Sie sind auf Seite 1von 1

Brandaus: Topstories 7

Baurichtlinie

HLF 4 - Die neue Baurichtlinie


Neben den bekannten Typen 1, 2 und 3 Kommen wir nun zur Betreffend Einbaupumpe
reiht sich nun die vierte Generation im Rei- wesentlichen Ausstattung: gibt die Baurichtlinie folgendes vor:
gen der Hilfeleistungsfahrzeuge ein. Das HLF ► Löschwassertank mit mindestens 5.000 ► Mehrbereichs- oder Normaldruckpumpe mindes-
4 tritt in die Fußstapfen der Großtanklösch- bis maximal 14.000 Liter tens FPN 10 - 3.000 (maximal FPN 10 - 6.000)
fahrzeuge und bietet neben reichlich Lösch- ► Einbaupumpe bzw. FPH 40 - 250 nach EN 1028.
wasser auch eine leistungsstarke Einbau- ► Schnellangriffseinrichtung(en) mit einer
pumpe. Brandaus bringt die Details zur neuen Mindestschlauchlänge von 30 Meter Neben der herkömmlichen Fahrzeuglö-
Baurichtlinie. ► Wasserwerfer sung besteht die Möglichkeit das HLF 4
► Atemschutzausrüstung mit einem Wechselladeaufbau "TANK" zu
Text: Alexander Nittner kombinieren.
Fotos: Matthias Fischer Die Abmessung/Gewichte sind in
der Baurichtlinie wie folgt angegeben: Die Baurichtlinie ist auf der Internet-
Beginnen wir beim Anwendungsbe- ► Größte Höhe: 3.800 mm seite des NÖ Landesfeuerwehrverban-
reich: "Das Hilfeleistungsfahrzeug 4 (HLF ► Größte Breite: 2.550 mm des (www.noe122.at) unter Fachinfos
4) ist ein Feuerwehrfahrzeug, das für die ► Größte Länge: 10.500 mm Feuerwehr/
Brandbekämpfung, sowie zur Wasserver- ► Höchst zulässige Gesamtmasse bei zwei Achsen: Fachbereiche/
sorgung bei Bränden, ausgerüstet ist. Bei 18.000 kg Fahrzeug- und
Ausführung des Fahrzeuges mit einem ► Höchst zulässige Gesamtmasse bei drei Achsen: Gerätedienst zu
Schaummitteltank (mindestens 10 Pro- 26.000 kg finden. ■
zent) und einer Pulveranlage kann dieses ► Höchst zul. Gesamtmasse bei vier Achsen: 36.000 kg
als HLF 4-U bezeichnet werden", so der ► Die maximal zulässige Motorleistung darf 400 kW
Passus in der Baurichtlinie. (544 PS) nicht überschreiten.

Achtung: Baurichtlinie HLF 2 adaptiert


Folgende Ergänzung wurde in
der Baurichtlinie HLF 2 aufgenommen:

Eine Herabtypisierung und


Darstellung eines 18 Ton-
nen Fahrgestells als HLF 2 ist
nicht gestattet. Höchst zuläs-
sige Gesamtmasse: maximal
16.000 kg. ■

Brandaus 2 • 2015

Brandaus_2015_02.indd 7 18.02.15 10:29