Sie sind auf Seite 1von 24

für die Schulwoche vom 25.05. – 29.05.

2020

    
SPU: Satzglieder
SPU: Satzglieder Das Prädikat
SPU: Satzglieder SPU: Satzglieder
Das Subjekt Mein SB S. 85/7,8,9
Info-Video Das Prädi- AB Was tut sich in der
Mein SB S. 78/6,7,8 ins Ü-Heft
kat Stadt? ()
+ Merksatz ins Ü-Heft bitte gleiches Heft wie am
SPU: Satzglieder
Deutsch SPU: Satzglieder
25.5. und 26.5. verwenden
Lernstandsfeststellung
Das Prädikat Satzglieder
Satzglieder Satzglieder
Mein SB S. 84/ 1-3, 6 ANTON Satzglieder
ANTON Das Subjekt + Merksatz ins Ü-Heft ANTON Das Prädikat
umstellen
bitte gleiches Heft wie am 25.5.
verwenden

Daten & Informationen Daten & Informationen Daten & Informationen Daten & Informationen Daten & Informationen
Daten und Informationen Projekt Jugendherberge Kombinieren Informationen entnehmen Tabellen und Diagramme
B.S. 126/1-3 B.S. 127/ 1-4 B.S. 128/1,3,4,5 B.S. 129/1-14 B.S. 130/1,3,4,5
ins Ü-Heft () ins Ü-Heft () ins Ü-Heft () ins Ü-Heft () ins Ü-Heft ()
Mathe Daten & Informationen Daten & Informationen
Zeit Basics Daten & Informationen
Sachsituationen: Informa- Tabellen und Dia-
ANTON Sachaufgaben ANTON Zahlenrätsel Kombinieren tionen zum Lösen nutzen gramme
mit der Zeit lösen AH S.61 () AH S. 62 () AH S.63 ()
Feuer Feuer
Feuer Info-Video: Der erste Feuer Info-Video: Der Feuer- Feuer
HSU Info-Video: Notruf abset-
zen ist kinderleicht!
Hilfe Check
Beantworte die Checker-
Quizfragen bei
Schlaukopf
wehr Check
Beantworte die Checker-
Quizfragen bei
Schlaukopf
fragen im Nachdenkheft! fragen im Nachdenkheft!
Lesen Lesen
Lesen Lesen Lesen
Der Wolf und der Der Eppelein von
Lesen W-Fragen stellen
Fuchs Gailingen
Die Haager Erdmandln 15 Minuten, was du
Jojo AH S. 20+21 LB S. 155/1+2 lesen willst 
LB S. 152+153  Antolin LB S. 154/1+4

Ordnung ins Chaos bringen 


 Sortiere alle Deutsch ABs aus Schnellhefter, Umschlägen, Mappen, … nach den vier Fachbereichen!
 Hefte alle korrigierten Deutsch Abs nach Fachbereich sortiert in deinen großen Ordner ab.
 Hefte alle korrigierten Deutsch Materialien zum Briefeschreiben (Übungsheft, Briefe) in deinen großen Ordner ab.
 Hefte alle korrigierten Mathe ABs in den großen Ordner ab.
 Hefte alle korrigierten HSU ABs, die du nicht im Heft eingeklebt hast (z.B. den Lernstandstest), in den großen Ordner ab.
 Wenn du die Tippkarten und Lösungen nicht am Padlet nutzt, sondern ausgedruckt hast, hefte diese bitte auch im entsprechenden Fach ab.
 Tippkarten und Lösungen, die du nicht mehr brauchst, kommen in den Papierkorb.
Bitte bring deinen großen Ordner nach den Ferien wieder mit zur Schule.

Diese Aufgaben müssen bis Dienstag, 2.6., um 12.30 an der Schule abgegeben werden (Briefkasten oder zwischen 8.30 und 12.30 in den Kisten in der Aula).
Das Subjekt
Mein SB S.78/6

Schreibe folgende Sätze!


Unterstreiche das Subjekt blau. Was fällt dir auf?

Die Eule kann im Dunkeln gut sehen. Deshalb jagt die


Eule in der Nacht. Schon sieht die Eule ein Mäuschen.
Blitzschnell stürzt die Eule herunter. Die Eule will die
Maus greifen.

Das Wort „die Eule“ wiederholt sich oft.


Das Subjekt
Mein SB S.78/7

Verbessere den Text. Den ersten Satz veränderst du nicht.


In den folgenden Sätzen ersetzt du die Eule manchmal durch
ein anderes Wort!

Die Eule kann im Dunkeln gut sehen. Deshalb jagt diese


in der Nacht. Schon sieht sie ein Mäuschen.
Blitzschnell stürzt die Eule herunter. Sie will die
Maus greifen.

weitere Lösungen möglich


Das Subjekt
Mein SB S.78/8

Bilde zu jedem Tier zwei Sätze.


Verwende im zweiten Satz ein Pronomen als Subjekt.

Der Hase hat lange Hinterläufe. Er kann Haken schlagen.


Das Wildschwein wühlt im Boden. Es sucht dort nach Fressen.
Das Reh versteckt sich im Unterholz. Es fürchtet sich vor den Menschen.
Der Kuckuck sitzt auf einer Astgabel. Er ruft seinen Namen.
126 Daten und Informationen
Angebot 1 Angebot 2
Klassenfahrt der Klasse 3a
Das ist mir wichtig:
Jugendherberge Arberblick Jugendherberge Nationalpark
Kinder/Jugendliche Grundschüler 27,50 €/Nacht
bis 26 Jahre 21,50 €/Nacht oo Fußb
Stre ichelz a ll Kinder
Erwachsene 11 bis 16 Jahre 30,70 €/Nacht
ab 27 Jahre 34,50 €/Nacht
Malkurs Jugendliche
Zugfahrt pro Person Schwimmbad bis 26 Jahre 34,30 €/Nacht
Hin und zurück 54,00 €
Erwachsene
Busfahrt pro Person ab 27 Jahre 40,00 €/Nacht
Einfache Fahrt 2,50 €
Buskosten insgesamt
für 30 Personen 900,00 €
besondere Ausflugsziele
Angebote • Waldlehrpfad Ausflugsziele besondere
• Schwimmbad • Streichelzoo • Museum Angebote
• Turnhalle • Glasbläserei • Fußballplatz
• Malkurse • Erlebnisbad • Turnhalle
0 5 10 Kinder • Sandkasten

1 Die Kinder der Klasse 3a stimmen ab. Jedes Kind darf einmal wählen.
Das Ergebnis haben sie in einem Schaubild dargestellt. Wie viele Kinder sind es?
a) Die Mehrheit der Kinder möchte schwimmen gehen. 11 Kinder
b) Die wenigsten Kinder entscheiden sich für den Malkurs. 2 Kinder
c) Mehr Kinder möchten Fußball spielen als den Streichelzoo besuchen. 7 Kinder: Fußball
d) Wie viele Kinder sind insgesamt in der Klasse? 5 Kinder: S
 treichel
25 Kinder zoo
2 Die Klasse 3b hat auch abgestimmt. Es wollen genauso viele Kinder Fußball
spielen wie in der 3a. Doppelt so viele Kinder wie in der 3a wollen zum Malkurs
gehen. Den Streichelzoo wählen zwei Kinder. Die andere Hälfte der Klasse
möchte schwimmen gehen.
a) Wie viele Kinder sind in der 3b? 26 Kinder
b) Zeichne ein Schaubild in dein Heft. Fußball: 7 Kinder  Malkurs: 4 Kinder
Streichelzoo: 2 Kinder  Schwimmen: 13 Kinder
3 Zwei Angebote im Vergleich. Die Kinder 4 Die Klasse 3c (28 Kinder) fährt
müssen sich für ein Angebot entscheiden. mit zwei Lehrerinnen drei Tage
auf Klassenfahrt. Das sind zwei
a) Welche Jugendherberge wählen
Übernachtungen.
wohl diese Kinder?
Welches Angebot ist je Kind
günstiger? Angebot 2
Ich spiele Ich male
gern und bastele (siehe unten)
Fußball. gern.
Angebot 1 (je Kind)
Miriam Elias
Angebot 2 43  €€
Kosten für 2 Übernachtungen
Angebot 1 Kosten für die Zugfahrt 54  €€
Ich gehe Kosten für die Busfahrt 5  €€
gern Ich liebe Tiere. SUMME  
SUMME 102 €€
schwimmen.
Angebot 2 (je Kind)
Maria Kevin
beide sind möglich Angebot 1 Kosten für 2 Übernachtungen 55  €€
b) Welche Jugendherberge würdest du Buskosten pro Person  
Person 30 €€
wählen? Was sind deine Gründe? SUMME  
SUMME 85 €€
verschiedene Lösungen möglich
Das Prädikat
Mein SB S.84/1

Was tun die Menschen?


Schreibe drei Aussagesätze und kreise die Satzglieder ein!

Pablo spielt auf der Flöte .

Die Geschwister spielen im Park Fußball .

Die Brüder spielen Karten .


Das Prädikat
Mein SB S.84/2

Stelle die Aussagesätze um.


Bilde neue Sätze!

Auf der Flöte spielt Pablo .

Im Park spielen die Geschwister Fußball .

Karten spielen die Brüder .


Das Prädikat
Mein SB S.84/3

Kreise in allen Sätzen die Satzglieder ein.


Nummeriere sie. Was fällt dir auf?

1 2 3

Auf der Flöte spielt Pablo .


1 2 3 4

Im Park spielen die Geschwister Fußball .


1 2 3

Karten spielen die Brüder .

Das Prädikat steht in Aussagesätzen


immer an zweiter Stelle.
Das Prädikat
Mein SB S.84/6

a) Schreibe die Sätze ab.


Kreise die Satzglieder ein.

Der Radfahrer fährt auf dem Radweg .

Ein Lieferwagen parkt vor dem Geschäft am Bahnhof .

Ein Maurer arbeitet auf der Baustelle beim Rathaus .

Ein Bus bremst an der Ampel .


Das Prädikat
Mein SB S.84/6

b) Stelle jeden Satz um. Bilde einen neuen Aussagesatz.


Unterstreiche das Prädikat rot.

Auf dem Radweg fährt der Radfahrer.

Vor dem Geschäft am Bahnhof parkt ein Lieferwagen .

Auf der Baustelle beim Rathaus arbeitet ein Maurer .

An der Ampel bremst ein Bus.


Projekt Jugendherberge 127

rsch läge Dienstag, 3. Mai

m-Vo
  8.00 Uhr Frühstück
ram   9.00 Uhr Wanderung zur
Prog Montag, 2. Mai Glasbläserei
10.00 Uhr Ankunft 12.30 Uhr Mittagessen Mittwoch, 4. Mai
12.30 Uhr Mittagessen 14.00 Uhr Erlebnisbad   8.00 Uhr Frühstück
14.00 Uhr Freizeit 18.00 Uhr Abendbrot   9.00 Uhr Abfahrt
16.00 Uhr Wald-Rallye 20.00 Uhr Fußball-Turnier
18.00 Uhr Abendbrot 22.00 Uhr Nachtruhe
20.00 Uhr Disco
22.00 Uhr Nachtruhe

1 Viele Fragen. Kannst du alle beantworten?


a) b) c) d) e)
An welchem Wann findet Um wie viel Wann
Uhr beginnt die sollen wir Wie viele Stunden
Tag gehen wir die Disco sind wir insgesamt da?
schwimmen? statt? Nachtruhe? aufstehen?

Alexander Felix Nina Charlotte Lea


Dienstag Montag 22.00 Uhr vor 8.00 Uhr 47 Stunden
Glasbläserei Erlebnisbad
Öffnungszeiten: Öffnungszeiten:
Di. bis Fr.:   9.00 – 18.00 Uhr Mo., Mi., Fr.: 10.00 – 17.00 Uhr
Sa. und So.:   10.00 – 19.00 Uhr Di., Do.:   9.00 – 20.00 Uhr
Sa., So.: 10.00 – 21.00 Uhr

Kinder bis 12 Jahre 2,50 €


Erwachsene 3,90 € Kinder/Jugendliche 3 Std.   8,00 €
Erwachsene 3 Std. 16,00 €
Gruppen (ab 20 Personen) 2,00 € pro Pers.
Angebot für Schulklassen:
Vorführungen: Täglich um 10.15 Uhr, Bei Gruppen ab 20 Kindern zahlen alle nur die
15.30 Uhr und 17 Uhr Hälfte des normalen Preises.

2  ie Lehrerin sagt: „Für die Wanderung zur Glasbläserei brauchen wir


D
eine Dreiviertelstunde.“
a) Wann kommen sie an? Sie kommen um 9.45 Uhr an.
b) Wie lange müssen sie noch bis zur Vorführung warten? Sie müssen 30 min warten.
3  ie Lehrerin hat von jedem Kind 10 € für Ausflüge eingesammelt. Davon muss der
D
Eintritt für die Glasbläserei und für das Erlebnisbad bezahlt werden. Reicht das Geld?
Ja, es reicht.
4  aniel prahlt: „Das Schwimmbad in unserem Ort hat viel länger geöffnet.
D
Von Dienstag bis Samstag hat es von 8.00 Uhr bis 18.00 Uhr geöffnet,
am Sonntag sogar 12 Stunden. Nur am Montag ist es geschlossen.“
Hat er recht? Nein. (Erlebnisbad: 65 h/Woche, Schwimmbad: 62 h/Woche)

5  ie Lehrerin zahlt den Eintritt ins Erlebnisbad.


D
Wie teuer ist der Eintritt für alle 28 Kinder? 112 €
Das Prädikat
Mein SB S.85/7

Schreibe zu dem Bild Aussagesätze!


Kreise die Satzglieder ein.
Unterstreiche das Subjekt und das Prädikat!

Viele Menschen stehen auf dem Bahnsteig .

Ein Mann steht neben den Gleisen .

Der Schaffner steht im ICE .

Vor dem Zug stehen drei Kinder .

weitere Lösungen möglich


Das Prädikat
Mein SB S.85/8

Unten siehst du Verben, die du statt „stehen“ verwenden


kannst. Ersetze in deinen Sätzen „stehen“ durch neue Prädikate.
Man nennt dies Ersatzprobe.

Viele Menschen warten auf dem Bahnsteig .

Ein Mann isst neben den Gleisen .

Der Schaffner lacht im ICE .

Vor dem Zug winken drei Kinder .

weitere Lösungen möglich


Das Prädikat
Mein SB S.85/9

Verbessere diese Sätze.


Ersetze das Prädikat durch ein anderes treffendes Verb.
Schlag auf in Mein SB S. 126/4e.

Die Busfahrerin redet mit der Lehrerin.


Die Schulkinder stürmen zum Bus.
Die Kinder schimpfen in der Mensa über das Essen.
Der Bauarbeiter bohrt ein Loch in die Wand.
Herr Müller öffnet den Kiosk.
Schulkinder spazieren um die Ecke.
Ein Maler streicht die Mauer weiß.
weitere Lösungen möglich
Kombinieren AH S. 61
128
1 Vierzehn Mädchen möchten in der Jugendherberge
4 Dreierzimmer
in Regensburg übernachten. Für die Mädchen sind
sechs Dreierzimmer und sechs Zweierzimmer frei.
1 Zweierzimmer
Kein Bett in den Zimmern darf frei bleiben.
a) Wie können sich die 14 Mädchen verteilen?
Gib eine Lösung an. Eine Skizze kann2 Dreierzimmer
dir helfen.
Es gibt
4 Zweierzimmer zwei Möglichkeiten.

b) Wie viele verschiedene Möglichkeiten gibt es?


2 a) Es ist eine ungerade Anzahl
­Jungen. Die Summe zweier
2 In der Jugendherberge möchten 17 Jungen übernachten.
­gerader Zahlen ist immer gerade.
Es sind fünf Dreierzimmer, sechs ZweierzimmerAlso wird ein Zimmer für eine
und zusätzlich noch drei Viererzimmer
(Beispiellösung) frei.ungerade Anzahl benötigt.
Kein Bett in den Zimmern darf frei bleiben.
b) Nein, das stimmt nicht.
a) Jannis sagt: „Wir brauchen in jedem Fall
ein Dreierzimmer.“ Wie kommt er darauf?
c) Möglichkeiten 1 2 3 4 5 6 7
b) Kai meint: „Wir brauchen auch in jedem Fall
einDreierzimmer 3 3 das?3 1 1 1 5
Zweierzimmer.“ Stimmt
c) EsZweierzimmer
gibt sieben verschiedene
2 0 Möglichkeiten,
4 3 1 die5Jungen1
unterzubringen. Findest du alle Möglichkeiten?
Viererzimmer 1 2 0 2 3 1

Ina 3 Innna
A ihrergegen Lars
Freizeit spielen Anna und Ina
Anna gegen gegen
Lars, Felix
Tom Anna Felixund Tom Tischtennis, jedes
Anna gegen Tomjeden Jungen. Schreibe alle
Mädchen gegen
Möglichkeiten auf. Wie viele Spiele gibt es?
Ina gegen Lars
Anna Ina
Felix Ina gegen Felix
Ina gegen Tom Es gibt 6 Spiele.
Lars Felix Tom

4  un spielen sie „Jeder gegen jeden“.


N
Lars
Wie viele Spiele gibt es? Es gibt 10 Spiele.

5 Jason, Moritz und Jan spielen Tischtennis gegen Laura, Merle und Julia.
a) Jeder Junge spielt gegen jedes Mädchen. Wie viele Spiele gibt es? Es gibt 9 Spiele.
b) Nun spielen sie „Jeder gegen jeden“. Jan meint: „Alle sechs Kinder müssen
fünfmal spielen. Also gibt es 30 Spiele.“ Lisa sagt: „Dann würden wir beide ja
zweimal gegeneinander spielen. Es gibt nur 15Spiele.“
Spiele.“

6 Einige Mädchen spielen gegen fünf Jungen Tischtennis.


Jedes Mädchen spielt gegen jeden Jungen. Insgesamt sind es 15 Spiele.
Wie viele Mädchen spielen mit? Drei Mädchen spielen mit.

7 Die Kinder veranstalten


Mädchen  1 2ein Turnier
3 „Jungen 6 gegen9 Mädchen“.
18
Insgesamt
Jungen gibt
18es 18 Spiele.
9 Wie
6 viele Jungen
3 und
2 wie viele
 1 Mädchen spielen mit?
Es gibt sechs Möglichkeiten.
Kombinieren 61
zu Seite
128
1 Zwölf Mädchen möchten in der Jugend-
herberge übernachten. Es sind vier Dreier-
zimmer und fünf Zweierzimmer frei.
Kein Bett im Zimmer darf frei bleiben.
Wie können sich die 12 Mädchen verteilen?
Es gibt zwei Möglichkeiten. Zeichne.
Dreierzimmer Zweierzimmer

2 Für die 15 Jungen der Klasse stehen fünf Dreierzimmer und sechs Zweierzimmer
zur Verfügung. Kein Bett im Zimmer darf frei bleiben.
Wie können sich die 15 Jungen verteilen? Zeichne die drei Möglichkeiten.
Dreierzimmer Zweierzimmer

3 Jan, Max und Leon spielen Badminton gegen Nora und Anna.
a) Ergänze die Skizze und schreibe die Spiele auf.
     Jan         Max         Leon

Jan – Anna
Jan – Nora
Max – Anna
Max – Nora
          Anna         Nora Leon – Anna
b) Wie viele Spiele gibt es? Leon – Nora
Schreibe eine Multiplikationsaufgabe auf.  3·2=6
4 Jetzt möchte jeder gegen jeden spielen.                      Max
Vervollständige die Skizze.      Jan         
Wie viele Spiele gibt es?                                      Leon

A: Es gibt 10 Spiele.
          Anna         Nora
Name: ___________________ Dat um: 28.05.2020 Klasse 3 D/ SPU

Was tut sich in der Stadt?


Informationen entnehmen AH S. 62
129
Welche Fragen kannst du sofort beantworten? Bei welchen Fragen
musst du rechnen? Welche Fragen kannst du nicht beantworten?
1  n welchem Datum
A
ist Nina umgezogen? Nina zieht um
8. Januar Nina weiß es noch ganz genau,
2 In welchem Monat
denn es ist ja noch nicht so lange
hat Nina Geburtstag? her. Es war genau eine Woche
An welchem Tag? nach Neujahr und zwei Wochen
22. Januar vor ihrem Geburtstag. (An den
3  ie alt wurde Nina
W Wochentag erinnert sie sich nicht
an ihrem Geburtstag? mehr.)
9 Jahre alt
4  ie viele Tage wohnte
W
Nina am Geburtstag Sie war noch acht Jahre alt und
schon in der Wohnung? ihr Vater vierzig, als sie von
14 Tage Grafenau nach Freyung in ihre
5 Ninas Vater hat im neue Wohnung zogen.
Sommer Geburtstag. Den Namen der Straße fand sie
sehr schön und die Hausnummer
In welchem Monat?
auch: Rosenweg 248.
August Ihr Vater fand das auch, denn in
6  ater sagt: „Ich bin
V der Hausnummer ist sein
32 Jahre älter als du.“ Geburtstag versteckt.
Nina sagt: „Nein, weniger.“
Wer hat recht? Nina Länge: 4,30 m

Nina und ihr Bruder Timo


7 In welcher Stadt freuten sich auf ihre neuen
Breite: 2,80 m

wohnt Nina? Freyung Kinderzimmer. Sie hatten sie


schon vorher ausgemessen.
8  nna wohnt zwei Straßen
A Ninas Zimmer war 75 cm
weiter als Nina. In welcher schmaler, aber 50 cm länger
Straße wohnt sie? als Timos. Sie konnten es gar
nicht zu beantworten nicht abwarten und wollten
schnell ihre Zimmer einräumen.
9  ie lang ist Ninas Zimmer?
W
Und wie breit? Als erstes packte jeder seine Kisten aus. Timo sammelt
Länge: 4,30 m, Breite: 2,80 m
Modellautos. Er ist stolz auf seine Sammlung, denn er
10 Wie lang ist Timos Zimmer? hat 38 Stück. Sein Freund Erik hat noch fünf mehr.
Und wie breit?
Länge: 3,80 m, Breite: 3,55 m Nina sammelt Stofftiere. Sie hatte damals schon 25
11 Wie viele Modellautos hat Stück. Heute hat sie noch sechs mehr. Ihre Freundin
Timo? Wie viele hat Erik? Anna hat erst 22.
Timo: 38  Erik: 43 Aus ihrem Fenster konnte
12 W
 ie viele Stofftiere Nina auf die Straße und
hat Nina jetzt? 31 Stück den Garten gegenüber
sehen. Als sie ankamen,
13 Wie viele Stofftiere hat ging sie gleich zum
Anna weniger als Nina? Fenster, schaute hinaus
9 Stück und ...
14 W
 ann hat Ninas Bruder
Geburtstag?
nicht zu beantworten 15 Was sah Nina, als sie aus dem Fenster schaute?
Schreibe die Geschichte zu Ende.
verschiedene Lösungen möglich
62 Sachsituationen: Informationen zum Lösen nutzen
zu Seite
129

Z A H L IN E im
Theater

Uhr
.00 Uhr und 17.00
Di – So Beginn 15

1 a) An welchem Tag wird


das Musical nicht gezeigt?
Montag

b) Um wie viel Uhr beginnen c) Wie viele Sitzplätze gibt es


die Vorstellungen?  15 Uhr, 17 Uhr in Preisgruppe 4 insgesamt?  120

2 Am Samstag wurden jeweils 10 Karten der Preisgruppen 1 und 2 verkauft.


Von den Karten der Preisgruppen 3 und 4 wurde jeweils die Hälfte verkauft.
Wie viel Euro wurden insgesamt eingenommen?

Gruppe  1 Gruppe   2 Gruppe 3 Gruppe 4

verkaufte Karten 1 0
1 0 2 0 6 0

Einnahmen €
8 0 6 0 € 8 0 € 1 2 0 €

Gesamteinnahmen: € +
8 0 +
6 0 € 8 0 € + 1 2 0 € = 3 4 0 €
A: 340 € wurden insgesamt eingenommen.
3 Am Sonntag war Aktionstag. An diesem Tag kosteten alle Karten die Hälfte.
Die Preisgruppen 1, 2 und 4 waren ausverkauft. In Preisgruppe 3 blieben 10 Plätze frei.
Wie viel Euro wurden insgesamt eingenommen?

Gruppe 1  Gruppe  2   Gruppe  3 Gruppe  4

verkaufte Karten 2 0 3 0 3 0 1 2 0

Einnahmen 8 0 € 9 0 € 6 0 € 1 2 0 €

Gesamteinnahmen: 8 0 € + 9 0 € + 6 0 € + 1 2 0 € = 3 5 0 €
A: 350 € wurden insgesamt eingenommen.
Name: ___________________ Dat um: 29.05.2020 Klasse 3 D/ SPU

Lerstandstest: Das kann ich jetzt!


Tabellen und Diagramme 46
AH S. 63
130 44

1  1 Kinder besuchen die Klasse 3a.


2 42
Kinder
Um festzustellen, welche Fortbewegungsmittel
40
sie besitzen, haben sie sich gegenseitig befragt. 18
Die Ergebnisse haben sie in ein Säulendiagramm 38
16
eingetragen.
36
14
a) Lies die Anzahlen ab.
Fortbewegungsmittel Anzahl 34
b) Trage sie in eine Tabelle ein. 12
Fahrrad
Sortiere nach der Anzahl.19 32
10
Inlineskates 16
30
Fortbewegungsmittel
Skateboard Anzahl
15 8
28
Fahrrad
Roller 19
11 6
26
Inlineskates
Waveboard  8 4
24
Einrad  4 2
22
2 Führt in eurer Klasse eine ähnliche

rd

rd

ad

s
lle
20

te
ra
Befragung durch.

oa

oa

nr

ka
Ro

hr

Ei
eb

eb
Fa

es
verschiedene Lösungen möglich

av
at

lin
Sk

W
18

In
a) Tragt die Ergebnisse in eine Tabelle ein.
3 b) 
Übertragt dann die Ergebnisse
Fortbewegungsmittel Anzahl in ein Säulen- 16
diagramm.
Roller 19
Für ein Kind zeichnet ein Kästchen. Überlegt, 14

Fahrrad
wie hoch euer Diagramm46 wird. Achtet dafür
12
auf den größten Wert.  7
Einrad
10
3 In den Waveboard
Klassen 3c und 3d 14 sind insgesamt 52 Kinder. Auch sie wurden befragt. 19
8
Kinder Skateboard
haben einen Roller.26Sechs Kinder haben kein Fahrrad. Einräder haben sieben
Kinder und doppelt so viele haben ein Waveboard. Die Hälfte
6 der befragten Kinder
Inlineskates 29
hat ein Skateboard, drei Kinder mehr haben Inlineskates.
4
(Diagramm
a) Tragt siehein rechts)
die Anzahlen eine Tabelle ein.
2
b) Zeichnet ein Säulendiagramm.
r

s
rd
ad
le

te
ra

Sk oar

oa
l

nr

ka
Ro

hr

4  inas Klasse führt eine Verkehrszählung durch. Sie zählen eine Woche lang
N
eb

eb
Ei
Fa

es
av

at

lin
W

In

jeden Tag, wie viele Kinder mit dem Auto zur Schule gebracht werden.
a) A
 n welchem Tag werden die meisten Mo. Di. Mi. Do. Fr.
Kinder mit dem Auto zur Schule
7.00 – 7.30 Uhr 27 46 12 6 26
gebracht? Montag
7.30 – 8.00 Uhr 63 5 10 48 36
b) An welchem Tag werden die wenigsten Summe   90  51  22  54  62
Kinder mit dem Auto zur Schule
gebracht? Mittwoch

5  ie Kinder stellen die Summen


D 0 10 20 30 40 50 60 70 80 90 100

aus der Tabelle von Aufgabe 4 Mo.


in einem Balkendiagramm dar. Di.
Zeichne das Balkendiagramm Mi.
fertig in dein Heft. Do.
Fr.
1 mm bedeutet ein Auto.
Tabellen und Diagramme 63
zu Seite
130
1 Projektwoche in der Grundschule Gartenstraße. An jedem Tag fanden verschiedene
Aktionen in den Jahrgangsstufen statt, zu denen Besucher kamen.
Berechne die Anzahl der Besucher.

Projektwoche Mo. Di. Mi. Do. Fr. Besucher pro


in der Grundschule
Gartenstraße Jahrgangsstufe
Jahrgangsstufe 1 43 13 9 21 14 100
Jahrgangsstufe 2 27 14 11 45 9 106
Jahrgangsstufe 3 15 38 7 17 12  89
Jahrgangsstufe 4 9 10 6 12 35  72
Besucher
pro Tag 94 75 33 95 70

2 Jede Jahrgangsstufe führte einmal innerhalb der Projektwoche ein kleines Theaterstück
auf. An dem Tag der Aufführung kamen immer die meisten Besucher. An welchen Tagen
wurden in den einzelnen Jahrgangsstufen die Theaterstücke aufgeführt?

a) Jahrgangsstufe 1: Montag b) Jahrgangsstufe 2: Donnerstag


c) Jahrgangsstufe 3: Dienstag d) Jahrgangsstufe 4: Freitag

3 a) Welche Jahrgangsstufe hatte insgesamt die meisten Besucher? Jahrgangsstufe 2


b) Welche Jahrgangsstufe hatte die wenigsten Besucher? Jahrgangsstufe 4
c) An welchem Tag kamen die meisten Besucher? Donnerstag
d) An welchem Tag kamen die wenigsten Besucher? Mittwoch

4 Zeichne zu den Besucherzahlen Balkendiagramme. 1 mm bedeutet 1 Besucher.


a) Besucher pro Tag

0 10 20 30 40 50 60 70 80 90 100 110 120


Mo.
Di.
Mi.
Do.
Fr.

b) Besucher pro Jahrgangsstufe

0 10 20 30 40 50 60 70 80 90 100 110 120


Jg. 1
Jg. 2
Jg. 3
Jg. 4