Sie sind auf Seite 1von 67

Grußwort des Bischofs

Liebe Ministrantinnen und Ministranten!

Vor sechs Jahren fand letztmals ein Diözesan-Ministrantentag


statt. In diesem Jahr mitten im „Jahr des Glaubens“, ist es
wieder so weit, dass ich die große Freude habe, Euch alle wieder
in die Bischofsstadt Passau einzuladen zum

Diözesan-Ministrantentag am Samstag, 20. Juli 2013

Weltweit begeht die Kirche das „Jahr des Glaubens“. Das


Motto des Diözesan-Ministrantentages „Minis – den
Glauben im Gepäck“ fügt sich nahtlos in diesen großen,
weltkirchlichen Horizont mit ein.
Denn bei Reisen, bei Wanderungen und Ausflügen hat man all
das Notwendige im Gepäck, das, was man unbedingt braucht
und mit dem man für alle Fälle gerüstet ist.
Mit dem Glauben an den dreifaltigen Gott, an Jesus Christus,
an sein Evangelium ist es ähnlich: Er ist ein wesentlicher Teil
des Gepäcks, das wir auf unserem gesamten Lebensweg
mittragen. Der Glaube gibt uns Kraft und Stütze, wenn der
Weg steinig und steil wird; der Glaube warnt uns im
Gewissen, wenn wir in der Gefahr stehen, auf Irrwege zu
kommen; er bestätigt uns aber auch, wenn wir erfahren, dass
2
wir auf dem richtigen Weg sind. Bei all dem dürfen wir in der
Feier der Gottesdienste immer wieder erleben, wir wertvoll der
Glaube als „Lebens-Gepäck“ auch für viele andere Menschen
ist und dass gilt: „Wer glaubt, ist nicht allein!“
Ich lade Euch ganz herzlich ein, zum Diözesan-
Ministrantentag nach Passau zu kommen! Lasst Euch von den
vielen anderen Ministranten in Eurem Dienst und in Eurem
Glauben bestärken und tragt dazu bei, dass sich am Samstag,
20. Juli 2013, der Domplatz mit Leben füllt!
Zugleich wird mir dieser Tag die Gelegenheit geben, um Euch
allen, liebe Ministrantinnen und Ministranten, und allen, die
für Euch Verantwortung tragen, von ganzem Herzen zu
danken für Euren beständigen Dienst in den Pfarreien und für
Euer Glaubenszeugnis, gerade im „Jahr des Glaubens“!

Mit Gruß und Segen

Wilhelm Schraml
Bischof von Passau

3
Grußwort des Ministranten/-innen-Referates

Zusammen mit unserem H. H. Apostolischen Administrator


Bischof Wilhelm Schraml haben wir Euch zum heutigen
Diözesanministranten/-innen-Tag eingeladen. Wir – das sind
Domkapitular Gerhard Auer, Edith Drexler und Michael
Winichner.
Ganz herzlich heißen wir Euch, Ministranten und
Ministrantinnen, zu diesem großen Festtag willkommen.
„Minis – Den Glauben im Gepäck“ so lautet das Motto dieses
Tages..
Wir schleppen oft sehr viel Ballast mit uns herum. Dinge, die
wir eigentlich nicht brauchen, von denen wir aber meinen,
dass sie unverzichtbar sind. Gott gibt uns als Reisegepäck für
unser Leben den Glauben an Jesus Christus mit. An diesem
Gepäck tragen wir nicht schwer, aber er kann uns durch unser
Leben tragen. Leider vergessen wir das oft und so geht uns vor
allem in schwierigen Situationen manchmal der Proviant, also
die Kraft, aus. Wenn wir jedoch immer wieder daran denken,
was Gott uns in unseren Rucksack gepackt hat und uns in
kurzen Pausen im Alltag daraus stärken, dann können wir ein
Stück weit gelassener durch unser Leben wandern.
Diesen Glauben den Gott uns geschenkt hat, wollen wir heute
feiern. Außerdem soll dieser Ministrantentag ausdrücken, dass
wir Euren Dienst sehr hoch einschätzen. Darum haben wir
uns alle Mühe gegeben, viele Highlights für Euch
vorzubereiten.
4
Ganz oben steht der festliche Gottesdienst mit unserem
H. H. Apostolischen Administrator Bischof Wilhelm Schraml.
Gestaltet wird er vom Chor „Laetitia“ aus Stammham. Über
den Tag hin gibt es viele Möglichkeiten den Wissensdurst zu
stillen, an Führungen teilzunehmen, kreativ zu sein, Action,
Spaß und Spiel zu erleben. Selbstverständlich sind Oasen der
Stille, der Besinnung und des Gebetes mit eingeplant.
Essen und Trinken stehen für alle bereit. Am Ende des Tages
erwarten Euch noch einmal zwei Spitzengruppen zum
Zuschauen und Zuhören. Die jüngeren Teilnehmer/-innen
können sich auf ein Konzert mit „Ratz fatz“ freuen, während
sich die älteren Teilnehmer/-innen auf „Good Weather
Forecast“ einstellen können.
Um 17.00 Uhr endet der Tag.
Wir vom Ministrantenreferat wünschen Euch einen
erlebnisreichen und frohen Tag in Passau. Wir sind sicher,
dass sich das Wort von Papst Benedikt XVI. auch diesmal
wieder erfahren lässt, wenn er sagt: „Wer glaubt ist nie
allein!“
Es grüßen Euch

Domkapitular Gerhard Auer Edith Drexler


Ministrantenpfarrer Ministrantenreferentin

Michael Winichner
Ministrantenreferent

5
U N S E R T A G

08.30 Uhr
Treffen in verschiedenen Kirchen Passaus
anschließend Statio und Sternwallfahrt
von diesen Treffpunkten aus zum Dom
10.00 Uhr
Gottesdienst im Dom mit H. H. Bischof Wilhelm Schraml
12.00 Uhr
Mittagessen (versch. Essens- und Getränkestände)
12.30 Uhr
Markt der Möglichkeiten rund um den
Domplatz mit Spielen, Bastelaktionen,
Menschen-Kicker, Kletterwand, Workshops,
Foren, Zauberer, Geschichtenerzähler,
Mini-Strand mit Kaffeebar und Cocktails,
Musik und Tanz, Ort der Stille und Anbetung,
Besichtigungen von Domorgel, Domsakristei und
Domkirche, Priesterseminar, Dombauhütte, ...
Musik am Domplatz mit Laura Bellon & Danny Fresh
16.00 Uhr
Musikalische Abschlussveranstaltung
für jüngere Minis: Musikband „Ratz fatz“
für ältere Minis: „Good Weather Forecast
17.00 Uhr
Ende
6
ORGANISATORISCHES VON A - Z
Aufsichtspflicht
Die Aufsichtspflicht und Haftung für die minderjährigen
Teilnehmer/-innen am Veranstaltungstag obliegt dem/der
zuständigen Gruppenleiter/-in oder dem/der jeweiligen
Hauptverantwortlichen aus den Pfarreien.

Erste Hilfe
Die medizinische Notversorgung leistet der Malteser
Hilfsdienst. Das Sanitätszelt befindet sich auf dem Domplatz.

Eisstand
Erfrischendes Eis gibt es am Eingang zum Dominnenhof zu
kaufen.

Essen
Die verschiedenen Essenstände sind rund um den Domplatz
untergebracht.
(Achtung: Das Essen muss selbst bezahlt werden!!!)

Getränke
Die Ausgabestellen befinden sich auf dem Domplatz und im
Festzelt.

-:-:-:-:-:-:-:-:-:-:-:-:-:-:-:-:-:-
-:-:-:-:-:-:-:-:-:-:-:-

7
Gesucht/Gefunden
Fundsachen können im Büro des Ministranten/-innen-
Referates, Steinweg 1, abgegeben oder abgeholt werden.

Rucksack (Eintrittszeichen)
Der Rucksack gilt als Eintrittskarte für alle Aktionen,
Aufführungen und für die Konzerte mit „Ratz fatz“, „Good
Weather Forecast“, „Laura Bellon & Danny Fresh“

Informationen
Die zentrale Informationsstelle befindet sich im Büro des
Ministranten/-innen-Referates.

Müll
Jeder kann am Diözesantag mithelfen, dass wir ein
umweltfreundliches Fest feiern. Vermeidet
Abfall, wo immer es möglich ist.
Werft Euren Abfall nicht auf den Boden,
sondern in die bereitstehenden
Müllbehälter.
Essensreste kommen in die dafür extra
gekennzeichneten Behälter in der Nähe der
Essensausgabestellen.

Ordner
Ordner sind die Personen mit einem grünen T-Shirt. Wenn
Ihr Fragen oder Probleme habt, wendet Euch an sie.

8
Regenwetter
Bei Regenwetter finden die Foren in den angegebenen
Räumen, die Vorführungen und einige der Spiel- und
Bastelaktionen im Festzelt statt. Bitte auf Ansagen achten!!!

Toiletten
- Öffentliches WC links neben dem Dom-Cafe am Domplatz
- Toilettenwagen auf dem Domplatz
- Toiletten beim Festzelt
- WCs im Haus St. Maximilian

Unerwünscht
sind am heutigen Tag Alkohol, Zigaretten und schlechte
Laune.

Zu Ende
ist unser Fest um ca. 17.00 Uhr.

9
ZUR STATIO
BEIM EINTREFFEN

Lied: „Hilf uns glauben wie Abraham“

10
Begrüßung

Lied: „Hilf uns glauben wie Abraham“

Gebet:
Guter Gott!
Wir haben uns heute früh auf den Weg gemacht. Aus den
verschiedenen Pfarreien und Regionen unseres Bistum sind
wir gekommen um mir Dir und miteinander diesen Tag zu
verbringen.

Wir haben unsere Ministrantengewänder eingepackt; sie sind


ein Zeichen, dass wir zu Dir gehören.

11
Wir bitten Dich: Lass uns erkennen, dass wir Deine Kinder
sind und dass Du mit uns durch unser Leben gehst.

Darum bitten wir durch Jesus Christus unseren Bruder, der


mit uns unterwegs ist alle Tage unseres Lebens.

Amen.

Einführung zum Symbol

Segen für den Weg zum Domplatz:


Wir bitten Dich, Gott, um Dein Geleit auf unserem Weg zur
Begegnung mit Dir im Dom und unseren Schwestern und
Brüder an unserem gemeinsamen Tag. Schenke uns viel Freude
und in allem Deinen Segen, durch Christus, unseren Herrn
und Bruder.

Amen.

12
GOTTESDIENST
ZUM DIÖZESANTAG

Einzug: „Ein Fest der Freude“

13
14
Kyrie: „Kyrie eleison“

15
Gloria: „Gloria, Ehre sei Gott“

16
17
Lesung: 1 Kor. 12,12-14.27
Denn wie der Leib eine Einheit ist, doch viele Glieder hat, alle
Glieder des Leibes aber, obgleich es viele sind, einen einzigen
Leib bilden: So ist es auch mit Christus.
Durch den einen Geist wurden wir in der Taufe alle in einen
einzigen Leib aufgenommen, Juden und Griechen, Sklaven und
Freie; und alle wurden wir mit dem einen Geist getränkt.
Auch der Leib besteht nicht nur aus einem Glied, sondern aus
vielen
Ihr aber seid der Leib Christi und jeder Einzelne ist ein Glied
an ihm.

18
Antwortgesang: „Wer glaubt, hat Zukunft“

19
20
Halleluja-Ruf aus: „Gehet nicht auf in den
Sorgen“

21
Evangelium: Mt 25,14-30
Danach suchte der Herr zweiundsiebzig andere aus und sandte
sie zu zweit voraus in alle Städte und Ortschaften, in die er
selbst gehen wollte.
Er sagte zu ihnen: Die Ernte ist groß, aber es gibt nur wenig
Arbeiter. Bittet also den Herrn der Ernte, Arbeiter für seine
Ernte auszusenden.
Geht! Ich sende euch wie Schafe mitten unter die Wölfe.
Nehmt keinen Geldbeutel mit, keine Vorratstasche und keine
Schuhe! Grüßt niemand unterwegs!
Wenn ihr in ein Haus kommt, so sagt als erstes: Friede diesem
Haus!
Und wenn dort ein Mann des Friedens wohnt, wird der Friede,
den ihr ihm wünscht, auf ihm ruhen; andernfalls wird er zu
euch zurückkehren.
Bleibt in diesem Haus, esst und trinkt, was man euch anbietet;
denn wer arbeitet, hat ein Recht auf seinen Lohn. Zieht nicht
von einem Haus in ein anderes!
Wenn ihr in eine Stadt kommt und man euch aufnimmt, so
esst, was man euch vorsetzt.
Heilt die Kranken, die dort sind, und sagt den Leuten: Das
Reich Gottes ist euch nahe.

22
Gabenbereitung: „Nimm, o Herr, die Gaben“

23
Sanctus: „Heilig ist der Herr des Himmels und
der Erde “

24
Vater unser

Lied zum Friedensgruß: „Da berühren sich


Himmel und Erde“

25
26
Kommuniondank: Instrumentalmusik

Kommuniondank: „Venite, venite adoremus“

27
28
Schlusslied: „Lasst uns ziehn zu den Quellen
des Lebens“

29
30
ATTRAKTIONEN
TIGER-ENTEN-RODEO, MATTERHORN, BUNGEE-
RUN

„Tiger-Rodeo“ – Bull Riding


„Matterhorn“ – 6,5 m hohe Kletterwand
„Bungee-Run“ – moderner Wettkampf an
Bungeeseilen

Das wird bestimmt ein Riesenspaß für Euch!

Zeit: 12.00 – 15.45 Uhr


Ort: Domplatz

ZAUBERER CORTEX

Eine Reise ins Land der Magie


erwartet Euch!

Verantw.: Florian Eder


Zeit: 13.00 Uhr, 14.30 Uhr
Ort: Innenhof, Domplatz 9 (Landratsamt)

31
PATRICK ADDAI

ist der bekannteste afrikanische Autor in Europa. Er erzählt


Euch spannende Geschichten aus Afrika.

Zeit: 13.00 Uhr, 14.00 Uhr, 15.00 Uhr


Ort: Innenhof, Domplatz 3

JONGLAGE

In die Welt der bunten Bälle, Diabolos


und Kugeln entführt Euch Elmar Ederer.
Neben seinen Kunststücken könnt Ihr
selbst aktiv werden.

Verantw.: Elmar Ederer


Zeit: 12.15 - 15.45 Uhr
Ort: Innenhof, Domplatz 9 (Landratsamt)

MALTESER HILFSDIENST

Unfall-Demonstrationen – jede Stunde ein anderes Szenario

Zeit: 12.30, 13.30, 14.30 und 15.30 Uhr


Ort: Domplatz

32
MINI-STRAND MIT COCKTAIL- UND CAFE-BAR
UND KROPFA-MOBIL

Der Mini-Strand steht euch den ganzen Tag über als Chill-
out-Area zur Verfügung. Hier kön nt ihr
relaxen, wenn ihr mal eine Pause braucht.
Direkt beim Strand findet ihr eine Cocktail-
Bar (CAJ) und eine Café-Bar (KLJB) sowie das
"Kropfa-Mobil".
Um 13.00, 14.00 und 15.00 Uhr treten hier
Laura Bellon und ihr Mann, der Rapper
Danny Fresh, auf. Ein Auftritt dauert jeweils ca. 20 Minuten.

Ort: Domplatz; König-Max-Denkmal

33
AKTIONEN
DAS „VERRÜCKTE“ FOTOSTUDIO

Willst Du mal schnell um den Globus jetten und ein


Erinnerungsfoto auf Facebook posten?

Brauchst Du ein cooles Portrait für dein Freundschaftsbuch


oder ein schönes Bild für den Mini-Ausweis?

Hier ist die Gelegenheit zum ultimativen Erinnerungsfoto von


Deinen Lieblingslocations, allein oder in der Gruppe.

Schaut vorbei!
Im Festsaal von St. Maximilian findet ihr das etwas andere
Fotostudio

Verantw.: Hans Käser, Animabit


Zeit: 12.15 Uhr bis 15.30 Uhr
Ort: Festsaal, Haus St. Maximilian

34
MEDITATIVE ANGEBOTE
MEDITATIVE TÄNZE

Im Tanzen kannst Du Deine Empfindungen und Stimmungen


ausdrücken: Freude, Trauer, Angst, Mut, Hoffnung, …
Im Tanzen kannst Du ganz lebendig, aber auch ruhig und still
werden.
Im Tanzen kannst Du auch mit Gott sprechen – dann wird
Dein Tanzen zum Gebet!

Es freut sich auf Dich:


Renate Pongratz

Zeit: 13.00 – 13.30 Uhr, 14.30 – 15.00 Uhr


Ort: St. Maximilian, Meditationsraum (1. Stock)
Tln.: offen für alle

35
„FACE TO FACE MIT JESUS“

 Mitten in der Action zur Ruhe kommen


 Einfach Da-sein dürfen vor Jesus in der ausgesetzten
Monstranz.
 Anbeten, danken, loben, bitten
 Eine Kerze anzünden für ein persönliches
Anliegen

Du kannst auf einen kurzen Besuch von ein paar Minuten


vorbei schauen. Oder so lange bleiben, wie Du willst.

Verantw.: Sr. Marika Wippenbeck & Team Ordenschristen


Zeit: 14.15 - 15.45 Uhr
Ort: Andreaskapelle, Eingang Dominnenhof

36
OASEN UND WORKSHOPS
„BERUFUNGSOASE“

"Was ich schon immer wissen wollte!" - Kirchliche Berufe


geben Auskunft
Vertreter/-innen aller kirchlichen Berufsgruppen beantworten
Deine Fragen und stellen ihre Arbeit vor. Spannend, was ein/e
Gemeinderferent/-in so alles macht! Vielfältig welche Aufgaben
Priester erfüllen und wo Diakone überall eingesetzt werden!
Hier gibt`s Infos aus erster Hand.

Verantw.: Diakon Mario Unterhuber, Referent in der


Diözesanstelle für geistliche Berufe und Dienste
der Kirche
Zeit: 13.30 – 15.00 Uhr
Ort: St. Maximilian, Oratorium 1. Stock

„MEDIOTHEK – KURZ- UND SPIELFILME“

Hier erfährst du, wie du Filme in der


Mediothek ausleihen kannst oder wie das
Download-Portal funktioniert.

Du lernst verschiedene Filme kennen und


Möglichkeiten, wie sie in der Gruppe
eingesetzt werden können.
37
Von lustig bis nachdenklich, vom Kurzspielfilm bis zum
Spielfilm findest du für viele Lebenssituationen
Medienangebote.

Ich freue mich auf Euer Kommen!

Verantw.: Josef Duschl, Leiter Domladen & Mediothek


Zeit: 13.00 bis 13.45 Uhr und 14.00 bis 14.45 Uhr
Ort: kleiner Filmsaal der Mediothek, Domplatz 7,
Eingang Domladen
Tln.: max. 15 je Veranstaltung

„ZUMBA“

Zumba ist eine Mischung aus


Aerobic und überwiegend latein-
amerikanischen Tanzelementen. Auf
alle Fälle macht es eine Menge
Spaß!

Wir freuen uns auf viele Mittänzer!

Verantw.: Eva und Michaela Reiter


Zeit: 13.00 - 13.45 und 14.30 – 15.15 Uhr
Ort: Dompfarrsaal, Domplatz
Anzahl: höchstens 20 Personen

38
"BEZIEHUNGSNETZ"

Wir bezeichnen unsere Beziehungen oft als Netz das uns hält
und trägt.
Zu diesen Netzwerken gehören Familie, Partnerschaft,
Freundinnen und Freunde, Bekannte…
Wir fühlen uns gut, wenn diese Beziehungen gut laufen.
Dafür können wir einiges tun.
Ganz konkret werden wir im Workshop dazu einiges
besprechen und trainieren.

Verantw.: Helene Uhrmann-Pauli und Josef Veit


Referat Ehe und Familie
Zeit: 13.30 - 14.15 Uhr, 14.30 - 15.15 Uhr
Ort: Gruppenraum, St. Maximilian
Alter: Minis ab 16 Jahren und Multiplikatoren in der
Ministrantenarbeit

39
„KINDER AUF DER FLUCHT“

In vielen Ländern auf dieser Welt herrscht Krieg. Kinder


müssen mit ihren Familien aus der Heimat fliehen, weil es dort
für sie zu gefährlich geworden ist.

Was genau in den Heimatländern der vielen Kinder los ist und
wie die Sternsinger den Kindern helfen, das erfahrt Ihr in
diesem Workshop des Kindermissionswerkes „Die
Sternsinger“.

Verantw.: Peter Förg, Leiter der Regionalstelle Süd


Zeit: 13.00 – 13.45 Uhr, 14.30 – 15.15 Uhr
Ort: Turnhalle, St. Maximilian
Anzahl: maximal 30 Personen

40
SPIELE UND RÄTSEL
SPIEL OHNE GRENZEN
MIT DER BERGWACHT PASSAU

Hier kannst Du in einer kleinen Gruppe (6 – 8 Personen) bei


einem Wettbewerb teilnehmen. Frage Deine Freunde, ob sie
mitmachen wollen.

Verantw.: Thomas Graf


Zeit: 12.30 Uhr, 13.15 Uhr, 14.00 Uhr, 14.45 Uhr
Nach 45 Minuten erfolgt stets die Siegerehrung!
Ort: Landratsamtaufgang (gegenüber St. Maximilian)
Anzahl: 6 – 8 Personen

41
SUPER GRIPS
Die Quizshow der besonderen Art.
Wählt aus 4 Schwierigkeitsstufen!

Einige dürften sie noch kennen – die wohl beliebteste


Quizsendung im Bayerischen Fernsehen: „Super Grips“! Wir
lassen sie für Euch wieder aufleben und holen die Waben mit
den Buchstaben zurück auf die Spielwand.
Zwei Teams (2er Gruppe und 4er Gruppe) treten bei diesem
Spiel gegeneinander an und versuchen sich einen zusammen-
hängenden Weg von einer Seite des Spielfeldes zur anderen zu
bilden. Wer dabei als erster antworten darf, entscheidet Ihr
selbst und Euer Tempo an den elektronischen Knöpfen.
Es gibt 3 verschiedene Schwierigkeitsstufen, vom Einsteiger
bis zum Profi ist für jeden etwas dabei. Außerdem haben wir
noch für Experten eine vierte Stufe, die „religiöse“ mit Fragen
rund um Altardienst, Kirche und Glauben.
Also: Welches „S“ solltet Ihr am heutigen Tag auf keinen Fall
verpassen? Super Grips natürlich!

Verantw.: Petra Haustein


Zeit: ab 12.30 Uhr
Teilnahme durchgehend möglich
Dauer: pro Spieleinheit etwa 5 -10 Minuten
Ort: Fernsehraum, St. Maximilian (3. Stock)
Anzahl: in 2er bzw. 4er Gruppen
Alter: 8 Jahre und älter (auch für Erwachsene!),
Schwierigkeitsstufen je nach Alter
42
SPIELEPARCOURS IM DOMINNENHOF

Einen Spieleparcours mit verschiedenen Stationen findet Ihr


im Dominnenhof: Bei Spiel und Spaß rund um das Thema
„Minis unterwegs“ könnt Ihr Eure Geschicklichkeit unter
Beweis stellen.

Verantw.: Stefanie Czerny und Team


Zeit: 12.30 – 15.30 Uhr
Ort: Dominnenhof

43
TOGETHER WE ARE STRONG …
Rettet gemeinsam die Schatzkiste eures Glaubens
Ihr habt Euch Gedanken gemacht
– Gedanken zu den wirklich
wichtigen Dingen des Lebens.

Doch so ein Fiesling hat euch um


diese Gedanken betrogen, euch
diese Gedanken weggenommen.
Doch Ihr werdet gemeinsam in
der Gruppe mit allen Tricks
versuchen, die Kiste mit den
Gedanken, den Schätzen, die euch so wichtig sind, wieder zu
ergattern.

Genauer:
In erlebnispädagogischen Kooperationsspielen werdet ihr vor
nicht einfache Herausforderungen gestellt …

Und … werdet ihr es schaffen?

Verantw.: Martin Hobelsberger


Zeit: 12.30 bis 13.30 Uhr und 14.30 bis 15.30 Uhr
Ort: Garten des Seminars St. Stephan
Anzahl: Gruppe zu maximal 15 Personen

44
KINDER HELFEN KINDERN - DAMIT SIE HEUTE
UND MORGEN LEBEN KÖNNEN

Unter diesem Motto präsentiert sich


das Kindermissionswerk „Die
Sternsinger“ beim diesjährigen
Diözesanministranten/-innen-Tag.

Neben einem Informationsstand mit


Glücksrad und tollen Preisen bieten
wir für alle Kinder und Jugendliche
zum Mitmachen „Spiele aus aller Welt“ an.

Verantw.: Sabrina Assies, Bildungsreferentin


Zeit: 12.15 Uhr – 15.45 Uhr
Ort: Domplatz

45
FUSSBALL
SPIELERISCH DIE WELT VERÄNDERN?!

Kinder und Jugendliche in Uganda haben traditionelle


Fußbälle aus Bananenblättern gebastelt und uns nach
Deutschland geschickt. Jeder der Bälle erzählt eine eigene
Geschichte: Von der Tragödie von HIV, die vielen Kindern die
Eltern genommen hat, aber auch von Spielfreude und großem
Lebensmut.

Spielt mit! Schießt mit den Bällen gegen eine kleine Spende auf
die Torwand, mit etwas Glück könnt ihr den
Bananenblätterball anschließend mit nach Hause nehmen.

Verantw.: Christina Küchle


Zeit: 12.15 – 15.30 Uhr
Ort: St. Valentin, Teerplatz

46
MENSCHENKICKER

Du und Deine Freunde werdet selbst zu Spielfiguren!

Zeit: 12.15 – 15.45 Uhr


Ort: St. Valentin, Teerplatz

TOMBOLA

Aus aktuellem Anlass geht der Erlös an


die Fluthilfe der Caritas Passau.
Pro Los 1,00 Euro.

Zeit: 12.15 – 15.15 Uhr


Ort: St. Valentin, Teerplatz

47
BASTELSTRASSE UND KREATIVES
ERINNERUNGSTAGEBUCH

Silvia Spielbauer und Franziska Raith freuen


sich auf viele, die mitbasteln.

KREUZE AUS MOSAIKSTEINEN

Die Kreuze gestalten mit Euch Anke Dreßl er


und Barbara Schleindlsperger.

PERLENSCHMUCK

Armbänder, Ketten und


Schlüsselanhänger können mit Monika
Huber und Jenny Weidinger angefertigt
werden.

STOFFSÄCKCHEN

Gestalte Dein eigenes Stoffsäckchen mit


Stoffmalfarben. Es helfen Dir Beate Stegner
und Anna-Lisa Gibis.

48
„ICH HAB DIE HAARE SCHÖN“

Bunte Bänder und Perlen werden


in Deine Haar geflochten!

SCHMINKSTAND

Mal Dir ein „neues“ Gesicht!


Bring Farbe in Dein Leben!

Verantw.: Carina Gawenda und Theresa Knapp


Zeit: 12.15 – 15.30 Uhr
Ort: St. Valentin, Festzelt

49
MUSIK
„LAURA BELLON &
DANNY FRESH“

Live-Musik beim Mini-Strand

Zeit: 13.00, 14.00 und


15.00 Uhr
Ort: Domplatz, König-Max-Denkmal

RATZ FATZ

Kinder-Musik-Theater - Musik zum Zuhören und Mitmachen


für kleine und große Ohren.

Zeit: 16.00 - 17.00 Uhr


Ort: St. Valentin, Festzelt

50
GOOD WEATHER FORECAST

Vielen von Euch bekannt von der Palm-Rock-Night und vom


Hear2 Here Festival in Passau.

Zeit: 16.00 – 17.00 Uhr


Ort: St. Valentin, Festsaal

51
FÜHRUNGEN
DOM UND DOMSAKRISTEI

Treffpunkt: Haupteingang Dom

Verantw.: Hans Gscheider, Dommesner


Zeit: 13.00 Uhr, 13.45 Uhr, 14.30 Uhr

DOMORGEL

Treffpunkt: unter der Orgelempore

Verantw.: Ludwig Ruckdeschel (Domorganist)


Zeit: 14.00 Uhr, 14.30 Uhr, 15.00 Uhr

52
NEUE BISCHÖFLICHE RESIDENZ

Treffpunkt: Eingang Ordinariat, Residenzplatz 8

Verantw.: Alois Brunner


Zeit: 1. Führung 13.00 Uhr
2. Führung 14.30 Uhr
Anzahl: maximal 35 Personen

PRIESTERSEMINAR
ST. STEPHAN

Treffpunkt: Pforte
Verantw.: Regens
Franz Haringer
Zeit: 14.00 Uhr
14.30 Uhr
15.00 Uhr
Anzahl: beliebig

53
DOMBAUHÜTTE
Die staatliche Dombauhütte öffnet ihre Türen

Hier kannst Du Dir zeigen und erklären lassen, was die


Mitarbeiter der Dombauhütte alles zu tun haben, und eigene
Erfahrungen machen.

- Im Werkhof kannst Du den Steinmetzen bei der Arbeit


zusehen und Dir von den Handwerkern erklären lassen, wie
zum Beispiel ein Werkstein für den Dom entsteht, wo die
Steine herkommen oder wie man Steinmetz werden kann.

- Im Werkhof gibt es auch die Möglichkeit, selbst einmal


auszuprobieren, wie es sich anfühlt, mit Knüppel und Eisen
einen Stein zu bearbeiten.

- Mit dem Aufzug kannst Du am Bauwerk entlang nach oben


fahren und den Bau aus nächster Nähe ansehen oder einfach
nur die besondere Aussicht über die Altstadt genießen.

- In der Werkstätte kannst Du Dir ganz besonders schöne


Arbeiten des Laubmachers für den Dom ansehen. Dort wird
auch der Leiter der Dombauhütte kleine Vorträge zu Fragen
rund um den Dombau halten und Dir etwas zum Handwerk
und zu den Restaurierungsarbeiten erzählen.

Verantw.: Jerome Zahn


Zeit: zwischen 12.30 - 15.30 Uhr
Ort: Dombauhütte, Residenzplatz
54
INFOSTÄNDE
FREIWILLIGENDIENST IM EUROPÄISCHEN
AUSLAND

Liebe Ministrantinnen, liebe Ministranten!


Du interessierst Dich für einen Freiwilligendienst im
außereuropäischen Ausland?
Du bist zwischen 18 und 28 Jahre alt?
Du bist in Kirche oder Gemeinde aktiv und arbeitest gerne mit
anderen Menschen zusammen?
Du willst in einem anderen Land mit benachteiligten und
armen Menschen zusammenleben und arbeiten?
Du willst in einem anderen Land mit benachteiligten und
armen Menschen zusammenleben und arbeiten?
Du willst Glaube und Religion in einem anderen Kontext
erleben?

DANN... schau bei unserem Stand Referat Mission und


Weltkirche vorbei!

Verantw.: Carmelo Ramirez, Referat Weltkirche


Zeit: 12.15 – 15.45 Uhr
Ort: Domplatz

-:-:-:-:-:-:-:-:-:-:-:-:-:-:-:-:-:-
-:-:-:-:-:-:-:-:-:-:-:-

55
"WAS WÄRE DIR WICHTIG, WENN DU BEI DER
KIRCHE ARBEITEN WÜRDEST?"

Stimme ab und teile mit, welche Aufgabenfelder für dich


persönlich am wichtigsten sind.
Komm vorbei und sag uns deine Meinung! Jede Stimme zählt!
Zudem kannst du dich über die kirchlichen Berufe informieren.

Verantw.: Diakon Mario Unterhuber, Referent in der


Diözesanstelle für geistliche Berufe und Dienste
der Kirche
Zeit: 12.15 – 15.45 Uhr
Ort: Domplatz

UNSER BISTUMSBLATT – KENNEN UND LIEBEN


LERNEN

Unter diesem Motto präsentiert sich der Verlag Passauer


Bistumsblatt beim diesjährigen Diözesanministrantentag. Ihr
habt Gelegenheit, in unsere Zeitung hinein zu schnuppern und
auch die Bücher aus dem Bistumsblatt-Verlag kennenzulernen.
Darüber hinaus erwartet euch eine Überraschungsaktion –
also schaut einfach mal vorbei.

Verantw.: Alois Pöschl, Geschäftsstellenleiter


Zeit: 09.00 Uhr – 16.00 Uhr
Ort: Domplatz
56
BIST DU EIN/E FAIRBRECHER/IN?

Der Bund der Deutschen Katholischen Jugend (BDKJ) lässt


euch auf spielerische Art und Weise einiges über den Fairen
Handel erfahren.

Neben vielen interessanten Fakten gibt es auch einiges zum


Probieren und Verkosten.

Finde heraus, wie FAIR du bist!

Verantw.: Karin Rothofer, Teresa Aigner, Robert Zauner,


Maria Schmid
Zeit: 12.15 Uhr – 15.45 Uhr
Ort: Straße vor dem Eingang Seelsorgeamt,
Domplatz 3

57
SPÄTBERUFENENSEMINAR
ST. MATTHIAS, WALDRAM

Das Abi in 90 Sekunden

Möchtest Du weiter kommen im Leben?


Dann kannst Du bei uns das Abi machen!
Du fragst Dich: Geht das in 90 Sekunden?
Klar! - Komm an den Stand und überzeug Dich selbst!

Verantw.: Martin Schnirch, Seminardirektor


Matthias Zellner und 5 weitere Schüler
Zeit: 12.15 Uhr – 15.30 Uhr
Ort: vor Priesterseminar St. Stephan, Domplatz 5

58
AKROBATIK

Am Stand der AOK werdet Ihr zu Bewegungskünstlern:


Ihr könnt verschiedene akrobatische Figuren ausprobieren, je
nach Alter in unterschiedlichen Schwierigkeitsgraden.

Eine erfahrene Sportfachkraft gibt Hilfestellung und erläutert


die richtigen Griff- und Haltetechniken. Kleine Preise könnt
Ihr Euch natürlich auch verdienen!

Als Überraschung erwartet euch eine Kunstperformance mit


Fotos von euren akrobatischen Lieblingsfiguren.

Verantw.: AOK Passau, Helmut Strobl


Ort: Wiese beim Seminargarten
Zeit: 12.30 Uhr – 15.00 Uhr
jeder kann mitmachen

59
UNSERE SOZIALAKTION
Unsere Sozialaktion
„Minis helfen Kindern und Jugendlichen in Not“

Unser Diözesantag ist ein Tag des Feierns und des Treffens
von Ministrantinnen und Ministranten aus unserer Diözese
Passau. An diesem Tag ist es uns ein besonderes Anliegen,
unsere Solidarität mit Kindern und Jugendlichen zu zeigen,
denen es nicht so gut geht wie uns.

Neben der Tombola für die Fluthilfe des Caritasverbandes


Passau, unterstützen wir mit eurer Hilfe unsere Partner-
diözese Satu Mare.

Auch die Not vor Ort wollen wir nicht aus den Augen
verlieren. Viele junge Menschen in Passau sind auf die
Kleiderausgabe des Kinderschutzbundes angewiesen.
Durch eure Kleidersammlung helfen wir die Bestände zu
füllen. Wir sind schon gespannt, wie viele Kartons ihr gefüllt
habt. Die Zahl wird beim Gottesdienst bekannt gegeben.

Jetzt schon herzlichen Dank für Eure Unterstützung. Die


Kinder und Jugendlichen in Passau, in Rumänien und die
Flutopfer werden sich freuen.

Für eure großzügige Unterstützung sagen wir ein herzliches


„Vergelt`s Gott“.

60
ABSCHLUSSKONZERT
Zum Abschluss unseres Festtages können wir Euch zwei
musikalische Höhepunkte bieten.

„RATZ FATZ“
Das lustige Mitmach-Musik-Theater für Jung und Alt im
Festzelt von St. Valentin.

„GOOD WEATHER FORECAST“


Vielen von Euch bekannt von der Palm-Rock-Night und vom
here2hear Festival in Passau.
Festsaal von St. Valentin

61
Danke!!!
Allen Spendern sagen
wir ein herzliches
Vergelt’s Gott.

Allen Beteiligten und


Helfern danken wir
für den Einsatz
und die
geleistete Arbeit
sehr herzlich.

62
UNSERE SPENDER

Bäckerei Grafmühle, Kellberg


Bistumsblatt, Passau
Buchhandlung Pustet, Passau
Buch und Kunst am Dom, Passau
Cineplex Kino, Passau – Fam. Vesper
Domladen, Passau
Drogeriemarkt Müller, Passau
Eisenwaren Schobesberger, Ortenburg
Klosterladen, Passau
Knauf Insulation, Simbach
Liga Bank, Passau
Naturland, Passau
Raiffeisenbanken
Sägewerk Kalhamer, Parschalling
Seifenbombe, Passau
Sonnleitner Holzbauwerke, Ortenburg
Sparkassen
Sportpunkt Mario Zettl, Ortenburg

63
SchnickSchnack, Ortenburg
Schreibwaren Gebessler, Ortenburg
Schreinerei Vogl, Sammarei
Stadtgalerie, Passau
Stadtwerke, Passau
Therme, Bad Birnbach
Therme, Bad Füssing
Therme, Bad Griesbach
Town & Country, Thyrnau
VR-Banken
Verlagshaus Altenberg
Videothek, Rehschalln
Vivat Verlag
Weko, Pfarrkirchen
Weltbild Verlag

64
Persönliche
Notizen

65
Persönliche
Notizen

66
Persönliche
Notizen

67
1. St. Maximilian
2. Seelsorgeamt – Innenhof, Domplatz 3
3. Priesterseminar St. Stephan, Domplatz 5
4. Großes Tor: Eingang Richtung Festzelt
5. St. Valentin (Mediothek und Domladen)
6. Eingang Domsingschule
7. Parkplatz St. Valentin - Festzelt
8. Landratsamt – Innenhof
9. Mini-Strand
10. Dombauhütte
11. Seminargarten

68