Sie sind auf Seite 1von 401

Kriegstagebuch der Seekriegsleitung

1939-1945

Teil A
Band 18
Februar 1941

Im Auftrag des
Militärgeschichtlichen Forschungsamtes

in Verbindung mit
dem Bundesarchiv-Militärarchiv
und
der Marine-Offizier-Vereinigung

herausgegeben von
Werner Rahn und Gerhard Schreiber
unter Mitwirkung
von Hansjoseph Maierhöfer

SEIT 1789

Verlag E.S. Mittler & Sohn • Herford • Bonn


Signatur der Originalakte im Bundesarchiv-Militärarchiv:
RM 7/21

Frühere Signaturen:
Kriegswissenschaftliche Abteilung der Marine
(Oberkommando der Kriegsmarine/Skl)
Kr 42/Chef

Britische Admiralität
Case GE 118 PG 32038

Dokumentenzentrale dev
des MGFA
III M 1000/18

Die Faksimile-Edition wurde ermöglicht durch eine namhafte Unterstützung


des Bundesarchivs und der Marine-Offizier-Hilfe e.V.

CIP-Titelaufnahme der Deutschen Bibliothek


CIP-Titelautndhme

Deutschland «Deutsches Reich« / Seekriegsleitung:


Kriegstagebuch der Seekriegsleitung
.Seekriegsleitung 1939-1945 / im Auftr. d.
Militärgeschichtl. Forschungsamtes in Verbindung mit d.
Mihtargeschichtl.
Bundesarehiv-MiliUrarchiv
Bundesarchiv-Militärarchiv u.d. Marine-Offizier-Veremigung
Marine-Offtzier-Vereinigung
hrsg. von Werner Pahn
Rahn u. Gerhard Schreiber unter Mitw. von
Hansjoseph Maierhöfen - Herford ; Bonn : Mittler.
NE: Rahn, Werner [Hrsg.]; HST

Teil A.
Bd. 18. Februar 1941. - 1990
ISBN 3-81320618-1
3-8132-0618-1

ISBN 3 8D2
8132 0618 1; Warengruppe Nr. 21
(£/ 1490 by Verlag E.S. Mittler & Sohn GmbH, Herford
© 1990
Alle Rechte, insbesondere das der Übersetzung, Vorbehalten
Einbandgestaltung:
Einban Jgestaltung: Regina Memecke,
Meinecke, Hamburg
Produktion: Heinz Kameier
Pptduktion:
Gesamtherstellung: Hans Kock Buch- und Offsetdruck GmbH, Bielefeld
Gesamtherstellung
Printed in Germany
Hinweise zur Edition
(Ausführlich dazu Bd 1, S. 9-E ff.)

Alle Anmerkungen folgen — bei fortlaufender Seitenzählung — den Eintragungen


des KTB, wobei die Paginierung durch den Zusatzbuchstaben »A* »A« von derjenigen
des Originals unterschieden wird (z.B. S. 221-A). Auf den Textseiten befinden sich
die Anmerkungsziffern am linken Rand, z.B. (15).
In den Anmerkungen werden primär die schwer lesbaren handschriftlichen Korrek-
turen, Bemerkungen und Ergänzungen aufgelöst. Von Hand vorgenommene Verän-
derungen (in der Regel mit schwarzer Tinte oder Bleistift), die als solche unzweifel-
haft erscheinen, werden jedoch nicht berücksichtigt. Gleiches gilt für die zahlrei-
chen Unterstreichungen etc.
In wenigen Einzelfallen
Einzelfällen enthalten die Aufzeichnungen des KTB Ergänzungen in
Maschinenschrift, die das Format einer Seite sprengen. Sie werden als Fußnoten
wiedergegeben.
Im Originaltext enthaltene Hinweise auf andere Teile des KTB bzw. Aktenbestände
der Ski, soweit diese eindeutig zu identifizieren sind, werden mit genauen Angaben
zum Fundort im Bundesarchiv-Militärarchiv iBA-MA)
(BA-MA) versehen.
Einen kurzen Kommentar zum Umschlag des Original-KTB enthalten die »Vorbe-
merkungen zur Edition« in Band 1.
Ganz generell ist auf folgende — das KTB mitunter ergänzende — Quelleneditionen
Angaben):
aufmerksam zu machen (vgl. Bd 1 zu den ausführlichen bibliographischen Angaben»:

O Akten zur Deutschen Auswärtigen Politik 1918-1945. Serie D: 1937-1941, 13 Bde.


Göttingen, u.a. 1950-1970; und Serie E: 1941-1945, 8 Bde, Göttingen 1969-1979
(zit.: ADAP, D bzw. E).
O Hitlers Weisungen für die Kriegführung 1939-1945, hrsg. von Walther Hubatsch,
Koblenz 1983 (zit.: Hitlers Weisungen).
O Kriegstagebuch des Oberkommandos der Wehrmacht (Wehrmachtführungsstab)
1940-1945, hrsg. von Percy Ernst Schramm, 4 Bde, Frankfurt a.M. 1961-1979
(zit.: KTB/OKW).
O Lagevorträge des Oberbefehlshabers der Kriegsmarine vor Hitler 1939-1945,
hrsg. von Gerhard Wagner, München 1972 (zit.: Lagevorträge).
O Der Prozeß gegen die Hauptkriegsverbrecher vor dem Internationalen Militärge-
richtshof, 42 Bde, Nürnberg 1947-1949 (zit.: IM1).
IMT).
Alle Seiten eines Monatsbandes sind im Original handschriftlich durchnumeriert,
allein auf sie beziehen sich die Angaben in den Fußnoten. Ab November 1939 ent-
halten die Bände des KTB zwischen den Aufzeichnungen zweier Tage häufig mitge-
zählte leere Doppelseiten. Aus Ersparnisgründen werden diese nicht reproduziert,
was jeweils kenntlich gemacht wird.
Bei den Druckvorbereitungen hat es sich herausgestellt, daß von Fall zu Fall einzelne
Seiten der Originalvorlage in der Faksimile-Wiedergabe nur schlecht bzw. kaum zu
entziffern sind. Diese werden ab Band 9 (Mai 1940) links oben mit einem (A) ge-
kennzeichnet und im Anschluß an die Anmerkungen als Abschriften abgedruckt.
Ab Band 12 (August 1940) wurden zusätzlich Kopien der Prüf-Nr. 2 des Originals
herangezogen, die das Naval Historical Center (Operational Archives Branch) der
U.S. Navy dankenswerterweise zur Verfügung gestellt hat. Die entschrechenden
Seiten sind links oben mit einem (K) gekennzeichnet.
ft o
ft O c
C Asc 6-E- ÜS
fl SC &E. ^^
Datum Angabe bte
bce 0rtC8,
Ortes, tDinb,
tDinö, tDettet,
tDetter,
un6 Seegang, 8eleud)tung, Sidjtlgtett
6id)tigtelt öocfommniffe
öocfommntne
UI)(3<U
Ul)(jcit 6et tuft, Sttonb^jem
bet llionb^jeln u|m.
u[u).

Prüf-I?r.
Prüf -Nr. //

Mur darch
Niir durch Cffizier
Offizier !

Kriegstagebu< h
Kriegataget^ ' der Seekriegsleitung

( 1.Abt. )

Teil A

Chef der Seekrieg:


Seekrieg; leitung Großadmiral Dr.h.c.Raeder
Chef d.Stabes der Ski. Admiral Schniewind
Chef d.1.Abt.Ski. Konteradmiral Fricke
Fncke

Heft 18

begonnen:
begannen: 1.2.1941
abgeschlossen:28.2.1941
abgeschlossen:28.2,1941

DOCUhflitft
THIS DOCUhfittPt

ADMIRALTY
ADMIRAITY ftWIÄtTY
AND ITS KEGISTERED
REGISTEAED NurfftWS
NuMftWS

p G
p
/P>,^ /NID
/N!D
NO MAHK Of <*NY K?HRS^Jfc>ULD BE MADE
<*N'I K'rttik^OULD

(187175 ÜN IT,
11. BUT ANf
iMOjlD B.
1HÜJLD
Rt.
Rt» OUD GR
AN ( NIC.SSAKr
NZC.SSAKT ANNOTATIONS
8. M DE UTrtEA
EITrtER ON THE WG.1*
OR ON A SEPARATE SHCET
SHEET OF PAFER,
PAPER.
Q..OTl.4G'nic
Q KCGISTERED NGMB:R
.OTING Hie KLGISIERED NLMB:R
Datum 0r!eo, tüinö,
Angabe öee 0tteo, tülnö, tüctter,
tücttec,
unö
un6 ©eegang, öeleudjtung/
Beleuchtung/ ©idjtigfeit
Öirfjtigfeit üoctommntffe
ü 0 c t o m m n i ffe
U!)cjeit
Uljrjelt öec
6et £u^,
iuft/ $ttonöfä)efa
5Tton6fd)plB ufm.
/t-
»tttnni
'atuni Angabe beö
bcä Orteä,
Orte^, 3B{nb,
©inb, ^Dcltec,
5Better,
nnb
unb »Seegang, ^eleudjtung, Sid)tigfcit
Seegang, ©idjKgtdt
Ujrjeit bec üuft,
Cuft, 9nonbfd)e(n
STionbfrfjefn ufro.
u(u>.
2}orfommntHe

1.2.41
.2.41 Beson. dere
Beaon. olitisch
olitisohe II ach richten.
Nachrichten.

P r a n k re
F c h
li
-
Nach Reu
Hach Reu1 er Verschärfung der Spannung zwischen
Deutschland m d Frankreich durch Forderung zur Beru-
fung Lavals al
a'. ,s
.s Außenminister und zur Schaffung eines
Korridors durc h das Rhone-Tal und Besetzung von Marseille
und Toulon. GJ
Gi ößte Schwierigkeit liege in dei
der Haltung
Weygands,
W eygands, der sich hartnäckig weigere, nach Frankreich
zu kommen.
komnen.
Nach eint m mitgehörten
wttgeiiörten Gespräch zwischen franz.
Botschafter ir Paris und Admiral Darlan in Vichy soll Mer-
Mar-
schall Pdiain
P4iain bereit sein, Regierungsneubildung durch-
zuführen untei
zutühren unter• Zurückrufung Lavals in diese und Er-
nennung Darlai
Darlaj s zum Vizepräsidenten.

E
K n g la n d
Hach Pre se hat Churchill in einer Rede in Southamp-
Nach
ton seiner Zm
Zut ersicht Ausdruck gegeben, daß England
die bevorstehc nden, langen und harten Prüfungen über-
winden werde.

F i n n 1 a n
Fi
Aus diplc
diplcmatischen
matischen Kreisen verlautet, daß der russi-
sche Gesandte in Helsinki zunächst abberufen ist und in
sehe

A
8 7 u "! n«’ir
0(1871 '**
.
Datum
Statitm ^tnaabe beä
SIngabe bcg Orttü
OrteS, 5Blnb,
®lnb, fficttec,
SBtttec,
unb Cccgang, iBeleucbtung,
6eeaang, €id)tigfeit
SDeleucbtung, Slcbtlgteit SJorfommnfffe
Sorfommniffe
W^rjcit
Uljrjcit bcr Cuft,
bet £uft, 91lDnb|d)e(n
SUonblcijeln u(to.
u|n>.

1.2.41 absehbarer Zei t nicht auf seinen Posten zurückkehren


wird.

&
G r i e c
o h e i 1 a n d

Nach Beriphten
Berilchten von aus Griechenland kommenden
Reisenden^ Aufjt reten innerpolitischer
Auftreten innenpolitischer Schwler-'ig-
3chwiei>d.g-
keiten nicht alusgeschlos ;en.
ausgeschlossen.
Zunahme des
de s Einflußes
Sinflußes der zur Verständigung be-
reiten Politilde
Politiker r nach dem Tode Uetaxas.

USA:
USA;

Erklärung en
n des Uarineminister
Marineminister Knox vor dem Aus-
Auas chuß
wärtigen Aussch uß des Senats^ über eine von Deutschland

geplante Jnvasi on, bei der in großem Kaße


Maße Giftgas ver -
wendet werden würde j; über die Schwierigkeiten Englands^
immer ke2iin sicheres Geleitzugsystem gegen die
noch ^mmer
U-Bo ettätigkeit gefunden zu haben.
deutsche D-Bo Auf eine

Präge hat Knox außerdem erklärt, daß, falls die jetzige


Frage
Hilfe En£ liand sich als ungenügend erweise, die
für Engl;
eite r gehen wurden.
USA noch wei
weite würden.

Bomb^u Zielvorrichtungen würden in Zukunft


Die Bombqn
nach England usgeliefert werden.
jetzi]ce Hijfe
Die jetz Hij-fe für England sei viel billiger.,
billiger,,

als das, was rach


dach einer englischen Niederlage erneut
aufgewandt we r|den
ijden müßte.

Von Japan verlangten die USA nur die Achtung vor


interncti cnalen
den internati cjnalen Verträgen. Verhandlungsbereit-

schaft, wenn cie


ie Rechte
Hechte der amerikanischen Bürger ge-
sichert bleibe
bleibt n.
sozean-Washingtbni Erklärung Roosevelts
Nach Trai sozean-Washingtoni
über Absicht der Regierung^ chemi sehe Patente zu be-
chemische be—

mni
87177
3Chlagnahmen( usamii.enhang
schlagnahmen( usammenhang mit dem gegen die J.G.Farben

und 5 USA-Ge S( llschaften eingeleiteten Strafverfahren


wegan Übertr itung
tung der Uonopolbeatimmungen.)
Honopolbestimiiiungen.)
- 3 -

Xahim
55nhtm Slngabe
älngabe bes
bcä OrtES,
Orlt«, ®(nb,
SBInb, SBetter,
®ctlec,
unb Seegang, Beleudjtung,
cetgang, @id)tig(clt
ötleuditunq, i3(d)lig[clt
U^v'jcit
U^cjcit bec Cufl, 9nonb[d)eln
bcc 3Ilonb|d)eln u|tD.
uft».
53orfommniffe
^öocfomniniffe 6

1.2.41 Lagebesprechung beim Chef der


Lafrebesprechan"

Seekriegaleitung.
Seekriegsleitmig.

.:
11.) Chef 3kl.U meldet, daß die U-Bootsverlegang
U-Bootsverlegung r.soli
nach
Westen
iVeoten inf|D
inft> Ige Verschärfung der Eielage
Eialage sich weiter
verzögere
verzögt, re

22.)
.) Die V3o rbereitungen für das Unternehmen "Attila"^?^
"Attila
0)
0)
sollen tro Lzüz der geringen Aussichten weiter betrie-
ben werden
Vom L e.d.L.
Voi.i P.d.I.. ist für die Durchführung des Un-
ternehmens noch zusätzlich ein 50 Mann starkes
ternohmens
Kommando lb antragt, das technisch und seeaännisdh
aeerannisdh
in der lag
Lag J ist^nach
;^nach der Besetzung Toulons^ die im
Hafen liege.nden
Kafcn mden aktiven Einheiten der französischen
Flotte zu besetzen und g.F. eingeleitete Sabotage-
versuche z u verhindern.
Chef Ski. entscheidet, daß das entsprechende
Personal !l jreitzustellen
rreitzustellen ist. Entsprechende Weisung
siehe Ski. I op 100/41 GKdos.Chefs,
Ob n ch h der Einnahme von Toulon zur Siehe-
Siche-
rung des 1 i-tfens
ns noch ilinensp'erren
Uinensperren zu legen sind,
hängt von der vorhandenen Sicherung durch die Pranzc-
hangt Franzo-
sen ab und kann noch nicht entschieden werden.

3.) Es wird gei;


ge;:meldet,
neidet, daß Kreuzer "Hipper" am 1.2. aus
Brest auslIjUuft
iuft und nach Brennstoffergänzung al
ab 5.2,
5.2.
klar ist.

4.) Vom Ci;ZXf


V/ liegt eine Führerentscheidung
Pührerentscheidung vor, daß
der Transi
Transj ort der Küstenbatterien für Constanze
Constunza vor-
dringlich in die Transportbewegung
Transportfeewegung einzugliedem und

087178
A 0C7178
Sofum
®ntmn Eingabe bes
Slngabe bei OrttJ,
OrteS, fflinb,
SBinb, fetter,
®etter,
unb
imb
U^rjeit
Uftrjcit
ctcgang, SPeleucblung,
0Ecgang,
bcr £uft,
ber Suft, Sntonbldjein
SIcfjUgFelt
Oeleutblung, SldjiigFdt
u|m.
9Donb(d)ein U[IB.
^Borfonininiffe
33 o r f D in m nt ff £

1.2.41
1.2.4-1 daa Eintreffen der deutschen Küstenartillerie für
das
Varna und Bürge s mit allen Uitteln zu heschleunigen
beschleunigen ist.
Entspreche nde Weisung
Entsprach'^nde Jeisung an die beteiligten Stellen
wird erteilt. (: iehe Ski. I op 97/41 gKdos.Chefs.)

B e s o n d e E r a ... | u!
Fragen;

.)
1.) A.atra$ der Gruppe West über Minenverwendung
Antrag
ohne Z.E m Kanal und den Dcwnsjwird Scckriegs-
Downsjwird von Seekriegs-
leitung dah ingehend entschieden, daß für Freigabe
in den Down s als Südgrenze 51O10' Hord
Güdgrenze Sl'^IO' Kord anheimgestellt
südl: ch dieser Linie dürfen lediglich Minen
wird, sUdl:
Luftumen mit V.W. für 6 Tage geworfen
mit ZE bzw Luftminen
ei i e I op 87/41 gKdos.Chefs.)
werden(si e:

2.)
2.) Nach fortrag und Vorlage einer Liste über Bau
Hach Bäu
Bewaff: iung
und Dewaff. lung der Zerstörer 36a und 36b und
ihre Ferti jstellungstar.aine
jstellungstermine hat Chef Ski. den Vor-
OKJ K III
e itsprechend entschieden(siehe OKM
schlügen e: XII M
22G/41gKd
Es iis ts angeordnet, so bald wie
viie möglich, ohne
die laufen le Ablieferung der Zerstörer zu stören, einen
eingn
Zerstörer nit mindestens 3 - 12,7 cm Pseudotürmen zu
armieren.
Für d e Seezielartillerie soll in Zukunft keine
Fla-Schie 1aöglichkeitfc
Fla-Schießi Möglichkeit^ vorgesehen werden.

^ 087179
' s-
s-
Saturn Angabe be8
Slngabc beä Örte^
Orteö, 5Bfnb,
©Inb, Setter,
^Beller,
unb Seegang, $3eleud)tung,
Befeuchtung, Sfd)tfgfeft
Sld)t(gfelt 2tortommntffc
2} D r f D m m n i f f c
U^rjcU bec 2uft,
ber Ouft, 9Ronb{c^ein
Soubfchefn ufto.

1.2.41 Lage 1.
1.;

Besondere Feindnachrichten.
Peindnachrichten.
England

II o r d a t la ntilc
ntik/Jriache
/ irische See
einkom..ende Schiffe erhielten geänderte
3 größere einkomaeude
Kuraanweisung, vermutlich Verlegung der Routen um etvra
Kursanweisung, etwa
1° nach Horden
Das Verde
Vorderteil il des Tankers "Walker" ist gesunkene
gesunken^
trotzdem werdei
werde: Versuche zum Einbringen des Achter-
□ chiffes fortgi setzt.
Der norweg
norwej Ische
ische Dampfer "John Bakke" ist an der iri-
sehen Westküsti (Qu. AM
achen All 850G)
&50C) auf
aufgelaufen
gelaufen und hat starkes
Leck. Zu seine Unterstützuhg wurden mehrere Schlepper
geschickt.
Der Schle
Schlei;; per "Salvonia" meldete um 0900 Uhr, daß
der Dampfer "P;"F, :ndion"
ndien" in 2 Teile gebrochen sei.
engl Dampfer "Gloucester City" meldet am 2.2.
Der engl.
MGZ einge eitet durch"Q-50
0034 UGZ durch"QQQ ", daß ein verdächtiges
0 l
Fahrzeug sich ni 51
51°45 Hord 41° 29' 7/est
45' Nord West nähere,
Die Meldung wtt'
J^ie Meinung wur de später widerrufen.
Eine engl Flugfunkstelle
Plugfunkstelle gab eine Hachricht der
"Daily Express . daß das Schlachtschiff "King George V."
gegen 23 USA-Z rstörer ausgetauscht werden solle.

G i b r a 1 t r -bereich:
-Bereich:
Harineatta
Uarineatta :h4
:K4 Lissabon
Xdssabcn meldet, daß englische und
englandhörige lichiffe
ilciiiffe neuerdings Bunkerverbot für Lissa-
Lisca-
bon wegen der ;u hohen Kosten haben. Hach Angaben
-"ngaben der

A 087!80
087180
Saturn
$)ntum Eingabe bcö
Angabe be^ Orteö,
OrUd, 5Blnb,
5B(nb, ©etter,
^Betlec,
unb
Ufjrftcit
ll^räcit
Seegang, ^ödeuebtung,
93eleud)tung, Sicbtigfelt
ber 2uft,
Cuft, 5Honb|d)dn
Sld)t(gfelt
9Honb(d)e(n ufm.
u|n).
Sorfommtuffe
33orfommntffe

1.2.41 Schiffahrtskrei see gehen die Schiffe nach Gibraltar zum


SchiffahrtskreHs'
Bestü Ijigung
Bunkern. Besti.1 igung dieser Angaben durch Madrid , daß
90?4 der Lisaa1)c(ii
90/5 Lisuabon verlassenden Sdhiffe zunächst nach Gibral-
tar gehen.
eine! Außerung
Nach einei Äußerung MarineattachAs in
des engl. KarineattachAs
Lissabon soll 'Renown"
Renown" bei Stuka-Angriff stark beschädigt
ungewilß
sein und ungewi ß sein, ob Reparatur überhaupt möglich,
Wirkung des Aui tretens der Stukas im MittelmeerVerheb-
MlttelmeerYerheb-
((2))
lieh stärker al s erwartet.

Mittelai
M i t t e 1 a 1 1 a n t 1
i k

Gesandtsch; ft Peru
Gesundtscln Bei'u teilt mit, daß der Tanker
"San Adolfe" (Bi gleittanker für engl. Kriegsschiffan-
Adolfe"(Bt Kriegsschiff^ an-
der Westküste üdamerikas) am 30.1. von Balboa kommend
lüdamerikas)
a af und dort nach Ergänzung von Wasser
in Callao eint:auf
Lebensmitts ln wieder ausgelaufen ist.
und Lebensmittt

J n d i s c h er
sch Ozean
briti£ che Dampfer "Troilus" meldete mit Einlei-
Der briti;
0 ;
"QyQ" ein verdächtiges Schiff in 13 26' S
tung "QQQ" Süd d 52°
sm süt
Ost (180 sn Suarez ,Madagaskar). Bombay-
süi. östl. Diego Suarez,Madagaskar).
und Portishead wiederholten die Meldung. Von Admiral
Colombo wird ' r einem fdl. Handels-Zerstörer in 03O26
26',

Süd und 52°35 Ost gewarnt.(Meldungen sind auf Tätigkeit


von Schiff 16 urückzuführen).
urückzufUhren).

Nor
N o r d s e e
;1. Südostküste wurden Abschleppversuohe
ntl.
An der een£ Abschleppversuche
schwed.Dp: r. "Belgia" ergebnislos durchgefülirt.
beim schwed.Dp durchgeflihrt.
Jm Harwici ibereich Minensuchtätigkeit nach abgeworfe-
Elugzeugmi
nen Flugzeugmi

ß0G7181
C71S 1
-

Datum
Saturn Angabe beä Otleä, ©Inb,
älngabe SBInb, fflettec,
ffiettec,
unb
U^c)eit
Ul)C^L'tt
Strgang, Seleurf)lung,
6ttgang, ©eleucblung, iSidulgtell
®id)tigttll 53otfominniffe
53ocfommntffe
bec Cufl,
btc üuft, SKIlonbldjefn
DHonbldjein U[CD.
ufro.

1.2,41 Eigene Lage


läge

■Außerheimiaolie
liuBerheimiaohe liewüsser:
Irewassers
Attaohi Buenos
Attaoh4 Bunnos Aires meldet zum Auslaufen "Portland",
"Eortland",
daß das Schiff u Jrreführungen nach Puerto Moatt Montt. aus-
klariert sei. Ifach
1 ach Mitteilungen
laitteilungen der chilenischen UarineMarine
stand vermutlich aus diesem Grunde am 31.1. 0630 Dhr Uhr
ein engl. Kreuz :r im Kanal Chacao. Am 1.2. früh traf ein
chilenischer Ze stö^e^denHilfskreuzer
stö^e^ den^filf skreuzer "Prince Eobert"
Robert" bei
Guafo-Portlandi re'cKTet
re'cHhet HÖPPjUarschiahrt
EttäS'ilIarschj.ahrt von 12 sm mit
((3)
3)
Eintreffen auf reffpunkt in etwa 20- £3 ?3 Tagen nach dem
Auslaufen.
Asaopress
Assopress ingt das Auslaufen des Dampfers mit mit.
haß er über Japan versuchen wolle, die bri-
der Vermutung, faß
tische Blockade zu durchürechen.
PeindlageuAterrichtung der Streitkräfte siehe
FeindlageuAterrichtung
Pt.2025 und vorhergehende
Schiff 16 .'rhält
erhält Uitteilung
Mitteilung über A Auslaufen
UBiaUfen "Tam.en-
"Tannen-
fels" und Treffjunkt
Treff tunkt "Persien".(siehe Pt.1510),

II o r w e gen b e r e i
Herwegen c h
Das Geleit "Otter" liegt wegen Wetterlage noch im
Egersund. Um löp10 Uhr erfolgte auf einen tel^i^zug
Dm 16t G^l^i^zug ii_in
0
(4) !!' Nord 5° 2 t1 Ost (Höhe S-fedtlandet)/^dal
62°11'
SS "erfolglcoser
Stdtlandet)/■Äh'erfolglc
Torpedoangriff Torpedo detonierte auf Felsen.
Die 6.Mine:
S.Mine^i
: isuch-Plottille
such-Plottille liegt in Kristiansand-Süd und
soll am 2. mit iäumarbeiten bei Obrestad beginnen.

A
mnn
0871'32
' /-
' r-
Saturn Slngnbc bc^ Otte^,
Eingabe be^ 5Blnb, 5Bettec,
Octe^, 2B(nb, SBettcc,
unb Seegang, 23eleud)lung,
€>«gang, öeteudjfung, ©id)ilgfelt
6(d)tfgfeft 55orfommniffe
55 o r f o m m n t ff e
U^rjclt
Ufjrjcit ber Cuft, 91tonb[d)e(n ufm.
2u|t, 9ftDnb[d)e!n

1.2.41 B or d s e
r u e ;

Der USA-Vt
USA-V* rband mit 4 Dampfern und der Wetterfisch-
dampfer
dampfe "Aiünche n" mit 2 UAS-Booten befinden sich auf
r "Künche
Marsch nach
dem Liarsch Kristiansand-Süd.
nacl Kriütiansand-SUd.
Keine Hins:
Mdnt nsucharbeiten , Die Boote der 13.^17. und
18. MS-Klottil]
MS-i’lottii: e sind im Geleitdienst bzw. als Markboot..
Murkbooti.
eingesetzt.
C
Der Sperrtirecher Schilligreede auf 53
reoher 32 hat auf Sohilligreede
1
44' Bord
IJord und 8 3
3' Gst eine Grundmine geräumt.
Cat

K a n a 1 k ü ! t e

k<|:nuten v;egen
S-Boote kij: wegen der Wetterlage nicht einge-
setzt werden

A t 1 a n t i 1 k ü s t e

173G Ul
Um 173C ■r wurde Brest von 2 Flugzeugen ange-
Uh;r
griffen, ein F ugzeug wurde durch Jäger abgeschossen.
Für Sohif:
Fir Schif: 13 wird eine Begrenzung0des Operations-
gebietes befoh en. Neue Grenzen sind 12 West, 44° Nord
Bord
im Borden,
Norden, Bord im Süden,
42° Nord

Ostsee
Station 0 t meldet Schwierigkeiten durch die Eis-

läge beim Über: ühren der U-Boote nach Westen


Westen und er-

hält durch GruJ)


Grut pe Befehl die Linienschiffe zur Eis-
innu rhalb der minengefährdeten Gebiete zum
hilfe auch inn
-B'i ote einzusetzen.
Schutz der U- -B.i
;en am Wrack im Kaiser Wilhelm-Kanal lassen
Die Arbei ;eu
liebsten 3 Tage keine Änderung der DurchfahrtB-
auch für die rnächsten Durchfahrt»-

* otnh!
f-
Statum
Datmii Eingabe
3lngabe bcö
beä Öcle^,
Ortt«, ffilnb,
ffllnb, SBettcc,
®e(iei:,
unb
Uljräcit
nijvjt'it
Seegang,
0ecgang, 'Beleuchtung, ©Idjtfgfdt
ber
bec Cuft,
fiujt, 9Tionbfrf)e(n
©id)tlgtelt
SUcmblcheln ufro.
u|ro.
53ortommni{fe
53octommniffe

1.2.41
1■£•II verhältniaoe ei warten.
Verhältnisje

U-Bootslage

Am 1.2. Xtgen:
U
in Kiel:
Kielt U A, U 46, U 100.
ICO.
in Lorient:
Lorientt U ij?,
d?, 3B, '43,
43, 47, 65, 95, 105, 124.
Jm Operationsgebiet stehen: U 52, 93, 94, 101, 103,
1G3, 106,
123, 107, 48.
Auf dem Aismarsch befindet sich U 96.
Von den i1alienischen Booten liegen in Bordeaux: 15
in Pauillac: 1
in Be
le Verdon:1
Verdontl
in La Pallice :1
Jm Gperati
Operati onsgebiet stehen
atehen 4 Boote, auf dem Rückmarsch
befinden sich Boote.
BdU beabsi chtigt dem am 2. einsatzbereiten U 37 ein
Bdü ain
Operationsgebie t im Südraum
Sudraum (ähnlich dem D
U 65) zuzliweisen,
zuzvpveisen,
und bittet um Angabe der Versorgungsmäglichkeiten bei
Entsendung„ weillerer
w terer Boote (UA). ,,
(5) BdU wird interrichtet
mterrichtet (siehe 1345), daß^Iusammen-
daß|^usammen-
- .
treffen Schiff 41
41 _ "Hordmark" größtmögliche Übernahme

für etwaige Versorgung


Veisorgung zweier Boote angeordnet ist und
Abgabemöglichkt it durch "Hordmark"
"IJordmark" voraussichtlich ab
Ende Februar bi s Ende März besteht.

08718J
0871 Sj
Sntiim
®ntum "Ingabe
Slngnbe beä
be^ Oeteä, 3mb, fflettec,
Octeä, SBinb, Slelfec,
"unb
'unb Seegang, 33cleud)tung,
SBcleutbtung, oid hgi'cit
Sid)ligEcft 53Drfommniffe
^ÖDcfommniffe
ttljräcii
llfjtäcit bec £ufl,
bet £uft, 9Hanb|[I)ein
9Ranb[d)eln u|n>.
uj».

1.2.41 1 u f t la g e
L

Zum A
Zuin Arigri
ngri f aiJf
auf Flugplätze wurden 8 Flugzeuge
eingesetzt. A
eingeoetzt. Au:
a: dem Flugplatz Mildefahall
Mildehhall wurden 3
Bristol Blunhe
Blenhe . durch Bombentreffer vernichtet und 7
weitere durch :!
woitere beschädigt. Auf
Auf dem Flugplatz "Honning-
waltr scheinlich 3 Bristol Bienheim zerstört,
ton" wurden waltir
Außerdem Angri auf verschiedene Ausweichziele,
^'lugp atz "Mildenhell"
Über dem *'lugp edue Drahtsperre
"Uildenhall" wurde eine
200 m Breite und 50 m Höhe festgestellt,
von etwa 2GC
Nu : ht kein eigener und kein Feindeinsatz,
Jn der Naö Feind'^insatz.
Das X.Bliegerk
Dae rps
X.Fliegerk >>r;ps meldet:
meldet! Verseuchung Ankerplatz Sollum
HIA, An erplatz Bardia mit 8 BMA.
mit 20 XilA., DMA. Außerdem wurden
durch; ;eführt:
Angriffe durch, eführts durch 1 He 111 auf den faafen Ba?-
Baa?-
dia , Erfolg Bf,and an der.. Hafenmole, ein Schiff im
explodie t.. Durch 2 He 111
Hafen explodie: Versenkung
Versenkuig eines
nordcstl. Sollum und eines 400C
4C0G t-Dampfer^ nordöstl.
4CQQ 4000 t-Dampfers
nordnorddstl.
nordnordästl. iiddi-Baranij
iiddi-Barani; durch 2 He 111 auf Hafen
Tobruk, dabei reffer
reffor auf einen 4-6000 t Dampfer mitt-
matt-
schiffs, einen 6 GGG
echifls, GGC t Dampfer mittschiffs (sofortige
starke Schlags ite , mit Sinken äjwird
^wird gerechnet), einen
10 000 t-Dampf sr
IG r mittschiffs (Explosion mit hoher
Stichflamme).

UittelmeerkriegführunH.
Mittelmeerkriegführung.

Der itali e.rische


D-r e .lieche Admiralstab schließt nach dem Aus-
Kam;pfgruppe
laufen der Kamp|f gruppe H aus Gibraltar aus verschiedenen
aufgefangenen Ianksprüchen,
Iunksprüchen, daß ein kombiniertes strate—
gisches Manöver zwischen den Seestreitkräften von Gi-
braltar und Ale xandrien im Gange ist und wahrscheinlich

h 0871
K oe'71^
-M-

Saturn
Stahim Angabe beö Orteö,
Eingabe bcö Ortcä, 3Binb,
Sinb, ^Better,
Setter,
unb
U^rjeit
Uljrjeit
ßeegang, Beleuchtung, ©Ichtlgfelt
öccgang,
bec Cuft, 9Honb(d)eln ufro.
9noubfd)eln ufm.
s
^ottümmniffe
ItDrtDmmniffe 10

2.1.41 Darohbruch von Eitüieiten


ein Durchbruch Einheiten oder Dampfern von
einem zum anderen
ande reu Becken wiederholt werden soll. Ein Ge-
leitzug von 5
3 Dampfern geleitet von einem Kreuzer wurde
Gotkurs un terhalb der Küste zwischen ilelilla
mit Gstkurs Melilla und
der Algerische i Grenze gesichtet,
dar gesichtet.

Ein Kurie rflugzeug der italienischen Wako sichtete


öjtlich Bisert ia 9 Einheiten in 3 Marschkolonnen mit
örtlich
östlichem Kurs
Jtalienis
J he Torpedoboote griffen in der Hacht
talicnis Dhe Eacht zum
-
31.1.
131*1. in dej
in dej? A jais einen fdl.
Ä gäis Geleitzug an. Zwei Tcrpe-
Torpe-
, des
das gegen M^n Kreuzer gingen vorbei, 2 Torpedos trafen
gegen‘'tJin.
«ein vollbelade :ien
.ein aen 10000 t-Dampfer mittschiffs. Der
■Dampfer sank r|a
'Dampfer sch.
nsch. Die T-Bpote bliebe^trotz heftiger Gegen-
unversehr t.
'wehr unversehrt.
wehr
Geleitver tehr Libyen und Albanien verlief ohne
ehr nach libyen
Störung.
Jtalienis Die
he Luftverbände flogen im Kanal von Sizilien
nen Schiffsverkehrs Sicherung.
zum Schutz eig jnen Der Geleit-
schütz
ochutz gegen U Boote und durch Jäger soll verbessert
werden.

3 deutsch Dampfer liefen am 31.1. Tripo-


mittags in Tripc-
lis ein, 3 wei tere Dampfer befinden sich auf dem Marsch
von Tarent nac i ITeapel.
Neapel.
Bei einem Luftangriff auf Tripolis erhielt je
ein deutscher ind ein italienischer Dampfer Brandbomben-
md
treffer. Sntstmdene
Entst indene Brände wurden sofort gelöscht,
gelöscht.
Jtalienis
J ihe Regierung hat an italienische Gesandt-
talienis ühe
schäften bei d n in Frage kommenden neutralen Ländern
Note über Erkl
Erkllirung
irung Sperrgebietes zur Weitergabe an die
betreffenden E ägierungen übersandt.(siehe 2015).
R sgierungen 20.15).

Verbindun jsstab V/eisung


sstab Rom erhält Weisung für Treffpunkte

und Wege des T mkers


inkers "Pensylvania". (siehe 2300).

0/SM-.
0/Ski..
(6) 1/31:1
A 00719
08?lSfifi
//
Uta i:
II
Aste*

/SM.
$>ntum
$5atum beö Orteff,
Eingabe be8 Ortetf, 2Blnb,
SBfnb, 5Better,
3Betlec,
unb Seegang, öeleucbtung,
©eegang, 93eleud)lung, '3id)ifgfeft
Sldjtfgfeit ^Dtfommniffe
^orfommniffe
Ufjrjeit
Ufjvjcit Duft, 91?Dnbfd)cin
ber Cuft, 9nonb|d)e{n ufiy.
ufiu.
Saturn
Tmtttm Slngabc beä
Slngabe bcö Orteä,
Ortcä, Sfnb,
5B(nb, 3Bettcc,
^Betrcr,
unb
UljrjcU
Uijcjcit
vgecgang,
vSecgang, Beleuchtung, ©ld>tlgfdt
bec Cuft,
ßuft, 9Tlonbfrf)eln
6ld)tlgfclt
SHlonbfdjeln uftD.
ufu).
2}orfommntffe
2}orfommniHe 11

2.2.41 Lage 2.2.


2.2.

Lejondere
Besondere Peindnachriohten.
Feindnachrichten.

England
H o r d a t 1
If intilc/Jrische
antik/jrische

Jm Qu. AL 5556 wurden von U 52 um 2155 Uhr ein


Jra
Schlachtkreuze ", 6 Zeretörer
Schlachtkreuzer, Zerstörer mit Siidkurs gesichtet.
gesichtet,
Um 1100
110G U ir wurde ein Geleitzug bestehend aus 15
Dampfern und 2 Zerstörern mit Westkurs in Qu.8850 durch
Flugzeug angegriffen.
angegriffen
Die Sicht mg eines Geleitzuges in dieser nördlichen
Position ist ein
e Ln erneutes Zeichen dafür, daß die Feir.d-
Feind-
jchiffahrt das U-Boot gefährdete Gebiet im Norden umgeht.
Schiffahrt umgeht,
Die Suche nach dem Tanker "W.B.Walker"
"W.B. iValker" wurde er-
abgebrochen
folglos abgebrochen.
Jm Qu. BD 2800 sichtete der Wetterfischdampfer
"Wriedf'nachei
"Wriedt"nachei lander
oander 2 Tanker und einen Hilfskreuzer
mit sehr gerin jer Pahrt(feindl.Tankerposition?).
gerinjer Fahrt(feindl.Tankerposition?).
bfit Dampfer "Cyprian Prince" meldete am 1.2.
Der brit.Dampfer
51°451 Nord 41°29'
in 51°45' 29' West ein verdächtiges Schiff,
Schiff.
(7) Dia.^Liifta
Dia ofklärung
.Luftaufklärung sicht§te_560-sm
des B.d.U. sichtgtt—4ö0-sm
westl. der Far oer ei;ien-i*acfl
Faroer einen—»ach''(Ves't’en
Westen laufenden Geleitzug
bsetehend aus 15 Dampfern und 2 Zerstörern.
baetehend Zersförern.

G i b r a 1 t ua r -Bereich:

Bei Sille iro befand sich am 1.2. 1500


1300 Uhr ein be-
waffneter en, Dampfer (4 000 BHT,
BRT, beladen) mit Kurs
Süd Fahrt 9 an
sv

A 0R71S7
087187
-/It-

Suitum Slngabc
Eingabe be£
beä Öcte^
Octeb, 5Cinb,
3Binb, ^Bettcc,
3Bettec,
unb
Uljvsnt
Seegang, 93e!cud)lung,
'Bcleutblung, S(d)Ugtc(t
Sld)llgtdt ^otfommntffe
^öortommntffc
ber
bec 2ufi,
2uf(, 5Konbfd)dn
91bDnb|d)ein ufto.
u|u>.

2.2.41 Jn Gibraltar 1
1 agenl Schlachtschiff,
Schlachtachiff, 2 Zerstörer,
Zentörer, 2 Ka-
nonenboote, 1 Hilfskreuzcr,
flilfskreuzer, 39 Dampfer, 1 Hilfakreuzer
Hilfskreuzer
im
iQ Dock. Das
Daa ii
n orwegische
orwegiache Vorpostenboot "Thorshavet"
"Thorahavet"
Weat en aus. Die Kampfgruppe H befand sich im
lief nach West
Mittelmeer.
Llittelmeer.

.Indisch
Indisch eer
r Ozean;
Ozean
Lti ssehe
Der bri
briti :che Dampfer "Karagola" meldete um
MGZ in 01 °36'
1127 läGZ 49059l
36' Süd 49°59 ,
Ost Angriff durch
einen Hilfskre uzer
Hilfskreu:.zer (QQvj).
(QJ-l). (Schiff 16).

H o r d s e e
K

Al' 33524 wurde ein fdl.


Jm Qu. Al- idl. U-Boot festgestellt.
festgestellt,
lufterkundung stellte 1530 Uhr in Scapa 7 Schlacht-
-Lufterkundung
schiffe bzw. £ chwere Kreuzer (darunter ein Schlauht-
Schlacht-
schiff Typ "Rc dney") und 4 leichte Kreuzer fest.

i c h 1
P r a n k r e ich;

Die 8.U- ]ootsdivision meldet Ankunft in Diegor


8.U-1ootsdivisxon Diegox
Suarez.
Saarez.

Ml P 71 ’j •'
$afmn
Saturn Angabe bcö
beä Orteä,
Octeg, ?B(nb,
?Binb, ^Betrcc,
^Bettet,
unb
U()tädt
Uljrjeit
©ccgang,
ßergang, 93eleud)tung,
^eleudjtung, (SidjlfgteÜ
bcc Cuft, 9nonb|rf)e(n
bec
0ld)t(gtelt
9TlDnb|tf)e{n ufto.
35orfDmmninE
2}orfommntHE 12

2.2.41 Eigene
E i Lage.
Lage

Anßerheimiache G-eviässer
Außerheimische Se.'asser is
Feindlage
FeindlageunterrichtUjjg
Unterrichtung siehe Ft. 1412 und vorher-
gehende. Uit
Mit Ft.
lt 1843
1043 gibt
giLt Seekriegsleitung Kursanvjei-
Kursanwei-
sung an Prise "Stordtadt"
Storstadt" für Einlaufen in die Gironde,
Gironde.
Standort der r
^rise
rise mittags vermutlich Qu. BE 942C.
9420.

Raum II co r w
vi e g e n
gen
Auf ein G uleit
leit in Qu. 3524 AH AN erfolgte um 1255 Uhr
ein erfolglo.
erfolglosem U-Bootsangriff durch 2 Doppelschüsse.
Doppelschüsse,
Das U-Boot ist geortet und wird bekämpft, bekämpft.
Der finnische
finniä che Dampfer"Brita Torden" aus New liew York
nach Petsamo h 3imkehrend
imkehrend wurde untersucht und freige-
lassen.
Schiff 47 untenweftrteij«
unteri»4?ehrte=fc« den Finnendampfer
Fjimendampfer "Tauri”
"Tauri"
8)
((8)
auf der Fahrt /on Petsamo nach Habang^und Haban(jil.und ließ ihn
die Reise fort etzen. 2 üalteser Malteser mit britischen Pässen
wurden vom KonKonsul
3ul Petsamo von Bord geholt.
Der finnische
finni 3che Darapfer
Dampfer "Caroline Torden" wurde zur
Untersuchung vm Schiff 47 nach Vardoe eingebracht. eingebracht,
Der norwe fische Dampfer "Harrhausen" wurde durch
GeiChützfeuer der Batterie
GeoChützfeuer B^atterie Tjildey am 1.2. versenkt,
da er trotz wi derholten Anrufes kein ES zeigte und
versuchte, Ufot
Gfot|ffjord
jord einzulaufen^ olme ohne Lödingen
Lbdingen anzulau-
f en.
fen.
Wetterfis ihdampfer
Wetterfis: hdampfer "Ostmark" hat Befehl bis zur
Grenze der Se = ausdauer auf Position zu bleiben und
■itt des notwnndigen
Ant^,’itt
3 Tage vor Arit. notwendigen Rückmarsches zu mel-
den.
Tanker "Airia"
iria" hat Befehl Heimmarsch
Heiramarsch anzutreten,
er geht nach D.'ontheim.
L ontheim.
Tanker "Hiid&"
"Hp id&" wird am 3.2. von Drontheim nach
Punkt "Karl" i i Harsch
IJarsch gesetzt. A
b 08*7189
0371«9
/t6 -

3)ntuni
Dntum Angabe
Slngabe beö Octe?,
Octe^ 5B(nb, ^Üßettec,
5Binb, 5Be(tec,
unb ©cegang, Beleuchtung,. tSIAtigfelt
©ecgang, 23clcud)tung,. o(d)t(gfe(t 5}orfommniffe
53orfommninE
Wjvjcit
Ufjvjcit bec 2uft,
Cuft, 9Uonbfd)ein
9T?onbfd)ein ufro.
ufto.

2.2.41 Nordsee
lf o r d s o e

Der Dampf r "las Palmas" wird zur Notreparatur nach


Esbjerg einges hleppt.(Der Da.ipfer
Eabjerg Dampfer hatte am 30.1.
Kollision mit forpostenboot 811).
Der Dampf r "Johann Wessels" ist noch nicht wieder
freigekomiaen(M jnk-Bank).
freigäkomii»en(M mk-Bank).
Verlegung ler Vp.-Streitkräfte von Wesermünde
nach Helgoland ist beabsichtigt.
ha|t bei Gruppe NOrd
Flotte halt Nord den Tanker "Adria"
für Punkt "F" ingefordert.
Die Flott wird unterrichtet, daß Tanker "Friedr.
Brehme" am 3.2 auf befohlener Position steht.

Kanal :

Bei einem deutschen Luftangriff auf einen engl.


Geleitzug bei 3unk-Feuerschiff wurde der Dampfer "Sul-
iunk-Feuerschiff
tan" versenkt.
Die Torpe loboote "Kondor", "Seeadler" haben von
Brest nach Che :burg,
bürg, "Jaguar" von Rotterdam nach Zee-
brügge verlegt
trügge Der Zerstörer "Beitzen" ist in Brest
eingelaufen.
"Hipper" .st am 1.2. 2220 Uhr aus Brest ausgelaufen.
Tanker S^ichem" hat Befehl ab 4.2. zur Brenn»
Solchem" Brenn*
Stoffabgabe
stoffabgabe an "Hipper" klar zu sein.

Ostsee

Jm Kaiser Wilhelm-Kanal werden am Wrack


Wrack die
Spreng- und Sc ineidearbeiten
meidearbeiten fortgesetzt. Wegen Grei-
ferbeschädigun
f erbeschädigun, 'wurde-das Loschen unterbrochen. Keine
wurde das Löschen
Änderung der ■"'[irchfahrtsverhältnisse
irchfahrtsverhältnisse in den nächsten
3 Tagen zu erw rten.

h 087100
M 87100
-y;-
®Qtum
Saturn Slngabe be$
beä Otieä,
Orteg, 5Blnb, ©eticr,
3Better,
unb
U^rjeit
Ufjr^eU
Seegang, Beleuchtung, ©(djtlgtdt
bec Cuft, 9nonb{rf)dn
6(d)tigfclt
9nonb|rf)dn uf©.
u|tD.
Socfommntffe
5toctommntffe 13

^■2.41
>.2.41 U- Bootslage

Wegen der ichlachtschiffoperation


ichlachtschiffOperation wurde das Ope-
Gpe-
rationsgebiet ler U-Boote im Norden beschränkt »«=&*£ ost-
20°West mf
wärta 20°Weat 2G& West
xuf das Blockadegebiet, westlich 20°
auf 58° Nord.
Der briti iche
sehe Dampfer "Empress Citizen" wurde am
0 0
3.2. 0159 in 5ß50 12' Ford
Nord 23 22' Weat
West torpediert. Für
diese Position wurde U-^ootswamung gegeben.
Jn der Aufstellung der U-Boote sind keine Verände-
rungen eingeträten.
Die Luftaufklärung
Luf ta ifklärung hat den gesichteten Geleitzog
Geleitzug
angegriffen uni wahrscheinlich einen Handelsdampfer
GOC BRT jeochädigt.
von 3 000 beschädigt. Ein Zerstörer wurde ohne
Erioig angegriffen.
Erfolg

I u f t 1 .a
L a g. e

Z.vi sehen 3734


Zwischen 1734 Uhr bis 1415 Uhr führte der Feind
22 Einflüge mi t etwa 80 Flugzeugen in Westfrankreich
durch. Schwer;phnkte
plrnkte der Angriffe Boulogne und 5 Flug-
AngriftLshöhe
platze. Angrif shöhe teilweise 300
3C0 - 400
4CC m. Es entstand
nur leichter G äbäudeschaden. Durch die Flak wurde eine
Bienheim bei B
Blenheim Bäulogne
bulogne und durch Jäger eine Spitfire 40 km
westl. Cap G Hez abgeschossen. Eine Hurricane lande-
Gri 3 Nez
te infolge Bre instoffmangels hollün-
mstoffmangels unversehrt auf dem hollän-
disCnen Flugplb tz Coxyde.
disohen
Es starte ten in 57 Einsätzen 154 Jäger, in 3 Einsätzen
4 Jagdflugz e mit Bomben, in 12 Einsätzen 14 Knmpfflug-
Kampfflug-
ferner zwei Aufklärer und zwei Stukas-zum Feind-
zeuge , 'ferner
ilug. Zwei en Fische Vickers Wellington wurdenauf dem
flug.
änhall in Brand geworfen. Bei Haimch
Flugplatz Mild enhall Harwich wurde

J
087131
0t 7131
— />

Slntum
Saturn Slngabe
Eingabe bcö
bcg Octe«i,
Orte^, 5B(nb,
9Binb, SBettec,
unb Seegang, Beleuchtung,
ßeegang, §öeleud>tung, Slchtlgfelt
ß(d)l(gfeit ^ÖDcfommniffe
55Dctommntffe
U^rjcit ber 2uft, 9ftonbfd)eln
bcc ßuft, u(©.
Wonbfdjdn ufm.

2.2.41 GGü t-Dni.


ein 4 GGÜ t-Dat pfer durch Bombe auf dem Achterdeck ge-
troffen, ein 3 COii
COü t-Dampfer wurde südlich Southend in
Brand geworfen Außerdem wurden angegriffen Dover,
AuBerdem Folke-
stone sowie Ba nhöfe und ■-^nlagen^
Bai:1 _nhöfe a
nlagen^ im Eaum Horwich-
V/eymondham.
Weymondham.
FliegerkoJp
Pliegerkoi s IX verseuchte die Reede von Cardiff
ps
mit 2 , die voi Falmouth mit 4 L.M.B.
Falirouth

Jn der Hat ht keine eigene und keine Feindtätigkeit.


Peindtätigkeit.

Mittelmeegkriegfülirung.
Uittelmeerkriegführm. g._

Die Gruppt bestehend aus


H bestel.end "Renown",
"Renovin", "Malaya",
"Ualaya",
ind 3 Zerstörern wurde durch deutsche Duft-
einem Kreuzer uid Luft-
aufklärung 115 sm sdl. Toulon mit Kurs 320 mittlere bis
mittlere bis
hohe Fahrt gemt Idet.
Bei dem i -■ al. V/ehrmachtgeyneralstab lagen am 2.
Wehrmachtgefneralstab

Nachricl ten vor,


abends Nachrichten nach denen die franz.Flotte in
Toulon unter D;
D; .mpf
mpf • auslaufbere i11
t liegen soll(wahr-
scheinlich Ver eidigungsbereitschaft).
Die deuts che Luftaufklärung über Malta
Malte stellte nur
e_
unwesentliche ’"eränderungtn
eränderungen fest. Book g
2 bisher im Bock ge-
Zersätö:''er haben den Hafen verlassen.
meldete Zerstö
u
Suda 1: .gen
Jn Sada gen um 1320 hr
Lr 1 Kreuzer, 2 Zerstörer,

4 Dampfer, 2 Tanker. Ks wurde


Bs auslaufen-
starker ein- und auslaufen-

der Verkehr fe tgestellt.


iswertung der Luftaufklärung vom 1.2.
Die Bilda.asvvertung

Alexan drien im Außehhafen einen Flugzeugträger


ergab in Alexandrien
(wahrscheinlic:L im Schwimmdock),
(wahrscheinlich 1 Kreuzer am Kohlenkai
Kohlenkai^
7
an der Boje 1 Schlachtschiff.
Schlachtschiff.
Südöstlic' t. Gandos
Siidöstli wurden
wurde am 1.2. 1 Kreuzer, 3 Zer-
o
störer,
storer, eijmit Kurs
Damp ieilmit
7 Dump Kurs 135^
135° und
und 140
140 sm
sm südl.
südl. Scapanto

crr.92
-y?~
Datum
Saturn Eingabe
Angabe beö
beä Ortcö,
OrtcS, 5Bfnb,
©(nb, ^Bettcr,
^Beiter,
unb Seegang, ^Peleucbtung,
'Seegang, Beleuchtung, Strf)tlgfeÜ
©id)tigfe(t 3?DctDmmniffe
SoctDmmntffe 14
Utjväcit
Uf)V5ett bec Cuft,
ßuft 9nonbfrf)e(n
9nonb|cf)dn ujto.
ufro.

2.2.41 2 leichte Krei zer mit


Krei.zer mxt gleicnem-Kurs
gleic.ieji -Kurs gemeldet.
Am 2.siclteten
AM 2.3iclteten die von Rl.odOB
Rliodos gest irteten Aufklärer
gestarteten
55 sm südl.
eüdl. CtpCcp Crio (Kreta) 53 Schlachtschiffe, 1 Flug-
zeugträger, 4 Kreuzer, ü Zerstörer I£urs Kurs 345° ?ahrt
3?chrt
IQ sm. Die Jtcliener
18 Jt. iiener nehmen ah,
an, daß die ALsicht
Absicht besteht,
1 Konvoi von Osten nach Westen und einen in umgekehrter
Hichtung durd
Richtung durcl zubringen. Bei dem von WestenV/esten kommenden
Geleitzug sei;
solk sich wahrscheinlich "Forious",
"Furious", 1 -2 Kreu-
Zerstörer
zer und 8 Zert törer befinden. Bs £s sei beabsichtigt den
Flugzeugträgei "Jllustrious" zur Reparatur nach Singa -
überft hren .
pore zu überfihren
Jm Jonischen MeerUeer wurden durch Flugzeug zahlreiche
Dampfer Kurs West West gesichtet.
Die, Luft
Die Lüfte ufklärung durch Fliegerkorps X stellte 2
leichte Kreuzeji Uud 1 Zerstörer an der Cyrenaika-Küste
Kreuze r und
fest.
Verkc|iir
Der Verk hr zwischen Jtalien
Jtulien und Albanien verlief
planmäßig. Del Geleitzugverkehr nach nacli Libyen wurde wegen
der gemeldeter Feindbewegungen eingestellt.
Das engl, U-Boot, das am 30.1. nördlich Zuara
italitni sehen Geleitzug angriff( ist wahrscheinlich
einen italieni
durch das lorp doboot "Aldebaran" versenkt worden.
Am 31.1. 1245 Uhr wurde der ital. Schlepper "Ursus"
mit einem bew,
bew. 'fneten
fneten Ponten
Ponton im Schlepp innerhalb der
jugoslawischen Hoheitsgewässer durch ein fdl. U-Boot ah- ari-
gegriffen. Der Schlepper wurde versenkt, das Ponton er-
widerte das Fe uer und zwang das U-Boot zun zum Tauchen.
nördlich Kreta griffen italienische Torpedo-
träger ata Jt .2 einen feindlichen Kreuzer ohne Brfolg
am 4.2 Erfolg
an.

lanlla.re:
Landlage:

Albani n richteten sich starfe


Jn Albani stadfe feindliche Angriffe
£egen Ait verschiedenen Stellen
gegen das IV. ind VIII.A.K. Au

A 087193
-M-
-u-
Siatum
Satiun Slhgabe beä Ortrf,
Slngabe bee OrltS, 3Binb, üBctlec,
äliinb, fflcllcc,
unb 6ctgang, SBelcuditung, S(d)tlgtcit
UI)Vjcii
U^vjcil
Seegang, SBeleuchlung,
bec Sufi,
bee fei
Slebngteil
Slionbfrfiein ufto.
fl, SUlonbfiijein ufm.
?5orfommntffc
53orfommntffc

2.2.41
2.2.41 rüokj).lärtige
mußte auf rücku ärtige Stellungen ausgewichen
auagewichen werden,
auch die itali •mische
cnische Angriffsgruppe
Aneriffsgruppe westl. Kelcyre mußte
in die Ausgangs
Auagang, i Stellungen zurückgenomiuen
zurückgenommen werden,
Die Auswe chbewegungen der ital.Truppen in Libyen
auf die vorges nhenen
henen rückwärtigen Stellungen wurde unge-
stört fortgese ;zt. nordwestlich Mechili nehmen Gefechte
mit feind].,
feind!).• mo ionisierten
irisierten Kräften einen günstigen Ver-
lauf.
Die Jtali lier rechnen auf Grund der Verstärkung
fdl. mot.Kräfti
mot.Kräfte im Raum um I.Iechili
Hechili mit einem Vorstoß
Verstoß
dieser Kräfte hart südl. des Gebel in Richtung Barce
Bengasi.
oder Bengaoi.
Jn Ostafr ka entschlossen
entsehlos en sich die ital.Truppen
bei Agerdat aui'
au eine Ausweichstellung
Ausweichstellui.g bei dielen zurück-
zugehen, um eii ier Umgehung zu entgehen,
ei: icr
V- initionsmangels
«Infolge M mitionsmangels und starker feindlicher
Überlegenheit wurde Barentu aufgegeben und eine Stellung
bei Tole bezogt n.

C/Skl.
O/Skl.
1/Skl.

V to II
.V.

1^ 0871 94
-ZJ-
Datum Angabe öea
öcs Ottce,
ürtce, tÜtnö,
tDtnö, tüettet,
tOctter,
unö ©ccgang, Beleuchtung, 6td)Hgfelt
©eegang, 6id)tigfelt üoefommntffe
üotfommntffe 15
Ut)r3elt
Ul)r3e5t 6et luft, il^onbfchein
öet Blonölcijein ufu>.
ufiu.

1.2.41
>.2.41 Besondere politische II ach richten.

E n p; 1 i- n d
England
Jn Londoi wurde durch den russischen Botschafter
eine Irotestnc
Protestm te wegen der Beschlagnahme eines Teiles
»/
der Indung
Ladung de;
de Dampfers "Koriantfkos"
"Korianttkos" durch engl. Kriegs-
schiffe vor dde rnii Falklandinseln überreicht. Die englische
Regierung hat Untersuchung des Falles zugesagt.
Der engl Obcrkor.imisoar
Oberkommissar für Britisch-Malaya
Britisch-LIalaya wies
vor dem Bunde rat der fbrderierten
förderierten malayischen Staaten
auf die tlögli
Mögli dhkeiten einer Kriegsgefahr für Kalaya
hin. Absicht i err Regierung
Regierui.g in Singapore, die Festung
zu evakuieren Außerhalb der spateren
späteren Kampfzone sollen
große Lager fi r die Evakuierten erdichtet
erreichtet sein.

ü d a f r i k a

Hach Reu
Reu' enueldung
erraeldung sind seit dem 31.1. in Jonannis-
Johannis-
bürg schwere 1Unruhen
nruhen zwischen Nationalisten und England-
freunden uusge
ausge brochen. Für dis
die Wiederherstellung der
(9) Folizei mit Panzerwagen und Einsatz von Tränen-
Lr^i^.g mußte j'olizei
herangez Of en
gas herangezog cn werden.

U S A.:

Hach Bereicht deutschen Geschäftsträgers ist es zwischen


Roosevelt und General Llars^hall
Mars^hall zu Meinungsverschiedenheiten
gekommen, wei
weil sich letzterer geweigert habe^aus
habe aus propagan-
propagan

4 087195
-u-
Dutum
Datum Ungabc 6ES ©rlca,
Jlngabe ©rtea, tl)in6,
llMnö, lüctter,
lücttcr/
un6
unö Seegang, ßeleudjtung,
8eleud)tung, Sidjtigfeit
Sid)tigfeit ü otfommniffe
OocfDmmntffe
l)l)CJCtt
UbtjcK öer Z,uft-
6et luft, 5TiDn6fd)eln ufiu.
iTtcnöld'efn ulu>-

3.2.41
3.2.41 distischen Griü den irn &iri,
distisohen Grüi Sinne e Roosevelts zu
üU sprechen.

Lt.Europa- ■Preß werden die Meldungen über beab-


usch "King George V." gegen USA-Zerstörer
siohtigten Ausr ausch
aiohtigten
dementiert.
Reaktivieifung
Reaktiv! höherer Marine-Offiziere,
ng verschiedener hö'uerer Karine-Cffiziere,

Japan;;
Japan
Äußerungei. Außenminister Katsuoka
Äußerunge,. Matsuoka über notwendige
Aeie as vom europäischen und amerikanischen
Befreiung Asie
Befielung
Druck.

Da n e m a r k
Di

Bereiterk ärung dänischer Regier^,


Regier a, re.sq3.ve
agpre.s

Haltung gegen , ,ie HationalsozialistCTjt^Blffei


ie Ifationalsozialiste
(10)
Kabinetts in e nein uns genehmen Sinne sind noch nicht
beendet.

p r a n k r e c h

Rundfunkr de Weygands an die Bevölkerung Algeriens


Rundfunkr'
über die Ziele der nationalen Revolution, deren Ur-
Marschal . l&tain
lieber harschal Pditain sei. Warnung vor Verbreitung
von Gerüchten

h
K 087196
Ö87J96
- ^3 ~
ü -
Datum öcs «Dttea,
Angabe 6e8 0£tea, tüinö/
tüinö, töetter,
tDcttcc,
unö
un6 ©cegang, 23eleuä)tung,
©ecgang, Beleudjtung/ 6i£f)tigfßÜ
6id)tigfeit üocfommniffe
Dorfommntffe 16
Ufyrjeit
UI)C3clt 6et luft,
öcr Hilft, ll^onöfd)ßin
il1onöfd)Ein ufu>.

.2.41
35.2.41 L .f:ibü3;.rechun.'; beim
LaKebeaprecimns beiu Chef
Ci.bf dar
der

Seekrie, ,ale3 tun/s


Seekriegaleitung.

1. ) A schi:
sohl: gt vor^,
vor^zwecks
zwecks Einsparung von Offizieren
eine Zusarmu nlegung des Marinebefehlshaber
Uurinebefehlshaber Nofüfrankreich
Kordfrar.kreich
mit Marine
Max’ineli efehlshaber Kanalküste und Küstenbefehls-
befehlshaber Küatenbefehls-
Nordf:- iesland mit Küatenbefehlshaber
haber Nordf:' Küotenbefehlshaber Ostfriesland
zu je einem Stab anzuordnen und dafür in der Ostsee
einen neuen tlarinebefehlshaber
Marinebefehlshaber aufzustellen.
Chef S1 1. erklärt sein grundsätzliches Einverständ-
nie zu den 1 orschlägen.
nis oraohlägen.

2.
2.) Die vom GUI )
GK1I gestellte Forderung zum Bau voii
vonDie vora
äo-Sybe -Eähren
125 S3-3ybe Fähren ist vom GKWOKW zustimmend entschieden
worden, aell
ae 11 jtt unter
ui.ter Jnkaufnalime
Inkaufnahme von Hachteilen
Nachteilen für das
Unternehmen "Seelöwe".

3. i'/est hat)
V/eat befohlen, daß das Legen derGruppe
Hetze
Kette
(U)
(U) im Hafen voi BrlatVdem Bau der Xüstenhurchanlag^Y%rzu-
BrfatVdon Küstenhorchanlag^f%rzu-
ziehen sei. vYegen
i/egen der Dringlichkeit des Schutzes von
Brest erklü
erklä t Seekriegaleitung' sich mit der Ejjt-
die Seekriegsleitung'
Scheidung ( er Gruppe
<er Grupjbe einverstanden.

4. gemeldet,
) daß der Abtransport der Batterie
wir(
Es Wirt
"Tirpitz" gen Schwierigkeiten
Scnwierigkeiten in der Bereitstellung
von Transpo
Traaspo rtmaterial nicht vor dem 10.2. erfolgen
kann.
Chef S:
s:1(;1.
1:1. gibt Weisung,
tfeiseng, daß alles^as
alles;was zur
zar Be-
Ee-
schleunigungI de-s
schleunigurij des Transportes geschehen kann, versucht
vierden
Vierden muß

5.)) Die Tr,nnsporte nach Jtalien


Transporte Italien für Libyen sind ver-
vor-
läufig angelfialten.
angieh;alten.

4 0ocrie?
8 ti ‘3 7
■m-

Datum
Satum Angabe
JIngabe öcs
öee ©ttcs,
©ttco, IDinb, tDcttcr,
tüctter,
unö
umj ©eegang, ßcleudjtung, SidjtigFeit
Seegang, 3eleud)tung, 6id)tigfeit üottommtuffe
Dotfommniffe
Ufjcjelt
Ubcjelt öet
6et tuft, iTton6|d)cin
STionbfdjein ufiu.
ufm.

5.2.1941 B e s o n der
d e r Fragen

1.)
,) Gruppe V/es und BdU werden
v/ei'den über
Uber die Ansicht der
Seekriegsle
Seekrieesli tung in Bezug auf Zweckmäßigkeit und
Wirkeamkei
Wirkaamkei tiefstehender Sperre\gegen
Sperre^gegen U-Boote unter-

richtet.(3
richtet.(a ehe Ski.
5kl. IE 2Ca7/41gKdos.)
2087/41gKdos.)
Die b eher aulgetre-öieh
sher aufgetretoeh Schwierigkeit^lj
Schwierigkeit^!} infolge
Vertreiben:; dieser Kinen^
Vertreiben! b!inenx darf nicht dazu fuhren,

daß von eil em Einsatz, dieser Minen überhaupt Ab-


genoii ■e
stand genou
atand enn wird. Von einer Verwendung
Verviendung in Gegenden

mit schleo!;l|tteni
schleclft em Grund und starker Grundsee ist Ab-
nijhraen,
stand zu n<
ataiid timen, jedoch zu prüfen, wo die Auslegung

Brennpuidikten
an Brennpvu kten des engl. U-Bootsansatzes trotzdem

möglich is
w< itere Herstellung von UMA's ist zunächst
Die vu
augestpppt
abgestoppt

Hor<. meldet Jnmurschsetzung


.)Gruppe Non.
,)Gruppe Jnmarschsetzung der T-Boote T 9

T 10 und :; 'alke" nach V/esten


Westen nach erfolgtem Durch-

bruöh der lichlachtschiffe.


llchlachtschiffe. Die Gruppe weist daraufhin,

Zu, >i tand aller T-Boote bezweifeln läßt,


daß der Zu. ob

nach Ankun: t(siehe 1149) ein Einsatz im


in. V/estraum

mbgli oh ist.
noch mögli

3 .)
,) Grupp;; Hord schlagt
Gruppo schlägt Übungs-
Ubungs- und Tamdigebiet
Taichgebiet für

KHik in der Nordsee


U-Boote nHik vor(siehe 1149).

b- 0 ri 7
- If
•i'f

Datum Slngabe öcs


Angabe 6ca Ortce,
0rtcB, tüinö,
tDinti, tüettcr,
tDcttcr,
unö Seegang, öcleucbtung,
©cegang, Beleudjtung, 6id)tigfcit
öiditigfelt ÖDcfommniffe
öocfommntffE 17
UI)C3eit öer
6et luft, iUonö|d)eln
iUenbldietn ufiu.
u|u).

,2.194
.2.194 Lage 3.2.

Besondere Peindnaehriohten.
Feindnachrichten.

England
England :

Nor die
M o r d a t 1 anti k/JrischeSee:

Der Damp
Damp: er "Criapin"
"Crispin" wurde im Qu. 3557 AL torpe-
gesunken.
diert und ist gesanken.
Jm Qu. 0 46 AL wurde von U 107 ein Geleitzug mit Süd-
westkurs gerne det.
westkura

II i
U t te
t e li.tlantik
t 1 a n t i k

5üdl.
Südl. Sa nt Miguel
üiguel (Azoren) gab der Dampfer
St.Lindsay'ei: e RER-Welduiig
St.Lindsay'ei RRR-Meldung ab, die nach 2 Minuten wiöer-
wiäer-

rufen wurde. :Mi


ie
)i e Meldung vermutlich
Maldung ist vermutlich, auf einen englischen
Kreuzer zurück :zuf Uhren.
zurUci:Zufuhren.

Stiller
Stiller Ozean

Der engl Dampfer "Malaida"


"Kalaida" gab in Südl6l°301l Ost
14° Südlol^O
QQQ-Meldung. Ms
:;a handelt sich um eine Fehlmeldung

Nordsee
Geringe lugtätigkeit im Bereich der 18.Gruppe,
lugtätigkeit
Jm Firth of Forth-Gebiet Minensuchtätigkeit.
Jn

^ 087199
0871 '] 9
-n -
-JA
Datum ■^nflabe öee
Eingabe bee 0tteB,
Örtee, IDttib,
IDinö, tüctter,
un6 ©eegang, öeleudjtung,
Seegang, Öeleud)tung, 0iä)tigfctt
Sic^tigFeit üotfommnjffe
üotfommnine
Ut)r3«^
U^cselt 6et
6ec £uft, fflonbföein
JTlonöfdiein ufm.
ufio.

3.2.1941 USA

Es wurde t in Gesetz zum Bau von 4C0


4CO U-Bootjägern und
kleir en Uariiiefahrzeugen
weiteren kleii tJariuefahrzeugen unterzeichnet.
unterzeiohnet.

P r a n k r e
F c )i
h

Waffle:nstillstandskomnission
Über Waffle
Uber nstillstandskommission vard
wird das Einlaufen
des U-Bootes Atalante" und des T-Bootes "Boulonnais" in
Dakar gemeldel
gernelde1

Eigene La
Lage

Außerhei mische
Außerheimische Gewässer:

Schiff meldet Entlassung der Prise 3 "Pelagos".


Das Schiff st, nd in Qu. HN
UH 69CO und beabsichtigtysich
beabsichtigt/sich
mit "Hordmark im Wartegebiet
vVartegebiet "Andalusien" zu treffen,
Schiff meldet Standort in Qu. BL
EL 9600. Das
Las
Schiff hat bi her 28 000 BRT aufgebracht,
Schiff 11f wurde für die Beurteilung weiterer
Verwendung de Schiffes aufgefordert, Seefähigkeit
Hi)cnstgeachwindigK6it
und mögliche Hi chstgeachwindigkeit zu melden.
Von Schi f 36 wurde Meldung über den beabsichtigten
Marschweg in <en
den Jndischen Ozean angefordert.
angefordert,
erhält Befehl.ins Warngebiet
"Alsteru: er" erhalt flarngebiet "Bayern"
zu gehen u.id
u..d iach
ach Überschreiten
überschreiten von 35
35° Nord
Kord seinen
durch Kurzsignal
Standort durcl. Eurzsignal zu melden. Die Befehlsführung
für "Alsteruf r"-" erfolgt
erfolgt ab
ab 5.2.
5.2. 0000
0000 Uhr
Uhr durch
durch die Seekriegl
die Seekrieg!
Leitung.
leitung
Attachd okio wurde aufgeiordert,
aufgefordert, Angaben über
Entlassungsda ,um "Ermlund",
Entlassuiigsda "Ermland", vermutlichen Reiseweg und
^ 1K mi ; Wartegebieten
. ^u^rüstung Y/artegebieten im Atlantik zu machen.
«MigTHsr*
- n
n - -

Dntum Qlndabe öee 0tlE8,


Angabe öce Ortes, tüinö;
tDi'nö, tüetter;
IDetter,
öeegang, BclEudjtung,
öeleucbtung, 6id)tlgfelt
Sidjtigfcft üocfommniffe
Docfotnmntffe 18
Ul)iättt öer tuft,
6tr iuft, Vttonöjäjein
itfon6|d)em ufiu.
u|l»

j.2.41
5.2.41 Raum Nor
Hör
Schiff 47 untersuchte den von Petsamo nach Cristobal
Cristohal
gehenden finni äcl'eu "V/ipuraen" Der Dampfer konnte
ächen Dampfer "Wipumen"
seine Reise i'o
io rfsetzen.
rtsetzen.
Der Sijhle
S$hle 5pzug
ppzug "Jan Wellern" ist in SandSsjoen einge-
laufen. Das Ge LLeit
eit "Otter" traf um 1715 Uhr in Stavanger
ein. Tanker " Al ria" beabsichtigt, am 4.2. 0500
G500 Uhr bei
SandS^sjoen zu stehen. Tanker "Heide" ist planmäßig aua-
Sandefsjoen aus-
gelaufen. Jn K cistiansand-3üd Scldatenheim
fistiansand-3üd ist das deutsche Soldatenheim
durch Großfeue cr zerstört.

N o r d 3
K 3 e e

Die Plott
Flott wurde aufgefordert, Absichten zu melden,
falls Weitermar
Weiterma L’sch eingetreten ist.
sch noch nicht «ingetreten
Die Durchf
Durch t'ührung
ührung der 3.KinenUnternehmung
3.Minenuntemehmung "Rügen" durch
die Minengrupp
Msnengrupp Nord mit Booten der 1. und 2.T-Flottille
und "Falke" wun
w de fUr
für die Nacht zum 4.befohlen.

Kanal :

Wegen Wetterlage
Wegen (Wetterlage kein Einsatz der S-Flottillen.

Ostsee
Die gesamn|te
te zivile Schiffahrt in der westl. Ostsee
von Swinemünde bis Flensburg und den Gstseezugängen
Cstseezugängen wurde
wegen schnelle r starker Vereisung gesperrt, östlich da-
von gelegene ]Hääfen
fen sind offen mit Eisbrecherhilfe,
Die schw
schwe dische karine
ische Marine hat Hilfeleistung mit dem Eis-
brecher "Attle|"
"Attle für Fährverbindung Trelleborg-Sassnitz zage-
zuge-
sagt.

087201 .
Datum Eingabe öee 0ctcö,
0ctcs# llMnö,
ilMnö, tücttcr,
IDcttcr,
uni)
unö öccgang, Beleuchtung, ©idjtigfcit
©ecgang, Öid)tigfeit Üorfommniffe
ui» r f o tn m n i f f e
ilt)C3elt
Ul)r3cSt öer £uft, 5l1pn6fd)ein
öet Jl^onöfd)ein ufiu.

j.2.41 U-Boo ts läge


U-Bootslage

iiatlte Fühlung an einen Geleltzug


U 107 hatte Geleitzug , der aufge-
wurde, f 3 Boot wurde abgedrängt
löat wurde.
lost u abgedrangt und hat die Füh-
lang verloren Als Ergebnis meldet das Boot einen 7 000 OCü t-
Dampfer, und 3.2. den Dampfer "Empire Citizen" (zusammen
etwa 11 000 Bfir)
BRD) versenkt.
U 103, 52 123, 96 erhielten Weisung^
Weisung auf den Ge-
leitzug zu ope nieren, U 94 und U 1C1 101 wurde das Operieren
je nach Standort inheimgestellt.
anheimgestellt.
U werd n als Aiigrif■
D 96 werdä Angrifi'sraum
sraum die Qu. AL 5800, 6700,
zugje wiesen. U 40
8200, 9100 zugj: 48 löst U 123 als Y/etterboot
ab. U 37 Befehl^am 3.2. abends aus Lorient in
Gperationagebiet zwischen 42° Word
das Cperationsg Hord und 30° Hord
Mord
ostwärts 30 W st und südlich davon ostwärts 20° 20 West aus-
zulaufen. Entsenjdiiig
nldung U 43 in den gleichen Raum etwa am
5.2. ab Lorien t beabsichtigt. Versorgung "Calebra"
"Culebra"
für U 37 etwa 18.2., für U 43 etwa 25.2. vorgesehen,
Opera tionsgebiet
Jm Operatji ionsgebiet stehem U 48, 52, 93, 94, 101,
103, 106, 107, 123, auf dem Ausmarsch:
Ausmarsch! U 96, U 37•
37*

Von itu lie:nischen Booten stehen 4 im Opcrationsge.


italilenisehen Operationsge.
Rückmarsch befinden sich 2 Boote.
biet, auf dem |Rückmarsch

Luftlage .

Von 21 a .if London angesetzten Flugzeugen erreichten


avlf
6 das Ziel in
ui warfen 8,2 t Sprengbomben. Als Ausweich-
wurdgn £Jngegriffen
ziele wurd£n ngegriffen Maidstone,(Explosion
Uuidstone,(nxplosion in einer

M187W
Datum Angabe beö
Eingabe IDrtes, ITHnb,
beehrtes, tüinö, tüctter,
tüetter,
unö Seegang, öeleucbtung, ©id)tigtejt
©cegang/ Bcleudjtung, Sid)tigfelt D D r f D m m n t f f e
üoefommntffe 19
U^rjeft
Ui>r5cit öec iuft, Jnon6|ä)0ln
öet £uft/ Jltonöfdjein ufm.
u|u).

5.2.41
5.2.41 Fabrika läge), Flugplatz Mildahall
großen Fabrikat tlildatiall ( 4 Flugzeuge
beeohädigt), F.
beschädigt), i1 .ugplatz
ugplatz Homington (mehrere Flugzeuge be-
sohädigt, Tref.
schädigt, TreT er in Halle, und Unterkünften). FineEine Ju 8?
87
veraenkten dur h Volltreffer einen 3 000
versenkteil GGC t-Dampfer bei
Ramsgate. Das [X.Fliegerkorps führte Kinenveraeuohung
Minenverseuchung
dtr Themse mit 16 LtdA
der LMA und 16 HvIB
1MB sowie bei Bristol mit
14 1MB
hHB durch.
Jn der 11a ;ht zum 4. fand kein eigener und kein Feind-
Ha Uit Ftird-
einaatz statt
einsatz

Mittelmeerkriegführung.
Mltt eIme erkriegf unrung.

Nach
Kach beobp chtetem Funkverkehr befindet sich der Chef
beob ichtetem
Kampfgrupp ; H oder ein
der Kampfgrapp Teil derselben noch in See.
8 vom Träger g istartete Torpedoflugzeuge griffen den
Staudamm von T Ltso (Sardinien) an. 3 Uann,die
Mann,die Pall-
mit Fall-
ien,wurden gefangen.
schirm abspran jen,wurden Der Damm blieb unbe-
schädigt.
gjrptischen und Cyrenaika-Küste wurden ver-
An der ä goptischen
schiedentlich leichte Streitkräfte gesichtet,
Der Gelei tzugverkehr zwischen Albanien und Jtalien
ördlichen Strecke eingeschränkt,
war auf der n öudlichen
Stichf ah:rten
Stichfah: riten und Sicherungsaufgaben
Sicherungaaufgaben in italienischen
Küstengewässe n wurden planmäßig durchgeführt,
Kuatengewässe
wurde von den Beobachtungsposten in Raheita
Am 1.2. wjurde
ein starker f indlicher Geleitzug mit Hordkurs
feeindlicher Nordkurs gesichtet,
Der Geleitzug wurde am 3.2. durch die Zerstörer "Panthera"
und "Sauro" ai gegriffen. Von 9 geschlossenen Torpedos
wurden 6 Exp
Expl sionen beobachtet. Die Zerstörer kehrten unte-
1 sionen unbe-
schädigt in i h|re Stützpunkte zurück. Weitere Meldungen
über Erfolg li gen noch nicht vor.

^ "087203
^^087203
- 3 t--

Datum Angabe 6bes


Eö ürtco,
0rtEß, lüinö,
IDinö, tüctter,
tücttcr,
unö
un6 ©ecgang, Beleuchtung,
ßecgang, beleudjtung, 6id)tigfdt
©id)tigfcit üortommntffe
ü D 11 o in m n i f f e
Ut)f3«U
Ul)C3eit 6ec £uft, i^onöfdjefn ufu>.
VnonbJäjefn ufio.

S.2.41
3.2.41 Landlage;s
LandlaA3
Jn -Ä-ibanii ruhte
-A-ibanic n ruhtö jede Kampftätigkeit wegen der
Wetterlage.
Die Auswe: chtevjegungen
chbewegungen der italieniochen
italienischen Truppen in
ungestört fortgesetzt.
Libyen wurden ingestört Die Gefechtsberüh-
rung mit dem IV
Pc ind ist verloren gegangen. Südwestl.
Meohili und sü<
Mechili v.vestl.
siuweutl. Derna wurden eifolgreiche
Dema erfolgreiche Luft-
Luft-
fe indl.
angriffe auf fi mot.Koloimnen durchgeführt.
mot.Kolonnnen Eine
feindl. starke V; rauskolonne
rauskolohne mit schnellen Truppen
ist vom Süden : m Vormarsch auf die Oase Cufra.
Jn Oatafr: ka wurde der Ruckzug
R .ckzug von Agordat auf
Cheren weiter < urchgeführt. Die ital. Pz. und Pz.Jäger -
Kräfte wurden ■ Om
om Feind
Peind bald ausgeschaltet. Die gegne—
rischen mot.Kr i.fte
fte haben mit der Bes zung von Cheren
Besatzung
Gefechtsberühr ung.
Gefechtsberührung. Der Rückzug von Darentu und Tele
Tole wurda
wurde
Nachhutkämpfen durchgefüJirt.
unter heftigen Ndchhutkämpfen durchgeführt.

C/Skl
C/Skl.
1/Skl.

'L.
'L- 1^ to
A./to ID

IK\ 087204
- 33
- 3J--

Datum
Datum Angabe öee ©des/
Eingabe öce 0rte8, tüinb/
tüinö, tüetter,
füctter,
unf>
unö
Ubrjeit
©eegang, Beleudjtung,
öct
Beleuchtung, 6!d)tigfdt
öet £u|t,
tCuft, iltonöfctyem
6id)tigfelt
iVtonöfä)ein u|m.
u|iu.
üorfommniffe 21
12)
(12)

1.2.41
t.2.41 B e r e politische Nachrichten.

England S ü daf
d a f r i k
kaa :

Sonderve Ordnung über Verhalten der Südafrikani-


sehen
sehen V/ehrmac
Wehrmae it bei Provokationen.

U a r
11 i' o k k o

Durchrei je
e zahlreicher iranzösischer
französischer Offiziere
Ua 'Ok..o
aus franz. 11a oki.o nach Gibraltar. (Mitteilung deutschen
Konsulats in L'etuan).
Petuan).
Werbung un hintritt in die französische Luftwaffe
um Eintritt
in den Zeitun, en von Tanger und Casablanca.

B u 1 g a r i

Ablehn un, ; der 'Wirtschaftspolitik


Wirtschaftspolitik der Regierung
und Forderung nach straffer Zentralisierung nach deutschem
üusfcr durch L mdwirtschaftsminister
Llusfcr indwirtschaftsminister Bagrianof.

USA

Ernennunk John D.Winaqt(Befürworter


II.Wina(\t(Befürworter antideutsener
antideutscher
Politik) zum Botschafter
Jotschafter in London. Bei Aussprache im
Kepräsentante Uber die Annahme des Leih-
Repräsentante üiause über Iei.h- und
Pachtgesetzes scharfe Kritik gegen Besuch Halifax beim
Präsidenten dps Aus chusses.
Ausschusses. Der Besuch wird als Ein

'0872055
'08720
- 3
1V-
Datum Angabe 6öes
Cö Örtee, lüinö, tDcttcr,
Öttee^ IDinö, tUettec,
unö
un& Öeegang,
Seegang, ÖEleudjtung/
öeleudjtung, 6id)tigfeit
Sid)tigfeit üocfommntffe
üoctommniffe
Ui)t3eit
Uljcjeit 6ec £uft,
6EE Jluft, ittonöfdjEin
iTtonöfctjein ufiu.
ufu).

4.2.41
4.2.41 mischung in dit ■"•ngelegcnheiten der USA darge-
imieren Angelegenheiten
in.ieren
stellt.
Zur DurchJ
DurohJ ülirung
ührung des Wirtschaftskrieges gegen Deiitsch-
Deutsch-
land soll Engls
Jingls nd den USA nahegelegt haben:
a) die Sperrun aller Vermögenswerte der Achsenmäoht^
Achsenmächt^
um ihre Verv endung für Propaganda und Eohstoffankauf
Rohstoffankauf
zu verhindern
b) Ausdehnung Ausfulirsperre auf Blei, Hadium,
Ausfuhrsperre Radium, Baum-
wolle, alle Brdölprodukte,
Erdölprodukte, Ölbohrgeräte udd Automo-
biliei
Lilie! fen.
ien.

Unt rbindung der Ausfuhr nach Japan,


c) Völlige Unte
o)

d) Unterbindung
Unterbinden; des amerikanischen Handels mit Marti-
nique
nique..

e) Verweigerung
Verweigerun der Versorgung für
iür alle Schiffe, die
englisol en schwarzen Listen stehen,
auf engliscl

Verpfliohtui,g amerikanischer Schiffahrtsgesellschaften


f) Verpflichtut Schiffahrtsgesellschaften^
7
keine V/aren für die Achsenmächte zu be/ördern,
befördern,

g) Unterbindung amerikanischer Geschäftsbeziehungen zu


deutschen rmen, die auf der schwarzen Liste stehen.

h) Kontrolle d s transatlantischen Fliegerverkehrs


zwecks Unte rbindung der italienischen Fluglinien nach
Südamerika.
Erklär ung des Präsidenten der Philippinen bei
Eröffnui g des Parlaments über die Notwendigkeit
der Lröffnm
des gemeins amen
gemeinsi. men Vertoidigungsprogrammes
Vertaidigungsprogrammes mit den USA.

1J i e d e r 1
II n d i sc li
h J n d i
ien
e n

urückwei ,iung
Zurückwei
Z jung eines Protestes der niederländischen
Regierung in London durch Japan gegen die Eingliederung
Niederländisch Indiens in)I
injf die neue japanische Ordnung Os-j-
Os-J-

A 0872 Ou
08720b
- SS-
- 3f~

Datum Angabe bee


öes ©rtee,
Orte«, tDlnb,
tüinö, töettct,
tüctter,
unö
unb
Uljrjclt
Ul)f5«lf
•Seegang, Beleudjtung,
Seegang,
öec
Beleuchtung, Sld)tfgfelt
6et tuft, yrtonöjäjefn
Sfchtlgfeit
5Tton6|cf)eln ufiu.
ufm..
üoefommntffe
Docfommntffe 22

.
4 2.41
4.2.41 asiena.
asiens. Jn der japanischen Antwortnote
•“■ntvtortnote wird darauf hinge-
wiesen, daß si^
si mit einer niederländischen Regierung in
London nicht v rhande 1*, daß Qan
man aber zu einer Fort-
Setzung der Wi tschaftsbesprechungen mit der niederländisch-
indischen Regi rung in Batavict.bereit
Batavift,bereit ist.

T h a i 1 a n 1i

Hach Ausl
-^usl mdsmeldung werden die Priedensverhandlungen
Friedensverhandlungen
zwischen Jndoc.
Jndoc lina und l'hailend
i'hailend in Tokio geführt. Die ja-
panische Regier uig
mg wird dabei offiziell vertreten sein.

China
0 h -L n a

Gut unter dichtete


ichtete Seite berichtet über Entsendung
iü.ilLlitariaission
chinesischer tj L litärraission nach Birma und Verstärkung
englischer His
tlis äion in Tschunking. Vermutung Generalstabs-
btsprechungen
besprechungen iür
Tür den Pall
Fall eines japanischen Krieges
gegen England.

4 087207
087?Q7
-u,-
-U'
Datum öCG örteß,
Angabe bcs 0rtcßf lUinö,
lüinb/ tücttcr,
tücttcc,
unö ©ecgang, Beleuchtung, 6id)tigfeit
6td)tigfeü Dorfommntffe
ü o c f o m m ni f f e
U^cjcit
Ubcjcit öec luft,
£uft, 5nonöfd)ein
JTtDnöfdjetn ufiu.

4.2.41 Lasebesprechung beia


Lagebesprechung beim Chef der

SeekrieKsleituns.
Seelcriegsleitung.

1.1 Über Vaffenstillstandskommission


Yaffenstillstandskommission wird fran-
zösische Aosicht
Ae sicht zur Errichtung einer Fluglinie
nach Südamerika
rach Südam jrika mitgeteilt.

2.)
2. Der T rmin für)
die Einsatzbereitschaft des Der Tbrmin
' Prinz Eugen"
Kreuzers "Prinz Bugen" verzögert sich auf Grund
inÄ^bung geworfenen Wasserbombe ent-
der durch ein^^Bung
■ H
Schaden bis zweite Hälfte Marz.
standenen ßchaden März.

3.) Auf Grund er zwischen


3. ) Marine, Verkehrs- undAuf
Wirt-
Grund Üer z
schaftsmint sterium stattgefundenen Besprechungen
schaftsministerium
über den V t-such des Blockadebruchs teilt Raichs-
Versuch Reichs-
Wirtschaft sministeriuiü fernmüiadlich
wirtschafteministerium iernmdndlich durch Kapitän
S caottky mit, daß den Wünschen
zur See Sc.iottky Wilnschen des Wirtschafts-
7/irtschafts-
is entsprochen wurde,
Giinisteriulfli13
ministeriu würde, venn
wenn Maßnahmen
Ausreisi
zur Ausrei ie von 4 Danpfem^
se R.W.M.
Dampfern^ für die vom R.V/.M.
Ausfuhrgut bereitstände, und zur
bereitstünde, Heimkehr von 4
im Ausland befindlichen Dampfern mit wichtigem Ein-
treffen würden. Jm übrigen habe das R.W.M,
f uhrgut/; ge troffen
großes Jnt|e resse
Jntaresse an der Ingangsetzung der Schiffahrt
MitteB Im a er (Verschiffung von Erz und Phosphat),
im Mittelireer

4.) r deutschen Kommission aus Dänemark liegt


Von d er
Beri cbti über den Zustand der dänischen Torpedo-
ein Berich
vor. Der Konservierungszustand
boote vor Kcnservierungszustand für alle Boote
ut. Die Dänen haben nochmals den Wunsch
ist sehr Jut.
Eis-
nach sehne Iler Übergabe geäußert. Da wegen der Ei S_

läge ein ofortiges Verholen der Boote nach Deutsch-


land nicht möglich ist, werden die in der Grlog-Werft
liegenden Boote verholt und im Kopenhagener Yachthaf’en
deutec
in deutscl Bewachung übernommen.

A 087
0.-872Hl'*)0 Hu
J ? -
Datum Angabe öee
6eß Ocfee,
0rtea, lüinb,
IDinö, tücttet/
tDcttcr,
un6
unö ©eegang,
©cegang, ßclcudjtung,
Bclcudjtung, ©Jthtigfcit
öcr luft/
öct
6id)tigfclt
luft, illonöfcljein
iUonöfd)ein uftu.
nfm.
ü o cf f o m m n ti f f e 23
Ubrjelt

1.2.41 5 .) wir[l1 gemeldet, daß die Erprobungen


Ks v/ir
Da Krprobungea der neuen
Zerstürer s ich
Zerstörer ch durch die -“■•islage
“islage verzögern.

6 .)
6.) Chef ül;
S cl.U. meldet, daß ein Teil der U-Boote,
die in. V/'h uven
Wh iven frontklar machen sollten, wegen der
Jäisschwieri jteeiten
jkeiten nach Kiel bzw. Helgoland verlegt
werden miiso
müs n, um dort die Restausrüstung vorzunehmen.

7.) Sl;cl. ordnet die Prüfung


Chef S der Zusammenlegung
der Stäbe [3.S.W.
.S.V/. mit P.d.U.V/est
P.d.1.1.West und B.S.U.
B.S.N. mit F.d.K.
F.d.M.
Hord an/; zv(i
Kord zwe cks v;eiterer
v/eiterer üinsparung
iiinsparuiag von Offizieren.

8.)
ß.) Chef Sk
Siü 1. weist auf die Notwendigkeit der schnellsten
Anlieferunc der den Bulgaren versprochenei^Boote
Anlieferung versprochener^Soote hin.

9.
;. ) Rs 4ie t eine Fuhrerentscheidung
Es 5-ie Führerentscheidung vor, daß wegen
der B.d.U- Ar:
ä ai'
fklärungCI,K.G.40) der
fklärungCl.K.G.40) B.d.U. mit dem
u
^hef
hef des Ge .1 eralstates
eralstabes der Luftwaffe noclimals
nochmals Rück-
Räck-
spräche nel . nen soll.

Bessoo n d e r Fragen e n
(13) WT
i.)
1.) (en Au
len sbau
.Usb u der U-Bootswaffe - es ist mit einem
Zuwachs von 205
2G5 Booten zu rechnen - sind eine Reihe
Organisatoriischer
Organisator scher Maßnahmen erforderlich wie
a) Aufstell ung von Baubelehrungsgruppen in Ost- und
Nordsee. Vermehrung der U-Abnahmekommissionen
U-Abnahmekoramissionen um 5.
3.

b) Aufstell ung von 6 neuen U-Boot-Frontflottillen und


Zuweisun g von Booten an die U-3chule und als Er-
Zuweisur,
satz für Verluste an die 1., 2. und 7.U-Flottille.

c) Für den Schulbetrieb sind 68 Boote vorgesehen, die


a uf 7 Ai
auf Ai. sbildungsflottillen verteilt werden.

0087209
87?09
-it-
-St'
Datum Angabe öes
6ße 0ttcö, IDinö, IDcttcc,
©rtce/ IDinft, tücttet,
unö ©eegang,
6ecgang, Beleuchtung, ©ichtigfeit
©id)tigfcit üoetommniffe
üoetommntffe
Ut>r3ett
lll>c3cit 6er £uft, JTlon6fd)ein
öer luft, ufiu.
5Ttonöfd)eln ufm.

4.2.41 d) Es sind ur Ausbildung


Ausüildung in Aussicht genommen
896 oee oi
01 f iziere, 316 Jngenieuroffiziere,
120Ü6
12006 Hai.
Mai n.
a. Besonders schwierig die Präge
Frage der
Bereitste llung von Qfiizieren.
Offizieren. Bis Oktober ist
die Besel
Beael ung der Prontboote
Frontboote gesichert.Für
1k vembor
die im lic veuber /Dezember anfallenden Boote fehlen
41 Komuai
Komuur danten.

Zusamiieni'as. Zahlonc.Ui ■ ^nde


Zusar. eni'as ung: Zahlenmablg -nde 1941 die größte
TT'der
U-Bootsf lot Zirre' der Welt
V/elt mit günstigen Stützpunkten
Stützpunkte*!
guten,■ t ktison-stratogischen
und guten ktisch-stralogischen Voraussetzungen.
Voraussetzungen..
Beistungsmäl ig
li^istungsma- im Kampf um
u... die englische Tonnage von
U-Booten im Verhältnis zu Einsatz von Personal und
U-Bcoten
llaterial da meiste zu erviarton.
Liaterial da: erwarten. Erforderlich ist Ge-
stelluiig
stellung dei beuötigten Offiziere für Kommandanten-
deif benötigten Komruandauten-
stellen.
öl 1. entscheidet, daß sofort durch rück-
Chef 31 ruoS-
be-
sichtsloses Eingreifen in andere Dienststellen, be-
llen Stäben an Land, die erforderlichen
sonders in allen
(14)
(14) Kommandantenstellen herauszuziehen sind.
Offiziere fi r ICommandantenstellen

22.)
.) Die Gr i.ppenkommandos und der B.d.U. erhalten
Gri.ppenkonmundoa
Weisung übe;- Erweiterung des Operationsgebietes für
übe nr.veiterung
U-Bootsansa z auf
U-Bootsansaoz auf. das Gebiet zwischen 3°
3 Ost und
25° na oh Horden bis 65°
25 West na<h 65 Dord.
Ilord.
B
An satz italienischer U-
Ansatz U-Boote
oote bleibt aüf das
Hon. freigegebene Geoiet
bis 60° lior«. Gebiet beaclirankt.
beschränkt,
Untern.chtung
Unterr chtung Flotte und "Hipper" über grund-
sätzliche n ue Regelung durch Gruppen im Einvernehmen
neue
mit B.d.U..

3.) Dem Ve 'bindungsoffizier


bindungsoffizier der italienischen Marine
Divisions-Aikmiral
Divisiona-.Admiral Haraghini werden zur 'Weitergabe
Weitergabe
ital enischen Admiralstab Vorschläge Uber die
an den ital:
Ansteuerung
Änsteuerung der franz.Atlantikküste durch italienische

A 087?i«!
- 55
- 9
-

Datum Angabe
Jlngabe öes
6cs Ortes,
©cteo, tüinö,
föinb, tüetter,
(Bettet,
unö
un6 6eegang, öeleudjtung,
Seegang, 6id)tigfelt
Beleudjtung, SIAttgtelt Dotfommniffe
ÖDtfommniffe 24
Ut)r3eU
Ubrjelt 6er luft,
6et £uft, iTton6|itietn
iTtonöfdjein u(tu.
ufiu.

4.2.41 Dampfer uberra


überm: t Leit. (Siehe I.Skl.
l.akl. Im 2289/41gt;dos.
2289/41gKdos.))

4.) "Kondor" "Palke",


"Ihllce", "Greif", "Seeadler" führen sofort
nach .Einlaufei
Einlaufei; in holläddischen
holliiddischen Häfen ö-wöchige
6-wöchige V/erft-
Werft-
Hegezeit durc h.

Lage 4.2.

Besondere Beindnachriohten.
Peindnachrichten.

E n g 1 a n d ;:
England

"New York Time " kündigen einen Tausch von 10 USA-Kreuzern


Typ "Omoha" gt
ge gen 5 englische Schlachtschiffe an.

N o r d a t H
1 ntik/Jriache
ntik / Irische See:
Südwes tlj ch Irland wurdoi
Sudwestlj wurdai zahlreiche Vorposten-Boote
festgestellt.
festgestellt

G i b r a 1 t
Jn der 81raße
In Slraße von Gibraltar verstärkte Luftaufklärung.
Nach Holeung
Melcung K.O.Spanien ist die Kampfgruppe "H"
mit "Renown", "Ualaya",
"Malaya", "Are Royal",
Royal","Birmingham"
"Birmii.ghan" und 10
Zerstörern naqhmittags
nachmittags in Bibraltar eingelaufen.

(*087211
# 087211-
qo -
- yo-
-

2>atum Eingabe öee ürteo, IX)in6, lürtter,


Datum
unö Angabe öes
Seegang, 0rtco, lüinö,
Beleuchtung, tüctter,
Std)tigPeit üoetoinmniffe
unö «Seegang, Beleuchtung,
bet luft, öidjtigfeit
511onbfd)ein ufiu. üotfoinmniffe
U^rjclt öet luft, ynonöfd)efn ufiu.

4.2.41 i.l 1 t t e 1 a 1 n t i k
4.2.41 ij i t t e 1 a 1 n t i k
Daa Kanune nboot "Surprise"(ehemalig.belg.Königa-
Daa Kanon cjnboot "Surprise" (ehemalig.belg.Königs-
yacht) ist nacl Brennatoff-und ffasserergänzung am 20.1.
yacht) ist nac) Brennstoff* und Wasserergänzung am 20.1.
von Punta Delgdd a nach Freetown ausgelaufen.
von Punta Delgdd a nach Preetown ausgelaufen.
Die RHH-Ue Idung des Dampfers "St.Bindsay" 2C sm
Die RRR-Ue Idung des Dampfers “St.Lindsay" 20 sm
südlich San ÜB^üel (Azoren) wurde trotz Widerruf
südlich San Lii^ui.el (Azoren) wurde trotz Widerruf
in offener Spr che durch die Funkstelle Rugby um 0635 MOZ
in offener Spr che durch die Punkstelle Rugby um 0635 MGZ
wiederholt.
wiederholt.
Hach Pi sei: ermeldung aus Las Palmas standen am 24.1.
Hach Pi sei: ermeldung aus Las Palmas standen am 24.1.
ein Kreuzer unc 2 bewaffnete Handelsdampfer mit llord-
ein Kreuzer unt 2 bewaffnete Handelsdampfer mit Hord-
kurs in 28
kurs in 28u Meid,
Hcdd, 18°
18 West.
IVest. Am 21. 1. untersuchte ein
CGi) t
etwa 10 CGO roßer engl. Hilfs..reuzer
Hilfskreuzer Fischer in 28
Hord 15°
Herd 15 V/est
Y/est i nd „.arschierte
...arschierte anschließendin Richtung
Küste. Jn
Jn 28° 1l<ord r°
17“
ord 17
o
West war in der Zeit vom
V8. 30. 1.
- 30.1 kc i:n
n Verkehr.
I.Jngdn ieur eines Panama-Dampfers meldet von
Der I.Jngdn:
Freetown ( vern utlich binde
Rnde Wovember),
November), daß im Hafen ein
Durchführung von Reparaturen lag,
Flugzeugträger zur -Ourchführung fer-
ch beschädigtes Schlachtschiff der
ner ein erhe^li ch der R-Klasse
R-Klasse
und ein Passag ierdainpfer
lerdampfer (30 000 BRT),auf dem der engl,
Befehlshaber m:
Befehlshaber mi eingeschifft war,
d t seinem Stab eingeschiift außerdem
Preetc wn "Dorsetshire" und 3 Zerstörer.
lagen in Freetc Ende llo-
vember traf
vember traf eil
ein großer Geleitzug von etwa 15 Transportern
mit insgesamt 25 000 Soldaten an Bord, gesichert durch
2 fe(
Schlachtschif f«j(
Schlachtschii davon 1 "V/arspite")
"Y/arspite") und 3 Zerstörer,
in Freetown ein
eil

Stiller
Stil 1 e r e a n und Indischer
Jüdischer Ozean;

affenführungsstab bestellte Australien


Luftv, afienführungsstab
Laut Luftv

im Jahre. 1940 18 zweimotorige Flugboote zur Lieferung


Ende Februar, An 25.1.
/io flogen die ersten beiden Flugboote
ustralischer Besatzung von San Diego nach
mit teilweise australischer

9
A m3v>
* 087?1
- ¥
- 4 -
¥/!-
Datum Angabe öca
öEö ©rtP9,
©ttcs, IDinö,
tDi'nö, tUetter,
IDcttet;
unö
un6 öeegang, öelcudjtung,
©eegang, ©i'd)tigfett
Öelcuc^tungy 6id)ttgfplt üocfommntffe
üocfommntffß 25
U^rjeit
U^rjelt 6er luft,
öer yttonö|ä)ein UJID.
iuft, iltonöjäjcm ufto.

4.2.41
4.2.41 Hav/ai. Sämtlic
Havmi. SamtliLC iee Flugzeuge sollen unter Benutzung der
Stützpunkte de r Pan-Amencan
Pan-American Airways über Hawai und Ifou-
Hou-
mea üben-^ührt
üben-führt werdea
Äustralie . soll eine Fluglinie von Port Hedland über
Auatrali
die Cocosinse 1:1
1:1 Diego Cargia und die Seychellen hach
nach
Mombasea plane|n zur Organisierung der Luftüberwachung
HombasLa
des Jndisehen
Jndisohen jzeans.
zeans.
Hollä^iis ch-Jndien hat vor einiger Zeit 53 Flug-
Holläa^iis
boote zur baldji
baldfiigen Lieferung bestellt(L4eldung
bestellt(Ueldung aus Washing-
ton).

Nordsee
II o r d s e e

05)
Ü5) Jm Westalfa
Westatfa gang des ßarrowdeep
jKarrowdeep stand der Geleitzug
"Agent" mit II
N cjrdkurs
c rdl;turs und der südgehende Geleitzug "Arena"
Bei Sunk-Feuei schiff
chiff wurde durch Flugzeug ein nordgehen-
der Geleitzug "Pilot" gemeldet. Geleitzug "Kable" stand
im Harwich-Bei eich. Bei Cross-Sand Feuerschiff lief
ein Bewacher iauf
ui Mine und sank.

USA
Das USA
USA-I.
-I. arineministerium beabsichtigt den
Bau eines Scb
Schlachtschiffes
lachtschiffes von 50 000 t.

^ 087213
-u-
- w-
t>atum
Datum 21ngabc 6t8
Slngabc öES ©tlco,
©tteo, IDinb,
ÜDinb, tPtttct,
tücttct,
un6
unö 'eganfl, Seleudjtung,
ßecgang,
01 Scleudjtung, eidjtigteit
öidjtigtcit üorfommntffe
Ubtjeit
Ul)(jcit 6et £,uft,
6cc luft, STionöftficln
STiDn&,Hiein U|ID.
ufra.

4.2.41 Eigene Lage

Außerheimische
Aüßerheimischi Gewässer:

Die Schis,
Schl chtschiffe haben die Dänemarkstraße unbe—
unbe-
merkt passier und melden Eisgrenze 20 sm von der Küste,
Der Plottenche
Plottenchi f beabsichtigt am 10.2. auf einen
"Halifax"-Gelt itzug zu operieren nach vorheriger Brenn-
"Halifax"-Gel!
stoff ergänzun;;
ergänz uni; aus einem der bei Grönland aufge-
stellten Tanke r.
"Hipper" hat Weisung zunächst im Gebiet nördlich
Mädchenpu kte ( etwa 46
der Mädchenpui Nord) abzuwarten 1 ind
und lau-
fend Brennsto:
Brennsto f zu ergänzen.
Die Befeh
Befeli Isfuhrung
Isführung für Flotte geht ab 5.2. 0800
Uhr auf Grupj,
Grup;. e West über.
Die vom $chiff "Storstäd"
Schiff 33 aufgebrachte Prise "Storstad"
un 1030 0.
hat um Uh:r
r auf L£,
L4, Verdon-Reede geankert. Schiff 33
meldet die En lassung
Passung der Prise 4 (Walfangmutterschiff
11
(("Solglimt")
Solglimt") n Qu. HG 8300 am 3-2.
3.2. Marsch 8 sm.
Schiff 1 hat bisher im ganzen 111 000 aufge-
bracht, kann noch 14 sm laufen und beabsichtigt|zum
beabsichtigt)zum
un mit Troßschiff "Tannenfels" nach Punkt
Zusammentreff nn
"Nelke"( 9° Sii
SU d, 61° Ost) zu gehen. Bei Schiff 16 befin-
den sich noch 2 Prisen (*Ketty
("Ketty Brövig"(( 7031 BRT) -
Brövig"
ein Tankdampf ir Baujahr 1918 mit 40G0 Difselöl
4000 t Diselöl
und 6 OCG t He
Ho izöl - und "Speybank"(5154 BRT) -
ein Motorschi:
Motorschi ’f mit wertvoller
wertvpller Ladung). "Speybank" soll
später als P: ise in die Heimat entlassen werden, während
"Ketty Brövig nach Ölabgabe "Speybanm", » "Seheer"
an "Speybank", "Seheer",,
Schiff 33 und 36 für Minenaufgabe Schiff 33 zur Verfügung
gestellt werd
vserd in,
n. '.soll.
halt wegen Übergabe "Ketty Brövig"
Schiff 1 j hält
Zusammentreff iflmit
ynmit Schiff 33 für erforderlich und bittet
außerdem um Z isammentreffen mit "Scheer" zur Mitggbe

A m
0872'!
- f?-
Datum Angabe
Mngabc 6cs
öcs Vifes,
©ttcs, tüfnö,
fDinb, tüetter,
tDcttet,
i.-1
1., ;i
Ubrgelt
tit)C3dt
Seegang, 8eleud)tung,
Beleud)tung, ©iditigteit
6et tu(t,
öet
Siditlgtelt
tuft, JTlon6|(l)eln
STIsnöldieln ufro.
ujro.
Dorfommniffe
DotfommtitJJe 26

'uÄ* J
4.2.41
^.2.41 von Material
von Material u:ul:id^Schiff
id^Schi:
id^Schiff
id'^Schi": 41
41 zur
zur Unterrichtw.g
Unterrichtung über
über Jndi-
Jndi-

( )
(16) sehen Ozean,
sehen Ozean, Da ss Schiff
Schiff meD.det,
meldet, daß
daß der
der Verkehr
Verkehr Jndien-Kap
Jndien-Kap
nur durch
nur durch den
den :,Iozarabique-Kanal
Jozambique-Kanal läuft. Der Kommandant
läuft. Der Komiiandant legt
legt
Wert auf
Wert auf äuße:
äuße: te te Ausnutzung
Ausnutzung derder Seeausdauer,
Seeausdauer, da
da Schiff
Schiff
klar und
klar bitte t um
und bitte Operationaunterlagen für
um Operationsunterlagen für den
den Atlantik.
Atlantik.
An Schiff
An Schiff 10 10 und
und "Alstertor"
"Alstertor" ergeht
ergeht Weisung
Weisung über
über Za»
Zu»
sammentreffen ab
sammentreffen ab 11.2. auf Punkt
11.2. auf Punkt "Tauber", Brennstoffer-
"Tauber", Brennstoffer—
gänzung aus "1
ganzung aus "E urofeld"
urofeld" und und Entlassung
Entlassung "Alsterufer"
"Alsterufer" nach
nach
Andalusien. Wä
Andalusien. Weä a:irend Schlachtschiff Operation Vierden
rend der Schlachtschiff viurden
als Grenzen
als Grenzen ft
fl ■' dasdas Operationsgebiet
Operationsgebiet Schiff
Schiff 10
10 festgelegta
festgelegta
Nordgrenze
Nordgrenze 3030cc Nord,
Nord, nach Süden, solange
nach Süden, solange kein Handels-
Kein Handels-
störer im
störer im Süda tlantik nprdlich
Süda tlantik nprdlich 10
10 Süd,
Süd, keine
keine Begrenzung.
Begrenzung.
(Siehe Pt.
(Siehe Pt. 22
22 50).
53).
Schiff 41 und
Schiff 4|l und "Nordraark" erhalten Weisung
"Nordmark" erhalten Weisung ab
ab
6.2. auf
6.2. auf Punkt "Lübeck" zu
Punkt "Lübeck" zu stehen.
stehen. Schiff
Schiff 33
33 ist
ist zur Meldung
zur Meldung
aufgefordert,
aufgefordert, ob ob die
die Walfangboote sich für
Walfangboote sich für T.M.B.-Einsata
T.M.B.-Einsata
eignen, bejaht
eignen, bejalr idenfalls
idenfalls ist
ist beabsichtigt
beabsichtigt/Schiff
Schiff 41
41 alt
mit
Schiff 33
Schiff zus; imenzufUhren.
33 zusi icenzuf(ihren. Andernfalls
Andernfalls gemäß
gemäß Operation»-
Operation»-
befehl operier
befehl operiei enen zuzu lassen unter Ausnutzung
Ausnutzung Cperations—
Cperations-
miglichkeiten auf
möglichkeiten auf der Kap-Preetown-Route. T.M.B.-Einsata
der Kap-Preetown-Boute. T.M.B.-Einsatz
in Südafrika
in Südafrika i st st freigestellt.
freigestellt. MitMit Pt.
Pt. 1156(und
1156(und vorher-
vorher-
gehende) wird
gehende) wird diedie Verteilung
Verteilung derder Operationsgebiete
Operationsgebiete im im
■Indischen Ozealr
Jüdischen Gze; n befohlen.
befohlen.
Ab Mitte
Ab Mitte März
März Schiff
Schiff 33 nördl.
nördl. 20°
20° Süd, westl. 80°
Süd, westl. 80°
Ost, Schiff
Ost, Schiff 41 nördl 20°
41 nördl. 20° Süd
Süd ostwärts
ostwärts 60°
80° Ost, Schiff
Schiff 36
südl. 20
südl. 20 Süd
Süd westl.
westl. 80 80° Ost, Schiff 45 südl.
Ost, Schiff südl. 20°
20 Süd
Süd
ostwärts 80° C st
ostwärts st und australischer Raum.
und australischer Raum.

Yo„ Ski, vorge


Von Ski, vorg-j schlagene
schlaggne Bewegungen!
Bewegungen»
a)
a) "Scheer" geiht 15.2.
"Scheer" geht 15.2. in
in Jen
den Südatlantik zurück.
zurück.
b) Schiff 16
b) Schiff 16 1t ritt
ritt Marsch in
in den Südatlantik etwa an £0.3,
20.3,
nach Entlassung
nach Entlaesung "Alsterufer"
"Alsterufer" durch
durch Schiff
Schiff 10
10 an.
an.

c) Schiff
c) Schiff 41
41 arschiert unter
narschiert unter festzulegender
festzulegender Abgrenzung
Abgrenzung gegaiv
gegftn*.

$87215
in
- vy -
Datum Angabe öes
6es 0rtc0,
©ttes, lümö,
tDlnö, tücttcr,
tDcttec,
unö ©eegang, öelcudjtung, ©id)tigfcit
©ecgang, Seleudjtung, 6id)tigfett üotfotnmntffe
öocfommntlfe
Ut>r3ett
Utjcjslt öcc luft, VTton&fdjefn
öet £uft, STlonbläjem ufm.

4.2.41 über Schiff 16 westl. 8o Cgt nach Horden


Ogt Norden und überschreitet
etwa Anfang Mä:
Kä: auf etwa 0 Nord 80° Ost nach Osten.

entl|i ßt etwa 20.2. Prisen in Andalusien, ergänzt


d) Schiff 33 entl
'tl&'elbst zu wählenden
aus "Alstertor '■gelbst Ort und geht west-
lieh 80° (ist
Ost ii: is Operationsgebiet, voraussichtliches Ein-
Eid
treffen dort E: idee März,

e) Schiff 45 blei >t ostwärts 80° Ost. Par Abgrenzung


o)
gegenüber Sehijff 36 , g.F.
Schi -f 36 g.P. auch,
auch Schiff 41 gelegentliche
Schiff 41
Standortmeldun für Ski. vpn großem Wert.
gelegentliche

f) Schiff 36 neld
meid bei Abtfmarsch U-Elatz beabsichtigten
Ab^marsch U-Platz
Marschweg in Jndischen Ozean. Dieser Meldung ent-
n Indischen
auf Marsch ins Operationsgebiet Ab-
erf o Lgt aui
sprechend erfo
grenzung gegen iber den anderen Schiffen.

N o r w e g e n
ü

Die bei Dis r angesetzte U-Jagd blieb bisher ohne


Wette rfischdampfer "Koburg" ist in Drontheim
Erfolg. Der V/ette
äinentransportschiffe befinden sich auf
eingelaufen. Die Jinentransportachiffe
dem Marsch von StKvanger nach Kristiansand-Süd.
Die Tanker Idria und "Heide" liegerJT'Sandnesjoen,
idria liegeifToandnesjoen, WHeide"
(17)
(H)
in Bereitschaft, 12 Stunden nach Anfofderung durch Flotte
auf Treffpunkt s hen zu können.
ähen

Nordsee s!
tille ist von Norwegen kommend in Weser-
3.MS-Flo ttille
Die 3.MS-Flo|t
münde eingelaufen zur Vorbereitung der Abgabe an Gruppe
West.Tanker "111 hat den Marsch nach Westen angetreten,
Die zur bewaffne in Aufklärung angesetzte^He
m angesetzteii He 115 führte^
führtet^
L.^-Einsatz gegen 2 Geleitzüge an schottischer Ostküste
L/^-Einsatz üatküste durch,
auf einen 6 000 t-Dampfer bei Kinnard Head
Es wurde Treffer iuf
VorschifC war nach 10 Minuten unter Wasser,
erzielt. Vorschiff
mehmung
Minenunt me
Die Minenuntb Innung "Rügen" der Minenschiff gruppe
wurde planmäßig durchgeführt.
Nord wur.de
A 0872:1«
087fcifi
- f,f-
Datmn
Datum Slngabe 6Öc8
Angabe E8 Ortee,
Octeo, tDinb,
tDinö, tDetter,
tDettet,
un6 Seegang, Beleuchtung,
8eleud)tung, Sichtigfeit
Sidjtigfeft üorfommntffe
ü orfomm n tffe 27
UI)r?tU
Ubrjcit 6er tuft, 31iDn6fd)e!n
6ec MtonöfdlH'n u/m.
u|m.

i.2.41
t.2.41 Kan al,:
al, ;

Kein Ein atz der S-Boote wegen Wetterlage.


T-Boot "Jagua 11" ist von Zeebrügge kommend gegen Mitter-
nacht in Cherl onrg
ourg eingeläufen.
eingelaufen. Die T-Boote "Greif",
"Kondor" und
ur,d Seeadler" sind abends von Cherbourg
nach Rotterdar
Rotterdae ausgelaufen.
amsgelaufen.

Atla
A t 1 a n t i k k ü s t e

Durch eir
eit en Fliegerangriff auf Brest wurden
sämtliche Ferr
Porr sprach- und Fernschreibleitungen unterbrochen,
unterbrochen.
Schiff 23 erhi
Jchiff erhielt
eit 4 Brandbomben auf Vor- und Mittelschiff)
die Brände mu:
wu}den
ifden ohne Schaden gelöscht. Jn der Nähe des
Schiffes cehl
schlt.gen
gen 2 , ebenfalls in unmittelbarer
'inmittelbarer Nähe von
"'i’ogo" mehrere Sprengbomben ein. Einzelheiten
Schiff "Togo"
sind noch nicl t gemeldet.Für
gemeldet.Pur den 5. ist Luftaufklärung
der südl. Bist
Bis]aya
aya mit 2 Flugzeugen mit Schwerpunkt an
der Spaniens
-Ecke Sn aniens beabsichtigt.

Ost s e e

Wegen dte£
de]' ^islage
Mslage keine Vorkommiiisse.
Vorkommnisse. Jm Kaiser-
Wilhelm-Kaaal ist auch für die nächsten Tage keine
Änderung der Durchfahrtsverhältnisse
hurchfahrtsverhültnisse zu erwarten.

D-Bootslage
U-Bootslage .

Von U IC liegt Kurzbericht vor (siehe 1129.).Das


Boot operierte vom 24.12. - 31.1. und hat 2 Dampfer mit
insgesamt 11 (43 BRT versenkt, ’-^ie
-^ie Unternehmung war baun-
beun-

4 087217
-u~
Datum Eingabe öea
Angabe £>Eö <DctC
tDcteo,
0; iDinö,
IDtnö, tDcttec,
unö
un6 Seegang, 8eleu<f)tung,
©ecgang, Beleud)tung, 6id)tiflfcit
Sid)tigteit üorfommniffe
Dorfommntffe
Ubrgett
Ui)C3cit öet
bet tuft, STtonbfd)ein
JHonöfdjein ufu>.
u|ro.

günytigt durch außerordentlich schlechtes \Vetter.


gün^tigt Wetter,
U 93 hat c en durch Flieger
Plieger beschädigten Dampfer
"Dione" mit Ar1 illerie versenkt.
versenkt,

U 106 hat den Rückmarsch angetreten. U 37 befindet


sich auf dem Ai 3 marsch nach Süden und stand um 2210 Uhr
im Qu. BP 7600
hP
■E'iigl.Admi
Ajigl.Admi ]ralität
ität gab U-Bootswarnung für 55
alil 46'

Hord 22° 36' iV(


Wi t. Ein unbekannter Dampfer gab mittags

etwa 40 sm öst Südspitze Rockall Bank S.G.S.


S’dspitze

Operat: onsgebiet stehen U 48,


Jm Operat 52, 93, 94, 96,
101, 103, 107, 123-

U—hoote stehen im Operationsgebiet,


4 italien sehe U-^oote

Di e Luf
Die Lufta ifklärung des B.d.U.
ta li'klürung versenkte den be-

wai'fneten engl
waffneten Dampfer "Cfilafates" (4443 BRT).

Luftlage
Luf tlage

20 gegen ;London
,ondcon angesetzte Kampfflugzeuge griffen

wegen starker Llakabwehr


:’lakabwehr und ungenügender Wolkendecke

über dem Ziel usweichziele - Ramsgate und einige

Flugplätze - ai. Bei Harwich wurde auf einen 8-10 000

Volltn ffer mittschiffs erzielt.


Dampfer Volltrn Wirkung wegen

Flakahmehr
starker Plakab’n/ehr nicht beobachtet. 50 km nördlich
Brest v/urde ei Bristol Bienheim durch Jäger abge-

schossen.
Ha, :ht starteten 69 Kampfflugzeuge, von denen
Jn der Na

58 das Einsatz iel Derby erreichten.


Lch i gebiet fanden in der Nacht zum 5.2.
Reichi
Jns Rei 89 Feind*

008721-8
8 7J? i-8
-n~
Dalum
Datum Jlngabe 6cs öttE8,
Eingabe bce Oitcs, tDini, tDettcc,
tömö, tüetter,
un6
Ul|rjcit
Uttrjcit
6ccgang, Beleudjtung,
Seegang, Beleuditung, Sidjtigfelt
öer £.u(J,
6er tuft, JTlonöfijein
6ld)tigFcll
5Tlon6|a)etn ufm.
u(tD.
Docfommniffü
Dotfommtuffe 28

4.2.41 einflüge statt . landringtiefe Essen - Remscheid - Köln,


h'indringtiefe
Schwerpunkt Dü
Schvierpunkt Di) 3jseldorf.
seldorf. Bisher kein wesentlicher militä -
rischer Schade i gemeldet. Ein feindliches Flugzeug wurde
wurd*
durch Flak abg jschossen.
ischosaen.
Vom^X.Fli iger-Korps.waren
Vom^X.Fii iger-Korps waren zur Verseuchung vom Humber
und Bristol-Ca ^diff
rdiff 71 Flugzeuge eingesettt,
eingesetzt, die im Humber
90 LMB und 37 iiMA und bei Bristol 14 LMB abwarfen.
UA

Mittelmeerkriegführung.
Mittelmeerkriegfuhrung.

Die Lufta iiklärung


ifklärung im westl. Mittelmeer war am 3.2,
Nett irlage
durch die Wett rlage
I
stark behindert und brachte\fegIebni*.
ehni*.
Über den »estgriechischen Stützpunkten meldete dia
vestgriechischen die
ga-
Luftaufklärung zwischen der Jnsel Poti und Kyriaki 3 gs-
sunkene Dampfe
Ein feind . U-Boot griff 8 sm westl, Bengasi das
italienische M itorschiff
'torschiff "Caiino" mit 3 Torpedos ohne Br-
"Camino"
folg an. U- ■Boot
Das U •Boot wurde durch das Geleitflugzeug mit
Wasserbomben bt
b !kämpft.
kämpft.
Die Verlad in 493
Verlag ung von Munition und Nachschubmaterial ia Ben
Hi■fen auf kleinere Küstenfahrzeuge dauert Ul*
griechischen Ei Ul,
sei en auch Transporte nach Samos gehen,
Neuerdings sol gehen.
Die itali :.nische
mische Luftaufklärung von Rhodos'
Rhodos sichtet#
sichtet®
um 1320 Uhr vo
vo: Alexandrien zwei Schlachtschiffe,
Alenandrien 1 Plug##H^
FlugftHj^
träger und eine unbestimmte A
'“hzahl Streitkräfte
nzahl leichter Streitkräft#
einlaufend.
ein laufend.
(18)
(18) Am 3.2. d in der Nacht zum 4.2, wurde der Verkehr Kwt^Sl
id
■Italien
.Italien und Al > anien planmäßig durchgeführt,
Die grie
grieci:
ch:lische
ische Nachricht von der Versenkung eines
italienischen O 000 t Dampfers in der Nacht zum 29.1.
(J
bei Brindisi en tbehrt jeder Grundlage.

■•W4 081219
081213
Dalum
Datum 2lngabe öes
Eingabe öes *DrtEß, IDinb, iDcttec/
©rtco, IDtnb, lücttci:,
un6
unö Seegang, Bclcudjtuno;
öepgar.g, 8eleutf)tung, 6id)tigfcit
6id)tigteit üotfommnijfe
üocfommntffe
Ul)t3tlt
Übtjßit 6et £uft,
öec luft/ iTlt>n6[d)ein
JHonö^ein ufm.u|iu.

iiiii-i- Die itali ei.iscfte


Die itali Waffenstillutandskoraraission teill;
ische Waffenstillutandskommisaion teilt
mit, daß
mit, daß in Arnbe tracht der
in Anbetracht der Lage
Lage im
im Mittelmeer^die
Mittelmeer^die der
der
"StrassboUrg"-
"StrassboUrg" Gruppe
Gruppe erteilte
erteilte Erlaubnis
Erlaubnis zu Übungen vor
zu Übungen vor
Toulbn in der
Toulon Zeit zwischen
dei Zeit zwischen dem
dem 4.
4- und
und 6.2.
6.2, voriibergehenÄ-*
vorübergehend’
zurückgezogen iat.
zurückgezogen ist.
Vom Fließe rkorps
Vom Flieg X wurden
rkorps X wurden im
im Hafen
Hafen von
von Tobruk
Tobruk
14 T.Mt Eine He
abgewo i f en Eine
DMA abgewoifen. He 111
111 führte
führte gleichzeitig
gleichzeitig
riff durch.
Bombenarg riff
einen Bombenarjg
einen durch.
Landlagei
Landlagei

Jn Albanien blieb wegen anhaltender Sohlechtwetter-


Jn Albanien Schlechtwetter-
lage die
läge die Kampf tätigkeit auf Spähtrupptätlgkeit
Kampftätigkeit Spähtrupptätigkeit beschrankt,
beschränkt,

Jn Libyen Fortsetzung der Rückzugsbewegung der ita-


Jn Libyen
lieniachen Trupp
lienischen en auf Barce. Heftige Luftangriffe auf
Treppen
rückwärtige Di
rückwärtige Di enste und marschierende
iste und marschierende Kolonnen
Kolonnen der
der Jta-
Jta-
liener.
liener.
Feind steht
Der Feind
Der mit Anfang
steht mit Anfang der Masse bei
der Masse bei Berta,
Berta, mit
mit
dem Vorausabteilungen bei
der Vorausabteilungen
Anfang de
dem Anfang bei Sirene.
Cirtne.
Jn Oatafi ika wird die Ausweichbewegung bei Barentu
Jn Ostafiika Barantu
in guter Ordm fortgesetzt. Ein
n,,g fortgesetzt.
Ordneng Ein feindlicher
feindlicher Angriff’
Angriff'
bei Karora
bei Karora dur ch Eingeborenejplruppen
durch EingeboreneipTruppen wurde von der dort
stehenden italji
stehenden enischen Brigade abgewiesen.
italienischen

O/Skl.
C/Skl.
1/Skl.
1/Skl.

t
0
t\
o If
X|
•.V

1
V,f

A 087220
■ Vf
Datum Angabe öeö
Eingabe ©rteö/ tDinb,
öce Ortea, töinö, tüetter,
unö 6ecgang, Btlcudjtung,
©eegang, öpleudjtung, 6fd)t{gfett
6id)tigfeit üorfommntffe
üocfommniffe 29
titelt
U^rjcU bet luft, i'nonöfijcin
6er }Tlonö|ä)ein ujro.
uftu.

5,2.41
^2-4.L Besondere olitische Nachrichten.

England
Schiffahrt! minister Cross erklärte, da£
Schiffahrt!; daß englische
Schiffaverlaste durch Aufbringung feindlicher Schiffe, Keranl
SchiffaVerluste Heran-
Ziehung der in englischen
nnglischen Diensten fahrenden Schiffe und
durch Schiffskä ufe
ife in UbA
U^A ausgeglichen werden könnten,
Das englische St.
S diiffbauprogramm
hiffbauprogramm habe den höchst erreich-
baren Stand err
err, icht. Erwartung
Erv/artung weiterer schwerer Verluste
in der Zukunft.
Zukunft
Aua
Aus einer iede Edens im Unterhaus wird die Absicht
lede
Wiedererric' itung eines unabhängigen Abbessiniens unter
der Wiedererric
Kaiser Halle Se .assie mit engl. Hilfe bekanntgegeben. Die
englische Regie •ung habe keine territorialen Absichten in
Abbeasinien.
Abbessinien.

Prankrei
Frankre i c h :

Ausländisc ie Meldungen beschäftigen sich weiter mit


Ube r? Neubildung franz. Kabinetts, in dem
Mutmaßungen übe
MutmaSungen
Huntzinger, Lav il und Darlan(Flandin nicht) vertreten sein^
sein/
sollen.
Ein im Auf trag der Waffenstillstandskonm.ission
Waffenstillstandskommission nach
Casablanca gesa idter Legationsrat berichtet, üa3
daß franzö-
sisch-Marokko z ur Zeit noch fest in der
d er Hand des Gouverneurs
und der Verwal tung ist.

4 0^7221
087221 .
Datum Angabe öea
öes 0rtc8,
Ortes, IDinö,
tüinö, tücttec,
tücttec/
unö ocegang,
©eegang, Beleuchtung, ©id)tigfeit
6id)tigfeit üotfomtnntffe
Dottommnt'ffe
Ubrjctt
Ubrjeit öer luft,
iuft, 5Tton6Jd)eln
iTlonöfchein ufiu.

5.2.41
5.2.41 Eire:
Eire;

Erklärun'
Erklärung des irischen Versörgungsministersüber
die schwierige
schwierig« Versorgungslage Jrlands infolge der
Blockade. Jrl nd sei einziges Land^das wirksam blockiert

B ul g a r i

Hücktrit des Landwirtschaftsminister^BagrianofI


Landwirtschaftsminister^Bagrianof;
vorübergehend Übernahme des Ministeriums
Llinisteriums durch Mini’ster-
Minister-
Präsidenten F lof.

U E A
USA

Nach Ber: cht deutschen Geschäftsträgers


Hach Seschäftsträgers soll ameri-
kanische|Flugg sellschaft Panamerican Airways
kanischejPlugg 10-jäh-

rigen Vertrag mit Liberia über Errichtung von Flugver-


Bindungen nach Afrika abgeschlossen haben. Eine zweite
nl zwischen Bolama—Port of Spain und San Juan
Fluglinie wi rd
eingerichtet, diese Linie soll auch' Lissabon mit
e dritte Linie soll von San Francisco -
anfliegen. Ein.e
anfliegen
Manila bis Si
ilanila ngapore
Sin,igapore weitergeführt werden.

Japan:
Japan
Mißlinge: iFühlung mit russischer Regierung herzu-
Mißlinge
stellen (infol je Ungeschicklichkeit japanischen Bot-
stellenjinfol
schafters in ioskau.
,loskau. Bereitwilligkeit Japans^zwecks

Bereinigung d iSs Verhältnisses zu Rußland^ Opfer zu


bringen.
Versuche jaUtiyischerseits durch deutsche Vermitt-
japflyischerseits
lurg Kai-Shek zu
Lang Kai-Shek
Tsch[Lang
lung mit Tsch zu einer
einer endgültigen
endgültigen Berei-
Berei-

(19) nigung'^iüräh (Vang-Ching—Weis unterbrochen.


nigung’Y durch Anerkennung Wang-Ching-Weis
)

Zur Zeit weni ; Aussicht auf eine baldige Liquidierung

087.???
08722 ?
5V -
Datum Angabe öee
öce Ottca,
©ttca, tüinö,
tülnb/ tOettet/
tüctter,
unö
unb
Uljrjelt
Ubrjcit
©eegang, Beleucbtung,
©cegang/
bet
Beleuchtung, €(d)tigfelt
6(d)tigfelt
öcr luft, il^onbfdjein
JTlonöfdjein ufu>.
ü ocfDmmniffe
üocfommntffj 30

.2.41
55.2.41 des Konfliktes mit ChinaTjBei
Ghina^Bei einem Vorstoß Japans auf
Jndochina oder Iliederländxsch-Jndien
Hiederländisoh-Jndien wird mit einem mili-
Eing:''1eifen der USA
tärisohen Eing:' UbA nicht gerechnet.

Süd
ü d a f r i ::
eine r scharfen Sicherheitsverordnung mit aus-
Erlaß einn
gedehnten Vollni
Volln:iachten
achten zur Unterdrückung umstürzlferischer
umstürzliCerischer
Bewegungen ode unerwünschter Vereinigungen.

B u m ä n i er
fiumäni e IL
Versuch der
du r Gründung
Sründung einer rumänischen Emigranten-
regierung in Ln:
Lmdon rmänischen Gesandten
mdon durch früheren rmanischen
Tilea; diesem .6t
Tilea) et durch Antonescu die Staatsangehörig-
keit entzogen Worden.
Morden.

Grieche :i la n d !
Grieche.iland
Stimmung ,'talien gagepüber
gegenüber haßerfüllt und sieges-
sicher, die So ’ge
'ge wegen der deutschen Haltung im Wachsen
begriffen, Pührerrolle des Königs nach dem ^o^de
Puhrerrolle !£o^de Metaxa^
UetazaJ
wird besonders hsrvorgenoben
hervorgehoben .

^ 087223
/-5V-
rS-Z-

Datum Jlngabe öes


Eingabe 6ES (Dctes,
©tlE8, IDinö,
tDinb, IDctttr,
tDcttEt,
un6
unö ©Eegang,
Seegang, BElEudjtung,
Beleud)tung, @id)tiorEit
Sidjligfeil öotfommniffe
ö o r f D m m n i (f e
ilbcjeit
Uljtjctt 6öet
EE tuft, ynon6|(i)ein
JlbonbCdiEln u|ro.
u(u).

.
5 2.41
5.2.41 Lagebesprechung beim 0>
La^ebeaMrechuii,: Ohef
tef der

Seekriegsleitung.
Sei-(;ricF:alj] *un;:.

1.) alienischer
Von i ttalieniacher Waffenstillstandskommission
Wdffenatillatandakommission
liegt ein Bericht über die Abrüstung der franzb-
iericht franzö-
aiechen tenverteidigung vor.
siechen Kü tenverteidigurig Die Abrüstung ist
zum Teil ,r mangelhaft durchgeführt.

2..
2.) g mischte große Kommission(I.Iarineteilnehmer
Die gbmiechte Kommission(Marineteilnehmer
Kapitän z 3ee Hoffmann
z.3ee HofCmann (Karl) soll etvia
etwa Mitte
Kitte Februar
Nonda f:rika reisen.
nach Nordat'rika

3.) ■eich hat bei der Waffenatillatandakommission


Frankreich
Frank Waffenstillstandskommission
(mit England Verbindung
den Wunsch geäußert( Verbindung/ zwecks
Verhandlun'en Uber freie Durchfahrt von Gibraltar
Verhandlun ;en über
für französische
franzü siache Handelsschiffe aufuehmen zu dürfen,
llandelsschifie aufnehmen dürfen.
Der Wunsch ist von der italienischen Waffenstill-
standskommLssion
standskomm L ssion abgelehnt, da derartige Verhandlun-
Verhandlun-

gen gegen ll4n


ün Waffenstillstandsvertrag verstoßen.

4
4.) .) Die g F.dringend notwendige Versorgung Bel-
giens und
giena üpaniens durch Deutschland läßt die schnelle
Spaniens
Abwicklung des mit Rußland abgeschlossenen Händels-
Handels-
Vertrages rforderlich erscheinen.
rforderlieh Für die Djrchfüh-
Durchfüh-
rung der d utschen Lieferungen bis August ist daher
Gleichste!
Gleichste Lung mit eigenen'
iLung eigenen" Rüstungsaufträgen not-
wendig

,)
5.) Chef
Chef ler Seekriegsleitung war am 4.2. zum Vortrag

beim F hre um
un über
Uber die Lage bei der Marine
Karine und

die Absich
Absi ten
;en der weiteren Kriegführung auf Grund

allgem iinen
der allg inen Weisungen durch das OKW zu berichten
LKW
■ift siehe I op
(lliedersch ’ift
(Rieders 112/41gKdos.Chefs.)
112/41gKdos.Chefs.)

'/
■ 4^
(20) (C hi
l'O

Vfl.87??.
- fj-
Dalum
Datum Angabe öes Ortes, lüinb,
bcs ürlce, tDinb, tüctter,
tDctter,
UII6
11116 6eegang, Bflcudjtung,
•SEcgang,
6et
eidjtigtcil
Beleiu^tung, 6id)tigfelt
öer tufi, irtonöldjEin ufuj.
iuft, Üttonöjdjeln ufiu.
tt otfommniJfe
öottommniffe 31

■■ 2.41
2.41 66-)
.) Chef
Chef jkl. ordnet Prüfung
ikl. ordnet Prüfung der
der bässeren Ver-
bässeren Ver-
teidigung Harviks
teidiguiag Harviks durch
durch Aufctellurig einer aehwereii
Aufstellung einer schweren
Batterie m.ndeatens
Batterie m.ndestens 21
21 cm
cm gegen überraschende Raids
gegen überraschende Raids
durch 3cnw;re
durch schw :re Peindstreitkräfte
Peindstreitkräfte an.
an. Auch
Auch der Einbau
der Einbau
einer Torp
einer :dobatterie soll
Torp idobatterie soll geprüft
geprüft werden.
werden.

7.) Da 1 - ge in Bulgarien zur Entscheidung drängt,


L
sollen all
sollen all ;; im
im Gange befindlichen Vorbereitungen
Gange befindlichen Vorbereitungen
beschleuni tt werden.
werden.

.)
8.) Die vm
Die v jn der
der Seekriegsleitung
Seekriegsleitung beantragte Bereit-
Bereit-
Stellung v )n weiteren
stellung vjn weiteren Hilfskreuzern
Hilfskreuzern stößt^ wegen
wegen der
der
dadurch belingten
dadurch be lingten Verzögerung
Verzögerung in der Fertigstellung
von U-Boot
von ;n(( auf Schwierigkeiten
U-Boot ;n Schv;ierigkeiten .. Eine
Eine Verzögerung
Verzögerung
in der
in Per ligstellung von
der Fertigstellung von U-Booten
U-Booten ist
ist nach
nach Ansicht
Ansicht
des CChefs
des :efs 1er
ler Seekriegsleitung nichtnicht tragbar, da
b ifürchtet
b .■fürchtet werden
werden muß,
muß, daß
daß durch
durch Feindein-
Peindein-
satz ■usfUlle im
satz noch Ausfälle im U-Bootsbau eintreten.
eintreten. Hach
Nach Vor-
Vor—
trag von
trag von C! und
und Skl.U.
Skl.U. entscheidet
entscheidet Chef
Chef Ski., daß
Ski., daß
außer dem
außer dem _n n der
der Ausrüstung befindlichen Ersatz für für
Schiff 21,
Schiff 21, derder etwa
etwa Kitte
Mitte Juni
Juni einsatzbereit
einsatzbereit ist,
ist, ge-
ge-
prüft werd
prüft rn soll,
werdin soll, ob
ob aus dem Geleitzug
aus dem Geleitzug der
der U-Schule
U-Schule
gegen ErsaSzgestellung
gegen Ersa zgestellung geeignete Motorschiffe mit
(21)
entspreche ider
entspreche ider Geschwindigkeit
Geschwindigkeit für
für die
die Umrüstung
Umrüstung W,f
( )
hcrausgezo. ;en werdsn
herausgezogen werdsn können.
können.

9.
9. ) Die f r die Überführung
) von Truppen nach Libyen
Die f ir die
eingesetzt n italienischen
eingesetztm und deutschen
italienischen und deutschen Schiffe
Schiffe sollen
sollen
zum Schutz
zum Schutz gegen
gegen Luftangriffe
Luftangriffe (Torpedoflugzeuge)
(Torpedoflugzeuge) mit
mit

2 cm
2 cm MG
MG au ;erüstet werden.
au jerüstet werden.

10.
10. )
3kl.teilt aus
) Chef 3kl. t
PUhrerbesprechung mit, daß'fier
Chef
Führer mit den
Führer den Vorschlägen
Vorschlägen der
der Marine
Marine für
für das
das Unter-
nehmen "Ma’iia"
nehmen "Ha ’iia" einverstanden
einverstanden sei.
sei. Dagegen
Dagegen -kennten
-könnten

A 087225
Datum Eingabe öCö
Angabe öce Örtce,
0ttc8, lüfnö,
tDinö/ fücttet/
tüctter,
' unö 6ecgang, 23cleud)tung,
©ecgang, Bcleud)tung, 6id)tigfcit
6id)tigfßü Dottommniffe
ÜDtfommntffe
Ut>r3cit
Ut)C3ett öec £uft,
6et £uft/ 5TtDn6fd)e{n
JTlonöfdjeln ufiu.

5.2.41
5.2.41 die von Marine für
x'ür Unternehmen
Unternehmen "Barbarossa" gestellten
Anträge auf Luftunterstützung
tunterstützung nicht voll erfüllt werden,
weil nicht gegeujigend
npgend Kampfgeschwader verfügbar
verfügbar seien,
Die Bearohung
Bedrohung [[orwegens
Norwegens durch den Stützpunkt Murmansk *■*
Bolarnoje mühte
Polarnoje müß 1 e durch eigenen Schutz/vor allem Verstär-
kuiig Narviks augeglichen
kung a ugeglichen werden. Für Unternehmen
"Barbarossa" se i eine große AufgabeYdTe
Aufgab xe schnelle Her-
(22)
(22)
li achschubverbindung über
Stellung der II Uber See nach Lenin-r
grad.
CKH gegenüber wurde betont, daß, wenn an dan
Dem CKW dnh
Küsten keine Kampi'geschHader
Ka:mpfgeschaader zur Verfügung stehen, die
Wirkung gegen Anflug der Küsten hin-
abschreckende Wirkung
fällig sei.
Klan, ig
Zur Kläriii g der zwischen Luftwaffe und Marine
Ä_ j.
^ ijagei,
schwebenden Pr agen soll zwischen General Jodl, General,
General
Jeschonnek und Admiral Schniewind
Schuiewind nochmals eine Aus-
statt! inden .
spräche statti

11.) Überlegun|g'en der Frage der Eroberung Kronstadt


Überlegung'
führen zu dem Ergebnis^
urgebnis^ daß eine Eroberung sehr schwie-
ahrscheinlich nur durch Aushungerung
rig sei und w.ahrsoheinlich
erreicht werd en könne.

^ 087 M fi
087?.?fi
- S-?-
?$■'

t>a>um
Datum Slngabc öcs
Angabe 6cs Ottce,
örtee, £0ln6,
tDlnb, töettet,
tüßttcr,
unö
un6 öeegang, Bßleucbtung, 6id)tlgfelt
Secaang) Beleuditung, eidjtlafcit üorfommniffe
öotfommntfft 32
U^rscit 6ec
6ct tuft,
luft, iTiDnbjdiein
iTtonö^ßin ufro.
ufeu.

5.2.41 Lage 5.2.

Besondere Feindnachrichten.
basondere

E n g Id
£ i: la I.
n qd
Die britit
briti £ che Admiralität
Adiairalität gibt den Verlust, der Vor-
postenboote "Rc
"Et lo^zo"
letzt)" und ^udalady"
(|Ludalady" bejtarnt.
bekannt,
Hach amtli eher Mitteilung
Kitteilung sind bei dem Untergang
des 2Zerstörers
erstürers "Acheron" von der 169 Kopf starken Besatzung

Mann umgekc mmen.


154 Tarm miuen.

Nordatlc ntik/JrischeSee
Nordatlt
Engl. Darm
Ei.gl. Dami fer "Politician" ist am 5.2. vorm, südl,
Bara Island aui gelaufen. Das Schiff wurde verlassen,
verlassen.
Jn 54°41'
54°41 ilord 20
Nord '\12 16'
°'\ 6' Ytest
West wurde der griech.
griech.Dampfer
Dampf er
nJoannis M.Embi:
M.Embii icos".
icos" . durch. Flugzeug angegriffen. Der
Dsmpfer erhiell Hilfe durch einen Trawler und ein weite-
res Fahrzeug.
Lissal on wird gemeldet, daß am 28.1. in Bermuda
Aus Iiissal
20 Dampfer und 1 Kriegsschiff lagen. lagen, (Es
(ES handelt sich um eine
normale Geleit ugversammlung).

G i b r a 1 t £ r
Jn Glbrall
Gibrall ar sind am 5.2. morgens ein poln. und
ein engl,
engl. fahrt
Fahrj astschiff
astsohiff im Geleit eines "Dellii"-Kreuzers,
je zweier Zers -örer
iörer und Kanonenboote von Westen kommend
eingelaufen.
eingelaufen, m Haien
Hafen lagen 5 Schlachtschiffe, j^Fivig-
Flug-
zeugträger, 12 Zerstörer, 1 Hilfskreuzer^ Kleinfahrzeuge
und Dampfer.
Dampfer De
Dt r Hilfskreuzer "Camito" ist am 5.abends

A
- 087??7
087227
- 5V-
5V_
Datum Angabe öea 0rteö, lüinö, rüettcr,
0rtc0, lUinb, IDctter,
unö 6eegang, öcleudjtung,
©eegang, Beleuchtung, 6 0id)tigfcit
id)tiflfeit üoetommniffe
öotfommniffe
Ubrjcit
Utjcjcit 6cr £uft,
6ec luft, ynonöjcfjeln
S11onbfd)ein ufm.
ufiu.

.2.41
5.2.41 nach 'Westen aup
nach. Westen au|ä gelaufen.
Jm Gebiet Kap Silleiro wurden verschiedene engl,
Prachtdampfer t estgestellt .

Kitt
M i t t e 1 a 1 a n t i k
Am 2.2. s tanden in 29° Nord 18° West '55 bewaffnete
ge sich rt durch einen Kreuzer und ein Vorposten-
Dampf er( geäich Yorposten-
Südkut's. Es handelt sich um die gleiche Position^
boot^mit SüdkuV’
in der am 1.1. ein engl. Hilfskreuzer spanische
Fischer unters icht hat.
KeId
Nach tle mg
Id m Marques ist ein Geleit-
ng aus Laurenco Harques
zug bestehend ius 40 4U leeren Dampfern und 2 Zerstörern vo»
von
Cardiff nach F P eetown -gegangen und hier aufgelöst worden,
Er soll hier s oäter
:>äter wieder zusammengestellt werden,
Auf Grund dieser und ähnlicher Meldungen muß damil;damit
gerechnet wer len, ien, daß ein Teil der nach Süden
Si.den aus-
gehenden Schif ahrt gelegentlich geleitet wird.

Nordsee
1
laupfer "Merchant Royal
Der brit lampfer Hoyal"' erbat bei Butans«-
Du&ans»-
bay-Head dring :nd
snd Hilfe.
eneinheit meldet an Cleethu^es,
Flot|fcieneinheit
Eine Flot|t Cleetho^ee, daß um
1516 Uhr auf e Lnen Geleitzug südl. Ship Wash ein Luft-
angriff erfolg te. An der engl. Südostküste
Südostküete herrschte
rege Bewacher
Bewachertätitigkeit.
itigkeit. Jm Qu. AN 7988 wurden 2 engJtflolj.*
engMrJoli*
Schnellboote Ltt Kurs SW festgestellt.

Eigene Lage

Außerheimische Gewässer;
Gewässer!
v
om Flott mchef wurde gemeldet, daß die Sohlacht-
Vom Schlacht-
schiffe den Ta iker "Schlettstadt" auf Punkt "sohwarz"
Taiker "schwarz"

0872?8
' 0872?H
~ f? ~

Datuitt ■Jlngabe
JIngobc 6EO
6ts Orlca,
©tlca, tDinb,
tDin6, tDcttec,
tücttcr,
unö
uni 6id)ligtelt
Seegang, Beleudjtung, eid)ligtelt üorfommniffe
töocfommniffe
U^cjeit öer tuft, 511on6|<i)ein
6et !11onö|<i)ein u[n>.
u[ro.
33

5.
5.2-41
^ • 41 nicht angetroi.
angetroi :en
en haben. Tanker "Sch^ettstadt" wurde da-
raufhin von Gr ippe West aufgefordert^
auf gef ordert( sofort seinen Stand-
ort durch Kurz
Kurz: ignal zu melden. Schlachtschiffe und Tanker
11
"Spiehern",
"Spichern", : JcUlettstadt"
chlettstadt" und "Esso-Hamburg" werden
unterrxchtet( a
unterrichtetj > 6.2. morgens zur Brennstoff-Abgabe an
Flotte klar zu sein. "Hipper" wird darauf hingewiesen,
daß Freigabe di s Ansatzes erst nach Auftreten der Flotte
durch Gruppe IV.:: st erfolgt.
IV
Schlachtsj; hiffe
Schlachta und "Hipper" werden von dem bevorstehen-
den Auslaufen r
on 8 Tankern aus Christtbal via Khgston
°n Kligston nach
England am 17. . unterrichtet.
Am 5.2. 1 32 MGZ
KGZ verbreitete die Funkstelle Jacobs
eine QQQ-Heldu g des engl.
QQQ-Uelüu Dampfers "Clak Mac Arthur" in
22Ü5C
22°5C 1
Süd 36° ■3'
Sud 3' Cst.
Ost. Es kann sich um einen Erfolg
"Scheers" hand<
hand* ln, andei^alls Fehlmeldung,
ande^alls
Seekriegs eitung beabsichtigt^
beabsichtig^ "Schiff 16" den Sommer
über im Atlant:
Atlant k zu belassen uhd Schiff 10 etwa Ende April
zurückzuziehen
Es soll
ES SOll Vi:
V( raucht
rsucht werden, den Kapitänleütnant Kamenz
durch JJ-Boot üher
er "Hordmark"
"Uordmark" an Schiff 16 wiederzuzuführen
wieierzuzuführen
Mit dem Zusamme
Zusamm,: ntreffen ^chiff lö^und
Iß^und "Tannenfels" im Ge-
biet "Persien" etwa am 6.2. wird gerechnet. Verbleib( Schiff
16*im Gebiet " : ’e
'ersien"
rsien" bis etwa 12.2.
Ein Zusami .entreffen
entreffen "Scheer" mit 2Schiff 41" ist er-
wünscht."Schee ■" soll Treffpunkt und Zeit zwecks Übermitt-
lung an Schiff 41
lm,g durch Ski. Vorschlägen.
Schiff 33 soll melden, ob auf Prise "Ketty" für Minen-
aufgaben Wert gelegt wird.(sieh Ft,1702).
Erfolge d
di r Auslandsschiffe bis einschließlich 5.^.

ohne die Pauze


Panzc :'schiffe
•schiffe "Deutschland" und "Graf Spee":

"Scheer": 132 q-OO


('00 BRT
BST dabei 1 Prise "Sandefjord"
"Sandef’ord"
auf Heimmarsch.
Schiff Io: 61 'fOO
00 BRT, dabei Prise “Kertosono"
"Kertocono" einge»
einge-
bracht, 2 Gefechte mit engl.
Hilfskreuzern.

A 087229
087229
- rf-
-

Datum Angabe öes ©rtes,


©rtcö/ tüinö,
IDfnb/ IDcttcr,
rocttet/
unö ©eegang, Seleudjtung,
öeleud)tung, 6id)tigfeit
©id)Hgfdt üoci'ommnjffe
üorl'ommnjffE
Ubrjctt
Ul>r3eit öer tuft,
bet tuft/ 5TtonöJd)efn
Jltonöf^ein ufm.
ufiu.

5.2.41 "Schiff 16: 11 OOG


000 BRT , einschl.5 Prisen, daVon
"Tiranna" auf Heimmarsoia
Heimmarsoi1
verloren, "Oie Jakob"
Be^leittanker,
als Begleittanker,
Chisimaip,-
"Durmitor" in Chisimaip,
"Ketty Brövig" und Spey-
bank" beim Hilfskreuzer,
Schiff 21: 58 600 BRT,
56 dabei Prise "Krossfönn"
"Krossfonn"
eiggebracht.
Schiff 33: 117000 BRT, dabei Prisen"Nordvard" u.
"Storstad" eingebracht.
eingebracht,
"Pelagos", "Solglimt",
"Oie y/egger"
7/egger" und. 11 Pang-
Fang-
boote auf dem ^arsch,
dazu Minenerfolge geschätzt
guf efw5‘
auf 1'3l3G OÜCTBRT;
etwaT25-30 OOu BRT;
Schiff 36: 45000 BRT,
4500C Mxnenerfolge und
dabei Minenerfolge
Prise "Tropic Sea" aug
Heiumarsch verloien.
Heimmarsch verloren.

Schiff 36 und 45
t5
gemeinsam: 43 XXi BRT.
/OG

Schiff 41: 28 O00


1)00 BRT.

■de mit Ski. Asto I 2260/41 Gkdos, ein


An MPA wu::'de
Vorschlag über Verleihung von E.K.'s an die Besatzungen
Vorschlag
der Schiffe 16 36 und 41 und die Prisenbesatzuhg
der Prise
der Frise "Oie
"Oie Jakob" gegeben,
gegeben.

H or w e g e n

B /rband ist auf dem Marsch von Kristiah-


Der UAS-:Verband Kristiah-"
sand-Süd nach Stavanger.
sand-Sud
■Sislage ist der südnorwegische Raum für
Wegen der ßislage für’
Dampfer zur Ze t nicht weiter aufnahmefähig.

h
K 08723rt
087?30
- S-f-
ff-
Datum Eingabe öee 0rte8,
Angabe öEö Ottee, tüinö/
tDlnb, tüettet,
tDctter,
unö ©eegang, Bclcudjlung,
Beleuchtung, 6ld)tigfelt
6id)tigfEit Üorfommntffe
üocfommntffß 34
Ubrjclt
Ul)rjcit 6er tuft, nion6fd)ein
il1on6fd)eln uftu.
ufro.

'5.2.41
>5.2.41 Nordsee
H o r d s e e

Keine bescnderen
besenderen Meldungen,
Meldungen. %e
-^ie Aufklärung von Soapa
mußte wegen der Wetterlage
Y/etterlage auafallen.
ausfailen.

Kanal
K a n a 1 i
/wC 4 ev
Die 1. bi
^ie 1. bi s3 3. S-Klottille Einsatz wi)
S-Elottille waren zum -Kinsatz ui] Scopa
Sespa -
(23)
Gebiet - Croe s^and Meldm.g Gruppe West
spand ausgelaufen. Nach Meldung west
wurde der Vori
Vore toß wegen der Wetterlage um 2200 Uhr abge-
brochen.
,,
beab ichtigte Minenunternehmung "Augsbur
Die beabs "Augsburg^a"
ty 'a"

durch die T-Bc ote "Jltis" und "Jaguar" wurde widerrufen,


Anlaufer ^der Unternelimung
Neues Anlaufei: Unternehmung nicht vor Ende Februar.

A t 1 a n t i k k ü s t e i

Bei dem urch H-16


14-16 Elugaeuge
Flagzeuge am 4.2. abends erfolgten
B]'.est wurde der Tanker "J.A.Eßberger" versenkt,
auf B]''
Angriff aut
Der Cstflügel der Marineschäile
Marineschüile wurde stark beschädigt,
Zahlreiche Bo ijiben fielen in die Nähe der vorgesehenen Groß-
Schiffsliegep
Schiff sliegep ätze .
Luftmine i^abwurf bei Lorient wurde gemeldet und auf
der Gironde V(
VI rmutet.
I'anti s wurde 1 Flugzeug
Bei Nanti F] ugzeug abgeschos
abgeschos. en.

0 st 3
s e e

Keine Tä ;igkeit eigener Seestreitkräfte wegen der


Eisläge. Die arbeiten dm Wrack im Kaiser Wilhelm-Kanal
irbeiten
wurden fortge jetzt; innerhalb der nächsten 3 Tage ist
keine Änderun, der Durchfahrtsverhältnisse zu erwarten.

4 087?31
ttatum
Datum Eingabe öes ©tteo,
Ottco, tOlnö,
(Dinb, tDcttct,
tDcttcr,
un6 Seegang, 8eleud)tung,
eccgang, Seleuditung, Sldjtigfeit
Sidjtigteit Dotfommniffe
üocfo.mtnntffe
Ubtjeit
Uhcjclt 6et luft, STlonbfchffn
6ct STlDnölibein u(uj.
U(UJ.

^.2.41 U - B o o t s 1
U-Boots a g e
läge
=====«======
:=e======

U 73 befin let sich auf dem Marsch


befinlet Harsch nach Helgoland und
(24) soliydort am 6.
sol^ySort ins Operationsgebiet auslaufen.
U 123 ist ?ür
Tür U 48 als Wetterboot wiedereingetreten.
a[i Liegeplatz aus noch nicht geklärter Ur-
U 43 ist ab Dr-
sache gesunken md für längere ‘‘'eit
Sache ^eit außer Kriegsbereitschaft
U 123 wird nach Rückkehr für die beabsichtigte Aufgabe
von U 43 einges tzt.
Ein Elugze ig der Luftaufklärung des B.d.U. beschädigte
den griech.Damp “erer "Joannis Embricos" im Qu. 4340 AH,
AM,
-Plu zeug ist überfällig.
i“in zweites Elu'
Ein überfällig,
Von Ski
Ski. w irde für den 18. und 25.2. die Versorgung
"Culeora" angem Idet und die Versorgui
"Culebra" Versorgungsmöglichkeit
gsmöglichkeit "Moro"
sichergestellt
sichergestellt, EieAie Ausnutzung
-tzung dieser Versorgungsmöglich-
Versorgungsmbglich-
erwüns' lit.
keit ist erwüns ht.(siehe
(siehe 1018).

Luftlage

(25) sTjyTc Kan


57^y4C
Jn der Nac it zum 5.?y^4C
S.Jy'TC Kampfflugzeuge über den,
den.
•n Rolle
Elugmotorenwerk: :n Rolls Royce 28 t Sprengbomben und 2484
Brand/homben. W.rkung
Brand^bomben Wirkung am Ziel wegen Wetterlage nicht.SU'
nicht aü
erkennen. Des w iteren wflrden ohne beobachtete Wirkung
1
durch Einzelflu ;zeuge angegriffen ,die Hafenanlagen von
Scarborough und die Staatswerft Chatham.
Ghatham.
IWehrere e izelne Ju 87 griffen einen .Geleitzug
Mehrere Geleitzug , be-
stehend aus 60 -7070 Schiffen^ostwärts
Schiffen ostwärts Ramsgate anj
onj ein
Handelsdampfer ron 3000 t wurde versenkt, ein anderer
von etwa 6-8 00 t beschädigt.

^ 087?3?
Dotum
Datum Angabe öcs
öee Ortes, tUinö,
tÜm6, tüetter,
tüctter,
un6
«n6 Seegang, Beleuchtung, 6id)tiflfett
Oeegang, 6id)tigfelt üocfommniffe
üorfommntffe 35
Uljcjcit
Ubt3«it 6er tuft,
iuft, iUonö|d)ein
il^onöfdjein uftu.
ufro.

.2.41 Bei einem vom Gegner mittags durchgeführten Angriff


im Rauei
Raum zynisch'
zwischenn 3t.Omer - Boulogne
Boulogue - Calais mit 150
Flugzeugen im iefflug wurden durch 3 Jäger 15 Feindflugzeuge
und durch Flak Flugzeuge abgeschossen. Es
Fs wurden keine Bom-
ben abgewurfen
abgeworfen und es traten keine eigenen Verluste ein.
Jn der Kaih
Haith t zum 6. erreichten von 50
58 Flugzeugen
23 das Ziel - ie Staatswerft von Chatipm
Chalfem - 34 Flugzeuge
griffen Ausvfei
Ausv^ei chziele an. Der -F-ngriff
•“■ngriff auf ChaDt.m
Chatam erfolgte
teilweise
teilweise- nach Erdsicht.
Frusicht. Es wurden 11,85 t Sprengbomben und
1260 Brandoombijn
Brandbomben abgeworfen. Auf London wurden von 30
Flugzeugen 17,
17 Sprengbomben
prengbomben und 2520 Brandbomben abgeworfen,
Wirkung wurde icht beobachtet. Außerdem warden
wurden Ramsgate,
Ramsjate,
Chelmsford die Umgebung von Chatham, eine Stadt in der
Habe
Hähe von Cante
Gante bury und ^Irimsby
Jlrimsby angegriffen.
7 Flugzeu, des Fernnachtjagdverbandes warfen über dem
dos
Flugplatz Marhui
Marhiira
m 120 Brandbomben, über Great Yarmouth
10-50 kg-Bombei. ab^'1 außerdem wurden Scheinwerfer- und Fiak-
kg-Borabei. abj Flak-
Stellungen in iiudost-England
Ilüdost-England angegriffen,
IX.F'l egerkorps verseuchten 12 Flugzeuge den Humber,
Vom IX.Fl
18«rFlugzeuge
18>rFiugzeuge e Themse, 10 Flugzeuge Harwich und ein Flug-
Kinfa!linien
zeug die Binfa!Arten von Skegness mit Minen,
Mit Ausnalls;
Ausna iiae
me eines Fanfluges bei Dünkirchen fanden
Feindein: lüge statt.
keine Feindein

Mittelmeorkriegführung.
Mi tt e Ime e rlcri e gf ühr ung.

Bilde uswertung
Die Bilda der Luftaufklärung vom 4.2. ergab
im Jnnenhafen
Innenhafen on Alexandrien einen Kreuzer und einen
Dampfer, im A utenhafen
uienhafen an der Boje einen Flugzeugträger
(vorher als g'ei.ookt
ei.ockt gemeldet), 5-6 Kreuzer, Die franz.

4
087233
Datum Angabe 6ca
öce Örtco, lülnö,; tDettcr,
örtco, I13in6 IDctter,
unö ©eegang,
©ccgang, öelcudjtung,
Beleud)tung, <5id)tigfcit
©ichtigfcit Dotfommniffe
ü orfom m n tffe
Ubrgcft 6er luft,
£uft/ Jltonöfcbefn
iTlonbfdjctn ufiu.
ufu>.

5-2.41
5.2.41 Einheiten lagt n längaeit dei
der Holzentladepier, haben also
ihre Liegepläljze geweKhselt.
geweshaelt.
Aus Eunl^
Funlaerkehr
erkehr wird vermutet, daß der Chef des
Mittelmeergeschwaders sich
Kittelmeergeschwaders sieh im Östlichen
östlichen Mittelmeer in
Seejbefindet.
Seejbef indet. I eindbewegungen wurden im Seegebiet nördlich
Kreta gepeilt. Es ist möglich, daß ein Dampferkonvoi
Dampferkonviii be-
gleitet von iE ichten Einheiten von dort nach dem westlich¥h
leichten westlich«»
Mittelmeer wei tergegangen ist und ein von Gibraltar kommen-
der Geleitzug aufgenommen wurde.
Nach eint
eine r Meldung
Keldung aus Amerika sollen bei dem An-
griff auf den Flugzeugträger
Plugzeugtrager "Jllustrious" 80
8C Mann
Kann ge-
tötet und 20 IIombenflugzeuge
ombenflugzeuge vernichtet würden sein
Der italj eni.
enische
che Verkehr nach Albanien wurde planm'ißig.
planmäßig,
durchgeführt, der Verkehr nach Libyen wieder aufgenommen.
U-Boot "TorelJ
"Toreil " meldet die durchgeftilirte
durchgeführte Versenkung
von 3 Dampfen mit insgesamt 150CG
15000 BET
BRT in der Nacht zum
15.1. und des Dampfers "Urla" (5196 BET)
BRT) am 28.1.
Bai eine m Luitangriff
Bäi Luftangriff am 2.2. auf Mogadiscio
wurden 114 Eingeborene
Ej|ngeborene getötet bzw. verwundet, Auf der
Eeede wurden
Reede Prähme versenkt.

(26) Am 4.2. v urden^Elugplütze


urden Flugplätze Luca und Halfar auf Malta
durch 26 Ju ()8
ä8 angegriffen Auf Halfar wahrscheinlich
Huniticnsdepo-
Munitionsdepo- getroffen.
getrolfen.
Das Übungsverbot für die franz. "Strassbourg-Gruppe
wurde von der ital. Waffenstillstandskommission wieder
aufgehoben.

Landlage;
Jn Alban en wurden feindliche "ngriffe abgswiesen.
abgewiesen.
Jh Libyei
Libye wurde der Rückzug
Eückzug ohne Feindberührung
Feindberührung^nurt
nur#
durch Luftang;:lffe(( gestört. Die Verteidigungsstellung
Luftangriffe
bei Sirte win
wir« erkundet. Kräfte aus der Oase Tripolis
werddn dorth .n
n herangezogen.
■Tn (istifr
£n Gstafr ka wurden wiederholt feindliche Angriffe
^08 ?2 3 4
^ÖP'7^4 auf Cheren abg;ewiesen. Feindliche Angriffe erfolgten
Oberen abiewiesen.
in Richtung a uf Javellor
Bichtung auf JavelloT Gorai wurde besetzt. Weitere
■Angriffe
Angriffe fandn n im
fandun in Hochland Tertale statt..
statt.

C/Skl| 1,/Skl.
1./Ski.
///,
-

Datum Angabe öes


6cs «Dttea,
Octea, fOfnft/
tDinb, lüetter,
tDettety
unö ©cegang, Beleuchtung/
©eegang, öelcudjtung, 6jd)tlgfett
6id)tigfelt ü Do r f o m m n i f f e 37
UbtjeU 6er in
6ec £uft, tftonöfdjein ufm.
ft, 5TtonöJ<f)em

(27)

1.2.41
i.2.41 □ n
Be sondere
r olitische
olitisolie Nachrichten.

n d
England
Ens

Nach New tork


brk Times wßrdewgrde die Londoner BevölKerung
Bevölkerung
auf^efordert, Gasmasken dauernd mxtzufuhren.
aufgefordert, mitzuführen.
Nach Ber: cht deutscher Gesandtschaft in Lissa«
bon' . Versuch Englands
hon<.Versuch inglands zur Knebelung neutraler Firmen
in Portugal^
PortugaljUi terschrift einer Garantieerklärung zu er-
Ui torschrift
reichen, nach der^ er^ außer Forderung zur Zeichnung brit-i-
briti-
Kriegsar leihe, Einverständnis erklärt werden muß,
scher Kriegsai
daß im Pall e:e : ner vom britischer Seite festgestellten Ver-
letzung des VsVc rtrages die Firma sich zur Schadensersatz—
Schadensersatz-
leistung an didi. s britische Schatzamt verpflichtet.
verpflichtet,
für
Zu diesem Zwe i Ic. hat die Firma die Dauer der Feindaelig-
Feindselig-
keiten bei der l,BankBank of London and South America*
America' ein
Depot auf den Namen des Vertreters der engl. Regierung
vi m
in Lissabon vc: i;n 10 000 Escudos zu unterhalten, zwecks

Verwendung al Kriegsanleihe, sowie dem Schatzamt


Schadenersatz in bar zu bezahlen,nicht als Strafe sondern
wie vereinbar falls nach Ansicht des engl. Vertreters
VerletzuiLig
eine Verletzuii g des Vertrages begangen wurde.

F r a n k r e c h

Berichte -stattung Darlans vor dem Kinisterrat


Ministerrat unter
Anwesenheit P :ta ins über die Unterredungen in Paris,
Paris.
Deutsche se,its
s^its wird franz. Regierung unter starken
starkem
Druck gesetzt »ÖW
M*» Stellung Flandins zu erschüttern,
(28)
Sabot: ur guter deutsch-französischer
der als Saboti deutsch-früzösischer Beziehungen

087235
-u~
-u~
Datum Eingabe öes
600 Ortes,
Öttee/ IXMnö, tüctter,
tDetter,
unö
uriö ©eegang, Beleuchtung, ©tchtiflfeit
oid)tigFeit üortommm'ffe
üoetommniffe
ilbcjcJt
Ubrjeit luft, iltonö|ci)ein
6er iuft, 5Tlon6|ä)eln ufiu.

6.2.41 gilt.
Eilt.
Es ersehe
Ea erache Lnt fraglich, ob Rückkehr Lavals
Lavala in das
jetzigUfc&Xine tt im deutschen Jnteresce
jetzig^\£&6ine Jnterease liegt.

JJugoalawi
ugoslawi
Hach Bcri ht deutschen Gesandten
Beri::ht Qesandten in Belgrad ver-
sucht Prinzreg'
Prinzregimtnt Paul^
Paul^führende
führende Politiker der Serbi-
serbi-
sehen Cppositi
Gppositijnen zur Unterstützung einer Verfascungsän-
Verfassungsän-
derung zu gewi inen^mit der Begründung, daß bei der be-
auß mpolitischen Lage das Landes ein Kriega-
drohlichen außinpolitischen Kriegs-
eintritt auf d ._ee Dauer nicht zu vermeiden sei und der
junge König Pe ;er - bevorstehender Regierungsantritt
im September - die Staatsleitung in so
ao kritischer Zeit
übemehml;;n
nicht übemehm n könne, sondern diese wahrend
während der
Dauer des Krie geses in den Händen des Prinzregenten ver-
müsse.
bleiben müsse.

U S Ai
Nach Reute ' hat Willkie vor seiner Rückkehr nach USA
eine Botschaft erlassen, die für das deutsche Volk
sei. Tn dieser Botschaft erklärt Willkie
bestimmt sei
unter Herausst'
Herausstellung
illung seiner eigenen deutschen Abstammung,
daß alle Ameri
Anericaner
caner deutscher Abstammung mit ihm einer
Meinung seien ;egen
egen die Autokratie, die Angriffslust
und die Tyrann ii.
äi.
Versuche 1erler amerijcanischen
amerikanischen Regierung^die Stellung
Englands in\ .en und mittleren Osten, sowie Rußland
irn na ien
und China zu stützen.
s Witzen.
Die Auswirkungen
Auswi kungen der japanischen Priedensvermitt-
lung zwisenen
zwischen Phailand
Chailand und Jndochina
Jndöchina und die wachsende
militärische Bidrohung NiederländischT
B idrohung Singapores und Niederländisch-r

^087236
- ttr
Datum öes Ortes,
Angabe öea Orteß/ tOinö,
tDinö, tDetter,
IDpttet,
unö ©eegang, Beleuchtung,
©ccgang, öeleudjtung, 6id)ttgfelt
©ld)tigtelt Docfommniffe
Dottommniffe 38
Ut>r3eit
Ut>rjeit öer £.uft,
öet luft, iTlonöjdjcin
Vnonöfd)ein ufm.
ufio.

StJkAX
6>2.41 Jndiens durch c apan werden richtig erkannt.

S c h w e d e i

Großaktion gegen die Kommunisten durch die Gewerk-


schäften, um WE
W; hl von Kommunisten in die Betriebsräte
Veittrauensposten
und auf die Ve] rauensposten zu verhindern.

B u 1 g a r i Ee

Uber die lI rsache


rjache des Rücktritts Bagrianof verlautet,
daß er wegen s ^iner achsenfreundlichen Haltung
einer eindeutig achsenfreundliohen
Mail ungsverschiedaheit
in gewisse Meii ungsverschiedeiheit mit König Boris geraten
sei.

Lagebesprechung beim Cnef


Chef der

Seekriegsleitung.

ü
1. ) hef kl. weist
) auf die rechtzeitige Bereit-
^hef
Stellung en Rldkmunition
Elakmunition für Brest hin.

2. Vs rhandlungstag
) für die Besprechungen Als
zwischen
Chef Ski. 4ind
nd italienischem Admiral Riccardi ist der
U. ran featgelegt.
13.2. in Uv festgelegt.

3.) Es wi gemeldet, daß die Batterie "M


"N 3" per-
abfal rbereit
sonell abial
scnell rbereit steht, aber z.Zt. noch keine Trans-
portmöglichl eit besteht. Der Transport der
portmuglich] der. Batterie

(29) "Tirpitz" rd beschleunigt vorbereitet,


vorbereitet. f J
^Ai J-

* 087237
~ 6
Datum 31ngabc öES
Angabe öea ©ttes, tüctter,
0ttcs, tüinö, tUctter,
unö
un6 6ccflQnfl, BclEuditung,
©ECflang, Öcleudjtung, 6id)tlgfcit
6id)tigtEit üorfommniffe
Üocforomntjfe
itbcjeit
ltt)t3elt 6er luft,
£>ec ttuft, 5Ttonö)<f)e(n
511onö|ct)E(n ufm.
ufiu.

6.$.41
6.2.41 4.
4.) Schlaohtoohlff "Bismarck"
) wird am 19.2. nach. Schlach
(30)
Kiel gehen,
gehenr ft.Jo Ä*™*' •’-A-,

5.
5.) Die v orläufig angetialtenen
) Transporte nach Die vor
Libyen sollen
eol len wieder in Gärig
Sang gesetzt werden. Es
Ea
tritt durcti
dur oh das Anhalten der Transporte, vermutlich
Transporte,vermutlioh
eine Verzo
Verzögerung
gerung von etwa 3 Tagen ein.

6.) Chef Ski. entscheidet, daß nach Dpxchbruch


Dprchbruch
der Schladt
Schlaojlntschiffe
itschiffe das Operationsgebiet für U-Boote
bis 25u West frei zu gebjn
geben ist.

7 .)
7.) Die Vissrhandlungen zwischen den
Verhandlungen am Blockade-
bruch inte ressierten Stellen haben zu folgendem Er-
gebnis gef
ge f ül:
LUirt:
irt:
Die C
Organisation
rganisation des Blockadebruohs
Blockadebruchs erfolgt
auf privat
privatt/i'lirtschaftlicher
wirtschaftlicher Basis unter staatlicher
Hilfsstell ung d.h.
d.h.,,
a) Sichere Nachrichtenübermittlung durch die Nach-
nm<ügiiehkeiten
richte nra<äglichkeiten des Auswärtigen Amtes'.

b) Sichere Verbringung von Verbindungsleuten, Best-


und Zahlungsmitteln in das transatlantische Aus-
land durch
1) den finnischen Schiffspassagierdienst nach
Nord- und Südamerika.

Eins!atzen
2) Eins etzen einer Flugverbindung (ein oder zweimal,
zweimal
wöchlentlich)
entlieh) über Spanien-Dakar nach Südame-
rika

3) Org cn
nisation
isation eines Passagierverkehrs für
die Verbindungsleute über Rußland-Japan nach
Hie
Nie djerländisch-Jndien
d|erländisch-Jndien und Süd- und Nordamerika,
Nordamerika.

4) Schaffung einer besonderen Paß-Stelle für Be-

^‘087238
0-87 2 38
Datum Angabe 600
Eingabe öcs Ortes,
(JlttEO, tüinö,
tDinb, tüetter,
tDelter/
unb
unö ©eegang, Beleudjtung,
>StEgang, öeleudjtung, 6id)tigfelt
6id)tigFElt ÜocEommntffe
Dorfommntffe 39
Ufcrjelt
U^rjcit 66er
BE luft,
tuft, iltDnö|d)ein
iUonö[4)Ein ujro.
uftD.

)■2.41
i. 2.41 schaff Mg von tteucTi
Schaffung neuen Pässen. (Überwachung
(Üb erwachung durch eine
(31)
(31) Dienststellle
Dienstste Ile der Abwehr).

5)Einleiten von politischen Verhandlungen durch das


Ausvtärtig e Amt mit dem neutralen europäischen
Auswärtige Aus-
Aue-
land zwe clt s Unterstützung des Blockadebruchs.
Blockaiebruchc. ß.P.
G.F.
unter ejJ
er tsprechender prozenträer Beteiligung am
Jmport und
Import uiid Zurverfügungstellung von Devisen.
6) Einsatz d er Kriegsmarine zur Hilfsstellung durch
Einsatz von Lotsen
lotsen zum Fahren
Pahren durch die eigenen
Uinenspei ren. Einweisung der Blockadebrecher
Minenspei
durch Eir satz von Aufklärungsflugzeugen und U-Booten,-
U-Booten/,
soweit di es im Rahmen der übrigen militärischen Aufga-
cen.imcgli ch ist.
bennmögli

Orgai isation soll dem Beauftragten des Vierjahres-


Die Orgar
planes angesc
angeshIjlossen
Irjlossen v;erden
werden und von allen beteiligten
Stellen dazu n Bearbeiter kommandiert werden. Von der Ha-
Ka-
rine wird keir hauptamtlicher Sachbearbeiter für erforder-
Verbindungscffizier dieser Organisation
lieh gehalten und als Verbindungsoffizier
Kapitän zur St e Stange vorgeschlagen,
Der Blocl ädebruch selbst erfolgt auf privatwirt-
ochaftlicher ijasia, d.h. sämtliche Risiken gehen zu Lasten
schaftlicher lasis, lasten
Untemenmt (Ts unter Zubilligung entsprechender ßewinn-
des Unternehmt Gewinn-
Chancen, Zusa: menarbeit mit jüdischen und anderen unlieb-
(32)
(32) samen Firmen .A I1
Aufstelliji
Auf stellt^iig
ag einer Dringlichkeitsliste derjenigen Waren,
Ifaren,
die[im.portiert werden sollen, z. B. Kautschuk, Öle und
diejimportiert
Kickei Kupfer, Zinn, Molybdän, Beryllium, Wolfram-
Fette, Nickel ft'olfram-
'|olle, Baumwolle, Felle, Leder,
konzenträte ‘folle,
konzenträte, leder, Gerbstoffe,
Fleischextraki Getreide und Hülsenfrüchte,
Fleischextrakt
Heranziel,.1en neutraler Reedereien durch in Aussichtsteller
Heranziel Aussichteteilen
Gevvil i cliancen
höherer Gewim Chancen hat indirekten Vorteil^ als dadurch
Schiffsmarkt zu rechk-
England mit e ner Konkurrenz auf dem Sohiffsmarkt reuhk-
nen hat. und in Steigen der Frachtsätze zu sehr unbequemen
"uswirkungen nr iir England führt.

087239
Datum
Öatum Angabe öee
bes öttcs,
Ortes, tDinö, rDettcc/
rDettec,
unö ©eegang,
©ecgang, Beleuchtung, 6id)tigfeit
©Ichtlgfeit üorfommniffe
ODttommniffe
öec iuft, 5TlDnö|<i)e(n
öet 5Tton6|cJ)ein ufu).
ufiu.

■ 2.41
6.2.41 Lage
L a e e 5.2.

3esoruiere
tosendere Feindnachrichten.

England
itat gibt an Personalverluaten
Admira Liität
Die Adraira Personalverlusten beim Unter-
gang des U-Boot s "Swordfish"
gärig "SvVordfish" 5 Offiziere und 36 Mann und
heim Untergang lea
beim les U-Bootes "Triton" 5 Offiziere und 50 Mann
bekannt.
Hach lielduh Z Schiffe
Llelduli g aus Buenos Aires sind 2 Sohiffe der
George"-K1. asse
"King George"-K1 asae fertig.

K o r d a t 1 a ntik/Jris-che
Kordatla tik/Jrische Se e_

Mehrere gr öe
de Dampfer darunter 3 große 14000 BET
BEI “
Schiffe erhielt sn geänderte Kursanweisungen.
Der brit Dampfer "Maplecourt"
"Uaplecourt" meldet in Qu. AM 4174i
U-B opt angegriffen wurde.
daß er vom U—ß würde.

G i b r
3 ralta
a 1 t a

"Renown", "Are Royal" , "Malaya", "Sheffield"


"Kaläya",
IC Zerstöre r sind nachmittags aus Gibraltar auggelaufen,
und 10
Und auggelaufen.
Um 13Q0 Uhr hat ein Geleitzug bestehend aus 20 Schiffen’,
Kanonenboot den Hafen nach Westen
2 Zerstörern urid einem Kanonenbodit
verlassen.

M i t t ela 1 a n t i k

r "Ordnna"
Der Dampf er "Grdnna" erhielt am 6.2. abends Befehl
nach Kingston (Jamaika") zu gehen, um dort 100
1G0 farbige

^ 087210
^ Ogi? »3'1
7
' T-sl-
-^

Datum Angabe öca


öce örtee,
Ürtca/ tüinö,
tÜinö, tüetter,
tüßttet/
un6
unö ©eegang,
©Begang, Btlcudjtung,
Seleudjtung, 6id)tlgfcit
©idjtigfeft üoefommntffe
üocfommntffe 40
UI>r3cU
Ul)r3ett öet tuft, Vnonöf$ein
6cc illonöf^dn ufa>.
ufto.

p.2.41
^■2.41 ilunitionsarbeit
LJunit ionsarbeit .>r
;r einzuschiffen.
Nach V-Man.
Hach V-tlan imeldung
iraeldunc werden die von d er Cetküate
CstJciiste Süd-
amerikas
araerikas abgehe
abgehe. iden englischen und für englische Rechnung
i ährenden Schiff
fahrenden auf der Höhe von Noronha im Geleit zu-
sa;i;r.iengefaßt. .un_ Ibis,
sa.,:uengefaßt bis .Trinidad
Trinidad von amerikar^ischen Kriegs-
amerikanischen Kriega-
(33) schiffen geleit'
geleiti tTj^Von
trj^Von dort gehen die Schiffe über Bermuda
bzw. USA.Bis
USA.Bia Pebnando
Fe nando Noronha fahren die Schiffe allein und
werden durch Hi .,fskreuzerpatroui llen gesichert,
fskreuzerpatrouillen gesichert.
An der Heilung
Mel 1 ung ist unwahrscheinlich, daß die Schiffe
Scniffe
den Umweg über TrinidadJ"Bermuda machen, wahrscheinlicher
ist die Zusamme:
ZusammeHfaaSUng
nfassung zu Sammelfährten zum Marsch
Samiae'lfährten zuia Harsch über

(34)
die Kap 5^Crden
^Crden >der Freetown.
Freetuv/n. Ob
Cb d®e
d'ue engl. Südamorijca-Dampfer
Südamerika-Dampfer
durch das
daa -A-ufte
kufte ien unsecer Handelsstörer straffer zusammenge-
en unserer zusammenge-
faßt werden, is ; noch nicht klar zu erkeuien.
erkennen.

Nordsee
No r d s e e :
Bei Stadtl
Stadtliihdet
ndet stand am 5-2.
5.2. ein feindliches U-Bcot.
U-Boot.
Morgens lief ös ;lich
lieh Cromer der engl. Bampfer
Dampfer "Stannope"
"Stanhope"
auf, erreichte 4ber
aber nachts mit Schlepperhilfe Harwich.
Harwich meldete um 1900 Uhr das Auslaufen englischer Schnell-
Sehnell-
boote, die in d i r Morgendämmerung zurückkehiten.

USA:
U S A i

5 United S'
S'ates
ates Liner haben die Erlaubnis bekommen.
bekommen^
(35)
Waren nach
nacn hngl:
Engl: nd zu bringen./^-.
bringen..—4, .

4
«mui
8724/
Öatum
Datum Angabe öes
öPB ©tleo,
Öttea, lUinö,
ilMnö, IX)etter,
tDcttcr,
unö
imö 6eegang, Beleuchtung,
Öeegang, öeleudjtung, 6id)tigfcit
6icf)tigfeU t)üocfommniffe
o c f o m m n i ff e
Üljcjclt
UI)C3eit öer £uft, 5non6|<heln
6et ^on6fd)ein ufu>.
ufu).

gjfcji
6.2.41 Eigene Lage

Auuerheimiache
Außerheimische Gewüseeri
Gewässer!

Vom Flotte
i'lottt nohef
nchef war durch Kurzsignal gemeldet, daß
der Tanker "So tylettatadt"
ttstadt" am befohlenen Standort nicht
wintde. Der Tanker "Schlettstadt" wurda
angetroffen v/mj' wurds wieder-
wieder-;
Gruppt West zur Standortmeldung
holt von Gruppe Standortmeliung aufgefordert.
Nachdem aut
auf di 2- Anfibrderung
2. AuDbrderung von "Schlettstadt" auch
Stando^trleeldung
keine Standortrji Idung einging, wurde an Flotte und "Hipper*
durch Gruppe W. VV. st gegeben, daß angenommen wird, daß
die Sohlachtscl ifie den Tanker gefunden haben, andern-
Schlachtscl iffe
falls sollte F I' otte durch Kurzsignal melden. Da kein Kurz-Kurz-*
Signal eiagegai
eingegai gen ist, muß angenommen werden, daß die
Sohlaohtschifft aus "Schlettstadt" in dem vorgesehenen
Sohlaohtsohiffe
Gebiet Brennstc ff ergänzen.
Aus dem ft f indl. Funkverkehr wurde nichts Auffälliges
hinsichtlich d festgosteilt
SchlachtschiffUnternehmung festgestellt
Elottei chef entsprechend benachrichtigt.
und der Flottei benachrichtigt,
Schl; (Jhtschiffe
Die Sohl; cjhtschiffe und "Hipper" wurden angewiesen,
bei Beölung di Tajiker und Troßschiffe mit Wetter-
Tanker rtetter-
Jusuurüsten.
kurzschlüssel Jusourüsten.
kurzschlüasel
sschiif "A-iatertor"
Versorgung sschiff "A-xstertor" meldete Standort in
Qu. DR 61C0. ?(ScSe hiff 10* hat Tanker "Eurofeld" mit .noch
nach
Brennst ff nach Treffpunkt "Zander" 28° Nord
10CC t Brennstc
10CO
45° West entla sen und will dort am an 15.2. mit "Alster-
zusammentjfieffen.
tor" zusammentifi
^Schiff 33 meldet, daß die erbeuteten Walfangboote
TMB-Einsat geeignet sind.
für 'AAB-hinsat
"Schiff 4 meldet, daß es über über die Antarktis sein
Operationsgc.bi
Operationsgebi t westl. Australien verlegen will. Der
Standort des Sc 180°Lange^. Das Bohlff
Se hiffes ist 50° Süd 180°länge^, Schiff

(36)
ist voll verwer dungsbereit.
(36)

A 0872 !^9.
- ?J-
Datum
, ib
i6
Jlngabc öes
Angabe
6epgang,
6cs 0rte8,
©tlce, tüinö,
tOinö, tücttcr,
tDctter,
Beleuchtung, Sidjtigfcit
öctgang, Beltud)tung, 6id)tigfelt üoefommniffe
üocfommniffj 41
Ubtjeit
Ubcjeit 6et luft, 5Ttonö|d)eln
inonb)d)Ein ufm.
U|LU.

6.2.41 Mit Pt. V


r 111 und vorhergehenden erfolgte Fsindlage-
Feindlage-
i nd mit Pt.
Unterrichtung ijnd 1532 und vorhergehenden Unter-
richtung über ie eigene Lage.
Lage■ eUgeh-die. Sialuydesului Lun^.

N
U o r w e g e i

Der norw
norwe^ iische Dampfer
egische Dumpfer "Ryf^lke" v;urde
v/urde am 5.2. bei
B
du^ch
Stadtlandet du] c h ein fdl. U- oot mit
U-Boot ir.it Artillerie verseinct.
versenkt.
uni
U-Jäger 174 unc Vp.-Boot "Föhn" sind zur U-Bootsjagd bei
au: gelaufen.
Stadtlandet au;
Durch Aus{
Ausf uckposten wurde 3 am
uckpoaton vurde sm westl. Husoen ein U-
Ua
Boot gesichtet Bie angesetzte U-Bootsjagd blieb ohne
Erfolg, (-^ie
(^ie Me
tle^d ung ist unwahrscheinlich),
: düng
Die Minen chiffgruppe Nord
Herd mit den Minenschiffen
"Brummer" und wirdAS wegen Uberfüllui.g
Königin Luise" w*rdAli Überfüllung des
Hafens von Stai anger nach Bergen verlegt. "Tannenberg"
verlegt später
Der UäS-Ve ] band ist in Stavanger , diejMinentransport-
UÄS-Ve jfb^nd die|Kinentransport-
schiffe"Jrben" und Lauter" in Kristiansand-Süd eingelaufen.

Nordsee
Der bei Nc rdmannstief festgekommene Dampfer "Johann
"Uohann
Wessel" ist frt igekommen.
igekemmen.
3.MS-:Ilottille ist an die Gruppe West abge-
Die 3.MS-
geben.

Kanal
Gegense tz zu der ersten Meldung der Gruppe West
Jm Gegensa
hatten die 2. rnd
ind 3.S-Flottille in der vergangenen Nacht
Peindberül rung.
doch Peindberütirung.

°§?243
-

Datum Angabe öes


Eingabe bes 0öttee,
ctc0, töinö,
IDinb/ tUcttcr,
tücttcr/
unö
un6 ©eegang, Beleuchtung, 6id)tigfcit
6ecgang, Öelcudjtung, ©ichtigfeit Dorüommntffe
üotfommniffe
U^cjeit
U^cjelt öer luft, JTtonbfdjein
öec luft/ 5TtDn6fd)ein u|tu.
ufux

6.2.41 Die 3.S-F


3.S-P Ottilie
ottille griff einen Geleitzug bestehend
aus 15 bis 20 Ifampforn
Ifampfem im Qu. 8441 AN an. Jnfolge starken
Schlingerns gii
gi: gen die vom Führerboot
l'ührerboot , S 54 und S 5B
58
1
geschlossenen orpedos fehl.(Siehe Kurzbericht 1222).
Die 2.3-1? ottille versenkte um 2138 Uhr im Qu.
"•A-ngularetyM und rettete 2 Hann
8417 den 600 t großen "Angularety" Mann
seiner Besatzui g.(siehe Kurzbericht 1233).
Jn der Na
Na< ht zum 7.2. wegen Wetterlage kein Einsatz
von S-Booten. fahrbereite Boot der 3.MS-Flottille
3.HS-Elottille
144rsch
sind auf dem M;. rsch nach Brest und werden dem 2.3?.d.M.
2.F.d.M.
Y/estf rankreich zugeteilt.
Zusar.m enlegung der Befehlsbereiche der Marinebe-
Die Zusara
( frankreich und Kanalküste wird am 1
Nor<4frankreich
fehlshaber Nor .2,
7.2,.
gen. Sitz des neuen Befehlshabers Kanal-
1200 Uhr vollz tgen.
Wimi le.
küste ist Wtnn.

A t 1 a n t i ] .k
k ü s
ste
t e

Hi^feneinfahrt von St.Nazaire hatte der


Jn der Hi,feneinfahrt
einzige starke für die Südbiskaya zur Verfügung stehende
Bagger Hinende onation 10 m vom Achterschiff. Der Bagger
Minende;onation
Wa iser und wird eingedockt.
macht wenig Wasser

Ostsee»
0 s t s e e J

■^ie
D
dänischiee Marine hat 5 der in Kopenhagen liegenden
ie dänisc.
Torpedoboote an Marinebefehlshaber Dänemark übergeben.

0872 44
14
- 7-5--
Datum
Satum Eingabe 6ts ©rtes,
Angabe bte ©ries, tölnb,
tDinb, (Detter,
tDeftec,
un6
unö ©eegang, Beleudjtung,
öeeganfl, Belcudjtung, 6td)tigtett
©itfetigtclt öotfommniffe
üorfommniffe 42
UI)C3eit
Ul>cjclt bet tufi,
6er tuft, STtonbldjein
JDonöfj'ein U(ID.
u|tD.

6.2.41 U-Bootslage
TJ-Bootslage

U 106 me
meljdet
3ld et Rückmarsch, als Ergebnis der Unter-
nehmung
ne Innung 2 Dam).
Dam]. fer mit insgesamt 12 000 BET!
BRT!
U 37 ist in Helgoland^ auf dem Ausmarsch befindlich^
eitigelaufen.
eingelaufen.
Jn der Bejs
Bes etzui.g
etzung der eigenen und italienischen Boote
im Gperationsde
Gperationsgeibiet
biet keine Veränderungen.

luf tlage
luftlage

Über die llinenverseuchung des IX.Flieger Korps in


der Nacht zum 6. liegt folgende Meldung vor:
Es wurden] geworfen im Huinber
Hirnber 15 EKB
1MB 9 .HIA
,LMA
vor Harwich 9 MB
LMB 11 EMA
EKA
in der TLemse26
Themse26 LMB 10 IiüA
LHA
in Wash 1 LMB 1 IXA
UAA
vor Great Yarmouth
Yarraouth 1 T.tfR
LMB 1 LMA
Hsacht
Jn der i< cht zum 7.2. wurde Bristol mit 12 1KB
LMB verseucht,
Während de s 6., mit Ausnhhme
Auanhhme des Einsatzes von 4
Jagdflugzeugen die ohne Feindberührung blieben, keine p
^lug-
lug-
tätigkeit
Ji.s
Jns Reicl.
Reicl:jsgebiet
isgebiet fanden inder
injder Nacht zum 7.2. keine
Einflüge, nach
nacl V/estfrankreich
Westfrankreich 5 Einflüge
Einfluge ohne besondereX^
Schadensmeldm. g; statt. Jn Belgien-Nordfrankreich erfolgten
Schadensmeldin
36 Einflüge m:ii t stärkeren Angriffen auf Boulogne und Calais,
Jn Boulogne z ehlreiche
hlreiche kleinere Brände, die gelöscht wur-
ZEI'

den und Bombet,


Bombertabwürfe
:abwürfe auf Flugplatz Boulogne. Jn Calais
I
(37)
kein besonder'
besondere r Schaden. Jn der Canche-Uüddung
Canche-Hüddung^^in mit
Schwimmwesten beladener Schleppkahn und ein Pionierboot
versenkt.

0-87245
0-872 45
-

Datum Angabe öes


6eö öctea,
0ttc8, tOinb,
fDinö, tüctter/
tücttcr,
ünö
ün6 ©cegang, öeleucbtung,
©eegang, SelEUcbtung, ©id)tlgfctf
ßidjtlgfcif üorfommniffe
Dotfommntff.e
UI)C3clt
Ut>r5cit 6er luft, £Ronö|d)eiri
öec 5Tton6|ä)eiri ufin.
ufm.

5.2.31
i.2.31 Bittelmeerkriegführung
Mittelmeerkriegführung .

Nach eäiru r französischen Meldung wurde ^nfang


-^nfang
Februar ein er gl. U-Boot bei Sete (dCouloi-rt gesichtet,
Das Gros der Mittelmeerflotte wurde am 5.2. im
Seegebiet von Alexandrien auf der Rückkehr in den
Hafen vermute'
Melc ung des bulgarischen Generalstabes sollten
Nach Uel(
engl. U-Boote unter türkischer Flagge in das Schwarze
.Eigene Nachprüfung hat ergeben,
Neer eingelailf en sein. Bigene
Meer
daS ui; türkische U-Boote handelt,
daß es sich uri
Albanien wurde planmäßig
Der Gele tverkehr nach Aitariien
durchgeführt
Drei Gel< itzüge befinden sich im Geleit von Tor-
dem Marsch zwischen Libyen und der Hei-
pedobooten au;' dern
mat.

Landia t.e;
Landlage;

Alban eh
Jn Albanle:n führten feir.dliche
feindliche Angriffe in Des-
nices Tal zu Ärfolgen.
Srfolgen. Bubeait
Bubesit wurde vom Feinde beseta^H-
besetzt,'
'P'
Jn Libye dauert der feindliche Vormarsch mit eia*r
eiatr’,
uüd einer frai.zösischen
australischen Division udd französischen mot. Brigade
(38)
(38) an "'om
Vf^GAbel an
VfW'Gabel om deutschen Verbindungsoffizier aus
Tripolis wird gemeldet, daß die Zurücknahme der
Cyrenaiks-Irup> pen nach Tripolitanien^
Cyrenaika-Tru; Tnpolitanien^ ohne Auf enthait»iJl,
hthalt*iJl..
Ga. ge ist. Jn Bengasi sollen angeblich
Bengasi^ im Gai
Bengasij
Straßenkämpfe
Straß enkämpf e zwischen Arabern und Juden ausgebrocheÄ
ausgebrocheft
niiehiiung sämtlicher Hafen- und jailitäri-
sein. Die Ve n.ichtung militäri-
"Anlagen in Be.igasi
sehen ’A.lagen Bengasi ist vorgesehen. Jn Zone Sirta —
Tauogat - Mis urata is^ wegen einer möglichen Um-
assungsgef ah:::■■ nur
fassungsgefah:
f kurzer Aufenthalt
nur kurzer Aufenthalt beabsichtigt.
beabsichtigt.
/■ h

00872
8 7 2 iIfifi
Jk«hmi
S>«htm
unt
un6
Slnjabe 6ea
Angabe 6E« ötteo,
©cita, tDin6,
tD(nb, tDeftcr,
6eegang, Belcudjtung,
eeegang,
tDtttet,
Oelcucblung, ©idjdgtElt
efdjlfgteil ü oo cc f oD tn
ü m m n tt ff ff'6
'e
43
btt tuft, 2ncin6|d)ein
!Tlon6fd)tin ufro.
ufm.

'xSiil. Marschall Graziani hält Fortsetzung englischer


Karaohall
Operation £egei
gegei Tripolitanien für wahrscheinlich,
wahrscheinlich.
Jn Jlstnfr:
^Oatpfr jea^
ica_ dauern die heftigen Ai.griffe
Angriffe gegen Oberen
an. Eine itali mische
ische Brigade weicht nach Osten aus,
eine andere st< ht südlich Asmara. Jm Ganzen scheinen in
Eritrea 10 ita ienische Brigaden zu stehen.

C/Skl.
1/Skl.

As

4 087217
Datum ■Angabe
Eingabe öee
öcs 0tle8,
©ries, lüinb,
tOlnb/ tücttcc,
tücttcc;
unö
un6 ©ecgang,
ßecgang, öeleudjtung,
Sdcudjtung, ©Idjtigfdt
©idjtigfcit üorfommntffe
üotfommntne
Ubtaelt
Ubtjcit öcc iuft,
6er tuft, 5Tlonö|<f)ein
Jllonöltbein ufir.
U|ID.
Datum
t>atum Eingabe öes
öee (Drtee,
(Dtfee, tüinb,
tÜinö, tüetter,
tüettcr,
unö Seegang, Beleuchtung,
©cegang, 6id)tigfelt
öeleudjtung, Sidjtfflfeli üorfommntffe
üorfommm'ffe 44
4/(
U^rjdt
Ubracit öec illonöldjein iijro.
öer iuft, il1onö(ä)ein ufu).

<r.2.4i
iff.2.41 Besondere p olitische
oli -tische Nachricht
Nach richten.

E n
E n g
^ 1
1 an
an d
d

Ernennung von General Jronside zum,Lord of Archan-


gelskt^Forderur E eines Kredites
gelskt^Forderur g Kredites von
von 6CC
6CG Millionen
Millionen Pfund
Pfund
für die Deckung der Kriegskosten
Krießskosten bis 31.3. und eines wei-
teren Kredites von einer Milliarde Pfund für das kommende
Wirtschaf tsjaln
Vfirtschaf ts jah] durch Schatzkanzler Kingsley
Kjngsley Wood.
iVood. Das
Bas
Unterhaus nahm die Forderung anWegen
anrjWegen Befürchtung japa-
uischen
nischen Vorstol
Voratoi es gegen Singapore laufende Verstärkung
der dortigen G;
G, rnisonen.

E i r e i

Bei der Ur terredung Willkies mit de Valera


Valera ist die
Frage einer iri
irf sehen Neutralität im Falle des Kriegsein-
Jritts Amerika
jritts wordenl^ekanntgabe eines
nicht erörtert wordenl^Bekanntgabe
Planes zur Eval
Eva] uierung Dublins durch die Regierung.

B u 1 g a r i
1 (< n i

Deutscher
Deutscher Gesandter meldet, daß im Jnteresse der
Aufrechterhalt ijng
Aufrechterhalt Regierungsautorität das Ausscheiden
ifng der Regierungaautorität
Bagrianoffs erl orderlich gewesen sei, obwohl dem König
wegen der auße ^ordentlichen Tüchtigkeit Bagrianoffs die
Trennung sehr schwer
schwer gefallen
gefallen sei.
sei.

W
^ 087248
-

Datum Eingabe öes ©rteo,


Angabe 0rteo, tüinb,
n)in6/ IDctter,
tüctter,
unö ©eegang, öeleud)tung/ ©id)tigfcit
öclcudjtung/ ©idjtigfeit üorrommntffe
üocfommniffe
Uljcjclt
Ubcjeit bet luft,
öet tuft, ittonbfäjefn ufro.
5Ttonöfd)efn ufu).

7.2.41 Tunis:
Tania:
rwarten Landung de Caulles
Franzosen erwarten Gaulles mit Hilfe

der Engländer TuniSylaut Nachricht Europa Press.


Tunis/laut Press,
Hinbli4k
Jm Hinbli 4k auf eine vor einigen Tagen von Eng-

land verbreite e Nachricht, daß Deutschland schlagar-

tig b setzen werde, scheint es'nicht auege-


Bizerta bs ausge-
England selbst versucht, Bizerta zu be-
schlossen, daß Kngland
olis von Tunis aus anzugreifen und gleich-
Tri;)|olis
setzen und Triji

zeitig Weygand mit Gewalt auf englische Seite zu ziehen.

USA:

Uftsträger wird die Absicht der Errichtung


Vom Gesch iiftsträger
,
Propaganj,azentrale // zum Zwecke der Unterhöhlung
einsr Propagam.
däutscher
ddutscher Mora und Aufwiegelung
Auf wiege lui.g der Bevölkerung be-
,berichtet.
setzter Länder ^erichtet.
Befurchtun.g der Festsetzung der Japaner in der
Befürchtun
■. ih und vor Saigon und dadurch vor allem
Kamr<\ih
Bucht von Kamr
-
eine Verbesse
Verbesserr1 ing Rohstoff- und Ver—
mg der japanischen Hohstoff
pflegungslage
Verbrei
VerbreituiL g von Nachrichten über ein Militärab-
Ltun.g
kommen mit Neup
komr.,en Ne :eland und Australien,
eeland um die Stütz-

punkte
puiikte sen Ländern für die amerikanische Wehr-
in die ien
macht zu siche en.
-n.

Hach Euro ja-Press^ verfügte der New Yorker Oberste


Nach
Gerichtshof di Beschlagnahme von 260 000 000.— Dollar

Sold,
in Gold, die r französischen Staatsbank aus dem
d sr
belgischen ^Ha
ta 1i tsschatz anvertraut worden seien.

B o
B o r t u
r t u g
g a
a

Der portugiesische Staatschef Salazar soll von sei


sei-
ner Unterredun
nor mit Willkie einen äußerst ungünstigen
mit

*087249
-//-
Datum Angabe öes ©rtce,
©rtea/ tDinö,
tüinö/ tüettßt/
tüettec,
un6
unö
UtjraeU
ili)cadt
©ccgang,
©eegang, Beleuchtung,
Öcleudjtung/ 6id)tigfeÜ
öet t\x%
öer iuft, ynonö^cin
©idjtfgfctt
iTtonöfdjein ufiu.
ufro.
üoefommniffe
üorfommniffe 45

5.2-41 cehabl haben, der eine Anordnung auf Verstärkung


Eindruck gehabl
atlju.ntischen Jnseln stehenden Truppen ausge-
der auf den atllu
löst habe.

Lagebesprechung beim Cnef


la.'eoe^piecau.-t Chef dej
der

Seekr'.efTaleituri.c;.
Seekriegs lei tung.

.)
1 .) v»i ii
Es wi ri gemeldet, daß die Batterie"M
Batterie"!! 35 " am 7.2
(39)
(39) nach Rumäni en abgetJigÖJt
nach. abget(kg4$44, ist und für den Transport
der Batteri e "Tirpltz" Zugmaschinen am Verladeplatz
eingetroffei:na sind.
singetroffec

2.)
2. Auf Gr und der von den Japanern vorgelegten
Wunschliste über
Uber Lieferung von Rüstungsmaterial^ ordnet
arn,
Chef Ski. ai:a, daß A unter Beteiligung von M Att, die
Bearbeitung bezüglich der Prüfung den Erfüllbarkeit die-
(40)
(40) ser Wünsche überni rijnt. und in ZwiSS&wLfallen
Wunsche übernimmt.und ZwiaSBekfallen die Er.t-
Ent-
Scheidung de s Ob.d.H.
Ob.d.a. einholt. Die Übermittlung von
■Entscheid ungien an die Japaner übernimmt U
Entscheid M Att.

3.) Um di
die Uöglichkeit zu haben, den taktischen Ein-
satz der de
dem:ti Bd.U. zugeteilten I./K.G.40 auch für
Zwecke der Kriegführung von Überwassen^streitkräften
Uberwasseivstreitkraften
mit ausiiutzon vorgeschlagen!
ausnut n zu können, wird vorgeschlageni
a) Der P.d.
F.d.Luft
Luft verlegt in den Westraum (Gefechtsstand
etwa Ratm
Ra t in Brest oder Lorient) zur Führung der im
im-
Westen eingesetzten
Westen ejingesetzten Küstenfliegerverbände. Er un-
tersteht mit diesen der Gruppe West.

b) Für
Kür den Ansatz der dem BdU zugeteilten I^KG./40
tritt defr
der F.d.Luft
P.d.Luft als beratende Stelle zum BdU,

4
4
#7250
7 250
-
- *7-
V2-
Datum Eingabe öea
Angabe öes Ortce,
0ttpa, fl)in6,
IDinö, lücttet,
tücttcr,
unö ©ecgang,
©ecgang,-Scleucbtung,
Beleuchtung/ ©id)tigfcit
©id)tigftit Dotfommntffe
ÜDrfotnmiuffe
ilhrjclt öec £uft,
öEC luft, JT^onöfcijein
STtonöfdjein ufu>.
uftu.

S .d.Iuft
ohne daß dem 5
£/
V
die'K.G./40 taktisch und truppen-
truppen-
5.2.41
■stellt ist.
dienstlich un t2 rstellt
c)Hach Verlegung des F.d.lnft
c)Nach F.d.Luft nach Westen, muß bei
hei der
(41) Nord
Gruppe Hord unter Beibehaltung des bisherigen Flie-
gerfülirero Ost
gerfüJireru Gst ein Fliegerführer
Fliegerfuhrer Hord
Nord aufgestellt wer-
den.

4.) Vom Genst.der Luftwaffe 6.Abt. wird erneut die


vorübergehende Abgabe von 5 bei der Luftwaffe komman-
dierten Seeoffizieren an das X.Fliegerkorps beantragt.
Chef 3kl.
Cnef ent scheidet,den Antrag im Hinblick auf die
bereits eingetretene Schwächung der Küstenfliegerver—
Küstenfliegerver-
bände durch Abgabe von 55
35 Seeoffiziere (26 zur U-
U—
Waffe, 9 an Citj.d.L.)
Gt.d.L.) abzulehnen,.

5.) er eine vom Führer


U ber
Vortrag üb -Führer vorliegende Weisung
Haltens deutscher Wehrm^chtangehöriger
Ver haltens
betreffend Vei Wehrmachtangehöriger
in Jtalien
Jtalien.

6.) ;apitän
Fregattenjki:api
Fregattenjk tän von Puttkamer wird beauftragt
dem Führer zu melden, daß auch beiheiner
beitfeiner friedlichen
Frage, mit Rücksicht auf die
Lösung der gri echischen Füge,
Losung
notwendige Ölz ufuhr, die Besetzung der griechischen
d:ringend
Stützpunkte di ingend erforderlich sei.

7.) msportchef in Rom liegt tileadung


Seetia:ir.sportchef
Vom Seetiia: Meldung vor.,,
vor, daß
die Transportje
Transport e nach Libyen voraussichtlich doch am
7.2. anlaufen

.:
8.) Führung und Organisation für den
Vorschlag für Bohrung
"Barbaro a".
Fall "Barbarots a ".
a) Die Gesamt;c rgänisation bleibt bestehen, Gruppe Nord
hat für da Unternehmen "Barbarossa" im Bereich
die operative Verantwortung.
Kriegsi. arine (,die
der Kriegai

■mg der Gruppe Nord leitet d«e Operationen


Führ•mg
b) Unter Fuhr
in der Ost ee für die Dauer des Falles "Barbarossa"

087251
0ß7251.
- n-
Datum Angabe öEB
Eingabe bca 0rte0/
örtcs, tüinb,
tOinb, tüctter,
tüetter,
unö 6ecgang/ ÖEleudjtung,
©eegang, ßeleud)tung, 6id)tigfelt
©idjtigfelt Dotfommniffe
öorfommniffe 46
U^rjett
Ul)r3e^ öer iuft, ynonöfdjeln
6EC £uft, iVtonöJä)ein ufto.
ufm.

J.2.41
'j.2.41 der B.d.K. als "Befehlshaber in der Ostsee" von der Be-
Be-
fehlsstelle Sw:
Sw. nemünde aus.

c)Deni "Befehlshalje
c)Dea "Befehlshal err in der Ostsee" wird unterstellt:
F.d.Minech '^Auffüllung des Stabes des »Befehlshabers
Der F.d.Minsoh Befehlshabers
(42) ii
Inder Ostsee diirch
d i.rch Chef und Stab F.d.T. und Zuleitung
eines U-Boots- atos. Für den Ansatz der Küstenflieger-
Fdr
verbände in der
de Ostsee steht der Fliegerführer Cst
Ost
zur Verfügung.
Der BSO bt hält die Aufgaben cferSicherung der Ostsee-
Bingange,
Kingange, des 1Kattegats
attegats und des Skagerraks,
Skagerraks.
Die Siche: ungsaufgaben
ungsaufgabsn der Station G.
0. werden auf das
Seegebiet west!
west: . der Gjedser-Enge beschränkt,
beschränkt.

d) Für Aufgaben de :r Binrichtung


Einrichtung udd
uhd des Schutzes der zu er-
obemde.-i
obemdeu Küstei
Küste: gebiete sind aufzustellen:
Küstenbefehlshaber Balten-Küste,
Küstenbefehlohaber
Küstenbefehlshaber Finnischer Meerbusen
mit entspreche: den Seekommandanten. Die Aufgaben an der
Eismeerküste
ßismeerküste WE rden dem Admiral Polarküste mit übertragen.

e)Die •"•ufgaben
-"-ufgaben dE
d; s B.d.K. werden
werden|soweit
(soweit sie sich aufAufgaben
auf Aufgaben
Flottenstrc itkräfte beziehenjvom
der Flottenstri beziehenjVom Flottenkommando, soweit
es sich um Aufj
Auf£ aben des Ausbildungsgeschwaders handelt,
vom 2.Admiral 4er
von er Flotte übernommen .
stimn t dem Vorshhlag zu.
Chef Ski. stimii

,.)) Chef SKI.


Ski. befi<
befi qhlt.jouf
hinauf Grund einer Anregung
-Anregung des General-
admirals Carls die Verlegung der Gruppe Nord
Kord von Whaven
ff’haven
J
nach Kiel zu pJüfen.
p Jüfen.

U72SZ sz
- fr-
Datum Angabe bcs
öea ©ctca,
©ttea, tülnö,
tüinö, tt)ettcr,
IDettcC/
unö 6eegang, Beleuchtung,
©eegang, ©idjtigfeit
Belcucbtung, ©IdjUgfeit Dotfommniffe
üotfommnifff
Ufycjeit
Ubcjeit öet £uft,
öct iuft, STtonö|ä)ein
itlonb^ein ufro.
ufto.

1.2.41
7.2.41 Lage
L a G e 7.2.

Besondere Feindnachrichten.

E n G 1 a i- d
England

eng11 che Adniralität


Die engli Admiralität gibt den Verlust des
1
Schleppnetzdamiffers
Sohleppnetzdarnji ers '"fourmaline
'"lourmaline" ' bekannt.

N
K o r d a t 1 ntik/Jrische
n tik/Jrische 3ee
See

Liverp ol-Bereich Minensuchtatigkeit.


Jm Liverp< Minensuchtätigkeit.
Mehrere e Jmaufende
Jnlaufende Dampfer darunter "Brisbane Star"
erhielten gehn ierte Kursamveisungen.
geän (.erte Kursanweisungen,
lache Dampfer "Anastasios
griec) ische
Der griecl "Anastaslos Pateras" wur-
de in unbekannte r Position vom Flugzeug angegriffen,
Vorderer Mast geh kochen. Der Seenotfall war nach 45
ieblochen.
beende
Minuten beende1
Helsir ki wird gemeldet, daß der Segler "Penang"
Aus Helsii "Penang“
eklärten Gründen an der irischen Küste
ans(un) ;eklärten
(2000 t) ausjunii
unterging7|_Nacl einer Meldung aus Buenos Aires gehen
untergingTjjfacl
Schiffe vor der Ostküste Englands unter starkem Geleit
die Schiff.e
(43)
(43) Hord und 200-2|°
um Schottland r ach 58° - 60° Nord -2§° West,
Südamerika; die Schiffe
dort Entlassung der Schiffe nach Südamerika!
begleitet, (Aussagen stammen
nach Kanada wer den weiter begleitet*
Bootsm nn eines holländischen Dampfers). Wiohti-
von den Bootsm.
Saaraelplat für auslaufende Schiffe ist Oban —
ger Sammelplat -
gleichzeitig B Bi sis für Sunderland-Plugboote.
Sunderland-Flugboote. Die Kanada-
wer c en neuerdings nur von Zerstörern
Geleitzüge we Seglei“
Zerstürern Reglet—
Konvoibi lc .ung
tet. Konvoibilc ung von Sud—
Süd— und Mittelamerika—Schiffen
Hähe de
in der Nähe Bermudas in letzter ^eit seltener,
Sammelplatz f
für wartende^Schi ff e ist
Ü3 auf Entladung wartende^Schiffe

4 087253
ff-
Datum Angabe öee
bce ©ttee,
©ttce, tüinb,
tOinb/ tüctter,
tOetter/
unö 6eegang, öeleudjtung,
Geegang, öcleu^tung/ 6i(fetfgfelt
©fcbtfgfelt üocfommntffe 47
U^tseit
iltjtjelt öct luft, ittonbldjEin
öec iHonöldjcin ufto.
ufu>.

'.2.41 Clyde , wo zeitweise 100- 200 Schiffe liegenT^Äus-


der Olyde liegenT^Aus-
Wertung aus Be itematerial
wortung vitematerial der Prise "Storstad" :
Entlassung auf Halifax-Houte
Halifax-Route der nach dem Südatlantik
■bestimmten
o
bestimmten Schi ffe in 25°
25 West, Weitermarsch östlich
der Azoren. En1 lassung
lasöung der übrigen Schiffe in 45° West,
Gesperrt für Ei nzelfahrer ist das Seegebiet
Se’egebiet zwischen 45°
30' - 41° 30' i;
t 1
und
jnd 46°3
46°30'’
ö — 62 West. (Vermutlich
-
Versammlungsgei let
Versammlungsgel ist der HX, BHX und SHX-Gel eit Züge). Gibral-
SHX—Geleitzüge}.
tar-Galeitzüge entlassen Schiffe für portug. und span.At-
lantikküste in Höhe St.Vincent, Weitermarsch
Weitermarsoh möglichst in
Hoheitsgewässe:

Hilfskreuz er "Ascania" soll zwischen dem 1. und 8.2.


St. John (Kanad
St.John (Kanada ) mit 1500 Soldaten verlassen und sich
Geleitzuj bestehend aus 30-38 Schiffen und Kreuzer-
einem Geleitzuj;
Sicherung, der zur gleichen Zeit ausläuft, anschließen.

G i b r a 1 t a

Nach Mitte ilung der Franzosen soll sich "Resolution "


in Freetown z ulachst
uaächst in schwieriger Lage befunden haben,
ist dann aber rnach Gibraltar gebracht)
^ebrachtj ob mit eigener Krqft
Kr^ft
oder geschleppt ist nicht bekannt. "Resolution" soll jetzt
nicht mehr in Gibraltar sein. Der Standort ist nicht be-
kannt, ebenfall.3s nicht, ob das Schiff in Gibraltar repa—
riert oder zu iesemsera Zweck nach England gegangen ist.
■jen im Gibraltar ein Schlachtschiff, ein
Am 6.2. la gen
"Le!ander",
Kreuzer Typ "Ls ander", 5 Zerstörer, 3 Kanonenboote, ein
Hilfskreuzer, 45 verschiedene Dampfer. Am Osteingang
Csteingang der
Enge lagen 6 E rstärer, die am 7* nicht mehr beobachtet
’^e rstörer,

wurden.

3
s
ü d a t 1 a n t i k

Der
De r Marinetanker an£-6.2.
ila r•inetankcr "Arndale" erhielt an^b.B.
MGZ Befehl am 10.2
0818 KGZ IC.2 mittags in
mittags in Montevideo für 24
Montevideo für 24

"*087254
^ 087254
-

Datum
Saturn Ungabc 6eö
Angabe ics ©rtee,
®rtB0, IDinö,
tüinb, tOcttcc,
fDcttcr,
unti
un6 Seegang, Beleucbtung,
©eegang, 8eleud)tung, ©iditigfcit
©idjtigfeit üotfommntffE
üotfommntffe
Ut)tjclt 6et tuft, ST!Dn6|ä)ein
öec u|iu.
$TtDnöfd)efn ujav

7.2.41 Stunden zur Ul e rnahme


rnalme von Post und Proviant für den
einzu! aufen und dann zu einem Treffpunkt zu mar-
Kreuzer einzu
schieren.
Nach ein Meldung aus Buenos Aires viurde
eim r Waldung töurde am 2.2.
"toi endo" der norwegische Dampfer "Grenaiger"
nördlich "Mol
durch einen ingl.
ngl. Kreuzer angehalten. Nach Aussagen
von Passagieren
Passagier ^verfolgten 1 Kreuzer und 2 Hilfskreu-
und'2
ches Schiff.
zer ein deuts ohcs

Nor d s e e

Nach Ang
Angiben "Angularity"
hen der von dem Motorschiff "-^ngularity"
gentteten Eng
geröteten ander soll der nächste Geleitzug am
Üng .ander
Lond cm kommend gegen 12- 1300 Uhr in Harwich
8.2. von London
in
zu erwarten sfin

Eigene Lage

■"■qßerheimr.schp
A Gewässer:
ußerheimische? Gewässer!

igenen Schlachtschiffen und "Hipper"


Von den eigenen
Meldungen vor.
liegen keine Meldungen vor. Auch aus dem
Auch aus dem B-Dienst
B—Dienst ist
ist
nichts Auffäl iges, die eigenen Bewegungen betreffendes,
ijs wird
bemerken. 1s
zu bemerken wird angenommen,
angenommen, daß die Brennstoff-
daß die Brennstoff—
pla mäßig vor sich geht.
ergänzung planmäßig
Schiff 3ii bittet
bittet um
um Zuteilung der Prise
Zuteilung der Prise "Ketty
"Ketty
Brövig".^Mit
Brövig" .7 ft. 0125
jiiit ?t. 0125 und
und vorhergehenden
vorhergehenden gibt
gibt die
die
Seekriegsleit mg Weisung über
Uber die Verwendung der Prise
Brövig ;wie Versorgung des aus tlassaua
"Ketty JBrüvig Massaua aualau-
auslau-
fenden Motors jhiffes
üiiffes "Coburg" auf einen festgelegten
jrsorgung anderer Hilfskreuzer, Ver—
Treffpunkt, V jrsorguiig

A 087255
-

Datum Angabe öea


öee Ortes,
©rtce/ tüinö,
fDinb, tDetter/
tüetter,
uti6
litlö Seegang, Bplcucbtung,
©ecgang, 23eleud)tung, 6id)tiflfclt
Sid)tigfelt ü o c f D m m n i ff e■
üocfommniffe- 48
Ji)C3clt 6er
öcc tuft,
£uft, 511on6fd)ein
iTtonöJäjein iifu>.
ufiu.

1/..2.■ 4*1
41 Wendung für Mil
Liinicnaufgaben
nuufgaben durch Schiff 33 und anschj.ießen-
ansclij.ießen-
Heimsendung
der Heirasendung
•^urch ?t.
•L'urch Pt. 2G2-i
2C2-I und vorhergehende!
vorhergehende^ erteilt die Bee-
kriegsleitung !i isung über Versorgungsgelegenheit durch
Sebiet Andalusien, Treffen mit Dampfer
"Alstertor" im Gfebiet
be eines Walfangbootes an i^chiff
"Portland", Abg abe Schiff AI*.und
2156 und
durch Pt. 2150 Luid vorhergehende Weisung für Durchführung
des Heimmarschc
Heimirarschi; der Walfangboote.

Ii o
K 0 r w e g e r.
1

Hie Miuene
Dj.e Minen chiffgruppe
cliiffgruppe ITord
llord ist in Bergen eingelaufen,
der V/etterfisch datapfer "München" befindet sich auf dem
Wetterfisch dafapfc-r
Marsch nach Bei gen.
•^urch die 5o.
•Ourch 56. LiS-^'lottille
M3-^'lottille wurden beim Freiräuraen
Preiräumen
eines Gebietes nordwestlich Terningen 2C
2G Minen geräumt,
Von dem di rch
roh U-Boot versenkten norw. Dampfer "Ry-
fylke" wurde di Besatzung gerettet. Die Schiffahrt
esamte Besatzui.g
um Stadtlandet wurde vorläufig abgestoppt, soll aber nach
ununterbrochene r U-Jagd am 8.2. mit Hellwerden wieder frei-
gegeben werden
Der finni
finnii che Dampfer "Atlanta" ist nach Notrepa-
aus lauf kj ar und hat von seiner Reederei -"-nweisung
ratur auslauiki ^nweiaung zur
Reparatur nach Gotenburg zu gehen. Auslaufgenehnigung
Auslaufgenehmigung zum
Marsch durch di
dt s Schärenfahrwasser wird beantragt.
3 Schärenfahrvjasser

Her
11 o r d s e e:
l|i:
Der Tankei orbaoh" ist bei Bor^rif
"-“orbach" Bofftrif festgekommen.
Der Dampfer "Jchann
"Johann Wessel" sitzt entgegen einer' anderslau-
tenden Meldung noch auf Munk-Untiefe fest.

087;5ß
•• tt-
ft-
Datum Eingabe öBö
Angabe öce 0rtea,
0rte6/ tüinö,
lüinö, tücttBc,
tüctter,
unö
uni) ©eegang,
6eegang, Belcudjtung,
ößlcudjtung, 6id)ttgFci't
©id)tigfeit üocfommnt/fe
üottommniffe
Ul>c3eit
Ufycjeit 6cc £uft,
öct tuft, JTtonöJäjefn
iTfonblibein ufiu.

7.2.41 Kanal :

S-Boc taeinaatz
Kein S-boc tseinaatz wegen Wetterlage.

A t 1 a n t
i i 1 k ü 3
s t e

Jn Bordeai).:
Bordeai|.x KriS-Meßschleife zerstört.
X wurde die HES-Meßschleife zerstört,
Beendigung der Heuverlegung früleatens in 14 Tagen.

Ostsee
0 8 t a e e

Die Vorpo tenboote


tenhoote 1706 und 1707 sind mit
4 Dampfern auf dem Weg von-Hirtahala'
von-Hirtshals' nach Kristian-
sand-SUd. Nach Durchführung dea
aand-Süd. des Geleites beaetzen
besetzen
die Boote einei Vorpostenstreifen im Qu. 3622 und
Qu. 3637
3657 und di<
di Vp.Boote 1709 und 901 einen Vorposten-
streifen im Qu 3639 und Qu.4445 AO.
Jm Kaiser Wilhelm-Kanal ist bei Fortgang
JM Portgang der Arbei-
ten ohne Zwis cl^enfälle mit
Zwischenfälle mit einer
einer verbreiterten
verbreiterten Durch-
Durch-
fü: • den 10.2. zu rechnen,
fahrtislücke für
fahrtalücke
Kreuzer "1 ürnberg" ist mit sofortiger Wirkung dem
Ausbildungsvei'liand
Au-atildungsve rbaiid zur Verfügung gestellt.

U-Bootslage.

Jn der ^Au: ■Stellung


Stellung der U-Bocte
oote im Operationsgebiet
Veränder■ihngen.
keine Veranderiju igen. U-Bootswarnung wurde durch den
engl. Dampfer Blmendale" im Qu. 6517 AB
Elmendale" Al gegeben.

r
* 0872
A 087?57 ;7
-
- f?-
f?-
Datum
untum
unö
un6
2tnsabe 6c« örtes,
Angabe bes öttee, töinb,
©eegang, Stleudjtung,
eeegang,
tDlnb, tDetter,
tüettcr,
Btlcutbtung, 6id)tlgtcit
6id)tlgtelt üorfommntffe
üocfommntffj 49
UljrätU
Ubtjelt 6tt £uft,
6er tuft, 21?on6fct)ein
itionb^efn u[m.
u|n;.

f.2.41 L u f t la g e .

Jm Laufe ies 7- waren 10 Jagd- und 2 Kampfflugzeuge


eingesetzt. De c Bahnhof von Great Yarmouth und eine Paorik- Fabrik-
anlage wurden ait nit Erfolg angegriffen.
^'lugz ug der Luftflotte 5 versenkte im Verlauf
Ein -k'lugz
der bewaffnete i Aufklärung 1000 t Dampfer vor
•Aufklärung einen 1GGG
Dundee.
Jn Peterh ad wurde ein Gaskessel der Gasanstalt in
Brand geworfen
Zu den Pa indeinflugen in der Nacht zum 7.2. ist
Pe uideiuflügen
nachgemeldets
nachgemeldet;
AbsohLß einer Withley durch Flak bei Calais, die
Der AbschL
Notlandung ein 233 s Wellington-Bombers
VYellington-Bombers auf dem Flugplatz
Plera. Die 66-:kipfige
Piers. kjpfige polnische Besatzung wurde ge-
fangen genomme 1 .
Jn der Na 2ht ht zum 8.2. kein eigener Afiiaatz.
Ainaatz.
Ptindeinflü jee in Belgien-Nordfrankreich. Angriffe
37 Peindeinflü Ai griffe
gegen Boulogne Dünkirchen und Ostende. Jn Boulogne
Brand in einem Verpflegungslager der Flak Plak und in mehreren
Häusern*!*! Das .Fliegerkorps
HäusernTI Fliegerkorps f fflirte
lirte Störangriffe gegen die
Flugplätze Lucti
Plugplätze Luc i Halfar, Marsa Shirocco sowie gegen den
Hafeii von La Vhletta
Hafen Vbletta durch.
Die eigen in Flugzeugverluste
Elugzeugverluste im, Januar belief en'sich
en'aich
(44)
(44)
auf 45 ■'■’lugze
^lugze uu;e.
je. Es wurden im Januar^versänkt,'23
Januunnrerlemct23 Handels-
schiffe mit 87 971 BRT, 1 Kreuzer {Southampton")
(Southampton") , 1 Vor-
chädxgt wurden durch Luftangriffe in der
postenboot. Be schädigt
gleichen Zeit 21 11 Dampfer mit 75036 BRT, 1 Flugzeugträger,
Elugzeugfräger,
1 Schlachtschi ff oder schwerer Kreuzer, 1 schw. Kreuzer,
1 leichter Kre uzer,izer, 4 Zerstörer, 2 U-rBoote, 3 Vorposten-
Boote und 1 Mi Hi lensuchboot.

067?M
^ 037?$s
n~
~ P fr ~
-

Datum 2tnflabc bcs


Angabe 6E8 ©rtee,
©tlea, [Dinö,
tDinö, tDctttt,
tDcttct,
unb. ©ecgang, 3elEud)tung,
«retgang, Bcltud)tung, ßidjtiqfcit
®id)tigtEit üotfommnilfe
üorfommniffe
ilbtjeit
Ul)t3eit bet
6EC tu(i,
tuft, iT!on6fd)Ein
5TIonbr*eln u|ro.
u|u>.

Mitte
Kitte Imeerkriegfülirung.
liaeerkriegfülirung.
7.2.41

Der Chef (.er


er Mittiiieerflotte
MitteLmeerflotte hat nach dem beotaoh-
beobach-
i'unlfbetr eb Alexandrien Vormittags
taten I'uiikbetr
teten vormittags verlassen,
Bej einer Pres .ekonferenz am 5.2. soll der engl. Marine-
t> Kreits
minister die b i.reits bekannten Angaben
Ai.gaben über Verluste
und Besohädigm. gen des Plugzeugträgers
Beschädigungen Flugzeugträgers "Jllustrious"
bestätigt haben und erklärt haben, daß das Schiff unter
eigenem Dampf ■ •on
on Malta nach Alexandrien gegangen sei.
Nach K.C.(Griechenland
K.C.I riechenland sind am 5.2. die Kreuzer
"Perth" und "A ax" aus Piräus wieder ausgelaufen. Die
■Ausschiffung
•Ausschiffung von
v in Proviant und Kriegsmaterial dauert
an.
Der italie nische Verkehr
Veikehr nach Albanien wurde
durch, schlecht s Wetter behindert, Zwischen Jtalien und
durch schlecht«
Libyen befanden sich 3 Geleitzüge auf dem Karshh.
Marshh.
Das italienische
itäl ionische Marinekommando
Karinekommando in Massaua
Masoaua hat
de:- Fahrbereitschaft
Herstellung de Fahrbereitschaft für
für "Coburg"
"Coburg" für
für Fahrt
Fahrt
zugesichert, lehnt aber Auslaufen
bis Frankreich zugesichert, lehnt aber Auslaufen
anderer deutschier Dampfer wegen Mangel an Maschinenper-
deutscher
sonal und Schw erigkeiten in der Kohlenbeladung ab.

Landlagei

Jn '“•Ibani
^Ibani'm :n am
am rechten
rechten Ufer
Ufer des
des Desnices
Desnices geringe
geringe
Feinderfolge. Wegen
Fainderfölge. legen Wetterverschlechterung nur schwache
Spähtrupptätigkeit,
un , Spähtrupptätigkeit,
Artillerie- und
Jn Libyen finden zwischen südlich Bengasi abmarsohie-r
abmarsohie-f
schenkerbänden und starken feindlichen mot.
renden Italien schentyerbanden
Kräften heftig:
heftig)i Gefechte statt.
lea sind nördl. Karora feindliche Truppen-
Jn Ostafr ka.
ränge Bei Lechenti( 240 km westl,Addis
bewegungen im Gange. westl.Addis
deren Un-
Abbeba) sind A ifstandsbewegungen ausgebrochen, deren Un,-
terdrückung eiugeleitet
eingeleitet ist.

A 00817259
y? 2 5 9
O/Skl
O/Skl.
I^
L Vk 1/Skl
1/Skl.
A
■ 4•
j /Mit.
L,
to
-m-
-U-
Salum
Dotum Slngabe 6ee
Jtngabe iiE8 Otfts, tüm6, tDcttEt,
©t(E8, tl)in6, tDEttst,
ur6
un6
Ul)tjeit
Ubtjcit
ecegang, Sdeucijlung,
©EEgang,
6et luft,
i)Et
ÖElEudjtung, €id)lig(cit
tuft, iUonöfdjefn
6l(f)ligfEil
J11onö|d)Eln u|n).
u[tu.
üorfommniffe
ü ocfommntffe 50

C.2.41 oli tische Nachrichten»


Nachrichten*

England

Verteilui g einer Broschüre an die Bevölkerung,


Verteilm
die Anweisung
Anweisung' n für den Pall einer deutschen Invasion
Jnvasion
enthält.

P r a n kr e c h :
Skandinavisches Telegramiabüro
Telegrammbüro meldet aus Vichy,
P4ti. in habe
Regierung P&ti. Gesamtrücktritt überreicht, um
Darlan freie itand zur Fortführung der Verhandlungen in
Paris zu lass ( n.
Nach ein; m Abwehrbericht will Pdtain
P4tain weiterhin
Staatschef ui d Ministerpräsident bleiben und soll mit
d( s Direktoriums durch Laval einverstanden
der Leitung d(
sein.

S p a n i e n
Katastr O]hale
oj'hale Lage besonders auf dem Ernährungs-
gebiet. Alle 1 aßnahmen zur Linderung der Not scheitern
gi.nisation und Korruption. Zunahme der Un-
an der Desor,ginisation lin-
Sicherheit au: den Landstraßen. Infolge Verpflegungs-
Jnfolge
schwierigkei tf
t< n Verschickung von Truppenteilen in andere
Landstriche,z um Teil Entlassung von Soldaten in die
Dörfer durchgi führt. Ja einzelnen Provinzen Auftreten
bewaffneter Horden.
Ein span: sch- argentinischer Abschluß über Lieferung
Lieferurg

087260
- ?Z-

Datum
I>atum Angabe 6ee
öcs ©rtcß/ Winb, tüctter,
0rtc8, tDinö, tücttet/
unö ©eegang/ Beleuchtung,
©eegang, Beleudjtung, 6ld)tigfeit
©Idjtigfeit öortommntffe
ÜDttommnif|e
U^cjcit
Ubcjeit öet £uft,
tuft, JTlDn6(d)eln
Sttonöläjefn ufro.
ufm.

8.2.41
8.2.41 von 500 000 t Brotgetreide ist zustande gekommen) Es
ist zweifelha: t^ ob England für die Verschiffung Navycerts
Navyoerts
erteilt.

USA!
U SA:
Jm Reprä lentantenhaus
ientantenhaus wurde ein Abänderungsvor-
Abanderungsvor-
schlag zum P’icht- und Leihgesetz, daß vor Abgabe von
Rüstungsmater■• .al die Wehrmachtohefs
Wehrmachtchefs ihre Zustimmung
geben müßten, abgelehnt, dagegen eini-
ein.: anderer Antrag
angenommen ( 48:141 Stimmen), daß die dem Präsidenten
gewährten Voil .machten durch einfachen Kongreßbeschluß
gewahrten
wiederaufgeh werden können,
Die Erne mung
inung Wifcnants zum Botschafter in London
erfolgte trot 5 Widerstähde im Staatsdeparte-
schwerer Wideratähde
Grün eines besonderen Entschlußes Roosevelts.
ment auf Grunfl

0 h i n a i:
China
Der Sond irgesandte Roosevelts ist in Shina
Sond;rgesandte Qhina einge-
einge-
troffen. Die JSA beabsichtigen Tschungking die Pläne
für eine wei tgehende Unterstützung parallel mit der
weitgehende
Englandhilfe zuu unterbreitenT|^Scharfe
unterbreitenT]Scharfe Maßnahmen
-Jcheka gegen die Kommunisten eihgeleitet,
Tschiang-Kai-Jcheka
Tschiang-Kai-
,useinandersetzungen
um spätere Auseinandersetzungen
A mit den
mit den Kommunisten
Kommunisten zu
zu
vermeiden.
Die rusa
r sehen Lieferungen an China sind auf
Lsehen
Maßnahmen vorübergehend eingestellt.
Grund dieser Jaßnahmen

A () 8 7 ? ß 1
- <?3-
Datum
Dotum Jlngobe
Jlngabc 6ta
6ca ©tt«e,
Otlco, tülnb,
tDinb, tüetter,
tDctttt,
un6
unö
U^cjcit
Seegang,
©eeaang, 8eleud)tung,
6ei
Slditlgteil
Beleudjtung, eidjtiflfEit
6et tuft,
tu(t, iTIonbldjein
iTlonbldjein u[n>.
u[ro.
t> ocfommntffe
öotfommntffe 51

9.2.41
9.2.41 Lagebesprechung beim Chef
Lasebesprechung beim Chef der
der

Seekriegs lei tun,:.


Seekri’egBleitung.

1.)
1.) Nach
Hach M tteilung vom Auswärtigen Amt sind franzö-
11. tteilung
sisoh-briti iche
siach-briti che Truppen aus Nigeria
Truppen aus Nigeria nach
nach Abbessinien
Abbessinien
gezogen, so
gezogen, so laß zur Zeit
laß zur Zeit mit
mit einem
einem Angriff
Angriff auf franz ..
auf franz
Westafrika icht
Westafrika icht zu
zu rechnen ist.
rechnen ist.

2.)
2.) Vorlag:! eines
Vorlag Berichtes der
eines Berichtes der Waffenstillstandskommission
Waffenstillstandskommission
über deutsoll
über deutsch e e Beteiligung
Beteiligung an
an den
den Kontrollkommissionen
Kontrollkommissionen
in Gs
in Gstafriki
tafrik i Die Kontrollkommissionen in
Die Kontrollkommissionen in Marokko
Marokko
werden mit
werden mit .. lusnahme der Plätze
Lusnahme der Plätze anan der Küste des
der Küste des Mittel-
Mittel-
meeres duroli
meeres Deutschland besetzt.
durc.i Deutschland besetzt. Zu
Zu den
den italienischen
italienischen
Kontrollkom üissionen
Kontrollkom dssionen in in den Kittelmeerhäfen treten
den Mittelmeerhäfen treten
deutsche ■Linüungsoff iziere.
deutsche Ve ’bindungsoff iziere.

3.)
3.) Zu den
Zu den befohlenen Transporten nach
befohlenen Transporten nach Rumänien
Rumänien
wird gemeldet,
wird gemeldet, daß daß die
die Baukompanie
Baükompanie zwischen
zwischen dem
dem 13.
13.
und 15.2.
und 15.2. a a if den Marsch
if den gesetzt werden
Marsch gesetzt werden kann,
kann, die
die Ha-
Ma-
terialtrans iorte orte aber
aber erst
erst frühestens am 20,2.
frühestens am ab
20,2. ab
Wien weiter:'ollen können.
weiter: ollen können.
Die fü
Die fti:’ Bulgarien bereitgesteLlte
. ’ Bulgarien bereitgestLlle Batterie
Batterie

"M. 3" rollt am


"M. 3" am 10.2.
10.2. vom
vom Verladeort
Verladeort ab,
ab, für
für schnellste
schnellste
Weiterleitui.g ab
Weiterleitui.g ab Wien
Wien wird
wird Sorge
Sorge getragen.
getragen.

4.)
4.) Es wird
Es wird eine
eine Meldung
Meldung vom Chef des
vom Chef des Marine-Verbin-
Marine-Verbin-
dungsstabes im
dungsstabes Rom vorgelegt
im Rom vorgelegt betreffend
betreffend Wirkung der
Wirkung der
Übergabe de
Übergabe de 1' Denkschrift über die Sperrung der Sizilien-
Straße
straße durej. Minen und
durcji Minen und dftsr
dair deutsche*. Angebot auf
deutsche». Angebot auf
bberlassung von
bberlassung von Minen
Minen für
für diese
diese Sperre.
Sperre. Die
Die italieni-
italieni-
sehe Marine
sehe Marine dankt
dankt für
für das
das A nset>ot und
Angebot und teilt
teilt mit,
mit,
daß sie
daß sie se se .bst
bst über
über einen
einen ausreichenden
ausreichenden Bestand
Bestand von
von
Minen verfüg
Minen verfüg t,t, die bis zu
die bis einer Tiefe
zu einer Tiefe von
von 800
800 mm
verankert w erden
verankert rden können
können und daher auf
und daher auf deutsche
deutsche Minen
Minen für
für
diese Sperr«
diese Sperr, nicht
nicht zurückzugreifen
zurückzugreifen brauche.(Siehe 1913).
brauche.(Siehe 1913).

4087262
^ 087262
-*y_
-U-

Datum | Angabe
Jlngabc bea
6cs Oclee,
öctea, tDinb,
fDin6, tDtttet,
törttcr,
unö
imö ©ccgang, Seleudjtung,
Setgang, 8clcud)tung; Sidjtlgfeit
Sidjtlgfeil ü
ö o rc f .oo m m tn
n {ff f e
Ul)t3eH I
Ubejett 6et tuft, iTtonb|ii)efn
bet itlonöldtcln U[UJ.
u[u>.

8.2.41 5.) Chef 3 cl. befiehlt, daß


d^ß Kommandierender Ad-
Frankr
miral in Prankr ioh
ich darauf hinguweisen’ist,
hinRUweisen-ist, gedankliche
VoBbereitungen über Schutz der französischen See-
festungen von L
featungen L|ind
ind aus zu treffen, um bei einer g.F.
ein tretenden V)
eintretenden ^schärfung der Lage in Frankreich (Auf-
V. c-schärfung
atand oder Unru(ii
stand en) die Küstenformationen auch gegen
Unru|nien)
Überraschungen ron Land aus sichern zu können.

6.)
6.) herauagegebenen Richt-
Vortrag la über die vom OKW herausgegebenen
Linien für die 3esprechungen
Besprechungen des deutechen
deutschen G-enerala
Generals beim
uaxieniscneil Oberkommando
italienischen
1 erkommando ül
U JeX'Ä-UUUUcUiUU in X\UUI
Rom und des AJCJ.
LUIVA UOD Befehlshabers
oü-i-oiAa WO

der deutschenflrxppen
deutscherer ippen in Libyen mit dem italienischen
* /
Oberkommando un uni dem Marschall
Llarschall Graniani.
jetzung für Einsatz deutscher Truppen
Dj.e Voraus äetzung
Die
ist der Aufbau iner stafckenstahlen Verteidigungsfront zwischen
dem Golf der Gr 3)ßenßen Syrte und den nördlichen Ausläu-
fern des Djebel.-Soda-Gebirges
Soda-Gebirges an einem für die Abwehr
jerversorgung günstigen Abschnitt durch,
vVas äerversorgung
und für die Was
die in Tripolis verfügbaren Jnfanteriedivisionen.
Infanteriedivisionen.

(45)
(45) Zusammenfassung aller beweglicilerYffihdeutschen
beweglicirerYffirfdeutschen Verbände
' hinter dem rech fcen Flügel unter dem Kommando des Be-
fehlshabers der deutschen Truppen zum Einsatz gegen
Angriffe entlan ; der Küstenstraße
Kustenstraße oder zur Abwehr einer
Umfassung von 3 idenjden her.
(nmarschsetzung aller um Tripolis befind-
Sofortige rnmarschsetzung befind-
11chef Truppen ium
liehet um Ausbau dieser Stellung. Spätere»
Hachschub weite ’er •er deutscher Kräfte hängt von der Ent-
wicklung der La ;e ab.
Unterstütz mg der Kampffuhrung
Kampfführung auf der Erde duroh durch
(46)
(46) J0Qe : bereits im Gange befindlicher-Verstär-
Luftwaffe. AfSe?
kung italienisc ier Luftwaffe, Verlegung von Tellen
Teilen des X.
Fliegerkorps na ;h
ih Tripolitanien beabsichtigt.
Aufgabe de ' Luftwaffe ( Angriff auf vorgehende be-
Luftwaffe^Angriff
(räfte, Verhinderung bzw. Erschwerung
engl fräfte,
wegliche engl.

A 08,7-2^
08.13CI
-
-

Datum Angabe
2tnsabe bee Octea, tDi'nö,
6cs ^ttca, tüettcr,
tDin6, tücttcr,
uni>
unt>
Uljrjelt
Ubraeit
©ecgang, Bplcud)tung,
«Seegang,
öet
Seleud)tung, 6id)tigfcU
6er luft,
Cuft, ntonö|d)ein
glditigfelt
ilton6|i)ein ufu).
ufro.
öocfommniffe
ö o rfomm ntffe 52
52

■■ 3.2.41 des Aufbaues Einer


iner feindlichen Luft- und Versorgungs-
basis vor der neuen
neue-n Verteidigungsstellung. Unterstützung
dieser Aufgaben
Aufgabe n durch Vorstöße schneller italienischer
Kreuzer und Tcrpedoträger
Tc rpedoträger gegen die engl. Versorgung zur
See. Falls italienische
Palls itt lienische Führung sich
sieh nicht bereit erklären
kann^ eine dere
derartige
rüge Weisung
Weisung an Marschall Graziani zu ge-
ben, hat Airig.
-^inse tz
iz deutscher Truppen in Ostafrika keinen
Sinn.(siehe
Simi. (siehe I oji
o)5 122/41gKdos. Chefs.)

(47)
(47) 7. )
7.) Vorlage er Weisung Nr. 23 des Führers/enthaltend
Hr.23
Richtlinien fi r die Kriegwführung
Krieg»fuhrung gegen die englische
'Wehrwirtschaf 1
7/ehrwirtschaf

a) Bisher stäi
stäi:kste im Kampf gegen die englische
kate Wirkung in
Wehrwirtsclr aft durch Verluste an Handelsschiffen
Wehrwirtsci
See- und Luftkrieg eingetreten. Lrhöhung
durch .See- Erhöhung der
Wirkung dui ch Zerstörung von Hafenanlagen, Vernich-
tung großei Vorräte und geringere Ausnutzung der
Verrate
Schiffe dui ch Zwang im Geleitzug zu fahren. Erwartung
erheblichei Steigerung durch vermehrten Einsatz
Mriga-tz von
in
U-Booten ic Laufe dieses Jahres.

b) Abschätzung
Abschätzun£ der Auswirkung der Luftangriffe gegen die
IUistungsindustrie schwer. Mit erheblichem
englische IjUstungsindustrie
de r Erzeugung ist zu rechnen. Wirkung Luft-
Rückgang d
angriffe ge gen die Moral und die Widerstandskraft
(48)
(48) des englis ’olkes von Außen am
englisc hen Volkes liw? ote» erkennbar,
am”«»' erkennbar.
Uit
Mit Eil:lühung
aühung der Wirkung gegen die feindlichen
Handelsschi ffe ist durch vermehrten Einsatz von U-
Untemehmungen von Überwasserstreitkräften
Booten und Untemshmungen
((49)) zu rechnen si8# der Umfang der Luftan-
Dagegen läßt sifl#
wegt n der Aufgaben auf anderen Kriegsschau -
griffe wegc
platzen ni cht
dht aufrecht erhalten. Daher Zusammenfassung

087^4
^0873^4
-n-
Datum 6ce ©tleo,
Eingabe bce Otlce, tD(n6,
tDfnb, lütttct,
töctter,
un6 Seegang, 8eleud)tung,
‘Seegang, 3elcud)tung, Sid)tinfeit
©idjtigfcit ü o 1t1f o m
tu m n t f f e
ill)C3eit
Ul>rjctt 6ee £uft,
6EE tu(t, JTlonöfd'ein
JTlon6f(f)Ein U|IB.
u|in.

.
88,2.41
2.41 der Luftan£,rif
Luftangriffe1 e gegen solche Ziele, deren Zerstörung
sich in derselqe
derselbe n Richtung wie der Seekrieg auswirkt,
erforderlich.
Ziel der v\vJeiteren
eiteren Kriegführung gegen das englische
diamenfasaung aller Mittel des See- und
Mutterland, Zus ammenfassung
Mutterland/
Luftkrieges zur Bekämpfung der feindlichen Zufuhr, so-
Niederhaltuti;g der englischen LuftrüstungsindustrieJ
wie Niederhaltufn;
dazu ist nötig
a) Zerstörung der r englischen Einfuhrhäfen, der Hafenan-
lagen und der IQ 1 l"! diesen liegenden oder im Bau befind-

liehen Kriegs- und Handelsschiffe.

b) Bekämpfung s Schiffsverkehrs.
der
o) Zerstörung de
c) Schlüsoelpunkte der Luftrüstungs-
r Schlüsselpunkte Luftrüstungs-
RUstungsindustrie.
und übrigen Rüstungsindustrie.

"ufgaben auch bei Herausziehung


Fortführung di e eer •Aufgaben Herauaziehung Star-
star-
(50)
(50) ker Teile der ijuftwaffe
ljuftwaffe und schwächerer Teile der KyQ&gß-
marine auf ai.de
ande rc t.$Kriegsschauplätze
riegsschauplätze erforderlich,
Zur Durchf ihrung dieser Aufgaben wird angeordnerti
ungeordnet!
Versenkui,g von Handelsschiffen ist wichtiger als
a) Die Versenkui
uig
die Bekämpf ui,,g feindlicher Kriegsschiffe, Das gilt
auch für den Einsatz von Lufttorpedos.
b) Wiederholung von Angriffen gegen Hafenstädte oder
Luff trüstungsindustrie selbst bei_
Werke der Lu bei off
offensäobV
enaichV
lieh guter vorhergehender Wirkung.
w)
v) Ständig haltende Verminung.
anhaltende
an. ^
die
d) Bekämpfung kleinerer Häfen^ in diSyverlagerung
dieV^erlagerung des
Umschlages nach Bekämpfung ud.d
udd Aussohalten der
großen Häfe erfolgen wird, soweit es die Reioh-
Reich-
Flagzeuge zuläßt.
weite der Fligzeuge
planmäßi ^en
Von planmaßi en Terrorangriffen auf Wohnviertel und
von Angriff
AngrifLea
e i gegen Befestigungsanlagen an den Küsten
ist kein kri ogsentscheidender Erfolg
kriagsentscheidender Erfolg zu
zu arwarten.
«rwarten.

K
A 0872^5
08.72*35
-
-T
T
Datum Angabe öes
öea 0Ottea,
tte0/ ftMnö/
tlMnö, löetter,
tDettcc,
un6
unö ©eegang, Bdßudjtung,
Beleuchtung, ©tdjttgfelt
6td)tigfelt Docfommntffe
üocfommntffe 53
U^rseit
Ubr3«it öec luft,
6er £uft, inonöfi)efn
5Tlonöfd)ein uftD.
UJID.

8.2.41 "Barbarossa11
Bia zum Be inn der Umgruppierung für "Barbarossa"
ist Steigerung der Wirkung der Luft- und Seekriegführung
anzustreben.
Die für dab Zusammenwirken zwischen See- und Luft-
erforderl che Regelung der Aufklärung über See wird
krieg erfordert
befehle:
gesondert befohi en.

8.) Aus einer Ca zur Kenntnis vorgeiegenen


vorgelegenen Besprechungs-
Bespreohungs-
niederschrift iüb er einen Vortrag des Cb.d.H.
Gb.d.H. beim
Führer geht her/'o r, daß die für das Unternehmen "Felii"
herpior, "Felix"
bereitgestellte i Trdppen im Hinblick auf die bevor-
Aufga 3e»ider
stehenden Aufga3 erder Unternehmungen "Karita"
"Marita" und "Barba-
ieuen Aufgaben herangezogen werden mußten,
rossa" für die leuen maßten,
Für das Unteme
Unterne imen "Marita" sind vorsorglich 6 Pz.Di-
Visionen für deji Fall eines Kriegseintritts der Türkei
bereitgestellt.

Be sonder
Besonder Fragen!
Fragen;

1.) Für di Bereitstellung der Koirmandostellen


Kommandostellen durch
die Stellen des GKM
GKK gibt die Seekriegsleitung mit
os. Chefs vom 1.2. Weisung.
96/4Igtdos.
I op 96/4Igtd

2.)
2. Die A ■chführung
’chführung gemeinsamer Übungen von "Bismarck"
und "Prinz ..ugen"
.lugen" wird mit 1.6kl. I o 2268/41 befohlen.

3.) Mit Vo :'schlag


schlag A VI betreffend Verteilung des
"Seelöwe"-'Transportraumes durch B.S.W.,
B.S.W.^ nach der neu-
Neu-
gliederung i< urch Seebefehlsstelle
Sepbefehlsstelle "Schall-Emden"^
"Schall-Emdenist ist
Seekriegsle tung einverstanden. (Siehe 1.Ski.■
einverstanden.(Siehe 1 .Ski.-2452/41
2452/41
gKdos.)

4.) Ohef Sl 1. hat die Verlegung des Sitzes des BSW


Chef S)
von Trouvil!
Trouviliee nach Paris genehmigt.

087261;
087X66
-ff--

Datum Angabe öes


bee 0ttcö,
0tteß, tütnö,
fDin6/ tücttcr,
tüctiec,
unö ©ecgang, ©id)tigfeit
Seegang, Beleuchtung, Sichtigfeit üorfommniffe
üotfommtuffe
illjrjelt 6ec iTtonöfchein U[LU.
öet £uft, iltonöfchein ufiu.

3.2.41
8.2.41 5.) Zusamm Belegung
Zusamme deejMarine-
uleguiig der Befehlsbereiche desjMarine-
befehlshabe
befehlshabers Hordfrankreich und Kanalkuste,unter
Nordfrankreich Kanalküste, unter Ein-
sparung
sparuiig des Stabes Kustenbefehlshaber Nordfrankreich
Küstenbefehlshaber Nordfrcinkreioh
zu dem neuen Befehlsbereich tMarinebefehlshaber Kanal-
Befehlsbereich(Marinebefehlshaber
küste' und Z aramenlegung der Befehlsbereiche des
Zu3 ammenlegung
Küstenbefehlb,ihabers Nordfrisäland'
Küstenbefehlihabers und Ostfriesland^
Nordfiiealandhund
unter Einspar ung des Stabes Küstenbefehlshabers
Nordfriealanp zu einem Befehlshaber .mit der Be-
Uordfrieslanl
Zeichnung 4:Kü 3itenbefehlshaber
tenbefehlshaber deutsche Buchtest zum
10.2. befehle
befohl in.
m.

Lage 8,2.41
8.2.41

Besondere Peindnachrichten-

England i
N o
H o r d
r d a
a t
t lantik/Jrische Seel

Be?gungsmaßnahmen
Die Be gungsmaßnahmen für den am 29.1. torpe-
torpe-
dierten und auseinandergebrochenen
dienten Tanker "W.B.Wal-
auseinandergebrochenen Tanker "W.B.Wal-
ker", die ai
a i 3*2.
3,2. abgebrochen waren,
waren, sind
sind wieder
wieder auf-
genommen.
Nordwe^tl.
Hordwe ;tl. Cap Wrath
iVratli befand sich der Dampfer
"Waziristan aus unbekannter Ursache in Seenot.
Seenat.
Es standen >ei ihm der Zerstörer "Douglas " und zwei
Schlepper
ho liind.
Der hd länd. Dampfer "Prederik Hendrik" gab um
2100 Uhr etwa
e t+a 300 sm westl. der Donegal-Bucht SOS,

h 0$ 7 2? 01
K G7
- 4f-
Datum
batum
un6
Jlngabe öea
Ungabt ©rtcs, tDinö,
6es ©ttcs,
öccgang, ÖEltudjtung,
©eegang,
tDetter,
tOin6, tOetter,
BtlEudjtung, Sid)tigfelt
6id)tigfcit üorfommntffe
üorfommnt[fe 54
Ul)t3cit
Ubtjelt 6ct tuft,
bet tuft/ M1on6|<l)em u[n).
illon6|ü)Ein ufm.

■3.2.41
3.2.41 Gib
G i b r a 1 t a

<$Eif
detr Kampfgruppe "H" ist am 8.2. gegen 1000
Der cfeir detc
in Gibraltar ei gelaufen , ein Teil der Kampfgruppe
Heerenge
operiert noch w stl. der Meerenge . Nach Funkaufklärung
Aua Laufen nach Osten in Kürze gerechnet wer-
muß mit dem Aus
den. Ein Geleit ug von 4 Frachtern und einem Tanker ist
mittaga gesichert durch einen Hilfskreuzer und
am 8.2. mittags
an
ein Kanonenboot in Gibraltar von Westen
iVesten eingelaufen.

3 ü d a t 1 a n t i k
S

Der engl YttachA


Vttachd in Rio unterrichtete am 6.2. den
Chef der Südame oika-Division
rika-Bivision darüber, daß ein brasilia-
nisches Ge chwaler
Geschwa ler zu Übungen an der Küste von Santa Katha-
rina ausge laufe sei.

Stiller z e a n

An der We Ucüste
tküste Südamerikas befanden sich am 31.1-
31.1.
der Kreuzer " Di i3 mede" und der Hilfskreuzer "Prince Robert".

Nordsee
Nord see
An der eng
englL Südostküste wurde um 2125 Uhr im Hais-
in Schnellboot gemeldet, ein deutsches
borough-Gebiet 32in
boruugh-Gebiet
Boot stand ni in diesem Gebiet.

0 s
3 x.i s e c
o

V-tian i-r.ieldung
Hach V-L'ian
Nach i-t.leldung sind am 31-1
31.1.• früh aus Göteburg
Göteborg
Große etwa 6- 10 000 t in Newcastle
kommende Schiff j , Größe
kcm.ionde
öteburg liegen noch weitere norwegische
angekommen. Jn loteburg
angekommon.

4 087268
'4fr.
Datum "Jlngabc
3tnaabe 6c8
6es ©ttes,
©ttce, tüinb,
tDinö, tüctter,
tDcttet,
un6 ©esgang, Beleuchtung, 6ici)tlgtclt
©ecgang, ©id)tigteit Dotfommniffe
üocfommm'ffe
Ut>rjcit
Uhrjcit 6et tuft, i11onö|cf)etn
H1on6|cf)ein U[LD.
u|u).

3.2.41 (Schiffe , desgLichen


üchiffe deBg|eichen in Lysekiel.
Lyseleiel. Es
Ea handelt sich um
insgesamt 14 Schifi'e,
Schiffe, die dcuinächst
demnächst in Gruppen zu 4-6
Schiffen nach ,ingland
.Ingland gebracht werden sollen.

E i g e n e
Eigene Lage

Außerheimische Gewässer:
Arßerheimische

Von den Sc
3 hlachtschiffen und "Hipper" liegen
keine Heldungei vor. Es wird angenommen, daß die
Schlachtschiffe nach erfolgter Brennstoffübemahme
auf dem Harsch
Marsch in ihr Operationsgebiet - den HX-Ge -
leitweg - sind
Versorgun, jschiff
Versorgung üschiff "Alsterufer" meldet Standort
0500 Uhr in 35 Nord 39° West.
bord
Von SchifJ
Schifj Marineattachi Tokio die
36 geht über Marineattaohi
(51) angefo'rderte Lk
Me Idung über den beabsichtigten &e^ein\,
fte^einv »
«•
marsch des Damj
Dami fers "Ermland" und den Harsch
Marsch des Schiffes
36 in das neue Operationsgebiet ein. Dampfer "Ermland"
wird auf Pnser
Priser weg etwa 23.3. in der Gironde.eintreffön.
Gironde,eintreffen.
Schiff 36 will über Korallen-See, Heuseeland, südl.
"ustralien,
'■ustralien, dar
darji:ii *«eiiAitwa Süd, „
_ . ,.
(52) twa 30 / zum Operations-
0
gebiet „siidl. 2(
gebietflSÜdl. Süd 80° Ost^gehen und dort Mitte
März
Harz eintreff
eiiitreffer
ei
Schiff 36 wird für die Zeit vom 1. bis 2G.3.
20.3.
als Operations gjebiet
(Jebiet der östl. Indische Ozean ostwurts
ostwärts
0 0
100° Ost von 24
22 bis 40° Süd^zwischen 80°
8C° und ICO
Ost von 25° bit
bi 35° Süd zugewiesen .7 Schiff 45 erhält
als Operations
Operationsgebiet
gebiet bis 20.3.: ostwärts 80
30” Ost südl.
enem 1 Ermessenw mit der Weisung^das
Süd nach e ijgenem iVeisungjdas
Schiff 36 zugev iesene
iosene Operationsgebiet zu meiden.

1872C9
h D872ß9
fK
- •///-

Dalum
Datum Eingabe bes
öcs ®ttea,
©rtes, [Dinb,
£Din6, tDctter,
tDettct,
imö
ttnö Seegang, Beleuchtung,
StEgang, 3eleud)tung, S(d)tigtelt
^IdjIlgtElt Dotfommniffe
üoctommniffe 55
U^cjett
Utcjeil bet tuft, iHonifcfjein
öet iTtonbfd)e<n ufro.
uftu.

3.2.Al Uit Pt. 11p04


p04 und
uiid vorhergehenden erfolgt Unter-
richtung über
riohtung Uber iie Feindlage.
Nach
Kdoh Mittb
Mittfe iluiig
ilung norw. Kapitänsvon
Kapitäns von Prise
(53)
(53) "Oie Jakob", so .1
1 in Sunda-StraßenlLombok-Straße
Sunda-StraßeVLombok-Straße und ver-
mutlich
nütlioh auch __ ch östlich davon Kontrolle der Schiffahrt
(54)
(54) erieigen.
erfolgen. Jt?^
Jr?^ •Uidastraße
uidastraße zu beiden Seiten Hinen,
Minen, in
Mitte der
der Kitte Itraße Bewachung (Siehe Pt.
itraße 1452).
Pt.1704 e thält Stellungnahme
Stellungnalnne der Seekriegsleitung
zum Kriegstage iuch
auch Schiff 45 betreffend Art der ^ucch-
Au3 setzens der Gefangenen und die dadurch ent-
führung des Aub
standenen Hach eile wie:
a) Bekamitwerd
Bekam!twerd bn
:n des Aussehens der Schiffe schon zu
einer Zeit, während der die Schiffe noch im Operationsr-
Operationen
gebiet steh n.

b) Jn Kenntnis jetzen
etzen des Gegners, daß Schiffe Merohant
Uerchant
Havy Code mL(.tle3en.
tlesen. Dadurch Gefahr des Code-Wechsels
gegeben.
gegeben

c) Wahrschein!
Wahrscheiul che Koupromittierung
Kompromittierung der U-Plätze. Dadurch
r
notwendige arlegung Schiff 36 unter Unterbrechung Ka-
crlegung Ma-
schinenüber. 1i olung Und
ochinenüber: und Verlust von 14 Operationstagen.

d) Überlassung
bberlassung wertvoller
wertvollei Handelsschiffsbesatzungen
(Kapitäne, •ffiziere,
ifliziere, Fluglehrer),
Plujlelirer), die für Gegner von
großem Kutz
Hutz

Auf den Oi,


Op eratlnnsbefehl
eratiensbefehl bzgl.
bzgl, Behandluiig
Behandlung Besatzungs-
angehöriger au
angehoriger au'‘ gebrachter feindlicher Schiffe wird
verwiesen.
veiwiesen.
Mit Pt
Kit 1i 22 und Voruergchenden
1! vorhergehenden werden alle außer-
heimischen Str<
Strf itkräfte über die Erfolge den
der gemeinsamen
Operation von 3/ iuid
chiff 3^ und 45 unterrichtet.

4 087,2
A 700
0J.7i2 7
-WZ-
-jn-
Datum Angabe
Eingabe 6ee
6ea örtee,
Örtes/ IDinö,
lülnö, tücttcr,
tücttec,
unö ©cegang, Beleuchtung, ©id)Hgfeit
€eegang, öid)tigfeit üotfommntffe
öotfommniffe
Ut)cjcit
Ut)C3dt öec £uft,
öer iuft, 5TlonöJä)ein
5Tton6|d)eln ufio.
ufiu.

8.2.41 II
H o r w e

S.R-Flotl il
5.R-Flot1i Ile
le meldet 1348 Uhr erfolglosen Bomben-
angriff südlic h (jbrestad
Lbrostad durch ein lockhead
Tockhead -Flugzeug,
Flugzeug wurdt
wurdi durch Abwehrfeuer uhd
uiid durch 2 Zerstörer-
flugzeuge ge/m.
gerne. ii.sara
sam abgeschossen.
abgeschosaen.
Fis c he rmeldung sollen
Nach Fische seilen Minen westl.
wertl. Olaskjaer
(61° 44,6' No
Neid)
3 d) festgestellt sein. Die Schiffahrt

(55) ist fyißugeleitdt


t I Hachprüfen des Gebietes sobald
Wetterlage es erlaubt.
rlaubt.
Die 7.R- lottille
ottille ist mit 4 Booten aus Drontheim
zur U-Jagd, 8
Sliichfuhrt
chfahrt und Verstärkung der Geleite im
Vanelvgahet ai sgelaufen.
Vanelvgabet
Firmendari .pfer
Firmendan pfer "Karin Thorden" ist im Bussesund-
Varden aufgel, ufeil■
ufen. Abachleppversuche
Abschleppversuche durch die Schiffe
Fim endaupfor
7, 47 und Firn endaupfer "Karolina Thurden"
Thorden" im Gange,

Nordsee
Von eigei
eige sn
n Streitkräften liegen keine besonde-
ren Meldungen vor. Tanker "Forbach"
“Forbach" ist von BorJ^rif
Bortyrif
freigel, ommen.
wieder freigel;

K a n a 1 Je
Kanal k üste
ü s t e
S-Boote kein
klein Einsatz wegen
vjogen Wetterlage. Von der
U-Jagd an der fanalküste
lanalküste kehrte eine Arado nicht nach
Brest zurück. Suchaktion bisher ohne Ergebnis.

A t 1 a n
nti
t i 0: k ü s t e :

LufttaLfklärung
Die Luf aufklärung über der Biskayä bis Finisterre
?ebnis.
blieb ohne Er jebnis.

^ 087271
'fO'h -
- 'io'b

Öatum
Datum Angabe bes
bee Ortes, IDtnb,
lüinö, lüetter,
tüetter,
un6
unö Seegang, Bßleudjtung,
öeleucbtung, SidjtigEdt
©icbtigfcü ü D r f o m m n i ff e
üocfommntffe 56
U*,)r3cU
ityrjeit öer
öec £uft,
luft, MlonbJUjein
iUonöfd)ein ufiu.

fl • •41 Ostsee :
Jm Kaiser Wilhelm-Kanal verzögern
verzögern^i bei Sprengung

am Wrack
Wraclc auf ge retene Schwierigkeiten^ die Hebung um einen
auige
Tag.

U-Bootslage

erhii: lt im Qu.
U 37 erhitlt GC 7685 Fühlung an einemGeleit-
einem.Geleit-
zug bestehend ius
ms 18 Dampfern und 2 Kanonenbooten^
A'-"
l-- o
(
Grundkurs 310 7 sm Fahrt. Das Boot soll angreifen und
Peilzeichen ge uro Condo^Flugzeuge
gc jen, um Condof Flugzeuge neranzuholen.
heranzuholen.
me 1 le t keinen Verkehr,
U 101 mellet Verkehr.
D 73 ist
U auagelgofenjnud befindet sich
ms Helgoland ausgelgufenjund
Marsch ins Operationsgebiet in der mittleren
auf dem Harsch
Nordsee.
übrigen keine Änderung in der Besetzung der
Jm übrige^
Opera rionsgebiet.
Boote im Operationsgebiet.

Luftlage

V/egen der Wetterlage kennte kein grlßer Einsatz


Wegen
;rden. 3 He
durchgeführt w irden. Ile 111 waren zur bewaffneten Auf-

(56) klärung an der Ostküste Bnglatide


Bngla.sle einlgwjetzt.
ein®«tetzt.
ke .n eigener Ansa10
Nachts fee.n AnsaiJ wegen Wetterlage. 7 Flug-
zeuge vom Flie ;erkorps IX starteten zur Minenverseuchung
Fliegerkorps Minenverseuohung
bei Bristol-Caipdiff.
üiff.
Jn der Na :ht zum 9.2. fandan 11 Einfltfge
Na:ht Einfltige ins Reichs -

4 08.7272-
A 0872721
-
r
Datum Angabe öee
6es Orica,
Örtes, IDinö, tücttcr,
tücttet,
uni>
unö ©ecgang, Beleuchtung, ©idjtlgfeit
©id)tlgfeit üortpmmniffe
üotfoinmniffe
Uljcjett
Ubr3clt öer £uft,
6ec luft, 5TtDnö(<hein
Sltonöfcheln ufiu.

e.2.41
ß.2.41 gebiet statt. ifindringtiefe
indringtiefe Euskirchen
iluskirchen , Koblenz,
Mannheim, Heill ronn, Kolmar und Saarbrücken. Schadens-
meldung lag jioqh
i nicht vor.

Mitteliueerkriegführung.
läittelmeerkriegführung.

Z.vi sehen (.C 445 bis


Zwischen bis 0050
0050 Uhr
Uhr haben nach
nach Meldung Caglid-
OagliCt-
n 5 Grupj.en
ri Gruppen f £ ejiudl. Plugzeuge von England kommend Sar-
qindl. Flugzeuge
dinien mit KurtKur auf Malta überflogen,
Der erste deutsche Transport mit den Dampfern
"Ankara", "Ard urus" und "Alicante" haben am 8.2.
O'-jOO Uhr gesicl ert durch den Zerstörer "Turbine" und das
OüOO
Torpedoboot "ik. "üt. aa" Neapel verlassen. Enge Luftsicherung
Flugze ige des X.Fliegerkorps und Jagdschutz durch
durch 2 Klugze
2 italienische Jäger. Die Transporter fahren infolge
verspäteten Ein treffena des Materials ohne MES.
Dir treffens
Verbal'
Der Verbai: wurde in Palermo angehalten, da
italieniscne Li4ftsicherung
italienische liftsicherung südlich Sardianien
Sardinien mehrere
Peindjäger sic!
Feindjäger ittete te und angenommen wird, daß. .diese
diese
ilugzeuge von einem
Flugzeuge cjinem in der Nähe stehenden Flugzeugträger
der Gibraltar— ruppe luppe stammen.
Perriaufkll
Femaufkll rung rang nach dem westlichen und mittleren
Mittelmeer dur
Hittelmeer cjh:i italienische Marine und Fliegerkorps X
durcjl
läuft.

C/3kl.
C/Skl.
1/Skl.

IX
ato II
BtO

i. V,♦
i.Y

087273
Datum Angabe öee blrtes,
2tngabe beo Ortea, tüinb, tücttec,
tüetter,
unb ©eegang,
Seegang, öeleudjtung,
3elcud)tung, 6id)tigfelt
Sid)tigteit Dotfommniffe
üoefommntffe 58
Ubrjeit
U^rgeit öer tuft,
bet iuft, iTtDnöfdjcin
iltonb|<l)em ufiu.
u|u’.

(57)
(57)

^•2.41 Lage 9.2.

Besonder e
Besondere c h t en
Feindnach r i e

England
H o r d a t 1 ntik/Jrische
ntik/jriache See

Eür alle Schiffe Clyde-Bereich wurde abends Luft -


ilchiffe im Clydu-Bereich
alarra gegeben.
alarm
Der brlti che Dampfer "Yamo,>
briti liehe 1
’ erhielt nachmittags
Befehl in den llafen
afen zurückzukehren. 9 größere Dampfer
erhielten geäiu.crte
geän (.orte Kursanweisungen.
Der B-Diei
B-Die st entnimmt einzelnen dringenden Funksprüchen
mittag s bis abends , daß eine englische Einheit
vom 8.2. mittags
im weiteren
weiteren 5c
Sc ipa-Bereich
pa-Bereick üuoaisnioifr
u ».oae^ioo operiert und ein oder
(58)
(58) mehrere verdäcl
verdä cl.tige
tige Schiffe kurz gesichtet hat. ((F?o?ten-
((JvfoTten-
chef liegt Del
LIeli( ung vor, daß die Schlachtschiff Unternehmung
SchlachtschiffUnternehmung
vom Feinde erk
erk, nnt sei).

C i b r a 1 t
G

Nach Bekar
Bekai ntgabe
ntgabe der engl. Admiralität befand sich
die Kampfgruppe
liampfgruppt H im westlichen Mittelmeer (Seegebiet Ge-
nua). Nach ital
itai ienischer
ieniseher Keldung
Meldung stand ein Flugzeugträger
Minorea, dt
bei liinorea, "Furious1
de mnach befindet sich vermutlich auch “Furious
im Mittelmeer.
lüttelD.eer. Am 8.2. befanden sich in Gibraltar "Heso-
3,ution" , ein Kl euzer Typ "Leander", 2 Hilfskreuzer, 2 Zer-
lution",
störer,
stdrer, 4 Kanor enboote und 44 Dampfer. Der Hilfskreuzer
"Maro/^" ist am 9.2. abends ausgelaufen,
"Maron"
Eine Einhe it murde
Bürde bei den Azoren gepeilt.
Eine engl. Flotteneinheit meldete 1660
16GO Uhr , daß der
HG-Geleitzug in Qu. CG 7487
748? von feindlichen Flugzeugen bom-

087274
Jtt-
Datum Jlngabe
Eingabe 6ca
öee (Ütteo,
Ottcß, IDini,
lüinö, tDcttec,
(Detter/
unb
un6 Seegang, 8tleud)tung,
©Efgang, 23eleud)tung, Sldjtigfeit
Sldjtigfdt ü o r to m m n i f f e
üorfommniffe
Uijcjeit 6ec tuft,
bet £uft, JTlonbfdjtln
il1onöf.()efn u[u).
u(u).

9.2.41 bardiert wurde Jm Qu>


Qu>d7684
76d4 wurde vor einem
einen U-Boot
(59) gewarnt.

T o r d 3 e e;s
Nordsee

Ein feine liches Flugzeug meldete bei Obreatad


4 Zerstörer ui d bei Stavanger 6 Zerstörer und ein Han-
deslsschiff. i sa handelt sich un
deslseohiff. um eigene M- bzw. R-Boote
B-Boote
2 englise
englisc he Bewacher wurden am 9.2. im Lowestoft-
lowestoft-
Bereich durch Flugzeuge angegriffen.

Eigene Lage.

Auberheimiache
Außerheimiache Gewässer:

Flottencl ef meldet, daß die Untemehnung


Unternehmung vom
Feinde erkannl
erkannt sei. Näheres ist nicht gemeldet, die
Meldung deckt sich jedoch mit B-Dienst-Ergebnis
Keldung B-Dienst-Ergebnia über
kurzes Sichter eines verdächtigen Sciiifiea
Schiffes durch eine
englische Einl eitj ,fya im weiteren Verlauf .des
eit^JJa des Tages
durch Beobacln
Beobachtung
ur.g des Gegnerfunks nichts Auffälliges
mehr erkannt vurde
v urde und auch keine Abweichungen
von
vom Geleit-RyHimus
Geleit-RyHimue erkennbar waren, wird vermutet, daß
die Schlachtschiffe an ihrer Absicht am IG.2.
10.2. auf der
HX-Route anzu<reifen,
unzu^reifen, festhalten. Die Feindaufklärung
Feindaufklarung
scheint die AI Wesenheit des Kreuzers "Hipper" in
Brest bisher ilicht
icht festgestellt zu haben.
Von Grupi
Grupi3 West wird vermutet, daß die Schlacht-
e Y/est
schiffe nach 1J rstauftreten auf der HX-Route nach den
südlichen tläd:
Mädchenpunkten
henpunkten (etwa 46 Nord) auaweichen.
ausweichen. und
in diesem Geb:et Zusammentreffen mit "Hipper" an-
streben. A ( I ß 7 ‘I -l Cj
Y
~40 ?-
Datum Angabe öea
6cs ©rtce,
0ttE8/ töinö, tDettcr,
tDinö, tÜEtter,
uu5
11116
Ul>r3eit
Ut)r3eit
©eegang,
©ccgang, Beleu^tung,
Seleudjtung, 6id)tigfelt
6er iuft,
öet luft/ 5nonö|d)ein
©idjttgfelt
ittonöfä)ein ufro.
ufiu.
Dorfommniffe
üorfommntffe 59

.
9 2.41
9.2.41 Gruppe V/e
We t gibt an Schlachtschiffe und "Hipper"

((60;)
tmx1 Vorgänge im Mittelmeer (Genua)
Lageunterricht ' "Wfintf“-1
und Zusammentr« »,Hiaiffr«37
■W57 mit feiddlichem
feiddlicnem Geleitzugj
Geleitzugi außer-
(
dem werden die S'c
den jföVffiffe
ff¥fe unterrichtet, daß La Pallice als
erotcr
erster Auaweichil,
Ausweichil,afen vor Lft,
Lg, Verdon gilt und daß bei not-
wendig werdend
werdend, m Ausweichen ins Kanalgebiety Einlaufen
in die 'Bucht
Bucht Mi
M< rlaix oder Du Mont St.MicheJ.
St.Miche}. zweckmäßig
ist.
iat.
Schiff 10 meldet den als Treffpunkt mit "Alsterufer"
vorgesehenen PI
P .atz
atz als ungeeignet und gibt als neuen
Treffpunkt Pun t "Eander" 2G°
28° Kord
Hord 45° West.
Y/est. Das Schiff •
meldet außerden
auCerden daß Rückkehr des Tanker "Eurofeld" in
die Heimat wegt n des Zustandes des Scniffes
Schiffes notwendig is^
ist,
und .Entlassung
üitlassung des Tankers am 16.2. beabsichtigt ist.
Seekriegs leitui
leituj g ist mit Vorschlägen Schiff 10 einver-
standen und g: g:;Jbt
bt entsprechenden Befehl.
Befehl,
1
"Scheer" iind Schiff
nd((Schi 16"sollen
ff 16' Süd
sollen am 14.2. in 13° Sud
64° Ost gemäß Vorschlag "Scheer" Zusammentreffen.

Hör
N w1 e g
0 r v. f, e n :

Jm Qu. 3M
31 2 AH erfolgte durch 3 fdl. Torpedoflugzeuge
AK
ein L.T-Angrifl
L.T-Angrif; auf die 5.Minensuchfldittille
5.Minensuchflottille . Der Angriff
wurde erfolgre
erfolgre: ch abgewehrt. 2 Torpedo-Abwürfe wurden be--
be-"
obachtet.
Außerdem t rfolgte ein erfolgloser Bombenangriff auf
norwegischen Dt
D; mpfer "Bera"L "Jan Wellern" mit Schlepper
SchlepÄer
ist aus Dronthd
Drontht im nach Süden ausgelaufen.
Aus Kris
Krisi' iansand-Süd sind
sii.d ein schwed. Eisbrecher
hisbrecher und
10 Dampfer Zum
zum Marsch nach Gotenburg ausgelaufen. Vor-
postenbodite fc
f igen zur Beobachtung in Sichtweite bis
10° Ost.

4^ 087276
08727fi
Datum Angabe öeo
6co Ürtc^IÜTnö, tÜctteri
OrteU^lüTnö, tüctteri
unö 6eegang, Belcuajtung,
©ecgang, öcleuäjtung, ©idjtlgfeu
6id)tigfcir ü o tr f om
ommntffe
Üljcjcit
Uljcjcit 6et iuft,
6ec tuft, 5TtDnö|d)eln ufiu.
ufuj.

9.2.41 H o r d B e e
Nordsee
((61)
61) Die Torpedoboote,
Torpedoboote! ■ L’ .ffiWjsmBBl
oboote^^^^^KL 112 befinden sich auf dem
I.iarsoh
i.iarsoh nach We Q rdo <!. : erftliecezeit,
rftliegezeit,
r\ 10
IG und
deifa[i Harsch’hacfT'Äek
"Falke" auf deih Llarach
Marach nact^Äe!
nacl^Äel van Holland. T 10
Marach~hacfi"Äek
meldet,daß nach Ausfall der Backbordmarschine
Backbordmafachine Einsatz
des Bootes niL oht :ht mehr vertretbar. Das Boot hält derj deri
Marsch in eine deutsche.Werft mit einer Maschine
noch für möglich.

K a n a 1 k ü t e i
Vor Ostenif' Themsemündung traten
Ostendee und in der Ihemsemundung
2 Seenotfälle on oh je einer Ju 88 ain.
ein.
Bei den n chmittags gegen den Raum Vlissingeu
Vlissingen und
chteten Feindeinflügen wurde ein Hafen-
Rotterdam geri ohteten
schutzboot im 'Uelinger
ielinger Fahrwasser von zwei Spitfire
MG erfolgl s angegriffen. Das Boot erwiderte
mit M&
das Feuer.

A t 1 a n t i k k ü s t e i
Der Dampf < r "Lech" ist als ersterBlockadebreche^^iy^f
ersteT.Blockadebreche]»ujf|j^|
mit einer Expo tladung aus der Gironde planmäßi^feüsgelau-j
planmäßi^Jfeusgelau-|
((62)
62)
f en.

Ostsee !1
plan müßigem
Bei planm:dßigom Weiterverlauf der Arbeiten am
Kaiae Wilhelm-Kanal ist für den 12.2. mit einer'
Wrack im Kaise einer
Verbreiterung <.er Durchfahrtsrinne zu rechnen.
reennen.

* 087277
0ß?277
-■fr*/-
Datum Eingabe bee
6ce 0rtC8,
0ctßa, tüinb, tDetter,
tDcttcr,
unö ©eegang, Beleuchtung,
©cegang, Selcudjtung/ 6id)tigfelt
6id)tigfclt V&i f o m m fe 60
Ut^r^eU
Ubrjeit ößt £uft, JTlonbjyjetn
6et ufro.
iTlonbldjein ufio.

1.2.41
1,2,41 U-Bootslage

(63) U 48 und
mid den
den keinen Verkehr,
Verkehr.
■^ie im Opi rationsgehiet
rationsgebiet stehenden U-Boote U 48, 52,
93, 94, 96, 10 103, und 107 erhielten neue Angriffsräume
Angriffaräume
zwischen Rocka 1-Bank und 62° Nord
zwiochen Hord zugewiesen,
angewiesen,
U 39 hat ir och Fühlung an denvgemeldeten Gitraltar-
Gibraltar-
Geleitzug. Auf Grund der FUhlunghaltermeldung wurden
vom B.d.U. 5 i"
I" 200 auf den ^eleitzug angesetzt und U
TJ 37
Fei: Zeichen zu geben.
angewiesen^ Pei' eben. Die Flugzeuge erhielten
im Qu. CG 7400 Fühlung an denvGeleitzug
dentGeleitzug und haben 9 Dampfer
angt griffen. Fs
mit Erfolg angi Es wurden 3 Dampfer versenkt,
3 Dampfer in Br,and
Biand geworfen und 3 Dampfer erhielten Be-
Schädigungen di
schädigungen dirch
roh Bombentreffer. Ein Flugzeug mußte an
der spanischen Küste (Biibj^ij)
(Bilbf^aj) notlanden. Verhandlungen auf
Herausgabe sim
sine eigeleitet.
U 106 sti ht heimkehrend vor Lorient, U 73 auf dem
steht
Ausmarsch in de r mittleren Hordsee.
Nordsee.
Von italii
italie nischen U-Booten stehen 4 im Operations-
gebiet, 3 bef nden sich auf dem Ausmarsch,
Ausmarach,
Die U-Boo e wurden auf die Möglichkeit hingewiesen,
daß in dem nach Horden erweiterten Operationsgebiet auch
llem finnischer Verkeh^
Verkeim^ mit deutscher Er-
laubnis läuft.

L u f t la g e

Seeg'e1 ie t vor Bristol-Cardiff wurde in der Hacht


Das Seegel Nacht
zum 9 • mit 14 1IMB
MB verseucht.
Bl
Eine Ju 81 griff im Rahmen der bewaffneten Aufklärung
Aufklärung-

4 087278
-/Hl-
-/t-tn-
Datum Angabe öes 07te?^TT!nMit)etter,
inetter,
unö ©eegang, öeleudjtung,
Seleudjtung, öid)t!gfeit
öirfjtigfcit üotfommniffe
Dotlommntffe
U^rjett öer iuft, 5tton6pi)efn.-ufro.
ößt iu^, JTlon6|d)ein. uftu.

q.2.41
^.2.41 nordöstlich Nördlich
nordöatlich Horaich zwei Liinenboote an und beubhädißt^
beahhädigt«
eines davon dm
du] eh
ch Vol'
Vol schwer.
(64)
Jn der liaqht
Naqht ZUII
zuii waren 20 Flugzeuge gegen
Waren
feindliche Nac Itflughäfen^iHiji,.setzt.
Ittlughärei^^fHjjjesetzt. Flug'zeuge warfen
9 Flugzeuge

über London 5 Bomben und 7 Flugzeuge 4i3


4|3 t Bomben
auf Ausweichz eie in der Gegend
Qegend von Mildenhall, Great
Yarmouth, Jj-sw ch, Ashford und liorwich
Jpsw Norwich ab.
Vom Plieg(
Pliegi rkorps IX waren 50 Flugzeuge zum 1M-
Uf-
Einsatz gestar t. 22 tldjchinen
Maschinen führten ihre Aufträge
an der Ostküsti
Ostklisti und 18 die Aufträge an der Westküste
il
durch. 1ü 'lug euge haben die Aufgabe
ICJ -^'lug A.fgäbe abgebrochen.
abgebrochen..
IJadht zum 10.
Jn der KaJht fanden 30 Hinflüge in den
Raum Sylt-Heumi
Sylt-iJeuml nsto?-Lüneburg
iistcr-Lünebnrg - Verden und westlich Osna-
brück statt. l4
Ei| ..ind
ind keine besonderen Schäden gemeldet.

Mittelmeerkriegführung.

091B
Von 081Ü hr bis 0900 Uhr haben die englischen
Kriegsschiffe
Kriegsschiffe Renown", "Malaya",
"Lialaya", "Are Royal", "Sheffiald*
"Sheffiold*'

und mehrere Ze ]störer


törer Genua beschossen. Nach Mitteilung

der britische! Admiralität sind im Laufe der Beschießung

300 t Granaten verfeuert worden.


Der itali< nischen Luftauiklärung
itali uischen Luftaufklärung ist es im Laufe
des 9.2. nicht gelungen, die engl. Seestreitkräfte^
im westlichen iJiVtelmeer
ittelmeer zu erfassen.
zu erfassen.

Aus dem ö tlichen Mittelmeer


Uittelmeer und über die Lage in
in
,
li< gen keine Meldung
Alexandrien lit 'vor.
Ueldung**vor.

Aus Spezitl
3pe waren die.
waren die. Schlachtschiffe
Schlachtschiffe "Veneto",
"Doria" und "C sare" und aus Neapel
tleapel 3 schwere Kreuzer

und 10 Zerstö]er
Zerstbi er ausgelaufen, um sich am 9.2. 0800 Uhr

10 sm nordlicl AsiUra (nordwestl.


nürdlicl . AstkAra von Sardinien) zu
(65)
f65)
treffen, dii
um di vor Genua operierenden Feindstreit-
Feindatreit-
A
08727“
08727'!
'/'O -

Angabe
Eingabe öea
6ea 0rtc8,
0rtee, tüinö,
iBinb, lüctter,
tDctter,
©eegang, BeUudjtung,
Seegang, Seleud)tung, 6»d)tigfeit
Sidjtigfeit üocfommntffe
.ü orf0mmntffe 61
UQI öer
öet luft,
tufi, il^onö|ä)Ein
il1on6f(i)ein ufiu.
ii(u). l

9.2.41 kräfte abzuf ngen.


abzuf,
italile nischen Streitkräfte haben jedoch erst
Die italije
(66)
1030 Uhr auf c em befohlenen Standort bei Asttira
Astülra gestan-
den. Der Grum
Grüne der Verzögerung und die weiteren Bewegun-
gen sind noch nicht bekannt.
Jnfolge i14er
er Bewegungen der Kampigruppe
Kampfgruppe "H" wurde
der Verkehr v n uni nach Libyen und Sardi^nien
Sardinien am 8.2.
nachmittags ( ingestellt. Die den Seeweg nach Libyen
Zei störer
sichernden Ze törer sind am 9-2. morgens in Tripolis
öingelauf en
eingelaufen 4in nach Libyen laufender deutscher Trans-
Jan
port wurde ii
i» Palermo festgehalten, er soll dort UIJI
ui?
2400 Uhr nach Tripolis ausgelaufen sein,
Der ital: enische Dampfer "Harigola
"llarigola " wurde an der
Ostküste
OstkUste von Sizilien von einem feindlichen U-Boot mit
er: olglos angegriffen, kin
4 Torpedos er:' -^in weiterer erfolg-
loser U-Boots nngriff
ngriff erfolgte auf einen Geleitzug
hei Kekeni'h.
Kekenah.
Bei einei]i
eine am 8.2. auf Rhodos durchgeführten
durohgefährten Luft-
angriff wurde ein italienisches Flugzeug zerstört. Der
Tri; 1 olis wurde in der
Hafen von Tri| Hacht
Macht zum 9.2. durch Flug-
zeuge angegri fen, dabei wurden die Aufbauten eines
Dampfers leie it
.t beschädigt.
Gegen di Feindstreitkräfte
Feindstreitkrafte im Golf von Genua waren
vom i'xiegerko ps X 30 'Ju
von -k'liegerko ^u 88 und 40 Stukas angesetzt,
3 in 1l wegen ung«unstiger
s3in
Die Ju 87 si ung«ünstiger Wetterlage nach Cagliari
zurückgekehrt
zurUckgekehrt
Die gege 1 den östlich Menoroa
Menoraa gesichteten Flug-
zeugträger an ;esetzten
eaetzten italienischen Bomber haben den
Gegner nicht ;efunden.J
;efundeiij ßi£■
pj&. italienische Waffenstillstands-
kommission te Llt mit, daß iiarseille
dafl Inarseille von 0200 bis 0300Uhr
G300Uhr
wu de. Die französische Flak trat in Tätig-
überflogen wuf
keit.
Über ita Lienlschen
Lienischen Heizölbedarf und Wirkung der
Drosselung de 3 Verbrauchs auf die italienische Seekrieg-
führung siehe 2158.

008725.0
:8.728 0
J
Datum Angabe btd
Eingabe bts tj^cteo,
(Dctßo, UMnö/
IDinö/ tücttec/
Itlettcc,
unö
un6 öccgang, Beleud)tung,
Seegang, ßtleudjtung, Sid)tigteit
®id)tigfcit Dorfommniffc
Dotfommntffe
il^rjett
llbrjtlt 6ct tuft, Sllanl'fdiein
6et H1t>n6fd)dn u|iu.
u|io.

9.2.41 Ija-idlagc
LaiidlaKe i

■Tii
,Tn Albanie
AlbanieL wurden wiederholt
wiedernolt feindliche Angriffe
im Desnioes
Desnioea - abgewiesen,
. abgewiesen,
■T.i Lib/aii haben feindl. not.
.Tn Libyen mot. Kräfte Agedabia be-

setzt und schwtäjehere Kräfte sind in Richtung El Agheil»


schwischere Agheil*

vorgetrieben
Der deutsdlie Verbindurigsoffizler
deutsche Verbindungsoffizier in Libyen meldet

General feilera,
die Gefangennahme der General*, Tellera, Bergonzoli
Sabratlia
Cona mit dem Großteil der Sabratha
und Gona 132.Pz.Div. bei

Agedabia. Über ddas


aa Scliicksal
Schicksal der Panzerbrigade Babine

ist noch nicht bekannt. Die Lage wird bei dem raschen
En.igländer
Vorgehen der qn gländer als sehr ernst angesehen. Die

Stimmung ist al Igemein


a Igeu
1 deprimiert.
mein deprimiert,

JnGstafr i ka
Jn Ostafrilk. wurden Umfassungsversuche
a wurden Umfasaungsversuche bei
bei Chereh
Chereri
abgewiesen
abgewiesen.
Nach erne intern
tem Angriff besetzte eine feindl. mot.

Kolonne Baddan
Buddan ( BO
80 km südwöstl.
südwestl. Afmadu).

O/Sk..
C/Skl
1/Skl.
■%
0o II
.Ti
.Ti

A 087281
0872S1
y/i'-
y/.r-

Dctfctm
Dahtm Angabe 6ee
bes Öttcs/
0cte0, tülnö,
tüinö, tDetter,
tüctter,
unö
un6 ©eegang, Beleuchtung/
Belcudjtung, 6!c()tfgfeit
6id)tlgfelt üotfomranilfe
üocfommniffe 62
62
Ul)r3cit
UbrjcW 6cc tuft,
öec luft, ilton6[d)ein
illonöfcbein uftu.
ufcu.

^•2-41
^•2-41. litiache
litisohe Nachrichten.

England
Churchill hielt eine Rede über die allgemeine Lage
/
in der er hervo: ■hob, daß sich Englands Lage durch die nicht
erfolgte Jnvaai
Jnvasi und die eigenen Erfolge in Afrika
gegen Italien in den letzter.
letzten Monaten erheblich gebessert
habe. Zur Balkan läge spielte er auf die rumänischen Un-
ruhen und den b verstehenden Durchmarsch Deutschlands durch
Bulgarien an uni. stellte Unterstützung Englands und der
Türkei in Auasi nht.
:ht. Eine Hauptschwierigkeit sei, die neu-
tralen Länder Uberzeugen,
überzeugen, gewinnen werde,
daß England gev/innen
Das Schicki;
Schick:; al dieses Krieges werde auf den Weltmeeren
fleltneeren
und auf den eng ischen Jnseln entschieden,
Die britia
britis che
ehe Regierung beschloßyihren
beschloß^ihren Gesandten aus

Bukarest zurück: urufen und die diplomatischen Beziehungen


Bükareat
Sumänien abz ubrecnen.
zu Eumänien ubrechen.

Prankrei c h i

cl.4
Nach Atta c) .4 Bericht Washington leiden die Streit-
kräfte
krafte Weyganda
fleygands unter mangelndem Nachschub an Kriegs-
material und Be riebsstoff. Auch wenn Weygand englischen
Wünschen gefügig sei, könne England an ihn kein Kriegs-
material abgeben Bei Versuch
Bej. Versuch, Weygand
Weygund mit amerikanischem
RMatungsmateria
Ri. stungsmateria zu versorgen, lägen die gleichen Schwie-
(67) rigkeiten wie bei Englana^rtl
i Engländern

J u
Jugoslaw
o s 1 a w

Nach V-Mam -Meldung aus Belgrad habe Prinz Paul erklärt,


erklärt

(68) Vuri etzuug


daß e r jede Veh etzuiig jugoslawischen'Hoheitsgetfi^tes
jugoslawischen■HoheitsgeUl^fes durch

^ 0872 8
087232- --
~ /f/{
- ///{bj> --
Oolum
Datum Eingabe bce
Mnaabe 6ES O'iclto,
©ttco, tüinb,
tüinS, tOettet,
tl'cttet,
unö
un6 Seegang, Beleudjtung,
©ecgangr Seleudjtung, ©idjtigfcit
Siebtigfeil Oorfommntffe
üotfommniffe
U^cjelt
Ubcjslt bec luft,
öEC iuft, ST!im6rd)Eln
STIonblüieln u[iu.
u[ui.

10.2.41
1C.2.41 Deutcohland mi
Deutschland ■bewaffnetem
'bewaffnetem V/iderstand
Widerstand beantworten
werde. Unterst itzung dieser Haltung durch führende Mili-
tärs.
tlirs.
Hachlassei|i italieniacherAgitation
Nachlasse italienischer Agitation in Kroatien und
Milderung Spra he italienischer Presse gegen Jugosla-
Wien.sei Bewei
Wien,sei für die hoffnungslose Lage Italiens,
.Italiens,

U d
S A Ii

Versuch U ,A durch Angebot an Rußland


Rußland^/ bei einem
russisch-japan: sehen Krieg die gleiche Hilfe wie an Eng-
russisch-japan Eng—
land zu leiste Rußland von Deutschland zu trennen,
Als Gegenforde ung wird verlangt, Rückkehr Rußlands zur
Litat, d.h. Nichtlieferung kriegswichti—
totalen Neutra Lität, kriegewlchti'-
ger Waren an D utschland.

Lagebesprechung beim Chef der See-


See-

kriegsleitung.

1.) Chef 5kl.


3kl. wies auf die Wichtigkeit der Über-
Uber-^
wachung n elegischer
o rw.egischer Schiffe in schwedischen Häfen
hin.

2.,) Chef 1 meldet) daß


) die neuen T-Boote 35 erst Che
Mai1
nach erfol ;ter Werftliegezeit , d.h. erst ab Kai:
bis August wieder verwendungsbereit werden.

3.)
3. Vorla ;e eines Berichtes
) der Waffenstillstand! Vor
kominissi
konurisai Uber Verhandlungen mit italienischen
über
Vertretern in Wiesbaden betreffend etappenweise
Übernahme ier Kontrollkommissionen in Marokko.
der

087283
//£ -

Datum Angabe öea


öes öttee,
Ottee, IDtnb,
tDinb/ lüettcr,
tüettet,
unö ©eegang, Bdeudjtung, 6id)tigfelt
Beleudjtung, 6id)tigfEtt Docfommntffe
Dorfotnmniffe 63
öcr iuft, J'l'tonöfijcln
öet luft, yrtonöfajdn ufiu.

0.2.41
o.g.41 4.) Hach jüi-icht
rieht der Waffenstillstandskommiss^ion
vVaffen3tillQtandskomfliisa.ion

(69)
stellt Jta
Jta! .ien
ien das Verlangen an Frankreichj/fferke’v
Frankreichj/rferke*!-
Bekämpfung der de Gaulle-Bewegung unter Androhung
von Sankt! men bei Ablehnung <iu
ou rmdtitr.
fordeity. Da es
sich um ei
ei; iee rein politische Angelegenheit handelt,
wird i'rage
Frage nicht von der Waffenstillstandskomniission
Waffenstillstandskommission
entschiede

1(
(70) 5'-)|
5'. ),
13
l^Shef
)' 1l aus Zweckni;
lief kl. bestimmt,
Zwecke. üi^keitsgründe'
auf Vorschlag C/Skl., daB
iiigkeitsgründen c/Skl. den Chef der japa-
daß

i 1h
l^ 'nischen
nisehen Ma:
iJa i.iekommission
inekommissien Admiral Homura empfangen
■ ',V.
■ '11 U ' , soll, um F
1’ irderungen
jrderungen der Japaner nochmals vor Zwang
m
\ 1 Bnt. ;heidung
einer Unt: heidung durch Chef Ski. überprüfen zu
O --1
/' können.
künneii.^J/

6.) Chef
C .ef 5kl.
3kl. erteilt
ertei t Einverständnis
ilinvcratärdnis zu dem an
Schiff 45 >u
iu gebenden Ft. bezüglich Maßnahmen über
Gefangenenjehundrung
Gefangenen Jehandlung aufgebrachter Schiffe, auf Grund
der -o-uswe
-“-uswe .’tung
rtung des vom Schiff eingegangenen Kriegs*
Kriegs.
tagebuche
tagebuches

7.) üitte lung derfftalienischen


lütte derfLtalienisehen Llarine
üarine über Verbin-
dungsatab
dungsstab lou, daß von italienischer Marine in der
iou, der
SiZilicnct
oiuilionsu ße un
an 3 Stellen
St-llon in tiefer Rinne
Kiiu.e bereits
lünensperr
I.iiueusperr ni sii.d.
■Ai ausgelegt sind.

|18.)
8.) Vorlage eines Berichtes de^*
de^" Gruppe Kord
Hord über
die unzure.cnende
unzure .eilende Aufklärung Scapa, Clyde und Firth
od Forth d irch die Luftflotte 5 für die Belange der
ofl
Seeoperati men
men.. (Siehe I op 123/41 gKdos.Ci
gKdos. Chefs).
efs) .
Chef Ski. älbt
jibt Anweisung^
Aujeisung^ diesen Bericht für die vor-
gesehene B .-sprochung
isprechung General Jodl, General Jeschonneck,
Admiral Sc Jif&wihd
uiiewind zu verwerten.
verv<erten.

1
087284
ft«7-2S4
-j&l-

Datum Eingabe
Jlngabt öta
6es 0rteo,
©tlao, löinö,
IDinb, lüctter,
lücttec/
unö ©ecgang,
©Ecganfl, Beleuchtung,
^elcudjlung, ©id)tigfeit
Sidjtigfcit ÖDtfommnilfe
üotfommniffe
Ul)cjcit
Ut)C3eit öec
6CE iuft,
Kuft, ÜTton6|ä)eln ufiu.
illDnöfdjeln U(ID.

1G.2.41
1t.2.41 13 e sa o n d e :
B Fragen
P r a n e n

i.)
1.) ■2ur Ht
■Zur ■beifuhrung einer Bntlaatung
Hi r'beiführung Entlastung der ange-
spanuten
apanuten P onallage wird M Wehr gebeten eine Auf-
Pt rsonallage Auf^
lookerung
lockerung er
r Peraonalbereitatellung
Personalbereitstellung für Auffüllung
"Seelöwe11
"Seelöwe" orzusehen(bei einer Wiederherateliungs-
Wiederherstellungs-
mögliehkei
möglielikti der personellen Bereitschaft mit einer
Voröereitm gsfrist von 6 bzw. 2 Konaten.
Vorbereitui Monaten. (Siehe
530/41 gKdos.)
1.Ski. I o 2530/41

2.) Befehl zur Verlegung


rlegung des F.d.Luft
P.d.Luft mit Stab zum
tfestruum.
dei Westruum.
1.3. in dei. Gefechtsstand beim Gruppen-
,V(|st
kommando 'ib t i/yt/ Paris. faktische
Taktische Unterstellnng
Unterstellung
P.d.Lu t hinsichtlich des Einsatzes der Küsten-
des F.d.Lu:
f liegerver bände
fliegerver ,ände unter ^arinegruppenkommando
‘■»arinegiuppenkomiLando Weat,
Eine Einflußinalimc
liine Einflußualme auf den Einsatz der dem Bd.U.
Bd.U,
Uliterstellten' I./ K.G.40 konunt
taktisch unterstellten komii't in Portfall.
Fortfall,
Schaf: ung des Fliegerführers
Schaf Pliegerführers Nord.,
Herd-, der taktisOh
taktisöh
Llarine ;ruppenlcommando
dem Marine ;ruppenko;]Kiiando Nord unterstellt ist und
seinen Gef chtssta.id
chtsstand in Sengwarden hat.
(71) rführer Nord , der truppendienstlich de*
^ Plieg irfiihrer deM
P.d.Luft ujitersteilt bleibt, werden alle Küstenfli«-
F.d.Luf t unterstellt
gerverbänd mit Ausnahme der Gruppe (^06
<^06 truppen-
dienstlich unterstellt.
Der P. .iegerführer
iegerfuhrer Ost kommt in Portfall.
Fortfall.
Die Gruppe 906 bleibt taktisch dem B80
BSO unterstellt»
unterstellt.

087235
-WJ?-
-sti?-
'V*

Datum Jlngabc öee


Angabe 0rtc0, tDini,
bet ©ries, tt)in6, tüettEt,
tüetter,
unb
unö eeegang, Beleuchtung,
©ccgang, 8cleud)tung, 6ld)tigfelt
6ld)tlgfcit ü o rt f o -m
Ü m m n it f f ec 64
Ubrjait öct iuft, 51^on6(d)eln
öer illßnöfdjein ufiu.
u[n>.

10.2.41
1Q.2.41 Lage 10.2.

Beoondere Feindnachrichten.
Beoundere

B n p;
E g 1-t
la n d :

Die briti:
britii che Admiralität
Adniralität gibt den Verlust der Vor-
Yor-
ppstenboote "A mond" und "Artic Trapper" bekannt.
pQötenboote

No
H o r dat
d a t 1 ntik/jrieche
ntik/Jrische Se

Je eine er glische Flotteneinheit wurde um


ui.i 1915 Uhr
1260 und um 1812 Uhr in Qu. AL 3140 gepeilt,
in Qu. AM 126G
Um 21.33 Uhr ss: chtete U 48 in Qu. AE 8896 einen Schlacht'
(72)
(72) iV
Or
kreuzerjyeinen leichten Kreuzer mit Sicherung auf Südost-
kreuzerj^ybinen
kurs mit hoher Fahrt .
Kurs
Dt rgung
Den zur Bt des Achterschiffes von Tanker
"V/.B.ü/alker" ai|f dem Marsch befindlichen Fahrzeugen wurde
"V/.B.Walker" aif
mitgeteilt, dal
da( 47l Nord
das Wrack in 56047' 10^551 West,
Hord 10^55'
gutschwimmend, £gemeldet
gutachwimwend emeldet sei und wegen des großen Wertes
7
des Schiffes s clhnelle
qhnelle Bergung wichtig sei.
Jn 56°20 Nord 17015' West wurde um 2335 Uhr ein Ge-
Word
N orfdkurs
leitzug mit No:ldkurs geneidet.
gemeldet.

J nd
ad i s c h e Oze an / Rotes Meer

Jtalienis cche
lie Luftaufklärung meldete am 7-2.
7.2. in
Fort Sud4n D; mpfer, in 18° Nord 40° Ost einen Geleitzug,
Sud^n 8 D: Geleitzug)
bestehend aus Dampfern und 2 Zerstörern mit Kurs 15Q .•
be ich^uß
Ae, 7.2. bc
Am schloß ein C-Kreuzer Chisimaio; versenkte
Segelschiff und entfernte sich nach Auftreten italie-
ein Segelschif;
nischer Bomber

08728fi
'/in
Datum Angabe bcs
llngabe 6E6 ©ttes,
©ttce, tOin?),
lIMnö, tüctter,
tDcttcr,
un6
imt> ©eegang,
©ecgang/ SElcudjtung^ 6id)tlgfeit
Scleudjtung, 6id)tigfcit üoctommntffe
üocfommntffe
U^cjelt
Ut)rjclt öer
6et tuft, iTtonb^ein u|iu.
luft, )T3on6(d)ein ufiu.

10.2.41 Stiller
Uber Buen 3 s Aires wird
wnird gemeldet, daß die gesamte
V/estküate Süda nerikas über die Anwesenheit deutscher
V/eetküste
Hilfskreuzer stark beunruhigt sei. Besonderer Wacht-
dienst der kri egsmarine Perus
Berus und Chiles ist einge-
richtet.
richtet.|Die j
Die Segelyacht,
gelyacht, die für Aufklärung beim Aus-
laufen der "Po rtland" benutzt wurde, is
is^y&en
n 0
deir
«ii Karine-
Marine-
(73)
Behörden in ThlcahuanOj
Icahuano^unter
unter dem Verdacht^ mit einem
Hilfskreuzer Verbindung gestanden zu haben , zurück*
zurück-
gehalten. (Brop
gehalten.(?ro p aganda
agandea gegen das Auslaufen deutscher
Schiffe.) Der "Prince Robert" ist am 7.2,
lilfskreuzer "Brince 7.2.
ingelaufen.
in Valparaiso eingelaufen.

N 0 r dsee
H o d s e e

Tiefangr ff einer Bristol-Blenheim auf Drontheim


Druntheirr.
Haf enjllordös tlich von Rampgate Notlandung einer
Hurricane auf See.
3ee. Bewacher wurden von Dover zu Hilfe
Bewach'er im Gebiet von Sunk-Feuerschiff melde-
iBewacli'
gesandt_jJ5e\
gesandt ijjBe’\
v
ten bis gegen jitternacht
iitternacht eine große Anzahl von
on Fallschirm-
leuchtbomben.
5 engli ,ee Einheiten standen nachts vor Ostende
beschoss
und beschossen dieses gegen 0245 Uhr mit schwerem Kaliber.

P r a n k r e ich
mstillstandskommission wird gemeldet, daß
Über Wafi mstillstandskomr.iission
Uber
enjfülirer “Terrible"
der Plottill.enführer "Terrible" am 11,2.
11.2. von Toulon
nach D
D..kar
.kar z Ablösung des Flottillenführers "Lalin"
"Malin"
geht. Letzter kehrt zur V/erftli
Werftliegezeit
egezeit nach Toulon
z urück.
Von V-Mar:n aus.Toulon
aus Toulon wird gemeldet, daß die
der
Besatzungen de (Strasburg" und "Gallissonifere",
r^Strasbuig" "Gallissonibre" , die
Mers el Kebir mitgemacht habej..,
Hers haben.,, sehr englandfeindlich

A 087287
08?2S7
~y,v -
~//,V _
DuU.u1
t) Li Milt Eingabe öcs
Angabe öeß 0tte0,
0rtpa, tüinö,
tüinö/ tüctter,
tüettcr,
.0 ©eegang, Beleud)tung,
öelcucbtung, 6©icbtigfclt
id)ti'gfelt ÜDcfommniffe
Docfommniffe 65
bet £uft, iVtonö|d)ein
öec iItonbfä)ein ufm.

10.2.41 eingestellt sind. Bei den Besatzungen der anderen in


Toulon liegenden Einheiten ist die Stimmung aneinheitlich.

Eigene Lage

Aueerheimische Gewisser:
Auierheimische Gewässer:

Nachdem de r Flottenchef gemeldet hat, daß Schlacht-


nachdem
schiff untemehlm ung vom Feinde erkannt, gibt Gruppe
untemehlnmung
West für "Hipis
"Hipie r" frei,
den Ansatz frei.
Aus Punkt eeobachtung
obachtung ist nichts außergewöhnliches
außergewShnliches
üb v Maßnahmen
ub^-r Maßnalmien gegen die Schlachtschiffe zu erkennen,
Gi-uppe We st gibt "Hipper" Weisung, gegen den von
Gruppe
U 37 iiu Qu. CG CO 9519 gemeldeten Geleitzug zu operieren,
'Wenn es dd^ie
Wenn 1ie e erlaubt, soll "Hipper"
"hipper" durch Kurzsignal
möglijc
ungefähr mögli he Angriffszeit
iJche Aiigriffszeit melden, damit U 37 Peil-
Feil-
geben kann. "Hipper" meldet Angriffsabsicht für
Zeichen gehen
den 11.2. 1700
17CC Uhr in Qu. 5300.
CG. 53Cti.
Der Plot Kurzeignal den TaiJcer
Ploti enchef hat durch Kurzsignal Tanker
"Sohlettstadt" auf Punkt "Blau" bestellt. Der Tanker soll
"Schlettstadt"
dort aul chluchtschiffe warten. Aus dieser Keldung
auf die äohlachtschiffe Meldung
kann geschlos en an werden, daß die Schlachtschiffe, nach-
dem sie erkann
erkanr t sind, die Absicht haben, sich noch einmal
abzusetzen, in der Davisstraße Brennstoff aufzufüllen,
erne
um dann eme überraschend aufzutreten,
aufzutreten.
Schiff 41 hat eine U-Bootsversorgungsausrüstung
abgegeben) es verzichtet auf die Über-
an "Nordmark" abgegeben} Uber-
lfangbootes von Schiff 33 und marschiert
nähme eines W; Ifangbootes
Rlcl tung Südost.‘yNäch
weiter in Riet SüdostryNach Associated Press sollen
in Rio die BauDan pfer "Norderney", "Babitonga" und "Dresden"
Vorbereitungen zum zun Durchbruch in die Heimat treffen.
Lage unter richtung über eigen*Lage siehe Ft.1931yüber
Lar^nntei Ft.193lyüber

^ 087288
-st22~
2312 S-
Datum Angabe 6ee 0ttco
Eingabe öes Örtcß/; tÜlnö;
IDinö, tücttcc/
tücttcr,
un6
unö 23elßuä)tung, ©id)tigfcit
©eegang, Beleuchtung, 6id)tigfcit üoefommniffe
Dorfommniffe
EC
ili)C3eit
Ubcjcit ^6EC luft, 5Tton6fd)ein
JTtonöfd)ßin ufiu.
ufiu.

IQ.2.41
10.2.41 Feindlage Ft.
Feindlage 7 und
IIIJCY
Ft. WJC und 2051.
2051.

Norwegen
Morwegen ;i

Eine Bristeol-Blenheim
Eine Brieteol-Blenheim führte
fülirte einen
einen erfolglosen
erfolglosen
Bombenreihenwurf
Bombenreihenwurf tuf den Hafen
auf den Hafen von
von Drontheim
Drontheim durch
durch und
und
wurde durch läatineflak
wurde durch laatineflak atgeachossen.
abgeschossen.
Durch F.dLM.
Durch F.dlM. Nord
Nord wurden
wurden im
im Sperrgebiet
Sperrgebiet bei
bei Obre-
Obre-

atad 55 Minen
stad Minen gjjräucit.
geräumt.
Scniff 4P
Schiff 4P int
ist zur
zur Ktsselreinigur.g
Kesselreinigung in
in Tromsoe
Tromsoe
einge laufen.
eingelaufen.

Nordsee
Zwischen 1*330
Zwischen 6330 Uhr
Uhr und C50C Uhr
und G500 Einflug von
Uhr Einflug von etwa
etwa
20 feindlichen
20 feindlichen Flugzeugen in den
den Raum
Raum Brunsbüttel-Rends-
Brunsbüttel-Rends-
burg -
burg - Kiel-Flpnsburger
Kiel-Flensburger Förde.
Fürde. Davon 6 Flugzeuge
Davon 6 Flugzeuge auf
auf
fihaven-, Abwurr
Wihaven-* Abwurf einer
einer Sprengbombe«, und 40-50
Sprengbombe«, und 40-50 Brandbombert
Brandbombert

(74) in ^älrfengrodek
in $aiiengrodeh bei
bei W'havenJ
W'haven? leichter Sachschaden.
leichter Sachschaden.

Kanal i1
Bei einem)
Bei eineJ Luftangriff
Luftangriff auf
auf Boulogne
Boulogne um
um 1325
1325 Uhr
Uhr wurde
wurde
einfe KinensuchLot
eini MinensuchLt (Logger)
(Logger) getroffen.
getroffen. Daboi
Dabei Ausfall
Ausfall
von 44 Toten,
von Toten, 8el Schwer-
Schwer- und 10 Leichtverletzten.
und 10 Leichtverletzten.
S-Flottil|len waren wegen der Wetterlage nicht ein-
S-Flottil[len
gesetzt.

A
A t
t 1
1 a n t
a n t ii k
k k
k ü
ü s
s t
t e
e

M 13
M 13 gab
gab Lu
km 0245 Uhr 50 sm
0245 Uhr sm südwestl.
südwestl. Brest
Brest U-
U-
Bootsalarm.
Bootsalarm.

087289
087239
•// 3
-V/ 3-_
Datum ^Ingabs
^Ingab« öeß örtcß; tDinb,
6ea örtea, tDinö, IDctter,
IDettcr,
unö ©cegang,
©ecgang, Beleuchtung,
Bfleudjtung, 6id)tigfelt
©id)ttgtelt DorfDmmniffe
Üocfommniffe 66
U^racit iCuft, inon6fd)eln
6et £uft, illonöfdjein ufiu.

10.2.4 Die 3 Jp-Pl ttille ist mit 5 Booten am 10.2. mittags


in Brest einge aufen.
Vor der ep
sp; nischen Nordivest-Küste
Hordwest-Küste wurden durch Luft-
aufklärung mehr re,spanische Pischdampfer und in Küstennahe
Dam^i fer von etwa 2000 t mit nördl. bzw. nord-
3 spanische DaLiiJ):
östlichen Kurse festgestellt
festgestellt..
Liarine-Atta
Marine-Atta cl.4
ch4 Madrid
Kadrid teilt mit, daß in Bilbao der
Dampfer "Plus" und italienischer Dampfer "Clizia" klar
zur Überführung liegen.

Ostsee uni. 0Ostseezugänge


s tseezugänge
Bewachung Itirtshals
l irtshals und Arendaal durch 3 Boote der
17. Vp.-Plottill(
Vp.-Plottillf
Gruppe lTor(
Non befiehlt^ wegen Mangels an geeigneten
befiehlt^wegen
z r Verstärkung äef
Streitkräften^ zur
Streitkräftcn^ dep Handelq^Jchiff
HändeIq^gchiffsüber-
süber-
wachung im Skag rrak^
rrakk den Einsatz zweier bisher in Nord-
Nord-
norwegen statiol
statioi ierter Schiffe unter Zuteilung zum B.S.O.
B.S.C.
Von den Arb
Arbeiten
eiten im Kaiser-Wilhelm-Kanal
Kaiser-iVilhelm-Kai.al wird gemeldet,
daß Voraussicht ich ab 12.2. die verbreiterte Nord&ifcltA
Nord&ifctA
((75)
75)
benutzt werden kjnn.
kjinn

U-Bootslage
Bootslage

U 106 ist n Lorient eingelaufen. U 107 soll von Cux-


haven nach Helg land in See gehen.
Von engl. l'lugzeugen
Flugzeugen wird um 1548 Uhr ein feindl. U- D-
54. o.211 JI ord Länge unbekannt, um 1750 Uhr ein U-Boot
Boot in 54°21'
0
in 56030'
30' Nord 4 38' West gemeldet. Dieses Boot ist mit
38' V/eat mit-
•ßomben larrgegrif enj es sollen Treffer erzielt sein und
^omben .arrjegrif
das Boot sich b rennend ennend an der Oberfläche befinden,
befinden. ^<1
((76)
76) U 37 melde e um 1339^ den Geleitzug in CP 9538^Saß
der Geleitzug n i:injich
och aus 9 Dampfern bestehe, vorn gesichert
durch 1 Kanonen).
Kanonen! oot,achtern durch 1 Zerstörer . Das Boot

^ 0P729Q
4 087290
~yf!
- <f~
V ¥-

Datum Angabe 6to


öcs 0ttcö,
C'ttcs, tDinö,
tüinb, lücttcr,
tDttttr,
unö
un6 ©eegang, ödeudjtung,
Seegang. ScUuditung, ©id)tigfeit
3id)tigfcit ttoctommnijfe
üoetommntffe
Ubcjett
Ut)C3eit 6ec
6et iuft,
luft, STttmbHjefn
STtonöfcbefn ufiu.
u[u).

lu.2.41
10.2.41 erhält Befeh^ die l9j Dampfer zu versenken,
vom B.d U. Befehl^die
erhalt Vota
An i atz der Luftwaffe nicht beabsichtigt
da weiterer Ai.
ist. Das Boot ij leidet
iet. G2C,7ham 11.2. 6 ungeklärte
Idet um G207
Fehlschüsse, 4 Dampfer versenkt, einen weiteren wah>-
wah;*~-
soheinlic^ ins,
soheinlio^ ins^e;esamt
sarat 21 SCO BRI. Das Boot soll weiter
halten^ um weiteren Ansatz zu ermöglichen,
Fühlung halten
Jm Cperat onsgebiet stehen: U 37, 48, 52, 93>
93, 94,
96, 101,
103, 07, 123.
dem A
Auf den. Ai,i .smarsch
,smarsch U 73 in nördlicher Nordsee,
Kcrdsee,
CuxLavin T"italienische
U 47 in Cuxhavi
ü italienische U-Boote stehen
im Cperationsg bist , eins befindet sich auf dem Aus-
marsch.

Luf tlage

Nach Einsatz
Beim Hach ;einsatz zum 10.2. wurden auf den Flieger-
hörst Scampton aus 50 m Höhe 10 SC
SO 50 auf 8—10 Flugr-
Flug—
platze vom Mus ;er
er Vickers Wellington abgeworfen. 3
verb ■annten völlig, mit der Beschädigung
Flugzeuge verbrannten
■ 5 Flugzeugen
von weiteren 3 -5 Flugzeugen wird
wird gerechnet.
gerechnet,
Das Flieg :rkorps
rkorps X warf im Humber
Humter 34, in der Themse
6, im Clyde 14 vnr
vor Liverpool 10, vor Cardiff-Bristol
Oardiff-Bristol $
6
und vor Plymou ;h 2 Luftminen ab. Gleichzeitig wurden
Bombenangriffe auf Griitsby
Grimsby und die Werft und Stadt Greenort
Greeno#k
durchgeführt.
durchgefünrt.
I.K/G 40
Die I.K>G meldet
meidet als Erfolg auf den durch
U 37 gemeldeten Geleitzug westl.
gemeldete Geleitzug westl. Gibraltar
Gibraltar 55 Dampfer
Dampfer
GO
versenkt ( 24 iCO BRT ), 4 Dampfer beschädigt ( 21 000 BRf
BRJ )
Verlauf des. 10. Binsatz
Jm Verlau: Einsatz einzelner Kampfflug-
.griffen
zeuge zu Störaigriffeii
Stör in Südostengland,
in Südostengland.
wurden im Laufe
Vom Feind wurden im Laufe des des Tages
Tages rollgnde
rollende An-
An-
ifverbanden unter
griffe mit Kam ifvsrtänden unter Jagbegleitung
Jagbegieitung in
in den
den
08 Raum
Raum Nordfrank! ■
Kordfrankkiche ich -Belgien durchgefüfert. Schlechtee
Schlechtes
' •//>'-

Datum Angabe
Stngabt 6es
bc« 0rtc8,
©rt»a, tüinö,
tDin6, tüetter,
tDetter,
unö
un6 ßeegang, Belcudjtung,
Seeganfl, 6ld)tigfp|t
Beteudjtung, cldjtfgfcit öocfommniffc
üocfommntffe 67
ill)C3eit
ill)C3cit öet tuft,
6et iuft, illonbfdjein
iTtonb|ä)ein ufio.
u[io.

ilC.2.41
,10.2.41 Wetter
v/etter verhin lerte dei» den Einsatz
jiiusatz eigener Jäger in größe-
gröBe-
i-eii Verbandsat
ren Verbandsst irken.
trlcen. Nach bisheriger Zusammenstellung
gelang der AbsAba hußUuß von 50
3t, Beindflugzeugen.
Feindflugzeugen. Zv/ei eigene
Me 109 vterden
werden /•ermißt.
/■ermißt.
Von der H chtjdga-DiVision
chtjagd-DiVision wird der Abschuß von
6 Feindflugzeu jen ;en gemeldet.
VoialX.Pli gerkorps war Nachteinsatz von 67
VomIX.Fli 6? Flug-
zeugen zur Verii inung beabsichtigt.
Ver ainung
Ober Naoh|t
über Hdch|t einsatz der Kampfverbände gegen Flug-
plätze liegen loch keine Meldungen vor.
platze
Jn der Na iht
:ht zum 11.2. 150 Einfluge
Einflüge ins Reichsgebiet
Raur.i Borkum-Br imerhaven-Salzwedel-Rathenow-Brandenburg
Raum smerhaven-Salzwedel-Rathenow-Brandenburg -
V/ittenberg-Hor
Y/ittenberg-Hor ihausnn-Kassel-Geilenkirchen.
1hausan-Kas s e1-Geilenkirchen. Schwer-
puiikt Hannover dort getroffen: Conti-Werke hanomag-Werke,
punkt Hanomag-Werke,
Günther-Wagner Y/erküWerks und die Kuvallerieschule
Kavallerieschule ohne be-
solidere Schade
sondere Sei äde i.
i. Volltreffer auf dem Hauptbalmhof.
Hauptbahnhof.
Jusgesaut 40 T
.Insgesamt I ite, 23 Verletzte.
X.I'li igerkorps
Das X.Fli /gerkorps führte
füjirte einen Angriff gegen Bengasi
durch und unte .'nahm Störangriffe
Storangriffe gegen Malta.

Mlttelmeerkriegführung.
MitteImeerkriegführung.

Nach dem leobachteteu


leobachteten Funkverkehr befindet sich
der Chef der ’ tdupfgruppe
Kampfgruppe H11 vermutlich noch in See.
We'gen des sturKen
YYegen starKeii Dunstes und niedriger Wolkenhöhe
Wolkenhöhe
waren trotz za
v/aren za! ilrcicher Luftaufklärung
huftaufklärung am 9.2. keine
Angabe 1i über Bewegungen und Stärke der im ligu-
genauen Angabe: Ligu-
rischen Meer o lerierenden
leriereiiden Feindstreitkräfte zu erhalten,
u92G Uhr
Um 0920 vurde ein Flugzeugträger 40 sm südl.Genua
Kurs 50°, um 1 )45 H5 Uhr ein Flugzeugträger, 3-4 Zerstörer
am stidl. Ge iua Kurs 170° gemeldet. Um 1105 Uhr griff
55 sm

-4
4 087202
08729?
■/fU-
■/fn-

Datum I Eingabe öee ©rica,


Tlngabe 6ca (Ortes, tülnö,
flMnö, SDctter,
IDctter/
■*
— unö
un6 6eegang,
©ecgang, Beleuchtung, ©id)tlgfeit
Beleud)tung, ®id)tigfeit üocfotnmntne
üocfommntffe
Ul)t3cit I ÖEr
bet £uft, S^on6|d)ein
nicn6fd)e(n ufro.
u(io.

10.2.41 eine italienis |hehe Bomberstreife 25 sm nordöstl.


von Kap Korso fdl. Kreuzer an. Die Bildauswertung
ergab Treffer uf dem Achterschiff
Achterochiff eines Kreuzers, der
vmrcl« wahrscheinlich auch getroffen. Ein
2,Kreuzer wurd ^
i
Flugzeugträger und 2 Schlachtschiffe wurden 60 sm südl.
Arenzano (Genu
(Genus ) gesichtet, ohne daß Meldung erfolgen
konnte, da Fl zeug durch fdl. Jäger abgeschossen und
Flu) ;zeug
Besatzung ers 1830 Uhr durch ital. Torpedoboot gerettet
nische ßomber
wurde. 5 itali <nische Uomber griffen um 1300 Uhr einen
Flugzeugträger 2 Kreuzer oder Schlachtschiffe südlich
Jmperia Ohne i [rfolg
rfolg an.
Der itali inische
nische Admiralstab nimmt an, daß der Fgind
Feind
über das Jnsee ein italienischer Streitkräfte am 9.2.
morgens nicht unterrichtet war, sich aber-nach Eingang
ungsmeldungen über die Bewegungen des
Luftaufklai ungsmeIdungen
von LuftaufiClü
italienischen eschwaders einer Gefechtsberührung entzogen
hat.
üine Femdgruppe bestehend aus einem Flug»
weit re Feindgruppe
Eine weits
iz .d weiteren nicht bestimmten Einheiten wurde
zeugträger und
‘aO sm östl.
50 de r Balearen durch Luftaufklärung festge-
ostl. d
Fühlun ■h
stellt. Fuhlun alter wtfruen
kalter Foindjäger abge-
werden durch Feindjäger
drängt. Es kai [n
n sich bei dem Flugzeugträger um "Furious"
v r einigen Tagen unbemerkt mit anderen
handeln, der vc
Einheiten aus jem em Atlantik ins Mittelmeer gegangen sein
soll.
itali Inj
Das italii nj sehe Schlachtschiffgeschwader befindet
sich noch in S3 |e. Meldung des Flottenchefs bzw. eigene
melduntcriüber den Standort liegen
Luftaufklärung meldungmüber
nicht vor. Ju egenaatz zu
Jm Cegensatz zu bisherigen
bisherigen Fuhrungsgrundsätzen
Führungsgrundsätzen
Flotte: |chef
hat der Flotter chef erstmalig nur eine
erstmalig nur eine allgemeine
allgemeine Wei-
Wei-
(77)
(77) sung für Oper ionen gegerysibraltar-Streitkräfte
Oper... ionen gege^^ibraltar-Streitkräfte erhalten»
erhalten*
w itere seinem Entschluß überlassen blieb,
so daß alles wf blieb-
Beschi eßung von Genua durch die englischen Ein-
Die Besch
om
heiten wurde bs 30» 1 Gm
b antwortet von je einem Ponton mit 38i

087
\ t
Datum
batum Angabe bea
öee Örtes,
öctee, ID
tüinö,
in 6/ tDettct/
tüettcr,
unö ©eegang, ödeudjtung,
©ccgang, Beleuchtung; 6id)ttgfßlt
6id)tigfeit Dotfommniffe
ÜDtfommntffe 68
Ubf3«lt
Ubc]<it 6ec
öet t\x%
luft, it^on6|<f)eln
iTlonöfdjein uftu.
ufco.

'0.2.41
'0.2.41 und 19 cra Geacfi
Gescfi'ützen,
ützen, einer Batterie und einem Eisen-
bahnzug mit 15i
15> cm Geschützen,
Bei der Be chießung wurden im Hafen 3 Dampfer und

(78)
(78) vere änkt,
3 Leichter vers nkt, 5 Leichter beschädigt. Mehrere Hallen
und Schuppen ge troffen. Jn der JlaÖu» erhielten Treffer:
Der Bahnhof, me hrore
hrere Fabriken und Wohnhäuser, die Gasan-
stalt, die Ligurrischen-Langobardischen ölwerke
stuft, Ölwerke und das
Stahlwerk S.J.A C. Ein Zug mit Heisenden
Reisenden wurde getroffen,
Bisher 72 Tote und 226 Verwundete festgestellt. /*Der
f*Der
Tanker "San Adr3
Adrfe a" (zehntes Fliegerkorps) wurde 8 sm
vor Pegli durch Artilleriebeschuß bewegungsunfähig j; 5
Schiffbrüchige wurden
urden gerettet.
Auf Pisa uid Livorno fanden Luftangriffe statt.

Land läge:
Landloge:

Jn Al banien weiter anhaltender Druck am nördl.


Desnices-Ufer Jm Gegenstoß konnten wichtige Stellungen
ostwärts SLales
Sliales zurückerobert werden.
Heue griec
Neue griee tische
lische Angriffe erfolgten an den Westhängen
des Trebeshini und am südl. Desnices-Ufer.
Ein Vorstoß
Vorstob ital. Kampfwagen bis hart westl. Kelcyre
traf nur auf sc twachen
iwachen feindlichen Widerstand.

Jn Libyen laben engl. Panzerkräfte El


Ei Agheila er-
reicht. JVcm
(Vom deujt
de utschen
sehen Verbindungsoffizier aus Tripolis
wird gemeldet, laß von der Gesamtstärke der Cyrenaika-
Truppen von 25 JUG
LO Mann etwa 7 0C0
000 Mann gerettet wurden,
Reorganisation lurch Garibaldi in.
in, Homs. Brigade Babini gilt
als verloren.
verloren.y^B swegliche
wegliche Verteidigungsräune:
Verteidigungsräume: Homs-Beniulid
Hons-Beniulid
und Hocs-Tarhun
Homs-Tarhun -Dschebel-he/usa-Garian
-Dschebel-Ne^usa-Garian sowie Erdbefesti-
gungen zwischen Homo und Gusbat vorgesehen.

(79)
m

4 087^4
-MH-
Datum Angabe öes ©rtcs,
Ottca, [Ömö,
lüinö/ tücttec,
tücttec/
unö ©ecgang, Seleudjtung,
©eegang, Beleuchtung, ©idjtigFeit
6id)tigFeit üotfommnfffe
öotlommniffe
llbcjeit
Ut)c$cU öet luft/
iuft, iTlon6(ä)e{n
JTtDnöJct)ein ufu).
uju>.

10.2.41 Jn Ostafrillca
Oütaf'rBt* zog sich bei Karora eine ital. Kamel-
reiterabteilui
reiterabteilu; vor überlegenen feindl. Kräften zurück,
zurück.
Bei Mersa
Liersa 'i'aclai
lai und bei Oberen wurden feindl.
Angriffe abgewi esen.
Angrifie aen.
Der fdl. Vbrmarsch
Varmarsch im Gebiet von Jarello dauert
an .

C/Skl
C/Skl.
l/3k

0 II
n

087 '
sTbsf-
sfM-
Datum
Dotum Angabe bes
free Ortes,
0ttcö, IDinö, lüerter,
tDinö, lüetter,
unö ©eegang,
Seegang, öeleudjtung, Sid)tigfelt'
6id)tigfelt öDocfommntffe
o t f D m m tu f f e 70
Ubrgclt
UbrjElt öet tuft,
6er luft, inonö|d)cin
Jllonöjdjein ufu).
ufiu.

(80)

j1.2■41
11.2.41 o nd o 1 i isciie
i s c h e ach
N. a richten.
c h r i c h t e n.

i. r 1 a , d
England
E

Hach Reut
Nach Rt.ut! Veröffentlichung
Veröifentlichung eines Manifestes eines
11
"Ausachusses 1'
"Ausochussea l'i ein freies Italien
Jtalien" mit der Aufforderung

an alle Jtalifci
aa Jtalie: er im Ausland^an
Auslar.d/an der Befreiung Italiens
von der Tyrann«
Tyrannt i Mussolinis mitzuarbeiten.
miizuarLeiton.

Spanien
me det Abreise
Reuter me! Prancos und Suners von Madrid
Führer oder mit
nach Barcelona zu Besprechungen mit dem Pihrer
Mussolini. Auel
Aue] Zusammentreffen
ein Zusam:. entreffen mit Pitain wird als
wahrscheinlich betrachtet. Letzteres wird von franz. Re-
demerüert.
gierung in Viel y deraeiüert.

P r a n k r e c h

Veröffent ichung einer Verfassungsakte,


Veröifent in der Ad-
□iral Darlan a s liaehfolger
miral Nachfolger Marschall Pitains als Staats-

chef designier

R u m ä n i e n
Rum

Überreich)ng
UberreiLchi Jng einer Bote
Note durch engl. Gesandten in
Ger eral An tone scu, mit der engl.
Bukarest an Gei Regierung

de ■ diplomatischen Beziehungen
den Abbruch der mitteilt. Die
Vertretung Eng ands in Rumänien übernimmt die USA-Gesandt-
USA-Gesandt-
schaft.

14 087296
'/ 12-
Öatum
Datum Angabe öee
öes 0rteo, n)cttec,
IDinö, lücttec,
ütice, tDinb,
un6
unö ©ecgang, Beleuchtung, 6id)tigfeit
6id)tigfeit üortommniffe
üortommntffe
Ubrjcit 66ec
ec iuft, 5non6fd)ein ufm.
JTlonöfdjein ufu>.

11 .2.41
11.2.41 B u
ü 1
I fi
K a r i

Hach einp r Auslandspressemeldung aoll


einler soll Rußland
durch den in Sofiagtngetroffenen Generalsekretär des
russischen Au ßenkommissariats hei der bulgarischen
Außenkomraissariats
nac hgefragt haben,
Regierung nachgefragt warum
waruiü bisher auf die
Vor schlage
russischen Vorschläge Frennd-
über Abschluß eines Freund-
schaftspaktes noch nicht geantwortet sei. Bulgarien
erwE
warten,
könne nicht erwarten, daß Rußland weiterhin an seinen
Schicksal in
Scnicksal it e ressiert bleibe.
interessiert bleibe,
deu tischen militärischen Vorbereitungen für
Die deutjchen
einen Donau-Übergang
Douau-bbergang sind so
sind so gut
gut wie beendet.
beendet. Durch
Durch
Hobili^ ation ist die bulgarische
stille Mobilisation Armee auf ihren
bracht. Die Truppen gehen meist in Rieh-
Höchststand gebracht. Rich-
tung der ttirldi sehen Grenze.
türkischen Grenze.

USA:

Wirkung ier Churchill-Rede in USA sehr überzeugen®


überzeugend
,ie Äußerung betreffend Verzicht auf
besonders sei ne
Truppenhilfe labe dem Kongreß die Annahme des Hilfe—
nabe Hilfe-
ichtert,
Gesetzes erle ichtert.

Thai
T h a i 1 an
a n

Hach jap mischen Pressemeldungen sind britische


gapore zusammengezogen,
Truppen in Si i..gapore um nach Thai-

land ^inzumax schieren.


einzumarschieren. Auch Bomberstalfein sollen

von Singapore aus nach Norden


Horden verlegt sein .

A 087Ö'}?
4 087SSV
'//} 3 --
Datum Eingabe öee Ortes,
Angabe 0tte9, tDinö,
iDfn6/ tÖcttec,
tDetter,
unö Seegang, Beleudjtung,
©eegang, Beleuchtung, 6id)Hgfelt
61ä)tigfelt üocfommntffe
Üorfommntffc 71
Ukrjelt
Ul)r3«lt öec luft, 5Ttonöfd)ein
6et JTtonöJä)eln ufm.
ufu>.

11 :i.di
Ld. •-bfcsprecLuiiK beim
Lap;ebesprechunp; ~beim Ch^f
Chef der

Seekriegaleitung.
Seekriegs Leitung.

11.)
.) Chef £ kl. gibt Weisung,beim OKff
OKW und Auswärtigen
Amt anzuret
anzure^ en, daß an alle beteiligten Stellen eine
grundjätzli
grundsätzli che Weisung
ffeisung für die Behandlung der japani-
3Gehen
dien Wims
V/thi3 cjhe
c he ergeht. Als Vorschlag werden die vom
Chef 3kl
3kl.Yl
.V^ efohlenen Richtlinien, soweit es sich
((81)
81)
um japanisc
japanis c he Wünsche in
in Marinefragen
Marinefragen handelt, über-
über-
mittelt.
Pur di e Prüfung und Behandlung der japanischen
Für
W iische
W-di 3 ehe füi den Bereich der Kriegsmarine hat der
Oh.d.M. b
Gb.d.M. beiJohlen:
ohlen:
Wegen
ff egen der gemeinsamen Interessen beider Länder
muß heraus^ estellt werden, daß die bisherigen Leist+un-
Leisishun-
Jppans durch Zurverfügungstellung von Versorgungs-
gen Jgpans
((82)
82) platzen bzv Versorgung nrHloofilivnicht zu
voncht
von zu der
Auffassung fahren dürfe, daß es sich um einseitige
Auffaasung führen
Leistungen Japans dabei handele^ unter Hinweis auf
die positiv
positii e und aktive politische Unterstützung
Japans im (|hinafeldzug.
Das •■ Mi
M ß3 des Jintgsgenkommens ist allein
iSntgegenkommens ist allein von
von der
der
militärpoli tischen Jnteressenlage abhängig.
abhängig,
im Pakt
Bei d r im Pakt vorgesehenen
vorgesehenen gegenseitigen
vollen mili
mild türischen
turischen Unterstützung liegt eine Stärkung
der japani chen Wehrmacht durchaus im deutschen Jnteresse.
Jnteresse,
allerdings nur insoweit, als sich die geplantei^n-
geplanten|Un-
terstützun( smsßnalimen
smaßnahmen in einem in absehbarer Zeit zu
führenden ,{ ememsamen
emeinsamen Krieg gegen die angelsächsi-
sehen Mäoh
Mach e answirken können.
noch aaswirken
Darau;
Daraui ergibt sich, daß alle weitergehenden Pcrde-
Forde-
rungen unt
unt r einzeln fe sm genden Vorwänden und Begrün-
düngen zuni
zun: chst zurückzustellen sind. Abzulehnen
sind alle \Wünsche,'die
ünsche,'die einer Jndustrie-Spi onage gleich-
Jndustrie-Spionage
k ommen. Der
kommen. Del Japauern ist zum Ausdruck zu bringen, daß
Japanern

^ 087?98
087298
Datum Angabe öce
öCQ iOctca,
Ȇrtco, U)in6,
lUinö, lücttcr,
tücttcr,
uuö
unö ©cegang,
©ecgang, öetcudjtung,
öeleudjtung, öidjtigfcit
öicbtigfeit üD o0 r t Do m m n t f f ec
Ul>r3cit
Ut)C3ctt 6cr
62t iuft, 5Uon6|ct)ein
iTtonöfdjein ufio.
ufiu.

1.2.41
1. ^. 41 der Schatz de r deutschen Jndustrieyauch im Kriege
Schutz
Aera
und -unter der Aer a des Dreimächtepaktes^im Reichs-
Jntereese
Jnteresse ober etes
tes Gesetz bleiben muß .
deut che Leistuiv
Die duut Leistung die in der teilweisen
Erfüllung der japanischen
apanischen Wünsche liegt, darf nicht ohne
Gegenleistung bleiben. Daher Gegenforderung!
Gegenforderung: Einsicht-
Einsioht-
panisohen Verhältnisse und Erfahrungen
nahme in die japanischen
nähme
I rage kommenden Gebieten der Wehrmacht.
auf allen in Irage
Jegliche Unterstützung, die sich nicht auf einen
in absehbarer eit zu führenden gemeinsamen Krieg
auswirken kam
kann wird grundsätzlich vom Ob.d.M.
Ijamit entfallt
entschieden ijamit
entschieden, entfällt auch jegliche Einführung
in Geräte,
a) die Deutscljl and aus eigenen Engpaßgründen nicht lie-
Deutschland
i ncl die nach deutschem Ermessen auch in
fern kann 8nd
der erforde rlich kurzen Zeit in Japan nicht nachge-
erforderlich
baut vjerdeij künnenj
werdei küuncnj

b)
b) die für die japanische Kriegführung nicht von beson-
uung sind oder die Deutschland aus aonsW.-.
Bede tung
derer Bedeu aonatl-t
gen echwoj.
schwer egenden
genden Gründen nicht preisgeben will,
will'
(z.B. Dete
Dete- und 3-Geräte).
S-Geräte).

Geräte, die sien


Einblick iti Gerdte, sich in der Entwicklung be-*-
be-k
finden, ist abz
finden,ist lehnen mit dem Hinweis, daß sie noch
abzuu|lebnen
(83)
(83) nicht frontreif seien. (Siehe I.Skl. Xc 5359/41 geh.)

2.) Ken
Bericht K teradmiral
eradmirul Eleischers
c nte Fleischers über die mit Kapi-
V01. und Kapitän zur See Uirus nach RUmifrA4n
tün zur See Vo£
tän RumärfUn
und Bulgarien urchgeführtc Reise:
urchgefübrtc Reises Gemeinsamer Besuch
Kavallerie'
Karino kommission mit General der Kavallerie
deutscher Karirje
Chef des Generaidtabes
sei ein Cnef
Hansen und sein Geueralätabes beim rumänisch«»
rumänischen
Gene::rtijlstabes,
Chef des Gener
Cnef Istabes, dabei wurde festgelegt, daß
deutscher M rir oraiusion
Mui'ir niission -für
für fest ein rumänischer
rumän ischer Marin«**
Marina-
Offizier als Verbindungsoffizier
Vejrbindungsoffizi er zugeteilt werden würde,
würd«,
weiter^;i Verbindungen mit dem Oberbefehlshaber
der die weite
und dem Unters -taatsSekretär
aatssekretür der rumänischen Marine
ilarine her-.
stellen würde.
stelien

087 hj o u
-y/3
Datum Angabe 6c8
öes Ortes,
0ctca/ tüinö,
töinö/ IDetter,
IDettcC/
un&
un6
Ut>r3eit
6eegang, 6id)tigfelt
6ecgang, Beleuchtung, ©ichtigfett
öer £uft, Mlonölcheln
öet luft, illDnöfi^eln ufiu.
ufvo.
öorfommniffe
öocfo'mmniffe 72
UI)r3Kit

11.2 ■ •') 1 Bei den IBJ spi’echungen


sprechungen mit diesen Stellen ergab sich,.
sich>.
Wünsolile der Humänen
daß die Wünsch Rumänen sehr viel weitgehender
v.'aren, nui auf eine Unterstützung
waren, als uui in der .artilleristi-
sehen Küstenvc
Küstenvcrrteidigung
teidigung durch Deutschland. Mit Rüsksicht
auf die limgehe
limgehs u:
ure
re Belastung der deutschen Marine und Jn-
dustrie durch die eigeneu[Kriegsaufgaben
eigenen(Kriegsaufgaben wurde Prüfung
jeder materie
raaterie l]len
en und personellen Wünsche zugesagt, ohne
Zuaicherui- gen gegeben wurden.
daß Zusicherur,
Hachdera mit dc|ii
Haehdem demi Bevollmächtigten des Reichsministers
Todt über
Uber die .lüglichkeiten
äöglichkeiten eines Einsatzes beim Batte-
riebau in Ken
Kon tanzA
tanz» Klarheit erzielt war, wurde in Kon-
stanza der K"i. nandierende Admiral von Konstanza über die
Kai- mandierende
Absichten der Verstärkung der Küstenverteidigung unter-
richtet.
(l,
(1. Welle 3-28 em L.B.,
I..B., 12-10 cm Tschechen,
2.Welle 3-28 gm
fern "Tirpitz", 3-1^ cm K
M III).
Es wurde betcnjiy
betinrty daß die Kommandierung eines deut-
Bchen Abschnitit skomuandanten,
sehen Abschnitt kommandanten, der die taktische Züsamnen-
Zusammen-
fassung der de
dcuutsclien
tschen und rumänischen Küstenbatterien
sowie die Schi lung der rumänischen Batterien übernehmen
müßte,erfOrder lieh sei.
müßte,erfordei
Für die Fertigstellung
Pur rtigstellung zweier in Bau befindlicher
U-Boote wurde um sclmelle
schnelle Lieferung der in Deutschland
bestellten Tei Ski. ordnet Prüfung
Te le gebeten. - Chef Siel,
hieferung durch einen U-Bootssachverständigen
der Lieferung U-Bootssachverotändigen an.
Prüfung hat ei oben, daß Dauer der Fertigstellung nach
deutschen Sch tzungen über 1 Jahr dauert,
Min ent: aterial sind noch etwa 1CG0
An Uineni: 1CCC Minen ver-
vor-
handen. Ausge legt ist bereits eine Sperre an der
ha..den.
Gru:ize
russischen Grti:ize vor Sulina. Um Lieferung von Hinenmaterial
Minenmateriaäi
und Entsendui
Entsendu. ; eines Mincnspezialisten
Ivlinenspezialisten wurde dringend ge-
1 beten. - Chei Skl. entscheidet, daß zur Beratung des
i Mineneinsatze Kapitän zur See
Sec Brouning kurzfristig und
! ein Waffenoff
V/affenolf ;jer für die technische Beratung zu komman-

4 087300
-/'bj
Datum Ö00 Örtea,
Angabe öes tücttct;
0rtc8, IDinö, tücttcc,
unö ©cegang; Beleuchtung,
©eegang, 23eleud)tung, ©id)tigFeit
6id)tigfcit üortommm'ffe
öotfommniffe
UI>f3ßU
UI)C3eit ber luft,
6ec iuft, Blonöfcttein
JTtonöfdiein u(u>.
ufm.

11.2.41 dieren ist.


Bei einer Besichtigungsfahrt vfurde
wurde die Richtigkeit
der rumänischen Angaben überprüft. Die vorhandenen Batte-
rien stehen tal
tali tisch gut, Material und Personal ist
mittelmäßig Wid
und deutsche Ausbildung und Hilfeleistung
beim Ausbau drin,gend erforderlich. Fertigstellung der
Batterieste lim:
Ilm: en mit deutscher Hilfe in einigen Wochen
müglich.
Bii vcrncluuen
Die .im lai vernehmen mit der rumänischen Marine gefuh-
I Stellungejn sichern das Vorfeld von Küste und Hafen
denen Stellungen
von Konstanza :i daß ein Angriff
Angriff von See aus mit Schwe-
rem Risiko für den Gegner verbunden ist. Auslegen von
ko4in den Wirkungsbereich der Batterien noch
Minensperren ke
unterstützen.
treter des Reichsministers
Mit dem Vei freier Reiehsministers Todt wurde die
sofortige Durcl führung der
dar erforderlichen Festungsbau-
Pestungsbau-
vereii bart.
arbeiten vereir:
Dj.e
Di e Aufsteji lung von Plakbatterien
Auf s t llung Flakbatterien zum Schutze des
Hafens von Kon tanza ist durch den Chef der deutschen
Luftmission ve| ranlaßt. Für
v ejranlaßt. Pur den passiven Luftschutz der
eingoleitet, die teilweise wegen
M: ßnahmen eingeleitet,
Öltanks sind Mi
schwieriger Be chaffung von Ziegelsteinen auf Schwierig-
keiten stoßen Dui’chfüiirung Giganisation Todt ist
Durchführung durch Organisation
eiiigeleitet
eingeleitet eral Antonescu wurde bei einem Besuph
Besuch
ErgebiJiis der Besichtigung Bericht erstattet und
über das Ergebi
nach vorhandene Besorgnisse, seinerseits auf Grund der
beabsichtigten fclaßnaiiinen
Haßnainnen zeiajreut.
zerstreut. Besonders erwähnt
wurde die über, us herzliche und
imd kameradschaftliche Auf-
nähme der deut chen Marinemission durch alle rumänischen
Stellen.

33.)
.) Bericht vc m Prisenoffizier der Prise "Storstad".
Die Prise ist m 3.1. nach Abgabe von 6000 t öl an "Nord-
mark" durch cheer" entlassen. An Bord waren 525 Gefan-
gene , darunte 291 Engländer, diese haben trotz gegebenen

\
\ 087301
() 87 J J r1
Datum Angabe öcs
Jlngabe 6es 0tte8,
©ttes, tÜinö,
tüinb, tDctter,
tDctttr,
unö
un6
U^rjelt
Ut)r3c!t
©eegang, Beleuchtung,
Seegang,
6ec
8eleud)tung, 6id)tlgfelt
Slehtigtclt
öet tuft, iTlon6(d)eln
iTtonöfdjeln ufro.
u|ro.
Dotfommntffe
Docfommntffe 73

11 .^.41
11.2.41 Elirenwortes n-i hts gegen Schiff und Kommando zu unter-
Enrenwortes
nehmen, Aushru^'
Ausbru^'h versucht durch Öffnen Verbindungsschott
zum Vorschiff Der 25 Mann starken Prisenbeaatzung
Prisenbesatzung gelang,
durch das loyatl
loyall e Verhaltender norwegischen Schiffsbe-
Satzung die gl inzende Durchführung der Aufgabe.
satzunc,

B e s o n d e fragen!
K r a g e n 1

1 .) Hinwe L s an Admiral Herwegen, VeiStärkung


Verstärkung des
Schutzes /on Narvik
iiurvik durch Auslegen einer Minensperre
zu prüfen (Siehe 1.3kl.
I.Skl. IE 2668 gKdos.),
gKdos.).

2. )
2.) Unter^ ichtung der Gruppenkommandos
Untert Gruppenkominandos und des B.d.U.
über die
Uber m Führer befohlenen Richtlinien für die
Kriegführung gegen die englische Wehrwirtschaft.
Kriegführuhg Wehrwirtschaft,
(Siehe 1.S 1. I op
cp 120/41 gKdos.Chefs).

3.) Antra
Antraä5 an OKW auf Bereitstellung der abwehrmäßigen
Sicherung für den Pall "Attila". Überwachung der Häfen
Toulon, Marseille
Ma rseille und Sfete.(Siehe
S&te.(Siehe I.Skl. I op
cp 126/41
gKdos .Chef 3).
gKdos.Chef ).

4.) Personalf
4.) PersonaIfoorderung
[•aerunb für Sonderuntemehmung
Sonderuntemehnung "Attila" an
M Wehr und M PA (Siehe I.Skl. I cp
op 124/41,GKdos.
Chefs.)

5.) Stell mgnahme zu den von Heeresgruppe D be-


Stell ungnahme be-
züglich de
d 3 Einsatzes von Marinepeisonal
Marinepersonal für Unter-
" At t ila" gestellten Fragen siehe I.Skl.
nehmen "Attila"
nenmen
I op 127/4
127/411 Gkdos.Chefsy.
Gkdos.Chefsjf.

.:
66.) Unter|richtung
Unterrichtu.ig des Generalkommandos XI.Flieger-
korps übe
über personelle Bereitstellung des Marinekomman-
Marrnekomman-
dos für de i Pall
Fall "Attila" siehe I.Skl. I op 128/41
Gkdos .Chef 33 .)
Gmdos.Chef .)•.

08-7302
08-7392
Datum öce Orteo,
Angabe öes 0rtco, tüinb,
lüinb, tDcttcr/
tücttcc,
unö 6ßcgang, Beleudjtung,
©ecgang, Beleuchtung, ©id)tigfcit
6id)tigfeU öotfommnt/fe
üotfommniffe
Ubcjelt
Ut)C3cit öet luft,
6et iuft, iTTon6|cf)eln
5Ttonb|d)eln ufu>.
ulm.

11.2.41. 7.)
7
Anfrage
Anfra c beim Ob.ci.Xj.-
Ob.d.I.- PUiirungsstab
F-’hrungsatab über den
‘)
getre tenen Widerapruch
zutage getretenen Widerspruch in der Verwendung von
Luftminen. Hach
Luftrainen. Nach übereinstimmender Auffassung
Ob. d . L. Fiiti] ■ ungsstab und Seekr:
Ob.d.L.Püli]'ungsstab Seekriegsleitung
egsleitung .sdilJ.teH'
sibl}.teH'
Pi b III Minen zum Einsatz kommen, dagegen
nur noch P:
sind im De ember 1940 unter 510 geworfenen Luft-
minen nur 87 mit Fab
Pab III-Zündung.(Siehe I.Skl.
1.Skl.
IE 2672/41 ^Kdos.)

8.) Mitte lung des Auswärtigen Amtes über Eintreffen


amerikanis i hen Rotekreuzschiffes "Gold Habor" am
umerikanis
C diz. .
15.2. in Cldiz

9.) fleisui g .an


Weisui an Marineattachi
MarineattachS in Buenos Aires
und Gehilf cjn
n in Rio de Janeiro über Auslaufen deut-
deut-
scher Schi fe
le "Dresden" und "Babitonga" und Segel-
anweisung Siehe 1.SL1.
I.Skl. 2727/41gKdds;)
2722/41gKdds.)

10.) Weisui g für Organisation zur Abwicklung heimkeh-


render Ver:
Ve orgungsschiffe und Prisen beim Übergang
von Etappe zur Kriegsmarine oder R.V.M.(siehe
1 .Ski. 269 /41 Gkdos.'j
I.Skl. Gkdos.')

11.)
11.) Vorschlag Attache Madrid/beim
Vorsclllag Marine Attachi Madrid/beim Anlaufen
spanischer Häfen
Hafen deutsche Handelsflagge zu setzen, da
dann geringste politische Schwierigkeit zu erwarten.

12.)
12.) lliitt-eilung Gesandtschaft Rio de Janeiro
Hach Ilitt-eilung
können von 19 in Brasilien liegenden ütaliehisehen
italiehisehen
Schiffen f
für
-r Rückreise nur 5 klar gemacht werden/
von denen fahrbereit sind,
fahrbereit sind, während
während für 3 Schiffe
für 5 Schiffe
Ladung; teils Brennstoff fehlt. Hach Scrätzung
teils Ladun Schätzung
Marine-Att, ch4s Dauer bis letzte Schiffe seeklar
Marine-Att ichis
mindestens 2 Monate.
Monate.

4 087303
-y3
-y 3
Datum Angabe
Jlngabe bze
öes Octcs,
0rte8, tüi'nö,
tDinö, IDcttcr,
IDettcry
unö
Uljrjelt
Ubrjelt
©cegang, Beleuchtung,
öeegang,
6et
©id)tigfelt
Beleuchtung; €id)ttgfdt
öet luft,
£uft, i'l'tonöfdjein
illonöfdjein uftu.
ujw.
ÜDcfommntffe
D o c f D m in n t f f c 74

.11.2.41
,11.2.41 Lage
läge 11.2.

Besondere
Be^ondt: re Feindnachrichten.

England :
N o r d a t 1 ntik/Jrische
ntili/Jrische See

Engl. Dam;
Dampfer da3 er im
fer "Sterling Castle" meldet, daß
Einholgebiet s ieht.
Eiiiholgeliet fceht.
Der Gelei tau/'
taug , vermutlich OB 285,
285ystand
stand um 1530 Uhr
mit westl.
weetl. Kur 3 und 13 sm Fahrt in der irischen See.Nach
dem Wrack des ’W.B.Walker"
'V/.B.Walker" wurde weiter erfolglos ge-
sucht.
Unbekannt ; Einheiten worden um 1900 Uhr in den
Quadraten AM 1 160
?60 und AL 3150 gepeilt.
Producer1!
Jn Qu. AM 2459 meldet der engl. Dampfer "Jamaica Producer'!
daß er von U-.
U-! hot
.st verfolgt und angegriffen wird.
wird,
Vor der B
Bpcht
icht von Brest wurde ein feindliches
feindlicher U-Boot
festgestellt
festgesto-llt.

G 1
i b r a 1 t

Mittags s ,nd
nd "Malaya",Renown",
"Malaya",Eenown", "Are Eoyal",
Royal", "Sheffield“
"Sheffield"
und 7 Zerstöre •■ in Gibraltar eingelaufen.

d i s c h e 0 z e a n

Hach japan
japaiji:ischer Meldung ist an
am 31.1. der Kreuzer
"Leander" aus Colombo aus- und der Kreuzer "Capetown"
am 3.2. einge
eingel.i
liufen.
uf en.

^ 087394
087704
-/fth
Datum ^ngabE ÖE8 Örtee,
Angabe öeö tOtn6/ tüctter/
<£)tleß, IDInö, lücttcr,
un6
unö ©ccgang,
©cegang, Beleuchtung, ©ichtigfeit
6id)tigFeit Doctommniffe
üottommnjffe
Uljcjßlt
Ut)C3eit öet
öer £uft,
luft, SHonöfchefn
Sllonö[d)ein ufm.

111.2.41 Stil]
Still e r Ozean

Hach unko:
Nach unko trollierter Meldung soll am 2J1.
2:i. ein
Dampfer
engl. Danpler 200 sm
srn vo|f
vo|I Penai.g
Penang durch Detonation
einer Treibmin gesunken sein.
Der Kreuz r "Hobart" und ein Transporter mit 3800
38£0
Hann soll am 1 2. Wellington mit unbekannjfer
Mann unbekdmijfer Bestimmung
verlassen habeji
Der Hilf s c:
creuzer
reuzer "Prince ßobert"
Robert" ist am 9-2, aus
Valparaiso aus gelaufen.
elaufen.

Nord
H o r d s e e

Bereic i der 18.Luftgruppe


Jm Boreic 1U.Luftgruppe Rosyth sehr rege
feindliche Auf);
Aufirlärungstütigkeit
ilärungstätigkeit mit Schwerpunkten
Hord-Dänemark ind
Nord-Dünemart and Jjland.
Jl'land.
2vengl. U ■B
boote
oote wurden im Seegebiet sudöstl.
südöstl.
des Pirth of forth mit südlichem Kurs gemeldet.
AN 0153 wurde ein Geleitzug mit Kurs Nord
Jm Qu. AK
feotgestellt
festgestellt
Bild iuswertung
Nach Bildtä einer am 11.2. durchgeführtaa
durchgeführtan
Scapa lagen dort ein Schlachtschiff
Aufklärung von Scapu
der "Barham"- oder "Malaya-Klasae,
"Malaya-Klasse, ein Kreuzer (an-
Pia!ktreuzer),
s che inend Plal
scheinend uzer), ein leichter Kreuzer, 5 Ser-
Zer-
störer, zahlre iche
stören, ielle Pfechtdampfer, und ein Kriegsschiff
(Klasse nicht erkennbar).

Eigene Lage

Auüerheimischel Gewässer:
Au.-erhemischel

Von>.den Sjchlachtachiffen
Von..den Sjchlachtschiffen und "Hipper" liegen
k^ine Meldunge.'n
ii vor. Aus der Beobachtung des feindlichen
feindlich*»

4 087805
Oatum
Datum Angabe
Jlngabc 6ea
6ts 01(00,
©rtcs, tt)i'nö,
£üin6, tücttcr,
töcttct,
unö
un6
Ui)CjeU
©ecgang, Bclcudjtung,
Seegang,
öer
Beleudjtung, 6id)tigfelt
luft, Mtan6|d)ein
6er luf),
Sld)tigtelt
iltonöfidjein ufiu.
ufm.
Dotforamntffe
lOocfommntffe 75

Punkdienstes i t auch nichts Auffälliges zu erkennen,


Putikdiens'tes
wonach auf fein dliche Operationen gegen die eigenen
g< schlossen werden könnte,
Streitkräfte gi
Gruppe Wo
We t gibt Anweisung für Heimsendung learer
Tanker nach St Hazaire.
Mit Pt. 20
2') 14 und vorhergehender
vorhergehender, erfolgt Unterrich-
tung über Verl ruf
uf des Heimi.iardches
Heimi..arsches der Prise "Storstad".
Unterrichtung ib
bor
r eigene Lage siehe Pt. 2042.
An "Nordmji:rk" wird mit Pt, 2110 Segelanweisung für
Ai.
Motorschiff "P rtland" gegeben.
Unterriehl;iung
Unterrich tung über
Uber Feindlage siehe Pt. 1837.
1637•

Norwegen
N orwegen

Auf Dront
Aui Drontlieim
reim Reede wurde Tanker "Adria"
"Adria“ durch
Bombenflugzeug erfolglos angegriffen. DU? angieifende
ang^eifende
Plugzeug wurde durch leichte Marineflak abgeschossen.
abgeschosaen.
Durch Absturz
hurch ies Flugzeuges entstand geringer Gebäude-
Gebäude-
schaden an der h arinekaserne und einem Privathaus,
Marinekuserne Privathaus.
U 17 ist .ri
n Stavanger eii.gelaufen.
eingelaufen.

No
1? o r d s e e

Torp.Bt. Falke" und Sperrbrecher 17 befinden sich


auf dem Marsch nach Westen.

Kana 1 k ü j t e 1i

Bei feind . ichen Luftangriffen in der Nacht zum 11 .2,


11,2,
Ch!■rbourg
entstand in Ch rbourg geringer Sachschaden. 2 Flugzeuge
wurden bestimmt
bestimm; ein drittes wahrscheinlich durch
abgeschos > en. Beim Angriff auf Rotterdam Abwurf von
Flak abgeschosi
40-50 Brand- u id Sprengbomben. Es entstand beträchtlicher
Sachsqhaden.
Sachsqhadon.

*^ 087396
087306
-/M 2-
Datum Eingabe 6ce
bcs 0tlep,
0rtco, ll'iub,
tlMnb, ll*etter,
ll'cttcr,
unö
imö 0ccganp, Beleuchtung,
©eegang, 23clnichtung, 0i(htigfeit
©ithtigfeit D p tr f D m in n ti f f c
Uhcjclt
Uljrjcit öer tuft,
luft, JUpnbJilKin
iUrnöM'Plu tifu».
ufiiv

(K)
(84)
(S4)

J3.2.41
^.2.41 An 11.2. nnchm.
nachm. mehrfache Kinflilßo
mehrfnohe KinflUßo Imln Renrn
Rnim Cnlnie
Cnlnlo -
Hes - Boul
Grio He* >(me. 3 Spltfiro
ipne. Spitfiro nur.lcn
narrten abßOBOhoBaen,
abßüBohoaoen,
dnyon
davon eine
olne duro \i Mnrineflnk.
S-Bootn-£)
S-Bootn-El eatB ward«
ieat* irorde regen
rjogen alebelo
jlehelo nicht durchgo-
nihrt.
fUhrt.
Octoncle rurde
Octonde um 0242 Uhr durch eine
nn,i -de un eino ongl. Einheit
A ~ tillorie tuBohoenen.
mit mittlerer Artillerie 'bHaohoanen. Entfernung
Entfomimg von
von
der IClsto 15*am.
KUeto etwa |15«3ra.

1
1 a n t 1 X Ic
antik. k Uü B t e


K 13 r ^urds Tor
Wvords vor Breot in dar
der Hecht
Bacht *um
aum 11»2. durch
felndlicho
ein feindlichoe U-Boot mit »reierftiohor
Dreierftiohor nng<-griffen.
angegriffen, Pa*
-'a*
U-Boot rurde
Tiorde ge
gc dichtet,
'ichtet, ein RnnsYerauch
Rnmiverauch niBglUcktoi
niBglUcl.toi ea
rhomben genorfon.
Tfess rrhonben
norden 56 Hess
nurden gerorfen. Die iS.U-Jngdflottil
l2.U-Jagdflottllle le
O-J cgd
aeteto die U-Jc
aetsto oiclitote nn
gd fort und Dichtete am Hnchiaittag
nachmittag eroeut
aineut
U-Boot.
ein U-Boot.

o t a e e
(ß je eine*
Aufatellui Lg
Aufatellm. einea Torpoetenatreifens Yen Qu.
Yorpoatenatreifenj von Qu. 3677
3677
Al[ durch * 1905
Qo, 3622 All
bis Qu* 19^5 und Vp.Boot 1700 und von
Yen
Qa. 4445 AO bi^
Qu. bi| , qa.
QU. 3639 Ml
AH durch die Tp.
Yp. 904 und 905.
905*
Boi den A •bolton
Bei an Wrack im Rainer Wilheln-B^ui
•beiten nn Wilheli*-Ra»al
featgost•Ht,
nurdo festgost^
rurdo Itt, dn9
dnO dne
dna Heck
Heok noch in der Böschung
UO mit Änderung der DurohfahrtBYe'rhfllt-
fcetoitstf ao laß
feotaitst, Durohfohrtaverhült-
nleae für die ihohaten 3 Tage nicht *u
niaae BU roohnon
rechnen iat.
lat.

U-Bootolage .
U-Booteln^e
• tan c t-=T: rr r> t* r: rtts»

U 37 hat die Fühlung an


nn den Gibraltar -Oeloiteug
-Ocleitzug
838: infolge
im Qu. CF 8302 Infolge aohlcohter
eohlcohter Sicht (lOOOm)
(1000 m) Yor-
vor-
loren. dn£ Boot nur noch 6 Torpedos, davon 4 an Deck
loron. Da dnt
-//? 3 -

Datum Angabe öca


öee 0ctea,
0ttC0/ iX)fn6,
IDinb, tDetter/
IDettcr/
unö
r 8
U^rjcit
©eegang,
Seegang, Beleuchtung,
öcr
ßdeudjtung, 6id)tigfdt
öet luft,
£uft/ iTtonöfchein
6id)ttgfeit
JTionö|cJ)ein ufu).
ufio.
üorfommniffe
üocfommntffe 76
Ub 3^

11.2.41
11.2-41 uußerd eia
liat und außerds. m die Pt. unklar ist, bittet das Boot um
RUckmarachljeft'
HU ckmara chfeefe il . Rückruf
RUckruf des Bootes ist beabsichtigt,
eingeleitet'en Versorgungsmaßnahmen sind durch den BdU
Die eingeleitet
abbeetellt.
abbeatellt.
Jra Oper^-t
Jm Oper^-tliionsgebiet stehen U ü 37, 46,
48, 52, 93, 94, 96,
101, 103, 107, 123-123. 0 U "Jlj
"jj^ steht auf dem AusmaJsch
Ausmqrsch in der
Hortl see .
nördlichen Horll
Von itali inischen
nisohen U-Booten stehen 7 im Operationsge-
biet, 1 befind t sich auf dem Ausmarsch.

Luf tlage

Jn der HaH cht zum 11.2 waren 102 Kampfflugzeuge ein-


gesetzt. AngriJf: fsziele
Angrii ff sziele waren Flugplätze. Auf je eiuern
einem
Flugplatz wuri
wurd en 7 bzw. 5 Flugzeuge zerstört. Auf allen
Plätzen Treff und Detonationen in Hallen erzielt. Den
eingesetzter. Fernfjchtjägern
8 eingesetzter Peivnjchtjägern gelang der Abschuß von
Kampfflugze gen. Auf den Hafen- und Dockanlagen der
9 Kampfflugzei
Chathara warfen 5 Ju 87 je eine SO 1000 ab.
Staatswerft in Chatham
Bombeneinschlü ge in den Anlagen einwandfrei beobachtet,
Bombeneinschlä
Su Störar.
Zu Störar griffen
riften gestartete Flugzeuge belegten,
Jpswich, Harwii choh Spurnhead und Grimsby mit Bomben,
Vom IX.Pi
IX.P:liiegerkorps
egerkorps wurden im Humber und vor dem
L 1
Humber 771
Bumber - ' ■B.
77^ L.l. •B. und 41 l.M.A. geworfen.Hordostwärts
Great Yarmouti wurden 2 Treffer SC 250 «auf auf einen 6-8000
C-8000 t-
Dampfer erziä.1
erzidt
Gegne£ r verlor am 10. und in der Nacht
Der Gegn Dacht zum 11.
24 Flugzeuge djurch
djurcli Abschuß, dazu kommen die am Boden zer-
zer »
Maschirnon.
störten Uaschirnen. 3 eigene Flugzeugt
Flugzeuge gingen ohne Feind-

4
^ 087308
Ö87308
-//¥?-
T“
Datum Angabe öes öttca,
0ttc0, töinb/
töinö, tüctter,
tücttet/
un6
unö Beleuchtung, 6
©ecgang, öelcucbtung,
©eegang, 6id)tiflfeit
id)tigfcit üotfommniffe
ü o« t o m m n t ff £
Ut)r3eit
Ul)EJßU öet luft, JTtonöJdjein
öec 5TlDnö|<hein ufm.
ufro.

11.2.41 einwirkung verltrsn.


verl
Während de
Wählend 11. nur bewaffnete Aufklärung , die an
Oatküate En ;land^
der Getküste land^ verschiedene Geleitzüge
Qeleitzüge sichtete,
Bei Angriffen w irden auf einen 3 000 t-Dampfer
t-Danpfer Ireifer
Treffer
auf Brücke und littelschiff erzielt.
.littelschiff
Bei einem L iftkampf mit einer größeren Anzahl SpiT;-
Spil-
Bl&n c Uez
fire bei Cap Bl£n Hez wurde^J
vvurde^2 Spitfire, eine weitere
durch Flak bei alais abgeschossen.
abgeschosaen.
Mac it zum 12.2. kein eigener Einsatz wegen
Jn der Itac
Uebeleinbruchs
Hebele inbruchs
Feindeinf 1 ig durch 82 Flugzeuge in den Raum Wangeroog-.
l|ig
5 tad e-Magd eburg Eisenach-ilalmedy.
Stade-Llagdeburg' Eisenach-Halmedy. 27 Bombenabwurfstellen
Bombenabwurf stellen
mit etwa 7ö70 Sp r^ngbomben
Spr ngbomben und 300 Brandbomben gemeldet.
Sachschaden an 0 Stellen. Bisher 7 Tote, 20 Verletzte,
wurjl1 en Hermann Güring-Werke,
Angdgriffen wur Güring-Weike, Hlag-Werke
Uisg-Werke
bei Braunschwei und Hannover. Es entstand kein
Wehrwirtschaft! eher Schaden.
Jn Belgien -Hordfrankreich
Hordfranlcreich 13 Ein-
Bin- bzw. Durchflüge.

Hittelmeerkriegführung.
Kittelmeerkriegführung.

:n und östlichen Mittelmaer worden


Jm mittler in wurden keine
Feindstreitkräf tee gesichtet.
Bilderkund
Bilderkunid mg durch X.Fliegerkorps ergab im Suez-
km 83 5 einen Frachter ca. 6500 BRT Mitte
känal bei kn
Fanrwasser, Acii tterschiff
Fahrwasser, Acli lerschiff abgesackt (Kanalbreite 100 m)
km 142 linen
und bei k.u inen Dampfer etwa 10 000 BRT Mitte Fahr-
Fahr-
wasser,Vorschiff
Wasser, abgesackt. (Kanalbreite
Vorschif|f ubgeaackt. (Kanalbreite 180
180 m).
m). Schlepper
Schlepper
versuchten den 3tchwimmenden
chwimmenden Teil der Schiffe aus der
Fahrw ^sser
Mitte des FahrA usser herauszuziehen, Jn Port Said, fc»

^4 osnon.
osn 0 !. (
Datum Eingabe öea türtce,
Angabe 6ca ürice, U)inft,
IDinb, IDetter,
iDctter,
unö
r Kit
Seegang, 23elcud)tung, eidjttgfdt
Oecgang, Sid^tigfclt t1» Dp c Ff o m m n t11f f e
ü
Uljtjßü
Ut) 3 der
öer tuft,
£uft, lUonöJdjein
iUonöfdjein ufiu.
ufu>.

(K)

n.2.41 iu i'imaah-üee
im Tinsah-Sce bei Jamaila, Suea und in
Jemaila, vor Susa im Hafen
instea «nt
wurden inagee unt 9Ö Dampfer nit
mit 665 000 HRT BRT vor Anker
bzw.
bzv». geutoppt festge«j
fcstgeutellt.
teilt.
M
Bio
Jüe gone
gane inigton
migten Obungon
öbungon der "Straabourg
"Straabourg“-Gruppe
-Cruppe
haben laut MeUeLLdung
düng aus
aua Toulon begonnen,
Die ital LL enisohe
enlsohe Kreuaorgruppo
Kreunorgruppo iet
iat aman 10.2. in
ihren Stützpui
StUtzpuikt zuriiekgekehrt.
zurdokgekohrt. Die Soblachtaohiff-
Scblachtaohlff-
gruppe befind )t jt sich
oioh auf den
dom KUckiiarsch.
SUckaiarsoh.
Der Qolo l tzugvorkehr nach Albanien und Libyen
Verlief plunn
verlief plana iUiig.
lüig.
Mit der I.Staffel ( 3 Schiffe) trafen von der 5.
leichten Dlvi jion am ^1.2. nachmittags in TripolisTripolie ein
279 Mann, 116 Fahrzeuge und 445 t Nnchochub.
Nachschub.
2.Tr■■jmsport
Der 2.Trj jniaport ( 4 Dampfer) soll
ooll an
a:.i 12.2. von
aualaut?•en und am 14.2. in Tripolie
Neapel auslau Tripolis eintreffen.
elntreffen.

'und 1 neei
landla/iui

Jn Alban onwurden abgewieaen.


ennurden feindliche Angriffe abgewiesen.
Jn lilbvi
Ja Llbyc feindlichoa Artilleriefeuer auf Giara-
feindliches
bub.^jheuteohe 1 Verbindungsoffizier aus Tripolis
bub.jDeutsohe
meldet am 10. .: fdl. Pz.Spähwagen
Pz.Splihwagon sind bei Arae
hilaenorum 200 kn
km sUdöotl.
aüdöotl. Syrte). Mit AbtSSyrte"
ooll weütl.
nestl. B iherat beginn^
beglnn^W hinhaltender Widerstand
»idoretand
gefülirt word
geführt nord Die Pz.Div. Arlete
Ariete hat A ftrag angrei—
fenden Feinde
fanden Fcindtj ;reitkriiften
neitkräften in die Palanke
Falanke zu stoßen.
Jn befestigt
befeatigten Lager von Tripolis
Tripolie befinden oich
sich 4 Ihvi
Dlvi
eionen davm ' ohne Artillerie.
sinnen
JnOutuf iku_hut
JnOutuf: ;ikii_hut der feindl.
fclndl. Druck bei Choren nadh-
gelusuen. wes3l.
wes :1. Gambolu
Gambela wurden feindl
feindl, mot. Kräfte
mot.Kr'lf te
feetgoatellt. Am Ono-Fluß
festgcstellt. Ono-Pluß wurden Angriff feindl.
feindl Panzer-
Prüfte von irregulären ital. Verbänden aufgehalton.
krüfto aufgehalten.
Jtal.Truppen mßten sich von Bonoo
Banoo auf Gundlle
Gundile zur ek—
ok—
ziehen. Fdl. lot.Krllfte
oiehon. lOt.KrSfte hallen
hatten auf Minenfeldern starke
atarke
*
'Mm
ym -
Datum Angabe i)ee
öce 0rte8,
Örtee, fl)
Vüinö,
1116/ tÖcttcr,
tOcttcr,
unö ©ßcgang,
6ecgang, Beleuchtung,
ödcudjtung, 6id)tlgfcit
6id)tlgfeit ü
üocfbmnfft.iffe
o r f Ö m flf JU f f e
illjraelt
Uljrjeit öer £uft, 5Ttonö|ä)dn u(iu.
fl1onb|ci)cln ufm.

11.2.41 Verluste. ^t .. A.

C/Skli
C/Sicli

l'V, l/3kl.
l/Skl.

i
I
!,
\
i.V

\ (187^11
- ?
J-

Dolum Eingabe
Jlngübc öe»
6es »l'irlcß,
'Iltlea, iVinfr,
ll'infr, iVfttcr,
UVtlcr,
un6 occiiang, Öclcudiluni),
occflano» licIcudUung- «fiduijifeit
•cidlliiifcll t'U o01ifciff o m m ni
niffe
ilbrjell frer
bcc Kufl,
itifl, jnc'nöM'fii*
JlicnöM'nti iJu».
uftu.

(K)
K)

.:.4i B o s
ö o n d.1 ’• e i
1 i t 1 h
c h !1 achrichten.
Rachricht en.

England
E n r. 1 n n d

Hach rrc
Pro 8a ]i eiaaldunß
emaldung Unruhen
Unrulicn in VfaEiristan,
Wnuiristan, die auf
weitcrealhrovin
weiterenProvin san
on Jndiena
Jndieno Uber^eyriffen
über^eyriffen haben. Schiere
Schwere
Zuaanmenstöße
2uaannionatöße Ln Kalkutta.

Pr a n k r e . c
o h :

el.1 .n
Erlaß ein Orginiaation der franr7
Gosetisea über die Organisation
a Gosotuea
Regierung. Min L oterrat tagt unter Vorsitz
Voraitz des
dea Staats-
Staata-
chefa, der der Vizepriididenten
Vizcprüdidenton mit
cit aeiner
seiner Vertretung
beauftragen
beauftr^.oii ka in.
Ben Latigu
lieu uitigu ig der zwiuchon
zwischen Franco und Vuauolini
Mussolini
etnt lfindenden Besprechungen
otatifindenden Deaprecliungen von französischer
frunzöaiocher Seite nit
mit
der Vi-mutung,
Vrruutung, daß Franco auf Rückreise
Riickroiao auch mit
nit l’etain
Petain
2 uaumuii treffe
Küsuranientroff o i wird.

Ju/:oala
Ju/coola »ien
»len

Donovana Anregung
Donoviina inregung zur Bildung einer Balkanfront
Bnlkanfront
gegen
^egon Deutachl
Deutachl|ind
uid durch Prinzregent abgelehnt.

H u n ü
R ii i ca
c n

Die in Ru r..Linien noch bestehenden


bontehenden Vertretungen der
belgiaclien,
belgiachen, ho Lliindiachen,
Hündischen, luaenburgiachen
luxemburgischen und
uni nomegi-
norwegi-
sehen Emigrant
ochen liaigrant nregierungen werden
worden Rmnünien
Rumünien mit der engl,
Gesandtschaft
O^oandtaclmf t verluaaen.
verlassen.
Alle in R
U uiänien
uaänien lebenden Knglünder
Engliinder haben
hnben Anweisung,
-/tvt-
-/ ¥f
Datum Eingabe öee
Angabe Octco, tümö,
bcs Ottca, fl)in6, lücttet;
IDcttcc;
unö ©ecgang/ Bcleiubtung,
©ecgang, Beleuchtung, ©ld)tigFeit
©id)tigfeit üorfommntffe
üortommniffe
ilbcjcit
Ul)t3ctt öec iuft,
öet luft, ftton&fdjefn
Jl^onöfcijeln ufm.
u(m.

?.41
12.2.41 sich für eine ofortige Abreise klar zu machen.

B u 1 g a r i
Nach ausl|i: idischen lielduiigen
ausl ndischen Meldungen hat das Kabinett
JCahinett atlnen
••iaen
tiesc ilosaen,
Rücktritt heec lossen, um dem deutschfreundlichen Jagria-
Jtagria-
nof den Weg z3UC Regierung frei zu machen^

Türkei
Botschaf |t er von Papen
Botschafter Paprn . berichtet, daß nach einer
3 ts-atspräsidentenj
Äußerung des S catspräsidentenj die Türkei mögli'ohat
mögliohet aoa
«tu
Ausbleiben möchte, die Lage aber ernat
dem Kriege her msbleiben
beurteile, wen i der Konflikt auf die türkische Sioherhatta»
beurteilh, Siobeyhalta«
zone übergreif . Dazu hat türkischer Außenminister ar- «r-
klärt, daß ein Aktion Deutschlands in Bulgarien den
Kriegseintritt der Türkei nach sich ziehen würde. Auoh
deutschfreundl .che
deutschfreund1 frühere,
che diplomatische Kreise haben ihre früher«
i-uffasaung bezüglich neutralen Verhaltene
optimistische Auffassung
der Türkei be deutschem Einmarsch in Bulgarien getzldert.
geÄJidert.
Anss trengungen Englands^ um die Türkei «un»;
Große An auuV
Kriegseintritt zu bewegen.
Türkische Hoffnung auf Abschluß eines Defenoir-Ver-
Defenoiv-Ver-
träges mit Rußlandand g.F kaukasi—
g.P. unter Abtretung gewisser kaukaai—
scher Grenzgeb.ete
Grenzgeb: _ete.

USA
vorhebung englischer Erfolge in Noriefrlkld
Starke He rvorhebung Nordafrlkaj
und Verstärkun ; des amerikanischt^ii
amerikanische^ Glaubens in die
di« lielatafli!
Ti«lattai|
fähigkeiten dde • englischen Waffen»
Waffen.

3t? 3
087 31
?-
Datum Slngabe 6cs
Jlngabc Ottco, tDinb, iBettEt,
öcs ülttEs, tOEtter,
unb
un6 CBEgang, BElEud)tung, 6(cf)tigFBit
Sesgang, Bcleuctjtung, 6fd)tfgtelt Dorfommniffe
ÜDcfommntffe 79
Uljtjtlt
Ubt3‘it öEE Hup;
6BE £uft, Sttt>n6|(fi£m
inon6|<t)Eln U|ID.
ufro.

12.2.41 S5 p a n i e n
^genommen, daß Mussolini
Es wird j^genomraen, I.'ussolini versuchen wird,
Spanien zur Hi .(Faleistunf Gitral-
.iSeleistung bei einem Angriff auf Gibral-
tar zu veranlc sen.

Panama

‘Protest d irch Außenminister gegen den Angriff und


das unbefugte Landen amerikanischer Jagdmaschinen auf
dem Hoheitsgeb Let von Panama.

Lagebesprechung beim Chef der See-


kriegsleltung.
kriegsleitung.

(85) 11.)
.) Chef :Skl.
Ski. gibt Hinweis, die Präge
Frage der Torpedo-
armie&ng d er Schlachtschiffe zu prüfen.
armiefang

2.) Gemä£ fernochriftiicher


fernschriftlicher Weisung LKW
CKW stehen die für
Untemehmi . "Felix" bereitgestellten Einheiten für
Unternehmen
kmderweiti ge Verwendung zur Verfügung.

,j)
3M) Vom C enst.des Heeres wurde mitgeteilt, daß für
Unterr ehmen "Marita" der Aufmarsch so weit durch-
jjas Unten
se^i,
geführt s i, daß am 15.2. mit dem Brückenschlag über
die Donau und am 22.2. mit dem Vormarsch begonnen wer-
den könne
Die ibitscheidung
tscheidung über die Festsetzung des Zeitpunkte!
Zeitpunkte
hat sich ter
( e r Führer Vorbehalten.

* 087314
087314
-/frt-
-v^5V-
Datum Angabe öee
öce «Ortes,
0rtce, IDtnö,
IDlnb, tUctter,
tÜctter,
unö ©eegangf Bcleudjtung,
©eegang, Beleuchtung, 6id)tigfcit
6id)Hgfeit UPrfommn
ü nii f| f e
3cit
iJ^rjcU
ill>f öer iuft, 511onö(d)eln
öet ufm.
inon6|d)ctn ulu».

(K)

4.) Vorort sg Toioung «Iso


iß In iibnr eine Toiopnc
Vortrii, den PJhroro
PUiroro
botrnffend Verhalten deutnchrr
betreffend Terhalten deutochpr Truppen naC italic-
nlechen Kr
niBohen ogonohauplfltBen. Znook
Kr: «gonohauplUtEen. Zweck der auf Itnlioni-
itnlioni-
BOhen Krio (;anahnupl’lt*en k’inpfenden
sehen KrlO(^BQhnupl?itBon Irflnpfenden deutaohen
deuteohen Truppen
Jtalieniorn, die infolge
den Jtaiicnorn, Infolge der boschrilnkten eigenen
kriogowirtnehaftliclien IeiBtimgBf:i.hlgkeit
kriogswirt eohnftllchen T/)lBtungsf .hlgl'et.t nur unzu-
roiohand n
reichend ra t neuEeitlichen elat
neuBOitlichen Waffen ouogerUstet eind, eiai^
paychologii
peyohologi iich
ich nnd
und millWrisch
BllltÄrisch eei
wertvolle
trolle Hilfe nn
zu
leisten.
Rieht JLnieii
Eicht Inleh ftlr
fUr den Klnaut»
HlnoRts der Truppen in
EinTorntfoi
EinYorntSln inia
lo mit IViUenlsohea
italienisches Wehrsnohtgcneralotnht
Wehraaohtgeneralatn'bt
a) Taktinono
Taktlno Unterstellung der
Unterstellung der Truppen
T-uppcn ln Libyen
in libyen
(g.F. n Mbsnien) unter dem
o ich in Mbnnien) den Jerrelligcn
Jeweiligen italie-^
itnlie-^
Oborbofehlohnber. brlge
nischon Oborbofehlohahe*.
iiioohon brige Untorate 1 lung unter
Unterstellung
Ob.d.H
Ob.d.He der durch V^rbindungaoffizlero
Verbindungsoffiziere mit den
Urtlioih^n
örtlich in italierJ.nohen
Italieniaehwi Oherbcfehlehabem
Oberbefehlohaborb FChlung
hält.
halt.

b)
b) Bineatz nur irh
Einsatz im geaohloe'enen
geoohloai-enen mimleotena
mlndeoteno Dlvlolono-
Dlvioiono-
r
(86)
(S6) verband Ai-fkihmon nur, wenn nach Urte
verboncl . Auötahmen il daa^
Urteil
B B ,hc>r Tor
i sfehlahabora
sehen B sfehlehabors
achen die deiitetthS-^WP ^ '
deirtett^'^XyS^t* ^"««hon vor '