Sie sind auf Seite 1von 3

Gymnasium : ElMenzah Beni Khalled                                                                          Klasse: 3.

…………………
Hauptklassenarbeit Nr. 2
 Datum:26.02.2009                                                                                                    Lehrer: M. Dallagi

Vorname : ……………………… Nachname : ……………………………….. Note : ……….. /20

TEXT
 
Mein Traumhaus ist sehr groß, 200 m². Einen Garten hat es auch. Er ist nicht groß. Ich
arbeite nicht gern im Garten, 100 m² sind genug. Das Haus hat zwei Badezimmer mit
Toiletten. Ein Badezimmer ist für meine Frau und mich. Ein Badezimmer ist für meine
Kinder. Ich habe drei Kinder, Sabine ist vier, Klaus fünf und Maria sieben Jahre alt. Mein
Wohnzimmer ist auch sehr groß und hell. Dort steht ein Sofa.
Und natürlich sind dort auch Stühle und ein Esstisch.
 Meine Küche ist sehr klein, nur ein Elektroherd, ein Kühlschrank und eine Spülmaschine
sind da .
Mehr brauche ich nicht.
 Im Schlafzimmer brauche ich nur ein Bett und Schränke für meine Kleidung.
Aber die Möbel sind neu. Das finde ich besonders gut. Einen Balkon habe ich dort auch.
Ich sehe gern in den Garten.
100 € Miete sind genug, natürlich mit Nebenkosten.
 
Schritte 1 Lesetexte © 2005 Max Hueber Verlag, Autorin: Susanne Kalender
 
         I.    LESEVERSTEHEN: (6 Punkte)

 
1- Richtig (R) oder falsch (F)? Schreiben Sie! (2 Punkte)
  
a- Das Haus ist groß. ……………….
b- Das Haus hat nur ein Badezimmer. ………………..
c- Die Möbel sind gebraucht. …………………
d- Das Haus kostet 100 Euro im Monat. ………………..

2- Was passt ? Kreuzen Sie an ! (2 Punkte)


 
a-
b- Der Garten  ist   - 100 m²  groß. c- Der Mann hat  - zwei Söhne und eine
                                 - 200 m² Tochter.  
                             - zwei Töchter und einen
Sohn.           
 
3- Beantworten Sie folgende Fragen! (2 Punkte)
 
a- Was hat der Mann in der Küche?
 
-----------------------------------------------------------------------------------------------------------------
 
-----------------------------------------------------------------------------------------------------------------
 
b-    Was haben Sie in Ihrem Zimmer? (Nennen Sie mindestens 3 Sachen!)
 
-----------------------------------------------------------------------------------------------------------------
 
-----------------------------------------------------------------------------------------------------------------
II/ Wortschatz: (4 Punkte)
1- Was passt nicht? Unterstreichen Sie! (1 Pt)
a- Bett – Schrank – Kommode – Haus.
b- Wohnung – Garten – Einfamilienhaus – Villa.
c- Lampe – Stuhl – Sessel – Couch.
d- Herd – Sofa – Bügeleisen – Fernseher.

2- Was passt ? Ergänzen Sie ! (3 Pte)


Orangensaft – Hähnchen – Kartoffeln – Käse – Kotelett – Cola – Joghurt –
Bananen – Orangen – Tomaten – Thunfisch – Forelle.

Gemüse Obst Milchprodu Fleisch Getränke Fisch


kte

III/ Grammatik : ( 5 Punkte )


1- Konjugieren Sie die Verben ! (3 Pte)
Was .......................... ihr denn? (essen)

Ich ....................... ein Wurstbrot. (essen)

◊Auch ein Wurstbrot bitte!

 Und was ....................... ihr? (trinken)

 Ich ...................... eine Cola (trinken). Und du? Was .................... du?
(nehmen)

◊ Ich ............................... auch eine Cola ! (nehmen)

2- Ergänzen Sie mit : ( einen, eine, ein, Ø,den, die , das) ! (2 Pte)

a- Ich möchte gern …………… Teller Kuskus, …………Bratkartoffeln und ………….. Glas
Apfelsaft nehmen.
b- Ich bezahle …………. Kaffee, ………….. Käsebrot, ………….. Cola, ………. Limonade
und …….. Tee.
IV/ SCHRIFTLICHER AUSDRUCK: ( 5 Punkte )
Sie gehen mit Ihrem Freund in ein Restaurant. Sie bestellen zum Essen und zum
Trinken.

Der Kellner notiert die Bestellung.

Schreiben Sie einen Dialog! ○ Sie ● Ihr Freund □ der


Kellner

○ Herr Ober das Menü, bitte!

………………………………………………………………………………………………………………………
………………………………………………………………………………………………………………………
………………………………………………………………………………………………………………………
……………………………………………………………………………
………………………………………………………………………………………………………………………
………………………………………………………………………………………………………………………
………………………………………………………………………………………………………………………
………………………………………………………………………………………………………………………
………………………………………………………………………………………………………………………
………………………………………………………………………………………………………………………
………………………………………………………………………………………………………………………
…………………………………
………………………………………………………………………………………………………………………
………………………………………………………………………………………………………………………
………………………………………………………………………………………………………………………
……………………………………………………………………………