes abschirmte. Ängste, deren ein Mensch fähig sein konnte, erfüllten
mich.
Anschließend klang das Grollen erneut auf. Es war
wie ein Weltuntergang. Die Hypnos flogen mit atem- Dann ging weit über dem Planeten eine zweite Son-
beraubenden Beschleunigungswerten ab. Nach zwei ne auf. Sie wurde größer und größer, bis man nicht
Sekunden war von dem mächtigen Körper nichts mehr mehr hineinblicken konnte. Ächzend schloß ich die
zu sehen. Dort, wo er die Lufthülle gewaltsam durch- Augen und preßte das Gesicht in den roten Sand des
stoßen und verdrängt hatte, brachen glühende Gasmo- Mars.
leküle in das entstandene Vakuum ein. Es sah aus wie Es schien Stunden zu dauern, bis das fürchterliche
ein leuchtender Kamin, der sich in den Weiten des Leuchten etwas nachließ. Noch später vernahm ich ein
Raumes verlor. dumpfes Grollen. Es waren die Ausläufer der Gas-
Ich blickte auf die Uhr. Immer noch vierzehn Minu- druckwellen, die trotz der großen Detonationsentfer-
ten. Meine Zeiteinstellung war falsch gewesen. nung die Atmosphäre aufwühlten.
Ein Gedanke hatte sich in meinem Gehirn festge- Ich öffnete vorsichtig die Augen. Das Land war
setzt. Ich konnte ihn nicht deuten. Ich grübelte darüber strahlend hell erleuchtet. Das Licht der Sonne verblaß-
nach, war aber zu erschöpft, um das in mir wühlende te vor dem ungeheuren Schein, der aus den Tiefen des
Gefühl identifizieren zu können. Raumes den Planeten überschüttete.
Noch zwölf Minuten. Jetzt mußte das Schiff schon Hannibal rief mich an. Er sprach sehr nüchtern.
im Raum angekommen sein. Wahrscheinlich wur- „Das kann aber nicht nur deine Mikrobombe ge-
de die Beschleunigungsperiode unterbrochen und die wesen sein, mein Lieber. Ein Glück, daß du es doch
Fernzündung eingeleitet. Etwa fünfzig Terraner muß- mit der Fernzündung probiert hast. Da oben sind we-
ten in den nächsten Augenblicken sterben. nigstens einige tausend Megatonnen hochgegangen.
Offensive Minotaurus 40

Warum fliegen die Leute auch mit soviel Munition „Verteidigungsbereitschaft Topthar herstellen. Hal-
spazieren?“ te es für unwahrscheinlich, daß Kreuzerkommandant
Ich antwortete erst später. Ich konnte mich über den keine Erfolgsmeldung nach Hause schickte. Müssen
Erfolg nicht freuen. Der Kreuzer war vernichtet wor- auf alles vorbereitet sein. Stellen Sie zurückgelasse-
den, ja! Die Opfer, die wir gebracht hatten, waren je- ne Bombe sicher. Keine Experimente. Waffenexperten
doch groß. kommen mit Entsatzflotte an. Die Bombe muß zur Er-
Hannibal teilte mir mit, er ginge mit Dr. Label auf de gebracht werden. Fordern Sie Marswissenschaftler
die Druckblasen zu. Sie hatten die Explosionswelle auf, Studien über sämtliche Beobachtungen anzufer-
gut überstanden. Da die Gefangenen keine Kombina- tigen und zu koordinieren. Erdregierung benötigt für
tionen besaßen, konnten sie die Bauwerke nicht ver- elektronische Auswertung alle nur denkbaren Einzel-
lassen. heiten.
Ich schritt die Steilhänge hinunter und dachte da- Anwendung der Notstandsgesetze durch Sie wird
bei an Heino Barts, Dr. Kanopzki, Nikolai Alexandro- nachträglich genehmigt. Ernenne Sie hiermit zum
witsch Ludinow und Sergeant Manzo. Sie alle hatten Oberbefehlshaber Mars. Besatzung ist zu vereidigen.
ihr Bestes getan. Geben Sie Aufstellung über Lagerbestände durch.“
Hannibal wartete vor der Schleuse. Wir wurden
Dr. Worms und Professor Aich sahen sich bezeich-
schweigend empfangen. Die Wissenschaftler wußten
nend an, als ich den Funkspruch auf den Tisch legte.
schon, was geschehen war. Dr. Lionel Worms brachte
uns in die Klinik. Mein Körper schien nur noch aus „Wenn Relings Verdacht stimmt, meine Herren,
Beulen und Quetschungen zu bestehen. Hannibal war steht uns noch allerlei bevor“, sagte ich mit einem
am Ende seiner Kräfte angelangt. mißglückten Lächeln. „Ja, dann kann ich Sie nur noch
Label schickte den ersten Funkspruch zur Erde, bitten, die fürchterlichen Ereignisse nochmals in Ihr
als die glühenden Atomwolken endlich verschwunden Gedächtnis zurückzurufen und mit der Anfertigung
waren. Die Sonne strahlte wieder allein auf den Mars der Erfahrungsberichte zu beginnen. Doktor Label
herab. wird alle in seinem Lager vorhandenen Ausrüstungs-
Die Antwort der Raumstation Terra I wurde eine stücke ins Camp bringen. Wenn Sie die Druckblasen
Stunde später empfangen. Die gewaltigen Richtstrahl- verlassen wollen, müssen Sie sich notgedrungen eini-
antennen des Satelliten waren voll eingesetzt worden. gen, wer die wenigen Kombinationen tragen soll.“
Worms teilte mir im Auftrag von General Reling Die Männer gingen. Ich legte mich ins Bett und zog
mit, ein moderner Plasmakreuzer würde in wenigen die Decke über mich. Hannibal und ich lagen in dem
Stunden abfliegen. Das Marsschiff „1418“ sei star- gleichen Raum, in dem unser Einsatz begonnen hatte
tunklar, da es von beeinflußten Saboteuren beschädigt — nur war es jetzt nicht mehr Dr. Kanopzki, der uns
worden sei. umsorgte.
Da wußte ich endlich, weshalb der schnelle Mars-
Wir schwiegen fast eine Stunde. Unsere innere Ver-
kreuzer nicht aufgetaucht war.
krampfung löste sich nur langsam.
Der Chef gratulierte zu dem Erfolg und teilte noch
andere Dinge mit, die mich nur noch am Rande in- Ich glaubte die telepathische Stimme des Komman-
teressierten. Vor allem aber forderte er einen genauen danten zu hören. Seinen Namen hatte ich nie erfahren.
Bericht an. Wahrscheinlich hätte ich ihn auch nicht aussprechen
Ich schrieb die Meldung nieder und schickte sie zur können.
Funkzentrale. Jetzt konnten die Techniker wieder nach Er war intelligent und vorsichtig gewesen; aber
eigenem Ermessen arbeiten. doch nicht vorsichtig genug, um seinen Untergang
Wiederum eine Stunde danach kam ein langer verhindern zu können. Sein erster Fehler war zugleich
Spruch an. Reling teilte abschließend mit: sein letzter gewesen.
ENDE

Nachdruck der gleichnamigen Buchausgabe.

Der 1. Teil dieses Romans ist zusammen mit dem 2. Teil im Klarsichtbeutel ausgeliefert worden
und liegt bei Ihrem Zeitschriftenhändler und beim Bahnhofsbuchhandel zum Verkauf auf. Falls
dort vergriffen, bestellen Sie bitte zur schnellen und portofreien Lieferung direkt beim Verlag.
Postkarte genügt.
41 TERRA

„TERRA“ - Utopische Romane Science Fiction - erscheint wöchentlich im Moewig-Verlag München 2, Tür-
kenstraße 24 Postscheckkonto München 13968 - Erhältlich bei allen Zeltschriftenhandlungen. Preis je Heft 70
Pfennig Gesamtherstellung: Buchdruckerei Hieronimus Mühlberger, Augsburg. — Für die Herausgabe und Aus-
lieferung In Österreich verantwortlich: Farago & Co.. Baden bei Wien.

Printed In Germany - Zur Zelt Ist Anzeigen Preisliste Nr. 9 gültig.


Dieses Heft darf nicht In Leihbüchereien und Lesezirkeln geführt und nicht zum gewerbsmäßigen
Umtausch verwendet werden.