Sie sind auf Seite 1von 422

Kriegstagebuch der Seekriegsleitung

1939-1945

Teil A
Band 17
Januar 1941

Im Auftrag des
Militärgeschichtlichen Forschungsamtes

in Verbindung mit
dem Bundesarchiv-Militärarchiv
und
der Marine-Offizier-Vereinigung

herausgegeben von
Werner Rahn und Gerhard Schreiber
unter Mitwirkung
von Hansjoseph Maierhöfer

SEIT 1789
17H9

Verlag E.S. Mittler & Sohn • Herford • Bonn


Signatur der Originalakte im Bundesarchiv-Militärarchiv:
RM 7/20

Frühere Signaturen:
Kriegswissenschaftliche Abteilung der Marine
(Oberkommando der Kriegsmarine/Skl)
Kr 41/Chef

Britische Admiralität
Case GE 117 PG 32037

Dokumentenzentrale des MGFA


III M 1000/17
BI

Die Faksimile-Edition wurde ermöglicht durch eine namhafte Unterstützung


des Bundesarchivs und der Marine-Offizier-Hilfe e.V.

CIP-Titelaufnahme der Deutschen Bibliothek

Deutschland deutsche«
<Deutsches Reich> / Seekiiepsleitung:
Seekriegsleitung:
Seekrieg .leitung 1939-1945 / im Auftr. d.
Kriegstagebuch der Seekriegsleitung
Militärgeschichtl. Forschungsamtes in Verbindung mit d.
Bunde'arehiv-Militararchiv u.d. Marine-Offtzier-Vereinigung
Bundesarchiv-Militärarchiv Marine-Offizier-Vereinigung
hrsg. von Werner Rahn u. Gerhard Schreiber unter Mitw. von
Hansjoseph Maierhöfen
Materhofer. - Herford ; Bonn : Mittler.
NE: Rahn, Werner [Hrsg.]; HST

Teil A.
Bd. 17. Januar 1941. - 1990
ISBN 3-8132-0617-3

ISBN 3 8132 0617 3; Warenpiuppe


Warengruppe Nr. 21
© 1990 by hy Verlag E.S. Mittler & Sohn GmbH, Herford
Alle Rechte, insbesondere das der Übersetzung, Vorbehalten
Einbandgestaltung: Regina Meinecke, Hamburg
Produktion: Heinz Kameier
Genamtherstellung. Han'
Gesamtherstellung: Hans Kock Buch- und Offsetdruck GmbH, Bielefeld
Printed in Germany
Hinweise zur Edition
(Ausführlich da/u
dazu Bd 1, S. 9-E ff.)

Alle Anmerkungen folgen — bei fortlaufender Seitenzählung — — den Eintragungen


des KTB, wobei die Paginierung durch den Zusatzbuchstaben »Ä« »A« von derjenigen
des Originals unterschieden wird (z.B. S. 221-A). Auf den Textseiten befinden sich
die Anmerkungsziffern am linken Rand, z.B. (15).
In den Anmerkungen werden primär die schwer lesbaren handschriftlichen Korrek-
turen, Bemerkungen und Ergänzungen aufgelöst. Von Hand vorgenommene Verän-
derungen (in der Regel mit schwarzer Tinte oder Bleistift), die als solche unzweifel-
haft erscheinen, werden jedoch nicht berücksichtigt. Gleiches gilt für die zahlrei-
chen Unterstreichungen etc.
In wenigen Einzelfällen enthalten die Aufzeichnungen des KTB Ergänzungen in
Maschinenschrift, die das Format einer Seite sprengen. Sie werden als Fußnoten
wiedergegeben.
Im Originaltext enthaltene Hinweise auf andere Teile des KTB bzw. Aktenbestände
der Ski, soweit diese eindeutig zu identifizieren sind, werden mit genauen Angaben
zum Fundort im Bundesarchiv-Militärarchiv (BA-MA) versehen.
Einen kurzen Kommentar zum Umschlag des Original-KTB enthalten die »Vorbe-
merkungen zur Edition«
Edition < in Band 1.
Ganz generell ist auf folgende — das KTB mitunter ergänzende — Quelleneditionen
aufmerksam zu machen (vgl. Bd 1 zu den ausführlichen bibliographischen Angaben):

O Akten zur Deutschen Auswärtigen Politik 1918-1945. Serie D: 1937-1941, 13 Bde,


Göttingen, u.a. 1950-1970; und Serie E: 1941-1945, 8 Bde, Göttingen 1969-1979
(zit.: ADAP, D bzw. E).
O Hitlers Weisungen für die Kriegführung 1939-1945, hrsg. von Walther Hubatsch,
Koblenz 1983 (zit.: Hitlers Weisungen).
O Kriegstagebuch des Oberkommandos der Wehrmacht (Wehrmachtführungsstab)
1940-1945, hrsg. von Percy Emst
Ernst Schramm, 4 Bde, Frankfurt
Frankfürt a.M. 1961-1979
(zit.: KTB/OKW).
O Lagevorträge des Oberbefehlshabers der Kriegsmarine vor Hitler 1939-1945,
hrsg. von Gerhard Wagner, München 1972 (zit.: Lagevorträge).
O Der Prozeß gegen die Hauptkriegsverbrecher vor dem Internationalen Militärge-
richtshof, 42 Bde, Nürnberg 1947-1949 (zit.: IMT).
Alle Seiten eines Monatsbandes sind im Original handschriftlich durchnumeriert,
allein auf sie beziehen sich die Angaben in den Fußnoten. Ab November 1939 ent-
halten die Bände des KTB zwischen den Aufzeichnungen zweier Tage häufig mitge-
zählte leere Doppelseiten. Aus Ersparnisgründen werden diese nicht reproduziert,
was jeweils kenntlich gemacht wird.
Bei den Druckvorbereitungen hat es sich herausgestellt, daß von Fall zu Fall einzelne
Seiten der Originalvorlage in der Faksimile-Wiedergabe nur schlecht bzw. kaum zu
entziffern sind. Diese werden ab Band 9 (Mai 1940) links oben mit einem (A) ge-
kennzeichnet und im Anschluß an die Anmerkungen als Abschriften abgedruckt.
Ab Band 12 (August 1940) wurden zusätzlich Kopien der Prüf-Nr. 2 des Originals
herangezogen, die das Naval Historical Center (Operational
fOperational Archives Branch) der
U.S. Navy dankenswerterweise zur Verfügung gestellt hat. Die entschrechenden
Seiten sind links oben mit einem (K) gekennzeichnet.
ft
ftpr. f„E m ^
2>«tum
»«tum Angabe iee
öce Octee,
Ortee, tDfni/
tDinö, tDettct,
tüettcr,
unö ©cegang, öelcudjtung/
Seegang, 8eleud)tung, 6id)tigfeit
Sfdjtigfeft Docfommniffe
Docfommntffe 4
Utrjtit
U^rseit öet tuft, ynDn6|ä)cin ufro.
5T1on6|d)eln u|ro.

Prüf-Nr.
Irüf-Nr. £4

Hur durch Offizier !


Nur

I*
MjÄ!

Dur äurdi offijieel


M OiTniecl
(i)
(1)
Kriegstagebu
KriäG ' g ^ F h der
s ta e u il der Seelcriegeleitung
Seekriegsleitung

( I.Aht.
I.Abt. )

Teil A

Chef der Seekrie jaleitung


^aleiiung Großadmiral Dr.h.c/Raeder
Dr.h.c.Eaeder
Chef d.Stabes
d.Stahes der Ski. Admiral Schniewrnd
Schniewind
Chef d.I.Aht.Ski.
d.1.Abt.Ski Konteradmiral Pricke
Fricke

Heft 17

begonnen i: 1.1.1941

abgeschlossen :31.1*1941
:31.1.1941

THIS DOCUHENT
DOCUMENT IS

AOMIKALTY
AOMIKALTY PROPERTY
PROPEMY
AND
ANO ITS REGISTfcAED
REGISTEAED NUMBER IS

G/J-jV
P G/* j *.. ; /NID
NO M AKK OF ANY
MArtK ANT KIND SHOULD BE MADC
MADf
5>N IT. BUT ANY NEC.SSARY ANNOTATIONS
ANNOTAtlOm

,\ 0CC77
l\ ÜOCB
7^ SHOULD 8J
SHO'.iLD
RCi.O!\0
Bö M DE EITHER ON THE VV®RK
W®RK
RCcOilO OR ON A SEPARATE SHEET OF PAPER.
QUOIING
QUOIINC. Ult
Uit REGISTERED
KtGISTERED NuMRER
/I
K/
Datum Angabe bes
Eingabe öeß 0tte8,
Octee, tUinö,
tDinb, tüctter,
tDctter,
unö ©ecgang, Beleuchtung, 6id)tigfeit
Seegang, öidjtigfeit öotfommnfffe
üottommnf ffe
Ut)cjeit
Ubcjeit 6ec luft,
tuft, iTtonöfcheln ufiu.
iTlonl>|cf)eln u[u>.
H.atum
2)atum inflobw beä
Slnflabe btä Ontä,
Orlt«, SBInb,
®lnb, ®tltec,
®tllec,
unb Setgang, Seleudjtung,
Söeleudjlung, Sicbllgftll
Sldjlfgtell
Wjcjelt
Strgang,
ber £ufl, 3Itonti[d)eln
bet Bufl, ®onb|d)tln u[ro.
u|tD.
35orfommniffe
33orfommniffe

1 .Januai 19 4 1
1941
1 .Januar.

Neuj ahre-Ei lasse des Führers und Oberbefehlshabers


Neujahrs-Ei Oberbefehlshaters
der Wehrnuoht
Wehrmacht ur d des Ob.d.M.
Gb.d.M. siehe Kriegstagebueh^eil
Kriegstagebuch,Teil B
(2) Heft V/1941, Bl,
Bl tt 1 und 2.

Lage
tage 1.1.41.

Besondere Feindnachrichten.

England
England ;

Hordatla
N o r d a t 1 a ntik / JrischeSeei

Jn der Live
Liv< rpool-Buoht
rpool-Bucht weiterhin ilinensuehtätigkeit.
Minensuchtätigkeit.
(Siehe Heldung
Meldung 045 und 2315).
Eie engl. Kämpfer "Georgie"(27759
Die "Georgic"(27759 t) und "Duohess
"Duchess of
York" (20000 t) nu.ern
nik.ern sieh
sich auf der Nordsüd-Eoute dem
Einholgebietj d r letztere geht nach dem Clyde.
Einholgebiet;
Von der hrbr t.Geleitzugtätigkeit auf der Nordatlantik -
route liegen ko Naohriehten vor.
k, ine Nachrichten
nh
I639h g bt brit. D. "Sansu" (4174) auf 3537 N
Um 1639" N'2156
2156 W
h
um 1809h D. "Sa,
"Sa ;aing"(7968) auf 5043 N 2545 W "QQ^"-Mel-
"QQQ"-Me 1-
düngen. Beide M Idurigen werden kurze Zeit später ge-
U i Idungen
strichen, durch "Sagaing"(der Hilfskreuzer gemeldet hatte, hatte,

0fuC?7t)
AA0GG??5
-
- 1- -

Xlaturo
Xoiutn Slngabe bei
Angabe bcS Octei, SBlnb, ffietltr,
Orte«, ffllnb, TOetltc,
unb
unt) Sttgang, 93cl(ud)lung,
Seegang, 3c(euil)tung, Sldjllgl^t
SldillgfÄt 53 Do
55 tr f o m m n i f f e
btt £uft,
bec Suft, 91}onb|d)tln
5nonb|d)eln ujro.
u|m.

1.1.41. weisungsgemäß £duch durch geschl.Punkspruch


weisungsg'emaiB eeschl.Funkspruch .
Deutsches Konsulat in Tenerifa meldet, daß span.
Dampfer "Castilllo
“Casti Monte Alegro" am 29.12. morgens 200 sm
nordöstlich 1 neriffe
Te riffe von einem engl. Hilfskreuzer
untersucht wurc
wurdee

Marineattdeht Lissabon meldet, daß brit.Transporter


Karineattschi hrit.Transporter
11
"Empire Iroopei
"Etpire Troopei (15000 t) , der hei
bei Angriff Kreuzer
"Hipper" auf Gt le itzug heochädigt
Geleitzug beachadigt wurde, am 29.12. mit
6000 Mann kanac. ischer Soldaten an Bord in Ponta
6G0G Penta Delgada
eingelaufen is 72-stündiger Aufenthalt
is1. 72-stündiger Aufenthalt genehmigt,
genehmigt.
Jn Nähe Haje ns weiterer 18000 t- Transporter gesich-
Nahe des Halens gesioh-
tet, ferner Kr "Liverpool" und
Krs."Liverpool" und 5
3 Patrouillenfahrzeuge.
Patrouillenfahrzeuge,
sir d nach ital. Meldung am 31.12. nach dem
Transporter sii
Mittelmeer aus| laufen.
ausgelaufen.

Nordsee
Luf
Luftaufkl übel1 Scapa
taufkll rung über stellt nachmittags festl
Firth < twa 20 leichte Kriegsschiffseinheiten bis
im Wide Pirth
Kreuzergröße. I Idteil
Kreuzergröile. dteil Scapa schwere und leichte See-
streitkräfte, i( arunter 4 Schlachtschiffe (anscheinend
ein Rodney), d e übrigen mit typischer Pyramidenform, wahr-
achfcinlich Rev,.nge- und Warspite-Klasae.
scheinlich RevJ: Warspite-Klasse. Ferner Kreuzer
Zeiatürer.
und vorwiegend Zerutörer.
Auf klärunf; Uber der Nordsee sichtet keine Feind-
Aufklärung Peind-
streitkräfte , nL der Ostküste feindl. Geleitzüge mit Zer-
streitkräfte.
otörersicherunj;
störersicherunj;
Feindlicln
Feindliche Einflüge in mehreren Wellen im Raum
ostfriesische nseln - Mittellandkanal.
noeln

w. r <■ ' n
; ■ n h ., n ,■
üü . j.ii
I Gü II
53
Datum Slnqabe be$
Angabe btS Ortcö,
Orltä, ©Inb,
JBinb, ©etter,
Setter,
unb ■E;tgang, öeleuditung, 6id)t(gfe(t
6ecgang, ©eleud)tung, Sttt)(iqtelt Stortommniffe
53orfDmmiuf{e 6G
Uhtjcit
UtjtAcit bec Cuft,
Cuft 9Ronbfd>ein
9nonb|d)cin uf©.
u|a>.

•1.1.41
1.1.41 jäigbiie
Bigene Lage 1.1.41

AuLerheimiache (C ewasoer:
AuHerheinlsche
Von "Scheel und Hilfskreuzern
Hilfskreuzerxi keine Ueldung.
Meldung.
Troüachiff "Kordmark“
Troßschiff "Hordmark" meldet, daß es Tanker
bisi.i r nicht ungetroffen
"Storstad" bis!« angetroffen hat.

Nach Reuti
Hach Reutt rbericht teilte Premierminister von Heu-
seelund i’raser
Seeland Fraser lt, daß auf einer Jnsel im Bismarck-Archipel
5tC Engländer, Jjranzosen,
5LG Hngländer, aufgenommen.'worden
^ranzosen, Norweger aufgenommen, worden
seien, die ein utscher Handelsstörer bereits vor einiger
Zeit dort abgese
algeae tzt habe Es handelt sich um überlebende
von 10 Schiffe
Schifft n: "Turakina" (9691 t), "Ringwood"(7203
"Hmgwood"(7203 t),
"Kotou" (2489),
"Hotou" (£489), "Rangitane" (16712), "Triadie" (6378),
"Triastor" (603
"Triaster" (60i ), "Triona" (4413), "Komata"(3900), "Helmwood"
(2156) und “Viru
"Vim i"(5181). Während die ersten 3 Schifle
Schiffe
als Erfolge von Scliiff 36 bereits bekannt sind, handelt
es sich bei den übrigen 7 Schiffen mit fast 45 000 BRT
um noch nicht bebi kannte Erfolge unserer Hilfskreuzer Schiff 36
und 45.

Peindlageui terrichtung siehe Pt.1558, 1549.


Feindlageui
Radiosende4‘>j^#i i)
Radiosende'¥vMHH t reitet 29.12.: Korrespondent New Tork
York
Times berichtet Eintreffen 40 4C norweg.Seelaute 18.12. Hong-
■“■ngabe
kong, die A ngabt n über Tätigkeit, Beschreibung Hilfskreuzer,
Versenkung drei« r Schiffe im November, Dezember gemacht
haben. Es hande!
hande; t sich um Norweger der Prise (Schiff 16)
"Oie Jakob".

408Ö777
408S777
- <<-

Saturn
Statum Eingabe beb Oetes,
Angabe Oct.b, ®inb,
fflinb, SBetler,
Beller,
unb Seegang, Söcleud;lung,
ceegang, Söcleudjtung, eid)llgtcil
Sidjtigtclt 53ortommniffc
53ortommntffe
Ufujcit
Utjvjcit bee
bec Sufi, 311anb|d)em
!/no,ib|diein u|tn.
u|m.

1.1.41 Julderheimisehen Gewässern opererieräenden


Die in dulierhelmiöchen opererierdenden
"Soheer" und Hilfskreuzer erhalten folgenden Neujahrs-
"Scheer" Heujahrs-
gruß des Cheif
Chel s 3kl.:
Ski.:
"Anläßlich des Jahresabschlusses
Jahresahschlusses spreche ich den
in außerhemia cneulGewässern
chenlGewässern eingesetzten Streitkraf
Streitkräften
ten
für ihren Eil satz Dank und Anerkennung aus. Die in ia
Jahre 1940 ei zielten ariolge
nrfolge haben meine Erwartungen
Erwartangen
bei Weitem
iVeitem ül
iu ertroffen.
Jch wünsche
viüni che Kommandanten
Komi.andanten und Besatzungen weiter
gute Fahrt,
Panrt, Y-collen
ollen Erfolg und glückliche Heimkehr.
Oberbefehlshaber."

kaum
Kaum H o r w egen
e K e

M 19 meldet
U meidet U-Bootsalarm im Quadrat 6717 A.
A PF
(bei Halten )
Weitere Bestätigung
lestätigung bleibt würde
abzuwarten. Es wirde
sich seit längerer
1; ngerer Zeit um die erste U-^ootsmeldung
Dr<ntheim-Gebiet handeln, wobei die Möglich-
wieder im Dr<ntheim-Gobiet
keit offen bleibt, ob Gegner auf Grund einer Meldung
über Anwesenheit und Auslaufen
A'.islapfen unserer Schlachtschiffe
Sohlaohtsohiffe in
am 30 12. eines seiner an der norwegischen
Bergen an
bei Stadtlandet) stehenden D-Boote nach
Küste(z.B. bcii
Drontheim gezogen
gesogen hat!!

Der für SciilachtschiffOperation


SohlaclitsohiffOperation vorgesehene
vorgesenene
und zurückg1. rufene Tanker "Dithmarschen" läuft
and zurückg^:
1.1. um 1330 Uhr bei Asenvuagsoen
Asenvaagsoen (Fronavet)
(Frohavet) auf Felsen.
,e leck bis auf 12 Mitte, 5 Mitte und beide
LaddBäujjiie
Alle tadäarau4i
Seiten. Dopp Iboden 12 und 5 beschädigt. Vorderer Kühl-
p ilboden
maschinenrauji unö
masohinenrau4i end vorderer Pumpenraum
Pumpenraun, voll Wasser,
Wasser.
Schiff rni
Scniff chiffs auf Felsen 8,5 m unter Hochwasser,
miLtt iichiffs

M)CC?7K
fA
f-
(Datum
®oliim Angabe beb
bti Octei,
Ocleb, ®(nb,
CBtnb, ffiettec,
©ettec,
unb
U^cjeit
Uljrjdt
Seegang, ©tleudjtung
Sctgang, Söeleudjtung, Slrfjllgtelt
bet Cufl,
btc Buft, ©onbfrfjeln
Sldjllgtell
91Jonb[(i)e(n u|tD.
u|u>.
Sorfommniffe
SJorEommniffe

1.1.41 vorne Liber 32 achtern 15


16 m celotet.
gelotet. Zur Hilfeleistung
sind die Sohle]
SchleJ per "Wotan"
"iVotan" und "Widder", Bergungs-
Bergunga-
Schlepper "See:
"Seel alke" und "Taifui,"
"Taifun" zur Unfallstelle ausge-
auage-
laufen.Lage
laufen. Lage de Schiffes, dessen Ausfall besonders be~ be—
dauerlich, sehr ernst. Totalverlust nicht ausgeschlossen.

Finnische: Dampfer "Brgo"


Dumpfer "Brgc" auf dem Wege von Liverpool
nach Petsarao
Petsamo d iirch
roh Schiff 47 nach Iromsö
Trciasö eingebracht,
Schiff erscheir t unverdächtig.(siehe Keldung
Meldung 1700 ).

II o r d s e e
Hör
A
ußer eiger
uiJer eig;rner
uer Lufttätigkeit keine besonderen Breig—
Breig-
nisse. Bewaffne te A'afklarung
Aufklärung des F.d.Luft greift u.a.
Geleitzug an au C.
Ct tküote
tküste ohne Erfolg an .(siehe ileldung
Meldung
2400). Abwehr ijurch
(Jurch schwere und leichte Flak.
Grupieg Ho
Grup. No :i d beantragt nochmals , ihr die Kü.Fl.Gruppe
806 zur Verfü£
Verfüf ung zu stellen , da mit dem z.Zt. zur
Verfügung stehertidenöden Verbänden die Durchführung
D'urchführung der an-
fallenden Aufgi
Aufgt ben nicht gewährleistet ist. An einsatz-
bereiten StaJfe
Stalf e ln z.Zt. nur Staffeln 1/506 = 5 Flugzeuge ..in
-Flugzeuge-_in
Norderney 3/516 = 6 Flugzeuge in Stavanger, Alle übrigen
Norderney,
Staffeln in UmjJi
Unn üstung
ustung bzw. 1/406 (Do 18) wegen Eislage in
Drontheim nich
nichl mehr einsatzbereit,
Hinsichtli
Hinsich tli oh der Erfüllung der Aufklärungsaofgaben
Aufklärungsaufgaben meldet
die Grup-.e
Gruppe
ä)Aufklärung st4dl.
l dl Nordsee nur unter Jagdschutz möglich,
kann nicht la le ufend durohgefuhrt
durchgeführt werden, da keine genügenden
Jagdstreitkrt ite
Jagdstreitkrl fte vorhanden«
b)Aufklärung m:
mi ttl. und nördl. Nordsee kann nur bis auf
am wegen u starker Feindeinwirkung und zu geringer
50 sm

A 086?7fJ
08G779
-4
-L-
-

Slntmn
Dntum Eingabe bt«
21naabe beä Orl.ö,
Ocleä, SBInb,
®lnb, SBeltec,
®ettec,
unb ■Seegang,
Setgang, Seltutblung,
©eieutblung, Sltbligttit
Slitjllgtell 55orfommntffc
?5orfommntffe
Wjräcit
U^rjcit bet Gu|t,
bec Cujt, 9]lonb|d)tln
SnDnbfdieln u|m.

.1.41 Kampfkraft He 15 an die engl. Kuate


Küste herangetragen wer-
den. -
c) A
e) ufklarung Fei idhafen Scapa, Firth cf Forth, Clyde nicht
Aufklärung
möglich. -
d) Aufklariug
Aufklärung für:
für BdU westlich der Hebriden nicht möglich. -
e) Geleitzugaufkllir ung engl. 0. O^tküste
tküste und Störung durch
bewaffnete Auf lürung bei Nacht wegen geringer Anzahl
Verb. Flugzeuge (ll)
Verb.Flugzeuge (11) nur beschränkt
beschi’änkt möglich.
Bei Zutei Lung der Grup.e
Grup. e 806 hoffte die Gruppe
Nord alle Aufg iben
Aufghb en erfüllen zu können(siehe auch Keldung
Meldung
der Gruppe 022 j))•
DemgegenüLe
Demgegenü ie r meldet Gruppe West, daß die von Gruppe
Nord angeführt :n Gründe in ernöhtem
erhöhtem Maße für den West-
ffest-
bereich zu/tre fen und bittet mit Rücksicht auf Schwerpunkts-
läge der Opena ;i:i onen im Westraum, es bei bisheriger
Entscheidung z belassen, nach der die Gruppe 806 der
6’ee.t zuget ilt war.
Gr.Y/est
Gr.
Es bleibt vorerst bei der bisher getröffenen
getroffenen Ent-
Scheidung An 1 erungen werden abhängig gemacht von ge-
Meldung lber Einsatzbereitschaft und Eindringtiefe
nauer LIeldung
der Gruppe 806

K a n a 1 / W s t k ü s t e i
stküste»
Keine besonderbn Vorkommnisoe.
Vorkommnisse.
S-Flottilien
S-Flottil ien kein Einsatz wegen Wetterlage. Flug-
zeugangfiff ge
zeugangriff gejen
;en Geleitzugverkehr an der SC-Küste.

n 0o
*1 n
Xotuin
Talum SIngabe beä
Slngabe be« Octe»,
Ocleä, ffllnb,
3lnb, Wellte,
®tllec,
unb
Uljcjeit
nijcjeit
Seegang,
0«gang, ©tleudjlung,
©eleudjlüng, Sidjllgfell
btt Euft,
bec Cufl, OTonbldjeln
Sldjllgfcit
u|m.
3Uonb[rf)e(n u[m.
53 ocfommnIffc
53orfommntffe

1.1.41 Gruppe We t ordnet an, daß die Zerstörer "Stein-


■brink" und "He ijnetoami",
^nemann", um möglichst bald wenigstens
äinige Zerstöre
Zerstört r im Westraum verfügbar zu haben, nach 14 -tä-
giger Einfahrze it nach Brest zu verlegen sind. Weitere Übunger
müssen von Bre:
Brei t aus erfolgen.

3 k a g e r r £ lc
ßkagerre / K a tte gat/Ossee t
k/Kattegat/Ossee

Schlachtschiffe auf dem Marsch


Harsch in die östliche Ost-
see. S.Torp.Plcttille
S.Iorp.Elcttille verbleibt vorläufig in Befehlsbe-
reich der Grupie Nord . Seeschädenreparaturen nach Werft-
lage in Kiel ocer Wilhelmshaven.
Peindeinf]üge in Nacht zum 2.1. über Kieler Bucht -
Peindeini']üge
Westliche Ostsee.

Sprengungen am gesunkenen Dampfer im Kaiser Wilhelm-Kanal


werden fortgese tzt. Vorschiff wird abgesprengt.
(siehe jJeldung
Meldung 1330).

U-Boots la ge aml.1.41

J.i 0,
Jm Operationsgebiet
eratisüBgc biet westl.England weiterhin nur 4 Boote
(38, 95, 105, 124)
»24) Boote stehen in Quadraten AU
AM 15, 17 u.19.
Auf Rückmarsch ausms Atlantik;
Atluntaki U 37 im Qu. OG 76, U 65
östlich der Kai Verden.
Jm Lorit-i.t
Lorient : 10 Boote (43, 47, 52, 93, 94, 96, 99,
101. 1G3. 123).
Erf alge;
Erfolge; Nacl Punkaufklärung
Nach Eunkaufklärung wurde brit.D. “British
Zeall* (8532) ir 1541 N 2043 " (ö&tl. der Kap Verden torpe-

A-0GG7S1
-1 -

Xmtum
®atum Eingabe beS
Angabe bt« Ortes,
OcttS, ‘ffiinb,
SSInb, SBetlic,
^Bettet,
unb Seegang, ©tltudjlung, -5id)ligttit
ffleleuefelung, Sletjligfelt 53 o r f oD m m n i f f ec
Ufji'jcit bec Cuft,
Eu|t, 91ionb|[f)tin
SUanbldiein ujro.
u|ro.

1.1.41. iwimmfähig. (U 65).


Schiff noch sc iwimrnxähig.

■Italienische 1 30
»Italienische h jote:
te:

O.jerationsgebiet
Jm Onerat onsgebiet nestl.England
westl.England 66 Boote.
Boote,
Rückmarsch:
Auf Rüclt chs 2, im Bordeaux 17 Boote.

Die in Se befindlichen U-Boote erhalten vom


ff tief Ski.
5hef folgäjaden
Ski folg^ Punkspruch: "Bin
mden Punkspruchs "Uin glückliches
(3) neus Jahr, vo 1 Uli Erfolg und glückliche Heimkehr.Ober-
il|Erfolg
Befehlshaber
’bef ehlshaber ekriegsleitung."
ekriegsleitung.“

lux tlage
luf

SyIvesternucht kein
Jn der SyIvesternncht kein Einsatz.
Einsatz.
Jm laufe les
des 1.1. nur geringer Kampfeinsatz gegen
gegen
Sldengland ohne Ergebnis. Bei Angriffen auf Seeziele
Südengland
an Südostküste 22 Vorp.Boote
Vorp.Boote beschädigt.
beschädigt.
Gegner fturt
ft hrt am 1.1.
1.1. abends
abends und
und Nachts
Nachts zahlreiche
zahlreiche
Schleswig -Holstein
übei Schleswig
Einflüge übe -Holstein -
- westliche
westliche Ost-
Ost-
!c|tschland
Noiddat
see und Nori^j durch. Schwerpunkt
tschland durch. Schwerpunkt Bremen.
Bremen.
(30 Spreng- 3Ü0
(50 Brandbomben. Hehrere
3C0 Brandbomben. Werke
Mehrere Werke schwer ge-
schwer ge-
troffen, teiltj erheblicher Prodüktionsausfalll
teil emeblicher Produktionsausfall!

MitteImee giuhrung.
Mit teImee rkrie gführ ung.
’V fl

leichte Streitkräfte
Peindlicl e, leichte Streitkräfte beschießen
beschießen
am 31.12. nacl und 1.1. früh Porto Bardia unter Siche-
Siche-
rung durch linienschiff
Linienschiff ."Barham"!
üßarham" ! Jm. übrigen auf beiden
- 9-

Datum
Dahim Eingabe beä Ortes
Slngabe bes Otteä/Wlnb, SBettec,
JBInb, Setter,
unb
uni) Seegang, ©eleudjtung,
«Seegang, ©eleurfjtung, Sid)tlgielt
Sldjtigtelt 53 orfommntffe
tJ^rjctt
n^r)eit bec fiuft, 9Honb[tf)e(n
'JIionb[d)dn ufro.
u(d)..
^orfommnfHe

'idliAL
'jailili. Seiten keine b isonderen Ereignisse.

(4) Imdl&i-fc
Landlage i J:L Albanien zeichnet sich eine gewisse
Festigung der .talienisclien
talieniscnen Verteidigungslinie ab.
Griechische An ;riffe
jriffe konnten an verochiedenen
verschiedenen Stellen
abgewiesen werten.
wer len.
Jn der Cy:
Cv.enaika
enaika weiterhin Lage sehr ernst. Ein-
geschlossene D.Visionen
geschlosaene D .Visionen bei Bardia verteidigen
verteidigan sich
En5I Angriffe am 30.12. mit mot.Verbän-
hartnäckig. En;l.
den wurden ab eschlagen.
aschlagen.
J laliener beabsichtigen Bildung von 3 Armeen(
Jlaliener Ariueen( 5 Divi-
sionen) in Libyen
Libjren unter Zuführung von weiteren Verstärkungen
aus dem Mutter
Mutterland.
Land.

Mit engl
engllL schem Angriff gegen Jtalienisch-Ostafrika
Jtalienisch-Gotafrika
wird in etwa Wochen gerechnet. Stärke des Gegners ,
der stark moto
moto|r
risiert^
isiert^ 150
15C OGO
000 Hann, im Sudan^lGO
Sudan^lOO 000 Mann
in Kenya. JtalL
Jtal Lenische
enische Abessinien-Armee gut in Grdnung,
Ordnung, aber
fast ausschlie 31ich
Blich Eingeborene. Versorgungsfrage
Versorgr.gsfrage schwierig.

(5) C/Skj
C/SkJ.

s l/Skl.
1/Skl.

Aste II
Astö

^* 08G7S3
-4 h
Xlfttum I Slnflabe
Datum Angabe beö
beä Ott(«, SBInb, fflttlec,
Oct.b, ®lnt>, JBaiec,
unb Seegang, ©eltudjlung,
I O.^gang, 35eleud)lung, 6id)tigtelt
©id)tlgfcl( ^orfommnine
3? D r f o m m n i f f e
Utitjeit I b«
bet Su|t,
Cuft, 9Honb|ii)eln
5Iionbid)tln u[tD.
u|n>.
-/M-

®alum
Satirni Slngabe bt3
beb OittB,
Otlt«, ®lnb,
JBInb, ©ettec,
©etlcc,
unb
Uljrjcit
Seegang, Seleud)tung,
Sttgang, 33eleud)lung. Sidjllgtcll
bec üufl,
2ufl, Slicnbldjeln
6id)ilgtci[
üTionbldjeln u|n>.
ufto.
SJorfommniffe
2JDrfommniffe 10

C.
e. 1.41
1.4i Bee so
B öo ii d e r olitisohe Nach richten.

E n fc
!■; 1 a n d

Gesandts chaft Dublin berichtet über Aussagen eines


Gesandtschaft
V-LIannea zur läge
V-Wannes I a e Englaiid:Letzte
England:Letzte deutsche Luftangriffe
Luftar.griffe
von englische!
envliachei Bevölkerung mit Gleichmut ertragen .
Keine Friedensneigung
Frieden neigung festzustellen.
fistzustellen. Endsieg Deutschlands
Deutsch'.anis
könne nur durdl.
kj.uie durcjhh J..vian....
Jnvasicn erruhgen werden.
Vierden. Diese aber
im Hinblick a if ln in letzter Zeit stark ausgebaute Ver-
teidigung der Küste, sehr schwierig,
Heben de..
des. in gleicher Richtung liegenden Presseer-
örterungen is eine lieujahrsbotschaft
Heujahrsbotschaft Smut's hervorzu-
heben, der be ont, dat daß das Jahr 1941 die lange ange-
kündigte Jnva: ion Englands bringen werde. Sowohl in Eng-
land als auch in Deutschland wisse man, daß die Jnvasion
die eigentlicl e Entscheidur,g
Entscheidung in diesem Kriege bringen
werde.
v/orde.
Dagegen uffassung in amerikanischen Fachkreisen
nach Bericht inseres
.nseres Llilitärattachis,
Militärattachis, daß in Deutschland
milit; rischen Fachleuten die Durchführung
von den militl Darchfünrung der
Jnvusion
Jnvasion abge ehnt wird, weil sie bei der Seeüberlegen-
Seeüberlegen—
heit Englands und bei der nichl nich! völligen Niederringung
Hiederringung
der Royal Air Force kaum durchführbar sei.
Botschaf er Ankara berichtet über Äußerungen des
englischen un.. amerikanischen Botschafters, die sich
in folgenden i( edankengäggen
edankengüßgen bewegen: Jtalien muß im
Mittelmeer
Llittelmeer vö lig geschlagen werden, damit die ganze eng-
lische Plibtte
Flditte zur Abwehr einer Jnvasion zur Verfügung
steht. Pestle
Festle ;ung
ung größerer englischer Kräfte in Albanien

4-(K1S?S4
40CG7S4
-Jl
-' 11-
-

Saturn
$atum Eingabe
Slngabe bcä
beb Octti!
Octeb, Sllnb,
fflinb, ©ettcc,
hieltet,
unb Seegang, ü'elembtüng,
ötrgang, ©cleucbiang, Clthttgtelt
Sidjligtdt 53 o r f o m
tn m fin i fi f ec
Urivjctt
Ufjvjeit bec Cu|t,
ßujt, Sllonblcbeln
üllonblcbeln u|ro.
u|io.

£.1.41
2.1.41 uriwahrschfoinlic
unwahrscheinlic h.
Bai weiten am ernstesten
erndteaten für England ist
i&t der Tonnage-
Toimage-
verluat.
Verlust. Hier iinspringen
I inspringen Amerikas erforderlich; genau,
genau
wie in
im WeltkrlEg
Weltkrieg dadurch der Ausschlag gegeben sei.
c3e die
Deutschland mUtse die Jnvasion
Jnvasion wagenj
wagenj ihr Mißlingen
ihr liißlingen
werde die entscheidende Niederlage
Hiederlage bedeuten. Es könne
den Deutschen jel.ngen,
gelingen, Brückentöpfe
Brückenköpfe zu gewinnen, doch
würde die englische Flotte stark genug sein, die Ver-
abausoltneiden.
tindung abzusci
binduiig neiden. Sollte die englische Flotte dazu
nicht ausreichen,
ausreichE so
so werde
werde Roosevelt
Roosevelt nicht
nicht zögern,
zögern, die
die
Ilotte auch im hanal
amerikanische Hotte Kanal einzusetzen, da er
fest entschlos
entschlossenen sei, keine englische Hiederlage
Niederlage zuzu-
lassen(??).
(6) Eine Vers ■tärkung des U-Bootskrieges und im Jmjsions-
Verslärkung
rascl e Besetzung englischer Flottenstützpunkte
falle die rasete
würden England am schwersten treffen!!

Fra n k r te i c h :
Rindfunkansprache zum
Pitain
Rindfunkansprache zum Jahreswechsel.Be—
Jahreswechsel.Be-
das Jahr 1941 für Frankreich ein
tonung, daß da Jahr 1941 für Frankreich Schicksals-■'
ein Schicksals
jahr werde', soll das Jahr der Erhebung Frankreichs
werde, es soll das Jahr der Erhebung Frankreichs
sein!!
Die Bloc k4de
Blocke de beraube es zurzeit seiner Nahrungsmittel-
versorgung, so daß das französische Volk hungom
Versorgung, hungern müsse.
Die Rohstoffvi ■o] rate
Rohstoffvo] rate gingen
gingen zur
zur Neige,
Neige, damit
damit seien
seien be-
be-
stimmte Jndus trien der Gefahr totaler Stillegung ausge-
Jndustjien ausge-
setzt .
setzt.

jJ tt a i ee n
1 i
a 1 n
Anläßlich des neuen Jahres Glückwunschaustausch
zwischen König Viktor Emanuel und Roosevelt! Roosevelt

b oec n o ,
(
0^ ,? 3 V!
-A3
-X3 -
rntum
®atum Angabe
SIngafae bcS
beo Orlcö,
Orleo, ©Inb,
Üilnb, ©ctlcr,
Seiler,
unti
unb «Seegang,
Seegang'; 33e(eud)tung, S(d)tlgfeit
93eleu(t)lung 6ld)ligiell SJocfommniffc
55otfDmmntffe 11
UJjtjdt bec
her ßuft,
Cu(l, 9Tlonbfd)eln
J1lunb[if)eln u|tD.
u|n>.

ü. 1 • 41 Telejj:ramm, in dem er dem König die aufrichtigsten


sandte ein Tele
Wünsche für sei Wohlergehen auss:prach und der Hoffnung
Hoffnong
Ausdruck gah
Gab, dhü
d i ß sich das italienische Volk im folgenden
II
SeGnujigi
Jahre der Segnuji en eines gerechten Friedens erfreuen mögeJ
igen möge.',
Telegrammwecheels offenbar von
(Einle xtun dieses Telegrammwechsels
(Einleitun
König Viktor Bm^n uel ausgegangen!)
.nuel

Hußland/ Japan
Eußland/
läelduig unseres Botschafters in Tokio nehmen
Nach Meldung
Hach
die russisch-ja janischen Verhandlungen über den beabsich-
russisch-jaoanischen
Ausgleic nur sehr langsam ihren Fortgang. Es
tigten Ausgleich
handelt sich vo allem um die Jnsel Sachalin. Eußland
Hußland wünscht
Südteil der Jnsel, den es 1905 an Japan abgftreten
den SLLdteil abgetreten
hatte, zurickzufe rhalten, ferner wünscht es, daß
zurückzusrhalten, laß Japan
usgedohnten Ölkonzessionen im Ncrdteil
auch auf seine msgedehnten Hordteil Sacha-
lins verzichtet, wofür sich Rußland
Eußland bereit erklären würde,
die ölversorgun ; Japans zu übernehmen,
übernehmen.
Ebensä hap
Ebenso en die japanischen Bemühungen, die Kon-
ha )en
Zession für die Fischereirechte in den Gewässern um Sacha-
lin für mehrere Janre
Jahre zu bekommen, noch keinen Erfolg ge-
habt.

Lage
I a g e 2.1.

Besondere Feindnaohriohten.
Feindnachrichten.

England t:
(7) läurteilung der läge
Englische Ijurteilung Lage im Seekrieg siets
siehe
"Fremde Presse" (ilarinenachrichten)
(tfarinenachrichten) Nr.
Hr. 1.

408G?8fi
ArOGG?8fi
Xtntiim
Xmtum Eingabe
Angabe bcö
btS Octeö,
Oct.s, 3B(nb,
SBInb, UBetter,,
SBeiltt,
unb ©eegang,
Seegang, ödeuebtung,
Söeleud)lung, 6(d)tlgfclt
Sicbllgtclt Sorfommntffe
55orfommntffe
lltjvjcit bec
bet fiufl,
Cuft, 9I}onb[d)eln
9Honbfd)c(n u|d>.
u|tD.

3.1.41
2.1.41 Krii egstagebuoh
Aus dem K] egstagebuch des Uarineattachis
Uarineattaohis Tokio
von Ä nfang Wov (Jmber
•“■nfang ejmber ist folgender Bericht zur Beurtei-
lung der eigenen Seekriegsmaßnahmen
lang "besonders bemerkens-
besonders
wert:
utoch-Ai erikaner, der enge Beziehungen zur Ame-
Deutsch-Ai
De
rikanisohen Bo •schaft hat, übermittelt Äußerungen
rikanischen
englischen Attaches,
des englisolion Attachis, Captain Tuffnell:
Die mit z ijnehmender Zahl der deutschen U-Boote
D-Boote
wachsende U-Bo tsgefahr errege in England größte Sorge,
jedenfalls mehr als die Buftgefahr, die zwar ungeheuren
Schaden angeri (Jhtet
<Jhtet habe, die sich aber wohl in abseh-
tot aufen
barer Zeit tot: würde oder der man begegnen könne.
grödte Gefahr aber messe man der zu erwartenden
Weitaus größte
Tätigkeit der deutschen Schlachtschiffe nach Be-
endigung ihrer Reparatur bzw. Bertigstellan zu. Falle
Falls
diese, was anz inehmen
mehmen sei, von der französischen Atlantik-
käste aus auf englischen Handel operierten, hätte man
weiterf s keinerlei Möglichkeit, ihnen das Hand-
bis auf weitere
werk zu legen denn die z.Zt. in Dienst befindlichen
deim
Sch:4ffe
englischen Sch :ffe seien ihnen sämtlichst unterlegen,
Gefahr sei desl alb so erheblich, weil die deutschen
Schlachtschiffe
Schlachtschifff unter Umstanden
Umständen zur Aufgabe des Geleitzug—
svstems
Systems Veran assung geben könnten, andererseits ein
solcher Schrit naturgemäß wieder den U-Booten
U—Booten ihre Äuf
erleichte: ■ e. Die Bedrohung durch Überwasserschiffe
gäbe erleichter
von strategid
tegis günstigen Positionen aus wäre nach Aus.
Brankreichs
Schaltung Frank reichs in ihrer möglichen vollen Trag-
weite sofort k ar erkannt worden und sei letzten Endes
Erklär■ ung
auch die Erklä: für die Unternehmungen von Oran/;
Grane und
Dakar t

M8G7S?
H8G7S7
//f-
- //J--
-

$atum
Dntum Srngabt bc3
Eingabe beä Ocit», IBinb, ®etlec,
Otltb, ®lnb, SBetler,
unb
c11
Uljcjcit
«Seegang, SPeleutljtunq,
Seegang, ©eleud)tung, 4fld)ligfe(t
bet Eujl,
bec Bujl, 3nonb[d)eln
Sldjllgfeil
u|m.
®onb|d)e(n u|ro.
SJorfommniUc
2Jorfommntffc 12
ni)i:ä

.1.41 Hinsichtl: ch
Hinsiohtl: eh der Kriegsschiffcverluste
Kriegsschiffsverluste im Jahre
veröffeilt ,icht
1940 veröffeilt: icht Reuter folgende Zahlen;
Zahlen:
Britische Verli. jte:
ste; 1 Flugzeugträger, 3 Kreuzer, 10 he-
w&ffnete Hände skreuzer , 33 Zerstörer, 21 U-Boote.(!)
wuffnete

Deutsche Yerlui te:


te; 2 Kreuzer, 12 Zerstörer, 1 Schnell-
boot,
hoot, lorpedc boot,
1 Torpediboot, 1 Patrouillenboot, Wachtschiff
1 Waohtsohiff
gegen Flugzeuge 2 Geleitschiffe, ferner eine Anzahl
D-Boote, die de r brit.Amdiralität bekannt
U-Boote, bekam.t ist, jedoch
nicht veröffen licht wird, um dem Feind keine Jnformation
zukomiien zu lae sen(!)
zukommen sen(!)

Italienische Verluste:
italienische Yarluste; 1 Kreuzer, 11 Zerstörer, darunter
einer* von den Griechen genommen, und mindestens 25 U-Boote,
darunter eines das von den Griechen erbeutet wurde.
Ferner in Tarei stark beschädigt: 3 Schlachtschiffe,
2 Kreuzer und 2 Flottenliilfsschiffe.
Flottenhilfsschiffe. Außerdem durch
beschä igt:
Treffer beschä. 1 Schlachtschiff, 4 .Kreuzer
Kreuzer und 2 Tor-
pedoboote.
(vergleiche eigene Aufstellung Uber
über Kriegsschiffsver-
luste).

ft o r d a t 1 ; _ n t i k
^

Nachtrag 1: ch wurden folgende


Nachträgl: engl. Maßnahmen im Nord-
Kord-
Anscl luß an das Auftreten "Hipper" festgestellt;
gebiet im Anse festgestellt:
Am 26.12. aben< s erhielt eine Einheit, wahrscheinlich
Kreuzer, Befeh
hefeh am 28.12. um 13GG
1300 Uhr zu Kreuzer
"Southamptcm" ( m Jsland-Bereich)
"Southamptpn"( Jsland-Bereieh) zu stoßen.Am 30.12.
2100
2IGO Uhr, stan en diese beiden Einheiten in der Dänemark'
utam.i.en
straße. Zu gle eher Zeit stand eine Gruppe von Fahrzeugen
östlich die Lii. ie Faroer-Jsland, eine andere Gruppe
gleicher Fahrz uge in 55 Herd
Nord 08 West nordgehend. 2 Hilfs-
patrou llierten in der Northern Patrol , wahrschein-
kreuzer patrou

KWüim
Saturn
Xmtum Slngabe bes
3lngabe bc^ OcttS,
Octe^, ®mb,
9B(nb, ffltlltc,
©ettec,
unb öeegang, 93eleud)tüng,
Seegang, ^eleucbtung, ®(d)tlgfelt
o(d)tfqfeit Sorfommnijft
35otfommntffe
U^rjeit bec ßuft,
ber Cu|t, 9Ilonb|d)tln
9nonbfd)eln u|tD.
u(tD.

2.1.41 lioh^üdl.
lich^üdl. Jalani
Jslani

Heimatbereioh 3 dringende
2.1. mitta s wurden vom Heimatbereich
Op.-Fjnkaprüohe an den Chef Nordatlantik(in Gibraltar),
Op.-Funksprüohe ßlbraltar),
Kampfgrupp H und Chef Milteimeerflotte
Chef Kampfgrupi Mittelmeerflotte abgegeben.

i t t e 1 a t 1 a n t i k
äittelat

r befanden sich am 2.1. 3 Schlachtschiffe,


Jn Gibralti:.r
Träger, 3 Kre Inzer,
2 fräger, uzer, IC10 Zerstörer, 2 U-Boote, Kleinfahr-
Danpfs r.
zeuge, 41 Dampfe

H o r d s e e
Nord
Keine neuer Feststellungen.

Kan a 1
Hördlioh Kanal in sein stellt Luitaufklärung
Nördlich der Kanalinseln Luftaufklärung
Nachmji ttag ein feindl. Kriegsschiff mit
sp.iten Hachmji
am spiten
0
Kurs ICO0 fest
Bei einem Dampfer westl. der Jnsel Wight lösten sich
am 2.1. abends 2 Hilfsfahrzeuge ab.
Ein w eiterteiE
E Hilfsfahrzeug erhielt am 2.1. mittags

Befehl, die Suc he nach einem treibenden Wrack aufzugeben


und nach Falmo ith zorückzukehren.
zurückzukehren. An der Südostküste
nominaler Gelei tzugverkehr, feindl. Bewacher mußten
wegen Wetterla£ ankern.
wogen Wetterlage

fcOOG?^
Dntuni
®atum Slngabe beb Otteä,
angabe beä Ortcä, ®(nb,
3Jlnb, ®ellec,
JBetrec,
unb Seegang; 33eleud)tung, 'S(d)llgte(t
cetgang,- Weleudjlung, ©ld)l(gfell 55orfommirtffe
33orfommitiffe 13
Hlirjeit bec Cuft, 9I}onb[(f)tln
3Uonb|d)e(n u|n>.
ufm.

1
'.1.41
.1.41 J r i s c h e See/Sngl. Weatkäatee
See/üngl. Weatküatet
rung erhält Einhliok
Sur^kaukkläruiLg
ffmikaukkli Einblick in liinensuch-
Minensuch- und
Räumtätigkait ces
Räumtätigkeit (es Gegners. Von Greenock
Greenook aus Einsatz einer
Minenräumflott: Ile für 6.1.
Llineniaumflott: 2.1. - 3.1. zur Übervvachung
Überwachung der
Einlaufwege. Atschließend
Ar schließend sollen 2 Fahrzeuge die Fahr-
straße
Straße des inm
inne ren Olyde
Clyde absuchen. Vermutlich handelt
es sich um Inaßi
Maßi ahmen für wichtigen
viichtigen Schiffsverkehr am
3.Mittag von oc er nach Glasgow. Ein Sin Minenräumverband
meldet kurz nach 14GG14G0 Uhr Abbruch der Arbeiten wegen
Wetterlage.
iYetterlage.
Nach einej
einer sehr zuverlässigen V-MurmJ-Meldung
V-Mann-^Meldung vom 17.12.
11
soll die
dj.e Ausrüstung
Auarü; tung des Flugzeugträgers "Victorious
"Victorious"
und anderer Tri ger in Pembroke durchgeführt werden.
Aus übereinstiE
übereinstirmenden
iinenden Angaben geht hervor, daß Pembroke
Hauptdepot, HaiJ:
Haiptnachschublager
ptnachschublager für Flugzeuge, Motoren,
Unter! ul (ausgei ommen Schiffseinrichtung) für alle
Material(ausger
Träger ist. Ui1
Mi1 Sicherheit im Dienst int seit kurzem
"Foraidable". "Jndomitable*11 macht Probefahrten in der Jri-
"Formidable". - "Jndomitable
sehen
schen See.

Nachrichten vor
Kachnchten H e u t r a 1 e n
Ii
USA; Kreuzer l! Tuscaloosa"
USA: Tuscdloosa" mit neuem Botschafter für fran-
zösische Vichy'
zbsidche Vichy- R
Regierung
gierung am 30.12. in Lissabon einge-
laufen.

Eigene Lage

AJserheimische Gewässer:
Außerheimische
Zusammen ti
ti effen "Hordmark" mit Prise "Storstad"
noch nicht zu SStande
tunde gekommen. Annahme, daß "Storstad" Ft.
vom 19.12. nie)
nicl: t erhalten und jetzt etwa in 11° S 17°W
17°ff
steht.
J\0*8C?ril
A0CG790
-/tt-
-ylf-
tSatum
Xlotum Jingob. bes
Angabe beä Ott S, SBInb,
Octt^, fflettcc,
®inb, ®ettcc,
unb Seegang, ©eleucblung,
SBeleucfetung, ®icf)(lgtelt
Sid)!igtell 55
35 o r ft o m m n i f f c
bet
bec Suft
fiufl, 9Ttonb|d)e(n
31Jonb|d)eln u(tD.
u(ro.

2.1.41 Zwecks BrennstDffargänzuiig"Nordmark"


Brennst Dffergänzung"Nordmark" aus "Storstad"
erhält Brise Batehl
Bpfehl unter Aufhehmig
Aufhebung bisherigen Befehls
Beföhle
sofort nach Puikt
PuLkt 17°S 16°W zu gehen. Mit Eintreffen
am 4.1. wird gerechnet. Schiff soll
eoll vom 5» - 8.1. um
h
08Clih
08GG 12CC*11 u.id
, 12CG'*
h
uid l600h MCZ auf Treffpunkt stehen.
MOZ
Zwieohenduroh
Zwischendurch günstige Kurse zu Verkehr und See. Kommt
Zusammentreffen
Zusamnentreffen bis 8.1. abends nicht zustande,
zustandef setzt
Heiumarsoh fort.
"Storstad" Heiamarsch
"Koidmark" "Soheer" und Schiff 10 werden ent-
"Kordmark" “Scheer"
sprechend unterrichtet. (Siehe Pt.1107).

"Hordmark " fordert durch Kurzsignal Standort der


"Kordnark
1
"Storsta d" an. Da."Storstad"
Prise "Störst Da."StorStad" nicht funken soll,

bleibt getr, i'fle


getr».x'f int
ent Regelung aufrechterhalten. Es wird
(8)
angenommen, da ß Zusammentreffen bis spätestens 8,1. auch
da|ß
Auina.jne Pt.Verbindung zustande kommt.
ohne Aufnahme
(siehe Pt.2010).

Schiff 36 mid
und

Marine
Marine-,Att
Ai t Tokio meldet, Schiff 36 und 45 mit
"Kulmerland" dis Aufklärer versenkten in gemeinsamer
S chiffe mit 43183 BRT., darunter "Rangi-
Operation 7 8
tane" mit wer 1 voller nach England bestimmter Ladung,
tsne"
21.12. wur<
Am 21.12, wur 476 Gefangene auf der Sturminsel ,
Matthias-Grup
Hatthias-Grup; abgeuetzt.
abgesetzt. 183 weiße Gefangene befin-

Schilf 36 und werden mit "Ermland"


den sich noch auf Schiff
neimgeschaif
heimgeschafftt Schiff 36 üb-rholt
überholt vom 25,12. bis etwa

15,1., ist d nach vollverwendungsfähig,


vollverv,endungsfähig, Plugzeug wieder
klar. Kommando
Kommandtnt Schiff_36_
nt Schiff 36 (Fregattenkapitän Weyher)
erbittet dringend Zuweisung aussichtsreichen Operations-

► (P =
-Jf-
Tntmn
Saturn SIngabe bs«
Eingabe bc^ Orte^,
Orlcs 2Btnb,
SBmb, Setter,
ffiettec,
. ii>
U^vjcit
»Seegang, ©cleudjtung,
Sesgang, Söeleudjtung, Sidjllgiell
bec Cuft,
ßuft, 91tonb(d)tin
6id)t(gfe(t
9Honbfd)e(n U|ID.
u|n).
55orfommniffe
^ortommniffe 14

2.1.41 gebietes.
Schiff 45 beabsichtigt Panama-Zone zu gehen und
fuhrt
führt als Grund an: Alarmierung Ostaustraliens,
Gstaustraliens, keine Über-
schneidung mit Schiff 36, hohe Erfolgsausoichten.
scluieidung Erfolgsauscichten. Schiff
braucht bis Aug ust keine Versorgung (siehe Meldung 1438).
Die ausgez eiciuie
eichneten
Len Erfolge der beiden Schiffe ic im
Pazifischen Ozean werden von Ski Ski. voll anerkannt. Sie
(9) Ubeiftreffen die in das abgesetzte Operationsgebiet ge-
übettreffen
setzten Erwartungen bei weitem. Ski. beglück-
(10) wünscht Schiff: zu Erfolgen. Aussetzung der Gefangenen wird
gebilligt. Jm Anschluß
A ischluß an Reutermeldung hierüber nimmt
Ski. jedoch an, daß hinsichtlich Gefangener von Turaki- luraki-
na, Ringwood, H E otou Maßnahmen ergriffen, die eine Gefähr-
düng Schiff 36 wälirend
,val rend Überholung auf U-Platz ausschließen,
andernfalls wirwil i Verlegung Schiff 36, "Oie" oder eines
Schiffes auf arideren
anlderen U-Platz, gegebenenfalls Oroluck, nach
"Ernland"
Eintreffen "Ere land" anheimgestellt.
Die Zufühl
Zufuhr ung "Müüdterland"
"Münsterland" zur weiteren Auffüllung
Schiff 36, "Oie wird durchgeführt, damit "Cie" "Oie" für anderen
Hilfskreuzer od er r Prisen ausgenutzt
ausgeautzt werden kann und aus-
reichende Reserven vorhanden sind.
Hilf s kreuz er
Hilfskreuz :r erhielt Befehl, "Ermland" mit 183
Gefangenen, wie vorgesehen über Cap Horn in Marsch zu
setzen. Ausrüstung mit Wartegebieten "Bayern" und "Anda- "Anda-
M.ldunnr über
lusien", Moldun über Vsranlsßtes
Veranlaßtes über
über Attachi
Attachi 'ist-wichtig,
ist wichtig,
um "Ermland" fürfüSr Geiangene
Gefangene anderer Schiffe im Atlantik aus-
nuüzou zu können;
nuuzun
Schiff 36 wird ferner unterrichtet,
unterrichtei, daß Ski. mit
Beendigung Überholung am 15.1. rechnet. - Operationen weiter
nach bisherigen Plan! - Beabsichtigter Weg TPeg nach Jüdi-
Jndi-
schem Ozean nördlich oder südlich Australien ist über
Mar.Attachd zu melden. -
Mit den Absichten
Ab sichten von Schiff 45 (Eyssen,’
(Eyssen,- 1.1. zum
fördert) ist Ski.
Konteradmiral bbefördert) nicht einverstanden,
einverstanden. Die
Erfolgsaussichien
Erfolgsaussicht n westlich Panama werden.auf
werden.:auf Grund der

A08679?
-n-
-n-
Slolitm
SiojUtm SIngabe bcö Octefi,
Eingabe beö Ortc^, 2ßlnb,
SCinb, 2Bettec,
SBeUer,
unb ©cegang, Beleuchtung,
Seegang, 33eleud)lung, ©ld)tlgfelt
Sid)t(gtelt 2?Drtommniffe
^ÖDcfommniffe
lUjr^cit Cuft, 9Tionbfd)e(n
bec Cufi, 9Konbjd)ein ufm.
ufro.

a.1.41
3.1.41 Seir i ur.ies
Weite des Seera unies und im Hinblick auf politische
Lerikanisohe 'Neutralitätszone
Bindung, die ai Lerikanische Neutralitätszone zu achten,
nur gering ein, eschätzt. Hilfskreuzer erhält entsprechend
Cpe ationsabsiohten
bisherigen Gpe ationsabsichten Befehl, sofort in den
östlichen Jndi chen Ozean zu gehen.
(Weisung m Hilfskreuzer 36 und 45 im Sinne vorstehen-
der Ausführung «n
in siehe Pt.1834,
Ft.1834, Unterrichtung Mar.Att.
Tokio siehe 14^8).
14 S8).

Feindlage uiterrichtung Pt.0648


Ft.0648 und 1347-
1347 •

e gen;
aumNorw egen:
an der norweg.Küste
Geleite aii Kür Ber-
noraeg.Küste planmäßig. Pur
gungsaktion "Dithmarschen"11 sind 4 Schlepper
;ungoaktiou am Tanker "Dithmarschen
Tanker "Tiger" Werkstattschiff "Huascaran" und zwei wei-
eiijitsandt. U-Bootsjagd vor Unfalistelle
tere Dampfer entsandt. Unfallstelle
durch M- und R ■ B oote.
R-Boote. Geringe Luftaicherung
Luftsicherung ist einge*
ileldung Adm.Norwegen 1700),
setzt. (Siehe Meldung

Nordsee
Keine bes mderen Vorkonmnisse,
Vorkommnisse,
tauf kl i:.rung
Luf taufkl .rang nördliche Nordsee erbringt keine
We ,;en zunehmender Vereisung von Norderney
Ergebnisse. Wef
muß Staffel 1/ >06 zur Aufrechterhaltung ihrer Einsatz-
fähigkeit nac i Brest verlegt werden. Luftflotte 2
(U)
(U)
ist gebeten la ifsnd
ifend erfdKUrliche
erfdfierliche Aufklärung südlicher
Nordsee bis zu ■ .^sführung übernehmen,
Zuführung Gruppe 606 zu übernehmen.
Augenblicklioh j Einsatzlage für Seeflugzeuge in der
Augenblicklich
Nordsee ist: D ontheim vereist, Stavanger z.Zt. noch ein-

ocG’m
hb 0CG7
-<v-

Saturn
Salum Angabe
Jnaabe be8
beg Ortc^, ®(nb, ©eti-t,
0:!tß, ffllnb, ^Detter,
unb Seegang, SJeleurijtunq,
öergang, 53e(eud)tung, 6fd)tlgfe(t
dldjtlgielt Sorfommniffe
©orfommniffe 15
Uljcjcit bec tuft,
btt Cuft, 9I]onbfd)e(n
©t.ibfcbefn ufro.
u|tD.

2.1.41 aatzfähig und 1 elegt mit einer Staffel, Norderney vereist,


satzfähig
nicht mehr eins ätzfähig.

tangri) fe auf Nordseehäferjam


iuf tangril
Luf Nordseehäfenfam 1.1. siehe Nachtrags-
meldung 0810 ( Schäden in Bremen)-und 1900.

Kanal
Kanal»t

S_Boote k<
S-Boote kijin
in Einsatz wegen Wetterlage. Jm Hinblick
(12) Fe ndvorstöße irti
auf erneute Pe irt-; das Kanalgabiet
Kanaläebiet in der
Nacht zum 28.11 und die
28.1 , und die wirkungslose Beschießung
wirkurigslose'Beschießung durch
durch
Küstenbatterier ,beantragt Gruppe West dringend Zu-
Küstenbatteriei
kleine 1 Torpedoträger
teilung kleine: Torpedoträger an
an wichtigen
wichtigen Kanalstütz-
Kanalstütz-
punkten zur Verstärkung der örtlichen Verteidigung.
der Gruppe
Nach Auffassung der Gruppe kommen
kommen hierfür
hierfür in
in erster
erster Linie
Linie
die Boote der schnellen U-Jagdgruppe,
U-Ja0dgruppe, deren Ungeeignet-
U-Boo jäger nachgewiesen ist, sowie die ehemali-
heit als U-Boorjager
gen holländischen S-Boote in Frage.
Präge. Gruppe schlägt takti*
Unterste!: ung unter Seekommandanten, militärische und
sehe Unterstei
truppendienstl: che Unterstellung unter F.d.I. vor.
fract.
(13)
(13) win. bei der Ski. geprüft. Hücr.it&iir
Präge wir<.
Frage Bückfeai Gruppe
Nord ergibt, da.ß diese die Belassung der schnellen U-Jagd-
Ncrd
Verwen-
flott, und der holl.S-Boote bei Gruppe Nord zur Ver. en-
Schäre)ifrbereich
düng im Schäre: .bereich Adm.Norwegen für erforderlich
hält, zumal dii Boote der
di Boote der Gr.Nord
Gr.Nord als
als Ersatz
Ersatz für
für 66 an
an
Gruppe West abgegebene U-Jäger zugeteilt
zugeteilt worden
werden wären.
wären. Eine
Eine
Verwendung schneller U-Jagdflottille im Sinne der Gruppe
West hält Grup e Nord entsprechend Urteil IdT
V.est Fdl und Flotten-
((14)) chef wegen «ü-n
av-n ureichender Geschwindigkeit .schlechter
,schlechter
Se e eigens chaft'
Seeeigenschaf tt<n
n und starker Verwundbarkeit(Benzinboote)
mögl:
für nicht mügl: ch
ch
:Skl. schliesst sich diesem Urteil an,da die
angeführten Gri nde den Einsatz der Boote für die von Gruppe
vorgeseheren
West vorgesehei en Aufgaben problematisch erscheinen lassen,

Aß8£?94
AÖC6794
-12 -

Üüatum
®nlum Angabe beä
btä Orte^,
Octcü, 3B(nb, 5Better,
®lnb, ®ellec,
unb 93eleud)tung, Sid)llqteU
Seegang, ©eleud)luna, 6(d)t{gtelt 55ortommntffe
5? orfommntffc
Wfjrjcii
U^rjclt bec Ouft,
Cu|t, 9Tlonb{d)e(n
®ünb|d)eln ufi».
u(m.

2.1.41 Es 'bleibtF
Vlel'blf ^flfii&chst
^Hrföchst bei der bisherigen Zuteilung
Gruppee Mord
an Gruüi Nord Die Forderung der Gruppe West wird Im
im übrigen
als durchaus bs
bc reohtigt anerkannt u. unterstreicht Notwendige
keit grosser Z hl leistungsfähiger S-Boote.
A t 1 a n t i :; k ü s t e :

Keine bes inderen Vorkommnisse.


bee mderen
Troßschif. "Ermland" und Tanker "Brehme" werden
"Eriiiland"
ab 1.1. abends auf dem Prisenweg östlich 30° West ein-
laufend erwartfe

S k a g e r r k/Kattegati
k/Kattegat»

Beabsicht gtes Transportgeleit aus Aalborg nach


Wetf, erläge und Eisgefahr nicht ausgelaufen.
Oslo wegen Wetlt
Oolc
Kaiser ffilp'elm-Kanal voraussichtlich am 6.1. für
551 lelm-Kanal
größere Schiff wieder passierbar.

U-Bootslage

Keine Ändirungen
Änderungen im Op.Gebiet.

Luftlage

Geringer Campfeinsatz im Laufe des 2.1. Störangriffe


ft , Harwich, Jpswich und Themsemündung.
gegen Lowesto:ft

((15)
15) (Siehe auch Ta §esverlauf
;esverlauf der Luftwaffe).

f OGG:'^
-13
- S3E
-

i)a‘um
®atum Angabe beb
bȊ Octeb,
Octef, ®inb.
®lnb, Wettet,
ffittlec,
unb öeegang,
Seegang, ©eleud)tung,
Betcud)lung cjitfcligfell
©idnigfelt ^orfommniffe
53orfommntffc 16
lUitjcU
U()tjelt bet Cuft,
bic Cu[t, 9nonb|d)eln
5Ilonb|d)efn u|m.
u(n>.

2.1.41 Erkennungslichl ;r fllr


KrLennui-iflslichl flli FI ugzeuge :
P^Ufr^eune:

Zur Verbet.
Zui’ Verbee aerung
serung Erkennungsmöglichkeit
Erkennungsmdgliehkeit eigener
Flugzeuge bei IL acht sollen in Zukunft die deutschen
Flugzeuge sog. Erkennungslichter (EL) führen. 2 EL auf
der Unterseite im vorderen Drittel des Eumpfes
Rumpfes hinter-
einander, ein i}LijL am
an. Leitwerk des Flugzeuges angebracht,
Es können mit c en EL folgende Farben wahlweise gezeigt
v/erden: weiß, ot, grün als Dauerlicht oder Striche.
v.erden:

Wirtschaftlichi
Wirtschaftlich. Fragen:
Die besondere iedeutung
]edeutung Schwedens für die deutsche Krieg-
führung geht au
anss folgendem
fclgendegi Überblick
überblick über unsere Wirt-
schaf tsbeziehm gen zu Schweden hervor:
schuf
Bedeutung Schwedens erhellt aus Lieferungen von
1.) Eisenerz, <aa as aus Quantitäts- wie aus Qualitätsgrün-
den auch ntn; ch Verbreiterung der deutschen Eisenerz-
basis durch Gewinnung der Minette für deutsche Eisen-
Wirtschaft und Kriegführung von .allergrößter
wirtschaft allergrößter Wich-
tigkeit. Di rch bereitwilliges Eingehen der Schweden
Durch
auf deutsci e Lieferwünsche
Lieferivünsche Lulea-Exporte
Lulea-hxporte so gestei-
gestei-
usfall Uarviks
gert, daß Ausfall Harvika sich auf Janresergebnis
Jahresergebnis 1940
Mii.us
nur mit iiij us von etwa 1 Mill.
Hill, t (knapp 9 gegenüber
vereinbarte r 10
vereinbart. IG Mill. t) auogewirkt
ausgewirkt hat. Für 1941 Lie-
nbegrenzt; Begrenzung nur durch Transport-
fermengen unbegrenzt;
müglichkei en .

Elelatanl, Holzkohleroheisen, Ferrolegierungen.


) Edelstahl,
Starke Ste gerung Lieferungen 1940 gegenüber früheren
Jahren. tfe
Jahren, We tore Zunahme 1941 zu erwarten*
Buntmetall rzen: Blei und Zink mit ebenfalls starker
3.) Buntm&talhirzei,:
Zunahme de Lieferungen 1940 gegenüber Vorjahren und

A 0CG??«
0Ce?9«
Saturn
ftaiutn Slngabe be^ OcttS,
Angabe beä Octe^, 2B(nb,
Sßlnb, ©ettcc,
ffiettcr,
unb ©ecgang, 93eleud)tung,
Seegang, Sld)l(gtelt
23eleurf)tung, ©id)ligte(t 55ortommntffe
©orfommntffe
U^raeit
KfacU bec Cuft, 91ionb|d)e(n
ber ^nonbfdjefn u|ü>.
ufto.

2.1.41
2.1.41 weitere beträcl
weitere tliohe Steigeriuig
beträcl tliohe Steigerung für
für 1941
1941 vereinbart.
vereinbart.

4.)Holz,
4. )Holz, ZellstoiJ
ZelMlslj , Panier:
lavier: Dasselbe wie
Da&aelbe wie zu 2.) Lieferungen
für 1941
für 1941 nur grenzt
nur bt g: durch deutsche
renzt diLrch deutsche Zahlungsfähigkeit.
Zahlungsfähigkeit.

,,)DeVisen:
)Deviaen: eden z.Zt.
Schv eden
Schv einziges
einziges Land,
z.Zt. Land, das
das uns namhafte
uns namhafte
Devisenbeträge
Devisenbe träge einbringt.
Kir
Für 1940:
1940: 40
einbringt. 40 Mill.HM.fiegen-
Mill.RM.Gegen-

über
über Steigerung schwed.Lieferungen sind
Steigerunf schwed.Lieferungen sind deutsche
deutsche Ver-
Ver-

tragslief erung«
tragslief n auf
erungf n den Hauptgebieten(Kohle,
auf den Hauptgebieten(Kohle, Koks,
Koks,
Koksroheisen, V ülzwerkerzeugnissen)
KoksroLeisen, alzwerksrzeugnlssen) mehr mehr oder
oder weniger
weniger
stark zurückg
stark ^blieben. Rückstände
zurückg eblieben. R'.ickstäxide sollen
sollen 1941
1941 nachge-
nachge-

liefert vjerden.
liefert werden. (?)•
?)•
Schweden vichtigster
Schweden Kriegslieferant Deutschlands!
ichtigster Kriegslieferant
v 1 Deutschlands!
Däher in
Daher in unser:
unsere m eigenen Jnteresse
Interesse liegend, schwftd.
schwgd.

Wirtschaft
Wirtschaft zu
zu begünstigen,
begünstigen, wo
wo immer es geht.
immer es geht.
(Übersee-Ein- ind-Ausfuhr).
(Übersee-Ein- Jnd-Ausfuhr).

Uit teImeerkriegführung.
Mittelmeerkriegführung.

Jtal.Maßm hmen beschränken


Jtal.HaßnJhmen beschränken sich
sich weiterhin
weiterhin auf
auf Durch-
Durch-

führung Geleits
führung erkehr nach
Geleiti erkehr nach Albanien
Albanien und
und von
von und
und nach
nach
Libyen.
Libyen. Sichenn ng durch
Sichering durch Zerstörer
Zerstörer und
und Torpedoboote,
Torpedoboote.
Die Landl
Die ge
in
Landl: ge Albanien ist
in Albanien ist unverändert.
unverändert. Feind-
Feind-
liehe
liehe Angriffe
A
konnten von
ngrif£e konnten von den
den Jtalienern
Jtalienern abgswtehrt
abgezehrt
werden.
werden.
Jn Libyen
Jn Fortgang der
Libyeji Fortgang der Kämpfe
Kämpfe umum Bardia,
Bardia, die
die für
fi'r

die Italiener
die Jtaliener ls aussichtslos
i ls
: angesehen werden
aussichtslos angesehen werden müssen,
müssen,
Feindliche Fan:
Feindliche erkräfte werden
Pan: erkräfte werden im
im Anmarsch
Anmarsch auf
auf Tobruk
Tobruk
gemeldet.
gemeldet.

MICC^V
C/Sk
C/Sit
IJfSkl.
1/3kl.
// /
/
t Asto/xlTl
Asto/M
V
\
-1%'-
-

Xlatum
Datum Angabe beb
bt« Octe», JBinb, ®ettec,
Otle«, ffllnb, SBettec,
unb Seegang, ©eleutfjtung,
Stegang, Sld)t(gfe(t
S3tleud)lung, Sid)tlgfEll 53 o r ft o m m n f f f ce
55 18
ttfitjcU bet ßuft,
bec fiutt, 9nonb((()e(n
Slionbldjeln u|m.
u|t».

(16)
(16)

5.1.41
3.1.41 Besondere politische
pc litische Nachrichten.

England U 3 A :
USA

Amerik. Aiii enmir.ister Hüll erklärt in Pressekonfe-


Amerik.Außenminister Pressekonfe^
/ ußerung, daß
renz zu einer Äußerung, da3 Englands Lage außerordent-
lieh ernst sei und daß die USA eingreifen und Waren auf
lich
DJA-Scniffen mit
USA-Schiffen ml t Geleit durch USA-Kriegsschiffe nach
England bringer
bringe! müßten, dcß daß eine solche Möglichkeit
inj.erhalb
innerhalb der USA-Regierung nicht erörtert würde. -
erklärt Roosevelt habe sich bisher geweigert,
Presse erklärt,
bet: .Einrichtung
einen Plan bet! Einrichtung USA-Geleitzugsystems nach
England oder J:Ji land zu erörtern, da dies Kriegsgefahr
bedeute und aui urdem Änderung der Ueutralitätsgesetze
aul erdem Neutralitätsgesetze
erforderlich mi chen
ciien würde.

E r a n k r e c hb:

(17) Siehe pol: tische Übersicht . Nach den vorliegenden


Nachrichten is Angelegenheit "Laval" noch immer nicht
Aussc) iffung Lavals soll im unbesetzten Gebiet
geklärt. Ausscl
zu einer Stark ifüg des Ansehens Pitains
Stärk ijng P&tains geführt haben,
haben.
Kaum anzunehuier
anzunehmer daß Laval noch eine maßgebliche Rolle
in der Politik. Frankreichs führen wird.
Politik, Frankreichs

J t a 1 i e i

■Englische
Englische Propaganda setzt ihre Bemünungen
Bemühungen fort, die
Bundnistreue J aliens
Bündnistreue allens wankend zu machen. Reuter veröffent-

A 00G79H
-21T'
-Af'
Xtaium
®OtUM Slnpabe
ängabe beä
beS Otteä,
ött.P SBInb, ®etlec,
fflettec,
unb ©tcgang, 3Beltud)tung,
Seegang, !BeIeud)IUng, ©ld)llgtell
oiajlfgtefl 33Drtommnifie
?5Dtfommnifie
Ufitjcit
ttfjrjgit bec Cujt,
Cuft, 5Ilonb(d)eln
5nonb|it In ufro.
u[m.

3.1.41 licht eine grü iiere Darstellung,


grö Höre nach der der Einsatz
r und anderer Streitkräfte
deutscher fflie er Streitkrifte in
ers er Linie dazu diene, Mussolini an der
Italien in eru
Jteilen
Macht zu halten
ilacht
iifhsten Zeit soll
Jn der näi^Lsten der amerikanische Bot-
achafter Philippps
schafter ?s (früher in Rom) mit einer Sonderhot-
Sonderbot-
achaft Rooaeve .ts
schaft nach Rom zurückkehren. Die amerika-
nische Botschaft soll {jetzt
getzt erljehlich
erlieblich verstärkt werden.

S p a n i e n

Spanische Regierung hat sich vor einiger Zeit


an Roosevelt m: t der Bitte gewandt, durch Übersendung
insbesondere von Getreide , die
von Lehensmitti ln, insbesendere
Ernährungslage
außerordentlich iL schwierige spanische Ernahrungslage
auherordentlic:
zu erleichtern Staatsdepartement hat daraufhin in
Madrid wissen .aasen,
assen, daß dieser Bitte erst
erat
nähergetrn ten werden könnte, wenn Spanien sich mit
dann nühergetn
geeini ;t habe. Außerdem soll Staatsdepartement
England geeinigt
erklärt
eiklärt haben .daß die stärkere Hinneigung Spaniens
Achsenmii.ohten
zu den AchsenmiL chten nicht dazu beitrage, die Erfüllung
seiner Wünsche zu erleichtern!!
erleichteml !
Engladd rlangt für den Durchlass der Getreideschiff*
Getreideschiff«
11 11 336 von
.itische Zugfc&th
weitgehende po -itische Zugeständnisse
*! ! von Spanien,
Spanien.
Botschaft' r Madrid meldet als Symptom
BotschafL t :r für die
inn rpolitische Lage Spaniens Aufflackern
schwierige inn
un l1 Zusammenstöße unhufriedener Banden an
von Unruhen Uli
verschiedene^
verschiedener^ eilen des Landes.

Bai
B a 1 k a n i

(18) bLichen deutschen Truppenbewegungen auf dem


Die erhe blichen
Balkan werden _mm Ausland
Ausland stark beachtet und
stark beachtet und kommentiert.
kommentiert.

ß•J» 7t <n'r <i'


-V/-
-V/-

Salum
®atum
unb
21ngabe bcä
Slngabe
\5etgang,
Des Ortcä,
Orleb, SBinb,
Seegang, ^Eteud'lung,
äliellec,
SjBlnb, SJctter,
©eleudilung, oidjtiqfeil
Sldjllgtell Sorfommnifle
Sortommniffe 19
Utjcjeit
Uljijeit btc Sujt,
bec Gull, SHonbldjein
SDonbldjeln uim.

3.1.40 ■jängllsohe Pres;


Englische Presse nimmt
üiuimt an, daß Deutschland Durchmarsch-
Bulgarien
recht durch Bu garien gefordert habe und König Boris Be-
he-
reit sei unter Protest den Durchmarsch zuzulassen.

Japan ;;
Japan
1 .ft—^
(19)
(19) Rigi. Bot chafter soll im spanischen Außenministerium
Engl.
Erklürui'ig verlangt haben, ob in Japan
offiziell eine Erklärung
riegsachiffe ausgerüstet würden.
Hilfsl:riegsschiffe
deutsche Hilfsl.

Mar: ne teilt mit, daß die aus 25 Mitgliedern


Japanische Llar
bestehende KonKoi imission
mission für Deutschland bereits ernannt
Absicht,m: t Kriegsfahrzeug 12.1. von Japan nach Lissa-
sei. Ausicht,m: Dissa-
bon in Marsch u setzenl
setzen! Aufgabe der Mission nach Mrt-
Mit-
oiärkung Japans für Kriegsfall mit USA
Attachf Stärkung
teilung Attachi KSA
Jäinzc Inen Unterlagen bei K.Aut).
(siehe im Binz M.Att).

La,bebt recl.uii,; beim C,.ef


Lagebesprechung Chef der See-
See-

hriegsleitung.
kriegsleitung.
:1
B e s o n d e ]’
1.) Schlachtscl ifi-Operation:
iff-Cperation:
An de
Au deJ' Durchführung der Operation "Berlin" Wird
wird
grundsatzl: ch festgehalten. Die Unternehmung ist mit
grundsätzl:
beiden Sch:
Sch achtschiffen nach Wiederherstellung
1
“Gneisenau durchzuführen.
Flottenchef
Plott tjnchef erhalt
erhält Weisung^frühesten
Weisung^ frühesten Zeitpunkt

/v Ü8C8C0
AÜ8G8C0
-3t--
-3t--
Slngabe beä Octef. ®!nb, Setter,
Eingabe beö Orte#, 3Blnb, SBcttec,
unb
unb
■Seegang, Söeleudjtung, «Sicbtlgfelt
Seegang, 33eleud)tung, S(d)tlgfe(t
3?DrtommniUe
55orf ommntHe
U^ijcit ber £u[t, 3UDnb[d)e(n uft».
U^rjeit bec ßuft, 91lDnb(d)e(n u|0).

3.1.41 der Eitgaatztej eitachdft zu melden. Anlauf der Ope -


3.1.41 der Eiijsatz'be] eitachaft zu melden. Anlauf der Ope -
ration nach Ih meaaen Gruppe Nord im Einvernehmen mit
ration nach Ei(]messen Gruppe Nord im Einvernehmen mit
Elottenchef.
Elottenchef.
Ala Eraa für "Dithmarschen" ward Tanker
Ala Eraa z für "Dithmarschen" wird Tanker
"Uckermark" z Verfügung gestellt,
"Uckermark" z Verfügung gestellt,
(•‘tiatapre dhendea Fernschreiben geht an Gruppen und
(•^tspre dhendes Eernschreihen geht an Gruppen und
Flotte).
Elotte).

2.) Unterstu1
2.) Unteratü zung “bulgarischer
bulgarischer Kriegsmarine»
Der Ob.d M. hat am 2.1. entschieden, daß die bei-
den von K als geeignet ansgesuchten
ausgesuchten und vonA VI erfaßten
1
Schiffe "Baja1 und Vukovar"
Vulcovar" der DDSG der bulgarischen
Kriegsmarine s.ls
tls Minenleger für die Dauer bestimmter
Aifgaben zur Verfügung gestellt werden.
Aufgaben
Schiffe uerden
nerden nach der bulgarischen Staatswerft
R.isse überfuhr
Russe überführt t und dort mit dB!
JIKI deutscher Hilfe als Minen-
leger hergerii htet.
htet
Militar-Attachi Sofia
Deutscher Militär-Attachi Sofia wird
wird unterrichtet
unterrichtet
zwecks Übarmi tlung an bulgarisches Kriegsmimisterium
Übermittlung Kriegsministerium
bulgariscl.ee Kriegsmarine.
und bulgariscil Kriegsmarine.

IV mm'
OöG ^1
- 4
3yf-
$ -

®#tum
Datum
unb
Angabe beä
beb Orte», JBInb, Setter,
Ortc5, SBinb,
Ce.gang, J'eleutfjtung,
Seegang,
3Bettec,
©eleutfjtung, ®(d)t!gte(l
Sirf)tig(elt 55ortommntife
2}orfommntffe 20
Utjtjelt
M^rjelt ßuft, 9T!onb|ef)etn
bec Cuft, SUJonbftbeln u|B.
u|m.

läge
1 a 3.1•
3.1.
■1.1-41
>1.41

Beaandere Feindnachrichten.
Beaentere

England 8
N 1 antik
o r d a t l|a
Nor n t i k

Ergänzen1 L zu den bisher von Mar.Att. Buenos Aires


isagen eines holländischen Seemannes
geueldeten Au isagen
gemeldeten
wird gemeldet daß ausgehende Schiffe, die nach Südame-
Südame—
rika, Afrika d Australien bestimmt sind, die Geleitzüge
ind
iits etwa 400 sm westlich Jrland(auf etwa
teilweise ber dts
aasen, der
20° West) ver .asoen, der größte
größte Teil
Teil jedoch
jedoch erst
erst nach
nach
1300 sm. Schi 'fe mit höherer Marschgeschwindigkeit
am. Schiefe
ndig.
fahren selbst Indig.
Holland! icher
Hollündi "Aagtekerk" erhält 3.1. abds.
icher Dampfer "Aagtekerk"
teile in
von engl.Eunk itelle in offener
offener Sprache
Sprache einen
einen Befehl,
Befehl,
er Form eine Änderung
der in getarn ;er Kursanwei—
deiner Kursanwei-
sung enthält, Einige engl.Dampfer
enthält. Einige engl.Dampfer erhielten
erhielten Änderung
Änderung
dsung durch geschl.Funkspruch, wahrschein-
ihrer Kursanw iioung durch geachl.Funkspruch, wahrschein-
lich ;sichtigung einer
Berücksichtigung
lieh in Berüo einer U-Bootsmeldung.
U-Bootsmeldung.

S U d a t la t i k
üdatlaiitik:

Engl Ru LI.dfunk meldet,


Engl. Ruidfunk meldet, daß
daß "Queen
"Queen Elizabeth"(85000
Elizabeth"(85000
BRT), die vor einiger Zeit
vor!einiger Zeit New
New York mit unb-kanntem
York mit unbekanntem
Ziel verlasaeu hat, den
verlassen hat, den Atlantik
Atlantik ohne
ohne Zwischenfall
Zwischenfall
hat und in Kapstadt eingetroffen ist.
überquert hat!

Nordsee!
N o r d s e

In der Nicht zum 3.1. Vorstoß englischer leichter


Streitkräfte feegen
;egen die norwegische Küste zur Beschießung

A 086802
08G802
-31 -

Dntum
®ntum Slngabe bc« Oct»«,
Sfngobe be» Orte«, ffllnb, ®eltet,
3Jlnb, 3elltr,
unb dcegano 93e[eud)tung,
@eegang, Sicbtfgteft
Söeleudjlung, Sldjligtelt ?5ortommnlffe
55or!ommn(ffe
Tlbrjeft
Mfjräcit bec Sufi, 3Honb|d)eln
91lonb[d)tln ufro.
u(ü>.

?.1•41
».1.41 von Stavanger

Kanal i
Harwiob-Bereich wurden Bewacher, die wegen der
Jm Harwica
Wetterlage off nbar eigenmächtig ihre Tätigkeit einge-
Wetterlaga
stellt hatten, zur Wiedereinnahme ihrer Posten aufge-
fordert.

A t 1 a n t i k k ü s t e
Atlant! i
Engl .Adrai
üigl .Admip, alität teilt mit, daß das engl.U-Boot
ralität
"Thunderbolt" ex "Thetis" vor einiger Zeit ein ital.
"Ihunderhelt"
U-Boot vor der Gironde torpediert habe.
hahe. Es handelt
offensiohjt lieh um den Verlust des am 15.12. durch
sich offensioht
ge slunkenen
Detonation ges unkenen italienischen Bootes "Tarantini".

Beuteeaaterial
Aus Beuti material das von Schiff 16 erbeutet wurde,
wird folgende wichtige Admiralitätsanweisung bekannt«
bekannt»
"Jn order
oriei to miniuize
minimize possible pursuit by
a raider or a submarine at night, independently
routed merchant
mierchint ships shauld, when sea room permits,
their
alter the ir main line, advanoe,
advance, after dark, at least
three points
poiints until approximately
ajproximately ten miles from
their daylight
dajl ight track.
traok. Düring this period ships
should ccntinue
o cjntinue zig zagging whenever visibility is
ndt less
nät then two miles.

Tätif keit der englischen Streitkräfte in dec


Die Tätigkeit der
((20)
20)
29.12: geht
Woche bis zum 29.12: geht aus
aus B-Berioht
B-Berioht Nr.52/40
Nr.52/40 hervor.
hervor.

fc& ÖJ8G8Q3
08G80H
- 3J-
33-

®atum Eingabe bcä


Angabe btß Octcä,
Orte», 9Bfnb,
3Binb, ^Better,
Seiler,
Dntiim
unb (Seegang, ©eleuif)tung,
£eegnng, ®tUud)lung, Slcbllgtelt
clcbllgiell SSorfommniffe
53 otfommntfic 21
U^täcit bec £uft,
btc 2uft, 92onb|d)ein ujro.
fflunblcbeln u|U).

3-1-41 Besondere! :■ Hinweis auf folgende Einzelheiten:


Biaondere
a) Auftreten Ki-euzer
Kreuzer "Hipper"
"Hitler" im Atlantik erfolgte völlig
überraschen 1 und führt zu lebhafter Beunruhigung des
Gegners
M c gii-C J. O — i is laufen Kampfgruppe
- '*•
A
Auslaufen o —JT JT ~ "H" aus Giabraltar
Gibraltar —
Ansatz Kreulergruppe
Kreusergruppe aus de^^Stiiet—
de%^S§iiet— Auftreten Sohlacht-
Schlacht-
kreuzer "Re julse" im Gebiet der Northern Patrol —
Kreuzer
Ansatz zwei>r
zweisr Kreuzer in der Dänemarkstsaße
Dänemarkstaaße Ver-
stärkung Hi LfskrcuzeraufStellung
.fskreuzeraufStellung südlich Island —r-T
Verstärkte
V erstärkte Sicherung Geleitzugwe'g
Geleitzugweg Hordsüd-Route.
Nordsüd-Route.

b) Rege Minens ichtätigkeit im Liverpool-Bereich - offen-


bar erhebliche
erhebli:he Beeinträchtigung Schiffahrt.
Lebhafter Uinensuchdienst
Lebhaftei Umensuchdienst an der Südostküste.

c) Geleitdienst
Geleitdiens t an der Gstküste ohne Besonderheiten, an
Westküste d irch Luftangrifie
Westkücte beeintrach-
Luftangriffe und Wetterlage beeinträch-
tigt.
Geleit rerkehr auf Hordatlantikroute durch Wetter-
läge behind rt, anscheinend keine besonderen grund-
sätzlichen inderungen.
Inderungen.
Nordsü 1-Verkehr
i-Verkehr planmäßig.

d) Starke Ausw Hilfskreuzertätigkeit


AUSW .rkung deutscher Hilfbkreuzertätigkeit
im Jndische
Jndischejii und pazifischen Raum.
Raum,
e) Verteilung :littelmeer-Streitkfäfte:
llituali.oer-Stie^f Jäfte:
Jm östLichen
um östlichen Uittelmeer"Warspite","Valiant",
Mittelmeer"Warspite»,"Valiant",
"Barham", "rllustrious".
"Barham"i "Fllustrious". Jm Gibraltar-Gebiet: "Reuown",
"Renown",
"llalaya", "Resolution",
"Malaya", tesolution", "Ark Royal". Zur Sicherung
östliche Hordatlantik
im östiiene Nordatlantik Kampfgruppe "Rodney",
"Furious" , Argus".
“Eurious" 'Argus".
H
Jm Süda clantik
tlantik operieren Kampfgruppe "M"(Kreuzer-
H"(Kreuzer-
möe _icher\jeise
gruppe, mög .icherweise mit "Hermes") und Kampfgruppe
(uiioekan ite
"L"(unbekan
"L" te Zusami;iensetzung.)
Zusammensetzung.')

A-0®.^
A-ßü'ÜCO/1
-

Xlntum Angabe bc^


Slngnbe bcä OcteS,
Octto, ®lnb, ®etteir,
ffietlec,
unb Ssegong, ®e[eud)lung, Sldjligteil
Seegang, SVIeudjtung, Slrfjligtelt ©orfommntffe
55octDmmntffe
U^rjcit
Ufirjcit bec Eufl, 9ftt>nbfd)ein
btc ERonbfcbeln U|ID.
ufo.

3.1.41
5.1.41 Fran
F r a n k r e o h

Nach Meid
Held iing W.St.K. 1.1. westl.Kap Tresforcas franz,
Geleitzug unte Sicherung Vorp.Boot von engl. Streitkruf
Streitkräften
tan
angehalten und aufgefordert, Gibraltar zu gehen,
verg< blich, Selbstversenkung, da offenbar nicht
Einspruch vergt
genuj; versucht, nicht gelungen, Daher Handels-
energisch genug
schiffe Gihral
schüfe Gibral ;ar aufgebracht. Am 2.1. franz. Eahrgast-
Fahrgast-
söhiff "Chanti
sfaniff "CTmn'ti ly" nach Gibraltar eingebracht! Franzosen
grundi iätzliche
erbitten grundii ätzliche Genehmigung zur Geleitsicherüng
durch Kreuzer und Flottillenfuiirer.
Flottillenführer. (Siehe hierzu
((21)) Kr.lagebuch
Kr. Tagebuch Te 1 C,C, VIII.)
VIII.)

Eigene Lage-
La

--ußerhe imi s che Gewässer;


•-uberheimische Gewässer:
Von "Sehe er" und Hilfskreuzern liegen keine Hach-
richten vor.

Speration im australischen
Bperation au jtralischen Raum:
Raum;

Hach Reute r gab Harineminister bekannt;


1.) Austral.Ma:rine
iine hat Untersuchungen eingeleitet
über die E:Irklärungen ausgesetzter Gefangener, nach
denen die Handelsstörer im Pazifik den britischen
Merchant - Javy-Code mitlssen.
mitlesen.

frOCGBOd/i
frOCÖ8^/i
- 3s r-
-

Saturn
Dntiim Angabe
Slngabe beS
bc« Orte«, SBInb,
ffilnb, ® tltc,
unb 'Seegang, ®eleud)tung,
Sitgang, ©eleudjtung, @ld)llgtelt
6fd)llqtefl SlotJommniffe
93or!ommniffe 22
tlfirjcit bet ßuft,
bec £ufl, 9Ilonb|d)eln
9Honb[cf)tln u|n>.
ufm.

3.1.41
3-1-41 2.) Die Vernehm mg der Überlebenden hat keinen Anhalts-
punkt für d Le Lage der Versorgungsstützpunkte ergeben,
Die Be canntgabe über das mögliche Mitlesen des

wichtigen H mdelssehiffs-Code
mdelsschiffs-Code zeigt die Uotwendigkeit
Hotwendigkeit

größerer Ge leimhaltung
leimhaltung von B-Dienstergebnissen und
Bunknachric iten auch gegenüber den eigenen Hilfskreuzer-
I'unkr.aehric
Besatzungen - Hinsichtlich der Erklärung über mangeln-

de A^haltsp mkte für die Lage der Versorgungsplätze


ie Anhaltspunkte
Reehi ung gestellt werden,
muß in Rechnung daß es sich hier

üm eine Täup
Um chung handeln kann.
Täuschung
Die Hi Lfakreuzer werden
Hilfskreuzer Vierden hierüber unterrichtet,
rhült Weisuug,unter
ochiff 36 erhält
dchiff Weisung,unter Unterrichtung des
Mar.Attachi
Llar. Attaohi s, eine Verlegung nach mittlerem U-Platz

Auf lahme der "Münsterland"


und die Aufnahme "Ilünsterland" in See e,i*ar-
zu erwar-
ten .
ten.

Schiff 45l:
45 Hach Meldung Mar.Att.Tokio geht aus
Nach
dem Kriegstag ebuch
etbuch von Schiff 45 die Absicht eines Vor-

gehens gegen Babaul


Eabaul vor Uiri
Miri hervor. Schiff 45 wird un-

terrichtet, daß Skl. dieser Absicht nicht zustimmt. Das

(22)
(22) Operations gebiet für Schiff 45 ist der östliche
neue Cperatiorj]3
ütische Ozean.
dZ-ische la hinsichtlich der Ansatzmbglichkeit
Ansatzmöglichkeit der

Magnetminen Z aifel
ifel zu bestehen scheinen, wird Hilfskreu-

darauf..hing'
zer darauf.hir gewiesen,
ewiesen, daß Einsatz des Big nur südlich

23 i £ t..(siehe
möglich 1 (siehe Pt.1712).

Le sei. ießung
Zur Bescl ießurig von Naurh
Haurk wird Kommandant Schiff 45

unter Unterri chtung über die Einstellung der japanischen


Marine hierzu darauf hingewiesen,
hingowiesen, daß derartige Untemelimun-
Unternehmun-
dem
gen bei fehler d em Glück dem Wirken des Handelsstörers

ein rasches Ei' de bereiten können und daher nicht voll im


Sinne des Op Befehls
lefehls liegen. Da in diesem Palle Erfolg

eingetreten d glückliche Durchführung gelungen ist und

durch die Be sdhießung


Bescjl:aießung das Vorhandensein eines Handels-

* ßCGCOS
606805
-n-
-u-
®ntum
Xwtum Angabe be8
Snsabe bei Ocl.0,
Octeä, ®inb,
SBInb, ®ettec,
®etttc,
unb
unti Seegang,
0 (gang, 33(1(uii)lung,
Sßeleudilung, Slebtfgtelt
bet Suft,
Euft, 9Ronb[d)eln
@ld)tlgtelt
31}onb|d)eln u|n>.
33or!ommniffe
^orfDmmnifje
b(c u|ro.

3.1.41 störers im paz jfischen Ozean vor dem Wechsel des Op.Ge-
bietes noolirali
tiietes nochmal: nachhaltig uhterstrichen
unterstrichen ist und damit
eine erhebliche Beunruhigung des Gegners erreicht
worden ist, wi
wild
^d die BeschieBung
Beschießung als einmalige Unter-
nehmm.g
nehmung von dei
dej Ski. gebilligt. Aus politischen
Gründen ist je coch
(Joch dem Wunsche
Wunsche der Japaner^in
Japaner^ in der Nahe
Nähe
Mandatsgebi etes ähnliche Operationen zu unter-
des luandatsgeb:
lassen, zu enti
ent: prechen. (Siehe Bt.1413).
Ft,1413).

Schiff 16 Jn Auswertung des Kriegstagebuches


des Hilf skreuzf irs erhält Schiff 16 und die übrigen
Hilfskreuzi
Auslandskreuzei zur Frage der
Auslandskreuzei Versenkung von Tank-
schiffen und de Jnnehältungjzugewieeener Operationsge-
dt r Jnnehältungfeugewlesener
biete folgends grundsätzliche Stellungnahme der Ski.
folgend^
übermitteIti
übermittelt:
1.) Ski. hätte Ausnutzung besonders wertvoller Heizöl-
Tanl er
ladung Tan! ier "Teddy" für Kriegführung sehr begrüßt,
Entlassung auf U-Plutz
U-Platz unter Benachrichtigung Ski.
hätte Stärl :ung
'ung Etappe,
iätappe, damit Stärkung Gesamtkrieg-
führung bec
bereutet, Pür Schiff 16 entstehende Nachteile
.eutet. Für
■ch
konnten duf'
du'cch Versorgung aus Etappe, Wieder-Zu-
führung Pr: senkommandos , ausgeglichen werden.

2.)Gemäß Op.P
2.)Gemaß Cp .F vom 16.8. war Schiff 16 ab 1.11. Indischer
Ozean nur u^atlion 80u Ost
uestlich 80° zugewiesen. Die Nioht-
Nicht—
Jnnehaltunc zugewiesenen Op.Gebietes im .November
Jnnehaltun/;
ohne lleldui.
Meldung g an Ski. war zu vermeiden.

Unter Achtung
ichtung über Feindlage siehe Pt,1138,
Ft,1138,
1208.
- J7-
- J?~
Datum Angabe beä Orteö, ^Blnb,
be^ Ortcei, 5B(nb, ©etter,
5Better,
unb
Utjvjcit
U()Väctt
Seegang, s33e(eud)tung,
»Seegang, ©trfjtfgtelt
33eleud)tung, ©idjtlgfelt
bec Cuft,'©onb|d)ein
ber Ouft, 9nonbfd)eln u|tD.
ufn>.
53 D c t o m m n t f f e
53ortDmmniUe 23

3.1.41 R m H o r v egen
u ni e F: e n
n
11
OIJC Vorstoß englischer Streitkräfte vermutlich
Gegen 013C
Segen
Kreuzergruppe legen
gegen norwegische Sudwestküste.
Südwestküste. Beschießung
Ba1 terie Vigdel -Plugpietz
in Richtung Bai -Flugplatz Sola bei
bei. Stavanger,
etwa 20 Salven 15-17 cm Kaliber auf Entfernung von etwa
200 schl äge 50 hm zu kurz . Keine Schäden.
2C0 hm. Auf sch] Schaden. Peuer
Feuer
erwi^dert da außerhalb Reichweite,
nicht erwidderl Reichweite. luftstreitkrafte
Luftstreitkräfte
v/fagen
wegen Dinkelhei
DunKelhei t nicht gestartet. Aufklärung bei Hell-
werden ohne Ergebnis.
Erdebnis.
Die Beschießung ipuß als wenig sinnvoll bezeichnet
werden, Wesentliche Erfolge außer einer gewissen Beun-
eigaadr
ruhigung eigen* r Geleittätigkeit
Srfleittätigkeit an der norwegischen
Küste können de d. mit von
vom Gegner nicht erzielt werden. Sa Es
ist nicht anzur ebnen,
ehmen, daß der Vorstoß in irgendeinem
Zusammenhang mi ml t eigenen Bewegungen steht. Eine Wieder-
Wieden-
derartig er Feinü-Unternehiueflgen
holung derartii Feind-Unternehmungen oist
eist möglich.
zwiiingenlim Interesse
t>ie zwiiingenjim
Sie Jnteresse ungestörter
ui.gestörter eigener Küsten-
(23)
(23) sdhif f ahr tt Trar sportbewegungen zur laufenden ausreichenden
sdhiffahrt^Trar
Belassung notwendiger und von
Abendaufklärunf und Behausung
Abendaufkläruni
Ski. immer wiecer geforderter genügend starker Aufklärungs
Kamj fkräfte der Luitwaffe
kräfte und Kami Luftwaffe im norwegischen Raum,
Die laufende ereithaltung von I-rpedotra^ern
Torpedoträgern (T- und
dea norwegischen Küste wird vog Gruppe Nord
S-Boote) an de* Kord
angestrebt.
Wesentlicl vmangenehmer
unangenehmer als derartige Küatenlesohleßun-
Küstenbesohießun-
gen wprden
werden geinerische
gegnerische Aktionen mit leichten Streit -
kräften gegen cen wichtigen Transiort-
Transport- und Geleitverkehr
im nördlichen (eil der norwegischen Westküste eupfuriden
empfuriden
werden?aihre Al wehr erhebliche Schwierigkeiten verursachen
wtrdenf
würde.

A0CÜ-807
A0CCC97
--5t~
5 f-
®nium
Slatum 3ngnbe beS
Slngnbc bes OrteS,
Ortes, ®(nb,
OTfnb, Weiter,
iSietter,
unb
U^rjcit
Ufjrjcit
©eegang, SBeleudjiung,
öeetjang, S^eleudjiung, Slibllgteil
£id)ligtett 53 oD r ft o m m n i f f e
ber Cuft
Euft, 9TTonbfd)eln
Slionbldjeln u|n>.

3.1.41 Wetterdampf er "üjtmark"


“Oatmark" 2.1. abds.
abda. zur DurchflUirung
Eurchf'ihrung
von Reparaturen für 4 Tage in Drontheim eingelaufen.

H o r d s e e :
Nordsee
Minen;.auohtätigkeit
Keine Mini suohtätigkeit wegen Wetterlage. Geleite
WegekontroliJj.en
und Wegekontro! ren planmäßig.

Entaoheidiing über Zuteilung "Schnelle U-Jagdgruppe"


Entsoheidijng
siehe Weisung •430.

1 / A 1 'j1 antikküste
Kanal/A1
Kana antikküate i

Schlechte Wetterlage - Schneestürna


Schneestürnebehindern
behindern Tätig-
Siche^;ungsstreitkrafte.
keit der Siche: ungsstreitkräfte. Keine besonderen Er-
eignisoe.
eigniase.
Grupje
Gruppe We£
We t weist darauf hin, daß trotz Rückunter-
K.Kl (C r .806 mit nur 550 sm
Stellung K.P1. am Eindringtiefe das
sehr dringende Problem der Fernaufklärung,
lernaufklärung, das für
Überwasser - w: e U-Bootskriegführung gleich wichtig ist,
Überwaaeer
nach wie vor ui gelöst bleibt. Gruppe beantragt daher
erneut, vorhanc ene Plugzeugmuster
Flugzeugmuster mit möglichst großer
Reichweite für Zwecke der Soekriegführung
Seekriegführung im Atlantik
bereitstellen u lassen. (Jm Einzelnen siehe Pern- Fern-
■schreiben
•schreiben 2230
Die Auffan sung der Ski. hierzu und ihr Vorschlag
Maßnahmen geht aus
für die zu tre fenden notwendigen Maßna.jnen
Ferrn. ichreiben
folgendem Pein schreiben an Ob.d.L. Pihrungsstab
Führungsstab und
Pühnungsst;{ib
CKW Fühnungsst^ ib hervor«
Bemühungen der Luftwaffe zum Nutzbarmachen des Eins
1.) Bemünungen
Satzes der PW
satzes FW 200 der l/Kg 40
40. für U-Bootkriegführung

* f. A8
flAK
I*
-
- 3 ?-
Saturn
Satum Ortes, ffllnb,
Eingabe beä Orleb, JBinb, ffieltec,
ffietter,
unb öeenang, SB.Ieutljtunq,
6etgang, Beleudjtung, 6M)tlgtelt
SldjHgtelt ?? o r ?f 0D m m n i f f e
53 24
U^tjeit
Uljräcit ber Suft,
btr 2uft, 9Honb|ci)e(n
5nonb|tI)e(n u|ro.
u|d).

.5.1.41
5.1.41 werden dankbar beflißt.
begrißt. Geringe Plugzeugzahlen und Schwer-
(24) punktsaufgabe
Punktsaufgabe Wätteraufklärung
’ aber beschränken
beschranken Er-
folg Einsatzes auf mehr
raehr oder weniger zufällige Sichtmeldungen.
Aufklärungsansatz nur für Zwecke Seekrieg-
.)Systematischer Aufklarungsansatz
2.)Systematischer
führunelim
führungB-m Atlantik durch Har
Mar.Eohrungsstelle
.Führungsstelle ist notwendig.
nutwendig.
briagt hierfür entsprechend ausgebildetes
K.Fl.Gr.806 briigt
Personal mit. Hach Mitteilung Gruppenkdr. 806 verfügt Ver-
band jedoch nicht über Möglichkeit im Rüstzustand als
Fernaufklärer, ohne Abwurflast, fliegen zu können. Aus-
■b'indringtiefe mit Außentanks von 1500km.
nutzung möglicher Eindringtiefe
würde wesentlichen Fortschritt in Atlantikaufhlärung
Atlantikaufklärung bedeu-
bedeut
(25)
(2S)
ten. Um
Ura entspre chende Ausrüstung der K.Fl.Gr.806
entsprechende K.Fl.Gr.8G6 wird da-
her gebeten.
hier

3.)Die Seekriegsle itung sieht in der Schaffung der Möglich-


Seekriegsleitung
keines Einsätzeess der K.Fl.Gr.806 mit Außentanks die z.Zt.
beste und am schnellsten wirksam werdende Maßnahme zur Be-
hebung unerträglichen Mangels an Fernaufklärern für die
Zwecke der Seekriegführung.
Weitere
fleitere engste Zusammenarbeit - im Rahmen des Möglichen -
zwischen I.K.G.40 und BdU in Form bewaffneter Fernaufklä-
Fennaufklä-
rung daratellt
darstellt wertvolle Ergänzung Maßnahmen gegen Feindzu-
fuhr.

Skagerra
3 k a g e r r k/Kattegat:

Meid ungen. Seeluftstreitkräfte kein


Keine Melc
il etterl.age.
Einsatz wegen Vetterlage.

/MJCGOO»!
/UJ8Ö009
H-
- ‘ft-.
21nflabe beä Octeä, 3tnb, fflellic,
Singabe
öeegang,be«IBeleuditung,
Orteä, fflinb, ©eller,
Siiiiligtell Sorfommniffe
Seegang, Söeleudilung,
bec £u[t, 9noub|d)clnSidjtigtell
u(ro.
bec fiujt, SUonbidjeln u|ti).
2?Drfümmntffe

U-Bootsla g e
U-Bootslage

Jm OTerati'/iiüreDiet weatl.Englandj 4 deutsche (38,


Jm Operationsgebiet weatl.Englandj 4 deutsche (38,
95, 105, 1£4) d 6 italienische Boote,
95, 105, 124) id 6 italienische Boote,
Angriff srii ume der 4 deutschen Boote
Angriffsrü ume der 4 deutschen Boote
38 = AL 23 - 33 zugl. Wetterdienst.
38 = Al 23 - 33 zugl. Wetterdienst.
105 = AM 13 - 23
105 = AM 13 - 23
AM 16 - 26, Schwerpunkt 25-26
124 =
124 = AM 16 - 26, Schwerpunkt 25-26
95 = AM 27 - 37, Schwerpunkt 28
95 = AM 27 - 37, Schwerpunkt 28
■“'ngl. Flugzeug meldet 3.1. ahds, in AM 2693 (etwa 80 sm
■“•ngl. Elugzeug meldet 3.1. abds, in AM 2693 (etwa 80 sm
weatl. der Nordla pitze Hehriden)sBin über fdl. U-Boot,
westl. der Nordls pitze Hebriden)sBin über fdl. U-Boot,
Kurs 72°, Fahrt 4 sm, Boot vermutl. tau^klarl
Kurs 72°, Fahrt 4 sm, Boot vermutl. taucSklar!
Nachmittag 3 unterrichtet die Admiralität durch
Nachmittags unterrichtet die Admiralität durch
ge sohl . Fuukspruch die Handelsschiffahrt, daß e£n U-Boot
gesohl . Funksp ruch die Handelsschiffahrt, daß ejn U-Boot
in 2230 Nord 2130 West gemeldet sei und daß das Boot wahr-
in 2230 Nord 2 130 West gemeldet sei und daß das Boot wahr«
scheinlich zwiscchen 19° und 23° West bis 35° Nord nach
scheinlich zmis chen 19° und 23° West bis 35° Nord nach
Norden gehe. Forrm der Warnung mit eingehender Kursangabe
Norden gehe. Fo rm der Warnung mit eingehender Kursangabe
ist auffällig (1Einblick in Funkverkehr jedoch nicht an-
ist auffällig Hinblick in Funkverkehr jedoch nicht an-
zunehmen) Warnungg au&gelöst durch Torpedierung Dampfer
zunehmen) Warnei g ausgelöst durch Torpedierung Dampfer
"Nalgora" (6579 t) in 2224 N 2111 W.(nordöstl. der Kap
"Nalgora" (6579 t) in 2224 N 2111 W.(nordöetl. der Kap
Verden), vermut tilich durch U 65.
Verden), vermu tjlich durch U 65.

Jtalie..ische Boote; 6 im Op.Gebiet, 19(!) in Bordeaux.


.Italienische Boote: 6 im Op.Gebiet, 19(!) in Bordeaux.
Erj olge i
Erfolge t
Kurzberich te U 94 und U 100 siehe KTB Teil B,IV.
Kurzberich te U 94 und U 100 siehe KTB Teil B,IV.
U 94 (Kuppis ch) meldet Versenkung von4 Dumpfem mit
U 94 (Kuppis ch) meldet Versenkung von4 Dampfern mit
24360 BET. Unte mehmung stark beeinträchtigt durch
24360 BET. Unte rnehmung stark beeinträchtigt durch
schweres Wettei Am 16.Tagen kein Waffeneinsatz möglich.
schweres Wettei Am 16.Tagen kein Waffeneineatz möglich.
Burchschnittli c he Windstärke 6.
Durchschnittli c he Windetürke 6.
U 100 ( Set:hepke) 3 Dampfer mit 18069 BET, auch hier
U 100 ( Sei:uepke) 3 Dampfer mit 18069 BET, auch hier
Auswirkung Sch liecht-Wetterlage.
Auswirkung Sch liecht-Wetterlage.

hh 0860
08GöiV''
a
- ?-/-
-

Saturn
£>atum Angabe beg Ortcg,
Ortc^, ^Blnb, ©etter,
SBfnb, ^BetteCy
unb »Seegang, Beleuchtung,
Seegang, 53eleud)tung, Sld)t(gte(t
6(ct)tfgfeU ^DtfommntHe
^ortommniffe 25
Uljr^eit Cuft, 9Honb|rf)efn
bec 2uft, ©onblcbeln ufto.
uf©.

3.1.41
'5.1.41 Jtalienisc he U-Bootserfolge nach wie vor gering,
gevjis; e Auswirkungen u. .Erfolge im Atlantik
trotzdem geviib;
erkennbar.

Luftlage

Siehe Tag sverlauf der Luftwaffe.


Tagtsverlauf Luftwaffe,
Jn der Ha ht zum 3.4. starker Kampfeinsatz gegen
lischt
Seh'serpunkt Hafen-
Cardiff mit 11 Kampfflugzeugen. Schwerpunkt
3t hlwerke. Erhebliche Wirkung wird angenommen.
anlagen und Stahlwerke.
anlageA
Gleichzeitig m: t AAngriff
ngriff Verseuchung des Hafengebietes mit

12 IAIB.
LMB.
Jm Laufe 4ees
a Sages
Tages kein besonderer Einsatz.

Be icht über Auswirkung der Luff.


V-iJann Bericnt
V-i,Iann Luf^ angriffe
■uocks usi
gegen ^ocks usv1.. siehe
siche tlelduhg
tielduhg 2000.

Mittelmeerkriegführung.
Ui11eIme e rkr1e gführung.

2.1. Bes o4ieCiung


Basel ießung von Bardia durch engl. Kreuzer -
Gruppe . Abweh: ■• durch Küstenbatterien
Kustenbatterien und
ui.d Ansatz von Bombern,
Ein Krz., ein erst, beschädigt.
Sicherung der Sudadria
Südadria durch Kreuzer und Zerstörer.,
Zerstörer,
Geleitverkehr urch Wetterlage nehindert.
Gehindert.

IV 006811
000811.
-vi-
-VI-

Saturn
!Entum Slnaiibc beä
Slngabc Octeg, SlnB,
Beb Octce, 5B(nb, Seiler.
®etter,
un5
unB ■Seegang, öclcutblung,
©cegang, ©(rf)tigfclt
SReleudjiuna, Sldjllgtell ?JorfDmmntffe
3JorfDmmniffc
n^rjcit
nfitjcit Ber ßuft,
bcc 9nonbfd)dn ufu).
Cu|t, SonB|cheln u|m.

3.1.41
'5.1.41 Kr i egstagebuch des Uar.Verb.S.tabes
Aus dem Kriegstagebuch Mar.Verb.S.tabes Rom
ist bumerkensw rt:
bemerkensvtesrt:
(28) r Jialien-
Ge le i tve rke b:
1.) Geleitverke hr Italien- Libyen umfaßte
vu^faßte im Oktober nur
9. Geleitzüj
Geleitzü£ee (im Durchschnitt nur je 2 Schiffe)
d.h. inege damt 20 Schiffe, im November
d.li. insgesamt nur 13 Geleit-
insgiejsamt 30 Schiffe. Jnfolge
züge, insgesamt Infolge Auftretens engl.
Streitkräfi s i*n
Streitkräii im mittleren Mittelmeer wurde der Geleit-
Cjktober an 12
dienst im Oktober 13 Tagen, im November an 20
interbrochen (und das angesichts überlegener
Tagen (!) unterbrochen
Togen
Sicherungsn|ööglichkeit^ der .Italiener!
Sicherungsuöglichkeitp Jtaxiener! -
h .Ausschaltung bezw. Wegnahme Maltas!!)
Bedeutung iuscchaltung

Ie1 zten Monaten fortlaufendes, beliebiges


2.)Jn den leisten
und völlig ungestörtes Passieren engl. Streitkräfte
Streitkrafte
Stra£ e von Sizilien besonders bemerkenswert.
durch Strale
ein fahrei.de
eint eln_
Selbst eins Tranoporter!
fahrende Transporter!
3. )Seetranspc rte nach Dodekanes werden durch Pischerei-
)Seetranspcrt
ijnd U-Boote durchgeführt. Besonderer Mangel
fahrzeuge und
Pliegerl enzin! Benzintransport durch U-Boote.
an Fliegerlenzin!

4. )Verb.Stab meldet, daß )Verb.Stab


keinerlei Geneigtheit der
der*
Pührungss□ ti..be der italienischen Wehrmachtteile zu
Fuhrungsoti.be
Erweiterun) des Einblicks der deutschen
Erweiterung Verbindungs-
d e italienischen Operationen, Überlegungen
stäbe in d:
1
und MaßnahA
Maßnahmenen erkennbar. Nach wie vor sehr schwieriges
Arbeiten m serer Verb.Stäbe.

d ( r Landlage
Von dir Landlage Albanien
Albanien -
- Libyen
Libyen keine
keine beson-
beson-
deren Meid ingen.

c/sk:
c/3k:
1/Skl.
% ((

AOGGOi’*
M8S8 i-' \ ! ,
/
Asto

t
Asj/o II
- f J~
-

Datum Angabe Oe»


bei Ott.», ttiino, SSetler,
Otlt«, SBInb, ©ctlec,
unb Se.gang, SBeleudjtung,
6eegang, iP»Ieud)tung, SidjIlgtEit
<Sl(f)t(gtelt 53Drtommniffe
SJorfommninc 26
nticjeit bet £u(t,
bec ßu|t, SHlonbldjeln
OTonbldjein ulto.
u|n>.

Besondere jolitisohe
olitische Haohriciiten.
Nachrichten.

P r a n k r e ix oh.
Fra c h

Rüok'tri'tt Außenministers Baudoin, der nunmehr von


Eück-tritt
Plandin ersetzt wird.
Flandin Nach Auslandsmeldcuigen soll angeb-
Hach Auslandsmeldungen
lieh Admiral Da .'lan
lan beauftragt werden, das f ranz .Kabinett
franz.Kabinett
Regierur.gsdirektorium mit Darlan,
neu aufzubauen. Eine Art Regierungsdirektorium Barlan,
Huntzinger und
Huntzingtr landin soll gebildet werden. Endgültige
Entscheidung na h franz. Nachrichten noen noch nicht gefallen. -
det.-ihungen de Gaülles
Ausland meldet üeuühungen Gaulles um Verständigung mit
Vieygand.
Weygand.

Irland
J r 1 a n d

ierin.g teilt mit, daß Untersuchung der auf


Irische Re ieruiig
irischem Boden gefallenen Bomben den deutschen Ursprung er-
e-r-
geben habe. Ge chäftsträger hat energischen Pretest
Protest er-
hoben und Ents chädifaUng
chädigung verlangt.

Rum ä n i e i
Rumünischd
Rumunischd Regierung offenbar überzeugt, daß Rußland
gesa;,nD ten Hsldaugebietes
Eroberung gesa: tloldaugebietes plaiie.
plane. Rumänien hdffte,
hbffte,
Beutsohianc dies nicht zulassen werde, sondern
daß Deutsohlanc bereit
sondembereit
gewait Rußland von einem solchen Vorhaben
sei, mit Waffer gewalt
ssi,
abzuhalten.
abzuhalten, Ja tonescu äußerte, Rumäniens Hoffnung
Hofinui.g auf Rücm-
Rück-
erwerbung Bess zuruckgestelit.
Btss rabiens sei nicht zurückgestellt.

A0GGS13
*086813
- ff-
f. -

®ptum
$ntum Angabe beä
bes OtUb,
Octeb, 3Binb,
®lnb, SBetter,
Setlec,
uhb
unb Seegang, SBeleuefelung, 6(d)llgtelt
Getqang, 'Seleuifilung, Sltbllgfell ©orfommntUe
SSorfommnfffe
tMjtäeU bec fiuit, Jllimbfebeln
bet Euit, 3Honb|d)eln ujin.
U|B.

4.1.41
4.1.4-1 U 3S A
U A I

lassen
Erörterungen über die letzte Roosevelt—Rede lessen
las amerikanische Volk vom Präsidenten
erkennen, daß ias Präeidertten
sicher zu
langsam, aber sicher zu der
der Überzeugung
Überzeugung geführt wird,
geführt wird,
daß der englische Sieg im Jnteresse Amerikas eine zwin-
gende Notwendigkeit sei. Jm allgemeinen Meinungsaus-
setzin sich die Kräfte, die eine schrankenlose
tausch setzen
Hilfe für England fordern mit denen auseinander, die
ein Hineingleiten Amerikas in den Krieg befürchten und
vermieden haben wollen,
wollen.
Roosevelt gab bekannt, daß die USA mit dem Bau von
2CG Handelsscl iffen zu je etwa 7500 t beginnen, die
2CO-
auf neuen Werften hergestellt
herge-stellt und Eigentum der Regierung
werden sollen. - Der
Bor 8 Stunden-Arbeitstag für Arbeiter
im Bau von Milität-
Kilität- und Marinestützpunkten (Werften)
wurde von Roosevelt aufgehoben!

Lagebesprechung 'beim
beim Chef der

Seekriegsleitung«
Seekriegsleitung.

B e sende
s o n d e
•j #)
1.) aig la über die Frage
Vortiag
Vort] Präge einer weiteren
lockerijn
Auf locken ,g der
ng der Vorbereitungen
Vorbereitungen "Seelöwe"
"Seelöwe" ent-
ent-
sprechend Weisung
Weisung des
des Führers.
Füarers.
rüfung hat ergeben, daß Erleichterungen
überi rüiung
bberi
möglich sind.
kaum noch möglich sind. Jede
Jede weitere Einschränkung
weitere Einschränkung
des "Seele wen" muß
"Seeliwen" muß den
den Übungsbetrieb
boungsbetrieb gefährden.
gefährden. Die
Die
onsvereinfachung stellt
Organisat onsvereinfachung
Organisat: stellt bereits
bereits ein
ein

Ml CCS!.! fl
-es ~
-

Eingabe
SIngabe beö OrteÖ,
Orteö, Sfnb,
5Blnb, ©etter,
^Bctter,
6cegang, ^eteutblung,
ßeegang, 53dcud)tung, 6ld)tigfc(t
6td)tfgteit Sorfommniffe
53ocfommntne 27
bec 2u|t,
ber ßuft 9nonb|rf)ein
9nonb|d)eln ufo).
U{D).

Minimum dar.
dar 1iüerr geringstmögliche Stand der Vorbereitung
ist beieits
iat bereits e.e: reicht, wenn
v/enn überhaupt die Möglichkeit
einer Landung selbst nur als "Polizeiaktion", aufrecht
blei Uen muß. Als weitere Lösung würue
erhalten bloiljen würde nur der
Vorzi cht auf den "Seelöwen"
völlige Verzicht "oeolöwen" in Frage
Präge kommen,
der aber vom iihrer
Rührer nicht gewünscht wird, da landungs-
Landungs-
bedrohung aufi echterhalten bleiben soll,
A
Zum nlai: fen des "Seelöwen" als militärische Ope-
Zun. “nlai::
ration aus desden jetzigen Stand heraus benötigt die Marine,
Präl iae
wenn neue Prlil me gebaut werden sollen, 6 Monate■
Monate. Wenn
Transportstanc so bleibt wie bisher, d.h. ohne Prahmneu-
bauprogramm, sind
bauprogramu, ausreichend. (Siehe auch
ind 2 Monate ausreiener.d.
Vortragsnotiz Handakte "Seelöwe" Vfg. Ilr.<?^
IIr.<?3 )

2.) Besprechijn,g über augenblickliches Verhältnis zu


Besprechijng
Frankreichs
Prankreich:
Der gegen
her w, irtigo politische Schwebezustand mit Irank*
gegerwartige Frank«
s:i ch nach Auffasaung der Ski. in jeder Be-
reich wirkt sich
! Ziehung mg . nstig aus. Es
ziehung sehr ingünstig lis ist nicht bekannt, warum
Püicrung auf dem Wege einer Zusammenarbeit
die politische Führung
Frankreich so langsam^ weitersohreitet
mit Prankreicl weiterschreitet und die Ver-
handlungen
handlangen - £^oweit
oweit es sich deudem Einblick der Ski. darstellt
seit dem Ruckl ritt Luvais
Rücktritt Lavals stagnieren läßt. Die steigen-
Schwierig! ieiten
den Schwierig] eiten äußern sich besonders bei der Tätig-
keit der w'.St
W.St.K.,K., die eine baldige Klärung des Schwebe-
zustandes füi dringend erforderlich hält. Die gegenwar-
gegenwär-
tige unbefrieJ igeude Entwicklung der Lage im Mittel-
unbefriedigende
meer, mit ihiihnenen ungünstigen Ausstrahlungen auf den nord-
Ruum, die zunehmende Bindung der USA an
afrikanischen Raum,
England und tl:
ihre re steigende Unterstützungsbereitschaft
deu 1lich erkennbare Einflußnahme Amerikas auf
sowie die deutlich
die innere Ha] tung Frankreichs und Spaniens, das Bestre-
Haltung Bes'tre-
ben Englands £ur
ur Klärung der Lage
Lege im vorderasiatischen Raum
im on^lnnd-günsti
england-günstigen
,~en Sinne (Arabisches Reich - Einfluß in
Syrien) erfordern
erforc ern nach Ansicht der Ski, eine Beschleunigung
0G6815
006815
¥6 ■■
- ¥6
Saturn Qlngabe bcö
SIngabe beb Orteä
Orteb, ©Inb,
5B(nb, SBcttc^
SBetlec,
unb Seegang, 23clsuii)iuna,
ösegang, 33e(eud)lung, Siibtlgtelt
ölif)llaMt 2? D r f o m m n t f f c
SÖDtfommnlffe
llljrjcii
Utjcjcit bei: Cuit,
bet Butt, Dllonbldjein
3Ilonb|d)eln u|tn.
u|tu.

4.1.41 Behänd! mg
in der Beliandl img des
dee endgültigen Verhältnisses
Verhältnj.eaes Deutach-
Beutsch-
lande Frank: eioh
lands zu Prunk eich im
iu Sinne einer stärkeren Zuaammenar-
Zusammenar-
Lüi. der mit dem Ziel einer schnellen Hieder-
beit beider Län Nieder-
ringung dee Hanntt-enners England^T
des eu: opäischen Hancteegners E.igln..d^-r
b<! atäichtigt,
Gb.d.M. be
Cb.d.M. absichtigt, die Auffassung der Ski. dem
Führer
P näeji!ster Besprechung vorzutragen und seine
nrer bei näcj.!
Ansicht darübe
A.isicht einzuholen.

3.)
3 .) "Gneiaenau" bei letzter Ope-
Vortrag K über die auf "Gneisenau"
ration eingetn tenen SeeschädensEindrücken
eingetretenen Seeschäden:Eindrücken der Back bei
Seegang 4
Seega-ig 4 und mittlerer
idttlerer Fahrt. E
K hält eingehende Unter-
suchung für. iwendig und schlägt Eindocken des Schiffes üi
für no ;wendig hn
Kiel vor, da Ursache
Umsache der Soliden
Schäden geklärt werden muß, be-
(31) sonders da. Scliffe
Schiffe frühjfer
frünjfer wesentlich schwerean Seegang
bei hoher Fahr'; ohne Schäden
ohne Schäden glatt
glatt durchgestanden
durchgestanden haben.
haben.
Gb.d.M. entschi idet Verlegung der Schiffe nach Kiel
und Untersuchung im Bock.
Dock.

44.)
,) Sclmellboi
Scimellboi tsgefahr in unseren Hufen
Häfen und ^infahrteni
Einfahrtenj
Nachrichtin
Hacnrichti n aus dem Ausland sprechen immer wieder
von verstärkten englischen Bau von neuen Schnellbooten,
Funkaufklärung bestätigt wiederholt rege englische S-
Bootstätigkeit Mit Möglichkeit englischer Aktivität-im
Hit Aktivität im
Sinne von Gffensiworstößen
Offensivvorstößen gegen unsere Häfen und Flüßui.
Fluß*
mündungen und mit zunehmender Bedrohung entsprechend
rverhaltnisse muß
Besserung Wett ^Verhältnisse muß immerhin
immerhin gerechnet
gerechnet
werden.
Ski. fordert*
Chef Ski fordert! daß unter allen Umständen dieser
Gefahr in den 'lußmündungen Rechnung
Hechnung getragen wird und
entsprechende ..ibwehrmaßnuhmen
Lbwehrmaßnahmen getroffen werden.

|kjk OGCBifi
osoeifi
- -9-T '
-

®olum
Siptiim Angabe bcs
beb Ortes,
OrteS, SBInb,
Jfinb, ©ettec,
Beiter,
unb cergrng, ©eleudjtuna, Cidttlgtelt
Setgang, ^öeleudjtung, Sidjligtelt SJorfommntfie
SJorfommniffe 28
n^rjcit bet fiu(t,
ber Cu|t, TUonbldjeln
9!lünb(cf)ein ujtD.
u|tD.

4.1.41 be ultragt,
A wird bü uftragt, Erforderliches
urfordtrliehea zu veraj.lasaen.
veranlassen.

5 .)Ankauf dünlac
‘S.IAnlcaal ier Torpedoboote
dUnisc :ui lurrea ,toote als
dis Fangboote U-Boots-
Pungboote für U-Bocts-
auLbxldungs
au^biidung:
Besp ■eechung
Bei Beap chung im A.A. über diese Präge
Frage am 3.1. hat
sich ergeben, daß gütliche Vereinbarung mit den Dänen
nicht muglic
möglic i erscheint. Dänen werden aller Voraussicht
nach darauf b .stehen,
stehen, daß ihnen die Boote verbleiben!
verbleiten!
Andererseits brauchen wir.
wir die Boote dringend. Die Ski.
U-Bcctsaus-
kann auf dies s Forderung im Jnteresse der B-Bootsaus-
bildung nicht verzichtenl Es handelt sich um 6 alte
und 6G neue Bo te. Abgabe wird den Dänen dadurch im gegen-
Botte.
wärtigen Auge iblick erleichtert, daß alle Boote sich
(32) z.Zt. nicht im Dienst, sondert
sondemiaußer
außer Dienst in Über-
holung befind ;n.
sn. Wenn
tfeiin Aasgleichsvereinbarung
Ausgleichsvereinbarung mit Dänemark
im Wege
tVege des Abkaufes
Ankaufes der Boote nicht möglich, muß poli-
tischer Druck ausgeübt werden .
Baldige intscheidung
Intscheidung des Führers
Fahrers ist dringend not-
wendig und wi|.'
wi|n■ d vom Cb.d.M.
Gb.d.M. bei näclstem Vertrag
Vortrag eingenolt.
eingeholt.
vterden.
werden.

Vormittags eingehende Aussprache C/Skl. mit


Chef des Gehe
ühef Generalstabes
ralstabes der Luftwaffe General Jeschonnek.
(33)
(33) Siehe Besprec
Besprecxungsniederschrift
umgsniederschrift in Kriegstagebuch leil
Seil G
C
Heft V/1941,statt
V/1941 ,Bp.att' 1

fc-OGGPi.7
*-08681.7
■n~-
3)ntum
Sntum Angabe
Slngabc beö
bce Octeb,
Octti ®inb,
'IBlnb, ®eller,
®etlec,
unb
unt> ©Eegang, Seleucijlung,
iSttgang, äMtucbliing, Slihllqftlt
©ItbilgttU 3}Drfommntffe
53oc!ommn(ffe
n^rjcit
U^rjcil bet £ufl,
bec tufl, 9Itonb|d)eln
®Dnb|d)eln uftu.
u[0).

4.1.41 Lage 4.1.

Besondere Peindnachriehten.
Besohdeie geindnaohrich-ten.
England ts

3.1. abends gab Adniralität


Admiralität an alle Handelsschiffe
Anweisung^ di ae Umschläge mit den Schlüsseltafeln zum
Kavj Gode
Merchant liavy Code , Stichwort S.P. 02 272 (8) und
(34)
(34) S.P.,, 02 272
S.P. 2.12 (9) im nächsten Hafen an den naval control
servioe offi
Service abzugeben. Es handelt sich Um
üm die durch
Schiff 16 eert e uteten Schlüssel, deren Inkraftsetzung
rl euteten Jnkraftsetzung
bevorstand
Bedauer iticherweise
iticherweise ist
ist damit
damit der
der Wert den Beate-
Wert des Beute-
materials füi unsere Entzifferung wieder aufgehoben.

H o rdatl antik /Biskaua/Jrische


/Biskaga/Jrische See!
See;
Commodore
Commodoije desdeq Geleitzuges SC 17 auf Dampfer
(35)
(35) Couijt ^vbn britischer Admiralität U-Boots-
"Nailsea Oouit"-'vbn
"Hailsea U-Boots-
Warnung gjeänderte Pa..rtanweisung.
warnung und geänderte Fahrtanweisung. -
engjl Flugzeug wird davon unterrichtet, daß
Ein engl.
Einheiten mit Nordkurs
um 1415 Uhr engl. Einheiten, Nordkura und 19 sm etwa
landen
in BP 4872 Ständen
s und ein deutsches Flugzeug
Plugzeug an ihnen
hie311 ( nach eigener Luftmeldung 2 Zerst.) - Ein
Fühlung hielt(nach
B
weiteren Flugjz
weiteres Flugzeugeug sichtet in der Biskaya ein U- oot,
U—®oot,
ansteuert,' griff jedoch nicht an, da nicht
dag Bordeaux ansteuert,•
das
klar , ob es sich um eigenes oder feindliches Boot
Handelte.
handelte.
Live ipool-Bereich werden rege Minengucharbei-
Jm Liveipool-Bereich Minensucharbei-
ten beobachtet.
beobachtet

NG681H
MCCBIN
-'
Saturn
Ütatum Angabe beö
be3 Orteg,
Orteä, ^Binb,
3Blnb, ^Bettet,
SBeüer,
unb Seegang, ^eleudjtung,
©«gang; Beleuchtung, ©IdjtfgtcÜ
Sld)tlgtelt 53 o 11 o m m n i jf e
93ortommntUe 29
lUjrjeU
Uljc^eit bec ßuft,
Cuft, SUlonbfcbeln
?IlDnbId>t(n u(tD.
u|tD.

4-1-41
4.1.41 Hcatdr be lohtet
Heater bt ichtet über einen neuen U-Bootsabwehrtyp,
(36) die sogenannte "Copette"
"Oopltte" Bauart ähnlich
ähiilioh wie Walfänger,
Walfünger, klei-
ner Fischd tmpfer.
.mpfer. Ausrüstung mit U-Bootsabwenrgeräten
als Fischii^i U-Bootsabwehrgeräten
und Wasserbomb n. Einsatz trfl
Wasaerbomb im Atlantik in Zusammenarbeit
mit Zerstörern

Li i t t eela
1 t i k
1 a n tik
Gibraltartereich:
Gibraltar sreich: Ein Piji-Kreuzer läuft l6CG 1600 Uhr
in Gibraltar v ,n n rfesten
Westen ein, am 2.1. war ein Hilfskreuzer
HilfsKreozer
von 8 CCC benfalls von Westen
CCb BRT ebenfalls iVesten eingelaufen.
eingelaofen.
Am 3.1. I6n0
iBoO Uhr werden
weiden im Hafen von Gibraltar
2 Sohlachtschi
Schlachtschi .fe, fe, 2 Flugzeugträger, 3 Kreuzer, 7 2er- Zer-
-stenboote, 2 U-Boote und 2 Hilfskreuzer,
störer, 8 Vorp istenboote,
stürer,
im Dock lachtschiif und 2 Zerstörer festgesteilt.
1 Sc lachtschiff festgestellt.
Außerdem
A ißerden .m Hafen
Hufen und auf Reede 44 4'4 Handelsschiffe,
darunter 17 Ta. la. .ker!!
.ker! ! Unter den Fahrzeugen 4fi'anz. 4franz. Hanr-
Heh-
delsschiffe, 2 franz.Tanker und 2 franz.Fischdampfer,
1
franz.Tank r "• Otone
Die frunz.Tank Otane" ' --nd
nd ''Surtil"
“Surtil" wurden von 3 engl,
Zerstörern auf ebracht
ebaucht CL
ud IJ sind
siiid am 33.1.
• 1 • um 1300 Uhr von
Guten kom.. end n Gibraltar eingelaufen.
Csteu kommend

3 ü d a t 1 a t i k
11
E! .izabeth"
"Queen "E: izabeth" hat Südafrika mit unbekanntem Ziel
en (Rad .oo London). -
verlassen
verlas,
Walfangdi inst:
nst: Admiralität
Ad-iiralität gab 3.1«
3.1. 1500 Uhr GMT
ruchiff “Southern
Walfangmutt ;rschiff
an Walfangn.utt "Southern Empress"
EmpreSü" A.pweisui.g
Abweisung mit
Unterschrift
Unteruchnft H S unphres,
imphres, nach der zur Erhöhung der Prc-
Fro-
duktion die Le jerdcS
düktio.i jerdes *in-
Fiu- und Blauwals konserviert und alle
verfügbaren Be liiiter
läiter damit aufgefüllt
aufgcfüllt werden sollten, sowie
Humen der nohützen
die Hamen
diu ichützeu der Fnngboote
Fangboote gemeldet werden
sei ten.
sol tan.
Verluste Engl. Nachrichtenoffizier
Hachrichtenoffizier Montevideo
berichtei am 1 1. an Chef
berichtet Ohef Südamerika-Division,
Büdamerika-UiVision, da2
daß ncrweg.
norweg.

^ ÖC68IM
ö 0 S 81 u
Totitm
Saturn Eingabe bcö
Slngabc beä Octeö,
Octeb, 3B(nb,
3B!nb, 3Better,
IBeltcc,
unb Seegang, S^cleutblung, Sldjtigtelt
93eleud)tung, S(d)l(gteit 55 o r f o m m n t ff e
SorfomtnntHe
Uljcjeit
U^cjcit bet 2u|l,
ber Cuft, 5Iionb|d).ln
9Honb[d)e(n ufro.
ufto.

4.1 .41 "Stikle tad" (934y)


Dainpfer "Stiklep
Dampfer (9349) ,, der am 27.12. von England
komaiend in Kaps tadt erwartet wurde, noch nicht
kommend nickt eingetroffen
3üi. Uoglicherw
sei. Möglicher'« ise Erfolg
lirfolg Kreuzer "Scheer" oder UD 65.

J n d i as c h Ozean/Auatralienl
Czean/Australieni

Radi
Sidney Rad. gibt um 0657
C657 Uhr folgende Warn-
meldung: Gefahr Liohe Zone besteht im Umkreia
meldungs Umkreis von 30 am
sm
von der Poaitio:
Poaitio. 4327 Süd und 14757 Ost, Schiffahrt wird
aioh v jn Port Hobart fernzuhalten, der bis auf
gewarnt, sich
Auweiai^ijg geschlossen
weitere Anweis geachloasen ist. (Auswirkung ilinenunter-
ist.(Auswirkung Minenunter-
nelimung Schiff 53):
nehmung 53))
Wellington gab 2.1. 1440 Uhr GUTGMT an Belconnen;»an
Punkatelleji Ja
alle Funkstelle)! Jra Palle eines unmittelbar bevoratehen-
bevorstehen-
Angriffa dlirch
den Angriffs irch Geschützfeufer
Geochützfeurer oder Truppenlandungen
boll als
soll ala Alarms LLLL ala
Alarma gnal 1LLL als eine Gruppe dreimal ge-
ieaer Befehl ist auf sicherem V/ege
aendet werden, ieser
sendet
allen unterste 1 ten Dienststellen zuzuleiten."

RNordsee
o r d s e e :
(37)
(37) Lufttätigk it des Gegners.,
Gegners, über' mittlerer und nörd-
über'mittlerer
licher Nordsee
Kordaee Angriff gegen Handelsdampfer an südnor-
wcgischer Küste
wcgiacher Hinflüge über nordfriesische Jnseln und
Einflüge
Küstengebiet.
Küstengebie t.

K a n ^ 1 ;
Kanal;
SC-:■■Küste
An der SO-! Cüste Geleit- und Einzelverkehr be-
he-
obachtet. Jm üb :igen
figen keine be-sonderen
besonderen Peindereignisse.

W e straur:
s t r a uu
Hourtin-Lu taufklkrung
taufklärung erfaßt mittags m
w 2 britische
- 5V-
- Mf-

Tiatum
T)atum Slngabt
Slnqabe btb Orte«, fflinb, ®ellec,
bei Oclto Seiler,
unb
HljVji’il
llliVä''»
Seegang,
6e.gang, ®Beleutbiung,
bec Cuft,
Sid)llg[elt
J.udjtung, eid)llg.'ell
Cujl, 9T(cnb[d)e!n
3Tianb|d)eln u[m.
ufro.
55 o r t o m m n i f f c
55orfommnfHc 30

■.1.41
1.41 Zerstörer 180
Zerbtürer 180 £ m
m nürdlich
nördlich Finisterre
Pimsterre auf
auf wechselnden
wechaelnden
Kursen. Fühlun ^halten
Kuraen. Pühlun(Jl: wird an
lialten wird an engl.
engl. Flugzeuge
Flugzeuge übermittelt.
übermittelt.
Gegner wird
Gegner wird um
um üitternaoht
Mitternacht auf
auf 47° 301 N
47-^ 30’ N geortet
geortet.

Eigene
Eigene Lage
Lage

Außerheimibche
Außerheimische Gewässer:
Gewäss jr:

Schiff
Scl.if f 10:
Meldung
lleldung des
10: des Hilfskreuzers:
Hilfskreuzers:
"Keine Fei
"Keine Per ssonalcusfalle.
onalausfalle. Beendigung Übernahme.
Beendigung Übernahme. DaDa
kein Erfolg,Ve
iein Erfolg,Veii|legung
legung Gp.Gebietes
Op.Gebietes nach
nach Gustav
Gustav Richard,
Richard,
Absicht Ende
Absicht Ji. n uar
Ende Jln uar Brennstoffübemahme
Brennstoffübemahme in in Gustav
Gustav Emil,
Emil,
Personalmdl düng
lersonalmtll düng bezieht
bezieht sich offensichtlich auf
sich offensichtlich auf Ge-
Ge-
jI fecht
fecht mit
mit "Can avon Castle".
"Can: avon Castle". Biennatoffübernahme
Brennstoffübernahme vermut-
vermut-
lieh aus
lieh Tankei "Eurofeld".
aus Tankei "Eurofeld". Unbekannt
Unbekannt ,, ob
ob auch
auch aus
aus Tanker
Tardcer
"Storstad". Sol
"Storstad". iff wird
Sol iff wird angewiesen,
angewiesen, falls
falls dies
dies der
der Fall,
Fall,
nicht zu
nicht zu melder
melder da da für
für Zusammentreffen
Zusammentreffen "Uordmark"
"Hordmark" - -
"Storstad" ohnt
"Storatad" ohne Belang.
Belang. Ski.
Ski. nimmt
nimmt an,
an, daß
daß Zusammentreffen
Zusammentreffen
Schiff 10
Schiff 10 mit
mit Scheer" erfolgt
Scheer" erfolgt ist und daß
ist und daß Klärung,
Klärung, obob
"Scheer" -
"Scheer" - Schi
Schi ff
ff 1010 gemeinsam operieren,mit nächster
gemeinsam operieren,mit nächster
Funkmeldung eir
Funkmeldung eil es
es der
der beiden
beiden Schiffe
Schiffe erfolgt.
erfolgt.
Jn weiter
Jn weiter F.T. fordert
F.T. fordert Schiff
Schiff 10
10 für
für Nachschub
Nachschub an:
an:

3 vollst.
3 vollst. Geschütztedersäulen,
Geschützfedersäulen, nur nur Granaten
Granaten Kz,
Kz, 55 Kav.
Nav.
Doppelgläser, 3o0
Doppelgläser üO kgkg Hefe,
Hefe, viel Zigarren, Ersatz
viel Zigarren, krsatz Prisen-
Frisen-
Kommando und
komc.ando und Pc
Pc stl
st 1

Schiff
Schiff 16:
16: Bemerkungen zum
Bemerkungen zum Kriegstagebuch
Kriegstagebuch Schiff
Schiff 16
16
und Erfahrunger
und Erfahrungen werden an
werden an Auslandskreuzer übermittelt,
Auslandskreuzer übermittelt.
Siehe Ft.09C1.(
Siehe Ft.0901.( n).
ü).

£08G8?1.1
- JV-
f2-
®atum
Dnhim Eingabe beö
be OctcS,
Octts, 3Blnb,
IBinb, 3Bettec,
Seiler,
unt)
uni) 6eegang,
Seegang, QScieutbtung,
Belemblung, 0(d)l(gtelt
ßldjllai'ell 53orfDmmniffe
55ortommniUe
Uljtädt
U^rjeit ber ßuft,
Sufi, Sntonbltbeln
9T]onb|d)eln u(to.
ufts.

4-H-41 Schiff 45 Mir.Attachi Tokio


45: Nach Mitteilung Mar.Attachi
bittet Kmdt. unuu Angaben über Verhalten gegenüber Niederl.
Indien hinsichtlich Frage Minenlegen.Attach4
Minenlegen.Attachi weist
daraufhin, Jab
daß Japan.Interessen
japan.«Interessen und Schiffahrt
Schiffa&rt nicht
gefährdet werdm
werdin dürfen.
Attach4 wird unterrichtet, daß "Big"nur
Attachi "Bj.g"nur südlich
23C>S anspringt und Minenlegen vor Niederl.Indien
23°S
für 45 daher o inehin -nicht
nicht in Frage kommt. Jm übrigen
erfolgt MineneLnsatz.
MineneLnsatz stets nur nach Freigabe betreffen-
den Gebietes durch
dlirch A.A.

Feindlage mterrichtung siehe Ft. 1208,


12C8, 1346, 1618
und 1701.

Ra
R a u i.u H o r w e g
b gen
e n
Südl. Rge
hgeraund
rsund Beschädigung eines Dampfers
durch Bombentr3ffer.
Bombenträffer. - Flikghafen
Flughafen Drontheim geschlossen!
Benutzung Sola stark eingeschränkt.
Zur Beschießung Solas durch engl.,Streitkrafte
engl.,Streitkräfte 3.1,
3.1.
meldet Admiral Norwegen:
Norwegens
Angriff w urde als Versuch Beechuß
Beschuß von Sola gewer-
de: Gegners auf Grund Fehlnavigation völlig
tet. Feuer dei
uncrientiert. Batterie erhielt keine Feutrerlaubnis,
unorientiert. Feuererlaubnis, da
erster Gegner überhaupt nicht ausgemacht, zweiter Gegner
bezv, am äußersten Rande der Reichweite,
außerhalb bezw
Gegner bei Feuer der Batterie sofort Fest-
dritter Gegnei
punkt für Navigation und Artillerie erhalten und somit
punkt,
Lage Sola erka.mt
läge erks.mt hätte. (Siehe auch 1200).

.
K occer
n 0 4“ p °
~ f
!>' 3 ~-
Statum
Saturn SIngabc beö Orte^,
Eingabe bcö Ork^ ©(nb,
5B(nb, ©eticc,
©ettec,
unb Seegang, Beleuchtung,
6eegang, öeleu^lung, ©idjHgfeU
6ld)tlgfelt ^Dcfommniffe
53ortommniffe
Uljr^eit
Uf;räcit ber Cuft, Snonbfdjeiii
bec Wonbicheln ufro.
u|tD. 31

34.1.41 H o r d a b e
Nordsee

Zunehmenc e Vereisung aller Hordseehäfen


Zunelxjnenc Hordseehafen undGe-
Hege Lufttätigkeit des Gegners. Jn
Wässer. - Rege
Wdssei-. der Nacht
zum 4-1. Bombei angriif Wesermlnde,
angriff u.a. auf Bremen, Wesermvnde,
Wi Ihelcishaven
V/i Ihel Lishaveti Hamburg. Schwerpunkt Bremen (70 schwere
Sprengbomben, OGG Brandbomben) größere Brände Europa-
Spreugb.mben,
hafen. Hehrere
haftn. Mehrert Werke beschädigt. Zahlreiche Brände in
Staat.
Stadt.

Kanal i

bese nderen Ereignisse. Wegen Wetterlage kein


Keine best
S-Bcotseinsatz - E.d.T.
S-Bootseinsatz F.d.T. beantragt Außerdienststellung
"Schnelle
"Schnelle U-Jagt f lottille11 (M.A.N.-S-Boote ) im Jnteresae
U-Jagt flottille" Jnteresse
Per&onallage Pi ontflottillen und Unterstellu..g
Personallage Unterstellung holländi-
holliindi-
scher S-^oote t: ls Sonderflottille für Defensivzwecke
uiiter E.d.T.
unter F.'d.I. - Frage
Irage wird mit Gruppe Herd
Nord überprüft.
Ueldui.g 1605).
(Siehe Meldung

A t 1 a n t i 1 k ü s t e
Atlantil

Troßschifi "Ermland" nach erfolglosen Bombenangriffen


Troßsohifi
des Gegners B:q<
Bi)'est
st eingelaufen. - Tanker "Breme" auf
h
Hückmarsch aas
Rückmarsch 09GGh
aus Atlantik. Standort 090G etwa 170 sm
Pini sterre. Ausweichkur&e
nordwestl. Fini
nordweetl. Ausweichkurse vor feindlichen Zer-
erhült Luftsicherung . - (s.Keldung
störern. Schifi erhält (s.Meldung K.F.Gr.
).
17G0).
1700

Skauerri
S k a g e r r E k /Kattegat/Ost
/ Kattegat/Ost gUg
ällb e ;i

Keine bes tiideren


cnderen Ereignisse.
1.T-Piotti
1.1-Flotti Ile wegen Eislage von Kristiansand nach
Stavanger verle gt. - Bewachung Ostsee—Eingänge durch Eis-
gang behindert
behindert. - Arbeiten an Wrack
V/raek im K.W.Kanal durch

A0ÖG023
~sf-

Dahiui
Saturn Eingabe bcö
beö Octe^,
Octea, 3B(nb,
lültio, SJcttec,
5Better,
unb Seegang,
c’cqang, S'tleuiblung
53eleud)tung, Slrf)tlgfclt
SicbtigF.lt 53orfommntffe
SJotfommntffe
U^vjeit
ltf|VJCit bec Cuft,
ber fiufl, 91]onb|d)e(n
9Honb|d)ein u|ro.
ufu>.

4.1.41
4.1.41 Prost und
atarkon Prubt
starken Hislage tiecinträchtict.
LüIU Jiislage beeinträchtigt.
Hach V- Maiin-Meldungen
V-MSL lU'-Maldungen aus Schweden, liegen in
Gegend
G ebend Marstram
Marstrajndd 5 ehemals la-
norwegische Schiffe mit La-
Englec nd
düng für Bngl
dm.g nd!!

U-Bootslage

Westl.En^land
ffestl.faM land keine Änderungen
Xr.aerungen (3Ö, 95i 105,
(3&, 95, 105> 124)
U 37 in CG 15, U 65 un DH 86.
U 106 autaus Kiel durch Skagerrak zur Unternehmung
ausgelaufen
ausgelaufen.
Italien«!
Jtalienei 19 in Bordeaux, 5 im Cp.Gebiet.
Op.Gebiet.
11 auf Ruckmaroch.
Rückmarsch,

J‘ laneaer
Besonderes: J ahener schreiben den Verlust eines ihrer
U-Boote
U_Boote der Tc duroh mit Ablaufrohr und
T< rpedierung durch
ausge 3 üsteten Rettungsbootes eines vorher ver-
Torpedo ausgerüsteten
Dampfe rs zu. Annahme stammt angeblich aus ver-
senkten Dampftrs ver-
trauenswürdigi
trauenswürdig, r Quelle. Nachprüfung ist nicht möglich.

Duftlage
Luftlage .

Ta/;esverlauf
Siehe Tag ;esverluUf der Luftwaffe,
Luftwaffe.
Nacht
Jn der Nu cht zum 4.1. starker Kampfeinsatz gegen
H
Bristol mit 78 Kampfflugzeugen. Schwerpunkt ^afen
7b afen
beiderseits d !£ G^leioh •■
t s Avon.Sehr starke Brandwirkung. G*leioh
zeitige Verse ichung Gebiet vor Cardiff-Bristol mit 14

*A mmzi\
0GG8M
-- ??

Saturn Eingabe
älngabe öts
beä Ortei>,
Ortei, ®lnb,
ffllnb, 3Beltec,
ffleltec,
unb
uni
n^rjeit
Seegang, S3e(eud)tuna
feegang, ®eleud)tung, fid)tfg!eft
bec 8uit,
üuft, 3Iionb|ct)e(n
Sid)tigteit
9Uonb|(I)ein u(m.
u|i»
55orfommniffe
Sortommntffe 32
ttljtjeit

4.1.41 g^gen London, Weymouth, Southampton


IM B. Stürangr: ffe gegen
u.a. Orte SüdeJi,
SudeJi,glands.
Afu Tii geinsatz von Einzelflugztugen.
Am 44•• 1. T Einzelflugzeugen.

Se'eluf twa: fe: Gruppe Nord meldet gustand Luftauf-


Seeluf
klarung auf Gr ind
klärung md Eislage:
1.) Norderney,
Horderney, List Hoernum, Thystedt, Aalborg,
Aalhorg, Drontheim
geschlossen. -
2.)Sola, Rant un stark beschränkt,
Leachränkt, wegen anhaltenden
Frostes nicht
niiht mehr belegt. -
n och offen, am 3.1. ein Flugzeug, am 4.1.
3.) Stavanger noch
zwei Flugzi: uge einsatzbereit, die die gesamten eigenah
eigenen
Mittel Gru,
Gru pe Nord für die bekannten Aufgaben dar-
s teilen//
stellen//
Aufklärung,
Aufklär unt südl. Nordsee hat vorübergehend Luft-
flotte 2, Scap, aufklärung Luftflotte 5 übernommen.
Scap,Li aufklärung
Nach
N ach Ansi :ht Gruppe Nord ist außer fehlender Unters-
Stützung BdU di;mit Zustand erreicht,daß deutacher
deutscher Seeverkehr
in Nordsee,Kat egatt, Skagerrak , Norwegenküste, sowohl
gegen U-Bocte
U-Boote iils
ls feindliche Einbrüche
hinbrüctje Ubcrv.asserstreit-
Uberwasserstreit-
kräfte nicht mn hr gesichert, gruppe beantragt Zuteilung
mij:hr
6O6 (Lau dflugzeuge).
Gruppe 606
Grupre

Die Übern ahme der Luftaufklärung für SeekriegfUhrang


Übernahme Seekriegführung
durch die Luft: Lotten ist naturgemäß mit erheblichen
Luft:'Lotten
Nachteilen ver’
aer'iunden,
Runden, da neben teilweise unzureichender
JJ
Durchführung
urchführung wi
Wi gen ungeschulten
ungeachulten Personals und anderwei-
anderwei-
tiger Aufgaben der Luftflotten außerdem erfahrungsgemäß
mit Verzöge ru g in Durchgabe der Meldungen gerechnet wer-
Verzögeruig

A 086825
H8S825
-

ftatum
®ntum Slngabe beg
Angabe bcä Octeö,
OcteS, 3Blnb,
ffllnb, ^Beller,
©etter,
unb öetgang, 93eleuä)tung,
«Seegang, Beleuchtung, crtd)tlqieit
S(d)tigfe(t 53 ortDmmnfffe
55ortommntffe
U^cjeit
Ulltjeit bec ßuft,
ber Cu(t; 9TConbfd)eln
SUJonbJcbtln u|ro.
u(m.

AjJ-d-L
4.1.41 den muß.
OM/ W.F.i
OKff/ Sührungastab
W.F. t. und Cb.d.L. Sührungautab
(38)
(38) (naohr. Gx-.Nord weiden
(nachr.Gr.Nord werden von de«
de» völlig unzureiohendefn
unzureichendefn
A
ufkXärung3Verl altniaaen
•“•uikiärungeverl ältniaaen unter Hinweis auf Eislage un-
terriohtet und erneut um sofortige Rückunterstellung
terrichtet Rüokunterstellung
K.Fl.Gr.6G6 füg Einsatz SceaufklBrung
K.PI.Gr.606 fin Seeaufklttrung gebeten!

MitteIme
Mi t te Ime eerkrie
rkr i e gf
gführung,
ü..r ung.

3.1. morgfns
morg' Bejohitßui.g von Bardia durch Alexan-
Beschießung Aleacan-
driengruppe "ffr rspitB", "Barham", "Valiant", 5 Kreuzer
"WirspitS",
mehrere Zerstö :-er. Gleichzeitig Bombenangriffe der
Zerstörer.
Luftwaffe,
Jtalienisi
Jtalieni s 4he
he leichte.- Streitkräfte im Sicherungs-
dienst für Gel itdurchführng eingesetzt.
Gelijitdurchführng

Landlaget
Landlage8 Jn Albanien weitere Pestigung
Festigung der Ver-
teidigungslage Zuführung neuer Kräfte. Bildung von
Reserven. Hoffi.ungiv.
Hoffnung!^ daß Krise überwunden.
uberwunden.
Jn Libyen vollendet sich langsam die italienische
Niederlage. Englischer Großangriff gegen Bardia offen-
bar erfolgreich.
erfolgreich u Gegner in Befestigungslinie einge-
drungen. Lage lobrhk
!obröik sehr bedrohlich. Engländer steht
bereits südlic i und westlich Tobruk.
MO
*08 8o>0

G/Skl.
O/Skl.
1/Skl.
^
^ /
/
kepS TT

/T
\
s<?~
Xntum
®alum Slngabe
Slngabt btä
DtB Octes,
Orttb, 3B(nb,
äBlnb, SBcttcc,
QBettec,
unb
U^cieit
U^vjell
Sctgang, Heleudjtung,
£e(gang, Söfleudjtung, ©idjtigtelt
ßicbligWt 2}ocfDmmntjfe
53otfDmmntffe 34
bet Cuft, 9Honb(d)eln
STIionbfdjeln u|».
u|n>.

(39)

I-1.41 L a 5.1.
ionntaK
ionntafi

Besondere Feindnachrichten.

Jj n K 1 a n d :
England

ii o r d
li t 1 a n t i k i
antik:

echiedenen ab^eänderten
Außer vei schiedenen Kursanv-'eiBui.gen
abgeänderten Kursanweisungen
an mehrere Dau
Dan pi'er
pfer erfaßt die Funkaufklärung keine be-
Feineuuchrichten
sonderen Fein Hordatlantikverkehr,
cLiachrichten über den Nordatlantikverkehr,
Hach ital
Mach italienischer
ienischer Meldung haben 3 Wachboote der
Shadd-Klasse tin
Shudd-Klasse in 1.1. morgens nach Vorratsergänzung
Ponta Delgada
Panta Belgada in südwestlicher Richtung verlassen,
verlassen.
soljen
Angeblich solj kürze 3 englische Einheiten nach
n in Kürze
Santa Cruz (Ttnerii'a)
(Te nerifa) gehen^um dort stationiert zu wer-
nocl unbestätigter
den. Nach nocl unbostätigter Meldung sollen auch 2 eng-
Krouzei in Tenerifa Proviant ergänzen; einelirma
lische Kreuze eineFirma
stellt größere Proviantmengen für englische Einheiten be-
reit.

Gibraltur-Bere ich:
Gibraltar-Bereich:

Flugzeugträger "Argus", 1 Fiji-Kreuzer und 4 £er-


klugzeuflträger Zer-
störer laufen nachmittags aus Gibraltar nach Westen aus.
Gegen mittag 1rifft
trifft der Truppentransporter "Empire
Trooper" mit 1 anadischen Truppen an Bord in Legleitung
Trqoper" Begleitung
/on 4 K^nonenlooten
von Kanonen!ooteu in Gibraltar ein. Holländischer
"-'■innu rk" (0610)
Dampfer "a-lmkt (8610) meldet 1753 Uhr GMT. einge-
leitet durch K\u t Beachießung
Beschießung durch einen Hilfskreuzer in
4cGa Nord
4CG8 Kord 220^
22C. West und um 1920 Uhr, daß der Hilfskreuzer
Dunkelleit aus Sicht gekommen sei. (Fehlmeldung.?),
in der Dunkel!eit (Fehlmeldung?),

Aoeee??
AöGG['?7
zMs.
tmtum
Intimi Slngabc beS
Slngabe Oitcß, fflinb,
bes Oct<8, SJInb, ®ettec,
-iBetltc,
imb
unb Seegang, 33elemf)tung,
S.egang. SMeurfjlung, Sld'llgicll
Slcbtlgtelt ^orfommniffe
33orfommnifje
U^cjeit
Uticsdt bec Cujt,
Saft, 9Honb|d)eln
Sllonbldjtln ult».
u|m.

5.1.41
3.1.41 S U d a t 1 a i.i
Süd t i k
FunlcaufklL rung erfaßt am
FiuiltaalklLruiig an. 5.1. im Sudatlantik
Südailantik -Be-
ugenden Funkverkehr,
reich regen drilr
dringenden Funkverkehr, hesoaders
besonders in
in den
den Ge-
Ge-,
Pre etown und
wässern von Freetown und Falkland. Falkland übermittelt
Falkland. Falkland übermittelt
nachm. Meldung Krisuzärs
am 3.1. nachm Kreuzers “New
“New Castle"
Castle" an Nach-
an Nach-
richtenoffiziei Montevideo und an Commodore Südamerika.
riohtenoffiziei
Demnach ist mi "Hew Castle" im westl. Südattantik
mi-|"Hew Sudallantik zu
rechnen.
P linkverkehr des
Aus dem Finkverkehr Chefs der
des Cnefs der Sädamerika-Bivi-
Sudamerika-Bivi-
sion ergeben s 4'ihaltspunkte für Bewegungen von Tankern
s: ch k^haltspunkte
Brennstoffe rgänzung
zur Brennstoff und Abgabe von Nachschubgütern
Nachschubgütem
fr
f. Einhei .en der
r die Einheiten der Sudauerikp-DiVision.
Südamerikp-DiVision. Treffpunkte
Treffpunkte
unbekannt.

Indisch
J n d i s c h r Gewässer:
Ozean/ Australische Gewässer;

C; iombo verbreitete 4.1. mittags, daß äKBeln—


Admiral C< aMTdln-
fahrende Schif: e im Ostindien-Bereich bei Tage und in..
in.
Mondnächten mi ; Höchstgeschwindigkeit und Zickzack-
Kursen zu fahr en
n haben,
Laben, solange sie sich nördlicher
uni. westlicher als 50 Ost befinden. Ausge-
als 10 Nord um.
nommen diu Gewässer des Persischen Golfs
nomiuen sind die Golfsl1
Der bisher in iustralien/Neusseland
j.ustralien/heuseeland befindliche Kreu-
zer "Perth" isi am 4.1. mit "Ajax" im Piräus
Piräua eihgelaufen.
eirigelaufen.

Nor
N o r d s e e

Keine besonderen Feindnachrichten.

* muyi
- w~
Datum Angabe beä
beb Orleb,
Ortes, ®inb,
ffllnb, SBeliet,
®£lttc,
unb
Uttrjelt
U^rjeii
Setgang, Beleucftlung, cld)tlgteit
0eegang, ©eleudjtunq,
bec Cu[t,
2uft, 9Ilonb[ii)em
Sidjllgtelt
9Iionb|if)ein ufm.
uim.
©ortommniffe
35Dcfommnfffc 35

■i^.1.41
1.41 K a n a 1 / W e s t r a
p ä a tu/i
Ui,i

(isleitzu^tiätigkeit
ßaleitzugti ätigkeit an der Südostküste und im
Themse-Gebiet wird erfaßt und Angriffe der Luftwaffe an-
gesetzt. Jm übe3fierase-Bereich,
rase-Bereich hat eine englische Einheit
be findet
Havarie und belf indet sich morgens auf dem Marach
Marsch nach
Harwieh.
Harwich.
Bd, benangriffe auf Brest.
Abends Bdibenangriffe Brest

F
3? r a n k r e ich
c h
Grüne Aufbringung franz.Darnffer
Auf Grund franz.Dampfer nach Gibraltar
hat franz.Admi ralitat
ralität vorläufig die gesamte franz.
dui oli
Schiffahrt dur oh die Gibraltarstraße angehalten.

Hachrichten vcn
Hanhrichten vcnüeutral
Neutral eni
ent
USA:
USAt "TUEcaloosa"
"Tu: caloosa" ist am 3.1. wieder aus Lissabon
nach New ausgelaufen.
Hew York ausgelaufen

Eigene Lage

Außerheimische Gewassert
Auberheiraisch«
Kreuzer 1'Scheer"
Scheer" meldet:
meldet;
"Versorg!ngsschiff
"Versorgtngsschiff ja". Bedeutung des Signals nicht
eindeutig geklärt.
gelnärt. Ski. deutet das Signal dahin, daß
"Scheer" mit £chifi
£chiff 10 zusammen, oder auch "Scheer allein
den Tanker "S~ orstad" angetroffen haben. Vermutlich ope-
oys-

MCS82Q
-M-
-tt-

ftotam
* 'tarn Angabe bco
Slngabe beä Otltb
OcttS, Sßlnb,
®(nb, SBettec,
fflellec,
unt)
unb Seegang, Oei.uifjtung,
Stegang, Slthllg-Il
©eltucblung, 6ld)llgfelt ©ortDmmntff ce
©oriommntff
ttitjclt bec Suft,
btc Sufi, 9Ilonb|d)tin
ünonbfdjein ufro.
u|to.

ii±±l "Soheer" und Schiff


rieren "Scheer" ochiff 10 gemeinsam. Da Eage
Lage nicht

klar, erhält Pii


Pi iise "Storstad" Anweisung auf jeden Pall
entapreohend bi s:
s herigen Befehls zu verfahren und sofort

Puakt 17° Süd 16° West zu gehen. (Siehe Pt.1605).


nach Punkt Pt.l6C5).
Peindlage Unterrichtung
Feindlage interrichtung siehe Pt,1335i
Pt,1335, 1423,
1423i 1502.

Raum Hör wegen!


Nor ,y e g e n i

Der geste . bei Egersund bombardierte Dampfer


(norw eg,Dampfei
(norweg,Dampfei "Suugg“)
"Snugg") ist trotz Bergungsversuche ge-

sunken.
s unken.
Über Havai ie Troßsohiff
Troßschiff "Dithmarsohen"
"Dixhmarschen" trifft erster
Kurzbericht eil:
ei .(Siehe Meldung 2325).

Nordsee/ Kanal«
K a n a 1 I

Geleitdur chfiihrung
chführung und Wegekontrollen planmäßig.

i7etterlae e keine banensuchtatigkeit.


Wegen Wetterlage Minensuohtätigkeit.

Nördlich Inuiden Vorposteuboot 306 mit nach


imuiden sinkt Vorpostenboot

LIinentreff er.
Minentreffer, 'iireffer
reff er tritt außerhalb des Weges "rot"
ein. (Kdt., 11 Mann gerettet).
Ein Sehne iIbootseinsatz
]Ibootseinsatz entfällt wegen Wetterlage,
Wetterlage.

A t 1 a n t i 1 k
k äs t e
äs t e

Keine bes tnderen


caderen Ereignisse. EuftaufKlärung
Luftaufklärung nimmt
nimmt

den aus dem At : antik zurückkehrenden


zurüukkehrenden Tanker "Breme" auf,
ff auf Brest erhält Tanker "Ermland"
Bombenangr jff
Bei Bombenangri
Treffer (Blind, ;änger), nur unwesentlicher Schaden.
Gruppe 80f
80{ bewaffnete Aufklärung über der Biskaya,
Notlandung ein< Ju 88 veranlasst Gruppe West auf Gefahr
eint r Jn

K 08683»
- /i-
63-
Sntum
$ntnm Slngnbe btä
Slngabe bcä Ortcß, 'IBfnb, SBjtlec,
Otteä, ffilnb, SBcttet,
unb
Uljcjeit
Ufitätit
Cetgang,
Seegang, SPeleucljliing,
S3eleucf)tung, Sidjllgtcit
bfc £ufl,
bet liufl, 9Tionb|if)eln
9ltonb[[f)eln U|CD.
U|ID.
^orfommniffe 36
3G

■J.1.41
j.1.41 Totalverluat Heder
Totalvorlust jeder Maschine bei Motorstörung
Motoratörung über
See hinzmveiae Giup^.e halt
hinzuweiaei. Gruppe liält auf Grund dieser Tatsache^
Tatsache^'
die Ju 0888 ala ?ernaufklarer
ernaufklärer über See nicht für geeignet
und bittet ui.i 3e reitatellung eines geeigneten Typs.
um Bereitstellung Typs,
Die Mange
MängelL der Ju 88 udduhd die Nachteile der Landflug-
Lei Fern lui'klärung
zeuge bei .lUfkldrung über
Uber See sind bekannt. Sie
miiaaen aber im Interesse
müssen Jnteresse der dringenden Notwendigkeit der
Seeaufklärung in Kauf genommen werden. Nach Prüfung der
Lage FW 2 Jo-Haschincn
der PW jC-Maschinen und übriger Flugzeuge ergab sich
ala schnellste
als aehnellate isiS zu verwirklichende Abhilfe des unerträg-
liehen Zustand äsa der Fernaufklärung über See nur die Hog- Hög-
lichkeit des R ickgriffs auf die Gruppe 8o6 6o6 und die For-
Au j rüstung der Ju 88 mit Zusatz-Ausßentanks.
derung nach Ausrüstung Zusatz-Ausßentnnka.
e reichende ^indringtiefe ohne Bombenlast
Die damit zu erreichende
betragt 810 81G sn, d.h. 80 8G am
sm weniger ala
als FW
PW 200
2üü und 90 sm
weniger als Bf/'
AI 138 B bei Schleuderstart. Die weiteren
Möglichkeiten ur Verbesserung der See-Fernaufklärung
See-Pernaufklärung ver-
wer-
(40) den vert- dem Ge icralstab
icralatab der luftwaffe-überprüft.
Luftwaffe überprüft.

S k u
a g e r r k/Kattegat
Keine be
bessanderen
mderen Vorkommnisse. Die Luftaufklärung
denuSkagc crak muß wegen Hebel
über denuSkage Nebel und wegen Vereisungs-
gefahr abgebro hen werden. Gruppe Nord meldet, daß heute
schon der dri t|te
dritfti;e Tag istr(an dem die Luftaufklärm.g
Luftaufklärung im Skager
ausfallt uid
rak ausfällt id bittet dringend, die Bereitstellung
angeforde rtten
der angeforderlt landflugzeugen
en Aufklärungsstaffel aus Landflugzeugen
beschleunig jn.
zu beachleuni ;n.
Gruppe we ist mit Recht auf die Möglichkeit nächtli -
Binbruchs versuche schneller britischer Seeetreitkräfte
eher Einbruchs Seeetreitkrafte
in das Skager:liik
Skagesrr Lin ohne
-ik hin olmc daß eine rechtzeitige Erfassung
der Bewegungen des Gegners durch die Luftaufklärung
sichergestellt wäre.

h 08ß831.
0GC831
Saturn Angabe beb
älngabe bcä Ocl.» dtinb, ®etttc,
Otteä, SBinb, ffletlec,
unb Setgang, SPeleud)tung Sldiligtelt
Seegang, SBelembtung, Sldjtigteit Dörfern
55 o r t öm mnlffe
m n i f| e
ttfjvidt
Ufirjcit bec Cuit, 9Uonb[d)ein
bet 9Uimb|cl)eln u[u).
u[ro.

5.1.41 Die laufenden


Die laui'enden Bem'.'.liungen
Deic.'huiigen der
der Ski.
Ski. beim
beim Luftwaffen-
Luftwaffen-
fülirungsstab zz ir
führungsstab .r Bereitstellung
Bereitstellung der erfofderlichen
der erfofderliohen

Stafiel haben pisher


Staffel haben pisher kein
kein Ergebnis
Ergebnis gehabt.
gehabt.

U-Bootslage
U-Bootslage ..

Jin Op.Geb
Jm Op.Geb et et keine
keine Äi.derungen.
Änderungen.

U 37
U meid t Rückmarsch, Versenkungsergebnis
37 meldet Veraenkungsergebnia bisher
66 Dampfer mit
Dampfer mit QbüO
0600 BRT.
BRT.

Engl. Da
Engl. ,mi )fer
Dam "Shakespeare" (5920)
jfer "Shakespeare" (5920) meldet
meldet in
in

1803 Kord 2111


18G5 llord West (nordöstl.
2111 West (nordüstl. der
der Kap
Kap Verden) D-Boots-
Verden) U-Boots-

angriff. Piir
angriff. Pur .e Position wurde
.e Position wurde U-Bootawarnung
U-Bootswarnung gegeben,
gegeben,

(41) (Capfillini^. E
(Oapfillini^. ne weitere
E ne weitere U-Bootswamung
U-Bootswamung wrfolgt
arfoigt nachm.
nachm,
für 3G°Kord
für 30°liord 'ischen 20° und
sehen 20° ui.d 23°
23° West
West gegabe«
B^gebaa (D-Boot
(U-Boot 65)
65)
Eurs und
Kurs Fahrt des
und Fahrt des Bootes wurden mit
Bootes wurden mit 0
0 bis
bis 15
15 Grad
Grad und
und
IC -
10 - 11
11 am äng i^eben.
am äng Jjeben.

Handelsschiffahrt.

Über
Über die )age dea
die 5age des Welt-Iankerraum^s,
Welt-Tankerraumes, seine Be-

•stände,
otände, seine (‘ätigkeit
Cätigkeit und seine
und seine Dienste
Dienste für
für die
die Feind-
Feind-

Versorgung sie
sie e
e Abhandlung der 33.Abt.Skl.F.H,
Abhandlung der .Äbt.Skl.F.H,

(42)
(42) “Fremde
"Fremde Handel schiffahrt" Bericht
Handel!3 schiffahrt" Bericht Nr.26/40
Hr.26/40

essende Schlußfolgerung
Zusammenfilesende des Berichts
siehe übarnächbte
übernächbte Seite.

*086 f> G 9
- 6S--
-

Xtutmn
Xiitum Angabe beS
Eingabe be^ Otlce, 3(nb, SBellec,
Ode«, ®inb, Btltec,
unb 0cigang ©eleudjlung,
Seegang, ^eleudjlung, Sldjllgted
öld)tlgielt ©orfommniffe
Sortommniffe 37
UI)c;dl
Uljväeit bet Cuft, 911onb[cf)eln
bec OTonbldjeln u|ro.
u|tD.

55-1-41
-1-41 Luftlage

lagt sverlauf der Luftwaffe,


Siete läge
Siehe
Nac ht zum 5.1. starker Kampfeinsatz gegen
Jn der Hac
die Hafenstadt Avonmouth. Ferner Angriffe auf. Bristol,
London. Jn den Gevmesern
Gewässern von Bristol gleichzeitig IAI—
LM-
Ve rs e uohung.Jn laufe des 5.1. Einzelst0ra.igri.ffe
Verseuchung.Ja Binzeistörangriffe gegen
verschiedene : üstungsziele und Flugplätze Sildengländs,
Südenglends,
Bei Angriffen ££uf Goleitzüge in Ihemse
uf Geleitzüge Themse werden 2 Schiffe
sohv.er beschäd gt.
schwer

liittelmeerkriegf’ihrung.
Mittelmeerkriegführung.

Keine besonder« n Ereignisse.


Ereigriisoe.

C/Skl.
C/Skl

'V.
'"l,
J/Slyl.
j/Sk^L.
//^

? Ast
Astd/II

II
Saturn Slngabc
Slngabe beä Otleb,
Ortt?, ®lnb,
ffilnb, SBetttc,
fflelltr,
unb Sfegang, äBeleucbtung,
öttgang, Söcleutblung, >6(d)tlgtelt
Sldjtigteit ^orfommniffe
33Drtommntffc
Uljrasit
Utjrjeit bec
ber Cuit 9Ttonbfrf)Ein u|m.
Eu(t, 9nonb|(f)tin ufm.

5.1.41 HachtraR zu "HanJelsschiffahrt"


Hachtrap; "Handelsschiffahrt"

Zusamintinfaudiu
Z uaanunenf a a a iu üi
£1

Die englj
engl: sehe
che Tankerflotte umfaßt unter ei
elß-.ni.r
g-ener
Flagge 3
ila.Tge 5 118 1
64 BRl'j
G4 BRI ) gechartert un,d
u^d teilweise auch un-
ler engliache
ier englische Flagge gestellt sind 1 083 020 BRT. Jns-
Plagge
geaamt fahren 4 202 284 BRT mit einer Jahresleistung
gesamt
von rund. 25 Md|l lionen to für englische Rechnung, dem ein
jährlicher Kr gsbedarf an Mineralöl des Mutterlandes
gabedarf
von 15-16 Uiliji
läiHiIonen
ionen to, des gesamten Empire von 23 - 24
Millionen tolft
lliliionen lo / genübersteht.
Sollte ei
e: England gelingen, den gesamten ölbedarf
in V/astindien
ffestindien USA und Cauada
Oaaada - mit seinem Transport
Tranpport
(43) auf der nördl: chen Atlantikroute - zu decken, sß daß

es auf das peü sische
daa pej aische 01
Öl mit seiner Anlieferung um das

Kap der Guten Hoffnung verzichten kann, so erreichtEng-


hierdurcl. ..i.it.
land hierdurch weitere Leistungssteigerung
eine weitere lalst^.'S^t-l. crun.-: seiner
Tankerflotte \m
ija mindestens 25 j°-

Schlußfolgeruilg; England kann sich noch einen erheblichen


Schlußfolgermig:
Öl-Mehrverbrauch leisten, ohne hinsichtlich des Transport-
TransporV-

problems ein besonderes Risiko einzugehen. Die Transporte


Transport-
Kapazität der England zur Verfügung stehenden Tanker-
kapazität
flotte geht e: ’heblich über den gegenwärtigen Bedarf hinau»
erheblich hinauf
ermöglicht also
aluc zur Zeit noch wie in den letzten Monaten
das Heranfühmn
Herauführ:n größerer Reservent)
Reserven^) Ei.-e
Eine Gefährdun,-
Gefährdung der
englischen Ve ^aorgung
^sorgung erscheint z.Zt. nur be^. einer Zer-
bei

V >rräte und Umschlagseinrichtungen


störung der V>rräte ümsohlagseinrichtungen in den
H^fen muglich
Häfen möglich

+
Bemerkung; Ab ehrmeldungen und Berichte aus England
) Bemerkung:
»stoffVersorgung sagen, daß ein Treibstoff-
über die Trei >stoffVersorgung TreibHtoff-

En,igLand bestent. Es sollen im Gegenteil


.gLand nicht besteht.
mangel in Er.,
erheblic ie Vorräte vorhanden sein.
noch erhebli

1*086834
fc08G83i
1
- £
tmtum
tCotum Angabe bcö
Oes Ortc^,
Orten, ^Blnb,
SBInb, 5Better,
SBetter,
unb
M^rjeit
Seegang, $öeleud)tung,
€crgang,
bec
Seteudjlung, Sid)tigte(t
brr Cuft,
ßuft, 9nonbfd)eln
cldjttgielt
JlJtmb|d)eln uft».
u|t».
33orfommnlffe
53otfommntffe 38

.1.41
53.1.41 Besonder
Bebondur üolitischeijachrichten.
jolitischeUaohriohten.

P r a n k r e L c h
W.ot.KcnmLssion Bcriohtet ülier verschiedene Vorgänge
W. St.Komm Lssion Berichtet Yorcänge
der letzten Tu'e,
Ta'e, die Rückschlüsse zulassen auf augen-
augen-
blicklich durciaus
durciuus positive Einstellung französischer Re-
gierung zu ein.r
einir Zusammenarbeit mit Eeutschland:
Deutschland: z.B.
Uineralölliefe?ung
lij.neralöllief e ?ung der Franzosen
Pranzosen aus
ans ITordafmka
Hordafrika an i
Jtalien für Kriegführung in Libyen - Bereitwilligkeit der
franz.Regierunj
franz.Regier un zur Durchführung deutscher Rüstungsauf-
RUstungsauf-
träge - Bereit3Chaft
trüge Bchuft der Franzosen
Pranzosen zur Durchführung
deutschei|Apfel iinentransporte
deutscheijApfel äinentransporte zwischen Spanien und
franz. liittelm
Llittelm erhifen.
orhäfen. - Uneingeschränkte Portführugg
Fortführugg
der franz. HinMin ralöltransporte aus Hordafrika
Nordafrika nach dem
Mutterland. -
Gesamteindruck der W.St.K, daß franz. Regierung Entgegen-
Gesamtelndruck
kommen zeigt, an im Beweis zu geben, daß an Politik der Zu-
sammenarbeit f cstgehalten
samnenarbeit stgehalten wird. Hach
Nach Auffassung W.St.K.
ist engere uns n-LCht
nicht bekannte Fühlungnahme franz. Regie-
Engla id nicht
rung mit Kngla nictit erfolgt. Frankreich steht z.Zt.
offenbar zwisc ien zwei Feuern; auf der einen Seite be-
fürchtet Regie dingcung auf Grund Meldung engl, und amerik.
Propaganda deutsche Zwangsmaßnahmen gegen unbesetztes
Gebiet, andere rseitswird
?seitsv:ird sie von England unter ver-
stärktem Druck gehalten, um von einer Zusammenarbeit mit
Deutschland absurücken!
abcurücken!

A 086835
Ö8G8'
Dutum
®ntnm Slngabe
Angabe bcä
beb Ortes,
Orte«, ®lnb, ®ell£t,
SBInb, ®et(eu,
unb ©etgang, SScItuiblUHg,
öeegang. ©läjllgteil
!!3eIeud)IUHq, öfd)llgtelt ^orfommnfffe
SSorfommnfffe
Utjcjeit
Uftrjcit bet üuft,
bec £u[t, 91tonb|d)eln u|tD.
Jltonbfdieln u[0).

6.1.41 Rußland
Dienstzeitverlängerung der Soldaten der Luft-
Dienstzeitverlungerung
streitkräfte icer
atieitkräfte Armee und der Roten Marine.
er Roten Arinee
Aktive Dienstzeit auf 4 Jahre verlängert.

B u 1 g a r i

Hach
Nach juge slawischer Hachricht
Nachricht versucht Rußland
russis3 che i Botschafter in Sofia Einfluß auf die
über russischst
Außenpolitik Bulgariens zu gewinnen. Er soll König

Boris geraten haben, sich nicht dem Dreimächtepakt


anzuschließen Jn ähnlicher Dichtung
Eichtung übt offenbar die

Türkei Druck auf Bulgarien aus.


Al lg enteil, ist auf dem Balkan eine
Allgeme lebhafte diplo-

matische Tätig'
matioche Tätig;keit Sowjetrußlands erkennbar.

Grieche n 1 a n d
Erklärung
Erkläruni Regierungschefs Metaxas,.
Metaxas, daß Griechen-
land Anspruch auf den Dodekanes erhebe und sich notfalls
notfalla
mii Gewalt aneignen werde.
die Jnseln mi

Vorderasiatischer
Vcrderasiatis' iher Raum;

Verschietene
Verschied ene Berichte deuten auf Zuspitzung der

Lage im Nahen Orient. - Bemühungen Englands zur Er-


richtung eine t Großarabischen Reiches unter britischem
Einfluß. Das neue Reich soll Jrak, Transjordanien,
Palästina und Syrien umfassen. Militärische Vorberei-
tungen ■k'nglan
-^nglan ls im
fim Raum Ägypten - Palästina hängen mög-
licherweise m
lichtrweise m-t Bperaticnsplänen zur Eroberung|3yriens
L .t Bperatiohsplänen EroberungjSyriens
zusammen
zusammen.
- ii'
®atum
ütatum Slngabt btä
Angabe beä Orte«,
Oclts, ffiinb,
JJfnb, ©tliec,
SBelltr,
unb
U^cjeit
S.cgang,
Sttgcmg, © l.udjlung, Slrf)llg[elt
©tleudjlung,
bec Suft,
ßuft, 5nonb|(f)eln
&td)llgrell
9Tlonb|(t)fln u[o.
u|m.
33ot?ommntffe
55orfommntffc 39

6.1.41
6.1-41 a n / R a gS 1 a ii
J a p & n d i
C 1'4 Tokio berichtet im Kr.Tagebuch vom
Mar. Attaqhi
Har.Atta
Ui: terredung mit Vizeaußenminister Obaehi,
30.11. über Ui; Obashi,
hin ■ies,
der darauf h.in|.! ies, daß er unter den augenblicklichen
Verhältnissen eine engere
Verhältniaaen engera Anlehnung an Rußland oder gar
lliohtani.griffspakt
einen niohtan/ iffspakt für völlig außer Bereich der
Möglichkeit an|s,
Mcgliohheit ai ähe. Forderungen der Hussen
Russen seien so erheb-
Jbpan keine Regierungskonstellation denkbar
lieh, daß in Jhpan
sei, die im St ende
inde wäre, sie anzunehmen.

USA

Rede Roose
Boose velts vor dem Kongreß mit einer offenen
Kampfansage gla gen die Achsenmächte!
gje Achsenmächtei Steigerung der
eigenen Rüstung und eigenen Verteidigungsnaßna'imen,
Verteidigungsmaßnahmen,
((44)) uneingeschränkt C ß - großzügigste Unterstützung der eng-
lischen
1 Kriegflhrung
Ischen Kriegfi hrung durch Lieferung von Kriegsmaterial
ohne sofortige Bezahlung. - Erhöhung der Produktion,
die z.Zt. noch unzureichend. - Ablehnung jeden Diktat-
friedens der Ac.
Achsenmächte.
hsenmächte.

^O.GQS37
H).CSS37
-
- W-

$atwm
'fiatwm Eingabe
Angabe btä Ott.. SBinb,
beä OrtcS, SBInb, ffletlec,
ffltttec,
unb S..gang,
Seegang, ®Seleud)lung,
l.u(f)tung, Sldjllgtelt
Sldnlgtell 55 o rt f? o m m n t f f ec
35
Hfjtjell bec £uft,
btt Sufi, 'Jll=nbjd;rin
JTbnb[cf)tln ufm.
ufts.

6.1.41 Ti,F:t;'be^prchunr
lagebesprchung beiui
beim Chef der
Seekrlegaleitung,
Seekriegs lei tunt:.

Beaondei
Besondei

1.) Chef EJkl.


il. ordnet Fühlungnahme mit A.A. an
betreffa
betreffs die
<3 e sa unglaublichen Verhaltens
Verhaltene verHchiedener
Handelaschiffe ■ die von sich aus im
ungariachei Handelsschiffe
ungarijehei
Dienste
Dienate dei Versorgung
Veraorgung Englanda
Englands fahren!

2.) Planung' Uni emehmen "Attila":


Planung'Unternehmen "Attila“:

Zur Pi age Luftlandeuntemehmung zur Beaetzung


Besetzung
(45)
(45) aiehe Handakte "Attila"
von Batteri en siehe "Attila“ Vfg.Nr.

Lage 6.1.

Beaondere Feindnachrichten.
Besondere

E n rt 1 a n d :
Nord t 1 antik«
antik)

Gele itzugtätigkeit keine neuen Nachrichten,


Über Gelt
ar.Attache Washington
Nach Meldung Iijar.Attache Waahington befinden sich nach
Preaae vonjden
Presse eraten 50 von den USA übemonmeS^er-
vorigen ersten übemommeS^äer-
atörern
stdrern noch 7 in Halifax bzw. St. John wegen Fehlens
Fehlena
geeigneter br: tiacher Beaatzungen.
tischer Besatzungen,
Sehr zuve rläasiger V-Uann
zuv< rlassiger V-dann meldet«
meldet:
"Formidable" seit
Flugzeug räger "Fcrmidable" aeit Wochen im Dienst
Dienat
angeblich z.Z . unterwegs im Mittelmeer oder
odei. Atlantik,
mogli cherweiae
möglicherweis! zum Einfahren 'im V/estindiachen
Y/estindischen Raum.

M8C83H
- m
- ?/-

®ntum
3 ntum
unb
älngabe bcä
Slngabc bes OrtcS,
Otlcs, ®lnb,
JBInb, SBclttr,
Seegang, 25eleud)lung,
£eeqanq,
®etter,
5öeleud)lung, Sldjligtclt
Sidjligtelt 33orfommntffc
53orfommniffe
40
mitjcii
U^rjcii bec Cu|t, SHonblijeln
bet 9Honb|d)eln u|tD.
u|to.

6.1.41
6.1.41 "Viotoriaus" ui d "^ndomitable" haben größten Teil ihrer
"Viotorinus"
■fluczeuee schoi an
Flugzeuge n Bord. Einer dieser beiden Träger
25.12. A or Hilford■
lag am 25.12.
Idg Millord. Träger nehmen Brennstoff, Flug-
Elag-
usw. in Ipubroke
zeuge usve. üilford über.
Ifembroke - Hilford
Über die Versorgung Englands über Lissabon wird
Üter
b'richtete
berichtet!
Wahrend dt
Während d« s Winters erfolgt die Ausladung von neu-
Kühlechj ffen
tralen Kühlschi|f lissabon und Weitertransport
fen in Lissabon Weitertransport zwei-
mal in der V/ocl
Wocl e mit Eilschiffen,
Eilschifien, die unter dem Schutz
Hafen
der Jahreszeit in 2 bis 3 Tagen nach südwestengl. Häfen
(Swansea) gehet (und damit den langen Weg ..imim Geleit um
Jrland vermeide n).
Irland

Gib
G i b r a 1 t r -Bereich:

Flugzeugtitäger
Flugzeugt: äger "Argus", Kreuzer "Berwick" und zwei
Einheilen
weitere Einheil en gehen wahrscheinlich aus dem
lern Gibraltar-
Bereich nach dt
ds m Clyde.
Clyda. "Argus" und ein Piji-Krt-uzer,
Fiji-Ereuzer, so
wie 4 Zerstöret haben am 5.1. Gibraltar nach V/esten
Westen ver-
lassen.
Ebenfalls am 5.1. 1 Hilfskreuzer und 1 Zersstörer
nach Westen au:
aut gelaufen.
n
1J efen ein Kreuzer der "Dido"-Klaase,
Am 6.1. lj Dido"-Klas3e, 4 Zer-
stbrer und 4 E
störer Fi hrgastschiffe aus Gibraltar aus.

H i t t ela t ' antik


Kitt
Funkaufkli. rung erfaßt eine von der Admiralität am
Funkaufkl
aus gegebene geschlüsselte Anweisung an alle
5.-1. abends au:
5.1.
Handelst; (jhiffe
engl. Handelss cjhiffe im Heimatbereich, , nach der alle einzel-
fahrenden brit Handeisschiffe
Ht-ndels schiffe
11.)
.) im Gebiet innerhalb 1CC0
1GC0 am
sm von England und 500 sm
andere: Ländern,
von andere

A 00C839
00G83.9
-

Sin tum I
®atum Angabe
Eingabe bvü
beä Orte«,
Octeb, 5Binb,
®mb, ®ettcc,
5ßcttcr,
unb vScegang, Selcud)lung,
Setgang, Selcud)tung, ©ld)(lgteit
Sld)tlgtelt 55Dr{ommntne
SSorfommniffe
Ul)r;dt
Itijxjcit I bet Suft, STtonbfdjein
ber OHDnb|dieln u[ro.
u[n).

2. )im Gebiet 6 i (östliohar


(östlicher
)ic Atlantik) nddl.des
näöl.des Gebiet 6i
6.1.41
(46) Äquators in iffirhalb
rhalb 5G0
500 sm von irgendeinem Land,

gan 2;en
3. )auf der ganze n Preetown-England-Route und

4.
4. 8 50 sn
sm von )innerhalb
Freetown nach jeder Richtung 810

es und infiellen
während des Ta ;es in^iellen Mondnächten mit Ausnahme

bei schwerem Wäitter


tter Zickzackkurse zu fahren haben,

ist .vermutlich zurückzuführen


(Anweisung it zurückzuftüiren auf das Auf-

treten von U-
U-B oten westl.Afrika, besonders von U 65).

Aus geschl.Runkspruch an
einem geachl.Blinkspruch
einen] an das
das Walfangmutter—
iYalfangmutter-

schiff "Svend Foyn" vom


Foyn" vom 5.1.
5.1. ist
int ersichtlich,
ersichtlich, daß
daß
Ha rpion von 2 anderen Dampfern Walöl
der Dampfer H^rpon
übernimmt.
übernim.Tt.

J n d i s o
c h s r Ozean:
Ozean

Vom japanfi sehen Attachi


japanischen Attachi in
in Rom
Rom geht
geht folgende
folgende Nach-
Nach

rieht ein:
richt
Am 22.12.
02.12 Geleit
Geleit aus 4
aus 4 großen
großen Dampfern
Dampfern aus
aus Sidney
Sidney
ausgelaufen. Namen
mit Hordkurs ausgelaufen. Namen der
der Daa
Daapfer sind:
pfer sind:
"Queen Mary"
"^uecn x nd
ind "Aquitania" mit
"Aquitania" mit austral.,"Awatea"
austral.,"Awatea" und
und
Mo narch"" mit
"Dominion Mcnarch" mit neusseländischen
neusseländischen Trüppen.
Truppen.

Ein Empress ,r sowie


Da mpfei
Empress-Dampfer sowie 2
2 weitere,
weitere, bewaffnete
bewaffnete von
von etwa
etwa

IC 000 BRT. au 30.12.


30.12. früh
früh aus
aus Sidney
Sidney ausgelaufen.
ausgelaufen.
"Achilles" 29 12.
29.12. ausgelaufen möglicherweise als Ge-
leitschutz füi 3 Dampfer.
3 Dampfer. Gleichzeitig
Gleichzeitig besagt
besagt eine
eine
Leidung,
italienische leluung, daß ein Geleitzug, dabei "Queen
dem jap.Marine-Att.
Mary"(der von dem jap.Marine-Att. erwähnte Truppen-
erwähnte Truppen-

transport?) ±i t mit motor.


±si notor. neuseeländischen Truppen,

54 Flugzeugen 48
48 Panzerwagen, Geschützen und Lebens-
useeland nach Singapore ausgelaufen sei.
NE useelend
mittein von He
am 6.1. am 4. e
lombo änderte
Admiral Colombo änderte am den am
den gec
gege- “
ie folgt:
benen Befehl vie "Alleinfahrende Schiffe im Jndi-

fth 086012
ocoe 10!
- E3-
Slngabe beä
Eingabe bcS Orte«,
Orteg, ?Öint),
3B(nb, ©etter,
ßeegang,
©eegang, 53eleud)tung, 0lrf)t(gEe(t
33eleud)tung, @td)tigtett 33Dtfommntff£
^ortommniffc 41
bec £uft,
Cuft, ©onb|rf)e(n
©onb(d)e(n ufm.
ufto.

sehen
sollen haben die größtmöglichste Geschwindigkeit
Ozean taten
zu laufen und am Tage und in mondhellen Nächten Zickzack-
kurse zu fahren, wenn sie sich nördl. als 10°
fahre(n wenn 10 Nord und
westl. als 55 Ost oder nördl. von 21° Nord und westl.
biejfinden. Am 6.1. abends gab die Admiralität
von 47° Ost befinden.
an dia Kapitärjee der Handelsschiffe Anweisung!
die Kapitär
eie von einem
Falls sie
Palls inem feindl. U-Boot oder von einer Über-
Ober-
Wassereinheit gejagt werden, sollten sie zu ihrem Notaig-
wassereinheit Notsig-
Posi tion , Kurs und
nal stets Posiltion und: Fahrt des Feindschiffes
Peindschiffes
.melden."
Meldungjiiv erden an Auslandskreuzer übermittelt.
Lielduiignv

Nordsee
Nord s e e

jrmale 3uftaufklärungstätigkeit
Normale
N 1uftaufklärungstätigkeit der gegnerischen
18.Luftgruppe über der nördlichen Nordsee. Dabei An-
IS.iuftgruppe
flug der norw isti chen Küs te.
Jm Firth of Porth
Forth Beobachtungen von Minenräumbooten.
Hinenraumbooten.
Liftaufklärung
,i ftaufklärung stellt regen Geleitzagverkehr
Eigene Li Geleitzugverkehr
Cstküs1|ee Englands fest. Am 5.1.
an der Cstkas besonders
Dampife rverkehr an der Südostküste. (Zwischen
starker Dampfs
1000 und 180&
10L0 1800' etwa 160 Dampfer, davon 110 Dampfer
Harv i ch und Themse in Richtung Themsemündung,
ich
zwischen Harvji
5.3. nachm: ttags sichtet Luftaufklärung bei einem
Am 5-3.
.nentreffer
Geleitzug Mi:
Um sntreffer und Sinken eines 5 000 t Dampfers,
Dampfers.
Verlust! Bri lache
Ische Admiralität gibt Verlust der
der'Vor-
Vor-
postenboote Lennymore" und "HarvestglffiUer"
hennymore" "Harvestgkaaer" bekannt.

Kanal/ Westra'i m/ Jrische Seei


Westraim/

Auf Grund Funkbecbachtung


Gruni Punkbeobachtung wird mit einer feindlichen
Schnellbootsmlternehmung
Schnellboots Unternehmung gegen eigenen Küstenv/eg
Küstenweg gerechnet.

K 0838#
K OÖG 'B #
-

®ntum
Saturn Sngnbe beb
Eingabe lee Octeä,
Octcä, fflinl,
®lnb, fficltcr,
©Eller,
uni'
univ Seegang, SOeleudjiung,
0eegang, 35eleud)tung, @fd)tlgtell
Slebtigtelt 35 orfpmmntffe
5}orfpmmntffe
n^täcit
H^rjcit ber
bec Sufi,
üuft, ©onblifteln
91}onb|d)eln u|U).
u(m.

6.1.41 Llmenauoh
Minenauchäer im Gebiet Liverpool sollen am 7.1. die
AiiSteuerungsW'e^e
Ansteuerungawe^i ;e in der Liverpool-Bucht
Liverpool-Buoht absuchen,
abauohen, da
1 • um 16C0 Uhr ein wichtiger aualaufender
am 7 • 1. auslaufender Geleit-
Bar-Fe ue
zug bei Bar-Pe
äug ueraohiff
rschiff stehen soll,
soll.
Lonqooner
Hach Lond ner Rundfunk sind die 5 Schlachtschiffe
“King George", "Prince of Wales",
"King ffales", "Jellicoe",
"Jelliooe", "Beatty",
und"Duke
und 'Duke of Y ork" jetzt fertiggestellt.
York fertxggsstellt. Schiffe
Soh'iffe seien
hereit
bereit(um d|iiee englische Flotte eingereiht zu werden.
um in ci

Eigene Lage

Rüstungasfand
Rüatungastand

neuten Bauplan der Kriegsmarine nach dem


Siehe neiien
vom Dezember 1940.(
Stand voa 3150/40). Da-
Vfg. K I Ep 3150/40)«
nach sollen in]
in Jahre 1941 in. Dienst gestellt werden«
1 Schlachtschiff ("Tirpitz") 31.1.»
31.1.>
1 Kreuzer ("Seydlitz") 1.12.,
(“Seydlitz")
6 Zerstörer,
9 Torpedoboote ( und weitere auf ausländi-
schen Werften.),
7 Torpedofangboote,
'92 U-Boote
•j92 D-Boote ( davon I./41 12, JI.
II. 8, III*
III. Hi
14»
IV. 16, V. 15, VI. 17, VII, 15,
VIII. 19, IX.
II* 18, X.
I* 20, XI,
ZI, 19,
XII. 19. )
M-Boote(auf deutschen Werften)
51 U-Boote(auf
33 M-Boote (auf ausländischen Werften)
38 S^Boote,
S-rBoote,
57 R-Boote,
26 Küsten-M-Boöte,
0 55 Vorpostenboote (auf ausländischen Weifte»'
kO 8
kOMV* ^- 55
Vorpostenboote (auf ausländischen Wer'ton
- *5-'
Xmtum
Datum Angabe bc^
bcö Orteä,
Ortc^ ©(nb,
^ßtnb, ©etter,
3Better,
unb
Ufjrjett
Ufjtjeit
©ccgang,
Seegang, öeleudjtung,
53eleud)lung, StrfjltgWt
bcc Cuft, 9nonb[rf)dn
bec
6ld)tigtelt
©onbfrfjeln ufto.
u{0).
^Docfommniffe
StortommntUc 42

6.1.41
5.1.41 Außarheimische
Außerheimische Gewäsaer:
Gevmseer:

"Schote:r" und Hilfskreuzern


Von "Schete: Hiliskreuzern keine Meldungen,
Keldungcn.
Untärriohtt ung über die Feindlage aiehe
Untüirricl. siehe Ft. 4201,
I^OI,
1311 und 1824.
1824.'

Raum N o r we
v/e gen
Ai.grijf:fen von
Bei Angrijf voü Feindflugzeugen auf H'ndelsschiffe
Handelsschiffe
und Vp.Boote Raum Sognefjord bis Haugesund kein
Schaden.
Bergungs ction Tanker "Dithmarechen"
Bergungsdli.ction "Dithmarschen" erfolgreich,
freigel: omraen,
Schiff freigel ommen, auf Marsch
Harsch nach Drontheim.

Hor_ds
IT o r d s ee
e e

Keine be:
be onderen Ereignisse.
Zuteilung der "Schnellen U-Jagdflottille";

Auf Grüne angestellter tberlegungen


Überlegungen wird befohlen,
daß die am 4. • 2 ausgesprochene und am 3-1.
3.1. bestätigte
Zuteilung Sei:Imelle U-Jagdf
U-Jugdflottille" Hollandbocten
lottille" mit Hollandbooten
Höre bestehen
an Gruppe Norc bestehen bleibt. Einsatz der Boote im
Sinne der von Gruppe Hord
Nord vorgesehenen Aufgaben.

k ^ n a 1
Kanal

Ai.satz 1 S-Flottille an Südostküste gegen engli-


Ansatz
sehen Geleitz
Geleitzd,
> g-

1
I t 1 a it t i k k ü s t e

Tanker " ]IJrene"


reine" von südlicher Biskaya mit Luftsiche-
Marse h nach Brest. Jm übrigen keine besonderen
rung auf l.!ars^
Heldungen
Me Idungen

U)Ü68{3
u
Xmtum
$atnm Eingabe beä
be« Octtä,
Octcg, ffllnb,
JJtnO, fflttttc,
®etttc,
uni
uhb 6etgang, 53eleutf)tung,
cetgong, S3eleud)lung, öliitigtell
Sldjtlgteit 53 orfommniffc
Sorfommniffe
Uljcjcit
Utjräcit bec Cuft.
£uft, Sltonbjditin
SUonbldbeln u[)D.
ujto.

6.1.41
6.1.41 S k
3 k ai fi e r
ff .e r r
r k/Kattegat/Ostsee »t

Keine beE
Keine onderen Vorkommnisse.
teE Oiideren -
- Sondergeleit
Vorkommnisse. von
Sondergeleit von

Minentransporls ohiffen nach


Uinentransporls chiffen nach Prederikshavn.
Frederikshavn. -
- Aufklärung
Aufklirung

durc h Zerstörerflugzeuge
Skagerrak durch
Skagerrak Zerstörerflugzeuge der
der Z.G.76
Z.G.76 Aalborg.-
Aaliorg.-

U 106
U 106 ausma
ausma Jschierend
isohierend Skagerrak
Skagerrak passiert.
passiert.

Weiterarbeit am
Erfolgre i che Weiterarbeit
Erfolgreiche am Wrack
Wrack im
im K.W.-Kanal
K.W.-Kanal
(siehe Keldung
(siehe Ueldun^ 1358).
135B).

U-Bootslage.

Op Geriet
Jm Op.Gel
Jm keine Änderungen.
iet keine Änderungen. U
U 124
124 hat brit.
hat brit.
Dampfer
Dampfer "kmpi Thunder"(Größe unbekannt)
"Empi: e Thunder"(Größe unbekannt) in 5914
in 5914 N
N

1243 W
1243 versenl t.
W versenl Ansatz einen
Ansatz einer Aufkl.Flugzeuges
Aufkl.Flugzeuges und
und

Geleite iiheit
einer Geleite
einer zur D-Bootsjagd
inlioit zur D-Bootsjagd wird von
von Funk—
Funk-
aufklärung erfaßt
aufklärung eri aßt. -

L u f t la g e .

Siehe
Siehe Ta( :8varlauf der Luftwaffe,
lat eeisverlauf
(49) Jn der
Jn E cht zu*»
der 1!: 6.1.
zu# 6.1.
größerer Kampfeinsatz
gegen London
gegen London iit
it Schwerpunkt Regierungsviertel
Eegierungsvj.ertel Stadt-
Städt-
Westmin er. -- Jm
teil Westmine
teil Laufe des
Jm Laufe des 6.1.
6.1. Störangriffe
Störangriffe
London iind
gegen London
gegen nd besondere Ziele SUdenglands.
Südenglands.

k^ 0B6M4
O'üCO'M
Datum
£atum Angabe b.8
Slngabe beä One«,
Otitä, ffllnb,
SBInb, BJettec,
ffiettec,
unb
Utirjeit
Ufjcjcit
St.gang,
©etgang; Stleud)tung, <S(d)l(gte(t
©fleud)tung, ©tdjtlgtelt
btc Üujt,
Suft, JI!onb|d)tln
9Honb|a/_ln u(ro.
u|m.
53 o r! o m m n i f f e
53orfommniffe 43

0.1.41
(3.1.41 llittelntierkriegführung.
Mittelmeerkriegführung.

Keine bescideren
besc.ideren Ereignisse.
Landlage Ibanien unverändert.
Libyen:
Libyen;
(50)
(50)
Einnahme on Lardia
Bardia durch die Engländer! Sämtliche
Verteidigungsti uppen begeben sich nach tapferer Gegen-
Segen-
wehr in englische Hand. NachHach engl. Meldungen
Ueldun£en 30 000 Ge-
fangene , darunter 5 Generale und sehr zahlreiches Geschütz-
material, große Anzahl Panzerwagen und Vorräte.
Bardia selbst veitgehend
weitgehend zerstört. Moral italienischer
Truppen wird von englischer Seite als ausgejsrochen
ausgejsroohen
schlecht bezeichnet.
Unverstäd^.
Unverstädjln lieh bleibt nach den bisher vorliegenden
Hachrichten die Unterlassung jeglichen energischen Versuchs
Nachrichten
der .Italiener, die teilweise zweifellos lückenhafte
Einkreisungsfrcat
Einkreisungsfroat der Engländer zu durchbrechen und die
britische Panzerbrigade zwischen Bardia und lobruk
Tobruk entschloss«
entschlösse
anzugreifen, urourn sich nach Tobruk durchzuschlagen,
Engländer hat italienische Schwäche bei Tobruk
Tobruk. -er-
er-
bannt
kannt und ist bestrebt,
tsstrebt, unter Ausnutzung der augenblick-
lich günstigen Situation den Vorstoß gegen Tobruk be-
schleunigt iort/usetzen.
fortzusetzen.

C/Skl.
I1/
1/Skl.
l/3kl.

/-
ksk/i:
AL «r II
/II
P
4.
A- 0Cf8!5
J£-
Zmtum
Datum Angabe beä
bei Octe8,
Ode». ®inb,
SBInb, SBcttec,
ffieltec,
unb Setgang, Seleuibtung,
Seegang, Seleuijlung, Si(f)!lgtelt
Sidjtlgtelt 55 oD rc ft o m m n (f
35 i f f ce
Ufjrjctt btt Sufi,
bec üuft, 31ionb|d)tin
Jl!cnb|d;tln ufm.
u|ro.
-
-

Saturn
3)ntiim Slngabe beä Orte^,
Orteä, ®inb,
'Btno, SOJetlEC,
ffiellEC,
unt)
U^vjcit
Htji'ädt
Seegang, Seleud)tung
©eleudjlung, £id)tlgtttt
bec Cujt, 9IJonb|d)ein
Siebligtelt
3Honb|d)ein u|tD.
ufta.
SJorEommntffe
^orfommntffe 44

7.1.41 Besondere p oli tische


oli tische Nachrichten.
Nachricht

Außenpoli tische
Außenpoli tische Übersicht
Übersicht über
über die
die Entwicklung
Entwicklung
der außenpolit
der sehen Lage
außenpoli tischen Lage im
im Dezember
Bezenber 1940
1940 siehe
siehe Kr.
Kr.
(5h
(51) Tagebuch Teil
Tagebuch Teil 3,, Heft
Heft VIII.
VIII.

E r
B r nkr
a n e
k r e . c h
c h

Bci&erkens
Bemerkens ert iüt ein
ert ist ein Neujhi.rstelegraim
Neujhhrstelegramm des Generäls
des Generäls
V/eygand, in
Y/eygand, in de
de aa er
er der. llarschall P^tain
dem Marschall P^tain seine
seine volle
volle
Ergebenheit un
Ergebenheit un 11 die
die Bereitwilligkeit
Bereitwilligkeit zur
zur Gefolgschaft,
Gefolgschaft,
v.'ohin der
wohin der Weg
'Heg uch f’’hre,
uch f lire, zum Ausdruck hingt.
zum Ausdruck bingt.

Italien

Rückschlä ee in
Eüokschlä in Albanien
Albanien und
und Libyen
Libyen haben
haben in
in
Italien innerp
Italien innerp tlitiuche
jütische Spannungen hervorgerufen, deren
Spannungen hervorgerufen, deren
Auswirkungen n
Auswirkungen n )ch nicht zu
)ch nicht zu übersehen
übersehen sind.
sind. Es
Es scheint,
scheint,
52)
((52) daß trotz
daß trotz der chvteren Niederlagen
der jehweren Niederlagen ein®
eint ruhige
ruhige und
und ent-
ent-
schlossene Beu
schlossene teilung der
Beu 'teilung der Inge
Lage die
die Oberhand
Oberhand gewinnt.
gewinnt,

Bemühungen Eng
Bemühungen Eng ....ands
ands uhd
uhd USA, einen
USA, Abfall der
einen Abfall der italieni-
italieni-
sehen Politik
sehen ron der
Politik ron der Achse
Achse herbeizuführen,
herbeizuführen, können
können imim
■"■ugenblick als
Augenblick gescheitert angesehen
als gescheitert angesehen werden.
werden. Mussolini
Mussolini

steht weiterhi.
steht weiterhi. ii rückhaltlos
rückhaltlos und
und entschlossen
entschlossen zur
zur Achsen-
Achsen-

Politik.
Politik.

In einem lufruf
In einem lufruf des
des ital. Ministerrates, der
ital. Ministerrates, der unter
unter
Vorsitz
Vorsitz des D
des i ce
Di. tagte, wird
ce tagte, die unerschütt^erliche
wird die unerschütterliche
Treue Italiens zur
Treue Italiens zur Achse
Achse und zum Dreimächtepakt
und zum Dreimächtepakt und
und die
die

G
h 0 60
-
- w-
n-

$atum
Tiotum Eingabe bcö Ort..'
SInqabe beä Octeö, ’iBlnb,
3B(nb, ^Better,
SBctter,
unb Seegang, 33cleud)tung,
öteqanq, Ülcteucblung, S(d)tigfelt
ö(d)t(gteit Sotfommniffe
93orf ornrnnfffe
U^cjeit
Utjcjcit bec bujt,
ber ßuft, 5Honb(cf)t(n
5nonb(d)eln U|CD.
u|u>.

7.1.41 t den Kampf bis zum Sj.ege


Entschlossenheiijt
Ei.tsohlossenhe Siege fortzusetzen, zun
zum
Ausdruck gebra qlit.
Gilt.
Von engl, Seite
ite wiederhult
wiederholt erhobene Behauptung, daß
ital. König si ch um
ui* Sonderfrieden bemühe, wird von zustän-
zustän—
diger Seite als falsch bezeichnet. König jedoch stark
auf Erhaltung s Bestandes der Monarchie bedacht. Kron-
prinz ohne bes clndere
cinäere Bedeutung, Kronprinzessin, die faeo
fae'
schistisch ori entiert, in letzter Zeit politisch in
(53) Vordergrund getreten.(s.polit.Übersicht Nr.5).

S n a n i e n
n_

alle;: vorliegenden Berichten besteht jetzt


Nach alle
-Sindx uck, daß Spanien auf jeden Fall aus dem
der klare -ßindi
iben will. Regierung hat größte Schwie-
herausbleiben
Kriege herausble
durcl: die sehr schlechte wirtschaftliche
rigkeiten durc):
(54) läge des lande Lebens-
Landes ; besonders die völlig mangelhafte Lebens-
mittelversor* ung die dürftigen Transportverhältnisse
mittelversorgung,
und iuierpol Spannungen im
tisehe Spannungen
innerpolitische im spanischen
spanischen Volk.
Volk. Kit
Mit
WiBtschaftsabkomaen über
England ist ein Wietschaftsabkommen Uber Getreidelie-
Getreidelie-
erzieilt unter gleichzeitigem weitgehenden poli»
ferungen erzielt poli«
ZusiLehe rungen Spaniens an England!!
tischen Zusiche

USA
Kongreßbo 1schaft Roosevelts in seiner Rede am 6-1.
6.1,
(55) Politiscblee Übersicht Nr.5, Ziffer 9).
siehe Politisch

K 0GG1H7
0GCM7
- fY-
- LLz
Saturn
$ötum Angabe bcä
Slngabe beä Orteö,
Ortcä, ?Blnb,
®(nb, ©ettec,
fflettec,
unb »Seegang,
Seegang, 93eleud)tung,
©eleudjtung, S(d)t(gfelt
©fd)tfgEeit 53otfbmmntffe
55ocfDtnmntffe 45
U^rjcit bec £uft,
ßuft, 917onbjd)ein
9TConb(d)ein U(CD.
ufm.

1 BagebeapreohunK beim Chef der


Iiagefreaprechujig
7- • 41 f
7.1.41.
Seekriegaleitung.
Seakr^ egsle^tung.

o o n d e :i ■
B e a

1.) Bespraohun,
Bespreohurii mit Flottenchef Admiral lütjena
Bütjens über
die letzte abgebrojehene
abgebro^chene SchlachtschiffOperation,
SchlaohtachiffOperation, Pesei-
Besei-
tigung der materiellen Schäden, weitere Unternehmungen
Untemenmungen
und allgemi
allge ine Fragen der Bereitschaft der Flotte,
v■oraussichtlicher
Als v.nraussichtlicher Termin für Herstellung
Einsatzben itschaft der Schlachtschiffe zur Atlantik-
Einsatzter«
Operation ird der 25.1. festgestellt.
festgestellt,
Ei.tsol^oeidung,
Entscl^i idung, daß die neu zu bildende Kreuzer-
AusBilduni.g:idivision
Aua Bildung; Flottenchef
division dem Fl jttenchef unterstellt bleibt.

2.) Si
ü cksicht auf kürzlich erfolgten Abzug des
Uit Et
Flakschutze sa der Luftwaffe von der Flensburger Werft,
Flakschutz
Ob.< .H.
ordnet Ob. .H, die sofortige Sicherstellung aus-
reichenden Flakschutzes für die kriegswichtige Werft
(UeBootsbal) an. Weiteres veranlaßt A.
(UeBootsbai)

M86848
MCS8 18
-tl-
-*7-

Xmtitm .’Ingabt bts


Eingabe beb Octtf ISInD SBellec,
Octcb, SJInb, Stilec,
ur.b
unb 6eegang, SPelcucfelung,
ötsgang, SUKgielt
Seleucfclung, Sidjligtelt 53ocfommniUe
53octommnifie
Ufjräcit
Ufjrjcit bec Eujt,
Sujt, Slllonbldjein
9U<mb|d'tln u|u>.
u|m.

■7.1.41
■7.1-41 läge
Lage 7.1.
7.1.

Besondere Feindnachrichten.
Feindnachrichten.

England :
Mor datl
H o r d a t le n t ii k
n t k ::

Vom Herd tlantik


Vom Kord Geleitverkehr keine
tlantik Geleitverkehr keine neuen
neuen Hach-
Hach-
richten.
richten.

Mitteln t 11 aa n t ii k
n t k ii
Kampf ;ruppe
Die Kampf
Die H geht
ruppe H geht vormittags
vormittags mit
mit 22 Schlacht-
Sohlacht-
schiffen, einem
schiffen, einem Flugzeugträger,
Flugzeugträger, einem
einem Kreuzer
Kreuzer und
und mehre-
mehre-
ren Zerstörern
ren Zerstörerr von Gibraltar aus nach Osten in See.
Jn Las
Jn Las Palmas
Pal mas liefen am 5.1. 2 bewaffnete engli-
engli-
sche Fischdamifer
sehe ein und
Fischdamife r ein und gingen
gingen am
am 6.
6. nach
nach B#athhurst
Baathhurst
und Freetown
und Freetown v.eiter.
eiter.

SS 1 d a
ü d a na tt ii k
a tt 11 a k

Engl
Engl HW fi’skreuzer patrouillierte
Hi ifskreuzer patrouillierte Anfang
Anfang Januar
Januar
,o
zwischen 00
zwischen 00 cd 10°
u nd 10° Sdd sowie 00°
Süd sowie 00° und
und 20°
20° West (im
West (im

Gebiet der Jn sei el Ascension) .. über


über die
die Sonderpatrouille
Sonderpatrouille
dieses Hilfskije
dieses Hilfskie uzersuzers wurden
wurden Träger
Träger "Hermes"
"Hermes" und
und
Kreuzer "Hawkia
Kreuzer "Hawkins" s“ mm
am 4.1. unterrichtet. Die
4.1. unterrichtet. Die beiden
beiden

befände:in
Schiffe befar.de,
Schiffe n sich demnach zu
sich demnach zu dieser
dieser Zeit
Zeit in
in dem
dem ge-
ge-

nannten See
nannten eget iet."Hermes"
See3get iet."Hermes" wurde
i wurde am 28.12. im
am 28.12. im weiteren
weiteren
Gebiet Freeto'
Gebiet Freeto'wn festgestellt. -
wn festgestellt. - Hilfskreuzer "Asturias"
Hilfskreuzer "Asturiaa"

befand sich
befand au 6.1.
sich an 6.1. im
im La
La Plata-Geblet und beabsichtigt
Plata-Gebiet und beabsichtigt
wahrscheinlici
wahrscheinlich in
in Montevideo
Montevideo einzulaufen.
einzulaufen.

fc 0GG8!“
% 0.8 G 8. i“
-
Saturn
Datum Angabe
Slnqabe beg
bts Orteg, 3B(nb, ®^tlcc,
Octea, SBInb, 3Better,
unb
unt)
Uftrjeit
U^rjdt
Seegang, 53e!eud)tung,
ötigang, öe(Eud)tung, c
bec Ouft,
btc 2uft, 9Itonb[d)e!n
0(d)Hgtelt
iditiqi.lt
9nonb|d)e(n ufto.
u(a>.
53or?ommninc
55ortommntffe 46

a.i-4i
ä-1-44 J n d i s oc h tc Ozean/Austra
Ozean/ Auatra l.Raum:
l.Baum:

Engl. D. Wanganella"(9576)
V/anganella" (9576) gibt 1130 Uhr GMT
ein QQQ-Signal Ein verdächtiges Schiff folgt mir in 3451
Cat, Kura
Süd 11449 Cst, Kurs 150 Grad (an der Südweatecke
SUdwestecke Australien)
Australien).
Es handelt siel offenbar un
Ea um eine Fehlmeldung.— Austral,
^ustral.
Funkstelle Bel onnen
i'ur.katelle oralen verbreitete am 6.1. mittags die
Sohiffahrtanael
Schiffahrtsuacl rieht;,
rieht,, daß der Hafen von Hobart(4.1.ge-
Hobart(4.1 .ge-
jetut '.vieder
sperrt), jetzt .vieder für die Schiffahrt geöffnet sei.
sei,
Ein gefährliche s Wrack befände sich z.Zt. noch in der
Hafeneinfahrt. (Auswirkung Minenverseuchung
Llinenverseuohung Schiff 33.J

Herd
II o r d s3 e e
oeac nderen Feindnachrichten.
Keine besmderen

Kan a 1
Kanal
iregen
ireßen
Geleitverkehm an der Ostküste.
Festste!! ing Geleitvarkehis
Feststellilh. OatKüste. Jn der
llacht zum 7.1. stark gesicherte Geleitzüge nördlich der
Themse.
7.1. abenc s brit.Schnellboote östlich Dover,
Funkbi! d wurde üinenauchtätigkeit
Jm Funkbi: IJinensuchtätigkeit im Seegebiet
von Cross Sand und in der Themsemündung festgestellt,
festgestellt.
Von Harwich
Vcn aui werden Bewacher und Feuerschiffe über
Harjtich aus
Auslaufen (Jnglischer
das Aualuufen nglischer Schnellboote unterrichtet, die
mmerung zurückkehren sollen.
in der Morgend miiierung seilen.

■V e s t r a u. // Jrische
•I J rische See:
See

Vor der A lantik-Küste keine Feindfeststeliungen.


Feindfeststellungen,
ir sehen See rege Minensuchtätigkeit
Jn der ir: Uinensuchtätigkeit . Das
Fahrwasser von Liverpool wurde bis zum 6.1. ubenis
i’ahrwasser abends erfolg-
los abgesucht
loa

Ar 0868 50
k-0868%#
-
- tf-

Saturn
Tntum Eingabe beä
Angabe bcö Ccte^
OrteS, SBInb,
JJlnb, 5Bettcc,
Wttler,
unb ©eegang, öelcucbtung,
Setgang, 6(d)t(gfelt
ffleleuiblung, Sldjtigiell 55ortDmmnifjc
?3orfommntffe
n^rjcit
tX^äcit ber Cuft,
bec Gu|t, 91]onbfd)c(n
9Ranb|d)eln u[m.
u|H).

7.1.41 Jra
Jm inneren Clyc e übernimmt abends die 141.3uch-
Hl.Such-
flottille die Ijinenräumarbeiten.
Ijinenraumarbeiten. Die intensive Minen-
suchtätigkeit 4m Cljde-Gebiet
suchtätickeit Clyie-Gebiet hängt vermutlich mit der
bevorstehenden Ankunft der von Gibraltar kommenden Gruppe
"Argus", "Beraj
"Bervi ck"
ck“ und "Kenya" im Greenock zusammen.

Eigen Lage

AnCerheimische
.n. urierheiiLische Gewässer;
Gewässer:
Uber Marir attachA Tokio geht von Soniff
cir eeattaoh6 Schiff 36 die
Meldung ein, de ß eses. mit Bücksioht
Rücksicht auf Kompromittie-
rungsgefahr de s bisherigen U-Platzes seinen
seinenLiege-
Le. ege-
(56)
Platz nach der Llaug-Jnsel
Uaug-Jnsel (Mariannen) verlegt.
Schiff bat um Wiederholung einiger Funksprüche.(siehe
Punksprüche.(siehe
Pt. 1600).
Peindlageijnterrichtung
Feindlage Pt.1435. 1633 und 2)14.
tnterrichtung siehe Ft.1435.

Um Sc 1iffen die Möglichkeit zu geben^risen


U.n den Sciliffen geben(Prisen
ohne Gefährdung für die Beischiffe durch
oder Tanker ohnle
Eandelssifcörer abzustellen, ist in den
andere eigene Handelsstörer
fesstgesletzten V/artegebieten
drei neu festgesetzten Y/artegebieten (Sibirien, Bayern
Andalusieni) der warnungslose lYaffengebrauch
u.id Andalusien)
ud ein-
ffafiengebrauch ein-
Word3en.
geschränkt word en. Schiffe erhalten Y/eisung
ffeisung in diesen
anget:roffene
Gebieten angeti csgfene Schiffe nur warnungslos anzu-
greifen, falls aichergestellt
sichergestellt ist, daß das ange-
troffene Schiff kein eigenes ist. Den abgestellten

A0CCer *
-

Dotiim
Zmhtm Slngabt bei
Singabt bt8 Orte«, SBInb,
ffllnb, SBeltec,
unt>
unb
UlUjcit
n^rjeit
93eleud)lung, Sld)tlg.ell
Setgang, Seleudjlung,
bet Euft,
bec Suft, SElonbldjeln
Sld)tlgtelt
u|tD.
Slionbldj.ln u|n>.
53orfommniffe
33 orfommntffc 47

7.1.41 Schiffen ist d; zu die liste


Liste der Treffpunkte in dem Ge-
Se-
biet mitzugeber Positionen.
Positionen der Wartegebiete siehe
Er.Tagebuch voi:
voi; 24.12.(siehe auch Pt.1213).

Erfolge: Nach L eldung aus New York


Erf-lgei ist der Dampfer
(f>942 BRT) auf dem V/ege vom Bismarck-Archipel
"Nellore"(6S42
"Nellore"
Manila
nach Uanila st it dem 31.12. überfällig. Möglichkeit
Auswirlomg Sch:jilff
Auswirkung ff 36 oder 45?

R a um
Raum Nor
L o r wegen
w egen :

Ptistein läuft U-Jäger


Südlich Piistein Ü-Jäger 175 abends im Qu.
3161 auf Mine
L'ine ind geräljin
gerät|in Verlust. 36 Überlebende einschl.
Kommandant, gefallen,
10 Mann gefallen.
Admiral V/e
We stküste sperrt Verkehr durch die Quadrate
3161 und 3165 egen Uinengefahr.
ilinengefahr.
Jn der Nät
Näl: e der Unfallstelle UJ 175 lief am 5.6.
der Transportdt
Tranaportde mpfer "Palime“
"Palime" auf Mine. Die s.Zt. festge-
.stellte Sperre wurde am 16,6.
.Stellte 16.6. geräumt. Nach erbeuteten
U-Boot
Unterlagen vom U-B^ ot "Shark" handelte es sich um Minen
Zeiteinricl tung. Der Verlust von
mit Zeiteinrict Von UJ 175 ist auf diese
zurückzuführen. Die Ski. nimmt viel-
Sperre nicht melhr zuiückzufünren.
mehr an, daß der Gegner in Zusammenhang mit der am 3.1. er-
folgten Beschießung von Sola - Stavanger durch Kreuzer eine
neue Sperre in diesem Gebiet geworfen hat. MöglicherÄeise
Möglicherweise
ist die Küstent
Küsten! eschießung, der sonst keinerlei sinnvolle
beige messen werden
Bedeutung beigö v/erden konnte, als reine Ablenkungs-
Ablenkungs-
und Täuschungsinternehmung
Tauschungeintemehmung durchgeführt worden. Als
Minenträger konmen
Minentrüger koc men Zerstörer oder die Kreuzer selbst in
Präge.

Hachträgl ich
Nachträgli ch wird vom 6.1. mittags erfolgloser Plie-
Blie-
gerangriff mit Bomben und MG
LIG gegen Vorpostenboote im Kors-
fjord gemeldet

A0CS85?
A0Ü-S85?
- tb-
-

Xsatum
!Catum Eingabe
Angabe beä
beb OcteS
OcieS, Wtnb,
©inb, Wellte,
fflelter,
unb
unt Seegang, Beleuchtung,
Seleuifclung, Sld)tlgtell
Sldjtlgtelt ® ortommniflc
3}orf ommniflc
U^tjeit bet Sufi,
fiuft, 9T}onb|cl)eln
©imb|d)eln u|n).

7.1.41 Nord
N s e e :
o r d 3

besoi deren Ereignisse.


Keine tesoi

K an b.
a 1

Nacl t zum 7.1.


Jn der Hael Vorstoß der 1.S-Flottille mit
iegen Geleitzugweg
3 101 (egen
S 26 und S Geleitzugweg an
an engl.
engl. SO-KUste.
SO-KUste,
Boote treffen rdlich Themstmundung
ni rdlioh
trefien nc Themsemündung östlich Southwold auf
gesicherte
2 stark gesiche] te Geleitzuge.
Geleitzüge. S
3 101
101 (Christiansen)
(Christiansen) ver-
ver-
250 dtDanpfer. 3
senkt einen 25C<tDampfer. S 26
26 zwei
zwei Fehlsohüsse. Jm betr.
Fehlschüsse. Jm hetr.
Seegebiet Stande
Seegetiiet ständec n 7 feindliche Zerstörer!

,Auslaufen "Condor" und "Wolf"


Gegen 1800 .Auslaufen Minen-
"Welf" zur lünen-
Unternehmung in den Downs.
Unternehmung
Untemehmu^i .g abgebrochen wegen Auftreffens auf
Schm llboote östlich Dover und dadurch be-
feindliche Selm
reis •
dingten Zeitman, ;ela.

Atlantik k i
A t 1 A n t » k k il s t e
s t e i

Keine besonderen Vorkommnisse.


Tanker "Brr me" läuft
"Br ime" vom Atlantik kommend in Brest eip,
^lugtätig :eit wegen Wetterlage.
Keine b'iugtätig

k/Kattegat/Oetsee.i.
Skafierra
Skagerra k / K a ttegat/Ostse e,.L

deren Vorkoimunisse.
Keine beso ederen Vorkommnisse. -
Unfallste 1 Lee KW-Kanal passierbar für Schiffe bis 11m
UnfallstelL 11 m
Ci ef gang.
Breite und 5 m e'ief

),ocGor:-(
Smitim
So tum Slngabe
ätngabe be«
bes Orte^,
OrttB, 5(Binb,
Sinb, SBetter,
ffleltcr,
unb
unt
llfji'äcit
lllji'ji'it
Eetgang,
Seegang, SPeleurfjtung,
bsr
©eleudjtung, SldjtlgMt
bec Üufl,
Euft, SltonbldjEln
Stddlgtclt
9nonb[d)eln uf».
u|tD.
53Dcfommniffe
53otfommntffe 48

7-1 ■ 41 ■
7.1.41. Bootslage.
U-Bootslage

l
U 95
V j5 tritt Rückmarsch an, im Cp.Gebiet daher nur noch
U 38, 1o5, 124. Auf Aumarach
Anmarsch U 106.
Fernmr ernehmung Hittelatlantik zurück
Von Fernun U 37
: ü .

:
Erfolg:
Eric IR: Dampfer '"Empire
Snpire Marina" 7.1.abends in Qu. AM 3983
beschädigt. Vert utlich U-Bootsangriff.
Ven

JtalieniLCl.e
J Bootet Keine besonderen Änderungen.
talieniecl e Borte:

U-Boot"Bagnolin " meldet bei Rückkehr in Bordeaux Ver-


Senkung D. "Ani
"Ami na"
ns" (3360). Y/B beschädigt.
(336c). Boot durch 7/B
Jm Gefecht mit -Bootsjäger ur.d
-Bcotsjäger und Hilfskreuzer wurde Hilfs-
torpedii rt.
kreuzer torpedi

L u f t 1 a g e

Einzelangr: ffe auf Jndustrieziele und Flugplätze.


Jm Tageinsatz
lageinsatz 4 ^ Angriff gegen London.Hur
Flugzeuge ^
1 Elugzeug
Flugzeug mit . rdsicht
rdsicht abgeworfen! Minen-
- Bei Angriff auf Kinen-
s uchve rband an :!G-Küste
suchverband ;!G-Küste mehrere Treffer a-.if
auf 500t Boot.
1 - 5GGt

Mittelmeerkriegführung.
Mi tte liueerkrieglührung.

h
Brit.Kampf ruppe H nach Meldung KG
Brit.Kampf KO Spanien 1GC0
1000 ^ aus
Gibraltar nach sten ausgelaufen. Zusammensetzung!"Renown",
Zusammensetzung:"Renown",

A:^■008G054
358 54
=££s=
3>ntum
Saturn Angabe
Eingabe beö
beä Orteö,
OrttS. 5Blnb,
®lnb, ^Bettet,
Slstttc,
unb ©ecgang, ä'eleudjlung,
Seegang, 93cleud)tung, Sldjligtcit
6id)t(gEc(t 53 D r f o m m n i f f c
U^rjeit
Ufjrjvit ber Cuft,
bec Eu(t 5Honbfd)e(n
iJIJünbldieln ufto.
u|tn.

7.1.41
7.1. M "Ualaya",
"Ualaya"i "Are Rjjyal",
"Aro R yal", ein Birmingham-Kreuzer, 6 Zer-
„törer. Jtalien jr
^•törer. är annehnen
annehmen Voratoß
Vorstoß in das Seegehiet von
Malta.
Jtalieniao ier 3chl^chtschiffVerband(Vittorio
Jtallanisc Schlachtschiff1jerband(Vittorio Veneto
Oäaare) in icr
und Casare) ler IJacht
Hacht zum 7.1. zu Übungen ausgelaufen,
Sicherung Gelei tverkchr
tvsrkehr nach Albanien.und Libyen durch
Zerstörer und srpedoboote. Jm Seegebiet des Dodekanes
urpedoboote.
tiberwachungsdie. ist
Üherwachungsdie. .st durch Zerstörer, T- und S-Boote.

J talienisc ne
Jtalienisc ,ie Regierung teilt ihre Absicht mi^
mit; die
im neutralen Au 3 land befindlichen italienischen Handels-
schiffe , sowei möglich, nach franz.Häfen bezw. nach ital,
Ostafrika zu üb erführen.
rf(ihren. Kar.Attaches
Mar.Attaches in Spanien, Portu-
gal und Südamer Lka
i.ka werden unterrichtet, daß ital. Re-
gierung ihre At tachds angewiesen hat, sich mit dem , .
(57) deutschen Mar.• At;t.
Uar.At t. in Verbindung zu setzen, um sie auf’lEre»'
aufHEr**-
bei der Überführ■ung
•ung deutscher Handelsschiffe gemachten
Erfahrungen zu beraten und zu unterstützen.

Landlage Albanien unverändert.


Libyen: J taliener teilen mit, daß Bgrdia
.Italiener Bsrdia am 5.1.
gefallen ist Verlust an Gefangenen, Gefallenen, Ver-
r
wundeten und Vie mißten und an Material werden als sehr schwtt
schwt*
bezeichnet (Kei:.ne
(Kei ne genauen Angaben), Nach
Hach vertraulichen
Mitteilungen des ital. Admiralstabes ist nunmehr auch
lobruk am 7.1. von jeder Rückzugs.und Nachschubmöglich-
Hachschubmöglich-
■tlten.
keit abgeschni.tlten.
«Italiener erwarten täglich engl,
.Italiener An-
engl. An-
Ostafrika
Gstafrika
i 08 855 iland.
Somallliland.
griff auf Soma

C/Skl. ll
131
r
, i
i 1/ätfL.
1/^KL.

ii
- ?U-
Xdtum
fcn tum Angabe beä
btS Orteä,
Octeu, Slnb,
®lnb, ^Better,
Vielter,
unb
U^cjeit
U|rj"U
Seegang,
Sttgang, SBtItutbtung,
iöeleudjtung, ölrf)l(qtEll
bec £ufl,
bei; ßuft, 91]onbfrf)e(n
©fdjrtgteü
9I)ont>|d)eln u[tD.
u[n>.
SJortommniffe
Sorfommniffe 50
m
(58)

e.i.4i
e.1.41 Besondere po litische
Xitieche Nachrichten.

E n R
K 1 a n

Als Sonderhbtschafter
Sondert jtschafter Eoosevelts
Roosevelts bei der englischen
enclischen
Regierung ist der persönliche Freund Eoosevelts
Roosevelts Hopkins
nach London :nt&andt.
mtsandt. Aufgabe ist nach Bericht unseres
Geschäftsträgers
Geschaftsträ ;ers ein klares Bild über die wirkliche
/
Lage l-ngland
England 3 zu gewinnen ui
undd persönliche Verbindung
mit ChurchilL herzustellen.

F r a n k r i iich
F c h :
Amtlich ! französische Erklärung, daß die Schwie-
rigkeiten de P? Lebensmittelversorgung nicht auf die
deutsche Bes jtzung
3tzung sondern auf die Auswirkungen der
englischen Bl
B Lockade
ockade zurückzuführen sei.

Türkei
Turkicc ie Regierung hat um Aufklärung über Massen-
Türkische L'assen-
transport deitscher Truppen durch Ungarn nach Rumänien
(59)
t'
gebeten, flntsr
Bntär Hinweis darauf, daß Türkei gerade im
Begriff gewesen sei eine Erleichterung der läobil-
Mobil-
machungsmaßnshmen ahzuordnen, nun aber vor einer
machungsmaßinhmen
neuen Lage stände. Deutschland hat erwidert, daß ge-
wisse Vorsic
Vorsicitsmaßnahmen
itsmaßnahmen ergriffen würden, die aber nicht
in Beziehungen
Beziehung3n zur Türkei stündsn.
stünden.

A- ß0695fi
08G85fi
Saturn
Slntum Eingabe b:6
Singabe bc^ Octe^
Ortes 2B(nb,
Sbinb, ©etter,
Bettec,
unb ©eegang, Beleuchtung,
öeegang, Wrltudjtung, ©(d)tlgfelt
Sld)tiqtelt 53ortommntUe
33orfommntUe
U^rjcU
U^rjeit ber Cujt, 9Itonb[d)dn
bcc £u|t, ©onbfcheln u|tD.
u|m.

8.1.41 USA:

Relee Roosevelts
Letzte Rep wird in amerikanischer
Presse mit ven Lgen Ausnahmen zustimmend erörtert. All-
wenigen All-
A uffassung zu Tage, daß USA sich hereits
gemein tritt Auffassung bereits
im Kriege befi
in aden, ohne ihn erklärt zu haben.
befiiden, haben, Ein-
ßin-
ichmen scharf gegen den Präsidenten Stellung,
zelne Stimmen lehmen
EugPiscne Pre
Englische Presse hat Rede als starke Ermutigung für
Volk und Führufi
Führung g Englands empfunden, den Kampf in vollem
Vertrauen tausetzen. Jn Italien und Japan
fortausetzen.
fcr wird Rede
als offene Kri sgserklärung
Kriegserklärung gedeutet.

Lagebesprechung

beim Chef der Ssekriegaleitung.


taam Seekriegaleitung.

Besonde
B e s o n d e ?r-eu

Ii über die Weisung


Vortrag Xi V/eisung des Führers (OKW/WFSt.
Abt.(l) Nr.004
Abt.(I) 7/41 v.6.1.) Betr. Luftaufklärung der
Nr.0047/41
Kriegsmarine:
Kriegsmarine;
.g stellt zunächst fest, daß der Verlust
Die Weisujii
tfeisuig
an Handelsschi. Cfen und damit der stetige Rückgang der eng*
Handelsschitfen
Einfuhb nach allen übereinstimmenden
lischen Einfuhr übereinstimi,enden Meldungen
aus England uni aus dem neutralen Ausland z.Zt. die
Belas tung Englands darstellen.
schwerste Belastung Die Einfuhr —
hätzungsweise 4
im November schätzungsweise 4 Mill.Tonnen
Mill.Tonnen -
- ist
ist jetzt
jetzt
auf einen Stand angekommen, der
Stanti. angekommen, der ohne
ahne schwer^ste
schwer^ste Folgen
Folgen
britis 3he Wirtschaft nicht mehr unterschritten
für die britische
werden kann. U|ite
Ucter r Hinweis auf die Meldung der Kriegs-
Versenkungsziffern sich noch erheblich
marine, daß di.Versenkungsziffern
lasseei, wenn die rechtzeitige Erfassung der
steigern lass

KOSGBU
}57
> <?*> -

®ahim
(Datum Angabe beS OrleÖ, ?Dinb,
bc^ Orteö, ?Binb, ^Detter,
SBetter,
unb
Ufji'äeit
Uljiaelt
©etgang, ©eleudjtung,
Scrgang,
bcc
33e(£ud)tung, ©(djHgtcft
bec £uft,
2u|t, Sltonbfdjeln
6id)ttgfcit
SBonbfcbdn ufto.
^Boctommniffe
SorJommniffe 51

6.1.41
8.1.41 Geleit2iü£e durt
Geleitzüee durc h eine
eiae ausreichende und in erster
;wecke des BdU arbeitende Luftaufklärung
Linie für die iwecke
rechts«itige
und das reclitzi itige Heranführen der U-Boote an die Ge-
gellu/it, erkennt die Weisung des Bohrers
leitzüge gelingt, Führers nunmehr
grundsätzlich i ie ITotwendigkeit
grund%tzlich Notwendigkeit an, Flugzeuge
Blugzeuge mit großer
Reichweite für die Luftaufklärung über dem U-Bcotsoperations-
U-Bootsoperations-
gebiet einzuse zen. Eine Entziehunge TonVon Flugzeugen
Blugzeugen von
de: Luftkrieges gegen England soll jedoch ver-
der Aufgabe dei
(60)
(601 mieden werden. Wogung enthält
Die Wej>ung enthalt demzufolge folgenden
Befehl:
a) Dem Ob.d.M. wird zum Einsatz durch den BdU die I./K.G.
(BW 2C0) unterstellt. Sie ist durch den Ob.d.L.
40 (FW Cb.d.L.
auf den Stal
Star d von mindestens 12 einsatzfähigen Llaschi-
Haschi-
nen zu bringen
brin{ en und zu erhalten, wenn nltig,
n'.itig, durch Zu-
teilung von He 111 (5). Einen etwa notwendigen Perso-
nalaostauscl regeln Ob.d.M.
nalaustauscl Cb.d.K. und Ob.d.L. unmittelbar.
Jm Rahmen d: eser durch den B.d.U. anzuaetzenden
anzusetzenden be-
waffneten Ai fklärung übemiHLot
Aufklärung I./K.G.4G gleichzei-
übernimmt die I./K.G.40
tig die Wet'
Wet erfeststellungen für den Cb.d.L.
Ob.d.L.

Die K.Bl.Gr,3C6
806 wird vom 7.1. an dem Ob.d.L. wieder un-
terstellt, inim in der nächsten Periode heller
heiler Nächte
zun Einsatz
v/ieder zum .insatz gegen England zur Verfügung zu stehen,
stehen.
Ob.d.L. ste
stellt
ult aber sicher, daß bis zur endgültigen
Organisator: sehen Regelung der Luftaufklärung über
Organisator:sehen
See den Anfi rderungen der Kriegsmarine zur Beststeilung
Feststellung
der engliscl
englisci en Heimatflotte und ihren küstennahen Be-
Rechnung
wegungen Ret :hnung getragen wird. Vor allem gilt das
für Zeiten, zu denen Operationen schwerer Seestreitkräfte
bevorstehen oder durchgeführt
durchgefährt werden.
Hierzu gehüj
gehöi t auch der Einsatz seemännisch geschulter
Be obahhter lei
Beobahhter llei den Aufklärungsflügen,
Aufklarungaflügen, die haupt-
de ;n Zwecken der Seekriegführung dienen.
sächlich depn

Der rasche ustausch der Erkundungsergebnisse


Erkundungsergebniase zwischen
ii teressierten Dienststellen ist zwischen
den daran ir

Msess'g
i
M <S685'8
iCatum
®nttim Eingabe bea
Slngobe beb Orts»,
Octcö, ®lnb, ffletter,
©eilet,
unb,1
unb Seegang, SBtl?ud)tung,'
ctifgang, 33elfud)tung,' Slcbtlg.ell
Sldjllgtel! 55or!ommnif f c
©ortommnfffc
Uljrjcit btt Cujt,
ber l!u|t, 5nonb[d)eln
3nonb|ii)eln u[n).
u[B).

8.1.41 Ob.d.M. und Ob d.L.


Ob.d.H. d.l. zu vereinbaren.

Weisur g
Die V(eiQur C des Führers iot
int insofern grundsätzlicher
hiea in zum ersten Male von der Obersten
Natur/ ^ als liiei
Natur^
Yfehrm^chtsfühnng O-Bootskrieg
Wehrmachtsfühnng ausgesprochen wird, daß U-Bootskrieg
und Luftkrieg cie beiden Hauptträger des Entscheidungs-
kampfes gegen -ingland
ingland sind und als der seit langer Zeit
Soekrie gsleitung bei jeder Gelegenheit zum Aus-
von der Seekrie
gebrachte n Auffassung über die dringliche Unter-
druck cebEaehtE
stützung des U Bootskrieges
stützurig Bootakrieges durch Luftaufilarung
Luftaufklärung nun-
nun-
mehr endlich iiit einer Fahrers«iaei3u:ig
Führerwttseisung wenigstens in ln be-
Umfang e Rechnung getragen wird. Die Ski,
grenzten Umia.f
.rrenztua
entsprs chende Versuche des BdU ön
hat, da entsprt an der Front er-
er—
foj-glos
"- —

blieber
bliebei t/ wiederholt beim Ob.d.L. Fiihrungsstab
Führungsstab
vorsucht^xne
versucht ^ine Anerkennung
Jnerkennung und Berücksichtigung ihrer
berechtigten Ft F< rderungen durch die Luftwaffe zu erreichen.
erreichen,
(61) Dirr h~t rlnr"b
Qi ■ rti ig Ynrl
-lnr"ti ^' ortroc viTi - Oh"f
Chef Skl^persönlich beim Führer
Skl^persönlich beim Führer
mehrfach auf d e kritgsentscheidende U-Boot-
kriegsentscheidende Bedeutung des U—Boot—
krieges und d e dringend notwendige Berücksichtigung
Btrückeichtigung
Erforde ■nisse zwecks Steigerung seiner Wirksam-
seiner Erfordernisse
hingewies fn(siehe Niederschriften der Vorttäge
keit hmgewiesfn(siehe
(62) Chef Ski. beim Führer vom 14.11,
14«IT, 3.12. und 27,12. in Kr,
Kr.
<!m Heft VIlJ.
Tagebuch Teil Om VIIJ. Die nunmehr erteilte Wei-
sung stellt eil.e
eil e grundsätzliche Anerkennung dieser Forde-
Forde-
rungen der Ski dar, wenn sich die praktische Auswirkung
Entscheidung auch
der getroffenen Entscheidung auch nur
nur in sehr bescheidenem
in sehr bescheidenem
Rahmen hält, d die Aufklärungsmittel, die der Krlegs-
Kriegs-
0
marine in der ./KG40
/K(J4 jetzt zur Verfügung gestellt wer^
wer-
denyinfolge de geringejhi
geringe))!! Anzahl der verfügbaren Flug-
es Soch
zeuge vorerst ils Hoch völlig unzureichend angesehen
werdeh müssen, um so mehr als auf Betreiben des Ob.d.L.
gleichzeitig d e der Marine
Marine auf Weisung des Führers ge-
(63)
(63) zurückgeg benei^
rade zurüchgeg K.Fl.Gr.806 d#«K
benejf K.Fl.Gr,806 Verfügungsbereohti-
d#* Verfügungsberechti-
I
A m?r\}
- es-
VS-
3
Saturn
atu ui Slngabe t.»
Angabe beb Ort.e,
OrteS, ffllnb, SBeltec,
fflettec,
unb
Ufjtjdt
Ufirjeit
Seegang, 33eleud)tung,
Setgang, 9e!eud)tung, @id)llgtell
bec Cufl,
Eufl, 9Tlonb|cf)eln
@ld)tlgtelt
STtanbldjein u[n>.
uiro.
55or?ommnMfc
53 o r t o m m n t f f e 52

8.1.41 ^ung
_;ung der Kraeg£narine
Kriege marine wiederum erneut entzogen wird,
eine Maßnahme;
Maßnahme, die den dringenden Forderungen der See-
kriegsleitung zuwider lauft. Auch die wiederholt hean-
Uriegaleitung bean-
^rstellung der K.Fl,Gruppe
tragte Rückunterstellung K.Fl.Gruppe 606 ist nAch nibch
nicht erfolgt uid nid ist am 24.12. durch Femschreihen
Fernschreiben des
Ob.d.L. Führungsstabes
Ob.d.I. Führungsstahes ohne Angabe von Gründen als un-
möglich bezeiclnet wArden.
werden.
Hinsichtlich
Hinsichtli ich der l/K.G.40 halh
häi'fe es die Ski. im Jn-
In-
teresse ihr ei.ihneitlichen Steuerung der LnüaufKlärung
einheitlichen Luflaufklärung zum
(64) '. Zwecke der Seel {riegiükrm.g begrüßt, wenn die Fliegergruppe
Seekriegfükrung
ßh-lls f
(der
der Gruppe West ) unterstellt worden wäre. Da die un-
Grur-oe Wes1
Aviv
/ >n-lV
mittelbare Unterstellung unter BdU aber vom Führer be- be-
((65
65)
fohlen, bleibt ess bei dieser Entscheidung.
Dntscheidur.g. Die Aufklä-
Ajfklä-

v,.. I- (■
hi.. rung für BdU wi rd auch^der AtlantikkriegfUhrung
Atlantikkriegführung durch
Dberwasserstreiltkrüfte
. Uberwasserstrei tkräfte des Gruppenkdos. zugute kommen.
U* I -
'!h- /•
i, /-7 / ' erhall Weisung,
BdU erhUll
BaU Y/eisung, sofortige Übermittlung der
ufklärungsergebnisse an Gruppe West sicherzustellen und
Gruppe laufend über den Einsatz der I^C.G.40
I^K.G.40 zu unterrich-
(66)
(66) ten. Er'wird fe rner auf die Bedeutung der Durchführung
Egr'wird ferner
dung für die Duftkriegführung
der Wettererkui düng Luftkriegführung erneut hin-
gewiesen.
mäßige Umfang der I^£.G.40
Der stärkt mußige iyK.G.40 wird durch
Gen.d.Lw. beim Oi..d.M. mit üb.d.L.
Ob.d.L. Führungsstab geklärt
werden. Ski. nilmmt an, daß mit der Weisung
7/eisung die tägliche
Einsatzbereitschaft von 12 Flugzeugen sichergestellt sein
hinsatzbereitsthaft
soll! Hinsichtlich
Hinsicht]ich der beschleunigten Durchführung der
erforderlichen Maßnahmen erhält Gen.d.Lw. beim Ob.d.M.
erforderlichei. Cb.d.M.
entsprechende V eisungen.
Zu Absatz b) der Y/eisung
Weisung des Führers werden die Gruppen-
angewies1
kdos. angewieoe bis zur endgültigen Regelung der Luft-
Seiiunmittelbar mit den Luftflotten in Yer-
übei Se^mimittelbar
aufklärung übe: Ver-
_ wird gleichzeitig gebeten,
bindung zu se • zen. Ob.d.L
Ob.d.L.
A
ai zuweisen^
Luftflotte 35 ui zuweisen, zur Erfüllung der ^-ufklärungs-
ufklärungs-
wünsche der GiGruppe
uppe West Kräfte der Kust.Fl.Gruppe
Küst.Fl.Gruppe 806

AOüceen
A 086861)
Xmtum
Datum Stngabe beä
Slngabe Otleb, ffllnb,
6>8 Ort.b. ®Ettec,
JB(nt), ScMcc,
unt>
unfi Seegang, SQeleuiftlung,
SDeleutbtung, Sldillgtelt
Sldjllgfelt 53ortommniff
33 o r t o m m n i ff e
tt^TiCit ber Cufl, 9Uoub|d)eln
bec Euft, 31}onb|tbeln u|m.
u|ro.

((67)
67)
8.1.41 bzw. 6C66
bzv. 6t einz unVfür Aufklärung im Bereich
eins usetzen, uiu/für
Gruppe Nord dit
Graupe anzuweisen. hierfür ge-
die Luftflotte 2 anzuweiaen.
A
ufkläi ungskräfte dea
schulte Aufkläit des IX.Fliegerkorps einzu-
Bei eich
setzen. Für Beie Luftflotte 55 wird
ich Luftflotte wird Gruppe
Gruppe Herd
Hord ihre
ihre
insheesondere
Wünsche , inahes beabsichtig-
icndere unter Berücksichtigung heabsichtig-
ter Operationer der Luftfl. 5 übermitteln. Ob.d.L.
wird gebeten ftr die Zeiten
±'i r die Zeiten der
der Vereisung
Vereisung der
der See-Fl.
See-Fl.
A
Horste einer e\ tl. notwendig werdenden
vjerdenden Anforderung von ^uf-
uf-
duroh Luftlfl.5 zu entsprechen.
lärungskräf ter durch
k larungskräf

ssend ist festzustellen, daß mit der Un-


Zusammen! säend
Zusaumenf
terstellung dei
teratellung der I./K.G.40 ein zwar noch unvollkommene^
aber trotzdem ehr wesentlicher Schritt zur Verbesserung
Ansatzmögli chkeiten unserer U-Boote getan worden ist,
der Ansatzmüglr
Die praktischer Auswirkungen bleiben abzuwarten, der weitere
Auf! :lärung
Ausbau der Auf lärung im U-Bootsoperationsgebiet'
U-Bootsope rationsgebiet- ist anzu-
streben.

Lag
Lage 8.1.
8.1.

B.ionderj
Besondere Feininuohricht,n.
Feindnachrichten.

England i

li o r
ü a t 1 antik
r d a a n t i k

Von Gele .tzugtätigkeit


tzugtätigkeit auf Nordatlantikroute keine
:n.
n. Funkaufklärung meldet, daß am 6.1.nach-
neuen Meldung! u:
mittags ein U Boot seinen Patrouillendienst in Höhe von
aufgegeben
Ponta Delgada auf gegeben und nach England zurückkehren

KOBGB^'
n~
Saturn Slngabe beS
SIngabe be3 Orteä,
Orteö, 5Blnb,
^Binb, ^Betier,
2ßetler,
unb
UljVädt
UljVjeU
Seegang, Söeleucbtung,
93cleud)tung, Sici)tigtcii
bec fiuft,
©id)t(gfclt
Dnonbfdjein ufm.
ßuft, 9Honb|d)dn ufro.
2?otfommntUe
53 D c f o m m n t f f c 53

6.1.41
8.1.41 Ten rifa wird geueliet,
^us Ton
sollte, -^us gemeldet, da3
daß noch immer ein
Hilf^k
englischer Hilf reuzer in der Nähe
skreuzer Hähe stehe und daß dieser
uge über den Tanker "Rudolf AltrecLt"
spanische Fahrz juge Albrecht" be-
fragt habe.

S J.
G r a 1 t a r -Bereich:
i b ralt

Rlug eug meldet 8.1. mittags einen Kreuzer und


Bngl. Blugseug
C
schiffe GO
ö franz. Handel äschiffe
8 80 sm nordwestlich
nordwestlich Rabat
Rabat mit Kurs 125
125''
Pc-lirt.
8 sm Fahrt.

ü n t i k
S ü d a t 1 a
n CO und 10 Sud
Der zwisch äii Süd sowie 00 bis 20
2G West pa-
trouillierende ngl. Hilfskreuzer erhielt Befehl, am 8.1.
nach Freetown z irückzukehren. - Jn den Abendstunden des
meluere Funksprüche an Freetown, darunter
7.1. gab Horsea mehrere
einen OU. für C iefef Südatlantik und andere unbekannte Ein-
Ansohli ßend wurden mehrere dringende Funksprüche
heiten. Anschli
(68) auf dtr' Fjilkland-Freetown
dir' Linie F|i Iklund-Freetown sowie im Falkland- und Free-
bgegeben. -"nsturias"
town-Blindfunk ibgegeben. -"Aaturias" ist am 7.1. in uionte-
Monte-
video eingelauf n, "Queen of Bermuda" am 7-1.
Video 7.1. in Rio ein
und am 8.1. elauf en.
aub elaufen.

hir.gton meldet,daß
Attachi Wa shington
Attaohä
nach Sonde rbericht
hach 'bericht der New York Times die USA-
zune. imendem Maße
Schiffs in zune
Schiffe Liuße für England bestimmte Ausfuhr
Australien, Neuseeland, Jndien, Malaya, Judi-en
von Australien Jt.ui-en naßh
Philadelphia br. ngen zum Umschlag auf brit.Schuffe
br .ngen brit.Schiffe für
den Transport ü er den Atlantik. Ähnlich wird ein lebens-Lebens-
mitteltransport von Buenos Aires bzw. Argentinien nach Cub:
auf neutralen S :hiffen v/o Umschlag auf brit.
ihiffen gehandhabt, wo
Frachtdampfer e folgen soll. Maßnaume
Maßnahme soll angeblich die
Ware dem Zugrif deutscher Handelsstörer im Süda&tlantik
Süiafctlantik
entziehen.

0GC86 ?
M8G86?
^
~- ?? -

®ntum
Saturn Eingabe beb Octeö,
SIngabe beö Ocles, 5Binb,
®lno. 5Bcttcc,
ifficlltc,
unb Seegang, 33eleud)tung,
SPeleuditung, Sidiligtclt
Sid)t(gfc(t 3?orfommnifie
33orfommnfUe
Utjrjcit
Ufjrjcit bcc Sujt,
bet SUmbldieln ufti).
ßuft, 9ttonbfd)e(n u(m.

3.1.41 II o r d s e c.
Nordsee
Len der mittleren und nördlichen Nordsee
Jm BereiLoa
Aofklärungstätigkeit, teilweise bis an
felndliclJe Aufklärungstätigkeit,
rege feindliche
Hotvije gens. Funkaufklärung stellt Minensuch-
Westküste Hotwl i'inensuch-
tütigkeit his
tätigkeit Feterhead und im Gebiet Tynemündung
Bis Peterhead lynemündung fest.
h
15C0'>h geht südlich Ciacton on Sea ein un-
Gegen 115b0
Sohi f verloren. Das Wrack liegt 1 1/2 sm
bekanntes Schi
Tdon Wallet Spttway-Boje . Weitere Dampfer
nordnordwest 'Vlon
erhalten Befehl in der Nähe zu ankern.
aiikern.

Kanal ;

Aii der e:
An ei „lischen Südostküste
jlischen Südostküate lebhafte Minensuch-
(69)
(69) tütigkeit bei
tätigkeit Cromer und im Gebiet ^ßheerness.
cßheerness.
Jn der N cht zum 8.1. feindliche Schnellbootsun-
ternel.mung im
ternehmung Kanal. Keine besondere Auswirkung.

Na c hrichtonv.n
Nachrichten vc n N e u t r a 1 e n

USA8 Auf Anoj dnung des Präsidenten sollen am 1.4.41


NSA8
3 Flotten auf(e
3 stellt werden und zwar die US-Atlantik
auf( estellt
■Pazifikflotte und die US-Asienflotte.
flotte, die U! -Pazifik!lotte

F r
F ich
r a n k r e i o h s

franz. Dappfer im Geleit


4 frauz von einem Zerstörer
5•1 die Straße von Gibraltar ungestört paasiwrt.
haben am 5.1. passiart.
Englisches Vo •gehen gegen die franz. Handelsschiffahrt
ohne jede klare Linie und ist jedenfalls sehr un-
erscheint ohn<
Mi iglich,
regelmäßig. Ui daß Engländer
glich, daß Engländer auf
auf bestimmten
bestimmten
wert"■o
Schiffen wert olle nach Deutschland gehende Ladungen ver-
lle naoh
muten.

*fr oeser-i
oc^r-s
- 9t-
Datum
$atum be^ Octeg,
Eingabe bet Orteb, SBInb,
®lnb, 3Bctter,
ffiettec,
unb «Seegang,
feegang, 53eleud)tung,
©eleudjlung, Sld)t(gteU
öldjllgtdl ^orfommntfie
©Dctomtnntffe 54
tt^rjett
U^rjeit bec Cuft,
bet Ouft, 9Honbfrf)efn
SHanbltfieln uf®.
u(m.

.1.41 Eigene Lage

Aaßerhaj-m^jche
Aqßerheimiache Gewässer:

Kreuzer cheer" meldet am 8.1. nachts, daß er Über-


ehoer"
holuncearbeiter
holungsarbeitei beendet habe und voll fahrbereit ist. Stand-
ort im Qui drat Fritz Viktor. Schiff verlegt Op-
ira Groß Qu: Gp-
Gebiet westlicl Südafrika. Kreuzer operiert einzeln.
Damit ist die ifreuzerkriegslage
ifreuzorkriegslage im Südatlantik völlig ge-
klärt. Seekriegsleitung kann annehnen,
annehmen, daß Zusammentreffen
"Scheer" mit S<
Schiff
hiff 10 planmäßig erfolgt ist und die
Kommandanten il re weitere OperationsfUhrung
Operationsführung im einzelnen
miteinander abgesprochen
ab^esprochen haben, sodaß Überschneidungen
ausgeschlossen sind.

Befehl an Versorgungsschiff "Regensburg" für


Einlaufen "Hacl .inohe"
inohe" siehe Ft.1623.
Ft. 1623.
Jm Hinblick darauf, daß Prise "Oie
"Gle Jacob" vor Ein—
Ein-
Koke das an Bord befindliche 12 cm Geschütz
laufen nach Kolfe
mit Munition ule
ül e r Bord gegeben hat,werden Hilfskreuzer
unterrichtet, <c aß Maßnahme nicht erforderlich war, da
überwiege! der Praxis,
nach überwiegei die zur Verteidigung be-
Hände Isschiffe durch neutrale
waffneten Handf Nationen zugelassen
zugeiassen
Entgegc ngesetzte japanische Bastimmungen
werden. Entgegt Bestimmungen sind der
beki mnt.
Ski. nicht bek: nnt.
Ubermittl mg der Kurse der durch Schiff 16 aufgebrach-
Übermlttl
au:1 Grund
ten Dämpfer au;' Kriegstagebuchaviswertung an
Kriegstagebuchapswertung alle
Auslandskreuze: • siehe Ft.2021.
Auslandskreuze
Feindlage ■Unterrichtung
•Unterrichtung siehe Ft,1401,
Ft, 1401, 1314, Einzel-
heiten über Fui kanweisung "Oie Jacob" und "Storstad" siehe
Ft.1624.

Ä- Oßßßfij
-4M-

Saturn Eingabe beä


Slngabe bcö Octc^,
Orlc^, tBinb,
?B(nb, 3Better,
®cfi£r,
unb ©eegang, 93cl£üd)tung,
©cegang, Beleuchtung, ©Idjllgtelt
@(cf)t(gtelt SJorfommnlffc
^orfommniffe
U^rjeit
U^rjcit bec ßuft, 3TJonbfrf)dn uftu.
Cuft, 91]onbfd)eln

8.1.41 ■E
Raum
a u m IT o r ce p;
f; e
e n
n

Geleitdier at
Celeitdier st an
an der norwegischen Küste
der norwegischen Küste planmäßig.
planmäßig.
11
Tanker "Ditluna]
Tanker "Ditlima: ssehen
dien" beibei Drontheim zur Notreparatur
Drontheim zur Notreparatur
auf flachem
auf ffa: ser
flachem Wa: auf Grund
ser auf Grund gesetzt.
gesetzt.

Nordsee
Keine bes onderen
underen Ereignisse.
Ereignisse.

Am 8.1. a albends zahlreiche Peindeinfllige


ie:nds zahlreiche Peindeinflüge inin die
die
Deutsche Bucht
Gruppenkoi imandos erhalten '.Veisung
Gruppenko Weisung den Einsatz der
Torpedoboote in den nächsten Wochen so zu steuern, daß
am 24.1. miiide
mm teiis 6 Boote einsatzbereit zur Verfü-
minde itens
gung Gruppe No ■dd stehen (als Sicherung für Operation
"Berlin"). Ab .nfang PebruurPebruar müssen mindestens. 6 leich-
■Einheiten ( eratörer
te •Einheiten erstorer oder Torpedoboote) bei Gruppe
West verfügbar sein.
No d meldet daraufhin, daß 6 Boote der
Grujpe No:
Gruppe
2.T-Flo ;tille
1. und 2.1-Plo tille voraussichtlich verfügbar sind,
daß aber mit A sfallen gerechnet werden muß, da^ Boote
.sfallen
neben gelegent . ichem Einsatz zurl/ezurlerhiuderung
rhinderung Blookade-
Blockade-
brvchs im
bruchs im Sk
Skt rrak auch bei zwei-
zwet bis dreimaliger
Durchführung d'
Durchführung d irr Minenuntemehmung "Frankfurt"
"Prankfurt" einge-
setzt werden m issen.
Werftliegezelt der 6.TäFl<jttill»
Gruppe bei mtragt, daß Warftliegezeit 6.TkFlottill*
mindestens so Lange hinausgeschoben wird^ wird^bis
bis genügend
wied >r
Zerstörer mied ir fahrbereit sind.(siehe
sind, (siehe auch Meldung
2050 und 2255)
Kit
Mit Rücke cht auf Ausfall der Nord^ee-Seeflieger-
Rückei.,cht Nordpee-Seeflieger-
horste durch
hopste ireisung
reisung gibt Gruppe Nord den Aufklärungs«
bedarf für die nächste Zeit an die Luftflotte 5mit dem
Antrag auf ÜbUbe mahme der Seeaufklärung
Seeaufklarung auf Grund Verein-
barung zwisch
zwiach in Ski. und Fährungastäb
Plihrungssthb 0b.d.L,(Jm
Ob.d.L,(Jm einzel-

K0GQB65
-Y^/-
-'/O-'f -

üatum
Xmtum
unb
Eingabe beS
btä Octea,
Octeä, ®lnb
5Blnb, 3Betlec,
CEEgang, SBeleucbtung,
Seegang,
^JEHEC
©ElEucblung, ©idnlgtelt
©ld)tlgt£lt ^orfommniffe 55
Uljtjeit
Uljijeit bEt ßufl,
bec Eu|t, 9Honb|d)Ein
SHanbldieln u|tu.
u|nj.

8.1.43
B.1.43 nen(siehe Fernsc
nenlüiehe hreiben
Fernschreiben 16C7).
16C7)*

K a n a 1
Kanal
llinenunteiaehmuhg
Hinenunte ijnehmuhg "Renate" durch Torpedoboote
"Condor"11 und "Yiolf" wird östlich Dover wegen Auf-
"Condor
treffens auf f f dindliche
indliche Bewacher und S-Boote abgebrochen,
Beisi Büokmarsch werden Boote bzw. feindliche Fühlung-
Beim Rüokinar&cb
(70) halter nach Det -Crtung
halber •Ortung von eigenen Küstenbatterien
Kuetenbatterien mit
/
J . Leuel tgranaten beschossen. Bei bootsweisem
17 cm und Leucl
Rückmarsch Hin entreffer auf "Wolf" auf Weg "rosa" west-
.■ ..• /r/
(-( u -/• /
IJieupoit Boot sinkt in wenigen Minuten,
lieh Hieuport ■“'igene
Hinuten. ^igene
/
'••• 1 '/ • Minen entschärift und ohne Bleikappen. Da Hilfeleistung
liinen entschari
i, ... erst, mehl als einer Stunde möglich,sind Verluste
erst nach mehr
i
besonders stark Kur Hur 21 Überlebende. Kommandant(Kptlt.
Peters, Broder) gefallen, (siehe Meldung
,Meldung 2125 und 2540).
2340),

A t 1 a n t i 1 k
•k ü s t e
dnderen
be sondei
Keine bes ren Ereignisse.
Wetterdien
Watte rdi it:
t: Gruppe V/est
7/est erhält Weisung nach er-
folgtep Brwei
felgten terung
ürweitelrun g des Aufstellungsgebietes des Wetter-
We traum (z.Zt. "August Wriedt") mit sofer-
dampfers im Wes sofor-
Wirkung eine
tige-r Wirkur.g
tiger ine zweimalige tägliche Kurz-Ws
Kurz-Wettermeldung
ttermeldung
sicherzustellen

S5 k a g e r r k/Kattegat

Keine bes Oiideren Vorkommnis


bescaderen .e.
Vorkommnisse.
-

lintum
Slntum Angabe beö
Eingabe beb Octe^
Oi't.ö, 5B(nb,
©Inb, ^Better,
©eilet,
unb
U^rjcit
Seegang,
öeegang, 23e!eud)tung,
33eleud)tung, ffd)llgfelt
ber ßuft,
bet
Sld)t(gfelt
91?onbfd)e(n u[u).
Ou|t, 9Honb|if)eln ufto.
53 o r f o m m n I f {c
2}orfDmmniffe

8.1.41 U -Bootslage
Bootslage .

Jm Op.Geb: et Uü 38, 105, 124.


Auf Anmar;
Anmar. oh
ch U 106, auf Rücknursch
Rückmarsch II
U 65 und 95.
Neuer Ang: iffsraum siehe Pt. 2056.

Jtallenische IB. ote;


Jtali&nische ote:
Jm Op.Geb:
Jn Op.Geb et westlich England 4, auf Rückmarsch 1,
auf Ausmarsch
Ausmarsoh , in Bordeaux bzw. La Pallice 19.
Reuter me det, daß Praohtdampfor
Prachtdampfer "Sara Stone" Ar-
tilleriegefech ; r.iit
tilleriegefeoh mit deutschem TJ-Boot
U-Boot gehabt hatte. Boot
sei am Heck be; chädigt worden. Von eigenem Boot bisher
be ichädigt
kein Meldung. U 65 ?).

Luftlage .

Jm Verlauf: des 8.1. Einsatz einzelner Kampfflugzeuge


zu Störan^riff :n. Ein Flugzeug
Plugzeug des K.,G. 40 erzielt
Bombentreffer _uf
iuf 10 000 t Schiff nordwestlich der Dune-
gal-Bucht. Dam ,)fer
gal-Buoht. jfer schwer beschädigt.

Mi ttelmee rkrie gführung.


Mittelmeerkriegführung.

Jtalienisbher
Jtalienis ;her Admiral&tab
Almiralitab rechnet damit, daß Kampf-
lenown", "Reyengc",
gruppe H aus "tenown", "Reyenge", "Ark Royal" und 8
bes teht. 'Verband
Zerstörern besteht. Verband stand'7.1. mittags östlich
stand"7.1. mittägs

f: 7
- 'fl)
- 'fn- 3-
Dnhim
Doturn Angabe beb Otlcb, SBInb,
b.8 Otteä, SBlnb, SSetlec,
fflellec,
unb Seegang, ®tleuti)tung,
Stegang, ®eleud)tung, ßldjllgttlt
®ld)l(gWt 93
55 o r11f o m m n t f f e 56
4^jc»
«ficjeit bbec
.i Sujt,
ßuft, SHonbldjeln
5Honb|d)eln ufm.
u(ro.

8.1.41
6.1.41 Punta Europa. I iftiufKlärung über Alexandrien stellt 7.1.
Liftaufklärung
Schla 2ihtschiffe,
mittags 3 Sohla htsohiffe, 1 Flugzeugträger und zahlreiche
Kreuzer und Zer jtörer
3törer im Hafen fest.
■Italiener
Jtaliener führen in der Nacht zum 8,1. lixnenuntemeh-
Minenuntemeh-
mung in der Stnßo
Stnße von Sizilien durch. Geleitverkehr nach
Albanien und Libyen wird unter Sicherung leichter Streitkräf-
te weiter durchjeführt.
durch jeführt.
Jn einem a ntlichen Memorandum des Generals Guzzoni
über die Lage iii Libyen wird hinsichtlich der Seelage zwn
zum
Ausdruck gebracit,
gebrac.it, daß der Verlust von Bardia und der vor-vor-
aussichtlich ei itretende Verlust von lobruk die seestra-
eiitretende seestrs-
(71) tfcglsche i n Kittelmeer
te^ische Lage ik Mittelmeer weiter zu üngunstenItaliens
üngunsteitItaliens
verschieben wixi. Tobruk wird als Zwischenstation zwischen
wird Tobrulc
Alexafi drien und als Verbindungsglied nach Kreta
Malta und Alexandrien
hervorgehoben, Besitz wurde
hervorgehoben würde den Engländern die Seeverbin-
düng nach Gibra Itar erleichtern. Einschränkung
Einachrämkung englischer
Bewegungsfreiheiitt wird durch italienische Luftwaffe
Bewegungsfreihe
und deutsches .Fliegerkorps
Fliegerkorps erwartet. Jn dem Bericht
fehlt- bedauerli cherwtise
cherweise jeder Wille zur eigenen italie-
nischen Aktivist
Aktivität und zur Übernahme der Jnitiative, die
allein den Engländern überlassen wird. Aus dem Bericht
spricht im Gegenteil ein starkes Minderwertigkeitsgefühl
und das EingcEtändnis
Eingeetändnis hoffnungsloser Unterlegenheit . Die
Lage wird in der Gesamtbeubteilung
Gesamtbeutteilung als ernst, wenn auch
verzv cifelt
nicht so vsrzv eifeit angesehen, daß man die Hoffnung
Überwindung der Schwierigkeiten aufgeben müßte,
auf Uberwindunf
(72) (Jm Einzelnen iehe Auszug aus Memorandum in Handakte
Jtal.Kriegführing
Jtal.Kriegfuhn ng unter 8.1.).

Landlage; La;
Lage Albanien im wesentlichen
wesentliphen unverändert.
unv.rändert. Jn
dei Fall von Tobruk als unvermeidlich ange-
Libyen wird de
Beurtei Jung
sehen. Beurteil ung des Kräfteverhältnisses ergibt nach ital.
Auffassung, dal der englische Vormarsch in der Cyrenaika
verlangsi mt, jedoch nur schwer aufgehalten
wohl verlangs. auigehalten werden

Ar00?068
-y/n-
-yfJJ-
Xmium
Imtum Slngobe 0.6
Angabe beä OttcS,
Otteä, Sltinti, SDelltr,
ffllnb, ®ellet,
unb €.<gang; SeleuditUh".
Seegang; SeleutfctUng, Sld)Hgtelt
Sld)llgteit 53Drfommniffe
53 orfommnfffc
n^rjeit
Utirjeit btt 9Iionb|d).ln ufm.
bet Cuft, SRonbidiein ufn>.

38.1.41 kann. Aua


Aus Oataf
Ostaf rika werden starke britische
hritische Truppen-
zuaammenziahungi
Zusammenziehung'dn
än cemeldet.
gemeldet. Mit einem Angriff auf

das ehemals enj lische Somaliland wird gerechnet.


glische
enb

C/SklL
C/Skll.
1/Skl.

4 //
Asto
As fco II
1 i:

}
MGG8C!!I
MG6PC
- 41 f.

Saturn
$atum SJngabc beä
Eingabe be3 Octeö, ^ßinb, ^Betlec,
Octe^ ^Blnb, ^Better,
unb
U^tjcU
Ut)C5eit
öeegang, Sßefeudjtung,
©eegang, Beleuchtung, ©tdjHgteU
bcc Ouft,
bec Cuft, 5nDnbfd)e(n
@ld)tlgte(t
ufto.
Sülonblcheln uftD.
55orfommntffc
^ßortommniffe 58

( )
(73)

). 1.41
1.1.41 Bosondere
Besondere olitisohe
olitische Nachrichten.
Hachriohten.

P h
r ü n k r e ich
Fra

General iioyen überreicht BoteNote der franz. Regierung


ff.St.K.,, li
an W.St.K. ii der die
der die Lebensmittelversorgung Frank-
Frank-
reiche als zur Zeit
reichs Zeit außerordentlich schwierig
schwierig darge-
darge-
stellt wird. ijlrnstE Krise
wild, Lrnste Krise wird
wird erwartet,
erwartet, falls
falls Schwierig-
Schwierig-
urch gesteigerte
keiten nicht ejurch gesteigerte Einfuhr überwunden werden
werden
können. Franz Regierung will Verhandlungen mit England
wegen freien ransportes von Lebensmitteln ein^-eiten!
ein}.eiten!
Ferner m: ent Doyen Angaben betr. Entlassung Lavehls.
m; cht Lavals.
Entlassung se aus rein innorpolitischen
innerpolitischen Gründen erfolgt,
Luval eil. e persönliche Politik getrieben und den
haV. eil
Laval habe
über wichtige Sachen im Unklaren gelassen. Er
tlarschall übe
Uarschall
habe ferner ii korruptivem Sinne für eigene finanzielle
Jnteresjen ge rbeitet. Franz. Regierung würde zur wei-
Interessen
Kl irung ein Zusanmentreifen
teren Klärung Huntzin—
Zusammentreffen Flandins oder Huntzxn—
Hei chsaußenminister begrüßen.
gers mit Rei

a r i e n
B u 1 g -
Bai
GssandteJ- Bukarest berichtet, daß Besprechungen
Gesandtei-
zwischen Deutschland und Bulgarien über Eingliederung des
Landes dau Dreimächtesystem
in das Dreimachtesystem noch zu keinem endgül-
endgul-
tigen|Abschluß gekommen sind. König Boris zeigt im Hin-
tigenjAbschluß
blick auf Sow etrußland Besorgnisse vor einer offiziellen
Gewiüse Befürchtungen auch vor legionaren,
Bindung. Gewi:se legionären, der
Monarchie abträglichen, Volksbewegungen in Bulgarien
vorhanden.
vorhanden

A- 006870
A-0C5870
Saturn
Slßtum Angabe
älngabe beä
btä Ortcö,
Ode« 3B(nb,
2Blnb, 3Be»ec,
3Petltt,
unb Seegang, 33eleud)tung, 6(d)t(gfeU
Peleutblung, SfdiligNll Sortornrnftiffe
SorfommnlUe
U^r^cit
Uljtäcil ber Sufi,
ßuft, fHlonblcbeln
OHonbftbeln ufto.

9.1.41 USA;

Vom Ausw. Amt wird Botschaft Roosevelts in erster


Von;
Lime unter d'
Linie d m Gesichtspunkt angesehen, daß er Deutsch-
land herausfor
herausfor^iereere und zu Unbesonnenheiten fortreißen
wolle.Je stärk r die Reaktion Deutschlands, um so größere
Propagandawirk mg im amerikanischen Volk für Kriegs-
eintritt bzw.
bzw ückhaltlose Unterstützung. - Auffassung
des A.A. finde
finde|t; eine gewisse Bestätigung
Böstätiglmg im Bericht
deutschen Geso ,äftsträgers,
äftsträgers, der in der Rede vom 29.12.
keinerlei neue
neue: Gesichtspunkte erkennt, sondern geneigt
■eben Roosevelts darin zu sehen, vor der
ist, das Best .-ebc-n
Y/elt und Eugla
7/elt Ungia id schon jetzt jede Schuld an einem mög-
liehen Zusamme xbruch
lichen ibruoh Englands von sich abzuwälzen.
abzuwalzen,
(74)
(siehe auch po Utische Übersicht
poJtisohe iJbersicht Hr.7). Die sehr opti-
mistisehe Auf
mistische Auff
f .a.
issung
ung des Geschäftsträgers
Gsschaf tsträgers wird von
3.Ski. nie ;it
der I.Skl. .t geteilt.
Geschäfts träger berichtet weiter über eine Äußerung
Roosevelts, diß aß er es unter keinen Umständen zur
^riegserklärun an Deutschland kommen lassen werde, es
iLß Deutschland fortfahre,
sei denn, llaß forffahre, die Japaner aufzu-
putschen
putschen. Wen i Japan sich ruhig verhielte, werde es kei-
Wem
nen Krieg gebefi.
gebe

AA0Q»?
8 CO ^ *i
-/ft) 9
~4C ?

Datum
£atum
unb
Angabe
Eingabe bcö
beä Orteg,
»Seegang,
Ortes, 5B(nb,
Seegang; Beleuchtung,
JBinb, SBetter,
«Bettet,
91eleuet)tiing, Sid)tlgfelt
ctdillgtelt SSortommniffe
Sorfommniffe
59
Utjcjeit
Ufjcjcit bec Gu|t,
bet Buft, 9nonb(d)e(n uj®.
9Bonb[d)etn uim.

9.1.41 Lagebesprechung beim Chef der

Seekriegsleitung.
SeekriegsLeitung.

B e s o n d e r
Bes ] s i

1.) Antrag
Antra; der Franzosen, ihren wichtigen Handels-
verkehr vcn Afrika nach dem
den Mutterland gegen eng-
Maßr .aumen
lische Maßt hmen durch Kriegsschiffsgeleite zu sichern,

genehm: gt worden. Als Geleit kommen


ist genehm komnen jedoch
der Franzosen für den Kolo.iialdienst
nur die dei Kolonialdienst belassenen

Streitkräf e in Frage. Kein Abzug weiterer Einheiten


aus Toulon
(75)
(75) (sieht auch K.T.B. Teil C,IIII).
C,SI1I).

(76) 2.)
2.) Yortrig
Vortr. g Chef rflla
J$/a über Verbesserung der Nachrrchten-
Hachrichten-
übernittlui gsverhältnisse des UK-Betriebes, sowie
übermittlui

der Bete- und S-ürtungsbedingungen


5-Grtungobedingungen auf Flottenflagg-
Flottenflagg-
schiff. Kn
Di< vom Flottenkommando gestellten Forderungen
wurden weitgehendst berüsksichtigt.
berüaksichtigt. Zwecks grundsätz-
grundsätz-

licher Verbesserung der Ft. bleibt die Versetzung


des Mastes nach achtem (entsprechend Umbau "Scharn-
"Schara-
horst11} notwendi
horst") not\iendi g. Ob.d.M. entscheidet Umbau bei nächster
längerer Wt rftliegezeit.
W(|rftliegezeit.

Chef,13kl.
Chef, 1 Ski. am 8. und 9.1. auf dem Obersalzberg (Berg-
hof) zu Besprechungen
Bespret hungon beim Fahrer
Führer und Obersten Befehlshaber,

A-0GC872
4-0CG872
-sMir~
-/Htr ~
Saturn Slnnabe beä
Eingabe beb Orteb,
Ottt? 5Binb,
®mb, 3Bettec,
®ctttc
uni)
unb
llfyrjcit
Wfjrjcit
6eegang, Söcleiufetung,
6etgang, iOcIeucbtunq, etcf)llgtelt
ber Sufi,
£uft, Jllonbfibtm
dlifjligtelt
3nonb|[f)ein ufm.
uja>.
©ortommnfffe
^orfomtnniffe

9.1.41 Lage
läge 9.1.
9.1,

Besondere Peindn-.chrichten.
Bt.aondere Feindnachrichten.

B n g 1 &
a n d

N o r d a t 1
IT n t i k :
Vom Korda
Horda lantikgeleitverkehr keine
iceine neuen Peatatellun-
Peststellun-
gen.
ICO am aüi
IGO süi.dlich
illich Irland 9.1. abends Grtung
Ortung einer Eeind-
Peind-
emheit. - Ejj
einheit. Eii e Anzahl Dampfer erhielten Änderungen
ihrer Kursanwe: sungen. Da diese Änderungen alle auf dem
Bezugapunktaya
Bezugap anictsys em aufgebaut sind, ist einwandfreies Er-
fassen der Kuri e nicht möglich.
Kreuzer"B :i rwick" hatte im Gefecht mit "Hipper"
nach engl. Anga
Ang i ben 6 Tote, darunter 1 Jngenieur, ufld
mehrere Verbund
Verwund ete, 3 Treffer dicht über der Wasserlinie.
Schiff hat am .1. in Gibraltar auagedockt
ausgedockt und ist am 5.1.
mit "Argua'',
"Argus", 'tenya" und einem Hilfskreuzer nach Westen
ausgelaufen,
ausgelauien, nach Gneenock
Greenock zuruckzukehren.
zurückzukehren.

SSüdatla
ü d a t 1 a itik:
i tik :
Geleitzug W S 5a, der am 20.12. England zur Pahrt
Fahrt
Mord
nach dem Kap v jrlassen, und am 25.12. in 4330 Nord
2410 West durci "Hipper" angegriffen wurde, wird un-
Beibehaltufi,g der damals gemeldeten Fahrt
ter Beibehaltup, Pahrt etwa am 15.1.
in Quadrat Pri bztz Victor (Standort "Scheör" vom 8.1.)
stehen. Als
Ala Si jherung
3herung im Südatk-antik sind anzunehmen;
anzunehmen j
die Kreuzer 1,"D
D ävonshire"/Dorsetshire"
vonshire"/Dorsetshire" und "Shropshire",
Kre ser und Flugzeugträger "Hermes", Kampf-
2 leichte Kreus
gruppe "Eodney
"Rodney Göleitzug im Nord^at-
"Purioua", die den Geleitzug
lantik sichert ä, wird zwischen Freetown und England ver-

k^ 08G8?:<
08G8?:<
-y/y
- ///

£)atum
Saturn Angabe beä
Slngabe Octc^, ©Inb,
be8 Orleö, 3D(nb, 3Betlec,
ffieltcc,
unb Seegang, 93e(eud)lung,
93eleud)tung, ©(d)tigEe(t
Sld)tigfclt SJotfommniffe
53Dtfommntne 60
Uljr^eit bec Suft,
Ouft, 9nonbfrf)e(n
Sfftonbfcbein ufto.
u[tD.

q. i .41
9.1.41 mutet.
"ScheEr" \nd
"Solie^r" ind Hilfskreuzer werden unterrichtet.

Hilf skr eu: er "Queen of Bermuda" 8.1. aus Rio'.'Asturias"


skreu: RioVAsturias"
Ta^ ;ee aus Llontevideo
am gleichen Taj Uontevideo ausgelaufen. Tanker "Am-
om Chef Südamerikadivision Befehl am 12.1.
dale" erhielt i oni
auf Position Pi zu stehen. (Position liegt vermutlich
zwischen Porto Alegre und Bahia Bianca).

Her
Hör d s e e

äyvarden auf 59° 32' Nord (Haugesund) Sich-


Westlich I./varden
etauchten U-Boots,
tung eines auf otauchten
trn.g D-Boots, Kurs 'HW.Uinenverdacht!
Uff.Uinenveriacht!
Jm Edinbu:
Jn Edinbui-g;h-Bereich während
gh-Bereich Mondnächte offenbar
wahrend der Kondnächte
eingesetzt.
verstärkte Zer törer-Patrouillen eingesetzt,
Ha ht zum 9.1. zahlreiche Peindeinflüge in
Jn der Na
Deutsche Bucht undjgegen Nordseeküste. Hauptangriffsziel
Wilhelmshaven, daneben Angriffe auf Emden.
s 9.1. wird von der Funkaufklärung rege
Laufe 4es
Jm laufe
aufklUrung über der mittleren und nördlichen
luf aufklärung
feindliche Luf
Nordsee festge teilt!

Lu:' taufklärung erbringt folgende Ergebnisse s:


Eigene Lu'
Jm Loch Linn e ;wa 70 Dampfer! - Nördlich Solvay Pirth 21
Dampfer - vor üarlisle
larlisle im Soley
Solay Pirth 12 Kriegsschiffs-
ijizer, Zerstörer) - Südspitze Hebriden und in
einheiten (Kre:tzer,
der North Minch Geleitzüge Kurs Nord. - Jm Pentland Pirth
Hcrth liinch
Dtmpfer
Geleitzug 22 Di impf er mit Zerstörersicherung,
Zerstörersioherung, Kurs Ost. - Jm
isemündung ostwärts Harwich Geleitzug von
Gebiet der The isemünduug
5C 7n(!!) mit Zerstörersicherung.
50 - 6G Dampfe vi(!!) Zerstörersioherung.

K a n a 1 / A 1 / A-, ; 1 a n t i k k ü s t e ; Jm Gebiet von Lowe-


stoft erhielte :ii Lberwacher
bberwacher in den Abendstunden Sonderbefehl
für verstärkte Suche nach einem unbekannten Objekt unter Be-Be-
teiligung von Flotteneinheiten.
Plotteneinheiten.
A086874
A 086874
-4*1.
Saturn
$nhtm SJngabc bcö
Eingabe beä OctcS, 3Blnb,
SBInb, Selter,
^Beller,
unb
unb‘
1
Seegang, 33eleud)tüng,
93eleud)lüng, ©IdjiigfeU
S(d)t(gteit 2?Drfommniffe
3Jortomniniffe
U^raeit ber Cuft, 9IIonbfd)ein
bec Sonbfd)ein ufto.

9.J.41
9. i .41 Hachrichten voi Neutralen:

USA: Marinemir iater


Marinemii ister Knox aprach
sprach sich
sieh gegen eine weitere
Zer; törem
Abgabe von Zen törern an England aus, da die Erfüllung
Aiiligaben
der® eigenen A>dfgaben sonst
aonst ernstlich in Frage ge-
stellt werde

Eigene Lage

Außa rheimiache Gewäsoer:


Auße Gewässer:

"Scheer" ind
"Soheer" und Schiff 10 werden von Annahme Ski,
unterrichtet, (aß
( aß "Scheer" , Schiff 10 zusammengetroffen
und Absichten ^ngeglichen, sodaß gegenseitige Behinderung
ausgeschlossen "Scheer" bestätigt, falls Annahme zu-
"Soheer"
treffend, durch JJJ.
Zur Beset: ung des auf Grund Erfahrungen Schiff 21 und
F< indnachrichten als sehr erfolversprechend
vorliegender Ff
anzusehenden 0 perationsgebietes
0]i erationegebietes Nordatlantik erhält Schiff
10 Befehl, Ei. de Januar nach dem Nordatlantik zu ver-
legen Verlegun/; kann auch früher erfolgen. Vor Verlassen
Verleguni
Südatlantik so 1 Schiff Kurzmeldung an Ski. geben,
beabu ichtigt, Schiff 10 im Frühjahr zurückzu-
Ski. beabi
nao.i Überholung des Schiffes im ^erbst neben
ziehen, um nao.f
dem in Bereits ;ellung
ellung befindlichen Schiff 28 einen weiteren
'v >11 einsatzbereit zu haben. (Nach Versorgung
Hilfskreuzer V'
durch "Alsteruf ist Schiff 10 etwa bis Ende April aus-
gerüstet.)
IG wird angewiesen
Schiff IC angewiesen^(s.Ft,1018)
( (s.Ft, 181S) Tanker
'Tanker
sob Id nicht mehr benötigt, auf dem
“Eurofeld" soh
"Eurofeld" Prisen-
Prisen-

b 0GV}1
-
$atum
Dalum Angabe be8
beS OrteS,
Orte!, ©(nb,
fflfnb, ©etter,
SBetlec,
unb £ .gang, Beleuchtung,
«Seegang, Seleutlilung, S(d)tigteit
@ld)ilgtcll SJortommniffe
SJorfommntffe 61
U^rjeit
U^ijelt bec ßuft, 3Itcnb|cf)eln
btc fiuft, ©onbfrf)e(n ufm.
u|m.

q.1.41
3.1.41 weg nach V/eati
wet, ?nt-
Weati rankreich zu entlassen. Zeitpunkt der Ent-
l&ssung wird li1!imdt. anheimgestellt.
laaaung

?t,1249> 1904.
Feindlage Unterrichtung siehe Ft,1249*

Die für die


cie Versorgung der Hilfskreuzer "Scheer"
und "ScheFr"
vorgesehenen Motorschiffe
lotorschiffe "Alstertor" und "Alsterufer"
voraussichtlich am 15.1.
sind voraucsichtlich tezw.
bezw. 23.1. auslaufklar.
Nach Klarwerden
Hach Klarwerde ii sind Schiffe durch Kanal aahh dem West-
raum zu verleben. Auslaufen auf Prisenweg nach Brennstoff-
Brennstcff-
Beiehlsführung ab 2G° West durch Ski. Ja
ergänzung. Beiehlsiührung Jn Wei-
Wei-
sung der Ski. werden
worden Gruppen auf Wert der Schiffe und ihre
Bedeutung fUr
für weitere Atlantikkriegführung
Atluntikkriegführung besonders hin-
gewiesen.

Raum
R a u m II o 31 w
IT e g e n i
wege
An Untergja:ngsstelle UJ.175 wird westlich Obrestad in
Unterejangsstelle
Qu. 3164 AN e ine 33 un
AK eine sm lange
lange N-S Sperfe festgeatelll:,teils
U-S Sperfe festgeBtell$,teils
Gberflächens3tt n de. Räumarbetten begonnen,
Gberflachenstcade. begonnen.
Auf f assun
Auffasoun neue Sperre
der Ski., daß es sich um eine j.eue
handelte, die vermutlich am 3.1. hei Beschießung von Sola
britisel::1e Kreuzergruppe
durch britiset ausgelegt worden
werden ist, wird
Festste] lung der Sperre bestätigt.
durch Feststellung bestätigt,
Zusamtiilenhang
Jn. Zusami anhung mit U-Bootssichtmeldung hei Hauge-
tünenverseuchung
wird Uincnverseuchung
sund Ydrd vermutet.
vermutet. Nachprüfung
Nachprüfung im
im Gange,
Gange,

Nordsee
N o r d s e e
Keine be onderen Ereignisse mit Ausnahme Bombenan-
clmshaven, Emden, Varel, Wesermünde u.a.
griff auf Will olmsuaven,
in der Nacht zum 9.1. Jn Wilhelmshaven starke Be-

A0868?o
A 08687«
®oti|in
*ahim Slngabe bei
Stngabe beb Otteä,
Octeb, ®lnb,
SOinb, Seiler,
SJeltec,
unb Seegang, SBeleucblung,
SBeIeud)lung, olcf)llgfelt
S(d)tigtelt 55 o r tf o m m
93 tn n it f f ec
nitjcit bet Bufl, Sltanbldieln
ber ujm.
9Tlonb[d)eln u|m.

9.1.41 Schädigungen ®
Bohädigungen ai Privathäusern, jedoch geringer Schaden an
Irivathäusern,
militärischen J-nlagen.
nlagen. (siehe Meldung 08C6,)

Gruppe
Der Gruppi Nord werden für Sicherungsaufgaben
Sicherungsaufgahen
hei Operation
öperation Berlin" und für Durchführung Mlnenunter-
Minenunter-
"Frank:
nehmung "Franli :^urt" die Torpedohoote
e^urt" Torpedoboote 11,9,
T 1, 9, 10, 5, 7,
"F: Ike" und "Seeadler" zur Verfügung gestellt»-
12, "Greif", "F;
12,"Greif", gestellt»

Kanal
Kanal. :

S-Boote k< in Einsatz wegen Wetterlage.


Wetterlage,
"Wolf” ohne Räuaerfolg
Unfallste : le "Wolf" Räumerfolg abgesucht, Wrack-
uni gerät üiüendetonation,
Gruni
suche mit Gr liihendetohation, wahrscheinlich
Grundmine.

A t 1 a n t i 1 k ü s t e

Keine bes<nderen
besi aderen Vorkommnisse.
Tanker "Stjhlettstadt"
"Scjhlettstadt" in Brest eingelaufen.
eirgelaufen.

k/Kattegat;
S k a g er r a k/Kattegati

Dberwachm ,g
Uberwachui g planmäßig, keine besonderen Ereignisse.

U- Bootslage .

0j erat: onsgebiet keine Änderungen.


Jm Operat
;i6 laufen aus Lorlent
U 94 und 96 Lorient zur Unternehmung aus,

Erfolge;
Erfolge: U
u 05 meldet Dampfer von 4500
450C BRT. in AL 3815

AAff8t877
--/US'-
/fsf ? ~
Dotum
Xtatum Eingabe
Angabe beö OrteS,
Orte^, 5Bmb,
^Binb, ©etter,
unb
U^rjeit
Uljcjcit
öcegang, 53eleud)tung,
Seegang, Beleuchtung, 6ld)tlgfe(t
ber 2uft,
bec ßuft, ©onbfdjem
Sidjtlgfeft
©onbjdjdn ufto.
u[t».
53octommntffe
53or{ommntffe 62
ö2

^.1.41
|i. 1.41 versenkt.Hach P udcauflcldrung
jnkaufklärmig ist engl. Dampfer "Bt-ssano"
"Bassano"
(4843) in AL 373 4 torpediert.
Engl. Rundf unk gibt Gefecht zwischen U-Boot "Tui.a"
"Tuna"
und einem deut chen
hen U-B ot bekannt. Das Gefecht habe am
U-Boot
3C.12. atattgfcf
30.12. Dns deutsche U-Boot habe einen
stattgef unden. Das
Treffer am Turm erhalten, der jedoch nicht leDensgefährlich
lebensgefährlich
gewesen sei. (_?
gtv/eaen L?

Handelaschiffahrt.
Handelsschiffahrt.

Hlnbliqlik auf Gefahr der Beschlagnahme


Jm Hinbliqk Beuchlagnahme deutscher
Schiffe in den USA und mit Rücksicht darauf, daß erfah-
rungsgemaß
rungsgemäß eijie
eine vol’i_;e
vüllige Zerstörung der Schiffe in der
Regel bei einei Beschlagnahme nicht mehr durchführbar
RVM ■ Schiffahrtsamt gebeten,
ist, wird RVU schon jetzt
Unbrauchbarmacl
Unbra uchbarmacl. ung Uaschinenanlagen
IJaschinenanlagen auf Turbo-E}.ektro-
Turbo-Ej.ektro-
Schilf "Ara u c a " und Tankdampfer "F
Schiff "P a u 1 i n e
Priederi c h"durchzufüliren.
h"durchzuführen. Unbrauchbarmachung durch
Herausnehmen urui d Versenken von.-betriebewichtigen
von. betnebewichtigen Maschinen-
"aschmen-
dlfch, daß Jnfahrtsetzung
teilen so grün cjlich, Jnfahrtsetzur.g der Schiffe so lange
vjie
wie irgend mögl
mög] ich her^usgeschoben
herausgeschoben wird.

*086878
MÜGÖ73
~st4 (? —
-

n
Tatum
$)atum Eingabe bcö
bcä Oct
Octeö,ä, 5B(nb,
5Binb, ^Detter,
Sttter
unb (Seegang,
ffeegang, Beleuchtung, ©ld)t(gfelt
SPeleuiftlung, öldillgtell SÖDtfommniffe
53ottommntffe
U^rjcit
«^täcit ber Ouft, 3Uonb[d)eln
btr Su(t, Sffionbfcbeln u|m.
ufm.

9.1.41 JM
Jm Palle Beschlag^nahiae durch araerik.Regierung
Beschlag^nalnae amerik.Regierung
■bleibt Ilotvvendi gkeit völliger Zerstörung der Schiffe bem
bleibt Hotwendi be»
stehen!
Ähnliche aCnuhnen
aßnahmen müssen auch hinsichtlich der in
Mittel- uiid
tlittel- Süt anierika
und Süc amerika liegenden deutschen Schiffe ins
Auge gefaßt via
Au^e \ve:iden,
i d en, sofern eine baldige Rückführung dsrder
Schiffe in die Heimat nicht möglich ist.

Luftlage

Jm Laufe es 9.1. kein Kampfeinsatz.


laufe ^es

Ui tte
ttelme
Ime erkriegführung.
erkriegf Ulirung.

hnglische Operation zum Durohbringen


Englische Durchbringen wertvollen Geleit«
Gibr:..Itar
zuges von Gibr;. Itar nach dem östlichen Hittelmeer unter
Teilnahme Gibri 4ltar-
Gibr;. Alesandriengruppe.
Itar- und Alexandriengruppe,
9.1.- mit ags erfaßt Luftaufklärung Fliegerkorps
Pliegerkorps X
die Kampfgrupp H (2 Schlachtschiffe, 1 Träger und etwa
alihL;leiten)
20 weitere Ein leiten) nördlich Kap de Per. Etwa zur glei-
chen Zeit sich ;et italienische Luftaufklerung die Alexan-
dijrengruppe mi 2-3 Schlachtschiffen, einem Träger und
dljrengrupi.e
mehEere Kreuze und Zerstörer etwa 130 sm östlich Malta,
mehcere Kalta,
Von Westen
besten kom ender Geleitzug soll offenbar in der Nacht
zum 10.1. Straf
Stra e
ie von Sizilien passieren und im Gebiet Mal-
ta von Alexand ■ien-Gruppe
•ien-Gruppe aufgenommen^erden!
aufgenommenV/erden!
Es ist zu hoffen, daß X.PliegcrhDDps
X.PliegerkEEps zum ^ngriff

OGSB?1‘!
^& 0GGB7
Zwtum
Xinhim ängabf btä Orteä,
Angabe Orte», Sinb,
®inb, ®Eticr,
Wetter
unb Seegang, ©eleuditunq,
33eleud)tung, Sid)liq(elt
61d)llgteit 33otEommntffe
SJorfommnine 63
U^rjclt
tll)räcit Gu|t, 9TtonMd)e(n
bec ßu[t, SHonblAeln u|tn.
ult».

9-1-4V
3-1.41 komi.t. Ea muß das
kommt. Ba daa nächate
nächste Ziel der deut3oh-italienj.aehen
deutsch-italienischen
Kriegfüiirung j|m llitte}.meer
Kriegführung ilitte}.meer aein E^naehrankung
sein/( zur Einschränkung
Be^egungafreiheit die Straße
"britiachei Bewegungsfreiheit
der hritischer Stn 3e von Sizilien
& .zilien
gecen den Durchbruch
gegen Durc|h brueh von Geleitzügen und Überwasser-
Übtrwaaaer-
streitkräften ■rtirkaam abzuriegeln. Die Erfahrungenflm
atreitkräften wirksam Erfaliru-igei^m Hei-
mutgebiet zeigen,
raatgebiet zei £ en daß die Luftwaffe allein hierzu nicht
in der läge i:i t. Der entschlossene
entachloaaene Einsatz der italienischen
Seeatreitkrüf1 ist
Seestreitkräf1 iat hierzu erforderlich.

Britiaohe Admitalitit
Britische Admitalität gibt den Verlust der U-Boote

(77) und" [larvcil"


"Regulua" und
"Regulus" Garval" bekannt. ("Narval" = franz.Boot im
D^ena't England!)j) Verlust im Hittelmeer.
Dienst England Dittelmeer.

Lm.dlage: ■^Ib.yiien
Landlage; -^Ibcnien unverändert.
Jn Libyen Verschärfung der Lage bei Tobruk. Engländer
melden völlige Abriegelung von Tobruk und Einnahme
Plug)latz lobruk mit 40 Italien,
Flugplatz bei Tobruk Italien. üa&chinen.
Maschinen.

C/Skl r-’/.
l'Jl,
l/Skl.

11-
Asiö
Asid II

Aocpeso
A060880
®i)tum 2Inpabe beb
Slngabe Octeb, SBlnb,
DEB OCIEB, Blnb, ffleltec,
'TBettec,
unb ©eegang, sPelEUdilung,
öetgang, Seleucblung, cldiligteit
©idjligtelt ©orfommntffe
??i)rfommniffc
Mfirjcit
U^rjcit bec Ou|l,
ßuft, 9Tionbid)ein
3nonb|d)tin u|m.
u(w.
Saturn
Xalum Angabe beä
btä Orte^,
Ottcä, ^Blnb,
Slnb, ©etter,
©etlec,
unt
unb Söeleud)tung, Sid)t(gfe(t
Seegang, 9VIeud)tung, Sidjllateli 55orfommniffe
55Dttommniffe 64
Uiji-jcit ber ßu[(,
Cuft, ©onbftfteln
9Ttonb|d)eln U|ID.
u|».

10.1.41
10.1.41 olitiache
olitiaohe Naohriohten.
Nachrichten.

E n g 1 a n
tan aus England besagen: Stellungnahme der
Naohrioi.ten
Hacliric
USA bereitwilliger Unterstützung
U3A. im Sinne bereitwilliger Unterstützung Englands,
Er.gla.id3,
italienische Niederlage in Libyen und Rückschläge in
italienieohe
(78)
(78) Albanien^ -Erkennbarer
Albanien, tfiliennbarer Defensivwillen Frankreichs sowie
Steigerung der Wirksamkeit britischer Luftangriffe über
Deutschland wirken stark positiv auf Stimmung im
englischen V V>lk
>lk und erhärten das Durchhaltevermögen.
Durchhaltevermi. gen.
Keinerlei Fr[odensbereitschaft
Fr odensbereitschaft erkennbar.

Sowie t ;•: u Lß 1 and/Deutschland


Sowjet a nd/Deutsohlandi•.
Unterze .chnung
chnung neuer umfassender Abkommen zwiHOher.
zwischen
Deutschland md
nid Rußland. (Erweiterung des Wirtschafts-
austausches, Umsiedlung von Reichs- und Volksdeutschen
austauschcs,
aus Estland nid Lettland/Lit^uen, Endgültige Fest-
md Lettland/Litauen,
setzung der Staatsgrenzen).
setzuig jtaatsgrenzen).

U S A
USA

Rooseve Lt legt dem Kongreß den Gesetzentwurf


weitere Forderung der Verteidigung der USA und
"zur vieitere
für andere Z jecke"
lecke" vor. Gesetz sieht weitgehende Er-
mächtigungen für den Präsidenten vor, Großbritannien
müchtlgungen
und anderen •-egen
-egen die Achsenmächte kriegführenden Na-
nater Lelle Kriegshilfe zu leisten und über die
tionen materielle

A0GC8S
Aßl'GPS
■/n
-■/W
Saturn
®nlum Slngnbe beä Octcö,
Slngabe Octeä, 3Blnb, ffltttec,
5B(nb, Setter,
unb öeegang, 33eleud)tung,
Seegang, 3V[eud)lung, Sid)tig(e(t
öid)tlgtelt 35otfommn(ffe
53ottommniff£
U^rscU
Xlfjtjcit Suft, 3nonb[d)tln
ber Cuft, Sonbfcbeln u[n>.
ufto.

10.1.41 hierzu notwendi 'en


en Kredite zu verfügen.
Unter der Voraussetzung,
raussetzung, daß der Präsident es
"im nationalen Interesse für notwendig erachte",
kann er
11. ) "durch die imerik.Rüstungsindustrie
)
naerik.Rüstungsindustrie alle Verteidi-
"durch die
gungsmitte1 für jede Kation
Nation hersteilen lassen, deren
Verteidigun ; für die USA
USA. Tebendwichtig
lebenöwichtig erscheint."

ung, die)
2. ) jeder Regierung, läge
jederbe-
sich in einer solchen Lage beRegi
"Al Lee Verteidigungsmittel verkaufen, Uber-
findet, "Ai|i
tragen, im Yege des Austausches, der Pacht
Pocht oder der
Verle ihung berlassen."
Verleihung berlassen."

3. ligungsrittel
ligungsmittel
) "erproben, inspizieren,
alle Vertei
Verteil
inetandsetz = n und wiederherstellen", die für solche
instandsetz
1|2istimut
Regierung b ästimmt sind.

4. erungen )
"alle Jnformationen über solchen
jedes Regier
jsmittel", das unter 2. aufgeführt wurde,
Verteidigunijsmittel",
zugänglich su
2U machen.

5.
5., zu gestatte daß an)diese Regierungen jedes zu gestatte
Vertei-
digungsnii t|el exportiert wird.
digungsmittel

Zi:f[fer
Die in Zif ilfer 3. vorgesehene Instandsetzung und
iViederherstellu^i,g bedeutet nach maßgebl. Ansicht, daß
Wiederherstellung
Sch:ilffe auf
auch engl. Schiffe amerik. Werften
auf amerik. Werften instandgesetzt
instandgesetzt und
und
vnederhergeste 11t werden
v/iederhergestellt werden können.

AG8688
*0868
Tiahim
Saturn Angabe beä
beb Octe«,
Oilts, ©Inb,
iDlnb, ©eticc,
SBttiec,
unb «Seegang, Beleuchtung, S(d)t(gteit
Seegang, $3eleud)lung, Sftbllgtell 53ortömmniffe
53i)ttDmmniffe 65
U^rjelt
U^cjdt bec Ouft,
fiufl, 9nonbfd)eln
9Uonb|ci)eln u|tD.
u|ni.

10.1.41
10.1.4-1 Lagelieaprechung tieim Chef der
Lagebesprechung beim

Seekrlegeleltung.
Seekriegsleitung.

Besonderea;
Bes ende]
(79)
1.) Vortr; g la über Zeittafel. Unternehmung "Marita*
Vortri "Marita*

2.) Vortri|G über Nachschuboperation


Vortag Nachechuboperation für unsere Aus -
landskreu mit Motorschiffen
idotcrscljiffen "Alstertor" und "Al-
sterof er" \lind
sterufer" nd die Fahrbefehle für diese Schiffe,
Schilfe un erstehen der Seekriegsleitung, die bei
Schiffe
Pasaieren +'on 20° West
Passieren Y/est Befehlsführung übernimmt.
Auf
Aufgga' ie "Alsterufer" ist Versorgung der Hilfskreu-
?a' >e
zer Schiff 10 und Schiff 16, sowie des Kreuzers
"Scheer" m: t personellem und materiellem Nachschub.
llachschab.
im Atlantik
Aufga je "Alatertor" Versorgung der Hilfskreuzer
>e "Alstertor"
Schiff 33, Schiff 36 und Schiff 45 im Indischen
Jndischen Ozean.
Beide Schiffe haben ferner die Hebenaufgaben
Ilebenaufgaben
a) Rücktra
Rucktra■ajisport
i sport der an Bord der Auslandskreuzer be-
findlic
findli iden . Gefangenen und
(80)
Ü^?inguig der Pest.
b) hfifinguig Post.

(81) Jm Ei izeinen siehe Fahrbefehle und Operations-


Operations—
pliine in K iegstügebuch
pl-ine iegstagebuch Teil C
0 Heft IX(Verscrgung‘,.
IX(Versorgung).

.)
3.) Chef I.Skl.
.Ski. berichtet über Zweck, Verlauf und
Ergebnis ir
r Besprechungen beim Führer auf dem Cber-
Ober-
salzberg.
salzberg
82)
((82) Nlederscnrift der Führerbesprechur.g
Siehe Niederschrift FUhrerbesprechung in
Kr.Tagebuc
Kr.Tagebuciii Teil 0, Heft VII.

4.) Vortr :;g


äg la über die operative Planung der

K 086883
/\0858$3
2
'tl 2
sfl
®ntum
Saturn Slngobc
Eingabe be. Ottel, SBInb,
beä OcteS, ®lnb, Seilte,
tBcltec,
unb Seegang, OeleuL'lung
Seleudjtüng, S(d)t(gtell
Sichligtell 53 D r t o m m n t f f e
SortommniUe
Ufirjcit
Uljräeit bet Cuft,
bec Oufl, 9Iionb|d)eln
31}onb|d)tln ufm.

10.1.41 Sohlachtschif:-Operation
Sohlachtschif:' Operation "Berlin" und die weiteren
Einsatzahsich ;en
Emsatzabsioh "Hipper"!
en für Kreuzer "Hipper":
Auffassung und Absichten der Ski. gehen aus folgen-
Fernsohre: b-Weisung an Gruppenkunmandosj
der Purnsohre
ijer Gruppenkommandosi Flotten-
hervor:
chef und Kdt. "Hipper" hervor!
ohef
Betr.: Planung "Berlin" und weiterer Einsatz "Hipper",
Betr.i "Hipper".
11.. iges Operieren
) Schlachtschiffe und Gleichzei ;
"Hipper" :.m
m Hordatlantik erscheint zweckmäßig.
2. ellung durch
) Gruppe West und Steuerung
Aufgabens
Aufgabena
Mögl: chl.eit so, daß Schlachtschiffe Erstauftre-
nach Möglichkeit
HX-ffe in gleichem Zeitabschnitt wie "Hipper "
ten HX-Weg
auf NS-WeA-
NS-We,;.

3.) Hierzu zvn: ckmäßige Erstbeölung "Gneisenau" - "Scham-


zweckmäßige
im Gebiet Pcirbtx
hörst" in. Färbtreffpunkte
eff punkte und "Hipper" Ge-
tiet Elädo^
bist it ent reff punkte läßt Einsatzbereitschaft
Käd ctertreffpunkte
"Hipper" ib 28.1. abends wünschenswert erscheinen!
erscheinen;
wa: ■ten
sonst wu: ten Schlachtschiffe nüßlich
ndölich HX-Weg zweck-
zwcok-
mäßig, fä! ls Auslaufen nicht durch andere Umstande
müßig, fü Umstände
verzögert
.)Auf Grund Erfahrungen Dezemberuntemehmung "Hipper"
44.)Auf
Frei ;abe Angriff nach Erstbeölung auch Einzel-
nach Prei
fahrermi inehi.ien um Diversion
fahrer miltnehmen ^iyersion für Schlachtschiffe
öeden Pall
auf jeden Fall zu erzielen.
tiger Wetterlage
5.)Bei ungün ätiger
5. ) HX-Weg
Hi-Weg sofortiger Durch-Be 1 un
stoß Schl chtschiffe südwärts g.P.
g.F. ZusammenfUhren
Zusammenführem
mit "Hipp r" und gemeinsames Operieren in Gutwetter-
Gutwetter—
gebiet an ieimgestellt.
leimgestellt.

6..)Absichten melden.
meIden. )Absic

MSG8S1
M8G8 84
3~
$ntum Slngabe
Angabe beä Orte^, ©Inb,
be0 Otteä, ’JBmb, ©etter,
unt)
unb 6eegang,
iffttgang, 33eleud)tung, 6id)tlgte(t
33e!eud)tung, GlibligMt 53DrfommntUe
?3ortommntffe BG
66
Uljrjcit bec Cuft,
Cult, 9nonbfcf)efn
SUonblcbdn ufto.
u|m.

10.1.41 5.) Gruppe V/ee


i/eu , Admiral Frankreich und BSV/BSYf er-halten
Unterriohtt
Unterriehti.: i lg über derzeitige Einstellung zur
Unternehmt) g "Seelöwe",
UntemehmLuJg "Seeluive", wie sie sich aus letztem
Vortrag dedoit Lb.d.Ii.
Cb.d.H. beim Führer über die Auswirkungen
der weitere
weiter n Vorbereitungen im RahmenEahmen der Kriegsmarine
ergeben hat
ha1
(83) Siehe Schreiben der Ski. I op 13/41 vom 1G.1.
in Handakte "Seelöwe" Vfg. Nr.85.

Lage 10.1.
10.1.

Besondere Feindnachrichten.

England
H o r d a t 1 a n t i k
Brit. D. "liathura"
"Mathura" gibt in AL 4764 eine QQQ-
gibt-in
IteJdung, di kurze Zeit später widerrufen wird,
LIeldung,
Dampf r "Bemhore" (5920) befand sich nach einem
Zusamiuenstjß
Zusammens t jß in AM
ALI 5264 gegen Mitternacht
Mittarnacht im Sinken.

Nach Funkaufklärung erhalten 10.1. nachm.mehrere


Hach
Dampfer ( 4. erfaßt) Anweisung, ihren Reiseweg
Eeiseweg um ein
bestimmtes Haß Maß (60,80,120, 140 sm) von der vorge-
schriebene i
schriebene. ii Marschroute nach Süden zu verlegen. Bei die-
ijholt
ser wiederholt
wiede beobachteten Maßnahme handelt es sich
möglicherv,eise
möglichen- ise um die Aufklärung eines Saegebietes
Seegebietes
diesess Gebiet passierdnde
durch die passierende Darpfer,
Dampfer, zur Sicherung

A 03'58$5
085815
sfiP-
Statum
Xlnhtm Angabe beb
Slnaabe beä Orteb,
OtlcS, ®lnb,
Slinb, ®ettec,
SBeltec,
unb
U^vjcit
Ulji'äcit
Seegang, SPeleucblling,
öteaang, ©eleudilung, Slcbllgtelt
bet 2u[l,
2ufl, OTonbldjeln
Sldiligtelt
9Ilonb|ci)e(n u|tD.
u[tu.
55orfömmniffe
53Drfommn(ffc

10.1.41
iO.1.41 irgendeinec wi ihtigen
irgendeines Transportes.Aus
ditigen Transportes K.T.B."Hipper"
.Aus däm K.I.B. "Hipper"
ist ersiohtlion
ersiehtlioli , daß etwa am 2G.21.12.
20.21.12. d.h. tieim Aus-
'beim
Geliits
laufen des Gel its WS
v/S 5a eine Anzahl Dampfer Anweisung
erhielt, von i]|i:
ihren Honten um ein bestimmtes Maß nach Hor-
ren Routen
auszuweichjm.
den auszuvveioh
Es besteh
hesteh auch die naheliegende Möglichkeit,
daß der Gegner in letzter Zeit
Seit sein Geleitsystem weit-
ghhend aufgelo
ghheud aufgeloj;::kert
kert hat und Dampfer mit einigermaßen
ausreichender Geschwindigkeit
ecchwindigkeit einzeln, aber auf weit ver-
teilten Routen laufen läßt, um die Gefahr eines Zusammen-
mit Handelsstörern
treffens nit HariiJelsstörern zu vermindern zu und
Uassenverluste
empfindliche U ssenvarluste zu vermeiden. t,
t.
((84)) der Go
Daß de-r Gagner U-Bootsgefahr z.Zt. niaht^ein-
gner die U-Bootsgsfahr nicht^nn-
zuschützen bra
hra icht, wird ihm durch die augenblicklich
äußerst gering
äußeret gering^,:n
n Erfolge der U-Boote im Nordatlaiktik
Nordatlaittik be-
wiesen.

ll ii t t e 1 a
LI ; 1 a n t iki
i k’ :

Delguda wird zusammenfassend gemeldet;


Aus Punta Dilgada
"Am 27.12. Brenn stoffÜbernahme durch 4 engl. U-Boots-
rfen agi 28.12. nach der afrik.Atlantik-
jäger, ausgela ifen
Jäger,
käste 21 i abds^ engl. Patrouillenboot einge-
küate . - Am 2$
ebenfal,-Ss zur Brennstoffergänzujig
laufen ebenfal Brennstoffergänzung , am 30.12.
weiter nach de Afrika-Küste. Am 31.12. Einlaufen von
Airika-Küste.
3 Patrouillen' Booten Typ Skud, ausgelaufen am 1,1.
Patrouillen- Hooten
südlichen :! lursen."
mit sldlicnen (ursen."
handel ; sich vermutlich bei den mehrfach beobahh-
Es handelf;
teten Bewegung sn n von U-Bootsabwehrstreitkräften, um das
Aufziehen eine • U-Bootsabwehrorganisation im Gebiet
Bathurst - Ere itown.
gre ;town.
VerbindungsstaJ Rum
Verbindungusta ein engl. Kreuzer
Rom meldet am 7.1. ein
bei Teneriffe jesichtet.
;esichtet.

ftfr 08CS^
■yfs r
Slngobe
Eingabe bc8 Otteö, ^IBInb,
®lnb, ffietter,
Saturn
2)atum
unb
U^cieit
Uljtjdl
©Efgang,
beä Otleä,
Setgang, Beleuchtung,
bec 2uft,
Ouft, SÜDnbfrfjeln
9Better,
0ld)t(gfeÜ
SBeleudjtung, Slcbligtelt
u[m.
5Honb[d)eln ulm.
53ortommntffe
©orfommniffe 67

10.1.41 II
H oordere
r d 3 e e

Keine be onderen Feindnachrichten.


Eeindnächrichten.

Kanal
K n a 1

Überwache r im Harwich Gebiet erhielten mittags einen


Überwach;
Sonderbefehl Jür die Stunden um Mitternacht.
Soiidarbefehl liittemacht. Über dem
Themsegebiet v urde starke Luftsicherung festgestellt,
Themaesebiet
II cht zum 10.1. Bombenangriff gegen
Jn der H
holländische ;äfen.
äfen.

A t 1 a n t
tii kküBte/Jrische
Icküste/Jrische See
See;

Jn der Liverpool B uoht übliche Minensuchtätigkeit.


Bucht Ulnensuchtätigzeit.
Sonst keine bt
be sonderen Beobachtungen.

Übersich-i über die aus B-Dienst gewonnenen Brkennt-


Erkennt-
nisse über die Tätigkeit und Bewegungen der Feindstreit-
Peindstreit-

((85)
85) kräfte in der Woche bis zum 5.1. siehe B-Bericht lTr.1/41.
Hr.1/41.

rooess?
*•.086887
-JH
-Y// -
-

®alunt
ftatum Eingabe bcä
Angabe be^ Octc^
Octeg, 9B(nb,
SBlnb, ®ettcr,
©etter,
unb «Seegang,
ßeegang, 93eleurf)tung,
öefeuebtung, 6(d)tlgtelt
S(d)Hgtett S^ortommniffe
53orfDmmnifje
U^rjcit bec 2uft,
2u{t, STlonbfrfjdn
Sflonbftbeln ufm.
u(u).

10.1.41 Eigene Lage

Außerheimisehe Gevidaäer:
Außerheimieche Gewässer:
"Soheer", "Hordmark" und Schiff 10 werden von
"Scheer",
Absicht unterr
untarr. chtet, deutsches Motorschiff "Portland"
mit wichtiger ' aduiig
adung aus Talcahuano nach der Heimat
zurückkehren z i lassen. Dm Um Gefährdung Schiffes durch
nochmaliges 'AAn aufen Südamerikahafens
Sadamerikahafens zur Brennstoffer-
gänzung zu ve
gönzuiig venneiden,
eiden, und Schiff für Gefangenentransport,
Ladung Pr^-schp
Pr^schp: oviant auazunutzen,
auszunutzen, beabsichtigt See-
kriegsleitung usam.-enführen
kriegsleituiig usaumenfUhren mit "Nordmark" Ende Januar
Anfang Februar auf Treffpuiikt
Treffpunkt "Meise". Dort Abgabe etwa
400 cbm Brenns off und Gefangenen durch "Nordmark",
4C0
Entlassung auf Prisemveg
Prisenweg Westfrankreich.
triif Auslaufvorbereitungen. Als Ausweiche ist
Portland triff
Anlaufen Rio
Hio rgesehen. "Scheer" erhalt
erhält Weisung
Weisung^ahl
(Zahl

der auf Kreuze und Troßschiff befindlichen Gefangenen


zu melden (si ;he
ihe Pt.0815).
Am Abend antwortet
ntwortet "Scheer" gleichzeitig auf An-
frage betr. Za Zu ammentreffens mit Schiff 10. durch Kurz-
Signal: n4G0
400 j j" - Bedeutung :i A'jf"Scheer"
Auf"Scheer" und "Nord-
mark" befinden sich 4C0 Gefangene I Der Kreuzer ist mit
10(Kähl r) zusammengetroffen, die beiderseitigen
Schiff 10(Kähli:
Absichten sind angeglichen, scdaßsodaß gegenseitige Behinde-
ausgeschl >ssen.
rung ausgecchl
Durch ein ..weiteres
weiteres Kurzsignal teilt "Scheer"
"Scheer“
seine Absicht nit,
i.it, vorübergehend nach Qu.PN auszuftei-
auszuWei-
chen, offensi citlich mit Rücksicht auf die Bewegung des
stark gesicher ;en Geleitzugts
Geleitzuges WS 5a.
Die Ski.
Ski mpfindet beim Empfang dieser beiden Kurz-
Signale erneut die außerordentlichen Vorteile des
"Kurzsignal"- Fmkverkehrs,
"Kurzsignial"-:Pmkverkehrs, der mit wenigen kaum ein-
Sign, »Ibuchstaben
pailbaren Sign ilbuchstaben einen Gedankenaustausch er-
möglicht, •' der ür die operative Führung wie für das
Schiff selbst ron höchier
höchster Bedeutung ist. Durchndie
Durchndis Ab-

ft08G88*
-/IT-
-M?-
Saturn Eingabe bcö
bc3 Orte«!,
Ottei^ ®lnb,
€öinb, ©etter,
unb »Seegang, ©eleurfjtung,
Seegang, ©eleudjtung, 6(d)tigtelt
Sld)tigfe(t 55 Drtommntffe
?tortDmmniffe 68
6S
UIjVAeit bec Cuft,
ber Ouft, 9Ronbfd)ein
©onb(cf)e[n ufro.
u|m.

10.1.41
10.1.41 gäbe von V/eisuii
gabe Ski.,
rfeiauj gen oder Anfragen von Seiten der 3kl.,
vom Schiff nur mit kurzen|stichwortbuchstaben
die voa Liirzentstiehwortbuchstaben beant-
boaat-

«ortet zu werden brauchen,


wertet wird die naturgemäß beschrankte
beschränkte
Auadrucksmögli :hkeit des Kurzsignalheftes beliebig er-
Auadruck&mögli

«eitert.
weitert. rfahren gibt in den meisten Pallen
Das V rfahren Fällen die tlög-
Mög-
lichkeit eine ausreichenden Unterrichtung der Ski.
ausreichendtn

über die laufend eu Prägen


lautenden Fragen der Kreuzerkriegführung.(Aus-
Kreuzerkriegführung.(Aus
jüchern der
Kriegatage .uchern
den Kriegstage der Hilfskreuzer
Hilfskreuzer geht
geht hervor,
hervor,
daß sie sich b :ii unzureichender Nachrichtenverbindung
:n oder in wichtigen Fällen,
Kurzsignal^n
mit Kurzsignal in denen das
Kurzsignal nie: genügt,
nie it genügt, teilweise noch nicht zu der Ab-
gäbe eines re
gabe Irechten Punkspruchs
reg ilrechten Funkspruchs durchzuringen ver-
mögen, cht(wenn- es
auch n cht/wenn es die
die operative
operative läge
Lage dringend
dringend
erfordert. Die mehrfach geäußerten Bedenken hinsichtlich
Funksprüche
der Peilgcfuhr der Punksprüche sind
aii.d nicht immer berech-
tigt. Pälle ein,
tretet Fällc
Es treteji in denen in abgesetzten oder
weiträumigen S egebieten die Durchbrechung der Funkstille

genom n werden kann und zur operativ dringend


in Kauf genonc.
erforderlichen Unterrichtung der Ski. auch in Kauf

genommen werde imuß.)


iuß.)
Grundsatz bleibt natürlich, wenn möglich, mit der

Abgabe von Kur Signalen auszukommen. Die Aufnahme der


ignals aus dem Südatlantik beweist erneut
heutigen Kurzs Lgr.uls

den großen Forlt chritt und die Leistungsfähigkeit un-


Fortschritt un-
Punkverbi. ndung.
serer FunkverbL

Troßschif ZC "IJcrdmark" neidet 0517h durch Kurzsigual


"llcrdmark" meldet Kurzsignal
die intlaseung
nntlassung des Versorgungsschiffs Prise "Storstad"

ujig!
nach Ölergänz u lg!

40CG889
Mfi6889
-42 V-
®attim
®ötum älnnabe bcj
Angabe bcö Ori i, 5B(nb,
Octe^, ®lnb ©etter,
Beller,
unb Seegang, $3eleuct)tiing, S(d)t(gfe(t
öeegang, eOeleuiblung, euhligfeit 33ortDmmniffe
33orfommniHe
Ufjtjeit bec 2uft,
ber ©onbfcbetn u|m.
£ufl, 3!lDiib[ci)e[n u[tö.

10.1.41
1G.1.41 Damit hat die Prise "Storstad" durch Versorgung
von Schiff 33i
33> Schiff 16 und Troßschiff "Nordmark"
m
(86) (mögliche rweic auch Schiff 10) wertvollste
(mbglichcrHei^ wertvoll.,te Dienst«im
Kre izerkriegfuhrung
Rahmen der Kro izerkriegführung geleistet und wird ihren
Weitermarsäch n ich
Weitermaraoh ach franz. Atlantikhafen
Atlantikhäfen fortsetzen.

Feindlage mterrichtung siehe Ft.0316, 1236, Anord-


nung hetr.
nui.g Für iorgc
betr. Fürb orge für Auslandskreuzer siehe 1000.

R a u m Nor wegen
v o g c n
Keine bes
keine nderen Ereignisse. Küstenschiffahrt und
beobnderen
Störungen (s.1700).
Geleitdienst o me Storungen

N o r d s e e
H
st planmäßig. Räumarbeiten an Sperre
Geleitdie ist
(eigene U -Bootsabwehrsperre
Emil' (eigens -Boutsabviehrsperre westlich Helgoland),
Helgoland).

Bereich Gruppe Nord:


Seeaufklärung Dereich
Seeaufklarung
Luftflott 5 hat Übernahme Aufgaben der Seeluft-
Euftflott
streitkräfte :i0. dem von Gruppe Nord geforderten Umfange
Streitkräfte
abgelehnt, so. hlägt
soh lägt vor:
1. )t!bernahme Aufgaben
ufgaben bisheriger Gruppe 706 in mittl.
)Übernahme mittl,
nördl. Nordsee durch Fl.F.Stavanger.(Lfl.5)Un-
und .nördl.
und.
ter;.tellung Gr.706 unter Lfl.5.
ter..tellung
taufklüi ung und Sicherung im Skagerrak und Katte-
2. )Luf taufkläi

(tHGCB^O
oae^po
Datum Angabe
Slngabc bei
beeS Octel,
Octeä, ®lnb,
©tnb. ©ettec,
Bettet,
unb Seegang, 33e(eud)tung,
S.eaang, 35eleu<i)tung, €id)tlgteft
Sldjtlgtelt ^öorfommniffe
53 o r f o m m n i ff c
69
Uljcjeit
Uf]Ejdt bec £ufl, JHonb|d)eln
bet 5nonb|d)e(n u|tD.
u|to.

1G.1.41
10.1.41 gat Pl.F.Oat, Zuführung geeigneter Auf-
Aui gäbe Pl.P.Oot.
gut bleibt Auigabe
klärimgastaff dln hierzu.
klärungsstaffeln

Kanal
Kein S-Bc otseinsatz
otseinaatz wegen Wetterlage. TJ-Jagd
XJ-Jagd
im Kanal ohne Ergebnis.
Bei fein Glichen
clichen Bombenangriffen auf Rotterdam,
Vliesingen unc Hoek van Holland in Nacht
VlisoIngen Hacht zum 10.1.
Sa ehachäden
Brände und Sa< hsohäden in «Industrieanlagen,
.Industrieanlagen, im Ölhafen
und an anderer nicht kriegswichtigen Stellen.

A t 1 a n t i k k ü sa t e :i
Keine bei onderen Ereignisse. Luftaufklärung im
NW-Sektor von Brest planmäßig durchgeführt.Wegen zu
FY-Sektor
Seegang: Landung in Brest nicht möglich.Flugzeuge
hohen Seegang,
landen in umlile genden|gaschützten
genden|geschützten Buchten. Hourtin wegen
EiaVerhältnis e keine Start- und Landemöglichkeit.
Eisverhältnis.

S k a g e r ri ak/Katftegat
ak/Katftegatii

Idet U-Bootssichtung 5 am
Fischer deldet sm westlich
Kcster im Qu
Koster Qu. 4137 AO (südlich Oslofjord) in der Nacht
zum 10.1.
IC. 1. (Feh; ueldung ?),
(Feh: meldung ?).
übrige n keine Vorkommnisse.
Jm übrigen

U-Bootslage
U-Boo. tslage

Gperations ebiet:
Jm Operatioiis

J3 Boote 38, 105, 124). ^ 08G891


08(5R9.1
-
®ntura
Saturn Angabe beü
Slngabe bei Octeä, 3mh, ®etttc,
Ocleb, ®inb, TJEILC
unb ttgang, Bcleudilung,
Seegang,
S 9c(eud)lung, 0)d|lg.:(l
Sidjtlgtelt 55orfommniffc
^orfo'mmntffe
tt^rjcit bec ^ujt, 911imbfd)c!n
bet üuft, 31ianbfd)ein u[m.
ufro.

IC.1.41 Auf H;iokmc.rsch


R.ickmarsch U 95.
D 65 (Stockhau
U (Stookliauien)
sen) läuft nach dreimunati^eitPemunterv
dreimonatigeitPemunter-
nehaung im Mitttelatlantik
nehmung telutlantik und vor Freetown In
in Lorient
einl

Durchfahren deä U-Esotaoneratiin.ogebiot-.., uurch


de i U-BeotaonerationsgebieteB durch eiieie
eigene
tkräf te:
ulcr vaBtieratre ..tkräfte
Üherwasaeratre

eraten Atlantik-Unternehmung von


Aua den b i der ersten
Aus
gewonj. enen Erfahrungen ergibt eich,
"Hipper" gewonlenen
"Hipper“ sich, daß die
Ai.adehnung dea
Ausdehnung des Operationagebietea
Operationsgebietes der eigenen U-Boote
((87)
87) atarke Einengurig
Einengung der Bowegungafreiheit
bia 60^
bis 60° J^eine
Jw eine starke Bewegungsfreiheit
seratreitkräftp bedeutet, falla
eigener Überwa serstreitkräft£ falls der Durch-
bruoh in den A tlantik öatlich
bruch Jaland erfolgen muß und
östlich Jsland
der 2wang zu A aweichbewegungen auf Grund feindlicher
A x:isweichbewegungen
(88)
(88) Gegenmaßnanmen |eateht. Ea
Gegenmaßnahmen gesteht. Es iat
ist daher erforder^io
erforderj-ic hf^ie
hf^iie
kurze Zeit, in der mit dem Auamarach
Ausmarsch eigener Überwiaaer-
Überwasser-
atreitkräfte sa idlich Jaland
streitkräfte Jsland gerechnet werden muß, das
Operationagebi jtt der deutschen und besonders auch italie-
Operationsgebi^
U-Böot westlich 20°W auf 56°N und östlich 20°W
niaohen U-Boot
nischen
auf daa
das Blooka beschranken. Darüber hinaus
Blocks legebiet zu beschränken.
sind die U-Boo te zu unterrichten, daß mit dem Ausmarsch
aind Ausmarsoh
eigener Uberwa 3 serstreitkräfte und ihrem etwaigen Auf-
Überwa äserstreitkräfte
treten auch in dem Gebiet südlich 58°N in einer kurz
befriateten ZZeltt gerechnet und bei Angriffshandlungen
befristeten
Rüeksic at
darauf Rückeic it genommen werden muß.
Baeeelbe ilt auch für Operationen von Überwasser-
Dasselbe ;ilt tiberwasser-
treitkräf fen iuf dem Hord-Süd-Weg(20 bis 28° W und
astreitkräffen
bis 47°, 30 •N), bei denen es erforderlich werden
50 bia
30
kann, auf Grunp von feindlichen
Gruni von feindlichen Gegenmaßnahmen
Gegenmaßnahmen weiter
weiter
nadh Horden, •auch
ich nördlich von 47° 30' H, in daa
das Ope-
rationagebiet ier eigenen U-Boote auszuweichen. Bei
rationsgebiet
Erkennen dera rtiger Lage
derartiger Lage muß
muß für die kurze in Frage

NCOSu 5'’
(V >
Datum 31ngabe beä
Slngabc be8 Orteö,
Ortc^ 3Blnb,
SBInb, ^Detter,
©etter,
unb ©eegang,
©ecgang, 33eleud)tung,
©eleucbtung, 6(d>tfgte(t
©id)t(gte(t 3?ortommniffe
^ortommniffe 70
U^vjett ber
bec Cuft, ©onbfdjetn
Snonbfrfjdn ufto.
ujtD.

10.1.41 komG.en.3e
kommende Zeit ine Unterrichtung der in betreffendem Ge-
befindlici en deutschen und italienischen U-Boote
biet tefindlici
dahingehend eri
erl eigen,
olgen, daß in einer befristeten Zeit mit
überviasseretreitkräfte auch in
dem Auftreten t£ igener öberwasserstreitkräfte im
U-Boots-Operati onsgebiet geredhnet
U-Boots-Operat: geredhnct und bei Angriffshandlun-
gen darauf Rücl
Rü.ci sicht genommen Herden muß.
entei rechende V/eisung geht an Gruppenkdos.
Eine entsi Gruppenkdoa. ,
(89) BdU (naohr. Jlotte und "Hipper"). Wertlaut
(naehr. an Elotte Wortlaut siehe
Kr.Tagebuch Te 1 C, IV unter 10.1.41.

Luftlage

Tagesver auf der Luftwaffe.


Siehe Tagesver!
Jn der Na ht zum 10.1. Schv.'erpunkt
Nu dht Schv.erpunkt Nachteinsatz
Angriff gegen I anchester mit 143 Flugzeugen. Wetterlage
ungünstig. Ke im Wirkungsbeobachtung.Daneben stärkerer
ungünstig.Keins
g gen London. Weitere Angriffe gegen Liver-
Kampfeii.satz gs
Kampfeinsatz
pool, Southamp on u.a.
9.Pliegerl orps fiinenverseuchung
liinenverseuchung in Ihemse(38)
5hemse(38) und
llersey (12).
es 10.1.
laufe <es
Jm Laufe 1C.1. keine besonderen Angriffe.

Llittelmeerkriegführung.
Mittelmeerkriegführung.

h
X.Flieger] 10GCh östlich Ualta
X.Fliegerl: orps stellt 1G0C Malta 2 Schlacht-
Schlacht,
schiffep er', mehrere Kreuzer und Zerstörer mit
schiffe.). 1 Trä, er,
östlichen Kurst n fest. Weitere Einheiten in der Nahe.
Nähe.

K086893
MGC893
-S?U-
-J21-

Saturn
Saiurn Slngnbe beä
Angabe bei Orte#,
Otlel, 5B(nb,
Winb, 3Bcttec,
SBetlec
unb ©ccgang,
löeegang, SSeleucbtung,
Beleuditung, ©ld)tigfelt
«Siitigteit 53orfommntffe
53 o r f o m m n (f f e
tlfjrjcit
U^rjcit bet 2uft,
bec Eufl, 91iDnbfrf)e(n ufa).
31tonb[d)eln u[d>.

10.1.41 Bei Malta ein Jeleitzug


Bei eleitzug aus 10 Schiffen auf Kurs 220 .
Jtallenis 3he
Jtalienis he Torpedoboote kommen in der Morgen-
dämmerung zura Ingriff auf engl. Zerstörer Im
zum ingriff im Gebiet
Pantellori x. Eine engl.
von Pantellcri tngl. Einheit torpediert und
angeblich geau iken. Ein italienisches Torpedoboot
gesu iken
erät in Verlutt.
gerät Verlust.
X.Fliegercorps meldet
neidet Einsatz stärkerer Kräfte gegen
die weatlich 1lilta festgestellte
westlich tiilta festgestellte Kampfgruppe.
Kampfgruppe. Aus
Aus den
den
zahlreichen Tr fermeldungen ergibt sich noch kein kla-
Tn fiermsldungen
res Bild. Ange blich auf mehreren schweren Einheiten
Treffer erzielt,
erzielt u.a. Vierden
weiden mehrere 1000 kg- Treffer auf
Flugzeugträger, mehrere mittlere Bombentreffer auf
Flugzeugträger
gemeldet.
Zerstörer gemt Italiener melden Flugzeugtorpedo-
Idet. Jtaliener
eile
treffer auf ei ie Einheit, möglicherweise Flugzeugthg“
Flugzeugttbt-
ger(Jm Einzeln
ger(Ju Einzelnen
en siehe Meldung der Luftwaffe).
Wenn auch Auswirkung der Angriffe im Einzelnen
noch nicht zu übershhen,
ubershhen, so steht
so steht doch
doch fest,
fest, daß
daß
Kampfgruppen zahlreiche
die englischen Kampfgruppen Treffer und
zahlreiche Treffer Be-
und Be-
schädigungen
chädigungen erhalten haben und sich in sehr eindeu-
tiger Form der neuen starken Bedrohung
Bedrohung durch
durch die Ein—
Ein-
satzbereitschaft
satzbereitschi. ft des X.Fliegerkorps im Raum Sizilien
bewußt geworden sind. Zur Beurteilung der Auswirkung
der Angriffe tleiben
1 leiben die weiteren Bewegungen der engl,
Streitkräfte ebzuwarten.
tbzuwarten. Es ist anzunehmen, daß den
Engländern ihi operatives Ziel "das Durchbringen der Ge-
edfcziige" trotz der Luftangriffe gelungen ist.
1 edtzüge"

C/Skl.
ni l/l I l/3kl.
1/fzl.

,ri D<* * Astd/II


Ast

M)G£B94
M0CP94
\
01
2>atum
Dutum Slngabe bti
Stngobe bcä Oct.ä,
Orteä, SBinb,
ffilnb, ®etlec,
SBellec,
unb Setgang,
Seegang, 93eteud)tung, Sld)llqtelt
©eleudjtung, Sidiligtelt 53DrEommntUc
53 orfommntffc 72
U(|täcit
Uftrjeit bec Cuft,
Cufl, 9Honb|d)eln
!n)onb|d)eln u|tD.
ufro.

(90)
(90)

11.1.41 olitische Nachrichten.


llaohrich'ten.

E n 1 a n d
England
Verlegung britischen Parlasiente
Parlaments infolge Beschä-
Beachä-
Parlamei; tsgebaudea
dlgung Parlamer
digung tsgebäudes durch deutsche Luftangriffe
Hel' ung über
wird durch Uelt Uber Portugal bestätigt,
Geoamtver'
Gesamtverl uste deutscher Luftangriffe im letzten
halben Jahr wewei:den
den von englischer Presse mit 20 000
00C To-
tenjund 28 CCG lerletzten
ten|und Verletzten angegeben.

(91)
(91)
Auszug ■Sw dfunkansprache Duff Coopers an die sud-
-Rur dfuu.kansprache süd-
amerikanischen siehe Politische Übersicht Nr.9
amerikamschen ^ taaten siene Kr.9
Ziff.4.

P r a n k r e
Prankrei c h
frans bsischer
Note franj ösischer Regierung an USA mit der Bitte
um Unterbringur g einer
einer größeren Anzahl Flüchtlinge in
De tschland ausgewiesene jüdische Flüchtlinge
Amerika(von Del
deutscher Sta, tsangehörigkeit ins unbesetzte franz. Ge-
(92)
(92) biet) wird vor den USA abgelehnt. (Siehe auch Politische
übersieht
Übersicht 9).

Erklärung franz. Kolonialministers Platon, daß Eng-


land sich der franz. Kolonien zu bemächtigen wünsche,
um sie als Hane elsobjekt zu benutzen, falls es zu einem
Haneelsobjekt
Varhandlungsfrieden
Virhandlungsfri eden käme!

kA 086895
ÖG6805
-Sill

Xlntmn
Datum Slngabt bcä
Slngabe beä Octcb, B(nb, 2Bctter,
Octcö, 3Dlnb, fflcllet,
unb ötegcmg, Beleuchtung,
Seegang, Sleleudilung, Sld)t(gtclt
ei(hllgtcll ©orfommnifle
53Drtommntfie
ttfjrfteit
U^rjcit Suft, Wonblchcln
bec ßuft, 9Honb|d)tln u[ro.
u[tu.

11.1.41 U S A iI

Amerikanischer
Auisrikaniaeher Gsaohäftaträger
Geschäftsträger in Vichy, Kurphy
Murphy he-
be-
suchte Dakar,
auchte Casablanca, Tanger. Jn Zusammenhang hiermit
Äußerungen, dat
da£ Jnteresse hatten,
die Ver.Staaten großes Interesse hätten,

d.ie durch den Krieg verlorenen Märkte in Nordafrika für


die
den amerikanischen Export zu retten, um eine Fußfassung
Deutschlands zu verhindern,
Deutaohlands Die französischen Behörden in
Marokko
Karckko hoffen jedoch, daß die franz. Guthaben in den
Ver.Staaten zur sofortigen Lieferung von Benzin, Kohle

und Zucker frei ;egeben


egeben werden. Starkes amerikanisches,
wirtschaftliche3 Jnteresse wird von frarz.
wirtschaftliche franz. Behörden mit

Argwohn verfolgt.

Lagebesprechung beim Chef der

Seekriegsleitung.

B e s o n der
d e r

1. .mdo
mdo meldet,
) daß Schlachtschiffe 25.1.
Flottenkomr.
Flottenkonm
zur Unteme rmung
imung "Berlin" auslaufbereit.

2. "Attila": Unternehmun
') Untemelmu-.

Bildufi g einer Maiinesondergruppe


Marinesondergruppe z.b.V. ist

angeordnet
angeordi.et Als Leiter der Sondergruppe ist Kapitän

Hoffmann
z.See Hoffma nn vorgesehen, der jetzt zu einem mehr-

tägigen Unt irrichtungsaufenthalt


srrichtungsaufenthalt für Heeresgruppe D

entsandt we rden soll. -

Perso n
nillage
illage im Bereich der Kriegsmarine läßt

es nicht ge ratea
raten erscheinen, die Msrinesondergruppe
Jarinesondergruppe

z.B.V,in ih f'
C'er Gesamtheit schon jetzt und für dauernd

h*0G«C96
(kC'^06
-yj ? -
Saturn
Datum Eingabe bc^ Ortcg,
älngobe beä Octiä, ^Blnb,
ffllnb, 2Bettec,
SBetter,
unb Seegang, 93eleud)tung, 0(rf)tigfelt
Zugang, SBeteud)tung, ^[djtlgfeit ^Bortommntlfe
Socfommniffe 73
Ulineit
Uljrieit •bec
•bet Cuft, 9Tionb|d)e(n
9nonb[cf)eln ulet).
u|m.

11.1.4 der Heeresgruppe üuzul'üliren,


Heerescru) je D zuzul'ühren, wie vom Gen.d.Heeres
vorgeschlafen,
vorgescnlajien, - Sie
Sie steht
steht jcdcch
jedoch abrufbereit
abrufbereit und
und kann
kann

innerhalb kurs
kürsester Meldn ^Heeresgruppe
oster Frist nach Heltir. {Heeresgruppe D) in

Marsch gesetz"- werden.


Harsch gesetz
Marinestc ßtruppabteilung
Uarlnestc steht in kurzfristiger
-
Abmarschberei schaft
Abmarschbereii schai't in Cabourg bei Caen.

((93)
93) Hc ndakte
(Siehe Hi "Attila" Vfg. Hr.<^?.)
Hr,«^^?.)

3. ) Abgabe von ÖXot:


5l( jn

GKW hat ibgabe


GEW von 5
bgabe von 5 000
000 t
t Steinkohlenteeröl
Steinkohlenteeröl und
und

11 000 Bram kohlenheizöl aus den Marinebeständen


OOC t Braut Llarinebeständen ge-

fordert. Eins Luftv/affe vorgesehen zur Herstellung


Eins£ tz für Luftvvaffe
Flugbenzii
von Flugbenzil Kriegsmarine kann auf Grund Heizöllage

Öli engen nicht abgeben


geforderte Ölt abgeien ohne eigene schwerwie-

gende Nachteile.
Ilachtei^e CKW
GKtf soll entsprechend unterrichtet wer-

den. (Marine 1 raucht die geforderten Ölmengen


(Haiine ölmengen dringend

Verdünnuni
zur Verdünnunj der dickflüssigen Heizöle.)

4.)
4•) Seefluc; latz 1lei
Seeflugplatz Drontheim:
ei Drontheim:
gesträ ger
Jn gestri gor Besprechung mit Generaloberst Stumpft
Stumpff
0hef Ski
hat öhef entschieden,
entschieden, daß Seeflugplatz bei Drontheim
jetzt gebaut
Jetzt ird, da für jetzige
Jetzige Kriegführung dringend

benötigt, zumt1
zumt 1 Kriegsmarine selbst das größte eigene
Interesse an £ eeflugplatz bei Drontheim hat.
Jnteresse Falls sich

bei spaterem lau der Y/erft,


au der Y/erft, in dem
in dem vom
vom Führer
Führer gewünschten
gewünschten
schweliwiegende
Umfange schwe wiegende Nachteile
Kachteile für die Anlage der Werft

Marinestützpunktes
und des Marine Stützpunktes ergeben, bleibt Änderung ge-
(94) troffener Ent
troi'fener Entscheidung
cheidung Vorbehalten. (Näheres siehe Aktei'
Aktet'

IL).

men??
Saturn
®ntmn Slngabc be^
beg Orte^
Octeö, ©Inb,
9Binb, fficltcc,
©etter,
unb
unb'
Uljricit
Seegang, 23eleucf)tung, Sirf)t(gfett
©cegang, 93eleud)tung,
ber Ouft,
bec Cuft, 9ftonbfd)e(n
6fd)t(gfelt
Sffionbfdjefn u(o).
ufo).
©ortommntHe
55orfDmmntffe

11.1.41. 'Fortsetzung Vortrag Chef l/Skl.


5.) Fortsetzung l/3kl. über Ergebnis der
Besprechung« n beim Führer auf dem Obersalzberg,
(95) (siehe K.cie □tagebuch Teil 0,
Kriet stagebuch C, Heft VII).

Lage 11.1.
11.1.

Besondere Feindnachrichten.

England
N o r d a t 1 aantik
IJ h t i k
Gelt itzugtätigkeit
Von Gel« itzugtatigkeit auf Nordatlantikroute
keine beeondeJls
besonderen n Meldungen. - Englische Dampfer
"Benmohr" und East Wales" haben 11.1. früh Kollision
westlich“Hordt pitze Irlands. Einschleppen nach dem
westlich'IIord
beabsicl; tigt.
Clyde beabaicl

G i b r a 1 t a r -Bereich:
-Bereich;
Kampfgruppe
Kampf gru} pe H 11.1. abends vollzählig in Gibral-
tar ,( "Renown" , "Malaya",
iur.("Renown" "üalaya", "Ark Royal", 1 Kreuzer der
Birmingham-Kltjsse
Birmingham-Kl ase und mehrere Zerstörer).

S3 ü d a t 1 a n t i k
Nach Meldung aus Rio sollen Kreuzer "Enterprise"
und 1 Hilfskreuzer
Hilfskr«uztr Weisung erhalten haben
haben'franz.
franz. Dumpfer
Dampfer
"Mendozza" d«dt ssen Auslaufen aus Buenos Aires bevor-
steht, aufzubi
aufzubringen.
ingen.
Nach litt-eilung
Litt' eilung Att.liosabon
Att.Lissabon soll D. "jQueen
IQueen Eliza-
beth" in den ilächsten
i ächsten Tagen von Kapstadt nach Australien
fcOsoeoH
fcOGGOSH
-Jtf-
Dixtutn
$)atum Angabe
ängabt beä OctcS, ©(nb,
Kl Ortes, ©inb, ©etter,
unb
U^tjelt
Utjräelt
Seegang, ©eleudjtung,
33eleud)tung, Sfd)ltgie(l
bec Cuft,
ber 2uft, ©onbfcbcfn
S(d)tlgfelt
ufm.
5ltDnb|cf)eIn uftn.
55 o 11 o m m n i f f e
2}ottomtnntffe 74

11.1.41 marschieren.

N o r d os e e ''No
M / Nordmeer
r d m e a r
Bered h der Luftgruppe Rosyth sehr lebhafte Auf-
Jm Berei
klärungstätigk 2äit
it am 11.1. abends über der mittleren und
nördlichen Nortl
Norti see. Am 10.1. nachmittags Luftangriffe
auf Pischdampf
Fischdampf 2rr an der norwegischen
norv'egischen Küste nördlich Haugesund,
Admiral Jorvjegen
forvtegen meldet Reiseweg finnischen Dampfers
"Ergo" von Liv jrpool
ärpool nach Petsamo(siehe Meldurg
Meldung 1740).

K i n ... 1 i!
Kanal

Jm Themse ;ebiet
ebiet erha.
erhä•lt
1t Minensucher
Uinensucher "Salamander" Bom-
bentreffer, en '1.
;1. Dampfer "Grey Priars" (1100 to) durch
Luftangriff be ichädigt
chadigt und bei Grimsby auf Strand gesetzt.

W e s t r a u a j^Jrisohe
i^Jrische See
See:i
Jn der Na
Ha üht
ht zuai
zum 11.1. mehrere Einzelangriffe brlt.
brit.
Bomber auf Bre 3t.
t.
Ein Hafen im Bristol-Kanal wird geschlossen gemeldet,
Trotz vorangegi:
vorangegrngenen Atsuchens
Absuchens des Schiffahrtaweges
Sohiffahrtsweges im
Bristol-Kanal Lauft
Läuft brit. Dampfer "British Fidelity"
(8356 BRT) Süd
süd Lieh
L ich Jnsel Fiatholm auf Lime.
Mine.

Nachrichten voi
vo i H
N e u t r a 1len
e n
Jjpan, USAt
Japan/üSAt Japanischer Marine-Schriftsteller Kapitän
Jshimaru schilll
schilt ert die Möglichkeiten der vereinigten anglo-
ar.glo-

Ah 086899
08,6899
®ntnm
£ahim Eingabe btä Ort.?, ®inb,
beä OcttS, ffllnb, fflettec,
Stttec,
unb..
unb-, Sel.udilung, Slrtjilgteii
Seegang, ©eleudgung, Slibtlqeell SJorfommnifle
5J o 11 om m n t f f e
tufl, 3Honb|d)eln
ber üuft, 9Honb|ii)eln u(ro.
u[n>.

11.1.41 amerikanischen Verbände wie folgt:


Verlände folgt!
1.) Ferghlockad
Pcröhlockiadee Japans, 2.) Störung der Verbindungs-
linien Japans, 3.) Störung durch U-Boote in der Nähe
in;
japanischer ui Gewässser,
chinesischer Gewusster, 44*)
.) Euftangriffe
Lufiangriffe

auf japanische
japanischt Jndustrieviertel, 5.) Demonstrationen aus
Hichtung Sing £ pore
Richtung zur Bindung japanischer Streitkräfte .

Entscheidende Erfolge müßten jedoch versagt bleiben, da


wegen Pehlens von Stützpunkten direkte Angriffe auf japani-
sehe Jnseln u
ur m öglich seien. Außerdem hätte Angreifer mit
Ge genangriff er
Gegenangrifiei. japanischer U-Boote und Plugzeuge zu
rechnen, derer
deren Rückhalt die vereinigte japanische Plotte
mit stärkstem gelegenennStützpunkten
strategisch günstig gelegenen»Stützpunkten

sei. Japan ve ijfüge


vei* füge außerdem über vollste Kampfkraft im
anglo-amerikanischen Plotte,
zn de r anglo-amerikanisehen
Gegensatz zu die nur mit
Teiikräften op
Teilkräften ojee rieren könnte und außerdem nicht über
Uber ope-

rative oder Mc terialbasen verfüge.

i g e n e Lage
Lage

Außerheimische Gewässer:
Gewässer;

Schiff meldet;
meldet:
1 .)
1. Durch Kurs Signal:
Signal; "Bin )
eingeschränkt verwendunge-
verwendungs- Durch

bereit, crlege mein Cp.Gebiet nach Madagaskar."


vcrlege

2.)
2. spruch: Eignung
Durch Eunl Spruch: ) eines U-Platzes, Grundberüh-
Durch
rung sowi
sowii. deren Auswirkung, weitere Absichten und

Bitte des Kommandanten um Änderung der Absichten der


Ski.
SRI. hinsi Op.Gebietes(Kdt.
hinsj chtlich Zuteilung des Gp.Gebietes(Kdt.
ndischen ßzean
möchte im Jüdischen
maohtB fczean bleiben) und Zuführung von
Nachschub

M8CÜ0.1
-v/W-

Dnfum
Saturn Eingabe beä
Angabe beö OrteÖ,
Orte^, 2B(nb,
5Blnb, ©etter,
unb »Seegang,
ßeegang, 23eleud)tung,
Beleuchtung, ©ld)tlgfclt
©trf)t(gfclt Stortommniffe 75
Uljcjeit
lUjtjcit ber ßuft,
bec Ouft, ©Dnb|d)e(n
©onbftheln u(tD.
ufto,

11.i. -n
11.1.41 Puiikspruch laufet
Pmiijfcpruoh lau t in
iüi Einzelnen:
Einzelnen! lazelle
3azelle Baain
Basin sehr gut.
Nahm 9CG tone
Hahn tona £, ;utea
utes Wasser. Grundberihrung
SrundberUhrung in 49°
49 16'
69ü 4
25'' Süd 69° 4- 20'1 Ost. Vorachiffsschäden, nur Zelle 1
1
20''
Wasser. Koker chuli aufgerissen.
Koker; auf gerissen. Kittelkiclplatte
Mittelkielplatte 168 bis
Teil
173 fehlt. Tel! 3/unten
S :unten verbogen, Einbeulung beiderseits

U 168 bis 17
2 II Operiere weiter, '"hnahiEo
"nnahme Behinderung nur
bei Sohlechtwe tcr,
ter, hoher Fanrt,
Fahrt, daher erbitte
eili ;te Verbleiben
Yerble^len
indischen
ir.di fachen Gzear
Czear Hachschub Sibirien, dabei Röntgenkugel
viel Bauholz
Bauhoiz De ckmöjlichkeit maximal 8 Tage Japan, dann wie-
Dt ckmöglichkeit
der voll eit.sa"
einsa' bereit.
Hinsiohtli ch Nachschub
Hinsicht]* Hachschub Sibirien meint Kommandant offen-
bar Hachschub
Nachschub in s^ Wurtegebiet
ins Warjtegebiejt Sibirien. Das Auflaufen
des Scliiffes
Schiffes i nd die Einschränkung seiner Sinsatzbereit-
ind Einsatzbereit-
schaft ist bed; uerlich, v^enn
Schaft wenn auch nach der Meldung des
d: e Schäden mir als gering anzusehen
Kommandanten d
Kvmnandanten anzucehen sind,
sind.
Ein Docken in aXJun
apan kommt nach Auffassung der Ski. bei
gegenwärtiger i olibischer
olitischer Einstellung der Japaner noch keines-
wegs in Betracl t. Eine eingehende Überprüfung der Präge
Frage des
v.-eiteren
weiteren Einsal zes
es des Schiffes und möglicher Änderung in
Operi tionsgebietes vor weiterer Befehlsertei-
Zuweisung Gper.
lung erforderli
lun^ ch.
erforderlich.

Feindlageinterrichtung
Feindlage i:nterrichtung siehe Pt.0904.
Ft.0904.

R j u in
m NH o r
T_ egen
e g e n

Gegnerisch a Luftangriffe
Gegaeriscle gegen Dampferverkehr nördlich
Haugesund am 1
Haugefatuid .1.
1. nachmittags bleiben erfolglos.
Von Schiff
Schifi 18 nach Vardö eingebrachter
eingebraehter Pinnendampfer
Finnendampfer
wird als unve rdliiehtig
unverd ächtig wieder entlassen.

4-00fi?0l
4-00690 I
■/fvi-
Saturn
Slntmn Stngabe beb
Eingabe Octeb, ®lnb, SBettec,
btb Octe8, ®ellec,
unb ®eleud)tung, Slrfjtlgtelt
Seegang, Beleuchtung, Stchltqtclt 53ortommnine
^öorfommntffe
Wfjrädi
M^rjcit bec Euft,
Cu(t, 31}Dnb(d)ein
jtHonbfdjeln ufm.
ufro.

11.1.41
11.1.41 Gruppe Hord
Gruppe bittet Adniral
Kor.d bittet Admiral Herwegen
Honvegen neutralen
neutrjrlen

Dampfern,
Dampfern, die 'ahrterlaubnis nach
die 1 'ahrterlaubnis nach neutralen
neutralen Landern
Ländern inin
Übersee haben
Ubersee haben B. Schweden)^
B. Schweden)/Kursanweisung durch die
Kuraanweisung durch die
Schären bis
Schären bis mil destens Stadtlandet
mit destens Stadtlandet und von dort
und von unter
dort unter
Ansho en
weiterem Ausho
weiterem en nach Horden zu
nach Norden zu gehen.
gehen. Da
Da angenommen
angenommen
werden muß,
werden muß, da Gegner Kenntnis
da Gegner Kenntnis der
der gesteuerten
gesteuerten Kurse
Kurse
enthält, viird
eizhält, wird ne ch ■■“•uffassung
m ch A
uffassung Gruppe
Gruppe Nord
Nord auf
auf diese
diese Weise
Waise
erreicht, daß
erreicht, Regner keinen
daß Regner keinen Einblick
Einblick in
in Uinenlage
Uinenlage Enge
Enge
SchottlandyKor egen
Schottland/Wor egen gewinnt.
gewinnt.

Nordsee
Keine bes nderen Ereignisse.
Keine bea Ereignisse,
Rüumarbeiten an Sperre "Enil".
Fortsetzui g Räumarbeiten
Portsetzu. "Emil".

Kan a
Kan a 1
1

Kurzbersii <c ht über Untergang


KurzberJi Untergang Torpedoboot
Torpedoboot "Wolf" siehe
siehe
(96) Kr.Tagebuch
Kr.Tagebuch Te
Te 1 B, B, Heft V. Blatt
Heit V. Blatt Nr.
Nr. 4*
^ ..
weite re Nachprüfung
Die weite
Die der Unfallstelle
Nachprüfung der Unfallstelle "Wolf"
"Wolf"
erbrachte kein
erbrachte kein Ergebnis.
Ergebnis. FdM
Fdl' vermutet
vermutet englische
englische Grund-
Grund-

mine mit
mine mit Zählktjt'
Zählkc ntakt
ntakt als
als Verlustursache.
Ve-rlustursaoiie. Am
Am 11.
11. 1.
1.

abends Vorstoß
abends Vorstoß 1. 1. und
und J.S-Elottille
5.S-Flottille mit
mit insgesamt
insgesamt 11
11

gegen d e englische
Booten gegen
Booten englische Küste
Küste .. Unternehmung muß we-
Unternehmung muß we-

gen Seegang
gen zeitig abgebrochen
Saegang vor zeitig abgebrochen werden.
werden.

A t
A t 11 a
a n t ii I1:
n t s tt ee
s

Jn der
Jn der H
Na ht zum 11.1.mehrere Bombenangriffe auf
a<cht
Brest, Bombene nschläge
Brest, Bombene Dock und in Nähe Kreuzer
nsohlage im Book
ohne ![chaden.
"Hipper" ohne
"Hipper" chaden. Schäden
Schaden in Werft und in der
Stadt nur
Stadt nur gerii
geriilg IS

MWJ?
-/¥i-
-

Saturn
®ntum Angabe beä
be3 Orteg,
OrteS, ©Inb,
9B(nb, SBctlcr,
5Bettcr,
unb
n^tjcu
Uljcjeit
©eegang,
Seegang, Q3eleud)tung,
93eleud)tung, ©idjHgteU
bec 2uft,
bcc Cuft, 9nonbfrf)ein
Sid)Hgtelt
?nonb(d)£(n ufto.
53ottommniffe
53orEomnintffe 76

1.1.41 Skagerra k / K a t tegat/Ostsee:/


Slcagerra tegat/Oatsee:/
I 5 und T 12 haben ihre Aufgabe "Plagge
"Flagge zeigen an:-
an .
schwedischer We
V/c tk'ste"
tk ste" ohne besondere Vorkommnisse
Verkommniaae be-
endet.
Ein schwed .Dampfer läuft vormittags vor Kopenhagen
in dem für die Schiffahrt gesperrten
gesperrtin Holländer Dyb
Lyb auf
Uine und sinkt auf 14 m Wassertiefe
Mine Wussertiefe .
K.W.-Kanal Passierbar für Schiffe bis 11m Breite,
Lage K.W.-Kina]
5 c Tiefgang J n
n Tiefgang, ii z.vei
zwei Tagen vorausoichtlich
voraussichtlich Erweiterung
auf 25 a3i Breite 7 m Tiefe.(Siehe Meldung 1615 und 1722.

U-Bootslage
Bootslage

Jm Cperati o.nsgetiet
Operatijo. nsgebiet DU 38,
39, 105, 124.
Auf dem A. m;arsch 106, 94, 96. Dazu heute aus Lorient
ausgelaufen U 5\ 3.
Bef hl des BdU für Angriffsraum siehe Pt.0947.
Heuer Beft
Neuer Ft.0947.
U 106 wird Wet lerbott.
V/et1e rbott. Jm Qu. AL 20 und 30 südlich
Hord ostwäi ts 25° West.
60' Nord
60° V/est.
Luf taufkli rung
Luftaufkll rung im U-Bootsoperationsgebiet:
U-Bootsoperationsgebiets
beabs chtigt 12.1. durch I./K.G-40
BDU beahsd I./K.G.40 Aufklärung im
Geoiet zwischei 16° und 22° West und 53° und 55 Nord.
Gebiet zwischer
Erfolge i
Erfolgei

Kurzbericl t U 140 (Cblt.z.S. Hinsch) meldet Versen-


Dain,i]Jfem
kung von 2 Data; fem und einem Segler mit insgesamt 15742 BRT.
BRT,
Kurzbericl tt U 65 (v.Stockhausen) meldet als Gesamter-

f i*:0$(f903
‘ f ij*:0W03
-/typ
®atum
Saturn SIngabe beä
älngabe bcö Octei, ®lnb, SBetter,
Octe^, 2Blnb, ®Ett£C,
unb
U^rjcii
U^rjcit
Befeuchtung/ ©fcfjtlgteft
6eegang, Söcleucbtung,
©ctgang,
bec Eu{t,
©id)tlgfelt
91tonb([i)eln uftö.
ßuft, 91]Dnbfd)e(n u|ro.
55Drfommniffe
33Drfommntffe

11.1.41 erfolg 9 Schif:l 333 BRT, davon "British Zeal"


Schifi e mit 61 355
fraglich.
(97)
(971 Kurzhericl te siehe Kr.Tagebuch Teil B Heft IV.
Das Gp.Gelji et vor Freetown muß als ergiebig und
Cp.Gel iet
an Hand fehlem er bzw. nur geringer Abwehr beannders
beamiders
angesel en werden. Die Auswirkungen des
günstig cngesel dea Auftretens
von üU 65 auf o)o] erativem Gebiet(Umleitung von Dampfern,
Abatoppen des Verkehrs, Abzug von U-Boots-
vorübergehende: Abstoppen U-Boots,
fttn aus dem Heimatgebiet nach dem
abwehrstreitkr: ften
abwehrstreitkri
liittel-
Mittel- und Süi atlantik und Aufziehen verschiedener Siche-
SUi atlantilc
Abvvc hrmaßnahmen im Freetowngebiet)sind
rungs- und Ab\v< Preetowngebiet)sind sehr
bewert n. Ec
hoch zu be-ert ict daher höchst bedauerlich, daß
Es ist
esa%and der ge ingen
ingen uns zur Verfügung stehenden
U-^ootazahlen
U-^ootszahlen icht möglich ist(laufem luufe.'a eigene Boote in
das Seegebiet ron on Freetown zu entsehien.
entsehden. Das sehr ergie-
bige Cperatioi:
Operation,aifeld
ifeld muß leider den vorerst noch wenig
leistungsfähig1 :n italienischen Booten überlassen werden.
leistungsfahi wenden.

Luftlage

Jn der Ha ht zum 11.1. stärkerer Kampfeinsatz gegen


Portsmouth mit sichtbar beträchtlicher Wirkung. Jm
laufe des 11.1 nur einzelne Störangriffe gegen London
und Südengland Bei Angriff auf Geleitzug nordöstlich
Hunbermündung 9ird ein 3 OCC
Humbermündung Nird GGC t Dampfer durch Bomben-
treffer versen
trefier ct.
versenct.
IX.Flieg erkorpa führt Luftminenverceuchung
IX.Fliegerkorps Luftminenverseuchung durch,
im Solvay Fir -tja 22,
Firln vor Swansea
22, vor Swansea 2,
2, vor
vor Plymouth
Plymouth 8,
8, vor
vor
Liverpool 2.
Dem IX. Fl.Korps
IX.Fl Oampbeltown-
.Korps wird von Gruppe West Oampbeltown-

M0C^4
2)atum
Ütaium Angabe beä