Sie sind auf Seite 1von 5

Ergänzen Sie folgenden Text mit dem passenden Wort!

Der Rattenfänger von Hameln


Vor ________________ Zeit herrschte in der Stadt Hameln eine furchtbare Rattenplage. Die
Ratten waren ___________________ . In den Häusern und Kellern, in Speisekammern, Fässern
und Kisten. Sie fraßen __________________ auf. Alle waren ________________,
__________es fast nichts mehr zu essen gab. Da kam ______________ Tages ein junger
Bursche in die _____________. Er war ganz bunt angezogen. Er ging
________________Bürgermeister und ________________: „Ich kann euch von den Ratten
________________, _______________ ihr mir 300 Gulden gebt.“ „Du sollst 300 Gulden
haben,“ sagte der Bürgermeister, „wenn alle Ratten _____________________ sind.“ Da ging der
__________________ auf den Marktplatz, nahm sein kleines silbernes Pfeifchen und blies
darauf. Es dauerte __________________ lange und von allen Seiten kamen die
________________ gerannt. Sie kamen ____________den Häusern und von den Dächern. Die
ganze Rattenschar versammelte sich um den Rattenfänger. Der ging________________ die
Straße zum Fluss hinunter. Alle Ratten folgten _______________ . Der ________________ging
bis zu den Knien ___________ den Fluss, die Ratten folgten ihm und ertranken
________________ . Die Bürger __________________kaum, was sie gesehen hatten. Alle
Ratten waren verschwunden. Der Bürgermeister und die Stadträte waren _____________ froh.
Aber sie dachten auch an das ______________ Geld, das sie dem Rattenfänger
____________________ hatten. Sie wollten ____________ ihm nicht geben. „Wer weiß,
________________ die Ratten nicht zurückkommen“, sagte der Schatzmeister. „Wir werden ihm
nur den _______________ Lohn geben,“ meinte der Bürgermeister. Damit waren alle
_________________ . ____________ der Rattenfänger kam, um seinen Lohn abzuholen, gab
ihm der Bürgermeister ______________150 Gulden. Da wurde der Rattenfänger
_______________. Ein paar Wochen ________________ kam der Rattenfänger wieder. Wieder
stellte er sich auf den Marktplatz und _______________. Aber diesmal kamen
________________ Ratten. Die Kinder hörten den Pfeifer und kamen aus den Häusern und
____________________ sich um den Rattenfänger. ______________ fingen sie an zu singen
und zu tanzen und folgten______________ Rattenfänger in einem langen Zug
____________der Stadt. Von den Kindern hat man ______________ mehr etwas gehört.

Ein Märchen
(Adjektivdeklination)

Ergänzen Sie das Adjektiv mit der richtigen Endung.

Es war einmal ein (klein)


____________Mädchen, das ganz
(allein) __________war. Es war so
(arm)____________, dass es
nicht mehr besaß als ein Stück
Brot und die Kleidung, die es trug.
Auf seinem Weg traf es einen
(arm) __________Mann, der sehr
(hungrig) ____________war. Da
schenkte das (gut)_____________ Kind ihm sein Stück
Brot. Es ging weiter und (kurz) ____________Zeit später
traf es ein Kind, dem sehr (kalt) _____________ war. Also
gab es dem (frierend)___________ Kind seine
(eigen)__________ Mütze. Danach traf das Mädchen noch
ein Kind, das keine Jacke hatte und so schenkte es ihm
seine (warm) ______________Jacke. Schließlich bat ein
anderes Kind um seinen Rock und auch den gab das
(gut)___________ Mädchen weg. Es war schon (dunkel)
_____________geworden, als noch ein Kind um sein
Hemd bat, und so gab es auch sein (letzte)__________
Hemd. Als es so im (dunkel)____________ Wald stand
und nichts mehr hatte, da fielen auf einmal die (golden)
__________Sterne vom Himmel und es waren lauter Taler
(= Münzen). Plötzlich hatte das Mädchen auch wieder ein
(neu) __________Hemd an, das aus dem
(feinste)____________ Stoff war. So wurde das Mädchen
(reich)_______________.

A. Märchenelemente in Bildern. Schreiben Sie ein Wort PLUS ARTIKEL für jedes Bild.

       

______________________ ______________________ ______________________ ______________________

       

______________________ ______________________ ______________________ ______________________

       

______________________ ______________________ ______________________ ______________________

       

______________________ ______________________ ______________________ ______________________

B. Synonyme. Finden Sie für jedes Wort ein Synonym.

______ 1. Edelstein  a. Kindergeschichte


______ 2. Fest  b. Zimmer
______ 3. Herd  c. Königstochter
______ 4. Hütte  d. Schuh oder Hausschuh
______ 5. Kammer  e. Party, Feier
______ 6. König  f. Kabine, kleines Haus
______ 7. Märchen  g. Ofen
______ 8. Pantoffel  h. Monarch
______ 9. Prinzessin  i. Juwel (Diamant, Saphir, Perle)

C. Definitionen. Setzen Sie das richtige Wort aus der Liste in jede Lücke.
   Asche     •     Blut     •     Brunnen     •     Eule     •     Fee     •     Freude   
   Frosch     •     Grab     •     Himmel     •     Stiefmutter     •     Wald     •     Zweig   

1. Tinkerbell war eine __________________________.


2. Wenn ein Feuer zu Ende geht, macht es ________________________.
3. __________________ ist rot, und zirkuliert durch den Körper.
4. Ein grünes Tier, das im Wasser lebt, ist ein _________________________.
5. Eine _________________ ist ein Vogel, der in der Nacht fliegt und “Uhu” sagt.
6. Viele Bäume, die alle zusammen stehen, sind ein _____________________.
7. Ein Loch (=hole) in der Erde, wo ein toter Mensch liegt, ist ein _______________________.
8. Ein Loch in der Erde, woraus man Wasser holen kann, ist ein ________________________.
9. Ein kleines Stück von einem Baum ist ein _______________________.
10. Wenn man sehr glücklich ist, ist man voll mit _______________________.
11. Die Frau, die dein Vater das zweite Mal heiratet, ist deine ___________________________.
12. Viele Leute glauben, sie werden nach dem Tod in den _______________________ gehen.

D. In anderen Märchen. Identify each of the German fairy-tale titles below, and in the space provided, write two or three
words for important elements for that story. (If you aren’t familiar with the fairy tales, don’t worry, you can skip this
section!)

1. Dornröschen  =   Sleeping Beauty                       Fee, Spinnrad, Dorn, Blut                     


         Prinz, küssen, schlafen, Schloss             

2. Schneewittchen  =  _____________________________________
_____________________________ __
       _____________________________________
__

3. Rotkäppchen  =  _____________________________________
_____________________________ __
       _____________________________________
__

4. Rumpelstilzchen  =  _____________________________________
_____________________________ __
       _____________________________________
__

5. Hänsel und Gretel  =  _____________________________________


_____________________________ __
       _____________________________________
__

6. Die Prinzessin auf der  =  _____________________________________


Erbse _____________________________ __
       _____________________________________
__

7. Die kleine Meerjungfrau  =  _____________________________________


_____________________________ __
       _____________________________________
__

E. Welches passt nicht? Welches von den Wörtern gehört nicht mit den anderen?

1. Korb  Perle  Gold  Edelstein


2. Schloss  Kammer  Seide  Hütte
3. Sarg  Grab  Gans  Himmel
4. Ferse  Axt  Blut  Zehe
5. Jäger  Bauer  Müller  König
6. Strafe  Erbse  Stroh  Zweig

F. Das Perfekt. Setzen Sie die Verben in den Perfekt, und umkreisen Sie die richtige Form von HABEN oder SEIN.

Am Samstag  [ bin / habe ]  ich nach Deutschland ______________________ (fliegen). Meine Freunde  [ sind /
haben ]
mich vom Flughafen _________________________ (abholen) und wir  [ sind / haben ]  einen Zug nach Göttingen
_______________________ (nehmen). Wir  [ sind / haben ]  um 15 Uhr _________________________
(ankommen), und
dann  [ sind / haben ]  wir ins Café _______________________ (gehen). Die Kellnerin  [ ist / hat ]
_______________________ (kommen) und  [ ist / hat ]  _______________________ (sagen): "Was möchten
Sie?" Peter
und ich  [ sind / haben ]  Kaffee _______________________ (bestellen), und Claudia  [ ist / hat ]  einen Tee
_______________________ (trinken). Endlich  [ sind / haben ]  unsere Tassen leer _________________________
(sein),
und wir  [ sind / haben ]  aus dem Café _____________________ (laufen). Ich  [ bin / habe ]  Claudia und Peter
vor
dem Brunnen _____________________ (fotografieren). Dann  [ sind / haben ]  wir einen Einkaufsbummel
___________________ (machen). Wir  [ sind / haben ]  Claudias Schwester _________________________
(treffen), und
sie  [ ist / hat ]  _________________________ (mitkommen). Ich  [ bin / habe ]  ein schönes Kleid im
Modegeschäft
_________________________ (sehen) und  [ bin / habe ]  das Kleid _________________________ (anprobieren).
Das
Kleid war wunderschön, aber es  [ ist / hat ]  DM 100,- ________________________ (kosten) -- aber ich  [ bin /
habe ]
das Kleid ________________________ (kaufen). Wir  [ sind / haben ]  bis 18 Uhr in der Stadt
_________________________ (bleiben). Wir  [ sind / haben ]  im Restaurant ______________________ (essen)
und um
22 Uhr  [ sind / haben ]  wir in die Disko _______________________ (gehen). Da  [ sind / haben ]  wir Musik
_________________________ (hören) und  [ sind / haben ]  _________________________ (tanzen). Um 1 Uhr  [
sind /
haben ]  wir nach Hause _________________________ (zurückkommen) und Peter  [ ist / hat ]  schon im Auto
_________________________ (einschlafen). Ein schöner Tag!

G. Schneewittchen. Ergänzen Sie die fehlenden Wörter!

    Berg    •    Blut    •    Braut    •    Hütte    •    Jäger    •    Königin    •    Schloss    •    Spiegel    •    Wald    •    Zwerge    
    antwortete     •     ärgerte     •     fand     •     fing     •     fragte     •     gab     •     kam    
    lief     •     nannte     •     schlief     •     stand     •     starb     •     wachte     •     wollte    

          Es war einmal eine ________________________, die sich ein Kind wünschte. In der Tat gebar sie ein sehr
liebes Kind, mit Haaren so schwarz wie Ebenholz (=ebony), mit Lippen so rot wie ________________________
und mit einer Haut so weiß wie Schnee. Darum ________________________ man das Kind ›Schneewittchen‹.
          Als das Kind aber geboren wurde, ________________________ die Königin. Ein Jahr später
________________________ der König eine neue ________________________. Diese war eine schöne Frau,
aber sie war stolz und eitel (=vain) und sie ________________________ immer die schönste Frau im ganzen Land
sein. Die neue Königin hatte einen wunderbaren ________________________ in ihrem Zimmer. Jeden Morgen
________________________ sie davor und sprach: »Spieglein, Spieglein an der Wand, wer ist die schönste im
ganzen Land?« Sieben Jahre lang ________________________ der Spiegel jedes Mal: »Frau Königin, Ihr seid die
Schönste im Land.« So war die Königin zufrieden.
          Als Schneewittchen älter wurde, wurde sie immer schöner, und als das Mädchen sieben Jahre alt war,
________________________ die Königin den Spiegel: »Wer ist die Schönste im ganzen Land?« Diesmal
________________________ die Antwort: »Frau Königin, Ihr seid die Schönste hier, aber Schneewittchen ist
tausendmal schöner als Ihr.« Da ________________________ sich die Königin sehr. Sobald sie dann
Schneewittchen sah, so hasste sie das Kind. So rief sie einen ________________________, und sagte ihm: »Bring
das Kind hinaus in den Wald. Du sollst es töten, damit ich es nicht mehr sehen muss.«
          Dieser Mann nahm das Kind hinaus aus dem ________________________, und er war bereit, das liebe
Kind zu töten. Aber Schneewittchen ________________________ an, bitterlich zu weinen. »Lass mir mein
Leben, bitte! Ich werde weglaufen und nie wieder heimkommen!« Also ________________________ das Kind
weg.
          Nun war das arme Kind ganz allein in dem großen dunklen ________________________. Sie ging eine
Weile durch die Bäume und über die Steine, bis sie eine kleine ________________________ mit einer offenen
Tür sah. In diesem Häuschen war alles sehr klein: es ________________________ ein kleines weißes Tischlein
mit sieben kleinen Tellern und Tassen, und auch sieben kleinen Betten. Schneewittchen war so müde, und die
Betten sahen so bequem aus, dass sie sich nicht helfen konnte. Sie legte sich in ein Bett und
________________________ sofort ein.
          Sie ________________________ aber schnell auf, als die sieben Männer des Hauses hineinkamen. Diese
Männer waren die sieben ________________________, die in dem ________________________ nach Erz und
Gold gruben (=mined) ......

H. Wer sagte das?

_____ 1. »Spieglein, Spieglein an der Wand, wer ist die Schönste im ganzen Land?« a. Schneewittchen
_____ 2. »Wer hat in meinem kleinen Bett geschlafen?« b. Königin
_____ 3. »Lass mir mein Leben, bitte! Ich werde weglaufen und nie wieder heimkommen!« c. Jäger
_____ 4. »Hier, meine Süße, ist ein schöner Apfel -- willst du ihn nicht essen?« d. Spiegel
_____ 5. »Frau Königin, Ihr seid die Schönste hier, aber Schneewittchen über den Bergen bei e. Prinz
den sieben Zwergen ist noch tausendmal schöner als Ihr!« f. Zwerg
_____ 6. »Ich habe dich lieber als alles auf der Welt; komm mit mir zum Schloss meines g. Hexe
Vaters, du sollst meine Braut werden.«
_____ 7. »Die Königin hat mir gesagt, dass ich dich töten soll, aber das kann ich nicht. Ich
lasse dich weglaufen.«
Merkmale von Märchen

Setze die Wörter aus der Wörterliste sinnvoll in den Text ein.

 
böse      einmal      Es      Feen      hässlich      Hexen      Kobolde      reich      schlau     
Schloss      Stadt      unbestimmt      Vergangenheit      Wald      war      wiederholen     
Zauberer      Zeitpunkt      Zwerge   
 
Die Merkmale eines Märchens

In Märchen gibt es viele Dinge die sich in jedem Märchen ______________________.


Die meisten Märchen beginnen mit "_______________________________".

Diese Redewendung bedeutet, dass das Geschehen des Märchens in der


___________________ spielt. Einen genauen _______________erfahren wird nicht. Die
Ereignisse finden irgendwann statt.
  Der Ort, an dem das Märchen spielt, ist _____________________. Ein Märchen spielt in
irgendeiner reichen oder armen____________________, in irgendeinem einsamen
__________________ oder in einem prächtigen_______________________.
In vielen Märchen spielen unheimliche _________________, bösartige
________________, kleine ________________, liebliche ___________________ oder
freche _____________________ eine Rolle.
Menschliche Eigenschaften treten oft in Gegensätzen auf wie gut und ______________,
dumm und _________________, hübsch und ________________, arm und
____________________.