Sie sind auf Seite 1von 6

5 Lektion 5

Lektion 5 · Raum-Zeit und Zeit-Raum

Raum-Zeit und Zeit-Raum

Video 1
An etwas Größeres glauben
Oft gerät das Gehirn, bevor es superkohärent wird, erst einmal in Unordnung, weil
die so fest vernetzten neurologischen Netzwerke auseinandergenommen werden.
Das ist das Unbekannte.
Es ist unangenehm, nicht zu wissen, wo man gerade steht – das führt zu Inkohä-
renz. Du bist noch nicht ganz dein neues Ich, und so bist du zwischen den Welten
gefangen. Du musst aus deiner Komfortzone herausgehen – und da ist Unord-
nung. Aber wenn du das immer wieder machst, ist dir das Gefühl von Kohärenz
zumindest vertraut, und du machst solange weiter, bis du diese Kohärenz wieder
spürst. Und dann funktionierst du von diesem Punkt aus.
Aber: Du musst es wagen, reich zu werden. Du musst es wagen, gesund zu wer-
den. Du musst mit dem Wohlstand, mit der Gesundheit anfangen.
Lebst du auf Basis der Stresshormone, dann hast du größtenteils das Gefühl,
mehr Materie als Energie zu sein. Die Frequenz dieser Emotionen, die Träger einer
Botschaft bzw. einer Intention sind, ist sehr niedrig und langsam. Je mehr du in
Konkurrenz gehst, je wütender, frustrierter und ungeduldiger du bist, je mehr du
dich getrennt fühlst und je mehr du wertest und urteilst, desto langsamer wird
deine Energie. Sie wird immer mehr zu Materie. Dann glauben wir, wir wären un-
ser Körper, der in einer Außenwelt und in der Zeit lebt. Und schon sind wir in der
dreidimensionalen Realität.
Wenn du etwas bekommen willst, deine Aufmerksamkeit aber größtenteils auf das
Partikel und nicht auf die Möglichkeit bzw. die Welle gerichtet ist, dann bist du dir
dessen nicht bewusst und es existiert nicht. Die Wellenfunktion der Realität ist
dabei außen vor. Also existieren auch keine Möglichkeiten.
Das vereinheitlichte Feld ist eine liebende Intelligenz und intelligente Liebe – und
wenn du deine Aufmerksamkeit darauf richtest, dich ihr überlässt, sie bewusst
wahrnimmst, sie erfährst und präsent bleibst – dann kommst du diesem Feld nä-
her und rückst weiter weg von der Materie und dem Partikel.
Deine Energie folgt deiner Aufmerksamkeit, und wenn deine gesamte Aufmerksam-
keit auf das vereinheitlichte Feld fokussiert ist, hast du jede Menge Energie.


Wage etwas, dass du bislang über dich selbst noch nicht getraut hast
zu glauben. Was könnte das sein?
Gehe über deine Grenzen und Gewohnheiten hinaus. Und fokussiere dich
dann darauf!

27
Lektion 5 · Raum-Zeit und Zeit-Raum

Video 2
Das Reich von Raum und Zeit
Deine Vergangenheit existiert nur in deiner Biologie.
Wir können das Reich von Raum und Zeit, die Materie, nur über unsere Sinne
wahrnehmen. Wenn Raum ewig und Zeit linear ist, erleben wir Zeit als zwei vonei-
nander getrennte Bewusstseinspunkte. Die Zukunft ist somit immer getrennt von
dem gegenwärtigen Moment. Auch die Träume sind davon getrennt.
Wir definieren die Realität über unsere Sinne. Emotionen sind das Endprodukt
von Erfahrungen im Leben. Sobald ich Mangel oder Getrenntsein erlebe, erlebe
ich Dualität.
Du bist in der Polarität – und natürlich hast du eine Intention dahingehend, was
du möchtest. Sobald du an das denkst, was du willst, wählst du ein Potential
im Quantenfeld aus und dein Vorderlappen im Gehirn wird aktiviert und wählt
verschiedene neuronale Netzwerke aus, die in deinem Gehirn gespeichert sind.
Immer auf Basis dessen, was du gelernt hast oder der Erfahrungen, die du ge-
macht hast.
Diese Netzwerke setzen sich nun nahtlos auf neue Art und Weise zusammen,
und du hast eine neue Vision. Jetzt kreierst du eine neue mögliche Realität. Wenn
dann die Erfahrung irgendwann im Laufe der Zeit eintritt, wird durch die damit
verbundene Emotion der Mangel beseitigt und auf einmal entwickelst du dich
weiter.
Wenn du deine Gehirnwellen verlangsamst, kommst du an diesen Punkt. Du
musst durch diesen Bereich hindurch und musst daran glauben, dass es auf der
anderen Seite etwas gibt. Und ja, du musst immer wieder einen Aspekt des be-
schränkten Selbst opfern, um dich mit dem Höheren Selbst zu verbinden.
Das ist die Entscheidung. Eine Entscheidung mit einer energetischen Amplitude,
die höher ist als dein Körper. Und dein Körper beginnt, auf deinen Geist zu reagie-
ren.
Der Körper kann am allerbesten die Zukunft vorwegnehmen und wahrnehmen. Er
empfängt ein Signal aus der Zukunft – und du erzeugst sie in eben diesem Mo-
ment. Du bewegst deinen Körper aus der vergangen-gegenwärtigen Realität in
eine zukünftig-gegenwärtige Realität.

Nenne 3 Aspekt deines beschränkten Selbst, dass du opfern kannst, um


näher an dein Höheres Selbst zu kommen?

28
Lektion 5 · Raum-Zeit und Zeit-Raum

Video 3
In das Quantenfeld gelangen
Das Reich von Raum und Zeit ist das Reich der Materie und Partikel.
Sobald du versuchst, über deine Identität hinauszugehen, sagst du dir wie wich-
tig du bist. Deine ganze Aufmerksamkeit ist auf das gerichtet, womit du deine
Emotionen steuerst – Handy, Computer, Fernsehen ... Sobald du aber plötzlich
nicht mehr von der Vergangenheit redest, nicht mehr die Zukunft vorweg nimmst,
rebelliert dein Körper, denn er will in die Zukunft oder die Vergangenheit, weil das
sein vertrautes Terrain ist.
Wir haben in diesen Jemand mit diesem Körper an einem Ort und zu einer Zeit
unsere ganze Energie gesteckt. Sobald du dich aber nach innen wendest, die inne-
re Landschaft und die Straßenkarte kennst, weißt du, wohin du gehen musst.
Du musst all die niederen Frequenzen (Schuld, Schmerz, Scham, mangelndes
Selbstwertgefühl und Verwirrung ) durchlaufen, bis du an einen bestimmten Punkt
gelangst. Und dann wirst du früher oder später vergessen, dass du überhaupt
einen Körper hattest. Du bist einfach Gewahrsein in diesem schwarzen Raum. Du
bist dir einfach gewahr, dass du gewahr bist. Du bist jenseits von Raum und Zeit
und damit in einer Leere, in der es nichts Materielles gibt.
Du kannst dieses Reich nicht mit deinen Sinnen erleben. Denn wenn du wie ge-
wohnt mit den Sinnen wahrnimmst, bist du wieder getrennt. Dann bist du wieder
zurück in der Materie, in der Dualität.
Wenn du an diesen Punkt gelangt bist, bist du am Nexus, auf der Brücke. Du bist
über Raum und Zeit und Materie hinausgegangen. Die Leere, dieser unendliche
schwarze Raum, steckt voller Informationen, auf die du dich einstimmen, die du
bewusst wahrnehmen kannst. Nicht mit deinem Körper, sondern mit deinem
Bewusstsein.

› Lerne dich zu lieben, so wie du bist und löse die niederen Frequenzen wie
Selbstzweifel, Schuld, Scham auf.
Setze dich für ein paar Minuten hin und liebe dich selbst, jeden Aspekt von dir.

Video 4
Das Reich von Raum und Zeit
Nur weil du etwas nicht mit den Sinnen erleben kannst, heißt das nicht, dass es
nicht existiert. Wenn du im Gehirn die Verbindung herstellen kannst, wenn du zu
einem Niemand ohne Körper, Nichts im Nirgendwo der Zeitlosigkeit wirst, bist du
am Nexus des Quantenfelds. Du bist über die Lichtgeschwindigkeit hinausgegan-
gen. Dort gibt es kein Licht, denn es herrscht unendliche Schwärze.
Wenn du dort hinübergehst, wechselst du in ein Reich des Zeit-Raums. Es ist das
komplette Gegenteil der dreidimensionalen Realität – es die fünfdimensionale
Realität. In diesem Reich ist die Zeit ewig, die Zeit wird so weit ausgedehnt, dass

29
Lektion 5 · Raum-Zeit und Zeit-Raum

es nur das Jetzt gibt. Es ist das Reich des Immateriellen. Es gibt kein Getrenntsein,
sondern nur Einheit, Einssein, Ganzheit …
Wir sind nicht getrennt. Es gibt keine Trennung, weil zwei Bewusstseinspunkte
nicht voneinander getrennt sind. Dein Bewusstsein verschmilzt mit einem hö-
heren Bewusstsein, und je näher du ihm kommst, desto weniger Getrenntsein
erlebst du – und je weniger Trennung es gibt, desto weniger Zeit gibt es.
Es gibt ein Potential, eine Möglichkeit, die existiert in Form einer Wellenfrequenz
(Wellenlänge) für dich beispielsweise als Reichtum und Fülle, eine andere als
Gesundheit, und wieder eine andere als Freiheit oder als mystische Erfahrung. All
das existiert als Möglichkeit, und es ist dein Gewahrsein, welches sich auf diese
Informationen jenseits von Raum und Zeit einstellt. Wenn du über Raum und Zeit
hinausgehst, befindest du dich im ewigen gegenwärtigen Moment. Alle Möglich-
keiten existieren als elektromagnetische Frequenzen, und wenn du dich darauf
einstimmst, verarbeitet dein Gehirn einen Bewusstseinsstrom, der anders ist als
das Bekannte – denn das ist das Unbekannte.
In dem Reich, in dem es keine Vergangenheit, Gegenwart und Zukunft gibt, dort
wo die Ewigkeit steckt, erlebst du eine Zeitausdehnung. Alle Räume, alle potenti-
ellen Realitäten existieren in dieser Zeit. In der unendlichen Zeit.

Werde dir gewahr, wer du sein willst? Welches Potential des Quantenfeldes
willst du leben. Notiere 3 Dinge, die du in dein Leben ziehen möchtest.

Video 5
Eine Zukunft erschaffen
Laut Einstein wird das Partikel nur vom Feld gesteuert. Materie ist nur eine Ver-
langsamung der Frequenz, bis wir etwas mit den Sinnen wahrnehmen können.
Er sagte auch, dass das Unterscheiden zwischen Vergangenheit, Gegenwart und
Zukunft eine hartnäckige Illusion ist. Es gibt kein vergangenes Leben zu erfahren.
Es gibt keine Zukunft. Alles passiert im gegenwärtigen Moment, wenn du wirklich
präsent bist.
Um aus Nichts etwas zu kreieren oder sich geistig eine zukünftige Situation
vorzustellen, musst du die dreidimensionale Realität von Raum und Zeit hinter dir
lassen. Du musst dich ins Feld begeben. Deinen Körper kannst du nicht ins Feld
mitnehmen, auch nicht deinen Beruf. Du musst es als bloßer Gedanke betreten.
Ein Gedanke im Reich der Gedanken.
Wenn du von diesem Reich jenseits von Raum und Zeit aus kreierst und eine klare
Intention mit dem Gefühl der Ganzheit, des Einsseins in Verbundenheit zusam-
menbringst, dann bist du nicht mehr getrennt. Du musst dir einfach nur dessen
gewahr werden, was bereits existiert, weil hier alles existiert.

30
Lektion 5 · Raum-Zeit und Zeit-Raum

Wenn du das wahrnimmst, und in einer höheren Verfassung der Verbundenheit


bist und diesen Gedanken aus dem Reich jenseits von Raum und Zeit im Kopf
bewahrst und dich mit dem vereinheitlichten Feld verbunden fühlst, dann lässt du
die Zeit kollabieren und der Raum bewegt sich auf dich zu. Das Ereignis wird zu
dir gezogen, denn du bist der Vortex, der Zeit, Raum, Zukunft zu sich zieht. Wenn
du die Zeit kollabieren lässt, muss der Raum folgen. Wenn du die Zeit kollabieren
lässt, kollabierst du auch den Raum. Wenn du den Raum kollabieren lässt, lässt du
die Zeit kollabieren.
Du musst nirgendwohin gehen, um etwas zu bekommen. Der Gedanke ist die
elektrische Ladung und Gefühle sind die magnetische Ladung. Du sendest eine
elektromagnetische Signatur aus, und das hat auf jedes einzelne deiner Atome im
Leben Einfluss.

Welche elektromagnetische Signatur strahlst du aus?

Passt diese zu deiner gewünschten Zukunft?

31