Sie sind auf Seite 1von 664

Kriegstagebuch der Seekriegsleitung

1939-1945

Teil A
Band 36
August 1942

Im Auftrag des
Militärgeschichtlichen Forschungsamtes

in Verbindung mit
dem Bundesarchiv-Militärarchiv
und
der Marine-Offizier-Vereinigung

herausgegeben von
Werner Rahn und Gerhard Schreiber
unter Mitwirkung
von Hansjoseph Maierhöfer

SEIT 1789

Verlag E.S. Mittler & Sohn • Herford • Bonn


Signatur der Originalakte im Bundesarchiv-Militärarchiv:
RM 7/39

Frühere Signaturen:
Kriegswissenschaftliche Abteilung der Marine
(Oberkommando der Kriegsmarine/Skl)
Kr 71/Chef

Britische Admiralität
Case GE 136 PG 32056

Dokumentenzentrale des MGFA


III M 1000/36

Die Faksimile-Edition wurde ermöglicht durch eine namhafte Unterstützung


des Bundesarchivs und der Marine-Offizier-Hilfe e.V.

Die Deutsche Bibliothek - CIP-Einheitsautnahme


CIP-Einheitsaufnahme

Deutschland ^Deutsches
deutsches Reich> / Seekriegsleitung:
Kriegstagebuch der Seekriegsleitung 1939-1945 / im Aultr.
Auftr. d.
Militärgeschichtl. Forschungsamtes in Verbindung mit d.
Bundesarchiv-Militararchiv u.d. Marine-Offizier-Vereinigung
hrsg. von Werner Rahn u. Gerhard Schreiber unter Mitw. von
Hansjoseph Maierhöfer
Maierhöfen - Herford ; Bonn : Mittler.
NE: Rahn, Werner [Hrsg.];
'Hrsg.l; HST

Teil A.
Bd. 36. August 1942. - 1992
ISBN 3-8132-0636-X

Diese KTB-Ausgabe ist auf säurefreiem Papier gedruckt


und entspricht den Frankfurter Forderungen zur Verwendung
alterungsbeständiger Papiere für die Buchherstellung.

ISBN 3 8132 0636 X; Warengruppe Nr. 21


© 1992 by Verlag E.S. Mittler & Sohn GmbH, Herford
Alle Rechte, insbesondere das der Übersetzung, Vorbehalten
Einbandgestaltung: Regina Meinecke, Hamburg
Produktion: Heinz Kameier
Gesamtherstellung: Hans Kock Buch- und Offsetdruck GmbH
GmbH, Bielefeld
Printed in Germany
Hinweise zur Edition
(Ausführlich dazu Bd 1, S. 9-E ff.)

Alle Anmerkungen folgen — bei fortlaufender Seitenzählung — den Eintragungen


des KTB, wobei die Paginierung durch den Zusatzbuchstaben »A« von derjenigen
des Originals unterschieden wird (z.B. S. 221-A). Auf den Textseiten befinden sich
die Anmerkungsziffern am linken Rand, z.B. (15).
In den Anmerkungen werden primär die schwer lesbaren handschriftlichen Korrek-
turen, Bemerkungen und Ergänzungen aufgelöst. Von Hand vorgenommene Verän-
derungen (in der Regel mit schwarzer Tinte oder Bleistift), die als solche unzweifel-
haft erscheinen, werden jedoch nicht berücksichtigt. Gleiches gilt für die zahlrei-
chen Unterstreichungen etc.
In wenigen Einzelfällen
Einzelfallen enthalten die Aufzeichnungen des KTB Ergänzungen in
Maschinenschrift, die das Format einer Seite sprengen. Sie werden als Fußnoten
wiedergegeben.
Im Originaltext enthaltene Hinweise auf andere Teile des KTB bzw. Aktenbestände
der Ski, soweit diese eindeutig zu identifizieren sind, werden mit genauen Angaben
zum Fundort im Bundesarchiv-Militärarchiv (BA-MA) versehen.
Einen kurzen Kommentar zum Umschlag des Original-KTB enthalten die ^Vorbe-
»Vorbe-
merkungen zur Edition« in Band 1.
Ganz generell ist auf folgende — das KTB mitunter ergänzende — Quelleneditionen
aufmerksam zu machen (vgl. Bd 1 zu den ausführlichen bibliographischen Angaben):

O Akten zur Deutschen Auswärtigen Politik 1918-1945. Serie D: 1937-1941, 13 Bde,


Göttingen, u.a. 1950-1970; und Serie E: 1941-1945, 8 Bde. Göttingen 1969-1979
(zit.: ADAP, D bzw. E).
O Hitlers Weisungen für die Kriegführung 1939-1945, hrsg. von Walther Hubatsch,
Koblenz 1983 (zit.: Hitlers Weisungen).
O Kriegstagebuch des Oberkommandos der Wehrmacht (Wehrmachtführungsstab)
1940-1945, hrsg. von Percy Ernst Schramm, 4 Bde, Frankfurt a.M. 1961-1979
(zit.: KTB/OKW).
O Lagevorträge des Oberbefehlshabers der Kriegsmarine vor Hitler 1939-1945,
hrsg. von Gerhard Wagner, München 1972 (zit.: Lagevorträge).
O Der Prozeß gegen die Hauptkriegsverbrecher vor dem Internationalen Militärge-
richtshof, 42 Bde, Nürnberg 1947-1949 (zit.: IMT).
Alle Seiten eines Monatsbandes sind im Original handschriftlich durchnumeriert,
allein auf sie beziehen sich die Angaben in den Fußnoten. Ab November 1939 ent-
halten die Bände des KTB zwischen den Aufzeichnungen zweier Tage häufig mitge-
zählte leere Doppelseiten. Aus Ersparnisgründen werden diese nicht reproduziert,
was jeweils kenntlich gemacht wird.
Bei den Druckvorbereitungen hat es sich herausgestellt, daß von Fall zu Fall einzelne
Seiten der Originalvorlage in der Faksimile-Wiedergabe nur schlecht bzw. kaum zu
entziffern sind. Diese werden ab Band 9 (Mai 1940) links oben mit einem (A) ge-
kennzeichnet und im Anschluß an die Anmerkungen als Abschriften abgedruckt.
Ab Band 12 (August 1940) wurden zusätzlich Kopien der Prüf-Nr. 2 des Originals
herangezogen, die das Naval Flistorical
Historical Center (Operational Archives Branch) der
U.S. Navy dankenswerterweise zur Verfügung gestellt hat. Die entsprechenden
Seiten sind links oben mit einem (K) gekennzeichnet.
CiHmu
C<tUlllU 21 iigäbe b<ö
?tHfl»ibe De* Drue,
Drice, Wind,
^liliib, melier,
Tüctitc,
mit) ettaaitfl,
(Seegang, &ticud>litii{j,
&elcud)tiiiig, etdjtigffii
^idxtgfcli ^ ov f oiiiinniffe
® orf o m nt ii i f f e
llbrjcii
llhrjcii fer Üiifi,
der 11 oiib(diciii II|II>.
tuft. ^oiidfduln iifio. 5

Prüf-Hr. 4

Nur durch Cffizier


Offizier !

Kriegs tage juch der Seekriegsleitung


Kriegstage Seekriegs leitung
; 1.Abt.
I.Abt. )
iHli
iMli L/( .c.t;M r:r
Lyl.Cl.'M r.r r.
I.
Teil A ADtiM!L , Y
ADMIC-.L,/ Pi.CPERTY
PI.CPERTY
A'-l. I> i .K-D
.RD fj . M3wR
M3i-R IS

lugust
luguat 1942 P G-3v,uLo
G/Si.t'uo /NID
di
(!) HARK
l1A f,..
"' C. tut
nn K »JO SH~ULO
K ’JC' SK-ULD BE
BE MADE
MADE
"■ ‘l'-»l"' '•' I.
>. «. S'-.-.r
5'-. .>r A,.NCTA.IONS
A..NCTA.IONS
)'' b
L
' ■ CE iif
MO- llf OM ;n.
OM *. U WO,’.R
WO.:'
•‘J> (<--R
-K ' i■ ;■ s.
i. . A sS r_;
Alt I'_T oFOF PAEER
PAFER
K
■ HA.
'' - •' ■R U
'.i. .P _i l.ticrz

Chef der Seekri sgsleitung


;gsleitung Großadmiral Dr.h.c.Eaeder
Dr.h.c.Haeder

Chef des Stabes der Ski. Admiral Pri


Pricke
cke

Chef der 1.Abt. 3kl. Kapitän z.See Wagner

Heft i 36

begonnen : 1.8.1942
abgeschlossen :31.8.1942
Oimun '2iiit)iib< bcö £>rurf,
Zliiijrtbc t><6 Drcerf, Wint,
lühib. Wciicr,
Weiler,
in-f ooniiiiiiific
DIHUIII

mit)
llbtjcic
llbrjtit
tdtcfliuifl,
vdccdaii^, »cIciutKuiifl,
ibcInui)iim(), üliiniflltif
btr l'iifi,
i'iifi, Onoiicfiiuia
^Uluigtcit
CD) DU t> fite hi II(II».
ii | io.
V
'iHu’f m nuii f | c
3>rtimu
Ctttum Slngiibt
3 n gäbe t>t^
beb Orte«,
Oe leb, Uitik Tlitncr,
JBinD Qiieiler,
mit)
Uk^cit
llbrjdt
esetflijitg,
©eegbilfl, ©eleuttMiuifl,
Der
iöeleiutillllig, eiibtlgfeii
bce ßiift,
Sin fl, noiibfitch» iifio.
COT o nbf die in iifib.
ovff Do in
^ ov ni in n i f f ec G6

i.a.42
L.8.42 P o 1 i
I t i 3 eher Lageüberblick
Lageüberhlick.

Die Präge der zweiten Front in Europa

Beohip.1chtung schwedischer Korrespondaten


hat nach Beobip. Korreepondaten in London
die innerpoli ;ische Spannung erheblich anwachsen
anwacheen laaaen,
laeaen,
wie die sehne denden Kritiken der Times und die zunehmende
Schärfe des T ) nea
nes in Presse und Parlament bezeugen. Un-
zweifelhaft h
h ibe diese Frage die Regierung vor ihre emete-
ste Krise gef ihrt. Politisch erfahrene Kreise Englands
tadeln vor al. em die unklare Erklärung bezügl. des Uolo-
Kolo-
towpaktes, di Schuld daran sei, daß um dieses Problem
eine Volkskam
Yolkskam jagne entstanden ist, die den inneren Prie-
Frie-
den gefährdet

Auch der russicche


russiache Rundfunk und die rote Presse sind
Jetzt für die Forderung nach der 2. Front eingesetzt.

England
Erster L .>rd
Brd der Admiralität erklärte in Rundfunk-
botschaft an uropa, daß Fortführung des Krieges von der
Schlacht im Ab
At lantik abhünge,
abhünge. Ohne die Leistungen der
Kriegs- und H •indelsmarine
ndelsmarine wäre der Zusammenbruch bereits
unvermeidbar ewesen.

Burma :
Am 1/8. ■vird
wird neuerrichtete zentrale Zivilverwaltung
eingefUhrt. chste Gewalt verbleibe jedoch in Händen
japanischen erbefehlshabers.
X)tUum
•Datum auijabt b«^ Dm*,
Angabe Orte«, Bliib,
Biuti, Wcutr,
QBtutr,
unt>
UIlD
HjjricU
Utificlt
©ceganfl,
®((gaug, iödout'iung, ®ld)ti0tclt
ttc fiuft, OTlonbfttttlu
Der Sufi,
v-Mcbflgfcit
in o ii b | rf) 11 ii H|IU.
ufiv.
o c f D m mniffe
Dörfern m ii t f f e

1.8.42 Türkei :
TUrkei

Getreu der
c r nach, der Elle gemessenen Neutralitäts-
Heutralitäta-
Politik hat 1inisterpräsident
politik inisterpräsident sich engl. Botschafter
Botsohafter
gegenüber ael
getjenuuer oel r befriedigt über Material-
tlaterial- und Lebens-
mittellieferdi igen der Alliierten ausgesprochen und bei
mittelliefervngen
USA-Botschaf1
USA-Botsohaft er wegen zusätzlicher Weizenlieferungen
sondiert.

U.S.A. :
U.S.A.:

Roosevelt
Roosevei t bereitet Gesetzentvmrf
Gesetzentwurf für Einführung
nationalen Ki iegsdienotes
iegsdienstes vor, um die auf 60 Millionen
LIillionen
geschätzten . rbeitökräfte
beitskrüfte der Kation
Ration für die Kriegean-
Kriegsan-
strengungen
streng-un^en 2 u mobilisieren.

Handelse bkommen zivischen


Handels zwischen USA und U.d.S.S.H.
U.d.S.B.K. wurde
bis 1943 vor:
veil ängert. Verhandlungen Uber
]|äiigert. über ein weitgehendes
Abkomme n, daß den Amerikanern als Gegenleistung
neues Abkoumd:
für die Baohl
Bachl - und Loihhilfe
Leihhilfe große Vorteile einräumen
ia Gange.
soll, sind in

P o
0 r t u g
[4 i

Aus Lissabon
LisE abon stammt ein hartnäckig sioh
sich erhalten-
des Gerücht, daß Churchill nach Rußland geflogen sei.

Schwede

Hach Pressemeldung
Prejssemeldung sollen schwedische Geleltfanr-
Geleitfahr-
zeuge Anfang Juli 1 russ. Uboot nach einem Torpedoan-
ztuge
griff durch V/jabos
wjabos vernichtet haben.
- 3 -

Oimim
Diumii Angabe
21 riflabt be^
Ct» Orte*,
Ottcb, Tßliib,
®lnb QBcucr,
HJtntr,
mit)
»(Kielt
eetgang, »cleu4tunfl,
'fttjanfl,
ber Cu
btt
!Btltu4tunfl, eid)ilgrtii
Cuft,
^idrilgtnr
ft, CPtoiibfduiii
Iflutbftlrtlii u11 ffio.
io.
^orfoiiuuiuffe
'lU'rfoniiuiliffe ?7

1.8.42 B e aonderes
li sonderos

Dia in (.er
Die <er letzten Zeit ständig anwacheende
anwaohsende Luftbe-
Luftbä-
drohung und c.ie
ie Beschädigungen der deutschen Werften in
der Kordsee
Nordsee und der westlichen Ostsee zwingen zu einer
laufenden Ve
Ye;’'legung
legung der Neubau-
Leubau- und Reparaturtätigkeit der
Kriegsmarine erften in weiter ostwärts liegende Gebiete.
Sebiete.

Dieser Zwang
vvang und die an sich,
sich schon zu geringe Werft-
Kapazität malhen
kapazität machen es erforderlich, die gesamten in unserem
ostwärtigen Ilachtbereich befindlichen oder anfallenden
Werftbetrieb'i
Werftbetrieb '1 für die Seekriegführung
Seekriegfuhrung auszunutzen.

Die bisher im russischen Raum eroberten Werften (z.B.


Libau, Riga, Reval) fallen wegen ihrer geringen Leistungs-
fähigkeit ni iht
:ht ins Gewicht. Dagegen besitzt Leningrad eine
besonders ho^h
ho|;h entwickelte V/erf tindustrie.

Nach Uh erlagen von 1939 beschäftigten die 3 größten


von insgesam über 15 leistungsfähigeren Werften und
ünä
Reparaturbet ’iebe allein Belegschaften von 80.000 Arbeitern
Arbeiten*
die in 3 Sch chten
ohten arbeiteWenn
arbeiteten. Wenn auch nicht erwartet
werden kann, daß bei Inbesitznahme Leningrads diese Be-
triebe unver iehrt
ehrt in unsere Hand fallen werden, so legt
Ski doch so großen
roßen Wert auf sie, daß sie unter Bezugnahme
2)
((2) Eührerwe sung llr.
auf Rdhrerwe Kr. 44 (s.KTB
(a.KTB OKW /W.P.St.,
22/70 OKW/W.P.St.,
nachr. 0KH
OKH Ge
Gunst.d.H.,
nst.d.H., Ob.d.L. /
/ Lw.Füstb.
Lw.FUstb. bitteti
bittet«
a) zu bes iätigen,
ätigen, daß die Weisung
Vfeisung des OKU
OKW / W.F.St.
W.B.St.
vom 19
19, '9
9.41
•betr.
betr. Vorrang der KM auf einschlägige An—
An-
auch f ir
ix Leningrad und Kronstadt gültig ist, lagen
lagen

b) vor den ev. Pall


Fall Leningrads eine Weisung zu erlaseen,
erlassen,
wie sic
sie s.Zt. Ilikolajew in Kraft gesetzt wurde
s.Zt, für Hikolajew
und

o) hach dem
dum Fall
Pall Leningrads Werftanlagen und ähnliche
Bstrie
Betriebe von beabsichtigten Sühne- und Vergel-
•on etwa beabsiohtigten
tungsm,ißnahmen auszunehmen.
tungsmaßnahmen
,
Abschri t ei$3pr.
Abschrift er:|spr. Schrb. 1/3kl III a 18434
Sohrb. l/Skl 1843^42 42 Gkdos.
((.')
3)
in KTB
ECB Handelte
Handa^te "Barbarossa II». (vgl. auch Lagebesprechung
LS^beepreohung
- V-
-

Qiimm
Qiittmi 21ii[)abc t><ö
2liiflabt beb Ortee,
Dereb, Qyint,TBiitb, 7ibciui',
Wcnci-,
miD
mit’ (£c(0tuio,
(äctöbiiö, 58cleiid)iiiuö,
c I c u dt tu ii 0, titdiiirtrcii
(dlduirtfeii 33ovfomiiiiiiffe
3?oi'fouiiiiHiffe
Uljritit
uijtjtii 6er
ber i'iifi,
t'tifl, Cötonbfditiii
oiibfd>ciii ufio.
iifm.

1.8.42 tieim
beim Che
Che:’ Ski am 17/7. 1

läge 1/VIII.

X. Kriegfülir urig in den aaßerhcimischen


I. Krie^fülirurig aoßerheimischen Gewässern.,
Gewässern.

1, Feindlage

Engl , D. "Empire Voioe" meldete aus 120 em


EnglL am
SW-lich
SW-lioh F:?eeto\.n
F 'eetoun unter QQQ verdächtiges Schiff
Schilf
2
und kurze 2 eit
e it danach, daß er Befehl zum Stoppen
erhalten habe.

Engl. D. "Kalewa" meldete unter SOS aus 360


Engl 560 am
sn
Krpstadt Kollision und bat um sofortige
HO-lich Kipstadt
Hilfe.

2. Eigene La^e:
2, ‘LJ.,

Vun
Von eigenen
igenen außirheimischen
außerheimischen Einheiten liegen
Meldungen nicht vor.

11ageunterrichtung durch FT 1747-


Fein llageunterrichtung
Fein'

II. L ag e W e s t r au m .

1, Feindlage
1.

Mach Bericht neutralen Diplomaten aus Bng-


Hach Eng-
land vom 23/7.
:3/7. werden auf Flugplätzen im 0 und SO
Lmde 3i große Massen von Flugzeugen zusammengo-
des l.uide zuaammenga-
zogen, um Uassenangriff auf dem Kontinent durohzu-
fuhren.
führen.
- 5
JT-
'~

tHmim
Diiiuui 2htflabe bt« Orice,
2lufldbe bte Oncö, 'JÜinb, Weiter,
QBiuD, Jütticr,
tinb
mit)
llbr^eit
llbrjeit
^eegaii«),
0ceflrtiiö, 2ieUud>liiiifl,
25dnid)iuii{), rildjiiofeii
tcc Üufl,
t>er Cufi, ^oiibfilxiii
QRoiiDfd)ciii u[iv.
ufiD.
^Hn'fonininiffe

1.8.42 Es kann sich um die inzwischen durchgefUhr-


durchgefilhr-
ten Großangriffe auf Hamburg und Düsseldorf
gehandelt haben.

Hach fernmündlicher Mitteilung des pol.Nachrichtsa-


pol.Hachrichten-
dienstes ces
c es Ausw.Aiut
Ausw.Amt von 0255 Uhr hat ein franz.
Journalisl nach Mitternacht Gerücht mitgeteilt, wonach
Journalist
USA-Botücl
USA-Botucl aft Vichy die amerik. Journalisten angewiesen
hat, sich am 1/0.
1/Q. am Hadio
Radio zu halten, da engl. / amerik
amerik.
Landung bevorstehe.

Y/eun
Wenn die ganze Rederei von der Invasion
wirklich nur ein Bluff sein sollte, was
ttaute de mieux durchaus möglich sein kann,
i^aute
4)
((4) wäre das Ausstreuen dieses Gerüchtes ein
vfäre
Beweis dafür, daß auch die Gegenseite es
versteht, die Rollen bis ins kleinste
verstellt,
Zuspielen. f
wawi*
^

Die ■von
ou Lfl 3 im Laufe des Vm fast lückenlos
durchgef ül rte Bildaufklärung engl. SUdküste
durchgefül Südküste ergab kei-
ne besondtrs
besond rs auffallenden Veränderungen. Die Luftauf-
klärung in
ic K^nal
K-'.nal stellte normalen Geleit- und Schiffs-
verkehr f
fsat.
st.

2. Eigene Laf
LA,;: e:
QJ_

Gebiet AtlautikkUste:
Atiantikküste:

Kein« besonderen Vorkommnisse.


keine

Seegebiet Kanal:

Beim fdl. Luftangriff auf St. Kalo


Male am 31/7. Hm
wurden aut er der Beschädigung des D. H 2 2 Prähme und
1 lankleiqhter
Tankleiqhter versenkt.

Die 1Verlegung
erlegung der S-Flottillen und 8. Ksfl.
tlsfl. ist
planmäßig durchgeführt, kinenaufgaben "Masuren"
durchgefüiirt, um Minenaufgaben "kasuren"
und "Samltnd"
“Samlind" in der Hacht zum 2/8. von Chejtourg
Cheinurg aus
örtiinn
üiUmu ‘Jliidabt btö
Angabe Drttfl, 77üliib,
fccrf Drcc*, U1111>, Wctttv,
^lieictr,
uiiö
U1lt>
Uhrjtit
llbrjcil
Ci<egrtiifl,
t>cr
S»<Ioid){uiifl,( Cilthliflfeil
^ecflaiig, ^clt»d)tuii0 0ld>llflftlt
ßuft, CPli)nt)((f»(lii
btr Cuft, l^oiib(ii)(lii ii[iu.
0i>o ri' f o min um
in ii i f f ce

11.8.42
.8.42 anlaufen. ;u
atlaufen. :u lassen.

Artl
Ar 11 Gruppe Lc
Le Tauquet ab 2300 Uhr See-
Taucpuet hatte ah See-
zielalarm auf Grund anhaltender Llotorengeräusehe.
lüotorengeräuache.

luitt
L»itt gs pind 50 - 60 fdl. Flugzeuge bei
hei F&camp
Ffeoamp
(5)
(5) nach Siide
Sude . ^mcgeflogen.
^igBgeflogen.

II o r d s e e , »or
III. 11 H o r v;
wegen,
e g e n , N
II o
ordmeer.
r d m e e r.

N o r d s e

1. Feindlage

Kein 32 besonderen
heeonderen Erkenntnisse.

2. Eigene La

In d er
r Kaoht
Nacht zum 1/8. vmrde zweiter Teil Minen-
aufgube
aufguhe 11ha"
llba" planmäßig
planmä3ig durchgeflihrt.
durchgeführt. VP.-Position«!
VP.-Positionei
vor niede rl. Küste waren verstärkt besetzt. Im Be-
reich Mar
klar bsf. Niederlande zahlreiche fdl. Ein- und
bef. Hiederlande
Ausflüge. Durch Uarflak
Marflak wurden in diesem Baum 4
Flugzeuge
Flugzeu, durch LI.A.A. und Lw.Flak ahge-
Lw.Blak 2 weitere abge-
schossen. 17. und 13. ilsfl.
LIsfl. hatten hei Zeebrligge
bei Zeebrtigge
GefecLtsb erülirung
Gefechtsb «inn
erUlirung mit fdl. S-Booten, von denen «ins
versenlct,
versenkt, ein zweites in Brand geschossen wurde,
Eigene Be
De chüdigungen
chädigungen waren geringfügig. Yerluste
Verluste
sind nichlt
nicht zu beklagen. Eine weitere Grundmine wurde
vor Egmont
Egmor t gerämpt.
geraupt.

Gruppe Nord
Kord hat BSK
B3II um Bericht ersucht,
oh weitere Abwürfe vermutet werden bzw.
ob hzw.
gesichtet wurden und welche Rückschlüsse
auf engl. Absichten gesogen
gezogen werden (s.Fs.
(u.Fs.
1523.)
1525.)

12. Vpfl. hat mit 4 Booten Harsch


Marsch von Elbe
nach Hoek von Holland durchgeführt.
durchgefUhrt.
? -
Odium
Qaiuiii atigabf. bti
anflabe. Oxttt, Btnt),
btt Dric^, Binb, 'JUeiitr,
Ißtticr,
uut>
miD CJetgang, »dtu^iung, Gl^tlgfeil
CSaflana, iödtuc^tunfl, (Stdjilafcil ^ 0 V t D11111111 i f f t
llbrjcli
llhridi ber £ufi,
btr £ufl, 2RDH6(rt>fIn
QJ^Diibfd)du ufio.
ufiiv 9

1.B.42
1.6.42 Am T ■e0 zwischen
z.vischen 1000 und 1700 Uhr fdl. Luftauf-
kläruiig
klärung ir. Ducht. 1 Jäger Typ "Uosquito"
ii; Großraum Dt. bucht. "Uoscpuito*
(Holz) tie
lie abgeachoeaen. 4 BAW bei GUter-
Spiekeroog abgeBchosaen. Güter-
bahnhof W Huven.
Haven. Einzelheiten a.
e. Ps.
PB. 1913.

Im nl
ni ederländlochen
ederländicchen Raum vrarden
wurden während des Tages
Plugzeu£t e durch üirflak,
3 51ugzeu Marflak, 1 viertes wahrscheinlich
durch. U.A
11. A A. abgeschossen.
abgeajhossen. Nachmittags fdl, Luftangriff
uaf
auf VIIBSJ
Vlies n^en,
ngen, BAW
bk'il auf Scheldewerft mit geringen Sach-
Sach—
schaden.
S ohäden.

Gele t- und Wejeabluufen


Wegeablaufen im Bereich des BSH
ESN plan-
mäßig. Hii
Liii enräumurbeiten
enräumarbeiten an Sperre 3 durch 21.
21, und 22.
22,
Usfl.
Pur 1 acht
ht zum 2/0.
2/Q. ist Fortsetzung Uinena^fgabe
llinenaufgäbe
"Alba" (R iubojensperre
ißbojensperre 3Y/
SW 105) durch B.Rfl,
0.Rfl, und Verle-
gjng
gung 2. R: mit je 6 Booten von Dünkirchen nach Ymuiden
RI 1. ^p-t
und von VI
Vl issingen nach Dünkirchen angelaufen.

\Yei
Weis üg von Gruppe
Giuppe betr.
Letr. Einsatz vdn RUstenschutz-
KUstenschutz-
sperren Hc
H llands, bei der Wünsche
,,'ünsche des Heeres groBenteils
großenteils
erfüllt V«
v« rden, ergeht an Llarbef.
llarbef. Hiederlande nn4
nnj BSH,
entspreche ade Meldung an l/Skl. Abschrift gern. 1/Skl
tide Ueldung l/Skl
(6)
(61 18764/42 kdoa. in KTB Seil
kdos. Teil C Heft I.

N o r w e
Morwegt n / Ii 0 r d m e e r
n/hordmee

1. Felndla.'.e
Feindlage

Luft; ufklarung stellte bei Reykjavik ein Schlacht-


schiff, 2 kreuzer,
Kreuzer, 6 Zerstörer
Zerstürer und 30 mittelgroße D,
fest. Auß rdom
rdem wurden 12 - 15 mehrmotorige Plugzeuge
Flugzeuge
gesichtet

2. Eigene La,

Hach Petsauo
Nach Petsamo laufende Geleite worden
wurden am 30/7.-
2300 Uhr und am 31/7• 0100 Uhr von Batterien der Pischer-
Fischer-
halbinoel erfolglos beschossen. Geleitdienst im Bereich
- r-r-
Catum
Oatmii 2Jiijjabc
31 iigilbe bt«
t>ctf Dnce,
Oritd, lUiub,
WiuD, ^nicr, mtrp
mit)
llllb (Seegang, SÖtleudiiiiiig.
ibdciiiiwiiiit). *31(1)1 igfeil ^orfonimiiiffe
^üifoniiiiuifff
U{>ri(U bcc i'iift, 0)Unbfit)fin
Der t'iift, ujiL'.
^oiiD(ii)Ciii iijio.

1.8.42
.8.42 des Adraii'
Admiral al I(orwe
Herwegen beoondere
öen planmäßig ohne teaondere

Vorkommnilsae.
Vjrkommniase.

Im lordmeer
llordmeer meldet D
U 601 vom 31/7. Versenkung

Lines D.
eines von 2.000 BRT in AT 7267. Im übrigen keine
besonderen Vorkommnisse,

IV. Ska-erre'k,
Skagerre: Ostseeeingänge,
Ootoeeeingänge, Ostsee.

1. Feindlage

Bes adere Lleldungen


Liellui.gen liegen nicht vor.

2. Eigene L_
1.

In der U_cht
B_clit zum 1/8. flog ein fdl. Flugzeug
über Hanstholm
Hane tholm in Dänemark ein. Fluko Kolding
vermutet Absetzen von Agenten. Nachmittags fdl.
Aufklärui &stätigkoit
ö stätigkeit über Dänemark und der weetl.
Ostsee dirch
d rch anscheinend nur ein Flugzeug. Jagd-
abwehr blieb
bl ieb ohne Ergebnis.

Durc
Durchführun üsbefehl
hführungsbefehl von Station 0
0 für
für Ober-
Ober-
fÜlil'UI.g \ on Dock "Bruno" von Kiel nach Gotenhafen
führung \|on
s. Fs. lii
1^47.
47- Unternehmung läuft 4/8. 0500 Uhr an.

Geldit-
Gel it- und Sicherungsdienst
aicheruntsdienst im BSO-Bereich
ohne best
bestudere
ndere Vorkommnisse.

il-.el
H„cl Mitteilung R.K.S. liegen in Riga 18
Schiffe,
Soliif fe, von de-nen
denen 6 auf Geleit vierten.
warten. In Bibau
Libau -
vu rten 12 vieitere
Windau werten weitere Schiffe auf Geleit, des-
des—
gleichen ein holländischer Schwimmkran in Memel,
Memel.
R.K.S. bi tt .t Kriegsmarine um Anweisung,
battet daß Ge-
leitverkchr verstärkt wird,
leitverkdhr oder um Nachricht,
falls diqs
dies nicht mehr möglich.
mbglich.

Im Bereich
I ersieh des FdU
FJM Ost sind Minenaufgaben

Seehund 1I und Seeigel 21 angelaufen. Ausführung


£)anim
Datum Sliigabt
aiiflabt Mt
cif Orte, ililim, Waiir,
One«, Wlllb, 313eu£r,
UllD
Ullb
U^rjclt
vSttgung,
Öciflang, »cliuctiluiig,
SJcItinbluiig, ssiitiilgldi
bei Cllfl,
bet Cuft, ÜTlOnb[tb£iH
eidjlijlcii
2>lonbf4<ln ufio.
II|ID.
Q5orfi)nimuiffe
Q3orEünniiniffe 10

1.8.42 durch 1. ilfl. und 3 UFP.


Ifl. LiPP.

U-Ji
U-J agd konnte wegen Wetterlage nur teilweise
durchgefl
durchgefiüh:
üb:rt
.rt werden. Gelcitdienst
Geleitdienst planmäßig.

Für
Pur 2/8. sind Uinenaufgaben.
Minenaufgaben. Seehund 4 und 5 vor-
gesehen.

V. U b o o tskriegführung
skriegführung

1. Feindlage

Auf:kl
kl urungstätigkeit 19. Gruppe war in der
ärungstätigkeit der 19.
Sacht bes anders rege. 2 Ubootssichtmeldungen wurden
erfaßt. Eiin
Ln Uboot wurde 160 sm SYf-lich
S?/-lich Brest mit
Wabos an egriffen.
^griffen. Ein Treffer wird vermutet.

Eine englibche
englische Einheit wurde abends 200 sm W-lidi
Gibraltar mit Funkaufklärung festgestellt.

Von ier amerikanischen Küste und aus Westindien


wurden me,
me. irfache Ubootssichtmeldungen erfaßt. Ein
Oboot
Dboot wur ie
le 75 sm ho-wärts
bO-wärts Port of Spain aufgetaucht
durch ein Flugzeug angegriffen.

2. Eigene E_.
lu,

Lage Hordmeer.
Erfolg U 601 s. La^e Nordmeer.

Such 23 nach dem Geleitzug im Nordatlantik durch


Gruppe "P Lrat" wird abgebrochen. Eine Gruppe "Stein-
brinck" w Lrd aus 8 Booten gebildet, die am 6/8. 0800
Uhr einen VP-Streifen von AJ 9411 nach BO 3465 bilden
soll. Vers orgung der Uboote aus dem Westatlantikjdurch
Westatlanti^durch.
den Tank\,,jr
jr U 463 erfolgt in DD 9455.

Aus /estindien meldet U 155 Versenkung des D.


"Clan Llac
Mac Laughton 11
Laughton" (6.088 BRT) in EB
EE 94 und in EB 86
1
einen D. )yp
'yp "Lallington
"Dallington Court" (6.900 BRT).
Oflüim
©rtfum 2Jii0abc btt
Angabe bei Dxttt,
Driei, Qßiiib,
'Klub, Oßctitr,
Qöetiee,
tuuD
junt)
U^cjcji
©tcgaiig, »elf
©tegang,
ber Cufr,
bet
11$tung, ©tcbtigfcit
Söclcucfctuna,
fiiifr, Wo
QTloubf^'eln
©i^tlgteit
11 bfcb'cI» u(n>.
tifio.
»orfomniHlffe
Norton» niiiiffe

1.8.42 dem Ui-ttelmeer


Aus dom Tor«
Mitteliueer liegen Meldungen nicht yor.
Weitere Jelduugen Uhoote in
leldutigen in Ergänzung zur Lage Uboote
((7)
7)
KTB
KTB T^il B Heft IV.
TJü

Im linblick auf den ungenügenden Schutz der


linhlick .auf
Uboote ii
Tlboote i i der Biecaya
Biscaya meldet BdU, daß Abwehr durch
Liftstreitkrüfte in nächster SSeit
eigene Liftetreitkrüfte Zeit auf Be-
treiben lee BdU durch Verstärkung der Kräfte des
iee
Elie.Fü.
Elie-Pii. Atlantik verbessert werden wird. BdU hat
angeordnat,
ungeordnet, daß die Biscaya außerhalb der Einlauf-
wege weitmöglichst
weitmoglichst getaucht durchfahren wird, daß
jedoch ai_f
aL_f den Einlaufwagen
Einlaufwegen der Minengefahr wegen
auf getaucht gefahren v/ird und zwar bei Tage,
aufgetaucht da die
Bucht die zusätzliche Gefahr bringt,
H_cht daß die Uboote
Flugzeuge geortet werden,
durch Elrgzeuge Flig
ohne selbst die Il>g
zeuge rechtzeitig feststellen zu können. Diese Re-
gelung hat den Bachteil,
ßachteil, daß die bei Tage befahre-
nen Einlaufwege leichter kompromitiert und vom
Gegner mit Minen verseucht werden können. Um dieser
Gefahr zu begegnen, beantragt BdU, die Streitkräfte
BSV/ um eine Flottille neuer Minensuchboote zu
des BSW
verstärken. BdU hält diese Verstärkung bei der z.Zt
sehr gefährlichen Lage in der Biscaya für dringend,
(s. Fs. 1345).

Ski prüft, ob angesichts des starken Kräfte-


man 0els die Erfüllung dieses Antrages möglich ist.
man^els

VI. L u f t kriegführung
kri egführung
(8)

Raum um En,
Saum En^ land:

Am Tag e wurden im Westraum 7 Abschüsse erzielt


te Aufklärung durchgeführt. In der Macht
und bewaffr^ete Sacht
gering n Kräften Horwich angegriffen, wo größere
mit geringe]
bco tlachtet
Brände beot achtet wurden.
-SS -
-

Cafum
ü.mun SJngabe bei
Angabe t>ctf Ottfi,
Dne«, QiMub,
TBiiit-, 'Beiter,
7i3Mtci,
mb
mit) ©ccflana, »cltudjtuitg,
©cegana, ©idjtigfnt
JBeleu^tunfl, ©Icbtlgleii Q3 o r t o m miilffe
^orfoiu in ii i f f e 11
Uiirjeli
U|>rj«U ber fiuft, OToitbfdjein ufii>.
Cuft, anoubfdKiii ufiu.

1.8.42 Der Fe
Pe .nd griff am nachmittag Hannover und Prankfurt
Frankfurt
a.Hain an. ln
a.llain "n beiden Städten wurden Schaden
Schäden angeriohtet
angerichtet
und der Zivilbevölkerung Verluste zugefügt.
zugefiigt. Iln
Bin Angriff
auf W'haven blieb wirkungslos.
wirkui.gelos. In der Bacht
Ducht zum 2/8.
werden lediglich
ledi glich einzelne Einflüge in den besetzen West-*
West-,
gerne Id t.
raum gemeldet.

Mittelmeerr ium
Hittelmeerr

Malta wurde mit gutem Erfolg angegriffen. Der Plie.JPU,


Mu.lta Plie.pit
führ ;e Huchtangriffe
Afrika funr Nachtangriffe durch.

Ostfront:
Ostfront;

Am 31/t
31/’ ‘wurden
wurden 53, am 1/8. 98 Paindflugzeuge
Feindflugzeuge abge-
schossen

In der Macht
Nacht zum 31/7. wurden auf der Wolga zwischen
Astrachan uiid Kamaschin 8 P.Jirzeuge
Fahrzeuge versenkt und 9 be-
schädigt. I nsgesamt
usgesamt wurden bisher auf der Wolga 21.000 EH1
BEI
versenkt. D e Schlepyzüge
Schleppzüge haben daher die Welterfahrt
Weiterfahrt
am Abend e in,
in gestellt
estellt und laufen für die Haeht
Haoht in die Häfen
ein.

(9) VII. Kriegflihrung


Kriegführung im ilittelmeer
Mittelmeer und Schwarzen Heer.
Meer.

1. Peindlai: Mittelmeer;
Uittelmeer{

Nach Punkaufklärung
Funkaufklärung sind erneute Ubootabewegungen
Ubootsbewegungea
von Gibr;.
Gibri.:Itar aus zur Versorgung Llaltas
Maltas wahrscheinlich,
Uboote w urden
irden S-lich Pola, bei Kap Uatapän
Matapan \md
und bei
Korfu ge lichtet.
sichtet.

In !ha
iu Valetta lagen 1 Zerstörer, 1 schnelles Geleit
boot, 3 Iforvetten, 2 Uboote, 2 Minenleger, 2 D. und
1 Hafen- Eine nach Uul
Mal ta lavtfende
laufende Einheit wurde am
'U -

3NHUUI
JNHIUM Angabe
3tna»\kc bc#
ft* Otlce,
Om*, TBiiib,
'»tu», Leiter,
»cittt
Ullt>
uufr accgaiig »tltutbtxttl
^CtUUUtS £([tud»uuigp 0i(b[i<Uci(
tfidMi>irctt ©ovfomniiüffc
33i>vfommniffe
btr cufi ■StfuftAttti
»tr Cuff, ^lonl'fcbtiH iifu*.
ufiu.

1.Q.42
l.d.42 31 ibe ijidB
/7- abe
31/7. i.da 140
14C sm
am oatwärtB
CBtwarta Malta
Ualta durch ital. tta-
Ea-
rine Ortuug featgestellt.
uaefa. Crtoug
riiie u-oh. festgeatellt.

Luft aufklärmig
ii^fkläruug mit schwachen
.schwachen Kräften
Kiäften stellte
am 1/8. . oattKärtigen
ostwärtigen Mittelmeer
Idittalmeer keinen Schiffe-
Schiiis-
verkehr f ! at.
verk-hr st. llach
Hach Funkaufklärung
P^adLa^iklärung sind 2 Zreazer
Kreuzer
Zer, itörer
und 2 2er,
liiid törer vermutlich
vermutlich, aus Haifa
Hai^a ausgelaufen.
auagelaufen.

E 1^3..e L
Eigene i, e llittelmeer:
La, Uittelmeer:

Befh Dt. Markdo.


3afh. Markte. Italien hat Dienstgeschäfte
Dienatgeachäft«
in Rom am 27/?.
27/7* wieder übernoJinen.
hberncn-er.

Ital Kanonenboot “Cattaro*


I-tall wurde am 31/7•
"Oattaro* Wurde
S-lich Po
Pc La
1. von fdl. Ouoot
Oboot erfolglos
ertolgloa angegriffen.
anrej-riffem.

3. Sordafrikitransnorte
Mordafrikatransuorte:

D. lj3;aden“
aden*- ist am 31/7. in Tripolis
TrifClis einge-
m
"Kilano* und"ATeatioo*
laufen. D| “liilano* und"Arentino sind planaä-Big
plaimlfiig
eingelaufen und
EangasiL eingalaufen
in Bengasj und stehen nach Machen
nach LSackoa
der DadmJb
Ladun auf Rticisaarsch
Rückmarsch nach Piräaa.
riräus. Geleit
■Aventino'wurde
"Aventinol wurde abends durch fdl. Plug
Plurce —ge arge—
zeuge szgs —
,
griffen
griffen. IhrigerIhriger TranspO!r tverkehr planahSig
Transycrtverkehr ohne
plaimhäig chms
Torkonaniaae.
hesonderej Torkn—niasa.
besondere
Tageslöacjileitung
Sage al 03! eitung lobrulc
Tobruk am aa 31/7- ”= 1.7.96
1.7*96 t.
t ffi: g
Xa HÜ IB42
Juli !42 sind in Kordafrika Kehntacht—
Sordafrika an dt. lahrcacht-
t
gu t eing!
gut iff en;
eiagereroffeaj
a} von Pitäua 'äue haw.
bsw. Kretas
Kreta j 2Cc haar,
206 h.v.m
214 Pahraeage
yahraeog*
4592 to
ten (direkt eder
b) von Iteilen oder Ster
über Kreta,)
Krstat
47I
471 Itar.r.
liti.'.'-t.
394 fahr-remg*
994 Pikrjiug«
2 Q914 4.
20914 t.
^33
~'S
~

X>M\m
X>rttmu 2lnflabe bt* Drtttf,
Hnflabe 7131ub, 7l3«ncr,
Orte«, Wliib, Wetter,
mit»
mit) ®tegaiig,
©tf0iui0( 33tlciid)niii0,
®eIeu4)tiiH0, ®ld)ilgrtli
0l(l>tl0tett ön'foinniulffe
Ubr^elt
Uhrj(lt btt üiifi,
ber CU)oiibf(t)clii H(I».
Cuft, CDtortbfcfoclii II(IU.

1.0.42
i.a.42 44.. rlnesruppe S»d;
Bereich. Mi ritiegruppe
Bereich Süd;

ÄRäia:
1, :äle:

Kein<
Keim besonderen VorkoomnlBoe.
Vorkommnisse.

Lieer:
Schwarzes he er:

Feindlage
Peindlafie

Hach Bilderkundung vom Jl/7•


31/7. lagen
Howoro siek:
in Hgwgroj aisk; 10 kleinere Küstenfahrzeuge,
Küctenfahrzeoge,
in In^pae
Tuapae 2 Zerstörer, 6 Kanonenboote, 5 Haambco^
Häumbooi{
9 3-Boote, 1 Uboot,
üboot, 12.,
IT., 10 D. und
and
kleinere Fahrzeuge

Fein;^tätigkeit
Keim Stätigkeit laßt
läßt darauf schließen, daß Äaf-
Auf-
marsch il!1ener Kräfte zu Kertschdurchbruch
marach e ii; Kertechdurchbruoh erjcaiint
erkannt iet.
ist.

Am 30/7.
30/7• griffen Flugzeuge Hafen
Hefen und Heede von
Iwanbaba an. In der llacht
Hacht zum 31/7. beschossen See-
streitkräfte, vermutlich 3-5 Zerstörer oder schnelle
streitkrä:Tte,
Kanonenboote unter der Küste
Käste liegende Fahrzeuge und
'ind
Küstenbut ;erien im Raum Iwanbaba und drehten auf Land-
Kustenbatterien
beschuß h .n nach SO ab. hinenlegen
Minenlegen ist anzunehmen. An
Am
1/8 . 0400
1/8. 04CC Uhr
l'hr drangen
draqgen 2 S-Bcote
S-Boote in Bucht zwischen
zv/ischen IliJ
und Iwanb
Iwaububa
iba ein 'und
und griffen dort liegende HF1
HF? mit
Torpedos in. In der Nacht
Nuoht zum 31/7- wurden in Kertsch-
Kertach-
straße 2 : linenabwürfe
iinenabivürfe vor Jeltigen, 1 Abwurf vor Ak
Burun beopachtet.
beobachtet.

Eigene la,
La,

Bei rdl.
dl. Luftangriff am 30/7.
30,^7. abends erhielten
R-Boote i 11 Iwanbaba nur leichte Splittersohäden.
Splitters„häden. R 163
153
außer KB. An
ist auuer Am 31/7•
31/7. ist 3-Bootsweg
S-Bootsweg nach Minen sbge-
abge-
sucht Be L Angriff fdl. S-Boote am 1/8. früh wurde
dhreh
UFP 334 d irch Torpedotreffer schwer beschädigt und auf
Grund ges ätzt. Es wird versucht, Eetzaperre
Ketssperre vor Iwan.-
Iwan-
baba ausz ild
ilegen.
faen. Verstärkte fdl. Aktivität wird wegen
Dflium
Datum Angabe bei Örtti,
Dri<(*( 'JÜtiib,
'Blut), Beiter,
QU «tue,
uuö
Ullt) 0<tgrt«g,
(Seegang, Jöclcuctxuug,
25eleuc(Muug, ©Irtjllgftlt
©ld)tlgfeii ^orfomm niffe
33orfommntffe
llbcicit t>cr Stift,
bet lHoubfct>eln U(Iü.
£uft, OToHdfcbelH ufiu.

1 .«8
8.42
>4-2 Mangels an Flakschutz,
Flaks-hutz, luftaufklärung
Luftaufklärung und Jagd-
schutz ils recht wirksam empfunden.

In der Macht zum 2/8. ist Auslegen einer


FMC-3pe pre durch 4 Boote der l.Sfl. im SUdeingang
FMC-3pepre
der Kerjtschstraße
Kertschstraße vorgesehen.

Labeherioht
Lagebericht vom 1/8.
l/8. liegt noch nicht vor.

Besonde
a) Ital. Admiralstah
Admiralstab hat sich auf Anfrage der
l/Skl (s.KTB 18/7.) grundsätzlich mit Überführung
eines luiles
leiles der derzeit im Schwarzen Meer einge-
Einheiten (Überwasserstreitkräfte)
setzten ital. Banheiten (ÜberwasserStreitkräfte)
in das Kaspische Meer einverstanden erklärt, ist
jedoch nicht in der Lage, darüberhinaua
darüherhinaus weitere
Boote in
: n das Schwarze Meer nachzuschieben.

Entsprechende
Ei tspreohende Unterrichtung von Mar.Gruppe
Sud, Acm.
Ac Schwarzes Meer und Ski Qu A ergeht mit
(10) 1/i kl 18741/42 Gkdos.
Fs. 1/ Abschrift in KTB Teil
C Heft XIV a.

ach Meldung von Gruppe Süd hat sich Staate-


b) ]lach
führer Antonesou zunächst mündlich und grundsätz—
lieh mi t Fortnahme der Batt. "Tirpitz" einverstan-
den erklärt und um Aufstellung einer schweren
Eisenbchnbatt.
Eisenbi hnbatt. in Konstanza gebeten. Gruppe emphieÄ
emphieU.
im Ben«
Ben<hmen
hmen mit Ski
3kl Qu A I diesen Weg zu beschrei-
ten. M nh ihrer Auffassung wird sich bei weiterem
Mich
günstigen
günstif;;en Verlauf der Heeresoperationen Verlegung
der Ba-t.
Balt. "Tirpitz" in russ. Schwarzmeerraum er-
übrigen und für Sewastopol 20,3 cm Beutebatterie
aus Oti chakow genügen. Schriftliche Bestätigung
des Sti.atsführers ist zugeeagt.
zugesagt.

Weitere Behandlung durch Ski Qu A-ent-


sprechend Weisung Ob.d.M. (s.KTB 20. und
21/7.)
21/7•)
-sSS'-

Dämm
t>aium angabe Dctf
Angabe btt Drie^,
fdtut, QOInb,
Tßintj, Weiter,
Wetter,
rnit»
mit) Seegang, ^eleu^tung,
SÖeleucbtung, ©ic^tigfelt
ber £uft
£uft,( OJtonbfc^ehi
©Ictjilgfeit
ufip.
CP1ont)|c^ein ufi®.
33orfomniutffe
33orEommulffe 13

1.6.42
1.8.42 VIII. Lag Oslaalen
Ostaalen

Besonder3 Hachrichten liegen,


Besor.derä liegen nicht vor.

IX.
II. Heer 3 B
s 1 a
(U)

Ruaaische grcjt:
RuBsiB^he gro *t:

SeereBgruppe
Heereagruppe

S-lich d 3B
3a Jelezahschnittes
Jelezahaohnittea Kämpfe gegen verstärkte
Feindnachhuten
Peindnachhuten Kaukaeue-
An den Übrigen Abschnitten der Kaukasus-
aetzt al
front setzt a L ch das Vordringen der eigenen Gruppen plan-
mäßig fort. R smentnuja
imentnaja am Schnittpunkt der Bisenbahn
Biaenbahn mit
v/urde besetzt.
Salfluß wurde

Heerea, .ruppe
Heeresgruppe ii
3i

HW-lich
IfW-lich Cachirskaja
Cachirakaja wurde der Tachir
Tsohir und N-lioh
(12) Kallatach der Don erreicht. Bei SeraphirjSviitech
Kallatsch SeraphirfSwitach warfen
ital. Truppen den Feind bis an den Don zurück.

Heeresgruppe
Heeres, ru: pe litte:
iitte;

Auf ganz 3m
im Abschnitt 9-Armee
9.armee von Rschew bis Bjaloi
Bjelol
führte der Ge
Gegner
;ner starke Fesselungsangriffe durch, die
teilweise zu iinbrüchen
äinbrüchen führten und Gegenangriff»auslösten.
Gegenangriff auslösten.

Heeresgruppe n'ord:
: i'ord:

Keine be sonderen
ionderen Kampfhandlungen.

Filmische Fio
Finnische Fro it:

Ohne nemenwerte Ereignisse.


DiUiim
üiHinn angubc t>«*
anfliibe Orte*, ,Qülut>,
De* Drteb, 3ßl»t>) Wetter,
‘JÜtucr,
UllD
mit)
tl^rjeU
M^itU
öccflaiifl,
0eei)aiid, Stteleu^tuiig,
btt
@l4>ü{)feit
&eleu4>tuii0, 0ld)tl()teit
Der Stift,
Cuft, dnonbfe^etn 11(1».
OTonbf^tin iifiu.
^orfommuiffe
QJorfoniiiiulffe

1.6.42
1.8.42 Mordafrika;
Keine bs sonderen Kampfhandlungen. Sioh
Sich belebende
belebend«
Lufttät. kelt
fdl. Lufttät keit gegen die eigenen Truppen.

C/Skl.

(13)
(13)
'’lib-

I b I b (Kr)

/ 1
X>a(iim
Datum anflabt ft«
angnbc bc< PMerf,
Dr(t«, ©tnb,
®lnf, Weiur,
QBattr,
unt>
Ullt)
U|jtj(lt
©ttjoiiä, iStleu^tuiig,
©eeflaiifl,
b«r
£bcltiidjlftlfl, eidjtigrtU
ßufr, OTonblctitin
fei Stift,
©ItfItgtfli
u(n>.
OTitiiffdttlit uftv.
SJorfotumnlffe
Q3ortommitlffe J4
14

2.8.42
2.8.42 P o 8 eher
O 1 i t i a Lageüberblick
Lageliberblick
Sonntag

Zur Präge
Frage der
dar zY<eiten
zweiten Front ln Burona
Buropa

Wird in den U£
Uird U. A die Haltung der Regierung Immer mehr durch
die RUoksiohti bestimmt,
Rücksicht!,ijahme auf die bevorstehenden Wahlen beatimmtf
Daily Mail Der
her ichtet, daß in den Tereinigten eigeivtt
Vereinigten Staaten eigei¥t<
lieh gar keiiif
licli keim Stimmung für Errichtung einer 2. Front
herraohe,
herrsche, da eder Yernünftige einaehe, daß man damit angs»-
Vernünftige eineehe, angf~
sichte der Sol
aichta Sei iffaraumkriae
iffsraumkrise etwaa
etwas unmöglich?a
unmögliches fordere.
Amerikanische Leitungen verknüpfen die Frage der zweiten
Front mit der Forderung nach einheitlichem Oberbefehl, für
flir
erater Linie de Gaulle, sodann Mao Arthur, Marehhll
den in erster
MaO' Naugh on genannt werden. Zu den Bedenken, die gegen.
und' Mao
eine Front im
iui Westen jetSt
V/esten geltend gemacht werden, tritt jeifct
auch der Hinwn Inrasion nicht ge-
ia, daß selbst Hitler eine Svasion
Hinw iiis,
wagt habe. In England treten von den bedeutenderen Blätter^
nur noch "Tim4
"Timo a"
s" und Mews
Hewa Chroniole" für eine zweite Front
ein, wobei die "Times" die innenpolitischen Gefahren be-
be-r
tont, die dar
darf::h
ih Versagen bei Entlastung der Sowjets herauf-
beschworen wi d. Die übrige Presse ist völlig in die offen-
bar von der Ri
R)I gierung diktierte Linie eingeschwenkt.

Zur Schiffahr ;alage der Feindmächte


Schiffahrtslage

mehren sich
eich d:.e Stimmen amerikanischer Politiker, die auf
die kriegsent scheidende
;cheidende Bedeutung dieses Problems hinwei-
sen. Im Gegen iatz zu der häufiger ausgesprochenen Befürch-
Gegensatz Befürch-
tung, daß das Heubautempo
Neubautempo mit den Verlusten nicht Schritt
halten könne, erklärt USA-Iiarineministerium,
USA-Marineministerium, daß im Juli
auf USA-Werftsn
ÜSA-Werftjn 71 Schiffe mit 790.000 t fertiggestellt
seien. (Es ha idelt sich nicht um BRT).
Datum
Dalum angabe berf Drte^,
angabc Drterf, ®tnb,
'BJlub, ‘heiler,
aJetccr,
imö
mit»
U&ijeU
Seegang, &el<u$(und,
Scegaus, »eleu^tung, «Sicbligrelt
bet fiufl,
btr Cufi, Q^onbfctitlii
OictMlflMt
CWonbf^clu ufro.
ufio.
g3orfommniffe
35orfommnlffe

2.8.42 Un .ted States News


Laut Un: Hews sind die deutschen. Meldung*!
ItoldlUW

aoantag
Sonntag Uber die Sch:.ffsversenkungen
Sch.f:fsverscnkungen in den amerikanischen
amerlkaniechen Senäs-
Sewäs-
Bern
sern nicht wi >it von den wirklichen ErgebniBaen
w lit Ergebnissen entfernt.

Lage 2/VIII.

I. Kriegführ mg in den außerheimischen Gewässern.

1. Eeindlar-e
Feindlage

SUdatlant Lk:
Südatlant Lk

Ein ängl.
ngl. D. meldete unter SSS 70 sm ostwärts
U.>oot.
Lagos 1 Ut)00t

Ozean;
Indischer Ozean:

Kons ilat Lourenfo


Lourenjo Uarques meldet Auslaufen von

2 Oonvois aus Durban am 4/8*


4/8. Aus Kapstadt sollen
lt. V-Ma:.n ibericht monatlich 2 Oonvois mit
V-lianibericht je 35 -

40 Schiff abgehen. Hach Bericht


n nach Ägypten gbgehen.
Schiff3n bericht eines
Y-Mannes
V-Mannes lesselben "C«i»von Castl#
iesselben Konsulats soll Hsk "CBonvon CaetlC
versenkt sein.

Eigene Anhaltspunkte hierfür liegen sonst


sonet
nicht vor.

2. Eigene La

Von eigenen Einheiten liegen Hachriohten


Eachriohten

nicht vor

Fahr c efehl
EJirb Blockadebrecher
Blookadehreeher "Weserland"
"WeBerland" für

die Heise nach Japan um Kap der guten Hoffnung, not-


(14)
(14)
falls um lup Horn ergeht durch l/Skl I
iap k 1292/42
fs. vom 18/7.42.
Gkdos.Che Cs. Prüf.Nr. in KTB Teil 0
4 ln
Heft I
I.
£>iuuni
iDrtium berf Ortt^,
Angabe bcä Drterf, ®hib, Qßcncv,
‘BlnD, QBcuci,
mit)
IMlD
lM»rjeU
©cfgang, SBclcucbtung,
®cc0ang, »eUucbtung, eicbiigteit
bet 2ufl,
b(( CufJ, anonbfd)eiii
eicbtigtelt
ufie.
^onDfd;eiu ufiu.
® orfonuuiitffc
Q3orfommiitffc 15

2.8.42 II. Lage Westraum


Sonntag
1, ffelndlace;
ffelndlage:

Aus V
Aua Vernehmung
eriiehuunc der Besatzung des am 21/7. im Kanal
versenkten kGB 328: Im Juli waren in Dover eine HUB-Halh«
veraeakten MGB-Halt>.
flottille aus 4 Booten, eine UTB-Jlottille
MTB-fflottille und eine ML-
HalLflott:ille,
Haltflotti jedoch keine Zerstöreir
Zerstörer stationiert. Am
21. oder 22/7. ist UTB
luIB 201 hei
bei Gefechtsberührung
Gefechtsberlihrung 0100
Uhr
Ulir vera
vers kt.
t. Wirkungen der dt. Luftangriffe in Birming-
ham im
Im J Uli! 1942 waren erheblich. Beschuß der Jembatt.
Jernbatt.
am Katu.1
Ean-1 i.st
t weniger erfolgreich. Vor April 1942 soll
gunk-tatlo>a
gunkstatlo a SW von Dover vernichtet sein. Beschuß gegen
die aus kle inen Einheiten bestehenden Geleiteüge
Oeleitzüge im
K-naL
Kanal war bislang unwirksam. Einzelheiten:
Einzelheiten s. Ps.
?s. 1800.

2, -Bagene
Eigene ha
h^,.all

Gebiet Atlnntikküste:
Atl antikküsto:

Ein Hjiumerfolg
Riumerfolg durch Us-Flugzeug
Us-Plugz3ug vor Lorient.

N-lich
H--lic i und S-lioh Kriegshafeneinfahrt
Kriegshafeneipfahrt Brest ist
mit Ausleg;sn
in elektrisch zündbarer Grundminen begonnen.
Entsprechelai>de
Be Seenachricht von Adm. Prankreich
Frankreich s.Ps.
s.Fs. 164{
164C

Seegebiet lanal

Batt Gruppe Le
le Touquet eröffnete 0015 Uhr Feuer
Peuer
auf 6 geor|t ete fdl. S-Boote, die Peuer
Feuer erwiderten und atH
ab*
drehten.

LinenLinfgaben
Minen ufgaben "Masuren"
"Uasuren" und "Samland*
"Samland" sind von
Cherbourg ins planmäßig durchgeführt. Perhsicherung
lus Femsicherung durch
durah
2,Sfl. mit 7 Booten. 8. Usfl.
2,Sfl, Msfl. hatte 0242 Uhr beim Ein-
Bin-
laufen vor Oherbourg Gefechtsberührung mit 8-10 fdl,
USB und MTfc
iEr|ä 's und 1 LG-Träger. 2 fdl, Einheiten wurden
als wahrsc
wahrscjnleinlich
einlioh vernichtet gemeldet. Eigene Personal«
Personal*.
Verluste s ,nd
nd gering. Seefront Oherbourg
Cherbourg etand
stand von
-//
- //

Damm
Datum aiiflabe
aiiflabc t><* Dttti, Wiul»,
Dti Orte*, WliiD, QBcucr,
‘Äetter,
unt>
Ullt) &ccgaiit), 23eUud>tuit0,
©ceganö, iötUudtninö, CidMioteit
©td^tiflleit 33 oufom mniffe
® oi-foiu m niffe
ber fiuft,
ticr üfloiibfduin ufi».
Suff, CDloubf4>clH ufiu.

2.8.42 0300 -
- 0400 Uhr auf Alarmstufe 2. 2.Sfl. lat.:ln
iBt.:ln
Sonntag Cliorbo i^rg,
Cherbo ifrg, 3. Tfl. in Lezard^rieux
lezard^rieujc eingelaufen
vmd
und ver legt in der Macht
Nacht zum 3/B.
3/S. nach $t.
ßt. Ualo.Ih
Ualo.lk
ffl 4 bf Rächt wiederum ausgefal-
b( i Einsatz letzter Hacht auegefal-
is-
len ie- Gruppe West dripgend
bittet Grupiie dringend erneut Ver-
legung
let, ung eines Reservebootes in den Westraum.

Sl ;1
Sl| 1 erkennt diese Hotwendigkeit an. Zutei-
lung w ^iterer T-Boote an Gruppe West soll er-
folgen sobald möglich. Gegenwärtig sind keinerlei
Heservi:
Reserve n verfügbar. Gestellungen für TS, T-3ee-
T-See-
gangssdhießen
gangssiihießen in Brontheim
Drontheim sind im Interesse
der U-hootakriegführung
U-Uootskriegführung unerläßlich.

Eli tsprechende Uitteilung


Entsprechende Mitteilung an Gruppen West,
Hord, Hotte
Mord, flotte und PdZ s. Es.
Ps. 1818.

Wo,g Herz zwischen Pkt. 232 und 234 ist


Wig
liinengefahr vorübergehend gesperrt.
wegen I.inengefahr

Adsle
A 0ung einer Sperre in Außeneinfahrt
.i.slegung
Boulogne
Boulogii'e 1t. Seenachricht
Seenachrioht von Adm. Prankreioh.
Frankreich
s. Fs.
Es 1430.

III. II o rdsee ,I!orwegen,Hordme


Nordsee , Norwegen,Hordme

Kords
1. Peindli
Feindlo,£S±
ge»

fine besonderen Erkenntnisse.


Ki(ine

2. a ige
Sige Lage:i
Lage

MJnenaufgu.be
tü nenaufgabe "Alba" (Sperre 105) wurde
planmäi
planmäl ig vieitergeführt, Arbeiten an Sperre 3
wurden fortgesetzt und beendet. (s.Fs.
(s.Ps. 2245).
-<v-
l
ÜAlum
Dalum 21ii0abt bctf Ottti,
2iiioabe bei Dctce, Qüliib,
Blut>, Otietrer,
'Betier,
umit>
Hb
HtirjcU
UfrrAclt
Ccegrtiifl,
0ecgaii0, 25cInidjlung,
»eleiictifuna, ©Id^tigfeh
t>cr £uft,
ber Sufi, OTonbf^eln
«Sid^iigrcii
a^oiit>(ci)£lii ufio.
2^ ov t D m m n I f f e
^orfomninlffe 16
IG

2.8.42 Häumerfolse durch Sperrbrecher bei Egmont, den. Helder,


Häumerfol^e
Sonntag lerechellling,
Terechelljing, Norderney.

2. IHfl.
fl. hat mit je 6 Booten Uareoh
Uarach von Ostende
nach VliE
VliEsingen
singen und von Vlisaingen
Vlissingen nach DUnhirchen
Dünkirchen
iihrt.
durchgef ijhrt.

Am /8. Nm fdl. Lufttätigkeit über


Uber Scheveningen
und in d1 Bucht zwischen Norderney und Poehr. Bei
Ducht
Angriff uf Scheveningen wurden 2 fdl. Maschinen durch
Marflak ebgeschossen.
E b eschossen.

H
N o r w e g en/Nordmeer»
en/Mordmeer»

1. Feindlage

Nacl Bilderkundung in Island v/urden


Nuct wurden im Hvalf
Hvalfjord
jord
Vttl"-Klasse, 1 schwerer
Schlad tschiff "King George V^^-Klasse,
1 Schlaci
,,
Kreuzer, anscheinend "Cumberland"-Klasse,
Cumberland"-Klasse, 1 "Dido"-.
"Dido"-
Kreuzer, 7 Zerstörer, 41 D. und 3 T. (zus. etwa
185 - 19C 000 BRT), auf Reykjavik Reede 14 D. mit etwa
19C.000
11500 BRO
BR1 festgestellt.

Offenbar ist die Zusammenstellung des PQ 18


durchgeführt.

Har.Att. B'erHl
Nacl Mitteilung japan. Marine über Mar.Att. Beritt
ist russischer Geleitzug in unbekannter Stärke am
26/7. auE
UUE Petropawlowsk über Nordroute ausgelaufen.

Damit wären die diesbezüglichen Ankündi-


gungen verwirklicht.

2. Eigene La
LE

Im Iereich
lereich Admiral Norwegen keine besonderen
Vorkommnijsse.
Vorkommnlsse.

Admiral Schmundt meldet Übergabe der Geschäfte


des Admii|al
Admiial Nordmeer an K.Adm. Thiele.
-ii-
-ll-

Datum
X>aium ■aiigabe
Angabe t>c^
bctf Drtetf,
Ort««, Qülub,
Ißliit, Qlietttr,
Wetltr,
uut>
unt) Seegang, &tlcu4>tuug, 0ict)ildfcit
^cctjniig, &cUu4>tuug, s2lrf)ilgftit 33otfommniffe
55 o r f om m n i f f e
Uhritii
Ubritlt ber Suft,
t>er Cuft, COTonl»fct>tlu
OToiifcfdjelii ufio.
»(»>.

2.B.42
2.8.42 Von den Ubooten im Nordmeer
Hordmeer liegen besondere
Sonntag Meldungen nicht vor.
Meldurj&er

IV. Skagerrck, Ostseeeingänge,


Ostaeeeinglinge, Ostsee.

1. Feindlage

Kein e besonderen Meldungen.


Keii:

2, Eigene i,^e:
Lt,LäS

Min« naufgabe
Mine naufgube "Düsseldorf! (S^9-Versuohssperre
(S^^-Versuchssperre
im Skagerrak)
Ska^e irak) wird von U 119 durchgeführt.

Durch
Dur c h Sperrbrecher im Geleitdienst wurde 1
Grundminc
Gmndmin« bei Korsoer, dän. T-Boot auf fähr-
Kursoer, durch ddn. Fähr-
weg von lyborg
ijyborg eine Mine geräumt.

Gru]pe
Gru] pe Kord weist BSO und Ost darauf hin, daß
zurüc4khaltender
aus zurüi khaltender Minenwurftätigkel,t
Uinenwurftätigkej,t des Gegners
im.Bereich
im Bereii h des BSO, Be-
besonders im Sund, und in De-

Wertung
wertung c.er
rer bekannt gewordenen Feindweisung
Eeindweisung betr,
Ausbruch!
Ausbruch: russ. Uboote aus der Ostsee, Notwendigkeit
Hotwendigkeit
verschär:
verschär:' ter Aufmerksamkeit gegeben ist. (s.Ps.
(s.Fs. 1712).

Im Bereich
gereich des FdU Minenaufgaben
Edil Ost wurden Uinenaufgaben
Seehund ! und Seeigel XXI infolge Wetterlage abge-

brochen.
brochen Räumtätigkeit war auf
Haumtätigkeit auü gleicher Ursache
behinder

lu lli ist bei Porkalla aufgelaufen,


M 1(1 1 Logger
KS-F
der KS-EV M-lich Aegna Kinentreffer,
erhielt K-lich Minentreffer, wahr-
scheinlich
scheinli ch auf "Kashorn
"liashorn XII", und ist nach Ein-
bringung in Reval gesunken.
brin^ung

Transporte
Trai(iiSporte planmäßig.

FdU Ost meldet,


EdU daß Geleitlage
Geleltlage außerordentlich

angespannt Mangel an GeleitfahrBeugen.


angespa:nijit ist infolge llingel Geleitfahraeugen.
-S3

Diilin»
DtUUIII Zugabe bcrf
Angabe bctf Orted, QBtnb, ®cKcr,
Emtt, ®tnD, Qöctter,
imD
mit)
Utirjcit
Ulititit
Seegang, Beleuchtung,
®eegang, 2)dciu^(ung, ®lchtlgteii
iier £uf{,
t>er
©irfjilgftli
OToub|(t)elu ufio.
Cuft, anoubfeheiu ufiu.
Borfominutffe
^Dtfomninlffe 1?

2.8.42
2.8.42 Anhäufungen,
Anhäufungen von Schiffen in Eiga und Lihau
lihau können nur
Sormtag
Sonntag durch Aurhebung
Abhebung Geleitzwangea vermieden -werden,
werden,
Hiaiko bii
Eisiko bi i Aufhebung, die vorgesohlagen
vorgeechlagen wird, ist er-
heblich vermindert, solange bei ruhigem Wetter Boote
der 31. lisfl.
Hofl. Positionen auf Weg Braun besetzt halten.
(s.Ps. 2(1)20),
2020),
•^ntiiprechend dem Antrag von Marbef. Ostland hat
hntiprechend
l/Skl be:. Ob.d.L.
Ob.d.l. / Lw Fästb.
Püstb. Zuführung einer Kampf-
staffel :.n
ataffel :_a den Pinnenbusen
i'innenbusen vorgeschlagen. Aus Kräfte-
mangel kann
kiiun lw
Lw diesem Vorschlag nicht entsprechen. Sie
will die im Finnenbueen
Pinnenbuuen anfallenden Kaapfaufgaben
laufend durchführen,
lurchfuhren, wenn Wetter- und Brdlage
Erdlage es ge-
ge-
statten.
Gruape
Gru Uarbef. Ostland werden von Ski
)pe Kord und liarbef.
entsprec.iend unterrichtet.
entsi-rec.iend

V. h o o tskriegführung .
U b

1. Peindlaf
Feindla,,

Qibraltar
Hach Abwehrmeldung aus Spanien wird in Gibraltar
zwischen
zv/ischen 5. und 8/8. ein Convoi
Oonvoi mit Truppen und Materia
erwartet,
erwartet , offenbar der aus USA angekUndigte
angeklindigte Geleitzug
für Alexindrien.
Alexmdrien. (a.KTB 28/7.)
Meliungen über
Mallungen Uber Ubootsangriffe
Uhootsangriffe wurden aus dem Ge-
biet Tri lidad und der Floridastraße
Ploridastraße erfaßt.

2.. Eigene L
2 ligei
1-ge-
An Jeleitzug in BC 5955 wird 0950 Uhr Fühlung
Kühlung
durch U 552
352 hergestellt. Alle Boote der ehemaligen
Gruppe ""'/olf"
folf" und "Pirat" erhalten Befehl, darauf zu
operiere!.
operiere i. 3 weitere Boote gewinnen im Laufe
1-ufe des Tages
- / fr-

(
X)aium
©tUUlll Sliiflabe bc<
aiijjabt t>e* Orie^, 3Öiub, Wtittv,
Drierf, 'Bliib, Wtucr,
iiut>
unt> ©ccflaiifl, »eleiidjtunö,
@e(0ana, £eicu4tuua, ©Icbiiöftlt
0i(b(iafcii 35orfoinmiiiffe
^orfoniinuiffe
\tyvbtU
U^rjeit bet 8uft,
ber ßufr, 2ni>nbftt)eiii »fu>-
Onoiibfcbeln ufiu.

2.B.42
2.8.42 vorübergt hend PUlalung.
vorlitergthend PUlilung. U 552 meldet Torpedierung
Tor^jedlemng

ir.
Sonntag
Sonn-t von 2 D. von zus. 16.000 BRT. Operation wird fort-
gesetzt

Uboota werden über


2 v< r Reykjavik angesetzte üboote Uber
Wabrsche: nlichkeit des Auslaufens des PQ 18 aus
Wahrscheinlichkeit
Auguetwoche unterrichtet. Er-
Hvalsund in erster Augustwoche
< es Geleitzuges soll in AE 55 - 59 ange-
fassung (es ange-
strebt werden.

"KiT schblüte“
ochblüte" hat Standort gemeldet und wird
3/8. in ]iF
]iP 4790 Liitte erwartet. Boot geht nach
Lorient.

Von den Booten vor amerik. Oatküste


Ostküste liegen
Erfolgsmeldungen nicht vor.
Erfolgsm^lduiigen

In \fe stindion
stindien h—t
h-t U 160 vorübergehend PUhlung

an Convo aus 6-8 großen D.


B. in EE 8772. Boot
Luftabv/ehr abgedrängt, meldet Versenkung
dur^h Luftabwehr
wird durj:

D. "Trem. (4.694 BRT) und Anbordnahme Kapl-


"Tram: nard" (4.694 Kapi-
täns.

u
U 5b 9
59 v;urde
v/urde in Bll
DU 1732
1752 durch Pliebos beschä-
und setzte sich zur Reparatur ab.
digt uiid

4 konnte auf Geleitzug aus 6 D.


1 >4
U 1> in DH
Bll 6459
6439
wegen sta:rker Abwehr nicht zu 3 c huß kommen.

Zwi ächen
chen Trinidad und sUdamerik.
südamerik. Häfen wird

verstärkt er Tankerverkehr festgestellt.

dem klittelmeer
Uittelmeer h^t
hat U
ü 565 einen v/eiteren
weiteren
Uotorse g .er versenkt.
gier
Uotorseg!
(15)
05
Weitere
Wei ;ere Einzelheiten in Ergänzung pur Lage
läge

Uboote i i1 KTB Teil B Heft IV.


©(«um
&ritum Angabe tif«
t>tö Or(eI,
Drtttf, 'BJliit,
Winct, ‘Bener,
heiler,
uub
Ullb
llbrjtli
Ubr^elt
©eegang, aieleiufctuug,
eccgaiig, üillcuitiluiis, Cl^iigfeit
btt ßiifr,
bet
eidiilDlni
Ciift, CPloiibf^eiii ii(iD.
O^oiibf^eiii ii( ID.
^ oi' f o m in
^oi'foni iiiffe
miiiffe 18

2.8.42
2.6.42 VI. Luft Kriegführung
Sormtag
Sonntag
Raum um England
Engla, id;

Am Tage
Taöe mrden Bridgeport, York,
York., Lincoln u.a. Orte
mit Beobachte
beobachtecem
;em Erfolg mit Bomben belegt. In der Baoht
Bacht
zum 3/8. wurd ; Bradford angegriffen.
vmrd^

Funkstation Hoefm auf Island v/urde


Runhetat.on wurde durch 1 PK
FW 200
angegriffen u id sichtlich beschädigt.

Aufkläru igstätigkeit im Seegebiet um England war

durch schlecntes
schlechtes Wetter (Gewitter) teilweise beeinträch-
tigt

Mittelmeerrau
Uittelmeerrau an

Malta wurde angegriffen.

Ostfronti

Wolgaerk indung durch Lichtbild ergab in Kuibischew

77 Lastkähne, 17 Motorkähne,
Uotorkähne, 8 Radschlepper und kleine
Fahrzeuge Zwi.
ZW L sehen Kuibiachew
Kuibischew und liaristadt
Marxstadt wurden über
Uber
60 Lastfahrze ige gezählt.

Weitere Jeldungen liegen nicht vor.

VII. £riegfüh|n
Kriegführung
ung im Mittelmeer und Schwarzen Meer.
Meer,

1. Feindlage liittelmeer;
littelmeer:

Keine besonderen neuen Erkenntnisse.

2. Eigene La.;j
hag;3 liittelmeer;
Mittelmeer:

In de r[• hahht
Nahht zum 1/8.
1/Q. erfolgloser Bombenangriff
auf MS "Mo aviso" in Havarino.
Uavarino. In gleicher
gleidher Nacht
Naoht und iß

-<v-
-tV-
©amm
X>atum Bnflabt
Angabe dc< Dctti, Qßkiib,
bcd Drtcd, ©int, ©ttter,
fetter,
und
unt) ©tegaiifl, iBeleuc^tung,
0ccga»g, ÄeUuc^tung, 0td)ligttit Q5ortommniffe
^otfom innlffe
U^rjelr bet fiuft,
ber fiufl, inoiibf^eiii
OTonbfc^tln «fl».
iifiu.

2.8.42
2,8.42 Nacht !/8. fdl. Luftangriff auf ®ohruk.
Macht zum £/a. Tohruk. Schlepper
Sonntag Bahra idt" wurde erneut beschädigt,
"Heue Behreudt"
"Mai heschädigt, ital. Schlep-
Sohlep—
1
per "Alato schwer beschädigt. In der Macht
Nacht zum 2/8.
sind infol ■e fdl. Luftangriffs auf Bardia E
infolge R 9,
9, P* 347
au gebrannt und gesunken. R 11
und 356 ausgebrannt li mußte mit
achwerer B
schwerer Schädigung auf Strand gesetzt werden. Ge-
Bsschädi^ung 3e-
Pars 3nalverlusta.
ringe Perspnalverluste.

Die fdl. Luftüberlegenheit ist doch eehr


sehr
fühlbar.

3. Nordafrikatranaporte
Mordafrikatransporte:

D,
D. "Iätria"
"Istria" ist am 1/8.
1/0. inlripolia
inlripolis eingelaufen.
Geleit D. "Tergestea" wurde auf Marsch von Patras
nach Bengusi
Bengasi am 2/8. abends von fdl. Plugzeugen an-
gegriffen. Nähere
Eähere Meldung steht noch aus. Nachschub-.
Haohechub-.
verkehr im übrigen ohne besondere Vorkommnisse.

Als Sollprogramm ist zwischen Dt. Seetransport-


Seatransport-
chef und ital. Stellen festgelegt 1

Aus Raun Italien sollen zugeführt werden«


werden»

a) nach Tubruk;
TubrnV; wöchentlich 2 große Schiffe
mit monatlich I6.G1O
16.000 t dt. und 16000 t ital.
ital•
Nacl. schubgut.

Bengasl; jede Woche 4 Schiffe mit


nacl Bengasi«
b) nach
monttlich
moiii.tlich 16.000 t dt. Gut.

c) von diesem (Ziffer


(üiffer b) 8.000 t monatlich im
ICüst enverkehr in den Baum
Küst Raum Tobruk —
- Marsa Matruib
Matruk

4. Bereich II. riueüiuute S-di


U; rinsAruPPe Süd»

Igäis:
igäisi

Keim besonderen Vorkommnisse.


-<v
t)aiiuu
Datum Stngabc bcd
2tnflabf De0 Drtci,
Dru0, lüiiit»,
TiJliiD, ‘Jßettcr,
WttJer,
mit)
imC>
Utirjdt
llhridi
©etflaiifl, »tUucfcfuna,
©«tfluiig,
Der
»clcucfcluna, ©Idingfdt
tiet £uft,
®ld)ti0feii
ßufl, OToiiDfcbelii
CPloiibfcfeelu »fiu.
ufm.
^orfont muiffe
'Botfom mniffe 19

2.8.42
j.a.42 Sohwarzes Ueer:
Sohwarae:
joantaK
3orintag
Peiadlagt ;
Felndlagi»

iracll Funkaufkliirung
Hacli Funkaiifklürung am 1. und 2/8. nur geringe
Einzerbevegungen
Binzelbe\' egungen von Seeetreitkräften. Außer 8 Ubooten.
wurden 1 ElottillenfUiirer
Flottillenfuhrer und 1 Zeretörer
Zerstörer in See feet-
fest-
geetellt
(jeetellt

2 Kanonenboote
Ka:nonenboote haben
kuben am 30. und 31/7.
31/7» früh
früh,
Kagalnik
Kafaalnik i4
ii) Dondelta beschossen. Am 31/7*
31/7. abends ist
ein S-Boipt
S-Boo t durch Kertschstraße
ICertschstraße gelaufen.

Eigene Lage;
Artl.Beschuß fdl. S-Bootes in Kertsohstraße blieb
V/iriung.
ohne Wirkung.

1/8 Vm ist 1. Lfl. mit 10 UPP


UFP in Sewastopol
eingelau: en. 3 UFP bleiben dort, 7 verlegten mittags
Bai uklawa,
nach Balk-klawa, von wo aus 5 in der Haoht
Eacht zum 3/8.
die Kert chstraße durchbrechen sollen,
sollen. l.Sfl, führt
lach S durch.
Deckung nach

LU:S-Boote sind am 31/7. in Jalta eingelaufen,


3 LUI

Gel itdienst im Schwarzen Ueer planmäßig. Auf-


HU' ihschubverkehrs
nähme Ha ihschubverkehra im Asowmeer ist möglich, so-
rwasaer bis Asow abgesucht
bald Pali:vwasser abgesuoht sein wird.

((16)) VIII. Lage


1 age Ostasien.

Sid.iey
Sid iey verbreitete am 1/8. erneute Ubootswaraong-
übootswarnung-
für ein Gebiet
iebiet 50 sm S-lioh
S-lich des Hafens.
X>aluni
üafuni Angabe btd Drtt^,
fludiibf btb “Bliit), 'JUcutr,
One«, OBliib, Tünirr,
mit»
mit) ©ttflaiifl,
©ccdLiiid, 55cIeil4)iMnd,
!BtUii4ni'"Sr ©l^ilgfcU
«JldHliinii ^ovfommniffe
^ovfoni niulffe
U^cjcU
UljrjcU btt fiiift,
btr Cuft, 0?loiibf4»tin II[I».
»fiö-

.
2 8.42
2.8.42 II.
IX. Heer s 1 a
Sonntag
Ruasia ehePro.
Russische Pro iit
t:

Heeresgruppe
Heeres^ruwpe A

Gagenwehr geviann
Irotz st^:Lrlcerer Gegenwehr gewann eigener Angriff
Kutoo: lewakaja
im Raum Kutoc lewskaja weiter an Boden. Inf. und la.
Pa.
Divisionen er■reichten
reichten 0-lioh
0-lich davon vor etidostwärts
elidoettfärtB
Pe Lnd
weichendem Fe
weictiendem Lud die Linie Jekaterinowekaja
Jekaterinowskaja - Dimltri-
Dimitri-
Pr:Dgratnoje.
jewskaja - Pr
JewskajJa gratnoje. Ostv/ärta
Ostwärts und nordoetwärta
nordostwärts Saalak
Sealak
wi^d Säuberun ; des Jegorlyk-Ahschnittes
wifd Säuhe Jegorlyk-Ahschnittee fortgesetzt.

Heeresgruppe
Heeres.rrup pe B:

Kotelnikoiv/o
iwo wurde genommen.N—lioh und Fff—lieh
Hff-lioh
Kslatsch sind starke in breiter Front vorgetragene
Kalatsch vorgetragena
fdl. Pz.Angr:
Pz.Angr iffe •im
im Gange, die gröBtenteila
größtenteils abgewie-*
abgewie-
sen wurden. Im
I n Donbogen SO-wärta
SO-wärts Kletskaja
Kletakaja wurden fdl.
Pz.Angriffe eusi der Luft bekämpft. 60 Pz. wurden ver-
nichtet. Ital . schnelle Div. hat fdl. Angriffe ijn
im Raum
Baum
Seraph in^witsch ab^ewehrt.
S-lioh Serapl: abgewehrt. Der Feind
Peind hält noch
((H)
17)
einzelne SteÖlungen
Hungen W-lich
«Y-lich des Don. Feindangriffe
Peindangriffe bei
Bogutscha, Sv obada und S-lich von Jelez wurden abge»
abget»
schlagen.

Heeresgruppe Mitte«
Mitte:

Im Raum von Rschew hält starke fdl. Angriffs-


tun ■ermindert an. N—lieh
tätigkeit uni H—lieh und S—lieh Bjeloi
Bjelol
ner gleichfalls an.
Gef;;ner
griff der Gef:

Heeresgruppe Ford«
Hordi

An Wolctlow-Front
Wolcllow-Front macht eigener Angriff gute Fort-
Fort-
schritte. S-: ich Leningrad gelang dem Gegner ein
geringfügige]'
geringfügige:' Einbruch.
■Datum
Xtotum Angabe t>(6 Ottei,
Ängabt be< Dne^, ®lnb,
TUinb, Qßttttr,
'IBttter,
«nb
unt> Seegang, Beleuchtung,
©ctgang,
bet
»eUuc^tung, ®ld)tlgfeit
ber Cuft,
©Ictilgfcll
Üflonbfcbeln ufio.
£uf{, 2ftonbfd)ein
Q3orfommiiiffe
QSotfominiiiffe 20
U|>rjeil
U|>rjtW U[ID.

.
2 8.42 nt:
Fro tit:
Finnische gro

Sonntag
Stoß- uni Spähtrupptätigkeit an SO-Front.

Mordafrika:
Nordafrika:

Aufklärungs- und Artl.Tätigkeit.


Aufklärun.ro-

C/Skl.

v.A

I b
I b I b
I b (Kr)
(Kr)
- 3 <r-
©i«um
©rttmu 21iitiabe
QJiiflabc t>c$
bte Drte^
Drte^, QBInb, Wcctev,
Tliiiif, Wetter,
mit)
imb ©ecflaiig, aStlcU^IMUj},
ÖttflrtUg, »cleudMung, 01^i^tirtfrii
(1)Iit)fCI( ^orfomniuiffe
’Sortoiiiniiiiffe
UJ)rjei{
llbricit tcr
ber Öufc,
Üuft, anoubfd)£tn
CWouDfdjetn Hfip.
nfii'.
~
- 3J~
3J-
©iiium
t)aiuiu Tlngabt t>(4
?ln0flb< bei Orte^,
Ortt^, ®lnb,
QßluD, iTötdcr,
1111v,
mit)
llhrjcil
Hi)r5eU
(Seegang,
tsccfluufl, 2&cUu4tung,
bee
@ld)tlgfcii
»cicucbtiiiifl, eidttiflrcii
Der fiuft,
Suft, OTonbfiteln ufiu.
dnonDfdjeiii iifiü.
^ortomniniffe
Q3ortommnlffe 21

3.8.42
i.8.42 P o 1 i t i 3 eher
a .eher Lageübertilick
Lagedber'bliok

Frage eine r zweiten Front


Zur Präge
Zux front in Europa

nehmen diplomatische Kreise des Auslandes die Tatsache,


daß sowohl Prcnco
Fr.nco als auch Suner einen mehrwöchigen Er-
holungsurlaub anzutreten
nzutreten beabsichtigen, als Zeichen daftlü,
dafttü,
daiB auch die
da® spanische Regierung eine Invasion in Europa
in allernächs er Zeit nicht in Rechnung stellt.

"Observei vertritt die Auffassung, daß die vielfach


st ärksten Luftangriffe auf Deutschland die zwei-
geforderten si
Front nicht ersetzen, sondern nur vorbereiten können.,
te Pront können.

Pressestijmiaen aus England und Amerika e. Pol.über-


Pressestijüimen Pol.Uber-
(18)
sicht. Hr.
Kr. 17S
17! Ziffer 1.

Indien
Vollzugs usschuß der Kongreßpartei soll von Churchill
Zusicherung vi
v<erlangt
angt haben, daß Crippsvorschläge nach dem
Kriege nicht Ezurückgezogen
urückgezogen werden. Gandhi soll sich mit
Moslemf ulirer
lioslemf ülirer jjinriah
Jlinnah treffen. In "Harijan" erklärte Gandhi,
daß ein freies
freie Indien eine entscheidende Rolle auf Seite dar
Allierten im Elriege
Idriege spielen könnte.

Kanada :
wird diplom. 1ueeziehungen
v/ird Ziehungen zu Frankreich aufrechterhalten,
obwohl Kanada, wie Premierminister erklärte, vor Laval
laval
als dem Sprechli
Sprechleer
r Deutschlands keine Achtung haben könne.
~ 31-
-

Datum
Damm angabe
aiifldbc bei Drttl, Qöinb, Wcucr,
btrf Drtc^, ‘Beiter,
unt>
U^rjtU
®eeflan0, Sdeucbtuna,
Seeaang, ®eleu(biuu0, ©l^llgfcli
ocr fiuft,
ber
0lit»il0fcit
QnonD(4>etu ufi».
Cuft, OTonbfcbeln ufiu.
^orfomm nlffe
35ortomnintffe

2j8;42
IJS.42, I ü r k e i >
Türk

In Zeituti!
la Zeitujiigeaufsatz
gsaufsatz Abgeordneten Attay, der eich
sich ttit
ait
europäischer lungersnot im kommenden Winter beschäftigt,
es, daß der Schwerpunkt des Wollene,
heißt ee, Wollens, das Uber
über
Krieg, und Fro^
Fri^l en entscheiden wird, bei den Alliierten
liege, hei de len
ien keinerlei Anzeichen bemerkbar seien,
daß die durch die dt. Siege in Hußland
Rußland erweckten
Friedenshoffn mgen
uigen der Volker
Völker berechtigt wären.

A r g e n t i n i e n
ii i

Englisch 2 Presse bemüht sich, Argentinien vor der


Gefahr einer [solierung
[solicrung des Landes Augst zu machen. Sie
weist dabei a if beginnende Umorientierung der ohileni-
sehen Außenpo Litik hin.

Japan:

llilitärkreise Tschunglcings
Militärkreise Tschungkings rechnen mit Beginn Japan.
Jaindaeligkeiten gegen Rußland in zweiter Augusthälfte.
Jaihdseligkeiben Augusthälfte,

China
0 h i n a ;:

USA-Vertreter hat Regierung versichert, daß mili-


USA-Yertreter
tärische Hilfe für China gesteigert werden würde.
33
Z>aium
Daium Angabe be< Dutt, Winfi,
bet Dtted, 'SJlno, 'SJcncr,
?Bctue,
imt)
unö
U^rjcU
eeegang, ®t[(u4>fung
©cegang,
btr
»cUuc^iung,( ©i^iigfelt
Sufi, OTout>f4>
©IcbilgfeU
1n ufio.
ber fiuft, TlonDfc^Kin U(ID.
1
QJorfonun iiiffe
QJocfomniiUffe 22

häiAi
?-8-42 Lagebesprechung
Lat.e'beE prechung beim Chef 3kl,
Ski.

Im kleinsten.
kleinsten Kreisi
Kreis!

1) Eutsirechend Antrag von Gruppe Mord


Kord (a.KTB
(s.KTB 26/7.)
26/7,)
hat Ski ar
an 30/7*
30/7. bei OKW
uKW / W.F.St.
W.E.St, Zustimmung erbeten
für Verlefung deutscher KU- und ital. UAS-Boote von
Ladogasee in Pinnenbusen.
Finnenbusen. Abschrift von l/Skl
1/Skl I op
(19) 1467/42 Gl dos.Chefs.
dos,Chefs. in KTB Teil C Heft III. Über-
über-
raschende! weise hat OKYf / Yf.P.St.
rasohendeiweise Vf,?.3t. diesem Ersuchen nicht
stattgegel en mit Begründung, daß Überführung der dt.
und ital. Boote aus dem Ladogasee von finnischem Mar-
Har-
schall ulq unerwünscht bezeichnet wird.

Möglicherweise will OKff / W.P.St.


V/.?.St. die Bahr-
Fahr-
zeuge für den Pall
Ball bereithalten, daß bei
Durchführung eigener Operation gegen Lenin-
grad im September der Gegner wieder
nieder größere
Fahrzeuge,
Bahrzeuge, gegen die auch Minenangriff
Ulnenangriff wirk-
wirk-
sam ist, zum Einsatz bringt.

2)
2) Bei YorlUge
Korlage der Ubootskarte weist Chef Ski im Hin-
blick auf die in Cheasepeakebay ausgelegten llinen
Minen darauf
hin, daß jortug, "Kyaesa11 mit deutschen Fahrgästen
jortug. D, "Kyassa"
am 8/8. ais Baltimore auslaUfen
am. auslaufen wird. Diese Tatsache
ist l/Skl
1/Skl bekannt, die ihrerseits das Ausw.Amt Uber die
unbedenklichen Auslaufkurse aus diesem Hafen schon un-
terrichtei hatte. l/Skl
terrichtet 1/Skl wird unter Hinweis auf D.
"Uyassa"
"Hyassa" roch an Notwendigkeit
Hotwendigkeit erinnern, daß auch portug,
Begierung über diese Kurse unterrichtet wird.

3) Vorti ag Ski Chef MKD


MHD über
Uber Stand des Einbaues der
Bunkmeßgeiiäte
Funkmeß^eiä te auf Bront-Ubooten
Front-Ubooten und Einsatz militäri-
PerE(ionals des l.VK
sehen Pers 1;VK zur Unterstützung der fferftar-
!
beiten.
- 3?-
ürttum
Drtium Qlngabc
ansabt btt
bt< Oxtti,
Dttti, ®iuD,
aHnb, Leiter,
QBtiur,
mt>
imD ©ccflanfl, S8cliuc|>tliua,
0tt8ail9, iöeleudjuiuB, ©lci)tlrtffi«
eid)lli)l(il 03 0 v f o m m ii i f f e
‘Bovfonimniffe
litltitU ber ihtft,
(!ufl, CWoi»b((t)Clii
OToub|(l'thi ufil'.
»(ii».

.8.42 Vor-triig
Vor mg Chef Ski Qu A: Xtalienisclia
Italienische Marine
3-S-42. 4)
erneut
hat erne ut um 25.000 t Heizöl gebeten. Bach
Hach An-

von Skl
sicht voiji. Ski Qu A hat ital. Marine in letzten
Monaten Planmäßig je
ilanmußig Je 50 - 60.000 t aus Rumänien

erhalten. Eigene Lage gestattet keine


erhalten keipe weiteren

Abgaben ..us
.us liariuekontingent.
Larinekontingent. Dementsprechend ist
Anfrage
auf Anfr 013/ zu dem ital. Antrag ablehnend
,0e des 01£W
Stellung genommen worden.

Che Ski ist einverstanden.

begibt sich
Chef Ski begibt sich vom
vom 3.
3. bis
bis 6/8.
6/8. zur Be-
Be-
sichti0u ,ig
sichtigu Abvvehrmaßnahmen gegen Eeind-
ig der Abwehrmaßnalimen
lundunge 1i nach Frankreich. Als Vertreter der
landunge
l/Skl ni. mut I b an Reise teil.
nihrat

D e sonderes

1)
1) 1/S d
i(cl hat auf Grund der im Laufe des Krieges

gewonnene3m
gewonnen VorfUh-
in Erfahrungen und des durch die Vorfüh—

rung von Landungsfahrzeugen vor ein^r Japan,


Kommis m gewonnenen Urteils Absichten und Ziele
in
■smarine auf diesem Gebiet erneut über—
der ICrie mmarine Uber—

prüft

Er,gebnis
Erggjebnis ist an 3kl
Ski Qu A übermittelt mit Er-
suchen, uf Grund der dargelegten Aufgabenstellung
ibkeit von Heer und Kriegsmarine festzu-
Zustand ijgkeit

legen und bekannt zu geben, sowie in Zusammenarbeit

mit d em leer,
leer, die eigene Planung und Weiterent-

Wicklung
wicklui.g im Sinne dieser Aufgabenstellung auszu-

bauen
5^
5
Qattiiii 2liifldbt
SliijjJbt bte
D(ö Ortttf,
Drice, 'JiSiiib,
QUiut), 'Tütucr,
Tütiier,
mit)
llbrjeit
llbrjtit
Cctfliiiii), Seiend)(mit), &Iil)tiofciI
txr Cufl,
bcr Stift, moiibfd)(hi
Q^oiiofdiein itfiü
iifiu.
^ ü v f o m m ii i f f c
^Dvfoniiniiiffc 23

3.0.42
3-0.42 Abschrift entspr. Yfg.
Vfg. l/Skl I opa 18329/42 Gkdos.

(20) ia KTB Te
in To .1 B Heft V.

2)
2) Grupp'se Ilord
Grupp Hord hat am 20/7. Abschlußbericht "Höseel-
"Ebssel-
Sprung" v) rgelegt.

Ski
3 kl timmt der darin niederlegten Beurteilung
im ganzen zu und bemerkt:

1.) Das Z jrsprengen


ärsprengen des Geleitzuges ist -festgestellt
•festgestellt
werde , bevor unsere
vvorde Urtiere Seestreitkräfte in Erschei-
nung /etreten
etreten sind. Die Begründung wird in folgen-
dem z i suchen sein:
dum
D<- r? Bugländer
a) De Engländer begibt sich mit seinen schweren
Sc
‘3 c liffen nicht in den Bereich uns erer luftkampf-
st reitkräfte,
"eitkräfte, solange diese günstige Angriffs-
be lingungen haben. Er mußte deshalb die täctisch
täitisch
Sicherung des Geleitzuges der Kreuzergruppe Uberübel
lapsen. Djese
lassen. Diese konnte bei den massierten Luft-
angriffen den Schiffen nicht den Plukschutz
Flakschutz ge-
währen, der das Zusammenhalten des Geleitzuges
wäiu'cn,
eraöglicht hätte. Schlechte Geleitzugdisziplin
erabglioht Geleitzugdisziplin,
de'2 zahlreichen amerikanischen Dampfer mag dabei
de
ebanfalls eine Rolle gespielt haben. Der Geleit-
zuj löste sich deshalb unter den Schlägen der
zu;
deitschen Luftstreitkräfte auf.
LuftstreitkrUfte mehr und mehr auf-
Da wahrscheinlich der Brennstoffbestand der
Krsuzer für länger_dauerndes Begleiten des Ge-
Krruzer
le Ltzuges nicht mehr ausreichte und ihr Butzen
Nutzen
najh Auflösung des Geleitzuges bei der beste-
naHi
herden
he iden Uboots- und Luftgefahr das Risiko des
V/e Ltermarsches nicht mehr aufwog, setzten sich
WeLtermarsches
dibse frühzeitig vom Geleitzug ab.
dikse

Gefangenenauseagen
Die Zerstörer, die nach Gefangenenaussagen
wahrend
wü irend des
das Harsches aus Tankern des Geleit-
zuhes Brennstoff ergänzt haben, reichten allein,
zubes allein
nitdrt
nitht aus, um die versprengten Schiffe zu
- )&-
Oaitun antjabe btt Drted, TUlnD,
bctf Ditti, ^iub, Wmcr,
Getier,
unö ©ecflang,
0ec0a»0, »clcu^ruuo,
»eUu<tituii0( ©Irtulflttit
@ictMl0f(U QSorfoinmniffe
Q3i>rfom ninlffe
U&rjcU btr fiuft, OTonbfi^cii»
ber 1Ronbf<t>clit u(w.
iifio.

3-S-42 schützen,
schützea, die somit
aomil: die Beute der UBoote
ühoote
und PlugzeufjO
Flugzeug? wurden.

Der Brennstoffbeetand wird auch


auoh dae
das Ver-

halten der schweren Gruppe mitbestimmt


mitheatimmt
haben. Es ist unwahrscheinlich,
unv/ahrscheinlich, daß dieae
dieee
die Möglichkeit hatte, in See Brennstoff
zu ergänzen. Sie war deshalb am 5*7. iJn
im Hin-
blick auf den Rückmarsch am Ende ihrer Ak-
tionsfähigkeit.

De:’ Weg,
2.) Det den die von Island in die russischen
Ho.dmeerhäfen bestimmten Geleitzüge nehmen,
Koidmeerhäfen
wi’d
wird sich immer möglichst weit abgesetzt von
de ? Festlandküste
der Festlandkuate an der Eisgrenze entlang be-
v/e ;en. Da diese sich in den kommenden Monaten
wegen.
we -ter nach Horden
Norden verschiebt, werden dis
die An-
grlffsmöglichkeiten
gr.ffsmögliohkeiten für die Luftwaffe geringer
v;e :den. Auf der anderen Seite wird für den
we
StUok län-
Go ^ner der Weg um ein beträchtliches Stliok
Gc
ge so daß an die Seeausdauer der sichernden
Se sstreitkräfte
jstreitkräfte noch höhere Anforderungen ge-
stillt
ut Y/enn es dem Gegner ge—
illt werden müssen. Wenn ge-
liigt,
ll igt, die Geleitzüge mit höherer Gesohwindig-
Lt laufen zu lassen, wird hierdurch die
ke Lt
Läige der Strecke für die Seestreitkräfte,
Läije für
DurohscVLittsgeachwindigkeit
diä eine höhere Durohschittsgeschwindigkeit
ökinomischer
o.kmomischer ist, zum Teil ausgeglichen wer-

de i.
d Trotzdem wird der Gegner gezwungen sein,
Ma 3nahmen
Hufc nahmen zu treffen, um eine Ablösung der

Siiherung
S sherung oder eine Brennstoffergänzung für
diise
di äse aufzuziehen. Die Tatsache, di* EUste
daß die Küste
Spitzbergens,
S pltzbergens, wo Ankerplätze vorhanden sind,
eisfrei
e iäfrel ist, gibt hierfür Möglichkeiten.

Die durch die Luftaufklärung am 22.7.A2


22.7.42

im Seegebiet 120 sm SW-lich


SW-lioh von Spitzbergen

gesichteten 4 Zerstörer lassen die Vermutung


zu,
zuL daß sie für die Aufnahme kommender
3
iV?-
-

Dalum
Datum angabc tti
Angabe DntfJ, aJlnl),
bei Dtttt, Wliib, ®ener
Ißcitcr,f
mit»
UIlD Cctflang, &eleud)tung,
Seegang, QJeleutfciung, ©Itbilgtelt
bcr ßuft,
Sl^llgfeii
Cuft, OTonbftbelit
nonbfcbeln u(ro.
gSorfommniffe
Q5orfom innlffe 24
ll|>rjcli
Ut)r5(it ber u(n>.

5.B.42
5.6.42 Gelei tzUf/e
Gelei tätige von Oeten
Oaten lier
her vorausgeschickt
vorausgesohiokt worden
sind.
sind.

3. Es mu3
3.) jedenfalls damit )
gerechnet werden, daß wei- Es nm
tere ieleitzuge,
JeleitzLige, falls diese noch im August kommen,

nur eine kurze Wegstrecke innerhalb der


Reichweite unserer Kampffliegerverbände zu-
rücklegen werden, und

b) nicht wieder gegen jede Regel aufgelöst wer-


den, solange sie noch nicht in Sicherheit
sind.

Es ist
i t also anzunehmen, daß die Erfolgsaussichten
der Uboote
Ub oote und der Luftstreitkräfte
Luftstreitkrüfte voraussicht-
lich
lieh .licht
licht wieder so groß sein werden, wie bei dem
Kampf gegen
^egen den PQ 17. Die Bedeutung der Seestreit-
kriifte3 für die Vernichtung der Zufuhrdampfer bleibt
kraft
deshalb
de sh; Lb bestehen.

40
4. Mit E_:rtschreiten der Dunkelheit
) werden ab Anfang Uit
Septeaber
3epte|a' Einaatabedingungen fUr
ber für kurze Zeit die Eineatzbedingungen für
die Dboote
Uhoote wieder besser werden, bis stürmisches
etürmischea
Wetterr und Vereisung ihnen den Waffeneinsatz zu selr
Wette sehr
■veren und schließlich unmöglich machen.
erschweren
ersch;

Ob.d.U. im J.H.Qu.,
Ständiger Vertreter des Ob.d,M. F.H.Qu.,
OKW / W.F.St,
W.E.St, op H,
M, Ob.d.L./Lw.FUstb,
Ob.d.L./Lw.PUstb, I o
UVO z. OKU
KU, MVO OKH Genstb.d.H. sind
sihd über
Uber Bericht
Nord und Stellungnahme der Ski
der Gruppe Mord
unterrichtet,
unterrichtet.

Entsprechende Vfg. l/Skl I op 1396/42 Gkdos,Chefs,


Gkdos.Chefs,
(21)
in Handakte "Rösselsprung". ( *-•*!** )

Unterr Bezugnahme auf Ziffer 4 der Stellungnahme


Unte
der Ski v
verweist
3rweist Gruppe Nord
Mord am 2/8,
2/8. auf ihre Anregung
7/7-422 in Lagebetrachtung über Operation Pisoher-
vom 7/7.4 Pischer-
halbinsel,,
halbiusel Ausschaltung von Murmansk
Murmunak und gesamten Kola-

raumes durch
du rch Angriff auf K.ndrlakscha
Kandalakscha zu bewirken.
~
- 3?-
t-

T'iHUW
C'aiuui Sngiibe t>t6 Orte«,
2(ii^abe beö Daa, QUino, Wutfr,
TUiiib, Wcucr,
mit)
11110
llbricit
llbrjcit
Btcgaug, iöcleiu^nutö,
CÜteörtiiö,
ocr
®eleti4)iunö, Cldjiirtfcit
Cufi, COTonbfAdu
btr Ciift,
«5id)iirtfcii
ufiiv
QNoiibf(i>(iii iifii'.
^ovCoiuniiiiffe
^ IH' f 0 Hl IIIII i f f t

.■8.42
8.42 Da eutapr achende Absichten
entaprschanda Absichten dea
des OICW
OKW // Y/.F.St»
W.P.St. bereilB
bered 1B
a ind,
bekannt aihd,
bekanat ist auf diesen Hinweis nichts zu ver-
ver-
anlassen.

Lage 3/VIII.

Kriegfülii ung
I. Kriegfulii außerheiiaischen Gewässern.
ur.g in den außeiheiaischen

1. Feindla,.,c
Fei,idla,..c

Nacl
Macl Abwehrmeldungen aus spanisch / franz.
Quellen vird in Port Etienne Luftangriff von
Freetown aus befürchtet. Entsprechende Abwehrmaß-
nulimen sind getroffen.
nuhmon

Im ihrigen liegen
liefen besondere Meldungen
Ueldungen nicht

2. Eigene 1
L. gej

Keii.e besonderen 'Vorkommnisse.


Keine Vorkommnisse.

II. Lag Westraum

1. Feindlage
1,

ralitüt berichtet Uber angeblich erfolg-


Admiralität
Adm
reiches Gefecht in der Nacht zum 2/8. zwischen
einem Verband KUstenwachschiffe
Ve: band leichter brit. Küstenwachschiffe
deutlichen
und deut chen Einheiten unmittelbar vor Cherbourg,

bei dem !? dt. 3-Boote versenkt und weitere dt.


Einheite:i
Einheit beschädigt seien. Auf 2 dt. T-Booten.
eai beschäiiot
Datum
E>ü(MIII 21tt0abf
Zugabe bttDc0 Outt, Tölub, Tüeitcr,
Orte«, Tßlub, ‘JUeittr,
mit»
uut>
llhrjcll
<5((gaug, 25cleucl)iiuifl,
Cceflrtufl,
Der
01ilnigtni
ajdtut^tuitg, ©Idjtlflfth
Suft, CPloiib(d)tlu
utr fiuft, noubfctjclii ii(m.
^ovfommiuffc
'yovfommiuffe 25
llhrjdt

3.8.42
'j.S.42 seien Irq:ffer ersielt.
eeien Ire: Besphä-
erzielt. Auf engl. Seite keine Beschä-

di^un^en,
di^ungen, nur 2 Leichtverletzte
Leichtverletzte!I

Es 1;l;a.ndelt sich um die Gefechtsherührung


sandelt Gefechtsberührung mit
S.Äsfl.
S.üsfl. ( e.KTB
s.KTB 2/8.)i
2/8.), die ihrerseits 2 fdl, Einheiten
als wahrt
wahr cheiiilich vernichtet gemeldet und selbst
cheirilich vei'nichtet
tatsächlijc h nur geringe Personalverluste erlitten
tatsäohlijc
hat
hat.
Ein weiterer Beitrag zur Unzuverläfligkeit
Unzuverläßigkeit
der Beobachtungen bei Hachtgefechten
Kachtgefechten !I

luf■ ;aufklarung
;aufklärung stellte an Südkuate
Südküste normale
Schiffsbiwegungen
Schiffsbijwegungen und Belegungen fest.

Funkaufklärung
Pani .auf klärung erfaßte Übermittlung Standorts

dt. Verbandes
Verbindes im Gebiet South Poreland
Foreland an Verbands-
führer. Vermutlich
^ ermutlich wurde zwischen Boulogne und Le
Touquet i. inenvereeuchung durchgeführt.
durchgefuhrt. Im Lowestoft-
bereich neidete unbekannte Einheit Schiffetrümmer.
Schiffstrümmer.

2. Eigene L:
L^
Gebiet A1
Allantikküste:
lantikk Liste:

Ein Räumerfolg wurde vor Lorient durch Us-FlugZoty


11s-PlugZety
erzielt.

Pore -ruugen
jrungen des BdU auf Verstärkung der BSW-
Streitkrl
Streitkr fte in der Biscaya um eine Flottille neuer
Uinensucl' boote
UinensucI boote werden von Ski grundsätzlich anerkannt

Weg allgemeinen Kräftemangels ist Erfüllung


dieser P rderung durch Rückgriffe auf Verbände der
Gruppe N
E c|rd zur Zeit noch nicht möglich. Ski ersucht
d-her
daher Grv JJL.pe
Gn. jj pe West, zu prüfen, Verschie
inwieweit durch Verseht
bung von Kräften innerhalb des BSW-Bereiche
BSW-Bereichs den Be-
be-
rechtigt Forderungen
förderungen des BdU entsprochen werden
kann. (A i
(AL tl-Boote im Kanal gegen
stauseh moderner M-Boote
Hilfs-lis Boote an Westküste).
Hilfs-Hs

Entji sprechende Weisung an Gruppe West, BSW,


Ent^sprechende

nachrichtlich BdU s.Fs.


s.Ps. 1801.
V(h-
- Vth-
-

Datum Angabe be^ Oxtci,


angabt t>ttf Dttt^ aJtnb, Wetter,
‘BttitK,
uO
u*>
U^rjelt
U^rjcU
©ttgang, Söeleucbtung,
©eegang,
ber
JÖcleu^tung, ®i(b(igr(it
8uft, OTonbf^tln
Der ßuft,
©i^tlfltttt
iifiu.
Qftonbfcbelu u(iu.
Q3ortommnlffc
53orfommnlffe

3.B.42
3-S-42 See flebie
Seesebie Kanals

3. '! fl. hat in Uacht


Hacht zum 3/8. nach St. Male
8t. Halo
verle 0t.
verlebt.

4.
4. 1. hatte 0152 Uhr vor Kap Gris
Gria Hez
NezR
RGe-
fechtabe üin’ung
Ulu’ujig mit engl. S-Booten und ist 0230
ühr mit allen Booten in Boulogne eingelaufen. Hähers
Uhr Hähero
Umstände sind noch nicht bekannt.

III. Hör
Kor see ,.Korwegen,
Norwegen, Nordmeer

H o r d s
B e

1. Kelndlag
Kalndlag ::

Geringe Lufttätigkeit. Hach


Nach Luftaufklärung nor-
;zu s ewe ul:1 en
male Gelpit g 'b ß o
Gclpitzugabewegungen an der Ostküate.
OstkUste.

2 . Eigene Ltge
2. L tge
In Ler Nacht
ler Hacht zum 5/8.
3/8. wurde Uinenaufgabe
"Alba" d i:rch Auslegen
Aualegen üperre
Sperre 104 planmäßig fortge-
aetzt. 0
8 Hfl.
Rfl. sichtete dabei 2345 Uhr in AH 8516

44 fdl.
fdl. ■Boote, die Gefecht auawiohen.
auswiohen. (a.fa.
(s.?s. 1100)
1100).<

VP-. ?oaitionen
'oaitionen an niederländischer Küste
KUste waren
auch in lieser Hacht
Nacht verstärkt besetzt.

3 0 ■undminenräumungen durch Sperrbrecher. Ge-


S:: 'uridminenräinuongen Ge—

leitdienfcit und Y/e^eabsuchen


leitdienä V/egeabsuchen im BSN-Bereich
BSK-Bereich plan-
mäßig oh uii.e besondere Vorkommnisse.

135 Uhr wurde Ylissin^en


Ylissingen von 20 Spitfire

Tieff .- ug angegriffen. 2 Abschüsse durch Uarflak.


im lieff Harflak.

Am Nachmittag fdl. Aufklärungsflugzeuge Uber


über
Deutsche'[Bucht. Eigener Jagdeinsatz blieb erfolglos.
V'f —

Datum
X>aium Angabe bei
bcö Orutf, 'Binb, Leiter,
Ortti, Wlnb, fetter,
unt>
utib
ll^ricU
Ufrriell
©ttflana, Beleuchtung,
©ceganfl, &deu4itun0, ©Ichtigfeit
ber Cuft,
btr Tlonbfchelu ufio.
2ufi, OTonb(dj<lu
Botfommnlffe
QJotfontmniffe 2G

3.8.42
?-B-42 K o r w e
N K n/Hordmeer i
n/Kordmeer

1, Feindlage
g8indlaf;e

Uil. ttachfe Stockliolm


Uil...ttachS Stookliolm bestätigt
'beatiitigt bekannte Abwehr-
Abwehr—
meldung, daß
Uaß H^uptstlitzpunkt
Hauptstützpunkt norw. Truppen in Schott-
land Raum von Wiek ist und berichtet, daß stärkere
Aktivität in kordachottland
kordschottland und auf Island auf an-
gebliohe 'Vorbereitungen
gebliche Vorbereitungen zum Einsatz gegen Kordnorwegen
Nordnorwegen
schließen ließen.

Mach
Nach Abwehrbericht aus Island vom 25/7. wurde von
V-ilann
V-LIann am 18/7. ein Geleitzug aus 18 D. in Hvalfjord
einlaufeni beobachtet.
einlaufend beobachtet, Hehrere
hehrere der Schiffe hatten ?lug-
Slug-
zeuge und T4uks
Tanks als Decksladung. Eis
Eia 25/7. sollen noch
weitere S niiffe
niffe hinzugekommen sein. (Bestätigung be-
kannten H:
kannter lä: llungen
Idungen betr. Zusammenstellung BQ
EQ 18).

Luft ufklurung
ufklärung im Hordmeer
Mordmeer ohne taktisches'Ergebnia

2. Eigene LJ.,
2, Lu

reifen der Ketzsperre


3. S ;reifen
3 betzsperre im Aasenfjord
AasenfJord ist aus-
gelegt. PH.
gelegt P l 1. Luftaufklärung im Raum Drontheim, offenbar
regelmäßige
regdlmäßi e Einsichtnahme in Schiffsliegeplätze.

Gele
Geleitaufgaben
taufgaben in Bereich Admiral Norwegen planmäßig
planmä£%

Grup >ee Hordhut


Hordhat sofortige Entlassung 5.Msfl.
5.Hsfl. zu
Werftlie,
Werftlie zeit nach Holland angeordnet. V/eitere Weisung
der Gruppu
Grupp^ betr. Dislokation der Seestreitkräfte im
norwegis cli en Raum s. Ps.
Fs. 1259.

Kur Bericht
Kur. bericht U 601 betr. Unternehmung vor Nowaja
Semlja KUa
Küi te: Vor llatoschkinstraße
Hatosohkinstraße wurde vom 21. - 24/7.
(22)
kein Verkf-
Verki:hr beobachtet. Abschrift 0
gern.
em. l/Skl
l/3kl 18988/42
Gkdos. in KTB Teil B Heft lY.
- SV -
- -

ürtium ftiiflitbe
aHflrtbt ttrf
t>ti Cmce, ®tnt', 7üc«ttr,
Drcce, ‘Binb, Leiter,
tinb
uiit> ÖctflaHfl,
Öeiflaiifl, 5bcUu4»tiiua,
aiclcuduuuö, ®lri>ntjfci( ovfDnintiiiffe
^otfonunniffe
IltitifU
Utttjcit btt gitfi,
t>er 3’loiit'friuiu iifii*.
Cuft, CWoiibfcbtin 11(10.

35-a-42
-8.42 Besoudereii s
Besonderem

dkl/lji liat
Skl/li 21/7. Richtlinien
cja 2?/7.
hat am Riohtlinien für Operation«—
OperatiojJ«-
befehle u.id
u. id Wetterdienstunternehmun^en *T~
Wetterdienstunternelummgen 1942/43 05f-

lassen. Zu1 Sicheretellung


laeaea. Z Sicherstellung des Y/etterberatungs-
Metterberatunge-

dienstes
dienstee _m Kordraum MD für 1942
Hordraum sind vonSkl Chef MWI) 194S/4f
/AJ

4 Dnterne'
Dnterne^imunjen
Innungen geplant und vorbereitet«

1) Hol lauge,
äuge,
2) Kno äpe
pe II,

5) Hes ,en,
3) en,
4) Zen L th,
Zen.th,

um ein Ile
Hetz;z von Y/B-Stationen
WB-Stationen im Hordraum zu er-
richten, las eine bessere Wetterberatung als
ala bi*»
bio»
her ermögjLicht
ermog Lieht.

Absc irift entsprechender Verfügung Skl/H


Abac
((23)
23) gemäß 1/3 J. 18404/42 Gdkdos. in ETB
gemäS l/Si.1 KTB Teil 0 Heft IIa
II a

iS meldet
Grup ..e dazu, daß
meldet dazu, daß Durchführung
Durchführung Holzauge
Holzauge
sicherge jtellt
itellt ist. Auslauftermin aus Hordnorweger
Hordnorviegeri
ich nach Geleitzugslage und Luftaufklä-
richtet (sich
icrdmeer.
rung im :Rordmeer.

Dur;hführung
Dur ;hführung Knospe II kann erst vor Einsatz
entscliie len werden, da Entwicklung Nord-
Lage im Nord-
meer heu
heule
;e noch nicht zu übersehen ist.

Uru ipe Nord bittet bezüglich "HeBseh"


Oruipe "Heeseh" und
"Zenith"
"Zenith YTBS als Relais-
von Inseestehen weiterer WB3
statione i. aus operativen Gründen und wegen allge-
meiner F
Päindlage
äindlage abzusehen. Sichtung und Feststel-
Peststel-
lung uns jrer
rer Fahrzeuge wird Feind zu Abv/ehrmaß-
Abwehrmaß-
iranlaesen, die eigene Entschlüsse stören
nahmen veranlassen,
Bisheriger Yfetterdienst
können. bisheriger
können, Wetterdienst der Luftwaffe und
Uboote i i See h„t
h..t sich im allgemeinen als aus-
reichend erwiesen. Nachrichtenverbindung
Kachrichtenverbindung mit Holz-

äuge ers
auge era ;heint
heint nach bisherigen Erfahrungen mit

Knospe a Dgesehen
igeaehen von Zeiten stärkerer erdmagneti—
erdmagneti-
scher Störungen
3t jjrungen auch ohne Relais-Stationen sicher-
- ^ J

£)iHum
X)iUlllll ‘aitijabc
Zliigiibc bei
t>(ä Drtcö,
Oncä, ^üiiit),
lliinb, ^ürtur,
lliettu
imb
mit)
llhridt
lliir^cit
^teuaiio,
tfttoang, »deuifmiufl,
»rlnutiniiiu, 6ld>tidUit
Der Sufi,
bti Üufl, OJloHbftljchi
inoiib(duin ufiü.
itjiu-
^ov'foniiuiiiffe 27

■3-S.42
3-a.42 gestellt.
geatellt. s.Fs. 1042).
s.Ii'b.
Stellungna ime 1/Skl folgt.

IV. Skagerrak Ostaeeeingänge, Ostsee.


Oataeeeiiigänge,

1. Feindlage;
Feindlage:

Besen lere Keldungen


Beson Meldungen liegen nicht vor.

2. Higene
Eigene La,.
lag

Gelei und Sioherungsdlenst


Sicherungedienst im Bereich des BSO
ohne beso
besondere Vorkoriunnisse.
n l ere Vorkommnisse.

Gruppsi Hord beabsichtigt, auf die gemäß Planung


Grupp
"Barbaross i" vorgesehenen Sperrungen in den Ostseeeln-
Ostseeein-
gängen "Serilia
"Se rilla große Ausführung",
Ausfahrung", "Sevilla" und
"Skarskhor, i" zu verzichten und den hierfür vorgesehenen
"Skarslchorh
tlinentrans
Minentranssorter
>orter "Otter" mit Mineninhalt
Üineninhalt sofort zur
Auffüllung der operativen Reserve FDIi
FDM Ost zur Verfügung
zu stellen
stellen,und baldmöglichste Zustimmung der
und bittet um baldmdglichste
l/Skl.

Grupp i llord
Hord hut
hat dio
die für die Sperrungen "Grundsee
Out und V/u
Y/üit",
jt", "Tolodo",
"Toludo", "Grunada
"Granada groß*
große Ausführung*,
Aueführung",
"Granada" ind
md "Grauer Out" vorgesehenen Minen
LIinen bereits
an SperrinJj
Sperrinäpektion
pektion zurückgegeben und meldet diese für
anderweiti
anderweitigee Verwendung zurück. (s.Ps. 2329).

Entscheidung der Ski folgt.

Im Bereich
Be 'eich FdH
FdLI Out ist llinensufgabe TTTTK
Minenaufgabe "Seeigel mi"
planmäßig lurchgeftüirt.
lurchgeführt. Aufgabe "Seehund I" wurde wegen
Wetterlage abgebrochen. Ubootsuberwaohung,
Ubootsüberwachung, Llinensuch-
Minensuch-
und Geleitjlienst
Geleittienst planmäßig ohne besondere Vorkommnisse.
tMtum angabt beb Ortet,
Hiiflabe Orltt., ‘Blnb,
Wlnb, Wetter,
«Sttttt,
unt>
Ullt) ©eegaitfl, SÄeleu^tuiig, ®l(i>tl0felt
iSecgang, Selcuiblung, eiihllgttlt 'Sorfommutffe
'Sorfom mnlffe
l'tttjcit t>er fiuft, anout>|4>clit
btt £ufl, Vtanbfibeln ufio.
u(io

3-B-42
3.B.42 Naclt finnischer Meldung wird auf Sperre
NacA
1
I
"Sauna I' Motor-
mit Vernichtung eines russischen Kotor-
T-Bootes gerechnet. Auf Sperre "Sauna I" wurde am 3yÖ
3/6
nachmitt;.gs
nachmitt; .gs russische Minenräumtätigkeit
liinenräumtätigkeit beobachtet,
beobachtet.

Kord hat Weisung erteilt,


Gruipe Mord entsprechend
Fdll Ost
Vorschlag Edll Geleitzwang zwischen
(s.KTB 2/8.) Geloitzwang
Braun 60 und Memel aufzuheben, sobald Positionen
durch 31 Msfl. besetzt sind. Schiffahrt soll er-
neut angewiesen werden, so dicht wie seemännisch
möglich in der Küste zu fahren.

V. U b 0 tskrießführung •
o o tskriegfUhrung*

Peindlar,11
1. ffeindlar;

KaclfL Abwehrmeldutig
Abwehrmeldung aus Schweden
Schvjeden wird in USA
zur Zeit großer Geleitzug zueammengeatellt,
zuBamengestellt, der

vornehml ch Truppen nach Island und Bordengland


4.
befördert soll. Abfahrt ist für 4. oder 5/8, vor-
behaltll :h
behaltli h günstiger Wetterlage vorgesehen.

222f Uhr meldete ein Flugzeug


222fc Plugzeug 3W-lioh
SW-lioh Reykjanee
Seykjanee
Standort über tauchendem Uboot. In der Bisoaya wurde

Unr etwa 160 sm NW-lioh Bilbao Meldung Uber


1305 Uhr
Waboang:;r .ff gegen ein Uboot erfaßt. Treffer wird
vermutet Eine weitere Ubootssichtmeldung gab ein
Plugzeug 1755 Uhr etwa 200 sm S-lich
Flugzeug S-lioh La Rochelle.

Im Südat antik meldete engl. D. "Turkestan" 600 sm


SW-lich 'reetown
reetown und USA-D. "Harry Luckenbach"

etwa 400 sm SO-wärts Monrovia ein Sehrohr.


Boot
Eigene B >ot ee kommen wahrscheinlich nicht in Frag*.
Prag*.

130 sm 0-wärts Kap Raoe meldet norweg. D.


B.

"Topdal •jord"
jord" (4.271 BRT) und 180 sm SO-wärts

Kap Race norweg. D. "Brimanger" (4.883 BRT) Uboots-

angriff Letztgenannte Meldung wurde kurz nachher


9- 5
- ^ s~~
~—
Dalum
Dtidiiii angabt betf Drie^,
Angabe Dne«, 7ßint>,
Qölnt», Qöcucr,
Weiter,
mit
miritlt
U|>rjtll
Seegang, &eleu4>tung,
©ccflang, »eleucbtunfl, ^Icbtigrelt
Slcbiigreii
bet fiuft, ^oubf4)eiii
ber OTonbftbeln ufio.
u(io.
QJotfomnuUffe
Q3i)rfomnniiffe 28

3.B.42 triclien. Außerdem wurden zahlreiche Uboots-


wieder ges trichen.
sichtmeldu igen
siohtmelda :igen an der amerikanischen
amerikanicchen Oetküate
Ostktiate beobach-

tet. Hach rtundfunkmeldung sind zum Schutz der LlUndung


ctundfunkmelduixg Lilindung
des St. renz-Stromee besondere geeignete Abwehrfahr-
Lo renz-Stromes
zeuge gege n
a Uboote, Bangors,
sog. B-ingors, eingesetzt.

Weistindien wurden 2 l.eldun


In We: Meldungen übootsan-
6en Uber Ubootsan-

360
griffe 36c sm ostwärts
am ostwärta Trinidad erfaßt.

La,
2. Bigene Li.

Im \v< iteren Verlauf der Operation gegen den Geleit-


weiteren Geleit-
versenkte U 552 noch einen D. von 7.000 BRT.
zug in BC veraenkte
vmrde abgebrochen, 0
Operation vmrdc- U 607 hat in BC 5746 einen
legenden D.
gestoppt liegenden von S.000 BRT versenkt. Uöglioher-
Möglicher-
hanc elt es sich um einen der am 2/8. von U 552
weise hanceit
torpedierl gemeldeten D.

Von ci er amerikanischen Ostktiste


Ostküste liegen Erfolgs-
Brfolgs-
meldungen nicht vor.

Ostwi rts Trinidad hat U


Ootwiirto tj 108 einen T. von 10.000
verser kt.
BRT verserkt.

Von en Südbooten und aus dem Kittelmeer


an Mittelmeer liegen
Versenkung!smeldungen nicht vor.

Weits i1re Nachrichten


Weite Huchrichten insbesondere
Insbesondere betr. l|eisung dee
geisung des
BdU Uber
über 2Abgabe Ubooteiüber erbau-
bgabe von Peilzeichen durch Ubootee'über
ff
amer:j k
tete amerj
täte *0010n**’durch
Segelanweisung von *Colon Windseud-
‘durch Windwanl-
(24)
nt eh Horden,
Passage nach in Ergänzung zur Lage Uboote in KTB
Horden^in

Teil B Heit IV.

Besondere! i

Weismg des 2.AdU betr. Gestellung von Soldaten


laufbLhn II zur Unterstützung der Werftarbeiten von
der Laufbahn
Ubooten r«
r< gelt nähere Umstände des Einsatzes Im
im einzel-
(25) ffs. gemäß 1/Skl
nen. Abschrift entspr. Ps. l/Skl 18970/42 GMos«
Gldos»
KTB Teil B Heft V.
in ECB
6t< Drtt^,
njabc be^ Dm«, ‘Biub,
SJiub, 'JUcttcr,
'lliciut

(5 S*
-Datum Angabe
mit) aJel(U(h[u»ö, ©icbtigrcit
©ecflgufl, Söeleutbniug, «Jidiiiijltii ^ovtommniffe
^üvtoninuuffe
llbridt ßiift, OToiib(dicl» Ufa'.
bcr ßuft, OToiibfct»elu uftu.

VI. Ii u f t
Luft trießfUlirung
Kriegführung.

Raum um
Rau-a um Bj|Mja
Engla id
idti

Am Tage vurden durch Jabos tiiddlesborough,


tilddlasborough,
Scarhorough,
Scaxborough, [jeeds, Bradford u.a.
Bradford, Orte mit guter Wir-

kung angegr
angegriif C'
fif f en. In der Uacht
Nacht zum 4/8. wurden 12 Ju 88
zur Schiffszi älbekämpfung
ülbekämpfung an der SUdküste
SUdkiiste eingesetzt.
eingesetzt,

10 fdl. Rlugz 2uge


uge flogen in den Raum der Ostseeeingänge,
Ostaeeeingänge,
Ostpaee,
westliche Ost ee, vermutlich zum LIinonlegen
liinenlcgen ein. Keine

BAW, keine Ab achüsse.


chüsse.

Uittelmeerrauu
iJittelmeerraua

Am Tage vurde Flankensicherung für ital. Uinen-


«urde Llinen-

Unternehmung
unternehmung /or tlarsa
Marsa Llatruk,
Llatruk» Stichaufklärung
Stichaufklürung zwischen

Port Said und Haifa und mit starken Kräften Geleitelche-


Geleitsiche-

rung durchge fbhrt. Ein JagdvorstoB


durchgefihrt. JugdvorstoQ gegen Malta unter

Einsatz melire rer Kampfflugzeuge diente zum Heraualooken


melirerer
fdl. Jäger
Jäger, abgeschossen wurden.
vpn denen 3 uhgeschoeeen

Ostfront:
Ostfront;

Hiseresfronten
An den I eeresfronten wurden
vnirden 9 Abschüsse erzielt,

Bei Schiffszi elbekämpfung im Finnenbuoen


Finnenbusen wurden 2

Minenräumboot e wahrscheinlich versenkt, ein drittes be-


schädigt.

VII. Kriegführung im Mittelmeer und Schwarzen Meer.

1, Feindlage littelmeer:
Jittelmeers

Am 2/3 . ist in Gibraltar der erwartete Geleitzug


Geleiteug

von Viesten,
afcsten, wahrscheinlich England, kommend in
-
- r?
^
£>ti(um
•Otitmii 'äiiöAbe t>(6
Zugabe t>(0 Ottti,
Drteb, Whit», teilte,
Wiiib, Wetter,
mit)
UbrjcU
llbrjtlt
^ftcgiuig, ibeleuclxuiig, C?lri)üaf«it
(^eegaiio,
bet £uft,
ber £nft, ^onbfilKln
e-ldjllflfeii
Dl oii Df die in II(IU.
itfio.
#i)cfonuiiniffc
^ortomiiiitiffe 29

3.B.42
3.3.42 Stärke vc n 5 D. eiagelnufen.
eingeluufen.

In -+a. Viurde ein Zugang von 2 D-Booten


a. Valetta v;urde
f eatgestieilt.
fcstgest 11t.

UbOlotaaiclituu^en
Ubo tasiolituujen erfolgten bei Sebenico, Otranto
und Beng;
Eeng: si.

S..li ffaverkehr im ostviärtigen


S.:ll ostwärtigen liittelmeer war
scliwach. In Beirut wurden 8 D., vor dem
scäwQeh. den Hafen 1
Uboot be jbaoiitet.
jbaolitet.

2. Eigene I
L t,;e
i;~e Blttelmeeri
liittelmeer:

In er Il-cht
H-cht zum 3/8. erfolgte erneuter hef-
tiger f
fdd . Luftangriff auf Bardia. 12 BAY/
BAtf auf Stadt-
und Hafeii,
Hafefrgebiet. V/eitere
(/eitere Ausnutzung dieses Hafens,
dem Flak äohutz
iohutz fehlt, ist nur bei Verstärkung der
Luftabwe ;r
ir zv/eckmäCiL.
zweckmäßig.

Ita Liener beabsichtigen Sperre vor Harsa tiatruk


Marsa ISatruk
am 4/3. fm d jeh 2 Zerstörer auszuleren.
durch auszulegen.

ITordafri icatraiis
3. Kordafri :atrans iporte
orte
11
HS
US 'uonvi'so "
"iionviso (5-500 BRI)
BR1) ist l!m 16 am
sm vor Beu-
Ben-
0
gasi dur -h
ch fdl. Uboot versenkt worden. D. "Amcara
"Ankara"
(26) ist aus Parent nach Tobruk, US
IIS "Bixio",
"Birio", "Ses^irere"
"Ses^fere"
sind unt r Geleit
(Jeleit von 3 Zerst. und 2 T-Booten von
Brindisi nach Bengasi ausgelaufen.
;l
D. Albachavia"
"Albachavia" ist 2/8. abends in Tciruk
Sdruk einge-

laufen.

Im ubrigen
Librigen planmäßiger Ablauf des Verjcehrs.
Verkehrs,
lageslö: hleistung Tobruk
Tugeslüs 2/g.
lobruk am 1/8.: 2251 t., am 2/e.
860 t.
Vf-
- fr/-

&atmn ftugabe
angabt betf
bei Dticrf, Oßliit), Weutt,
Oxtti, Oßtut», Wetter,
unt>
unt) (Seegang,
Seegang, &eleu4tuiig,
»eleiubtuug, 0ld)ttgrtit
sitbilgfeU Q5orfomiunlffe
Q5ortomninlffe
llbricit ber Cuft, D'tonbfdKlu
Der £uf(, OHonDfdjeln itfn>.
ufii).

_ 8.42 4. Beraich
Bereich Mur-uie,
Uariue^rupps
luppe BUd:
Südi

jtgäia»
Xräia:

Seelaj.e ohue
ohne teaandere
besondere VorkommniBsa.
Vorkonmualaee. OKM
OKU K-3tab
K-Stab
hat unter 27/7.
Ü7/7. Zuführung
Zufülirung von 300 seit längerer Zeit
zugesagter deutucher
zugeaagter deutscher Werftarbeiter für Werft Piräus
Plräua
abgelehnt. Gruppe Süd meldet, daß Vorschlag des OKK,
OKU,
auf rusa.
russ. .Lrbeiter
..rbeiter aus
aua Kikolajew
Hikolajew zurückzugreifen,
zurUckzugreifen,
Betracht
nicht in B jtracht kommt, da Arbeiterzahl für Bedarf
eikolajew schon nicht auareioht.
der Werft nikolajew ausreicht. Gruppe be^
be-
auftragt
auf tragt Alm. Liaßmann,
tiaßmann, Angelegenheit persönlich dem
Ob.d.li. vopzutrageu.
Ob.d.U. vopzutragen.

In La bebeaprechung am 28/7. hatte Haupt-


Lagebesprechung
amtschef li
amtacnef K gemeldet, daß Arbeiterschwierig
Arbeiterschwierig,
keit in Salamis durch Einbeziehung der
griechischen Arbeiter in die Magazinver-
pflegurg
pflegung zu lösen sei. Ob.d.U. hatte ent-
sprechend entachieden.
entschieden.

Schwarzes

Feindlage
Hach Pernluftaufklärung wurde Verband aus 1
Kreuzer, Zerstörer und 4 Geleitbooten
Geleltbooten 20 sm WHW—
WWW—lieh
lieb
Tuapse am 2/8. Hm auf W-Kurs mit hoher Fahrt erfaßt,
Hach lauf'enden
enden Fühlunghaltermeldungen steuerte der
Verband 1!W ■lieh bis nördlicheSKurse
HW ■lieh nördlichetoirse und stand 1945 Uhr
30 am südl ich Anapa. Durch Bildauewertung
Bildauswertung wurden die
Einheiten als schwerer Kreuzer “Kirow"-Klas-
größeren Iinheiten “Kirow’-ELae-
El.ccttillenf(ihrer
se und Fl ttillenfUhrer "Charkow" angesprochen. Ab
2245 Uhr standen
Etanden eigene T-Flugzeuge San
am Verband, des-
sen Stande rt 2351 Uhr 10 sm südwestlich Kap Opuk
Kurs 20° gemeldet wurde. Haoh
Hach Uittemacht
Mitternacht erfolgten
Angriffe auf den Verband durch ital. MAS-Boote
LIAS-Boote etwa
sm südl ich Feodosia. Hach weiteren Sichtmeldungen
20 am
standen di e beiden Einheiten 0455 Uhr SSW-lich Anapa
mit 7 Gel eitbooten auf Kurs 110° und um 063^ Uhr
im 063^
Datum
Z>atuni anfla|>« t>e*
Angabe Drttrf, Q0int>,
De* Dmtf, Tßtnti, ®ettcr,
'Better,
unt>
imD
UJiritlt
©eegang,
0 S8e|«u4>tun0( ©l^tigrtU
1egang, 25cUtut>tunfl,
btt 2uft,
t>er Cuft, Qnout>f(b(tn
0lcbll0fclt
Tloiit>f4»ein ufio.
Q3orfommntffe
Q5orfomntniffe 30

häiAl
?-8:4g mit 15 S-iooton
S iooten SW-lich
5W-lich Koworosaiak
Kov;oroasiak auf 130°. Da nach,
nach.
Eaiikpeilu..ig der MPHS
Eunkpeilu.ig UPHS Konstanza auBer
außer dem gesichteten
geeichtsten
Verband in
i n gleichen Seegebiet zu gleicher Zelt
Zeit auch
Kreuzer "liraani
Krasni Krim" geortet wurde, ist ee
es nicht aus-
aue-
geschloss en, daß mehrere Gruppen an dem VoretoB
geschlossen, Vorstoß ln
in
Richtung auf Krimküete
Krimküste teilgenommen haben. Hachprlifung
Nachprüfung
ist durch Gi'uppe SUd bei:
Gruppe Süd be*.. Fliegerführer
Eliegerführer Süd erbeten
worden.

Eigene La
Li

2/8
Am 2/a 1800 Uhr lief 3.Rfl.
3.Hfl. mit 8 1IFP
MPP von
Iwanbaba
Iv/anbaba aus unter der Küste nach Osten.und passierte
2300 Uhr Cup Takil. Sicherung durch l.Sfl. und Gruppe
Ulir Kap
MAS südli ch Kertschstraße
Kertochstraße und Sperrlegung durch l.Sfl.
auf Anmar
Anmjr sch in Sicherungsstreifen
Sichcrungsstreifen wurden planmäßig
durchge füi:irt.
durchgefül irt.

Am 3t/8.
3/3 0615 Uhr meldete Adm. Schwarzes Meer an
Giuppe Siud,
Gruppe S üd daß Durchbruch durch Kertschstraße von
6 MPP
UFP pl anmäßig
plaomäßig ausgeführt wurde, während 1 R-Boot aus
ungeklärteem
ungeklärt :m Grund mit 2 L2PP
MPP vor Jenlkale kehrt gemaoht
gemacht
hat, um K ertsch anzuluufen.
anzulaufen. Hierbei wurde 1 MPP
MFP durch
Treffer b eschädigt, ist aber schv/immfähig.
schwimmfähig. C/Gruppe Süd
SUd
Ubermitt
Ubefmitt el te diese Knchricht
liachricht 1200 Uhr fernmündlich an
Ski.

Von dem zur Sicherung des Durchbruchs ausgelaufen«


auegelaufenei
LAS-Boots
MAS-Bootsiverband aus 3 Einheiten blieb MAS 573 wegen
Motorvers agers 5 sm südlich Peodosia
Feodosla in Aufklärungs—
Aufklärungs-
streifen Stehen
stehen und sichtete 2400 Uhr Feindverband
Peindverband aus
1 Dreischjornsteinkreuzer
rüsteinkreuzer und 1 Flottillenführer und
schoß auf knapp 100 m 2 Torpedos gegen d8n Kreuzer, von
denen eirje r traf. Das inzwischen verständigte MAS 568
griff 0133
0130 Uhr den Kreuzer mit 2 Torpedos an, die beide
trafen, Si
trafen. S .uken des brennenden Schiffes wird von Italie-
ifinken
nern mit iicherheit angenommen. Beide MAS wurden von
Flottille of(ihrer
Flottilleln:führen gejagt, erreichten Stützpunkt jedoch
s'r-
s~r-
ÜitllllU
£>11111111 Zugabe berf
bei Ottti, liHub, ■JUentr,
Orte*, SUhib, lUcncc,
unb
imt> ©etflanfl, ©tlcudjtuHfl,
©tegauö, »elcucbtuiifl, 0id)ii()ffit ^
35 out
o t f iMiini
Din HUIniffe
iffe
Ujjrjcit ber fiufr,
btr gufr, Q^oiib(d)clu
CWoub((tKi» ufio.
ii|iiv

. 8.42
2-.s ohne jeden Schaden,
Schaden. Bei
hei Hachauche am 5/8.
3/B. Ym
Tm hat
:42
und Auarustun^agegenstände
Wr, ckteile and
MA.S 569 Wr: AuBrüstungsgegenstände an
Torpe
Torpedierui.
Jierui gaort angetroffen.
ungetroffen.

Völlige Klarheit, welche Einheit ange-


griffen und wahrscheinlich versenkt
veraenkt ist,
besteht noch nicht, da uraprUnglich
beateht ursprünglich er-
faßter Verband
Verbund am 5/8.
3/8. Vm in unverminder-
ter Starke
Stärke featgeatellt
festgestellt wurde. (s.Feind-
la^e).

In deij Macht wurde Iv/anbaba


dei gleichen Nacht Ivvanbaba gegen
Uitternachl aus
Uitternaohl aua der Luft laufend angegriffen und
gleichzeitl
gleichzeitigg von See her beachoaaen.
beschossen. Letzteres kann
gleichfallt darauf hindeuten, daß weitere fdl. See-
gleichfall
streitkräfl]e
atreitlcräf 1 e vor der KrimkUste
Krimkliate operiert haben.

Geleitdienst planmäßig.
Gelei-ddienst

Im Jul
lu Jui i 1942 wurden in Seetransporten von Humä-
nien nach
iMfch c er Ukraine 49.500 t Kachschubgut
Bachschübgut und auf
dem Rückwe, 9-000 t befördert. Seit 20.4. sind auf
dem Seeweg der Ukraine inageaamt
insgesamt 150.000
130.000 t Hach-
schab zugej
achub zugei iüirt
Uhrt worden.

Besonderes
Beeundereo
Gruppe 1 üd hat am
1) Gruppo um 22/7. Einrichtung eines V.O.
Adm. Libyen beantragt, um Verbindung zwischen
zu AJm.
Gruppe i4nd
nd Adm. ^gäia
Ägäis eineraeits
einerseits und Adm. Libyen
anderer cita
anderer: its betr. L-chschubverkehr ■“•gäis
L. chachubverkehr durch Ägäi S

aicherzi
si cherzi stellen.
teilen. Dt. Markdo.
Uarkdo. Italien hat sich
gegen d]
d ese Maßnahme
Msßrn-hme ausgesprochen. Erneute Stel-
lungnaln e von Gruppe SUd
lungnahi. Süd an Ski Qu A II vom 5/8,
3/8.
wird l/:kl
1/ kl durch Es. 1545
1345 nachrichtlich zugeleitet

2) Gr ppe Süd übermittelt


Gri Übermittelt mit Oberv/erftstab
Oberwerftstab
ilikolaj <|w aufgcstclltea
liikolajsw aufgcstelltes festes Bauprogramm, "um
endlich aua
aus Stadium der Planungen herauszukommen".
~jry_
~^Y-

©iHUIH
•DiUiiiii aiifliibc btt Onee,
2Infl»tbe Ortee, QBinD,
‘Wlub, 'JBcncr,
Wetter,
»HD
mit)
UbrjcU
llbrjcit
Öccofliifl, JöeIe«4>niHö,
öetijrtHfl,
t>cr Stift,
Der Saft, Q^onDfcbein
0ld)ilfllci<
aScleuctMuiiö, 0id)tlflfcii
noncfdimt ufiu.
ufru.
^5 öl' f o in nt ui f f e
fflftH’fDinniuiffe 31

I-JL 42
?-a-42 mit der äitte
Jitte um beschleunigte Zustimmung
Zuatimmung an OKU
K III, ii lehr. l/skl.
mehr, 1/3L1.
Vorgeaeheu
Vorgeaeh 3U ist Bau von 3 U-Jägern,
Ü-Jagern, 3 KT-Schiffen
KT-Sehiffen und
((27)
27) 2 I. Typ "Herculaltum",
"HerculjJduiu", für die Material vorhanden
ist. Ban
iat. Daneben
3ben sind Hellinge frei für weitere 3 D-Jäger
U-Jäger
und 2 KT
Kf-Schiffe,
Schiffe, sowie Platz für Zusammenbau von 6
HFP.
LIFP. Hierfür
Hie rfür ist bis April
h^ril Vermehrung der Arbeiter
um 12 - L4G0
L400 Köpfe erforderlich. (s.Fs. 1935).

3) Fes ^Stellungen der 3/Skl


Feststellungen 3/3kl bezügl. tlberführunge-
Uberführungs—
mögliolu.
möglichkBiten
iten von UAS-Booten
UAS-Dooten auf Landweg nördlich
des Ku:
Kaukasus
iuU iiaus von Schwarzmeer in Kaspisee.
Kaapieee. (a.KTB
(s.KTB
ind negativ ausgefallen. Gruppe Süd erhält da-
sind
18/7.) 6
her Weis
Weisung,
ing, örtliche Stellen mit weiterer früfung
der Tranp
Tranäportmöglichkeiten
portmöglichueiten zu beauftragen und Er-
gebnis a
geonis aii Ski zu berichten. Y/eitere
Weitere Feststellung
wird 3kl
Ski bei Fremde Hee.e
Heo.i.e Ost versuchen.

VIII. L a gee Ostasien.


Ostasien,

Besond ire
äre Meldungen liegen nicht vor.

IX. H e e ’ e s 1 a g e

F.-ont:
Russische F.’ont:

Heeresgrupp 32 A:

Eigene Angriff kannte


konnte trotz starker Gegenwehr
Uber den Bo L schaja Ternowatuja
über Ternowataja Fluß vorgetragen wer-
den. SS W bi
bL Idete nach überraschend schnellen Vorstoß
einen Brück mkopf 3.Pz,Div.
uikopf über den Kuban. Teile der 3.Pz.Div.
nahmen mit Letalem
-etztem Betriebsstoff V/oroschilowsk.
sz -
■DAtmn
Qrtfum aujabt ici
angabi bei Orlib,
Driel, Sliib,
Winb Wtlltt,
ISciitt,
uiit>
Ullt) etigaug, SiUuiblung,
^ccgaiis, Olibtlslell
Slldl^lulig, eiibllfldil S3orfommnlffe
33orfommnlffe
H&tjcit ber
6(r 8ufl
Cufl, Vlbnbfititln ufu
oHb(d)(In ufio.

l-.ä-Jl HearesArupp
Heereafirupp B:

Sü'(.flügol
Vor SU'<).flügel weicht Gegner nach Osten
Ooten aua. ET-liih
OTf-Xiih
Ealatpcli aiilid
Kalatacli siiid neue Kampfe
Käüipfe entbrannt. 3-lioh
S-lioh Seraphlpo-
Seraphino-
viitsch.
vdtaoli uud \' -lich Kasanskaja
Kaaanskaja wurden Feindangriffe
Jaindangriffe ab-
gewehrt. Be uad
und ll-lioh Woronesoh Aufklänangs-
H-lich Woroneech Aufklärungs- und Arth
lätigkeit.
Tätigkeit.

HeereeArupp
Heeresgrupp Liitfe:

Oatwäria
Oatwär a Ruchew
Hsohew starke laufende fdl. Angriffau
Angriffa-
tätigkeit, cie bisher erfolglos blieb. Weitere Bereit-
Bereit-
stellungen reuten
atellungon euten auf Fortsetzung
Portaetaung der Angriffe an die-
li-lioh und HW-lich
ser Stelle hin. Auch h-lich
aer iny-lioh Ra hew gelang-
Rsehew
ten fdl. at rke Angriffe bisher nicht zum Ziel,
strrke Ziel.
1;ere Angriffstätigkeit
Weitiere
Wei Aug riffatätigkeit bei Bjeloi.

HeeresAruppi
Heeres,.ruppt II o rd;
Nord;

Wolc ho?;-Front
An W0I4 hov/-Front S-lioh
S-lich Jamno, UO-närta
HO-wärta Salzy
und S-lich enlngrad
uingrad wurden
»vurden fdl. Angriffe abgeschlagen.

Finnische FJ
Fi ont:

ürtlicl e GefechtstUtigkeit.
örtliol Gefechtstätigkeit. Eigene Stoßtruppun-
ternelimungei
ternehmun, im Kandalakscha-Abeölmitt
Kandalakacha-Abeölmitt trafen auf sehr
aufmerksamei. Gegner.

Mordafrika:
Nordafriku:

Hormal«
Normal« Aufkl. und Artl,Tätigkeit.
Artl.Tätigkeit. Fdl. Kräfte-
Kräfte-
gliederun.
Gliederung .. Tageslage.
Tagealage.

O/Skl

Ski.

A I b

Uti'
(Br)
-3-J

Damm
X>atimi Angabe De*
aiigabc i>c* Dme,
DrU», Wliit», Hittut,
Qiiliib, Qücntr,
uub
mit) Öecflanfl, SSdtiicfctuna, Oidjtiflffii
ettflflufl, »elcu4>tun0, OJdjtiflftU 15iKfoiniiintffe
'ypetom muiffe 32
Ubrjcii
Itbrjdt (»er Ciift,
per £ufi, Ttoiibf^cln ufH>.
noiiD(rt)eiii u(n>.

4.B.42
4.8.42 F o 1 i t i a eher
P L a eüberbliok
eüber'blick

Zur Frage
Zux Frafie der
dei zweiten Front
Proni: in
ln Europa

liegt eine B e|3tätigung


eptätigung der jetzt aua
aus zahlreichen Aualands-
Auslands-
platzen aue
auz gehenden Gerüchte Uber
über Churchillflug nach Uos-
Mos-
kau nicht voi

Vfeitere
Weitere Gerüchte sprechen von Zusammentreffen Tschiaiu
Kai
Kal Scheks
Scheka uut
mi t Stalin in Moskau,
Lloskau, Reise
Heiae beider nach London
und sogar
aogar geup inaamer weiterer Reise mit Churchill zusam-
gen einsamer
men nach Wa
Washington.
b|ington.

Derartige Gerüchte pflegen der Ausfluß


starker Ratlosigkeit zu sein.

Admiral Leahy und General Uarshall sollen sich für


Errichtung d 2. Pront
Front ausgesprochen haben. Präge
Frage des
gemeinsamen dlliierten Oberbefehlshabers steht in Washing-
ton noch im ■Vordergrund. Dabei ist u.a. von einem Gremium
brit. und um
am erik. Generale die Rede.

Ü.S.A.s
U.S.A.i

Militär ondergericht
oudergericht hat die 8 verhafteten dt. Agen-
ten zum Tode verurteilt.

Ha
Kach
oh Abvs
Abv, ehrberioht
ehrbericht aus USA-Botsohaft
USA-Botschaft London sollen
führende Wast
Wash ington-Kreise Zukunft trotz erwarteter empfijJ
empfial
licher
lieber Rüoks
Rücks cjhläge des Sommers 1942 mit größtem Optimismus
ansehen. Deut schland befinde sich jetzt im Jahre 1917 'unä
und
es würden no ch wenigstens 18 Monate massiver Luftangriffs
Verbinduni
in Verbindunj mit Land- und Seeoperationen dazu gehören,
es zu Boden . zwingen. Doch dürfe man auf vorzeitige Er-
müdung und Scji
Sei.idhrfriedens^eneigtheit
id'erfriedensgeneigtheit einiger seiner Bun-
desgenossen Jechnen.
chnen.
— 5^-
üatum
©rttum Zugabe
aiigabc Dc^Dctf Drtetf,
Drtcb, QBliib, fetter,
Oölut, QUtutr,
uut>
unb 0(egaug, ©cUiufctunfl,
©ccflfliifl,
t>er (
©t(t>H0ftit
%tleu4)(ung, ®i(fMigt(i(
KonDf4>cin ufiu.
Ciift, .Q^oubfcfttiii
Der ßiift, u|iv.
^ortommutffe
^orfomnuilffe

■4-8.42
. 8.42 USA. wurden
würden 1.3.43 über wohl ausgerüstete Armee von
voa
7.800.00 k
7.600.00 lu i.
irnn
an verfügen. Die Luft werde den USA-?lug-
USA-Plug-
zeugen geh
ßoh jren und 6 amerlkani-
jedem dt. Tank würden 6
Jeaem amerUcanl-
sehe geselli'
gegen beratahen
berstehen können. Heue Fronten würden dt.
Kräfte vi
Ki'üfte Le L erorts binden bis im Frühjahr 1943
viel 1945 die
"wirkliche amerikaniache
amerikanische Kriegführung" beginnen werdet
werde.
Mit totalem
letalem Siege rechne man erst 1944. Von den Einzel.
BinzeV
punkten de 3 Programms, mit dem dieser totale Sieg
erfochten verden soll, interessiert nur die Steigeruig
Stelgeruig
der Schiffb raimnerstellung
rauaherstellung im Jahre 1942 auf 10, 1943
20 UilL
auf 20 LIilL Tonnen, eingerechnet die Zementschiffe,
die in gro 3en
en Serien
Sei'ien innerhalb von 45 Tagen gebaut
würden.
wurden. ?1 igzeugproduktion sei von Oktober 1941 mit
Fl
2400 Uui 1942 gestiegen und werde im De-
auf 4 500 im Hai
zember 10 300 Stück erreiclien.
erreichen. Pz.Produktion sei von
monatlich 350 im Jahre 1941 auf jetzt 5.000 gesteigelt
gesteigert

B e sonderes

1) Sk
SklL erteilt an Gruppe Nord,
Hord, nachrichtlich
Flotte, Weisung, "Lützow" planmäßig in Heimat
zurückz iführen.
zurückzrfUhren. Instandsetzung kann vorauasioht-
vorauseicht-
lieh 1/3.
lioh 1/3 bei KU
KM Werft
'Werft W’haven beginnen. Instand-
Serft-
Setzung in Oslo kommt nicht in Frage. Falls Werft-
setzung
liegeze Lt nicht unmittelbar nach Hüokkehr
Rückkehr anlauf
anlaufen
en
kann, wtrd
rd "Lützow" für Gestellungen zu Schul-

zwecken gemäß Vorschlag Flottenkdos.


swecken freigegeben.

2)
2) Grlippe
Grjippe Nord
Hord hat auf Antrag Flottenkdos. Ver-
11
legung ’Cüln "Steinbrinck" ab 6
‘Cüln" mit "Steinbrinok" /8.
6/8. in Polar-
raum fr
frpigegeben.
iigegeben. Dabei soll Flotte bafUoksiohtigax
iafücksichtig®

daß Schiffaansammlungen
So: liffsarisamml ungen in Narvik vermieden wer-
J'JT
J'S'

Diiiuut
t)>uum Änflabe
Angabe t>e< Drlt^, lTülub,
t>cß Dru«, 2ßliitJl ‘Beiter,
Wetter,
imt)
mit)
Ubr}tU
©teßanfl, SBeleuc^tung,
0eegang, »eUu^tung, 0icbtlgfeit
ber £uf(,
mr ufiw.
Cuft, noHbfd)cIii ufiv.
Q3orfi)iiininiffe
33orfomnuiiffe 33

4.8.42
4.B.42 Jen, ev 111
ien, 1 “Cöln" und 2-3 Zerstörer nach
also "Cöln"
Harstad- oder Tromsö
TroiLsö legen. Teilnahme "Cöln* an
(28) "Bispalt st" wird genehmigt.
"Eispalc.

3) Dei. tccher Admiral Tokio meldet am 1/8.


Dei.tooher 1/8.ts
Bach Mitteilung
Hach Mi- teilang japun.
Japan. Seeoffiziers habe
haha
1) -Rs
Rtichsaußenminister
ichsaußenminister kürzlich Oshima Japan.
Japan,
I
Angriff auf Seeprovinzen nahegelegt. Marine sei
eei da-
gegen, i uoial
umal schneller und gründlicher Erfolg Jetzt
nicht s:
sicher
eher und Verlegung amerik. Bomber
Bomher in GroS-
Groß-
mengen c<^orthin
orthin durcliaus
durchaus möglich. Japan werde angreifm
angreifai
sobald 4eit
eit gekommen.

2) Ji pan wird amerik. Rüstungspotential von 1944


ab stei (tend
dend zu fühlen bekommen, mufl
muß dann gerüstet
gerUstet
sein ui muß inzwischen mit großem Risiko verbundene
Einsatz! vermeiden. Angiiff
Angriff auf "Ceylon", der große
Teile M
U rineluft kosten kann, wird voraussichtlich
unterbl iben.
unterbl!

3) Ai griff auf "Calcutta" nach Regenzeit ist reine


Schiffsi aumfrage. Durchführung steht noch nicht fest,
Sohiffsi
Wunsch ir ach Bedrohung ist Armee übermittelt.

3! i es Ziel der Feinde "zuerst Hitler", so müs-


4) 5!
se nach Zusammenbruch Rußl:
Rußlind
nd das der Achse sein "zu-
“zu-
erst Ent
En{. land". Japan. Murine
Marine würde ab Mitte August mit
allen v«
v rfügburen
rfügb_ren Mitteln im westl. lud.
Ind. Ozean und
Südafril a U-Boote
ü-Boote und Kreuzerkrieg führen
fuhren und sei
sicher ,,i s auf 400 tausend Tonnen im Monat zu bringen,
Derart!
Derartij e Leistung plus zu erwartenden deutschen von
wäre e England nächsten Frühjahr zusammenbrechen
500 würc
lassen, zumal wenn "Suez" gefallen und engl. Flotte
aus Mit"!
Mit1 el- und Rotem Meer vertrieben.

2uerst England" sei auch deshalb wichtig, weil


5) "Zuerst
dann sich China und Indienfrage wohl
v/ohl von allein regel-
ten und auch Australien sehr viel leichter.
-
-

&d(um
Datum Qlnflabt
Angabe bet
tierf Dxtti,
Drte<, Qßlut»,
UJlnb, QUctttr,
Weucr,
unb
unt> ©eeflang, SBcUu^iung, <5l(bMgfctJ
ettflang, ©cUw^luKg, 0lcbti(jfcit ^ovEommnlffe
QSovfom m nlffe
U^rjdt Der 8«ft,
ber Suft, Qftonbfrtjeln
IHonbfctKlu ufm.
»(io.

8.42
4.8,42 6) Deijt
6) oiiland / Italien müßten,
DeJtüoiilaad sich darüber
müßten sicli darübe?
im klarer sein, daß ggf. Eroberung Südausgang
im klare* SUdausgang
Rotes
Rotes Ue Per3. Golf niemals Sache Jap.
Uetr oder Pers.
Wehrinachl sein könne.
Wehrmach.1 könne

Absqh:rift der Meldung ist an OKW


Abschrift OKff / W.J.S.
W.P.S op
M übermi 1telt.
Ubermilltelt

Lage 4/VIII.

I. Kriegführung
Kriegfüln ung in den außerheimischen
außerheimisohen Gewässern.

1. Feindlar
1. Peindla;-:

Indische Ozean»
Indischer Ozeant

Hach Abv/ehrbericht
Hucl aind den beiden Geleitzügai
Abwehrbericht sind (JeleitzUgfai
die am 4/ '8.
4/'8. Durban mit Bestimmung Igypten.
Ägypten ver-
lassen sc llen,
seilen, zahlreiche südafrikanische Truppen
Eugefuhr'
zugeführ- worden.

KotiJ'eldung
Ilotiieldung eines engl. D. wurde etwa 540 sm
nordostwl .rts
nordostw. rts Mauritius Ein anderer D.
Uauritius erfaßt. Eia S. mel-
dete aus Gebiet SW-lich Albaney (Australien), daß
er besehe ssen werde. Für diese Position wurde
Ubootswa^nung
Ubootswa:.nung ausgegeben.

2. Eigene L:

Ricl tlinie au Att. Tokio betr. Kriegsauszeich-


Richtlinie

nun Prisehkommandos wird durch Telegr. 1020


uen fix Prisenkommandos
nungen

Ubermitt c 1t.
übermittelt.

Uei liar.Att. Tokio, "ühnnenfeis"


Uei ung an Mar.Att. "üh-nnenfeis" und
Ubri_e Dlockadebrecher
übrige B: ockadebrecher für Rückfahrt nach Europa
©«tum
Dalum Zugabe bc*
aiigabc betf Dttti,
Orit«, 'üJliib,
QUIub, Tötiiet,
heiler,
mit)
miD
Ityt&tlt
eeeflaiig, Jödeu^tunfl, eicbtidtcii
0c(oaiig, %eleu4>tuii0,
Cer 2uft,
btt £uft, CDloiibfc^eln
anoubf4)(lii iifio.
iifm.
Q3oifomniuiffe
^oi'foiuniniffe 34

4.8.42
4-8.42 auch Diit
oiit hiuhcrigeu
hiuherigeu Bezugspunkten, die für Japan-
falirt gäl
gü:
iljtig
tig waren, auszurüsten,
auazuriisten, ergeht durch Telegr,
2100.
2100.
Unt irrichtung
ejrrichtung aller Außerheimi^chen, daß
"Doggertu nk" am 1/8.
"Doggerhi l/Q. Batavia
uatavia eingeiaufen
eingelaufen ist, sowie
über vüll
voll errechtliche ßtellur.g
Stellung der SUdorkneys,
Südorkneye, Süd-
SUd-
ahetlauds
shetlandt Saudwichinaeln und des Grahamlandes durch
Saudwichinoelu
PT 1700.
1700

Peii dlugeunterrichtung
Fei: dlageunterrichtung durch FT’s
FT's 0538 und 1947.

II. Lagt
Lagf IVestra
öfestraum.

1. Feindlage
Peindlagt

Eesc ndere
Best adere Nachrichten liegen nicht vor.

2. Eigene L. ge;
ge:

Gebiet A1lantlkküste:
lant-ukktiste;

Dur h Sperrbrecher wurden 3 Grundrinen,


Bur vor
Grundminen,vor
Lorient, durch tiS-^Flugzfcug
llSTrPlugzeug 1 Grundmine vor La Pallice
geräumt. Ein franz. Fischerboot
Pischerboot ist ostwärts Ile D'Ols*
D'Ole*
ran din-cl
ron durcl . Giuiidmincntreffer
Grundminentreffer gesunken. Franz.
Pranz. Fischer
beficcht
befischt n trotz englischer Warnung das ganze frei-
gegebene Gebict
Gebiet in der Biscaya.
Blscaya.

Seegebiei Ihinul;
Seegebicl Kanal;

020' Uhr vmrdcu


Ulir wurden geortete Ziele, vermutlich
S-Boote, bei Le
le Touquet durch Heeresbatterien be-
schossen
sohoaoen

Zu ccm
cem Gefecht 3. Lsfl.
Ksfl. vor Cherbourg in der
Nacht zui
ELcht ZUL 2/8. wird nachgemeldet, daß ein liGB
luGB durch
10,5 cm Volltreffer
\olltreffer wahrocheinlich
walirscheinlich versenkt wurde,
- 5'/-
Otuum
Dalum Angabe Dc^
SJiiftabe Dtrf Dxtti,
Drjti, ‘SJliib, Qüeiitr,
lüliit), OBeiur,
mit)
uut> ©eegaufl, ib«lcu4>(unfl, ölcbilgftit
<3eegaug, fSeleuc^iung, ^3orfommniffe
^orfommniffe
mtu
U^rjclt btr finft,
Der Sufi, OToiibf<t»eiu
‘^nonDfcbeiu ufi».
ufiu.

4.8.42 2 Boote bafaimten


bil-annten and
uiid auf weiteren Booten Treffer
beobachte-t wurden.
beobachte-i wurden.

In din Abendstunden trieben zahlreiche Ballone


von See über den Raum Calais - Dünkirchen mit an-
hän^cnden
hängenden Brandkanistern.
Brandkanistarn.

In d r Kacht zum 4/3.


4/8. waren insgesamt 18 S-Boote
zum Torpedoangriff gegen Geleitzug eingesetzt.
eingeaetzt. 2 D.
von Je
je 1500 BRT wurden versenkt, 1 D. von 2.000 BRT
BRI
wurde wahrscheinlich versenkt. Sehr lebhafte Abwehr-
tätigkeit erfelgte
tätigkoit erfolgte durch Zerstörer und gah
gab zu einer
Reihe von Torpedofehlu^hüssen,
Torpedofehlochüssen, die ausmanövriert
-uemanövriert wur-
den, Veranlassung. Eigene Verluste sind nicht ein-
FdS s.
getreteu Kurzberichte der 4. Sfl. und des PdS
getretüu. e. Rs.
Pa.
1040 mit l1 achtrag 2205 und 1120.

III. Nord see ,(Norwegen,


II orv7 egen, Nordmeer

II
N o r d s e (

1. Eeindlane
Paindlare

luft(.ufklärung
Luf ti. ufklärung stellte n-cr
nur geringe Geleitzugs-
Geleitzuge-
Südostkuete fest.
tätigkeit an der SUdostkiiste

2. Eigene Da,
La,

Sperrbrecher
Sper :Brecher erzielten 5 Räumerfolge auf Geleit-
weg K-licl.
H-licl. Egmont, Vlieland und Terschelling.

K-Bereich wurden im Juli inegesamt


Im BOK-Bereich insgesamt 151 Grund-
minen gerl umt.
geräumt. 53 fdl. Luftangriffe und 3 S-Boots-
0—Boots—
angriffe wurden
\ urden gegen LGII-Streitkräfte
BSH-Streitkräfte durohgeführt,
durchgeführt,
die ihrer:
ihre Flugzeuge abschossen,
eits 8 angreifende Plugzeuge abechoseen,
4 angreif« ude S-Boote
angreif: ade S-ßoote versenkten. Den feindlichen
-
~

iDiWimi
Saturn ^H0ab<
ängabt btititä Cnttt, QBtim-,
Drteö, '3ßiiiö) ‘Beiter,
Ullt)
mit) ©eeaanfl, »deit4)iun0,
Ottgung,
ber
asdnutiluna, ©letHöfeil
t>er fiufi,
fiuft, OTDiiDfetjelu
6iitil!gfiil
TtDitt>f(ttciii ufID.
U(Iö.
^orfoiumniffe 35

4-a-42
4-S-42 Minen fie LLen
en ein Sperrbrecher, 2 D. und 2 kleine Pahr-
Jahr-
zeuge zum Opfer.

Ha uh
Ha, .h Mitteilung Uur.Att.
Mur.Att. Kopenhagen int
iot die däni-
sehe ffiec:
ffiuc: ierei
lerei nach kurzer Unterbrechung (s.KTB
(a.KTB 31/7.)
in dar
der Holr
Hol’ dsee
daee wieder voll angelaufen.

Gele LLtdienst
tdienst planmäßig, Minensuchtätigkeit
Llinensuchtätigkeit war
wegen We
Wetfc
11isrlage
erläge eingeschränkt.

Herweg
H o r w e fe- ; n / H o r d m e e r it
n/Hordmeer

1. Jeindla,
Feindlage;e

Am 3 ./8.
/S. nachmittags und am 4. vormittags luft-
Luft-
tätigkeit über
uber norweg. Herd- und Westküste. Am 2/8.
wurde auf ;etauchtes
Wurde jetauchtes Uboot 8 sm W-lich Obrestad ge-
sichtet.

Hach Luftaufklärung liegen in Hvalfjord und auf


Reede von Reykjavik keine Schiffe mehr. Verbleih
Verbleib der
am 1/8. i
1 i Hvalfjord gemeldeten Schiffsansammlung ist
ungeklärt Mit Anlaufen PQ 18 muß gerechnet werden.
Liit

2. Eigene La
la

Im B reich Admiral Herwegen


Norv/egen keine besonderen Vor-
kommnisae
kommnisoe

Flie
Plie erführer Hord (West) hat am 3/8. Adm. Horwegai
mitgetei lt
mitgeteil|t daß augenblickliche Betriebsstofflage starle
Bes hränl; :uig
Beschränk ing der bisher laufend durchgeführten Aufklärmff
Aufkläruig
vor allem im Seegebiet zwischen Norwegen
Herwegen und Schottland-
küste bzv, Orkneys, Shetlands und Parör
Farör und in der mitt-
leren Kor
Kor|iisee
see erfordert.Tägliche Aufklärung entfällt
und wird
vtird :iur
iur durchgeführt, wenn besondere Anhaltspunk—
Anhaltspunk-
te für Fe
Pe ndbewegungen vorliegen. Adm. Norwegen
Herwegen bemerkt
hierzu mi Recht, daß Anhaltspunkte für Feindbewegungen
Peindbewegungen
durch Luffc
Luf|t aufklärung erst geschaffen werden
iverden müssen und
weist auf die wachsende Uberraschungsgefahr
Überraschungsgefahr hin, wenn
- 6t~-
6fi--

tMtmii
£>a<um anflrtbe
anfliibe Dtd
bei Den« 'Jöliib
^iub, Menet,
Leiter,
mit)
uiib ©ccflrtiitf,
Geeflrtiifl, JöcUuctMiiuö,
Sclclietlluilji, [etilfltcil ^ovfomninlffe
miitffc
llhtjclt Der Ciift,
ber Qno»l>frfKln II(ID.
Sufi, OTonbfcbtln it|iD.

4.B.42
4.8.42 insuesouclere
iasbesouc ere die Abendaufklärung
Abendaufkliruug Uber
über der nörd-
nürd-
liohen
liehen Ilcrdsee
li rdsee im Hinblick auf
avif die zunehmende
Dankelliei t ausfällt. Sruppe
Dunkelheit Gruppe Nord
Kord bemerkt, daß eich
sieh
die Brem. Stoffzuteilung an Lfl 5 auch in opera-
Breni atoffZuteilung
tiver Hii sicht nachteilig auswirkt.
auewirkt.

IT. Skagerr. k, Ostseeeiugänge,


IV. Skagern Ostaeeeiugange, Ostsee.

1. Deiiidlap:;
Feindlage

Durc h Dunhaufkl-irung «mrden 10 Uboote erfaßt,


Funkaufklärung wurden
Im Ausgar g der Kronstadt-Bucht wurde verstärkte
Tätigkeil von Fahrzeugen durch Sichtung von Land
Tätigkeii
aus beob chtet.

2. Eigene h
L

Gele it- und Sicherungstätigkeit im BSO»-Bereich


BSQ^-Bereich
planmäßit Keine besonderen Vorkommnisse.

In cer Mecklenburger Bucht wurden


vmrden 5, in der
Kieler B icht
4cht 1 Gruudmine
Grundmine geräumt.

Im lereich des FdM Ost wurden in der Nacht


Hecht
zum 4/8. Llinenaufgaben
Mine na uf gaben Seehund 4 und 5 durohgeführt
durohgefUhrli
Ubpotsüberwachuiig,
Ubpotsüberwachung, Geleit- und Sicherungsdienst
ohne besendere Vorkommnisse.

Ski
3kl unterrichtet Gruppe Nord,
Kord, nachrichtlich
FdM Ost, tL.r.Verb.Stab
FdK Mar.Verb.Stab Finnland, daß Überführung
der deutschen und ital. Boote von Ladogasee in
Finnenbuü en von dem Larschall
FinnenbuE Marschall von Finnland zur
Zeit als unerwünscht bezeichnet ist. Von der Uber—
Über-
führung ist
äst daher vorerst abzusehen. Sie ist zu
gegebenei Zeit erneut zu beantragen, falle
gegebene! falls sich
die L-ge auf dem Ladogasee nicht ändert.
- /,/.
Damm
©ütiim 2iiiflabe
angabt bc^ Orlei,Drlt^, ‘Blnb,
'Jülub, ‘Bctitr,
Qßeitcr,
imb
mit) 0ce0ait0, 95clcuct)tuii0,
©eeflang, »dciic^tiuig, 0id)il0ftii
©ltJ)tigttit ¥> oOl'i' f 0o m
nt nui
m n iffe
llbridi
llbrjtit bcr Citft,
Cer Sufi, OToncfc^elii
TIoiibf4)eiii ufio.
iifio. 30

1.8.42
V.8.42 V. Hände Isschiffahrt
laschiffahrt .

Uber Aus jeute


Über Jeute der englischen Walölernte 1941/42,
spanische 3ic|:
Sic lurungsmaßnahmen
icrungsmaßnuhmen im Hafen von Huelva, neue
Bestimmungen Tür die Erteilung von Havycerts,
Tur Navyoerts, über Ver-
Yer-
größerung tür!
tür' cischen Schifisruums
Schiffsraums durch Bau von 40 großen
Uotorseglern, Heuorganisation
Neuorganisation des USA-Seetransportwesens,
Abtretung ven izuelanischer Tam.er
Tanl.er an die USA und anderes
(29) berichtet 3/S
5/S cl EH
PH in Kurzbericht Hr. 23/42.

VI. Uboo ;akriegfUhrung.


;akriegführu n g

1. Feindlage:

Rege ., ufklärungutätigkeit
ufklärungstätigkeit der 15. -Luftgruppe
‘Luftgruppe und
der Island Staffel. Uboote vmrden
wurden im Gebiet SW-lich
SHT-lich
.Eeykjanes
Reykjanes rormittags
vormittags und nachmittags gesichtet. Weitere
Ubootssich ungcn
Ubootasich wurden W-lich der Paror
ungen vmrden Farör gemeldet,
Funkentzif. erung ergibt nachträglich, daß Hilfsflugzeug-
Hllfsflugzeug-
träger "Arj; her" am 12/7. in Bermuda seeklar war und
wahrscheiu -ich
wahrecheiu ich an USA-Nordostküste
USA-HordostkUste gehen sollte. Vor
dieser sov.
sov: e aus Westindien
ffestindien wurden eine Reihe von
Ubootssich meldungen durch Funk-uifkläruug
Funkaufklärung erfaßt.

2. Eigene La,
Lac i;

Auf d4m
d cm Ausmarsch aus der Heimat und aus vjestfran-
westfran-
zösischen ifäfen
i stehen 6 Uboote.

Von d
d^n
m Booten im liordmeer
Lordmeer liegen Meldungen nicht

Im Ho:
Hordatlantik
'datlantik erhielt U 704 in BO
BC 2998 an Be-
SW-
steuerndem Geleitzug unter sehr schlechten Angriffs-
UrtUllll
CMUIIII ?(Kgabc
Angabe deDrtc<J, Wind, QUciitr,
btd Dric^, QBlnb, ‘Beiter,
unt>
und ©cfflaug, iSelcucttluiig,
Ceegang, Beleuchtung, ©l^tlgfeU
®lct>tlgtcit Borfonuuuiffe
or f o in ni u i f f e
U^rjcit
Ubtjeit Der fiufl,
der l!iift, TlonDfchelu
anoiidf^itiu U(ID.
ii(iD.

4.B.42
4.8.42 bedingunje;!
"bedingunge;! Sülilung.
Fühlung. Da oioh
sich die SichtverhältnlBse
Sichtverhältnisso
nicht hess rten, erhielt druppe
hessirttn, Gruppe "Steinbrinck" Be-
fehl, Oper ition auf diesen Geleitzug abzubrechen,
abzubrechen.
2 der aue
aus er lleinat
1er Heimat aaslaufenden
e.aclaufenden Boote solleridie
sollendie
Oütküs te E
Oetkuste ufundlands ansteuern.
libufundlands

176 het
U 1?6 hat auf Ausmuroch
Ausmarsch aus der Heimät
Hcimät auf der
ersten F h c t des Kommandanten in BD 1387 einen
Fahrt
s-hnellaufänden
sehne Häuf nden Einzelfahrer D. "Richmont Onstle*
Oastle*
BRTI) mit Kurs auf England versenkt.
(7.798 BRT)

Wep tiudien versenkte U


In Westindien 0 160 in EE 8915 den
T. "Havste a" (6.161 liR'f)
"Uavstea" BRT) und nahm Kapitän und Funker
Punker
an Bord.
Bord LU 166 versenkte aus aufgelöstem Geleltzug
Geleitzug
n-D. "Empire Arnold" (7.049 BRT) mit
in EF 77 den-D.
Tanke Flugzeugen für A'exaudrien. Kapitän wurde
Tanks und Fiugzeu^tnfür
an Bord £ enommen.
genommen.

Erfol^smeldungcn
Erfo Igsmeldungen der Südboote und der Boote im
Mittelmeei liegen nicht- vor.
Mittelmeer

Weiteire
Weite re Bachrieilten
liaohrichten insbesondere betr. Versorgung
(30) der Boote im V/estatlantik
Westatlantik in Ergänzung zur Inge
Lage Ubooto
Uboote
in KTB Tei
Teil1 B Heft IV.
Ar
Besonderes
BesondereE

1) Ei
Et tsprechend Vortrag beim Chef Ski (s.KTB 3/8.)
ergeht Weisung von Ski Chef
Cnef tlHD
ULTD an BdU, Mar,Gruppe
Mar .Gruppe
West, rachrichtlich 2-A.d.ü.
g.A.d.U. und HVK
NVK betr. Einbau
der Fu.m.G.
Fu.LI.G. mit Behelfsantennen, auf den im Au-
gust fi
fiontklar
0 nt klar werdenden Booten in v/estfranz.
westfranz.
und heimischen Werften. Hit Einbau endgültiger
Antennen wird auf den im September klar werdenden
Booten begonnen.

S1 orsanden
örsendqi an Bord von Ubooten ist unzweck-
unzv/eck—
mäßig 1 nd gcfäurlich,
gefährlich, verhindert nur E-Üiessung
E-uiessung
nicht leilung
Ieilung durch Flugzeuge. Einsatz von Stör-
senderJlugzeugon
sender! lugzeugon der Lfl 3 auf Anmarschwegen
- ^J
-

Datum
t>iuiim Angabe be^ Drt<^( Töliib,
bc0 Ont0, lühib, QBtlier,
Weiter,
mit)
llbrjflt
UtiricU
©eegang, !&(Uuct)tung,
Ceegang, !Beleu4>iung, ©It^UgteU
ber Suft,
0trt)tlgfeli
Cuft, Unoubfdjtlu ufto.
ünoubfdjeiii u(iu.
^ovfomniulffc
Q5ortom mntffe 37

4.8.42
4.3.42 wird fürl
furl sehr
selir lohnend
lohiiond angesehen,
angeaehen, Gruppe
Sruppe West
Yfeal: wird um
weitere Ver&nlaseuug Einsatz einer Stör-
Veranlassung gebeten. Eineutz Stö£-
sendergiappe an Land iot
eenderg^appe ist auf Ile de Croiz geplant,
leisOungsmäßig jedoch nur im KUetenvorfeld
die leisbuugamäßig KUstenvorfeld bis zu
StarLerer
utarUerer
40 am.
am wirksam ist. Störsender wird
wirlüaam int. värd von KVK
EVK vorbe-
reitet. Reichweite aber auch dann noch begrenzt.
ileichv/eite
Selbst zahlreicher Stürseudereinsatz
Stürsendereinsatz kann niemals
notwendigen Jagereinsatz ersetzen.

2)
2) Stellung von Skl/U betr. Vermehrung des
Darstellung
Daiv
Eronteii.Satzes
Eronteii Satzes der Eront-Uboote (s.KTB
(o.KTB 28/2.) hat
Stellungnahme
Stellur.g|i: Kriegsschiffsbau herbeigeführlj
rahme Hauptamts Kr-Legsachiffsbau herbeigeführl;
in der den Auffassungen von Skl/J
Skl/tl teilweise wider-
sprocher und die von 3kl/U
sprochen Skl/U gestellte Präge
Frage nach dem
Arbeiteibedarf
Arbeiter Ubootsreparatur beantwortet wird,
bedarf je Ubootareparatur

(31) Abschriftt gemäß


Abechrii 1/Skl 18922/42 Gkdos.
uomäß l/3kl KTB Teil 0
in ETB
Heft IV.

VII. t k r i e f ü h r u n g
L u f tkriegfüiirung.

land:
Raum um En, lund:

Bei Angriff am 3/0.


3/8. abends auf nordoststeuernden
Geleitzug vor Start Point, dessen Größe und Zusammenset-

zung wegen starken Dunstes nicht festgestellt werden kom


te, 5 D. mit insgesamt 20.000 BRT als
wurden 6 ^ls beschädigt
Durch Jaboangriff
gemeldet. Drrch Jaboan0riff am 4/8. nachmittags wurde
bei Beachy lead
read ein großes VE-Boot
VP-Boot beschädigt. Brighton
Brighton,
v/urde mit grter Bombenlage in Wohnvierteln angegriffen.
wurde
In der Bucht
Hncht zum 5/8. griffen 26 eigene Flugzeuge Swans®
Plugzeuge Swans«
an. 30 Feinlflugzeuge
Peiniflugzeuge flogen in das Reichsgebiet in den
Dortmu.id - Krefeld ein.
Raum Dortmund In den besetzten Gebieten
wurden 80 - 90 Einflüge gemeldet.
--OY-
Cv-
Catuiu
£Mtum Angabe be^ Dcifrf, QBtiib,
t>ctf Ortcd, QBiut>, Qßctter,
7Bcncr,
mit)
U^tjtU
Ubrjelt
Seegang, »ClClK^IUUß,
0C«Ö«*|I0, SötlcudMung, 0i(btigftii
ber ßiifi,
ocr ßuft, OTonbfiticln
eicbtlöftlt
QJ]ont)f(t>el» ufiu.
u(iu.
55orfonininlffe
^orfonuniiiffe

■ dl
>42 Uittelmeerraiim
Ulttelmeerra’ im

Beaonclo
Beaondo Meldungen liegen nicht
e Holdungen nictt vor.

Ostfront:
Ostfronti

Aufklär
Auf mgstätigkeit
kD iir i, Heer,
ngstätigkeit über dem Kaspischen Ueer.

Im Übrigen k ine besonderen Vorkommnisee.


Vorkommnisse.

hirung im Uittelmeer
Kriegführung
VIII. Kriegf LIittelmeer und Schwarzen Meer.

1. Feindlage Uittelmeer:
LIittelmeer:

Am 3
iVm üß. wurden "Charybdis" und ein "Kairo*-
3^8. "Kairo“-
B
Kreuzer i iGibraltar "Kalrol,-Kreuzer
iffibraltar ausgedockt. Der "Kuiro -Kreueer

war am 4/3 tagsüber östlich Gibraltar in See,

offenbar zu Erprobungen.

Weit ere
V/eit re Meldungen von Belang liegen nicht vor,
vor.

Eigene La ;e Llittelu-eer;
Mittelmeer;

kinenaufgabe vor Marsa ilatruk


Durchführung der Linenaufgabe Matruk
\;urde von ital. Zerstörern wegen schlechten Wetters
Uettera
abgebrochen. Die Zerstörer sind nach Deros gegangen,
abgebrechen.
heuer Zeitpunkt für Unternehmung ist noch nicht
neuer
festgesetzt.

Da mlit
liiit eigenen Majnetminen lobruk und Marsa
Llagnetminen in Tobruk
Matruk nicht molir
Matrull mehr zu rechnen ist und da bis jetzt
und wahrscheinlich auch in nächster Zeit Räummittel
nicht zur Verfügung stehen, erbittet Dt. Mar.Kdo.
Italien erneut sofortige Zurverfügungstellung von
2 MS-Flu^zeugen
tiS-Flu^ zeugren für Tobruk und 2 MS-Flugzeuge für
Marsa Mut|ruk.
llatlruk.

Bei der sehr geringen Zahl vorhandener


LiS-Flunzeuge
US-Flu dürfte die
0zeuge durfte die Erfüllung
Erfüllung dieses
dieses
Datum
X>otum Zugabe ff*
SJngabc btrf Ortce,
Orue, Wlnf,
Tlilnb, QÜftier,
^eiitr,
uut>
mit»
U!»rjcir
eeegang,
Cftflaitfl, ibeleu^tuug,
bcr
£e(cu$tuiig, eicbtigfcii
8ufl, IRo nbf dt ei
fer euft, ^onffctjctn ufw.ii iifio.
Q5orEom mntffe
Q3orfom nuiiffe 38

.lrS:.42
4-8.42 Antrages aussiclitBlos
ausaichtslos sein.

Vergealiche
Vergejliche fdl. Ubootsangriffe erfolgten am
3/8. auf D. "Petsamo"
"Petaamo" und auf D. "Pluto".

Bei Ir
I- ftanjriff
ftungriff in der Hacht 4 8
Haoht zum 4/8* /. auf Tobruk
wurde ein alt Munition
ult llunition beladener KFP
11PP versentt.
veraenkt.
Bas Geleit
Das "Aulcara",
"Aiütara", "Bixio", "Seatriera"
"Sestriere" wurde 110 am
HHlif-lioh
HKW-licli DBlerna
rna von fdl. Flugzeugen angegriffen, die bia
bis
UitternajhLt
Uitternaoh aind bisher nicht
tt FUlilung hielten. Schäden sind
gemeldet

3. Nordafrikd
3• Mordafrika transportei
brausportei

Bin T ransport-Lfboot
ranaport-Uboot ist
iat am 3/8.
3/Q. von Italien in
Tobruk
Tobrulc ein j-elaufen.
elaufen. 4 deutsche und 7 ital. UFP
ÜFP mit
I. "Soilli a"
"Scilli haben Marsch
harsch von Suda nach Tobruk ange-
treten. Ubciger
Übriger Kachuuhubverkehr
BacUaehubverkehr planmäSlg.
planmäßig.

4*
4 • Bereich Mu
tla cinef.ru.pe
rinegruppe Süd:
Sud:

Ägäis:
i^ais:

'rfegen
IV egen Leitungsstörung
Leitungastörung kein Lagebericht.

Schwarzes .leer:

Feindla, e:
Feindlage:

Besou
Besorilere
iere Machrichten
Kachiichten liegen nicht vor.

Exgene
Eigene La 3:
La, s:

Hach ibschließender Melaung


Abschließender heldung von Admiral Schwarzes
Heer errei :hten
Meer ihten 4 MFP
UFP nach Di.j?chbruch
Bicrchbruch durch die Kertsch
Kertsch-
Straße die Kasantip-Bucht. Außer den 2 UFP, die bei
Jenikale k i3ihrt gemacht hatten, einzu-
um nach Kertsch einzu—
laufen, wa.cen
. ren bereits 2 Einheiten bei Kap Takil wegen
tlotorenaus f;
Uotorenaus f.:alls
’alls um
umgekehrt.
0ekehrt. Ber
Der auf einem der in Kertsch
- 66-

Crttiim
Odium Angabe t>e^ Ortcii,
angabt tti Duc., QUlub,
Wiitb, 'Jücrnr,
QUtua,
uttb
uiit>
lltirjtlt
Seegang, »eltu^luna,
©eeflan^, iSclniibluiis, ®lct)llflftit
btt Cufl,
oer Sufi, 31
dlcl'llglcli
oiibfd)tiii ufib.
lHoni>fd)fln ufio.
^orfomniniffe
35orfommuiffe
Ilbrj'U

4.8.42 ein^el-tfeMn
einjel LiFP gemeldete Treffer rührt
enen UP rtlhrt von Ulnen-
Minen-
detonatilom her. Das
detonation Daa Durchbringen der fahrbereiten
MTT von Kertsch in daa
13P das Aaow-Eeer
Asow-Meer war für 3/8•
3/8.
abends vorgesehen.
orgeaehen. DurchfÜhrun usmeldung liegt bis-
DurchfUhrungsmeldung
her nicl t vor. Durchbringung weiterer UPP
UFP aua
aus dem
Leer ist abhängig von Entacheidung
Schwarzen Ueer
Schwär Entscheidung Hee-
L'Upi'S A betr. Durchführung der Unternehmung
resgrup)e
reatsr
"BlUcher".
"BlUche]’

Am 2/Q.
2/8. brach in Sewaatopol
Sewastopol ein großer Brand
aua Fd:.. Luftangriffe, die am 2/8. gleichzeitig
Feoi.oain, Iwanbaba und Genitachesh
auf Feoi.osia, atattfan—
Genitschesk stattfan-
vcs’ursachten Gebäude-
den, verursachten Gebäude— und Uaterialachäden*
Materialschäden*
Geleit d: .enst
Geleitd enat plaiimäßig.
planmäßig. D. "Ardeal", der am 12/6.
vor Ode isa torpediert auf Strand gesetzt war, ist
Odessa iet
in den Hufen eingeachleppt.
eingeochleppt.

Besonde es:
Beaondc

1) Gruppe Sud
Süd hat erste nähere Planung und
einatweiligen Forderungen für
Begr indung ihrer einstweiligen
insatz im Kaspischen
den Einsatz Xuapiachen Ueer
Leer vorgelegt.
Ste 1 .ungnahme Ski an tlar.Giuppe
StelLungnahme Mar.Giuppe Süd und ent—
sprechende
apr jhende Weisung an 3kl Qu A gemäß Yfg.
Vfg. l/Skl
I op 18776/42 Glidca.
Glidos. in KTB Teil 0 Heft XlVa.

(32)
2) Gruppe Süd hat nachgeordnete Stellen Uber
Vorü jerlegungen
Vor erlegungen für Tranaportverkehr
Transportverkehr im Schwar-
.leer während der Exaperiode
zen leer Eisperiode unterriohtet.
unterrichtet.
Abscirift
Abs irift gemäß l/Skl 19067/42 Gkdos.
Gkdoa. in ETB
KTB
Teil C Heft XIV a.

IX. L rge
i 6 e Oatasien
Ostasien

Ue Ldungen liegen nicht


Le nioht vor.
Angabe betf Drtc0,
21 iioabt bcö Ortci, TBhib,
lüiiib, 'Bcrttr,
Weiter,
iiiitj
mit)
UijrjeU
©fegang, »cleu^tung,
0eeflaitg,
t>er
©ld;tigftii
»cleudjning, 0ld)(lgreü
bcr Sufi,
Cufr, Tloiibfd>chi
inoiit)f(t)eiii ufiu.
QJüvtoiumniffe
^otfoiuniiiiffe 39

.8.42
4.8.42 Z. Heere
H e o r e s
a 1 u
a g e .

Russische Rrc
Eussisohe Prc ut:

Heeresgruppe A:
Heerea.-irupwe

Im Raum [Kertsch
Kertaoh rege Lufttätigkeit.
Lufttätigkeil:.
S-lichKi;
S-lichKujachewskaja
ochewakaja weicht der Feind vor ganzer Front
nach Süden au
aus. Eigene Truppen haben im Hachstoßen
a. üigene llachatoßen Weaaela^
und Hesamaoev.ukaja
heaamajev, okaja genommen. SS W besetzten
heaetzten Kropotkin,
slowenische Lschnelle
aloweniache hat Flankenachutz
clmelle Div. hut Flankenschutz nach Borden
Horden
Hqrdwesten
und Hurdweate n übernommen. Brückenkopf H-lioh Amarwir
wurde weiter verstärkt.
voxatärkt. Ilikolewakaja vjurde genommen«
I.ikolewakaja v;urde genommen.

Heeresgruppe
IleerejgruKpc B:
ß:
Im Raum Orlowakaja - Remontnaja drangen eigene Truppen
bis zur Bahnl
bia inie vor. Krugljakoff und Akesai
Balmlinie Akeaai wurden ge-
nommen. Im Ra um Ealatsch
Raum Kalatsch hat der Feinddruck nachgelaaaen.
nachgelassen,
Ketsl aja wurde ein Pz.Angriff
SO-lich Ketakaja abgeschlagen. Im
Pz.Argriff ahgeachlagen.
Raum H-lich eund
id LW-lich
IlW-lich Woror.eoch
fforonesch beiderseitige
heideraeitige Stoß-
Ai tl.Tätigkeit.
trupp- und Ailtl.Tätigkeit.

Heeresgruppe iiitte:
Haerea.vruppe kitte:
Rschew ist
Ostwärts Rachaw iot der Feind S-llch
S-lich der Wolga auf
breiter Front mit starken Inf.- und Pz.Kräften zum Angriff
hat die eigene HTTT.
angetreten und hut HTTT, in etwa 15 km Breite

durchbrochen. Mit
Hit dem HachfUhren
llachf Uhren weiterer starker Feind-
kräfte in die Hiabruchsstelle
iöiubruchsstelle ist zu rechnen. Der 9.Armee
9.Armee
werden beschleunigt Verstärkungen in Form von Pz.Div. aus
dem Raum um V/jasma
iVjasma zugeführt. Auch N-lioh
K-lich Rschew ist der
Russe mit überlegenen Kräften nach stärkster Artl.Vorbe-
Artl.Vorbe-
reitung zu weiterem Angriff mit Hauptstoß gegen Belkowo
HKI, blieb hier in eigener Hand. Auch hier ist
angetreten. HIL
mit weiteren starken Feindangriffen zu rechnen.
- /y
-

©rttWll
£>rttuiu anflabt beb
a«eabt tit< Dtlce, Wliib, 'ÜJtlllt,
Dtltb, Wtiib, iij.iiec,
Ullt)
UIlD eetflanfl, »eleu^euna,
ettijana, »titudjiuna, atitilluleli
eictiiiaftii QJorfommntffc
QJorfommniffe
ber Sufi, OTonbftljtlli
btt Cuft, Oltoiibfctielii ufib.
ufio.

Heeresgruppe Uord:
HaereeRruppe Bord:
4-8-.12
örtlioliE
örtliclu Gefechtatäti^keit.
GefechtStätigkeit.

grc nt i
finnische Frt
ginnlache

ut mienswerten Kampfhandlungen.
Keine n4nnenawerten

Hordafrikai

Aufklärungatätigkelt. Fdl. Erd- und


normale fdl. Aufklarungstätigkeit.
Hormale
,
u .g
luftaufklUPu..g
Luftaufkläi 4
sich belebt. Eigene Stellungen,
i hat aich Stellungen wunder
wurder
aus der luft angegriffen.
mehrfach aua

C/Skl.

i/i:
i/i'kl.

I b X
I b (Kr)
o f

Zugabe
Angabe t>c*
De6 DtU^,
Oru«, ‘Blnb,
WlnD, QUeiur,
fetter,
mit»
mit)
U&ritit
IMiriclt
©eegmig,
®(e0i)iig, ittdcu^tiiitg,
Der 2uft,
tcr
©I4)ilgfeit
elend)IIUI0, ©ld)tiflfeii
Ciift, OTonbf^eln
aJtoiiD(d)elii ufit).
ufio.
Q5orfomni »iffe
g3ortonimiuffe 40

5.8.42 P o 1 i t i 3 eher Lageüberblick


Lageiiberhliok.

Zur Frage
Präge der zweiten Front
F^out in
in. Europa

berichtet Uni ;ed


ed Press über eine Massenversammlung in
Montreal, die forderte, Canada solle Truppen mobilisieren,
um eine zweite
zweit Front zustande zu bringen.

Der Londi
Londoner
ner "Observer" unterstreicht in einem Son-
derartikel di
die Hotwendigkeit,
llotwendigkeit, unverzüglich zu handeln.
Der russ. Verl)
Verbündete
Undete befinde sich in tödlicher Gefahr und
warte seit 13 Monaten auf die versprochene Hilfe. Die Lage
Vierte
gebiete ein "", etzt oder nie“.
nie". Wenn die russ. Armeen hinter
die Wolga ode:-
ode^- bis in den Ural zurückfielen,
zurUckfielen, höre Moskau
Rollee zu spielen.
auf, eine Rol

giheimen
In der g heimen Unterhaussitzung am 4/8. gab Attlee
eine Erklarun,
Erklärung; ab. Die Tatsache, daß nicht Churchill
selbst sprach verstärkt das Gerücht, daß Churchill in
Loskau weile, v.'§i£fe
Moskau v)B'i£fi übrigen auch als Sonderbeauftragter
Roosevelts Bu^
Bullit
lit eingefunden haben soll. Erinnert man
sich außerdem der Tatsache, daß Churchill stets in kriti-
kriti-
schen Lagen, die
sehen ie besondere
besendere Entscheidungen forderten, das
Gewicht seine:’
seine • Persönlichkeit in die Wagechale
Wagschale zu werfen
pflegte, so gewinnt
g iuinnt diese Reise immer mehr an Wahrschein-
lichkeit.

England
Im Oberhius
OberhAus erläuterte die Regierung die Rundfunk-
botschaft des brit. Luftmarschalls an das deutsche Volk
als Kommentierung der Regierungspolitik, wie sie von
Churchill vor längerem angokündigt sei.
-
- 7-D
10
<üiitmit
011(1)111 21nt}abt tic^
2!iiflabt Dtrf Drtttf, TBtiii),
TUhit), TBttur,
Qlietur,
mit)
Ulli)
Ityrjeit
Ityritil
(3<egaii0, %cUu4)tiiiig,
(Seegang, ^iclcucbtuiid, 0[(bi)g[{(t
t)tr £uft,
ber
^Icbtigtni
CDUiibfihciu iifib.
fi»if(, '!DUnbfd>eiii u[iü.
^ortommniffe

5-8.42 Indien.
Hinbl] ck auf die bevorstehende Eutachlußfassung
Im Hinbl: Entschlußfassung
Kongreßpa: tei, der in England und Amerika mit be-
der Kongreßpai
S urmung
greifliclier Gj entge
annung ent be0 engesehen v/ird, hat die brit.
uengeschen

Regierung mit der Veröffentlichung


ind. Eegierunc Verüffentliohung des von ihr be-
schlagnalimten Eutcchließungsent\mrfes
schlagnalunten Entochließungseutvmrfes einen ohne Zweifel
Pro]ilaganduschlug
wirkaumen Proji
wirke-onen lagandaschlug zur Beeinflußung der öffent-
liehen BüBiung
Hoinuug vor allem in Amerika, aber auch in Indien
selbst gegen ( andhi
undhi durchgeführt. Dieser Entwurf ent-
ent-
hält gegenüber der später abgeschv/ächten
abgeschwächten Passung den Wunsdi
Wunedi
nach Verhandlungen mit Japan. Die ind. Kongreßführer
Gandhi^, Eehru und ilzad
Azad haben sich jedenfalls
Jedenfalls veranlaßt
gesehen, Erklärungen zu veröffentlichen, die den ent-
ent-
standenen sch!.echten Eindruck abschwächen sollen, sind
also unmittelbar vor der Beschlußfassung des Kongresses
in die Defens.
Defensive
ve manövriert worden. Es wird abzuwarten
bleiben, welchen Erfolg die Maßnahme der Regierung in
Kongreßkreisen hauen wird. Die starken Sympathien, die
Ame ika genoß, sind Jedoch erheblich abge-
Gandhi in Amerika ahge-
3chwächt worden.
schwächt word on. Daß die beschlagnahmten Dokumente außer-
dem noch eine Schein des Rechts zu Verfolgung Gandhis
Hochveri'ä er abgeben, nur nebenbei.
als Hochverrä

Die en^l
IKe engl Regierung s heint Jedenfalls
jedenfalls fest ent-
schlossen zu
selilossen su ein, jeder in Indien ausbrechenden Bewe-
Jeder
gung mit ullun Kitteln
LIitteln entgegenzutreten und rechnet
nach wie vor itark
tark mit der Uneinigkeit der Inder seihst,
selbst.
I_ ,e
Bei dieser 1. e der Diu^e
Diu0e iot
i^t es unzweifelhaft richtig,
deut: che Presse - w=isungegemäß
daß die deuti. weisungsgemäß - nach wie vor
größte Zurückhaltung in Beurteilung der indischen Präge
ubt, da es du. chaus nicht mehr sicher erscheint, ob der
übt,
Preiheitsentwurf Gandhis überhaupt noch angenommen wird.
Preiheitsentwürf
Dumm
Oamm 21ii(jabc t><*
t>cß Dric 0, Oßliit,
Drie^, QUiiib, heiler,
Weder,
mit»
uiit>
llhrjtii
lltjrjtli
Seegang,
Der Cuft, ‘UlouDfchelu
Sichtlgleit
©eegang, Beleuchtung, ©ichtigtelt
CDIoitDfchehi ufio.
u(io.
Borfommnlffe
Borfommniffe 41

5.B.4£
5.8.42 Ü.S.A.:
Ü.3.A.:

Regient|ng
Regier ng plant äußeret
äußerst euergieolae
energisolle Haßnahmen
llaßnalimen zur
Steigerung (<3 er Kriegsproduktion. Eine "totale liobilisation
Mobilisation
der Hation"
Kation" soll erreicht v;erden
v/erden durch:
duroh.s

1. )
schiedslose Mobilisation
AoLilisation aller Arbeiter bei Untei
üiitei
Binse tz der besten Facharbeiter in die Kriegspro-
dokti
dukti on und evtl,
evtl. ilobilisierung
Mobilisierung aller arbeitsfähi-
gen I rauen.

2. )
gee Kontrolle der Erzeugung
Brzeagung Rohstoff-Strer
und des Rohatoff-
verbi Ruches
uches..

3. )
5.) Strer ge Kontrolle der Privatinduatrie,
Erivatindustrie, gegebenen-Stre
falle Sohließung
Schließung schlechtgeleiteter oder sonst
unrei.
unrei. tabler Fabriken.

Im Hinl
Hin! lick auf die Kongreßwahlen
KongreßWcdilen im Herbst verlangte
Willkie in iner Rede vor Demokraten und Republikanern
für den Wohl
tfairl Kampf Burgfrieden in allen den Krieg betreffen
den Angeleg'
Angelege hheiten.
nheiten.

B e oonderes
sonderes

1) Ob.d.ü.
Ob.d.M. hat dem Kmdt. und der Besatzung des
Zerstörers "Z 57"
37" seine besondere Anerkennung ausge-
ausge-
sprochen für die vor der Indienststellung geleistete
umfangreiche und erfolgreiche LIitarbeit
Mitarbeit bei der Fertig-
stellung des Zerstörers, v.oduroh
wodurch seine plam-äßige
planmäßige In-
dienststellung ermöglicht \.urde.
wurde. Ob.d.LI.
Ob.d.M. hat der Flotte
der Gruppen
Grupi en und Kmdr. Admiralen gegenüber der Erwartung
Ausdruck egeben, daß das Beispiel von "Z 37" in der
heutigen Arbeitsnotla^e weitgehend Hochachtung
Nachachtung findet.
-

<
'Oaimn
©aluni aiiflate l>£^ Dtterf,
anflate Ot^ Dttti, 'Blut»,
33t»D, QBtuer,
'Betttr,
Ullt)
unb
Uj>rjtU
(Seegang, Beleuchtung, ®l(htlgfelt
ber Cuft, CDlonbfchein
tiet fiuft,
©IchilgftU
Ononbfcheiu tifiu.
ufiv.
Bovfomutniffe
Bovfomninlffe

5.8.42
.8.42 2) OKW / V/.P.St.
(KW W.F.St. op (U)
(LI) hat Vortragsaotiz
Vortragsnotiz des
Abt.Chefs
Aht.Chefs t-KW
(-KW / W.P.St.
V/.P.St. op llittelafrika
(H) betr. Uittelafrika
als englisch / amerik. Haohsohub-
Hachschub- und Op.Basis
übermittel;. Der Vortragsnotiz liegt anscheinend
u.a. eine auch der 3kl bekannte Betrachtung des
Ausw.Amtes zu Grunde.
Ausv/.Amtes

Chef llehrm.I'Ustb.
Ciiof Hehrm.B'Ustb. General J o d 1 hat ale
als
Folgerung der Lagebetraohtung
Lagebetrachtung auf Uehreinsatz von
; Ubooten
übooten gegen Route USA
D3A - Zentralafrika hingeniesen.
hingewiesen.
l/Skl wird ihrerseits kurze Lagebetraohtung
Lagebetrachtung an OKW /
W.F.St. geden.
ge>en.

Abschrift des Eingangs gern. l/Skl 19186/42


(33) Gkdos. in :CTB
dTB Teil C Heft I.
I.

3) Fr i, e der französ.
Zu Frp., Aleiandrien-Streitkräfte
Alexandrien-Streitkräfte

D.\7 St.K.
meldet B.W entsprechend Weisung des OKW/W.F.St
OKW/lf.F.St
(34) vom 19/7 [s.KTB
s.KTB IQ/t ), Übergabe folgender Mit-
teilung an Franzosen:

"Im EL nverstündnis
nverständnis mit der I.V/.St.K.
I.Y/.St.K. wird mit-

geteilt: M .ich
ich Verlassen des Hafens sollen die franz.
Seestreitk^1 äfte Biserta als nächstgelegenen
Seestreitkt nachstgelegenen franz.

Hafen zu erreichen suchen, sollte den franz. Alexan-


drien-Stre Ltkräften aus irgendwelchen Gründen das
Brreichen
Erreichen /on
/•on Biserta unmöglich sein, wird ihnen
angemessen 32 Zuflucht und Versorgung im südgrieoh.
bzw. ;hen Seeraum zugesichert. Bie
ügäis rhen
ägäis Die anzulaufendei
anzulaufendm
Hafen und
Hilfen insteuerungskurse werden
Vnsteuerungskurse vjerden gegebenenfalls

eiti 5 übermittelt werden."


rechtze
rechtzeit!

4) 3/Skl FU
Fh berichtet über Bockmöglichkeiten
Dockmüglichkeiten
(35) für engl,
engl. Iriegscchiffe in Übersee in Hachr.Aus-
iriegscchiffe Nachr.Aus-
wertung "Fremde Harinen"
Karinen" Hr.
llr. 37/42.
PS-
PJ-
t>aimu
Eirtüim Angabe btrf Dft«d, ®lnb,
bcrf Ortet, 'Jßftur,
QUliit», Wetter,
unb
mit»
11^4*1»
0((gang, &c(cu4tmi0, 0tcbtigt(ii
©ctflang, %e{tu4>iun0,
Cufi, monbfitiein
ber Cufr,
Sicbiigtelt
OTonbf^eln ufro.
u(n>.
^ortom niniffe
33orfom niniffc 42

5.8.42
5-8.42 5) Gel 3it-
it- und Tranaportleistungen im Bereich Gruppe
Nord vom 1--31-7-42.
1.-31.7.42. Ahachrift
Abachrlft entspr.
entapr. Routinemeldung
(36) gern. 1/3 cl 19148/42 Gkdoa. in ETB
KTB Teil B Heft Y.
lusgesam t ergibt aioh
Iiisgesam aich ale
als tatsächliche Leistung, daB
daß
1658 Han lelsschiffe
lelaschlffe mit 4-507-000 BRT geleitet,
4.507.000 BHT
133-895
133.895 Soldaten, 2624 Fahrzeuge, 504-059
504.059 to Wehr-
machtagu|t transportiert wurden. Durch Feindeinwirkung
Feindeinwirlning
eins ohl
einschl Minen traten nur 14 eigene Totalverluste
Totalverluate ein.

Lage SAlH.
5/VIII.

I. Kriegführung
Kriegftüu ung in den außerheimisohen
außerheimiaahen Gewässern.

1. Feindla
Feindlagt
c-;s

Indische: Ozean

Japc n. Luftaufklärung hat am 1/8. 60 sm NO-wärts


Japdn.
n
von Ceyli
Ceyltnn ein Schlachtschiff der \Yarspite"-Klasse,
Warspite"-Kla8Be,
2 Flugzeigträger und 9 kleine Kreuzer bzw. Zerstörer
gesichte).. An anderer Stelle wurden 2 schwere oder
gesichtd
leichte Ifreuzer festgestellt.

Hael
Nuel. Bericht Konsulat Lourenpo Marques wird die-
ser Hafei. in größerem Umfang zur Versorgung von Feind—
Feind-
schiffen einschließlich solcher, die Kriegsmaterial
an Bord laben, benutzt, seitdem Durban in erster Linie
Kriegsmaildnestützpunkt
KriegEmaifinestützpunkt geworden ist.

2. Eigene h
LL

Von eigenen außerheimischen Einheiten


Ej.nh_iten liegen
Meldungei nicht vor.
-- Pf-
©atum
Oatum Angabe be^ Ottti, ^liib,
beb Dettb, Wlub, ‘JBtfter,
'Btiter,
unb
unb eagang,
^cesang, JBcleui^tung,
&elcutbtuug, ©l(t>ligteU
©trijllflfti* Q3orfommuiffe
Q5orfommuiffe
U^icU btt
btr fiuft,
Cufi, ^oiibf^cln
Wonb(4Kli> «fiö.
n|i»

.8.42
?-a-42 Unte rrichtuug von Schiff
Unt erriohtuug Sohiff 10 Uber neueste
Standorts seiner Tarnschiffe durch PT 2223.
Standorte 2223-
Untc
Unte rrichtung aller Außerheinischen
Außerhelmischen Uber
über
Notifizis
Notifizie i'ung
rung brit. Lnz. Schiff es "Ophlr"
Laz.Schiffes "Ophir" durch
PT 1153.
Pell dlageunterrichtung durch PT 0018, 0636
Peil
und 1845

II. Lage VKestraum


Westraum

1. Peindla«
Feindlage

Schv crpuhlxt fdl. Grundminentiitigkeit


Schvurpunkt Grundminentatlgheit lag in
letzter ieit
;eit eindeutig vor weetfranzösischer
westfranzÖBiecher KUsta
KUeta
Ausgenomnen vmrde
wurde lediglich wie bisher Brest.
Im Kanaliebiet
Kanal; ebiet war Grundminentütigkeit
Grundminentiitigkeit gering.
Seins-Bucht blieb frei.
Die Seine-Bucht

Luf1aufklärung
Luftaufklärung ergab trotz guter Wetterlage
keine Brienntnisae.
Eri enntnisae.

Eigene Li
L.
AI lantikküste i
Gebiet Ailantikkustei
In der
er Bucht
Nacht zum 5/8. fdl. Lufttätigkeit
im R-um
Raum Irest, Lorient, St. Kazaire,
Nazaire, La Pallioe
ohne BAW.
BAW Liinentütigkeit
Liinentätigkcit wahrscheinlich. 1 Plugzeig
wurde dui ch 11 .rflak bei St. Nazaire abgesohossen.
IL.rflak abgeschossen.
Loire unc Gironde sind wegen Liinenverdachts vor-
Ubergtherd
übergehe rd gesperrt.
gesperrt .

Jap n. Uboot I 30 ist 1330 Uhr in Lorient ein-


Jap.n.
gelauf.n,
gelaufen nachdem
naehdem es tags zuvor planmäßig von
Sicherung sstreitkräften
astreitkräften des BSW und des Plieger-
fUhrer Ai
führen Alluntik
lantik aufg .nommen
nommen war. Sperrbrecher 136
-P-JT-

,
Dalum 2iiidöbe Dt0 Drt(0,
Zugabe Drttd, TöiiiD,
2ßlnt)( 'JBeiitr,
Tßcntr,
mit»
mit)
Ufrrjtlt
UljrjtU
©cegang,
®(Cganal 9)eleu4>tung,
25cleud)tund, ©tctitlgfcü
6fr Stift,
ber Cufi, CWonbftjKhi
®ld)tigrcit
WoiiDfditin ufio.
ufiD.
Q3orfonuiuiiffe 43

5.6.42
5-8.42 erzielte \1 Rüuiiierfol{ro
Räumerfolüe in.im Raum
H^um St. Hazaire. Das
Bas Schiff
ist infolb
infolk e starker Schäden außer KB.

Kanal:
Seegebiet Kanal i

"Schli'jahcnland11 hat ohne besondere Vorkommnisse


"Schivakenland"
von le 1I„
1L.vre
vre nach Boulo^ne
Boulo^rne verlebt.
verlegt.

Batt erie
arie Creehe
Creche I beschoss geortete Peindziele,
vermutli ca
cn S-Boote,
S—Buote, 3.7-lich
3V/-lich Boulogne ohne Wirkungs—
Wirkunga—
beobachtujng.
beobachtul::lg.

III. 1J o r d ee ,Korv;
, Hör Y< egen, Kordmeer
Nordmeer

N o r d s e

1. Feindlage

Keine besonderen Vorkommnisse.

2. Eigene läge:
Lage;

da r K..cht
In dar Nicht zum 5/8. v/urde
vmrde Geleit des VP-Bootes
vied -•rholt in AH
2011 viederholt AK 8516 von fdl. Flugzeugen ohne
Erfolg an
angegriffen. Nacht zum 5/8. fdl. Luft-
egriflen. In der Kaoht
tätigkeit im Raum Terschelling -
— Schlermonikoog
Schiermonikoog so-
wie weiten
v/ie weite r nach Osten bis Helgoland und Scharhorn,
vermutlich luftainenabwurf.
vermutlici Luf tminenabwurf.

Schvve
chwadiaohtr
discher B.
D. "Biana"
"Diana" aus Elbe-Ems-Geleit wurdfl
wurde
durch Oru.
Gru.idmiiientr^ffer
idmiuentreffer beschädigt und abgeschleppt.
abgeschleppt,
Gn undmine vmrde
Je eine Grundmine wurde bei Terschelling und S-lich
Helgoland durch Sperrbrecher geräumt. Arbeiten der
Uinansuch Flottillen s_nd wegen Wetterlage abge-
Uinensucii
brochen bpw.
b a\v. nicht angelaufen.

In d r Bucht
Nacht zum 6/8. wurde gegen LIitternacht
Uitternacht
NW-lich T
HW-lich 2 srschelling ein eigenes Geleit von fdl.
- ?/-

X)atmn
X>ötum »naobc
Jlnsob« fei
tu» Drtti, Wlnf, Tßtlitt,
DtttC, Wim, »nur,
imti
mit) ötegaitfl,
-ieegflng, »eUiitl)tunfl, ©Irijllßtcit
i&eUutfitiuig, &lci)ii(}rcil QJorfommnlffe
QSorfomm nlffe
»titjtii ett Sufi,
t(t Hli>nt|cl)tiii iifio.
tufc, ‘Jloimfd'tln ii(ii).

5, -3-42
a.42 Plugzeagün
Plugzeafion ohne
ührie ßr£olg
Erfolg uiit Bomben angegriffen.

H o r v;
w e f;
r; e /Nordmeer:
/Hordmeer

1, Feindlage;
Feindlage:

Haoh iii
Hach Ionkaufklarung
unkaufklärung wird "Nelson" seit 1/8,
1/8.
im engeren 3capa-Bereich
oapa-Bereioh. beobachtet. Luftaufklärung
stellte im östlichen Hcrdmeer
Nordmeer lebhafte Bewaohertätig-
kalt
keit fest.

2. Eigene L
Lai,,
r,

Nach Vi
Hach aisung von Adm. Hordmeer
Weisung Nordmeer ist S—Bootsgrupp©
S-Bootsgruppe
Narvik am 4/8.
Harvik viorden. Die
4/0. aufgelöst v;orden. Bie 3 Boote sind
6.Sfl. v/iedlc
v/iedor r zugeteilt und verleben
verlegen am 5/8. nach
zur Sammeln mit Flottille für Rückmarsch in
Harstad zum In.
Heimat. Vom 4/8. wird fdl. Lufttätigkeit in
die Heimat
Stavanger und im Raum B-rgen
Bergen gemeldet.

Gelei ■ddienst ohne besondere Vorkommnisse.


Geleiijdienst

IV. Skagerrak Ostseeeingänge, Ostsee.

1. Eelndla, ;e:
Feindlage;

besoi deren Meldungen.


Keine besor

2. Bigene L-,
La,;

TJ 119 hat zur Durchführung der Liinenaufgabe


U Uinenaufgabe
"Düsseldorf" nach Frederlkshafen
Frederikshafen verlegt.

Auf Giund
Gi und einer als höchst unwahrocheinllch
unwahrscheinlich, zu
za
wertenden leldung der Kuriermaschine Oslo - Kopenhagai
Kopenhagei
wurde N-lich von Skagen Jagd gegen ein angeblich
angeblioh
gesichtetes Uboot angesetzt. Im übrigen keine beson-
gesichtete!
deren Vorkcmmnisse.
Vorkommnisse.
r/
f / *■
*

t>atiiiu Stngabe De« One«, Wluti,


Zugabe Q13luD, TÖtlter,
Weiler,
X)aium
mit)
mb ©eegaiifl, »cicuc&tunfl,
btc
©Idjilafelt
»eleiufriung, ©Itbilgreii
Cuft, Q7tonbfd)ein
Der Sufi, OTonbfctjtlu II(ID.
itfio.
^orEomm nlffe
^otEomni 44

5-8-42
5-S-42 östlichen Ostsee wurde hei
In der üstlxclifcn bei Backofen
(S-lich \ indau) finnischer D,
D. "Pohjanlathi" (681 BBT)
BST)
durch fd: Uhoot versenitt.
fd . Uboot versenkt.

Die Aufgaben des PdU


Fdil Ost im Pinnenbusen waren in-
We tterlage
folge V/e .terlage stark behindert, liinenaufgabe "See-
hund I" mußte
nullte abgebrochen werden.
v;erden. Geleitdienst plan-
mäßig ohne besondere Vorkommnisse.

V. U b o o tskriegführung.
tskriegführung

1. Peindlagn
Feindlage:

Funkaufklärung vexmutet
Punliaufklärung vermutet im Freetown-Bereich
Preetov/n-Bereich am
4/8. Feindberührung. Eine Einheit setzte 2 taktische
FT an Freetown ab, von denen das erste an 5 Einheiten,
PT
vermutlich Geleiteinneiten,
Geleiteinheiten, wiederholt wurde.

400 sm bO-lich
HQ-lich Neufundland wurde Meldung über
einen Ub>oLs^ngriff
Ub>oLsangriff erfaßt. Ubootssichtmeldungen wur-
den aus 40
.0 am SO-wärts Kap Breton sowie aus 85 sm
S-lioh H
S-lich II -lifax
ilifax gegeben. Weitere Ubootssichtmeldingen
Ubootssiohtmeliiingen
wurden aas
aus den westindischen Gewässern erfaßt.

2, Eigene Lese:
Inge

II0-lich Neufundland wurde ein nord-


Etw^i 400 sm 110-lich
nder.Geleitsug aus etwa 25
oststeue nder.Geleitzug 23 D. mit Korvetten
und Zers örersicherung durch U 593 erfaßt. Weitere
sir. d angesetzt worden. Die Fühlung wurde den
Boote sir
Tt g über aufrechterhalten. Aus diesem Geleit-
ganzen T£
zug ist Iisher
1isher von U 593 sin D. von 5.000 ERT
BHT als ver-
ge.!Ba eldet.
senkt ge,

U 2 4 meldet Versenkung eines D. von 4.500 BHT


BET
etwa 150 SO-wärts Reyk^anes auf Kurs 130°.
??-
Ortüim
Oattiut 2tuflab« bei
Angabe DCö Ottei, QiMiid, Weiur,
Ortce, Wlub, heiler,
miD
und
Itbrjdt
llbrjcit
©teganfl, JBeUuetMuna, 0lct>U0rcl<
0ce0an0, iöflcucbuiut},
der Ciift, inoiiDfdiein
Der £uft, ^oiidfitKlu iifio.
iifiü.
^orfom
^ o r f o m miiiffe
m it l f f e

5.8.42 U 5]
5i|0
0 hat nach
nauh Prieenordnung
Priaenordnung Uruguai-D.
Uruguai^D. von
5.300 BRd
BM auf dem V/ege von Montevideo nach Hew
Xork mit Cornedbeaf versenkt und Kapitän an Bord
York
genommen
BdU
Bdü hat mit Recht darauf hingewieeen,
hingewiesen,
daß Kapitäne neutraler Schiffe auch bei
hei
prisenrechtlicher Versenkung nicht mit-
genommen Vierden dürfen.

Von den Sudbooten


Südbooten wird mit dem Verlust von
g-er chnet. Erfolgsmeldungen von diesen Booten
U 213 gejt
(37) und von ci en Booten aus dem Uittelmeer liegen nicht
iI 0o11 vor.
Jv
A'

VI. 1
L u f Kriegführung

Raum um Eng, and;i


Bngi and

Am Tagi wurden neben bewaffneter Aufklärung


Jaboangriffo
Jaboangriff« auf eine Küstenstadt
Küatenstadt durchgefUhrt.
durchgefllhrt.
Huch-; zum 5/8. sind als Hebenziele
In der Hach’; Jlebenziele Swansea,
B]' istal und Weston
Portland, Bristol Yfeston mit guter Trefferlage
worden. In der Nacht zum 6/8. wurden Zer-
angegriffen viorden.
in England angegriffen.
störziele ii

Der Ee Flugzeugen in das Reiche-


Fe nd flog mit 42 Blugzeug-n Reichs-
gebiet, mit 103 Flugzeugen in die Westgebiete ein.
Besondere So hwerpunkte
hwerpuukte wurden nicht festgestellt,
Bindringtie e Helgoland - Bingen - Gießen. ELÖckner-
Klöckner-
Werjce Tr'Aisdorf wurden nicht unerheblich beschä-
fferlce in Tr
digt.

Mittelmeerr; .umi
Mittelmeerraum:

Gegen Malta v/urden


wurden Störangriffe
Störangiiffe mit schwachen
Kräften durchgefUhrt.
durohgeführt.
7
- P/ -

-Datum
'Datum t>c6 Drttrf,
Angabe bc6 'Biub, Qßctltr,
Ottti, IBiut), TBetter,
mit)
Ullö
Utirjcif
llbrjcK
0eegan0, »cltudtituna, ©i^tlßfttt
©eeganB, »tleuc^tung,
ber 8uft,
^icbtlgteit
£uft, unonb|4){in ufio.
OToubldjclii ufiu.
^orfommniffe
^orfommnlffe 45

5.8.42
5-S.42 Uittelmeerra
liittelmeerra

Kräfte les Fliegerführers


ffliegerführers Afrika waren zu freier

Jagd und Auf ilärungsflügen


Jagd lärungsflügen sowie zu Angriffen gegen Kraft-
fahrzeugansc mlungen angesetzt. Ein
fahrzeugans Bin in der Eacht
Bacht zum 5/8T
angesetzter uigriff
angesetztar .ngriff auf Suez konnte nur von 3 Flugzeugen
durohgeführt v.erden,
werden, da fdl. Luftangriffe während der
Startzeit au CE die eigenen Flugplätze erfolgten.Durch fdl.
Luftangriffe auf lobruk verbrannten 200 cbm Marinebetrieba-
llarinehetrieba-
Stoff. Bei uez wurde starke und gutliegende Flak feet-
rez fest-
gestellt. llb
gestellt, Ub r Kairo und 3uez-K-nal
Suez-Kanal standen zahlreiche
FeindJäger i 1i 10.000 m Höhe.
P

Zunahme fdl. Angriffe mit Jagd- und Kampf verbänden


Kampfverbänden
auf das Afri icakorps sowie vollkommene Zurückhaltung der
Africakorps
starken Jagd eräfte auf Ualta lassen darauf schließen, daß
eine neue Ve esurgung lialtas
Versorgung Lialtas von Gibraltar
Sibraltar her bevorsteht
oder angelau fen ist.
angelaufen

Erkennt risse
lisse der Luftaufkllrung
Luftaufklärung im östlichen Uittel-
Uittel-
meer s. Feinllage
Fein lla^e liittelmeer.
laittelmeer.

Ostfront;
Ostfronti

Starke Jäterstützung der Angriffsarmeen und Kampf-


Jnterstützung
einsatz im h jrdteil der Front
Freut an fdl. Einbruchsstelle.

Ein fdl IJinensuchboot vor Lavansaari wurde anschei-


lainensuchboot
nend beschäd
heschüd igt.
i-gt.

Eigene iufklärungstätigkeit
Lufklarungstätigkeit über Kaspischem Meer s.
Feindlage Sc
So iiwarzes
rwarzes Heer.
Meer.

Besonderes:
Besondere^;

Hach Uitteilung
Ui tteilung Lw
Lu Füstb. I a KU wurden vom 17.-31.7»
17.-31*7»
durch Lufttr rnsporte nach Hordafrika 23.424 Mann und
Lufttransporte
1.238
1.23Q t Hach.chub
Nach chub befördert. Eine beträchtliche Leisbng!
Leisbngl
Dutum
Dalum angabe be< Dru^,
21naabc ®lnb, fetter,
Drterf, QBlufc, Bcner,
uut>
mit)
U&raelt
Cccflaiiö, JBclcu^twnö,
©eefluiiß, Scleuctituiit), ^Ic^iigfcii
Der Cufi,
t»cr
©tetitigfeit
QWonbf^elii tifw.
£uft, OTojibfcficlu ufi».
^otfom mniffe
Q3o»:fontniniffc

5.8.42 VII. Krie^fü


Krie^füirmig
unrng im Uitteliaeer und Schwarzen Ueer.
iia Uittelmeer

Feindlage kittelmeer:
1. geindlaga Mlttelmeer;

"üagl ", "Charybdis" und 4 Zerstörer sind aus


"iäagl
Gibraltar usrelaufen.
usgeluufen. Kurs unbekannt.

Uboote
Uloote vmrden bei Kap Ducato,
Duoato, SW-lich
SW-lioh Spalato
H-lich Sidi Barani
und H-licli üarani festgestellt.
feetgestellt.

Funha uflclärung beobachtete Laz.Schiff


Funkeufklä.'unfc,
"Someraetqihire" abeuda
"SouersetE abends HO-lich
HO-lioh fort
Port Said auf West-
Weat-
kure. Hacl: luftaufklärung
Kurs. NacI Luftaufklärung standen
atanden vormittags ost-
Por11 Said 5
wärts Por 3 Zerstörer und 2 D. auf Stidkurs,
SlidJcurs,
5 weitere Kriegofohrzeuge
Kriegsfahrzeuge auf HO-Kurs. Hach Lüft-
rkunc ung la^en
bilderlcunc
bilde lagen in
Alexandrit 5 f•
Alexandris n; 3 I■ und 10 D.,
in Fort
Port SE
SL Kreuzer,
id; eine Kriegsschiffsattrappe, 1 ^euzer,
4 Zerstörer, 4 Uboote, 25 D., 1 I.
in Suez;
Suez: I Kreuzer, 4 Zerstörer, 1 T-Boot, 33 D.
und 8
82.
E. u.a.

2. Eigene La e LIittelmeer:
Uittelmeeri

E 12 wurde 0650 Uhr von 6 fdl. Flugzeugen an-


gegriffen und hatte Fersonalverluste.
Personalverluste. Jagdschutz
vjar nicht vorhanden. Hach ital. Meldung wurden von
war
"Monvi ,o" 240 überlebende gerettet, 6 Mann werden
MS “Honvi
LS
vermißt.

Kurzbericht von R 11 über fdl. Luftangriff


auf Bardia in der Bucht zum 2/9- s. Fs. 1945.

Dt. lUr.Kdo.
äUr.Kdo. Italien meldet VUederanlaufen
Wiederanläufen
Minemaufgäbe L.’arsa
it£l. Kininaufgabe Marsa Matruk für 7/8. 0700 Uhr.

Betr. Sperrung französischer Hoheltagewässer vor


Betr,
Kap Bon.
gap

Fuhr r hat
Führ h^t inzwischen befohlen, daß deutschor-
deutscher-
seits Dur hfUhrung
soits hführuug wirksamer Sperrung der gesamten
- gv
-

,
X>atum
Datum Angabe bei
Zugabe öeö Drte^
Orte«, ®lnb,
TBiub, Tßciitr.
3ßciur,
mit>
Ullt>
U^rjelt
0ccgaii0, ^cleuc^tuiig,
©teörtng, 0id)tioftu
iötlcut^tuiig, ©Idjtlflftlt
btr £uft,
Cu ft, 3ftoitbf4)cln
QftouDfdjtln u(m.
ufio.
® o r f o m nt uuiffe
5?orfomin iffe 46
4fi

5.8.42 Sizilien-Straße anzuetreben


anzustreben ist, Hierzu ist Verstär-
tisherigen Sperren wünschenswert und bald-
kung der tislierigen bald-
mögliche Sperrung bei Kap Bon erforderlich. Zwecks
Klärung der Pra^e
Krage einer Bauersperrung
Dauersperrung durch Franzosen
oder Italiener mit Aus«.Amt
Ausw.Aint auf
aufgenommene
6enommene Besprechungen

sind noch nicht abgeschlossen. Ergebnis bleibt abzu-


warten. Sc lange diese Präge
Frage nicht geklärt, hält Ski
es für zweckmäßig, daß Italien die Auslegung so vor-
bereitet, daß ohne Befragung
frugung der Franzosen im Gefahren-
fall eine Sperre kurzfristig geworfen werden kann.

Ski interrichtet
unterrichtet hiervon Dt. Uarkdo.
Harkdo. Italien unter
Bezugnahme auf den letzten Bericht des Kdo. Uber
über diese
Angelegen!, eit (s.KTB
Angelegen! (e.KTB 22/7.) mit der Weisung,
Weiaing, ital.
Stellungnchme entgegenzuhalten, daß die Maßnahme eine
Stellungnahme
Stillegung ital. Einheiten "für unabsehbare Zeit" nicht
Stillegunf
erfordert, da sie nur als Provisorium bis zur Sperrung
durch Frarjzosen oder Italiener gedacht ist.

Nuch liitteilung
Kuch Liitteilung des GKW
0K\1 / W.F.St.
W.F.St, op M vom 4/8.
beabsichti gt OKW, Dt. General im ital. Hauptquartier
Auftru, zi; geben, im Kinvernehmen
Auftrag Einvernehmen mit Dt. Uarkdo.
Uurkdo.
Italien bc im Gommando
Commando Supremo Verstärkung der Sperrung
der Sizlli
Sizili en-Straße auf der ganzen Breite der Straße
als besond
besond|iers wichtige Forderung der deutschen Wahr-
Wehr—
machtführ
machtfünr mg
ung vorzubringen. Frage der Sperrung der
franzöaiui
franzöaio dien
eben lioheitsgewässer
lioheitagewässer wird hierdurch nicht be-
rührt. 3kl hüt das hierfür erbetene Einverständnis er-
teilt.

3• Hord-frlLatransporte:
Hordafrlkatransporte:

Nach,
Hach ;hub Italien - Nordafrika,
Hordafrika, Griechenland
Hordafrika und Küstennachschub planmäßig.
- ?2-
Datum Angabe
Hiidrtbc Dttt^, TBlnb,
Z>xtti, Blut), QUttur,
'lüttttr,
unt>
UIlD
llJjtjeU
Uhcicit
0cc0aiig,
0«cgaii9, 2iclcu4)t
ber Sufi,
tier
11119, ©tdjHflfelt
»eteuibtuiig,
fiuft, ‘ElonfcfdKlii
^Iciitlgfcit
Qnoubfctxiu ufii).
ufiv.
33 0 r f 0 m m nulffe
33orfom lffe

.8.42
5-3.42 4, 14 :rlfie^ruppe
Bereich L Südi
.Ltifc^iuVv'e Sud;

Äfiäla:
Ä^dia:

ZG 3 hat havariertes
havariertec U 97 nach Salamis einge-
bracht.
hracht.

LIeeri
Schv/arzes Leer:

Feindlage
geindla.ce

Ein Geleit aus


leleit aas 2 T., einem D. und 7 Sioherungs-

booten is
hooten Tuapee nach,
nach Luftaufklärung aus Tuapse nach
lusgelaufen.
Südosten ausgelaufen.
SUdosten In der Taman-Bucht wurden
4/8.
am 4/Q- 1i hiffsansammluugen, vermutlich für nächt-
hiffsans.mimluugen,

Dur chbruch nach Süden festgestellt.


liehen Dur festgestellt*

Im 1
Ka-~ spischen Heer stellte Luftaufklärung in
Astrachan 3 Uboote, 7 YP-Boote
VP-Boote sowie zahlreiche

leichter, Fraohtkähne, R^d-D.


Fraehtkühnc, Rad-D. und Hotorschlepper fei*
Motorschlepper fei

Macha tsch Kala lagen 1 Uboot,


In Lacha- 2 T., 2 größere
Leichter und 6 kleinere D.
leichter

Eigene La e:

Feodosia und ost'närts


S-lich Eeodosia ostwärts Odeesa
Odessa wurden am
4./8-
4./Q- je
Je ein Uboot durch ein HAS-Boot
MiS-Boot bzw. ein HPP
UFP
erfolglo bekämpft,
bekämpft. tf-lioh
W-lioh Otschakow ist am 4/8.
4/S.

T. "Lont 4" infolge


"iiont n 24" Minentreffers gesunken,
N cht zum 4/8.
In der K sind R 163 und ein UFP plan-

mäßig voi
mlßig Kertsch nach Morden
Horden durchgebrochen. In

der gleit Sacht wurde Kasantip-Bucht und Dorf


glcic hen Hacht
von 10 fcl. Flugzeugen in rollenden Angriffen mit
Bomben btlegt.
LE legt. Das Ziel waren offensichtlich die

durch dif
di£ Kertsch-Straße durohgebrochenen
Kertsch-Straße durchgebrochenen UFP und
MPP und
R-Boote, die aber zur Zeit des Angriffe
Angriffs bereits
Gern tuchesk ausgelaufen waren.
nach Geultschenk

In gleicher Nacht starker fdl. Luftangriff


auf Uurii pol unter gleichzeitigem Seebeschuß durch
U-riipol
- cTJ'

tnuiim
ütULim an^abe bti Dxut,
Angabe 'Biiib, Tßetur,
Dutt, WiiiD, Weua-,
mit)
unt>
llhrjdt
©eeßfliig, »cltu^iiinfl,
©ceaanfl,
bcr
»tltudxunfl, Ölcbtiflffit
ber Cuft, ‘INoiibfrijeiu ufiu.
Qftoubf^tht ufi».
^orfomniuiffe
Q?ortom miiiffe 447
?

5-8.42
5-8-42 5
3 - 4 Bi riieiten.
^lieiten. Es entstanden größere Brände,
3 iEPP hali en am 5/8.
HF? hall 5/9. von Genitscheak
Genitschealc nach,
nach. itariupol
Hariupol ver-
legt

Nacl.
Nach üittellung
Uitteilung Heeresgruppe A liegt Schwerpunkt
wieder u..if Unturnehiiiung "Blücher". Für Nachschub
ijif Unternehmung Kachschub
Hariupol - Don werden 3 LJP
Mariupol LiFP für ausreichend gehalten,
gehalten.
Vorterei ung für "Blücher" ist bis 10/8. heeres- und
Vorberei ;ung
marinese tig klar. Geleitaufgaben im Schwarzen Meer
marinebe Heer
planmäßig
planmaßi,

N ich Mitteilung
Hitteilung MVO zu OKH / Genst.d.H. ist
Oberquar iermelater
Ober-juar iermeister Rumänien angewiesen, schon jetzt
Seetrans j/ortraum
ortraum für Einsatz zwischen der Krim und
Noworoas: sk bereitzustellen, damit 13?P
Uoworojs: HF? für andere
Aufgaben freigemacht werden können. Näheres s, Fs.
Aufgauen Pa.
1345.

Ii-nre
läge Freukreich
FraiJcreich

Na cli Bericht D.W.St.K.


N D.Y/.St.K. haben Franzosen darauf
hingewie en, daß Befreiung aufgebrachten D. “Mitidja"
"Hitidja"
durch T ^•pedoboot
.■pedoboot "Fougoeur"
"Fougoeux" nur durch Funkmeldung
des D. m$
miji glich gev/esen
gewesen ist, der sich
sioh nicht voreilig
versenkt hat. Auf Grund dieser guten Erfihrung
Erfahrung bitten
die Pran
Fran usen,
osen, ihren Dampfern die Abgabe von Uboots-
(38) meldunge zu gestatten. Weitere Behandlung s. KTB
Teil 0 Hu
Ho ft VIII.

VIII. 1
L a e Ostasien.
=S===S=====;
=»========.

Besond ■e
•e Meldungen liegen nicht vor.
£>amm
&MUIU ang.ibc
änaubt mb
6t. Den«
Orm, Wliib,
lümb, TBciitr,
9üiuir,
mit) Seegang,
CSeeaaua. D5t[eu4iiuiig, 3ld)ilgttii
Qbtlcuctilulia, Slitlliaftll Q3orfoniinniffe
Q^orfom in nlffe
lltltjtll
lljitjtli ber
btr Sufi, QJloiibfdulu
QJlbnbftb.lii ufib.
it(n).

■ 8.42
.8.42 II.
IX. Heer s 1 a g e

Russliiche Front:
Russieche

Heeres, .x-upne
Heeresgruppe

(39)
(39) Im Kubarr Gebiet erreichte
Kuban -Gebiet eigenes Vorgeheiyuaf-Div.
Vorgeh.en/'Inf .Div.

in der Vertol
ia ;mig des Feindes die Linie Kanjewskaja -
Verfolimig
Der Feind hält das Südufer des Kuban bei
Tichorezk. De
Kopotkin Deee zt. Der Brückenkopf ll-lich
besetzt. N-lich Amarwir
Amarw'.r wurde
erweitex’t und mit schweren
erweitert schvjeren Waffen verstärkt. Brüoken-
Brücken-
schlag über d m Kuban ist durchgeführt. S-lich Woro-
dun Woro-
schilowek wurf e Eisenbahnknotenpunkt Kewinnonyskaja
schilowsk wurde Ilewinnonyekaja
ibahnbrUcke fiel unversehrt in eigene Hand,
besetzt. Eise ibahnbrücke Hand.
Es hat den An hein, daß
An. ichein, d:iß die Zerstörungsarbeit des flie-
henden Feindes
Feinde an Gründlichkeit erheblich eingebüßt
hat.

Heeraen-uv-pe
Heeresgruppe .J_

imontnaja sind eigene Div. zum Angriff


S-lich R smontnaja
5-lich
gegen noch st v.i:.rken
rken Feind angetreten. Die NO-wärts
Kotelnikowo vangestoßenen
) rgestoßenen mot. und Fz.Div.
Pz.Div. haben gegen

starken Feind /iderstand


siderstand Plotowitoje genommen. HW-lich
OTf-lich

Kalatsch wurd sn
in starken Feindangriffe abgewiesen. SQ-
S0-
KletskaJ b sind Feindangriffe mit Pz.Unterstützung
lieh Kletskaj
Gange. SO-’■warte
im Gan^e. ■■(ärtü Kasanskaja ist fdl. Teilen der Don-

Übergang nach Westen gelungen. Gegenangriffe sind ein-


1 , ch Liwny wurden Feindangriffe abgewiesen.
geleitet. W- lich

Heereogruppe iiitte:
Heere^gxUi.pe i litte:

Feinf konnte seine Einbruchsatelle


Der Feinjl Einbruchsstelle SO-wärts
Bschew erweit ;rn
Pschew rn und bis zur Straße Bukontow - Subzoff
Vordringen. 0 -wärts und ll-lich Rcchew
R.ochew wurden Feindan-

abgewifc sen.
griffe abgev.ifc
S’S'
Saturn
X)atum ■21»öflbe bte
Hugabe bei Ottei,
Drtcf ‘JÜlub,
Qüliib, 'Jlieirtr,
QUetur,
mit)
unt) ©ttflaiiß, £clcu4tuii0,
0ccgaii0,
ber ßwff,
be«
©idjtlöfeli
9)el(u4)tuiig, 01d)tigfeii
Cuft, Q^onbfct>eln ufio.
OTonbfdjeln ufiü.
©ovEonunniffe
®oi'Eoinmniffe 48

5.B.42 Heeresgruppe H
Hecrbarruype Mord:
o r <ä :
SO-wärts
SO-wärt4 Sturaja
Stnraja Hussa
Rusaa sind Angriffe zur Vernichtung

des ostwUrta Gramutcchevvo emgesiokerten


ostwärts Gramutschewo eiugesiokerten Gegners im Gan-
ge. S-lick
S-lich. Leningrad
L( ningrad Artl.Bekämpfung
Artl .Bekämpfung fdl. Bev;egungen.
Bev/egungen.

Finnische Front:
Fro nt:

^iOuhi-Front wurden Gegenangriffe des Feindes


An der :jjOuhi-Front
Au
gegen die ne ubgewiesen.
gewonnene Höhenstellung abgevdesen.

Hordafrlka:
HordafrlAj.:

nahschnitt otarlce
Küsti nubochnitt
Im ICUst starke fdl. Spähtrupptätigkeit
in der Eacht
Bucht zum 5/8. Am Tuge vor gesamter Front normale
ihn
Artl.- und Spähtrupptätigkeit.
S]l!ähtrupptatigkeit. Oase Farafra ist nach
unhelegt.
Bildaufklärui.,g unbelegt.
Bildauflclärui

C/Skl

('■K,
kl.
ki.

I b I b (Kr)
' £V~

Oiitum
Datum 2l«aabe
auflabe %} 1 ut>, ‘Jlitutr,
Drtcd, ‘iiliib, TUetttr,
uut
mit'
llt>rjci(
llbtitU
©tcgtinfl,
Seegang, ^eUuctjtung,
%cUu(t)tung, ©trtjUgftli
t»ec Stift,
Der ?uf(r inouDfcitclu
®lci)tl9fcit
anoiibf^clu iifiü.
ufiu.
^orfommuifft
^orfonimuifft
Odium
X>ali!in
Ullb
Ullt)
Zugabe t>e*
angabt beb Dtic^,
©eeflang,
Ortei, 'Blnb,
Wiub, ^ietrer,
lücncr,
iöeleu^iuiig, Cid>ügkn
©eeflrtiifl, »eUut&miifl, eicbiigrcii Q3orEi)mmnlffc
^orEommniffc 40
49
U^elt
U^eit t»ec £uff,
bec ßufl, 0^on&fd)tln
OTonbfd)cln iifiü.
ufio.

6.8.42 s eher
P o 1 i t i 3 La^eUherhlick
LageUherbllck

Churchillos Reioe
Churohih Reise n
n.-ch lloskau wird
.ch hoskau v;ird von britischer Re-
gestellt, General
gierung weder bestätigt noch in Abrede gestellt#
Bradley, früh£ rer Befehlshaber der USA-Luftwaffe, ist
fruhsrer Ist un-
auch dem Washingtonbesuch
mittelbar na Waahingtonbesuch litv.inows nach Moskau
entsandt, um ersönliches Schreiben Roosevelts an Stalin
jersönllches
überbringee ii, und am 4/8. dort eingetroffen. Sein Be-
zu Uberbring
na' ;h
such steht na il eigener Erklärung mit Verstärkung
Verstärjnmg der.
der
amerikanische.
ameiikuniache Hilfeleistung-für Rußland in Zusammenhang.

Zur Fra; 3; der Errichtuii;;


Errichtung einer zweiten
z. _:*^n Front nehmen
die angelsäch ischen Erörterungen ihren Fortgang. Als
angelsächLischen
ernstes Emde
Hindernis
.-nie wird Geheimniskrämerei der Roten Armee-
führung angefihrt,
fEhrung angef ihrt, die die Ausarbeitung eines Kilfsplanes
Hilfsplanes
außenordentli;h erschwere und das Risiko des Dnternehmens
Unternehmens
untragbar m^cie.
macie. "Economist", Blatt der engl. Finanz—
Finanz-
kreise, warnt 53 ausdrücklich vor Abenteuer einer zweiten
Front. Vor Ancunft
Ar .unft riesiger amerikanischer Truppenmaseen
sei es Wahns!in,
ffahnsim, den Kanal zu Überqueren
überqueren und Selbstmord,
gegen die moderne
medirne Ku.otenverteidigung
Küstenverteidigung des Feindes anzu-
rennen. Für Errichtung der Front trat der Präsident der
Automobilurbüji.1er
Automobilarbe i ter_ruppe
Gruppe der CIO in einer Rundfunkrede ein.

Der Vertreter der franz. Regierung im besetzten Gebiet


Frankreichs, ie Briuon,
Brinon, erklärte, die Anstiftung von Atten-
taten sie die einzige zweite Front, die Churchill, Roose-
velt und Stalin zu errichten imstande seien.

England
i Im Unterhaus gab Eden Uotenaustausch mit tschechi-
scher Emigruntenregiorung
Emigrantenregierung bekannt, in dem Rücktritt engl.
Regierung vor.
von dem Llunchener
Münchener Abkommen betr. Grenzziehung
von Deutschland
Deutschla|nd bestätigt wird.
- pg-
Diitum
Datum augflbt Oe«
Angabe bti Drt(b,
Dtttrf, 'Blut),
Omitb, Wttta,
Wettd',
mit)
mit» 0eegaii0, 25(Ieu4ituud,
©eegang, ißdeut^tung, ®l(btlgftit ^ortomniuiffe
^ortommnlffc
Ubricit tier Q7tout>(cfKiu ufiu.
ber Cuft, OJtoiibfititlii ufiv.

der jldmiralität
jidmiralität
5.8.42 Um Br. fcn lord/5ür
iär.iifcn Lord/fUr operative Aufgaben frei zu

machen, ic
ia Charlea Kennedy Purvia zum stellv.
Charles atellv. Ersten
Braten

Lord ernanint v;orden.


Iiord ernanit worden.

I n d 1
i e

Gandh -. ließ am 5/8. in Arbeitsausschuß der Kon-


greßpartei unter dem Druck der am 5/8. gesohilder-
geschilder—
Sezier mgsveröfi'entlichung
ten Hegier mgsveröfientlichung - neuen Entsohließungs-

entwurf an
an lehmen, der Forderung auf Zurückziehung
Eiigläi. ler und Herstellung indischer Unabhängig-
der Euglät.
cholt, aber zusätzlich erklärt, daß pro-
wiedo -holt,
keit wiede
viaorisohe iud.
visorische nnoh Gewährung der Unab-
ind. Regierung nach

hängigkeit aich
sich vorbelialtlos
vorbehaltlos auf Seite der Alliierten

stellen uni Japanern oder sonstigen Angreifern be-


Viderstund entgegensetzen werde. Der Kon-
waffneten Viderstand
m 7/8.
greß wird iin 7/8. zus-mmentreten.
zus.mmentreten. In
In London
London wurde
wurde

erneut er:klärt,
erktl ärt, daß Regierung einen Ungehorsamsfeld-

zug keines falls zulassen


zulasaen wird, daß sofortige Macht-
U^cht-
Übertragung an
en die Inder nicht in Betracht komme und

Regier
die Regie ang an den von Cripps übermittelten Vor-
ring

Schlägen f 3 sthalte.
schlagen

Türke
T ü r k e

liini sterpräsident stälte am 5/8. sein neues


Mini
Kabinett r Nationalversammlung vor. Es sei das
Rlegierung, das Land außerhalb des Krieges
Ziel der Regierung,
zu halten es aber gleichzeitig in Stand zu setzen,
halten, es
jeden Angriff
ge en jeden
sich gegen Angriff auf seine Unabhängigkeit
,,
oder sein Gebiet zu verteidigen. Zum Beweis dernBe-
ständigkei t" der türkischen Außenpolitik, deren
ständigkeit"
Keuträlitiüt absolut positiv sei, verwies Soraooglu
Neutralität Soracoglu
Binndnisvertrig mit England und das deutsch-
auf den Blndnisvertrag
- 9P
3 ?
Dalum
£>aumi Angabe bt( Ottti, 7i3l»D,
Dt« Orte«, Wlub, 'Beiter,
‘Suter,
unb
uut>
U^itU
11^5111
©eegang, Selcu^tung,
Seegang,
Der
»eleucbiung, Slcbtlgleit
ber Sufi,
2uft, QKonb(4>eln
©Icbilgfeii
IHonDftbeiii ufiu.
ufm.
Q5orfoimnuiffe
Q3orfonintniffe 50

5.8.42 türkische ...bkommen.


.bkouiman. Allee
Alles in
ln allem genommen muß man
den Eindruck gewinnen, daß von einer Preisgabe des
englischen Bündnisses noch keineswegs die Rede sein kann.

U.S.A.i
U.S.A.v

In ar, entinischer Zeitschrift "Nacion"


"Hacion" stellt
Baldwin, m litärischer Uitarbeiter
Eitarbeiter der “New
“Hew York Times*,
Times",
fest, daß Durchführung einer Luftgroßoffensive gegen
Deutschlanii von Erfolg in der Atlantikschlacht abhängt,
Deutsohlanii
da Benzin und
i)uid Bomben sowie Ersatz der Flugzeuge auf dem
Seewege En, land zugeführt werden müssen. Für dieses Jahr
seien jed
jede nfalls allnächtliche Großangiiffe
Großangciffe völlig un-
möglich.
möglich

Japan
Nach Ansicht silierter
Hach allierter LIilitiirkreise
Militärkreise wird durch die
Japan. Operationen im Gebiet von Kokoda (Heu-Guinea)
(Neu-Guinea)
Port Uoresby
Moresby ernstlich bedroht. Amerikanische Militärs
rechnen mi-
mir Japan. Angriff auf Alaska von den Aleuten hen
Japanische Flotteneinheiten haben am 30/7. strategische
Punkte auf den Kei- Aru- und Tenimberinseln in der
Arafurasee nördl. von Australien besetzt.
?tr-
- ?#--

Damm
CMIIIUI Angabe
Sliiflrtbe bei
bcrf Dnef,
Dnee, HJlub, teilet,
'HJlub, fetter,
mib
mit) ©tcflaiifl, ®eUut|>(uua
©ctflaug, JBtleu^tuufl,r ©Ictjiiarfit Q5orfiMuniui((e
05 ov f o m in u i (f e
ll^rjeU
U^rjett btr
Der fiufl, ‘Boiit’fcbelu
moiiDfrtKin «fiv’.
ufio.

6.6.42
6.8.42 Lagebespreohanj;
lagatespre ohung beim Chef Ski.

kl e ins t enj [reis:


Im kleinsten

1) Ski betont nachHUckkehr


Chef iikl von der BeBiohtl-
naohHUokkehr von. Beeichti-

gungsreise nach Frankreich


gungereiee Pranlcreloh den außerordentlich
günstigen iindruok,
lindruck, der er im ganzen von der Abwehr-
Abwehr-
bereitschaft
bereitscha der K.I.i.
K.i.l. an den französiochen
französischen Küsten

empfangen iat. Vordringlich ist Verstärkung der Siche-


Siohe-
rungskraftä
run^skräf zum S.hutz
S .hutz der Ein- und Auslaufwege
der Uboote in dt;r
dur hiscaya.
biscaya. An den Führer wird fol-
per jnliehe
gende pers laeldung des Ob.d.k.
mliche Meldung Ob.d.U. erstattet»

iahe vom 3.
"Ich aabe 3* bis C.VIII.
C.VIIX. im nord-
nord— und west-
weet-

frannüsis ■.i
französisv ion
cn Raum (Le Havre - Seine-Bucht, - Brest -
Verteidigungsbereitschaft der
lorient) die Verteidigungsbereitschaft
Lorient) der Küste
Küste

gegen Fei nHandungen, soweit Kriegsmarine und ihr


Feinllandungen,
Zusummenv/irken
Zusammen« irkern mit Heer und
uiid Luftwaffe berührt, per-
sönlich
sbnlich überprüft
Ul rprüft und melde Ihnen hiermit, mein
Führer, du 13 ich vom Stand der Verteidigung insbeson-
Fülirer, daß
dere dar t bootsstützpunkte einen
der baootsstützpunkte einen sehr
sehr günstigen
günstigen
Eindruck gewonnen Habe. Landung bedeutet schon Jetzt
ev.'onnen hübe. jetzt
für Gegner kaum tragbares Risiko.

Da UL
U:. uptziel, Ausschaltung U-Bootsstü'tzpunkte
U-Bootsetü'tzpunkte

für Gegner kaum mehr erreichtbar,


Gegnei leaum erreichfbar, versucht er nun-
mehr durcl ständige Luftangriffe gegen Uboote im
Küstenvori eld und Bascaya
Küstenvorield Biscaya auf Ein— und Auslaufwegen,
unterstüt: t von vorzüglichen Funkortungsverfahren
Funkortuugsverfahren
Ubootskritg erapfinulich
Ubootskriig empfindlich zu schädigen. Bisher in

Biscaya mthrere
mehrere Ubootstotalverluste und zahlreiche
schwere ßi. Schädigungen
schwere Bi jchudigun^en mit mehrmonatigen Ausfällen.
Laufende Versteifung der Lage veranlaßt mich, Sie,
mein Führ
Führ,tr,
r, auf Gefahr
Gefalir schwerwiegender
sclnvcrwiegender Beein-
trächti^ui g bbootekrieg
trächti^m.g Ubootskrieg bei Fortdauer gegenwärtiger
Luftgefuhrdung in Biscaya nachdrücklich hinzuweisen.
Luftgef-aii)'düng
Ein- und Ausmarsch
iusmarsch durch Biscaya für Uboote heute
schwerste:* TSil
achwerstej* Teil Gsa. mtopsratien*
Ges. mtoperatien.
W-
OütUIH
Ciitiim Slngabe
SJugabe beö Oats, Wlnb,
bca Orieö, Sülub, JUtiut,
Slieiitr,
mit)
Ullt> 0fiö<ui0,
0ttgaiio, JöeleiulMunfl,
25eleii^üiiiö, 0id)£l0lfit
0ld)tiöfeii ^otfonimitiffe
35i'tfDnimiilffe 51
Ubrjdt
Ubr^di bet ßufi,
ber 2ufr, OToiibf^clu ufi».
WoabfdKlii ufiu.

c.0.42
C.0.42 la
In A;ibetrncht
Anbetracht exitccheidender
entscheidender Bedeutung Ubootsljxrt^B
Ubootstri^t
ist besch .eunigte Abhilfe erforderlich. Luftkräfte
Atlaatikk
Atlantikkiste
iste für -Binaatz über Biacaya
Biscaya z.Zt. völlig
unzureichmd. Nur
unzureichend, hur wenige Ju 88 einaatzklar. Ich halte
daher weo
wea xntliche
entliehe Verotärkung
Veratär..ung Luftatreitkräf
Luftstreitkräfte
te West-
iTest-
raum (Fli
(Plijgerführer
egerfülirer Atlantik) zur Erkämpfung ausrei-
chender S Lcherheit in Biscaya für dringend notwendig
und bitte Verstärkung d^r Luftkräfte für Bisoaya-Ein-
satz auf rindestens
sutz .lindestens eine voll einsatzklare Kampfgruppe
Ju 88, so ie deren Ersatz durch erste anfallende
177-LIa chinen anzuordnen. Ich sehe nur hierdurch
he 177-ha
He
eine könl
liögl .chkeit,
chkoit, untragbar gewordene Lage Yfieder
wieder zu
bereinig
bereini. . und weitere uchv/ere
schwere Verluste zu vermeiden."

Einz xlheiten des Besichtigungsergebnisses werden


Einzilheiten
7/a. i.i
am 7/ö. i.-i groben
grolien Kr^ic
Kreis mitgeteilt
mitgetuilt werden.
vxerden.

2) La,
Lage rortr-g
rortr .g durch I a l/Skl;
l/Skls
a) B
Bear OK// lieldungen vor Uber starke
01M liegen Heilungen
Räumungst ransperte
Räumun^st ansporte der Russen aus Gebiet Tuapse Uber
See nach Juden. Püiirer
Führer wünscht Ansatz aller in Präge
Frage
kommenden Angriffemittel
AngriffsmitLei der Kriegsmarine und Luftwaf*
Luftwaffe
liur .Grupp Süd, Adn.
War.Gruppä Ada. Schwarzes Meer
Heer erhalten entspre-
chende Yi'e
Vi'e -sung.

b) PA :.a
.8 ist von U 4G5
405 in AA 8949 auf nördl. Kurs
Kure
t ■uppe
erfaßt, G
erfaßt. uppe "Mebelküuig"
"hebelkonig" ist von Adm.
Alm. Hordmeer
Kordmeer an-
gesetzt, im möglichst viele Uboote im Gebiet des Geleit
zuges zu haben.
naben. Gruppe Kord hat für BdK-Verband 3
Stundenbe reitcchaft
eitochuft und sofortige Brennstoffergänzung
Erennstoffergänzung
1
von "Cüln
"Cöln in li_rvik
llurvik befohlen.

Grup je hord nimmt an,


e liord daß gleichzeitig mit PQ 18
JiP-Gclei Lzug anlaufen
auch ein >lP-Geleilzug anluufen wird. Trotz der Ver-
nichtung des PQ 17 sind doch in letzter Zeit mehr als
20 D. in den Eismeerhäfen festgestellt worden, so daß
- 9t-

QiUuin
Oatuin augabf Dcrf Cmttf,
angabe Drted, ®lub, 'Bettcr,
^lub, Qüetuc,
und ©cegaufl, iöcleuctKung,( ©Ictjilgfcil
©«egatig, £8cl£u^tun0 ©Ic^t^ftic 93orfonininiffe
q3ocfonimniffe
IlbrjcU
Ubrjdl b<r
der ßuft, Qnoubfdjtln iifiv.
Suft, OHoiidfcijein ufi».

.8.4-2
6.42 Zurück.Jüliruug
die Zurückp üiiruug eines Convois durchaus denkbar
ist, Giup^
Gi'up!.: beabsichtigt, die Seestreitkräfte unter
Pülirung de
Flüirung QE-Seleitzug anzusetzen.,
deb3 BdK gegen vJP-3eleitzug anzusetzen, falls
durch Lufti'
durcli Luft ufklärung hinreichende Unterlagen für Er-
iufklärung
folgsaussi
folgeaussi :hten
hLen beigebmeht
beigebrucHt werden. Erfassung und
Bekämpfung ist in östlichem Teil des Seegebiets ge-
leswegs aber bis zum evtl. Treffgebiet hei-
dacht, kei reswegs
daoht, bel-
Geleitpzüge.
der Geleit üge. Eine Operation mit Seestreitkräften
EQ 13 kommt gegebenenfalls nur in Betracht,
gegen PQ
L i PQ 17 befohlenen Voraussetzungen in
wenn die k
U|e ise erfüllt sind.
gleicher Ws
gleicher

Chef 3kl ist grundsätzlich einverstanden. Ab-


sicht muß dem Führer gemeldet werden.
a ar1,
auch ksldung
c) Der nach Meldung 3Japan.
P Marine am 26/7. aus
Petropawlowsk
Petropawlo «sk ausgelaufene russische Geleitzug wird
nach Koppliung der l/Skl Behringatraße
Kopplung Behringstraße etwa 1/8.
Laben. Von hier dauert Reise bei glattem
erreicht haben.
10 Tage, so daß Eintreffen in Karasee
Verlauf 15 - 18
glich ist. 15/8. ist zugleich ungefähr
um 15/8. möglich
meg lieber Termin für Abmarsch von Westen nach
letzter möglicher
Osten. Ski hat Gruppe Mord
Herd von dieser Beurteilung
unterrichtet
unterricht|e t und um baldige Meldung ihrer Absichten
Vorlagee eines Op.Befehls für Unternehmung mit
und Vorla,
Scheer" in Karasee ersucht.
Kreuzer "S|cheer"

Chef Ski ist einverstanden.

OKW / W.E.St.
d) OK,/ W.F.St. op
cp LI hat von Dienstreise in
Schwärzme erraum gemeldet, daß nach neueren Ergünzuu—
Ergänzun—
"Blücher“ als An-
gen doch lurchführung Unternehmung "Blücher" An—
griffsopeiiation
iation (Einsatz von 2 rumän. Div.) ervo gen
erwägen
wird, so daß Schwerpunkt des UFP-Einsatzes
MPP-Einaatzes hierdurch
bedingt w irde.
Irde. Für Transportaufgnbe
Transportaufgabe auf Don genügen
alsdann 3 Fahrzeuge. Entscheidung liegt bei Heeres-
gruppe A

C/Skl h.t Freg.Kapt. Junge zur mündlichen Be-


richters ta ttung über seine Beobachtungen hinsichtlich
richterste
Drtium
X>a(um Angabe De*
‘21ii0abt Diut, Qöliib,
bttf Drtetf, QBiiiti, TBeittr,
Weiler,
mit)
U^rjelt
©ecgung SdciKtKung, 0lct>tlgf«ii
©ttflang, !Bel(u4>iung, ^icbtigfdi
titr Cuft, 0^oiib(4i{tn
btt IHoutifdjtlii ufio.
ufiD.
^orfonimnlffe
^ottonnnnlffe 52

6.8.42
6.B.42 der Werft' rerhältnisae in
ia l.ikolajew
liiltola^ew u.a. ?ragen
Prägen für
nächete W juhe
nächste he nach Berlin Befohlen.
"befohlen.

(40) Bericht
e) Ber -cht C/Skl
C/3kl Uber
über Brief des Duce an Führer,
in.
in dem un ;er Hinweis auf entscheidende Bedeutung der
Seetransp jrtfrage im liittelmeer Ersuchen um Zuryer-
.lung von Heizöl zur Aufrechterhaltung des
fügungste -lung
fugungate
Sicherung ieinsatzes
Siohermi, einsatzes der ital. Seestreitkräfte für den
UachschubLienst
Haohsühuti lienst wiederholt ist. Chef OKW war in Berlin
und hat, >bwohl auclf/üler
auclr^über seine Auffassung betr, der
unverstän llich
unveretäi. (lieh hohen Ileizölansprüche der ital. Marine
keinen Zvi jifel gelassen, im Sinne der grundsätzlichen
Zwsifel
politischsn
politieeh n Linie des Führers die leihweise Uberlas-
Überlas-
sung von L0.000 t aus Bestand der K.ll.
K.lä. empfohlen,
empfohlen.
C/Skl hat in Würdigung aller Umstände eingewilligt,
C/3kl
Chef Ski ist einverstanden.

Besonderes..
Besonderes

1) Ob.d L. / Füstb. hat den für Rückverlegung


Ob.d.l.
"LUtzow"
"lützow" u.geforderten
uigeforderten Jagdschutz bewilligt und ent-
ent-
sprechend Jä Weisung sin
an Lfl 5, Iw.
Lw. Befh. Uitte,
Mitte, nachr,
nachr.
1/Skl., erteilt.
l/Skl., e teilt.

Grup iee Mord


Kord wird von Ski unterrichtet.

2) 3/Sk. FU
3/Sk- FM berichtet über Marinestationsbereiohe
Marinestationsbereiche in
(41) Großbrita. inien und Hordirland in Nachrichtenauswertung
Großbrita Hachrichtenauswertung
Kr, .38.
Hr, 38.

3) Zusammenfassung
Zus Jimenfassung der durch Fuincentzifferung
Funkentzifferung und
(42)
Funkaufklärung erfaßten Feindnachrichten vom 27/7. -
2/8.42 in B-Beriehten
B-Berichten hr.
Itr. 31/42 der Ski Chef MUD
MHD III.
-ff-

Ürtfum anijabt Dtöbeö Orte?,


Dtttö, Ql5tiit>
Qüiiit»,( Wetter,
in1 f ooniin
üiiuim außabe Wcucr,
imo
UIlD Seegang, JScUu^tMnß,
Öetflrtiifl, 0td>tigfeit
©elcut^niMö, 0ld>ilflffli 35 m’f m m uulft f ffec
u^icit bcr fitift,
Dtr litift, COTonbfrfjeltt ufa».
CWoiibfdjehi ufio.

8.42 Lage 6/VIII.

I. Kriegf
Kriegxuiiri
üliri ng
ug in den außerheimischen Gewässern.

1. Feindlage

Ifordatlan ik:
ITordatlan I ik

Haoh Abv/elirbericlit
Hach Ahwehrhericlit sollen im 1. Halbjahr 1942
in Englanc
Enjlant etwas mehr als 100.000 H#m
Mann für Indien
und Ceylon
Cey verladen sein. Bis Oktober sollen weitere
45.000 Ha,411. für Indien folgen. In den ersten August-
45 «000 Ha: Aufuet-
tagen sol
ta^en soL ein starker Convoi
Oonvoi dieser mit Troppn?;
Tropfänr;
ausrüs tun,
ausrus versehenen Truppen .us
. us engl. Westhäfen
Westhafen
auslauien
auslaufen

Indischer Ozean:
Indleeher Ozeans

Kurs mweisujigen
inweisungen an Einzelfahrer für Reise
aus indis dien Häfen zum Kap führen diese infolge
Uoo^mbique-Kanal jetzt
Auftreten,.3 japan. Uboote im Uocambi<iue-Kanal
Auftret
uush jleud
weit aiish jlend ostwärts an Madagaskar
tlada^askar vorbei. Das
Op .Gebiet eigener Hsk
Hak wirdjedooh
wirdjedoch nicht erreicht.

2. Eirene
Eigene Li.

3. PPbise
rise von S-hiff
S Hilff 10 D. "Hadrono"
"Lladrono" ist am
5/8. in IYokohama
'okohama eingelaufen. Schiff fuhr leider
in Ballaslt
Ballast
Feinllageunterrichtung durch FT's 1028 und
Feinllageuntemehi.ung
1759.
Oafmii
?Wum 2hi0ab« bei Dnei,
Zugabe Oati, Tölnt», Qßemr,
Tölnb, Qßeuer,
Ullt)
mit) ©eeflftiifl,
0((gaiig, S8eleu4)tun0,
2iclcud)Jun9, ©id;tl0tclt
0id>ltgfcii ^otfonimnlffe
^orfommniffe 53
bet ßuft,
ber Cuft, OJlonbftijcln
Q^onbfdulii ufm.
ufio.

6.>8,42
8.42 II, Lage tfestraum.
W e s t r a. u m .

I. geindlaRB:
1, geindlagei

Hach ihwehrbericht Paria herrscht in anglophil®


Uawehrbericht aus Paris anglophilm
H
frana. Kreisen
frans. -KreLsen plötzlich großes Interesse ftir
für den Hafen
afen
Treport und Umgebung.
Le Ireport Umgehung.

stellte im Kanal normale Schiffs-


Luftaufklärung ctellte
bev/egungan fest.
bewegungan

2. Eigene Lag
Lup

Keine besonderen Vorkommnisse.

Für 11
li acht zum 7/S. ist
iat llineneinsatz
hineneinsatz S.Sfl.,
Torpedoe: npatz
Torpedoein 4. Sfl., Verlegung 3-Tfl.
nsat z 2. und 4. 3.Tfl. mit
h St. Halo
3 Booten nroh Lialo und Verlegung Schleuderschiff
"Sohv/abeiilaL:id" von Boulogne nach Dünkirchen vorge-
"Schwab 6144:id"
eelien.
sehen.

III. Kord e e, 11
Nordsee, II or
orwwegen,
egen, Nordmeer.
Hordmeer.

0 r d s e c :
Nordsee
H

Gegen I.iittag Eheinflottille vor


Littag wurden Einheiten der Rneinflottille

Weicheren erf
Walcheren oIglos von fdl.
erfolglos fdl • Flugzeugen angegriffen. Am
nachmittag fdl.
Naclimittag Aufklärungstätigkeit Uber Deutscher Bucht
fd 1. Aufklärui.gstätigkeit
4 BAW auf und neben
und nordwestc eutschem Küstengebiet. 4
Wargeroog.
Flugplatz Wa. geroog. Eigene Jäger blieben ohne Feindbe-
rührung
rührung.

FUr "Brasmus"(Heiß-
Für Nacl t zum 7/8. ist Uinenaufgabe "Erasmus’' (Eeiß-
bojensperre ijüdwest
f üdviest 101) vorgesehen.
- u-
©Älum
©atum anaabt
angabc be<
bc# Drterf, ®hib,
‘Siiib, aJeutr,
unt»
unb
U^rjcU
U^cjcl*
0(eaan0, JSrltu^tuiifl,
Ccegang,
öet
©icbtlafcit
»fltut^tung, Cic^tlgfelt
ber £uft,
gufr, D^onbfttKlii
OTbnbfitKin ufro.
^Sorfommniffe
35orJommnlffc

6.8.42 M o r w e K
N n/llordmaer»
n/lfordmeeri

1. gelndlage

Aufklärungstätigkeit in nördlicher Hord-


Rege Aufklärungatätigkeit
Fuxikp'1.ufklärung
aee. Fuukf- 'ufklärung erfaßte am 5/8. 4 engl. Binhel-
Binhei-

ten im
ten. auagang Gorlo-Straßei
auaging Gorlo-Straße, eine weitere
T/eitere Bin-
Ein-
rrmansk-Gebiet.
heit im li armanek-Gebiet.
Reit Im Oatauagang Breiaund
Breisund
wurde eine friache
frische rusa.
ruaa. Blugzeugmine
Elugzeugmine geachnittdli.
geeohhitteh.

ll-ch Ubootomeldung
Hach übootameldung wurde 0018 Uhr Geleitzug
Eure gesichtet, 0352 Uhr
8949 auf nördlichem Eura-
in AA 894|9
im Hebel aua Sicht verloren.’lamlt
aus verloren. Damit dürfte PQ 18 er-
sein
faßt seit] bia über
Da Eisgrenze bis Uber 77° H zurttckge-
zurückge-
ist
wichen lut nach H ausholender
wird mit weit nachH auaholender Honte
Boute
bis nördlich Howaja
an-ter SUdkap vorbei und bia
dicht ufi'
Semlja zu rechnen sein. Damit wird ernsthaft luft-
gefälirde te
gefäairdet esa Gebiet für den Geleitzug wesentlich
einge-chiji
einge„ch: änkt.
rUnkt.

2. Eigene Lage:
Lage;
,,
"Gölln" und "Steinbrinok"
"Cüiln" "Steinbrinok verlegen von Dront-
nact
heim nacl Bogenbucht. Am 5/8, fdl. Luftbetätigung
Uber WestkUate.
Westküste. 6. Sfl. verlegt mit 5 Booten von .
Tromaö.
Kirkenes nach Iromsö.

Uboc tagruppe
Uboctsgruppe Hord-
"Kebelkönig" wurde von Adm. Hord—
meer auf PQ 18 angesetzt. U 255 erhielt Befehl,
AB 58, U 403 AA
A£ 69 mit Höohstfahrt anzusteuern.
anzuateuem.
Operatior aabsicht von Gruppe Hord s.
Operatioraabsicht Lagebesprechung

beim Ciiei Ski


Ski.

IV. Skagerrc:
17. Ostaee.
Skagerrs:k, Ostseeeingänge, Ostsee.

Feindlage
1. Eelndl^g

Besondere
Bes Meldungen liegen nicht vor.
cndere Heldungen
Dalum
Damm 21ngabt öeä Drui,
Angabe bd Ortei, Qölnb,
'JöluD, ‘SJeiiec,
'Beiter,
unt»
unt>
Uj>rjclt
©cegane, %cl(u4tung,
(Seegang, »cltu^lung, dtbilgfelt
Oer Cuft,
btt Eufl, monbfcbelii
©Icbllgfdt
7)onbf^thi u(io.
u[u>.
QJorfom mniffe
QJoi'foniinnifft 54

6.8.42 L- ■;e;
2, Eigene La

Im B50-Bereich beeonderen Vorkömmnisae.


B30-Bereioh keine besonderen .Yorkönunnleae.

Tran eport- und Geleitdlenst


Transport- Geleitdienst nach und von Horwegan
Norwegen
Finnl nd planmäßig.
und Firmlind

E inziger Bucht ist U 612 infolge Kollision


In Einziger
mit U
D 444 gesunken. 1 Toter.

b i gegenwärtiger Lage mit Ausbruch russ.


Da hbi See-
Btreitkrä fte aus der Ostsee nicht gerechnet werden
streibätrü

braucht, Notwendigkeit der Sundsperrung also entfällt,


iotwendigkeit
e ich Ski mit von Gruppe Bord beantragtem Ver-
erklärt aich Yer-
zieht auf "Sevilla" und
zicht m.d "Skarskhorn"
"ükarskhorn" (s.KTB 3/8.) ein-
verstand i. Auf "Otter" befindliche jllnen
verstande.u Minen können zur
Auffüll unj operativer Reserve dos Fdll
Auffüllung FdU Ost verwandt wer-
den.

I'Lnuenbusen
Im *! hatten M 18 und 30 in der Bacht
Lnnenbuaen Uattoii
zum 6/8. wiederholt
(iederholt leichte Gefechtsberührung ohne
mitt wahrscheinlich 6 russ. R-Booten und 2 Pugas
Erfolg mi Fugas
zwischen /igrund and 1.‘aasibank. An gleicher Stelle wurA
m.d l.'nusibank. wunk
0345 Uhr Cdl.
üdl. Uboot gesichtet, das tauchte.

Mine ..auf
Line gaben "Lachs V und VII wurden planmäßig
uiufgaben
durchgefüj.rt.
durchgefü rt.

Grupbe
Grup 3 e Nord im ilinblick
Kord hat in iliiibliok auf anhaltende Uboots-
gefaiir S
gefmir liffe
liffe 7 und 47 (Ubootafallen)
(Ubootsfallen) aus BSO-Bereioh
FdU pst z
Fdll zageteilt.
igeteilt. Für Aufgabe i'DUsseldorf" treten
Boote der 17.Vpfl. au ihre Stelle.

Zur /erstärkung des Geleitdienstes wegen der an-

haltenden Ubootsgefalir beantragt Gruppe Bord vorüber-


weiterer Artl.Träger an 27.L-F1.,
gehende Zuweisung v/eiterer da
Verstärkung
Verstärku FdU Ost-Verbandes aus anderen Befehls-
ig des Fdli
bereichen nicht mehr möglich ist.

Antrug
Anti-ig värd
vard geprüft.
-

©aium
Üatum Angabe bc^
otb Drtt»,
Orte«, QBliio,
QBlnb, ‘HJcncr,
TUcticr,
mit) ©eeflang,
©ccgang, ©clcu^tung,
5Belcud)tung, ©Jdjllgrfit
©Itbtigfcit 33orfomnuiiffe
QJortom niiiiffe
lltjricit btr fiufi,
ber Snft, dfloubfcbchi
OTonDftbchi ufw.
»fio.

ü.8.42
Q.8.42 V. 0 tL
U b o o akriegfülirurig
akriegfülirung

Feindlagei
1. Peitidlagej

Plu,
Plu( augo meldcjtea
äuge- meldeten Uboote
Uboofe 175 sm
um W-lioh
tf-lich Gironde
Giroada-
maiadujig uiii
müiidung Uiji 200 sei
um SW-lic.h
SW-lich Brest. 250 sm
s® H-lich
IJ-llch. der
Shetluuds
Siietlonds celdete Plugzeug
meldete Flugzeug erfolglosen Waboangriff
auf ein we iteres Uloot.
Uboot.

2. Eigene
liiheat. La,
lat

Unteijriohtung
Unte x{richtui.g des BdU über Abnehrmeldung
Abwehrmeldung betr.
Auslaufen
Audlmufen tjioßou
oßen amerikanischen
ua.erikaidschen Truppentransporters

(s.KTB 3/^
(u.iaB 3/c•)
.) durch Ski s.
o. Fs. 0046.

1^ Igl
Pi 16 wurde, jiuohdem
nachdem er 0351 Uhr im Bebel
Eebel aus
Sicht verloren vjur,
yerl oreu viar, im Laufe des Tages nicht v/ieder
iu

erfaßt. Per
erfaßt Fi. r 7/8. 0000 Uhr erhält Gruppe "Hebelkönig"
zur
Befehl uui Bildung eines
eires Aufkl.Streifens von AA 6819

.LA 93
bis AA 93£1,
1, den der Geleitzug bei 8 am
sm Fahrt kurz
Uittejrnacht
nach hitt mußte.
macht erreichen müßte.

Gege 4. den einluufenden Geleitzug in AJ sind


Gage
insgesamt 13 Boote angesetzt. 8 Boote gevfannen
gewannen im
Laufe des Tages zeitvfuise Fühlung.
zeitweise

Erfo
Brf 0p.Ge-
o gsmeldungen liegen aus keinem der Op.Ge-
biete vor

Weite re Meldungen in Ergänzung zur Lage Uboote


Weit cre
(43) 1 in KTB XV.
KTß Te 1 B Heft IV.
wI C‘

Besondere

Weg■en Wiederanlaufens
Wegen i/iederanlaufens des Biookadebrecher-
B i.ookadebrecher-

Verkehrs
verkehrs nuß
uuß Angriffserlaubnis für Uboote gegen un-
un-
gesicherte Eiuzelfalirer
gesichert^ Einzelfahrer auf Weg Anton nördl. 20°

li ab 10/8
N , südlich 20° Ilord
Mord ab 16/8. wieder aufge-
aufge-

hoben werfen.
wer..
- ??■
- ??■

©rtliim
üanim Slngab« brb
Eingabe bttf Orteb,
Drte«, QBiiib,
^lilub, Weiler,
"JUfUtt
mit) 0eegaug, SBcUiidjtuuö,
eceflniiö, 25eleiid;i»iig, Öl(i)ti0telt
0lci)llgreii Q3orfommiitffe
^ovfonuiiiuffe
U{irj«ir
llhritil t>er
Der Cwft,
Cu ft, QflonDfdjeln
TtoiiDfdKin «fiü.
ufiu. 55

6.8.4a
6.8.42 Ents rechenae
rechende Weiüuug
Weisung an BdU ergeht durch Fs.
Es.
l/Skl I u 1525/42 Ckdos.Chefs.
Gkdos.Chefs. Abschrift in KTB
Ahschrift
(44)
Teil C Ho:
He: t IV.

VI. Luft kriegfuhrung.


Kriegführung

Eaum uii.
Raum um Engljuid
England

Ta^e einsatzen
In Tage einsätzen wurden Horwich,
Norwich, Boston und Kärgste
Uargate
sowie Truro und jBoduin
Bodmin (Cornv&llis)
(Gornw&llis) angegriffen. In der
Hacht zum V/Il wurden Angriffe auf Cambridge und Edin-
bourgh. mit
bourgh mxt s hwächeren
hv.'ächeren Kräften durchgeführt. Aus
Aua einem
Oonvoi bei S art Point wurden 2 D. ohne Wirkungsbeob-
achtur.g info! ge Machtjägerabwehr
achtung info Nachtjägerabwehr mit Bomben belegt.

2 feind
feind! . Flugzeuge flogen im Tage in das Reichge-
biet ein, olnji
oh; e BA'iY.
BAW. In der Hacht
Macht wurden
v/urden 74 Einflüge im
westlichen I ndustriegebict
ndustriegebi^t festgestellt. Schwerpunkt
nicht erkennt ar. 5 Abschüsse
Ab,.chusae durch Nachtjäger.

Uittelmeerraum:
Littelmeerr iiim:

Aufklärijuig bis 3° W nach "Eagle"-Gruppe


Aufklärijmg "Eagle“-Gruppe blieb ohne
Ergebnis.

Von Kre ;a
a aus v/urde Versorgungs- und Geleitschutz
geflogen. In Afrika Einsatz zur Bekämpfung von Flugplätzen
und Pz.Ansalm ilungen.

Aufklärung über östlichem Uittelmeer und Suezkanal.


Erkenntnis s Littelmeer.
Feindlage Liittelmeer.

Ostfronti
Ostfront:

Im östl Finnenbusen wurden Wachboote und 1 lIS-Boot


KS-Boot
mit Erfolg a ^gegriffen.
igegriffen. Im Hordmeerbereich
liox’dmeerbereich wurde 1 Parti-
sänenlager bi: i Songelskil und 1 Barackenlager bei Bina Kuba
eanenlager bc
mit beobacht ater
ter Y/irkung
Wirkung angegriffen. Aufklärung ilotowski-
Uotoweki-
/pp-

t)iUum
Dalum anflabt bctf Drtc^,
2in0ab( t>ctf Otu^, QUiiib,
aJlub Qi3cmr,
aitJttr,
unD
mit
llt»C5cll
©eeganfl, »tlcu^iuna, ©l^MflfcU
®((gaug, &dcu4>iuii0,
btr Cufr,
t>cr
®l(b(lgfeii
OTonb(ct>eir» ufi».
fiufl, ^oubfctitiii nfiu.
®orfoin mniffe
^orfom

66.8.42
.8.42 ■bucht bis ffit
bucht Fit cherhJbinsel
charhälbinsel blieb ohne Ergebnis.

Kriegful rung’im Liittelmeer und Schv;arzen


VII. Kriegfül Schwarzen Meer.

1. liittelmeer:
Uittelmeer: .
E

df r Bucht
In d( Hacht zum 6/8. "Liverpool1' mit 3
ist "Liverpool"
Zerstören, aus Gibraltar,
Zerstören vermutlich nach Westen
Vesten
n
ausgelauf n. 1 Kairo"-Kreuzer war tagsüber mit meh-,
meh-
reren lei echten
ihten Einheiten os twärts Gibraltar zu Obun-
Übun-
,,
gen in Se . "Eagle"-Gruppe
Eagle"-Gruppe vmrde
wurde im westl. Mittelmeer
nicht fea gestellt. Auch für Flugzeugüberführungen
FlugztugüberfUhrungen
Malta. liegen Anhaltspunkte nicht vor.
nach Malt

Uboo e wurden S-lich Neapel und SW-lioh


SW-lich Gavdos
Gavdoe
gesichtet

Im ö tlichen hittelmeer
liittelmeer wurden keine Sohiffe-
bewegunge
beviegunge beobuchtet.
beobachtet. Bilderkundungen der dortigen
üben keine nennenswerten Änderungen in der
Häfen erg,,iben
Belegung. Im Suezkanal stellte Luftaufklärung am 5/8.
12 D., 1 ., 1 Laz.Schiff und 1 Uboot, letzteres
südgehend f est.

2. :e Mittelmeer:
Liittelmeeri E

In d ;i r Nacht zum 6/8. fdl. Luftangriff auf


Bardia. IJ I westl. Liittelmeer
In liittelmeer standen 8 ital. Uboote

in See.

3. H
N

1
MS lestriere"
jestriere" und "Bixio"
"Biiio" liefen am 5/8. in

Bengasi,
Bengasi, 'Ankara" in Tobruk ein. Transportlage im

übrigen planmäßig.
pLanmädig. Tageslöschleistungen Tobruk am

4. und 5/3. 1113 bz».


bcw. 1130 t, Marsa Matruk am 5/8.

212 t.
- 'S PS
'fp/

,
Saturn
X>atum angabc
Angabe be< Druii, 3ülnt)l QBcitcr,
Drce^, WinD, Qßcner,
unt>
unb
Ubriflt
®((gang,
iSetgang, Beleuchtung,
btt
Ätleui^tunfl, ®ichtigfeit
£uf(, ‘Wonbl^clu
Der Cuft, moubfeheiu ufio.
05 o v f o m m n i f f e
QJoi'fomiuuiffe 5ß
56

6.8.42
6.B.42 4. Bereich LUirLne^ruppe Süd;
Bereich. lu.rltier.ruppe Süd:

iaälBi
l.äla;

Am 4/8 wurde 1 Uotoraegler Ostküste dea


Uotcraegler an Ostküate des Pelo-
pormes durc 1 fdl. Uboot versenkt. Ital. Uarine meldet
ponnea
ITbootseichtU.
Ubootaaicht ug am 6/8.
mg S-lich Dorokanals. Transportlage
Dorokanala. Tranaportlage
planmäßig,
platimäQlg. "tfachtfels" ist
"ffachtfela" lat mit mehreren
mehreren, ital. D.
unter Geleite
\inter Geleilt von Suda nach Piräus ausgelaufen.

Schwarzes 11
Schwarzea Liäer:

teindlage11
itelndlare

. Ipwehrbericht
Nach A iwehrbericht besichtigte Admiral Kuanetzow
Kusnetzow
am 2/8. in
ln iovvorossisk Schwarzueorflotte
ioworoaaiak Schwarznieorflotte bestehend aus
Schlachtev hiff,
1 8ohl_tcht 1 Träger, 30 Ubooten, 3 Kreuzern, 6*
Zerstörern
Zeratürera iud 10 T-Booten. Ein Teil dieser Einheiten
lad
soll aus Tu ipae
.ipse und Gelendachik
Gelendschik herangezogen sein.

Meldungen über starke Räumungstrans-


OK'/ liegen Heilungen
Bei OKV Räumungatrans-
porte aus G äbiet Tuapse
Tuapae nach Süden vor.

Luftauf
Luft klärung am 6/8.
auf:Llärung stellte im Schwarzen Heer
Meer
nur geringe 1 Geleitverkehr an HO-Küste
N0-Küste fest.

Hach A
hach Anvehrmeldung Mitte Juli ist
iwehrmeldung aus Sofia von Hitte
Port Uritzk^
Uritzkf (Alexandrowsk) auf Halbinsel Uangyschlak
(Alexandrowak) ilangysohlak
an Kordos Meeres Basis für
Hordoatkl ste des Kaspischen Heeres fUr Kaspi»
Kaspl»
großen Brennstoffvorräten, Docks und Kaser-
flottille m Lt gr-oßen
nen.

Bildertundung
Bilder oindung am 5/8. ergab in Baku Belegung mit 3

Kanonenbootsn,
Kanonenbootän, 3 Ubooten, 11 T., 15 D., 4 großen Leich-
leich-
tern und zailreicheu
zailreichen kleineren Fahrzeugen.

Eigene Lage

Bezüglich
Bezü, Versenkung russischer Einheit durch ital.
sügl L ch Verserdoing ital,
hacht zum 3/8. hat Fliefü
MAS-Boot in der sacht Pliefü Süd
BUd überein-
übereln-

stimmend Kdo. UAS-Flottille


LAS-Flottille gemeldet, Auffassung,
daß Auffassungi

0 perationsnacht
wonach in 0; perationanacht zwei
zv/ei Peindverbände beteiligt
-//n'

Datum
Damm Zugabe bcö
21iiflrtbc beä Drttö,
Dctt^, ^liiub, QUnter,
QUiiit), Wrim',
uiit)
mtb &c(gaiid, »eleiufotuHfl,
©ctfliiufl, £clcud)tuut), Clduirt^ii
btr iMift,
t*tr Ünft, I>1
DloiibfAcln
ddxiitfeit
oiib(ebeIii il|iu.
11(11».
'SJorfDiiiiiiiiiffe
Q3in'foinmiilffe
Utirjtit

6.8.42 waren und daß die UAS-Boote


ilAS-Boote Krz.
Kra. "Kxasny
"Kraany Krim"
veraenkt haben,
versenkt haken, nach Prüfung aller Unterlagen
geteilt jird.
ilrd.

Diese Auffassung gründet sich


sieh auf Fest-
stellung der Funkaufklärung (s.KIB
(s.KTB 3/3-)•
3/S-)*

Von Seekdtur Ukraine ist Personal für Jeiak


Jeisk
am 5/8. M.
Ln l.iars..h
liam.di gesetzt.

In ier
ler H^cht
Hacht zum 5/8. wurden vor Iwanbaba
S ■Boot, in der Kertochstraße
1 fdl. S-Boot, Kertuchstraße mehrere süd-
!,aUrzeut_,e unter Artl.Benchuß
gehende Fahrzeuge Artl .Beschuß genommen,
genommen.
eigene j Boot hatte Qefechtsberlihrung
1 eigene: Qefechtsherlihrung mit fdl.
Einheit. Dabei wurden 3 kann
Einlicit. Mann verwundet. Im Gebiet
Lk riupol viurden
linriupol lünen ge-
wurden 2 russische treibende Minen
sprengt..
sprengt

Hinjnräumtütigkeit
Hin inrämntätigkeit planmäßig.
plannäßig. Hachschubdienst
Kachschubdienst
Taganrog - Asow ist 4/8. angelaufen.

Besonder

1) Haci
lUci Mitteilung Dt. Uar.Att.
Har.Att. Eom
Born vom 5/8.
ist ital. Uarii.e
Marine mit Überführung einiger zur Zeit
auf Schwirzmeer
Sohv/arzmeer eingesetzter kleiner Uboote nach
Kaspisee einverstanden. Admiral Riccardi
ICas^isee Riocardi hat eich
sich
in mündlicher Besprechung
Besi^rechung mit OdS nunmehr bereit
erklärt, sofort 2 zusätzliche LAS
MAS von Italien
nach Sch.'.'urzmeerraum
n^ch Schivarzmeerraum zu überführen. Supermarina
überläßt Gruppe Süd Entscheidung über Zahl der von
Sohwarzmeer in Kuspisee zu überführenden
Schwarzmeer Uberführenden Uber-
und Unterwasaerstreitkräfte.
Unterwasserstreitkräfte. Supermarina rechnet
etwa 3 Ubooten und 4 LAS.
mit etwa] MAS.

Enlispreohende Weisung
EtiÜsprechende Yfeiaung von Ski an Gruppe Süd,
Adm Schwarzes Heer
Meer s.
a. Fs. 1919.

2) Wei|:sung von Gruppe Süd an Adm. Schwarzes Meer,


WeiJ:
naohr
nachr Ski, ITVO
MVO zu OKH, betr. Hachschubaufnahme
nach Sev, astopol s. Fs. 2020.
3 -

Drtium
£>atmu
unD
UlltJ
Sliigjibt bt«< DHt<,
^iiApbc
©eeflflng,
Otfe«, 'JBinb,
0ce0aug, 35eU»4>nutg,
TUliib, Qlieiltr,
Qlieuer,
©Id^tlgttii
Ü5elni(i)fiiiig, 0id)ti0f(i( Q3orfoin
QJovfom mniffe
litniffe
557
?
ItiMtit
H^rjclc ber ßuft, Q^oiiDfd^ein
t>cr Cuft, OToiibfdjcln u(iu.
ufre.

6.3.42 YXII.
VIII. Lat e
Laß Ostaaien..
Ostasien..

Besondei e militärische Ueldungen


Besonder Utldunßen liegen nicht vcr
vor ,

IX. Heer e s 1 a g e

Russische Prent:

Heeresgruppe A:

(45) Kr äfte sind im Vorgehen auf Jeisk. 2 vvichtige


Ru^,. Kräfte wichtige
Eiseubahnbucl; en fielen unversehrt in eigene Hand. Der
Eisonbahnhhcj;
gleiche Erfol
Erfolgg wurde mit 2 weiteren Eisenbahnbrücken beim
Howokurssunskaja, Berenskaja und Alexandre»-
Vorgehen bis howokurssunskaja, Alexandro»
lewskaja ersi eit. Zwischen Kropotkin und Timocohewskaja
ersrelt. Timoschewekaja
mitt stärkeren Kräften das SUdufer
hält Feind mi Südufer des Kuban.
Im Vorgehen ronL Armarwir ist Kurganaja erreicht. Vormarsch
auf Lapinska a ist angotreten.
Lapinskaja angetreten. Petrowskoje ist feindfrei.

Heeresgruppe B:

S-lich I emontnaja wurde nach 3


S und SO Raum gewonnen.
Bei Kalatsch und Kletskaja wurden fdl. Angriffe abge-
wiesen. Die im 5/8. über den Don gesetzten Truppen
Trupjen wurden
vernichtet, iei
i ei Korotojak ist der
dar Gegner mit stärkeren
Kräften über ien
i en Don gedrungen. Bereinigung durch ungari-
sche Truppen ist im Gange. Bei Liwny wurden
wurien wiederholte
Feindangriffs abgewiesen.
Feindangriffn

Heeresgruppe Uitte:
Heeresgrunpe Liitte:

Die Einlruchsstelle
Einllruohsstelle bei Rschew
Rechew konnte durch heran-
Pz.Kräfte bei Subzoff abgeriegelt werden. S-lich
geführte Ps.Kräfte
davon hat,
hat sijh
si^h Einbruchsstelle bis zum Gshat erweitert.
-s/t? Y~
Datum
O.umn aitflübc bctf
augabe pti Drtc^,
Drttrf, Winb,
^Ölnt», ^etter,
fetter,
uuö
UIIÖ
llbrjdt
U^CieU
Oeegaitg,
0((gaug, ^Beleuchtung,
Sbeleu^tuitg, 0lchtigtelt
bec guft,
5er ßuft, moubfdjtiii
0ld)tlöfcit
IHoutfchtlii iifio.
nfio.
®orfomm
Q5orfommntffe
niffe

6.8.42
6.42 Heeresgruppe Hordi
Hearesfiruppe Hord:

igkeit bei Staraja Russa,


Kampftä ipkait Ruaea, Salzy und im Raw
Ra®
vor Leninnrai.
Leningrai.

ffinnische Fr
gitmische )nt:
Front:

Keine n snnenswerten
snnensvjerten Gefeohtshundlungen.
Gefeohtahandlungen.

Hordafrikai
Hordafrikat

Normale Artl. und Aufklärungstätigkeit.


Aufklärungatätigkeit. Soh.wach.ar
Schwacher
fdl. Luftein jatz.
äatz.

C/Skl.

w.
'-/tm

I b I b (Er)
(Kr)
i

•}'
-
- Vb ,y -
5- -

Üalum
Dalum 'angabc Ottti, 'Blub, QBetitr,
Zugabe bc« Drtetf, QBeiicr,
uiit>
mit)
U&rjtlt
Ufcrjcli
©eegpiig, leuchtung, ®id}tig(eit
0cegaiig, »eltucbtung, 0ld)iigfeit
ber £uft, 2Ttonbf4)tln nfio.
btr Sufi, QJIonbf4)(in iifio.
^oifom mniffe
^ovtont m ntffe 58

7-0.42
7.0.42 P 0 1 i
1 t i 3
B her L a ehherbliek
eliherbliok

Indien
I g d 1 e n

Gandhi er klärte
clärte der Presse, er werde die Kongreßent-
Schließung nie it als ultimative Forderung, sondern als
Grundlage für Verhandlungen dem Yicekönig
Vioekönig Übersenden.
übersenden. Eine
Zusicherung, n in nicht mehr mit Japan verhandeln zu wollen,
Pres^3 evertretern gegenüber ab mit dem Hinweis,
lehnte er Pres
Ter landlungen unter Umständen im Interesse der
daß solche Ver
Allierten lieg in könnten.

P o r t u g a

vielb 3achtetes Interview über die dynamischen Kxäf^


Ein vielbeachtetes Kräf^
artigen Krieges gab Ministerpräsident Salazar
te des gegenwü
gegenwärtigen
(46)
dem"Temps". I nialtsangabe in Pol.Übersicht
Imaltsangabe Pol .Übersicht Er. 183, Ziffer ^
fi

Angesicht 3 der nachlaaaenden


nachlasaenden russischen Widerstandskraft
mehren sich in Portugal, ebenso wie in Spanien, die Befürch-
tungen, daß E njjland dazu übergehen werde, sich abgesehen
England
von den frunzi chen auch an den portugiesischen und
französischen
Kolonien
spanischen Kol onlen schadlos zu halten.

England
Kriegsmicister hat Bildung palästinensischen Hegiments
Kriegsmirister
aus Jüdischen
jüdischen (und
|und arabischen Kompanien angekündigt.
-s/t (> -

öalum
Oatum anflabe pe^ Ottti,
angabc {»ei Dctc^, 'SiuP, Wttttc,
QUtitcr, c
mit
unt> 0ccgaug( i8(lcu4Mund,
©agaiifl,
btt
&(UU4HUII0, 0ld)(tflftit
Per 6iift,
Cuft, OTtoubfctitiu ufiü.
CWouPft^elu ufiu.
Borfoinmuiffe
5JortonimHiffe
Uhricit

7:8.:ü
.7.:a-.ü
Japan!i
Japan
er Sprecher
•^er Spre eher dec
dee Japan. Informationsminieteriums
japan. InformationsministeriumB
erklärte zum Indienproblem,
Indienprohlem, Japan könne niemals dulden,

daß Indien, cb unabhängig oder nicht,


cjb alltsr-
durch die alliior-

Streitkr^fte zu militärischen Zwecken benutzt wird.


ten StreiikrLfte

Sprdcher des Keeree


Der Sprecher Heeres bestätigte diese Erklärung
und betonte, daß Japan entscheidende militärische Maß-
Maß-
nahmen gegen Indien ergreifen werde, wenn weiterhin
v/enn
antijapaniscie
antijapaniscl e militärische Tätigkeit entfaltet werde.

Bin Kompromil
Ein Kompromit mit Tschungking sei nicht möglich,nur eine
Auslöschung des Tschiang Kai Schek-Eegimes
vollständige Auslöschur.g
werde zu daue rndem Frieden in Ostasien führen.

E u ß 1 a uc
K n (

DDE gib
Di;B unter Vorbehalt Gerüchte aus Lissabon

wona t h angebliche Churchillreise


wieder, wonu Ghurchillreise nach Moskau
befriste er Drohung Stalins,
mit befriste', ln
in Friedsnsverhand-
Friedensverhand-
■reten,
lungen einzuo.reten, falls zweite Front ausbleibe, zu-
sammehhängt
Scjnmenhängt

Lagebe prechung beim Chef Ski.

1) Im E
Eihmen
Innen Lagevortrags berichtet I a l/Skl,

daß Türke
Türkenii bisher nicht an uns in Frage der Minen-

vo:’ den Dardanellen herangetreten sind.


sperre vot
sperfe

2) Chef Ski Qu A meldet, daß T 24 zu dem vorgesehe-


im Oktober nicht in Dienst gestellt werden
nen Termin im
kann, Offiziere nicht vorhanden
da Offiziere seien. Die
vorhanden seien. Die Be-
Ee-
vo n "Lody“ ist bereits anderweitig einge-
Satzung von
satzung
setzt. d.Ii. befiehlt,
Ob d.11. öa-
daß das Boot unter allen Um-
- ////-

Dptiim
Damm Hugnbc
Angabe t>e^
Oeö bttti,
Drttö, '3ßlii&
IBIno,( Tßciur,
QBeticr,
uni»
mit)
UtitjeU
U^iell
©tcflong, ^eleii^tuna,
®eegang, Beleuchtung, ©l(t>(lgfcii
bec fiuft,
btr
®ld)tigrelt
Cuft, Tlonbfct>tin
QTIonbfcheiii ufi».
ufio.
^orfDiniu nlffe
Bortomniiiiffe 59
50

66.8.42
.8.42 stäuien iit Offizieren am 15.X.42 in Dienst gestellt
ständen ait
hat.
h.at.

33)) Weiterer Vortrag Chef Ski Qu A :


Y/eiberer
a) Uber
über Drganisation
Organisation Seetransportehef Schwarzes
Scbwarzes Meer,
Ueer,
derfür nichste 6 V/ochen
desrfür Y/oclien vor ganz besonders
besondere wichtigen
Aufgaben stehen wird.

b) Uber ?uhrerbefehl betr. Freimachung von Werftar-


über Jührerbefehl Werftar-
Hin. f. B. und Li.
beitern. Uin. li. hat Chef CEW
OKW auf Polgen
Folgen
hingev/ie 3en, die hinsichtlich anderer ihm vom Führer
hingev/ieben,
erteilte i Aufträge aus Durchführung der Werftarbeiter-
erteilte.!
anordnurj entstehen werden und sich Vorbehalten, ob
anordnuuj
er dem Führer diese Bedenken
bedenken noch vortragen wolle.
"Da hin.
Da Min. 3peer
äpeer vermutlich bereits in das FUhrerhaupt-
Führerhaupt-
.puartier abgereist ist, wird Chef Ski Qu
ipuartier Qii A sich gleich-
falls unverzüglich dorthin begeben, um für fUr Durchfüh-
rung der von ihm bewirkten Führeranordnung bemüht zu
aein.
sein

o) Italiener
Italie,:ner haben Gestellung von Personal für zu-
nächst 2 Hebelabteilungen
Bebelabteilungen (Gotenhafen, Drontheim) zu-
geaagt.
gesagt.

iiit Eintreffen ist liitte


Mit Mitte August zu rechnen. Bis
jetzt ist
i ; Vernebelungsbereitschaft
Vernebelungsbereitsch^ft von Kiel, Bckern-
Bokern-
förde uni
u.i i (durch Lv?)
Iw) Aasenf
Aasenfjord
jord durchgeführt.

In Vorbereitung ist Vernebelungsbereitschaft


von Gote.üiafen,
Gotenhafen, Bogenbucht, Altafjord.

Angjstrebt Vernebelungsbereitachuft von


Angestrebt wird Vernebelungsbereitschuft
Whaven, Emden, Brunsbüttel
W'haven, BrunsbUttel , Wesermünde, Pillau,
Memel, S.vin/emUnde,
S.vin/emünde, Stralsund und Eadolstadt,
Rudolstadt, in Nor-
wegen vor
voi Drontheim, (Stadt und Hafen), Bergen, Horten,
im Westnum von Rotterdam, Amsterdam, Ymuiden, Bordeaux
Lorient, Be
Lorieut, Le Havre, Cherbourg, Brest, St. Nazaire, La
Pallice nid Boulogne, inä^äis
Pallioe inÄgäis von Salamis.
-./fff-
-■/fff-

Datum
£>atmii aiigabc bcö Dru^,
aiißabc Qüint», '?Bcucr,
Drtt^, Qüinb, QBcucr,
mit)
IIIlD ©ecflfliiö,
©ccflang, £deu(t)tuu0,
»eUiiitMiiiig, ®ld>llötfl(
©ld>iiöfci( 35ovfoinmiii|fe
35ovfommiii.ffe
Ufrraclf
U^r^eli Der £uft,
t>tc fiiift, CPIcntfcttcIn
OTonDfrfielit ufu>.
iifio.

<-e.42
7-B-42 4).
4) MalduAg Chef
Müldui|i.g S '11
Clief 3 V/a B. über Vfahrjolieiiillehkeil:,
Wah.rjch.eiullchkei.'t, daß
ELii
B1U ult
iait Ge äujchzünduu^ versehen sein können.
Gejäuichzünduiig

Kach
Hach bericht
4ericht des SVK
3VK handelt es sich um ELU-
BLU-
Minen, die in Hohwachtbucht
Ilohwachtbuoht geborgen wurden, bei
denen Vorgefundene Befestigungseinrichtungen genau
die gleichen Maße aufweisen, wie sie zur Anbringung
des ke3sys
LeSsys ,eins
,ems in deutschen grünen ILIB's
LUB's gebraucht
werden. Daraus ist
iet mit hoher Wahrscheinlichkeit zu
schließen, daß dt. Fab
Eab III kopiert ist. Mit dem Auf-
treten von reinen Ilorcliminen als auch einer Kombi-
nation mit engl. Induktionszündung
Induktionszunaung muß daher gerech-
net werden Abwehrmaßnahmen
Abwehrmußnahmen werden vorbereitet.

3kl h. t Gruppen V/est


West und Hord, BSN, DSO
BSO und
BSW unverz lieh unterrichtet.

5) Skl/U erhält Weisung, ital. Angebot auf Ge-


Stellung vi
v4 n 500 Werftarbeitern für Ubootsreparatur
Bordeau:: dankend anzunehmen.
in Bordeair:

6)
6) Punkte aus Ergebnis
Ob.d.lL. bespricht einzelne PuiU:te
seiner Bes: chtigungsreise nach Frankreich und er-
teilt entsprechende Weisungen.

Miede p-snhrift
hiede isnhrift über die st*tgefundenen Bespreohu».
stitgefundenen Bespreohuiv
gen und Be nichtigungen
ichtigungen in Frankreich mit den sich
daraus erg'
erg benden Forderungen und Maßnahmen
Uaßnahmen gern. Yfg.
Vfg.
l/Skl
1/Skl I b 9339/42 Gkdos. ln
in Handakte "Besichtigungs-
LI, im nord- und westfranzös. Kaum*.als
reise Ob.d U. Baum*.als An-
(47)
läge zu Klil
Klii Teil C Heft II b.

Chef ()kl
kl Qu A , Ski Chef HMD,
LHD, Chef S Wa und Chef
iil erhal- en Weisung zur weiteren Veranlassung bezgl
M Wa erhal'
Erfordcdrlichen.
des Erford rlichen.

7) Ob.d.l.. weist
Ob.d.I auf Notwendigkeit
Uotwendi0keit besonderer
GeheimliKLtmg ;JaPaii. aarine
Geheimlialting der von japan. Barine streng vertrauliih
vertraulidi
-s/J-?-

©aniiii
©amiii Angabe be^
Zugabe Dcit^ Wliib,
ttö Orie^, Wlut), Qöcittr,
QUencr,
mit)
UHb
Ujjrjcit
©«tflaiig, JSeUutJjtung,
0ee0auo,
ber
25-clnidmuig, ©id>iigf(ii
ßufl, OTonbfc^tlii
Der Cuft, Q^oiibfd)(lu ufiu.
iifio.
03 0 r f o iiuiuü f f c
'Borfonimitiffe 60

7.B.42
7-B.42 mitgeteil I en
mitgeteil-l n Kaliber auf den Schlachteohiffneubauten
hin. Litte
Uitte ilun
iluug0 collte nur Unterrichtung des Führers
PUhrers
dienen, de r seinerseits darauf die
d3e am 31/7. niederge-
legte ]?ol
]?ol££ erung für eigenen Schlachtschiffbau gezogen

hat.
hat»

8) Vortiag Hauptamtschef
Ilauptamtschef K Uber Verhandlung mit
RKS betr. Überlassung niederländischer Werftkapazität
zu Durchführung
DurchfiUrung Bauprogramms "Hansa". RKS hat dem Er-
Er-
gebnis, des für KLI
KU begrenzte Kapazität auf diesen Werf-
beläßl, unter Protest zugestimmt.
ten beläßt,

Ob.d.li. stimmt zu, betont, daß KM


Ob.d.L. KLI an der Durch-
führung des Programms Hansa ihr aufrichtiges Interesse
bekunden Lasse.
müsse.

Weiterer Vortrag von K über Verhandlungen mit RKS


betr. Seinffbaufrage
Schi ffbaufrage in Hikolajew.
Hikola^ew. K hält
halt es für zweck-
mäßig, du£ RKS unter Ausnutzung der ihm zugeteilten
Werftkapaeität allein für Erstellung von Handelsschiffe
Wefftkapaiitat
raum in Hikolajew
llikolajew sorgt. Die dem entgegenstehenden An-
sichten der llarinsgruppe
marinegruppe Süd sind nicht zu billigen.
Tankerlaje
Tankerlage im Schwarzen Leer
Meer wird bei eintretenden
Transport! edarf des kaukadschen
Transport!edarf kaukadochen Öls äußerst schwierig
werden.
werden, tlit
Met Verantwortung hierfür soll KU
KM nicht belasfet
werden. K empfiehlt daher,auch Wunsch des RKS zu ent-
sprechen ind im Transportdienst gut eingefahrene 6
Haf'enkorame ndanten im Schwarzmeerraum zw
Haf'enkomme ztr Verfügung zu
stellen.

Chef Ski Qu A widerspricht in diesem Punkte, der


bedeuten vürde, daß 6 UK zu stellende brauchbare See-
offiziere als Hafeninspekteure der Marine
ilarine entzogen
würden unc
unq als Hafehkommandanten
Hafenkommandanten ersetzt werden müßten

Ob.d.M. stimmt Auffassung von Chef Ski Qu A in dfe


Ob.d.L.
sem Punkts
aem Punnte zu, Über Schiffsbaufrage ergeht besondere
Entscheiding nach Prüfung
Prüfun0.
üntiim
Datum ?hi0rtb< t>c$
Angabe t>ti Drteb, ‘Wliib, Wefttr,
Otut, AJlub, Bettet,
UIlD
mit) 0ecfl(uig, ^eleu4)tuug, ©IcbilflftM
0eegang, ©Itbtlgreit ^orfommutffe
^orfommuiffe
UbtitU
llbr^cit t»cr
bet 2uft,
CufI, IKonbftfttlH nfw.
ont»(diein itfi».

7.8.42 99)) Weiteren


Weite ren Reibuugspunkt Itcago
Reibungspunkt mit RK3 bildet Frage

der Abgabe Handelsschiffstonnage von KU an BI8.


der Hundeisschiffstonnage HK8.
Hin.
]jin. f. B. und U. hat entsprechende Führerweisung
FUhrerweii.ung

(a.KTB 23
(a.K'JJB 2a. und 29 /7.)
29/7.) dahin ausgelegt, daß 300.000

rn cht,
BRÜ und nü
BRIE wie vom Führer befohlen 10 ^ ™
£ =
BI T,
250.000 El abzugeben seien und daß der Marine

die Benuti Handelsschiffen zu Lazarett—


Benut ung von Hundelseohiffen Lazarett- und
Wolmzwecki n verboten ist.
Wohnzwecke (s.KTB 8/?.).
8/7.). Auf ent-
sprechend; n läinspruch
sprechenden Binspruch von Chef Ski Qu A hat Min.f.B.

U. led JLich
u. M. glich geantwortet, daß er erwarte, daß
Weisu g des Führers entsprochen werde.
der Y/eisu werde. Viceadmira
Viceadmir4
rd die Angelegenheit beim Führer persön-
Krancke w rd
lieh klar tellen.
klarsteilen.

D-e
Die Schwierigkeiten, die Ski befürchtete,
falls die Zusammenarbeit zwischen KU und

RKS nicht unbedingt gewährleistet sei,


beginnen sich nunmehr einzustellen.

Kreis:
Im kleinsten Kreisi
Imkleinoten

10
10)) Hach Mitteilung von OKW / W.F.St. op U
Huch M hat
Op.A ht.
Ohef Op.A" jt. des CIO/
010/ Denkschrift der Ski betr. Kreta
^7.) dui'chaus
28 /j.)
(s.KTB 28, durchaus zugestimmt,
zugestimmt, hält aber eine Eia
Et»
. if den Führer durch Vorlage der Denkschrift
Wirkung a,if
nicht für aussichtsreich, da sich dieser in seiner
•politik geradezu programmatisch auf den
Mittelmee: :politik
Gesichtspjinkt
inkt festgelegt habe, Bum
daß dieses Meer zum
nsraum gehöre,
ital. Leb ,nsraum in dem Deutschland keiner—
keinor-
lei Anspr■ iche besitzen dürfe. Dem deutschen Reiche
Belche
sei schon wiederholtaus diesem Raum, für den ger—

manische /ölker
/ölker schon
schon aus
aus klimatischen
klimatischen Rücksichten
Rücksichten
nicht prädestiniert seien, Unheil in seiner ge-
schiehtli 3ihen
schichtli erwachsen,
hen Entwicklung erwachsen.

Ski ist der Auffassung, daß sich in der Dynamik

der milit unpolitischen Entwicklung


militApolitischen Entwicklung die
die Richtigkeit
Richtigkeit
de r Denkschrift niedergelegten
der in der niedergelegten Argumente
Argumente im
im
- '//v-
Datum angabt t>t*
Angabe beg Ortei, Tßinb, Qßtitet,
WiuD, Qßcttcc,
mit)
miD
Uhridt
UiKjcIt
©tcgang, »tltu^lung,
Seegang,
bet iluft,
Der 8uf(, QnonD(d;elu
©tctiilgfcit
£eleud)tiing, Siebtigfeit
monbfdjthi »{iu.
ufiu.
'Botfommniffe
Q3ortommniffe Gl

7.B.42
7-B-42 gagetenen ^eitpiuikt
ga^etienen Zeitpunkt doch erweisen werde. Es ist daher
notwendig, die Gedani^engänge
Gedankengänge dem Führer trotz seiner
gegenwärtigen Einstellung schon jetzt nahe zu briggen.
hriggen.
Dies solUe sowieso nicht durch Vorlage der Denkschrift,
geschehen, die lediglich bezweckte,
hezv/eckte, die einschlägigen
Gesichtspvnkte klarzulegen. Ohef 3kl
Gesichtspunkte Ski wird bei nächstem
Vortrag Gelegenheit nehmen, dem Führer zunächst kurz
Vortrug
auf das Iljema hinzuv/eisen.

11) Über Unternehmen "Blücher“ ist noch nicht ent-


schieden. H:
tk.ch
ch gegenwärtigem Stand der Dinge scheint
Heeresgrujpe
fleeres^ruj pe A den Schwerpunkt doch wieder mehr auf die
Sicherste]luug des Donnachschubs
Sicherstellung Donnachochubs zu legen unter Ver-
zicht auf Durchführung angriffsweisen KertschUbergcnges.
Kertschüberganges.

Der erstmalige Seegeblet


e r.stmalige Einsatz der l.Sfl. im Seegebiet

vor Tuap,
Tuupsc Jot
ist dem GKiV
OlflV gemeldet worden. Für die ital.
Klein-Ubo c t e und kAS ist der Anmarschweg von den Krim-
Klein-Ubocte
Stützpunkt en in ein Op.Gebiet vor der Kaukasusküste zu
Stützpunkten.
weit
weit.

12) Die rjeu


rJeu eingesetzte fdl. llineuaktivität
Uinenaktivität vor der
holländ. lüste (laufende LIinenfeststellungen vor Bgmont)
Egmont)
hat Gruppe Hord
Kord veranlaßt, auf Durchführung der auf
Wunsch des Heeres vorgesehenen eigenen KUstenschutz-
sperren (s.KTB 1/8.) zu verzichten. Gruppe Hoid
Kord hat
Heeresgruppe D unterrichtet
unterriohtet und empfehlen,
empfohlen, den Strand
mit Tretminen ausgiebig zu verseuchen.

15)
13) Vortr -ig
ig I a 1/Skl Uber
über Planung der Gruppe Hord betr,
Minenaufg:
Minenaufg; ben
ban im Seegebiet liowaja
Kowaja Semlja gern. Eieder-
schrift in KTB vom 30/7-
Schrift 30/7. Hachprüfung hat ergeben, daß
Aktionsrad
Aktionsrud ius von "Coln“
"Cöln“ für Teilnalime
Teilnahme am Einsatz aus-
reicht.
X)(Uwm
JDfltum Angabe t>ct Dcub,
Slngabc beb Dtttö, Quinb,
Qßlnb, 'Beiier,
ÄJtitec,
uub
mit) ©eegaufl, »eleuctMung,
ectgang, Scltuibiung, ©l^Ugfeit
äilcbtlglcli 33orfommniffe
® Dtfom m niffc
U^tU
lltricit ber Sufi,
fiufr, ^Ibubfihelu
IHoubf^thi iifu>.
ufiu.

7-8.42
7.8.42 Clioi
Che: Ski ist htn,
einverstanden, weist darauf hin,

betr.
daß betr der Aufgaben Durchführung
Reihenfolge der.Aufgaben
der gefäl rlichsten zunächst zu berücksichtigen sein
wird. Ski
SM wird entsprechend auf Gruppe Nord ein-
wirken.

14) Unter Bgzugnahiiie


Unttr Bezugnahme auf Wunsch des Führers, Uög-
lichkeit der PQ-Geleitzugsbekämpfung
PQ-Geleitzugsbekämpf\ing durch Uinen
im V/intei
in Y/intei zu prüfen (s. KTB l?/?-),
17/7-), wird Gruppe
v/ird
Nord von Ski über Führoranordnung
Führeranordnung betr. Vorberei-
des Geb.AOK 20 mit Lfl
tungen dts Ifl 5 für einen Angriff
Gewir nnng
zur Gewii nung der Liurmunbahn
liurmanbähn bei Kandalakscha, der
bei günstiger
gündiger Lugeentwicklung noch vor Einbruch
des Winters durchzuführen ist - und Stichviort
Wintqrs durchuufünren Stichwort
11
"luchsfui
Lachs fai g" erhalten hat - unterrichtet.

Der Führer hat es als eine der


der-wichtigeten
.wichtigsten
Voraussetzungen
Voraussel zünden für das Gelingen dieser Operation
und für /-usnutzung bezeich-
. usnutznng des errungenen Erfolges bezeioh-
net, daß ;leiohzeitig eine weitere Stärkung der
;leiehzeitig
Russen ii Murmansk unterbunden,
llumansk d.h. daß die See-
zufuhr m
n: ch Murmansk
hurmutisk auch im Winter abgeschnitten
aböeschnitten
wird.

GrUipe Nord erhält daher Weisung,


Grujpe zu prüfen,
auf wclcie
welcie Weise durch einen möglichst umfassenden
UineneiuE atz dieser Forderung entsprochen
llineneint entsprochen, werden
Voischlüge sollen baldmöglichst vorgelegt
kann. Vorschläge
werden.
Vierden.

Die Kenntnis der Unternehmung "lachsfang“


"Lachsfang" ist

11leiusten
auf den 1; Insten Kreis zu beschränken..

15) Absicht, gegen Qp-Geleitzug,


QP-Geleitzug, sobald Aufklä-
rungsmelcungen Vorlieben,
rungsmeliungen vorliegen, Seestreitkräfte einzu-
setzen,
setzon, vvird
ird entsprechend V/eisung
Yfeioung Chefs Ski

(s.Kl'B-6/8.)
(s.KKB b/S.) an OKW /W.F.St.,
/ W.F.St., nachr. Mar.Adj.
Uar.Adj.
des FUhrejrs,
Führqrs, Gruppe
Grupjie Nord, gemeldet. Für Auswahl
-S/3-

Saturn
Saturn
U)l(>
mit)
Zugabe
Angabe t>(<
t>(* Drtc^,
0(e0aug,
®tnb,
Ottti, 'Biub,
Ottßfliifl, %cUu4tuii0,
TBetur,
@ld)lloft*f
%eteu4>fun0, ©idjIlofcH ^orfoinmniffe
^ o f f o m m ntffe 12
Uiirjelt
U^rjdr ber ßuft,
cer Ciift, Qnonbfi^eln
Q7)onbfd)(lii ufn>.
ufio.

7.8.42
7.3.42 eip.zuset 2is nder
eip.zu.set2 ndeer Streltla'äfte
Streitkräfte - atgeeehen Dbooten -
abgesehen von Ubooteh —
ist maßge
maßgellend,
end, daß Geleitzag
Geleitzug von Zerstörern allenfalls
an Grenze ihres Aktionsbereichs erfaßt werden kann.
Ansatz voi Kreuzern erfordert Inseesein
Inseeaein Schlachtschif-
fes als Rickhalt,
R i.oläialt, bei diesem Zerstörer als Sicherung,
Sicherung.
Operation gegen westlaufenden
weatlaufenden Geleitzug ist so beab-
sichtigt, daß Zusammentreffen mit ostlaufendem Geleit-
zug nicht in Frage
Krage kommt, es sei denn, daß über er-
wartete s
slarke einY;andfreie Unterlagen vor-
1arke Sicherung einwandfreie
liegen, ui d außerhalb Gefährdung durch Plugzeugträger.
Flugzeugträger.

Abscl rift entspr. Fs.


Abscl Fs. 1/Skl
1/Skl XI a
a 1531/42
1531/42 Gkdos.Che*
Gkdos.Che*
(48) in Handakt e "Eispalast".
"Eispalast“.

Chef 3kl stimmt zu.


Ski stimmt

Besonderes

I) Mil.,
Uil.. ttachS Santiago / Chile hat am 28/7. ge-
meldet«
meldetj

"USA- Jil.Att. äußerte zu chilenischem General


"USA-.iil.Att.
Uber milit
über militirische folgendesi in USA
Irische Gesamtpläne USA folgendest
viUrde große
würde groß Luftflotte
Luftflotte bereitgestellt,
bereitgestellt, vor allen Din-
gen zum Angriff
An jnff gegen
gegen Deutschland / Europa.
Deutschland / Europa. Vorbereitmg
Vorbereituig
Konnte. Angriff würde in erster
erfordere roch 5-6 lionate.
Linie von iafür vorbereiteten britischen Inseln erfol-
gen (mügli literweise
cherweise sei
sei vorherige
vorherige Besetzung Irlands
Irlands
erfordern ih)
rh) mit wirklichem Hasseneinsatz
Uasseneinsatz ohne Rück-
Rick-
sicht auf /brluste.
/erluste. Zuerst Angriff auf große Städte
(möglichst eingehende Wirkung) und Industrie-Aniage-
Industrie-Anlage-
Zentren, Er, tmalig danach könne Einsatz Heer und Flotte
zentren. Erstmalig
£ea.en Kont
ge^en Lnent in größerem Stil erfolgen. Vorherige
Kontinent
derartige Internehmungen dienten nur
Internehmungen dienten nur zur
zur Störung
Störung und
und
Erprobung. ©b.Rußland
Rußland bis dahin Kaukasus-Gebiet und
-Mt-
ÖiMiun
Oiiuim Zugabe Dii Dreeö, Oöliib,
btrf Dstti, QUIub, ‘Bcntr,
Tlieiur,
uut>
unt>
Ubt^cit
llbrjcit
(Jttgaiifl, SJcIciutminfl,
(Jtegang, 95tUu^tunfl, ©lc|>llgtclt
btr fillft,
DfC
^IdMlgfcic
ßufi, ‘IHOUDffbflll
QJloubfd)clu ufio.
ll(lü.
&
® in'
D r f o m m uii i f f e

7-S.42
7-a;42 andere Ge
Ge; enden verlieie,
verliere, aei ohne Bedeutung. Weeent-
Weaent-
sei i1 ur,
lieh, aoi
lieli daß russiuehe
ruasiüche Front als
ala solche er-
halten bli
blc ihe,
ibe, um zur Bindung deutscher Kräfte dann
noch eimm.l
einmrl antretcn
antreten zu Können.
können. Ferner sei in Vor-
her ei tune
bereitung Angriff auf Zentralafrika
Angiiff Zentralufrika und ITil-Gegend
Hil-Gegend
Richtung llittelmeer und darüber
dariiher hinvieg und aus Austra-
lien gegen von Japan besetzte Inselwelt. Schließlich
Luftangri 'f
f aus russij-hem
russischem Osten gegen Japan. Vor-
hereitung von Luftstützpunkten (besonders in Gegend
Bereitung
150 -
- 200 lau. nordweatl.
nordwestl. Wladiviostok) sei seit langer
Zeit im Gin
Gange
0e und in ihrem Umfange dank guter Tarnung

anscheinend von Japan nicht erkannt. Teil Materials


dort. China sei gegenüber Japan gleiche
Rolle zuzuweisen wie Rußland gegenüber Deutschland.
Gefahr Ausbreitung Ilouiraardmus
Kowmunimus nach dem Kriege (für
Amerika n
u cht so glaiohbedeutend)
EJIMloftbedeutend) müsse Jetzt
jetzt in
Kauf genoi imen werden.
genommen werden."

II) Ausz aus Studie der K.J. Afrika vom 28/5. über
Uber
die franz
frunz Abwehrmöglichkelten
Abwehrmüglichkeiten bei engl. / amerik.
((49)
49)
Angriff
Angil ist in KTB Teil C Heft XVI
ff a if Marokko i^t
niedergel t.

III) Beze
Bez chnung und Abkürzung für englische Boots-
clinung Boote-

(50)
(SO) typen ist im Benelimen
Benelunen mit l/Skl
1/Skl von Ski Chef MKD
MUD III
f
festgele
estgele,ö Abschrift gern.
0em. l/Skl 27018/42 geh. in

KTB Teil Heft V.

IV) Vert ilung engl. Seestreitkrüfte nach dem Stan-


Seestreitkräfte
1/il .42
de vom 1/11 42 nach Erkenntnissen der Ski Chef UHD
HUB III
ls Anhalt bewertet werden,
kann nur als da seit einiger

Zeit Binb kick


ick in die Bewegungen der engl. Seestreit-
kräfte na:
krüfte nu in sehr geringem Umfange möglich ist.
(51)
Abschrift gern. I/Jkl
1/Skl 26795/42
26793/42 geh. in KTB Slg B-Be-

richte
Damm
X>amm 2li»flabe be^
3ii0flbe tie^ Dttctf,
Druö, Winb,
löhnt), Ißtlttr,
Ißcfttr,
mtb
mit)
llhrjeit
UbrjcU
©ecganfl,
©ctgang, 35tltud;tung,
bfr t
txr
25dtud)lutta( 0
2uft,
ld)il0tcit
01(t)(lgt<ü
Dloiibfdifin II{ID.
iift, ^0iib[(i)dn ii(io.
^oi'tommuiffe
^in'fDiitiituifft G3

7-a-42
7.8.42 Lage 7/VIXI.
7/VIII.

I. Kriegfülirvng
I. Kriegfüliri:ug in
in den
den außerheimisehen
außerheimiachen GewäBsern.
Gewäsaern.

1, Feindlagei
geindla^ei

Hach Ahwehrmeldung hat D.


Huch Elisabeth" am 3/8.
"Queen Eliaaheth*
Südkm s in 18° 0 34° S gestanden. Hak "Aloantara"
auf Sudkuis
C eleit eines L.
hat nach Celeit D. bis in Höhe von Durban am 27/7.
Rückmarsci nach Kapstadt angetreten.
Rückmarsc4

La,
2. Eigene La

Nach
Hach LIitteilung Harkdo. Italien standen ital.
Liitteilung Dt. IJarkdo.
Rückwände] erschiffe "Areola“
Rückwandererschiffe "Areola" und "Taigete"
"faigete" 6/8. mittags

N 3482 ’il
in 0643 K W auf Kurs 92° Fahrt 6,5
8,5 am.
sm.

tlittiilung
tlitt "Madrono"
ilung an Schiff 10 betr. Einlaufen "Hadrono"

am 5/8. in Yokohama durch FT 0108.

üiitti
LIitteilung vor-
ilung an "Charlotte Schliemann", daß sie vor-
aussichtl: ch Ende August nach Japan entlassen v/ird, duriii
aussichtlich durdi
FT 2017
Ff 2017.

Unterrichtung
Unte: richtung aller Außerheimicchen
Außerheimiachen über Aufhebung

i'sf: ■eiheit eigener Uboote gegen ungesicherte Ein-


Angrifisfreiheit
Angrlf
zelfahrer auf V/eg
Weg Anton nördl.
nordl. 20° H
K ab 10/8., südlich

H ab
20° N L6/8., durchFT 2044. Damit ist grundsätzlicher
Befehl für
fü. Weg
iYeg Anton v/ieder
wieder in Kraft mit Ausnahme, daß
Op.Streifsn
Op.Streif in für Uboote an brasil. Küste nicht 300, son-
dern 400
dem sm
na breit ist, durch FT 2044.

llageunterrichtung durchFT 0600.


Fein llageunterrichtuiig
-JS6
V6 - -

©flmm
X>atmu ftitgabt Ortet, WUtt>,
Zugabe cn6 Onti, WinD, Weiter,
mit)
llbridt
CJceflanö, SBeUiicbtiiiiB,
0(egano,
btr
Söeleuctiiuuu, 0id)tigtcit
Cufr, OAonMcfyelu
Der Suft,
©l^tigleit
onoiiDfcbeiu iifiu.
33orfoiiinutiffe
Q5ortomiiiuiffe

. 8.42
.42 II. Lage
L a V/ e s t r a u m .
VJestraum.

1. Feindlage:
peindlafi-e;

Funlcau:iklärung erfaßte Ortuigemeldungen


OrtungameIdungen deutschen
Verbandea in
VerTjandes Seegehiet South Foreland.
Poreland.

2. Eigeie
Eigene Lage

gebiet Atlai tildLÜste


Gebiet tildiüste 2J

Keine 1X esonderen Vorkoiimuiisse.


Vorkommnisse.

Seegebiet K_
K. nal:

In der Kacht
Kncht zum 7/8. war 4. Sfl. zum Torpedo-
einsatz geg<
gegenn 13F
BP 2298 und U angesetzt, blieb Jedoch
ohne Feinds: chtung. 2.Sfl. hat weiträumige Verseuchung
in Qu 3192 curchgeführt. Kurzbericht beider Flottil-
len s.Fs.
s.Ps. 1140. 5.Sfl. hat
tn.t Minenaufgabe
Uinenaufgabe planmäßig
durchgeführ-
durchgefülir

Geleit "Schwabenland" wurde auf Harsch


"Schv/abenland" Marsch von Bou-

logne n-ch
nech liunlcirchen
hünkirchen wiederholt von fdl. S-Booten
und Artl.-S-Booten angegriffen, ist Jedoch plan-
plan-
mäßig 0700 Ihr in Zielhafen eingelaufen. Die Angrif-
fe führten :u lebhaftest?§fSSfit
:,u lebhaftest?BfSSfe t,
?e?ii
'?e?i 1
§Sl1
SSl i
5ächBter
iachster Ent-
Bnt-
fernung, zwischen den Sicherungs-
di r Q.Hsfl.
einheiten dir 8.Msfl. und dem Gegner, dessen Stärke
mit 2-3
2 - 3 P Ottilien angenommen wird.
F!.Ottilien 1 fdl. Einheit
-
wurde siche:
siche:-, , wahrscheinlich versenkt,
2 wahrochoinlich 5 weitere
beschädigt. Hach Funkaufklärung ist Sinken von MSB
HXB

44, in Bram,
Bram. geraten
Geraten eines anderen und beschädigtes
e: nes dritten Bootes bestätigt. Die eigenen
Einlaufen e:.nes
Fahrzeuge e: hielten zahlreiche Einschüsse,
erhielten blieben
aber voll g ifechtsklar. Kurzbericht S.llsfl.
gcfechtgklar. S.Usfl. s. Fa.
Fs.
1520.
©almii
Dalum 21ii0abe t>fß Oxnt,
Sliiaflbc t><0 Dtic», Wiiit),
Wiiib, 'JÜJtitr,
Getier,
mit)
llkjdt
llbrjtlt
0ee0aii0, ®deiid)tuu0,
0teflrtii9, &cleud)(uii0, 0id)tl0f(ii
btr £uft,
ttr
0lri)tlöfcit
ßuft, Ttoiitifcbciii
QHoiitif^ehi ufiD.
ufav
55orfominuiffe
Q5otfüiiini niffc 64
04

7-B-42
7-8-42 Für den erfolgreichen Schutz des wertvollen
Pur
Geleitobjektes gebührt den beteiligten Ein-
heiten der S.Lsfl. volle Anerkennung.

Zu
iu e liier
iner v/eiteren
weiteren Gefechtsberührung in dieser
Macht kam es vor Barfleur zwischen einer Gruppe der
Ilacht
38.Usfl.
38.Msfl. Bit
nit etwa Q engl.SBooten, bei denen 2 Gegner
wahraohei
wahrschei ulich
ilich versenVit,
versenkt, Treffer auf weiteren Booten
beobachte
beobachtett wurden. Kurzbericht 3B.LIsfl.
JB.Msfl. s. Ps. 1305.

Auch eine HS-Gruppe wurde vor Calais von fdl.


g-Booien aiiter
g-Bootcn unter Feuer genommen, blieb jedoch gefechts-
klar auf Position.

S^er■cbrecher
Si-er cbrecher 170 ist
int infolge tiinentreffere
minentreffers vor
Ostende g suhlten.
Oateude 3unken. Bergung des \Tracks
\7racks wird versucht.

Verl liULig
gang 3.Ifl.
3-Tfl. mit 3 Booten von St. Halo nach
la Pallic
Pullic s3 ist durchgeführt.
durch^efülirt. T
I 4 ist wegen erneuten
Ausfalls Ln St. iialo
LIulo geblieben.

Beaonderc-

lii Juli 1942 wurden 13 luftangriffe auf BSW-


a) Id
Streitla-alC
Slreitkra|f te durchgeführt. TotalVerluste!
Totalverluotes Ketzleger
ketzleger
"Ui'anus"
"Uranus" ind Li 4000.
nid m 4003. Beschädigt wurden 2 D. und 9
Boote.
Boote .

b) G m.d.Lw beim Ob.d.U. übermittelt dringende


ni.d.Lw
Bitte von Lfl 5, Schleuderschiff "Schwabenland"
"Schv/abenland“ mit
nächstem eleit nach Heimat zu überführen.

III. H
Bord
o r d see,l;or Kordmeer.
see,ljor wegen, Nordmeer.

N o r d s e
Kor

1. Feindlage

ü1 - und C-Kü-te
Au S v.-urde auder
C-Küste wurde außer Fischerfahrzeugen
kein Verk :hr
;hr gesichtet.
UiUimi
Oatimi ?iit^abc od
SlHtjabt De^ Dritd,
OrittJ, '^iitb,
‘Binb, Getier,
Wentr,
iiunC>
iib 0f(gaii0, 35tltiit&niufl,
0r<giiug,, Jöclcut^miifl, 0td)HflfcH
0id)ii()fclc ^in-foiiuiintffe
^orfoiiiiniitffe
llbtjett
llb^eit Der Ütifi,
ber IiloHb[(t)chi ufiw.
^iifl, OToiiDfd)clii ufiü.

7.8.42 22.. li-UTeue


lii^eue La. :t
La,;t

Au dei liollündioohen
holliindi-olieri Küste
Eüste und in der Be.ut3ch.eii
De.ut3clien
üuclit Wardt :ti
iiucht wurdf u 10 Grundüiinen
Grundmil.en geräumt, davon 4 vor Eg-
ooud raufgaue
mont. Soud, raufguue "Eraemus
"ErasmuB I" wurde
viurda durch 8.Hfl.
plaruuädig < urchgeführt.
plaruuädit urcligefülirt. (Sperre SUdUed;
Sü4««öt I). "Erasmua
"Erasmus IP
ist für Ha :ht
ht üum
i;um 8/3. vorgesehen. Dän. B. l,"Lise"
Bän. D. LiseM
BET) ist nördlich V/an
(1247 HRT) Wangerooge
0ero.p2:e infolge Minentref-
Minentref-
fers gesuir .en. In der hacht
fei's gesunken. l/Q» Ein-
Bacht zum 7/8. Ein— und Aus—
Aus-
n•idl . Raijn
flü0e im all.
flü^e Ra.jii und Anflüge
Auf lüge auf Helgoland und
Borkum, LIi
Borkum. leuahwarfverdacht.
lli lenahwurfverdacht.

h o r w
Kor vj ege
e n/llordmeer
e n / II o r d m e e r

1. Eainila
Eelndla e:
e;

1732 Ihr
Jhr vmrde
vjurde erstiaallg
erstmalig durch Eu.M.G.
Eu.U.tt. von einer
Yil 200 Zie
EW vermutlich PQ 18, im Nehel auf etwa
20 km erfaist
erfasst Standort AB 71. Keine Sichtung.

2. Eigene Eaj e:
EiKene La,

Im Be nach Adm. Korwegen wurde auf Geleitweg


Beuich
hei Lia^eroey russ. Eleikappermirne
Linkeroey eine rass. Bleikappenmine LI
U 08 ge-
schnitten, In der B_cht
schnitten. 4*cht zum 7/8.
7/B. (0020 Uhr) erfolg-
erfolg-
Luftaugriff auf
loser fdl. Luftangriff auf eigenes
eigenes Geleit
Geleit in
in Höhe
Syltefjord
Syltef ,Vm 6/8. wurde Kliwa
jord . .im KUwa mahkauer
Liakkauer ohne Soha-
Scha-
denswirku g mit Bomoen
densv/irkui Bomben heießt.
belegt.

6.Sfi. ist aus Bereich Admiral Hordmeer entlas-


6.SfI.
sen..
sen

UL oo e h .hen
U.bool .ben Eülilung
EOlilung an PQ 18 Bisher
bisher nicht