Sie sind auf Seite 1von 16

Üb. 33: Im Restaurant.

– Verbinde die Sätze mit „ während“ oder


„bevor“.
1.Ich betrete das Lokal. Ich schaue mir die Preise auf der Speisekarte vor der
Tür an.
2.Ich bestelle mein Essen. Ich studiere die Speisekarte.
3.Ich warte auf das Essen. Ich lese die Zeitung.
4.Ich esse. Ich wasche mir die Hände.
5.Ich warte auf den zweiten Gang. Ich betrachte die Gäste und suche nach
alten Bekannten.
6.Ich esse. Ich unterhalte mich mit den Gästen an meinem Tisch.
7.Ich bezahle. Ich bestelle mir noch einen Kaffee.
8.Ich trinke meinen Kaffee. Ich werfe noch einen Blick in die Tageszeitung.
9.Ich gehe. Ich zahle.

Üb. 34: Ergänze die Nebensätze!


Er fing an erst Sport zu treiben, nachdem er mit dem Rauchen
aufgehört hatte.
1.Er trank so viel Bier, bis _______________________________________.
2.Seine Freundin verließ ihn, nachdem _____________________________.
3.Seine Eltern schrieben ihm einen bösen Brief, als
___________________.
4.Sie wollten nicht heiraten, bis ___________________________________.
5.Ich kann nicht mehr schlafen, seitdem ____________________________.

Üb. 35 Bilde richtige Sätze, indem du auf die richtigen


Zeitverhältnisse (Gleichzeitigkeit, Vorzeitigkeit, Nachzeitigkeit) Acht
gibst. Benutze Subjunktionen wie: während, solange, bis, seit(dem),
wenn, als, sooft, nachdem, sobald, sowie, so lange, bevor, ehe.
1. Ich studierte in Berlin. Ich ging oft ins Theater.
2. Er arbeitete. Das Radio spielte.
3. Ich kenne ihn. Er arbeitet in diesem Betrieb.
4. Er wohnte im Internat. Er besuchte das Gymnasium.
5. Wir schauten aus dem Fenster. Der Zug abfuhr.
6. Sie wohnte auf dem Lande. Es ging ihr besser.
7. Er hatte seine Arbeit beendet. Er ging jedes Mal ins Cafe.
8. Morgen kommen die ausländische Gäste an. Sie werden vom
Bürgermeister begrüßt.
9. Ich bin in Sofia angekommen. Ich rufe dich an.
10. Ich habe ihn besucht. Ich war neulich in Köln.
11. Wir haben den Gipfel erreicht. Wir machen Rast.
12. Sie hat ihre Prüfung abgelegt. Sie geht ins Ausland.
13. Er hatte die Magisterarbeit beendet. Er war zufriedener.
14. Sie bringt das Kind in den Kindergarten. Sie geht zur Arbeit.
15. Ich bin aufgestanden. Ich mache erst zehn Minuten Gymnastik.
16. Ich kenne nicht den Sachverhalt. Ich treffe keine Entscheidung.
Üb.36: WENN, WANN oder ALS?
1. ............. ich im Ausland lebte, hatte ich manchmal Heimweh. 2.
Klingle bitte zweimal, ................. du kommst.
3. Sie machten einen Ausflug, .............. das Wetter besser wurde.
4. Sie klingelte zweimal, ............ sie kam.
5. Er kann die Prüfung wiederholen, ……. der Test negativ war.
6. ……… du gehst, schalte bitte das Licht aus.
7. ………. er nach Guatemala ziehen würde, würde er sofort
Spanisch lernen.
8. Es hängt vom Wetter ab, ………….wir diese Gebirgswanderung
machen.
9. ………………wir Zeit haben, kommen wir gern schon eher.
10. Die Frau bekam einen Schreck, …………….. plötzlich ein fremder Mann in Ihrer
Wohnung stand.
Vergangenheit Gegenwart /
Zukunft
einmalig als wenn
mehrmals wenn wenn
(Einmal) Als wir losgingen, regnete es.
(Einmal/Immer) Wenn wir gehen, werden wir nass.
(Immer) Wenn wir losgingen, regnete es.
Üb. 38 Wenn oder als? Temporalsätze.

1. ................ich in das Zimmer kam, sah ich das kaputte Fenster


sofort
2. ..................ich zur Schule gehe, ist es noch dunkel. 3. Immer,...............ein fremder
Mann auf den Hof kommt, bellt mein Hund. 4. ..............ich 13 war, hatte ich ganz
lange Haare. 5. Es gab nicht so viele Verkehrsprobleme damals, ...............es noch
nicht so viele Autos gab. 6. .............ich dich anrufe, bist du nie zu Hause. 7. Es ist
schon wieder dunkel, .............ich von der Arbeit nach Hause komme. 8. ................ich
gestern kam, warst du nicht zu Hause. 9. ...............Vater Klavier spielt, hören die
anderen zu. 10..............ich fertig war, ging ich nach Hause.
Üb. 41: Verbinde folgende Sätze, so dass Kausalsätze
entstehen.
1.Es regnet. Ich gehe nicht spazieren.
2.Sabine hat Kopfschmerzen. Sie nimmt eine Tablette.
3.Heute Abend kann ich nicht ausgehen. Ich habe sehr viel zu tun.
4.Ich laufe gern Ski. Deshalb fahre ich im Winter ins Gebirge.
5.Er musste die Schönheitsklinik schließen. Er hatte keine Kunden
mehr.
6.Sie hat eine schlechte Note bekommen. Sie hat nicht gelernt.
7.Er studiert Medizin. Er möchte Arzt werden.
8.Er geht zum Arzt. Er ist krank.
9. Ich habe meine Nase operieren lassen. Ich hatte einen Unfall.
10. Sie spielen im Haus. Es regnet.

Üb. 43 Bilde Finalsätze mit der Konstruktion um + Infinitiv


(mit zu):
Beispiel: Peter nimmt am Bahnhof ein Taxi. (schneller nach Hause kommen)
Peter nimmt am Bahnhof ein Taxi, damit er schneller nach Hause kommt.
Peter nimmt am Bahnhof ein Taxi, um schneller nach Hause zu kommen.
1.Ich gehe ins Kino. (den neuen Film sehen)
2.Carlos fährt ins Möbelhaus. (einen Tisch kaufen)
3.Eva geht zu Bank. (Geld abheben)
4.Der Lehrer gibt uns Hausaufgaben. (alles zu Hause noch einmal
wiederholen)
5.Tanja fährt nach Dresden. (ihren Freund besuchen)
6.Konrad geht in die Bibliothek. (einige Bücher ausleihen)
7.Ich gebe dir meine Adresse. (mir eine Ansichtskarte schicken können)
8.Wann fährst du zu Anja? (ihr beim Umzug helfen)
9.Regine geht in die Küche. (eine Suppe kochen)
10.Tobias geht zum Optiker. (eine neue Brille bestellen)
11.Ich wiederhole es noch einmal. (es dir merken)

Üb. 44 Objektsätze oder Finalsätze? Verbinde die Sätze mit


dass oder damit:
1.Sie tut alles Mögliche, ______ sie nicht zunimmt.
2.Frag den Herrn, ______ wir nicht lange suchen müssen.
3.Setzen Sie sich an den Tisch, ______ wir essen können.
4.Ich rate dir, ______ du sofort bezahlst.
5.Geben Sie mir Ihre Telefonnummer, ______ ich Sie anrufen kann.
6.Steig bitte schnell ein, ______ der Bus nicht ohne uns abfährt.
7.Sie baten mich, ______ ich bei ihnen noch eine Woche bleibe.
8.Geh schon ins Bett, ______ du dich richtig ausschläfst.
9.Sie verlangen von uns, ______ wir immer mehr arbeiten.
10.Sie bleibt zu Hause, _____ sie sich ihren Kindern widmen kann.
Üb. 47: Erkenne und bezeichne die Nebensätze:
1.Sabine kam heute zur Schule, obwohl sie immer noch nicht gesund ist.
2.Das Clubhotel auf Rhodos war viel schöner, als wir gedacht hatten.
3.Er lernt Vokabeln, indem er sie auf Karteikarten notiert.
4.Es regnete so stark, dass der Kanal überschwemmt wurde.
5.Er studiert Englisch, da er Englischlehrer werden möchte.
6.Romana schlief zufrieden ein, nachdem sie ihr Zimmer
zusammengeräumt hatte.
7.Sascha übt jeden Tag Klavier, damit er beim Weihnachtskonzert
brillieren kann.
8.Ich komme dann nach, wenn ich mit dem Lernen fertig werde.
9.Sein Plan war so unglaublich verrückt, dass ihn die meisten Zuhörer
auslachten.
10.Obwohl er müde ist, geht er in die Oper.
11.Die Bücher, die wir gestern gekauft haben, waren ganz schön teuer!
12.Er ist so verwirrt, dass er sogar vergessen hat, die Bücher zu kaufen.
13.Er begrüßte uns, indem er freundlich lächelte.
14.Er schloss sich der Gruppe an, wenngleich er die Idee auch gefährlich
fand.
15.Wenn er die Bücher schon vorher gehabt hätte, dann hätte er viel
bessere Noten geschrieben

Kausale Konsekutive Komparative


Nebensätze Nebensätze Nebensätze
(geben Grund (zeigen eine (stellen
an) Konsequenz/Folg Vergleiche an)
e an)
Konditionale Finale Modale
Nebensätze Nebensätze Nebensätze
(legen (zeigen einen (zeigen eine Art
Bedingungen Zweck an) und Weise auf,
fest) wie etwas
geschieht)
Konzessive Temporale Relativsatz
Nebensätze Nebensätze (gibt ergänzende
(wirken (geben Informationen zu
einräumend) Zeitverhältnisse einem Subjekt
an) oder Objekt an)

Satzglieder können in Gliedsätze verwandelt werden


Beispiele: 1. Die Stadtbevölkerung von Pompeji floh vor den Trümmermassen. -> Wer in der
Stadt Pompeji wohnte, floh ....
2. Außerhalb der Gefahrenzone sammelte sich die entsetzte Menschenmenge. -> Wo keine
Gefahr bestand, sammelte sich ....
3. Der Arzt half den Schwerverletzten. -> Der Arzt half jenen, die schwer verletzt waren.
4. Viele beklagten den Verlust von Angehörigen. -> Viele beklagten, dass sie Angehörige
verloren hatten.
5. Jeder Italienurlauber kann diese Ausgrabungsstätte besichtigen. -> Wer in Italien Urlaub
macht, kann ....
6. Der Sieger in diesem Match fährt zur Weltmeisterschaft. -> Wer in diesem Match siegt,
fährt ....

Üb. 48 Verwandle die Satzglieder in Gliedsätze!

1.Anne ging zum Klavierunterricht, obwohl sie sich nicht wohl fühlte.
2.Der Eisbär ist ein Säugetier, das an extreme Lebensbedingungen gewöhnt
ist.
3.Jörn möchte von der Chorleiterin wissen, wann die Chorfahrt stattfindet.
4.Jörn möchte von der Chorleiterin wissen, wie viel die Fahrt kostet.
5.Es ist fraglich, ob er kommen wird.
6.Als das Klingelzeichen ertönte, begaben sich alle auf ihre Plätze.
7.Falls ich krank werde, muss ich die Reise verschieben.
8.Der Abend war lau und hell, obwohl Regen angesagt war.

Üb. 50: Bestimme die Nebensätze und verwandle sie


in Satzglieder! Beispiel: Indem er sich gewissenhaft
vorbereitete, wollte er seine Leistung verbessern.
Adverbialsatz: Modalsatz Ersetzendes Adverbiale: Mit
gewissenhafter Vorbereitung
1.Obwohl sie häufig trainieren, sind Leistungssportler den
körperlichen Belastungen nicht immer gewachsen.
Adverbialsatz:
2.Während sie läuft, hört sie Walkman. Adverbialsatz:
3.Weil er ausdauernd trainiert, verwandelt unser Torjäger
jetzt die meisten Elfmeter. Adverbialsatz:

Üb. 55: Unterstreiche in den folgenden Satzgefügen die


Gliedsätze und bestimme ihre Art! Ersetze sie dann, soweit
dies möglich ist, durch ein Satzglied!
1. Ihr Trainer glaubte, dass sie nicht zu schlagen ist.
2. Der Pilot bemerkte, dass ein Motor unregelmäßig lief.
3. Er besitzt ein Motorrad, das 180km/h fährt.
4. Als dieses Teleskop gebaut wurde, war es das modernste in
Europa.
5. Der Expeditionsleiter möchte wissen, ob im Fluss Krokodile sind.
6. Was Zucker enthält, ist für Sie in Zukunft verboten!
7. Die Schlucht, die der Gebirgsbach in die Felsen geschnitten hat,
steht unter Naturschutz.
8. Wo Spanien am schönsten ist, waren wir auf Urlaub.
9. Wer fotografiert, hat mehr vom Leben!

Üb. 56: Bestimme den syntaktischen Status der Teilsätze:


1.Der Prinz, der sich im Wald verirrt hatte, sah ein Licht.
2.Als der Prinz sie sah, hatte er Mitleid.
3.Die Sonne scheint, aber es wird bestimmt bald regnen.
4.Wer das liest, ist blöd.
5.Ich schenke dir, was immer du dir wünschst.
6.Es war schon spät, deshalb wollte ich nicht mehr anrufen.
7.Ich hoffe, dass Sie alle Strukturen erkennen.