Sie sind auf Seite 1von 5

GESUNDE ERNÄHRUNG, meine Essgewohnheiten

I)

Wenn man gesund leben möchte, muss man sich genug a) 22)  ernähren………………., den
Stress vermeiden oder abbauen und sich bewusst zu. b) 10)  bewegen……………….. .

Der Körper braucht gewisse c) 28) Bestandteile…………………..aus der Nahrung, damit er gut
funktionieren kann. Die Nahrung soll eine gute d) 9) Mischung …………………sein - aus
Gemüse, Obst und Grundnahrungsmitteln wie Kartoffeln, Reis oder Nudeln. Zusätzlich ab
und zu Fleisch und Fisch. Unsere tägliche Nahrung soll Kohlenhydrate, Fette, Eiweiβ und
einen e) 37) ausgewogenen……………….. Mix aus Vitaminen, Mineralstoffen,
Spurenelementen und Ballaststoffen enthalten.

Fünf kleine Mahlzeiten pro Tag sind besser für die f) 23) Verdauung………………….als drei
groβe Mahlzeiten. Man soll keinesfalls auf ein Frühstück g) 25)  verzichten………………..
Bei den Hauptmahlzeiten soll man etwas Zurückhaltung üben, dafür kleine h) 16)
Zwischenmahlzeiten…………………….einplanen z.B. Joghurt, magere Gquarkspeisen,
Vollkornkekse, Rohkost und dünn belegte Brote. Ein schnelles Essen i) 3)
belastet……………..den Magen und den Kreislauf, zum Essen muss man also eine
Ruhepause einlegen und j) 7) ausreichend………………kauen.

Man soll so viel essen, dass man k) 19) weder ………Übergewicht k) noch …….
Untergewicht bekommt. Man soll den l) 24) Verzehr……………von Fetten reduzieren.
Fettreiche Nahrung m) 36)  verursacht……………..Übergewicht und viele Krankheiten. Mit
Zucker und Süβigkeiten soll man sparsam n) 4) umgehen………………., sie können
Karies verursachen. Statt Salz sollte man Gewürze und Kräuter o) 40) 
verwenden…………….. Statt Weiβbrot könnte man Vollkornbrot und Müsli p) 21) 
verzehren………….. Es ist wichtig nach Angebot der Jahreszeit im Wechsel verschiedene
Gemüsesorten, Salate und Obst zu speisen. Früchte q) 11) enthalten…………….. viele
Vitamine, die das Abwehrsystem r) 35)  stärken…………. können. Hülsenfrüchte und
Getreide enthalten viel pflanzliches Eiweiβ. Auch Milch, fettarme Milchprodukte und Fisch
sind wertvolle s) 33) Eiweiβlieferanten…………………. Aber es reicht, 2-3 Mal pro Woche
Fleisch, Wurst, Eier zu essen, weil sie viel Fett und Cholesterin enthalten. Ganz auf Fleisch
zu verzichten ist auch nicht gesund, denn Fleischprodukte enthalten viel Eiweiβ und
Aminosäuren. Viele Leute ernähren sich t) 20) vegetarisch……………… aus
gesundheitlichen, religiösen und ethischen Gründen. Es ist x) 27) ratsam………………, ob
Vegetarier wirklich gesünder leben. y) 12) Mangelerscheinungen
………………………….können z.B. bei Kalzium, Eisen die Folge sein. Für Vegetarismus
spricht, dass Vegetarier länger leben, seltener unter Krebs, Diabetes, Allergien oder Herz-
Kreislauf-Erkrankungen z) 14)  leiden…………und mit Übergewicht leichter abnehmen
können.

II)

Es ist am besten nicht lange und nicht bei hoher Temperatur zu kochen, denn es a) 1)  
zerstört……………die Vitamine und Nährstoffe. Es ist b) 34) vorteilhaft……………., mit Öl
zu kochen. Olivenöl c) 26)  senkt………… den Cholesterinspiegel. Man soll viel trinken,
mindestens zwei Liter pro Tag. Den Durst kann man mit Mineralwasser, ungesüßtem
Früchtetee und verdünnten Obstsäften d) 15)  löschen………………... Kaffee und Alkohol
darf man nur mit e) 5) Maβ…………genieβen.

Fast-Food-Produkte sollte man f) 8) vermeiden………………... Schnellgerichte


(Hamburger, Pommes, Wurst) enthalten nicht genügend Vitamine, Mineralstoffe,
Ballaststoffe, dagegen viel tierische Fette, sie sind g) 18) reich……an ungesunden
gesättigten Säuren und verursachen oft h) 6)
Gesundheitsschäden……………………………. Fast Food-Restaurants findet man
aber an jeder Ecke. Es ist i) 13) umstritten……………………, wenn man wenig Zeit hat. Es
ist praktisch und unkompliziert etwas schnell zu sich zu nehmen. Schlechte j) 2)
Essgewohnheiten…………………………– zu schnell, zu groβe Portion,
unregelmäβig, hektisch – k) 39)  führen…………..auch zu Krankheiten. Als Folgen der
ungesunden Ernährung l) 38)  leiden…………….viele an m) 30) Essstörungen
………………wie, Esssucht, Anorexie und Bulimie.

Es wäre gesund tagsüber n) 17) warmes Essen……………….zu haben, aber die Speisen in der
Mensa o) 31) schmecken………..mir nicht. Zu Hause sind die p) 29) Gerichte
…………….nach dem eigenen q) 32) Geschmack ………….zubereitet und man kann sich
gesund ernähren.

r)Ich achte auf /…… s)bevorzuge …t)/verzehre …/x) verzichte auf …/y) vermeide
…/z)nehme … zu mir.

/r)-z) – eigene Lösung/

1) zerstört

2) Essgewohnheiten

3) belastet

4) umgehen

5) Maβ

6) Gesundheitsschäden

7) ausreichend

8) vermeiden

9) Mischung

10) bewegen

11) enthalten

12) Mangelerscheinungen

13) umstritten

14) leiden

15) löschen

16) Zwischenmahlzeiten

17) warmes Essen


18) reich

19) weder-noch

20) vegetarisch

21) verzehren

22) ernähren

23) Verdauung

24) Verzehr

25) verzichten

26) senkt

27) ratsam

28) Bestandteile

29) Gerichte

30) Essstörungen

31) schmecken

32) Geschmack

33) Eiweiβlieferanten

34) vorteilhaft

35) stärken

36) verursacht

37) ausgewogenen

38) leiden

39) führen

40) verwenden

LÖSUNG:

I) II)
a a
b b

c c

d d

e e

f f

g g

h h

i i

j j

k k

l l

m m

n n

o o

p p

q q

r r

s s

t t

x x

y y

z z