Sie sind auf Seite 1von 8

24 Brandaus: Wissen

Teleskoplader von Merlo: Sondergerät auf dem Prüfstand

Multifunktionales Arbeit
für den Katastrophensch

Die
Bezeichnung
Teleskoplader offenbart
leider nur einen Bruchteil der Fä-
higkeiten, die diese spezielle Fahrzeuggattung
besitzt. Denn dieses Potpourri aus Stapler, Bagger, Zugma-
schine, Arbeitsgerät und Traktor ist für sich gesehen einzigartig und bie-
tet eine ungeahnte Anwendungsvielfalt. Brandaus hat sich das universelle
Sondergerät im Detail angesehen. ► Text und Fotos: Alexander Nittner, Matthias Fischer

Brandaus 1 • 2015

Brandaus_2015_01.indd 24 20.01.15 15:33


Brandaus: Wissen 25

eitsgerät
schutz

O RA MI C
P AN P 3 8 .12

Brandaus 1 • 2015

Brandaus_2015_01.indd 25 20.01.15 15:33


26 Brandaus: Wissen

in Summe fünf Stück im Einsatz


stehen. Das nötige Equimpent, wie
beispielsweise Arbeitskorb, Schau-
feln und Haken für Wechselladeauf-
bauten sind ebenfalls Bestandteil
des Sonderfahrzeuges. Der Vorsit-
zende des technischen Ausschusses
LFR Josef Huber wird in internen
Kreisen als Gründungsvater der
Feuerwehr-Teleskoplader bezeich-
net. Huber hat sich in den letzten
Jahren intensiv mit diesem Thema
auseinandergesetzt und den Nut-
zen für die Feuerwehren rasch er-
kannt. „Diese Sonderfahrzeuge sind
quasi eine Mischung aus Stapler,
Zugmaschine, Traktor und Bagger,
was wiederum für einen Einsatz bei
den Feuerwehren spricht, da man
mit einem Fahrzeug unterschiedli-
che Arbeiten ausführen kann. Um
die Geräte „feuerwehrtauglich“ zu
machen, haben wir nach Erarbei-
tung eines Leistungskataloges und
öffentlicher Ausschreibung mit der
Firma Mauch aus Oberösterreich
einen soliden Partner gefunden.“
OBR Ing. Kurt Jestl vom NÖ Landes-
feuerwehrkommando ergänzt: „Es

T
ist ja leider nicht so, dass die Tele-
eleskoplader haben bei skoplader in Feuerwehrausführung
den NÖ Feuerwehren vom Produktionsband rollen. Ne-
eine kurze Geschich- ben Einsatzsignalen fehlt die Um-
te. Zunächst wurden zwei Stück feldbeleuchtung, Funkgerät, ein
vom NÖ Landesfeuerwehrver- Bordmonitor für die Überwachung
band für die Feuerwehren As- der Anbaugeräte, eine Rückfahrka-
pang-Markt und St. Pölten ange- mera und Halterungen für Ausrüs-
schafft, um zu sehen, wie sich die tungsgegenstände um nur wenige
Sonderfahrzeuge im Einsatz be- Beispiele zu nennen.“
währen. Neben dem letzten gro-
ßen Hochwasser im Juni 2013, Bei KHD-Einsätzen
bei dem beide Teleskoplader im bereits bestens bewährt
Dauereinsatz standen, kamen In den letzten Jahren haben sich
die Sondergeräte auch bei den die ersten Teleskoplader bei KHD-
Jugenlagern sowie den Landes- Einsätzen durch ihre Anwendungs-
feuerwehrleistungsbewerben vielfalt bereits bestens bewährt.
zum Einsatz, sodass schließlich Um nur einige Beispiele zu nennen:
der Beschluß erfolgte, dass wei- Nach Murenabgängen im Bezirk
tere drei Stück beschafft werden Neunkirchen wurde ein Teleskopla-
und mittelfristig jeder NÖ Bezirk der als Räumfahrzeug eingesetzt.
Die maximale Hubhöhe des Teleskopladers beträgt zehn Meter.
über ein solches Fahrzeug verfü- Mit der großen Ladeschaufel konn-
gen soll. ten binnen kürzester Zeit dutzende
Kubikmeter Geröll beseitigt werden.
Teleskoplader für Nach der Grobarbeit wurde kurzer-
alle NÖ Feuerwehrbezirke hand der Kehrmaschinenaufsatz
Vor wenigen Wochen erfolgten montiert und die Straße besenrein
Mehrfach konnten die Teleskoplader ihr multifunktionales Können bei die Übergaben der Teleskopla- gesäubert. In Theiss half ein Teles-
KHD-Einsätzen unter Beweis stellen. der Merlo P 39.10, sodass nun koplader bei der Errichtung eines ►

Brandaus 1 • 2015

Brandaus_2015_01.indd 26 20.01.15 15:34


Brandaus: Wissen 27

Technische Daten
Teleskoplader Merlo P 39.10

Motor
Hersteller: . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . Deutz AG
Type: . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . TCD 2012 L04 2 V (Euro 3)
. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 4-Zylinder-Dieselmotor
Leistung:. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 74kW/100 PS bei 2.400 U/min.
Geschwindigkeitsbereich:. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . von 7 bis 20 km/h

Gewichte/Abmessungen
Tragfähigkeit bei max. Hubhöhe:. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 3900 kg
Maximale Hubhöhe:. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 10.500 mm
Gewicht mit Lastgabeln:. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 7600 kg
Maximale Reichweite:. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 6,9 m
Tragfähigkeit bei maximaler Reichweite:. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 1.000 kg
Länge: . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 4.510 mm
Radstand:. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 2.750 mm
Bodenfreiheit:. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 505 mm
Höhe:. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 2.475 mm
Maschinenbreite: . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 2.230 mm
Maschine mit Abstützungen:. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 2.420 mm
Wenderadius ab Lastgabeln: . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 4.850 mm

Arbeitsbühne:. . . . . . . . . . . . . . 1200 mm breit, 200 kg Tragkraft, 2 Personen

provisorischen Dammes, kleinen Exkurs in die Un-


der aus Betonleitwänden ternehmensgeschichte von
bestand und die gefährdete Merlo. 1911 im nordwestita-
Ortschaft vor den Wasser- lienischen Cuneo gegründet,
massen schützen sollte. Mit befasste sich Merlo zunächst
dem Formteilgreifer, der am mit der Herstellung von
TL angebracht war, wurden Schmiede- und Stahlbautei-
die Wände entlang der S5 len. Erst 1964 konzentrierte
platziert. So konnten inner- man sich auf die Entwick-
halb weniger Stunden meh- lung von Baumaschinen.
rere hundert Meter Damm Knapp 20 Jahre später stellte
aufgebaut werden. Aber auch das italienische Unterneh-
bei Landesfeuerwehrleis- men den ersten Stapler mit
Ein übersichtlich gestaltetes Cockpit mit idealem Ausblick in alle
tungsbewerben wurden die Teleskophubarm vor. Die
Richtungen erlaubt ein sicheres Arbeiten.
Arbeitstiere eingesetzt. Um es Grundidee dahinter: Am te-
wieder auf den Punkt zu brin- leskopierbaren Arm eines
gen: die Anwendungsvielfalt selbstfahrenden Grundge-
spart nicht zur Zeit, sondern räts arbeiten diverse Werk-
auch Ressourcen. Das fertige zeuge. Mit Lastgabeln wer-
Produkt wurde kürzlich der den sie zum Stapler, mit
Brandaus-Redaktion präsen- Schaufeln zum Lader, mit Das komfortabel ausgestattete Cockpit erlaubt sichere und gleichzeitig
tiert. Doch bevor wir uns den Winde zum Kran. Die An- einfache Bedienung des Gerätes.
technischen Leckerbissen hänge-Kupplung macht aus
widmen, werfen wir einen ihnen eine Zugmaschine.
kurzen Blick auf den Herstel- Mit Innovationen und mo-
ler dieser Sondergeräte. derner Technik geizte Merlo
bereits damals nicht, denn
Arbeitstiere aus Italien nebeneinerAllradlenkungkam
Beginnen wir mit einem auch ein hydrostatischer ►

Brandaus 1 • 2015

Brandaus_2015_01.indd 27 20.01.15 15:34


28 Brandaus: Wissen

Lenk- und Wendemöglichkeiten des Teleskopladers MultifunktionsBediendisplay

Um auch auf engstem Raum mit dem Teleskoplader arbeiten zu können verügt das Gerät über eine Vier- Das Display, das gleichzeitig als multifunktio-
radlenkung, die in jeder Kombination betrieben werden kann. Für den Straßenbetrieb stellen sich Hinter- nales Bedienfeld ausgeführt ist, zeigt je nach
räder parallel zur Längsachse, gelenkt wird wie bei einem Pkw mit den Vorderrädern. Stellt man hingegen installiertem Anbaugerät unterschiedliche
die Hinterachse auf Gegenlenken, kann man auf engstem Raum wenden. Wird nur mit den Hinterrädern Informationen bzw. verändert die Grenzbe-
gelenkt, entspricht das Fahrverhalten dem eines Staplers, was wiederrum bei Arbeiten mit der Palettenga- reiche so, dass immer die Sicherheit an erster
bel von Vorteil ist. Als letzte Möglichkeit kann man mit dem Teleskoplader parallel versetzen. Stelle steht. So lässt sich zum Beispiel der
Arbeitskorb nur mit ausgeführenen Abstüt-
zungen in Betrieb nehmen. Die Kehrmaschine
bzw. das Schneeschild unterliegt ebenfalls den
Sicherheitseinrichtungen des Teleskopladers.
Zahlreiche weitere Informationen, wie Masse,
Ausladung, Hubhöhe, erreichen des Kippmo-
ments in Prozent, etc. sind ebenso ablesbar.

Über das Fahrwerk wird die Geländeneigung ausgeglichen. So kann das Arbeitsgerät optimal an den Boden angepasst werden.

Antrieb und ein sogenannter Seitenver-


schub zum Einsatz.

Hydrostatischer Antrieb:
Das Funktionsprinzip
Der Merlo Hydrostat-Antrieb besteht im
Wesentlichen aus zwei Hauptkomponen-
ten:
► Zum Einen aus einer Hydraulikpumpe mit Axialkol-
ben und variablem Hubraum
► und zum anderen aus einem Hydraulikmotor
mit variablem oder unveränderli-
chem Hubraum.

Die Hydraulikpumpe
erzeugt einen Durchfluss
von unter Druck stehendem Öl. Dieses wird
zum Hydraulikmotor geleitet und dort in ►
Hochwasser 2013: Errichten eines Schutzdammes auf der Schnellstraße S5 bei Theiß.
Brandaus 1 • 2015

Brandaus_2015_01.indd 28 20.01.15 15:34


Brandaus: Wissen 29

mechanische Energie umgewandelt. Über Der Oberwagen und mit ihm der Arm Lastmoment-Begrenzer kontrolliert die
Gangschaltung und Antriebswelle gelangt können einfach per Knopfdruck hydrau- Stabilität der Maschine. Bei Anzeichen ei-
die Energie schließlich zu den vier Rädern. lisch nach links bzw. rechts verschoben nes kritischen Moments schaltet er die Ar-
Dasselbe Öl kehrt über einen geschlossenen werden. Dank festem Einbau, führt er zu beitshydraulik ab. Eine das Lastmoment
Kreislauf zum Hydraulikmotor der Pumpe keiner Reduzierung der Tragkraft beim verringernde Bewegung ist jedoch immer
zurück. Um die Fahrgeschwindigkeit der seitlichen Verschwenken. möglich.
Maschine zu variieren, genügt es, den Durch-
fluss der Hydraulikpumpe zu verändern. Solide Mechanik Hilfreiche Elektronik
Daraus ergeben sich Vorteile wie beispiels- Der Arm des Teleskopladers besteht aus für den Maschinisten
weise ein stufenloser Geschwindigkeitsbe- förmigen Segmenten hoch belastbaren Ein von Merlo entwickeltes System, das
reich, eine unkomplizierte Wartung und Stahlblechs. In der Nähe der Neutralach- alle Betriebsparameter erfasst, kontrol-
einfachere, sichere Bedienung. Ein perma- se sind sie längs miteinander verschweißt. liert und darstellt, erleichtert dem Ma-
nenter Allradantrieb ist bei den Merlo Tele- Das Teleskopieren erfolgt über ein Hydrau- schinisten die Arbeit mit dem Sonderge-
skopladern ebenfalls mit an Bord. liksystem. Es ist vollkommen im Inneren rät enorm. Ein Display rechts neben dem
untergebracht. An der Spitze des Arms be- Lenkrad stellt alle relevanten Maschinen-
Antriebsmotor kommt findet sich der sogenannte Schwanenhals- und Sicherheits-Funktionen auf einfache
aus Deutschland Geräteträger, der die Arbeitsgeräte auf- Art und Weise dar.
Was den Antriebsmotor betrifft, ver- nimmt. Direkt von der Kabine aus kann der
trauen die Italiener auf ein deutsches Maschinist die Ausrüstungen wechseln. In „Lego Technic“ für
Produkt. Das 4 Zylinder Deutz Aggregat wenigen Augenblicken ist die Maschine Fortgeschrittene
(Type: TCD 2012 L04) verfügt über Diesel- fit zum Laden, Stapeln, für Kran-Arbeiten Für technikaffine Menschen sind die
Direkteinspritzung und knapp über 100 und vieles mehr. Die Schnellwechsel-Ein- Teleskoplader ein wahres Freudenfest,
PS Leistung. Der Motor ist seitlich verbaut richtung des Geräteträgers speist hydrau- das sozusagen mit solider Mechanik an-
und über eine Serviceklappe gut zugäng- lische Werkzeuge über zwei Anschlüsse. fängt und erst mit hilfreicher Elektronik
lich. Dadurch können Wartungsarbeiten Eine Stromversorgung am Auslegerkopf ein Ende findet. Besonders beeindru-
rasch und problemlos durchgeführt wer- ist zudem möglich. Sie versorgt elektrische ckend ist das harmonische Zusammen-
den. Werkzeuge und lässt bei Bedarf deren Ar- spiel aller Komponenten, die niemals
beitsfunktionen auswählen. den Eindruck aufkommen lassen, dass
Technik-Highlight: die Marketing-Abteilung von Merlo bei
Die variable Lenkung Sicherheit steht an der Konstruktion großes Mitspracherecht
Der Merlo Teleskoplader stellt dem oberster Stelle für sich in Anspruch genommen hat. Aus
Fahrer drei unterschiedliche Lenkmodi An Teleskopladern wirken die Hebelge- technischer Sicht hat tatsächlich jedes
zur Verfügung. Für längere Fahrten auf setze. Hebelpunkt ist die Vorderachse. Bauteil einen konkreten Nutzen. Marke-
der Straße wählt der Maschinist die klas- Wird der Arm nach vorne bzw. oben ting-Krimskrams haben die Ingenieure
sische Vorderradlenkung; sind ultrakleine ausgefahren, verschiebt sich der auf die einfach in der Schublade vergessen. ■
Wenderadien nötig, wählt man die Allrad- Maschine wirkende Kraftschwerpunkt
Lenkung. Und zu guter Letzt verfügt das in Richtung Ladung. Der sogenannte
Gerät über einen „Hundegang“, der das
seitliche Versetzen der Maschine ohne
Längsfluchtung ermöglicht.

Seiten-Verschub:
Anwender kennen die
Situation: Der Ladepunkt
ist klar. Die Maschine
steht davor. Der Arm ist draußen. Für
den perfekten Sitz jetzt noch etwas nach
links oder rechts. Bei Merlo gibt es dafür
kein umständliches Verset-
zen des Teleskopen.

Kugelpanoramen zum Feuerwehrkran:


www.brandaus.at/panorama/teleskoplader

Brandaus 1 • 2015

Brandaus_2015_01.indd 29 20.01.15 16:09


30 Brandaus: Wissen

Technik im Detail
Der Teleskoplader mit den Anbauteilen
Teleskoplader Merlo P 39.10
Technische Daten

Type: . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . Merlo P 39.10


Motor: . . . . . 4-Zylinder-Dieselmotor Deutz AG
74kW/100 PS bei 2.400 U/min.
Getriebe: . . . . . . hydraulischer Antrieb (2 Gang)
Maximale Hubhöhe:. . . . . . . . . . . . . . 10.500 mm
Gewicht mit Lastgabeln:. . . . . . . . . . . . . 7.600 kg
Wenderadius ab Lastgabeln: . . . . . . . . 4.850 mm

Lastbalken mit
verstellbarem
Wirbelhaken

Das Hakenelement kann


unterschiedlichstes
Sonderequipment aufnehmen. Wie am Übersichts-
foto ersichtlich, wird der Formteilgreifer einfach
eingehängt und ist sofort funktionstüchtig.

Formteilgreifer

Beim Jahrhundert-
hochwasser im Juni
2013 wurden mit
dem Formteilgreifer
Betonleitwände platziert, um einen provisorischen
Hochwasserschutz zu errichten.

Kehrmaschine Ladeschaufel Abstützung

Mit dieser Sonder- Mit 2.200 Liter Fas- Bei Arbeiten mit der
ausrüstung wird der sungsvermögen und Arbeitsbühne sind die Ab-
Teleskoplader bei Bedarf 2.400 mm Breite ist die stützungen an der Fahr-
zur Kehrmaschine. Entsorgungsschaufel zeugfront unerlässlich. Die
ordentlich dimensioniert, Hydraulik-Stützen können
um bespielsweise Schutt oder Sand zu verladen. auch Neigungen des Geländes kompe

Brandaus 1 • 2015

Brandaus_2015_01.indd 30 20.01.15 15:34


Brandaus: Wissen 31

Schneeschild Hakenaufnahme

Bei Einsätzen in ver- Mit dem Hakengerät


schneiten Regionen können Container bei
enorm hilfreich: Seite gestellt werden,
das Schneeschild sofern kein Wechsella-
mit erneuerbaren defahrzeug greifbar ist.
Verschleißleisten.

Schaufel mit
Niederhaltevor-
richtung

Um das aufgenomme
Ladegut zu sichern,
steht eine 2.400 mm
breite Schaufel mit
Sicherungsgreifern zur Verfügung.

Arbeitskorb Palettengabel

Der 1200 Millimeter Paletten unterschiedli-


e Ab- breite Korb kann zwei cher Größen können mit
hr- Personen bzw. 200 der verstellbaren Gabel
ch. Die Kilogramm aufnehmen. aufgenommen werden.
önnen Gesteuert wird via
Geländes kompensieren. Joystick direkt im Arbeitskorb.

Brandaus 1 • 2015

Brandaus_2015_01.indd 31 20.01.15 15:35