Sie sind auf Seite 1von 2

4Materialien zu unseren Lehrwerken Deutsch als Fremdsprache3

Panorama Band A2, Einheit 2

Ziele und Wünsche

1 Welche Ziele hat Ludmilla? Lesen Sie den Text. Ergänzen Sie dann die Zusammenfassung.
Ich heiße Ludmilla Kasokowa. Ich lebe in Moskau und mache Übersetzungen von Deutsch nach
Russisch. Aber ich verdiene sehr wenig und ich möchte endlich Deutschland kennenlernen.
Deshalb gehe ich nach München. Ich arbeite gern und finde bestimmt bald einen Job. Vielleicht
kann ich ja als Deutschlehrerin arbeiten, weil ich sehr gut Deutsch spreche. Ich bin offen und fast
immer fröhlich und ich finde hoffentlich schnell (deutsche) Freunde. Meine Familie ist nicht sehr
glücklich über meine Entscheidung. Aber sie wünschen mir Glück und wir können ja oft skypen.
Dann erzähle ich ihnen alles. Vielleicht besuchen mich meine Eltern ja auch und ich kann ihnen
München zeigen.

akzeptiert – auswandern – kommunizieren – Kontakte – Stelle – Übersetzerin – verlassen – Ziele

Ludmilla K. ist in Moskau. Sie möchte ihr Land und


nach München . Sie hat klare . Sie braucht eine
, z. B. als Deutschlehrerin und sie möchte schnell zu den
Deutschen bekommen. Ihre Familie ihren Wunsch. Auch weil sie mit
© 2018 Cornelsen Verlag GmbH, Berlin

Ludmilla über das Internet können.


Alle Rechte vorbehalten.

2 Ludmilla ist in München und telefoniert mit der Sprachschule X-Lingua


a Wählen Sie eine Rolle und notieren Sie die Sätze.

Ludmilla Sekretariat Frau/Herr Schönemann


- stellt sich vor; fragt: - stellt sich vor und Name der Schule
Deutschlehrerin gesucht? - was tun können?
- mit Direktorin verbinden? - Schule braucht Deutschlehrer/innen
- später versuchen / Durchwahl? - mit Direktorin Frau Hagenberg sprechen müssen
- bedanken - gern, aber besetzt sein
- Durchwahl: 66 64 53 - 07
Für inhaltliche Veränderungen durch Dritte übernimmt der Verlag keine Verantwortung.
Die Vervielfältigung dieser Seite ist für den eigenen Unterrichtsgebrauch gestattet.

b Spielen Sie das Telefonat zu zweit.

Sprachschule X-Lingua. Schönemann.


Was kann ich ...?

Guten Tag. Mein Name ist ...

Autorin: Andrea Finster Seite 1 von 2


4Materialien zu unseren Lehrwerken Deutsch als Fremdsprache3
Panorama Band A2, Einheit 2

Lösungen
1

Ludmilla K. ist Übersetzerin in Moskau. Sie möchte ihr Land verlassen und
nach München auswandern . Sie hat klare Ziele . Sie braucht eine Stelle , z. B. als
Deutschlehrerin und sie möchte schnell Kontakte zu den Deutschen bekommen.
Ihre Familie akzeptiert ihren Wunsch. Auch weil sie mit Ludmilla über das Internet
kommunizieren können.

2
Beispiel:
+ Sprachschule X-Lingua. Schönemann. Was kann ich für Sie tun?
- Guten Tag. Mein Name ist Ludmilla Kasakowa. Ich suche Arbeit als Deutschlehrerin. / Brauchen Sie
vielleicht eine Deutschlehrerin?
+ Ja, wir brauchen Deutschlehrer. Aber Sie müssen mit der Direktorin, Frau Hagenberg sprechen.
- Sehr gern. Könnten Sie mich verbinden?
+ Ja, einen Moment bitte ... Tut mir leid, bei Frau Hagenberg ist besetzt.
© 2018 Cornelsen Verlag GmbH, Berlin

- Dann versuche ich es später noch einmal. Könnten Sie mir bitte die Durchwahl geben?
+ Natürlich. Das ist die 66 64 53. Und dann die 07.
Alle Rechte vorbehalten.

- Vielen Dank. Auf Wiederhören.


Für inhaltliche Veränderungen durch Dritte übernimmt der Verlag keine Verantwortung.
Die Vervielfältigung dieser Seite ist für den eigenen Unterrichtsgebrauch gestattet.

Autorin: Andrea Finster Seite 2 von 2