Sie sind auf Seite 1von 109

DIE REICHELSCHE

MÜNZSAMMLUNG
IN

St. Petersburg.

ACHTER THEIL.

1843 .
UNIVERSITYOF CALIFORNIA
Unter der Bedingung, dass die gesetzmässige Anzahl Exem­
plare der Censur-Comität überliefert werde.
St. Petersburg, den 6 October 1843.

Censor S . K utoroa .

Gedrückt in der ExpeditioK zur Anfertigung biüerlidier Reichtpipiere.


SPANIEN
TJWD

PORTUGAL.
Die Schwierigkeit der Verbindung mit Spanien und Portu­
gal, so wie der Mangel an dort sammelnden Liebhabern, ist
die Ursache, dass so selten die Münzen dieser Länder, beson­
ders die, dem Mittelalter angehörigen, bis zu uns gelangen.
W&m nun ausserdem dieses Feld überhaupt noch sehr wenig
bearbeitet worden ist, so ist es äusserst schwierig, wegen der
vielen gleichnamigen Regenten, von dem was wir besitzen,
eine richtige Classification zu geben. Es bleibt daher nichts
weiter übrig, als auf Grundlage der Analogie und des Cha­
rakters der verschiedenen Münzen, diese nach dem Zeitalter zu
ordnen. Die Form der Köpfe, der Kronen und der Charakter
der Schrift halben mir allein dazu dienen müssen, um sie eini-
germaassen zu ordnen, denn was wir in dem Werke von
Florez finden, bezieht sich blos auf die Münzen der griechi­
schen Colonien in Spanien und auf die Herrschaft der Gothen.
Was nun Lelevel und einige andere Schriftsteller von spa­
nischen Münzen geben, ist viel zu unbedeutend und hin und
wieder auch irrig, so dass es uns nicht als Leitfaden dienen kann.
Ueber Portugals Münz wesen besitzen wir nun überhaupt
gar nichts, und die alten Münzen dieses Landes sind noch
seltener aufzufinden, daher dieses Fach in den reichsten Samm­
lungen gewöhnlich sehr diirftig. ausgestattet ist. Der schlechte
Gehalt und das unvollkommene Gepräge vermehren noch die
Schwierigkeit schöne und deutliche Exemplare aufzufinden.
Mit den späteren Münzen von Ferdinand dem Katholischen
an gerechnet, nämlich denjenigen von Thalergrösse, hat es auch
seine Schwierigkeit. Fast alle spanischen Thaler sind entweder
in den Niederlanden oder in den Colonien geschlagen. Würde
man diese gänzlich Spanien entziehen und sie alle den Län­
dern zutheilen, wo sie geprägt sind, so würde für Spanien,
ausser einigen Medaillen, gar nichts von Münzen übrig blei­
ben. Ich habe daher den Niederlanden, Sicilien, Mailand, Sar­
dinien und den spanischen Besitzungen in Amerika, jedem
dieser Länder seinen Theil zugewiesen und das Uebrige bei
Spanien gelassen. Auch Madai und mehrere Andere haben diese
Münzen auf die nähmliche Art geordnet.
Weil ich gar keine orientalischen Münzen in meiner Samm­
lung aufnehme, so ist dieses Fach für Spanien und Portugal
leer ausgegangen.
Auf dem Titelblatte habe ich eine dicke Goldmünze abbil­
den lassen, die ich aus des Bischofs Münter Sammlung erhal­
ten habe und die dort unter den spanischen Münzen aufgeführt
wurde. Durch Doppelschlag sind einige Lettern undeutlich ge­
worden, so dass es nicht möglich ist, das Ganze zu entzif­
fern. Zu wünschen wäre, dass, wenn ähnliche Münzen bei
irgend einem Liebhaber zu finden wären, diese dazu dienten,
die fragliche Münze näher zu bestimmen.
Am Schluss ist zwar eine beschädigte, aber unedirte Portu­
giesische Goldmünze abgebildet.
Während des Drucks dieses Katalogs sind noch einige spa­
nische Münzen hinzugekommen, die ich auf dem letzten Blatte
auch mit aufgeführt habe.
REGISTER.

SPANIEN.

A. Pag.
Pag. Ferdinandus . Catholicus.
Alfonsus IV• (Aragonien). 18. (Majorca).................... 21.
Alfonsus V. idem........... 2 0 . Ferdinandus & Elisabeth. 22.
Alfonsus. Raimond. (Casti­ Ferdinandus V I................ 60.
lien) ............................. 8• Ferdinandus VII.............. 75.
Alfonsus X. idem. . . . . 4.
Alfonsus XI. idem.......... 10. G.
Aragonien......................... 16. Gothen. (Könige)........... 5.
C. G irona........................., . 80.
Carolus I. (V .) . . . . . . . . 2 6 . H.
item (Majorca)............... 21 . Heerführer (spanische) . . 3.
Carolus II ............................. 4 5 . Henricus I. (Castilien) . . 8 .
Carolus III. (IV .) ............. 5 1 . Henricus II. idem......... 12.
Carolus III............................ 6 2 . Henricus III. idem......... 13.
Carolus IV........................ 66 . Henricus IV. idem......... 14.
Castilien........................... 8. J.
Chindasvinthus................ 7. Jacobus I. (Aragonien). . 16.
C h in tila........................... 6 . Jacobus II. idem......... 17.
E. Jacobus II. (M ajorca)... 21.
Ervigius ........................... 7. Johannes I. & Catharina
F. (C astilien).................. 12.
Ferdinandus III. (Castilien) 9. Johannes II. (idem) . . . . 14.
Ferdinandus der Gerechte Johannes I. (Aragonien). 18.
(A ragonien)................ 19. Johannes II. idem......... 20.
p»*. p «*•
Johanna & Carolus V. . . 25. Philippus III 37.
Isabella . . 78. Philippus IV 40.
K. Philippus V. 53.
Kampf vom Jahre 1804— dito . . . . 58.
1814 . . 69. R.
L. Recesvind. . 7.
Ludovicus I 57* S.
Liuva I. . . 5. Sanchez III. (Castilien) . 8.
Liuva II. . 5. Sanchez IV. idem . . . . 9.
M. Sanchez Ramirez fArra-
Majorca . . 20 . gonien). . 16.
Martinas I. 19. Sanchez V. (Majorca) . . 20.
0. Sisebutus. . . 6.
Oran......... 80. Sisenandus . 6.
P. Svintila . . . 6.
Petrus (Castilien)......... 11. T.
Petrus III. (Aragonien) . 17. 6.
Petrus IV. idem......... 18. W.
Philippus & Johanna . . . 24. Wamba , , , 7.
Philippus II...................... 27. Wittericus . 5.
PORTUGAL.

A. H.
Pag. _ p*g•
Alfonsus V....................... 83. Maria & Petrus III......... 94.
Alfonsus VI...................... 89. Maria Q............................. 100.
E. Michael............................ 98•
Eduard............................. 83.
Emanuel........................... 84. P.
J. Petrus II......................... .. 89.
Johannes II...................... 84• Philippus II...................... 88.
Johannes III..................... 85. Philippus III..................... 88.
Johannes IV.....................88. Philippus IV..................... 88.
Johannes V...................... 91. S.
Johannes VI..................... 96. Sanchez 1.............................83.
Josephus 1......................... 93. Sebastian......... ................. 86.
SPANIEN.

Original from
V j u u ö 1'‫־‬ UNIVERSITYOF CALIFORNIA
SPANIEN.
ALT-SPANISCHE HEERFÜHRER.

1. Lockigter unbärtiger Kopf v. d. r. S.


Rv. Ein nach d. r. S. reitender Reiter, in d. r. H. einen
Streitkolben haltend, neben ihm noch ein Pferd. Darunter:

78/% S. R«. M . 13.


2. Lockigter, unbärtiger Kopf r . d. r. S. Dahinter, ein Halb­
mond; unten: M.
Rv. Behelmter Reiter, mit der eingelegten Lanze in d. r.
H. sprengt nach d. r. S, Darunter:
72/% s. Ri. M. 13.
3. Lockigter, bärtiger Kopf y. d, r. S. Dahinter:
R v . Aehnlich der Vorigen, von schlechterer Arbeit. Unter
dem Pferde:
w/96 S. Rl. JR. 12.
4. Aehnlich auf dem Revers unter dem Reiter:
81/96 s . RI. JR. 13.
5. Lockigter, bärtiger Kopf v. d. r. S. Dahinter ein Delphin.
Ra. Reiter v. d. r. S. mit eingelegter Lanze. Dahinter, ein
Stern. Unter den Pferde: Schrift wie zuvor.
R 9. M . 16.
6 . Lockigter, bärtiger Kopf v. d. r. S. Dahinter: £KXX
Rv. Reiter v. d. r. S., in d. r. H. das Schwert haltend.
Darunter: i M o m
79/ 96 S. Ri. m . 12.
7. Aehnlich.
79/sc S. Ri. M . 12.
8 . Lockigter, bärtiger Kopf y. d. r. S. Davor ein Delphin.
Rv. Reiter v. d. r. S., das Pferd springend, in d. r. H.
ein Streithammer. Unter dem Pferde: m v m .
S. Rt. jR. 12.
9. Jugendlicher Kopf v. d. r. S. Vor demselben zwei Delphine,
hinten einer,
Rv. Behelmter Reiter y. d. r. S. mit der Lanze. Darunter.
HfHMK
Ri. M . 17.
10. Jugendlicher Kopf v. d. I . S . .
Rv. Ein Kreuz, zwischen dessen Schenkeln zwei Räder,
ein Punkt von acht kleineren umgeben und eine Streitaxt.
72/96 S. R I. .R . 11:
11. Monströser Kopf v. d. 1. S. mit struppigem Haare.
Rv. Ein Kreuz, zwischen dessen Schenkeln Halbmonde
und dicke Punkte.
63/96 S. Ri. A . 11.
12. Aehnlich, mit kleinerem Kopfe, mit drei Punkten und
einem Kreise, darum halbe Monde im Rv.
5i/% S. Rl. M . 11.
13. Aehnlich № 11.
^ / % S. Rl. M . 11.
14. Kopf v. d. r. S.
Rv. Kreuz, zwischen dessen Schenkeln zwei doppelte
dicke Punkte, und zwei Streitäxte.
42/% S. Rf. M . 8 .
15. Sehr barbarischer Kopf v. d. r. S.
Rv. Kreuz, zwischen dessen Schenkeln zwei Punkte, zwei
A und ein Oval.
30/% s. R 2. iR. 1 0 .
Diese sechs Münzen gehören nach meiner Ueherzeugung gewiss nach Spanien und
nicht nach Frankreich, wie die französischen Numismatiker wollen, w eil
sie einen ganz verschiedenen Charactor gtgen alle andere gallischeMür.zen
haben. Sollten das Kreuz und die Punkte zwischen den Schenkeln desselLen
auf dem Revers dieser Münzen, was so ganz dem Barceloner Gepräge
ähnlich ist, nicht ein Fingerzeig sein, dass sie nach Spanien gehören?—
16. Unleserliche verworrene Legende. Im Felde: IHS CXPI.
R v. Eine eben so schwer zu lesende Legende, woraus
man allenfals FRTINAF REX ANDN: entziffern kann.
(Kleine dicke unedirte Goldmünze, die wahrscheinlich
nach Spanien gehört). Im Felde: 2IM II!2.
1 S. fc*. j y m 9 ‫״‬

KÖNIGE DER GOTHEN.


17. Legende von geraden und gebogenen Strichen zusam­
men gesetzt. Brustbild v. d. r. S. mit einer Stirnbinde
von Perlen. Davor ein Kreuz.
R v. Unleserliche Legende. Plumpe Nachahmung einer
( Victorie mit einem kleinen und einem grossen Kreuze in
den Händen, im gotliischen Stil. (Wahrscheinlich eine
von den Gothischen Königen geprägte Goldmünze).
32/% S. R2. N . 10.

UVV▲ I. 5 6 7 — 5 6 8 .

13. LIAAVA—N.IVSTN. Brustbild v. d. r. S.


Rv. VICTVA — ROOVAO. Eine Victorie v. d. r. S.
(Schmetterlings ähnliche Figur). Im Abschnitte: CONO.
30/% S. R \ M . 13.

LIVVA II. 6 0 1 — 6 0 3 .
19. 'S3 L.IVVA R:E:X: Brustbild v. vorn.
Rv. ^ TVRA:0NEI: (Sonne). Brustbild von Vorn. (Tar-
ragona)
25/96 S. R4. N . 14.

WITTERICÜS. 6 0 3 — 6 1 0 .

2 0 . tt VVITTERICVS RE # Brustbild nach Vorne.


Rv. 'S1 P 1 VS 1SPALI. Ein ähnliches Brustbild. (Sevilla).
/?6 S. R«. N . 14.
21. $ SISEBVTVS REX. Brustbild y. Vorn.
Rv. <2> EMERITA P 1 VS. Brustbild von Vorn. (Meridaj.
34/96 S. R 4. N . 13.

SdN T IL A . 6 2 1 — 6 3 1 .

22. © SVIHTILA REX. Brustbild von Vorn.


Rv. © PIVS BAABI. Brustbild von Vorn. (Barbi).
зу 96 S. R 4. N . 14.

SISEHAHDUS, 6 3 1 — 6 3 6 .

23. © SISINANÖVSI. Brustbild von Vorn.


Rv. © PIVS ELIBERE. Brustbild von Vorn. (Eliberi).
30/w s. R«. N . 14.
24. © SISEHAHflVS RE: Brustbild von Vorn.
Rv. © CE:AR:C.X:TAIV. Brustbild von Vom. (Sarragossa).
»/ее s • R ^ N . 14.

CHINTILA. 6 3 6 — 6 4 0 .

25. © CINTVLA REX. Brustbild von Vorn.


Rv. X EMINIO PIVS. Brustbild von Vorn. (Eminio).
30/oc S. R 4. N . 14.
26. © CHINTILA REX. Brustbild von Vorn.
Rv. © BRACARA PI.S. Brustbild von Vorn. (Braga).
36/% s. R 4. N . 14.

TULGAN. 640— 642.

27. © TVLGAN RE Brustbild von Vorne.


Rv. 19 PIVS EIBRE. Ebenfals ein solches Brustbild.
(Eliberi).
^/% S. Ri. N . 14.
28. © TVLGAN REX. Brustbild von Vorn.
Rv. ©PIVS TVCCI. Gleiches Brustbild. (Tucci).
2y% S Ri. N . 14.

CHINDASVINTHVS. 6 4 2 — 6 4 9 .

29. © NCINBSVINTHVS RX. Brustbild en-face. (Einige Let­


tern sind zusammengezogen).
Rv. © CORDOBA PA T R . CIA. Ein gleiches Brustbild.
(Cordova).
35/96 s. Ri. N . 14.
30. © CANSVIN0VS RE.
Rv. © ISTVRIE PIVS. (Isturits).
s»/9fi S. R ^ N . 14.
31. © CANSVIN0VS PX. Monströser Kopf.
Rv. © EMERITA PIVS. Aehnlicher Kopf. (Merida).
3«/% S. R4. N . 14.

RECESWIND. 6 5 3 — 6 7 2 .

32. © RECCESVIN0VS R. Brustbild v. d. r. S.


Rv. © TOLETO PIVS. Ein Kreuz auf vier Stuffen. (Toledo).
sy 96 S. Ri. N . 13.

WAMBA. 6 7 2 — 6 8 0 .

33. © INDINNE WAMBA RX. Brustbild v. d. r. S. mit


einer Stirnbinde von Perlen.
Rv. © EMERITA PIVS. Kreuz auf drei Stuffen. (Merida).
sy 96 S. Ri. N . 13.

ERVIGIUS. 6 8 0 — 6 8 7 .

34. © ID.N.N.ERVIG . VS RX. Brustbild v. d. r. S. mit


eines Stirnbinde von Perlen. Davor ein Kreuz.
Rv. © NARBONA PI VS. Kreuz auf drei Stufen. (Narbona).
34/% s . R4. JV. 14.
Nota. Von diesen Münzen der gothischen Könige, giebt es ausser der
Beclcerschen Suite noch andere Verfälschungen, die noch treuer
nachgeahmt sind und vor denen man sich besonders zu hüten hat.

CASTILIEN.

ALFONS RAIMOND. 1 1 1 6 — 1 1 5 7 .

35. ANFVfcö REX. Linkssehender unbedeckter Kopf.


Rv. TOLLETA. Kreuz in dessen zwei Winkeln zwei
Sterne. (Ein Pfennig).
20/% S. R3. B l. 1 3 .
36. Eine solche, etwas verschiedene Münze.
R ‫׳‬. B l. 8 .

SANCHEZ HI. 1 1 5 1 ----1 1 5 8 .


37. * SIHIC—H.RGX. Gekröntes Brustbild v. d. 1. S. m it
einer flachen Krone, ohne Lauber.
Ru• C2ESTGL G• LGGIONS. Ein Castell. Oben ein Kreuz.
An der Seite: L (Leon), und ein Stern.
S. R3. Bl. 13.

ALFONS UI. 1 1 5 8 — 1 1 8 8 .
38. AN.FV.S REX. Gekröntes Brustbild v. d. 1. S. Die Krone
blos mit Perlen.
Rv. CASTELE. (Rückwärts gelesen). Eine Castell. Oben
ein grosses Kreuz und zwei Sterne.
2%> S. R3. Bl. 13.

HEINRICH 1• 1 2 1 4 — 1 2 1 7 .
39. № IiGliRICVS. Ein Kreuz in einem Kreise.
Rv. Ein Gebäude, in dessen Mitte die Inschrift: RfiX.
R3. M . 13.
40. 'S G. RGX. C2ISTGLLG. Dreithürmiges Castell.
Rv. G. LGGIOIilS. Aufgerichteter Löwe.
21/% S. R3. Bl. 13.

FERDINAND m . 1 2 1 7 — 1 2 5 2 .

41. F. RGX CTSTGLLG. Ein Castell.


Rv. SS GT. LGGIONIS. Ein stehender Löwe. (Ein Pfennig
der in Jaen geprägt ist).
ls/ 96 S. R \ Bl. 13.

ALFONS X . 1 2 5 2 — 1 2 8 4 .

42. 2KLFO—US RGX. Gekrönter Kopf y. d. 1. S. Die Krone


mit Kleeblättern.
Rv. CilSTCLG G LGGIOIilS. Eine Kastell.
iy<* S. R 2. Bl. 13.
43. ^ Ä®—RGX® —CHS®—®TGL®— ®G. Ein Castell in einer
viereckigen Einfassung.
Rv. № G° —®TLG®—®GIO®—©IlIS®—L. Ein aufgerichteter
Löwe in einer viereckigen Einfassung.
*%6 S. R 2. Bl. 13.

SANCHEZ IY. 1 2 8 4 — 1 2 9 5 .

4 4 . SIEHC —H RGX. Gekröntes Brustbild v. d. 1. S.


Rv. & C2ISTGL® GT LGGIOIilS. Ein Castell.
*Vw S. R2. Bl. 13.
4 5 . S2IIIC —H RGX. Gekröntes Brustbild v. d. 1, S.
Rv. CJföTGLLG LGGIOHIS. Zweithürmiges Gebäude, über
welchem sich ein Kreuz erhebt, neben diesem: B und
ein Stern. (Burgos).
*%6 S. R 2. Bl. 13.
ALFONS XI. 1312— 1350.

46. ft HLFOIISVS DGI GRHGIH RGX öHBGLLfl. Ein Ca­


stell. Darunter: 21•
Rv. ft HLFOIISVS DGI GRHölfl RGX LaGIOIlIS. Ein
gekrönter Löwe; darunter: L. (Leon).
1V% S. R*. JV. 21.
47. HLFOH — S RflX. Gekröntes Brustbild v. d. 1. S.
Rv. GHSTGLG LÖGIOIIS. Castell, darüber zwei Sterne.
Im Abschnitte: T. (Toledo).
is/% S. R 2. Bl. 13.
43. Aehnliche, im Abschnitte: L. (Leon).
S. R 2. Bl. 13.
49. ft HL 2RGX GHSTGL. fl. In einer viereckigen Einfassung,
ein Castell.
Rv. ft G. T. LEGIOHIS L. In einer viereckigen Elinfas«
sung, ein Löwe.
«/<* S. R 2. Bl. 13.
50. HLFO —USRGX. Gekröntes Brustbild von d. 1. S.
Rv. ft GHSTGLG G LGGIOIilS. Ein Castell, darüber ein
Stern und B. (Burgos).
is/% S. R 2. Bl. 13.
51. HLFOIl —SRGX. Gekröntes Brustbild v. d. 1. S.
Rv. ft GHSTGLG LGGIOIilS.Ein Castell, darüber L und
ein Stern; im Abschnitte: L. (Leon).
20/ % s. R2. Bl. 13.
52. ft HL DI GRH RGX CHST. In einer fünlbogigen E in­
fassung, ein Castell; darunter: S.
Rv. ft ÄL DI GR GH RGX LGGIOH. In einer fünfbo-
gigen Einfassung, ein aufgerichteter Löwe. (Sevilla).
24/% s . R 2. Bl. 13.
53. ft fllOIlGTH GHSTGLLG. In einer achtbogigen Einfassung
ein Castell; unten B. (Burgos).
Rv. GT. LQGIOUIS. In einer eben solchen Einfassung ein
Löwe.
54. In 6 Zeilen: JJLF|OHSVS|RGX CJJSfTGLLa G |T L G -
GIO | HIS.
Rv. Das durch ein Kreuz getheilte Wappen von Castilien
und Leon.
1*/% S. R2. Bl. 13.

peter der Grausame, K önig von Arragonien.

1 5 5 0 — 1368.

55. © 2SR2TG—0 RflX, P. Eine grosse Lilie.


Rv. © S. I0H2E—HHES. B. Stehende Figur Johannes des
Täufers, mit einem Scepter in d. 1. H. Am Ende der
Umschrift ein Schwert. (Ein Goldgulden).
S. R 3. JV. 13l/2.
56. © PGTRVS: RGX: GHSTGLLG: G LÖGIOHIS: In einer
vierbogigen Einfassung das quadrirte vierfeldige Wappen.
Darunter: S. (Sevilla).
Rv. Doppelte Umschrift; äussere: + DOililUVS : JHIOfltl:
2IDIVT0R : GT : OGO : DI; innere: S P iaiJIIIl: IHI-
JIIIGOS : JIIGOS. In der Mitte ein gekröntes P.
**/% S. R 3. M . 18.
5 7 . ©PGTRVS. RG X :aH STG LLa:G : In einer vierbogigen
Einfassung ein Castell, Darunter: S. (Sevilla).
Rv. © DOJIllilVS flllülil 2EDIVT0R. Ein gekröntes P.
3‫׳‬y% S. R3. JR. 14 W
5 8 . Aehnlich mit dem Buchstaben: B. (Burgos).
R 3. JR. 14.
5 9 . PGTR—VS RGX. Gekröntes Brustbild von Vorn.
Uv. © PGTR VS RGX CilST — G. Ein dreithürmiges
Gebäude, darunter: B. (Burgos). (EinPied-Fort, unedirt).
V0/w S. - IU Bl. 14.
6 0 . Aehnlich der Vorigen. (Ein Denar).
% 6 S. R-. Bl. 14.
— 12 —

HEDfRICH H. 1 3 6 8 — 1574

61. ■3‫ ־‬GIlRiaVS : DGI: GRJiaiA : RGX : G2ISTG• Der König


auf einem Throne sitzend, mit der Krone auf dem Haupte,
dem Scepter in d. r. H., dem Reichsapfel in d. 1.
Rv. © GIlRiaVS « Dfll * GRflaiÄ * RGX * GÄST * Das
quadrirte Wappen; oben, ein gekröntes JH. (Madrit).
1V% S. R2. N . 19.
62. Ö H0R(IX°GJIS°TCiLL°fl. In einer viereckigen Einfassung
ein Castell, darunter: B.
Rv. ■3• Ö.T LG. GIO HIS. B. In einer viereckigen Ein­
fassung ein Löwe. (Burgos).
13/% S. R». Bl. 14.
63. © GHRIOVS : DÜI: G R JiaiJI: RGX. In einer sechsbogigen
Einfassung, ein aufgerichteter Löwe.
Rv. © GIIRIOVS : DGI: G RJiaifl : ROX In einer sechs­
bogigen Einfassung, ein dreithürmiges Gebäude; darunter:
B. (Burgos).
R2. iE. 16.

JOHANN I u n d CATHERINA. 1574— 1590.

64. <§• S IOhJUlöS S GT Ii ... aRIIUISRGGGSS Im Felde: IK ,


darüber eine Krone, daneben zwei Punkte, unten: P.
Rv. © t s i t z o m a n % D om m . . . D ia r v n i s i m
Felde, ein Kreuz.
S. R2. Bl. 18.
65. © IOIlHllIMIS S. BÖX GJISTGL. In einer sechsbogigen.
Einfassung ein dreithürmiges Gebäude. Darunter: S. (Se­
villa).
Rv. © IOhüIlGS S RGX Z LGGIOIUS. In einer sechs­
bogigen Einlassung, ein aufgerichteter Löwe.
A-/w S. R i . i E . 16 .
HEINRICH m . 1 3 9 0 — 1 4 0 6 .

66 . ft OIRIÖVS : DÖI : GRH : RGX: ÜHSTGLLG. In einer


achtbogigen Einfassung das quadrirte Wappen. Oben: B.
(Burgos).
Rv. ft XPS : VIHCIT : XPS:RÖGH2CT : XPS : I. In einer
eben solchen Einfassung:IiGl; darüber eine grosse Krone.
72/% S. R3. M . 19.
67. Aehnlich, mit ändern Umschriften: ft XPS : VIHGIT :
XPS : RGGUÄT : XPS I u n d # GlRIOVS:DGI:GRJI:
RGX : GASTS : L.
72/% S. R3. A . 19.
6 8 . ft GIRIGVS . DGI . GRKTIK . RGX. In einer bogigen
Einfassung, der aufgerichtete Löwe.
Rv. ft GIRIOVS . DGI . GRflTlH . RGX. In einer Bo­
geneinfassung, das Castell. Darunter: B. (Burgos).
42/% S. R2. Bl. 16.
69. ft GIRIGVS: RGX : GHST. Das dreithürmige Gebäude in
einer Bogeneinfassung. Darunter: S. (SevilJe).
Rv. ft GIRIGVS : RGX : LGGIOH: In einer Bogeneinfassung,
der aufgerichtete Löwe.
s% 6 S. R2. Bl. 16.
7 0 . ft enRiaV S : R e x : GflSTG : Wie zuvor.
Rv. ft GHRiaVS : RGX : LGGIO : Wie die Vorige.
S. R 2. Bl. 16.

71. Aehnlich der Vorigen mit: I. (Jaen).


1/4 S. R 2. Bl. 14.
72. GIRIGVS * DGI * GRfiGIfl * In einem Kreise, ein
auf die Spitze gestelltes Viereck, worin ein Castell steht,
Darunter: G.
Rv. ft GflSTGL G LGGIOIl. . .In einem, auf der Spitze
stehenden Vierecke, der aufgerichtete Löwe. (Cordova).
1/4 S. R 2. Bl. 14.
JOHANN UL 1406— 1454.

73. IOhJIIHIS. Dffl. G. Gekröntes Brustbild v. d. 1. S.


Rv. IOJuHHÖS. Dffl. GR. RÖX. Das Castell. Oben: B.
(Burgos).
••a/* S. R2. Bl. 14.
74. & lOMHlflS : Dffl : GRHÖIH : R0X. Der aufgerichtete
Löwe in einer bogigen Einfassung.
Rv. 3 IOMHlöS : DÖI: GRHfflfl :RÖX. In einer bogigen
Einfassung, das dreithürmige Schloss. Darunter: B.
(Burgos).
1'‫*׳‬v% S. R^. iE. 16.
75. Aehnlich den Vorigen. T. (Toledo).
«Д S. RS. iE. 16.

HEINRICH IV. 1 4 5 4 — 1474.

76. fllRlflVS l ая —R TV SSR öX SöS Der König auf dem


Throne, sitzend, mit der Krone aufdem Haupte und dem
Schwerte in d. r. H.
Rv. © a iR ia v s % o h r t v s % Rex г а я в т е ь ш г e
Lö. Das quadrirte Wappen. Unten: V. (Valencia).
ItV, S. R 3. N . 20.
77. © aiRIöVS ÖHRTVS Dffl * GRH. Wie die Vorige.
Rv. © fflRIöVS * RÖX о (IflSBäLLQ о Lö Das quadrirte
Wappen. Unten: S. (Sevilla). (Die Hälfte des Vorigen).
«/% S. R \ N . 15.
78. © a iR ia v s : ÖHRTVT : D0 L : GRfl : RÜX : (HIST.
Gekröntes Brustbild v. d. 1. S.
Rv. © e i R i a v s : R e x : ü h s t ö l l g : aL aG ionis. ö. In
einer Bogerieinlassung das quadrirte Wappen. Oben: B.
(Burgos).
72Ar, S. R3. л \. 2 0 ‘/ 2•
79. Doppelte Umschrift; äussere: ®DOflllllVS: 1Ш0Ы: HlVTOiü
«D äG 0:D lSP—innere: * IfflÄOl : mißUUOS : fllöOS:
In der Mitte: ffl, unter einer Krone.
Rv. & GIRIGVS : 1)01 : OHÄÜlfl : RÖX: OJIST0L. ln
einer vierbogigen Einlassung das quadrirte Wappen. Dar
unter: S. (Sevilla).
w/w ,S . RS. M . 19.
80. GftRiaVS 3 OHRS VS. DGI. G. In einer bogenförmigen
Einfassung der Löwe.
Rv. XPS. VINGnre. XPS. RÜGRJIS. Die gekrönten Buchsta­
ben: RGl.
»/96 S. R3. A . 11.
81. OTRIÖVS : RÖX : L0GIOIHS. Gekrönter Kopf v. d. 1. S.
Dahinter: B.
Rv. GIRIGVS. RGX. GÄSBGLLG Ein Kreuz, in dessen
Winkeln, die vier Buchstaben: G-Il-R-I. (Burgos).
V4‫ ׳‬S. RA Bl. 15-
82. 3 GIRIGVS % ÖHREVS % DÖI %GRÄ l Gekröntes Brust­
bild von Vom.
Rv. ■& ® RiaVS l DOT o GRflOTfl ‫ ״‬RÖX * In einer
bogigen, mit Rosetten verzierten Einfassung, das Castell,
darunter: IAOTl. (Jaen).
“ /96 S. R2. M . 19.
83. © GIIRIÖVS * aJIRfiVS * DGI * GRHOT. Gekröntes Brust­
bild von Vorn; zwei Rosetten von beiden Seiten.
Rv. © GIIRIÖVS * ÖÜRSVS * RÖX * GflSEÖL In einer
bogigen Einfassung, das Castell. Darunter: S. (Sevilla).
f>V% S. R«. M . 19.
8 4. Aehnlich der Vorigen. j
Rv. © GIIRIÖVS * DÖI * GRHÖIJI * RÖX. In einer bo­
gigen Einfassung das dreilhürniige Schloss, darunter: ÖOR.
(Cordova).
<A/W S. R2. M . 19
8 5. GURIÖVS?ÖÜRIvVS: DGI :GRflöl. Das gekrönte Brust­
bild von Vorn. Daneben ein Stern.
Rv ÖHS8 GLLG. G. L. Jn einer bogigen Einfassung,
das dreithürmige Schloss. Darunter: I (Jaen).
S. R2. M. 18.
86. GIRIGVSRflX GflSBGLT.G. DasCastell, darunter: T.
*
Rv. aiRIdVS. ÖHRBVS. DGI. GR. Der Löwe, darunter
ein Granatapfel. (Toledo).
5V96 S. R2. M . 17.
87. QIRIGVS * ÖÄRBVS * RflX. Gekröntes Brustbild von
Vom.
Rv. 3 SIRIÖVS * RflX GÄS.BÖLLG.LG. Ein Castell.
Darunter: S (Sevilla).
* /* S. R 2. M . 15.

F e r d in a n d der K atholische und Isabella. 1 4 7 4 — 1 5 0 5 .

88 . FERDINANDVS <> ET ‫ >׳‬ELIZA. In einer sechsbogigen


Einfassung das Castell, darunter ein Granatapfel..............
Rv. REX. ET. REGINA. CAS.. . LE. Der Löwe in einer
sechsbogigen Einfassung.
R2. JE. 21.
89. FERNANDVS ET ELIZA. Aehnlich der Vorigen.
Rv. REX ET REGINA CA. Der Löwe.
R2. iE. 17.

ARRAGONIEN.

SANCHEZ «AMTBF.7’
■■ 1068— 1094.
90. SANCIVS REX : Kopf v. d. r. S. (Ohne Krone).
Rv. ARAGON. Ein hohes Kreuz unten mit breiten Schnör­
keln versehen, daneben ein Stern.
2Vw S. . R 4. m . 12.

JACOB. 1215— 1276.


91. ©I7IC0BVS DGI GRH RGX2ER7IGOIIV.Ein Kreuz m it
Kronen an den Enden.
Rv. # o| DOMINVS S o MONTISPGSVL2ENI go In der
Mitte einer zierlichen Bogeneinfassung, das Wappen. (Mont­
pellier).
87/96 S. R4v yR. 18.
PETER m . 1 2 7 6 — 1 2 8 5 .

92. JIRH —GOH. Gekröntes Brustbild v. d. 1. S.


Ri/. PG6 RVS.DI.GRH.RGX. Ein Doppelkreuz.
M/tt S. R 3. ./R. 12'/2.

JACOB n . 1 2 9 1 — 1 3 2 7 .

93. © I2IÖ0 BVS DÖI G R m m RGX. Gekröntes Brustbild


v. d. 1. S.
Rv. GIS VI—T7IS B —ARainOnH. Ein Kreuz, zwischen
dessen Schenkeln zwei Kreise und zweimal drei Kugeln
2‫־‬/ % S. R3. M . 17.
94. ■S» IHGOBVS RGX : Gekröntes Brustbild v. d. 1. S.
Rv. B flR aillO im . Wie die Vorige.
24/96 S. R2. Bl. 12.
95. 3 I2ICOBVS RGX. Gekröntes Brustbild v. d. 1. S.
Rv. V2ELENCIE. Ein Kreuz als Blume.
» /» S . R*. Bl. 11.
| Aehnlich.
R2. Bl. 11.
98. IHÖOBVS RGX. Doppelkreuz.
Rv. 2SR3E—GON. Gekröntes Brustbild v. d. 1. S.
is/96 S. R2. Bl. 10.
99. 3 B2ERGIIIOI12E. Gekrönter Kopf von Vorne.
Rv. 171—CO —B’ R —GX. Kreuz wie № 93.
R 2. Bl. 12.
100. <8> B2IROIHOH75. Gekrönter Kopf v. d. 1. S.
Rv. Wie die Vorige.
R2. Bl. 12.
101. 3 BTIRCMOIlTt. Brustbild v. d. 1. S.
Rv. I7ICOBVS REX. Doppelkreuz. (Ein Obol).
R«. Bl. 10 .
ALFONS ГУ. 1 3 2 7 — 1 3 3 6 .

102. ® JILFOIISVS Döl GR2MI2I RÖX. Gekröntes Brustbild


v. d. 1. S.
Rv. ÖIVI-T7SS B —2IRÖI —ПОПА. Aehnlich № 93.
5‫׳‬y% S. R \ ' Ж. 16.

PETER IV. 1 3 3 6 — 1 3 8 7 .

103. 3 PöTRVS : Dffl : GR2EÖIZS RÖX. Gekröntes Brust­


bild v. d. 1. S.
Rv. Aehnlich der Vorigen.
TO/96 S. R \ Ж . 17.
104. & PÖBRIlS : Dffl : GRHfflfl: RÖX. GekröntesBrustbüd
т. d. 1. S., aber ganz verschieden von'der Vorigen.
Rv. Aehnlich der Vorigen.
eo/96 S. R*. JR.. 18.
105. S> Pfl’SRVS flRÄGOnV/Il ÖS SRRDHIIÖ RÖX. Das
arragonische Wappen in einer achtbogigen Einfassung.
Rv. FORB1BVDO ÖB LÄVS ЛШЯ DOHIUIVS. E in
grosses Kreuz in einer eben solcher Einfassung; in ‫ ־‬den
vier Ecken vier Rosetten, (ist in Sardinien geprägt).
та/% S. R ^ Ж . 18.

JOHANNES I. 1 3 8 7 — 1 3 9 5 .

106. IOANNES I DEI ZGRACIA Z CAR. Das gekrönte Brustbild


von Vom mit dem Scepter in d. r. H. Daneben ein
Fisch, darunter ein C.
Rv. REX Z ARAGONVM Z N SSSV SM . Das gekrönte
Wappen. (Ein Goldgulden).
•w/% S. Ri. JV. 15.
107. IOH. R. HRÄGO. Gekröntes Brustbild v. d. 1. S.
Rv. BHÖMIOILH. Kreuz.
MARTIN I. 1395 — 1410.
108. ■gUIlHRBinVS •SDQI : GRJMIH S RGX. In einer bo-
gigen Einfassung das gekrönte Brustbild von Vom.
Rv. 3 HRHGOHVHI GT fllHIORIGHRVill. In einer
bogigen Einfassung ein Kreuz, in dessen Winkeln vier
Kühe.
32/96 S. R4. M . 13«/2.

FERDINAND der Gerechte. 1412— 1416.


109. ■2‫ ־‬FERDINANDVS . DEI GRACIA * REX AR. In einer
bogigen Einfassung das gekrönte Brustbild v. d. 1. S.
. Rv. © VALENCIE ‫ ־‬MAI—ORICARVM » SER. In einer
zierlichen bogigen Einfassung, das gekrönte Wappen, in
einem viereckigen auf der Spitze stehenden Schilde.
Unten, in der Umschrift das Wappen von Majorka.
(Doppelter Goldgulden).
l 63/96 S. R 3. N . 19.
110. FERDINANDVS. D. G. REX. Gekröntes Brustbild v.
d, r. S. Dahinter ein kleiner Wappenschild.
Ru. CASTELLE. ARA. COMES: B. Das gekrönte viel-
feldige Wappen, daneben. E — B (Ein einfacher Gold­
gulden).
vs/% S. R3. N . 15.
111. FGRDIEHDVS D G RG. Das gekrönte Brustbild v. d. 1. S.
Ru. aiV I-S H S B - f lR O il—n o im . Wie N0 93.
68/96 S. R2. iR. 18.
112. FGRDIHHHDVS. D. G. RGX. Gekröntes Brustbild v. d. 1. S.
Rv. a iv i | BHS B |HRGG j H0HA.Kreuz, in dessen Win­
keln drei Kugelnund Kreise.(DieHälfte der Vorigen).
24/93 S. R3. M . 11.
113. & FGRDIIUHIDVS DGI. GRflOI. R. Gekröntes Brustbild
v. d. 1. S.
Rv. aOJH|GS S R | OSILj IOIUS. Kreuz, wie auf der Vo­
rigen № in dessen Mitte: P. (Pau).
<*/96 S. R 4. M . 16.
ALFONS У. 1 4 1 8 — 1 4 5 8 .

114. © Dommvs JHIOIiI * HD . IVTOR . GT. Das gekrönte


Brustbild von Vom.
Rv. © HLFOHSVS . DGI * GRÄÖIfl * BOX, In einer
bogigen Einfassung das Castell, darunter: S. (Sevilla).
sy% S. R 2. M . 19.
115. © llLFOIlSVS ; DGI * GRH. . .Gekröntes Brustbild
Von Vorn.
Rv. ©ÄRHGOIU—GT Я1Я10. . Ein Kreuz.
is/% S. R2. Bl. 12.
116. ©HLFOIISVS . DI . GRK . RGX . flRHGO. Das ge­
krönte Brustbild von Vorn.
Rv. © VflLGnaiG mHlORldHRVJIl SllR. Das gekrönte
Wappen, wie № 109.
’У96 S. R3. Ж . 17.

JOHANN П. 1458— 1479.

117. IOiiHUGS . DGI. GRflGLH. Das gekrönte Brustbild von


Vom, zwischen viereckigen auf der Spitze stehenden
Schildern.
Rv. HRflGOIl COGl.BHR. Ein langes Kreuz.
28/96 S. R2. M . 13.

MAJORCA.

SANCHES V. 1 3 0 2 — 1325.

118. © SffllGIVS—DGI : GRH. Ein langes Kreuz.


Rv. © RGX S mJUORIGHR * . Gekröntes Brustbild von
Vorn zwischen zwei Sternen.
36/% S. R3. Ж . 14.
JACOB n . 1 3 2 5 — 1 3 4 9 .

119. 3 IHGOBVS { | { DGI J GRJI J Langes Kreuz, in einer


bogenförmigen Einfassung, in den Winkeln Rosetten.
Rv. •01 RGX %JIUHORIGHRVill. Gekröntes Brustbild von
Vom in einer Einfassung, daneben zwei Rosetten.
*>/% S. R3. M . 14i/2.

F e r d in a n d , d e r K a t h o l i s c h e . 1 4 7 9 — 1505.

120. © FERDINANDVS. REX. ARAG0NV3. Gekröntes Brust­


bild v. d. 1. S.
Rv. MAIORICARVM CATOLICVS. Quadrirter Wappen­
schild, darüber das Doppelkreuz, unten ein kleines Wap­
pen. (Ein Goldgulden).
’8/эв S. ' R3. N . 15i/2.
121. 3 FERDmimDVS. R. 2ШГООЗ. Gekröntes Brustbild
v. d. 1. S.
Rv. Я1ШОМСЯ C2IT0LICV. Das quadrirte Wappen in
einem viereckigen, auf der Spitze stehenden Schilde,
oben ein Kreuz.
sy9fi S. R2. Ж . 15.

CARL. 1519— 1556.

122. ■2» CAROLVS l REX % ARAGONM. Gekröntes Brust­


bild v. d. 1. S. Zwischen zwei Rosen.
Rv. MAIORICAa CATOLICVS. Weitläuftiges Wappen,
mit dem Granatapfel. Oben das Kreuz; unten in der Um­
schrift ein Wappenschild. (Ein Goldgulden).
7y96 S. R2. N . 15.
DIE VEREINIGTE SPANISCHE MONARCHIE.

FERDINAND u n d ELISABETH. 1 4 7 4 — 1 5 1 6 .

123. XFaRlUIIlDVS j* ÖT « IiflLISHBflTXD: G : RÖX ff. Die


gegenüber gestellten gekrönten Brustbilder: dazwischen: S;
Oben:
Rv. SVB & VHBRH£HLHRVJIl£TVHRV. Das quadrirte,
gekrönte Wappen mit einem Granatapfel in seiner untern
Spitze, auf der Brust eines Adlers mit KopEschein. ^Ein
Portucaleser in Seeland geprägt).
818/96 S• R4• JV. 28.
124. © FÖRIlflllDVS 2 GT 2 ÖLISHBÖT 2 D S G 2 RÖX S QT 2
Die gegenüber gestellten gekrönten Brustbilder Ferdinande
und der Elisabeth. Dazwischen: B.
Rv. SVB SK VMBRfl S — flLHRVM 2 TV. (Adlerkopf).
Das quadrirte, gekrönte, von einem Adler mit Kopfscheine
gehaltene Wappen. In der untern Spitze desselben der
Granatapfel. (Ein Doppeldukaten).
%6»1‫ ־‬S. R 2. JV. 2 1 .
125. © FERNHNDVS 2ET ELISHBET . . . GRHTIH. RE. Die
gegenüber gestellten gekrönten Brustbilder, dazwischen: S ,
oben ein Stern zwischen vier Punkten.
Rv. SVB 2 VMBRH 2 HLflRVN 2 TVHR. Aehnlich
der Vorigen. (Doppeldukaten in Seeland geprägt).
ieo/96 S. RA JV. 2 1 .
126. 3 DVCA. R. P. IMP. CAMPB. VA. FERDINA. Die
gegenübergestellten gekrönten Brustbilder; dazwischen: C.
Rv. SVB. VMBRA. ALARVM. TVAR. Das gekrönte
quadrirte Wappen. (Ein Dukaten der Stadt Campen).
76/96 S. R2. JV. 16.
127. FERN ANDVS 2 ET 2 ELISABET 2 DEI GR A. Das ge­
krönte, quadrirte Wappen mit dem Granatapfel. Daneben:
Vlü —S.
Rv. CASTELE 2 LEGIONIS l REX S ET l REGINAS
Pfeilbündel und darunter der zerhauene gordische Knoten,
dessen Theile an der Deichselwage herum hängen. (Ein
Thaler).
634/% S. R3. JR. 27.
128. Aehnlich; der Stempel ist verschoben; neben dem Wap­
pen: S -I I I I. (Halber Thaler).
320/96 S: R*. JR. 27.
129. FERNANDVS. ET. ELIS. Aehnlich dem Vorigen, mit:
s-n .
Rv. ft REX. ET. REGINA CASTEL. Wie der Vorige.
(Viertel-Thaler, gröberes Gepräge).
i*>/% S. R2. JR. 20.
130. ft FttRIlÄIlDVS S 0T 2 h0LISHB0T § D. Das gekrönte
Wappen, daneben ein Ring und ein Punkt.
Rv. ft R0X S0T S R0GIHH S 0HST 2 LEGION SHRHGO.
Ein Pfeilbündel und die Deichfel wage, darunter: A und
eine Muschel. (Ein Real feineren Gepräges).
'V% S. R2. JR. 19.
131. Aehnlich, neben dem Wappen zwei Sterne.
Ru. ft R3X : ÖT : R0GHIK : ÖHST : L0GIO : ÄRflGO: Ss
Wie die Vorige; unten: S:
72/% S. R2. JR. 19.
132. Aehnlich, ohne Münzzeichen, am Ende der Umschrift
kein S.
Ru. Aehnlich der Vorigen; mit einem Gitter und P.
72/96 S. R2. JR. 19.
133. Aehnlich, neben dem Wappen zwei kleine Kreuze.
Ru. ftROX 2 0T o R0GIHH l 0HST . L0GIOH . HRfl.
Wie № 130. Ohne Münzzeichen.
* 2/0‫״‬fi S. R2. JR. 19.
134. F0RIlflIlDVS 2 0T S OLlSflBOT i D0I 2 G. Das gekrönte
Wappen, daneben: •:‫—״‬T.
Ru. ft R0X S 0T co R0GIHJI 2 0ÄST § L0G1O S ÄRflGO 2
S o C ® Wie die Vorige.
135. FERNANDVS 2 ET 2 ELISABET 2 D. Wie die Vorige:
+ -T
Rv. 3 REX 2 ET 2 REGINA 2 CASTE 2 LEGION S A 2
Deichseiwage und Pfeilbündel.
72/% S. R2. JR.. 19.
136. © F0RIUHIDVS : ST : IiGLISHBöT. Die Deichsel wage;
darunter: S und ein Stern.
Rv. © 0T : RÖGIIlil: ö flS T : L0GIO : HR. Das Pfeil­
bündel. (Ein halber Real).
36/96 S• R 3• M . 141/,.
137. 3 F0RDIHHIIDVS 2 D 2 G 2 R0X 2 HRHGOHVJH 2 S.
Gekröntes Brustbild v. d. 1. S.
Rv. 3 IllimiOOS : 0IVS : HlDVHfll : OOIIFVSIO. In
einer vierbogigen Einfassung das Kreuz. (Ein Real).
2‫׳‬/% S. • R 3• yR. 19.
133. F0RIUIIIDVS 2 0T 2 LIS. Ein gekröntes F; daneben:
P -0 .
Rv. © R0X o 0T . R0GIHK . aflST. Ein gekröntes
y zwischen zwei Sternen.
S. R2. Bl. 13.
F H lU P P u n d JOHANNA. 1 4 9 6 — 1 5 0 6 .
139. « PHLS ; DEI : GRAT—HISPANIAR . Z . REX * Die
gegenüber gestellten gekrönten Brustbilder Philipps und der
Johanna. Dazwischen: * I «; oben: *S* Unten, an der
Umschrift ein dreithürmiges Castell.
Rv. DVCATVS ORDI J-TRANSISS ; VAL I HISP. Das
von einem Adler mit Kopfscheine gehaltene, gekrönte
und quadrirte Wappen mit dem Granatapfel. (Doppel­
dukaten in Ober-Yssel geschlagen).
1«V% S. Ra. '/V . 21.
140. (Dreithürmiges Castell). PHLS DEI GRAT—HISPANIAR
REX. Die gegen übergestellten gekrönten Brustbilder.
Rv. DVCATVS ORDI —TR. ..V A HISP. Das gekrönte
Wappen. (Ein Oberysseler Dukaten).
141. (Kastell). PHLS. D: G: HISP: Z: REX. COMES. ZELAN.
$8 Die gegenüber gestellten, gekrönten Brustbilder, da­
zwischen: 8.
Rv. DVCATVS. COM.— : ZEL: VAL: HISP. Aehnlich
№ 139. Der Adler ohne Kopfschein. (Elin ,Thaler).
51/2 S. R 6. jR. 29.

JOHANNA u n d CABI■ V. 1 5 1 4 .
142. © IOHNfl %ET %KARGOS S DEI S GRfl 2RffS R %HR. Die
gegenüber gestellten gekrönten Brustbilder. Dazwischen: C.
Rv. + IOANA %ET %KAROLVS l RX ARAGONVM. Das
gekrönte Wappen und daneben: C — A. (Ein Doppel­
dukaten).
IM/,, S. Ri. N . 20.
143. IOANA o ET o KAROLVS. Das gekrönte Wappen. Da­
neben: D —S.
Rv. (Kastell). HISPANIARVM. REGES. S. In einer
vierbogigen Einfassung ein Krückenkreuz. (Ein Dukaten).
S. R2. N . 17.
144. + IOANNA. CAROLVS. D. G. R. Im Felde: ‫ ׳‬IC.
Ru. 3 COMITES BARGINONE. Wappenschild. (Ein
halber Dukaten).
40/or, S. RA N . 11.
145. « KAROLVS. E T . IOHANA. RE. Gekröntes quadrirtes
o
Wappen mit dem Granatapfel. Daneben: M —
Rv. ft HISPANIARVM ET . INDIARVM . REG. Zwei
gekrönte Säulen: Dahinter auf einer Tafel: PLVS. (Ein
halber Thaler).
3 ‘/* S. R 2. M . 21.
146. CAROLVS. ET. IOIIANA.REGS. Wie der Vorige, neben
dem Wappen: G —M.
Rv. ft HISPANIARVM S ET § INDIARVM 2. Zwei ge­
krönte Säulen, dazwischen: PLVS VLTR und zwei Ku­
geln. (Ein Viertel-Thaler).
i y 8 S. Ri. JR. 19.
147. KAROLVS.ET. IOHANÁ.REGES. Gekröntes quadrirtes
Wappen, daneben: M —G.
Rv. + HISPANIARVM. E T . INDIARVM. . Zwei gekrönte
Säulen, im Meere stehend, zwischen ihnen zwei Kugeln
und die Umschrift: PLV—S VL —TR. (Viertel-Thaler).
136/96 S. R2. JR. 19.
148. ft IOANA 2 ET 2 KAROLVS 2 RX 2 ARAGON VM. Das
gekrönte Wappen von Arragonien. Daneben: C—A.
Rv. TROPEfl 2 REGIlVfIi2 HR HGOIIVÍII2 1SZ0 (1520).
In einem quadrirten ausgeschnittenen Schilde, vier ge­
krönte Mohrenköpfe. Daneben: L — S. (Ein Real}.
S2/% s. R2. JR. 18.

CAROLUS. 1 5 1 9 — 1 5 5 6 .

149. CAROLVS V. IMP. AVG. Brustbild v. d. r. S. im


Pelzmantel und Barett.
Rv. Zwei Säulen im Meere. Daneben: MD — XXXI.
(Medaille auf die Siege gegen die Franzosen).
11»/., S. R 3. JR. 34.
150. CAROL. V. ROM. IMP. AVG. HISP. REX CATHOL.
DVX AVST. ETC. Brustbild v. d. r. S. mit Barett, und
Toison an einem Bande.
R v. QVOD IN CELIS SOL HOC IN TERRA CAESAR
EST M. DXLI. Zwei Säulen im Meere. Daneben• PLVS—
VLTRA. (Schöne Medaille, ihm zu Ehren von Schmeich­
lern geprägt).
9 S. R 3. JR. 34.
151. KAROLVS X D x G x ROMA x IMPERA x Z x HISPA x
REX. Das gekrönte und geharnischte Bildniss des K ai­
sers in halber Figur, mit dem Schwarte in d. r. H ., dem
Scepter in d. 1. Vierzehn gekrönte Wappenschilder b il­
den den äussern Umkreis.
Rv. DA. MICI. VIRTVT. COTRA . HOSTES . TVOS. D er
gekrönte, von zwei Löwen gehaltene und von dem
Toison an der Kette umgebene Wappenschild, auf w e l-
chem sich der Doppeladler mit dem oesterreichisch- bur~
gundischen Brustbilde befindet. Dreizehn gekrönte Wap­
penschilder in den Kreis gestellt, bilden die äusere Ein­
fassung; oben zwischen ihnen die beiden Säulen, verbun­
den durch ein Band mit den Inschrift: PLVS VLTRA,
und die Jahreszahl. 15 —23. (Ein breiter Doppelthaler).
146% 6 S. R4. JR. 43.
152. Wie der Vorige, aber dünner, von 1532•
7 S. R4. JR. 43.

PH IL IPP H. 1 5 5 6 — 1 5 9 8 .

153. PHILIPVS. AVSTR . CAROLI. V. CMS. F. Geharnischtes


Brustbild v. d. 1. S, mit dem Toison am Bande.
Rv. COLIT ARDVA. . VIRTVS. 1549• Das gekrönte
Wappen. (Ein Jetton).
*/2 S. R2. JR. 17.
154. PHILIPPVS. D . G . HISPA. E T . ANGLIAE .REX. Gehar­
nischtes Brustbild v. d. r. S. mit dem Toison am Bande.
Rv. IMP. CAES. CAROLVS. V . AVG. Geharnischtes und
belorbeertes Brustbild v. d. r. S. mit dem Toison am
Bande. (Medaille auf die Verzichtung der Spanischen
Krone zu Gunsten Philipps).
3S%6 S. R3. JR. 24i/2.
155. PHILIPPVS. REX. PRINC.HISP.jET . S . AN . XXVIII.
Das geharnischte Brustbild v. d. r. S.‘ Darunter: i a c .
t r e z z o . f . und am Arme die Jahrszahl: 1555.

Rv. IAM.ILLVSTRABIT. OMNIA. Apollo, den Sonnen­


wagen leitend, vor welchem sich vier Pferde befinden.
Darunter das Meer mit emporsteigenden Felsen, deren
einer eine Stadt trägt. (Medaille auf seine Thronbestei­
gung).
193,'/% S. R 3 . JR. 49.
156. PHILIPPVS.D.G.ET.CAR. V. AVG.PAT.BENIGNIT .
HISP.REX. 1557. Geharnischtes Brustbild v. d« 1. S.
mit der Feldbinde. Darunter: i. p a v l . f e c .
*
Rv. VT.QVIESCAT.— .ATLAS. Atlas, die Weltkugel
tragend. (Auf den Antritt seiner Regierung).
9 S R \ M . 31.
157. ft PHILIPPVS * AVSTR * CAROLI * V tC A E S .F .
PRINC . HiSP . ET . ANGL . R . Brustbild v. d / r . S.
bis zum halben Leibe im römischen Harnische, Mantel,
mit dem Toison am Bande.
Rv. VIR — TVS. Um einen, in der Mitte stehenden
Springbrunnen, welcher aus einer Jungfrau besteht, die
ein Wassergefäss auf. dem Kopfe hält, sind mehrere
Männer beschäftigt ihre Krüge zu füllen. Im, Abschnitte:
NVNQ: DEFICIT. (Medaille auf seinen Regierungsantritt).
R*. M . 51.
158. PHILIPP VS. D. G. HISP. E T . ANGLIAE . REX. Belor-
beertes und geharnischtes Brustbild y. d. r. S. mit dem
Toison am Bande. An der Schulter: C. P.
Rv. In 16 Zeilen:ANNO.M. jD.LVII.DEN.X.T. |AG.
AVG. WARD. DVRC |H KVNIG PHILIP ZV H| ISPAJtf.
VND ENGELLAN | D . DER. F - RANZOS | GESCH —LA­
GEN | DER C—ONNES | TABEL —VND BE | STADE—L
GEFA | NG. VOL - GEND D | EN XXV - I I DESSE |LBEN
DIE STAT SANCT j QVINTIN MIT DEM S | TVRMB
EROB. VND | GEPLVNDERT. In der Mitte das Brustbild
des b. Quintin mit der Umschrift: S. QVINTINVS MARTIR.
(Medaille auf die Bataille bei St. Quintin). 1557.
20o/% S. ‫־‬ R 3. A . 25.
159. PHS. D : G . HISP. ANG.Z.REX.DVX . BRAB. Gehar­
nischtes Brustbild y. d. 1. S. mit dem Toison am Bande
Darunter: 1557..
Rv. Das nähmliche Brustbild, doch etwas verschieden.
(Ein Jhaler).
8 S. R 3. M . 3 1 .
160. Umschrift wie auf dem Vorigen, aber mit: PHILIPPVS.
Das Brustbild v. d. r. S. Unten: 1557.
Rv. DOMINVS. MIC —H I. ADIVTOR. Das gekrönte v ier-
feldige Wappen mit angehängtem Toison vordem B urgun-
#
dischen Kreuze, daneben zwei Feuereisen aus der Vlies­
kette. (Ein Thaler).
8 S. R2. M . 31.
161. PHS : D : G : HISP. AJNG.Z.REX :DVX.GEL. 1557.
Brustbild v. d. 1. S.
Rv. Wie der Vorige. (Ein Thaler).
' 784/96 S. R2. JR. 31.
162. PHS. D : G . HISP. ANG. Z . R EX . COMES. FLAN. Brust­
bild v. d. r. S. Unten 1557.
Rv. DOMINVS. MICHI. ADIVTOR. Wie N0 159. (Ein
Thaler).
8 S. R2. JR. 31.
163. PHILIPPVS . HISPANIARVM . REX . INVICTISSIMVS.
Geharnischtes Brustbild v. d. r. S. mit einer Binde um
den rechten Arm. Darunter: 1558.
Rv. IAM. ILLVSTRABIT. OMNIA. Apollo in einem von
vier Pferden gezogenen Wagen. Darunter das Meer und
eine felsige Küste mit einer Stadt. (Prächtige ciselirte, mit
einem breiten Rande versehene Medaille auf die Siege
bei Gravelingen).
56 S. R 5. JR. 51.
164. PHILIPPVS.D.G.HISP.ANG.Z • REX . DVX . BRAB.
Geharnischtes Brustbild v. d. 1. S. Darunter: 1558,
Rv. DOMINVS MICHI ADIVTOR. * . Auf dem Kreuze
das gekrönte vierfeidige Wappen. Daneben zwei Glieder
der Toisonordenskette. (Ein Thaler).
7«%6 S.. R 2. JR. 28.
165. Wie der Vorige, mit einer Contremarque worinn ein Löwe.
166. PHS. D . G . HISP. ANG. Z . REX . DVX . GELR . 1558.
Geharnischtes Brustbild v. d. 1. S.
Rv. DOMINVS. MIC—HI. ADIVTOR 8 Auf dem Bur-
gundischen Kreuze das gekrönte vierfeldige Wappen
zwischen zwei Gliedern der Vliessordenskette, darunter
das Toison. (Ein Thaler).
8 S. R2. JR. 30.
167. PHS. D . G . HISP. ANG. Z . REX . COMES. FLAN. Gehar­
nischtes Brustbild v. d. r. S. Darunter: 1558.
Ru. Aehnlich dem Vorigen. Am Ende der Umschrift
eine Lilie. (Ein Thaler).
782/% s. R 2. M . 30.
168. . PHILIPPVS . D. G. HISPANIARVM . ET. ANGLIAE.
REX. Geharnischtes Brustbild v. d. 1. S. mit dem Toison
am Bande, und der Feldbinde.
Ru. Eine stehende weibliche Figur reicht einem jungen‘
Manne, welcher sinnend auf dem Stamme eines Lorbeer­
baumes sitzt, einen Schädel hin. Darüber ein gewundenes
Band; vom Schädel geht ebenfalls ein Band aus. (Me­
daille, wahrscheinlich auf den 1558 erfolgten Tod der
Königin Maria von England).
61/4 S. R 3• JR. 29.
169. PHILIPPVS.HISPANIAR. ET NOVI ORBIS 0CC1DVI
REX. Geharnischtes Brustbild v. d. 1. S. Unten: 1 . pavl.
pog. F.
Ru. PACE. TERRA. MARIQ. COMPOSITA. Eine stehende
weibliche Figur, welche in d. 1. H. ein Füllhorn hält,
zündet mit einer Fackel einen Haufen Waffen an. Im
Hintergründe *der geschlossene Tempel des Friedens. (Im
Abschnitt: MDLIX. (Medaille auf den Frieden von Cam-
braisis mit Frankreich).
R". M . 30.
170. PHILIPPVS REX HISPANIARVM. Geh am ischtes Brust­
bild v. d. r. S.
Ru. YSABELLA. HIS — PANIAR. REG. Brustbild der
Königin von Vom. (Medaille auf die Vermählung m it
der Französischen Prinzessin Isabella).
5 S. R I JR. T l.
171. PHILIP. ET ISABEL. R R . HISP. Die gegenüber gestellten
Brustbilder unter einer Krone.
Ru. CONCORDIA. Ein Pfau mit einem Merkurstabe.
(Vermähl un gs -Jetton).
172. oPHILIPPVS.D. G.HISPA.REX. DVX. GELR. 1561. Ge­
harnischtes Brustbild v. d. 1. S. mit dem Toison am Bande.
Rv. Aehnlich № 165. Am Ende der Umschrift eine
Rosette. (Ein Thaler).
8 S. Ri. M . 30.
173. PHS. D . G . HISPA. REX . DVX. GELRIE. 1562. Brust­
bild v. d. 1. S.
Rv. Wie der Vorige. (Halber Thaler).
. 4 S. Ri. ;R. 25.
174. PHILIPP VS. DEI. G . HISPANIARVM. R EX . INVIC. Ge­
harnischtes Brustbild v. d. 1. S. mit dem Toison.
Rv. PAX. MVLTA. DILIGENTIBVS. LEGEM . TVAM
Eine Kriegstrophäe; darüber die Krone. (Ein Doppelthaler).
12*/* s. R3. JR. 33.
175. ft PHILIPPVS.DEI.G.HISPANIARVM . REX. Gehar­
nischtes Brustbild v. d. r. S. mit dem Toison.
Rv. ft PAX.MVLTA.DILIGENTIBVS . LEGEM . TV .
Sitzende weibliche Figur, mit dem Palmzweige in d.
r. II. und einer brennenden Fackel in d. 1. Vor ihr
eine Kriegstrophäe. Im Abschnitte: 1565. (Jetton).
lis/% S. R2. JR. 21.
176. : DOMINVS. . MIHI . ADIVTOR. Geharnischtes Brust­
bild v. d. r. S.
Rv. PHS. D . G . HISPANIA. Z . REX . C. F . Das gekrönte
Wappen. (Ein Dukaten).
w/w S. R*2. JV. 18.
1 77. & PHS. DEI. G. HISP\ NEAPOL' SECIL\Z\REX,ARCHI.
äussere Umschrift; innere: ft DVX. AVST'. DVX. BVRG\
BRAB'. GEL'. ZC. Geharnischtes Brustbild v. d. r. S.
mit dem Toison. Darunter: 1567.
Rv. In der Mitte, das gekrönte Wappen auf dem Bur­
gun dischen Kreuze zwischen zwei gekrönten Gliedern
der Toisonordenskette und unten angehängtem Toison.
Ringsherum achtzehn gekrönte Wappenschilder. (Ein
Doppel-Thaler).
178. PHILIPP VS. DEI. G. HISP, . REX . DVX . GEL. Gehar­
nischtes Brustbild y. d. 1. S. mit dem Toison. Darunter:
§§ (Ein Thaler).
Rv. Wie der Vorige.
6<*/96 S. R3. M . 32.
179. * PHS. DE1 . G . HISP. Z , REX. DVX. ZEL. Das gekrönte
Burgundische Kreuz, daneben: 15 —67. Unten die Con-
tremarque yon Seeland.
Rv. : DOMINVS. MI — H I. ADIVTOR. Das gekrönte,
mit dem Toison an der Kette umgebene Wappen. (Ein
Thaler).
6 ^ /% S. Ri. M . 30.
180. (Hand). PHS. D . G . HISP. Z . R EX . DVX BRA. Das ge­
krönte Burgundische Kreuz, daneben: 1567. .
Rv. DOMINVS MIHI ADIVTOR. Das gekrönte Wappen.
(Ein Thaler).
6*4/96 S. Ri. M . 28.
181. ft PHS. DEI. G . HISP. Z . REX . D . TRS. ISSV. Aebnlich
dem Vorigen, die Krone grösser* 1567.
R v. Wie der Vorige. (Ein Thaler).
68y 96 S. I Ri. M . 2 8 .
182. SS PHS . D E I. G . HISP. Z .!REX.DVX.GEL. Wie der
Vorige, mit: 1568.
Rv. Wie N0 179. (Ein Thaler).
680/96 S. R«. M . 2 8 .
183. (Utrechter Wappenschild). PHS. D. G. HISP. Z. REX. DNS.
TRAIEC. Wie der Vorige. (Ein Thaler).
. 678/96 S. RI. JR. 2 8 .
184. PHIL1 PPVS. II. HISPAN. REX. CATHOL. ARCH.
AVSTRIAE. GeharnischtesBrustbild v. d .i. S. mit dem
Toison. Darunter: i. pavl. pog. f .
Rv. ANNA. REGINA. PHILIPPI. II. HISPAN. REG IS.
CATHOL. Deren Brustbild v. d. r. S. mit einem Hals­
schmuck ■von Edelsteinen. (Yermähhmgs-Medaille m it
der Tochter des Römischen Kaisers Maximilians II. 1 5 7 0 ).
7«/% S. R■. M . 2 6 .
185. PHILIPPVS HISPANIAR. ET NOVI ORBIS OCCIDVI
REX. Geharnischtes Brustbild y. d. 1. S.
Rv. ANNA AVSTRIACA. PHILIPPI CATHOL. Deren
Brustbild y. d. r. S. mit einem Halsschmucke von Per­
len. Am Arme: AET. 21. (Medaille auf dieselbe Ge­
legenheit).
430/M S. R2. M . 26.
186. Wie der Revers der Vorigen.
R v. FOELICITATI — PATRIAE. Ein fruchttragender
Palmbaum. (Medaille, auf die Geburt des Thronerben
Philipps III).
402/96 S. R3. M . 26.
187. ,PHS— .D .G . . — .R . — .HISP. Fünf neben einander
gestellte Brustbilder v. d. 1. S., nämlich Philipp's, mit
seinen vier Gemahlinnen.
Rv. ISABELLA. 4 4 .MARIA. 5 4 .ELISABET. 59. ANNA.
70. Das Burgundische Kreuz und fünf Wappenschilder:
. in der Mitte das Spanische, oben das Englische, von
der linken Seite das Portugisische, von der rechten das
Französische und unten das Österreichische. (Medaille,
auf die viermahlige Vermählung des Königs).
2333/ 96 S. R4. M . 38.
188. DIVO : PHILIP—TRI VMPH —HISP : REGI •5• — D :
TRAIECT. Der König zu Pferde links reitend; er ist in
voller Rüstung, mit umgürtetem Schwerte, aber mit
unbedeckten Haupte, hält die Zügel des ebenfalls ge­
harnischten Pferdes in d. r. H., die linke stützt er in die
Seite. Unter dem Pferde die Ansichtvoll Utrecht, vor und
hinter demselben ein Burgundisches Kreuz mit dem Feuer­
eisen in der Mitte, umgeben von Lilien. Oben in die
Inschrift hinein ragend befindet sich das gekrönte, vom
Toison . an der Kette umgebene spanische Wappen; zu
beiden Seiten in der Umschrift die gekrönten Wappen
von Braband und Flandern, unten aber das Wappen­
schild von Holland, und neben diesem das kleinere von
Utrecht, so wie ein Stern.
Rv. * OTHOMANICA . CLASSE * DELETA . 1571 .
Der König in vollständiger Rüstung mit entblösstem
Haupte und umgürtetem Schwerte, das Kreuz in d. r. H.
haltend, reitet auf einem Delphin, der von ähnlichen
kleinern begleitet ist. Im Hintergründe eine Stadt. (Dop­
pelthaler zum Andenken des Sieges gegen die Türken
bei Lepanto).
1440/% S. R 3. JR. 35.
189. PHS. D: G. HISP Z REX. DVX. BRA. Geharnischtes
Brustbild v. d. 1. S. Darunter: 15 (Hand) 71.
Rv. DOMINVS. MIHI. ADIVTOR. Auf dem Burgundischen
Kreuze, das gekrönte Wappen, mit unten angebängtem
Toison. Daneben zwei Glieder der Ordenskette. (Halber
Thaler).
SS*/* S. Ri. JR. 26.
190. PHS.D. G.H ISP.Z. (Lilie). REX. COM. FALN. (Sic).
Geharnischtes Brustbild v. d. r. S. Darunter: 1571.
Rv. DOMINVS. MIHI. ADIVTOR. Aehnlich dem Vorigen.
(Viertel-Thaler).
151/96 s. Ri. JR. 2 2 .
191. PHS. D G. HISP. Z. REX. DVX. GEL. Geharnischtes
Brustbild v. d. r. S. mit umgehängtem Toison am Bande.
Darunter: ft
R v. DOMINVS.MICHI.ADIVTOR. Das gekrönte B ur-
gundische Kreuz mit dem flammensprühenden Feuereisen
in der Mitte, und daran hängenden Toison. (Achtel-
Thaler).
72/96 s. ‘ Ri. JR. 18.
192. PHS. D. G. HISP. Z. REX.DVX.B. Das geharnischte
Brustbild v. d ..r. S. Darunter: 15. ..7 1 .
Rv. Aehnlich dem Vorigen, mit MIHI. (Ein Achtel-
Thaler).
72/96 S. Ri. 18.
193. PHS D.G.HISP.Z.REX.DNS.TRAIEC. 1572. . . Ge­
harnischtes Brustbild v. d.jc. S.
Rv. DOMINVS—MIHI—ADIVTOR. Aehnlich N<> 189•
(Viertel-Thaler).
154/96 S. Ri. JR. 22.
194. PHS. D. G. HISP. Z. REX. DVX. BRA. Geharnischtes
Brustbild v. d. 1. S. Unten 15 — 73.
Rv. Wie dÄ Vorige. (Ein Thaler).
8 S. Ri. JR. 29.
195. PHS. D. G. HISP. Z. REX. DVX. GEL. Geharnischtes
Brustbild v. d. 1. S. Darunter: 15 ft 73.
Rv. Aehnlich № 189. (Ein Ducaton).
8 S. Ri. JR. 32.
196. Aehnlich № 194, mit der Jahreszahl: 1575 und einer
Hand. (Ein Thaler).
7 S. Ri. JR. 28.
197. PHS. D . G . HISP. Z . R E X . COMES. FLAN. Geharnischtes
Brustbild y. d. r. S. mit dem Toison am Bande. Dar­
unter: 1576.
R v. Aehnlich № 189. (Ein Th^er).
7 *>/% S. R i. JR. 30.
198. PHS: D : G. HISP. Z. REX. COMES. FLAN. Gekröntes
und geharnischtes Bildniss, fast von Vorne, bis zum
halben Leibe, in der r. H. das Scepter, in der 1. das
vierfeldige Flandrische Wappen haltend.
Rv. PACE. X ET. x .IVSTITIA. X 15 (Herz) 7 8 .x
Vier gekrönte Monogramme PH ins Kreuz zusammen-
>gestellt. In der Mitte: S; zur Seite: 16—S. Zwischen den
Schenkeln des Kreuzes Verzierungen. (Ein Flandrischer
Guldert).
3i/2 S. R2. JR. 26.
199. PHS.D .G .H ISP.Z.R EX .D V X .B RA . Das gekrönte und
geharnischte Bildniss v. d. 1. S. mit dem Scepter in
d. r. H. Darunter: 15 (Hand) 78.
Rv. PACE.ET.IVSTITIA. Das gekrönte, vom Toison
an der Kette umgebene Wappen. (Elin Thaler).
7 */2 S. ' R 2. JR. 29.
200. PHS. D . G . HISP. Z . REX . DNS. TRA. Wie der Vorige,
unten 15 — 78 und das Utrechter Wappenschild.
Rv. Aehnlich der Vorigen. (Ein Thaler).
7 V8 S. R-. Ж. 30.
201. PHS * D * G * HISP Z REX « D O *TRS' *ISSVL «
Das gekrönte und geharnischte Bildniss y. d. l. S. mit
dem Scepter in d. r. H. Darunter: 15 — 78.
Rv. РАСЕ X ET X IVSTITIA X Das gekrönte, vom Toison
an der Kette umgebene Wappen. (Ein Thaler).
7 S. R-. Ж. 29.
202. P H S .D .G .H IS Z REX. DVX. GEL. Aehnlich dem
Vorigen. Unten: 15 78.
R v. Wie № 199. (Ein Thaler).
7 S. R2. Ж. 30.
203. PHS. D. G. HISP. Z REX DO TRS ISSVL. Aehnlich
dem Vorigen. Unten: 15 (Wappenschild) 79.
Rv. Aehnlich dem Vorhergehenden. (Ein Thaler).
71/!ß S. R 2. Ж . 30.
204. PHS.D : G.HISP. Z. REX. DNS. TORNA. Das ge­
harnischte Brustbild v. d. 1. S. mit dem Toison an der
Schnur. Darunter: 15 (Castell) 86 .
Rv. Aehnlich № 187. (Ein Thaler in Tournay geprägt).
8 S. R2. M . 3 0 .
205. PHS. D. G. HISP. Z. REX. CO. HA. Das geharnischte
Brustbild v. d. 1. S. Unten: 15 (Castell) 86 .
Rv. DOMINVS. MIHI. ADIVTOR. Das gekrönte vierfeldige
Wappen, mit angehängtem Toison vor dem Burgundischen
Kreuze. Daneben zwei Glieder der Ordenskette. (E in
halber Thaler in Hennegau geprägt).
4 S. R \ A . 2 6.
206. + PHILIPPVS + D + G + HISPANIARVM +. Das gekrönte
vielfeldige Wappen, daneben eine doppeltes Gegitter und
von der ändern die Zahl: VIII Ц?
Rv. ET+INDIARVM+REX + 15 + 86 . Das gekrönte W ap ­
pen von Kastilien und Leon. (Ein Mexikanischer Thaler).
6 ‫׳‬л S. RI. Ж . 2 9 .
207• Wie № 204, vom Jahre 1589. (Ein Thaler).
8 S. RA Ж. 29.
208. PHS. D: G. HISP. Z. REX. CO. ART. Das geharnischte
Brustbild v. d. r. S. mit dem Toison am Bändchen.
Darunter: 1.5 8 .9 und eine Maus.
Rv. Wie № 204. (Ein Thaler).
7 o/% S. , R2. Ж. 26.
209. (Rosette). PHS : D : G : HISP ÜR E X : N : 0 : TRS: ISSVL.
Das Burgundische Kreuz mit dem Feuereisen in der
Mitte, oben die Krone, zu den Seiten: 15 —90.
Rv. + DOMINVS + M It-HI + ADIVTOR +. Das ge­
krönte vom Toison an der Kette umgebene vierfeldige
Wappen, mit dem Oberysselschen Mittelschilde. (Doppel-
thaler-Klippe).
! 31/2 S. R3. Аl. 32.
210. (Rosette). PHS 5D5Gi HISP ; REX *N: 0 : TRS i ISSVL.
Das gekrönte Burgundische Kreuz, Daneben: 15 —90.
Rv. + DOMINVS + MI — HI — ADIVTOR + Wie N0
204. (Ein Kreuzthaler).
6V4 S Rl. Ж . 29.
211. Aehnlich № 206, vom Jahre 1590. (Ein mexikanischer
Thaler).
6 1/2 S. Rl. Ж . 29.
212. PHS. D. G. HISP. Z. REX. D. TOR. Brustbild v. d.
1. S. Unten: 9. (Thurm). 5.
Rv. Wie № 204. (Ein halber Thaler).
4 S. R2. Ж. 28.
213. PHILIPPVS. D. G. OMNIVM. Wie № 206.
Rv. HISPAN. REGNORVM. REX. 1598. Wie № 206.
(Ein mexikanischer Thaler vom Sterbejahr).
6 1/2 S. R 2. Ж. 29.

PH ILIPP III. 1 5 9 8 — 1 6 2 1 .

214. PHILIPP. HISPAN. R. PH. F. PP. Geharnischtes Brust­


bild v. d. r. S. mit dem Toison an einer Schnur.
4
Т1П T. *
Rv. SPES. ORBIS. TERR. S. P. Q. H. Stehende weib­
liche Figur mit einem Lorbeerkranze in d. r. H. und
dem Anker in d. 1. (Medaille auf seine Thronbesteigung).
2ti/2 S. R3. JR. 25.
215. ft PHILIPPVS. III. D. G. OMNIVM. Ein Kastell in
einer Einfassung.
R v. HISPAN. REGNORVM. REX. 1598. Ein aujge-
richteter Löwe in einer Einfassung.
RO. M . 19.
216. PHILIPP ? — III. D. G. Das gekrönte Wappen.
R v. HISPANIARVM REX. 1608. Ein Krücken kreuz in
einer vierbogigen verzierten Einfassung. (Ein Dukaten).
7*/% S. R2. JV. 13 */2.
217. ft PHILIPPVS DEI GRAC. Gekröntes Brustbild von
Vorn.
Rv. VALENCIA. MAIORICAR. Das gekrönte Wappen
von Majorka. Daneben: 16— 10. (Ein halber Real).
42/% S. ‫׳‬ Ri. JR. 15.
218. PHILIPP? D. G. HISPAN. R. Geharnischtes und be-
lorbeertes Brustbild v. d. 1. S.
Rv. ft BARCINO. CIVITAS 1611. Ein Kreuz, in dessen
Winkeln zwei Kreise und zweimal drei Punkte. (Münze
der Stadt Barcelona).
so/96 S. Ri. JR. 12.
219. PHILIPPVS. III. DEI. G. 1607. Das gekrönte Wappen.
o
Daneben: |f — 8 .
Uv. 8 HISPANIARVM. ET. INDIARVN. REX. Das
quadrirte Wappen von Castilien und Leon. (Mexikanisches
8 Real Stück).
630/% S. R2. M . 3 0 .
220. PHILIPPVS. III. D. G. Das gekrönte Wappen, Daneben:
I ‫ ־‬im •
liv. HISPANIARVM REX. 1612. Wie der Vorige. (M e­
xikanisches 4 Real Stück).
3 */4 S. - Rl. jR . 2 3 .
221. Aebnlicher Piaster, neben dem Wappen: A und der Zahl
VIII.
6 iy 96 S. Ri. JR. 29.
222. PH 1LIPPVS. III. D. G. Das gekrönte Wappen, daneben:
JR und die Zahl + 50 +.
Ru. HISPANIARVM. REX. 1614. Das quadrirte Wappen
von Castilien und Leon. (Ein 50 Real-Stück).
40V2 S. R \ JR. 51.
223. Wie der Vorige, 1614. mit der 2ahl: VIII. (Mexikani­
scher Piaster).
63y% S. Ri. JR. 29.
224. Wie № 222, mit dem Buchstaben A, vom Jahre 1618.
(50 Real-Stück).
40t/2 S. R4. JR. 51.
225. PHILIPPVS. III. D. G. Das gekrönte Wappen, daneben:
VIII.
Ru. HISPANIARVM. REX. 1618. Das quadrirte Wap­
pen von Castilien und Leon. (Mexikanischer Piaster).
6»/16 S. Ri. JR. 29.
226. PH. . . Das übrige ist nicht ausgeprägt. Das Wappen.
Ru. ET. INDIA. Der Rest fehlt. Das quadrirte Wappen
von Castilien und Leon. (Ein Stück von Achten; un­
regelmässiges Stück Silber).
6 V2 S. Ri. JR. 19.
227. Das Wappen, daneben: b
Ru. Das quadrirte Wappen von Castilien und Leon.
(Unregelmässiges Stück Silber von zwei Realen).
l 36/o6 S. t R<>. JR. 15.
228. Desgleichen von einen Realen.
3/4 S. RO. JR. 19.
229. ft PHILIPPVS. D. GRACIA. Das gekrönte Brustbild
von Vorn, daneben zwei Doppelbögen.
Ru. . . . . A. MAIORICAR. Das gekrönte Wappen, da­
neben 16 —18. (Ein halber Real).
1/2 S. Ri. JR. 15.
*
230. Unförmige Münze. Belorbeertes und geharnischtes Brust­
bild von d. r. S.
Rv. Das Wappen. (Viertel-Real).
-0/% S. RO. jR. 91/2•

PH ILIPP IV. 1621 — 1665•


1
231. (Engelskopf). PHIL. IIII. D. G. HISP. ET. INDIAR.
REX. Das gekrönteBurgundische Kreuz, mit darange­
hängtem Toison; daneben: 16 —22.
Rv. ARCHID. AVST. DVX. BVRG. BRAB. ft. Das
gekrönte, von Toison an der Kette umgebene Wappen.
(Ein Kreuzthaler).
63tyoß S. R2. M . 29.
232. * PHIL. IIII. D. G. REX HISP• INDIAR. Z. Das Bur­
gundische Kreuz mit demFeuereisen in der Mitte, woran
das Toison hängt. Oben eine Krone, an den Seiten:
16 —26.
Rv. ARCHID. AVST. DV —X. ET. COM. BVRG. Das
gekrönte, vom Toison an der Kette umgebene Wappen.
(Ein halber Kreuzthaler).
3 3% 6 S. Ri. ;R . 26.
233. (Engelskopf). PHIL. IIII. D. G. HISP. ET. INDIAR*.
REX. Wie der Vorige.
Rv. ARCHID. AVST. DV — X. BVRG. BRAB. Das
gekrönte, vom Toison an der Kette umgebene Wappen.
(Ein viertel-Thaler von 1626).
l«o/o5 S. * R1. M . 22.
234. PHILIP. IIII. HISP. INDIAR. - REX. CATHOLICVS.
Das geharnischte Brustbild v. d. I. S»
Rv. DVLCIA SIC MERVIT. Herkules den Löwen be­
zwingend. A uf einem Steine liest man: A va . f . (Medaille
auf den 1630 über die Holländer errungenen Seesieg in
Brasilien).
2 l/ 2 S. ' r s . M . 2 2.
235. (Hand). PHIL. IIII. D. G. HISP. ET. INDIAR. REX.
Wie № 231, vom Jahr 1632.
Ru. Wie № 231, mit BRAB. Zc . (Ein Kreuzthaler).
6i/2 S. Ri. JR. 30.
236. PHIL. IIII. D. G. HISP. ET. INDIAR. REX. 16 (Hand),
34. Geharnischtes Brustbild v. d. r. S. •
Ru. ARCHID. AVST. DV —X. BVRG. BRAB. Zc . Das,
von zwei Löwen gehaltene und gekrönte Wappen, mit
unten angehängtem Toison. (Halber Thaler).
S^/oß s. R2. JR. 26y2-
237. PHIL. IIII. D. G. HISP. ET. INDIAR REX. 1 6 - 3 5 .
Das gekrönte und geharnischte Brustbild v. d, r S.
mit dem Toison an einer Schnur, und einer Halskrause.
Ru. ARCHID. AVST. DVX.-BVRG. ET. CO. FL. Zc .
Das gekrönte, vom Toison an der Kette umgebene Wap­
pen. (Fine Dublone).
2r96/°‫ ׳‬S. R 2. JV. 24.

238. * PHILIPPVS * IIII * D * G * Das gekrönte Wappen,


daneben ein hohes Gebäude mit doppelten Säulenreihen,
R und die Zahl 50.
Ru. HISPANIARVM * REX * 1635. Das quadrirte Wap­
pen von Castilien und Leon. (Ein Stück von 50 Realen).
40i/2 S. R4. JR. 51.
239. Wie № 236, vom Jahre 1635. (Ein Thaler).
73/4 S. • Ri. JR. 31.
240. PHILIPPVS. IIII. D. G. Das gekrönte Wappen, daneben:
VIII—und P.
Ru. HISPANIARVM. REX. ♦63. . Das quadrirte Wag-
pen von (jJastilien und Leon. (Ein Mexikanischer Piaster).
630/96 S. Ri. JR. 28.
241. Wie № 236 vom Jahre 1637. (Ein dreifacher Thaler).
2 2^/96 S. R 3. ;R. 31.
242. PHILIPP DE! GRA. Das gekrönte Brustbild von vorn,
daneben: 1-^8.
Rv. YALENCIE MAIORICARVM. Das gekrönte Wap­
pen, daneben: 1642» (Ein halber Real).
3«/9ß s. RI. M . 15. .
243. PHIL. IIII. D. G. HISP. ET. INDIAR. REX. 16 (Hand) 44.
Gekröntes und geharnischtes Brustbild v. d. r. S. mit
• einem glatten schmalen Halskragen und dem Toison
an einem Bande.
Rv. . ARCHID. AVST. DV — X. BVRG. BRAB. Z .
Das gekrönte, vomToison an der Ketteumgebene Wap­
pen. (EineDublone mitgewundenem Golddrath und
Oese zum Tragen umgeben).
3**/% S. R2. N . 27.
244. Wie № 235, vom Jahre 1645. (Ein Kreuzthaler).
6*/4 S. R 1. JR. 31.
245. PHIL. IIII. D. G. HISP. ET*. INDIAR.REX. 16 (Hand) 47.
Das geharnischte Brustbild y. d. r. S. mit dem Toison
an der Kette.
R v. ARCHID. AVST. D V -X . BVRG. BRAB. Zc . Das
von zwei Löwen.gehaltene und gekrönte Wappen, m it
unten angehängtem Toison an einem Gliede der Kette:
(Ein vierfacher Thal er).
30 4/‫ ־‬S. R3. JR. 3 2 !/2.
246. Wie der Vorige von 1648. (Ein Thaler).
7*%6 S. Ri. JK. 3 2 i/2‫״‬
247. Wie № 245,zwischen der Jahreszahl: 1649 eine Lilie.
Rv. ARCHID. AVST. DVX.-BVRG. CO. FLAN. Z c .
Wie № 245. (Ein Thaler).
700/oft S. Rf. JR. 32 «/2.
248. . . R . . . Das gekrönte Wappen, daneben: 3 —8 .
Rv ET. INDIAR.. Das quadrirte W appen
von Castilien und Leon. (Ein mexikanisches Stück von
Achten).
«V« S- R 1. JR. 2 8 .
249. PHELIPVS.IIII. D. G.HISPANIARVM. Das gekrönte
Wappen; daneben: p3 ^‫®־‬
8
Rv. ET. INDIARVM REX. ANO. 1650. Das quadrirte
Wappen von Castilien und Leon. (Auch ein Mexika­
nisches Stück von Achten).
6 1/2 S. Ri. JR. 31.
250. ‫־‬0‫ ־‬PHILIPPVS -o- IIII ‫־‬o‫ ״‬D ‫־‬o‫ ״‬G*o- Das gekrönte vier-
feldige Wappen. Daneben, auf der einen Seite: ein dop­
pelter Säulengang, darüber ein Kopf mit Festons, dar­
unter: I; auf der ändern: ‫־‬0‫ ־‬50 -0‫־‬
Rv. 0‫־‬- HISPANIARVM -o- REX 1691 ‫־‬0‫־‬. (Sic). Das qua­
drirte Wappen von Castilien und Leon. (Ein Stück von 50
Realen ).
401/2 S. R 4. JR. 51.
251. .PHIL. IIII. D. G. HISP. ET. INDIAR. REX. (Hand).
Das Burgundische Kreuz mit daran hängendem Vliesse,
darüber die Krone; zu dem Seiten: 16 —52.
Rv. ARCHID. AVST. DVX. BVRG. BRAB. Zc . Das
gekrönte, vom Toison an der Kette umgebene vierfeldige
Wappen. (Ein Kreuzthaler).
6 1/2 S. Ri. JR. 31.
252. PHIL. IIII. D. G. HISP. ET. INDIAR. REX. 16 (Köpfchen)
54. Das geharnischte Brustbild v, d. r. S. mit dem
Toison an der Kette.
Rv. Wie N0 245. (Ein Doppel-Thaler)#
15i/4 S. R2. A .. 321/ 2.
253. Wie № 251 vom Jahre 1656. Münzzeichen, ein Thurm.
Rv. ARCHID. AVST. DVX.-BVRG. COM. TOR. Zc .
(Ein Kreuzthaler).
61/2 S. RA A . 31.
254. Aehnlich № 245, vom Jahre 1659. (Ein Thaler).
7*% S. Ri. JR. 32i/2.
255. PHILIPPVS IIII. D. G. Wie № 249. Neben dem
Wappen: Säulengang, B und die Zahl VIII.
Rv. Wie 250 mit der Jahreszahl 1659. (Ein Me­
xikanisches Stück von Achten).
6 i/4 S. Ri. JR. 28.
256. PHIL. IV. D. G. R - EX. HIS. DVX. BR. Zc . Das
geharnischte und gekrönte Brustbild v. d. r. S. mit dem
blossen Schwerte in d. r. H., dem Reichsapfel in d, 1.
und umgehängtem Toison an einem Bande.
Rv. DE CAELO SPIRITVS VNIT. Zwei gefaltene Hände,
auf welchen das Toison an seiner Kette hängt. Darüber
eine Krone, von welcher ein mit ihr durch eine Band­
schleife verbundenes Kreuz an seiner Kette herabhängt.
Ganz oben der von Strahlen umgebene heil Geist. Neben
der Vliesskette, unten: 16 —60. (Doppel-Thaler auf den
Pyrenäischen Frieden).
151/a s • R3• A . 35.
257. Wie № 249vom Jahre 1660; nebendem Wappen: ein
Thurm, BR und die Zahl 8 , (Ein Mexikanisches Stück
von Achten). ‫״‬
6«/8 S. Ri. M . 28.
258. PHIL. IIILD. G. HISP. ET.INDIAR. REX. Das ge­
harnischte Brustbild v. d. r. S.
Ru. * TERRITORIVM * CORTRACENSE * 16 (Hand)
60. Ein vierfeldiger verzierter Wappenschild. (Ein Jetton).
II /2 S. R 2. iR. 22.
259. PHILIPPVS. IIII. D. G. Brustbild v. d. r. S.
Ru. HIS^ANIARVM. REX. Das gekrönte quadrirte W ap­
pen von Castilien und Leon. Darüber: 1661. (Acht
Reisstück).
R°. M . 14.
260. + PHILIPPVS h im * D G. Brustbild v. d. r. S.
Ru. HISPANIARVM REX 1663. Das gekrönte viel-
feldige Wappen. Daneben: ein Granatapfel und R — 16.
(Sechszehn Reisstück). *
R0. ■iE. 18.
261. + PHILIPPVS * IIII * D * G. Brustbild v. d. r. S.
Rv. Wie der Vorige; neben dem Wappen fehlen die
Punkte.
RO. M . 18.
262. Aehnlich; in der Umschrift, itatt der Kreuze Rosetten.
Ru. Aehnlich von 1664, neben dem Wappen: ® — 16.
R°. jE. 17.
263. ft HISPANIARVM. REX. Brustbild v. d. r. S.
Rv. PHILIPPVS. IIII. . . . Ein Kreuz, zwischen dessen
Schenkeln das Castell und der Löwe. (Vier Reisstück).
R°. Bl. 12.
264. Brustbild v. d. 1. S. Daneben: A — R.
Ru. BARCINO. CIVITAS. 1648. Das Wappen.
R°. JE. 11.
265. Aehnlich.
266. Ohne Umschrift. Mit einer Stachelkrone gekröntes und
geharnischtes Brustbild; v. d. r. S. mit einer Hals­
krause.
Ru. Brustbild eines Bischofs von Vorn, die rechte Hand
erhebend zum Seegnen, in d. 1. den Krummstab. Daneben:
5 —E. Unten eine ovale Contremarque mit demselben
Bilde des Bischofes, darunter: I7SS. (Dicke Münze von
Messing, wahrscheinlich nach Mailand gehörig).
Ri. JE*. 19.

CARL H. 1 6 6 5 — 1 7 0 0 .

U n t e r V o r m u n d s c h a f t s e i n e r m u t t e r m a r ia a n n a .

267. CAROLVS. II. HISP. REX. ET. MARIA. ANNA. TVT.


ET. G* Die neben einander gesetzten Brustbilder v. d.
r. S.; das des jungen Königs im Harnische mit dem
Toison an der Kette, und das der Mutter im Schleier.
Darunter: 1666.
Ru. * MEDIOLANI * — * DVX * ET * C * Das gekrönte
vielfeldige Wappen in einem zierlichen Schilde. (Meilän-
discher Thaler).
6 S. Ri. JR. 29.
268. Wie der Vorige mit MEDIOLA —NI. DVX. E. C. und
einfachen Wappenschilde. (Ein solcher halber Thaler).
3 »/4 S. Ri. JR. 25.
!

269. CAROL. II. D. G. HI—SP. ET. INDI. REX. Das ge-


krönte, vom Toison an der Kette umgebene Wappen.
R v. . REDIT. IDEM. 16 (Hand) 66. Zwei gekrönte, im
Meere stehende Säulen, zwischen welchen die Sonne
auigeht. An denselben befinden sich Bänder mit den
Inschriften: PLVS —YLTRA. (Ein Jetton).
li /2 S. Ri. JR. 22i/>.
270. CAROL. II. D.G. H1SP. ET. INDIAR. REX. Zc~.
JugendlichesBrustbild y. d. r. S. mit dem Toison am
Bändchen. Unten in der Umschrift,' die Hand.
Rv. RENASCITVR. Zwischen zwei Lorbeerzweigen ein
aus der Asche aufsteigender Phönix. Unten• 1666. (Ein
Jetton).
1 S. R2. JR. 1 9 y2.
271. (Lilie). CAROL. II. D. G. HISP. ET. INDIAR. REX.
Das Burgun dische Kreuz mit dem Toison, darüber die
Krone, daneben: 16 —67.
Rv, ARCHID. AVST. DVX. BVRG. CO. FLAN. Z. C.
Das gekrönte, vom Toison an der Kette umgebene W ap­
pen. (Ein halber Kreuzthaler).
31/4 S. ‫־‬ Ri. JI\. 26.
272. CAROL. II. D. G. HISP. ET INDIAR, REX. Brustbild
v. d. r. S. mit dem Toison an der Kette. Unten in der
Umschrift: 16 (Hand) 69.
Rv. ARCHID. AVST. D V -X . BVRG. BRAB. Z £ Das,
von zwei Löwen gehaltene und gekrönte Wappen m it
unten angehängtem Toison. (Ein Thaler).
7 % 6 S. Ri. JR. 32.
273. CAROLVS * I I * D * G * R * Brustbild v. d. r. S. D ane­
ben: 3—C.
Rv. ft ARAM * ET * SAE * A *. 1668. Kreuz, in dessen
Winkeln Mohrenköpfe. (Eine für Sardinien geprägte
dicke Münze).
3-V96 S . R 3. JR . 2 0 .
274. Wie № 272, vom Jahre 1670 und einer L ilie als
Münzzeichen.
Rv. ARCHID. AVST. D VX-BVRG. CO. FLAN. Zc .
Wie N**- 271. (Ein Thaler).
7 З/4 S. R2. JR. 32.
275. CAROL. H. D. G. HISP. ET. INDIAR. REX. Das
Brustbild v. d. r. S. mit umgelegtem Gewände und dem
Toison an der Kette. Darunter: 16 (Köpfchen) 70.
Rv. .ARCHID. AVST. DV — X. BVRG. BRAB. Zc .
Das von zwei Löwen gehaltene und gekrönte Wappen,
mit unten daran hängendem Toison. (Ein Thaler).
750/% s. R«. JR. 32.
276. Wie № 271 von 1672. (Ein Kreuzthaler).
6*>/% S. Ri. JR. 31.
277. .* CAROL. II. D. G. HISP. REX. Brustbild v. d. 1. S.
mit langen Haaren.
Rv. BAR —CINO —CIVI— 1674. Ein Kreuz, in dessen
Winkeln Ringe und Kugeln. (Barcellonische Münze).
52/% s: > R2. ж . 15.
278. Wi$ № 276 ,vom Jahre 1679. (Ein Kreuzthaler).
650/% S. Rt. Ж . 32.
279. Umschrift wie № 275, vom Jahre 1680. Das geharnischte
Brustbild v. d. r. S. mit einer Halsbinde, deren Schleife
auf die Brust herabbängt und dem Toison an der Kette.
Rv. Wie N<> 275. (Ein Doppel-Thaler).
151/4 S. R3. Ж . 31.
280. CAftOLVS II DG•:• HISPANIARV. Das gekrönte,
qtiadrirte Wappen von Castilien und Leon, daneben:
P —V, unten: 80.
Rv. .POTOSI•:• ANO•:• 1680 •:•ET •:• PERV. Die zwei
gekrönten Säulen im Meere, dazwischen auf einem Bande:
PLV |S VL|TRA darüber: P18 | V, darunter V | 8 0 | P .
(Ein Stüde von Achten aus den Bergwerken von Potosi).
«» / 9« S. R3. Л\. 31.
2 8 1. * CAROLVS * II * D * G * Das gekrönte vielfeldige
Wappen. Daneben ein Theil eines doppelten Säulen­
ganges und В — * 8 *
Rv. + HISPANIARVM + REX + 1683 +. Das, quadrirte
Wappen von Castilien und Leon. (Ein Mexicanisches
Stück von Achten).
619/96 S. Ri. M . 30.
282. .CAROLV. . . . Der gekrönte CastilisGhe Wappenschild.
Daneben: — II.
Rv. HISPANIARVM. REX. Der gekrönte Wappenschild
von Leon. Daneben: — 1685. (Unförmige Kupfermünze
von 2 Reis).
RO. M . 15.
283. Aehnlich. CARO. . . . ' neben dem Wappen: B — II.
Rv. HISPA. . . 168. .
RO. M . 15.
284. # CAR. II. HISP. REX. AHO. 1686. Das gekrönte
Brustbild v. d. r. S.
R v. © REGNI. VNIVER1TIS. EBVSIE. Der gekrönte
dreieckige Wappenschild. (Sardinische Kupfermünze).
RO. M . 19.
285. CAROLVS. II......... Der gekrönte Kopf v. d. r. S.
Rv. MA — IO — RIC — Kreuz. (Ein Reisstück von
Majorka).
‫ ־‬RO. M . 10t/2.
286. CAROL. II. D. G. H IS P -E T . INDIARVM. REX. Das
gekrönte Burgundische Kreuz mit dem Toison. Daneben
d ie. verschlungenen C unter einer Krone(; unten das
Engelsköpfchen.
‫״‬ Rv. ARCHID. AVST. DVX — BVRG. BRABAN. Zc .
Das gekrönte, vom Toison an der Kette umgebene viel-
feldige Wappen. (Ein Kreuzthal er).
6r>o/96 S. Ri. M . 27.
287. CAROLVS. II. HISP. MONARCHA. MARIA ANNA
. ELECT. P. FILIA. Die gegenüber gestellten Brustbilder,
des Königs im Harnische mit der Feldbinde und dem
Toison an der Kette, und der Königin mit einem H er­
melinmantel. Unten: m b .
Rv. HIS INSTAVRATVR FLAMMIS, NON PERDITVR
ORBIS. Neben einem Altäre mit der Inschrift: MEM. II.
DESP, [ CAR. II. H1SP. MON | ET MAR. AN. EL.
PAL. F. | PRAESENT. AVG. LEOP | ET MATH.
SEREN. IOS I. ] REGE HVNG. FR. | LICI OMINE ET
SINGVL | POMPA NEOB. CELE | 28 AVG. MB., stehen
zwei weibliche Figuren, deren eine mit Krone, Scepter
und dem Wappenschilde von Castilien, die andre mit
einem Füllhorne und dem Schilde von Leon; auf dem
Altäre halten sie zwei brennende Herzen mit den Buch­
staben: C und MA bezeichnet. Darüber schwebet Hy-
men mit der Fackel, und der strahlende Buchstaben L.
Im Abschnitte: F. Randschrift: FAVSTA DIES REGI
QVA IVNGITVR ANNA MARIA QVIPPE FERET SO­
LES HAEC TIBI IBERE NOVOS. (Medaille auf die
zweite Verlobung des Königs mit der Prinzessin von der
Churplalz. 1689).
11 S. R2. JR. 34‘/ 2.
288. CAROLVS REX HISPANLE DVXIT ANNAM NEO
BVRGLE. Die beiden Brustbilder einander gegenüber
auf einem Postamente. Unten: PH R.F.
Rv. INFANTES. MARI ANNA. DABIT QVOD.GANDA.
PRECATVR. Das Spanische und Pfälzische Wappen
unter einer grossen Krone auf einem Postamente, wor­
auf ein kleineres Schild mit dem Löwen und zu den
Seiten: S. P. Q. G. Zu den Seiten zwei Knaben, der eine
mit einem Lorbeer und der andere mit einem Oel zweige,
die die Schilder halten. Unten: MDCLXXXIX. (Medaille

RA JV. 42.
2 8 9 . CAROLVS. II. — D. G. REX. HISP. Das gekrönte
Brustbild v. d. r. S. mit dem Toison an der Kette.
Unten: I. M. P. verschlungen.
Rif. VTRIYS. SICI. - HLERVS. G. IOO. Das gekrönte
Wappen im verzierten Schilde, und unten angeh ingtem
r ta . t .
Toison. Unten: 16 —89. (Ein Sizilianischer Thaler).
6 S. Ri. M . 30.
290. (Lilie). CAROL. II. D. G. HISP. ET. INDIAR. REX.
Das gekrönte burgundische, Kreuz mit dem Toison. Da­
neben: 16 —90.
Rv. . ARCHID. AVST. DVX. —BVRG. CO. FLAN. Zc .
Das gekrönte Wappen ähnlich № 278, mit dem Toison
an der Kette. (Ein Kreuzthaler).
6 K/96 S. Rl. M . 30.
291. CAROL. II. D. G. HISP.REX.Brustbild y. d. 1. S.
Rv. BAR | CINO | CIVI11693. Kreuz in dessen Winkeln
zweimal drei Kugeln, und zwei Ringe. (Halber Real).
y 2 S. RI. M . 15.
292. CAROL. II. D. G. HISP. ETINDIAR. REX. Das rechts­
sehende Brustbild mit der Toisonkette. Unten eine Lilie.
Rv. ARCHID. AVST. DVX BVRG. C. FLAND. Z.
16 — 94. Das von zwei Löwen gehaltene, gekrönte
Wappen, umgeben von der Toison-Kette. (Ein Portliga-
leser).
104o/% S. R 3. JV. 30.
293. CAROLVS. II. R. SPARVM.Brustbild v. d. r. S. Da­
hinter: *}, vor ihm ein Stern.
Rv. INIMICOS. EIVS. DESTRVAT. 1695. In einer vier-
bogigen Einlassung ein Lilienkreuz. (Münze liir Sardinien).
1/2 S. RV M . 13.
294. Aehnlich № 290, unten eine Hand. Vom Jahre 1699.
(Ein Kreuzthaler).
6V4 S. ' Ri. JR. 28.
295. CAROL. II. D. G.—HISP. ET. IND. REX. Das gehar­
nischte und gekrönte Brustbild v. d. r. S. mit dem Toison
an einer dünnen Kette. Unten: die Hand.
Rv. ARCHID. AVST. DVX — BVRG. BRABAN. Zc .
Das gekrönte, vom Toison an der Kette umgebene W ap­
pen. Oben 17 —00. (Eine Dublone).
S. R 2. JV. 21.
296. Aehnlich № 294, am Anfänge der Umschrift ein Stern,
unten eine Lilie.
Rv. ARCHID. AVST. DVX — BVRG. C. FLAND Zc .
17 — 00. Wie N0 294. (Ein Kreuzthaler).
6*>/% S. Ri. JR. 27.
297. CAROLVS. II. D. G. —HISPANIA. REX. Das gekrönte
und vom Toison an der Kette umgebene, quadrirte
Wappen von Castilien und Leon, mit dem Granatapfel.
An den Seiten: S —M.
Rv. <8> PROTECTIONE <8> 1700 <8> VIRTVTE # . Die
verschlungenen Buchstaben: MA, umgeben von 5 Rosetten;
darüber ein Kreuz, daneben: R — 3. (Sardinisches 8
Realstück).
5 V8 S. R*. JR. 24i/2.
298. .CAROLVS. II. REX. HISPANIARVM. Das geharnischte
Brustbild v. d. r. S. mit dem Toison an einer Schnur
und der Feldbinde. Unten eine Verzierung.
Rv. NVESTRA. SENORA — DELA. SOLEDAD. Die
Jungfrau Maria mit gefalteten Händen, und einer
Stemenglorie. (Vergoldete Henkelmedaille).
3 S. R 3. JR. 33.
CARL m . (Sohn K aiser L eopolde I). 1 7 0 5 — 1 7 1 1 ,
leistete erst 1 7 2 5 Verzicht auf die spanische K rone,
behielt aber den Titel eines Königs von Spanien
zeitlebens bei.
299. CAROLVS * III * D * G * REX HISPAN * ARCH * AVST ♦
Das geharnischte Brustbild v. d. r. S., mit der Feldbinde
und dem Toison an der Kette. Am Arme: p . h . m .
Rv. VNIVS LIBERATIO ALTERIVS OPPRESSIO. An­
sicht des Hafens und der Stadt Barcelona, und einer
Sonnenfinsterniss. Im Abschnitte: FVGA GALL. ET
ECLIPS. EOD. DIE 12 MAI. 1706. Randschrift: & O
NIMIVM DILECTE DEO, TIBI MILITAT AETHER.
(Medaille auf den Entsatz von Barcelona).
7 S. R 2, JR. 30.

*
300. SVBMITTIT CVI TOTA - SVOS HISPANIA FASCES.
Die belorbeerte und geharnischte Büste des Königs auf
einem Fussgestell mit der Inscihrift: CAROL. III. | HIS-
PAN. REX | ARCH. AVSTR. Daneben sitzt die Ge­
rechtigkeit, dahinter steht die Kraft. Eine gekrönte weib­
liche Figur bringt eine Krone auf einem Kissen. Am
Boden eine Fackel und zerbrochene Ketten.
Rv. IMPARIBVS FATIS * Zwei Krieger, von denen der
eine besiegt am Boden liegt; auf seinem viereckigen
Schilde liest man: REGNAVI, auf dem runden seines
Gegners: REGNABO, darunter ein Adler, Im. Abschnitte:
VISIONE. MA. 1536. POSTA. 170 ] CAROLVS III.
HISPANIAE REX. | ET DVX D. AN IOV DIVINO (
FATO ADIMPLENT (1706. Randschrift: * HVIC EGO
NEC METAS RERVM NEC TEMPORA PONO. IMPE-
RIVM SINE FINE DEDI. PK * (Medaille auf die gänz­
liche Unterwerfung Spaniens).
784/96 s • RV M . 32.
301. * CAROLI III. BtlSP. ET. IND. REGIS. ET. ELISAB.
CHRIST. BRVNSV. GVELFICAE. CONNVBIVM. Die
gegenüber gestellten Köpfe des königlichen Paares.
Rv. DISSOCIATA LOCIS SIC SPONSOR CAESAR AD-
VNIT. Das königliche Paar stehend vor einem brennen­
den Altäre. Im Abschnitte: XXIII. APRIL MDCCVIIL
Randschrift: QVAE GEREBAT IOSEPH DIRIGEBAT..
DOMINO IN MANVEJVS GENES: XXXIX. v. 31. (Me­
daille auf seine Vermählung).
678/% S. RV JR. 32.
302. (Lilie). CAROLVS III. D. O. HISP. ET INDIARVM
REX. Das gekrönte burgundische Kreuz mit dem Toison;
daneben zu jeder Seite drei verschlungene C unter einer
Krone.
Rv. ARCHID. AVST. DVX—BVRG. C. FLAND. Zc .
1709. Das gekrönte, und vom Toison an der Kette
umgebene Wappen. (Ein Kreuzthaler).
6*/2 S. RV JR. 28.
303. CAROLVS«I II »D « G « - HISPAN « ET •• INDIAR ‫ י‬REX«
Das geharnischte Brustbild v. d. r. S. mit dem Toison
an der Kette und dem Hermelinmantel. Am Arme: P. H. M.
Rv. NVNC CRVOR ET VVLSAE LABVNTVR AB
AETHERE PLVMAE Ein Adler entführt einen Hahn
in die Lüfte. Im Abschnitte: DE GALLIS IN CATAL. ET
ARRAGONIA. 1710. Randschrift: OMNEM HESPERIAM
PENITVS SVA SVB IVGA MITTET, v i r g . (Medaille
auf den Sieg über seinen Gegner Philipp V).
6^/96 S. R2. JR. 31.
304. Wie die Vorige.
Rv. MELIOR NVNC REGNAT IN ARLA. v i r g . Ein
Bienenstock, aus dem ein Schwarm auszieht, während
ein anderer seine Stelle einnimmt. Im Abschnitte: MADRITO
ITERVM RECEPTO. MDCCX. Randschrift: REGE IN-
COLVMI MENS OMNIBVS VNA EST. v i r g . (Medaille
auf die zweite Besitznahme von Madrid).
7 S. R2. JR.. 31.
305. (Hand).CAROLVS III. D. G.HISP.ET. INDIARVM
REX. Wie N‫׳‬J 302.
Rv. ARCHID. AVST. DVX-BVRG. BRABANT. Zc .
1710. Aehnlich № 302. (Ein Kreuzthaler).
6'/2 S. R-2. JR. 27.
306: + CAROLVS + III+ D + G +. Das gekrönte Wappen;
daneben: R —II.
Rv. . HISPANIARVM + REX + 1 7 1 0 . Unter einer Krone
der Namen CAROLVS III. verschlungen. (Ein Doppel-
Real).
41/4 S. Rt. jR. 18'/2.

PHILIPPUS V. 1700— 1724.

307. PHILIPPVS. V. HISPANIAR. INDIAR. REX. CATHOL.


Das belorbeerte und geharnischte Brustbild v. d. r. S.
mit der Feldbinde.
Ru. MONARCH. HISPANIAR. SVB. CVRATELA. Lud­
wig XIV auf seinem Throne mit dem Scepter in d. r.
H., dem Reichsapfel in d. 1. Vor ihm kniet eine weib­
liche Figur in demüthiger Stellung, neben derselben
das spanische Wappen. Im Abschnitte: MDCC. (Medaille
auf den von Seiten Frankreichs eingesetzten Philipp zum
Könige von Spanien).
154/4 S. R*. Ж . 40.
308. PHILIPPVS. V. HISPANIARVM REX. Das Brustbild
v. d. r. S. mit blossem Halse, und umgelegtem Pelze.
Unten: F. S. VRBANI.
Rv. SIC CVNCTVS. PELAGI. CEC1DIT. FRAGOR. v i r ,
Mt: Neptun auf einer schwimmenden Muschel stehend.
(Auf die Ankunft des Königs aus Sizilien).
R2. Ж. 35.
309. PHILIPPVS V. D. G.—HISPANIAR. REX. Das belor-
beerte und geharnischte Brustbild v. d. r. S. mit dem
Toison und heil. Geist-Orden an ihren Ketten. Am Arme:
ISIDR. PAK AGA . MADRID.

Rv. D. MARIA. LVDOVICA. —D. G. HISPANIAR. R.


Das Brustbild der Königin v. d. 1. S. Unten: i s i d .
p a r a g a . 1707. (Medaille auf seine Vermählung).

133/4 S. R 3. Ж . 38.
310. PHILIPPVS. V. D. G. HISPA. ET INDIAR. REX. und
die innere Umschrift: GANDA REGIS CELEBRAT TA-
LAMOS. Das rechtssehende Brustbild des Königs in
römischer Tracht. Unten: p h . r o t t i . f .
Rv. MARIA LVDO. GABRI. HISPA ET INDIAR. REGINA.
Und die innere Umschrift: STIRPEM CONCEDE. Das
rechtssehende Brustbild der4 Königin. (Eine auf diese
Begebenheit 1701 in Gent geprägte Medaille).
1 4 !/g S. R3. Ж . 42.
311. PHILIPPVS. V. D. G. HISPANIARVMET INDIARVM
REX. Das geharnischte Brustbild v. d. r. S. mit dem
Toison an der Kette. Unten: die Hand.
Rv, ARCHID. AVST. ~ DVX. BVRG.-BRABAN Zc .
17—03. Das von zwei Löwen gehaltene, gekrönte und
mit dem Toison an der Kette, so wie dem heil. Geist-
Orden geschmückte Wappen. (Brabantscher Dukaton).
?60/ge s. ( R2. JR. 30.
312. Wie der Vorige.
Rv. BVRGVND — DVX. — BRABAN. Zc . 1703. Wie
der Vorige. '
1762/%s. R2. M. 30.
313. (Hand). PHILIPPVS V. D. G. HISPANIARVM ET
1NDIARVM REX. Das gekrönte burgundische Kreuz mit
dem Toison. Daneben, unter einer Krone: PV. zwei mal.
Rv. BVRGVJSD. DVX —BRABANT. Zc . 17 —05. Das
gekrönte, vom Toison-Orden und dem des heil. Geistes
an ihren Ketten umgebene Wappen. (Ein Kreuzthaler),
654/% S. R2. JR. 27.
314. PHILIP. V. D. G. HISPANIAR. REX. Das quadrirte
gekrönte Wappen von Castilien und Leon mit den Li­
lien im Herzschilde.Daneben: R, einThurm, von der
anderen Seite: II und ein gekröntes: Y.
Rv. DEXTERA. D. EXALTAVIT. ME + 1708. Der
gekrönte Namenszug: P V. (Ein Doppel-Real).
li/4 S. Ri. JR. 19.
315. PHILIP. V. D. G. * HISP. ET IND. REX. Der belor-
beerte Kopf v. d. r. S. Darunter: 1709.
Rv. DEXTERA. DOMINI EXALTAVIT ME * M * * I *
Das gekrönte quadrirte Wappen von Castilien und Leon
mit den Lilien im Herzschilde. Randschrift: A DOMINO
AVXILIVM MEVM. (Ein Thaler).
6V 4 S. R2. JR. 27.
316. PHILIPPO. V. CATH. FIDEI AC REGNORVM REPA-
RATORI. Das geharnischte Brustbild v. d. r. S. mit
dem Toison an einer dünnen Kette. Unten: M. R.
Rv. REGI. SVO. VICTORI. AC. TRIVMPHANTI. AN.
1711. Zwischen zwei Eichenzweigen ein Schild mit den
Buchstaben: S. P. Q. P. Darüber ein Adler auf einem
Lorbeerkranze. (Ein in Pampelona geprägter Thaler).
666/96 S. R4. jR. 30.
317. PHILIPPVS. V. D. G. (Statt der Punkte Röschen). Das
* *
gekrönte vielfeldige Wappen, daneben: *~2
Rv. HISPANIARVM. REX. 1711. Das quadrirte Wappen
von Castilien und Leon. (Ein Mexikanisches Stück von
8 Realen).
6i/4 S. R2. JR. 30.
318. * PHILIPPVS + V + DEI + G R A T + . Das gekrönte
K *
K.—8
Wappen. Daneben:
* X

Rv. Wie der Vorige, 1718. (Ein solches Stück wie das
Vorige).
6t/4 S. RA JR. 30•
319. PHILIP + V + D + G + HISPAN + REX + . Das
gekrönte Wappen von Castilien, Leon und Bourbon.
tt tc
An den Seiten, ß — H.
X X

Rv. VTRVMQ + VIRT + PROTEGO + 1720+. Ein


liegender, gekrönter Löwe mit Scepter und Reichsapfel.
(Ein. zwei Reis-Stück).
R«. M . J6i/2.
320. Dreieckiges Stück. Das gekrönte Wappen.
Rv. Kreuz. (Ein Stück von 8 Realen).
6i/4 S. R4. JR. 32.
321. *5 PHILIPPVS *gi V §! D © G © Das gekrönte Wappen.

Daneben: *s ?
* *
Rv. g HISPANIARVM ‫־‬8‫ ־‬REX © 1722. Das quadrirte
Wappen von Castilien und Leon. (Elin Doppel-Real).
! 38/»e S. Ri. JR.. 18i/2.
322. Die Säulen im Meere, dazwischen auf einem Bande. . .
| SVL | TR. Darüber: 11 M. Unten: — 23 —
R v. Das quadrirte Wappen von Castilien und Leon. (Ein
unförmiges Mexikanisches Real-Stück).
72/96 s. RO. M . 14.

LUDWIG I. 1 7 2 4 .
323. LVDOYICVS. D. G. — . HISPANIARVM. REX * Das
belorbeerte Brustbild v. d. r. S. im römischen Harnische
mit der Feldbinde. Unten: p e t i t . 1724.
R v. HERCVLES FVNDATOR GADIVM DOMINATOR‫־‬
QVE. Das Castell und der Hafen von Cadix. Unten das
gekrönte Wappen der Stadt, daneben: S. P. — Q. G.
(Medaille auf die Huldigung der Stadt Cadix).
284/% S. R3. JR. 21.
324. •:‫ ״‬LVDOVICVS. I. D. G. HISPANIARVM. REX.
Brustbild v. d. r. S. mit dem Toison an der Kette.
Rv. &HISPAL. IN. EIVS. PROCLAMATIONE9 1724.
Der König im Krönungsornate mit Scepter und Reichs­
apfel auf dem Throne sitzend. Zu beiden Seiten desselben,
etwas niedriger, sitzen zwei Bischöfe. Unten: NO. DO.
(Desgleichen der Stadt Sevilla).
26°/9ft S. R3. jR. 23.
325. LVDOV. I.HISP. R.Brustbild y. d. r. S. Unten: 1724.
R v. MAIORICARVM CATO. Das gekrönte Wappen. (Eine
Pistole).
160/06 S. R4. jsr. 13.
326. * LVDOVICVS * I * D * G * Das gekrönte Wappen,
Daneben: R, ein Thurm und:
R v. • HISPANIARVM * REX * 1 7 2 4 . Das quadrirte
Wappen von Castilien und Leon. (Ein Doppel-Real Stück).
130/% S. RV M . 19.
327. Wie der Vorige;neben demWappen: r , ein gekröntes
M, und 1[. (Auch ein Doppel-Real Stück).
PH IL IPP Y. 1 7 2 4 — 1 7 4 6 .

328. PHILIPPVS. Y. D. G. Das gekrönte Wappen; daneben:


R, ein gekröntes: IM und:
Rv. . HISPAN1ARVM. REX. 1728. Das quadrirte Wap­
pen von Castilien und Leon. (Statt der Punkte auf
Avers und Revers, Rosetten. (Ein Mexikanischer Piaster).
6 1/4 S. RV Ж . 30.
329. Wie der Vorige. Neben dem Wappen: R, ein Thurm
und: p. (Ein solcher halber Piaster).
3i/8 S. RV M . 25.
330. Wie № 328, neben dem Wappen ist der Raum leer.
Vor und hinter der Jahreszahl: 1730. S. (Ein Mexika­
nischer Piaster).
636/96 S. RV Ж . 29.
331. Wie № 328, vom Jahre 1732; neben dem Wappen:
R — 8, darunter gekröntes: M — IF. (Ein desgleichen
Piaster).
63/8 S. Ri. JPl. 28.
332. PHILIPPVS. V. D. G. Das gekrönte Wappen, daneben:
. . . —A.
Rv. + S + HISPANIARVM + REX + S + 1732. In
den Winkeln eines Kreuzes, das Wappen von Castilien
und Leon. (Ein viertel Real).
30/% S. 4 R 0. ж . 10.
333. ♦ PHILIPPVS.* V * * D E I .G . 1733* Das gekrönte
о о
Wappen, daneben: M —M, F —8.
R v. (Köpfchen). HISPANIARVM * ET * INDIARVM *
REX. In einer verzierten Einfassung das durch ein Kreuz
getheilte Wappen von Castilien und Leon. (Ein Stück
von 8 Realen).
630/% S . R 3. Ж . 28.
334. Wie № 328, vom. Jahre 1735. Neben dem Wappen:
R.—8, S —^ (Ein Mexikanischer Piaster).
335. Wie № 328, vom Jahre 1738, neben dem Wappen!
R - I , S - f . (Ein Real).
M/i# S. R°. JR. 14.
336. Aehnlich № 322, vom Jahre 1738. (Ein Real).
m/% S: RO. JR. 12 1 / 2•
337. (Rosette). PHILIP. V. D. G. HISPAN. ET IND. REX.
Das gekrönte quadrirte Wappen von Castilien und Leon,
*—8*
M
mit den Lilien im Herzschilde. Daneben J #
Ru. * VTRAQVE VNVM * M * 1739 * M. Die beiden
gekrönten Säulen im Meere, umwunden mit einem
Bande, das die Inschrift: PLVS —VLTR trägt. Zwischen
ihnen unter einer Krone die beiden Erdkugeln. (Ein
Mexikanischer Piaster).
6 1/3 S. Ri. №.. 28.
338. PHILIP. V. D. G. HISPAN. ET. IND. REX. 1740.
Des Königs Kopf y. d. r. S.
Ru. IN1TIVM SAPIENTIAE TIMOR DOM. Das gekrönte
quadrirte Wappen von Castilien und Leon, mit dem
bourbonischen Mittelschilde. Unten: I. gekröntes M. F.
(Eine halbe Pistole).
w/96 S. R 2. IV. 12.
339. Wie № 337, vom Jahre 1740. (Ein Mexikanischer
Piaster). X
61/3 S. Ri. M . 28.
340. Wie № 338. (Einehalbe Pistole von 1741).
S. R 2. IV. 12.
341. Die Säulen im Meere, dazwischen auf einem Bande:
PLV j S YL | TRA, darüber L [ 2 1M, darunter M )741 |L.
Ru. Das quadrirte Wappen von Castilien und Leon;
darüber: 2,daneben: m(Ein Mexikanisches 2 Real
Stück).
lVs S. R 0. JR. 17.
342. Ein Stück von 8 Realen in Gold abgeprägt.
e y 2 S. R 3. IV. 20•
343. * PHILIPPVS * Y . D . G . [ 1743. Kopf r. d. r. S.
Rv. * HISPANIARVM * REX * | P * S * I. Das gekrönte
quadrirte Wappen von Castilien und Leon. (EineViertel-
Pistole).
^ / 96 S. RV JV. 10.
344. . . . Die beiden Säulen, dazwischen: P | 8 | S ; PLV|
SYL | TR; <11744 P.
Rv. Das Krückenkreuz im Wappen von Castilien und
Leon. Unten: 744. (Ein unförmiges Stück von 8
Realen).
6 1/3 S. Ri. JR. 24.
345• PHS. V. D. G. HISP. ET. IND. R. Das gekrönte quadrirte
Wappen von Castilien und Leon, mit dem bourbonischen
Mittelschilde. Daneben zwei Röschen;
Rv. VTRAQVE VNVM. Wie N<> 337. Unten: m . 1744.
M. (Ein Viertel-Real).
42/96 S. RO. JR. 101/2.

FERDINAND VI. 1 7 4 6 — 1 7 5 9 .

346. FERDINANDO VI. REGE CATHOLICO. Des Königs


Kopf v. d. r. S.
Rv. REM HISPANAM—CAPESSENTE IX IVL M —
DCCXLVI. Ein Theil des Thierkreises mit Apollo in
seinem Sonnenwagen; darunter die Erde. (Medaille auf
seine Thronbpsteigung).
4 SV9* S. R 3. JR. 25.
347. » FERDINANDVS « VI * D■G « HISPANIARVM - REX •
Geharnischtes Brustbild v. d. r. S. Unten eine Rosette.
Rv. • HISPAL * IN . EIVS * PR0CLAMAT10NE •
1746 * Aehnlich № 324. (Huldigungsmünze der Stadt
Sevilla).
2V2 S. R2. JR. 23.
348. FERD. VI. D.G. H. R. AVREA CONDET SAECVLA.
Geharnischtes Brustbild v. d. r. S. Unten: * 1746 •
R v. * INGREMIO. MATRIS. RESIDET. SAPIENTIA.
PATRIS. Ein Castell mit drei Thürmen; darüber, auf
Wolken und einem Halbmonde das gekrönte Marienbild;
daherum: S. P. Q. —P. S. M. (Huldigungs-Münze von
Porto Santa Maria).
33/4 S. R3. M . 24.
349. * FERDINAND * VI * D * G * 1747. Des Königs Kopf
v. d. r. S.
Rv. * HISPANIARVM * REX * Das gekrönte, quadrirte
Wappen von Castilien und Leon, Unten: J, * gekröntes
M * und ein Röschen. (Eine Viertel Pistole).
*%6 S. R2. AT. 10.
350. Dreieckiges Stück. Die beiden Säulen im Meere; zwischen
ihnen unter einer Krone die beiden Erdkugeln; unten:
. 1747 *
Rv. Das gekrönte quadrirte Wappen von Castilien und
Leon mit dem bourbonischen Mittelschilde. Daneben: I .
(Ein Real).
‫־‬ »/«* S. R0. M . .
351. Die beiden Säulen im Meere; dazwischen: P —8 —E, auf
einem Bande. LV—SVL—TR., und 1750.
Rv. Das Krückenkreuz im Wappen von Castilien und
Leon: darunter: 1750. (Unförmiges Stück von Achten).
640/% S. Rt. ^R. 24.
352. «> FERDINAND. VI. D. G. HISPAN. ET IND. REX.
Das gekrönte quadrirte Wappen von Castilien und Leon
mit dem bourbonischen Mittelschilde und unten dem
Granatapfel. Daneben: M <8>
M —8
<8> #
Rv. <8> VTRAQVE VNVM <8> Die beiden Säulen im
Meere mit Bändern, worauf die Inschrift: PLVS —
VLTRA ; dazwischen die beiden Erdkugeln unter einer
Krone. Unten: m <8> 1755 «8» m (Mexikanischer Piaster).
6*%6 s . ' RI. M . 28.
m t. 6
»‫־‬ >8<
J g
353. Wie der Vorige, neben dem Wappen:

/to. Mit den Buchstaben: LM <8> 1755 <8>LM.


6*/96 S. - Rt. AV. 28..
354. Wie zuvor, vom Jahre 1756, mit der Contremarque:
GR auf beiden Seiten.
6*>/96‫ ׳‬S. R*. M . 28.
355. * FERDINANDVS * VI * D * G * Das gekrönte viel-
feldige Wappen; daneben: gekröntes
Rv. * HISPANIARVM * REX * 1756. Das quadrirte
Wappen von Castilien und Leon. (Ein Real).
6o/% s. RO. A . 14.
356. *FERDND*VI* D* G“HISPAN *ET IND - REX* Das rechts­
sehende Brustbild des Königs in der Perücke, im Har­
nisch, Ordensbande und Toison. Unten: 1758.
Rv. NOMINA MAGNA SEQVOR. Das von der goldenen
Vliess-Kette umgebene gekrönte Wappen. Unten: p . n —j .
(Ein Quadrupel).
*y96‫ ׳‬S. R3 N . 27.
357. Wie № 352 vom Jahre 1758, mit der Contremarque:
GR auf beiden Seiten:
6°^/96 S. Ri. 23.

CAROLUS U l. König von Neapel und Sicilien und nach­


her K önig von Spanien.

1759 — 1788.

358. CAROLVS III BORBONIVS REX CATHOLICVS. Das


belorbeerte und geharnischte Brustbild v. d. r. S. m it
dem Toison und Hermelin man tel. Am Arme: t h . b r i e t o .
Rv. ACCLAMATIO AVGVSTA. Auf einer Estrade, vor
welcher das Volk versammelt ist, stehen die Herolde
und ein Bannerträger. Im Abschnitte: MATRITI III
IDVS SEPTEMBRIS MDCCLVIIII. (Huldigungsmedaille).
1960/% S. R2. M . 3 9 1/2*
359. ELISABETHA CHRISTINA. D. G. REGINA HISPANIAE
ET INDIARVM. Brustbild der Königin v. d. r. S.
Unten: K.
Rv. Auf einem Bande: AD NVTVM DEL Ein springendes
Pferd, dessen Zügel eine aus den Wolken hervorgestreckte
Hand hält. (Vermählungs-Medaille).
63/4 S. Ri. M . 28.
360. CAROLVS. III. D. G. HISPAN. REX. Geharnischtes
Brustbild v. d. r. S. mit dem Toison.
Ra. PROCLAMATVS —GADIBVS. 1759. Zwischen den
beiden Säulen steht Herkules, zwischen zwei Löwen.
Oben ein Band mit einer Inschrift, darüber die Sonne.
(Huldigungsmünze der Stadt Cadix).
S. RV A . 24.
361. CAROLVS. III.D. G.HISPAN. REX. Dessen Kopf v.
d. r. S. Unten: 1759.
Ra. ALCALA LA REAL. LEABEY DEFENSA. Ein
Schlüssel. (Kleine Medaille der Abtey Alcala de Real).
70/96 S. R3. m . 14i/2.
362. CAROLVS III D. G. HISPAN. REX. Das belorbeerte
und geharnischte Brustbild v. d. r. S. mit dem Toison
an der Kette, breitem Ordensbande und Mantel. Am
Arme: tvente.
Ra. HISPAL. IN EIVS PROC. Ein König auf seinem
Throne sitzend, mit Krone, Scepter und Reichsapfel. Vor
demselben, zu beiden Seiten, sitzen zwei ’ Bischöfe. Im
Abschnitte: NO 8 DO, darunter: 17 — 59. (Huldigungs­
medaille der Stadt Sevilla).
56ö/ 96. S. R2. M . 24.
363. CAROLO III. HISP. ET IND. R. F. 0. 1760. Das ge­
harnischte Brustbild v. d. r. S.
Rv. PRIM. POST CASTELL. HISPANIOLA OFFERT.
*
Unter einer Krone, ein von zwei Löwen gehaltener
Schlüssel* (Huldigungsmedaille der Festung Hispaniola).
2 S. RV M . 22.
364. <8> CAROLVS <8> III D <8>G Das gekrönte vielfeldige
Wappen; daneben: R —II, gekröntes: M—IP.
Ru. <8> HISPANIARVM <8> REX <8> 1760. Dasquadrirte
Wappen von Castilien und Leon. (Ein Doppel-Real
Stück).
128/% s. R 0 . m . 19.
365. Ein unregelmässiges Stück von 1760 mit den Säulen
im Meere und dem quadrirten Wappen von Castilien
und Leon.
6 i/4 S. R 3. A .
366. Der vierte Theil eines Piasters, mit einer Rose als Con-
tremarque).
2*/o S. Ri. № . .
367. CAROLVS. III. D. G. HISPAN. ET IND. REX. von
1761 wie № 352. (Ein Piaster).
636/96 S.. RO. A . 27.
368. Aehnlich № 365 von 1762. (Ein Stück von Achten).
6«>/16 S. Ro. M .
369. Wie № 352, von 1768. Auf dem Avers neben dem
Wappen: m <8> (Ein Piaster).
F-8
<g>
630/96 S. R0. A . 28.
370. Aehnlich № 365 von 1770. (Ein Stück von Achten).
6 ^ / 9* S. R0. A .
371. Desgleichen von 1771. (EinStück von vier Realen).
3i5/% S. Ri. M .
372. * CARLOS * III * PADRE * DE * LA * PATRIA * Brustbild
v. d. r. S. in einfachem Kleide, Toison am Bande,
breitem Ordensbande und einem Zopfe. Am Arme: o. g i l .
Ru. SOCORRE AL DILIGEN TE.NIEDA AL PEREZOSO.
Am Meeresstrande sitzt eine weibliche Figur mit einem
Wappenschilde im Schatten eines Wein - und Oelstrau-
ches. Vor ihr kniet ein Landmann der aus ihrer |land
eine Medaille empfängt; neben derselben liegt ein Füll­
horn und verschiedene Gartengeräthschaften. Im Hinter­
gründe ruht ein Mann an einem Weinberge. Im Abschnitte:
REAL MONTE PIO DE SOCORRO PARA LOS COSE-
CHEROS DEL OBISPADO DE MALAGA ESTABLECIO.
ANO DE 4776. Randschrift: MEDIO PREMIO R (Be­
lohnungsmedaille für die Weinbauer in Malaga).
411/4 S. RV M . 43.
373. Ein Haufen Waffen, Fahnen, Lorbeerzweige, worauf ein
Schild mit einem doppelten C. Unten: bkasseux fberes.
Ru. Zwischen einem Lorbeer- und Eichenzweige: Penin­
sula. (Henkelmedaille).
5 S. Ri. M . 24i/a•
374. CAROL. III. D. G. — HISP. ET. IND. R. Das gehar­
nischte Brustbild v. d. r. S. mit dem Zopfe. Unten:
1778.
Ru. . AVSPICE. DEO. — IN. UTROQ. FELIX. Das ge­
krönte, vom Toison an der Kette umgebene, vielfeldige
Wappen.Daneben: 4 —S. Unten: P . —.SF.(EineDublone).
3i%e S. Rt. /V. 21.
375. CAROLVS. III. DEI. GRATIA. Belorbeertes Brustbild
v. d. r. S. im römischen Harnische. Unten: 1780.
Ru . .HISPAN. ET IND.REX. m . IR. F. F. Zwischen
den beiden mitBändernumwundenen Säulen , das
gekrönte quadrirte Wappen von Castilien und Leon mit
dem bourbonischen Mittelschilde. (Ein Real Stück).
3/4 S. ^ R 0. M . 141 / 2.
376. CAROLVS. III. DEI. GRATIA. Wie der Vorige. 1782.
liv. Wie der Vorige, mit 2 R. (Ein Doppel Real).
16% 6 ‫ ׳‬S. R0. JR. 191 / 2•
377. CAROLVS III. DEI. G. Brustbild y. d. r. S. mit dem
Zopfe und umgelegten leichten Gewände. Unten: 1784.
Ru. HISPANIARVM. REX. Das gekrönte quadrirte Wap­
pen von Castilien und Leon, mit den Lilien im Mit-
telschilde und dem Granatapfel. Daneben: R — 4, Ge­
kröntes M —I. D. (Ein vier Real Stück).
3i/s s. ro. a . aat/2.
378. Die beiden Säulen im Meere, dazwischen: 2, dann: LV |
SVL|TR, und: L | 184 | L.
Ru. Das Balkenkreuz im Wappen von Castilien und
Leon, daneben: M—L, oben: 2, unten: 2. (Ein mexika-

RO. jR.
370. Wie № 376, von 1787. Auf dem Revers, noch: REX.
‫ ״‬MAE, verzogen. 8 R. M. I. (Ein Piaster).
6^0j % S. ■ , Ro. M . 28.
380. Aebnlicher, von1788, mit:PST. 8R. P. R. (Ein Piaster).
6 ' % 1/0‫ ׳‬S. Ro. M . 28.
381. Aehnlicher, von 1788, mit: m . 8 R. F. M. und einer
Contremarque; mit dem Brustbilde des Königs \on England.
• 6 ‫׳‬o/0* S. RO. M . 28.
382. Aehnlich № 376, von 1788.
Ru. Neben den Wappen: R —4, gekröntes: M—•M. (Ein
halber Piaster).
3i/s S. Ro. M . 22 */2.
CARL IV. ( 1 7 8 9 — 1 8 0 8 ) .
383. CAROLVS CAROLI FIL. PHILIPPI NEP. AVGVSTVS.
Das belorbeerte und geharnischte Brustbild mit dem
Toison am Bande und Mantel. Am Arme: p. sepvlveda.
Ru. ACCLAMATIO AVGVSTA. Aehnlich No 358.
Im Abschnitte: MATRITI XVI KAL. FEBRVARIAS
MDCCLXXXVIIII. (Huldigungsmedaille der Stadt Madrid).
22,/g S. RV M . 40.
384. CAROLVS IV. D. G. HISPANIAR. REX. Das gekrönte
Wappen von Castilien und Leon, mit dem bourboni-
schen Mittelschilde und dem Granatapfel.
Ru. In 4 Zeilen: ACCLAMATIO AVGV&TA D. XVII. JA -
NVAR: 1789. Unten ein gekröntes: M. (Huldigungsjetton).
385. CAROLVS. IV. D. G. HISPANIARVM REX. Rechtsse-
hendes geharnischtes Brustbild. Am Arme: peleguer. Un-
ten: MDCCLXXXIX.
Rv. FIDELIS MVR CIA PRO SE SVO QVE REGE PRO-
CLAMAT. Ein gekröntes Band in der Form eines Her-
zens, worauf: EXALTAT ET AMOR PRISCAS NOVISSI-
МЖ. Darinn eine Lilie und ein Löwe. Daherum sechs
Kronen. (Eine Huldigungsmedaille von Murzia).
11/2 R. R :!. JR. 19.
386. Fünf Thürme, wovon der Mittelste der grösste. Darun-
ter: Y. 22.
Rv. PROCLAMA P0R e i S°1 D? CARLOS IV. EU BAZA
aiio DE 1789. (Huldigungsmedaille der Stadt Baza in
Granada).
1y4 S. R2. JR. 23.
387.. CAROLVS. IV .—DEI. GRATIA. Das belorbeerte Brust-
bild im römischen Harnische, v. d. r. S. Unten: 1789.
Rv. . HISPAN. ET IND. REX. M .8 R .F M. Zwischen
den mit Bändern versehenen Säulen, das gekrönte qua-
drirte Wappen von Castilien und Leon mit dem bourbo-
nischen Mittelschilde und dem Granatapfel. (Ein Piaster).
6 0/,6 S. R'J. JR. 27 ‫י‬/‫•ב‬
388. CAROLVS — IIII. DEI. G. Brustbild v. d. r. S. mit
einem leichten Gewände. Unten: 1792, mit einer Con-
tremarque Georg's von England.
Rv. HISPANIARVM. REX. Das Wappen. Daneben:
R — 4, gekröntes: M — MF. (Halber Piaster).
3 '/8 S.4 R°. M . 23.
389. CAROLVS.,IIII.—DEI. ‫־‬GRATIA. Das belorbeerte Brust-
bild im römischen Harnische v. d. r. S. Unten: 1793.
Rv. HISPAN. ET IND. R. I. D. A. Wie № 387.
(Halber Real).
. -i2/% S. R0. JR.. 11.
390. Wie № 388 von 1795 mit 2 —R. (Zwei Realen).
!«0/90 S: R‫״‬. JR. 18.
391. (Ein Piaster) yon 1798. Wie № 388. Auf dem Revers
neben dem Wappen: R —8, S —CN.
630/% S. RO. M . 271 / 2•
392. (Ein Piaster) von 1798. Wie № 387. Auf dem Revers
am Ende der Umschrift: m . 8 R. F. M. Die Mitte ist
herausgenommen und der Rand des Ausschnitts trägt auf
dem Avers die Inschrift: NEW SOVTH WALES 1813,
auf dem Revers: FIVE SCHILLINGS. (Ein in New South
Wales gestempelter Piaster).
5 S. Ri. M . 28.
393. NEW SOVTH WALES. Eine Krone. 1813.
Rv. FIFTEEN. PENCE. (Ein aus dem vorhergehenden
Piaster herausgeschnittenes Stück).
11/3 S. Ri. M . 13.
394. Zwei Realen Stück von 1800, wie № 390. Am Ende
der Umschrift des Reverses: I .2 R .A . I. (Doppel-Real).
l*>/96 S. Ri. M . 191/2.
395. UNION AVGVSTA. Die neben einander gestellten Brust­
bilder des Königs undder Königin v. d. r. S.,ersterer
mit dem Lorbeerkranze.Unten: M. G. S.
Rv. * J. P. DROZ INVENTOR DEL METODO DE
MVLTIPL1CAR LOS TROQVELES * 1801. Im Felde:
EVITANDO EL FRAVDE DILACION Y GASTOS IDEN-
TIFICA LOS SIGNOS. Randschrift: ACVNA SVPERFIC1E
Y CANTO A VN SOLO GOLPE. (Eine von Droz auf
seiner erfundenen Maschine (a Virole brisee) in Paris
geprägte schöne Probe-Münze).
740/96 S. R ‫׳׳‬. A . 28.
396. (Halber Piaster) von 1803. Wie № 390. Auf dem Re­
vers: R —4, S —CN.
3 Vs S. R0. M . 23
397. Aufgerichteter gekrönter Löwe.
Rv. Das Castell; daneben: TSP zusammen gezogen, und
1/ 4. Unten: 1803. (Viertel-Real).
2V*6 S. R 2. 7.
398. (Piaster) von 1804 wie № 387. Auf dem Revers, am
Ende der Umschrift: m . 8 R. I. H.
63ü/% s. R0. JR. 271/a•
399. (Piaster) von 1806, wie NO 387, mit den Buchstaben:
m . 8 R. T. H.

630/% S. RO. JR. 271/a.


400• (Piaster) von 1808, wie der Vorige, mit: 1VE. 8 R. J. P.
630/96 S. , R0. JR . 27i/2.
DER KAMPF VON 1 8 0 8 — 1 8 1 4 .

401. IOSEPH. NAP.—DEL GRATIA. Brustbild v. d. 1. S.


Unten: 1808.
Ru. HISPANIARVM ET IND. REX. M. A. I. Das ge­
krönte sechsfeldige Wappen mit dem franz. Adler im
Mittelschilde. Zu den Seiten: 20. R. (Piaster).
63o/% S. Rt. JR. 271/a•
402. A LAS PRIMERAS V1CTIMAS DE LA LIB$RTA
D'ESPANOLA. Vor einer Pyramide weint ein trauerndes
Weib auf einem Altäre, neben welchem ein Löwe liegt
und der Todesengel steht. Im Abschnitte: EL PATRIO-
TISMO ANO 1810. GUTiERRE z.
Ru. In 5 Zeilen: MEMORABLE DIA 2 DE MAYO DE
1808 EN LOS FASTOS DE MADRID. Darüber ein
Lorbeerkranz und zwei Palmzweige. (Medaille, welche
die Spanische Regierung in Sevilla zum Andenken des
2-ten Mai's schlagen liess).
6 S. R-. JR. 31.
403. FERDINAND. VII. D. G. HISPAN. ET IND. REX. Das
gekrönte, vom Toison an der Kette umgebene, quadrirte
Wappen von Castilien und Leon mit dem bolirbonischen
Mittelschilde und dem Granatapfel.
Ru. ACCLAMATIO AVGVSTA MATR. D. 24. AVG.
AN. 1808. Zwischen zwei Lorbeerzweigen die verschlun­
genen Buchstaben : F, in der Mitte: VII. Oben : ein
strahlender Stern. (Huldigungsmünze der Stadt Madrid).
3/4 S. R2. A\> I 31 / 2‫״‬
404. Desgleichen kleinere mit FERDIN. VII. D. G. HISP.
ET IND. REX.
34/% S. R2. Ж . 9i/2.
405. FERNANDO. VII. REY. DE. ESP. E. IN. Das belor-
beerte und geharnischte Brustbild v. d. r. S. mit dem
Toison und Mantel. Unten: * 1808 *
Rv, PROCLA. EN. LA. N. C. DE. LEON. D. NICAR.
Das gekrönte Wappen von Leon. Daneben: 1—R. (Hul­
digungsmünze der Stadt Leon de Niquaragua in Süd-
Amerika).
3/4 S. R2. A , 14.
406. FERDINANDVS — VII. DEI.G. Brustbild v. d. r. S.
mit leichtem Gewände nebst Ordensstern. Unten: *1808*
Rv, HISPANIARVM. REX. DaS gekrönte, quadrirte
Wappen von Castilien und Leon mit dem bourbonischen
Lilierischilde und dem Granatapfel. Daneben: R — 8,
>S —C. N. (Piaster).
6™/% S. R°. M . 28.
407. FERDIN. VII. —DEL GRATIA. Das belorbeerte Brust­
bild v. d. r. S. im römischen Harnische. Unten: *1808*
Rv. .HISPAN. ET IND. REX. m . 8 R. Т. H. Zwischen
den beiden Säulen, das gekrönte Wappen. (Piaster).
6-o/% S. R°. M . 28.
408. In 3 Zeilen GNA j 1808 | VNDVRO| ;mit einem Stempel
auf die Platte eingeschlagen.
Rv, In zwei Zeilen: FER J VII; auch so ein geschlagen.
(Nothpiaster von Girona).
6 1/4 S. R2. Ж . 28.
409. Achteckiges Stück. In 3 Zeilen: 30. S. | FER. V II |
1808.
Rv, In einem länglichten viereckigen Schilde das qua­
drirte Wappen von Majorca und Arragonien. (Nothmünze
der Insel Majorca während des Unabhängigkeits-Krieges).
6t/4 S. R 2. Ж .
410. In 3 Zeilen: 30. S. \ FER. VII. j 1808.
Rv. Das gekrönte quadrirte Wappen von Majorca und
Arragonien. (Desgleichen runde).
6 V4 S. R 2 . JR. 28.
411. Oben: 30. S., FER .-‫ ־‬VII, unten: 1808.
Rv. Das gekrönte quadrirte Wappen von Majorca und
Arragonien. (Verschiedener Stempel).
61/ 4 ‘S. R 2. JR. 27 1/ 2.
412. EN * BARCELONA. In einem verzierten Kreise: 5
PESETAS und zwei Palmzweige. Unten: * 1808 *
Rv. In einem Eichenkranze, das quadrirte Wappen von
Catalonien, im iänglicht viereckigen Schilde. (Ein
Barceloner Noththaler).
61/4 S. JRA JR. 27 1/ 2‫״‬
413. Piaster von 1809, wie № 401. Neben dem Wappen:
20 —R. Am Ende der Umschrift: M. A. I. (Ein Piaster).
630/% S. Ri, JR. 28.
414. Piaster von 1809 wie der Vorige. Neben dem Wappen.
R —8 ., am Ende der Umschrift. M. I. G. (Ein Piaster):
63*/% S. v Ri. JR. 28.
415. FER. VII., oben: 5. PS, unter: 1809.
Rv. Das gekrönte Wappen von Arragonien. (Noth-Piaster
von Saragossa unter Palafox).
61/4 S. , R 2. JR. 28.
416. A. FERNANDO VII - REY DE ESP. E. IND. Brustbild
v. d. r. S. mit einem einfachen , lfeichten Gewände.
Unten: 1809.
Rv. * RENUEVA VAL. SU JURAM. SELLADO CON
SU SANGRE. Das gekrönte Wappen zwischen zwei
gekrönten: L. (Proklamationsmünze der Provinz Va­
lencia).
136/96 S. R3. JR. 19.
417. (Piaster) von 1809 wie № 406.
Rl. JR. 28.
418. FERDIN.-VII. DEI. G. Brustbild v. d. r. S. im leichten
Gewände mit dem Ordenssterne. Unten: 1809.
Ru. Wie der Vorige. Neben dem Wappen: R —8 , C—M P .
(Piaster).
630/% S. RO. JR. 28.
419. (Piaster) von 1809, wie № 407.
630/% s. RO. JR. 28.
420. FERDIN. V II.-D E L GRATIA. Brustbild v. d. r. S.,
in Uniform mit Mantel und Toisonorden am Halse.
Unten: 1809.
Ru. Wie N0 407, am Ende der Umschrift: S. 8 . R. F. I.
(Piaster),
6*>/96 S. RO. JR . 28.
421. (Piaster) von Barcelona, von J. 1809 wie № 412.
61/4 S. Ri. JR. 2 7 1/ 2•
422. (Aehnlicher halber Piaster) von 1809, mit der Inschrift:
2y 2 PESETAS, und Lorbeerzweigen.
3t % 6 S. R2. JR . 23.
423. ( Länglicht viereckige Henkelmedaille). VALOR —■
D1STINGVIDO —BATALLA —DE VICH. Zwei verbun­
dene Säbel, darüber ein Lorbeerkranz.
Ru. Das gekrönte Wappen von Arragonien. Darunter:
20 FEBRE | RO 1810. (Belohnungsmedaille für die
Bataille bei Vieh).
16o/96 S. R2. JR.
424. (Piaster) von 1810, wie № 401.
630‫־‬/ % s. R i . JR. 28.
425. (Vier Realstück) von 1810, wie zuvor.
136/9ß S. R2. JR . 18.
426. (Piaster) von 1810, wie № 407, am Ende der Umschrift:
m . 8 R. H. J.

630/% S. - R0. JR. 28.


427. (Piaster) von 1810, wie № 420, mit einem Lorbeer­
kranze um das Haupt.
630/96 S. R0. j R . 28.
428. (Piaster) von 1810, ähnlich № 407. Am Ende d e r 1
Umschrift des Revers 1 MAE. 8 R. J. P.
630/96 S. R 0. JR. 28.
429. (Halber Piaster) von 1810, ■wie № 418. Neben dem
Wappen: R —4, V —SG.
3 »/8 S. Rt. JR. 23.
430. (Barcelloneser Piaster) von 1810, wie № 412.
63i/% S. R*. JR. 28.
431. EN * BARCELONA *1810 * Im Felde drei Röschen,
PESETA und zwei Palmzweige.
Rv. In einem Eichenkranze, das quadrirte Wappen. (Ein
Peseta).
li /4 S. R2. JR. 19.
432. (Piaster) von 1811. Wie № 426, mit den Buchstaben:
&. 8 R. H. I.
6 » /* S. R 0. JR. 28.
433. (Piaster) von 1811.Wie №401. Neben dem Wappen:
2 0 — R.
6 *5/ 9,; Ri. JR. 28.
434. (Vier Realstück) von 1811. Wie N<> 425.
136/96 S- R2• 18.
435. (Barcelloneser Piaster) von 1811. Wie № 430.
6*>/96 S. ' Ri. JR. 28.
436. Wie № 431 von 1811. (Ein Peseta).
11/4 S. R2. 19.
437. * EN BARCELONA . 1811. Im Felde: 4 QVARTOS.
Rv. Zwischen zwei Eichenzweigen, das quadrirte Wappen.
(Ist von Glockenmetall).
R2. JE. 201/,.
438. FERN. VII. POR LA G. DE DIOS Y LA CONST. DE
LA MON. REY DEILAS ESP AISAS. Der belorbeerte
Kopf v. d. r. S. Am Halse: P. S. F.
Rv. Ein römischer Krieger und ein Indianer halten das
offene Buch der Constitution über zwei Erdkugeln. Da­
neben liegt auf der einen Seite ein Löwe bei den Säulen
des Herkules, die die Inschrift: PLVS —VLT tragen, auf
der ändern ein Füllhorn. In dem Buche liest man:
CONSTITVTION POL1TICA DE LA MONARQVIA ES-
PANOLA. Darüber strahlt ein Stern. — Im Abschnitte:
vrn. t. ^
PROMVLGADA EN CADIZ A 19 DE MARZO DE
1812. (Medaille auf die Cadixer Constitution von 1812).
16 S. R3. JR. 41.
439. (Piaster) von 1812, wie № 433. Neben dem Wappen:
2 0 —R.
636/% S. Ri. M . 28.
440. (Ein halber Piaster), von 1812. Wie zuvor. Am Ende
der Umschrift des Revers: M. R. N.
3*y% S. R2. JR. 22.
441. FERDIN. VII.—DEI. GRATIA. Belorbeertes Brustbild
v. d. r. S. mit einem leichten antiken Gewände. Unten:
* 1812 *
Rv. HISPAN. ET IND. REX. ME. 8 R. J. P. Das
gekrönte Wappen zwischen den beiden Säulen. (Ein
Piaster).
630/% S. R0. JR. 28.
442. (Barcelloneser Piaster) von 1812.
6 1/4 S. Rt. JR. 28.
443. Wie N0 436 , von 1812. (Ein Peseta).
V / a S. R2. JR. 19.
444. IOSEPH. NAP.—DEI. GRATIA. Brustbild v. d. r. S.,
Unten: 1813.
Rv. HISPANIARVM ET IND. REX. M. R. N. Das
gekrönte sechsfeldige Wappen mit dem französischen Adler
im .Mittelschilde. Daneben: 2 0 —R. (Ein Piaster).
6*>/% S. Ri. JR. 28.
445. FERDIN. VII. — HISP. REX. Das gekrönte quadrirte
Wappen von Castilien und Leön mit dem bourbonischen
Mittelschilde und dem Granatapfel. Unten: 1813.
Rv. CATAAL. —PRINCIP. Zwischen zwei Lorbeerzwei­
gen, das gekrönte Wappen von Catalonien.Unten:
II QUAR. (Zwei Quartos-Stück).
Ri. M . 16t/2.
446. (Barcelloneser Piaster) von 1813.
6 V4 S. R i . JRl. 28.
447. Wie № 437, von 1813. (Ein 4 Quartos-Stück).
Ri. JE. 20.
448. (Piaster) von 1813 wie № 441.
R v. H1SPANIARVM. REX. Das gekrönte Wappen von
Castilien und Leon mit dem bourbonischen Mittelschilde
und Granatapfel. Daneben: R —8 , C —CJ.
6 1/4 S. R0. JR. 28.
449. (Piaster) von 1814, wie der Vorige, mit den Buchstaben:
m . 8 R ..I. I.

6 I/4 S. R0. JR. 28.


450. (Piaster) von 1814, dem Vorigen gleich, m it: R. I. P.
61/4 S. R0. JR. 28.
451. (Piaster) von 1815, wie №449, nebendem Wappen:
R —8 , M -G . J.
61/4 S. R 0. A\. 28.

FE R D IN A N D V II. 1808 — 1835.

452. * REG. FERDINANDVS ET ELISABET AVGVSTI


CATHOLICI. Die "neben einander gestellten Brustbilder
v. d. r. S., des Königs in Uniform mit dem Toison und
Fürstenmantel, einen Lorbeerkranz um das Haupt, und
der Königin.
Ru. SVPER MVROS TVOS CONST1 TVI CVSTODES.
ISAI. 62. Herkules mit den Löwen steht zwischen zwei
Säulen, auf den Bändern, die dieselben umschlingen
liest man: NON PLVS—VLTRA. Im Abschnitte: HIS-
PAN, ET LVSITAN FOEDVS PERPET. AVGVSTO
CONNVBIO GADIBVS MDCCCXVI. (Medaille auf die
Vermählung des Königs mit Isabella, Infantin von Por­
tugal. In Cadix geprägt).
31/4 S. R2. JR. 24.
453. (Piaster) von 1816, wie N0 451, mit: MAE. 8 R. J. P.
61/4 S. R0. JR. 28.
454. (Piaster) von 1817, wie zuvor,mit: T. S. P. 8 R. P. J.
61/4 S. R0. JR. 28.

455. (Piaster) von 1818, wie der Vorige, mit: TSP. 8 R. P. I.
6 1/4 S. RO. M . 28.
456. (Piaster) von 1819, desgleichen, mit: m . 8 R. J. J.
61/4 S. RO. JR. 28.
457• (Zwei Realenstück)von 1819, wie der Vorige.
154/% S. •RO. JR. 19.
458. FERDIN. VII. D. G. HISP. REX. Belorbeerter Kopf
v. d. r. S. Daneben: J —2. Unten: 1819.
R v. ln einem Lorbeerkranze ein Kreuz, in dessen W in­
keln das Wappen von Castilien und Leon, in der Mitte
die bourbonischen Lilien. (Zwei Quartos-Stück).
RO. M . 14.
459. (Piaster) von 1820, wie № 456.
61/4 S. RO. JR. 28.
460. (Piaster) von 1821, wie der Vorige, mit: Zs . 8 R. R. G.
6«/4 S. RO. JR. 28.
461. FR. VII, oben: 1821, unten: 30 SOUS.
Rv. Das quadrirte Wappen von Majorca und Arragonien.
Darunter: SALYS POPVLI. (Noth-Piaster bei der zweiten
Revolution).
6 t/4 S. R2. JR. 29.
462. FERNANDO, 70.POR LAGRACIA DE DIOS Y LA
CONSTITUCION. Kopf v. d. r. S. Unten: 1821.
Rv. REY DE LAS —ESPANAS. Das gekrönte Wappen
zwischen den beiden Säulen. Darunter: M. —20 Rs—S. R .
(Erster Constitutions-Thal er).
6 V4 S. Ri. JR. 28.
463. FERN. 70. POR LA G. DE DIOS Y LA CONST. 1821.
In einem Perlenkreise der Kopf des Königs v. d. r. S.
Rv. REY DE LAS —ESPANAS. In einem Lorbeerkranze:
RESELLADO 10 R s, darüber ein Stern, Unten: U. B. G.
(Halber Cpnstitutions-Thaler).
3i/8 S. Ri. JR. 2 3 .
464. Wie der Vorige, mit dem Buchstaben: R, S. D.
3i/8 S. Ri. M . 2 3.
465. (Piaster) von 1822, wie № 456 mit: TSP. 8 R. P. J.
61/4 S. R°. JR. 28.
466. Der Löwe.
Rv. Das Castell. (Viertel-Real).
2i/% S. R°. JR. 7.
467. (Piaster) von 1822, wie N® 463.
6i/4 S. R '. JR. 28.
468. (Piaster) von 1822, wie № 463, mit den Buchstaben:
B .—S. P.
6*/4 S. R '. JR. 28.
469. (Piaster).von 1823, wie N» 463. B —S. P.
6«/4 S. R'• JR. 28.
470. In einem Lorbeerkranze: YSLAS BALEARES 1823.
' Rv. FERN. 70. P. LA G. D. DIOS Y LA CONST. Das
quadrirte Wappen. Daneben: 5 —P. (Constitutions-Noth-
thaler der Balearischen Inseln).
6</4 S. Ri. JR. 28.
471. FERN. 70. POR LA G. - DE DIOS Y LA CONST.
Brustbild v. d. r. S. im leichten Gewände. Unten: 1823.
Rv. * VAL. SITIADA POR LOS ENEMIGOS DE LA
LIBERTAD. Das gekrönte Wappen von Valencia. Dane­
ben: 4 —R. |L —L. (Nothmünze der Stadt Valencia).
142/% S. R3. JR. 18.
472. SEVILLA POR SU REY Y SENOR DON FERNANDO
SEPTIMO. Kopf des Königs v. d. r. S.
Rv. EN LA RESTITUCION A LA PLENITUD DE SU
SOVERANIA. Zwischen einem Lorbeer- und Eichenzweige,
die nebeneinander gestellten Wappenschilder von Frank­
reich und Spanien; darunter: NO 8 DO. Unten: ANNO
DE 1823. (Auf die Contre-Revolution in Sevilla).
6i/4 S.' R2. JR. 27.
473. (Piaster) von 1823, wie № 460, mit: TSP. 8 R. P. J.
6</4 S. R°. JR. 28.
*74. (Piaster) von 1824, wie № 460, mit: CUZ. 8 R. G.
6»/4 S. R0. JR. 28.
475. (Piaster) von 1825, wie der Vorige, mit: TSP. 8 R. J. L.
6 1/4 S. R0. Ж . 2 8 .
476. FERD1N. VII. - DEL GRATIA. Belorbeertes Brustbild
v. d. r. S. mit einem leichten antiken Gewände. Unten:
1826.
Rv. HISPANIARVM. REX. Das gekrönte Wappen. Da­
neben: M —A. J. (Ein halber Real).
34/% S.
зум s. RRO. Ж . 110.
0. Ж. 0.
477. FERDIN. VII. - D . G. HISP. REX. Belorbeerter Kopf
v. d. r. S. Daneben ein Thurm und: 4. Unten: 1826.
Rv. Wie № 458. (Ein vier Quartos-Stück).
RO. JE. 17.
478. (Zwei Realen) von 1828, wie № 457. Neben dem
Wappen: R —2, S —J. B.
134/% S. RO. JR. I 8 I/2.
479. (Zwei Realen) von 1830, wie zuvor.
l'iA/o6 S. RO. JR.. 1 8'/2.
480. (Zwei Realen) von 1833, wie der Vorige.
IM/вв S. RO. Ж . 1 8 '/ 2.

ISA B E L LA II. 1833.

481.‫ ״‬ELISABETH. II. HISP. ET. IND. REGINA. Das gekrönte


Wappen.
Ли. ACCLAMATIO AVGVSTAXXIV. OCT. MDCCC-
XXXIII. In 4 Zeilen. Unten: M. (Huldigungs-Jetton).
1«/% S. RO. Ж . 18.
482. Desgleichen kleiner.
3/4 S. R \ Ж . 13.
483. ELISABETH. II. HISP. ET. IND. REGINA. In einem
gekrönten Wappenschilde drei Castelle und ein Schlüssel.
Rv. ACCLAMATIO AVGVSTA VIII. FEB. MDCCCXXX1V.
HABANA. In 5 Zeilen. (Huldigungsmünze von Havanna).
1 S. R i. Ж . 13.
484. ISABEL 2A . POR LA GRACIA DE DIOS. Brustbild
v. d. r. S. Unten: 1835.
Rv. REYNA DE ESPANA-Y DE LAS INDIAS. Das
gekrönte, vom Toison an der Kette umgebene vollstän­
dige vielfeldige Wappen. Daneben: 80—R s.Unten: M—CR.
(Ein Dublone).
160/% S. RO. JV. 15.
485. Wie die Vorige.
Rv. Aehnlich der Vorigen. Das Wappen von Castilien
und Leon mit dem bourbonischen Mittelschilde und dem
Granatapfel. Daneben: 4 — R s. Unten: S — DR. (Vier
Realen).
136/% S. R0. JR. 16.
486. (Piaster) von 1836, wie die Vorige. Neben dem Wappen:
2 0 —R s. Unten: M —CR. Randschrift: + DIOS ES EL
REY DE LOS REYES.
6 V4 S. R0. JR. 16i/2.
487. (Vier Realen) von 1836, wie № 485. Mit den Buch­
staben: M —CR.
136/gß s. R3. JR. 16.
488. ISABEL 2* POR LA GRACIA DE DIOS Y LA CON-
STITUCION. Brustbild v. d. r. S. Unten: 1837.
Rv. REYNA DE—LAS ESPANAS. Das gekrönte, vom
Toison an der Kette umgebene Wappen von Castilien
und Leon, mit dembourbonischen Mittelschilde. Daneben:
2 0 —R s. Unten: M -C . R. Randschrift: + + + LEY.
PATRIA. REY. (Ein Piaster).
6 1/4 S. R0. JR. 261/2.
489. ISABEL 2 \ REYNA CONST. DE LAS. ESP, Das ge­
krönte Wappen von Arragonien zwischen zwei Eichen­
zweigen. Unten: * B * PS *
Rv. PRINCIPADO DE CATALUNA. In einem verzierten
Kreise: * 1 * PESETA, darunter zwei Palmzweige.
Unten: 1837.
136/96 S. Rl. JR. 17*/2.
490. (Vier Reale) von 1838. Wie N0 485. Mit S -R D .
1•^/% S. Ri. JR. 16.
S P A N IS C H E S T iE D T E .

GIRONA.

491. KAROLVS. D. G. R. Gekrönter Kopf v. d. r. S.


Rv. + CIVITAS GER VN......... Das Stadtwappen, darü­
ber: G. (Ein Quartos).
‫ ־‬R«. Ж. 10.
492. LVD. XHI. D. G. R. E. C. BA.. . . Belorbeerter Kopf
т. d. r. S.
Rv. + CIVITAS. GE. . .1642. Das Stadtwappen. (Ein
vier Quartos-Stück).
R3. Ж. 16.

ORAN.

493. Das gekrönte spanische Wappen.


Rv. R°A. (Belagerungsmünze der Stadt Oran).
R3. M . 16.
PORTUGAL.
PORTUGAL.

SANCHEZ I. 1 1 8 5 — 1 2 1 1 .

1. + SANCIV REX . . . RTVGALIS. Der König zu Pferde,


nach der rechten Seite reitend.
Rv. SC. IA+1NNE ISTEIIIISrS. (Was wahrscheinlich
Sanct Jago di Corapostella bedeuten soll). Ein Kolben­
kreuz und in den Ecken vier Sterne. (Eine Goldmünze
von etwas blassem Golde, die durch das Ausreissen der
angelöteten Oese ein Loch bekommen hat).
*i/96 S. RA ET. 19.

EDUARD« 1453— 1438.

2. + QDVAR. . . PORTVGHL. In einer Einfassung die Buch­


staben: ÖD unter einer Krone, darunter: L. (Lissabon).
Rv. +PORTV. . .DI RX. Fünf Wappenschilder ins Kreuz
gestellt, in den Winkeln derselben dreithürmige Castelle.
R3. M . 15.

ALFONS V. 1438— 1481.

3. + CRVZ2STVS : 2ILF0NSI : QVINTI : R0GIS : P. Das


gekrönte Wappen in einer fünfbogigen Einfassung.
R v. +ÄDIVTORIVM HOSTORVM IH DOMUlö. In einer
verzierten bogenförmigen Einfassung ein Kreuz.
81/96‫ ־‬S. R K-N* 151/0.
4. + ÄLFOHSVS : QIHTVS : RfllS : CflSTeflL. Das por-
tugisische Wappen; darüber: P.
Rv. 2ILF0RSVS : QIHTVS : RflIS : C2ESTÖLÖ0. Das
quadrirte Wappen von Castilien und Leon, darüber: P.
(Porto).
3/4 S. R 3. JR. 18.
5. + JILFO : QV1NTI : RflIS : PORTV. Ein gekröntes 21 ;
darunter: P.
Rv. + ATVTORIVM NOSTRVill.IN. Fünf ins Kreuz
gestellte Wappenschilder.
so/% S. R2. JR. 2 4 ‘/ 2.
6 . + TILFOn : QVIIITI REIS PO. Ein gekröntes 21; dar­
unter: P.
Rv. + 2IVTORIVM DHS QVEEfll. Wie die Vorige.
1/4 S. R 2. JR. 14«/2.
7. + 2SLFO —QVIMTI.RflIS : PORTV+. Ein 25unter einer
grossen Krone und darunter: P.
Rv. + 2ETVTORIVM NOSTRVM DN. Die fünf ins Kreuz
gestellten Wappen.
30/96 S. R2. JR. 14i/2-

JOHANlfES n . 1 1 8 1 — 1495.

8 . + IOIlJINES. II. R . . . Gekröntes Wappen.


Rv. . . . DOMINVS GVINEE. Ein gekröntes ^y, zwischen
einem P und 0. -
36/96 S. _ R2. M . 12.

EMANUEL. 1 4 9 5 --- 1521.

9. Doppelte Umschrift, äussere: + I. EMAHVEL: R : POR-


TVGALIE: AL: C: VL: IM. A. D. GME, innere: C. B.C.
ETHIOPIE: ARARIE: PERSIE: IWDE. Citra ultraque in
Africa Dominus Guineas conquist» navigationis Commercii.
(Das gekrönte Wappen, daneben zwei Ringel).
Rv. IW: HOC: SIGHO: VIMCES. Ein grosses Kreuz. (Ein
Portugaleser von 10 Ducaten).
81/4 S. R4. JV. 25.
40. + I. EMAMUEL. R. P. ET. A. D. GVIMEE. Das gekrönte
Wappen, daneben: 0 —V.
Rv. * IM * HOC . SIGMO . VIMCEES. Doppelkreuz, in
dessen Winkeln Sterne, darüber drei Punkte. (Ein Viertel -
Thaler).
2 «/4 S. R 2. JR.. 19.
11. Aehnlich dem Vorigen, mit V .B neben dem Wappen.
2 »/4 S. R2. M . 19.
1&. + I. EMAMVEL. R. P. ET. A. D. G. Gekröntes M,
Daneben: 0 —L.
Rv. I. EMAMVEL. R. P. ET. A. D. G. Das gekrönte
Wappen, daneben: 0 —0 . (Ein 20 Reisstück).
«/% S. R 2. M . 13'/2.
13. Aehnlich dem Vorigen; etwas beschnitten.
s y % S. R 2. M . 13>/2.
14. + MAMVEL. R. P. ET. A. D. G. Fünf ins Kreuz ge­
stellte Wappenschilder.
Rv. + MAMVEL. P. ET. A. D. G. Ein Kreuz. (Ein 5
Reisstück).
22/% S. R2. M . 10.

JOHANNES m . 1 5 2 1 — 1557.

15. IOANES III. R. PORT.: Gekröntes Wappen ,daneben: R —L.


Rv. IN. HOC. SIGNO. VINCES. Kreuz. (Ein Dukaten).
78/96 S. R2. JV. 16.
16. +IOA. III. POR : ET : AL : R : D : G : Gekröntes Wappen.
Rv. + IN : HOC SI—N0 : AIN : DS. Ein aufgerichtetes
langschenkliches Kreuz. (Ein Dukaten).
78/ 96 S. R 2. IV. 16.
17. + IOANES. 3. R. PORTGALIE. AL. VL. IN. A. Ge­
kröntes Wappen, daneben: R —L. und über jedem dieser
Buchstaben ein Röschen.
Rv. X : IN : X HOC : X : SIGNO : X : VINCES: Kreuz, mit
-vier kleinen Ringen in den Ecken. (Viertel-Thaler).
2</t S. R . A\. 2 1*/2.
18. + IOHAMES : 3 : R : P : ET : A : D : GVIME. Gekröntes
Wappen, daneben: V — L.
Ru. * IM * HOC * SIGMO * VIWCES. Kreuz. (Viertel-
Thal er).
2i /4 S.
2i/i R2. JR.
R2. M . 19.
19.
19. + REX PORT VGALIAE. ALGARB. Im Felde unter
einer Krone. IOIl. III und darunter XXXX.
Ru. IN. NOC. SIGNO. VINCES. Ein Kreuz, darauf ist
eine Contremarque mit: 100 unter einer Krone geschlagen.
Also ist diese Münze später auf 100 Reis erhöht.
3/4 S. ' Ri. JR. 16i/2.
20. + IOANES. 3. R. PORTVGALIE. AL. Unter einer Krone
ein: Daneben: 0. 0.
Ru. IOANES 3.R.PORTVGAL. Dasgekrönte Wappen,
^/% S. R 2. JR. 12•
21. + IOHANES. 3. R. P. E. A. Dreithürmiges Castell.
Ru. + IOHANES 3. R. P. A. Das Wappen von Portugal.
Ri. M . 14.
22. + IiillS. DGL GRÜGIAS. Ein gekröntes: Daneben:
P 0 ‫־־‬.
Ru. + HDIVTORIViH HOS. Fünf ins Kreuz gestellte
Wappenschilder.
Ri. M . 12•
23. + III. IiOJIiH. DOülU. IiiS. XPIXt. Unter einer Krone:
IlillS und unten: L
Ru. Unleserliche Legende. Im Felde die fünf Wappenschilder.
Ri. M . 12.
SEBASTIAN I. 155 7 — 1578. (in Afrika ermordet).
24. X + SEBASTIANUS :1. :REX : PORTUGALLE : ET. Ge-
kröntes Wappen; daneben: L. G.
Ru. -ZELATOR: FIDEL VS —QVE AD MORTEM. Der
heilige St. Jago mit einem Palmzweige in der $inen, und
einem Schiffe in der ändern Hand. Zu jeder Seite ein Stern•
(Eine Doppelcrusade).
25. SEBASTIAMVS. I. REX. PORTVGAL. A. R. Das gekrönte
Wappen von Portugal und Algarbien.
Rv. : ZELATOR• F1DEI: VSQVE. AD: MORT. Der heil.
St. Jago mit einem Palmzweige in d. r. H ., in d. 1. ein
Schiff haltend. (Eine Crusade).
S6/% S. R3. N . 17.
26. + SEBASTIAN VS.I. REX. PORTVG.Das gekrönte
Wappen von Portugal und Algarbien.
Rv. <8‫ ־‬IN. HOC. SIGNO. VINCES. Kreuz. (Eine Crusade).
8C/W S. ' R 3. N . 17.
27. + SEBASTIANVS.I. REX.PORTVG. ET. AL. Wie der
Vorige.
Rv. Wie der Vorige. Oben eine Rose. (Ein 200 Reisstück).
24/% S. R3. M . 21.
28. Wie der Vorige, mit vier Ringelchen in den Ecken des
Kreuzes.
26/% S. R 3. j*R. 21.
29. ‫־‬2‫ ־‬SEBASTIANVS I. REX. Die fünf Wappenschilder.
Rv. I. IN. HOC. SIGNO. VINCES. Kreuz, in dessen Win­
keln vier Ringe. (Ein 40 Reisstück).
3/4 S. Ri. JR. 16.
30. .SEBASTIANVS R. P. ET. A. Das gekrönte Wappen
von Portugal und Algarbien.
Rv. In einem Lorbeerkranze: XX. (Ein 20 Reisstück).
34/ofi S. R3. JR. 141 / 2•
31. + SEBASTIANVS I. D. G.REX.Wie der Vorige.
Rv. + PORTVGALIAE. ET.ALG. Ein gekröntes: S.
^/96 S. R-. JR. 13.
32. + SEBASTIANVS: REX. Wie der Vorige.
Rv. + PORTVG. ET. ALGAR. Ein gekröntes: S.
3«/9Ä S. Ri. M . 121/,.
33. + SEBASTIANVS I. D. G. P. E. ALGARBIORVM. Das
gekrönte Wappen von Portugal und Algarbien.
Rv. * REX * SEXTVS . DECIMVS. Im Felde: » V »
(Fünf Reisstücke).

*
34. + PORTVG. ET ALGARB. R. AFRIC. Unter einer Krone:
SEBAS | TIA | NVS11.
Rv. Das gekrönte Wappen von Portugal und Algarbien.
Daneben: К —L.
R3. Ж, 16i/2.
P H IL IP P II.

35. PHILIPP. REX. ARA VTRIYS. Gekrönter Kopf y. d. r. S.


Darunter: ein Blatt.
Rv. # IN. HOC. SIGNO. VINCES. Ein Krückenkreuz,
mit vier kleineren in den Winkeln.
R 1. 16.
P H IL IP P Ш .

36. PHILIPP, — III. REX. Das gekrönte und geharnischte


Brustbild v. d. r. S. Dahinter: FC | G.
Rv. IN. HOC. SIGNO. VINCES. Das Krückenkreuz.
Darunter: 1620.
s%6 S. Ri. JR. 15.
37. Aehnlich, von 1621.
5i/% S. Ri. JR. 14.
P H IL IP P IV .

38. PHILIPP. IIII. D. G. REX. Gekröntes und geharnischtes


Brustbild v. d. r. S. mit dem Toison. Dahinter: c£c da­
vor: I. Unten: 1647.
Rv. IN. HOC.SIGNO. VINCES. Krückenkreuz.
i/2 S. Ri. JR. 13.
39. PHILIP. IIII. D. G.REX.Brustbild wie auf der Vorigen;
dahinter c^c; davor eine Rosette. Unten: 1647.
Rv. Wie der Vorige.
5i/% S. Rt. JR. 13.
JOHANNES IV. 1640— 1656.
40. . IOANNES. IIII. D. G. PORTVG. ET. ALG. REX. Das
gekrönte Wappen.
Bv. * IN + HOC + SIGNO + VINCES. Balkenkreuz, in
dessen Winkeln Punkte. Contremarque mit 250, der
erhöhten Werthzahl.
21/2 S. R2. JR. 22.
41. •MOANNES. IIII. D. <3. REX. PORTVGALIE. Das ge­
krönte Wappen von Portugal und Algarbien, daneben
zwei Kreise.
Bv. IN. HOC. SIGNO. VINCES. Kreuz, in dessen
Winkeln: vier P. (Viertelthaler). ‫־‬
130/% S. R2. ,R. 19.
42. IOHANES. UII. D. G. REX. POR. Unter einer Krone:
IO IIII|XXXX.
Bv. vfN . HOC. SIGNO. VINCES. Kreuz, in dessen Win­
keln: vier P. (40 Reisstück).
4 6 /96 S. R». JR. 12.
43. Der heilige Jago mit der Fahne, daneben: S. I. und
unten: 1653 in einem Perlenkreise.
Uv. Das gekrönte Portugiesische Wappen. Daneben: G. B.
(Eine Münze für die Colonien).
1 S. ‫׳‬ R2. JR.. 15.
44. Das gekrönte Wappen von Portugal und Algarbien, da­
neben: . . —A.
Bv. Im Felde das Monogramm: AT, daneben: D —S, unten:
1642. (Münfc« für die Colonien).
1/2 S. R». JR. 11.

ALFONS V I. 1656— 1667. A bgCSClzt ‫־‬j* 1683.


45. ALPHONSVS. VI. D. G. REX' PORT.Das gekrönte und
verzierte Wappen von Portugal und Algarbien.
Bv. ‫־‬:• IN. HOC. SIGNO. V1 NCES. Krückenkreuz,
i S. R2. iR. 17.

PETER n . 1 6 6 8 — 1706.
46. PETRVS. II. D. G. PORTVGAL. REX. Das belorbeerte
Brustbild v. d. r. S. im römischen Harnische.
Ru. SIC. SE. NOYISSE. IVVABIT. Oben die strahlende
Sonne, unten der strahlende Mond, zum Theil von Wolken
verhüllt. (Medaille auf seine Thronbesteigung).
sy 96 S. R 2. M . 12.
47. + PETRYS. II. D. G. PORTVG. ET. ALG. REX. Das
gekrönte Wappen von Portugal und Algarbien; daneben:
®200®—<$1687®.
Ru. ® IN ®HOC ® SIGNO ® VINCES. Das Krückenkreuz
mit vier Rosen in den Winkeln. (Halbe Crusade).
1*4/96 S. Ri. M . 20.
48. (Crusade) von 1688 wie die Vorige, mit 400 und der Jah­
reszahl 1688.
4 S. Ri. M . 25.
49. . PETR VS. II. D. G. REX. PORTVG. Das gekrönte Wappen
von Portugal und Algarbieh. Daneben: ®400®—<§31693®
Ru. ® IN ® HOC ®SIGNO® VINCES. Balkenkreuz, in
dessen Winkeln vier P. (Crusade).
4 S. Ri. M . 26.
50. PETRVS. II. D. G. PORT. REX. ET. BRAS. D. Das
Wappen wie auf der Vorigen. Daneben: 16 — 95. Yon
der Seite: 640 und ®®®.
Ru. SVBQ-SIGN.-NATA —STAB. Das die Umschrift
trennende Balkenkreuz, in dessen Mitte eine Himmels-
kueel. (Ein sogenannter Patagon).
4i/o S. . Ri. M . 2 6 i/2.
51. Ein dergleichen Patagon von 1701. In der Mitte der
Himmelskugel ein P.
4i/2 S. Ri. A . 2 6 i/2.
52. P. II. unter einer Krone, darunter: ® Umschrift: D. G.
PORT + ET ALG. REX.
Ru. VTILITATI + PVBL1CAE + 1703. In der Mitte
eines Kranzes: ‫״‬X* (Ein Zehn Reis&tück).
53. IOANNES. V. D. G. PORT. ET. ALG. REX. Das ge­
krönte Wappen von Portugal und Algarbien. Daneben:
<8>400<8>—«>1707®
Rv. ® IN cg» HOC ® SIGNO ® VINCES. Krückenkreuz,
in dessen Winkeln Rosetten. (Eine Crusade).
46/or, R ‫״‬ R 1. A . 26.
54. IOANNES. V. D. G. PORTVGALLE REX. Belorbeertes
und geharnischtes Brustbild v. d. r. S. Darunter: MDCCXV.
Rif. NECTIT ET FIRMAT. Ein Lorbeerbaum, der zwei
Kronen trägt. Im Abschnitte: PAX TRAIECTENSlS. (Me­
daille auf den Utrechter Frieden).
l * / % S. , , R2. vR. 21.
55. IOANNES • V ♦ LUSITANORUM * REX * Verzierung.
Belorbeertes Brustbild v. d. r. S. im römischen Harnische
und Mantel. Darunter: a . m e n g i n f .
Rv. Umschrift in doppelter Reihe: PVGNA. LACON.
SINV. PVGNATA. TVRCAR. CLASSE. A. LVSITANOR.
BELL. NAVIB. FVGATA | ROMANOR. VENET. THVSCOR.
MIL1TENSIVMQ. TRIREM 1BVS. TVTIS. In einem Eichen­
kranze: OB | URBEM | SERUA | TAM. Darunter auf einem
Altäre: ANNO MDCCXVII. (Medaille auf den errungenen
Seesieg gegen die Türken).
171/4 S. R2. JR. 35.
56. IOANNES * V . LUSITANORUM * REX * Das belorbeerte
und geharnischte Brustbild v. d. 1. S. mit dem Herme­
linmantel. Unten: A. MENGIN.
Rv. * HISTORIA . RESURGES ♦ Der König stehend in
römischer Tracht, mit dem Lorbeerkranze und Hermelin­
mantel, hält in d. 1. H. das Scepter und giebt die rechte
einer vor ihm knienden weiblichen Figur (der Muse der
Geschichte). Im Abschnitte: REG. ACAD. HIST. LVSIT.
1 NSTIT. VI. ID. DEC. CIDIDCCXX. (Medaille auf die
Gründung der königlichen Academie).
57• Unter einer Krone: von zwei Palmzweigen ein-
geschlossen. Unten: 400.
Rv. + IN + HOC + SIGNO + VINCES * 1721. Krücken­
kreuz, in dessen Winkeln vier Blumen. (Goldmünze von
400 Reis).
1/4 s. Ri. N . 91/ 2.
53. IOANNES V. D. G. PORT. ET• ALG. REX. Das gekrönte
Wappen, daneben von der einen Seite: 4000 und von der
ändern vier Rosen.
R v. <&IN ® HOC<8>SIGNO VINCES <&1723. Das Krücken­
kreuz, in den Winkeln vier B. (Ein 4000 Reisstück).
252/96 s. R 2. N . 21.
59. IOANNES. V. D. G. PORT.‫ ״‬ET. ALG. REX. Belorbeerter
Kopf v. d. r. S. Darunter: 1726.
Rv. Das gekrönte Wappen von Portugal und Algarbien
in verziertem Schilde. (Eine halbe Crusade).
« /* •s • R 1 - N - 1 1 1 /2•
60, IOANNES. V. D. G. PORT. ET. ALG. REX. Unter
einer Krone: LXXX, eine Rose, und zwei Punkte; neben
der Krone zwei Rosen.
Rv. ® <8>IN « HOC <8>SIGNO <8>VINCES fc. Balkenkreuz,
in dessen Winkeln vier Rosen. (Ein 80 Reisstück).
*o/96 S. R 0. JR. 151/o.
61. IOANNES. V. D. G. P. ET. ALG. REX. Das gekrönte
Wappen von Portugal und Algarbien; daneben: ® — <g>.
Rv. Wie der Vorige, mit einem Krücken kreuze. (Ein

Ro. JR. 12i/2.


62. IOANNES V. D. G.—PORT. ET. ALG. REX. Belorbeer­
ter Kopf v. d. r. S. Darunter: 1747 und: kirk.
Rv. In einem gekrönten Schilde: THREE POUND TW EL­
VE. Randschrift: LONDON—‫־‬I. kikkk. (Ein Piedfort).
R3. M . 19.
JOSEPH I . 1 7 5 0 — 1777.

63. Unter einer Krone: *J*, !daneben: .6 0 0 . und diei Ro­


setten nebst zwei Punkten. Unten: .1756.
Rv. SUBQ—SIGN. — N A T A - STAB. Krückenkreuz, in
dessen Mitte der Himmelsglobus und: R. (Ein Patagon).
4 1/4 S. Ri. JR. 25.
64. IOSEPHUS. I. PORTUGALLE. REX. Belorbeertes und
geharnischtes Brustbild y. d. r. S, mit dem Kreuze des
Erlöser-Ordens am Bande und dem Hermelinmantel. Un­
ten: A. MENGIN F.
Rv. In 7 Zeilen: B. V. M. | LIBERATRICI ETS | JOSEPH
PROTECTORI | SVO ACCEPTI BENEFI: | CI MONVMEN-
TVM AN | DOMINI |MDCCLX. (Medaille auf die Erricht
tung eines Monuments der Jungfrau Maria zu Ehren,
nach dem Erdbeben zu Lissabon).
13y4‫ ׳‬S. R2. JR. 37.
65. JOSEPHUS. I. DEL GRATIA. Das gekrönte Wappen.
Rv. <8> PORTUGALIAE. ET. ALGARBIORÜM REX. In
einem Lorbeerkranze: X , zwischen zwei Rosetten und:
1760. (Ein Zehn-Reisstück).
R ‫״‬. M . 24.
66 . JOSEPHUS. I. D. G. PORT. ET. ALG. REX. Das ge­
krönte Wappen, daneben: <&400<8> und: <8>1762<8>.
Rv. <8><8>1 N + HOR+ SIGNO + VINCES•:•. Krückenkreuz,
mit vier Rosetten. (Ein 400 Reisstück).
3 ‘8/9f, S. R0 JR. 241/j.
6 7. JOSEPHUS: I. D. G. _REX. P. ET. D. GUINEA. Das
gekrönte verzierte Wappen.
Rv. +. AFRICA + PORTUGUEZA. + 1762. In einem
Lorbeerkranze: MACUTAS *2 * (Münze für die portugie­
sischen Colonien).
6«/96 S. Ri. jR. 141/ 2.
6 8 . Wie der Vorige, von 1763, mit: MACUTAS. 10.
31/2 S. Ri. JR. 24 1/ 2.
69. Wie NO 66, von 1766.
3*%6 S. RO. M . 24 y2•
70. Wie № 66 von 1767, mit der Zahl: 200.
166/% s . R 0. M . 2 0 .
71. Das Krückenkreuz, in dessen Winkeln vier Kreuze.
Ru. Der Himmelsglobus. (Brasilianische kleine Münze
von 20 Reis).
18/% S. RO. M . 9.
72. IOSEPHVS. I. D. G. PORT. ET ALG. REX. Der rechts­
sehende belorbeerte Kopf des Königs. Unten: 1771.
Ru. Das reich verzierte gekrönte Wappen, ohne Legende.
(Eine Dublone).
3*y% S. RI. N . 23.
73. *MAGNANIMO RESTITLTfORI * Reiterstatue des Königs.
Im Abschnitte: MDCCLXXV.
Ru. POST FATA RESURGENS. Eine gekrönte weibli­
che Figur tritt aus einer Säulenhalle hervor, begleitet
von einem Löwen und einem Genius, der Lorbeerkränze
trägt. Im Vordergründe ist ein Krieger beschäftigt ein
nieder gesunkenes Weib (die Schiffahrt) aufzurichten, ein
Kaufmann bietet seine Waaren an , die Baukunst nähert
sich, u. s. w. Im Abschnitte: OLISIPO. (Medaille dem
Könige Joseph zu Ehren, als Wiedererbauer der Stadt
nach dem Erdbeben von 1755).
9t/s S. R 2. M . 33.

MARIA I und PETER IH. 17 77— 1807.


74. MARIA. I. ET. PETRO. III. PORTUGALIAE REGIBUS.
Die neben einander gestellten belorbeerten Brustbilder der
Königin und des Königs v. d. r. S.
Ru. Auf einem verzierten Schilde: SANCTISSIMO. CORDI|
IESU. ] PRIM. TEMPLUM jAEDIFICATUM jPIO. PAPA. VI.
Unten, auf einem Sockel: ANNO DOMINI MDCCLXXIX.
(Medaille auf die Erbauung einer, dem Herzen Jesu ge­
weihten Kirche).
11 s . R 2. 37.
75. MARIA. I. ET. PETRUS. III. D. G. PORT. ET. ALG.
REGES. Das gekrönte Wappen, daneben: <8> 400 <&—
1732®.
Rv. <8>® IN « HOC <8>SIGNO ti> VINCES «8». Krückenkreuz
mit 4 Rosetten. (Crusade).
330/96 S. RO. M . 25 «/2.
76. MARIA. I. ET. PETRUS. III. D. G.REGES.P. ET. D.
GUINEAE. Das gekrönte verzierte Wappen.
Rv. . . «&AFRICA <8> PORTUGUEZA. <&. 1783. In einem
Lorbeerkranze: MACUTAS <&8 (Münze für die Colonien).
2 2‫״‬/% S. Ri. ;R. 22i/2.
77. MARIA. I. ET. PETRUS. III. D. G. PORT. ET. ALG.
REGES. Die belorbeerten Brustbilder der Königin und
des Königs v. d. r. S. Unten: 1784 und R.
Rv. Das gekrönte Wappen im verzierten Schilde. (Eine
Dublone).
336/ 96 S. . Ri. N . 23.
78. MARIA. I. ET. PETRUS. III. D. G. P. ET. BRASIL.
REGES. In einem Perleirkranze ein gekröntes X zwi­
schen zwei Rosetten; unten: 1784.
Rv. PECUNIA. TOTUM — CIRCUMIT., ORBEM. Der
Himmelsglobus. (Zehn-Reisstück für Brasilien).
RO. M . l i y 2•
79• GOA RVPIA. Die beiden rechtssehenden Brustbilder ne­
ben einander. Unten: 1784.
Rv. Das gekrönte Wappen in einem reichen Schilde.
(Münze für die Colonien).
‘ 2 *2/ 9*. S. * R 1. JBl. 17.
80. MARIA. I. D. G. PORT. REGINA. ET. BRAS. D. Das
gekrönte Wappen, daneben: 1 7 8 7 ..8 0 .— und ^
Kreuze +.
Rv. SUBQ - SIGN - NATA - STAB. Krückenkreuz, in
dessen Mitte der Himmelsglobus. (Ein 80 Reisstück für
Brasilien).
81. MARIA. I. D. G. PORT. ET. ALG. REGINA. Das ge­
krönte Wappen, daneben: <8>400<&—<8>1796<8).
Rv. • # IN <8> HOC <8> SIGNO • VINCES * Krücken­
kreuz mit vier Rosetten. (Crusade).
31/2 S. Ro. M.. 26.
82. (Halbe Crusade) von 1797: wie die Vorige.
170/96 S. ro . M . 20.

JOHANNES VI. Kronprinz. Wegen der Gemüthskranlheit


der Mutter, seit 1792 Regent; wirklicher R eg en f 1799;
flüchtete sich 1807 nachBrasilien , uud erhob dies
1815 zu einem Königreiche»König 1817 —» + 1826.

83. GOA —RUPIA, Brustbild der Königin y, d. r. S. Dar­


unter: 1806.
Rv. Das gekrönte Wappen von Algarbien und Portugal.
254/% S. R 2. M . 14.
84. Der Kronprinz steht unter einem Thronhimmel und
empfängt die Huldigung der Stadt Loretto, in Gestalt eines
Weibes, mit einer Mauerkrone und einem ovalen Schilde,
worauf die heil. Jungfrau von Loretto und die Umschrift:
CIV. VIRG. befindlich. Zu seinen Füssen liegt ein Hund.
Im Abschnitte: MDCCXCIX.
R v. In 6 Zeilen: IOANNI | PORTVG. ET. ALGARB |
BRINCIPI |SVSCEPTO. INTER. PROCELLAS |IMPERII.
CLAVO | CIVITAS. PORTVGALENSIS. Unten : D. (Me­
daille auf den Antritt seiner Regentschaft).
15 S. ,R2. M . 40.
85. (Ein Piaster) Carl's IV von Spanien, vom Jahre 1806, auf
dessen Avers eine Contremarque mit dem gekrönten Wap­
pen von Algarbien und Portugal zwischen zwei Lorbeer­
zweigen und der Werthzahl: 960; auf dem Revers eine
Contremarque mit dem Himmelsglobus. (Ein in Brasilien
gestempelter Piaster).
ft36/96 S. Rt. M . 28*/2•
86. JOANNES. D. G. PORT. ET. ALG. P. REGENS. Das
gekrönte Wappen; daneben: <& 400 <& — 1307 <8>.
Ru. *& IN HOC <8>SIGNO <8>VINCES <8>. Das Knicken-
kreuz mit vier Rosetten. (Ein Crusade).
336/96 S. RO. M . 25.
87. D: JOAM P: G: D: PRINC: REGEN: DE PORTUGAL &c.
Belorbeerter Kopf v. d. 1. S. Darunter: 1809. p i d g e o n f .
Ru. CAYENNA TOMADA A: OS FRANCEZES. In einem
Lorbeerkranze: 14 JAN. 1809. (Schöne, sehr erhaben ge­
haltene Medaille auf die Eroberung yon Cayenne).
16 S. R2. M . 36«/2•
88 . JOANNES. D. G. PORT. P. REGENS. ET. BRAS. D.
Das gekrönte Wappen, daneben: .960. und drei Rosetten.
Neben der Krone: 1812.
Ru. SUBQ.—SIGN. —NATA—STAB. Das Krückenkreuz
mit dem Himmelsglobus in der Mitte und einem: R. (Ein
Thaler für Brasilien).
636/% S. Ri. iR. 30.
89. Wie № 86 yon 1816. (Eine Crusade)•
336/96 S. R0. M . 25.
90. JOANNES. VI. D. G. PORT. BRAS. ET ALG. REX. Unter
einer Krone zwischen zwei Lorbeerzweigen: 960| 1818| *R *
Ru. SUBQ. —SIGN.—NATA — STAB. Das Krückenkreuz
mit dem Himmelsglobus worauf das Wappen von Portu­
gal und Algarbien. (Ein Thaler für Brasilien).
636/% S. ' Ri. M . 29.
91. JOANNES. VI. D. G. PORTVG. BRASIL. ET ALGARB.
REX. Unter einer Krone der Himmelsglobus mit dem
Wappen: Daneben: 400 <&— ® 1818 <&.
Ru. Wie № 86 . (Eine Crusade).
334/96 S. R0. m . 25.
92. Wie № 90. von 1819. (Ein Brasilianischer Thaler).
63% 6 S. R 0. M . 29.
93. JOANNES. VL D. G. PORT. BR. ET. ALG. R. Das
belorbeerte Brustbild v. d. r. S. im antiken Gewände.
Darunter: 1820.
vm. t. 9
Rv. PUBLICAE — UTILITATL Unter einer Krone der
Himmelsglobus mit dem Wappen, darunter: 40. (Ein
40 Reisstück).
R°. M . 25.
94. Wie № 91 von Jahre 1821, mit der Zahl: 640. (Ein
Stück von 640 Reis).
4*>/% s. RO. A . 26.
95. In einer Einfassung das belorbeerte Brustbild v. d. r. S.
Rv. In einer eben solcher Einfassung: FIDELIDADE [ AO |
REIjEA PATRIA| 1823. (Henkelmedaille für Auszeichnung).
2 S. RV M . I 81/ 2•
96. Wie № 91 von 1825. (Eine Crusade).
334/% s. RO. JK. 25.

MICHAEL I. 1 8 2 6 — 1 8 5 0 •

97. MICHAEL. I. D. G. PORTUGALIAE. ET. ALGARB.


REX. Das belorbeerte Brustbild v. d. r. S. mit dem
Hermelinmantel. Darunter: 1828.
R v. Zwischen Palmzweigen und Blumengewinden das
gekrönte Wappen. (Eine Dublone von 7500 Reis).
334/96 S. R2. jy . 22.
98. Wie die Vorige. (Eine halbe Dublone von 3750 Reis).
1*V% S. R2. N . 18.
99. MICHAEL. I. D. G. PORTUG. ET. ALGARB. REX.
Das gekrönte Wappen, Daneben: <&400<8>—<&1828<8>.
R v. <8> <8>IN <8>HOC <8>SIGNO <8>VINCES <8». Das Krücken­
kreuz mit den vier Rosetten. (Eine Crusade).
3*y% S. RI. M . 2 5 .
100. Wie die Vorige von 1829, mit der Werthzahl: 2 00.
v (Halbe Crusade).
i y 4 S. RI. M . 2 0 1/ 2.
101. Wie zuvor, zu jeder Seite des Wappens drei Rosetten.
(Eine Viertel-Crusade).
8,/96 S. R2. JR. 17.
102. MICHAEL. I. D. G. PORTUG. ET. ALGARB. REX.
Die Zahl: LXXX unter einer Krone, daneben und dar­
unter drei Rosetten und zwei Punkte.
Rv. <8>IN. HOC. SIGNO. VINCES. Balkenkreuz mit vier
Rosetten. (Ein 80 Reis-Stück).
eo/% s. R '. JR. 15.
103. MICHAEL. I. D. G. PORTUG. ET ALGARB. REX.
Das gekrönte Wappen, daneben zwei Rosetten zwischen
zwei Punkten.
Rv. <8> IN. HOC. SIGNO. VINCES. Krückenkreuz mit

R«. JR. 12 1 / 2•
104. Wie № 102 mit der Zahl: XXXX. (Ein 40 Reisstück).
30/% s. R*. jR . 12.
Nota. Diese sechs Münzen sind bald darauf um 20% im
Cours erhöht worden.
105. MICHAEL <8>I <8>© <8>DE1 <8•GRATIA. Das gekrönteWappen.
Rv. <8‫ ־‬PORTUGÁLIÁÉ. ET. ALGARBIORUM. REX<8>.
Zwischen zwei Eichenzweigen: X, unten: 1829. (Ein
10 Reisstück).
R i. JE. 24.
106. Wie der Vorige, mit der Zahl V. (Ein 5 Reisstück).
R '. JE. 21.
107. Wie № 100 vom J. 1830. (Eine Crusade).
i 3A s. R«. M . 25.
108. MICHAEL I. D. G. PORTUG. ET. ALGARB. REX.
Das gekrönte Wappen.
Rv, <88>‫■ ־‬2‫>־‬UTILITATI €> © S> — €> + PUBLICAE. In
einem Eichenkranze: 40. Unten: 1830. (Ein 4 0 Reisstück).
Ri. JE. 24.
109. Wie N0 100 vom J. 1831. (Eine Crusade).
13/4 S. Ri. JR. 25.
110. Wie № 100 vom J. 1832. (Eine Crusade).
13/4 S. R ‘. JR. 25.
111. Wie N0 100 vom J, 1833. (Eine Crusade).

*
112. Silbernes, vierschenkliges und acht ‫ ־‬spitziges Kreuz mit
Perlen an den Spitzen; zwischen den Schenkeln dessel­
ben das Wappen von Portugal und Algarbien; in der
Mitte das belorbeerte Brustbild v. d. 1. S. mit der Um­
schrift: D. MIGUEL — PRIMEIRO. Über dem Kreuze
eine bewegliche Krone, (Ein Militair-Verdienst-Orden).
R 2. JR. 28.

MARIA. H.. 1850• —


113• Zwischen zwei Lorbeerzweigen, das gekrönte Wappen;
darunter: 960,
Rv. Der Himmelsglobus. (Eine für die Africanischen Co-
lonien geprägte Münze).
l «/2 S. R2. JR. 13i/2.
114. MARIA. II. DEI GRATIA. Das gekrönte Wappen.
Rv. <8>PORTU GALI AE. ET. ALGARBIORUM. REGINA.
In einem Lorbeerkranze: X zwischen zwei Rosetten und
die Jahreszahl: 1830. (Ein Zehn-Reisstück).
Rt. JE. 23.
Nota. Beide Münzen sind auf der Insel Terceira geprägt.
115. Wie der Vorige mit der Zahl: V. (Ein Fünf-Reisstück).
Ri. JE. 21.
116. MARIA. II. D. G. PORTUG. ET. ALG. REGINA. Das
gekrönte Wappen, daneben 400 <8> — <8> 1833 <8>.
Rv. <8><8>IN <8>HOC <8>SIGNO <8>VINCES <8>. Das Krücken­
kreuz mit yier Rosetten. (Eine Crusade).
13/4 S. RO. JR. 25.
117. MARIA. II. D. G. PORTUG. ET. —ALGARB. REGINA.
Das Brustbild der Königin y. d. 1. S. mit dem Her^
melinmantel, breitem Ordensbande und Diademe. Dar­
unter: * 1834 *
Rv. Zwischen einem Lorbeer- und Eichenzweige das ge­
krönte Wappen. (Eine Dublone).
336/% S. Ri. JV. 2 2 .
118. Wie N0 116 von 1834. (Eine Crusade)•
119. Desgleichen von 1835.
120. Desgleichen von 1836.
121. MARIA. II. PORTUG: ET ALGARB: REGINA. Der
Kopf der Königin v. d. 1. S. mit einem Diademe. Am
Halse: w. w. Unten: 1836.
Ru. Auf einem ausgespannten, mit der Krone bedeckten
Hermelinmantel das Wappen in einem, unten verzierten
Schilde. Darunter: 5000 REIS; der Rand ist glatt.
227/% S. R 2. Ж. 161Д.
122. Wie die Vorige. Am Halse: w. w y o n ; mit der Werth­
zahl: 1000 REIS. (Ein Thaler).
6 S. R2. Ж . 26.
123. 500 REIS von 1836. Wie der Vorige. (Halber Thaler).
2*У% S R2. Ж . 21.
124. Wie zuvor.
Ru. In einem Lorbeerkranze: 200 | REIS.
l™/96 S. R2. Ж . 16.
Nota• Diese vier schönen Münzen sind Probe-Abschläge
von Wyon, in London geprägt.
125. Wie № 121 von 1838. Der Rand ist gekerbt.
R0. JV. 16*/2.
126. 1000 Reis, von 1838 wie № 122. Der Rand ist gekerbt.
R0. M . 26.
127. Desgleichen, 500 Reis. Wie № 123.
R0. M . 21.
128. 200 Reis, von 1838; wie № 124 mit gekerbtem Rande.
R°. Ж . 16.
Nota. Die letzten vier Münzen sind schon Copien nach
dem Wyonschen Stempel.
SUPPLEMENT.

SPANIEN.

Ad. NO 117. X FffRDIIlHilDVS l R %Dffl %GRflaiH ‫ ־‬JIRJI-


GOHSVfl. Linkssehendes gekröntes Brustbild des
Königs, zu den Seiten C. fl. und über und un­
ter den beiden Buchstaben Sterne.
Rv. +2 TRI VNFATOR l ET SCATOLICVS SCHRI­
STIANIS 2 Das gekrönte arragonische Wappen, zu
den Seiten: L. S. und darunter Sterne.
Nota. Ein grösser Gold-Teston. Zu bemerken ist
auf dieser Münze, die ganz verschiedene Form
der Buchstaben auf dem Revers.
820/ % s. R \ N. 62.
Ad. No 123. +FÖRHHIIDVS: 0T l iiflLISflBÖT oD2 GS RÖXS
flToRÖGIIlfl. Die beiden einander gegenüber ge­
stellten , gekrönten Brustbilder; zwischen ihnen:
Mj; hinter der Königin: fl, und oben ein kleines
Gebäude mit zwei Reihen gewölbter Fenster.
Rv. SVB § VUlBRfl S flLflRVJH S TVflRVili %
PROTQGÖ o HO o Das grosse gekrönte Wappen
auf einem Adler mit Kopfschein. (Ein Excellent
d'Espagne).
3‘* /% S. R -. N . 24.
Ad. N0 231. PHIL • IIII • D • G • HISP • ET • INDIAR • REX. Das
jugendliche rechtssehende Brustbild des Königs.
Oben: 16 — 23 und dazwischen die Antwerpener
Hand.
Rv. ARCHID. AVST. DV —X BVRG. BRAB. ZO.
Das Wappen , worüber ‫־‬zwei Löwen die Krone
halten. Unten das Toison mit zwei Gliedern der
Kette. (Ein vierfacher Thaler).
88 ■/2 S. R3. JR. 32.
Ad. № 241. Eine Dublone Philipps des IV, wie № 237 von 1637.
Ad. № 270. CAROL. II. D. G. HISP. ET INDIAR. REX. Der
rechtssehende jugendliche Kopf des Königs mit
dem Toison auf der Brust. Unten: 16 —66 und
dazwischen das Engelsköpfchen.
Rv. ARCHID. AVST. DV —X. BVRG. BRAB. Z0.
Das Wappen, worüber zwei Löwen die Krone
halten und das Toison. (Ein Doppelthaler).
1436/9ft S. R2. JR. 32.
Ad. № 286. CAROL. II. D. G. HISP. ET.INDIAR. REX. Das
rechtssehende Brustbild des Königs mit langem
Haare. Unten ein kleiner Engelskopf.
Rv. ARCHID. AVST. —DVX. BVRG—BRABAN.
Z°. Das von zwei Löwen gehaltene, gekrönte
Wappen, darüber 16.87. (Ein Portugaleser).
1 0 % S. R3. IST. 29.