Sie sind auf Seite 1von 228

Survivalguide Schreiben

Gabriele Bensberg

Survivalguide
Schreiben
Ein Schreibcoaching fürs Studium
Bachelor-, Master- und andere Abschlussarbeiten
Vom Schreibmuffel zum Schreibfan!

Mit 61 Abbildungen

1  C
Gabriele Bensberg
Psychologische Beratungsstelle (PBS)
Studentenwerk Mannheim

Ergänzendes Material finden Sie unter


http://extras.springer.com/978-3-642-29875-2

ISBN 978-3-642-29875-2                ISBN 978-3-642-29876-9 (eBook)


DOI 10.1007/978-3-642-29876-9

Die Deutsche Nationalbibliothek verzeichnet diese Publikation in der Deutschen Nationalbibliografie;


­detaillierte bibliografische Daten sind im Internet über http://dnb.d-nb.de abrufbar.

SpringerMedizin
© Springer-Verlag Berlin Heidelberg 2013
Dieses Werk ist urheberrechtlich geschützt. Die dadurch begründeten Rechte, insbesondere die der Über-
setzung, des Nachdrucks, des Vortrags, der Entnahme von Abbildungen und Tabellen, der Funksendung, der
Mikroverfilmung oder der Vervielfältigung auf anderen Wegen und der Speicherung in Datenverarbeitungs-
anlagen, bleiben, auch bei nur auszugsweiser Verwertung, vorbehalten. Eine Vervielfältigung dieses Werkes
oder von Teilen dieses Werkes ist auch im Einzelfall nur in den Grenzen der gesetzlichen Bestimmungen des
Urheberrechtsgesetzes der Bundesrepublik Deutschland vom 9. September 1965 in der jeweils geltenden
Fassung zulässig. Sie ist grundsätzlich vergütungspflichtig. Zuwiderhandlungen unterliegen den Strafbestim-
mungen des Urheberrechtsgesetzes.

Produkthaftung: Für Angaben über Dosierungsanweisungen und Applikationsformen kann vom Verlag keine
Gewähr übernommen werden. Derartige Angaben müssen vom jeweiligen Anwender im Einzelfall anhand
anderer Literaturstellen auf ihre Richtigkeit überprüft werden.

Die Wiedergabe von Gebrauchsnamen, Warenbezeichnungen usw. in diesem Werk berechtigt auch ohne be-
sondere Kennzeichnung nicht zu der Annahme, dass solche Namen im Sinne der Warenzeichen- und Marken-
schutzgesetzgebung als frei zu betrachten wären und daher von jedermann benutzt werden dürfen.

Planung: Joachim Coch, Heidelberg


Projektmanagement: Kerstin Kindler, Heidelberg
Lektorat: Karin Dembowsky, München
Cartoons: Claudia Styrsky, München
Projektkoordination: Heidemarie Wolter, Heidelberg
Umschlaggestaltung: deblik Berlin
Fotonachweis Umschlag: © Benicce - Fotolia.com
Herstellung: Crest Premedia Solutions (P) Ltd., Pune, India

Gedruckt auf säurefreiem und chlorfrei gebleichtem Papier

Springer Medizin ist Teil der Fachverlagsgruppe Springer Science+Business Media


www.springer.com
V

Vorwort

Zu Beginn des Herbstsemesters 2010 erschien das Buch »Survivalguide Bachelor«. Die Auto-
ren waren über den Erfolg des Ratgebers ein wenig erstaunt. Dass unser Werk derart nach-
gefragt war und weiterhin ist, zeigt, mit welch hohen Anforderungen und Stresspotenzialen
ein Studium heute einhergeht. Auch bei guter Begabung und überdurchschnittlicher Moti-
vation fällt es immer mehr Studierenden schwer, ihr Studium ohne zusätzliche Unterstüt-
zung zu managen.

Und so entschloss sich der Verlag, einen weiteren »Survivalguide« zu publizieren, der eine
zentrale Herausforderung am Ende des Studiums zum Thema hat: die Abschlussarbeit. Da
ich selbst gerne schreibe und ganz unterschiedliche Texte verfasse, hat mir diese Aufgabe
sehr viel Spaß gemacht, und ich hoffe, den Leserinnen und Lesern etwas von der Faszina-
tion, die das Schreiben haben kann, vermitteln zu können.

Wenn es um das Abfassen wissenschaftlicher Texte geht, scheiden sich die Geister. Den
einen geht es leicht von der Hand, und sie haben sogar Freude daran. Für andere ist es eher
eine Qual, die sich verstiegene Professorenhirne ausgedacht haben, um junge Studierende
zu piesacken. Manch ein Student würde doppelt so gerne studieren, wenn es keine schrift-
lichen Arbeiten gäbe. Auch kommt es immer wieder vor, dass Absolventinnen und Absol-
venten an dem Projekt Abschlussarbeit scheitern und ihr Studium aus diesem Grund nie
beenden.

Das Buch wendet sich vor allem an Studentinnen und Studenten, die sich mit dem Schrei-
ben schwer tun und sich den Zugang zu ihrem Schreibprojekt erleichtern möchten! Es will
dabei aber mehr sein als eine praktische Handlungsanleitung, indem es auch weiterführen-
de Informationen und Anreize zum Schreiben selbst gibt.

Wer ein »Kochbuch« für die Anfertigung seiner Bachelor- oder Master-Thesis bzw. Zulas-
sungsarbeit sucht, sollte zunächst die  7  Kap.  4–11 lesen. Wer meint, er müsse erst einmal
seine generelle Schreibunlust bekämpfen, findet den Einstieg am ehesten über  7  Kap.  2–3
sowie  7  Kap.  14–15. Wissbegierige junge Menschen, die etwas über die Hintergründe von
Schreibproblemen erfahren möchten, sollten mit 7 Kap. 1 starten. Zur Unterstützung bei der
praktischen Umsetzung der vielen Tipps beim Schreiben stehen die wichtigsten Übungs-
materialien zum Download auf 7 http://extras.springer.com bereit (mit der ISBN 978-3-642-
29875-2 gelangst du zum entsprechenden Material).

Engagierte Feministinnen und Feministen unter den Leserinnen und Lesern bitte ich um
Nachsicht, dass den maskulinen Formen meist nicht die dazugehörigen femininen zur Sei-
te gestellt wurden. Es geschah einzig und allein aus sprachästhetischen Gründen, d. h. um
ständige Doppelungen und Wortungetüme zu vermeiden, die den Sprachfluss beträchtlich
stören. Auch wenn die weibliche Form nicht explizit genannt ist, sind die Leserinnen selbst-
verständlich immer angesprochen.

Es ist mir ein Anliegen, mich sehr herzlich bei all jenen zu bedanken, die mich in irgend-
einer Weise bei der Entstehung des Werks unterstützt haben.
VI Vorwort

55 H errn Joachim Coch und Frau Kerstin Kindler vom Springer-Verlag Heidelberg danke
ich dafür, dass sie das Buch mit Sachverstand, Geduld und klugem Rat fortlaufend be-
gleitet haben.
55 Ich danke dem Geschäftsführer des Studentenwerks Mannheim, Dr. Jens Schröder, der
mir ermöglichte, das Werk im Rahmen einer Nebentätigkeit zu schreiben und diesem
Projekt mit sehr viel Offenheit und Wertschätzung begegnete.
55 Ein Dankeschön geht auch an meine Mitarbeiter Diplompsychologe Vitali Scheibler,
Diplompsychologin Angelika Supp und Diplompsychologe Markus Dewald, die fortlau-
fend Korrektur lasen und wertvolle Kritikpunkte einfließen ließen.
55 Bedanken möchte ich mich außerdem bei Frau Karin Dembowsky, die das Buch äußerst
gründlich und mit einem beeindruckenden Maß an Hintergrundwissen lektorierte, und
bei Frau Claudia Styrsky, deren Talent und Ideenreichtum das Werk seine gelungenen
Cartoons verdankt.
55 Und zum Schluss danke ich allen ehemaligen Klientinnen und Klienten, die mich wegen
ihrer Schreibprobleme um Rat fragten und deren Probleme den Fallbeispielen zugrunde
liegen, die aus Gründen der Schweigepflicht allerdings verfremdet wurden.

Allen, die das Buch als Ratgeber für die Abfassung eines umfangreichen wissenschaftlichen
Textes nutzen, wünsche ich gutes Gelingen.

Und nun macht euch bereit für das Abenteuer Schreiben!

Gabriele Bensberg
Im Frühjahr 2013
VII

Inhaltsverzeichnis

I Schreibprobleme hausgemacht?  

1 Textformen und Schreibprobleme �����������������������������������������������������������������������������������������������    3


1.1 Private Texte ���������������������������������������������������������������������������������������������������������������������������������������������������    4
1.1.1 Notiz �������������������������������������������������������������������������������������������������������������������������������������������������������������������    4
1.1.2 Elektronische Kurzmitteilung ���������������������������������������������������������������������������������������������������������������������    4
1.1.3 Brief���������������������������������������������������������������������������������������������������������������������������������������������������������������������    4
1.1.4 Tagebuch�����������������������������������������������������������������������������������������������������������������������������������������������������������    5
1.2 Amtliche Texte oder »Von der Wiege bis zur Bahre Formulare, Formulare!« �����������������������    6
1.2.1 Behördenkorrespondenz �����������������������������������������������������������������������������������������������������������������������������    6
1.2.2 Antrag�����������������������������������������������������������������������������������������������������������������������������������������������������������������    7
1.2.3 Erklärung�����������������������������������������������������������������������������������������������������������������������������������������������������������    8
1.3 Studienrelevante Textformen �����������������������������������������������������������������������������������������������������������������    8
1.3.1 Vorlesungsmitschrift �������������������������������������������������������������������������������������������������������������������������������������    8
1.3.2 Exzerpt���������������������������������������������������������������������������������������������������������������������������������������������������������������    8
1.3.3 Protokoll�������������������������������������������������������������������������������������������������������������������������������������������������������������    9
1.4 Prüfungsrelevante Textformen ���������������������������������������������������������������������������������������������������������������    9
1.4.1 Handout�������������������������������������������������������������������������������������������������������������������������������������������������������������    9
1.4.2 Essay �������������������������������������������������������������������������������������������������������������������������������������������������������������������    9
1.4.3 Interpretation���������������������������������������������������������������������������������������������������������������������������������������������������   10
1.4.4 Seminararbeit und Referat���������������������������������������������������������������������������������������������������������������������������   10
1.4.5 Präsentation�����������������������������������������������������������������������������������������������������������������������������������������������������   10
1.4.6 Abschlussarbeit�����������������������������������������������������������������������������������������������������������������������������������������������   12
1.5 Fazit���������������������������������������������������������������������������������������������������������������������������������������������������������������������   13
Literatur������������������������������������������������������������������������������������������������������������������������������������������������������������   13

2 Persönlichkeit und Schreibprobleme�����������������������������������������������������������������������������������������   15


2.1 Schreiben ist persönlich�����������������������������������������������������������������������������������������������������������������������������   16
2.1.1 Eine positive Haltung ist wichtig ���������������������������������������������������������������������������������������������������������������   16
2.1.2 Die Identifikation mit der Thematik�����������������������������������������������������������������������������������������������������������   17
2.1.3 Manche packt es für immer�������������������������������������������������������������������������������������������������������������������������   17
2.2 Schreiben heißt Entscheidungen treffen��������������������������������������������������������������������������������������������   19
2.2.1 Entscheidung über Thema und Betreuer�������������������������������������������������������������������������������������������������   19
2.2.2 Entscheidung über die Literatur�����������������������������������������������������������������������������������������������������������������   19
2.2.3 Entscheidung über die Inhalte �������������������������������������������������������������������������������������������������������������������   20
2.3 Schreiben erfordert Durchhaltevermögen�����������������������������������������������������������������������������������������   20
2.3.1 Schreiben ist langwierig�������������������������������������������������������������������������������������������������������������������������������   20
2.3.2 Höhen und Tiefen�������������������������������������������������������������������������������������������������������������������������������������������   21
2.3.3 Alte Tugenden sind gefragt�������������������������������������������������������������������������������������������������������������������������   21
2.4 Beim Schreiben ist man allein �����������������������������������������������������������������������������������������������������������������   22
2.4.1 Schreiben ist keine Gruppenaufgabe�������������������������������������������������������������������������������������������������������   22
2.4.2 Nur wenige können dir raten�����������������������������������������������������������������������������������������������������������������������   22
2.4.3 Allein sein heißt nicht, einsam sein�����������������������������������������������������������������������������������������������������������   22
Literatur������������������������������������������������������������������������������������������������������������������������������������������������������������   23
VIII Inhaltsverzeichnis

3 Schreiben unter der Flagge des Self-Handicappings�������������������������������������������������������   25


3.1 Was versteht man unter Self-Handicapping? �����������������������������������������������������������������������������������   26
3.2 Motive für Self-Handicapping �����������������������������������������������������������������������������������������������������������������   26
3.3 Studentische Self-Handicapping-Strategien�������������������������������������������������������������������������������������   27
3.3.1 »Aufschieberitis«���������������������������������������������������������������������������������������������������������������������������������������������   27
3.3.2 Konzentrationsprobleme �����������������������������������������������������������������������������������������������������������������������������   28
3.3.3 Körperliche Beschwerden�����������������������������������������������������������������������������������������������������������������������������   28
3.4 Auswirkungen������������������������������������������������������������������������������������������������������������������������������������������������   29
3.5 Einschätzung des Schweregrades ���������������������������������������������������������������������������������������������������������   29
3.6 Was tun? �����������������������������������������������������������������������������������������������������������������������������������������������������������   29
Literatur������������������������������������������������������������������������������������������������������������������������������������������������������������   31

II Anforderungen, Probleme, Lösungen  

4 Bachelor- und Masterarbeiten: Grundsätzliches�����������������������������������������������������������������   35


4.1 Anforderungen an das Thema�����������������������������������������������������������������������������������������������������������������   36
4.1.1 Wahlfreiheit oder Vorgabe���������������������������������������������������������������������������������������������������������������������������   36
4.1.2 Wissenschaftlichkeit der Fragestellung ���������������������������������������������������������������������������������������������������   36
4.1.3 Eingrenzung der Fragestellung�������������������������������������������������������������������������������������������������������������������   37
4.2 Formale und stilistische Anforderungen���������������������������������������������������������������������������������������������   38
4.2.1 Styleguide���������������������������������������������������������������������������������������������������������������������������������������������������������   38
4.2.2 Allgemein gültige Kriterien �������������������������������������������������������������������������������������������������������������������������   38
4.2.3 Sprache und Stil�����������������������������������������������������������������������������������������������������������������������������������������������   38
4.2.4 Schöne neue Welt�������������������������������������������������������������������������������������������������������������������������������������������   42
4.3 Aufbau und Gliederung �����������������������������������������������������������������������������������������������������������������������������   42
4.3.1 Unverzichtbare Elemente�����������������������������������������������������������������������������������������������������������������������������   43
4.3.2 Erläuterungen���������������������������������������������������������������������������������������������������������������������������������������������������   43
4.4 Beurteilungskriterien für wissenschaftliche Arbeiten�������������������������������������������������������������������   45
4.4.1 Allgemeine Kriterien���������������������������������������������������������������������������������������������������������������������������������������   45
4.4.2 Kriterienkatalog�����������������������������������������������������������������������������������������������������������������������������������������������   45
Literatur������������������������������������������������������������������������������������������������������������������������������������������������������������   46

5 Der Wissenschaftswald – das Schreibumfeld optimieren ���������������������������������������������   47


5.1 Anforderung: Rahmenbedingungen klären���������������������������������������������������������������������������������������   48
5.1.1 Stellenwert der Arbeit�����������������������������������������������������������������������������������������������������������������������������������   48
5.1.2 Arbeitsplan erstellen �������������������������������������������������������������������������������������������������������������������������������������   49
5.1.3 Planungsbeispiele�������������������������������������������������������������������������������������������������������������������������������������������   49
5.1.4 Arbeitszeiten festlegen���������������������������������������������������������������������������������������������������������������������������������   53
5.1.5 Arbeitsort festlegen���������������������������������������������������������������������������������������������������������������������������������������   54
5.1.6 Gestaltung des Arbeitsplatzes���������������������������������������������������������������������������������������������������������������������   55
5.1.7 Allein oder Tandem?���������������������������������������������������������������������������������������������������������������������������������������   56
5.1.8 Belohnungen ���������������������������������������������������������������������������������������������������������������������������������������������������   57
5.2 Probleme und Lösungen ���������������������������������������������������������������������������������������������������������������������������   61
5.2.1 Unvorhergesehene Lebensereignisse�������������������������������������������������������������������������������������������������������   61
5.2.2 Flexibilität und Gelassenheit�����������������������������������������������������������������������������������������������������������������������   62
5.2.3 Unrealisierbare Planungen���������������������������������������������������������������������������������������������������������������������������   63
5.2.4 Aktive Problemlösung�����������������������������������������������������������������������������������������������������������������������������������   66
Literatur������������������������������������������������������������������������������������������������������������������������������������������������������������   68
IX
Inhaltsverzeichnis

6 Brich einen Zweig ab – Thema und Betreuung abklären ���������������������������������������������   69


6.1 Anforderung: Thema und Betreuer finden���������������������������������������������������������������������������������������   70
6.1.1 Anforderung: Thema finden�����������������������������������������������������������������������������������������������������������������������   70
6.1.2 Anforderung: Betreuer finden�������������������������������������������������������������������������������������������������������������������   73
6.2 Probleme und Lösungen �������������������������������������������������������������������������������������������������������������������������   75
6.2.1 Entscheidungsprobleme�����������������������������������������������������������������������������������������������������������������������������   75
6.2.2 Entscheidungsstrategien ���������������������������������������������������������������������������������������������������������������������������   76
6.2.3 Überforderung und »höhere Gewalt«�����������������������������������������������������������������������������������������������������   77
6.2.4 Thema abändern oder zurückgeben�������������������������������������������������������������������������������������������������������   78
6.2.5 Der Betreuer hat andere Vorstellungen�������������������������������������������������������������������������������������������������   78
6.2.6 Die hohe Kunst der Diplomatie�����������������������������������������������������������������������������������������������������������������   79
6.2.7 Der Betreuer fällt aus�����������������������������������������������������������������������������������������������������������������������������������   79
6.2.8 Neuen Betreuer finden �������������������������������������������������������������������������������������������������������������������������������   79
6.3 Belohnung �����������������������������������������������������������������������������������������������������������������������������������������������������   80
Literatur����������������������������������������������������������������������������������������������������������������������������������������������������������   81

7 Lass den Zweig Wurzeln treiben – Literatur suchen und auswerten �������������������   83
7.1 Anforderung: Die vier großen S – Sondieren, Suchen, Sortieren, Skribieren���������������������   84
7.1.1 Literatursondierung�������������������������������������������������������������������������������������������������������������������������������������   84
7.1.2 Literatursuche �����������������������������������������������������������������������������������������������������������������������������������������������   84
7.1.3 Literaturbearbeitung�����������������������������������������������������������������������������������������������������������������������������������   86
7.1.4 Literatureinfügung���������������������������������������������������������������������������������������������������������������������������������������   88
7.2 Probleme und Lösungen �������������������������������������������������������������������������������������������������������������������������   91
7.2.1 Sekundärliteratur fehlt bzw. überfordert�����������������������������������������������������������������������������������������������   91
7.2.2 Springen oder aufgeben�����������������������������������������������������������������������������������������������������������������������������   91
7.2.3 Lesen ohne Ende�������������������������������������������������������������������������������������������������������������������������������������������   91
7.2.4 Begrenzung von Werk- und Seitenzahl���������������������������������������������������������������������������������������������������   92
7.2.5 Was ist wichtig, was ist unwichtig? ���������������������������������������������������������������������������������������������������������   93
7.2.6 Beurteilungskriterien finden���������������������������������������������������������������������������������������������������������������������   93
7.2.7 Ausufernde Zusamme­nfassungen schreiben���������������������������������������������������������������������������������������   93
7.2.8 Effiziente Bearbeitungsstrategien einsetzen ���������������������������������������������������������������������������������������   94
7.2.9 Wer sagt was?�������������������������������������������������������������������������������������������������������������������������������������������������   95
7.2.10 Mein ist mein, und dein ist dein���������������������������������������������������������������������������������������������������������������   96
7.2.11 Belohnung�������������������������������������������������������������������������������������������������������������������������������������������������������   97
Literatur����������������������������������������������������������������������������������������������������������������������������������������������������������   98

8 Lass den Zweig wachsen – Inhalte strukturieren���������������������������������������������������������������   99


8.1 Anforderung: Map entwerfen ���������������������������������������������������������������������������������������������������������������  100
8.1.1 Inhaltsverzeichnis erstellen�����������������������������������������������������������������������������������������������������������������������  100
8.1.2 Zentrale Versatzstücke umreißen�������������������������������������������������������������������������������������������������������������  101
8.1.3 Den Roten Faden spinnen �������������������������������������������������������������������������������������������������������������������������  107
8.2 Probleme und Lösungen �������������������������������������������������������������������������������������������������������������������������  108
8.2.1 Was wie gewichten?�������������������������������������������������������������������������������������������������������������������������������������  108
8.2.2 Gewichtungshinweise���������������������������������������������������������������������������������������������������������������������������������  108
8.2.3 Was ist zentral?�����������������������������������������������������������������������������������������������������������������������������������������������  110
8.2.4 Herzstücke der Arbeit definieren�������������������������������������������������������������������������������������������������������������  110
8.2.5 Chaos statt Struktur �������������������������������������������������������������������������������������������������������������������������������������  112
8.2.6 Strukturierungshilfen�����������������������������������������������������������������������������������������������������������������������������������  113
X Inhaltsverzeichnis

8.2.7 Belohnung�������������������������������������������������������������������������������������������������������������������������������������������������������  114


Literatur����������������������������������������������������������������������������������������������������������������������������������������������������������  114

9 Lass den Zweig grünen – Rohfassung erstellen�����������������������������������������������������������������  115


9.1 Anforderung: Mutation zum Schriftsteller���������������������������������������������������������������������������������������  117
9.1.1 Erster Schritt���������������������������������������������������������������������������������������������������������������������������������������������������  117
9.1.2 Zweiter Schritt�����������������������������������������������������������������������������������������������������������������������������������������������  117
9.1.3 Dritter Schritt�������������������������������������������������������������������������������������������������������������������������������������������������  117
9.1.4 Vierter Schritt�������������������������������������������������������������������������������������������������������������������������������������������������  117
9.1.5 Fünfter Schritt�������������������������������������������������������������������������������������������������������������������������������������������������  117
9.1.6 Belege nicht vergessen�������������������������������������������������������������������������������������������������������������������������������  118
9.1.7 Wissenschaftssprache verwenden�����������������������������������������������������������������������������������������������������������  118
9.1.8 Fachtermini�����������������������������������������������������������������������������������������������������������������������������������������������������  118
9.1.9 Beispiel: Wissenschaftssprache Veterinärmedizin�������������������������������������������������������������������������������  119
9.1.10 Objektivität�����������������������������������������������������������������������������������������������������������������������������������������������������  119
9.1.11 Präzision�����������������������������������������������������������������������������������������������������������������������������������������������������������  119
9.1.12 Sachlicher Stil�������������������������������������������������������������������������������������������������������������������������������������������������  119
9.2 Probleme und Lösungen �������������������������������������������������������������������������������������������������������������������������  119
9.2.1 Mangelndes Know-how �����������������������������������������������������������������������������������������������������������������������������  119
9.2.2 Zum Wissenden werden�����������������������������������������������������������������������������������������������������������������������������  120
9.2.3 Erster Schritt���������������������������������������������������������������������������������������������������������������������������������������������������  120
9.2.4 Zweiter Schritt�����������������������������������������������������������������������������������������������������������������������������������������������  120
9.2.5 Dritter Schritt�������������������������������������������������������������������������������������������������������������������������������������������������  120
9.2.6 Sprachliche Defizite �������������������������������������������������������������������������������������������������������������������������������������  120
9.2.7 Expertenhilfe und Nachteilsausgleich ���������������������������������������������������������������������������������������������������  121
9.2.8 Schreibblockaden�����������������������������������������������������������������������������������������������������������������������������������������  121
9.2.9 Der Kardinalfehler�����������������������������������������������������������������������������������������������������������������������������������������  121
9.2.10 Five-step- und Worst-text-Methode �������������������������������������������������������������������������������������������������������  122
9.2.11 Angst vor dem leeren Blatt�������������������������������������������������������������������������������������������������������������������������  123
9.2.12 Clustering und linkshändiges Schreiben�����������������������������������������������������������������������������������������������  123
9.2.13 Schreiben und Gefühl ���������������������������������������������������������������������������������������������������������������������������������  124
9.2.14 Mit »heißer Nadel« schreiben �������������������������������������������������������������������������������������������������������������������  125
9.2.15 Die heilige Zahl Sieben�������������������������������������������������������������������������������������������������������������������������������  125
9.2.16 »Aufschieberitis«�������������������������������������������������������������������������������������������������������������������������������������������  126
9.2.17 Planung und »Kerkerhaft« �������������������������������������������������������������������������������������������������������������������������  127
9.3 Psychische Blockaden�������������������������������������������������������������������������������������������������������������������������������  129
9.3.1 Angst�����������������������������������������������������������������������������������������������������������������������������������������������������������������  129
9.3.2 Die Angst an die Kette legen���������������������������������������������������������������������������������������������������������������������  130
9.3.3 Einsamkeit�������������������������������������������������������������������������������������������������������������������������������������������������������  131
9.3.4 Austausch und Geselligkeit�����������������������������������������������������������������������������������������������������������������������  131
9.4 Hilfsangebot Schreibwerkstatt �������������������������������������������������������������������������������������������������������������  131
9.4.1 Kreative Schreibwerkstatt���������������������������������������������������������������������������������������������������������������������������  132
9.4.2 Wissenschaftliche Schreibwerkstatt �������������������������������������������������������������������������������������������������������  132
9.4.3 Belohnung�������������������������������������������������������������������������������������������������������������������������������������������������������  133
Literatur����������������������������������������������������������������������������������������������������������������������������������������������������������  133

10 Lass den Zweig blühen – kreativ schreiben��������������������������������������������������������������������������  135


10.1 Anforderung: Ineinandergreifende Zahnräder�������������������������������������������������������������������������������  136
10.1.1 Lernforschung: Abwechslung tut not�����������������������������������������������������������������������������������������������������  136
XI
Inhaltsverzeichnis

10.1.2 Kreativitätsforschung: Vielfalt ist wichtig�����������������������������������������������������������������������������������������������  136


10.1.3 Der Humus wechselnder Arbeitsschritte�����������������������������������������������������������������������������������������������  137
10.1.4 Lebe mit der Arbeit���������������������������������������������������������������������������������������������������������������������������������������  139
10.1.5 Stelle die Weichen für die Zukunft�����������������������������������������������������������������������������������������������������������  140
10.2 Probleme und Lösungen �������������������������������������������������������������������������������������������������������������������������  142
10.2.1 Mangelnde Flexibilität des Verhaltens���������������������������������������������������������������������������������������������������  142
10.2.2 Abwechslungsreiche Tagespläne erstellen�������������������������������������������������������������������������������������������  142
10.2.3 Mangelnde Flexibilität des Denkens�������������������������������������������������������������������������������������������������������  142
10.2.4 Kreativitätsübungen einfügen �����������������������������������������������������������������������������������������������������������������  143
10.2.5 Angst und Unsicherheit�������������������������������������������������������������������������������������������������������������������������������  144
10.2.6 Angstbewältigungsstrategien einsetzen�����������������������������������������������������������������������������������������������  144
10.2.7 Belohnung�������������������������������������������������������������������������������������������������������������������������������������������������������  145
Literatur����������������������������������������������������������������������������������������������������������������������������������������������������������  145

11 Gib den Zweig aus der Hand – Endfassung erstellen �����������������������������������������������������  147
11.1 Anforderung: Puppenspielertalente entwickeln���������������������������������������������������������������������������  148
11.1.1 Rote Fäden�������������������������������������������������������������������������������������������������������������������������������������������������������  148
11.1.2 Sprachliche Korrektheit�������������������������������������������������������������������������������������������������������������������������������  148
11.1.3 Sprache klingt������������������������������������������������������������������������������������������������������������������������������������������������  149
11.1.4 Die Augen essen mit�������������������������������������������������������������������������������������������������������������������������������������  149
11.1.5 Das Sahnehäubchen�������������������������������������������������������������������������������������������������������������������������������������  150
11.1.6 Die Arbeit im »Sonntagskleid« �����������������������������������������������������������������������������������������������������������������  151
11.2 Probleme und Lösungen �������������������������������������������������������������������������������������������������������������������������  153
11.2.1 Selbstzweifel���������������������������������������������������������������������������������������������������������������������������������������������������  153
11.2.2 Sei streng mit dir�������������������������������������������������������������������������������������������������������������������������������������������  153
11.2.3 Das innere Loslassen der Arbeit���������������������������������������������������������������������������������������������������������������  154
11.2.4 Knüpfe ein Band �������������������������������������������������������������������������������������������������������������������������������������������  154
11.2.5 Alles geht schief���������������������������������������������������������������������������������������������������������������������������������������������  155
11.2.6 Puffer einplanen und Helfer sichern�������������������������������������������������������������������������������������������������������  155
11.3 Der Vorhang fällt�����������������������������������������������������������������������������������������������������������������������������������������  157
11.3.1 Deine Thesis ist wichtig�������������������������������������������������������������������������������������������������������������������������������  157
11.3.2 Lass die Thesis Kreise ziehen���������������������������������������������������������������������������������������������������������������������  157
11.3.3 Pflanze deinen Zweig im Wissenschaftswald ein���������������������������������������������������������������������������������  159
11.3.4 Belohnung�������������������������������������������������������������������������������������������������������������������������������������������������������  159
Literatur����������������������������������������������������������������������������������������������������������������������������������������������������������  160

III Die Zeit danach  

12 Der Tag nach der Abgabe �����������������������������������������������������������������������������������������������������������������  163


12.1 Wie sieht’s im Inneren aus?���������������������������������������������������������������������������������������������������������������������  164
12.1.1 Hochstimmung ���������������������������������������������������������������������������������������������������������������������������������������������  164
12.1.2 Kreise ziehen lassen�������������������������������������������������������������������������������������������������������������������������������������  164
12.1.3 Herunterspielen���������������������������������������������������������������������������������������������������������������������������������������������  165
12.1.4 Ein Fest nur für dich �������������������������������������������������������������������������������������������������������������������������������������  166
12.1.5 Beispieltag�������������������������������������������������������������������������������������������������������������������������������������������������������  166
12.1.6 Leere�����������������������������������������������������������������������������������������������������������������������������������������������������������������  167
12.1.7 Aktive Zukunftsplanung�����������������������������������������������������������������������������������������������������������������������������  167
12.2 Risse im Beziehungsnetz? �����������������������������������������������������������������������������������������������������������������������  169
XII Inhaltsverzeichnis

12.2.1 Abschiede �������������������������������������������������������������������������������������������������������������������������������������������������������  169


12.2.2 Balanceprobleme �����������������������������������������������������������������������������������������������������������������������������������������  169
12.2.3 Neid�������������������������������������������������������������������������������������������������������������������������������������������������������������������  171
12.3 Einstieg in das Erwachsenenleben�������������������������������������������������������������������������������������������������������  172
12.3.1 Jugend ade – mit Ritual�������������������������������������������������������������������������������������������������������������������������������  172
12.3.2 Setze eine Zäsur���������������������������������������������������������������������������������������������������������������������������������������������  173
12.3.3 Lerne dich kennen����������������������������������������������������������������������������������������������������������������������������������������  174
12.3.4 Werte-Fragebogen���������������������������������������������������������������������������������������������������������������������������������������  174
Literatur����������������������������������������������������������������������������������������������������������������������������������������������������������  176

13 Alles war umsonst: was nun? ���������������������������������������������������������������������������������������������������������  177


13.1 Das Scheitern �����������������������������������������������������������������������������������������������������������������������������������������������  178
13.1.1 Tiefes Loch�������������������������������������������������������������������������������������������������������������������������������������������������������  178
13.1.2 Trauerarbeit�����������������������������������������������������������������������������������������������������������������������������������������������������  178
13.1.3 Umgang mit elterlichen Vorwürfen���������������������������������������������������������������������������������������������������������  179
13.1.4 Der Neuanfang�����������������������������������������������������������������������������������������������������������������������������������������������  179
13.1.5 Expertenrat�����������������������������������������������������������������������������������������������������������������������������������������������������  180
13.1.6 Was ist ein Härtefallantrag?�����������������������������������������������������������������������������������������������������������������������  180
13.1.7 Was ist Prozesskostenhilfe? �����������������������������������������������������������������������������������������������������������������������  180
13.1.8 Abstand gewinnen���������������������������������������������������������������������������������������������������������������������������������������  181
13.1.9 Fach oder Studiengang wechseln �����������������������������������������������������������������������������������������������������������  182
13.1.10 Ausbildung anvisieren���������������������������������������������������������������������������������������������������������������������������������  182
13.1.11 »Aussteigen«���������������������������������������������������������������������������������������������������������������������������������������������������  182
13.2 Wer weiß, wozu es gut war? �������������������������������������������������������������������������������������������������������������������  183
13.2.1 Die Weisheit des Unbewussten�����������������������������������������������������������������������������������������������������������������  183
13.2.2 Gewissensfragen�������������������������������������������������������������������������������������������������������������������������������������������  184
13.2.3 Erfolgsgeschichten ohne Uni-Abschluss�����������������������������������������������������������������������������������������������  186
Literatur����������������������������������������������������������������������������������������������������������������������������������������������������������  190

IV Vom Schreibmuffel zum Schreibfan 

14 Schrift und Schreiben �������������������������������������������������������������������������������������������������������������������������  193


14.1 Der weite Weg zur Schrift�������������������������������������������������������������������������������������������������������������������������  194
14.1.1 Mal- und Handwerkskunst�������������������������������������������������������������������������������������������������������������������������  194
14.1.2 Die ersten Schriftzeugnisse�����������������������������������������������������������������������������������������������������������������������  194
14.1.3 Das Vermächtnis der Gene�������������������������������������������������������������������������������������������������������������������������  196
14.1.4 Die Weltgemeinschaft���������������������������������������������������������������������������������������������������������������������������������  198
14.2 Schreiben schützt vor Vergessen ���������������������������������������������������������������������������������������������������������  199
14.2.1 Unser Gedächtnis ist begrenzt �����������������������������������������������������������������������������������������������������������������  199
14.2.2 Reale Zeit und gefühlte Zeit�����������������������������������������������������������������������������������������������������������������������  200
14.3 Führe Tagebuch�������������������������������������������������������������������������������������������������������������������������������������������  201
14.3.1 Du bist nie allein �������������������������������������������������������������������������������������������������������������������������������������������  201
14.3.2 Du kannst »Dampf ablassen«���������������������������������������������������������������������������������������������������������������������  201
14.3.3 Du nimmst dich wichtig �����������������������������������������������������������������������������������������������������������������������������  202
14.3.4 Du lebst bewusster���������������������������������������������������������������������������������������������������������������������������������������  202
14.3.5 Du wirst aktiver ���������������������������������������������������������������������������������������������������������������������������������������������  202
14.4 Manuell oder virtuell?�������������������������������������������������������������������������������������������������������������������������������  203
XIII
Inhaltsverzeichnis

14.4.1 Manuelle Medien�������������������������������������������������������������������������������������������������������������������������������������������  203


14.4.2 Virtuelle Medien �������������������������������������������������������������������������������������������������������������������������������������������  203
14.4.3 Übung macht den Meister�������������������������������������������������������������������������������������������������������������������������  205
Literatur����������������������������������������������������������������������������������������������������������������������������������������������������������  206

15 Die Macht des geschriebenen Wortes���������������������������������������������������������������������������������������  207


15.1 Bücher verändern die Welt ���������������������������������������������������������������������������������������������������������������������  208
15.1.1 Harriet Beecher Stowe: Onkel Toms Hütte���������������������������������������������������������������������������������������������  208
15.1.2 Charles Darwin: Vom Ursprung der Arten���������������������������������������������������������������������������������������������  209
15.1.3 Das Kommunistische Manifest �����������������������������������������������������������������������������������������������������������������  209
15.2 Tagebücher verändern die Person�������������������������������������������������������������������������������������������������������  210
15.2.1 Schreiben gegen die Einsamkeit: Anne Frank �������������������������������������������������������������������������������������  211
15.2.2 Schreiben als Befreiung: Anaïs Nin ���������������������������������������������������������������������������������������������������������  212
15.2.3 Schreiben zur Veränderung: »Freedom Writers«���������������������������������������������������������������������������������  213
15.3 Die verändernde Kraft des Schreibens�����������������������������������������������������������������������������������������������  215
15.3.1 Die Bibliotherapie�����������������������������������������������������������������������������������������������������������������������������������������  215
15.3.2 Die Poesietherapie ���������������������������������������������������������������������������������������������������������������������������������������  216
15.3.3 Länger leben durch Schreiben �����������������������������������������������������������������������������������������������������������������  216
Literatur����������������������������������������������������������������������������������������������������������������������������������������������������������  217

Nachwort ��������������������������������������������������������������������������������������������������������������������������������������������������    219

Stichwortverzeichnis������������������������������������������������������������������������������������������������������������������������    221
1 I

Schreibprobleme
hausgemacht?
Kapitel 1 Textformen und Schreibprobleme – 3

Kapitel 2 Persönlichkeit und Schreibprobleme – 15

Kapitel 3 Schreiben unter der Flagge des Self-Handicappings – 25


3 1

Textformen und
Schreibprobleme
1.1 Private Texte – 4
1.1.1 Notiz – 4
1.1.2 Elektronische Kurzmitteilung – 4
1.1.3 Brief – 4
1.1.4 Tagebuch – 5

1.2 Amtliche Texte oder »Von der Wiege bis zur Bahre
Formulare, Formulare!« – 6
1.2.1 Behördenkorrespondenz – 6
1.2.2 Antrag – 7
1.2.3 Erklärung – 8

1.3 Studienrelevante Textformen – 8


1.3.1 Vorlesungsmitschrift – 8
1.3.2 Exzerpt – 8
1.3.3 Protokoll – 9

1.4 Prüfungsrelevante Textformen – 9


1.4.1 Handout – 9
1.4.2 Essay – 9
1.4.3 Interpretation – 10
1.4.4 Seminararbeit und Referat – 10
1.4.5 Präsentation – 10
1.4.6 Abschlussarbeit – 12

1.5 Fazit – 13

Literatur – 13

G. Bensberg, Survivalguide Schreiben,


DOI 10.1007/978-3-642-29876-9_1, © Springer-Verlag Berlin Heidelberg 2013
4 Kapitel 1 • Textformen und Schreibprobleme

» Hol der Teufel das Briefeschreiben! Wenn wir nur oder zu empfangen. Selbst Mails, die formellerer
1 beisammen wären! (Katherine Mansfield) « Natur sind, indem sie sich beispielsweise an den
Seminarleiter mit einer inhaltlichen Frage richten,
bereiten selten Schwierigkeiten.
1.1 Private Texte Großer Beliebtheit erfreuen sich mittlerwei-
le auch die zahlreichen, im Internet angebotenen
Wenn jemand sagt, er könne nicht schreiben, ist Flirtlines. Hier erfolgen Einträge anscheinend
ihm meist nicht klar, dass diese Einschätzung zu ebenfalls ganz zwanglos, ohne dass sich ihre Verfas-
einem hohen Prozentsatz von der Art des zu ver- ser um so lästige Dinge wie Rechtschreibung oder
fassenden Textes abhängt. Zwar gibt es Analpha- Zeichensetzung kümmern.
beten bzw. Menschen, die ein derart gebrochenes
Verhältnis zu Schriftzeichen haben, dass sie sich Kontaktanzeige einer Flirtline
nur in der allergrößten Not einige Buchstaben ab-
quälen, beispielsweise um eine lebensnotwendige » Weiblich, Single, w
Unterschrift zu leisten, typisch für Studierende ist Sternzeichen: Jungfrau
dieses Phänomen aber nicht. Gerade bei studen- Deutschland
tischen Schreibproblemen spielt die Textart eine Ich suche: Ich suche einen Mann der weis was er
wesentliche Rolle. «
will und mit eigenen beinen im Leben steht!!!! 
Grundsätzlich kann man zwischen privaten
Texten und solchen, die eher formell sind oder Auch Foren, die dazu dienen, sich über Lehrer und
im Hinblick auf den Inhalt und Ausdruck bewer- Dozenten auszutauschen, können sich über man-
tet werden, unterscheiden. Auch der erforderliche gelnde Kommentare nicht beklagen.
Umfang eines Textes ist mit möglicherweise auftre-
tenden Problemen beim Schreiben verquickt. Bewertung einer Marketing-Vorlesung durch
einen Studenten

1.1.1 Notiz » Positiv: interessante Themen und zum Teil sehr


unterhaltsamer Vorlesungsstil. Der Prof fügt viele
Die meisten von euch geben problemlos Telefon- praktische Beispiele ein und stellt den Stoff schon
nummern ihr Handy ein, notieren in der Vorlesung verständlich dar.
eine wichtige Literaturangabe oder schreiben mü- Negativ: die Klausur ist krass schwer, es wird viel
helos auf, was beim Einkauf an Lebensmitteln für Auswendiglernen verlangt, Definitionen und Fach-
die nächste WG-Fete besorgt werden soll. ausdrücke sind stupide zu pauken, weil sie wort-
wörtlich abgefragt werden. Außerdem finde ich
Massenveranstaltungen von mehr als 600 Studie-
1.1.2 Elektronische Kurzmitteilung «
renden nicht so prickelnd. 

Für elektronische Kurzmitteilungen ist typisch,


dass es kurze Botschaften sind, die man in der 1.1.3 Brief
Mehrzahl nicht groß überdenkt und meist an Be-
kannte und/oder Freunde versendet. Das Simsen, Persönliche Briefe hingegen werden zunehmend
Chatten, Mailen, Twittern sowie die Kontaktpflege seltener geschrieben. Ein gelungener Brief (früher
per Facebook geht fast allen Studentinnen und Stu- auch wohlklingend Epistel genannt) setzt voraus,
denten flott von der Hand, und sie fühlen sich dabei dass man sich mit der Person des anderen beschäf-
nicht im Geringsten blockiert. Im Gegenteil, man- tigt und sich Gedanken über Inhalt und Aufbau des
che verbringen ganze Stunden mit Beschäftigungen Schreibens macht. Im Unterschied zu überwiegend
dieser Art. In fast jeder Lebenslage wird das Han- kurzen Mails, die früher oder später gelöscht wer-
dy gezückt, um kleinere Botschaften auszusenden
1.1 • Private Texte
5 1
den, sind Briefe meist länger und zeitlich bestän- ter zurück. Die beiden sollten einander nicht mehr
diger. Einige haben Jahrzehnte, Jahrhunderte und wiedersehen, unterhielten aber über viele Jahre
sogar Jahrtausende überdauert (7  Beispiel). Diese hinweg einen intensiven Briefwechsel.
beiden Bedingungen, die Länge bzw. Lebensdau-
er des Mediums einerseits und der gewisse Zwang
zu vertieftem Nachdenken andererseits, wirken 1.1.4 Tagebuch
anscheinend auf immer mehr Menschen abschre-
ckend. Obwohl Briefe daher in der Gegenwart zu Auf wenig Gegenliebe stößt zurzeit meist auch das
einem etwas exotischen Phänomen mutiert sind, ist Führen eines Tagebuchs. Tagebücher sind – leider
es andererseits so, dass sich die meisten Menschen völlig zu Unrecht – aus der Mode gekommen und
freuen, wenn sie einen solchen erhalten. Ein Brief waren schon in früheren Zeiten eher eine Domä-
vermittelt nämlich, dass der Empfänger dem Ab- ne des weiblichen Geschlechts. Tagebucheintra-
sender etwas wert ist, da dieser einen weit höheren gungen sind in der Regel sehr privater Natur. Sie
Aufwand betrieben hat, als es für eine Mail oder handeln von Ereignissen im Leben oder auch im
SMS erforderlich gewesen wäre. Er oder sie hat gesellschaftlichen Umfeld des Schreibenden und
vielleicht schönes Papier gekauft, den Inhalt hand- beschäftigen sich überwiegend mit seinen persön-
schriftlich verfasst und noch eine besondere Brief- lichen Wünschen, Bedürfnissen, Enttäuschungen,
marke ausgewählt. Kümmernissen usw. Aber auch heute gibt es sie
noch, die leidenschaftlichen Tagebuchschreiber/
Heloise und Abälard: »Verbotene Liebe« vor innen.
900 Jahren Die meisten Menschen aber wissen mit dieser
Art Selbstanalyse und chronikhaften Berichterstat-
» Was mich betrifft, so waren mir die Entzückun- tung über das eigene Leben nichts (mehr) anzufan-
gen der Liebe, denen wir uns gemeinsam hinga- gen, wofür mehrere Gründe verantwortlich sind:
ben, so süß, daß ich sie nicht verabscheuen oder Zum einen handelt es sich um eine unmoderne
aus meinen Gedanken entfernen könnte. Wohin Ausdrucksform, und man gerät leicht in den Ver-
ich mich auch wende, sie stehen mir vor Augen dacht, uncool zu sein, wenn man sich zu ihr be-
und erwecken meine Begehrlichkeit; ihre Gaukel- kennt. Außerdem setzen regelmäßige Einträge in
bilder verschonen nicht einmal meinen Schlaf. ein Tagebuch voraus, dass man in einen Dialog mit
Mitten in den Feierlichkeiten der Messe, wenn das sich selbst eintritt und das eigene Fühlen, Denken
Gebet am reinsten sein sollte, bemächtigen sich und Handeln reflektiert. Das ist eigentlich auch
meines elenden Herzens die obszönen Trugbilder der tiefere Sinn von Tagebuchnotizen, aber genau
jener Wollust, und ich bin mehr mit ihrer Schimpf- davor schrecken viele zurück, da diese Beschäfti-
lichkeit als mit dem Gebet beschäftigt. Wenn ich gung mit der eigenen Person auch unangenehme
stöhnen sollte über die Sünden, die ich begangen Tatsachen zu Tage fördern kann. Andererseits hat-
habe, schluchze ich über jene, die ich nicht mehr ten Tagebücher schon früher eine außerordentlich
begehen kann (aus einem Brief der Heloise an stützende Funktion und ersetzten manchmal nicht
«
ihren ehemaligen Geliebten; Beck, 1995, S. 209)  vorhandene Freunde. So richtete Anne Frank ihre
Tagebucheintragungen in Form von Briefen an eine
Heloise lebte im 12. Jahrhundert und war die Schü- erfundene Freundin namens Kitty (7 Abschn. 15.2).
lerin des berühmten Theologen und Gelehrten Heute sind virtuelle soziale Netzwerke Ver-
Abälard. Beide gingen eine verbotene Liebesbe- bündete im Kampf gegen Einsamkeit und Lange-
ziehung ein, die mit der Entmannung Abälards und weile, und man kann sich bei ihrer Nutzung mit
der Unterbringung der jungen Heloise in einem »Freunden« aus aller Welt verlinken. Aber es gibt
Kloster endete, nachdem sie einen Sohn zur Welt Unterschiede. Während nichtexistente Freunde, an
gebracht hatte. Auch Abälard zog sich in ein Klos- die sich klassische Tagebucheintragungen richten,
der eigenen Phantasie entspringen, und man die
Beziehung daher in der Vorstellung sehr intensiv
6 Kapitel 1 • Textformen und Schreibprobleme

gestalten kann, sind die Kontakte innerhalb eines »Muss« verbunden sind: Ich muss bestimmte For-
1 Social Networks zwar real, aber in der Regel äußerst mulare ausfüllen, um in den Genuss bestimmter
oberflächlich. Leistungen zu kommen oder bestimmte negative
Auch ein Web-Log, selbst wenn man regel- Konsequenzen abzuwenden. Amtliche Texte haben
mäßig Eintragungen vornimmt, ist mit dem her- daher immer einen gewissen Zwangscharakter. Der
kömmlichen Tagebuch, das ein Zwiegespräch mit Zeitpunkt, zu dem diese Schriftstücke abgegeben
der eigenen Person einleitet, nicht zu vergleichen, werden sollen, sowie weitere formale Kriterien
da hier ein öffentlicher Raum hergestellt wird und sind vorgegeben. Die Abfassungssprache ist meist
die Leser die eigenen Gedanken meist kommentie- wenig eingängig, wofür es den schönen Ausdruck
ren dürfen oder sogar sollen. »Amtsdeutsch« (7 Beispiel) gibt. Mittlerweile ist es
bei vielen offiziellen Schriftstücken möglich, zwi-
Aus einem Online-Tagebuch schen manueller und elektronischer Bearbeitung
zu wählen.
» Wahrscheinlich bin ich nur ungeduldig. D. mel-
det sich nicht. Im Prinzip ist es so gut, da genau Der Anfang des Rotkäppchen-Märchens auf
das immer mein Interesse weckt. Als er sich letzte Amtsdeutsch
Woche ständig meldete, zog ich mich etwas zu-
rück. Vielleicht hat er das bemerkt. Vielleicht sind » Im Kinderanfall unserer Stadtgemeinde ist eine
wirs aber auch einfach zu stürmisch angegangen. hierorts wohnhafte, noch unbeschuhte Minder-
Da bin ich mir sogar ziemlich sicher. Er hat sich bis jährige aktenkundig, welche durch ihre unübliche
jetzt jedes Mal DIREKT ‚danach‘ gemeldet. Nicht Kopfbedeckung gewohnheitsmäßig Rotkäppchen
diese nervige 3-Tage-Wartezeit, keine Spielchen, genannt zu werden pflegt. Der Mutter besagter
kein garnix. Einfach nur eine nette Nachricht. Der R. wurde seitens ihrer Mutter ein Schreiben zu-
Kerl ist Gold wert. Nach unserem letzten, ersten stellig gemacht, in welchem diese Mitteilung ihrer
‚richtigen‘ Date, nachdem ich allerdings auch bei Krankheit und Pflegebedürftigkeit machte, worauf
ihm geschlafen hatte, hat er sich auch kurz nach- die Mutter der R. dieser die Auflage machte, der
dem ich zur Haustür raus war per SMS gemeldet. Großmutter eine Sendung von Nahrungs- und
Gentlemanlike. Am Freitag schrieb er mir, wir Genussmitteln zu Genesungszwecken zuzustel-
könnten das mit dem Date gerne bald wieder- len (Auszug aus: Thaddäus Troll: Rotkäppchen, in
holen. Bald … Seitdem habe ich nichts von ihm amtlichem Sprachgut beinhaltet. In: Das große
gehört, … Doch irgendwie traue ich mich nicht, Thaddäus Troll-Lesebuch, Hamburg 1981. © Silber-
einfach zu fragen, ob wir uns diese Woche sehen. burg-Verlag, Tübingen, mit freundlicher Genehmi-
Da hilft selbst stundenlanges im FB on sein nichts, gung). «
wenn der Kerl sich nicht an seinen Laptop be-
wegt. «
1.2.1 Behördenkorrespondenz
Wenn du selbst auch eine ablehnende Haltung gegen-
über Tagebüchern hast, solltest du jetzt zu 7 Kap. 15 Jeder Mensch erhält irgendwann zum ersten Mal
springen und erst einmal in  7  Abschn. 15.2 weiter- in seinem Leben ein amtliches Schreiben, und mit
lesen! absoluter Sicherheit wird es nicht bei diesem einen
bleiben. Bei solchen Schreiben handelt es sich
u. a. um Bescheide, z. B. den Lohnsteuerbescheid,
1.2 Amtliche Texte oder »Von der Rechnungen, Mahnungen, Strafzettel usw. Bei den
Wiege bis zur Bahre Formulare, meisten Menschen erzeugt Post dieser Art ein
Formulare!« mehr oder weniger ausgeprägtes Unbehagen, das
von einer gewissen Anspannung bis hin zur Angst
Offizielle Schriftstücke unterscheiden sich von reicht. Einige entscheiden sich daher, derartige
privaten Texten dahingehend, dass sie mit einem Briefe einfach zu ignorieren. Sie werfen sie in den
1.2 • Amtliche Texte oder »Von der Wiege bis zur Bahre Formulare, Formulare!«
7 1
Müll, lassen sie von ihrem Hund zerfetzen oder be- zu Papier gebracht, äußerst unangenehme Folgen
feuern im Winter damit den Kamin. Das solltest du nach sich ziehen können.
aber nur nachahmen, wenn du auch bereit bist, die Für Studierende stellt vor allem das Ausfüllen
Konsequenzen dieses Tuns mit stoischer Gelassen- von BAföG-Anträgen eine echte Herausforderung
heit zu ertragen. Sei gewiss, der Arm des Gesetzes dar. Während man als naiver Bürger davon ausgeht,
reicht weit, und daher umfassen die Folgen einer dass diese Anträge überwiegend von bedürftigen
Nichtbeachtung amtlicher Korrespondenz Mahn- Schülern und Studenten gestellt werden, sehen das
gebühren, am Ende sogar Besuche von Herren mit die offiziellen Verantwortlichen offensichtlich an-
Kuckuck sowie Vorladungen und vielleicht sogar ders, denn es finden sich viele Spalten, in denen
das zweifelhafte Vergnügen, einmal einen Knast man Angaben zu seinem Einkommen oder Ver-
von innen zu erleben. mögen bzw. sonstigen wiederkehrenden Leistun-
Wenn dir danach nicht unbedingt der Sinn gen machen muss. Sollte also BAföG eigentlich
steht, solltest du dir eine bestimmte Vorgehens- etwas für Reiche sein, oder sind diese Pflichtfelder
weise beim Umgang mit amtlichen Schreiben zu aus einer gewissen Paranoia heraus entstanden, die
eigen machen. Zunächst sind diese Briefe so aufzu- hinter jedem Schüler oder Studenten den gebore-
bewahren, dass sie nicht verloren gehen können. Es nen Betrüger wittert?
empfiehlt sich also, einen besonderen Ordner an- Auch für BAföG-Anträge ist die ungewöhnli-
zulegen. Außerdem sollte man sie sofort öffnen, um che Begrifflichkeit typisch (7 Beispiel), oder kannst
zu überprüfen, ob überhaupt und ggf. in welchem du auf Anhieb erklären, was unter dem Wortun-
Zeitraum reagiert werden muss. Es kann sinnvoll getüm »Aufstiegsfortbildungsförderungsgesetz«
sein, vor der Beantwortung eine persönliche Be- (AFBG; umgangssprachlich: »Meister-BAföG«) zu
ratung, etwa durch einen Rechtsanwalt oder eine verstehen ist?
amtliche Stelle, in Anspruch zu nehmen, auf die
man sich entsprechend vorbereiten sollte. Wenn Beispiel BAföG-Erstantrag, Formblatt 1
diese Fragen geklärt sind, setzt man das Antwort-
schreiben auf. Wer sich über Stil und formale Kri- Dein Einkommen und dein Vermögen müssen Zeile
terien unsicher ist, kann sog. Briefsteller zu Rate für Zeile jeweils in Euro offengelegt werden.
ziehen, die anhand praktischer Beispiele demonst- Zitat aus dem Antragsformular:
rieren, wie derartige Schreiben abzufassen sind.
» Angaben zu meinem Vermögen im Zeitpunkt
der Antragstellung (bitte Belege beifügen)
1.2.2 Antrag 44 Land- und forstwirtschaftliche Grundstücke
(auch Miteigentumsanteile; Zeitwert)
Antragsformulare sind meist äußerst umfangreich 44 Sonstige unbebaute Grundstücke (auch Mit-
und mit unverständlichen Passagen und Begrif- eigentumsanteile, Zeitwert)
fen gespickt. Daher werden sie manchmal durch 44 Sonstige bebaute Grundstücke (auch Mit-
ebenso umfangreiche Anlagen ergänzt, in denen eigentumswert, Zeitwert)
erklärt wird, wie die einzelnen Abschnitte zu ver- 44 Betriebsvermögen (auch Miteigentumsanteile;
stehen und zu bearbeiten sind. Nette Gesten, die Zeitwert)
aber leider nicht in jedem Fall die Verständlichkeit 44 Wertpapiere, insbesondere Aktien, Pfandbrie-
des Formulars erhöhen! fe, Schatzanweisungen, Wechsel
Wer füllt schon solche Antragsformulare gerne 44 Lebensversicherungen (Rückkaufwert)
und/oder mit leichter Hand aus, ohne über irgend- 44 Forderungen und sonstige Rechte
welche Paragrafen zu stolpern. Das Ausfüllen wird 44 Sonstige Vermögensgegenstände, z. B. Perso-
daher gerne aufgeschoben oder sogar völlig »ver- nenkraftfahrzeuge (Zeitwert) «
gessen«, was auch damit zu tun hat, dass falsche
Angaben, und seien sie auch nur versehentlich
8 Kapitel 1 • Textformen und Schreibprobleme

Ist dir klar, was »sonstige unbebaute Grundstü- zurückgreifen möchte, z.  B. aus Scheu, trotz aller
1 cke« sind? Darunter versteht man z.  B. die Wiese, Sicherungen sensible Daten ins Netz zu stellen.
die nicht als Bauplatz freigegeben wird, weil der
unter strengem Naturschutz stehende Gemeine
Feldhamster dort seine Heimat gefunden und ein 1.3 Studienrelevante Textformen
unterirdisches Höhlensystem angelegt hat.
Was »Schatzanweisungen« sind, weißt du nicht? Hier handelt es sich um Texte, die fast alle Stu-
Damit sind Schuldverschreibungen mit entweder dierenden während ihres Studiums verfassen. Sie
kurzer, mittlerer oder langer Laufzeit gemeint und unterliegen keiner Bewertung, sondern sind nur
nicht etwa Anweisungen deines Schatzes wie »Du für den Eigengebrauch bestimmt.
sollst nicht immer anderen Frauen nachstarren!«
Und »Forderungen«? Nein, hier ist nicht an ein
Duell zwischen zwei Spielern in World of Warcraft 1.3.1 Vorlesungsmitschrift
gedacht, sondern an finanzielle Vermögenswerte.
Und »Sonstige Vermögensgegenstände«? Du Vorlesungsmitschriften werden zwar in absehbarer
musst nicht, wie du vielleicht befürchtest, erst die Zeit wahrscheinlich der Vergangenheit angehö-
von deiner Großmutter ererbten Rubinohrringe ren, weil PowerPoint-Folien meist vollständig ins
zum Pfandleiher bringen, bevor Du BAföG erhälst. Netz gestellt werden. Dies gilt zunehmend auch
Bei einem Auto sieht die Sachlage schon anders für komplette Lehrveranstaltungen, ist allerdings
aus. Solltest du beispielsweise stolzer Besitzer eines noch nicht allgemein gängige Praxis. Es gibt auch
Rolls Royce mit einer schönen Emily auf der Kühler- Dozenten, die sich weigern, ihre Vorlesungen on-
haube sein – oder auch einen nicht ganz so exklu- line zu präsentieren, weil sie der Auffassung sind,
siven Edelschlitten fahren, fragst du am besten bei dass Studierende mehr lernen, wenn sie während
dem für dich zuständigen BAföG-Amt nach. der Veranstaltung entscheiden müssen, was wichtig
oder unwichtig ist.
Bei Vorlesungsmitschriften sind normalerweise
1.2.3 Erklärung keine Schreibblockaden beobachtbar, wenngleich
ihre Qualität sehr unterschiedlich ist. Manche er-
Zu den amtlichen Texten, die sich unter dem Ober- scheinen wirr und ungeordnet, andere sind sehr
begriff »Erklärung« subsumieren lassen, gehören gut strukturiert und deutlich gegliedert, sodass
u. a. die Lohn- oder Einkommenssteuererklärung. sie sich als Lernvorlage eignen. Wer nicht in der
Letztere muss man, wenn man eine bestimmte Ver- Lage ist, in einer Vorlesung gleichzeitig zuzuhören
dienstgrenze überschreitet, zwingend erstellen. und brauchbare Notizen zu verfassen, sollte seine
Auch für diese Formulare trifft zu, dass sie um- Aufzeichnungen anschließend noch einmal über-
ständlich formuliert und schwer verständlich sind, arbeiten oder auf den Smart-Pen zurückgreifen.
weswegen die Finanzämter eine umfangreiche Bro- Der Smart-Pen ist ein digitaler Stift, mit dem man
schüre erstellt haben, in der mit Beispielen veran- gleichzeitig schreiben und Audiodateien aufneh-
schaulicht wird, was unter den einzelnen Punkten men kann, die sich auf den PC übertragen lassen.
wie einzutragen ist. Diese Anleitung ist 19  Seiten Tippt man mit dem Stift auf ein notiertes Stichwort,
lang und wird ergänzt durch ein Merkblatt, auf dem wird sogleich der zugehörige Audiomitschnitt ab-
noch zusätzlich die Art des Kugelschreibers und gespielt (Bensberg u. Messer, 2010, Survivalguide
das Muster der Blockschrift für die handschriftli- Bachelor, Abschnitt 23.11).
che Ausstellung des Antrags abgebildet sind. Diese
Vorgaben sind notwendig, weil die Anträge mitt-
lerweile maschinell ausgewertet werden. Natürlich 1.3.2 Exzerpt
gibt es auch längst eine elektronische Lohnsteuer-
karte mit Namen ELStAM, auf die aber nicht jeder Exzerpt kommt vom lateinischen »excerptus« (Her-
ausgepflücktes), und demzufolge heißt exzerpieren
1.4 • Prüfungsrelevante Textformen
9 1
wörtlich übersetzt: etwas herausziehen. Exzerpte 1.4 Prüfungsrelevante Textformen
fertigt man gewöhnlich von wissenschaftlicher Li-
teratur an, die man der eigenen Arbeit zugrundele- Prüfungsrelevante Texte sind schriftliche Ab-
gen will. Man filtert das für seine Arbeit Wichtige fassungen, die man erstellen und abliefern muss,
heraus, fasst die Ergebnisse, Argumente usw. zu- um »Credits« nach dem European Credit Transfer
sammen und fügt ggf. eigene Gedanken hinzu. Accumulation System (ECTS) zu erhalten, wobei
Exzerpte kann man in ein Heft eintragen oder ein Kreditpunkt einen Arbeitsaufwand von 25–
auf großen Karteikarten notieren, man kann sie 30 Stunden voraussetzt. Bei diesen Texten müssen
aber auch direkt im PC als Fließtext erstellen. Die Vorgaben beachtet werden, was die Abfassungszeit,
letzte Variante ist auf jeden Fall die ökonomischste, die Form, die Seitenzahl usw. betrifft. Sie sind also
denn sie ermöglicht es, Textabschnitte aus den Ex- nicht für den Eigengebrauch bestimmt, sondern
zerpten herauszukopieren und in die eigene Arbeit werden in einem Seminar zur Diskussion gestellt
einzufügen. und/oder Dozenten zur Bewertung ausgehändigt.
In manchen Ratgebern wird vermittelt, Ex-
zerpte seien sozusagen der Weisheit letzter Schluss,
will heißen, dass sie es dir angeblich ersparen, dich 1.4.1 Handout
noch einmal mit den Originalschriften auseinan-
derzusetzen. Hier ist Vorsicht geboten. Es emp- Ein Handout (Thesenpapier) fasst die wichtigsten
fiehlt sich in jedem Fall, die wichtigsten Texte zu Aussagen und Thesen eines Referats kurz und prä-
kopieren bzw. auszuleihen oder auch zu kaufen, um gnant zusammen. Es sollte nicht mehr als eine Seite
sie wiederholt lesen und auf diese Weise eventuell umfassen und wird an die Mitstudenten und Do-
relevantes Randwissen speichern zu können. Oft zenten ausgeteilt bzw. ins Netz gestellt.
macht man dabei neue Entdeckungen im Textkor- Handouts kommen auch bei mündlichen Ab-
pus und stößt z. B. auf eine Stelle, die sich als Zitat schlussprüfungen zum Einsatz, indem der Prüfling
eignet, was man zum Zeitpunkt des Exzerpierens zu jedem Spezialgebiet seine eigenen Ideen und
nicht wissen konnte, da man sich noch in der Pla- Erkenntnisse in einem Paper, das er den Prüfern
nungsphase der Thesis befand. Verlasse dich daher zur Verfügung stellt, schriftlich zusammenfasst. Oft
nie allein auf deine Exzerpte! Denn sie dienen aus- orientieren sich die Prüfer bei ihren Fragen an den
schließlich dazu, die Struktur eines Textes zu er- Punkten des Thesenpapiers, einen Anspruch dar-
fassen und die wichtigsten Aussagen festzuhalten. auf hast du aber nicht.

1.3.3 Protokoll 1.4.2 Essay

Protokolle beschreiben Sachverhalte, Ereignisse Ein Essay stellt eine mehr oder minder geistvolle
usw., die sich in einem bestimmten Zeitraum zu- Erörterung eines Themas dar, das den Bereichen
getragen haben. Bei einem Protokoll kommt es vor Gesellschaft, Kunst oder Wissenschaft angehört.
allem auf Genauigkeit an, es muss alle wichtigen Hier geht es nicht um wissenschaftlich eindeutige
Fakten nicht nur enthalten, sondern auch korrekt Nachweise und Begründungen, sondern um eine
beschreiben. Die Ästhetik der Sprache spielt bei intellektuell anspruchsvolle persönliche Ausein-
der Abfassung von Protokollen nur eine unterge- andersetzung mit dem jeweiligen Gegenstand. Art
ordnete Rolle. Protokolle sind in der Regel keine und Stil der Abhandlung werden bei der Bewertung
prüfungsrelevanten Leistungen, begegnen Studie- berücksichtigt. Daher sind Essays eher mit journa-
renden aber, wenn sie Praktika ablegen oder sich listischen Schreibformen als mit wissenschaftlichen
einer studentischen Gruppierung anschließen. In Beiträgen verwandt.
solchen Kontexten ist es oft erforderlich, Inhalte zu Essays sollen subjektiv sein, allerdings ohne
protokollieren. (wie dies z.  B. bei Gedichten oder Romanen kei-
ne Seltenheit ist) die Gesetze der Logik und das
10 Kapitel 1 • Textformen und Schreibprobleme

vorhandene Basiswissen außer Acht zu lassen. Sie Das bei Interpretationen häufig angewandte
1 werden in geisteswissenschaftlichen Disziplinen wissenschaftliche Verfahren ist die Hermeneutik,
gerne als Prüfungsleistung eingesetzt. Der Bewer- ein auf Nachfühlung und Verstehen basierender
tungsmaßstab ist nicht eindeutig, da es kein abso- Interpretationsansatz (7   Abschn. 8.1.2, hermeneu-
lutes »Richtig« oder »Falsch« gibt. Dozenten set- tisches Vorgehen).
zen je nach persönlichem Gusto unterschiedliche
Schwerpunkte, die im Einzelnen nicht unbedingt »  Beim Interpretieren geht es im engeren Sinne
offen gelegt werden oder nachvollziehbar sind. darum, die Aussage (Wirkung, Bedeutung, Sinn,
Struktur usw.) eines Werkes zu verstehen. Damit
zz Guter und schlechter Stil kann das Nachvollziehen oder Ergründen dessen
gemeint sein, was die Schöpferin oder der Schöpfer
» Wer nachlässig schreibt, legt dadurch zunächst mit einem Werk (einer Dichtung, einem philoso-
das Bekenntnis ab, daß er selbst seinen Gedanken phischen Text, einem Bild, einem Musikstück, einer
keinen großen Wert beilegt. Denn nur aus der «
Skulptur usw. aussagen wollte (Kruse, 1994, S. 98). 
Überzeugung von der Wahrheit und Wichtigkeit
unserer Gedanken entspringt die Begeisterung,
welche erfordert ist, um mit unermüdlicher Aus- 1.4.4 Seminararbeit und Referat
dauer überall auf den deutlichsten, schönsten und
kräftigsten Ausdruck derselben bedacht zu sein; – Seminar- oder Hausarbeiten sind schriftliche wis-
wie man sie nur an Heiligtümer oder unschätzbare senschaftliche Arbeiten begrenzten Umfangs – im
Kunstwerke, silberne oder goldene Behältnisse Durchschnitt umfassen sie zwischen 10 und 30 Sei-
wendet. Daher haben die Alten, deren Gedanken, ten –, die in jedem Studiengang erbracht werden
in ihren eigenen Worten, schon Jahrtausende fort- müssen. Der Student soll im Rahmen einer Semi-
leben und die deswegen den Ehrentitel Klassiker nararbeit demonstrieren, dass er das methodische
tragen, mit durchgängiger Sorgfalt geschrieben; Instrumentarium und die Anforderungen seines
soll doch Platon den Eingang seiner Republik sie- Fachs beherrscht. Für Seminararbeiten existieren
ben Mal, verschieden modifiziert, abgefaßt haben Richtlinien, was die äußere Gestaltung und den In-
«
(Schopenhauer, 2003, S. 84, § 285).  halt anbelangt, die je nach Fach sehr unterschied-
lich sein können.
Referate stellen meist verkürzte Seminararbei-
1.4.3 Interpretation ten dar, die im Seminar (d.  h. vor Kommilitonen
und Dozenten) vorgetragen werden, meist mit an-
Interpretieren heißt, die sich nicht unmittelbar schließender Diskussion. Um einen Schein zu er-
während des Lesens erschließende tiefere Bedeu- werben, muss man sein Referat oft noch zu einer
tung eines Textes – z.  B. Gedicht oder Roman – Seminar- bzw. Hausarbeit erweitern, die später – in
herauszuarbeiten, welche sich subjektiv sehr unter- der Regel zu Semesterende – abgegeben wird.
schiedlich darstellen kann. Daher existieren auch
keine objektiven Bewertungskriterien für derartige
Arbeiten, sondern die Stringenz und Überzeu- 1.4.5 Präsentation
gungskraft der Argumentation sowie die verbale
Kompetenz sind für die Qualität und nachfolgende Präsentationen dienen dazu, die Inhalte eines Vor-
Benotung ausschlaggebend. trags zu verdeutlichen und das Gesagte visuell zu
Vor allem in geisteswissenschaftlichen Fächern unterstützen. Ein Referat oder einen Vortrag mit-
wie etwa Germanistik, Romanistik und Anglistik tels einer PC-Präsentation zu halten, ist mittlerwei-
sind Interpretationen literarischer Texte als Prü- le fast schon ein Muss. Es soll Kindergärten geben,
fungsleistungen verbreitet. Interpretiert werden aber in denen sogar schon die Kids darin unterrichtet
auch Rechts- und Bibeltexte bzw. geistliche Schriften. werden, wie man eine Präsentation erstellt. Prä-
In der Theologie werden entsprechende Interpreta- sentationen sind vor allem im Berufsleben und an
tionen unter dem Begriff »Exegese« subsumiert.
1.4 • Prüfungsrelevante Textformen
11 1

Inhalt

· Suizidalität
Gefährdungspotentiale in der · Aggressives Verhalten
· Stalking
Beratung von Studierenden · Amok

. Abb. 1.1  Folie »Gefährdungspotenziale« . Abb. 1.2  Folie »Inhalt«

Hochschulen ein gängiges Medium; kaum ein Stu-


chen. Das gilt auch für den Aufbau jeder
dent wird sein Studium absolvieren können, ohne
einzelnen Folie.
je eine Präsentation gemacht zu haben.
55 Gestaltung der Folien: Gestalte Folien
Am verbreitetsten sind Präsentationen mit dem
nicht zu bunt, und überfrachte sie nicht
Programm PowerPoint von Microsoft, das jedem
mit Bildern. Hier gilt das Prinzip der Abs-
von euch bekannt sein dürfte, sodass sich detail-
tinenz, d. h., so wenig wie möglich, so viel
liertere Hinweise zu der technischen Handhabung
wie nötig! Verwende die Farbe Rot äußerst
des Programms an dieser Stelle erübrigen sollten.
sparsam.
Die Rechenzentren der meisten Hochschulen bie-
55 Sprache: Bilde kurze Sätze und beschrän-
ten Einführungen in PowerPoint bzw. Kurse zum
ke dich, wenn möglich, auf Stichwörter.
Erstellen und zur optimalen Gestaltung von Prä-
Beschrifte insgesamt höchstens 6–8 Zeilen
sentationen an. Solltest du diesbezüglich noch eini-
pro Seite.
ge Unsicherheiten aufweisen, ist die Teilnahme an
55 Schrift: Die Schriftgröße sollte mindestens
einer solchen Veranstaltung empfehlenswert.
14 pt betragen. Die Verwendung von mehr
Die Tatsache, dass es gute und schlechte Prä-
als drei unterschiedlichen Schriftgrößen
sentationen gibt und für erstere bestimmte Krite-
innerhalb einer Präsentation ist verpönt.
rien anzulegen sind, hat sich allerdings noch nicht
55 Animationen und sonstige Effekte: Auch
bis zu jedem Studierenden durchgesprochen.
hier ist das Gesetz der Sparsamkeit zu be-
achten, da die Seriosität eines Vortrags bei
Zentrale Kriterien einer guten Präsentation Übertreibungen leicht Schaden nehmen
55 E yecatcher am Anfang: Stelle eine Frage, kann.
ein Bild oder einen Sinnspruch vorweg, Bei einer Präsentation empfiehlt es sich, ein In-
um das Interesse zu wecken und/oder den haltsverzeichnis voranzustellen und Zwischen-
Blick zu fesseln. überschriften einzufügen, um den Zuhörern
55 Fazit am Ende: Fasse die Ergebnisse kurz den Überblick zu erleichtern (wo befinden wir
zusammen und füge eventuell einen Aus- uns gerade?), der durch die Vielzahl gestalteri-
blick auf noch ungelöste Probleme oder scher Elemente ansonsten leicht verloren geht.
nicht beantwortete Fragen an.
55 Klare Gliederung: Der Aufbau des Vortrags
Die .  Abb. 1.1, .  Abb. 1.2, .  Abb. 1.3 und .  Abb. 1.4
muss nachvollziehbar sein und die Abfolge
zeigen Beispiele für Präsentationsfolien.
der Folien den Gesetzen der Logik gehor-
12 Kapitel 1 • Textformen und Schreibprobleme

1
Vier erhöhte Alarmsignale

ƒkonkrete Angaben über die Durchführung, Auswahl


und Bechaffung der Suizidmittel, Zeit und Ort
Suizidalität ƒvorangegangene Suizidversuche
ƒunzureichende Distanzierung von vorangegangenen
Selbstmordversuchen
ƒSuizide bei Familienangehörigen
ƒpsychische Störungen oder Erkrankungen


. Abb. 1.3  Folie »Suizidalität« . Abb. 1.4  Folie »Vier erhöhte Alarmsignale«

Nicht jedem fällt das Präsentieren leicht. Daher der Regel nur 20–40  Seiten. Das macht ihre Ab-
suchen nicht nur Studierende mit Schreibproble- fassung aber nicht unbedingt leichter, denn man
men, sondern auch solche, die über Sprechängste muss wichtige Aussagen auf relativ wenigen Seiten
klagen, die studentischen Beratungsstellen auf. Mit zusammendrängen und sehr gut überlegen, was in
dem Sprechen ist es ähnlich bestellt wie mit dem den Text aufzunehmen ist und worauf verzichtet
Schreiben: Auch Redehemmungen sind in den werden kann. Abschlussarbeiten bilden meist die
meisten Fällen situationsabhängig. Oft ist es so, letzte oder vorletzte Prüfungsleistung. Nur Staats-
dass sich dieselbe Person stundenlang mit vertrau- examensarbeiten müssen schon vor der Anmel-
ten Personen austauschen kann, ohne ins Stocken dung zu den Examina eingereicht werden, weswe-
zu geraten, aber im Seminar keine Worte findet, gen sie auch unter der Bezeichnung »Zulassungs-
wenn der Professor eine Frage stellt (.  Abb.  1.5). arbeit« (kurz »Zula«) bekannt sind.
Auch hier ist das eigentliche Problem nicht das
Sprechen, sondern die Angst vor negativer Kritik
Allgemeine Regelungen für alle Studien-
und möglicher Abwertung.
bereiche
A 1. Studienstruktur und Studiendauer
1.4 Zur Qualitätssicherung sehen Bachelor-
1.4.6 Abschlussarbeit
ebenso wie Masterstudiengänge obligatorisch
eine Abschlussarbeit (Bachelor-/Masterarbeit)
Bei der Studienabschlussarbeit kann es sich derzeit
vor, mit der die Fähigkeit nachgewiesen wird,
noch um eine Magister-, Diplom- oder Staatsexa-
innerhalb einer vorgegebenen Frist ein Prob-
mensarbeit handeln, in der Mehrzahl der Fälle aber
lem aus dem jeweiligen Fach selbständig nach
besteht sie mittlerweile in einer Bachelor-, Master-
wissenschaftlichen Methoden zu bearbeiten.
bzw. Doktorarbeit.
Der Bearbeitungsumfang für die Bachelor-
Abschlussarbeiten müssen bestimmten wissen-
arbeit beträgt mindestens 6 ECTS-Punkte und
schaftlichen Standards genügen, die bei Bachelor-
darf 12 ECTS-Punkte nicht überschreiten; für
arbeiten etwas reduziert sind. Eine Thesis kann
die Masterarbeit ist ein Bearbeitungsumfang
prinzipiell theoretisch oder empirisch ausgerichtet
von 15–30 ECTS-Punkten vorzusehen (Län-
sein und – je nach Fach – in Zusammenarbeit mit
dergemeinsame Strukturvorgaben für die
einem Unternehmen geschrieben werden.
Akkreditierung von Bachelor- und Masterstu-
Was den Umfang betrifft, so sind Bachelor- im
diengängen. Beschluss der Kultusministerkon-
Vergleich zu Diplom- und Magisterarbeiten deut-
ferenz vom 10.10.2003 i.d.F. vom 04.02.2010).
lich entschlackt und kaum breiter angelegt als eine
Seminar- bzw. Hausarbeit, denn sie umfassen in
Literatur
13 1

. Abb. 1.5  Zwei Seelen wohnen ach in einer Brust!

1.5 Fazit Merke!


55 J eder Studierende beherrscht die Grundprinzi-
Warum also gibt es so viele Blockaden und Vermei- pien des Schreibens!
dungstaktiken, wenn es um das wissenschaftliche 55 Wissenschaftliches Schreiben ist nur eine Ab-
Schreiben geht? Hier sind an erster Stelle die Be- art des Schreibens an sich, eine Art gehobenes
wertung eines Textes durch eine höhere, mächtige Handwerk, sozusagen die Kür nach der Pflicht!
Instanz und die damit verbundenen Folgen für die 55 Wissenschaftliches Schreiben ist erlernbar!
eigene Person zu nennen. Beides kann mit einer ge-
danklichen Vorwegnahme von Misserfolg und De- Literatur
mütigung und damit einer Gefährdung des Selbst-
werts einhergehen. Beck R (Hrsg) (1995) Streifzüge durch das Mittelalter. Ein
historisches Lesebuch. Beck, München
Das Kriterium der Bewertung steigert sich in
Bensberg G, Messer J (2010) Survivalguide Bachelor. Sprin-
seiner Bedeutsamkeit und Bedrohlichkeit noch, ger, Berlin Heidelberg New York
wenn das Erreichen einer wichtigen Lebensstation, Kruse O (1994) Keine Angst vor dem leeren Blatt. Ohne Schreib-
also z. B. der Abschluss des Studiums, mit der Ab- blockaden durchs Studium, 3. Aufl. Campus, Frankfurt
fassung eines Textes verbunden ist. Eine weitere Lührssen H (2010) Raumübergreifendes Großgrün: Der kleine
Übersetzungshelfer für Beamtendeutsch. rororo, Reinbek
Rolle bei der Herausbildung von Schreibproblemen
Moesslang M (2008) Besser präsentieren – mehr erreichen:
spielen Umfang und inhaltlicher Anspruch eines 52 Tipps für wirkungsvolle Präsentationen. Books on
Textes. Je mehr Seiten das zu erstellende Schrift- demand, Norderstedt
stück umfasst, je weiter seine Sprache vom Um- Müller P, Wieland R (Hrsg) (2010) Liebesbriefe berühmter
gangsdeutsch entfernt und je abstrakter der Gehalt Frauen, 2. Aufl. Piper, München
Schopenhauer A (2003) Über Schriftstellerei und Stil (Hrsg. v.
sein soll, desto intensiver ist meist auch der beim
L. Lütkehaus). Alexander Verlag, Berlin
Schreiben erlebte Stress. Troll T (1981) Das große Thaddäus Troll-Lesebuch. Hoffmann
und Campe, Hamburg
15 2

Persönlichkeit und
Schreibprobleme
2.1 Schreiben ist persönlich – 16
2.1.1 Eine positive Haltung ist wichtig – 16
2.1.2 Die Identifikation mit der Thematik – 17
2.1.3 Manche packt es für immer – 17

2.2 Schreiben heißt Entscheidungen treffen – 19


2.2.1 Entscheidung über Thema und Betreuer – 19
2.2.2 Entscheidung über die Literatur – 19
2.2.3 Entscheidung über die Inhalte – 20

2.3 Schreiben erfordert Durchhaltevermögen – 20


2.3.1 Schreiben ist langwierig – 20
2.3.2 Höhen und Tiefen – 21
2.3.3 Alte Tugenden sind gefragt – 21

2.4 Beim Schreiben ist man allein – 22


2.4.1 Schreiben ist keine Gruppenaufgabe – 22
2.4.2 Nur wenige können dir raten – 22
2.4.3 Allein sein heißt nicht, einsam sein – 22

Literatur – 23

G. Bensberg, Survivalguide Schreiben,


DOI 10.1007/978-3-642-29876-9_2, © Springer-Verlag Berlin Heidelberg 2013
16 Kapitel 2 • Persönlichkeit und Schreibprobleme

» Allein sein zu müssen ist das Schwerste, allein Fällen kann man eine innere Trennlinie zwischen
sein zu können das Schönste. (Hans Krailshei- sich und dem Lernstoff ziehen und trotzdem ganze
mer)  « Skripte pauken, mit dem Vorsatz, die Inhalte mög-
2 lichst rasch wieder zu vergessen, nachdem man sei-
ne Credits eingesammelt hat.
2.1 Schreiben ist persönlich Wenn in einer Klausur Transferfragen gestellt
werden, ist die innere Distanz zu einem Fach be-
Es ist ein großer Unterschied, ob man sich einer reits problematisch, denn um Verständnisfragen
schriftlichen Prüfung unterzieht oder eine Ab- beantworten zu können, muss man sich mit dem
schlussarbeit schreibt. Klausuren werden häufig jeweiligen Gegenstand vertiefter auseinander-
von den Dozenten, welche die entsprechende Ver- gesetzt haben. Es ist förderlich, sich Beispiele zu
anstaltung abgehalten haben, weder selbst zusam- überlegen sowie Alternativen und Abweichungen
mengestellt noch korrigiert. Gerade verbeamtete hinsichtlich des Normalfalls zu überdenken, die
Professoren delegieren diese Aufgaben gerne an sich nicht unbedingt im Lernskript oder auf den
ihre Mitarbeiter. Zum Teil sind den Klausuren Lö- Vorlesungsfolien finden. Unter anspruchsvollen
sungslisten beigegeben, auf denen du deine Ant- Klausurbedingungen haben jene Studierenden die
worten einträgst und die anschließend per Com- besten Chancen, überhaupt und/oder mit guten
puter ausgewertet werden. Das Ergebnis wird unter Noten zu bestehen, die sich für den Stoff ernsthaft
Angabe der Matrikelnummer ausgehängt oder ins interessieren und sich auch außerhalb der eigent-
Internet gestellt. lichen Lernzeiten wenigstens ab und an damit ge-
Bei Abschlussarbeiten ist das Procedere anders: danklich beschäftigen.
Hier ist es üblich, in der Sprechstunde oder während So sind praktische Rechercheanstrengungen
eines gesondert vereinbarten Termins das Thema, notwendig, um die Literatur zu beschaffen, und
die Literatur und die eigenen Ideen persönlich mit kognitive, um sie anschließend zu sondieren. Man
dem verantwortlichen Dozenten zu erörtern. Bei muss eine Gliederung erstellen, die Inhalte der
der Übernahme einer schriftlichen Arbeit trittst Arbeit strukturieren und eventuell einen eigenen
du für den Betreuer aus der Masse der Studieren- Ansatz finden. Zudem ist das Werk auf vielen Sei-
den heraus, was durchaus positiv sein kann, weil ten schriftlich niederzulegen – Kreuzchen setzen
sich durch den intensiveren Kontakt bzw. die Ge- auf einer Lösungsliste: Fehlanzeige!
sprächstermine neue Lern- und Entwicklungs- Ein weiterer Unterschied ist ebenfalls zu be-
möglichkeiten eröffnen. Vielleicht ist schon dein achten: Während du in der Klausursituation
Exposé derart hervorragend, dass man dir gleich symbolisch den »Stinkefinger« zeigen und mit
eine Hiwi-Stelle anbietet. Andererseits kann diese angewidertem Gesichtsausdruck die Fragen be-
Ausgangssituation aber auch den Druck, dem sich antworten kannst, solltest du dir im Gespräch mit
ein Student ausgesetzt sieht, erhöhen und den indi- deinem Betreuer gut überlegen, welche verbalen,
viduellen Angstpegel ansteigen lassen. aber auch nonverbalen Hinweisreize du aussendest
(.  Abb.  2.1). Manche Hochschullehrer nehmen es
persönlich, wenn man sie merken lässt, dass man
2.1.1 Eine positive Haltung ist wichtig die Thesis als eine unangenehme Pflichtübung
betrachtet, der man sich nur widerwillig unterzieht,
Wenn man für eine schriftliche Prüfung lernt, ist es was sich dann wieder in der Bewertung nieder-
prinzipiell möglich, sich den Stoff, obwohl man ihn schlagen kann.
hasst, in den Kopf zu hauen und während der Klau-
>> Du solltest dir gut überlegen, welches
sur wieder auszuspucken. Zumindest bei Klausu-
Thema dich anspricht und welcher Betreu-
ren, die in erster Linie reines Faktenwissen abfra-
er dir sympathisch ist, um von vornherein
gen, ist dies keine allzu große Kunst, und leider
mit einem positiven Grundgefühl an die
sind viele schriftliche Prüfungen in den Bachelor-
Aufgabe heranzugehen.
studiengängen so und ähnlich konzipiert. In diesen
2.1 • Schreiben ist persönlich
17 2

FLOW

Überforderung = Frust

optimale Anforderung =
Flow

Unterforderung =
Langeweile

. Abb. 2.1  Stinkefinger! . Abb. 2.2  Flow. (Aus Bensberg u. Messer, 2010)

2.1.2 Die Identifikation mit der Es muss aber nicht unbedingt persönliche Be-
Thematik troffenheit sein, die eine Identifikation mit einer
bestimmten Fragestellung einleitet, sondern auch
Aus einer bejahenden Haltung gegenüber einer eigene, unerwartete wissenschaftliche Entdeckun-
Arbeit kann auch eine tiefgehende Identifikation gen, die sich als bahnend für eine derartige Ent-
mit den Inhalten erwachsen, denn es besteht die wicklung erweisen, können dazu führen (7 Fallbei-
Möglichkeit, dass man während der Bearbeitung spiel).
eines Themas zugleich etwas über sich selbst er-
fährt und einen wichtigen Input für sein weiteres Fallbeispiel
Leben erhält. Ein Klient kam aufgrund von Problemen mit der
Wenn du beispielsweise aus einer Zuwanderer- Bachelor-Thesis in die Beratungsstelle. Er sollte
familie stammst und dich als Student der Sozial- einen Roman des Freiherrn von Eichendorff ana-
wissenschaften im Rahmen deiner Abschlussarbeit lysieren. Bei seinen Bibliotheksrecherchen stieß er
mit dem Thema Migration beschäftigst, können zufällig auf eine Quelle, die von einer bis dato nicht
folgende Prozesse einsetzen: Je mehr du dich in die bekannten Begebenheit aus Eichendorffs Leben
Literatur einliest, desto häufiger werden vielleicht berichtete, die ein neues Licht auf das Werk warf,
eigene Erfahrungen bestätigt. Du fühlst dich ver- das er bearbeitete. Der junge Student war davon so
standen und wendest die theoretischen Erkennt- begeistert, dass er die ganze Nacht durcharbeite-
nisse und praktischen Beispiele auf dich und deine te, ohne müde zu werden. Er erlebte das, was man
Familie an. Andererseits kann es natürlich sein, einen »Flow« nennt. Die Thematik sollte ihn in der
dass du den Eindruck gewinnst, in bisherigen Pu- Folgezeit nicht mehr loslassen. Er blieb Eichendorff
blikationen sei einiges falsch, vereinfachend oder treu und beschäftigte sich auch in seiner Master-
verzerrt dargestellt bzw. ein bestimmter Aspekt gar und Doktorarbeit mit diesem bekannten Dichter
nicht bearbeitet. In dem einen wie in dem anderen der Romantik.
Fall erhältst du Anstöße, das Thema weiterzuverfol-
gen und eigene Überlegungen anzustellen. Dabei
wächst dein persönliches Interesse an der Thematik 2.1.3 Manche packt es für immer
vielleicht derart an, dass du gar nicht mehr aufhö-
ren kannst mit Lesen, Denken und Schreiben und Wenn Identifikationsprozesse während der Be-
den berühmten »Flow« erlebst (. Abb. 2.2). schäftigung mit einer Thematik einsetzen, kann es
18 Kapitel 2 • Persönlichkeit und Schreibprobleme

manchmal sein, dass jemand in seinem gesamten ein Mof, denn er geht auch verschiedenen Freizeit-
späteren Leben davon nicht mehr loskommt. Unter beschäftigungen nach (z. B. Rudern) und trifft sich
Wissenschaftlern gibt es hierfür eindrucksvolle gerne mit Freunden.
2 Beispiele, wobei man natürlich berücksichtigen
muss, dass sich nicht jeder Forscher einem Thema Andere erliegen lebenslang der Faszination, sich
aus innerem Antrieb heraus verschreibt. Manchmal mithilfe des Schreibens eigene Welten zu erschaf-
gibt es hierfür auch ganz einfach opportunistische fen. Einige gelangen auf diesem Weg zu Ansehen
Beweggründe. Bei einigen Wissenschaftlerinnen und Ruhm und verarbeiten auf diese Weise nie-
und Wissenschaftlern ist jedoch die Begeisterung derschmetternde Erfahrungen in Kindheit und
und/oder eigene Betroffenheit in Bezug auf ihr For- Jugend, wie das Beispiel des französischen Schrift-
schungsgebiet, die sich oft bis in die Jugendjahre stellers Honoré de Balzac zeigt.
zurückverfolgen lassen, deutlich spürbar.
Interessant sind in diesem Zusammenhang Ein Besessener
auch die Lebensläufe von Teilnehmern des Wettbe- Es ist bekanntlich eher ein frommer Wunsch als
werbs »Jugend forscht«. Etliche interessierten sich Realität, dass alle Eltern ihre Kinder bedingungs-
schon als Kinder für ihre Spezialgebiete, blieben los lieben. Zu allen Zeiten hat es Väter und Mütter
ihnen verbunden und machten darin Karriere. gegeben, die sich gegenüber ihren Söhnen und
Töchtern gleichgültig verhielten oder sie sogar psy-
Jugend forscht chisch und physisch quälten.
1976 bewarb sich Klaus Rüdiger Goebel, damals Honoré de Balzac (1799–1850) war ein solches
20  Jahre alt, mit einem Superstrahlungslaser bei von der Mutter verstoßenes und zumindest psy-
»Jugend forscht«. Er erhielt den ersten Preis im chisch misshandeltes Kind. Er hatte nach eigenen
Fachgebiet Physik und einen Sonderpreis des Bun- Worten »die grauenhafteste Kindheit erlitten, die je
deskanzlers, um die ungewöhnliche Originalität einem Menschen auf Erden beschieden war«.
seiner Arbeit zu würdigen. Das Thema Laser packte Dass es sich hier nicht um die Übertreibungen
Goebel schon in früher Jugend und ließ ihn zeitle- eines hypersensiblen Literaten handelt, bezeugen
bens nicht mehr los. Er studierte zunächst Physik die nüchternen Fakten aus Balzacs Biografie. Seine
und im Zweitstudium Elektrotechnik. 1987 gründe- Mutter Anne Charlotte gab Honoré unmittelbar
te er das Ingenieurbüro Goebel-Laser, das zu einem nach der Geburt zu einer Amme in Pflege und hol-
erfolgreichen Familienunternehmen wurde. Dane- te ihn nicht wieder ab. 1807 wurde Honoré in einer
ben ist Goebel als Dozent tätig, er verfasst Fachar- Klosterschule, dem Internat der Oratorianer in Ven-
tikel und ist in der Forschung aktiv. In einem Inter- dôme, untergebracht. Von dort wechselte er später
view bemerkte er einmal zum Thema Laser: »Einmal an zwei weitere Schulen bzw. Internate über. Seine
Laser, immer Laser.« Eltern traf er in dieser Zeit nur anlässlich einiger sel-
2007 und 2009 wurde Raphael Errani mit sei- tener Besuche, bei denen er sich wie ein entfernter
nen Arbeiten zur Astrophysik Bundessieger bei Verwandter behandelt fühlte.
»Jugend forscht« und zusätzlich noch mit Sonder- Balzac hatte durchgängig schlechte Schul-
preisen ausgezeichnet. Sein erstes Forschungs- noten, was das Verhältnis zu seinen Eltern, insbe-
projekt befasste sich mit der Wahrscheinlichkeit sondere zu seiner Mutter, zusätzlich belastete. Vor
eines Einschlags von Asteroiden auf der Erde, das allem Anne Charlotte war entsetzt, als ihr Sohn mit
zweite mit der dunklen Materie in der Milchstraße. 20  Jahren erklärte, Schriftsteller werden zu wol-
Seit Errani als Sechsjähriger sein erstes Fernrohr ge- len. Nach vielen Diskussionen fand sich sein Vater
schenkt bekam, faszinierte ihn die »Sternenkunde«, schließlich bereit, ihm eine zweijährige Probezeit
und während seiner Schulzeit nahm er begeistert zu finanzieren.
am Astronomiekurs teil. Das Abitur bestand er mit Wie aber schaffte es ein unter derart deprivie-
der Traumnote 1,0. Trotz seiner herausragenden renden Bedingungen aufgewachsenes Kind, später
Leistungen ist Raphael Errani weder ein Nerd noch in die höchsten Kreise der Gesellschaft vorzusto-
ßen, vermögende Frauen aus dem Adel an sich zu
2.2 • Schreiben heißt Entscheidungen treffen
19 2
binden, die ihn in jeder Weise unterstützten, und 2.2.1 Entscheidung über Thema und
zum literarischen Dreigestirn der französischen Betreuer
Hochliteratur aufzusteigen?
Wir wissen, dass Honoré de Balzac vor allem In manchen Studiengängen sind die Themen für
mithilfe von Büchern, die er als Kind und Jugend- eine Bachelor-Thesis nicht frei wählbar, sondern
licher zunächst regelrecht »verschlang« und später werden zugeteilt. Manchmal wird sogar gelost, wer
selbst wie besessen schrieb, psychisch überlebte. welches Thema bei welchem Betreuer bearbeiten
In seiner Jugend gelang es ihm auf diese Weise, in darf. Es ist mittlerweile auch gar nicht so selten,
andere Welten zu flüchten, in ihnen zu leben, sich die Themen nach dem Leistungsstand (d. h. Noten-
von ihnen zu nähren. Zugute kamen ihm dabei durchschnitt) der Studierenden zu vergeben. Somit
eine außerordentliche Fantasiebegabung und ein haben gute Studenten eine größere Chance, ein
ungewöhnlich gutes Gedächtnis. Dabei las er sich interessantes und beliebtes Thema zu ergattern als
zugleich ein exorbitant breites Wissen an, mit dem ihre weniger erfolgreichen Kommilitonen.
er beeindruckte und das ihm auf seinem weiteren Derartige Erscheinungen sind aber glücklicher-
Lebensweg von Vorteil war. weise noch nicht allzu verbreitet. In der Regel su-
Seiner Mutter verzieh Balzac übrigens nie, er chen sich Studierende das Thema ihrer Thesis und
vermochte es aber auch nicht, mit ihr zu brechen. den betreuenden Dozenten selbst aus. Das bedeutet
Stattdessen blieb er lebenslang ihr Schuldner und für dich: Du musst zunächst einmal Entscheidun-
nahm sie später sogar bei sich auf. Das Verhältnis zu gen treffen hinsichtlich deiner Interessen, deiner
Anne Charlotte war einerseits eine Quelle bestän- Stärken und Schwächen, des Aufwands, den du zu
digen Unglücks in Balzacs Leben, andererseits aber betreiben gedenkst usw. Bist du z. B. jemand, der
auch eine Schatzkiste, der er literarische Themen gut mit SPSS (einer Statistik-Software) umgehen,
und dichterische Inspirationen entnahm. aber schlecht formulieren kann? Bist du jemand,
Honoré de Balzac wurde einer der produktivs- der von seinem Betreuer eher in Ruhe gelassen
ten Schriftsteller, die Frankreich aufzuweisen hat. Er werden möchte, oder brauchst du einen Prof, der
schrieb wie manisch, und seine Arbeitstage umfass- dir auch beim kleinsten Problem sogleich einen
ten phasenweise bis zu 17 Stunden. Während dieser Gesprächstermin anbietet und ein wenig in die
extremen Schaffensperioden konnte er auf Essen »Mama- oder Paparolle« schlüpft?
und Trinken fast völlig verzichten und hielt sich mit Das Schreiben einer Abschlussarbeit impliziert
Unmengen von Kaffee, den er unkontrolliert in sich manchmal auch die Notwendigkeit, unangenehme
hineinschüttete, wach und leistungsfähig. Entscheidungen zu treffen und sich z. B. einzuge-
Letztlich schrieb Balzac wohl gegen die über- stehen, dass einen ein Thema überfordert, um dann
aus kränkende Erfahrung an, dass man ihn als Kind zu beschließen, die Arbeit abzubrechen und mit
bei der Amme »vergessen« hatte und seine Eltern einer anderen Aufgabenstellung noch einmal ganz
kaum Interesse an ihm zeigten. Sein eindrucksvol- neu durchzustarten.
les Werk macht ihn für alle Zeiten unvergessen.

2.2.2 Entscheidung über die Literatur


2.2 Schreiben heißt Entscheidungen
treffen Wenn die Wahl von Thema und Betreuer geklärt ist,
stehen weitere Entscheidungen an. Zwar erhältst du
Anders als beim Lernen für Klausuren, bei dem von dem verantwortlichen Hochschullehrer wahr-
meist bestimmte Skripte oder Bücher zugrunde ge- scheinlich Literaturtipps, oder er verlangt sogar,
legt werden, die der jeweilige Dozent vorgibt, musst dass du bestimmte Bücher schwerpunktmäßig
du beim Erstellen schriftlicher Arbeiten deutlich berücksichtigen sollst, aber darüber hinaus bleibt
mehr Eigenständigkeit unter Beweis stellen. Diese es deine Aufgabe, die weitere Literatur nach Gut-
Eigenständigkeit setzt schon bei der Suche nach dünken zusammenzustellen. Das bedeutet, dass
Thema, Betreuer und Literatur ein. du dich auf Literatursuche begeben, das Gelesene
20 Kapitel 2 • Persönlichkeit und Schreibprobleme

selbst gewichten und dir folgende Fragen beant- These oder Lösung eines Problems. Als Umfang
worten musst: Was ist »Schrott«, was eignet sich sind im Grundstudium (erstes und zweites Stu-
zum »Querlesen«, aus welchem Buch benötigst du dienjahr) zehn bis 15 Seiten, im Hauptstudium
2 einzelne Kapitel, welche Schriften müssen sorg- (drittes Studienjahr und Master-Studium) 20 bis
fältig Wort für Wort gelesen werden, aus welchen 25 Seiten gefordert (Universität Stuttgart, Institut
Werken willst du zitieren usw.? für Philosophie, 2010; www.uni-stuttgart.de/philo/
Mit diesen Arbeitsvorgängen sind auch ganz «
index.php?id = 792; Stand 24.11.2012). 
praktische Anforderungen verbunden, nämlich
Wege zu Bibliotheken und ggf. lange Aufenthalte Auszug aus »Zum Schreiben einer Seminar-
in Lesesälen. Darüber hinaus kann es vorkommen, arbeit«
dass eine Quelle weder ausleihbar noch kopierbar
ist, weil es sich beispielsweise um ein sehr altes und » Eine Seminararbeit ist eine kleinere wissen-
kostbares Buch handelt, das man nur in der Biblio- schaftliche Arbeit und dient üblicherweise dem
thek einsehen darf. Zweck, ein eng begrenztes Thema, das in einem
Diese Art Engagement fällt natürlich sehr viel Seminar präsentiert wurde, schriftlich zu fixieren
leichter, wenn einen das Thema ernsthaft interes- und damit das Schreiben wissenschaftlicher Texte
siert und/oder man den Ehrgeiz hat, eine gute Note zu üben (Freie Universität Berlin, Fachbereich Ma-
zu erhalten. thematik und Informatik, 2004; www.inf.fu-berlin.
de/inst/ag-bg/src/methoden/seminararbeit.html;
«
Stand 24.11.2012). 
2.2.3 Entscheidung über die Inhalte

Naturwissenschaftliche und empirische Arbeiten 2.3 Schreiben erfordert


werden in der Regel mit einem theoretischen Teil Durchhaltevermögen
eingeleitet, den man konzipieren und formulieren
muss. Liegen die Ergebnisse dann vor, bestimmen Schreiben ist auch für jene, die es gerne oder sogar
die Daten mehr oder weniger, wie man sie zu er- mit Begeisterung tun, anstrengend, denn Schreiben
läutern hat. Allerdings können auch empirische ist gleichbedeutend mit Arbeit.
Befunde statistisch variantenreich weiterbearbeitet
werden, was die erzielten Resultate deutlich verän-
dern kann. Es heißt also wieder: Entscheidungen 2.3.1 Schreiben ist langwierig
treffen!
In den geisteswissenschaftlichen Disziplinen ist Die Abfassung einer wissenschaftlichen Abhandlung
die Sachlage eine andere. Hier sollst du zu indivi- erstreckt sich über einen längeren Zeitraum. Für ein
duellen Interpretationen gelangen, die vorhandene Referat sollte man durchschnittlich einige Wochen
Literatur reflektiert in die eigene Arbeit einarbeiten bis zur Fertigstellung veranschlagen, für eine Haus-
und auf dem bestehenden Forschungshintergrund arbeit manchmal ein ganzes Semester oder die ge-
zu einem möglichst originellen und überzeugenden samten Ferien. Dieser Einsatz steigert sich natürlich
Ansatz gelangen. Alle diese Kriterien gelten prinzi- noch bei Bachelor- und Masterarbeiten.
piell auch für die Abfassung von Hausarbeiten. Beim Lernen für Klausuren ist das anders. Idea-
lerweise sollten sich die Lernsequenzen auch hier
Hinweise zur Abfassung wissenschaftlicher über eine längere Zeitperiode hinweg erstrecken,
Arbeiten um sich gründlich mit dem Stoff zu befassen und
Auszug aus »Schreiben von Hausarbeiten« ihn ins Langzeitgedächtnis aufzunehmen. Aber
jedem – dir sicher auch – sind Kommilitonen be-
» Mit Hausarbeiten wird das wissenschaftliche kannt, die stets erst in letzter Minute lernen und
Schreiben geübt. Eine Hausarbeit folgt der klassi- sich die Inhalte mehr oder weniger erfolgreich in
schen Form der Verortung und Erörterung eines nur wenigen Tagen einzuprägen versuchen. Es soll
Themas als Beantwortung einer Frage, Kritik einer hier nicht über Sinn und Unsinn dieser Methode
2.3 • Schreiben erfordert Durchhaltevermögen
21 2
die ernsthafte Erkrankung eines Elternteils, Krach
mit der besten Freundin oder dem besten Freund
oder ein Unfall, der einem zustößt (7  Abschn. 5.2.1
und 7 Abschn. 5.2.2).
Davon unabhängig erlebt fast jeder, der
schreibt, irgendwann einmal eine Blockade und
das Gefühl, an einer bestimmten Stelle nicht mehr
weiterzukommen und beispielsweise null Ahnung
zu haben, wie Kapitel X aufgebaut werden soll.
Eine verbreitete Erfahrung besteht auch dar-
in, dass man dringend benötigte Bücher aus den
verschiedensten Gründen nicht erhält. Außerdem
kann es zu Meinungsverschiedenheiten mit dem
Betreuer kommen, die einen, was den Fortgang der
. Abb. 2.3  Wie war zu Köln es doch vordem mit Heinzel- Arbeit betrifft, um mehrere Wochen zurückwerfen
männchen so bequem! können (7 Abschn. 6.2.6).
Daneben gibt es glücklicherweise die euphori-
schen Phasen: Man hat eine Idee, die man begeis-
diskutiert, sondern nur festgehalten werden, dass tert ausformuliert, sodass die Finger nur so über
diese Strategie bei schriftlichen Arbeiten untaug- die Tasten fliegen. Man stößt auf eine bislang unbe-
lich ist – es sei denn, du glaubst noch an die Hein- kannte Quelle und fühlt sich eine Zeitlang wie ein
zelmännchen (. Abb. 2.3). zweiter Mommsen (weltbrühmter Historiker und
Ein weiterer Unterschied zu schriftlichen Prü- Literaturnobelpreisträger). Man erhält ein dickes
fungen sei ebenfalls erwähnt. Bei Klausuren stehen Lob von dem betreuenden Prof, das den restlichen
die Termine fest, sie werden von Prüfungsämtern Tag versüßt.
bestimmt und können nicht durch individuelle Ab-
sprachen beeinflusst werden. Was Haus- und Ab-
schlussarbeiten betrifft, so ist eine Einflussnahme 2.3.3 Alte Tugenden sind gefragt
hingegen durchaus möglich. Manche Dozenten
befürworten beispielsweise, dass der Studierende Um ein Projekt, das auf einen längeren Zeitraum
erst umfangreiche Vorarbeiten leistet, bevor er das angelegt ist und von erheblichen Ups und Downs
Thema seiner Bachelor- oder Master-Thesis offiziell begleitet wird, erfolgreich abzuschließen, braucht
bekannt gibt, obgleich dies eigentlich nicht im Sin- man Geduld und einen langen Atem. Man sollte
ne der Prüfungsordnungen ist. sich nicht nur schreibend, sondern auch gedank-
Diese zum Teil verhandelbaren Vorausset- lich immer wieder mit dem Thema beschäftigen
zungen erschweren aber manchen Studenten das und es von den unterschiedlichsten Seiten betrach-
Schreiben, denn es fällt allgemein leichter, etwas ten, denn nur so kann man wirklich gute Ideen
Unangenehmes durchzustehen, bei dem das Ende entwickeln (7  Abschn.  10.1). Ganz wichtig ist die
absehbar ist und nicht eine zeitlich dehnbare Durst- Fähigkeit, sich auch in Frustphasen stets von Neu-
strecke vor einem liegt. em aufzuraffen und im Hinblick auf die Arbeit am
Ball zu bleiben.
Diese Eigenschaften – Frustrationstoleranz und
2.3.2 Höhen und Tiefen eine gewisse Härte sich selbst gegenüber – werden
heute aber immer seltener. Dafür sind z. B. verän-
Wohl niemand, auch nicht der passionierteste Au- derte Einstellungen von Eltern und die Errungen-
tor, schreibt ein Werk in gleichbleibend gehobener schaften des informationstechnologischen Zeit-
Stimmung. So sind unvorhersehbare Lebensereig- alters verantwortlich.
nisse geeignet, den Schreibfluss zu stören, z.  B.
22 Kapitel 2 • Persönlichkeit und Schreibprobleme

Man kann bequem vom Sessel aus durch alle 2.4.1 Schreiben ist keine
möglichen Fernsehkanäle zappen, durch bunte Gruppenaufgabe
Internetwelten surfen und virtuelle Action- und
2 Phantasmo-Spiele spielen. Dies trägt dazu bei, dass Während es bei der Vorbereitung von Klausuren
Tätigkeiten, die keine raschen Erfolge zeitigen und vor allem in Fächern, die viel Einübung und Ver-
auch (scheinbar!) nicht so abwechslungsreich sind, ständnis erfordern, sinnvoll ist, eine Lerngruppe zu
auf immer weniger Toleranz stoßen und dabei sehr bilden und ein- bis zweimal pro Woche gemein-
leicht Gefühle der Langeweile auftreten, begleitet sam den Stoff durchzugehen, ist das Schreiben eine
von dem Bedürfnis, aktiv nach neuen Reizen zu Einzelleistung. Dies gilt auch für wissenschaftliche
suchen. Gruppenarbeiten, die je nach Fachbereich möglich,
aber nicht sehr verbreitet sind. Denn auch bei einer
zz Etwas Selbstverliebtheit bzw. ein Touch Gruppenarbeit müssen die einzelnen Teile getrennt
Narzissmus können hilfreich sein, um erstellt werden, damit die individuelle Leistung
Durststrecken zu überstehen erkennbar bleibt. Das heißt, auch in diesem Fall
Rainer Sachse (2010), ein bekannter Psychologie- bleibt es dir nicht erspart, viele Stunden allein mit
professor, charakterisiert den Typus des erfolgrei- deiner Arbeit zu verbringen.
chen Narzissten wie folgt:

» Er will ‚etwas werden‘, strebt eine besondere 2.4.2 Nur wenige können dir raten
Position an. Dafür ist er bereit, außerordentlich viel
zu leisten: Er verzichtet auf Freizeit und Urlaub, Während der Vorbereitung auf eine Klausur brüten
arbeitet 70 Stunden die Woche und verlangt sich viele Studierende über dem selben Stoff, sie »be-
das Letzte ab. Er ist auch eine ganze Zeit lang ackern« dieselben Skripte. Du sitzt also mit ande-
bereit, sich anderen zu unterwerfen, weil er weiß, ren gemeinsam in einem Boot. Es gibt Menschen,
daß das zum Spiel dazugehört (Sachse, 2010, S. die sich durch diese Situation getröstet fühlen,
«
114–115).  während andere es begrüßen, im Rahmen einer
schriftlichen Arbeit auch einmal selbstständig for-
schen zu können.
2.4 Beim Schreiben ist man allein Bei schriftlichen Arbeiten, deren Thema indi-
viduell vereinbart wird, gibt es jedoch – anders als
Viele Studierende leiden darunter, beim Schrei- bei Klausuren – nicht viele, die man um Rat fragen
ben ihrer Abschlussarbeit viele Stunden allein in kann, wenn sich inhaltliche Probleme auftun.
der Bibliothek oder in ihrem Zimmer vor dem PC
verbringen und dabei auf die Gesellschaft anderer
verzichten zu müssen. Manche vergraben sich aus 2.4.3 Allein sein heißt nicht, einsam
Angst, durch Treffen mit Freunden und Kommili- sein
tonen wertvolle Arbeitszeit zu verlieren, in ihren
Wohnungen und versuchen, jede Form von Ge- Alleinsein geht keineswegs zwangsläufig mit Ge-
selligkeit bis zur Fertigstellung der Arbeit zu redu- fühlen von Einsamkeit und Verlassenheit einher,
zieren oder gar völlig zu vermeiden. Erfahrungsge- was vielfach aber als selbstverständlich vorausge-
mäß verzögern sie damit aber eher den Abschluss setzt wird. So gab und gibt es Menschen, die sich
der Arbeit, weil diese selbstauferlegte Kasteiung mit bewusst aus der Gemeinschaft zurückziehen, in
sehr viel Frustration einhergeht, die für das Schrei- Abgeschiedenheit leben und sich dennoch keines-
ben alles andere als förderlich ist (7  Abschn.  9.3.3 wegs einsam fühlen. Meist sind es religiöse Gründe,
und 7 Abschn. 9.3.4). die jemanden dazu bewegen, die profane Alltags-
welt zu verlassen, manchmal ist es ein wissenschaft-
Literatur
23 2
liches Interesse und/oder die Liebe zu unseren
Mitgeschöpfen, den Tieren. Zur letzten Gruppe ge-
hören die berühmten Primatenforscherinnen Dian
Fossey, Biruté Galdikas und Jane Goodall.
Jane Goodall (.  Abb. 2.4) lebte seit Beginn der
1960er Jahre als junge Frau mehre Jahre lang am
Ostufer des Tanganjikasees und beobachtete im
Gobe-Stream-Nationalpark Schimpansen. Sie be-
trieb ihre Forschungen weitab von Freunden und
Verwandten, die in Großbritannien ansässig waren.
Jane Goodall verharrte stundenlang im tropfnassen
Regenwald, um das Verhalten der Schimpansen zu
studieren, von denen sie schließlich fast wie eine
Artgenossin behandelt wurde. Ebenso wie Dian
Fossey, die eine Hütte in Ruanda bezog, damit sie
den Berggorillas nahe sein konnte, faszinierten
sie Menschenaffen. Jane Goodall setzte sich auch,
nachdem sie Afrika verlassen hatte, weiterhin für
diese ein. Sie gründete das Jane Goodall Institute
for Wildlife Research, Education and Conserva-
tion, kämpft u. a. gegen Tierversuche und darum,
Grundrechte für große Menschenaffen durchzu-
setzen (Great Ape Project) unter dem Motto »Die
Würde des Menschenaffen ist unantastbar«.
Nun wirst du vielleicht einwenden, dass du
weder auf Gottsuche bist noch großartige wissen- . Abb. 2.4  Jane Goodall. (© Imago, mit freundlicher
Genehmigung)
schaftliche Forschungsprojekte zu realisieren ge-
denkst und lieber deine Freundin bzw. deinen
Freund als einen Affen im Arm halten möchtest. Literatur
Das ist ja auch völlig o.k., aber selbst wenn Gott und
Tiere als mögliche Gesellschafter entfallen, bleibt Bensberg G, Messer J (2010) Survivalguide Bachelor. Sprin-
ger, Berlin Heidelberg New York
immer noch eine Person, die dir beim Schreiben
Bueb B (2008) Lob der Disziplin: Eine Streitschrift. Ullstein,
Gesellschaft leistet, und das bist du selbst. Schrei- Berlin
ben ist eine sehr gute Möglichkeit, mehr über sich Goodall J (2010) Mein Leben für Tiere und Natur: 50 Jahre in
selbst zu erfahren. Gombe. Bassermann, München
Sachse R (2010) Selbstverliebt – aber richtig. Paradoxe
Ratschläge für das Leben mit Narzissten. Klett-Cotta,
Merke!
Stuttgart
55 D as Thema der Abschlussarbeit sollte einen Zittlau J (2010) Sie meinten’s herzlich gut. Berühmte Leute
wirklich interessieren! und ihre schrecklichen Eltern. List, Berlin
55 Für die Abfassung einer umfangreichen schrift- Zweig S (1979) Balzac. Eine Biographie (Friedenthal R, Hrsg).
lichen Arbeit braucht man einen langen Atem! Fischer, Frankfurt/M
55 Während der Anfertigung einer Thesis muss
man eigenständige Entscheidungen treffen!
55 Schriftliche Arbeiten gehen mit Phasen des
Alleinseins einher!
25 3

Schreiben unter der Flagge


des Self-Handicappings
3.1 Was versteht man unter Self-Handicapping? – 26
3.2 Motive für Self-Handicapping – 26
3.3 Studentische Self-Handicapping-Strategien – 27
3.3.1 »Aufschieberitis« – 27
3.3.2 Konzentrationsprobleme – 28
3.3.3 Körperliche Beschwerden – 28

3.4 Auswirkungen – 29
3.5 Einschätzung des Schweregrades – 29
3.6 Was tun? – 29

Literatur – 31

G. Bensberg, Survivalguide Schreiben,


DOI 10.1007/978-3-642-29876-9_3, © Springer-Verlag Berlin Heidelberg 2013
26 Kapitel 3 • Schreiben unter der Flagge des Self-Handicappings

» Keine Grenze ist schwerer zu überwinden als Als Erklärung für ihr wenig erfolgreiches Leben
die, die man selbst errichtet hat. (Chinesisches gab sie Depressionen und als deren Folge Motiva-
Sprichwort) « tions- und Konzentrationsprobleme an, die sie an-
geblich blockierten, obwohl sie eigentlich lernen
und akademisch erfolgreich sein wolle. Die Depres-
3.1 Was versteht man unter sionen wiederum erklärte sie mit dem lieblosen Er-
Self-Handicapping? ziehungsstil ihrer Eltern, die ihr nie etwas zugetraut
3 und sie ständig im Vergleich zu den Geschwistern
Der Begriff bezeichnet knapp zusammengefasst ein benachteiligt hätten. Einen eigenen, selbstverant-
Verhalten, das geeignet ist, sich selbst gezielt daran wortlichen Anteil an ihren Schwierigkeiten ver-
zu hindern, erfolgreich zu sein. mochte sie nicht zu erkennen.
Mit dem Phänomen Self-Handicapping be- Das Schreibcoaching hatte bei dieser Klientin
schäftigen sich verschiedene psychologische Diszi- mit ihrer chronifizierten, breit gefächerten Self-
plinen, u. a. die Sozial- und Persönlichkeitspsycho- Handicapping-Symptomatik nur bedingt Erfolg.
logie, aber auch Klinische und Pädagogische Psy- Sie verzögerte die Fertigstellung der Arbeit derart,
chologen, wobei vor allem die dahinter stehenden dass sie diese am Ende halbfertig abgeben musste
Motive sowie die unterschiedlichen Strategien das und gerade noch (die Prüfer waren »gnädig«) be-
Interesse der Forschung erregen. stand.
Menschen, die diese Störung aufweisen, er-
richten aktiv Barrieren, um sich von möglichen Er-
folgen abzuschneiden. Dass die Betroffenen selbst 3.2 Motive für Self-Handicapping
dafür sorgen, real auf der Verliererseite zu stehen,
bedeutet nicht, dass ihnen der Mechanismus und Warum verhalten sich Menschen so? Warum torpe-
die dahinter stehenden Ängste bewusst wären. Im dieren sie sich selbst, wenn es um Leistungserfolge
Gegenteil: in der Beratung und der Psychotherapie geht? Was auf den ersten Blick unverständlich er-
bedarf es oft mehrerer Sitzungen, um den Klienten scheinen mag, ergibt auf den zweiten Blick durch-
bzw. Patienten einen Zugang zu den Hintergrün- aus einen Sinn und erweist sich als ein effizientes,
den und Wirkfaktoren zu vermitteln. Das heißt, die zweckgerichtetes Instrumentarium.
Betroffenen sind ohne professionelle Hilfe in der Im weitesten Sinne dient diese Strategie dem
Regel von der scheinbaren Realität ihrer Handicaps Schutz, der Erhaltung und womöglich der Steige-
überzeugt und definieren sich als hilflose Opfer, rung des Selbstwerts. Der individuelle Selbstwert,
nicht aber als Akteure. d. h. die Summe der Bewertungen, die man in Be-
zug auf die eigene Person vornimmt, ist im Hin-
Fallbeispiel blick auf den Leistungssektor in hohem Maße von
Eine Klientin, die schon 34  Jahre alt war, meldete überdauernden Fähigkeiten abhängig, zu denen
sich zum Schreibcoaching an. Sie hatte mehrere ab- vor allem Intelligenz und spezifische Begabungen
gebrochene Ausbildungen und Studiengänge hin- gehören. Wenn man sich nun irgendein Handicap
ter sich und befand sich aktuell in der Abschluss- zulegt – am besten eines, für das man augenschein-
phase ihres Bachelorstudiums, die sie mit Attesten lich nichts kann –, ist man in der Lage, Prüfungs-
bis zum letztmöglichen Termin hinausgeschoben versagen auf dieses Handicap zurückzuführen,
hatte. In Bezug auf die BacheIorarbeit setzte sie den ohne die eigenen Fähigkeiten anzweifeln zu müs-
destruktiven Umgang mit der eigenen Person fort, sen. Und falls jemand – im entgegengesetzten Fall –
indem sie sich nicht mit ihrem Thema beschäftigte trotz seines Handicaps durchgängig erfolgreich ist,
und erst um einen Termin in der PBS (Psychologi- erstrahlen die dahinter stehenden Fähigkeiten in
sche Beratungsstelle für Studierende) bat, als die einem umso helleren Licht.
Abgabefrist schon zur Hälfte verstrichen war. Bei dieser Art von funktionalem Selbstschutz
geht es sowohl um die Erhaltung des Ansehens vor
3.3 • Studentische Self-Handicapping-Strategien
27 3
anderen als auch um die Stabilisierung des Bildes 3.3.1 »Aufschieberitis«
von der eigenen Person – des sog. Idealselbst –,
dem man entsprechen möchte. Ständig mit Freizeitaktivitäten beschäftigt sein, sich
Für die Reaktionen des sozialen Umfelds ist wie ein Schneekönig über jede Ablenkung vom Stu-
bedeutsam, ob die Handicaps als eher selbst ver- dium freuen, schlecht oder gar nicht vorbereitet zu
schuldet angesehen werden, etwa bei vorsätzlichem einer Prüfung antreten, schriftliche Arbeiten erst in
gesundheitsschädigendem Verhalten, oder ob sie letzter Minute oder gar nicht abgeben – alle diese
jemanden vermeintlich ohne eigenes Verschulden Verhaltensweisen deuten auf das verbreitete Stu-
treffen, wie z. B. ein Unfall oder eine schwere Vi- dentenproblem »Aufschieberitits« hin.
rusinfektion. Unter der letztgenannten Bedingung Der wichtigste Beweggrund für »Aufschie-
fallen die Reaktionen anderer eher verständnisvoll beritis« ist bei einem Teil der Betroffenen inne-
aus, unter der ersten hingegen vergleichsweise ab- re Unsicherheit. Ihnen geht es primär um den
lehnend. Bei Substanzabhängigkeit gibt es zumin- Schutz eines recht fragilen, angreifbaren Selbst
dest eine Mitverantwortung. Zwar gelten diese Stö- (7 Abschn. 9.2.16).
rungen zurzeit als krankheitswertig, aber man zieht
sie sich i. A. aktiv zu, indem man den ersten Joint Fallbeispiel
raucht oder Stress mit Alkohol bekämpft. Ein Student schaffte es, die Abgabe seiner Diplom-
Self-Handicapping kann also als Immunisie- arbeit sage und schreibe zwei Jahre lang hinauszu-
rungsstrategie angesichts potenzieller Misserfolge zögern. Alles, was er schrieb, schien ihm am Ende
aufgefasst werden. Wer greift nun vorzugsweise nicht anspruchsvoll genug zu sein, um endgültig
zu derartigen Strategien oder ist diesbezüglich be- abgespeichert zu werden. Das eigentliche Schreiben
sonders vulnerabel (d. h. verwundbar)? Die empi- fiel ihm leicht, aber er überarbeitete und löschte im-
rischen Befunde sind hier uneindeutig. Es scheinen mer wieder Seiten, die er »zu PC« gebracht hatte. Da-
zunächst vor allem Personen zu sein, die sich hin- mit wandte er eine sehr effiziente und in dieser Ra-
sichtlich ihres realen Leistungsvermögens unsicher dikalität seltene Self-Handicapping-Strategie an, die
sind und zu Selbstzweifeln neigen. Es gibt aber Hin- geeignet war, ihn um den gesamten Studienerfolg
weise dafür, dass auch Menschen mit einem hohen zu bringen. Die Krönung dieses Verhaltens bestand
Selbstwertgefühl diese Methoden einsetzen. Hier darin, dass er seine fast fertiggestellte Diplomarbeit,
handelt es sich um eine Gruppe, die vordringlich da er deren wissenschaftliche Qualität anzweifelte,
daran interessiert ist, den Selbstwert zu steigern, nicht einreichte und damit als durchgefallen galt.
während Erstere primär bestrebt sind, den Selbst- Familiär stand er im Schatten zweier älterer
wert zu verteidigen. Self-Handicapping-Strategien Brüder, die schon während der Schulzeit durch be-
eröffnen prinzipiell beide Möglichkeiten. sondere Leistungen aufgefallen waren und mittler-
weile beruflich weit überdurchschnittliche Erfolge
zu verzeichnen hatten. Der Klient stammte darüber
3.3 Studentische Self-Handicapping- hinaus aus einer wohlhabenden Akademikerfami-
Strategien lie, in der es nicht genügte, ein Studium erfolgreich
abzuschließen, sondern wenigstens implizit der
Die im einzelnen eingesetzten Verhaltensweisen Anspruch erhoben wurde, dabei auch exzellente
können sehr unterschiedlich sein und von gesund- Ergebnisse zu erzielen. Damit er vor diesem fami-
heitsschädigendem Suchtverhalten über ständige liären Background bestehen und seinen Selbstwert
Unaufmerksamkeit in den Vorlesungen bis zum erhalten konnte, musste der Klient seiner Einschät-
scheinbar zufälligen Versäumen wichtiger Termine zung nach eine exorbitant gute Arbeit abgeben.
reichen. Es gibt einige studententypische Self-Han- Aus Furcht, diesen Erwartungen nicht genügen zu
dicapping-Strategien, nämlich »Aufschieberitis« können und damit familiär gewissermaßen »ver-
(im Fachjargon »Prokrastination«), Konzentra- nichtet« zu sein, »entschied« er sich, die Diplomstu-
tionsprobleme und psychophysiologische Proble- die überhaupt nicht abzuschließen. Diese Lösung
me, auf die man in der Beratungspraxis häufig trifft. war für ihn zunächst akzeptabler, als ein eventuell
zweitklassiges Schriftstück einzureichen.
28 Kapitel 3 • Schreiben unter der Flagge des Self-Handicappings

3.3.2 Konzentrationsprobleme lange braucht, um sein Studium abzuschließen,


warum man dabei ist, schon den zweiten Studien-
Eine äußerst beliebte Self-Handicapping-Strategie gang abzubrechen bzw. einen Ghostwriter für die
ist in Studentenkreisen die angebliche Unfähigkeit, Bachelort-Thesis sucht usw. Dabei stehen Schlaf-
sich angemessen auf die Inhalte des Studiums zu störungen, vor allem Einschlafprobleme, Magen-
konzentrieren. Typischerweise berichten solche beschwerden bis hin zu Übelkeit und Erbrechen,
Ratsuchenden, sie hätten zwar den guten Willen zu Durchfall oder Verstopfung sowie Kopfschmerzen
3 lernen, würden sich auch täglich mit dem Stoff be- und Herzbeschwerden (Stolperrhythmus, Herzja-
schäftigen, aber die Gedanken irrten ohne ihr Zu- gen) ganz oben in der Rangreihe.
tun ständig ab, und es sei ihnen daher einfach nicht Um nicht missverstanden zu werden: Selbstver-
möglich, effizient zu arbeiten. Da Aufmerksam- ständlich kommen derartige Beeinträchtigungen
keitsdefizit-/Hyperaktivitätsstörungen bei Kindern oft gehäuft in Stresszeiten vor und können die Le-
zu einer Art »Modediagnose« zu werden scheinen, bensqualität erheblich vermindern. Ihr Auftreten
halten es immer mehr Studierende für wahrschein- ist auch keinesfalls nur durch Self-Handicapping-
lich, selbst von diesem Handicap betroffen zu sein, Strategien zu erklären, so tragen u. a. die gesteigerte
also unter einer Aufmerksamkeitsdefizit-/Hyper- Produktion von Stresshormonen sowie die geneti-
aktivitätsstörung bei Erwachsenen (ADHS-E) zu sche Disposition ebenfalls dazu bei, dass jemand
leiden. in Anspannungsphasen beispielsweise mit Kopf-
Sie bitten daher im Rahmen ihrer Gesprächs- schmerzen oder Übelkeit reagiert.
kontakte an einer Beratungsstelle oft darum, ge- Das entscheidende Kriterium ist hier, welche
testet oder an geeignete Stellen weitervermittelt zu Haltung man gegenüber diesen »Krankheiten« ein-
werden. Selbst wenn die eingesetzten Screening- nimmt, d. h., ob man sich hinter ihnen versteckt und
Verfahren keine Hinweise auf das Vorhandensein sie als willkommene Entschuldigung für ausblei-
dieser Störung liefern, akzeptieren sie das Ergebnis bende Leistungen begreift oder ihnen konstruktiv
häufig nicht, sondern beharren darauf, ausgewiese- und offensiv begegnet. Selbst eine schlaflose Nacht
ne Experten zu konsultieren. hindert niemanden wirklich daran, am anderen
Die hier unbewusst wirkenden Motive sind Morgen aufzustehen und so gut es geht zu lernen
leicht rekonstruierbar: Jemand, der an einer an- oder sich mit seiner Thesis zu befassen (bzw. zur
geborenen Störung der Informationsverarbeitung Arbeit zu fahren, seinen Dienst anzutreten usw.).
und -speicherung leidet, ist scheinbar entschuldigt, Um Kopfschmerzen zu bekämpfen, hilft manchmal
wenn er bei Prüfungen versagt! ADHS-E eignet schon ein Spaziergang an der frischen Luft oder
sich als Handicap im Leistungsbereich besonders eine leichte Schmerztablette, um anschließend wei-
gut, da diese Problematik ebenso wie eine angebo- ter lernen oder schreiben zu können. Die meisten
rene Lese- und Rechtschreibschwäche unabhängig Studierenden verhalten sich auch in dieser Weise,
von dem eigentlichen IQ besteht, aber die Lern- aber eben nicht die »Self-Handicapper«.
leistungen trotzdem erheblich zu beeinträchtigen
!! Achtung!
vermag. Versagen muss auf diese Weise nicht mit
Um keine Fehldiagnose zu stellen und
mangelnden Fähigkeiten begründet, sondern kann
wirklich auszuschließen, dass sich hinter
auf eine isolierte Störung zurückgeführt werden.
psychophysiologischen Beschwerden
eine ernsthafte körperliche Erkrankung
verbirgt, sollten sich Betroffene zunächst
3.3.3 Körperliche Beschwerden
ärztlich untersuchen lassen, und zwar
nicht nur durch einen Arzt für Allgemein-
Auch sog. psychophysiologische Beschwerden
medizin, sondern ggf. auch durch entspre-
ohne organischen Hintergrund werden gerne
chende Fachärzte (Internist, Kardiologe,
vorgetragen, um zu begründen, warum man so
Neurologe usw.).
3.6 • Was tun?
29 3
3.4 Auswirkungen
Fünf von insgesamt neun diagnostischen
Kriterien einer Borderline-Persönlichkeits-
Bei den Konsequenzen, die aus einer ausgepräg-
störung im amerikanischen Diagnosesys-
ten Self-Handicapping-Problematik erwachsen,
tem »Diagnostic und Statistical Manual of
muss man wieder – wie meist im Leben – zwischen
Mental Disorders« (DSM-IV, 1996)
kurz- und langfristigen Folgen unterscheiden. Die
1. Verzweifeltes Bemühen, tatsächliches oder
unmittelbaren und mittelfristigen Auswirkungen
vermutetes Verlassenwerden zu vermei-
sind eher positiv, denn wer Self-Handicapping-
den.
Strategien einsetzt, befindet sich zunächst auf der
2. Ein Muster instabiler, aber intensiver
Gewinnerseite, da er seinen Selbstwert erfolgreich
zwischenmenschlicher Beziehungen, das
schützt oder sogar noch erhöht, indem er einer La-
durch einen Wechsel zwischen den Ext-
bilisierung überdauernder positiver Eigenschaften,
remen der Idealisierung und Entwertung
auch »Traits« genannt, vorbeugt.
gekennzeichnet ist.
Auf diese Weise steigt jedoch auch die Wahr-
3. Identitätsstörung: ausgeprägte und an-
scheinlichkeit, diese Strategien wiederholt in ähn-
dauernde Instabilität des Selbstbildes oder
lichen Situationen einzusetzen. Daraus können
der Selbstwahrnehmung.
schließlich selbstdestruktive Teufelskreise erwach-
4. Impulsivität in mindestens zwei potenziell
sen, indem einer aktiven Leistungsbewältigung
selbstschädigenden Bereichen (Geldaus-
immer entschlossener ausgewichen und am Ende
gaben, Sexualität, Substanzmissbrauch,
jede Anstrengung vermieden wird. Dieses Verhal-
rücksichtsloses Fahren, »Fressanfälle«).
ten läutet langfristig unter Umständen derart nach-
5. Wiederholte suizidale Handlungen, Selbst-
haltige Misserfolge ein, dass die positiven Effekte
mordandeutungen oder -drohungen oder
des Self-Handicappings – die Reduktion von Angst
Selbstverletzungsverhalten.
und der Schutz des Konzepts der persönlichen Fä-
higkeiten – schließlich verpuffen.

3.5 Einschätzung des 3.6 Was tun?


Schweregrades
Was aber ist zu tun, wenn jemand von dieser Pro-
Um einzuschätzen, inwieweit du selbst von dieser blematik betroffen ist? Die Antwort fällt je nach
Problematik betroffen bist, kannst du den nach- Schweregrad unterschiedlich aus:
folgenden Fragebogen, der verbreitete studentische Bei geringer Ausprägung – jemand hat diese
Self-Handicapping-Strategien zusammenstellt, be- Strategien in seinem bisherigen Studentenleben
arbeiten (.  Abb.  3.1). Je mehr Items du eindeutig vielleicht ein- bis höchstens dreimal eingesetzt und
bejahst, desto gefährdeter bist du. muss jetzt seine Abschlussarbeit schreiben – genügt
Manchmal kann sich hinter »Self-Handicap- es wahrscheinlich, den »Survivalguide Bachelor«
ping« auch eine Borderline-Persönlichkeitsstörung (Bensberg u. Messer, 2010) zu lesen, sich die Ge-
mit einem überdauernden Muster destruktiver fahren dieser Taktik zu verdeutlichen und das eige-
Verhaltensweisen, das sich schon in früher Jugend ne Verhalten gezielt zu kontrollieren. Hier sei als
herausgebildet hat, verbergen. Prüfe kritisch, ob Beispiel ein Student genannt, der nicht schreiben
Kriterien, die im Folgenden genannt sind, auf dich konnte, weil er seine Mutter nach einem Schlagan-
zutreffen! fall wochenlang pflegte und daher per ärztlichem
Attest eine Fristverlängerung für die Abgabe seiner
Thesis beantragte.
30 Kapitel 3 • Schreiben unter der Flagge des Self-Handicappings

gar nicht teilweise sehr

1. Manche Studierende gehen am Abend vor einer Klausur


noch lange aus. Das können sie dann als Grund
angeben, wenn sie in der Klausur nicht gut abschneiden.
Wie sehr trifft das auf Sie zu?
3
2. Manche Studierende verbringen absichtlich sehr viel
Zeit mit Freizeitaktivitäten. Falls sie in einer Klausur
nicht gut abschneiden, können sie als Grund angeben,
dass sie zu sehr mit anderen Dingen beschäftigt waren.
Wie sehr trifft das auf Sie zu?

3. Manche Studierende suchen nach Gründen, die sie


vom Lernen abhalten (z.B. man fühlt sich nicht gut,
muss den Eltern helfen, auf Geschwister aufpassen etc.).
Das können Sie dann als Grund angeben,
wenn Sie in einer Klausur nicht gut abschneiden.
Wie sehr trifft das auf Sie zu?

4. Manche Studierende lassen sich von ihren Kommilitonen


in Vorlesungen ablenken und vom Lernen abhalten.
Falls Sie keine guten Leistungen erbringen, können sie
diese Ablenkung als Grund angeben.
Wie sehr trifft das auf Sie zu?

5. Manche Studierende strengen sich absichtlich nicht an.


Falls sie keine guten Leistungen erbringen, können sie
als Grund angeben, dass sie sich nicht angestrengt haben.
Wie sehr trifft das auf Sie zu?

6. Manche Studierende schieben das Lernen für die Uni


bis zur letzten Minute auf. Das können sie dann als Grund
angeben, falls sie keine guten Leistungen erbringen.
Wie sehr trifft das auf Sie zu?

. Abb. 3.1  Self-Handicapping-Scale, deutsche Fassung. (Aus Schwinger, 2008, mit freundlicher Genehmigung)

Bei mittlerer Ausprägung – jemand greift im Muster in Leistungssituationen eingesetzt wurde


Unterschied zu früher immer häufiger zu diesen bzw. mehrere Kriterien einer Borderline-Persön-
Strategien – sollte man eine Beratungsstelle für lichkeitsstruktur erfüllt sind, hilft nur eine inten-
Studierende aufsuchen, um gezielt an einer Ver- sive Langzeittherapie. In einem solchen Fall sind
haltensänderung zu arbeiten, bevor ernste Konse- auch die Psychologen einer Beratungsstelle, die
quenzen eingetreten sind. keine langjährige psychotherapeutische Beglei-
Wenn das Self-Handicapping-Verhalten je- tung anbieten können, überfordert, aber sie sind
doch schon seit der Schulzeit als durchgängiges als Experten in der Lage, solche Studentinnen und
Literatur
31 3
Studenten an qualifizierte Kollegen weiterzuver-
mitteln.
Sollte bei dir also ein Schreibprojekt anstehen,
und solltest du zugleich ein extremer »Self-Handi-
capper« sein, so studiere einerseits gründlich die-
ses Buch und bemühe dich andererseits zeitnah um
professionelle Hilfe. Bitte nimm diesen Rat ernst
und schiebe die Therapeutensuche nicht so lange
auf, bis das Kind in den Brunnen gefallen ist und du
die Thesis in den Sand gesetzt hast! Bedenke auch,
dass für ambulante Therapien oft lange Wartezeiten
existieren.

Merke!
55 Die langfristigen Folgen von Self-Handicapping
sind in der Regel negativ!
55 Self-Handicapping ist ein Verhalten, das sich ver-
ändern lässt!

Literatur

Bensberg G, Messer J (2010) Survivalguide Bachelor. Sprin-


ger, Berlin Heidelberg New York
DSM-IV (1996) Diagnostisches und Statistisches Manual
Psychischer Störungen. Deutsche Bearbeitung und
Einleitung von Saß H, Wittchen H-U, Zaudig M. Hogrefe,
Göttingen, S 739
Fröde R (2011) Von der Kunst, sich selbst Steine in den Weg
zu legen: Self-handicapping und Self-affirmation. VDM
Verlag Dr. Müller, Saarbrücken
Schwinger M (2008) Selbstwertregulation im Lernprozess –
Determinanten und Auswirkungen von Self-Handicap-
ping. Dissertation, Justus-Liebig-Universität Gießen
33 II

Anforderungen,
Probleme, Lösungen
Kapitel 4 Bachelor- und Masterarbeiten: Grundsätzliches – 35

Kapitel 5 Der Wissenschaftswald – das Schreibumfeld


optimieren – 47

Kapitel 6 Brich einen Zweig ab – Thema und Betreuung


abklären – 69

Kapitel 7 Lass den Zweig Wurzeln treiben – Literatur


suchen und auswerten – 83

Kapitel 8 Lass den Zweig wachsen – Inhalte strukturieren – 99

Kapitel 9 Lass den Zweig grünen – Rohfassung erstellen – 115

Kapitel 10 Lass den Zweig blühen – kreativ schreiben – 135

Kapitel 11 Gib den Zweig aus der Hand – Endfassung erstellen – 147
35 4

Bachelor- und Masterarbeiten:


Grundsätzliches
4.1 Anforderungen an das Thema – 36
4.1.1 Wahlfreiheit oder Vorgabe – 36
4.1.2 Wissenschaftlichkeit der Fragestellung – 36
4.1.3 Eingrenzung der Fragestellung – 37

4.2 Formale und stilistische Anforderungen – 38


4.2.1 Styleguide – 38
4.2.2 Allgemein gültige Kriterien – 38
4.2.3 Sprache und Stil – 38
4.2.4 Schöne neue Welt – 42

4.3 Aufbau und Gliederung – 42


4.3.1 Unverzichtbare Elemente – 43
4.3.2 Erläuterungen – 43

4.4 Beurteilungskriterien für wissenschaftliche Arbeiten – 45


4.4.1 Allgemeine Kriterien – 45
4.4.2 Kriterienkatalog – 45

Literatur – 46

G. Bensberg, Survivalguide Schreiben,


DOI 10.1007/978-3-642-29876-9_4, © Springer-Verlag Berlin Heidelberg 2013
36 Kapitel 4 • Bachelor- und Masterarbeiten: Grundsätzliches

» Das Ziel des Schreibens ist es, andere sehen zu tische Arbeiten sind reine Literaturstudien, em-
machen. (Joseph Conrad) « pirische Arbeiten basieren entweder auf der Ver-
arbeitung gegebener Datensätze oder auf eigenen
» If you would be a writer, first be a reader. Only Untersuchungen.
through the assimilation of ideas, thoughts and
philosophies can one begin to focus his own ideas, Beispiele für Themenstellungen
thoughts and philosophies. (Allan W. Eckert)  « Beispiel für eine theoretische Themenstellung:
Die Eheauffassung im »Tristan« Gottfrieds von
4 Straßburg
4.1 Anforderungen an das Thema Beispiel für eine empirische Themenstellung
mit Rückgriff auf vorhandene Datensätze: Vergleich
Themen können sehr unterschiedlich gestaltet sein der Entwicklung der Arbeitslosenquoten in Deutsch-
und aus sämtlichen wissenschaftlicher Forschung land und den Niederlanden von 2000 bis 2010
zugänglichen Bereichen stammen. Dennoch lassen Beispiel für eine empirische Themenstellung
sich einige Gemeinsamkeiten finden, die vorgestellt mit eigener Untersuchung: Die Wertschätzung
werden sollen. von sozialer Unterstützung bei hospitalisierten De-
pressiven und Nichtdepressiven auf der Basis eines
halbstrukturierten Interviews
4.1.1 Wahlfreiheit oder Vorgabe In dem letztgenannten Fall erstellt du selbst
den Interview-Leitfaden, du führst die Interviews
In manchen Studiengängen wird Absolventen das durch und wertest sie anschließend aus.
Thema der Abschlussarbeit zugeteilt, es gibt also
keine Wahlfreiheit, was Vor- und Nachteile hat. Ein
Vorteil kann darin gesehen werden, dass einem die 4.1.2 Wissenschaftlichkeit der
manchmal mühsame Suche nach einem geeigne- Fragestellung
ten Thema erspart bleibt, nachteilig ist sicher, dass
persönliche Forschungsinteressen nicht realisiert Die Grundforderung, die an jede Bachelor- oder
werden können. Master-Thesis gestellt wird, besteht darin, dass ein
gewähltes Thema als »wissenschaftlich« klassifi-
Beispiel für eine Vorgabe der Themen ziert werden kann. Was aber versteht man unter
Universität Würzburg »wissenschaftlich«? Hier einige Antworten aus be-
Institut für Mathematik rufenem Munde:
Forschungsbereich: Lineare Algebra und ihre
Anwendungen: » Wissenschaftlich arbeiten heißt, einen auch für
Themen für Bachelorarbeiten: andere erkennbaren Gegenstand im Hinblick auf
44 »Der Page-Rank-Algorithmus von Google« eine bestimmte Fragestellung nachvollziehbar zu
44 »Stochastische Matrizen und der Satz von behandeln, Methoden nachprüfbar anzuwenden,
Perron-Frobenius« die Quellen offenzulegen, die Erkenntnisse syste-
44 »Meinungsdynamik und Konsensusbildung« matisch zu ordnen und sie öffentlich mitzuteilen
44 Usw. «
(Duden, 2006, S. 6). 

In der Mehrzahl der Studiengänge wird jedoch er- » Wissenschaftliche Arbeitsweise heißt: auf eine
wartet, dass sich Absolventen zunächst in Eigenleis- gestellte Frage oder Hypothese eine durch Fakten
tung für ein Thema entscheiden und dann mit dem abgesicherte und durch Quellen belegte neue
potenziellen Betreuer weitere Absprachen treffen. Antwort zu finden, die du zur allgemeinen Begut-
Je nach Fachbereich können Arbeiten theo- «
achtung freigeben musst (Bröning, 2005, S. 47). 
retisch oder empirisch ausgerichtet sein. Theore-
4.1 • Anforderungen an das Thema
37 4
In unterschiedlichen Fachbereichen stellt sich
55 W ie-Frage 1: Hier sollen Prognosen gege-
Wissenschaftlichkeit zwar naturgemäß sehr unter-
ben werden.
schiedlich dar, aber es gibt auch einige überein-
Beispiel: Wie wird sich die durchschnitt-
stimmende Kriterien, die in den Naturwissen-
liche Sprachkompetenz von Erstklässlern
schaften ebenso wie in den Geisteswissenschaften
entwickeln?
zu beachten sind.
55 Wie-Frage 2: Eine andere Form der Wie-
Frage zielt auf Bewertungen ab.
Allgemeine Anforderungen an eine wis- Beispiel: Wie sind die Integrationsmaßnah-
senschaftliche Studie men der Bundesrepublik hinsichtlich der
55 L ogischer, systematischer Aufbau, d. h., Sprachförderung zu beurteilen?
sämtliche Untersuchungsschritte und 55 Wie-Frage 3: Eine dritte Form der Wie-Fra-
deren Abfolge sollen für Dritte nachvoll- ge geht auf Gestaltungsprozesse ein.
ziehbar sein Beispiel: Wie kann die Sprachkompetenz
55 Aufarbeitung des aktuellen Forschungs- von Erstklässlern gefördert werden?
standes, d. h., Offenlegen der bisherigen
Analysen, auf denen die eigene Arbeit
Der Leitsatz bei der Formulierung von wissen-
basiert
schaftlichen Fragestellungen lautet nach Matthias
55 Nachweisbarer Nutzen der Ergebnisse,
Karmasin und Rainer Ribing (2009, S. 24):
d. h., die Resultate sollen die Forschung
vorantreiben, den Erkenntnisstand ver-
größern oder doch wenigstens den Blick-
» Warum war, ist oder wird etwas so (und nicht
anders)? «
winkel verändern
55 Objektivität, d. h., es müssen Angaben
enthalten sein, die es Dritten ermöglichen,
4.1.3 Eingrenzung der Fragestellung
die Annahmen und Resultate einer Arbeit
zu überprüfen
Bei der Festlegung des Themas ist der vorgegebene
Umfang der wissenschaftlichen Arbeit zu berück-
Ein wissenschaftliches Thema zielt immer darauf sichtigen. Das Thema für eine Dissertation muss
ab, eine »Forschungsfrage« zu beantworten. For- breiter angelegt sein als für eine Master-Thesis,
schungsfragen sind dadurch charakterisiert, dass und die einer Bachelorarbeit zugrunde liegende
sie W-Fragen stellen und zu klären versuchen. Fragestellung ist vergleichsweise noch begrenzter.
Gegebenenfalls sind also hinsichtlich der interes-
sierenden Thematik Beschneidungen vorzuneh-
Forschungsfragen
men, damit die Bearbeitung nicht den Rahmen der
55 W as-Frage: Diese Frage zielt auf die Be-
Bachelorarbeit sprengt.
schreibung eines Zustands bzw. seiner
Veränderung ab.
Beispiel
Beispiel: Was sind charakteristische Merk-
Themenkreis: Die Eheauffassung in mittelhoch-
male der Sprachkompetenz von Erstkläss-
deutschen Epen
lern in der Gegenwart?
Doktorarbeit: Die Eheauffassung in Gottfrieds
55 Warum-Frage: Mit dieser Frage will man
»Tristan« und Wolframs »Parzival«. Eine verglei-
Ursachenquellen für ein Phänomen finden.
chende Studie.
Beispiel: Warum hat sich die durchschnitt-
Masterarbeit: Die Eheauffassung im »Parzival«.
liche Sprachkompetenz von Erstklässlern
Bachelorarbeit: Die Eheauffassung im »Parzi-
über die letzten Jahrzehnte in der Bundes-
val« am Beispiel von Kondwiramur und Parzival.
republik Deutschland verändert?
38 Kapitel 4 • Bachelor- und Masterarbeiten: Grundsätzliches

4.2 Formale und stilistische


Anforderungen Pflicht-Kriterien
1. Alle benutzten Quellen sowie sinngemäße
oder wörtliche Übernahmen von anderen
4.2.1 Styleguide
Autoren müssen als solche kenntlich ge-
macht werden, damit deine Arbeit nicht
Zu den formalen Anforderungen einer wissen-
als Plagiat gilt und schlimmstenfalls als
schaftlichen Arbeit gehören neben Zitierweise und
Betrugsversuch gewertet wird.
Gestaltung des Literaturverzeichnisses bestimmte
4 Formatierungsvorgaben wie etwa Schriftart und
2. Ein einmal gewähltes formales Gestal-
tungsprinzip ist durchgängig zu realisie-
-größe, Breite des Seitenrandes, Ausrichtung der
ren. Es ist also beispielsweise nicht mög-
Seitenzahlen (z. B. mittig oder rechts) usw.
lich, bei Literaturangaben die Vornamen
In manchen Fachbereichen sind Fußnoten
zum Teil auszuschreiben und zum Teil
durchaus üblich, in anderen sind sie verpönt. Diese
abzukürzen.
Vorgaben schwanken aber nicht nur von Studien-
gang zu Studiengang, sondern manchmal auch von
Hochschule zu Hochschule. Daher ist nicht ein all-
gemeiner Ratgeber zugrunde zu legen, sondern die 4.2.3 Sprache und Stil
entsprechenden Verlautbarungen des jeweiligen
Fachbereichs. Dass Rechtschreibung, Zeichensetzung und Gram-
matik innerhalb einer wissenschaftlichen Arbeit
!!Achtung!
fehlerfrei sein müssen, versteht sich von selbst. Soll-
In den meisten Fachbereichen liegen kon-
test du dir diesbezüglich unsicher sein, benötigst du
krete Hinweise zur schriftlichen Abfassung
jemanden, der die Arbeit auf sprachliche Korrekt-
wissenschaftlicher Arbeiten vor – eine Art
heit hin überprüft. Das kann ein Freund oder eine
Styleguide –, die man als Broschüre erwer-
Freundin, ein Familienmitglied oder ein anderer
ben oder aus dem Netz downloaden kann.
Student sein (z. B. Doktorand im Fach Germanis-
Diese Anleitungen sind meist sehr ausführlich, tik), der für diese Dienstleistung ein kleines Hono-
wie das nachfolgende Beispiel zur Abfassung rar verdient (7  Abschn. 9.2.4 und  7  Abschn. 11.1.2).
des Literaturverzeichnisses zeigt (http://psycho3. Auch wenn du schlimmstenfalls einen Teil deiner
uni-mannheim.de/uploads/lehre/Richtlinien. Ersparnisse ausgeben müsstest, die Arbeit sollte es
pdf), sodass keine Fragen offen bleiben dürften dir wert sein.
(.  Abb. 4.1). Sollten dennoch Unsicherheiten be- Der Stil einer Abschussarbeit ist gehoben und
stehen, wendet man sich zur Klärung am besten muss wissenschaftlichen Ansprüchen genügen.
an seinen Betreuer. Grundsätzlich sind Umgangsdeutsch und allzu sa-
Die Hinweise von Professor Knut Hildebrand, loppe Wendungen zu vermeiden.
Hochschule Weihenstephan, (.  Abb.  4.2) gehen
über die Anforderungen an einen Styleguide inso- Beispiele für wissenschaftlichen und umgangs-
fern hinaus, als sie eine Kompilation aller wichtigen sprachlichen Stil
Aspekte rund um die Abschlussarbeit darstellen. Wissenschaftlicher Stil

» 1 Physische Attraktivität


4.2.2 Allgemein gültige Kriterien 1.2 Die Einschätzung physischer Attraktivität
Es ist keinesfalls so, wie gerne zitiert wird, dass
Es existieren Kriterien, die unabhängig von einzel- Attraktivität nur ‚im Auge des Betrachters‘ liegt
nen Styleguides verpflichtend sind und daher be- und es keine verbindlichen Maßstäbe gibt. Das
achtet werden müssen. Gegenteil ist der Fall. Allerdings nehmen bestimm-
te Merkmale der Urteilenden – u. a. Alter, Ge-
schlecht, kognitiver Bezugsrahmen –, wenngleich
begrenzt, Einfluss auf Attraktivitätsurteile.
4.2 • Formale und stilistische Anforderungen
39 4

Universität Mannheim, Lehrstuhl Psychologie III


Richtlinien zur Gestaltung von schriftlichen Referaten, Hausarbeiten
und Praktikumsberichten
Edgar Erdfelder, Jochen Musch & Lutz Cüpper
8 Das Literaturverzeichnis
Im Literaturverzeichnis tauchen alle im Text erwähnte Autoren auf und nur diese. Ein
Literaturverzeichnis entspricht also eigentlich eher einem Quellenverzeichnis als einer Auflistung der
faktisch gelesenen Literatur, wenngleich die Schnittmenge oft sehr groß sein wird. Wenn auf ein
gelesenes Buch im Text nicht verwiesen wird, gehört es jedenfalls nicht in das Literaturverzeichnis.
Hauptfunktion des Literaturverzeichnisses ist es, Leserinnen und Lesern die Überprüfung aller
Angaben ganz leicht zu machen. Deshalb muss ein Literaturverzeichnis vollständig sein, darf keine
Abkürzungen (bis auf Vornamen) benutzen und sollte sich unbedingt an die DGPs-Richtlinien von
1997 halten.
Ungenügende, unvollständige oder gar fehlende Literaturverzeichnisse sind ein gravierender
Mangel. Wissenschaftlich arbeiten heißt in erster Linie, sich kritisierbar zu machen. Wer seine Quellen
nicht ganz klar und eindeutig angibt, entzieht sich der möglichen Kritik und arbeitet somit nicht
wissenschaftlich. Deshalb kann es keine wissenschaftliche Arbeit ohne Literaturverzeichnis geben.
Zu sortieren sind die Referenzen im Literaturverzeichnis alphabetisch. Jede Literaturangabe enthält
folgende Angaben: Autorin(nen) und Autor(en), Erscheinungsjahr, Titel, Erscheinungsangaben (bei
Zeitschriften: Name der Zeitschrift, Band, Seitenangaben; bei Büchern: Verlagsort, Verleger). Die
folgenden Beispiele sind in Manuskriptschreibweise dargestellt, sie zeigen die am häufigsten
verwendeten Beitragsarten: Zeitschriftenbeiträge, Buchbeiträge in herausgegebenen Werken und
Monographien. Die Referenzierung anderer Beitragsarten ist in den DGPs-Richtlinien (1997) zu
finden.

Zeitschriftenbeitrag:
Ausubel, D. P. (1960). The use of advance organizers in the learning and retention of
meaningful verbal material. Journal of Educational Psychology,51, 267-272.

Buchbeitrag in einem herausgegebenen Werk:


Lilli, W. (1978). Die Hypothesentheorie der sozialen Wahrnehmung. In D. Frey (Hrsg.),
Kognitive Theorien der Sozialpsychologie (S. 19-46). Bern: Huber.

Bücher:
Bredenkamp, J. (1980). Theorie und Planung psychologischer Experimente. Darmstadt:
Steinkopff.
[...]
Einige Hinweise zum Zitieren von Internet-Dokumenten (ausführlich in Ott, Krüger & Funke, 2000):
Mit dem zunehmenden Aufkommen derartiger Dokumente sind verschiedene Vorschläge gemacht
worden, wie man diese Internet-Quellen angemessen zitiert. Einen brauchbaren Vorschlag finden Sie
bspw. auf den WWW-Seiten der American Psychological Association: Nach diesem Vorschlag wären
bspw. je nach Art des zitierten Dokuments folgende Zitierweisen korrekt:
VandenBos, G., Knapp, S. & Doe, J. (2001). Role of reference elements in the selection of resources by
psychology undergraduates. Journal of Bibliographic Research, 5, 117-123. Retrieved October 13,
2001, from http://jbr.org/articles.html

GVU’s 8th WWW user survey. (n.d.). Retrieved August 8, 2000, from
http://www.cc.gatech.edu/gvu/usersurveys/survey1997-10/
[...]

. Abb. 4.1  Richtlinien für schriftliche Arbeiten (mit freundlicher Genehmigung von Professor E. Erdfelder, Mannheim)
40 Kapitel 4 • Bachelor- und Masterarbeiten: Grundsätzliches

HOCHSCHULE WEIHENSTEPHAN HOCHSCHULE


Fakultät Wald und Forstwirtschaft WEIHENSTEPHAN-TRIESDORF
Prof. Dr. Knut Hildebrand UNIVERSITY OF APPLIED SCIENCES

Richtlinien für die Erstellung von Bachelor-, Master-


und Diplomarbeiten
Version 1.0
4 März 2011

Inhaltsverzeichnis

1. REGULARIEN (AUSZUG) 2
2. AUFBAU 2
3. ÄUßERE FORM 2
3. 1 Format 2
3. 2 Inhaltsverzeichnis (Gliederung) 2
3. 3 Text 2
3. 4 Fußnoten 3

4. INHAL TLICHE GESTALTUNG 3


4. 1 Aufgabe der Abschlussarbeit 3
4. 2 Eigenständigkeit 3
4. 3 Formulierung 3
4. 4 Umfang 3
4. 5 Arbeiten in der Praxis 3
4. 6 Hinweise zu einzelnen Abschnitten 4

5. ZITIERWEISE 6
5. 1 Wörtliche Zitate 6
5. 2 Sinngemäße Zitate und Anlehnungen 7
5. 3 Interviews 7
5. 4 Nutzung von firmeninternem Material 7

6. ORGANISATORISCHE RATSCHLÄGE 7

7. DIE HÄUFIGSTEN FEHLER UND IHRE VERMEIDUNG 8

8. BEURTEILUNGSKRITERIEN 8

9. LlTERATUR 9

ANHANG 9

http://www.hildebrand.info/richtldma.pdf

. Abb. 4.2  Richtlinien für Abschlussarbeiten (mit freundlicher Genehmigung von Professor K. Hildebrand, Freising)
4.2 • Formale und stilistische Anforderungen
41 4
>>Der erste Leitsatz lautet daher: Schreibe
1.2.1 Merkmale der Beurteiler und Attrakti-
so verständlich wie möglich und so unver-
vitätseinschätzungen
ständlich wie nötig!
Junge Menschen beispielsweise beurteilen
Ältere durchgehend als weniger attraktiv, als diese In einigen Fachbereichen existiert allerdings eine
von Gleichaltrigen eingeschätzt werden. Die Ra- derart umfangreiche, besondere Begrifflichkeit,
tings Älterer spiegeln vergleichsweise seltener die dass man beim besten Willen nicht allgemeinver-
vor allem Frauen betreffende negative Korrelation ständlich schreiben kann. Ein Beispiel hierfür ist
zwischen Alter und Attraktivität wider, was mit die Linguistik, ein Teilgebiet der Germanistik.
einem auf das Alter bezogenen ‚Eigengruppen-
bonus‘ erklärt werden kann. Außerdem vergeben Zitat aus einem Lehrbuch für Linguistik
ältere Beurteiler höhere Attraktivitätsurteile als
jüngere. Junge Frauen erscheinen älteren männ- »  Die semantische Komponente sollte zwei Arten
lichen Beurteilern besonders attraktiv, auch ältere von >Projektionsregeln< enthalten. Durch den
Frauen finden junge Männer physisch anziehend. Regeltyp 212 werden den Kategorien der Basis-P-
Jungsein stellt also bei beiden Geschlechtern Marker semantische Interpretationen (>Lesarten<
einen positiven Faktor hinsichtlich der Einschät- (readings)) zugeordnet. Dies geschieht mithilfe der
zung der physischen Attraktivität dar (Henss, 1998, zuvor den Elementen, die von diesen Kategorien
«
S. 294).  dominiert werden (die zu ihnen gehören), zuge-
ordneten Lesarten, wobei mit den intrinsischen
Umgangssprachlicher Stil Lesarten der lexikalischen Einheiten begonnen wird
Der gleiche Abschnitt in Alltagsdeutsch: und die grammatischen Funktionen, die durch die
Es ist nicht so, dass jeder so seine eigenen Vor- Konfigurationen der Basis-P-Marker definiert sind,
stellungen hat, wenn es um gutes Aussehen geht. verwendet werden, um zu bestimmen, wie die Les-
Das ist so nicht wahr. Aber Unterschiede gibt es arten der höheren Ebene zugeordnet werden – und
schon, je nachdem, ob man Männer oder Frauen um schließlich der dominierenden Kategorie S eine
oder Ältere oder Jüngere befragt. Man muss auch Lesart zuzuordnen (Chomsky, 1995, S. 61).  «
sehen, woran sie festmachen, was schön und was
nicht so schön ist. So what? Alles verstanden???
Junge Leute finden Ältere weniger sexy, als sie
>>Zweiter Leitsatz: Die Ich-Form ist bei der
von Gleichaltrigen gesehen werden. Die Älteren
Abfassung wissenschaftlicher Arbeiten
gehen von sich selbst aus und meinen nicht, dass
verpönt und wird nur im Ausnahmefall zur
Altsein heißt, weniger gut auszusehen, obwohl
Betonung persönlicher Positionen ver-
gerade ältere Frauen normalerweise nicht mehr
wandt.
so gut ankommen. Ältere sind auch weniger an-
spruchsvoll, was das Aussehen betrifft. Die älteren
Männer finden junge Frauen besonders attraktiv, Ich- bzw. Wir-Form in wissenschaftlichen Texten
und älteren Frauen gefallen junge Männer richtig »In Absetzung von der geltenden Forschungsmei-
gut. Jungsein heißt also, auf der Gewinnerseite zu nung bin ich zu dem Schluss gekommen, dass …«
sein, wenn das Aussehen beurteilt werden soll. »Dieser Argumentation möchte ich nachdrücklich
widersprechen, weil …«
Das jeweilige fachspezifische Vokabular ist in der Wie die Ich- ist auch die früher übliche Wir-Form,
Arbeit zu verwenden, was aber nicht bedeutet, dass der Pluralis auctorialis, der den Leser scheinbar di-
du dich für einen unverständlichen Stil, gespickt rekt in eigene Überlegungen einbezieht, unüblich
mit unzähligen Fremdwörtern, entscheiden soll- geworden. Mittlerweile wird meist auf das anony-
test. Eine Bachelor-Thesis hat nicht den Zweck zu me »man« oder Passivformulierungen zurückge-
demonstrieren, wie viele Fremdwörter der Verfas- griffen. Eine dritte Möglichkeit besteht darin, von
ser kennt. sich selbst in der dritten Person zu schreiben.
42 Kapitel 4 • Bachelor- und Masterarbeiten: Grundsätzliches

Beispiele: Was lernen wir daraus? Geschrieben werden soll of-


»Es wird oft übersehen, dass sich aus dieser Prä- fensichtlich nur noch für gegenwärtige und kommen-
misse weiterführende Hypothesen ableiten lassen.« de Generationen, die nicht mehr imstande sind, einen
»Anhand zahlreicher Studien wurde bereits Hauptsatz mit zwei oder mehr Nebensätzen oder eine
nachgewiesen, dass …« Nominalgruppe, also einen u. a. durch Eigenschafts-
»Der Verfasser schließt sich der Position von X wörter oder Partizipien erweiterten Hauptsatz mit
an, der …« mehr als drei Gliedern, zu entschlüsseln. Wichtige
sinngebende Nuancen gehen bei einer solchen künst-
4 lichen Sprachverkürzung verloren. »Ziel« ist eben
4.2.4 Schöne neue Welt nicht genau dasselbe wie »Zielsetzung«. Bei »Zielset-
zung« schwingen anders als bei »Ziel« Konkretisie-
Vielfach wird innerhalb der aktuellen Ratgeberlite- rungs- und Verpflichtungsmomente mit.
ratur nahegelegt, kurze, eindeutige Sätze zu bilden Die Empfehlung, auf Substantivierungen zu
und auf neben- und untergeordnete Satzteile sowie verzichten und stattdessen Verben zu bevorzugen,
einschränkende Adverbien zu verzichten. Vor al- wie sie in Ratgebern zur Abfassung wissenschaftli-
lem in den empirischen Wissenschaften und den cher Arbeiten häufig zu lesen steht, kann man auch
Ingenieurwissenschaften, weniger in den Geistes- als typisch deutsche Marotte interpretieren.
wissenschaften, bevorzugt man einen knappen, Es gibt Sprachen, die über viele »Bandwurm-
nüchternen Stil. substantive« verfügen, ohne dass irgend jemand auf
die Idee käme, diese Wörter eliminieren zu wollen.
>>Die mittlerweile um sich greifende moder-
So sind die Isländer z. B. so stolz auf ihre Sprache,
ne Simplifizierung der deutschen Sprache
die einzige noch lebende mittelalterliche germa-
sollte man nicht unkritisch akzeptieren!
nische Sprache in Europa, dass sie sogar Fremd-
Phänomene, die in wissenschaftlichen Arbeiten wörter ins Isländische übersetzen, obwohl diese
behandelt werden, sind meist sehr komplex und Umschreibungen oft viel länger und komplizierter
erfahren durch aneinandergereihte knappe Haupt- ausfallen als die Ursprungswörter. Niemanden stört
sätze eine Pseudovereinfachung. Ein Schreibstil, es! Im Gegenteil: Im Hoch-Isländischen ist die Ver-
der auf relativierende schmückende Beiwörter fast wendung von Fremdwörtern tabu.
völlig verzichtet, suggeriert dem Leser, man habe es
bei wissenschaftlicher Forschung mit hundertpro-
»Umständliche« Übersetzungen ins Islän-
zentig wahren Fakten zu tun, was real nie der Fall
dische
ist. Immer, auch in den exaktesten Wissenschaften,
55  omöopath: smáskammtalæknir
H
haftet den Ergebnissen eine Restunsicherheit an.
55 Homöopathie: smáskammtalækningar
Nicht einmal der absolut sichere Vaterschaftstest
55 Archäologe: fornminjafræðingur
mittels DNA-Analyse bestätigt oder widerlegt eine
55 Budget: fjárhagsáætlun
Vaterschaft zu 100  Prozent, sondern stets nur zu
> 99,9 Prozent.
Da Schreiben und Denken eng miteinander
verzahnt sind, bedeutet ein komplexer Stil auch, 4.3 Aufbau und Gliederung
dass sich der Schreibende der Komplexität der Welt
bewusst ist. Der Aufbau und die Gliederung von Bachelor- und
Allerdings wird häufig u. a. Folgendes geraten: Masterarbeiten differieren selbstverständlich je
55 klare, einfache Wortwahl, nach Fachbereich und Thema. Es existieren aber
55 pro Satz nur eine inhaltliche Aussage, auch Aufbauelemente, die den meisten wissen-
55 auf Fremdwörter verzichten, schaftlichen Abschlussarbeiten eigen sind.
55 Schachtelsätze vermeiden,
55 im Schnitt 15 Wörter pro Satz verwenden,
55 keine Füllwörter einfügen.
4.3 • Aufbau und Gliederung
43 4
4.3.1 Unverzichtbare Elemente inhaltet u. a. Danksagungen an die Gutachter und
sonstige unterstützende Personen, begründet die
Folgende Bestandteile gehören zu den Grundpfei- individuelle Motivation für die Auseinanderset-
lern einer Bachelor- oder Master-Thesis: zung mit der jeweiligen Thematik usw.

Inhaltsverzeichnis
Aufbau einer Bachelor- oder Master-Thesis
Das Inhaltsverzeichnis spiegelt die Gliederung der
55 T itelblatt
Arbeit wider und besteht hauptsächlich aus den
55 Vorwort (fakultativ)
einzelnen Kapiteln. Der Umfang der Kapitel sollte
55 Inhaltsverzeichnis
dabei nicht allzu sehr variieren.
55 Einleitung
55 Hauptteil >>Bitte beachte, dass Unterpunkte nur gebil-
55 Zusammenfassung (fakultativ) det werden, wenn es sich um mindestens
55 Schluss zwei handelt.
55 Literaturverzeichnis
Beispiel: Inhaltsverzeichnis einer Bachelorarbeit
55 Quellenverzeichnis (fakultativ)
aus dem Bereich Forstwirtschaft
55 Ehrenwörtliche Erklärung
Kapitel 1: Baumkrankheiten in Deutschland
55 Anhang (fakultativ)
1.1 Laubwald
55 Abkürzungsverzeichnis (fakultativ)
1.1.1 Buchen
55 Abbildungsverzeichnis (fakultativ)
1.1.2 Eichen
55 Tabellenverzeichnis (fakultativ)

1.2 Nadelwald
1.2.1 Tannen
4.3.2 Erläuterungen 1.2.2 Kiefern
Hinter die letzte Ziffer wird nie ein Punkt ge-
Titelblatt setzt!
Es enthält Angaben zu deiner Person, nennt das
Thema, den Fachbereich sowie Namen und Funk- Einleitung
tion des Betreuers. Sie leitet, wie der Name schon sagt, zu dem jeweili-
gen Thema hin. Man kann an dieser Stelle z. B. auf
Beispiel: Titelblatt das eigene erkenntnisleitende Interesse eingehen,
Das Netzwerkmerkmal Multiplexität bei Depressi- die Fragestellung in den aktuellen Forschungsstand
ven und Nichtdepressiven einbetten oder einen Überblick über die Arbeit ge-
BACHELORARBEIT ben. Es empfiehlt sich die Anwendung des Trichter-
Zur Erlangung des akademischen Grades eines prinzips, also das Voranschreiten vom Allgemeinen
Bachelors of Science (BaSc) zum Spezifischen.
Universität Wolkenstein
Fachbereich Psychologie Hauptteil
Vorgelegt von Lotta Musterfrau Bei allen studiengang- und fachspezifischen Beson-
Matrikelnummer: 000000000000 derheiten gibt es auch hier einige übergeordnete
Anschrift: Versatzstücke.
Datum: So verfügen fast alle Arbeiten über mindestens
Betreuer: Prof. Dr. Dr. Mustermann ein Kapitel, das den aktuellen Forschungsstand zu-
sammenfasst und demonstriert, dass du dir einen
Vorwort Überblick über die bisherigen Resultate, Theorien
Ein Vorwort zu verfassen, ist bei Bachelorarbeiten usw. verschafft hast.
kaum üblich. Umfangreicheren Master- und Dok- Es folgen Ausführungen zu dem Ansatz der
torarbeiten wird es aber oft vorangestellt. Es be- Arbeit bzw. deinen Hypothesen und Annahmen.
44 Kapitel 4 • Bachelor- und Masterarbeiten: Grundsätzliches

Detailliert beschrieben wird auch das eingesetzte Fach geltenden Styleguide befragen. Partiell findet
Instrumentarium. Der letzte Teil stellt deine Ergeb- man beispielsweise ausgeschriebene Vornamen,
nisse vor, die noch erläutert und diskutiert werden um die Beteiligung von Frauen an der wissen-
können. schaftlichen Forschung kenntlich zu machen, meist
aber werden die Vornamen abgekürzt.
!!Achtung!
Der »rote Faden« muss für den Leser
Beispiel: Literaturangabe
­deutlich sein. Deshalb ist es notwendig,
Perrig-Chiello, P. (2003). Mitten im Leben: Das mitt-
eine wissenschaftliche Arbeit wiederholt
4 von Anfang bis Ende zu lesen und auch
lere Erwachsenenalter – Stiefkind der Entwick-
lungspsychologie. Psychoscope, 1, 10–13.
gegenlesen zu lassen (7 Abschn. 8.1.3, 
7 Abschn. 8.2.5 und 7 Abschn. 8.2.6).
Quellenverzeichnis
Während das Literaturverzeichnis die Sekundär-
Zusammenfassung literatur auflistet, umfasst das Quellenverzeichnis
Die Zusammenfassung oder das Fazit subsumiert die Primärliteratur. Diese Unterscheidung fällt
die wichtigsten Resultate der Studie und erörtert, hauptsächlich bei Arbeiten aus dem geisteswissen-
ob und ggf. in welcher Weise die eingangs formu- schaftlichen Bereich ins Gewicht. Wenn ein Theo-
lierte Forschungsfrage beantwortet wurde. logiestudent z. B. im Rahmen seiner Bachelorarbeit
die Todsündenlehre von Alkuin und Cassian ver-
Schluss gleicht, zählen die lateinischen Ausführungen der
Zwischen Zusammenfassung und Schluss wird beiden mittelalterlichen Autoren als Primärlitera-
nicht immer unterschieden, was vor allem auf tur zu den Quellen, alle bereits vorhandenen Deu-
kürzere Arbeiten zutrifft. Sofern aber eine Zusam- tungen und Auslegungen der Texte aber als Sekun-
menfassung und ein Schluss verfasst werden, dient därliteratur zum Literaturverzeichnis.
Letzterer oft dazu, auf wünschenswerte, weiter-
führende Forschungsarbeiten bzw. sog. Desiderata, Beispiel: Quellenangabe
also Forschungslücken, zu verweisen. Cassian: De institutis coenobiorum et de octo prin-
cipalium vitiorum remediis libri duodecim. Hrsg. v.
Ehrenwörtliche Erklärung M. Petschenig. Corpus scriptorum ecclesiasticorum
Diese darf bei keiner Abschlussarbeit fehlen. Man Latinorum Academiae Vindobonensis (CSEL) 17.
versichert ehrenwörtlich oder eidesstattlich, dass Prag, Wien & Leipzig 1888.
man die Arbeit nur mit den offiziell erlaubten Hilfs-
mitteln angefertigt und alle Quellen und Entleh- Anhang
nungen kenntlich gemacht hat. Zum Teil bieten die Nicht jede Abschluss-Thesis verfügt zwangsläufig
Hochschulen auch ein einheitliches Formular an, über einen Anhang. Der Anhang kann aus Ver-
das man sich aus dem Netz herunterladen kann. zeichnissen der integrierten Tabellen und Abbil-
dungen bzw. dem Forschungsinstrumentarium wie
Literaturverzeichnis z. B. Interviews, Tests, Fragebogen usw. bestehen.
Hier erscheinen meist nur sämtliche Titel, auf die in
der Arbeit direkt Bezug genommen bzw. aus denen Abkürzungsverzeichnis
zitiert wird. Diese Quellen müssen auf jeden Fall Es ist üblich, alle nicht sogleich verständlichen Ab-
angegeben werden. Des Weiteren sind die Vorga- kürzungen aufzulisten und aufzulösen. Bei »u. a.«
ben jedoch unterschiedlich. Zum Teil sollen auch und »bspw.« handelt es sich um allgemein bekann-
Werke aufgeführt werden, die zur Grundlagenlite- te Abkürzungen, die man nicht in das Verzeichnis
ratur gehören. aufnimmt. Die Abkürzung U.K. (United Kingdom)
Die formale Gestaltung des Literaturverzeich- ist hingegen schon weniger verbreitet und sollte da-
nisses kann unterschiedlich sein, man sollte sich her im Verzeichnis aufgeführt werden.
daher vorher informieren und den für das eigene
4.4 • Beurteilungskriterien für wissenschaftliche Arbeiten
45 4
Abbildungsverzeichnis 55 W urde die relevante Literatur ausreichend be-
Abbildungen werden chronologisch durchnumme- rücksichtigt?
riert und erhalten einen Titel, der zusammen mit 55 Erscheinen Aufbau und Gliederung der Arbeit
der zugehörigen Seite im Abbildungsverzeichnis logisch und stringent?
erscheint: 55 Wurden alle Aspekte der Forschungsfrage
bearbeitet?
Beispiel: Abbildungsverzeichnis 55 Ist die Argumentation nachvollziehbar?
Abb. 1: Maslowsche Pyramide S. 13 55 Wurde die Forschungsfrage am Ende schlüssig
Abb. 2: Flow S. 33 beantwortet; sind die Ergebnisse klar formu-
Usw. liert?
55 Welcher Aufwand war für die Arbeit notwen-
Tabellenverzeichnis dig?
Tabellen sind ein integraler Bestandteil vieler 55 Enthält die Arbeit innovative Ergebnisse bzw.
Arbeiten. Man ordnet sie den jeweiligen Kapiteln Überlegungen?
zu und gibt die entsprechende Seitenzahl an.
Um genau zu wissen, welche Kriterien an deiner
Beispiel: Tabellenverzeichnis Hochschule und in deinem Fach für die Bewertung
Tabelle 7.3.8: Stichprobenbeschreibung »Kinder« schriftlicher Arbeiten gelten, solltest du dir – wenn
S. 129 nicht schon längst geschehen – die entsprechenden
Tabelle 7.3.9: Stichprobenbeschreibung »Wohn- Informationen entweder in Schriftform besorgen
ort« S. 140 oder aus dem Netz downloaden.
Usw.

4.4.2 Kriterienkatalog
4.4 Beurteilungskriterien für
wissenschaftliche Arbeiten Der von einer Dozentin erstellte Kriterienkatalog
am Institut für Translation und Mehrsprachige
Die Kriterien für die Benotung einer Abschluss- Kommunikation an der Fachhochschule Köln (Co-
arbeit werden in den Prüfungsordnungen mehr logne University of Applied Sciences) beinhaltet fol-
oder weniger ausführlich erläutert, wobei in der gende Punkte, die für die Beurteilung einer Arbeit
Realität unweigerlich subjektive Gewichtungen der herangezogen werden.
betreuenden Hochschullehrer einfließen. 55 Gesamteindruck,
55 Textlayout,
55 Klarheit der Gliederung,
4.4.1 Allgemeine Kriterien 55 Ausgewogenheit der Teile,
55 Logik der Argumentation,
Einige Kriterien sind aber von übergeordneter Be- 55 Wissenschaftlichkeit,
deutung. So ist die Beantwortung folgender Fragen 55 sprachliche Realisierung.
maßgeblich:
55 Sind die formalen Anforderungen erfüllt ? Merke!
(Zitierweise, Zeilenabstand, Schriftgröße usw.) 55 D ie Thesis muss eine wissenschaftliche Frage-
55 Entsprechen Stil und Sprache den Anforderun- stellung beinhalten!
gen einer wissenschaftlichen Arbeit? (Korrekte 55 Bestimmte Aufbauelemente gelten für alle
Rechtschreibung, Grammatik, Zeichensetzung, Abschlussarbeiten!
kein Umgangsdeutsch, sichere Handhabung 55 Es existieren keine einheitlichen Regelungen
des wissenschaftlichen Vokabulars) für die formale Gestaltung wissenschaftlicher
55 Sind alle Hilfsmittel und Quellen korrekt an- Arbeiten!
gegeben?
46 Kapitel 4 • Bachelor- und Masterarbeiten: Grundsätzliches

55 E s gibt übergeordnete und fachspezifische


Beurteilungskriterien für eine Bachelor-oder
Master-Thesis!

Literatur

Bröning T (2005) Dein Weg zum Bachelor. Vom Studien-


4 wunsch zur Abschlussarbeit. uni-edition, Berlin
Chomsky N (1995) Thesen zur Theorie der generativen Gram-
matik. Studienbuch Linguistik, 2. Aufl. Beltz Athenäum,
Weinheim
Duden (2006) Die schriftliche Arbeit kurz gefasst. Eine
Anleitung zum Schreiben von Arbeiten in Schule und
Studium (insbesondere 6.3. Zitate und Zitieren). Biblio-
graphisches Institut & F.A. Brockhaus AG, Mannheim
Hahner M, Scheide W, Wilke-Thissen E (2010) Wissenschaftli-
che[s] Arbeiten mit Word 2010. Microsoft Press Deutsch-
land, Unterschleißheim
Henss R (1998) Spieglein, Spieglein an der Wand … Ge-
schlecht, Alter und physische Attraktivität. Beltz PVU,
Weinheim
Karmasin M, Ribing R (2009) Die Gestaltung wissenschaft-
licher Arbeiten, 4. Aufl. Facultas, Wien
Krämer W (2009) Wie schreibe ich eine Seminar- oder Exa-
mensarbeit? (insbesondere Kap. 1: »Der Anfang: Thema,
Materialsuche und Arbeitsplan«; Kap. 3: »Die äußere
Form der Arbeit«), 3. Aufl. Campus, Frankfurt/M
Samac K, Prenner M, Schwetz H (2009) Die Bachelorarbeit
an Universität und Fachhochschule: Ein Lehr- und Lern-
buch zur Gestaltung wissenschaftlicher Arbeiten. UTB,
Stuttgart
47 5

Der Wissenschaftswald – das


Schreibumfeld optimieren
5.1 Anforderung: Rahmenbedingungen klären – 48
5.1.1 Stellenwert der Arbeit – 48
5.1.2 Arbeitsplan erstellen – 49
5.1.3 Planungsbeispiele – 49
5.1.4 Arbeitszeiten festlegen – 53
5.1.5 Arbeitsort festlegen – 54
5.1.6 Gestaltung des Arbeitsplatzes – 55
5.1.7 Allein oder Tandem? – 56
5.1.8 Belohnungen – 57

5.2 Probleme und Lösungen – 61


5.2.1 Unvorhergesehene Lebensereignisse – 61
5.2.2 Flexibilität und Gelassenheit – 62
5.2.3 Unrealisierbare Planungen – 63
5.2.4 Aktive Problemlösung – 66

Literatur – 68

G. Bensberg, Survivalguide Schreiben,


DOI 10.1007/978-3-642-29876-9_5, © Springer-Verlag Berlin Heidelberg 2013
48 Kapitel 5 • Der Wissenschaftswald – das Schreibumfeld optimieren

Abschlussarbeiten erwachsen aus einer breiten, 5.1.1 Stellenwert der Arbeit


schon existierenden Forschungsbasis.
Das über viele Jahrhunderte gesammelte Wis- Wenn man daran geht, sich konkret mit seiner Ab-
sen kann man sich auch als ein ausgedehntes schlussarbeit zu beschäftigen, ist es sinnvoll, zuvor
Waldgebiet vorstellen, dessen Baumarten unter- zu klären, welcher Stellenwert der Arbeit objektiv
schiedliche Disziplinen und Fachgebiete symbo- zukommt. Mit Stellenwert ist hier nicht das viel-
lisieren. leicht überdurchschnittliche Interesse gemeint, das
Den Boden des Waldes stellt das menschliche du dem Thema unter Umständen entgegenbringst,
Erkenntnisinteresse dar, dem die Wissenschaften und auch nicht der Anspruch an die eigene Leis-
ihre Entstehung verdanken. Es bildet den Humus, tung oder Note, der vielleicht prinzipiell sehr hoch
aus dem die zentralen Fragen innerhalb eines Wis- oder im Gegenteil sehr niedrig sein mag. Nein, ge-
5 senschaftsgebiets erwachsen. Im Studienfach Psy- meint ist vielmehr die reale Bedeutung, die sich
chologie sind es u. a. die Fragen: Wie ist mensch- der Arbeit für den Berufseinstieg bzw. das weitere
liches Verhalten zu erklären? Welchen Einfluss Leben beimessen lässt. Hier können unabhängig
haben Vererbung und Erziehung? Wie und warum von dem jeweiligen Fach drei Stufen unterschieden
verändern sich Menschen? werden.
Mächtige Bäume, die das höchste Alter haben
und alle anderen überragen, stehen für Werte und
Stellenwert der Arbeit
Axiome, die sich der empirischen Überprüfung
55 1 . Stufe: Stellenwert mittel
entziehen. Dazu gehört z.  B. der auf Karl Popper
Beispiele:
zurückgehende Wissenschaftsbegriff.
–– Die Arbeit hat nur den Sinn, ein jahr-
Kräftige Bäume mit einer umfangreichen Kro-
zehntelanges Magisterstudium mit
ne stellen allgemein anerkannte Basisstudien dar,
geisteswissenschaftlicher Fächerkombi-
welche die Wissenschaft deutlich vorangebracht
nation endlich zu beenden
haben.
–– Die Arbeit dient dazu, das erste Stu-
Einzeln stehende Bäume symbolisieren sehr
dium schnellstmöglich zu beenden, um
spezifische, abweichende oder kontrovers disku-
das zweite zu starten
tierte Studien.
55 2. Stufe: Stellenwert hoch
Junge, blühende Bäume versinnbildlichen neue
Beispiele:
Forschungsansätze, die in der Zukunft vielleicht
–– Die Note kann den Gesamtschnitt um
noch Kreise ziehen und sogar die Nachbardiszipli-
eine Stufe anheben
nen befruchten werden.
–– Die Arbeit ist eine Art Test für die beruf-
liche Eignung
55 3. Stufe: Stellenwert sehr hoch
5.1 Anforderung:
Beispiele:
Rahmenbedingungen klären
–– Von dem Ergebnis der Arbeit hängt die
Anstellung im Wunschunternehmen ab
» Wissenschaft kann den Aberglauben widerle- –– Die Note der Thesis entscheidet über
gen, nicht aber den Glauben. (Paul Mommertz) «
die Aufnahme in einen Graduierten-
studiengang
Bevor man die erste Zeile schreibt, ist es sinnvoll,
sich über einige wichtige Rahmenbedingungen Ge-
danken zu machen, die mehr oder weniger unab-
hängig von den Inhalten der Arbeit sind, sich aber 1. Stufe: Stellenwert mittel
dennoch als wichtig für das erfolgreiche Manage- Wer beispielsweise mit mäßigen Noten und ohne
ment eines Schreibprojekts erwiesen haben. Praktika oder vorausgegangene Berufspraxis nach
vielleicht 25 Fachsemestern sein Studium der Philo-
sophie und Religionswissenschaft nun doch einmal
5.1 • Anforderung: Rahmenbedingungen klären
49 5
abzuschließen gedenkt, braucht sich um die Quali- Die genannten Beispiele lassen sich natürlich
tät und Benotung seiner Arbeit nicht übermäßig zu beliebig erweitern und auch variierend gewichten,
sorgen, denn die berufliche Zukunft ist bei einem die Frage nach dem realen Stellenwert der eigenen
derartigen Hintergrund eher düster. Allerdings be- Arbeit sollte man sich jedoch in jedem Fall nicht
stätigen auch hier zahlreiche Ausnahmen die Regel, nur stellen, sondern auch beantworten, denn sie hat
und Lebenserfolg ist prinzipiell nicht gleichzuset- Auswirkungen auf die Motivation und den langen
zen mit Studienerfolg (7 Kap. 13). Atem, den man für den erfolgreichen Abschluss
Das zweite Beispiel ist auf Studierende bezogen, eines Schreibprojekts benötigt.
für die das Bachelorstudium nur ein ungeliebtes
Pflichtprogramm bedeutet, das sie so schnell wie
möglich durchlaufen möchten, um anschließend 5.1.2 Arbeitsplan erstellen
mit der Kür – einem spezialisierten Masterstudien-
gang – zu starten. Hier ist z. B. an eine Studentin Bachelor- und Masterstudiengänge zeichnen sich
zu denken, die später im Managementbereich tätig in der Regel durch eine hohe Belastung durch
werden möchte und dem Basisstudium BWL mit Pflichtveranstaltungen aus. Da die Thesis aber nor-
seinen vielen Grundlagenfächern nichts abgewin- malerweise am Ende des Studiums steht, hat das
nen kann. Ihr eigentliches Studienziel ist der Mas- den Vorteil, dass du dich jetzt schwerpunktmäßig
terstudiengang »Management«, für den an ihrer auf die Arbeit konzentrieren kannst. Diese erfreu-
Wunschuni auch ein Schnitt von 2,5 im Bachelor- liche Tatsache bedeutet aber nicht, auf eine detail-
zeugnis als Zugangsvoraussetzung ausreicht. lierte Planung der Thesis zu verzichten, denn sie ist
das A und O für einen guten Start und eine erfolg-
2. Stufe: Stellenwert hoch reiche Bewältigung dieser Aufgabe.
Ein recht hoher Stellenwert kommt der Arbeit zu, Wichtig ist, zwischen langzeitiger, mittelfris-
wenn ihre Beurteilung die Durchschnittsnote um tiger und kurzzeitiger Planung zu unterscheiden.
eine ganze Notenstufe zu heben vermag, was bei Eine langzeitige Planung umfasst bei Bachelor- und
Bewerbungen natürlich von Vorteil ist. Wichtig Masterarbeiten Monate (bei Doktorarbeiten zum
ist die Arbeit auch, wenn in diesem Rahmen die Teil Jahre), die mittelfristige Wochen (bei Doktor-
endgültige Entscheidung über das zukünftige Be- arbeiten Monate), die kurzzeitige bezieht sich auf
rufsfeld getroffen werden soll. Hier ist z. B. an eine die Tagesplanung, die man entweder am Abend
Absolventin im Fach Psychologie zu denken, die oder am Morgen erstellt.
noch zwischen den Tätigkeitsbereichen Klinik und In die lang- und mittelfristige Planung finden
Wirtschaft schwankt und nach einem Praktikum zusätzliche Verpflichtungen wie Job, Zeit für deinen
in der Personalabteilung eines Unternehmens ihre Freund/deine Freundin, Hobbys usw. Eingang. Du
Masterarbeit bewusst in Anbindung an eine psych- wirst dich nicht den ganzen Tag ununterbrochen
iatrische Klinik schreibt, um die Passung zwischen mit deiner Arbeit beschäftigen können, und das ist
Arbeitsalltag und spezifischer Klientel einerseits auch gut so, da sich sonst leicht Übersättigungs-
und ihrer Person andererseits auch innerhalb die- gefühle sowie Frust und Langeweile breit machen.
ses Settings zu überprüfen.

3. Stufe: Stellenwert sehr hoch 5.1.3 Planungsbeispiele


Hoch bedeutsam kann eine Masterarbeit sein,
wenn ihre Note über den weiteren (akademischen) Die folgenden Beispiele veranschaulichen Pla-
Berufsweg entscheidet, man beispielsweise in ein nungsmöglichkeiten und -varianten, die eine wich-
Doktorandenprogramm aufgenommen werden tige Hilfestellung bei der Abfassung von schriftli-
möchte. Ähnlich existenziell ist die Bachelor-The- chen Arbeiten leisten.
sis, wenn von ihrem Ergebnis abhängt, ob einem
das Wunschunternehmen, mit dem man schon zu-
sammen gearbeitet hat, eine Stelle anbietet.
50 Kapitel 5 • Der Wissenschaftswald – das Schreibumfeld optimieren

Beispiel 1: Planung einer Bachelorarbeit Beispiel 3: Planung einer Masterarbeit


– wochenweiser Arbeitsplan – Tagesplan
Bachelorstudentin, 6.  Semester, Germanistik mit Masterstudent, 4. Semester, Sozialwissenschaften
Beifach Geschichte. mit Beifach Psychologie
Thema der Thesis: Thomas Mann: Aspekte des Thema der Thesis: Self Handicapping-Strate-
Zeitverständnisses im »Zauberberg«. gien und impliziter Selbstwert
. Abb. 5.1 zeigt einen möglichen wochenweisen . Abb. 5.3 zeigt ein Beispiel für einen Tagesplan.
Arbeitsplan.
Um den Überblick über realisierte und noch Ergänzende Planungstipps
nicht realisierte Arbeitsziele zu behalten, kann man Die Länge der einzelnen Arbeitsphasen sollte
die nicht »geschafften« Aufgaben rot markieren. grundsätzlich analog zur vorhandenen Konzent-
5 Eine andere Möglichkeit besteht darin, von Anfang rationsfähigkeit geplant werden und erreicht mit
an sog. Soll-Ist-Pläne (s. unten) zu entwerfen und eineinhalb Stunden am Stück in den meisten Fällen
Aufgaben, die man planungsgemäß erfüllt oder ihr Maximum.
versäumt hat, entsprechend zu markieren. Wer sich jedoch beispielsweise nur 30 Minuten
am Stück konzentrieren kann, sollte auch keine län-
Beispiel 2: Planung einer Bachelorarbeit gere Arbeitsphase einplanen, sondern die tägliche
– Soll-Ist-Plan Arbeitszeit lieber ausdehnen und dabei öfter kleine
Bachelorstudentin, 6.  Semester, Germanistik mit Pausen machen. Überhaupt haben sich kleine Pau-
Beifach Geschichte. sen von wenigen (2–5) Minuten als leistungs- und
Thema der Thesis: Thomas Mann: Aspekte des konzentrationsförderlicher erwiesen als größere
Zeitverständnisses im «Zauberberg». Unterbrechungen (> 15–20 Minuten) zwischen den
In .  Abb.  5.2 ist ein möglicher Soll-Ist-Plan einzelnen Arbeitsphasen.
­wiedergegeben. Das Gehirn erholt sich von einer geistigen An-
Mindestens ein Tag in der Woche sollte frei ge- strengung sehr viel schneller, als gemeinhin ange-
halten und mit angenehmen Aktivitäten oder ein- nommen wird, vorausgesetzt man unterlässt in den
fach nur Ausruhen gefüllt werden, um den eigenen Pausen eine größere geistige Anstrengung. Es ist
»Akku« wieder aufzuladen. Wichtig ist auch der daher nicht sinnvoll, die Pausen mit Schachspielen
Einbau von Pufferzeiten, denn jeder kann einmal oder dem Lesen von Tages- oder Wochenzeitun-
krank werden oder sich plötzlich mit schwerwie- gen zuzubringen. Empfehlenswert sind vielmehr
genden Problemen konfrontiert sehen, die ihn Beschäftigungen wie spazieren gehen, sich Tee ko-
daran hindern, konzentriert und effizient zu arbei- chen, etwas Gymnastik machen oder Musik hören.
ten. Bei größeren Abweichungen von der eigenen Es ist des Weiteren darauf zu achten, dass die Pau-
Planung ergibt sich das Problem, die Pläne trotz senbeschäftigungen ein sog. natürliches Ende nach
eines immer geringer werdenden Zeitbudgets stän- 15 bis maximal 20 Minuten haben. Der Spaziergang
dig erneuern zu müssen, was sich verständlicher- um den Häuserblock, die vorprogrammierte CD
weise zunehmend schwieriger gestaltet. Man tut oder das Kochen einer Tasse Tee erfüllen diese Vo-
sich also mit ausgeprägter »Aufschieberitis« oder raussetzung im Allgemeinen – wenn man von einer
einem von Anfang an zu hohen Anspruch an die japanischen Teezeremonie einmal absieht.
eigene Arbeitskapazität, der notwendigerweise in Andere Beschäftigungen wie etwa das Fern-
eine Fehlplanung münden muss, wahrlich keinen sehschauen sollte man hingegen eher meiden, weil
Gefallen. man selbst aktiv werden muss, um sie zu beenden.
Neben den Wochenplänen sollte man auf jeden Wer feststellt, dass die geplanten Arbeitsphasen
Fall zusätzlich Tagespläne erstellen, um eine bessere länger sind als die aktuelle Konzentrationsfähig-
Kontrolle über den Fortgang der Arbeit zu haben. keit, sollte diese lieber zunächst kürzen und – falls
das erforderlich ist – dann in kleinen Schritten von
5–10 Minuten wieder ausweiten.
5.1 • Anforderung: Rahmenbedingungen klären
51 5

Organisieren Recherchieren Lesen und Schreiben Überarbeiten


Au

Exzerpieren und
fg
Wo

ab

Fertigstellen
ch

e
e

1 Arbeitszeiten, Sekundär- Inhalte


Ort etc. literatur, exzerpieren,
festlegen, Forschungs- Kritik und
mögliche ergebnisse eigene
Termine mit sammeln und Hypothesen
Betreuer ordnen formulieren
notieren

2 Ordner anlegen, Mit Schreiben


real und virtuell anfangen

6 Puffer

9 Ausdruck,
Bindung und
Abgabe

. Abb. 5.1  Entwurf eines wochenweisen Arbeitsplans

Beginn und Ende der einzelnen Arbeitsphasen außerhalb der eigenen Sichtweite deponiert wird,
und Pausen sind möglichst genau einzuhalten, wo- erfüllt diesen Kontrollzweck.
bei man sich der Weckfunktion des Handys bedie- Da man den Schwierigkeitsgrad der einzel-
nen kann. Aber auch eine einfache Funkuhr, die nen Schreibziele im Vorhinein oft nicht kennt, ist
eher davon abzuraten, sich pro Arbeitsphase eine
52 Kapitel 5 • Der Wissenschaftswald – das Schreibumfeld optimieren

Uhrzeit Montag Dienstag Mittwoch

Soll Ist Soll Ist Soll Ist

08:00 Uhr Aufstehen, o.k. Aufstehen, o.k. ... ...


Frühstück Frühstück

09:00 Uhr Zauberberg: o.k. Uni: Vorlesung o.k. ... ...


5 Mind-Map
erstellen
10:00 Uhr ... ...

11:00 Uhr Uni: Seminar o.k. ... ...

12:00 Uhr Sekundärliteratur o.k. ... ...


recherchieren

13:00 Uhr Mittagspause o.k. Mensa o.k. ... ...

14:00 Uhr Spezifische o.k. Bib: Zauberberg: o.k. ... ...


»Zeit-Kapitel« Entwurf
vertieft lesen Inhaltsverzeichnis

15:00 Uhr Bib: Bücher n.e. ... ...


einsehen

16:00 Uhr Kaffeepause mit o.k. ... ...


Kommilitonen

17:00 Uhr Stadt: o.k. Haushalt o.k. ... ...


Besorgungen

18:00 Uhr Abendessen o.k. Abendessen o.k. ... ...

19:00 Uhr Bib: Bücher n.e. Mails o.k. ... ...


einsehen

20:00 Uhr Freizeit o.k. Fernsehen o.k. ... ...

. Abb. 5.2  Soll-Ist-Plan (n.e. nicht erreicht)


5.1 • Anforderung: Rahmenbedingungen klären
53 5

Uhrzeit Aktivität

08:00–09:00 Uhr Aufstehen, Bad, Frühstücken

09:00–10:00 Uhr Vorbereitung: Termin mit dem Betreuer

10:15–11:45 Uhr Diskussion der bisherigen statistischen Ergebnisse mit dem


Betreuer

12:00–13:00 Uhr Cafeteria, zusammen mit anderen

13:15–14:45 Uhr Weitere statistische Auswertungen

15:00–16:30 Uhr

16:30–16:45 Uhr Kaffeepause

16:45–18:15 Uhr Infos über die neuesten statistischen Verfahren per Internet
einholen

18:30–20:30 Uhr Nach Hause fahren, etwas essen, ausruhen, Mails beantworten,
Musik hören

20:30–21:00 Uhr Freundin abholen, zur Uni fahren

Ab 21:00 Uhr Fete bei gemeinsamen Freunden

. Abb. 5.3  Tageweiser Arbeitsplan – Montag

bestimmte Seitenzahl vorzunehmen, die man ent- 5.1.4 Arbeitszeiten festlegen


weder lesen, schreiben oder überarbeiten will. Bei
erkennbarem Rückstand gegenüber der zuvor ge- Leistungskurve
schätzten Gesamtmenge ist es sinnvoller, zusätzli- Die Konzentrationsfähigkeit der meisten Men-
che Arbeitsphasen einzuplanen. schen ist vormittags und dann wieder nachmit-
Grundsätzlich sollte der Arbeitsplan flexibel tags bis in den frühen Abend hinein am höchsten
gehandhabt, d. h. immer den gerade vorhandenen (. Abb. 5.4).
eigenen Möglichkeiten angepasst werden. Anhand dieser empirisch wiederholt bestätig-
ten Kurve sollte man seine Arbeitszeiten in etwa
54 Kapitel 5 • Der Wissenschaftswald – das Schreibumfeld optimieren

Feste Arbeitszeiten einhalten


+50% Feste Arbeitszeiten sind wichtig, um der Gefahr, in
einen Schlendrian zu verfallen und kostbare Zeit zu
Leistungsfähigkeit

vertrödeln, vorzubeugen.
Unmittelbar nach der Absprache und Anmel-
100% dung des Themas der Abschlussarbeit hat man z. B.
leicht den Eindruck, noch über sehr viel Zeit zu
verfügen und daher erst einmal dem süßen Nichts-
tun frönen zu können – ein Irrtum, denn die Wo-
-50% 6 9 14 20 4 chen, welche insgesamt für die Abfassung solcher
Uhrzeit in h Arbeiten zur Verfügung stehen, sind in der Regel
5 eher knapp als üppig bemessen. Es heißt daher, sich
zu sputen.
. Abb. 5.4  Leistungskurve des Menschen
Dabei hilft es, die Fertigstellung der Bachelor-
oder Masterarbeit als normalen Job zu betrachten,
ausrichten. Es bietet sich also an, vormittags und dem man zu bestimmten Zeiten nachgehen muss,
nachmittags ca. 3–4 Stunden einzuplanen. ohne jederzeit nach Lust und Laune »aussteigen« zu
können. Auf diese Weise kann das Prinzip der sog.
Von »Eulen« und »Lerchen« Habituation seine Wirkung entfalten. Es fällt uns
Nur wenn jemand zu den seltenen Ausnahmen ge- Menschen normalerweise leichter, einer (auch un-
hört, also entweder eine »Lerche« oder eine »Eule« geliebten) Tätigkeit nachzugehen, wenn wir sie zu
ist – dies trifft auf etwa 15 Prozent der Menschen zu bestimmten Zeiten gewohnheitsmäßig ausführen.
–, empfiehlt es sich, von dieser Standardterminie-
rung abzuweichen und eine andere Zeiteinteilung
vorzunehmen. 5.1.5 Arbeitsort festlegen
Die Biorhythmen von Morgen- und Abendty-
pen unterscheiden sich aufgrund einer genetischen Bevor man in den Schreibprozess eintritt, sollte
Anlage (»Uhren-Gen«) nachweislich voneinander man festlegen, wo man sein Werk verfassen will.
und lassen sich nur in Grenzen verändern. Die in-
nere Uhr folgt bei den meisten Menschen einem Studentenzimmer/-wohnung
24-Stunden-Rhythmus, bei den »Eulen« hingegen Der geeignetste Ort ist der Raum, der die wenigsten
sind es ca. 25 Stunden und bei den »Lerchen« nur Ablenkungsmöglichkeiten bereit hält und in dem
etwa 23  Stunden. Auch die Abfolge der einzelnen es einem am leichtesten fällt, sich mit der Arbeit
Schlafphasen ist eine etwas andere. »Lerchen« sind auseinanderzusetzen. Erfahrungsgemäß ist es für
schon bei Tagesanbruch leicht zu wecken und so- Studierende, denen das Schreiben nicht so leicht
fort ansprechbar, für »Eulen« trifft das Gegenteil zu. von der Hand geht, aufgrund der vielen alternati-
Den Morgentypen ist zu empfehlen, zwischen 7 ven Beschäftigungsmöglichkeiten vergleichsweise
und 8 Uhr mit der Arbeit zu beginnen – sie haben schwierig, zu Hause zu arbeiten.
dann ihre kreative Hochphase – und ihr Pensum Dort wartet der Abwasch darauf, endlich erle-
in den frühen Abendstunden zu beenden. Abend- digt zu werden. Die Fensterscheiben sind dringend
typen sollten sich hingegen nicht vor 10 oder 11 Uhr zu putzen, um das Tageslicht wieder einzulassen,
mit ihrer schriftlichen Arbeit beschäftigen – ihre und die Mails sollten mindestens einmal pro Stun-
kreative Hochphase beginnt erst am späten Vor- de abgefragt werden, damit man seine Freunde
mittag – und die letzte Arbeitsphase ruhig bis ca. nicht vergrault. Absolventinnen und Absolventen,
22 Uhr ausdehnen. die in einer WG leben, sind noch ungleich mehr
Verführungen ausgesetzt – gemeinsame Koch-
abende, eine Mitbewohnerin mit Liebeskummer,
5.1 • Anforderung: Rahmenbedingungen klären
55 5
die man trösten will, ein Kommilitone mit Statistik- wechslung den Tagesablauf anreichert, was dem
problemen, der einen um Nachhilfe bittet usw. Schreibprozess förderlich ist. Wenn man an einem
Tag zwischen zwei Orten wechselt, kann man die
Fluchtpunkt Bibliothek Wege als erholsame kleine Auszeiten bewerten.
Unter alternativen Arbeitsorten sind vor allem die Sollte dir keiner dieser Tipps weiterhelfen, rate
Bibliotheken zu nennen, die mittlerweile fast alle ich dir, dich an eine Beratungsstelle zu wenden.
über Notebook-Anschlüsse und zum Teil auch ab- Diese Einrichtungen bieten nicht nur Counseling
schließbare Einzelarbeitsplätze mit Internetzugang und Coaching bei Schreibblockaden an, sondern
verfügen, welche man zu studentenverträglichen stellen Studierenden manchmal auch stundenweise
Preisen mieten kann. Meist befindet sich auch eine einen Raum zur Abfassung schriftlicher Arbeiten
Mensa und/oder Cafeteria in der Nähe, sodass man zur Verfügung (7 Abschn. 9.2.17).
sich das Kochen oder das Auftauen von Pizzen er-
sparen kann.
Vielen Studierenden gelingt das Arbeiten in 5.1.6 Gestaltung des Arbeitsplatzes
Bibliotheken sehr gut, denn die dort herrschende
Arbeitsatmosphäre wirkt disziplinierend und mo- Auch die Gestaltung des Arbeitsplatzes trägt zur Ef-
tivierend. fizienz oder Ineffizienz des Schreibens bei. Grund-
Einige Studierende fühlen sich in Bibliotheken sätzlich sollte man den Arbeitsbereich deutlich von
jedoch nicht wohl und lassen sich auch durch flei- allen übrigen Wohnbereichen trennen. Ideal ist
ßige Mitstudenten nicht zum Schreiben animieren. somit ein eigenes Arbeitszimmer. Da dies nur den
Sie träumen, blicken aus dem Fenster und entde- wenigsten Studierenden zur Verfügung steht, sollte
cken plötzlich ihre Liebe zu anderen Fachbereichen, man zumindest den Arbeitsbereich vom Wohnbe-
holen sich beispielsweise aus dem Nebenraum den reich abtrennen, z.  B. durch eine leicht transpor-
Roman «Stolz und Vorurteil», obwohl das Thema table Trennwand, die man für wenig Geld erstehen
ihrer Bachelorarbeit «Internationale Finanzmärkte kann. Sollte das Zimmer auch für diese Variante zu
und deren Krisen» lautet. klein sein, ist zumindest dafür zu sorgen, dass auf
dem Arbeitsplatz – also Schreibtisch, Schreibtisch-
Zurück ins Kinderzimmer stuhl, Aufbewahrungselemente, Arbeitsflächen
Manche Studenten fassen den Entschluss, zum usw. – nur Arbeitsmaterialien deponiert werden.
Schreiben ihrer Arbeit wieder zu den Eltern zu Der Arbeitsstuhl sollte dabei nach ergonomi-
ziehen und diese zu bitten, sie ein wenig zu ȟber- schen Kriterien gestaltet sein. Verspannungen kann
wachen«. man vorbeugen, indem man in regelmäßigen Ab-
Ein Vorteil dieser Strategie besteht darin, dass ständen einen Haltungswechsel tätigt und sich für
man sich im »Hotel Mama« nicht um so lästige die Pausen einfache gymnastische Übungen vor-
Dinge wie Waschen, Kochen, Putzen kümmern nimmt.
muss.
Nachteilig ist diese Strategie allerdings, wenn !! Achtung!
noch viele alte Freunde und Bekannte am Ort woh- 55 Am Arbeitsplatz nichts tun außer arbeiten
nen, die ständig vorbeischauen oder sich mit einem 55 Nichts außer Arbeitsmaterialien auf den
treffen wollen. Schreibtisch legen
55 Lärm und sonstige Störungen von außen
Wenn alle Stricke reißen vermeiden
Sofern man sich nicht sicher ist, wo man am bes- 55 Für ausreichend Licht und Belüftung sor-
ten arbeiten kann, sollte man die einzelnen Alter- gen
nativen in der Praxis testen. Es ist auch möglich, 55 Den Arbeitsraum nicht überheizen
verschiedene Arbeitsgänge wie Literaturrecherche,
Exzerpieren, Formulieren usw. an mehrere Räume Um effizient zu arbeiten, ist es außerdem wich-
zu binden. Dies hat den Vorteil, dass etwas Ab- tig, Störeinflüsse am Arbeitsplatz zu eliminieren.
56 Kapitel 5 • Der Wissenschaftswald – das Schreibumfeld optimieren

. Tab. 5.1  Direkte Unterbrechung geistiger Arbeit durch Störfaktoren am Arbeitsplatz

Im Bewusstsein Im Randbewusstsein

Akustische Visuelle Klimatische

Besuche Musik Beleuchtungsfehler Zu hohe Temperatur


Telefonanrufe Unterhaltung Bewegte Personen Zu niedrige Temperatur
Besorgungen Sonstiger anderer Lärm Dinge im Umfeld (z. B. Zugluft
Sonstige persönliche persönliche Gegenstände,
Handlungen Illustrierte, Fotos, Souve-
nirs)

5
. Tab. 5.1 gibt einen Überblick über die wichtigsten
Störfaktoren:
Die Häufigkeit der Beeinträchtigungen sieht
prozentual wie folgt aus:
55 Lärm und Störungen: 60–80%,
55 Wärme: 40–50%,
55 Unzureichendes Licht: 40–50%,
55 Sitzhaltung: 20–40%.

5.1.7 Allein oder Tandem?

Dass ein funktionierendes soziales Netzwerk in


jeglicher Hinsicht heilsame Wirkungen hat, muss
wohl nicht weiter erläutert werden. Vor allem in
Stresszeiten sind verständnisvolle Freunde oder El-
tern, die sich geduldig über einen langen Zeitraum
. Abb. 5.5  Der Geist ist willig, doch das Fleisch ist
hinweg gebetsmühlenartig wiederholte Klagen an-
schwach!
hören, von nicht zu unterschätzender Bedeutung.
Ein Problem kann dabei allerdings sein, dass
diese wichtigen Helfer meist auf einem anderen vereinbart und dabei bisweilen einen Blick über die
oder auch gar keinem Studienstern leben und da- Schulter riskiert um nachzuschauen, was der Lei-
her – so empfindet es jedenfalls so mancher gepei- densgenosse gerade so treibt (. Abb. 5.5).
nigte Student – eigentlich »keine Ahnung« haben, Besonders hilfreich ist es, wenn der Kommili-
welche Höllenqualen er beim Abfassen der Ab- tone dasselbe Fach studiert, denn dann kann man
schlussarbeit gerade ausstehen muss. überdies ein wenig fachsimpeln und erhält viel-
Es ist für die Förderung der Schreibmotivation leicht sogar manchen klugen Rat.
und damit auch den Fortgang einer schriftlichen Das Ganze funktioniert natürlich nur, wenn der
Arbeit außerordentlich hilfreich, sich mit befreun- Tandem-Partner sympathisch, motiviert und eini-
deten oder doch gut bekannten Kommilitonen germaßen zuverlässig ist. Um Kommilitonen, die
zusammenzuschließen, die ebenfalls mit einem dich morgens mit Kommentaren wie: »Was, du hast
Schreibprojekt befasst sind. gestern nur drei Seiten geschrieben?« empfangen
Man kann Frust ablassen, die Kaffeepausen ge- oder gar nicht erst erscheinen, weil sie das warme
meinsam verbringen und sich, was ein ganz wich- Bett dem harten Bibliotheksstuhl vorziehen, soll-
tiges Moment ist, auch ein wenig gegenseitig kon- test du einen großen Bogen machen. Es ist nicht
trollieren, indem man feste Arbeitszeiten in der Bib deine Aufgabe, Projektionsfläche für die Überle-
5.1 • Anforderung: Rahmenbedingungen klären
57 5
genheitswünsche anderer zu sein oder den Anima-
8. Ausflüge oder Urlaubsfahrten planen
teur zu spielen.
9. Für sich selbst Dinge einkaufen
10. Sich künstlerisch betätigen (Zeichnen,
Filme drehen, Bildhauerei usw.)
5.1.8 Belohnungen
11. Kletterfahrten oder Bergtouren machen
12. Die Bibel oder andere religiöse Schriften
Alltägliche Highlights, kleinere und größere »Be-
lesen
lohnungen«, in der Verhaltenstherapie »positive
13. Golf oder Minigolf spielen
Verstärker« oder »Incentives« genannt, weil sie
14. Zimmer oder Haus auf- oder umräumen
ein erwünschtes Verhalten – in deinem Fall das
15. Zu einer Sportveranstaltung gehen
Schreiben – »verstärken«, indem sie seine Auf-
16. In ein Lokal gehen
tretenswahrscheinlichkeit erhöhen, sind wichtige
17. Zu einer Rennveranstaltung gehen (Pfer-
Motivatoren, die dazu beitragen, Lebensqualität
de-, Auto-, Bootsrennen usw.)
und Lebensfreude auch in Stressperioden aufrecht
18. Tipps und Ratschläge zur Selbsthilfe lesen
zu erhalten. Solche Incentives sind außerdem ge-
19. Romane, Erzählungen, Theaterstücke oder
eignet, Stress abzubauen, sodass der Akku wieder
Gedichte lesen
aufgeladen wird.
20. Zu Vorträgen gehen
21. Autofahren
Kleine Belohnung
22. Eine Sache klipp und klar sagen
Schreiben ist ein anstrengender Prozess, der sich
23. Segeln, Motorboot oder Kanu fahren
über einen langen Zeitraum erstreckt und dabei
24. Antiquitäten restaurieren, Möbel aufarbei-
Ausdauer und Beharrlichkeit erfordert. Deshalb ist
ten
es sinnvoll, sich in der »heißen« Schreibphase jeden
25. Fernsehen
Tag eine kleine Belohnung zu gönnen – z. B. einen
26. Zelten
Capuccino im Café nebenan –, die sich problemlos
27. Sich politisch betätigen
in den Tagesablauf einbauen lässt und nicht mehr
28. An technischen Dingen arbeiten (Autos,
Zeit als höchstens 20 Minuten verschlingt.
Fahrräder, Motorräder, Hausgeräte usw.)
Falls es dir schwer fällt zu entscheiden, welche
29. Positive Zukunftspläne schmieden
»positiven Verstärker« für dich persönlich mit dem
30. Karten spielen
höchsten Belohnungswert verbunden sind, kann
31. Eine schwierige Aufgabe meistern
dir die folgende Liste helfen. Bitte notiere hinter
32. Puzzle, Kreuzworträtsel usw. lösen
jeder Aktivität, ob sie für dich »sehr angenehm«,
33. Mit Freunden oder Bekannten zusammen
»angenehm«, »weder noch« oder »unangenehm«
essen
ist. Das gilt auch für Aktivitäten, die du noch nicht
34. Tennis spielen
ausgeführt hast. Lege dann eine Liste der Aktivitä-
35. Eine Dusche nehmen
ten an, die du mit »sehr angenehm« bewertet hast!
36. Lange Strecken fahren
37. Holz- oder Schreinerarbeiten ausführen
Liste angenehmer Aktivitäten (Kurzver- 38. Romane, Erzählungen, Theaterstücke oder
sion) (Hautzinger u. Petermann, 2003, mit Gedichte schreiben
freundlicher Genehmigung) 39. Sich mit Tieren beschäftigen
1. Ins Grüne fahren 40. Erkundungsgänge machen (von gewohn-
2. Modische oder exklusive Kleidung tragen ten Straßen abweichen, unbekannte Ge-
3. Für einen guten Zweck spenden genden erforschen usw.)
4. Sich über Sport unterhalten 41. Eine offene und ehrliche Unterhaltung
5. Eine neue Bekanntschaft machen führen
6. Zu einem Konzert gehen 42. In einem Chor singen
7. Federball/Badminton/Squash spielen
58 Kapitel 5 • Der Wissenschaftswald – das Schreibumfeld optimieren

43. Über sich selbst oder seine Probleme nach- 83. An einem sportlichen Wettbewerb teil-
denken nehmen
44. Sich beruflich engagieren 84. Geschenke machen
45. Zu einer Party gehen 85. Zu Gerichtsverhandlungen gehen
46. Eine Fremdsprache sprechen 86. Massiert werden
47. Zu kirchlichen Veranstaltungen gehen 87. Briefe erhalten
(Vorträge, Bazare usw.) 88. Den Himmel, die Wolken oder den Sturm
48. Zu Versammlungen von gemeinnützigen beobachten
oder sozialen Vereinen gehen 89. Sich im Freien aufhalten (Garten, Park,
49. An einer Tagung teilnehmen Picknick, Grillen usw.)
50. Ein Musikinstrument spielen 90. Basketball oder Volleyball spielen
5 51. Skilaufen 91. Seiner Familie etwas kaufen
52. Leger gekleidet sein 92. Fotografieren
53. Sein Haar kämmen oder bürsten 93. Landkarten studieren
54. Schauspielerisch tätig sein 94. Dinge aus der Natur sammeln (Steine,
55. Ein Nickerchen machen Holz, Pilze usw.)
56. Mit Freunden zusammen sein 95. Seine finanziellen Angelegenheiten
57. Lebensmittel einmachen, einfrieren, Vor- regeln
räte anlegen 96. Saubere Kleidung tragen
58. Ein Bad nehmen 97. Eine Anschaffung oder Investition tätigen
59. Vor sich hin singen (Auto, Geräte, Hausgegenstände usw.)
60. Billard spielen 98. Jemandem helfen
61. Schach oder Dame spielen 99. Sich um eine neue Arbeit bewerben
62. Mit künstlerischen Materialien arbeiten 100. Witze anhören
(Ton, Leder, Perlen usw.) 101. Gut essen
63. Zirkus oder Zoo besuchen 102. Etwas für seine Gesundheit tun (die
64. Make-up auflegen, sein Haar richten usw. Zähne in Ordnung bringen lassen, Ernäh-
65. Etwas entwerfen oder zeichnen rung umstellen usw.)
66. Bowling spielen gehen 103. In der Stadt herum bummeln
67. Tiere beobachten 104. Ringen oder boxen
68. Gartenarbeiten verrichten 105. Schießsport betreiben
69. Fachliteratur oder Sachbuch lesen 106. In einer Musikgruppe mitspielen
70. Neue Kleidung tragen 107. Wandern
71. Tanzen 108. Ein Museum oder eine Ausstellung be-
72. In der Sonne sitzen suchen
73. Motorrad fahren 109. Tagebuch schreiben
74. Nur so herumsitzen und nachdenken 110. Eine Aufgabe gut ausführen
75. Einen Vergnügungspark besuchen 111. Angeln gehen
76. Sich über Philosophie oder Religion unter- 112. Etwas verleihen
halten 113. Jemanden beraten
77. Etwas planen oder organisieren 114. In ein Fitness-Center, eine Sauna usw.
78. Den Geräuschen in der freien Natur zuhö- gehen
ren 115. Etwas Neues lernen
79. Verabredungen treffen 116. Jemandem Komplimente machen oder
80. Eine lebhafte Unterhaltung führen ihn loben
81. Radio hören 117. Über Leute nachdenken, die man mag
82. Besuch von Freunden bekommen 118. Reiten
5.1 • Anforderung: Rahmenbedingungen klären
59 5

119. Telefongespräche führen 160. Vögel beobachten


120. Tagträumen 161. Einen Einkaufsbummel machen
121. Ins Kino gehen 162. Leute beobachten
122. Küssen 163. Etwas verkaufen oder mit etwas handeln
123. Allein sein 164. Ein Vorhaben oder eine Aufgabe zu Ende
124. Essen kochen bringen
125. An einem Treffen oder einer Feier der 165. Gegenstände reparieren
Familie teilnehmen 166. Radfahren
126. Seine Haare waschen 167. Über Politik oder öffentliche Angelegen-
127. Eine Blume oder Pflanze sehen oder rie- heiten reden
chen 168. Um Hilfe oder Ratschläge bitten
128. Parfüm benutzen 169. Über sein Hobbys oder spezielle Interes-
129. In Erinnerungen schwelgen, von früheren sengebiete reden
Zeiten sprechen 170. Mit seinem Partner zusammen sein
130. Morgens früh aufstehen 171. Sich um Zimmerpflanzen kümmern
131. Ruhe finden 172. Mit Freunden Kaffee, Tee trinken
132. Freunde besuchen 173. Einen Spaziergang machen
133. Beten 174. Verschiedene Dinge sammeln
134. Jemanden massieren 175. Mit Kindern gemeinsam etwas unterneh-
135. Meditation oder Yoga betreiben men
136. Mit Arbeits- oder Klassenkameraden 176. Etwas Schönes unternehmen
sprechen 177. Zu Auktionen, Versteigerungen usw.
137. Sich entspannen gehen
138. Über anderer Leute Probleme nachden- 178. Über eine interessante Frage nachdenken
ken 179. Freiwillige Arbeit tun, an gemeinnützigen
139. Gesellschaftsspiele spielen Projekten mitarbeiten
140. Zeitung lesen 180. Wasserski, Surfen, Tauchen
141. Tischtennis spielen 181. Cartoons, Comic-Hefte lesen
142. Laufen, Jogging, Gymnastik betreiben 182. An einer Gruppenreise teilnehmen
143. Barfuß laufen 183. Alte Freunde wiedertreffen
144. Ein Wurfspiel spielen 184. Reisen
145. Musik hören 185. Ein Konzert, eine Opern- oder Ballettauf-
146. Sexuelle Befriedigung haben führung besuchen
147. Stricken, Häkeln, Sticken oder Nähen 186. Mit Haustieren spielen
148. Schmusen 187. Ein Theaterstück besuchen
149. Leute erheitern 188. Die Sterne oder den Mond betrachten
150. Zum Frisör oder zur Kosmetikerin gehen 189. Faulenzen
151. Gäste im Haus haben 190. Computerspiele spielen
152. Mit jemandem zusammensein, den man 191. Fotos oder Dias ansehen
mag 192. Ausgiebig frühstücken
153. Zeitschriften lesen 193. Kurse an der Volkshochschule besuchen
154. Ausschlafen 194. Gottesdienst besuchen
155. Ein neues Vorhaben beginnen 195. Auf Volksfeste gehen
156. Diskutieren 196. Blumen kaufen
157. In eine Bibliothek gehen 197. Abends lange aufbleiben
158. Fußball oder Handball spielen 198. Videofilme ansehen
159. Ein neues oder spezielles Gericht zubereiten
60 Kapitel 5 • Der Wissenschaftswald – das Schreibumfeld optimieren

Aufgabe: Fülle die schematische Belohnungsliste aus!

Menschen:

Nenne zwei Personen, mit denen du mehr Zeit verbringen möchtest.

1.

2.

Orte:

5 Notiere zwei Orte, an denen du mehr Zeit verbringen möchtest.

1.

2.
Gegenstände:

Notiere zwei Gegenstände, die du nicht besitzt, aber sehr gerne hättest und dir prinzipiell
leisten kannst.

1.

2.
Aktivitäten:

Nenne zwei Aktivitäten, denen du dich häufiger als zurzeit widmen möchtest.

1.

2.
Wähle nun aus allen genannten Bereichen die drei Belohnungen aus, die für dich am
stärksten sind!

1.

2.

3.

. Abb. 5.6  Schematische Belohnungsliste

Mittlere Belohnung Du kannst dich auch an der schematischen Beloh-


Nach dem Abschluss einer Arbeitsphase bzw. der nungsliste orientieren und so die passenden »Ver-
sorgfältigen Lektüre des jeweiligen Kapitels hast du stärker« finden (. Abb. 5.6).
dir keine kleine, auch nicht die ultimative, aber eine
mittlere Belohnung verdient. Große Belohnung
Mittlere Belohnungen sind z. B. Und am Ende deiner Arbeit sollte natürlich der
55 Städtereise am Wochenende, große, ultimative »Verstärker« stehen. Es kann
55 zwei Tage abhängen mit Fernseher und PC, sinnvoll sein, die Wichtigkeit der Thesis und das
55 etwas kaufen, wofür du länger sparen musstest, Ausmaß deines persönlichen Einsatzes den Eltern
55 mit Freunden um die Häuser ziehen und am gegenüber von Anfang an in geeigneter Weise zu
anderen Tag bis in die Puppen schlafen. betonen, sodass sie nach Vollendung des Werks ge-
willt sind, die Spendierhosen anzuziehen.
5.2 • Probleme und Lösungen
61 5
bestimmt, bereits einen vorläufigen Arbeitsplan er-
stellt und den Schreibtisch picobello aufgeräumt,
sodass dem Projekt Abschlussarbeit eigentlich
nichts mehr im Weg steht. Aber: Rechne immer
mit den Unwägbarkeiten des Lebens, die dir zum
Stolperstein werden können, und nimm diese vor
dem Start vorsorglich ins Visier.

5.2.1 Unvorhergesehene
Lebensereignisse
. Abb. 5.7  Snowboarding als ultimative Belohnung.
(© Shutterstock, mit freundlicher Genehmigung)
Unvorhergesehene Lebensereignisse sind ein Stör-
faktor par excellence und können ganz unterschied-
licher Art sein. Der ideale Arbeitsort geht verloren,
Warum aber am Ende noch eine große Beloh- weil die Bibliothek umgebaut wird und daher für
nung, obwohl du dich vielleicht in Zukunft nicht Wochen geschlossen bleibt. Dein Tandem-Partner
mehr zum Schreiben motivieren musst? Erstens entschließt sich völlig überraschend, das Studium
kann noch ein weiteres Schreibprojekt auf dich zu- aufzugeben, sodass du nun alleine weiterarbeiten
kommen, z. B. die Master- oder Doktorarbeit, und musst. Obwohl du eine typische »Lerche« bist, lei-
zweitens lernst du auf diese Weise, mit dir selbst dest du plötzlich in den frühen Morgenstunden
freundschaftlicher umzugehen und damit dein unter großer Müdigkeit, und der Arzt stellt Eisen-
Selbstwertgefühl und deine Lebenszufriedenheit mangel sowie eine Schilddrüsenunterfunktion fest.
zu steigern. Solche Ereignisse, die sowohl von außen als
Eine ultimative Belohnung können für Winter- auch von innen an dich herangetragen werden kön-
fans z. B. 14 Tage auf dem Snowboard in St. Moritz nen, nennt man im Englischen »critical life events«
und für Sonnenanbeter ein Urlaub auf den Maledi- oder – bei geringer Ausprägung – »daily hassles«.
ven sein (.  Abb.  5.7). Ein mächtiger »Verstärker« Diese Events können Highlights und mächtige
mag aber auch darin bestehen, fern von der Uni in Stimmungsaufheller sein – du triffst z. B. nach lan-
einem ganz anderen Bereich zu jobben und dabei ger Zeit deinen heimlichen Schwarm wieder, und
etwas Geld zu verdienen. es funkt ganz gewaltig zwischen euch – oder aber
äußerst verstörend und depressiogen wirken – du
!! Achtung! hast einen Autocrash und ziehst dir mehrere kom-
Man belohnt sich natürlich nur, wenn plizierte Knochenbrüche zu, die Monate brauchen,
man seine kurz-, mittel- und langfristigen um auszuheilen.
Arbeitsziele zu mindestens 90 Prozent er- Beide Ereignisklassen, die positiven wie die ne-
reicht hat. Ist das nicht der Fall, sollte man gativen, sind geeignet, die Planung und Durchfüh-
auch den »Verstärker« entziehen. Auch rung deiner schriftlichen Arbeit ganz schön durchei-
Bestrafungen wirken verändernd, indem sie nanderzuwirbeln. Du wunderst dich vielleicht, dass
unerwünschtes Verhalten, in deinem Fall hier kein Unterschied zwischen erfreulichen und
Träumen, Bummeln, freudiges Begrüßen unerfreulichen Ereignissen vorgenommen wird. Da-
von Ablenkungen usw., reduzieren können. rauf wird verzichtet, da die Stressforschung nachwei-
sen konnte, dass alle Veränderungen, die das Leben
aus den Fugen geraten lassen, die Psyche belasten
5.2 Probleme und Lösungen und erhebliche Anpassungsleistungen erfordern.
Ist man von einem niederschmetternden Ereig-
Nehmen wir an, du hast mittlerweile alle Anre- nis betroffen, schließen sich oft negativ verzerrte
gungen beherzigt, deine Arbeitsorte und -zeiten Grübeleien und Schlafstörungen an, die sich nach-
62 Kapitel 5 • Der Wissenschaftswald – das Schreibumfeld optimieren

teilig auf die Arbeitsleistung auswirken. Handelt es case« – das Scheitern der Arbeit –, Auswege parat
sich hingegen um eine höchst beglückende Erfah- zu haben.
rung, kann es sein, dass Konzentrationsfähigkeit Man sollte von Anfang an einen Plan  B und
und Motivation erheblich absinken. Du schwelgst einen Plan  C erstellen, also konkrete Alternati-
vielleicht in seligen Tagträumen und schwebst ge- ven formulieren für den Fall, dass die Thesis in
danklich in höheren Sphären, die nichts mehr mit den Sand gesetzt wird. Alternative A nimmt dabei
den Banalitäten einer Bachelor- oder Masterarbeit Rangplatz 1 ein, Alternative B Rangplatz 2.
zu tun haben. Auch in diesem Fall wird deine The- Erfolgreiche Menschen sind nach Aussage der
sis kaum Fortschritte machen. Diplompsychologin Gabriele Oettingen (1997)
eher Skeptiker, die mit einem Gutteil Pessimismus
Lasse dich nicht von Amors Pfeil treffen! an Aufgaben herangehen, ohne dabei jedoch ihre
5 Während der Abfassung einer umfangreichen Ziele aus den Augen zu verlieren. Dieses »mentale
schriftlichen Arbeit sollte man sich möglichst nicht Kontrastieren« bezieht sich sowohl auf das eige-
verlieben, denn vom Standpunkt der wissenschaft- ne Leistungsvermögen als auch auf Barrieren, die
lichen Psychologie aus lässt sich Verliebtheit als andere errichten können. Eine derart realistische
eine ernsthafte psychische Störung, eine Art Geis- Sicht der Dinge heißt aber, im Vergleich zu naiven
tesverwirrung, begreifen, die einen keinen klaren Optimisten viel besser für unvorhergesehene klei-
Gedanken mehr fassen lässt. nere und größere Katastrophen gewappnet zu sein.
Zu Gelassenheit ist schwerer zu gelangen als zu
» Verliebtheit ist aus psychologischer Sicht der Flexibilität, da hier auch vererbte Temperaments-
Zustand einer beträchtlichen psychopathologi- faktoren eine Rolle spielen, die weniger beeinfluss-
schen Wahrnehmungseintrübung, verbunden mit bar sind. Hilfreich ist aber in jedem Fall, sich im-
einer partiellen Einschränkung der Urteilsfähigkeit, mer wieder bewusst zu machen, dass auch negative
einem beängstigenden Mangel an Konzentrations- Ausgänge, scheinbares oder reales Scheitern, etwas
fähigkeit […]. Das klinische Bild der Verliebtheit Positives haben, selbst wenn sich diese positiven
würde in jeder anderen Lebensphase, in der eine Konsequenzen, wie im nachfolgenden Beispiel, oft
Verliebtheit anamnestisch ausgeschlossen werden erst zeitlich versetzt herausstellen.
kann, als indikativ für eine Psychotherapie ge-
wertet (Prof. Dr. Jochen Jordan, mit freundlicher Glück im Unglück – Unglück im Glück
Genehmigung. Vortrag »Sitz der Seele ist das In einer bekannten, die Philosophie des Taoismus
Herz. Psychologische Aspekte von Herzerkran- atmenden chinesischen Parabel aus dem 2.  Jahr-
kungen. 2 Das pubertierende Herz« am 26.5.2003 hundert vor Christus geht es um die Vieldeutigkeit
im Rahmen der Ringvorlesung »Das Herz: Organ von Glück und Unglück:
des Körpers – Sitz der Seele«, Studium generale, Ein alter Mann lebte zusammen mit seinem
­Universität Mainz; http://www.studgen.uni-mainz. Sohn in China. Eines Tages entlief ihnen ihr Pferd.
de/sose03/schwerp3/expose/jordan.htm).   « Die Nachbarn kamen, um ihr Mitgefühl auszudrü-
cken, aber der Vater lächelte nur still und meinte:
»Wer weiß, ob es wirklich ein so großes Unglück ist?«
5.2.2 Flexibilität und Gelassenheit Und siehe da, eines Tages stand das Pferd wie-
der vor ihrer Tür, aber es war nicht allein, sondern
Um mit den Unwägbarkeiten des Lebens umzuge- hatte mehrere edle Wildpferde mitgebracht. Und
hen, sind zwei Dinge wichtig: erneut kamen die Nachbarn, um sich mit Vater und
1. Flexibilität, Sohn zu freuen. Aber der alte Mann seufzte nur und
2. Gelassenheit. wandte ein: »Wer weiß, ob das tatsächlich ein gro-
ßes Glück ist?«
Flexibilität meint, schon in der Planungsphase ge- Der Sohn, ein begeisterter Reiter, schwang sich
danklich mögliche Schwierigkeiten vorwegzuneh- in den Sattel und ritt die Pferde, aber er stürzte und
men und selbst für den Fall der Fälle, den »worst brach sich ein Bein. Die Nachbarn waren entsetzt
5.2 • Probleme und Lösungen
63 5
und beklagten das Unglück. Nur der Vater blieb ge- Anerkannte Entspannungsverfahren sind bei-
lassen und sagte: »Wer weiß, ob sich dieses Unglück spielsweise:
am Ende nicht als großes Glück erweist?« 55 Autogenes Training (AT),
Wenig später brach Krieg aus. Alle waffenfähi- 55 Progressive Muskelentspannung nach Jacob-
gen Männer wurden eingezogen und viele getötet. son (PME),
Der Sohn des Alten aber blieb wegen seines gebro- 55 Yoga.
chenen Beines verschont. Er und sein Vater über-
lebten die Kriegshandlungen und führten danach Während die Wirkung des AT über die mensch-
ihr Leben in Zufriedenheit und Dankbarkeit weiter. liche Vorstellungskraft erfolgt, geschieht dies bei
PME und Yoga über die Wahrnehmung körper-
Auch in der Gegenwart gibt es viele Beispiele, die licher Veränderungen. Das Erlernen der Yoga-
bezeugen, dass sich scheinbares Pech später als Übungen wird dabei manchmal mit der Vermitt-
Chance entpuppen kann: lung östlicher Lebensphilosophien verbunden. Es
ist ratsam, sich mit den Verfahren ein wenig ver-
Fallbeispiel: Bachelor-Thesis im Fach Sozial- traut zu machen und sich dann für eine Methode
arbeit zu entscheiden.
Martha R. suchte sich das Thema »Aggressives Ver- Entspannungsverfahren sollte man in einem
halten bei Kindern im Vorschulalter« aus, weil ihr die Kurs mit einem qualifizierten Leiter erlernen. Ent-
Dozentin, die es ausgeschrieben hatte, sehr sympa- sprechende Kurse bieten z. B. die Volkshochschu-
thisch war. Von ihr wurde allgemein berichtet, dass len oder Sportinstitute der Hochschulen oder die
die Betreuung vorbildlich sei und man leicht eine Beratungsstellen für Studierende an.
gute Note erhalte. Das war Martha wichtig, denn
sie schrieb nicht gerne wissenschaftliche Arbeiten. !! Achtung!
Inhaltlich interessierte sie das Thema wenig, Bevor man sich für ein Entspannungs-
da sie später mit drogenabhängigen Jugendlichen verfahren entscheidet, sollten mögliche
arbeiten wollte und in einer entsprechenden Ein- Kontraindikationen beachtet werden, die
richtung auch ihr Anerkennungspraktikum absol- sowohl für AT als auch für PME, Meditation
viert hatte. und Yoga bekannt sind.Bitte informiere
Die ersten Wochen ließen sich gut an, dann dich vor Aufnahme eines Trainings darüber
erkrankte die Betreuerin schwer und sah sich mit und halte bei Verdacht auf Gegenanzeigen
einem mehrwöchigen Krankenhausaufenthalt und unbedingt Rücksprache mit einem Arzt!
einer nachfolgenden Reha-Maßnahme konfron-
tiert.
Martha musste schließlich ihr Thema zurückge- 5.2.3 Unrealisierbare Planungen
ben und setzte sich mit der Einrichtung für drogen-
abhängige Jugendliche in Verbindung, um mit der Ein weiterer Störfaktor mag darin bestehen, dass
Leiterin und einem Dozenten, der sich auf diesen Pro- sich auch eine noch so wohlüberlegte, fundierte
blembereich spezialisiert hatte, ein neues zu finden. Planung einer wissenschaftlichen Arbeit manch-
Der Methodenteil sah ausführliche Interviews mit den mal als Makulatur erweist. Dies kann außerhalb des
betroffenen Jugendlichen vor, und Martha war bald Einflusses kritischer Lebensereignisse verschiede-
mit sehr viel mehr Engagement bei der Sache, als sie nen anderen Faktoren zugeschrieben werden.
für die erste Thesis je hatte aufbringen können. Ein Ursachenbündel ist mit Bedingungen im
Umfeld der Arbeit verknüpft, ein anderes hängt
Ein weiterer Weg, um zu mehr Gelassenheit zu ge- primär mit der Person des Studierenden zusam-
langen, besteht darin, ein Entspannungsverfahren men, wobei sich beide Störungsquellen natürlich
zu erlernen, auf das man auch in späteren, beweg- überlappen oder nebeneinander bestehen können.
ten Zeiten des Lebens zurückgreifen kann. Dass Pläne, die einem selbst als sinnvoll und
machbar erscheinen, schließlich verworfen werden
64 Kapitel 5 • Der Wissenschaftswald – das Schreibumfeld optimieren

müssen, kann weitreichende Konsequenzen ha- gungen, um persönlich, per Mail oder Telefon nicht
ben, vor allem was die Motivation anbelangt. Es ist erreichbar zu sein, sie bieten Besprechungstermine
außerordentlich frustrierend, eine Planung immer nur sehr selten an und fassen sich bei ihren weni-
wieder zu verändern und die Terminierungen bei gen Auskünften so knapp wie möglich. Es versteht
einem stetig knapper werdenden Zeitbudget wie- sich von selbst, dass diese Form mangelnder Unter-
derholt enger zu schnüren. Es lohnt sich also, schon stützung eine wissenschaftliche Arbeit nicht gerade
im Vorhinein darüber nachzudenken, welche Stör- befruchtet.
fälle es im einzelnen geben kann und wie man ih- Und natürlich kannst du auch in den Sog spe-
nen begegnen will. zieller Events im Leben deines Betreuers geraten,
etwa Krankheit, Heirat, Umzug, die ihn von der Be-
Externale Störfaktoren ratung eventuell sogar zurücktreten lassen.
5 Unter diesem Punkt sind Verzögerungen und Gar nicht so selten tritt auch der Fall ein – bei
Schwierigkeiten zu subsumieren, die sich mehr der Doktorarbeit ist das gelinde gesagt eine Katas-
oder weniger unbeeinflussbar über deinem Kopf trophe –, dass die Ergebnisse einer empirischen
zusammenbrauen. Eine Beeinträchtigung stellt z. B. Arbeit, obgleich die Hypothesen logisch aus gut
bei theoretischen Arbeiten die Erfahrung dar, dass fundierten Theorien abgeleitet wurden, nicht be-
sich die Beschaffung zentraler Bücher beträchtlich stätigt werden können oder sich gar Evidenz für
verzögern kann und damit der Fortgang der Arbeit entgegengesetzte Annahmen abzeichnet. In diesem
erheblich blockiert wird. Fall benötigst du zusätzliche Zeit, um zu überprü-
Bei empirischen Arbeiten erweisen sich Ver- fen, ob sich vielleicht methodische Fehler einge-
suchspersonen manchmal als höchst unzuverläs- schlichen haben oder aber, falls du diese ausschlie-
sig, indem sie Fragebogen nicht ausfüllen und/oder ßen kannst, Muße, um Erklärungen für die para-
zurücksenden, den vereinbarten Interview-Termin doxen Resultate zu finden bzw. einige statistische
versäumen usw. Bei naturwissenschaftlichen Expe- Arbeitsschritte noch einmal zu variieren.
rimenten kann die Qualität der Messgeräte einge- Wenn du deine Arbeit in direkter Fühlung mit
schränkt sein, oder es können sich Beobachtungs- der Wirtschaft schreibst, können sich Unstimmig-
fehler einschleichen. keiten zwischen Hochschule und Unternehmen
Es kann sich auch herausstellen, dass sich die einstellen, die ebenfalls den Fortgang der Thesis
Fragestellung als zu komplex erweist, indem du verzögern und eine erhebliche Frustquelle darstel-
z.  B. Werke aus Nachbardisziplinen heranziehen len, da du unter Umständen, obgleich unschuldig
musst, die sich deinem Verständnis entziehen. wie ein neugeborenes Lämmlein, zwischen alle
Zu einer von dir nicht gewünschten Aufblä- Fronten gerätst.
hung deines Werks kann es kommen, wenn dein
Betreuer auch persönlich an dem Thema interes-
Probleme in verschiedenen Phasen der
siert ist, sich vielleicht sogar darüber habilitieren
Arbeit
und die Ergebnisse deiner Recherchen seinen eige-
55 P robleme in der Anfangsphase der Arbeit
nen Studien integrieren möchte. Diese Konstella-
–– Quellenmaterial kann nicht rechtzeitig
tion bedeutet unter Umständen, dass von dir stän-
(oder gar nicht) beschafft werden
dig Ergänzungen und Überarbeitungen gefordert
–– Die Fragestellung erweist sich als zu
werden, die mit einem deutlich erhöhten Arbeits-
komplex
aufwand einhergehen.
–– Der Betreuer hat abweichende inhalt-
Damit wären wir bei dem Thema Betreuer an-
liche Vorstellungen
gelangt: Es gibt unter ihnen großartige Hochschul-
–– …
lehrerinnen und -lehrer, die mit innerer Beteiligung
55 Probleme in der Mittelphase der Arbeit
und großem Engagement bei der Sache sind, aber
–– Die Versuchspersonen sind unzuver-
es gibt auch die anderen, die diese Facette ihrer Do-
lässig
zententätigkeit einfach nur anzuöden scheint. Dem-
–– Die Betreuung der Arbeit ist unbefrie-
zufolge unternehmen sie alle möglichen Anstren-
digend
5.2 • Probleme und Lösungen
65 5

Aufgabe: Kläre folgende Punkte genau ab!

1. Person des Betreuers/der Betreuerin:

Welche Erfahrungswerte gibt es? Welchen Ruf hat er/sie? usw.

2. Bei empirischen Arbeiten mit Probanden:

Wie findest du diese Personen? Ist dir der Betreuer/die Betreuerin dabei behilflich? Kannst
du Fragebögen in Lehrveranstaltungen austeilen? usw.

3. Bei empirischen Arbeiten in Kooperation mit einem Unternehmen:

Wird von dir erwartet, dass du jeden Tag anwesend bist, d.h., kommen womöglich
beträchtliche Fahrtkosten und -zeiten auf dich zu? Kannst du dir vorstellen, für dieses
Unternehmen später auch zu arbeiten? Zahlt man dir ein Honorar? (Letzteres ist im Bereich
der Wirtschaft nicht ungewöhnlich, und die Zuwendung übersteigt zum Teil deutlich das
durchschnittliche Monatseinkommen eines Studenten).

4. Vervollständige die Liste selbst um weitere wichtige Punkte!

. Abb. 5.8  Checkliste

Infos und Beratung


–– Konflikte zwischen Hochschule und
Eine wichtige prophylaktische Maßnahme, um der-
Unternehmen
artige Probleme, die mit Einflussfaktoren außer-
–– Der Betreuer erkrankt schwer, nimmt
halb deiner Person zusammenhängen, vielleicht
einen Stellenwechsel vor usw.
gar nicht erst aufkommen zu lassen, besteht im
–– …
Einholen umfangreicher Informationen, und zwar
55 Probleme in der Endphase der Arbeit
bereits einige Wochen vor der Anmeldung des The-
–– Die Arbeit wird durch den den Betreuer
mas (. Abb. 5.8, Checkliste).
künstlich aufgebläht
Viele dieser Informationen liefert bereits das
–– Kein Ergebnis ist signifikant
Internet, andere sind am besten durch direkte Kon-
–– Die Ergebnisse widersprechen den Ein-
takte und/oder im Rahmen von Beratungsgesprä-
gangshypothesen
chen einzuholen.
–– …
66 Kapitel 5 • Der Wissenschaftswald – das Schreibumfeld optimieren

Zusatzaufgabe te, was nicht unbedingt mit mangelnder sprach-


55 N imm ein weißes Blatt oder lege eine neue licher Kompetenz einhergeht, und/oder mit dem
Datei in deinem PC an. Deutschlehrer auf Kriegsfuß stand, woraus nicht
55 Unterteile die Seite in zwei Hälften und liste zwingend folgt, dass man keine klaren Gedanken
links alle Eventualitäten auf, die dir im Zu- zu einem Thema fassen und formulieren kann.
sammenhang mit deiner Abschlussarbeit das
Leben schwer machen können! Selbst- und Fremdeinschätzung
55 Notiere dann rechts, wie du diesen Störfakto- Damit Planungen nicht aufgrund von Selbsttäu-
ren begegnen kannst und willst! schungen fehlschlagen und undurchführbar sind,
55 Bewahre diese Liste gut auf! ist es ratsam, sich im Vorfeld einer Abschlussarbeit
bewusst mit den eigenen Stärken und Schwächen
5 zu beschäftigen, die sich auf das Schreiben förder-
Internale Störfaktoren lich oder hinderlich auswirken könnten. Damit
Hausgemachte Probleme resultieren oft aus einer diese Einschätzungen so realistisch wie möglich
Fehleinschätzung der eigenen Leistungsfähigkeit ausfallen, sollte man sie anschließend mit jeman-
und damit des einplanbaren Arbeitsvolumens. dem abgleichen, der einen schon lange kennt, z. B.
So begehen gerade Studierende, die über diverse ein guter Freund, eine gute Freundin oder auch die
Schreibprobleme bis hin zu regelrechten Schreib- Eltern.
blockaden mit chronifizierter Prokrastination (wir Nachfolgend sind einige Stärken und Schwä-
erinnern uns: gemeint ist die »Aufschieberitis«) chen genannt, die für die Abfassung von schrift-
klagen, vielfach den Fehler, sich selbst völlig zu lichen Arbeiten bedeutsam sind (.  Abb.  5.9 und
überschätzen. Wer schon unverhältnismäßig lange . Abb. 5.10):
an einem fünfseitigen Referat zahnt, das dann in Ziehe Eltern und/oder Freunde zu Rate, um
letzter Minute in einer Nacht-und-Nebel-Aktion in deine Selbsteinschätzung durch Fremdbeurteilun-
den PC gehämmert wird, plant nicht selten in völlig gen zu ergänzen. Tue dies vor allem dann, wenn du
unrealistischer Weise, die Bachelor- oder Master- dir hinsichtlich einzelner Stärken oder Schwächen
arbeit mit einem Arbeitspensum von mindestens nicht sicher bist bzw. kaum Stärken finden kannst.
8  Stunden disziplinierten Schreibens pro Tag in- Studierende, die sich schwer tun, auch nur eine
klusive der Wochenenden abzufassen. einzige persönliche Stärke bei sich zu entdecken,
Woran das liegt? Schreibproblemen liegen u. a. begegnen einem in der Beratungspraxis gar nicht
Verzerrungen der Realität zugrunde, die einmal so selten.
den Anspruch betreffen, der hinter einem Schreib-
projekt gewittert wird, und zum anderen die Be-
urteilung der eigenen Fähigkeiten, die entweder 5.2.4 Aktive Problemlösung
positiv oder negativ verzerrt ist.
So gibt es natürlich auch Studierende, die ihr Halte dir vor Augen, dass es nicht das Geringste
eigenes Leistungsvermögen völlig unterschätzen, bringt, den Kopf in den Sand zu stecken und eine
wenn es an die Abfassung der Thesis geht, sodass Vogel-Strauß-Politik zu betreiben, wenn sich Prob-
sie ein höheres Zeitmaß veranschlagen und mehr leme einstellen.
Hilfsquellen anzapfen, als sie real benötigen. Sie Sobald die ersten Schwierigkeiten beim Abfas-
sind oft in einem Studiengang eingeschrieben, in sen der Abschlussarbeit auftreten, ist es an der Zeit,
dem man so gut wie keine schriftlichen Arbeiten energisch gegenzusteuern. Und wenn du den Ein-
– eben mit Ausnahme der Abschlussarbeit – anfer- druck gewinnst, nicht wirklich zu wissen, woran es
tigen muss, und daher überzeugt, dass sie gar nicht liegt, bzw. notwendige Veränderungen allein nicht
über das notwendige Know-how verfügen, um eine realisieren zu können, solltest du dir Hilfe holen,
solche Aufgabe zu bewältigen. Zum Teil wurde z. B. Freunde kontaktieren, einen zusätzlichen Be-
auch bewusst ein schreibfernes Fach gewählt, weil ratungstermin mit dem Betreuer ausmachen, an
man in der Schule nicht gerne Aufsätze verfass- einem Kurs »Schreibcoaching« teilnehmen (sofern
5.2 • Probleme und Lösungen
67 5

Aufgabe: Mache dir deine Stärken bewusst!

Hohe Disziplin Ja Nein

Sprachkompetenz, guter Sprachstil Ja Nein

Interesse für das Thema Ja Nein

Finde selbst weitere Stärken!

. Abb. 5.9  Aufgabe: Stärken

Aufgabe: Mache dir deine Schwächen bewusst!

Langsamer Leser Ja Nein

Wenig Disziplin Ja Nein

Kein »Sitzfleisch« Ja Nein

Finde selbst weitere Schwächen!

. Abb. 5.10  Aufgabe: Schwächen

ein solcher zeitnah angeboten wird) oder eine Be- Merke!


ratungsstelle für Studierende aufsuchen. 44 Eine dezidierte Planung (Zeit, Ort usw.) ent-
Eine aktive Grundhaltung ist auch wegen der scheidet mit über den Erfolg von Schreibpro-
Zeitvorgaben bei der Anfertigung einer Bachelor- jekten!
oder Master-Thesis sehr wichtig. Helfen kann Dir 44 Gehe wertschätzend mit dir selbst um und be-
dabei ein kurzer täglicher Check des Erreichten lohne dich auch für kleine Erfolge!
(. Abb. 5.11).
68 Kapitel 5 • Der Wissenschaftswald – das Schreibumfeld optimieren

Aufgabe: Tages-Check

Vergewissere dich jeden Tag aufs Neue, dass die Arbeit gute Fortschritte macht.
Falls du auf der Stelle trittst, beantworte dir die folgenden drei Fragen:

1. Was genau läuft schief?

2. Warum läuft es schief?


5

3. Wie kann ich es ändern?

. Abb. 5.11  Aufgabe: Tages-Check

44 Ein gesunder Skeptizismus trägt mehr zum Ge- Rost F (2010) Lern- und Arbeitstechniken für das Studium
lingen der Thesis bei als naiver Optimismus! (Kap. 5: Der häusliche Arbeitsplatz und die Arbeits-
mittel; Kap. 6: (Zeit-)Planung und effizientes Arbeiten),
44 Verinnerliche die Botschaft der chinesischen
6. Aufl. VS Verlag für Sozialwissenschaften, Wiesbaden
Legende!
44 Behinderungen der Arbeit können von außen
kommen oder aus dem eigenen Inneren stam-
men!
44 Wenn dir die Arbeit Probleme bereitet, handle
grundsätzlich nach der Maxime von Erich Käst-
ner: »Es gibt nichts Gutes, außer: man tut es!«

Literatur

Bensberg G, Messer J (2010) Survivalguide Bachelor (Kap. 12:


Rund um den Arbeitsplatz; Kap. 13: Lernpläne erstellen;
Kap. 14: Zeitmanagement). Springer, Berlin Heidelberg
New York
Hautzinger M, Petermann F (Hrsg) (2003) Kognitive Ver-
haltenstherapie bei Depressionen. Behandlungsanlei-
tungen und Materialien. 6. Aufl.: Beltz PVU, Weinheim,
S. 230–235
Oettingen G (1997) Psychologie des Zukunftsdenkens: Er-
wartungen und Phantasien. Hogefre, Göttingen
69 6

Brich einen Zweig ab – Thema


und Betreuung abklären
6.1 Anforderung: Thema und Betreuer finden – 70
6.1.1 Anforderung: Thema finden – 70
6.1.2 Anforderung: Betreuer finden – 73

6.2 Probleme und Lösungen – 75


6.2.1 Entscheidungsprobleme – 75
6.2.2 Entscheidungsstrategien – 76
6.2.3 Überforderung und »höhere Gewalt« – 77
6.2.4 Thema abändern oder zurückgeben – 78
6.2.5 Der Betreuer hat andere Vorstellungen – 78
6.2.6 Die hohe Kunst der Diplomatie – 79
6.2.7 Der Betreuer fällt aus – 79
6.2.8 Neuen Betreuer finden – 79

6.3 Belohnung – 80

Literatur – 81

G. Bensberg, Survivalguide Schreiben,


DOI 10.1007/978-3-642-29876-9_6, © Springer-Verlag Berlin Heidelberg 2013
70 Kapitel 6 • Brich einen Zweig ab – Thema und Betreuung abklären

Vergegenwärtige dir den Wissenschaftswald. Wel- Sechs-Schritte-Schema


che Baumarten symbolisieren dein Fach? Sind es Es gibt geeignete psychologische Strategien aus
die mächtigen, erdverbundenen Eichen oder eher dem Bereich der Entscheidungsfindung, die es Stu-
die hochgewachsene Fichten, die in den Himmel dierenden erleichtern, wissenschaftliche Fragestel-
hineinzuwachsen scheinen? Wo befinden sich die lungen zu formulieren und sich Schritt für Schritt
Bäume mit den Forschungsgebieten, die dich per- dem endgültigen Thema der Bachelor- oder Mas-
sönlich interessieren? Welcher Baum repräsentiert terarbeit anzunähern.
deine fachspezifischen Fragen? Geh in den Wald
und brich einen Zweig von diesem Baum ab. Erster Schritt: Interessengebiete finden
Welche Themen interessieren dich in deinem Fach?
Diese Frage kann man sich, wenn die Antworten
6.1 Anforderung: Thema und nicht bereits spontan hervorsprudeln, am besten
Betreuer finden mittels Brainstorming beantworten (. Abb. 6.1).
6 Setze dich in einen ruhigen Raum und sorge da-
» Der Anfang ist die Hälfte des Ganzen. (Aristote- für, dass du nicht gestört wirst. Am besten schließt
les) « du dich ein oder hängst ein entsprechendes Schild
an die Tür.
Du brauchst einige Blätter weißes Papier ohne
6.1.1 Anforderung: Thema finden Aufdruck, Linien oder Ähnliches, damit die Ideen-
produktion nicht gehemmt wird, eine Uhr und
Jede Abschlussarbeit beginnt damit, ein persönli- einen Stift.
ches Interessengebiet aufzutun, aus dem sich – viel- Dann gibst du dir genau 10  Minuten Zeit, bis
leicht nach mehreren Zwischenschritten – schließ- der Wecker klingelt oder sich das Handy meldet. In
lich eine konkrete Themenstellung ableiten lässt. diesen für das Brainstorming reservierten Minuten
Bei der Themenfindung gilt es, einiges zu beachten, schreibst du alles auf, was dich in deinem Studien-
um typische, immer wieder auftretende Fehler zu gang inhaltlich interessiert, gleichgültig ob dir dei-
vermeiden. ne Ideen verrückt, unrealisierbar oder unpassend
erscheinen.
Anfangsfehler vermeiden Nach 10 Minuten hörst du auf. Wenn du schon
Ein häufiger Anfangsfehler besteht darin, zu auf den ersten Blick feststellst, dass das Brainstor-
schwierige, zu weit gefasste oder zu allgemein ge- ming nicht sehr erfolgreich war, weil vielleicht nur
haltene Themen, die aber gerade aus diesen Grün- zwei Stichwörter auf dem Blatt stehen, versuchst du
den oft sehr interessant erscheinen, auszuwählen. es zu einem anderen Zeitpunkt noch einmal. Insge-
Um sich nicht auf einen solchen Irrweg zu begeben, samt solltest du es mehrere Male probieren, bevor
ist es ratsam, sich im Vorfeld einen Überblick über du aufgibst.
konkrete, schon bearbeitete Themenstellungen in Hast du genügend Material gesammelt, gehst
seinem Studiengang zu verschaffen, damit man du jetzt dazu über, deine Vorschläge rational zu
gleich zu Beginn ein Stück weit »geerdet« wird. überprüfen.
Darüber hinaus gilt prinzipiell: Das Thema Zunächst sortierst du alle Vorschläge aus, die
sollte dich ernsthaft interessieren, andererseits aber nicht themenbezogen sind. Als nächstes streichst
nicht derart tangieren, dass du aufgrund deiner du alle Ideen durch, die keinerlei Realisierungs-
persönlichen Betroffenheit kaum die notwendige chancen haben. Wenn du z. B. als Biologiestudent
Distanz wahren kannst, die zur Abfassung einer liebend gerne das Liebesleben des Tyrannosaurus
wissenschaftlichen Arbeit notwendig ist. Themen rex erforschen würdest, scheitert dieses Vorhaben
mit einem unter Umständen sehr direkten persön- leider daran, dass diese Tiere unseren Planeten
lichen Bezug finden sich vor allem in sozialwissen- schon lange nicht mehr bevölkern.
schaftlichen Studiengängen.
6.1 • Anforderung: Thema und Betreuer finden
71 6
Beispiele: Interessengebiete eingrenzen
Themenkreis Wilhelm II. (Neuere Geschichte)
Besonders interessieren mich:
55 Der Hintergrund (Familie, Erziehung usw.)
55 Wilhelm II. im Zusammenhang mit dem Ersten
Weltkrieg
55 Ideologische Übereinstimmungen zwischen
dem Kaiser und den Nationalsozialisten

Themenkreis Verhaltensauffällige Kinder (Psy-


chologie)
Besonders interessiert mich:
55 Wie kann man verhaltensauffälligen Kindern
helfen?
55 Warum sind manche Kinder verhaltensauf-
fällig?
55 Was hat das mit der Familie zu tun?

Dritter Schritt: Ableitung wissenschaftlicher


. Abb. 6.1  Brainstorming Fragestellungen
Aus diesen weiter eingeschränkten Themen ver-
suchst du in einem dritten Schritt, wissenschaftli-
Beispiele: Interessengebiete finden che Fragestellungen abzuleiten. Hierzu können Re-
Studiengang Neuere Geschichte cherchen in Büchern und im Internet hilfreich sein.
55 I nteresse für das 19. Jahrhundert
55 Interesse für Kaiser Wilhelm II. Beispiele: Ableitung wissenschaftlicher Frage-
55 Interesse für den Zweiten Weltkrieg stellungen
55 Interesse für die Ära Kohl Wilhelm II. (Neuere Geschichte)
55 S trenge Erzieher und die ambivalente Haltung
Studiengang Psychologie der Mutter als Schlüssel für die Persönlichkeit
55 I nteresse für verhaltensauffällige Kinder von Wilhelm II.
55 Interesse für Eltern-Kind-Kommunikation 55 Die ambivalente Rolle von Wilhelm II. am Vor-
55 Interesse für Partnerkonflikte abend des Ersten Weltkriegs
55 Interesse für Sucht 55 Antisemitismus bei Kaiser Wilhelm II. und den
55 Interesse für die Bedeutung der Großeltern für Nationalsozialisten
Kinder
Verhaltensauffällige Kinder (Psychologie)
Zweiter Schritt: Interessengebiete 55 E rfolgreiche Interventionen bei verhaltensauf-
eingrenzen fälligen Kindern
Die so gefundenen Interessengebiete werden »ex 55 Ursachenbündel (Gene, Geburtsschäden, Mut-
holo baucho« in eine Rangfolge gebracht. Themen, ter-Kind-Interaktion usw.) zur Erklärung von
die sich auf den Rangplätzen 1–3 befinden, werden Verhaltensauffälligkeiten
nunmehr eingegrenzt, indem man die Frage stellt, 55 Familiäre Besonderheiten bei Kindern mit Ver-
welche spezifischen Problemstellungen einen in- haltensauffälligkeiten
nerhalb dieser Themenbereiche interessieren.
72 Kapitel 6 • Brich einen Zweig ab – Thema und Betreuung abklären

Vierter Schritt: Umformulierung in gänglich sind. Bei dem Thema »Welche Zusam-
W-Fragen menhänge zwischen der ambivalenten Haltung der
In einem vierten Schritt versuchst du, deine Kronprinzessin Victoria gegenüber ihrem Sohn
Schwerpunkte in direkte Forschungsfragen, also und dem späteren Machtstreben von Wilhelm  II.
W-Fragen, umzuformulieren und ggf. weiter ein- gibt es?« handelt es sich um eine psychologische
zugrenzen: Fragestellung, deren Betreuung ein »trockener«
Historiker daher unter Umständen ablehnt. Die
Beispiele: Umformulierung in W-Fragen Frage »Wie erfolgreich sind verhaltenstherapeuti-
Wilhelm II. (Neuere Geschichte) sche Interventionen bei verhaltensauffälligen Kin-
55 W elche Zusammenhänge zwischen der ambi- dern im Vorschulalter?« kann als empirisches The-
valenten Haltung der Kronprinzessin Victoria ma nur bearbeitet werden, wenn man Zugang zu
gegenüber ihrem Sohn und dem späteren Kindern dieser Altersgruppe erhält. Derart proble-
Machtstreben von Wilhelm II. gibt es? matische Themen müssen unter Umständen noch
6 55 Nibelungentreue oder Großmachtstreben: Wo- einmal überdacht und ggf. modifiziert oder ganz
rin besteht die Verantwortung von Wilhelm II. gestrichen werden.
für den Ausbruch des Ersten Weltkriegs?
55 Inwieweit stimmen antisemitische Äußerun- Sechster Schritt: Entscheidung treffen
gen von Wilhelm II. in Briefen an seinen Groß- Aus diesem letzten Check-up geht dann die end-
vater mit der Verunglimpfung der Juden durch gültige Entscheidung für das Thema der Thesis her-
die Nationalsozialisten überein? vor, wobei sowohl der Aspekt Neigung als auch der
Aspekt Realisierbarkeit gleichgewichtig behandelt
Verhaltensauffällige Kinder (Psychologie) werden sollten. Ein brauchbares Thema stellt oft
55 W ie erfolgreich sind verhaltenstherapeutische einen »Fifty-Fifty-Kompromiss« zwischen beiden
Interventionen bei verhaltensauffälligen Kin- Aspekten dar.
dern im Vorschulalter?
55 Welche Faktoren tragen beim gegenwärtigen
Entscheidungsweg
Forschungsstand am meisten zur Erklärung
55 1 . Schritt: Interessen einkreisen
von VerhaltensauffäIligkeiten bei Kindern im
55 2. Schritt: Themen eingrenzen
Vorschulalter bei?
55 3. Schritt: Ableitung wissenschaftlicher
55 Welchen Erklärungsbeitrag liefert die syste-
Fragestellungen
mische Familientherapie zum Verständnis von
55 4. Schritt: Umformulierung in W-Fragen
Verhaltensauffälligkeiten bei Kindern im Vor-
55 5. Schritt: Realitätscheck
schulalter?
55 6. Schritt: Entscheidung

Fünfter Schritt: Abschließender


Realitätsscheck Beachte bitte, dass es sich bei der Formulierung
Abschließend überprüfst du, inwieweit sich deine der Themen zunächst um Arbeitstitel handelt, die
Fragestellungen im Rahmen einer Bachelor- oder bis zur Anmeldung beim Prüfungsamt und nach
Master-Thesis bearbeiten lassen. Ist das jeweilige Rücksprache mit dem Betreuer noch verändert
Thema in angemessener Weise abgesteckt, stehen werden können.
dir die notwendigen Zugangswege zur Verfügung
usw.? Beispiele: Entscheidungswege
Das Thema »Inwieweit stimmen antisemitische Entscheidungsweg (Neuere Geschichte)
Äußerungen von Wilhelm  II. in Briefen an sei- 55 1. Schritt: Interesse für Kaiser Wilhelm II.
nen Großvater mit der Verunglimpfung der Juden 55 2. Schritt: Besonders interessiert mich Wil-
durch die Nationalsozialisten überein?« ist wahr- helm II. im Zusammenhang mit dem Ersten
scheinlich schwer zu bearbeiten, weil dir wichtige Weltkrieg
historische Quellen unter Umständen nicht zu- 55 3. Schritt: Die ambivalente Rolle von Wil-
helm II. am Vorabend des Ersten Weltkriegs
6.1 • Anforderung: Thema und Betreuer finden
73 6
55 4 . Schritt: Nibelungentreue oder Großmacht- Erklärung von VerhaltensauffäIligkeiten bei
streben: Worin besteht die Verantwortung von Kindern im Vorschulalter bei?
Wilhelm II. für den Ausbruch des Ersten Welt- 55 3. Wahl: Wie erfolgreich sind verhaltensthera-
kriegs? peutische Interventionen bei verhaltensauffäl-
55 5. Schritt: Thema ist realisierbar ligen Kindern im Vorschulalter?
55 6. Schritt: Entscheidung für das Thema
Fallbeispiel
Entscheidungsweg (Psychologie) Saskia, 6.  Semester Bachelorstudiengang Psycho-
55 1. Schritt: Interesse für verhaltensauffällige logie, setzt die Sechs-Schritte-Strategie erfolgreich
Kinder zur Entscheidungsfindung ein und wählt als erste
55 2 . Schritt: Besonders interessiert mich, was das Präferenz das Thema »Welchen Erklärungsbeitrag
mit der Familie zu tun hat liefert die systemische Familientherapie zum Ver-
55 3. Schritt: Familiäre Besonderheiten bei Kin- ständnis von Verhaltensauffälligkeiten bei Kindern
dern mit Verhaltensauffälligkeiten im Vorschulalter?«
55 4. Schritt: Welchen Erklärungsbeitrag liefert Sie hat sich für diese Fragestellung entschieden,
die systemische Familientherapie zum Ver- weil sie Kinder liebt und später in diesem Bereich
ständnis von Verhaltensauffälligkeiten bei arbeiten möchte. Saskia plant, nach dem Studienab-
Kindern im Vorschulalter? schluss eine Weiterbildung zur Kinder- und Jugend-
55 5. Schritt: Thema ist realisierbar lichentherapeutin zu absolvieren und jobbt bereits
55 6. Schritt: Entscheidung für das Thema regelmäßig in einem Kinderheim. Dort betreut sie
schwierige Schulkinder unterschiedlichen Alters mit
Wenn du auf diese Weise dein Lieblingsthema ge- problematischem familiärem Hintergrund.
funden hast, notierst du sicherheitshalber zwei wei-
tere Themen, die Rangplatz 2 und 3 einnehmen.
6.1.2 Anforderung: Betreuer finden
Beispiele: Ausweichthemen
Wilhelm II. (Neuere Geschichte) Eine wichtige Rolle bei der Abfassung einer Ab-
55 1 . Wahl: Nibelungentreue oder Großmacht- schlussarbeit spielt der betreuende Hochschulleh-
streben: Worin besteht die Verantwortung von rer. Von ihm hängt dein Wohl und Wehe zu einem
Wilhelm II. für den Ausbruch des Ersten Welt- beträchtlichen Teil ab. Der Dozent ist nicht nur für
kriegs? die Benotung verantwortlich, sondern er kann dich
55 2. Wahl: Inwieweit stimmen antisemitische Äu- auf einer breiten Skala von »völlig ungenügend«
ßerungen von Wilhelm II. in Briefen an seinen bis »optimal« während der Abfassungszeit unter-
Großvater mit der Verunglimpfung der Juden stützen. Unter Umständen schreibt er dir nach Ab-
durch die Nationalsozialisten überein? schluss der Arbeit auch noch eine für deinen Be-
55 3. Wahl: Welche Zusammenhänge zwischen rufseinstieg hilfreiche Referenz.
der ambivalenten Haltung der Kronprinzessin
Victoria gegenüber ihrem Sohn und dem spä- Kriterienkatalog
teren Machtstreben von Wilhelm II. gibt es? Aus diesen Gründen ist es wichtig, sich den Be-
treuer geschickt auszusuchen (. Abb. 6.2). Dies gilt
Verhaltensauffällige Kinder (Psychologie) natürlich nur für den Fall, dass es dir frei steht, dein
55 1 . Wahl: Welchen Erklärungsbeitrag liefert die Thema und den Dozenten zu wählen. Eine mit der
systemische Familientherapie zum Verständnis Wahl des Betreuers möglicherweise einhergehende
von Verhaltensauffälligkeiten bei Kindern im Problematik wird innerhalb der Ratgeberliteratur
Vorschulalter? leider – wenn überhaupt – nur ganz am Rande er-
55 2. Wahl: Welche Faktoren tragen beim gegen- wähnt. Lege bei deiner Entscheidung folgenden Ka-
wärtigen Forschungsstand am meisten zur talog zugrunde und beantworte die Fragen.
74 Kapitel 6 • Brich einen Zweig ab – Thema und Betreuung abklären

Betreuerkriterien

1. Bleibt der Betreuer noch länger an der Hochschule? Ja Nein

2. Ist der Betreuer mit dem Thema deiner Arbeit vertraut? Ja Nein

3. Garantiert er eine dichtmaschige Betreuung? Ja Nein

4. Ist dir der Betreuer aus Lehrveranstaltungen schon bekannt? Ja Nein

5. Ist dir der Betreuer sympathisch? Ja Nein

6. Hat er einen guten Ruf als Betreuer von Abschlussarbeiten? Ja Nein

6 7. Zeigt der Betreuer Verständnis bei Leistungsproblemen? Ja Nein

Finde selbst weitere Kriterien!

. Abb. 6.2  Checkliste: Betreuer

Erläuterungen: dich die angenehmste ist. Brauchst du jeman-


55 M an sollte immer damit rechnen, dass auch den, der sich kümmert und manchmal »Händ-
Arbeiten, die auf wenige Wochen terminiert chen hält«, oder ziehst du dich zum Schreiben
sind, in dieser Zeit nicht beendet werden lieber in deinen ganz persönlichen Elfenbein-
können, weil man z. B. erkrankt, in ein tiefes turm zurück?
Motivationsloch fällt oder anderen Widrigkei- 55 Optimal ist es, wenn der Betreuer von dir
ten ausgesetzt ist. Daher ist es wichtig, dass der bereits den Eindruck eines/einer fähigen Stu-
Betreuer auch nach der vorgesehenen Abfas- dierenden gewonnen hat. Vielleicht hast du ja
sungszeit noch zur Verfügung steht. in seinen Lehrveranstaltungen hervorragende
55 Der Idealfall besteht meist darin, dass sich Referate gehalten oder eine überdurchschnitt-
der Betreuer mit dem Thema mittelmäßig gut lich gute Hausarbeit abgegeben und bist ihm
auskennt. Wenn er mit dem Thema gar nicht auf diese Weise positiv aufgefallen. Derartige
vertraut ist, kann er dich nicht professionell Vorerfahrungen werden sich höchstwahr-
beraten, gilt er auf dem Gebiet als ausgewie- scheinlich günstig auf die Begleitung deiner
sener Experte, sind seine Anforderungen oft Thesis auswirken.
übertrieben hoch, und du kannst seinen Er- 55 Der Sympathieaspekt spielt überall im Leben
wartungen kaum genügen. eine wichtige Rolle. Du solltest einen Hoch-
55 Du solltest erfragen, wie engmaschig die Be- schullehrer meiden, der dir aus unterschied-
treuung durch den ins Auge gefassten Hoch- lichen Gründen nicht sympathisch ist oder bei
schullehrer wahrscheinlich sein wird. Bietet dem du das Gefühl hast, dass er – warum auch
er regelmäßige Besprechungstermine an? Ist immer – mit dir nicht warm werden kann.
er bereit, einzelne Kapitel oder gar die ganze Gegenseitige Sympathie erleichtert in jedem
Arbeit probeweise zu lesen? Vorher musst du Fall die Zusammenarbeit.
natürlich entscheiden, welche Variante für
6.2 • Probleme und Lösungen
75 6
55 D ein Dozent sollte einen guten Ruf als Be- 6.2 Probleme und Lösungen
treuer haben. Wenn du nicht genau weißt,
wie er einzuschätzen ist, sind entsprechende Bereits in der Anfangsphase einer wissenschaftli-
Infos einzuholen, z. B. durch Lektüre der Eva- chen Arbeit bzw. innerhalb des ersten Drittels der
luationen seiner Lehrveranstaltungen, durch Wegstrecke treten nicht selten diverse Probleme
Kontaktierung von Kommilitonen, die bei ihm auf, denen es mit Gegenstrategien zu begegnen gilt,
»schreiben« oder schon »geschrieben« haben, bevor sie ausufern oder schließlich nicht mehr zu
oder durch den Besuch entsprechender Inter- beheben sind.
netseiten wie »Mein.Prof.de.«
55 Falls das Schreiben nicht gerade zu deinen
Lieblingsbeschäftigungen gehört und du mit 6.2.1 Entscheidungsprobleme
»Aufschieberitis« oder fehlendem Sitzfleisch zu
kämpfen hast, ist es ratsam, sich einen Betreuer Entscheidungsprobleme können bereits in der An-
zu suchen, der dafür bekannt ist, dass er für fangsphase einer Abschlussarbeit zu Blockierungen
typisch studentische Probleme Verständnis hat. führen. Die Schwierigkeit, Entscheidungen zu tref-
fen, begleitet manche Menschen zeitlebens als eine
Erster Beratungstermin stabile Eigenschaft bzw. durchgängiges Verhaltens-
Es ist empfehlenswert, sich rechtzeitig – und das muster. Manchen fallen schon kleine, unwichtige
heißt, am besten zwei bis drei Monate vor der An- Entscheidungen schwer: Was esse ich heute Mit-
meldung des Themas – um einen Beratungstermin tag? Kaufe ich mir die braunen oder die schwarzen
zu kümmern. Dies gilt vor allem, wenn noch nicht Schuhe? Andere stoßen erst an ihre Grenzen, wenn
klar ist, welches Thema bei welchem Hochschul- es bedeutsame Entscheidungen zu treffen gilt: Hei-
lehrer geschrieben werden soll und du vielleicht rate ich nun Kurt oder Heinz? Studiere ich Medizin
zwei oder drei Professoren oder Assistenten in oder BWL? Und dazwischen breitet sich ein weites
die nähere Auswahl gezogen hast. Rechne immer Mittelfeld aus.
damit, dass Dozenten nicht ständig an der Hoch- Eine wesentliche Ursache für das Vorhanden-
schule präsent sind, und bereite dich auf das erste sein von Entscheidungsproblemen sind verzerrte
Gespräch gut vor. Präsentiere zunächst dein Lieb- Annahmen darüber, wie Entscheidungen idealer-
lingsthema, halte aber deine Alternativthemen be- weise zu treffen seien. Folgende Statements werden
reit, da nicht auszuschließen ist, dass dein erstes von Betroffenen im Brustton der Überzeugung ty-
Thema abgelehnt wird. pischerweise geäußert:
Überlege bitte, welche Fragen man dir wahr- 55 Eine Entscheidung muss richtig sein!
scheinlich während des Gesprächs stellen wird, 55 Eine richtige Entscheidung trifft man rational!
und denke schon vor dem Termin über deine Ant- 55 Eine richtige Entscheidung heißt, keine infrage
worten nach. kommende wichtige Alternative ausschließen
zu müssen!
55 Experten können mir sagen, was für mich
Typische Betreuerfragen
richtig ist!
55 W arum gerade dieses Thema? Was interes-
55 Usw.
siert Sie daran?
55 Haben Sie sich schon in die Literatur ein-
Das sind genau die argumentativen Prämissen,
gelesen?
unter denen man sich entweder gar nicht oder aber
55 Welches sind Ihre Hypothesen?
falsch entscheidet.
55 Wie wollen Sie das Thema methodisch
angehen?
zz Jeder trifft täglich Entscheidungen!
55 Usw.
Falls du Entscheidungsprobleme hast und der Mei-
nung bist, dich nicht entscheiden zu können, be-
76 Kapitel 6 • Brich einen Zweig ab – Thema und Betreuung abklären

. Tab. 6.1  Pro-und-Contra-Liste: Wahl des Betreuers bzw. der Betreuerin

Betreuer Pro Contra

Betreuer A Sehr bekannt, ausgezeichneter Ruf Sehr überlaufen, wenig Zeit zur Be-
als Wissenschaftler, Thesis kann Türen treuung von Abschlussarbeiten
öffnen

Betreuer B Guter Ruf; vorbildliche Betreuung, Es wird gemunkelt, dass er dem-


sympathisch nächst an eine andere Hochschule
wechselt

Betreuer C Absoluter Fachmann in Bezug auf Wirkt im Kontakt eher kalt und ab-
das Thema der Thesis; bietet darüber weisend
auch Promotion an

… … …
6
denke: Menschen können gar nicht existieren, ohne 55 J ede Entscheidung geht notwendigerweise mit
sich zu entscheiden. Jeder von uns – auch du – trifft dem Verzicht auf eine oder mehrere Alter-
täglich viele Entscheidungen: z. B. ob man morgens nativen einher. Entscheide ich mich an einer
liegen bleibt oder aufsteht, ob man zum Frühstück Weggabelung, rechts abzubiegen, bedeutet dies
Kaffee oder Tee trinkt usw. Wer eine wichtige Ent- zugleich, den linken Weg, der vielleicht auch
scheidung vermeidet, trifft damit zugleich die Ent- sehr schön und erlebnisreich ist, nicht be-
scheidung, sich nicht zu entscheiden! schreiten zu können. Dieser Nachteil lässt sich
mit keiner Strategie der Welt vermeiden.
55 Um eine fundierte Entscheidung zu treffen,
6.2.2 Entscheidungsstrategien muss man sich selbst gut kennen und um die
eigenen Stärken, Schwächen, Bedürfnisse usw.
Die folgenden Punkte markieren aufeinander be- wissen (7 Abschn. 5.2.3, Selbst- und Fremdein-
zogene, sinnvolle Schritte innerhalb eines Entschei- schätzung).
dungsprozesses.
Pro-und-Contra-Listen erstellen
Bewährte Entscheidungsprinzipien Steht eine konkrete Entscheidung an, empfiehlt es
beachten sich, zunächst auf der Basis rationaler Überlegun-
Distanziere dich von den in 7 Abschn. 6.2.1 genann- gen Pro-und-Contra-Listen zu den einzelnen Al-
ten falschen Annahmen und verinnerliche folgen- ternativen zu erstellen (. Tab. 6.1).
de Prämissen: Im nächsten Schritt versuchst du, Pro- und
55 Es gibt nicht die richtige Entscheidung. Eine Contra-Argumente zu gewichten, um anschlie-
optimale Entscheidung zeichnet sich durch ßend eine Rangfolge der potenziellen Betreuerin-
eine höchstmögliche Passung zwischen einem nen und Betreuer zu erstellen. Dazu solltest du dich
Individuum und einer gewählten Alternative von deinen beruflichen Ambitionen leiten lassen,
aus. also den Blick in die Zukunft richten.
55 Angemessen und realistisch ist eine Passung Bezogen auf die in .  Tab. 6.1 vorgestellten Be-
von etwa 80–90 Prozent. 100 Prozent werden treuer zeigt .  Tab.  6.2 die Rangreihe eines Absol-
fast nie erreicht. venten, der im Anschluss an die Master-Thesis ein
55 Es ist ein folgenschwerer Irrtum, eine Ent- Graduiertenstudium anstrebt und innerhalb des
scheidung völlig rational treffen zu wollen. Themenbereichs der Master-Thesis eine Disserta-
Entscheidungen, die tragen, werden immer tion anfertigen möchte.
unter affektiver Beteiligung getroffen. Das
heißt, das »Bauchgefühl« muss stimmen.
6.2 • Probleme und Lösungen
77 6

. Tab. 6.2  Betreuer-Rangliste ma überfordert, obwohl man sich im Vorfeld viele


Gedanken gemacht hat und es auch von dem be-
Betreuer Rangplatz treuenden Hochschuldozenten als bearbeitbar ein-
Betreuer C Erste Präferenz geschätzt wurde.
Die Gründe für diese Überforderung können
Betreuer A Zweite Präferenz
sehr verschieden sein. An dieser Stelle geht es um
Betreuer B Dritte Präferenz Probleme, die nichts mit intrapsychischen Konflik-
ten wie etwa Schreibblockaden zu tun haben.

Gefühlsebene beachten
Überforderung? Mögliche Gründe!
Und last, but definitely not least kommen nun die
55 D ie Sekundärliteratur ist sehr schwer ver-
Gefühle ins Spiel.
ständlich, z. B. weil sie überwiegend in
Im Rahmen des obigen Beispiels kann man sich
anspruchsvollem Englisch verfasst ist.
u. a. folgende Fragen stellen:
55 Es gibt kaum Sekundärliteratur.
55 Fühle ich mich im Kontakt mit dem Betreuer
55 Wichtige Quellen sind nicht bzw. nicht
auf Rangplatz 1 wohl, oder habe ich schon ein
zeitnah zugänglich.
»Grummeln« im Bauch, wenn ich nur dar-
55 Die Organisation bietet kaum lösbare
an denke, beim ihm einen Gesprächstermin
Probleme.
wahrzunehmen?
55 Du beherrscht die erforderlichen PC-Pro-
55 Kann ich im Zweifelsfall damit leben, die Bera-
gramme nicht.
tungstermine auf ein Minimum zu reduzieren,
55 Du musst das Thema in weit kürzerer Zeit
da sich der Betreuer innerhalb meines Fach-
als geplant bearbeiten, weil du z. B. ein
gebiets zwar bestens auskennt, mir als Person
tolles Jobangebot erhalten hast.
aber unsympathisch ist?
55 …
55 Vermag ich vor mir selbst zu bestehen, wenn
ich den Betreuer aus Gründen persönlicher
Antipathie ablehne und dabei riskiere, mir Zu unvorhergesehenen Problemen, die sich deinem
eventuell reale Zukunftschancen zu verbauen? Einfluss entziehen, kann es kommen, wenn deine
Themenstellung beispielsweise von politischen
Entscheidung per »Bauchgefühl« Ereignissen überrollt wird. Gesetzt den Fall, du
Der letzte Schritt innerhalb unseres Entscheidungs- studierst BWL und beschäftigst dich im Rahmen
systems bedeutet eine Zusammenführung der bis- deiner Master-Thesis mit veritablen Möglichkeiten,
herigen Ergebnisse. Du vergegenwärtigst dir noch wie sich der drohende Staatsbankrott von einem
einmal alle Argumente und Gefühle, richtest den bestimmten Land X noch abwenden lässt. Nun ist
Blick dabei in die Zukunft und triffst dann deine es aber theoretisch möglich, dass besagtes Land,
Entscheidung spontan bzw. »aus dem Bauch her- vier Wochen nachdem du dein Thema offiziell an-
aus«. Solche emotionalen Entscheidungen treffen gemeldet hast, überraschenderweise tatsächlich
meist ins Schwarze, allerdings nur wenn man zuvor Staatsbankrott anmeldet. Deine Thematik ist damit
auch sämtliche rationale Aspekte des Für und Wi- von heute auf morgen gewissermaßen Makulatur.
der gründlich beleuchtet hat. Bei einer empirischen Arbeit kann außerdem
Die Entscheidung in unserem Beispiel fällt der Fall eintreten, dass sich in der Prätest-Phase
dann vielleicht zugunsten von Betreuer B aus. sehr überraschende Befunde ergeben, die dich mit
der Tatsache konfrontieren, dass deine bisherigen
Annahmen nicht haltbar sind und du die Arbeit
6.2.3 Überforderung und »höhere daher völlig neu konzipieren musst.
Gewalt«

Es kommt leider vor, dass man während der Be-


arbeitung der Thesis feststellt, dass einen das The-
78 Kapitel 6 • Brich einen Zweig ab – Thema und Betreuung abklären

6.2.4 Thema abändern oder drücklich diese Möglichkeit. Du musst in diesem


zurückgeben Fall dann einen von dem Erstgutachter befürworte-
ten schriftlichen Antrag beim Prüfungsamt stellen.
Wenn du nach langem, reiflichem Nachdenken zu Prüfungsordnungen können sich je nach Fach
dem Schluss gekommen bist, dass du dein Thema und Studiengang beträchtlich unterscheiden. Au-
nicht weiter bearbeiten kannst oder willst, solltest ßerdem sind sie nicht statisch, sondern werden in
du zunächst die entsprechenden Passagen in der mehr oder weniger regelmäßigen Abständen er-
Prüfungsordnung studieren, damit dir bei deinen gänzt und/oder verändert. Nimm daher auf jeden
weiteren Aktionen keine Verstöße gegen bestimmte Fall Einblick in die letztgültige Fassung der Prü-
Paragrafen unterlaufen, was äußerst negative Fol- fungsordnung deines Faches und informiere dich
gen haben kann. über die aktuellen Bestimmungen!
Hast du die Frist zur Rückgabe des Themas ver-
>> Bevor du konkrete Schritte unternimmst,
säumt und willst außerdem mit der gesamten The-
etwa deinen Betreuer informierst, sei dir
6 dringend angeraten, die Studien- und/
matik nichts mehr zu tun haben, besteht eine dritte
Möglichkeit darin, den Abgabetermin einfach ver-
oder Fachberatung aufzusuchen, um dich
streichen zu lassen, entweder mit – das kommt auf
gezielt unterstützen zu lassen. Bitte ver-
die Art der Beziehung an – oder ohne Wissen des
säume dies nicht aus falscher Scham! Die
Erstgutachters. Dann giltst du als durchgefallen
dort arbeitenden Berater sind mit allen
und kannst, wenn es nicht schon dein zweiter Ver-
studentischen Problemen vertraut und
such war, mit einem völlig neuen Thema an einem
Experten auf diesem Gebiet.
anderen Lehrstuhl durchstarten. Die Tatsache, dass
Wenn du entschlossen bist, die Arbeit abzubrechen, die Abschlussarbeit abgebrochen wurde, fließt
gibt es mehrere Möglichkeiten. Viele Prüfungsord- nicht in dein Zeugnis ein.
nungen sehen vor, das Thema der Arbeit in einem
bestimmten Zeitraum zurückgeben zu können.
6.2.5 Der Betreuer hat andere
Aus der Prüfungsordnung der Universität Vorstellungen
Mannheim für den Bachelor-Studiengang
Wirtschaftsinformatik vom 20. April 2011 Manchmal lässt sich die Betreuung zunächst sehr
V. Abschlussarbeit und Kolloquium gut an. Es herrscht Übereinstimmung über das
§17 Schriftliche Abschlussarbeit Thema, der Betreuer ist interessiert und zuge-
(6) Die Bearbeitungszeit beträgt drei Monate. The- wandt, außerdem schwingt gegenseitige Sympathie
menstellung und Betreuung sind hierauf abzustel- mit. Aber nach dem anfänglichen Honeymoon stel-
len. Das Thema kann nur einmal und nur innerhalb len sich bei der weiteren Ausarbeitung der Thesis
der ersten vier Wochen der Bearbeitungszeit zu- dann doch beträchtliche Probleme ein.
rückgegeben werden. Der Prüfungsausschuss kann Diese Probleme können daraus resultieren,
die Bearbeitungszeit auf begründeten Antrag mit dass der Hochschullehrer im Vergleich zu dir eine
Zustimmung des Betreuers um höchstens 4  Wo- andere Deutung des Autors oder Werks, mit dem
chen verlängern (www.wim.uni-mannheim.de/de/ du ihm Rahmen deiner Thesis befasst bist, favori-
studium/interessante-links-fuer-studierende/; Link siert. Gerade in geisteswissenschaftlichen Fächern
»Prüfungsordnungen Download«). sind meist sehr unterschiedliche Interpretations-
ansätze möglich. So können beispielsweise »Die
Die zweite Möglichkeit besteht darin, den Betreuer Weber« von Gerhard Hauptmann unter sozialkriti-
beizubehalten, aber das Thema in einer Weise ab- schen, aber auch unter christlich-religiösen Aspek-
zuwandeln, dass es für dich bearbeitbar ist. Viele ten interpretiert werden.
Hochschullehrer lassen sich auf einen solchen Deal Des Weiteren kann die Auswahl der Sekundär-
ein. Und einige Prüfungsordnungen gewähren aus- literatur für Differenzen sorgen. Werke, die dich
begeistern, stoßen bei deinem Betreuer vielleicht
6.2 • Probleme und Lösungen
79 6
auf Ablehnung, und er empfiehlt dir stattdessen 6.2.7 Der Betreuer fällt aus
Bücher, mit denen du wenig anfangen kannst.
Bei empirischen Arbeiten kann es zusätzlich Große Probleme bereitet es, wenn ein Betreuer aus
hinsichtlich der Erhebungsinstrumente und Aus- bestimmten, von dir nicht beeinflussbaren Grün-
wertungsmethoden zu Meinungsverschiedenhei- den ausfällt oder nur noch eingeschränkt beratend
ten kommen. Und das sind nur einige der mög- tätig werden kann. Der Ausfall kann krankheitsbe-
lichen Problemvarianten, die während des Schreib- dingt sein oder zustande kommen, weil der Dozent
prozesses für Verdruss sorgen können. die Hochschule wechselt, ein Freisemester wahr-
nimmt, aus dem Dienst ausscheidet usw.
In diesen Fällen beschränkt sich die Beratung
6.2.6 Die hohe Kunst der Diplomatie meist auf Email-Kontakte oder ist gar nicht mehr
möglich, sodass du einen neuen Betreuer suchen
Wenn der Betreuer mit deinem methodischen Vor- musst. Es bereitet aber erfahrungsgemäß leider
gehen und/oder der inhaltlichen Ausrichtung nicht Schwierigkeiten, für ein spezifisches Thema auf die
einverstanden ist, musst du abwägen, ob sich noch Schnelle einen Ersatzbetreuer zu finden. Zwar wird
ein Konsens finden lässt oder ob die Differenzen so bei Abschlussarbeiten immer ein Zweitgutachter
schwerwiegend sind, dass du die Arbeit aus diesem herangezogen, aber dieser engagiert sich meist
Grund abbrechen willst. Um diese Fragen zu be- nicht sonderlich für die Arbeit und schließt sich
antworten, kann man in einer stillen Stunde alle in der Regel der Benotung des Erstgutachters an.
Pro- und Kontra-Argumente überdenken sowie Es gibt sogar böse Zungen, die behaupten, einige
zusätzlich die Meinung anderer, etwa von Kommi- Zweitgutachter würden die Arbeiten nicht einmal
litonen, einholen. Beachte dabei bitte, dass eine Ba- von Anfang bis Ende lesen.
chelor- und auch eine Masterarbeit ein zeitlich und
seitenmäßig begrenztes, absehbares Unterfangen
ist, bei dem man weit eher als bei einer Promotion 6.2.8 Neuen Betreuer finden
Kompromisse in Kauf nehmen kann.
Es empfiehlt sich daher in den meisten Fällen, Wenn du den Betreuer aus den oben genannten
einen Mittelweg zu suchen. Das heißt, du gibst Gründen wechseln willst oder musst, solltest du
dem Betreuer zum Teil nach, und zwar bei Ände- zunächst abklären, ob es für deinen Studiengang
rungsvorschlägen, die du gerade noch akzeptieren verbindliche Regelungen gibt, wie unter solchen
kannst, beharrst bei anderen aber auf deiner eige- Umständen zu verfahren ist.
nen Sichtweise.
Fragen an den Prüfungsausschuss (mit freund-
Argumentationsbeispiel licher Genehmigung von Professor A. Lenze,
Darmstadt
»  Ihr Argument A kann ich nachvollziehen, ich Hochschule Darmstadt University of Applied
habe diesbezüglich auch schon eine Überarbei- Sciences
tung vorgenommen, über Ihren Einwand B habe Häufig gestellte Fragen an den Prüfungsaus-
ich lange nachgedacht, vermag ihn aber nicht schuss
wirklich zu akzeptieren. Stattdessen schlage ich als Q: Kann ich meinen Betreuer (auf Seiten des
Kompromiss C vor, … usw. « Unternehmens oder auf Seiten der Hochschu-
le) während der Bearbeitung wechseln?
Erst wenn sich auch dieser Weg als nicht gangbar A: Falls es auf Seiten des Unternehmens Probleme
erweist, ist daran zu denken, eine alternative Be- gibt, kann nach Rücksprache mit dem Prüfungsaus-
treuung zu suchen. schuss einem Betreuerwechsel zugestimmt werden.
Bitte sprechen Sie in solchen Fällen umgehend mit
Ihrer Betreuerin/Ihrem Betreuer an der Hochschule
bzw. kontaktieren Sie den Prüfungsausschuss. Ein
80 Kapitel 6 • Brich einen Zweig ab – Thema und Betreuung abklären

Wechsel des Betreuenden auf Hochschulseite ist Ein Problem von Mark ist der Erstgutachter. Der
nur unter ganz bestimmten Umständen (Krankheit, Dozent, den er eigentlich gewählt hatte und der die
Hochschulwechsel o. ä.) möglich. Bitte sprechen Sie Arbeit auch betreuen wollte, musste seine Zusage
im Einzelfall unter Schilderung der konkreten Um- aufgrund der Übernahme einer Gastdozentur an
stände mit dem Prüfungsausschuss. einer ausländischen Hochschule kurzfristig wieder
URL: http://www.fbw.h-da.de/studium/weiter- zurückziehen. Der Zweitgutachter ist zwar netter-
bildung-studium-beruf/pa-ibwl/pruefungs-faqs/ weise eingesprungen, aber er hat kein sonderliches
Interesse an der Thematik. Hinzu kommen noch
Wenn der Betreuer aus Gründen ausfällt, die mit Marks Ängste, auch diese Arbeit wieder abzubre-
dir und deiner Arbeit nichts zu tun haben, kann chen, da es ihm schwer fällt, sich zum Schreiben zu
man zwei Wege ins Auge fassen: Die erste Möglich- motivieren und er an ausgeprägter »Aufschieberi-
keit besteht darin, dem Zweitgutachter anzutragen, tis« leidet. Er beschließt, da ihn das Thema ernsthaft
die Arbeit nunmehr an erster Stelle zu betreuen. interessiert, um zusätzliche Unterstützung zu erhal-
6 Unter Umständen lässt er sich ja darauf ein. Die ten, ein individuelles Schreibcoaching bei der Psy-
zweite Möglichkeit sieht vor, den ausscheidenden chosozialen Beratungsstelle an seinem Hochschul-
Erstgutachter zu bitten, selbst einen infrage kom- ort zu besuchen. Die regelmäßigen Termine und
menden Hochschullehrer vorzuschlagen. Vielleicht die Gesprächsmöglichkeit tragen dazu bei, dass er
kontaktiert er selbst noch einen geeigneten Kolle- seine »Aufschieberitis« in den Griff bekommt und
gen und bittet ihn, die fachliche Beratung deiner die Arbeit voranschreitet.
Arbeit zu übernehmen.
Wenn es aber zu ernsthaften Differenzen zwi- Merke!
schen dir und dem Betreuer kam, musst du dich 44 F inde ein Thema, das dich ernsthaft interes-
auf die Suche nach einem neuen Thema bei einem siert!
neuen Hochschullehrer begeben. Weil dieser Fall 44 Bei Entscheidungsunsicherheiten setze die
tatsächlich eintreten kann, ist es wichtig, schon zu vorgestellten Strategien ein!
Beginn der Arbeit mehrere Themen für die Bache- 44 Der Betreuer spielt eine wichtige Rolle für das
lorarbeit ins Auge zu fassen. Gelingen der Abschlussarbeit!
44 Manchmal ist es notwendig, ein Thema zurück-
!! Achtung! zugeben!
Da die Regelungen der einzelnen Prü-
fungsordnungen hinsichtlich der Vor-
gaben bei Abschlussarbeiten höchst 6.3 Belohnung
unterschiedlich sind, sollte man schon in
der Planungsphase der Bachelorarbeit die Du hast das Kapitel durchgearbeitet und die Anre-
entsprechenden Seiten gründlich lesen gungen umgesetzt? Dann ist es an der Zeit, an deine
und ausdrucken. Belohnung zu denken.

Fallbeispiel
Ich belohne mich, indem ich
Mark, der Neuere Geschichte studiert, hat gleich zu
Beginn mit einigen Problemen zu kämpfen. Er hat
bereits eine Bachelor-Thesis abgebrochen, bevor er
die Bearbeitung der Fragestellung «Hat Wilhelm II.
entscheidend zum Ausbruch des Ersten Weltkriegs
beigetragen?» auf den ersten Rangplatz positio-
nierte.
Literatur
81 6
Literatur

Karmasin M, Ribing R (2009) Die Gestaltung wissenschaft-


licher Arbeiten (Kap. 1. Der Weg zur Abfassung einer
wissenschaftlichen Arbeit), 4. Aufl. Facultas, Wien
Kornmeier M (2011) Wissenschaftlich schreiben leicht ge-
macht für Bachelor, Master und Dissertation (Kap. 3:
Der Inhalt einer wissenschaftlichen Arbeit (Teil I): SIE
bestimmen, welchen Gugelhupf Sie servieren), 4. Aufl.
UTB/Haupt, Stuttgart
Krämer W (2009) Wie schreibe ich eine Seminar- oder Exa-
mensarbeit? (Kap. 1: Der Anfang: Thema, Materialsuche
und Arbeitsplan), 3. Aufl. Campus concret, Frankfurt/M
Samac K, Prenner M, Schwetz H (2009) Die Bachelorarbeit an
Universität und Fachhochschule (Kap. 2: Zur Themenfin-
dung und Forschungsfrage). Facultas, Wien
83 7

Lass den Zweig Wurzeln


treiben – Literatur suchen und
auswerten
7.1 Anforderung: Die vier großen S – Sondieren, Suchen,
Sortieren, Skribieren – 84
7.1.1 Literatursondierung – 84
7.1.2 Literatursuche – 84
7.1.3 Literaturbearbeitung – 86
7.1.4 Literatureinfügung – 88

7.2 Probleme und Lösungen – 91


7.2.1 Sekundärliteratur fehlt bzw. überfordert – 91
7.2.2 Springen oder aufgeben – 91
7.2.3 Lesen ohne Ende – 91
7.2.4 Begrenzung von Werk- und Seitenzahl – 92
7.2.5 Was ist wichtig, was ist unwichtig? – 93
7.2.6 Beurteilungskriterien finden – 93
7.2.7 Ausufernde Zusammenfassungen schreiben – 93
7.2.8 Effiziente Bearbeitungsstrategien einsetzen – 94
7.2.9 Wer sagt was? – 95
7.2.10 Mein ist mein, und dein ist dein – 96
7.2.11 Belohnung – 97

Literatur – 98

G. Bensberg, Survivalguide Schreiben,


DOI 10.1007/978-3-642-29876-9_7, © Springer-Verlag Berlin Heidelberg 2013
84 Kapitel 7 • Lass den Zweig Wurzeln treiben – Literatur suchen und auswerten

Stelle den Zweig, den du mit nach Hause gebracht Mehrere Wege führen nach Rom
hast, in Wasser und lasse ihn Wurzeln treiben. Das Insgesamt lassen sich drei Wege bei der Literatur-
dauert einige Wochen, und das Wasser muss ggf. suche unterscheiden
nachgefüllt werden. 1. Literaturdatenbanken: Online und/oder als
CD-Rom zugänglich
2. Zukunftssuche: Wer hat den Ansatz des betref-
7.1 Anforderung: Die vier großen S fenden Autors später aufgegriffen?
– Sondieren, Suchen, Sortieren, 3. Schneeballprinzip: Das Literaturverzeichnis
Skribieren von Basiswerken erschließt weitere Literatur-
hinweise usw.
» Ein Text ist nicht dann vollkommen, wenn man
nichts mehr hinzufügen kann, sondern dann,
Trichterprinzip
wenn man nichts mehr weglassen kann. (Antoine
de Saint-Exupéry) « >> Gehe vom Allgemeinen zum Besonderen!
Gehe vom Aktuellen zum Vergangenen!
7 Die Anfangsphase einer schriftlichen Arbeit be-
steht darin, sich einen Überblick über die bisherige Was heißt das? Du verschaffst dir zunächst einen
Forschung zu verschaffen und die meist umfangrei- groben Überblick anhand von Grundlagenwerken.
che Sekundärliteratur ins Visier zu nehmen. Wenn du überhaupt keine Ahnung von dem Thema
deiner Thesis hast, solltest du, um erste Literatur-
hinweise zu erhalten, zunächst Brockhaus- bzw. Wi-
7.1.1 Literatursondierung ki-Artikel zu Rate ziehen, letztere natürlich mit der
gebotenen Vorsicht, da Online-Enzyklopädien, wie
Nicht alle Publikationen entsprechen dem Niveau, sich wohl allmählich herumgesprochen hat, in ihrer
das bei einer wissenschaftlichen Arbeit vorausge- Qualität höchst unterschiedlich sind. Die Brockhaus
setzt wird. So eignen sich Übersichtsartikel und Enzyklopädie, für die dies nicht gilt, ist mittlerweile
Beiträge in Lexika, die für die Allgemeinheit be- auch elektronisch einsehbar als »Online-Bibliothek
stimmt sind, wenig zur theoretischen Grundle- des Wissens« unter http://www.xipolis.net.
gung, da hier Inhalte bewusst vereinfacht darge- Außerdem beachtest du natürlich die Literatur-
stellt werden. vorschläge deines Betreuers, gibst zentrale Suchbe-
Stattdessen sind fachspezifische Handbücher, griffe bei Google und anderen Suchmaschinen ein
Sammelbände, Zeitschriftenbeiträge, wissenschaft- und stöberst in der Fach- und Universitätsbiblio-
liche Online-Veröffentlichungen und auch die sog. thek vor Ort nach interessanten Beiträgen.
»graue Literatur« heranzuziehen. Mit »grauer Li- Bibliothekskataloge sind mittlerweile fast alle
teratur« bezeichnet man Werke, die nicht regulär auch virtuell zugänglich. So bietet die Universität
im Buchhandel erschienen sind, aber dennoch zu- Karlsruhe einen Metakatalog an, der mehrere Bi-
gänglich und für deine Arbeit wichtig sein könn- bliotheken integriert, die online abgefragt werden
ten, beispielsweise nichtpublizierte Dissertationen, können (http://www.ubka.uni-karlsruhe.de/hylik/
interne Veröffentlichungen eines Instituts usw. virtueller_katalog.html ).
Einen detaillierten Überblick über geeignete Ältere Literatur, vor allem Werke, die über den
Informationsquellen gibt . Tab. 7.1. Buchhandel nicht mehr zu beziehen sind, erhält
man am einfachsten über das Zentrale Verzeich-
nis Antiquarischer Bücher, das weltweit umfang-
7.1.2 Literatursuche reichste Online-Antiquariat für Publikationen in
deutscher Sprache (www.zvab.com).
Und nun geht es in medias res, und du machst dich Direkt am Ort des Geschehens zu recherchie-
auf, im Meer der Publikationen die für dich wichti- ren, hat aber den Vorteil, dass man vielleicht net-
gen Werke herauszufischen.
7.1 • Anforderung: Die vier großen S – Sondieren, Suchen, Sortieren, Skribieren
85 7

. Tab. 7.1  Beispielhafte Literatur- bzw. Informationsquellen für wissenschaftliche Arbeiten. (Mod. nach Kornmeier,
2011, S. 76, mit freundlicher Genehmigung)

Art der Quelle Beispiel

Allgemeines Wöhe, G.; Döring, U. (2005): Einführung in die Allgemeine Betriebswirtschaftslehre, 22. Aufl., Mün-
Lehrbuch chen 2005.

Spezielles Nieschlag, R.; Dichtl, E.; Hörschgen, H. (2002): Marketing, 19. Aufl., Berlin 2002.
Lehrbuch

Journal/Fach- Journal of International Business Studies; Journal of Marketing, Administrative Science Quarterly,
zeitschrift Zeitschrift für betriebswirtschaftliche Forschung, Die Betriebswirtschaft

Sammelband/ Macharzina, K.; Oesterle M.-J. (Hrsg.) (2002): Handbuch Internationales Management: Grundlagen,
Handbuch Instrumente, Perspektiven, 2. Aufl., Wiesbaden 2002.

Dissertation Geppert, D. (1998): Interaktives Fernsehen als Promotor des Home-Shopping: Die Akzeptanz der
Verbraucher als Engpaß der Diffusion. Ein empirischer Beitrag zur Innovationsforschung. Diss.,
Technische Universität Dresden, Dresden 1998.

Lexikon Diller H. (Hrsg.) (2001): Vahlens Großes Marketinglexikon, 2. Aufl., München 2001.

Arbeitspapier Hassel, A.; Höpner, M.; Kurdelbusch, A.; Rehder, B.; Zugehöhr, R. (2001): Two Dimensions of the Inter-
nationalization of Firms, Working Paper No. 3/2001, Max-Planck-Institut für Gesellschaftsforschung,
Köln 2001.

Branchen- absatzwirtschaft, manager magazin, Wirtschaftswoche


bezogene
Zeitschrift

Wochenzei- Die ZEIT


tung

Tageszeitung Frankfurter Allgemeine Zeitung, Süddeutsche Zeitung

Expertenge- z. B. mit Geschäftsführer/Vorstandsmitglied/Personalchef der X-AG


spräch Internet: Wikipedia, unveröffentlichte Forschungsbefunde, Skripte; ...

te Kommilitonen zum Plaudern trifft, mit denen 2. ordentlich, sofern es sich um Kopien handelt,
man zwischendurch einmal ein Käffchen schlürfen in Leitz-Ordnern mit Register abheftest.
kann.
Am ökonomischsten ist es, zunächst die aktu- Das Register folgt zunächst den Namen der Au-
ellsten Publikationen, welche die ältere Literatur toren. Sobald die erste Grobgliederung erstellt ist,
bereits aufgenommen und eingearbeitet haben, zu sind weitere Ordner nach den Punkten des Inhalts-
durchforsten. Dies erspart dir unter Umständen verzeichnisses zu beschriften und die Literaturbei-
das Lesen einzelner, weniger wichtiger Beiträge. träge entsprechend einzuordnen.
Außerdem erhältst du gleich einen ersten Über- Etwas hinterher zu löschen, was man nicht mehr
blick über die zurückliegende Forschung. Bei die- braucht, ist die einfachste Sache der Welt, aber ein
sem Vorgehen stellt sich rasch der erwünschte sog. wichtiges Zitat in einem Wirrwarr von Unterlagen
Schneeballeffekt ein (. Abb. 7.1). zu suchen, stellt selbst für einen besonders befähig-
ten Hellseher eine Herausforderung dar.
Alles schriftlich, oder was? Bitte nimm das mit der Ordnung nicht auf die
Alle von dir gesichteten und als einigermaßen leichte Schulter und versuche gar nicht erst, andere
brauchbar eingeschätzten Beiträge sind sofort zu davon zu überzeugen, dass ordentliche Menschen
registrieren, indem du sie nur zu faul zum Suchen sind und Genies in ihrem
1. in das Literaturverzeichnis einfügst und schöpferischen Chaos tolle Werke schaffen! Dieses
86 Kapitel 7 • Lass den Zweig Wurzeln treiben – Literatur suchen und auswerten

. Abb. 7.1  Ein Schneeball macht noch keinen Winter!

sog. schöpferische Chaos führt bei Buchprojekten . Abb. 7.2  Immanuel Kant (1724 – 1804). (© Imago, mit
nur dazu, dass du dir das Leben unnötig schwer freundlicher Genehmigung)
machst und sich der Abschluss der Arbeit verzö-
gert!
Erfolgreiche Schriftsteller, die sehr viel publi- 7.1.3 Literaturbearbeitung
zieren, sind in der Regel alles, nur keine Chaoten!
Psychologen haben herausgefunden, dass die- Wie aber geht man nun mit den Beiträgen um, die
se Spezies Mensch ganz im Gegenteil eher etwas man gesammelt und registriert hat? Auf welche
»zwanghaft-zwänglerisch« ist, will heißen, viele Weise lässt sich die Sekundärliteratur am besten
von ihnen schrieben und schreiben nur zu ganz be- weiter bearbeiten und der Arbeit integrieren?
stimmten Zeiten und an ganz bestimmten Orten
>> 1. Gebot: Um Himmels willen nicht alles
eine nicht selten vorher genau festgelegte Anzahl
Wort für Wort lesen!
Seiten.
2. Gebot: Um Himmels willen nicht alles
Wer etwa im 18.  Jahrhundert das Glück hat-
exzerpieren!
te, in direkter Nachbarschaft zu Immanuel Kant
(. Abb. 7.2) zu wohnen, konnte auf die Anschaffung
einer Uhr getrost verzichten. Der geniale Kopf der Ökonomieprinzip
Stadt Königsberg führte ein akribisch von seinen Im Rahmen der Abschlussarbeit stellt sich dir die
Uhren gesteuertes Leben. Er stand jeden Tag genau Aufgabe, die vorhandene Literatur zu überprüfen
um 4:45 Uhr auf und ging Punkt 22 Uhr ins Bett. und jene Beiträge herauszufiltern, die für deine
Auch seinen täglichen Spaziergang unternahm er Thesis bedeutsam sind.
immer zur gleichen Zeit. Einzelne Bücher sind z. B. nur kapitelweise in-
Welche Quellen sind es im Einzelnen wert, be- teressant, und bei bestimmten Aufsätzen genügt
achtet und notiert zu werden? Martin Kornmeier es, das Abstract zu lesen. Um entsprechende Ent-
(2011) hat einen praktikablen Bewertungskanon zu- scheidungen begründet treffen zu können, ist es
sammengestellt (. Tab. 7.2). sinnvoll, zunächst quer zu lesen, um festzustellen,
7.1 • Anforderung: Die vier großen S – Sondieren, Suchen, Sortieren, Skribieren
87 7

. Tab. 7.2  Bewertungskriterien für Quellen (Kornmeier, 2011, S. 83, mit freundlicher Genehmigung)

Bewertungskriterium Fragen zur Bewertung der Qualität

Titel des Beitrags Besteht zwischen dem Titel der gefundenen Publikation
und dem Thema der eigenen wissenschaftlichen Arbeit
tatsächlich ein Zusammenhang?

Provenienz/fachlicher Hintergrund des Verfassers Welchen Beruf hat der Verfasser der recherchierten Lite-
raturquelle? Womit beschäftigt er sich gewöhnlich? Ist er
Wissenschaftler, Praktiker, Journalist oder Laie?

Erscheinungsjahr der Quelle Wann wurde die gefundene Publikation veröffentlicht?

Alter der in der Publikation verarbeiteten Quellen bzw. Sind die in der Publikation dargestellten Befunde aktuell
empirischen Befunde oder »veraltet«? Verarbeitet der Verfasser des Beitrags
vorwiegend alte Quellen?

Titel/Art/Zielgruppe der Publikation Wendet sich die recherchierte Literatur eher an Wissen-
schaftler oder an Praktiker?

Anzahl der Seiten Bearbeitet der Verfasser sein Thema oberflächlich oder
tiefgründig?

Anzahl der verarbeiteten Quellen Wie viele Quellen sind die Basis des Beitrags?

Ausgewogenheit der verarbeiteten Quellen Verarbeitet der Autor der gefundenen Publikation ledig-
lich eine Quellenart (z. B. Lehrbücher)? Verwendet er auch
Ergebnisse aus Fachzeitschriften?

Herkunft der verarbeiteten Quellen Verarbeitet der Verfasser lediglich Autoren aus dem
eigenen Sprachraum? Oder nimmt er auch die relevante
fremdsprachige Literatur zur Kenntnis?

Berücksichtigung der Schlüsselquellen Hat der Autor die wichtigsten Quellen zum Thema ver-
arbeitet?

Berücksichtigung der wesentlichen Autoren Hat der Verfasser die wichtigsten Fachvertreter berück-
sichtigt, d. h. diejenigen, die auf einem bestimmten
Gebiet intensiv Forschung betreiben?

Spektrum der zitierten Denkrichtungen Zitiert der Verfasser nur eine bestimmte »Schule«/Denk-
richtung?

was kann oberflächlich, was muss genauer und was SQ3R-Methode


sollte Zeile für Zeile gelesen werden. Um die einzelnen Werke besser einordnen und
Und vertue bitte nicht kostbare Zeit damit, sei- die Spreu vom Weizen trennen zu können, eignet
tenlange Zusammenfassungen zu schreiben, die sich die SQ3R-Methode, auch Fünf-Schritte- oder
am Ende womöglich zwei Drittel des Ursprungs- PQ4R-Methode genannt. Die einzelnen Schritte
werks umfassen. Das ist eine sehr unökonomische sind im Folgenden erklärt.
Arbeitsweise und so überflüssig wie ein Loch im
Kopf. Sie dient vor allem dazu, das eigene Gewissen Survey (Überblick)
zu beruhigen, denn jeder Blick auf fleißige Finger, Man studiert zunächst das Inhaltsverzeichnis und
die stundenlang über die Tastatur des PC oder gan- die Kapitelüberschriften, liest das Vor- und Nach-
ze Stapel von Papier fliegen, überzeugt dich davon, wort bzw. die Einleitung und den Schluss und in-
dass du arbeitest, richtig schwer arbeitest. formiert sich außerdem über den Autor, dessen
weitere Werke und Forschungspositionen. Auch
88 Kapitel 7 • Lass den Zweig Wurzeln treiben – Literatur suchen und auswerten

Zusammenfassungen, Bilder, Diagramme etc. sind ten Fragen abschließend zu beantworten, den Ge-
geeignet, sich einen ersten Eindruck zu verschaffen. samtzusammenhang zu erkennen und gedanklich
nachzuvollziehen. Dies kann wiederum schriftlich
Questions (Fragen) (s. oben!) oder mündlich geschehen.
In einem zweiten Schritt werden nunmehr Fragen
an den Text gestellt, und zwar ausgehend von dem
spezifischen »Erkenntnisinteresse«. 7.1.4 Literatureinfügung
Schreibst du eine Thesis über den Roman
»Schach von Wuthenow« von Theodor Fontane
>> 1. Gebot: Alle wörtlichen Zitate sind zu
und hast deshalb ein Buch über Schriftsteller des
kennzeichnen!
Realismus entliehen, ist es wahrscheinlich ausrei-
2. Gebot: Übernahmen von Ideen sind
chend, wenn du dich bei Kapiteln, die sich nicht
ebenfalls als solche auszuweisen!
direkt auf Fontane oder ihm nahe stehende Ro-
3. Gebot: Allgemeinplätze müssen nicht
manciers des 19.  Jahrhunderts beziehen, auf das
belegt werden!
»Querlesen« beschränkst.
7 Verstößt man gegen die ersten beiden Gebote, gilt
Read (Lesen) die Arbeit als Plagiat und man selbst schlimmsten-
Nun geht es an das zielgerichtete Lesen, bei dem falls als Betrüger (hierzu gibt es auch einige pro-
man sich von den zuvor formulierten Fragen und minente Beipsiele aus der jüngsten Vergangenheit,
studienspezifischen Interessen leiten lässt. s. unten). Es ist in solchen Fällen durchaus möglich,
Das Lesen sollte dabei nicht kapitel-, sondern dass einem nachträglich die Arbeit aberkannt wird
abschnittweise erfolgen. Nach jedem Abschnitt gilt und man noch einmal von vorne beginnen muss.
es, kurz innezuhalten und zu überlegen, was Thema Dies gilt nicht nur, wenn man direkte Über-
und Aussage des Abschnitts gewesen sind. Das ab- nahmen nicht als solche kennzeichnet, sondern
schnittweise Vorgehen erleichtert die Verarbeitung ebenso, wenn man Gedankengänge anderer, sei es
der eigentlichen Inhalte, hilft Wesentliches von Un- auch in verfremdeter Form, übernimmt, ohne den
wesentlichem zu trennen und sich auf die Essenz Urheber zu nennen.
des Ganzen zu beschränken.
!! Achtung!
Hüte dich vor Täuschungsmanövern! Sie
Recite (Wiedergabe)
können dich nicht nur den Titel, sondern
Der vierte Schritt besteht darin, den Inhalt jedes
im übertragenen Sinne auch den »Kopf«
größeren Abschnitts nach dem kritischen Lesen
kosten. Erinnert sei in diesem Zusam-
mit eigenen Worten wiederzugeben. Die Wiederga-
menhang z. B. an den Skandal um die
be kann schriftlich, gedanklich aber auch mündlich
Doktorarbeit des ehemaligen Verteidi-
erfolgen. Ziel ist es, zu überprüfen, inwieweit der
gungsministers Freiherr Karl-Theodor zu
Inhalt verstanden wurde. Darüber hinaus dient die
Guttenberg: einst hochgelobter politischer
Wiedergabe dazu, die eingangs an den Text gerich-
Newcomer und dann …
teten Fragen zu beantworten. Bei der schriftlichen
Zusammenfassung gilt wieder: Bitte keine langen
Exzerpte verfassen. Stichpunkte bzw. die Anwen- Korrekte Zitierweise
dung der Mind-Map-Methode (7  Abschn.  7.2.8) Wörtliche Zitate dienen dazu, Ausführungen plas-
sind ökonomischere und effizientere Verfahren. tisch zu machen und sollten daher eine hohe Aus-
sagekraft haben bzw. besonders eindrucksvoll sein.
Review (Wiederholung) Sie sind in Anführungszeichen zu setzen und wer-
In einem letzten Schritt tritt an die Stelle des ka- den, wenn sie länger sind, eingerückt. Man kann
pitelweisen Rekapitulierens das Wiederholen des Zitate zusätzlich durch Kursivsetzung von dem üb-
gesamten Werks bzw. der für dich wichtigen Ka- rigen Text abheben. Die Quelle ist in jedem Fall
pitel und Abschnitte. Es gilt nun, die übergeordne- peinlich genau anzugeben.
7.1 • Anforderung: Die vier großen S – Sondieren, Suchen, Sortieren, Skribieren
89 7
Quellenangabe: Beispiel 1 Wörtliche Zitate implizieren auch, dass man
eventuell vorhandene Textfehler übernimmt und
» Grundsätzlich stehen dir mit einem Bachelorab- entweder durch das lateinische »sic« (»so« vorge-
schluss beruflich auch die Wege in den öffentlichen funden) oder durch ein Ausrufezeichen markiert.
Dienst offen – durch die Gleichstellung des Bache- Hebst du selbst etwas im Text hervor – z. B. durch
lorabschlusses mit einem Fachhochschuldiplom Fettdruck – oder fügst Ergänzungen in ein Zitat
öffnen sich dir die Türen für den Gehobenen Dienst ein, die manchmal notwendig sind, um keine Satz-
– die zum Höheren Dienst allerdings bleiben dir brüche entstehen zu lassen, wird dies durch die
verschlossen. Die Zuordnung der neuen Studienab- hintangesetzte Erklärung [d. Verf.] kenntlich ge-
schlüsse erfolgt entsprechend den Beschlüssen der macht.
Kultusministerkonferenz aus dem Jahr 2002 und
stellt außerdem die Bachelorabschlüsse von Unis Zitierbeispiel mit eckigen Klammern
und FHs gleich (Bröning, 2005, S. 40).  « Otto von Bismarck: »Ich missbillige den Kampf
gegen die Juden« (1881)
Beachte bitte, dass der Punkt hinter die Literatur-
angabe gesetzt wird. Es ist auch möglich, die Lite- » Aber sicherlich berechtigt es nicht, über ihre
raturangabe als Fußnote einzufügen, siehe unten. größere Wohlhabenheit jene aufreizenden Äuße-
rungen zu tun, die ich durchaus verwerflich finde,
Quellenangabe: Beispiel 2 weil sie den Neid und die Missgunst der Menge
Zu den Möglichkeiten, sich mit dem Bachelorab- erregen. Ich werde niemals darauf eingehen, dass
schluss für den Öffentlichen Dienst zu bewerben, den Juden die ihnen verfassungsmäßig zustehen-
führt Bröning1 aus: den Rechte in irgendeiner Weise verkümmert wer-
«
den […] (Pollatschek u. Schmidt, 2004, S. 177). 
» Grundsätzlich stehen dir mit einem Bachelor-
abschluss beruflich auch die Wege in den öffent-
lichen Dienst offen – durch die Gleichstellung des Online-Zitate
Bachelorabschlusses mit einem Fachhochschul- Bei Zitaten aus Internet-Veröffentlichungen, etwa
diplom öffnen sich dir die Türen für den Gehobe- einem online erschienenen wissenschaftlichen
nen Dienst – die zum Höheren Dienst allerdings Zeitschriftenaufsatz, werden genannt:
bleiben dir verschlossen. Die Zuordnung der 55 Name des Autors,
neuen Studienabschlüsse erfolgt entsprechend 55 Titel des Beitrags,
den Beschlüssen der Kultusministerkonferenz aus 55 vollständige URL (Internet-Adresse),
dem Jahr 2002 und stellt außerdem die Bachelor- 55 Datum der Einsichtnahme mit Tag, Monat
abschlüsse von Unis und FHs gleich.  « und Jahr.

In der Fußnote steht dann: 1 Bröning, 2005, S. 40. Falls ein Erscheinungsjahr existiert, wird auch
dieses aufgenommen. Nicht alle Internet-Beiträge
Man muss eine Quelle nicht in jedem Fall vollstän- sind wissenschaftlich integer, daher ist bei solchen
dig zitieren, sondern kann Sätze oder Teilsätze auch Zitaten besonders auf die Seriosität der Quelle zu
weglassen. Dies wird dann durch drei Punkte – achten.
meist, aber nicht immer – in einer eckigen Klammer
deutlich gemacht […]. Wenn man geschickt vorgeht, Zitierbeispiel Internet
ist es möglich, auf diese Weise Aussagen derart zu Faust, V. (o. J.). Amok. Blindwütige Gewaltdurchbrü-
verfremden, dass sie scheinbar die eigenen Hypo- che als neue Gefahr?
thesen unterstützen. Bitte unterlasse dies! Es ist wis- URL: http://www.psychosoziale-gesundheit.net/
senschaftlich nicht korrekt, man könnte dir die Fäl- seele/amok.html
schung nachweisen, und du hättest dann die schon (Stand: 13.01 2012)
genannten negativen Konsequenzen zu befürchten.
90 Kapitel 7 • Lass den Zweig Wurzeln treiben – Literatur suchen und auswerten

Allgemeinplätze Beispiel für eine indirekte Vorgehensweise


Wenn du auf Personen, Fakten, Zitate usw. ver-
weist, bei denen man davon ausgehen kann, dass » Gemäß dieser Vorstellungen stehe die Stabilisie-
diese zum allgemeinen Wissensfundus eines halb- rung der aktuellen hierarchischen und kulturellen
wegs gebildeten Mitteleuropäers gehören, muss du Gegebenheiten innerhalb der Organisation im Vor-
keine Quellen nennen. dergrund, was durch die Auswahl anpassungswilliger
Bewerber bewerkstelligt werden soll. Dadurch werde
Beispiel die Messung von Loyalität und Identifikationsbereit-
Erwähnst du etwa den »Faust«, ist es beispielswei- schaft der eigentliche Zweck von Personalauswahl,
se überflüssig zu vermerken, dass dieses Werk von dem im Konfliktfall sogar fachliche Leistungsvoraus-
Johann Wolfgang von Goethe verfasst wurde. Das- setzungen untergeordnet würden (Hanft, 1991, 1999;
selbe gilt, wenn du auf die »Relativitätstheorie« hin- Neuberger, 1989, 2002). Das weist auf eine Vorstel-
weist, die jeder, der nicht gerade aus Dummsdorf lung von Leistungserbringung hin, die eine Alternati-
stammt, sogleich Albert Einstein zuschreibt. ve zum Fachspezialistentum darstellt (Wick, 2005). «
7 Wo jeweils die Grenze zu ziehen ist, wird von Fall Durch den Wechsel zwischen indirekter Rede und
zu Fall entschieden, da es diesbezüglich keine ver- Indikativ macht der Autor deutlich, an welchen Stel-
bindlichen Vorgaben gibt. Es ist zudem nicht aus- len es sich um Fremdmeinungen handelt. Mit dem
zuschließen, dass man in absehbarer Zeit auch bei letzten Satz leitet er zugleich zu seinem eigenen An-
den oben genannten Beispielen Quellen angeben satz über. Die Fremdmeinungen werden jeweils in
muss, da die Allgemeinbildung der Deutschen Kurzform belegt, die vollständigen Angaben zu den
leider im Niedergang begriffen zu sein scheint. Quellen finden sich im Literaturverzeichnis.
Heutzutage kann es schon vorkommen, dass in Man kann die Auseinandersetzung mit der Se-
TV-Quizshows Lehramtskandidaten auftreten, die kundärliteratur aber auch offensiver führen, wie
einmal Gymnasiasten in Deutsch und Geschichte das nachfolgende Beispiel zeigt. Wurde ein Autor
unterrichten wollen, aber weder wissen, wer Gu- schon eingeführt, genügt ein entsprechender Ver-
tenberg war noch wie Cäsar mit Vornamen hieß. weis in einer Fußnote.
Brrr!!! Arme Schüler!
Beispiel für eine direkte Vorgehensweise
Uneinheitliche Zitiervorgaben
Einige Zitiervorgaben sind, was die Details betrifft, » Hinsichtlich des Sagaschlusses differenziert Anders-
etwa Kommasetzung, Ausschreibung oder Abkür- son1 ebenfalls zwischen zwei Grundformen. Erstere
zung von Vornamen etc., unterschiedlich. Zum liefere Informationen über das zukünftige Leben und
Teil wird beispielsweise bei Literaturangaben auf die späteren Taten des/der Helden, während letztere
die Zeichensetzung verzichtet, wie das nachfolgen- Berichte über direkte Nachkommen oder entfernte
de Beispiel zeigt. Befrage im Zweifelsfall bitte den Verwandte zentraler Sagaprotagonisten umschließe
»Styleguide« deines Fachs. und bisweilen auch Mitteilungen über Nebenfiguren,
die den Sagakonflikt überlebten, enthalte. Beide
Zitierbeispiel mit reduzierter Zeichensetzung Formen böten in Hinblick auf zwingende Postulate
Linnoila VM, Virkkunen M. Aggression, suicidality der Handlungsstruktur jedoch nur zufällige, für den
and serotonin. J Clin Psychiatry 1992; 53 Suppl: 46-51 Bauplan der Saga letztlich bedeutungslose Inhalte.
Andersson ist an dieser Stelle jedoch ent-
Inhaltliche Auseinandersetzung mit der gegenzuhalten, daß zumindest einige der von
Forschung ihm als bedeutungslos klassifizierten Prologe und
Wenn man eigene Positionen von Ergebnissen Epiloge durchaus sinnvolle Bezüge zu Sagainhalt
und/oder Standpunkten der Forschungsliteratur und –aufbau erkennen lassen, so vor allem Einlei-
abgrenzen möchte, kann man dies in indirekter tung und Schluß der ‚Laxdœla saga‘.
oder direkter Weise tun. Fußnote1: Andersson [Anm. 2], S. 8. (Bensberg,
2000, S. 45) «
7.2 • Probleme und Lösungen
91 7
7.2 Probleme und Lösungen

Zu den typischen Problemen, die in dieser Bearbei-


tungsphase auftreten können, gehören folgende:

7.2.1 Sekundärliteratur fehlt bzw.


überfordert

Diese Problematik kommt durchaus vor und wird


manchmal zu spät, d. h. erst nach der Anmeldung
der Thesis erkannt.
So kann es sein, dass sich noch kaum jemand für
dein »Exotenthema« erwärmt hat und daher hin-
sichtlich der Sekundärliteratur tabula rasa herrscht.
Es ist auch möglich, dass die Sekundärliteratur zu
90 Prozent fremdsprachig ist, z. B. in Französisch . Abb. 7.3  Macht ja nix, war doch sowieso ein alter
verfasst wurde. Du erinnerst dich dunkel, das war Schinken!
das Fach, in dem du während deiner Schulzeit im-
mer gefehlt oder unter der Bank gesimst hast.
Eine andere Variante besteht darin, dass wichti- nen. Daher gibt es Studenten, die aus diesen Grün-
ge Werke nur schwer zugänglich und/oder zum Teil den bewusst ein möglichst exotisches Nischenthe-
gar nicht ausleihbar sind, sondern nur in Bibliothe- ma »beackern« möchten.
ken eingesehen werden dürfen, die sich noch dazu Bist du eher eine ängstliche Natur, die nicht ge-
weit entfernt von deinem Studienort befinden. Bei rade vor Einfällen sprudelt und auch nicht zu den
solchen Werken handelt es sich manchmal um äl- begeisterten »Schreiberlingen« gehört, rate ich dir,
tere Originale, von denen es nur noch einzelne Ex- dich am Ende deines Studiums nicht auf die Ex-
emplare gibt, die aufgrund ihres Alters schon beim perimentierwiese zu begeben, sondern ein von der
Kopieren beschädigt werden bzw. schlimmstenfalls Forschung kaum beachtetes Thema zurückzuge-
zu Staub zerfallen könnten (. Abb. 7.3). ben. Dies empfiehlt sich auch vor dem Hintergrund
des recht hohen Stellenwerts der Abschlussarbeit.
Sie erscheint gesondert mit Benotung in deinem
7.2.2 Springen oder aufgeben Zeugnis und springt damit jedem Personaler, der
deine Bewerbungsunterlagen prüft, sofort ins Auge.
Für das Problem »fehlende Sekundärliteratur« Für das Problem der unzugänglichen oder
gibt es zwei Lösungsansätze. Entweder man gibt fremdsprachigen Sekundärliteratur gilt Ähnliches.
das Thema rechtzeitig zurück, was in der Regel in- Du musst entscheiden, ob du das Thema zurück-
nerhalb einer in der Prüfungsordnung genannten gibst oder ob es dir so viel bedeutet, dass du bereit
Frist von meist 2–4  Wochen problemlos möglich bist, Kosten und lange Wege in Kauf zu nehmen
ist (7  Abschn.  6.2.4), oder man lässt sich auf das bzw. ob du jemanden kennst, der fähig und willens
Abenteuer ein, völlig frei aus den eigenen grauen ist, wichtige Bücher und Aufsätze ins Deutsche zu
Zellen zu schöpfen. Letzteres bedeutet, ohne Netz übersetzen.
zu arbeiten und Unsicherheit zu ertragen.
Für überdurchschnittlich einfallsreiche und
selbstbewusste junge Menschen stellt dies kaum 7.2.3 Lesen ohne Ende
ein Problem dar. Manche Studierende genießen es
sogar, ohne die schriftlichen Ergüsse zahlreicher Manche Absolventen steigen zunächst relativ pro-
Geistesgrößen einweben zu müssen, in den Pool blemlos in die Arbeit ein, kommen aber vor lauter
ihres eigenen Ideenreichtums eintauchen zu kön- Recherchieren und Lesen nicht zum Schreiben. Sie
92 Kapitel 7 • Lass den Zweig Wurzeln treiben – Literatur suchen und auswerten

überprüfen sorgfältigst jede einzelne Literaturanga- Erster Leitsatz: Du beherrschst die


be in jedem einzelnen von ihnen gesichteten Werk, Literatur und nicht umgekehrt!
erweitern ständig ihr Literaturverzeichnis und sind Das mag banal klingen, ist es aber leider nicht.
getrieben von der Angst, sie könnten einen wich- Vielen Studis ist zu wenig bewusst, dass sie selbst
tigen Beitrag, eine zentrale Aussage, eine wissen- – natürlich in Absprache mit dem Betreuer – an
schaftliche Koryphäe übersehen. Am Ende haben den Schalthebeln der Macht sitzen, was ihre The-
sie Massen an Unterlagen gesammelt, aber noch kei- sis betrifft. Du entscheidest, welche Werke du auf-
ne einzige Zeile zu Papier bzw. Bildschirm gebracht. nimmst, welche Argumentationsstränge verfolgt
Das dahinter stehende Motiv ist meist Angst werden sollen usw. Es ist allein deine Arbeit, es ist
vor dem Schreiben selbst bzw. davor, am Ende ein dein Baby!
fertiges »Produkt« abliefern zu müssen, das bewer-
tet wird. Mit hinein spielt oft mangelndes Selbst- Zweiter Leitsatz: Es ist unmöglich, bei
vertrauen, indem solche Studierende ihren eigenen einem Thema wirklich alle in diesem
Ideen wenig Gewicht beimessen, sondern meinen, Zusammenhang erschienenen Beiträge
sich ständig auf den geistigen Output diverser Wis- zu berücksichtigen!
7 senschaftsgrößen beziehen zu müssen. Solltest du dieser abstrusen Überzeugung noch an-
Diese destruktive Strategie ist noch zu steigern, hängen, wirf sie bitte so schnell wie möglich über
indem am Ende gar nicht mehr gelesen, sondern Bord. Angesichts der heutigen Informationsviel-
nur noch emsig wie ein Eichhörnchen, das sich auf falt und der astronomisch anwachsenden Zahl von
einen Winter in der Arktis vorbereitet, gesammelt Publikationen ist es nicht einmal bei einer Disser-
wird, und zwar Buch für Buch, Kopie für Kopie, tation oder Habilitationsschrift möglich, sämtliche
Internetausdruck für Internetausdruck. Je weniger weltweit zu einem Thema veröffentlichte Studien
man diese manchmal wirklich beeindruckende zu integrieren. Bei einer Bachelorarbeit wird dieser
Sammlung noch überblickt, desto schwieriger wird Anspruch glücklicherweise auch gar nicht erhoben.
es, in den eigentlichen Schreibprozess einzutreten. Das bedeutet, niemand erwartet von dir, dass
du dich in der Fußgängerzone unter die Bettler be-
Fallbeispiel gibst oder bei deiner Bank einen Zwischenkredit
Eine Studentin, nennen wir sie Sarah, kam rela- beantragst, um mit dem Geld auf die Osterinseln
tiv verzweifelt zum Erstgespräch. Sie war noch in zu fliegen, weil in der Bibliothek von Hanga Roa
einem der auslaufenden Magisterstudiengänge ein halbseitiger Aufsatz zu deiner Thesis erschienen
immatrikuliert und schon längst scheinfrei. Fast ein ist, der sich dummerweise nur dort einsehen lässt.
Jahr hatte sie mittlerweile damit verbracht, Litera- Solltest du das Thema »Konsequenzen des Wi-
tur für ihre Magisterarbeit zu sammeln. Die Arbeit ckelbretts für die ödipale Entwicklungsphase des
war noch nicht angemeldet, und sie hatte sich aus Knaben« bearbeiten, musst du auch nicht ein Jahr
Peinlichkeitsgründen schon lange nicht mehr bei bei den Navaho-Indianern verbringen, um zunächst
ihrem Betreuer gemeldet. Sie wohnte noch bei den einmal echte Wickelbretter im dortigen Reservats-
Eltern, die sich zunehmend Sorgen machten, ob museum zu begutachten. (Bei einer besonders an-
ihre einzige Tochter das Studium jemals werde be- spruchsvollen Dissertation oder im Rahmen eines
enden können. Nach einem ernsten Gespräch mit hochrangigen Forschungsprojekts könnte eine sol-
ihrer Mutter, bei dem auf beiden Seiten Tränen flos- che Exkursion allerdings vorgesehen sein!)
sen, kam Sarah schließlich in die Beratungsstelle.
Dritter Leitsatz: Vieles ist redundant!
Es ist außerordentlich schwer, im 21.  Jahrhundert
7.2.4 Begrenzung von Werk- und das Rad neu konstruieren zu wollen. Daher findet
Seitenzahl sich typischerweise eine Fülle von Verweisen auf
schon vorhandene ähnliche Publikationen inner-
Wie schiebt man endlosem Lesen am besten den halb der Sekundärliteratur. Außerdem häufen sich
Riegel vor? in einzelnen Werken Redundanzen – manche Au-
7.2 • Probleme und Lösungen
93 7
toren geraten nämlich gerne einmal »ins Plaudern« Kasten gesetzt oder fett gedruckt sind, zu durch-
–, sodass man nicht immer jede Seite von vorne bis forsten. Manche Autoren fassen am Ende eines
hinten und Zeile für Zeile lesen muss. Kapitels die wichtigsten Aussagen noch einmal zu-
Es versteht sich wohl von selbst, dass diese Stra- sammen oder stellen ein Abstract an den Anfang.
tegie nicht für ein der Arbeit zugrundegelegtes Pri- Solche Hinweise sind als Kompass zu verstehen,
märwerk gilt, das selbstverständlich Wort für Wort der den Weg zu den wirklich relevanten Aussagen
und sogar wiederholt zu lesen ist. und Textteilen weist.
>> Faustregel: Wenn du dir ca. drei Grund-
Schlüsselwörter
lagenwerke nebst einigen Aufsätzen »ein-
Daneben gibt es auf der Sprachebene Hinweise, die
verleibt« hast, kannst du im Prinzip schon
eine vergleichbare Funktion haben. Durchforste
starten, d. h. die erste Grobgliederung
den Text nach Wörtern und Wendungen, die als
erstellen und vorläufige Hypothesen for-
Keywords zu wichtigen Aussagen hinleiten. Zu
mulieren.
diesen Keywords gehören Ankündigungswörter
wie »deshalb, darum, ergo«, die Ergebnissen und
Schlussfolgerungen vorangestellt sind. Beendi-
7.2.5 Was ist wichtig, was ist gungswörter – etwa »abschließend«, »zum Ende«,
unwichtig? »Fazit ist« – schlagen die Brücke zur komprimier-
ten Darstellung von Resultaten und Hauptaussa-
Häufig fällt es Studenten bei der Aufarbeitung der gen. Auch kontradiktorische Richtungswörter –
Sekundärliteratur sehr schwer, die wichtigen Aus- z. B. »aber«, »dennoch«, »jedoch« – sind besonders
sagen herauszufiltern und die Eckpunkte eines zu beachten, da sie gegensätzliche Sichtweisen und
Textes zu markieren. Diese Problematik führt oft Argumente ankündigen.
dazu, dass aus Angst, etwas zu übersehen, zu viele
Textstellen und Forschungsmeinungen berücksich-
tigt werden bzw. die großen Linien verschwinden 7.2.7 Ausufernde Zusamme­n-
und der Wald nicht mehr erkannt wird, sondern im fassungen schreiben
Wirrwarr unzähliger Bäume verschwindet.
Eine andere Möglichkeit, den Abschluss der Thesis
gekonnt hinauszuzögern, besteht darin, sämtliche
7.2.6 Beurteilungskriterien finden Sekundär- und auch Primärbeiträge möglichst aus-
führlich zu exzerpieren. Wie wahrscheinlich jeder
Um sich die professionelle Beurteilung der Sekun- weiß – und wer es noch nicht weiß, dem sei es hier-
därliteratur zu erleichtern, sollte man in erster Li- mit gesagt –, ist dies ein ungemein zeitaufwendiger
nie die Haltung des Betreuers gegenüber wichtigen Prozess, dessen Nutzen und Effizienz nicht sonder-
Werken eruieren und zudem gezielt nach Kom- lich hoch sind.
mentaren anderer Forscher suchen. Die einfachste Warum aber ist diese Methode dann nicht
Zugangsmöglichkeit bietet hierzu das Internet. Bei schon längst in Vergessenheit geraten? Ein Grund
sehr bedeutsamen Werken finden sich manchmal besteht darin, dass die Anfertigung umfangreicher
sogar inhaltliche Zusammenfassungen, die einen schriftlicher Zusammenfassungen, in denen zum
raschen Überblick über die Publikation bieten. Teil nur in eigenen Worten ausgedrückt wird, was
Es gibt außerdem ökonomische Strategien, um im Original schon viel präziser formuliert wurde,
innerhalb eines Textes Wichtiges von Unwichtigem es ermöglicht, sich ständig mit der Arbeit zu be-
zu unterscheiden. schäftigen, ohne zugleich mit dem eigentlichen
Schreiben zu beginnen. Diese Vorgehensweise
Hervorhebungen im Text baut Angst ab und beruhigt zugleich das Gewissen,
Die einfachste Strategie besteht darin, den Beitrag denn man ist schließlich ständig mit der Thesis be-
nach hervorgehobenen Passagen, die z. B. in einen fasst. Indem man sich jedoch mithilfe dieser Strate-
94 Kapitel 7 • Lass den Zweig Wurzeln treiben – Literatur suchen und auswerten

gie permanent an der Peripherie der Arbeit bewegt, 7.2.8 Effiziente Bearbeitungsstrate-
errichtet man selbst psychologische Barrieren, die gien einsetzen
einen zunehmend daran hindern, in den eigentli-
chen Schreibprozess einzutreten. Um dieses unökonomische und vielfach auch in-
effiziente Vorgehen zu vermeiden, sollte man auf
Fallbeispiel andere Bearbeitungstechniken zurückgreifen.
Marina bearbeitete das Thema »Die Frauengestalten
in den Novellen Heinrich von Kleists« und gönn- Mind-Mapping
te sich für den Einstieg eine Vorlaufzeit von einem Bei einer Mind-Map handelt es sich um eine Art
Semester. Sie sammelte fleißig Bücher und Aufsätze geistige Landkarte, die durch Schlüsselwörter
und klammerte sich regelrecht an die Sekundärli- strukturiert ist unter Nutzung von Symbolen und
teratur, um das eigentliche Schreiben, dem sie sich Aspekten der räumlichen Vorstellung (7 Abb. 8.2).
nicht gewachsen fühlte, hinauszögern zu können. Die Methode eignet sich sehr gut, unter Ver-
Texte zu lesen, auch wenn sie sehr anspruchsvoll wa- zicht auf zeitraubende, langatmige schriftliche Ex-
ren, bereitete ihr hingegen wenig Probleme. Sie las zerpte Notizen zu erstellen, d. h. Zusammenfassun-
7 und las und fertigte Exzerpte an, die fast schon den gen, Gliederungen und Protokolle.
Umfang von Monographien annahmen. Da sie kein Außerdem stellt die Anfertigung einer Mind-
Ende finden konnte mit Bibliographieren und Lesen, Map eine Chance für die vertiefte Durchdringung
ging viel Zeit ins Land, ohne dass sie eine Gliederung eines Themenbereichs dar. Es ist zwar möglich,
erstellt oder auch nur eine Zeile geschrieben hätte. ohne intensives Nachdenken lineare schriftliche
Aufzeichnungen zu produzieren, das Erstellen von
Es ist ein Irrtum zu glauben, man müsse erst alles Mind-Maps ist jedoch ohne beständiges Reflektie-
restlos gelesen und möglichst auch exzerpiert ha- ren nicht denkbar.
ben, bevor man in den eigentlichen Schreibprozess Vorgehen: Eine Mind-Map zu konzipieren, er-
eintreten kann. Das ist barer Unsinn! Die Prozesse fordert immer mehrere Durchgänge. Man benötigt
des Lesens, der Ideenproduktion und des Schrei- zunächst einige weiße, weder karierte noch linierte
bens sind eng miteinander verzahnt. Eine gute Blätter, ein Lineal und mehrere bunte Stifte.
Arbeit lebt davon, dass sich diese unterschiedlichen Das Blatt legt man im Querformat vor sich auf
Arbeitsgänge wechselseitig befruchten. die Arbeitsplatte und trägt in der Mitte das Thema
oder das Gebiet ein, mit dem sich das Buch oder
Der Schreibstil einer Habilitandin einzelne Kapitel beschäftigen, also z. B. »Quanten-
theorie«, »Erdzeitalter« etc. Ausgehend von diesem
» Das Chaotische ist, dass ich eine Idee oder einen Zentralbegriff werden Hauptlinien gezogen und
Gedanken habe und das erst mal sofort aufschrei- auf diesen – in Druckbuchstaben – jeweils ein das
be, ohne Konzept, ohne Gliederung und dass dann Thema erhellendes Schlüsselwort vermerkt.
alles darum herumwuchert und ich zwischendurch Die Anzahl der Hauptäste sollte um des besse-
auch immer wieder lese, auch zu ganz anderen ren Überblicks willen auf höchstens sechs begrenzt
Themen und dass ich die Sache auch mal vier, fünf bleiben. Von diesen Hauptästen gehen in einem
Wochen liegen lasse und an einem ganz anderen zweiten Arbeitsschritt Verzweigungen ab, die sich
Ende dann wieder anfange mit dem Schreiben aufspalten und ebenfalls sämtlich mit Schlüssel-
«
(Keseling, 2004, S. 155).  wörtern versehen werden, die jedoch immer weni-
ger Informationen umfassen.
Hauptfehler sind also: Bei den so bezeichneten Schlüsselwörtern han-
55 Exzerpieren, um den eigentlichen Schreibpro- delt es sich formal meist um Substantive, Verben
zess hinauszuzögern, oder Adjektive und inhaltlich um Bezeichnungen,
55 Zu ausführliche Exzerpte anfertigen, die komplexe Wissenseinheiten und Kontextde-
55 Trennung der Arbeitsgänge Lesen, Exzerpie- pendenzen in Bezug auf den Zentralbegriff zu »ent-
ren, Schreiben. schlüsseln« vermögen.
7.2 • Probleme und Lösungen
95 7
Jetzt können in einem weiteren Schritt zusätz- 55 W ie begründe ich meinen eigenen Stand-
liche sinnvolle Bezüge zwischen den Haupt- und punkt, wenn dieser von den dominierenden
Nebenästen hergestellt werden, und zwar mithilfe Forschungsmeinungen abweicht?
von Pfeilen, Bildern, Symbolen und Farben, sodass 55 Zu meinem Thema ist schon alles gesagt, wie
die Tiefenstruktur der jeweiligen Thematik noch kann ich da einen eigenständigen Ansatz ent-
besser ersichtlich wird. wickeln?
Die praktisch-konkrete Gestaltung der Linien 55 Darf ich überhaupt eine Meinung äußern, die
kann in unterschiedlicher Weise realisiert werden. von den Auffassungen anerkannter Autoritäten
Bei der »Clustermethode« werden die Schlüssel- abweicht?
wörter eingekreist. Prinzipiell sind der Phanta-
sie bei der Schaffung einer Mind-Map aber keine Zu vielen Themen existieren höchst diskrepante
Grenzen gesetzt. Forschungsansätze. Das ist innerhalb des Wissen-
Ist eine Mind-Map vollendet, gilt es, abschlie- schaftsbetriebs nicht nur völlig normal, sondern
ßend zu überprüfen, ob alle wesentlichen Kriterien auch erwünscht, denn die Forschung schreitet nur
und inhaltlichen Strukturen der Inhalte erfasst durch kritische Geister, die das scheinbar etablierte
sind. Wissen hinterfragen, voran.

Markierungsmethode Beispiel: Unvereinbare Standpunkte


Es empfiehlt sich, wichtige Aussagen, Formeln usw. Zurzeit stehen sich, was die Entwicklung der
mit verschiedenfarbigen Textmarkern hervorzuhe- Arbeitslosenzahlen bis zum Jahr 2020 in der Bun-
ben und dabei ein bestimmtes Farbenystem festzu- desrepublik Deutschland betrifft, zwei Experten-
legen und dieses dann ständig anzuwenden, z.  B. meinungen diametral gegenüber:
»gelb« für Definitionen, »rot« für Formeln, »grau« Die eine geht davon aus, dass sich die hohen
für Beispiele usw. Folien und Skripte sind einseitig Arbeitslosenzahlen bald ins Gegenteil verkehren
auszudrucken, damit auf den Rückseiten Ergän- und der Wirtschaft Arbeitskräfte, vor allem gut aus-
zungen hinzugefügt werden können. gebildete Fachkräfte, in hohem Maße fehlen wer-
den.
iPads Die andere bestreitet, dass dem so sei, und pro-
Wenn du über recht viel Kohle oder aber spendable phezeit anhaltend hohe Arbeitslosenzahlen, u.  a.
Verwandte verfügst, solltest du dir neben deinem resultierend aus sich ausweitenden Zuwanderer-
PC bzw. Laptop noch ein iPad (oder einen anderen quoten, Rationalisierungsfortschritten und Aufhe-
Tablet-Computer) zulegen. iPads haben den Vor- bung der verdeckten Arbeitslosigkeit.
teil, dass Bücher im Unterschied zu den gängigen
Textverarbeitungsprogrammen nicht wie Endlos- Anderen Absolventen fällt es zwar relativ leicht,
texte erscheinen, sondern als reales Buch visua- eine eigene Sichtweise zu entwickeln, aus der sich
lisiert werden, in dem man blättern und virtuelle Annahmen und Hypothesen ableiten lassen, aber
Lesezeichen einfügen kann. Das erleichtert die Be- sie tun sich recht schwer damit, diese fundiert von
arbeitung von Texten sehr. schon vorhandenen Forschungsergebnissen oder
-postulaten abzugrenzen.
Es gibt beliebte Themen, zu denen eine Flut
7.2.9 Wer sagt was? an Literatur existiert, von dicken Wälzern bis zu
schmalbrüstigen Zeitungsartikeln, sodass es in der
Vielen Studenten bereitet es Schwierigkeiten, sich Tat schwierig ist, hier noch originelle Ideen in die
von der Sekundärliteratur abzugrenzen und einen Thesis einzubringen bzw. Neues, nicht schon mil-
eigenen Ansatz zu formulieren. Fragen, die in die- lionenfach Wiedergekäutes zu entdecken. Ein sol-
sem Zusammenhang häufig gestellt werden, sind: ches Thema wäre in der Germanistik z. B. Schillers
55 Wie bewerte ich Forschungsmeinungen, die ei- »Kabale und Liebe« oder in der Romanistik »Ger-
nander widersprechende Positionen vertreten? minal« von Émile Zola.
96 Kapitel 7 • Lass den Zweig Wurzeln treiben – Literatur suchen und auswerten

Unabhängig von diesen Erschwernissen ist es der Sekundärliteratur deutlich unterscheiden, zu


aber auch ein Faktum, dass sich ein Teil der Stu- gelangen. Am ehesten gelingt dies, indem man die
dierenden nicht traut, eigenständige Meinungen zu Sekundärliteratur zunächst völlig ignoriert und so
entwickeln, sondern sich durch die Fülle der Bei- tut, als gebe es sie gar nicht. Das ist übrigens der
träge zu dem eigenen Thema, die noch dazu von »Trick« vieler bekannt gewordener Geistesgrößen,
hochrangigen Professoren verfasst wurden, ein- die mit ihren revolutionären Ideen in die Geschich-
schüchtern lässt. te eingingen. Sie scherten sich wenig um die Mei-
nung von Autoritäten, sondern waren überzeugt, es
besser zu wissen. Das praktische Vorgehen besteht
7.2.10 Mein ist mein, und dein ist dein aus drei Arbeitsgängen.

Es ist nicht nur erlaubt, Positionen zu vertreten, die


Drei-Schritte-Technik
dem Mainstream der Forschung vielleicht wider-
1. Brainstorming,
sprechen, sondern mehrheitlich sogar erwünscht.
2. Überprüfung,
Die meisten Dozenten freuen sich über innovative
3. Hypothesenbildung.
7 Sichtweisen oder unerwartete empirische Ergebnisse
und belohnen diese in der Regel mit guten Noten.
(Eine Ausnahme bilden allerdings jene, die den Nar- In einem ersten Schritt notierst du alle Ideen, die
zissmus-Hut tragen und nur sich selbst zitiert sehen dir zu deinem Thema einfallen, und zwar ohne zu-
wollen. Hier ist psychologisches Feingefühl gefragt!) vor eine Zeile der Sekundärliteratur gelesen zu ha-
Bedingung ist natürlich, dass du deine Positionen lo- ben oder indem du alles Gelesene einmal bewusst
gisch nachvollziehbar begründen kannst bzw. einen ausblendest.
überzeugenden Untersuchungsplan erstellt hast. In einem zweiten Schritt überprüfst du vor dem
Hintergrund deines in den Studienjahren angesam-
Defizite und Lücken entdecken melten Wissens, welche Stichwörter weiterführend
Um einen Ansatz, der neu ist und heilige For- sind und ausdifferenziert werden sollten. Alle an-
schungskühe schlachten soll, argumentativ zu deren Stichwörter werden gestrichen.
fundieren, bieten sich zwei Möglichkeiten. Einmal In einem dritten Schritt formulierst du die
kann man sämtliche Defizite der bisherigen Publi- Stichwörter in Hypothesen um und schreitest von
kationen sammeln und an diese dann mit eigenen deinen Basisannahmen zu immer spezielleren
Überlegungen andocken. Überlegungen voran. Abschließend beziehst du die
Beispiel: »Kritisch gegenüber A ist allerdings Sekundärliteratur wieder ein und führst einen Ab-
einzuwenden, dass erstens …, zweitens …, drittens gleich mit deinen eigenen Ideen durch.
… Daher präferiere ich folgenden Ansatz: ….«
Eine andere Möglichkeit besteht darin, Lücken Fallbeispiel
innerhalb der bisherigen Forschung – sog. For- Saskia steht am Ende ihres Studiums der Soziologie
schungsdesiderata – aufzutun und in diese Lücken und Politologie und interessiert sich sehr für das
mit dem eigenen Ansatz vorzustoßen. Thema ihrer Masterarbeit «Vorurteile gegenüber
Beispiel: »Trotz aller Verdienste der bisherigen Hochdeutsch-Sprechern». Aber nach den ersten
Forschungsbemühungen existieren leider noch kei- Wochen, in denen sie die Literatur gesammelt und
ne Beiträge zu …. Daher versucht der Ansatz dieser aufgearbeitet hat, ist sie verwirrt und eingeschüch-
Arbeit gezielt ….« tert von der Vielzahl der Beiträge und der manch-
Die Beispiele sind notgedrungen sehr verein- mal unverständlichen Wissenschaftssprache. Sie
facht und verdeutlichen nur das Prinzip. hat das Gefühl, überhaupt nichts Neues mehr
zu diesem Thema schreiben zu können und be-
Drei-Schritte-Technik fürchtet schon, ihre Thesis werde am Ende nur aus
Es gibt eine recht einfache Methode, um zu eigenen einem Überblick über die vorhandene Forschung
Standpunkten, die sich im besten Fall von denen bestehen. Ihr ist klar, dass sie auf diese Weise we-
7.2 • Probleme und Lösungen
97 7
der den Erwartungen ihres Professors noch ihrem schlecht es war, zum Bestehen hat es gereicht, und
eigenen Anspruch genügen kann und ist dement- damit ist es ein Erfolg! Solltest du besonders sport-
sprechend frustriert. lich sein, stelle deine gewonnenen Pokale gut sicht-
Mithilfe der oben beschriebenen Vorgehens- bar auf usw.
weise gelingt es ihr jedoch, eigene Hypothesen zu
entwickeln, die sie in Rücksprache mit ihrem Be- Lege eine positive Grundmaxime fest!  Hier eignen
treuer weiter entfalten kann. sich z.  B. Sätze wie »Ich kann etwas!« oder »Ich
bin wer!« oder »Aus mir wird etwas!« Du kannst
Bei diesem Vorgehen ist es möglich, dass sich dir sie als Bildschirmschoner verwenden, sodass du sie
neue Sichtweisen erschließen, die sich stringent fast jeden Tag liest und dabei die Botschaft auch in
ausbauen lassen. unbewusstere Schichten deiner Persönlichkeit ein-
Einander widersprechende Forschungsmei- dringt.
nungen werden gemäß dem eigenen Ansatz ent-
weder unterstützt oder abgelehnt. Bist du diesbe- Suche und bestehe Herausforderungen!  Plane etwas
züglich überfordert, greife auf bereits formulierte Ungewöhnliches, das du schon immer gerne tun
kritische Kommentare zurück und versuche, sie zu wolltest, wovor du aber bisher zurückgeschreckt
reflektieren, gegeneinander abzuwägen und ggf. bist. Wandere 14 Tage allein durch die Tatra, bewirb
weiterzuführen. Denke immer daran: Auch Pro- dich für ein Praktikum in den Slums von Madras,
fessoren kochen nur mit Wasser! Lasse dich auch hänge dir bei der nächsten Schlangenausstellung
durch einen noch so wissenschaftlichen, schein- eine Boa um den Hals, falls du dich vor diesen Tie-
bar hochgradig anspruchsvollen (und daher meist ren fürchtest usw. Jede Herausforderung, der man
schwer verständlichen!) Stil nicht allzu sehr beein- sich gestellt hat, stärkt das Selbstbewusstsein.
drucken. Er dient manchmal nur dazu, die Flach-
heit der inhaltlichen Aussagen zu verdecken. Eine Lass Erfolge nicht verpuffen!  Notiere täglich alle
meiner Germanistikprofessorinnen fand in den Erfolge in einem Kalender. Verwende hierzu nicht
1970er Jahren dafür den schönen Ausdruck »ver- den PC, weil Eintragungen dort leicht löschbar
bale Hochstapelei«. sind und du nicht die Erfahrung machen kannst,
dass deine Erfolge in einigen Jahren womöglich zu
Selbstwertsteigerung einem kleinen Berg angewachsen sind.
Voraussetzung für diese erfolgreiche Strategie ist
aber eine gehörige Portion Selbstvertrauen! Und Merke!
daher möchte ich dir am Ende des Kapitels noch 44 G ehe bei der Bearbeitung der Sekundärlite-
einige Tipps zur Steigerung deines Selbstbewusst- ratur ökonomisch vor; nutze dabei die vorge-
seins mit auf den Weg geben! stellten Methoden!
44 Halte dich nicht zu lange mit Lesen und Exzer-
Aufgabe pieren auf, sondern fange möglichst parallel
Setzte die folgenden Strategien zur Selbstwertstei- mit Schreiben an!
gerung ein! 44 Habe den Mut, eigene Hypothesen zu entwi-
ckeln und zu vertreten!
Mache dir deine eigenen Stärken bewusst!  Nimm
ein weißes Blatt und trage darauf alle deine Vor-
züge, Fähigkeiten, Erfolge usw. ein. Die Aufgabe 7.2.11 Belohnung
ist erst dann beendet, wenn das gesamte Blatt be-
schrieben ist. Bewahre dieses Blatt gut auf. Du hast dich gründlich mit den Inhalten dieses Ka-
pitels auseinandergesetzt und sie für deine schrift-
Visualisiere deine Erfolge!  Krame dein Abizeugnis liche Arbeit genutzt? Dann kannst du jetzt überle-
hervor und betrachte es genau. Egal wie gut oder gen, worin deine Belohnung bestehen soll!
98 Kapitel 7 • Lass den Zweig Wurzeln treiben – Literatur suchen und auswerten

Ich belohne mich, indem ich

Literatur

Bensberg G (2000) Die Laxdœla saga im Spiegel christlich-


mittelalterlicher Tradition. Peter Lang, Fankfurt/Main
Bröning T (2005) Dein Weg zum Bachelor. Uni-Edition, Berlin
Duden (2006) Die schriftliche Arbeit kurz gefasst. Eine
Anleitung zum Schreiben von Arbeiten in Schule und
Studium (insbesondere 6.3. Zitate und Zitieren). Biblio-
graphisches Institut & F.A. Brockhaus AG, Mannheim

7 Karmasin M, Ribing R (2009) Die Gestaltung wissenschaftli-


cher Arbeiten (insbesondere Kap. 4). Facultas, Wien
Keseling G (2004) Die Einsamkeit des Schreibens. Wie
Schreibblockaden entstehen und erfolgreich bearbeitet
werden können. VS Verlag für Sozialwissenschaften,
Wiesbaden
Kornmeier M (2011) Wissenschaftlich schreiben leicht ge-
macht für Bachelor, Master und Dissertation (insbeson-
dere Kap. 4), 4. Aufl. UTB, Köln
Pollatschek I, Schmidt W-R (Hrsg) (2004) Der brennende
Dornbusch. Glanz und Elend der Juden in Europa.
Gütersloher Verlagshaus, Gütersloh, S 177
Wick A (2005) Urteiler in der Personalauswahl. Einflüsse
persönlicher Vorstellungen über Eignung und Personal-
auswahl auf Informationsnutzung, Beurteilung und
Entscheidung. Rainer Hampp, Mering
99 8

Lass den Zweig wachsen –


Inhalte strukturieren
8.1 Anforderung: Map entwerfen – 100
8.1.1 Inhaltsverzeichnis erstellen – 100
8.1.2 Zentrale Versatzstücke umreißen – 101
8.1.3 Den Roten Faden spinnen – 107

8.2 Probleme und Lösungen – 108


8.2.1 Was wie gewichten? – 108
8.2.2 Gewichtungshinweise – 108
8.2.3 Was ist zentral? – 110
8.2.4 Herzstücke der Arbeit definieren – 110
8.2.5 Chaos statt Struktur – 112
8.2.6 Strukturierungshilfen – 113
8.2.7 Belohnung – 114

Literatur – 114

G. Bensberg, Survivalguide Schreiben,


DOI 10.1007/978-3-642-29876-9_8, © Springer-Verlag Berlin Heidelberg 2013
100 Kapitel 8 • Lass den Zweig wachsen – Inhalte strukturieren

Der kleine Zweig hat mittlerweile Wurzeln getrie- 55 D ie Kapitelüberschriften sollen kurz und
ben. Es ist an der Zeit, Blumenerde zu besorgen und prägnant und auch für den gebildeten Laien
den Ableger in einem großen Topf einzupflanzen verständlich sein.
und mit viel Wasser anzugießen. 55 Es ist verpönt, nur einen Unterpunkt zu einem
übergeordneten Oberpunkt zu bilden. Es müs-
sen mindestens zwei Unterpunkte gefunden
8.1 Anforderung: Map entwerfen werden, damit untergliedert werden kann.

» Wenn man auf ein Ziel zugeht, ist es äußerst Mit der ungefähren Festlegung der Hauptkapitel
wichtig, auf den Weg zu achten. Denn der Weg beginnt man spätestens nach der Absprache des
lehrt uns am besten, ans Ziel zu gelangen, und Themas. Du musst dazu noch nicht wirklich in die
er bereichert uns, während wir ihn zurücklegen. Arbeit eingestiegen sein, denn es gibt einige Glie-
(Paulo Coelho)  « derungspunkte, die fast unverzichtbar sind und da-
her von Anfang an feststehen, z. B. Einleitung und
Die primäre Aufgabe besteht in dieser Phase darin, Schluss, Theorieteil, Literaturverzeichnis und ggf.
eine Art Landkarte zu erstellen, die erste zentrale ein Anhang. Sobald dir ein Gliederungspunkt ein-
Versatzstücke der Arbeit enthält. Auf einer Land- fällt, solltest du ihn in den PC eingeben, denn nur,
karte stechen Großstädte, ausgedehnte Waldge- was schriftlich festgehalten wurde, kann entspre-
8 biete, Flüsse und Seen sogleich ins Auge. Bei der chend ausgefeilt werden und regt zu Überarbeitun-
Abschlussarbeit entsprechen diese Eintragungen gen an. Außerdem hat es einen psychologisch güns-
u. a. dem Inhaltsverzeichnis, dem Theorieteil, den tigen, nämlich motivierenden Effekt, wenn schon
eigenen Annahmen bzw. Hypothesen und dem me- einmal etwas »da steht«. Natürlich gilt auch für das
thodischen Instrumentarium. Inhaltsverzeichnis, dass die erste nie die letztgültige
Fassung ist.
Das Negativbeispiel einer bereits visuell un-
8.1.1 Inhaltsverzeichnis erstellen übersichtlichen und zu detaillierten Gliederung
findet sich bei Walter Krämer (2009, S. 60):
Das Inhaltsverzeichnis bzw. die Gliederung stellt
eine Art Kompass dar, der den Leser durch die Unübersichtliches Inhaltsverzeichnis (Krämer,
Arbeit führt. Es subsumiert die Großkapitel und 2009, mit freundlicher Genehmigung)
die hierarchisch nach Wichtigkeit und Umfang ge- 1 Einleitung 1
ordneten Unterkapitel. Ein Inhaltsverzeichnis wird
2 Tiere 8
mit der fortschreitenden Fertigstellung der Arbeit
immer weiter ausdifferenziert. 2.1 Einzeller 8
Es sollte bereits optisch so gestaltet sein, dass 2.1.1 Geißeltierchen 8
man auf den ersten Blick die wichtigsten Punkte
2.1.2 Wurzelfüßer 12
identifizieren kann und einen Überblick gewinnt.
Das bedeutet, man setzt auf der gestalterischen 2.1.3 Sporentierchen 14
Ebene verschiedene Schriftgrößen, Fettdruck, Ein- 2.1.4 Wimpertierchen 17
rückungen etc. ein.
Konkrete Hinweise liefert wieder der Stylegui- 2.2 Mehrzeller 18
de des jeweiligen Fachs. 2.2.1 Schwämme 18
2.2.2 Hohltiere 20
!! Achtung
55 M
 ehr als vier Unterpunkte sind meist überflüs- 2.2.3 Weichtiere 23
sig und eher verwirrend.
8.1 • Anforderung: Map entwerfen
101 8

2.2.4 Chordatiere 25 3.3 Kreide


2.2.4.1 Manteltiere 25 4. Känozoikum
2.2.4.2 Schädellose 27 4.1 Paläogen
2.2.4.3 Wirbeltiere 30 4.2 Neogen
2.2.4.3.1 Rundmäuler 30 4.3 Quartär
2.2.4.3.2 Fische 31 5. Schluss
2.2.4.3.3 Lurche 36 Anhang A: Abbildungsverzeichnis
2.2.4.3.4 Säugetiere 38 Anhang B: Tabellen
2.2.4.3.4.1 Raubtiere 38 Abkürzungsverzeichnis
2.2.4.3.4.1.1 Hunde 38 Literaturverzeichnis
2.2.4.3.4.1.1.1 Dackel 38
2.2.4.3.4.1.1.2 Pekine- 40
sen 8.1.2 Zentrale Versatzstücke umreißen
2.2.4.3.4.1.1.3 Schäfer- 41
hunde Nachdem die (wohlgemerkt!) erste Version des In-
haltsverzeichnisses erstellt ist, geht man dazu über,
Pflanzen 110 weitere Eckpunkte der Arbeit zu bestimmen, näm-
… lich die Teile »Theorie«, »Annahmen und Hypo-
thesen« sowie »Methodik«.

Die folgende Gliederung einer Bachelorarbeit im Theorieteil


Fach Geographie ist hingegen optisch und inhalt- Fast jede wissenschaftliche Arbeit, gleichgültig in
lich übersichtlich gestaltet: welchem Fach sie geschrieben wird, verfügt über
einen Theorieteil, der den aktuellen Stand der For-
Übersichtliches Inhaltsverzeichnis schung darstellt, reflektiert und kritisch kommen-
Thema: Vergleichende Gegenüberstellung der tiert.
Erdzeitalter (Bachelorarbeit) Dabei müssen wichtige Forschungspositionen
Inhaltsverzeichnis benannt und dem Leser veranschaulicht werden.
1. Einleitung Wichtig heißt hier auch, dass sie für das jeweilige
Thema von Bedeutung sind. Dabei dürfen Stel-
2. Paläozoikum
lungnahmen oder Ergebnisse, die den eigenen
2.1 Kambrium Standpunkten widersprechen, natürlich nicht ein-
2.2 Ordovizium fach ausgeklammert werden. Demgegenüber ist es
Aufgabe des schreibenden Studis, argumentativ zu
2.3 Silur
vermitteln, warum man ggf. zu völlig anderen An-
2.4 Devon sätzen gelangt ist.
2.5 Karbon
2.6 Perm
» Unabhängig von der jeweils genutzten Quelle
sollten Sie Folgendes beachten: Die einzelnen
3. Mesozoikum Schritte Ihrer wissenschaftlichen Arbeit müssen
3.1 Trias systematisch sein und überdies so gut doku-
mentiert, dass jeder sachverständige Dritte Ihre
3.2 Jura Ergebnisse prüfen und bewerten kann, Ihre Argu-
mentationslinien sowie Ihre theoretischen und/
102 Kapitel 8 • Lass den Zweig wachsen – Inhalte strukturieren

oder empirischen Ergebnisse nachvollziehen kann IV. Coping


(Kornmeier, 2011, S. 93).  « IV.1 Theoretische Grundlagen
Das folgende Beispiel zeigt die Gliederung des IV.1.1 Heterogenität der Konzepte
theoretischen Teils einer Doktorarbeit im Fach IV.1.2 Der transaktionale Ansatz der Lazarus-
Psychologie: Gruppe

Inhaltsverzeichnis Theorieteil (Gabi Riechers,
mit freundlicher Genehmigung)
Thema: Coping beim Prämenstruellen Syndrom Annahmen und Hypothesen
und der Primären Dysmenorrhoe Die meisten Arbeiten – es sein denn, es handelt sich
um rein explorative oder Hypothesen generierende
A: Theoretischer Teil Werke – verfügen über einen Teil, in dem man An-
nahmen oder konkrete Hypothesen vorstellt.
I. Menstruation und Gesellschaft
Annahmen unterscheiden sich von Hypothe-
I.1 Die Menstruation im Alltag – ein Tabu? sen durch ihr breiteres Bedeutungsspektrum, so ist
I.2 Die Menstruation in Religion und ihr Einsatz nicht beschränkt auf empirische For-
schungsvorhaben.
8 Ethnologie
I.3 Der Umgang mit der Menstruation in
der Gegenwart Definition

II. Die Menstruation in der psychologischen


Forschung
» In einer wissenschaftlichen Hypothese wird der
Zusammenhang zwischen zwei oder mehreren
II.1 Methodisches Vorgehen Variablen vorhergesagt. Eine wissenschaftliche
II.1.1 Angewandte Methoden der Menstrua- Hypothese bringt also zum Ausdruck, welche
tionsforschung Erwartungen die forschende Person darüber hat,
wie z. B. der Zusammenhang zwischen der Trai-
II.1.2 Untersuchungsinstrumente der Mens-
truationsforschung ningsmodalität (mit oder ohne Zielsetzung) und
der Leistung nach dem Training ausfallen wird
II.2 Forschungsgebiete
«
(Nerdinger et al., 2011). 
II.2.1 Das Erleben und der Umgang mit der
ersten Menstruation Annahmen und Hypothesen sind so etwas wie die
… Leitsterne, die über einer wissenschaftlichen Arbeit
funkeln. Sie sollen den Weg zu neuen Erkenntnis-
III. Das Prämenstruelle Syndrom und die Primäre
sen weisen, die zu verifizieren oder auch zu falsi-
Dysmenorrhoe
fizieren sind, und auf diese Weise die Forschung
III.1 Das Prämenstruelle Syndrom voranbringen und den Wissensschatz der Mensch-
III.1.1 Begriffsbestimmung, Häufigkeit des heit erweitern. Erste Annahmen entstehen aus inte-
Vorkommens, Demographische ressanten Beobachtungen, die man beim aktuellen
Faktoren und Zykluscharakteristika Stand der Forschung nicht erklären kann, für die
III.1.2 Ätiologie des Prämenstruellen Syn- man aber im Rahmen der Hypothesenbildung nach
droms Erklärungen sucht (. Tab 8.1).
III.1.3 Therapie des Prämenstruellen Syn-
Die häufigsten Methoden, um Hypothesen ab-
droms zuleiten, sind
55 d ie hermeneutische,
III.2 Die Primäre Dysmenorrhoe
55 die deduktive und
… 55 die induktive Vorgehensweise.
8.1 • Anforderung: Map entwerfen
103 8

. Tab. 8.1  Kriterien für Hypothesen (Kornmeier, 2011, S. 125, mit freundlicher Genehmigung)

Anforderung: Eine Hypothese Beispiel


muss …

… einen hinreichend großen Infor- »Kundenzufriedenheit beeinflusst die Wiederkaufbereitschaft oder auch
mationsgehalt besitzen nicht.« (= Leerformel)
Besser: »Je zufriedener die Kunden mit einem Produkt sind, desto größer ist
ihre Bereitschaft, das betreffende Produkt erneut zu erwerben.«

… empirisch prüfbar sein »Wolpertinger sind zufriedener als Yetis.« (= ungeeignet, weil die Existenz der
Erscheinung prüfbar sein muss)

… falsifizierbar sein »Die Kunden der XY-AG sind heute sehr zufrieden.«
Besser: »Die Kunden der XY-AG waren 2007 ebenso zufrieden wie 2006.«

… logisch aufgebaut sein »Markentreue beeinflusst das Alter.« (= unlogisch)


Besser: »Je älter die Konsumenten, desto markentreuer sind sie.«

… präzise und eindeutig sein »Zufriedenheit beeinflusst die Leistung.«


Besser: Welche Zufriedenheit? Welche Leistung? Wie stark?

… theoretisch fundiert sein »In sozialen Beziehungen wollen Menschen für ihren Einsatz faire Gegenleis-
tungen erhalten.« (= Equity-Theorie)

Hermeneutisches Vorgehen » In der vorliegenden Arbeit soll versucht wer-


In den Geisteswissenschaften wird meist versucht, den, anhand der Novelle in ihrer Erstauflage und
Zusammenhänge durch Verstehen näher zu be- der Journalfassung, etwas ‚Licht‘ in das dunkle
leuchten, um auf diese Weise zu innovativen Ergeb- Schicksal des Juden Abdias zu bringen. Zunächst
nissen zu gelangen. Die Hermeneutik zielt auf eine wird eine Gegenüberstellung der divergierenden
verstehende Textanalyse ab unter Einbeziehung Forschung Rückschlüsse auf den eventuellen
des Wissens über die Person und das Leben des antisemitischen Gehalt der Erzählung liefern. Im
Autors sowie die Zeitumstände, unter denen das darauffolgenden Kapitel wird eine Untersuchung
Werk entstanden ist. Der oft zitierte sog. »herme- der Ursache des Unheils, das Abdias widerfährt,
neutische Zirkel« meint, dass man ein literarisches stattfinden, welche in drei Schritten aufgebaut ist.
Werk nur begreifen kann, wenn man sowohl diese Zunächst soll die nähere Betrachtung der meta-
Informationen einbezieht als auch zirkulierend ein- physischen Instanz des Textes Erkenntnisse liefern.
zelne Teile gesondert sowie vor dem Hintergrund Im Folgenden soll die Person des Abdias weitere
des Ganzen betrachtet. Ein Zweig der Hermeneu- Schlüsse ermöglichen, wobei besondere Aufmerk-
tik ist der hermeneutische Intentionalismus, der samkeit deren Bildungssituation – ein enormes
sich zum Ziel setzt, ein Werk aus den individuellen Anliegen Stifters – zu Gute kommt. Im Anschluss
Zielsetzungen des Verfassers heraus zu verstehen. daran ist das Milieu des Abdias genauer zu be-
Das forschungsleitende Interesse besteht in der Be- trachten. Abschließend wird das innerliterarische
antwortung der Frage: »Welche Botschaft will der Motiv des ‚wandernden Juden‘ in dieser Arbeit
Autor mit seinem Werk vermitteln?« Beachtung finden (Dennis Baranski, Bachelorarbeit
Der nun zitierte Ansatz einer Bachelorarbeit im im Fach Germanistik, mit freundlicher Genehmi-
Fach Germanistik ist einer klassisch hermeneuti- gung).  «
schen Vorgehensweise verpflichtet.
Deduktives Vorgehen
Beispiel für einen hermeneutischen Ansatz Ein deduktiver Ansatz bedeutet, eigene Hypothesen
Thema: Die Ursachen des permanenten Unglücks aus schon vorhandenen Theorien bzw. möglichst
in Adalbert Stifters Abdias
104 Kapitel 8 • Lass den Zweig wachsen – Inhalte strukturieren

gut validierten Erkenntnissen und Forschungsbe- Anmerkungen: DSM-III-R: Diagnostic and Statistical
funden abzuleiten. Manual of Mental Disorders; Otto Kernberg: US-
Die psychoanalytische Interpretation eines amerikanischer Psychoanalytiker und Narzissmus-
Dichtwerks legt beispielsweise für die Analyse Forscher.
die theoretischen Konstrukte der von Freud und
seinen Nachfolgern begründeten, empirisch aller-
dings nicht überprüfbaren Tiefenpsychologie zu- Induktives Vorgehen
grunde. Hierzu gehören die zentralen Annahmen Beim induktiven Vorgehen setzt man bei realen
über die Entwicklungsstadien des Menschen in der Fallstudien und konkreten Beobachtungen an, um
frühen Kindheit, die innerpsychischen Instanzen auf dieser Basis erste Annahmen zu formulieren.
und die Entstehung von Neurosen. Aus singulären Erfahrungen werden also allgemei-
In dem nachfolgend zitierten Beispiel wird ein ne Schlussfolgerungen gezogen, die anschließend
tiefenpsychologischer Interpretationsansatz, des- zu spezifizieren und zu überprüfen sind. Auf dem
sen Annahmen deduktiv von psychoanalytischen Gebiet der Verhaltensforschung kann eine induktiv
Theorien abgeleitet wurden, einer Dissertation im abgeleitete Hypothese beispielsweise lauten: »Stra-
Fach Medizin zugrunde gelegt. ßenhunde sind, da ihnen die Gruppe das Überle-
ben sichert, gegenüber ihren Artgenossen weniger
aggressiv als Familienhunde!«
8 Beispiel für einen deduktiven Ansatz
Thema: Die Suizidalität im Leben und Werk Ernst Im Rahmen empirischer Arbeiten wird manch-
Ludwig Kirchners mal auch zunächst eine Pilotstudie durchgeführt,
1.0 Einleitung: um Hypothesen ergebnisorientiert zu konzipieren.
Deduktive und induktive Strategien finden ihren
» In der folgenden Arbeit wird einerseits versucht, Einsatz vorzugsweise in den empirischen Wissen-
einen Erklärungsansatz der suizidalen Psychody- schaften.
namik Kirchners zu erstellen und andererseits zu Beim folgenden Beispiel aus einer Diplomarbeit
analysieren, inwieweit sich diese Psychodynamik im Fach Psychologie wurden die Annahmen in-
in seinem Werk, dem immerhin nach Picasso um- duktiv im Anschluss an eine Pilotstudie abgeleitet.
fangreichsten eines Künstlers des 20. Jahrhunderts,
«
widerspiegelt.  Beispiel für einen induktiven Ansatz
Thema: Der Einfluss von Geschlecht, Lebensalter,
2.0 Material und Methoden physischer Attraktivität und deren subjektiver
Wichtigkeit auf die Verarbeitung des Alterungspro-
» Ausgangsmaterial für den zusammenfassenden zesses
biographischen Überblick und die daraus resultie- 4. Annnahmen zu Stressbewältigungsstrategien
rende Erstellung einer These zur Psychodynamik 4.1 Annahmen zum Einfluss von Geschlecht
Kirchners bildet die umfangreiche Primär- und 4.1.1 Männer werden den altersbedingten Attraktivi-
Sekundärliteratur zu Biographie und Werk, wobei tätsverlust im Vergleich zu Frauen gelassener
sich hier auf die in diesem Zusammenhang be- aufnehmen und daher auch weniger Copingstra-
deutsamen Daten beschränkt wird. tegien einsetzen.
Aus diesen Daten resultiert eine deskriptive 4.1.2 Männer werden im Vergleich zu Frauen seltener
diagnostische Zuordnung gemäß DSM-III-R, die die Strategie »Soziales Unterstützungsbedürfnis«
die Basis eines psychodynamisch strukturellen einsetzen.
Ansatzes auf psychoanalytischer Grundlage bildet, 4.2 Annahmen zum Einfluss von selbst- und fremd-
im wesentlichen im Rahmen der Arbeiten von eingeschätzter Attraktivität
Otto Kernberg (Hans-Otto Thomashoff, Doktor- 4.2.1 Selbst- und fremdeingeschätzt Attraktive werden
arbeit im Fach Medizin 1997, mit freundlicher aufgrund eines positiveren Selbstbildes seltener
Genehmigung; weitere Informationen unter
http://www.thomashoff.de).  «
8.1 • Anforderung: Map entwerfen
105 8
stresserhöhende Strategien zur Bewältigung des Beispiel
altersbedingten Attraktivitätsverlustes einsetzen. Thesis: Steigerung des Lernerfolgs durch eine neu-
4.2.2 Fremdeingeschätzt Attraktive werden seltener artige Lehrmethode
die Strategie »Soziales Unterstützungsbedürfnis« Nehmen wir an, du studierst Pädagogik und willst
einsetzen. im Rahmen deiner Thesis die Wirkung einer von dir
konzipierten Unterrichtsmethode überprüfen. Der
Methodenteil Untersuchungsplan sieht vor, im Anschluss an eine
In empirischen Arbeiten werden mittels numerisch Teststunde die subjektive Zufriedenheit der Schü-
basierter Verfahren Hypothesen auf ihre Stichhal- lerinnen und Schüler mittels einer fünfstufigen
tigkeit hin überprüft und die Ergebnisse veran- Ratingskala zu erheben. Der Fragebogen enthält
schaulicht. Bitte ergänze die folgende, sehr verkürz- folgende Antwortmöglichkeiten:
te Darstellung statistischer Verfahren durch eigene 44 sehr gut: (5)
Literaturrecherchen. 44 gut: (4)
Die einfachsten Methoden sind deskriptiver 44 eher gut: (3)
Art, indem Prozente, Modus und Median bestimmt 44 weniger gut: (2)
sowie Mittelwerte und Varianzen berechnet wer- 44 gar nicht gut: (1)
den.
Bei 37  Schülerinnen und Schülern ergibt sich viel-
!! Achtung! leicht folgende prozentuale Verteilung:
Statistische Verfahren setzen unterschied- 44 30% der Schüler sind sehr zufrieden
liche Skalenniveaus voraus. Unterschieden 44 45% der Schüler sind zufrieden
werden: 44 11% der Schüler sind eher zufrieden
55 N ominalskala: Merkmalsausprägungen sind 44 9% der Schüler sind etwas unzufrieden
gleich oder ungleich, 44 5% der Schüler sind unzufrieden
55 Ordinalskala: Merkmalsausprägungen bilden
eine Rangreihe, Univariate Verfahren
55 Intervallskala: Nicht nur die Rangfolge, son- Die schon etwas anspruchsvollere Variante de-
dern auch die Differenzen zwischen den Merk- skriptiver Verfahren besteht darin, das arithmeti-
malen werden erfasst, sche Mittel (Durchschnittswert) und die Standard-
55 Verhältnisskala: Zusätzlich verfügt diese Sakal abweichung (positive Quadratwurzel aus der Va-
über einen absoluten Nullpunkt. rianz) zu bestimmen.

Prozentuale Häufigkeiten Beispiel


Häufig wird neben Maßzahlen wie Modus (der am Da dein Fragebogen eine Ratingskala darstellt, die
häufigsten besetzte Wert) und Median (Trennwert über Intervallskalenniveau verfügt (Achtung! wird
zwischen zwei gleich großen Hälften) die prozen- nicht von allen Statistikern so gesehen), ist es mög-
tuale Verteilung bestimmter Merkmale erfasst, eine lich, den Mittelwert und die Standardabweichung
Vorgehensweise, die prinzipiell auch auf literari- zu berechnen.
sche Texte anwendbar ist. So konnte man einige Du erhältst als Resultat:
anonym überlieferte isländische Sagas mit hoher 44 Mittlere Zufriedenheit: 3,1
Wahrscheinlichkeit demselben Autor zuordnen, 44 Standardabweichung: 2,3
indem man bevorzugte Wörter und Redewendun-
gen erfasste und statistisch verarbeitete. Diese Methoden eignen sich sehr gut für Zustands-
beschreibungen. Man kann jedoch auf diese Weise
keine Zusammenhänge aufschlüsseln oder Ursa-
che-Wirkung-Prinzipien auf den Grund gehen.
Um derartige Fragestellungen zu beantworten, bie-
ten sich bivariate und multivariate Verfahren an.
106 Kapitel 8 • Lass den Zweig wachsen – Inhalte strukturieren

Bivariate Verfahren riaten Varianzanalysen (MANOVA: Multivariate


Zu den bivariaten Verfahren gehören Korrelations- Analysis of Variance) mit mehreren abhängigen
analysen. Korrelationskoeffizienten bestimmen Variablen. Außerdem differenziert man zwischen
die Stärke eines Zusammenhangs zwischen zwei einfaktoriellen Varianazanalysen mit nur einer un-
Variablen. Die Werte können dabei zwischen –1 abhängigen und mehrfaktoriellen Varianzanalysen
(hundertprozentig negativer Zusammenhang) und mit mehreren unabhängigen Variablen.
+1 (hundertprozentig positiver Zusammenhang) Die unabhängigen Variablen können bei der
variieren. Ergibt sich ein Wert um 0, so bedeutet Varianzanalyse anders als bei der Regressionsana-
das, es existiert kein Zusammenhang. lyse auch Nominalskalenniveau haben.
Man unterscheidet zusätzlich zwischen positiven
und negativen Korrelationen. Eine positive Korre- Beispiel
lation besagt inhaltlich entweder: »Wenn Variab- Nehmen wir an, du willst nicht nur die subjektive
le A steigt, so steigt auch Variable B« oder: »Wenn Wirkung, sondern auch den objektiven Erfolg der
Variable A sinkt, so sinkt auch Variable B«. Bei einer von dir entwickelten Lehrmethode untersuchen.
negativen Korrelation hingegen stellt sich der Zu- Daher gibst du den Schülern am Ende der Ver-
sammenhang zwischen zwei Merkmalen umgekehrt suchsstunde einen Test vor, den auch die Parallel-
proportional dar, d. h., bei einem Absinken der Va- klasse, die in traditioneller Weise unterrichtet wur-
riable A ist ein Ansteigen von Variable B beobachtbar.
8 de, bearbeitet.
Dabei ergeben sich Hinweise, dass das Ge-
Beispiel schlecht der Schüler einen Einfluss auf den Lern-
Eine deiner Fragestellungen ist, ob die Intelligenz erfolg hat. In diesem Fall kann man eine univariate,
Einfluss auf die Zufriedenheit mit der neuen Lehr- einfaktorielle Varianzanalyse rechnen:
methode nimmt. Aus diesem Grund hast du vor der 44 UV: Geschlecht
Teststunde den Intelligenzquotienten der Schüle- 44 AV: Testerfolg
rinnen und Schüler erfasst. Anschließend nimmst
du eine Korrelationsanalyse vor. Mögliche Ergeb- Geschlecht → Testerfolg
nisse können sein: Ein statistisch signifikantes Ergebnis könnte
44 Positive Korrelation: Mit zunehmender Intelli- sein, dass Mädchen eindeutig mehr von der neuen
genz steigt das Zufriedenheitsmaß, Lehrmethode profitieren als Jungen.
44 Null-Korrelation: Die Intelligenz der Schüler Selbstverständlich ließe sich die Versuchsan-
hat keinen Einfluss auf die Bewertung der ordnung erweitern, indem man z. B. den soziokul-
Unterrichtsmethode. turellen Hintergrund – eventuell nach drei Klassen
(niedrig, mittel, hoch) unterschieden – als weitere
Multivariate Verfahren unabhängige Variable hinzunimmt.

Varianzanalyse Regressionsanalyse
Die Varianzanalyse überprüft im einfachsten Fall Die Regressionsanalyse testet Beziehungen zwi-
den Einfluss eines Merkmals – unabhängige Variab- schen einer abhängigen und einer unabhängigen
le – auf ein anderes Merkmal – abhängige Variable. Variablen (Grundmodell). Das Verfahren dient
Zwischen beiden Merkmalen wird ein Zusammen- zwei Zielen: Einmal wird versucht, Zusammenhän-
hang vermutet und als Hypothese formuliert. ge zwischen einer unabhängigen und einer abhän-
Mithilfe der Varianzanalyse kann man über- gigen Variablen deutlich zu machen und aufzuklä-
prüfen, ob Mittelwertunterschiede auf eine syste- ren. Zum Zweiten soll eine Prognose für die Werte
matische Varianz zurückzuführen sind, d.  h. auf der abhängigen Variablen erstellt werden. Während
den Einfluss der unabhängigen Variablen, oder zu- in die einfache Regressionsanalyse nur eine abhän-
fällig (Fehlervarianz) entstanden sind. gige und eine unabhängige (erklärende) Variable
Man unterscheidet dabei zwischen univariaten eingehen, sind bei der multiplen Regressionsana-
Varianzanalysen (ANOVA: Analysis of Variance) lyse mehr als eine erklärende Variable beteiligt.
mit nur einer abhängigen Variablen und multiva-
8.1 • Anforderung: Map entwerfen
107 8
Die Beziehungen zwischen den interessieren- Das Ergebnis dieser Diskriminanzanalyse wäre
den Variablen werden als Gerade dargestellt. vielleicht, dass Kinder, die nur durchschnittlich in-
Die Grundformel lautete: y = a + bx + e telligent, aber sehr motiviert sind und sich durch
(e: Fehlerterm; b: Anstieg der Gerade; a: Schnitt- eine hohe Konzentrationsleistung auszeichnen, der
punkt mit der y-Achse; x: unabhängige Variable; y: Gruppe A angehören.
abhängige Variable)
Die numerische Auswertung solcher Untersuchun-
Beispiel gen wird durch computergestützte Datenanalysen
Die Testergebnisse der Schülerinnen und Schüler z. B. mittels SPSS (Statistik- und Analyse-Software)
legen einen Zusammenhang zwischen Intelligenz durchgeführt. Das heißt verkürzt: Du legst vorher
und Leistung nahe, den du mittels der Regresson- fest, welche Verfahren du heranziehen willst, füt-
sanalyse überprüfen möchtest. terst den PC mit den Rohdaten, aktivierst das ent-
Die Resultate der Regressionsanalyse bestäti- sprechende Programm und erhältst dann in Win-
gen deine Vermutung: Je höher der IQ, desto besser deseile die Ergebnisse.
ist auch das Abschneiden in dem Test. Du kannst Schön, wenn es so einfach wäre! Da jedoch
also vorhersagen, dass mit ansteigendem IQ auch zuvor viel IT-Wissen erworben werden muss, be-
die Leistung in dem Abschlusstest ansteigen wird. inhaltet das Grundstudium in empirischen Fä-
chern obligatorische Einführungsveranstaltungen
Diskriminanzanalyse in die computergestützte Datenanalyse.
Das Ziel der Diskriminanzanalyse besteht in der
Erklärung und Vorhersage der Ausprägung einer
nominal skalierten (abhängigen) Variablen durch 8.1.3 Den Roten Faden spinnen
die Ausprägungsgrade metrisch skalierter (un-
abhängiger) Variablen. Die Diskriminanzanalyse Die Notwendigkeit, in Abschlussarbeiten den »ro-
geht dabei von zuvor definierten Gruppen aus. Das ten Faden« deutlich werden zu lassen, wird häufig
Verfahren dient der Klassifikation einer Menge von in Wort und Schrift hervorgehoben, ohne aber da-
Objekten oder Personen, deren Zuordnung bzw. bei zu erklären, was mit diesem Phänomen eigent-
Unterschiedlichkeit durch die unabhängigen Va- lich gemeint ist (. Abb. 8.1, s. auch 7 Abschn. 8.2.6).
riablen erklärt werden soll. Voraussetzungen sind Die Redewendung selbst hat zwei Quellen, ein-
Nominalskalenniveau der abhängigen Variablen – mal einen Text des Dichterfürsten Johann Wolfgang
die Gruppenzugehörigkeit – und metrisch skalierte von Goethe und zum anderen die Sagenwelt der al-
unabhängige Variablen. ten Griechen. In Goethes zweiteiligem Roman »Die
Die eigentliche Frage der Diskriminanzanalye Wahlverwandtschaften« heißt es an einer Stelle:
lautet: Welche Merkmale sind geeignet, gegebene
Gruppen signifikant voneinander zu unterschei- » Ebenso zieht sich durch Ottiliens Tagebuch ein
den. Faden der Neigung und Anhänglichkeit, der alles
verbindet und das Ganze bezeichnet (Kapitel  4,
Beispiel «
zweiter Teil). 
Im Falle unseres Beispiels ließen sich zwei Gruppen
bilden. Gruppe A: Kinder, die oberhalb des Medians Theseus, eine Gestalt aus der griechischen Mytho-
in dem Test am besten abschnitten, Gruppe B: Kin- logie, ist der Sohn des athenischen Königs Aigeus.
der, die unterhalb des Medians am schlechtesten Er bricht nach Kreta auf, um die Athener von der
abschnitten. Diese beiden Gruppen stellen die no- unheilvollen Verpflichtung zu befreien, alle neun
minal skalierte abhängige Variable dar. Neben den Jahre sieben junge Männer und sieben junge Frau-
vorliegenden Intelligenztestergebnissen könnte en dem Minotaurus zu opfern. Der Minotaurus
man weitere metrisch skalierte Merkmale erheben, ist ein Ungeheuer mit menschlichem Körper und
indem man z.  B. zusätzlich Motivations- und Kon- einem Stierkopf, das aus der sexuellen Vereinigung
zentrationstests einsetzt. der Frau des Königs Minos von Kreta mit einem
108 Kapitel 8 • Lass den Zweig wachsen – Inhalte strukturieren

8.2.1 Was wie gewichten?

Ein Inhaltsverzeichnis anzufertigen ist gar nicht so


leicht. Es stellen sich dabei u.  a. folgende Fragen:
Wie bedeutsam müssen Ausführungen sein, um
ein eigenes Kapitel und nicht nur ein Unterkapi-
tel zu definieren? Wie umfangreich sollten Aus-
führungen sein, um einen eigenen Unterpunkt zu
rechtfertigen?
Manche Fachbereiche oder Lehrstühle erwar-
ten von Absolventen, dass das Inhaltsverzeichnis
mit dem Betreuer abgesprochen wird und bereits
vor der Anmeldung der Arbeit komplett »steht«.
Dies schafft zusätzlichen Druck, zumal einige Stu-
dierende davon ausgehen, dass das Inhaltsverzeich-
nis anschließend in keiner Weise mehr verändert
. Abb. 8.1  Des einen Freud, des anderen Leid!
werden darf, was in der Regel aber nicht der Fall ist.
8 weißen Stier, den der Meeresgott Poseidon ihrem
Mann geschickt hatte, entstand. Das Zwitterwesen 8.2.2 Gewichtungshinweise
haust in dem Labyrinth von Knossós, in dem es der
König gefangen setzen ließ. Ariadne, die Tochter Um ein Inhaltsverzeichnis zu erstellen, ist die Mind-
des Minos, verliebt sich in den jungen Theseus und Mapping-Methode (7  Abschn. 7.2.8) sehr hilfreich.
schenkt ihm ein Fadenknäuel, mit dem er seinen Man schreitet dabei von übergeordneten Schlüssel-
Weg durch das Labyrinth markieren kann, um sich begriffen zu immer spezifischeren Keywords voran.
nicht zu verirren. Theseus erschlägt den Minotau- Auf diese Weise erkennt man besser als bei linearen
rus und findet dank des Fadens wieder aus dem Notizen, ob alle wichtigen Bereiche gleichmäßig
Labyrinth heraus. abgesteckt sind oder einzelne Äste noch völlig oder
Der rote Faden in einer schriftlichen Arbeit vergleichsweise kahl erscheinen. Außerdem zwingt
dient dazu, den Lesern die logische Abfolge der einen diese Methode in besonderer Weise zum
einzelnen Segmente zu verdeutlichen, Spannung Nachdenken, indem man die Map mittels geeigne-
aufzubauen und am Ende ein Ergebnis zu präsen- ter Symbole auch hinsichtlich möglicher Querver-
tieren. Die oben besprochenen Teile der Arbeit sind bindungen, noch vorhandener Fragezeichen bzw.
dabei wesentliche Knotenpunkte innerhalb des Wenn-dann-Bedingungen strukturieren kann und
sich durchziehenden roten Fadens (Näheres hierzu soll (. Abb. 8.2).
in 7 Abschn. 8.2.5 und 7 Abschn. 8.2.6). Aus den über- und untergeordneten Schlüssel-
begriffen ergeben sich dann die einzelnen Gliede-
rungspunkte, wobei deren Reihenfolge natürlich
8.2 Probleme und Lösungen noch festgelegt werden muss.

Auch in dieser Arbeitsphase treten einige typische !! Achtung!


Probleme auf, für die es aber diverse Lösungsmög- 55 F üge den einzelnen Gliederungspunkten von
lichkeiten gibt. Anfang an die ungefähre Seitenzahl hinzu!
55 Halte die Seitenzahl so knapp wie möglich!
Arbeiten schwellen erfahrungsgemäß ganz
von selbst an!
8.2 • Probleme und Lösungen
109 8

Beispiel:
p Mind-Mapping
pp g
FT
LANDWIRTSCHAFT
VATNAJÖ
KULL FISCHFANG
GL
ET
SC SCHAFE
HE WOLLE
R
ALUMINIUM
HEKLA WASSERKR
AFT

EIS
IE
TR
US

&
D

FE
I N

UE
EY
MA

R
HEI

250'
NG
ERU KU
WENIG E V ÖLK LT
UR SAGEN
B
N
AFTE SNORR
SCH E
ORT KÜST
E
SPRA
CHE

. Abb. 8.2  Mind-Map zu Island. (Aus Svantesson 1993, mit freundlicher Genehmigung)

55 D
 er jeweilige Umfang der verschiedenen Beispiel: Vorläufige Zuweisung von Sei-
Ober- bzw. Unterkapitel soll nicht beträchtlich tenzahlen bei einer Masterarbeit im Fach
voneinander abweichen! Anglistik (Noelle Crist-See, mit freundlicher
­Genehmigung)
Mit der Festlegung der ungefähren Seitenzahl ist Thema: German Immersion and Second Language
erstens garantiert, dass man sich an den meist vor- Teaching Methods: Which teaching methods are
gegebenen Gesamtumfang der Abschlussarbeit the best in the immersion school classroom?
hält. Außerdem verhindert man von Anfang an, 1.  Introduction: ca. 1
ständig neu entscheiden zu müssen, wie viel man 2.   Advantages of Bilingualism from a German
zu einzelnen Punkten schreiben soll. Außerdem perspective: ca. 5
beugt man der Gefahr vor, sich beim Schreiben 3.   Teaching foreign languages: ca. 5
zu »vergaloppieren«, indem man beispielsweise 4.   History of laws allowing instruction through a
zu einem verhältnismäßig unwesentlichen Unter- foreign language: ca. 5
punkt, der einem persönlich aber sehr spannend 5.   Teaching methods according to Teresa Kenne-
erscheint, am Ende zehn Seiten geschrieben hat, die dy (2005): ca. 10
dann größtenteils wieder gelöscht werden müssen. 6.   The methodology: ca. 3
Für die Zuweisung der Seitenzahlen kann man 7.   Different Approaches to Evaluation: ca. 3-5
vorhandene Arbeiten mit einer ähnlichen Thema- 8.   German Immersion Schools: ca. 13
tik zu Rate ziehen. Selbstverständlich ist der Um- 9.   Math Teacher/Science Teacher Interviews: ca.
fang eines Großkapitels größer als der eines Unter- 10
kapitels. Ein Unterpunkt auf der dritten Ebene 10.   Implications of Results: ca. 1
kann unter Umständen auch nur eine halbe Seite 11.   Conclusion: ca. 1–2
umfassen. 12.   Bibliography: ca. 5–7
110 Kapitel 8 • Lass den Zweig wachsen – Inhalte strukturieren

8.2.3 Was ist zentral? Fragestellung soll genau geklärt werden? Hier er-
öffnen sich unter Umständen bereits Lücken bzw.
Manche von euch tun sich sehr schwer damit, die übersehene oder ausgeklammerte Aspekte, die eine
zentralen Versatzstücke einer Arbeit herauszufil- Brücke zu deiner Arbeit schlagen können.
tern. Typische Fragen, die den theoretischen Teil Punkt 2 zielt auf die Methodik ab. War die Vor-
betreffen, lauten u. a.: Welche Positionen muss ich gehensweise rein interpretativ oder aber empirisch?
wie ausführlich darstellen? Welchen Ansatz kann Welche spezifischen Verfahren hat man eingesetzt?
ich eventuell weglassen? Woher weiß ich, was wirk- Wurde auf bereits veraltete Verfahren bzw. einfa-
lich wichtig ist? che Signifikanztests zurückgegriffen oder aber auf
Probleme bereiten daneben vielfach die Kon- ein sehr anspruchsvolles Instrumentarium? Hier
zipierung einer geeigneten Fragestellung bzw. können sich eventuell Ansatzpunkte für kritische
die Entwicklung eigenständiger Annahmen und Kommentare ergeben, die für die eigene Thesis
Hypothesen. wichtig sind.
Auch die Festlegung der wissenschaftlichen Unter Punkt 3 fasst man die Resultate kurz und
Methoden, die eingesetzt werden sollen, schütteln knapp zusammen. Die wichtigsten Aussagen kön-
nicht alle aus dem Ärmel. In den empirischen Fä- nen dabei als Zitate festgehalten werden.
chern muss zunächst die Grundsatzentscheidung Für die Identifizierung von wichtigen und we-
getroffen werden, ob qualitative oder quantitative niger wichtigen Forschungsbeiträgen sind u.  a.
8 Methoden zur Anwendung kommen. Darüber hi- die Bekanntheit des Beitrags sowie Kommentare
naus ist zu klären, ob auf standardisierte oder (viel- und Rezensionen von Forscherkollegen bedeut-
leicht ergänzend) selbst konstruierte Verfahren zu- sam. Entsprechende Infos lassen sich leicht über
rückgegriffen wird. das Internet einholen. Eine Studie, die kaum zitiert
oder nur negativ kommentiert wird, eignet sich
kaum als theoretischer Basistext für deine eigene
8.2.4 Herzstücke der Arbeit definieren Arbeit.

Das tragende Gerüst der Arbeit besteht aus dem Eigenes Ordnungssystem finden
Theorieteil, den Annahmen und Hypothesen sowie In einem zweiten Schritt ordnest du die Beiträ-
in der Methodik. ge erneut nach einem von dir zuvor festgelegten
System, das in einem sinnvollen Bezug zu deiner
Theorieteil Arbeit steht. Dieses System kann z. B. in dem Er-
Um den theoretischen Überbau der Arbeit abzu- scheinungsdatum der Publikationen bestehen – ein
stecken und inhaltlich zu füllen, bietet es sich an, Vorgehen, das bei einer forschungsgeschichtlichen
die Literatur zunächst nach folgenden Kriterien zu Arbeit sinnvoll ist – oder in den Positionen, die ver-
durchforsten: treten werden.

Drei-Punkte-Strategie Beispiel: Ordnungssystem nach Forschungs-


positionen im Fach Medizin (Bachelorarbeit)
Thema: Wenig beachtete Risikofaktoren bei koro-
Drei-Punkte-Strategie (in Anlehnung an
narer Herzkrankheit
Esselborn-Krumbiegel, 2002, S. 84)
Forschungspositionen:
1. Was will der Autor herausfinden?
44 Positionen, die organische Variablen betonen
2. Wie geht der Autor vor?
44 Positionen, die psychische Variablen betonen
3. Zu welchen Ergebnissen kommt der Autor?
44 Vermittelnde Positionen: Diathese-Stress-Mo-
dell
Punkt  1 meint das Erkenntnisinteresse, von dem
sich die Autoren leiten lassen. Aus welchen Mo-
tiven heraus erfolgte die Untersuchung, welche
8.2 • Probleme und Lösungen
111 8
Das Flaschen-Modell 44 V
 ierte Ebene: Hypothetische Ableitungen:
In einem dritten Schritt sortierst du die Sekundärli- Menschen, die »Represser« sind, neigen dazu,
teratur danach, welche Beiträge direkt oder weniger ungesund zu leben, keine Vorsorgeuntersu-
direkt Bezug auf deine Arbeit nehmen bzw. deine chungen wahrzunehmen und Warnsignale des
eigenen Überlegungen unterstützen. Körpers zu überhören.
Alle Beiträge, die direkt mit dem Ansatz deiner
Abschlussarbeit befasst sind und diesen argumen- Meistens genügen hinsichtlich des Differenzie-
tativ unterstützen, haben den höchsten Bedeutsam- rungsgrades einer Annahme/Hypothese die oben
keitsgrad. Sie bilden gewissermaßen den Flaschen- vorgestellten vier Ebenen.
hals. Beiträge, die sich zwar direkt auf dein Thema
beziehen, deinen Ansatz aber nicht unterstützen, Methodenteil
sind bereits weniger wichtig, müssen aber selbst- Die Methodik einer wissenschaftlichen Abschluss-
verständlich beachtet und bearbeitet werden. Bei- arbeit kann je nach Fachbereich sehr unterschied-
träge, die nur indirekt Bezug auf die Thematik der lich sein. Vor allem finden sich deutliche Diskre-
Thesis nehmen, sind am wenigsten wichtig und be- panzen zwischen geisteswissenschaftlichen und
finden sich daher auf dem Flaschenboden. empirischen Fächern.
Beim Ausformulieren des theoretischen Teils
gehst du ähnlich vor. Die Beiträge, die im »Hals Entscheidungen treffen  Sollte dir die Entschei-
stecken« werden breit ausgeführt, jene, die sich am dung überlassen sein, ist zunächst zu beschließen,
Boden befinden, nur knapp abgehandelt. ob du statistische Verfahren einsetzen oder darauf
Auch wenn die eigenen Annahmen und Hypo- verzichten möchtest. Falls eine numerische Daten-
thesen im Einzelnen noch nicht klar umrissen sind, analyse ansteht – in empirischen Fächern ist sie in
ist diese Vorgehensweise dennoch praktikabel, in- der Regel ein Muss – empfiehlt es sich, schon bei
dem man die Fertigstellung des theoretischen Teils der Erstellung des Untersuchungsplans festzule-
in diesem Fall nicht an den Anfang, sondern an gen, welches Instrumentarium zum Zuge kommen
das Ende stellt. Es ist bei empirischen Arbeiten gar soll, denn davon hängt der Aufbau der Studie ab.
nicht so selten, dass der Theorieteil erst geschrieben Da statistische Verfahren unterschiedliche Ska-
wird, wenn bereits Ergebnisse vorliegen. lenniveaus und Stichprobengrößen voraussetzen
(7 Abschn. 8.1.2, Methodenteil), müssen die Daten-
Annahmen und Hypothesen erhebung und der Gesamtplan der Arbeit entspre-
Hier empfiehlt sich ein gestuftes Vorgehen, das vom chend ausgerichtet sein. Um ein metrisches Ska-
Allgemeinen zum Besonderen voranschreitet. Zu- lenniveau zu erhalten, über das nur Intervall- und
nächst notiert man die Fragestellung, dann erste, Verhältnisskalen verfügen, ist z. B. ein Fragebogen,
eigene Ideen und leitet anschließend spezifische der nur die Alternativen »stimmt« oder »stimmt
Annahmen bzw. bei empirischen Arbeiten konkre- nicht« vorsieht, ungeeignet. Alle diese Probleme
te und überprüfbare Hypothesen ab. sollten gemeinsam mit dem Betreuer diskutiert
und abgeklärt werden.
Beispiel: Hypothesenfindung im Fach Medizin
(Doktorarbeit) Aufwand und eigene Kompetenz  In jedem Fall
Thema: Paradoxon: Myokardinfarkt bei Personen ist der vermutete Aufwand zu berücksichtigen
ohne medizinisch bedeutsame Risikofaktoren und das eigene Potenzial adäquat einzuschätzen.
44 Erste Ebene: Fragestellung: Wie kommen para- Wenn dir zu Auswertungszwecken z. B. ein wenig
doxe Fälle bei Herzinfarktpatienten zustande? bekanntes, kompliziertes Computerprogramm als
44 Zweite Ebene: Eigene Idee(n): Psychische Va- methodisches Highlight empfohlen wurde, du dich
riablen tragen zur Entstehung des Infarkts bei. aber durchaus nicht als »Hobby-Programmierer«
44 Dritte Ebene: Spezifizierung: Unter diesen verstehst, ist davon eher Abstand zu nehmen oder
Variablen spielt das Persönlichkeitsmerkmal rechtzeitig ein hilfreicher Geist, sprich »IT-Crack«,
»Represser« eine entscheidende Rolle. aufzutun, der dir mit Rat und Tat zur Seite steht.
112 Kapitel 8 • Lass den Zweig wachsen – Inhalte strukturieren

Schriftliche Ausarbeitung  Die schriftliche Aus- Da ihm die Anwendung des Programms aber viel
arbeitung des Methodenteils ist wiederum relativ weniger Probleme bereitete als befürchtet, war er
leicht zu bewerkstelligen, da es nur um die Darstel- schließlich auf diese Unterstützung kaum angewie-
lung von Fakten geht und dieser Part bisweilen sehr sen. Er beendete die Masterarbeit und erhielt auch
knapp gehalten werden darf. Es kann sinnvoll sein, die von ihm gewünschte sehr gute Note.
die Seiten »zwischendurch« zu schreiben, wenn
man mit einem komplizierteren Kapitel nicht so
recht weiterkommt. 8.2.5 Chaos statt Struktur

Überraschungen  Abschlussarbeiten können hin- Es kommt gar nicht so selten vor, dass Studierende,
sichtlich der Methodik Überraschungen in sich die sich für ein Schreibcoaching angemeldet haben,
bergen. So kann es bei empirischen Arbeiten vor- während des Gesprächs mit dem Berater darüber
kommen, dass die Auswertungsverfahren nach- klagen, nicht zu wissen, was der rote Faden ist bzw.
träglich ergänzt oder geändert werden müssen. Es worauf man in diesem Zusammenhang achten
ist auch möglich, die Hypothesen erst im Nach- muss.
hinein zu formulieren, d.  h. sie den statistischen Der sog. »rote Faden« scheint für einige eine
Ergebnissen anzupassen. Wissenschaftlich ist das Art Phantom zu sein (7 Abschn. 8.1.3). Es ist ihnen
natürlich nicht korrekt, aber es gibt Betreuer, die zwar bewusst, dass es dieses ominöse Konstrukt
8 da mitspielen – na ja! gibt und dass es ein wichtiges Kriterium für die Be-
wertung einer schriftlichen Arbeit darstellt, aber
Fallbeispiel das ist oft auch schon alles.
Ein Psychologiestudent wandte sich an die PBS,
weil er mit seiner Masterarbeit zum Thema »Self- Fallbeispiel
Handicapping« nicht weiter kam. Er hatte das Eine Studentin der Politikwissenschaft stand kurz
Thema schon vor einem Jahr abgesprochen, fühl- vor dem Abgabetermin für ihre Bachelor-Thesis,
te sich aber völlig blockiert und beschäftigte sich als sie um ein Gespräch bat. Die Arbeit war eigent-
überhaupt nicht mehr mit der Thesis. Die Daten- lich so gut wie abgeschlossen, und sie hatte noch
erhebung sollte er mithilfe eines neuartigen Com- fast 10  Tage Zeit für die Überarbeitung. Verärgert
putersystems durchführen, aber er traute sich nicht berichtete sie, schon wiederholt die Rückmeldung
zu, damit zu arbeiten. Kommilitonen, die er um Rat erhalten zu haben, dass in ihren Hausarbeiten der
gefragt hatte, kannten sich mit diesem Programm rote Faden fehle. Kein Dozent habe ihr aber je er-
ebenfalls nicht aus. Andererseits wollte er seinen klärt, wie sie dieses Problem beheben könne oder
Professor auf keinen Fall bitten, ein anderes Ver- irgendwelche praktischen Tipps gegeben. Auf ihre
fahren einsetzen zu dürfen, da er befürchtete, seine Nachfragen hin habe man eher erstaunt geschaut
Arbeit werde dann nicht so gut bewertet und er und gemeint, dass es dafür keine Techniken gebe.
habe als Konsequenz schlechtere Chancen bei der Man müsse sich eben mit der Arbeit intensiv be-
Jobsuche. schäftigen und dabei auf den roten Faden achten.
Im Rahmen des Schreibcoachings wurden zu- Diese Antworten hätten ihr überhaupt nicht weiter-
nächst die konkreten Schritte zur Durchführung geholfen.
der Datenerhebung besprochen und ihre Reihen- Durch die Anwendung der in der Beratung
folge sowie die zeitliche Terminierung festgelegt. vorgeschlagenen Strategien, die sie sehr rasch
Im Rahmen von »Hausaufgaben« erhielt der Klient umsetzte, fiel es ihr relativ leicht, ihre Thesis noch
den Auftrag, sich zunächst einmal selbst mit dem einmal auf das Vorhandensein des roten Fadens
Programm vertraut zu machen und das Handbuch hin zu überprüfen und entsprechende Ergänzun-
zu lesen. Außerdem sollte er abklären, wer sich gen und Veränderungen vorzunehmen. Sie gab
im Bereich der Hochschule mit diesem Programm die Arbeit in dem Gefühl ab, dass sie an Qualität
auskannte und ihn eventuell beraten könnte. Er gewonnen habe, und freute sich, als sie die Note
fand zwei junge Dozenten, die dazu bereit waren. 1,3 erhielt.
8.2 • Probleme und Lösungen
113 8
8.2.6 Strukturierungshilfen Eine andere Möglichkeit, sich des roten Fadens
zu vergewissern, besteht darin, von Anfang an ein
>> Nutze die folgenden Strategien: Abstract »mitlaufen« zu lassen, das mit dem Fort-
55 Lies die Arbeit wiederholt von Anfang schreiten der Arbeit entsprechend zu ergänzen und
an und lasse sie lesen! zu verfeinern ist. Auch diese Zusammenfassung
55 Reihe tragende Schlüsselbegriffe ket- sollte nicht mehr als höchstens eine Seite umfassen.
tenartig aneinander!
55 Verfasse ein Abstract von einer halben Beispiel für ein Abstract
bis höchstens einer Seite!
» In meiner Diplomarbeit gehe ich dem Begehren
Um das Vorhandensein des roten Fadens zu über- nach Pelzen und Fellen auf den Grund, ohne mich
prüfen, ist es sinnvoll, die Arbeit – zeitversetzt – des tierischen Materials zu bedienen. Stattdessen
mehrere Male von Anfang an durchzugehen und entwickeln sich Flächengestaltungen, die anima-
sich beim Lesen in die Position eines Menschen zu lischen Oberflächen aus künstlich hergestelltem
versetzen, dem die entsprechende Materie fremd Material wie Neopren oder Latex in gewisser Weise
ist. Dabei sollte man nicht allzu sehr ins Detail ge- nahe kommen, ohne sie zu imitieren. Es kommt zu
hen, also nicht Wort für Wort und Satz für Satz philosophischen Grundfragen, der Auseinander-
lesen, sondern versuchen, die übergeordneten setzung mit inneren Konflikten, polaritäre, ratio-
Textbausteine zu erfassen. Es empfiehlt sich auch, nale und irrationale Gedanken, deren Co-Existenz
die Arbeit von anderen lesen zu lassen, z.  B. von und Spannungskraft.
Kommilitonen, die rasch merken, wenn ein Text Meine Diplomarbeit ist als künstlerische Arbeit
»schwarze Löcher« aufweist oder ein Kapitel nicht zu verstehen und beschäftigt sich mit einem The-
auf dem anderen aufbaut. ma, das seit der Antike, und dort vor allem in der
Um den roten Faden aufleuchten zu lassen, ist es Liebeslyrik, zu den uralten Traditionen der Men-
außerdem hilfreich, die wichtigsten Inhalte anhand schen gehört: Liebe und Kampf. Als Titel wählte ich
von kettenartig aneinandergefügten Stichworten zu Armor & Amour: Armor & Amour erzählt von den
notieren. Dabei ist auf eine logische Abfolge zu ach- Reizen und der Anziehungskraft des Glamourösen
ten. Die so gefundenen Schlüsselwörter stellen die und des Fetischhaften, vom Schein der Dinge,
logische Sinnfolge, sprich, den roten Faden dar, der deren Annehmlichkeit und Irritation. Es erzählt
sich durch die Arbeit ziehen soll. von Machtanziehung und Unterwerfung und der
Gefahr, der man sich aussetzt, will man begehrens-
Beispiel für eine Schlüsselwortkette im Fach wert sein. Armor (brit. Engl.: armour) bedeutet sich
Psychologie rüsten, panzern gegen einen vermeintlichen Feind.
Thema: Netzwerkmerkmale bei Depressiven und Amour auf der anderen Seite bezeichnet den uni-
Nichtdepressiven (Masterarbeit) versellen Begriff der Liebe. Armor, die Rüstung und
Theoretischer Hintergrund → Die klassische Panzerung, und Amour, die Liebe, erscheinen im
Netzwerkforschung → Die Social-support-For- ersten Moment konträr zueinander zu stehen. So
schung → Die kognitive Depressionsforschung → steht die Liebe für positive Gefühle wie glücklich
Eigene Annahmen → Annahmen zu objektiven sein, sich geborgen fühlen, geliebt werden. Der
Netzwerkmerkmalen → Annahmen zu kognitiven Mensch strebt nach diesen Gefühlen und setzt sich
Repräsentationen → Annahmen zu Idealvorstellun- dabei immer wieder dem Risiko aus, verletzt zu
gen von Netzwerkmerkmalen → Untersuchungs- werden. Armor errichtet eine Schutzmauer, die der
plan → Stichproben → Untersuchungsmethoden Abwehr dient.
→ Fragebogen → Qualitatives Interview → Auswer- In der Polarität der beiden Begriffe Armor &
tungsmethoden → Inhaltsanalyse → t-Tests → Dis- Amour liegt der Reiz meiner Arbeit. Sie gestattet
kriminanzanalyse → Multiple Regressionsanalye → mir, zwischen zwei scheinbar gegensätzlichen
Fazit und Ausblick Polen zu wandern. Gegensätze bauen ein Span-
nungsfeld auf, in dessen Mitte ich spiele, mich
114 Kapitel 8 • Lass den Zweig wachsen – Inhalte strukturieren

austoben kann. Die Möglichkeiten sind schier un- Literatur


endlich und ich bekomme plötzlich ein Gefühl von
Freiheit (Katja Leander – Zusammenfassung der Bortz J, Schuster C (2010) Statistik für Human- und Sozialwis-
senschaftler (Lehrbuch mit Online-Materialien), 7. Aufl.
Abschlussarbeit Armor & Amour, mit freundlicher
Springer, Berlin Heidelberg New York
Genehmigung; weitere Informationen unter Esselborn-Krumbiegel H (2002) Von der Idee zum Text. Eine
http://www.katjaleander.com).  « Anleitung zum wissenschaftlichen Schreiben. Schö-
ningh (UTB), Paderborn
Merke! Kornmeier M (2011) Wissenschaftlich schreiben leicht ge-
macht für Bachelor, Master und Dissertation, 4. Aufl.
44 D as Inhaltsverzeichnis muss inhaltlich und
UTB/Haupt, Stuttgart
optisch übersichtlich gegliedert sein! Krämer W (2009) Wie schreibe ich eine Seminar- oder Exa-
44 Zur Einordnung der Sekundärliteratur kann als mensarbeit? Campus, Frankfurt/M
erstes Ordnungssystem die Drei-Punkte-Stra- Nerdinger F, Blickle G, Schaper N (2011) Arbeits- und Organi-
tegie dienen! sationspsychologie, 2. Aufl. Springer, Berlin Heidelberg
New York
44 Annahmen und Hypothesen sind der Kompass
Raab-Steiner E, Benesch M (2010) Der Fragebogen. Von der
einer wissenschaftlichen Arbeit! Forschungsidee zu SPSS/PASW-Auswertung, 2. Aufl.
44 Bei der Formulierung von Annahmen und UTB, Stuttgart
Hypothesen schreitet man von globalen zu Rossig WE, Prätsch J (2008) Wissenschaftliche Arbeiten:

8 spezifischen Aussagen voran! Leitfaden für Haus-, Seminararbeiten, Bachelor- und


Masterthesis, Diplom- und Magisterarbeiten, Disserta-
44 Zur Qualität einer Thesis trägt wesentlich der
tionen, 6. Aufl. Teamdruck, Weyhe/Bremen
»rote Faden« bei! Svantesson I (1993) Mind Mapping und Gedächtnistraining
44 Zur Überprüfung des »roten Fadens« eignen 2. Aufl. Gabal, Offenbach, S 49
sich wiederholtes Lesen, Verfassen eines Abs- Zwerenz K (2011) Statistik: Einführung in die computerge-
tracts und die Bildung einer Schlüsselwort- stützte Datenanalyse, 5. Aufl. Oldenbourg, München
kette!
44 Bei empirischen Arbeiten müssen Aufbau und
Auswertungsverfahren aufeinander bezogen
sein!

8.2.7 Belohnung

Die Seiten dieses Kapitels wurden von dir sorgfältig


gelesen und die darin enthaltenen Tipps beachtet
und umgesetzt. Dann hast du dir wieder eine Be-
lohnung verdient!

Ich belohne mich, indem ich


115 9

Lass den Zweig grünen –


Rohfassung erstellen
9.1 Anforderung: Mutation zum Schriftsteller – 117
9.1.1 Erster Schritt – 117
9.1.2 Zweiter Schritt – 117
9.1.3 Dritter Schritt – 117
9.1.4 Vierter Schritt – 117
9.1.5 Fünfter Schritt – 117
9.1.6 Belege nicht vergessen – 118
9.1.7 Wissenschaftssprache verwenden – 118
9.1.8 Fachtermini – 118
9.1.9 Beispiel: Wissenschaftssprache Veterinärmedizin – 119
9.1.10 Objektivität – 119
9.1.11 Präzision – 119
9.1.12 Sachlicher Stil – 119

9.2 Probleme und Lösungen – 119


9.2.1 Mangelndes Know-how – 119
9.2.2 Zum Wissenden werden – 120
9.2.3 Erster Schritt – 120
9.2.4 Zweiter Schritt – 120
9.2.5 Dritter Schritt – 120
9.2.6 Sprachliche Defizite – 120
9.2.7 Expertenhilfe und Nachteilsausgleich – 121
9.2.8 Schreibblockaden – 121
9.2.9 Der Kardinalfehler – 121
9.2.10 Five-step- und Worst-text-Methode – 122
9.2.11 Angst vor dem leeren Blatt – 123
9.2.12 Clustering und linkshändiges Schreiben – 123
9.2.13 Schreiben und Gefühl – 124
9.2.14 Mit »heißer Nadel« schreiben – 125
9.2.15 Die heilige Zahl Sieben – 125
9.2.16 »Aufschieberitis« – 126
9.2.17 Planung und »Kerkerhaft« – 127

G. Bensberg, Survivalguide Schreiben,


DOI 10.1007/978-3-642-29876-9_9, © Springer-Verlag Berlin Heidelberg 2013
9.3 Psychische Blockaden – 129
9.3.1 Angst – 129
9.3.2 Die Angst an die Kette legen – 130
9.3.3 Einsamkeit – 131
9.3.4 Austausch und Geselligkeit – 131

9.4 Hilfsangebot Schreibwerkstatt – 131


9.4.1 Kreative Schreibwerkstatt – 132
9.4.2 Wissenschaftliche Schreibwerkstatt – 132
9.4.3 Belohnung – 133

Literatur – 133
9.1 • Anforderung: Mutation zum Schriftsteller
117 9
Dünge deinen Zweig und gieße ihn regelmäßig, Ideenproduktion, wenn in diesem Stadium bereits
sodass sich neue Triebe und frische grüne Blätter in übertriebener Weise auf Grammatik, Ausdruck,
bilden können. Stil etc. geachtet wird.

9.1 Anforderung: Mutation zum 9.1.3 Dritter Schritt


Schriftsteller
Nun überprüfst du das Geschriebene auf inhaltliche
» Steter Tropfen füllt das Fass! (Sprichwort) « Richtigkeit, Logik und Stringenz, und zwar weiter-
hin, ohne dich besonders um Grammatik, Recht-
In  7  Kap.  1 wurde darauf eingegangen, dass ver- schreibung und Zeichensetzung zu kümmern.
schiedene Textsorten in unterschiedlicher Weise zu
!! Achtung!
Schreibproblemen beitragen und man Schreibpro-
Auf wörtliche Zitate und Belegstellen ist
bleme nicht losgelöst von der Art des zu verfassen-
diese Strategie nicht anzuwenden. Diese
den Schriftstücks betrachten kann.
sollten von Anfang an sorgfältig eingege-
Neben unterschiedlichen Arten von Texten gibt
ben und unmittelbar danach noch einmal
es aber auch unterschiedliche Schreibstadien, die
Korrektur gelesen werden. Warum? Weil
mehr oder weniger ausgeprägt mit der Entstehung
es sehr mühsam und zeitaufwendig ist,
von Schreibblockaden zusammenhängen können.
ein wichtiges Zitat, dessen Quelle man
So treten Schreibblockaden vor allem in der eigent-
»verschusselt« hat, aus einem Stapel von
lichen Schreibphase auf, in der die Literatur bereits
Büchern, Kopien und virtuellen Akten
gesichtet und/oder empirische Daten erhoben wur-
herauszufischen.
den.
In dieser Phase empfiehlt sich ein Vorgehen, das
vom Groben zum Feinen führt und den Schreib-
prozess in mehrere Etappen unterteilt. 9.1.4 Vierter Schritt

Erst jetzt überträgst du deine inhaltlichen Ausfüh-


9.1.1 Erster Schritt rungen in korrektes Deutsch (oder Englisch), d. h.,
du überprüfst und verbesserst Grammatik, Recht-
Das Inhaltsverzeichnis sollte in diesem Stadium schreibung und Zeichensetzung.
zu 80–90 Prozent – keinesfalls aber hundertpro-
zentig! – feststehen. Nimm dir die Gliederung des
Kapitels vor, mit dem du beginnen willst. Erstelle 9.1.5 Fünfter Schritt
eine Ideensammlung, indem du zu den einzelnen
Überschriften inhaltliche Stichpunkte notierst, die Nun begib dich wie der Goldschmied, der ein
in dem betreffenden Kapitel ausgeführt werden sol- selbstgefertigtes Schmuckstück am Ende liebevoll
len. poliert, an den Feinschliff des Geschriebenen und
bringe deinen Text in ein stilistisch ansprechendes
Deutsch (oder Englisch). Beachte dabei das einer
9.1.2 Zweiter Schritt Abschlussarbeit angemessene Sprachniveau und
überprüfe, ob du die Termini technici deines Fachs
Formuliere die Stichwörter in ganze Sätze um und korrekt verwendet hast.
ergänze sie durch zusätzliche Einfälle, die dir wäh- Die eben erläuterten Schritte sind im Übrigen
rend des Schreibens häufig unkontrolliert durch idealtypisch voneinander getrennt. Du solltest dich
den Kopf schießen, denn Schreib- und Denkpro- zwar bei der Ausarbeitung der einzelnen Kapitel
zesse sind nicht nur miteinander verzahnt, son- überwiegend an diese Reihenfolge halten, dies aber
dern befruchten sich auch gegenseitig. Es stört die nicht zwanghaft tun. Wenn dir z. B. bei Schritt 3 ein
118 Kapitel 9 • Lass den Zweig grünen – Rohfassung erstellen

Das wörtliche Zitat


Achte darauf, dass sich nicht zu viele Zitate in die
Thesis einschleichen. Sie könnten den Gutachter
zu der Frage verleiten, worin nun eigentlich deine
eigene Leistung besteht?
Aber was heißt »zu viel«? Je nach Fach und
Themenstellung sind die Antworten natürlich
auch hier unterschiedlich. In der Regel gilt: Drei
Zitate pro Seite sind in jedem Fall zu viel, alle
3–4 Seiten ein Zitat ist meistens o.k. Zitate sollen
wichtige Aussagen transportieren und illustrieren.
Man setzt sie ein, um Inhalte in besonderer Weise
auf den Punkt zu bringen oder zu veranschauli-
. Abb. 9.1  Schreiben, bis der Arzt kommt!
chen.
Zu den formalen Zitiervorgaben befrage bit-
te  7  Abschn.  7.1.4 und/oder die dort angegebene
grottenfalsch geschriebenes Wort fürchterlich «auf- Literatur.
stößt», kannst du es auch sofort korrigieren.
Generell solltest Du auf Deinem Weg zum Indirekte Rede
Schriftsteller folgende »goldene Regeln« verinner- Hier bemühst du den Konjunktiv I, um fremde In-
lichen: halte vorzustellen, hältst dich dabei aber eng an die
9 55 Du sollst nicht auf dem Schreibtisch schlafen. Formulierungen des Sekundärbeitrags.
55 Du sollst nicht essen und nicht trinken.
55 Du sollst auch nicht … (du weißt schon was) Paraphrase
… begehren. Eine Paraphrase ist eine Art Nacherzählung oder
55 Du sollst schreiben, schreiben und nichts als Zusammenfassung der wichtigsten Inhalte eines
schreiben! (. Abb. 9.1) Forschungsbeitrags, auf den du dich beziehen oder
den du widerlegen möchtest. Auch in diesem Fall
ist es wichtig, die Quelle korrekt zu benennen und
9.1.6 Belege nicht vergessen dich nicht mit fremden Federn zu schmücken.

Wissenschaftliches Schreiben unterscheidet sich


von anderen Textsorten u.  a. dahingehend, dass 9.1.7 Wissenschaftssprache
Aussagen, die nicht dem persönlichen Ideenreper- verwenden
toire entstammen, belegt werden müssen, und eige-
ne Denkansätze, Ergebnisse usw. auf schon vorhan- Bei der Abfassung der Abschlussarbeit wird von dir
denen wissenschaftlichen Theorien und Resultaten erwartet, dass du die Spielregeln des wissenschaft-
fußen sollten. lichen Schreibens beherrschst.
>> Beim Schreiben muss immer unterschie-
den werden zwischen fremdem und eige-
9.1.8 Fachtermini
nem geistigem Eigentum! Fremdes geis-
tiges Eigentum – 7 Abschn. 7.1.4 – muss in
Die Wissenschaftssprache zeichnet sich vor allem
jedem Fall als solches kenntlich gemacht
durch den Gebrauch von Fachtermini aus, deren
werden. Inwieweit man Forschungsbei-
Bedeutung genau definiert und meist nur Insidern
träge direkt oder in eher indirekter Form
vertraut ist, ohne sich dem Laien ohne Weiteres zu
einfügt, bleibt weitgehend einem selbst
erschließen. Diese besondere Begrifflichkeit dient
überlassen. Es gibt verschiedene Möglich-
dazu, Wissenschaftlern weltweit eine gemeinsame
keiten des Einwebens in den Text.
9.2 • Probleme und Lösungen
119 9
Verständigungsplattform zu eröffnen. Mit diesem 9.1.10 Objektivität
Ziel hängt auch zusammen, dass die Bedeutung
der Nationalsprachen immer weiter zugunsten der Anekdoten aus deinem Leben, die Schilderung
Weltsprache Englisch zurückgeht. In einigen Fä- persönlicher Eindrücke sowie subjektive Stellung-
chern – etwa Medizin – ist das formalisierte Schrei- nahmen haben innerhalb einer wissenschaftlichen
ben sehr verbreitet, in anderen – etwa Geschichte Arbeit so gut wie keinen Raum. Hier geht es darum,
– tritt es aus Gründen der Allgemeinverständlich- überindividuell gültige Ergebnisse zu präsentieren.
keit zurück.

9.1.11 Präzision
9.1.9 Beispiel: Wissenschaftssprache
Veterinärmedizin Es ist das Ziel einer jeden wissenschaftlichen
Arbeit, zu möglichst klaren Aussagen mit wenigen,
Beispiel: Zusammenfassung einer veterinärme- am besten gar keinen Einschränkungen zu gelan-
dizinischen Arbeit gen. Versuche daher, alle deine Statements genau
auf den Punkt zu bringen.
» Die Arbeit kennzeichnet mit Hilfe von histolo-
gischen und glykokonjugat-histochemischen Me-
thoden die spezielle Struktur des Ösophagus des 9.1.12 Sachlicher Stil
Netzpythons (Python reticulatus) unter besonderer
Berücksichtigung des Epithels und seiner Haupt- Der Stil von wissenschaftlichen Arbeiten ist in-
aufgaben. Die mehrreihige Lamina epithelialis be- formativ und nüchtern, er will nicht unterhalten,
sitzt Becherzellen sowie Kinozilien tragende Zellen sondern informieren. Daher wird auf eine bildhaft-
und tritt in zwei verschiedenen Strukturtypen auf. expressive Ausdrucksweise, wie sie für manche Ro-
Der am häufigsten vorhandene Epitheltyp 1 zeigt mane typisch ist, verzichtet. Bestimmte in der Bel-
viele schlanke Becherzellen, gleichartig in Form letristik und Poetik verwendete Stilelemente – etwa
und Farbe, die Kinozilien tragenden Epithelzellen Anakoluth (Satzbruch) oder Ellipse (grammatisch
bleiben unauffällig. Der Epitheltyp 2 besteht aus unvollständiger, aber verständlicher Satz) – sind in
voluminöseren Becherzellen sowie gut erkennba- der Regel verpönt.
ren, wenngleich oft Sanduhr-ähnlich zusammen-
gepressten Epithelzellen mit Kinoziliensaum und
findet sich in der Regel nach der Fütterung. 9.2 Probleme und Lösungen
[…]. Die Verwendung klassischer Glykokon-
jugat-Färbungen (AB pH 1,0 und 2,5; AB 2,5/PAS) Und jetzt beschäftigt uns wieder die Frage, welche
hebt die Entwicklung eines durchlaufenden Zyklus Probleme entstehen können und wie man sie am
hervor, der sich im Inhalt der Becherzellen farblich besten beheben kann.
von blau (sauer, unreif ) bis dunkelviolett (neutral,
ausgereift) entwickelt. Erst durch Fütterung, die
zur Abgabe der reifen Schleimsekrete führt, wird 9.2.1 Mangelndes Know-how
offenbar ein neuer Zyklus angeregt. Die Tatsache,
dass nicht alle Mukus produzierenden Anteile des Eine gewisse Unsicherheit über das angemesse-
Epithels immer im gleichen Zyklusstadium sind, ne Vorgehen beim Abfassen schriftlicher wissen-
verweist dabei auf einen Mechanismus, der den schaftlicher Arbeiten zeichnet wohl die Mehrzahl
Netzpython befähigt, nach langen Fresspausen der Studierenden, wenigstens unmittelbar nach der
den zum Transport der verschlungenen Beute Immatrikulation, aus.
zwingend notwendigen Schleim sofort bereit- Davon abgesehen klagen darüber vor allem
zustellen (Meyer et al., 2009, mit freundlicher jene, die Fächer belegt haben oder an Hochschu-
Genehmigung).  « len immatrikuliert sind, deren Leistungsnachweise
120 Kapitel 9 • Lass den Zweig grünen – Rohfassung erstellen

hauptsächlich aus Klausuren mit Multiple-Choice- der Argumentation usw. zu verschaffen. Seminar-
Aufgaben bestehen. Solche Studenten studieren arbeiten zu den unterschiedlichsten Themen kön-
oft mehrere Semester lang, ohne eine schriftliche nen online unter www.hausarbeiten.de gegen ein
Arbeit verfassen zu müssen. Wenn diese Form der geringes Entgelt gelesen und ausgedruckt werden.
Prüfung dann plötzlich ansteht, reagieren einige
verständlicherweise mit Angst, da ihnen die Auf-
gabe nicht vertraut ist und daher als unüberwind- 9.2.5 Dritter Schritt
barer Berg erscheint.
Zuletzt ist im Gespräch mit dem Betreuer abzu-
klären, welche spezifischen Erwartungen an die
9.2.2 Zum Wissenden werden Arbeit gestellt werden. Ergänzend kann man noch
Auskünfte bei Kommilitonen einholen, die bei dem
Wenn das nötige Know-how zur Erstellung einer betreuenden Dozenten bereits eine Haus- oder Se-
wissenschaftlichen Arbeit fehlt, sollte man zu- minararbeit geschrieben haben. Auf diese Weise er-
nächst grundlegende Informationen einholen. weitert man, wenn man Glück hat, sein spezielles,
nicht allen zugängliches Insider-Wissen. Wenn an
der Hochschule, die man besucht, ein derartiges
9.2.3 Erster Schritt Angebot existiert, sollte man in jedem Fall zusätz-
lich einen Schreibkurs besuchen.
Es bietet sich an, als Erstes die praktischen, einfach
zu befolgenden Vorgaben zu erkunden, d.  h. die
9 Seitenzahl, die vorausgesetzt wird, die gewünschte 9.2.6 Sprachliche Defizite
Schriftart und -größe, die Beschaffenheit von Rand
und Zeilenabstand usw. Die meisten Fachbereiche Es gibt Absolventen, die kreative Ideen haben, eine
haben mittlerweile Anleitungen zum Abfassen fundierte Gliederung erstellen und ihre Arbeit sehr
einer schriftlichen Arbeit zum kostenlosen Down- gut strukturieren können. Dennoch scheitern sie
load ins Netz gestellt. manchmal an dem Projekt Abschlussarbeit oder
entwickeln zumindest beträchtliche Ängste, wenn
Beispiele es um die verbale Ausarbeitung geht.
Universität Kiel Es sind Studenten, die sich mit der deutschen
Europäische Ethnologie/Volkskunde Sprache schwer tun, etwa weil ihre Begabungs-
schwerpunkte und Interessen auf einem anderen
» Anleitung für die Abfassung von schriftlichen Gebiet liegen oder weil Deutsch nicht ihre Mutter-
Arbeiten im Bachelorstudiengang « sprache ist. Da viele Bachelor- und Masterarbeiten
mittlerweile in Englisch verfasst werden, gehören
Universität Magdeburg auch solche Studis dazu, die mit Fremdsprachen
Psychologie auf Kriegsfuß stehen. Die dritte Gruppe schließlich
bilden jene Studierenden, die an einer angeborenen
» Die Anfertigung schriftlicher Arbeiten in der Lese- und Rechtschreibschwäche leiden.
Psychologie. Ein Leitfaden «
Was ist Legasthenie?

9.2.4 Zweiter Schritt » Unter Legasthenie bzw. Lese-Rechtschreibstö-


rung versteht man eine schwerwiegende Proble-
Wenn man sich diesbezüglich informiert hat, be- matik beim Erlernen der Lese- und Rechtschreib-
steht der nächste Schritt darin, vergleichbare fertigkeiten. Es handelt sich um eine Störung
Arbeiten zu lesen, um sich einen Eindruck über hinsichtlich der Transformation gesprochener
den Aufbau, den sprachlichen Anspruch, die Art Worte in die geschriebene Sprache und vice versa,
9.2 • Probleme und Lösungen
121 9
wofür keine allgemeinen Intelligenzdefizite ver-
Nichtbehinderten vor. So lautet Artikel 3 des
antwortlich sind. Hingegen werden genetische
Grundgesetzes:
Einflüsse bzw. eine Störung der visuellen und audi-
tiven Verarbeitung von Wahrnehmungsprozessen » Alle Menschen sind vor dem Gesetz gleich.
als verursachend angenommen. Ca. 4% der Schü- […] Niemand darf wegen seiner Behinderung
lerinnen und Schüler in Deutschland leiden unter benachteiligt werden.  «
Legasthenie. Kinder aus Risikofamilien, die in der
Abgesehen von diesen übergeordneten
Phase des Spracherwerbs unkontrolliert sehr viele
Bestimmungen ist die juristische Basis des
und qualitativ minderwertige Fernsehsendungen
Nachteilsausgleichs für Studierende im Hoch-
konsumieren, scheinen besonders gefährdet zu
schulrahmengesetz (HRSG) verankert. Das
«
sein (Bensberg u. Messer, 2010, S. 233). 
Landeshochschulgesetz (LHG) des Landes Ba-
den-Württemberg beispielsweise verpflichtet
Solltest du den Verdacht haben, dass diese Störung
die Hochschulen, dafür Sorge zu tragen,
bei dir vorliegt, ohne dass dies bislang überprüft
wurde, unterziehe dich bitte einer entsprechenden » dass behinderte Studierende in ihrem
Diagnostik. Es gibt verschiedene Stellen, die solche Studium nicht benachteiligt werden und die
Tests anbieten, z. B. vielerorts die Arbeiterwohlfahrt. Angebote der Hochschule möglichst ohne
fremde Hilfe in Anspruch nehmen können […]
«
(§ 2, Art. 3, LGH Ba-Wü). 
9.2.7 Expertenhilfe und
Nachteilsausgleich

Sprachliche Defizite kann man »im höheren Le- 9.2.8 Schreibblockaden


bensalter« kaum mehr »ausbügeln«, vor allem nicht
in kurzer Zeit. Besteht eine derartige Problematik, Was genau ist eine Schreibblockade?
ist es sinnvoll, sich einen Experten zu suchen, der Edmund Bergler, ein US-amerikanischer Psy-
die Thesis wie ein Lektor auf sprachliche Schnitzer choanalytiker, prägte die Bezeichnung »Schreib-
hin liest und korrigiert. Du solltest dich aber vorher blockade« und formulierte drei Kriterien, die ge-
vergewissern, dass die betreffende Person tatsäch- geben sein müssen, damit man die entsprechende
lich über eine hohe Sprachkompetenz verfügt. »Diagnose« stellen kann:
Viele Bundesländer bieten Studierenden mit 1. Jemand schreibt eine Arbeit nicht, obwohl
einer nachgewiesenen Lese- und Rechtschreib- er von der Vorbildung und dem Intellekt her
schwäche einen sog. »Nachteilsausgleich« im Rah- dazu imstande wäre.
men der Gleichstellung mit Nichtbehinderten an. 2. Die Person hat das Gefühl, entweder über-
Dies kann bedeuten, dass die Zeitvorgabe bei Klau- haupt keine oder nur wirre Einfälle zu haben.
suren eventuell erweitert und die Bearbeitungszeit 3. Die Person leidet beträchtlich unter dem
für die Thesis verlängert wird bzw. man dich nicht Nichtschreiben.
schriftlich, sondern mündlich prüft. Ein Nachteils-
ausgleich wird immer individuell beurteilt und ent-
schieden. Da die Hochschulen hier unterschiedlich 9.2.9 Der Kardinalfehler
verfahren, solltest du rechtzeitig entsprechende Er-
kundigungen einholen. Viele Studierende begehen den Kardinalfehler, von
Beginn an – also bereits mit der ersten Zeile – aus-
formulierte, tadellose Sätze bilden zu wollen. Sie
Nachteilsausgleich
verhalten sich damit wie ein Bauherr, der nach Fer-
Sowohl das Grundgesetz als auch das Allge-
tigstellung des Rohbaus anfängt, einzelne Fenster
meine Gleichbehandlungsgesetz schreiben
einsetzen, streichen und dekorieren zu lassen, was
die Gleichberechtigung von Behinderten und
als Arbeitsschritt eigentlich viel, viel später sinn-
voll ist. Perfekte Sätze und Passagen sind das Ziel
122 Kapitel 9 • Lass den Zweig grünen – Rohfassung erstellen

einer jeden Schreibarbeit, sie stehen aber niemals 9.2.10 Five-step- und Worst-text-
am Anfang, sondern bilden das Endprodukt vieler Methode
vorausgegangener Arbeitsschritte.
Zunächst müssen nämlich die Inhalte geklärt Five-step-Methode
und zu Papier gebracht werden – ein Vorgang, der Die Fünf-Schritte-Methode, die bereits ausführlich
mit vielen Umstellungen und Umarbeitungen so- beschrieben wurde, ist das alternative Vorgehen für
wie dem Einfügen und Löschen ganzer Abschnitte alle, die das Pferd nicht von hinten aufzäumen wol-
und Seiten verbunden ist. Daher erscheint es auch len. Es ist die Methode der Wahl, um eine schrift-
vollkommen unsinnig, zu Beginn des Schreibens liche Arbeit zügig voranzubringen. Also lies am
als erstes eine schöne Einleitung verfassen zu wol- besten noch einmal in 7 Abschn. 9.1 nach!
len, die dann nicht mehr verändert werden soll. Die
Einleitung schreibt man am Schluss, wenn die ein- Worst-text-Methode
zelnen Kapitel konzipiert sind und der rote Faden Eine weitere Strategie, deren Einsatz manchmal
so leuchtend wie einst der Sonnenwagen des Helios große Überwindung kostet, besteht darin, sich
seine Bahn durch die Thesis zieht. selbst die Erlaubnis zu geben, einen völlig inakzep-
tablen Text zu verfassen.
Fallbeispiel Es wirkt dem eigenen Perfektionismus ent-
Einer Studentin der Sozialwissenschaften fiel es gegen, wenn man sich ausdrücklich zugesteht,
ausgesprochen schwer, sich von der Konzentration etwas völlig Unbrauchbares zu schreiben, was im
auf die formale Richtigkeit ihrer Sätze beim Einstieg Übrigen großen Spaß machen kann. Indem du
in ein Schreibprojekt zu lösen, um sich stattdessen Überlegungen darüber anstellst, was einen schlech-
9 vorwiegend mit den Inhalten zu beschäftigen. Das ten Text eigentlich ausmacht, lernst du implizit
Schreiben der Abschlussarbeit war daher für sie ein zugleich, was gute von schlechten Texten unter-
äußerst frustrierender und zeitaufwendiger Pro- scheidet, und diese wachsende Sicherheit kann die
zess, ja eine Tortur. Angst vor dem Schreiben schon ein Stück weit re-
Es dauerte relativ lange, mit ihr in der Bera- duzieren. Normalerweise fühlt sich auch niemand
tungsstelle eine andere Herangehensweise an überfordert, wenn er sich die Aufgabe stellt, etwas
ihre Thesis zu erarbeiten. Ein falsch geschriebenes ganz Unqualifiziertes zu produzieren, sodass ein
Wort stehen zu lassen, schaffte sie zunächst nur in Transfer der Situation des angstfreien Schreibens
Gegenwart der Beraterin. Die Aufgabe, einfach ein- auf den »Ernstfall«, in dem ein angemessener Text
mal ins Blaue hinein zu schreiben, konnte sie eben- verfasst werden soll, erfolgen kann.
falls nur in den Sitzungen erfüllen, wobei sie immer Als Thema ist der Gegenstand der zu schreiben-
wieder beteuerte, wie schwer es ihr falle, Sätze, die den Arbeit zu wählen, über den man dann mindes-
gegen Rechtschreibregeln verstießen, nicht sofort tens im Umfang einer gedruckten Seite so mies zu
korrigieren zu dürfen. Als sie diese Schwierigkeits- schreiben versucht, dass sich der Dozent bei der
stufe bewältigt hatte, wurde vereinbart, dass sie zu Lektüre sämtliche, vielleicht gar nicht mehr vor-
Hause und in der Bibliothek »worst texts« (s. unten) handenen Haare raufen würde.
produzieren und der Beraterin mailen solle. Auch Einige Kriterien für »worst texts« im Wissen-
diese Aufgabe stellte eine kaum zu überwinden- schaftsbereich:
de Hürde dar. In der Bibliothek wählte sie anfangs 55 Rechtschreibung, Zeichensetzung und Gram-
einen möglichst weit von ihren Kommilitonen ent- matik katastrophal
fernten Platz, da sie Angst hatte, jemand könnte 55 Umgangssprache, »Kiezdeutsch«
die »falschen Sätze« sehen, sie darauf aufmerksam 55 Inhalt wirr, roter Faden fehlt
machen und schlimmstenfalls für »dumm« halten. 55 Unqualifizierte persönliche Stellungnahmen
Es bedurfte mehrerer Anläufe, bis es ihr gelang, der 55 Behauptungen ohne Belege usw.
Beraterin einen selbstständig verfassten, längeren
»worst text« zu senden.
9.2 • Probleme und Lösungen
123 9
Diese Kriterien kann und sollte man durch eige- generell so, dass der Ideenfluss eher in einer ent-
nes Nachdenken selbst noch erweitern, auch das ist spannten, angstfreien Atmosphäre in Gang kommt.
eine gute Übung, um die grauen Zellen im Gehirn Daher sind als Gegenstrategien Schreibübun-
schon einmal in sanften Trab zu versetzen. gen geeignet, die einen etwas spielerischen Charak-
ter haben. Es eignen sich u. a. die Clustermethode
Beispiel für einen »worst text« und das linkshändige Schreiben.
Auf der Welt geht ess unterschiddlich zu.Die einen
kommen immer krass pünktlich, dass es einem auf
den Wecker geht, d ie andern sind voll unpünktlich, 9.2.12 Clustering und linkshändiges
oder kommen gar nicht, was voll unverschämt ist Schreiben
und die dritten sind so mittendrin.
Es gibt gruppen, Völker, Kulturen, Stämme Das Clustering ist eine einfache, aber äußerst ef-
– weiß nicht so genau -, die machen immer eins fiziente Methode zur Überwindung von Schreib-
nach dem anderen also sind ätzendlangweilig, die blockaden und geht zurück auf Gabriele L. Rico,
andern machen ganz viele sachen zur sElben zeit, Dozentin für Anglistik und Kunstpädagogik an der
verzetteln sich dabei oft und quatschen auch viel San José State University, die diese Technik in den
rum, was ebenfalls voll auf die nerven get, und die 1970er Jahren entwickelte.
dritten sitzen da wie die Säulenheiligen und glot-
zen nur blöd, ohne was zu sagen. Clustering: Wie geht man vor?
Du nimmst ein leeres Blatt und trägst im oberen
Drittel oder in der Mitte das Thema ein, mit dem
9.2.11 Angst vor dem leeren Blatt du dich näher beschäftigen willst. Ausgehend von
diesem Zentrum fügst du nach und nach die Wör-
Schreibblockaden treten in unterschiedlichen For- ter, die dir assoziativ dazu einfallen, wie Klumpen
men auf und ordnen sich einem weiten Spektrum (Übersetzung von engl. cluster) an, umrahmst sie
zu. Es kann sich dabei auch um die berühmte Angst und ziehst Verbindungslinien. Du bewegst dich
vor dem leeren Blatt handeln, die meist mit einem mehr oder weniger konzentrisch zum Rand vor
Stocken des Ideenflusses einhergeht. Der Student und beziehst schließlich auch die an der Peripherie
starrt auf die weißen Seiten bzw. den leeren Bild- liegenden Wörter mit ein.
schirm, vermag aber keinen einzigen Satz zu schrei- Es ist wichtig, beim Clustern die bewusste Kon-
ben. Manche verbringen auf diese Weise halbe Tage trolle auszuschalten und sich von seinen Einfällen
vor dem Computer oder an ihrem Schreibtisch und treiben zu lassen, also spielerisch an die Aufgabe
werden dabei immer verzweifelter und panischer. heranzugehen. Dabei gibt es kein Richtig oder
Für einige dieser Studierenden ist typisch, dass Falsch, und es ist auch nicht notwendig, sich be-
sie Überlegungen zu ihrem Thema mündlich ad- sonders zu konzentrieren.
äquat formulieren und anderen mitteilen können, Das zunächst entstehende scheinbare Chaos
aber völlig blockiert sind, wenn sie dieselben Inhal- stellt den schöpferischen Humus dar, aus dem die
te in die Schriftform bringen sollen. Bei anderen er- wissenschaftliche Arbeit schließlich erwächst. Nor-
zeugt die Situation des »Schreibenmüssens« einen malerweise sammelt man beim Clustering recht
derartigen Druck, dass auch die Ideenproduktion schnell viele Ideen.
gelähmt ist und ihnen der Kopf wie leergefegt er- Die Zeit, in der du »clusterst«, sollte auf ca.
scheint. 15 Minuten begrenzt sein, denn es ist wichtig, das
Je mehr sie sich anstrengen, interessante, in- Ein- und Aussteigen beim Verfassen von Texten zu
haltlich anspruchsvolle Gedanken zu Papier zu üben, d.  h. eine Schreibarbeit auch unterbrechen
bringen, desto weniger Einfälle haben sie. Das kann und später wieder aufnehmen zu können, obwohl
psychologisch leicht erklärt werden, ist es doch man sich zwischenzeitlich mit anderen Aufgaben
befasst hat.
124 Kapitel 9 • Lass den Zweig grünen – Rohfassung erstellen

» Es gibt keine richtige und keine falsche Art, ein Linkshändiges Schreiben
Cluster zu bilden. Es ist alles erlaubt. Das Cluster ist Beim »linkshändigen« Schreiben wird jeweils mit
die Kurzschrift Ihres bildlichen Denkens, und das der nichtdominanten Hand geschrieben, bei nicht
weiß, wohin es steuert, auch wenn es Ihnen selbst umerzogenen Linkshändern wäre dies somit die
noch nicht klar ist. Haben Sie Zutrauen zu ihm. Es rechte Hand.
verfügt über eine eigene Weisheit und entwickelt Das Thema sollte wieder mit der Thesis in Zu-
Ziele, die Sie jetzt noch nicht richtig beurteilen sammenhang stehen, die Zeitvorgabe ist ähnlich
können. Dieses Wissen hat jedoch beileibe nicht knapp bemessen wie bei den schon genannten
mit Logik zu tun: Sollten Sie versuchen, Ihre gera- Schreibtechniken. Das verlangsamte Schreiben,
de festgehaltenen Einfälle logisch zu überprüfen, das mit der nichtdominanten Hand einhergeht,
dann wird diese instinktive Sicherheit zerstört. erzeugt meistens den Effekt, dass Ideen und Ein-
Fangen Sie also einfach an zu schreiben. Die Worte fälle rascher sprudeln, als man sie niederschreiben
werden sich schon einstellen. Der Schreibvorgang kann, und diese Erfahrung trägt erheblich dazu bei,
übernimmt die Führung und‚ schreibt sich selbst‘ Schreibblockaden abzubauen.
«
(Rico, 1984, S. 35).  Das Schreiben mit links hat außerdem den Ef-
fekt, dass die rechte Hirnhälfte, die für Ideen, Emo-
Je häufiger man das Clustern durchführt, desto tionen, Einfälle usw. mehr verantwortlich ist als
mehr wächst das Vertrauen in die eigene Fähigkeit, die linke, aktiviert wird, was ebenfalls dazu führt,
Ideen zu produzieren. Außerdem überbrückt man dass mehr und oft auch bessere Einfälle produziert
mit dieser Methode die Kluft zwischen Wissen- werden.
schaftssprache und dem individuellen Ausdrucks-
9 vermögen. Man setzt bei der Konzeption der Arbeit Der innere Zensor
bei individuellen Erfahrungen, Gewichtungen und Anderen Studierenden fällt es durchaus nicht
Gefühlen an, und das ist genau der richtige Aus- schwer zu schreiben. Sie verfassen Seite für Seite,
gangspunkt. Die Strukturierung des Textes, die aber sie sind mit dem, was sie geschrieben haben,
logische Argumentation und die Transponierung niemals zufrieden. Der innere Zensor führt dazu,
in einen angemessenen Sprachstil sind – wie schon dass sie ihre Texte immer wieder überarbeiten
gesagt – spätere Arbeitsschritte. bzw. eliminieren. Im Extremfall gehen sie so weit,
eine abgeschlossene Seminar- oder Bachelor- oder
gar Masterarbeit am Ende wieder zu löschen. Auf
9.2.13 Schreiben und Gefühl diese Weise versäumen sie Abgabetermine und
blockieren den normalen Studienverlauf. Die über-
» Es wäre irrig anzunehmen, Gefühle seien allein kritischen, negativen Selbstbeurteilungen ihrer
Sache des poetischen Schreibens oder gehörten in Arbeiten entbehren meist eines realistischen Hin-
Liebesbriefe. Wissenschaftliche Schriften erschei- tergrunds. In der Regel handelt es sich um Reali-
nen zwar an der Oberfläche als emotional gerei- tätsverzerrungen aufgrund überhöhter und/oder
nigte Texte, die den Anschein erwecken sollen, sie wirklichkeitsferner Ansprüche.
seien ‚sine ira et studio‘ verfaßt (also ‚ohne Ärger
und Eifer‘, d. h. ohne Gefühlsbeteiligung), im Pro- Fallbeispiel
duktionsprozeß aber ist das Schreiben allemal ein Ein überdurchschnittlich guter Jura-Absolvent
emotionaler Akt. Alle Wissenschaftlerinnen und schrieb, als man noch ohne Zeitbegrenzung frei
Wissenschaftler entwickeln intensive emotionale promovieren konnte – seit Bologna sind Promo-
Beziehungen zu den Ideen, Theorien, Methoden, ja tionen zunehmend an zeitlich terminierte Studien-
manchmal auch zu einzelnen Begriffen, mit denen gänge und die Integration in ein Graduiertenkolleg
sie arbeiten. In der Druckfassung sind diese Emo- gebunden –, schon seit 5 Jahren an seiner Doktor-
tionen gut versteckt (Kruse, 1993, S. 45-46).  « arbeit, als er sich erstmals entschloss, eine Bera-
tungsstelle aufzusuchen. Er beschäftigte sich jeden
9.2 • Probleme und Lösungen
125 9
Tag intensiv mit der Dissertation, dachte nach, re- zustand schon überzeugend finden. Manche, et-
cherchierte, las, machte sich Notizen und schrieb. was narzisstische Zeitgenossen, sind sogar derart
Die Arbeit war inzwischen auf mehr als 1000 Seiten von der Qualität ihrer Arbeiten überzeugt, dass sie
angewachsen – üblich sind 200 bis ca. 400  Seiten zweifelnde Äußerungen anderer gar nicht zulassen.
– und die Anzahl der gekauften Bücher derart an- Neben einer gesunden selbstkritischen Haltung
gestiegen, dass er viele aus Platzgründen in der Ga- mangelt es solchen Studierenden an Sorgfalt und
rage seiner Eltern stapeln musste. Dennoch hatte Perfektionismus – Eigenschaften, die in der Aus-
er das Gefühl, noch ganz am Anfang zu stehen. Es arbeitungsphase schriftlicher Arbeiten nicht nur
war ihm unmöglich, die Dissertation abzuschließen von Vorteil, sondern unabdingbar für das Gelingen
und bei seinem Doktorvater einzureichen. sind.
Meist befinden sich die Noten dieser Studis in
Objektivierung tut not einem mittleren Bereich, und sie erhalten bei Haus-
Studierenden mit einem sehr lebendigen und zu- arbeiten oft das Feedback, ihre Arbeiten seien etwas
dem übermäßig strengen inneren Zensor hilft es »oberflächlich« bzw. mit »heißer Nadel« gestrickt.
am ehesten, wenn sie die Inhalte ihrer Arbeit mit
fachlich kompetenten Personen diskutieren und
die schriftlichen Ausführungen gegenlesen lassen. 9.2.15 Die heilige Zahl Sieben
Vor allem sollten sie den Betreuer einbeziehen
und ihn bitten, den Entstehungsprozess der Arbeit Schreiben ist ein zwar faszinierender, aber auch
intensiv zu begleiten und die Kapitel einzeln zur mühsamer Prozess selbst für Vielschreiber, denen
Überprüfung einreichen zu dürfen. Viele Hoch- dieses Handwerk Spaß macht. Während es Kom-
schuldozenten sind dazu bereit, manche bieten ponisten gibt, die in einer Mammutaktion in einer
diese Art Dienstleistung bereits bei der Absprache einzigen Nacht ein umfangreiches Musikstück mit
des Themas selbst an. Es ist die beste Methode, um Ewigkeitswert komponieren, ist eine vergleichbare
den inneren Zensor in Schach zu halten. Meist er- Leistung der Zunft der Schreibenden, zumindest
halten nämlich gerade Studierende mit einem sehr wenn längere Texte produziert werden sollen, kaum
hohen Anspruch an die eigene Leistung positive möglich. Alles, was Buchcharakter hat, also auch
Rückmeldungen und gelangen zu der Einsicht, dass eine Bachelor- oder Master-Thesis, erfordert einen
die Inhalte, die sie zu Papier gebracht haben, sooo ungleich höheren bis sehr hohen Zeitaufwand.
schlecht ja gar nicht sind. Das mag das Herz meiner Leserinnen und Le-
ser nicht erfreuen, ist aber so! Daraus folgt wieder
mit bestrickender Logik, dass solche Texte mehr-
9.2.14 Mit »heißer Nadel« schreiben fach überarbeitet werden müssen, dass an ihnen zu
feilen und zu polieren ist, bis am Ende ein edles Teil
Andere Studis haben überhaupt keine Schreibpro- in die Welt entlassen wird, das auch ästhetischen
bleme im Sinne von Blockaden. Es fällt ihnen im Ansprüchen genügt.
Großen und Ganzen leicht, in den Schreibprozess Die Arbeit wie eine Klausur herunterzuschrei-
einzusteigen. Sie schreiben oft frisch von der Le- ben und vielleicht noch höchstens ein- bis zwei-
ber weg und gehen ähnlich »locker« auch mit der mal kritisch durchzulesen, ist also ein »No-Go«! Es
Forschungsliteratur um. So ist es ihnen möglich, bedarf vieler, vieler Überarbeitungsschritte, bis ein
in relativ kurzer Zeit recht umfangreiche Texte zu Werk als vollendet gelten kann. Professionelle Lek-
verfassen. toren überarbeiten wissenschaftliche Texte nach
Was die Kommilitonen mit dem »inneren Zen- bestimmten Kriterien, die du bei der Überarbei-
sor« zu viel haben, haben diese Studierenden zu tung deines eigenen Textes berücksichtigen solltest.
wenig: nämlich eine selbstkritische Haltung gegen- Stellvertretend für viele andere sei hier das An-
über den eigenen Schreibprodukten. gebot einer wissenschaftlichen Schreibwerkstatt
Sie begnügen sich meist mit höchstens zwei genannt:
Überarbeitungen, da sie ihre Texte selbst im Roh-
126 Kapitel 9 • Lass den Zweig grünen – Rohfassung erstellen

Wissenschaftliche Schreibwerkstatt Berlin


Korrektur A (deutsch)
[…] Die stilistisch-logische Überarbeitung
des Textes macht Ihren Text in seiner Gesamtheit
und seinen Teilen dem Zweck entsprechend ver-
ständlicher. Geprüft und korrigiert wird Ihr Text
hinsichtlich: des Gesamtzusammenhangs und der
Logik, inhaltlicher Lücken und unnötiger Exkurse,
verständlicher Textübergänge und eindeutiger
Bezüge, der richtigen Kapitelabfolge, der Passge-
nauigkeit der Überschriften, Satzbau/-logik, der
treffenden Wortwahl, der Stimmigkeit des Stils, der
Einhaltung der Konventionen wissenschaftlicher
Texte. . Abb. 9.2  Was ich heute könnt‘ besorgen, das verschiebe
Korrektur B (deutsch) ich auf morgen!
Die formale Überarbeitung umfasst die Korrek-
tur von Fehlern der deutschen Rechtschreibung
nach der gewünschten Norm, der Grammatik und möglich ist, mit dem Schreiben zu beginnen, und
der Zeichensetzung. flüchten in alternative Tätigkeiten, wobei sich mit
(http://www.WissenschaftlicheSchreibwerks- dem Verstreichen der Zeit das schlechte Gewissen
tatt.de/Texte/text.html, mit freundlicher Genehmi- immer häufiger meldet und die Angst vor den Fol-
9 gung) gen des Nichtschreibens wächst.
Bei Referaten gingen sie gewöhnlich erst we-
Eine grobe Richtlinie ist dabei die Zahl Sieben. Pro- nige Tage vor dem Abgabetermin zum ultimativen
fessionelle Wissenschaftslektoren (s. oben) wissen, Start über, schrieben dann rund um die Uhr und
dass ein wissenschaftlicher Text im Durchschnitt legten sogar Nachtschichten ein, bei denen sie sich
ca. siebenmal überarbeitet werden muss, bis ein mit Unmengen von Kaffee oder schlimmstenfalls
wünschenswertes wissenschaftliches Niveau er- auch Koffeintabletten und sonstigen Aufputschmit-
reicht ist. teln wach hielten. Es ereignete sich auch, dass sie
In diesem Stadium der Thesis kannst du dich eine Sekunde vor einer Präsentation – die Profes-
mit einem Pilger auf dem Jakobsweg vergleichen, sorin schaute schon ungeduldig auf ihre Uhr – mit
der schon einen guten Teil des Weges zurückge- dem USB-Stick in der Hand in den Vorlesungssaal
legt hat. Dein Ziel ist der Abschluss der Thesis, die oder Seminarraum stürmten. Meist schafften sie es
Etappen des Weges sind die einzelnen Kapitel, die mit dieser Strategie, kleinere Arbeiten gerade noch
Schritte auf dem Weg stellen die Wörter und Sätze rechtzeitig abzugeben und womöglich eine ganz
dar, die du niederschreibst. gute Note zu erhalten. Diese Kommilitonen mit
»Aufschieberitis« wurden für ihr Verhalten also oft
belohnt, d. h. in der Verhaltenspsychologie »posi-
9.2.16 »Aufschieberitis« tiv verstärkt«, was es ihnen verständlicherweise
erschwert, sich alternative Vorgehensweisen anzu-
Andere Studierende mit Schreibblockaden kom- eignen.
men gar nicht erst so weit, sich an den Schreibtisch
oder vor den PC zu setzen, obwohl auch sie den Was ist Aufschieberitis?
Willen haben, ihre Abschlussarbeit fertigzustellen Eine typische und schwerwiegende Form der
und termingerecht abzugeben. Diese Studierenden Schreibstörung ist die »Aufschieberitis«, mittler-
schieben die konkrete Beschäftigung mit der Ab- weile meist vornehm mit dem aus dem Englischen
schlussthesis immer wieder hinaus, finden stets stammenden Begriff »Prokrastination« umschrie-
neue Entschuldigungen, warum es ihnen nicht ben (.  Abb. 9.2). Dieses Phänomen tritt gerade an
9.2 • Probleme und Lösungen
127 9
Hochschulen so häufig auf, dass es auch als »Stu- 9.2.17 Planung und »Kerkerhaft«
dentensyndrom« bezeichnet wird 7  Abschn.  3.3.1.
Man versteht darunter die Unfähigkeit, Arbeiten Detaillierte Planung der Arbeit
– vor allem schriftliche – zu einem vorgegebenen Um die »Aufschieberitis« in den Griff zu be-
Termin fertigzustellen. kommen, ist die Beachtung der in  7  Abschn.  5.1.2
Erst wenn es um die Abschlussarbeit geht, und  7  Abschn.  5.1.3 empfohlenen Strategien zur
stoßen diese Studenten dann nicht selten an ihre Erstellung eines Arbeitsplans und zum Zeitma-
Grenzen. Der Grund besteht darin, dass eine The- nagement ganz besonders wichtig. Also bitte dort
sis umfangreicher ist als eine Hausarbeit oder eine noch einmal nachlesen!
Präsentation und viel höher gewichtet wird. Außerdem sollte ein engmaschiges »Betreu-
»Aufschieberitis« ist, wenn es um Abschluss- ungsnetz« existieren, etwa regelmäßige Termine
arbeiten geht, aus mehreren Gründen riskant. Man mit dem Betreuer und möglichst Verabredungen
verschenkt vielleicht, weil man zu spät anfängt, eine mit Freunden/Kommilitonen in der Bibliothek
gute Note und wenn am Tag  X ein Missgeschick zum Schreiben »unter Kontrolle«. Die Arbeits-
passiert, etwa der PC plötzlich ausfällt oder die zeiten müssen genau festgelegt sein, wobei man
Sekretärin des Dozenten ihren Dienst eine halbe gegenüber sich selbst die Verpflichtung eingeht,
Stunde früher als gewöhnlich beendet, kann es pas- sich in diesen Zeiten in jedem Fall mit der Arbeit
sieren, dass der Abgabetermin versäumt wird und zu beschäftigen, selbst wenn man es nicht über sich
man einen wichtigen Leistungsnachweis nicht er- bringt, auch tatsächlich daran zu schreiben.
wirbt. Manche schaffen es auch gar nicht, die Arbeit Der langzeitige Lebensentwurf ist zu beachten
überhaupt in dem vorgegebenen Zeitraum fertig- und anhand von zielgerichteten Fragen zu aktua-
zustellen. lisieren.
Die einzelnen Stadien des Phänomens »Auf- Hilfreiche Fragen können sein:
schieberitis« oder Prokrastination, das in der Studi- 55 Warum schreibe ich diese Arbeit?
Welt weit verbreitet ist und dessen Konsequenzen 55 Inwieweit ist diese Arbeit wichtig für mein
sehr problematisch sein können, illustriert der weiteres Leben?
folgende Teufelskreis (. Abb. 9.3). 55 Inwieweit dient diese Arbeit meinem Fort-
kommen im Studium?
Fallbeispiel 55 …
Die Bachelor-Thesis einer BWL-Studentin hatte
unterschiedliche Formen der Kundenbindung zum Diese und ähnliche Fragen sollte man sich beant-
Inhalt. Obwohl sie das Thema selbst ausgewählt worten und die Frage samt Antwort überdimensio-
und frühzeitig abgesprochen hatte und von ihrer nal groß ausgedruckt an einem gut sichtbaren Platz
Betreuerin auch vorbildlich unterstützt wurde, in seinem Zimmer/seiner Wohnung anbringen.
konnte sie sich nicht dazu aufraffen, wirklich in die
Arbeit einzusteigen. Stattdessen vertrödelte sie »Kerkerhaft«
ihre Zeit damit, Zeitung zu lesen, aufzuräumen, mit Des Weiteren muss der Arbeitsort sehr sorgfältig
dem Hund ihrer Tante Gassi zu gehen und für ihren gewählt werden, wobei öffentliche Orte wie Biblio-
Freund eine Hausarbeit abzutippen. Als sie in die theken eindeutig vorteilhafter sind als das eigene,
PBS kam, wurde deutlich, dass sie schon während stille Kämmerlein mit seinen vielfältigen Ablen-
der Schulzeit unter dem »Aufschieberitis-Syndrom« kungsmöglichkeiten.
gelitten und immer nur unter Druck in letzter Se- Da bei Studierenden mit dem »Aufschieberi-
kunde gelernt hatte. Dieses Verhalten baute sich tis-Syndrom« die Kapazitäten zur Eigensteuerung
bei ihr über einen sehr langen Zeitraum hinweg auf meist nicht sehr ausgeprägt sind, ist es für die Be-
und stabilisierte sich immer mehr, da sie wiederholt troffenen ausgesprochen schwer und zum Teil
»belohnt« wurde, indem sie bisher noch keinen unmöglich, sich sozusagen am eigenen Schopf aus
ernsthaften Misserfolg zu verzeichnen hatte. dem Sumpf zu ziehen, was ja ohnehin ein schwie-
riges Unterfangen darstellt. Daher benötigen vie-
128 Kapitel 9 • Lass den Zweig grünen – Rohfassung erstellen

Montag, erster Tag:

Gedanke: Heute schreibe ich an der Arbeit!

Gefühl: Unsicherheit, Angst, Unlust

Verhalten: Schreiben hinauszögern –»morgen ist auch noch ein Tag« -, stattdessen
ablenkende Tätigkeiten

Konsequenz: Kurzfristig entlastend, das heißt positiv verstärkend, längerfristig schlechtes


Gewissen und negative Gedanken die eigene Person betreffend

Dienstag, zweiter Tag:

Gedanke: Heute schreibe ich ganz bestimmt!

9 Gefühl: Durch höheren Druck gesteigerte Unsicherheit, Angst, Unlust

Verhalten: Schreiben weiter hinauszögern -»morgen passt es schlecht, da wichtige


Termine, aber ab der nächsten Woche fange ich bestimmt an«-, Ausdehnung
ablenkender Tätigkeiten, häufig auch konkrete Hilfeleistungen für andere

Konsequenz: Belohnungswert der alternativen Aktivitäten steigt an, Selbstzweifel in Bezug


auf das Schreiben wachsen ebenfalls, das schlechte Gewissen intensiviert
sich

Montag, folgende Woche:

Gedanke: Ich muss jetzt endlich anfangen zu schreiben!

Gefühl: Fehlendes Selbstvertrauen, Panik, Widerwille

Verhalten: Anstatt zu schreiben, werden alternative Tätigkeiten weiter ausgedehnt

Konsequenz: Die Zeit bis zum Abgabetermin schrumpft, erstmals Überlegung, die Arbeit
abzubrechen

. Abb. 9.3  Erste Stationen eines typischen Teufelskreises bei Prokrastination


9.3 • Psychische Blockaden
129 9
le Studis professionelle Unterstützung und sollten 55 s chlecht benotet zu werden,
sich an ein Schreibzentrum bzw. eine Beratungs- 55 keinen bzw. nicht den gewünschten Job zu
stelle für Studierende wenden. finden.
Solche Institutionen stellen Betroffenen manch-
mal zusätzlich zum individuellen Counseling- Ängste, die sich primär auf die Arbeit selbst be-
Angebot einen Raum zur Verfügung, in dem sie ziehen, intensivieren sich noch, wenn der Kontakt
schreiben können. Bei diesen Räumen handelt es zum Betreuer nur rudimentär oder gestört ist. Viel-
sich z. B. um einen nur zeitweise genutzten Grup- leicht erscheinen einem die Ansprüche zu hoch, er
penraum oder ein Archiv. Die Einrichtung ist meist macht ironische Bemerkungen oder ist einfach nie
karg und enthält keine Ablenkungsmöglichkeiten erreichbar.
in Form von Fernsehern oder Zeitungen und auch Auch die Furcht, beruflich auf der Strecke zu
keinen Netzanschluss, um per Laptop im Inter- bleiben, kann lähmend wirken. Gesteigert werden
net zu surfen. Das Handy von Studierenden mit solche Befürchtungen, wenn man sich nicht sicher
Prokrastination, die sich zum Schreiben in ihren ist, für welchen Tätigkeitsbereich man sich ent-
»Kerker« begeben, sollte entweder zu Hause blei- scheiden und bewerben soll. Unter diesen Umstän-
ben oder dem Berater vorher ausgehändigt werden. den kann es scheinbar das kleinere Übel sein, den
Diese Maßnahme ist meist sehr erfolgreich, und Kopf in den Sand zu stecken und die Arbeit nicht
man erlebt oft die gar wundersame Verwandlung zu Ende zu schreiben, um der sich anschließenden,
eines schreibblockierten Studis in einen konzent- womöglich frustrierenden Phase erfolgloser Be-
riert schreibenden Absolventen, wobei die Kom- werbungen bzw. Unsicherheiten der Jobwahl zu
bination von Kontrolle und fehlenden alternativen entgehen 7 Abschn. 5.1.5.
Beschäftigungsmöglichkeiten wohl der Schlüssel Unabhängig von beruflichen Entscheidungs-
zum Erfolg ist. problemen plagt viele Bachelor-Studenten die
Angst, keinen Arbeitsplatz zu finden, wenn sie
nicht den Master anschließen.
9.3 Psychische Blockaden Diese Befürchtung scheint jedoch mittlerweile
glücklicherweise etwas überholt zu sein.
Außer Beeinträchtigungen durch Schreibblocka-
den gibt es weitere Probleme, die in dieser Phase » Mit dem Bachelor ist auf dem Arbeitsmarkt
typischerweise auftreten. kein Blumentopf zu gewinnen, lautet das gängige
Vorurteil. Drei Viertel der Studenten wollen ein
Master-Studium anschließen. Dabei ist der Bache-
9.3.1 Angst lor besser als sein Ruf. Laut der beiden Studien
beträgt die Arbeitslosigkeit unter den Absolventen
Ein verbreitetes Phänomen sind massive Ängste, gerade einmal drei Prozent. Das entspricht der all-
die oft erst in diesem Stadium wirklich fühlbar wer- gemeinen Akademikerarbeitslosigkeit.
den, da man sie in den vorangegangenen Phasen Zwar müssen 31 Prozent ein niedrigeres Ein-
durch viel Aktionismus – Buchbestellungen, Re- stiegsgehalt hinnehmen als Träger eines Diploms.
cherchen, Besprechungstermine usw. – erfolgreich Im Umkehrschluss heißt das aber, dass fast 70 Pro-
verdrängen konnte. zent genauso viel verdienen wie jene, die zwei
Jetzt sind alle diese Aufgaben erledigt, und Jahre länger studiert haben. Nach drei bis fünf
man ist über weite Strecken allein mit sich und der Jahren gibt es fast keine Einkommensunterschiede
Arbeit. mehr. 85 Prozent der Unternehmen geben an, dass
Typische Ängste während der Schreibphase Bachelor-Absolventen natürlich höhere Positionen
sind: offen stehen. ‚Die Unternehmen achten auf die
55 den Abgabetermin nicht einhalten zu können, Qualifikationen, nicht mehr auf die Abschluss-
55 an dem Anspruch der Wissenschaftlichkeit zu typen’, sagt Arend Oetker vom Stifterverband
scheitern, «
(Vitzthum, 2011). 
130 Kapitel 9 • Lass den Zweig grünen – Rohfassung erstellen

scheinlich stellst du dabei fest: Es wird nichts so


heiß gegessen, wie es gekocht wurde! Zusätzlich
kann man eine Liste mit Fragen erstellen und diese
dann sukzessive – z.  B. im Rahmen von Bespre-
chungsterminen mit dem Betreuer – abarbeiten.
Außerdem reduzieren sich Ängste aufgrund
mangelnder Vertrautheit mit einem Gegenstand
am ehesten, indem man sich diesen Gegenstand
nach dem Steigerungsprinzip immer mehr aneig-
net, bis man am Ende auf Du und Du mit ihm steht.
Das heißt konkret: dehne die Zeiten, in denen du
dich mit der Arbeit beschäftigst, immer weiter aus
und nimm dir gleichzeitig immer anspruchsvolle-
re Aufgaben vor! Der Start kann beispielsweise in
. Abb. 9.4  Auch der höchste Berg besteht nur aus einer halben Stunde bestehen, in der du nur Litera-
Steinen! turstellen eingibst. Eine Woche später bist du dann
vielleicht schon so weit, dich vier Stunden lang mit
der Thesis auseinanderzusetzen und in dieser Zeit
9.3.2 Die Angst an die Kette legen ein neues Kapitel zu konzipieren.

Die genannten Ängste, die zum Teil einen zwar Angst, eine schlechte Note zu erhalten?
9 verständlichen und realistischen Hintergrund ha- Beachte alle Hinweise in diesem Buch, und die
ben, nichtsdestotrotz aber den Schreibfluss stören, Möglichkeit, eine »schlechte« Arbeit zu schreiben,
kann man mithilfe bestimmter Strategien in Schach ist bei zumindest gut durchschnittlicher Intelligenz
halten. deinerseits höchst unrealistisch!

Angst, die Arbeit nicht termingerecht zu Angst vor dem Danach?


beenden? Beschäftige dich neben deiner Thesis mit Fragen
Trage den Berg ab, indem du planst. Erstelle, wie der Berufsfindung. Was sind deine Stärken, welche
in  7  Abschn. 5.1.3 ausgeführt, Wochen- und Tages- Interessen hast du, welche Jobs gibt es, die dir Spaß
pläne, denen du – sofern noch möglich – Puffer- machen könnten? Steige am besten schon während
zeiten einfügst. Liste deine Aufgaben und Arbeits- der Schreib- auch in die Bewerbungsphase ein.
ziele genau auf und unterteile sie in Haupt- und Selbst für die Aufnahme eines konsekutiven Mas-
Zwischenschritte. Auf diese Weise lässt sich auch terstudiengangs ist es notwendig, sich zu bewerben
der höchste Berg abtragen (. Abb. 9.4). und entsprechende Nachweise zu erbringen. Lass
dich von Experten wie etwa den Hochschulteams
Angst vor den Herausforderungen einer der Agentur für Arbeit beraten! Unterziehe dich
wissenschaftlichen Arbeit? geeigneten Testverfahren! Es gibt einige sehr aussa-
Hier handelt es sich oft um Furcht vor dem Un- gekräftige berufsbezogene Interessen- und Motiv-
bekannten. Sie tritt vor allem bei Absolventen von tests, die auch online bearbeitbar sind.
Studienfächern auf, in denen kaum Haus- bzw. Se- Der Orientierungstest »Durchblick im Stu-
minararbeiten geschrieben werden. dium. Der neue Orientierungstest (OT)« wurde von
Zunächst solltest du umfassende Informatio- den Hochschulen des Landes Baden-Württemberg
nen zu den mit einer wissenschaftlichen Arbeit in und dem Ministerium für Wissenschaft, Forschung
deinem Fach verbundenen Vorgaben, Anforderun- und Kunst erstellt. Du findest diesen Test unter der
gen, Beurteilungskriterien etc. einholen. Wahr- Internet-Adresse http://www.was-studiere-ich.de.
9.4 • Hilfsangebot Schreibwerkstatt
131 9
9.3.3 Einsamkeit nung um, die dir nicht selbstverständlich zusteht,
sondern die du dir erst nach dem Erreichen be-
Ein weiteres Problem, das während langer Schreib- stimmter Arbeitsziele verdient hast und dann ganz
perioden auftreten kann, nennt sich Einsamkeit. bewusst gönnst. Treffen mit Netzwerkpersonen
Da die Zeit bis zum Abgabetermin oft knapp be- erhalten dann aufgrund ihrer Begrenztheit – eine
messen ist und noch knapper wird, wenn man auch Grundregel für Genuss ist Limitiertheit – einen
nur an leichten »Aufschieberitis-Symptomen« lei- ganz besonderen Stellenwert. Außerdem fördern
det, verbringen Absolventen in der eigentlichen Belohnungen die Motivation und helfen dir somit,
Schreibphase oft viele Stunden vor dem PC und den Abschluss deiner Arbeit voranzutreiben.
fahren Anzahl und Intensität ihrer Außenkontakte
nolens volens herunter. Dritte Strategie  Ritualisiere deine Kontakte! Das
In der Bibliothek ist es wegen ständiger Unter- heißt: spreche, simse oder maile während der
brechungen – Kommilitonen kommen und gehen, Schreibphase nicht länger nach Lust und Laune
flüstern miteinander, lassen ein Buch fallen usw. – mit deinen Freunden und/oder Eltern, sondern be-
schwierig, Texte stilistisch zu überarbeiten und in grenze diese Aktivitäten auf höchstens eine Stunde
eine angemessene Endform zu bringen. Daher soll- zu einer ganz bestimmten Tageszeit.
te die Bib in dieser Schreibphase nur als Notbehelf
für jene fungieren, die zu Hause überhaupt nicht
aus den Startlöchern kommen – eben die »Prokras- 9.4 Hilfsangebot Schreibwerkstatt
ti-Studis« –, sondern im Sumpf von Internetspie-
len, Zeitungslektüre und Sonstigem versinken. In den USA und auch in Großbritannien gehören
Diese Situation – das Alleinsein mit sich und Schreibwerkstätten, Kurse, in denen die Techniken
der Arbeit über einen langen Zeitraum hinweg des wissenschaftlichen Schreibens vermittelt wer-
– empfinden manche als sehr belastend. Sie sind den, zum selbstverständlichen Angebot. Gerade
frustriert und haben das Gefühl, ihr Leben ziehe Hochschulen, die wie z. B. Cambridge den Ruf von
ungelebt an ihnen vorüber. Eliteeinrichtungen haben, offerieren Studierenden
solche Zusatzqualifikationen.
In Deutschland existieren erst an einigen Hoch-
9.3.4 Austausch und Geselligkeit schulen vergleichbare Zentren, die noch weit davon
entfernt sind, eine selbstverständliche Einrichtung
In der wirklich »heißen« Schreibphase muss zwar zu sein. Dozenten fordern zunehmend, derartige
manche Liebesnacht mit dem Partner/der Part- Schreibwerkstätten, wie sie im angelsächsischen
nerin ebenso wie der tägliche, stundenlange Han- Ausland selbstverständlich sind, verstärkt auch an
dyplausch mit der besten Freundin/dem besten bundesrepublikanischen Hochschulen einzufüh-
Freund blutenden Herzens (schluchz! schluchz!) ren, was m.  E. ein unterstützenswertes Vorhaben
aufgeschoben werden, aber es ist trotzdem mög- ist. Wissenschaftliches Schreiben ist nämlich we-
lich, sich so einzurichten, dass man in diesen Wo- niger eine Kunst, sondern eher ein Handwerk und
chen und Monaten nicht jede Lebensqualität und damit wie jedes andere Handwerk auch prinzipiell
-freude einbüßt. erlernbar. Allerdings gilt auch hier wie in allen Be-
reichen des Lebens, dass es auf diesem Gebiet Be-
Erste Strategie  Halte dich an deinen Arbeitsplan gabte und weniger Begabte gibt.
mit seinen Pufferzeiten. Auf diese Weise gerätst du Spezielle Angebote für all jene, die Schreib-
weniger unter Druck. Je großzügiger du planst und blockaden überwinden oder ihren Schreibstil ver-
je früher du in die Arbeit einsteigst, desto mehr Zeit bessern bzw. das literarische oder wissenschaftliche
bleibt für die Pflege deines sozialen Netzwerks. Schreiben erlernen möchten, rangieren meist unter
der Bezeichnung Schreibwerkstatt. Im Rahmen
Zweite Strategie  Definiere Treffen mit Freunden einer Schreibwerkstatt trifft sich in regelmäßigen
oder anderen wichtigen Personen zu einer Beloh- Abständen eine Gruppe Schreibinteressierter unter
132 Kapitel 9 • Lass den Zweig grünen – Rohfassung erstellen

Leitung eines methodisch versierten Experten,


um diverse Texte anzufertigen, wobei bestimmte
Themen vorgegeben sein können. Es lassen sich
vorwiegend kreative bzw. literarische von wissen-
schaftlichen Schreibgruppen unterscheiden.

9.4.1 Kreative Schreibwerkstatt

Kreative Schreibwerkstätten wollen durch phanta-


sieanregende Angebote und interaktive Strategien
wie Pantomime oder szenische Darstellungen einen
Schreibprozess in Gang setzen und Schreibhem-
. Abb. 9.5  Lange Nacht der ungeschriebenen Haus-
mungen abbauen. Weitere zum Einsatz kommende
arbeiten im Studierhaus der Universität Bremen (Foto: Gabi
Kreativitätstechniken sind u. a. Freewriting, Cluste- Meihswinkel, Bremen, mit freundlicher Genehmigung)
ring und Brainstorming. Auch diverse Schreibspie-
le sind zu Auflockerungszwecken häufig integriert.
In diesen Gruppen geht es zum Teil einfach innovatives Angebot, das erstmals am 14.  Januar
darum, Spaß am Schreiben und am Umgang mit 2011 realisiert wurde, nennt sich »Lange Nacht der
Sprache zu vermitteln, zum Teil besteht die Ziel- ungeschriebenen Hausarbeiten« (.  Abb. 9.5). Zwi-
setzung aber auch darin, literarisch anspruchsvolle schen 20 Uhr abends und 6 Uhr morgens konnten
9 Texte zu produzieren, die besprochen und kom- interessierte Studis im Studierhaus der Hochschule
mentiert werden. an ihren Schreibprojekten arbeiten und wurden da-
bei fachlich durch zwei Schreibtrainerinnen unter-
stützt. Fast 50 Studentinnen und Studenten nutzten
9.4.2 Wissenschaftliche das Angebot und gaben den Initiatoren eine über-
Schreibwerkstatt wiegend positive Rückmeldung (http://www.uni-
bremen.de/studierwerkstatt.html).
Einige Hochschulen und Studentenwerke bieten Bielefeld schloss sich an und veranstaltete im
Studierenden gezielt Unterstützung beim Verfassen März 2011 ebenfalls eine »Lange Nacht der aufge-
ihrer wissenschaftlichen Arbeiten an. schobenen Hausarbeiten«, in der neben professio-
Die erste Universität, die dies unternahm, war neller Begleitung auch »Schreibtisch-Yoga« und ein
die Universität Bielefeld. Hier etablierte man nach Nachtspaziergang auf dem Programm standen.
dem Vorbild der Writing Centers an amerikani- Die Schreibwerkstatt der Universität Duisburg-
schen Elitehochschulen 1993 erstmals ein Sprach- Essen bietet diverse Workshops zum Thema Schrei-
labor, das nicht nur für Studierende, sondern auch ben an, etwa »Grundlagen wissenschaftlichen
für Lehrende Angebote bereithält. In den zugehö- Schreibens« und »Wissenschaftssprache Deutsch«.
rigen Workshops, welche die Techniken des wis- Außerdem können Rückmeldungen zu individu-
senschaftlichen Schreibens vermitteln, wird an ellen Texten im Rahmen von Einzelberatungen
Beispielen veranschaulicht, wie man eine wissen- eingeholt werden, in denen Berater konkrete Feed-
schaftliche Arbeit plant und abfasst sowie Schreib- backs zu einer schriftlichen Arbeit abgeben. Fra-
probleme in den Griff bekommt. Auch kreative gen, die in den Sitzungen besprochen werden, sind
Übungen sind Bestandteil dieser Kurse (http:// u. a.: Wie wirkt der Text auf den Berater? Existieren
www.uni-bielefeld.de/Universitaet/Studium/SL_ Brüche und Gedankensprünge? Gibt es langweili-
K5/slab/skriptum/index.html). ge, da redundante Passagen? usw. (http://uni-due.
Die Studierwerkstatt der Universität Bremen de/schreibwerkstatt/).
veranstaltet u.  a. Workshops und Seminare zur Die Psychosoziale Beratungsstelle des Stu-
Einführung in das wissenschaftliche Schreiben. Ein dentenwerks Köln hält für Studierende nicht nur
Literatur
133 9
Lernberatungen im Einzelsetting bereit, sondern Literatur
betreibt auch ein sog. »Schreibzentrum«, das von
einer Germanistin und ehemaligen Dozentin gelei- Bensberg G, Messer J (2010) Survivalguide Bachelor. Sprin-
ger, Berlin Heidelberg New York
tet wird, die sich auch als Autorin von Fachbüchern
Esselborn-Krumbiegel H (2002) Von der Idee zum Text. Eine
und Ratgebern rund um das Thema Studieren und Anleitung zum wissenschaftlichen Schreiben, 3. Aufl.
Schreiben einen Namen gemacht hat. Sie gestaltet UTB, Stuttgart
Workshops und Kurse zu Themen wie: »Grund- Kruse O (1993) Keine Angst vor dem leeren Blatt. Ohne
lagen wissenschaftlichen Schreibens«, »Neue deut- Schreibblockaden durchs Studium. Campus, Frank-
furt/M (die 12. Auflage ist 2011 erschienen)
sche Rechtschreibung«, »Spezialtraining zur Zei-
Meyer W, Luz S, Schnapper A (2009) Zur Struktur und
chensetzung« usw. (http://www.schreibzentrum. Funktion des Ösophagus des Netzpythons (Python
com/). reticulatus) unter Berücksichtigung spezieller Anforde-
Sollte es an deiner Hochschule ein solches oder rungen durch den Nahrungstransport. Kleintierpraxis
ähnliches Angebot geben, so sei dir geraten, es in 54(4): 213–220
Pyerin B (2007) Kreatives wissenschaftliches Schreiben. Tipps
Anspruch zu nehmen! Du kannst davon nur pro-
und Tricks gegen Schreibblockaden, 3. Aufl. Juventa,
fitieren! Weinheim
Rico GL (1984) Garantiert schreiben lernen. Sprachliche
Merke! Kreativität methodisch entwickeln – ein Intensivkurs
55 B eachte das Motto: »Zuerst die Ideen, dann die auf der Grundlage der modernen Gehirnforschung.
Rowohlt, Reinbek
Formulierung« oder »Erst der Inhalt, dann die
Vitzthum T (2011) Wer hat Angst vor dem Bachelor? Nach-
Form«! richten print – DIE WELT/5.5.2011
55 Schreibblockaden entstehen oft durch den
Anspruch, jeder Satz müsse von Anfang an
perfekt formuliert sein!
55 Wirksame Strategien zur Auflösung von
Schreibblockaden sind Five-step-Methode,
Worst-text-Methode, Clustering und linkshän-
diges Schreiben!
55 Gegen »Aufschieberits« helfen eine detaillierte
Planung, ein gutes Zeitmanagement und ein
engmaschiges Betreuungsnetz! Als Arbeitsort
eignet sich am besten ein öffentlicher Raum!
55 Beim konzentrierten Schreiben sollte man
allein sein!
55 Nutze Unterstützungsangebote wie Schreib-
werkstätten!

9.4.3 Belohnung

Du hast viele Hinweise dieses Kapitels umgesetzt?


Dann solltest du dich wieder belohnen!

Ich belohne mich, indem ich


135 10

Lass den Zweig blühen –


kreativ schreiben
10.1 Anforderung: Ineinandergreifende Zahnräder – 136
10.1.1 Lernforschung: Abwechslung tut not – 136
10.1.2 Kreativitätsforschung: Vielfalt ist wichtig – 136
10.1.3 Der Humus wechselnder Arbeitsschritte – 137
10.1.4 Lebe mit der Arbeit – 139
10.1.5 Stelle die Weichen für die Zukunft – 140

10.2 Probleme und Lösungen – 142


10.2.1 Mangelnde Flexibilität des Verhaltens – 142
10.2.2 Abwechslungsreiche Tagespläne erstellen – 142
10.2.3 Mangelnde Flexibilität des Denkens – 142
10.2.4 Kreativitätsübungen einfügen – 143
10.2.5 Angst und Unsicherheit – 144
10.2.6 Angstbewältigungsstrategien einsetzen – 144
10.2.7 Belohnung – 145

Literatur – 145

G. Bensberg, Survivalguide Schreiben,


DOI 10.1007/978-3-642-29876-9_10, © Springer-Verlag Berlin Heidelberg 2013
136 Kapitel 10 • Lass den Zweig blühen – kreativ schreiben

Du sorgst gut für deinen Zweig, und er bildet erste einem hohem Niveau zu erhalten, ständige Anre-
weiße Blüten. Wenig später wird aus dem Zweig gungen.
eine wunderschöne Gesamtkomposition aus Intelligente und/oder kreative Kinder wach-
Braun, Grün und Weiß. sen meist in Umgebungen auf, die ihnen vielfältige
Spiel- und Erfahrungsmöglichkeiten bieten. Auch
im Erwachsenenalter sind intellektuelle Herausfor-
10.1 Anforderung: derungen und geistige Anstrengungen notwendig,
Ineinandergreifende Zahnräder damit das Gehirn seine Funktionsfähigkeit nicht
nur behält, sondern noch auszubauen vermag.
» Wer an der Küste bleibt, kann keine neuen Ozea- Menschen, die sich geistig in keiner Weise mehr
ne entdecken. (Ferdinand Magellan) « anstrengen, »verblöden«.
Wenn wir etwas Neues lernen, bildet unser Ge-
» Abwechslung ist immer süß! (Euripides) « hirn Synapsen, das heißt Verkabelungen zwischen
Nervenzellen, aus. Je häufiger und intensiver man
In diesem Arbeitsstadium ist die Thesis zu 70– sich kognitiven Herausforderungen stellt, desto
80  Prozent fertiggestellt. Du befindest dich also mehr Nervenverbindungen werden geschaffen, die
bereits auf der Zielgeraden. Allerdings gibt es typi- aufgrund elektrischer und chemischer Reize und
scherweise noch genügend »Baustellen«, mit denen Reaktionen unzählige Informationen organisieren
du dich beschäftigen musst. So fehlt vielleicht das und verwalten.
Fazit, und das eine oder andere, eigentlich ab- Langeweile sowie öde, sich stets wiederholende
geschlossene Kapitel sollte überarbeitet werden. Aufgaben sind für unser Gehirn schädlich. Sie ver-
Außerdem bist du demnächst kein Student mehr hindern die Bildung neuer Synapsen und führen
und solltest dich daher um deine akademische oder dazu, dass nicht genutzte Verbindungen allmählich
10 berufliche Zukunft kümmern. »verrotten«. Damit aber verfügen wir über weni-
In dieser Phase ist es ratsam, einzelne Arbeits- ger Wissensbälle, mit denen es sich jonglieren lässt,
gänge ineinander zu verschränken und nicht nur und als Konsequenz über reduzierte Möglichkei-
konvergent – also logisch und folgerichtig –, son- ten, intelligent und kreativ zu agieren.
dern auch divergent – also originell und unge-
wöhnlich – zu denken.
10.1.2 Kreativitätsforschung: Vielfalt ist
wichtig
10.1.1 Lernforschung: Abwechslung tut
not Was ist eigentlich Kreativität?

. Abb. 10.1 zeigt Sisyphus, eine Gestalt aus der grie- » … the ability to produce work that is novel (i.e.,
chischen Mythologie. Sisyphus war ein verschla- original, unexpected), high in quality, and appropria-
gener Grieche, der für diverse Vergehen von den te (i.e., useful, meets task constraints) (Sternberg
Göttern die Strafe erhielt in der Unterwelt ununter- «
et al., 2002, S. 1). 
brochen einen schweren Stein einen Hang hin-
aufzuschieben, der kurz vor dem Ziel stets wieder Auf einen einfachen Nenner gebracht, versteht man
hinunterrollte, sodass er mit der Aufgabe erneut darunter also die Fähigkeit, etwas Neues zu schaf-
beginnen musste und sie nicht zu Ende bringen fen, das zudem originell und außerdem brauchbar
konnte. bzw. nützlich ist.
Derart monotone und dabei anstrengende Kreative Menschen zeichnet eine höhere ko-
Arbeitsformen sind der Lernfähigkeit abträglich gnitive Feldunabhängigkeit aus, d.  h., ihre Wahr-
und sorgen auf emotionaler Ebene für Frustration. nehmung ist weniger holistisch (das Ganze be-
Das menschliche Gehirn benötigt, um sich opti- treffend) und kaum durch den übergeordneten
mal zu entwickeln und seine Leistungsfähigkeit auf Bezugsrahmen beeinflusst. Stattdessen verfügen
10.1 • Anforderung: Ineinandergreifende Zahnräder
137 10
talents, and activities into a synergistic whole (Root-
Bernstein u. Root-Bernstein, 2004, S. 144).  «

10.1.3 Der Humus wechselnder


Arbeitsschritte

Leitstern Assoziation
Gedächtnisinhalte werden zu einem Großteil mit-
hilfe von Assoziationen konsolidiert und abgeru-
fen. So lassen sich Assoziationen im Rahmen des
Fremdsprachenunterrichts beispielsweise mittels
der Schlüsselwortmethode (Bensberg u. Messer,
2010,  Abschn.  16.5.6) bewusst zur Erhöhung des
Lernerfolgs und der Behaltensleistung einsetzen.
Die Schlüsselwortmethode besteht aus drei Schrit-
ten:
1. Man übersetzt die fremdsprachige Vokabel.
2. Man sucht zu der Vokabel ein ähnlich klin-
gendes Wort in seiner Muttersprache, das sog.
. Abb. 10.1  »Sisyphus« von Tizian. Schlüsselwort.
(© Interfoto, mit freundlicher Genehmigung) 3. Man findet ein Bild, das beide Wörter mit-
einander verbindet. Dieses Bild sollte plastisch
und ungewöhnlich sein.
Kreative über die Fähigkeit, einzelne Informatio-
nen aus einem komplexen Umfeld herauszulösen, Die Fähigkeit, zahlreiche und zudem ungewöhn-
ohne sich dabei durch dieses irritieren zu lassen. liche Assoziationen evozieren zu können, ist auch
Außerdem prüfen sie Hypothesen eher simultan eine wesentliche Voraussetzung, um zu kreativen
als sukzessiv, sie gehen also ein höheres Risiko bei Lösungen zu gelangen.
der Suche nach einer optimalen Lösung ein. Dabei 55 Beispiel für eine einfache Assoziation: Der
sind sie reflexiver und verbringen mehr Zeit mit Duft von knusprig gebratenem Fleisch steigt
einer Aufgabe als impulsive Menschen, denen es dir in die Nase und du assoziierst den Ge-
gar nicht schnell genug gehen kann. schmack eines Schnitzels, das du auf der Zun-
Durch ihre Kreativität berühmt gewordene Per- ge spürst.
sonen waren vielfach auf mehreren Gebieten ak- 55 Beispiel für eine komplexe Assoziation: Du be-
tiv und vollbrachten dabei überdurchschnittliche trachtest im Schaufenster eine Flasche Cham-
Leistungen. Alexander Solschenizyn zeichnete sich pagner und assoziierst eine noble Abendgesell-
nicht nur als Literat aus, sondern unterrichtete auch schaft, die als facettenreiches Bild vor deinem
Mathematik und Physik. Hermann Hesse verfasste inneren Auge erscheint.
hochkarätige belletristische Werke und war zudem
ein begabter Maler. Elias Canetti erhielt nicht nur Assoziationen lassen sich auch für die Optimie-
1981 den Nobelpreis für Literatur, sondern war auch rung einer Abschlussarbeit gut nutzen. Hierbei ist
promovierter Chemiker. es hilfreich, zwischen einzelnen Arbeitsschritten zu
Daher lässt sich folgendes Fazit ziehen: »springen«.

» … what our research shows […] that is that


creative people integrate apparently disparate skills,
138 Kapitel 10 • Lass den Zweig blühen – kreativ schreiben

Beispiel für eine extern ausgelöste Assoziation Du machst vor Freude einen kleinen Luftsprung
Empirische Thesis im Studiengang Tiermanage- und beschließt, dir diese Argumentation zu eigen
ment an der Van Hall Larenstein University in den zu machen und sie mit »knackigen« Zitaten zu
Niederlanden untermauern. Auf diese Weise lässt sich der kleine
Thema: Attitudes against domestic animals of Mangel deiner Arbeit gekonnt umschiffen, und du
adolescents and older persons hast dir vielleicht noch einen Bewertungsbonus
Gerade bist du dabei, die Durchführungsmo- verschafft, indem du nachweist, dass du dich mit
dalitäten deiner bereits abgeschlossenen Befra- dieser Methode auseinandergesetzt hast.
gung schriftlich festzuhalten. Dein Zimmer liegt an
einer belebten Straße und als du aus dem Fenster Manchmal ist es für die Ausarbeitung der Thesis
schaust, fällt dein Blick auf eine Gruppe von Kom- von Vorteil, wenn man sich zwischendurch einmal
militonen, die sich lebhaft miteinander unterhalten. mit etwas ganz anderem beschäftigt.
Assoziativ schießt der Gedanke durch deinen
Kopf, dass die Ergebnisse deiner Arbeit vielleicht Beispiel für interruptiv ausgelöste Assoziatio-
verzerrt sind, weil du zu viele Studentinnen und nen
Studenten in die Studie integriert hast. Empirische Thesis im Studiengang Tiermanage-
Du unterbrichst den Schreibvorgang und liest ment an der Van Hall Larenstein University in den
nach, was eine verzerrte Stichprobe ausmacht und Niederlanden
welche Konsequenzen sich für deine Untersuchung Thema: Attitudes against domestic animals of
ergeben. Anschließend überlegst du, wie du diesen adolescents and older persons
Kritikpunkt entkräften kannst. Vielleicht besteht ja Es ermüdet dich, die Fakten des Methoden-
die Möglichkeit, die Hypothesen nachträglich auf teils niederzuschreiben, sodass du beschließt,
adoleszente Studierende einzugrenzen. eine Pause zu machen und im Internet auf Stel-
10 lensuche zu gehen. Dabei stößt du auf ein Unter-
Mit der oben beschriebenen Vorgehensweise er- nehmen mit einer Ausschreibung, die dir auf den
weiterst du dein Wissen und trägst zugleich zur Leib geschneidert zu sein scheint. Die begründete
Verbesserung deiner Thesis bei. Aussicht, diesen Job zu ergattern, versetzt dich in
Hochstimmung. Du lässt die Thesis Thesis sein und
Beispiel für eine intern ausgelöste Assoziation beschäftigst dich für den Rest des Tages mit der Zu-
Empirische Thesis im Studiengang Tiermanage- sammenstellung deiner Bewerbungsunterlagen.
ment an der Van Hall Larenstein University in den Erst am anderen Morgen wendest du dich wieder
Niederlanden dem Methodenteil zu. Die positive Stimmung des
Thema: Attitudes against domestic animals of Vortags wirkt noch nach. In deinem Kopf sprudeln
adolescents and older persons die Einfälle, und deine Finger fliegen nur so über
Nehmen wir an, du bist mit der Überarbeitung die Tastatur. Seit Tagen bist du nicht mehr so gut
des Theorieteils beschäftigt. Während des Schrei- vorangekommen.
bens musst du wieder einmal daran denken, dass
du ein sehr anspruchsvolles Auswertungsverfahren Die Wirkung von Assoziationen ist in wissenschaft-
nicht eingesetzt hast aus Angst, damit überfor- licher Sicht natürlich noch viel komplexer, indem
dert zu sein. Du gerätst ins Grübeln und legst den Rückkopplungsmechanismen und komplizierte
Theorieteil beiseite. Stattdessen machst du einen Vernetzungen mit schon vorhandenen Wissens-
kleinen Spaziergang und trinkst einen Latte mac- bahnen wirksam werden.
chiato in dem Internetcafé in deiner unmittelbaren Gegenüber diesen kreativen Arbeitsformen er-
Nachbarschaft. In Gedanken beschäftigt dich die- heben Studierende typischerweise oft folgende Ein-
ses vermeintliche Defizit deiner Arbeit aber weiter, wände:
und du suchst im Internet nach Informationen zu 55 Wenn ich unterbreche, komme ich nur ganz
diesem Verfahren. Dabei stößt du auf einen kriti- schwer wieder rein in den Stoff.
schen Beitrag, der dich auch inhaltlich überzeugt.
10.1 • Anforderung: Ineinandergreifende Zahnräder
139 10
55 W
 enn ich mich mit einem Thema längere Zeit
nicht mehr beschäftige, fange ich quasi bei
Null an.

Auch gegen solche Probleme ist ein Kraut gewach-


sen. Hilfreich sind vor allem folgende Strategien:
55 Lege ein gedankliches Lesezeichen an! Bevor
du deine Arbeit unterbrichst, rekapitulierst
du kurz, an welcher Stelle du dich gerade be-
findest und wie du später fortfahren möchtest.
Du nimmst dir bewusst vor, diese Informatio-
nen gedanklich zu speichern bzw. notierst sie
schriftlich, falls du deinem Gedächtnis nicht . Abb. 10.2  O Ordnung, segensreiche Himmelstochter!
allzu sehr vertraust.
55 Deponiere den Stoff in einem ganz bestimm-
ten Fach deines Gehirns! Es hilft, wenn man Fromme Juden legen Teffilin!
sein Gehirn in der Vorstellung mit unter- Teffilin oder Phylakterien bestehen aus zwei an
schiedlichen Fächern und Schubladen versieht, Lederriemen befestigten schwarzen Kästchen, die
die sämtlich von einem selbst geöffnet und ge- Pergamentrollen mit Bibelzitaten enthalten. Das
schlossen werden können. Den Stoff, mit dem eine Kästchen binden religiöse männliche Juden
du dich für eine Weile nicht mehr beschäftigst, auf den Unterarm, das andere auf die Stirn. Sie die-
legst du in einem besonderen Fach ab, die nen dazu, sich auch im Alltag immer der Gebote
alternative Tätigkeit in einem anderen. Gottes bewusst zu sein und erinnern zum anderen
an die Einhaltung bestimmter Zeitstrukturen.
Da das menschliche Gehirn über unendliche Ka- Interessant ist dabei, dass das für die Stirn be-
pazitäten verfügt, die niemand voll ausschöpft, ist stimmte Kästchen Einbuchtungen hat, das für den
diese Vorstellung gar nicht so unrealistisch. Arm vorgesehene aber keine. Die Erklärung der
Rabbiner lautet, dass man im Denken vielfältig,
Leitstern Ordnung aber im Tun entschieden sein soll!

» Ordnung braucht nur der Dumme, das Genie Diese Maxime eines uralten Kulturvolkes lässt
beherrscht das Chaos! (Albert Einstein) « sich auch auf den Schreibprozess übertragen. Das
Chaos sollte sich bei kreativen Prozessen vor allem
Vielleicht runzelst du jetzt die Stirn und »im Kopf« abspielen, anschließend bedürfen mög-
denkst: »Hach, da widerspricht sie sich aber. liche Lösungen der rationalen Kontrolle und sollten
In 7 Abschn. 7.1.2 rät sie noch, Chaos zu vermeiden systematisch und planvoll umgesetzt werden. Und
und die Sekundärliteratur ordentlich abzuheften, natürlich ist auch der Zeitplan, den du dir selbst ge-
und jetzt so ein Zitat.« Womöglich klatscht du so- geben hast, dabei nicht aus den Augen zu verlieren.
gar innerlich in die Hände und sagst zu dir selbst:
»Häh, ich hab’ s doch gleich gewusst, ordentliche Kreatives Arbeiten gedeiht nicht in
Menschen sind nur zu faul zum Suchen, und krea- einem Messie-Haushalt!
tive Geister brauchen keine Ordnung.« . Abb. 10.2.
Aber leider muss ich dir widersprechen. Erstens
sind wir im Gegensatz zu Einstein wohl alle kei-
ne Genies, und zweitens findest du die Antwort in 10.1.4 Lebe mit der Arbeit
dem folgenden Kasten!
Noch ist es möglich, die Qualität der Thesis durch
die Einfügung interessanter Artikel oder die ge-
140 Kapitel 10 • Lass den Zweig blühen – kreativ schreiben

schickte Positionierung origineller eigener Gedan- deutet, einen Mittelweg zwischen den genannten
ken zu steigern. Hierfür ist aber Voraussetzung, Extremen zu beschreiten, also die Arbeit weder
dass die Arbeit zu einem wichtigen Bestandteil dei- während der Freizeit oder in den Pausen völlig aus
nes Lebens geworden ist. deiner Gedankenwelt hinauszukatapultieren noch
auf einer Szene-Fete ein einsames Eck zu suchen,
Lebe nicht ohne die Arbeit! um geradezu zwänglerisch über ihre Inhalte zu
Wer ohne die Arbeit lebt, verdrängt die Tatsache, grübeln. Sei stattdessen offen für Anregungen, die
dass eine Thesis zu verfassen ist, die zu einem be- dir vielleicht in einer Situation, in der du nicht da-
stimmten Zeitpunkt abgegeben werden muss. Die mit rechnest, begegnen. Greife sie auf und webe sie
möglichen Folgen einer solchen Vogel-Strauß-Poli- in dein Werk ein.
tik werden z. B. durch ständige Ablenkungen bzw.
effiziente Self-Handicapping-Strategien ausgeblen- Fallbeispiel
det (7 Kap. 3). Als ich im Rahmen der Manuskripterstellung mit
Eine etwas abgemilderte Form der Abdrängung Kapitel 15 befasst war und mich in diesem Zusam-
der Arbeit aus dem eigenen Leben kann darin be- menhang mit der Bedeutung autobiographischer
stehen, außerhalb der PC- und Schreibtischstun- Notizen beschäftigte, hörte ich eines Morgens mit
den jeden Gedanken an die Inhalte der Thesis aus- halbem Ohr im Frühstücksfernsehen, dass Face-
zublenden und damit auch latent vorhandene krea- book eine »Timeline« einrichten werde, damit jeder
tive Ideen abzublocken, ganz nach dem Motto der Nutzer seine Vita ins Netz stellen kann.
drei Affen, die sich Augen, Ohren und den Mund Ich stellte den Fernseher sofort lauter, hörte zu
zuhalten. und freute mich über diese interessanten News. Auf
dem Weg zur Arbeit dachte ich dann darüber nach,
Lebe nicht für die Arbeit! ob und ggf. in welcher Weise ich diese Informatio-
10 Am anderen Ende des Pols befinden sich Absol- nen auswerten und in das Buch einfügen sollte.
venten, deren – ich übertreibe ein wenig – gan- Eine Brücke war geschlagen zwischen der einsa-
zer Lebenssinn nur noch um die Abschlussarbeit men Arbeit am PC und den realen Entwicklungen
kreist. Tagein tagaus sind sie aktional und kognitiv in der virtuellen Facebook-Welt.
mit der Thesis beschäftigt und bekommen schon
ein schlechtes Gewissen, wenn sie sich auf dem
Weg zum Bäcker, anstatt über die verbleibenden 10.1.5 Stelle die Weichen für die
Restarbeiten bzw. die Optimierung der schon ge- Zukunft
schriebenen Seiten nachzudenken, gedanklich mit
dem Problem beschäftigen, ob sie sich eine frische Da die Abschlussarbeit – wie der Name schon sagt
Butterbrezel oder aber lieber einen süßen Berliner – signalisiert, dass der Abschluss des Studiums
einverleiben sollen. bevorsteht, ist es in dieser Phase an der Zeit, die
Diese Studis stellen für die Arbeit alle sonsti- Zukunft ins Visier zu nehmen. Jetzt – spätestens
gen Interessen, Kontakte zu Freunden und Familie, – ist der Zeitpunkt gekommen, um Entscheidun-
ihren Sport usw. hintan. Unsichtbar schwebt über gen über das weitere akademische oder berufliche
ihren Häuptern der Satz: Arbeit, Arbeit über alles! Fortkommen zu treffen und erste Bewerbungen zu
Dieses Verhalten erwächst manchmal aus übergro- verschicken.
ßem Ehrgeiz, ist in vielen Fällen aber angstgesteu- Es macht auf potenzielle Arbeitgeber einen
ert. Es geht meist mit erheblichen Frustrationen schlechten Eindruck, wenn du damit bis zur Zeug-
einher, da die Lebensqualität absinkt und Überfor- nisausstellung wartest. Verfährst du so, handelst du
derungen gang und gäbe sind. dir gleich Minuspunkte ein. Also besser jetzt schon
– und zwar zackig – in die Gänge kommen!
Lebe mit der Arbeit!
Statt ohne die Arbeit oder für sie zu leben, soll-
test du mit der Thesis leben. Was heißt das? Es be-
10.1 • Anforderung: Ineinandergreifende Zahnräder
141 10
Erste Aufgabe: Nachdenken und Vierte Aufgabe: Bewerbung optimieren!
recherchieren! Es ist in jedem Fall empfehlenswert, Trainings-
Mit welchen Zukunftsplänen gehst du schwan- angebote von Experten zur Optimierung deiner
ger? Möchtest du dich nach dem erfolgreichem Unterlagen und deines Auftretens während des
Abschluss deines Bachelorstudiengangs noch mit Bewerbungsprozesses in Anspruch zu nehmen.
einem Master schmücken? Zieht es dich zu Vater Es kann nie schaden, das eigene Selbstmarketing
Staat, sodass dem Bachelor noch das Staatsexamen zu toppen, und in Zeiten großer Konkurrenz ist es
folgen muss? Willst du nach dem Einreichen der ein Muss! Die meisten Hochschulen verfügen über
Masterarbeit promovieren oder endlich einmal Career Centers, die solche Trainings in Form von
Praxisluft schnuppern? Und welcher Ort, welche Seminaren oder Workshops organisieren und z. B.
Hochschule, welcher Arbeitgeber soll es sein? in Zusammenarbeit mit einem Unternehmen ganz-
Beschäftige dich zunächst mit dir selbst und tägige Assessment Centers simulieren. Auch die
versuche, deine individuellen Präferenzen und Vo- Agenturen für Arbeit und unabhängige Anbieter
raussetzungen zu klären! Außerdem bietet sich zur bieten Absolventen entsprechende Trainingsmög-
Beantwortung dieser Fragen eine ausgedehnte Re- lichkeiten an, entweder zum Nulltarif oder zu stu-
cherchetätigkeit über Suchmaschinen an, denn die dentenverträglichen Preisen.
meisten Hochschulen, Unternehmen, Einrichtun-
gen des öffentlichen Dienstes, Kliniken und Kanz- Career Service der Universität Mannheim (mit
leien sind virtuell präsent. freundlicher Genehmigung)
Der Career Service der Universität Mannheim
Zweite Aufgabe: Entscheidung treffen! (http://www.career.uni-mannheim.de) subsumiert
Hast du ausreichend über deine Neigungen, Fähig- z. B. im HS 2011 unter dem Link Career Counselling
keiten und Zukunftswünsche reflektiert, besteht der folgende Angebote:
nächste Schritt darin, eine Entscheidung zu treffen. 44 Bewerben auf Englisch
Falls du ein »Entscheidungsvermeider« bist, orien- 44 Einstieg in die Unternehmensberatung
tiere dich an den Strategien in 7 Abschn. 6.2.2. 44 Berufsstarter-/Bewerbungstraining
44 Basiswissen Verlage: Wege in die Verlagsbran-
Dritte Aufgabe: Bewerbungsunterlagen che, Programmplanung und Produktion
zusammenstellen! 44 Geistreich zum Ziel – Projektmanagement für
Die beiden zuvor genannten Schritte entfallen Geisteswissenschaftler
selbstverständlich, wenn dir schon seit Langem klar 44 Workshop mit Solon Management Consulting
ist, welche Stationen du nach dem Examen anpei-
len willst. In diesem Fall gilt es, sofort die Bewer- Fünfte Aufgabe: Bewerbungen
bungsunterlagen zusammenzustellen und Infor- verschicken
mationen über das Bewerbungsprocedere einzu- Der fünfte und letzte Schritt besteht in der realen
holen. Manchmal sind z. B. nur Online-Bewerbun- Bewerbung. Falls der Berufseinstieg ansteht und
gen möglich, bisweilen wird man dich mit einem du damit rechnest, viele Einladungen zu Auswahl-
Telefon-Interview überraschen, oder es ist erst ein verfahren zu erhalten, solltest du die Anzahl der
virtuelles Assessment Center zu durchlaufen, bevor Bewerbungen in dieser Phase, in der die Thesis
du die nächste Sprosse des Auswahlverfahrens er- noch nicht abgeschlossen ist, reduzieren, damit der
klimmen darfst. Vielerorts sind auch noch wohlbe- Schreibprozess durch die Wahrnehmung von Vor-
kannte, traditionelle Bewerbungsmappen gefragt. stellungsterminen, die vielleicht weit entfernt von
Bei der Bewerbung um ein weiterführendes Stu- deinem Wohnort stattfinden, nicht allzu sehr ver-
dium ist das sog. Motivationsschreiben gang und kürzt wird.
gäbe, das sich nicht in 10 Minuten verfassen lässt,
sondern wohl bedacht, psychologisch überzeugend
aufgebaut und perfekt formuliert sein will.
142 Kapitel 10 • Lass den Zweig blühen – kreativ schreiben

10.2 Probleme und Lösungen . Tab. 10.1  Beispieltag

Auch in dieser Schreibphase, wenn dir das Ziel Uhrzeit Beschäftigung


schon eine Kusshand zuwirft, können Probleme 09:00 Aufstehen, frühstücken
und Selbstblockierungen auftreten. Und selbstver-
10:00 Thesis: vorletztes Kapitel
ständlich hält dieses Buch auch hier Lösungen und schreiben
Gegenstrategien parat.
11:00 Thesis: Kapitel 1–3 Korrektur
lesen und überarbeiten

10.2.1 Mangelnde Flexibilität des 12:00 Thesis: Kapitel 1–3 Korrektur


lesen und überarbeiten
Verhaltens
13:00 Mittagspause
Menschen sind in ihrem Verhalten mehr oder we- 14:00 Termin beim Fotografen; Bewer-
niger starr. Manche glauben, sie müssten Pläne bungsfotos anfertigen lassen
zu mindestens 100  Prozent und Zeitvorgaben auf 15:00 Thesis: vorletztes Kapitel
die Sekunde genau einhalten. An anderer Stelle schreiben
(7  Abschn. 5.2) wurde bereits darauf hingewiesen,
16:00 Fernsehdiskussion zum Thema
dass solche Vorgaben übertrieben und kaum rea- der Thesis anschauen
lisierbar sind, da man immer mit unvorhergesehe-
17:00 Anregungen aufgreifen und in
nen Ereignissen im Sinne von Störungen rechnen
die Arbeit einfügen
muss.
Eine andere Variante von Verhaltensstarrheit 18:00 Abendessen
besteht darin, sich selbst zu verpflichten, stets erst 19:00 Internetrecherchen zum Wunsch-
10 eine Aufgabe abzuschließen, bevor man mit der unternehmen
nächsten beginnt, und niemals zwei Tätigkeiten Ab 20:00 Freizeit
abwechselnd auszuüben. Diese Selbstverpflichtung
ist meist kulturell überformt, d. h., wir sind so »ge-
eicht«, weil uns wohlmeinende Erzieher in Kind-
oder zu telefonieren. Das menschliche Ge-
heit und Jugend geraten haben: »Kind, tue immer
hirn ist für parallel ablaufende Tätigkeiten
eins nach dem anderen!«
wenig geeignet.
Im letzten Drittel der Abfassungszeit einer
Thesis ist es ratsam, von dieser Methode ein we-
nig abzuweichen und sich stattdessen die Lern-
und Arbeitsweise kreativer Menschen zu eigen zu 10.2.2 Abwechslungsreiche Tagespläne
machen. Es kommt dir selbst und der Qualität der erstellen
Arbeit zugute!
Verhaltensregularien sind meist leichter zu ver- Tagespläne, die Raum für unterschiedliche Inhalte
ändern als fixierte Denkstrukturen, sodass du beim lassen, können einen Veränderungsprozess einlei-
konkreten Tun ansetzen kannst, und zwar indem ten, indem z. B. Stunden oder Halbtage für Aktivi-
du in deine tägliche To-do-Liste bewusst wechseln- täten reserviert werden, die der Zukunftsplanung
de Arbeitsinhalte einbaust. dienen (. Tab. 10.1).
!! Achtung!
Diese Vorgehensweise ist nicht mit einem
10.2.3 Mangelnde Flexibilität des
sog. Multitasking im engeren Sinne zu ver-
Denkens
wechseln, das vorsieht, verschiedene Akti-
vitäten zur gleichen Zeit auszuüben, also
Viele Studierende klagen darüber, dass sie sich auf
beim Schreiben einen Film anzuschauen
ständig wechselnde Lehrstoffe einstellen müssen.
10.2 • Probleme und Lösungen
143 10
Diese Studis haben Probleme damit, ein bestimm- scheinbar unumstößliche Fakten, auf denen diese
tes Fach gedanklich abzuhaken und sich rasch auf Annahmen beruhen, zu hinterfragen. Auf diese
ein neues einzustellen bzw. zwischen verschiede- Weise kann die Arbeit in einem neuen Licht er-
nen Stoffen zu »switchen«. scheinen und die Chance, kreative Ideen, aber auch
»Kaum bin ich richtig in die Materie eingestie- ein vertiefteres Verständnis der Inhalte zu entwi-
gen, muss ich mich schon wieder mit etwas ganz ckeln, steigt.
anderem beschäftigen, obwohl ich eigentlich bei
der Thematik bleiben möchte«, lautet eine typische Beispiel zur Provokationstechnik
Klage solcher Studenten. (7 Abschn. 8.1.2)
Die Problematik kann in dem schon erwähnten Thema: Der Einfluss von Geschlecht, Lebensalter,
Kulturstandard wurzeln, der systematisches, konse- physischer Attraktivität und deren subjektiver
kutives Arbeiten als allein angemessen proklamiert. Wichtigkeit auf die Verarbeitung des Alterungspro-
Mit der Beschränkung auf diese Vorgehensweise zesses (Diplomarbeit)
können beim Verfassen schriftlicher Arbeiten je- Verkehrung der zugrundeliegenden Annah-
doch keine überragenden Ergebnisse erzielt wer- men:
den, denn das Schreiben ist ein lebendiger Prozess, 44 Nur Menschen, die mindestens 100 Kilogramm
bei dem wie in einem Garten diverse Pflanzenarten wiegen, gelten als attraktiv!
zu unterschiedlichen Zeiten wachsen, grünen und 44 Ausschließlich Männer interessieren sich für ihr
blühen und als Gesamtheit eine wunderschöne, je Äußeres, Frauen nicht!
nach Jahreszeit wechselnde Komposition ergeben. 44 Alte Frauen sind schöner und begehrenswerter
Menschen, die mit dem »Switchen« Probleme als junge!
haben, gehören meist zu jenen, die ein konvergen-
ter Denkstil auszeichnet. Es sind Studis darunter, Wenn du diesen Statements auf den Grund gehst,
die über einen sehr hohen IQ verfügen, aber wenig wirst du u.  a. feststellen, dass es tatsächlich Ge-
kreativ sind. Die Verbindung zwischen Intelligenz sellschaften gab und gibt, in denen die Gleichung
und Kreativität wird in der psychologischen For- »korpulent = schön« gilt. Du wirst aber auch auf
schung als sog. Schwellenmodell visualisiert, d. h., Forschungsbefunde stoßen, die belegen, dass ältere
bedeutende kreative Leistungen sind ohne eine zu- Frauen zu keiner Zeit und in keiner Kultur attrakti-
mindest höhere Intelligenz nicht möglich, während ver erschienen als junge, was mit den Bedingungen
es andererseits hochintelligente Individuen gibt, der menschlichen Reproduktion zusammenhängt.
die nicht zu kreativen Lösungen befähigt sind. Derartige weiterführende Aspekte können der
Arbeit eingewoben werden und ihr eine besondere
Akzentsetzung verleihen.
10.2.4 Kreativitätsübungen einfügen
Negativkonferenz
Um Denkprozesse zu flexibilisieren, damit sie aus- Bei einer Negativkonferenz sammelst du zunächst
getretene kognitive Trampelpfade verlassen, ist es sämtliche Kritikpunkte, die dir in Bezug auf deine
hilfreich, Kreativitätstechniken einzusetzen. Einige Thesis einfallen. Du versuchst, in die Rolle eines
Ansätze eignen sich gut, um eine Abschlussarbeit bissig-bösartigen Kritikers zu schlüpfen, der alles
aus einer ganz anderen Perspektive heraus zu be- daran setzt, deine Arbeit »madig« zu machen.
trachten.
Beispiel zur Negativkonferenz (7 Abschn. 8.1.2)
Provokationstechnik Thema: Die Suizidalität im Leben und Werk Ernst
Bei der Provokationstechnik werden sog. Selbstver- Ludwig Kirchners (Doktorarbeit)
ständlichkeiten bewusst infrage gestellt und mental Kritikpunkte:
absurde Thesen zugelassen, um eine eingefahrene 44 Freuds Gedankengebäude ist empirisch nicht
»Denke« aufzubrechen. Diese Technik ermöglicht überprüfbar, und daher sind sämtliche, hierauf
es dir, zentrale Annahmen deiner Arbeit sowie
144 Kapitel 10 • Lass den Zweig blühen – kreativ schreiben

basierenden pseudowissenschaftlichen Ergeb-


2. Inkubationsphase: Innere Verarbeitung
nisse Makulatur, hähä!
und scheinbarer Stillstand
44 Die erhaltenen Tagebücher und Notizen
3. Illuminationsphase: Unerwartet auftau-
Kirchners waren wahrscheinlich teilweise für
chende kreative Lösungsidee
eine posthume Veröffentlichung geplant. Vor
4. Verifikationsphase: Ausarbeitung und
diesem Hintergrund ist die Diagnose einer
kritische Prüfung der Lösung
narzisstischen Persönlichkeitsstörung nicht zu
rechtfertigen, da die Inhalte womöglich ver-
zerrt sind!
44 Die Behauptung des Verfassers, in Kirchners 10.2.5 Angst und Unsicherheit
Werk stoße man auf Zeichen von Oberfläch-
lichkeit, wird nicht von allen Kunsthistorikern Die schwerwiegendsten Gründe, die junge Men-
geteilt. Diese Hypothese basiert einzig und schen daran hindern, sich rechtzeitig mit ihrer be-
allein auf Otto Kernbergs nicht bewiesener ruflichen oder akademischen Zukunft zu beschäf-
Überzeugung, dass eine schwere narzisstische tigen, sind Angst und Unsicherheit.
Störung echte kreative Potenziale blockiere. Die Angst kann sich auf die Bewerbungspha-
se selbst mit ihren besonderen Herausforderungen
Nachdem du sämtliche Gegenargumente notiert und möglichen Enttäuschungen in Form von ins
hast, verfasst du eine geharnischte Verteidigungs- Haus flatternden Absagen richten oder aber auf
rede und lernst auf diese Weise, den Argumenta- den Berufseinstieg, dem man sich vielleicht noch
tionssträngen deiner Arbeit noch mehr Stringenz nicht gewachsen fühlt. Die Angst kann auch die Be-
zu verleihen und die einzelnen Ergebnisse weiter fürchtung beinhalten, aufgrund eines nicht so be-
zu fundieren. eindruckenden Notendurchschnitts bzw. fehlender
10 Praktika oder Auslandsaufenthalte über wenige bis
Zufallstechnik keine Zukunftschancen zu verfügen.
Die Zufallstechnik wird explizit zur Ideenfindung Unsicherheiten betreffen in vielen Fällen die
eingesetzt. Das praktische Vorgehen besteht darin, Berufs- oder weitere Studienwahl. Entweder weiß
zufällig ausgewählte Texte, Sätze, Fotos usw. auf man noch nicht genau, an welchem Ufer man an-
sich wirken zu lassen, um mithilfe dieser Anregun- legen möchte, oder man mag sich zwischen meh-
gen in einen schöpferischen Prozess einzutreten, an reren verlockenden Alternativen nicht entschei-
dessen Ende die Lösung für ein Problem oder ein den. Dahinter kann sich eine auf obige Fragen
kreativer Einfall stehen. beschränkte Unsicherheit oder aber eine generelle
Entscheidungsproblematik verbergen.
Diese Ängste und Unsicherheiten können der-
Dir fehlt noch eine zündende Idee zum
art lähmend wirken, dass Betroffene den Kopf in
Aufpeppen deines Fazits?
den Sand stecken und behaupten, die Abfassung
Wähle folgendes Vorgehen: Gib z. B. unter
der Thesis sei derart kräftezehrend, dass sie mo-
Google Bilder zentrale Stichwörter ein, die du
mentan – leider, leider – für nichts anderes Zeit
für dein Fazit nutzbar machen möchtest und
hätten.
lasse die Abbildungen auf dich wirken. Bilder,
die dich besonders ansprechen, speicherst du,
um sie dir wiederholt anschauen zu können.
10.2.6 Angstbewältigungsstrategien
Auf diese Weise lassen sich innovative Ideen zu
einsetzen
einem Kapitel entwickeln. Allerdings bedarf es
dazu der Geduld, denn kreativen Endproduk-
Gegen diese Art Lebensangst helfen keine Entspan-
ten gehen vier Phasen voraus:
nungstechniken oder Beruhigungspillen. Hier sind
1. Vorbereitungsphase: Problemdefinition
andere Strategien gefragt.
und angestrengte Suche nach Lösungen
Literatur
145 10
Erste Gegenstrategie: Begib dich in die Drei positive Selbstinstruktionen eines Absol-
Höhle des Löwen und damit in das Herz venten, der im Produktmarketing Fuß fassen
der Gefahr! möchte!
Stelle dich der Wirklichkeit und überprüfe deine 1. In den Marketingfächern habe ich in meinem
düsteren Gedanken und Befürchtungen auf ihren Zeugnis die besten Noten.
Realitätsgehalt. Es kann nämlich sein, dass du dir 2. Man hat mir in meinem Leben schon oft rück-
unnötige oder doch zu viele Sorgen machst. Zum gemeldet, dass ich kreativ bin.
Beispiel sind seitens der Wirtschaft nicht, wie ei- 3. Wenn ich mich für etwas engagiere, kann ich
nige Absolventen meinen, nur Einserkandidaten sehr hart arbeiten.
gefragt, sondern auch solche, die zwar kein so gu-
tes Abschlusszeugnis vorlegen, dafür aber »außer- Vierte Gegenstrategie: Setze die
universitäres Engagement«, wie es so schön heißt, Strategien zur Selbstwertsteigerung
nachweisen können. Wenn du also nur eine »Zwei« ein!
vor dem Komma nach Hause trägst, muss das nicht 7 Abschn. 7.2.10
zugleich das Aus für eine große Karriere bedeuten.
Merke!
Zweite Gegenstrategie: Führe eine 44 L ass die Arbeit Teil deines Lebens sein!
schrittweise »Desensibilisierung« durch! 44 Verschränke unterschiedliche Arbeitsvorgänge
Eine psychologisch wirkungsvolle Angstbewälti- ineinander!
gungsstrategie besteht darin, sich dem Angstreiz 44 Wähle einen kreativen Arbeitsstil!
peu à peu anzunähern. Die Erfahrung, den am we- 44 Erstelle abwechslungsreiche Tagespläne!
nigsten gefährlichen Stimulus bewältigt zu haben, 44 Erweitere deine Sicht der Thesis mithilfe von
baut Ängste ab und motiviert, die nächsthöhere Kreativitätstechniken!
Angststufe zu erklimmen. 44 Kümmere dich um deine akademische oder
Pirsche dich also allmählich an die Situation berufliche Zukunft!
heran, indem du einzelne, sich vom Schwierigkeits- 44 Lebensangst lässt sich durch gezielte Konfron-
grad her steigernde Schritte festlegst. tationen bewältigen!
55 Stelle zunächst deine Bewerbungsunterlagen
zusammen!
55 Nimm an Bewerbungstrainings teil und be- 10.2.7 Belohnung
trachte sie als ungefährliche »Trockenübung«!
55 Bewirb dich dann für eine Stelle oder für eine Und wie belohnst du dich nach der Lektüre dieses
Hochschule, die für dich völlig uninteressant Kapitels?
sind!
55 Versende drei Bewerbungen auf Ausschreibun-
Ich belohne mich, indem ich
gen hin, die dir in mittlerem Maße interessant
erscheinen!
55 Bewirb dich für deinen Traumjob oder deine
Traumuni!

Dritte Gegenstrategie: Arbeite mit


zukunftsgerichteten positiven Literatur
Selbstinstruktionen!
Liste deine persönlichen Stärken und Studienerfol- Bensberg G, Messer J (2010) Survivalguide Bachelor. Sprin-
ger, Berlin Heidelberg New York
ge auf, lerne sie auswendig, trage sie auf Zetteln in
Hesse J, Schrader HC (2010) Beruf & Karriere Bewerbungs-
deiner Mantel- oder Hosentasche bei dir, benutze und Praxismappen: Die perfekte Bewerbungsmappe für
sie als Bildschirmschoner. Hochschulabsolventen: Die 50 besten Beispiele erfolg-
reicher Kandidaten. Stark, Hallbergmoos
146 Kapitel 10 • Lass den Zweig blühen – kreativ schreiben

Lefrancois GR (2006) Psychologie des Lernens, 4. Aufl. Sprin-


ger, Berlin Heidelberg New York
Lewis RD (2000) Handbuch internationale Kompetenz. Mehr
Erfolg durch den richtigen Umgang mit Geschäftspart-
nern weltweit. Campus, Frankfurt/M
Püttjer C, Schnierda U (2010) Das große Bewerbungshand-
buch, 6. Aufl. Campus, Frankfurt/M
Root-Bernstein R, Root-Bernstein M (2004) Artistic scientists
and scientific artists: the link between polymathy and
creativity. In: Sternberg RJ, Grigorenko EL, Singer JL
(eds) Creativity from potential to realization. American
Psychological Association, Washington, DC, pp 127–151
Schroll-Machl S (2002) Die Deutschen – Wir Deutsche.
Fremdwahrnehmung und Selbstsicht im Berufsleben.
Vandenhoeck & Ruprecht, Göttingen
Sternberg RJ, Kaufman JC, Pretz JE (2002) The creativity
conundrum: a propulsion model of kinds of creative
contributions. Psychology Press, New York
Sternberg RJ, Grigorenko EL, Singer JL (Hrsg) (2004) Creativi-
ty. From potential to realization. American Psychologi-
cal Association, Washington, DC
Weidenmann B (2010) Handbuch Kreativität. Beltz, Weinheim

10
147 11

Gib den Zweig aus der Hand –


Endfassung erstellen
11.1 Anforderung: Puppenspielertalente entwickeln – 148
11.1.1 Rote Fäden – 148
11.1.2 Sprachliche Korrektheit – 148
11.1.3 Sprache klingt – 149
11.1.4 Die Augen essen mit – 149
11.1.5 Das Sahnehäubchen – 150
11.1.6 Die Arbeit im »Sonntagskleid« – 151

11.2 Probleme und Lösungen – 153


11.2.1 Selbstzweifel – 153
11.2.2 Sei streng mit dir – 153
11.2.3 Das innere Loslassen der Arbeit – 154
11.2.4 Knüpfe ein Band – 154
11.2.5 Alles geht schief – 155
11.2.6 Puffer einplanen und Helfer sichern – 155

11.3 Der Vorhang fällt – 157


11.3.1 Deine Thesis ist wichtig – 157
11.3.2 Lass die Thesis Kreise ziehen – 157
11.3.3 Pflanze deinen Zweig im Wissenschaftswald ein – 159
11.3.4 Belohnung – 159

Literatur – 160

G. Bensberg, Survivalguide Schreiben,


DOI 10.1007/978-3-642-29876-9_11, © Springer-Verlag Berlin Heidelberg 2013
148 Kapitel 11 • Gib den Zweig aus der Hand – Endfassung erstellen

Die Zeit des Abschiednehmens ist jetzt nahe. Dein 11.1.1 Rote Fäden
Zweig wird nicht mehr lange in deiner Wohnung
im Topf stehen. Er hat sich prächtig entwickelt und Du erinnerst dich vielleicht, dass in  7 Kap. 8 diver-
ein dichtes Wurzelwerk gebildet, sodass er draußen se Abschnitte (7  Abschn.  8.1.3 bzw.  7  Abschn.  8.2.5
eingepflanzt werden kann. und  7  Abschn.  8.2.6) mit den Geheimnissen des
ominösen »roten Fadens« befasst waren. Welche
» Qualen einer Masterarbeit … Funktion hat er, wie lässt er sich in die Arbeit ein-
Jeden Tag Druck, jeden Tag schreiben, schrei- fügen usw.? An dieser Stelle war das kräftige Seil
ben, schreiben! Kein Ende in Sicht! Sträflingsarbeit gemeint, das sich durch die gesamte Thesis ziehen
ohne Ende! Zwei Seiten muss ich egal wie jeden soll. Wenn dein Werk logisch folgerichtig und auch
Tag mindestens schaffen, damit ich die Arbeit noch spannungsreich aufgebaut ist, schlängelt sich
fristgerecht abgeben kann. Draußen scheint die mit Sicherheit ein dickes, rotes Tau durch die Seiten.
Sonne, die Menschen lachen und essen Eis. Ich Jetzt geht es darum, auch die Existenz dünner
komme mir vor wie ein Alien. Tag und Nacht ver- roter Fäden, die einzelne Kapitel und Unterkapitel
schwimmen. Montag, Dienstag, Samstag … alles strukturieren sollen, zu überprüfen. Das wichtigste
eins. Raus gehe ich nur noch, wenn ich unbedingt Hilfsmittel ist wieder, diese Partien getrennt zu le-
einkaufen oder in der Bib ein Buch abholen muss. sen bzw. lesen zu lassen und dabei auf die Abfolge
Irgendwann falle ich ins Bett. Der einzige Licht- der gedanklichen Sinneinheiten zu achten und von
blick! Klappe zu, Notebook tot!  « Kriterien der Sprachgestaltung abzusehen! Um die
logische Sequenz der Textbausteine zu überprüfen,
kann man erneut Schlüsselwortketten erstellen
11.1 Anforderung: Puppenspielerta- (7  Abschn.  7.2.6). Erfahrungsgemäß genügen bei
lente entwickeln entsprechender Vorarbeit einige textliche Umstel-
lungen und veränderte Formulierungen, damit
Begabte Puppenspieler verfügen über die Fähigkeit, auch schmale Schnüre in roter Neonfarbe leuchten.
mehrere Fäden zugleich bzw. in rascher Folge zu
11 bewegen, um ihren Marionetten Leben einzuhau-
chen. Ähnliche Geschicklichkeitsübungen werden 11.1.2 Sprachliche Korrektheit
nun auch von dir verlangt.
Jetzt, ca. eine Woche (Bachelor-Thesis), zwei Während der Abfassung deines Textes hast du
Wochen (Master-Thesis) oder vier Wochen (Dok- wahrscheinlich eine computerbasierte Überprü-
torarbeit) vor der Abgabe, geht es nämlich darum, fung von Rechtschreibung, Grammatik und Stil
diverse Feinarbeiten auszuführen. durchführen lassen, falls nicht, solltest du spätes-
Diese Feinarbeiten umfassen u. a. die Überprü- tens jetzt ein entsprechendes Programm downloa-
fung des roten Fadens (zieht er sich auch durch die den bzw. kaufen.
einzelnen Kapitel?), das Feilen hinsichtlich des Stils Einen Überblick über empfehlenswerte Angebote
und der Formulierungen sowie die Endkontrolle erhältst du z. B. unter http://www.schreibwerkstatt.
von Grammatik, Rechtschreibung und Zeichen- de/schreibtipps.php#flr0. Durch beigefügte Links
setzung. wirst du auf die entsprechende Homepage bzw. zu
Die abschließende Politur der Arbeit sollte detaillierteren Informationen über die einzelnen
auch die Eliminierung ästhetischer Unebenheiten Programme weitergeleitet. Auch Informationen
einschließen, die den Textfluss stören oder visu- über Preise und Rezensionen sind zum Teil inte-
ell unschön sind, sowie die Zugabe eines kleinen griert.
Sahnehäubchens in Form eines Zitats oder des Ein- Diese virtuellen Helfer sind eine wertvolle
flechtens persönlicher Botschaften in den Text. Der Unterstützung bei der Abfassung umfangreicherer
endgültig letzte Akt besteht dann im fachmänni- Texte – und zwar nicht nur für Studierende, die
schen Druck und der anspruchsvollen Bindung der sprachlich etwas »schwach auf der Brust« sind.
Thesis. Sie ersetzen aber keinen menschlichen Korrektor.
11.1 • Anforderung: Puppenspielertalente entwickeln
149 11
Komplizierte Satzstrukturen überfordern die Syste- Beispiel aus einer Masterarbeit, Studiengang
me meist, und stilistische Besonderheiten bzw. spe- Sozialwissenschaften
zielle Anforderungen an wissenschaftliche Arbei-
ten werden ebenfalls nicht erkannt. Also obliegt » Die Wahl zum siebten Europäischen Parlament
dir selbst sowie einem von dir ernannten »Lektor«, fand vom 04.07. bis 07.07.2009 in 27 Mitgliedsstaa-
der sich durch hohe Sprachkompetenz auszeichnet, ten statt. Die 387 Millionen Unionsbürger waren
die Aufgabe der letztmaligen Durchsicht des Textes aufgerufen, ihre Stimme abzugeben und über die
hinsichtlich der oben genannten Kriterien. 736 Parlamentssitze zu entscheiden. Die 10 ost-
europäischen Länder, die 2004 bzw. 2007 beigetre-
ten sind, stellen 190 Abgeordnete, was etwas mehr
11.1.3 Sprache klingt «
als einem Viertel entspricht. 

Sprache transportiert nicht nur wie etwa beim stil- Im ersten Beispiel fällt die dreimalige Wiederho-
len Lesen scheinbar lautlos Botschaften, nein, Spra- lung des Verbs »haben« negativ auf. Im zweiten
che klingt auch. So gibt es Sprachen, die den meis- Beispiel sind die stereotypen Satzanfänge mit dem
ten Menschen angenehm ans Ohr tönen wie etwa Artikel »Die« unbeholfen und vom Klang her stö-
das Französische. Andere hingegen muten eher rend. (Diese »Schnitzer« wurden vor der Abgabe
monoton an. Bei letzteren handelt es sich oft um der Arbeiten natürlich noch korrigiert!)
Sprachen, in denen einzelne Vokale überwiegen, Solche Details werden sehr leicht überlesen und
wie z. B. im Türkischen das »ü«. Inwieweit uns eine fallen am ehesten auf, wenn man sich die Arbeit
Sprache von ihrem Klangcharakter her anspricht, selbst laut vorliest. Das ist durchaus nicht komisch,
ist natürlich kulturell und individuell beeinflusst. sondern trägt zur weiteren Optimierung der Thesis
Prinzipiell gilt aber auch hier wieder der Satz: bei!
Varietas delectat, also Abwechslung macht Freu- Es ist natürlich auch möglich, eine Wortwie-
de! Das heißt, es wird allgemein als unmelodisch derholung bewusst als Stilmittel einzusetzen, um
empfunden, wenn sich Wörter und Wendungen in eine bestimmte Aussage besonders hervorzuheben,
kurzer Abfolge wiederholen. Auch knappe, para- doch sollte man bei wissenschaftlichen Arbeiten
taktische Satzsequenzen (d.  h. gleichgeordnete hier eher Zurückhaltung wahren.
Hauptsätze) wirken oft abgehackt und monoton.
Dabei kann es sich durchaus um sprachliche
Passagen handeln, die grammatikalisch und hin- 11.1.4 Die Augen essen mit
sichtlich des Sprachniveaus sämtliche Postulate, die
sich an wissenschaftliche Texte richten, erfüllen. Der Mensch ist im Unterschied zu anderen Säuge-
Aber den darüber hinausgehenden ästhetisch-au- tieren vor allem ein »Augentier«, das sich primär
ditiven Anforderungen genügen sie eben nicht. durch Sehen und nicht durch Riechen oder Hören
die Welt erschließt.
Beispiel aus einer Bachelorarbeit, Studiengang Natürlich bestimmen bei wissenschaftlichen
Kulturwissenschaft Abhandlungen in erster Linie Inhalt und Aufbau
die Qualität. An zweiter Stelle fallen das sprachliche
» In dieser Studie haben die Autoren untersucht, Ausdrucksvermögen und kompetente Handling
ob der jeweilige kulturelle Rahmen das politische von Grammatik, Rechtschreibung und Zeichenset-
System fördert oder gefährdet. In diesem Zusam- zung ins Gewicht.
menhang haben die beiden Wissenschaftler fünf Darüber hinaus existieren aber neben den
unterschiedliche Länder analysiert. Dabei haben schon erwähnten Klangcharakteristika auch visu-
sie festgestellt, dass die spezifische Kultur, die zur elle Gestaltungsmerkmale, die ansprechend oder
Stabilisierung der demokratischen Verfassung bei- weniger ansprechend wirken, d. h. den Blick fesseln
trägt, in einer Mischform besteht, die traditionelle oder abschweifen lassen.
und moderne Orientierungen kombiniert.  « Wieder gilt hier der Rat, Monotonie zu vermei-
den. Das Auge erfreut sich an wechselnden Reizen
150 Kapitel 11 • Gib den Zweig aus der Hand – Endfassung erstellen

und ermüdet leicht, wenn der Blick nur über Fließ- 11.1.5 Das Sahnehäubchen
texte schweift. Hingegen bilden Abbildungen, Zi-
tate, Tabellen usw. – sofern der Inhalt dies erlaubt Die menschliche Sprache verfügt über ein breites
– reizvolle visuelle Anker. Bedeutungsspektrum. Wir vermitteln den Empfän-
gern unserer verbalen Botschaften nicht nur Sach-
Die gute Gestalt verhalte, sondern auch Wertungen, Beziehungs-
interpretationen sowie Wünsche und Bedürfnisse.
» Das Ganze ist mehr als die Summe seiner Teile! Dieser Facettenreichtum gilt prinzipiell für das ge-
(Aristoteles) « sprochene wie für das geschriebene Wort.
Selbst eine wissenschaftliche Abhandlung muss
Vor allem Gestaltpsychologen betonen diese auf sich nicht auf die trockene Darstellung von Fak-
Aristoteles zurückgehende Erkenntnis, die von der ten beschränken, sondern kann auch interessante
empirischen Wahrnehmungspsychologie bestätigt Selbstoffenbarungen oder humoristische Passagen
wird. enthalten.
Menschen neigen grundsätzlich zu einer ho- Eine Speise mundet manchmal nicht, weil ihr
listischen Wahrnehmung, bei der weniger einzel- die Würze fehlt. Die Rolle der Gewürze bei den
ne Elemente, sondern »Gestalten« im Sinne von Speisen übernehmen bei Texten ungewöhnliche
»Ganzheiten« visuell erfasst werden. So erscheint Zitate, Humor und/oder mehr oder weniger ernst
die Seite einer Thesis nicht als bloße Ansammlung gemeinte Wendungen/Folgerungen im Text. Das
von Wörtern, Sätzen und Abschnitten, vielleicht sind die »Sahnehäubchen«, welche die Aufmerk-
noch mit einer Abbildung garniert, sondern als samkeit des Lesers fesseln und zur Lebendigkeit
in sich geschlossenes Ganzes, eben als eine »Ge- eines Schriftstücks beitragen.
stalt«. Außerdem ist unsere Wahrnehmung darauf
ausgerichtet, »gute Gestalten« zu erkennen. Cha- Eine persönliche Botschaft innerhalb einer
rakteristika einer »guten Gestalt« sind Symmetrie, Thesis
Einfachheit und Ausgewogenheit sowie eine mitt- Aus der Arbeit von Katja Leander (7  Abschn. 8.2.6)
11 lere Komplexität, die unsere Gehirntätigkeit anregt,
ohne sie zu überfordern. Ein zu hohes Komplexi- » In der Polarität der beiden Begriffe Armor &
tätsmaß hat den Nachteil, die dahinter verborgene Amour liegt der Reiz meiner Arbeit. Sie gestattet
Gestalt aufgrund der Vielzahl verwirrender Einzel- mir, zwischen zwei scheinbar gegensätzlichen
heiten kaum wahrnehmen zu können. Polen zu wandern. Gegensätze bauen ein Span-
nungsfeld auf, in dessen Mitte ich spiele, mich
Überprüfe deine Thesis hinsichtlich des Vorhan- austoben kann. Die Möglichkeiten sind schier un-
denseins »guter Gestalten«! endlich und ich bekomme plötzlich ein Gefühl von
Freiheit (http://www.katjaleander.com, mit freund-
>> 55 B eachte bei der Aufteilung und Platzie- licher Genehmigung).  «
rung von Abbildungen, Tabellen usw.
ästhetische Kriterien der Raumauftei- Da sich solche »Beigaben« innerhalb einer wissen-
lung! schaftlichen Arbeit auf vereinzelte Farbtupfer be-
55 Quetsche nicht eine Abbildung und schränken sollten, wollen Inhalt, Form und Posi-
eine Tabelle auf eine Seite oder stopfe tionierung gut überlegt sein. Vorzugsweise haben
zwei aufeinanderfolgende Seiten mit solche Einsprengsel in der Einleitung oder im Aus-
Tabellen voll! blick ihren Platz.
55 Setze dir zum Ziel, dass deine Arbeit
nicht nur inhaltlich interessant ist, son-
dern den Leser auch optisch anspricht!
11.1 • Anforderung: Puppenspielertalente entwickeln
151 11
Beispiel für den humoristischen Selbstbezug Das folgende Layout-Beispiel bietet Anregun-
eines Professors im Vorwort seines Lehrbuchs gen für die Gestaltung deines Deckblatts; es stellt
eine eher konservative Variante dar (. Abb. 11.1).
» Daß mir einige Kapitel in diesem Buch beson-
dere Schwierigkeiten und Freude bereitet haben, Bindung
liegt an meiner narzißtisch-dependenten Persön- Entscheide über die Art der Bindung der Arbeit
lichkeitsstruktur. Ich möchte natürlich selbst gern nicht erst kurz vor der Abgabe – womöglich noch
eine Botschaft in dieses Buch einweben und damit unter großem Zeitdruck –, sondern triff rechtzeitig
auch Anerkennung finden. […] deine Wahl zwischen den verschiedenen Modellen.
Meinem narzißtischen Mitteilungsbedürfnis Copyshops bieten mittlerweile eine anspruchsvol-
entspricht meine Kränkbarkeit. Jede öffentlich le Palette unterschiedlicher Bindungsvarianten in
vorgetragene Kritik, besonders die in publizierten verschiedenen Preisklassen an; beispielhaft für vie-
Rezensionen wird mich wochenlang nicht zur le andere sei das Angebot des Online-Copyshops
Ruhe kommen lassen. Sollte dieses Buch je eine sedruck.de genannt (http://www.sedruck.de).
zweite Auflage erreichen (und davon ist meine
paranoide Persönlichkeitsstruktur fest überzeugt),
Bindungsvorschläge
werde ich darin mit Sicherheit auf alle Einwände
55 P lastikringbindung: Ab ca. 2,50 €; die Blät-
und Anregungen genauestens und selbstkritisch
ter werden gelocht und mit einem Plastik-
eingehen (Fiedler, 1994, S. VIII). « ring verbunden. Vorteile sind kleiner Preis
und die Möglichkeit, einzelne Blätter im
Nachhinein auszutauschen.
11.1.6 Die Arbeit im »Sonntagskleid«
55 Wire O-Bindung: Ab ca. 3,00 €; bei der sog.
Drahtkammbindung können Seiten um
In früheren Zeiten gab es arme Menschen, die nur
360 ° umgeblättert werden. Ein aufgeschla-
zwei Kleider oder Anzüge ihr eigen nannten. Ein
genes Buch bleibt offen liegen.
»Dress« war für die Werktage, der andere für die
55 Heißleimbindung: Ab ca. 3,00 €; eine einfa-
Sonntage bestimmt.
che, preiswerte Bindung, deren Haltbarkeit
Wenn man seine Thesis wertschätzt und nicht
allerdings gering ist, daher für umfangrei-
möchte, dass sie versteckt im PC oder Bücherregal
che Arbeiten ungünstig.
vor sich hin gammelt, beschäftigt man sich auch
55 Kammbindung: Ab ca. 5,50 €; im Layout
damit, in welchem Outfit man sie präsentieren will.
ähnlich wie die Heißleimbindung, aber der
Eine Thesis ist nicht irgendein Schriftstück,
»Kamm« am Rücken sorgt für mehr Stabili-
sondern steht am Ende eines Studiengangs. Sie ist
tät, daher auch für eine große Anzahl an
also ein bedeutendes Zeugnis deines persönlichen
Seiten/für umfangreiche Arbeiten geeignet.
Erfolgs. Und so, wie du dich zu besonderen An-
55 Klemmbindung: Ab ca. 7,00 €; transpa-
lässen – hoffentlich! – »in Schale wirfst« und dir
rentes Deckblatt, Rückseite hat Karton in
nicht das Erstbeste, das aus dem Kleiderschrank
Leinenstruktur. Die Mappe enthält eine
hervorquillt, umhängst, solltest du auch die Arbeit
Aluschiene, in der die Seiten gepresst
im Smoking oder Ballkleid erscheinen lassen.
werden. Diese Bindung eignet sich auch
für breit angelegte Werke.
Deckblatt
55 Ringhardcover: Ab ca. 8 €; hochwertige
Beim Konzipieren des Deckblatts bleibt meist nicht
Buchbindung mittels eines Metallrings. Die
allzu viel Raum für eigene Gestaltungsideen, da die
Materialien sind Leinen oder Buchleder.
einzelnen Posten und manchmal auch ihre Abfolge
Man kann in dem Buch blättern.
vorgeschrieben sind. Dennoch lassen sich Eyecat-
55 Hardcover: Ab ca. 14 €; glatte Glanzober-
cher z. B. in Form des farbigen Logos der eigenen
fläche oder Wildlederoptik, edles Design,
Hochschule einfügen.
sehr widerstandsfähig, gibt es mit und
ohne Coverdruck.
152 Kapitel 11 • Gib den Zweig aus der Hand – Endfassung erstellen

Universität Duisburg – Essen

Fachbereich Chemie

Studiengang “Water Science”

(Title, Example):

Bestimmung des Cadmium-Gehalts in Wasser

Masterarbeit

zur Erlangung des akademischen Grades eines

Master of Science

vorgelegt von

11 (Name)

Bearbeitungszeit: von bis

Betreuer: z.B. Prof. Dr. Flemming

Biofilm Center
oder
Analytische Chemie

Erklärung:
Hiermit erkläre ich, dass ich die Arbeit selbständig verfasst habe. Die verwendeten Quellen sowie die
verwendeten Hilfsmittel sind vollständig angegeben.

Duisburg, (Unterschrift)

. Abb. 11.1  Deckblatt Master-Thesis (mit freundlicher Genehmigung von Professor H.-C. Flemming, Duisburg)
11.2 • Probleme und Lösungen
153 11
Furchtsamkeit auszeichnet, sondern hoher Ehrgeiz
55 H
 andgefertigtes Buch: Ab ca. 19 €; hand-
und ein weit überdurchschnittlicher Anspruch an
werklich hergestellte, zeitintensive
die eigene Leistung. Diese Gruppe peinigt in der
Bindung. Die Seiten werden zusammen-
Endphase der Thesis vor allem die Erkenntnis,
genäht (sog. Fadenbindung), zurecht-
dass sie einiges anders und besser hätten machen
geschnitten und in einer Buchdecke aus
können, wofür es nun zu spät ist. Die Schwächen
Leder oder Leinen eingebunden.
ihrer Arbeit – und jede Thesis hat Schwächen – er-
scheinen ihnen in grellstem Licht, und sie leiden
beträchtlich darunter, diese nun nicht mehr aus-
11.2 Probleme und Lösungen merzen zu können.

Auch auf der letzten Wegstrecke, die du gemein-


sam mit der Thesis zurücklegst, können dir inner- 11.2.2 Sei streng mit dir
seelische und sonstige Probleme das Leben schwer
machen. Wenn du »Mister oder Miss Perfect« bist, musst du
dich disziplinieren. Erstens ist der Rat zu beher-
zigen (7  Abschn.  9.2.5), die Arbeit zu deiner Ab-
11.2.1 Selbstzweifel sicherung und inneren Beruhigung von Anfang
an kapitelweise von dem betreuenden Dozenten
Oft hindern nagende Selbstzweifel, geboren aus gegenlesen zu lassen, sofern dies die hochschul-
übertriebenem Perfektionismus, Studierende am internen Bestimmungen und die individuelle Ge-
Abschluss ihrer Thesis. Gerade in diesem Arbeits- mütsverfassung des zuständigen Hochschullehrers
stadium, wenn man sein Werk bereits von höherer erlauben. Ergänzend können weitere kompetente
Warte betrachtet, kommt es häufig vor, dass einen »Kritiker« wie Kommilitonen, »Sprachmeister« etc.
vermeintliche oder reale Schwachstellen der Arbeit hinzugezogen werden.
innerlich unentwegt beschäftigen. Haben dann alle ihr Plazet gegeben, vereinbarst
In den vorangegangenen Schreibperioden war du mit dir selbst, die Thesis von diesem Zeitpunkt
die eigene Aufmerksamkeit noch zu sehr anderwei- an nicht mehr zu überarbeiten. Außerdem nimmst
tig gebunden. Man sah einen Berg Arbeit vor sich du dir fest vor, dein Werk auf jeden Fall terminge-
liegen, fühlte den Druck, viele Seiten schreiben zu recht einzureichen und keine Verlängerung zu be-
müssen, hatte Termine bei seinem Betreuer und antragen, um weiter daran zu »feilen«. Diese beiden
musste die Thesis vielleicht auch im Rahmen eines Termine gibst du deinem Handy ein, markierst sie
Kolloquiums vorstellen. Diese Anforderungen ent- im Kalender und sprichst sie noch mit einer Per-
fallen jetzt. Dafür jedoch starren so manchen studen- son deines Vertrauens ab, deren Aufgabe es ist, zu
tischen Verfasser Defizite und Fehler in Bezug auf kontrollieren, ob du auch wirklich entsprechend
das fast vollendete Werk wie bösartige Fratzen an. handelst.
Dies ist ein verbreitetes Phänomen, das auch Ergänzend lassen sich erfolgreich autosuggesti-
vor psychisch stabilen Absolventen nicht unbe- ve Botschaften einsetzen:
dingt Halt macht. Zweifel und Selbstvorwürfe wer-
den natürlich noch verstärkt, wenn jemand prin-
Selbstinstruktionen
zipiell an der eigenen Leistungsfähigkeit zweifelt.
55 K eine Thesis ist vollkommen!
Solche Studierende sind am ehesten durch positive
55 Es gibt keine völlig fehlerlose Arbeit!
externe Rückmeldungen zu beruhigen.
55 Ich habe mein Bestes gegeben!
Perfektionismus und Ängstlichkeit gehen oft
Hand in Hand, denn viele Perfektionisten möchten
Ergänze die Liste selbst um weitere Punkte:
sich durch einen übertrieben sorgfältigen Arbeits-
stil vor befürchteten Misserfolgen schützen. An-
dererseits gibt es auch Perfektionisten, die nicht
154 Kapitel 11 • Gib den Zweig aus der Hand – Endfassung erstellen

Sollten deine Probleme aus einer tief verwurzel- sie eine Art depressiver Episode. Sie hatte das Ge-
ten Unsicherheit resultieren und auch durch diese fühl, ihr Buch nicht hergeben zu können und hätte
Strategien nicht zu beheben sein, dann suche bitte es am liebsten für alle Zeiten – so ihre Aussage – in
schleunigst die Beratungsstelle für Studierende auf. einer verschlossenen Schreibtischschublade aufbe-
wahrt, um es vor kritischen Kommentaren zu schüt-
zen. Annabell suchte Rat in der PBS und benötigte
11.2.3 Das innere Loslassen der Arbeit drei Gesprächstermine, um eine andere Sichtweise
zu gewinnen. Vor allem das Argument, ihr »Baby«
Probleme, sich von der Thesis zu lösen, treten am habe es verdient, das Licht der Welt zu erblicken,
ehesten bei umfangreichen Schreibprojekten wie überzeugte sie, sodass sie die Dissertation ein-
einer Masterarbeit oder Dissertation auf. reichte und ihre Promotion schließlich erfolgreich
Hier kommt ein bisher noch nicht genanntes beendete.
Moment ins Spiel, nämlich die enge Verbundenheit
mit der eigenen Untersuchung. Die Thesis stellte
vielleicht über einen langen Zeitraum hinweg eine 11.2.4 Knüpfe ein Band
Art Lebensmittelpunkt dar, und man fühlte sich
auf seinem Stammplatz in der Bibliothek, umgeben Wenn die Arbeit »dein Baby« war und es dir
von den vertrauten Gesichtern der Kommilitonen, schwerfällt oder unmöglich erscheint, die Nabel-
wie zu Hause. Das Thema hat einen innerlich tief schnur zu durchschneiden, gibt es mehrere Mög-
bewegt und war wochen- oder gar monatelang fak- lichkeiten, die Verbindung aufrechtzuerhalten.
tisch und gedanklich präsent. Und nun soll man Zunächst einmal kannst du den hohen Stellen-
sich von den Seiten, die mit so viel Herzblut ge- wert, den die Arbeit für dich besitzt, zum Ausdruck
schrieben wurden, trennen, um sie in die kalte bringen, indem du sie ganz edel als handgefertigtes
Welt zu entlassen, in der sie fremden, womöglich Buch binden lässt.
abschätzigen Blicken ausgesetzt sind. Es gibt Ab- Außerdem spricht letztlich nichts dagegen, die
solventen, die davor zurückschrecken. Sie wollen Thesis weiterhin an deinem Leben teilhaben zu
11 ihr »Baby« gewissermaßen »behalten« und nicht lassen. So ist es möglich, eine Bachelor-Thesis zur
so einfach einem ungewissen Bewertungsschicksal Masterarbeit auszubauen und diese wiederum als
überlassen. Grundstock für eine Dissertation zu nutzen.
Solltest du von theoretisch-wissenschaftlichen
Fallbeispiel Abhandlungen jedoch genug haben, lässt sich das
Annabell war eine sehr interessierte und engagier- Thema vielleicht künstlerisch bearbeiten, z.  B. in
te Psychologiestudentin. Daher konnte es nicht Form von Prosatexten oder moderner Lyrik. Es gibt
überraschen, dass sie nach dem Master auch noch an vielen Hochschulen und in größeren Städten
die Promotion anstrebte. Literaturgruppen, die sich regelmäßig treffen und
Sie wählte das Thema Bulimarexie (oder Bu- zum Teil auch öffentlich auftreten. Andere Initiati-
limie, d.  h. Ess-Brech-Sucht), da sie selbst als Ju- ven sind online präsent, sodass du dich mit ihnen
gendliche diese Erkrankung durchlebt hatte. An- virtuell vernetzen kannst.
nabell verwendete viel Mühe auf ihr Werk, führte War deine Arbeit ausgesprochen praxisbezo-
Experteninterviews durch, befragte Betroffene gen, solltest du deine Bewerbungen entsprechend
und vereinbarte sogar ein freiwilliges, unbezahltes ausrichten. Hast du dich im Rahmen deiner Thesis
Praktikum in einer entsprechenden Einrichtung. beispielsweise engagiert mit der Analyse und Neu-
Es bereitete ihr auch keine Probleme, die Thesis strukturierung des Hochregallagers des ICE-Be-
zu schreiben und termingerecht abzuschließen. triebswerks einer deutschen Großstadt befasst und
Wenige Tage vor dem endgültigen Abgabetermin konntest die Verantwortlichen dort für deine inno-
jedoch – die Arbeit war bereits gebunden – erlebte vativen Ideen begeistern, ist die Deutsche Bahn AG
wahrscheinlich der Arbeitgeber deiner Wahl.
11.2 • Probleme und Lösungen
155 11
Lebensthema 11.2.5 Alles geht schief
Manche Menschen fesselt eine bestimmte Proble-
matik ihr Leben lang. Das Lebensthema von Prof. Im Leben – jeder weiß das – ist man vor Über-
Dr. Armin Schmidtke ist beispielsweise der Suizid. raschungen nie gefeit. Da fällt aus unerfindlichen
Er beschäftigt sich u. a. mit der Aufhellung seiner Gründen der Bus aus, obwohl in 20 Minuten eine
Hintergründe, Kriterien der Prävention und der wichtige Klausur ansteht. Triefaugen und eine
Entwicklung erfolgreicher psychotherapeutischer Nase, die »Rednosed Rudi« Konkurrenz macht, sig-
Interventionen bei suizidalen Personen. Schmidt- nalisieren dir drei Tage vor der Prüfungswoche eine
ke war bzw. ist stellvertretender Vorsitzender der im Anmarsch befindliche Erkältung. Am Abgabe-
Deutschen Gesellschaft für Suizidprävention und tag der Thesis klingelt zu nachtschlafender Zeit dei-
Vorsitzender des Nationalen Suizid-Präventions- ne Schwester, um sich bei dir über das Ende ihrer
programms. Er verfasste und initiierte über viele Beziehung auszuweinen. Derartige Störungen zu
Jahrzehnte hinweg zahlreiche wissenschaftliche einem denkbar ungünstigen Zeitpunkt sind dir aus
Publikationen zu dieser Thematik und bezieht auch eigener Erfahrung oder den Erzählungen anderer
nach seiner Emeritierung in den Medien nach wie bestimmt vertraut.
vor zu entsprechenden Fragen Stellung. Und so kann es eben auch passieren, dass du
Manchmal knüpft sich das Band zwischen am letzten Tag oder an den letzten Tagen vor dem
einem Text und seinem Verfasser auch gegen des- Einreichen der Arbeit anscheinend vom Pech ver-
sen Willen, denn das geschriebene Wort ist leben- folgt wirst. Einige Szenarien aus der Büchse der
dig und kann ein dem Autor verborgenes, intensi- Pandora können sein: Du bemerkst 10 Minuten be-
ves Eigenleben führen, wie das nachfolgende Bei- vor du deinen USB-Stick zum Copyshop bringen
spiel zeigt. willst, dass sich trotz mehrfachen Korrekturlesens
Fehler in die Arbeit eingeschlichen haben, nämlich
Verstoßene Kinder eine verrutschte Tabelle und eine fehlende Quellen-
Ruth Klüger, 1931 in Wien als Kind jüdischer Eltern angabe unter einer Abbildung. (Himmel, wer war
geboren, Professorin für Germanistik in den USA, noch gleich der Verfasser?)
überlebte als Kind mehrere Konzentrationslager. In Ein anderes Szenario: Du hast keine Fehler
Auschwitz schrieb sie zwei Gedichte, die sie nach mehr entdeckt, deinen Stick termingerecht abge-
dem Krieg in einer Zeitung veröffentlichte. geben, aber der Ausdruck weist Mängel auf. Zwei
Seiten erscheinen doppelt, eine andere hingegen
» Etwa vierzehn Jahre später kamen meine ver- fehlt. Ja, ja, all das kommt infolge menschlicher
stümmelten und von ihrer Verfasserin verworfenen oder maschineller Unzulänglichkeiten vor!
Verse an die Tür meines kalifornischen Hauses, wie Ein drittes Szenario: Druck und Bindung sind
verstoßene, doch hartnäckige Kinder auf der Su- wunderbar, aber als du eine Minute vor Tores-
che nach ihrer Mutter. Ein fleißiger Sammler hatte schluss vor dem Prüfungsamt eintriffst, um die
sie aufgestöbert und in einem schön gedruckten Arbeit abzugeben, stehst du vor verschlossener Tür
Band, betitelt ‚An den Wind geschrieben’, mit an- (.  Abb. 11.2). Außerdem hat dein Betreuer gerade
deren KZ- und Exilgedichten herausgegeben. […] eine Dienstreise angetreten und seine Sekretärin in
Seitdem geistern sie hier und da durch eine deut- den wohlverdienten Urlaub geschickt. Du schüt-
sche Schulklasse, noch ein zweites Mal, wieder telst ungläubig den Kopf? Glaube mir, auch das hat
ohne mein Wissen, nachgedruckt in einem Band es schon gegeben!
namens ‚Welch Wort in die Kälte gerufen’ (Klüger,
«
1997, S. 201). 
11.2.6 Puffer einplanen und Helfer
Aber damit nicht genug. Diese Verse verschafften sichern
Ruth Klüger, wie sie weiter berichtet, ihre erste Stel-
le als Hochschulassistentin in Amerika. Um kurz vor der Deadline solche und ähnliche
Katastrophen zu vermeiden, hilft es vor allem,
156 Kapitel 11 • Gib den Zweig aus der Hand – Endfassung erstellen

–– Sind die Abkürzungen durchgängig


realisiert, also nicht einmal »z. B.« und
an anderer Stelle »zum Beispiel«?
–– Tragen alle Tabellen, Abbildungen und
Grafiken einen Titel und sind sie num-
meriert?
–– Wurde ein Abbildungsverzeichnis er-
stellt?
–– Sind ggf. noch Werke, aus denen nicht
zitiert wurde – falls nur solche im Litera-
turverzeichnis erscheinen dürfen –, zu
löschen?
–– Sind die Querverweise korrekt oder
. Abb. 11.2  Wer zu spät kommt, den bestraft das Leben! wurde z. B. nachträglich die Kapitelfol-
ge geändert?
–– Sind geschützte Leerzeichen zwischen
Prozentzeichen, Zahlen usw. eingefügt,
einen großzügig bemessenen zeitlichen Puffer ein-
damit sie bei der Silbentrennung nicht
zuplanen. Es empfiehlt sich, für Restarbeiten wie
auseinandergerissen werden.
Endkontrolle, Druck und Bindung wenigstens drei
–– Wurde eine Absatzkontrolle durch-
Tage zu reservieren. Außerdem sind in diesem Zu-
geführt, um »Waisenkinder« (die letzte
sammenhang auch zuvor angefertigte schriftliche
Zeile eines Absatzes erscheint auf der
Gedächtnisstützen nützlich.
neuen Seite) und »Schusterjungen«
Bitte überprüfe und ergänze folgende Check-
(die erste Zeile eines neuen Absatzes
liste!
steht am Ende einer Buchseite) zu ver-
11 meiden?
Checkliste –– …
55 V or der Erstellung der endgültigen Version: 55 Beim Abholen im Copyshop:
–– Wie viele Exemplare musst du einrei- –– Ist die Anzahl der bestellten Exemplare
chen? korrekt?
–– Gibt es Anweisungen für die Art der –– Sind sämtliche Seiten nummeriert?
Bindung? –– Ist keine Seite ausgelassen, doppelt
–– Existieren Vorgaben für die Gestaltung ausgedruckt oder vertauscht?
des Deckblatts? –– Sind alle eingescannten Abbildungen
–– Kennst du die Öffnungszeiten des Prü- vorhanden?
fungsamts? –– …
–– …
55 Bei der letzten Durchsicht der Thesis:
Last, but not least gibt es hoffentlich jemanden,
–– Sind alle Formatierungen korrekt?
auf den du im Fall der Fälle zurückgreifen kannst.
–– Stimmen die Seitenumbrüche?
Dieser hilfreiche Engel sollte bereits ein bis zwei
–– Entsprechen die Angaben des Inhalts-
Tage vor dem Abgabetermin in den Startlöchern
verzeichnisses den Überschriften im
stehen. Er oder sie muss bereit sein, dich notfalls
Text?
zum Prüfungsamt zu fahren, falls dein eigenes Auto
–– Ist das Literatur- und Quellenverzeich-
plötzlich den Geist aufgibt, dir Beruhigungstee zu
nis vollständig?
kochen, sofern du doch in arge Zeitnot gerätst,
–– War ein Abkürzungsverzeichnis not-
und noch einmal einen kontrollierenden Blick auf
wendig und wurde es erstellt?
das äußere Erscheinungsbild der Thesis zu werfen,
11.3 • Der Vorhang fällt
157 11
denn zwei Augenpaare sehen in der Regel mehr als den Titel unter dem Link »Literatur« in geeignete,
eines. nicht schreibgeschützte Wikipedia-Artikel einzu-
fügen, sodass jeder, der sich über das entsprechen-
de Wissensgebiet informieren möchte, auf deinen
11.3 Der Vorhang fällt Beitrag stößt.
Bei Doktorarbeiten, die einem breiteren Publi-
Jetzt ist es bald soweit. Die Zeit deiner Liaison mit kum zugänglich gemacht werden müssen, akzep-
der Thesis gehört demnächst der Vergangenheit an, tieren mittlerweile viele Hochschulen eine virtu-
und damit geht auch ein wichtiger Abschnitt deines elle Veröffentlichung anstelle der früher üblichen
Studilebens zu Ende. Es bleibt, der Arbeit die Wert- Print-Publikation. Eine URL eröffnet prinzipiell
schätzung entgegenzubringen, die sie verdient. einem Millionenpublikum den Zugang zu einem
Buch.
Es steht dir auch frei, deine Arbeit kostenlos
11.3.1 Deine Thesis ist wichtig im Grin Verlag, der sich in besonderer Weise auf
die Publikation von Haus- und Abschlussarbeiten
Deine Thesis ist wie jede einigermaßen anspruchs- spezialisiert hat, drucken zu lassen (. Abb. 11.3).
volle wissenschaftliche Abhandlung – und sei es Auf diese Weise erscheint das Buch bei Amazon
auch »nur« eine Hausarbeit – von Bedeutung, denn oder anderen Online-Buchhändlern, und jeder, der
sie stellt einen kleinen Stein im großen Forschungs- im Umkreis deines Themas einer Forschungsfra-
mosaik dar. Das gilt sogar für eine schlechte Thesis, ge nachgeht, wird auch auf deine Thesis stoßen
denn aus ihr lässt sich ableiten, wie man es nicht (Tischer, 2012). Außerdem ist es möglich, um Re-
bzw. besser machen sollte. Außerdem fließen in zensionen nachzusuchen, die ein Werk zusätzlich
die Bewertung immer subjektive Momente ein, so aufwerten. Sicher sind einige befreundete Kommi-
sehr sich Dozenten auch um Objektivität bemühen litonen bereit, ein paar positive Worte über deine
mögen, und die Anforderungen sind je nach Hoch- Abfassung auf der entsprechenden Produktseite
schule oft sehr unterschiedlich. Sollte die Benotung einzustellen.
deiner Arbeit also enttäuschend sein, heißt das Fürchte dich nicht vor Kritik. Sollte jemand
nicht unbedingt, dass man sie an einem anderen einen »bösartigen« Kommentar verfassen, was
Hochschulort ebenso eingeschätzt hätte. Halte dir soll’s? Verinnerliche das Motto »Viel Feind, viel
dies immer vor Augen! Ehr!« Natürlich sind Verrisse zunächst einmal
Darüber hinaus können die Inhalte Schülern kränkend, und das Gefühl der Kränkung sollte man
und Studierenden, die für eigene Arbeiten das in auch nicht gleich verdrängen, sondern zulassen.
einer Thesis angesammelte Spezialwissen benö- Aber dann gilt es zu überdenken, wie berechtigt die
tigen, von ganz konkretem Nutzen sein. Aus die- einzelnen Kritikpunkte sind, um sich anschließend
sen Gründen ist die Download-Möglichkeit von entweder in Gelassenheit und »stolzem Schweigen«
schriftlichen Arbeiten über www.Hausarbeiten.de zu üben oder aber eine passende Erwiderung zu
sehr beliebt und wird häufig genutzt. verfassen. Nimm schon einmal vorsorglich den
Degen in die Hand und sei bereit, dein Werk zu
verteidigen!
11.3.2 Lass die Thesis Kreise ziehen
Fallbeispiel
Welche Angebote gibt es, um eine Thesis bekann- Vor allem Beiträge, die etablierte Forschungsmei-
ter zu machen? Das Internet bietet diesbezüglich nungen infrage stellen oder Tabuthemen aufgrei-
einige Alternativen. Abgesehen von der Möglich- fen, werden oft sehr polarisierend rezensiert.
keit, deine Freunde per Facebook zu informieren, In Bezug auf meine immerhin mit »magna
kannst du auch im Rahmen geeigneter Foren auf cum laude« (sehr gut) bewertete Dissertation »Die
die Arbeit hinweisen. Außerdem steht es dir offen, Laxdœla saga im Spiegel christlich-mittelalterlicher
158 Kapitel 11 • Gib den Zweig aus der Hand – Endfassung erstellen

11

. Abb. 11.3  Beispiel einer professionell gestalteten Studienarbeit mit modernem Layout (Grin Verlag GmbH, mit freund-
licher Genehmigung)
11.3 • Der Vorhang fällt
159 11
Tradition« kritisierte ein Rezensent »fragwürdige
oder offenkundig falsche Textinterpretationen« und
zog das Fazit:

» Die selbstgewählte einseitige Betrachtungs-


weise führt kaum zu überzeugenden Ergebnissen,
zumal immer wieder der Eindruck entsteht, daß zu
viel in die Sagaangaben hineingedeutet wird.  «
Ein anderer hingegen meinte

»  It would be acceptable in many universities in Eu-


rope, North America, and anywhere else where sagas
. Abb. 11.4  Neuer Spross im Wissenschaftswald
are seriously studied …  «
und schloss mit den Worten Lehnt sich deine Arbeit eng an sehr basale Studien
an, dann sollte er neben einem alten, mächtigen
» … it offers a reading of LDS. I have my doubts howe- Baum eingepflanzt werden. Ist deine Thesis eher
ver, whether her book will cause an experienced scho- innovativ und provokativ, so suche für den Zweig
«
lar to look at the saga in a new light. A pity really!  ein einsames Plätzchen.
Sei ein frecher Spatz und pfeife die Ergebnisse
Nach dem Erscheinen meines historischen Romans deiner Untersuchung in die Forschungswelt hinaus.
»Geliebter, wo kann ich dich finden?« erhielt ich Auch dein Werk trägt zum Wachstum des Wis-
von einer der letzten Überlebenden des Mädchen- senschaftswaldes bei (.  Abb.  11.4), und vielleicht
orchesters von Auschwitz eine Mail, auf die ich im wächst dein kleiner Trieb ja irgendwann noch zu
Übrigen sehr stolz bin, mit einer sehr positiven Stel- einem großen Baum heran!
lungnahme zu dem Buch:
Merke!
» Es ist wirklich ausgezeichnet und verdient in 55 A chte bei der letzten Überprüfung der Thesis
andere Sprachen übersetzt zu werden. […] Ihre Be- auf den roten Faden in Kapiteln und Abschnit-
schreibung z. B. der Kristallnacht […] könnte nicht ten!
besser wiedergegeben werden.  « 55 Bemühe dich um absolute sprachliche Korrekt-
heit!
Die Frau eines bekannten jüdischen Religionsphilo- 55 Berücksichtige ästhetische Kriterien wie Klang
sophen hingegen mailte mir wenig später, dass sie und Raumaufteilung!
das Buch nicht empfehlen könne, da es historisch 55 Präsentiere die Arbeit im »Sonntagskleid«!
schlampig recherchiert sei. Außerdem hielt sie die 55 Gegen übertriebenen Perfektionismus helfen
Geschichte für »arg konstruiert; die Genealogie ist gezielte Autosuggestionen!
im weiteren Verlauf unschlüssig«. 55 Rechne mit den Imponderabilien des Lebens
That’s life! und plane für die Endarbeiten mehrere Tage
ein!

11.3.3 Pflanze deinen Zweig im


Wissenschaftswald ein 11.3.4 Belohnung

Es ist Frühling geworden. Nimm deinen blühenden Das Werk ist vollbracht, und nun winkt die ultima-
Zweig und gehe mit ihm in den Wald. Suche dort tive Belohnung! Was soll es ein? Das verlängerte
nach einer passenden Stelle, um ihn einzupflanzen. Wochenende mit der Freundin in einem Wellness-
160 Kapitel 11 • Gib den Zweig aus der Hand – Endfassung erstellen

Hotel? Rasante Abfahrten im Tiefschnee von Da-


vos? Mit deinen Mädels nächtelang um die Häuser
ziehen? Die Riesenfete auf dem Weingut deiner El-
tern? EverQuest spielen, bis der Arzt kommt? Wo-
mit willst du dich belohnen?

Ich belohne mich, indem ich

Literatur

Fiedler P (1994) Persönlichkeitsstörungen. Beltz, Weinheim


Klüger R (1997) Weiter leben. Eine Jugend. Deutscher Ta-
schenbuch Verlag, München
Krämer W (2009) Wie schreibe ich eine Seminar- oder Exa-
mensarbeit? 3. Aufl. Campus, Frankfurt/M
Pachel-Eberhart B (2010) Vier minus drei: Wie ich nach dem
Verlust meiner Familie zu einem neuen Leben fand.
Integral, München
Seyler A (2003) Wahrnehmen und Falschnehmen: Praxis
der Gestaltpsychologie. Formkriterien für Architekten,
Designer und Kunstpädagogen. Hilfe für den Umgang
mit Kunst, 2. Aufl. Anabas, Wetzlar
Tischer W (2012) Amazon Kindle: Eigene E-Books erstel-
11 len und verkaufen. Kindle Edition, Auflage: 6.0 (18.
November 2012), literaturcafe.de
Tracy B (2011) Keine Ausreden!: Die Kraft der Selbstdisziplin.
Gabal, Offenbach/M
161 III

Die Zeit danach


Kapitel 12 Der Tag nach der Abgabe – 163

Kapitel 13 Alles war umsonst: was nun? – 177


163 12

Der Tag nach der Abgabe


12.1 Wie sieht’s im Inneren aus? – 164
12.1.1 Hochstimmung – 164
12.1.2 Kreise ziehen lassen – 164
12.1.3 Herunterspielen – 165
12.1.4 Ein Fest nur für dich – 166
12.1.5 Beispieltag – 166
12.1.6 Leere – 167
12.1.7 Aktive Zukunftsplanung – 167

12.2 Risse im Beziehungsnetz? – 169


12.2.1 Abschiede – 169
12.2.2 Balanceprobleme – 169
12.2.3 Neid – 171

12.3 Einstieg in das Erwachsenenleben – 172


12.3.1 Jugend ade – mit Ritual – 172
12.3.2 Setze eine Zäsur – 173
12.3.3 Lerne dich kennen – 174
12.3.4 Werte-Fragebogen – 174

Literatur – 176

G. Bensberg, Survivalguide Schreiben,


DOI 10.1007/978-3-642-29876-9_12, © Springer-Verlag Berlin Heidelberg 2013
164 Kapitel 12 • Der Tag nach der Abgabe

» Es schreibt keiner wie ein Gott, der nicht gelitten und haben dieses Buch nur prophylaktisch gekauft.
hat wie ein Hund. (Marie von Ebner-Eschenbach) « Diese Absolventen litten oft unter den vielen Gän-
gelungen des Studentendaseins und trauern ihm
»  Und müssen nicht Geisteskinder uns viel teurer daher nicht allzu sehr nach. Meistens zeichnet sie
sein als Leibeskinder, da letztere oft ohne sonder- ein ausgesprochen positives Selbstbild aus. Sie ver-
liche Mühe in einer einzigen Nacht gemacht wer- trauen darauf, dass ihre Arbeit gut bewertet wird
den, zu erstern aber ungeheure Anstrengung und und genießen intensiv den erfolgreichen Abschluss
viel Zeit angewendet wurde? (Heinrich Heine)  « des Studiums. Die auf sie zukommenden neuen
Aufgaben betrachten sie als eine positive Heraus-
forderung.
12.1 Wie sieht’s im Inneren aus?

Der Tag nach der Abgabe der Thesis wird sehr 12.1.2 Kreise ziehen lassen
unterschiedlich erlebt. Die psychische Befindlich-
keit ist dabei auch von den vorangegangenen Er- Diese Hochstimmung – ein seltenes, aber wunder-
fahrungen abhängig. Konnte man die Arbeit in der schönes Gefühl – lässt sich mithilfe bestimmter
vorgeschriebenen Zeit und mit einem positiven Strategien noch kreisförmig ausweiten und damit
Gefühl einreichen oder musste Verlängerung bean- in die Zukunft hinüberretten.
tragt werden – wahrscheinlich hast du dieses Buch Möglichkeiten zur Steigerung des Glücksemp-
zu spät gekauft –, oder wurde das erste Thema sogar findens:
zurückgegeben und die Thesis erst im zweiten An- 55 Belohnungen,
lauf fertiggestellt? 55 Selbstgespräche,
Aber selbst unter optimalen Bedingungen – die 55 Symbole.
Arbeit wird, vielleicht mit einigen Startschwierig-
keiten, innerhalb des zeitlichen Limits abgeschlos- Belohnung
sen und eingereicht – können die Reaktionen je Unter allen Umständen solltest du dich für die
nach der Persönlichkeit des Schreibenden ganz erfolgreiche Abfassung der Thesis in besonderer
unterschiedlich ausfallen. Weise belohnen, ganz gleichgültig wie viele Stei-
12 ne du auf dem mühsamen Weg dorthin vielleicht