Sie sind auf Seite 1von 8

Kopiervorlage 20a: „Freizeit  A2, Kap.

20, Einstieg

KL hat die Vorlage auf Folie kopiert. Gemeinsam werden die Abbildungen betrachtet und besprochen.

Aus: Berliner Platz 2 NEU, Lehrerhandreichungen


Seite 1
Kopiervorlage 20b: „Meinungsäußerung  A2, Kap. 20, Ü 2

Fitnesssstudio – das ist nichts


Sport im Park finde ich gut, für mich. Ich habe einen Hund
aber ich gehe lieber ins und mit dem gehe ich am
Fitnessstudio. Wochenende raus in die Natur.

Am Wochenende genieße Und ich liege mit einem


ich die Ruhe zu Hause. Ich spannenden Buch auf dem
schlafe lange und beim Sofa.
Frühstück lese ich die
Zeitung.

Ich schaue lieber Fußball


im Fernsehen. Überhaupt,
beim Fernsehen kann ich
entspannen.
Ich gehe am Samstag mit
meinen Kindern ins
Fußballstadion. Wir haben
eine tolle Mannschaft.

Das ist mir zu langweilig. Ich


will in meiner Freizeit etwas
lernen. Zurzeit mache ich
einen Computerkurs an der
Volkshochschule.

Die verschiedenen Sprechblasen sollen zu einem Gespräch geordnet werden.

Aus: Berliner Platz 2 NEU, Lehrerhandreichungen


Seite 2
Kopiervorlage 20c: „Freizeitbingo“  A1, Kap. 20, Ü 3a

Machst du in
Was machst du
Was ist Freizeit Wie viel Freizeit deiner Freizeit
in deiner Freizeit
für dich? hast du? viel mit Freunden
im Sommer?
zusammen?

Du hast viel
Bist du in Geld und das
Hast du
Machst du Sport? einem Verein? ganze
ein Hobby?
Welche Sportart? Warst du früher Wochenende
Welches?
in einem Verein? Zeit. Was machst
du?

Machst du in
Was würdest du
Was machst du deiner Freizeit Möchtest du
gerne einmal in
in deiner Freizeit viel mit deiner gern mehr Leute
deiner Freizeit
im Winter? Familie kennenlernen?
tun?
zusammen?

Machst du in
An welchem Ort
deiner Freizeit Was würdest du Brauchst du
bist du
Musik? Welches in deiner Freizeit viel Geld für
in deiner Freizeit
Instrument nie tun? deine Freizeit?
am liebsten?
spielst du?

Jede/r TN erhält eine Kopie des Bingoblatts. Alle TN gehen im Unterrichtsraum umher und interviewen
einander, dabei darf einem Partner / einer Partnerin nur jeweils eine Frage gestellt werden. Je nach der Zeit,
die zur Verfügung steht, müssen so viele Fragen wie möglich beantwortet werden oder wird das Spiel als
Wettkampf mit zeitlicher Befristung gestaltet. Gewonnen hat, wer als Erste/r die Antworten zu vier vertikal,
horizontal oder diagonal nebeneinanderliegenden Kästchen eingeholt hat.
Aus: Berliner Platz 2 NEU, Lehrerhandreichungen
Seite 3
Kopiervorlage 20d: „Indefinita“  A2, Kap. 20, Ü 4

Alle schauen in die Kamera. Viele sprechen.

Einige sind still.

Jemand schaut weg. Niemand weint.

Aus: Berliner Platz 2 NEU, Lehrerhandreichungen


Seite 4
Kopiervorlage 20e: „Reflexive Verben 1“  A1, Kap. 20, 7b

Das ist Olga


Minakova. Sie kommt
aus Russland.

Er stellt sie vor.

Guten Tag. Ich


heiße Olga
Minakova.

Sie stellt sich vor.


Ebenso:
sich anmelden, sich anziehen, sich amüsieren, sich ärgern,
sich ausruhen, sich bedanken, sich duschen, sich beeilen,
sich erkundigen, sich freuen, sich langweilen, sich rasieren,
sich setzen, sich verletzen, sich waschen

Aus: Berliner Platz 2 NEU, Lehrerhandreichungen


Seite 5
Kopiervorlage 20e: „Reflexive Verben 1“  A1, Kap. 20, 7b

Ying und Senchao umarmen sich.

oder

Sie umarmen einander.

Ebenso:
sich ansehen, sich begegnen, sich begrüßen, sich kennenlernen,
sich küssen, sich lieben, sich unterhalten, sich verabschieden,
sich verstehen

Aus: Berliner Platz 2 NEU, Lehrerhandreichungen


Seite 6
Kopiervorlage 20f: „Reflexive Verben 2“  A1, Kap. 20, 7b

Es gibt:

 Verben, die ein Reflexivpronomen haben können, zum Beispiel


wa·schen wäscht, wusch, hat gewaschen; [Vt/i] 1. (etwas)
waschen etwas mit Waschmittel und Wasser sauber machen
<die Wäsche, das Auto waschen> (...) [Vt] 2. jemanden/sich
waschen; (jemandem/sich) etwas waschen jemanden/
sich/etwas mit Wasser und Seife sauber machen <jemandem/sich
die Haare, die Füße waschen> (...)

 Verben, die ein Reflexivpronomen haben müssen, zum Beispiel


er·ho·len, sich erholte sich, hat sich erholt; [Vr] 1. sich (von
etwas) erholen sich ausruhen und wieder zu Kräften kommen
(...) <sich gut, kaum, völlig erholen>: sich von einer schweren
erholen (...)

Können oder müssen die Verben unten ein Reflexivpronomen haben?


Ordnen Sie sie in die passende Spalte.

sich begrüßen sich kämmen sich erkundigen sich streiten

sich verstehen sich ärgern sich anziehen sich treffen

sich unterhalten sich bewerben sich rasieren sich waschen

sich freuen sich erholen sich langweilen

 

Aus: Berliner Platz 2 NEU, Lehrerhandreichungen


Seite 7
Kopiervorlage 20g: „Rollenspiel: Kontakte knüpfen“  A1, Kap. 20, 8b

Ich würde gerne mit anderen Ich würde gerne Leute kennenlernen
zusammen singen. und mit ihnen Karten spielen.

Ich habe wenig Zeit, weil ich


Ich liebe Kino, aber ich gehe
mich um meine Kinder
nicht gerne alleine.
kümmern muss.

Ich bin alleinstehend, aber ich


Ich möchte nicht gerne
koche und esse gerne mit
alleine in den Urlaub fahren.
anderen zusammen.

Ich arbeite im Schichtdienst.


Ich möchte gerne andere
Deshalb kann ich keinen
Hundebesitzer kennenlernen.
Spanischkurs an der VHS machen.

Ich stricke viel, aber so alleine vor


Ich möchte mit anderen
dem Fernseher macht mir das
zusammen Fußball spielen.
keinen Spaß mehr.

Ich tanze gerne, aber ich will Ich glaube, dass ich Deutsch am
nicht alleine in die Disco besten von deutschen Freunden
gehen. lerne. Aber ich habe leider keine.

Ich möchte gerne andere Leute Manchmal sehe ich Gruppen


kennenlernen. Sie sollen wie ich von Fahrradfahrern. So etwas
kein Fleisch essen. würde ich auch gerne machen.

Ich möchte Menschen von meinem Ich möchte mit meinem


Land erzählen. Deutschkurs essen gehen.

Jede/r TN zieht eine Rollenkarte. Die anderen TN machen Vorschläge und benutzen dabei die Form: Du
könntest … / Sie könnten …

Aus: Berliner Platz 2 NEU, Lehrerhandreichungen


Seite 8