Sie sind auf Seite 1von 1

DaF-Idee des Tages

7. Mai 2020

Sehr viel Grammatik …


Wann „sehr“, wann „viel“?

Ich glaube, Sie sind immer sehr motiviert, denn die deutsche Grammatik
ist sehr interessant. Oder nicht? Sie sind jeden Tag sehr konzentriert beim
Deutschlernen? Bestimmt haben Sie viele, sehr viele Fragen an Ihre Lehrerin.
Und wollen Sie viel lernen? Klar, dann machen Sie im Unterricht viele
Übungen. Und mögen Sie Grammatikübungen sehr? Natürlich! Nein, das
stimmt nicht? Sie machen Grammatikübungen nicht sehr gern? Warum denn
nicht? Deutsch ist doch sehr leicht und man kann beim Lernen viel Spaß
haben, denn man kann viele Grammatikregeln alleine (oder in der Gruppe)
entdecken. Also: Wann benutzt man „sehr“ und wann „viel“? Haben Sie eine
sehr gute Antwort? Ich gebe Ihnen einen Tipp: Der Unterschied ist in der
Quantität (Menge: wie viel?) und Intensität (wie stark?).

Bildnachweis: Shutterstock (RomarioIen), New York

Autorin: Andrea Riedel | Redaktion: Ingrid Scholz


© Ernst Klett Sprachen GmbH, Stuttgart, 2020 www.derdiedaf.com

DaF-Idee des Tages


7. Mai 2020

Sehr viel Grammatik …


AUFGABEN
1. a) Schreiben Sie die Beispiele aus dem Text in die Tabelle:
sehr viel(e) sehr viel(e)

b) „Sehr“ steht für _____________________ und „viel(e)“ steht für


__________________.
Bildnachweis: Shutterstock (Maryna Pleshkun), New York
2. Füllen Sie die Lücken aus: „sehr“ oder „viel(e)“?
a) Ein Millionär hat ____________ Geld.
b) Ich habe ____________ Geschwister.
c) Ich mag die Stadt Hamburg ____________ gerne.
d) Arbeitest du heute ___________ lange?
e) Mein Deutschbuch ist ___________ interessant.
f) Mein Freund hat ein ___________ schönes Auto.
g) Er muss heute __________ ___________ Vokabeln lernen.
3. Übersetzen Sie die Beispiele in Ihre Muttersprache. Wie funktionieren
„sehr“ und „viel“ in Ihrer Sprache? Sind die Wörter identisch?
a) Heute Abend gehe ich sehr früh schlafen.  b) Es gibt viele Touristen in
Berlin.  c) Ich bin sehr müde.  d) Das ist ein sehr heißer Sommer.
e) Ich liebe meine Familie sehr.

Autorin: Andrea Riedel | Redaktion: Ingrid Scholz


© Ernst Klett Sprachen GmbH, Stuttgart, 2020 www.derdiedaf.com