Sie sind auf Seite 1von 622

Kriegstagebuch der Seekriegsleitung

1939-1945

Teil A
Band 34
Juni 1942

Im Auftrag des
Militärgeschichtlichen Forschungsamtes

in Verbindung mit
dem Bundesarchiv-Militärarchiv
und
der Marine-Offizier-Vereinigung

herausgegeben von
Werner Rahn und Gerhard Schreiber
unter Mitwirkung
von Hansjoseph Maierhöfer

SEIT 1789

Verlag E.S. Mittler & Sohn • Herford • Bonn


Signatur der Originalakte im Bundesarchiv-Militärarchiv:
RM 7/37

Frühere Signaturen:
Kriegswissenschaftliche Abteilung der Marine
(Oberkommando der Kriegsmarine/Skl)
Kr 65/Chef

Britische Admiralität
Case GE 134 PG 32054

Dokumentenzentrale des MGFA


III M 1000
1000/34
34

Die Faksimile-Edition wurde ermöglicht durch eine namhafte Unterstützung


des Bundesarchivs und der Marine-Offizier-Hilfe e.V.

Die Deutsche Bibliothek - CIP-Einheitsaufnahme

Deutschland «Deutsches Reich.


Reich» / Seekriegsleitung:
Kriegstagebuch der Seeknegsleitung
Seekriegsleitung 1939-1945 / im Auftr. d.
Militärgeschichtl. Forschungsamtes in Verbindung mit d.
Militargeschichtl.
Bundesarchiv-Militärarchiv u.d. Marine-Offizier-Vereinigung
hrsg. von Werner Rahn u. Gerhard Schreiber unter Mitw. von
Hansjoseph Maierhöfer.
Maierhöfen - Herford ; Bonn : Mittler.
NE: Rahn, Werner [Hrsg.]; HST

Teil A.
Bd. 34. Juni 1942.
1942 - 1992
ISBN 3-8132-0634-3

Diese KTB-Ausgabe ist auf säurefreiem Papier gedruckt


und entspricht den Frankfurter Forderungen zur Verwendung
alterungsbeständiger Papiere für die Buchherstellung.

ISBN 3 8132 0634 3; Warengruppe Nr. 21


© 1992 by Verlag E.S. Mittler & Sohn GmbH, Herford
Alle Rechte, insbesondere das der Übersetzung, Vorbehalten
Einbandgestaltung: Regina Meinecke, Hamburg
Produktion: Heinz Kameier
Gesamtherstellung: Hans Kock Buch- und Offsetdruck GmbH, Bielefeld
Printed in Germany
Hinweise zur Edition
(Ausführlich dazu Bd 1, S. 9-E ff.)

Alle Anmerkungen folgen — bei fortlaufender Seitenzählung — den Eintragungen


des KTB, wobei die Paginierung durch den Zusatzbuchstaben »A« von derjenigen
des Originals unterschieden wird (z.B. S. 221-A). Auf den Textseiten befinden sich
die Anmerkungsziffern am linken Rand, z.B. (15).
In den Anmerkungen werden primär die schwer lesbaren handschriftlichen Korrek-
turen, Bemerkungen und Ergänzungen aufgelöst. Von Hand vorgenommene Verän-
derungen (in der Regel mit schwarzer Tinte oder Bleistift), die als solche unzweifel-
haft erscheinen, werden jedoch nicht berücksichtigt. Gleiches gilt für die zahlrei-
chen Unterstreichungen etc.
In wenigen Einzelfällen enthalten die Aufzeichnungen des KTB Ergänzungen in
Maschinenschrift, die das Format einer Seite sprengen. Sie werden als Fußnoten
wiedergegeben.
Im Originaltext enthaltene Hinweise auf andere Teile des KTB bzw. Aktenbestände
der Ski, soweit diese eindeutig zu identifizieren sind, werden mit genauen Angaben
zum Fundort im Bundesarchiv-Militärarchiv (BA-MA) versehen.
Einen kurzen Kommentar zum Umschlag des Original-KTB enthalten die »Vorbe-
merkungen zur Edition« in Band 1.
Ganz generell ist auf folgende — das KTB mitunter ergänzende — Quelleneditionen
aufmerksam zu machen (vgl. Bd 1 zu den ausführlichen bibliographischen Angaben):

O Akten zur Deutschen Auswärtigen Politik 1918-1945. Serie D: 1937-1941, 13 Bde,


Göttingen, u.a. 1950-1970; und Serie E: 1941-1945, 8 Bde, Göttingen 1969-1979
(zit.: ADAP, D bzw. E).
O Hitlers Weisungen für die Kriegführung 1939-1945, hrsg. von Walther Hubatsch,
Koblenz 1983 (zit.: Hitlers Weisungen).
O Kriegstagebuch des Oberkommandos der Wehrmacht (Wehrmachtführungsstab)
1940-1945, hrsg. von Percy Ernst Schramm, 4 Bde, Frankfurt a.M. 1961-1979
(zit.: KTB/OKW).
O Lagevorträge des Oberbefehlshabers der Kriegsmarine vor Hitler 1939-1945,
hrsg. von Gerhard Wagner, München 1972 (zit.: Lagevorträge).
O Der Prozeß gegen die Hauptkriegsverbrecher vor dem Internationalen Militärge-
richtshof, 42 Bde, Nürnberg 1947-1949 (zit.: IMT).
Alle Seiten eines Monatsbandes sind im Original handschriftlich durchnumeriert,
allein auf sie beziehen sich die Angaben in den Fußnoten. Ab November 1939 ent-
halten die Bände des KTB zwischen den Aufzeichnungen zweier Tage häufig mitge-
zählte leere Doppelseiten. Aus Ersparnisgründen werden diese nicht reproduziert,
was jeweils kenntlich gemacht wird.
Bei den Druckvorbereitungen hat es sich herausgestellt, daß von Fall zu Fall einzelne
Seiten der Originalvorlage in der Faksimile-Wiedergabe nur schlecht bzw. kaum zu
entziffern sind. Diese werden ab Band 9 (Mai 1940) links oben mit einem (A) ge-
kennzeichnet und im Anschluß an die Anmerkungen als Abschriften abgedruckt.
Ab Band 12 (August 1940) wurden zusätzlich Kopien der Prüf-Nr. 2 des Originals
herangezogen, die das Naval Historical Center (Operational Archives Branch) der
U.S. Navy dankenswerterweise zur Verfügung gestellt hat. Die entsprechenden
Seiten sind links oben mit einem (K) gekennzeichnet.
£)aitim aiiflabt
3ii0dbc beb Dricb,
Orteb, 'Blnb, 1
Mlnb, QBeiier,
Hle(ierf
mit
mit)
llbi^elt
Ubrjcit
ideegaiis,
ieejdiia, Seleuc^tiiiig,
ber
eidjiigftlt
£cltu$Miiig, Jutulgleli
der fiuff,
tiufe, Tlonbfctxtn ufiu.
igontif^cin ufrc.
QSorfomnntiffe
03 o r f o ni mit tffe 5

Prüf-Hr. 4
Prüf-Nr. V

Nur durch Offizier I


di
(i)

Kriegstagebuc.i
Kriegstagebuch der Seekriegsleitung
Seekriegaleitung
( |l..Abt.)
Ab t. )

Tpil
Teil A
THIS DOCUMENT B
IS

ADMIRALTY PROPERTY
Jun 1942 AflO
AND Ui RGGISTERED NUMiEH
IT3 RiGISTCRED NUMBER IS

P G^z..OSlf-/NID
G^z.,05lf-/NID
NO N^RK
NU MdRK O? Or /Nr
/NT K>:D
KND SHCUIOSHCUID BE MADE
(;<
(;li| l‘
i; LUT i/ ru
L'JT tu (IC
lll. s'...r.r
S'.-.r.Y A-.NCT/.
A..NCT. I(INS -NS
El lO ID
UM l’ü BII M
N o:O. III
IIT ON *.H. v»o
-.H. WO
Or.n OB
i-. or.ß OB OU ON ... St.
SO.A'.AiL
A -Ai L S /- -..- CF
SN. OF P...
r...ER
ER
,- -Olli;:.
.. ir-c K.Gl.<EBEO
Uli;:.. .t,E i.-MBtR
I,.GI..IB£L> i.-MBtB

Chef der Seekri gsleitung : Großadmiral Dr.h.o.Raeder

Chef des Stabes der Ski. : Admiral Pricke

Chef der 1.Abt.$kl.


1.Abt ikl. : Kapitän z.See Wagner

Heft : 34
begonnen i 1.6.1942
:30.6,1942
abgeschlossen :30.6.1942
©flium
X>a(um Angabe t>ctbtt Ortet,
Dxlti, '»lut,
'Stnb, Leiter,
Setter,
unt>
wb
U^rjcU
Ufcrjdt
0ecgang,
ber euf(,
Beleuchtung, 0tchllgfelt
Cttflttnfl, iatlcuc^tunö» ©Itbilaftlt
fiuft, Qnonb(4itiii
monbfchelii ii(io.
ufiv.
^orfonimnlffe
^orfommnlffc
yf-
Damm
fctuum angflb« t>ct Drtei,
Angabe t><t Dnti, ^lub,
TUlnt>, ^ßener,
Wetttr,
unt>
und
»tridi
Utiridt
Seegang, »eUucfctuna,
©ecganfl,
ber
^{r
Beleuchtung, ©IchitflUU
eicbtlgtcli
Sufi, TloubfdJclii
Cuft, dnoubicbelu H|ID.
ufio.
Bcufominuiffe 6

16.42
Iß. 42 a chor
P o 1 i t i s Lageüberblick
Lagaüberbllck

P r a n k r e i
F ich
c h i

Peindlic: ie Presse versucht, diplomatische Bemühungen


Feindlic
lutigen zu Frankreich vor Abbruch zu bewahren
der USA/Bezie luugen
(Verhandlunge i in Antilleufrage) durch umfassende Propaganda
unter Hervorl:
HervorlHebung angeblich verschärften Verhältnisses
Fra;.ruKreich
zy/iochen Prai
zydochen nkreich und den Achsenmächten zu unterstützen.

dieaer Li ni e liegen Behauptungen über Heuaufrollung ital.


In dieser
Forderungen be zü
zuglich
blich Tunis, Corsika
Gorsika sowie
sov/ie Nizza sowie Un-
terstreichung
terstreichuug bekannter Bemühungen Lavals, zu engerer Zu-
sammenarbeit ait
aammenarbeit mit Deutschland zu gelangen.
gelanben. Im Hintergrund
Beacrgc is der Gegner, daß Laval Frankreich völlig
steht Beoorgr.
auf AchaenS'
Achsens- te steuern werde und Seekriegführung der ^
Achse durch ranzös. Kriegsmarine und Handelsschiffstormäge-
Handelsschiffstormäg»
(2) wesentliche!, iji itlastung im tiittelmeer
wesentlichelljr; liittelmeer und in Hordafrika
Nordafrika
unerwünschte YexStärkung
Verstärkung erfahrt.
erfährt.

England
E n g 1 a n c :

Uittt Ipunkt innenpolitischer


Im Eittf innerpolitischer Auseinandersetzungen
Kohlcnp:roblem.
steht Kohlen]':noblem. Hierbei zu Tage getretenaqtan
getretena^lan sich
unwesentlich:4äDifferenzen
unwesentlich^ dDifferenzen kennzeichnen Tendenzen des Macht-
kampfes zwis
Kampfes zwi 4hen rechts und links und treiberansbesondere
treibeninsbesondere
Spaltung der Arbeiterpartei in gemäßigte und radikale Grup-
pe vorwärts.

B u 1 g a r

Regieru. ig hat jetzt Vorschläge veröffentlicht, die


Regieru
t
Re,;;ierung im Dezember 1940 in Sofia.gemacht hat,
russische Reg
-z-
-z-

3>utum
©atum Angabe t>cö Dtu<,
angabt bei Dtu«, TBtiib,
a3litb, Leiter,
Wtiut,
uut>
Ullb
U^rjcU
©ttgang, &clcu4>nuig,
©tegang,
der
©lebtigfeit
»tleu^niug, ©icbttgtcU
Der Suft, noiittfcbclu ufip.
8uf{( Qnonbfcbciit iifio.
33orfoiniiintffe
Dörfern muiffe

1.6.42
.6.42 um Beistand apakt
vua pakt zv/iachen
zwischen Rußland und Bulgarien
herbeizuf üli|’,'en. Lioskau
herbeizufüli,'en. Loakau war damals
damala bereit, Korrektur
bulgarisch zuzulaaset,
bulgarieoh / türkischer Grenze in Thrazien zuzulaaaeri
die türkiscien
türkischien Besitzstand erheblich geschmälert
hätte. Veröffentlichung
Verb ffentlichung hat türkische Befürchtungen
hinsichtli c:i der russischen Politik berechtigterweise
hinaichtlica
vermehrt uni
ut»! ist damit als Aktivum für deutsche
Kxiegführcur; 3 zu bev/erten.
Kriegfula-ung bev/ertsn.

Liberi
USA we.rden Ende Mai
v/erden Uui sämtliche Luftstützpunkte
des Landes offiziell übernehmen. Regierung hat in
Monrovia befindliche
b erfindliche Reichsdeutschen
Reichsdeutsohen gebeten, das
mogli ch 3t bald zu verlassen. Biese etwa 20
Land möglichst
Reichsdeutschen v/erden voraussichtlich mit französ.
Reichsdeuts chen werden
Sonderflugzeug
Sonderflug eug nach Europa gebracht werden.

U.S.A.:

a militärischer Erfolge und um Wartezeit


Mange I] s
angs kündigter militärischer Initiative nach
bis zu ang
erfolgter i ufrüstung auszufüllen, befassen sich
OSA-Staatsr.,länner
DSA-Staatsi..änner mit propagandistischen Reden über
Kriegsziel!
Kriegszieli und Hachkriegaordnung.
Hachkriegsordnung. Entsprechende
Rede Sumner Welles in Pol.übersieht
Pol.Übersicht Hr. 125 Ziffer
(3)
7 a.

ALlehAung
AblehAung De Gaulle als politischen Führer
PUhrer
durch Äußerung Staatssekretärs Hüll
Rull begegnet im Hin-
blick auf neuentbrannte Schlacht in Libyen in den
USA bev/ußtur
bewußter ^ritik.
-- i-
Datum
£>ntimi Zugabe t>t«
ftiigabc t>ee Drte^,
Orictf, Wlnb, ‘Weder,
'Bttter,
mit)
Ufrrjclt
Ufrjtlt
ettflaug,
Seegang, %c[cu4mi»0,
btr £uft,
ber Cuft, Q^onbfif)tl»
eid)tlgUlt
^eleu^ding, 0id)il))iei(
QJlont>fd>eiii ufio
iifio
Q3orfoniiiniiffe
Q3orfontiiiniffe

.6.4-2
.6.42 Jap
Hach Be icht der deutschen Botschaft hat sich
Extrem-natioijii
Extrem-natioi|iialistische
alisticche Gruppe unter Führung Nakanos
Hakanos
aufgelöst und dem Thronunterstützungsverband
Thronunterstützungsverhand ange-

schlossen. LIi
LI; ißnahme erfolgte unter Druck von Regierung
und Arme e, d:. e
d entschlossen sind, auch im nationalen
Lager keine Sondergruppe
iondergruppe zu dulden.

Besonderes

1) Uate suchung der Ski Uber


Unte über Einsatz von Seestreit-
£ > gen Hafen Brasiliens
kräften g (s. ETB 30/5.), die
B.d.U. be eits
he: zugängig gemacht ist, wird OKW ./ Wehr-
machtführk
machtführ ngsstab
|ingsstab ^\Lc£t
^urjjr ständigen Vertreter des Ot>.<l,
Ob.d.
(4)
imFührerliji uptquartier,
inJ?uhrerh(i für Kpt. z. S. von Puttkamer
und für LIYi0 uri OICJ zur Kenntnisnahme übersandt-mit
zum OKM
Bemerken, daß für Einsatz nur Uboote Typ IX
II o in
komfi'en,
Frage kom^i' von denen bis Ende Juni , vorausgesetzt
dasjKB-Te ■■mine
dassKE-Te mine eingehulten
eingehalten werden, 7 Boote bereitge-
stellt v/e ■den können. Abschrift gemäß l/Skl I u
Yfe •den

(5) :dos.Chefs, in KTB Teil C Heft XVII.


1035/42 G idos.Chefs,

2) Grupje Hord
Gruppe Nord hat am 28/5. ihre Ansichten betr.
Geleitzag jekämpfung im Hordmeer
Geleitzugjekämpfung Nordmeer gemeldet. Gruppe hält
es für fast ausgeschlossen, daß eigene Luftwaffe
in 1er Lage sein wird, auch bei gutem Wetter
infolge d:r Ausdehnung des Seegebietes neben dem
Kunpfeinsitz auch noch ausreichende Aufklärung zu
Kampfeinsitz
fliegen, jm
ua die jeweiligen Standorte der angenommener
fdl. Fern Sicherung Flugzeug-»
jioherung aus schweren Kräften mit Flugzeug-,
trägem mit Sicherheit festzustellen. Damit entfallen
- ¥-
¥~

Datum
O.uum Juflabt De# Dttti,
2angabt Orte#, Wlnb,
WluD, fetter,
Witter, c
uut>
mit)
libricU
llbr^ctt
0eegan0, »tltu^tung,
Seegang,
Der
iSeleu^tung, 'Sictitigftlt
0i*tlgftit
tiir Cuft, IHonDfcbtlu
OTonbftfriln ufiu.
ufm.
J&)i*fomm
0.5 uiffc
1) i' f o in ni niffe

11.6.42
.6.42 Vorbeding ingen für Ansatz der Panzerschiffe. Ihr
Vorteding
Einsatz i 3 t nur dann möglich, wenn mit einiger ITahr-
ffahr-
scheinlid ikeit lediglich eine GefechtsberUhrung mit
der Hahbi
Nahsi :herung und die Möglichkeit, den Vorstoß
jederzeit abzubrechen, angenommen werden kann. Dies
hat den K .chteil, daß, abgesehen von zwecklosem Öl-
N .chteiil,
verbrauch Panzerschiffe Hauptziel, den Geleltzug,
nicht err ichen, sondern von den Kreuzern und Zer-
stbrern d r Mahsicherung
störern Hahsicherung gebunden werden und sich
Treffern nit
uit nachfolgenden längeren Eeparaturzeiten
Heparaturzelten
aussetzen

Grupbe Hord schlägt daher vor, daß nagh


naeji Erfae-
Erfas-

I
sung von ?Q 17
1? Drontheim-Gruppe nach Horden
Norden verlegt
und gerne! isam mit den Panzerschiffen verstößt,
vorstüßt,
Uo oote am Geleitzug Fühlung halten,
während U3 halten.
Richtlini an
2n für Vorstoß;

1) Schnell stem
stein ran an Geleitzug
2) Gefecht shandlungen außer mit Hahsicherung
Nahsicherung verneidm
vermeidm
Uahsic lerung
3) Hahsicr erring durch Schlachschlff£ "Hipper"
Schlachschiff^ und "Hipper“
niede r
rki
iäm pfen, Panzerschiffe
:ämpfen, Panzerschiffe und
und Begleitzerstörer
Begleitzeratörer
(6) Geleitlz'ug
Geleit|z ,ug aufrollen/Toei
aufrollen/Tbei schwere^
schwereti Beschädigungen
und Manö'
Uanö' 'ierunfähigkeit
ierunfähigkeit der D. vor Versenkung stel-
etel-
len.
Beschl|ecunigter
4) Beschl unigter Hückmarsch
Rückmarsch in Stützpunkte. Ver-
nicht un,g der Huvari^sten
Havari4sten durch Uboote.

Erhiöhter
Erhöphter Ölverbrauch wird durch um vielfach
I größere ussicht auf Erfolg gerechtfertigt. Bordflug-
kö nm
zeuge kc naien als Behelfsjäger Verwendung finden,
utch fdl. Uboote beim Geleitzug wird nicht
Abwehr d ulrch
höher ei ngeschätzt, als Torpedogefahr durch Zer-
Störer, Gruppe beantragt gleichzeitig, erste*
störer. erstem klar-
werdendes Minenuboot für Minenunternehmung
tllnenunternehmung vor
Kola und Weißmeer-Eingang
iVeißmeer-Eingang zur Verfügung zu stellen,
Boot wird nach Durchführung wieder
v/ieder abgegeben, bis
- ?-
f-
Damm Angabe beb Drlc*, Bin; !ßeittr,
Orlebl Wltib,
imt>
U^iclr
U^ritU
Seegang, iScleutbtung,
»eleuctiiung, Slibilglell
bee Suft,
bet
esirtxtgftlt
!Tlonbf4)eiu ufib.
Cuft, Qnoiibfdielu u(ib.
^DrEommniffe
05 0 r f 0 in m ni f f e 8

16.42
L6.42 drittes 'klarwerdendes Linen—Uboot fest zuy
larwerdendes kinen-Uboot zujr Gruppe
tritt.

3kl stimmt diesen Absichten grundsätzlich zu.


Ski
Die zugew
zugev, iesenen Ölkontingente
ölkoutingente für Juni 1942 -gestatten
gestatten
DurchfUlu
Durchfüliijiung der beabsichtigten
beaböichtigten Operationen. Ski hebt
die Bindui
Bindungen
ngen bezüglich des Einsatzes der heizölver-
brauchend en schweren Einheiten auf.
brauchenden

Da Ilührer wünscht,
ührer v/ünocht, über beabsichtigten Einsatz
von "Tiri.
"Tirj,itz"
itz" unterrichtet zu werden, wird ständiger
Vertrete Ob.d.Ii. im Eührerhauptquartier von Vor-
Vertretei des Ob.d.L. vor-
stehender Planung Un-
planung ins Bild gesetzt und gebeten, 0n-
terrichtung
terrichtv: r;:ig des Führers vorzunehmen.

Abschrift entsprechender Fs. gemäß 1/Skl I a


1016/42
1016//;2 Ckdos.Chefs, und l/Skl I a 1044/42 Gkdos.Chefs,
(7) in KTB Teil
Tcjil C Heft II a.

(8) 3) Gerne ß Führerweisung


FUhrerweisung Nr. 42 treten die bisher für
n
"Ai^ilia"
Al£l\a" und "Isabella" erlassenen Weisungen sofort
außer Kr,
Krc ft. Stattdessen sind folgende Unternehmungen
so vorzul
vorzut ereilen, daß ihre Durchführung mit möglichst
kurzer Vq:
Vc rbereitungszeit möglich bleibt,
1) Beseti
Beset ung Restfrankreich in Zusammenarbeit mit ital.
Kräfte n. (Deckname "Anton" (Gkdos.)). Operations-
Operatione-
ziel i st, Widerstandskräfte
Widerstandskräfte unbesetzten
unbesetzten Frankreichs
Frankreichs
zu bre oben
chen und Land zu besetzen. Dabei Aufgabe der
Italic ner Besetzung französischer hittelmeerkUste
Italie Littelmeerküste
I und At
Al riegelung der Flottenstützpunkte von See zur
Verhir iderung Übergangs französ. Heimatflotte und
Handel sschiffe zum Feind. Hierbei Unterstützung
Handel);
durch im Uittelmeer
llittelmeer befindliche dt. See- und Luft-
streiltkräfte.
strei kräfte .

2) Erste Gegenmaßnahmen gegen fdl. Zugriff auf Iberisch


Iberis?h
Halbii,
Halbii. sei (Deckname "Ilona" (Gkdos.)). Erstes
Erstee Ziel
(9) Inbesi tznahme durah
d«*wh Sudausgang
Südausgang der Pyrenäen und
Sicher ung
Siche ;g an spanischer Nordküste gelegenen Böfep.
Bäfeji
7>atum
X>atmu anflabt bc* Dtutf,
anaabe l>t< Otittf, Winb,
Tölnb, 'JBciitr,
Getier,
unt>
UTlf
UljrjtU
tlbridt
CSceflaug, iödcu^liuifl,
©tefluna, Söcleutblung, Oldjilflteii
bcr fiiift,
btr dnoub((t>(lii u(iB.
fiuff, OTonbftbdii ufio.
^ovfonunuiffe
^orfomniuiffe

1.6.42 z ivorkommende eigene Besetzung.


durch zuvorkommende

Ve
Verhandlungen
L'handluugen und Vorhesprechuhgen
Vorbesprechungen mit
Spanien und anderen auDerdeutschen
auBerdeutschen Stellen Uher
Uber
diese Absichten
Ansichten sind verboten.

OKif7 fordert bin


OK bis i0/6.
10/6. Unterlagen betr. vor-
vor-
er Kräfte, beabsichtigter Durchführung
zusehen 3r
im groß
großen
en und erforderlichen Zeitbedarf bis zu#
Anlauf ier Operationen.

Ski beauftragt Gruppe Aest


Äest mit Ausarbeitung
des Unt
Unternelimens
ernelimens "Ilona". Hierbei ist Zusammen-
arbeit jiit Heeresgruppe D bezüglich Besetzung
der spanischen Hcrdhüfen
ilürdhüfen vorzusehen. An See-
See-
streitkräften kann mit einer T-Flottille (4 Boote),
einer S-Blottille
S-Flottille und allenfalls verfügbaren
Kräfter des BSW gerechnet werden. Bihher
Bisher f(lr
"AttüLa" vorgesehene Uarineartilleriegruppe
"AttiH Llarineartilleriegruppe
"Fritz" steht zu Besetzungsaufgäbe
"Pritz" üesetzungsaufgabe zur Verfügung.

Abschrift
Ai schrift entspr. PS.
FS. I opa 1043/42 Gkdos.
(10) Chefs, in Handakte ,l"Ilona".
Chefs Ilonan.

Dt Admiral Rom wird gleichfalls betr.


Unternehmen
UnterneInnen "Anton" unterrichtet, mit Zusatz,
I daß Ite liener, falls es die Lage erfordert^
Italiener, erforderte sich
auch gc
gegen
gen Tunesien zu wenden haben. Bildung
einer Kampfgruppe hierfür ist im Gange.

Ei forderliche Absprachen mit den Italienern


Erforderliche
v/erden durch OKW
werden Q’£H veranlaßt.

SI
Skj 1 bittet Dt. liarkdo.
Liarkdo. Italien bis spätestens
8/6. un Unterlagen betr. die für Unterstützung
It£ liener in Frage
der Itc Präge kommenden eigenen Kräfte,
voi aussichtlich erforderlichen Zeitbedarf
den vor],
für Bei ertstellung
eitstellung dieser Kräfte und betr,
betr.
Forderung
Pcrden. ng und Vüncnhe
Wünsche an Italiener sowie betr.
Möglicl keiten zu ihrer Unterstützung.
Kögliclkeiten
Dölum
ünmiit Angabe Dte Dtttt,
angabt btt Orte«, Wlnb
WlnD, Wcncr,
attlltt,
UllD
Ullt)
U^rjcll
®cegiiiig, !&tltu4tiing,
Ottgang,
btt
ibeleu^tiiiig, eidjtigffii
^Itbiigrtit
Saft, QJtonbf4)eiii
ber Stift, CPlonbfcbtiii ufic
ufio.
^35 o r f o tu ni niffc
SSorfomm

1.6 »42
1.6.42 Mit Zufuhj)'
klt Zufüh.]' ung zusätzlicher Streitkräfte (S-, H-, U-B®-
D-Bco-
te) ist rerst nicht zu rechnen. Verhandlungen mit
ital. Di eqti.etstellen
.ststellen kommen zunächst nicht in Präge.

Absa
Ab sc!djrift
dnift entspr. Pa.
Ps. gmäß
gemäß l/Skl
1/Skl I
X op 1042/42
((11)) 3dos .Oliefi
udoa .Ohefi Handakte11 Anton / Ilona".
in Handakte"Anton

4) Uar.i.ttachfe Washington ist mit Diplomatenschiff


Uar.j.ttachfe V/ashington
von Amerika in die Heimat zurüokgekehrt, hat aus-
führlicher. Bericht
Berioht über amerikaiische Handelsflotte
und Krieg!marine
Kriegt marine vorgelegt.
vorgelegt

Abscl: rift des Berichtes vom 26/5. in ETB


Abscl- KTB Teil C
>-
(12) Heft XVII
*

Die J. ngaben aind


srind zum großen Teil bekannte
b ekannte Die
darin auf, estellte Bilanz Uber den amerikanischen
Schif fsrai und die Ausführungen und Schätzungen
hinsichtli ch der Neubaukapazität
Heubaukapazität decken sich im allge-
meinen mi1
mil den bei 5/Skl
3/skl vorliegenden Untersuchungs-
Dntersuchungs-
ergebnissc n. 3/Skl wird
3/51.1 ’.vird die Angaben des Berichtes '
des Mar.AI
Mar.At t. im einzelnen auswerten.

Lage 1/VI.

i* Krieg in den außerheimiechen


I* außerheimicchen Gewässern.

1. Feindlage:

Besondere Meldungen
Besoniere keldungen liegen nicht vor.

2. Eigene la,,u
Laf,e:

Unter richtung aller außerheimischen Einheiten,


Einheiten»
r-
- <r-
-

Ttomm
t>atum Bnflabt
angabe be^
bet Dtte^,
Otiel, Wliio,
Ißhib, ‘Betttr,
fetter,
unt)
mit
llbriclf
Ilbr^eit
Seegang, »eltu^imiö, (Sldjtlgfeii
(Seegang, %eleu4>(uiig,
der fiuft,
btx Cufr, OTonbl^tt»
Qnont>fct>elu ufro.
iifio.
^orfoinm ntffe
^ortomm niffe

6.42 daß Mexiko JCriegaeintritl;


Kriegaeintritt gegen Deutschland
Beutechland be-
schlossen hat, - mexikanische See- und Luftstreit-
luftstreit-
kräfte alq
ale) feindlich anzueehen
anzusehen sind, durch PT 1925.
Auch alle in den Heimatgewässern stehenden
Streitkrai te wurden Uber
Streitkräi über Eintritt des Kriegszu-
Standes zv ischen
iachen Mexiko und Deutschland unterrichtet.
(s. PT 194 2).
T/eitt
Y/eitt r werden alle Außerheimischen unterrichtet,
dafl
dag mit Ar griffen brasilianischer See- und Luft-
streitkrai
streitkräi te zu rechnen ist und daß weitere Befehle
folgen, (r
(s PT 1514)•
Segel anweisung an "Dresden" nach Treffen mit-
"Hegensbuj
"Eegensbur g", mit dem Ski etwa 10/6. rechnet, durch
PT 1628.
Dnterrichl
Dnterrich' ung von Schiff 10 über Segelanweisung von
"Dresden" durch PT 1602.
Ital Motorschiffe "Vulcania" und "Saturnia"
die 27/5. in Port Elisabeth eingelaufen waren, sind
29/5. nacl. Las Palmas ausgelaufen. Auch die TT.
29/5-
"Taigete" und "Areola" sind von den Kap Verden auf
Y/ege 4ach Las Palmas.
dem V/ege

Besondere
Ski legt größten Y/ert
V/ert darauf, daß Plugzeug-
muster "Bachstelze" neben Verwendung an Bord von
Ubooten auch Hsk's als verlängertes Auge der Schiffs-
führung naben
fuhrung nahen normalerBordflugzeugausrüstiing
normalerBordflugzeugausrUstung zu-
sätzlich nutzbar gemacht wird. Ski unterrichtet
E.d.L. und
R.d.L. unu Ob.d.L., daß seitens Kriegsmarine für
Borderpro'mngen und gegebenenfalls Anbordgabe hierfür
Borderprobungen
Sohiff 14 zur Verfügung gestellt wird. Schiff 14
Schiff
wird Ende August bis Mitte September in Stettin
fertiggespellt und steht schon während dieser Zeit
fertigtespellt
9-
?-
Damm Slngiilit beb
Slngabe Dc4 Orte«,
Orte9, Wliif,
Mine Wtmr,
Mm(i,
tmb
U&rjtlt
ettgang, SBcUu^iung,
eicgang,
*9 titr
iScitu^iung, äldiilsltil
©IdHlgltii
btr Cufl, 0’ti>lU>f[l)iin n|rc.
Tloiibfrtieln II[ID.
Horfomntiilffe
Q3orfommniffe 10

1.6.42 Kläriju■Ug notwendiger schiffbaulicher


zur Klärung ochiffbaulicher Aptierungen
zur Verfügung.
Verf legung.

Ab: :hrift
Ab thrift entsprechenden Schreibens gemäß
(13) 1/Skl I r< 12915/42 Gkdos. in'KTB
in KTB Teil C
G Heft Y.
V.

II. Lag
lag W e s t r a u m

1. FeiadlaKii;
Feindlag -

Bili Lauswertung vom &9/<$. ergab im Gebiet vor


Bilt
(14) Portsmou ;h
h 12 Hochseesclilepper
Hochseeschlepper mit je
Je 2 Fahrzeugen
i von etwa 24 m Länge im Schlepp. Anderes itTTh» zeigte
auf Portt
Port^.imouth Reede 15 Schlepper mit je
Je 2 Fahrzeugen
Fahrzeugen,
im Sohle >p
jp im lichten Rudel ohne erkennbare Formation,
Es bleib offen, ob es sich beide Male um dieselben
Fahrzeug^ handelt. Gruppe West nimmt Übungen oder
Zusammen iehung von Landungsfahrzeugen
landungsfahrzeugen an, hält Je-
je-
doch Laufe
Lanfe ungsabsicht am 29. und 30.-im
30. im Hinblick auf
Wetterla, ;e
:e für unwahrscheinlich.

Ski stimmt Auffassung von Gruppe West zu,


daß auf alle Fälle erhöhte Aufmerksamkeit
geboten ist. OB West und Lfl 3 sind durch
IJurinegrupi/e West bereits unterrichtet.
Uarinegruppe

Hacji Luftaufklärung am 1/6. sehr starker Sohiffs-


Schiffe-
verkehr for engl. SUdküste.
Südküste, Rachmittogs
nachmittags stand ost—
wärts yo 1i Wight Geleitzug aus 15 2).
B. mit Vorgesetzten
Räumboot än
sn auf Kurs West. Ostwärts davon wurden wie—
darum 12 Schlepper mit je
derum Je 2 angehän^ten
angehängten Kähnen auf
¥/estkurs unter Jagdschutz festgestellt. Abends wurden
Westkurs
im Seege diet
)iet südostwärts Eastborne
Bastborne etwa 30 Schiffe
gesichte|t ferner eine Gruppe von etwa 20 kleineren
Fahrzeug m
in in der Größe
Große von Kinensuch-
Liinensuch- und S-Booten.
-y/-
-V/
Xtaium
ümum Angabe
angabe berf
Dt* Dttti,
Ottef 'S®l»t),
Int», “»etter,
‘Beiter,
mit)
unti
ll&rjclt
©eeflang, S8eleu4>tuii|}, ©Idjiigfcit
Seegang, £<lcu4>tuitg,
Der 2uff,
t>er
©Icbtlgfelt
£uft, OTtoiiDfcfieiii itfiu.
OTtuibftfjtiii nfio.
QJorfommniffe
Q? o r f o ni in n i f f e

1.6.42 Am Strand von Eaatborne


Eastborne bis Dungenaa
Dungenes lapen
lagen zahl-,
reiche Kajine
Kähne in Größe der Hheinkühne.
Rheinhähne.

Auch in Southampton wurden neben einigen grös-


seren Schiffen und Zerstörern etwa 85 je 30.m lange
Kähne gesihlt.
Kahne gezihlt. Weitere GeleitzUge mit insgesamt
40 - 50 Schiffen wurden vor Plymouth, Bornemouth
und bei Start Point gedichtet.
gesichtet.

2. Eigene lu eej_
ge!
G0biet At 1intikküste:
Gpbiet lantikküstei

Keir <e besonderen Vorkommnisse.


Keir'

Seegebiel Kanal:

Für Hecht
Kucht zum
uum 2/6. ist Kineneinsatz 4. und 2.
Sfl. ostv ärts Great Yurmouth
Yarmouth geplant.

III. Horcsee
Hortsee , Norwegen, Hordmeer,

N o r d s e

1. gelndlap
gelndlar

TagiUber normale, nachts sehr-geringe


‘JagiUber sehr geringe Auf-
klärungs ;ätigkeit
ätigkeit in der Nordsee.
Hordsee.

Am >1/5. ist nach längerer Zeit wieder einmal


vol . ständige Bildaufklärung von Scapa Plow
eine vol-
gelungen Festgestellte Belegung: 1 ÜSA-Schlacht-
Pestgestellte USA-Schlacht-
schiff lorth Carolina"-Klasse, 1 Schlachtschiff
"Nelson“ -Klasse mit Bordflugzeug, 1 Schlachtechiff
"Nelson" Schlachtschiff
"King jrge Vtll
“King Ge crge
til
"-Klasse,
"-Klasae, 1 USA schwerer Kreuzer
Klasse mit 2 Bordflugzeugen, 1 schwerer
"Wichita -Klasse
•"Wichita
l
Kreuzer london"-Kiasse,
London"-Kl'asse, 1 vermutl. schwerer
sch?/erer
-yy-
©flhim
Damm ftngabc b<«
angabt Ci« Otit», Wlnt ®tn<t,
Dtlt», ®ln6, Wintr,
unt»
unb
Utrjcll
ecigang, »ileu^iung,
©eegang,
titr
»deuitituiig ©libiigltii
btr Suft,
eiitiiiglcii
Tloncfiticln ufiu.
Cuft, Q?)ont)fd)elii ufi». 35orfonuiiniffe
53 orfoimiiiiiffc 11

1-6.42 A-Kreuzer "Loridon"-Klas


"Bonden"-Klasse3e (mittlerer Schornstein
Schornetein £ehlt)
teh^t)
l
"Southampton"-Klasse, 1 Kreuzer ■Leander"-
2 Kreuzer "Southampton '-Klas8e, 1 Kreuzer -Leander"-
1,
Klasee,
Klasse , 1 K_ reuzer "Erobisher"-Klasse,
K.reuzer Probieher"-Kla8ae, 3 Zerstörer
A-Klasse, 4 Zerstörer V und W-Klasse, 13 Zerstörer
nicht fe
festgestallter Werkstattschiff, Zer-
S bg;estellter Klasse, 1 Werlcstattschiff,
störerbeg LLeitschiff
eitschiff "iVoolwich", Karionenboot, 4
"Woolwich", 1 Kan'onenboot,
Wachbootei 1 T. und 25 B.
Wachboote D.

Hach Horchdienst der Luftwaffe wurde in der


äußeren T.iemse siidgehendes Geleit
T! iems e je ein nord- und südgehendes
festgeste.-lt.
f estgestej-lt

2. Eigene La,;e»
La,;ei

Gele •t-
t- und
und Sicherungdienst
Sicherungdienst im
im ESU-Bereich plan-
BSH-Bereich plan-
mäßig. Vo,
mäßig Voni 31/5. wird Abschuß von 3 fdl, Plugzeugen
durch Ehe nflottille und Mar.Artil. mchgemeldet.
nachgemeldet*
In der Hau
Nacht
ht zum 2/6. fdl. Lufttätigkeit im Raum der
Deutschen Bucht Und
Beutochen und im Bereich W-haven. Kriegsmarine
erzielte eine Anzahl von Abschüssen.
Abschlissen. Einzelheiten
stehen no
noc4h
h aus.

OB W<
Wo st erbittet Hitteilung
tlitteilung bei Ski und OKff,
OKW,
was hinei
w^s hinsi ehtlich
nhtlich Zuführung von Kampfgruppen der
Mar.Statxo
Uar.Statii n der Bordsee für VfB
WB Niederlande veranlaßt
wurde

Bie
Die on Gruppe Nord
Kord befohlene Burchführung
Durchführung der
Kinenaufg, ben "Antonius" und "Julius" im Rahmen der
tllneuaufg,
Erneuerung des Westwalles (Sperren 13 a und 15 a)
Erneuerung
(15) wird um 5 Tuge
Tage verschoben, da ^Stellung von Zerstörer-
schütz sei
soi .st
st nicht möglich ist*
ist.
-A-

©auim
©flium Angabe l>e$
t>ct Drte^,
Drtct, Oßint, Qüttter,
Iß111 D, fetter,
Ullt)
UllD
llbr^eU
llbr^elt
©ecgang,
0((gaiig, ©eUui&Miiig,
iSeleuc^tuiig, ©ifbiigfeli
Der Cuft, IHoiibfcbcin
t>er
0icbtigfcli
CinouDf4»cin ufio.
^orfomnuiiffe
^orfommniffc

1.6.42 N o r v;
H w oe K e
Viceadmiral Kummetz meldet Absiolit,
Vlceadmjral Abaloht, PUhrung
FUlirung der
Nordmeer auf "Liitzow"
Kampfgruppe im Hordmeor "Lützow" am 4/6. zu tlber-
über-
nehmen. 1925)'
(s. is. 1925).

Nie durch Verlegung von Admiral Hordmeer


Die Nurdmeer nach
Narvik infolge schlechter Nachrichtenverbindung un-
möglich gewoidene
gev.'oi dene enge Zusammenarbeit zv/ischen dieser
Nührufigssteli e und Pliegerführer Nord / Ost (s. KIB
Pührupgsstel]e KTB
29/5.) veranlaßt 3kl
Ski unter Hinweis auf die am 3/5*
3/5.
von.Iifl 5 bei Ob.d.L. hinsichtlich dieses Punktes
von.Lfl
vorgebrachter. Bedenken, Gruppe Nord, nachrichtlich
vorgebrachter
Adm. Nordmeer um umgehende Klärung sowie Meldung
Weisung, daß auf Sofortmaßnahmen
zu ersuchen eit der Weisung,
zur Sicherstellung dieser kampfwichtigen
kumpfwichtigen Verwendung
Wert gelegt vird.
\ ird. (s. PS.
FS. 1017).

Gruppe 1 ord meldet hierzu, daß Angelegenheit auf-


gegriffen unc in Klärung befindlich ist.

Nord
N o r d m e (

1, Feindlage

Admirjalität
Admirfalität gibt Verlust Kreuzers "Trinidad“
"Trinidad"
bekannt.

Es handelt sich vermutlich um Versenkung


durch Luftwaffe am 15/5. 120 sm NW-llch
am NW-lich
vom' Nordkap.
vom’ Hordkap.

Nach Luftaufklärung lagen im Jokonga-Hafen


7 mittelgroße Handelsschiffe
H_ndelsdchiffe und 5 Bewacher.

2, Eigene Lufe;
Lager
Keim besonderen Ereignisse.
Keine
üatiiiii
£>iUum Angabe beb One», «Jener,
Wiiib, TUciiti,
Dnts, ^Uiiib,
mit)
unD
»tirjtll
»titjtii
ettggng, iSelluiblung,
ecegitng,
ber
Qbeleuebtung. eirtiiigtdi
bcc Sufi, TlonbfdifIn
/le^ngreli
üiloiibfebtlii ll(l».
itfee.
Vorf omniniffe
Votfomntniffc 12

1.6.42
1 .6.42 IV. Skagerr ilf,
Ska^err üf., Gstseeeintfänce,
Ostseeeiiigänge, Ostsee.

1. Feii.dl«.p;e
Feindlage

Each Sichtmelduag
Sichtmeldung stand 1 Zerstörer Typ *Gra*ny"
"Grarny"
ostveärts
ostviärts jeiskaari mit hoher Fahrt auf Ostkurs.

Hach Luftaufklärung ist Belegung


K^oh Belegui.g Leningrad Hafen
unverändert. Arbeiten an Kreuzer "Kirow" schreiten fort,
in Novalaloga wurden etwa 20 Fahrzeuge verschiedener
Größe festgestellt.

2. Eigene La ;e:
2,

Ostseeein ääMg
äänge:i

Deut scher
eher D. "L’almoe"
"liulmoe" (981 BRT) ist im Sund infoljp
infolg
Liinentref'fers
fers gesunken.
gesunl;en. Dänisches Fischerboot hatte
2 Sm ootw.
lirts
jrts Brandsoe tlinenexplosion im Hetz,
Geleit- ad
id Sicherungsdienst im BSO-Bereich planmäßig,
Für TVA- and
ind SVK-Veröuche
SVK-Versuche im Skagerrak sind 4 VP-Boote
eingesetz; t.

Östliche
östliche Ostsee:

19. und 20. Transportstaffel nach Vasa laufen


/6, aus Btettin
22/6. Stettin und Danzig aus.

Am 31/5. Um wurden durch fdl*


fdl« Luftangriff auf Hafen
Ustluga 2 Boote der 1. Rfl. durch 2 Bombentreffer,
HG-Einschüsse und Splitter sowie ein UFP durch Split-
L'G-Elnsehüsae
ter beschädigt. Letztere Einheit mußte auf Grund ge-
setzt werden.
-/{?-
-/fr-
QdlUIII
-Damm 21i»(jabe
anödbe bet Orte«,Dtit», Wluo,
'JüiiiD, Btuer,
Tiiciur,
-
mit
H&rjelt
lltirjclt
(fcegaug, 2Jtleu4Huiig
ÖtCßdiig
ter
i&cicucbiunt), CldHiiifcu
C>cr Ciift,
Ciifi, noiibfittlii
dftutgtcii
noiitfdielii ufiD.
iiIio.
3Uu f onimuiffe
^orfonuniiiffe

1 .6.4-2
1.6.4-2 U b o o t k r i e f ü h r u n g .
krietjführung

1. Feindla.'e:
geiadla/;e;

Funkau. ’klärutig
'klärung erfaßte Meldung über
Uber Ubootean-
übootean-
griffgboi Ei]
Et].ntuoket
ntuoket Island, vor dem Mississippi
Uiseissippl
und
and im Eordji
Mord.i us^arig
usgang der Yucatan-Straße. Hier wurde
USA-D. "Kno.::ville
iville Oity" (5,686
(5.686 BRT) torpediert.

2. Elger
Eigenee Li,
La^e,e

Von Grir
Gru-ppe Hecht wurde in BC 8257 fdl. westge-
weetge-
hender Gele tzug erfaßt. Fdnlunghalter
Fühlunghalter wurde wieder-
Holt
holt abgedrif.:
abgedrii:ngt. V/affeneinsatz war wegen Wetterlage
Wetterlage
nioHt mögli
nicht möglic:
ch.
h. Gruppe "Hecht“•erhielt
"Hecht“■erhielt Befehl,
Operation a,1bzubreohen.
izubrechen.

U 566 ineidet
eldot Versenlrung
Versenkung des T. "Westmoreland“
"Westmoreland"
(8.967 BRT) U 432 Versenkung des D. ^Liverpool
'Liverpool Rover"
Rover“
(1426 BRT) .

Erfolg; meldungen der Südboote


SUdboote liegen auch heute
niciit vor,
nicht noo daß.mit Verlegung des Peindverkehrs
Feindverkehrs
gerechnet *
w erden muß.

Im Liittelmeer wurde U 652 in CO 9134 tauchun-


'klar
klar und forderttd
fordertet ringend Hilfe an, die durch 3 in
der Kühe
Hohe befindliche Boote befohlen wird.

1 fl Weiteri s in Ergänzung zur U-Lage in KTB Teil B


Weiter
/
(16) Heft IV.

Zur Erige
Frige des angeblichen Angriffs brasiliani-
scher Flugzeuge auf ital. Uboote
üboote meldet BdU,
BdD, daß
Hoheitszeicl.en und Typ der angreifenden Flugzeuge
Hoheitszeichen
von Italienern nicht erkannt sind.
- JS--

£>iuum
£>Atum Angabe t>(6
Slllgabc Dtb Drttö,
Otltt Qüinb,
tJin[), Wencr,
lUmer,
mib
UIlD
lli)r^cit
©eegaiip ^cleu^tuiig,
Ceegaug,
t>cr
Sclcuibtlilig, tMcbiigfch
^Icbtlglcil
tu fl, 371ont>rduiu
ber 8uf(, Ofloubfclxin »flu.
ufiu.
^orfonuiiuiffe
^orfommnlffc 13

1.6.42
1.6.42 VI. Luft kriegfUhrung
(17)
Baum
Haum um EnRlend:
Enr^lc nd:

Binzelh.6 iten zu dem


Binzelht dom Feindangriff
Beindangrlff auf Köln in
ln der
1tT .cht zum 31/ 5. siehe Tugeslage.
Tageslage.

Am 1/6. v/urden
wurden in Abwehr von TageseinflUgen
TageeeinflLgen 15
Pgindflufizau, e aioher,
sicher, 3 wahrscheinlich abgeochoseen.
abgeschossen.
Zal: 1 sind die Abschüsse der Uarine
In dieser Zahl llarine enthalten.
enthalten,
Aufklärungse^gebnisse
Aufklarungsei},gebnisse uns
aus dem Kanal s. Feindlage Westraum
Westraum,

In der lacht zum 2/6. wurden 65 Flugzeuge gegen


Ipswith anges
Ijswith angesetzt,
etzt, nährend der Feind mit wiederum starken
Kräften in ds
dass Reichsgebiet einflog. Schwerpunkt Ruhrge-
■bi*!tj.
hi*lt(. Schäder
Schadci , auch industrieller Art in Duisburg, Essen
und Oberhausi
Oberhausenn siehe Tagcslage. 37 Abschüsse, davon 20
'1 durch Jäger \^urden erzielt.

ilittelmeerraim
ilittelmeerrai m

Störung: iffe auf Flugplätze von Malta wurden fort-


Störang;'
gesetzt. Für Afrikakorps waren starke Luftkräfte einge-
setzt.

Ostfront:
Ostfronti

Von den Heeresfronten und aus dem Schwarzen Meer


beson.ijlere
liegen besonn ere Meldungen nicht vor. Auf dem Ladogasee
wurden Fahrz uge mit Bordwaffen ohne besondere Wlrkungs-
Wirkungs-
beobachtung mgegriffen. Injokonga-Hafen
Inäokonga-Hafen wurde ein Bomben
Bomben-
treffer auf
treffor ferladebrücke erzielt. Im Raum um Kirkenes
CerladebrUcke
wurden 10 Fl gzeuge
zeuge abgeschosaen.
abgeschossen.
-x//-
-M-

Öatmn
txuura Angabe
anflübf Dti Dxtti,
Ottti, •'SJinb,
Biub, 'Btucr,
Getier,
unD
unt>
lUirjcU
U^tjell
©ecgönfi,
0c(gang, ©eUwfrtunj),
Beleuchtung, ©IctMigfcH
Her £uft,
Der
Cichtlgfeit
Cu ft, OToii&f(f>elu itfip.
Qnonbfd)elu ufip.
^ottomni niffe
Borfomniniffe

1 .6.4-2
X.b.42 VII. Kriagfüi:xung im iiittelmeer
Kriegfui: Littelmeer und Schwarzen Meer.
Heer.

(18) 1. Feindlage Jittelmeeri

In dep Hauht zuia


de ? Hacht zum 1/6. verließen 3 T. und 3 Kor-

Gih caltar
vetten Gibb, V/eaten. 0700 Uhr sind "Eagle*,
altar nach V/eeten. "Eagle",
"Charybdis und 3 Zeratürer ausgelaufen.
Zeretürer nach Oeten auagelaufen.
Verband is 1600 Uhr in Gibraltar wieder eingelaufen.
Im Gebiet Port Said - Tobruk regere Geleittätigkeit.
Geleittätigkeit,
Einzelheit 3 n siehe Tagealage.
Einzelheitb

2..
2 Lag.3e hlttelmt.er
Eigene Lo.,
Eifcene Mittelmeer:

In der Macht zum 1/6.


l/6. fdl. Luftangriffe auf

Bengasi, seina und Reggio.


Ci e oeina
üe Vor Bengasi
Bergasi wurde
Minenabwur|f beobachtet.
Uinenabwurlf In lieesina
Messina wurde 1 T-Boot
Bra:n|dbomben
durch Brau dbomben beschädigt.

Lageneldung
Lagern "Iheseus" betr.
eldung "Theseus" Land- und Luftlage

s. Pa.
Es. 0030

Seelage: R-Booten an Marina Bengasi


; it Abgabe von 2 E-Booten
Gelei
zum Geleit aus- und cinluufender
uinlaufender D. im KUstenvorfeld
Verkehr Bengasi - Derna erschwert.Abgabe
Verlcehi erschwert. A-bgabe jedoch

im. Hinbli ck
im Hinblic k auf erhöhte Ubootsgefahr vor Bengasi
notwendig Löschleiatung Dema
Lüschleiutung Derna am 30/5. 620 t,

am 31/5• 44|35
I35 t. Seit Beginn Vormaraches
Vormarsches der Panzer-
arme e am 6/5. keinen Geleitverkehr nach Tobruk be-

obachtet, daher hat Ubootaaufstellung


Ubootsaufstellung im Baum von

aui er Erfolgen am 27/5.


Tobruk au£ 27/5- gegen Transporter,

Alex drien schon vor Offensivbeginn verlassen


die Alexai
hatten, ke ine Erfolge mehr gebracht.

i:sammenhang mit von 0K\Y


Zi .sammenhang
Im Zt OKW / Y/.F.St geforder—
ter Spern ng der Hoheitsgewässer.vor Kap Bon durch
Franzosen erscheint Ski erneuter Hinv/eis
Hinweis auf Be-
ijsbaldiger Verstärkung der Sperren in
a isbaldiger
deutung a'

Sizilien- traße erforderlich.


Sizilien-i Ski bittet dt. Markdo.
-Vfr-
D.uuin
©atum ananbe bei
Angabe t>ctf Ortet,
Drtef TühiD,
Wlut), Qßeiier,
Weiter,
unD
unt>
l^rjcU
U^rjcli
0ecgang, 25tlni4)tiing,
Ceegang, Seleutblung, 0ld)ilflf«it
Der ßuft,
bet Suft, OToiibfdjtln
©Idjilgreli
2ftoiit>fd)ciii ufio.
^orfommniffe
'Sorfonun niffe 14

6.42
1.6,42
^• am Stellungn.aiiina,
Italien um Stellungnahme, welche Möglichkeiten ge-,
ge—
Sehen w<
öehea w •den,
den., endlich wirksame Sperrung der gesamten
Sizilien
Sizilier •-Straße zu erreichen.

3. Mordafrikatransporte:

Pla|nmäßig ohne heaondere


Planmäßig besondere Vorkommnisse.
Yorkommnisee.

Mit versenktem D. "Bravo" sind insgesamt 1025 t


deutsche:r und italienischer Ladung verlorengegangen.
deutsche

Hack
Ma aschubprogramm
C£Lschuhprobraum für Juni sieht Zuführung von
35.200 1J
1 nach Bengasi, 62.000 t nach Tripolis unter
Einsatz von 25 luotorochiffsfahrten
Lotoruchiffsfahrten und 4 Dampferfahrten
Dampferfahrt«
vor. Prc gramn
gramm für Tanker noch nicht festgesetzt,

4. Bereich Marinegruppe
UarineAruppe Süd:

Ägäis:
Xgais:

Au
Am 31/5. Ubootsjagd
Unootsjagd bei Kythnos durch Hetztender
"Sofia" Gesichtetes fdl. Uboot wurde wahrscheinlich
beschädi ht.
heechädi

Schwarze s Leer:

Peindla;
Feindla;

Mac
Nachh Punkaufkläiur.g anhaltende Ubootstätigkeit.
Funkaufklärung anhaltende.Dbootstätigkeit.
In See vurden
v urden 12 Uboote, davon im Westteil des Schwär-
Schwar-
zen Ueeojes
Ueei es bis zur Krim 6 Uboote festgestellt.

Eigene ]age
3age

Fdi
Fd: Luftangriff am 31/5. auf Simferopol, Kertscb
Kertacb
Feodosi:
Feodosi Jalta und Eupatoria.
Bupatoria.

Aul entsprechende Anfrage des Genst.d.ü.


Genst.d.H. bei Siel
-v//~
-v//'

Saturn
©atuin angflbc De^ Dtieö, ®luo, QBcucr,
QJnöabc ‘Beiter,
UIlD
Ullt)
ll^rjeU
©eegana, &cUu$(uni),
Ceegaiig, &clcu4>ciiug, 01d>ti0fcii
Cufi, '^onof^elu
Oer Ciifi,
btt '^ontjfdjehi ufio.
»fw.
^orfom nuiiffe
^ocfoni niniffe

1.6.42
1.6.42 meldet Liar.Gruppe Sud,
Süd, daß gegen russischen Hach-
schuhverliehr nach Sewastopol Einsatz aller verfüg-
sohuhverliehr
baren S-, MAS-
LIAS- und Uboote beabsichtigt ist. Einsatz-
häfen füi S-Boote Otsjhakow
Otachakow und Skadowsk, Absprung-
hafen Ak Hetschek, Einsatz und Absprunghafen
Absprur.ghafen für
MAS-Boote Jalta, für Uboote Jalta bzw. Ak Met»ohä)5
hAS-Boots Metsolxak
je nach läge.
üage. Zur Zeit kriegsbereit: 2 HAS-Boot*
MAS-Boot*
hAS-Boote Sulina, 3 ital. Uboote Konstaw-
Jalta, 3 MAS-Boote Eonstanh
za, 2 eigene S-Boote etwa 3/6. Konstanza und 3
weitere :,tal.
:tal. Uboote etwa 4/6. Konstanza. Heerta-
Heeres-
gruppe Si.d
Siid hat gleiche Meldung
Keldung erhalten, (s. Je.
TB«

1300).

VIII. L a e Ostasien,

Besend re Heilungen
Besond Meldungen liegen nicht vor.

(19) IX. H e e e b
s 1 a g e

HusslBche E i’ont:
Russische F Pont:

Heeres^rupp 3 Süd:
Heeresnrupp

Unverä aderte Lage.

Heeresgrupps bitte:
Heeresgiuppe Mitte;

Im Rauk Brjansk wurde eigener Versorgungszu$


Versorgungszu^
durch Partiaanensprengung zur Entgleisung gebracht.
g^_Xich
SW_iich Wjasma
Wjasma erfolgreicher
erfolgreicher Vorstoß eigener KräftB.
Vorstoß eigener KräftB.
Angriff durch AK S-lich Wjasma in Richtung Westen
lauf t 2/6.
2/C. an.
-Sf-
-y/_
©aumi
X>atuiu 31 iigäbe bc»
Zugabe bet Drtt«,
Ortee, Qülub,
Q13tiib, Weder,
TUmcr,
mit)
llbrjdj
©eeflflua, iJSeleu^ruiifl,
0eegaug,
btr
©ld)dflttii
&cl<ii4>(ung, 0ld;ilgrcii
ber Cuft, Q71onb(d)clii ufiu.
QJtonbfcbtlii ufi».
^orfoiHiuutffe
'SortoiiiuiHiffe 15

1.6.42 Heereapiruppt
Heerea,,ru), t'i: hord:
Mord:

Im Pol;,
Pol;..-Abschnitt
-Abschnitt erfolgloser fdl. Vorstoß. Pdl.
Gegenangl
ßegenangriif:' e im V/olohow-Keasel
V/olchow-Kessel wurden abgeschlagen,
abgeschlagen.
Eigene Stoß!
Stoß]:.eile
eile sind zu konzentrischem Angriff ange-
treten. Pdl
Pli Panzerangriff gegen neue Verbindung TT-lioh
If-lich
Jamno wurde abgewiesen.
abgev/iesen. Bei Salzy fdl. AngriffStätigkeit
Angriffstätigkeit

Pinnische ui.d norwegische Front>


Finnische Front;

Keine besonderen K-mpfhandlungen.


K-mpfhandlangen.

Nordafrika:

Feind i'ührte
führte lediglich Aufklärungsvorsiöße
Aufklärungsvors1:öße gegen
Ost- und Ko
Kordfront
.rdfront durch. Konzentrisch geführter An-
griff gegen ausgebuute
ausgebaute Feindstellungen führte zu vollem
Erfolg. 3.G(
3.0(00 Gefangene wurden eingebracht, darunter ein
General.

Vom 31/ 5. bis 1/6. wurden vernichtet bzw. erbeutet!


erbeutet«
101 Panzerkampf- und Spähwagen
121 Geschütze
187 Kfz.

Bei Ar1
Art 1.Feuerüberfall auf Armeegefechtsstand
berst Rommel wurden Chef des Stabes und I a
von General borst
Verwundet. IC eneral Cruewell befindet sich in englischer
verwundet.
Gefangenschi ft.
Gefangensch:

O/Skl.

(20) kl.

I b (Kr)

r
V1,h'’r-'Ir-
h./
7
- 4?/.

CMtum Angabe Dc^


aiißabe bcrf Drtt^, QUiub, mtnct,
Orte^ Oyint, lUetitr,
mit»
uut>
llhtjcit
llhrjcit
©ceflfliifl, ©lAilgreii
0ecgaus, »tlcucbniiig, eicbiigreii
ber
t>er Ciift, Qnouofdxiii ufiu.
ufio.
^orfonimuiffe
V o r f o in m n i f f e
- u
Drtimn
Dalum Angabe i>ctf Dxtti, TOlnD,
De« Ortttf, ®liit», 'Sietut,
7i3tntr,
unt)
mit)
lM»rieU
©cfflang, »clnafciuiiö,
®((gang, ©icbilgjtlt
»eleucbiunfl, ®lct)iigt(it
Der Cuft,
txr CufJ, OTonbfdjtln
QOTonbfd)eln ufio.
ufip.
® ortoin inniffc
Q?orfoniinitiffe 10

:.6.42
!.6.42 P o 1 i t i E
s eher La^eliherbllok
LageUbertilick:

Spanien

Englisciu
Englischi Regierung hat amtliche
seitliche spanische Stellen
informiert, d:
d;..ß
ß alle Gerüchte über englische Angriffsab-
sichten gegen Spanien unwahr seien. England hege keinerlei
gegen span.
span 3<(Juveränität
uveranitüt gerichtete Absichten, sondern
wünsche die g
git.tien
en Beziehungen fortzusetzen.

Bedeutung derartiger Erklärungen darf an-


gesichts unsicherer innerer Lage Spaniens
nicht unterschätzt werden.

F i n n 1 a n

Hach Ges.
Gesi.ndtschaftsbericht
ndtschaftsbericht hat finn. Staatspräsident
u.a. geäußert daß für englische Landung im Norden keine
Anzeichen vorhanden
vorll,anden seien. Feindliche Friedenspropaganda
finde bei finnischem
finn isehem Volk kein Echo mehr und Überzeugung
wachse, daß Kjl-:
Krieg gegen Rußland
j-eb gegen Rußland durchgehalten
durchgehalten werden
werden müsse.
müsse.

Japan

Japanisio rung neu gewonnener Gebiete wird mit Hach-


Japanisi< Näch-
druck fortges (nt
t st.
zt. In Hiederl. Indien sind mit 1/6. in
größerem Dmfau,
UmfaA,g Beschlagnahmungen privaten Grundbesitzes
erfolgt mit Bi gründung, daß Rechtstitel dieses Besitzes
aus Zeiten ni i derl.ostind. Kompagnie herrühren und daher
jetzt zu Rech auf Japan. Staat übergehen müßten.
-u
Saturn anjakt fii
anjiike DU Otits,
Dtit», Wliit, aitiict,
Wtiict,
mib
uitb Secaaiiä, »eltuitiiuuä, ©Idiiijteii
a«0ana, Stltuitiiuus,
Der fiufl,
Kr
eickiijtiii
Cufl, 'DronDfdjclii
OTontfdjeln iifio.
nfii>.
^orfomni niffc
IHrfom niiitffc

22.6.42
-6.42 O.S.A.:
U.S.A.;

Amerika: sehe Presse erörtert in zunehmender Be-


Amerikanische Ba-
sorgnis dxe
die d..rch
rch Ubootskriegführung an Atlantikküste
AtlantikkUste
geschaffene kritische läge.
Lage. Diese Küste sei zu-wichtig-
zu -wichtig-
stem Kriegs
Kriegsschauplatz
chauplatz geworden. USA-Harine brauche
geworden. D3A-Karine brauche
dringend Veri
Verstärkung
^tärkui.g der Abwehr und Sicherungsstreit-
kräfte. Basel)luß
Kräfte. Bescl iluß Senates, Zahl der zur Abwehr
Abv/ehr einge-
einge—
setzten kleinen
kleirjien Luftschiffe auf nur 70 zu erhöhen,
sei unzureiet
unzureichend.
end. Zeitpunkt sei nicht mehr fern, wo
Verantrvortli
Verantwortliche
cue zur Rechenschaft gezogen werden müssen.
Wechsel in Ol eerationsmethoden
rationsmethoden von Marine
Llarine und Luftwaffe
sei unvermei
unvermeidlich.
dllich.

Diese Reaktion auf die dt. Erfolge ent-


kraftigt anderweitige Behauptung, daß
krüftagt
Einsatz dt. Uboöte
ITuoöte vor Amerikaküste Feh-
Peh-
ler sei, weil
v;eil dadurch Amerikas Kriegs—
Wille erst recht entfacht und gestärkt
wille
(21) sei.

Türkei
Türk e i :

Unterzei chnung deutsch / türkischen Warenlieferung»,


Warenlieferungs-
Vertrages (W ffen für Türkei) wird als erheblicher
vertraget
diplomatisohf r Kriegserfolg des Reiches auch in neu-
diplomatische
traler Presse bewertet.

I t a 1 i e r

Zu Rede Außenministers berichtet Ausw.Amt ln


in

1 Ergänzung dei Presseveröffentlichung, flaß Graf Ciano


Clane
Unverrückbarleit territorialer Ansprüche Italiens
Prankreich gegenüber stark unterstrich und hierfür
Frankreich
Beifall der zuhörenden Senatoren fand.
stärksten Beilfall
-t 3-
-i3-

txmim
Datum angabc btrf
angabt b<< Dcte^,
Drlc^, 'Blnb,
®tnb, Wetter,
unb
Ullt)
Ubrjdt
Seegang, &eleu4>tung,
©eegaiifl,
ber
btr Cuft,
SSeleutfrtung, ®lcbll0fci(
fiuft, QJtonbf^ein
©t(t>Hßfeli
Qflonbfcfccln ufio
II(ID.
QJorfoinnuilffe
Q?orfomnutiffe 1?
1?

;.6.42
6.42 Senator Saleta legte ln
in Kommiseions'bericlit
Kommiasions'bericlit dar, daß
die bekannten Forderungen Italiens keinerlei Änderung
erfahren halten.
hälten. Es handele sich um 2 Probleme, die zu-
darstellen! Italienische Torherrechaff
sammen ein ganzes darstellen: Vorherrschaft*
im Mittelmeer und
uud in Kord-
Nord- und Ostafrika.
Ostafrina. Durch deutsch /
italienische Vereinbarung sei liittelmeer
Mittelmeer dem Lebensraum
I Italiens zueewiesen.
zu^ewiesen.

Besonderes .

1) Admiral Ilordmeer
ordmeer hat am 10/5. Studie Uber
über Uöglichkei-
Müglichkei-
ten einer 3e
Sc ekriegfulirung
ekriegführung während Helligkeitsperiode vor-
gelegt (s. KTB
K'TB 18/5.).

Ski sti
stilmmt
;t dieser Studie in allen wesentlichen Punk-
ten zu. Liügl
Möglichkeit "Tirpitz* und
ichkeit des Einsatzes von "Tirpitz"
"Hipper" ist
iol auf Grund Vorschlages von Gruppe Hord ge-
go-
sondert beh
behandelt,
ndelt. (s. KTB l/o.)
(□. 1/6.)

Einsatz der Uinen-Uboote


Einsatd liinen-Uboote bei Helligkeit in KUsten-
nähe wird nc
noch
ch untersucht.

Operati onsmöglichkeiten für Kreuzer in östlicher


Operationsmüglichnciten
m d in Gewässern um Nowaja
Barentsee ui Howaja Semlja
Seml^a werden bei
Ski günstiger
günstige r beurteilt als von Adm. Uordmeer.
Hordmeer. Ergebnie
Ergebnis
der von Grup
Gruppe
pe hierfür laufenden Vorarbeiten bleibt
abzuwarten

Bzgl. t boote bestätigt sich demnach, daß Abziehen


aus Nordrauji
Hordrauü vorläufig nicht in Frage kommt, daß viel-
mehr vorges eh.ene
ene Zusammenfassung in Nordnorwegen
Hordnorwegen noch
gewisse AUSE
Ause ichten auf Erfolg bietet. Hierfür Erfor-
derliches is
i t bereits befohlen.

Für Veijv,
Veit.,.vendung der 3-Boote sind folgende Gesichts-
punkte ents chi
ch eifend
eihnd;:
a) Stark e3ing;eschrankte
;eschränkte Verwendui^smöglichkeiten
Verwendungsmöglichkeiten im
Datum anflabe
Angabe btt
tut Otttt,
Ortet, ®lnb,
7Btnt>, 'Beute,
Wetter,
und
IIUfrrjeU
frei«U
Seegang,
©eegang, IBeUu^tung,
bet
iöeUucbtiing, ®ld)tlgftit
fiuft, OTDiibf^etn
der £uf(,
©Ic^ilöfeit
ufio.
Itoiidfcbciii ufiu.
^ortommnlffe
'liorfomiuniffc

2.6.42
.6.42 EiasatzrEum währead der Helligkeit)
Eiaaatzrtum während Helligkeit |
b) dringende
dringend« r Bedarf an Schnellbooten auf anderen
Kriegsscl auplätzen;
Kriegeset
Abhängig) eit der Schnellbootsauebildung
o) Abhangigl Schnellbooteauabildung in der
Schnellbootsbegleiteohiffen.
Heimat vqn Schnellbootebegleitschiffen.
Die ab)
abs toßende ?/irkung,
V/irkung, die die Schnellboote
Schnellboot«
austiben, ge ttügt
ausüben, dügt nicht, um diese Gesichtspunkte zu
eu
entkräften
Gruppe Mord,
Hord, nachrichtlich Adm. Hordmeer
Nordmeer erhal-
ten daher We
W ^isung,
i^ung, Q.
8. Sfl. mit "LUderitz" umgehend
in Heimat zi. verlegen (dabei Schleppgelegenheiten
ausnutzen ! Kurzfristiger Verschiebung im Hinblick
auf Durchfuul r
Durchf Lu .r ung in Vorbereitung befindlicher llinen-
Ulnen-
aufgaben st i^ht
ht nichts entgegen. 6. Sfl. bleibt wei-
terhin zur 1 erfügung Gruppe Herd
Nord (Adm. Hordmeer).
N<römeer).
Verlegung d eser Flottille oder einzelner Boote
Svolvae^- in anderen Stützpunkt nauh
von Svolvae: nach Ermessen
von Gruppe ]Ijord.
ord.
Abschr: ft entspr. Fs. l/Skl I a 1033/42 Gkdos.
((22)
22) Chefs. in K!
JC. B Teil C Heft II a.

2) Die von K-S ab vertretene Auffassung betr. Weiterbäu


stillgelegt r Kriegsschiffneubauten
Kriegoschiffneubauten (s. KTB 21/5.)
hat in eiui en Pum.ten
Punkten nicht Billigung der Skl
Ski
(Chefs. Ski
(Cucfs. Qu A und l/Skl) gefunden.
l/Skl sieht
ideht ausgehend von Grundsatz, daß Slche-
Siche-
rung des Kü
K tenvorfeldes im Vordergrund steht, in
Fertigbau di
d< r T-Boote, U-Boote
M-Boote und Sperrbrecher drin-
gendste Fort erung und hat entsprechenden Einstufungs-
verschlag, der 4 Stufen vorsieht, an Ski Qu A I gegeb«
Vorschlag,
Abschrift d cs
es Schreibens l/Skl I opa 13280/42 Gkdos.
(23) in KTB Teil B Heft V.
-■i s--
X>aimu
©attmi Angabe nt«
angdtif bt» Dtlc«,
Dm«, TBInt,
Tfllnb Tßtlur,
Stiitt,
uut>
Ullt)
ll^rjcU
MJirjtlf
Cetgaiig, 35elcu4tmig, eirtjugtcn
Ceegang, iBiliui^iuug,
btr ßufl,
ber 2gotit>((t)Elii ufm.
Cuft, 2Tlonbf((iclii II(Iü
Q3orfomnuilffe
^orfommniffe 18

2.6.42 3) Ski hat an, esichts dringlicher Bedeutung für erforder-


lieh gehal en, Lage auf Gebiet der leichten Streit-
kräfte (Ze stbrer,
störer, T-, M-, fi-
&- und S-Boote) erneuter
Prüfung zu unterziehen, die in"Denkschrift BUSI
Prüfui.g zun) Bau-
plan leich
laich er Streitkräfte"niedergelegt ist. Ausar-
is i vonOb.d.Li.
beitung i yonOb.d.LI. grundsätzlich gebilligt,
Detechrift ist am 29/5. an Ski A, nachr. M
Datochrift U Wa und K
für weitere Überlegung®
gegeben. S e soll als Grundlage ftir Überlegung«
dienen.

Ab sch •ift gern. l/3kl I a 11684/42 Gkdos. in KTB


((24)
24) Teil B Heft V. >-.'-o
~J Jo, d-'- .
ykovo. A.--J

Präge de r Ergänzung und Verstärkung der 3. Sfl. im


4) Zu Frage
((25)
25) Lüttelmeer, für die nach
lütteliaeer, n_ch dßftle ilung Ski Qu A I S gege-
RUokgriff auf S-Boote 151 - 158 in Betracht
benenfalls Rückgriff
hu t 3kl
kommt, h^t Ski Qu A I Sa in Beantwortung entsprechen-
der Fragen der 1/Skl festgostellt,
festgestellt, daß, sofern im
Juli noch t4enügend
eniigend Regen fällt, mit überführungsmögu
überführungsmög^
liohkeit dt
lichkeit de r S-Boote auf Rhone noch bis 15/7, gerech-
ni-t
n^-t Vierden
werden kann. Befehl zur Herrichtung der zu diesem
Termin in Ijrage
rage kommenden 3, höchstens 4 Boote aus 7.
Sfl. müßte
mußte spätestens 1/6. ergehen. Bei rechtzeitiger
Entscheidui g zum 1/6. ist mit Einsatzbereitschaft in
h: tte August zu rechnen. Einverständnis franz.
Sizilien ti:
Regierung 4uß
Regierur.g L.Uß unbedingt rechtzeitig vorliegen und ge-
sichert se;
se: n. Ab 1/9. ist mit Wiedervorliegen Uber-
((26)
26) ührungsmö, lichkeit AÜj. Rhone zu rechnen. Da ferner
f ührun^smö,
Ausbildung! i tätigkeit 7. Sfl. bei sofortigem Abzug der
stärkstens gefährdet wurde, ist Ski Qu A der Auf-
Boote stärk;
fassung, d di. ß alle Uoerleguiigen
i.G Überlegungen für Überführung d er
8 Boote ni 4ht
<Jht vor September d.J. sprechen.
1/Skl stimmt der Auffassung, daß Überführung der
S-Boote 15 - 158, wenn überhaupt erst im September
erfolgen s oll, zu. Ski Qu AIS wird hiervon unterrich-
tet mit Beil
Bei;erken, daß Entscheidung, ob die Boote ab
(27) 1/9. zur Üb
Ul; erfuhrung in ChÄlons
Chaions zur Sayone klar liegen
-u-
-u-

CiUmn
l'nium II ausabt. Orui, '<3lnb,
aiisubt. bt< Drti«, »liib, »tuet,
'Mtutr,
unb
mib ettsmiä, »ei<u<biuii9.
ettjonfl, »elcuibtuua, eicbiiatfii
@tti)tlflleli Worfeln miiiffc
^orfoinnuiiffc
llbtjclt
llbtjdl |I (ct Ciifi, OTonblditlii
b(t OTon6|ditin 11ufi».
(1».

22.6.42
.6.42 sollen, bpätesteus am 15/7.
hpütesteus getroffen wird und daß
Binverstindnis
Einverst indnis franz. Eegierung
Begierung rechtzeitig von

1/Slcl he rhoigefiJirt werden wird.


l/Skl he:beigeführt

5) Zwischen
Zwi chen Vertretern der Lw
Lv/ und
Und des OKM (Ski

vju
Qu A lü \/ehr)
A. und 1k Wehr) fanden am 6. und 15/5*
15/5. Baspreohun-
Besprechun-
grundsätzliche Fragen
gen über grundsätzliche der Personalwirt-
Fragen der Personalwirt-

uLd
schaft u
Schaft id der bei der lw
Lw vorhandenen Seefahrzeuge
B^i Behandlung der grundsätzlichen Auffas-
statt. Bei
sung beiier
b eiB er Wehrmaehtteile
Wehrmachtteile am 6/5*
6/5. wurde Uberein-
überein-
Zuotäudigkeit der liaii
stimmend Zuständigkeit Muri ne für Personal-

Planung und alleinige


planung Zuständigkeit der Marine
ferner
Kampf
für Ka.m;pfaufgaben
aufgaben auf See festgestellt, ferner

Hotwendi ;keit zur Zusammenarbeit beider Teile


Eotwendi

beim Se tdienst unter Führung der Hatine


Seenotdienst Matine sowie
,kuit und Verantwortung der Marine für
Zuständigkeit
Zuständi],
Transportaufgaben über See anerkannt.
Transpoltaufgaben anerkannt.

6) Ständiger
StL ndiger Vertreter des Ob.d.M. im PUhrer-
FUhrer-

hauptqu rtier berichtet bei c/ukl


\ haupt.ju

tung mi
mi1
C/Skl Uber Unterhai—
dem Führer betr. Pläne für späteren

Schla'.hl ichiff- und Trägerbau.


I Schlaelrt Trügerbau. Die von K gefertlg-

i ten Entv ürfe


Urfe werden vom Führer abgelehnt, da sie

j^ nur entwicklung
Fori e ntwicklung alter Typen darstellen. Führer

'h-ält
'hält Be bariZ neuer Tfege
chreiten ganz Wege für notwendig.und

seit e Gedanken hierüber ausführlich entwickelt,


hat seii
Hierbei tritt erheblich verstärkte Flugzeugaus-
rüstung des Schlachschiffes, deren Achter- und
Mittelsthiff
Mittels chiff als Fluglandedecks auszubilden sind,
e Armierung,
schwerule
schwer erhöhte Geschwindigkeit und
.ktionsradius in den Vordergrund,
grober Aktionsradius während

‘V Panzers <hutz
Panzerst hutz zurücktreten kann. Daneben hält
;rundsatzlich an Bau ui.d
Führer grundsätzlich und 'Weiterentwicklung
Weiterentwicklung
l
Fluf zeugträgeern fest
von Flugzeugträgern fest und
und stimmt
stimmt Entwurf
mntwurf
40.000 ‘
40.GC0 Trägers mit 15
15 cm
cm Armierung und sehr
-VA-
OiUinn
ütifmn Angabe bt< Ottct,
2ln0öb£ berf Dutt, Hiliib, llinur,
Töiub, Wttifr,
miD
mit)
U^rjcll
eseegang, 25tlcii4tung, eicbilflfcit
©tcflang, »dtu^tung,
bcr £uft,
btt 1
®l4>iig|[|i
Cuft, 'ITtoiibfcbfin ufiD.
Bpnbf$<tn ufro.
^orfommniffe
^orfoimuniffe 19

22.6.42
.6.42 reiohlict er Flugzeugausrüstung zu. Auch der Gedanke
reichlict
eines Fld,
Plii,gdeckkreuzers mit 2 15 ci
cm Doppeltürmen und
einer AUE rüatung mit 10 Jagdflugzeugen und etwa 8
rüstuiig
Torpedotcimbern findet grundsätzliche Billigung des
Torpedotic
Führers.

Kiec
Ui ec erschrift Uber
über Bericht gemäß 1/Skl 13337/42
(28) Gkdos. ir Handakte "Flottenaufbau".
"Flottenaufbau*.

7) Dara
Dar tellung betr. französ. Flotte'
Flotte in Sohaubild
Schaubild
nach Star
Starjid und Entwicklung von Eriegsbeginn
Eriegebeginn bis lütte
Mitte
Mai 1942 sowie Bericht über Internierung der franz.
Hai
Seeetrai^ls
Seeetreiilkkrüfte
kräfte in Alexandrien in Hachrichtenauswer-
Kachrichtenauswer—
tung Nr.
Kr. 25 der Berichtsfolge Fremde llarinqn
Marinen der
(29) 3/3kl FM
3/Skl FU.

Lage 2/VI.

I. Krieg in den außerheimischen Gewässern.

1. Feindlage

Beso idere
.dere Meldungen
Ueldungen liegen nicht vor.

2. Eigene La
LA

Weis
if/eis mg an "Regensburg" und "Dresden", wegen
Uineneperl.' e zwischenBanka- und Billeton-Inseln
lüneneperb Billeton—Inseln letzts-
Wes ten zu lassen,
re im Vres laseen, durch FT 1629.

Sege:1 Lanweisung für "Regensburg"


tanweisung für "Regeneburg" für Zusammentref-
für Zusammentref-
fen mit S
3 ;hiff 10 und anschließenden Harsch
Marsch über Weg
Gelb nach Japan, durch FT 230?.
V/-

X>atum
Damm anjabc ttJ
anflatt tt< Dtut, Wlnb, QBciItt,
OtK«, Wliu>, aitiitr,
uub
mit» .Seegang, Selcui^iiMig,
esttflaug, <3lit)ligleli
üideu^una, eii()liältli QJorfomnuiiffe
^in-fonuHiiiffe
IlttrjeU
Ut>rj(U ctt Citft, 50Unb|diclii
ber Cuft, i'l11’
OTonMditl» n[n'.

2.6.42 Unterr Lchtutig


Lehtuug aller Außerheiinisollen
Außertieiraisclien Uber Feat-
Fest-
stellungen ms
Stellungen lus neuen Amsl
Amsi und Camsl
Camsi (Confldentlal
(CorLfidential
Admirality Shipping Instruotions) durch PT
Sliipping Instruotiona) FT 2248.
Weiterb
Weiter 3 Feindlageunterrichtung sowie Unter-
Ubsr
richtung üb RUokreise-
3r Änderung der mitgeteilten Rüokreise-
kurse ital. Ostafrika -D. durch FT 0631.

II. L a Westraum
Weatraum

1. Feindlage:
Kach F inkaufkläi'ung
Hach inkaufklärung vmrden
wurden im Dover-Gebiet
ein Artl.S-3oot, 12 Flugsicherungsboote,
Flugaicherungsboote, 2 HL,
Ml,
tiinensuch 2r ui.d
1 Minensucher und 2 weitere unbekannte Fahrzeuge
in See erfa.it,
erfa.lt, außerdem erhöhte Geleitzugtätigkeit
zwischen Themse und Portsmouth mit 3 bzw. 2 Geleit-
zügen gegen bisher durchsdnitllich einen Geleitzug
wöchentlich festgestellt. Vor Portsmouth wurden
1 Zerstörer,.
Zerstörer, 3 unbekannte Einheiten und eine Geleit-
Geleit-
einheit erfißt.

Luftau iklärung meldete S-lich Portland 30 D.


Luftaufklärung
auf Kordo xurs, ferner 240 am W-lich Brest 4
Nordosttura,
auf Hordkurs und 200 am W-lich Brest 2 mit-
große D. auC
telgroße D anf Kurs Süd.
D. auf

2. Eigene La„e
Lage:

itikkuste:
Gebiet Atla itikküste:
In Girunde-Lündung
Giründe-Lünduug und vor Lorient vmrde
wurde je
Je
eine Grundmp.ne geräumt.

Seegebiet K^nal:
K inali

Ca Lais und bei Dünkirchen wurden je


Bei Calais Je 3
V9 -

X>atmu
£><muu aiijabt b1
Angabe Ott6 Orlt», ffiinli, 'Jßtntt,
Dttte, ‘AHnb, Sßtlicr,
m\b
mit)
U&rjcU
ll|>rjeli
Seegang, Seleu^eung, ©Id)il0ttli
©ttjoiig, »tliucbiuno,
oer üufi,
enfe, QJlontifebcln
Sldielgteii
nfio.
QTlotit)fd}fln iifm
33 iH
03 0 v f 00111
ni mit i f f e 20

22.6.42
.6.42 Gruudmine 11 von Räumflottillen geräumt. 36. Llefl.
Grundmine Usfl.
räumte 5 Jrundminen auf Weg Rosa zv/ischen
zwischen Ostende
und Grave Lines.

Am Uichmittag
liichmittag des 1/6. Angriff von 2 Spitfire
mit Bordwiffen bei
hei De Haan,
Hann, dabei auf 18. Tpfi,
Tpfl. ge-
ge-
ringer Sachschaden. 2 Spitfire wurden im gleichen See-
See-
gebiet ab jeschossen.
geschossen.

In der Hacht zum 2/6.


d är Sacht 2/6, hat 2. Sfl. lilnenunter-
Minenunter-
nehmung pLanmädig
pLanmäßig durchgefilhrt.
durchgeführt. Angriff auf geeioh-
idzerstorer nach Wurfbeendigung wurde durch
idzerstörer
leiohte
leichte Ko:
Ko llision von.
von S 70 mit Vordermann bedauer-
licherwei te
3e vereitelt. Kurzbericht s. Ps.
?s. 1520.

4. S fl. mußte Mineneinsatz


4, Uineneinsatz auf geben, da sie geortet
aufgeben,
und verfo Igt
Lgt wurde. Gesuchte Gefechtsberührung
GefeohtsberUhrung blieb
ohne Erge
3rge bnis. Kurzbericht s. Ps.
Fs. 1040.

In gl- eicher Hacht


Bucht fdl, Luftangriffe auf 2. Rfl,
36. und 3. Usfl. oline
olme eigene Verluste. VP-Boot
kam am 2/6. vor Dieppe auf Wrack fest. Bergungs-
1510 Kam Bergur.gs-
versuch fraglich.
f raglich.

III. i; o r d| see , Bor


III .llordsee wegen, Bordmeer.
i;orwegen,Kordmeer

H 0 r d 3s e e
B o ^

1. Peindla. e
Feindla, ;e:

Tags über geringe, nachts mäßige Aufklärungs-


Tagsüber Aufklirungs-
tätigkeii
tätigkeit .

2. E^gei.e
2. Eigene La
Lage:

Funk stclle
stelle Schefteningon
Scheheniugen wurde Vm
Ym von 2 Spitfire
mit Bordv,
Bordv affen ohne Schaden angegriffen. Im Laufe des
Tages und in der Bucht
Hucht zum 2/6. wurden 2 Spitfire,
eine Bri^
Brit tol-Bleiiheim Bpmber
tol-Blenheim und ein 4-motoriger l^jnber
//-
X>iUuin
t)afmu Angabe bei
2l!iflflbc Dcurf, lülnb,
lic^ Dnc*, Tüliit», Wtticr,
unt)
UIlD
llbrjclt
Seegang, Sdcu^tung,
©ctflang,
Der Suft,
ber
®iit)tlgf{li
!5(Uu(blung, ®litilgrcii
Cuft, Ctnonb[(t>dii »fiu.
OnoiiDfcbelu ufiv.
^ovfomnutiffc
^ o r Eom m n i ffe

2.6.42 durch li.A


Li.A A. und tlarine-Flak
Marine-Flak an der niederländischen
niederländlachen
Küste ah^iischossen.
ahyuschoasen. Durch fdl. Angriffe stärkerer
Jagdkraftc auf Vlissingen mit etwa 40 BAW wurde
Jagdkräftc
einiger z .vilcr und militärischer
z:.vilcr Schaden ange-
militäriacher Schaden,
richtet. Einzelheiten
jlinselheiten siehe Ps.
Fs. 0810.

Pur 'orgesohene
Für '-orgesehene Uinenunternehmung im Hordaee-
Kordaee-
gebiet (V/ustwall-Erueuerung)
(Wüstwall-Drueuerung) bittet Gruppe Nord,
aus Führungs- und Iluehriuhtengründen
Huchrichtengründen bei Ob.d.L.
PuLrungSS ;nb
Führungss ;ab zu beantragen, einer Luftflotte Durch-
fuhrun0 der Seeaufklürung und nach Uüglichkeit
führung Möglichkeit auch
Jagd- bzw Zerstörerschutz zu übertragen, bzw.,
falls Jag..-
Jag.,- und Zerstörerschutz nur durch Lw.Befh.
Mitte gefiüirt kennen, diesem Aufgabe für
gefiüxrt werden können,
Gesamtunternehmen auch nördlich 5830 Herd
Hord zu über-
tragen, sowie gegenseitige Unterrichtung zwischen
Luftflott«! und L'J.Befh.
Luftflotte LW.Befh. Mitte sicherzuatellen.
sicherzustellen.
Ps. 1132).
(s. Fs. l|32).

PUhrungsstab
Erforderliches bei Ob.d.L. Führungsstab
wird von Ski veranlaßt.

MVO um OKH
OKU bittet um Mitteilung, ob Möglich-
Möglioh-
obmäßiger Bereitstellung einer Kampfgruppe
keit zu m (jibmäßiger
Marin« Station Kurd
der Marino Herd für OB Nest
West besteht und
schlägt vn r, Station II N zu unmittelbarer Terein-
Verein-
hi rüber mit OB West anzuweieen.
barung hi« anzuweisen, (e. Pa.
Fs.
1225).
1225)

Angelegenheit wird von Ski Qu A weiter


erledigt.

Herweg
H o r w e g
Am 1, md
mld 2/6. sehr lebhafte fdl. Luftätigkeit.
Lufttätigkeit.
Pulgenes / Hammerfest
Luftangriffe werden aus Tromeö, Fulgenes
mit g-eringem
geringem Sachschaden an beiden Plätzen und aus
Kirkenes'ohn4
Kirkenes ohn4 Schäden gemeldet.
~jy-
■Damm
-Dalum Zngabt tu
2!ngab< üti Drttt, Jini, aJtmr,
Dtiti, ®tii6, »titer,
uut>
unt>
Ili)r3cli
tl()rjeli
Stiaanj, »(I(u4iun8, ^tHwIgltli
®<<8«ng, StUucblung,
btt 2uf(,
6et
Sidjilattli
eufl, ^ütonbfcbtiii
3non&(d>tlii ufiv.
ufiu.
QJorfommniffe
QSorfont muiffe 21

2.6.42 Geleit ufguben


ufgaben planmäßig.
planmätig.
Von G:
Gri•i ppe Kord gemeldete durch Befragung Wetter-
appe
etation Kno pe auf Spitzbergen eingeholte Auskunft betr.
Station

Abholungsmö; lichkeit der Expedition durch See oder Land-
AtiholungemOi
iluggeug er,’tlibt,
i'luggeug 'Clbt, daß Abholung im Juni wegen Eisiko
Hisiko bei
Landung für beide l'lugzeugarten
Flugzeugarten ausgeschlossen ist.
Ski beabsicl ■ttigt
3kl igt daher Abholung durch Seeflugzeug im
Juli. ]?lu£z
Blugz ie ug soll V/etterlandboJe
'.YetterlandboJe mitnehmen. Enteprechen-
Entsprechen-
de Unterricl tung an Gruppe Nord,
Kord, nachrichtlich Ob.d.L.
PUhrungsstal
Plihrungeetal und iPYO
IIVO zu Ob.d.L. s. Fs. 2103.

M o r d m e e r :
Hör

1. Feindla^t
Feindlagt

Luf11 aufklärung stellte in Murmansk


Luf Schiffe
Hurmanak 17 Schiffe,
in Jokonj ia 7 und in Archangelsk 14 Schiffe fest.

22.. Eigene Ls
Li mi
Keil e besonderen Vorkommnisse.
Vorkommnisse.

IV. Skagerrak, Ostseeeingänge,


Skagenak, Osteeeeingänge, Ostsee.

Geleit- und Sicherungsuufgrben


Sicherungsaufgaben im BSO-Bereich plan-
mäßig .

Gruppe Kord erbittet Einverständnis für Verlegung


dänischer i;
1 cm Batterie Gjedser entsprechend dem Wunsch
des Ob.d.M. nach Verstärkung nordjütischer
nordJütischer Küste in Jam-
merbucht, dt
d Ausbruch russischer Flottenstreitkräfte bis
in mittlere Ostsee äußerst unwahrscheinlich. (s.Fs. 2104).

Erledigung i^urch
c urch Ski
3kl Qu A.
-3S.-
-3J.-

txitum
-Datum Angabe btrf
De« Dcu^
Drtttf, ‘Äliib,
QBtnt», 'Btittr,
QBfttfr,
mit»
mit)
U&rjtU
eeeflang, ©cUiK&iung,
eeegang, »eltucbtung, ©Icbüflftlt
Der fiufi,
btr
®l(t>tigftit
fiuft, OTonbfc^tlu »f»t>.
CWonDftbelu 11(10.
Q5orfomnuUffe
33orfominiilffe

• 6.42 Im Ein ang Kronstadt-Bucht wurden Minensperren


Tiger I und II planmüSig
planmäßig geworfen.

V. U b o o tskriegführung.

1. Feindla/,
Eeindla;,

Auß3r üblichen Ubootssichtmeldungen


Außar Ubootasichtmeldungen vor
amerikanischer Küste und in Westindien
Weatindien liegen
wesentliche Kachrichten
wssentliphe Machrichten nicht vor.

1 ■nie:
2. Eigene Lj.ge:

Erf
Erfjlgameldungen
Igsmeldnngen von USA-Kliate
USA-KUate und aus
Weatindisn:
Westindi n:

U 553 ve [•senkte D. "Mattawin" (6.919 BET),


versenkte
U 558 versenkte
ve [•senkte holl. D. "Triton" (2.078 BET),
U 578 ve
versenkte
[•senkte D. "Berganger"
“Berganger* (6.826 BET),
U 159 ve
versenkte
[•senkte U8A-D. von 6.200 BET,
ha t T. "Alcoa Eilgrim"
U 502 hat Eilgrim” (6.750 BET) versenkt.

Oes nnterfolg
Ges imterfolg 28.773
23.773 BET.

Verlegung der Südboote in Gebiet Trinidad


(1 Boot) sowie in Gebiet, indem von Kapstadt bzw.
Südameri ca nach llordamerika
Sudaneri ll^rdamerlka laufender Verkehr
nach bisierigen Unterlagen vermutet wird (2 Boote).

Im littelmeer mußte in CO 6758 U 652 versenkt


werden, la Boot nicht mehr zu halten war. Besatzung
ia
ist vollzählig
volläählig auf U 81 an Bord genommen. U 81
hat auf lückmarsch nach Salamis Vierer-Pacher
Vierer-Fächer
eines Pef-ndubootes
Fe uidubootes ausmanövriert.

Bd. J.
I. weist Boote darauf hin, daß zuviel
vorbei g zschossen
3schossen wird. Bei starkem Verkehr sind
sichere inzelschüsse zu bevorzugen. In verkehrs-
ärmeren Jebieten
ebieton ist daher jede Chance ausnunutzen
-J
SS3-
Cttlum
7)atum Angabe >(< Orleb,
aujabc beb One*, mmc Uditr,
Wlnb, aiiutt,
mit)
Ulli)
utiijdi
Wirjtlt
Seegang
Btteans, iS
bet
eleu 4) in Hg, Bldjilsteli
»tleuifciiiiia,
Da Cufl,
Cuf(; OTlonDf^eln
eidiiigtdt
QJionbfttiein ufio.
QSorfonininiffe
QSorfoniniuiffe 22

2.6.42 und
urid nicht mit Torpedos zu sparen. Näheres und weitere
Nachricht en
cn in Ergänzung zur U-Lage in KTB Teil B
(30) LJ
$
Heft IY.

Besonderes:

B.d. (J.
B.d^ LI. meldet auf Grund Ubootsmeldungen'Versen—
Uhootemeldüngen Versen—
kungszahl tiai 755.C93 BRT. Veröffentlicht wurde
durch Hin Zunahme
zur.aliue Restziffer
Hestziffer von Vormonat 767.400
76.7.400 BRT.
BBT.

Dieses Rekordergebnis im Ubootseinsatz wur-


de fast ausschließlich in den Operationsge-
bieten im westl. Atlantik, vor der nordame-
rikanischen Küste und im karibischen Heer
Meer
erzielt und ist ohne Zweifel noch begünstigt
gewesen durch die nicht zu voller Stärke
i entwickelte gegnerische Abwehrtechnik.
Hierdurch wird indes die militärische und
vor allem die seemännische Leistung der er-
folgreichen Uboote nicht berührt, deren
Wirkungsgrad im Atlantik vom BdU für diesen
Monat je Boot mit 9.206 BRT, je Boot und
Seetag mit 426 BRT errechnet wurde. Eben-
aich dieses lionatsergebnis
falls berechtigt auch Monatsergebnis
zu den besten Erwartungen für die kommenden
Monate insbesondere im Hinblick auf den
|j erheblichen Zuwachs an
erheblichen Zuwachs an Froutbooten,
Prontbooten, der
der dem
dem
ij BdU nach Auflösung des Winterstaues nunmehr
zufließen wird.

VI. LuflJ
L u f 1 Kriegführung
kriegführung .

Raum um England;
Eng] and:

Währe nc
Währenc des Tages wurden im Westraum mit Sicherheit
19 Peindflut
Feindflujzeuge
euge abgesenossen. Im eigenen Nachteinsatz
Oitturn
Datum angübt bei 0rt<^
Angabe bc^ Drted,( ^lub,
mtub, Wtttcr,
'Jücncr,
unb
unD ®tcgaiiö, 2)(lcu4>tun0,
©«(gang, iöcleuc^tung, Clcbtigfett
©Ittjilgrcii Q3orfonimniffc
Q3orfominiuffe
Ubrjcit
Ubtjtit bcr £uft,
guft, ‘IHoiibfdxiu
OTonbfctxlH 11(10.
ufiu.

2.6.42 wurde Cantcrbury


Canterbury mit 50
58 Flugzeugen angegriffen. Fdl.
Luftangriffe im Reichegebiet mit Schwerpunkt Ruhrge-
Ruhrge-
biet verursachten einigen Bombenschaden in Düsseldorf,
Uünchen-Gladbaoh, Essen, Oberhausen und Mülheim. 14
Uünchen-Gladbach,
Angreifer v/upden
wupden vernichtet.

iiittelnieerra um:
Mittelmeerrdum:

Rollend r Stuka- und Zerstbrereinsatz


Zerstörereinsatz gegen ein-
geschlossene Feiudgiuppe
Feindgruppe bei Hacheim mit besonders
guter Wirkung

Ostfront:

0600 Uhr hat rollender Einsatz der Luftwaffe


mit Kampf- ui id Stukaverbänden gegen Sewastopol begonnen
Im Nordmeer
Hordmeer wurden
urden in Murmansk 2 große D. an der Pier
und in Jokonlga 4 größere D. wahrscheinlich beschädigt.

VII. Kriegfü.irung
Kriegfünrung im
in Mittelmeer und Schv.arzen
Schwarzen Meer.

1. Feindlage Mittelmeer:
n
0500 Uhr sind "Eagle", 1 Didon-Kreuzer und
Dido°-Kreuzer
4 Zerstörer
Zerstörjer von Gibraltar ostwärts ausgelaufen.
Verband ist
;t bisher weiter nicht erfaßt. Zwischen
Port Said und Tobruk normaler Geleitverkehr.
Hafenbelebung Tobruk Vm nach Bildaufklärung ohne
Hafenbelegung
wesantlic ae Veränderung. Einzelheiten siehe Tages-
wesantlicue Tages-
lage
läge.
- JS--
3S--

t>iuum
DiUUIIl anjabc beb
an^abc b(< Orltb,
Duc«, Qäliib,
'Binb, Hitutr,
Vtiitr,
imt>
imt>
U^r3(U
U^jdt
»ctflanj,
Seegang, SbcUuibiung
HJclnnbiung, Cicbilgreil
ber Cuft,
bcr
eidulgtul
Duft, anonbfd)tiii
CPlonbfdjeiii iifiD.
iifiü.
^ or f onun uif f e
^orfomniHiffe 23

2.6.42 La.. <(


22.. Eigene Lag Mittelmaeri
MitteImeeri

2/(i.. Vm
Am 2/( Ym befanden eich 10 ital. Oboote
Uboote im Uittel-
meer auf Wirtestellung.
Wartestellung.

Seela| e Theaeuat
Seela^ Theeeuai Ohne besondere Vorkommnisse.
Verschärft Bereitschaft 3.
3* Sfl, ist aufgehoben,
aufgehobeni "da
keine Zieln
Ziel

Der z-
z.ix
ix Vorbereitung und Durchführung des Angriffs
der Panzer^:
Panzeri:rmee von Dt. Markdo.
Uarkdo. durchgefUhrte Bachschub
Bachsohub
nach Lerna
Derna betrug im Kai
Mai 7.500
7-500 t deutschen Heeresgutes
zuzüglich .000 t ital. Gutes, Bei einer Höchsttages-
löschleistam,
.un, in Derna von 750 t beziffert aloh
sich Tages-
durchschni t für den ganzen Monat
Honat auf 315 t. Steigerung
der Löschl istung ist also auf 500 t müglich^a'bhängig
möglich*^,abhängig
(31) von Zahl ./üadepersonal}d-Ä. verfügbaren
./Üadepersünaljd-tt, verfügbaren. DKW's
LKW's für
Abtrauapor
Abtranspor

3. Mordafrika
Nordafrika ransporte;
raus porte:

Verkeh:r verläuft planmäßig ohne besondere Vorkomm—


Verkeji:
nisse.

Hach disherj^igen
jisherJ^igen Heldungen
Meldungen wurden im Hai
Mai von
Italien naah
nach Hord^tfrika
Mordafrika mit 29 Schiffen insgesamt
989 Hann,
Mann, ;!262
2262 F-Jirzeuge,
Fahrzeuge, 33.901 t dt. Wehrmachtgut über-
führt. Ital.
Itad. Zuladung über IliOOO
ll;000 t.

Ha:' inegruppe Süd;


4. Bereich Ua.■
4-

Ägäisi
Afiäis i

D. "B ngasi" ist auf Anweisung Befh. Dt. Harkdo.


Markdo.
FUhrungsot ;‘b
Führungsst, .b Kordafrika in Piräus festgehalten. Für Luft-
waffenbenz: ntransporte wichtiger T. "Rondine" erlitt
auf Harsch
Marsch nach Italien im Kanal
K«.nal von Korinth Ruder-
havarie und bedarf 12-tügiger
12-tägiger Reparatur.
3(
:
Kattun
JOatiim bti Outt,
2Jn0abc bctf
Angabe Oxtti, 'Jölut»,
TBiiit), Tücuer,
Btiier,
mit
uut> 25elcuct>tun0, Slcbtigfeii
Seegang, iöcleud)tuiig,
©c<0iui0, ©Icfctlflfdi Q3i>rfonimiUfft
Q3oi:foiiini iiiffc
Der
btt £uft,
Citfr, ^oitDft^eln
3RonDf(t>elu iifw.
ufiu.

6.42
2.6.42 Schwarzes Leer:
zeeri

Peindlaire:
Feindlu-e:

Ohne \v eseutliche
esentliche neue. Srhenntnlase.
Erkenntnisse.

Eigene L-i,,e
Erzene La;,e

üboot "Delfinul"
Uboot "Delfinnl" ist 31/5. von Fernfahrt nach
Konstanza ijuruckgekehrt.
yuxückgekehrt. Keine Versenkungen.
Versendungen.

In dei
deij Macht
Hacht zum 2/6. operierten 2 tIAS
MAS im See-
gebiet bei Kap Sarytsch ohne Feindaiohtungen.
Feiudsichtungen. Brenn-
stof ftranaj
stoff trans) ort für 1. Sfl. durch KFP
MFP ist nach Ot-
schakow in It.r3jh
Mars.h gesetzt. Wegen dauernder Duftge-
Luftge-
fährduug i;:t
fährdung i^t S hiffsverkehr nach Taganrog eingestellt.
Sperrbrecher 191 hatte Räumerfolg 5 am
sm S-lich
W-lich
■eermutlich deutscher U(.
Otschakow -eermutlich 121. Am 30/5. wurde
bei Leuchti euer Sofjewka abgesetzte Partisanengruppe
IIKA erledigt.
durch IiKA

VIII. Lage Ostasien.

Besondere LIeldut-gen
Meldungen liegen nicht vor.

IX. Heere s 1 a g e

Russische Front

Heeresgruppe Süd

An Sewastopol-Front hat 0600 Uhr überfallartiges


(32) Störungsfeuer eigener Ahtl.Masse
Stbrungsfeuer Artl.Liaase auf Feldbefestigungen
und Unterkünfte Gegners eingesetzt. Gleichzeitiger
- 3?---

Datum angabe t»eb


Angabe Dttcrf, minb,
t>t$ Ortcrf, IBtuer,
^IIID, Weiur,
mit)
Ubrjell
0<egaiig( JÖcieu^tuug,
Ötcgaiig,
btr Saft,
ber Cuft, OHoiibfcbciu
t5l(biiflftlt
ißelcuctMuug, eicbiigfrlt
Ttoabfctieia uftu.
afiu.
^orfoininiiiffe
^orfoinnuiiffe 24

».6.42 rollender üiusatz


liiusatz aller llrafte Fliegerkorps (700 Ein-
sätze) auf Hafen und Stadt Sewastopol, die ganzen.
ganzen Tag
andauerten,
andauerten. ioi Armeegruppe von Kleist und S.Ajjnee
Joi ö.Apinee
keine besond ren Kampfhandlungen. Im Bereich 2.Armes
2.Armee
wurde in zum Teil hartnäckigen Kuhkämpfen
Uahkämpfen Angriff
von 2 Feindr
Feindr^igimentern
gimentern NW-lioh
HW-lich Liwny unter blutigen
Peindverluot n abgewiesen.
Feindverluot abgevviesun. Im rückwärtigen Armeege-
biet erfolgi'
erfolgr iche Partisanenbekämpfung durch ungarische
Sicherunrsve
Sicherungsve bände.

Heeresgruppe laitte:
Uitte:

Keine b jsonderen
sonderen Kampfhandlungen.

Heeresgruppe Nord:
Heeresgru,.;.e

Lage bei
bell 16. Armee unverändert. Bei 18.Armee wurde
ein Feindangriff
FeindangT iff auf Ostfront der Abriegelungsstelle
W-lich Jamno mit Panzer- und Artl.Unterstützung abge-
schlagen. Im Wolchow-Kessel nur geringe Kampftätigkeit.

Finnische un1
unI norwegische Front:

Keine n nnemverten
nnenwerten Kampfhandlungen.

Uordafrika:
H^rdafrika:

90. lei. !hte


ihte Division und ital. mot.Div. Trieste
griff die im Raum Bir Hacheim zum Schutz der fdl.
Südflanke ei igesetzte freifranzösische Brigade an.
Kämpfe dauerh
dauert an. Angriff fdl. 44«Pz.Brigade
.Pz.Brigade gegen Nord-
flügel ital XX.A.K. und Ostflügel des DAK v:urde
XX.A.k. wurde unter
starken Fein
Feilniverlusten
ilverlusten abgewiesen.

C/Skl.
/
/•
x. .
/3kl
/ 3 kl

%
%:
/"
'ißp
-

datum
©ntuiii 2Iii0abt bti
Angabe Drtc^, Wlnt),
bt« Drie<, Qühib, HJciur,
Töencr,
uiiö
uub
llbrjdt
llbijdt
©etgaufl, ajeleu^tung,
0ec0ait0,
bcr
©i^tigfelt
iödtucbiuuö, ®l(bti0relt
t>tr Cuft,
euft, anoui.fdxiH
CWonbfcfretn ufw.
u(io.
Q3oifoniinniffe
33orfonimiUffe
~39
~3 9-
-

tmium
X>atuiu 21 ii9abe btt
aujobt tut Brut
Dttct, Tiiinb liitiitr,
®lnb, '»ttur,
uitb
mit)
111)^11
?tcgang, iSeleiidjinng,
Seegang, IStUudiliiiig, &ld>tigreii
ber Cufe,
tcr
^Iditlittil
J1! o n t- f di ein nfiv.
fiufi, monbfilKln u(ia.
llorfonunitiffe
^ortomniniffe 25

P 0
o 1 i t i a eher geliberblick
geüberblick

Enzian
E n g 1 a n d i

Im Untc rhaus gab Churchill am 2/6. eingehende Dar-


stellut.g
Stellung dei Panzerjchlacht
Panzerschlacht in Libyen, die noch in keiner
Weise beend t sei und hob die "ungeheueren engl. Luft-
angriffe" aiuf
if Köln und Essen hervor, die einen neuen Ab-
sehnitt der Luftoffonsive
Luftoffensive gegen Deutschland kennzeichne—
teil, deren lüifang
ten, Ijüifang noch zunehmen werde, sobald in Bälde
die Lv/
LY/ der l SA hinzutreten werde. LIit
Mit fortschreitender
Jahre
Jahreszeit™.:
szeitwi rden alle Städte, Häfen und HUstungsaentren
Eeutsehland
Deutschland einem Gottesgericht unterworfen werden,
werddn, wie
v/ie
es an Dauer Schwere und Umfang noch niemals ein Land
hätte erde
erdnlc
1c en müssen.

Im Obe#
Obejfl:iaus
laus wurde vorgeschlagen, schon jetzt ein
Ubi r Bauordnung
Abkommen ubi Heuordnung der Welt nach dem Kriege
Kriege zu
treffen und Aktion zur Unterstützung der hungernden Völ-
ker Europas vorzubereiten. Vorbedingung
Torbedingung langen künftigen
Friedens so.
se. vieljäliri ge militärische Kontrolle Deutsch-
vieljüiiri
Lands, Zers
Zers- ürung
örung deutschen Llilitärsystems
Kilitärsystems und Uber-
wachung der dt. Erziehung. Regierungsvertreter erklärte
dazu, daß vi
v> rtraulicher
rtruulicher Leinungsaustausch
lieinungsaustausch Uber
über Hachkriegs
Probleme dw-,
zw. sehen den großen alliierten Mächten bereits
im Gange se:

Indien
In dien

Wachse i d e Einflußnahme Gandhis auf Führung der


Kongreßpar
Kongreßpartt i dürfte zu Vermehrung engl. Schwierigkeiten
führen. Ganc
Gancjlhi
ni scheint im Gegensatz zu Hehru
Nehru sich japa-
nischer Kar e zur Erreichung seines Zieles der militä-
rischen Räuii
Räuniung Indiens durch die Engländer bedienen
-

©atmn
Oafmn aiiflabc btrf fDxtti,
Angabe Blut», Wctur.
Dru<p ‘»Int», Qßttur,
und
unb
l^rjcic
U^rjclt
&clcu4>tuii0, Ci^iigreit
Seegang, Scleucbtuna,
t>cr Cuft,
t>er
^Icbtlgltlt
fiuft, 2nonc>(rf)etti
^ont>((t>eiit ufio.
iifio.
^ovfoininniffc
Q3ovfoin in niffc

1:6:4g
2^:4g zu wollen.

A u s
B t r a 1 i e n

Zur Pro
Pr<ip:
pagierung
agierui g neuer Kriegsanleihe behauptete
üiniaterprä: ident, daß Japans Abenteuer im Pazifik
llinisterprä;
seine Kraft
Kräftt Ubersteige.
ubersteige. Er glaube nicht, daß Japan
bedeutende iiftreitkrafte
treitkräfte in Australien werde landen
kUrjnen. A.hi
küipien. Achi enmächte seien stark in Enge getrieben,
getrieben.
Alle Vorausiagen
Voraus agen über rasche Eroberung Libyens, Hie-
derwerfung l.ufllands
derwerfune Ifußlands und schnelle Beendigung des Pazi-
flk^rlegeo
fikifrieges eien nicht eingetroffen.

Diese zur ü
Bc0hau getragene Zuversicht ent-

spricht der zur Zeit bei den Angelsachsen


tatsächlich wieder aufgelebten optimisti-
scheren Lageauffussung,
Lageauffassung, die angesichts
realer Umstände als reine Wirkung konse-
quenter und geschickter Propagandaarbeit
zu bewerten ist, mittels welcher Aufmerk-
samkeit der Kassen
Lassen von Lißerfolgen
Mißerfolgen der
Gegenwart auf zu erwartenden Umschwung
der Lage nach erfolgter Aufrüstung Ameri-
kas abgelenkt wird. In diesem Sinne wird
jede Woche,
V/oche, wo eklatante Uißerfolge
Mißerfolge ver-
mieden oder mehr oder weniger vertuscht
werden können, als nützlicher Zeitgewinn
empfunden. Reden fast aller angelsächsisch»)
angelsächsisohei
Staatsmänner liegen in Rahmen dieser Tak-
tik und haben nicht nur im eigenen Lager
sondern auch bei Leutralen
neutralen den gewünsch-
gewühsch-
ten Eindruck erzielt. Jedenfalls erklärte
neutraler Diplomat, daß zur Zeit Ein-
druck alliierter Propaganda durchaus
offensiv sei, v/ährend deutsche Propaganda
stark defensiven Charakter trage.
-

Darm» Angabe be<


bei Ortei, Tlilnb,( 'Jßeutr,
Dtul, ®lnb Wetter,
miD
unb
U^rjeU
UljritU
Ceeaang, &elcu4tfung,
Ctcaang, ^eUu^lung, eicbtigfeit
bei fiuft,
btr 2uft, Tlonbfcbctu
©Icbtlgfcit
rpionbfcbclii ufro.
^orfomnt
Q^orfomni niffe 2ß
2G

3.6.42
3.6.42 U.3.A. :
U.S.A.:

Unter ; inwers
inweis auf Kriegserklärungen Bulgariens,
Ungarns und Sunäniens
Rumäniens hat
liut Präsident Roosevelt nunmehr,
offenbar uni
unt er russischem Druck, in Kongreßbotschaft
vorgeschlage n, daß sich USA
U3A als mit d iesen
lesen tlächten
liachten im
Kriegszustand befindlich anzusehen hätten.
Kriegszustar

B r a s i 1
Bra

Reserve
Reserveoffiziere
Offiziere sind zum aktiven Dienst einberufen.

Besonderes

1) VerteiaifUnp: Hollands.
Verteidigung

a) Im lla<
11a chgang zu ihrer Stellungnahme
Stellungnaume in dieser Frage
vom 19/4 42 (s. KTB 1/5.) meldet Station H, daß Heer
inzv/ischi n Abtransport von Vorräten aus gefährdeten
inzv/isehe
Gebieten begonnen hat und bittet Ski Qu A um Auskunft,
ob bei OLiI
OM<1 Verstärkung-
Verstärkung der Heerestruppen in Hiederlan-
den errei cht ist bzn.
bzw. ob von OKU entsprechend Stellung-
nähme des Stationskommandos Befehle für vorsorgliche
Räumung d
dies Exponierten Küstengebiets einschl. der
Häfen Rot terdam und Amsterdam von nicht laufend be-
nötigten vorraten zu erwarten ist.

Ski Qu A I antwortet, daß OKU bezüglich Gefährdung

I des Raume
Raume|:s Auffassung von Hord
Kord teilt, umsomehr als mit
Verstär ku n.
Verstärkulrng
ig der Heerestruppen
Heercstruppen dort in absehbarer Zeit
nicht zu rechnen ist. Auf R#
aparatur von Seestreitkräf-

ten in d . leistungsfälligen Werften von Rotterdam und


Amsterdam kann Jedoch
jedoch nicht verzichtet werden.
-ft?-

©<uum
Datum Slngabe t»ctf Drui,
21n0abe Drtc^, ©liib,
'Blut, Bcircr,
^Bcttcr,
mit)
Ullb ©ccgaiig, ^elcu^iunö, ®ld)tlörtit
©ctgaiifl, S§tUu<t>mnfl, ©ld)ilöFtii 'SovFpmnuuffe
95 o r f o m m nt f f e
U^rjdt bcr fiuft, Q^onttfcbfln
btr Cuff, Wonbfcbfiii U(IP.
iifip.

2-6-42
2-6.42 Abgesehen (iavon miisnen jedoch. Vorräte aller Art,
jiavon. müssen

die nicht für die an Küste eingesetzten Einheiten


der KU
IOI ode
odeoL’ für den Werftbetrieb unmittelbar be-
nötigt wer len, in das
d^s Hinterland abtransportiert
und dort u.
u iter Berücksichtigung von LT.Gesichts-
punkten gelagert werden.
ge lagert v/erden.

b) Anfrage von OB West betr. Zuführung von Kampf-


de v Station L
gruppen der 1,' für V/B
WB Niederlande (s.KTB
1/6.) bean
beantv/ortet
tv/ortet Ski Qu A dahin, daß Vorbereitun-
gen durch Jord bereits längere Zeit angelaufen sind.
sind,
Zur Zeit sind
ind einsatzbereit 8 Bataillone, im Juli
6 Bataillone. Zahl ist von laufenden Hekrutenaus-
Rekrutenaus-
bildungen abhängig.

Bei den Bataillonen handelt es sich nicht


um lieuaufstellungen,
Neuaufstellungen, sondern um Organi-

sation und Ausbildung vorhandener Stabs-


Kompanien, li.Eh.A.
H.Ela.A. usw. für den ?all
Pall
einer Landung.

2)
2) EdZ hat in seinem KTB vom 15/4.42 zu damals
angeordnetiar Zerstererbaues Stellung ge-
angeordneter Stillegung Zerstörerbaues
nommen und auf Liöglichkeiten, die in Beschlagnahme
holländischer Kriegsschiffsneubauten
Kriegsuchiffsneubauten und Leistungs-
fähigkeit 1er holländischen Werften liegen, hinge-
Vfiesen. Außerdem kritisches Urteil holländischen
wiesen.
Schiffsbuukonstrukteurs zu den Plänen für Zer-
Schiffsbaukonstrukteurs
störer Typ "Torpedoboot 40".

Abschrift für weitere Verfolgung der Fragen


durch Ski
3kl Qu gern. l/Skl I a 15268/42
13268/42 Gkdos. in KTB
(33) Teil B Heft V.

3)
5) Abschließende
Abscl: eßende Stellungnahme l/Skl in Frage
der Wege
Wegefünrung
fü.:.irung in der Nordsee beim Rückmarsch

der Brestg uppe durch den Kanal unter Bezugnahme


Ramm Zugabe btt Dtttt, Winb,
betf Ortte, OBtnb, Jlientr,
fetter,
mit)
U^rjcli
©etgang, »eftudjMiiig, Slcbtigfeit
Seegang, iöeleudjniug,
ber ßiift,
btr
etdjtlflftii
Cu ft, Q7loiit>(d)tlii
QJIoiit-ftbtin Ufa).
ufiu
^octomnuiiffe
^ocfominniffe 227
?

?- 6-42
?-6-42 auf ci.tspr
eutspr chende Ausführungen
Ausfülirungen der Gruppe vom 15/5.42
kommt nach
koumit nu jh eingehender Prüfung aller Einzelheiten der
Vorgänge z . bedauernder Feststellung, daß - entgegen
uraprünglic
uraprüngli eher
her Absicht - eine Wegeführung nach Horden
abgesetzt
ahgesetzt ' on Weg Braun sich nicht hat ermöglichen
lassen. "Vj ln der
"V* abneseLzten
äcr aL. Wegeführung konnte
'.ot.L tan WegefUhruna- konnte zwar
zwar
aucli
auch keine absolute Sicherheit, Jedoch
jedoch eine erheblich
erheb)3 ch
geriigere
geringere ii ahrscheiulichkeit
ahrscheinlichkeit eines liinentreffers er-
er—
wartet wert
we en".

Abdeln ift des Vermerkes


Abteil: Vermerket 1/Skl
l/Skl I E 11746/42 Gkdos.
GM OB.
(34) Tei:
in KTB Teil C Heft II a.

4) Weisui g von Ski an Gruppen West, Hord, Flotte,


BdS, PdZ:
FdZ:

1)
1) T-■1
T- ootsgestellimg
ootsges tellung zur T5
TS gemäß Anordnung von
Skl Qu A I vom 12/5. und Zusätzen wird nicht geändert.

2) 3e
2) Se gangsschießen
gaugsschießen macht vorläufige Belassung
fa.hrl ■ ereiten
einer fahr! ereilen T-Dootsrotte
T-Bootarotte Drontheim erforderlich.

übi ige einsatzbereite Boote gehen zur Gruppe


3) tibi
West, fall mehr als 4 außer Drontheim-Rotte KB, auch
das 5- Boo — 6. Boot zur Verfügung Gruppe Nord.
Hord.

4) 2 loote für Sicherung Kirkenes stehen vorläufig


nicht zur \ erfü^ung.
erfügung.

5) Abt ube
be überzähliger Drcntheim-Boote
Drontheim-Boote nach Ein-
treffen voi
vur Zerstürern aus Heimat. Abgabe übriger Boo-
Boo—
em
te ö'
gfem. - Zi
Zii4fer
fer 3) sofort bzw. nach
n_ch Herstellen KB.
(s.Fs. 1703)
(s.Ps. 170i)

//5
5)) Betr, Führun,-;
Fülirun-; der H
Kreuzer
reuzer jja
im Uordmeer.
Hordmeer.

Auf Attrag
At trag Flottenchef - BdS (s.KTB 29/5.) ent-
scheidet Oi
01UI 3kl Qu A II am 3/6.!
3/6.:

a) mit Lofortiger
ofortiger Wirkung wird Befehlshaber der
Kreuzer ((BdK) personell wieder
BdL0 personell wieder aufgestellt.
aufgestellt.
-
- f

Damm Angabe
Tlngabt bei
t»c^ Dm*, lUinb,
Wint', heiler,
teilte,
UIlD
unt> ©cfflaiifl,
0(egangl aitleut^tung,
25tlcucbtunfl, d^Hflrtli
0lrt»tigftit QJorfoinmniffe
'^orfoiiimniffe
llb^cli
llbr^eU der fiuft, OTonbf4»cHi
ber OTonbfibtiii iifiö.
ufio.

3.6.42
5.6.42 Chef BdK Viceadjairal
Cae:' Viceadmiral Kununetz.
Kummetz. Pührunjamaßnalima,
PUhrun^smaßriahme,
durch die Flöttenchef
Flötteiichef Dienstgeschäfte als BdS h.a.W.
übernommen hat, wird bestätigt.
mit Uherjiommen

b) Aufgabe:
Au: gäbe: Taktische und truppendienstliche
truppendienatliche
Führung aller Parizeruchiffe
Panzevcchiffe und Kreuzer mit Aus-
nahme de
nähme Kreuzer
dep K reuzer des Ausbildungsverbandes.
Ausbildungsverbandea.

Unt£
Unterstellung
rstellung unter Flottenchef, einsatzmäßige
Unterste
Unterstellung
lung je nach Aufgaben.

c) '(jis
is f) Organisatorische Einzelanordnungen.

;;räftezuweisung zur Durchführung bestimm-


g) träftezuweisung
g) bestimm-
&)
ter Aufgaben über b) hinaus nach Befehl Ski
3kl bzw.
bzn.
Gruppe. ^s.Fs.
s.Fs. 1000).
10GC).

6)
6) Umf lissende La^ebeurteilung
Umf^i Lagebeurteilung von .Idar,Gruppe
Mar.Gruppe Süd
auf Grün
Grum Besprcchung^reisen Gruppenbefehlshabers
Besprcchui.g^reisen
I Cheffc dar
und Cheft
UeerJ
lieeri
der Stäbe Giuppe
Gruppe Süd und Admiral Schwarzes
Sohwarzes

a) He ■resseitig
iresseitig wird b.a.w. entscheidende Unter-
Unter-
Stützung flnreb Kl.r in Fortführung liachschubs
flii-roh K).: Nachschubs von
(35)
(35) ruW-»'Hä:
ru^i-Hä. ^en
en nach Ilikolajetf-Cherson
liikolajeif-Cherson gesehen, wobei
bisherige Leistungen voll anerkannt. Für Ausbau
bisherigi
Nachschup Dnjpr-aufwärts bis Saporoahjo
Saporoshje zu beson-
(36)
(36) £:n ;lastung nahnnetzes
derer E: Bahnnetzes Einsatz Aller
klier UfP,
Uff, auoh
auch
hin zutretender, soweit nicht für vordringliche
neu hin,
milit Ll^rineaufgaben benötigt.
llprineaufgaben

b) Sobald zulässig(ist auch nach Beendigung


laufende:- Operationen Krimnachschub auf Seeweg er-
laufende:-
Bisenbahnmäßig günstigster Zielhafen
wünscht. Eisenbahnmißig
Bupatoriu ist hafenmäßig ungünstig. Da auch Sewa-
Eupatoriu
stopol und andere Krimhäfen
Krimhüfen infolge Zerstörungen
tletschek
zunächst ausfallen, wird Hauptzielhafen Ak Metschek
sein rnüsnen.
müssen. Nachschub hierhin und gelegentlicher
(37) nach Eupatoria ^d&enfalls
^^enfalls durch Einsatz von MFP.
- V

X>rttmn
Diitum angabt Dt* Drtt^,
Hngabe bei Drtctf, IüIUD,
Tüiub, Bctter,
Betttr,
mit)
Uhritlt
CSetgaiig, iäctcii^tung,
©ecflflng, Beleuchtung, ©icbtlaftii
ber Suft, ÜHoubfchein
eichtlgrelt
ufip.
2uft, ^outifc^tiii ufiD.
Borfoinmniffe
^orfom miiiffe 28

3-
.6.42 Heeresgruj pe uuß zeitgerecht entscheiden,
Heeres^rujJt.e oh Saporoshje
wichtiger.
oder Krim N.'ichoiger.

c) Spä1
o) Spul ere Hauptnachschublinie
Huuptnachschublinie über Uariup.ol
Mariup.ol -
Berdjansk über Asovz-tleer
Asovz-LIeer in Richtung Jeisk. Heer und
Uarine prifen,
pr ifen, ob Verlängerung Seeweges bis Genit-
schesk uiu
Scheck um Überbrückung Landenge
Uberbrückung Lundenge Genltschesk
Genitscheak - Perikop
Periiop
Anschluß
im Anjchli.. H..fen Chorly oder Skadowsk möglich.
.ß an Hafen
Hierzu Bai Verbindungsbahn erforderlich.
Verbindungsbahn erforderlich.

d) Militärische
Mil itärische Aufgaben im Asowmeer entfallen, so-
bald alle Ufer ij^dt.
Bald Hund. Bedeutung des Meeres
ii^dt. Hand. Heeres für
Nachschübeufgaben
KachschubE ufgaben dagegen ansteigend. Dafür Erhaltung
und Ausbau
Ausbai einziger Werft Llariupol
einziger Werft Uariupol v/ichtig.
wichtig. Zuführung
Zuführung
schwerer Ilakbatt.
schv;erer ^lakbatt. dorthin wird vorbereitet.

e) Krinküste
Krin küste bis Erledi
Erledigung
0ung sämtlicher Schwarzmeer-
Schv/arzmeer-
aufguben \on gleichbleibender
aufgaben Bedeutung. Schwerpunkt
jleiehbleilender Bedeutung. Schwerpunkt
marineseitig
marineseil ig Stützpunkte, Südküste
Stützpuiiicte, vornehmlich an SUdküste
Kertschstraße.
und Kerts Stützpunkt für
chstraße. Stütapunkt für leichte
leichte Streitkräfte
Streitkräfte
Balaklawa mit Seekmdtur Willi und 2 Hakos, die An-
Balaklav.a
griffstruipen
griffstrudp eingegliedert werden. Vorgesehene Hako
en eingcgliedert
Sewastopol,, bisher Eupatoria, hat Aufgabe im Zuge
Sewastopol
Heeresope
Heeresoperution erkun-
ration Lage Sewastopol beschleunigt zu erkun—
den, marinewichtige Anlagen und
marii. ewichtige Anlagen und Material
Uaterial zu erfassen
zu erfassen
und Grundlage
Grundla ge für spätere Hafenbereinigung vorzube-
reiten. Hafenschutzflottille Sewastopol istzumichst
H. fenschutzflottille Sewastopol ist|zunächst
für Balalclli
Balaklawa.wa einzusetzen. Plakochutz wichtiger Häfen
Pleikochutz
ist durch Lfl 4 zugesagt. Schwerpunkt Balaklawa, Jalta,
Feodosia.
Peodosia.

f) Eins atz ital. dt. Seokampfmittel Zusam-


Seakampfmittel in enger Zusom-
menarbeit alt
ait Lfl 4 bzw. Pl.P.
Fl.F. Süd auf Krini
rij:li wobei
wobei

Vereinigung von Befehlsständen zweckmäßig. Einsatz dt.


und ital. 3-Boote und gegebenenfalls ital. Uboote
i-Boote
bei Angrif
Angrcif f auf Sewastopol wird angestrebt.

g) Ere
Preijalachen
uchen Weges Gtschakow Nord
Hord bis Krim neben
Sicherung lauptnachschubweges
Iuuptnachschub.;eges rechtfertigt Einsatz aller
~
- ?6-
te-

Ciiiiim
XMIUIU HHflrtbe 6c«
«ngabt btu Dtii»
Orte», ®iiib,
Tüiiif, lüciicv,
'JUcntt,
iinb
aut) 0ttflrtii0, itieuiHuiifl
ettj.ina, aJtleurfjtuuö, «dld)tirttfii
eiitiiiiittii ^orfonunniffe
^orfonuiiHiffe
llbritlt
llbtjtli Dtr
btt fiufi,
Vu(i, QJloiibfcbcin
'TIoiibf(hciii ufiiv
Ii|ib.

■Al
3.6.42 verfügbar in Räuimiittel.
verfügburbn Käuimtittel. Aiiriahme
Aimahmo ruaaischei'
ruaaischer Verminun-
Vermituu>
gen vor Oiesaa
Gäesaa und Ot::chakow
Otrohakow Nord
Kord erscheint im Hin-
blick auf ruoaische
tlick russische Bevjegungcn
Bewegungen in diesem Gebiet
g D.
(Versenkung
(Versenku "Sulina" durch.
durch Uboot) hinfällig,
hinfällig.
Auslegen eigener Sehutzsperren wird geprüft.
Auale^'iin

GiUppe
h) GiUp pe redmet
rechnet mit fdl. Ubooten als haupt-
sächlichen Gegner eigenen Bachschubs.
Bechschubs. Verstärkung
3 ■Bootseinsatzes wiri Bewegungsfreiheit
eigenen S-Bootseinsatzes
fdl. Überwasserstreitkräfte
übeiwaseerstreitkräfte weiterhin einechränken,
einschränken,
wodurch G efahr
fahr von Landungen im Rücken eigener
Fronten v ermindert wird. ITach
Hach Angabe von Lfl 4
werden künftig auf Krim verbleibende Luftkräfte
im Zusammenwirken
Zusamiienwirken mit Kriegsmarine für erfolg-
reiche Sicheruu^saufgaben
Sicherungsaufgaben ausreichend sean.
sein. Auch Be-
Asowmeer befindlichejfdl.
kämpfung im Asov/meer befindlichegfdl. Seestreitkräf-
Soestreitkräf-
te ab Liüjte
nit|te Juiii
Juni ist zugesagt.

i)
1J Nach
Hach Verminderuhg Heereskräfte auf Krim
vird
ird Schutz
Schatz der Marinestützpunkte weitgehend
v/eitgehend auf
Seekmdtet: bzw.
Seekmdtei: uzw. Hakos übergehen.
ubergehen. Vorbereitung für
diese Aufgabe ist angeordnet.

j) Aucii
Auch Minoueinsatz
Minouciusatz kann nur ochv.erpunkts-
schv.erpunkts-
mäßig eri^lgen.
erfolgen. Außer
außej-' Schutzsperren für eigene
Hachschuloege
llachschüt|.;e 0e im westi.
westl. Scluvarzmeer
Schwarzmeer sind Defensiv-
on i1. ur
sper en er noch nach Bedürfnissen der Seelage
von Alarm-
vorzuseheen. Abgesehen von Vorbereitungen von.
vorzasohe
nm Schutz der Hafeneinfaiirten
sperren 7um Hafeneinfahrten komuen
kommen
Schutzspjejrren im Asov/meer
Schutzsperren Asowmeer und im westi.
westl. Schwarzmeer
uel r in Betracht.
nicht mehr Betr-cht. Tfichtig
Wichtig bleibt Sperrung
Kertschsiraße
Straße ohne Verblockung eigener Verkehrs-
Kertschs
möglichkeit
mögliclik'
ceit und Flankensperrung zur Abriegelung
NO-Zipfel Asov.meer auf besonderen Befehl.
KG-Zipfel Asowmeer

zom OKH erhalt


LiVO zum
Li/O erhält Absclirift
Abschrift dieser Lagebe-
Lagebe-
Beantwortung aller
urteilung, die erschöpfende Beantv/ortung
urteilunp
von Genst.d.H. gestellten Fragen enthält.
©(Hum
Datum SJiigabe t>c< Dm«,
a«8iibt bt< Drtc^, Wut»,
®lnb, fetter,
*ttnr,
uut>
mit*
titelt
©ccflanfl, »eltu^tuufl, Öltbtiflfcii
vTccijang, übtltu^linui
ber Cuft,
bet Cu CPlonbfd;elii ufio.
ft, Ittonbftbciii ufiu.
Q3i'rfomniulffe
Sß o r f o m nutiffe 29

3.u.42
?-M2 V/eitei e Bearbeitung der EiuzelUeiten
Einzelheiten bei l/Skl
l/skl
b'u ■
iot im Gai. IJu.
iüt

7) Er 3
s ui.eben der SL1
3kl an Ob.d.L.
Ob.d.l, und RdL auf Sicher—
Stellung d s Bedarfs der Kriegsmarine an Plattner-
atellung Plettner-
H^ubuchrauibern Fl
HVubjohruu PI 282 zur vordringlichen Ausrüstung
■rn, sowie Ausstattung der Schlachtschiffe,
von U-Jäge;rn,
vou
Kreuzer, 3 chulkreuzer,
ohulkreuzer, Hsk,
Ilsk, Troßsöhiffe,
Troßschiffe, Begleittanker,
Blockadebr echer
scher und Eisbrecher und des zahlenmäßigen
Bedarfs f;
fi Fl 282 U mit Bitte, ent-
die Abwandlung PI
sprechend ien Erprobungsergebnissen
spreohetid Erprobuugoergebnissen möglichst bald eini-
ge Gerate
Geräte u Truppenversuchen an Bord von Kriegschif-
fen zur Veirfügung zu stellen gern. l/Skl
1/Skl I 1
L 12022/42
(38) Gkdos. in 1TB
CTB Teil C lieft V. Ski benutzt Gelegenheit,
zu bitten, auch
iuch Einsatzreife des Tragschraubers
"PA Bachst^
Bachstjeilze" im Sinne einer Ubergangslösung
Übergangslösung an Bord
von TJboote
Uboote und Hsk entsprechende Förderung zukommen
zu lassen.

a
1
lägeä e 3/VI.
3/vi.

I. Krieg in d ii ü.u.ßöi'litjimj.c;cilicn Gewässern.


n außorhuimicchcn

1. Peindlagi
Feindlage;

Kordatlant
Nordatlsnt

Kreuz r "Colombo" ist vom Ind. Ozean kommend 1/6.


Punta Belg, da und vermutlich 3/6. Gibraltar eingelnufetv
eingelaufen
- ¥?'
Datum Angabe
aiigabc bt^
bei Drte^,
Dct<^, Qölub, 'Bttut,
‘Älub, 'JBettcr,
uub
mit»
ll(irjeit
U$>rjcit
etcgang,
(Seegang, Sclcu^tung,
Beleuchtung, ©Ic^tlgtclt
btr fiuft,
Der £uft, 3JUnt>f4>cln
0id)tigftii
IHoubfcheln ufio.
35orfommnlffc
Bortom mntffe

3.6.42 Siidatlanti kj
SUdatlantl ki

"Di OL edo" ist l/C.


1/6. aus Uontevideo
lüontevideo ausgelaufen.

Stiller 0:
Oi

Russj scher Eisbrecher "liikoynn"


"liikoyan" ist nach Presse-
meldungen von Callao nach USA ausgelaufen.

2. Eigene 1^.
La;

Hach Liitteilung
Küch Mitteilung D.V/.St.K.
D.Y/.St.K. (Delegation für Wirt-
Wirt-
schaft, Psris)
Peris) Uber "Wartenfeis11 bei
über Ausw.Amt ist D. "Wartenfels*
von Diego Suurez im Trockendock
Besetzung von Trookendoct durch
Sprengung der Llasehinenanlage
UuscHinenanlage unbrauchbar gemacht.
Sprengmatfrial war von franz. Marine zur Verfügung
Sprengmatirial
gestellt. Bei dieser Sprengung ist Eingangstor
dA-
laugen Trockendocks beschädigt und da-
des 220 m langen
durch Dock
Doch gleichfalls unbrauchbar geworden. Es
wird fran:ösischorseits
fram ösischerseits angenommen, daQ
dafl Besatzung
des D. Diqgo Suarez rechtzeitig verlassen konnte.

Von Schiff 10 wurde Kurzsignal aufgenommen,


durch das V-Schifx
V-Schiff sofort auf Treffpunkt Messing
bestellt ^ird.
vird. (s.FT
(s.PT 2238).
2233).

Vorhdr war Schiff 10 durch PT 0558 unterrich-


Vorher
tet, daß 'Regensburg" Befehl hat, ab 8/6. täglich
Punkt anzi steuern, der auf gleicher länge
Län^e und 2°
S-lioher als
S-licher ils Hordecke Wartegebiets liegt. Korner
Perner
war Schifi
Schifl in gleichem PT angewiesen, Versorgung
und Entlassung "Regensburg" so zu regeln, daß
IS^.6 eintrifft. Bei
"Regensbui g" auf Punkt Saale ig/ß Bel
HichteinhsIten Termins ist Funkmeldung wegen Unter-
richtung iapans
i apans notwendig.
- Vf-
-

©aluill
©atum angabc tnt
Hngabc Oc< Drtt<, '»tiiD, '3Beitei,
Ortei, Qöliit», 'Beucr,
unl>
unt)
U^iclt
©cegöng, !Bel«u4>luna,
©eeganfl,
Der
©eUucJitung, ®lcbtl0ffit
bet £ufl,
2uft, Ttont>f4>clu
©icbngfelt
nonb(4>eln ufir.
53orfomnini|fc
^forfommniffe 30

n
2:6
6:42
;42 _Cli.arlotte Sjhlienann"
"Chi Sjhliemann" erhält Befehl, ab
ah 9/6,
9/6.
täglich euf
cuf Puiuiit^Ernst
Putint j(Ernst zu stehen, v/o Zusammenführung
2usainiiienführung
mit Soliii
Schii f 23 beabsichtigt ist, durch PT 1238. Ent-
sprechend e Unterrichtung von Schiff 23 durch.PT 1620.
T
"Hilj:fso-hiff
"Hil fsschiff Do..;.
Doggerbank"
erlank." wird voraussichtlich
Anfang
Anfai*g A ugust in Jppan einlaufon.
einlaufen. Mar.Attachep
Mar.Attachef
Tokio erhä:
alt
ilt Weisung, Schiff nach Einlaufen in Han-
delsschi: f umzuv/andeln,
delesohif umzuwandeln, da später Einsatz als Blockade-
Brecher v'orgesehen
brecher rgesehen ist, und UaschinenUberholung
Uaschinenüberholung .und
Docken in Japan vorzubereiten, (s. Schrb. 1701).

Unt errichtung aller außerheimischen Einheiten


Uber erf -l^losen
Uuer -Iglosen eigenen Ubootseinsatz an 110-Ecke
Brasilia i und Annthme Ski, daß Gesamtverkehr schlag-
artig von Küote nach kitte Soegebiets
Seegebiets Hatal - Preetcwn
mit wahre;
wahrei^heinlichem
Peinlichem Knotenpunkt in Bähe
Kähe St. Pauls
verlegt i jt,
;t, sowie Uber Verschiebung Op-Gebietes
eigener 3 Uboote in BW—Richtung
HW-Richtung bis Höhe Guayana und
Operieren ital. Uboote an BraSilküste
BraSilkUste durch PT 2021.

Unteiprichtung
ifrichtung über Standort ital. Ostafrikaschiffe
und Feind
Peind lachrichten durch PT's
PT’s 1800 und 1548.

II.
II, Lag W e s t r a

1. Feindlage
Pbindlare

Zus enstellung der Hafenbelegung an engl.


engl, Küste
(39) nach Bild srkundung
irkundung im Hai
Uai in KTB
ETB Teil C Heft II b.
- s?
©ütum
£>atum Sliijabe
ünflobt tt< DtK«,
Oti(<, aUuli,
Ju.iiD, Wultr,
Keiler,
unti
unt>
U^rjeli
•Seegmig,
bce
Scleui^iun^, eidjiijltli
etfoang, »tl<u4>iun9,
btr Sufi
Sltliilgleli
Jtonbfi^elii ufiu.
Sufi, l'lonfht(111 11 ju'. 35orfoniiu!iiffe
^offoniiuniffe

1^.42
1 ;6.42 2, E
2. ±£eiie_L
Eigene :a^i
lag

Gebiet Atl ntlklcüste:


ntildcüste:

Vpbt . 510 ist


Ypbt lat von Wrack fraigekommen
freigekommen und ge-
sunken. Hebung
Hei ung ist möglich. "Kondor" und «Falke«
"Kalke" habai
Marsch sur
Harsch cur Yferftliegezeit
Vferf tliegeze it in ’.Y'haven
W’haven von Gironde
angetreten und sind in Brest
Orest ein’elaufen.

Seegebiet Kanal
][jnul

Bei fi
fi. l.
1. Luftangriff auf Cherbourg am nachmittag
sind BecchiJ.'
Beschädigungen
.digungen von Verkehre-,
Verkehrs-, Industrie-
Induatrie- und
Hafenanlagun
Hafenanla ;in entstanden. 1 Angreifer durch Mar.Batt.
abge_chossi:n.
abge^ohoss n.

In de:- Sacht/zum Hinenoinsatz 2


Nacht/zum 4/b. Mlneneinsatz 2. 4.
. und 4.
Sfl. im Se igebiot
gebiet Haisboroughsand und Orfordnes.

Znecki 1 Einsatz von optierten


Zweck:i aptierten UHA
UUA. im Kanalbe-
reich als :'iankensperre zur Sicherung
• 'iankensperre zur Sicherung der
der Geleitzugs-
Geleitzuge-
wege gu^en
gegen S-Boote veranlaßt Ski Bereitstellung
von je 500 Minen als Oberflächenmine an loser Ver-
von Ver—
ankerung fiir
f Calais, Boulogne und Le Havre. Bei Be-
deutung an ;es
deutiuig an, ns trebten
trabten Zwecks liegt Ski besonders
viel an fr:
fi stgerechter und reibungsloser Bereit-
Stellung.

Absch
Absch. ift entspr. Y/eisung
V/eisung an S Wa, nachr.
naohr.
Gruppe Wes
iVes ;, gern. 1/Skl I E 13159^42
13159^42. Gkdos. in KTB
(40)
14V) Teil C lief II b.

Besonderes

Mu L. fanden insgesamt 8 Luftangriffe auf


Im Ha
lu
BSW-Streit .räfte
räfte std.Lt,
staüt, bei denen 3 Einheiten in
Totalverluli t gerieten und 2 beschädigt wurden*
Totalverlu wurden•
42 Tote, 7ii
70 Verletzte. 4 sichere Abschüsse
- -T/-
-*v-

©amm
Datum Bnaabt t>c6 Dric«,
'anflabt Drut, 'Wlnb,
Tölnt), Wttttt,
'Beiter,
unt>
unb
IHirjtli
Ityrjclt
©ecaatifl,
eeeaang, »cleuctitunfl,
t>tr
ber
^eleuctMung, ^It^ilgfeli
fiuft, monbfc^ehi
^Idjilgfeit
‘3Jlonbftt>eUi «fio.
ufio.
^orfomniniffe
^orfoinnuiiffe 31

?:6 ;4.2
?-6-42 III. E
H o r d a e
eee , II o
orr wegen,
w e g e n , M
H o r d m e e r
ordmeer.

Ho
I. o r d a
B e e :

1. Feindlage
geindlaKC
Luf 1 aufkllliung stellte an engl. Ostküste
Luf1aufklUrung Oatküste normale
Geleitzuf
Geleitzu£ Stätigkeit,
atiitigkeit Funkaufklärung orliöhte
Jrhöhte Lufttätig-
keit im 1lordseeraum
kiit ordaeerauia fest.
f est.

2. Eigene Li

Bei l’erschelliug
Terschelling wurde
^;u^de 1, bei Pellworm 2 Grund-
lainen
minen gei
geijüumt.
Uum t.

Geleit-
Gel it- und Sicberungsdienst
Sicherungodienst ohne besondere
Vorkommnl
Vorkommn:sae.
sae.

Besondere 3:
s;

Im I ni
ui wurden im BSE-Bereich
BSK—Bereich 42 Grundminen geräumt
und fände n 23 ful.
fdl. Luftangriffe und 9 S-Bootegefechte
S-Bootsgefechte
statt. 2; fdl. Flugzeuge wurden abgeschossen,
abgeschosson, 2 TP-Boote
Si-errbi echer, 5 D. sind durch Bombentreffer, 1 US-Booi
1 Sperrbi ES-3oot
1 dän. FJ schkutter und 1 D. durch tlinentreffer
Jiinentreffer gesunken,
Kriegsmar ine
Kriegsmar me 14 Tote, 12 Vermißte. Gesicherter Hs.Ver-
kehr: 591 schiffe mit 1.110.639 BRT, davon in Holland —
-
geleiten 290 mit 617.116 BRT, Kursgeleite für V-Schiffe:
V-ScB£ffej
53. Krie
Kriegt sschiffsgeleite 76, davon 43 Uboote.
Dboote.

Erhöhte Verlustzahlen zeigen lebhaft gestei-


gerte fdl. Initiative im Uinen—
Minen— und Luftkrieg,
deren Weiterentwicklung
iVeiterentwicklung unter allen Umständen
v/erden muß, wenn nicht sehr
Einhalt geboten werden
empfindliche Störungen der eigenen Versor-
gung eintreten sollen.
~57
- s-z-
-

Saturn
Oflium anflrtbc
3ngab( bt(5 Ortc^, QUliit),
ee* Otlei, Uinc, Wetter,
Weiler,
mit)
und ©eegaug, »tUu^iUiig,
»eUu^tuug, ©Itbtiorcli
dccgaiig,
ber Sufi,
tier
ild-imtdi
Cuft, OHontifitielu
QTlonDfdjelu II(IU.
ufiv.
33orfoni
^23 o r t o in in uiffe
n i ff e

1:6:42
- N Q r w e fi
H g e

1. Feindlage
Uboo
Uboot wurde viiederum
wiederum vor Sognesjoen
Sogne^oen festge-
stellt und gejagt.

2. Eigene L-f.
La,

Fdl. Luftangriffe am 1. und 2/6. in Vardö.


Eil.
S ,häden. Bei
Geringe Suaden. Hei Egeroe v/urde
wurde Geleit von fdl.
Flugzeuge
Flugzeug JI. am 2/6. mittags angegriffen und D.

"Dietrich Oldendorff" duro_h


durc_h 2 Bomben beschädigte
beschädigt,
Weitere fdl.
fd 1. Lufttätigkeit am 2. und 3/6. in Sta-
vanger und
unc Listen.Ketzs^erre UtstikKen bei Oslo
Lister.Metzsperre Utstikflen
I, II und III mit doppelten Vorhängen und
Harten hoid-und
Horten Ho d-uiid Südaperren
Südsperi-en mit vorläufig noch 1
Vorhang be
betriebskl^r.
triebsklar.

Vice Edmiräl Kummetz


ViceEdmiral Lummetz hat als BdK Führung
Ecunpfgrup^
Kampfgrupi e auf "LUtzow" übernommen.

H o r d m e £

1. Peindla, e

Engl Admiralität meldet, daß sich großer


Geleitjug
Geleitaug (PQ 16) zu nordrussischem
nordrussiochem Hafen durohge-
durchge-
hat e Behauptung OKW's, daß insgesamt 18
kämpft hale.
Schiffe versenkt
senkt und zahlreiche andere beschädigt
seien, s
stelle
t£l le Übertreibung von 175 )£ dar. Nach
Hach
Bericht
engl. Beri cht auf Grund Aussage teilnehmenden Offi-
ziers habe diese äußeret
äußerst gefahrvolle Reise Verlust
von 6-7 Schiffen gebracht.

Hach Bildauswertung 2/6.jj


Bildausvvertung vom 1. und 2/6.
©(Hum
•Diitmii Angabe bt^ Drie^,
21nflabe Dttcrf, TBliib,
7lMut>, TBeittr,
^«jier,
mit)
llbrjtit
llhrjclt
©ttgaufl, »eltu^tuufl,
©etflditß, J»cltu<t>tui»0, ©Idjlißfcic
Der fiufi,
t>tt
©IdjUgfcit
Suft, Iftonofditlit
IHonDfcbeiM ii(io.
U(ID.
35ortom mniffe
^ortonunuiffe 32

.6.42
>6.42 Belegung ■Qlabucht 40 D. mit ca. 230.000 BRT,
iolabucht BET, 6 Zer-
störern,
atörern, 2■ Bewuchern,
Bewachern, 32 -kleineren Fahrzeugen.
1
Jokon^a:
JoUon^a: D., 3 Küstenfahrzeuge.
Archan, ,el.3k|_ 50 lun
Archan^el Ion i:v/-lich
EYZ-lich des Hafens 4 D., im Hord-
hafen 1 E L. sbrecher und 15 B. mit 30.000 BET,
h-ifen BRT. im Hafen-
becken 17 D. mit _35'000
35.000 BRT
BET und vermutlich 2 Kriegs-
fahrzeuge im weiterem Hafenteil
Hufenteil 12 kleinere Fahr-
zeuge.
zeuge

2. Eigene la,
1-L,

Keine besonderen Ereignisse.


Keim:

IY. Bkagerrii,
Skagerrik, Ostseeein^änge,
Ostseeeingänge, Ostsee.

Wegeabs 1i clien
Wegenbs eben und Geleitdienst im BSO-Bereich plan-
mäßig. Holl, H3.ko. 11"Antares"
Antares" wurde am 2/6. infolge Grund-
minentreffer,
minentreffer in Lungelandbelt
Lungelundbelt auf Grund gesetzt.

Y/arni ebiet 0-wurts


Im V/urrif 0-warts Tythersaari v/urden
wurden 5 fdl.
Minen geräuml
Ittnen geräuial

V. U b 0 0 1
o o skriegführung .

1 . Feindlage:
1.

Aus d 3am
mi Nordoutatlantik
Nordostatlantik liegen keine besonderen
Meldungen vor.
yor.
An de amerikanischen Küste werden U-Bootssicht-
meid ungen Qei Nantucket Island
meIdungen und 240 sm ostwärts
Kap lookouit
Iiookoujt , aus Westindien Meldung über einen U-Boots-
- S-f-
r?-

Datum
Oatum Slnflabt Dtö Drit^
Zugabe Dxtci, lUiub,
HiinC, Getier,
'JiJettcr,
mib
uilD 0<C0rtit0, 58dcu^niU0,
6>ccgaug, üitltuibniug, ®lrt)tl9fei(
^littlgfcit Vorfommnlffe
^ o r f o m in ii l f f e
U^jcU
Uhrjttt t»tr fiuft,
btr Cuft, 'Uloutift&du
Q^onbfdjelu iifiv.
ufio.

3.6.42 am aüdweotlich IJfrB^Santa


anjriff etwa 200 sm
angriff l)»«^Santa Lucia
(41) erfaßt.

Lage:
2. Eigene Ia,,e;

, Hach
Nach
M
K .tteilung
tteilung ständigen Vertreters des Öb.d.M.
/im imPührerhau tquartier hat Fahrer
FUhrerhau itquartier Führer Einverständnis er-
klärt, daß dd:.ee 6 U-Boote, die nachträglich zusätzlich
vorgecehen viaren,
für Norwegen vorgesehen waren, dem BdU wieder zur Ver-
fügung geste Llt werden.
Erfolgsmeldungen: U 404 meldet Vernichtung bewaffne-
ten Dampfers "West Notus 294 BRT)
Notus" ( 5 294- BET) in DC 3212
Jnbranpschießen
sowie Jnbran ischieCen schwed. Dampfers "Anna" im gleiche
Gebiet. Damp er war auf stark zackenden Kursen in DC DO
gesicht^ t, fuhr nachto
3267 gesichtet, nachts völlig abgeblendet.
abgeblendet,
Neutrale Abz liehen
ichen an Bordwand und Flagge wurden
erst nach Jn randschießung erkannt.
Jn' irandschießung
;rsenkte in BA
U 432 v irsenkte DA 9896 2 Fischkutter mit
Artillerie, 11 172 auf Marsch ins Karibische Meer in
DO 6724 eine
eineni Dampfer von 5 000 BET. BRT.
Nach Bei’ehl
Befehl des PdUFJU Jtalien ist Verlust U 652
von allen Stillen geheimzuhalten. U 81 ist mit Besatzung
U 652 an Borl
Bor 1 in Salamis eingelaufen. Weitere Meldungen
(42)
(42) M-'y in Ergänzung zur U-Laje
U-Lac;e in KTB Teil B, IV.
Mit Rücksicht
Eücisioht aüf neutralen Verkehr nach Nor-
folk, der au
auch
:h im eigenen Interesse liegt, erhält
ugnahme auf die Minenaufgabe von U 701
BdU unter Be jugnahme
in der Cheas$ peake Bay (siehe KTB 21.5.) Weisung,
Oheasepeake
daß nördlich der Linie Kap Henri - Feuerschiff
Oheasepeake - 37° Nord keine Minen geworfen werden.
- fs- -

£>anini
£>Afiini
unt>
unb
angobe Dt«
Angabe ot< Dntö,
©ttgang,
Dru<( TUiub,
0eegang, Äelcu^iung,
'JiiinD, teilte,
'Wetter,
©l(bligreir
SBeleucbtung, 0ld)tigreit ^orfomnuiiffe
^Dtfomniuiffc 33
Hfcrjcli Der Cuf(,
btr Cuft, OTonbfrtttin
anoiiDfditiii ufit>.
ufto.

3-6.42
3-6-42_ I, u f t k ri egführung
VI. 1

Baum um
1 . Baum, En »land:
un England:
Einüe Lheiten Uber
Einze über Wirkung eigener Angriffe auf
Jpswioh in der Nacht zum 2.6. und auf Canterbury in
Jpswich
der Nacht 2um um 3.6. siehe Tageslage. Ein 30 1000 Treffer
wurde unmi ttelbar neben der Kathedrale und 2 SC30 500
Volltreffe r in der Kathedrale beobachtet.
Volltreffer
Am Tage;e wurden über dem Kanal 24 feindliche Flug-
Plug-
Jäger abgeschossen,
durch Jager
zeuge durci abgeschoseen, ein weiteres durch Flak,
Flak.
e igene Flugzeuge sind in der Nacht zum 4.
91 eigene
Angrif f auf Foole
zum Angriff Poole angesetzt.
Der Gegnerer flog in dieser Nacht mit 40 - 50 Flug-
z eugen in Nordwestdeutschland ein, Schwerpunkt des
zeugen
Ir emen.
Angriffs Iremen.
Einzelheiten
Einz elheiten betreffend die erheblichen Schäden
siehe Tages läge.
Tageslage.

2. Uittelmeez
llittelmeeiraum:
Stör;■olngriffe gegen Malta wurden fortgesetzt. Der
Störangriffe
zur Flugze ugUberführung aus Gibraltar ausgelaufene
Flugzeugüberführung
Verband w urde 1448 Uhr 50 sm nordwestlich Oran auf
werde
wi eder westlichem Kurs erfaßt. Außerdem gelang
bereits wieder
qeil der nach 1^alta
eess einen ieil *ialta gestarteten Flugzeuge
in der Si ilienstraße abzufassen und hier 9 Spitfire
Sizilienstraße
eiger e Verluste abzuschießen.
ohne eigene

3. Ostfront:
Ostfront;
Jn der Nacht zum 4-6.
4.6. wurden die Angriffe der
Luftwaffe gegen Sewastopol-Hafen und Stadt fortge-
setzt. SUciich
Süclich der Krim wurde ein Tanker von 3 000 BRT
durch LT-^reffer
LT-^ reffen versenkt.
-Sf-
-s^

©aiuin
£>atum 2Jngnbc
2*nflrtbc t»t<
De* Orte»,
Drite, Qötnt),
Qöint), Oßetter,
Tßcner,
mit)
uiib
Uj>rjcU
©ttflang, SÖcltucfetuiiö, ®l(^llgfcit
Ceegang, Sclcucbtuitg,
Cuft, OTonbf^cin
ber fiuft, Ulonbfctxln ufro.
^ottom niniffc
^orfom ninlffc

3.6.42
5.6.42 Von den A nneefronten liegen besondere Mel-
düngen nicht V 3 r.

VII. Kriegführung Mittelmeer/ Schwarzes Meer:

Feindlage Mittelmeer:
Am 2.6. sind3ind 3 U-Boote von Osten kommend
ßibraltar 3ingelaufen.
in Gibraltar 2ingelaüfen. Am 3.6. ist ein Kreuzer
der "Caledon" -Klasse mit einem Zerstörer sowie
ein kleinerer Geleitzug von Westen V/esten in Gibraltar einge-
laufen. Der a n 2.5- 2.5. aus Gibraltar ausgelaufene Ver-
band wurde 0535 Uhr erstmalig durch eigene Flugzeuge
6? sm nordnor iwestlich
67 Iwestlich Algier gesichtet^
gesichtet und im Laufe
des Tages wvurde er wiederholt durch eigene und
Luftauf|t lärung im Gebiet zwischen Algier und
ital. Luftauffc
-wes ■tjlichem
Oran auf wes tllichem Kurs und hoher Fahrt gemeldet,
Nach Festste llung der Luftv/affe sind von dem Ver-
Hach
band Flugzeuge nach Malta gestartet.(Vergleiche
II ch Funkaufklärung wurde der Verband
Luftlage) . Hai
um 0923 Dhr
Uhr on ital. Flugzeug angegriffen. Nach Hach
ital. Meldung sollen zur Versorgung Maltas U-Boote,
nach anderer duelle auch Segelboote eingesetzt sein,
Nach Fun■.kaufklhrung
-.kaufklärung sind im Mittelmeer ansohei-
nend mehrere J-Boote durch aus der Heimat kommende
3oote abgelös'
Boote abgclös t worden. Damit dürfte Einlaufen der
3 U-Boote in Gibraltar Zusammenhängen. Zwischen
Tobruk injd AI Al exandrien nur geringer Geleitverkehr,
t'en siehe Tageslage),
(Einze Ihei ten
(Einzelhei
hträglicher Funkentzifferung engl. Admi-
naoihtraglicher
Aus nah
ralitä tsberi chtes vom 3*4.
ralitätsberi 3.4. ergibt sich, daß U-Boote
"Pandora" und "P 36" am 1.4. bei Luftangriff auf
VersenkIdtt und 2 MS-Boote bei gleicher Oelegen-
Malta versen Gele gen-
^ieit beschäleigt
^heit beschäc igt wurden.
-
- S't-
IDntttm
Cntunt Angabe Oe« Ottti,
Slnflab« betf One«, lütub,
miub, lüeiitr,
lüeiicr,
mib 0((gai<g,
©tegana, SBdeu^iung,
aitlcucbiung, 0ld>iigfcii Q3orfonuuniffe
'Üorfonimniffe 34
u^i«u
U^rjeli ■bber
tr Suff,
£uf(, OTonbf^chi
nonbfdtciu ufio.

3-6.42
3.6.42 Eigene Lage Ult
Mit ;elmeer;

Jn der Haoh
Haoli t zum 3.6. feindliche Lufttätigkeit hei
bei
Bengaai, of f enb i:r Minenabwurf,
offenb Minenabwurf. Jtal. Meldungen über ein
Ergebnis des An, riffs auf den Verband "Eagle" liegen
Ergetnis
rieht -vor. Lageb rieht "Theseus" ist nicht eingegangen.
vor. Läget

Hordafrikatrans )orte:
Hordafrikatrans>orte:

Motorschi: f "Giuliani" befindet sich seit 2.6. abends


auf Marsch
Marach von arent nach Bengasi.
Jm übrigen planmäßiger Verkehrsablauf ohne besondere
Vorkommnisae,
Vorkommnisse,
Jm Küstenvti rkehr Libyen wurden im Mai 1942 mit 6
Schiffen insges amt
nmt 19 433 t Ladung befördert. Unter Ein-
reohnung der aui Jtalien zugeführten Ladungsmengen
beträgt hiernach der Gesamtumschlag an deutschem Wehr-
ffehr-
maohtsgut
m aohtsgut in Tr: polis 32459 t, in Bengasi 32 139 t.

Bereich Mar.Gru )pe Süd:


Xgäis:Keine onderen Vorkommhisse.
Ägäia:Keine bes anderen

Meer; jtejjjdlage;
Schwarzes Meer: Feindlagei Nach Luftaufklärung
R-Boote
(Bildauswertung wurden in Sewastopol nur S- und R-®oote
sowie ein nich ; fahrbereiter Zerstörer im Hafen festge-
s teilt, Jn der iitadt
iltadt sind 15 Brandherde ersichtlich. Punkauf-
Uestteil des
klärung^Jab im Uestteil
klärung^ab des Schwarzen
Schwarzen Meere^bis
Meeia(bis zur
zur Krim
Krim
10 U-Boote und Zerstörer, in
im Nordostteil 1 Zerstörer,
vor der mittler
mittle} en Ostküste tagsüber Kreuzer E, 2
Zerstörer und 1 U—^oot, im Gebiet Tuapse Kreuzer D und 1
im Si|li
Zerstörer^ im S$idostteil 8B U-Boote und im mittleren
Schwarzen Meer Kreuzer A in See,

Eigene Lage; S 1:6


26 und S 28 sind 2-6.
2.6. aus Konstanza ausge—
auage—
hufen, Jedoch
jedoch v gen Miorstörung acuä 3 26 wfader einge-
Ittorstörung sofi
hufen.
huf en.
- rf-
rf~
Outtim
Datum Angabe De^ Drtte,
aitflabe berf ‘Wiiib, Leiter,
Dtftti, ‘BlnD, 3i$tncr,
mit»
uiib
llbr^cit
Ubtjtlt
©ctgaiig, Jßtlcuc^tunö,
®(cgaiig, ^(leuc^niud, ©l(t>ti9f(ü
Der Cufi,
ctr Sufi, QttouDfcbgu
®i(bMgt(li
OToubf^cJn ufiv.
iifw.
QJorfommitlffe
^orfoinmuiffe

3.6.42 Ein MAS griff in der Hacht


Nacht zum 3*6..12
3-6..12 sm südsüd-
westlich Kup
Kap S|drythch
Slarythch einen großen Transporter
and 2 Geleitze:
und Geleitzer; störer mit 2 Torpedos erfolglos an.
fstörer
Ton
Von 2 UPI
MF1 mit Gerät und Brennstoff für 1.S-Flottille
ist eine ^inhei t 7 sm südlich Karawatsch auf dem Marsch
k'inhe it
Otschatkow nach Ai:
von Otschatkov, Uinentreffers
Ale Metsched infolge Minentreffers
gesunken.

VIII, läge
Lage s t a s i e n

Japonis che Meldungen über gegen Sidney durohge-


Japanische
Japan. U-Bootsangriff stehen noch aus. Nach
führten Japan
ajrümmer von
Reuter sind Irümmer von 32 Japan. U-Booten geborgen,
geborgen.
Krie^m,
Austral. Krie^i arine hat durch den Angriff Personal -
marine
Verlust erlitlj'
erlitteen.n. Nach Domei-Meldungen änd find äalomon-
Salomon-
Jnseln Jetzt oliol .ständig Japanischer Hand,
ständig in japanischer
wert; en nur gegenseitige
Aus Burma wert Luftangriffe gemel-
Meldungen über dte
det. Amtliche Heldungen dfe Kämpfe in Oatchina
Ostchina
legen noch.
noch'. icht vor.
Ausijüührungen die Japan. Milit.AttachA
Nach Ausführungen
deutschem Bot chafter in Ankara gemacht hat, hat
Botschafter
Japan. Admiral stab Einsatz feindlicher alliierter
Seestreitkräf ii)ie im Nordosten Australiens in Rechnung
gestellt . Ei Japanische Aktion nach Indien sei
Eir e japanische
nicht möglich bevor Japanische
japanische Flotte nicht nach
a
Australien hir den Rücken frei habe und 3ingapore als
Stützpunkt wiewi derhergestellt worden sei. Alliierte
Seestrei tkräf 1 e stützten sich wahrscheinlich auf
Numea, Sidney und Auckland. Demgegenüber sei es wesent-
lieh zunächst die Basen in Neu Heu Guinea und auf den
Salomon-Jnselr fest in die Hand zu nehmen. Durchfüh-
Angri ffs von Burma aus
r ung des Ang auf Kalkutta und An-
griff auf Cey on werde vermutlich erst nach Beendigung
des Monsun mömöi ;lich
lieh sein. Mit Kücksicht
Rücksicht auf Wiederher-
Stellung ifingapore, die einige Monate in
stellung von iingapore, in Anspruch
Anspruch
- S-?~
- J' ?-

Caniiii
Saturn aiigdbe
anjabt bt« Drted,
Dtitb, Tölno,
*liib, Wttttt,
®tiitc,
imD QSorfonuniiiffe
mit»
U^rjcli
U^iCl!
Sttaanj, lötlcudjlung,
©eegaiig, »tlai^tung, ei^UgfcU
btr 2ufr,
btt Suft, ‘OTonbfdjdn
®loii6|d)tni U(IP.
ll(itv
^prfoiiiinuiffc 35

.6.42
33•6.42 nehme sowie sündiger
s3t iindiger Bedrohung des Mutterlandes
Hutterlandes
durch Angriffe auf die Aleuten während der Sommermonate
werde das Gros der japanischen Flotte ln in dieser Zeit
in der Nähe der
de japanischen Jnseln versammelt bleiben
müssen. Jm Herbst
He ebat hoffe man, ind. Stützpunkte zu.nehmen
und von da aus nach dem Persischen Golf vorstoßen zu
können.
Aus fühle ungen decken sich mit den bereits von japan
Ausführungen
Seite ier Ski. übermittelten -Angaben.
Angaben.

IZ.
IX. H e e r e s 1 a g e

Hussische Front:
hoeresfru»
Heeresgrup;:p Süd:
An Sewa
Sewastopol-Front
stopol-Front setzte eigene Artillerie
im Zusammen!«
Zusammenwirken
irken mit Luftwaffe aun
attn Störungsfeuer
gegen Feind
PeindStellungen
Stellungen und Befestigungswerke mit
guter Wirkua,
Wirkuugg fort. ApAn den übrigen Fronten der
Heeresgruppje keine wesentlichen
Heeresgruppe wesentliche« Gef
Gefechtstätigkeit.
echtstätigkeit.

Heeresgruppe
Heeresgrupp 3 Kitte:
Mitte
Südli
Südlien
ca Vfjasma
VJjasma konnten die zur Verengung des
Kessels an gesetzten
setzten Verbände
Verbünde gegen zähen Feindwi/^der-
Feindwi/der-
stand ^oden
Ijoden gewinnen. Jm übrigen nur geringe Kampf-
tätigkeit.
tatigkeit.

Heeresgruppe Nord:
Jm Raum
Rau m südostwärts Staraja Hussa
Russa wurde zur
Verbreiterung
Verbreiteruln ig des Versorgungsweges des II.A.K. eigene
Division ztm
z i; m Angriff gegen den Lowat angesetzt.
angesetzt,
Gegen starken
stark en Feindwiderstand konnten 4 km Gelände
gewonnen werden.
we rden. Jm Bereich der 18.Armee traten eigene
«■* &f'

t>fltura
Datum 21nflabe
Angabe De*btt Oxtti,
Drte*, Qülnb,
'JUinD, Tßctttr,
Bettcr,
mit)
imö ©eeflaiifl, »eleutbtuuö,
©ctguiiß, iötltiutnung, ©l(t>tiöfelt
©ld)ilgrdr ^orfomnuiiffe
Q5ovfoiHiiniiffe
UJirjclr
U&rjett Der 2«ft,
bcc Cuft, OTonbfdjtln
CWonDftbeln u(ufi».

3.5.42
3.5.42 Kräfte weatli h Jamno zur Verbreiterung des Ab-
sclmittsgürte is zum Angriff nach Westen an. Der An-
Bchnittegürte
griff gewinnt in harten Nahkämpfen langsam Boden.
Griff

finnische und nc egische Front:


Keine nennens verten
vertan Kampfhandlungen.

Nordafrika:
t xrker Aufklarungs-
Außer s ta: Aufklärungs- und Artillerietätigkeit
vor Front der Panzerarmee keine besonderen Kampf-
h andlungen De r Angriff gegen die in Bir Hachem
eingeschloss ane
eingesohloss ene frei-französisohe
frei-französische Brigade wurde
E
B
durch starken insatz der Luftwaffe wirksam unter-
Mit ier
stützt. Kit ler laufenden Zuführung feindlicher
Ersatzpanzer aus Ägypten ist zu rechnen.

C/Skl.

Ib( Kr )
Saturn
Dumm 2lngabc öe«
2ngabe Orred, Slnb,
Dt6 Orttrf. Sinti, Seiter,
TBetter,
unD
unfc
Ubrjfit
Ubrjdt btr
3eleud>rung, ®ld»tigfcit
Seegang, Scleuitturtg,
der 2uft.
Sitbtlgftit
Utonbfdiein ufro.
8uft, monoftitln ufni.
c
Botf ommntffe
55orfomtnnt|fe 37
(43)

4.6.42
4-.6.42 P o 1 i t Eener
Politischer 1 e ü b e
über blick

r a n k r
F r
P r E ich

cl.i.e Regierung hat Herabsetzung amerikanischdn


Deutsch'
Deuts amerikanischän
Zonsulatsper
Konsulatspe onals in Afrika auf Stand von.
vom 1.1.39. in
Vichy geford rt. Auch die künftigen Besuche fremder ameri—
Vieiiy ameri“
kaniacher Dii:
kauischer 1omaten in Harokko
Di]:lomaten Karokko seien zu beschränken,
Laval hat Ben
LavaJ. erklärtdeutschem Ersuchen ent-
Bei eitschaft erklärt,.deutschem
sprechend in Hashington
ITashington vorstellig zu werden.
Kasan;.:hme
Hasen;.;hme wird sich in Erschwerung feindl. Infor-
aationsdiens
mationsdiens es auch in mil Beziehung vorteilhaft auswirken.

3 n g 1 a n (.

fthrte
Eden f ;(hrte vor Unterhaus 2a
Begrenzung
ören^ung der üöglichkeitai
Kögliehiceitai
Chinahilfee auf
für Chinaiiil auf Transportschv/ierigkeiten zurück.
Transportscnwierigkeiten zurück. Schaf-
Schaf--
fung neuen H..nisterrums für Honlen
li nisteruums für Kohlen —
— und
und Brennstoffversor-
Brennstoffversor-
gung unter Major
Majjor Lloyd George wurde
v/urde beschlossen.
beschlossen,
Botschi:ift
Botsch. ft Innenministers Morrison
Korrison an deutsche Arbeit«
Edens gleicher
und Erklärung Edens gleicher Tendenz
Tendenz in
in Pol.
Pol. Übersichten
Übersichten
(44) fir.
Sr. 128 Ziff 3 o.
c.

A u s t r a . len
i e n

Ausseeni LI
Auseenfci inister Evatt nagelte Hauptveräntwortung der
f ir Pazificfront fest,
Amerikaner f- deren Aufrechterhaltung
durct Deutschland bedingten anderweitigen Eedürf-
von den durc'i Bedürf-
unabhä:
nissen unabh i;
ingig sei.. Der Sieg der Verbündeten über die
iugig sei.
io K):
Japaner im K 3:irallenmeer'
iralleiuneer- ( gemeint ist die verhinderte
Jap. Landung
landung ln
in Heu- Guinea ) habe Bedrohung Australiens
vermindet t^ nicht aber beseitigt. Es genüge nicht
nur vermindett f

jap.
Jap. Invasion
-/F-

Camm anjabe
anjabt bis
bt« Dtiee asinb, ainiet,
Dtic«, Wlnb, Wciitt,
C'fltum
mid
imb Sitsmig, Stlcu4<uug,
ectäaus, »dbu^iuiiB, v3l4<l4ltl>
ei(büi)<di QJorfommnlffc
QJorfom mulffe
U^rjcU
lUrjili btt Cufl,
bu 'Konb|4tli> ufiiJ.
fiufl, lloiiblibdn i'fm.

(A)
4.6.42. Austruliena zt veiiiiudern
Auatrulient verniuderu , sondern man müsse zur
Offensive ^ u Japan
a Jaijuu Uber
über0e'.ien.
ehen.

Span 3^ e_n
v.’üclieZeichen in Pol. Ubersiob-
lunenpol) Lisoho Sonv/acheZeichen
lunenpol Uhersich-

(45) ten Itr.


Nr. 2 ff. 4-
128 Zi
12B

U.3.A.:
U.S.A.:
sun^, die Bestehen KriegszustandeB
Entsci.lii isung,
Eiitseuli Kriegszustandes
zwischen U.S
U.S. ., und Ungarn, Rimiänien,
Huiaätiien, Bulgarien
fes tstei1bc,
festste'! 1 Le, st
it von Hui.rasentanteiJiauY
Het.riiuentanteU»aus oinstiiumic
einstimmig an-
an-
genommen.

Besonderes

I. Betr.:
Betr.i Einse zung Reichskommlsars
Reichs .ommisars für Seeschlffalirt^
Seeachlffalir'U

I behörden am
Chef ner Rciciishanzlai hat de.. Obersten Reichs-
er Reichskunzlei
24* 5.42. Abdruck des Erlasses des Führers
ajo 20.5.42.
Reiche-

über Einsetzu E eines Reichskommisars für


g eines für die
die Seeschif-
Seeschif-
faiirt vom
fahrt ule cnen Vage, der nicht veröffentlicht
chen
ve iraulicne..
wird, zur ver Kenntnisneihme übermittelt,
;ruulichet. i'enntnisnahme übermittelt.
Uitteilui .gg des LVO /Oi.'W’hat
Hach Uitteilu
iiach /Oi-Vhat au Redisieruns
Redigierung des
Erlasses , al OKWVizeadmiral Krancke
Vertreter des OKWVizeadmiral
teil^enounen.
teilgenomiaen
1/Slcl
1/Skl stellt - auch Ski. ;^u 4 gegenüber —
^u ^ -
die Änderun^e
Änderuii^e fest, die in dem Erlass gegenüber den
Voreutwürfen
Vorentwürfeu ntnaltcn
nthalten sind :
Anstelle der .eseichnung Reichsreeder " ist oben
Bezeichnung " Reicl.sreeder
Dien tbezcic..nin.g
genannte Lien tbezeicnuui.g gev;üult.
gewählt.
.uffuii^,, laufende Ergänzung und Erneuerung
beac luffun.
Beac
- /iT-

X>amni
©öium Angabe De*
ine Dm*,
One«, Tßtnb, Tötlter,
Ii3lnb, QUdter,
mit)
Uhr^clt
U!»ritU
©cegang,
Ceegana, »deuc^iuiig,
^elcucbtung, ©idjiigltit
0ld;iigtni
ber Cuft, CUlonbfc^ein
btr ufio.
OTonbf^ein ufiu
^orfommiUffe
35orfonimulffe 38

(A)

4.6.42.
.6.42. des üur
zur VerXüt;
Verfüg iU
mgb stellenden herausgestell’-
stehenden Schiffsraumes wird herausgestell
Auf uot\.eu iige
lige Zusa..imenn.rbeit
Zusammenarbeit mit Kriegsmarine ist
mit keinem V/or
Kor eingegungeu.
ein0egangeu. Die einmalige Erwähnung der
Seekrie£sf üiiru
Seekrie^sf üliru ig berührt diese I'rage
frage nicht.
nicht,
Die Durohf
Durenf ihrun^sbeStimmungen v;erden nicht v/ie ursprling-
Dirun„sbo3tii.,mungeii werden iirsprüng-
lieh vox^esehe OiCiVr sondern vom keichskommisar
vorgesehe i vom Chef 0KYi Heichskommisar
selbst im iii^/e niehmen mit Beauftragter,
beauftragten des Vier’jahres—
Vierjahres-
planes/dei4
dem Cue
Ciie iL CK'iV,
OKW, R.7. Minister und dem Minister für
Bewaffnung und Lunitron
Bewai'fnunE Luniti.on erlaaseu. Auch hierbei ist Untcrrich'
Unterrich-
tung der Krieg marine
mariue nicht erwälint.
erwähnt.
Es bleibt absuwar
abzuwarfen,
.ei., wie
ivie v/eit die Durchführungsbe-
Durchführung-sbe-
Stimmungen die Belan^e
Delan^e der Kriegsmarine berühren,
Abschrii'i;
Abschrift des brlussos
Erlasses vom 30.5.42. , der in Ziffer
Zif :er
III Ernennung les
es ReichssLatthalters
Reichsstatthalters und Gauleiters
Bauleiters Kauf-
mann, mit Diens
mann Dien^ .sit„ Berlin ausspricht, mit niederechrift
its in ßei'lin Diederschrift
vorstehender v jrläufiger
>rläufi0er Stellungnahme
5 Lellungnatime der 1.5kl.
I.Skl. gern.
((46)
46) 1 5kl.
Ski. Ia 20H
2014 (/42
'/42 in ICI'B
KI’D feil
Teil C Heft XI.
i-.it diesem Erlass tritt die Entwicklung der
mit
Beziehungen sv.isciieii
auisenen Kriegs- und Handelsmarin«
in eine neue Phase. Der Zustand, der duren
durch
((47)
47) neatfjung
u.0 deij
d^g EeitflBj
Leitaaj des Seeschiffahrtsamtes
R.V.i.i. durch Vizeadmiral Wiilting
im R.durch Wülfing VAyUtu
als Uuterstaatssekretär
hnterstaatssebretär vor etwa Jahresfrist
geschaffen wurde, hat nicht zur Befriedigung
geführt, sondern sich als halbe massSS^JSS^ er-
wiesen, weil der angestrebte
angeotrebte Einfluss der
Kriegsmarine aus der Zwitterstellung des
Admiral-UnterstaatsSekretärs
Adiüiral-e nt er Staatssekretärs verständlioher-
verständlicher-
weisc nur nciiwer
weise schwer oder gar nicht erringbar war.
Aus dieser Kenntnis entstand der zwingende
Schluss, das Seeschiffahrtsamt
Schluss, . das. Seeschiffahrtsamt und
und die
die ganze
ganze
oeeschiffhirt unter eine allein bestimmende
Seeschiffahrt
Stelle einzugliedern, die nach
nacli Ansicht der
SKI.
Siel, zweclcmäsaig
zweciü.tdssig das CKk
CKlb sein musste. Der
Führer hat die Hotwendigkeit einer klaren
Lösung anerkannt,
arierLin.nt, ohne sich allerdings dem
Vorschlag des Ob.d.K. ( s.Vortrag beim Führer
iDatum
ttatum anflabe
Angabe Drterf,
Orte*, ‘Sind,
®lnt>, Sttur,
®111er,
unt)
und ©ecgang, »cicucbiung,
©efflanfl, »deutbiung, ©l^tlgfcU
(
©Ic^tlgfclt 93orfommnlffe
S3otfommniffe
U^jtU t>cr £uf(,
d<r ßuft, Tlondfibcln
Dlont)(ct)clii u(n>.
ufro.

4*6,42,
4,6.42.
am 13
13.JT.42.)
.iT.42.) hinsichtlich
hlnsiohtlioh der Überfahrung
Überführung
des Seeschiffahrtsamtes in die Hand der

Kriegsmarine anzuschliessen. Umso größer


ist danach die Bedeutung , die der vom
Ob.d.ii. erbetenen weitgehendsten Zusammen-
Ob.d.m.
arbeit des Reichskommisars
Reichekommisars und seiner
Organe mi
mitt den Kriegsmarinestellen
l'riegsmarir.estellen zukomuit.
zukommt.
Wenn während des Kriegs die Kriegsmarine
KriegSInarine in
so ausgesprochenem Masse auf die leistungen
Leistungen
der Seeschiffahrt angewiesen ist , dass sie
die Last der alleinigen Verantwortung
bewusst zu Übernehmen
Uoernehmen bereit war, kann die
befohlene neue Organisation ihrer Aufgabe
einer n" einheitlichen Planung der Seetrans-
porte entsprechend den Hotwendigkeiten
Notwendigkeiten
der Kriegführung und Kriegewirtschaft
Krlegewirtschaft
sowie der Beschaffung und des plan-
Seeschlifiraum ■ in
mässigen Einsatzes von Seeschli'fraum
n
ihrer " kriegeentscheidenden
kriegsentscheidenden Bedeutung
nur gerecht werden, wenn sie die vom Ob.d.M.
erhobene Forderung nach engster Zusammenar-
beit vorbehaltlos und £oyal erfüllt. Nur
dann wird die Kriegsmarine sich damit ab-
finden können, dass in Deutschland nicht
wie in anderen grossen seefahrenden Nationen
Ilationeb
( England, Japan, Amerika u.a. ) die nahe-
liegende einheitliche Führung von Kriegs-
n
und andelsmarine in Hand der l-e+so?
1-t ulRiirtr.
(48)
erreicht werden konnte.
IX,
ii,
Annalime , dass Verlust
Stellungnahme von SWa gegen die Annaiime
von S 31 am 10,5, La Valetta infolge Treffers duroh
),5, vor Xa durch
einen Oberflji
Oberfl ichenstanä
ichenstand einer eigenen T..iA
TüA erfolgt sein
könne, wird v m
n Ski. Dtsch. Karkdo.Ital.
ffiarkdo.Ital. ,FdS, nachr.
ubermi telt. Abschrift gem.ISkl.IE 13 419/42 gkds.
3 Sfl. übermi;telt.
(49) im KTB 'feil
Teil C Heft
lieft VI.
-W'

Ddfuin
X)a(utn angabt t>ct Dttc*,
Angabe bei One«, QBiiib, QBcnrr,
^cutr,
imb
mit)
llt>rjdt
©ttgang,
0eegang, ^dcu^tung,
ber
ibcltu^Kung, 0ld)llgf(it
btr Cuft,
Cufl, ‘Wonbf^tln
0id)(lgfrit
ufm.
‘DUnbfcbdii u(iu.
^oi'EoinmHiffe
^oi'tominutffe 39

(A)

4.6.42 III. Verluste deu


des eliidlicheu
L u.dllclieii ilundelschiffBrauiiis
iluadelschiffsrauias iE Lai 1942
im Lar

Verseukiiu^. siii’ern
Verseuluiii^i niefern dieses liekordmonuts
Kekordmonuts mauussen
uafussen einge-
gangene LiSldUi
LiSldui en
Ueu
0 über

Versenkung voi
Vü 227 Schiffen mit 1. 152.599 BRT Uber
Beschädigung ■ wu
eil 105
103 Schiffen mit 444.422 BRT
BRE

Übel Prüfung der Ski. P.H. er;..aasigen


Durch übe: er:..äseigen sich diese
Verlustsaiile
Verlustsalilen auf
auf
f/7 Y& Y&
(50)
(50) 222_vorseni
gg2 =YSgSSg! tS..SsUi£fB-!yit
4^..§yhif f e jjit .^44
- s J;= .f?4=BRTs
, _^54_BRTi

davon entfall n auf dt. U-boote


U-heote
13^ Schiffe
Seniffe mit 645. 270 BRT.

uu
Hiermit s i it,en
igen die übi-rprüften
überprüften Gesamtvorluote
Gesamtverluste seit iCraegs
Kriegs
beginn am 51.
31. 5.42. auf
insgesamt 1V
insg^sniiit 612. 55a
ol2. 35a Ukf.
BKi'.

Abschrift ausführlicher Aufstellung gern..


bem.. Anlagen 1-2
zu 3 Ski. 5..11
P.h 0 ) 9993 g in Sammlung .,
( c

Lage 4.6.

I,
1* Krieg in den ai sserheimiachei.
jserheiuijchei. Gewässern.
bewässern.

1. Peindlaue
Peindlnge;:
Südatlantik:
Hach
Rach Leldi
heidi, ng
'ig liar. Att. Buenos Aires liegt " Diomede "
noch in Lontev deo. Franz, nviso
aviso D'Ybberville " und U-Boot
ülorieuoc "11 \.- reci.
" ülorieus: i'ue». auf iiurscu
i.iarsch von liadagaskar
hadagaskar nach Dakar auf
Höhe von Angu
Ango a von Hilfskreuzer " Queroy 1f aus Dakar ver-
sorgt.

Indischer
Indlscher Ozeai
Ozem
Majunga
llajunga um.
un< Tananarive v.urden von brit. Flugs,
Plugz. ohne son-
soim
derliche '.’/irku,
,/irku. g angegriffen. Vorhandene
Vornaniene Luftabwehrkräfte
wurden energis
energin h eingesetzt.
Ctumu
£>rttHIH SJngrtlK
2J»flabe titö
Dctf Ortt^, 'Biiifc, lüencr,
Oxu6, Qßial», ‘Btiur,
mit)
Ullt) Cctgaiig, JBdeucbiuiiö,
^etflaug,
t>ec Cu
t>er
Beleuchtung, ©Idjügfeit
Ctift,
ft, üTloithfcfeeln
©ld)ci(]fcit
ufit>.
QJloiiDfdtf ln ufn>.
Borfommnlffe
^orfoiniunlffe

(A)

4.6.42. 2. Eigene
Ei. ,^ne La, ,e
;e

Entsprechei Wunsche " Schiff 10 "11 erhält"ilegens-


Entspreohei d dem V/unsche erhälfHegens-
j bürg
bury " ',yeisun
V/eieung ö- , falls treffen
ireffen mit"Dresde!l
mifDresdell beendet,
sofort Punkt hi
2i chci'd
chard ansusteuern
anzusteuern u. dort entsprechend
Pahrbefeul auf " Schiff 10 11" zu warten,
Pulirbefeul wai’ten, durch PT
FI 2o56.
Entsprechende il nterrichtung
nterrichtiuig von Schiff 10 durch FT
PT 1105.
Alle Ausssrheiii
Ausserheiii isolier, erhalten ',,'eisung,
belsung, da Sicherstellung
(51)
(51) jeder Art Ladiu
Ladui. o
0 bei derj^rtiger
bei derjfrti er Rohstoffnangellage er-
0 Rohstoffmangellage er-
wünscht ist, au
wlinscht ai s Schiffe..
Schiffe.v/die
die nicht als Prisen eingebracht
werden können,
kö.a.ei soweit uü^lich
möglich Ladung zu bergen und mit
V-oder üei.,ehi
iJei..aiii^ fen in dt. oder jap. llachtbereich
Liachtbereich zu Uber-
führen
fUiren luit Zuon
Zua tz für Schiff
Scniff 10: " Kanking
Uanking ", v/enn
wenn möglich
nach Erledigun,
Erledijun, ■ueischiffaufgebe in Japan-liaohtbereich
aeischiffaufgabe Japan-Liachtbereich
zu iiberfiuü-eu,
überfLüii'2u, wo 7oi*v
'/erweiidtnig voii Schiff und Ladung durch
eiidung von
3kl. mit jap. L arine
Ski. erine geklärt wird, durch FT
PT 2030.
Weisui^j,
Weisung a:ai Li.Att Toi.io
li.Att Tokio betr. vorerst für nach Europa
laufende blockL.
LIOCI.L debreohcr
debrochor vorgesehenen Weg
Y/eg 5 4
■ . teu*.

(52)
(52) 1802. Hach
I!ach Japi
Japi. 11
a gehende Llockadebrecher bei Weg
Glockadebrccher vrerden bei
gelb auf ai.dere
andere n hursen
tursen gesteuert,
Psindlage
Feindlage uiile.richtung
untc.richtuiig durch PT
FT 1528 u. 2256.
Dt. L .r.1,
.r.1 do. Ital. übermittelt Kurse der rückkehren-
rüokkehren-
den ital. Oatai
Ootui rikafahrer
rikafahror " Vulcania " "Saturnla"
"Saturnia"
" Giulio Cesare und " Düilio " von Las Palmas nach
Aroola " und 11" Talgete
Gibraltar und 1 urse der T T" Areola Taigete 0" von
Las Palmas nacl Guraoao.
Curacao.

II, Lage
L a g e g
\V ^
e s_
s t r

Gebiet AtlantiLküste:
Atlantijkküste:

Girondemui. düng wurde wegen


GirondemUi we0en üinenverdachts
hiner.verdachts vorüber-
gehend gesperrt.
gesperi t. 2 Grundminen
ürunämlnen geräumt.

Karle 1:
Seegebiet Kanjl:
Feindlage
Teiiidla, ,e j_
g
Luf tbildai fklärung ergibt, dass
Luftbildaifkläruug dasa in Häfen engl. Süd-
küste keine Schiffsanoammlungen
dhiffsansammlungen kleinerer oder größerer
fes ■qzustellen sind.
Einheiten festzustellen Hach Luftaufklärung standen
sind, hach
£>atum
Dalum Angabe btt DrttÄ,
anflabc t><tf Drtce, TÜint»,
TüiuD, Wctitr,
Getier,
Ullt)
UlltJ
U^ratli
UtirjtU
®<C0an0, &{lernetuiig, 0id)ti0fcit
Seegang, &clcu4>(uu0,
Der Suft,
(•er ßuft, IHonDf^eiu
^Idjilgteit
ufiD.
OTontf^etn iifio.
Q3orfi>mmuiffe
'Sorfomiiiniffe 40
(A)

4.6.42 0.5.45. Uhr sm westlich Loulogne raeh-ere


5 sin meh-ere S-3oote mit
ult
Jagdschutz um 0.6.30 Unr
uu Uiir losm vies
v(eo tlSoulogne
tl£oulogne 10-12 Fshrz.
Palirz.
darunter 2 Ze rst.,
st., mehrere S-Bcote und Liotoryachten
Kotoryachten auf
NW Kurs.
Kurs.--

2. Eigene La.-
La, e:
(53)
(53) Zwischen C .360
300 und 0.3.10 Uhr fand /-^4, nürdl J3t.Cecil
fand/"(ui, ,3t. Cecil
zv;ischen Dam es
zwischen es und Le i’ouLiuct
i’ou^uct engl. Landungsversuch
Landungaversuch mit
Schlauchboote 1 stati
stati; unter Einsatz von "ieffliegern,
Tieffliegern,
der durch Inf ante-rie
ant&rie abgeschlagen wurde. 2 Gefangene,
2 Ina
kn von La
La ndu
.ndu-ingsstelle
uigsstelle steht
sieht Luftwaffenortungsgerät
Luftv/affenoi'tungsgerät , das
unbeschädigt blieb. Mit Heeresstützpunht
Heeresstützpunkt Bannes war Verbin-
düng vorüber,
vorüber^ ehend unterbrochen. Heer beschoss und ver-
jagte 4-5- fd11.
Jagte 1. S-Boote, dabei eigenes Hafenschutzboot, da
infolge Ver,;u
ver./u •dang
.düng Signalgasten kein ES gab,, getroffen
und ausgebrai :it.
nt. Besatzung gerettet. Nach
Hach Gefangenenaussagp
Gefengenenaussa^
wollten 300 E:.
E:ngländer
igländer lanien.
lanlen. Keinerlei Beschädigungen
nocli
noch irgendwo
irgendv.eiLdmr
Loher I.mterialverlust
KuterialVerlust auf eigener Seite.
Von luftaufkl
Luftaufkl gesichtete Fahrzeuge dajßanteti.
> gäsichtete dajfi»nte»uoffenbar
of f enbar
(54)
(54) AZfWÜU&dea Jonderkonuandoo.
Aui)»t4«U'des iondorkoumandos. Von 12. R-Fl. wurde
vnirde bei Hell-
werden vor Jo ilogne schnellfahrendes
sclinellfahrendes kleines sehr flaches
Fahrzeug auf .// li V/
W Kurs kurz gesichtet. Bericht von Gr.
West bzw.
Vrest bzw.J.
J' 4P s
‘4P S1M/?.
4/5.
Während
Wählend de tr Aktion standen zwischen Boulogne und Le
Havre 11
11 Einh
Jinii eiten
iten der 2. Sich. Biv.
Div. ( 12,R—Fl. etwa querab
Etnples 38 MO
Etaplea 1.■ vox'
Mb '■L vor Fd
Ficamp
camp ) in See , konnten wegen eige—
nen Artilleri .‘J
xleuers
euers von Land Jedoch
jedocli nicht eingreifen.
3
( s. P
F 1145 1.
i. 1625 ).
Infolge
I.ifol 0e bedauerlichen Versagers im Stabe

der ar.
Gr. Want
Weet wurde Ski. von den Vorgängen
nicht unverzüglich unterrichtet, so dass bei
dieser die ersten keldungen über Genstb,
Genstb.
d.Lw. und das Kommunique des brit. Haupt-
quartiers eiuliefen.
einliefen. Aus letzterem ergibt
sich, dass die an
un dem Angriff teilnehmenden
'iruppen dem Suuderkommando
Truppen Sunderkomnando angehörten und
dass angeblich wertvolles Erkundungsmaterial
eingebracht wurde.
eingebiacht
- rt-
-

£>atusn
QtUuin 2angabc bei Oriei,
J»flabc t)t< Wlub/ Betete,
OrteüJiiit»,' Getier,
uut>
unt>
UbtitU
Ubr^eU
©eegang, JÖcleu^tuug,
Oeegang, !Bel(U(t)tuiig( <5l£t)ii8telt
Der £uf(,
ber
(ficbiigfeii
Siift, OToiiDfibctii
IHotibf^ein II(ID.
ufio.
^ o e f o in in n i f f e
^orfoinniniffe

(A)

4.6.42. Einiiutz
Eiruiutz 2. und 4- S-a'l.
ü-a'l. zu Minenaufgabe.,
Minenaufgabe.. in der
Hacht üum 4-6.
Nacht zum 4.6. wurde abgebrochen.
ab jo br Gehen. 2.S-P1. musste
lauzste
wegen Muochii
Hanehii enschadcu
enzcliadcn Kehrt machen, 4.S-F1.
4.S-P1.
konnte feindl. I’ulilungshalter
Pülilun^ahulter nicht abschüttijen
abschütt^gn , sodass
Dineuwurf
Uinemvurf vor iellwerden nicht mehr möglictwgewesen
lellwerden möglich^gewesen wäre.
Aufgabe soll i 1 hacht
Nacht zui,i
zuua 5. 6. durchgefuhrt
durchgeführt werden.
Kurzbericht si !he Fr
Pr 0920.
"Kondor " u id " Falke " marschieren von Brest nach Le
le
Havre.
Fdl. Luftan ;riffe fanden am Hachm.
Nachm, auf Boulogne und
Dünkirchen ata ;t
-t und verursachten geringfügige Schäden
und Peraonalau
Pereonalau äfälle.
fälle.

III. Nordsee
H o r d s e e N o r w e en.Hordmeer
en.Nordmeer

N 0 r d s e
H

1.Feindlage:
1 .Feindlage:
Hach luftuuf
Luftauf clärung
lärung standen
stanieu 4 starke Geleitzüge an der
Ostküste , 2 v.eiiere
weitere in der Themsemündung. 7,'cstl.
7/cstl. Egmont
zwischen Yen
Yrr louth
loutii und Ymuiden
i'i.iUiden wurde IC.40
IG.40 ülir
ühr Verband
von 9 S-ßcot
S-ß^ot ui
u u. 2 Kriegsfahrzeugen unbestimmten
uuuestimmten
Typs erfasst Lind
und bis 0.7.20 Uhr im Geuiet
Gebiet nordostwärts
nordoatwärts
((55)
55) Cpmer la i'end
lai gemuldet, offenbar bei Durchführung
fend gemeldet,
tiinensuchuuf abe. 1 U-,
hiinensuchauf. 00t nach Ortung bei Lister
U-.cot Listen uild
und
LindesnJa.
Lindesn^Is.

2.Eigene Luga:
La^e:
Kurz nach i.itternauii't
, itternacut liatten
hatten 4 eigene S-Boote Gefechts-
berdhruag mi ; 7 feindlichen
berühruug feindliciien in 8480 Al.'
AN .
(56)
(56) CÄin. Pischkltter
ftöun. Fischkiutter ifjt
ist iiördlu.cii
nördlich i^t I:CTAI» Blav^u^aliiilc ,
nxrail. Blav*n^ahuk
1 /.Prachtcivfer
. Frachteiybi' c-u/ärta
ozu.ärts hüsuw
hüsiuii und D. " Katharina Dorothea
Dorotliea
Fritzen " no.
i4o.'dl.
dl. Laü^oroo^ Miuetingffers geaunken
lau^eroo^ infolge MiuenaEffers gesunken
bzw. schwer '..e-cohädi^t
c-schädigt auf btrand
ütrand gesetzt.
Geleit um Jioheruugsdienst iiü ESi.-Dereich
bicheruugsdienst im LSi«-Döreicli planwäsoig.
planmäseig.
In der Na ht zuia 4.6. starke fdl. Lufttätigkeit im
zum 4.0.
Raum
Kaum GstfriejLand.
Ostfrie: lund. Schwerpuakt
Schv/crpunkt der Angriffe Bremen.
angabe be<
btt Outt,
Ortet, ®lnb,
aJInb, 'Beiter,
'»ttter,
unb
Ujjr^U
etcgang, »eteut^fung, ©Ittulgfelt
Ceegang, iBeleu^iung,
fcer Sufi,
bcr
©Icbtigfelt
Suff, Q7lonbf4>eln
T1onbf4>tln u(ro.
ufro.
93orfommHtffe
?3orfommnlffe 4i
4i

4.6.42, Mlnenabwürf e im Raum der ostfriesischen Inseln.


Minenabwlirfe Inseld.

Besonderes!
Besonderesi
1. Entsprjechend Ersuchen Ski. hat Ob.d.L. ffdisung
Entsprechend Weisung für
Sicherur gseinsatz der Linenaufgaben
Kinenaufgaben " Anton/«3
Anton/*5 und
(57) JuliuE " in der Zeit syrischen 10-14*6.
2eit zwischen 10-14»6. an Lfl.
Iifl.
3, 5 unc Iw.Befh.
3, Lw.Befh. Kitte erteilt, t Lfl. 5 Gesamtauf-
klärung , Lw.Befh. Kitte Jagd und Zerstörerschtz.
Zerstörerschtz»
näheres s. FS
ES 2125.
2. Hach Kitteilung
Itach Mitteilung Von Gr. Nord
Hord ist wegen angespannter“
angespannter
Geleitlr ge Durchführung Plajeleits
Geleitli Flageleits für D-Boote bei
(58) Probefahrten auf inneren Flussmündungen der Elbe^&Es
Probefalrten Elbe$
nicht nnjhr
m^hr möglich. ( o.
s. PS
FS 0938.)

Norwegen«
Horwegen»
Am 3*6.
3.6. wurde ein Geleit von russ. Batterie auf Fischer
halbins ■1 1 erfolglos beschossen. Laufende Geleite sind
durch 5]
3]i> errung Schiffahrtweges
Schiffahrtvreges Kirkenes-Tromsoe
Kirkenes—Tromsoe
verzöge :: 't.
't Geleitlage an Nord- und Westküste ohne bes.
Vorkomn: sse. 2 russ. Flugzeugminen wurden am 3.6.
zwische i Punkt. Rot 68 a u. 69 geräumt. 21.S-F1.
liegt z Zt. mit 4 KFP.
Böe. in Ramsund
Remsund , mit 7 in Bodoe
und 7 i Rarstad. U—Bootsjagd im Sognesoen war bisher
Harstad.
erfolgL s. Am 3. und 4.6. fdl. Lufttätigkeit in Sta-
erfolgl
vanger am 4.6. in Bergen,
Wei jung von Gr. Nord
Bei Hord an Adm. Nordmeer betr. Ver—
legung ■■S-Fl.
S-Fl. mit " Lüderitz "'' in Heimat ( s KTB
2/6.) s FS 1629.

Eordmeeri
Nordmeer«

11.. Felndla,;
Felndlan
(59) Gelangen naussage betr. Überführung von etwa 25 U-Booter
Ü-Booter
0a 1;see bestätigt Annahme von etwa 35 U-Booten
1941 aus Ostsee
' beetätigt Annahme von etwa 35 U-Booten
Hi ii» •
im Eisme r. Lieferungen aus Eiland
Ei^Land mit erstem Geleitzug
der arkt chen Seeweg nach Sibirien nehmen kann, Sollen
kanni sollen
über
Uber Ob znd
md Irtysch nach Westsibirien versohifft werden.
Westaibirien verschifft
-n~
~n~
Emnim
Cflfum Angabe be*
t>ctf Orte«, TSiub,
‘Siiib, beeter,
Weiter,
uut>
unb
ll^riclc
Seegang, &cleu$tuug,
&eleu$mig, ®ld>iigfdt
Der güft,
ber Cufi, Q7lonbfd)cln
®14iiigrdt
OTonbf^ein ufip.
»ifip.
® oi'fomiunlffe
Q3otfominniffe

(A)

4.6.42.
4.b.42. Bau O
^i’oi
roher
er üciiiffuwerft
Lioniffswerft in liolotowsk
Molotovvsk und
Ausbau dur
der Häfen Anderna
Anderua und Harjan
Harlan Liar
tiar uhd der
dorthin führende-
füi rende.. ,/asser-u.
./asner-u. Schienenwege werden durch
Gefangenen. -ussage bestätigt.
GefauacuenJ-uasaje bcotütigt.

La, ;
2.Eigene La,,

Gr. ijor
hoi’' bittet, sei
oei Ob.d.L.
ob.d.L. Fuhetab
Fühetab IiU«Vereeuchua{
Lll-VereeuchUBf
vom Inn/dre
Inn/Crc i -Golf voi.
von Archangelsk , Golf von
Onega , Go .f von Kandalakscha und der Uesenes-Bucht
lieeenes-Bucht
zu erwirke i.
w ( s.PS
s .FS 1229)
Ski. bi ;tet Ob.d.L.
Ob.d.I.. piistab
Füstab um ^rüfung, ob im Juli
üöglichkei
äöglichkoi getanen
gereuen ist für Abholung des Personals
Personale
der liarine
karine .etterstntion
.‘etterstation " knospe " in Spitzbergen
1 Plu
Flugzeug
0ueu0 BV 222 kurzfristig einzusetzen,
ein-usetzen, das eine
laud\;etter
Landv.ettex' joje von 90o
'jiiCi kg
k^, Gewicht i..itne1imen
mituelunen kann.
( s PS
FS 1ü0
160h 0)

IV. S k a g e o?ak
a k , Gstseeingänge
Oatseeingänge Ostsee

In der U
H acht
oht zimi
zijti 4.6.
4.b. U-Bootsbewegungen zwischen
Kronstadt ul.
ul, Petersburg, ,'oa
.'ja 4.o.
4.6. int
ist Geleit aus 4
li-Booten
Li-Booten au krousts-dt nach kesteu
kronjt-idt '„'eoteu ausgelaufen.

Eigene La...e
2. Eihene na, ,e
Geleit
Geleit- md
ind fr
i'ruuoportdieiE
aus port diene t planraäseig.
planmässig.
t&
Im Ska.-,e
Ska^e -rak
.rak Fortsetzung der svtf
SVj^ u. T7A
TVA -Versuche,
3.4- abe ids ist norw. D. "Gerseks
Am 3.4. " ( 4969 )BRT
ostwärts " Arkona " dur
durch
ch Liinentreffer schwer be-
schädigt.
Im gleic
glei c|hen
llen Gebiet wurde
\;urde eine Line
iline bisher unbe-
kan.iton iyJ:
kannten iyj, sa geräumt.
geräujut. Besatzung " B.
D. Gerseks " wurde
vnrrde
in Saasnit
Saasnitz2 Vreden
wegen Sabot-^overdachts
Sabotageverdachts verhaftet. Zu-
sammenhang
sammenliäng vorläufi0 unbekannt. D. ist auf Saasnitz-
vorläufi^
Heede auf
Reede rund gesetzt.
Datum
üfllum Slngabi t>ta Ditct,
Hngubt bi« Otita, Wlnb,
jJIns 'ÜJtiitr,
Sinuc,
uitb
unt>
IMirjcIl
ll^eU
Seegang, 25cl(u4)tuil(),
0cegdiig,
bee
eiclcucbiuiii eidjllgftli
Der ßiife,
Sldulgleii
Tloiibfeheiii ii[io.
tlufl, Tlolibftbclii n[ip
^oefom inntffc
^orfomnnitffe 42
(A)

4.6.42. östliclia Qu
östliche! Oi aee:
oee:

fäl.
1 fdl f-boot H
N acht 'zum
-^oot wurde in der 11
“acht 4.6.
zum 4.6. Seekana,
im Seekana,
zwicclieu
zwischen hi
IC •oust^dt
•onstadt und Petersburg durch HKB
HEB zum Abdrehai
nach ^eter
i'etcr iburg veranlasst.
Gr. ilor
i’or . erbittet von Lfl.1
Lf1.1 ü.
LU Verseuchung der
Zielräuue ,
Zielränue , . u. B. , du erwiesen ist,
da Russe unter
dassi Rusee
Umgehung S ekanals über Lissinoss
Lisslnoas aus Petersburg
austreche.,
aushreche.i kann. Bisher durci.geführte
durchgeführte Verseuchung in
Zielraui.i P wird voi.
Zielrau!.; von Gr. l.ord
Lord zunächst für aus-
reichend g naltun-
tialtcn- . ( s. PS 1225).
'Da selb t bei weitgehendster Würdigung aller Heeres-
Da aelh:

belange , . ■;elaosuu
elussuu0 von Marinetruppen
Marinetrupt-en an Landfront mit
Rücksicht ; .uf
uf Durchführung
Du.’diführung von Uarineaufgaben
Earineaufgaben nicht mehr
is ■ , bi
tragbar ia bituea i.arb'jf.Ostland
tue D liurbof .Ostland um Rückgabe der
vorübergeu
vorübergeh u.d
a.d AOk 16 L„... AK.50 zur Verfügung gestellten
HAA
UAA 551
531 na <th Bereinigung Wolchow^essels. Abtg. wird
tfplchow-^essels. 'Abtg. ward
für Reset ■ .g von Tyttcrsaari
heaeta .-g Tyttersaari und zum Küstenschutz
und Butt.-
hatt. ichern..
iohsru.r Lu^..buclit benötigt.
an Lu^abucht (s.PS 1855)

V. U- B s k r i± e ; ! _f.
f üü h r u
h r u n
n
1 . Feindlage
Peindlai:
liach
Hach Abv ehrmuldung
ehrmuläuiig aus Spanien
cpaniei, wird Geleitzug voraus-
aiclitlieh
sichtlich r.oü.G.C.
u.oA.u.C. .,us Giiiraltur nach V/esten
aus Gibraltar Y/esten auslaufen
Paiikaul. laiui,
• Putikauf; eriucsta U-Bootssichtmeldungen
l-irun0 erlasste U-Bootssiciitueldungen im '
Golf von
vun I.i. uine, XI,I Gebiet der Chssapeakebucht
aine, xm Chseapeakebucht u.SOwdrti
u.NOwhrti
Boston , L. owie
o..ie i-eldung
i-eldang User
üuer Beschiessung engl. D.
" Gemstoiifc
Gemstont ( 4980
493c B.lx’
Bill’ ) durch Artilleriefeuer
Artillei-iefeuer 180 am
sm
EGwarts
UGwarts 3t i’aulsf elaei..
x’aulsf eisen.

2 ■ Blgene
2. Eigene La,
La
Huch Lei
Nach I.Iel düng
dunr. von U "11 4o4
v°n U 404 "" ist
ist schv/ed.
ochwed. Dampf.
Dampf. "Anna“
"Anna“
nach 55 Gtd
nach Gtd. „.sunkeu
-sanken (( s.
u. KTB
KTU i:.6)Lit
U.6)Lit Sinken-des
Sinker.-des D.
D.
11
Lotus " ist
Notus zu recluneu. In .;estindien ver^eJcte
ist zu rocln-nou. In ..'estindien verrenkte
U
U " 106 am 1.6. D.
" 10u
" ^ 1 b
- - D
- "" Ilamp tonroads (2689 BHT ) .Der am
iluj.iptonroads (2689 ERT ) .rer am
-
- tf-

üdfum
Cnmmi bc^ Drie^,
Angabe bt^ Drte^, Ißinb,
^liib, Wcucr,
Wetter,
unt)
unt» 0e(gaiig 25clcuct>tuiig, 0lrf'Jigrctt
©etflang,l Jöeleu^tung, 0l4itl0f<lt ^orfoiumntffc
03 o r f o m m n i f f c
Ubrjdt btr Cufi, CDUiibf
bet Cuft, 4>elii »fiu.
aJlonbftbfl» ufio.

(A)

4.6.42.
4,6.42. ili DL 3746 varaeukte
29.5. in versenkte D. von 5000 BRI
BRr' ist alß
alB
D. " Bun0loe ( 531B 13115)
BRS ) ( richtige Gröosenaohätzung,
Grössenschätzung;
f cat
fcut£,cstcll1:
0cstell1:

Vou den Bi
Von booteii wird als eroter
Dt dbooteti erster Erfolg Versenkung
.des T. " iloc hgiant " ( 11 000 BRT ) in EQ 4671 gemel-
Hoc ;h£iant
det.
Im Mitte 1m
It. neer
1 ;n eer erfass lo U 331 in
erfasste iu CO 3917 ( KÖwärte
CG 5917 ROwärte
Gelei tzu0 aus 3
Solluuibuclit ) Geleitzu^
SolluiüLucht '^ariipf.
'^aiajjf. mit mehreren.
mehreren
Siclierunjof;.
Siohcrunmiif;j|iiirzeusen
irzeujen und
ui.d Jagdschutz. 3 V/eitere
.'/eitere Boote
operieren dt
operieret! de. rauf. U 531
331 meldet 2 gehörte Treffer
freffor aus
aue
Dreierfäoliei jfjge
Dreiexfücliei •fogoi. ueleitfahrzeug.
Geleitfahrzeug.
(60) Weiteres in Ergänzung
Lrgäiizuiig U-Lage iiü
im ICTB IV,
115)13 Teil B Heft IV.

VI. Luftkri f ü U
h r u n g
= = = = ==:
Raum um England.
England■

Einzelhei ton
Einzelnes teil Leer.
eoir. Hachtangriff
Mashtaugriff ge0en Poole ü* Taget-
Lu
luöe.
AJJ 4
Au .6.
4.6. UT'den im WesLraum
ur'deti Wesi-raum 11 fdl. Flugzeuge durch
Jäger auges losseri.
aagöucuousor'.
Bev.af f ne te
Bewaffne ts .JVI"; ?: i‘. •• iMtnijl-rdigi
iMinchäfi:: c : r..
gic 1.. ikagerrakviam-
ikagerrakv/am-
(61)
Kacht zum 5.6.
orv•1. Fischkutter. In der lacht
gebiet 2 1norw.
Einsatz von ^
Eiusarz fr eige ien _iugn.
eigenen . xugx.. gegen Sunderxaud.
Sunderland.
ues itzteu
Aus Le (/Ostgebieten wurden in der acht zum
tzteu Westgebieten
Schadenwirkuug gemeldet.
fdl. Einflüge ohne bes. Schadenwirkut.g
5.6. 40 fdl

Hitteimeerraum:
Ui 11 e 1L, e e rr aum:
Einsatzsc verpunkt
Einsatzsciif. yerpunkt im üu0e der Operationen in Libyen.

Os
Ostfront:
tfront:
Portsetsui
Fortsetsui der Großangriffe
Gruiiaugri-fe gegen Sewastopol und
Iler Einsatz vor Heeresgruppe Litte, in
wirkungsvoller
wirkungsvo
Wclchowab^
Wolchownb chiiitt
chnitt , üC'..le
sowie in rückwärtigem
rüokwärti0em Gelände,
sohli esst
Ski. sclili sst aus J?&s
fes i^ztellter
t^ostellter Sunalime
Sunalmie der Plug-
platzbele gung
ung im uui'iuauskrmu:i
murmanskrauxi auf :
är iiung
cung des Scliutzes
a) Vers .ärlc Schutzes von Hafen und Flugplatz
-

Ddiurn
X>d{UI1l Angabe
21 beb Ortet,
iiöabt t>e6 Orte, 2üInt>,
eiilnb, TBetter,
,o1111r,
unt>
unt)
lltjridi
Ilt>r5cii
©eeannfl, »tleu
SSttjane,
brr
4»iun0, ©Ictjilaftii
Seleuibluiio
ber 2uft,
Clfbiigtell
Tionbf4»elH ufio.
Cuft, QTtbnbfebtin tifm.
Q? ooifoni
® r f D m nuiiffe
tu ii i f f e 43

(A)

4.6.42.
4.6.42. KuruianQl: gegi u
Huruian.sk An0rifie
n eigene Angriffe
Zusujümer.b; u der
b) Zusammenb. dei' Liit
mit F^-Ueleitzügen
P^-Geleitzügen eintreffenden Plug-
zeugteile zurztu üb-rfülirung
überfülirung auf Luftweg
Luftwe- an übrige Peind-
an Übrige Feind-
fronten u.
(62)
(62) e) nCf,
c) n£f berei
iierei □Steilung
tüilung vonvo.i starken
starben Jagdkräften zua.
zum 3ehutz
Schutz
nöglieher Pe i|ndlandung
möglicher indlandung in Haur: Petsamo- birkenes.
im llaum Ilirkenes.

VII. Kriet f ü) iiu Li-teliaeer


LH ruii0 iüi Schwarze u he
Li t-telmeer und Schv/arzeu er.
Heer,

1 .Feirkl
. Fein1 la, ,e 1 wtelia
i__t oer:
elaeer:
Pa^le Vürbuiid
'"> Faglei Verbund ^* iut
ist von Flugseu^ÜherfUhruncsaktion
Flugzeugüberfbhrungsaktion
aua'westl.
aus'westl. Llittelmeer v/iedor
wieder in Gibraltar eingelaufen,
Pestgeetel] te Flujzou^bulogang
Festgearelj Flttgzeugbuleguiig Gibraltars mit 106
liaschineu cL
tiaechinei- un^ewüiiiilich utark.
s i, uugeviüutilioh stark. Ein erstmalig im Dock
fcst6estel ter Linenkreuzer ist vermutlich in der Hacht
festgestel Nacht
zum 2.6. ii Gibraltar eingelaufen. Hach Nach Abv/eormeldung
Abwehrmeldung
weist der 1I rs. Bcschüdigungeii
Beschädigungen am Bug über der
WL und gebi 0dienen
odienen bchruubcuflü^el
Schraubenflügel auf. Er soll 150 150 Main
Hain
Luftperson
Luf tpersoni 1 ö 6e
clandüt
laudot habeu.
hubei.. ^uc}l
Kach engl. ÄiÖciifuht'ife^emel-
iJUrfdifilki^ti^emel-
(63)
(63)
| düng ist b b. it. hrz.
Krz. in liähe
bähe Gibraltars mit engl,
1
U-Boot kolJ idiert. Möglicherweise hängen Beschädigungen
des einged
dea eingedc ckten Minoxikrs.
Miuenkrz. hiermit zusaL;men.
zusaiimen.
Im mi 11 MiLteliiicer
Mittelmcer v/ui'de
wurde v/ährend des Tages
i'ages
stärkerer ( eleitverkehr
eleitverhehr im Gebiet zwischen Tobruk und
Ras Azzaz estg.jütellt.
estg.stellt. Einzelheiten und Tajeslage
Tageslage in
PS .0630 u
FS u. 1340.
Aus ös
ösi 1. Littelucer
Littelueer liegen Meldungen nicht vor.

2. Eigene
Eigel e La.
I a -g
e Mitteliiieor;
Mittelmeer:
Einst ta
Bei Eins tz 5«
3- S-Fl. i.iit
mit 4 Booten zwischen Tobruk u.
Ras Azzaz iii der Nacht
Wacht zom
zuni 4*6.
4.6. wurde
v/urde nach zahlr. Fehl—
Schüssen dui c!i
ch S 5‘(
5Y 1 f dl. Zerstörer verseiikt»
fdl. versenkt»
Dieser erste namhafte Torpedo-Erfolg der Sfl,
im Mitfcelijicer
Mittelmeer ist besonders zu begrüasen.
begrüssen.
Dalum angabt bt6
Slngabt Dcic^, 'SInb,
btd Dtic^, OBiiib, Wtirtr,
TBttter,
unb
mit)
U^rjcU
U^rjcil
©cegaufl,-
©ccflaug, iBdeucfciuna,
»eUucfctung, ©IcbJiflfth
btc Cuft,
Dtr Cufi, Q^onbfdjdii
Q^bnbf^clit iifi».
iifiu.
^Dtfomni uiffc
'Sorfomniniffe

(A)

4.6.42. Dt. i.i^r. 1Jäo


i.iu.r. l.ä Ital. bittet von der Bekanntgabe
|o. llal. Bekanntfe'nbe
VeruerJi|iany
der VorueiJi ung Bunuoliot
aunuchot abzuaetien.
abzuseben. Kurzbericht
s F5
FS 1720
Ta0^slü chleiatuu
T^ü&lü chleiaLuu0 Derna am 3.6.: 710 t

Hordafrikatrausporte.
3. liordafrikatraua, U-i te .

Uachechui
Nachzchul nac^-
uac;_ SriiJülie
'Iri^oIiB ohne bes. Kreijniase.
Dreijni-se.
llaohöciiV bverbehr
Im iiaclijcl.v bverkehr nach
auch Bengasi
Den^aBi Verlust luS "Giuliani1
IIS "Giuliani?
Ti efi'er.
durchaLT 2i
darch^LT Her. - KUstenhachBchubverkehr
Küstenrlachachubverkehr plan-
oiuii los.
mässig oane
massig bos. Yorkomunisse.
Yoikomunisoe.

4 .Bereich liari
4.Bereich negruppe
uari ne Süd.
gruppe 3ui.

Ägäisi
Ä.täia:
Keil e bc-s.
bes. Vorkommnisse.

Schwarzes Le
Iie

Feindlage:
Feindla. ,o : Ieldungen
t elduucen liegen nicht vor.
Eigene Lage
Li^e-neL-,-,o

Am 3
.Ui foindl. Luftangriff auf Nikolajew
feindl. Mikolajew
ohne Schilde..
Schäde. uei Kriegsmarine. Bei Besichtigungsfahrt
Eesichtigungsfeihrt
OB AGK
AOK 11 ai V*
a,ii f LAS unter der Küste am V* Luftangriff
mit Bordv/af e.i
eu durch 2 Jäger mit deutschem Abzeichen-
Abzeiohen-
Male uug in
Da nach Weit ln Frage kommender eigener Jagdge-
Ja0dge-
schviader Le
schv/ador ke ue eigene Laschine zur Angriffszeit an
Stel le
Ort und Ste] ie war, kommt Jlöglichkeit
Möglichkeit t.issbrauchs
Abzeicln u durch Feind in Betracht. Untersuchung
dt. Abzeich
läuft weiter
weite! Der Angriff erforderte 2 Tote, darunter
Freg. Kapt v. Y/edel. ( s. FS. 0945).

0r-;ani3atio,
Organisatio
La:rine
Ital, Lia:jfine hat Vorschlag betr. Unterstellung
Organista‘' orioe-he
u. organisa oriccbe Ein
Eingliederung
bliederung der ital. Einheiten

im Schwarze i.g.ur und am Ladoga-See gemacht. Danach


I.!..ur
■Datmii
TMjtJitt 'Angabe Dt«(
ftugabc beb ßetee,
Orte», lliiiib,
eniub lUeiur,
Tneiiee,
tmb
mit)
llfjrjfK
llljrjtlt
Cecgaitg, 25cleud)iiuifl, i£id)tigteit
Seegang, Sbcleucbtuiig,
t>er Cufl,
bee Cafe, QftoiibfdKtu
tiltbii^tni
Qftoiibfcbclii ufiu
nfiu.
^orfommnlffe
93i>rfommiiiffe 44

(A)

4.6.42. soll VerüLiid


Verb iid iui
iu Schwurzei:
SoUwüi'sei: lüeer
lueer Konteradmiral
Catalanu tC oiiza^ja
Catalano oiiAaga , Verband
Verband am Ladogasee Admiral Ber-
toldi truj
told! trüipendienllicii
pendieitllich unterstellt
uateretellt werden. Ski. hat
v/erden.
(64)
(64) ge^eu Vore:ohlag keine Bedenken
ge^en Vorschlag gedenken u. stellt
stellt^^i Chef
iChef
itul. Vor
ital. Verl|. Stabes
utübes beim OKLI,
010*1, nachr. Dt. Llar.Edo,Ital.
Llar.Edo.Ital.
gegeuüour fest,
gegenüüor füüt, mit
iiJ.t Buijierken, dasu einsatzmäsaige
Bemerken, dass einsatzmässige
Unters tol3 uii;.-: der ital. Sehv/arzmaGreiiilieiten
Unterstellung Schwarzmeereiidieiten unter
Adu. Uohar rzes Meer
Adm. ScIiALrzüs unberülirt bleibt,
Mu«^r hierdurch unberlüirt
während iial.
1. .1. Verband am
ani Ladogasee entsprechend den
jäi nheiten gotroffonen
für dt. Dunheiten gcti'offonen Vereinbarungen einsatz-
einoatz-
uässlg der.
massig de:, finnischen Plottenstab zu unterstellen
fii.ninchen Flottenstab
wären.
Abkehrj ft gern.
Abschrift geiii. 1 Ski..Im 13
15 286 /42 gkds.
gkdo. in KTB
(65)
(65) 'Jeil
!eil C hcjft
ft XIII.

VIII. Lag
L a g Ost
12 = == = =

Domei
Düraei melc ett Besetzung Knotenpunktes Yunkaunku
Xunkaunku an Bahn-
( )
(66) Ca-
linie Ca' Hankau am 3
en- Hauk.au
fon- .6.
3.6.
Heuter f.u eldet i Sichten
Reuter L-chlen jap. I’lugzeugverbände
flugzeug/erbände
über Gs'Llü
Ostkl ste
Lite von Ceylon und Angriff auf Dutch Harbour
am 3.6. roh 4 jap. Bouber
3.6 . di.rch kü_iber mit 15 Jägern.
Nach Dnl
hach Di; ind 2 der boi/dem
sind bei/dem jap. Angriff auf Sidney
vernicht
vernichte en jup.
jap. U-hoote
U-Boote ( Kleine iü-iioote ) gehoben
Kleinstü-Boote
worden.

IX Heer
H e e r e t

Russische 1 ront:
Hceresgru'o) e Süd:
Unverändc rte La^,e.
Unveränderte La0e. Ruliiger Tagesvcrlauf
Tagesvcrluuf mit Ausnahme
eines fdl. Angriffs in Rgt.-Stärke w^tlich Tim, bei dem
es 2 Btl. t| (.lang
(:lun0 , in ungarische UKl
jtKL eiuzudringen.

Hueresgrun
Hi-eresgrup e Mi ttc:
Mitte:
(67)
(67) Verengen ng des Kessels ostwärts Dogorol rfißh
Dogorobtüßh und
-9-/-

XJaium
t)aium angabe be^
Angabe bt* Drutf,
Drtetf, 'Blnb,
Qßliib, Wctttr,
liietttr,
UIlD
unö
llbrjcit
Itbi^cU
©ccganfl, »cUu^tunfl,
©ecganfl, &eleu4>tu»0, ©IcbHflfeU
bcr Cuft,
bet
©Ict)tl0ftit
2»fr, 1OToubfcbtht
Bonbf4)eln u[i».
ufiu.
Q3orfommuiffe
Q3orfommulffe

(A)

4.6.42. HOv/ärts Jelugu


und UOv/ärts Jeluga schreitet fort.
übrixii i1 unveränderte Lage ohnebesondere Kampf-
Im übrige
liandlunfren
handlungen.

Heercsgrupi e berd:
HeereSj^ruyitig i.ord:

Dur Mi 5 6. begonnen
D^r am be^onneu Anjriff
ingriff u.11
U.C die Zufuhrstr.
Zufehrstr.
zu II AK ge viunt
au i 1.11t nur langsam Raum. Im Violchow-
langcam Kaum. .Volchow-
blel ben l’eindaurjriffe
Kessel blei Peindangriffe gejen
gegen AbriegelungBlinie
Abriegelungelinie
erfolglos.

Finnische u id norwegische Front:


Pinnieche

Unveränderte läge.
Lage.

Hordafrika:
Lordafrika:

Abwartenhe
Abwartenp e Feindhaltung
Peindhaltung und Heranführung von
iaum v/estl. Bir el Gobi , ohne Eingreifen
Kräften im laum Bingreifen
Entsetzung
zur Entsetzhi eingesculoBsener de Gaulle -Brigade
ng eingeschlossener
bei Hacheim

C/Skl.

1/sici.
V £1.
I b (Kr )

/1
-y-9-
~^9-
£>iUum
X>aimn anflabt
Angabe Oed Orce^, 'Jöiüb, Getier,
Drug, Tüiiiö, 'JUtiicr,
unt>
mit)
librjdt
©tegaiifl, Beleuchtung,
(Seegang,
btr
Ätleu^tung, ©IdjiigfeH
2uft, montjf^eln
ber fiuft,
(Sichiigfeit
ufic.
OTonbfchein ufio.
^ocfomnuilffe
BocEomniiiiffe 45

S-6-42
5.6.42 Polltis
folitiB )her
»her Lageüberbliok
LageUber'bliok
2 c c= =z^s B cs==: ===i sä = =: a

g r
F r a n k
B n k r
r ee ich
loh

Naoh sin
Haoh ain är
är Londoner,
Londoner, daher
daher mit
mit besonderem
heeonderem Torbehalt
Vorbehalt
zu bswertends
zu bewertenda Haohricht,
deren Jnhalt
Haohrioht,
deren Jnhalt jedoch
Jedoch durohaua
durohaoa
im Beraioh
io Bereioh d 3 r r Möglichkeit
Möglichkeit liegt,
liegt, soll
soll eozlallatiaohe
aoalallatisohe
Partei grankr^;
Parts! lohe ln
Frankr^:lohe in ßeheimsitsung
Oeheimsitzung ein Frogrsuam
ein Programm der
der
Bafreiung Fr,
Befreiung Pr aaik reioha durch
ik:reiohe duroh endgültige
endgültige liederwerfnng
Hiederwerfung
der A.Qhss,
der Apha*, ErBri'i euerung der alten
euerung der alten Bündnisse,
BUndnlase, Viederher-
Wiederher-
atellung der
Stellung dar iemokratisohen
iemokratisohen Bepublik
Republik und
und Ablehnung
Ablehnung
Pitaloa Bgeo
F4talnn bpao ilossen
iloseen haben.
haben.

Dies Nachricht
Biese Raohrioht erhält
erhält ihre
ihre besondere
besondere Bedeu-
Bedea-
im Hinbliok
tung im
tung auf die
Hinblick auf die zurückhaltende poli-
zurückhaltende poli-
tiai e Linie,
tische Linie, die
die der Führer im
der Führer im Rahmen
Bahnen des
des
deu oh-franzöaiaohen Verhältnisses
deutsch-französischen Terhältnlaaes befolgt
befolgt
wies an will.
wissen will.
General
de
de Gaulle
Generell wünaoht sein
Gaulle wünscht aein Hauptquartier
Hauptquartier von
von
London in
London ln eins
eins der ihm gehorchenden
der ihm Kolonialgebiete zu
gehorchenden kolonialgebiete zu
verlegen, um
verlegen, um größere Selbständigkeit und
größere Selbständigkeit und Erhöhung
Erhöhung seines
seines
Prestige
Prestige damit
damit zu
zu erreichen.
erreiohen.

England
Debatte im
Debatte im Oberhaus
Oberhaus Uber Haohkrlegapolitik wurde
Uber Haohkriegspolitik wurde
fortgesetzt,
fortgesetzt, Jm Unterhaus
Jm Unterhaus wurde
wurde Debatte
Debatte über
Uber Brenn-
Brenn-
(68) stofflage an,
stofflage an.^ekUndlgt.
(jjekündigt. Näheres
Näheres ln
in Pol.Übersicht
Pol.Übersicht Hr.129,
Hr, 129,
Ziffer 2.
Ziffer 2.
Kintref 4
Untref i en
en Befehlshabers
Befehlshabers der
der Kommandotruppen
Kommandotruppen Moont-
MoBnt-
in Vi
hatten, ln Y<'ejshlngton
'hshington soll
soll auf
auf stärkere
stärkere amerikanische
amerikanisch*
- tfi-
tmium
Datum angabe t»erf
anflabc be^ Oxttt,
Drte^, ajlub,
WlitD, Wcittr,
aJctter,
uut>
unt> ©ceflaitfl,
©feflflitfl, »tleu^tuHfl,
SeUu^iiutd, CldjtlBfcit o r f Do in in ii Ii f f e
U^rjtlt t»tr ßuf^,
Der Cuft, OToubfdjcla
OTonbfdjelii H(I».
ufuv

.6.42
di. Beteiligung an den Kommandos oder gar.
gar, auf letsten
letaten
Sohritt
Schritt aor Vo Bereitung
aur Tob’ bereitung einer *uropalnrasIon
luropainvaalon hinden-
hlnden-
ten. Saab, Lk. Bundlunkmeldung
amer Lk
Hach amar Rundfunkmaldung soll Moont'&tttfn
Hount-^at-Wn
haben, daB
erklärt haben■ daß alliierte Jnvasion ln Tronkreloh
Yronkreloh
noch ln
nooh diesem Jahre stattfinden werde.
in dleaem

ja A >
USA»
Tlohy-BegLerung
Viohy-Hegjl erung hat argentinlsoher
argentlnisoher und ohileni-
ohilenl-
soher Begleruns Hatrlkullerung von 7 ln Martinique
Regierung Hatrikulierung
liegenden frans .Tankern vorgesohlagen lassen, während
frans.Tankern
USA-Admlral Hoover
USA-Admiral iver von franz.
frans. Adm. Robert Auslieferung
dieser Binheitje:
Einheiten n fordert. Regierung ln in Vashlngton
Washington
durah alus nicht, daB
wünscht durohaus
wlinaoht Viohyregierung einen
daß Viohyreglertmg
ünf luB auf die awisohen
Einfluß zwischen beiden Admiralen laufenden
Verhandlungen Uber Martinique elngeräuot
eingeräumt wird, da hier-
durch auch
duroh auoh W31£ ein gaacli alte t würde, lehnt daher den
W33£ eingeschaltet
obigen Voreohla
Vorsohlag g für Jnfahrtsetsung der Tanker ab. ah.
Ablehnung
Ablehn|i ung hat Grund
drund wohl auch aaerik.Be-
auoh ln amexik.Be-
füroh
fürohtung,
lang, daßdaB den gegebenenfalls von Marti-
niQue argentinlsohe oder ohllenlsohe
nique in argentinisohe ohilenlsohe
tiberführten Tankern von diesen aus
Häfen überfuhrten
Umständen ein Ausbruch in
unter EJsatänden ln den Aohsen-
tere! coh
berei h gelingen kbnnte.
kännte. Jedenfalls hätten
Deutschland
Beute ahland und Japan an beschleunigter
u
(69)
(69) urohf ührung
^uroht Uhr ung der Abnahme ein uaso umso grüBeres
größeres
Interesse
^nterej sse als Ausbruch
Ausbruoh aus Martinique in den
Atlan 4i)c fast undurohführbar
Atlanljik undurchführbar und auf allsu-
allau-
Aufraohterhaltung der Heutralitflt
lange Aufreohterhaltung
von Axtigentinien und Ohtle Chile mit Sicherheit nicht
nioht
zu rechnen
dhnen ist.
Ist.
- //-
fä-
Damm aiigabc Orte«, Qölno,
Zugabe t>(6 Ortet, Weder,
Tßhiö, Hieltet,
UIlD
mit) (Seegang,
©tcflaiig, ajeleuc^mtig,
Qieleu^tung, etdjiiflrrii
(Std}tigtcit D r f o in HUI i f f e
^orfomnuiiffc 40

llhrjcll
llbritlt ber £ufi,
bet Hilft, QJlonbfdjcln ufn).
97lont>(d)clu ufiu.

5-6.lL
5-6?A2- Lagebeapreahung bain ■tallTortre'tandan.
Lagebeapraohuag beiat atallTartraiandes.

SSiäiii

1.) Beriobt
Berioht Oheta
Olisfs Siel.Qu.i.
Ski.Qu.i. zugl. Ständiger Vertr.
Yertr. dev
dei
Ob.d.li. in
Ob.d.U. ln YUhrerbaupt^uartlarl
PUbrerhauptqtuartierl

a) taf
») Zuf 0:
S:rrun
rmw d hrltisoher
kritischer Ernährung«läge
Ernährung»lag« hat Ylihrer
Kthrar
auf ßr und
md Beriohte
Berichts von Gauleiter
ßauleiter Sauokel ala Beauf-
tragtenL für
tragtei fUr Arbeiteeineatz
Arbeitseinsatz für Werftarbeiter
Verftarbelter in
ln
Salami^
S alami Terauegabung
Verausgabung von Magazinverpflegtmg
Ifagazinverpflegung befoh-
len
len.
b^
b) Aufräun ungearbeiten
ungsarbelten der
des Werft
Terft
' Hikolajew
Vikolaje« aollen
sollen A
naoh
nach Isung des BUhrera
isung führere durch 20000 trlega-
Erlege-
gef angj:
ang|ine innerhalb
Innerhalb 3 Honat«i
Monaten durchgeführt
durohgeführt «erden,
Abgabe von 3 000 ruas.
russ. Werftarbeitern aus
aua Ilkola-
Wikola-
helmieche Werften ist dafür in
je« an heimieohe ln Ausaioht
Aussicht
genoms
genowai in. Stellvertr. Ob.d.U.
Ob.d.M. «alat
«elat dazu auf
Sweokmk Sigkeit
Slgkeit kolonnen«eiaen
kolonnenvelaen Einaatzea
Einsatzes dieaer
dieser
Arbeite:
Arbeit^ r hin.
o) Marbef Ostland hält Besetzung Oberaerftstabea
Ober«erftstabes
Elga f {ir
Riga Ir allzu reichlioh
reichlich und AbbauaSgliohkeit
Abbaundgllohkelt für
gegabelt
ge gebest Ohef KE Ast
Amt «ird
wird ^nragong
Anregung gern entspreahea.
entsprechen.
Marbef Ostland hat ferner gemeldet,
Uarbef geneidet, daß 2
30,5 oei Rusaenrohre
Huasenrohre mit Verschlüssen
Yeraohlüssen verfügbar
sind,
elnd. Veiter
Leiter bittet Uarbef
Marbef .Ostland
.Oatland von Verlegung
einer londerabteilung
ionderabteilung naoh Windau Im im Hinblick auf
nicht-il eutsohe Bevölkerung dieaer
nicht-(1 dieser Stadt abzusehen.
abeusehen.
Chef UM Wehr wird Angelegenheit prüfen.
d) Vührer
Rührer hält Unterwasser!orm
Dntervasserform oder Antriebsart
unsere: Schiffe
Sohiffe für verkehrt, da für zusätzliche
leistu ig von 2 am
leistuig sm allein annähernd gleichstarke
Hasohlienlelstung
Haechlienleistung benötigt wird,
«ird, wie für 28 sn
sm
Geschwindigkeit. VUhrer
TUhrer hat daher Versuche mit Bug-
sohraupenantrieb angeordnet.
fl-
Oaiuiu
t)a(um bc^ Drtcb,
Angabe t><* "Jü111 b, Weucr,
Drtc^, Wiiib, Betier,
uut
UIlD
llbritlt
llhritit
0te0aii0, Söelcu4)tui»0, ©id>liflf(U
ecegang, 25cUuc$ituri0,
btr
ba 2uft,
©i(t)tl0fclt
QTlOHbfdjclu iifio.
8iift, IHoiibfffcth» ufio.
^ovfommuiffe
^ovfonunuiffe

5.6.42 Ohef i: Amt bemerkt dazu,


Obef dann, daß dieses I’robleB
Problem
Jahrei bekam:t
seit Jahre: bekannt und gründlich untersucht worden
ist. Praktische Schwierigkeit liegt lediglich
Dnmöglithkeit hinreichend starker yoraohiffs-
in ünmögli<hkeit Voraohiffs-
konstruktic
konstruktl« n, die Zugkraft'voller
Zugkraft'Teller Uasohlnenleistung
Masohinenleistung
gewachsen rein
'gewachsen f ein muß. Errechnete erreichbare Gesohwin-
Oesohwin-
digkeitserhöhung
dlgkeiteerl.öhung dürfte bis zu 2 sm/h betragen.

0h< fe
2.) Bericht 0h( fs K-Amt«
K-Amtl

"P:1 Ina Eugen"


betr."Pi’lng
a) betr. Eugen":

((70)
70) Pertigstellung bis 15.9. ohne BftOjikei&mhAA
Peftigstellung BfthhkfciitabhA

il bei Zurückstellung
Zuriickstellung eines EB-TJ-Bootes
Zerstört
Zerstön r um 53 Monate.
XB-U-Bootes und sweier

Bej Uitausführung
Bei Mitausführung Bunkerumbaus zur Erhöhung
Fahrbar« iohs um Z5i>
Pahrberc 255^ Verschiebung des
de» Fertig-
Pertig-
stellunjistermines um 6 Toohen,
stelluncstermlnes J*-
Wochen, innerhalb derer Je-
doch au«
aui h Umbau der zweiten ursprünglich nicht
ausgaftilrten
ausgefülrten Artilleriebefehlsanlage erfolgen
kann.
0/!lkl. hält Erhöhung Fahrbereiche
0/iikl. Fahrbereichs im
in Hin-
Hin-
blick auf Atlantikverwendung
Atlantikrerwendung für sehr wesentlichen
Geslchti punkt und betont hinsichtlich Zurüok-
Gesichti
stelluni;
stellunu von Neubauten,
Heubauten, daB
daß verspätete fertig-
Fertig-
stellunj; eines U—Bootes eher ln
stellung in Kauf zu nehmen
ist als die von Zerstörern.

b) betr. J' ugzeugtäger


t) ugzeugfräger "Graf Zeppelin*»
Zeppelin*l
Biiiherige Angabe^
Bisherige Angabe^! daß Fertigbau in 12 Mo-
naten durohgeführt
durchgeführt werden kann,
kenn, ist nur aufreoht-
zuerhal ;en, wenn auf1 0 VII U-Bootsprogran
euerhal U-Booteprograna
isoben Werft verzichtet wird.
der Deu isohen
Chi>f 8kl.(C/Skl.
Chuf Ski.(C/3kl. und Chef SklQuA) wenderjsioh
wenden|aioh
scharf j;egen
t;egen diese Zumutung. Der Führer hat Fer-
tigstellung
tigsteliung des Flugzeugträgers befohlen und
die hierfür
hie:-für benötigte Arbeiterzahl
Anbeiterzahl selbstver-
eelbstver-
ständlich zusätzlich in Aussicht gestellt.
-
Damm
£>aiuin 2iiiflabc b<«
Zugabe t>(0 Orte*,
Drtcb, OBi
IBlnb,
111>, TBener,
TBeiltr,
mit)
mit»
llbr^eit
IthrjcK
(Jetßrttig,
C^eegaus, ®cleu4uuiig,
Der
^tltucbniiifl, 0ld)ügffli
btr Citft,
Cu ft, T)onbfd)(iu
01ci)11,}fni
Q^onbfdjtiu ufu>.
ufio.
® ov
o V f i)o ni
ni in
in itu ii f ff ee 4?
47

5.6.42 Miniater
Hlnlster Spee r hat entsprechenden Auftrag zur Bereit-
atellung der Arbeiter vom kührer
Stellung Führer unmittelbar erhalten
und
and nähere An gaben hierüber zum 1.7. zugesagt.
zugeeagt. Pertig-
Fertig-
Stellung des "Graf Zeppelin" auf Kosten des B-Bootskrie-
etellang tJ-Bootakrie-
ges kosaat fhaupt nicht in Betracht. Falls
kennt übe rhaupt Palls Minister
Speer e$ford erliohe zusätzliche Arbeiterzahl entgegen
efcford erliche
4er Weisung de s PUhrers
der Führers nicht verfügbar machen sollte,
wird dies de PUhrerFührer zu melden sein mit Hinweis, daß er-
fUllter Bef
Befeh
eh 1 betr. Plugzeugträger
Flugzeugträger nicht ausgeftthrt
ausgeftfhrt wer-
den kenn.
kann.
K-.■Amt
Qhef E-
Ohef Amtit teilt noch mit, daß Hanptaussohuß
ut Hauptaussohuß für
Verf tindustrl
Werf tindustriLe e Abgabe voniiArbeitern
vom, Anbei tarn für "Graf
“Graf Zeppelin"
bereite abgeL
bereits ebgellehnt
ahnt hat.
Angelegt ;enheit wäre dadurch also bereits für Anruf
Angeleggenheit
nihrerentache):
KLhrerentachd: idung im vorstehenden Sinne reif.
eidung

o) betr,
betr. Schlad tachiff "Gneiaenau"!
Sohlaottschiff

Uangelhe:fte Qualität der Gotenhafener Terftarbei-


Hangelhe ferftarbei-
ter und bevei
bevorstehende Einziehung venvon 270 deutschen
Arbeitern zue
zun Vehrdienst
Wehrdienst bedingt Terminverlängerung
für diese Elrl
Eir heit um nicht weniger als 6 Monate,
überdies würc en nach Ansicht von K auch Kabelarbeiten
Überdies
der Artilleri
Artillerd e innerhalb dea
des ursprünglichen Zeitraumes
nicht fertig^
fertig; estellt.werden
es teilt,werden können.
Angelegf Entscheidung vorzu-
Angelegt nheit ist Ob.d.M. zur Kntscheldung
tragen.
tragen

Tom
vom £ätandpunkt
tandpunkt der Ski. aus sind die vorstehenden
Eröf Jfnungen
Jpungen vom Ohef
Chef K-Amt zu a) bis o) aller-
sohmd
schmt rzliohste Hiobsposten. Zeitpunkt, wo
Auf tr eten mit wenigstens 3 Bohlachtschiffen
ßohlachtschiffen
und Plugzeugträger Operationen von wesent-
Flugzeugträger
lieh gesteigerter
gestelgerter strategischer IJynamik
Dynamik gestattet,
wird wiederum beträchtlich hinausgeschoben.
hinausgeschoben,
Die Immer
immer länger werdenden Bau- und Beparaturzel-.
Reparatursei-,
ten c( er eigenen Werften wirken sich umso sohlters-
aohmerz-
-/f-
-

öatum
X)iWuin Angabe t>t6
t>crf Ortce,
Druei, BIIID,
Blut, 'Bettcr,
Wetter,
unt
unt> (Seegang, ^eieuebtuug, ©irfulgfelt
^cleu4>(uitg, eicbiigfcit
Der Cuft, OHonDfcbein nfiu.
Ciift, WonD(d)cin ufiu.
QJorfoninuiiffe
Q^orfonininiffe

hUg.
liL. Hoher
lieber iue,
iae, ale die Oegenaeite
Qegenaeite ii^klarer
injklarer Kr-
kenntniä der IcriegsentBeheidendan
kenninlj kriegBentBohaidanden Bedeutung,
die ein
einsr
sr eineatsbereitan
einsatzbereiten Krlagsmarine
Kriegemarine und
Handelssohiffsflotte zukomnt,
Handelesohiffeflotte »ukommt, Ihre
ihre Yerftleietun-
Tarftleintun-
gen ln )teil ansteigender Leletungekurre
iteil anetelgender Leistangekurve aueu
vervielfachen im Stande aind.
vervieiraohen sind. Die
Bla TolletHndi-
vollständi-
ge Heratellung
Herstellung eines ^OODO BEI
BHT B. auf USi.-
USA-
Terften in nicht mehr als 105 Tagen spricht
Yerften
(71) Bände.

3,«)
,.) I.Skl. er iist
1.8kl. »ist auf Bedenken hin, Bauarbeiten
Sauarbeiten von
■Zeppelin" un 1 "Prinz
■Zeppelin“ “Prinz Eugen*
Bugen* gleichzeitig lnin Kiel
durohzufUhren
durohzuf (ihren
Ohef K- AB'
Chef Art erwidert, daS
daß Book ln
in Banzlg für
"Brinz Bugen* zu
"Brine au klein ist. Bock B wird für "Qnel-
"Qnei-
senau* naöh Oodi tenhafen überführt,
Überfahrt. Werden,
werden,
0/8kl. he aerkt, dafi
daß neue Termin lege
läge *Snelaanau“
"Oneleenau"
unter Bmatändpi
Unatänd m m zu
au Entschlüssen führen kann, die
anderweitige Benutzung
äenutaung von Book B ln Qotenhafen
üotsnhaf an ge-
statten Aue ix dle im Vinter au
zu erwartende Entspannung
der Arbeltalah
Arheltalak:ee dürfte für die weiteren Entsoheldun-
Bntsoheldun-
gen hinsichtlL
hlnsichtlL ch oh der langfristigen Bauvorhaben suau be-
rückstohtigen
rüokslohtlgen seln.

4.) Chef K
Ohef H Wi teilt mit, daßdafi Binlster
Minister Speer Vin-
Bin-
terf es tmaohun{g der ZufUhrungeStraße
terfegtmaohun^ ZufUhrungsstraSe von Kvalsund
nach Jvalo Belohsstraße 50 garantiert hat.
BelohsstraSe
Jnsngrif fnahmp der Arbeiten kommt J^>oh nur
•Inangriffnahme
Betracht^ renn Lösohkapazitttt
in Betraoht«
ln Lösohkapaaitttt von Kvalsund
erheblich
erheblioh übet:
übeir bisheriges Ausmaß
Aue maß hinaus gesteigert
werden kann. Lndemfalla
Indsmfalla beabsichtigt
beabsiohtlgt Minister Speer
Verlegung de i Haohsohubs
Kaohsohubs für Bordnorwegen
Kordnorwegen und £app-
Impp-
land auf See »eg«eg nach Helsinki
Heleinkl und in Leistunge-
Leistungs-
fählgkelt ver itürkten Biaenbahnwegf
fühigkeit Bisenbahnwegl von dort nach
Korden. 8kl. Qu.A würde letztere Lösung sehr
Borden. sehr- be-
grüßen. Chef ll Va bittet jedoch
grüfien. jedooh zunächst um Prüfung
hinsichtlich StelgerungsmUgliohkeit
Stelgerungsmögllohkeit der Lösoh-
lelstung von Tvalsund.
Cvalsund.
- /jr-
/jr--
£>rttiun
Datum Angabe t»e<
t»c6 Ottt<,
Ortei, Qülnii,
Tüiitb, T13nifr,
Qütiui,
unt»
mit»
l^rjcU
Ut>ri«lt
Seegang,
©ecganfl, »dtu^tung,
btr ßuft,
ber
Jötleu^tunfl, Sld)tigfeit
8uft, OToubfdjcln
aJtoiib(d)eln u(n>.
ufiu.
^ürfoininiuffc
^orfoininniffc 48

5.6*42
5.6.42 B • a o n d e r e s i

I.) tage'baurtallung
XagebaurtBllung von Gruppe
Sruppe Bord vom 50.;.»
30.5. t

1.) für Pj
PJ 16 Ist
ist BurohBOhnlttageaohwlndiglcel't
DurohsohnlttageBohwliidlgkeit
am/h erreohnat.
von 11 siVh Daran* für U-Booteeln-
errechnet. Baraas U-Bootaain-
aatz 'lö.lig
satz Vfl-lig neue läge.
Lage.

2.)folgen ung wäre mögliohet


2.)folgerung möglichst noch
neoh früheres
frühere* Br-
Er-
fasse ]i der Oeleltzüge
Oeleitaüge and,weitgehende
und ,weitgehende Tiefen-
fiefen-
stafiplung
staff aalung der U-Bootsgruppen.
D-Bootsgrappen.

3. )Buroh|führung begrenzt daroh


)DuGefahr YorbelstoBea
der licht mehr auf geholt werden kann and
durch unzureichende Bootszahlen.
Bootezahlen.
8 ihwerpunkt der U-Boot*tätigkeit
Sihwerpunkt U-Bootstätigkeit daher
auf faohsUgler
fühluighalten und Operieren anf faohrUgler
und HiYarlsten.
Bavarieten, Bei guten Zuaannensplel
ZuaaMenaplel
D-Booten and
zwisoien U-Booten und I/aftkrttften
Luftkräften besondsra
besonder*
erfo1^versprechend.
erfo1greraprechend.

4*)Sohne L le Geleitzüge werden)So


4. sowohl o*t- wie weit-
geheni stärkere Bah- und fernst
gehenl femsichernng
che rung erhalten.
erhalten,
Träge r auch U-Boote.
Träger, U-Boote, linartzbedingung
Slnartabedlngang für eigene
Panse n■aohiffe gegen Qf-Oeleite
Panzelrsohiffe QP-Oeleite dadurch geändert.

3.
5. jGegeniiittel
)Gegeniiittel s
a) Fmzersohiffsansatz
PinzereohiffBanaata unter erhöhtem
erhöhten Blslko<
Blsiko.
b) Aniatz der Gesamtkräfte
Gesamtkrttfte Im
ln Xorwegenrann
Horwegenraun aorzur
KrBlelung eindeatiger
Krsielnng eindeutiger örtlicher Überlegenheit
beim Geleitzugangriff
Gelaitzugangriff und zwar in erster Linie
im Gebiet in ln dem nur mlt
alt Trägerflugzeugen
Trägerflagzengen
uni mit Verstärkungen weder aas
unp aus britischen
britieohem
no :h
ih aue
aas russisohem
russischem Baum za
zu rechnen, also
Raim
Ha im etwa 200 sm ostwärts bis 150 sm westlich
Biniat* ei-
Bäreninsel. Gegen Trägerflugzeuge Blnaats ei—
geier Bordflugzeuge, als Behelfajäger.
Behelfejäger. Bialko
Rialko
muß wie U-^ootsgefahr
mu3 U-®ootsgefahr in Kauf genommen werden.
üatum
Datum Angabe ce^
Zugabe be^ Dcice,
Drtt«, ‘JBtuO,
“Bliit), Wetter,
^ücitfr,
mit)
imb CSeetjang, »clcutbiun®,
©ecöt»u0. »clcudjcuiid, ©Itbilflffli
©Itbtlflfflt Q4 oorfom
^33 r f o m in
niniffe
in f f e
ött Cufi, Tlonbfthehi
Der Cufl, IRoiiDfcbelu ufii».
ufi».

5.6.42 6. )Mögliohkeit vorstehender Operation wird auf 1 -' ->■ 2


begrsnz-t sein, da Gegner
Male tegrenzl ßegner naoh eigenem
eigenoD Erfolg
Sioharung so verstärken wird, dafi
Sloharung daß örtliche
örtliohe Üher-
Über-
legenheit
1 agenheit für aus
uns unerreichbar.
unerreiohhar • Alsdann
klsdann bei
hei' Wiederkehr
Häohl e und nur U-Boots-
dunkler Häohle oots-' und luf tkräf teeinsat*
luftkräfteeinsata
verstärkt dur oh Verminungen vor Kolabuoht
Kolabucht und Weiß—
meerelngang
meereingang

7.)
7.) Wichtigkeit aejuereichender
usrelohender Luftaufklärung
Luftaufklärang hei
bei Ansatz
Überwasse rstreitkräften, inshesondere
von Öherwasse insbesondere kaufend
Xaufend
gegen Eernsi
Pemsichcherung.
erung.

8.)
8.) alleer
Hauptziel all r Operationen bleibt
hleiht eindeutig PQ —Ver^
—Ver-
iing von Seestreitkräften und QP-Dampfem
lehr. Bekämpf ung QP—Dampfern
nur Mittel z Zweck hezw.
bezw. Nehenziel.
Nebanziel.

Stellungnahme Skl,i
Stellunfnahme Ski.«

1 1. ) E
wie der der Jänzersohiffe
Panzerschiffe von Voraussetzung aus-
reichender laufender Luftaufklärung abhängig ge-
macht weiden.
2. ) J
Fühlungnahme zwischen
langt engste ständige PUhlungnahme
Gruppe Herd und Lfl. 3.
5. Gemeinsame Währung
Führung er-
scheint nicht erreichbar.
3. ) F
P
PUhrers,
Führers.
4. )
weise der Verlust von Hasohinen,
Maschinen, deren Personal dann
von Zerslörern geborgen werden muß. Haohsohub an
isl aber ausreichend.
Arado Ie1
5.) Ölverbrauch
ölverbraioh 00D t
16 - 20 000 t Heizöl, 1 500 - 2 OOD
Treiböl
Treiböl.
JPZ -
ft-

Angabe t>ce Orte«, QBiiit),


OBlnb, fetter,
TÜetter,
IM*
U^|dt
0((gang, !Beleu(t)luiig,
©eegaiifl,
btr
iBelembtuug, 0ld)iiof(il
t>tr Cufc,
©icbtlgfrii
Cuft, QJlonbfdjehi
OTIontfdjtli) ufio.
ufio
Q3orfoniiiutiffe
^orfDinnutiffe 40
49

JUidU
itlM 6,)
6,) Bei
Bel Brfasa
Brfass ong
mg fdl. Träger duroh
durch Im.
Lw. sollte dieser
Angriff a anderen Zielen vorangestellt «erden,
werden,
G^lel
S^lai ohe Angelegenheit ist bereits im KTB
vom 1.6. uf Grund Pemsohreibens
Pernsohreibens von Gruppe Hord
Bord an
C/Skl. beb
beh andelt. lagebeurtellung
tagebeurteilung vom 30.6~.
30.6". dient
in erster Iiinie
ln Linie als Unterrichtung
Onterriohtung von Adm.Bordmeer,
Adm.Nordmeer,
AdS, Lfl.5
Lfl. und BdU.

II. betr.»Blookadabreoherverkehr
betr.»Blookadebreoherverkehr

Unterrioh
Unterriob tung von Gruppe West Uber
über neuen Pahrplan
während kommen den Winterhalbjahres im Blookadebreoher-
«ährend
dienst zur Ste llungnahme und Vorbereitung der im Westräum
Westraum
e rf Order Hohen operativen UaBnahmen
erforderlichen Maßnahmen entspricht Bar-
Dar-
Stellung in £ TB vom 27.5. unter Handelssohiffahrt.
Absohrif1 der Vfg. Ski.
3kl. Ig 1068/42 gKdos.Chefs.
gKdos.Ohefs.
((72)
72) in ETB
KTB Teil 0 Heft ZI.
XI.

III. Zusammenstell mg
i|ng der duroh
durch Punkentzifferung
Punkentziffeiung und Punkauf-
klärung vom 21
2f - 31.5. erfaßten Peindnaohriohten in B-
(73) Berichten Hr.
Nr. Ä2/42
^2/42 der Skl./Chef M5D
UND III.
'ff-
t>a(um
Datum Zugabe
aiigabc bc^
bcrf Drted,
Drtti, Oßlub,
'JÖliit', fetter,
Betttr,
mit)
Ullt)
U^jcU
llbcicit
Ccegaiig, »tlcu4»tung,
©ccgang, »cleu^itunfl, ©i^tlgtclt
®lrt>ilgf(it
ber £uft, OTont>f4ietit
der Qftonbf4)Clii ufm.
ufio.
^ o r f D tu m ii i f f c
^ortonuuiiiffe

5.6.42 Lago
Lage 5.6.
5.6»

Krieg ln de
I. Erleg da i aufierhelmisohen
außerheimiaohan aewäesem.
Oewäesem.
=s
SX2 ac
ss = 3 cs B
iss;
=B s■
LS n ■ c= = s: s: a

yelndlage«
Feindlagel

Südatlantlki Haoh
Südatlantlkb Hfaoh Abwehrberioht Konvoi aus
Abnehrberioht hat Eonvol aua
55 Sohilfen
55 Sohlffen am 25.5. England mit Bestimmung
Baatlmmung Tree-
Proo-
town u. Kapstadt varlaaaan. Hit
E ajpstadt verlassen. Mit' Ihm eollon
sollen 50 000
USA uni
Mann USA. un l angl.
engl. Truppen für Jran und Libyen
verschifft äein.
Tersohifft jeln.
Jn ete
etw 1i 1000 am sUdaüdwestlloh
aUdsUdweatlioh Walfiafabal
Walflahbal
wurd« von hlll.D.
wurde h kll.I). "Blommeradijk
"Blommersdljk später widerrufe*#
wlderrufeaa
QQQ-Meldung "Verdächtiges Sohiff kommt auf" erfaQt«
"Verdäohtlges Sohlff erfaßt«

Obean
JndlBoher 0
Jndleoher aean t« Konsulat# LoarenM
Haoh Meldung Eonsulata Looren##
Kapstadt 3 D3A-Sohlffe
Marques sin»l^ßapstadt U3A-Sohiffe mit Heohanl-
alt Mechani-
Jn 1;iien eingetroffen.
kam für Jnlien
kern eingetroffen. Kanadisohe
Kanadisohe MeohanUcMP
Mechanik#?
1'1 agplatzelnrlohtung ln
sind für Bligplatzelnrlohtung in Bhodeslen unter—
Hhodesien unter—
(74)
(74) wegs. Yerkeb;
wegs ir zwischen
Terke ir Ewlsohen Durban
Burban und ltden lat verstMrttt*
£den Ist veretHAt«
an, grleohlsohen
engliso• ien,
A4f englisoa
ifef grleohisohen und
und norwegischen
norweglaohen
in
Sohiffen vi eie Sabotagefälle. Jn Kapstadt wie ln
Sohlffen
Burban Beko
Durban alungssohwierigkeiten ■
Bek:o> alungssohwlerlgkeiten.
Se egebiet
Jm See igebiet Madagaskar hat Japanische Aktiv!—
japanische Aktivi-
aohlagajr tig eingesetzt.
tät schlagartig eingesetzt. Haoh Mitteilung
Mitteilung ^apani-
Japani-
s oben Ad
schen ml ralstabea an
Admiralstabes an Mar.Att.Tokio wurde Biego
Mar.Att.Tokio wurde Diego
B
Suares mit 33 Klein-U-
Buarezmlt Klein-U- Booten angegriffen.
ooten angegriffen. Haoh Ofl
Haoh Ofl
8oh lachttsohlff "Queen
wurde Schlachtschiff "Queen Klizabeth’-Klasse un*
Bllzabeth’-Elasse und
Kreuaer "Ar
Kreuzer ■ethusa’-Kl; beschädigt. Meldung
"Arethusa"-Kl• Meldung wird
wird
brttiso• aer Admiralität
von britisoaer Admiralität dementiert.
dementiert. 3
3 Bampfer
Dampfer geMen
betr.Angriffe durch
Hotmeldung betr.Angriffe durch U-^oote.
U-^oote.
Hierml ; ist
Hiermit ist der
der ab
ab 31.5.
31,5. beobaohtete
beobaohtete starke
starke
Hunkverkehr in diesem Seegebiet erklärt.
Munkverkehr
- Sf-

£>atmu
©fllUHl Angabe t>e<
Oe6 Oritf
Ortet, 'JiJlnb,
liiino, Qi5eit<r,
Tliettcr,
Ullt)
unb
ItyrjeU
©etflang, 9)(Uu(^tuna,
©eegang,
bei:
»tlcutbtung, ©IdHlgtdi
©ld)tlgrfij
guft, Tionbfdjclii
b<r 2ufl, OTonbfctiehi ufro.
u(ic.
^otfommniffe
^orfommniffe 50

S-6-42
9.6-42 bmkata tlon Oolombo
KukatalIon OoXombo wiederholte Uhr Meldung
wiederholt« 0802 Ohr
a
(75)) D,
B f f£^ia
"B^ia", , i er
djer 0736 Uhr in 2733 8Ud
Süd 3703
3705 Oet
Oat Beaohießung
Beaohieflung
aeldate,
neidete,

Südatlantik:
Südatlantilc: Vom engl. Dampfer "Qgmatone"
"Ggmetone" wurde
etwa 180 am
aus etwa
1210 Uhr aua sm oatwärta Bt.Paul-Telaen Hotmel-
oatwärto 8t.Paul-feinen lotmel-
düng
dung betr. Jagriff
hetr. iagriff duroh Oeeohütnfeuer
Qeeohütafeuer erfaßt.
Zusammenhang
ZuaamiE enhang mit Sohlff
Sohiff 23 ist möglich.
lat nüglioh.

Bleene Lage»
Blgene Page»
Heutralitätaaone vor nordepanieoher KUete iat
nordapaniaoher KUnte lat
naoh Verhandlungen Spaniens
nach Spaniena mit brit.
hrit. Beglerung von 3
auf 6 am erweitert,
erweitert. Wöchentlich angemeldete
ongenaldete spanische
apanlaohe
Sohiffe Bollen
Bohiffe sollen in dieaem
diesem Oeblet
Gebiet von hrit.
brit. Seeatrelt-
Seestreit-
unbeteiligt bleiben.
kräften unhetelligt
erhelmisohen Einheiten
Alle au£erheimiaohen Einheiten werden
werden hierüber
hierüber
unterrichtet. Jm
Pt.llSS unterrichtet.
duroh ft.115S Jm gleichen Pt. Hinweis
gleichen ft. auf
Hinwei« auf
ordnungagemä£ e Anlage und führung
ordnnngagemäf Pührung Ton
von Heuerliaten
Heuerlisten
duroh Prisencffiziere
Priaeneffiziere für auf deutsche über-
deutaoh« Rechnung ttber-
Besal zungen.
nommene Beaal zungen.
Unterrichtung aller Außerheimlsohen Versen—
Außerheimiaohen über Teraen-
Dampfers "Anna
aohwed. Dampfera
kung Bohwed. "Anna"11 duroh
duroh eigenen
eigenes U—Boot mit
U—Boot wlt
Hinweis, daß in
Hinwein, in feinddienaten
Peinddienaten fahrende
fahrend« Schweden Säu-
Schweden läu-
Neutralitätsabzelohen Ternuohen,
sohung duroh Heutralitätaabaeiohen
aohung versuchen, aowie
sowie
Peindlageunt« rrichtung duroh
feindlageunt«rrlchtung durch Pts.
Pta. 0621, 0201, 1628 und
2137.

I. a g e
II. 1 a t r a u m »:
s
jammiaiMBtamtzm

Pelndlaga:
Velndlagei

ilwehrberioht belg.
fach Al
Alwehrberioht belg. Kapitäns,der belg. Oene-
lapitäna.der belg. Oene-
]aroelona zugeteilt
ralkonsulat liaroelona
ralkonaulat zugeteilt ist und in
iat und in letster
letzter Zelt
Zelt
Ihgland war,
mehrfach in lügland war, betrachten
betrachten Saohyeratändige
Sachverständige in
in
oder Auguat
England Juli oder August 1942
1942 als
ala frühesten
früheaten Zeitpunkt
Zeitpunkt
-
- 9P-

Oatuiu
Datum Siiiörtbc Drit«, Qühit»,
2tiiö(ibc bei DtUJ, Etiler,
'llitiiC), -^tutr,
mit) Öecflaug, ajcleucbcun0, ®ld)iiötcii Jl po r(ff oi' in
mm in ni
ui f f c
Ubrjclt
lihrjdt ber Sufi, ORoubfitclu
btr £uft, Tlonbfitnii iifu».
iifi».

■ 42
.6.42 lant ung größeren Stils
avtl. Iianc.ung
für evtl. Stile dem Festlands«
auf dam Beetlande«
jetat rd.
Bis jetzt 000 Tranaportflugseuge
rd 2 OOO Tranaportflogaeuge für je
Je 6o
bereitgeatellt. Temendung
Mann hierfür liereitgeatellt.
Hann Verwendung von
von Schiffen
Schiffen
unerläßli^h nötigatea
auf unerläßliiih nötigatea Maß beeohrönkt. Bnt-
Haß beschränkt. Entr
Glei Blugaeuge noch
wioklung Oleiv-Flugzeuge
«ioklung noch nicht genügend fortge-
fortge-
Bohrittan.
schritten. (a ^.ehe Fa.1601.)
(s:.ehe Ja. 1601.)
Nach Luf
Hach aufklärung standen
Luftaufklärung atanden vormittags
Vormittage südlich
aUdlioh
Baathourne 10 Dampfer
Bastbourne' mit 2 Zerstörern
Zeratörem und 4 H3-
MS-
We tkura.
Booten auf Westkura.

Eigene Lage»
Blgene

kkÜBte1 Das
Gebiet Atlant kküste»
gebiet Daa 60 sm
am nördlich Santander
durch feindliohen Luftangriff beachädigte
feindlinhen Duftangriff beaohädigte und tauohun-
klare B 71 ieji
is-p durch M-Boote auf
H-Boote aufgenonnen.
genommen.

Seegebiet Kan4li Bei feindlichen Luftangriffen in


Sacht aum
der Vaoht 5.6. wurden in Dieppe, Ls
zum 5;6. Le Havre
Havre und Ost-
Oet-
atarke Sachschäden angerichtet,
Teil starke
ende zum feil angeriohtet.
Jn Le Havre in t ein HS-Boot gesunken. Jn Dünkirchen
sind am 4.6. H-Boote leicht beschädigt,
beschädigt.
"Jalke" und
«Falke" “Oondor1' haben auf Marach
<nd "Oondor" Harsch ln
in die Hei-
H
mat La
Le H aTrs irreicht
avr6 und sind abende
abends nach Dünkirchen
weitergelauf
4.8-Blot ■;;ille
4.S-Flot ille hat Hinenaufgabe
Minenaufgabe auf Oeleltweg
Geleltweg
Südestwärts
Büdoatwärts jungeneaa planmäßig durchgeführt.
üungeneaa durohgeführt. Kurz—
alehe FS.0700.
bericht siehe

Be sende
a 0 n d e

1. mg Mar,Gruppe West
) sind im Mai 1942 H
H
361
561 Fahrz
Jahrz >uge mit 360 200 BBT
BHI im Bereich der
ge. eitet worden.'
Gruppe ge! worden.

2. in Gruppe Weat )
bezüglich Terlegung von W
W
t 4, 10
1 4, 10 uidid 14 in den Weatraum, Auarüatung mit
Westraum, Ausrüstung
2 cm Tie
Vierlingen OGG und
ir Lingen OGG und Mineneohienen.s.FS.1225.
Minensohienen.a.J8.1229.
üaimii
©atiini 21iigabt öce Drtee,
Qliiflubf Dt» Orte«, TÜlnt»,
Wiiio, TUciicr,
Wetter,
uut)
mit)
llbridt
(Zugang, iftdciu^iutig, 01d)11
^>((0ait0, ^elcuebtung,
Der Cuft, monbfd^cin
ocr
£id;ti3(eti
()fe11
3RoiiDfet)clii ti(ȟ.
II(ID.
VorfoiuniHiffe
^orfommniffe 51

J
5-6.4 g..
5.6-42 Intrag
3.) in tep;r. beschleunigten Einsatz Funkmeßempfangs
FdS bejt:
trag Fd3 PunkmeSempfanga-
geräte auf 3-3äooten
geräta 0oten im Weatraum
Westraum siehe Ps.1130.
Fs.1130.

III. H
Nordsee H orwegen »Eordmeer
o r d e e e ,N »Nordmeer

Hordsea;
Nordseei
Feindlage:
Peindlage: HN ich Luftaufklärung standen Tormittags
vormittags 16
Or
Dampfer vor 0 rfordness
fordness auf £urs Nord», abends 3 Zerstörer
Kurs Hord
V? Boote nordoatnärta
und 10 - 15 Vp nordostnärts Great Tarmouth auf
Kura °st.
Kurs feindliche Aufklärungetätigkeit.
°et. Ger L:nge feindliohe Auf klär ungatätigkeit.
Elgena Lagei8 Hördlioh
Eigene Lage Nördlich Hordemey
Norderney und näppdlioh
nördlich Borkum wur-
den insgesamt 3 Grundminen geräumt. Dampfer ■Oathaxina
a
Catharina
Dorothea Fri tz an" ist gesunken. Geleit- und Sioherunge-
Pri tean" Sioherungs-
planmäjs ig'
dienst plänmäjß: ig ohne besondere-Torkommnisse.
besondere-Vorkommnisse. Gruppe
Nord ersuoht Luftflotte 3 im Hlnbliok
Hord Hinbliok auf engl. Operatlo-
neu am 4.6.
nen 4»6. F eindfestatellungen an Gruppe Hord
P alndfeststellungen Nord und
naohriohtlioh
»aohrlohtlioh an BdSi
BdS, 1 und S.Sioh.^iylslon
5.Sich.DiVision su Uber-
B3N, 1 u.5.Sioh.Div.
mittein. B3N» u.5«Sich.Div. sind angewiesen festge-
Peind unternehmungen
stellte Feind untemehmungen an Gruppe Nord
Hord naohriohtl.
naohrlohtl.
an Luftflotte 3 und IZ.Fl.Korps
LX.Pl.Korpa su
su.meldeni
melden, damit
yerzugsloses ^/orbereiten
^orbereiten von Gegen
Gegenmaßnahmen
maßnah men slohergesteilt.
siobergestellt.

Norme gen i Feindlage;


Horwegen» Feindlage: Besondere Heldungen
Meldungen liegen nicht
nioht
vor.
Lage 8 Jn unmittelbarer Auswirkung tiefstehender
Eigene Lage»
Plankensper:ren
Flankensperfi 3ylte-und Heinafjord
‘6 U vor Sylte-und Xanafjord sowie des Nin-
Kin-
Satzes von U -jJägern versucht
verauoht Gegner neuerdings Negever-
Tegerer-
seuohung mit Pallsohimuiiinen.
FallsohinnJiiinen. Räumung von 2 Minen siehe
HTB
KTB 4.6.
U_Boot£ Jagd vor Undesnäs
U-Boote Lindesnäs erfolglos. Geleite »wi-
«wi-
Jnsand Süd und Stavanger
Kriati elnsand
soheh Kristi
aoheh Stavmmger durch U-Jäger
D-Jäger bver-
hver-
stärkt.
-91-
Dalum
Cdtuin 21nflab( Orte^, QBlub,
Angabe bctf Dtied, ‘Blub, Qßcucr,
Bciicr,
unO
unD 0(egang, Sdcu^iung,
Cctgong, ^clcuc^fuiig, ®lcbilgftit
©ItbUatdt 'Borfonun niffc
Q3orfomm niffe
llbritit
librjcit ber ßiift,
Sufi, OTonb(cticlii
Tloubfcbdu iifi».
ufiu.

—U42-
... M? JB
JD Hai 19ft
19i 22 wurden Im B«r«ioh
wurdeq im Admiral Herwegen
Beraioh Xdmiral Herwegen
681 7abrz«a^a
601 7ahrz«aga ult 1 734 823 BEI
eit BET geleitet. Anf
Auf dies«
dlee«
(Jeleits erfolgtfc
Geleit« •n 6 feiadllohe
erfolgttien feindliche Ü-Bootaangriffe
U-Bootsangriffe wodoroh
wodurch
•ln Dampfer Te
ein rloren ging.
ye ploren Auf Horwegsn-Seeatreitlcräfte,
Horw«g«n-8eeetreltkräfte,
Oelel-t« und no rweg. B
9eleite Bafeapiätae 23 feindliehe
afenpl&tae erfolgten 25
Duftangriff«,
Luftangriff«, Dampfer Banken durch Bombentreffer,
duroh Bombentreffer.
felndliohes
1 feindliche« riugaeug wurde abgeaehoesaa.
Plugzeug abgeaehoasen. feraonal-
Persona 1^-
▼erlöste
Ter Inste bei Criegemarlne tote,f 4 Termißte.
Criegemarine 6 fote TermlBt«, Bel
Handelsmarine
Bandelamarlne 31 lote«
tote, 33 TermlBte.
Vermißte.

>ordnaari
Hordmeen Eelie besonderen Meldungen.
Kelie Ualdungen.

17. 8 k a g e r r
IT* t k , 0 st s
a e a
e -Bingänge,
-Hingänge. 0 a
e t s e
a •
e Ii

felndlaaei
feindlag«»

jtorabel^i und Petrow-Vahrwasser


BorabelAi Petrow-Fahrwasaer sowie
aowle Heg
Weg
unter karells
karelisj]>her
her Hüste
Küste ist'für
lat für Vahrseuge
Fahre äuge Ton 3
3-4
- 4
m Tiefgang be:i^utabar. Gruppe Bord
Nutzbar. Oruppe Kord reohnet
rechnet mit
elnaataberaiten ross.
mindestana 20 einsatzbereiten
mindesten« rusa. D-Bcoten.
U-Booten.
Wach unbestätigter Oefangenenauasage
Haoh Oefangenenauseage werden in
Ki.elnet-Ü-Boote
Leningrad 8 E! von 12 - 13 m länge
.«inst-U-Boote gebaut yon
mit 2 Mann
Wann Bd iatsung. Ihnliohe
Bdnatsungi Ihnllohe Meldungen lagen auoh
auch
schon im yorluen
«ohon vorl,;en Jahre vor. Beegeblet Leningrad -
Jm Seegebiet
Kronstadt lat M-Booten beobaohtet.
B-j M-Boeten
ist Verkehr von 8-< beobachtet.
Außerdem rege]'1 Verkehr aahlreioher
AuBerdem rege: zahlreioher Vaohboste awieohen
Taohboote swieohen
den j^naeln«
dmn 4A8elna
laehträgkioh wird duroh
Haehträglleh durch Oefangenenauasagen
Gefangenenauasagen be-
kannt, daß
kannt. am'1 Weg Beral - Kronstadt am 25.
daB au 23. besw.
beaw. 27.$.
27.8.
Alice Kronwale"
1941 Dampfer 'Alioe KronwalB" duroh
durch Bombentreffer und
Dampfer ■Jaenanah"
"Jaenanah" 10 am
sm ostwärts durch
Hochland duroh
ln Verlust
Minentreffer :n ger1»tenT-
ger1|tenr
Hach Lof
Haoh Luftaufklärung 3*6. auf Ladoga-Iee
aofklärung vom 5.4. Ladoga->ee
Sohjffsverkehr und starke Sohiffebelegung
lebhafter SehJffsyerkehr Schiffebelegung
- ^ 5 -

ütMiim
Diinim Angabe bt6 Otu<,
Qlnflftbt Dxiti, lUiuD, ‘JUectfi-,
Weiter,
unt>
mit) ©eegang, »eleucbiung, ©idjiigftii
©ecflang, Seltu^tung, ©idjiigfeii ^ortonininiffe
fcocfontmniffe rro
r
UtjrjdJ t>er Sufi,
btr Ttonbfctielii ufii».
£uf{, OTonbfcfxlu ufu». Ü
Ö !°

5.6,42
gt 6.,42 aa Oat-
an Ost- und SUd^eatufar
atldveatufsr aowia
aowi« ln Sohlüsaalburg-Buoht.
SehlUaaalburg-Buaht.

Eigen« La/tat
Blgen« Lag«i Iranaport- und Sioheropgedlenat
Transport- planmäflig.
Sioherapgadienst planmdSlg.
Jtt
J BSO- Bereiob
n' £30- Bereich alnd
sind la
ln Mai
Val 4? Kriegeaohtffe,
Kriegsaobiffe,
(76)
(76) Handalaaoi]:Iffa
91 Handalasol:: Iffe baaw.
beaw. Truppentransporter
Truppeatreneporter alt 511 636 BBS
656 BST
galeltet, im FdM-Ost-Berelob
galellalt PdH-Ost-Bereioh sind
alnd 5 wBks-3obiffa,
lUes-Sohlffe, 2 Hlnen-
Mlnen-
aohiff« und 15 Handelaaohlffe mit,Inageaaat
aohiffa mit Inageaaat 38
58 000 BBT
BST
gelel-tat.
geleitet,
Oruppe
ttruppe fi| ord
erd achlägt
aoblägt vor^ JlagBeagtrtfger "Oraf
Tor^Ylogaougtrttgar "Oral Zeppelin*
Zappalln*
erat naoh Va
arat Jeiitigatallung
utigatellung Tonvon ■Sobamborst*
“Sohamhorat" und *Prlns
»Brina
Sogen* naoh al au rarlegen,
el BU rerlegen, na
ua laagfriatlgas
langfriatigea Xusaaaan-
Xuaaaaen-
legen'von 4 großen Kriegsschiffen
lagen'Ton Krlegaaohiff«n aofauf einer Werft in
Verft ln
Elal
Kiel au yerme Iden.iden.(aiehe PS.0909).
(siehe 73.0909)«
Oleioihe
Olalo;beia Bedenken lat von I.Skl.
I.Bkl. bereits ln
in Lage-
beeprejoihung beim atellvertr.Ob.diM.
beeprelo atellvertr.Ob.d;M. gelKtend
gelftend
gemach t.(siehe Lagebesprechung).
gamaob Lagebeapreohung).

T. U-Boot
0 - B o o t egfUhrung .
kri egführung
CE feJE CB S =U3 S a: = sc B
:BBCs i= = BS
s= z= B ts = ca
X= 3S BBBinfcs

Pelndlage»<
Feindlage
Jlugzeu,igMeldung Uber erfolgreichen ingriff
Flugseu, Angriff auf
e igenee- U-Boo t nördliob
eigenee-ü-Boo nördlich Santander wurde yon
von Punkauf-
Funkauf-
klÄrung erfaß t, desgleloben
klärung desgleichen U-Bootsslehtung
U-Bootasiohtung 155 am
aüdaeatlioh Ed
stldiieatllob Brest.
est.
Weitere T-Bootaalchtmeldungen
Veitere J-Booteslohtmeldungen wurden aue
aus den
dem 8ee-
See-
yon Ka|>
gebiet von Sa? Hatteraa und lantnoket
Wantuoket Jaland, Mel-
Vel-
über ein an
düng tfcer in U-Bootaangrlff
U-Boots an griff nördlich Fuertorloo
erfaßt.

Blgene Lage»
Bigene Lage«
Auf Aua rach befindliches U 71 wurde ln BP 9442
in BF
yon feindlich im
von »m Jlugeeug
Plugeeug angegriffen und war vorüber-
vorUber-
gehend nur be iingt tauohklar. Boot meldet«, später , daß
-U-

Damm
Dalum Angabe t><*
betf Drtcb,
Drtte, QUliib,
'Blut), QÖtittr,
IBeiter,
mit)
Ullt) ©tegonfl, »eUucfciuitö,
Ceegang, 23>eUud)tuiig, ©itbtiaftü
tJicbiigfcu ^ o vr f o m null
® mntffe
lltirjclt
llbtitlt Der Cuft,
öcr Ciift, OTonbfi^ciu
OTonbfitciii ufio.
ufiu.

.S.t.f.u4iL
ld2_ Xafnabne
Aufnahme durch
durol U-Boot«
M-Boote nicht nehx
mehr «rforderlioh
erforderlich lat»
iat»
Erfolgsm< Idungen von der amerikonieohen
ErfolgemeIdungen amerlkanlaohen Ntkilat«
DätkUet#
und aus Westlirdien
Westirdien liegen fcnin diese»—Tage
diesem—Tage nicht
nloht vor.
Aus
Aue dem llittelmeer
ittelmeer meldet ITU 453
A53 vom 4.6«
A.6. 2 Moher-
Täoher-
achUsse auf 3 überlappende Dampfer ohne nähere
sChileae näher« Beobach-
tung, jedoch
Jedoch :.autes
iautea vermutliches
vermutliohee Sinkgeräueoh
Sinkgeräusoh etwa
Minuten spt
30 Uinuten epi ter.
Entspreol.enl
Entapreol end Weisung der 3kl. erhalten U-®oot#
U-®oote
vom BdD Bef
Befeh:.,
eh;., Kapitäne von versenkten Schiffen mit
falls ohne Gefährdung des Bootes und
Papieren, falis
ohne Beeinträchtigung der Kampfkraft möglloh
möglich als Ge-
Bond su
fangene an Bord au nehmen.
Weitere Meldungen aus allen Operationsgebieten
Weiters
und Beurteilung des BdU BdD betreffend Verkehralage
Verkehrslage im
D-Boots-
amerikanischen Baum auf Grund vorliegender U-Boota-
meldungen ln
meIdungen Ergänzung zur Lage U-Boote in KTB
in Krgäneung Teil
KIB feil
((77)
77) ’ I B, XV.
IV.

VII. L u f t k r i egführung
= ===x*=aa = = s===
ss = = c: = : ;r=5=s=3 *=» = =:»== =

Baum
UQIIIB nm
um fogland:
fogland»
<^ea Tages
Während des fages wurden im Kanalgebiet 21
Plak,
Beindflugaeug i durch Jäger und 2 durch Blak,
Weindflugzeug^
9 weitere wah scheinlloh abgesohoeeen.
wahrscheinlich abgeschossan.
B acht
Jn der H ioht zum 6.6. feindliohe Angriff Stätigkeit
Angriffstätijdceit
im Uprdweetd«
Sordwestd* itsohen
itschen Jndustriegebiet mit Bombenan-
Di ii sburg, Oberhausen ad
griffen auf Duisburg, ud Essen. Sohadens-
Schadens-
meldung siehe Tageslage,

Mittelmeerraun
Mittelmeerrau»
0törangü.ffe gegen Malta und Unterstützung der
Btörangtiffe
Operation in lAbyen.
itbyen.
£>atum
X>atum Angabe t>c*
Slngabe bctf Orte^,
Drteb, SUtiib,
Tütiib, 'Jüetttr,
Steuer,
mit)
U^rjelt
Seegang,
v5ce$iiiia, Ätitudjuing,
25elciid>niiig, @id>ti0tcit
ber £uft,
btr Cuft, ^bnofiijcln
®ld)iigttii
CPloiibfchtin ufio.
11(10.
^ortomiuuiffe
^ortonuniuffe 53

5>
-6»42
6«42 Oatfronti
Fortsetz mg
Portsetz eng des rollenden Kampfelnoatzes
Eampfeinaatzes gegen
und Unterstützung des Heeres bei den Qruppen
Sewastopol unc Gruppen
Kitte und Höre

YII. Kriegeführung
VII. KriegefUhrung Kittelmeer und Schwarzen Keeri
= = =: sz= cs: =zz c ■

Peindlage
Feindlage Mltl
Mitl elmeer»
ielmeeri

Hach Fun!
Haoh Pun!l^aufklärung
Häufklärung meldete engl,
engl. flugzeug#
Flugzeug# rom
vom
5«6. abends 2 Zerstörer
5<6. Zerstbrer etwa 28 sman nördlich Oran auf
Osthure. Haoh
Ostkure. Hach D^Ptaufklärung
Jfcftaufklärung war
war Tobruk am Hach mittag
mit 2 nittelg: ijtßen und 3 kleinen Dampfern, 6 Geleltbooten,
mittelg:itSen Geleitbooten,
6
8 anscheinend
ansehainend Krlegsfahfzeugen
Eriegefahfzeugen und mehreren Lelohtem
Leichtern
belegt. Kit K:
Ei auf Sobruk wurde mittags ein Geleltzug
am OB ifnordöstlioh
etwa 30 sm Inordöetlioh vor dem Hafen aus 6 kleineren
Dampfern mit Geleitbotten und 3 Bewachern featgestellt.
festgestellt.
2 Eriegsfahrzc
Kriegsfahrzi uge wurden mittags auBerdem
auSerdem ln Bardia
beobachtet. El n eigenes U-Boot sichtete 20 sm ostwärts
Has issaz 2 z erstörer
Bas Xseaz ^rstörer auf Ostkurs.
Haoh
Hach Bilc
Bild erkundung vom 4.6. vormittags lag Sohlacht-
Schlacht-
ElizabethM-£las8e in
schiff "Queen Ellzabeth"-Elasse ln Alexandrien noch im
Schwimmdock.
Sohwimmdook. Weitere Belegung siehe Tageslage.
Heitere

Eigene Lage Kl ttelmeeri


Bel ElnsE 3.3-yl. mit 4 Booten im Seegebiet
EIUSE tz 3.3-El.
Tobruk
T obruk in der Haoht
Hacht zum 5.6. keine Pelndslohtung.
Feindslohtang.

Hordaf rlkatrar sporte»


Ausläufer der beiden Oitta-Dampfer von Heapel nach
Tripolis zum Transport ital. Truppen wurde auf unbe-
Zelt yersohoben. Pür
stimmte Zeit Für Aufgabe werden zunächst 2
Zerstörer eln^
eln^iesetzt,
ewetzt, deren Auslaufen 5.6. abends vorgesehai
ist.
-

(
Damm
Datum Angabe
Singabe Drtt«,
Dru<f 'Slitb,
Sluc>, fetter,
Wttler,
unt> Ccesong,
®cegaii0, »tUu^Ung,
Beleuchtung, ©i^Mglch
Cichtlgfeit B o r t o in m
^orfoiu nintffe
ii t f f e
W&rjtlt
ll^cit Der Ciift,
ber Cuft, QTtouDfchein
CCToiiblcbcln ufm.
tifiu.

LiiiL.
iiiiAi- Dampf«r '■Sturiji
Dampfer "8tur:.a" lat auf BUolutaraah von Bema
BUoksareeb Ton Dema nach
Bengasi ln de:-
de:* Haobt
Baobt vom 5.6. nürdlloh
nördllob Bangaal
Bengaei auf
Orund geraten
Orond ÜBrige
übrige Iranaporta^ planmäßig ohne beson-
Iraneporte^ plannfiBlg
dere
de Vorkommnj sBe.
re Yorkonmm: aee.

Bereich Mar«Gruppe
Bereloh Mar.Q: uppe SUdi
Südt

Miu
MüL Beeondl re Heldungen
Besondere Meldungen liegen nicht vor.
liegen nicht vor.
Sohwaraea Meo]’»
Bohwargea Meej’ i
Feindlagei
Belndlagei oh Buhk-
Heoh Funk- und LuftaufklHrung
Luftaufklärung keine neuen
Erkenntnleae. Jm Aeowmeer
Erkenntnlaae. JLeowmeer wurden 8 3-®oote festge-
S-®oote feetge-
stellt.

Ilgene Lage»
Elgene S 26 und 8 28eind 5.6. aus Eonstanaa aus-
8
lag« n abends in
gelaufen, lagi
gelaufen ln Laueretellong vor Sewaeto-
pol. Hierbei ifeststellung,
^eetetellung, IGLB
daß Leucht- und Tunkfeuer
Funkfeuer
ln Betrieb. Flr Haoht eum 6. ist Viederholtmg gleicher
Ist Wiederholung
Unternehmung Vorgesehen.
Dnternehmung
im 4.6. iliederholte
iederholte feindliche
feindllohe Luftangriffe auf
Fahraeuge
Bahra enge uni Fleoherboote an lordwestktiste
Tleoherboote lordwestküete des
dea iaow-
Asow-
meeree mit ge:
aeeree VIngen Baohsohäden.
ge ^ingen gacheohädem. Weitere
Waltere felndlleha
feindliehe
Luftangriffe tuf Slnferopol,
SirSferopol, Jalta,
Jalta. Bupatorla
Eupatorla und
Vohadenameldungen. Bel Taganrog und
Eertaob ohne ^ohadensmeldungen.
Kertsoh
Berdjanek wlri
Berdjanak wirl örtliche Be
Urtliohe Beschießung EUete mit
sohle Song der KUste
oh tan Taff ^n von kleinen Fahrseugen
leichten
lei Tahrseugen gemeldet.
BüroIfUhrung
Bei Büro:
Bel SUdgeleltes vom 5*
4fUhrung Slidgeleitea 5« - 4.6. 1
»krkadd a" vorübergehend auf Sulina-Barre
Baqfer "Arkadl
Baigfer feet-
Sullna-Barre fest—
gekommen.

yill, Lage
YIII. Lage OE
0 t a s 1 e n:
ni

japanlache Meldungen liegen nloht


Amtliche japanisohe nicht vor.
lach Ber:ijoht
Waoh USA-Marine-Minieteriuma
jjcht ÜSA-Marlne-Ulnlateriums am 3. und
4.6, 4 Angriff
4.6. Angriff) e japan. Flugzeuge
Tlugzeuge auf Buteh
Duteh Harbour
tfurdhgtffühittT
tfdrdh^öftÜaSt
- ??-
-

Datum
thuum Zugabe tc« Orietf,
Slngabf bcrf QBliib, 'Jöcticc,
Dtte^, Qßlnb, Weiler,
Ullb
uub 0eegang, »tlcut^iung,
Cccflang, sSeleuc^iung, ®i(biigfeii
©Ic^ilgteit ^orfommniffe S'i
5'i
Utjticit Der 2uft,
btr Suft, ünonbfchtlu
TloiiDfct)ehi ufu>.
U(ID.

5.6.42
5>6>42 Naab Heut« r wurden Uidway-JnBeln
Naah Uidway-Jnaeln an
aa 5*6.
5.6. von japanl-
Japan!-
Plugzeug« n
•8 oben Tla^zeugi; m angegriffen. Eine grUBere
größere Aktion aoll
soll hier
1im m (lange
Sange sein

JI, H
JI. Heeresli.
e e r e B X ge
g e i
insx3r:s=s: EBics xnx=z :=Z=BB
cs===ZEac:s=i==x ::

Ruailaohe EronM
Hustiaohe Fron-
HeereegrupTK
Heere »grupp« Süd»
Süd«
Eigene Artillerie setzte Zerstörung feindlicher
Befestigung« anlagen von Sewastopol unter Einsatz
Befestigung!
schwerster IKaliber
Kaliber planmäßig fort.
(78) £äohAl({;*77srauohe
iabÄUi» tTsrsuobe des Gegners
Segners hei
bei Balaklafta
Baiablaga den
Donez zu Ub
Sones Arsobreiten
Uhi rsohreiten wurden unter hoben Jeindver-
hohen Eeindver-
1lüsten zurti««kgewlesen.
osten zurüi Bel Tin
kgewiesen. Bei Xim wird mit Ti
Wiederaufnahme
ede raufnah ns
feindli«!ben Angriffe gerechnet.
der feindlichen gereohnet.
Heeresgrupp« Mittet
Heeresgruppd Mittel
Die zuA
zu:' Verengung des Kessels ln
in Baum Berogobusch -
Baun Dorogobusch
Je Ina an
angest
ge s« taten eigenen Kräfte gewännen in
ln Angriff
auf Norden,
Borden, Osten und Süden weiterhin gut Gelände.

Heeresgruppe
Heeresgruppii Bord»
Nord»
Bel 16 Armee steht Gruppe EiokeBlöke ln
im Angriff
kijmpfenden Gegner.
gegen zäh ki.i Dubowizy
Dübowizy wurde genomnenn
genosmeua
An der Lowat gelang es zahlenmfiBlg
zahlenmäßig stark überlegenen
Peindkräf tei Prissmorsohje und Alexandrewka
feindkräf Alexandrewlca zu nehmen.
nehmen,
Eigener Oegi an griff ist
GegiAnangriff Ist im Gange. Bei 18.Armee wurden
InjLnäohtliohen Abwehrkämpfen an der Abriege -
nach schwer ^nhnäohtllohen
lungaetalle bei Jamno weitere Telndangriffe
lungsstelle Teindangrlffe abgeschlagen.
feind zieh
sieh ; erneut starke Kräfte und Panzer susanznan.
zusamnsn.
SUdllcb Sal^
Südlich Sal^;y trat feind nach mehrstündigem Trommei-
feuer von SU den und SUdoaten
SUdosten mit Paneereinsatz zum An-
Panzereinsatz zun
griff nuf
^uf Br
Brü11okenkopf Kltischy
Kitischy an.
-ff-

©ntum
©üturti Mtiflabe t>ttf
21ii(jrtl)e cetf Drte^, ‘Jöliit»,
‘Blut), TÖrutr,
Tütiicr,
mit)
aut) ©etgaiifl, Söcltucbtuiiö,
©teflaitfl, £8£leud)tuug, ©Icbilgfrlt
Der i'iift,
öldjtljifcit
nDUDfitein iifm.
ufii).
Q5orfoiiiiiiiiiffc
^ ov f o in 111 ii i f f c
llhrjcit
llbrjcit t>fr Hilft, OToiit)fitcin

»6t4g hie^* äußerst gespannt. Eigener Stuka-


Lage ist hie^-
Angriff am
ingriff an NHii'
aohmittag
ohmittag brachte vorübergehende öjt-
Äit-
lastung.
las tung.

rinniache und norwegische Front»


llnniaohe
Außer StoStr
Stoßtr ipptätigkeit keine nennenswerten
Kampf handlun, ;en.
Kampfhandlun,

Hordaf rika»
Hach st nrker
Haoh »rker Artillerievorbereitung griff der
Gegner in den frühen Morgenstunden mit 2 Panserbri-
Panzerbri-
gaden und 2 üehützenbrigaden
ichützenbrigaden im mittleren Prontab-
schnitt bei :iir
ßir el Tamar
lamar an. Angriff wurde
Vorstofä mehrerer
durch Vorstojä mehmrer Panzerabteilungen unterstützt
unterstUtst
Panzerarmee hat diesen von Osten und Horden vorge-
tragenen Ang::iff unter schweren beideraeltigen
beiderseitigen Yer-
Verl-
abgewt:esen
losten abgewl
lüsten esen und ist am Hachmittag sun
zum Gegenan-
Oegenan-
Hiohi tung Osten angetreten. Die
griff in Rio Hie erfolgrei-
ohen Angriff
Angriff)'^handlungen
ihandlungen werden am 6.6. fortgesetst.
fortgeaetst.
Sinschließun 5 franz. Brigade bei Blr
Einschließun; Bir Baoheia
Baokeim wurde
weiter veren ;t.
ät.

O/Skl.
O/Skl.
vm-
iMi.
Ib (Kr)
??-

£>arum
Damm Angabe
Hllgnbc bei
beb Ottti,
Drieb, •‘JiMrib,
Ibliib Weiter,
'TL'clter,
und
mit)
Ubrjtlt
llbrjdt
(Seegang,
eeegung, JBeleu4ming,
Stleuibiung, 0id)(lgteii
ber £uft,
bei
JlcHleleli
Ttoub[d)etii ufio.
Cufi, 2Tioiib[(t)clit ufiv.
^orfomnutiffe
'Äorfouimiiiffc 55

(A)

6.6.42. P
3? o lit i £s eher L a eüberblick.

England:

Uiniat r .Indersoii
Miiiiet Anderson erklärte, dass es kein Geheimnis
mehr aei,
sei, idass
ass Aktionen grossen Stiles geplant seien,
doch dürft ii
i. keine schnelleu
schnellen Ent wie klangen erv/artet
Entwicklungen
v/erdeu. La,
werdet.. müsse der Regierung za
zu Gute halten, dass sie
die Inv..ai
Inv^si ns^efuhr
ns0efuhr in.
im Hurbst
Herbst 1940 abgev.ehrt
abgewehrt habe. Jetzt
1, vasioii
sei eine ],
aei vasion nicht mehr zu befurchten.
befürchten. ’Jirtschafts-
’Jlrtschafts—
lu-ge
läge iii .ti,
au, lund sei nicht ungünstig und 4'iderotandsfähig-
Aiderstandsfähig-
ueoe“ Blucicude
keit gcaeu Blocicade sei ständig im
iia .Vachsen.

Sudafrik
Südafrika:
Puln-er
Führer .arischer
urischer Opposition Malan
lialan bczeichnete
bezeichnete engl,
Imperialiaiuus
Imperialis. us und Kapitalismus als mächtigste Feinde,
Feinde.
Hach Erklä:
Erulä: ung
un0 Japans, dass es Indien nicht angreifen,
aonderi. „o iiQ
sondern „c ne UnabiiJn 0igkei"t fördern wolle,
Uuabiiaugigkei"t erwarte er
deutach-it
deutech-it ilienische Feststellung, dass Südafrikanern
Eiiiric}itun
Eiiiriohtun,l selbständiger Republik überlasoen^bleibe.
überlasseuibleibe.

Schweden:
Schvteden;

Hach Gea
Nach Ges aidsch-ftsbericht
ndschaftsbericlit hat Überfliegen
überfliegen schwedischen
Gebiets du ch
oh deutsche Flugz. Unrulie und Kritik hervor—
hervor-
gerufen. V rteidiguii
rteidigun0sministerium hat Befehle für Luftab-
wehr versa:
verso: lärft. Diplomatische Demarche bei deutscher
Regierung ot
st eiiigeloitct.
ein.eloitct.

Türkei:

Nach Ihr
Hach Ber clit
eilt deutscher Botschaft hauen
haben deutsche V/affen-
erfolge in Russland in Türkei tiefen Eindruck hervorge—
hervorge-
rufen. Aua
Aus leiiüiinicter
jeimiinister erwartet von Fortgang der Operation«
Operation*
völlige Au, Schaltung
chultung Russlands und damit V/iederherstellun,
des Friede,
i'riüde. is
,s in Europa. Trotzdem ist Regierung ängstlich
bemüht Ein
Ein, ruck strenger Neutralität
Heutralität nach aussen hin auf-
rechtzuerh
rechtzuerh, ilten. Abschluss dt.-türkischen
Absci.luss dt .-türkischen Wirtschafte-
V/irtschafts-
abkommeus . st durch Zensurmassnaliüien
abicorameus Zenuurmasanahaen Öffentlichkeit nahe-
zu verschv:;
verschv: ee^en
0en worden.
-/Ifr-

£>amm
X>atuni angabt bcrf
Angabe be< Drtt^, Getier,
C>xu6, QÜIIID, QBciter,
Ullt)
Ulltl
U^rjtU
©eegong, StUu^cutig,
®(egang,
bcr Suft, inonb[d)eta
ber
©l^iigfcU
&clcu$tung, eidjcigfcii
OTonbfrf)tln iifiu.
ufiv.
^orfomiu itiffc
35orfommniffe

(A)

. . .
6 6 42
6.6.42. USA.:

Präsident iioosevelt
Roosevelt erklärte, dass ihm Kachrichten
Kaohriehten
über Gebrain
Gebrau h von Giftgasen durch jap. Armeen in
Ohina zu^e
China 0i ■.ii^ei;
zuije^, ujeu seien. Palle
Palls Japaner diese unmensch-
unmenseh-
liehe Kriege
Krie^i luethode
laethode in China oder irgend eine andere
allierte l;a
l:a ion weiter anwenden
auwenden werde, müsse USA.-Re-
tiierunj sie als
tjitrunj 0e^,en
e_en sieh
sich selbst gerichtet ansehen
und würde V
Vi rgeltungsmassi
rgeltungsmassnalunen
alusen gleicher Art durch-
führen. Präi
Prä: ident bbtcnte,
bb tonte, dass diese Yi'arnung
V/arnung sich
nur auf Jap;
Jap; .u
u besiolic.
besiehe.
Pacht-und Leih csets wurde
Leiii0esets Wurde auf Uorwegen und die
Iliederlande ausgedehnt.

Besunderes:
Besundüreu:

Hach Abwt
Abw( hrbericht,
hrberieht, der auf Grundlage von Unterhal-
turigen reici sdeutschen V-Kannes
tunger. V-Mannee mit führenden englische^
meist militi
mrliti rischen Persönlichkeiten entstanden sein
soll, wird i41s
ls Sinn und Ziel dieses Krieges Beeeiti-
Beseiti-
gung der Dil tatoren in Italien, Deutschland und in der
Sowjetunion bezeichnet. 1941 sei grosse Rende^insofern
T.'ende^, insofern
es Deutschli
Deutschi nd nicht gelang in diesem Jahr Russland
niederaurinL en. Deutsche Pühruug
niedersurin Führung haue
hnse grosse Dumm-
Dumm—
heit beg...ngt
beg.-ng n, Defensive gegen Russland aufzugeben.
Russl. würdi
würdt trotz aller Provokationen seinerseits
noch nicht
niclit ngegriffen haben. Deutsche Material- und
ugegriffen
Personalverl uste Wertteil
werden von Araueegeneralen
Anmeegeneralen annähernd
zutreffend ti e chätzt. Veröffentlichte Zahlen seien
bewusste Üb rtreibuugeri
bev/uoste rtreibungeri der Propaganda. Jetziges
teverhä] tnis deutschen Heeres zur Sowjetarmee
Kräf teverhäl
v/ird zahlent
wird zalileru. ä.sig
sig 8:13, das beiderseitiger Luftwaffe
auf 1:1 ges (jhütst.
qhätzt. Kaiiipfkraftmässig
Kampfkraftmässig wird deutsche
Uberlejenhe
Uberlegenhe t angenommen, die jedoch niclit
nicht so gross sei,
um rote arm
arme e vernichten zu können. -
Für 1942 sei Schv.üonung
Schwächung Deutschlands vor allem durch
Sowjetstroi
Sowjetstreij1|kräj.te
kräfte höchstes Ziel. Deutsche Truppen
-

■Datum
ttotum angabe tue
Angabe D{« Ortet,
Dru», 7i3inb,
i u t>, Weit er,
Getier,
uiiö
mit)
llbritlt
llbritlt
0ct0ai«0, aieleucbiuiig,
Cecgaiio,
ber
eidjiigmi
9)cl(u4>iuiig, ®ld>(igf<if
tcr fiuft,
Üuft, QJtoiibfibtiu
OTloiibf^tln ufiu.
ufio.
SSovfonituniffe
^m'foiiimutffe 5G
56
(A)

6.,6.42- wüssteu
mUsstoi» bi “erbst Linie Archangelsk -
— Astrachan errei-
Astraehau errei—
um ei neu späteren liiederbruoh cu
Chen uw zu vermeiden.
besetcuiig Arciiaugclsk als ausaehlaggebendar
bfeseicung Arcnangolok ausschlaggebender 3infuhr-
Einfuhr-
hafen sei nicht
iicht zu umgehende Notwendigkeit. Erreichung
dieses 2i man Pür
2ic les hält inan J?ur nahezu ausgeschlossen,
glaubt vie Imehr
lueiir , dass trotz erwarteter Erfolge des
Sommers di e Rote Armee nicht entscheidend geschlagen
So'fjnei'ü
wird und d adui'ch
udurch ^y Grundlage für deutschen und rus si-
si—
sehen Zusa,
Zuso,amenbruch
.menbruch gegeben
0egeben ibt.
iht. Auch bei Erreichen ge-
nannter
naimter Li nie
ie wird Krieg
krieg von Russland mit erheblichen
fruppenmei
Iruppeiu.ie eu noch über 43. hinweg fortgesetzt v/erden.
en
Faktor für angelsächsisc
Dieser UIUL tand sei wichtigster Paktor
läne.
Plane. Vo,
To Inv .slon in lihankrelch
I-iv.slon Frankreich oder Spanien könne .
in diesen
diesem Jahr keine Hede
Rede sein. Bis Frühherbst
Frünherbst beabsich
tige ma..
man , durch für U-soote
U-nuote ungünstige^ Sommer«,
Sommer»^ mmi
Verachi;' fn
•Varseni ft: ngeu,USA-Trupx)en
n^tn.USA-lruppen in Irland und Schottland
von jetzig
jetusL o... üt-nd
Jt-nd ( ^1/2 - 3 Divisionen
^/2 ) auf
250 000 Le
La nn zu brir.geft^fJndetruppen
bringeS^Jndetruppen und Fallschirm-
jü0or i.-cx-d
Jäger worci en cifri0 ausgebildet.
n cJStrxja -
Für Ii.v.
Inv„ ±i£“
aon nei
sei früliester
früliester Zeitpunkt
Zeitpunkt Frühjahr
Frühjahr 1943.
1943.
ihre Durci
Durc! führun
führung
0 wird trotz
Lrots starker Küstenverteidigung
KUstenverteidigung
infolge St
SL iiwächung
iwächung deutscher ’Jehrmacht
'Wehrmacht im Osten für
möglich
uto falicli gt
eihalten. Grosse Sorge sei Nachschuhfr^ge
Nachschuhfrgtge an-
gesichto
gesicht r..-rteter
t.r..ni teter großer Schiff sverlua te . Hauptaugen-
merk sei d em
emgoüiass
0cmass auf iäitwloklmi^ starker Luftv.nffa
n^wicnlu..- ..t.-rker Luftwaffe
gerichtet. Frühjahr
Für Frühjmir 194-ä
1943 sollen mindestens 50 000
Maschinen
Laschinen zur Verfügung stehen, davon 1/2 fransport-
1/3 Vransport-
flugzeu^e ,1/3 Bomber und 1/3 Jäger. Grundsätzlicher
InvasioiiSi lun
InvasionSi lan nünrt
iidrirt nedoch
jedoch ab von Ausranp
Auswan^r diesjährigen
Oatfeldzufles
O^tfeldzur tes . In Konzentration auf europäischen Krieg
beschränkt man sich Japan gegenüber^weitere Expansionen
nach tiögii ohkeit
l.ögli. chkelt zu hemmen. - Wichtiger Faktor politi-
politl-
scher Bere
Hereiphnungeii
chnungen sex
sei nass/der überall in der DerT:
\7a±z
tieux.sene
gegen Leux -äcne uestene. iieoen jetzt
neoen spanischem werde Jetzt
auch itali.anisches Volk in deutschfeindliche Front ein-
bezogen El
bezogen. E tsoheidend für Ausgang des Krieges sei wie gt
latscheidend g<
-✓//
-y//-
Oiltum
Otjium be< Drurf,
Angabe t>ctf Orred, 'Jülnb, ‘Äciter,
Beittr,
unt>
unti
llbr^eit
Ubrjeit
Ocegang, 25dcu4>tuug, ®ld)tigf(i(
0tcgaiig, &clcu$tuug,
Sufi, dHonDf^elu
Der fittft,
t>er aJ)oiit.(d>flu nfiü.
U[ID.
Q3i)rfoin ninlffc
^ovfomniniffe

(A)

. . .
6.6.42, sagt 1942j
1942| unabhängig von Kriegsdauer,
Kriagadauer, die sich,
sich
äußersten j'alles
Ifalles noch bis 1944 hinziehen könne.
Bericht dürfte massgehende
massgebende gegnarisohe
gegnarische
Auffassung zieiulich
ziemlich zutreffend Wiedergaben.
wiedergeben.
Schwächster Punkt auf Gegenseite^Sohiffs-
Gegenseite^Schiffs-
rauiuproblew
x'aujiiproblem , tritt auch aus ihm deutlich
hervor, und bezeichnet damit Ansatzpunkt
eigenen
ei 0euen äußersten Kl
Kräfteeinsatzes.
äfteeinsatzes . 'weiter
vard durch bewusste
v;ird bevmsste Zweiteilung feindlicher
Lagebetrachtung
Lugebetrachtung in europäisches und ost-
asiatisches Problem erneuter Fingerzeig ge-
asiatisohes
| geben, für wirksames eigenes Gegenspiel,
I das in Verwirklichung einheitlicher,
eiimeitlicher,
! grosszügiger deutsch-japanischer strategi-
scher Operations-Ideen , die gegnerische
Planung empfindsam stören könnte.

Lagebesprecliun
lagebesprechun0 beim Ohof
Chef der Seekrie bsleitung
Seekriegsleitung

1 . Operati^uei
Operatiunei im polarraui.i:
x‘olarraui.1;

I1 Ständige r Vertreter des Ob.d.k im Führerhauptquar


Ständig
tier melde
gesehene Oj
0) erution
er-itiou Flottenstreitkräfte
Fuhreihauptquar
meldei , dass Unterrichtung des Führers Uber
über vor
Flo Itensireitkräf te einschl.
einsclil.
(79) Tirpitz-Gr
l’irpitz-üri ppe erfolgt ist. Führer zeigte
ze30te sich der
Ope.uficn
Ope ation ^ ejjjiüiber nient sehr zustimmend,
egcnübtr nicht zuotimmend, hat aber
Durchfülirui
Durchf üni'Ln g -u.ch
..d.ch nicht abgelehnt. Führer
Fahrer ist sich
nach An
Ansicl
siel t äfi.l.
oml. offeub!.r
offenb-r noch nicht klar darüber,
in welcher
wolciie-r Form u)
dl e Operation
Cperation abl^.ufen soll und dass
sich hi'xr
hi..r 1i eines..e^s
eines ifj3 um eine Risikooperation
Hisikooperntior handelt,
Chef Ski.
Siel. i rdnet an, dass Vizeadmiral ICruncke
ICrancke diz
dis sen
een
Gesichtspui kt
Gesichtspu i.t dem Führer
Füiircr nochmals
noclimals vortrügt.
vorträgt. Die Ski.
le^t großei i/ert Du., clifalii-ung der Operation,
./ert auf die Durchführung
die allerd
allerdi ugs
;s nur mit ausreichender luftunterstützui
Luftunterstützuj
-

txuum
Dalwn anflabt bei
Angabe Driei, 'Jülut),
t>tt Orte6, ailnb, ‘Beller,
Weiler,
UÄ>
UJ»rjtU
Seegang, !5eleu$iung,
ber
bet £uft,
Cuff, Tloiibfc^eln
©Icbilgfeii
3el(u4>lung, ©Ic^tlgtelt
CClonbfdjclii ufio.
ufro.
Q3orfomnuilffe
Q3orfomm nlffe 5?
5?

(A)

66.6.42
.6.42 ( besondere
besonder# Luftaufklärung
Luit..ufklaruu0 ) erfolgen kann. Um diese
diese,
aber tutsuci
tutsiic. lieh sicher.:usteilen,
sicher.:ustellen, benötigt die Ski.
das Einverst
Einverständnis
aiidi.is dos
des Führers,
Punrers, da die Luftwaffe sonst
große Schiv.t
gioße ri,;keiten machen
Scliiv.c rigkeireu macheu wird.
v;ird.

U-Bootseii.: tz iioi"..e
U-liootseius.-lts hör., ü eni'uLuu:
onraiuii:

Führer hui
hu1 eisui.g erteilt, dass die auf Grund letzter
„oisung
Aliirmn rchri ijhten Uber
ilarmnuohriqhten üb^-r engl. Landung in Lorwegen
horwegen zur
Verstürhu g ins l.ordmeer
Verstärkung l.ordmeex' befohlenen Boote wieder zur
freien Verf.
Verfigung
gung 0estellt werden Icönnen,
können, da Äahrschein-
lichkeit fuJudl.
lieVikeit fu iidl. Lundun
Landung0 für'
hur die Bauer
Dauer der Sommermonate
Bommermonate
( - besondoiss
beSOlidel nach letztem Luftv/affenerfolg
Luftwaffenerfolg gegen PQ-
Geleitzug - ) gering ein„uschätzen
einzuschätzen iot.
ist.
Ski. hat ci ami
Sitl. amii,.. wieder
uied.u' reiueit ies En‘.
.es Ent ecnlusses,
ncnlusaes, bcab-
beab-
sicht gt j.
j.tuoh
ech nicht,
niont, die Boote jetzt zurückzuziehen.
zuruckzuziehen.
Unabhängig von
on der Frage
Frage der Abwehr einer Feindlandung
stellt für d e Ski. jetzt im Vordergrund der Aufgaben
iu liordraum
iw hordruuu die BoküWi.fung
BokiL.ii.funjl der Geleitzüge nach Kussland.
Russland,
Die Lage veilanjt
ver lan^t hierfür ohnehin eine gewisse Verstär-
kurig der U-.ootszahl,
kung U- ootszahl, so dass es bei den bisher gegebenen
Befehlen verbleibt.
ve: bleibt.

U-Boot vor i artinique


urtinique :

Das s. Z
1 ,.. auf Befehl des Führers vor kartinique
Martinique auf-
auf-
gastellte B,ot
güstellte B. ot int
ist durcu
durch uumnOnwirkung
num.jenwirkuug beuohädigt
beschädigt worden
ut.d musste
und mu.sfe lurückgezojen
lurückgozo ;on v/erden.
werden. Aueii
Aucii das zweite hinzuge-
zogene
zogone Boot befindet
bo indet „icli
„ich auf Rückmarsch. Daher z.Zt.
kein D.ct
Bat wehr
mein vor nartinigue.
Martinique. Anfrage bei OK.V/WFSt.
OK.V/V/PSt. hat
ergeben, da.,ü
dazu neue Entscheidung
Bnt^oheidung des Fülirers
Führers nicht eifor-
erfor-
derlich, da L-._o
L ._o nartis'i^ue
Marti.:inue im Augenblick entspannt.

4. oohaffun^
Frage der S licicnskoramisars für die
hafiunt, des Iteichskommisars
Seeschiffah t.

Chef S 1. qu
qa A trägt vor über stattgefundene Unterre-
dung
Qatum
£>anim 2ln0flbe bttf Drie<,
Stuflabc Orcef 'Binb,
TUinb, Oßfuer,
Qönitr,
UIlD
Ullt)
U^rjcU
Gcegaug,
©^egaiiö, »eku^iung,
SÖclcucfcmiö, 0ld)tl()fcii
bcr Cuft, OTonbfdjcln
ber ufi».
OTonbfcbcin ufio.
QQJorfom
3orfoin in
111 ulffe
nlffe

(A)

6.6.42. mit Gauleit :r Kuuffmauu,


Luuii'muiui, der als ReioUskom.-iisar
Reioliskom.uisar
eingesetzt Lst.
st. Dieser beabsichtigt, die reinen
Veri/altungs LngelegenltjIjLten in einem Verv^.-Amt
Verwaltungs ingelegenheiten Verv/.-Amt
dem R.
R.V.Ü.
V. 1. jftterstellt
uterstellt zu lassen, die Führungs-
FUhrunga-
angele ;er]he
enhe Lten
itei. in einer Planungsabteilung
Plunungsabteilung
( l'ont.ageab
i’om.ageab tteilung für die
zuaammenzufassen und für
eilung ) zusammenzufassen
Bearbeitung der Hafen - und UQsehlagangelegenheit#n
DmsohlagangelegenheitWl
ein besonde res
COB Hafen-Amt zu schaffen. FUr
Für die
Tonnageubte
Tonnageabte Llung ist Direktor Bertram
yom Lloyd v argesehen. Gauleiter Kauffmann hat den
yora
Kapitän z
z. 3. K ä h 1 e r ( vom Seeschiffahrtsanrfc
Seesohiffahrtsamt )
zu seiner U iterstutzung moglicher-
iterstützuug beantragt, der möglicher-
weise späte rc für die atelle
ütelle einer Art " Chefs des
Stabes " be im Reichskommisar
Heichskommisar in Frage kommt.
Chef Ski . ist mit dieser Lösung einverstanden,
(
zumal VI?e Adm..
Vi?8r—A.dm. . K r a n c k e meldet,
dass Gaulei ter mauffuan.
uer Kauffman. sehr positiv seiner
Aufgabe und den Iiiarinebelangen
luariuebelant)än gegenüber eingestellt
ist, sodas 3 gute
„ute Zusammenarbeit gewahrlei-»tet
gewährlei -artet
erscheint.

Vortrag la Uber
über La e Brasilien:

Hntv.icl lang
Entwich lang hat dahin geführt, dass ein ‘latenter
'latenter
Kriogszust. nd praktisch schon besteht ( Brasilien
Kiin^saust.
USA= Hörig
völlig U3A= hörig , unerhörte
Unerhörte Behandlung aller Deut-
s ul rkste Verletzung
sehen , sti V .rlet^ung aller deutschen Inter«M«|
Intereeeei
-siliendam^fer von U-Booten
hi e-siliendampfer
einzelne Bi U-ilcoten versenkt,
da nlcnt
nient ^stii,.i..an^s
it estimi..ün öemänB beleuchtet;
£,ogemä.;8 zunehmend«
zunehmend
Hetze in Li uailiea nrasiliuner benuupten
asilien , rranilianer beuaupten bereite
deutsches l -Boot bei Küstcnüberwachung
hüsteuüberuucnung versenkt zu
habenl!
haben 1)
t>nluni ?In0abf t>t*1 Orif<,
3ln(jflbf bti Or«f^, Wlnb, 'Setftr,
'Seiler,
imf
Il^^
llhrjdt
Uhrjfli
(?eefl(iiifl, Seleuebtung,
ber eufi,
0lfbiiflfeli
®clcu$fung, ©litHfltflf
Pufi, COTent>|d)eln
nonbfAeln ufrc.
ufrp.
03 orfommiitffe
^ o r f o m mii t f f e 58

(A)

6.G.42.
6.G.42. iöt Antrag der Gl.l.
Daher li i^t Dl.l. beim Führer vor, in
absehbarer jeit itriegssustand
-■eit Itriogsaus tand mit Brasilien
Drasilien durch
praktische
praktisehe J-iJootskrie cliundlungen zu proklamieren,
J-Dootskrie cliandluugen proklamieren.

Führer xs
F'diirer is t ^rundsiitzlich einverstanden , v/ill
Jrundaat(fj.ic!! will hierzu
liajeu
aber lia'. ea ,, dass ausreichend
auoreichend U-Boote
U-Doote zur Verfügung
stellen, um luch
lucii gleich
01OJ C'I mit
m U; großem Schlag auf die
brasiliauiü ineu
brasilianii: :eu Provozierungen
frovozicrungei' antworten
ant'.vorten zu können,

BdU ist cur Prüfung aufgefordert,


uuf^efordert, wan
wann: mindestens
mit Auftret 5i:
er von 10
IC hoc Len vor brasilianischer
Dosten brnoilianischer Küste
srden kann.
gerc-cluiet v. erden
gerechnet
(RO)
(80) ( ■mf^KTD C VIII
siehe im Einzelnen nufl^KXB ).

6. Japanische A
Japanische A bsichten:
beichten:

ttaclid Tokio hat am 4.6. Ergebnis von Unter-


tlarine-A ttachd
redun^en mit massgobenden japanischen Seeoffizieren
( unter Verv ertung Uber.,:iL Leiter
über. :i t tel ter Lagebeurteilung
Lagebeur teilung der
Ski.■
Sk. )) Ille
mitg.Lg' teilt. Durnui; .f L1 .100:.des zu entnehmen:
Daran: fulgoudes eu tnelimen:
a;
u; jjedeutui._ Indiens als
Dcdcu lui._ Ji.'iens xlr Herzstück durchaus erkannt,
HerzctUck durchaus erkannt,
Angriff 1L uf Ceylon rt
stellt wie bisher vordringlich
kt v.ie
Oper^ tioiisprogramm.
auf Oper., ticnSproL)r.ai.:i . Durchfiüirung •.vogei:
Durchführung ..cgei: Vietterläge
Wetterlage
jedoch ei st im ilerbst.
iIcrbo t

b) wichOigkt Lt Ausgangs
bichtigki Ausg.ngs Krieges gegen Russland gleichfalls

klar erki .nt.


erlu :.nt. Beteiligung jedoch in diesem jjalire
Jahre
e^en voi ■Iris
wegen Iri: (..lichcr
^.1 Ichor .anderer
anderer Aufgaben
Aufgaben nicht beabsich-
nicht beabsich-
tljt,
tl.t, ods r liöcho
ud liöclis teus
tens neun
wenn iiusummenbruoh
Eusummenbruch klar erkeu:-
erkeu>-
bar.
bar.
c)
c) Daher üclist Aii
Dalier zui heilst Angriff
l.iiff auf Ilawai, Australien. Reihen-
llawai, Auotralien.
folge nie! it ergrUudbar.
nie ht eiy.ihindbai-. Erste Großaktion
Erste Großaktion startet Mxtte
Mitte
Juni. Dal i1
Dai twu i.ion
etwa i.ioir. tlich
fl'■ cii ivcilerczu
weitere zu erwarten.
--/W-
-A*-

Orttum
Qatum 21ii^abe
2Iiigabe t>e* Ortetf,
Orletf, Biu6,
Bliiti, QBentr,
Tötticr,
unf
unt* ©etganfl, ®clcu4nung,
0eegang, Seleu^tuitg, ©Idjtlgfclf
0ld)tigfrit Q5orfommniffe
® orfiMiimnlffe
Ilbr^eU t>tr Cu
Oer Stift,
ft, Dl ent» (dicht tifro.
IHonOfcbeiit ufm.

(A)

6.6.42. 7,
7. Operatic
Operation:: bist
Liet vor J
umerikanla
.erikanla eher Küste:
Killte:

Vortrat; la/
Vortrat, Sai:
Ski:

Ski.
Ski matte bisher
bisner .Blockadegebiet
Blockadegebiet vor amerikani—
omerikani-

I scher
stei 0erun0
stei^crau,-.
nicht gefordert,
küste uiciit
sclior küsto “..forüei't,
araus nic'nt
arauo nicht erwarten Hess
weil
v;eil sich eine Erfolgs-
liess und es Uber-
Erfolga-

zu ckdienlich
dies nur su ckdieulloh sein würde,,
v;ürde, wenn es unbedingt

d.h. darcli
durch usnahmen nicht durcnlöchert
durchlöchert wäre. 3s
Es
zunächr, l die Verhandlungen mit den
duli r zunächst
sollten duh
üe
befreunde te neutralen über ihren Seeverkehr ab-
heutrulen Uber

gewartet we den.
t,ev/artet Aus bisherigen Verhandlungen ergibt
sioii,
sich, dass s sehr schwer
schw'er halten
nulten wird, die neutralen
oli.ie llooki
oliiie Hoc]: egebietscrkldrung
egebie Fuhrt nach
tserklirung von der Pul.rt

Häfen der ; erikanisuhen Ostkusl,e


erikanischen-.bzuiial.cn.
Ostkuste
abzulialten. Ledig-
lieh Spanie sich bereitgefunden
hut
bercitgefunden grundsätzlioh
hat grundsätzlich
Lf-häten zu fahren , rechnet jedoch mit
nacn Jo Lf-ilufen
nur nuCii
Zugestäiidni
Zugeständni Aus Hais,len, während Portugal als
oder Ausnahmen,
A|ilaufeu von Häfen Kriegführender bean-
lieutraler Alllaufen
Neutraler hean-
spracht,
sprucht, \.e ni
\:e n dort keine Kriegszonen erklärt sind,
älinlicn dürften sich
und ähnlich sieh Argentinier:
Argentinien und Chile ver-
värtigeS
Aua värti
halten. Aus Ami-i. erwartet dalier
tt68 Am daller von Blockade-
ülookade-
^ebietserk irai.0 wesentliche
lUrun
cebietseri.l :,-esentlsclie Srleichterung
Erleichterung der

Verhandlung n
Verhandlung , um
uis zu erreichen, dass nur Norfolk
und nicht lüere llüfou
idere Hafen angelaufen
an^elaufen werden.

Für Si.l.
Pur Ski. stellt grosses Interesse,
steht Neutrale möglichb
mögliclfd

ganz,
gar, 2, auf J Lfhäfen abzudrüngen
C-ootLfhüfen abzudrängen oder wenn dies nicht
is
möglich ia , jedenfalls i.ur
nur einen Weg nach der Ost-
Oet-
käste frei
kuste beu und im übrigen Bereich freie Hand
eben

zu haben.
hat
Ski. h-t ialler am 29.5. Aus-
bei OKW / Abteilung Aus-'

land naohlriohtlich OKW /FUstab


nuch[richtlich /PUstab , LVi Füstab,
LV,’ FUstab,

Auswärti0e 4:■ ■ t vorgeschlagen, bisheriges Operations-


Amt
gebiet um ; igluud zu erweitern um ein Gebiet
-gland Gcsiet begrenzt
tmium
t>Aium angabe bc<
be# Dncf
Dm*, ®lnb,
'Blnb, 'Sffter,
®ctiet,
unti
unt
U^rjdl
©eegang, SSeleuthtunfl,
Cffaaiifl, »elfutbtung, Clcfyllgfcit
bcr 2uft,
btr
©IthMgfcU
2ufl, anonbfc^cln
T1onbf4»cln u(ro.
ufro.
worEonimiilffe
^orfoinmiiiffe 59

(A)

. . .
4 6 42
J.6.42 durch olgende Punkte:

u
45° 20 W, 20 N
H 60
00 ’W, Weg West, von dort

entlan, ; der Küste der USA und Kanadas bis Kap


entlan
>n, Kap Parvel , von dort entlang der
Harris n.,
1 u
grönlä idisohen
gronlä PPUste bis
.diechen Küste 65° 24
65° 24 H 38
38° W.

Ei ibezieliung
ibeziehung Golfs von Liexiko und Karibischen
Eeeres ist zunächst
lieeres zunäciist unterlassen, um Ausnahmen,
die mi ti HücksicPit
Rücksicht auf üeutrale
Keutrale z.Zt. unumgänglich
wären, zu vermqiden.
vermqiäen. Entwicklung dieser Präge ist
jedoch im Auge zu behalten.

pöffentlichung 10-14 Tage vor Inkrafttreten


Ve röffentlichung
zwj clauässig,
Ist zv.j ckmässig, um neutrale Schiffahrt aus Opera-
Pebiet herauszuhalten und politische Belastung
tions- lebiet
die oi jh
h aus Versenkungen von Handelsschiffen
liiohtic iegfUlirender ergibt zu vermeiden oder zu
iiichtk riegführender
verminiHern.
lern.
De r für befreundete lieutrale
Neutrale freizugebende Weg
nach äd er r Chesapeake-ßay
Chesapeake-Bay wird lediglich den Beteilig-
ten mi tgeteilt. In Aussicht genommen ist Weg von
Horfollt nach Bermudas und von dort entweder ostwärts
HorfolK
bis Pu
Pt nkt-
ikt- 32* 25'
25'IJ 42'10'W oder südlich bei Punkt
H 42‘10'W
21' 45' II,
H, 6C'10'ff bzvj. für schv^edischen
60' 10' W bzw. schwedischen Göteborg-
Verkei r von 54° ft E 3C'5C'W
30° 50'W an Grenze bisherigen
OperalJi
Opera iono-Gebietes nach Punkt 45° H 35° W und
1iono-lebietes
von de.
d crt
rt auf 35° W ff bis zur Grenze neuen Operations-
Gebie! es in 36”
Gebiel 40,H.
36" 40'H.
OP 'ff/
17/ Abteilung
Abteilur.g Ausland ist gebeten, endgültiges
Einvei ständnis
Einvej ständnis des Auswärtigen Amtes herbeizu-
füiirei. und anschliessend Entscheidung WFSt
fülirei. WPSt einzuholen
Camm
t)atmn angabc tut
anflabc Oxttt, Wlut),
t>(6 Drttt, Wlnb, Weiler,
Taciitr,
unt>
unti
ll^rjeU
tl^rjeU
©ectjang, ©eUu^tMUfl,
Oeegaiig,
der
JBeUuetnuiifl, ®ld>Uflteii
ßufi, DUnt>{$cln
fee Sufi,
C5l(t>iiflteii
OTonbfctKt» >i( u
»f«. '
'Sotfom niutffe
QSorfomiiutlffe

(A)

.6.42.
66.6.42. Für v.üib re l)oliai:dluiiß
vvoitjx’e l>ühai:dluri;v ist
ist vorherige
vorherige Unterriohtun*
Unterriohtuni
Japuuti
Japans u. ILuliene dui'eh
u.ld Italiens durch liarine Attachgfes
Attaohflfes
und LOlir ftlioue Unterrichtung der seefahrenden
sehrjftlicuo

((81)
81) Lündor Sj itectens gleichzeitig üri
Länder slütestens aitL Yeröffentlichun|{
Yercffentlichun|{
2r..l rung durch Marine
der iän.l+rung M.-rinc Attach<z6s
Attach<?6s oder mili»
mili»-
tärische Vortretungen vorzueeheu.
türische Vertretungen vorauseheu.

(jehv;
S chv, den
eu ist vertraulich auf Lüglichkeit
weiterer Durchführung Göt^borg-Verkthra
Göteborg-Verkehre hinzu-

vjelsen u d der Jchvjoiz,


weisen .jcUweiz, Spanien, Portugal und
Argen bin en sind die Möglichkeit für genehmigt«
eu
Felir beu
Fahrten ach jaltiii.ore gorfolk vertraulich
jultimore und l.'orfolk vertraulieh
auf uzci eu.
aufsusci
jfb entsprechender
AOSC:L ifb
AOOC.L entnprecheuder Vfg. ia
1/Skl.I la

11 997/4 gkdos in Handakte " V/eisungen


g'jcdos »/eiaungen für Ai*
&i«

((82)
82) Fuhr..
F!ihr....u
0 es Handelskrieges
hai;delskrieges ."

ikl. sbinub
Chef Ski. ^u.
ütii-iiiit zu.

.
8 Uorv.'e,
8. ;cnr ise des Ob .d.U.
ilorwe, .cnr .d.H.

Ob.d.I i.. äußeret sich zum Schluss der Lagebe-


Ob.d.
sprechung über verschiedene Fragen, d^e
die während
seiner ac
aci itbtägigen Norwogenreise aufgetreten sind
tägigen tiorwegenreise

und zuiu T pil Hlürung bedürfen.


iil der Klärung
-

rwilum
JNilum angäbe bt< Drie^,
anflöke bt# DrieO, "Wlnb,
TUlnb, aJeiter,
'Stller,
unb
imb
libr^lt
Hbrjfli
®clfii*tung( eidxlgfell
eeegong, »eleuAiung,
Cttflörtg,
ber euft,
efd>M0?(lt
Tlonbfcbeln ufro.
2uf(, OToHbfcbttit ufir.
^orfommitiffe 60

(A)

G • 6.42.
6.6.42. g_e_8_g_n_d
B_e_B_o_n_d eres

I. Ständig steigender Bedarf an


Zeigender -n Schiffsraum veranlasst
OKW/WFSt
OKW/WPSt YfStK zur Wiederaufnaluae
, W3tK Wiederaufna.mie der Verhandlungen
Uber Bes ;haffung
über ,'haffung nichtfranzüsischen
nichtfranzösischen Schiffsraumes
aus frau
fran Häfen anzuvveisen.
anzuweiaen. D.W.St.K. soll hierbei
nicht al i Antragoteller hervortreten, sondern Forderuig
Antragsteller Porderuig
als Ge^e
Gege ileistung zu vorliegetiden
vorliegenden franz. Wünschen
Hänschen ,
in ei-ste
erste ’ Linie derjenigen, betr. Westafrika erheben.
Frage
Pru^e so LI
1 als rein militärische Angelegenheit behändst
werden, für die Vorbereitung auf politischem Weg
ebenso v enig in Betracht kommt, wie politische Zuge-
ständni se. Franz. Regierung
Llegiuruug v;ird
wird seitens Ausw. Amtes
Uber Zn
über Zw eklosigkoit
cklosigkoit etwaiger politischer Forderungen
in dies m Zusauimenhang
Zusammenhang aufgeklärt.

Angesichts dieser Richtlinien ist zu befürchten


dass der Versucli, zusätzlichen Schiffsraum
zu erhalten auch diesmal wieder scheitern wirdi
wird.
II
II.
Pjir
Fyr etiler auf gäbe Fizchei'halbinsel,
onderaufgabe Fizcherhalbinsel.die
die voraussicht-
voraussicht-
lieh im He.rbst
Hetbst dieses Jalires
Jahres oder im Frlilijahr
Frühjahr 194-3
1943
zur hurt
Dun hfnhruug
hführung koi.men
ko men zoll, werden 2 Landungs-
Xlottil!
Ilottil! en zu je
en eu je etwa
etwa Co J..F1’. benötigt.
Go iAi. Ski. Qu
benötigt. Ski. Qu A
A
ivii'd ^e
wird ge iten,
-ten, hxeifUr
hieJ für die Flottillen, die jetzt beim
Soi.imers anfallenden UFP.
AdS aus dem im Laufe des Sot.jners HFP. auf-
gestell*
gestell' v/erden,vorzusehen.
vverden,vorzusehen. 1/Skl. wird AdS rechtzeitig
über Ch.
Ch: .rakter
rakter der Aufgabe unterrichten , damit Ausbil-
düng daj auf abgeztellt
abgez teilt werdeii
werden kann. - Für gleiche
Äufgaue
Aufgabe wird bei UFA
UTA am
um Kommundierung
Kommandierung eines Stabsoffi-
ziers
ciers a: s Admiralstabsoffizier
admiralstabsoffizier zum Stabe des Seekomman—
Seekcmman—
danten ii irlcenes,
irkenes, zugleich
zu^leicli als VO.zum AOK Lappland und
zum Geb rgskorps norvve
üorvve ;en,
-en, Dienstantritt spätestens
Anfang uguut
uguot , ,_,cbeten.
.jObeten.
III. Auf Grund Flüircrtirlasses
FUlirererlasses vom 7.5*42.
7.5.42. sind zwecks
zw'ecks eii
heitlicl er
heitlic] Führung der Uüotungswirtochaft
Rüotungswirtochaft für Kriegs-

dauer d e^
e+. die DurchfLütrung
Durchführung des Rüutungsprogramms
Rüstungsprogramms be “
arbeite i.d
den
en Teile
Teil'e des Wi.Rü.
Y/i .RU. Amtes , sowie die nach-
nach—
Saturn
X>atum anflabe
Angabe Drle*, Wlub,
be^ Oru«, 'Blut, Bciier,
QUciur,
mit»
unb Otegaiifl,
cegaug, »cleuc^iuna,
btr
CldjilgfcU
^(Ieu4)iiing, CldHigtcu
Der fiuft,
Cufi, OTonbfit>«lii
Tlonbf^cli» ufw.
u(iü.
^üvfiMiiniuiffe
350rfiMiimniffe

(A)

6.6,42.
. die ru;cH ü0OJ4dneten
n.i0hoe d neten Rüsturigsdienststellen
RiUtungsdienstBtellen aus dem
Bereicli des OKw/
Bereich Oia//' deiA
deu heichsminiater
lleiolisiainister für Bewaffnung
und Luuitioi
iunitio uim.ittelbar
uniaittelbar unterstellt. -
,
Krie^swij schaf'ü.
Krie^swin techu"’ Rü Amtes
l Lagebericht des OKW/ RU
für April 1l. 42 Beijt
sei^t Aeine
„eine grundsätzliche Änderung
ibdrueA des Berichts in KTB Teil C
Teudeiii, n . Abdruci;
der Te^denii
(83) Heft XII.

Lage 6.VI.
Luge

Kriet ii. den uuLerheiiuischen


I. Krieg üuLerheimischen Gev/ässerr-.
Gev.'ässern.

adlu^
1 . Po -udlu

Indischi r Ozeai.:
Indisch;
briii Funkverkehr lässt auf erneute Feind-
briu ;ender Funkvericehr
berührung iir.
im v/estl.
westl. Indischen Ozean schlieseen.
cchlieeaen.
Funk„ufk .ärung erfasste eine Reihe :.'otmeldun
Funkmufh Kotaeldungenöen an

afrikanischer
afrina.-. .scher nüste,
Küste, darunter QQQ-i.eldung
QQQ-Keldung des
11
holländi ;chen Dai.ipf.
Dampf. " Bdaja
Kdaja " aus Gebiet etwa
2G0 cm
200 sui S hvärts Sarwibar}
Sansibar} sowie
sov;ie RRR-ileldung
RRH-Keldung unbek.
Dampfers
Dajiipf sw SOwUrta
ers , der 120 sin SOwärts Beira beschossen wurde
1
Korw.
Kor L3 " Indra " meldet an Colombo Angriff eines
./. LS
Flugz. rnllt
Flugs, m|Lt engl. Erkennungszeichen aus etv/a 50 sm
nordl. ihicouiasee.
nördl. 'jJl'icomaiee. -
Jap. ;auptquartier gibt Überraschungsangriff
;auptquartior
von Bond
Sondjreinheiten
ji'cinhei ten jap. U—Boots—Jaffe
U-Boots-Jaf fe auf Diego-
Diego—
Suarez in
Guarez horgengrauei. des 51
n uorgengrauei. .5. bekannt, wobei ein
31.5.
13chluclit
chlacht ichiff
jcliiff der"^ueen Elizabuth"-Elasse
Elizabetn"-Klasse und ein
Krz. der "11 Aretliuua
Arehiusu " -Klasse torpediert und schwer
beschädig wurden.
besjhUdi_,t wurde.i. ( brit. Dementi s. KTB 5.6. )

Stiller pze^
Stüter pzenii
nach ieuter
i'aeh teuter i-t
int .Uition
Aktion vor Lidway
ilidway noch nicht
Saturn
XJauim Sliiflabe
Hiigabc Dtsbce Drietf,
Drtcfi, OBint>,
^Binb, QBelitr,
QUeticr,
mit)
llbrjdi
llkt^rit
0ec0aii0, aitltuc^ruiig,
©eegmiö,
txr
^(Icuctxuuo, ©l^Hlgrtii
bet fiuft,
Cictxlgtrii
^onbfthtiii ufio.
Cuft, QTtonbfcbciii ufip.
Pjorfontnuiiffe
QJottonimiiiffe Gl
61

(A)

6.6.42.

I üb^escIilOLi
U3A-3trei
die Inuel
sei., liaca
abjesülilou 3ei..

nur gerillt liü


angreiierd
angreifend 3a
hach Meldung des Oberkommandos der
zrai’te
uralte ii.i Paeific
ir.i Pacific haben Jap.
jap.

uchaietn auf der Insel verursacht, und den


sn Schaden
3n l''lu
kluge,0o. starke Verluste gekostet. Ein
Trägerflugz.
frägerflugz.

tiäuuy stark angegriffen. Der Angriff habe


tiauuy

jaio. Scula
jap. Scala jhtucniif
jhtochiif und ein Flugzeugträger seien be-
he-
seilädiät
schädigt au iJcre
ilere oohiffc
Schilfe vermutlich getroffen worden.

Eigene L-.»
In.» 3^
heSOllde L‘U |■.eldun
hesondc L'C t.eldun^i en liegen nicht
ei. liefen nicht vor.
vor.

II.Lage V/estr;
II.läge V/estr:

1 .Feindin.
.Peiiidla, e:

Nach LLc
Hach itbilderuundui ^ l..
Lic itbildenunduu^ 0en in Dover mi
l-i^,en mi ztags
.tags 26
26
Frachter zu icist unter tiCO
zu. .icizt 800 BHT, 20 -^aiidungsfahrzeuge
ßUT, 20 ^andun^sfahrzeuge ,,
8 ansch. 3-
6 — juote
Juotu leid
inid ,u ..aj
..oi tere icleinere
kleinere Kriegsfahrzeuge,
Nach
Kacn Lul
Lux’tau
tau fklüruug V/uree iu
Cklüruiig wurde v.estl. Kanal
iw v.estl, Kanal geringer
geringer Schiffs
Schiffs
verkehr ueo
so o J..eiltet.
chtet.

22.. ElgeneLa.
ElgeneLa, ,c
;o::
Gebiet .-.tl..
utl.. itii.kus
i t ii.knu tu
te ;1

Nach wel
*..el Iun
lang kai-. Alt.
0 war. AU. Madrid ist ital. U-Boot "Torelli
in der 1>
nach
acli il, zum
zui.i 4.6. beim hnsteueru
.'.nsteuem der Hoheitsgewässer
nach Bombcu
Boa ,en xugriff
ingriff durch leindl.
feindl. Flugz. im
iis Nebel
I.'ebel an
au
span. 1,’ordk
I.ordk dste
iztc zwisc.ien
zv.'iuchen Ariles und Guijon aufgelauien.
aufgelaufen,
Gr. iVeu
iVes t erhielt
crliielt ./eisuu^,
./eisuii^, Auslaufen von Troßsohiff
Troßschiff
11
11
" Uckermark zu Aufgaben in uußerheimiuchen
außerheimischen Gev/ässern
für Neumond
Heumond -Periode Juli vorzubereiten.

Seegebiet K,
k mal;
1
" Falke und " C01 der " hatten auf Liarsch
Coudor Liaroch von Le
Havre in di 3 Heimat 0.2.00 Uhr in BF 3359 Gefechtsberuh—
Gefechtsberüh—
rung mit 2 -ngl. Artl.-S-Booten,
rn^l. Artl.-S-Jiooten, von denen 1 versenkt,
1 weiteres soll..er bescliüdi0t und wahrschl.
ich..er besciiädigt wahrsclil. versenkt v/urde.
vmrde.
Damm
QtMum Hiigube ,tt<
Hiigiibc .te< Ottcd, Wlub, Wtiut,
Ditti, Wlne, «itiicr,
unD
UIlD Bttgaiig, »tUucbtuiiä,
ettjanfl, ei(tiil8t<l|
»tlcuitmnig, eiibiisitii ^orfomm niffe
^orfomiunlffe
llbrjdl
tlbrjcit btr 8ufi, Hlonb|iticln
ttr Cufi, OTonbldielu 11(10.
n|i».

(A)

6.6.42. Gefechtskurzl rieht aiehe


siehe Fa
Fs 0700.
führtee liineno.ufga'be
2.-S-M-. füll Mi.enuufgabe in der ^acht zum
ziuii 6.6.
planiaassijj bemerkt durch. Kurzbericht s.Fs -1230.
planiäussij ui bemerkt 1230.
S.S-Pl.
2.5-B'l. vorlt lucht zum 7
vcrlt .tt in der nacht .6. nach Ostende,
7.6. Oatende.
Für gleiche 1 cht melde
meldett Gr. Seat
Tfest Lineneinsatz für
4: S-Fl. -
An-L-egv ng von Ski. wird Gr. Vicst
Auf Aui'egi! Viost in Zukunft
Zumunft bei
ul r geplante S-Bootsunternehmungen im
Vormeldun.i Uh
Vermeidung
Interesue
Interesae 0r Berer Geheimhaltung
ißerer Ueiieimhultung Gebietsangaben Unter-
unter-
lasseu.
las 3 en.

Besonder es_!_
Besonderes:

Von Gr. t befürwortetem


st bcfüi’v/crtcten. Antrag des BSV7
BSV/ auf UurUstv
UmrUstn
uug von LFF’ als nauOl.cuboote
kauononboote zwecks Bekämpfung
Bekaapfung feindl.
S-Boote wird von Ski. zugestimiiit.
zugestimmt. Ski. yu A veranlasst
weiteres.

III. N o r d s e e ,j.Sfpr wegen, Hordmeer


Norwegen, Nordmeer :

Nordsee
M o r d s e e
1 .Feindla,;e:
.Feindin,.e:

Nach Luft alfklärung


Luftaijiffklärung stand osti.ärts
ostwärts Yarmouth ein
Verband aus 1.scheinend
scheinend 12 Vp—Booten und 2 Zerst.—

2 .Eigene Ba,
La, e:

Besondere eldungen
eldangen liefen nicht vor.

Hör we
w e e
Sicheruucsdienst plarmiässig
um. Sicherungsdienst
Geleit- unr plaranässig ohne bes. Vor-
komniase. -An rag von Gr. Kord für Adm. Hordmeer,
komnisse. üordmeer, Gegen-
funkstel-le LUderitz "H
n Kirkenes zu errichten und " Lüderitz
im Hordraum belassen und dafür " Tsingtau " mit 8.
S-Fl. atzuzi
abzuzi .en, s. Fs.
Fa. 1412.

H o rdmee
N r d m e e
11.. Feindlage:
Feindla.Te:
Fests tnllung
Hach Fest;
Nach llung von Gb.d.L.Fstb. werden für Luft-
Damm
Datimi 2lii0abe be<
21ii0abc De* Drtt5,
Orte*, Wlub,
QJJliiD, QBeiitr,
QBeiter,
unD
mit)
U|>rjclt
©ttgang, SBeleuctituna,
0((0au0, Söeleudjtung, 0l^tl0(cit
bet ßufe,
Der ßuft, OToiibfdjeiu
GnoiiDfd^eiii ufso.
ufiD.
^orfonimniffe
^ o r f o m nui i f f e 62
G2

(A)
6.6.42.
6.6.42. angriffo im Jebiet Tromsoe-
an^riffQ 'i'roir.soe- ilaiuaerfest
dummerfest in erster Linie
Consolidatec-l'lugz.
Consolidatüd-i’lu^z von Stützjjuukten
Stützpunkten im naum
Itaum Iturmansk
Lurmansk
aus ‘eingesetzt.
eingesetzt.

2 .Eigene xa.
2.Eigene La. ;o.:
;e.:
Ski. bittet Ob.d.L.Pstb. entsprechend Antrag von Gr. Kord
Bord
( s. Ki'B 4. . ) um Vermina..;':
Vermina,..- Golf von Archangelsk und
Golf von On 0 u, inneren Golfes von Kandalaksoha
gu, Kandaleikscha und der
keGenerbuch
meseneruuoh ( s. Ps. 10C2)

IV.Skagerrak, o tsoeein^än.
stooeeingängC!, Ostsee:

Ostsee::
Ostsee
ü eherungsauf
Geleit-und S gaben planmassig.
herungsaufgaben plaruirissig.
Vor Kronstad
Krönstad -Euent
Bucht s.iud
s.ind Sperren
S^ejTGn Brummbär I. und II.
piaiiaässig ge /ori'en.
plaimässig ;orf on.

o o t s k r i e g f
V. U-B ootskriegfülirung. u r u n g

1.Feindlage:
Besondere .eldnn^ei.
.eldun„en licken
liefen nicht vor.

.Eigene
Eigene La, ,e:
,e ;
Ein erfreu!
erfreuliches
Lohes Ergebnis melden die noote
soote aus dem
Karibischen Le sr. Hier
Leär. liier versenkte
Versenkte U " 153 " am 2.6. einen
Dampf, von 6 0 tOiftli
JOUUJ am 4.6. einen weiteren Earn^f.

I
aje 4-6. Dampf, von
4 0C0BH5 a .. 5.6. einen Dampf,
OCOBEJ und n,. Dam^f. von 40C0BBI!-
40C0BET!-
Diese Sohif
Sciiiffe
i.’e und ein
eia schneller Passagierdampfer, der iu
im
gleichen
gleicnun Gebiet
Gebie t nach Einnelfenlscnuss
Einselfenlscuuss erfolglos gejagt wurde,
beweisen rege,.
resei, Schiffsverkehr in der Yucatanstr.
Ein Eassa^i erdumpf. von 7 CCO
Passa^i jrda.upf. CGO BRT v/urde von U " 107 "
vmrde
am 1.6. versen kt, während U " 63 "11 am 5.6. die Versenkung
versenkt,
zweier TT von 9 OGC bsv.1.
OGO bzw. 12 GGO
G00 BRT melden konnte. Den T.
M.F.
U.P. am 3.6. U " 502 ".(6940 BRT ).
" Elliot " versenkte ai.-.
Dieses Gesamtergebnis
Gesamte rgöbfiis von 4B
43 940 BRT ermöglichte Abgabe einer
Sondermeldung |deS
des GKW.
OKW.
©atiim
X)aniin Angabe t><«
^Jiiörtbc btö Octf^,
Drtcö, ‘aJiiif, Weiicv,,I
®int>, •li3citei
uut>
imb
ll^rjcU
©ceflaiifl, 25dciHfctuufl, ©Iduhilcii
Ceegaug, SöcIcudHung,
t*ec fiufi,
bcr Cufi, Ononbfrf^tlu
0ld)iigtci(
Qnonbfd)tlu iifn>.
ufiv.
A v f o m miiiffe

(A)

6.6.42. 3 dboo^en und «us


Von den üi. nus dem Uittelmeer
Uittelueer liegen
Erf ofcÄu^ Id uu,.,eu
Erfoly uu,.,en nielit
nicht vor.
ur Lu_e
Lawe U-Boote im 1CTB
KTB Heft IV.

(84) Eie „'eis^J^1 B .d .U.


Uie ii. bisheriger ,,'oisK®^ ( e.
s. KTB 50.5.)
30.5.)
tiiultonc
eti Iht.l^elio bs^l. öperierens
Voraussetzungen bz^l. flperierens eige-
uer U-EOQ
i.er U-6üQ ue
iu. urasilianiocher Küsle
brasilianischer kiiole sind inzwischen
insofern I borholt, Pülirer sich entschlossen
uorholt, als Eülirer eutschlossen hat
durcli luLio ierte..
durou u. ..berfallarti^en Ge
ierten ..berfallartigen 0euschlag n,it
Gegenschlag mit
U-Booueii L1 riegsnustand
U-ßoeleii riegsnuotand mit Brasilien auch von unsrer
Sei Le aas: ulüsen.
Seile ulösen.
Vorua Setzung zur Durchführung
Voraa setzui.^ Burchfulirung dieser Absicht
ist iiö^lic likeil mit
iiö^li cjhkeit i.iit ausreichender U-Bootszahl
gleionsei ig vor den genannten Haupthafen
gleienoei'l Haupthäfen Bi’asiliene
Brasiliens
auf treten zu
au iiöiinen,
künnen, v/o-für
wo-für Ski. 10-15 U-Boote für
fllr
erforderli ch hält.
BdU wj
v;i i-d
rd UL.
um Lugebetrachtung
Lagebetrachtung und Meldung
Keldung ersucht,
wann und i,i it welcher
„elcher Wirkung diese Aufgabe durchge- .•
füi'irt wer
füiirt \,er en ka.x..,
kan.., v.enii
wenn Eührerentschluss
Pührerentsehluss etwa in
ia0ei
8-10 iu e u erwarten ist. notwendig
Kotwendig werdende
Vernaeiilä sigung bisherigen Op-Gcbietes
Vem-dilä Op-Gebietes Atlantik
Huii f zu nehmen. Abschrift entsprechenden
ist in ICa
Es. an
Ps. all Bdl 1/Shl.
1/3kl. Iu 1070 /42 gkds.Chefs, in
K5B Teil
KPB Heft IV.-
heft
FdU
PdU 1
J
- Li lien meldet dt 6.6. Einsatz 1 U-Bootes
im ostwäi
o s twir iuen L.ittelmeer
L-ittelmeer im Raum südl. 33°
35° E
K von
29 10° b s Palästinaküste,
b: Palastinaküste, mit Angriffssehwerpunkt
Angriffsschwerpunkt
Ver) ehr
gegen Verl ehi' Alexandrien - Port Said.

VI. L u f t k f u u
h r u n g

Raum uiii En; land:


uii En^

Lani rauj.i wurden 'während


Im Kana! wahrend des buges
.agep 13 Spitflre
Jä0< ykjVJQ.
durch Ja, y2jweitere
tere Plugz. durch Flak abgeschossen.
abgeechosaen.
-sfs/r-

X>tumii 21 iiflabc bu
äiigabc btö OttCtf,
OrUö, 3Uliit>,
Blub, Wcucr.
Bcircr,
IIIlD
im()
librjeii
Ilhr^U
ÖfCflaiifl, 25«Ieu4)ntHfl, 01d)titri
Öetflaiifl, 95eleu(t>MiUö,
bet
ber t'uft,
Hilft, COToiibfAclii
(Jldiliflffii1
CP)0111>fdie111 iifiü.
iifiü
^Difommniffe
foin in iiiffe G3
63
(A)

.6.42.
66.6.42. 2 Jabos ^.ri
öri •feijaiu
feijau BjjiiLn.xolu.iittag
o^aU j-chuittag Stadtgebiet und
Bahnaiila^oa von Borneiuoutii
Bahnai.la^ca ijornemouth an. ln
In der Ilaoht
Ilaeht zun 7,6.
v;aren 52 e
v;ar3u ,ene
ene Flugs, auf Oanterbury eingesetzt,
eingesetzt.
Eigene Eacli
Knch •angriffe
angriffe gegen llätze
llatze an engl. Sud-Küste
Siid-Kliste
waren in lo
le .z(,er
zter Zeit verhültnismässig
verniiltniaiaässig verlustreich, da
feindl.
feindi i:a.ociitJäger
tJäger Verfolgung bis zur franz. Küste fort-
setzten. Be
setzten, iie - Angriff
in^riif auf Foole
loole sind auf diese Weise 5
Ka.ji.ffl
K-auiifflgz rerloren gegangen.
verloren ?,ouun0en. -
Uur
Der Feind führte ii.
in der Macht zuia
zun 7.6. äußerst Wirkung»
wirkunge-
vollen An0r ff gegen Buden
Enden durch. Der sehr erhebliche
Saohaoliaden h~t
Sachai;naden hat 2u
iu sLamern
slarneM Froduktionsausfall
rroduktionsausfall auf allen
Jerf ten ;_ef
Jerften nof >hrt. Eiiizeliici len
hi't. Einzelne! Len siehe Ta^eelage.
Ta^eslage.

Hittelmeer]
Uitteli.ieerr.ii

Fortsetzun ; der Störan


Störan^rirfe
0rirfe gegen Flugplätze auf kalta,
ualta,
sowie Unter tützun^ der Operation in Libyen. Die
soviie
während der LberfUhrung
wahrend Überführung en0l. Flugz.
Plugz. nach Lalta
kalta am
geitell • te Zaiil
2.6. gemelü Zahl von 9 Abaohüssen
Abschüssen ist nachträglich
in 5 berich Lin!;.

Ostfront:
Ostfrot.t:

Rollender , linsa'tz
insatz mit
uit stärksten
s.Urksten Kräften gegen Sewasto-
pol , Artl. ■ und Peldstellungen,
fol Feldstellungen, Truppenbereitstellungen
Truppenbereitsteliunjen
Eisenbahn-b •ttr.
Eisenbahn-ü. ttr. und Flukstellungen.

Besonderes:
Anregung •ni. RdL und
urid Ob.dJL;
Ob.dlL; nach Vorschlag des
Dipl.Ing. U o h r i n g sein Projekt eines Plugschrau—
Flugschrau-
bers durch :; ■•au
au eines Lodells bsw.
bzw. einer Atrappe weiter
zu fördern. Abschrift entsprechenden Schreibens 1/Skl.
(85) IL 13 471/4
II 471/4. o'kds. iw
gkds. iu K® I'eil C n
LTD Teil eft V.
‘‘eft

VII .Kriegf ülirun


ührun. ii.. Litteliueer
im ki Ltelueer und Schwarzen Leer:

Ftindla
Feindla e M
y. ttelmeer:
ttelmeer;
Ein krz.
Ern Krz. "Caledön"Klasse
"Calcdün"klassc ist 5«ü»
5*6. aus Gibraltar mit
-yy/.

Damm
Dalum Angabe bt«
De« Dxtti, QSiiib, ■Tßetttr
Drtctf, HJIjib, ^entr.
unö
unt>
llbriclt
llbrj(it
0tegang, ifieleu^tung,
©cegaug,
Der
&clcu4>tuug, ^Ichtlgrtii
btt Cuft,
£uff, Woiibfcbrin
0id)ilgfcit
monDfdjehi ufio.
iifio.
^orEomiinilffe
5?orEDm miiiffe

(A)

.6,42.
66.6,42. unbekannt ei.
unbekannLeu Ziel ausgelaufen. Kabelleger "kirror"
Siel "Kirror"
au 6
ist am ■.Vesten ausgelaufen,
.0. nach '.‘Äoteu
6.6
Lui'taufl lüruiig
Luftaufl: läruug stell, te zwischen Alexandrien und
Tobruk ro
i’oö
b ce Geleit-uud
Geleit-und aev.achertätigkelt
aev.aehertätigkeit fest,
fest.
Einzellieitt n s. i'agesluae.
Einzelheitc i'agosluge.

ElKene La,,c
Eigene La, ,c ui tLteluicer:
{.aliiicei':
1
1
Xu dar
In dur aent ML.i
acht 6.6. fdl. Luftangriff auf Neapel
U..1 6.6.
und Bengasl
Bengas: . Bei letztei-eu inenabwürfe.
letztere!.! vermutl. hinenabwUrf e.
Befh. dt. ii. ar
ai’.Kdü
.Kdo.. i tal. weist
«eist noclimals
nochmals auf vorläufige
Geheii.dn.lti iig
Geheiiiün.lti ng Zers türerversenkung
Lürerversenkung durch S-Boot
S-ßoot hin.
Veröffentlichung
Veröfferitl: chung ist
iot im Zusammenhang mit Sätigkeit
lätigkeit
der S-Bootc
S-Büotc vor a-ulta
‘•-ulta beabsichtigt, (s. Fa.
Pa. 1025 )

Vg.emäsa ^agemelduhg
ig.-euasa lagemelduiig Theseus ohne bes. Vorkomnisae.
Vorkomniaee.
Gesaiutlöscl leistui.g
Gesamtlosc. leistung Derna am
aia 5.6. 518 t.
au 6 .6.
6.6. 465
463 t.

anhaltende stärkere
JUlgeSlCil s erneu er ...eldung, die anhalterde
j'uigasich
ChroLi rzverschiffung
fdl. Chrotii Verschiffung zwischen Türkei und Ägypten
v.’jrd Dt
bestäti0te wird Bt.i.ar.Kdo.Ital.uu Litteilur.g gebeten,
.i.ur .Kdo .Ital. uu Mitteilung
ob gegen d eseu Verkaiir,
'/crke'ur, den Ski. erhebliche Bedeu-
tung beimi t, bisher schon Einsatz ital.
tang iinl. U-Boote er-
cder beabsicutil
folgt v/ar <Jder beabsienti^t ist.

Kordafrika ransporte:

Plani.,äs
Plannüs ige Verlegen^
Vorlegung ohne bes. Varkomniase.
Vorkomnisse.

Bereich La ine-Gi-appe
ine-Grnp;)e Sud
Süd
Ägäis:
Gelei
Geleit ,T.
.T. " Ossag "11 und " Elli " wegen Langel an
au
Geleitfahr eujen
Geleitfanr eugen verschoben. Schvied
Schwed,Versorgungedampf.
, Versorgungsdampf.
" Sturbor,
Sturbor " ist aus Piräus ausgelaufen. Transport -
Und Sicher ungsdienst im
in übrigen planmässig
plunmässig ohne bes.
Vorkomni
Vorkoi.n.i
SS'?-

t'fltum
t>nfum angobc t>e*
angabt Dt* Dric*. 'JölnD,
'»Inl», TBcntr,
TBctlcr,
tint>
unt>
Utirjclr
UtirjfU
Cttörtng, IBdcuduung,
©efflöng, 'Beleuchtung, eiAtlgftli
bcr Sufi,
ber
©Idftlglelt
IHonbfrfifIn ufro.
fiuft, Qnonbfcheln
Q3orfDinmiiiffe
Q3prfoinmuiffe G4

(A)

6.6.42
6.6.42 Gchwarzee Lieer:
Schwarzes Lleer:
.geindla,
1 .geiridla,

ngen der Seestreitkräfte nach Funkaufklärung


Bev/egtiuigen
Beweg
im üblich ;n
>n Ralimen.
Raumen. Luftaufklärung meldet auffallend
schwache Belegung
.Jelegung von Sewastopol.

2. Eigene Lage:
Lage i

Untern ihmung
hmung von S 26, und 28 in der Hacht
Uacht zum 6.6.
vor Sewas
Sewus topol wurde planmässig durchgeführt. Ausser
Bewachern wurde kein Sohif.'sverkehr
Sjliif’sverkehr beobachtet.
S 27 und
3 3 40 stehen auf Donaumarsch von Linz nach Con-
stanza. in
Ui rdgeleit plarmiässag.
planmässig. -
3 wei t »re
?re ilal.
ital. U-Boote
U-Loote sind in Constanza einsatzbe-
reit. Aus Laufen nach Krim ist für 7.6. geplant.

VIII.L a g e 0 s
8 t a s i e n :

Hauptquartier
Ilauptquai USA-Luftw. meldet Angriff von
tier USA-Luftvv. schweren
Bombern en 4.6. auf Hafen und Schiffahrt in Rangoon ohne
iVlrkungst eobachtung.
iiirkungst e obacht ung. -
über ciinesisch-
Uber clinesisoh- jap. hartnäckige Kämpfe liegen sich
zum
zum Teil widersprechende Meldungen aus Tokio und Tschung-
■.ang vor. - Au
/Ui 5.6. haben jap. Truppen die Zitadelle
der Stadl Fuchow in der Provinz
frovinz Kiangsi besetzt.
Mach lielc ung jap. Hauptquartiers sind drei, der an dem
Nach
Angriff tuf
suf Sidney in der Nacht
Macht zum 1.6. eingesetzten
Spezial-l-Boote nicht zu ihren Stützpunkten zurückge-
kehrt. lit
Ht ch DIIB habe sich bei Hebung eines der bei
Sidney vernichteten jap. U-Boote ergeben, dass es sich
nicht um den Typ des auf Pearl Harbour eingesetzten
bekannte!
bekannter 2 IJann-Bootes
lüann-Bootes handelt, sondern um ein etwas
größeres Boot, das eine Besatzung von 6 Liann
Llann hat.-
Opera ionen bei den Lidway-Inseln und gegen Diego-
Diego-
□uarez iil
Suarez ii> Feindlage Stiller bzw. Indischer Ozean.
-AS if-
'AS

t'rttiim
tMmm t>[« Oilit,
Hngabc Dtt
Jlnjabt Dut«, ®lnt,
®lnC, 'JJtilir
unö
unt enjanii.
©cegaiiß, »tl(u4(un8,
»cltutblung, Clcbllgfrlt QJorfomniniffc
3?orfo!n mniffc
intjtii Mt fuft, 4
Tlonb|ittln “(rc-
Kt fn(t, Tlonli( <l" uftti.

(A)

.6.42.
66.6.42. IX. H 0 e r e 3 1 a g e :

Raseische Fi’ont:
RasBische Front:

Heereu^ruj 9e__Südj_
Heereo^rui'pe Süd;

Zerstörungsfeuer an Sevvastopolfront
Eigenes Zerstürungsfeuer Sewaetopolfront vmrde
wurde
planmässig fortgesetzt.'
planraüBsig forigesetn t Peindangriffe SOwärte
SOwäris Bala—
klya und in Rain;!
Raum von Tim wurden abgeschlagen.

heeresgrUtpe
Heeres^ru, pe Litte:
.„iite:

Eigene Angri !'f soperationen um die Str. Kirow-


AngriTfsoperationen
Brijansk i i1 R-iuin
Raum der 2
2.. Pz-Armee wurden erfolgreich
fortg“oe tz
fortgesetr 4.Armee erreichten eigens
. Im Bereich der 4.Armee eigen
südwc ütlich
Div. südwo otlich Vfjasma
Wjasma im Vorgehen nach Kesten
Westen Do-
rogohut.ch Osüwärts
rogobu..ch. Os twärts Jelnja stellten nach Horden vor-
stossende rü!
J.-JP .e
e Vt
Vu:'• .■indung
iiinung mit von Horden kommender
Gruppe hei
her Anjriffsouerationen
Au jrii'fsoi eritiotien im
in: Raum Sytschewska
Sytachev/ska
im Bereicl 9. Armee wurden
9. '.vurden erfolgreich fortgeführt.

Heere3f,rm. pe iiord:
Heereo.rui. ilord:
Feiudl. Panzer in, .rifTe
Feiudl. Panzer:’.:: .riffe südlicli Ljubliza, sowie
südlich Ljubliza, sowie
an Pola ut
ui h_uu
c.n der Low .t wurden abgewehrt. SUdweetl.
Siidwestl.
ooa nnimieu
Staraja-Itt 30a
Staraja-iii nniimen eigene Prüfte
Kräfte im Vorgehen nach
Süden
lüden mehi re Orte. Der hartnäckige Kampf um den
mehrere
Brückenkox f Kirischy südl.
Brücket'koi cü.dl. Salzy dauert an.

Finnisolie and
Pinniuche nor.. 13,.lache Front:
und norv.e.,Luche

Unvor nderte Lu.


Unv-ri-

Ik rdafrikr
Hordafrik

Pz.-Veibände
Pz.-Vcr 1. engl. Pz.-Div. wurden aus dem
büiiae der 1.
Raum Bir el Harmut
Raajii ilarmat vund Tamar bis 15 km süd-
^ir el lamar
id -ir süd—
westl. El Adern
Aden: geworfen. Im Vex-lauf
Verlauf dieser erfolgrei-
chen laiinpje
Kample wurden st
stirke
rke Feindkräfte nordwestl.
Bir el Unimri
Haimui elngcochlossen
eingcschloaeen und vernichtet.Zahl
der am 5
5. 6.6. eingebrachten Gefangeneifauf
. und 6.6. Gefangenetfauf fast
4 000 erhi
erhiht. dos 66.6.
ht. Am Abend des .6. nalim Gegner auf Süd-
-ys?-.
-ys? -

©niiun aaugabe
iigabe Dtß Drit^, 'Sinti, Wetter,
Ortes, 3Biiit>, Wattr,
mit)
lliir^dt
Ufjritlt
®ec3aii0,
0 eegang, %elcud>(u»0,
^eleucbiung, ©(dMlßtcii
t»er Cuft, anoiibf^cin
Der
Cicbiigteit
Q^ont)(cbeiii ufiö-
II(ID.
^Kocf
^orfomom tu
miiii iffe
iffe 65
G5
(A)

.6.42.
66.6.42. flügel uittl
wittl . ProutubLiohuittes Gefechtsflihlung wieder
Froutubüülmitt es Gefechtsfühlung
auf. Einsohl
Eiuschl Lessun^siruiipeu
Leasun^n trugpeu von bir
üir el Haoheim
J ^rch
haben sich ü ireh das Vorfeld
'/orfeld bis an Hauptkampflinie
haui/tkaxapflinie
herangehüun f 6t.
herangekäui, ". ",

/f + 11/lf
/tlkl.
kl.

Ib (Kr)

*?
-/11t
Qrtium
Oiiliim aiiflabc tu*
Angabe berf Drt<b,
Drteb, TiJiiiD,
Tülut», Qüeiftt,
Weiter,
mit)
Ullb 0eegaiig,
©teaaiifl, aJeUue&tuiig, ©tfbtlßrtlt
0id)liflfelt Q3 oP r f oD in m nii i f f e
Uhrjclt Der Sufi, inoubfctteiu ufiu.
£»ft, OToiiDftt>eJu
- y/y-
- 'ft'/'

SlugDbc t>cb
t>e< Drtetf,
Dttetf, Tüliib, teilte,
Tßlnt, ^üdici*
mit»
mit)
UfotU
H^eit
Otegang, ^clcudxung,
Seegang, Stltuebtung, ^IdMlgtell
ber fiuft,
t>tt Cufe, anoiicf.+
liidiilflreu
iiii iifiv.
Tloiib|cbtl)t U|(D.
V o0 vr f o in in iiit i f f e
^ 60

7.6.42 P o 11t
lit i
1 s
a eher Lageüberbllok
pnntag
anntag
England:
EnKland;

landvblrt schaftsminister
Landwirt achaftsoiniater begründete Notwendigkeit
atärkater Ve rmehrung landwirtschaftlicher Erzeugung in
ln
England mit Hinweis auf Schiffaraumbedarf
Schlffaraumbedarf für erhoffte
baldige Offe naive
nsive und erlittene schwere Schiffsver-
Schlffaver-
luate , die, trotz Heranziehung aller Hilfsquellen der
verbündeten Nationen , andauern. In diesen
diesem Jahre stünden
ständen
weniger Schl
Schi ffe zur Verfügung als i.:)
i.:; Vorjahre und sehr
viel weniger als vor 2 Jahren. Ein Ausgleich der Verluste
sei viellei dht möglich, erfordere Jedoch
jedoch lange Zeit,
Hach Bei loht dt. Gesandtschaft Lissabon hat sloh
sich
führende Per sünlichkdit aus portugiesischen Wlrtschaftä-
Wlrtachaftä-
kreisen aus £erordentlich
s erordentlich pessimistisch über Englands
Krlegaauaaic hten geäußert. Indien sei für England ver-
Krlegaausalc
loren und da
de s Land selbst zeige weitgehenden wirtsohaftll-
wlrtschaftll-
oben Nieder^ ang. Englisch-portugiesische Spannung habe
chen
Höhepunkt e rreicht.
ireicht. Salazar habe mit endgültigem Bruch
gedroht, wer;n portugiesischer Import aus Kolonien weiter
behindert w e rde,, sodass England Jetzt nachzugeben scheine.
Auch diese Berichte beweisen die kriegsent-
scheidende Bedeutung des Kampfes gegen die
engl. Zufuhr und den Schiffsraum der Verbün-
deten.

B e s o n d eres

I. Führer hat Erweiterung des Op-Gebietes im Atlantik


entsprechend Antrag der Ski. ( s.KTB 6.6. ) genehmigt,
genehmigt.
Ski. wird vo
v n1 OKW/WFSt gebeten, im
OKW/WFSt gebeten, im Einvernehmen
Einvernehmen mit
mit
Auew.
Auaw. Amt. Vle
Ve röffentlichung, sowie Unterrichtung der
-/Ul~

ttamm
Dalum Slngabe ocrf
Angabe QBliit), Leiter,
be* Dru«, Qöiub, Beiter,
unt>
Ulll> ©eegaiifl, ©tleu^tuuö,
©eeaaiifl,
ber
©lct>üatcir
&cUu4>tuii0, @l(t)ti0fcic
Cuft, nonbfAtlii
Der Sufi, Q^onbfcbelu ufi».