Sie sind auf Seite 1von 358

TX-75FXW785

TX-49FXW784 TX-55FXW784 TX-65FXW784


TX-43FXW754
TX-40FXW724 TX-49FXW724 TX-55FXW724 TX-65FXW724
TX-40FXW654 TX-43FXW654 TX-49FXW654 TX-55FXW654 TX-65FXW654
TX-43FXW654S TX-49FXW654S TX-55FXW654S
TX-49FXW584 TX-55FXW584

TX-40FXF737 TX-49FXF737 TX-55FXF737


TX-40FXF687 TX-49FXF687 TX-55FXF687 TX-65FXF687

TX-40FXM655 TX-49FXM655 TX-55FXM655 TX-65FXM655

TX-40FXN738 TX-49FXN738 TX-55FXN738


TX-40FXN688 TX-49FXN688 TX-55FXN688 TX-65FXN688

TX-40FXT736 TX-49FXT736 TX-55FXT736


TX-40FXT686 TX-49FXT686 TX-55FXT686 TX-65FXT686

TX-40FXX739 TX-49FXX739 TX-55FXX739


TX-40FXX689 TX-55FXX689 TX-65FXX68

e HELP

Deutsch
Bitte zuerst lesen
Vor Verwendung
• Lizenz13

Funktionen
• 4K-Auflösung16
• HOME17
• TV Anywhere18
• TV>IP19
• Dual-Tuner20
• Easy Mirroring21

HOME
HOME
• Information22
• Verwendung24
• An Startseite anpinnen26
• Optionen-Menü27

Live-TV
• Verwendung28
• Optionen-Menü29

Apps
• Verwendung30
• Optionen-Menü31

Geräte
• Verwendung32
• Optionen-Menü33

Fernsehen
Grundlagen
• Satellitenverbindung34
• Grundlegende Anschlüsse 37
• Programmwahl40
• Informationsbanner42

-2-
• AV Optionen45
• Untertitel48
• Letzte Ansicht 49
• Abschalt-Uhr50
• Stromsparfunktionen51
• Einstellzeit54
• Sprache55

4K-Auflösung
• 4K-kompatibles Gerät 56
• HDMI Auto-Einstellung57
• Gültiges 4K-Format 58

Zusatzgeräte
• Anschluss externer Geräte 59
• Ansehen von Inhalten externer Geräte 63
• Bedienung über die Fernbedienung des Fernsehers 65
• HDMI-Funktionen67
• HDMI HDR Einstellung69
• Gültige Eingangssignale 70

Für optimale Bildqualität


• Modus71
• Bildseitenverh.-Änderung73
• Bildseitenverhältnis-Steuersignal75
• Grundlegende Einstellungen 77
• Umgebungssensor80
• HDR Helligkeitseinstellung81
• Einstellungen zum Reduzieren von Bildrauschen 82
• Erweiterte Einstellungen83
• Options-Einstellungen87
• Bildschirmeinstellungen90
• Änderung kopieren92

Für optimale Tonqualität


• Soundmodus93
• Grundlegende Einstellungen 94

-3-
• Lautstärkeeinstellungen96
• Sprachhilfe-Einstellungen98
• Audio Deskription100
• Erweiterte Einstellungen 101

TV Guide
• Verwendung des Programmassistenten 104
• Timer-Programmierung107

Videotext
• Betrachten von Videotext 109
• Videotext-Modus111
• Videotext-Zeichensatz113

Abstimmen und Bearbeiten von Sendern


• Menü Einstellung 114
• Senderliste bearbeiten115
• Favoriten bearbeiten118
• Auto Setup120
• Manueller Suchlauf124
• Senderliste aktualisieren127
• Signaleigenschaften128
• Andere Einstellungen 129
• Auswählbare Satelliten 130

Aufzeichnen
Einrichten der USB-Festplatte
• Vorbereitungen131
• Einstellungen für die USB-Festplatte 133

Aufzeichnen der aktuellen Sendung


• One Touch-Aufzeichnung135
• Permanente Aufzeichnung136

Timer-Programmierung
• Timer-Programmierung vornehmen 138
• Bearbeiten der Timer-Programmierung 140
• Fern-Aufnahme141

-4-
• Hinweis142

Technische Informationen
• USB-Festplatte144

Media Player
Verwenden des Media Players
• Information145
• Gerät / Modus auswählen 147
• Netzwerk-Gerät149
• Dateien gemeinsam nutzen 150

Einfache Listenansicht
• Datei auswählen 151
• Dateien filtern 153

Gemischte Ordneransicht
• Datei auswählen 154
• Dateien filtern 156
• Dateien sortieren 157

Wiedergabe
• Wiedergabe158
• Diashow-Einstellungen160
• Video-Setup162
• Audioausgangs-Einstellungen163

Modus für aufgezeichnete Fernsehprogramme


• Inhalt auswählen 164
• Betrachten von aufgezeichneten Fernsehprogrammen 165
• Inhalte gruppieren 167
• Inhalte löschen 168
• Kapitelliste169
• Audioausgangs-Einstellungen170

Angeschlossenes Gerät
• Vorsichtsmaßnahmen zur Handhabung des Gerätes 171
• USB-Datenträger172

-5-
Unterstützte Formate
• Fotoformat173
• Videoformat174
• Musikformat177

Netzwerk
Internet-Inhalte
• Information178
• Internet-Inhalt auswählen 179
• Hinweis180

DLNA
• In-Home-Streaming181
• Verwendung von DLNA 184

Netzwerkverbindungen
• Internetverbindung185
• DLNA-Verbindung187
• Hinweis190

Netzwerkeinstellungen
• Netzwerk Verbindung191
• Manuell - Funkverbindung193
• Manuell - Kabelverbindung196
• Manuell - Wireless Zugangspunkt198
• Netzwerk Status200
• TV Name201
• TV Remote Einstellungen202
• Verbindungseinstellungen204
• TV>IP Server Einstellungen206
• TV Anywhere Einstellungen207
• File Sharing Einstellungen208
• Mirroring-Einstellungen209
• Control4 Einstellungen210
• Software-Update211
• Neue Softwaremeldung212

-6-
• Nutzungsbedingungen213

Fotos
• Datei auswählen 214
• Foto anzeigen 215
• Diashow verwenden 216

Videos
• Datei auswählen 217
• Videos anschauen 218
• Video-Setup220
• Audioausgangs-Einstellungen222

Musik
• Datei auswählen 223
• Musik abspielen 224
• Musik-Setup225

Unterstützte Formate
• Fotoformat226
• Videoformat227
• Musikformat230

Funktionen
Sprachsteuerung
• Information231
• Verwendung232
• Einstellungen233
• Hinweis234

TV Anywhere
• Verwendung235
• TV Anywhere Einstellungen236

Spiegelung
• Verwendung237
• Mirroring-Einstellungen238

-7-
TV>IP
• DVB-via-IP-Server-Verbindung239
• TV>IP Server Einstellungen241
• DVB-via-IP-Client-Verbindung242
• TV>IP Server-Auswahl244
• Hinweis246

Multi Window
• Information247
• Multi Window249
• Bild in Bild252
• Hinweis253

VIERA Link „HDAVI Control™“


• Übersicht über VIERA Link 254
• Vorbereitungen259
• Automatischer Wiedergabestart 260
• Auto Ein261
• Auto Aus262
• Standby-Energiesparmodus263
• Intelligent Auto Standby264
• VIERA Link Einstellungen265
• Lautsprecher Auswahl267
• Hinweis268

Kindersicherung
• Kindersicherung verwenden 269
• PIN-Nummer271
• Altersbegrenzung272

Datenservice Anwendung
• Verwendung von Datendiensten 273
• Datenschutzeinstellung274
• Hinweis276

Common Interface
• Vorsicht277
• Gebrauch des Common Interface 278

-8-
Werkseinstellungen
• Werkseinstellungen280

Aktualisieren der Software des Fernsehers


• Information281
• Automatisches Update 282
• Manuelles Update 283

Textzeichen eingeben
• Verwenden der Zifferntasten 284

Bluetooth-Geräte
• Bluetooth-Setup285

Tastatur
• Tastatur288

Einstellungen
Menü Einstellung
• Verwendung289

Bild
• Modus291
• Grundlegende Einstellungen 292
• Umgebungssensor294
• HDR Helligkeitseinstellung295
• Einstellungen zum Reduzieren von Bildrauschen 296
• Erweiterte Einstellungen297
• Options-Einstellungen298
• Bildschirmeinstellungen300
• PICTURE-Tasteneinstellung301
• Änderung kopieren302
• Grundeinstellungen303

Ton
• Modus304
• Grundlegende Einstellungen 305
• Lautstärkeeinstellungen306
• Sprachhilfe-Einstellungen307

-9-
• Audio Deskription308
• Erweiterte Einstellungen 309
• Grundeinstellungen310

Netzwerk
• Netzwerk Verbindung311
• Netzwerk Status312
• TV Name313
• TV Remote Einstellungen314
• Verbindungseinstellungen315
• TV>IP Server Einstellungen316
• TV Anywhere Einstellungen317
• File Sharing Einstellungen318
• Mirroring-Einstellungen319
• Control4 Einstellungen320
• Andere Einstellungen 321

Timer
• Abschalt-Uhr322
• Timer-Programmierung323
• Zeitzone324
• Auto-Standby325
• Auto-Ausschaltfunktion326

Setup
• Eco-Navigation327
• Sprachsteuerungs-Einstell.328
• USB Geräteeinstellungen329
• Setup Aufzeichnung330
• Bluetooth-Setup331
• Kindersicherung332
• Tuning-Menü333
• Sprache335
• Anzeige-Einstellungen336
• HDMI Auto-Einstellung337
• HDMI HDR Einstellung338
• Common Interface339

- 10 -
• VIERA Link Einstellungen340
• Datenservice Anwendung341
• System-Menü342
• Andere Einstellungen343

Support
Hilfe-Menü
• Das Hilfe-Menü verwenden 344

Häufig gestellte Fragen


• Bild345
• Digitales Fernsehen 347
• Analoges Fernsehen 349
• Ton350
• HDMI351
• Netzwerk352
• Sonstiges354
• Detaillierte Informationen 356

Pflege und Instandhaltung


• Pflege und Reinigung 357

- 11 -
Verwendung

■■Bedeutung von Symbolen und Zeichen


OK :
Buchstaben in Klammern beziehen sich auf die Tasten der Fernbedienung.
Menü :
Buchstaben in Cyan beziehen sich auf Elemente der Bildschirmanzeigen.
:

Referenzen in dieser eHELP


Sie können zur Seite springen, indem Sie auf OK drücken, während sich
der Mauszeiger auf den Referenzen befindet.

■■Anleitungsfeld

= Hinweis =
●● Änderungen der äußeren Aufmachung und technischen Daten bleiben
jederzeit vorbehalten.
●● Die Bilder in dieser eHELP dienen lediglich als Illustrationen.
●● Diese eHELP gilt für alle Modelle, wobei einige Funktionen bei bestimmten
Modellen möglicherweise jedoch nicht verfügbar sind.
●● Entnehmen Sie die Funktionen Ihres Modells der beiliegenden
Bedienungsanleitung, und dem gegenwärtigen Menü des Fernsehgeräts
usw.

- 12 -
Bitte zuerst lesen
Vor Verwendung
Lizenz
Der Schutz der nachstehend aufgeführten Marken von Unternehmen und
Produkten wurde gewahrt, selbst wenn der Text dieser Anleitung keine
ausdrückliche Erwähnung der betreffenden Marken enthält.

Bei „DVB“ und beim „DVB“-Logo handelt es sich um Marken des DVB Project.

DiSEqC™ ist eine eingetragene Marke von EUTELSAT.

Die Wortmarke Bluetooth® und die Logos sind eingetragene Warenzeichen


der Bluetooth SIG, Inc., und jegliche Verwendung solcher Marken durch
die Panasonic Corporation geschieht unter Lizenz. Andere Marken und
Handelsnamen sind Eigentum ihrer jeweiligen Besitzer und werden von uns
anerkannt.

DLNA®, das DLNA-Logo und DLNA CERTIFIED™ sind Marken,


Dienstleistungsmarken oder Zertifizierungsmarken der Digital Living Network
Alliance.

Die Begriffe HDMI und HDMI High-Definition Multimedia Interface sowie das
HDMI-Logo sind Marken oder eingetragene Marken von HDMI Licensing
Administrator, Inc. in den Vereinigten Staaten und anderen Ländern.

Bei x.v.Colour™ handelt es sich um einen Markennamen.

Bei HDAVI Control™ handelt es sich um eine Marke von Panasonic


Corporation.

In Lizenz von Dolby Laboratories gefertigt.


Dolby, Dolby Audio und das Doppel-D-Symbol sind Warenzeichen von Dolby
Laboratories.

Speech Powered by Dragon


2002-2018 Nuance Communications, Inc. All rights reserved.

- 13 -
„PlayReady“ ist eine eingetragene Marke von Microsoft. Beachten Sie
Folgendes.
(a) Dieses Produkt enthält Technologie, die bestimmten Rechten auf geistiges
Eigentum von Microsoft unterliegt. Die Verwendung oder Verbreitung dieser
Technologie außerhalb dieses Produkts ist ohne entsprechende Lizenz(en)
von Microsoft untersagt.
(b) Eigentümer von Inhalten verwenden die Microsoft PlayReady™
Content-Access-Technologie, um ihr geistiges Eigentum, einschließlich
urheberrechtlich geschützter Inhalte, zu schützen. Dieses Gerät verwendet
PlayReady-Technologie, um auf von PlayReady geschützte Inhalte und/
oder durch WMDRM geschützte Inhalte zuzugreifen. Wenn das Gerät die
Beschränkungen der Inhalt-Nutzung nicht ausreichend schützt, können Inhalt-
Eigentümer von Microsoft verlangen, dass die Fähigkeit des Gerätes zur
Verwendung von mit PlayReady geschützten Inhalten entfernt wird. Dieser
Widerruf sollte nicht für ungeschützte Inhalte oder Inhalte, die von anderen
Inhalten-Schutz-Technologien geschützt sind, gelten.
Eigentümer von Inhalten können verlangen, dass Sie einen Upgrade von
PlayReady ausführen, um auf Inhalte zuzugreifen.
Wenn Sie den Upgrade ablehnen, werden Sie nicht in der Lage sein, auf
Inhalte, die diesen Upgrade voraussetzen, zuzugreifen.

Dieses Produkt verfügt über die folgende integrierte Software:


(1) unabhängig von oder für Panasonic Corporation entwickelte Software,
(2) im Besitz Dritter befindlicher und an Panasonic Corporation lizenzierte
Software,
(3) Software, die unter Lizenz entsprechend der GNU GENERAL PUBLIC
LICENSE, Version 2.0 (GPL V2.0) verwendet wird,
(4) Software, die unter Lizenz entsprechend der GNU LESSER GENERAL
PUBLIC LICENSE Version 2.1 (LGPL V2.1) verwendet wird und/oder,
(5) andere Open-Source-Software als die unter GPL V2.0 und/oder LGPL
V2.1 lizenzierte Software.

Die als (3) - (5) kategorisierte Software wird in der Hoffnung vertrieben,
dass sie nützlich ist, aber OHNE IRGENDEINE GARANTIE, auch ohne
die implizite Garantie der MARKTFÄHIGKEIT oder EIGNUNG FÜR EINEN
BESTIMMTEN ZWECK. Lesen Sie bitte im Einzelnen die geltenden
Geschäftsbedingungen, die Sie bei diesem Produkt über das Menü
„Software-Lizenz“ anzeigen können.

- 14 -
Mindestens drei (3) Jahre ab Auslieferung dieses Produkts wird Panasonic
an jeden Dritten, der sich über die unten angegebenen Kontaktdaten
an uns wendet, gegen eine Gebühr, die nicht mehr als unsere Kosten
für die physische Lieferung des Quellcodes beträgt, eine vollständige
maschinenlesbare Kopie des entsprechenden Quellcodes wie unter GPL
V2.0, LGPL V2.1 oder der anderen Lizenzbestimmungen beschrieben
aushändigen, jeweils mit dem entsprechenden Copyright-Vermerk.
Kontaktdaten: cdrequest@unipf.jp

Der Quellcode und der Copyright-Vermerk sind auch kostenlos auf unserer
unten angegebenen Webseite erhältlich.
http://www.unipf.jp/dl/EUIDTV18/

- 15 -
Funktionen
4K-Auflösung
Sie können Inhalte im 4K-Format ansehen. Dabei ist die Auflösung horizontal
und vertikal doppelt so hoch wie bei 1080p.
Fernsehen > 4K-Auflösung > 4K-kompatibles Gerät

- 16 -
HOME
„HOME“ ist ein Portal zu Fernsehprogrammen, Anwendungen und
verbundenen Geräten.
Es bietet einen einfachen Weg, auf all diese Funktionen zuzugreifen.
HOME > HOME > Information

- 17 -
TV Anywhere
Sie können eine Fernsehsendung sehen und über ein Netzwerkgerät
(Smartphone usw.) von außerhalb des Heimnetzwerks Timer-
Programmierungen vornehmen.
●● Aufgrund der Netzwerkbedingungen und Beschränkungen bestimmter
Sender ist diese Funktion möglicherweise nicht verfügbar.
Funktionen > TV Anywhere > Verwendung

- 18 -
TV>IP
Einige Funktionen sind nicht bei allen Modellen verfügbar.

Dieser Fernseher kann als DVB-via-IP-Server konfiguriert werden, der einem


anderen, die Funktion DVB-via-IP-Client unterstützenden Fernseher oder mit
SAT>IP kompatiblen Geräten die Sendung streamt.
Funktionen > TV>IP > DVB-via-IP-Server-Verbindung

Dieser Fernseher kann als DVB-via-IP-Client fungieren, so dass er an einen


DVB-via-IP-Server oder SAT>IP kompatiblen Server angeschlossen werden
kann, um gestreamte Sendungen zu empfangen.
Funktionen > TV>IP > DVB-via-IP-Client-Verbindung

- 19 -
Dual-Tuner
Nur für Dual-Tuner-Modell

Sie können 2 Sendungen gleichzeitig sehen oder aufzeichnen, eine Sendung


sehen, während Sie die andere aufzeichnen usw.
Funktionen > Multi Window > Multi Window

- 20 -
Easy Mirroring
Mithilfe einer Spiegelfunktion ist es möglich, Bilder anderer Geräte
(Smartphone usw.) auf dem Fernseher anzusehen und abzuspielen. Sie
können die Spiegelfunktion von einem anderen Gerät aus starten, ohne dazu
Bedienschritte am Fernseher durchzuführen.
Funktionen > Spiegelung > Verwendung

- 21 -
HOME
HOME
Information
„HOME“ ist ein Portal zu Fernsehprogrammen, Anwendungen und
verbundenen Geräten.
Durch Drücken von HOME wird der HOME-Bildschirm aufgerufen. Er bietet
einen einfachen Zugriff auf diese Funktionen - siehe unten (Beispiel).

HOME
Live-TV
– Zugang zu Fernsehprogrammen
HOME > Live-TV

Apps
– Zugang zu verschiedenen Anwendungen (Internetinhalte usw.)
HOME > Apps

Geräte
– Zugang zu verbundenen Geräten (HDMI-Gerät, USB-Gerät,
Netzwerkgerät usw.)
HOME > Geräte

- 22 -
= Hinweis =
●● Achten Sie darauf, die Software zu aktualisieren, wenn auf dem
Fernsehbildschirm eine Aktualisierungsmeldung erscheint. Wenn die
Software nicht aktualisiert wird, können Sie HOME möglicherweise nicht
mehr benutzen. Sie können die Software später manuell aktualisieren.
Netzwerk > Netzwerkeinstellungen > Software-Update

- 23 -
Verwendung
Vom HOME aus haben Sie Zugriff auf Funktionen wie Fernsehprogramme,
Anwendungen und verbundene Geräte.
1. Rufen Sie HOME mit HOME auf.
(Beispiel)

●● Drücken Sie / , um die Registerkarten mit den entsprechenden


Programminformationen, empfohlenen Inhalten usw. anzuzeigen.
●● Zur Nutzung der Internetdienste benötigen Sie eine Breitband-
Netzwerkumgebung.
Netzwerk > Netzwerkverbindungen > Internetverbindung

2. Wählen Sie Live-TV / Apps / Geräte und drücken Sie OK, um darauf
zuzugreifen.
●● Für die Anzeige des Fernsehbildes im Vollbildmodus wählen Sie Live-TV.
(Beispiel)

= Hinweis =
●● Änderungen der äußeren Aufmachung und technischen Daten bleiben
jederzeit vorbehalten.

■■Suchlauf
Sie können nach Inhalten aus verschiedenen Quellen suchen.
1. Rufen Sie HOME mit HOME auf.
2. Drücken Sie , um Suchen auszuwählen, und anschließend OK, um
darauf zuzugreifen.
●● Es wird gegebenenfalls ein Suchverlauf eingeblendet, den Sie für die
Suche nach Schlüsselbegriffen nutzen können.
●● Um den Suchverlauf zu löschen

- 24 -
1) Wählen Sie Suchen oder einen Schlüsselbegriff und drücken Sie
OPTION.
2) Wählen Sie Verläufe löschen oder Verlauf löschen und drücken Sie
OK.
3. Befolgen Sie die Anweisungen auf dem Bildschirm.

■■Einstellung
Sie können den HOME-Bildschirm, Registerkarten usw. einrichten.
1. Rufen Sie HOME mit HOME auf.
2. Drücken Sie mehrfach , um die Registerkarte „Einstellungen“
anzuzeigen.
3. Wählen Sie eine der folgenden Optionen und drücken Sie OK, um darauf
zuzugreifen.
Tab Einstellung / Auto-Pin ein / Auto-Pin aus
4. Befolgen Sie die Anweisungen auf dem Bildschirm.

Tab Einstellung
Bearbeitet die Registerkarten im HOME-Bildschirm.

Auto-Pin ein / Auto-Pin aus


Wählt aus, ob für eine häufig genutzte Funktion automatisch eine
Verknüpfung auf dem HOME-Bildschirm hinzugefügt werden soll.

- 25 -
An Startseite anpinnen
Auf dem HOME können Sie eine Verknüpfung für eine oft verwendete
Funktion hinzufügen.
1. Rufen Sie HOME mit HOME auf.
2. Wählen Sie Live-TV / Apps / Geräte und drücken Sie OK, um darauf
zuzugreifen.
3. Wählen Sie eine Funktion (Fernsehprogramme / Anwendung / Gerät).
4. Rufen Sie das Optionsmenü mit OPTION auf.
5. Wählen Sie An Startseite anpinnen aus und bestätigen Sie mit OK.
6. Wählen Sie die gewünschte Position auf dem HOME-Bildschirm aus.
●● Um eine Verknüpfung vom HOME zu entfernen, wählen Sie Pin von der
Startseite entfernen.
HOME > HOME > Optionen-Menü

- 26 -
Optionen-Menü
Sie können den HOME-Bildschirm anpassen.
1. Rufen Sie das Optionsmenü mit OPTION auf.
2. Wählen Sie eine der folgenden Optionen und drücken Sie OK, um darauf
zuzugreifen.
Pin von der Startseite entfernen / Schieben
3. Nehmen Sie die Einstellung vor und drücken Sie OK, um sie zu speichern.

Pin von der Startseite entfernen


Entfernt eine Verknüpfung vom HOME-Bildschirm.

Schieben
Zum Anordnen der Positionen von Symbolen.

- 27 -
Live-TV
Verwendung
Live-TV ist ein Zugang zu den Fernsehprogrammen.
1. Rufen Sie HOME mit HOME auf.
2. Wählen Sie Live-TV.
(Beispiel)

3. Drücken Sie OK.


(Beispiel)

●● Für Einzelheiten zum Sehen einer Fernsehsendung


Fernsehen > Grundlagen
●● Um ein Verknüpfungssymbol hinzuzufügen
HOME > HOME > An Startseite anpinnen

- 28 -
Optionen-Menü
1. Rufen Sie das Optionsmenü mit OPTION auf.
2. Wählen Sie eine der folgenden Optionen und drücken Sie OK, um darauf
zuzugreifen.
An Startseite anpinnen / Barrierefreiheit / AV Optionen
3. Nehmen Sie die Einstellung vor und drücken Sie OK, um sie zu speichern.

An Startseite anpinnen
Fügt dem HOME eine Verknüpfung für eine oft verwendete Funktion hinzu.
HOME > HOME > An Startseite anpinnen

Barrierefreiheit
Anleitungs-Einstellungen für sehbehinderte Benutzer
Fernsehen > Für optimale Tonqualität > Sprachhilfe-Einstellungen

AV Optionen
Müheloses Einstellen von Optionen für Bild, Ton und anderen Funktionen.
Fernsehen > Grundlagen > AV Optionen
●● Menüelemente und auswählbare Optionen sind je nach TV-Modus
unterschiedlich.

- 29 -
Apps
Verwendung
Auf verschiedene Anwendungen (Internetinhalte usw.) kann über Apps
bequem zugegriffen werden.
1. Rufen Sie HOME mit HOME auf.
2. Wählen Sie Apps und drücken Sie OK, um darauf zuzugreifen.
(Beispiel)

●● Zum Beenden von Apps


EXIT
●● Um ein Verknüpfungssymbol hinzuzufügen
HOME > HOME > An Startseite anpinnen
●● Sie können MY APP auf der Fernbedienung des Fernsehers eine
bevorzugte Anwendung zuweisen.
HOME > Apps > Optionen-Menü

3. Wählen Sie eine Anwendung und drücken Sie OK.


4. Befolgen Sie die Anweisungen auf dem Bildschirm.

= Hinweis =
●● Änderungen der äußeren Aufmachung und technischen Daten bleiben
jederzeit vorbehalten.
●● Internet-Anwendungen werden von ihren jeweiligen Dienstanbietern
bereitgestellt und können jederzeit geändert, unterbrochen oder eingestellt
werden.
●● Zur vollständigen Nutzung dieser Funktion benötigen Sie eine Breitband-
Netzwerkumgebung.

- 30 -
Optionen-Menü
1. Rufen Sie das Optionsmenü mit OPTION auf.
2. Wählen Sie eine der folgenden Optionen und drücken Sie OK, um darauf
zuzugreifen.
An Startseite anpinnen / My App zuweisen / Schieben / Sperren /
Freigeben / Deinstallieren / Zeige Info.
3. Nehmen Sie die Einstellung vor und drücken Sie OK, um sie zu speichern.

An Startseite anpinnen
Fügt dem HOME eine Verknüpfung für eine oft verwendete Funktion hinzu.
HOME > HOME > An Startseite anpinnen

My App zuweisen
Weist MY APP auf der Fernbedienung des Fernsehers Ihre bevorzugte
Anwendung zu.
●● wird in der zugewiesenen Anwendung angezeigt.
●● Um die Zuweisung zu ändern, legen Sie My App zuweisen fest, während
sich der Cursor auf einer anderen Anwendung befindet.

Schieben
Zum Anordnen der Positionen von Anwendungen.

Sperren, Freigeben
Sperren / Entsperren einer bestimmten Anwendung, um den Zugriff
einzuschränken (sofern verfügbar).
●● Eine Kindersicherungs-PIN ist erforderlich, um auf eine gesperrte
Anwendung zuzugreifen.
Funktionen > Kindersicherung > PIN-Nummer

Deinstallieren
Löscht eine Anwendung von Apps (falls vorhanden).

Zeige Info.
Zeigt Informationen über die ausgewählte Anwendung an.

- 31 -
Geräte
Verwendung
Von Geräte aus können Sie bequem auf verbundene Geräte (HDMI-Gerät,
USB-Gerät, Netzwerkgerät usw.) zugreifen.
1. Rufen Sie HOME mit HOME auf.
2. Wählen Sie Geräte und drücken Sie OK, um darauf zuzugreifen.
(Beispiel)

●● Zum Beenden von Geräte


EXIT
●● Um ein Verknüpfungssymbol hinzuzufügen
HOME > HOME > An Startseite anpinnen

3. Wählen Sie ein Gerät und drücken Sie OK.


●● Bei externem Gerät
Fernsehen > Zusatzgeräte
●● Bei USB-Gerät, Netzwerkgerät für Media Player
Media Player > Verwenden des Media Players
●● Bei Netzwerkgerät für DLNA
Netzwerk > DLNA
●● Bei Spiegelfunktion
Funktionen > Spiegelung

= Hinweis =
●● Änderungen der äußeren Aufmachung und technischen Daten bleiben
jederzeit vorbehalten.

- 32 -
Optionen-Menü
1. Rufen Sie das Optionsmenü mit OPTION auf.
2. Wählen Sie eine der folgenden Optionen und drücken Sie OK, um darauf
zuzugreifen.
An Startseite anpinnen / Barrierefreiheit / Component wählen / Video
wählen / Zeige Info.
3. Nehmen Sie die Einstellung vor und drücken Sie OK, um sie zu speichern.

An Startseite anpinnen
Fügt dem HOME eine Verknüpfung für eine oft verwendete Funktion hinzu.
HOME > HOME > An Startseite anpinnen

Barrierefreiheit
Anleitungs-Einstellungen für sehbehinderte Benutzer
Fernsehen > Für optimale Tonqualität > Sprachhilfe-Einstellungen

Component wählen / Video wählen


Sie können COMPONENT und VIDEO in AV auswählen.

Zeige Info.
Zeigt Informationen über das ausgewählte Gerät an.

- 33 -
Fernsehen
Grundlagen
Satellitenverbindung
Nur für Dual-Tuner-Modell

Bitte achten Sie unbedingt darauf, den Netzstecker aus der Netzsteckdose zu
ziehen, bevor Sie irgendwelche Kabel anschließen oder trennen.
●● Die in den nachstehenden Abbildungen gezeigten Zusatzgeräte und
Anschlusskabel gehören nicht zum Lieferumfang dieses Fernsehers.
●● Je nach Modell kann es notwendig sein, die Buchsenabdeckung /
Kabelabdeckung zu entfernen, bevor Sie Kabel anschließen oder
herausziehen.
●● Für DVB-S

■■Dual-Tuner (DiSEqC)
Verbinden Sie mit einem Multischalter die beiden Satellitenanschlüsse IN
1 / IN 2 mit der Satellitenschüssel, um 2 DVB-S-Sendungen gleichzeitig
anzusehen oder aufzuzeichnen.

Eingangsbuchsen IN 1 / IN 2 für Satellitensignal


Satellitenkabel mit Multischalter
Satellitenschüssel

- 34 -
■■Dual-Tuner (Einzelkabel-System)
Wenn Sie mit einem Einzelkabel-Router den Satellitenanschluss IN 1
mit einer Satellitenschüssel verbinden, können Sie 2 DVB-S-Sendungen
gleichzeitig ansehen oder aufzeichnen, vorausgesetzt, die beiden Sendungen
werden auf demselben Transponder übertragen.

Eingangsbuchse IN 1 für Satellitensignal


Satellitenkabel mit Einzelkabel-Router
Satellitenschüssel

■■Single-Tuner
Verbinden Sie die Eingangsbuchse IN 1 für Satellitensignal mit der
Satellitenschüssel.
●● Im Single-Tuner-Modus ist es nicht möglich, 2 DVB-S-Sendungen
gleichzeitig zu anzusehen oder aufzuzeichnen usw.

Eingangsbuchse IN 1 für Satellitensignal


Satellitenkabel
Satellitenschüssel

= Hinweis =
●● Bitte konsultieren Sie Ihren Panasonic-Fachhändler, um sicherzustellen,
dass Ihre Satellitenschüssel richtig installiert wird. Konsultieren Sie
außerdem die Anbieter der empfangenen Satellitenprogramme für weitere
Einzelheiten.

- 35 -
●● Auswählbare Satelliten und Satellitenschüssel-Ausrichtungen zum
Abstimmen von DVB-S-Sendern
Fernsehen > Abstimmen und Bearbeiten von Sendern > Auswählbare Satelliten
●● Halten Sie den Fernseher von Elektrogeräten (Videogeräten usw.) oder
Geräten mit Infrarotsensoren fern. Andernfalls kann es zu Verzerrungen
von Bild oder Ton kommen oder der Betrieb des anderen Gerätes kann
gestört werden.
●● Prüfen Sie beim Anschließen, ob der Typ der Buchsen und Kabelstecker
korrekt ist.
●● Während die Funktion DVB-via-IP Server benutzt wird, steht die Funktion
Dual-Tuner (2 Sendungen gleichzeitig sehen oder aufzeichnen, eine
Sendung sehen und eine andere aufzeichnen usw.) nicht zur Verfügung.

- 36 -
Grundlegende Anschlüsse
Bitte achten Sie unbedingt darauf, den Netzstecker aus der Netzsteckdose zu
ziehen, bevor Sie irgendwelche Kabel anschließen oder trennen.
●● Die in den nachstehenden Abbildungen gezeigten Zusatzgeräte und
Anschlusskabel gehören nicht zum Lieferumfang dieses Fernsehers.
●● Je nach Modell kann es notwendig sein, die Buchsenabdeckung /
Kabelabdeckung zu entfernen, bevor Sie Kabel anschließen oder
herausziehen.

■■Satellitenschüssel

Satellitenanschluss
Satellitenkabel
Satellitenschüssel
●● Für DVB-S
●● Bitte konsultieren Sie Ihren Panasonic-Fachhändler, um sicherzustellen,
dass Ihre Satellitenschüssel richtig installiert wird. Konsultieren Sie
außerdem die Anbieter der empfangenen Satellitenprogramme für weitere
Einzelheiten.
●● Auswählbare Satelliten und Satellitenschüssel-Ausrichtungen zum
Abstimmen von DVB-S-Sendern
Fernsehen > Abstimmen und Bearbeiten von Sendern > Auswählbare Satelliten

- 37 -
■■Antenne

Anschluss für terrestrische Antenne / Kabel


HF-Kabel
Terrestrische Antenne / Kabel
●● Für DVB-C, DVB-T, Analog

■■DVD-Recorder / Blu-ray-Recorder, usw.

Anschluss für terrestrische Antenne / Kabel


HF-Kabel
DVD-Recorder / Blu-ray-Recorder, usw.
Terrestrische Antenne / Kabel
HDMI-Anschluss
HDMI-Kabel

- 38 -
■■Settopbox

HDMI-Anschluss
HDMI-Kabel
Settopbox
Kabel

= Hinweis =
●● Für Details zu DVB-via-IP-Verbindungen
Funktionen > TV>IP
●● Für Details zu VIERA Link-Verbindungen
Funktionen > VIERA Link „HDAVI Control™“ > Übersicht über VIERA Link
●● Bitte lesen Sie auch die Anleitung des anzuschließenden Gerätes.
●● Halten Sie den Fernseher von Elektrogeräten (Videogeräten usw.) oder
Geräten mit Infrarotsensoren fern. Andernfalls kann es zu Verzerrungen
von Bild oder Ton kommen oder der Betrieb des anderen Gerätes kann
gestört werden.
●● Verwenden Sie ein vollständig verdrahtetes HDMI-Kabel.
●● Prüfen Sie beim Anschließen, ob der Typ der Buchsen und Kabelstecker
korrekt ist.

- 39 -
Programmwahl
1. Wählen Sie den gewünschten Modus mit TV.
DVB-S / DVB-C / DVB-T / TV>IP / Analog
●● Jeweils verfügbare Modi sind von den gespeicherten Kanälen
abhängig.
2. Wählen Sie mit Kanal aufwärts / abwärts oder Zifferntasten einen Kanal aus.

●● Verwenden Sie die Zifferntasten, wenn Sie eine Programmposition


auswählen wollen, die 2 oder mehr Ziffern hat (für 399 zum Beispiel
drücken Sie ).

■■Aufrufen eines Programms aus der Programmtabelle


1. Rufen Sie die Programmtabelle auf mit OK.
2. Wählen Sie aus der Liste einen Kanal und drücken Sie OK, um die
Sendung zu sehen.
●● Sortieren der Sendernamen in alphabetischer Reihenfolge
(Rot)
●● Umschalten der Kategorie
(Blau)

■■Aufrufen eines Programms über das Informationsbanner


1. Rufen Sie das Informationsbanner mit auf, falls es nicht angezeigt wird.
2. Wählen Sie einen Kanal und drücken Sie OK, um die Sendung zu sehen,
während das Banner angezeigt wird.
Fernsehen > Grundlagen > Informationsbanner

■■Auswahl eines Programms mit Hilfe des


Programmassistenten
1. Rufen Sie TV Guide mit GUIDE auf.
2. Wählen Sie das aktuelle Programm und drücken Sie OK, um darauf
zuzugreifen.
– Oben links auf dem Bildschirm wird die aktuelle Sendung angezeigt.
3. Wählen Sie Anzeigen und drücken Sie OK, um die Sendung anzuschauen.
Fernsehen > TV Guide > Verwendung des Programmassistenten
●● Nicht zugelassen bei Analog

- 40 -
■■Nutzung von Pay-TV
●● Für Detailinformationen zu verschlüsselten Kanälen
Funktionen > Common Interface > Gebrauch des Common Interface
●● Um weitere Informationen über die Dienste und die Konditionen zu
erfahren, wenden Sie sich an den Betreiber / Sender oder Hersteller des
CI-Moduls.

- 41 -
Informationsbanner
Rufen Sie das Informationsbanner mit auf.
●● Das Banner erscheint auch beim Umschalten des Programms.
(Beispiel)

Kanalposition und -name


Kanaltyp (Radio, HDTV usw.) / Verschlüsselter Sender ( ) / TV-Modus (
, , , , )
Sendung
Startzeit / Endzeit (außer bei Analog)
Programmposition usw. (Analog)
Fortschrittsanzeige (verstrichene Zeit) des ausgewählten Programms
(außer analog)
Kategorie
●● Zum Umschalten der Kategorie (DVB)
1) Rufen Sie die Kategorienliste auf mit (Blau).
2) Wählen Sie die Kategorie und drücken Sie OK, um umzuschalten.
Aktuelle Uhrzeit
Verfügbare Funktionen / Bedeutung von Meldungen
Schwaches Signal:
Mangelhafte Qualität des Fernsehsignals
DD, DD+, HE-AAC:
Dolby Audio (Dolby Digital, Dolby Digital Plus) oder HE-AAC Tonspur
AD:
Audio-Beschreibungsdienst verfügbar
●● Diese Funktion kann Nutzern mit Sehbehinderungen helfen, indem
eine zusätzliche Tonspur zur Beschreibung von Vorgängen auf dem
Bildschirm zur Verfügung gestellt wird.
Fernsehen > Für optimale Tonqualität > Audio Deskription

- 42 -
:
Untertitel-Dienst verfügbar
:
Videotext-Dienst verfügbar
:
Multi-Audio verfügbar
:
Multi-Video verfügbar
:
Multi-Audio und -Video verfügbar
Stereo, Mono:
Tonmodus
:
Datendienst (Hybrid Broadcast Broadband TV-Anwendung) ist
verfügbar
Funktionen > Datenservice Anwendung > Verwendung von Datendiensten

1 – 90:
Verbleibende Zeit der Abschalt-Uhr
Fernsehen > Grundlagen > Abschalt-Uhr

●● Überprüfen des Namens eines anderen Programms


/
●● Betrachten der im Banner angezeigten Sendung
OK
●● Informationen über die nächste Sendung (DVB)

●● Zusätzliche Informationen (DVB)

– Erneut drücken, um das Banner auszublenden.


●● Ausblenden des Banners
EXIT

- 43 -
●● Die Anzeigedauer des Displays stellen Sie ein über Display-Anzeigedauer.
1) Rufen Sie das Menü mit MENU auf.
2) Wählen Sie Setup > Anzeige-Einstellungen > Display-Anzeigedauer
und drücken Sie OK, um darauf zuzugreifen.
3) Nehmen Sie die Einstellung vor und drücken Sie OK, um sie zu
speichern.

- 44 -
AV Optionen
Einige Funktionen sind nicht bei allen Modellen verfügbar. Die verfügbaren Menüpunkte werden auf
Ihrem Bildschirm angezeigt.

Aktuellen Status prüfen oder ändern.


●● Schalten Sie die Anzeige des Fernsehers auf volle Bildschirmgröße, um
diese Funktion zu nutzen.
1. Rufen Sie das Optionsmenü mit OPTION auf.
2. Wählen Sie AV Optionen und drücken Sie OK, um darauf zuzugreifen.
3. Wählen Sie eine der folgenden Optionen und drücken Sie OK, um darauf
zuzugreifen.
Audio-Typ / Multi-Video / Multi-Audio / Dual-Audio / Unter-Kanal / Sprache
Untertitel / Videotext-Zeichensatz / Sprache Videotext / Audio Empfang /
Lautstärke Korrektur / CAM-Auswahl
●● Die verfügbaren Funktionen variieren je nach dem gewählten TV-
Modus und der Ländereinstellung.
4. Nehmen Sie die Einstellung vor und drücken Sie OK, um sie zu speichern.

Audio-Typ
Stellen Sie auf Audio Deskription ein, wenn das Programm einen Audio-
Beschreibungsdienst hat, und Sie hören eine zusätzliche Tonspur, die die
Vorgänge auf dem Bildschirm beschreibt (wenn verfügbar).
●● Für DVB
●● Zum Einstellen der Lautstärke für die Audiobeschreibung
Fernsehen > Für optimale Tonqualität > Audio Deskription
●● Nicht verfügbar im Mehrbild-Modus

Multi-Video
Auswahl aus einer Gruppe von mehreren Videos (sofern verfügbar).
●● Diese Einstellung wird nicht gespeichert, und es wird die
Standardeinstellung wiederhergestellt, sobald Sie das aktuelle Programm
verlassen.
●● Für DVB

- 45 -
Multi-Audio
Zur Auswahl einer anderen Sprache oder Audio-Beschreibung bei Tonspuren
(sofern verfügbar).
●● Diese Einstellung wird nicht gespeichert, und es wird die
Standardeinstellung wiederhergestellt, sobald Sie das aktuelle Programm
verlassen.
●● Für DVB

Dual-Audio
Auswahl zwischen Stereo und Mono (sofern verfügbar).
●● Für DVB

Unter-Kanal
Auswahl des Unterkanals eines Multifeed-Programms (sofern verfügbar).
●● Für DVB

Sprache Untertitel
Auswahl anderer Untertitelsprachen oder -arten (sofern verfügbar).
●● Diese Einstellung wird nicht gespeichert, und es wird die
Standardeinstellung wiederhergestellt, sobald Sie das aktuelle Programm
verlassen.
●● Für DVB
●● Nicht wirksam im Mehrbild-Modus beim Nebenfenster

Videotext-Zeichensatz
Einstellung des Videotext-Zeichensatzes.
Fernsehen > Videotext > Videotext-Zeichensatz

Sprache Videotext
Auswahl einer anderen Videotextsprache (sofern verfügbar).
●● Diese Einstellung wird nicht gespeichert, und es wird die
Standardeinstellung wiederhergestellt, sobald Sie das aktuelle Programm
verlassen.
●● Für DVB

- 46 -
Audio Empfang
Auswahl des Mehrkanalton-Modus (sofern verfügbar).
Fernsehen > Für optimale Tonqualität > Erweiterte Einstellungen
●● Für Analog

Lautstärke Korrektur
Dient zur Einstellung der Lautstärke der einzelnen Programme oder des
Eingangsmodus.

CAM-Auswahl
Wählt CI-Modul (sofern verfügbar).
●● Bei laufender Aufzeichnung nicht gültig
●● Für DVB

- 47 -
Untertitel
Untertitel einblenden / ausblenden (sofern verfügbar) mit STTL.
●● Um die bevorzugte Untertitelsprache für DVB-Programme auszuwählen
(sofern verfügbar), rufen Sie Bevorzugte Untertitel auf.
Fernsehen > Grundlagen > Sprache
●● Zur Auswahl des bevorzugten Untertiteltyps.
1) Rufen Sie das Menü mit MENU auf.
2) Wählen Sie Setup > Anzeige-Einstellungen > Untertitel Typ und
drücken Sie OK, um darauf zuzugreifen.
3) Wählen Sie Standard / Hörgeschädigte aus und bestätigen Sie mit OK.
– Die Option Hörgeschädigte erleichtert das Verständnis durch DVB-
Untertitel (Verfügbarkeit vom Sender abhängig).
●● Präferenz Untertitel 1 / 2 in der Sprache erhalten Priorität.
Fernsehen > Grundlagen > Sprache

= Hinweis =
●● Wenn Sie die Taste STTL im Analog-Modus drücken, wird auf den
Videotext-Dienst umgeschaltet und es wird eine Favoriten-Seite angezeigt.
Drücken Sie EXIT, um zum TV-Modus zurückzukehren.
●● Nicht wirksam im Mehrbild-Modus beim Nebenfenster

- 48 -
Letzte Ansicht
Einfaches Umschalten auf den zuletzt angeschauten Sender oder
Eingangsmodus mit der Taste für letzte Ansicht.

(LAST VIEW)
●● Drücken Sie die Taste erneut, um zur letzten Ansicht zurückzukehren.

= Hinweis =
●● Je nach vorliegenden Bedingungen kann möglicherweise nicht zwischen
Kanälen umgeschaltet werden.
●● Wenn Sie einen Sender kürzer als 10 Sekunden anschauen, wird dieser
nicht als zuletzt angeschauter Sender oder Eingangsmodus berücksichtigt.

- 49 -
Abschalt-Uhr
Automatisches Umschalten des Fernsehers in den Bereitschaftsmodus nach
Verstreichen einer festgelegten Zeitdauer.
1. Rufen Sie das Menü mit MENU auf.
2. Wählen Sie Timer > Abschalt-Uhr und drücken Sie OK, um darauf
zuzugreifen.
3. Wählen Sie in 15-Minuten-Schritten die Zeit und drücken Sie OK, um zu
bestätigen.
90 / 75 / 60 / 45 / 30 / 15 / Aus (Minuten)
●● Um den Vorgang abzubrechen, gehen Sie auf Aus oder schalten Sie den
Fernseher aus.
●● Unten rechts auf dem Bildschirm wird die verbleibende Zeit angezeigt.
●● Die verbleibende Zeit wird blinkend auf dem Bildschirm angezeigt, wenn
sie unter 3 Minuten liegt.

- 50 -
Stromsparfunktionen
Bei Benutzung von Stromsparfunktionen arbeitet der Fernseher besonders
umweltfreundlich.
Der Fernseher wechselt in den Bereitschaftsmodus, wenn folgende
Bedingungen eintreten:
●● Eco-Navigation ist auf Eco Set gestellt.
●● Abschalt-Uhr ist aktiv.
Fernsehen > Grundlagen > Abschalt-Uhr
●● Über 4 Stunden sind keine Bedienschritte erfolgt, während Auto-Standby
auf Ein gestellt ist.
●● Es wird kein Signal empfangen und es sind über 10 Minuten keine
Bedienschritte ausgeführt worden, während Auto-Ausschaltfunktion auf
Ein gestellt ist.

= Hinweis =
●● Diese Funktion hat keine Auswirkung auf die Aufzeichnung.

■■Auto-Standby
1. Rufen Sie das Menü mit MENU auf.
2. Wählen Sie Timer > Auto-Standby und drücken Sie OK, um darauf
zuzugreifen.
3. Wählen Sie Ein / Aus aus und bestätigen Sie mit OK.

Auto-Standby
(Ein / Aus)
Schaltet den Fernseher automatisch in den Bereitschaftsmodus, wenn für 4
Stunden keine Bedienschritte erfolgen, damit Strom gespart wird.
●● Die automatische Eingangsumschaltung mit dem angeschlossenen Gerät
wirkt sich auf diese Funktion aus, und der Zeitzähler wird zurückgesetzt.
●● Eine Benachrichtigung wird 3 Minuten vor dem Umschalten in den
Bereitschaftsmodus angezeigt.
●● Nach Ändern der Standardkonfiguration steigt möglicherweise der
Stromverbrauch an.

- 51 -
■■Auto-Ausschaltfunktion
1. Rufen Sie das Menü mit MENU auf.
2. Wählen Sie Timer > Auto-Ausschaltfunktion und drücken Sie OK, um
darauf zuzugreifen.
3. Wählen Sie Ein / Aus aus und bestätigen Sie mit OK.

Auto-Ausschaltfunktion
(Ein / Aus)
Schaltet den Fernseher automatisch in den Bereitschaftsmodus, wenn kein
Signal empfangen wird und über 10 Minuten lang keine Bedienschritte
erfolgen, damit Strom gespart wird.
●● Eine Benachrichtigung wird 3 Minuten vor dem Umschalten in den
Bereitschaftsmodus angezeigt.

■■Eco-Navigation
Stellt den Fernseher automatisch auf den am besten geeigneten
Energiesparmodus ein.
Es werden die betreffenden Elemente und deren aktuelle Einstellungen
angezeigt. Um sie sofort auf die Energiespar-Einstellung zu setzen, wählen
Sie Eco Set.
1. Rufen Sie das Menü mit MENU auf.
2. Wählen Sie Setup > Eco-Navigation und drücken Sie OK, um darauf
zuzugreifen.
3. Wählen Sie Eco Set aus und bestätigen Sie mit OK.
●● Auto-Standby und Auto-Ausschaltfunktion sind aktiv, wenn Eco-Navigation
auf Eco Set gestellt ist.

■■Radio-Modus
Dient der Einstellung des Timers, um den Bildschirm automatisch
auszuschalten, wenn ein Radiosender ausgewählt wurde.
1. Rufen Sie das Menü mit MENU auf.
2. Wählen Sie Setup > Anzeige-Einstellungen > Radio-Modus und drücken
Sie OK, um darauf zuzugreifen.
3. Wählen Sie die Zeit aus und bestätigen Sie mit OK.
20 / 15 / 10 / 5 / Aus (Sekunden)
●● Der Ton bleibt auch dann eingeschaltet, wenn der Bildschirm
ausgeschaltet wird. Diese Funktion senkt wirksam den Stromverbrauch,
wenn Sie einen Radiosender hören.

- 52 -
●● Drücken Sie eine beliebige Taste außer Bereitschaft Ein / Aus-Schalter,
Lauter / Leiser und MUTE, um den Bildschirm einzuschalten.

●● Nicht zugelassen bei Analog

- 53 -
Einstellzeit
Dient zur automatischen Einstellung der Zeitdaten.
1. Rufen Sie das Menü mit MENU auf.
2. Wählen Sie Timer > Zeitzone und drücken Sie OK, um darauf zuzugreifen.
3. Nehmen Sie die Einstellung vor und drücken Sie OK, um sie zu speichern.
●● Die Zeitdaten werden auf GMT-Basis korrigiert.
●● Die Verfügbarkeit dieser Funktion ist vom gewählten Land und TV-Modus
abhängig.

- 54 -
Sprache
1. Rufen Sie das Menü mit MENU auf.
2. Wählen Sie Setup > Sprache und drücken Sie OK, um darauf zuzugreifen.
3. Wählen Sie eine der folgenden Optionen und drücken Sie OK, um darauf
zuzugreifen.
Menüsprache / Präferenz Audio 1 / 2 / Präferenz Untertitel 1 / 2 / Präferenz
Videotext
4. Nehmen Sie die Einstellung vor und drücken Sie OK, um sie zu speichern.

Menüsprache
Dient zum Ändern der Sprache der in den Bildschirm eingeblendeten
Anzeigen.

Präferenz Audio 1 / 2
Dient zur Wahl der ersten und der zweiten bevorzugten Sprache für DVB-
Multi-Audio (je nach Sender).

Präferenz Untertitel 1 / 2
Dient zur Wahl der ersten und der zweiten bevorzugten Sprache für DVB-
Untertitel (je nach Sender).
●● Einblenden von Untertiteln
Fernsehen > Grundlagen > Untertitel

Präferenz Videotext
Dient zur Wahl der bevorzugten Sprache für DVB-Videotext (Verfügbarkeit
vom Sender abhängig).

- 55 -
4K-Auflösung
4K-kompatibles Gerät
Sie können Inhalte im 4K-Format ansehen. Dabei ist die Auflösung horizontal
und vertikal doppelt so hoch wie bei 1080p.
●● Für Details zum gültigen 4K-Format
Fernsehen > 4K-Auflösung > Gültiges 4K-Format
●● Schließen Sie das 4K-kompatible Gerät mit einem 4K-kompatiblen Kabel
am HDMI-Anschluss an. Dann können Sie Inhalte im 4K-Format ansehen.
●● Je nach Modell kann es notwendig sein, die Buchsenabdeckung /
Kabelabdeckung zu entfernen, bevor Sie Kabel anschließen oder
herausziehen.

■■4K-kompatibles Gerät

HDMI-Anschluss
HDMI-Kabel
4K-kompatibles Gerät
●● Prüfen Sie beim Anschließen, ob der Typ der Buchsen und Kabelstecker
korrekt ist.
●● Verwenden Sie ein vollständig verdrahtetes HDMI-Kabel.

- 56 -
HDMI Auto-Einstellung
1. Rufen Sie das Menü mit MENU auf.
2. Wählen Sie Setup > HDMI Auto-Einstellung und drücken Sie OK, um
darauf zuzugreifen.
3. Nehmen Sie die Einstellung vor und drücken Sie OK, um sie zu speichern.

HDMI Auto-Einstellung
(Modus1 / Modus2)
Präzisere Wiedergabe des Bildes durch einen erweiterten Farbbereich beim
Anschließen des 4K-kompatiblen Gerät. Wählen Sie den Modus, abhängig
vom Gerät.
Modus1:
Für eine bessere Kompatibilität. Wählen Sie Modus1, wenn das Bild
oder der Ton, zugeführt über den HDMI-Eingang, nicht ordnungsgemäß
wiedergegeben wird.
Modus2:
In dieser Einstellung wird das Bild durch den erweiterten Farbbereich
wesentlich präziser dargestellt.
●● Für jeden HDMI-Eingang kann die Einstellung gespeichert werden.
●● Bei HDMI1, HDMI2
●● Gültiges 4K-Format
– Modus1: 4:4:4 / 4:2:2 (30p, 25p, 24p), 4:2:0 (60p, 50p)
– Modus2: 4:4:4 / 4:2:2 (30p, 25p, 24p), 4:4:4 / 4:2:2 / 4:2:0 (60p, 50p)

- 57 -
Gültiges 4K-Format

■■Gültiges 4K-Format (HDMI)

●● 4K UHD
3 840 × 2 160 (60p, 50p, 30p, 25p, 24p)
– Das Bildseitenverhältnis ist fixiert auf 16:9.

●● DCI 4K
4 096 × 2 160 (60p, 50p, 30p, 25p, 24p)
– Die derzeitige Auflösung ist 3 840 × 2 160p.
– Das Bildseitenverhältnis ist fixiert auf V Voll.

= Hinweis =
●● Schließen Sie an HDMI1 oder HDMI2 für die folgenden Formate an.
– 60p, 50p / 4:4:4, 4:2:2
●● Die oben aufgeführten Signale werden für eine optimale Wiedergabe auf
dem Fernsehschirm umformatiert.
●● Für Details zum Bildseitenverhältnis
Fernsehen > Für optimale Bildqualität > Bildseitenverh.-Änderung

- 58 -
Zusatzgeräte
Anschluss externer Geräte
Einige Funktionen sind nicht bei allen Modellen verfügbar.

Die nachstehenden Darstellungen zeigen unsere Empfehlungen zum


Anschließen verschiedener Zusatzgeräte an den Fernseher. Informationen
über weitere Anschlüsse finden Sie in der Bedienungsanleitung des jeweiligen
Gerätes.
●● Details zum Basis-Anschluss
Fernsehen > Grundlagen > Grundlegende Anschlüsse
●● Verwenden spezifischer Geräte, die die Bluetooth-Technologie
unterstützen
Funktionen > Bluetooth-Geräte
●● Prüfen Sie beim Anschließen, ob der Typ der Buchsen und Kabelstecker
korrekt ist.
●● Die in den nachstehenden Abbildungen gezeigten Zusatzgeräte und
Anschlusskabel gehören nicht zum Lieferumfang dieses Fernsehers.
●● Je nach Modell kann es notwendig sein, die Buchsenabdeckung /
Kabelabdeckung zu entfernen, bevor Sie Kabel anschließen oder
herausziehen.

■■HDMI-Gerät

HDMI-Anschluss
HDMI-Kabel
Recorder / Player / Settopbox / Camcorder / Verstärker mit
Lautsprecheranlage

- 59 -
= Hinweis =
●● Verwenden Sie ein vollständig verdrahtetes HDMI-Kabel.
●● Für Details zu VIERA Link-Verbindungen
Funktionen > VIERA Link „HDAVI Control™“ > Übersicht über VIERA Link
●● Benutzen Sie HDMI2, wenn Sie den Fernseher an einen Verstärker mit
ARC-Funktion anschließen wollen (ARC - Audio Return Channel).

■■AV-Geräte

AV (COMPONENT) Buchsen
Component-Kabel
DVD-Player, usw.
AV (VIDEO) Buchsen
Composit-Kabel
Camcorder / Videospielkonsole

- 60 -
■■USB-Datenträger

USB-Anschluss
USB-Kabel
USB-Festplatte, usw.

= Hinweis =
●● Es wird empfohlen, das Gerät direkt an den USB-Anschluss des
Fernsehers anzuschließen.
●● Es können nicht zwei oder mehr USB-Geräte der gleichen Art zugleich
genutzt werden, mit Ausnahme von USB-Flash-Speicher oder USB-
Festplatte.
●● Verwenden Sie den USB 1- oder den USB 2-Anschluss, um die USB-
Festplatte anzuschließen. (Siehe Anschlussbezeichnung am Fernsehgerät.)
●● Einige USB-Datenträger oder USB-Hubs können mit diesem Fernseher
möglicherweise nicht verwendet werden.
●● Sie können keine Datenträger über das USB-Kartenlesegerät anschließen.

■■Über externe Lautsprecher hören

DIGITAL AUDIO
Optisches Digitalaudiokabel
Verstärker mit Lautsprecheranlage
●● Schließen Sie das Gerät zur Wiedergabe mit Mehrkanalton von einem
externen Gerät (z. B. Dolby Audio (Dolby Digital) 5.1-Kanal) an den
Verstärker an. Informationen zu den Anschlüssen finden Sie in der
Bedienungsanleitung des betreffenden Geräts und des Verstärkers.

- 61 -
●● Zur Auswahl der Tonausgabe für die Lautstärkeanpassung TV-
Lautsprecher Einstell. einstellen.
Fernsehen > Für optimale Tonqualität > Lautstärkeeinstellungen

■■Kopfhörer

Kopfhörerbuchse
3,5 -mm-Stereo-Ministecker
Kopfhörer
●● Zum Einstellen der Lautstärke benutzen Sie Kopfhörerlautstärke.
Fernsehen > Für optimale Tonqualität > Lautstärkeeinstellungen
●● Zur Auswahl der Tonausgabe für die Lautstärkeanpassung TV-
Lautsprecher Einstell. einstellen.
Fernsehen > Für optimale Tonqualität > Lautstärkeeinstellungen

- 62 -
Ansehen von Inhalten externer Geräte
Schließen Sie Ihr externes Gerät (VCR, DVD usw.) an, damit Inhalte von ihm
über die Eingänge übertragen und wiedergegeben werden können.
1. Rufen Sie das Eingangsauswahl-Menü mit AV auf.
2. Wählen Sie den Eingangsmodus für den Anschluss des Geräts und
drücken Sie OK, um die Sendung anzuschauen. (oben links im Bildschirm
wird der ausgewählte Modus angezeigt.)
●● Sie können den Eingang auch durch Drücken von AV ändern. Betätigen
Sie die Taste so oft, bis der gewünschte Eingang ausgewählt ist.
●● Sie können COMPONENT und VIDEO in AV auswählen.
●● Jeder Eingangsmodus kann wunschgemäß benannt oder bei der
Eingangswahl übersprungen werden. Übersprungene Eingänge werden
bei Betätigung der AV-Taste nicht angezeigt. (AV Label bearbeiten)
●● Die Fernbedienung kann zur Steuerung der Inhalte sowie des
Zusatzgerätes verwendet werden.
Fernsehen > Zusatzgeräte > Bedienung über die Fernbedienung des
Fernsehers
●● Rückkehr zum TV-Modus
TV

= Hinweis =
●● Wenn das Zusatzgerät über eine Funktion zur Einstellung des
Bildseitenverhältnisses verfügt, wählen Sie die Einstellung 16:9.
●● Einzelheiten hierzu sind der Bedienungsanleitung des betreffenden
Gerätes zu entnehmen oder von Ihrem Panasonic-Fachhändler zu
erfahren.

■■AV Label bearbeiten


Per Zugriff auf die Eingangs-Labelliste kann zur besseren Identifikation und
Auswahl im Eingangswahl-Banner der Eingangsname geändert oder ein
unverbundener Eingang übersprungen werden.
Fernsehen > Grundlagen > Informationsbanner

1. Rufen Sie das Menü mit MENU auf.


2. Wählen Sie Setup > Anzeige-Einstellungen > AV Label bearbeiten und
drücken Sie OK, um darauf zuzugreifen.
3. Nehmen Sie die Einstellung vor und bestätigen Sie mit OK.
●● Wählen Sie zur freien Benennung jedes Eingangsmodus Benutzereingabe
aus und geben Sie die Zeichen ein (maximal 10 Zeichen).
●● Wählen Sie zum Überspringen des Eingabemodus Überspringen aus.

- 63 -
■■Spielzeitanzeige
Legen Sie Ein fest, damit oben rechts auf dem Bildschirm alle 30 Minuten der
kontinuierliche Zeitablauf Spielemodus angezeigt wird.
1. Rufen Sie das Menü mit MENU auf.
2. Wählen Sie Setup > Anzeige-Einstellungen > Spielzeitanzeige und
drücken Sie OK, um darauf zuzugreifen.
3. Wählen Sie Ein / Aus aus und bestätigen Sie mit OK.
●● Diese Funktion ist verfügbar, wenn Spielemodus auf Ein eingestellt ist.

- 64 -
Bedienung über die Fernbedienung des Fernsehers
Sie können die Inhalte im Media Player / den Media-Servern,
Aufnahmefunktionen oder angeschlossene Geräte mit den folgenden Tasten
dieser TV-Fernbedienung steuern.

:
Wiedergabe (VCR / DVD / Videoinhalt)
:
Stoppen des aktuellen Betriebsvorgangs
:
Rückspulen, Schnellsuchlauf rückwärts (VCR)
Zum vorherigen Stück, Titel oder Kapitel springen (DVD / Videoinhalt)
:
Rückspulen, Schnellsuchlauf rückwärts (VCR)
Suchlauf rückwärts (DVD / Videoinhalt)
:
Schnellvorlauf, Schnellsuchlauf vorwärts (VCR)
Zum nächsten Stück, Titel oder Kapitel springen (DVD / Videoinhalt)
:
Schnellvorlauf, Schnellsuchlauf vorwärts (VCR)
Suchlauf vorwärts (DVD / Videoinhalt)
:
Pause / Fortsetzen
Für Zeitlupenwiedergabe Taste gedrückt halten (DVD)
:
One Touch-Aufzeichnung
Aufzeichnen > Aufzeichnen der aktuellen Sendung > One Touch-Aufzeichnung

- 65 -
■■Ändern des Fernbedienungscodes
Jedes Panasonic-Gerät besitzt seinen eigenen Fernbedienungscode. Ändern
Sie den Code entsprechend dem jeweils zu steuernden Gerät.
1. Halten Sie während der folgenden Operationen Bereitschaft Ein / Aus-
Schalter gedrückt.

2. Geben Sie den entsprechenden Code wie folgt mit den Zifferntasten ein.

●● Produkt- und Funktionscodes


70: DVD-Recorder, DVD-Player, Blu-ray Disc-Player
71: Player-Kinoanlage, Blu-ray Disc-Kinoanlage
72: VCR
73 (Standardeinstellung):
Verwendung bei USB-Festplattenaufzeichnung, Media Player, DLNA-
Funktionen oder VIERA Link
3. Drücken Sie , um zu wechseln.

= Hinweis =
●● Vergewissern Sie sich nach einer Änderung des Codes, dass die
Fernbedienung richtig funktioniert.
●● Nach einem Austausch der Batterien werden u. U. die Code-
Standardeinstellungen wiederhergestellt.
●● Je nach dem angeschlossenen Gerät stehen bestimmte Betriebsvorgänge
möglicherweise nicht zur Verfügung.

- 66 -
HDMI-Funktionen
Bei HDMI (High-Definition Multimedia Interface) handelt es sich um die erste
volldigitale AV-Schnittstelle in der Unterhaltungselektronik gemäß einer Norm
ohne Datenkomprimierung.
Die HDMI-Schnittstelle dieses Gerätes sorgt für hochwertige Bild- und
Tonwiedergabe, wenn sie zum Anschluss von externen Zusatzgeräten an den
Fernseher verwendet wird.
HDMI-kompatible Geräte mit einem HDMI- oder DVI-Ausgang, z.B.
DVD-Player, Settopboxen oder Spielekonsolen, können mit einem HDMI-
konformen Kabel an den HDMI-Ausgang angeschlossen werden.
Fernsehen > Zusatzgeräte > Anschluss externer Geräte
: Mit HDMI kompatible Geräte sind mit dem HDMI-Logo gekennzeichnet.

■■Anwendbare HDMI-Funktionen
●● Audio-Eingangssignal:
2-Kanal LPCM, Dolby Audio (Dolby Digital, Dolby Digital Plus)
– Audioeinstellungen können im Tonmenü unter HDMI Audio-Format
vorgenommen werden.
Fernsehen > Für optimale Tonqualität > Erweiterte Einstellungen
●● Video-Eingangssignal:
Entspricht der Ausgangseinstellung des digitalen Zusatzgeräts.
Fernsehen > Zusatzgeräte > Gültige Eingangssignale
●● VIERA Link (HDAVI Control 5)
Funktionen > VIERA Link „HDAVI Control™“ > Übersicht über VIERA Link
●● Content Type
●● Deep Colour
●● Audio Return Channel
– ARC (Audio Return Channel, Audio-Rückkanal) ist eine Funktion zur
Übertragung digitaler Tonsignale über ein HDMI-Kabel.
– Bei HDMI2
●● x.v.Colour™
●● 4K
Fernsehen > 4K-Auflösung > Gültiges 4K-Format

- 67 -
■■DVI-Anschluss
Wenn das Zusatzgerät lediglich mit einem DVI-Ausgang ausgestattet
ist, verbinden Sie diesen über ein DVI-HDMI-Adapterkabel mit einer der
HDMI-Buchsen des Fernsehers. Bei Verwendung des DVI-zu-HDMI-
Adapterkabels schließen Sie das Audiokabel an die Audio-Eingangsbuchse
an (Audiobuchsen (COMPONENT / VIDEO) verwenden).
●● HDMI-Adapterkabel sind im Fachhandel erhältlich.

= Hinweis =
●● Audioeinstellungen können im Tonmenü unter HDMI Audio-Format / HDMI
Eingang vorgenommen werden.
Fernsehen > Für optimale Tonqualität > Erweiterte Einstellungen
●● Wenn das angeschlossene Gerät über eine Funktion für Einstellung des
Bildseitenverhältnisses verfügt, wählen Sie die Einstellung „16:9“.
●● Die HDMI-Buchsen dieses Gerätes entsprechen dem „Typ A“.
●● Diese HDMI-Buchsen sind mit dem Urheberrechtsschutz-System HDCP
(High-Bandwidth Digital Content Protection) kompatibel.
●● Zusatzgeräte ohne digitalen Ausgangsanschluss können wahlweise
an einen der Eingangsanschlüsse „COMPONENT“ oder „VIDEO“
angeschlossen werden, denen analoge Signale zugeleitet werden können.
●● Dieser Fernseher verfügt über die integrierte HDMI™-Technologie.

- 68 -
HDMI HDR Einstellung
1. Rufen Sie das Menü mit MENU auf.
2. Wählen Sie Setup > HDMI HDR Einstellung und drücken Sie OK, um
darauf zuzugreifen.
3. Nehmen Sie die Einstellung vor und drücken Sie OK, um sie zu speichern.

HDMI HDR Einstellung


(Ein / Aus)
Auf Ein stellen, wenn ein HDR-fähiges Gerät (High Dynamic Range) mit dem
Fernseher verbunden ist.
●● Bitte schalten Sie diese Funktion Aus, wenn das Bild unnatürlich erscheint.
Dies kann in einigen Fällen wie beispielsweise aufgrund der Kompatibilität
mit dem angeschlossenen Gerät, aufgrund von Quellbildern und bei
Verwendung der Mehrbildfunktion der Fall sein.
●● Bei Änderung der Einstellung kann das Bild für einige Sekunden
verschwinden.
●● Bei HDMI

= Hinweis =
●● Die Unterstützung von HDR erhöht nicht die maximale Helligkeit auf dem
Fernsehbildschirm.

- 69 -
Gültige Eingangssignale

■■COMPONENT, HDMI
Signalbezeichnung COMPONENT HDMI
525 (480) / 60i, 60p ○ ○
625 (576) / 50i, 50p ○ ○
750 (720) / 60p, 50p ○ ○
1 125 (1 080) / 60i, 50i ○ ○
1 125 (1 080) / 60p, 50p, 24p ○
3 840 × 2 160 / 60p, 50p,

30p, 25p, 24p
4 096 × 2 160 / 60p, 50p,

30p, 25p, 24p

○: Geeignetes Eingangssignal

= Hinweis =
●● Oben nicht aufgeführte Signale werden möglicherweise nicht einwandfrei
angezeigt.
●● Die oben aufgeführten Signale werden für eine optimale Wiedergabe auf
dem Fernsehschirm umformatiert.
●● Für Details zum gültigen 4K-Format
Fernsehen > 4K-Auflösung > Gültiges 4K-Format

- 70 -
Für optimale Bildqualität
Modus
1. Rufen Sie das Menü mit MENU auf.
2. Wählen Sie Bild > Modus und drücken Sie OK, um darauf zuzugreifen.
3. Wählen Sie den Modus aus und bestätigen Sie mit OK.

Modus
(Dynamik / Normal / Kino / True Cinema / Benutzereinst. / Sport / Spiel)
Zur Auswahl Ihres bevorzugten Bildmodus für jeden Eingang.
Dynamik:
Verbessert Kontrast und Schärfe des Bildes beim Betrachten in einem
hellen Raum.
Normal:
Normale Verwendung bei Betrachtung des Bildes bei normaler
Raumbeleuchtung.
Kino:
Verbessert zum Betrachten von Spielfilmen in einem abgedunkelten
Raum den Kontrast, die Schwarzwerte und die Farbwiedergabe.
True Cinema:
Reproduziert exakt die originale Bildqualität ohne Korrekturen.
Benutzereinst.:
Dient zur manuellen Einstellung der einzelnen Menüpunkte, um die
gewünschte Bildqualität zu erhalten.
Sport:
Verbessert die Bildqualität beim Betrachten von Sportsendungen usw.
●● Der Ton-Modus wird automatisch auf Stadion gestellt, wenn Modus
auf Sport gestellt wird. Um die Verknüpfung des Ton-Modus mit dem
Anzeigemodus aufzuheben, stellen Sie Sport Sound-Link auf Aus.
Fernsehen > Für optimale Tonqualität > Grundlegende Einstellungen

Spiel:
Verbessert die Bildqualität beim Spielemodus usw.
●● Für HDMI, AV (COMPONENT / VIDEO)
●● Spielemodus wird automatisch auf Ein gestellt, wenn Modus auf
Spiel gestellt wird.
Fernsehen > Für optimale Bildqualität > Options-Einstellungen

- 71 -
●● Die folgenden Funktionen können für jeden einzelnen Modus angepasst
werden.
Backlight / Kontrast / Helligkeit / Farbe / Farbton / Schärfe /
Farbtemperatur / Colour Management / Farb-Remastering / Rec.2020
Farb-Remastering / Umkehr-Filmeffekt / adapt.Backlight-Steuerung /
Umgebungssensor / HDR Helligkeitseinstellung / Rauschunterdrückung
/ Remaster-Prozess MPEG / Remaster-Prozess Auflösg. / Kontrast-
Remastering / Intelligent Frame Creation / Clear Motion
●● Diese Funktion kann auch für den Eingabe- oder TV-Modus gespeichert
werden.

■■Um den Anzeigemodus über PICTURE zu ändern


Sie können den Anzeigemodus ganz einfach über PICTURE ändern.
1. Rufen Sie Modus mit PICTURE auf.
2. Wählen Sie den Modus aus und bestätigen Sie mit OK.
●● Sie können den Modus auch durch Drücken von PICTURE ändern.
(So oft betätigen, bis der gewünschte Modus erreicht ist.)
●● Um die Anzeigemodus-Auswahl einzustellen
1) Rufen Sie das Menü mit MENU auf.
2) Wählen Sie Bild > PICTURE-Tasteneinstellung und drücken Sie OK,
um darauf zuzugreifen.
3) Wählen Sie den einzustellenden Anzeigemodus aus.

- 72 -
Bildseitenverh.-Änderung
Schaltet das Bildseitenverhältnis (Bildgröße) um.

■■Manuelles Ändern des Bildseitenverhältnisses


1. Rufen Sie das Menü mit MENU auf.
2. Wählen Sie Bild > Bildschirmeinstellungen und drücken Sie OK, um darauf
zuzugreifen.
3. Wählen Sie Bildseitenverh.-Änderung und drücken Sie OK, um darauf
zuzugreifen.
4. Nehmen Sie die Einstellung vor und drücken Sie OK, um sie zu speichern.
Auto:
Das beste Bildseitenverhältnis wird automatisch gemäß dem
„Bildseitenverhältnis-Steuersignal“ ausgewählt.
Fernsehen > Für optimale Bildqualität > Bildseitenverhältnis-Steuersignal

16:9:
Das Bild wird ohne Verzerrungen im echten (anamorphen) Format 16:9
angezeigt.
4:3:
Das Bild wird ohne Verzerrungen mit einem Standard-Bildseitenverhältnis
von 4:3 angezeigt.
Zoom:
Das Bild wird ohne Verzerrungen mit einem Bildseitenverhältnis von
16:9 im Letterbox-Format oder mit einem Bildseitenverhältnis von 4:3
angezeigt.
V Voll:
Das Bild wird vertikal so vergrößert, dass der Bildschirm gefüllt wird, ohne
dass es zu Verzerrungen kommt.
●● Für DCI 4K Format

= Hinweis =
●● Schalten Sie die Anzeige des Fernsehers auf volle Bildschirmgröße, um
diese Funktion in vollem Umfang zu nutzen.
●● Das Bildseitenverhältnis kann separat für SD- (Standardauflösung) und
HD-Signale (hohe Auflösung) gespeichert werden.
●● Beim Videotext-Dienst kann das Bildseitenverhältnis nicht geändert
werden.

- 73 -
●● Das Seitenverhältnis ist fixiert auf 16:9, wenn folgende Bedingungen
vorliegen:
– Spielemodus ist auf Ein gestellt.
– 1080p Pure Direct ist auf Ein gestellt.
– 4K Pure Direct ist auf Ein gestellt.
– 1080p: Punkt auf 4Punkt ist auf Ein gestellt.
– 4K-Inhalt außer DCI 4K

- 74 -
Bildseitenverhältnis-Steuersignal
Sendungen enthalten normalerweise ein „Aspect Control Signal“ (Signal zur
Steuerung des Seitenverhältnisses). (Breitbildsignal, Steuerungssignal über
den HDMI-Anschluss)
Im Auto Modus wird links oben auf dem Bildschirm das Bildseitenverhältnis
angezeigt, wenn der Fernseher ein Breitbild-Steuersignal (WSS) oder ein
Steuersignal vom HDMI-Anschluss empfängt. Das Bildseitenverhältnis wird
automatisch auf das entsprechende Format umgeschaltet.
Fernsehen > Für optimale Bildqualität > Bildseitenverh.-Änderung

■■Vorhandene Bedingungen

●● Satellitenanschluss (nur WSS)


Zulässiges Eingangssignalformat:
DVB-S

●● Anschluss für terrestrische Antenne / Kabel (nur WSS)


Zulässiges Eingangssignalformat:
DVB-C
DVB-T / DVB-T2
PAL B, G, H, I, D, K
SECAM B, G, L, L’, D, K
Unzulässiges Eingangssignalformat:
PAL 525/60 6,5 MHz
PAL 525/60 6,0 MHz
PAL 525/60 5,5 MHz
M.NTSC 6,5 MHz
M.NTSC 6,0 MHz
M.NTSC 5,5 MHz

- 75 -
●● AV (VIDEO) Buchsen
Zulässiges Eingangssignalformat:
PAL
SECAM
PAL 525/60
M.NTSC
NTSC
: Steuersignal nur vom HDMI-Anschluss

●● AV (COMPONENT) Buchsen (nur WSS)


Zulässiges Eingangssignalformat:
625 (576) / 50i, 50p
Unzulässiges Eingangssignalformat:
525 (480) / 60i, 60p
750 (720) / 60p, 50p
1 125 (1 080) / 60i, 50i

●● HDMI-Anschluss
Zulässiges Eingangssignalformat:
525 (480) / 60i, 60p
625 (576) / 50i, 50p
750 (720) / 60p, 50p
1 125 (1 080) / 60i, 50i
1 125 (1 080) / 60p, 50p, 24p
3 840 × 2 160 / 60p, 50p, 30p, 25p, 24p
4 096 × 2 160 / 60p, 50p, 30p, 25p, 24p
●● HDMI-Anschlüsse empfangen kein WSS-Signal.

= Hinweis =
●● Falls bei Wiedergabe einer Breitbild-Aufzeichnung mit einem
Videorecorder ein ungewöhnliches Bildformat angezeigt wird,
justieren Sie die Spurlage am Videorecorder. Bitte schlagen Sie in der
Bedienungsanleitung des Videorecorders nach.
●● Für Details zum gültigen 4K-Format
Fernsehen > 4K-Auflösung > Gültiges 4K-Format

- 76 -
Grundlegende Einstellungen
Einige Funktionen sind nicht bei allen Modellen verfügbar. Die verfügbaren Menüpunkte werden auf
Ihrem Bildschirm angezeigt.

1. Rufen Sie das Menü mit MENU auf.


2. Wählen Sie Bild und drücken Sie OK, um darauf zuzugreifen.
3. Wählen Sie eine der folgenden Optionen und drücken Sie OK, um darauf
zuzugreifen.
Backlight / Kontrast / Helligkeit / Farbe / Farbton / Schärfe /
Farbtemperatur / Colour Management / Farb-Remastering / Rec.2020
Farb-Remastering / Umkehr-Filmeffekt / adapt.Backlight-Steuerung /
Remaster-Prozess Auflösg. / Kontrast-Remastering / Intelligent Frame
Creation / Clear Motion
4. Nehmen Sie die Einstellung vor und drücken Sie OK, um sie zu speichern.

Backlight, Kontrast, Helligkeit, Farbe, Farbton, Schärfe


Passt die Pegel dieser Wiedergabeeigenschaften wunschgemäß an.
●● Schärfe ist nicht verfügbar, wenn 1080p: Punkt auf 4Punkt auf Ein gestellt
ist.

Farbtemperatur
Zur Einstellung des Gesamtfarbtons des Bildes (mehr Blau - mehr Rot).

Colour Management
(Ein / Aus)
Lebhaftere Farben werden automatisch erzeugt.

Farb-Remastering
(Hoch / Niedrig / Aus)
Erzeugt durch eine erweiterte Farbpalette lebendigere Bilder.
●● Nicht verfügbar bei Foto-Inhalten

Rec.2020 Farb-Remastering
(Ein / Aus)
Erzeugt durch eine geeignete Farbpalette lebendigere Bilder.
●● Diese Funktion steht nur für Rec. 2020 zur Verfügung und wird an Stelle
von Farb-Remastering angezeigt.

- 77 -
Umkehr-Filmeffekt
(Hoch / Niedrig / Aus)
Ergibt einen Bildeffekt wie z.B. Umkehr-Film bei fotografischen Inhalten.
●● Bei Foto-Inhalten

adapt.Backlight-Steuerung
Reguliert automatisch je nach Bild die Intensität der Hintergrundbeleuchtung.

Remaster-Prozess Auflösg.
(Auto / Hoch / Mittel / Niedrig / Aus)
Erhöht die Bildauflösung, so dass das Bild schärfer erscheint.
●● Nicht verfügbar, wenn 1080p: Punkt auf 4Punkt auf Ein gestellt ist

Kontrast-Remastering
(Ein / Aus)
Helle Bereiche des Bildes entsprechen eher der Luminanz des Originals, so
dass das Bild dadurch besser wirkt.
●● Nicht verfügbar, wenn folgende Bedingungen vorliegen:
– Mehrbild-Modus
– adapt.Backlight-Steuerung ist auf Aus gestellt.
– Kontrast-Regelung ist auf Aus gestellt.
– HDR-Video-Signal

Intelligent Frame Creation


(Benutzerdefiniert / Hoch / Mittel / Niedrig / Aus)
Automatische Kompensation der Bildwechselrate, um ruckelnde Bewegungen
im Bild zu reduzieren.
●● Je nach Bildinhalt können Rauschanteile im Bild auftreten. Ändern Sie die
Einstellung entsprechend.
●● Wählen Sie Benutzerdefiniert, um Intelligent Frame Creation manuell
einzustellen.
Blur-Reduktion:
Anpassung der Glättung von Kamerabildern, um Blur zu minimieren.
Film Smooth:
Regelt die Gleichmäßigkeit von Film-Inhalten.

- 78 -
Zurücksetzen:
Setzt Elemente der Intelligent Frame Creation zurück.
●● Nicht verfügbar, wenn folgende Bedingungen vorliegen:
– Spielemodus ist auf Ein gestellt.
– 1080p: Punkt auf 4Punkt ist auf Ein gestellt.
– 1080p Pure Direct ist auf Ein gestellt.
– 4K Pure Direct ist auf Ein gestellt.
– Fotoinhalt

Clear Motion
(Ein / Aus)
Verleiht Filmen durch die Einstellung der Intensität der
Hintergrundbeleuchtung mehr Schärfe.
●● Nicht verfügbar bei Foto-Inhalten

- 79 -
Umgebungssensor
1. Rufen Sie das Menü mit MENU auf.
2. Wählen Sie Bild > Umgebungssensor und drücken Sie OK, um darauf
zuzugreifen.
3. Wählen Sie Ein / Aus aus und bestätigen Sie mit OK.

Umgebungssensor
(Ein / Aus)
●● Funktion zur automatischen Helligkeitssteuerung
Die Bildeinstellungen werden automatisch an die jeweils herrschenden
Lichtverhältnisse angepasst.
●● Gilt nicht für HDR-Video-Signal

- 80 -
HDR Helligkeitseinstellung
1. Rufen Sie das Menü mit MENU auf.
2. Wählen Sie Bild > HDR Helligkeitseinstellung und drücken Sie OK, um
darauf zuzugreifen.
3. Wählen Sie eine der folgenden Optionen und drücken Sie OK, um darauf
zuzugreifen.
Auto HDR Helligkeit / HDR Brightness Enhancer
4. Nehmen Sie die Einstellung vor und drücken Sie OK, um sie zu speichern.

Auto HDR Helligkeit


(Ein / Aus)
Verbessert automatisch die Luminanz beim Betrachten von HDR-Videos in
heller Umgebung.

HDR Brightness Enhancer


Passt die Luminanz beim Betrachten von HDR-Videos in heller Umgebung
an.

= Hinweis =
●● Die Unterstützung von HDR erhöht nicht die maximale Helligkeit auf dem
Fernsehbildschirm.

- 81 -
Einstellungen zum Reduzieren von Bildrauschen
1. Rufen Sie das Menü mit MENU auf.
2. Wählen Sie Bild > Rauschunterdrückung / Remaster-Prozess MPEG und
drücken Sie OK, um darauf zuzugreifen.
3. Nehmen Sie die Einstellung vor und drücken Sie OK, um sie zu speichern.

Rauschunterdrückung
(Auto / Hoch / Mittel / Niedrig / Aus)
Reduziert störendes Bildrauschen.
●● Nicht verfügbar, wenn folgende Bedingungen vorliegen (Die Bedingungen
können je nach Modell variieren.):

– Spielemodus ist auf Ein gestellt.


– 1080p Pure Direct ist auf Ein gestellt.
– 4K Pure Direct ist auf Ein gestellt.

Remaster-Prozess MPEG
(Auto / Hoch / Mittel / Niedrig / Aus)
Reduziert Flimmern in den Bildkonturen und „Klötzchenbildung“.
●● Nicht verfügbar, wenn folgende Bedingungen vorliegen (Die Bedingungen
können je nach Modell variieren.):

– Spielemodus ist auf Ein gestellt.


– 1080p Pure Direct ist auf Ein gestellt.
– 4K Pure Direct ist auf Ein gestellt.

- 82 -
Erweiterte Einstellungen
Einige Funktionen sind nicht bei allen Modellen verfügbar. Die verfügbaren Menüpunkte werden auf
Ihrem Bildschirm angezeigt.

Sie können die Bildeinstellungen detailliert einrichten und anpassen, wenn


Modus auf Kino, True Cinema oder Benutzereinst. gestellt ist. Für jeden
Eingang können die Einstellungen für True Cinema oder Benutzereinst.
gespeichert werden.
Fernsehen > Für optimale Bildqualität > Modus

1. Wählen Sie den Eingangsmodus mit AV oder TV aus.


2. Rufen Sie das Menü mit MENU auf.
3. Wählen Sie Bild > Modus und drücken Sie OK, um darauf zuzugreifen.
4. Wählen Sie den Modus aus und bestätigen Sie mit OK.
Kino / True Cinema / Benutzereinst.

■■Detailliertes Einstellen des Bildes


1. Rufen Sie das Menü mit MENU auf.
2. Wählen Sie Bild > Erweiterte Einstellungen und drücken Sie OK, um
darauf zuzugreifen.
3. Wählen Sie eine der folgenden Optionen und drücken Sie OK, um darauf
zuzugreifen.
Kontrast-Regelung / Farbskala / Weißabgleich / Farbabgleich / Gamma /
Grundeinstellungen
4. Nehmen Sie die Einstellung vor und drücken Sie OK, um sie zu speichern.

■■Kontrast-Regelung
Kontrast-Regelung
(Benutzerdefiniert / Auto / Aus)
Passt die detaillierten Kontrasteinstellungen automatisch an. Wählen Sie
Benutzerdefiniert, um Kontrast-Regelung Einst. manuell einzustellen.

Kontrast-Regelung Einst.
adapt.Gamma-Steuerung:
Dient zum Anpassen der Gammakurve, um das Bild heller zu machen.
Schwarzwert-Expander:
Dient zur graduellen Anpassung der Schwarztöne.
Weißeffekt bereinigen.:
Macht die weißen Bereiche klarer.

- 83 -
Grundeinstellungen:
Setzt Elemente der Kontrast-Regelung Einst. zurück.

■■Farbskala
Farbskala
(Auto / Normal / natürlich / Rec. 709 / SMPTE-C / EBU / Rec. 2020)
Akkurate Wiedergabe der Bildfarben gemäß den jeweiligen Farbmodellen.
Auto:
Passt automatisch die Farbpalette an das Eingangssignal an.
Normal:
Farbwiedergabe erfolgt gemäß der Farbskala.
natürlich:
Steigerung der Farbtiefe durch maximale Erweiterung des
Farbbereichs.
Rec. 709:
Standard für HD (High Definition)
SMPTE-C:
Standard für NTSC
EBU:
Standard für PAL
Rec. 2020:
Liefert die geeignete Farbpalette für Rec. 2020.
●● Nicht verfügbar bei Foto-Inhalten
●● Stellen Sie Farb-Remastering auf Aus, um diese Funktion zu nutzen.
●● Stellen Sie Rec.2020 Farb-Remastering auf Aus, um diese Funktion für
das Rec. 2020-Signal zu nutzen.

■■Weißabgleich
Weißabgleich Rot / Weißabgleich Grün / Weißabgleich Blau
Dient zum Weißabgleich bei hellen roten / grünen / blauen Farbbereichen.

Grauabgleich Rot / Grauabgleich Grün / Grauabgleich Blau


Dient zum Weißabgleich bei dunklen roten / grünen / blauen Farbbereichen.

- 84 -
Detaileinstellungen
Zur Anpassung weiterer Details bei Weißabgleich.
Eingangssignalpegel:
Dient zur Einstellung des Eingangssignalpegels.
Weißabgleich Rot / Weißabgleich Grün / Weißabgleich Blau:
Dient zu detailliertem Weißabgleich bei hellen roten / grünen / blauen
Farbbereichen.
Grundeinstellungen:
Setzt Elemente der Detaileinstellungen zurück.

Grundeinstellungen
Zum Zurücksetzen von Weißabgleich auf die Standardeinstellungen.

■■Farbabgleich
Farbton Rot / Sättigung Rot / R-Luminanz
Dient zur Anpassung des Farbtons / Sättigung / Luminanz bei roten
Bereichen.

Farbton Grün / Sättigung Grün / G-Luminanz


Dient zur Anpassung des Farbtons / Sättigung / Luminanz bei grünen
Bereichen.

Farbton Blau / Sättigung Blau / B-Luminanz


Dient zur Anpassung des Farbtons / Sättigung / Luminanz bei blauen
Bereichen.

Detaileinstellungen
Zur Anpassung weiterer Details bei Farbabgleich.
Farbton Cyan / Farbton Purpur / Farbton Gelb:
Dient zur Einstellung des Farbtons cyanfarbener / magentafarbener /
gelber Bereiche.
Sättigung Zyan / Sättigung Purpur / Sättigung Gelb:
Dient zur Einstellung der Sättigung cyanfarbener / magentafarbener /
gelber Bereiche.

- 85 -
C-Luminanz / M-Luminanz / Y-Luminanz:
Dient zur Einstellung der Luminanz cyanfarbener / magentafarbener /
gelber Bereiche.
Grundeinstellungen:
Setzt Elemente der Detaileinstellungen zurück.

Grundeinstellungen
Zum Zurücksetzen von Farbabgleich auf die Standardeinstellungen.

■■Gamma
Gamma
Wechselt die Gammakurve.
●● Beachten Sie, dass die numerischen Werte als Referenzwerte für die
Einstellung dienen.

Detaileinstellungen
Zur Anpassung weiterer Details bei Gamma.
Eingangssignalpegel:
Dient zur Einstellung des Eingangssignalpegels.
Verstärkung:
Stellt den Gamma-Verstärkungsgrad für den ausgewählten Signalpegel
ein.
Grundeinstellungen:
Setzt Elemente der Detaileinstellungen zurück.

Grundeinstellungen
Zum Zurücksetzen von Gamma auf die Standardeinstellungen.

■■Grundeinstellungen
Grundeinstellungen
Zum Zurücksetzen von Erweiterte Einstellungen auf die
Standardeinstellungen.

- 86 -
Options-Einstellungen
Einige Funktionen sind nicht bei allen Modellen verfügbar. Die verfügbaren Menüpunkte werden auf
Ihrem Bildschirm angezeigt.

1. Rufen Sie das Menü mit MENU auf.


2. Wählen Sie Bild > Options-Einstellungen und drücken Sie OK, um darauf
zuzugreifen.
3. Wählen Sie eine der folgenden Optionen und drücken Sie OK, um darauf
zuzugreifen.
Spielemodus / Film-Klarzeichner / 1080p Pure Direct / 4K Pure Direct /
1080p: Punkt auf 4Punkt / HDMI-Inhaltstyp / HDMI EOTF Typ / EOTF Typ
/ HDMI RGB-Bereich / AV-Farbsystem / 3D-COMBFILTER
4. Nehmen Sie die Einstellung vor und drücken Sie OK, um sie zu speichern.

Spielemodus
(Ein / Aus)
Liefert ein für Spiele mit schnellen Bewegungssignalen geeignetes Bild.
●● Diese Funktion steht im TV-Modus nicht zur Verfügung.
●● Um fortlaufend die verbrachte Zeit bei Spielemodus anzuzeigen, stellen
Sie Spielzeitanzeige ein.

Film-Klarzeichner
(Auto / Ein / Aus)
Zur Optimierung der vertikalen Auflösung von Bildern einer Filmquelle.
●● Diese Funktion steht bei Zeilensprungsignalen zur Verfügung (außer im
Mehrbild-Modus oder im Netzwerk-Modus, oder wenn Spielemodus auf
Ein gestellt ist).

1080p Pure Direct


(Ein / Aus)
Reproduziert exakt die originale Bildqualität für ein 1080p (HDMI)-
Eingangssignal.
●● Nicht verfügbar, wenn folgende Bedingungen vorliegen:
– Mehrbild-Modus
– 1080p: Punkt auf 4Punkt ist auf Ein gestellt.

- 87 -
4K Pure Direct
(Ein / Aus)
Reproduziert exakt die originale Bildqualität für ein 4K (HDMI)-
Eingangssignal.
●● Nicht verfügbar, wenn folgende Bedingungen vorliegen:
– Mehrbild-Modus

1080p: Punkt auf 4Punkt


(Ein / Aus)
Um beim 1080p-Signal das Bild schärfer zu stellen, wird praktisch Pixel für
Pixel angezeigt.
●● Bei HDMI
●● Bei Pixel-für-Pixel-Anzeige wird möglicherweise nicht das gesamte Bild
exakt angezeigt.
●● Nicht verfügbar, wenn folgende Bedingungen vorliegen:
– Mehrbild-Modus

HDMI-Inhaltstyp
(Grafiken / Fotos / Auto / Aus)
Passt die Bildeinstellungen für jeden HDMI-Eingang an den ausgewählten
Inhaltstyp an.
Auto:
Passt automatisch die Bildeinstellungen an die per HDMI empfangenen
Inhalte an, sofern das angeschlossene Gerät Inhalte des HDMI-Typs
unterstützt.
●● Um für jeden Inhaltstyp die Verfügbarkeit bei Auto-Modus festzulegen,
wählen Sie Auto Detaileinstellungen.
●● Bei HDMI

HDMI EOTF Typ


(Auto / Standard Gamma / HLG / PQ)
Auswahl des EOTF-Typs für jeden einzelnen HDMI-Eingang. Ist bei
allgemeiner Verwendung auf Auto gesetzt.
●● Bei HDMI

- 88 -
EOTF Typ
(Auto / Standard Gamma / HLG / PQ)
Auswahl des EOTF-Typs für Sender und Videoinhalte.
Funktioniert nur korrekt, wenn das Signal dem jeweiligen EOTF-Typ
entspricht. Ist bei allgemeiner Verwendung auf Auto gesetzt.
●● Schaltet den Sender jedes Mal auf Auto, wenn ein anderer Eingang /
Kanal ausgewählt wird.
●● Bei DVB, Videoinhalten

HDMI RGB-Bereich
(Auto / Voll / Normal)
Passt für jeden HDMI-Eingang den Schwarzwert des Bildes an.
●● Ist der Schwarzwert nicht passend, wählen Sie Voll.
●● Bei HDMI

AV-Farbsystem
(Auto / PAL / SECAM / M.NTSC / NTSC)
Dient zur Wahl des optionalen Farbsystems je nach Format des Videosignals.
●● Bei AV (VIDEO)

3D-COMBFILTER
(Ein / Aus)
Macht die Anzeige von Standbildern oder Zeitlupenbildern lebendiger.
●● Beim Anzeigen eines Standbildes oder bei Zeitlupenwiedergabe macht
sich gelegentlich ein Farbmuster bemerkbar. Wählen Sie die Einstellung
Ein, um schärfere, originalgetreuere Farben zu erhalten.
●● Zum Empfang von PAL- oder NTSC-Signalen im TV-Modus oder von
Composite

- 89 -
Bildschirmeinstellungen
1. Rufen Sie das Menü mit MENU auf.
2. Wählen Sie Bild > Bildschirmeinstellungen und drücken Sie OK, um darauf
zuzugreifen.
3. Wählen Sie eine der folgenden Optionen und drücken Sie OK, um darauf
zuzugreifen.
Bildseitenverh.-Änderung / 16:9 Overscan / Zoom Anpassung / Bildschirm
4. Nehmen Sie die Einstellung vor und drücken Sie OK, um sie zu speichern.

Bildseitenverh.-Änderung
Schaltet das Bildseitenverhältnis (Bildgröße) um.
Fernsehen > Für optimale Bildqualität > Bildseitenverh.-Änderung

16:9 Overscan
(Ein / Aus)
Wählt den Bildschirmbereich aus, der zur Anzeige des 16:9-Format-Bildes
verwendet wird.
Ein:
Das Bild wird vergrößert, um den Bildrand zu verdecken.
Aus:
Das Bild wird in seiner Originalgröße angezeigt.
●● Wählen Sie die Einstellung Ein, wenn Rauschen am Bildschirmrand
auftritt.
●● Diese Einstellung kann für SD- (Standardauflösung) und HD-Signale
(hohe Auflösung) gespeichert werden.
●● Nicht verfügbar, wenn folgende Bedingungen vorliegen:
– Fotoinhalt
– Spielemodus ist auf Ein gestellt.
– 4K-Inhalt
– 1080p: Punkt auf 4Punkt ist auf Ein gestellt.
– 1080p Pure Direct ist auf Ein gestellt.
– 4K Pure Direct ist auf Ein gestellt.
– Mehrbild-Modus

- 90 -
Zoom Anpassung
Passt die vertikale Position und die Größe an, wenn die Einstellung des
Bildseitenverhältnisses auf Zoom gestellt ist.
●● Nicht verfügbar, wenn folgende Bedingungen vorliegen:
– 4K-Inhalt
– Mehrbild-Modus

Bildschirm
(Ein / Aus)
Schaltet den Bildschirm aus, wenn Sie Aus einstellen.
●● Diese Funktion senkt wirksam den Stromverbrauch, wenn Sie nur den Ton
hören, ohne Bilder zu betrachten.
●● Drücken Sie eine beliebige Taste (außer Bereitschaft Ein / Aus-Schalter),
um den Bildschirm wieder einzuschalten.

- 91 -
Änderung kopieren
Kopiert die Bildeinstellungen von True Cinema oder Benutzereinst. auf die
eines anderen Eingangsmodus oder eines anderen Anzeigemodus.
1. Rufen Sie das Menü mit MENU auf.
2. Wählen Sie Bild > Änderung kopieren > Zielanzeige-Modus / Ziel und
drücken Sie OK, um darauf zuzugreifen.
3. Wählen Sie das Ziel, auf das kopiert werden soll, aus und bestätigen Sie
mit OK.
4. Wählen Sie Kopiervorgang starten und drücken Sie OK, um zu kopieren.
5. Wenn eine Bestätigungsmeldung angezeigt wird, wählen Sie Ja aus und
bestätigen Sie mit OK.

= Hinweis =
●● Options-Einstellungen und Bildschirmeinstellungen werden nicht kopiert.

- 92 -
Für optimale Tonqualität
Soundmodus
1. Rufen Sie das Menü mit MENU auf.
2. Wählen Sie Ton > Modus und drücken Sie OK, um darauf zuzugreifen.
3. Wählen Sie den Modus aus und bestätigen Sie mit OK.

Modus
(Standard / Musik / Sprache / Stadion / Benutzer)
Zur Auswahl Ihres bevorzugten Klangmodus für jeden Eingang.
Standard:
Liefert die passende Tonqualität für alle Arten von Szenarien.
Musik:
Verbessert die Tonqualität beim Betrachten von Musikvideos usw.
Sprache:
Verbessert die Tonqualität beim Betrachten von Nachrichten,
Theaterstücken usw.
Stadion:
Verbessert die Tonqualität beim Betrachten von Sportsendungen usw.
●● Der Ton-Modus wird automatisch auf Stadion gestellt, wenn Modus
auf Sport gestellt wird. Um die Verknüpfung des Ton-Modus mit dem
Anzeigemodus aufzuheben, stellen Sie Sport Sound-Link auf Aus.
Fernsehen > Für optimale Tonqualität > Grundlegende Einstellungen

Benutzer:
Dient zur manuellen Einstellung des Tons mit dem Equalizer, sodass er
Ihrer gewünschten Tonqualität entspricht.
●● Die folgenden Funktionen können für jeden einzelnen Modus angepasst
werden.
Bass / Höhen / Surround / Bass-Verstärkung
●● Im Benutzermodus wird Equalizer im Tonmenü anstelle von Bass und
Höhen zur Verfügung gestellt. Wählen Sie den Equalizer aus und stellen
Sie die Frequenz ein.
Fernsehen > Für optimale Tonqualität > Grundlegende Einstellungen
●● Diese Funktion wirkt sich nur auf den Ton aus, der über die Lautsprecher
des Fernsehers übertragen wird.

- 93 -
Grundlegende Einstellungen
Einige Funktionen sind nicht bei allen Modellen verfügbar. Die verfügbaren Menüpunkte werden auf
Ihrem Bildschirm angezeigt.

1. Rufen Sie das Menü mit MENU auf.


2. Wählen Sie Ton und drücken Sie OK, um darauf zuzugreifen.
3. Wählen Sie eine der folgenden Optionen und drücken Sie OK, um darauf
zuzugreifen.
Bass / Höhen / Equalizer / Balance / Surround / Bass-Verstärkung / Sport
Sound-Link
4. Nehmen Sie die Einstellung vor und drücken Sie OK, um sie zu speichern.

Bass
Passt den Pegel an, um die Ausgabe der Bässe zu verstärken oder
abzuschwächen.

Höhen
Passt den Pegel an, um die Ausgabe der Höhen zu verstärken oder
abzuschwächen.

Equalizer
Dient zur Einstellung des Frequenzpegels, um die gewünschte Tonqualität zu
erhalten.
●● Diese Funktion ist verfügbar, wenn Modus auf Benutzer eingestellt ist.
●● Wählen Sie die Frequenz aus und passen Sie den Frequenzpegel an.
●● Wenn Sie die Bässe verstärken möchten, erhöhen Sie den Pegel der
niedrigen Frequenzen. Wenn Sie die Höhen verstärken möchten, erhöhen
Sie den Pegel der hohen Frequenzen.
●● Um bei allen Frequenzen die Pegel auf die Standardeinstellungen
zurückzusetzen, wählen Sie Grundeinstellungen und drücken OK.
●● Diese Funktion wirkt sich nur auf den Ton aus, der über die Lautsprecher
des Fernsehers übertragen wird.

Balance
Dient zur Einstellung des relativen Lautstärkeanteils des rechten und des
linken Lautsprechers.

- 94 -
Surround
(Kino Surround-Pro / Kino Surround / Stadion Surround / Aus)
Wählt Surround-Soundeinstellungen.
Kino Surround-Pro:
Bietet beim Betrachten eines Films einen progressiveren Klang durch
Verbesserung der Raumeffekte.
Kino Surround:
Bietet beim Betrachten eines Films einen geeigneten Klang durch
Verbesserung der Raumeffekte.
Stadion Surround:
Bietet beim Betrachten von Sportsendungen einen dynamischen Klang
durch Verbesserung der Raumeffekte.
●● Diese Funktion wirkt sich nur auf den Ton aus, der über die Lautsprecher
des Fernsehers übertragen wird.

Bass-Verstärkung
(Ein / Aus)
Verstärkt die Bässe.
●● Diese Funktion wirkt sich nur auf den Ton aus, der über die Lautsprecher
des Fernsehers übertragen wird.

Sport Sound-Link
(Ein / Aus)
Stellt den Ton-Modus automatisch auf Stadion, wenn Modus auf Sport
eingestellt ist.

- 95 -
Lautstärkeeinstellungen
1. Rufen Sie das Menü mit MENU auf.
2. Wählen Sie Ton und drücken Sie OK, um darauf zuzugreifen.
3. Wählen Sie eine der folgenden Optionen und drücken Sie OK, um darauf
zuzugreifen.
Lautsprecher Auswahl / TV-Lautsprecher Einstell. / Kopfhörerlautstärke /
Auto-Pegel / Lautstärke Korrektur / Klang-Umgebungsanpassung
4. Nehmen Sie die Einstellung vor und drücken Sie OK, um sie zu speichern.

Lautsprecher Auswahl
(TV / Heimkino)
Ermöglicht, dass die Lautsprecher einer Heimkinoanlage über die
Fernbedienung dieses Fernsehers eingestellt werden, indem Sie die
Fernbedienung auf den Fernbedienungssignal-Sensor des Fernsehers
richten.
TV:
Die Lautsprecher des Fernsehers sind aktiv.
Heimkino:
Der Ton kommt aus den Heimkinolautsprechern. Player-Kinoanlage,
Blu-ray Disc-Kinoanlage oder Verstärker werden automatisch
eingeschaltet, sofern sich das betreffende Gerät im Bereitschaftsmodus
befindet.
●● Der Ton der Lautsprecher des Fernsehers wird stummgeschaltet.
Nach Ausschalten des Zusatzgeräts werden die Lautsprecher des
Fernsehers wieder aktiviert.
●● Sie können Lauter / Leiser und MUTE benutzen.

●● Diese Funktion steht zur Verfügung, wenn die Lautsprecher der


Heimkinoanlage die Funktion VIERA Link unterstützen und an diesem
Fernseher angeschlossen sind.

TV-Lautsprecher Einstell.
(TV Lautsprecher / Kopfhörer / Aus)
Zur Auswahl der Tonausgabe für die Lautstärkeanpassung.
●● Die Lautsprecher des Fernsehers werden ausgeschaltet, wenn Kopfhörer
oder Aus ausgewählt wird.

- 96 -
Kopfhörerlautstärke
Dient zur Einstellung des Lautstärkepegels des Kopfhörers.

Auto-Pegel
(Ein / Aus)
Regelt automatisch größere Abweichungen des Lautstärkepegels zwischen
Kanälen und Eingängen.

Lautstärke Korrektur
Dient zur Einstellung der Lautstärke der einzelnen Programme oder des
Eingangsmodus.

Klang-Umgebungsanpassung
(Ein / Aus)
Wenn der Ton aus den Lautsprechern des Fernsehers aufgrund der
Umgebungsbedingungen undeutlich ist, wird Ein empfohlen.
●● Diese Funktion wirkt sich nur auf den Ton aus, der über die Lautsprecher
des Fernsehers übertragen wird.

- 97 -
Sprachhilfe-Einstellungen
1. Rufen Sie das Menü mit MENU auf.
2. Wählen Sie Ton > Sprachhilfe-Einstellungen und drücken Sie OK, um
darauf zuzugreifen.
3. Wählen Sie eine der folgenden Optionen und drücken Sie OK, um darauf
zuzugreifen.
Sprachhilfe / Geschwindigkeit / Lautstärke / Sprache / Benutzerebene /
Web Browser
4. Nehmen Sie die Einstellung vor und drücken Sie OK, um sie zu speichern.

Sprachhilfe
(Ein / Aus)
Stellen Sie diese Funktion auf Ein, wenn sehbehinderte Menschen bei den
Grundfunktionen (Meldungen auf dem Bildschirm usw.) Anleitung durch
Ansagen erhalten sollen.
●● Nicht verfügbar im Mehrbild-Modus

Geschwindigkeit
(Hoch / Normal / Langsam)
Zur Auswahl der Geschwindigkeit, in der die Ansage von Anleitungen erfolgt.

Lautstärke
(Hoch / Mittel / Niedrig)
Zur Auswahl der Lautstärke, in der die Ansage von Anleitungen erfolgt.

Sprache
Zur Auswahl der Sprache, in der die Ansage von Anleitungen erfolgt.
●● Möglicherweise steht nicht jede Sprache zur Verfügung. Falls die
ausgewählte Sprache nicht unterstützt wird, wird Sprache automatisch auf
Englisch gestellt.

Benutzerebene
(Anfänger / Experte)
Zur Auswahl der Wortfülle, in der die Ansage von Anleitungen erfolgt.

- 98 -
Web Browser
(Ein / Aus)
Auf Ein schalten, um für Netzwerk-Inhalte im Webbrowser die anleitende
Ansage zu aktivieren.

= Hinweis =
●● Die Sprachansagen-Funktion arbeitet möglichweise nicht exakt.

- 99 -
Audio Deskription
1. Rufen Sie das Menü mit MENU auf.
2. Wählen Sie Ton > Audio Deskription und drücken Sie OK, um darauf
zuzugreifen.
3. Wählen Sie eine der folgenden Optionen und drücken Sie OK, um darauf
zuzugreifen.
Bevorzugter Audio-Typ / Lautstärke
4. Nehmen Sie die Einstellung vor und drücken Sie OK, um sie zu speichern.
●● Für DVB

Bevorzugter Audio-Typ
(Audio Deskription / Standard)
Erzähl-Einstellungen für sehbehinderte Benutzer
Wählen Sie die Einstellung Audio Deskription zur Aktivierung der Tonspur für
Sehbehinderte, sofern diese für die Sendung verfügbar ist.
●● Die Verfügbarkeit der Tonspur mit Audiobeschreibung wird durch AD im
Informationsbanner angezeigt.
●● Nicht verfügbar im Mehrbild-Modus

Lautstärke
Passt die Lautstärke für die Audiobeschreibung an.

- 100 -
Erweiterte Einstellungen
1. Rufen Sie das Menü mit MENU auf.
2. Wählen Sie Ton und drücken Sie OK, um darauf zuzugreifen.
3. Wählen Sie eine der folgenden Optionen und drücken Sie OK, um darauf
zuzugreifen.
Audio Empfang / Bevorzugter Audiotyp / SPDIF Auswahl / HDMI Audio-
Format / Pegel Optischer Ausgang / SPDIF-Verzögerung / HDMI Eingang
4. Nehmen Sie die Einstellung vor und drücken Sie OK, um sie zu speichern.

Audio Empfang
Auswahl des Mehrkanalton-Modus (sofern verfügbar).
Stereo:
Als Normaleinstellung verwenden.
Mono:
Wenn kein Stereosignal empfangen werden kann.
M1 / M2:
Verfügbar, wenn Mono-Signale übertragen werden.
●● Für Analog

Bevorzugter Audiotyp
(Auto / Mehrkanal / Stereo / MPEG)
●● Die jeweils verfügbaren Optionen sind vom gewählten Land abhängig.
Wählt die Grundeinstellung für Tonspuren.
Auto:
Dient zur automatischen Wahl der Tonspuren, wenn ein Programm
über mehr als zwei Tonspuren verfügt. Die Vorrangfolge ist: Dolby
Audio (Dolby Digital Plus), HE-AAC, Dolby Audio (Dolby Digital),
MPEG.
Mehrkanal:
Die Mehrkanal-Tonspur erhält Vorrang.
Stereo:
Die Stereo-(2-Kanal-)Tonspur erhält Vorrang.
MPEG:
MPEG erhält Vorrang.

- 101 -
●● Bei Dolby Audio (Dolby Digital, Dolby Digital Plus) handelt es sich um
zwei von Dolby Laboratories entwickelte Verfahren zur Codierung von
Digitalsignalen. Diese beiden Formate umfassen sowohl stereophone
(2-kanalige) als auch mehrkanalige Audiosignale.
●● Bei HE-AAC handelt es sich um ein spezielles Codierverfahren, das zur
Komprimierung von digitalen Audiosignalen eingesetzt wird, um eine
effiziente Speicherung und Übertragung von Musikdaten zu ermöglichen.
●● Bei MPEG handelt es sich um ein Komprimierungsverfahren, mit dem sich
die Größe von Musikdateien ohne eine deutliche Beeinträchtigung der
Klangqualität beträchtlich reduzieren lässt.
●● Dolby Audio (Dolby Digital Plus) und HE-AAC sind Technologien, die für
Programme im HD-Format (High Definition) vorgesehen sind.
●● Für DVB

SPDIF Auswahl
(Auto / PCM / Dolby Audio)
Legt die Grundeinstellung für das von den Buchsen DIGITAL AUDIO und
HDMI2 (ARC-Funktion) ausgegebene digitale Audiosignal fest.
●● SPDIF ist ein Standardformat für die Übertragung von Audiodateien.
Auto:
Signale der Formate Dolby Audio (Dolby Digital, Dolby Digital Plus) und
HE-AAC Mehrkanal werden als Dolby Digital-Bitstream ausgegeben.
Signale des Formats MPEG werden als PCM-Ton ausgegeben.
PCM:
Das digitale Ausgangssignal ist fest auf PCM-Ton eingestellt.
Dolby Audio:
Signale der Formate Dolby Audio (Dolby Digital, Dolby Digital Plus),
HE-AAC und AAC werden als Dolby Digital-Bitstream oder Dolby
Digital Plus-Bitstream ausgegeben.
●● ARC (Audio Return Channel) ist eine Funktion, mit der Sie digitale
Audiosignale über ein HDMI-Kabel übertragen können.
●● Bei DVB, Videoinhalten
Media Player > Wiedergabe > Audioausgangs-Einstellungen

Netzwerk > Videos > Audioausgangs-Einstellungen

- 102 -
HDMI Audio-Format
(Auto / Bitstream / PCM)
Legt das Audioformat für das HDMI-Eingangssignal fest.
Auto:
Wenn die Lautsprecher des Fernsehers aktiv sind, wird PCM als
Audioformat festgelegt. Wenn der Ton aus den Lautsprechern der
Heimkinoanlage kommt, wird Bitstream als Audioformat festgelegt.
Bitstream:
Dolby Audio (Dolby Digital, Dolby Digital Plus) werden als Dolby Audio-
Bitstream ausgegeben. Sonstige ausgegebene digitale Audiosignale
werden als PCM ausgegeben.
PCM:
Digitale Audiosignale werden als PCM ausgegeben.

Pegel Optischer Ausgang


Passt den Audio-Pegel der PCM-Ausgabe von den Anschlüssen DIGITAL
AUDIO und HDMI2 (ARC-Funktion) an, um ihn an den der anderen Audio-
Typen anzugleichen.

SPDIF-Verzögerung
Dient zur Einstellung der Verzögerungszeit der Tonausgabe von den Buchsen
DIGITAL AUDIO und HDMI2 (ARC-Funktion), wenn der Ton nicht mit dem Bild
synchron ist.
●● Für DVB

HDMI Eingang
(Digital / Analog)
Anpassung des Eingangssignals.
Fernsehen > Zusatzgeräte > HDMI-Funktionen

Digital:
Wenn die Klangübertragung über die HDMI-Kabel erfolgt
Analog:
Wenn die Klangübertragung über den HDMI-DVI-
Adapterkabelanschluss erfolgt
●● Bei HDMI

- 103 -
TV Guide
Verwendung des Programmassistenten
TV Guide - Der elektronische Programmassistent (Electronic Programme
Guide - EPG) ermöglicht Ihnen den Zugriff auf Programminformationen zum
momentan ausgestrahlten Programm und den Programmen der nächsten
sieben Tage (abhängig vom Sender).
●● Nicht zugelassen bei Analog
1. Wählen Sie den gewünschten Modus mit TV.
DVB-S / DVB-C / DVB-T / TV>IP
2. Rufen Sie TV Guide mit GUIDE auf.
●● Drücken Sie OPTION, um das Layout zu ändern. (Horizontal / Hochformat)
– Wählen Sie Horizontal zum Betrachten mehrerer Sender.
– Wählen Sie Hochformat zum Betrachten einzelner Sender.
– Die Verfügbarkeit dieser Funktion ist vom gewählten Land abhängig.
(Beispiel)

Fernsehbildschirm
Datum
Uhrzeit
Sendung
Kanalposition und -name
●● Betrachten des Programms
1) Wählen Sie das aktuelle Programm und drücken Sie OK, um darauf
zuzugreifen.
– Oben links auf dem Bildschirm wird die aktuelle Sendung angezeigt.

- 104 -
2) Wählen Sie Anzeigen und drücken Sie OK, um die Sendung
anzuschauen.
– So benutzen Sie Timer-Programmierung
Fernsehen > TV Guide > Timer-Programmierung
●● Zum vorherigen Tag
(Rot)
●● Zum nächsten Tag
(Grün)
●● Zum Suchen von Programmtiteln und zum Einsehen einer Liste gesuchter
Sendungen (falls verfügbar)
1) Rufen Sie die Suchliste auf mit (Gelb).
2) Wählen Sie Suchen und drücken Sie OK, um darauf zuzugreifen.
3) Geben Sie den Titel mit Cursortasten oder Zifferntasten ein, und
drücken Sie OK, um zu bestätigen.

4) Drücken Sie (Grün), um die Suche zu starten.


– Es werden dann alle Titel von Sendungen aufgelistet, die das
eingegebene Wort enthalten.
– Wird die Suche gestartet, ohne dass Zeichen eingegeben worden
sind, werden alle Programme aufgelistet, einschließlich der
aktuellen.
●● Anzeigen einer Programmliste der gewählten Kategorie
1) Rufen Sie die Kategorienliste auf mit (Blau).
2) Wählen Sie die Kategorie und drücken Sie OK, um zu schauen.
– Zum Auflisten von Lieblingsprogrammen wählen Sie Favoriten
bearbeiten.
Fernsehen > Abstimmen und Bearbeiten von Sendern > Favoriten
bearbeiten
●● Weitere Details zum Programm anzeigen
1) Wählen Sie das Programm aus.
2) Drücken Sie auf , um zu schauen.
– Drücken Sie die Taste erneut, um zum TV Guide zurückzukehren.
●● Zum Beenden von TV Guide
EXIT

- 105 -
= Hinweis =
●● Beim erstmaligen Einschalten des Fernsehers, oder wenn das Gerät
länger als eine Woche ausgeschaltet war, kann einige Zeit verstreichen,
bevor der komplette Programmassistent eingeblendet wird.

- 106 -
Timer-Programmierung
Mit dieser Funktion können Sie die Sendungen auswählen, die auf USB-
Festplatte aufgezeichnet werden sollen.
1. Rufen Sie TV Guide mit GUIDE auf.
2. Wählen Sie die bevorstehende Sendung aus und drücken Sie OK, um
darauf zuzugreifen.
●● Sie können auch ein Timer-Ereignis einstellen, indem Sie auf
drücken.
●● Überprüfen/Ändern/Abbrechen eines Timer-Ereignisses
Aufzeichnen > Timer-Programmierung > Bearbeiten der Timer-
Programmierung
●● LED wechselt im Bereitschaftsmodus zu Orange, wenn Timer-
Programmierung eingestellt wird.
●● Rückkehr zu TV Guide
BACK/RETURN
●● Bei Auswahl des aktuellen Programms wird ein Bestätigungsbildschirm
eingeblendet, der Sie danach fragt, ob Sie dieses Programm ansehen
oder aufzeichnen möchten. Wählen Sie Timer-Programmierung und
drücken Sie OK, um nach Beenden der Programmierung des Timer-
Ereignisses die Aufzeichnung auf USB - HDD zu starten.
●● wird auf dem Bildschirm des Programmassistenten angezeigt, wenn
Timer-Programmierung vom TV Guide aus eingestellt worden ist.
●● Je nach ausgewähltem Land können Sie auch signalunterstützte
Aufnahme festlegen (siehe unten).

= Hinweis =
●● Nicht zugelassen bei Analog
●● Timer-Programmierung funktioniert nur dann zuverlässig, wenn über
das Signal des Senders oder des Anbieters die richtigen Zeitangaben
übermittelt werden.
●● Während der Aufnahme von Timer-Programmierung kann kein anderer
Kanal ausgewählt werden. (Nur für Einzeltuner-Modell)
●● Denken Sie beim Aufzeichnen von Programmen auf die USB-Festplatte
daran, die USB-Festplatte unter USB Geräteeinstellungen zu formatieren
und für die Aufzeichnung zu aktivieren.
Aufzeichnen > Einrichten der USB-Festplatte
●● Ermöglicht, Timer-Programmierereignisse dieses Fernsehers über ein
Netzwerkgerät (Smartphone usw.) von außerhalb des Heimnetzwerks
festzulegen.
Aufzeichnen > Timer-Programmierung > Fern-Aufnahme

- 107 -
■■signalunterstützte Aufnahme
signalunterstützte Aufnahme ist eine Timer-Programmierung, welche
durch die Informationen des Programmassistenten gesteuert wird; falls der
Programmanbieter den Start- und Endezeitpunkt der Sendung ändert, wird
diese Änderung in die Timer-Programmierung übernommen. Beachten Sie,
dass signalunterstützte Aufnahme nur zuverlässig funktioniert, wenn von
Sendern die korrekten Daten empfangen werden.
●● Die Verfügbarkeit dieser Funktion ist vom gewählten Land und TV-Modus
abhängig.
●● wird beim Timer-Ereignis angezeigt, wenn signalunterstützte
Aufnahme eingestellt ist.

= Hinweis =
●● Wenn Sie die Zeiten für Anfang und Ende bei einem unterstützten Signal
für Aufzeichnung um mehr als 10 Minuten ändern, werden Änderungen
des Senders an den Zeiten für Anfang und Ende nicht mehr übernommen.
Dann sind die Zeiten für Anfang und Ende fixiert.

- 108 -
Videotext
Betrachten von Videotext
1. Auf Videotext umschalten mit TEXT.
●● Die Indexseite wird angezeigt (die Anzeige ist je nach Sender
unterschiedlich).
●● Oben links auf dem Bildschirm werden die Nummern der Seiten /
Unterseiten angezeigt.
●● Oben rechts auf dem Bildschirm wird die Uhrzeit / das Datum angezeigt.
●● Unten auf dem Bildschirm wird ein Farbbalken angezeigt.
2. Wählen Sie die Seite mit Cursortasten, Zifferntasten oder
(farbige Tasten).

●● Einstellen des Kontrasts


1) Betätigen Sie die MENU-Taste dreimal, um Kontrast anzuzeigen.
2) Nehmen Sie die Anpassung vor und bestätigen Sie mit OK.
●● Beenden von Videotext
EXIT

■■Anzeigen verdeckter Daten


1. Drücken Sie MENU.
2. Sie blenden ein mit (Rot).
●● Zum Verbergen erneut drücken.

■■Anzeigen einer gespeicherten Favoriten-Seite


Drücken Sie STTL, um eine Favoriten-Seite aufzurufen.
●● Aufrufen der Seite, die auf (Blau) gespeichert ist. (Listenmodus)
●● Die Werkseinstellung ist „P103“.

■■Normal / Oben / Unten


1. Drücken Sie MENU.
2. Drücken Sie (Grün), um das Layout zu ändern.

- 109 -
■■Gleichzeitiges Betrachten von Fernsehprogramm und
Videotext in zwei Fenstern
1. Drücken Sie 2-mal auf MENU.
2. Stellen Sie Bild + Text auf Ein / Aus.
●● Diese Operationen können nur bei Anzeige von Videotext ausgeführt
werden.

■■Häufig betrachtete Seiten mit Hilfe der farbigen Tasten


speichern (nur Listenmodus)
1. Drücken Sie (farbige Tasten), während die Seite
angezeigt wird.
2. Halten Sie OK gedrückt.
●● Die Nummer der gespeicherten Seite erscheint nun weiß.
●● Ändern gespeicherter Seiten
1) Drücken Sie (farbige Tasten), um zu wechseln.
2) Geben Sie mit den Zifferntasten eine neue Seitennummer ein.

3) Halten Sie OK gedrückt.

■■Unterseiten anzeigen
Oben auf dem Bildschirm wird die Anzahl der Unterseiten angezeigt. Um eine
Unterseite aufzurufen, drücken Sie / . (Nur wenn Videotext mehr als eine
Seite umfasst.)
●● Die Anzahl der Unterseiten (maximal 79) ist je nach Sender verschieden.
●● Die Suche kann einige Zeit dauern.
●● Anzeigen einer bestimmten Unterseite
1) Drücken Sie MENU.
2) Drücken Sie (Blau).
3) Geben Sie die 4-stellige Nummer ein (z.B. P6, dann drücken Sie
).

- 110 -
Videotext-Modus
Bei Videotext-Diensten handelt es sich um Textinformationen, die von den
Sendern ausgestrahlt werden.
●● Die angebotenen Funktionen können je nach Sendeanstalt verschieden
sein.
1. Rufen Sie das Menü mit MENU auf.
2. Wählen Sie Setup > Anzeige-Einstellungen > Videotext und drücken Sie
OK, um darauf zuzugreifen.
3. Wählen Sie TOP (FLOF) / List aus und bestätigen Sie mit OK.

■■TOP-Modus (bei TOP-Videotextübertragung)


Bei TOP-Videotext handelt es sich um eine wesentliche Verbesserung des
Standarddienstes, die Ihnen das Auffinden gewünschter Videotext-Seiten
erleichtert und Anleitung dazu bietet.
●● Rasche Übersicht über die verfügbaren Videotext-Informationen
●● Bequeme Auswahl des gewünschten Themas in mehreren Schritten
●● Seitenstatus-Informationen am unteren Bildschirmrand
●● Seite aufwärts/abwärts
(Rot) / (Grün)
●● Auswahl des gewünschten Themenbereichs
(Blau)
●● Wahl des nächsten Themas innerhalb des gewählten Themenbereichs
(Gelb)
(Nach dem letzten Thema wird auf den nächsten Themenbereich
weitergeschaltet.)

■■FLOF-Modus (FASTEXT) (bei FLOF-Videoübertragung


(FASTEXT))
Im FLOF-Modus erscheinen vier Themenbereiche in unterschiedlichen
Farben am unteren Bildschirmrand.
Um auf weitere Informationen zu einem dieser Themenbereiche zuzugreifen,
drücken Sie die entsprechende farbige Taste auf der Fernbedienung.
Diese Funktionen bieten Ihnen einen schnellen Zugriff auf Informationen zu
den angezeigten Themenbereichen.

- 111 -
■■Listenmodus
Im Listenmodus erscheinen vier Seitennummern in unterschiedlichen Farben
am unteren Bildschirmrand. Diese Nummern können geändert und im
Speicher des Fernsehers gespeichert werden.
Fernsehen > Videotext > Betrachten von Videotext

- 112 -
Videotext-Zeichensatz
Dient zur Wahl des Videotext-Zeichensatzes.
1. Rufen Sie das Menü mit MENU auf.
2. Wählen Sie Setup > Anzeige-Einstellungen > Videotext-Zeichensatz und
drücken Sie OK, um darauf zuzugreifen.
3. Wählen Sie die Schriftart aus und bestätigen Sie mit OK.

West:
Englisch, Französisch, Deutsch, Griechisch, Italienisch, Spanisch,
Schwedisch, Türkisch usw.
Ost1:
Tschechisch, Englisch, Estnisch, Lettisch, Rumänisch, Russisch,
Ukrainisch usw.
Ost2:
Tschechisch, Ungarisch, Lettisch, Polnisch, Rumänisch usw.

- 113 -
Abstimmen und Bearbeiten von
Sendern
Menü Einstellung
Sie können Sender erneut abstimmen, Senderlisten bearbeiten, Listen Ihrer
Lieblingsprogramme erstellen usw.
1. Wählen Sie den gewünschten Modus mit TV.
DVB-S / DVB-C / DVB-T / TV>IP / Analog
2. Rufen Sie das Menü mit MENU auf.
3. Wählen Sie Setup > Tuning-Menü und drücken Sie OK, um darauf
zuzugreifen.
Tuning-Menü DVB-S / Tuning-Menü DVB-C / Tuning-Menü DVB-T /
Tuning-Menü TV>IP / Tuning-Menü Analog
●● Der Menüname ist je nach TV-Modus unterschiedlich.
4. Wählen Sie eine der folgenden Funktionen aus und drücken Sie OK, um
darauf zuzugreifen.
Senderliste bearbeiten / Favoriten bearbeiten / Auto Setup / Manueller
Suchlauf / Senderliste aktualisieren / Favorisiertes Netzwerk / Neue
Sender melden / Sender ersetzen / Signaleigenschaften / Abschwächer /
TV-Signal hinzufügen
●● Die verfügbaren Funktionen variieren je nach dem gewählten TV-
Modus und der Ländereinstellung.

- 114 -
Senderliste bearbeiten

■■DVB-Sender bearbeiten
Sie können die Liste aller DVB-Sender bearbeiten, indem Sie Sender
hinzufügen, löschen und verschieben.
●● Sender, die nicht in der Liste aller DVB-Sender erscheinen, können nur
mithilfe dieser Funktion angezeigt werden.
1. Wählen Sie Senderliste bearbeiten und drücken Sie OK, um darauf
zuzugreifen.
●● Zum Tauschen / Verschieben der Kanalposition
1) Drücken Sie (Grün), um die Bearbeitung vorzunehmen.
2) Legen Sie die neue Position mit Cursortasten oder Zifferntasten
fest, und drücken Sie (Grün), um zu speichern.

●● Löschen des Programms


(Blau)
●● Löschen aller Programme
(Gelb)
●● Zum Hinzufügen eines Kanals
1) Wählen Sie einen Sender unter Gefundene Sender.
2) Drücken Sie OK, um sie den All DVB-Kanälen hinzuzufügen.
●● Sortieren der Sendernamen in alphabetischer Reihenfolge
(Rot)
●● Hinzufügen aller Sender zur Liste (falls verfügbar)
1) Drücken Sie (Gelb).
2) Drücken Sie (Grün), um alle hinzuzufügen (abhängig vom
Sender).
●● Zum gleichzeitigen Hinzufügen mehrerer aufeinander folgender Sender
(falls verfügbar)
1) Drücken Sie (Gelb).
2) Erstellen Sie den Senderblock und drücken Sie OK, um ihn
hinzuzufügen.
●● Zum Umschalten der Kategorie von Gefundene Sender
(Blau)

- 115 -
2. Drücken Sie BACK/RETURN und OK, um zu speichern.
●● Zum Wechseln der Kanalliste (DVB-S)
1) Rufen Sie das Menü mit MENU auf.
2) Wählen Sie Setup > Andere Einstellungen > Senderliste austauschen
und drücken Sie OK, um darauf zuzugreifen.
3) Befolgen Sie die Anweisungen auf dem Bildschirm.
– Während dieses Vorgangs entfernen Sie mit Ausnahme des dafür
verwendeten USB-Flash-Speichers alle anderen USB-Geräte.
Einstellungen > Setup > Andere Einstellungen

■■Überspringen unerwünschter analoger Sender


Unerwünschte Sender können verdeckt (übersprungen) werden. Verdeckte
Sender können nur mithilfe dieser Funktion angezeigt werden.
1. Wählen Sie Senderliste und drücken Sie OK, um darauf zuzugreifen.
2. Wählen Sie einen Kanal.
3. Drücken Sie OK, um Freigeben / Überspringen einzustellen.
: Freigeben
: Überspringen

●● Einblenden aller Sender (falls verfügbar)


(Gelb)

■■Analoge Sender bearbeiten


●● Vertauschen / Verschieben einer Programmposition (sofern verfügbar)
1) Drücken Sie (Grün), um die Bearbeitung vorzunehmen.
2) Legen Sie die neue Position mit Cursortasten fest, und drücken Sie
zum Speichern auf (Grün).

●● Erneutes Abstimmen aller Sender (Manueller Suchlauf)


(Rot)
●● Ändern des Sendernamens
1) Drücken Sie (Blau), um die Bearbeitung vorzunehmen.

- 116 -
2) Geben Sie die Zeichen (maximal 5 Zeichen) mit Cursortasten oder
Zifferntasten ein, und bestätigen Sie mit OK.

3) Drücken Sie BACK/RETURN, um zu speichern.

= Hinweis =
●● Wenn ein Videorecorder nur mit dem HF-Kabel im Analogmodus
angeschlossen ist, bearbeiten Sie VCR.

- 117 -
Favoriten bearbeiten

■■Auflisten der DVB-Favoriten-Programme


Sie können Listen Ihrer Lieblingsprogramme erstellen (bis zu 4: Favorit 1 bis
4).
Auf die Favoritenliste kann im Informationsbanner und auf dem Bildschirm
des Programmassistenten zugegriffen werden.
Fernsehen > Grundlagen > Informationsbanner

Fernsehen > TV Guide > Verwendung des Programmassistenten

1. Wählen Sie Favoriten bearbeiten und drücken Sie OK, um darauf


zuzugreifen.
2. Wählen Sie aus der Liste aller DVB-Kanäle einen Kanal aus.
●● erscheint, wenn der betreffende Kanal verschlüsselt ist.
●● Zum Anzeigen anderer Favoriten
(Grün)
●● Sortieren der Sendernamen in alphabetischer Reihenfolge
(Rot)
●● Umschalten der Kategorie
(Blau)
3. Drücken Sie OK, um sie der Favoritenliste hinzuzufügen.
●● Hinzufügen aller Sender zur Liste (falls verfügbar)
1) Drücken Sie (Gelb).
2) Drücken Sie (Grün), um alle hinzuzufügen.
●● Zum gleichzeitigen Hinzufügen mehrerer aufeinander folgender Sender
1) Drücken Sie (Gelb).
2) Erstellen Sie den Senderblock und drücken Sie OK, um ihn
hinzuzufügen.
4. Drücken Sie BACK/RETURN und OK, um zu speichern.

- 118 -
■■DVB-Favoritenliste bearbeiten
Während sich der Cursor auf dem Kanal in der Favoritenliste befindet, können
Sie die Favoritenliste bearbeiten.
●● Verschieben einer Programmposition
1) Wählen Sie den Kanal.
2) Drücken Sie (Grün).
3) Wählen Sie die neue Position mit Cursortasten.

4) Drücken Sie (Grün), um zu speichern.


●● Löschen des Programms
1) Wählen Sie den Kanal.
2) Drücken Sie (Blau), um zu löschen.
– Drücken Sie (Gelb), um alle Sender zu löschen.
●● Benennen der Favoriten
1) Drücken Sie (Rot).
2) Geben Sie die Zeichen (maximal 10 Zeichen) mit Cursortasten oder
Zifferntasten ein, und bestätigen Sie mit OK.

3) Drücken Sie BACK/RETURN, um zu speichern.

- 119 -
Auto Setup
Einige Funktionen sind nicht bei allen Modellen verfügbar. Die verfügbaren Menüpunkte werden auf
Ihrem Bildschirm angezeigt.

Dient zur automatischen Neu-Abstimmung aller empfangbaren Sender.


●● Diese Funktion steht zur Verfügung, nachdem die Abstimmung der Sender
ausgeführt wurde.
●● Nur der ausgewählte Modus wird erneut abgestimmt. Alle früheren
Kanaleinstellungen werden gelöscht.
●● Wenn eine Kindersicherungs-PIN erforderlich ist, um gesperrte Kanäle
neu einzustellen.
Funktionen > Kindersicherung > PIN-Nummer
●● Falls die Abstimmung nicht vollständig abgeschlossen wurde, nehmen Sie
die Einstellung mit Manueller Suchlauf vor.
Fernsehen > Abstimmen und Bearbeiten von Sendern > Manueller Suchlauf

■■DVB-S
1. Wählen Sie Antennen System und drücken Sie OK, um darauf
zuzugreifen.
2. Wählen Sie Ein LNB / MiniDiSEqC / DiSEqC 1.0 / Einzelkabel aus und
bestätigen Sie mit OK.
Ein LNB:
Mit Single LNB kompatibel.
MiniDiSEqC:
Bis zu zwei LNBs können gesteuert werden.
DiSEqC 1.0:
Bis zu vier LNBs können gesteuert werden.
Einzelkabel:
Bei Verwendung eines Einzelkabel-Routers (SCR) sind bis zu 32
Nutzer-Bänder verfügbar.
●● Falls Sie ein DiSEqC-Steuerantennensystem besitzen, können Sie
mehrere Satelliten empfangen.
●● Dieser Fernseher unterstützt DiSEqC Version 1.0.
3. Wählen Sie LNB Grundeinstellungen und drücken Sie OK, um darauf
zuzugreifen.
●● Um die Funktion Dual-Tuner zu benutzen, wählen Sie Dual-Tuner-
Modus und stellen auf Ein.

- 120 -
4. Wählen Sie LNB / Satellit und nehmen Sie die Einstellung vor.
●● Um die Einstellung für jeden Tuner festzulegen, wählen Sie IN 1 / IN 2
in Signal-Eingang.
1) Legen Sie erst LNB fest.
– Bei Einstellung auf Ein LNB, kann LNB nicht ausgewählt werden.
– Wählen Sie bei Einstellung auf MiniDiSEqC oder Einzelkabel
zwischen LNB AA und AB.
– Wählen Sie bei Einstellung auf DiSEqC 1.0 zwischen LNB AA, AB,
BA und BB.
2) Legen Sie für den ausgewählten LNB Satellit fest.
– Wählen Sie Kein Satellit, wenn Sie nicht wissen, welcher Satellit
verbunden ist. (Erreichbare Satelliten werden in Auto Setup
gesucht.)
– Wählen Sie Manuell, um Test Transponder-Frequenz manuell
einzustellen.
– Wenn Sie Einzelkabel einstellen, müssen noch weitere
Einstellungen vorgenommen werden. Stellen Sie Einkabel-System
Version, Nutzer-Band, Nutzer-Frequenzband und PIN ein (je nach
dem verwendeten Einzelkabel-Router). Details finden Sie in der
Anleitung des Einzelkabel-Routers.
Fernsehen > Abstimmen und Bearbeiten von Sendern > Auswählbare
Satelliten

5. Drücken Sie BACK/RETURN, um zu speichern.


6. Wählen Sie Auto Setup und drücken Sie OK, um darauf zuzugreifen.
7. Wählen Sie Modus Suchlauf / Programmsuche und drücken Sie OK, um
darauf zuzugreifen.
8. Nehmen Sie die Einstellung vor und drücken Sie OK, um sie zu speichern.
●● Programmsuche
Schnell:
Die geeignete Frequenz für den gewählten Satelliten wird gesucht.
Ausführlich:
Der gesamte Frequenzbereich wird durchsucht.
●● Wählen Sie danach Suchlauf starten und drücken Sie OK, um zu
suchen.
9. Ein Bestätigungsbildschirm wird angezeigt. Drücken Sie OK, um Auto
Setup zu starten. (Die Einstellungen werden automatisch vorgenommen.)
●● Nach Abschluss des Vorgangs wird das Programm mit der niedrigsten
Programmposition angezeigt.

- 121 -
= Hinweis =
●● Stellen Sie Dual-Tuner-Modus auf Ein, um das DVB-S-Signal für die
Funktion DVB-via-IP Server auszuwählen. (Nur für Dual-Tuner-Modell)

■■DVB-C, DVB-T, Analog


1. Wählen Sie Auto Setup und drücken Sie OK, um darauf zuzugreifen.
2. Stellen Sie DVB-C Auto Setup Einstellungen ein und drücken Sie OK, um
zu speichern. (DVB-C)
●● Programmsuche
Schnell:
Die für Ihr Land geeigneten Frequenzen werden durchsucht.
Ausführlich:
Der gesamte Frequenzbereich wird durchsucht.
●● Frequenz, Symbolrate und Netzwerk ID werden normalerweise auf
Auto eingestellt. Falls Auto nicht angezeigt wird oder es aus anderen
Gründen notwendig ist, geben Sie die einzelnen vom Kabelanbieter
angegebenen Werte mit den Zifferntasten ein.

●● Wählen Sie danach Suchlauf starten und drücken Sie OK, um zu


suchen.
3. Ein Bestätigungsbildschirm wird angezeigt. Drücken Sie OK, um Auto
Setup zu starten. (Die Einstellungen werden automatisch vorgenommen.)
●● Nach Abschluss des Vorgangs wird das Programm mit der niedrigsten
Programmposition angezeigt.

■■TV>IP
●● Vergewissern Sie sich, dass die Netzwerkverbindungen hergestellt und die
Netzwerkeinstellungen vorgenommen wurden.
Funktionen > TV>IP > DVB-via-IP-Client-Verbindung

Netzwerk > Netzwerkeinstellungen

1. Wählen Sie Auto Setup und drücken Sie OK, um darauf zuzugreifen.
2. Der Bestätigungsbildschirm wird angezeigt. Drücken Sie dann OK, um
darauf zuzugreifen.
3. Wählen Sie einen Server aus Server Liste.

- 122 -
4. Wählen Sie Client Einstellungen und drücken Sie OK, um darauf
zuzugreifen.
●● Wählen Sie Unicast Installation für die Benutzung in einem
Heimnetzwerk.
●● Für die Benutzung in Mehrfamilienhäusern, Hotels, Hospitälern usw.
wählen Sie Multicast Installation (Alle Server werden automatisch
ausgewählt.)
5. Wählen Sie Sendersuche und drücken Sie OK, um darauf zuzugreifen.
6. Stellen Sie den TV>IP Suchlauf-Modus ein und wählen Sie Auto Setup
starten aus.
●● Stellen Sie die DVB-via-IP-Konfiguration ein, um die DVB-Kanäle
einzustellen.
●● Nach Abschluss des Vorgangs wird das Programm mit der niedrigsten
Programmposition angezeigt.

■■Auto Setup Einrichtung mit den Tasten an der Rückseite


1. Halten Sie INPUT/OK/HOLD for MENU-Taste für 3 Sekunden gedrückt,
damit das Menü angezeigt wird.
2. Stellen Sie auf Auto Setup, indem Sie die folgenden Tasten auf dem
Bedienfeld benutzen.
●● Bewegen des Cursors / Auswahl aus verschiedenen Optionen /
Auswahl des Menüpunktes

●● Zugriff auf Menüs / Speichern von Einstellungen, nachdem Änderungen


vorgenommen oder Optionen eingestellt wurden, mit INPUT/OK/HOLD
for MENU-Taste

- 123 -
Manueller Suchlauf
●● Um die Abstimmung auf DVB-Sender erneut vorzunehmen, verwenden
Sie normalerweise Auto Setup oder Senderliste aktualisieren.
●● Verwenden Sie diese Funktion, wenn nicht alle abstimmbaren Kanäle
eingestellt werden konnten, oder um die Ausrichtung der Antenne oder der
Antennenschüssel zu justieren. (DVB)
●● Alle gefundenen DVB-Sender werden zur Senderliste bearbeiten
hinzugefügt.

■■DVB-S
●● Bitte konsultieren Sie die Anbieter der empfangenen Satellitenprogramme
hinsichtlich der Einstellung.
1. Wählen Sie Transponder-Frequenz / Symbolrate / Polarisation /
Modulation / Service ID und nehmen Sie die Einstellung mit den
Cursortasten oder Zifferntasten vor.

2. Wählen Sie Suchlauf starten und drücken Sie OK, um zu suchen.

■■DVB-C
1. Geben Sie die Frequenz mit den Zifferntasten ein.

●● Normalerweise stellen Sie Symbolrate und Service ID auf Auto.


2. Wählen Sie Suchlauf starten und drücken Sie OK, um zu suchen.

■■DVB-T
1. Wählen Sie einen Kanal und passen Sie bei jedem Kanal die Frequenz an.
●● Nehmen Sie die Einstellungen so vor, dass die Signalqualität den
maximalen Wert erreicht.
2. Drücken Sie OK, um zu suchen.

- 124 -
■■Analog
Manuelles Einstellen des analogen Programms nach Auto Setup
●● Legen Sie zunächst das Tonsystem und Farbsystem fest und führen Sie
dann diese Funktion aus. Normalerweise stellen Sie Farbsystem auf Auto.
– SC1: PAL B, G, H / SECAM B, G
– SC2: PAL I
– SC3: PAL D, K / SECAM D, K
– F: SECAM L, L’
1. Wählen Sie die Kanalposition mit den Zifferntasten.

2. Wählen Sie den Kanal mit Kanal aufwärts / abwärts.

3. Wählen Sie Manueller Suchlauf.


4. Wählen Sie Speichern aus und bestätigen Sie mit OK.
●● Verwenden Sie Feinabstimmung, um kleine Justierungen bei der
Abstimmung eines bestimmten Programms vorzunehmen (wenn eine
Korrektur aufgrund von Wetterverhältnissen usw. erforderlich wird).
●● Wenn ein Videorecorder nur mit dem HF-Kabel angeschlossen ist, wählen
Sie die Programmposition 0 (VCR).

■■TV>IP (DVB-S)
●● Bitte konsultieren Sie die Anbieter der empfangenen Satellitenprogramme
hinsichtlich der Einstellung.
1. Wählen Sie Transponder-Frequenz / Symbolrate / Polarisation /
Modulation / FEC / Service ID und nehmen Sie die Einstellung mit den
Cursortasten oder Zifferntasten vor.

2. Wählen Sie Suchlauf starten und drücken Sie OK, um zu suchen.

- 125 -
■■TV>IP (DVB-C)
1. Wählen Sie Frequenz / Bandbreite / Modulationsverfahren / Symbolrate
/ FEC / Service ID und nehmen Sie die Einstellung mit den Cursortasten
oder Zifferntasten vor.

●● Normalerweise stellen Sie Symbolrate auf Auto.


2. Wählen Sie Suchlauf starten und drücken Sie OK, um zu suchen.

■■TV>IP (DVB-T)
1. Wählen Sie Frequenz / Bandbreite / Modulation / FEC / Service ID und
nehmen Sie die Einstellung mit den Cursortasten oder Zifferntasten vor.

2. Wählen Sie Suchlauf starten und drücken Sie OK, um zu suchen.

= Hinweis =
●● Für Details zu DVB-via-IP-Verbindungen
Funktionen > TV>IP > DVB-via-IP-Client-Verbindung
●● Nicht verfügbar, wenn Client Einstellungen auf Multicast Installation
(TV>IP) gestellt ist

- 126 -
Senderliste aktualisieren
Durch Aktualisieren der DVB-Kanalliste können Sie automatisch neue Kanäle
hinzufügen, entfernte Kanäle löschen oder Kanalnamen und -position ändern.
●● Die Kanalliste wird unter Beibehaltung Ihrer Einstellungen unter
Senderliste bearbeiten, Favoriten bearbeiten, Kindersicherung usw.
aktualisiert.
●● Je nach Signalqualität wird die Aktualisierung möglicherweise nicht richtig
ausgeführt.
●● Um DVB-S-Kanäle zu aktualisieren, erst Modus Suchlauf und
Programmsuche einstellen.
1) Wählen Sie Modus Suchlauf / Programmsuche und drücken Sie OK,
um darauf zuzugreifen.
2) Ändern Sie die einzelnen Einstellungen und drücken Sie OK, um sie zu
speichern.
3) Wählen Sie danach Suchlauf starten und drücken Sie OK, um zu
suchen.

= Hinweis =
●● Nicht verfügbar, wenn Client Einstellungen auf Multicast Installation
(TV>IP) gestellt ist

- 127 -
Signaleigenschaften
Dient zur Wahl eines Kanals und zur Überprüfung des Signalzustandes durch
entsprechende Anzeigen.
●● Eine hohe Signalstärke bedeutet nicht unbedingt, dass das Signal für den
Empfang geeignet ist.
●● Vertikale Balken zeigen die maximale Signalstärke des ausgewählten
Kanals.
●● Umschalten des Programms

●● Für DVB

- 128 -
Andere Einstellungen
Favorisiertes Netzwerk
Dient zur Wahl des bevorzugten Netzwerks der einzelnen Anbieter (nur in
bestimmten Ländern verfügbar).
●● Für DVB-C, DVB-T

Neue Sender melden


Dient zur Festlegung, ob eine Benachrichtigung angezeigt werden soll, wenn
ein neuer DVB-Sender gefunden wurde oder nicht.
●● Wenn eine Benachrichtigung angezeigt wird, können Sie Senderliste
aktualisieren ausführen, indem Sie auf OK drücken.
●● Nicht bei DVB-via-IP gültig

Sender ersetzen
(Ein / Aus)
Wählen Sie die Einstellung Ein, um eine Meldung zum Wechseln zu
verfügbaren Diensten zu aktivieren (nur in einigen Ländern verfügbar).
●● Für DVB-C, DVB-T

Abschwächer
(Ein / Aus)
Schwächt automatisch das DVB-C-Signal ab, um Interferenzen zu vermeiden.
●● Wenn das DVB-C-Signal zu stark ist, können Interferenzen auftreten.
Stellen Sie in diesem Fall die Funktion auf Ein, damit die Signalstärke
automatisch verringert wird.

TV-Signal hinzufügen
Fügt dem TV-Modus Sender hinzu.
●● Ermöglicht Ihnen, jeden beim ersten Auto Setup übersprungenen TV
Sender hinzuzufügen.

- 129 -
Auswählbare Satelliten

■■Auswählbare Satelliten und Satellitenschüssel-Ausrichtungen


zum Abstimmen von DVB-S-Sendern
Bitte konsultieren Sie Ihren Panasonic-Fachhändler, um sicherzustellen, dass
Ihre Satellitenschüssel richtig installiert wird.
Bitte konsultieren Sie außerdem die Anbieter der empfangenen
Satellitenprogramme für weitere Einzelheiten.
●● Intelsat auf 85,2° Ost ●● Hot Bird auf 13° Ost
●● ABS 1 auf 75° Ost ●● Eutelsat auf 10° Ost
●● Express auf 53° Ost ●● Eutelsat auf 9° Ost
●● Intelsat auf 45° Ost ●● Eutelsat auf 7° Ost
●● Turksat auf 42° Ost ●● Astra auf 4,8° Ost
●● Hellas auf 39° Ost ●● Thor auf 0,8° West/
●● Eutelsat auf 36° Ost Intelsat auf 1° West

●● Eutelsat auf 33° Ost


●● Amos auf 4° West

●● Astra auf 28,2° Ost


●● Eutelsat auf 5° West

●● Badr auf 26° Ost


●● Eutelsat auf 7° West

●● Eutelsat auf 25,5° Ost


●● Eutelsat auf 8° West

●● Astra auf 23,5° Ost


●● Eutelsat auf 12,5° West

●● Eutelsat auf 21,5° Ost


●● Telstar auf 15° West

●● Astra auf 19,2° Ost


●● SES auf 22° West

●● Eutelsat auf 16° Ost


●● Intelsat auf 24,5° West
●● Hispasat auf 30° West

- 130 -
Aufzeichnen
Einrichten der USB-Festplatte
Vorbereitungen
Sie können digitale Fernsehprogramme auf eine angeschlossene USB-
Festplatte aufnehmen und sie auf verschiedene Arten abspielen.
●● Verwenden Sie die USB-Festplatte ausschließlich für die Aufzeichnung mit
diesem Fernseher.
●● Je nach Modell kann es notwendig sein, die Buchsenabdeckung /
Kabelabdeckung zu entfernen, bevor Sie Kabel anschließen oder
herausziehen.
●● Schließen Sie die USB-Festplatte mit dem USB-Kabel an den Anschluss
USB 1 oder USB 2 an. (Siehe Anschlussbezeichnung am Fernsehgerät.)
●● Schließen Sie die USB-Festplatte an die Netzsteckdose an.
●● Um die USB-Festplatte sicher vom Fernseher zu entfernen, führen Sie
USB Verbindung trennen in USB Geräteeinstellungen aus.
Aufzeichnen > Einrichten der USB-Festplatte > Einstellungen für die USB-
Festplatte
●● Prüfen Sie beim Anschließen, ob der Typ der Buchsen und Kabelstecker
korrekt ist.

USB-Anschluss
USB-Kabel
USB-Festplatte
Steckdose

= Vorsicht =
●● In den folgenden Fällen werden alle Daten auf der USB-Festplatte
gelöscht:
– Beim Formatieren der USB-Festplatte mit dem Fernseher
Aufzeichnen > Einrichten der USB-Festplatte > Einstellungen für die USB-
Festplatte

- 131 -
– Beim Formatieren der USB-Festplatte zur Verwendung mit dem PC
usw.
●● Wenn der Fernseher aufgrund einer Störung repariert wurde, muss die
USB-Festplatte u. U. erneut mit dem Fernseher formatiert werden, um
verwendbar zu sein. (Nach dem Formatieren werden alle Daten gelöscht.)
●● Um die USB-Festplatte nach dem Aufzeichnen mit diesem Fernseher mit
Ihrem PC zu verwenden, formatieren Sie die Festplatte erneut mit Ihrem
PC. (Zum Formatieren auf dem PC sind ggf. spezielle Vorgehensweisen
oder Tools erforderlich. Details finden Sie in der Anleitung der USB-
Festplatte.)
●● Die Daten, die mit diesem Fernseher auf die USB-Festplatte aufgezeichnet
wurden, können nur auf demselben Gerät wiedergegeben werden. Sie
können den Inhalt nicht mit anderen Fernsehgeräten (auch nicht mit
Fernsehgeräten desselben Modells) oder sonstigen Geräten wiedergeben.
●● Schalten Sie den Fernseher nicht aus, ziehen Sie nicht den Netzstecker
und entfernen Sie nicht die USB-Festplatte während des Betriebes
(Formatierung, Aufzeichnung usw.). Anderenfalls kann es zu
Fehlfunktionen des Gerätes oder zur Beschädigung der aufgezeichneten
Daten kommen. (Fehlfunktionen können auch durch einen Stromausfall
verursacht werden.)

= Hinweis =
●● Analoge Fernsehprogramme können nicht auf USB-Festplatte
aufgezeichnet werden.
●● Datensendungen (MHEG usw.) und Radiosendungen werden nicht
aufgezeichnet, und auch die Aufnahmefunktion arbeitet nicht während der
Zeitspanne ohne Signal.
●● Abhängig von Land, Gebiet, Sender und Dienstanbieter können nicht alle
Programme aufgezeichnet werden.
●● Je nach Netzwerkumgebung funktioniert die Funktion zum Aufnehmen in
DVB-via-IP möglicherweise nicht ordnungsgemäß
●● Während die Funktion DVB-via-IP Server benutzt wird, steht die Funktion
Dual-Tuner (2 Sendungen gleichzeitig sehen oder aufzeichnen, eine
Sendung sehen und eine andere aufzeichnen usw.) nicht zur Verfügung.
(Nur für Dual-Tuner-Modell)

●● Sie können die auf USB-Festplatte aufgenommenen Sendungen nicht


kopieren.
●● Je nach Fortschritt bei der Aufzeichnung kann der aufgezeichnete Inhalt
möglicherweise nicht ordnungsgemäß wiedergegeben werden. (Nur für Dual-
Tuner-Modell)

●● Für Details zur USB-Festplatte


Aufzeichnen > Technische Informationen > USB-Festplatte

- 132 -
Einstellungen für die USB-Festplatte
Um die USB-Festplatte zur Aufnahme verwenden zu können, müssen Sie sie
mit diesem Fernsehgerät formatieren und einrichten.
Alle als Massenspeicher erkannten USB-Geräte werden aufgelistet.
●● Bitte beachten Sie, dass die USB-Festplatte nach dieser Einrichtung
formatiert wird und alle darauf vorhandenen Daten gelöscht werden.
●● Schließen Sie die USB-Festplatte an und achten Sie darauf, dass sie
eingeschaltet ist, bevor Sie die Einstellungen vornehmen.
Aufzeichnen > Einrichten der USB-Festplatte > Vorbereitungen

1. Rufen Sie das Menü mit MENU auf.


2. Wählen Sie Setup > USB Geräteeinstellungen und drücken Sie OK, um
darauf zuzugreifen.
3. Wählen Sie die USB-Festplatte für die Aufzeichnung und starten Sie die
Einrichtung mit OK.
●● Einige USB-Festplatten können möglicherweise nicht angezeigt
werden.
●● Anzeigen der Informationen des markierten Gerätes

4. Wenn die Warn- und Bestätigungsanzeige für die Verwendung der USB-
Festplatte erscheint, wählen Sie Ja und drücken OK, um fortzufahren.
5. Wenn die Bestätigungsanzeige für den Namen der USB-Festplatte
erscheint, wählen Sie Ja aus und bestätigen Sie mit OK.
●● Der Name der USB-Festplatte wird automatisch erstellt. Wenn Sie den
Namen ändern möchten, wählen Sie Ja.
1) Geben Sie den Titel mit Cursortasten oder Zifferntasten ein, und
drücken Sie OK, um zu bestätigen.

2) Drücken Sie BACK/RETURN, um zu speichern.


6. Wenn die Bestätigungsanzeige für die Aktivierung der USB-
Festplattenaufzeichnung erscheint, wählen Sie Ja aus und bestätigen Sie
mit OK.
●● Wenn bereits eine weitere zur Aufzeichnung registrierte USB-
Festplatte existiert, erscheint diese Bestätigungsanzeige für den
Festplattenwechsel, um diese USB-Festplatte zur Aufzeichnung zu
registrieren.

- 133 -
●● Betriebsart der USB-Festplatte
: Die USB-Festplatte ist für die Aufzeichnung / Wiedergabe verfügbar.
Es steht nur eine USB-Festplatte aus der Liste für die Aufzeichnung
zur Verfügung.
: Die USB-Festplatte ist für die Wiedergabe verfügbar.

●● Den Modus umschalten


OK
●● Bearbeiten des USB-Festplattennamens
(Grün)
●● Formatieren
(Rot)
●● Die USB-Festplatte sicher vom Fernseher entfernen
(Gelb)

= Hinweis =
●● Sie können jeweils nur auf eine USB-Festplatte aufnehmen.
●● Während einer Aufnahme können Sie die Einstellungen der USB-
Festplatte nicht ändern.
●● Achten Sie darauf, dass Dual-Tuner-Modus auf Ein gestellt ist in LNB
Grundeinstellungen, wenn Sie 2 Sendungen gleichzeitig in DVB-S
aufnehmen wollen. (Nur für Dual-Tuner-Modell)
Fernsehen > Abstimmen und Bearbeiten von Sendern > Auto Setup

- 134 -
Aufzeichnen der aktuellen Sendung
One Touch-Aufzeichnung
Zeichnet sofort die aktuelle Sendung auf die USB-Festplatte auf.
●● Vergewissern Sie sich, dass der Fernbedienungscode „73“ eingestellt ist.
Fernsehen > Zusatzgeräte > Bedienung über die Fernbedienung des
Fernsehers

1. Rufen Sie das Menü mit MENU auf.


2. Wählen Sie Setup > Setup Aufzeichnung > One Touch-Aufzeichnung und
drücken Sie OK, um darauf zuzugreifen.
3. Wählen Sie die maximale Aufnahmezeit 30 / 60 / 90 / 120 / 180 (Minuten)
aus und bestätigen Sie mit OK.

■■Die One-Touch-Aufzeichnung starten


Drücken Sie , um die Aufzeichnung zu starten.
●● Während der Aufzeichnung kann kein anderer Sender ausgewählt werden.
(Nur für Einzeltuner-Modell)

■■Beenden der laufenden Aufzeichnung


Drücken Sie , um die Aufzeichnung zu beenden.

■■Aufgezeichnete Inhalte wiedergeben oder löschen


Aufgezeichnete Fernsehprogramme können im Media Player abgespielt
werden.
1. Rufen Sie HOME mit HOME auf.
2. Wählen Sie Geräte und drücken Sie OK, um darauf zuzugreifen.
3. Wählen Sie USB-Festplatte für die Aufzeichnung und drücken Sie OK.
Media Player > Modus für aufgezeichnete Fernsehprogramme
●● Auch während einer laufenden One Touch-Aufzeichnung können Sie alle
Inhalte abspielen. (Je nach USB-Festplatte ist die Wiedergabe evtl. nicht
möglich oder die Aufzeichnung funktioniert während der Wiedergabe nicht
korrekt.)

- 135 -
Permanente Aufzeichnung
Kontinuierliche Aufzeichnung des laufenden Programms auf die USB-
Festplatte im Rahmen der maximalen Aufnahmezeit.
●● Vergewissern Sie sich, dass der Fernbedienungscode „73“ eingestellt ist.
Fernsehen > Zusatzgeräte > Bedienung über die Fernbedienung des
Fernsehers

1. Rufen Sie das Menü mit MENU auf.


2. Wählen Sie Setup > Setup Aufzeichnung > Permanente Aufzeichnung und
drücken Sie OK, um darauf zuzugreifen.
3. Wählen Sie Auto, um Permanente Aufzeichnung zu starten.
●● Wenn Sie Auto wählen, startet die Aufzeichnung automatisch.
●● Wenn eine andere Aufzeichnung aktiv ist, die Fernsehsignalqualität
schlecht ist oder kein Bild angezeigt wird, startet die Aufzeichnung nicht.

■■Bedienung von Permanente Aufzeichnung


●● Pause

●● Für die Rückwärtssuche (bis zu 90 Minuten)

●● Nach einer Pause oder einer Rückwärtssuche können folgende Tasten


verwendet werden.
: Suchlauf rückwärts
: Suchlauf vorwärts
: Zurück zum aktuellen Programm
OK : Wiedergabe / Pause
: Suchlauf rückwärts / Suchlauf vorwärts
: Pause / Fortsetzen
: Wiedergabe
: Zurück zum aktuellen Programm

- 136 -
■■Beenden von Permanente Aufzeichnung
1. Rufen Sie das Menü mit MENU auf.
2. Wählen Sie Setup > Setup Aufzeichnung > Permanente Aufzeichnung und
drücken Sie OK, um darauf zuzugreifen.
3. Wählen Sie Aus, um Permanente Aufzeichnung zu beenden.
●● Wenn Sie Permanente Aufzeichnung beenden, wird der aufgezeichnete
Inhalt für Permanente Aufzeichnung gelöscht.
●● Unter folgenden Bedingungen wird Permanente Aufzeichnung beendet
und der aufgezeichnete Inhalt automatisch gelöscht: (Auch wenn die
Permanente Aufzeichnung aus einem der folgenden Gründe beendet wird,
startet bei der Einstellung Auto die neue Aufzeichnung automatisch, so
dass die Aufzeichnung verfügbar wird.)
– Auswahl anderer Sender
– Auswahl eines gesperrten Senders
– Auswahl eines ungültigen Senders
– Kein TV-Signal
– Externer Eingang ausgewählt
– Wenn die Vollbild-Anwendung (Programmassistent, Media Player,
eHELP usw.) gestartet wird
– Bei Abschaltung des Fernsehers oder Versetzung in den
Bereitschaftsmodus
– Bei Beginn einer anderen Aufzeichnung (Nur für Einzeltuner-Modell)

- 137 -
Timer-Programmierung
Timer-Programmierung vornehmen
Mit dieser Funktion können Sie die Sendungen auswählen, die auf USB-
Festplatte aufgezeichnet werden sollen.
●● Nicht zugelassen bei Analog
1. Wählen Sie den gewünschten Modus mit TV.
DVB-S / DVB-C / DVB-T / TV>IP
2. Rufen Sie das Menü mit MENU auf.
3. Wählen Sie Timer > Timer-Programmierung und drücken Sie OK, um
darauf zuzugreifen.
4. Drücken Sie OK, um mit den Einstellungen zu beginnen.
USB - HDD:
Aufzeichnung des Programms auf der USB-Festplatte.
●● Wählen Sie für die aufzunehmende Sendung das entsprechende
CI-Modul, indem Sie die Taste (Gelb) drücken. (Nur für Dual-Tuner-
Modell)

Funktionen > Common Interface

5. Stellen Sie die Sendung mit (Kanal, Datum, Startzeit, Stoppzeit) ein.
●● und kann auch mit Zifferntasten eingegeben werden.

- 138 -
(Beispiel)

!: Sich überschneidende Timer-Ereignisse


Funktion (USB - HDD)
TV-Modus
: DVB-S
: DVB-C
: DVB-T
: TV>IP
– Sie können den Modus nicht im Menü ändern.
Kanalposition, Kanalbezeichnung usw.
: signalunterstützte Aufnahme (sofern verfügbar)
Fernsehen > TV Guide > Timer-Programmierung

Datum
– Täglich So-Sa: Sonntag bis Samstag
– Täglich Mo-Sa: Montag bis Samstag
– Täglich Mo-Fr: Montag bis Freitag
– Wöchentl. So / Mo / Di / Mi / Do / Fr / Sa: An jedem Wochentag
zur selben Zeit
Startzeit / Endzeit / Dauer (automatische Anzeige)
: signalunterstützte Aufnahme (sofern verfügbar)
Fernsehen > TV Guide > Timer-Programmierung

6. Sie speichern mit OK.

- 139 -
Bearbeiten der Timer-Programmierung
1. Rufen Sie das Menü mit MENU auf.
2. Wählen Sie Timer > Timer-Programmierung und drücken Sie OK, um
darauf zuzugreifen.
3. Wählen Sie das Ereignis.
●● Ändern eines programmierten Timer-Ereignisses
OK
– Nehmen Sie die gewünschten Korrekturen vor.
Aufzeichnen > Timer-Programmierung > Timer-Programmierung vornehmen
●● Löschen eines programmierten Timer-Ereignisses
1) Drücken Sie (Rot).
2) Drücken Sie OK, um zu löschen.

■■Beenden der Aufzeichnung (Nur für Dual-Tuner-Modell)


1. Drücken Sie .
2. Wählen Sie die Sendung und drücken Sie OK, um darauf zuzugreifen
(wenn gerade 2 Aufzeichnungen stattfinden).
3. Wählen Sie Ja und drücken Sie OK, um zu beenden.

■■Aufgezeichnete Inhalte wiedergeben oder löschen


Aufgezeichnete Fernsehprogramme können im Media Player abgespielt
werden.
1. Rufen Sie HOME mit HOME auf.
2. Wählen Sie Geräte und drücken Sie OK, um darauf zuzugreifen.
3. Wählen Sie USB-Festplatte für die Aufzeichnung und drücken Sie OK.
Media Player > Modus für aufgezeichnete Fernsehprogramme
●● Je nach Fortschritt bei der Aufzeichnung kann der aufgezeichnete Inhalt
möglicherweise nicht ordnungsgemäß wiedergegeben werden. (Nur für Dual-
Tuner-Modell)

- 140 -
Fern-Aufnahme
Sie können über ein Netzwerkgerät (Smartphone usw.) von außerhalb des
Heimnetzwerks Timer-Programmierungen mit der TV Anywhere-Funktion
vornehmen.
●● Vergewissern Sie sich, dass die Netzwerkverbindungen hergestellt und die
Netzwerkeinstellungen vorgenommen wurden.
Netzwerk > Netzwerkverbindungen

Netzwerk > Netzwerkeinstellungen


●● Stellen Sie TV Anywhere auf Ein, um diese Funktion zu nutzen.
Funktionen > TV Anywhere
●● Zur Verwendung der Funktion TV Anywhere müssen Sie die Anwendung
zur Steuerung dieses Fernsehers auf Ihrem Smartphone installieren.
Support > Häufig gestellte Fragen > Detaillierte Informationen

Einzelheiten zur Bedienung finden Sie in den Support-Informationen der


Anwendung.

= Hinweis =
●● Diese Funktion ist nicht verfügbar, wenn der Fernseher mit dem
Netzschalter ausgeschaltet worden ist.
●● Aufgrund der Netzwerkbedingungen und Beschränkungen bestimmter
Sender ist diese Funktion möglicherweise nicht verfügbar.

- 141 -
Hinweis
●● Während die Funktion DVB-via-IP Server benutzt wird, steht die Funktion
Dual-Tuner (2 Sendungen gleichzeitig sehen oder aufzeichnen, eine
Sendung sehen und eine andere aufzeichnen usw.) nicht zur Verfügung.
(Nur für Dual-Tuner-Modell)

●● TV Guide kann auch benutzt werden, um ein Timer-Ereignis zu


programmieren.
Fernsehen > TV Guide > Timer-Programmierung
●● Timer-Programmierung kann bis zu 15 Sendungen speichern.
●● Timer-Programmierung funktioniert nur dann zuverlässig, wenn über
das Signal des Senders oder des Anbieters die richtigen Zeitangaben
übermittelt werden.
●● Für Aufnahmen mittels Timer-Programmierung muss der Fernseher
entweder eingeschaltet oder im Bereitschaftsmodus sein.
●● Je nach Fortschritt der Aufzeichnung kann ein analoges Programm
möglicherweise nicht ausgewählt werden. (Nur für Dual-Tuner-Modell)
●● Während der Aufnahme von Timer-Programmierung kann kein anderer
Kanal ausgewählt werden. (Nur für Einzeltuner-Modell)
●● Unter Umständen kann ein verschlüsseltes (kopiergeschütztes) Programm
nicht aufgezeichnet werden.
●● Je nach Netzwerkumgebung funktioniert die Funktion zum Aufnehmen in
DVB-via-IP möglicherweise nicht ordnungsgemäß
●● Möglicherweise werden zu Beginn der Startzeit der Sender automatisch
umgeschaltet und die Video- und Audiosignale ausgegeben. 2 Minuten
vor der Startzeit wird möglicherweise auf dem Bildschirm eine Erinnerung
eingeblendet. (Nur für Dual-Tuner-Modell)
●● Zu Beginn der Startzeit wird der Sender automatisch umgeschaltet, und
die Video- und Audiosignale werden ausgegeben. 2 Minuten vor der
Startzeit wird auf dem Bildschirm eine Erinnerung eingeblendet, falls Sie
fernsehen. (Nur für Einzeltuner-Modell)
– Drücken Sie OK, um die Meldung auszublenden und die
Programmierung zu starten.
– Drücken Sie EXIT, um die Programmierung abzubrechen.
●● LED wechselt im Bereitschaftsmodus zu Orange, wenn Timer-
Programmierung eingestellt wird.
●● „!“ gibt an, dass sich mindestens drei Timer-Ereignisse überschneiden.
Wenn sich zwei oder mehr Aufnahmeereignisse überschneiden, wird das
erste Ereignis der Timer-Programmierung wie programmiert gestartet und
beendet. Anschließend kann das nächste Ereignis starten. (Nur für Dual-Tuner-
Modell)

- 142 -
●● „!“ gibt an, dass sich mindestens zwei Timer-Ereignisse überschneiden.
Wenn sich zwei oder mehr Aufnahmeereignisse überschneiden, wird das
erste Ereignis der Timer-Programmierung wie programmiert gestartet und
beendet. Anschließend kann das nächste Ereignis starten. (Nur für Einzeltuner-
Modell)

●● Bei Aufzeichnung mit Timer-Programmierung wird möglicherweise wenige


Sekunden vor der Anfangszeit automatisch auf den gewünschten Sender
umgeschaltet. (Nur für Dual-Tuner-Modell)
●● Bei Aufzeichnung mit Timer-Programmierung wird wenige Sekunden vor
der Anfangszeit automatisch auf den gewünschten Sender umgeschaltet.
(Nur für Einzeltuner-Modell)

●● Für Details zur USB-Festplatte


Aufzeichnen > Technische Informationen

- 143 -
Technische Informationen
USB-Festplatte

■■USB-Festplatte
(für die Aufzeichnung von digitalen Fernsehprogrammen mit diesem
Fernsehgerät)
●● Eine USB-Festplatte, die mit diesem Fernsehgerät funktioniert, muss 160
GB bis 6 TB Speicherplatz haben.
●● Schließen Sie die USB-Festplatte an die Netzsteckdose an, um eine
einwandfreie Aufzeichnung und Wiedergabe mit diesem Fernseher zu
gewährleisten.
●● Verwenden Sie die mit diesem Fernseher formatierte USB-Festplatte.
Aufzeichnen > Einrichten der USB-Festplatte > Einstellungen für die USB-
Festplatte
●● Der Betrieb mit allen USB-Festplatten kann nicht garantiert werden.

= Hinweis =
●● Daten, die mit einem PC bearbeitet wurden, werden möglicherweise nicht
angezeigt.
●● Entfernen Sie den Datenträger auf keinen Fall vom Fernseher, während
ein Zugriff auf die Daten stattfindet. Anderenfalls können der Datenträger
oder der Fernseher beschädigt werden.
●● Berühren Sie nicht die Kontakte auf dem Datenträger.
●● Setzen Sie den Datenträger weder hohem Druck noch Stößen aus.
●● Setzen Sie das Gerät in der korrekten Richtung ein. Anderenfalls können
der Datenträger oder der Fernseher beschädigt werden.
●● Elektromagnetische Störung, statische Elektrizität oder Bedienungsfehler
können die Daten oder den Datenträger beschädigen.

- 144 -
Media Player
Verwenden des Media Players
Information
Mit dem Media Player können Sie Fotos, Videos und Musik wiedergeben,
die auf einem USB-Flash-Speicher / einer USB-Festplatte / einem Netzwerk-
Gerät aufgezeichnet sind, oder Inhalte, die mit diesem Fernseher auf der
formatierten USB-Festplatte aufgezeichnet worden sind.
(Beispiel)

Einfache Listenansicht:
Standbilder / Filme, die mit einer Digitalkamera oder digitalen
Videokamera aufgezeichnet wurden, werden wiedergegeben.
Gemischte Ordneransicht:
Alle in Ordner gruppierten Dateien werden angezeigt.
Modus für aufgezeichnete Fernsehprogramme:
(Ausschließlich für USB-Festplatte) Wiedergegeben werden
Fernsehprogramme, die mit diesem Fernseher auf der USB-Festplatte
aufgenommen wurden.
●● Während des Betriebs wird das Audiosignal über die Buchsen DIGITAL
AUDIO und HDMI2 (ARC-Funktion) ausgegeben. Es werden jedoch
keine Videosignale ausgegeben. Schließen Sie einen Verstärker mit
ARC-Funktion an und nehmen Sie die Einstellung so vor, dass die
Heimkinolautsprecher verwendet werden, um HDMI2 mit der ARC-
Funktion zu verwenden.
Funktionen > VIERA Link „HDAVI Control™“
●● Je nach dem zur Aufzeichnung verwendeten Gerät kann es vorkommen,
dass Bilder nicht einwandfrei auf diesem Fernseher angezeigt werden.
●● Bei einer großen Anzahl von Dateien und Ordnern kann längere Zeit
verstreichen, bevor die Bilder angezeigt werden.
●● Teilweise beeinträchtigte Dateien werden u. U. mit einer reduzierten
Auflösung angezeigt.

- 145 -
●● Abhängig von den verwendeten Dateien sind Bildeinstellungen
möglicherweise nicht durchführbar.
●● Ordner- und Dateinamen können sich von denen in der verwendeten
Digitalkamera oder digitalen Videokamera unterscheiden.

■■Zum Einsetzen oder Entnehmen des USB-Flash-Speichers


●● Je nach Modell kann es notwendig sein, die Buchsenabdeckung /
Kabelabdeckung zu entfernen, bevor Sie den USB-Flash-Speicher
einsetzen oder entfernen.
Achten Sie beim Einsetzen oder Entnehmen auf die richtige Ausrichtung.

●● Um den USB-Flash-Speicher sicher vom Fernseher zu entfernen, führen


Sie USB Verbindung trennen in USB Geräteeinstellungen aus.
1) Rufen Sie das Menü mit MENU auf.
2) Wählen Sie Setup > USB Geräteeinstellungen und drücken Sie OK, um
darauf zuzugreifen.
3) Wählen Sie das Gerät aus und bestätigen Sie mit (Gelb).

= Hinweis =
●● So schließen Sie die USB-Festplatte an
Aufzeichnen > Einrichten der USB-Festplatte
●● Prüfen Sie beim Anschließen den Typ der Anschlüsse und Geräte.
●● Für Details zu den Geräten
Media Player > Angeschlossenes Gerät
●● Für Details zu unterstützten Dateiformaten
Media Player > Unterstützte Formate

- 146 -
Gerät / Modus auswählen
1. Schließen Sie den USB-Flash-Speicher am Fernseher an.
Media Player > Verwenden des Media Players > Information
●● Um Inhalte auf der USB-Festplatte wiederzugeben, prüfen Sie, ob die
Verbindung und die Einstellungen abgeschlossen wurden.
Aufzeichnen > Einrichten der USB-Festplatte
●● Um Inhalte auf dem Netzwerk-Gerät wiederzugeben, prüfen Sie, ob die
Verbindung und die Einstellungen abgeschlossen wurden.
Media Player > Verwenden des Media Players > Netzwerk-Gerät

2. Rufen Sie HOME mit HOME auf.


3. Wählen Sie Geräte und drücken Sie OK, um darauf zuzugreifen.
4. Wählen Sie das Gerät (USB-Flash-Speicher / USB-Festplatte /
Netzwerkgerät) und drücken Sie OK, um darauf zuzugreifen.
●● Wenn zum Netzwerkgerät ein Bestätigungsbildschirm angezeigt wird,
geben Sie Benutzer / Passwort ein, um den Zugriff zu ermöglichen.
5. Wählen Sie Einfache Listenansicht / Gemischte Ordneransicht / TV-
Aufnahmen und drücken Sie OK, um darauf zuzugreifen.
Einfache Listenansicht
Media Player > Einfache Listenansicht

Gemischte Ordneransicht
Media Player > Gemischte Ordneransicht

TV-Aufnahmen
Media Player > Modus für aufgezeichnete Fernsehprogramme

6. Die Miniaturbildansicht wird angezeigt.


(Beispiel)

●● Anzeigen/Ausblenden der Informationen des markierten Inhalts

- 147 -
= Hinweis =
●● TV-Aufnahmen steht für Inhalte zur Verfügung, die mit diesem Fernseher
auf der USB-Festplatte aufgezeichnet wurden.
●● Wählen Sie das entsprechende Gerät und den gewünschten Inhalt, um die
jeweilige Datei wiederzugeben.
●● Während der Wiedergabe können Sie die folgenden Tasten verwenden.
Vergewissern Sie sich, dass der Fernbedienungscode „73“ eingestellt ist.

Fernsehen > Zusatzgeräte > Bedienung über die Fernbedienung des


Fernsehers

- 148 -
Netzwerk-Gerät
Sie können auf den Netzwerk-Geräten gespeicherte Fotos, Videos oder
Musik genießen.
●● Um diese Funktion zu aktivieren, schließen Sie diesen Fernseher an Ihr
Heimnetzwerk an.
Netzwerk > Netzwerkverbindungen

Netzwerk > Netzwerkeinstellungen

■■Einstellung Benutzer / Passwort


1. Rufen Sie das Menü mit MENU auf.
2. Wählen Sie Netzwerk > File Sharing Einstellungen > Netzwerk-Geräteliste
und drücken Sie OK, um darauf zuzugreifen.
3. Wählen Sie das Netzwerkgerät und drücken Sie OK, um darauf
zuzugreifen.
4. Geben Sie das Benutzer / Passwort mit den Cursortasten oder
Zifferntasten ein und bestätigen Sie mit OK.

●● Drücken Sie BACK/RETURN, um zu speichern.


●● Zum Registrieren des neuen Netzwerk-Geräts stellen Sie Server Name
/ Freigegebener Ordner ein. Einzelheiten hierzu finden Sie in der
Bedienungsanleitung des Gerätes.
5. Wählen Sie Registrieren aus und bestätigen Sie mit OK.
●● Um das registrierte Gerät zu löschen, wählen Sie Löschen aus und
bestätigen Sie mit OK.
= Hinweis =
●● Es kann nicht garantiert werden, dass der Betrieb mit allen Servern
funktioniert.
●● Es können bis zu 48 Geräte registriert werden.

- 149 -
Dateien gemeinsam nutzen
Es ist möglich, Dateien vom PC mit Geräten, die an diesem Fernseher
angeschlossen sind, gemeinsam zu nutzen.
●● Um diese Funktion zu aktivieren, schließen Sie diesen Fernseher an Ihr
Heimnetzwerk an.
Netzwerk > Netzwerkverbindungen

Netzwerk > Netzwerkeinstellungen

1. Rufen Sie das Menü mit MENU auf.


2. Wählen Sie Netzwerk > File Sharing Einstellungen > File Sharing Server
und drücken Sie OK, um darauf zuzugreifen.
3. Wählen Sie Ein aus und bestätigen Sie mit OK.
4. Vollziehen Sie bei Ihrem PC die erforderlichen Schritte, um die Dateien
gemeinsam zu nutzen.
●● Diese Funktion ist nicht verfügbar, wenn der Fernseher mit dem
Netzschalter ausgeschaltet worden ist. Im Bereitschaftsmodus können die
Dateien gemeinsam benutzt werden, wenn DLNA Server auf Ein gestellt
ist.

= Hinweis =
●● Es kann nicht garantiert werden, dass der Betrieb mit allen PCs
funktioniert.
●● Während des Betriebs den Fernseher nicht ausschalten, nicht den
Netzstecker ziehen oder das Gerät entfernen (Lesen, Kopieren
usw.). Anderenfalls kann es zu Fehlfunktionen des Gerätes oder zur
Beschädigung der aufgezeichneten Daten kommen.
●● Wenn Sie die USB-Festplatte mit diesem Fernseher zwecks Aufzeichnung
formatieren, werden alle vorhandenen Daten auf der USB-Festplatte
gelöscht.
●● So schließen Sie die USB-Festplatte an
Aufzeichnen > Einrichten der USB-Festplatte
●● Wenn während des Betriebs die Wiedergabe beginnt, kann es auf dem
Bildschirm zu Bildstörungen kommen (Lesen, Kopieren usw.).
●● Für Details zu den Geräten
Media Player > Angeschlossenes Gerät

- 150 -
Einfache Listenansicht
Datei auswählen
Standbilder / Filme, die mit einer Digitalkamera oder digitalen Videokamera
aufgezeichnet wurden, werden wiedergegeben.
Wählen Sie in der Miniaturansicht die Datei und drücken Sie OK, um die
Wiedergabe zu starten.
●● Wenn eine Datei oder ein Ordner durch eine Digitalkamera, digitale
Videokamera, einen PC, usw. bearbeitet oder umbenannt wird, wird das
Miniaturbild möglicherweise nicht richtig angezeigt.
: Fehleranzeige
●● Sortieren nach Monat
1) Rufen Sie das Optionsmenü mit OPTION auf.
2) Wählen Sie Kalender und drücken Sie OK, um darauf zuzugreifen.
●● Die Vorschau wird gestartet, wenn in der Miniaturbild-Anzeige der Titel /
die Szene markiert ist, sofern eine Vorschau unterstützt wird. Zum
Deaktivieren der Vorschau stellen Sie Videovorschau auf Aus.
1) Rufen Sie das Optionsmenü mit OPTION auf.
2) Wählen Sie und drücken Sie OK, um darauf zuzugreifen.
3) Wählen Sie Video-Setup > Videovorschau und drücken Sie OK, um
darauf zuzugreifen.
4) Wählen Sie Ein / Aus aus und bestätigen Sie mit OK.
– Die Bilder werden möglicherweise nicht sofort in der Miniaturbild-
Anzeige angezeigt. Setzen Sie die Vorschau auf Aus, um das
Problem zu beheben.
– Diese Funktion steht in der Miniaturbild-Ansicht zur Verfügung.
●● Für Details zu unterstützten Dateiformaten
Media Player > Unterstützte Formate
●● Zur Dateiwiedergabe
Media Player > Wiedergabe > Wiedergabe

- 151 -
■■Einstellungen
1. Rufen Sie das Optionsmenü mit OPTION auf.
2. Wählen Sie und drücken Sie OK, um darauf zuzugreifen.
3. Wählen Sie eine der folgenden Optionen und drücken Sie OK, um darauf
zuzugreifen.
Wiedergabe Auswahl / Wiederholen / Mischen
4. Nehmen Sie die Einstellung vor und drücken Sie OK, um sie zu speichern.

Wiedergabe Auswahl
Einstellungen für Wiedergabe der Dateiauswahl

Wiederholen
(Ordner / Wiederholen / Aus)
Wiederholung der Wiedergabe
Ordner:
Wiedergabewiederholung im ausgewählten Ordner
Wiederholen:
Wiedergabewiederholung der ausgewählten Einzeldatei

Mischen
(Ein / Aus)
Dateien werden zufällig wiedergegeben.

- 152 -
Dateien filtern
Sie können Dateien nach dem Inhaltstyp filtern. (Foto / Video)
1. Rufen Sie das Optionsmenü mit OPTION auf.
2. Wählen Sie Filter und drücken Sie OK, um darauf zuzugreifen.
3. Wählen Sie Foto / Video aus und bestätigen Sie mit OK.
4. Wählen Sie OK und drücken Sie OK, um die Änderung vorzunehmen.
●● Auswahl der Musikdatei
Media Player > Gemischte Ordneransicht > Dateien filtern

- 153 -
Gemischte Ordneransicht
Datei auswählen
Zeigt die Miniaturbildansicht aller nach Ordnern gruppierten Dateien an.
Wählen Sie den Ordner / die Datei aus und drücken Sie OK, um die
Wiedergabe zu starten.
: Fehleranzeige
●● Die Vorschau wird gestartet, wenn in der Miniaturbild-Anzeige der Titel
/ die Szene markiert ist, sofern eine Vorschau unterstützt wird. Zum
Deaktivieren der Vorschau stellen Sie Videovorschau auf Aus.
1) Rufen Sie das Optionsmenü mit OPTION auf.
2) Wählen Sie und drücken Sie OK, um darauf zuzugreifen.
3) Wählen Sie Video-Setup > Videovorschau und drücken Sie OK, um
darauf zuzugreifen.
4) Wählen Sie Ein / Aus aus und bestätigen Sie mit OK.
– Die Bilder werden möglicherweise nicht sofort in der Miniaturbild-
Anzeige angezeigt. Setzen Sie die Vorschau auf Aus, um das
Problem zu beheben.
– Diese Funktion steht in der Miniaturbild-Ansicht zur Verfügung.
●● Für Details zu unterstützten Dateiformaten
Media Player > Unterstützte Formate
●● Zur Dateiwiedergabe
Media Player > Wiedergabe > Wiedergabe

■■Einstellungen
1. Rufen Sie das Optionsmenü mit OPTION auf.
2. Wählen Sie und drücken Sie OK, um darauf zuzugreifen.
3. Wählen Sie eine der folgenden Optionen und drücken Sie OK, um darauf
zuzugreifen.
Wiedergabe Auswahl / Wiederholen / Mischen
4. Nehmen Sie die Einstellung vor und drücken Sie OK, um sie zu speichern.

Wiedergabe Auswahl
Einstellungen für Wiedergabe der Dateiauswahl

- 154 -
Wiederholen
(Ordner / Wiederholen / Aus)
Wiederholung der Wiedergabe
Ordner:
Wiedergabewiederholung im ausgewählten Ordner
Wiederholen:
Wiedergabewiederholung der ausgewählten Einzeldatei

Mischen
(Ein / Aus)
Dateien werden zufällig wiedergegeben.

- 155 -
Dateien filtern
Sie können Dateien nach dem Inhaltstyp filtern. (Foto / Video / Musik)
1. Rufen Sie das Optionsmenü mit OPTION auf.
2. Wählen Sie Filter und drücken Sie OK, um darauf zuzugreifen.
3. Wählen Sie Foto / Video / Musik aus und bestätigen Sie mit OK.
4. Wählen Sie OK und drücken Sie OK, um die Änderung vorzunehmen.

- 156 -
Dateien sortieren
Sie können die Dateien in alphabetischer Reihenfolge / nach Datum sortieren.
1. Rufen Sie das Optionsmenü mit OPTION auf.
2. Wählen Sie Sortieren und drücken Sie OK, um darauf zuzugreifen.
3. Wählen Sie Alphabetisch (A...Z) / Alphabetisch (Z...A) / Datum (1...9) /
Datum (9...1) aus und drücken Sie OK, um die Änderung vorzunehmen.

- 157 -
Wiedergabe
Wiedergabe

■■Fotowiedergabe
:
Rückkehr zum vorherigen Foto
:
Zum nächsten Foto
:
Stopp
OK :
Schalten Sie in den Wiedergabemodus (Einzelbild / Diashow).
(Blau) :
Drehen
:
Anzeigen / Ausblenden der Bedienungsanleitung.
BACK/RETURN :
Zurück zur Miniaturbildansicht.

■■Video- / Musikwiedergabe
:
Zurückspulen
:
Suchlauf vorwärts
:
Stopp
OK :
Pause (zeigt die Suchleiste an) / Wiedergabe
●● Sprung zum vorgegebenen Zeitpunkt
1) Rufen Sie die Suchleiste auf mit OK.
2) Während die Suchleiste angezeigt wird
Drücken Sie / :
ca. 10 Sekunden lang suchen

- 158 -
Halten Sie / gedrückt:
schnell suchen
3) Sie springen zum angegebenen Zeitpunkt mit OK.
(Rot) :
Zum vorherigen Titel / zur vorherigen Szene / zum vorherigen Kapitel
(Grün) :
Zum nächsten Titel / zur nächsten Szene / zum nächsten Kapitel
:
Anzeigen / Ausblenden der Bedienungsanleitung.
BACK/RETURN :
Zurück zur Miniaturbildansicht.

= Hinweis =
●● Zur Einstellung von Wiederholen / Mischen für die Wiedergabe
Media Player > Einfache Listenansicht > Datei auswählen

Media Player > Gemischte Ordneransicht > Datei auswählen

- 159 -
Diashow-Einstellungen
Nehmen Sie die Einstellungen für den Foto-Modus vor.
1. Rufen Sie das Optionsmenü mit OPTION auf.
2. Wählen Sie Diashow-Einstellungen mit OK.
3. Wählen Sie eine der folgenden Optionen und drücken Sie OK, um darauf
zuzugreifen.
Bildschirmmodus / Intervall / Hintergrundmusik
4. Nehmen Sie die Einstellung vor und drücken Sie OK, um sie zu speichern.

Bildschirmmodus
(Normal / Zoom)
Dient zur Wahl der vergrößerten oder normalen Ansicht.
●● Je nach Fotogröße wird das Foto möglicherweise nicht bildschirmfüllend
vergrößert (z.B. bei einem hochformatigen Bild).

Intervall
(Lang / Normal / Kurz)
Zur Auswahl des Intervalls für die Diashow.

Hintergrundmusik
(Aus / Typ1 / Typ2 / Typ3 / Typ4 / Typ5 / Benutzer / Auto)
Dient zur Wahl der Hintergrundmusik im Foto-Modus.
Typ1 - 5:
Musikdateien, die nach den Werkseinstellungen auf diesem Fernseher
installiert wurden, werden wiedergegeben.
Auto:
Auf dem aktuellen Gerät gespeicherte Musikdateien werden
wiedergegeben.
●● Sollten keine Musikdaten verfügbar sein, wird kein Ton wiedergegeben.
Benutzer:
Musikdateien, die Sie selbst auf dem Datenträger gespeichert haben,
werden wiedergegeben.
●● Falls keine Musikdateien gespeichert wurden oder der Datenträger,
auf dem die Musik gespeichert wurde, entfernt wurde, wird kein Ton
wiedergegeben.

- 160 -
●● Registrieren von Musik
1) Wählen Sie die Musikdatei und drücken Sie OK, um darauf
zuzugreifen.
●● Gehen Sie je nach den Voraussetzungen des Datenträgers die
Ordner durch, bis Sie die gewünschte Musikdatei erreichen.
2) Wählen Sie Datei / Ordner aus und bestätigen Sie mit OK.
Datei:
Der gewählte Musiktitel wird gespeichert.
Ordner:
Alle Musikdateien in dem Ordner, der die gewählte Musikdatei
enthält, werden gespeichert.

= Hinweis =
●● Abhängig von den Einstellungen für die Diashow kann die Bildqualität
abnehmen.
●● Abhängig von den Einstellungen für die Diashow ist möglicherweise keine
Bildeinstellung durchführbar.

- 161 -
Video-Setup
Nehmen Sie die Einstellungen für den Video-Modus vor.
1. Rufen Sie das Optionsmenü mit OPTION auf.
2. Wählen Sie Video-Setup mit OK.
3. Wählen Sie eine der folgenden Optionen und drücken Sie OK, um darauf
zuzugreifen.
Multi-Audio / Dual-Mono-Audio / Untertitel-Einstellungen
●● Menüelemente und auswählbare Optionen sind je nach Inhalt
unterschiedlich.
4. Nehmen Sie die Einstellung vor und drücken Sie OK, um sie zu speichern.

Multi-Audio, Dual-Mono-Audio
Auswahl der verschiedenen Tonspuren (sofern verfügbar).
●● Die Umschaltung des Tonsignals kann mehrere Sekunden beanspruchen.
●● Bei Wiedergabe steht diese Funktion zur Verfügung.

Untertitel-Einstellungen
Legt die Untertitel-Einstellung fest.
●● Bei Wiedergabe steht diese Funktion zur Verfügung.
Untertitel:
Untertitel einblenden/ausblenden (sofern verfügbar).
Untertitel-Text:
Wählt den Zeichensatztyp zum richtigen Einblenden von Untertiteln
(sofern verfügbar).
Untertitel-Textgröße:
Zur Auswahl der Schriftgröße bei Untertiteln.
Untertitel-Textfarbe:
Zur Auswahl der Farbe bei Untertiteln.
Untertitel-Textposition:
Zur Anpassung der Position von Untertiteln auf dem Bildschirm.
Untertitel-Textverzögerung:
Zur Anpassung der Verzögerungszeit bei Untertiteln.

- 162 -
Audioausgangs-Einstellungen
Nach Anschluss eines Verstärkers an den Anschluss DIGITAL AUDIO
oder HDMI2 (ARC-Funktion) können Programme mit mehrkanaligem Ton
wiedergegeben werden.
●● Prüfen oder Ändern des aktuellen Tonsignalstatus
Media Player > Wiedergabe > Video-Setup

1. Rufen Sie das Menü mit MENU auf.


2. Wählen Sie Ton > SPDIF Auswahl und drücken Sie OK, um darauf
zuzugreifen.
3. Wählen Sie Auto / PCM / Dolby Audio aus und bestätigen Sie mit OK.

SPDIF Auswahl
(Auto / PCM / Dolby Audio)
Legt die Grundeinstellung für das von den Buchsen DIGITAL AUDIO und
HDMI2 (ARC-Funktion) ausgegebene digitale Audiosignal fest.
●● SPDIF ist ein Standardformat für die Übertragung von Audiodateien.
Auto:
Signale der Formate Dolby Audio (Dolby Digital, Dolby Digital Plus) und
HE-AAC Mehrkanal werden als Dolby Digital-Bitstream ausgegeben.
Signale des Formats MPEG werden als PCM-Ton ausgegeben.
PCM:
Das digitale Ausgangssignal ist fest auf PCM-Ton eingestellt.
Dolby Audio:
Signale der Formate Dolby Audio (Dolby Digital, Dolby Digital Plus),
HE-AAC und AAC werden als Dolby Digital-Bitstream oder Dolby
Digital Plus-Bitstream ausgegeben.
●● ARC (Audio Return Channel) ist eine Funktion, mit der Sie digitale
Audiosignale über ein HDMI-Kabel übertragen können.

- 163 -
Modus für aufgezeichnete
Fernsehprogramme
Inhalt auswählen
●● Ausschließlich bei USB-Festplatte
●● Um Inhalte auf der USB-Festplatte wiederzugeben, prüfen Sie, ob die
Verbindung und die Einstellungen abgeschlossen wurden.
Aufzeichnen > Einrichten der USB-Festplatte

1. Im Modus für aufgezeichnete Fernsehprogramme wird die Liste der Inhalte


des ausgewählten Gerätes angezeigt.
●● Der verbleibende Speicherplatz des ausgewählten Gerätes wird oben
rechts angezeigt. (Je nach Situation ist dieser Wert möglicherweise
nicht ganz genau.)
●● Die Liste der Inhalte wird als Alle oder Nicht angesehen angezeigt.
Alle:
Alle aufgezeichneten TV-Sendungen werden aufgelistet.
Nicht angesehen:
Noch nicht wiedergegebene Inhalte werden aufgelistet.
●● Symbole werden angezeigt.
: Noch nicht wiedergegebener Inhalt (Sobald Sie den Inhalt
wiedergeben, verschwindet dieses Symbol.)
: Ein geschützter Inhalt kann nicht gelöscht werden.
: Aufzeichnung findet gerade statt (Sie können den aufgezeichneten
Inhalt wiedergeben.)
: Gruppe von Inhalten

2. Wählen Sie den Inhalt aus und drücken Sie OK, um die Wiedergabe zu
starten.
●● Wenn die letzte Wiedergabe nach der Hälfte unterbrochen wurde,
erscheint möglicherweise eine Bestätigungsmeldung, die Sie fragt, ob
Sie die Wiedergabe an der Stelle der letzten Unterbrechung wieder
aufnehmen möchten oder sie von Anfang an erfolgen soll.
●● Falls der Inhalt viele Programme mit unterschiedlichen
Altersbegrenzungen enthält, gilt für den Inhalt die strengste Restriktion.
Wenn Sie die Restriktion freigeben, können die Inhalte aller
Programme wiedergegeben werden.
●● Für Details zu unterstützten Dateiformaten
Media Player > Unterstützte Formate > Videoformat

- 164 -
Betrachten von aufgezeichneten
Fernsehprogrammen

■■Wiedergabe
●● Bedienungsführung bei der Wiedergabe
: Man.überspringen
– Drücken, um ca. 30 Sekunden weiter zu springen.
– Gedrückt halten, um ca. 15 Sekunden zurück zu springen.
: Zurückspulen
: Suchlauf vorwärts
: Stopp
OK : Pause (zeigt die Suchleiste an) / Wiedergabe
●● Sprung zum vorgegebenen Zeitpunkt
1) Rufen Sie die Suchleiste auf mit OK.
2) Während die Suchleiste angezeigt wird
Drücken Sie / :
ca. 10 Sekunden lang suchen
Gedrückt halten / :
schnell suchen
3) Sie springen zum angegebenen Zeitpunkt mit OK.
●● Anzeigen / Ausblenden des Anleitungsfeldes und des Informationsbanners

●● Zwischen dem Startpunkt „A“ und dem Endpunkt „B“ wiederholen


(Blau)
(Zuerst „A“ und dann „B“ einstellen.)
– Start- und Endpunkt werden durch erneutes Drücken oder durch
andere Bedienungsvorgänge zurückgesetzt.
●● Zum vorherigen/nächsten Kapitel
(Rot) / (Grün)
– Ein aufgezeichneter Inhalt wird automatisch in Kapitel von jeweils ca.
5 Minuten Länge unterteilt.
●● Ändern des Bildseitenverhältnisses
Fernsehen > Für optimale Bildqualität > Bildseitenverh.-Änderung
●● Anzeigen von Untertiteln (sofern verfügbar)
STTL

- 165 -
●● Zum Bestätigen oder Ändern des aktuellen Status (sofern verfügbar)
Fernsehen > Grundlagen > AV Optionen
●● Rückkehr zur Liste
BACK/RETURN

= Hinweis =
●● Je nach Fortschritt bei der Aufzeichnung kann der aufgezeichnete Inhalt
möglicherweise nicht ordnungsgemäß wiedergegeben werden. (Nur für Dual-
Tuner-Modell)

- 166 -
Inhalte gruppieren
1. Wählen Sie den zu bearbeitenden Inhalt und drücken Sie (Blau), um
ihn in der Inhaltsliste zu markieren.
2. Rufen Sie das Optionsmenü mit OPTION auf.
3. Wählen Sie Gruppe erstellen / Gruppe freigeben / Aus Gruppe
ausschließen / Schutzstatus ändern aus und bestätigen Sie mit OK.
Gruppe erstellen:
Erstellen Sie eine Gruppe mit Inhalten. Wählen und markieren Sie alle
gewünschten Inhalte und wählen Sie anschließend Gruppe erstellen.
Gruppe freigeben:
Wählen Sie die erstellte Gruppe, die Sie freigeben möchten, und
wählen Sie anschließend Gruppe freigeben. (Zum Freigeben mehrerer
Gruppen auf einmal, markieren Sie alle gewünschten Gruppen.)
Aus Gruppe ausschließen:
Wählen Sie die Gruppe und drücken Sie OK, um die gruppierten
Inhalte anzuzeigen. Um einen bestimmten Inhalt aus der Gruppe
auszuschließen, markieren Sie diesen und wählen Sie anschließend
Aus Gruppe ausschließen. (Zum Ausschließen mehrerer Inhalte auf
einmal, markieren Sie alle betreffenden Inhalte.)
Schutzstatus ändern:
Wählen Sie den Inhalt, den Sie vor dem Löschen schützen möchten,
und wählen Sie anschließend Schutzstatus ändern. Tun Sie das
gleiche, um den Schutz aufzuheben. (Zum Verändern des Status
mehrerer Inhalte auf einmal, markieren Sie alle gewünschten Inhalte.)

- 167 -
Inhalte löschen
1. Wählen Sie den zu bearbeitenden Inhalt und drücken Sie (Blau), um
ihn in der Inhaltsliste zu markieren.
2. Sie löschen den Inhalt mit (Rot).
3. Wenn eine Bestätigungsmeldung angezeigt wird, wählen Sie Ja aus und
bestätigen Sie mit OK.

- 168 -
Kapitelliste
Sie können die Wiedergabe von der ausgewählten Kapitelliste aus starten.
1. Rufen Sie die Kapitelliste auf mit (Gelb).
2. Wählen Sie das Kapitel aus und drücken Sie OK, um die Wiedergabe zu
starten.

= Hinweis =
●● Die Kapitelliste wird nicht angezeigt, während der ausgewählte Inhalt
aufgezeichnet wird.
●● Abhängig von den aufgezeichneten Programmen können einige
Wiedergabefunktionen möglicherweise nicht voll genutzt werden.

- 169 -
Audioausgangs-Einstellungen
Nach Anschluss eines Verstärkers an den Anschluss DIGITAL AUDIO
oder HDMI2 (ARC-Funktion) können Programme mit mehrkanaligem Ton
wiedergegeben werden.
●● Prüfen oder Ändern des aktuellen Tonsignalstatus
Media Player > Wiedergabe > Video-Setup

1. Rufen Sie das Menü mit MENU auf.


2. Wählen Sie Ton > SPDIF Auswahl und drücken Sie OK, um darauf
zuzugreifen.
3. Wählen Sie Auto / PCM / Dolby Audio aus und bestätigen Sie mit OK.

SPDIF Auswahl
(Auto / PCM / Dolby Audio)
Legt die Grundeinstellung für das von den Buchsen DIGITAL AUDIO und
HDMI2 (ARC-Funktion) ausgegebene digitale Audiosignal fest.
●● SPDIF ist ein Standardformat für die Übertragung von Audiodateien.
Auto:
Signale der Formate Dolby Audio (Dolby Digital, Dolby Digital Plus) und
HE-AAC Mehrkanal werden als Dolby Digital-Bitstream ausgegeben.
Signale des Formats MPEG werden als PCM-Ton ausgegeben.
PCM:
Das digitale Ausgangssignal ist fest auf PCM-Ton eingestellt.
Dolby Audio:
Signale der Formate Dolby Audio (Dolby Digital, Dolby Digital Plus),
HE-AAC und AAC werden als Dolby Digital-Bitstream oder Dolby
Digital Plus-Bitstream ausgegeben.
●● ARC (Audio Return Channel) ist eine Funktion, mit der Sie digitale
Audiosignale über ein HDMI-Kabel übertragen können.

- 170 -
Angeschlossenes Gerät
Vorsichtsmaßnahmen zur Handhabung des
Gerätes
●● Daten, die mit einem PC bearbeitet wurden, werden möglicherweise nicht
angezeigt.
●● Entfernen Sie den Datenträger auf keinen Fall vom Fernseher, während
ein Zugriff auf die Daten stattfindet. Anderenfalls können der Datenträger
oder der Fernseher beschädigt werden.
●● Berühren Sie nicht die Kontakte auf dem Datenträger.
●● Setzen Sie den Datenträger weder hohem Druck noch Stößen aus.
●● Setzen Sie das Gerät in der korrekten Richtung ein. Anderenfalls können
der Datenträger oder der Fernseher beschädigt werden.
●● Elektromagnetische Störung, statische Elektrizität oder Bedienungsfehler
können die Daten oder den Datenträger beschädigen.
●● Erstellen Sie in regelmäßigen Abständen Sicherungskopien der
aufgezeichneten Daten, um Datenqualitätsverschlechterung,
Datenverlust oder Funktionsstörungen des Fernsehers vorzubeugen.
Panasonic übernimmt keinerlei Haftung für Defekte oder Verluste von
aufgezeichneten Daten.

- 171 -
USB-Datenträger
●● Es wird empfohlen, das Gerät direkt an den USB-Anschluss des
Fernsehers anzuschließen.
●● Einige USB-Datenträger oder USB-Hubs können mit diesem Fernseher
möglicherweise nicht verwendet werden.
●● Sie können keine Datenträger über das USB-Kartenlesegerät anschließen.

■■USB-Flash-Speicher
USB-Flash-Speicher-Format:
FAT16, FAT32 oder exFAT
●● Es kann nicht garantiert werden, dass auf einem PC formatierte USB-
Festplatten mit dem Media Player verwendet werden können.

■■USB-Festplatte
●● Eine USB-Festplatte, die mit diesem Fernsehgerät funktioniert, muss 160
GB bis 6 TB Speicherplatz haben.
●● Schließen Sie die USB-Festplatte an die Netzsteckdose an, um eine
einwandfreie Aufzeichnung und Wiedergabe mit diesem Fernseher zu
gewährleisten.
●● Verwenden Sie die mit diesem Fernseher formatierte USB-Festplatte.
Aufzeichnen > Einrichten der USB-Festplatte > Einstellungen für die USB-
Festplatte
●● Der Betrieb mit allen USB-Festplatten kann nicht garantiert werden.

- 172 -
Unterstützte Formate
Fotoformat

■■Unterstützte Fotoformate

●● JPEG (.jpg, .jpeg)


Sub-sampling:
4:4:4, 4:2:2, 4:2:0
Bildauflösung (Pixel):
8 × 8 bis 30 719 × 17 279
●● DCF und EXIF Standards
●● Progressives JPEG wird nicht unterstützt.

= Hinweis =
●● Einige Dateien werden u. U. auch dann nicht wiedergegeben, wenn sie
diese Bedingungen erfüllen.
●● Einige Dateien werden möglicherweise nicht korrekt wiedergegeben, dies
hängt von der Auflösung etc. ab.
●● In Dateinamen ist die Verwendung von Zeichen, die aus mehreren Bytes
bestehen, oder von Sonderzeichen nicht zulässig.
●● Angeschlossene Datenträger können möglicherweise nicht mehr mit
dem Fernseher verwendet werden, wenn die Datei- oder Ordnernamen
geändert wurden.

- 173 -
Videoformat

■■Unterstützte Videoformate

●● AVI (.avi)
Videocode:
H.264, MPEG1, MPEG2, MPEG4, VC-1, WMV9
Audiocode:
AAC, ADPCM, Dolby Audio (Dolby Digital, Dolby Digital Plus), HE-AAC,
LPCM, MP3, WMA, WMA Pro

●● MP4 (.f4v, .m4v, .mp4)


Videocode:
H.264, H.265 (HEVC), MPEG1, MPEG2, MPEG4
Audiocode:
AAC, Dolby Audio (Dolby Digital, Dolby Digital Plus), HE-AAC, MP3
●● Dieser Fernseher unterstützt diesen Container, wenn er mit Panasonic-
Geräten aufgenommen wurde. Einzelheiten hierzu finden Sie in der
Bedienungsanleitung des Gerätes.

●● MKV (.mkv)
Videocode:
H.264, H.265 (HEVC), MPEG1, MPEG2, MPEG4
Audiocode:
AAC, Dolby Audio (Dolby Digital, Dolby Digital Plus), HE-AAC, MP3,
Vorbis

●● ASF (.asf, .wmv)


Videocode:
MPEG4, VC-1, WMV9
Audiocode:
AAC, Dolby Audio (Dolby Digital, Dolby Digital Plus), HE-AAC, LPCM,
MP3, WMA, WMA Pro
●● Kopiergeschützte Dateien können nicht wiedergegeben werden.

- 174 -
●● FLV (.flv)
Videocode:
H.264
Audiocode:
AAC, MP3

●● 3GPP (.3gp, .3g2)


Videocode:
H.264, MPEG4
Audiocode:
AAC, HE-AAC

●● PS (.mod, .mpg, .mpeg, .vob, .vro)


Videocode:
H.264, MPEG1, MPEG2, VC-1
Audiocode:
AAC, Dolby Audio (Dolby Digital, Dolby Digital Plus), HE-AAC, LPCM,
MP3

●● TS (.mts, .m2ts, .tp, .trp, .ts, .tts)


Videocode:
H.264, H.265 (HEVC), MPEG1, MPEG2, VC-1
Audiocode:
AAC, Dolby Audio (Dolby Digital, Dolby Digital Plus), HE-AAC, MP3

●● WebM (.webm)
Videocode:
VP9
Audiocode:
Vorbis

- 175 -
■■Unterstützte Untertitelformate

●● MicroDVD, SubRip, TMPlayer (.srt, .sub, .txt)


●● Die Videodatei und die Untertitel-Textdatei befinden sich im gleichen
Ordner, und die Dateinamen sind bis auf die Dateinamenserweiterung
identisch.
●● Wenn sich mehrere Untertitel-Textdateien im gleichen Ordner befinden,
werden sie in folgender Reihenfolge angezeigt: „.srt“, „.sub“, „.txt“.

= Hinweis =
●● Einige Dateien werden u. U. auch dann nicht wiedergegeben, wenn sie
diese Bedingungen erfüllen.
●● Einige Dateien werden möglicherweise nicht korrekt wiedergegeben, dies
hängt von der Auflösung, der Bildfrequenzeinstellungen etc. ab.
●● Einige Untertitel- oder Kapitelfunktionen stehen möglicherweise nicht zur
Verfügung.
●● In Dateinamen ist die Verwendung von Zeichen, die aus mehreren Bytes
bestehen, oder von Sonderzeichen nicht zulässig.
●● Angeschlossene Datenträger können möglicherweise nicht mehr mit
dem Fernseher verwendet werden, wenn die Datei- oder Ordnernamen
geändert wurden.
●● Unterstützte Formate in Media Player und Media Servern unterscheiden
sich.

- 176 -
Musikformat

■■Unterstützte Musikformate

●● MP3 (.mp3)

●● AAC / Apple Lossless (.m4a)


●● Kopiergeschützte Dateien können nicht wiedergegeben werden.

●● FLAC (.flac)

●● WMA / WMA Pro (.wma)


●● Kopiergeschützte Dateien können nicht wiedergegeben werden.

●● LPCM (.wav)

= Hinweis =
●● Einige Dateien werden u. U. auch dann nicht wiedergegeben, wenn sie
diese Bedingungen erfüllen.
●● In Dateinamen ist die Verwendung von Zeichen, die aus mehreren Bytes
bestehen, oder von Sonderzeichen nicht zulässig.
●● Angeschlossene Datenträger können möglicherweise nicht mehr mit
dem Fernseher verwendet werden, wenn die Datei- oder Ordnernamen
geändert wurden.

- 177 -
Netzwerk
Internet-Inhalte
Information
Sie können auf einige spezielle, von Panasonic unterstützte Webseiten
zugreifen und Internet-Inhalte wie z.B. Videos, Spiele, Kommunikationsmittel
usw. über Ihre Apps nutzen.
(Beispiel)

●● Zur Nutzung dieser Funktion benötigen Sie eine Breitband-


Netzwerkumgebung. Vergewissern Sie sich, dass die
Netzwerkverbindungen hergestellt und die Netzwerkeinstellungen
vorgenommen wurden.
Netzwerk > Netzwerkverbindungen

Netzwerk > Netzwerkeinstellungen

- 178 -
Internet-Inhalt auswählen
Einige Funktionen sind nicht bei allen Modellen verfügbar.

1. Rufen Sie Apps mit APPS auf.


●● Zu Details von Apps
HOME > Apps
●● Abhängig von der Internetverbindung kann es eine Weile dauern, bis
alle Daten eingelesen sind.
2. Wählen Sie das gewünschte Element aus und drücken Sie OK, um darauf
zuzugreifen.
(Beispiel)

●● Zum Beenden von Apps


EXIT
●● Sie können eine Tastatur anschließen, um damit in Anwendungen
Text einzugeben. Sie können auch die Tastatur zur Bedienung des
Fernsehers verwenden.
Funktionen > Bluetooth-Geräte

Funktionen > Tastatur

- 179 -
Hinweis
●● Wenn Sie nicht auf das Internet zugreifen können, prüfen Sie die
Netzwerkverbindungen und Einstellungen.
Netzwerk > Netzwerkverbindungen

Netzwerk > Netzwerkeinstellungen


●● Änderungen der äußeren Aufmachung und technischen Daten bleiben
jederzeit vorbehalten.
●● Es stehen nicht alle Funktionen der Webseite zur Verfügung.
●● Achten Sie darauf, die Software zu aktualisieren, wenn auf dem
Fernsehbildschirm eine Aktualisierungsmeldung erscheint. Wenn die
Software nicht aktualisiert wird, können Sie Apps möglicherweise nicht
mehr benutzen. Sie können die Software später manuell aktualisieren.
Netzwerk > Netzwerkeinstellungen > Software-Update
●● Die Dienste über Apps werden von den jeweiligen Dienstanbietern
betrieben. Dienste können vorübergehend oder dauerhaft ohne
Vorankündigung eingestellt werden. Panasonic gibt deshalb keine
Garantie für den Inhalt oder die kontinuierliche Verfügbarkeit der Dienste
ab.
●● Je nach ausgewähltem Land ist der Inhalt möglicherweise nicht verfügbar.
●● Manche Inhalte sind möglicherweise nur in bestimmten Ländern oder
Sprachen verfügbar.
●● Abhängig von der Verbindungsumgebung ist die Internetverbindung
möglicherweise langsam oder kann nicht hergestellt werden.

- 180 -
DLNA
In-Home-Streaming
Dieses Fernsehgerät ist DLNA Certified™.
DLNA® (Digital Living Network Alliance) ist ein Standard, der die Verwendung
von digitalen Elektronikgeräten vereinfacht, die das Siegel DLNA Certified
tragen. Außerdem ist ihre Verwendung in einem Heimnetzwerk problemloser.
Wissenswertes zu diesem Thema finden Sie unter www.dlna.org.
●● Um diese Funktion zu aktivieren, schließen Sie diesen Fernseher an Ihr
Heimnetzwerk an.
Netzwerk > Netzwerkverbindungen

Netzwerk > Netzwerkeinstellungen

■■Wiedergabe von im Media Server gespeicherten


freigegebenen Inhalten
Speichern Sie Fotos, Videos oder Musik in dem DLNA Certified-Media-Server,
der mit Ihrem Heimnetzwerk verbunden ist. Dann können Sie diese Inhalte
auf diesem Fernseher nutzen.
(Beispiel)

●● Zum Betrachten und Steuern von Inhalten auf diesem Fernseher


Netzwerk > DLNA > Verwendung von DLNA
●● Für Details zu unterstützten Dateiformaten
Netzwerk > Unterstützte Formate

- 181 -
■■Wiedergabe freigegebener Inhalte auf diesem Fernseher mit
DMC (Digital Media Controller) Netzwerkgeräten
Sie können im Media Server gespeicherte Inhalte durch Steuerung über
DMC-Netzwerkgeräte nutzen, die mit Ihrem Heimnetzwerk verbunden sind.
●● Um diese Funktion mit Ihrem Smartphone oder PC zu verwenden, stellen
Sie die TV Remote Einstellungen dieses Fernsehers ein.
Netzwerk > Netzwerkeinstellungen > TV Remote Einstellungen

Außerdem müssen Sie die Anwendung zur Steuerung dieses Fernsehers


auf Ihrem Smartphone installieren.
Support > Häufig gestellte Fragen > Detaillierte Informationen

Einzelheiten zur Bedienung finden Sie in den Support-Informationen der


Anwendung.

■■Freigeben der Inhalte dieses Fernsehers für andere Geräte


im Netzwerk
Sie können den Inhalt dieses Fernsehers über ein anderes Gerät, das an
Ihrem Heimnetzwerk angeschlossen ist, wiedergeben.
Verfügbare Inhalte:
●● Foto-, Video- oder Musikinhalte dieses Fernsehers
●● Derzeitige digitale TV-Programme
●● TV-Programme, die mit diesem Fernseher auf USB-Festplatten
aufgenommen wurden
Verfügbare Netzwerkgeräte:
●● DLNA Certified Fernseher
●● Smartphone usw.
●● Zur Verwendung dieser Funktion mit Ihrem Smartphone müssen Sie die
Anwendung zur Steuerung dieses Fernsehers auf Ihrem Smartphone
installieren.
Support > Häufig gestellte Fragen > Detaillierte Informationen

Einzelheiten zur Bedienung finden Sie in den Support-Informationen der


Anwendung.
●● Um diese Funktion mit einem anderen DLNA Certified Fernseher zu
nutzen, stellen Sie Verbindungseinstellungen bei diesem Fernseher ein.
Netzwerk > Netzwerkeinstellungen > Verbindungseinstellungen
●● Das gemeinsame Ansehen der aktuellen Sendung ist vielleicht dann
nicht möglich, wenn Radiokanäle ausgewählt werden, verschlüsselte
(kopiergeschützte) Sendungen oder wenn der Sender die Ausgabe von
Video und Audio unterbindet.

- 182 -
●● Anzeige des TV-Vollbildes dieses Fernsehers, um die TV-Sendung mit
anderen Geräten im Netzwerk zu teilen.
●● Die Inhalte dieses Fernsehers können nur mit 1 einzigen anderen Gerät
geteilt werden.

= Hinweis =
●● Diese Funktion ist nicht verfügbar, wenn der Fernseher mit dem
Netzschalter ausgeschaltet worden ist.
●● Diese Funktion steht möglicherweise nicht zur Verfügung, wenn bei
diesem Fernseher folgende Bedingung vorliegt:
– Bei laufender Aufzeichnung
●● Wenn gerade eine Aufzeichnung stattfindet, ist es nicht möglich, mit dem
Smartphone den Kanal oder den TV-Modus auszuwählen.

- 183 -
Verwendung von DLNA
Wenn Sie DLNA®-Funktionen verwenden möchten, vergewissern Sie sich,
dass die Einrichtung des Media Servers, die Netzwerkverbindungen und die
Netzwerkeinstellungen abgeschlossen sind.
Netzwerk > DLNA > In-Home-Streaming

Netzwerk > Netzwerkverbindungen

Netzwerk > Netzwerkeinstellungen

1. Rufen Sie HOME mit HOME auf.


2. Wählen Sie Geräte und drücken Sie OK, um darauf zuzugreifen.
3. Wählen Sie den Medien-Server aus und drücken Sie OK, um darauf
zuzugreifen.
●● Zum Ein-/Ausblenden von Informationen über den markierten Media
Server
1) Rufen Sie das Optionsmenü mit OPTION auf.
2) Wählen Sie Zeige Info. und drücken Sie OK, um darauf zuzugreifen.
4. Wählen Sie die Datei und drücken Sie OK, um darauf zuzugreifen.
(Beispiel)

●● Abhängig von den Bedingungen des Media Servers müssen Sie


möglicherweise den Ordner öffnen, bevor Sie die Datei auswählen.
●● Zum Ein-/Ausblenden von Informationen zu der markierten Datei

= Hinweis =
●● Nicht abspielbare Dateien werden aufgelistet, können aber nicht
ausgewählt werden.
●● Während der Wiedergabe können Sie die folgenden Tasten verwenden.
Vergewissern Sie sich, dass der Fernbedienungscode „73“ eingestellt ist.

Fernsehen > Zusatzgeräte > Bedienung über die Fernbedienung des


Fernsehers

- 184 -
Netzwerkverbindungen
Internetverbindung
Zur Nutzung der Internetdienste benötigen Sie eine Breitband-
Netzwerkumgebung.
●● Je nach Modell kann es notwendig sein, die Buchsenabdeckung /
Kabelabdeckung zu entfernen, bevor Sie das LAN-Kabel anschließen oder
herausziehen.
●● Wenn Sie nicht über Breitband-Netzwerkdienste verfügen, wenden Sie
sich zwecks Hilfestellung an Ihren Einzelhändler.
●● DFÜ-Internetverbindungen können nicht verwendet werden.
●● Erforderliche Geschwindigkeit (effektiv): mindestens 1,5 Mbps für SD-
(Standard Definition) bzw. 6 Mbps für HD- (High Definition) Bildqualität. Bei
zu geringer Übertragungsgeschwindigkeit werden Inhalte möglicherweise
nicht richtig wiedergegeben.

■■Drahtlose Verbindung

Integriertes Wireless-LAN (Rückseite des Fernsehers)


Zugangspunkt
Internet-Zugang

- 185 -
■■Kabelverbindung

ETHERNET-Buchse
LAN-Kabel (Abgeschirmt)
●● Verwenden Sie ein LAN-Kabel mit verdrillten abgeschirmten Leitungen
(STP).
Internet-Zugang

- 186 -
DLNA-Verbindung
Wenn Sie die DLNA-Funktionen nutzen möchten, benötigen Sie eine
Heimnetzwerkumgebung. Sie können diese Funktionen auch ohne Breitband-
Netzwerkumgebung verwenden.
●● Zur Nutzung der Internetdienste benötigen Sie eine Breitband-
Netzwerkumgebung.
Netzwerk > Netzwerkverbindungen > Internetverbindung
●● Je nach Modell kann es notwendig sein, die Buchsenabdeckung /
Kabelabdeckung zu entfernen, bevor Sie das LAN-Kabel anschließen oder
herausziehen.

■■Drahtlose Verbindung (für DLNA und Internetzugang)

Integriertes Wireless-LAN (Rückseite des Fernsehers)


Zugangspunkt
Hub / Router
Internet-Zugang
Smartphone usw.
DLNA Certified-Media-Server (PC, etc.)

- 187 -
■■Kabelverbindung (für DLNA und Internetzugang)

ETHERNET-Buchse
LAN-Kabel (Abgeschirmt)
●● Verwenden Sie ein LAN-Kabel mit verdrillten abgeschirmten Leitungen
(STP).
Hub / Router
Internet-Zugang
DLNA Certified-Media-Server (PC, etc.)

- 188 -
■■Drahtlose Verbindung (für DLNA)

TV
●● Verwendung des Fernsehers als WLAN-Zugriffspunkt
Netzwerk > Netzwerkeinstellungen > Manuell - Wireless Zugangspunkt

DLNA Certified-Media-Server (PC, etc.)


Smartphone usw.

- 189 -
Hinweis
●● Vergewissern Sie sich, dass ein Standard LAN-Kabel verwendet wird.
●● Schließen Sie alle Geräte an, die für die Netzwerkumgebung erforderlich
sind, und richten Sie sie ein. Sie können diese Einstellungen nicht
an diesem Fernseher vornehmen. Bitte schlagen Sie dazu in der
Bedienungsanleitung des betreffenden Gerätes nach.
●● Wenn Ihr Modem nicht über Breitbandrouterfunktionen verfügt, verwenden
Sie einen Breitbandrouter.
●● Wenn Ihr Modem über Breitbandrouterfunktionen verfügt, es aber keine
freien Anschlüsse mehr gibt, verwenden Sie einen Hub.
●● Vergewissern Sie sich, dass die Breitbandrouter und Hubs mit 10BASE-
T/100BASE-TX kompatibel sind.
●● Wenn Ihre Geräte nur mit 100BASE-TX kompatibel sind, benötigen Sie
LAN-Kabel der Kategorie 5 oder jünger.
●● Bitte wenden Sie sich an Ihren Internetdienstanbieter oder Ihr
Telekommunikationsunternehmen, wenn Sie weitere Unterstützung
bezüglich der Netzwerkgeräte benötigen.
●● Bestätigen Sie die Nutzungsbedingungen Ihres Internetdienstanbieters
(ISP) oder Ihres Telekommunikationsunternehmens. Abhängig von den
Bedingungen und Konditionen der Verträge werden möglicherweise
zusätzliche Gebühren berechnet oder mehrere Verbindungen zum Internet
sind nicht möglich.
●● Schalten Sie den Fernseher mit dem Netzschalter aus und dann wieder
ein, wenn Sie die Netzwerkverbindung geändert oder wieder hergestellt
haben.
●● Je nach Netzwerkumgebung und -bedingungen kann der Inhalt
möglicherweise nicht ordnungsgemäß wiedergegeben werden.
●● Für Details zu DVB-via-IP-Verbindungen
Funktionen > TV>IP > DVB-via-IP-Client-Verbindung

- 190 -
Netzwerkeinstellungen
Netzwerk Verbindung
Vergewissern Sie sich, dass die Anschlüsse ordnungsgemäß hergestellt
wurden, bevor Sie die Netzwerkeinrichtung starten.
Netzwerk > Netzwerkverbindungen

■■Auto - Funkverbindung
1. Rufen Sie das Menü mit MENU auf.
2. Wählen Sie Netzwerk > Netzwerk Verbindung und drücken Sie OK, um
darauf zuzugreifen.
●● Überprüfen Sie vor der Einrichtung den Verschlüsselungscode, die
Einstellungen und die Position Ihres Zugangspunkts. Einzelheiten
entnehmen Sie bitte der Anleitung des Zugangspunkts.
3. Wählen Sie Auto und drücken Sie OK, um darauf zuzugreifen.
●● Ist das LAN-Kabel angeschlossen, wird die drahtgebundene LAN-
Verbindung automatisch eingerichtet.
4. Wählen Sie den gewünschten Zugangspunkt und drücken Sie OK, um
darauf zuzugreifen.
●● Die verfügbaren WLAN-Netze werden automatisch angezeigt.
: Verschlüsselter Zugangspunkt
●● Für WPS (Push-Taste)
1. Wählen Sie Einfaches Setup durch den Push Button. und drücken
Sie OK, um darauf zuzugreifen.
2) Drücken Sie die WPS-Taste am Zugangspunkt, bis das Licht
aufblinkt.
3) Verbinden Sie den Fernseher mit dem Zugangspunkt mit OK.
– WPS: Wi-Fi Protected Setup™
– Sollte die Verbindung fehlschlagen, prüfen Sie die Einstellungen
und die Position Ihres Zugangspunkts. Folgen Sie dann den
Anweisungen auf dem Bildschirm.
●● Es wird empfohlen, einen verschlüsselten Zugangspunkt auszuwählen.

- 191 -
5. Geben Sie den Verschlüsselungscode des Zugangspunktes ein und
bestätigen Sie mit OK.
●● Zeichen können Sie mit den Zifferntasten eingeben.

●● Drücken Sie BACK/RETURN, um zu speichern.


6. Es erfolgt die automatische Einrichtung und es wird der Netzwerk Status
angezeigt.
Netzwerk > Netzwerkeinstellungen > Netzwerk Status

7. Wählen Sie Abbruch aus und bestätigen Sie mit OK.


●● Zur manuellen Einrichtung
Netzwerk > Netzwerkeinstellungen > Manuell - Funkverbindung

■■Auto - Kabelverbindung
1. Rufen Sie das Menü mit MENU auf.
2. Wählen Sie Netzwerk > Netzwerk Verbindung und drücken Sie OK, um
darauf zuzugreifen.
3. Wählen Sie Auto und drücken Sie OK, um darauf zuzugreifen.
4. Es erfolgt die automatische Einrichtung und es wird der Netzwerk Status
angezeigt.
Netzwerk > Netzwerkeinstellungen > Netzwerk Status

5. Wählen Sie Abbruch aus und bestätigen Sie mit OK.


●● Zur manuellen Einrichtung
Netzwerk > Netzwerkeinstellungen > Manuell - Kabelverbindung

= Hinweis =
●● Um WLAN zu deaktivieren, stellen Sie Easy Mirroring auf Aus, und
überzeugen Sie sich, dass die Netzwerkverbindung auf Kabelverbindung
gestellt ist.

- 192 -
Manuell - Funkverbindung
Vergewissern Sie sich, dass die Anschlüsse ordnungsgemäß hergestellt
wurden, bevor Sie die Netzwerkeinrichtung starten.
Netzwerk > Netzwerkverbindungen

1. Rufen Sie das Menü mit MENU auf.


2. Wählen Sie Netzwerk > Netzwerk Verbindung > Manuell >
Funkverbindung und drücken Sie OK, um darauf zuzugreifen.
●● Überprüfen Sie vor der Einrichtung den Verschlüsselungscode, die
Einstellungen und die Position Ihres Zugangspunkts. Einzelheiten
entnehmen Sie bitte der Anleitung des Zugangspunkts.
3. Wählen Sie den gewünschten Zugangspunkt und drücken Sie OK, um
darauf zuzugreifen.
●● Die verfügbaren WLAN-Netze werden automatisch angezeigt.
: Verschlüsselter Zugangspunkt
●● Für WPS (Push-Taste)
1) Drücken Sie (Rot).
2) Drücken Sie die WPS-Taste am Zugangspunkt, bis das Licht
aufblinkt.
3) Verbinden Sie den Fernseher mit dem Zugangspunkt mit OK.
– WPS: Wi-Fi Protected Setup™
– Sollte die Verbindung fehlschlagen, prüfen Sie die Einstellungen
und die Position Ihres Zugangspunkts. Folgen Sie dann den
Anweisungen auf dem Bildschirm.
●● Für WPS (PIN)
1) Drücken Sie (Grün).
2) Geben Sie den PIN-Code für den Zugangspunkt ein.
3) Verbinden Sie den Fernseher mit dem Zugangspunkt mit OK.
●● Für Manuell
1) Drücken Sie (Gelb).
2) Sie können SSID, Sicherheitseinstellungen und den
Verschlüsselungscode manuell festlegen.
3) Folgen Sie den Anweisungen auf dem Bildschirm, und nehmen Sie
die Einstellung manuell vor.
●● Erneut nach Zugangspunkten suchen
(Blau)

- 193 -
●● Anzeigen/Ausblenden der Informationen des markierten
Zugangspunktes

●● Es wird empfohlen, einen verschlüsselten Zugangspunkt auszuwählen.


4. Geben Sie den Verschlüsselungscode des Zugangspunktes ein und
bestätigen Sie mit OK.
●● Zeichen können Sie mit den Zifferntasten eingeben.

●● Drücken Sie BACK/RETURN, um zu speichern.


5. IP/DNS-Einstellungen wird angezeigt.

IP-Adresse ermitteln / DNS-Adresse ermitteln


●● Auto wird empfohlen.
●● Die verfügbaren Einstellungen werden automatisch angezeigt.
●● Für die manuelle Einstellung wählen Sie IP-Adresse / Subnetzmaske /
Standard-Gateway / DNS-Adresse und nehmen Sie die entsprechenden
Einstellungen vor.

Proxy-Einstellungen
●● Für den normalen Haushaltsgebrauch ist dies nicht erforderlich.
●● Je nach Proxy-Einstellung stehen einige Internetdienste möglicherweise
nicht zur Verfügung.
Proxy:
Dies ist die Adresse des Relay-Servers, der zwischen Browser und
Zielserver verbunden ist, um Daten an den Browser zu senden.
1) Wählen Sie Proxy und drücken Sie OK, um darauf zuzugreifen.
2) Geben Sie die Adresse mit Cursortasten oder Zifferntasten ein, und
bestätigen Sie mit OK.

3) Drücken Sie BACK/RETURN, um zu speichern.


Proxy-Port:
Diese Nummer wird auch vom Anbieter zusammen mit der Proxy-
Adresse angegeben.

- 194 -
1) Wählen Sie Proxy-Port.
2) Geben Sie die Nummer mit den Zifferntasten ein.

3) Drücken Sie BACK/RETURN, um zu speichern.

6. Wählen Sie Netzwerk Status und drücken Sie OK, um darauf zuzugreifen.
Netzwerk > Netzwerkeinstellungen > Netzwerk Status

7. Wählen Sie Abbruch aus und bestätigen Sie mit OK.

- 195 -
Manuell - Kabelverbindung
Vergewissern Sie sich, dass die Anschlüsse ordnungsgemäß hergestellt
wurden, bevor Sie die Netzwerkeinrichtung starten.
Netzwerk > Netzwerkverbindungen

1. Rufen Sie das Menü mit MENU auf.


2. Wählen Sie Netzwerk > Netzwerk Verbindung > Manuell >
Kabelverbindung und drücken Sie OK, um darauf zuzugreifen.
3. IP/DNS-Einstellungen wird angezeigt.

IP-Adresse ermitteln / DNS-Adresse ermitteln


●● Auto wird empfohlen.
●● Die verfügbaren Einstellungen werden automatisch angezeigt.
●● Für die manuelle Einstellung wählen Sie IP-Adresse / Subnetzmaske /
Standard-Gateway / DNS-Adresse und nehmen Sie die entsprechenden
Einstellungen vor.

Proxy-Einstellungen
●● Für den normalen Haushaltsgebrauch ist dies nicht erforderlich.
●● Je nach Proxy-Einstellung stehen einige Internetdienste möglicherweise
nicht zur Verfügung.
Proxy:
Dies ist die Adresse des Relay-Servers, der zwischen Browser und
Zielserver verbunden ist, um Daten an den Browser zu senden.
1) Wählen Sie Proxy und drücken Sie OK, um darauf zuzugreifen.
2) Geben Sie die Adresse mit Cursortasten oder Zifferntasten ein, und
bestätigen Sie mit OK.

3) Drücken Sie BACK/RETURN, um zu speichern.


Proxy-Port:
Diese Nummer wird auch vom Anbieter zusammen mit der Proxy-
Adresse angegeben.
1) Wählen Sie Proxy-Port.
2) Geben Sie die Nummer mit den Zifferntasten ein.

- 196 -
3) Drücken Sie BACK/RETURN, um zu speichern.

4. Wählen Sie Netzwerk Status und drücken Sie OK, um darauf zuzugreifen.
Netzwerk > Netzwerkeinstellungen > Netzwerk Status

5. Wählen Sie Abbruch aus und bestätigen Sie mit OK.

= Hinweis =
●● Um WLAN zu deaktivieren, stellen Sie Easy Mirroring auf Aus, und
überzeugen Sie sich, dass die Netzwerkverbindung auf Kabelverbindung
gestellt ist.

- 197 -
Manuell - Wireless Zugangspunkt
Sie können den Fernseher als WLAN-Zugriffspunkt verwenden und andere
Netzwerkgeräte ohne Zugangspunkt verbinden.
●● Ermitteln Sie den PIN-Code und die Netzwerkeinstellungen für das Gerät,
bevor Sie mit der Einstellung beginnen. Einzelheiten hierzu finden Sie in
der Bedienungsanleitung des Gerätes.
1. Rufen Sie das Menü mit MENU auf.
2. Wählen Sie Netzwerk > Netzwerk Verbindung > Manuell > Wireless
Zugangspunkt und drücken Sie OK, um darauf zuzugreifen.
3. Wählen Sie Mit Gerät per WPS verb. und drücken Sie OK, um darauf
zuzugreifen.
●● Zur manuellen Einrichtung wählen Sie Einstell. ändern (siehe unten).
4. Wählen und stellen Sie WPS (Push-Taste) / WPS (PIN) ein und drücken
Sie OK, um darauf zuzugreifen.
WPS (Push-Taste):
Gerät einrichten bei WPS (Push-Taste). Einzelheiten hierzu finden Sie
in der Bedienungsanleitung des Gerätes.
WPS (PIN):
Geben Sie den PIN-Code des Gerätes ein.
●● Sollte die Verbindung fehlschlagen, prüfen Sie die Einstellungen und
die Position der Geräte. Folgen Sie dann den Anweisungen auf dem
Bildschirm.

■■Einstell. ändern
Sie können Netzwerkname (SSID), Schlüssel, Wireless-Typ und
Kanaleinstellg.-Methode manuell einstellen.
Folgen Sie den Anweisungen auf dem Bildschirm, und nehmen Sie die
Einstellung manuell vor.
●● Wählen Sie Einstellg. zurücksetzen, um die Elemente unter Einstell.
ändern zurückzustellen.

= Hinweis =
●● Internetzugang ist nicht möglich, wenn der Fernseher auf Wireless
Zugangspunkt eingestellt ist.
●● Sie können bis zu 7 Geräte verbinden. Die Übertragungsrate kann je
nach Kommunikationsumgebung oder Anzahl der verbundenen Geräte
unterschiedlich sein.
●● Kontrolle der aktuellen Netzwerkeinstellungen
Netzwerk > Netzwerkeinstellungen > Netzwerk Status

- 198 -
●● Stellen Sie sicher, dass das betreffende Gerät WPS unterstützt.
●● WPS: Wi-Fi Protected Setup™

- 199 -
Netzwerk Status
Zeigt und prüft den Netzwerkstatus (MAC-Adresse, aktuelle
Netzwerkeinstellungen usw.).
1. Rufen Sie das Menü mit MENU auf.
2. Wählen Sie Netzwerk > Netzwerk Status und drücken Sie OK, um darauf
zuzugreifen.
3. Es erfolgt der automatische Test und es wird der Netzwerk Status
angezeigt.
Erneut versuchen:
Führt einen automatischen Testlauf der Netzwerkverbindungen für den
Fernseher durch und zeigt den aktuellen Status wieder an.
Status Details:
Zeigt den Netzwerkstatus (SSID, Sicherheitseinstellungen usw.)
detailliert an.
●● Für weitere Informationen zur Netzwerkverbindung wählen Sie Hilfe.

- 200 -
TV Name
Dient zur Einstellung Ihres bevorzugten Namens für diesen Fernseher.
1. Rufen Sie das Menü mit MENU auf.
2. Wählen Sie Netzwerk > TV Name und drücken Sie OK, um darauf
zuzugreifen.
3. Geben Sie einen Namen ein und bestätigen Sie mit OK.
●● Dieser Name dient dazu, den Namen des Fernsehers auf dem Display
anderer Netzwerkgeräte anzuzeigen.
●● Wenn Sie mehrere Fernseher in Ihrem Netzwerk benutzen, legen Sie für
jeden einen Namen fest.

- 201 -
TV Remote Einstellungen
Legt fest, dass der Fernseher durch das Gerät (Smartphone usw.) bedient
wird, das an Ihrem Netzwerk angeschlossen ist.
1. Rufen Sie das Menü mit MENU auf.
2. Wählen Sie Netzwerk > TV Remote Einstellungen und drücken Sie OK,
um darauf zuzugreifen.
3. Wählen Sie eine der folgenden Optionen und drücken Sie OK, um darauf
zuzugreifen.
TV Remote / Einschalten per App / Networked Standby / Home Streaming
/ Gerät zum Inhalte hochladen / Alle Verknüpfungen löschen
4. Nehmen Sie die Einstellung vor und drücken Sie OK, um sie zu speichern.

TV Remote
(Ein / Aus)
Aktiviert die Steuerung des Fernsehers über andere Netzwerkgeräte
(Smartphone usw.).

Einschalten per App


(Ein / Aus)
Aktiviert das Einschalten des Fernsehers über andere Netzwerkgeräte
(Smartphone usw.).
●● Je nach Netzwerkumgebung und -bedingungen müssen Sie den
Fernseher gegebenenfalls mit dem Bereitschaft Ein / Aus-Schalter der
Fernbedienung des Fernsehers einschalten.
●● Nach Ändern der Standardkonfiguration steigt möglicherweise der
Stromverbrauch an.
●● LED wechselt im Bereitschaftsmodus zu Orange, wenn Einschalten per
App auf Ein gestellt ist.

Networked Standby
(Ein / Aus)
Ermöglicht, den Fernseher über das LAN-Kabel oder ein drahtloses LAN
einzuschalten. Dazu wird von einem Netzwerkgerät im Heimnetzwerk eine
entsprechende Meldung gesendet.
●● Nach Ändern der Standardkonfiguration steigt möglicherweise der
Stromverbrauch an.

- 202 -
Home Streaming
(Immer / Nur wenn eingeschaltet)
Aktiviert die Freigabe des TV-Programms oder von Inhalten dieses
Fernsehers über das Netzwerkgerät (Smartphone usw.) innerhalb des
Heimnetzwerks.
●● Nach Ändern der Standardkonfiguration steigt möglicherweise der
Stromverbrauch an.
●● LED wechselt im Bereitschaftsmodus zu Orange, wenn Home Streaming
auf Immer gestellt ist.

Gerät zum Inhalte hochladen


Wählt das Gerät aus, auf das Inhalte von Netzwerkgeräten (Smartphone
usw.) hochgeladen werden.

Alle Verknüpfungen löschen


Löschen Sie die Paarungsdaten für alle gepaarten Geräte.

= Hinweis =
●● Diese Funktion ist nicht verfügbar, wenn der Fernseher mit dem
Netzschalter ausgeschaltet worden ist.
●● Sie müssen die Anwendung zur Steuerung dieses Fernsehers auf Ihrem
Smartphone installieren.
Support > Häufig gestellte Fragen > Detaillierte Informationen

Einzelheiten zur Bedienung finden Sie in den Support-Informationen der


Anwendung.
●● Je nach Netzwerkumgebung und -bedingungen ist diese Funktion
möglicherweise nicht verfügbar.
●● Je nach Region ist diese Funktion möglicherweise nicht verfügbar.
Einzelheiten erfahren Sie bei einem Panasonic-Händler in Ihrer Nähe.

- 203 -
Verbindungseinstellungen
Legt fest, dass der Fernseher durch Geräte gesteuert wird, die am Netzwerk
angeschlossen sind.
1. Rufen Sie das Menü mit MENU auf.
2. Wählen Sie Netzwerk > Verbindungseinstellungen und drücken Sie OK,
um darauf zuzugreifen.
3. Wählen Sie eine der folgenden Optionen und drücken Sie OK, um darauf
zuzugreifen.
DLNA Server / Registrierungstyp / Zu steuernde Geräte
4. Nehmen Sie die Einstellung vor und drücken Sie OK, um sie zu speichern.

DLNA Server
(Ein / Aus)
Aktiviert die Freigabe des TV-Programms und von Inhalten dieses Fernsehers
über das Netzwerkgerät (DLNA Certified Fernseher usw.).
●● Zur Verwendung dieser Funktion mit einem anderen Fernseher wählen
Sie den Namen dieses Fernsehers aus der DLNA-Serverliste des anderen
Fernsehers und wählen dann den Inhalt, auf den gemeinsam zugegriffen
werden soll. Lesen Sie auch die Bedienungsanleitung des anderen
Fernsehers.
●● Zur Verwendung dieser Funktion mit Ihrem Smartphone müssen Sie die
Anwendung zur Steuerung dieses Fernsehers auf Ihrem Smartphone
installieren.
Support > Häufig gestellte Fragen > Detaillierte Informationen

Einzelheiten zur Bedienung finden Sie in den Support-Informationen der


Anwendung.
●● Nach Ändern der Standardkonfiguration steigt möglicherweise der
Stromverbrauch an.
●● LED wechselt im Bereitschaftsmodus zu Orange, wenn DLNA Server auf
Ein gestellt ist.

- 204 -
Registrierungstyp
(Auto / Manuell)
Legt fest, ob und wie die einzelnen Geräte im Heimnetzwerk auf den
Fernseher zugreifen können.
Auto:
Es kann auf alle über das Heimnetzwerk erreichbaren Geräte (maximal
16) zugegriffen werden.
Manuell:
Legt die Beschränkungen für jedes Gerät fest, das in Zu steuernde
Geräte aufgeführt ist.

Zu steuernde Geräte
Führt alle für diesen Fernseher zugreifbaren Geräte im Heimnetzwerk auf.

= Hinweis =
●● Je nach Region ist diese Funktion möglicherweise nicht verfügbar.
Einzelheiten erfahren Sie bei einem Panasonic-Händler in Ihrer Nähe.

- 205 -
TV>IP Server Einstellungen
Nur für das Modell mit Unterstützung der DVB-via-IP-Server-Funktion

Zur Auswahl des TV-Signals und zum Einstellen der Funktion DVB-via-IP
Server.
Funktionen > TV>IP > TV>IP Server Einstellungen

- 206 -
TV Anywhere Einstellungen
Einstellungen für das Sehen von Fernsehsendungen oder für das Bearbeiten
von Timer-Programmierungen, die von außerhalb des Heimnetzwerks über
ein Netzwerkgerät (Smartphone usw.) vorgenommen werden.
Funktionen > TV Anywhere > TV Anywhere Einstellungen

- 207 -
File Sharing Einstellungen
File Sharing Server
(Ein / Aus)
Legt fest, dass die Dateien vom PC und der am Fernseher angeschlossenen
Geräte gemeinsam genutzt werden können.
Media Player > Verwenden des Media Players > Dateien gemeinsam nutzen

Netzwerk-Geräteliste
Führt die Netzwerk-Geräte auf, auf die zugegriffen werden kann, um die
Inhalte des Media Players wiederzugeben.
Media Player > Verwenden des Media Players > Netzwerk-Gerät

- 208 -
Mirroring-Einstellungen
Einstellungen der Funktion Spiegeln
Funktionen > Spiegelung > Mirroring-Einstellungen

- 209 -
Control4 Einstellungen
Einstellungen für die Funktion Control4
1. Rufen Sie das Menü mit MENU auf.
2. Wählen Sie Netzwerk > Control4 Einstellungen und drücken Sie OK, um
darauf zuzugreifen.
3. Wählen Sie Sichtbar für Control4 / Identifizierung senden und drücken Sie
OK, um darauf zuzugreifen.
4. Nehmen Sie die Einstellung vor und drücken Sie OK, um sie zu speichern.

Sichtbar für Control4


(Ein / Aus)
Aktiviert den Modus Control4.

Identifizierung senden
Sendet Identifizierungsmeldung an den Control4-Controller.
●● Diese Funktion ist verfügbar, wenn Sichtbar für Control4 auf Ein eingestellt
ist.

= Hinweis =
●● Für weitere Informationen zu Einstellungen und Betrieb fragen Sie Ihren
Control4-Händler vor Ort.

- 210 -
Software-Update
Öffnet die Webseite zum Aktualisieren der Software des Fernsehgerätes und
sucht nach möglicherweise verfügbaren Software-Aktualisierungen.
1. Rufen Sie das Menü mit MENU auf.
2. Wählen Sie Netzwerk > Software-Update und drücken Sie OK, um darauf
zuzugreifen.
3. Befolgen Sie die Anweisungen auf dem Bildschirm.
●● Zur Nutzung dieser Funktion benötigen Sie eine Breitband-
Netzwerkumgebung.

- 211 -
Neue Softwaremeldung
Legt fest, ob eine Benachrichtigung angezeigt werden soll, wenn neue
Software über das Netzwerk gefunden wurde oder nicht.
1. Rufen Sie das Menü mit MENU auf.
2. Wählen Sie Netzwerk > Neue Softwaremeldung und drücken Sie OK, um
darauf zuzugreifen.
3. Wählen Sie Ein / Aus aus und bestätigen Sie mit OK.

- 212 -
Nutzungsbedingungen
Zeigt die Nutzungsbedingungen und Einstellungen an.
1. Rufen Sie das Menü mit MENU auf.
2. Wählen Sie Netzwerk > Nutzungsbedingungen und drücken Sie OK, um
darauf zuzugreifen.
3. Befolgen Sie die Anweisungen auf dem Bildschirm.

- 213 -
Fotos
Datei auswählen
Vergewissern Sie sich, dass die Einrichtung des Media Servers, die
Netzwerkverbindungen und die Netzwerkeinstellungen abgeschlossen sind.
Netzwerk > DLNA > In-Home-Streaming

Netzwerk > Netzwerkverbindungen

Netzwerk > Netzwerkeinstellungen

1. Rufen Sie HOME mit HOME auf.


2. Wählen Sie Geräte und drücken Sie OK, um darauf zuzugreifen.
3. Wählen Sie den Medien-Server aus und drücken Sie OK, um darauf
zuzugreifen.
●● Zum Ein-/Ausblenden von Informationen über den markierten Media
Server
1) Rufen Sie das Optionsmenü mit OPTION auf.
2) Wählen Sie Zeige Info. und drücken Sie OK, um darauf zuzugreifen.
4. Wählen Sie die Datei und drücken Sie OK, um darauf zuzugreifen.
●● Abhängig von den Bedingungen des Media Servers müssen Sie
möglicherweise den Ordner öffnen, bevor Sie die Datei auswählen.
●● Zum Ein-/Ausblenden von Informationen zu der markierten Datei

= Hinweis =
●● Nicht abspielbare Dateien werden aufgelistet, können aber nicht
ausgewählt werden.

- 214 -
Foto anzeigen

■■Wiedergabe
●● Verwenden der Einzelbildansicht
: Rückkehr zum vorherigen Foto
: Zum nächsten Foto
: Stopp (zurück zur Liste)
OK : Diashow
●● Anzeigen / Ausblenden des Anleitungsfeldes

●● Drehen um 90°
(Blau)
●● Rückkehr zur Liste
BACK/RETURN

- 215 -
Diashow verwenden
1. Wählen Sie die gewünschte Datei für die erste Ansicht aus den
Miniaturbildern der Fotos aus.
2. Starten Sie die Diashow mit (Rot) und OK.
●● Anzeigen / Ausblenden des Anleitungsfeldes

●● Pause (Rückkehr zum Einzelbild)


OK
●● Rückkehr zur Liste
BACK/RETURN

■■Diashow-Einstellungen
Nehmen Sie die Einstellungen für Foto-Dateien auf diesem Fernseher vor.
1. Rufen Sie das Optionsmenü mit OPTION auf.
2. Wählen Sie Diashow-Einstellungen und drücken Sie OK, um darauf
zuzugreifen.
3. Wählen Sie eine der folgenden Optionen und drücken Sie OK, um darauf
zuzugreifen.
Intervall / Wiederholen / Hintergrundmusik
4. Nehmen Sie die Einstellung vor und drücken Sie OK, um sie zu speichern.

Intervall
(Lang / Normal / Kurz)
Zur Auswahl des Intervalls für die Diashow.

Wiederholen
(Ein / Aus)
Diashow wiederholen

Hintergrundmusik
(Aus / Typ1 / Typ2 / Typ3 / Typ4 / Typ5)
Dient zur Wahl der Hintergrundmusik im Foto-Modus.

- 216 -
Videos
Datei auswählen
Vergewissern Sie sich, dass die Einrichtung des Media Servers, die
Netzwerkverbindungen und die Netzwerkeinstellungen abgeschlossen sind.
Netzwerk > DLNA > In-Home-Streaming

Netzwerk > Netzwerkverbindungen

Netzwerk > Netzwerkeinstellungen

1. Rufen Sie HOME mit HOME auf.


2. Wählen Sie Geräte und drücken Sie OK, um darauf zuzugreifen.
3. Wählen Sie den Medien-Server aus und drücken Sie OK, um darauf
zuzugreifen.
●● Zum Ein-/Ausblenden von Informationen über den markierten Media
Server
1) Rufen Sie das Optionsmenü mit OPTION auf.
2) Wählen Sie Zeige Info. und drücken Sie OK, um darauf zuzugreifen.
4. Wählen Sie die Datei und drücken Sie OK, um darauf zuzugreifen.
●● Abhängig von den Bedingungen des Media Servers müssen Sie
möglicherweise den Ordner öffnen, bevor Sie die Datei auswählen.
●● Zum Ein-/Ausblenden von Informationen zu der markierten Datei

= Hinweis =
●● Nicht abspielbare Dateien werden aufgelistet, können aber nicht
ausgewählt werden.

- 217 -
Videos anschauen

■■Wiedergabe
Wenn die letzte Wiedergabe nach der Hälfte unterbrochen wurde, erscheint
möglicherweise eine Bestätigungsmeldung, die Sie fragt, ob Sie die
Wiedergabe an der Stelle der letzten Unterbrechung wieder aufnehmen
möchten oder sie von Anfang an erfolgen soll.
●● Bedienungsführung bei der Wiedergabe
: Man.überspringen (sofern verfügbar)
– Drücken, um ca. 30 Sekunden weiter zu springen.
: Zurückspulen
: Suchlauf vorwärts
: Stopp
OK : Pause (zeigt die Suchleiste / Zeitlupenwiedergabe an) / Wiedergabe
●● Sprung zum vorgegebenen Zeitpunkt
1) Rufen Sie die Suchleiste auf mit OK.
2) Während die Suchleiste angezeigt wird
Drücken Sie / :
ca. 10 Sekunden lang suchen
Gedrückt halten / :
schnell suchen
3) Sie springen zum angegebenen Zeitpunkt mit OK.
●● Anzeigen / Ausblenden des Anleitungsfeldes und des Informationsbanners

●● Zum vorherigen Inhalt


(Rot)
●● Zum nächsten Inhalt
(Grün)
●● Ändern des Bildseitenverhältnisses
1) Rufen Sie das Menü mit MENU auf.
2) Wählen Sie Bild > Bildschirmeinstellungen > Bildseitenverh.-Änderung
und drücken Sie OK, um darauf zuzugreifen.
3) Wählen Sie den Modus aus und bestätigen Sie mit OK.
Aspekt 1:
Der Inhalt wird in Originalgröße angezeigt.

- 218 -
Aspekt 2:
Zeigt den Inhalt vergrößert und ohne Verzerrung an.
– Je nach Inhalt kann das Bildseitenverhältnis nicht geändert werden.
●● Rückkehr zur Liste
BACK/RETURN

- 219 -
Video-Setup
Nehmen Sie die Einstellungen für Video-Dateien auf diesem Fernseher vor.
1. Rufen Sie das Optionsmenü mit OPTION auf.
2. Wählen Sie Video-Setup und drücken Sie OK, um darauf zuzugreifen.
3. Wählen Sie eine der folgenden Optionen und drücken Sie OK, um darauf
zuzugreifen.
Videovorschau / Multi-Audio / Dual-Audio / Dual-Mono-Audio /
Wiederholen / Untertitel-Einstellungen
●● Menüelemente und auswählbare Optionen sind je nach Inhalt
unterschiedlich.
4. Nehmen Sie die Einstellung vor und drücken Sie OK, um sie zu speichern.

Videovorschau
(Ein / Aus)
Legt fest, dass die Vorschau des Titels oder der Szene in der Miniaturbild-
Anzeige gestartet wird.
●● Die Bilder werden möglicherweise nicht sofort in der Miniaturbild-Anzeige
angezeigt. Setzen Sie die Vorschau auf Aus, um das Problem zu beheben.

Multi-Audio, Dual-Audio, Dual-Mono-Audio


Auswahl der verschiedenen Tonspuren (sofern verfügbar).
●● Die Umschaltung des Tonsignals kann mehrere Sekunden beanspruchen.
●● Bei Wiedergabe steht diese Funktion zur Verfügung.

Wiederholen
(Ein / Aus)
Wiedergabewiederholung bei der ausgewählten Datei

Untertitel-Einstellungen
Legt die Untertitel-Einstellung fest.
●● Bei Wiedergabe steht diese Funktion zur Verfügung.
Untertitel:
Untertitel einblenden/ausblenden (sofern verfügbar).
Untertitel-Text:
Wählt den Zeichensatztyp zum richtigen Einblenden von Untertiteln
(sofern verfügbar).

- 220 -
Untertitel-Textgröße:
Zur Auswahl der Schriftgröße bei Untertiteln.
Untertitel-Textfarbe:
Zur Auswahl der Farbe bei Untertiteln.
Untertitel-Textposition:
Zur Anpassung der Position von Untertiteln auf dem Bildschirm.
Untertitel-Textverzögerung:
Zur Anpassung der Verzögerungszeit bei Untertiteln.

- 221 -
Audioausgangs-Einstellungen
Nach Anschluss eines Verstärkers an den Anschluss DIGITAL AUDIO
oder HDMI2 (ARC-Funktion) können Programme mit mehrkanaligem Ton
wiedergegeben werden.
●● Prüfen oder Ändern des aktuellen Tonsignalstatus
Netzwerk > Videos > Video-Setup

1. Rufen Sie das Menü mit MENU auf.


2. Wählen Sie Ton > SPDIF Auswahl und drücken Sie OK, um darauf
zuzugreifen.
3. Wählen Sie Auto / PCM / Dolby Audio aus und bestätigen Sie mit OK.

SPDIF Auswahl
(Auto / PCM / Dolby Audio)
Legt die Grundeinstellung für das von den Buchsen DIGITAL AUDIO und
HDMI2 (ARC-Funktion) ausgegebene digitale Audiosignal fest.
●● SPDIF ist ein Standardformat für die Übertragung von Audiodateien.
Auto:
Signale der Formate Dolby Audio (Dolby Digital, Dolby Digital Plus) und
HE-AAC Mehrkanal werden als Dolby Digital-Bitstream ausgegeben.
Signale des Formats MPEG werden als PCM-Ton ausgegeben.
PCM:
Das digitale Ausgangssignal ist fest auf PCM-Ton eingestellt.
Dolby Audio:
Signale der Formate Dolby Audio (Dolby Digital, Dolby Digital Plus),
HE-AAC und AAC werden als Dolby Digital-Bitstream oder Dolby
Digital Plus-Bitstream ausgegeben.
●● ARC (Audio Return Channel) ist eine Funktion, mit der Sie digitale
Audiosignale über ein HDMI-Kabel übertragen können.

= Hinweis =
●● Während des Betriebs wird das Audiosignal über die Buchsen DIGITAL
AUDIO und HDMI2 (ARC-Funktion) ausgegeben. Es werden jedoch
keine Videosignale ausgegeben. Schließen Sie einen Verstärker mit
ARC-Funktion an und nehmen Sie die Einstellung so vor, dass die
Heimkinolautsprecher verwendet werden, um HDMI2 mit der ARC-
Funktion zu verwenden.
Funktionen > VIERA Link „HDAVI Control™“

- 222 -
Musik
Datei auswählen
Vergewissern Sie sich, dass die Einrichtung des Media Servers, die
Netzwerkverbindungen und die Netzwerkeinstellungen abgeschlossen sind.
Netzwerk > DLNA > In-Home-Streaming

Netzwerk > Netzwerkverbindungen

Netzwerk > Netzwerkeinstellungen

1. Rufen Sie HOME mit HOME auf.


2. Wählen Sie Geräte und drücken Sie OK, um darauf zuzugreifen.
3. Wählen Sie den Medien-Server aus und drücken Sie OK, um darauf
zuzugreifen.
●● Zum Ein-/Ausblenden von Informationen über den markierten Media
Server
1) Rufen Sie das Optionsmenü mit OPTION auf.
2) Wählen Sie Zeige Info. und drücken Sie OK, um darauf zuzugreifen.
4. Wählen Sie die Datei und drücken Sie OK, um darauf zuzugreifen.
●● Abhängig von den Bedingungen des Media Servers müssen Sie
möglicherweise den Ordner öffnen, bevor Sie die Datei auswählen.
●● Zum Ein-/Ausblenden von Informationen zu der markierten Datei

= Hinweis =
●● Nicht abspielbare Dateien werden aufgelistet, können aber nicht
ausgewählt werden.

- 223 -
Musik abspielen

■■Wiedergabe
●● Bedienungsführung bei der Wiedergabe
: Zurückspulen
: Suchlauf vorwärts
: Stopp
OK : Pause (zeigt die Suchleiste an) / Wiedergabe
●● Sprung zum vorgegebenen Zeitpunkt
1) Rufen Sie die Suchleiste auf mit OK.
2) Während die Suchleiste angezeigt wird
Drücken Sie / :
ca. 10 Sekunden lang suchen
Gedrückt halten / :
schnell suchen
3) Sie springen zum angegebenen Zeitpunkt mit OK.
●● Anzeigen / Ausblenden des Anleitungsfeldes

●● Zum vorherigen Titel


(Rot)
●● Zum nächsten Titel
(Grün)
●● Rückkehr zur Liste
BACK/RETURN

- 224 -
Musik-Setup
Nehmen Sie die Einstellungen für Musik-Dateien auf diesem Fernseher vor.
1. Rufen Sie das Optionsmenü mit OPTION auf.
2. Wählen Sie Musik-Setup > Wiederholen mit OK aus.
3. Wählen Sie Aus / Ordner / Eins aus und bestätigen Sie mit OK.
Ordner:
Wiedergabewiederholung im ausgewählten Ordner
Eins:
Wiedergabewiederholung der ausgewählten Einzeldatei

- 225 -
Unterstützte Formate
Fotoformat

■■Unterstützte Fotoformate

●● JPEG (.jpg, .jpeg)


Sub-sampling:
4:4:4, 4:2:2, 4:2:0
Bildauflösung (Pixel):
8 × 8 bis 30 719 × 17 279
●● DCF und EXIF Standards
●● Progressives JPEG wird nicht unterstützt.

= Hinweis =
●● Einige Dateien werden u. U. auch dann nicht wiedergegeben, wenn sie
diese Bedingungen erfüllen.
●● In Dateinamen ist die Verwendung von Zeichen, die aus mehreren Bytes
bestehen, oder von Sonderzeichen nicht zulässig.
●● Angeschlossene Datenträger können möglicherweise nicht mehr mit
dem Fernseher verwendet werden, wenn die Datei- oder Ordnernamen
geändert wurden.

- 226 -
Videoformat

■■Unterstützte Videoformate

●● AVI (.avi)
Videocode:
H.264, MPEG1, MPEG2, MPEG4, VC-1, WMV9
Audiocode:
AAC, ADPCM, Dolby Audio (Dolby Digital, Dolby Digital Plus), HE-AAC,
LPCM, MP3, WMA

●● MP4 (.f4v, .m4v, .mp4)


Videocode:
H.264, H.265 (HEVC), MPEG1, MPEG2, MPEG4
Audiocode:
AAC, Dolby Audio (Dolby Digital, Dolby Digital Plus), HE-AAC, MP3
●● Dieser Fernseher unterstützt diesen Container, wenn er mit Panasonic-
Geräten aufgenommen wurde. Einzelheiten hierzu finden Sie in der
Bedienungsanleitung des Gerätes.

●● MKV (.mkv)
Videocode:
H.264, H.265 (HEVC), MPEG1, MPEG2, MPEG4
Audiocode:
AAC, Dolby Audio (Dolby Digital, Dolby Digital Plus), HE-AAC, MP3,
Vorbis

●● ASF (.asf, .wmv)


Videocode:
MPEG4, VC-1, WMV9
Audiocode:
AAC, Dolby Audio (Dolby Digital, Dolby Digital Plus), HE-AAC, LPCM,
MP3, WMA
●● Kopiergeschützte Dateien können nicht wiedergegeben werden.

- 227 -
●● FLV (.flv)
Videocode:
H.264
Audiocode:
AAC, MP3

●● 3GPP (.3gp, .3g2)


Videocode:
H.264, MPEG4
Audiocode:
AAC, HE-AAC

●● PS (.mod, .mpg, .mpeg, .vob, .vro)


Videocode:
MPEG1, MPEG2
Audiocode:
Dolby Audio (Dolby Digital), LPCM

●● TS (.mts, .m2ts, .tp, .trp, .ts, .tts)


Videocode:
H.264, H.265 (HEVC), MPEG1, MPEG2
Audiocode:
AAC, Dolby Audio (Dolby Digital, Dolby Digital Plus), HE-AAC

●● WebM (.webm)
Videocode:
VP9
Audiocode:
Vorbis

- 228 -
■■Unterstützte Untertitelformate

●● MicroDVD, SubRip, TMPlayer (.srt, .sub, .txt)


●● Die Videodatei und die Untertitel-Textdatei befinden sich im gleichen
Ordner, und die Dateinamen sind bis auf die Dateinamenserweiterung
identisch.
●● Wenn sich mehrere Untertitel-Textdateien im gleichen Ordner befinden,
werden sie in folgender Reihenfolge angezeigt: „.srt“, „.sub“, „.txt“.

= Hinweis =
●● Einige Dateien werden u. U. auch dann nicht wiedergegeben, wenn sie
diese Bedingungen erfüllen.
●● Einige Untertitel- oder Kapitelfunktionen stehen möglicherweise nicht zur
Verfügung.
●● In Dateinamen ist die Verwendung von Zeichen, die aus mehreren Bytes
bestehen, oder von Sonderzeichen nicht zulässig.
●● Angeschlossene Datenträger können möglicherweise nicht mehr mit
dem Fernseher verwendet werden, wenn die Datei- oder Ordnernamen
geändert wurden.
●● Unterstützte Formate in Media Player und Media Servern unterscheiden
sich.

- 229 -
Musikformat

■■Unterstützte Musikformate

●● MP3 (.mp3)

●● AAC / Apple Lossless (.m4a)


●● Kopiergeschützte Dateien können nicht wiedergegeben werden.

●● FLAC (.flac)

●● WMA (.wma)
●● Kopiergeschützte Dateien können nicht wiedergegeben werden.

●● LPCM (.wav)

= Hinweis =
●● Einige Dateien werden u. U. auch dann nicht wiedergegeben, wenn sie
diese Bedingungen erfüllen.
●● In Dateinamen ist die Verwendung von Zeichen, die aus mehreren Bytes
bestehen, oder von Sonderzeichen nicht zulässig.
●● Angeschlossene Datenträger können möglicherweise nicht mehr mit
dem Fernseher verwendet werden, wenn die Datei- oder Ordnernamen
geändert wurden.

- 230 -
Funktionen
Sprachsteuerung
Information
Mit der Sprachsteuerungsfunktion können Sie den Fernseher bedienen (z.B.
Kanäle auswählen), in verschiedenen Kategorien nach Inhalten suchen usw.,
indem Sie entsprechende Befehle in Ihr Smartphone sprechen.
●● Zur vollständigen Nutzung dieser Funktion benötigen Sie eine
Breitband-Netzwerkumgebung. Vergewissern Sie sich, dass die
Netzwerkverbindungen hergestellt und die Netzwerkeinstellungen
vorgenommen wurden.
Netzwerk > Netzwerkverbindungen

Netzwerk > Netzwerkeinstellungen


●● Zur Verwendung dieser Funktion mit Ihrem Smartphone müssen Sie die
Anwendung zur Steuerung dieses Fernsehers auf Ihrem Smartphone
installieren.
Support > Häufig gestellte Fragen > Detaillierte Informationen

Einzelheiten zur Bedienung finden Sie in den Support-Informationen der


Anwendung.

- 231 -
Verwendung
1. Drücken Sie auf dem Bildschirm Ihres Smartphones, um die Anleitung
anzuzeigen.
●● Wenn ein Bildschirm zur Bestätigung angezeigt wird, lesen Sie den Text
gründlich durch. Starten Sie dann die Sprachsteuerungsfunktion.
(Beispiel)

2. Sprechen Sie in das Mikrofon ein Schlüsselwort (z.B. Lauter), während die
Betriebsanleitung angezeigt wird.
(Beispiel)

●● Während der Durchführung wird die Betriebsanleitung in Blau dargestellt.


●● Nach einer bestimmten Zeitspanne verschwindet die Anleitung
automatisch. Drücken Sie erneut auf , um die Sprachsteuerungsfunktion
zu starten.
●● Zum Anzeigen der Sprechbefehle

●● Zum Beenden der Sprachsteuerungsfunktion

- 232 -
Einstellungen
Bei der Sprachsteuerungsfunktion können Sie Einstellungen vornehmen.
1. Rufen Sie das Menü mit MENU auf.
2. Wählen Sie Setup > Sprachsteuerungs-Einstell. und drücken Sie OK, um
darauf zuzugreifen.
3. Wählen Sie eine der folgenden Optionen und drücken Sie OK, um darauf
zuzugreifen.
Sprache / Spracherkennungsstufe / Nutzungsbedingungen / Anleitung zur
Sprachsteuerung
4. Nehmen Sie die Einstellung vor und drücken Sie OK, um sie zu speichern.

Sprache
Wählen Sie die Sprache aus, die bei der Sprachsteuerungsfunktion benutzt
werden soll.
●● Möglicherweise steht nicht jede Sprache zur Verfügung. Falls die
ausgewählte Sprache nicht unterstützt wird, wird Sprache automatisch auf
Englisch gestellt.

Spracherkennungsstufe
(Hoch / Standard)
Zum Einstellen der Empfindlichkeit zur Erkennung Ihrer Stimme.

Nutzungsbedingungen
Zeigt die Nutzungsbedingungen an.

Anleitung zur Sprachsteuerung


Zur Anzeige von Informationen zur Sprachsteuerungsfunktion in eHELP.

- 233 -
Hinweis
●● Wenn Sie die Funktion zur Spracherkennung starten, wird die Lautstärke
des Fernsehers leiser.
●● Die Sprachsteuerung kann unter folgenden Bedingungen möglicherweise
nicht ordnungsgemäß arbeiten.
– Bei undeutlicher oder falscher Aussprache
– Bei zu lautem oder leisem Sprechen.
– Wenn es Geräusche im Hintergrund gibt.
●● Gesprochene Angaben, die von den Sprechbefehlen abweichen, werden
wahrscheinlich nicht erkannt.
●● Ob die Sprachsteuerungsfunktion ordnungsgemäß funktioniert, ist auch
vom Mikrofon des Smartphones abhängig.
●● Änderungen der äußeren Aufmachung und technischen Daten bleiben
jederzeit vorbehalten.
●● Um Funktion vollständig zu benutzen, ist eine Breitband-
Netzwerkumgebung erforderlich, denn die Funktion greift über das
Internet auf den Server zur Spracherkennung zu. Auch wenn Sie
einen Internetanschluss haben, steht diese Funktion aufgrund der
Proxy-Einstellung möglicherweise nicht zur Verfügung. Stellen Sie den
Internetanschluss ohne Proxy her. (Für den normalen Haushaltsgebrauch
sind Proxy-Einstellungen nicht erforderlich. Für weitere Informationen zum
Internetanschluss wenden Sie sich an Ihren Internetdienstanbieter oder Ihr
Telekommunikationsunternehmen.)

- 234 -
TV Anywhere
Verwendung
Sie können eine Fernsehsendung sehen und über ein Netzwerkgerät
(Smartphone usw.) von außerhalb des Heimnetzwerks Timer-
Programmierungen vornehmen.

Smartphone usw.
TV
●● Vergewissern Sie sich, dass die Netzwerkverbindungen hergestellt und die
Netzwerkeinstellungen vorgenommen wurden.
Netzwerk > Netzwerkverbindungen

Netzwerk > Netzwerkeinstellungen

1. Stellen Sie TV Anywhere auf Ein.


Funktionen > TV Anywhere > TV Anywhere Einstellungen

2. Schließen Sie das Gerät (Smartphone usw.) am Heimnetzwerk an, um auf


den Fernseher zugreifen zu können.
●● Sie müssen die Anwendung zur Steuerung dieses Fernsehers auf
Ihrem Smartphone installieren.
Support > Häufig gestellte Fragen > Detaillierte Informationen

Einzelheiten zur Bedienung finden Sie in den Support-Informationen


der Anwendung.

= Hinweis =
●● Diese Funktion ist nicht verfügbar, wenn der Fernseher mit dem
Netzschalter ausgeschaltet worden ist.
●● Aufgrund der Netzwerkbedingungen und Beschränkungen bestimmter
Sender ist diese Funktion möglicherweise nicht verfügbar.

- 235 -
TV Anywhere Einstellungen
1. Rufen Sie das Menü mit MENU auf.
2. Wählen Sie Netzwerk > TV Anywhere Einstellungen und drücken Sie OK,
um darauf zuzugreifen.
3. Wählen Sie eine der folgenden Optionen und drücken Sie OK, um darauf
zuzugreifen.
TV Anywhere / Angeschaltet via Swipe & Share / Geräte-ID / Geräte-
Passwort
4. Befolgen Sie die Anweisungen auf dem Bildschirm.

TV Anywhere
(Ein / Aus)
Ermöglicht das Sehen von Fernsehsendungen und die Durchführung von
Timer-Programmierungen über ein Netzwerkgerät (Smartphone usw.) von
außerhalb des Heimnetzwerks.
●● Nach Ändern der Standardkonfiguration steigt möglicherweise der
Stromverbrauch an.
●● LED wechselt im Bereitschaftsmodus zu Orange, wenn TV Anywhere auf
Ein gestellt ist.

Angeschaltet via Swipe & Share


(Ein / Aus)
Aktiviert automatisches Einschalten des Fernsehers, wenn die Funktion
Swipe & Share von anderen Geräten aus (Smartphone usw.) aktiviert ist.
●● Stellen Sie TV Anywhere auf Ein, um diese Funktion zu nutzen.
●● Verwenden Sie die Funktion Swipe & Share zum Einschalten des
Fernsehers nur dann, wenn Sie den Status des Fernsehers sehen können.

Geräte-ID
Zeigt die Geräte-ID dieses Fernsehers an.

Geräte-Passwort
Zeigt das Geräte-Passwort dieses Fernsehers an.

- 236 -
Spiegelung
Verwendung
Mithilfe einer Spiegelfunktion ist es möglich, Bilder anderer Geräte
(Smartphone usw.) auf dem Fernseher anzusehen und abzuspielen.

Smartphone usw.
TV

1. Rufen Sie HOME mit HOME auf.


2. Wählen Sie Geräte und drücken Sie OK, um darauf zuzugreifen.
3. Wählen Sie Spiegelung und drücken Sie OK.
4. Befolgen Sie die Anweisungen auf dem Bildschirm.
●● Sobald Sie diese Funktion verwenden, werden die Paarungsdaten dieses
Geräts (Smartphone usw.) registriert.

■■Easy Mirroring
Sie können die Spiegelfunktion auch vom anderen Gerät aus starten
(Smartphone usw.), wenn Easy Mirroring auf Ein gestellt ist.
Funktionen > Spiegelung > Mirroring-Einstellungen
●● Sie können die Funktion Easy Mirroring nicht nutzen, während der
Fernseher auf Wireless Zugangspunkt eingestellt ist.
Netzwerk > Netzwerkeinstellungen > Netzwerk Status

= Hinweis =
●● Diese Funktion steht zur Verfügung, sofern das andere Gerät (Smartphone
usw.) die Spiegelfunktion unterstützt. Einzelheiten finden Sie in der
Bedienungsanleitung des betreffenden Gerätes.

- 237 -
Mirroring-Einstellungen
Bei der Spiegelfunktion können Sie Einstellungen vornehmen.
1. Rufen Sie das Menü mit MENU auf.
2. Wählen Sie Netzwerk > Mirroring-Einstellungen und drücken Sie OK.
3. Wählen Sie eine der folgenden Optionen und drücken Sie OK, um darauf
zuzugreifen.
Easy Mirroring / Aktiviert über Easy Mirroring / Alle Verknüpfungen löschen
4. Nehmen Sie die Einstellung vor und drücken Sie OK, um sie zu speichern.

Easy Mirroring
(Ein / Aus)
Ermöglicht, die Spiegelfunktion vom anderen Gerät aus (Smartphone usw.)
zu starten, ohne beim Fernseher Bedienschritte vorzunehmen.
●● Um WLAN zu deaktivieren, stellen Sie Easy Mirroring auf Aus, und
überzeugen Sie sich, dass die Netzwerkverbindung auf Kabelverbindung
gestellt ist.
Netzwerk > Netzwerkeinstellungen > Netzwerk Status
●● Nicht verfügbar, wenn der Fernseher auf Wireless Zugangspunkt gestellt
ist

Aktiviert über Easy Mirroring


(Ein / Aus)
Aktiviert automatisches Einschalten des Fernsehers, wenn die
Spiegelfunktion von einem anderen Gerät aus (Smartphone usw.) aktiviert
wird.
●● Nach Ändern der Standardkonfiguration steigt möglicherweise der
Stromverbrauch an.
●● Verwenden Sie die Spiegelfunktion zum Einschalten des Fernsehers nur
dann, wenn Sie den Status des Fernsehers sehen können.
●● Registrieren Sie die Geräte (Smartphone usw.), bevor Sie diese Funktion
benutzen.
●● LED wechselt im Bereitschaftsmodus zu Orange, wenn Aktiviert über Easy
Mirroring auf Ein gestellt ist.

Alle Verknüpfungen löschen


Löschen Sie die Paarungsdaten für alle gepaarten Geräte.

- 238 -
TV>IP
DVB-via-IP-Server-Verbindung
Nur für das Modell mit Unterstützung der DVB-via-IP-Server-Funktion

Dieser Fernseher kann als DVB-via-IP-Server konfiguriert werden, der einem


anderen, die Funktion DVB-via-IP-Client unterstützenden Fernseher oder mit
SAT>IP kompatiblen Geräten die Sendung streamt.
Bitte achten Sie unbedingt darauf, den Netzstecker aus der Netzsteckdose zu
ziehen, bevor Sie irgendwelche Kabel anschließen oder trennen.

■■Anschluss

TV (Satellitenschüssel / Terrestrische Antenne / Kabel)


ETHERNET-Buchse
LAN-Kabel (Abgeschirmt)
●● Verwenden Sie ein LAN-Kabel mit verdrillten abgeschirmten Leitungen
(STP).
Hub / Router
DVB-via-IP-Client (Fernseher usw.)

= Hinweis =
●● Die in den nachstehenden Abbildungen gezeigten Zusatzgeräte und
Anschlusskabel gehören nicht zum Lieferumfang dieses Fernsehers.
●● Je nach Modell kann es notwendig sein, die Buchsenabdeckung /
Kabelabdeckung zu entfernen, bevor Sie Kabel anschließen oder
herausziehen.

- 239 -
●● Prüfen Sie beim Anschließen, ob der Typ der Buchsen und Kabelstecker
korrekt ist.
●● Um diese Funktion zu benutzen, wählen Sie TV>IP Server Einstellungen.
Netzwerk > Netzwerkeinstellungen > TV>IP Server Einstellungen
●● Während die Funktion DVB-via-IP Server benutzt wird, steht die Funktion
Dual-Tuner (2 Sendungen gleichzeitig sehen oder aufzeichnen, eine
Sendung sehen und eine andere aufzeichnen usw.) nicht zur Verfügung.
●● Aufgrund der Netzwerkbedingungen und Beschränkungen bestimmter
Sender ist diese Funktion möglicherweise nicht verfügbar.
●● Kontrolle der aktuellen Netzwerkeinstellungen
Netzwerk > Netzwerkeinstellungen > Netzwerk Status

- 240 -
TV>IP Server Einstellungen
Nur für das Modell mit Unterstützung der DVB-via-IP-Server-Funktion

■■Vorbereitungen
●● Vergewissern Sie sich, dass die Netzwerkverbindungen hergestellt und die
Netzwerkeinstellungen vorgenommen wurden.
Funktionen > TV>IP > DVB-via-IP-Server-Verbindung

Netzwerk > Netzwerkeinstellungen


●● Stellen Sie sicher, dass Dual-Tuner-Modus auf Ein in LNB
Grundeinstellungen gestellt ist.
Fernsehen > Abstimmen und Bearbeiten von Sendern > Auto Setup

■■TV>IP Server Einstellungen


Zur Auswahl des TV-Signals und zum Einstellen der Funktion DVB-via-IP
Server.
1. Rufen Sie das Menü mit MENU auf.
2. Wählen Sie Netzwerk > TV>IP Server Einstellungen und drücken Sie OK,
um darauf zuzugreifen.
3. Wählen Sie DVB-S / DVB-C / DVB-T aus und bestätigen Sie mit OK.
●● Die wählbaren TV-Modi für den Client sind abhängig von den
gespeicherten Kanälen.
Fernsehen > Abstimmen und Bearbeiten von Sendern > Auto Setup

4. Wählen Sie TV>IP Server aktivieren und drücken Sie OK, um darauf
zuzugreifen.
5. Ein Bestätigungsbildschirm wird angezeigt. Drücken Sie dann OK. (Das
TV-Gerät startet automatisch neu.)
●● Nach Ändern der Standardkonfiguration steigt möglicherweise der
Stromverbrauch an.
●● LED wechselt im Bereitschaftsmodus zu Orange, wenn diese Funktion
aktiv ist.

= Hinweis =
●● Während die Funktion DVB-via-IP Server benutzt wird, steht die Funktion
Dual-Tuner (2 Sendungen gleichzeitig sehen oder aufzeichnen, eine
Sendung sehen und eine andere aufzeichnen usw.) nicht zur Verfügung.
●● Diese Funktion ist nicht verfügbar, wenn der Fernseher mit dem
Netzschalter ausgeschaltet worden ist.
●● Aufgrund der Netzwerkbedingungen und Beschränkungen bestimmter
Sender ist diese Funktion möglicherweise nicht verfügbar.

- 241 -
DVB-via-IP-Client-Verbindung
Dieser Fernseher kann als DVB-via-IP-Client fungieren, so dass er an einen
DVB-via-IP-Server oder SAT>IP kompatiblen Server angeschlossen werden
kann, um gestreamte Sendungen zu empfangen.
Bitte achten Sie unbedingt darauf, den Netzstecker aus der Netzsteckdose zu
ziehen, bevor Sie irgendwelche Kabel anschließen oder trennen.
●● Es wird empfohlen, die Verbindung zu dem DVB-via-IP-Server mit einem
LAN-Kabel herzustellen.
●● Je nach Modell kann es notwendig sein, die Buchsenabdeckung /
Kabelabdeckung zu entfernen, bevor Sie das LAN-Kabel anschließen oder
herausziehen.

■■Kabelverbindung

ETHERNET-Buchse
LAN-Kabel (Abgeschirmt)
●● Verwenden Sie ein LAN-Kabel mit verdrillten abgeschirmten Leitungen
(STP).
DVB-via-IP-Server
Satellitenschüssel / Terrestrische Antenne / Kabel

- 242 -
■■Drahtlose Verbindung

Integriertes Wireless-LAN (Rückseite des Fernsehers)


Zugangspunkt
DVB-via-IP-Server
Satellitenschüssel / Terrestrische Antenne / Kabel

= Hinweis =
●● Die in den nachstehenden Abbildungen gezeigten Zusatzgeräte und
Anschlusskabel gehören nicht zum Lieferumfang dieses Fernsehers.
●● Prüfen Sie beim Anschließen, ob der Typ der Buchsen und Kabelstecker
korrekt ist.
●● Aufgrund der Netzwerkbedingungen und Beschränkungen bestimmter
Sender ist diese Funktion möglicherweise nicht verfügbar.
●● Kontrolle der aktuellen Netzwerkeinstellungen
Netzwerk > Netzwerkeinstellungen > Netzwerk Status
●● Informationen zur Verbindung finden Sie in der Bedienungsanleitung des
DVB-via-IP-Servers.

- 243 -
TV>IP Server-Auswahl

■■Vorbereitungen
●● Vergewissern Sie sich, dass die Netzwerkverbindungen hergestellt und die
Netzwerkeinstellungen vorgenommen wurden.
Funktionen > TV>IP > DVB-via-IP-Client-Verbindung

Netzwerk > Netzwerkeinstellungen


●● Vergewissern Sie sich, dass die Server-Einstellung durchgeführt worden
sind. Für Einzelheiten lesen Sie das Handbuch zum DVB-via-IP Server.

■■DVB-via-IP-Server-Auswahl
1. Rufen Sie das Menü mit MENU auf.
2. Wählen Sie Setup > Tuning-Menü > TV-Signal hinzufügen und drücken
Sie OK, um darauf zuzugreifen.
3. Wählen Sie TV>IP und drücken Sie OK, um darauf zuzugreifen.
4. Wählen Sie Auto Setup starten und drücken Sie OK, um darauf
zuzugreifen.
5. Wählen Sie aus Server Liste einen Server und drücken Sie OK.
6. Wählen Sie Client Einstellungen und drücken Sie OK, um darauf
zuzugreifen.
●● Wählen Sie Unicast Installation für die Benutzung in einem
Heimnetzwerk.
●● Für die Benutzung in Mehrfamilienhäusern, Hotels, Hospitälern usw.
wählen Sie Multicast Installation (Alle Server werden automatisch
ausgewählt.)
7. Wählen Sie Sendersuche und drücken Sie OK, um darauf zuzugreifen.
8. Stellen Sie den TV>IP Suchlauf-Modus ein und wählen Sie Auto Setup
starten aus.
●● Stellen Sie die DVB-via-IP-Konfiguration ein, um die DVB-Kanäle
einzustellen.
●● Nach Abschluss des Vorgangs wird das Programm mit der niedrigsten
Programmposition angezeigt.

- 244 -
= Hinweis =
●● Falls die Abstimmung nicht vollständig abgeschlossen wurde, nehmen Sie
die Einstellung mit Manueller Suchlauf vor.
Fernsehen > Abstimmen und Bearbeiten von Sendern > Manueller Suchlauf
●● Aufgrund der Netzwerkbedingungen und Beschränkungen bestimmter
Sender ist diese Funktion möglicherweise nicht verfügbar.
●● Falls Sie den DVB-via-IP-Client in einer Multicast-Umgebung installieren,
wenden Sie sich an Ihren Fachhändler oder Serverhersteller.

- 245 -
Hinweis
●● Aufgrund der Netzwerkbedingungen und Beschränkungen bestimmter
Sender ist diese Funktion möglicherweise nicht verfügbar.
●● Diese Funktion ist nicht verfügbar, wenn der Fernseher mit dem
Netzschalter ausgeschaltet worden ist.
●● Während die Funktion DVB-via-IP Server benutzt wird, steht die Funktion
Dual-Tuner (2 Sendungen gleichzeitig sehen oder aufzeichnen, eine
Sendung sehen und eine andere aufzeichnen usw.) nicht zur Verfügung.
(Nur für Dual-Tuner-Modell)

●● Lesen Sie bitte auch das Handbuch zum DVB-via-IP Server.

- 246 -
Multi Window
Information

■■Multi Window
Nur für Dual-Tuner-Modell

Es werden zwei Fenster gleichzeitig angezeigt, eins für das


Fernsehprogramm und ein weiteres für den Inhalt, der über den Eingang für
ein externes Gerät zugeführt wird (AV / COMPONENT / HDMI) - siehe unten
(Beispiel).

(Grün)

Vorschau Zweifach-Ansicht

OK

Vorschau Vorschau

●● Fenster wechseln
OK
– Bei laufender Aufzeichnung nicht gültig
●● Verlassen der „Multi Window-Anzeige“
EXIT

- 247 -
■■Bild in Bild
Nur für das Einzeltuner-Modell mit der Mehrbild-Funktion

Es werden das digitale Fernsehprogramm und Inhalte von externen


Eingängen (AV / COMPONENT / HDMI) gleichzeitig gezeigt.

(Gelb)

(Grün)
PinP PandP

(Blau)

PinP PinP

●● Verlassen der „Multi Window-Anzeige“


(Rot)

- 248 -
Multi Window
Nur für Dual-Tuner-Modell

Sie können einen Kanal auswählen, während Sie eine andere Sendung oder
von extern eingespeiste Inhalte sehen.
1. Rufen Sie Apps mit APPS auf.
2. Wählen Sie Multi Window und drücken Sie OK, um darauf zuzugreifen.

■■Vorschau
(Beispiel)

Hauptfenster
TV-Modus / Eingangsmodus / Kanalposition und -name (bei Hauptfenster)
TV-Modus / Eingangsmodus (bei Nebenfenster)
– Drücken Sie / , um den TV-Modus / Eingangsmodus des
Nebenfensters auszuwählen.
Informationen zur aktuellen Sendung (sofern verfügbar) (für Nebenfenster)
– Drücken Sie / , um das Programm des Nebenfensters
auszuwählen.
Nebenfenster / Informationsfenster
– Zum Wechseln des Fensters drücken Sie (Blau).
●● Nur der Ton des Hauptfensters wird wiedergegeben.

- 249 -
■■Zweifach-Ansicht
(Beispiel)

Hauptfenster
TV-Modus / Eingangsmodus / Kanalposition und -name
Nebenfenster
●● Um das Fenster auszuwählen, das Vorrang haben soll, auf /
drücken.
– wird auf dem Bildschirm angezeigt.
●● Zum Auswählen des Tons
1) Rufen Sie das Optionsmenü mit OPTION auf.
2) Wählen Sie Soundausgabe und drücken Sie OK, um darauf
zuzugreifen.
3) Wählen Sie Haupt / Sub aus und bestätigen Sie mit OK.
– wird auf dem Bildschirm angezeigt.
●● Prüfen oder Ändern des aktuellen Status
OPTION
– Hauptfenster und Nebenfenster unterscheiden sich hinsichtlich der
Menüelemente und der Optionen, die ausgewählt werden können.
Fernsehen > Grundlagen > AV Optionen
●● Anzeigen / Ausblenden des Anleitungsfeldes

= Hinweis =
●● Während die Funktion DVB-via-IP Server benutzt wird, ist der Betrieb
unterschiedlich.
PandP:
Auf (Gelb) drücken, um zum Bild-und-Bild-Modus zu schalten.
PinP:
Auf (Grün) drücken, um zum Bild-in-Bild-Modus zu schalten. Das
Hauptfenster wird im Vollbildmodus angezeigt, und das Nebenfenster
wird unten rechts im Hauptfenster angezeigt.

- 250 -
– Mit (Blau) können Sie zwischen dem Hauptfenster und
Nebenfenster wechseln.
– Durch Drücken auf wechseln Sie zwischen Anzeigen / Ausblenden
des Bedienungsassistenten.
– Im Mehrbild-Modus kommt der Ton ausschließlich vom
Hauptbildschirm.

- 251 -
Bild in Bild
Nur für das Einzeltuner-Modell mit der Mehrbild-Funktion

Sie können einen Kanal auswählen, während Sie Inhalte von externen
Geräten ansehen.
1. Rufen Sie Apps mit APPS auf.
2. Wählen Sie Multi Window und drücken Sie OK, um darauf zuzugreifen.

(Gelb)

(Grün)
PinP PandP

(Blau)

PinP PinP

– PinP ist Bild-in-Bild-Modus.


– PandP ist Bild-und-Bild-Modus. Das Hauptfenster wird links angezeigt.
●● Anzeigen / Ausblenden des Anleitungsfeldes

●● Verlassen der „Multi Window-Anzeige“


(Rot)
●● Zum Wechseln des Eingabemodus oder des Kanals beim Sub-
Bildschirm
1) Austausch von Sub-Bildschirm mit Hauptbildschirm mit (Blau)
2) Zum Wechseln des Eingabemodus oder des Kanals mit der
Fernbedienung
3) Erneuter Austausch mit (Blau)
●● An der Fernbedienung ausgeführte Bedienungsvorgänge sind nur für
das Hauptfenster wirksam.

- 252 -
Hinweis
●● Abhängig vom Signalformat kann es vorkommen, dass diese Funktion
nicht einwandfrei arbeitet.
●● Sorgen Sie dafür, dass Dual-Tuner-Modus auf Ein gesetzt ist in LNB
Grundeinstellungen, damit DVB-S in beiden Fenstern angezeigt wird. (Nur
für Dual-Tuner-Modell)

Fernsehen > Abstimmen und Bearbeiten von Sendern > Auto Setup
●● Während die Funktion DVB-via-IP Server benutzt wird, steht die Funktion
Dual-Tuner (2 Sendungen gleichzeitig sehen oder aufzeichnen, eine
Sendung sehen und eine andere aufzeichnen usw.) nicht zur Verfügung.
●● Nicht zugelassen bei Analog
●● Im Mehrbild-Modus stehen Datendienste nicht zur Verfügung.
●● Im Mehrbild-Modus kommt der Ton ausschließlich vom Hauptbildschirm.
(Nur für Einzeltuner-Modell)

●● Sie können das Seitenverhältnis im Modus „Multi Window“ nicht ändern.


●● Im Eingangsmodus für externen Inhalt kann dieser entweder nur im Haupt-
oder Nebenfenster angezeigt werden.
●● HDMI steht für das Hauptfenster zur Verfügung.
●● Einige Signale werden umgewandelt, um ordnungsgemäß wiedergegeben
werden zu können.
●● Wiedergabe bei Schnellvorlauf oder Rücklauf auf dem Sub-Bildschirm
kann die Bildqualität auf dem Hauptbildschirm beeinflussen.

- 253 -
VIERA Link „HDAVI Control™“
Übersicht über VIERA Link
Erweiterte HDMI-Einsatzmöglichkeiten stehen bei Anschluss an Panasonic-
Geräte zur Verfügung, die mit der Funktion „HDAVI Control™“ ausgestattet
sind.
VIERA Link (HDAVI Control) verknüpft den Fernseher mit einem
angeschlossenen Gerät, das mit der VIERA Link-Funktion ausgestattet ist,
und ermöglicht eine einfache Steuerung, Wiedergabe, Energieeinsparung,
Einrichten einer Heimkinoanlage usw., ohne dass komplizierte Einstellungen
erforderlich sind. Bei Anschluss von Geräten (DVD-Recorder, HD-
Videokamera, Player-Kinoanlage, Verstärker usw.) mit HDMI-Kabel erfolgt die
Ankopplung automatisch. Diese Funktionen sind auf Modelle beschränkt, die
mit den beiden Funktionen „HDAVI Control“ und „VIERA Link“ ausgestattet
sind.
●● Dieser Fernseher unterstützt die Funktion „HDAVI Control 5“.
●● Die jeweils verfügbaren Funktionen hängen jedoch von der Version der
HDAVI Control-Funktion des angeschlossenen Gerätes ab. Bitte schlagen
Sie in der Bedienungsanleitung des betreffenden Gerätes nach, um die
Version von HDAVI Control zu ermitteln.
●● Bei VIERA Link „HDAVI Control“ handelt es sich um eine einzigartige
Zusatzfunktion auf Grundlage der Steuerfunktionen von HDMI, einer
weltweit etablierten Schnittstellennorm, die als „HDMI CEC“ (Consumer
Electronics Control) bezeichnet wird. Da es sich dabei um eine
Originalentwicklung von Panasonic handelt, ist kein einwandfreier Betrieb
gewährleistet, wenn dieser Fernseher an Geräte anderer Fabrikate mit
HDMI CEC-Unterstützung angeschlossen wird.
●● VIERA Link-Funktionen stehen möglicherweise sogar bei Anschluss von
Geräten anderer Fabrikate, die mit der Norm HDMI CEC kompatibel sind,
zur Verfügung.
●● Bitte schlagen Sie in der Bedienungsanleitung des betreffenden Gerätes
eines anderen Fabrikats mit VIERA Link-Funktion nach.
●● Informationen über geeignete Panasonic-Geräte erhalten Sie von Ihrem
Panasonic-Fachhändler.

■■VIERA Link (HDMI-Anschluss)


●● Je nach Modell kann es notwendig sein, die Buchsenabdeckung /
Kabelabdeckung zu entfernen, bevor Sie Kabel anschließen oder
herausziehen.
●● Verwenden Sie ein vollständig verdrahtetes HDMI-Kabel.

- 254 -
●● Schließen Sie das Gerät mit VIERA Link-Funktion mit einem HDMI-Kabel
an die Buchse HDMI des Fernsehers an.
Informationen über das HDMI-Kabel, das zum Anschließen einer HD-
Videokamera oder LUMIX-Kamera von Panasonic erforderlich ist, finden
Sie in der Bedienungsanleitung des betreffenden Gerätes.

HDMI-Anschluss
HDMI-Kabel
Geräte mit VIERA Link-Funktion (DVD-Recorder / DVD-Player / Blu-ray
Disc-Player / HD-Videokamera / LUMIX-Kamera)

■■Verfügbare Funktionen (HDMI-Anschluss)


DVD-Recorder / DVD-Player / Blu-ray Disc-Player
●● Automatischer Wiedergabestart
●● Auto Ein
●● Auto Aus
●● Standby-Energiesparmodus
●● Intelligent Auto Standby
●● VIERA Link Einstellungen

HD-Videokamera / LUMIX-Kamera
●● Automatischer Wiedergabestart
●● Auto Ein
●● Auto Aus
●● VIERA Link Einstellungen

: Für Geräte, die mit der Funktion „HDAVI Control 2“ oder einer neueren
Version ausgestattet sind.
: Für Geräte, die mit der Funktion „HDAVI Control 4“ oder einer neueren
Version ausgestattet sind.

- 255 -
■■VIERA Link (HDMI- und Audio-Ausgangsanschlüsse)
●● Je nach Modell kann es notwendig sein, die Buchsenabdeckung /
Kabelabdeckung zu entfernen, bevor Sie Kabel anschließen oder
herausziehen.
●● Verwenden Sie ein vollständig verdrahtetes HDMI-Kabel.
●● Schließen Sie das Gerät mit VIERA Link-Funktion mit einem HDMI-Kabel
an die Buchse HDMI des Fernsehers an.
●● Verwenden Sie das optische Digitalaudio-Kabel für die Tonausgabe des
Fernsehers.

HDMI-Anschluss / DIGITAL AUDIO


HDMI-Kabel
DVD-Recorder mit VIERA Link-Funktion
HDMI-Kabel (Optisches Digitalaudiokabel )
Verstärker mit VIERA Link-Funktion
Lautsprecheranlage
Player-Kinoanlage / Blu-ray Disc-Kinoanlage mit VIERA Link-Funktion
HD-Videokamera / LUMIX-Kamera mit VIERA Link-Funktion

- 256 -
: Wenn das angeschlossene Gerät über die Funktion „HDAVI Control
5“ verfügt, ist es nicht erforderlich, dieses Audiokabel (Optisches
Digitalaudiokabel) zu benutzen. Schließen Sie das Gerät in diesem Fall
über ein HDMI-Kabel an den HDMI2-Anschluss des Fernsehers an.

■■Verfügbare Funktionen (HDMI- und Audio-


Ausgangsanschlüsse)

Player-Kinoanlage
●● Automatischer Wiedergabestart
●● Auto Ein
●● Auto Aus
●● Intelligent Auto Standby
●● VIERA Link Einstellungen
●● Lautsprecher Auswahl

Blu-ray Disc-Kinoanlage
●● Automatischer Wiedergabestart
●● Auto Ein
●● Auto Aus
●● Standby-Energiesparmodus
●● Intelligent Auto Standby
●● VIERA Link Einstellungen
●● Lautsprecher Auswahl

Verstärker
●● Auto Aus
●● Intelligent Auto Standby
●● Lautsprecher Auswahl

: Für Geräte, die mit der Funktion „HDAVI Control 2“ oder einer neueren
Version ausgestattet sind.
: Für Geräte, die mit der Funktion „HDAVI Control 4“ oder einer neueren
Version ausgestattet sind.
: Bei Wiedergabe einer Disc
: Außer beim Abspielen einer Disc

- 257 -
■■VIERA Link Einstellungen von kompatiblen Geräten
In Folgenden ist die maximale Anzahl kompatibler Geräte, die mittels VIERA
Link Einstellungen gesteuert werden können, aufgeführt. Sie umfasst auch
bereits an den Fernseher angeschlossene Geräte.
Beispiel: DVD Player, der an einem Verstärker angeschlossen ist, der
wiederum über ein HDMI-Kabel am Fernseher angeschlossen ist.
Funktionen > VIERA Link „HDAVI Control™“ > VIERA Link Einstellungen
●● Recorder:
Maximal 3
●● Player:
Maximal 3 (DVD-Player, Blu-ray Disc-Player, HD-Videokamera, LUMIX-
Kamera, Digitalkamera, Player-Kinoanlage, Blu-ray Disc-Kinoanlage
usw.)
●● Audiosystem:
Maximal 1 (Player-Kinoanlage, Blu-ray Disc-Kinoanlage, Verstärker
usw.)
●● Tuner:
Maximal 4 (Settopbox usw.)

- 258 -
Vorbereitungen
●● Schließen Sie das Gerät mit VIERA Link-Funktion an diesen Fernseher an.
●● Für Details zu VIERA Link-Verbindungen
Funktionen > VIERA Link „HDAVI Control™“ > Übersicht über VIERA Link
●● Verwenden Sie ein vollständig verdrahtetes HDMI-Kabel.
●● Richten Sie das angeschlossene Gerät ein. Bitte schlagen Sie dazu in der
Bedienungsanleitung des betreffenden Gerätes nach.
●● Stellen Sie VIERA Link im Setupmenü auf Ein ein.
●● Stellen Sie den Fernseher ein. Schalten Sie nach dem Anschließen zuerst
das Zusatzgerät und dann den Fernseher ein. Wählen Sie den HDMI-
Eingang aus Eingangswahl mit AV und sorgen Sie dafür, dass das Bild
ordnungsgemäß angezeigt wird. (Diese Einstellung ist jeweils in den
folgenden Situationen vorzunehmen.)
– Erstinbetriebnahme
– Hinzufügen oder erneutes Anschließen von Geräten
– Ändern der Einrichtung

- 259 -
Automatischer Wiedergabestart
Automatische Eingangsumschaltung – Wenn das angeschlossene Gerät
bedient wird, erfolgt eine automatische Umschaltung auf den entsprechenden
Eingangsmodus.

- 260 -
Auto Ein
Stellen Sie Auto Ein auf Ein in VIERA Link Einstellungen, wenn Sie diese
Funktion benutzen wollen.
Wird das angeschlossene Geräte bedient, wird der Fernseher automatisch
eingeschaltet. (Diese Funktion steht nur zur Verfügung, wenn sich der
Fernseher momentan im Bereitschaftsmodus befindet.)

- 261 -
Auto Aus
Stellen Sie Auto Aus auf Ein in VIERA Link Einstellungen, wenn Sie diese
Funktion benutzen wollen.
Beim Umschalten des Fernsehers in den Bereitschaftsmodus wird das
angeschlossene Gerät automatisch ebenfalls in den Bereitschaftsmodus
umgeschaltet.
●● Diese Funktion wird selbst dann aktiviert, wenn der Fernseher über die
Bereitschafts-Umschaltautomatik in den Bereitschaftsmodus geschaltet
wurde.

- 262 -
Standby-Energiesparmodus
Stellen Sie Standby-Energiesparmodus auf Ein in VIERA Link Einstellungen,
wenn Sie diese Funktion benutzen wollen.
Die Leistungsaufnahme des angeschlossenen Gerätes im
Bereitschaftsmodus wird entsprechend dem Einschalt-/Ausschaltzustand des
Fernsehers erhöht oder verringert, um Energie zu sparen.
Beim Umschalten des Fernsehers in den Bereitschaftsmodus wird das
angeschlossene Gerät automatisch in den Bereitschaftsmodus umgeschaltet,
und die Leistungsaufnahme des angeschlossenen Gerätes wird automatisch
auf ein Mindestmaß reduziert.
Beim Einschalten des Fernsehers verbleibt das angeschlossene Gerät im
Bereitschaftsmodus, doch wird seine Leistungsaufnahme erhöht, um das
angeschlossene Gerät schnell einschalten zu können.
●● Diese Funktion ist nur dann wirksam, wenn das angeschlossene Gerät
auf eine Verringerung und Erhöhung seiner Leistungsaufnahme im
Bereitschaftsmodus ausgelegt ist.
●● Diese Funktion steht zur Verfügung, wenn Auto Aus auf Ein eingestellt ist.

- 263 -
Intelligent Auto Standby
Stellen Sie Intelligent Auto Standby auf Ein in VIERA Link Einstellungen,
wenn Sie diese Funktion benutzen wollen.
Wenn der Fernseher eingeschaltet ist, wird ein nicht im Betrieb befindliches
Gerät automatisch in den Bereitschaftsmodus umgeschaltet, um Energie
zu sparen. Dies erfolgt beispielsweise, wenn von HDMI auf einen anderen
Eingangsmodus umgeschaltet oder die Einstellung Lautsprecher Auswahl auf
TV geändert wird (außer bei Wiedergabe einer Disc).
●● Abhängig vom angeschlossenen Gerät kann es vorkommen, dass diese
Funktion nicht einwandfrei arbeitet. Stellen Sie in diesem Fall Aus ein.

- 264 -
VIERA Link Einstellungen
Sie können einige Funktionen des angeschlossenen Gerätes über die
Fernbedienung dieses Fernsehers steuern, indem Sie die Fernbedienung auf
den Fernbedienungssignal-Sensor des Fernsehers richten.
1. Rufen Sie Apps mit APPS auf.
2. Wählen Sie VIERA Link und drücken Sie OK, um darauf zuzugreifen.
3. Wählen Sie VIERA Link Einstellungen und drücken Sie OK, um darauf
zuzugreifen.
4. Wählen Sie eine der folgenden Optionen und drücken Sie OK, um darauf
zuzugreifen.
Recorder / Player / Heimkino / Videokamera / LUMIX / Digitalkamera /
Andere
(Es wird das Menü für das angeschlossene Gerät angezeigt. Der
Eingangsmodus wird automatisch umgeschaltet.)
●● Die Anzeige hängt vom angeschlossenen Gerät ab.
●● Heimkino bezieht sich auf eine Player-Kinoanlage, Blu-ray Disc-
Kinoanlage oder Recorder-Heimkinoanlage.
●● Andere bezieht sich auf eine Settopbox.
5. Befolgen Sie die Anweisungen auf dem Bildschirm, um das Menü des
Zusatzgeräts zu bedienen.
●● Vergewissern Sie sich, dass der Fernbedienungscode „73“ eingestellt
ist.
Fernsehen > Zusatzgeräte > Bedienung über die Fernbedienung des
Fernsehers
●● Anzeigen des Anleitungsfeldes
OPTION
(Wenn ein Zugriff auf das Gerät eines anderen Fabrikats ausgeführt
wird, erscheint möglicherweise das Setup-/Inhalt-Wahlmenü.)
●● Welche Fernbedienungstasten verfügbar sind, hängt von dem
angeschlossenen Gerät ab.

■■Bei Anschluss mehrerer Recorder oder Player


Jeder Recorder/Player ist nummeriert. Die Nummerierung beginnt mit der
niedrigsten Nummer der HDMI-Buchsen des Fernsehers, wenn mindestens
zwei Geräte des gleichen Typs angeschlossen sind. Wenn beispielsweise
zwei Recorder an die Buchsen HDMI2 und HDMI3 angeschlossen sind,
wird der an die Buchse HDMI2 angeschlossene Recorder als Recorder1
angezeigt, und der an die Buchse HDMI3 angeschlossene Recorder wird als
Recorder2 angezeigt.

- 265 -
■■Bei Zugriff auf ein nicht mit VIERA Link kompatibles Gerät
Der Typ des angeschlossenen Gerätes wird angezeigt. Obwohl Sie auf das
angeschlossene Gerät zugreifen können, können Sie es nicht bedienen.
Verwenden Sie die Fernbedienung des angeschlossenen Gerätes.

= Hinweis =
●● Sollte es zu Problemen beim Betrieb des Gerätes kommen, überprüfen
Sie die Einstellungen und das Gerät.
Funktionen > VIERA Link „HDAVI Control™“ > Übersicht über VIERA Link
●● Je nach dem angeschlossenen Gerät stehen bestimmte Betriebsvorgänge
möglicherweise nicht zur Verfügung. Verwenden Sie in diesem Fall die
Fernbedienung des angeschlossenen Gerätes.
●● Einzelheiten zur Bedienung des angeschlossenen Gerätes finden Sie in
dessen Bedienungsanleitung.

- 266 -
Lautsprecher Auswahl
Die Lautsprecher einer Heimkinoanlage können über die Fernbedienung
dieses Fernsehers eingestellt werden, indem Sie die Fernbedienung auf den
Fernbedienungssignal-Sensor des Fernsehers richten.
1. Rufen Sie Apps mit APPS auf.
2. Wählen Sie VIERA Link und drücken Sie OK, um darauf zuzugreifen.
3. Wählen Sie Lautsprecher Auswahl und drücken Sie OK, um darauf
zuzugreifen.
4. Wählen Sie TV / Heimkino aus und bestätigen Sie mit OK.
TV:
Die Lautsprecher des Fernsehers sind aktiv.
Heimkino:
Der Ton kommt aus den Heimkinolautsprechern. Player-Kinoanlage,
Blu-ray Disc-Kinoanlage oder Verstärker werden automatisch
eingeschaltet, sofern sich das betreffende Gerät im Bereitschaftsmodus
befindet.
●● Der Ton der Lautsprecher des Fernsehers wird stummgeschaltet.
Nach Ausschalten des Zusatzgeräts werden die Lautsprecher des
Fernsehers wieder aktiviert.
●● Sie können Lauter / Leiser und MUTE benutzen.

■■Multikanal-Ton
Zur Wiedergabe mit Mehrkanalton (z.B. im 5.1-Kanal Dolby Audio (Dolby
Digital) -Format) über einen Verstärker stellen Sie die Anschlüsse sowohl
über ein HDMI-Kabel als auch über ein Optisches Digitalaudio-Kabel her und
wählen dann die Einstellung Heimkino. Wenn Ihr Verstärker über die Funktion
„HDAVI Control 5“ verfügt, können Sie ihn ausschließlich über ein HDMI-
Kabel an den HDMI2-Anschluss des Fernsehers anschließen.
Für mehrkanalige Wiedergabe von einem DIGA-Recorder verbinden Sie den
DIGA-Recorder über ein HDMI-Kabel mit dem Verstärker.

= Hinweis =
●● Sollte es zu Problemen beim Betrieb des Gerätes kommen, überprüfen
Sie die Einstellungen und das Gerät.
Funktionen > VIERA Link „HDAVI Control™“ > Übersicht über VIERA Link
●● Je nach dem angeschlossenen Gerät stehen bestimmte Betriebsvorgänge
möglicherweise nicht zur Verfügung.

- 267 -
Hinweis
●● Abhängig vom angeschlossenen Gerät kann es vorkommen, dass diese
Funktionen nicht einwandfrei arbeiten.
●● Nach Umschalten des Eingangsmodus kann es vorkommen, dass
mehrere Sekunden verstreichen, bevor Bild- und Tonausgabe beginnen.
●● „HDAVI Control 5“ ist der neueste Standard für Geräte, die mit HDAVI
Control kompatibel sind. Diese Norm ist mit bisherigen HDAVI-Geräten
kompatibel.
●● Überprüfen der HDAVI Control-Version dieses Fernsehers
Support > Hilfe-Menü > Das Hilfe-Menü verwenden

- 268 -
Kindersicherung
Kindersicherung verwenden
Sie können bestimmte Kanäle/AV-Eingänge sperren, um deren Zugang zu
beschränken. Wenn ein gesperrter Kanal / Eingang gewählt wird, erscheint
eine Meldung. Zum Ansehen des Programms muss die PIN eingegeben
werden.
1. Rufen Sie das Menü mit MENU auf.
2. Wählen Sie Setup > Kindersicherung und drücken Sie OK, um darauf
zuzugreifen.
3. Geben Sie die PIN (4 Ziffern) mit den Zifferntasten ein.

●● Geben Sie die PIN beim ersten Einstellen zweimal ein.


●● Bitte notieren Sie sich die PIN für den Fall, dass Sie sie später
vergessen.
●● Abhängig vom gewählten Land ist möglichwerweise „0000“ als
Standard-PIN gespeichert.
4. Wählen Sie Programmliste und drücken Sie OK, um darauf zuzugreifen.
5. Wählen Sie den Kanal / Eingang und drücken Sie OK, um ihn zu sperren.
●● erscheint, wenn der betreffende Kanal/Eingang gesperrt ist.
●● Freigabe eines gesperrten Kanals
1) Wählen Sie den gesperrten Kanal / Eingang.
2) Drücken Sie OK.
●● Sortieren der Sendernamen in alphabetischer Reihenfolge
(Rot)
●● Sperren aller Kanäle / Eingänge
(Grün)
●● Freigeben aller gesperrten Kanäle / Eingänge
(Gelb)
●● Sprung an den Anfang des nächsten Kanals/der nächsten
Eingangsgruppe
(Blau)

- 269 -
■■APPS 18+ anzeigen
Auf Aus stellen, um bestimmte Anwendungen zu sperren, so dass der Zugriff
auf diese kontrolliert werden kann (falls vorhanden).

= Hinweis =
●● Bei Internet-Inhalten

- 270 -
PIN-Nummer
Sie können die PIN ändern.
1. Wählen Sie PIN ändern und drücken Sie OK, um darauf zuzugreifen.
2. Geben Sie mit den Zifferntasten zweimal eine neue PIN ein.

= Hinweis =
●● Mit der Einstellung Werkseinstellungen werden die PIN und alle
zugehörigen Einstellungen gelöscht.

- 271 -
Altersbegrenzung
Wenn ein DVB-Programm eine Altersbegrenzung für das von Ihnen gewählte
Alter besitzt, muss die PIN eingegeben werden, um das Programm ansehen
zu können (abhängig vom Sender).
1. Wählen Sie Altersbegrenzung und drücken Sie OK, um darauf
zuzugreifen.
2. Wählen Sie eine Altersbeschränkung für Programme aus und bestätigen
Sie mit OK.
●● Die Verfügbarkeit dieser Funktion ist vom gewählten Land abhängig.

= Hinweis =
●● Mit der Einstellung Werkseinstellungen werden die PIN und alle
zugehörigen Einstellungen gelöscht.

- 272 -
Datenservice Anwendung
Verwendung von Datendiensten
Sie können den Hybrid Broadcast TV-Dienst verwenden; die sowohl über
digitale Übertragung als auch interaktive Dienste bereitgestellt werden kann.
1. Rufen Sie das Menü mit MENU auf.
2. Wählen Sie Setup > Datenservice Anwendung > Service und drücken Sie
OK, um darauf zuzugreifen.
3. Wählen Sie Autostart / Manueller Start / Aus für jeden Kanal.
Autostart:
Startet die Anwendung automatisch.
Manueller Start:
Mit (Rot) wird die Anwendung automatisch gestartet.
●● Sortieren der Sendernamen in alphabetischer Reihenfolge
(Rot)
●● Einstellung von Autostart für alle Kanäle
(Grün)
●● Deaktiviert den Dienst für alle Kanäle
(Gelb)
●● Einstellung von Manueller Start für alle Kanäle
(Blau)
4. Drücken Sie BACK/RETURN, um zu speichern.
●● Wenn diese Anwendung verfügbar ist, erscheint eine Meldung. Befolgen
Sie die Anweisungen auf dem Bildschirm.
●● wird auf dem Informationsbanner angezeigt, wenn das Programm die
Hybrid Broadcast Broadband TV-Anwendung unterstützt.
Fernsehen > Grundlagen > Informationsbanner
●● Anhalten der laufenden Anwendung. (Die Standardanwendung wird evtl.
sofort gestartet.)
EXIT

- 273 -
Datenschutzeinstellung
1. Rufen Sie das Menü mit MENU auf.
2. Wählen Sie Setup > Datenservice Anwendung > Datenschutzeinstellung
und drücken Sie OK, um darauf zuzugreifen.
3. Wählen Sie Niedrig / Hoch / Benutzerdefiniert aus und bestätigen Sie mit
OK.

■■Manuelles Ändern der Datenschutzeinstellungen


Sie können die Datenschutzeinstellungen detailliert einrichten, wenn
Datenschutzeinstellung auf Benutzerdefiniert gesetzt ist.

Cookie speichern
(Ein / Aus)
Ermöglicht, dass die von einem Datendienst ermittelten technischen Daten
im Fernseher gespeichert werden, damit sie zur Wiedererkennung benutzt
werden können.

Cookie löschen
Löscht die im Fernseher gespeicherten, von einem Datendienst zwecks
Wiedererkennung ermittelten technischen Daten.

Kein-Tracking Einstellung
(Modus1 / Modus2 / Modus3)
Legt fest, ob die Nachverfolgung Ihrer Browser-Aktivitäten Websites oder
sonstigen Anwendungen gemeldet werden soll.
Modus1:
Teilt Websites mit, dass Sie mit Nachverfolgung einverstanden sind.
Modus2:
Teilt Websites mit, dass Sie keine Nachverfolgung wünschen.
Modus3:
Sendet keine Konfigurationsinformationen über Nachverfolgung.

Unique Device ID erlauben.


(Ein / Aus)
Sendet die Geräte-ID dieses Fernsehers für die Datendienstanwendung.

- 274 -
Unique Device ID zurücksetzen.
Setzt die Geräte-ID dieses Fernsehers zurück.

- 275 -
Hinweis
●● Zur vollständigen Anwendung des Hybrid Broadcast Broadband TV ist
eine Breitband-Netzwerkumgebung erforderlich. Vergewissern Sie sich,
dass die Netzwerkverbindungen hergestellt und die Netzwerkeinstellungen
vorgenommen wurden.
Netzwerk > Netzwerkverbindungen

Netzwerk > Netzwerkeinstellungen


●● Je nach Land, Region und Sender stehen nicht alle Datendienste zur
Verfügung.
●● Nicht verfügbar im Mehrbild-Modus
●● Abhängig von der Verbindungsumgebung ist die Internetverbindung
möglicherweise langsam oder kann nicht hergestellt werden.
●● Abhängig vom Sender können andere Vorgehensweisen erforderlich sein.
Befolgen Sie die Anweisungen auf dem Bildschirm.
●● Die Anweisungen auf dem Bildschirm stimmen u. U. nicht mit den Tasten
der Fernbedienung überein.

- 276 -
Common Interface
Vorsicht
Wenn die Nachricht verschlüsselt auf dem Bildschirm angezeigt wird, sind
das richtige Common Interface (CI) Modul und die Smart Card, welche
erforderlich sind, nicht eingesetzt.

■■So setzen Sie das CI-Modul und die Smart Card ein
●● Schalten Sie den Fernseher immer mit Netzschalter aus, wenn Sie ein CI-
Modul einsetzen oder entfernen.
●● Je nach Modell kann es notwendig sein, die Buchsenabdeckung /
Kabelabdeckung zu entfernen, bevor Sie das CI-Modul einsetzen oder
entfernen.
●● Falls eine Smart Card und ein CI-Modul als Satz geliefert werden, setzen
Sie zuerst das CI-Modul ein, und setzen Sie dann die Smart Card in das
CI-Modul ein.
●● Setzen Sie das CI-Modul komplett in der korrekten Richtung ein bzw.
nehmen Sie es so heraus.

●● Entfernen Sie das CI-Modul vom Fernseher, wenn der Fernseher nach
oben weisend aufgestellt wird. Andernfalls können das CI-Modul oder der
CI-Steckplatz beschädigt werden.

= Hinweis =
●● Möglicherweise gibt es auf dem Markt einige CI-Module mit älteren
Firmware-Versionen, die nicht vollständig kompatibel sind mit dem neuen
CI+ v1.4 TV. Wenden Sie sich in diesem Fall an Ihren Inhaltsanbieter.

- 277 -
Gebrauch des Common Interface
Einige Funktionen sind nicht bei allen Modellen verfügbar.

Das Menü „Common Interface Modul“ bietet Zugriff auf Software, die in
Common Interface-Modulen (CI-Modulen) enthalten ist.
●● In bestimmten Ländern oder Gebieten steht diese Funktion
möglicherweise nicht zur Verfügung.
●● Abhängig vom Sender oder von den genutzten Diensten werden
möglicherweise keine Video- und/oder Audiosignale ausgegeben.
Das CI-Modul ermöglicht zwar den Empfang bestimmter Dienste, doch
ist der Empfang aller Dienste (z.B. verschlüsselte Pay-TV-Sender) mit
diesem Fernseher nicht garantiert. Bitte verwenden Sie ausschließlich das
vom betreffenden Programmanbieter zugelassene CI-Modul. Um weitere
Informationen über die Dienste und die Konditionen zu erfahren, wenden Sie
sich an den Betreiber / Sender oder Hersteller des CI-Moduls.

■■Einsetzen des CI-Moduls (optional)


●● Normalerweise erscheinen verschlüsselte Sender. (Welche Kanäle
gesehen werden können und welche Funktionen dabei verfügbar sind, ist
abhängig vom CI-Modul.) Gehen Sie wie folgt vor, wenn verschlüsselte
Sender nicht angezeigt werden.
●● Informationen hierzu erhalten Sie in der Bedienungsanleitung des CI-
Moduls oder bei Ihrem Inhaltsanbieter.
1. Wählen Sie den gewünschten Modus mit TV.
DVB-S / DVB-C / DVB-T
2. Rufen Sie das Menü mit MENU auf.
3. Wählen Sie Setup > Common Interface und drücken Sie OK, um darauf
zuzugreifen.
4. Wählen Sie Slot 1: / Slot 2:, drücken Sie OK und folgen Sie den
Anweisungen auf dem Bildschirm.
●● Um die CICAM PIN-Nummer einzugeben, wählen Sie Options-
Einstellungen.
●● Die Anweisungen auf dem Bildschirm stimmen u. U. nicht mit den Tasten
der Fernbedienung überein.
●● Sie können auch das CI-Modul auswählen, um die verschlüsselten Kanäle
von CAM-Auswahl zu sehen.
Fernsehen > Grundlagen > AV Optionen

- 278 -
= Hinweis =
●● Um die verschlüsselten Kanäle ordnungsgemäß abzustimmen,
vergewissern Sie sich, dass das entsprechende CI-Modul eingesetzt und
ausgewählt ist.
●● Um diese Funktion vollständig zu nutzen (Ansehen, Aufzeichnen usw.),
setzen Sie bei jedem Steckplatz dasselbe CI-Modul ein.

- 279 -
Werkseinstellungen
Werkseinstellungen
Diese Funktion dient dazu, den ursprünglichen Zustand des Fernsehers
wiederherzustellen, in dem keine Sender abgestimmt sind.
Alle Einstellungen mit Ausnahme von USB Geräteeinstellungen werden
zurückgesetzt (Sender, Bild, Toneinstellungen usw.).
1. Rufen Sie das Menü mit MENU auf.
2. Wählen Sie Setup > System-Menü > Werkseinstellungen und drücken Sie
OK, um darauf zuzugreifen.
●● Je nach Land ist eine Kindersicherungs-PIN erforderlich. Falls Sie die
geänderte PIN vergessen haben, geben Sie „6969“ als PIN-Nummer
ein.
Funktionen > Kindersicherung > PIN-Nummer

3. Wenn eine Bestätigungsmeldung angezeigt wird, wählen Sie Ja aus und


bestätigen Sie mit OK.
4. Befolgen Sie die Anweisungen auf dem Bildschirm.
●● Auto Setup startet automatisch.

= Hinweis =
●● Um nur Fernsehsender erneut abzustimmen (z.B. nach einem Umzug),
stellen Sie Auto Setup ein.
Fernsehen > Abstimmen und Bearbeiten von Sendern > Auto Setup

- 280 -
Aktualisieren der Software des
Fernsehers
Information
Möglicherweise wird eine neue Version der Software zum Herunterladen
angeboten, um die Leistung oder den Betrieb des Fernsehers zu verbessern.
Falls ein Update zur Verfügung steht und der Sender die Update-
Informationen ausstrahlt, wird eine Benachrichtigung angezeigt.
●● Um neue Software zu installieren, wählen Sie Bereitschaft / Jetzt aus und
bestätigen Sie mit OK.
Bereitschaft:
Installiert neue Software im Bereitschaftsmodus.
Jetzt:
Installiert neue Software jetzt.

- 281 -
Automatisches Update
Neue Software kann automatisch aktualisiert werden.
1. Rufen Sie das Menü mit MENU auf.
2. Wählen Sie Setup > System-Menü > Software-Update > Autom. Update-
Suche im Standby und drücken Sie OK, um darauf zuzugreifen.
3. Wählen Sie die Zeit aus und bestätigen Sie mit OK.
●● Falls es Software-Updates gibt, wird eine Benachrichtigung angezeigt.
Um neue Software zu installieren, wählen Sie Bereitschaft / Jetzt aus und
bestätigen Sie mit OK.
Bereitschaft:
Installiert neue Software im Bereitschaftsmodus.
Jetzt:
Installiert neue Software jetzt.
●● Bei Ausführung einer Systemaktualisierung wird die Software aktualisiert
(dies kann zu einer Änderung von Funktionen des Fernsehers führen).
Wenn Sie dies nicht wünschen, stellen Sie Autom. Update-Suche im
Standby auf Aus.
●● Die automatische Aktualisierung kann unter folgenden Bedingungen nicht
stattfinden:
– Fernseher ausgeschaltet mit Netzschalter
– Es findet gerade eine Aufzeichnung statt.
– TV>IP

= Hinweis =
●● Der Download kann mehrere Stunden dauern.
●● Während des Herunterladens und Aktualisierens der Software darf der
Fernseher NICHT ausgeschaltet werden.
●● Bei der Benachrichtigung kann es sich um eine Erinnerung handeln.
In einem solchen Fall erscheint ein Termin (Datum, ab dem die neue
Version verwendet werden kann). Sie können eine Reservierung für das
Update einstellen. Wenn der Fernseher ausgeschaltet ist, startet der
Aktualisierungsvorgang nicht.

- 282 -
Manuelles Update
Neue Software kann manuell aktualisiert werden.
1. Rufen Sie das Menü mit MENU auf.
2. Wählen Sie Setup > System-Menü > Software-Update > Update-Suche
ausführen und drücken Sie OK, um darauf zuzugreifen.
3. Suche nach einem Update (mehrere Minuten lang) und ggf. Anzeige einer
entsprechenden Meldung.
4. Herunterladen mit OK.

= Hinweis =
●● Der Download kann mehrere Stunden dauern.
●● Während des Herunterladens und Aktualisierens der Software darf der
Fernseher NICHT ausgeschaltet werden.

- 283 -
Textzeichen eingeben
Verwenden der Zifferntasten
Zur Eingabe von freiem Text benutzen Sie Zifferntasten.
Drücken Sie wiederholt Zifferntasten, bis das gewünschte Zeichen erscheint.
:.@/1!:#+-*_()“‘%&?,;=$[]~<>{}|`^\
:abc2ABCäÄ
:def3DEF
:ghi4GHI
:jkl5JKL
:mno6MNOöÖ
:pqrs7PQRSß
:tuv8TUVüÜ
:wxyz9WXYZ
: Leerzeichen 0
●● Wenn Sie danach 1 Sekunde warten, wird das gewählte Zeichen
automatisch eingegeben.
●● Sie können ein Textzeichen auch eingeben, indem Sie OK oder andere
Zifferntasten nach weniger als 1 Sekunde drücken.
●● Die Zeichen können je nach Eingabeelement verschieden sein.

- 284 -
Bluetooth-Geräte
Bluetooth-Setup
Nur für das Modell mit Unterstützung der Bluetooth-Funktion

Sie können Bluetooth-Tastaturen , Bluetooth-Mäuse und Bluetooth-


Audiogeräte (Kopfhörer, Smartphones usw.) über die Einstellung von
Bluetooth-Setup im Setup-Menü mit diesem Fernseher verwenden.
: Mit HID (Human Interface Device Profile) konforme Tastaturen/Mäuse
können verwendet werden.
: Es können mit A2DP (Advanced Audio Distribution Profile) und AVRCP
(Audio Video Remote Control Profile) konforme Audio-Geräte verwendet
werden.

1. Rufen Sie das Menü mit MENU auf.


2. Wählen Sie Setup > Bluetooth-Setup und drücken Sie OK, um darauf
zuzugreifen.
3. Wählen Sie eine der folgenden Optionen und drücken Sie OK, um darauf
zuzugreifen.
Geräte / Bluetooth Audio-Modus Einst. / Bluetooth-Audio-Einstellg.
4. Nehmen Sie die Einstellung vor und drücken Sie OK, um sie zu speichern.

Geräte
Sucht nach dem verfügbaren Gerät und zeigt den Status an.
●● Platzieren Sie das Gerät während der Registrierung innerhalb eines
Abstands von 50 cm zum Fernseher.
●● Schalten Sie das Gerät für die Registrierung ein. Je nach Gerät
kann ein Setup für die Registrierung erforderlich sein. Lesen Sie die
Bedienungsanleitung des Gerätes.
●● Es können nicht zwei oder mehr mit A2DP konforme Audiogeräte zugleich
genutzt werden.
Nicht gepaart:
Das Gerät ist nicht registriert. Registrieren Sie das Gerät unter
Befolgung der Anweisungen auf dem Bildschirm, um es mit diesem
Fernseher zu verwenden.
Verbunden:
Das Gerät ist registriert und kann mit diesem Fernseher verwendet
werden.

- 285 -
Nicht verbunden:
Das Gerät ist bereits registriert, kann aber nicht an diesen Fernseher
angeschlossen werden. Überprüfen Sie, ob das Gerät eingeschaltet
und im verfügbaren Bereich eingestellt ist.

Bluetooth Audio-Modus Einst.


(Sender / Empfänger)
Wählt den Bluetooth-Audio-Modus des Fernsehers aus.
Sender:
Verbindet ein Audio-Gerät, wie zum Beispiel Kopfhörer, Lautsprecher
usw.
Empfänger:
Verbindet ein Audio-Gerät, wie zum Beispiel ein Smartphone, einen
Audio-Player usw.

Bluetooth-Audio-Einstellg.
Passt die Lautstärke eines Audio-Geräts usw. im Übertragungsmodus an.
Audio Ausgang:
Wechselt zu Nur Bluetooth, um die Fernsehlautsprecher bei der
Nutzung eines Bluetooth-Audiogerätes automatisch stummzuschalten.
Sie können zudem die Lautstärke des Geräts über Lauter / Leiser
anpassen.

Lautstärke:
Passt die Lautstärke eines Bluetooth-Audio-Geräts an.
Audio Steuerung:
Ermöglicht die Steuerung eines Panasonic Bluetooth-Audio-Geräts mit
diesem Fernseher.
●● Für die Einstellungen auf einem Panasonic Bluetooth-Audio-Gerät
ist zudem die Nutzung dieser Audio-Steuerungsfunktion erforderlich.

●● Einstellungen im Tonmenü haben möglicherweise keine Auswirkungen auf


Bluetooth-Geräte.
●● So benutzen Sie Audio Link
1) Rufen Sie Apps mit APPS auf.
2) Wählen Sie Audio Link und drücken Sie OK, um darauf zuzugreifen.

- 286 -
3) Befolgen Sie die Anweisungen auf dem Bildschirm.
●● Wenn Sie das 2,4 GHz-Frequenzband auf dem Wireless-Router
verwenden, kann die gleichzeitige Nutzung eines Bluetooth-Geräts zu
Verbindungsproblemen führen. Wenn Ihr Wireless-Router das 5 GHz-
Band unterstützt, versuchen Sie, das 5 GHz-Band zu nutzen. Wenn
Sie über eine LAN-Kabelverbindung verfügen, versuchen Sie, die LAN-
Kabelverbindung zu nutzen.
●● Sollte es zu einer Unterbrechung des Tons kommen, stellen Sie das
Bluetooth-Gerät näher an den Fernseher.
●● Wenn ein Bluetooth-Gerät mit dem Fernseher verbunden ist, kann die
Bluetooth-Audio-Ausgabe in Bezug auf die Bilder auf dem Bildschirm
möglicherweise nicht synchronisiert werden (d. h. wird verzögert). Dies
ist kein Fehler des Fernsehers oder des Geräts. Die Verzögerung ist
abhängig vom verwendeten Gerät.

- 287 -
Tastatur
Tastatur
Einige Funktionen sind nicht bei allen Modellen verfügbar. Die verfügbaren Menüpunkte werden auf
Ihrem Bildschirm angezeigt.

●● Tastaturen, die Treiber benötigen, werden nicht unterstützt.


●● Zum Ändern des Sprachtyps stellen Sie Layout der Tastatur (Layout USB-
Tastatur) ein.
1) Rufen Sie das Menü mit MENU auf.
2) Wählen Sie Setup > System-Menü > Layout der Tastatur (Layout USB-
Tastatur) und drücken Sie OK, um darauf zuzugreifen.
3) Wählen Sie die Sprache aus und bestätigen Sie mit OK.
●● Je nach Art der angeschlossenen Tastatur oder dem Tastaturlayout
werden die Textzeichen möglicherweise nicht richtig auf dem
Fernsehbildschirm angezeigt.
●● Einige Tasten von Tastaturen können mit Bedienelementen der
Fernbedienung übereinstimmen.
Tastatur Fernbedienung
↑/↓/←/→ / / /
Eingabe OK
Rücktaste BACK/RETURN
Esc EXIT
0–9 / Zeichen Zifferntasten
F1 HOME
F2 APPS
F3 MENU
F4 AV
F5 / F6 Kanal abwärts / aufwärts
F7 / F8 Leiser / Lauter
F9 / F10 / F11 / F12 Farbige Tasten

- 288 -
Einstellungen
Menü Einstellung
Verwendung
Verschiedene Menüs können aufgerufen werden, die Ihnen eine
benutzerspezifische Einstellung von Bild-, Ton- und anderen Funktionen
ermöglichen.
1. Rufen Sie das Menü mit MENU auf.
●● Die angezeigten Elemente variieren je nach Eingangssignal.
2. Wählen Sie das Menü und drücken Sie OK, um darauf zuzugreifen.
3. Wählen Sie das Element und drücken Sie OK, um darauf zuzugreifen.
●● Nur die verfügbaren Einträge können gewählt werden.
●● Der Zugriff ist auch möglich aus der eHELP, indem Sie beim
entsprechenden Element (sofern vorhanden) auf (Rot) drücken.

●● Sie können aus mehreren Alternativen mit / auswählen und zum


Zugreifen auf OK drücken.
●● Sie können die Einstellung über den Pegelsteller mit / anpassen und
zum Übernehmen auf OK drücken.
●● Mit OK gelangen Sie zum nächsten Bildschirm.
●● Bei bestimmten Funktionen können Namen oder Zahlen frei eingegeben
werden.
1) Geben Sie die Zeichen nacheinander mit den Cursortasten ein und
drücken Sie OK zum Übernehmen.

– Zeichen können Sie mit den Zifferntasten eingeben.

Funktionen > Textzeichen eingeben > Verwenden der Zifferntasten

2) Drücken Sie BACK/RETURN, um zu speichern.

- 289 -
●● Zurücksetzen der Einstellungen
– Um nur Bild- oder Toneinstellungen zu initialisieren, wählen Sie im Bild-
oder Tonmenü Grundeinstellungen.
– Um alle Einstellungen zu initialisieren, wählen Sie Werkseinstellungen.
Funktionen > Werkseinstellungen
●● Verlassen des Menübildschirms
EXIT
●● Rückkehr zur vorherigen Anzeige
BACK/RETURN

= Hinweis =
●● Menüpunkte und wählbare Optionen können je nach dem Modus (TV-
Modus, Media Player, Netzwerkdienste usw.) unterschiedlich sein.
●● Bei Anzeige von Inhalten im 4K-Format können einige Einstellungen im
Bildmenü auch den Menübildschirm beeinflussen.

■■Tasten des Bedienfeldes benutzen


1. Halten Sie INPUT/OK/HOLD for MENU-Taste für 3 Sekunden gedrückt,
damit das Menü angezeigt wird.
2. Verwenden Sie die folgenden Tasten auf dem Bedienfeld, um
auszuwählen und Einstellungen in Kraft zu setzen.
●● Bewegen des Cursors / Auswahl aus verschiedenen Optionen /
Auswahl des Menüpunktes / Pegel anpassen

●● Zugriff auf Menüs / Speichern von Einstellungen, nachdem Änderungen


vorgenommen oder Optionen eingestellt wurden, mit INPUT/OK/HOLD
for MENU-Taste

- 290 -
Bild
Modus
Zur Auswahl Ihres bevorzugten Bildmodus für jeden Eingang.
Fernsehen > Für optimale Bildqualität > Modus

- 291 -
Grundlegende Einstellungen
Einige Funktionen sind nicht bei allen Modellen verfügbar. Die verfügbaren Menüpunkte werden auf
Ihrem Bildschirm angezeigt.

Backlight, Kontrast, Helligkeit, Farbe, Farbton, Schärfe


Passt die Pegel dieser Wiedergabeeigenschaften wunschgemäß an.
Fernsehen > Für optimale Bildqualität > Grundlegende Einstellungen

Farbtemperatur
Zur Einstellung des Gesamtfarbtons des Bildes (mehr Blau - mehr Rot).
Fernsehen > Für optimale Bildqualität > Grundlegende Einstellungen

Colour Management
Lebhaftere Farben werden automatisch erzeugt.
Fernsehen > Für optimale Bildqualität > Grundlegende Einstellungen

Farb-Remastering
Erzeugt durch eine erweiterte Farbpalette lebendigere Bilder.
Fernsehen > Für optimale Bildqualität > Grundlegende Einstellungen

Rec.2020 Farb-Remastering
Erzeugt durch eine geeignete Farbpalette lebendigere Bilder.
Fernsehen > Für optimale Bildqualität > Grundlegende Einstellungen

Umkehr-Filmeffekt
Ergibt einen Bildeffekt wie z.B. Umkehr-Film bei fotografischen Inhalten.
Fernsehen > Für optimale Bildqualität > Grundlegende Einstellungen

adapt.Backlight-Steuerung
Reguliert automatisch je nach Bild die Intensität der Hintergrundbeleuchtung.
Fernsehen > Für optimale Bildqualität > Grundlegende Einstellungen

Remaster-Prozess Auflösg.
Erhöht die Bildauflösung, so dass das Bild schärfer erscheint.
Fernsehen > Für optimale Bildqualität > Grundlegende Einstellungen

- 292 -
Kontrast-Remastering
Helle Bereiche des Bildes entsprechen eher der Luminanz des Originals, so
dass das Bild dadurch besser wirkt.
Fernsehen > Für optimale Bildqualität > Grundlegende Einstellungen

Intelligent Frame Creation


Automatische Kompensation der Bildwechselrate, um ruckelnde Bewegungen
im Bild zu reduzieren.
Fernsehen > Für optimale Bildqualität > Grundlegende Einstellungen

Clear Motion
Verleiht Filmen durch die Einstellung der Intensität der
Hintergrundbeleuchtung mehr Schärfe.
Fernsehen > Für optimale Bildqualität > Grundlegende Einstellungen

- 293 -
Umgebungssensor
Funktion zur automatischen Helligkeitssteuerung
Die Bildeinstellungen werden automatisch an die jeweils herrschenden
Lichtverhältnisse angepasst.
Fernsehen > Für optimale Bildqualität > Umgebungssensor

- 294 -
HDR Helligkeitseinstellung
Sie können die HDR-Helligkeit im Detail anpassen und einstellen.
Fernsehen > Für optimale Bildqualität > HDR Helligkeitseinstellung

- 295 -
Einstellungen zum Reduzieren von Bildrauschen
Rauschunterdrückung
Reduziert störendes Bildrauschen.
Fernsehen > Für optimale Bildqualität > Einstellungen zum Reduzieren von
Bildrauschen

Remaster-Prozess MPEG
Reduziert Flimmern in den Bildkonturen und „Klötzchenbildung“.
Fernsehen > Für optimale Bildqualität > Einstellungen zum Reduzieren von
Bildrauschen

- 296 -
Erweiterte Einstellungen
Sie können Bildeinstellungen im Detail anpassen und einstellen.
Fernsehen > Für optimale Bildqualität > Erweiterte Einstellungen

- 297 -
Options-Einstellungen
Einige Funktionen sind nicht bei allen Modellen verfügbar. Die verfügbaren Menüpunkte werden auf
Ihrem Bildschirm angezeigt.

Spielemodus
Liefert ein für Spiele mit schnellen Bewegungssignalen geeignetes Bild.
Fernsehen > Für optimale Bildqualität > Options-Einstellungen

Film-Klarzeichner
Zur Optimierung der vertikalen Auflösung von Bildern einer Filmquelle.
Fernsehen > Für optimale Bildqualität > Options-Einstellungen

1080p Pure Direct


Reproduziert exakt die originale Bildqualität für ein 1080p (HDMI)-
Eingangssignal.
Fernsehen > Für optimale Bildqualität > Options-Einstellungen

4K Pure Direct
Reproduziert exakt die originale Bildqualität für ein 4K (HDMI)-
Eingangssignal.
Fernsehen > Für optimale Bildqualität > Options-Einstellungen

1080p: Punkt auf 4Punkt


Um beim 1080p-Signal das Bild schärfer zu stellen, wird praktisch Pixel für
Pixel angezeigt.
Fernsehen > Für optimale Bildqualität > Options-Einstellungen

HDMI-Inhaltstyp
Passt die Bildeinstellungen für jeden HDMI-Eingang an den ausgewählten
Inhaltstyp an.
Fernsehen > Für optimale Bildqualität > Options-Einstellungen

HDMI EOTF Typ


Auswahl des EOTF-Typs für jeden einzelnen HDMI-Eingang. Ist bei
allgemeiner Verwendung auf Auto gesetzt.
Fernsehen > Für optimale Bildqualität > Options-Einstellungen

- 298 -
EOTF Typ
Auswahl des EOTF-Typs für Sender und Videoinhalte.
Fernsehen > Für optimale Bildqualität > Options-Einstellungen

HDMI RGB-Bereich
Passt für jeden HDMI-Eingang den Schwarzwert des Bildes an.
Fernsehen > Für optimale Bildqualität > Options-Einstellungen

AV-Farbsystem
Dient zur Wahl des optionalen Farbsystems je nach Format des Videosignals.
Fernsehen > Für optimale Bildqualität > Options-Einstellungen

3D-COMBFILTER
Macht die Anzeige von Standbildern oder Zeitlupenbildern lebendiger.
Fernsehen > Für optimale Bildqualität > Options-Einstellungen

- 299 -
Bildschirmeinstellungen
Bildseitenverh.-Änderung
Schaltet das Bildseitenverhältnis (Bildgröße) um.
Fernsehen > Für optimale Bildqualität > Bildseitenverh.-Änderung

16:9 Overscan
Wählt den Bildschirmbereich aus, der zur Anzeige des 16:9-Format-Bildes
verwendet wird.
Fernsehen > Für optimale Bildqualität > Bildschirmeinstellungen

Zoom Anpassung
Passt die vertikale Position und die Größe an, wenn die Einstellung des
Bildseitenverhältnisses auf Zoom gestellt ist.
Fernsehen > Für optimale Bildqualität > Bildschirmeinstellungen

Bildschirm
Schaltet den Bildschirm aus, wenn Sie Aus einstellen.
Fernsehen > Für optimale Bildqualität > Bildschirmeinstellungen

- 300 -
PICTURE-Tasteneinstellung
Stellt die Anzeigemodus-Auswahl ein, wenn Sie PICTURE drücken.
Fernsehen > Für optimale Bildqualität > Modus

- 301 -
Änderung kopieren
Kopiert die Bildeinstellungen von True Cinema oder Benutzereinst. auf die
eines anderen Eingangsmodus oder eines anderen Anzeigemodus.
Fernsehen > Für optimale Bildqualität > Änderung kopieren

- 302 -
Grundeinstellungen
Setzt den aktuellen Bild-Anzeigemodus auf die Grundeinstellungen zurück.

- 303 -
Ton
Modus
Zur Auswahl Ihres bevorzugten Klangmodus für jeden Eingang.
Fernsehen > Für optimale Tonqualität > Soundmodus

- 304 -
Grundlegende Einstellungen
Bass
Passt den Pegel an, um die Ausgabe der Bässe zu verstärken oder
abzuschwächen.
Fernsehen > Für optimale Tonqualität > Grundlegende Einstellungen

Höhen
Passt den Pegel an, um die Ausgabe der Höhen zu verstärken oder
abzuschwächen.
Fernsehen > Für optimale Tonqualität > Grundlegende Einstellungen

Equalizer
Dient zur Einstellung des Frequenzpegels, um die gewünschte Tonqualität zu
erhalten.
Fernsehen > Für optimale Tonqualität > Grundlegende Einstellungen

Balance
Dient zur Einstellung des relativen Lautstärkeanteils des rechten und des
linken Lautsprechers.
Fernsehen > Für optimale Tonqualität > Grundlegende Einstellungen

Surround
Wählt Surround-Soundeinstellungen.
Fernsehen > Für optimale Tonqualität > Grundlegende Einstellungen

Bass-Verstärkung
Verstärkt die Bässe.
Fernsehen > Für optimale Tonqualität > Grundlegende Einstellungen

Sport Sound-Link
Stellt den Ton-Modus automatisch auf Stadion, wenn Modus auf Sport
eingestellt ist.
Fernsehen > Für optimale Tonqualität > Grundlegende Einstellungen

- 305 -
Lautstärkeeinstellungen
Lautsprecher Auswahl
Ermöglicht, dass die Lautsprecher einer Heimkinoanlage über die
Fernbedienung dieses Fernsehers eingestellt werden, indem Sie die
Fernbedienung auf den Fernbedienungssignal-Sensor des Fernsehers
richten.
Fernsehen > Für optimale Tonqualität > Lautstärkeeinstellungen

TV-Lautsprecher Einstell.
Zur Auswahl der Tonausgabe für die Lautstärkeanpassung.
Fernsehen > Für optimale Tonqualität > Lautstärkeeinstellungen

Kopfhörerlautstärke
Dient zur Einstellung des Lautstärkepegels des Kopfhörers.
Fernsehen > Für optimale Tonqualität > Lautstärkeeinstellungen

Auto-Pegel
Regelt automatisch größere Abweichungen des Lautstärkepegels zwischen
Kanälen und Eingängen.
Fernsehen > Für optimale Tonqualität > Lautstärkeeinstellungen

Lautstärke Korrektur
Dient zur Einstellung der Lautstärke der einzelnen Programme oder des
Eingangsmodus.
Fernsehen > Für optimale Tonqualität > Lautstärkeeinstellungen

Klang-Umgebungsanpassung
Wenn der Ton aus den Lautsprechern des Fernsehers aufgrund der
Umgebungsbedingungen undeutlich ist, wird Ein empfohlen.
Fernsehen > Für optimale Tonqualität > Lautstärkeeinstellungen

- 306 -
Sprachhilfe-Einstellungen
Sprachhilfe
Stellen Sie diese Funktion auf Ein, wenn sehbehinderte Menschen bei den
Grundfunktionen (Meldungen auf dem Bildschirm usw.) Anleitung durch
Ansagen erhalten sollen.
Fernsehen > Für optimale Tonqualität > Sprachhilfe-Einstellungen

Geschwindigkeit
Zur Auswahl der Geschwindigkeit, in der die Ansage von Anleitungen erfolgt.
Fernsehen > Für optimale Tonqualität > Sprachhilfe-Einstellungen

Lautstärke
Zur Auswahl der Lautstärke, in der die Ansage von Anleitungen erfolgt.
Fernsehen > Für optimale Tonqualität > Sprachhilfe-Einstellungen

Sprache
Zur Auswahl der Sprache, in der die Ansage von Anleitungen erfolgt.
Fernsehen > Für optimale Tonqualität > Sprachhilfe-Einstellungen

Benutzerebene
Zur Auswahl der Wortfülle, in der die Ansage von Anleitungen erfolgt.
Fernsehen > Für optimale Tonqualität > Sprachhilfe-Einstellungen

Web Browser
Auf Ein schalten, um für Netzwerk-Inhalte im Webbrowser die anleitende
Ansage zu aktivieren.
Fernsehen > Für optimale Tonqualität > Sprachhilfe-Einstellungen

- 307 -
Audio Deskription
Bevorzugter Audio-Typ
Erzähl-Einstellungen für sehbehinderte Benutzer
Fernsehen > Für optimale Tonqualität > Audio Deskription

Lautstärke
Passt die Lautstärke für die Audiobeschreibung an.
Fernsehen > Für optimale Tonqualität > Audio Deskription

- 308 -
Erweiterte Einstellungen
Audio Empfang
Auswahl des Mehrkanalton-Modus (sofern verfügbar).
Fernsehen > Für optimale Tonqualität > Erweiterte Einstellungen

Bevorzugter Audiotyp
Wählt die Grundeinstellung für Tonspuren.
Fernsehen > Für optimale Tonqualität > Erweiterte Einstellungen

SPDIF Auswahl
Legt die Grundeinstellung für das von den Buchsen DIGITAL AUDIO und
HDMI2 (ARC-Funktion) ausgegebene digitale Audiosignal fest.
Fernsehen > Für optimale Tonqualität > Erweiterte Einstellungen

HDMI Audio-Format
Legt das Audioformat für das HDMI-Eingangssignal fest.
Fernsehen > Für optimale Tonqualität > Erweiterte Einstellungen

Pegel Optischer Ausgang


Passt den Audio-Pegel der PCM-Ausgabe von den Anschlüssen DIGITAL
AUDIO und HDMI2 (ARC-Funktion) an, um ihn an den der anderen Audio-
Typen anzugleichen.
Fernsehen > Für optimale Tonqualität > Erweiterte Einstellungen

SPDIF-Verzögerung
Dient zur Einstellung der Verzögerungszeit der Tonausgabe von den Buchsen
DIGITAL AUDIO und HDMI2 (ARC-Funktion), wenn der Ton nicht mit dem Bild
synchron ist.
Fernsehen > Für optimale Tonqualität > Erweiterte Einstellungen

HDMI Eingang
Anpassung des Eingangssignals.
Fernsehen > Für optimale Tonqualität > Erweiterte Einstellungen

- 309 -
Grundeinstellungen
Setzt die aktuellen Toneinstellungen auf die Grundeinstellungen zurück.

- 310 -
Netzwerk
Netzwerk Verbindung
Dient zur Festlegung der von diesem Fernseher zu verwendenden
Netzwerkeinstellung in Ihrer Netzwerkumgebung.
Netzwerk > Netzwerkeinstellungen > Netzwerk Verbindung

- 311 -
Netzwerk Status
Zeigt und prüft den Netzwerkstatus (MAC-Adresse, aktuelle
Netzwerkeinstellungen usw.).
Netzwerk > Netzwerkeinstellungen > Netzwerk Status

- 312 -
TV Name
Dient zur Einstellung Ihres bevorzugten Namens für diesen Fernseher.
Netzwerk > Netzwerkeinstellungen > TV Name

- 313 -
TV Remote Einstellungen
Legt fest, dass der Fernseher durch Netzwerkgeräte (Smartphone usw.)
gesteuert wird.
Netzwerk > Netzwerkeinstellungen > TV Remote Einstellungen

- 314 -
Verbindungseinstellungen
Legt fest, dass der Fernseher durch Geräte gesteuert wird, die am Netzwerk
angeschlossen sind.
Netzwerk > Netzwerkeinstellungen > Verbindungseinstellungen

- 315 -
TV>IP Server Einstellungen
Nur für das Modell mit Unterstützung der DVB-via-IP-Server-Funktion

Zur Auswahl des TV-Signals und zum Einstellen der Funktion DVB-via-IP
Server.
Funktionen > TV>IP > TV>IP Server Einstellungen

- 316 -
TV Anywhere Einstellungen
Sie können über ein Netzwerkgerät (Smartphone usw.) von außerhalb des
Heimnetzwerks Timer-Programmierungen vornehmen.
Funktionen > TV Anywhere > Verwendung

- 317 -
File Sharing Einstellungen
File Sharing Server
Legt fest, dass die Dateien vom PC und der am Fernseher angeschlossenen
Geräte gemeinsam genutzt werden können.
Media Player > Verwenden des Media Players > Dateien gemeinsam nutzen

Netzwerk-Geräteliste
Führt die Netzwerk-Geräte auf, auf die zugegriffen werden kann, um die
Inhalte des Media Players wiederzugeben.
Media Player > Verwenden des Media Players > Netzwerk-Gerät

- 318 -
Mirroring-Einstellungen
Einstellungen der Funktion Spiegeln
Funktionen > Spiegelung > Mirroring-Einstellungen

- 319 -
Control4 Einstellungen
Einstellungen für die Funktion Control4
Netzwerk > Netzwerkeinstellungen > Control4 Einstellungen

- 320 -
Andere Einstellungen
Software-Update
Prüft, ob Software-Aktualisierungen auf der Panasonic-Webseite verfügbar
sind.
Netzwerk > Netzwerkeinstellungen > Software-Update

Neue Softwaremeldung
Legt fest, ob eine Benachrichtigung angezeigt werden soll, wenn neue
Software über das Netzwerk gefunden wurde oder nicht.
Netzwerk > Netzwerkeinstellungen > Neue Softwaremeldung

Nutzungsbedingungen
Zeigt die Nutzungsbedingungen und Einstellungen an.
Netzwerk > Netzwerkeinstellungen > Nutzungsbedingungen

- 321 -
Timer
Abschalt-Uhr
Stellt die Zeit ein, die verstreicht, bis der Fernseher automatisch in den
Bereitschaftsmodus eintritt.
Fernsehen > Grundlagen > Abschalt-Uhr

- 322 -
Timer-Programmierung
Dient der Timer-Programmierung zur Aufzeichnung bevorstehender
Sendungen.
Aufzeichnen > Timer-Programmierung > Timer-Programmierung vornehmen

- 323 -
Zeitzone
Dient zur automatischen Einstellung der Zeitdaten.
Fernsehen > Grundlagen > Einstellzeit

- 324 -
Auto-Standby
Schaltet den Fernseher automatisch in den Bereitschaftsmodus, wenn für 4
Stunden keine Bedienschritte erfolgen, damit Strom gespart wird.
Fernsehen > Grundlagen > Stromsparfunktionen

- 325 -
Auto-Ausschaltfunktion
Schaltet den Fernseher automatisch in den Bereitschaftsmodus, wenn kein
Signal empfangen wird und über 10 Minuten lang keine Bedienschritte
erfolgen, damit Strom gespart wird.
Fernsehen > Grundlagen > Stromsparfunktionen

- 326 -
Setup
Eco-Navigation
Stellt den Fernseher automatisch auf den am besten geeigneten
Energiesparmodus ein.
Fernsehen > Grundlagen > Stromsparfunktionen

- 327 -
Sprachsteuerungs-Einstell.
Einstellungen für die Sprachsteuerungsfunktion
Funktionen > Sprachsteuerung > Einstellungen

- 328 -
USB Geräteeinstellungen
Formatiert die USB-Festplatte oder entfernt sicher das USB-Gerät.
Aufzeichnen > Einrichten der USB-Festplatte > Einstellungen für die USB-
Festplatte

- 329 -
Setup Aufzeichnung
Einstellungen für die Aufzeichnungsfunktion der USB-Festplatte
Aufzeichnen > Aufzeichnen der aktuellen Sendung > One Touch-Aufzeichnung

Aufzeichnen > Aufzeichnen der aktuellen Sendung > Permanente Aufzeichnung

- 330 -
Bluetooth-Setup
Nur für das Modell mit Unterstützung der Bluetooth-Funktion

Einstellungen für die spezifischen Geräte, die Bluetooth-Technologie


unterstützen
Funktionen > Bluetooth-Geräte > Bluetooth-Setup

- 331 -
Kindersicherung
Richtet eine Zugangssteuerung für Kanäle oder Eingänge ein, um Zugriff
darauf zu verhindern.
Funktionen > Kindersicherung > Kindersicherung verwenden

- 332 -
Tuning-Menü
Senderliste bearbeiten
Sie können die Senderliste bearbeiten, indem Sie Sender hinzufügen,
löschen und verschieben.
Fernsehen > Abstimmen und Bearbeiten von Sendern > Senderliste bearbeiten

Favoriten bearbeiten
Dient zum Erstellen einer Liste der bevorzugten Sender.
Fernsehen > Abstimmen und Bearbeiten von Sendern > Favoriten bearbeiten

Auto Setup
Sucht automatisch nach empfangbaren Sendern.
Fernsehen > Abstimmen und Bearbeiten von Sendern > Auto Setup

Manueller Suchlauf
Dient zur manuellen Suche nach Programmen.
Fernsehen > Abstimmen und Bearbeiten von Sendern > Manueller Suchlauf

Senderliste aktualisieren
Dient zur Aktualisierung der Senderliste unter Beibehaltung der
gegenwärtigen Einstellungen.
Fernsehen > Abstimmen und Bearbeiten von Sendern > Senderliste
aktualisieren

Favorisiertes Netzwerk
Dient zur Wahl des bevorzugten Netzwerks der einzelnen Anbieter (nur in
bestimmten Ländern verfügbar).
Fernsehen > Abstimmen und Bearbeiten von Sendern > Andere Einstellungen

Neue Sender melden


Dient zur Festlegung, ob eine Benachrichtigung angezeigt werden soll, wenn
ein neuer Sender gefunden wurde oder nicht.
Fernsehen > Abstimmen und Bearbeiten von Sendern > Andere Einstellungen

- 333 -
Sender ersetzen
Wählen Sie die Einstellung Ein, um eine Meldung zum Wechseln zu
verfügbaren Diensten zu aktivieren (nur in einigen Ländern verfügbar).
Fernsehen > Abstimmen und Bearbeiten von Sendern > Andere Einstellungen

Signaleigenschaften
Dient zur Überprüfung des Signalzustands.
Fernsehen > Abstimmen und Bearbeiten von Sendern > Signaleigenschaften

Antennen System
Dient zur Einstellung des Antennensystems für die Verwendung von
mehreren LNBs zum Empfang von mehreren Satelliten.
Fernsehen > Abstimmen und Bearbeiten von Sendern > Auto Setup

LNB Grundeinstellungen
Dient zur Wahl des Satelliten für das jeweilige LNB.
Fernsehen > Abstimmen und Bearbeiten von Sendern > Auto Setup

Abschwächer
Schwächt automatisch das DVB-C-Signal ab, um Interferenzen zu vermeiden.
Fernsehen > Abstimmen und Bearbeiten von Sendern > Andere Einstellungen

TV-Signal hinzufügen
Fügt dem TV-Modus Sender hinzu.
Fernsehen > Abstimmen und Bearbeiten von Sendern > Andere Einstellungen

= Hinweis =
●● Die Einstellungen im Tuning-Menü gelten nur für den ausgewählten TV-
Modus. Der Menüname ist je nach TV-Modus unterschiedlich. (Tuning-
Menü DVB-S / Tuning-Menü DVB-C / Tuning-Menü DVB-T / Tuning-Menü
TV>IP / Tuning-Menü Analog)

- 334 -
Sprache
Menüsprache
Dient zum Ändern der Sprache der in den Bildschirm eingeblendeten
Anzeigen.
Fernsehen > Grundlagen > Sprache

Präferenz Audio 1 / 2
Dient zur Wahl der ersten und der zweiten bevorzugten Sprache für DVB-
Multi-Audio (je nach Sender).
Fernsehen > Grundlagen > Sprache

Präferenz Untertitel 1 / 2
Dient zur Wahl der ersten und der zweiten bevorzugten Sprache für DVB-
Untertitel (je nach Sender).
Fernsehen > Grundlagen > Sprache

Präferenz Videotext
Dient zur Wahl der bevorzugten Sprache für DVB-Videotext (Verfügbarkeit
vom Sender abhängig).
Fernsehen > Grundlagen > Sprache

- 335 -
Anzeige-Einstellungen
Untertitel Typ
Wählt den bevorzugten Untertiteltyp.
Fernsehen > Grundlagen > Untertitel

Videotext
Wählt Videotext-Anzeigemodus.
Fernsehen > Videotext > Videotext-Modus

Videotext-Zeichensatz
Dient zur Wahl des Videotext-Zeichensatzes.
Fernsehen > Videotext > Videotext-Zeichensatz

AV Label bearbeiten
Per Zugriff auf die Eingangs-Labelliste kann zur besseren Identifikation und
Auswahl im Eingangswahl-Banner der Eingangsname geändert oder ein
unverbundener Eingang übersprungen werden.
Fernsehen > Zusatzgeräte > Ansehen von Inhalten externer Geräte

Display-Anzeigedauer
Legt fest, wie lange das Informationsbanner angezeigt wird.
Fernsehen > Grundlagen > Informationsbanner

Spielzeitanzeige
Legen Sie Ein fest, damit oben rechts auf dem Bildschirm alle 30 Minuten der
kontinuierliche Zeitablauf Spielemodus angezeigt wird.
Fernsehen > Zusatzgeräte > Ansehen von Inhalten externer Geräte

Radio-Modus
Dient der Einstellung des Timers, um den Bildschirm automatisch
auszuschalten, wenn ein Radiosender ausgewählt wurde.
Fernsehen > Grundlagen > Stromsparfunktionen

Mitteilungen
(Ein / Aus)
Zeigt eine Meldung.

- 336 -
HDMI Auto-Einstellung
Wählen Sie Modus1, wenn das Bild oder der Ton, zugeführt über den HDMI-
Eingang, nicht ordnungsgemäß wiedergegeben wird.
Fernsehen > 4K-Auflösung > HDMI Auto-Einstellung

- 337 -
HDMI HDR Einstellung
Auf Ein stellen, wenn ein HDR-fähiges Gerät (High Dynamic Range) mit dem
Fernseher verbunden ist.
Fernsehen > Zusatzgeräte > HDMI HDR Einstellung

- 338 -
Common Interface
Dient zum Betrachten verschlüsselter Sendungen usw.
Funktionen > Common Interface > Gebrauch des Common Interface

- 339 -
VIERA Link Einstellungen
VIERA Link
Dient zur Einstellung der Verwendung von VIERA Link-Funktionen.
Funktionen > VIERA Link „HDAVI Control™“ > Vorbereitungen

Auto Ein
Legt fest, dass Funktionen der Einschaltverknüpfung (Power on Link)
verwendet werden.
Funktionen > VIERA Link „HDAVI Control™“ > Auto Ein

Auto Aus
Legt fest, dass Funktionen der Ausschaltverknüpfung (Power off Link)
verwendet werden.
Funktionen > VIERA Link „HDAVI Control™“ > Auto Aus

Standby-Energiesparmodus
Dient zur Reduzierung der Leistungsaufnahme im Bereitschaftsmodus des
angeschlossenen Gerätes.
Funktionen > VIERA Link „HDAVI Control™“ > Standby-Energiesparmodus

Intelligent Auto Standby


Schaltet nicht zum Ansehen benutztes oder nicht verwendetes Zubehör in
den Bereitschaftsmodus, um den Energieverbrauch zu verringern.
Funktionen > VIERA Link „HDAVI Control™“ > Intelligent Auto Standby

- 340 -
Datenservice Anwendung
Service
Zur Verwendung der Hybrid Broadcast Broadband TV-Anwendung.
Funktionen > Datenservice Anwendung > Verwendung von Datendiensten

Datenschutzeinstellung
Datenschutzeinstellungen für die interaktiven Datendienste
Funktionen > Datenservice Anwendung > Datenschutzeinstellung

- 341 -
System-Menü
Einige Funktionen sind nicht bei allen Modellen verfügbar. Die verfügbaren Menüpunkte werden auf
Ihrem Bildschirm angezeigt.

Layout der Tastatur (Layout USB-Tastatur)


Wählt die von Ihrer USB-Tastatur oder der Bluetooth-Tastatur unterstützte
Sprache aus.
Funktionen > Tastatur > Tastatur

Werkseinstellungen
Dient zum Zurücksetzen aller Einstellungen.
Funktionen > Werkseinstellungen > Werkseinstellungen

Software-Update
Dient zum Herunterladen neuer Software auf den Fernseher.
Funktionen > Aktualisieren der Software des Fernsehers > Automatisches
Update

Lizenz Menü
Dient zum Anzeigen der Software-Lizenzinformationen.

- 342 -
Andere Einstellungen
Energiesparmodus
(Ein / Aus)
Dient zur Reduzierung der Bildhelligkeit zur Energieeinsparung.

Senderliste austauschen
Exportiert/importiert mithilfe des USB-Speichers die Einstellungen der DVB-
S-Senderliste, um identische Einstellungen auch für einen anderen Fernseher
mit der gleichen Funktion zu nutzen.
Fernsehen > Abstimmen und Bearbeiten von Sendern > Senderliste bearbeiten

- 343 -
Support
Hilfe-Menü
Das Hilfe-Menü verwenden
1. Rufen Sie das Menü mit MENU auf.
2. Wählen Sie Hilfe und drücken Sie OK, um darauf zuzugreifen.
3. Wählen Sie TV Selbsttest / Systeminformationen / Geräteinformationen
und drücken Sie OK, um darauf zuzugreifen.

TV Selbsttest
Erstellt eine Diagnose von Bild- oder Tonproblemen.
Befolgen Sie die Anweisungen auf dem Bildschirm.

Systeminformationen
Dient zum Anzeigen der Systeminformationen dieses Fernsehers.

Geräteinformationen
Dient zum Anzeigen der Geräteinformationen dieses Fernsehers.

- 344 -
Häufig gestellte Fragen
Bild
Bevor Sie im Störungsfall den Kundendienst in Anspruch nehmen, überprüfen
Sie bitte die folgenden Hinweise, die in vielen Fällen eine einfache
Abhilfemaßnahme bietet. Vollzieht auch eine Diagnose bei Bildproblemen im
TV Selbsttest.
Support > Hilfe-Menü > Das Hilfe-Menü verwenden

Falls sich eine Störung anhand der unten angegebenen Abhilfemaßnahmen


nicht beseitigen lässt, wenden Sie sich bitte an Ihren Panasonic-Fachhändler.

Auto Aspekt

●● Bei Wahl der Einstellung „Auto“ wird das Bildseitenverhältnis automatisch


so angepasst, dass das Bild den gesamten Bildschirm ausfüllt.
Fernsehen > Für optimale Bildqualität > Bildseitenverhältnis-Steuersignal
●● Stellen Sie Bildseitenverh.-Änderung im Bildmenü ein, wenn Sie das
Bildseitenverhältnis manuell ändern möchten.
Fernsehen > Für optimale Bildqualität > Bildseitenverh.-Änderung

Schwarzweißbild

●● Überprüfen Sie, ob der Ausgang des Zusatzgerätes mit dem Eingang des
Fernsehers übereinstimmt.

Gestörtes, stark verrauschtes Bild

●● Wählen Sie im Bildmenü Rauschunterdrückung und Remaster-Prozess


MPEG, um Bildrauschen zu beseitigen.
Fernsehen > Für optimale Bildqualität > Einstellungen zum Reduzieren von
Bildrauschen
●● Kontrollieren Sie, ob sich eingeschaltete Elektrogeräte (Auto, Motorrad,
Leuchtstoffröhre) in der Nähe befinden.

Es wird kein Bild angezeigt

- 345 -
●● Prüfen Sie, ob der richtige Eingangsmodus gewählt ist.
●● Überprüfen Sie die Einstellung von AV (COMPONENT / VIDEO) in der
Eingangswahl daraufhin, ob sie den Ausgangssignalen des externen
Geräts entsprechen.
Fernsehen > Zusatzgeräte
●● Ist Backlight, Kontrast, Helligkeit oder Farbe im Bildmenü auf den
Minimalwert eingestellt?
Fernsehen > Für optimale Bildqualität > Grundlegende Einstellungen
●● Prüfen Sie, ob alle erforderlichen Kabel angeschlossen und alle
Anschlüsse stabil hergestellt worden sind.

Verschwommenes oder verzerrtes Bild (kein Ton oder Ton zu leise)

●● Die Senderabstimmung erneut vornehmen.


Fernsehen > Abstimmen und Bearbeiten von Sendern > Auto Setup

Möglicherweise erscheint kurz ein schwarzes Bild

●● Ein schwarzes Bild wird angezeigt, um Bildverzerrungen bei Änderung


eines Eingangssignals zu verhindern.

Auf dem Bildschirm können rote, blaue, grüne und schwarze Flecken
auftreten

●● Dies ist eine Eigenschaft von LCD-Bildschirmen und stellt kein Problem
dar. Der LCD-Bildschirm wurde mit hochpräziser Technik gebaut, um
detailgenaue Bilder zu liefern. Gelegentlich können einige inaktive Pixel
als ein unbeweglicher roter, grüner, blauer oder schwarzer Punkt auf dem
Bildschirm erscheinen. Dadurch wird nicht die Leistung des Bildschirms
beeinträchtigt.

- 346 -
Digitales Fernsehen
Bevor Sie im Störungsfall den Kundendienst in Anspruch nehmen, überprüfen
Sie bitte die folgenden Hinweise, die in vielen Fällen eine einfache
Abhilfemaßnahme bietet.
Falls sich eine Störung anhand der unten angegebenen Abhilfemaßnahmen
nicht beseitigen lässt, wenden Sie sich bitte an Ihren Panasonic-Fachhändler.

„Klötzchenbildung“, eingefrorene oder ausgeblendete Bilder / Einige Sender


können nicht eingestellt werden

●● Prüfen Sie Position, Ausrichtung und Verbindung der Antenne oder


Satellitenschüssel.
●● Überprüfen Sie die Signaleigenschaften. Ist der Pegel von Signalqualität
niedrig, ist das DVB-Signal schwach. Durch Anschluss der Antenne direkt
an den Fernseher statt über die Anlage (Settopbox, DVD usw.) kann die
Signalqualität möglicherweise verbessert werden.
Fernsehen > Abstimmen und Bearbeiten von Sendern > Signaleigenschaften

Fernsehen > Grundlagen > Grundlegende Anschlüsse


●● Das Wetter wirkt sich auf den Signalempfang aus (starker Regen, Schnee
usw.), insbesondere in Gebieten mit schlechtem Empfang. Selbst bei
gutem Wetter kann hoher Luftdruck bei manchen Sendern zu schlechtem
Empfang führen.
●● Aufgrund der bei diesem Fernseher eingesetzten digitalen
Empfangstechnologien kann es in bestimmten Fällen trotz einwandfreiem
Empfang von analogen Sendern vorkommen, dass die Empfangsqualität
von digitalen Sendern beeinträchtigt wird.
●● Überprüfen Sie die Netzwerk-Verbindungen und -Einstellungen (TV>IP).
Funktionen > TV>IP

Netzwerk > Netzwerkeinstellungen


●● Schalten Sie den Fernseher mit dem Netzschalter einmal aus und dann
wieder ein.

Auto Setup DVB-S kann nicht vollständig ausgeführt werden

●● Überprüfen Sie die Anschlüsse und die Ausrichtung der Antennenschüssel.


Fernsehen > Grundlagen > Grundlegende Anschlüsse
●● Falls sich die Störung nicht beseitigen lässt, fragen Sie Ihren Fachhändler.

Eine Fehlerhafte Satellitenanlage Meldung wird eingeblendet

- 347 -
●● Das Satellitenkabel ist eventuell kurzgeschlossen oder es bestehen
Verbindungsprobleme mit dem Kabel. Überprüfen Sie das Kabel und die
Verbindung und schalten Sie den Fernseher mit dem Netzschalter aus und
anschließend wieder ein.
●● Wird die Meldung weiterhin angezeigt, so wenden Sie sich zur
Überprüfung von Schüssel und Kabel an einen Satellitenschüssel-
Installateur.

Im TV Guide werden keine Sendungen angezeigt.

●● Überprüfen Sie die Fernbedienung.


●● Justieren Sie Antenne oder Satellitenschüssel, um sie auf eine bessere
Sende/Übertragungsstation auszurichten.

- 348 -
Analoges Fernsehen
Bevor Sie im Störungsfall den Kundendienst in Anspruch nehmen, überprüfen
Sie bitte die folgenden Hinweise, die in vielen Fällen eine einfache
Abhilfemaßnahme bietet.
Falls sich eine Störung anhand der unten angegebenen Abhilfemaßnahmen
nicht beseitigen lässt, wenden Sie sich bitte an Ihren Panasonic-Fachhändler.

Verschneite Bilder oder Geisterbilder / Einige Sender können nicht eingestellt


werden

●● Prüfen Sie Position, Ausrichtung und Verbindung der Antenne.


●● Das Wetter wirkt sich auf den Signalempfang aus (starker Regen, Schnee
usw.), insbesondere in Gebieten mit schlechtem Empfang. Selbst bei
gutem Wetter kann hoher Luftdruck bei manchen Sendern zu schlechtem
Empfang führen.
●● Schalten Sie den Fernseher mit dem Netzschalter einmal aus und dann
wieder ein.
●● Falls sich die Störung nicht beseitigen lässt, fragen Sie Ihren Fachhändler
oder Dienstanbieter nach der Verfügbarkeit der Dienste.

- 349 -
Ton
Bevor Sie im Störungsfall den Kundendienst in Anspruch nehmen, überprüfen
Sie bitte die folgenden Hinweise, die in vielen Fällen eine einfache
Abhilfemaßnahme bietet. Vollzieht auch eine Diagnose bei Tonproblemen im
TV Selbsttest.
Support > Hilfe-Menü > Das Hilfe-Menü verwenden

Falls sich eine Störung anhand der unten angegebenen Abhilfemaßnahmen


nicht beseitigen lässt, wenden Sie sich bitte an Ihren Panasonic-Fachhändler.

Kein Ton

●● Ist die „Stummschaltung“ aktiviert? Drücken Sie MUTE, um den Ton ein-
oder auszuschalten.
●● Ist die Lautstärke auf den Minimalpegel eingestellt?
●● Überprüfen Sie die Anschlüsse und Einstellungen des Zusatzgerätes.
Fernsehen > Zusatzgeräte
●● Stellen Sie sicher, dass Lautsprecher Auswahl auf TV gestellt ist.
Fernsehen > Für optimale Tonqualität > Lautstärkeeinstellungen

Funktionen > VIERA Link „HDAVI Control™“ > Lautsprecher Auswahl


●● Stellen Sie sicher, dass TV-Lautsprecher Einstell. auf TV Lautsprecher
gestellt ist.
Fernsehen > Für optimale Tonqualität > Lautstärkeeinstellungen

Ton zu leise oder Klang verzerrt

●● Der Tonsignalempfang ist möglicherweise schlecht.


●● Stellen Sie im Setupmenü Audio Empfang auf Mono ein. (Analog)
Fernsehen > Für optimale Tonqualität > Erweiterte Einstellungen

- 350 -
HDMI
Bevor Sie im Störungsfall den Kundendienst in Anspruch nehmen, überprüfen
Sie bitte die folgenden Hinweise, die in vielen Fällen eine einfache
Abhilfemaßnahme bietet.
Falls sich eine Störung anhand der unten angegebenen Abhilfemaßnahmen
nicht beseitigen lässt, wenden Sie sich bitte an Ihren Panasonic-Fachhändler.

Ungewöhnlicher Ton

●● Überprüfen Sie die Einstellungen von HDMI Audio-Format im Tonmenü,


um sie auf das Audiosignal des angeschlossenen Geräts einzustellen.
Fernsehen > Für optimale Tonqualität > Erweiterte Einstellungen
●● Überprüfen Sie die Einstellung HDMI Eingang im Tonmenü.
Fernsehen > Für optimale Tonqualität > Erweiterte Einstellungen
●● Wenn eine Tonstörung bei Verwendung eines Digitalanschlusses auftritt,
stellen Sie einen analogen Tonanschluss her.
Fernsehen > Zusatzgeräte > HDMI-Funktionen
●● Stellen Sie HDMI Auto-Einstellung im Setup-Menü auf Modus1.
Fernsehen > 4K-Auflösung > HDMI Auto-Einstellung

Bei Anschluss eines Zusatzgerätes über HDMI-Kabel erscheint ein


ungewöhnliches Wiedergabebild auf dem Fernsehschirm

●● Überprüfen Sie, ob das HDMI-Kabel richtig angeschlossen ist.


Fernsehen > Zusatzgeräte > Anschluss externer Geräte
●● Schalten Sie den Fernseher und das Zusatzgerät einmal aus und dann
wieder ein.
●● Überprüfen Sie, ob dem Fernseher ein Eingangssignal vom Zusatzgerät
zugeleitet wird.
Fernsehen > Zusatzgeräte > Gültige Eingangssignale
●● Verwenden Sie Geräte, die EIA/CEA-861/861D entsprechen.
●● Stellen Sie HDMI Auto-Einstellung im Setup-Menü auf Modus1.
Fernsehen > 4K-Auflösung > HDMI Auto-Einstellung
●● Das gültige 4K-Format variiert je nach HDMI-Anschluss.
Fernsehen > 4K-Auflösung > Gültiges 4K-Format

- 351 -
Netzwerk
Bevor Sie im Störungsfall den Kundendienst in Anspruch nehmen, überprüfen
Sie bitte die folgenden Hinweise, die in vielen Fällen eine einfache
Abhilfemaßnahme bietet.
Falls sich eine Störung anhand der unten angegebenen Abhilfemaßnahmen
nicht beseitigen lässt, wenden Sie sich bitte an Ihren Panasonic-Fachhändler.

Netzwerkverbindung nicht möglich

●● Prüfen Sie, ob das LAN-Kabel oder Wireless-LAN richtig konfiguriert sind.


Netzwerk > Netzwerkverbindungen
●● Überprüfen Sie die Verbindungen und Einstellungen.
Netzwerk > Netzwerkverbindungen

Netzwerk > Netzwerkeinstellungen


●● Überprüfen Sie die Netzwerkgeräte und die Netzwerkumgebung.
●● Möglicherweise ist der Router nicht zur automatischen Zuordnung einer
IP-Adresse eingerichtet. Wenn der Netzwerkadministrator es vorzieht, eine
IP-Adresse zuzuweisen, legen Sie eine IP-Adresse manuell fest.
Netzwerk > Netzwerkeinstellungen
●● Der Router verwendet möglicherweise eine MAC-Adressfilterung
(Sicherheitseinstellung). Prüfen Sie die MAC-Adresse dieses Fernsehers
und stellen Sie den Router so ein, dass er die MAC-Adresse verwenden
kann.
Netzwerk > Netzwerkeinstellungen > Netzwerk Status
●● Wenn das Problem weiterhin besteht, wenden Sie sich an Ihren
Internetdienstanbieter oder Ihr Telekommunikationsunternehmen.

Datei kann während DLNA-Vorgängen nicht ausgewählt werden

●● Wurde der Media Server des angeschlossenen Gerätes vorbereitet?


Netzwerk > DLNA > In-Home-Streaming
●● Überprüfen Sie das anzuwendende Datenformat.
Netzwerk > Unterstützte Formate
●● Überprüfen Sie die Einstellungen unter Verbindungseinstellungen.
Netzwerk > Netzwerkeinstellungen > Verbindungseinstellungen

Internet-Inhalte können nicht bedient werden

- 352 -
●● Überprüfen Sie die Verbindungen und Einstellungen.
Netzwerk > Netzwerkverbindungen > Internetverbindung

Netzwerk > Netzwerkeinstellungen


●● Der Server oder die Anschlussleitung ist möglicherweise im Moment
überlastet/belegt.

- 353 -
Sonstiges
Bevor Sie im Störungsfall den Kundendienst in Anspruch nehmen, überprüfen
Sie bitte die folgenden Hinweise, die in vielen Fällen eine einfache
Abhilfemaßnahme bietet.
Falls sich eine Störung anhand der unten angegebenen Abhilfemaßnahmen
nicht beseitigen lässt, wenden Sie sich bitte an Ihren Panasonic-Fachhändler.

VIERA Link-Funktion arbeitet nicht, und eine Fehlermeldung wird angezeigt

●● Prüfen Sie Anschlüsse.


Funktionen > VIERA Link „HDAVI Control™“ > Übersicht über VIERA Link
●● Schalten Sie zunächst das angeschlossene Gerät und dann den
Fernseher ein.
Funktionen > VIERA Link „HDAVI Control™“

Teile des Fernsehers werden heiß

●● Teile des Fernsehers können heiß werden. Solche Temperaturanstiege


sind unproblematisch und wirken sich nicht auf die Leistung oder Qualität
des Produkts aus.

Die Überstrom-Fehlermeldung erscheint

●● Möglicherweise verursacht der angeschlossene USB-Datenträger diesen


Fehler. Entfernen Sie den Datenträger und schalten Sie den Fernseher mit
dem Netzschalter aus und anschließend wieder ein.
●● Prüfen Sie, ob Fremdkörper in den USB-Anschluss eingedrungen sind.

Eine Fehlermeldung erscheint

●● Folgen Sie den Anweisungen, die auf dem Bildschirm erscheinen.


●● Falls sich die Störung nicht beseitigen lässt, wenden Sie sich an Ihren
Panasonic-Fachhändler oder einen autorisierten Kundendienst.

Im Bereitschaftsmodus wechselt die LED nicht auf Rot

- 354 -
●● Die LED wechselt im Bereitschaftsmodus zu Orange, wenn folgende
Bedingungen vorliegen:
– Es findet gerade eine Aufzeichnung statt.
– Timer-Programmierung ist eingestellt.
– DLNA Server ist auf Ein gestellt.
– Einschalten per App ist auf Ein gestellt.
– Home Streaming ist auf Immer gestellt.
– Aktiviert über Easy Mirroring ist auf Ein gestellt.
– TV Anywhere ist auf Ein gestellt.
– TV>IP Server Einstellungen ist auf TV>IP Server aktivieren gestellt.

Das Bewegen des Displays verursacht ein Geräusch

●● Um das Bedienfeld herum ist ein kleiner Abstand, um es vor Schäden zu


bewahren. Dabei handelt es sich nicht um eine Funktionsstörung.

- 355 -
Detaillierte Informationen
Support-Informationen zur Anwendung, optionalen Geräten, Bedienung usw.
finden Sie evtl. auf der folgenden Website.
http://panasonic.jp/support/global/cs/tv/ (Nur auf Englisch)

- 356 -
Pflege und Instandhaltung
Pflege und Reinigung
Ziehen Sie zunächst den Netzstecker aus der Netzsteckdose.

■■Bildschirm, Gehäuse, Standfuß


Regelmäßige Pflege:
Entfernen Sie Schmutzflecken oder Fingerabdrücke durch sanftes
Wischen der Bildschirmoberfläche, des Gehäuses und des Standfußes mit
einem weichen Tuch.
Bei hartnäckigem Schmutz:
(1) Entfernen Sie zunächst den Staub von der Oberfläche.
(2) Befeuchten Sie ein weiches Tuch mit klarem Wasser oder mit Wasser
mit neutralem Reinigungsmittel (im Verhältnis 1 Teil Reinigungsmittel auf
100 Teile Wasser).
(3) Wringen Sie das Tuch fest aus. (Darauf achten, dass ins Innere des
Fernsehers keine Flüssigkeit gelangt. Sonst könnte das Gerät beschädigt
werden.)
(4) Feuchtigkeit und hartnäckigen Schmutz vorsichtig wegwischen.
(5) Wischen Sie zuletzt die Flächen vollständig trocken.

= Vorsicht =
●● Keine harten oder kratzigen Tücher verwenden, da diese die Oberflächen
beschädigen könnten.
●● Schützen Sie die Außenflächen vor Kontakt mit Insektiziden,
Lösungsmitteln und anderen leichtflüchtigen Substanzen. Diese können
die Oberfläche angreifen oder ein Ablösen der Farbe verursachen.
●● Die Oberfläche des Displays ist beschichtet und kann leicht beschädigt
werden. Kratzen oder klopfen Sie nicht mit Fingernägeln oder spitzen
Gegenständen auf die Oberfläche des Displays.
●● Sie sollten das Gehäuse des Gerätes und den Standfuß nicht über längere
Zeit dem Kontakt mit Gummi oder PVC aussetzen. Dies kann die Qualität
der Oberfläche beeinträchtigen.

■■Netzstecker
●● Reiben Sie den Netzstecker in regelmäßigen Abständen mit einem
trockenen Tuch ab. Feuchtigkeit und Staub können einen Brand oder
elektrischen Schlag verursachen.

- 357 -
ver.3.001_1