Sie sind auf Seite 1von 599

Kriegstagebuch der Seekriegsleitung

1939-1945

Teil A
Band 32
April 1942

Im Auftrag des
Militärgeschichtlichen Forschungsamtes

in Verbindung mit
dem Bundesarchiv-Militärarchiv
und
der Marine-Offizier-Vereinigung

herausgegeben von
Werner Rahn und Gerhard Schreiber
unter Mitwirkung
von Hansjoseph Maierhöfer

SEIT 1789

Verlag E.S. Mittler & Sohn • Herford • Bonn


Signatur der Originalakte im Bundesarchiv-Militärarchiv:
RM 7/35

Frühere Signaturen:
Kriegswissenschaftliche Abteilung der Marine
(Oberkommando der Kriegsmarine/Skl)
Kr 63/Chef

Britische Admiralität
Case GE 132 PG 32052

Dokumentenzentrale des MGFA


III M 1000/32

Die Faksimile-Edition wurde ermöglicht durch eine namhafte Unterstützung


des Bundesarchivs und der Marine-Offizier-Hilfe e.V.

Die Deutsche Bibliothek - CIP-Einheitsautnahme


CIP-Einheitsaufnahme

Deutschland deutsches Reich»Reich> / Seekriegsleitung:


Kriegstagebuch der Seeknegsleitung
Seekriegsleitung 1939-1945 / im Auftr. d.
Militargeschichtl. Forschung
Militärgeschichtl. .amtes in Verbindung mit d.
Forschungsamtes
Marine-Offizier-Vereinigung
Bundesarchiv-Militärarchiv u.d. Marine-Offtzier-Vereinigung
hrsg. von Werner Rahn u. Gerhard Schreiber unter Mitw. von
Hansjoseph Maierhöfen - Herford ; Bonn : Mittler.
NE: Rahn, Weiner
Werner [Hrsg.]; HST

Teil A.
Bd. 32. April 1942. - 1992
ISBN 3-8132-0632-7

ISBN 3 8132 0632 7; Warengruppe Nr. 21


© 1992 by Verlag E.S. Mittler & Sohn GmbH, Herford
Alle Ri-chte,
Rechte, insbesondere das der Übersetzung, Vorbehalten
Einbandgestaltung: Regina Meinecke, Hamburg
Produktion: Heinz Kameier
Gesamtherstellung: Hans Kock Buch- und Offsetdruck GmbH, Bielefeld
Printed in Germany
Hinweise zur Edition
(Ausführlich dazu Bd 1, S. 9-E ff.)

Alle Anmerkungen folgen — bei fortlaufender Seitenzählung — den Eintragungen


des KTB, wobei die Paginierung durch den Zusatzbuchstaben »A« von derjenigen
des Originals unterschieden wird (z.B. S. 221-A). Auf den Textseiten befinden sich
die Anmerkungsziffern am linken Rand, z.B. (15).
In den Anmerkungen werden primär die schwer lesbaren handschriftlichen Korrek-
turen, Bemerkungen und Ergänzungen aufgelöst. Von Hand vorgenommene Verän-
derungen (in der Regel mit schwarzer Tinte oder Bleistift), die als solche unzweifel-
haft erscheinen, werden jedoch nicht berücksichtigt. Gleiches gilt für die zahlrei-
chen Unterstreichungen etc.
In wenigen Einzelfällen enthalten die Aufzeichnungen des KTB Ergänzungen in
Maschinenschrift, die das Format einer Seite sprengen. Sie werden als Fußnoten
wiedergegeben.
Im Originaltext enthaltene Hinweise auf andere Teile des KTB bzw. Aktenbestände
der Ski, soweit diese eindeutig zu identifizieren sind, werden mit genauen Angaben
zum Fundort im Bundesarchiv-Militärarchiv (BA-MA) versehen.
Einen kurzen Kommentar zum Umschlag des Original-KTB enthalten.die »Vorbe-
merkungen zur Edition« in Band 1.
Ganz generell ist auf folgende — das KTB mitunter ergänzende — Quelleneditionen
aufmerksam zu machen (vgl. Bd 1 zu den ausführlichen bibliographischen Angaben):

O Akten zur Deutschen Auswärtigen Politik 1918-1945. Serie D: 1937-1941, 13 Bde,


Göttingen, u.a. 1950-1970; und Serie E: 1941-1945, 8 Bde, Göttingen 1969-1979
(zit.: ADAP, D bzw. E).
O Hitlers Weisungen für die Kriegführung 1939-1945, hrsg. von Walther Hubatsch,
Koblenz 1983 (zit.: Hitlers Weisungen).
O Kriegstagebuch des Oberkommandos der Wehrmacht (Wehrmachtführungsstab)
(Wehrmachtfiihrungsstab)
1940-1945, hrsg. von Percy Ernst Schramm, 4 Bde, Frankfurt a.M. 1961-1979
(zit.: KTB/OKW).
O Lagevorträge des Oberbefehlshabers der Kriegsmarine vor Hitler 1939-1945,
hrsg. von Gerhard Wagner, München 1972 (zit.: Lagevorträge).
O Der Prozeß gegen die Hauptkriegsverbrecher vor dem Internationalen Militärge-
richtshof, 42 Bde, Nürnberg 1947-1949 (zit.: IMT).
Alle Seiten eines Monatsbandes sind im Original handschriftlich durchnumeriert,
allein auf sie beziehen sich die Angaben in den Fußnoten. Ab November 1939 ent-
halten die Bände des KTB zwischen den Aufzeichnungen zweier Tage häufig mitge-
zählte leere Doppelseiten. Aus Ersparnisgründen werden diese nicht reproduziert,
was jeweils kenntlich gemacht wird.
Bei den Druckvorbereitungen hat es sich herausgestellt, daß vonFall
von Fall zu Fall einzelne
Seiten der Originalvorlage in der Faksimile-Wiedergabe nur schlecht bzw. kaum zu
entziffern sind. Diese werden ab Band 9 (Mai 1940) links oben mit einem (A) ge-
kennzeichnet und im Anschluß an die Anmerkungen als Abschriften abgedruckt.
Ab Band 12 (August 1940) wurden zusätzlich Kopien der Prüf-Nr. 2 des Originals
herangezogen, die das Naval Historical Center (Operational Archives Branch) der
U.S. Navy dankenswerterweise zur Verfügung gestellt hat. Die entsprechenden
Seiten sind links oben mit einem (K) gekennzeichnet.
©fllum
X)almu Stn^abe bti
an^abe Ocä Dxtti,
Ocue, Qölnb,
IBint), Qßciter,
Wetter,
mit)
mit)
Uhritli
llhrjtlt
Seegang, 2JeIeu$tuiig,
©eegaiiß, Q5eleud)tuiig, ©Icbtigfclt
t>er Stift,
bet
0i(btigtelt
0)loiit>frt)tiii iifio.
Cuft, OToubfdjtJH ufio.
^3otfommnlffe
33Dtfommntffe 4

IM. .. Ct!M T I

ADtUfw.L
^Dmf'w.L V ■ .
" . . KTY
KTY
:
40 l'j
ANO l J ^ ^
S R J NUMBER
I4LMBER IS

P .../S3o5
.../saos^3 /wiD
/NID Prüf-Nr. V Y
'■ A*X :*• M
N r. SH'ULD BE
O SH'ULD BE MADE
MADE ;• * .. .
U
. IJ ... w S. . r A.
A .NCTA UNS
it.O Ü C
l*.Ü M
M x ON VH
'.H WO,;*
VVO.v*
C'
Cft C.4
tb./J Cft . S . sS CP P~|IR.
. CF PAi LR.
Qud,i
Q ;•. HZ
M3 R

Nur durch Offizier !


1)
((l)

Kriegstagebuc h der Seekriegeleitung


Kfiegstaeebuc Seekriegsleitung

(1.Abt,)

Teil A

ipril 1942

Chef der Seekrie jsleitung


»sleitung i Großadmiral Br.h.c.Baader
Dr.h.c.Haeder

Chef des Stabes


Stahea ier Ski. i Admiral Prioke
Pricke

Chef der 1. Abt.Sei. : Kapitän z.See Wagner

Heft i 32
begonnen i: 1.4.1942
abgeschlossen i 30.4,1942
■Datum
iDiUiiin Sitiaabc
Jliiöflbc dcö Dm*,
Drtcd, TUiut», Leiter,
TUetttr,
UllD
UI1Ö öteflaiig, »tlcu^tung,
^etflang, QJclcudjtuita, ®ld>ilfl!cit
®icbti0fnt ^m'foin ni ulffe
Q$orfom nutlffe
IthrjcU
UbCjcU Dtr fillfj,
Der fiuft, OToul>fd)tiu
lTloilDfct)fin »fiü.
IlflLV
_Z=L
iDiUimi
CiUUIll Angabe be«
Hnflabe beg Drtcb,
Dritö, ^hib,
Tüliit), ‘JBclier,
‘Beiter,
imt)
mit)
ll^rjcit
©cegaiiß, ütlnui;ning,
Seegang, Sbdcu^tuns, 0littl0t£it
btr ßuff,
Der a^oubfdjeln
Sufi, Q
0ict)ii0teit
7]oiib(d)eiu U(ID.
ufio.
^otfoiinn niffe
35i)rfomniniffe 5

11-4-42
-4-42 Besondere j-olitisolie
politische Hachrichten.
Kaohrichten.

P r a n k r e ich:
Verhandlv i igen hetr. Aufnahme Lavals
Verbandlv lavals in Regierung sollen
fortgeführt wt rden.
Xort^efuhrt Schwierigkeit liegt in Forderung Lavals
nach erstem P3 atz innerhalb Kabinetts.

England
E n K 1 a n d

Hach schvedischen Meldungen fand am 29/3. Massenkund-


hach
Trefalgar-Square unter Motto "Sieg im Jahre 1942"
gebung auf Trcfalgar-Square
statt, sterk kommunistischen Anstrich hatte. Resolution,
das sttrk
die sofortige Angriffe um jeden Preis in diesem Jahre forder.
forder-
te, vmrde unttr allgemeinem Beifall angenommen. "Times", die
wurde unter
zur Zeit völlig
voll:g in russischem Fahrwasser schwimmt, kriti-
sierte Mängel der englischen Propaganda in Rußland.

Hach Ber: cht zuverläßigen Gewährsmannes steht starke


Gruppe der Konservativen
Ko i.s ervativen und der City in scharfem Gegensatz
zu Churchill, dem sie ua. vorwerfen,daß man Heß's Erscheinen
Anknüpfun,;/a*
zur Anknüpfun, ia*t Verhandlungen hätte benutzen sollen. Seit-
allgemeine
her sei allgei eine Verschlechterung der Lage eingetreten.
Neuseeland seien bereits abzuschreiben,
Australien un<. Heuseeland
Schicksal Indiens
Ind ens sei ungewiß. Hoch schlimmer sei Eindrin-

gen des Kommun


Kommunismus
ismus und unerwartete Empfar.gsbereitschaft
Empfangsbereitschaft
dafür in brit
britischem
schem Volk. Cripps müsse auf alle Fälle ver-
schwinden. Sollte
So Ite Deutschland Rußland gegenüber Sieger
bleiben, müsse
müss England unbeschadet aller Bindungen an USA
zu einer Vers
Verständigung
ändigung kommen. Sollte aber Rußland siegen,
so gelte es, den
en Kommunismus mit engl. Streitkräften
Streitkruften auf
dem Kontinent zurückzuhalten. Wenn Churchill sich zu dieser
Politik nicht entschließen könne, müsse er durch Beaverbrook
ersetzt werden,
werde ., von dem man neben anderer Eignung für diese

Aufgabe auch glaube,


,-laube, daß er von Deutschland als Verband-
£>atum
tMtmn 21na«bc t>e^ Orte*,
2Inflabc t»erf Dru^, Qöiut»,
WiiiD, Wetter,
'Jßtttcr,
Ullt)
mit» Cfecgana, ^eleudjtmia, 0l$tt0tcit
CStcgaiig, ^(((uc^miij, ®l(t>tlg(cit 3Sorfom nintffe
Q5ottommniffe
Ufrfjeit
U^rjcU t»er Cuft,
t>er Onoiitfcbelii ufiu.
£»ft, Cinontif^thi ufio.

■4.42
1-4-42 lungspartner angenommen wlirde.
wUrde.

Englibo
Etxgliao Ijie
Ae Zensur ist außerordentlioli
außerordentlich, verschärft
worden.

Alle diese Hachrichten


Nachrichten aus England, so
wenig auch von hier ihrA
ihri tatsächliche
aktuelle Bedeutuhg
Bedeutung übersehen
Übersehen vrerden
werden kann,
sind als Symptome der sehr schwierigen
Lage unverkennbar.

Indien
Verband Zungen von Cripps
Verhandlungen Grippe werden fortgesetzt wer-
den, da, wie zu erwarten,- eine glatte Annahme der von
ihm Ubermitt ilten
slten Vorschläge seitens der Kongreßpartei
nicht erfolg; ist.

A u s t r a Lien

Ministe
Uinistejrpräsident
rpräsident teilte mit, daß
engerefr Anschluß an alliierte Kriegführung
1) engeref
durch intritt in den pazifischen Kriegsrat
Antritt
2) RückfUti:
Rückfüji:rung
rung der austral. Truppen aus dem Orient
ohne Z vischenfalle
vischenfälle erfolgt,
3) engere Verbindung zwischen austral. und amerik.
Truppe i auf austral. Boden hergestellt sei und
General Mac
4) Genera|L Uac Arthur den Oberbefehl Uber
über den gan-
zen s3Ü 1 pazifischen Raum übernommen
Übernommen hat. Austral,
Truppe 1i unterstehen dem Kdo. austral. Generals
Generale
Blamey Regierung und Parlament werden sioh
sich in
Fragen der Kriegführung nicht einmischen.
Prägen
3
tMimu
Dtinnii
llllD 0«eartiifl,
t>c* Drtce, WliiD,
ft* Ortes, Wiuö, Wtner.
3clf«djiiiiirt,
Cceflrtiifl, »eie»4)1
"JUetjer,
0i(l)Mrtfni
iiiifl, VJIdjiiflfeii ^orfoiiiniiiiffc
»sefoninniiffc 6G
llbrjcii
llfirjclt ter tfufi,
tcr l’nft, CPloii&fdxiii
OToi^(diein ufi».iifiiv

1.4.42 I t a 1 i e

Angesichts
ÄMäesJchts geänderter Kriegslage,
Eriegslace, hesonders
besondere im
iiitteliiieer,
ilittelmeer, hat eich
sich in Uorditalien
liorditalien erhebliche Y/and-
Wand-
lung zu. besserer Stimmung vollzogen.
limg zu vollzogen, her
Der seit Genera-
tionen festgewurzelte Glauben an Überlegenheit und
Unbesiegbarkeit englischen Weltreiches soll zusammen-
Unbesiegbariceit
gebrochen sein. Hoffnung auf günstigen Kriegsausgang
sei wieder lebendig geworden. Eine Gefahr für die
innere Front besteht nach dem Bericht aus deutschen
lililitärkreisen
tlilitarkreisen zur Zeit nicht.

A
A,a
f g h
h . a n ist

i a diesem Lande überlassen die Engländer


Auch ili
offensichtlich
offensichtl ich den Russen jede Initiative.

Chile ;
irichten der Auslandspresse hat Japan offi-
Hach B erichten
ziell in Sa itiago wissen lassen, daß es cü^Aufrecht-
aiü^Aufrecht-
sgenseitige-r Handelsbeziehungen Wert lege
erhaltung g egenseitiger
und bereit jei,
cei, chilenische Handelsecldffe
Handelsscidffe zwischen
ilparaiso unter japan. Geleitschutz zu
Japan und V alparaiso
stellen.
- n—
- 4 —

üritmu Unflate
aitflabt Orrt^,
Orrte, ^inb,
Bint», 'JBeiitr,
‘JBentr,
unt>
unD
llbcjcit
Ub(j(U
0cc(3aii{), ^(IcudMiiiig,
b«r
bcr Cuft,
35dcu4>^“»fl»
l
*did>iigf(it
töJtbilflfcit
2flout>fd)thi II(Iü.
fiiifc, Qnonbf(t>tln iifiü.
^Hi'foninuiiffe
03 D i' f o tu mit i f f f

1.4.42
1-4-42 Iia^elea^r :chung 1)01111
Iia^ebeaprachung liGim Ciief 5kl.
Ciiüf 8kl.

1) Cuef |Ii
Chef ;1 befiehlt Prüfung der Frage der Verlegung
3Bicl
dea PdZ
des uacjl:i liorwegen,
FdZ naü|l: horwegeri, um FUlirung der Zerstörer in
diesem Raui-
Rauiu zu Ubernolii.ien.
u übornüls..en.

2) Ueldui.g l/3kl, däß ital. Admiral bei 3kl


Ueldui g I a l/jkl,
vom 12.-18./IV. Gelegenlieit
Gelegenheit zur EinsictLtndune
Einsichtndiiiie in den
Dienstbetrieb bei Gruppe West und BdU und zur Unter-
Eienstbetrieb

üter
richtung üt erhalten wird.
er Küstenbefestigungen erhallten

3kl
3 kl
3) gYShef ’.nm
üeldui gYÖhef
Ueldu! MUD Uber Vereinbarung zwischen
höre
Gruppe liorc und Lfl 5 betr. Einsatz von Uarinenach-
Harinenach-
richtentrUj ps bei alle.. Lu-FUlxrimgsstellen
richtentruj Lw-FUhrmigsstellen in Horwegen
Herwegen

zur Herbeil ülirung notwendiger


Herbeii olirm.g notuendiger Verbesserung im Hach-
richtenverl iehr zwischen beiden Wehrmachtteilen.
richtenverlehr

4)
4) Vortr; g Cnef
Vortr;g Ciief Ski Qu A:
a) betr. Antwortschreiben an Uinister
Hinister Speer, indem
Vorwürft
Vorwürfe gegen unzureichende Unterstützung der
Arbeiten der OT an Westküste durch K.U.
Arbeiter, K.M. entkräftigt
werden. Ciief Ski stimmt zu.
Cnef

Ve rlängerung Werftliegezeit "Dürnberg" bis


b) betr. Verlängerung
ilitte August
Uitte Ar.,gust infolge Beschädigung Abdampfrohres
einer Turbine
T irbine bei Luftangriff auf Kiel am 12/13.3.

c) betr. Änderung der Heizöllage.


tlaih
La ch Mitteilung OKT
OKW Wi Hü Amt haben Verhand-

lungen lumäniens ergeben, daß für April anstelle

der zugusagten
Zuge sagten 46 000 t nur 8 000 t rumänischen
Heizöls verfügbar sein werden. Weitere Verhand-
[Heizöls
lungen ollen durch Gesandten Clodius
Clodlus geführt wer-
wor-
den, um auf dem Wege freundschaftlicher Verein-
barung eine
ine Erhöhung der Quoten für die Zukunft

zu erreichen.
erre eben.
5~—
~-

©amm
Saturn an^abe t>e*
tic« £)ru^ TOltib, TOttier,
Dcu0, 'Blub, QBetter,
uiib
mib
llbrjeit
llhtjtU
Seegang, SBcIeiKblung,
tSctganö, »tlcudjiung, ©ItbilflftU
0icb(lgt(it
bcr fiufl, OTortbfdjfI»
btt SftonDfdjeln ufio.
ufip.
33ortomm niffe
g3orfomm 7

1-4-42
1.4.4° 3kl bezweifelt
Ski bezweifel-t zunächst noch Wirkearakelt
Wirksamkeit
dieser Methode. Situation ist doppelt un-
angenehm, weil auch ital.
Ital. Kriegsmarine
Eriegsmarine mit-
betroffen ist und abgesehen von operativen
Auswirkungen, die durch die Zurücknahme
(2) der soeben erst aus
a«3 Rom übermittelten Zu-
teilung von 46 000 t monatlich bedingt sind!
sind,
die Kenntnis dieser katastrophalen Lahm-
legung der deutsch / ital,
ital. Seestreitkräfte,
die dem Gegner gewiß nicht lange verborgen
bleibt, beträchtliche kriegspolitische Fol-
i
gen im Sinne der Stärkung den fdl. Duroh-
Durch-
haltewillens unvermeidbar sein werden.

Beschleunigte
Besohleuni te Unterrichtung des Führers ist vorzuberei-
; f tun.
ten.

Aufstellung
d) betr. Anfstellung der Marinebrigade. 7 - 9000 Mann
:.us den Bereitstellungen für neue M.A.A.,
können ;.us M.A.A«, die
Dur <hfuhrung der Führerweisung
zur Durchführung FUhrerweisung zur Verstärkung
der KUs enbefestigung Norwegens und Weatfrankrelohfl
Küstenbefestigung Westfrankreloha
in Torbi reitung sind, entnommen werden. Offiziers-
Vorbereitung
frage ict
fra^e Offiziersbeset-
i t nur durch Herabsetzung der Offiziersbeaet-
er. Küstenartillerie zu lösen, so daß pro
zungen c.er
zongen
Batterie nur je 1 Offizier verbleibt,
verbleibt.
Chef Ski
Sk befiehlt Darlegung dieser Notstände an OKW,
OKW.

5) Vertrug I c l/Skl über


VortrAg Uber Eröffnung span. / deutscher
Verhandlung in Berlin betr. spanischen Handelsverkehr
und betr. Kennzeichnung argentinischer Handelsschiffe,
sowie Uber
über Note der D.Y/.St.K. an französische Abord-
(3) nung betr. "Dunkerque". Näheres in KTB Teil C Heft VIII,

6) Meldung
Meldurl,g II
M Att, daß Italiener um Erfahrungsbericht
betr. Abwel
Abwehr:r engl. Landung in St. Nazaire gebeten haben.
haben
<2
-- <£•
SDafum
©aluin angabe btt
Angabe Dcub, ®int,
bt^ Out«, Qüttur,
Oßinb, QBeiter,
unt)
mit)
UfrrjtU
©eegang, »deucbtuiig,
©tegaug, iBtletidjcuiig, ©icbtigrtU
t>er fiufr,
ber £uft, TUnbftbctii
©It^tigfcit
ufi».
IHoiibfcbclu ufiv.
Q5orfomniniffc
Q5orfominnlffe

1.4.42 7) Chef Ski betont zu Entwurf Ski für Protest-


Proteet-
schreiben an Chef OKW in Angelegenheit Untereu-
schreiben, Untersu-
chung- St. ITazaire
chung Hazaire (s.EDB
(s.KTB 31/3.).
31/3,), daß
dafl Art der An-
Ordnung d is OKW allerachärfste
alleraohärfste Zurückweisung
ZiirUokweisung er-
fordert, ler von Ski vorgelegte Entwurf ist zu
milde.

Das von
iron Ob.d.U.
Ob.d.M. an Gen.Eeldmarschall
Gen.Feldmarschall Keitel
abgesandtse Ps.
abgesandt Fs. hat folgenden Wortlauti
Wortlaut:

"Mit größtem Befremden habe ich von Ihrem Tern-


Fern-
schreiben an den Oberbefehlshaber West, General-
Sehreiben
feldmarschall v. Rundatedt,
Rundstedt, betr, Un-
tersuchung St.
8t. Hazaire
Uazaire und der Passung
Fassung der auf
Ihren ausdrücklichen Wunsch übermittelten Prägen
Fragen
Kenntnis erhalten. Bei der ganzen Angelegenheit
bin ich rieht beteiligt worden, obwohl der größte
gröBte
Teil der Prageil
Frage*meine
meine Zuständigkeit und meihe per-
sönliche Verantwortung betrifft.Ich habe nicht
einmal K(nntnis
Kenntnis von Ihren Weisungen durch Sie er-
halten. Iieses Verfahren widerspricht allen mili-
tärischer . Gepflogenheiten. Ich muß
muB daher darauf
bestehen daß diese Angelegenheit durch Sie mir
gegenübe] • klargestellt und mir die erforderliche
gegenüber
Genugtuung
Genugtuui g gegeben wird,"

(4) Abs ohrift in Handakte.


Absihrift

Im Zusammenhang mit Besichtigungsrelae


Besichtigungsreise nach
W'huven erörtert
W'haven irörtert Chef 3kl Frage
Präge der Zuteilung hol-
ländisch in Raumes zu Bereich Station H bzw, Wehr-
machtbef Niederlande. Jede Lösung, die Unter-
Hiederlande, Unter-
stej-lung Station H
N unter anderen Wehrmachtbefehls-
haber be
bedingt,
lingt, ist abzulehnen. Anzustreben ist
u.U. PUh ?erentscheidung, Chef Station H zum
FUhrerentscheidung,
Wehrmach tsbefehlshaber für Bereich einsohl,
Hollands^ mindestens bis zum Zuidersee zu machen.
Hollands,
txuum Eingabe De0
21iigat)( Dt6 Oct(0,
Orte6 013inD,
'JiJtnD, OBentr,
Getier,
mit)
miD vdctartiig,
Seegang, iöflcudjtuua,
OSeleudjnmg, @id)tiafeit
0id)iigfeii 33 o r f 0 nt ntniffe
'Sovfom mniffe 8
D(r liuft,
Der Cufr, QnonDfd)eiii
inonDfdjeln ufiu
ufio

1-4-42
• 4.42 Wiede ibef
riefestigung
esti^iing Wangerooge ist in die Wege zu
KU. J tenbatterien, insbes, Hanstholm sind mit
leiten, Küstenbatterien,
verstärkterr Flak aufzustellen.
verstärkte

8)
8 ) Vortr ig
ig I a l/5kl

a) betr. v :rl.
jrl, Gefeohtsberioht
Gefechtsbericht Marbef. Westfrankreich
Westfrankreicli
über 2*8/3. Bericht des Gruppenkdos. West bleibt ab-
Uber
zuwarte.

t) betr. A
A, itwort des BdU auf Weisung auf ständige Be-
Setzung karibischen Heeres mit übooten
Ubooten gern. l/Skl.
(5) I u 66 l/42 Gkdos. Chefs. Abschrift in ETB
1 KTB C IT.
IV.
Chef SkL
5k L befiehlt Durchführung der von ihm erteilten
Weisung

c) betr, W isung OEW


o) OKW an Dt.Gen.Rom über künftigen Ein-
Ein-
(6) satz de itscher Kräfte im Hittelmeer
Mittelmeer gern l/5kl
l/Skl
7680/42 Gkdos. in KTB Teil C Heft XIV.

a) betr.
betr VV>:erschlag
rsohlag Gruppe Hord auf Einsatz von S-Booten
S-Bootern
gegen H ifen
if en Hew
Eew Castle
Castle..

Ski s agt vor, von Dnternehmung-


ügt Unternehmung- ähzusehen,
ätzusehen, deren
(7)
Erfolgs lussichten äußerst gering sind. Chef Ski Ist
ist
gleiche}? Ansicht. Abschrift entsprechenden Bescheids
gleichefr
gern. 1/ 3k
kl I op 683/42 Gkdos. Chefs,
Chefs. in
In ETB
KTB Teil 0
Heft II a.

Besonderes

1) Ubers L.cht
cht der
d er l/Skl der im Februar 1942 erfaßten
Schiffsver L uste durch eigenen Mineneinsatz enthält
SchiffsverLaste
r im Hovember
Wortlaut d ,r Eovember 1941 erwähnten Wachricht über
Uber
12 versenkt
versenktee D. im Suezkanal und Bericht der Abwehr-
stelle Revkl
Revi1 Uber Vernehmung des russ. Kapiän
Eapiän I.Ranges
Dalum
üflium 31ii8ukt Hi Ottci,
ftugabt Dtui, ‘»tim, '»ticcr,
»IIID, »ttter,
unt> (Sttgang, IStltu^luiia,
©tcgaiig, Clitiilglcli
tSeleutbittitfl, ©t(i)tigtclt ^orfom ntniffe
mnlffe
U&tjtit
llbtjtll Der 2uft,
otr fiuft, 'IRDiibfcteiit
OToimfct>ctn iifm.
uftw.

1.4.42 ETrdokimow iber die Räumung von Hangb


Evdokimaw itier Hungö und die dabei
eingetreteien
eingetreteh .en Uinenverluste.
tlinenverluste.

Diese sehr beachtlichen Erfolge stehen


D^-ese
in gleicher Reihe mit den großen Hinen-
lllnen-
erfolgen bei Räumung Revals.

Übersicht kem.
Obersieht em, l/Skl
1/3hl I B
E 7051/42 Gkdos. in KTB Teil
(8)
0 Heft VT
VI

2) Kriegswirtschaftlicher
Kxie
Kriegswirtschaftlicher Lagebericht
lagebericht des
des OKW
OKW Wi
Hi Rtt
Hti
Amtes für
Antes Februar 1942 stellt weitere Belastung der
I istungsfertigung dadurch fest, daß Mineral-
Ristungsfertigung
gesamten R
ölprogramm und Transportmittelprogramm der Reichsbahn
jetzt vor allen RUstungsprogrammen in der 33 Dring-
lichkeitsstufe rangiert.

Spannungen der Arbeitseinsatzlage sind weiter


n. Transportschwierigkeiten
angestiegen.
angestiege TransportSchwierigkeiten veranlaßten,
daß Ende Tebruar
Bebruar 134 Rüstungsbetriebe ganz, 33 teil-
weise stillgelegt waren.
Y/aren. Aus gleichem Grunde ist
Eisenstahlerzeugung
Eisenstahl erzeugung auf etwa
etvia 1,7 Hill, t Halz-
Walz- und
abgesunlcen.
Gußgewichi ahgesunken.
Gußgewicht

Abdruck
Abdru ck des Berichtes gern. l/Skl 7235/42 Gkdos.
(C9)
9)
in KTB Tei]l C Heft XII.
KIB Teil
- 9
-

X)rtfum
£>rtfuiu Slnflabe t>c*
Angabe t>tt Oci<^
Dutt, WinO,
'JBiiio, Leiter,
'Tücittr,
mit) ^ttgang,
(deegana, Seleu^tunj},
Beleuchtung, ^IctMigfeit Borloin
® muiffe
orfommniffe 0
Uf}rjdt
H(>rjcU ber
der Cuft,
ßuft, anoiidftttfln
TloiiDfcbeiu ti(i».
ufio.

1-4-42 läge
Lage 1/IV.
1/lV.

I. Erleg
Krieg in c en außerheiiaischen
außerlieiiaischeix Gewässern.
Gev/ässern.

1. Feindlage

Eordatlanl ik
üordatlanlik

"Mal ya", 1 "Dido"-Kreuzer


"Bido"-Kreuzer und 1 "iVurora"-Kreuzer
"Aurora"-Kreuzer
Bind zu V'
sind v drschiedenen
erschiedenen Zeiten aus Gibraltar nach W ausge-
auege-
laufen.

Hach. V-Mannbericht sind zwischen 14. und 16/3.


Kach
größere 12
Ti uppenverschiffui.gen
uppenverochiffungen aus westenglischen Häfen
vorgenommsn.
vorgenoLine n. Es handelt sich insgesamt um 91 000 Mann,
deren Verladung die Zeit vom 19.12.41
19.12.4a bis Mitte März
in Anspruch genommen hat. Weitere 47 000 Mann stehen
zur Einsaliffung
Kinscliffung im April bereit. Die Transportconvois
laufen Uber Kapstadt, vermutlich in den nahen Orient
und nach igypten(AblLsung
igypten(Ablösung der austral. Truppen und Yer-
stärkunger).
stärkunger ).

Südatlantik
SUdatlanti k:

Hach
Nach V-Uannbericht wird in Monrovia 1 Truppen-
transporti aus USA erwartet.

Indischer Ozean - Rot-s


Rotes Meer;
Meer:

Nach portug. Keldung


Hach Meldung liegt in Mauritius 1 USA-
V/achkreuze r. Hach Behauptung engl. Presse sind Madagas-
WaclncreuzE
karhafen
karhäfen 1 ereits von Japan. Schiffen bei Transporten
nach frani . Afrika und Blockadebruchen nach Deutschland
verwendet worden, (ev. Zweckmeldungen!).

Nach
Hach V-Mannbericht aus Ankara ist kürzlich General-
Intendant USA-Armee
USA-Armce in Jerusalem eingetroffen, um an-
geblich Nc
Ne chschub für 8 USA-Divisionen im Nahen Osten
-JO
-yiO
Datum Angabe bei Drtt^,
angabt t><rf Oxtti, ®inb,
®iut>, Qöettcr,
Qöetter,
uiib
mit «etflaitg,
Seegang, ^(hu^tund,
ber
Beleuchtung, Sl^ilgfeit
bcr ßuft,
©ichilgfclt
IHonbfcheiii ufu>.
8uft( Q^onbfcb«lit ufiu.
Borfommniffe
QJotfommnlffe

1.4.42 zu organisie en.Erste dieser Divionen


Diyionen soll barelta
heralta
unterwegs se n. 1000 USA-Techniker sollen in Aanara
Asmara
v srden
eingesetzt w< irden zur Errichtung großer Flugzeug- und
Tankvferkstät ;en. Eine USA-Basis soll bereits in Asetfe
Tankv/erkstät Aseab
eingerichtet sein. Zehn Basen im engl.
engl, Sudan und
Britrea se ie i im ganzen vorgesehen. Mit Ihn
Eritrea Ibn Saud soll
Fühlung aufg jnommen
nommen sein zwecks Arlage
Anlage von Straßen
und Flugplät :en.
sen.

Mit Richtigkeit derartiger Bachriohten


muß durchaus gerechnet werden, da Gegner
alles tun muß, um seine gegenwärtige
Schwäche im Rahen
Schwache Haben Orient zu Überwinden.
überwinden.

2, Eigene La.e:
2. Lage;

a a
Fragebo^ en JJapan.
Fragebo P u. Marine für Dbootfahrt
Ubootfahrt Japan-
Deutschland ind Beantwortung durch Ski gemäß l/Skl

(10) 7368/42 Gkdo p.. Abschriften in KTB Teil 0 Heft IV.


Auslaufen de
d Japan. Ubootes ist bereits für Anfang
April vorge
vorgesslehen.
hen.

Feindlajeuntorichtung
Feindlakeuntariohtung durch FT's 1710, 1911,

1934 und 202L


202[1

II. Lage ffestraum

1. Feindlage:
Feindlagei

Hach Fujnki
Fujnkaufklärung Grlmsby-
aufklärung wurde unbekanntes Grlmaby-
Fahrzeug am 31/3. abends HHW-lich
EHW-lich Cromer infolge
Minentreff erjs beschädigt und abgeschleppt. Dnbekann-
Minentreffeiis ünbekann-
la g 1/4 Hm bei VTintertown
tes Schiff la Utintertown auf Strand.

Hach AtfW'
Atwehrmeldung aus Spanien und Portugal

sollen weitejre engl. Angriffe gegen Lorient, Bordeaux,

die Insel Ho
Hoji:
irmoutier
rmoutier und andere Plätze vorgesehen

sein.
-

©ntum
Dntmn ?Iiigabt
Hliaalit bctf
btt Ortce,
Otlt», QUiiib, Tßccitr,
ffieiitr,
mtb
mit»
llhr^tt
llhrjdt
0eegaug, 35eleu(^niiig,
CSetaana, iäclcii^iung, eicbiigfcu
öcr finft,
Oer 211 ft, ^oiiOfeheiu
eichilatcii
OToiibfdicin ufiu
»f-i».
®oi'fomnuiiffe
33infommnlffe 10

1.4.42 Hach erbeutetem engl. Operationsbefehl


Operationehefehl für St.lTazaire
St.Hazaire
war Haupt
Hauptaufgabe
lufgabe Zerstörung der Schleusentore und
technisch m
:n Einrichtungen des großen Docks,
Bocks, Bebenauf-
Hebenauf-
gabe Zers ;örung
gahe ;orung kleiner Schleusentore, Pumpenein-
richtungei
riehtunge :i für Hafenbassin, aller erreichbaren Uboote
und sonst
sonst. gen Fahrzeuge. Beteiligte Streitkräfte:
StreitkräfteJ
Zerstörer "Oambelltown" mit besonderer Sprengladung,
n
iteleitboote11 Äthers tone" und "Tynedale",
schnelle i;eleitboote"Atherstone "Tynedale!1., 2
Uotorkanofr
Motorkanouenboote
enboote mit besonderer Sprengladung und 16
Lotorlaun
Kotorlaun :hes. An Heerestruppen waren 16 Offiziere
und 68 Uaun,
n, sowie Sondersprengkdos. in Stärke von
25 Offizi :ren und 156
Offizieren 136 Lann
Mann eingescliifft.
eingeschifft.

Uber eigene Kräftelage zeigt der Op.Befehl dem


Gegner zu reffend
reffend im Bilde. Über
Uber Verhalten der Auf-
nahmestre tkräfte enthält er keinerlei Anhaltspunkte,
nahr.iestre
ist im üb: ■igen
igen aber erfreulich klar und erschöpfend,
ohne sich in Einzelheiten zu verlieren.

(io
(ii) Absch:
Abschrift
rift gern. 1/Skl 7743/42
7745/42 Gkdos. in Handakte.

2. Eigene La,

Grup$ e West
Grupie Vfest übermittelt Wortlaut des Fs,
Ps, das
OB West g
gelegentlich Eückmeldung aus St.Hazaire
legentlich seiner Rückmeldung St-Hazaire
dem Chef
Ohef QKW
OKW gesandt hat. Darin heißt es:
esi

"Ich kann melden, daß mein bereits gemeldeter Ein-


druck, dail
dall keinem Vorgesetzten ein schuldhaftes Ver-
säumnxs m. chzuweisen ist, sich voll bestätigt hat.
säumnis
Alle Vorgf setzten wie die Truppe haben unter den ge-
gebenen Ur sständen
tänden und Mitteln ihr Beates
Bestes getan, den
englische:
englischei abzuwehren,
Angriff abzuwehren.
Ich habe c aher
aber allen beteiligten Wehrmachtteilen sowie
Hilfskraf'
Hilfskräf' en und Organisationen meine Anerkennung aus-
sprechen l|:önnen.
itönnen.
Die genau!
genaue Beantwortung der mir im einzelnen gestellte!
gestelltei
Fragen fo] g
gen
en nach."
a-
il-
©ntuiii
X>n(um aiigabe ceb
augabt bt$ Drttö,
Drtt«, WInt>,
Tüiui', ajciur,
Weiler,
UIlD
mit)
llhrjcit
llkjcit
0ctflang, »cltuditHHg, 0i(btlgfrl(
Seegang, &eiciirf)tiiug,
otr £»ft,
txr fiuft, CDloiibfrficlii
CWonbfAciii »fi».
ufn>.
5? 0 r f o m m
^orfom mniffe
n i ff e

1.4.42
i.i.4-4g Eingang l/3kl
3/Skl 12517
X2517 gah.
geh. ln
in Handakte.

(12) Chef Ski und Ski haben von dieser Fest-


Pest-
stellung des OB West mit Genugtuung Kennt-
nis genommen.

Gemäß Wurlsch
ffurjsch von Gruppe West erteilt Ski Weisung
an ^Torpedo-Inspektion,
Ä^rTorj edo-Inspektion, nachr. Gruppe West, Hord,
Bord,
S.Tfl. uid FdT, betr. Abruf 5. Tfl. aus Wostraum
nicht eher als Eislage tatsächlichen Beginn der
Schießlibingen gestattet. (s.Ps. 1819).
Schießübmgen 1819) •
An Stelle
Stell! der von OKW um
am 31/3. Übermittelten Velstug
Weiouig
betr. Aulstellung
AujStellung und Einsatz der Uarine-Festungs-
Uarine-FestungB-
brigade (s.KTB 31/3.)
31/3-) ergeht geänderte Weisung,
nach der fertigwerdende Kräfte der Brigade,ohne
Abschluß der Aufstellung abzuwarten, unverzüglich
einzuset:,en und Aufstellungsbefehl für weitere
einzuseti.en
Uarinefestungsbrigaden in Aussicht gestellt wird.
Für Flak; chutz der Inseln ist von Os.d.Ii.zu
(b.d.I.zu besorgen
((13)
13) Abschrif-; gern. l/Skl
1/Skl 12630/42 g. in KTB Teil C
Heft X.

((14)
14) Dem Entsprechend
Berne ntsprechend ist auch anschließende Ver-
Ver-
fUgung
fügung d s OB West (s.KTB 31/3.)
31/3•) zu ändern.

III. Hori.see,
Nori.see, Norwegen, Nordmear

II o r d s e
N

6. Truppentransportstaffel
Tru;>pentransportstaffel (5 D mit 3058
3858 Mann)
Hann)
Marsch ‘-ron Elbe nach Oslo angetreten. 5 Boote
hat Harsch
12. U-Jagdf:.ottille
U-Jagdflottille sind von Wesermlinde
Wesermünde nach Antwerpen
in See gegangen,
gegangen. ü
U 1203 ist N-lich
H-lich Wangeroog infolge
Minentreffe:’s ohne Personalausfälle gesunken, Flottllie
Hinentreffeis Flottille
W'ntinde zurückgelaufen.
ist nach W'nünde
-
-
tnumu
Datum Angabe
Zlngabt be^ Drtt«,
Orte«, TBiub,
2Uinb, 'Jßtittc,
Tßcner,
Ullb
imb
ll&rjilt
UbrjeU
©teaang,
Seegang, SScIdi^tung,
Beleuchtung, ©Ittulglcli
bec Suft,
bet Cuft, OToiibfAein
0lci)iigreil
Tloubi'cbeiu ufiu.
ufio.
Q3orfommuiffe
B o r f o in tu n i f f e 11

1-4-42
1-4.42 Vineta
Batterie V neta feuerte 16 Schuß auf geortete Ziele
v in Holland. Ziele drehten mit hoher Fahrt
vor Hoek v;
nach H ab.
ah. Ein Hordgeleit
Nordgeleit wurde S-lich
S-lioh Kr'eand
Er’sand Süd
von 4 fdl
fdl. T-Flugzeugen ohne Erfolg angegriffen. 2
Angreifer wurden abgeschossen. (2 Ge-
wurden durch 1 VP-Boot abgeechoasen.
fangene ).
fangene).

H o r w e g e n :
Herwege

1,
1. Feindlage:

Nach lefangenenaussagen 13/3» mit


)efangenenaussagen war PQ 13 am 13/3*
16 Schiffei
Schiffeh aus loch
Loch Ewe naoh
nach Reykjavik ausgelaufen,
um von dor|t am 17. bzw. 18/3. in Stärke von 18 D. durch
durch,
raße Uber
Dänemarkst caße über Punkte 18 am S-lich Bäreninsel, etwa
90 am -1 L ch Eingang Kolabucht zu steuern. Sicherung
sin N0-:
N0-!
-1L
rr 2 Bewacher, dann außerdem 1 Kreuzer
zunächst n xr
Städt&lass
Städttlass (möglicherweise "Fidji"-Klasse) 2 Zerstö-
rer. Ein 13 D, schloß sichinit
bichinit den hinzutretenden
Einheiten dem Oonvoi an. Durchschnittsetmal
Sicherungs sinheiten
war infolg 3 Wetterlage nur 160 sm. In mittl. nördl.
wu: ede
Nordsee vax: rde der Geleitzug durch das schwere Wetter
auseinandie r,gesprengt.
;esprengt. Eis wurde auf gesamten Wege nicht
beobachtet 24/3. traten 1 weiterer Zerstörer, 2
Am 24/li.
Bewacher u id 2 Korvetten zur Sicherung hinzu. Nähere
Bev/aclier
Einzelheit 3n
Einzellieit 0. Abschrift entspr. Meldung von Adm.
n s.
(15) Nordmeer g m. 1/Skl 7669/42 Gkdos. in KTB Teil C Heft
II a.

Bag
2. Eigene La,

Mittags wurden fdl. Flugzeuge im Raume Drontheim


Mittoks
beobachtet. Gruppe Nord rechnet mit Wiederholung der
Luftangriffe in diesem Raum, erbittet dringend, wenn
irgend möglich, wenigstens vorübergehende Verstärkung
Flakschutzas sowie der Verneb&ungaanlage
Flakschutzes Vernebäungsanlage bei Adm. Nor-
wegen und Lfl 5 (s.Fs. 1235).
Datum
©fltura Angabe t>ct
t>c< Om«,
Ortet, TOiiib, Weder,
Leiter,
Ullt)
und 0((0aug, ^dcii^tuug,
Seegang, ^cleuc^tuiig, ®id)iigf(lt
©i^tlgtcli Q3orfom mnlffe
Q3orfi)mninlffc
U&rjcU
Ufatlt Der Cuft,
cet 811fr, OTonbft^ehi
monbfcbtlii ufi».
ufiu.

11.4.42
-4-42
Bit ;e von Gruppe Kord
Nord um grundsätzliche
Entscheidung Antrages auf Verlegung von mindesten«
mindesten*
12 Schleppern
Sohle; ipem aus Weßtraum
Westraum auf Grund Meldung des
BdS über unzureichende Schlepperzahl
Schlepperzahl für
fUr Auslaufen
der Plot ;enkräfte aus Drontheimliegeplätzen. Bei
jetzt vo
vorhandener
’handener Schlepperzahl und ungünstiger
Wetterlage rechnet BdS für Ahlegen
Ablegen des Verbandes
Zeitbeda'f von 5-6 Stunden. (s.Ps. 1948).
Zeitheda’f
Erledigung der Ski Qu A.

Norwegen erbetene Ersats-


Die von Admiral Momeg6n Brsats-
gestelluig von 3 VP-Einheiten für evtl, freizu-
gebende 5! Walfänger konnte von Gruppe Hord
Word nicht
erfüllt werden.
(erden. Absicht entfällt daher. (s.Ps.
1940)

Nachprüfung der Untergangsstelle von U 5608


bei Pets uno
hei imo ergab Feststellung fdl. Minensperre
von Erik in
m in rw
rv» 17°. Im Earensund
Karensund wurde durch
Sperrhr.
Sperrbr. 138 weitere Mine geräumt.

Mit Lfl 5 hat Gruppe Nord wechselseitigen


Hit
Austausch von VO's zwischen
zv/ischen Adm. Nordmeer uhd
und
Plifü.
PlifU. Hird
N3rd (Ost) vereinbart..
vereinbart.-

IV. rak, Ostseeeingänge, Ostsee.


Skager cak,

Im laute
laulfe des frühen Vormittags ergab eich
sich aus
einlaufendei Meldungen, daß die norwegischen Schiffe
in der Nacht zum 1/4. Göteburg verlassen hatten, um
den Durchbrich durch Eattegät
Kattegät und Skagerrak zu ver-
suchen. Die eigenen Vp-Streifen
VP-Streifen waren planmäßig be-
Luftstreife vor dem Westausgang des
setzt. Die Buftstreife de*
Skageraks eitfiel
eitflel am Morgen
Uorgen wegen Schlechtwetter im
Einsatzhafei. 1 Flugzeug startete dazu 1256 Uhr von
Westerland. Sichtweite war nur gering.
Ehlhllll
£)rttum 2iiiflübc
aiiflabe t>cß Dcfc^,
Ome, QÖInb,
Q13iut>, Qüeiur,
Leiter,
itilt»
mit) Seegang, a5dtiid)iim0,
Öceflaiiß, 25clnid)niiig, 0td>(igtci( Q3ortomnuiiffe
03 o r f o in in n t f f e
llbrjcii
llbritii Der Cu
C>er ft, Q7iouDfd)chi
Ciift, iifio.
COToHbfdjtiu ufic.

1.4.42 LIu.r.Attac(l:
Uar.Attudhee aee StooMiolm
Stockholm hatte 1100 Uhr noch keine
Kennt iiia vor der La^eänderung in Göteburg,
Kenntnia Göteborg, was
waa be-
weist, V(e lebe Hemmnisse schwedischerseits einer promp-
welche
ten llaeln:
Hachrichtenbedienung
ichtenbedienung bereitet waren. Erst
Erat 1930
Uhr könnt
konntee Stockholm melden, daß sich die norweg.
Schiffe C 015 Uhr in Bewegung gesetzt haben und auch
2 sohwed
schwed Zerstörer ihre Liegeplätze verlassen haben,
Offenbar ist von diesen das in Aussicht gestellte Ge-
leit bis zur Hoheitsgrenze durchgeführt worden,
Aus den 1
’ aufenden Meldungen
lieldungen von Gruppe Kord
Nord ergab aioh
sich
daß erste
erst Berunrung
Berührung der Ausbrecher mit eigenen TS-
Kräften i 321 Uhr S-lich Halloe erfolgte, wo Vpbt 1613
abgeblend eten D. unter Feuer nahm, so daß dieser
wieder in die Schüren
Schären einlief. Die Walkocherei
"Skytherei:tu"
"Skytkere i" (12 358 BRT) und T. "Buccaneer" (6 222 BEüJ
BE5j
wurden um 0800 Uhr von VP-Booten angehalten und ver-
senkten s leb
Lch selbst, ihre Besatzungen wurden Uber-
nommen. 1 240 mir
Uhr versenkte sich sodann D.
D, "Charemtfe*
"Chareüitfe*
Hobt
h) /lob C (12 823 E
B IT) .
(16)

* 1309
1309 y^r Ighielten 3. Tfl. und 6. Sfl. Befehl zum Ein-

AH
¥äe
satz, 3 (1 oote zur Einnahme von Wartestellungen in
AN 3410,
mir rvurden
1415 Ulir
3170 und 3140 (s.Fs.
(s.Ps. 1309).
Eln-

vurden 2 weitere T. "Newton" und "Storsten*


gesichtet und vergeblich durch Artilleriefeuer anzu-
halten ve csucht. "Storsten" erwiderte das Peuer
Feuer und
kam außer Sicht. 1545 Uhr wurde "Newton" durch TdLuft-
IdLuft-
flugzeug rfaßt und angegriffen. Radio Göteburg wie-
derholte L840 und 1944 Uhr 2 SOS-Rufe des T. "Newton",
1840
(17)
07 der Bornen igriffe und Ilanövrierunfähigkeit
Hanövrierunfähigkeit meldet
meldet.Äei-
.Äef-
tere eige ie Flugzeuge waren inzwischen angesetzt.
angesetzt, (s.
(s,
Ps.
Fs. 1758) Bericht des BSO Uber Einzeheiten s. Fs-,
Fs',
2221, Da ille verfügbaren Streitkräfte des BSO zur
Abwehr de Blockadebruchs eingesetzt sind, nämlich
16 VP-Boo|t e, YP-S
VP-S hiffe 7 und 47 und 1 Us-Bootist
c /
Ablösung licht vorhanden.
^<g-
Odium
Paiuin 2Inflabe
Oinoabe btö
Dcä Dm*,
Orttf, QUlub,
Wiub, 03euer,
Qöeuer,
Ullt)
Ullt»
llbricit
rtbrjcii
©eegfliifl, iBdeu^itung, ©tcbtlgfeit
0((gang, %elcu$tuiig,
Der fiiife,
ßiift, WouDfAelii
®icbiigf(ii
ufiD.
IRoiibfcbtlu iifio.
Dörfern m niffe
©orfommniffe

1.4.42 Über den Einsatz der weiteren Flugzeuge liegen

Melduiicen
Meldungen zunächst nicht vor. Das abschließende
des ;bends
Bild deo Jjbends ergibt sich aus Meldungen dee
des Mar.Att.
Hord. Danabb
Stockholm und der Gruppe Herd. Danabh sind "Dioto"
und "lioBt
mid "Liom f^nach zurlickgekehrt,
t^nach Göteburg zurtlckgekehrt, "Skytheren*,
(18) 1
"BuooaneeT1" und "Charente"
"Buccaneei "Oharen^e' durch Selbstvernichtung
gesunken.
gesunisn "Storsten" beeohll-
"Storeten" wurde durch Art.Treffer beeohÄ-
digt und T, offenbar "Hewton" aigeblich durch Luft-
angriff versenkt. Schicksal der 3 restlichen D
VI rsenkt. Das ScMcksal
ist noch ijibekannt, Hord betr.
ijinbekannt, Angabe der Gruppe Nord
Beobachtung
Beobaohtun, Minentreffers
g eines sinkenden D. infolge lünentreffers
ist noch ungeprtift.
ijmgeprUf t.

Da ainzunehmen ist,
anzunehmen daß englische Aufnahme-
stellungeiji in der nördl. Hordsee
Stellungen Hordaee vorgesehen ist,
wurde Grup pe Herd
Gruipe Nord 1800 Uhr
Dhr auf ev. Gefährdung des
seit 31/3
3l/3 auf Marach N befindlichen
Marsch von Elbe nach H
Truppentr, nsports und Hotwendigkeit
Truppentransports Notwendigkeit von Luftaufklä-
rung hing iwiesen. (s. Notiz 1500).
(s-

Urteil nach Lage


Obwohl ein abschließendes Drteil
der vorläufigen Meldungen noch nicht
niaht mög-
lich ist, steht nach Auffassung Ski doch
schon fest, daß der Blockadebruch des
Feindes mindestens zum größten Teil miß-
lungen ist, da von den 10 Ausbrechern
ungünstigsten Falls 4, wahrscheinlich
aber noch weniger die ?reie See erreicht
haben dürften.

V. U b o o
D tskriegführung .

1. Feindlage

Nach Funkaufklärung wurde engl. D. "Loch Don"


(5 249 BR
BRDP ) etwa 300 sm NO-lich Bermudas torpediert.
'Dutum Angabe bt^
betf Dm«,
Ortt6, 'JÜlnti,
^3lnb, 'JÖettcr,
cncr,
mit) Seegang, »deucbtung,
»clciutjuing, 0id)tlgf(ii 0? o r f o nt nt
^oi'foni in nniffe
tffe 13
Ufcrjth ötr Cuft,
btr fiuft, Ononbfcbclii
oiit>f4>(1 u ufiD.
u|ro.

1-4-42 USA-Sohiff 3s wurden vor Hihderniaaen


DSA-Sohiff Hlhdernlssen in
ln Einfahrten
E o.imaa
nach. 3t. ED; imas gewarnt.

2. Eigene la^a
Lage
(19)
Serie it in ECB
KTB Teil B Heft IV.
Q-
0,in

(20) VI. I
Luft ri egfiihrung
u f t sriegfiihrung

Raum um Englaid

Beaonder^
Besonderp tleldungen
Ueldungen vom Tage liegen nicht vor.

In der Nicht
Uicht zum 2/4. flog der Feind mit 160 - 170
Flugzeugen eii,
eia, davon mit 40 Einheiten in d$a
d§n Reiohage-
biet (nord. Kistengebiet und Raum Geldern - Bad Salzungen,
tiet
Anabach - Karlsruhe).

LIittelmeerraua
Lüttelmeerraua

Bei Angriffen gegen La Valetta wurde 1425 Uhr 1 Zer-


störer, 1800 Inr
Ihr 1 Uboot mit 2 Bomben getroffen.

Ob.d.L. iat OB Süd mit Überprüfung der Angriffsmög-


Angrlffamög-
lichkeit gege i eingedockte "Valiant" in Alexandrien beauf-
tragt .

Ostfronti
Ostfront:

An der H eresfront
ereafront starker
atarker Einsatz mit Schwerpunkten
lütte und Eorfl
Uitte Norft en. Besondere
Besondere Erfolge gegen Eisenbahnen
s. Tageslage
Tagealage

Einsatz egen ausbrechende norweg. Schiffe aha


egon aus Göte-
bürg im Zusar.uh
Zusanub emvirken
enwirken mit Kriegemarine
Kriegsmarine s. Lage Ostsee.
JDatimi
&atuiu 21n0abe be^ Om*,
angabc Orttfi, ‘Sind,
'Biiib, Wcttec,
Wetter,
und
uut>
U^rjelt
U^rjclt
®(tgau0,l Söeltucbtuiig,
0eegaug SS£lfuct)tuii0, 0lct>ngfcit
ber fiuft,
dtr
©l^tiafcit
COTendf^etii ufio.
Cuft, CUtonbfc^eiii ufiu.
^orfommniffe
'OJorfommnlffc

1.4.42 VII. M 1i tt tt elmeerkriagführung


II elmeerkriegfUhrung.

(21)
1. Feindlage;
Felndlaf;e:

Bei
Bai d$:
domm aus
aua Gibraltar nach ff ausgelaufenen
ausfceü&ufenen
"Aurora"-:IC'euzer
-iC' euzer handelt
handalt es sich
sioh um die Einheit, die
31/5. KO-lioh
von Malta kommend am 31/3. NO-lioh Algier heohaohtet
haobaohtet
wurd e.
wurde.

üilderkundung von 1108 Dhr


Hach kilderkundung Uhr lagen in La
Valetta 1 kleiner Kreuzer (im Book)
Dock) 3 Zerstörer,
4 Uhoote und 4 zum Teil aiegebrannte
aiagebrannte Hs.
He. Im Hafen
Reifen
Marsa Soirncco
Soir iooo wurde 1 D. kieloben liegend fest-
gestellt.

Lufta ifklärung erfaßte Hm im Gebiet HO-lioh


Sidi el Ba: ■ani
Sldi ani einen Geleitzug aus etwa 4 D, mit
2 Kreuzern und 4 Zerstörern.

Hach . ibwehrmeldung
Lbwehrmeldung vom 27/3. betr. Hachechub
für Hordaf:
Hordaf :ika
’ika \ind
und Malta wird in Kairo Eintreffen
von 35 - 4)
4 ) 000 Mann Verstärkungen beginnend Anfang
April erwa:
erwartet.
tet. Heben Seetransporten dauert Luft-
ilberführun, ;i von
iiberführun Personal aus England in Wellingtons
und Blenhe).ms
Blenhe .ms unvermindert an. Dazu
Bazu sind 7 amerik.
Verkehrsma ichinen
chinen eingesetzt. Aus Singapo^elegung
sind 4 Sunlerlands
Sunderlands eingetroffen, weitere Catalinas
und Sünder ,ands)z.T.
.ands]z.T. aus England werden erwartet.
Materialtrinsport nach Malta wird ganz auf Klugboote
Vlugboote
umgestellt Diese wassern und löschen auf ver-
Biese
schiedenen creeks des Valetta-Hafens, Je nach Luft-
schiedenen:
läge. Von Sollum
3ollum - Bardia werden 2 Battalllone
Battaillone engl,
engl.
Truppen grippenweise
gnp jenweise nach Malta luftüberführt. Be-
reitstelluig von Waffen und Munition für Baum
Raum ff-lioh
Marsa Matr ik vorgesehen. (s.Ps. 1513).

Dieser Bericht bestätigt erneut die


Bieser
ausgesprochene Sohwäohe
Schwäche im Raum Ägypten
Xgypten —
-
Suez. Es ist außerordentlich zu bedauern,
Cnuinn
tHUlUU 2iii^abr t>c«
21ugab( Des Once,
Oute, ^lub,
^iub, Kliener,
Gelier
mit»
UIlD
llhrjeli
^eegaiiß,
c(3iiiiii 2ifInid)iu]ig,
ber Ciiff,
bex
2}ricu4)!iiii0, Cldxigfcit
(^IrfHigtcii
Cufl, QJlout>((fccli«
OToiitifdjtiii iifiü.
ufiu.
^oi'fümniuiffe
^oi’fonniuiiffe 14

1-4.42 daß diese zu entscheidendem d.E. sehr


aussichtreichem energischen Stoß aus dem
auscichtreichem
Raum libyen
R-um Libyen nicht ausgenutzt werden konnte

2. Lase
Lage Itali
Italien:

(22) Ital. Uhoot


Uboot "Oni^h"
"OnieV hat nach eigener Meldung
cus dem von Malta zurückkehrenden Geleit
am 23/3. ;us
im östl. tittelmeer 1 Kreuzer torpediert. Am 1/4.
Vm wurde Kreuzer "Bande Here", der unter Sicherung
Tm
von 2 Zerrtörern
Zerstörern und 1 T-Boot (mit deutschem
deuteohem S-Gerät)
3-Gerät)
nach fleapel
Heapcl verlegen sollte, H-lich
H-lioh Messina-Straße
durch fdl. Uhoot
Uboot versenkt.

Am 33/3.
31/3. standen 10 ital. Uboote im Mittelmeer
in See.

33.
. Ilordafrila
Kordafrik transporte:

•Anlaifen 6
•Anlatfen 6., Transportstaffel ist auf 2/4. ver-
ver-
schoben.

Im IU
üt rigen keine besonderen Vorkommnisse.
Torkommnisse.

4. Bereich Lk
M. rinegruppe Süd:
rlnegruppe Süd;

Stellungnahme
Stell ungnahme des OKH Genstb.d.H. zu Studie
Mar.G .uppe Süd Uber
der Har.Giuppe über Seeaufgaben im Schwarzen Meer
16/2 ). Abschrift gern. l/Skl 653/42 Gkdos.
(s.KTB 16/2.).
Chefs.. inliTB
Chefs in!- TB Teil 0
C Heft XIV a.
((23)
23)
Stellungnahme
Stel lungnahme des Ob.d.L. zu obiger Studie in
Abschrift gern. l/Skl 6954/42 Gkdos. in KTB Teil C
Heft XIV it

Im Ul rigen keine besonderen Vorkommnisse.


-
- 20
fo--

Piitiim
CMtlllll 2Iiifl»ibc De^JDricb, iu0, 3i$cmr,
imt>
Uhrjtit
lihrjeil
Seegang,
vdcc^aiig, ÄcUuttnung,
ter
^clciubuiiifl, 0ld)ügftii
ßufi, ^onbfriKiii
Der fiiifi, iifiu.
l^onDfd)ciii ufiu.
^orfoniniiiiffe
^orfommiiiffe

1-4.42 5 - La°;e granli


Lase : reich:
granltreich

Orga;nl sation
Organ! aation der franz. Seeatreltkräfte nach
Seeatreitkräfte
dem Stande vom 1.IV.42 nach Aufstellung Ski Chefs
(24)
UND
UHD gern. 1/Skl
ll/Skl 12 751 geh
geh. in KTB Teil
Teil D.^ranaö».
D ^anaö«.
Marine.

YIII.
VIII. Lag e Ostaaien
Oataaien.

Besondexee Meldungen liegen nicht vor.


Besonder yor.

II.
IX. Heer e s 1 a g e .
(25)

Russische
RusslBche gront:
?ront:

Heeresgruppe Süd:
Süd!

Feindangriffe gegen S-Front der 6.Armee am Doner-


Peindangrlffe Dones-
vmxien im wesentlichen ohne Erfolg fortge-
abschnitt wurden

setzt. Kampfe la
G-lich| Charkow sind heftige Kämpfe
G-llch| im Qange.
Gange.

Heeresgruppe
Heeresgrup: 0 litte i
litte:

Auf den Stellungen Wolchow liegt starker


tellungen O-lich Holchow
Feinddruck, Nff
NH -lieh Juclmow gelang dem Gegner nach

wiederholten Angriffen mit überlegenen Kräften ein


Einbruch in di e eigenen Stellungen,
Angriff ss tärkje
Angriffes täriJe bei Rschew hat nachgelassen. SW-lich
Ejeloi
Bjeloi wird die Straßensperre hart gekämpft. Sin
Ein
eigener Pz .Zu
.Zug Lukl und Hevel durch
2 wurde zwischen Wel Lukl

Fernzündung
Fernzllndung . Entgleisen gebracht.
iDdium Angabe bttf One«, 3üint), !OBeuer,
bctf Onte, 3Ötiicf,
unt>
unb <5t(0ang, itteUuebtung,
»eegang, 25clcud>iung, 0|(bflgtnt
bet ?uft,
btr iuft, OTonbftbdn
©Ictulgfcit
u(n>.
a^onDfduin ufip.
Q3Di:foin
03 niniffe
P r f o in in niffe 15

1.4.42
1.4.42 Heeresgruppe Ilord:
Herd:

Gruppe ^ on Seydlltz
Seydlitz durchstieß die Waldstellungen
O-lich. lache:iJnyachedo und stieß hier auf ahwehrbereitea
O-lich Tocheinyschedo abvrehrtereiten
Straf e von Staraja Ruasa
Gegner. Stral Hussa nach Saytschewo wurde er»
er-
Weite re Feindangriffe an den (ihrigen
reicht. Weitf Übrigen kritischen
eeresgruppe wurden abgewiesen.
Funkten der I:Heeresgruppe
Punkten

Finnische unc norwegische Fronti

ünveräncorte
Unveränc orte Lage,
La^e.

Hordafrik^:
Nordafrika:

Bericht liegt noch nicht vor.

C/Skl

(26)
(26)
:£ kl.

I b I b (Kr)
.K
iy/i !
7
1'

/zu
/
- n-
Damm
©atmn Angabe bei Orte»,
flnflabt 6«^ Dru<( Qßiu^
®iHb, Qüctter,
Wetter,
mit)
unb
H&rjeit
Seegang, iöcleiubiuiig, Cltbtiöftlt
0eegaug, ©deiubtung,
t>cr
©Icbtigftii
fiufi, CDlondf^rln
der fiuft, OTonbfAcln ufiv.
ufm.
35orfom mnlffe
33orfonimn
-13-
13-

£>aimu
t'rtiinn aiiijabe bt«
2Jiißabt Dt i Drtc*.
Oncö, HJiiib,
lüluD, Weiter,
Water,
mit) Seegang, !b(lciid)iun0,
Beleuchtung, «ilitilgfell
i^iihilgtelt Bin-füiuinuiffe IG

U&rjtli
Ufjrjtii ber tufi,
her Cufl, ‘Boubftltein
‘mouhfdteiu ufii«.
u(ii*.

2.4-42 Besondere olitisohe


) o litische Haohrichten.
Haohrichten

England
E n K 1 a n d

Im Organ der Arbeiterpartei, dem DailyHerald, wird


Churchill als Repräsentant der sterbenden englischen
Gesella chaf
Geselle ts jrdnung
chafts >rdnung heftig angegriffen. Der Artikel be-
zeichnet den Lufbau einer neuen Gesellschaftsordnung ln
lufbau in
England als n jtv/endige
jtwendige Voraussetzung zum Siege.

Mexiko
11 e x i k o :

Außeiuain istur
AuGcuiiin tur Padilla
fadilla erklärte, daß er Roosevelt
Versicherun,
Versicherung ibgegeben habe, daß Liexiko
Mexiko alles nur Mögliche
für die Sache der Demokratien im Jetzigen
jetzigen Krieg tun werde.

Türkei :

Prozeß g 2gen Papen-Attentäter ergibt, daß es sich um


Vc rsuch
russischen Vo ?such zur Beseitigung des deutschen Botschaf-
Botschaf-
ters gehandelt hat.

Daher
naher 0 s t e n :

DHB -Bericht aus Adana sind Russen nach Annektion


Hach DNB-Bericht
von Iranisch - Aserbeidschan
Aserbaidschan im Begriff, kurdische Sowjet-
g zünden .
republik zu gründen.
£>aiuni
©fllUIII 21 iiflabe i>e«
aiifliibt oc« Dric»,
Drit«, Biiib,
2Uiub, QiJciitr,
Leiter,
mit'
tmb ^ecflaiifl, iStUmtynint), ©l^uflltu
e 1 ciid)iiiiifl, 0ld)iiflf
btr tiifr, CPloiibfdjeln ufu».
ber ilufi, Dloubfcbfl» u(ii'.
CII
^orfom m n Iffe
03 orfoiii nuiiffe

Zil-A?
g-4.42 Indien
Hach Pr<
Prf ssemeldungen hat ArbeitaauBschuß
ArbeitaausechuQ der
Kongreßparte: beschlossen, von Crlpps
KongreDparte^ Grippe schriftliche
Erläuterung gewisser Punkte des von ihm übermittelten
Vorschlages :;uu fordern.
-
- 22 5~'
5'

t)amm
Cuinim Zugabe bet Orte»,
a»9dbc bte Qütiit), Wetter,
Octt«, 'Whib, Btutr,
uut>
mit)
lltiricit
t&eegaiiß, ^eleiicbuuio, 0id>tigftit
ber ß«ff,
btt Hilft, OToubfdjtii» 11[uv
IHoitbfdieiu ufio.
^orf onunnlffe
^3orEoiumnlffe 17

2.4.42 lagete
Lagebt aprecliung beim Chef 3kl.
spreohung 1)61011

1) Vorti ag Ski Chef UHI)


UHD hetr.
betr. betriebsfertiger
KUstenhorchanlage Drontheim auf 350 m T und lufetel-
Aufstel-
lungsorte der ümkmeßgeräte
Punkmeßgeräte an Kanal- und Atlantik-
klisten. Bi
küsten. Btii geringem monatlichen Heuanfall von Ge-
räten (2 £tück)
Jtück) prüft Gruppe West Präge einer Verstär-
kung der inlagen
; nlagen an der atlantischen auf Kosten der
Kanalküsti.
Kanalküst4.

Englinder haben in der Hordsee


Bordsea Peilbojen aus
der Luft geworfen. Gegenmaßnahmen (serstören
(zerstören oder ver-
schleppen]) sind eingeleitet.

2) Vorti ag Chef Ski Qu A betr. Vorschlag bei Umbat


Dmbat
des Vorocl "Gneisenau1', auf Bugspieranlage zu ver-
Vorscl iffes "Gneisenau",auf
ziohten,
sichten, tu mit Gewichtsgewinn von etwa 24 t Chargie-
m Chargle-
rungen dei SA von 95 auf 105 Stück erhöhen zu können.

Chef Ski stimmt zu, verweist auf Möglichkeit,


durch den Umbau endlich trockene Brücke zu erreichen.

Vorscclilag
Vors lilag Ski Qu A, Bestückung von Wangeroog
durch 4 ]|5
15 cm Geschütze von "Gneisenau"
"Gneisenau* durchzufüh-
ren, wird von Chef Ski
3kl genehmigt. Verstärkung des Plak-
Fiak-
Schutzes c er Batterie Hanstholm soll durch Aufstellung
von 7,5 cn Strandbatterien erzielt werden.

3) Vorti ag Chef K-Amt betr. Werftfragen und Ersatz


der Bronze
Bronzs - durch Stahlpropeller.

4) Vorti ag Chef U Wa Uber geplante Vereinheitlichung


Vorti.
Ilandwt ffen aller Wehrmachtteile u.a. einschlägige
der Handws
Prägen.
ZG-
2G-

©timm
X)iuum angabt
augabt 6i<tut Otit«,
Dutt, QBInb, Wellec,
Blub, Wime,
unü
unt> tfttgan^, Stltueblung,
Stisaiiä, Södcucbtuug, Slebliflltli
®IcbligttII QSorfommniffe
Q3orfommniffe
»titjtu t>cr
bcr Suft,
ßiifi, Qnoiitefcbclii
aTloiit>[d>cla eifite.
ufiD.

.
2 4.42 5) Yorti ag I a l/Skl
Vortrag
a) I inweis an OKff und Ob.d.L. auf Hotwendigkeit
betr. IInweis Rotwendigkeit
der Ausschaltung der russ.
rusa. Schwarzmeerflotte:
Schwarzmeerflottei

D e gemeinsam mit dem Generalatab


Generalstab des
dea Heerea
Heeres
getrof:' enen Vorüberlegungen für den für Bewegungen
des He tres
eres in Süd-Rußland erforderlichen Kaohsoton'b
Haohaotan'b
Uber S deasen Durchc.Uhrung
dessen Durchführung und Schutz die |Ia~
Ma*-
a'. s ihre haupt-Aufgabe
rine a! ansieht, beatätigen
kaupt-Aufgabe anaieht, bestätigen
die Au: ’fassung,
fassung, daß wegen der geringen Zahl und

1 atehenden eigenen Bee—


Stärke der zur Verfügung stehenden
streit;kräfte
triifte die Bedrohung dea
See—
des eigenen laoheohn-
Baoheohn^
bes du ch die Russen mit den Mitteln der Eflegs-
Eflega-
marine allein nicht ausgeschaltet
ausgesohaltet werden kann. Der
beabai ihtigte Einsatz von eigenen Seekampfmitteln
beabsi shtigte
im Se
Sch’ /arzen
tarzen tleer
U' I. Uboote)
Meer (Schnellboote, später TJboote)
ar gewisse Aussichten für erfolgreiches
gibt z;var
offens ves Vorgehen gegen die russische
offene .•.vea ruaaische Plotte,

die ei ;enen Mittel bleiben Jedoch stets denen der


jedoch ateta

Russen unterlegen, die, solange ihre Binsatsbe-


Binsntzbe-
reitsc iaft besteht, eine dauernde Bedrohung unse-
unae-
iverbindungen darstellen. Hach Ansloht
rer Se 2Verbindungen Anaieht Aer
dder
Ski in diese Bedrohung nur dadurch ausgesohal-
auageachal-

tet we •den, daß durch Besetzen des lezten Stüts-


Stüta-
-
punkte 3ä der russischen Plotte die Operationsmög
Operationamög—
lichke Lten genommen werden. Solange das
liohke daa nioht
nicht der

Pall : 3t, ist die Vernichtung der Plotte u.TI.


u.U. in
ihren Stützpunkten eine Aufgabe, duroh
durch deren
Lösung allein eine wirkungsvolle Sicherung des
dea

eigene 1i Seeverkehrs im Schwarzen Meer erreicht


werden kann. Diese Aufgabe fällt neben den See-
kaupfi'mitteln der Marine auch den Luftstreitkräf-
kempfi'mltteln Luftatreitkräf-

ten Je frühzeitiger und erfolgreicher der


Elnsa t z erfolgt, um so stärker wird die Auswirkung
Einsa tz Auswirkunj
auf di,23 Möglichkeit der Durchführung des
dea Haoh-

schubs über See bzw. der Transportbewegungen aus


aua

K. likasus
dem K, lUkasus nach Rumänien sein.
21
n_ „

Ortlum
Drtimn
mit)
aii^abc cte
2tugabc Dte Orue,
Oncö. W111 b, ^<utr,
vietflaiifl, aScltuAninfl,
tjccfluiifl,
Wrnti',
SBclciubiunfl, dcftiigltu ^ovfoiuniiufff
^in'foinnuiifff 18
llbrjcU
Ubrjdi Der fiuft.
t>cr £uft. 'Uloii11dif
HloiiOjibthi ufil*.
In ufii'.

■• 4-42 Chef Ski iat mit vur^etragenem


vurgetragenem entspr. Hinweis an
OKW ind
Und Ob.d.L. einverstanden. Abschrift gern.
((27)
27) l/3k:
l/5k: 692/42 Gkdos. Chefs, in KTB Teil C Heft
I a C92/42
XIV

b) betr Vorschlag Ski für Entsendung eines UVO


MVO zu
((28)
28) Sen.Obst. Rommel gern. l/Skl I b (Plan) in
Stab Gen.Obst.
KT 3 1' eil C Heft XIV. Chef Ski stimmt grundsätzlich
KTB
zu, roucht um Benennung geeigneter Offiziere im
raucht
((29)
29) Benel xmen
uen mit MPA.
IJPA. Ein weiterer YO
VO zu japan. Marine
a*rsTc Ile für operative
a*sl:: Aufgaben wird von Ski auch
Singapore beantragt werden. Entsendung
noch für Singaporo
des ifapt.z.S. Vermehren nach Singapore dient wirt-
((30)
30)
schu:1 tlichen und Trausportaufgaben.
scha Tratisportaufgaben.^» v
(tLvf.--
^**' A. J*

(31)
(31) c) betr Fahrbefehl für Schiff 23 entsprechend l/Skl
86/42 Gkdos.Chs.in KTB Teil C Heft I.
I k ({86/42

Chef Ski erteilt Zustimmung.

6) läge der durch veränderte Heizöllage notwen-


Vor:la^e
digen 7<: isungen und Unterrichtungen an eigene Bienst-
Dienet-
sowie entsprechender
stellen und ital. Kriegsmarine sov.ie
Meldung des Ob.d.i:. an den Führer durch Chef l/Skl
((32)
32) gern. 1/: likl
gern kl I g 700/42 Gkdos. Chefs. Abschrift in KTB
Teil C lieft IX. Chef Ski stimmt den Vorlagen zu.

7)
7) Vo ^•trag Kpt.z.S. Schubert (Ski Qu A ll)
Vortrag II) Uber
Ergebni se seiner Feststellungen bezügl. der Abwehr-
Ergebnisse
(33) maßnahuK n gegen die engl. Landungsunternehmung in St,
maßnahm!
Hazaire am 28/3. Der Bericht bestätigt den bisherigen
Eindrucl , daß im allgemeinen alle im Rahmen des
Eindruck,
materie : 1 und personell Möglichen liegende Maßnahmen
materie;1
getroff n und alle Abvehrmittel
getroff! Abwehrmittel in zweckentspreohen-
zweckentsprechen-
der Wei
Weis e zum Einsatz gelangt sind . Eine gewisse
Schwäch^[ lag darin, daß der Hafenkommandant zur Zeit
Schwach
kn~ iffs beurlaubt und sein Stellvertreter» ein
des Angriffs
-

tnuuiu
©acmii Zugabe bee Drit^,
?ln^abc t>c« Onc^, 'JiJSitt',
WiiiD, Getier,
UIlD
mit)
llbrjfit
llhrjdi
v£cct)4iit),
viccfjmig, ibcleuduung,
ber ßufi,
Der
vdidHidfcii
ibcIcudiniim, 0t(t)ti|lfn(
ubfdu ln uftv.
Suft, IRotibfibelii ufii'.
nuiiffe
V> in' f o in m ui f f e

2.4.42 Oterloutiiint U.A.d.R.,


Otaerloutn-int M.A.d.R., (als S.P. Kapitunlt.)
Kapitan.lt.) B«tni
asln*-
Weisungen betr. beschleunigten Abschleppens der
"Oampbelltown" nicht mit dem nötigen Waehdruck
HaBhdruck
gegenüber dem Oberwerftdirektor zur Geltung ge-
gegenübei
bracht hat. Bericht bestätigt außerdem, daß die
von OB West befehlsgemäß durchgeführte Untersuchung
zu dem bereits Ps-schriftlich
Fs-schriftlich übermittelten Ergeb-
nis gelaigt ist.

Chci Ski befiehlt, daß seitens Kriegsmarine


unabhängig von den Feststellungen durch OB Vest
West
sorgfältige Untersuchung und Prüfung aller näheren
Umstände und Einzelheiten zu erfolgen hat, die
Grundlage für zu ergreifende Erfahrungsmaßnahmen
Grundla_E Erfahrungamaßnahmen
zu liefern haben wird.

Besonderes .

Förden..ng
ng der Ski an Ob.d.l.
Ob.d.L. auf Bereitstellung
((34)
34) weiterer Ju 52 tlausi
Kauai gern. l/Skl I E 6003/42 Gkdos.
Abschrift i KTB Teil C Heft VI.
K2B

Lage 2/IV.

I. Krieg in den außerheimischen Gewässern.

1. Feindla-
Feindlar

Zup ammenfassung aller durch Funkentzifferung


(35) und Fun! :aufklarung
Aufklärung erfaßten Feindnachrichten bis
zum 29/ i5 in B-Eerichten
B-Berichten Ilr.
Hr. 13/42 der Ski Chef
UKD (B)
iIKD (b)
- 2d
25

©anuti
©aium
mit
iiuf
?lujabf t)<e
Tlndabt Dte iDrus,
örtce, Qüiub,
QUiub, "lüentr,
Getier,
ibtkuctjtiiHd, 01d)iigf(ii
vdecgrtiit), ü111ud;inii(), ^ ov
orff Olli
o ni III111
m H i ffff ce 19
llbrjeil
llbrjeit ber i'ufi,
bcr i'ui't, CDlonbfdtdu
oiiD(die 1 ii ufi».
iifiu.

2.4-42
2.4.42 Hordatlar. tik:
üordatlan tik:

Nach Presseberichten erwägen USA-Uarina


USA-karine und Heer
erueut V'
erneut Yeerwendung
rwendung von Luftschiffen alsiPlugzeugträger
alstPlugzeugträger
und Perm fklärer. Admiral Pratt befürwortet zur Sieh*
Sich*
rung und Verkürzung besonders wichtigen Hahostverkehrs
Yerkürzung Hahostverkehro
Träge r der Versorgungen Rußlands,
als Trä^e der Afrikafront
und des P eruen
\md ernen Ostens, Schiffsroute USA- Trinidad -
Du*la - ;:
Du*ia gos, von dort Landweg S-lich des Cschadsee
Cschadaee
nach Kha: um entsprechend neuer Xlipperflugzeugroute,
Klipperflugzeugroute,
Angeblich ist Lagosroute nur bei gutem Wetter benuto-
Ansoblich benutn-
bar. Bual
Dual a
i - Route ist kürzlich fertiggestellt,
catt weist auf Wichtigkeit Fernando Po’s
Admiral P ratt Po's hin.

SUdatliiut Lk:
SUdatlant

Pressenaclirichten werden gegenwärtig alle


Nach Pressenachrichten
brasil. H .ndelsschiffe bewaffnet.
II .ndelscchiffe

Ozeani
Indischer Ozeam

xmlcontrollierter
Nach ital. Heeresmeldung aus unkontrollierter
Quelle is
Is t Durbanhafen fhr
für zivile Schiffahrt ge-
sperrt. E
N -ch Presseberichten plant portug. Regierung
Verstärku g der Verteidigung Uozambiques durch 12
KUstonbait t erien.
EUstcnbat|t arten. 1 engl. D wurde am 2/4. 300 am
D > mbay,
SW-lich Da 1 weiterer 480 sm SSW-lioh Colombo
torpedier
torpedier|tb, 1 dritter 300 sm SSW-lich Kalkutta von
Plugzeuge bombardiert.

Stiller 0

Punk mfklärung
Pumv iufklärung erfaßte 29/3. Meldung einer
austral .larinefunkstelle
austral. Jarinefunkstelle betr, einen japan.
Japan, Verband
Verband'

Plu zeugträger,
aus 1 Flugzeugträger, 1 Flugzeugmutterschiff (Typ
"Camoi") u.
"Comoi") u id 13 Zerstörern, vermutlich in der Nähe
Bähe
von Bee H: ves an Oatspitze
H .vee Heuguineas an Eingang in
Ootspitze Neuguineas
Chinastraßie.
Chinastra e.
C'iitum anflabc betf
aiiflabc bcö Dm*, Blut», Qöcucr,
Jühiit, Wetter,
uno
mit)
llbrjelt
IlbrjcU
«deeaaiig, ©eUuttHuiifl,
»deeflaufl, ^(i(u^(uii0, ©itbilgfelt
titr fiiift,
t>er
01(btigrcit
ßiifj, TltMibfcfielu
inoiiDfdjciu ufiu.
ufio.
Oiorfoni mniffe
Horfom

»•^42
^^•42 Ein Küctenatreifen
KUstenstreifen bei Guayaquil (Peru)
wurde ZUE
zun Seekontrollgebiet
Seelcontrollgebiet erklärt.

2. Eigene L
L:

Schiff 10 Eieldete
meldete in der Nacht zum 2/4. laut-
laut-
(36)
lose Aufbringung engl. L.
D. "Wellpaflk" am 31/3. und
engl. D. "Willesden"
"Wllleaden" SEI
am 1/4. in Gr.Qu. PT und Ver-
legung Operationsgebietes in westl.indisch, Ozean.
Der Meldi.ng
Ueldi.ng angehängtes "nein" gedeutet, dafl
dafi An-
nahme de:’
de;' Ski, die Walfängerstation auf Deoeption-
Insel se:,
sa;, von Schiff 10 zerstört (s.KTB 27/3.)»
27/3«)»
nicht zu grifft.
;rifft. In der Bestätigung der Kurzslgnale
Kurzeignale
an Schif:
Sohif:’’ 10 wird das "nein" zunächst irrtümlicher-
weise au:' Annahme der Ski bezogen, daß Gefangene
der "PajMsitos" sich auf "Hegensburg"
"Paj' isitos" eich "Regensburg" befinden.
(s.FT's 1)618 und 0618).
(s.PT's

Rio htigstellung der Auslegung des "nein" und


Richtigstellung
Weisung in Schiff 10, im Atlantik nur noch Ope-
Ope-
durchzufUhren, bei denen lautlose Auf-
rationen durchzuführen, Auf—
bringung sichergestellt ist, da sonst Absichten
von Schi ff
’.i 28 beeinträchtigt werden, sowie Glück-
GlUok-
dbr Ski zu den erneuten Erfolgen durch
wünsch d^r
wunsch
PT 1338.

G1U jkwunjch
:kwunsch des Ob.d.U.
Ob.d.M. und Ordensverlei-
Ordeneverlei—
hungen a
hangen 1 Kdt. und 40 Soldaten von Sohiff
Schiff 10 durch
PT 1602.

Wei|3'3iung
Wei ung an S0hiff 28 und »Charlotte
«Charlotte Sohliemann"
betr. Z'
Z aEimenfUhrung beider Schiffe ab 10.4. auf
lammenführung
Bezugspuiikt Ernst durch PT's 1129 und 1410.
Bezugspuk

(37) Erginzende Beantwortung Japan. Fragebogen«


Pragsbogen«
(s.KTB 1/4.)
1^4.) durch l/Skl I op
cp 7820/42 Gkdos. Ab-
schrift kn
Ln KTB Teil C Heft IV.
XV.

£>ai um
Tefilin 21iiaabc bti
aiigabt Orte«, 113iut>, Weuei,
Dt* Drtcö, lUettei-,
mit) Seegang,
0cf9anflr 3icleud;tiing,
üiclniriininfl, tilittlgteit
^iduigtcll ^ovfommitiffe
^oftoiiiiiiiuffe 20
llbritli
Uljritli iiuft, (Ploiibfcbein
Der ttufl, QRouDfcbeiii ufiu.
II|ID.

.?. 4 • 42
2.4-42 Unter cichtung
richtung aller Außerheimiachen
Außerhelmijehen über
Über politische
politleohe
Haltung de cr Türkei durch. FT 0600.

Feind lageunterrichtung
Lageunterrichtung durch FT 2001.

II. La
läge Weatraum
Wea träum

1. Feindlage

■K
Euch
ich eigener ULootsmeldung
Uhootameldung etanden
standen etwa 60 am
em
II-lich La loruaa 2 Zerstörer auf NO-Kurs
N0-Iiura mit hoher Fahrt

e:
Lapie:
2. Eigene lap

Atlantikku
Atlantikküate:
ete:

Lu Eallice
La Pa:Llice Reede war vjegen
vfegen ILI-Verdachts
LM-Verdachts vorüher-
vortiher-
ge spjerrt.
gehend gesperrt.

Kanalküate

In der
deb ITacht
Ilacht zum 2/4. fdl. Luftangriffe auf Hafen
und Stadt Le Havre. VP-Boot 1517 ist infolge Bomben-
treffers gesunken. Am 1/4. von 1410 - 1420 Uhr fdl.
Luftangriff auf Boulogne
Boulogtie durch Bomber mit Jagdschutz.
Häuaerschaden und Personalverluste bei Wehrmacht
Häusersohuden Vehrmacht und
Zivilbevölkerung. Hafeneinfahrt Le Havre wurde vorüber-
gehend Y/e,
we, Gn
en LL1-Verd§ichts
Lll-Yerdachts gesperrt.

Besonderes

Im Hiar z 1942 v/urden aus Bereich des BSW


tliirz BSff 350 Fahr-
zeuge mit insgesamt 358 000 BRT in teilweise mehrtägi-
gen Geleit
Geleit|en
n bewegt.
-
" 32.
Saturn
7>atitiu 'äugabc DeiJ
Angabe Dtö Orte», ^üiuD, Ißenci,
Drits, ‘Bhio, 7B(ttcr,
mit)
mit C£cegrtiio, ötlcucfttuiid,
tSeegiiiifl, iöcUucbniiij), vilcbiitifni
©idjütjftit fcorfi'iii
I^orfom miiiffe
tu ulffe
llbrjcii
Ubrjdi ber fiufl,
btc fiuft, CDloutifdKln
inoiib(duin iijiü.
ufio.

2.4-42
2.4.42 III. N
H o r d ee .KorvjegerijNordmo-e-y
.Korwegen.Nordmee-r

H o r d s e e
K

1. Feindlage;

Kacli I.1 eldung der Luftaufklärung durch Lfl 5


Nach
standen 164
16/ 0 Uhr 3 große Kriegsschiffe (Sohlacht-
od r Kreuzer), 4 Zerstörer in AH
schiffe odt AN 4693.
4698. Eine
andere Zer,
Zer törergruppe wurde 1545 Uhr
tJlir In
in AH 4559
4539
O-Kura gemeldet. Offenbar handelt ea sieh
auf O-Kurs sich um
Aufnahmelcr, fte für die am 1/4. aus Göteborg
Götehurg auage-
laufenen nc
n rweg. D., von denen einer durch Luft-
angriff seit'
angiiff sch'wer beschädigt in AH 4630 erfaßt wurde.

2. Eigene lagt
I^.gi

In der Kacht
Hacht zum 2/4. vereinzelte fdl. Ein-
flüge in D<utsche
Deutsche Bucht.

Hach
Much Iteldung von Gruppe Nord
Hord werden hollän-
dische Kanonenboote (s.KTB 30/3.)
30/3-) zunächst ala
schnelle Goleitfahrzeuge
Gfleitfahrzeuge für DD. "Gneisenau" und
"Potsdam" (ingesetzt.
eingesetzt. Hach Herstellung voller Be-
triebssicherheit ist Verlegung in Horwegenraum vor-
gesehen. (o.Ps. 1142).
(n.Fs. 1142).

IU BSK-Bereich wurden im liärz 1942 256 Schiffe


Schiff»
mit 765 470 BRT geleitet. Gesamthandelsschiffsver-
kehr umfaßoe
umfaß';e 519 Scliiffe mit 1 145 351 BRT. 17
Grundminen v/urden
wurden geräumt. Bei 10 fdl. Luftangrif-
fen wurde Uboot schwer beschädigt, infolge Hinen-
wirkung sind 1 Sperrbr, 2 D, 1 Fischlogger gesunken.
Durch fdl. S-Buote
S-Boote gingen 1 holl. PD,
FD, durch Stran-
dung 1 VP-rBoot
VP-rüoot und 1 U-Boot verloren.
33 -

X)aium
©fllum Angabe
Hngabt ba b(e Orittf,
Oucb, Winb,
ü>uic QUeiitr,
Qüeiitr,
UIlD
mit)
U^rjeU
idccgaiit), 25clcu$tuiH
^(cgaiig
ber Cu
iÖcUudMHiiö, ^lAitgtdi
fl, OJtoiib{cIii
Ciiil, 3Jloubfd)f In iifiu.
iifio
93 or f o m uni i f f e
QJorfomniniffc 21

2.4.42 H o r w B
e n
r: e

1. Feindlage!
Peindlaga:

P<) 14 wird vermutlich 3/4,


Geleil zug PQ 3/4. aus Beykjavik
Reykjavik
Luftaufklärung lagen in Murmansk 1700
auslaufen. Hach luftaufklärung
aualaufen.
ülir 32 mH1
Uhr mi$1 1,
1. und größere D, 6 sm 0-lich der Tischer-
Fischer-
haltiineel v urden 4 D
haltinBel U auf S-Kurs.im
S-Kurs,im Eingang zur Motows-
M0.t0W8-
kibuoht 2 I ge sichtet.
gesichtet.

2. Eigene Larc
Lage

dem
Bei dt Oboot versenkten
m am 1/4. durch fdl. Uboot veraenkten D.
aus Geleit von VPbt 6112 handelt es sich um D.
"Michael". Versenlcungsort
"Llichael". Versenkungsort in AC 8421.

norv.
Im Zusammenhang mit Ausbruchsversuch der norw.
D. aus Göteburg sind am 1/4. 1620 Uhr 3. Tfl. und 6.Sfl
6.3fl
aus StavanLer ausgelaufen. 6. Sfl. mußte wegen Wetter-
zurück kehren. Am 2/4. ist außer 3. Tfl. ll.Msfl.
lage zuruci,..ehren. ll..Msfl,
mit 5 Booten, l?.
17. U-Jagdflottille mit 2 Booten und 1
VPbt aus Stavanger
Siavanger zur Besetzung VP-Streifens ausge-
laufen.
laufen

Gruppe
Gruppe! Nord teilt mit, daß Lfl 5 erbetene Ver-
Dronthelm durch unterstellte Kräf-
stärkung Flakschutzes Drontheim
te auch vorübergehend
vor|übergehend für nicht möglich erklärt hat.

Zu Weisung
Wei sung der Ski betr. hermetischen Abschluß
Drontheimfj ordes (s.KTB 31/3.)
DrontheimfJordes 31/5.) beantragt Admiral Ror-
Her-
wegen zusöt
zusätzliche
zliche Zuweisung von Flakbatterien
Tlakbatterien mit
Personal, V/abowerfern,
V/a bowerfern, Bojenstellnetzen und Gestellung
1 U-Jagdflottille
U-Jagdflot tille von 12 Booten als Voraussetzung für.
flir
Wirksamkeit auszulegender Bojenstellnetze zur Bewachung’
Bewachung
der Netzspe
Kotzsperre
rre und Sperrlücke,
Sperrlticke, u.a. Abschrift entspr.
(38)
1/. kl 7845/42 Gkdos. in KTB Teil 0
Fs. gern. 1/3kl C Heft XI
II a,

VorschfL ag von Admiral Polarküste, anstelle für nidt


Vorschlag niaL
zweckdienli ch gehaltenen Indikatornetzes vor Narvik,
zweckdienlich Harvik,
Ubootseperr|e zv/ischen
Ubootssperre zwischen Baroey und Rotvaer mit U1IB
UMB und
Hochstandsv3rnichter
Hochstandsv - 17 auszulegen, die jedoch
rnichter auf T —
- 3 V—
3¥—

©aiiim Angabe bei


Hugabc tut Oricrf, Hi111 f, Wtiut,
Ortet, ‘ÄJlnb,
uno
U&rjcU
tSeegang,
ber
»eleuc^tung, ©Ittitigfcit
£>‘(00110, »‘1(0(^(0110,
ocr £of(,
ßiift, OTonbf^eln
®lct)(i0f‘ic
QftoiiOfcfccI» ufto.
0(1«.
^5orfomnmlffe
»orfomninlfff

.4.42
4.42 ständigerl Einsatz von U-Jägem 'bedingt,
Btändlgerj bedingt, um Wirkung
Wirkung
so zu sichern, sis das von Flotte
daß sie Hotte gesehene
Hisiko fir
ftr eigene
eigone schwere Streitkräfte Uherwiegt,
Uberwiegt,
hei Gr,
wird von Admiral Norwegen zur Entscheidung bei Sr,
Nord vor^elegt. Abschrift s. Fs.
Es. lb00.
ibOO.

Dhte rrichtung von OKW / W.F.St. / op.


Unterrichtung (11)
(II)
auf ents]reohende
entsjreohende Anfrage betr. geplante Zuteilung
bis Juli anfallender UFF
MSP und eigene Anfrage an Ada,
Norwegen,
Norwegen nachr, Marinegruppe Nord,
nachr. Wehrwaoht-
ob Vehrnaoht-
befh. Norwegen Uber diese von OEM
OKU auBgesproehe&f-
auageBproohehf'
Zuteilung von insgesamt 65 UFF
MPP für Baum Norwegen
unterrichtet war, da durch Antrag von W.B. Nor-
wegen au:' Zuteilung von UFF's
MFP'e bei OKW Eindruck
entstanden ist, daß seitens K.M. nicht alle er—
er-
forderlichen
forderlie Maßnahmen getroffen
hen und möglichen llaßnahmen
seien, □ Es.
Fs. 1406.

IV. S2\3fger:'ak,
S^Jfgarrak, Ostseeeingänge, Ostsee.

Ausbruihsversuch der norwegischen Sohlffel


Ausbruchsversuch Sohlffoi

EdLuft Uber den Einsatz der Tbilver-


Nach Meldung des Fdluft Tellver-
1
bände der KU
K(r 506 am 1/4. wurde T. "Newton’ wiederholt
"Newton"
angegriffen und schwer beschädigt. T. "Störsten"
"StOrsten*
Elugzeug inmitten des Eineftge-
wurde 1830 Uhr von 1 Flugzeug Mlneflge-
AJI 3671 sinkend gesichtet. Beide Tanker
bietes in AH
Hi!
waren mit HU 5.
T. "Newton" auch mit 2 cm Flak ausge-

rüstet, und machten von diesen Waffen Gebrauch.


Gebrauch,

Elugzeug :.st
1 Flugzeug st überfällig.

Nach B' l/4.


B iricht von Gruppe Nord wurde am 1/4.

2240 Uhr Ve Senkung von D. "Gudvang" (1469 BRT) in


:h Vpbt 908 gemeldet. T.
durj::h
AN 3656 dur "Rigmor" ist nach
omben- und LT-Angriffen durch Lfl 5 ver-
E emben-
laufenden B

senkt worde
norde Lfl 5 glaubt auch Sinken von T. "Newton"
- ?) 5~

Datum
Oriiuin Ztu^abc btc
2luflabc De« Oncö,
One«, BhiD, Wmcr,
BiuD, Weiter,
mit)
iinb
UttritU
Uliritit
Seegang, aJcWuctKung,
öcfflflHö,
tn:
35cleuit)tuug, ^id){l0r£it
Der fiufr, Q^oitDfdulii
Cu fi, Otto
vf icbiigfcii
ii Df die in u(ufip.
IL<.
Viirfoiuiiiniffe 22

2-4.42
2.4.42 üO. Lönuen.
annehüien zu
annehLien

Uar ..Vt-t uchee


Kar-Ati achee Stockholia
Stockholm bestätigt noch einmal, daß
nach Iiütteii
liittuil ting
ung schv/ed
schwed. Außenministeriums 10 D. aus
au. und 2 davon, nämlich "Dicto" und"lionel,,
Göteburg aus
Göteburs
sich ,.
wieder eingslaufen
eingtlaufen sind, so daß am Abend des 2/4. folgen-
des Bild ergibt:

Selbstversei At:
Lt: "Skythcren",
"Skytheren", "Buccaneer", "Charente".
"Charente",
Durch VP-Boc te versenkt: "Gudvang".
VP-Bocte
Durch liinen
Minen versenkt: "Storsten".
Durch Luftai
Luftaigriffc
;riffc versenkt: "Rigmor".
Durch Lufta:
Luftai. „riffe
;riffe beschädigt und angeblich gesunken:
"Newton"..
"Iiewton"
VP-Bo cjte zun V/iedereinlaufen veranlaßt:
Durch VP-Bodte "Dioto",
"Lionel", sc daß nur über 1 D. Meldungen nicht vorliegen
d^e£ em und "Newton" das endgültige Schicksal
und mit dies
von 2 der IC Blockadebrecher unbestimmt ist.

oriY hat mittags im Aufträge des PUhrere


Chef 01 Führers Vor-
läge
lage eines vorläufigen
orläufigen Gefechtsberichtes Uber den Aus-
bruchsversu
bruchsversuch
cjh angefordert.

Abs ehr: ft dieses Berichtes gern. 1/Skl


Aba l/Skl I a 7840/42
(39)
Gkdos. in ICH
113 B Teil C
0 Heft III.

Dem Dai
Da: k des Odll
OdH an beteiligte Abwehrstreitkräfte
gern. Ps.
Fs. 13- 1 kann Ski nur zustimraen.
zustimmen.

Im Finr
Pinr enbusen wurde Tytersari am 1/lV.
1/IV. von finni-
schen Strei ■ kraften besetzt. Nach
sehen Streiikrüften Hach Gefangenenaussagen
befinden si 4h auf Lavansaari
sich Luvansairi 850, auf Seiskari 140 Russen
und 8 Pz
Ps.

V. Hand eis Schiffahrt


elsschiffahrt

Durch '/3kl PH
FH wurden 1941 rd. 3000 britische Han-
delsschiffe mit 13.5
13,5 Mill.
Hill. BRT = 87,5 ^ (Gesemtbestand
(Gesamtbestand
15,5 Hill.
Mill. ]!HT)
BRT) des englischen Flottenbestandes,
Plottenbestandes, davon
- 36
3g--

Damm
OiUiiiii Zugabe b<«
Oliiflabc Dee Ortte,
Driee, Tüiiib,
lUiuti, lüccicv.
liinuv.
uub
mit)
llhridt
llbrjdf
<icefla»ö, ^(leiKbiun^,
tdcttjaiit),
btr
SBflcudMuujJ, 0lct)M()fcii
i'ufi, \Utoiibfd)tln
Der Cufj, I^oiibfditlii ufu*.
uiii'.
'3?orfommniffe
® orfomiiiuiffe

2^12
2-4-42 rd. 2,2 I.:ii:.
IJil BRT Tanker naohrlchtenmäßlg
naohriohtenmäßig erfaßt.
erfaßt,
Diese Tonnage
Torma e war folgendermaßen eingesetzt:
eingesetzt!

Im englischen
engliocln;n Kustenverkehr
Küstenverkehr etwa 0,8 Hill.
Uill. BEI
BRT Pracht«
Frachter
= ■'
'' $ der englischen nandelstonnaje
Ilandelstonnage

In der Fahr auf das Lutterland mind. 6,5 Uill


Mill BRT
BET
Frachter
>7,5 ?5
^ der englischen Handaistonnage
Handelstonnage

In der Fahr auf das Lutterland


ilutterland mind. 1,5 Mill.
Kill. BRT
Tanker
'3,5 5^ der englischen Handelstonnage.

Tanjccera
Bei den Tan ern liegt der Schwerpunkt der Verteilung
jetzt mit rr 1 . 80 $
^ im Atlantik-Bereich, bei den
Frachtern 1 .egen
egen die beiden Schwerpunkte im Atlantik-
und im Hah
IIah- und Fernost-Leieich.
Fernoat-Bereich.

In den letzten 1 72 Jahren ist der das Kutterland


Mutterland
versorgende Tanksrverkehr
Tankerverkehr fast ausschließlich im
Atlantik zu äammengefaßt
ammengefaßt norden,
worden, in der gleichen Zeit
Mutterlandes ein-
sind von de 1i für die Versorgung des Kutterlandee
F. achtern mehr als die Hälfte aus dem Be-
gesetzten F
reich Kali- rnd Fernost und etwa 74 aus dem Heimat-
Bereich her|roisgezogen
usgezogen und im Atlantik-Bereich ein-
gesetzt woor 1 en.

AusfUhji
Ausf ühtiliehe Untersuchung in Bericht Hr.
Nr. 8/42
(40) der Bericht ifolge
jfolge der 3/Skl FH "Fremde Handels-
Schiffahrt"
schiffahrt"

VI. U b o
0 itskriegflihrung

1. Feindlage
Fei, die;

Fun|lixaufklürung
Fun|l]xaufklärung erfaßte Flugzeugmeldung
Vf .b 3 angriff auf Uboot ohne Standortser-
über \7

kenntnis
kenntni Hach ital. Keldung
Meldung sind am 30/3. Zer-
- 37
-m-
-

©rtMlll 2liifl»ibct>t«
aHgiJbi oc6 Oute,Onee, ■JUIntj,
QUinD, QUcucr,
Qüeiifr,
mit)
imt
llhrjclt
llbrjdt
etcaaiig, ^deudptuitg,
0(C0aug,
Cer Üufi,
Der tuft, monbfdxiu
eicbügtcit
^(I(ud)niii0, 0id)ii0fci(
Uloticftfjclii u(it>
ufiv.
^orfomiiiuiffe
Q3orfoiniiiniffc 23

2-4-42
2.4.42 "Antilope"
atörer "Ai itilope" und am 31/3. "Boadicea"
Zerstörer "Boadioea"

Gibraltar
von Gibra '.tar in Punta Delgada eingelaufen und nach

Ergänzung wieder ausgelaufen. Am 31/3. lief Laz.Schiff


laz.Schiff
"Vasna"
"Yasna" ebenfalls
e lenfalls in Punta Delgada ein.

Umfap,greicherer Punkverkehr
Umfa;ngreicherer Funkverkehr wurde vor der ame-
rikaniüchi in
rikaniüch' ;n Küste
KUste beobachtet, bei dem kanadischer D.
in Aranmore",
"Poundati m brit.
brit, D. "Gartbrattan" (1800
BRT), luen: ere Schlepper und der havarierte D.
BRT) , meh: "Ozana"
in dem Ge )iet SO-lich Kap Sable-Vorkommen.
Sable verkommen. Vermutlich
((41)
41) handelt e ; sich um Hilfeleistung für den kanadischen
D. und we .tere Hilfeleistung für "Ozana". Weiter
wurden Ho meldungen
meldungen der amerikanischen D. "Atwitfcter"
"Atwafcter"
"rfevada" in der IJähe
BR" ) und "Ufevada"
(4 238 BR JJähe von Kap Charles
erfaßt. ii Kap Hatteras wurde DSA-T.
B ;i "Esso
"Eeso Augusta"
Augueta"
1
BHvT) mit 15 sm Geschwindigkeit gejagt. Yon
(11 650 B: Von
DSA-T. »B
"B 'iliant"
iläant" (9 132 BRT) wurde im gleichen See-
gebiet ei Uboot gemeldet. Bei Kap lookout
Uhoot Lookout wurde
USA-T.
USA-T "I ehre" (7 057 BRT) von Uboot beschoaeen.
L.. ebre" beschossen.

La
2. Eigene La,

((42)
42) Lagebericht in KTB Teil B Heft IV.

Bdü wird entsprechend Weisung Chefs Ski (s.KTB


1/4.).
1/4.) in Kenntnis gesetzt, daß Ob.d.M.
Ob.d.II. wünscht, daß
sein bezüglich ständiger Besetzung des Operatlons-ge-
Operatlonfl-f}*-
bietes Karibisches Heer gegebener Befehl unter Aus-
Ka -ibisches Ueer
abler dafür geeigneten Mittel
nutzung aller ilittel ausgeführt wird.
Abschrift entspr. Ps.
Fs. l/Skl I u 671/42 Gkdos.
gemäß 1/Skl
(43)
Chefs, 0 Heft IV.
in KTB Teil C

Ange ichts der Angriffserfolge auf Geleitzüge im


Februar ha't BdD in seinem KTB vom 16.-28.2. auf den
Pebruar

Zusammenh;ang
Zusammenh^]ng zwischen der Versenl-ung
Versenkung von fdl. Schiffs-
Sohiffs-
raum an i: gendeiner Stelle und die scliiffsraummäßige
Beengthei im Hinblick auf Landungsoperation in

Herwegen und anderswo hingewiesen.


Horwegen 3/Skl ist um Dntsr-
Unter-
Buchung d eser Frage
Präge auf zahlenmäßiger Grundlage ge-
beten.
3X-
- 3S-
-

'Datum
Oium» SJn^abt st*
Angabe oe^ Orte«,
Drit», TüIHD,
'Jßluo, QBtitet,
Leiter,
mit)
UIlD
IlbrieU
llbrjclt
(Seegang, »<Uu4>tuH0,
eecgaiiß,
Der fiuft,
ötr
cleu4>iuH0, idi(t>fl0f(i(
0ld>ll0trit
Ciifl, COToiiDfcbelii ufio.
Cyionbfdjdu ufip.
Q3orfoinni nlffe
^orfoiumuiffe

(A)

2.4.42 VII. Lufi


Lufl kri
kri egfUhrung
egfUttrung

Raum um En^lt
En,.lt nd
ndti

In Abwel r des Ausbruchvereucha norwegischen


Ausbruchversucha der norrregleohen
Schiffe aua ct em Skagerrak wurde durch Lfl
LfX 5 schwedischer
achwadlscher!
LT-Ireffer 60 am SW-lich
T. "Rigmor" turch LT-Treffer Sff-lich Bgersund
Egeraund
versenkt. In der Bähe
veraenkt. Hähe dea
des T,
T. atanden
standen 5 engl. Zerstörer^

Im eigenen Hachteinsata stärkere Kräfte


Rachteineatz griffen atärkere
// . . .
der Lfl 3 di< Weymouth und.EhVbr^nit
Häfen Portland, Teymouth und Jover.Kit
sichtlichem hrfolg
Lrfolg an. Per Peind Yeranat*ltfcif$.$^3}*
Her Telnd veranstalt^t’ei
reiche Einfllge Belgleii £&1
Einflilge in den Raum Frankreich, Eel^tei^SBL
Absohliase gemeldet wurden;
Holland, bei denen 3 AbaohUsse wordene

mttelmeerranrni
Ui 11 e Imeerrai im!

Ang iffe gegen La Valetta und den Flugplmta


Die Ang: Flugpinta
foxfeeaetst. Im
Halfar wurdet mit sichtlichem Erfolg foifeeaetat.
Hafen von To J) ruk wurde 1 D. von 6000 BRT durch 2 Voll-
durch-2 Toll-
sohwpi r beschädigt.
treffer aohw

Ue .düng
Hach He
Bach düng ital. Luftwaffe wurde aus
aua einem fdl,
fdl.
Ras El Kena ein D. von 6 000 BEI
Geleitzug K- .ich Raa BRT am
an
31 /3• durch
31/3. LT-Treffer wahracheihlich versenkt.
LT-Traffer wahrscheihlich veraenkt.

In der lacht zum 1/4. griffen 3 ital. Kampfflug-


zeuge nach 1 anger
mger Zeit wieder einmal Gibraltar an,

wodurch ein roßer Brand im Hafen erzielt wurde.


;roßer

Ostfront»
Ostfronti

Besondere Meldungen liegen


liigen nicht vor.
- 33 ~
-

tXMum
t)afuiii 2tnaab{ bttf
Angabe Drre«, Bind,
Dt0 Drtce, WI11D, Wrf Kc,
Wentr,
mit»
IIIIO

llhridi
^eegrtiia,
Seegang, ^clcuAtung, i^lctMlgttU
ibdeuebtung, 0icbiigtcit
Dtr Wufi,
dtr Uuff, OnoudfdKhi
TloiiDi'cbtiii ufio.
ufiD.
® orfom nutiffe
^orfoinniitiffe 24

g.4.42
3-4.4? VIII. U i t telmeerkriegfUhrung
Mit telmeerkriegftthrang

1. Feindlage

In H fenbelegun^en von Gibraltar, La Valetta und


Edfenbelegungen
Tobrui: viux
Tobruk wurden
den nur unwesentliche Änderungen festgestellt.
feetgestellt.

Im ö
ÖEtl.
tl. llittelmeer
Mittelmeer wurde im Gebiet HO-lich
HO-llch
Tobruk eir Geleitzug aus 3 Handelsschiffen mit 2 Kreu-
Vestkurs wiederholt festge-
zern und i, Wachbooten auf Westkurs
Stellt. ITc
stellt. IT; ch Funkaufklärung wurde dieser Geleitzug
zwischen 1425
l|425 und 1810 Uhr 4mal von Flugzeugen ange-
griffen.

2. Lage
läge Itali

Feindliche
Fein(gliche Luftangriffe auf Bengasi werden aus
der Macht
ITacht zum
um 1. und zum 2/4. gemeldet. Bei ersterem
wurde die Fähre "Pfalz" außer Betrieb gesetzt.

3. Kordafrlk; transporte;
liordafrlki transporte:

Das nlaufen des 6. Seetransportes ist um 24 Stun-


den versch
verscl oben. KUstenverkehr
Küstenverkehr an der afrikanischen Küste
ohne beso dere
deye Vorkommnisse.

44.. Bereich Mi.rinegruppe


’ ..rli.e,Truppe Süd:

Ägäis:

Besondere Llqldungen
Meldungen liegen nicht vor.

Schwarzes Meer:

Feindlage

Funkiufklärung erfaßte im Seegebiet Sewastopol


Funkaufklärung
einzelnel ichte Streitkräfte, darunter 2 Dboote,
einzelnelnichte Uboote, im
Xtaiiiiu
X)iituni Zugabe bce Orte*,
?1 uj)i»bc t>e* Ocice, QUiuD,
"JÜlub, 'Jöcutr,
QBcner,
mic
mit)
Uht^clt
llbrjclt
tSeeaaiig, JBcUu^iUHfl,
Öctflanfl,
ber
Söeleudjtuiig, ötebtigfcit
Ctift,
Der Cu OTonbfAelii
ft, Q?t
@id>iit}tcU
ufw,
oii Df che in ufi».
QJorfoiitiiiiiiffe
^orfoniiuniffe

2-4-42
C.4.42 dee nürdl.
Bereich des nördl. Ueeree den Ereueer.D,.
Schwarzen Ueerea Kreuzer D,.
im Bereici deo
des mitil.
mittl. Schwarzen LZeeres
Meeres einen un-
un—
südöstlichen Schwarzen
bekannten Kreuzer und im aUdöatlichen
Meer 3 Zerstörer.
Heer

Die 4 errechnete rusa.


am 28/3. von Lfl 4 ruae. Ge-
samttouna^e im Schwarzen Lieer
aamttonna^e Meer von 1,4 Mill. BET
BRT
Frachter and 30 000 BRT
BEI Tanker ist, wie von vOfthdr-
vdttrhdr-
anzun ihmen war,
ein anzunehmen Mitteilung 3/Skl FH un-
nach LIitteilung
richti
richtig. Der gesamte ruaa.
3er russ. Handelsschiff araum im
Handelsschifferaum
Meer durfte
Schwarzen Heer dürfte etwa 250 000 BET
BRT betragen.
betragen,
Luft •vaffenführungsstab wertet die Luftbilder
Auch Buft.vaffenfdhru.igaatab
vom 28/3. nur mit einem Srgebnia
Ergebnis von 200 Schiffen
mit etwa 200 000 BRT
BET aus.

La
Eigene la

Rum.
Hum. Seestreitkräfte wurden bei
Seeatreltkr&fte wurden bei Auslagen
Auslegen
einer Sperre
Spe rre vor Konstanza von 3 fdl. Flugzeugen
mit Bomben angegriffen. Uinen-D.
Boube i angegriffen. Uinen-D. "Dazia" wurde
"Dazia" wurde
am Bug bo
beschädigt.
chädigt. Rum.
EUE. Jäger sind gestartet.
Weitere Meldungen
IJ Idungen liegen nicht vor. Der Verband
ist in Konstanza Luft-
Ko .1!atanza eingelaufen. Weitere fdl. Duft—
angriffe
ang -iff e erfolgten am Mittag auf Kilia-HUndttng
Kilia-Mündung
und am If.-phmittag
if auf Sulina-LIUndung.
limittag auf Sulina-Uündung,

Vom werden fdl.


L/4. \(erden Luftangriffe auf Feodoeie
Feodoaie
nachgemeliet.
naohgemeliet. Im Hafen Feodoaia
Feodosia wurde ein elsernee
eiaernee
Motorboot von 19 m Länge aua
aus 7 m Tiefe gehoben.
In der Bucht
li^eht zum 2/4. wurde Sladislawowka (H-lich
Wladislawowka
Feodosia) von 2 fdl. Kriegsschiffen
Fuodosia) Kriegsachiffen beschossen.
beachosaen.
-

txjium
txMira aitflabc bei
Angabe tut Orici,
Dutt, QUinb,
Winti,. 'Bettcr,
aJeiter,
unb
U^r^U
U^jtü
ertflang,
uec
SBc|cu^(uii0, 0i(^ikg((ii
eccgang, SBcUu^fung,
e«fl, OTpnbf^tln
bcr £ufl, Q^onb(ct)tln ufro.
Q?orfommnlffe
Q3orfomnutiffe 25

4.42
• 4.42 IX.
II. Lagt Ostasien
Ostaoien

(44) 1. Feindlagt
Feindlage

Aus Kabul
Aua Katul wird berichtet, daß in Sitang-Gebiet
Sitang-Cebiet
nur Ohine
Chine aen,
sen, im Irawadi-Tal Engländer und Inder
kämpfen Zivilbehörden aue Colombo
kämpfen, Oolombo aollen
sollen verlegt
Ka ch Reuter beaitzon
sein. 11a besitzen Japaner vollständige Luft«
Luft-
herraohai
herrsehai t in Burma.

22.. Lage
La; e Japs
Jap^;1

Hach Lleldung
Meldung Uil.Attachees
Uil.Attacheea Bangkok vom 3l/3.
31/3.
sind Japt .er
er H-lich von Tungu vorgedrungen,
vorgedrungen. liittel-
kolonne i1 .t Punkt 40 km S-lich Prome erreioht. Heben-
kolonnen gehen in Richtung der Ölfelder vor. Die In-
selnStewiand und Havelock auf den Adamaneninseln
selnSteire Adamaneninaeln sind
von Japar
Japanls rn besetzt. Aufräumungskämpfe auf Sumatra
und
tind Celeb 3s
es sind beendet. Japan. Angriffe auf Port
iloresby s Lud wegen andauernder tropischer Ragenfälle
tloreaby Regenfälle
vorüberge iend
vorliberge lend eingestellt, nach einer Ofi-Meldung
inztvische
inzwische ai aber bereits wieder aufgenommen. Japaner
sollen 50 km vor der Stadt stehen.

Hach Uitteilung
Mitteilung Japan. Hauptquartier wurde ein
Japan. La
La:.Schiff
.Schiff in der Kupang-Bucht vor Timor
von fdl. ?lugzeugen angegriffen.

Hach einer Rundfunkmeldung


Rundfuidcmeldung aus Amerika aollen
sollen
laut Japai. Erklärung von den 76 Divisionen des Japan
Heeres 14 in Llandschukuo,
Mandschukuo, 13 in China, 3 in Burma,
6 auf Javi, 3 auf Heu Guinea, 6 im restlichen niederl«,
nieder!«,
Indien, 5 auf den Philippinen, 3 in der Heimat und ijjr
in Reserv
Reserv!i stehen. Der Einsatzort von 5 Divisionen iäl
unbekannt
ftatuin
©fltmn Zugabe tti
Hitgubc tei Dtltb,
Dt leb, '»Inb,
Wlnt, 'Ktiuc,
»tittr.
unD
unb Setgang,' Sclcui^luiig,
^ccgiing,- »tltiubiuiig, esiiblUtclt
®l<bilgltli ^orfommnlffe
'Botfommnlffe
UbritU
Ubcicll bet fiuft,
bcr üufl, ODontilibtln
2goiib|(btln u(ro.
«fio.

2.4.42
2.d.di
I, Heere alage

Ruealsche gro ;it:


Rusalsche

HeereBgruppe
HaeraeKrupps 3Udi
5Udt

^.ußer tliohen Kampfhandlungen ohne größere


Außer ör tlichen grtjßere Be-
deutung wurdei
wurden S-liohund
S-lichund W-lich Wolohansk
Wolohanek 2 heißum-
heifium-

Ortsc aaften
kämpfte Ortao oaften vom Gegner genommen. Gegenangriffe
aind im Gange
sind

Heereagruppe
Heeresgruppe litte;
Wittes

Der esige i e Angriff M-lioh


ige^ie Ludinono kam gut vor-
N-lioh Ludinovro
fd L . Angriff auf die Stellungen an der Bahn
wärta. Ein fdL
Kal\4 a in Stärke von 2 Regimentern wurde unter
Wjaama - Kalu;
FeindV'eclusten
hohen Peindv erluaten ahgewieaen. W-li'oh und H-lioh
ahgewiesen. W-li’oh

WJaama gingen eigene Kräfte erfolgreich gegen Bogorodisk.


VTJaama Bogoroditfe
vor. Ein in hjreiter
breiter pront
Front O-lioh Raohew und S-lioh der

Wolga vorgetrh,gener Angriff des


Wclga Gegnere brach im kon-
dee Gegners

zentriachen e igenen Art.Feuer


zentrischen zuaammen. Auch
Art.Peuer zusammen. Teiild~
Auoh die Veiäd~
(45)
angriffe NW
HW cTOoliehen
nholieben im eigenen Peuer
Feuer liegen. Auf

dem westl.
weatl. F llägel der Hordfront dieser Heeresgruppe
P
konzentriaohe Angriffe erfolgreich vor-
vjurden eigene konzentriache
vnrrden
getragen und nehrere Ortschaften genommen.

Heeresgruppe
Heereagruppe iord;
lordi

Dem Gegnsr gelang eai


eS| in den Hordteil von Oholm
Einbruchsstelle wurde abgeriegelt.
einzudringen. Die Einhruchsstelle

Kordflügels der Gruppe


Der beabsichtigte Angriff des Hordflügels
Seydlitz mußte aufgaschoben
aufgesohoben werden, da Wetterlage
Fdl. Pz.Angriffe wurden BU-
Dw-Einsatz nieht zuließ. Pdl.
Iw-Einsatz BU~
rüokgewieaen. An den übrigen
rückgev/ieaen. Pronten der Heeresgruppe
Übrigen Fronten Heereegmppe
unveränderte Gage.
Oa^e.
-

Datum
ttaiuiu 21iiflabt des Orte«, Wuit>,
bce Once, 'JUlud, Weilte,
QUeiur,
mit)
Ullt>
ll^di
Öttflaug,
Seegang, aitleu^iuug,
Oer
SbcUudMuiig, ©idjtigftii
Cldjtiflftn
der fiuft, CPtiHiofdjciii
IHoiiDfdjfin ufio.
U(JP.
OJorfommiiiffe
^orfonimnlffe 2G
26

1.4.42
•?.4.42 Pi imische und iiorwef:!ucliG
Finnifache uorv.erjsehe Front:

Besondei e Iieldun
Besundei LIeldungen
ö'en ließen
liefen nicht vor.

EirmaLiue
Einnahiue von Tyterauri
Tytersari s. Laße
Lage Ostsee.

tfordafrika:
Mordafrika:

Abtransj
Abtransi ort einer indischen Brigade aus dem Front-
gebiet nach . gypten
ßebiet ypton ist wahrscheinlich. Im Übrigen
übrigen nor-
male beiders
beiderse itige Spähtrupptätigkeit.

O/Skl.

A
:1.
;1

I b (Kr)
V)
- ^r-

ötuum
örtimn ^iigabe beb Dm»,
Ptii^abc De0 •'JUliib, Qüetur,
Oritö, Wint), Wttur,
mit)
und
llhr^cit
Uhrjclt
Üccflaiifl,
0c(gaii0, SBtltui<)iuiifl,
%(l(u4>tuii0, ©irfitlgfcH
Der fiufi,
ocr
0iditi0((it
onDfcbetii nfi».
Cufi, nouDfrtKiii nfiv.
^orfom inniffe
mniffe
-

Üatum
X)iUum angabc Orrcb, Tüinb,
Angabe ot^ Orte«, lüiiio, QBetter,
Tßttrer,
unti
mit)
U^rjflt
Seegang, Beleuchtung, (Sichtigfeit
(Seegang,
Cer fiuft,
ber
0ichtig((lt
fiufe, ‘Dloiibfcheiii
‘Uloubftheln ufio.
u(to.
Borfommiiiffe
Borfonimniffe 27

?.4r42
4.42 Besondere
£ e politische Haohriohten
Nachrichten
Karfrellag
Karfreii

England
Hach engl.
Nach Rundfunkmitteilung ist mit sofortiger
en,£l RundfunEmitteilung
Wirkung
flirkung schäl fste Hationierung
schälfste Rationierung der Kraftwagentereifung
Kraftwagenbereifung
eingeführt.

Indische Frage steht nach wie vor im Vordergrund dee


des
Interesses, obei Ansicht vertreten wird, daß Cripps
anatrebe, wobei er auf
ein KompromiC mit Kongreßpartei anstrebe,
Hehru rechner
Nehru dürfte. Kompromißfrage könne auf Jlacht-
durfte. Uacht-
kampf Gandhi - Nehru hinauslaufen. Im übrigen sind alle
Hachrichten i:1: och voller Widersprüche und Unklarheiten, wenn
Nachrichten
es auch zutre ffen dürfte, daß Fragen der Landesverteidigung
der Einheit Indiens
])ndiens und der Prärogative der PUrstenstaaten
Fürstenstaaten
Entsci eidung der Kongreßpartei wesentliche Rollen
in der Eutsct Hollen
spielen. Als persönlicher Vertreter Hoosevelts ist Oberst
Johnson am 3/ ’4.
4. in Neu
Heu Delhi angekommen, offenbar um
Vermittlungs; .ufgabe
Vermittlungs ufgabe in Angriff zu nehmen.

Schwede
S o h w e d

Hach Be ^■icht dt. Gesandtschaft setzen schwedische


Nach
Hochfinanzkr ise immer noch auf britisch / amerikanischen
Hochfinanzkr
Endsieg, den sie mit den ungeheuren Aufrüstungsmöglich-
insbi sondere in der Luft, begründen. England werde
keiten, inob<
systematisch zum Sprungbrett für die beabsichtigte Inva-
sion gegen dt
d< n Kontinent ausgebaut.

C h i n a :
China

Diplom. Bericht über die Lage in Hanking-China


Nanking-China stellt
ihz-
■Ddllllll
X>aium 21iidtibe i»c*
21ii()ab( Des Otjce, Wiiit), Weder,
Dticf, Wliil», Tütucr,
Ulli»
Ullt>
UtirjcU
(^ee^aii^, aJeleu^mij), 0i4>iit)fcii
0e(0aii(), ^(Uucbtuiid,
Oer Cufi,
t»er i'ufi, OTonbft^eln
Clctjiijjlfli
d^ont)fd)tlii ufu».
ufiu.
^orfoninmlffe
33orfonimnlffe

7:4-42 nur geringe Portschritte der Regierung im Sinne


Karfreitag
garfreltaR der von Jap :in
.n gev/Unschten
gev/ünsohten Zielsetzung fest. Im
Gegenteil d iirfte das gemeldete Portschreiten der
geistigen S chulung und politisehen
politischen Ausrichtung der
Bevölkerung und die erfolgreiche Erziehung der Ju-.
Ju-
gend zu chi
chi:nesischem
lesischem NationalhewuBtsein
NatlonalhewuQtsein auf lange
Sieht für d ie. Japaner ein ernsthaftes Problem wor-
Sicht wer*.
((46)
46)
den. Nähere in Pol.Uhereioht
Pol.Uhersioht Hr. 79 Ziffer 12.

Ohef Ski.
Lagebesprechung beim Ohof

Im Zus ammenhang mit den Vorgängen der letzten


Zeit, wo im OKW nur unzureichendes Verständnis für
die Belange der Kriegsmarine gezeigt worden ist,
verweist kl nochmals
nöohmals auf schon -frtjher
frUbex betonte
Zweckmäßigkje lt
Zweckmäßigkfe it der Entsendung eines PlaggofifüW^ers-
Plaggoffüwiers
Führe rhauptquartier. Vgl.“auch
in das Pühr)e
Fi Vgl. “auch Vorlage
Tor lege brotr
(vöxr--
((47)
47)
I b (Plan) Abschrift inKTB
inICTB Teil B Heft V.
7,

Chef S kl stimmt den Gedankengängen grundsäts-


Ski
lieh zu.
lich zu

Im übrigen keine besonderen Vorträge und Ent-


scheidungen .

Besonderes .

In Be itwortung des Ps. vom 1/4. von Obi'dilh


ituortung Ob.djltl
an Chef OKW ist am 2/4. folgendes Pernsahrelbföt
Pernsohreibtifkt
eingegangen
-

©rtlHIU 2fugabc
Sliiflabt bee
ö(6 Orue,
One», QBint»,
Wmb, heiler,
'Beiur,
Ullt)
miD
ilbrjdt
llbrjcli
Seegang, »dcu^iuiia,
etegjiifl, ibdeudMuiig, 0i(i)iigfcii
Cufi, OToiit)f4>eiii
btt £uft, QHonbfifcein iifiv.
u(iu.
Q3orfi>ninnilffe
^3orfomnuilffe 28

?-4-42
3.4.42 "Die zur Aufh
Aufi lärung der Kampfhandlungen in St. Hazaire
Bazaire
larfreitap
larfreltap an Oberbefehl shaber West
Y/est ergangene Aufforderung zur TJn-
Un-
tersuehung ui d die hierzu von mir übermittelten Prägen
tereuohung Fragen
iiir
mir ^rtbilis;n acsdrückl
ertgiltdn jehen Befehl
au-drüokliphen Bef eh] ep,
en. Tier Plftrrwp
Führer hat
enxsprecnen r ur den v
enxsi-rearien vomPuhreiYTm
m l Jirer/im üinciick
ninblick auf
aui Beim
seine
(48) Weisung Er
3r. 40 Prüfung an Ort und Stelle und Berioht-
di;urch
erstattung ä roh Generalfeldmarsohall
Generalfeldmarschall v. Rundatodt
Rundstedt zur
Gewährlei aturl,g der Einheitlichkeit der Untersuchung
Gewahrleistur, TTnterBUchung aus-
driicklioh
driioklioh an
an£L eordnet. Die Kriegsmarine in Fragen
Prägen ihrer
Zuatändiglceil auf Grund des Berichtes zu hören, hat der
Zuständigkeit
Führer
PUhrer eich
sich v orbehalten. - Die übermittelten Fragen
Prägen
gehen entgege n Ihrer Annahme nicht auf ausdrücklichen
i'/unseh von m:ir zurück, sondern sind vom PUhrer
Wunsch Führer gestellt
und mir aufge tragen. Ausdrücklicher Wunsch ging vielmehr
nur dahin, da ß die Prägen
Fragen für das Zusammentreffen des
3t
OB West in St Hazaire mit dem höchsten Vertreter der
Kriegsmarine, Generaladmiral Salwächter, noch rechtzeitig
dort Vorlagen und so Gegenstand der Aussprache bzw.
gemeinsamer Pr ufung
üfung sein konnten. Sollte dieses mein Han-
dein, das wie noch
uoch stets in schwierigen Dagen
Lagen von bestem
Streben zur V srtretung
ertretung der Interessen der beteiligten
Wehrmachtteil : geleitet war, keinem Verständnis begegnen,
Wehrmaohtteil
stelle ich an: leim,
ieim, die Beanstandung dem Führer zu unter-
breiten. "

Ob.d .11.
Ob.d.LI. aat darauf erwidert:

»1.
"1. Selbst
Selb it unter Bezugnahme auf die Weisung 40, deren
Berücksichtig mg bei Durchführung der Untersuchung auch
Berückcichtig
ms anerkannt wird, wäre die Beantwortung der
von mir durch AUS
Sonderfragen, die zum großen Teil meine Verantwortung
betreffen, Angelegenheit
An jelegenheit der Seekriegsleitung genesen.
gewesen.
Ich mußte dah
dshsr
:r zum mindesten erwarten, daß ich Kenntnis
I erhielt von d :n Maßnahmen
Uaßnahmen der Obersten Piihrung-
Führung, die außer—
Jhalb
halb dieser \'l
Wiisung
ilsung lagen. Die mich stark berührende
^Fassung
Passung der F
Fragen
lugen war Ihre Sache.
-4cf-

©rtluni
«Dalum Angabe t>c^
Dtö Dtte^,
Orte«, ^liliib,
Bind, heiler,
Bnur,
und
UIlD
llbr^dt
Ubrjdt
©etflönfl,
0e{gang, Sclcutfrtuiifl,
‘öclcuctHuug, 0ici)ttgf(it
Dtr guf(,
der ufiö.
Suft, ?^oiid(cbeiu ufio.
'Borfommulffe
03 o r f o in m nlffe

?:. 4,;42
?:.4:42 2. loh
loh. stille
stblle daher fest, daß Sie - entgegen dar
der
garfrelta/r
Earfr-iitag Darstellung Ihres Antwortschreibens - ln
in diesem Palle
Falle
das Interesse meines Wehrmachtteils nicht in erforder-
lichem Maße virtreten haben.
Die Vorlage d ir
De jr Angelegenheit beim Führer durch mich
kommt nicht ii Frage, da es sh
hemmt siah
h nicht um die Veisnng
Weisung
des Führers ai sich handelt, sondern um die Art ihrer
Übermittlung iurch Sie, v;obei
wobei Bio mich ausgeochaltet
ausgeschaltet
haben.F
haben.f

Uu:riinegruppe West ist von den Fs.


Chef Ha: Fa. de«
dea Ob.d.M.
Ob.d.lä.
OKW v om 1/4. und 3/4. unterrichtet worden
an Chef CKW worden'mit
.mit
der Weisung, auch Chef OB West davon in Kenntnis zu
setzen.

Lage 3/IV.

I. Krieg in den außerheimischen Gewässern.

1. Feindlage:

Hordatlunllki
Horjatlarrt 1k:

Hach Bericht Ms.r.Attachees


Kach M'.r.Attachees Lissabon ergibt sich
aus Berich ten dt. Konsuls aus Funta Delgada, daß die
Berichten
Engländer diesen Hafen wie einen eigenen Stützpunkt
laufend be|:
benutzen
nutzen und somit aus der Heutralität
Portugals für die Sicherung ihres Seeweges nach
Gibraltar und Westafrika sehr erheblichen Vorteil
ziehen, de
derr sofort stark vermindert würde, wenn
England od
oder
er Amerika die Azoren militärisch selbst
besetzten und damit den Angriffsmöglichikeiten
Angriffsmöglichkeiten der
Achsenmäch(te
Achsenmäch te aussetzten.

Weits re Behandlung dieser Frage nach der rei-


Weitdre Völ-
(49)
herrscht!
kerrechtlichen
chen Seite in KTB Teil C Heft VIII.
£>aium
X)aium angabc bti Ortet,
2tngabe bei Oxttt, aMub,
Tßlnb, Weiter,
Wetter,
mit)
UI1D
Israeli
H&rjclt
Seegang, SJeleuckiung,
@((gang,
txr
iScleucbtung, ®i(btlgfeli
ber Sufi,
0l£t>il8feit
^oiiDfcbdii ufiD.
ßuft, Tloiibfcfieiii U(ID.
Q5orfonuu nlffe
QSorfonimnlffe 29

? -4-42 Südatlantiki
larfreitak
larfreitah
Ha.cd argentinischem V-Mannbericht
Ha. V-Marmbericht ist Fernando
Koronha
Horonha emeinsome USA und brasilianische Marlnebasis
emeinsame Uarinebasis
Zeit
Zur Zelt sind 3 USA-Zerstörer dort stationiert. USA-
Kreuzer "Savannah" ist im La Plata Gebiet, Hak
"Bulolo" zwischen Kapstadt - Rio de Janeiro und
ires tätig.
Buenos Ajires

Indischer
Indische r Ozean:

von|Punkaufklärung 8 Hotmeldungen
Am 3/4. wurden von|PunkaufKlärung Dotmeldungen
engl, b alliierter D. im Golf von Bengalen festge-
stellt. Alle D. meldeten Flugzeugangräffe.

Bemerkur

Wegen umfangreichen Vfechsels


We^en Yfechsels von Schlüsseln
zum 1/4. ist Auswertung engl. Hachrichten durch Funk-
Funk«
aufklärung und Entzifferung z.Zt. stark eingeschränkt

Eigene läge
2. Ei,.,ene Ia,,e

Sch iff 10 meldete als 4-ten Erfolg lautlose Auf-


Schliff
bringung norweg. D.
nor-weg. "Aust" (5630 BRT) im Großquadrat
FT.

Wei
Weisung
sung an Ski Qu A Ic betr. Heimatbetreuung
(50) von Schiff
Schi ff 28 durch Yfg.
Vfg. 1/Skl I k 7691/42 Gkdos.

Abschrift in KTB Teil 0


Abschriflt C Heft I.

Un-■qerrichtung von Gruppe TTest


Unterrichtung West und BdU Uber Wei-
fei-
sung an Grande" gern.
"Rio Grande'* FT 1417 vom 30/3. betr.
(51) Mitnahme durch eigenes Uboot vom 3/4. - 7/4
7/4.> auf
ahf
Punkt Ro tfeder und Einbringung. Abschrift gern. l/Skl.
l/Skl,
I k 674/4 2 Gkdos. Chefs, in KTB Teil C Heft I.

Übe rmittlung einer Reihe von Fragen und Angaben

betr Er.t sendung


Ent Sendung Japan. Ubootes nach Westfrankreich
durch U.
1L. .Att. Tokio am 31/3. Auslaufen ist 10/4»
•Att.
— 5~0 —

X>alum
©flluin Angabe t>ct
angabe Ortei, ®lnb,
beb Orieb, Wink, BeWetter,
Her,
uub
Ullt)
U^tjcU
©eeflfttig, ^eteu^iung,
&cc0aii0, »cleu^iuna, ®i4Mi0teit
txr Cuft, OTonbfc^eln
ber
©ictulgtelt
CPlonbf4>cln ufio.
iifip.
^octommniffe
OSorfommnlffe
UN«1*

4 4
?';4-42
• £
vorgesehen
vorgesehen, Ahechrift gern,
Ahsohrift 1/Skl 7629/42 Okdos«
l/Skl Okdoa.

Karfrsitag
Karfreitag in KTB Teil 0 Heft IT.
XT.

((52)
52) Antwoiit der Ski vom 1/4. Abeohrift
Antwoijt Abschrift gern. l/Skl
l/SKL

/ 42 Gkdos.
I opa 7584,/42 in KTB Teil C Heft IT.
0 Heft IV.

Am 2/4 teilt Mar.Att. mit,


Tokio mit, daß
dafi Japan,
Japan.
Marine ledl g!;lioh
ledig! lieh Hohstoffmitnahme Im 0eaaatgewlcht
Rohstoffmitnahme im Oeaaatgewleht
von 3 t zu,gestanden hat,da fUr das
hat.da ftlr daa Dboot
Uboot Eunäohet
zunftohst
Operation Im nördl. vorgeaehen lat
Indischen Ozean vorgesehen iat
und daß vor 5 1i
Deutschland auch nur annähernd 9
mitzurtickge nommen werden sollen. Mar.Att«
mitzurückgs Mar.Att, afeseht ateafrt tat,
am,
Je 1 72
Mitnahme vc n etwa je ddbaXl^
*/2 t Spaltglimmer und SoheU'-
Diamanten aind
durchs^usetzen. Tlatin und Diamanten
lack durch: sind auch
mit Hilfe Japan). Marine nicht zu beschaffen,
Weiter melc
melt et Attachee, daß bei Japan, einge-
Japan. Marine elnge»
ne gativer
gangener n< Versorgung des
bativer Bescheid betr. Tersorgung

ühootes
Uhootes für Rückweg sehr befremdet hat, eo daß
80 di#
daf die
i nehmung in
Oesamtunte rfnehmung
ßesamtunte Krage gestellt iat,
ln Frage lat«

Ski wdist Attachee an, umgehend *a


ML meldMt, Ton
Vaa
welcher Stelle die diesen negativen
Japan. Marine dieeen
Bescheid erhalten haben will,
vd.ll, sowie Japan. Marine
pfflzlell i itzuteilen,
Offiziell Veraorgung des TTboexes
daß Tersorgung Ubootea
Jeder Zeit siohergestellt ist und daß Japan. Jtaxlne»
jeder Maxlne-
Vertreter beschießen worden sind.
vertreter : n diesem Sinne beschieden aind.
In gleicher Sinne ist Japan. Mar.Attache#
Attachee Berlin
unterricht«t
unterrichtf t worden.

((53)
53) Abschr iften der entsprechenden Schreiben gern,
Abschriften gern.

l/Skl 7623/'42
7823/42 Gkdos. II.
in KTB Teil C Heft II.

Uboot zu
Die geringe Menge der auf dem TJboot
ist ent-
befördernden Mangelrohstoffe ist
täuschend .
täuschend.

Unterrichtung Außerheimlschen Uber gegen»’


Unter: dchtung aller Außerheimischen gegen»'
wärtigen S'
S ;and
and des
das Indien-Problems, rusalaoh
ruasisoh /
englische ind
rnd französisch / amerikanische Beziehun-

gen durch ]13h


10 0712 und 2107«
2107.
--5V-
— 5V—
SDrttum
X)ntum SJiigabc bte
Angabe bee Orue,
Ortcö, 'JUiiib,
7l3iub, ^eiur
heiler,
uiit>
uut>
UtirifU
llljritU
eccflrtiifl, »tltudMuna,
tÄctflaitfl, ajtleudjiuufl, eittMiöFfii
ber tufi, QJ)oiibfet)ciii ufio.
ufiiv
^oi'fDiiinintffe
^ortbiniitiilffc 30

%•4.42
? 4 • 4g_ Ptin Ilageunterriclitm.g duroli
Peinilageunterriclxtung duroti PT's
Pl'a 1201 und 1611,
garfreitak
garfreltak

II. Lage Westraum


Westraun

AtlantIkküst
Atlantikküst

Unterrl ohtung von "Rio Grande" Uber gekoppelte


Unterrichtung
Standorte fe:indlichcr GeleitzUge
feindlicher Geleitzüge durch PT 2123.

5. Tfl. ist nach Stichfahrt 1400 Uhr in La Pallioe


Pallioa
eingelaufen.

3/4. fdl. Lufttätigkeit im Raum


IlüCht zum 3/4.
In der tlucht
St. Kazaire, Nantes und Lorient ohne BAW.

Gruppe West meldet, daß anläßlich des Peindhand-


Felndhand-
Streiches g en St. Nazaire
Uazaire verschiedentlich Anfragen
und Anforde rangen
rungen von Meldungen seitens höherer Stellen
(Ski und OM ) an Admiral Frankreich gelangten und teil-
weise auch en diesem ohne Unterrichtung des Bruppen-
Oruppen-
urjmittelbar beantwortet worden sind. Gruppe
kommandos ui
West bittet, von dem normalen Dienstweg nur ausnahmsweise
abzuweichen und in diesem Palle das Gruppenkommando zu
unterrichter
unterrichte: Gruppenkdo. bittet ferner, auch das OKTT
OKW
entsprecij'enden.
zu entsprectj'endem Verfahren zu veranlassen.

Hach w £e iteerer Meldung von Gruppe West ist General


Huch
Auf11 rage des Führers
Jodl im Auf PUhrers bei OB West e ingetroffen,
um sich für Führervortrag Uber
über Präge
Frage zu unterrichten,
mögld ch war, daß Feind bis an und in den Hafen
wie es mögli
Ilazi ire Vordringen konnte und v/elche
von St. llaz£ welche Mittel er—
forderlich tr ind, um in Zukunft solche Zugriffe auf unse—
itzpunkte zu verhindern. In Vorträgen des
Ubootssttltzpunhte
re Ubootssti
S1 abes von Gruppe
Chefs des St Grippe West und des I.Asto
I.Aato von Ada.
Ada,
Frankreich 1 ei Chef Generalstab OB West wurde Auffassung
Prankreioh Auffassung
vorgetragen wie sie hinsichtlich Ablauf und Abwehr des
vorgetragen,
Peindunterni^hmens sowie Möglichkeiten der Verbesserung
Peinduntern
der Sicherui gamaßnahmen
gsmaßnahmen in bisherigen Meldungen und
~ n2-
~ f?2-
Oafuiu
t>aium flnaabc
Eingabe 0(6 One», 23iiib
btt Dna, OBtittr,
Wino,r liittKr.

Ubcjeit
llbrjeit
®«Cflaiig,
Seegang, %(Uu4)(uiig,
^(leiubiung, ®ict)il0fei(
Der 2ufi,
Dfr Sufi. noHbfcbrhi
0id)(lgfm
iifw.
IHoiiDfrtKiii nfiu.
^ovEomnmlffe
^ovfoiiininiffe

3.4.42
.42 Krage General Jodl,
Berichten niedergelegt ist. Präge oh
ob

Karfreitag hei Wieder


bei holung ähnlicher Unternehmung an Tfest-
Wiede rholung Weat-
küste dan Lt gerechnet werden müaae,
müsse, daß Gegner wie-
der an La id käme, wurde dahin beantwortet,
heantwortet, daß die»
dies
Sloherunge-
vor allem auf Grund der schwachen Sioherunge- ,
Streitkra ften und Liöglichkeiten
Streitkrä üöglichkeiten im Vorfeld
Torfeld nicht
ausgeschlD säen
aus^eschlc ssen sei. General Jodl mitteilte die Auf-
faasung d 998
e Kührers,
PUhrers, daß bezüglich der Ubootsstütz-
punkte an der Westküste Bildung von Uarinefeatungs-
Marlnefeatungs-
ictwendig sei.
gehieten aotwendig
gebieten Groppe Waat
Seitens Gruppe Test wurde
die Korde rung, daß Heeresteile für unmlttelbsrwi*
unmlttelfcax«!»
Schutz de Häfen in diese zu legen sind, unter-
strichen.

Absc{irift
Abs irift der Meldung gern. l/Skl 7903/42 Gkdoe.
Gkdos«
(54)
Handai; te
in Handa!; "Englische Landung
L ndung in St.Kazaire 28/3."
28/5.*

i; W.K.St. betr. Aufstelltin(


li eue Weisung des OKW / W.F.St. Aufatellun*
Marixi efestungsbrigaden beatltaat,
von Marir. bestlÄrt, daß zur Ver-
stärkten sicherung der vorgelagerten Ineeln(lle
Inseln(lle de
Croii,
Oroix, Be Ile Ile, Ile de Hoirmoutier,
Noiraoutier, Ile d'yeu,
Ile de Re und Ile D’Oleron)
D'Oleron) und*
und'für
für weitere Siche-
Slche-
rungsaufg:aben an den Küsten Uber die bereits hefoh-
| rungsauf, befoh-
erst|ie MoXinefestungebrigade
lene erst|< Marinefestungsbrigade hinaus mindestena
mindeetens
aufzuetellen sind. Unter
2 weitere Uarinebrigaden aufzustellen
1
dos bisheri
Aufhebung des 0cn Befehls
bisherigen Befehle ist der geforderte
Plakschut z nicht durch Qb.d.L.
Flakschui sondern durch OKU
OKM
((55)
55) sicherzue teilen. Abschrift der Weisung gern. l/Skl

7892/42
7892/42 G: KTB Teil C Heft I.
kdos. in KTB
G Kdos• X.

Kanalküsi
ganalküsi

In d er Hacht zum 3. erneuter schwerer fdl.


Luftangri ff auf Le Havre, wo starke Gebäudeschäden
GebäudeSchäden
eintrater und die Hetzsperre
Getzsperre vor der Schleuse be-
v/urde.
schädigt wurde.

In d|
d er Hacht 2. und 4
Nacht zum 4/4. Einsatz 2. .
4. Sfl.
Seege tiiet
im Seegei et Great 'larmouth.
larmouth.
- 53~
53-

2(n0dbc bei
Angabe beb Dm«,
Oreee, ®hib
lüiiib,( Weiler,
TBctite,
HDD
UIlD
llhrjdt
llhrjcii
©ttgaiig, »eleut^iung, Ölcjjilflfeic
i^tegang, Jöeltiicbiiuig,
bet ßuft,
ber £ufe, QHoiibfdieiu
0td)itg(cU
QHoubfdieiii ufi».
iifib.
^orfonnnniffe
03 orfoinnuiiffe 31

3.4.42
3-4.42 III. H
ii o
0 r d ee , Herwegen, Nordmeer
H ordme er

K-irfreitiiK
Karfrelta
ü o r d s e e
H

1. Felndlafre;
Feindlage;

Am Haichmittac und Abend lebhafte Aufklärungstätig-


Ha chmittag
keit der 1H
Ifl Grupx>e in Richtung Deutsche Bucht und Hor-
Gmppe
vjegenküs-te
wegenlclls-te Ein Flugzeug meldet 1625 ühr
Uhr Standort Uber
über
ein 'Sohiff das weiße Flagge zeigte.

Hach Heldung von Ifl


Lfl 5 war die Ueldung über Sichten

von Schla ■tschiffen (s.KTB 2/4.) falsch und anscheinend


Schla;^ .tschiffen
SchlUs elfehler zurUckzufUhren.
auf Schlüs zurückzufUhren.

2. Eigene La;
La;,::

Linen
liinen- jehiff
achiff "Ostmark" meldete im SUdgeleit
Südgeleit durch
Grundberüh. .■ung
GrundberUh ung auf Sellebrun-Bank leichfe
leiclib Beschädigungen»
Beschädigungen.

12. U -Jagdflottille verlegt von VIesermUnde


VTesermtlnde nach
Antwerpen. Im übrigen Geleite und Uegeabsuchen
tfegeabsuchen planmäßig,
planmäßig.

Sur
Zur D rchführung
trehführung der Truppentransporte auf DD.
"Gueisenau '1 und "Potsdam" von Hamburg nach Oslo stellt
"Gneisenau
Gruppe Norfl 6/4. ab Helgoland dem BSH Z 28 und T 7
Nor|. am 6/4.
zur Verfug
Verfüg mg. Beide Einheiten setzen nach Abgabe des
Geleites i. Sudeingang Oslofjords
i^;ii Südeingang Gslofjords Uarsch
Harsch nach Drontheim
zur Verfü,
Verfüg mg des BdS fort. (s.Fs. 1849).

II o r w e g e

1. Feindlage
Feindlage;

Hach : jiiftaufklarung
uftaufklürung und Landsichtungen reger Schiff*,
Schiffe
verkehr in äußerer Kolabucht, 0-wärts Fischerhalbinsel
iurmansküste. In Swatoinoss lagen Vm 1 Zer-
und unter Hurmansküste.
störer, 8
störer,- . ^wischen Polarnoje
je und Murmansk
Lurmansk wurden
v/urden Hm
1 Kreuzer nid 19 D. gesichtet.
- 5Jhz.
- 54—
Ddium bt« Ortet,
fliiörtbt bet One» ®lnb Keiler,
Wliiti, Wetter,
uub
mit) vieeii ui, ^cleudituiifl,
^ceaaiit),
bec
l^eleuibiunj iSItbiigreii
0ldui{)fcii
Sufi, QTlonbfibein
Der fiuft, OToiiDfcbelii ufiu.
II(ID.
QSorfom iniiiffe
35orfommntffe

?:4r42
^:4r4? 2. Eigerea
Eigene Zu.;
La/
Karfreitag
VOM 2/4.
Vom Ubootsjagd an Veraenkungaatell«
/4. wird Ubootajagd VerBenkungestell^
D. "Uiohae
"iliohael"
1" und Waboverfolgung gesiohteten
geaiohteten leind-
Faind-
1
TTbootea nt
TTbootes n chgomeldet.
chgemeldet. Am 2. und 3/4>
3/4. früh fdl, lüft
Luft«*»
betätituiij un
betütiguiit an Hord-
Bord- und Weatküate,
Westküste. Im ZusammenhEKg
Zusammenhatg
mit Ausbruchsversuch
Auabri chavereuch norweg. D. aus
aua Gütehurg
Göteburg war
ftlr Seekmcturbereich
für Seekmc turbereich Oslofjbrd 2/4. 2000 bis
Oalofjörd vom 2/4. bia
3/4• 1000 Uhr erhöhte Bereitschaft befohleD,
3/4. befohlen, für
Bereich Acuiral
Acnrairal Westküste
Weatküate wurde normaler
uormalar Bereit-
Bereit-*
achaftsst
schuf nd am 3/4. 0900 Uhr wieder haigüeftllt»
tsstjnd hergegteilt»

iroey ist
Auf I; oroey 2/4. Kutter mit 8 überleben—
iat am 2/4. überleben«
den. und 7 toten Besatzungsmitgliedern
den Beaatzungsmitgliedern eines auf
Reiae nacl Murmansk versenkten USA-D.
Reise U3A-D. angetrieben.

dea Admiral Horwegen


Matei ialforderxingen des
Mateuialfcrderungen Herwegen b®tr*
betr»
Sicherung Drontheimfjordea (s.KTB 2/4.) werden von
Drontheimfjordes (a.EEB
Gruppe II
Oruppe 02 d nachdrUoklichat
Hoid nachdrücklichat unterstütat.
unteratütat. Insbeson-
Inabeaon«
Neuzuteilung von TT-Jlgertti
dere bitte t Gruppe um Heuzuteilung tT-JBgwm,
die aus
aua GJuppenbereich
uppenbereich nicht gestellt werden kön-
nen. (s .FeE . 1407
(s.F 1407).
).

Auafihrlicher Fs.Bericht von Gruppe Kord betr«


Ausführlicher
vi n Ski wegen Unterrichtung W.B. Vorwegen
Anfrage vc Korwegen
UFP entsprechend Anfrage der
über Zute: lung von MFP
(a.KTI. 2/4) stellt fest, daß Antrag V,B,
Ski (s.KIL T.B. Ver-
Kor-
vor; uaeichtlich auf bezügliche Besprechung
wegen voraussichtlich
zwischen Chef des Stabes Gruppe Kord und VB
TO Hor-
Her-
wegen am 28 /3.• zurückzufUhren
c'Q/3 zurückzuführen ist und offenbar den
d.ea
Zweck verfolgte, Zusage der Gruppe auf Zuführung
vom MFP
UFP auf
ai.f dem Dienstwege zu unterstützen und
beschleus: bringen. Eindruck bei
beschleun: gt in Gang zu bringen, bej. QDTt
fifVt
daß seitens K,U,
K.M, nicht alle erforderlichen und
möglichen Maßnahmen getroffen werden, lat
iat ttseh.
naell An-
£B-
Inzwischen
sicht der Gruppe völlig unberechtigt. Inawlaolvea
hat AdS gi meldet, daß Aufstellung Kdo. 2I,Iifl
gimeldet, 21.hfl SB
1 /4, erfolgt ist, für deren beschleunigte ZuflEi
1/4. .<S9g
ZufflMgg
Xxmini
ftatuni «üngabc fte
Siugabc ote Dm*,
Drice, 'Tßltib,
Wlnt), Töcner,
TBcutr,
mit)
Ubrjdt
Uhr^tU
Öceflaiifl, »cleudjtiuid,
&ccgaiig,
btr Cu ft, CWont>fd>tln
t>(r Cuft,
©IdjtlgltU
üclcucbtuiif), v^idjngfcii
uftu.
Qttoiit>fd>clu iifiD
^poifonimiiiffe
Q3orfonniiiiiffe

3.4.42 Eor wegen Gruppe Nord


nach Eor.vegen Kord Sorge
Sorga tragen wird.
Yfird. (s.
(B. auch
auoh
Karfrelta,
Karfreitag Pa 1343).
1343)
(56)
(56) Abschri ft entapr.
Atachrift entspr. Ps.
Fa. gern. l/Skl 7882/42 Gkdos. ln
in
0 Heft II a.
KTB Teil C

Bereitschaftszustand leichter See-


Bezüglich Bereitechaftazuetand
streitkxafte meldet Flotte
streitkrafte Plotte an Gruppe Kord,
Nord, nachr.
Ski Verlegungshereitschaft
Verlegungsbereitschaft von
1) Z 28 vorbehaltlich Gelingens einer Werfterprobung
am 5/4. abends Whaven
Vhaven ggf. einschl. Ein-
schiffung des PdZ.
scliiffur.g FdZ.

2) T 7 5/4. Kiel.

3) "Stei nbrink",
"Steinbrink", "Lody"
"Body" 17/4. ohne Ausbildung.

4) Z 29 vorbehaltlich Probefahrt 18/4. fast völlig


ausgebildet.
(57)
(57) 5) "Beit zen" ausgebildet, "Eokoldt"
"Eckoldt" ohne Ausbildung,
beide vorbehaltlich Probefahrten, Ende April uiUj.
MiUd.

6) Z 27 nicht vor Hitte Hui


Hai ohne Ausbildung (e.Fs,
(s.Ps,
1300)

IV. Skagerrak, Ostseeeingänge, Ostsee.

Betr. iusbruchsverauch
iusbruchsversuch norweg. D,
D. aus Göteburg
gibt Gruppe Nord 1448 Uhr
Dhr lagebild auf Grund aller bis
dahin vorli sgenden
egenden Meldungen und Nachrichten, aa
Hachrichten, das den a*»
2/4. abends bei Ski bestehenden Eindruck völlig ent-
spricht. Ne au iot
ist lediglich, daß D. "Realf II" am 1/4.
schwed.
in schwed loheitsgewässern
loheitsgewässern vor Anker liegend gesichtet
wurde und üboer
er Verbleib des Schiffes von 4 - 500§ BRT
nichts belc
beki int
nt gevforden
geworden ist. Gruppe läßt es außerdem
offen, ob :Iffl
1 5 T. "Rigmor" oder T. "Lind"
"lind" versenkt
hat und rec inet daß 2 von den 3 Einheiten "Newton
inet damit, diß
"Rigmor" uni "Lind" in schwer beschädigtem Zustand ent-
kommen sind 1 Schiff ist in Begleitung 1 Zerstörers
-
- 5<5-—
5G
Ciiimn
Datum Angabe bc^ Or(c^,
fcrutf, 'Blue,
Bhib, Weiter,
Wcntr,
Ullt)
unt> Seegang, JBeleu^tung,
^(l(uct>tuug, ©tätigten
Ubr^cU
librjdt
0ctgaiig,
ber Stift,
0ld)iiflftit
CP)oiibf4>eln
fcr 8uft, 2J)oubf$chi ufiu.«fiu. QSorfomniitiffe
Q3orfommntffe

3.4.42
3.4.42 in der Nacht zum 3/4. nach Meldung von Lfl 5 am 2/4.
Karfreitag 1400 Uhr in AN
All 4855 auf W-Kurs
W-Kura festgeatellt.
featgestellt.

Gruppe aoldet
neidet weiter, daß Maßnahmen zum Auffangen
der restlich en in Schweden liegenden fdl. Schiffe
in bisheri ea Umfange aus Kräftemangel nicht aufrecht-
bisherigen
erhalten bleiben
ble ihen können. Vorgesehen iat
ist schwäohere
Dauerüberwa'
DauerUberwachung
chung der schwed. Hoheitsgewäaser
Hoheitsgewässer durch BSD,
BSO,
Sperrlücken
Bewachung Si Kr'sand SUd durch
errlUcken Hanstholm und Kr’sand
Adn. Westküste, Verlegung 6. Sfl. naoh Kr'sand
BSN bzw. Adn;
Süd, aov/ie
sowie tägliche Luftstreife an schwediacher
tjägliche luftstreife schwedischer Ho-
heitsgrenze und Luftkontrolle des Skagerraks. Uhoota-
Uhoots—
einsatz ist unächst nicht beahsichtigt
beabsichtigt mit Eüokatoht
Büoksioht
auf starken eigenen Schiffsverkehr im Skagerrak.

(58) Absehr! ft entspr. Meldung gern. l/Skl


Abschrift l/3kl 7889/42
7689/42 Gkdoa
Gkdoo
in KTB Seil
Teil 0
C Heft III.

Die Satsache,
Tatsache, daß es gelungen ist,
a) von Stavanger aus trotz nicht ausreich«
auareioh®
der Nachrichtenbeschaffung aus Göteburg,
b) trotz nur beschränkter Luftaufklärungs-
Luftaufklärungs—
möglichkeit, bedingt durch Kräftemangel
und Wetterlage, mit den zur Verfügung ste-
henden Seestreitkräften in Zusammenarbeit
mit den F.d.Luftstreitkräften
P.d.Luftstreitkräften den Blockade-
Blookade-
versuch in
ln dem erreichten Umfange abzu—
schlagen, stellt für die beteiligten Streit*
Streit-
kräfte ein hohes Maß an Einsatzbereitschaft
Einaatzbereitsohaft
S der besonders unter Berücksichtigung der
beschränkten Schlagkraft und der gerin-
gen Geschwindigkeit der beteiligten See-
streitkräfte, die seit Wochen für diese
Aufgabe eingesetzt waren und deren Auf-
merksamkeit trotz der sich häufig als
ala nlobt
hielt
zutreffend erwiesenen Meldungen Uber er-
folgtes Auslaufen nicht nachgelassen hat.
Damm
Datum angabc bet
Angabe bei Drtce,
Ortet, lüinb,
Winb, TBtttcr,
Tßeuer,
imb
llhrjeit
lihritit
©etgaiifl, »tleuitituna,
©ecflaiig,
t>et
CJicbtlgfeü
Beleuchtung, Ölcbtigfelt
btr £uft,
fiuft, Cnoiibf^elit u(n>.
QKont>fd)elii u(iv.
53orfommniffe
Borfonimnlffe 33

hA.:A?.
2i4-42 achliefli: zuaanunenfassende
tlit dieser Anerkennung schließt zusammenfasBende Da»
Da»,
Carfraitalg
tarfreltab legung, die I Nord / l.Skl über die Gesamtoperation
lejung,
"Abwehr des Ausbruchs norwegischer Schiffe aus
aua Schweden"
((59)
59) für die Zeit ab 10.1.42 gegeben hat. Abschrift in KTB
Teil C
0 Heft III.

Von ?i
?i:nnen besetztes Tytersari wurde nach Ueldongen
Meldungen
R
Uarbef. Ost ijind
land 2/4. Hm
lim von ussen unbekannter Stärke an-
gegriffen Ein Zug estnischen^elbstschutzes
estnischen^elbstschutzee wurde an 2/4t
2/4,
Um
Nm zur Unte: tützung entsandt. Eine weitere Kompanie folg,
folg-
te in der Na oht 5. Hauptgruppe mit 1 Kompanie w«*
cht zum 3. MA* 531

1 Batt. Mar
Har Plak A 239 mit Scheinwerfern^
Scheinwerfern/l Batt. Feld-
?eld-
kanonen (Hee r) und 3 Scheinwerfer Nm in
sind am 3/4. Hm
Harsch gese
gesettzt
t. Jagdschutz für Hauptgruppe und laufende
luftaufklarufri g am 3
Luftaufklärufiiig 3. 4/4. ist slohergestellt.
. und 4/4. siohergestellt. (s.Vs.
(s.Pe.
1045).

ünterri ohtung MYO


Unterri M70 zum OKH
OKW betr. HinaueSchiebung
Hinausschiebung der
Einsatzberei tschaft von Kreuzer "Nürnberg" bis Ende
Einsatzbcrei
September inf olge Bombenschadens an Hauptabdampfbojen der
BB-Turbine b
bi2 i Luftangriff auf Kiel am 12/43.
12/3. 3. a. Es.
1018.

V. U b o 0
o skriegführung .

1. Falndlare
Feindlage

Durch1 Funkaufklärung wurde engl. Einheit 2013 Uhr


Eure
etwa 180 JH
311 SW-lich Landsend erfaßt. 360 sm W-lioh
Kap Orteg
Ortegil
il wurde 1 leichter Kreuzer auf N-Kurs mit
hoher Fahp
Fahl?tt durch eigenes Uboot gesichtet.

Vor uaerikaküste
Uh erikaküste wurden
vmrden Ubootssichtmeldungen und
entsprech
entsprach nde Warnungen für Seegebiete KO-lioh und S-Ush
S-3fch
Gharl s, bei Kap Hatteras und 400 sm 0-lioh dieses
Kap Charl
Kaps erfali t und dabei USA-T. "Ohio" (9 265 BRT), USA-D
<
Datum
Xxuum Angabe de#
Eingabe Orte#, ‘Bind,
beb Drtctf, Binb, Better,
TBctttr,
uut>
und
U&rjtW
Ufcrjtlf
Geegang,
eccgaug, »eUu^iung,
der Sufi,
Der <
Cuft, Wopdf^eln
©ictuigttlt
»cUucbiuitg, ©l^tigfdt
BonD[(^ciii ufro.
ufiv.
35otfcimmnlfjf.e
'Sorfommnl(i(e

liA-M
2i±41 “Delaua“ (4 982 BRT), T. "^nalB"
"Delaud" "Bnala" (6 207
2Q7 BBfi'
HEfÜ
11
Karfreitag U5A-D. "(itho
"dtho" 839 BEI)'und tulbakaxuil»’])£'
(4 839•BEI)"und uAbekami'*. Ji;
"Oraigle!.11,, festgestellt.Auoh
"aralglei. feetgeatellt.Auoh fQr Oeblat 18Q J«ÜM.
für OeMBt Ö«.
W-lich di r Azoren erging dtoootBnaromeldnag
W-llch Ubootsnammeldnng dex>.
Admirali-
Admirali' ät. D. "Fleurdelia"
"Fleurdelis" hat har. holl. T,
"Ozana" 4n
:n angegebenem Gebiet vergeblioh gesucht.
gesucht«

Aus Weetindien-BerSloh
Westindien-Berfiioh liegen Meldungen
nicht vo
vor.

22.
. Eigene Li
li.get
.ge t

Am ;: 1/3
1/3.• wurden 300 am BO-lloh. 7014 JCB?
HO-lieb, von KB?
Hatteras 1 I. (8000 BET) und .I
Hatterae I I. (SOOtnsa)
(6000'Ät)
U ’71
durch D 1 versenkt.
Ven. ichtuug des holl. T. "Ozana* (6 256
Ven.ichtung 236 BBS)
BEI)
am 25/3. bei Kap Sable und Versenkung I.
D.
"Atwater1 (2 818
SIS BET)
BRT) am 3/4. bei Kap Öharloi
Oharlai
Wurde voi.
von UH 552 gemeldet.
Erg.duzender Lagebericht in KTB Teil B
Ergänzender
(60)
Heft IV.

VI. L kriegftihrung.
u f - Kriegführung
Luf'

Raum um Engl
Eng! and:
and t

Eigene Luftaufklärung stelSa


stelln an der engl.
engl, Östw-
küste regen Geleitzugverkehr fest. Im eigenen Äacht-
Sacht«
suchten 11 Plugzeuge die Themse, 3
einsatz ver i euchten
Plugzeuge ;jriffen
if f en Truppenübungsplatz Moretown
Uoretown EO-lioJ
HO-liob
Veymouth an
Weymouth
Geringe fdl Hachteinflugzahl
Nachteinflugzahl ln Vfestraum außer
in Westraum halb
außerhalb
Reichsgebie"
Reichsgebiets.
- 59
- 5~9--

JDaiuni
üafuiii aitflabt bt^
aii^abt tue Ort<e,
Ortte, Qühit>,
Qüinb, TUtiut,
Wetter,
mit)
Ul>rj«lt
ßctflrtitg,
£>eegiuit), iöeleudjtiuig,
iöeleud)(uiig, 0td>tifltrii
t)tt fiuft,
&er Cllfl, QRoiibfcfyeiii
Cid^tigrcit
Q7tOllt)f(f)CiH itfiD.
ufio.
33octonuiuiiffe
Q5orfoiiiiiutiffe 34

3.4.42
3-4.42 Uittelme errL-i un:
Uittelmeerr^i üü :

Karfreita,;i
garfreita
Hach V-ilannbericht sind in Alexandrien 28 USA-Spezial
Ifaah
torpedoflugz nage
in^e eingetroffen.

Süd über Kampfeineatz


Meldung OB SUd Kampfeinsatz liegt noch
noch, nicht

Aufklär ing über mittl.


Aufklärung laittl. und bstl.
üstl. Mittelmeer und
Lichtbilder!: mdungen La Valetta, Tobruk und Alexandrien.
Erkenntnisse in Feindlage Mittelmeer. Hierbei wurden in
Alexandrien ! Schlachtschiffe, dabei "Valiant" ausge-
dockt festgeatellt.
festge stellt.

Der vom Ob.d.L. erteilte Befehl, das Schlachtschiff


im Dock anuu,
ansu, reifen, (s.KTB 1/4.) ist für »Valiant«
»Valiant* zu
spät gekomme
spüt

Das Schlachtschiff hat annähernd 3 Y2 Mo-


nate im Dock gelegen, ohne daß die Lw
ernsthafte Bemühungen dagegen unternommen
hätte, was besonders im Hinblick auf den
beharrlichen engl. Kampfeinsatz gegen
unsere Bresteinheiten außerordentlich
zu bedauern ist.

Ostfront;
Ostfront:

In der : cht zum 3/4. wurde mit Verminung von Kertaol


Kertsc]
Straße aus d r Luft begonnen. Am 2/4. wurde auf 1 D.
(5 000 BRT) ei Kamisch Burun 1 Volltreffer erzielt. 4
iäi
Jäger wurden dabei ab^eschossen.
abgeschossen. Aus 1 Geleitzug wurde
W-lich Anapa 1 T. von 8000 BRT versenkt und dabei 1
Jäger abgesch
abgescli ossen.

Meldung n von der Heeresfront liegen nicht vor.


Meldungen
- er»-
- 60-

Datum Zugabe
Hugabe bei Dctcb, OBiiiD,
des Drtee, lüiud, Qtfeiltt,
Wetter,
und
unc
Ubrjeit
llhrjeit
tSecgaufl, 35
btr Cuft,
der
eleu(t>tuiig, ^iebtigfeit
Ätleutbiuiiö,
ßuft, QJtoudftfaeiu
väldMlgfcIt
OTonbfdjtln 11(10.
nfio.
^orfoni uiniffe
^orfommniffe

?-4-42
?-4-42 VII.
YII. II ii tt tt
M s Ime erkriegflihrung
elme erkri egftihrung

Karfreitag
garfreitap
11.. Peinaiagei
Peinijlarei

Bale
Belej g Gibraltar, la Valetta und Marsa Matruk
nach Bilde
Bildertli■aindung war im wesentlichen unverändert. In
iundung
rlg
Alexandrien wurden
vrarden Hm, abgesehen von den 2 Schlacht-
schiffen ( "Dido,,-ICreuzer, 1 Flak-
Luftlage), 3 "Dido"-Kreuzer,
luftlage),
5 Zerstörer,
kreuzer, 3 5 Uboote und die bisherigen
Hilfsachif f(io,
Hilfsschiffli e, griechische und französische Einheiten,
ferner 4
4 L zarett-Schiffe und 5 T. sowie 44
44 D
D von zu-
sammen etwa 230 000 BRT festgestellt.
aarnmen

Der an 22/4.
/4. gemeldete Geleitzug ist in Tdruk
eingelaufer Geleitverkehr zwischen Tobruk und Alexan
Alexen
drien zeigl e normalen Umfang. Ubootssichtungen
Ubootseiohtungen 90 sm
Kff-lich Trijjpolis,
KW-lich Tr polis, 1B0
180 sm ll-lich an
H-lich Bengasi, 120 SB
KO-lich Ka.4 iiisurata.
EO-lich Kaj Misurata. letzteres Uhr aage-
Letzteres wurde 1705 Dhr eoge-
griffen.

Hach I^unkaufklärung
unkaufklurung meldeten engl. Flugzeuge um
LIitternachl
LIitternachi in der Eacht
Nacht zum 4/4. 3 Geleitgruppen
der 6
6. Trar: sportstaffel von je 2 D mit 2 Zerstörern
. Trat
im Gebiet £ 0-lich bis S-lich Malta.

2. Lage Italic

der Hacht
In der Nacht zum 3/4. fdl. Luftangriffe auf

Bengasi unc Berna.


Derna.

33.. Hordafrikal ransporte


Hordafrikai ransporte:1
66,, Tr;nsportstaffei ist planmäßig angelaufen.
Trcinsportstaffei
Vereinigung der 3 Gruppen ist am 3/4. 0800 Uhr er-
folgt. Der Kurs der Staffel ist erstmalig unter Ver-
zicht auf , usholbewegung näher an Malta herangelegt
im Vertrauen auf inzwischen wesentlich heschränkte
fdl. luftal tivität von diesem fdl. Stützpunkt aus.
Luftalftivität
©atum
X)atum
unb
aiisatt bee
Angabe
OttgJiig,
ft# Otiti!,
Otlt#, QBliif,
Blnb, aittttt,
'ittaaiig, Sclcuiblung,
üjciiir,
eiibllsltli
iBtlcu^iung, eidtilgttlt
3?orfommniffe
Q3Drfommniffe
35
tlljricü
Ubrjtlt Der
btr Cufl,
Cuft, anouojttitiii
anottbfcbciii ufiD.

J-.4-42 Transpo:rtverlauf
Transpo rfcverlauf bis 1200 Uhr ohne besondere Vorlromm-
Vorlcomm-
farfreita
arfrelta nisse. "Capo Arma" ist von Brindisi nach Bengasi
3£elau
aus
ausgelai Pien. D.
.ufen. "Una* soll mit 4 dt. H-Booten abends
von Trap ii
mini nach Tripolis verlegen. D. "Beichenfela"
"Heiohenfels"
und
\md "Pis
"Piauni",
mi", sowie T. "Saturno" sind 2/4.%abends von
■Aquilea
Laz.Sohiff "Aiiuilea
Tripolis nach Neapel ausgelaufen. laz.Schiff
steht mi t 93 dt. Verwundeten seit 2/4. Nm auf RUok-
marsch Tripolis. D. "Atlas" marschiert von Neapel
über Tra xiani
ani auf Westroute über Tripolis nach Bengaal
Bengasi
D. "Wach
"Wach|ttfels"
feis" und "Giulia" werden Tripolis ver-
lassen, sobald EiiJieiten
jcbald Einheiten 6. Staffel dort gelöscht ha-
ben.

KUs|t
Küsltenverkehr
enverkehr mit tipp und Schleppleichtern
Schleppleiohtern ohne
besonder#3 Vorkommnisse.
besonder

4. Bereich . 3Jurlnegruppe
rli.egrupT-e Süd;
SUii

X,.äls;
^äl3i

Feindlag
Felndlag

Ubo itssichtungen
tssichtungen S-lich Samos, UW-lich Milos.
HW-lich

Eigene L.
Eit.eno L:

Eigp
Big;ines
mes Uboot wurde nachts erfolglos von fdl,
Uboot du ch 3 Torpedos angegriffen.

D. 'Arkadia", "Salzburg",
»Salzburg", »Alba Julia"
Julia» und
"Celenon mit 2 T-Booten sind von Piräus nach Darda-
nellen, Siena"-Staffel aus 3 D. mit Geleitschutz ist
von Piräii
PiriltiiS
.3 nach Suda ausgelaufen.

Schwarze Heer:
Ile er:

Feindlagei
Peindlagi

Ab -/4.
L/ 4. 0000 Uhr wurde vollkommener Wechsel ge-
samten F'unkverkehrs russ. Seemarineluftstreitkräfts
Seemarineluftstreitkr&fts
iöamm
X)aium Angabe octf bti Oxtti, Winb, fetter,
Dttti, Qöliit, ‘SJcuec, (
m\b
mit)
U^cil
©etgang,
0t »ttembning, etcbliflfeit
t flau fl, £cleu4>(uiifl,
ber £«ft,
Der 8ufi; IRonbf^cln
©l<t>H0fdt
Ttoubfibehi ufio.
'Borfonuunlffe
Borti>inmnlffe

- 4.42 und KUati


KUstf nvarteidigung
nvertaidlgung im Schwarzen Meer f
feotger-
estget-
Karfreitag
•freltag stellt. Ilrgehnisae
llrgehnisae der Tunkaufklärung
Funkaufklärung werden da-’
da-'
her zunächst
zunäijhet erheblich beeinträchtigt sein.
Kacl. Meldung Abwehrstelle Rumänien aus
Nacl.
schwedie« her Gesandtschaft soll- schwerer Kreuzer
schwedis<
"Kraany Kawkaa"
"Krasny hawkas" als Handelsstörer an Sehwareaeezw
Sehwarmeer»
Westküsten eingesetzt werden.

li £Ol_
Eigene Li £S±
Bei Durchführung Mlnanaufge.be
Minenaufgabe in';
Bucht dm ch Zerstörer "Regina Maria»
Maria*-18W
mV? J J®|
am 2/4. \^urden
\)rurden Streitkräfte von 1800 bJ4
bj4 ’fV&Q
SWO tRuf
tThr
durch fd: Flugzeuge angegriffen. Zeraibrer^iog.
ZaratOrer^aoK
EUhlungh;
PUhlungh; Iter auf sich, so dafi
daß die KVT
MFF unbeaarkti
tart)
detachie :a t werden konnten.
Lex Verband (MFP)
Lex' (MFF) ist in Skadowsk
Skadowak illifCLWW»
ilngCLlWe
fen.

VIII. L a ti e Ostasien.
Ostasien,
===========:===:==:=:S==:B

Beaonde re Meldungen liegen nicht vor.


Besonde

II.
IZ. Heei eslage
Heeieslage.

Russische Fiont
Pi ont«>
Heeresgruppt Süd:
Südt
Im Raun)
Raud um Balakleja erbitterte GefeohtatiMiXli*
GefeohtetMÜM^
keit mit wechselnden Erfolgen.
- g^-
63~
üanim
X>atuiu Angabe b«e Orit«, Q13lnb,
fee One«, 'Jüliib, Qöeitcr,
Qßeiicr,
unb
UIlD Ctcgaiig,
Ccct)iiii0, ibcitu^luiig,
^tlnidjnmg, eittMigfcU
Q5lct)iiöfcii ^orfoiiuiiiiiffe
^orfonuiiiiiffe
Uhridi
Uhr^ll ber fiiifi,
btr ßufi, ‘l^Ditbfdjciii
Qfloiib(d)tlii iifi»
ufib. 36

?-4-42
?-4-4g HeeresfirupTo
Heeresfiruppe Kitte:
Mitte:
Xarfreltag
Feindangriffe ge^en
gegen ganze Front 2.Pz.Armee vmrden
überall abgeschlagen. Im Hintergelände vmrde Krasanoje
Kraesnoje
Rog durch Partisanen genommen und Hachpchubstraße
Hachcchubstraße Pot-
schep - Brjacak
Brjaaak gesperrt. Eigener Bachechub
Baohechuh ist äußerst
erschwert. 3Yf-lich
3W-lich Juchnow brach Feindvorstoß unter
hohen Verlusten zusammen.
zusamL’en. Im Hintergelände gingen eige-
ne Kräfte 3-Lieh und SW-lich
S7/-lich von ffjasma
KTJasma zum Angriff Uber.
Hfflich Wjasmi
H¥lich «Tjasmi machten eigene Angriffe gute Fortschritte.
Feindangriff
Feindangriffä3 KO-llch
KO-lich Gshatsk und im Raum um Rschew
wurden abges
abges;hlagen.
3hlagen.

Heeresgruppe Eord:
Ilord:

Alle Anjriffsversuche
An;:;riffsversuche des Gegners an verschiedenen
Abschnitten ler
er Heeresgruppe blieben letzten Endes er-
folglos.

Finnische
Finnlsche uml norwegische
nor:7ef;ische Front:

Dnveränderte Lage.
Unveränderte läge.

1Kordafrika:
'ordafrika:

Durch L\
Lr ftaufklänmg
ftaufklärung vmrden
wurden im bisher schwach feind-
besetzten Ra Sidi Rezegh 000 Kraftfahrzeuge festge-
featge-
stellt. Horm,
Horm le Spähtrupp-, verstärkte Artillerietätig-
koit.
keit.
Panzerlage: ] noges. 334 dt. und ital. Panzer.

C/Skl.

£A n y
^'(tr)
- GL\—
GH—
Datum
€>rttum 2(t»aabc bc^
21iiöabc t»e^ Drte^, TBtiib,
QUhil», OBtticr,
QUeiier,
mit)
Ullt)
Ubt^cit
llbcjcit
t&ecgaiig,
Seegang, ^(I(u4>tuug,
bcr
^eUiu^tung,
ßuft, ONoiiDfctjehi
Dtt Cuft, 071 oubf(titln ufio.
ufiü.
33orfoinmniffe
03i)rfommnlffe
(S~5~ ~
~~ <35~ -
t>aium
üiUiim 2(nflabt mt Dtte<,
ftngabt oc< Drtc5, ®JUD,
WIIID, Kelter,
^Öeittr,
mit)
miD
UtirAdt
UfatU
0e(gang,
©ttflönfl, !B(leu4>iung,
t>er
Söclcu^tung, Cicbilgreil
ber Cuft,
Cicbtlgteil
£uft, Q7lout>fd)Clii
OToubfdjciii ufm.
ufio.
Q5orfoniinuiffe
Q3otfommitiffc 37
3?

4 4.42
-
- 4-42 Besondere olitlsche
olitische Nachrichten
Naohriohten.

England
Nach New Yorker Meldung aus englischen Kreisen Indiens,
N^cB Indiene,
vc□
soll Cripps vc □ Kxiegskabinett
Kriegskabinett volle Handlungsfreiheit für
seine Yerhandlungen
Verhandluugen mit den indischen Nationalisten erhal-
ten haben. Mai rechnet mit Zugeständnissen in der Vertei-
digungsfrage in Gestalt eines Kompromisses.
digungafrage

ü.d.S.S.R.:
P.d.S.S.R.;

Liddle Ha rt erörtert in "Daily Mail" Lage an der


Ostfront in dt
dv rohaus
rchaus deutuchgünstigem
deutochgünstigem Sinne. Es sei den
Deutschen geltnigen, ihre Hauptbastionen, die wichtigen
Städte von Sch
Set lüsaelburg bis Taganrog zu halten. Die russ,
Winterverluste im Angriff seien wahrscheinlich höher als
ffinterverlustc
die der Deut chen in der Verteidigung gewesen.

B a 1 k a n

Aus Ungar
Ungarnn und Rumänien liegen Äußerungen amtlicher
Persönlichkeit een
n vor, die Festhalten
Pesthalten am gemeinsamen Kampf
gegen den'Bolc
den'Bol chewismus an Seite der Achsenmächte hervor—
heben und anddr
ande rss lautende Gerüchte in aller Porm dementieren-
Form dementieren.

Arabien
A r a b i e n

Nach DIIB hat Emir Faisal,


Paisal, Sohn Ibn Sauds und Gouverneur
von Hedsohas
Iledsohas iji
11,iter Betonung engl. Freundschaft für arabische
Völler zu Bild g arabischer Blocks unter engl. Führung
- (SG'—
(SG
t>atum 21 n^abc tt4
an^abt tc6 Otit(,
Drteb, 'Sinb,
Winb, Qötjicr,
Qötiier,
uub
Ullt)
Israeli
^((daug, l&dcu^tung,
Scleucblunfl, ©Ittiiiaffir
tur &uft,
der
^l^ilgfdt
Suft, CDlondfc^dii
Ulonbf^thi ufio.
QJovtomniniffe
53otfominntffe

■Al nach den Plär an


en von üteret luvirenqe PTMM-
Lawrence aufgerufen, Preae*
fordert Einte mfung
rufung arabieoher Kneter
arabischer Konferenz nach Küster
Rio-Konferen22 der amerikaniachen
Rio-Kouferen amerikanischen Staaten.

LagebeEprechung beim Chef


Lagebesprechung Ski.
Ohef Ski,

1) OKff
OKW / W.P.St, Übermittelte
A W.P.St. Ubenaittelto am. Z/4^
Der PUhrez
Ser Führer hat befohlen
1) Sie Vei Stärkung der in Norwegen
Die Tex Borwagen beflndUelten
befindVleflaw
Seestre itkräfte ist zu beschleunigen, lM.e
Seestreitkräfte lUe Xer-
ter-
OberfUhxrung weiterer
mine fi r die beabsichtigte Überführung weitere*
Einlieiien
Einheit en sind vorauziehen. Dies gilt beeonders
vurzuziehen. Bieä besondere
Kreuzer
für Kra "üürnborg".
uzer "hürnberg".

Die Si cherung des Skagexrrahe


2) Sie KUatenrer^
Skagerraks und der KUatenreea-
kehraw e an der dänieohen
kehrswejg rorw<' 1 ohen KUrta
dänleohen und norweglBOhsn IBwte
Ist zu verstärken«
durch ]ti;nensperren ist verstärken* Sie
Dl* groden
Minenvi
lünenvi Täte sind dazu einzusetzen.

LlaSnahmen sind zu melden.


3) Beabsichtigte UaBnahmen

Sie bi ermlt befohlenen Maßnahmen


Die hiermit UaQnahmen waren von 8Ö
S£L
langefn angeordnet und im letzten Vertrag
seit langen Vortrag des
Ob.d.U. d
Ob.d.tl. dep Führer vergetragen.
vorgetragen.

Im E zelnen ist festzustellen


festzustellenff daß
daS für Kreu-
1
nte rg»
zer "HUrntJe
"Dürn rg" und "Höln*
"Hüln" vor neuem
netten Slnsata
Slnaata Separat
Repara-
turen vor
tixren von inglich waren, naohden
rdr:Inglich nachdem sie nach Imger
langer
IndiensthaR tung als luabildungseohlffe
IndiensthatL Auablldungssphlffe völlig her-
untergefall r an waren. Fertigstellung Kreuzer m
untergefahri ){l31n+
"iföln*
erfolgt Ei:
Eniilee Kal.
Mai. Fertigstellung Kreuzer "Httrnberg^,
"BUrnberg^,
die etwa z xr
ur gleichen Zeit erfolgen sollte,
sollt*, wird
nunmehr e:
er s t Ende August 1942 möglich sein, nachdeg
nachdem
Maschinentje ile
Maschinentfe mf
Ile des Schiffes bei Bombenangriffen «ff
Werften in Kiel am 12. und 13
13.. Llärz
März vernichtet wor-
den sind
- G'?
— g? —-

iDalum Angabe btt Drite,


aiigabe Oncs, Qlj 1 ut>, Gelier.
Wiub, Leiter,
mit)
libr^H
llbr^ii eei
25clni*iung, 0
0ecoait0, &tltii(f>tuiig,
Seegang,
Ciifi, Wonefdiclii
Der fiuft,
0id}tigt(it
id)tigttii
Onoiibfäiciii ufiu.
^orfonimniffc
^orfomniuiffc 38

4-4-42
tJL-.AÄ lubtaridseiizung beider Kreuzer wird bereits
Inbtar.dseoisung
jetzt a if Kosten D-Bootsbau
Ü-Bootsbau durcbgefUhrt.
durchgeführt.
"Lützown nach Herstellung
Veblegung Kreuzer "LUtzow"
Verlegung
notwendigster Gefechtsbereitschaft für Heumond-
Beumond-
periode Uai vorgesehen.
Periode

Zu zur Zeit im Nordraum


Ilordraum befindlichen 6 Zer-
störern sollen im April / Kai weitere 4 hinzukom-
men
men.

Vo i vorhandenen Kinen
Minen ist Auslegung wn
von 25 705
Stück d orch
.roh Planung festgelegt. Hiervon entfallen
10 438
43S :Stück
iltück auf Verstärkung Sicherung Skagerrak
KUs ;cnverkehrswege an dänischen und norwegi-
und Küs norwegi-
schen Kiste. Auslegen
Ausle0en von Kinen
Minen ist seit Monaten
liönaten
mit all
allenni zur Verfügung stehenden Minenwurfstreit-
Minenvrurfstreit-
kräften im Gange.

Chef Ski genehmigt entsprechende Antwort an


Ohöf
OKW / W\1 P.St. mit besonderem Hinwies auf die dort
schv/erwiegende Auswirl-ung
bekannte schwerwiegende Auswirkung der Heizöllage
auf eigene Operationen und Verlegungen sowie unter
Feststel lung, daß die bei OKW vorliegenden Angaben
Festste..lang,
über llinenvorräte
Miiienvorräte außer einer Anzahl von Spezial-
minen Amrch Kittelmeer und Schwarzen Heer
dMrch die im Mittelmeer Meer
((61) und die von Kriegsmarine für Iw Lw bereitgestellten
Minen enthalten. Abschrift entspr. Pe. Fe. gern. 1/Skl
I a 783:/42 Gkdos. in KTB Teil 0 Heft II a.

2) sk:
Sk] hatte Flottenchef, Flottenkdo, nachr. FdZ
PdZ
am 1/4. von Auffassung des Ob.d.M. unterrichtet,
angesichts
daß angt sichts besonderer Schwierigkeit der Aufgaben
für die leichten Streitkräfte in Polarmeer besondere
Anf-rdeiungen
Anforde: lungen an Erfahrenheit der Führer gestellt
werden, so daß Ob.d.M. noch einmal beochleunigte
beschleunigte
Prüfung der Möglichkeit angeordnet hat, ob FdZ sioh
sich
von seii
seir en umfangreichen Heimataufgaben freimachen
freimachan
und Fühilung
P ühifuing der Zerstörer im Polarmeer selbst Uber-
(FS-
- o-
-
Datum Zugabe
Angabe ce^ Drtt^, TÜiiiD,
bet Detet, Tyctter,
2Bhlb, Etiler,
uuC>
mit»
llbrjeU
UbrjtU
^«tgaiig,
(iicgaiig, 25deu^tuiid,
iWInutnmni. iSlitulgtili
btr Ctifi,
ftr Ciifl, !Woiibfct»ciii
OJlDiibfibelii iifw.
ufii'.
Q3orfoiiininiffe
55orfommitiffe

4.42
>•4-42 nehmen kann.

Plot ienchef hat hierzu am 3/4. gemeldet, daß


dafl
gegenwärt ge Kräftebemessung
geger.wärt Kräftebemeeeung mit Je
je 3 Zerstörern
in Dronth
Dronthfclim
im und an Polarküste allein Übernahme 4er
Führung du.roh
roh PdZ fraglos nicht erfordert, zumal
2 erfahre,
erfaiire ne
e Flottillenchefs vorhanden sind. JdZ
FdZ
wird jedo
Jede :h mit Verlegung
Verlegving weiterer 4 Zerstörer in
Horwegenri.um im April nach Horwegen
Honregen verlegen
verlogen cum
zum
Einsatz in operativem oder Kräfte— Schwerpunkt unttr
Kräfte—Sohwerponkt unter
Vorausset ;ung
iung , daß dann ein Flottlllenohef ln der
Heimat vei:-fUgbar
vef fügbar ist. Flottenchef bittet 1»
iM XtllUlok
auf hohe noch in Heimat befindliche ZeratOrerMÜll
ZeratörerMdil.
dieser Ab nicht
icht zuzustimmen.
1
Auf erschlug 3kl
Ski erteilt Chef Ski entsprechen*,
entsprechen-
de Genehm,
Genehm, gung, die Flottenchef, Flottenkdo., FdZ
und 3kl Qu
Qi A mitgeteilt wurde.

3) Meid ifng von Ski Chef MUD,


Ueldiing MHD, daß von Ob.d.L. auf
Antrag der
de:' Kriegsmarine im April 12 und im August
I 75 Würzbur
Würzburggeräte
ggeräte für Zwecke der Mar.Flak
Har.Flak zur Ver-
Ver-
fugung
fügung ges Yferden sollen.
ge£ teilt werden

44)) a) Vorlage
Verla,;! Fs. durch Chaf
Chef Ski Qu A an OK»,
OKW, OKH,
nachr. OB West betr. Stellungnahme des OKM
OKU
Qr A) zur Aufstellung einer Marlnefeetunge-
(Ski Q\ Karinefestungs-
brigadf entsprechend Anordnungen des OKW vom 27/3,
und deE OB West vom 29/III. im Sinne der vom
Ob.d.U
Ob.d.tJ. befohlenen Linie. Die am 3 /4. ergangene
3/4.
neue Wtisung
We i sung des OKW betr. Aufstellung weiterer
Brigade
Brigad«nn (s.KTB 3/4.) konnte noch nicht berüok-
berück-
sichtig t werden,
sichtigt sie Ski Qu A bisher nochkiioht
werdan, da eie noct^ilcht
vorlag. Abschrift der von Chef Ski genehmigten
(62)
Vorla,
Vorlage gern. 1/Skl 0144/42
8144/42 Gkdos. in KTB Teil 0
Heft X.
- g.9-
- 69~. —

Datum
tXtfum Angabe t>tf
angabc t»f< Drtctf, lüiiiD, Wetter,
Driei, 'Jöliib, löeucr,
unt>
unb
U^rjclt
U^rjcil
Seegang, 2ifUuebtung,
vSttflüng,
ber
»cUu^tung, 0ld)ilaftit
Üuft, COToubfcbtiii
bcr Cufi, OTonDfdielu ufio.
QJorfoniniitiffe
Q5i)rfonunniffe 39

4.4.42 Zu der von Ski Qu A vorgeachlagenen


vorgeochlacenen Planung tietr.
betr.
künftigen Ersatzes von Zerstörerneubauten durch
Heubuu von Tpbooten 1941 unter Vorbehalt der Bewäh-
Neubau

rung des Tpbootes 1939 in der Front (s.KIB 25/3.)


(s.KTB
gibt Ot.d.M.
Ot.d.U. entsprechend der Auffassung der Ski
Berücksichtigung
Zustimnung nur unter ausdrücklicher Bertioksichtigung
der absoluten Notlage,
Fotlage, in der wir uns zur Zeit hin-
sichtlich der Zuführung von Mangelrohstoffen befin-
den.

5) Vorti ag I b l/Skl Uber Beitrag der Ski für Be-


Vortrag
sprechung des Führers mit dem Duce. Beitrag enthält
kurze Ski ierung Mittelmeerlage
Skizziurung Uittelmeerlage mit Gedankengängen
der Ski ütji
üterer Suezplan mit wesentlichen Vorbedingungen»

1) Lösung ölfrage
2) Bereit tellung erforderlichen Transportraimes
Bereitstellung Transportraxmes
3) Völlige Ausschaltung Maltas
4)
4) Schaffür
Schaffungig ausreichender Hufenleistungen
Hafenleietungen in JTordafrika
ITordafrika
5) Wirksane Sperrung Sizilienstraße.

Ab schrrift
irift gern. l/Skl £
/Y ??y/y*s^
(63)
Teil
in KTB Tel 1 C Heft XIV.

6)
6) Meid ig I a l/Skl über Meldung von Gruppe West
Meldung ffeat betr,
betr.
AnwesenheiJt von General Jodl bei OB West
Anwesenheijt (s.KTB 3/4.)
(s.XTB

Lage 4/lV.
4/IV.

außerheimischen Gewässern.
I. Krieg in d en auBerheimischen

1. Feindlage;
Feindlage»

Nord atlantlik:
Nordatlanthk
-'JO-
-qp-

Damm
£>aium angabt Dt*
bej Orte*,
Dttc^, Winb,
QüliiD, Wetter,
UUt)
UltD
ujititu
©eegaug, »cltudjtuiig,
Seegang, £el<uctMuug, eicbtigfcit
Der Ciift,
Cu fr, ‘Dlonbf^eiit
©Idjtigfeit
TlonDfc^tht ufto.
iifio.
Sorfoiuniiilffe
Sorfoinniiitffe

^■■^42
- 4-» 42 ITach ital. Meldung hat Kreuzer "Durban"
Kaoh "Durban* auf
auX
dem Uarscl
dem Uarscl Pazifik - Heimat am 2/4. sur Ergänzung
Punta Del(
Punta Delf ada angelaufen.

Indischer Ozean;

Hach V-Manhbericht geht Convoi aus etwa 40


Kriegsmaterial sowie
Transportern mit Truppen und Kriegematerial
etwa 10 T
I in den Oatertagen
ln Ostertagen von Uohlle nnrt Panse—
Mohlis und Pensa»
oola, vemutlich
vernutllch nach Heuseeland, ab,
ah. Slohsrong
Sicherung
Faname
hei Paname "Alanta*,
durch Kreuzer "Alanta", ab Panama
ah — W——n>,
aeleltapljnts. Bin
unbekannten starken aelaltsphats, Sin weiterer GOB»
Oon-
e- wa 10 000 Mann
vol mit e-wa Hann soll ln d en OstE&vtgen
Oatertagen
Bostoi
von Boatot abgehen.
nach Europa ahgehen.
Sohlaohtschiff "Hern
Schlachtschiff "Hew Mexiko" hat 23/3. vo* Pajctfik
von Soslflk
kommend Fe
Pc nama mit angeblich
angeblloh starken BeBehlBigwngen.
BesehlfllgnoS**
auf dem Mersch
Me rsch nach Hew Port Hewa zum Elnloohsa
Slndooken
passier^.
passiert.

2. Eigene La/
hgj

Best iftigung
Best Iftignng der Meldung von Schiff 10 hetr,
betr,
Aufbringui,g D.
Aufbringu4i "Aust" durch PT 0111.
(64)
(64)
Unte ^richtung
Unte: Schiff/feetr. Annahme ’Skl,
crichtung von Schiff/betr. Ski,
daß bisher aufgebrachte 4 Schiffe vereehlct
versenkt wurden,
]|achrlcht Uber Entsendung von Prisen
da keine Nachricht
vorliegt, sowie QlUckwunsoh
GlUckwunaoh zu 4. Erfolg duroh
durch
PT 2011.

Weis-ii mg an "Doggerbank",
Velsikng "Doggerhank", daB ln näohater
nächster Sen-
Heu»
aondperio' e Durchführung Aufgabe ■Kairo"
■ondperio<t "Kairo" beab-
heab-
sichtigt : st,
sldhtigt duroh
durch PT 0116.

Wunsche
WUns che des Ob.d.H.
Ob.d.M. an Besatzungen aller
S'hiffe ai
Schiffe auf
!.f hoher See für
fUr frohes Osterfest duruh
durdlt
1
PT's
PT s 1430 1510 und 1805.
fttigabt
ftngabc Dt0 Ottti, Bhib, fetter,
Drttö, mint), TUentv,
^ffgang, a>eltu4>tun0,
Ocegang, SieUucixung,
btr Sufi,
brr fiufi, QnoiiDfdxhi
jPloiit>(d)ciu U[ID.
ufic.
^Dcfomniuiffe
^orfomiiuiiffe 40
40

Im II
1! .eh“4n£
..hgang zu bisherigen
Lieheri^en Unterrichtungen
Onterrichtunjen für Fahrt
Japan. Ub Jetts
jotea iu.ch
nach Europa wird Attachee Tokio darauf

I
n, daß mit Heutralitätoabzeiohen
hingewies jn,
lllfcgewies Keutralitätaabzeichen versehene
! und lischt s diese Zeichen anleuchtende Schiffe (Spanier,
Portugies
Portujjies än,
n, Franzosen, Schweizer, Schweden) nicht an-
zuhalten ind nicht anzugreifen sind.
md

Abso irift entsprechender


Absc entsnrechender Weisung gern. l/Skl
.1 :düc.
7915/42 0 :doc. in K'i'ii
KTB Teil C Heft XV.

Fei. llageuntcrrichtuug durch FT 2202


Füi.. ’.lagäuntorrichtung 2202..

II. L a ^ e W e s t r a u m .

Atlantikklist
AtlantikkUst 3ä1i

Keine b sonderen Vorkommnisse.


Vorkoixanisee.

Knualküsto:
K uall.ucte:

Durchfd
Durchf i irung Torpedo- und Liineneinsatzes
LIineneinsatzes von 2. und
4. Sfl. in d r Xacht
Macht zum 4/4. planmäßig. Torpedoeinsatz
Torpedoeineatz
blieb ohne Ergebnis, da keine Feindsichtung,
2. Sfl. blie|j Feindeichtung.
Kurzberichte s. Fs. 1040.

Auf den Wegen in Doverotraße


Doverstraße wurden 15 Kinen durch
Seestreitkrüfte, 3 weitere durch Uausi-Flugzeuge geräumt.
Seestreitkrüfta,

Von 113p bis 1550 Uhr fdl. Einflüge in Raum Calais.

Besond-res:
Besonderes:

Im kurz
Lärz wurden auf BSW-Verbände
BS'.V-Verbände 10 fdl. Luftangriffe
durchgefiihrt, bei denen 5 Angreifer abgeschossen
durchgeführt abgescnossen und 4
Boote beecliüi
beschäl igt vmrden.
wurden. 2 Kann
kann fielen.
—4
- -2-
'7-2 —
3>aimu
Oiuuiu Zugabe be<
‘aiigabe t>c0 Drtfi,
Ort(0, BinD, 'Bciftr,
TBcuer,
iiunt>
nb
U&rjcit
Seegang, iötltudjiuufl,
©teaaiiö,
b«r
£clcudMung, 0tcb(ig(ci(
fiufi, QJ]onbfd)Cln
Dtr tufr, ’nonbf(btln ufio.
ufav
^orfommHiffe
^orfoiiuuiiiffe

■4:4-42
4.4-42 III. H o r d äse ,Horw828n,lIordine8r,
3ea iHorwegen, Nordmeer,

N o r d s 8
K 0

K
Keine
0in0 t
biisonderon Vnrl.-nmmn) RHR .
sonderen Vorkommnisse.

H o r w
IT v) eB g

1. g8lndlag8
Feindlage

Beso ndare Haldimgon


Beaoudoro Meldungen liegan
liegen nicht vor.

2. Eigene La,;8:
La,

15. llefl.
llsfl. meldet vom 3/4. 1845 Uhr örfolglooen
örfolglosen
1dl. Uboo :sangrlff
fdl. ;sangriff mit anachlleSender
anschließender Bekämpfung
*
t
gesichtet n Peli.d-Ubootea.
Feind-Ubootes.

Am 4,
4, /’4.
4. ist ein Boot mit etwa 25 Besatzunga-
Besatzungs-
mitgliede n des T, "Storeten"
"Storsten" im Joessinfjord
Joeasinfjord ge-
meldet.

FdLuft betr.
Damit wird die Meldung des PdLuft
Vernichtung dieses T. bestätigt.

0. Z ’l.
1. hat auf Befragen an Admiral Nordmeer
gemeldet, daß Sprengung von Z 26 notwendig wurde,
v/~'il
w_il beid
bejd Maschinen ausgefallen waren und nach
Außergefo htssetzung
htssetsung aller Geschütze Gefahr dar
der
Enterung lurch fdl. Zerstörer vorlag. (a.Fs.
luroh (s.?s. 1600)

Unte rriohtung
rrichtung des 1I.V.0.
M.V.O. zum OEff
OKW betr. Ver-
(66)
(66)
mintmg Zu,
minuiig Zu ;unges
anges zum Weißen Meer auf Anfrage. Ab-
sohrift 13
aohrift l/Skl
1/Skl 7974/42 Gkdos. in KTB Teil 0
Heft II a

Sper naeldung
meldung von Admiral Norwegen betr. Sperr-
(67) 'jffücke 1-5
/Sfücke 1 - 5 des Südteils
SUdteils der Stadlandetsperre, die
h "Ostmark" ausgelegt wurdefygem.
28/3. dur :h vmrde^gem. l/Skl
7985/42 Gcdos.
G dos. in KTB Teil C Heft II a.
OrtlHin 2aiigabt
tiigabe oe^
Dt* Orte»,
One», ‘Jülnö,
Wlnt», Werter,
'HJerrcr,
1
mit»
imb
ll^cU
llbrjcli
(Seegang, %clcu4>tuii0, 0
tfctöuiig, &eieii($uuig,
btr ßwft,
ber £ufr, CWoiibf^ct«
irf)tlgftlt
0ict)il0fcii
QJlonbf^ci» 11(10.
ufio.
03 o i f o m nintffe
QSorfom ui uiffe 41

4.4.42 Aus |icherheitsgrUnaen


Sicherheitsgründen hat auf Vorschlag AOK's
Herwegen Mud
Horwegen und Lappland nach erfolgter Rückverlegung
Heeressan .tatseinrichtungen
tätseinrichtungen im Raum Kirkenes Laz.Schiff
laz.Schiff
"Berlin" nach
lach Tromsö verlegt, wo
HO es zur Verfügung
Adm. Pola:
Pola::küste
küste hzw.
bzw. AOK Horwegen verbleibt. Hach
Meldung v
V' in Romegen wird Zuführung Verwundeter
n Adm. Herwegen
durcli die kleinen laz.Schiffe
durch Laz.Schiffe "Birka" und "Alex*
"Alex" be-
sorgt. La;.schiff
Ia .Schiff "Rostock" wird ebenfalls Polarküste
zugefülirt , O.Qu. Skandinavien hat zum Abtransport
zugeführt
Verwundet ir aus Oslo ein grofles
Verwundet.ir großes Laz.Sohiff
Laz.Schiff angefor-
dert. (s
(s.:'3. loio)..
:*s. 1010)

IV. Skagerrak,
Skagerr.uk, Ostseeeingänge, Ostsee.

1. Feindlage

Hach Londoner Meldung schwedischen Korrespon-


Nach
denten is es einem der 10 norweg. Schiffe aus Göte-
bürg gelun,
gcluiji,gcn,
gen, England zu erreichen.

2. Eigene Li
La

Meid img
ung Ski an OBS
OKtf / FUhrungsstab über
Uber Bekämpfung
(68) der aus S ihweden
hweden ausgebroohenen norweg. D. gern.
l/Skl I a 7958/42 Gkdos. Abschrift in KTB Teil 0
' Heft III.

Schm
Schw 4d.
d. D. "Ingeren" wurde von Vpbt. aufgebracht,
weil Schi: f Anweisung, nach Kr'sand
Kr’sand Süd zu steuern,
nicht bef Igte. Schiff wird nach Fr’haven
Fr'haven einge-
bracht.

Gele: te ohne besondere Vorkommnisse.


Gele

Hach Lagebericht von Marbef. Ostland betr.


Nach
Tytersaar:
Tytersaar. ist mit Eintreffen eigener Hauptgruppe auf
der Insel mittags zu rechnen.
Prttum
p<uum ii ab(
anflabt
21 0 bti Oxtti,
bttf ut>,
Drte^, Tölnb,
~biI TBcttcc,
QBctter,
unt>
mit)
Ubridt
llbrjeit
0eegang, JBeltuctuuiig, ®lcbtl0telt
Seegang, 95(Uu^tuu0,
t>er
Der fiuft,
2uf{, ‘DonDfcbeiii
©It^tlgreiJ
OTonttfc^cl» iifio.
II(ID.
gjortommniffe
35otfommnlffe

4.4.42
4-4-42 Hacll führen Buaaeit
Haoll finnischer Luftaufklärung fuhren Ruaaen
erhebliche
erheblxcl e Verstärkungen'von Seiekari,
Verstärkungen von Sohepel nach Selskarl,
,,
Nettelbeok,, und 1 Batt. Uax.Th
Hachziehf n Batterie "Nettelbeok" liar.Mi

Provlantnacheohuh für 3
239 nach Tytersaari sowie Proviantnachsohub
259
Monate iijt
isjt geplant.

Uarllicf Einverständnis
Harllef erbittet grundsätzliches Einverständnla
von Gruppe
Grupjie Hord, daß falls Selskari Lavansaarl
Seiskari und LavanBaarl
von Heer nicht mehr genommen werden, U.A.l. 331
sowie 1 1KB
IKB und 1 Batt, Har.fla 239 hllein.
Batt. Uar,Yla allein, für
Dytersaa:
Tytersaarii aus dem Heeresverband herauag',sn(eD
heraus gesogen wer«
den.

(69)
(69) Abschrift der Meldung gern. l/Skl 7961/42 Gkdo*
in KTB Tiil
T<lil C Heft III.

V. U b o o tskrie
TJ h gführung
gfUhrung

1. geindla^'
geindlag'

USA -D.
USA' •D. "West Irmo" (5 755 BRT) vrarde £un 3/4»
wurde am 3/4.
etwa 180 sm S-lich Takoradi torpediert. Vor USA-
Küste wu:::-de
’d e USA-T. "Evelyn" (3 241 BRT) ln Einfahrt
in Brand,
iikebay torpediert und geriet ln
Cheasepeüikebay
USA-T. j.rgon" meldet Jagd durch Uboot SO-lioh
SO-lich
ut. Weitere Ubootssichtungen wurden ge-
Kap Lookniut.
meldet Vli
VHrnrn D. "Mauna Kea" S-lioh Long Island und
brit. MT Ensis" U-lioh
"Ensis" N-lich Bermudas.

2. Eigene Ly<e»
Lcgei

D. ^Hartford"
tHertford" (11 785 BRT) wurde am
an 29/3.
nach 14-ntUndiger
14-iitUndiger Jagd durch U versenkt.
(70)
(90) Ladung Pi.eiach
P! eisch und Butter aua Australien.

Ergänzender Lagebericht in KTB Teil B Heft IV#


IT*
©alum
£>alum anßflbt
Angabe 0c6 Duce, Wiiib,
bti Out«, Winb, Qötiur,
fetter,
mit»
mit) ©«egang, Sidtmfctung,
(Seegang,
ber
©It^iigfcit
25eltudjiung, 0ict>(igteit
btr fcufj, oiiD(d)(Iii
eufl, QJloiiDfdie ufio.
in ufiD.
^ortoniiiiuiffe
QJorfoiiimniffe 42

1.-1-.42
i-i.-ig VI. Luft riegführung

Raum um Enp;l
En.^;!; ad:

Am 4/4
4/4.• .varen 150 eigene Flugzeuge zur Aufklärung,
U-Jagd u.a. eingesetzt. 12 Spitfire wurden abgeschosaen.
abgeschossen.

Uittelmeerrae ju:
Ulttelmeerrai;

Laufende Einsätze gegen La Valetta mit gut beobachte-


ter Wirkung uaf
auf Staatewerft
Staatowerft und Docks, wo auf eingedocktem
Kreuzer Treffer auf Vorachiff
Vorschiff erzielt wurde.

Ostfront:

Sc! ■zen Heer


Im SchSrzen Meer Aufklärung. In der Ostsee Großein-
Großein-
satz gegen S
Seeziele
eeziele Leningrad mit 132 Kanpfflugzeugen und
Au[f "Oktoberrevolution" und "Maxim Gorki" wurde
Jägern. Auf
59 Jägern,
je 1 TG
TO 1000 Treffer,
’reffer, auf "Kirow" 1 TG 500 Treffer gemel-
det.

Im 3ism
Eisme er
r wurde in Eina Guba Bucht 1 D. beschädigt,
in Uotowski
Motowski-B|ucht
Bucht 1 D. von 1200 BRT versenkt. In Jokonga—
Jokonga-
bucht v/urden 4 D. angeblich sämtlich mit Trefferwirkung an-
gegriffen.

VII. Kitt
M i t t Imeerkriegführung .
Imeerkriegführung.

1. Feindlage;

(71) Nach bwehrmeldunn aus Spanien war am 4


Hach ibwehrmeldung. /4. mit Aus-
4/4.
laufen ein|e
eines s Gelei'twugeg
Gelei'tzuge^ zu rechnen. Hach
Each Funkaufklärung
im mittl
mittl. und Mittelmeer rege Ubootstätigkeit
n::id östl. Llittelmeer
und lebhaf
lebhuf|t;cr
er Hachochubverkehr
Ilachschubverkehr von Alexandrien nach
Cypern, Be .rut,
rut, Haifa.
-n-G
ÜütUIII
Düiiim aiigabc t>c^
Angabe t>ctf Dr««,
Orte*, Winb, Bttier,
QüiuD, Getier,
mit)
ii nt? (sJctdüitö,
0((daii0. 2icUu<J>iuH0
&clcu$mig,r ®ld>iiöfcu '^orfomnuiiffe
^ o r f o in in u i f f e
»M)rieU Der i'ufi,
btr tnfl, IfloiibfAtlii iifio.
T]oiiD(d)(l» u|in.

4:4-12
4-4-42 Kaoh Luftaufklärung
Kach Luft auf klururiß stanäenVte*Alexandrien.
standen Hj^-Alexanilrieii. ,,
9
(72) 2 Geleltzliö
Geleitztjge,
! der eine aua-,
aus-, der andere einlaufend.
einlaufend,

Engl Flugzeug meldete 2350 Uhr


Ohr eine Zieler-
fassuug
fasaung di rch ASV-Geriit
ASV-Gerät und kurz danach 2 Zeratö-
ZeratB-
rer und 1 großes Schiff mit H-Kura
N-Kura und 25 am Fahrt,
Standort dicht bekannt.

Hach ungeprüfter Abwehrmeldung


Ahwehrmeldung soll
aoll "Queen
Eliaabef^J
ElisabeE^ bia zur WL aufgeriaoen
St.B. vorn bis aufgeriaeen
i|k atark
und am He dk aein.
stark beschädigt gewesen sein,
äußer ich aichtbaren
Die äußer: sichtbaren Schäden sollen naoh
22monatlicl.
monatlicl. er Reparatur am 5/2. behoben gewesen
aein.
sein.

2. Lage Ital

In d r lischt 4/4. wiederholte fdl. Luft-


Hacht zum 4/4.
angriffe ■; iuf Bengaai.
Bengasi.

Ital Uboot "Mocenigo" meldet vom 14/3. Fer-


Senkung e nes T. auf Reise nach Halta
Kalta im westl.
Uittelmeei’
Llittelmeet

33.. Rordafrik
Kordafrik itranaporte:
itransporte i

£. T ‘unsportotaffel
‘unaportetaffel ist
iat ohne Vorfälle in
Tripolis ;ingelaufen.
:ingelaufen.
M
T • " jaturno"
T. laturno" ist
iat am 3/4. nicht aua
aus Tripolis
ausgelauf :n.
ausgelauf' n. Im übrigen Transportverkehr planmäßig.

44.. Bereich tlirinegruppe


tl irinegruppe Südi
SUdi

Ägäis:

Beso idere Ueldungen


Meldungen liegen nicht vor.
©fllum
X)atuiii Angabe b<* Oettß, Winb,
bte Ortee, 7iiiiiD, Qüciter,
Getier,
tmb
U1lt> ©cegaiig, JöeJcudjiuitg, 0i(t)(i0fcii
0ccgaitg, iöcltutbjung, ©icbdgtcü Q3orfomniniffe
Q5orfoninutiffe
llbrjcii
UbrjcU btr Cu
Der Cufi,
ft, Cmonbf4>ehi
C^onDfcbeiii ufiu.
ufio. 43

4,4.42 Sohwarzee
Schwarzes leer:
Jeer:

?elndlape:
Feindlape:

Nach Luftaufklärung Uher


Uber Aeomneer
Aaomneer lagen 2 Ha
Hs vor
Gelendschi c, 1 Ha Hff-lich
NW-lich Anakar, -30 kl. Ha.
Hs. in
Achtari. lö
1) kl. Hs. wurden in See beobachtet
beobachtet.

Eigene Lu.
La,;

Besondere Meldungen liegen nicht vor.

Zu Abp
Absicht,
icht, die beiden Ubootsneubauten
Ubootaneubauten der rumän.
Marine mit
unt sr
jr deutscher EUhrung mit stark deutaohdurch-
deutsohduroh-
setzten Be
Besatzungen
latzungen zum Einsatz zu bringen, hat Ad-
miral Sahw
Schwarzes
arzea Meer erhebliche Bedenken geäußert
geäuflert und
auf schwer«!
schweri moralische Belastung rum. Kriegsmarine
hingewieaen Vorschlag geht dahin, daß lediglich An-
hingewieseu.
bordbelaa
bordbelnssung
3 SU]ng deutschen Lehrkommandos für
fUr Prontein-
Trontein-
satz in er
erforderlichem
orderlichem Umfange anzustreben
anzuatreben ist.
iat. Stand-
Stand
punkt wird von Kar.Gruppe
punmt Mar.Gruppe SUd geteilt.

Skl/tJ
Skl/U ist daher angewiesen,
angewieaen, dem Vorschlag ent-
sprechend bisherige
liisherige eigene Absicht zu modifizieren.

VIII. Lage
1 a g < Ostasien.

1. Feindlage:

U3A-M;
USA-M: rineministerium gibt Versenkung Zerstörers
"Peary" am 19/2. in Port Darwin bekannt.

Nach I euter wurden USA-Flugzeugversorgungssohiff


USA-Flugzeugveraorgungssohiff
"Langley" 4nd
"Iiangley" d T. "Pecos" Ende Februar / Anfang März
versenkt.

Mil.Sirecher Tschungking gab mit Einzelheiten


jap. landur
Landurgg bei Akyab an Westküste km
ffestkliste Burma, etwa 130 ta
N-lich Pronje bekannt. Meldung wird aus Neu Delhi
Datum
Oatum Angabe otrf Drlcrf, !’WInt,
eei Drltd, 2öli»0, Wetttr,
Wctur,
unO
mit)
llbrjctt
MbrjcU
Seegang,
0(tflait0, JBfleiicbtuus, ©Icbtlflfcit
iBtleucbtuna, 0lrt)ti0fcit
Der fiuft,
Cuft, a^onbf^fin
IHouDftbclu II(ID.
ufio.
^orfotn m nlfft
QJorfomm nlffe

4.4.42 amtlioli
amtlich be stritten.

2. Lage Japar
Hachiicht betr.
Nachlicht Landung bei Akyab wurde
wnrdt bieher
bisher
nicht beslätigt.

Hach Meldung Mil.Attaches Bangkok macht Säube-


Nach
rung von iimor
limor wegen Japanfeindl. Einstellung por-
tugiesisci er Behörden noch Schwierigkeiten. An
tugiesiecl
Burma-Froit
Burma-Freit werden aufgegebenen Gebiete von Gegner
Geguer
systematisch verwüstet.
eystematiqch

IX-
IX. Heer e s 1 a g e

BusalBche gr<nti
BuBBiaohe Pr<nt»

Heeresgruppe Südt

Nächtlicher
nächtlicher Feindangriff in Rgt.Stärkt
Rgt.Stärke an Feodoei«
Feodoai«
Front wurde blutig
ilutig abgewiesen.

An geseihter
gesaditer Nordwestfront der Armeegruppe
Armeegruype von
awjansk bis Narwarowka
Kleist von S .awjansk Warwarowka vorgetragener
Feindangriff wurde zerschlagen bzw. angehalten.

Raum!! O-lich
Im Raum Oefeohtetäti^-
0-lich Charkow lebhaftere defeohtetätig*-
keit.

Heeresgruppe Mittei
Mittet

Terschi
Verschi ideneFeindangriffe
idem Feindangriffe gegen Abeohnitte
Abschnitte der
Pz.Armee pnd
Fz.Armee erfolglos.
md 4. Armee bleiben erfolgloe.

Heeresgruppe Nord
Hord 1

Angriff ätermin für


Angriffitermin flir Gruppe von Seydlits nuflte
mußte weg«*
wegen
Netterlage v ärschoben werden. Alle Feindangriffe wurdem
Wetterlage virschoben
/
-- ^ 9
>9 —
-

Datum
Xxmim Drte0, Tüiiit,
äiigabc tut Dutt, li^int), ^(tttr,
Weutr,
imt>
UDO
llbrjfit
llhrjtll
^(i(u4>uuig, 0Jd)(lgfctt
Seegang, i&dcui^tuiig,
Der £iift,
6tr
^Icbiigftit
Ciift, Ofloutfcfoctii
TtoiiDfcfoein ufiü.
ii(iD.
® orr f o in
531) nt m ii i f f e 44
4h

1.42
iAJS&
.■ ab^eschlarsi
ah^esohlarei

Finnische
Fi ai ■i norv/eaische Front:
uni 3 che ui

Unverärderte tafe.
Lare.__

liordnfrikati
liordaf rikati ansijortc;
ans iiortc:

du.. en liefen nicht


L'--1Idu..
L ::i cht vor.

C/Skl.
C/El:l.

0
«
I, I b (Ex)
(Er)
, Ml
bi
ttafum
£>t)fuiu 21 iigilbe t»ei>
Angabe bce Orite,
OUCö, Wlub, Weiler,
'JIMIID, QÜdicr,
uut>
UlltJ 0cegiiii0, ^eUu4>(uiig,
Seegang, ^clnidjiniig, eiefrUgreit
QMdHigfcit 55offDnuiuiiffe
^oifDinmniffe
llhcjdi Cufi, Cnoiibfdicln
Der ßufl, noiibfduiii »fio.
ujip.
Damm
©rttUlU Angabe t>c6 Drtt*,
Orte*, "Jüliio, QiJeiur,
Bttur,
uut>
unt> ©ctgang, »eUuc^tung, Öl^Ügfcit
©ccflana, »elcutbtuna, Ölcbtiflfcii ^orfom inntffe
q5orfonunuiffc 45
Ut»rjdt der
bec £uft,
Cuft, Vloitbfd^dit
Q^oiit>fd)(iii ufi».
ufio.

LjLdi
i.4.42 Besondere olitisohe
olitische Daohriohten.
Dachriohten.
ionntag

I n d den
i

Präsident
Präsiden der tloslemliga
Lloslemliga hat in öffentlicher Rede
4/4. Entoc
am 4/4* lossenheit Betont,
Entcc;J.ossenheit betont, den Pakistan d.rf
d.^ Teilung
Indiens in Hin
lliitdu- Lloslem-Staaten durohzusetzen.
du- und lloslem-Staaten durchzusetzen.

Führende Persönlichkeiten der arabischen Welt sollen


Botschaft an ElO Hill. Hohanhuedaner
ilO Liill. Uohammedaner Indiens planen, um sie
zur Annahme d4r
di|r engl. Vorschläge zu bewegen.

Auch in Tsohungkiug
Ischungking erwartet man Interrention Roose-
velts bei den Verhandlungen in Neu De^lhi.
De^llhi.

P.3.A.»
Ü.3.A.»

Hach Reu' er hat USA-Konteradmiral Oldendorf Kommando


Cura9ao und Aruba
über alle aus ' ral. Streitkräfte auf Cura9ao
Uber
Übernommen
übernommen

Hach Asse press hat Staatsdepartment einen Cieneral-


General-
I:onoul bei ""fi eifranzösi
konsul chen" Regierung in Brazzaville
eifranzösiL'cheu"
bestellt. Dre
Die bedeute Anerkennung der de Gaulle Behörden
Afraha ein
in Afrika hl. Enmerun.
Kamerun.

Lage 55/1V.
/IV.

I. krieg
Krieg in d -alerheimischen Gewässern.
i ualerheimischen

11.. Feindla. e:
e;

Besonc cre
ore Meldungen
Ucldungen liegen nicht vor.
©aium
£>aium Angabe
Angabe bti Drtctf, ©lnt>,
t>cä OiUt, ‘Binb, 'Jßuttr
QBcitcr,
mb
unt> ©(taaiig, SBeleuc^tuug,
Seegang,
f«r
Selcuc^tuno, Qi^tigfcii
©l^ti0(elt
Cuft, CRonbftbeln
Der Cufr, OTonbfcbeln U(ID.
u(n>.
g3orfomninlffe
QJorfomninlffe

5.4.42 2. Eigene La;


2, Laj
Sonntag
Palirl efehl für Etappen-V-Sohiff
Fahr)efehl Etappen-V-Schiff "Dreaden",
"Dresden",
ala B]ockadetreoher
die als B]ockadebreoher Waren nach Japan bringen
und auf di
d<mm Wege
Weje llachschub
Hachechub für
fUr Hsk
Hek abgeben soll.
aoXl.
Aualaufer^ t^Beladung
AuslaufLtlp i^Beladung ab 12/4. freigegeben. Ab-
(73) druck gern.
tem. Vfg.
Yfg. l/Skl I k 649/42 Gkdoe,
k-649/42 Gkdos. Chefa.
Chefs,
EEB Teil C Heft I.
in KIB

Unte:irichtung aller AuBerhejjnischen


Unte Außerhelmischen Uber
politiacht
politische Lage in Argentinien nach Durchführung
panamerlKahiBBUe
Ergän ungswahlen und Uber panamerikiWISChC
der Ergäns
Verteidigiijngskonf
Yerteidigi. erenz in Washington durch
jngskonferenz duroli Jf 1608.
1608«

Uber Standorte der Sohneden-


Untei):richtung über Sohweden-
11
schiffe lalboa" und "Vingaren" im genehmigten
ijalboa"
Ameril
Amerikaveifl;
avei licehr und Feindlageunterrichtung durch

PT 1952 ui d 2140.
FT

II. La
I a We straum

1. Feindlage

Hach Sichtmeldung von Küstenbatterien O^Unh


Huch 0»U8h
San Jean tc e Luz stand
etand 0545 Uhr
Hhr und 0610 Uhr
Ohr 1
Fahrzeug von Vp-Bootgröße vor Küste
KUate und feuerte
Leuchtgraiaten. Fahrzeug drehte auf eigenen Be^
Leuchtgraraten.
schuß auf H-Kurs
N-Kurs ab.

Luftaufkläruiig Ständen
Hach Duftaufklärung standen 1130 Uhr
ühr in
BF 9811 (:0 sm H-lich Bilbao) verdächtige
Fahrzeuge («£-3 Tpbte. oder 3 S-Boote, oder
(74) üypen, war nicht erkenntlich) auf Kurs
sonstige Oypen, Kura W.
¥
1520 Uhr vurden 7 Fahrzeuge, als 2 Zerstörer und
5 S-Boote angesprochen, durch 1 Flugboot gesichert,
40 sm NW-: ich Santender auf Kurs
Kura 31fl3f.
31o3f. 1710 Uhr
(cjt+ScA&n
(qt+tiAOn
- ? 3~~
^3~

©anmi
£>dlUIM 2Jiij}iibt be« Oucß.
21 iigiibc Dt» Orite, Winb,
2i3int), IBcuet,
Weder,
mit»
UIlD
IlbrjeU
libtjfU
<£ctgaug,
i£cegaii0. 35citud)(uu(),
btr
Cldxigfcii
^eieiidMiiug, Clddigtcii
ßiifi, inoiiD(d)Ciu
Der £uf(, l^oiiOfdiciii ufii».
ufi».
^orfonuiiiuffe
^orfomntiuffe 46

5.4.42
:M-42- stand dei Verband auf W-Kurs in 8659 BP.
Stand BF.

Soantap;
Sotmtap:
Offenbar hat Engländer raidartige Unternehmung
kleineret Umfanges gegen Bayonne oder St. Jean
kleinere:
de luz geplant. Fehlnavigation infolge schlechter
Sicht und Hichtbrennen der Feuer ist möglich.
(s.Fs. 2130).

2. Eirene
Eigene I.
L.

Atlantik! Uste:
Atlantik), ästet

Hacl Ueldung von M.A.A.


HaeH U.A.A. 286 wurde, von Batt.
Socoa T/e t verdächtiges Fahrzeug vor der KUete
EUete auf
45 hm unt er
un 1 e Gef echt sb<Xrttf5^4? M.A.A.
r Feuer genommen. GefechtM.A.A.
((75)
75)
286 gern, l/Skl 8024/42 Gkdos. “Feind-
G.cdos. in Handakte "Feind-
unternehn ang gegen St. Jean de luz
unternehii ung 5/4.42".
5/4.42".'

Hach erfolgtem Abzug K.A. Staffel 2/906 verfügt


Hacb
Fl.F. Atl
Atl für Aufklarungsaufgaben
Aufklärungsaufgaben der Gruppe West
nur noch Uber 4 einsatzbereite He 111 Flugzeuge,
mit derer Abzug nach Angabe von Lfl 3
3 in Kürze zu
rechnen iist
st Gruppe West verweist auf ihre Darlegung
betreffe rd Bedeutung der Sicherung des Uboots-,
Hsk- Und Blockadebrecherverkehrs an der Atlantikkttste^
Hrk- und Atlantikküst^
die Ski r.u
u entsprechendem Hinweis an Ob.d.L.
bereits v eranlaßt hatte. (s.KTB 24/5.)
24/3.)

er Hinweis auf Angriff gegen St. Sazaire


Untter Hazaire
und Auftrle ten Feindverbandes vor St. Jean de luz
Auftr eten
bezeichne
bezeichnett Gruppe West Abendauf klärung vor den Küsten
Abehdaufklärung
bis 150 Abstand bzw. zur Feindküste'lfl
Feindküste'Lfl 3 gegen-
Uber als unausweichliche Forderung und bittet, diese
tlber
in Würdi ung augenblicklicher Kräftelage wenigstens
vor UboDots Stützpunkten der Atlantikküste im Hahmen
Uboot|s
Mö,_glic hen wenigstens in Teilabschnitten durchzu-
des Mögl
führen. ( .Fs.
Fs. 1850).
Critiim
SNuiiin Angabe
21»0»ibt btd Drte^, WInD, Tüettcr,
bc« Drud, Leiter,
mit)
mit»
UhrjcU
UbrseU
v3((9aug,
^teaaiifl, %ci(u4)iuiig,
btt
95cUiut)iung, £>l4>li0tcli
0lrf)tl0ftlt
Sufi, OftoHbfdiei«
Der £uft, IHoiiDfcbcin iifi».
U[ID.
^ o v f o in in it i f f e

5.4.42 Ski stimmt dieser Forderung völlig eu>


Sonntag die an sich nur etwas Selbstverständlich«
Selbstverständlich®
betrifft, dessen bisherige Auß|racht-
Aufleracht-
lassung den einfachsten RegelnVSiche-
RegelnySiche-
rungsdienet
run^s dienstcs
co aurciderläuft.
zuwidcrlüuft.

mit
Unt e[rrichtung
errichtung von "Rio Grande"t<a«llt.Gruppe
Grande"C^ÄA-Gruppe West
(76)
betr. ve: ntete Standlinien fdl. nord- und südgehen-
iutete sUdgehen-
der Gelei te zwischen 18° und 30° W durch FT 2002.

Kanalkliet
Kanalküete x

Hachl
Nach! Meldung von Admiral Frankreich ist Hafen-
einfahrt Calais ab sofort mit Sperre geschützt,
geschlitzt,
die daueipd
dauerjnd geschlossen gehalten wird. (s.Fs. 1900).

III. H o r d aee
see ,Horwegen
.Norwegen.ITordmeer
lHordmeer

Kord
II o r d s
a e

Auslauf en Uordgcleit ■Fotadam* und "Gneisenau"


Uordgoleit mit "Potsdam* "Gneisenau*
unter persön
persör. licharFührung B.S.H.
B.3.H. nach
nach'besonders
besondera aorg-
sorg-
lichelSicher ngsvorbereitung für abends
ebenda vorgesehen.

E o r w e g
II

1. Feindlage

Besc ndere Meldungen liegen nicht vor.


Base

.
2.. 1« £6!
2 Eigene Le,ge:

S-Bdotsanaatz vmrde
S-Bcotaanaatz v.urde wegen Wetterlage abgebro-
chen. Am.
Am 3/4. vmrde
wurde im Petaamof
PetsamofJord
Jord eine Mine ge-
4/4. wurde
schnitter. Am 4/4- vmrde Hurmansattl
Hurmansätti durch russ.
ruas.
Batterie beachoasen,
beschossen, deren Standort nicht aussu-
auszu-
machen wer.
war. Minensucharbeiten wurden daraufhin ab-
txuum 21 iiaabt bt#
Angabe öee Orttb,
Ortet, TiMnb,
Mlnt>, Water,
Beiitr,
unt»
unb
ll^rjeli
U^rjeti
Geegang, %eUu4)iung,
Cttflflng, %clcu4>fung, Cicbtigrdi
ber Üuft,
Ci4>(i0t(ii
£ufj, OTotio|d}tlu
'inoiiofcbdii ujio.
ufio.
QSorfonimniffe
^orfommniffe 44?

5-4.42
5»4.42 gebrochen. Am 3. und 4/4. fdl. Luftbetätigung in
Sonntap
Sotmtap Stavanger, Brontheim,
Drontheim, Vardö
Yardö und Petsamo.
Petaamo. In Patsamo
Petaamo
verursachlen 45 BAW leichte Sachschäden. Am
veruraaohlen 5/
/4.« Vm
ist OhergEschoaa
ObergEschoss der Befehlsstelle
Befehlastelle Seekmdtur Stavanger
ausgebranrt. Sabotageverdacht besteht nicht.
ausgabranrt.

Einverständnis von Gruppe Hord zu Vorschlag


Admiral Herwegen betr. übootsminensperre zwischen
Baroey unq Rctvaer zum Schutze Narviks s. Ps. 1054.

BetrJ
Betr4 Minenplanung Ilordroute.
Hordroute. (s.KTB 21/2.)

Anret ung der Ski waren von Admiral Nordmeer,


Anrej. Hordmeer, Hor-
wegen und Gruppe Hord
Nord Bedenken gegenübergestellt
gegenlibergestellt hin-
sichtlich mangelnder Kenntnis fdl. Geleitweges, Ein-
Schränkung eigener Bewegungsfreiheit und unzulänglicher
Lebensdaut:r der llinsn
Lebensdaue Minen infolge ffassertiefen
Wassertiefen und See-
gangs.

Ski vertrat demgegenüber Auffassung, daß N-lich


NO-li ch Vardö der fdl. Geleitzugsweg durch Eis-
und KO-li
grenze und
uni abstoßende Wirkung eigener Küste verhältnie-
verhältnis-

I mäßig eng begrenzt ist, daß Erfassung der Geleitzüge


mit Beginr heller Nächte immer
uund
nd daß
daß ar
ar geaichts
immer__problematischer
problematischer wird
gesichts Notwendigkeit fdl. Zufuhr nach Huß-
land mit Blllen
Buß-
alleen Mitteln zu schädigen, geringe Einengung
eigener Oljierationsfreiheit nicht ausschlaggebend sein
darf, O/Skl
0/311 hat OdN
OdH am 9/3. fernmündlich von dieser Be-
urteilung unterrichtet. GdN
OdN hat notwendige Prüfung zu-
gesagt und Admiral Norwegen (Adm. Nordmeer) mit entspre-
ehender PI nnung
anung beauftragt. Die daraufhin von Admiral
vorgelegte Planung, von deren Durchführung Admiral
Norwegen jedoch gleichzeitig ausdrücklich abrät, er-
reicht ind
indees
s so wenig die von Ski bezweckte Absicht,
daß Ski vo n ihrer Weiterverfolgung absieht. Da von den
gegebenen Möglichkeiten, die Zufuhren nach Murmansk su
treffen, de r Ansatz eigener Uhoote
Uboote vor Kolabucht
Kolabueht mit
Beginn der helleren Nächte voraussichtlich entfällt,
Carum
£>atum ünaabc
5lnaabt &c6
bt< One«,
Om«, ®iim,
®in6, Weiter.
QlStim:,
mio
unt> ettaaua, Seleue^iuus,
Ceegang, Siiiuitnuua, >3l4ilsteli
Der Cur'j,
btt Cufj, ‘Tlontiritieln
isiibnatoi
1)1 oubi[fi11n ufie.
tifiu.
Q3orfominniffc
QJorfom iniilffe

(A)

hhAl
hliAl Uii gliohkeit offensiven MineneinsatBea
yon der Utglichkeit KineneinsatBeB
'Sonntag
Sonntag ■bisher Jedoch
bisher Jeifooh nooh kein Gebrauch gemacht würde,
wlirda, wirft
wlrA
Ho d am 4/4. gebeten, diese Frage im Sinne
Gruppe No:-d
der urspr
ursprjiiinglichen
ngliehen Anregung der Ski (e.XXB
(s.ETB 21/2«)
21/2.)
erneut zu prüfen und darüberhinaua eine Ausdehnung
der Santo
Bantop-Sperre
j-Sperre nach Osten
Ooten in Betracht Eiehen,
Biehen«

Admi: al Norwegen, der nachr. von die


diesem!
asm'Er»
Xr«
suchen un.;errichtet
Buchen Jerrichtet ist, meldet.dazu
lat, meldet dazu am Gruppe
Hord und
Nord Möglichkeit offensiven
>kl, daß von Möglichkeit
ikl,
Hineneins^ tzes im Rahmen gegeben**
Mineneins^i gegebener 4t, 310 ,tbB
WögllehJCRhUeij
Gebrauch gemaoht
erschöpf e id .Gebrauch
erschöpfe ipirde Unter
gemacht wurde tu)t*V 8XMSH»
89MMU
Banto(i sperre und EUsel
auf Bantoh l und daS
KUoel I daß Wichtgueoti
liphtufc jj&«-
führung w
wjltergehender offensiver Mlnentätigkelt
sitergehender offeusiver Mlnentüti'gkelt
an Abzug ler dafür vorgesehenen Zerstörer gelegen
hat, auf lesaen
essen Folgen Admiral Herwegen reoht-r
Norwegen recht-,
zeitig In
!n igewiesen 1300).
gewiesen habe. (s.Fs. 1300).

IV.
IT. Skagerrak, Ostseeeingänge,
Ostaeeeingänge, Ostsee.
Ostaee.

Vorpostlen-
Vürpostje Sicherungsdienat im Eattegat
n- und Sicherungadienst Kattegat
und Skagerr ak planmäßig ohne besondere TorkoepnÜBse«
Skagerrak VorkoamtÜBse«

Gruppe Sord
üord weist auf regelmäßigen felndl'4
feindl^
Kurierxaas ohikaenverkehr
Kuriermasch enverkehr von England Uber Hördjtltliuiu
Hördjtttlend
Schv/edetn hin. Am 5/4. flogen von 0300 - 0400 Uh*
nach Sohv/ed Uh»
■J solche Fl
3 Fing
tg zeuge. weiteres bei
Ski veranlaßt weiteren
Ob.d.1.
Ob.d.L.

Yeröffen-
Teröff' tliohung des Abwehrerfolges gegen Aua-
e ntllohung
bruchsversui
bruchsversuc h norweg. Sohiffe
Schiffe aus Schweden ist suf
auf
Wunsch Ausw. Amtes bisher unterblieben, da dieeee
dieses BUB
aus
Gefahgenenat ssagen zunächst noch Untsrlageh
Unterlagen fthf
fU» Be—
Be-
urteilung ssch
c h).wedlsohen
.wedlschen Verhaltens zu erlBngsn:WtlnBoltt»
erlangen wOnBolib»
Gruppe Nord
Hord und Chef B.S.O. bitten, baldmögllohste
baldmöglichste
Saturn
£>atum 31>i0abt t>t«
?(ii0t)b( Oc6 Drtte,
Oruf, Wliib
Wiiib, Gelier,
Qüeutt
unb
unt> t5(cg«)iia,
eccBüiig, ibeieu^tung,
ibdcu^iuiig, eidjiigffii
CldHigteii ^m-foinnuiiffe
q5oi'foni inniffe
U^ricti
U^rjcll ber Cufl,
Der i'iifi, 'l^oubfdxiii
nonDfctiriii ufiD.
U(ID. 48

5.4.42
5-4-42 Voröffentli
Vcröffentli hung zu erwirken mit Rücksicht auf die
Sonntag günsticen d
günoticen ä sziplinaren und stimmungsinäßigen
stimmungsmäßigen Wirkungen
r
der Erfolgs ’”eröffentlichung
eröffentlichung hei den beteiligten .Vor-
postenbootsli esatzruigen.
esatzungen. (s.Pa.1042).
(s.Ps.1042).

Hach M ildung
Idung Marbef.
Harhef. Ostland hat Hauptgruppe am
M,:

Uttix Tytersaari planmäßig erreicht. 30 Russen,


4/4. 1100 U
die sich
sich, no :h auf der Insel befanden, vrarden
wurden vernichtet.
Haoh i zum 5/4-
In der Nach 5/4. fdl. Luftangriff auf Tytersaari.
Tytersaari,
150 Hann Hu ■inebautruppen sind zur Instandhaltung der
ilann Ea
Eisstraße, Wege-und
Eisotraae, ’|e0e-und Stellur.gsbauten
Stellungsbauten auf Tytersaari einge-
setzt.

V.
V, U b o o tskriegsftlhrung
tskriegsflihrung

Feindin
1. Peindle

Aus Gibraltar ist ein Geleitzug in Stärke von 17


1?
Schiffen nach ’iYesien ansgelaufen. 2 der Schiffe sind
7/eaten ausgelaufen.
mit Kataj
Kata] ulteinriehtung
ulteinrichtung versehen. Don
Den Geleitschutz
versehen 2 Zerstörer, 1 Kanonenboot und 6 Korvetten.

Von der amerikanischen KUste liegen verschie-


verschle-
dentlichf
dentlichi Ubcotssichtmeldungen vor. Bei Kap Hatteras
Ubootssichtmeldungen
wurde eil . brennendes wahrscheinlich torpediertes
Schiff g meldet. Erfaßt wurden USA-T. "Petrofuel",
"Phoenix ."Chester Sun" und "Rhode Island".

Aas westindischen Gewässern wurden Uboots-


Aus
sichtmelc ungen
untiSn 50 sm iiO-lich
L'O-lich Aruba von T,
T. "Prometheus*
"Prometheus“
gegeben USA-T. "Catahoula" (5030 BHT) wurde 100 sm
K-lich Llc
Uc ma-Passage
ua-Passage torpediert.

2. Eigene L
L:

Uaol:
La :1 Feindiueldungen
Feindmeldungen aus Westindien zu schließen,
schließen
scheint l 154 im Op.Gebiet eingetroffen zu sein.
Xtotum
Xtatum angab« bei
angabc ©Ino, fetter,
btd Orte*, ®lno,
unt>
Ubr;cit
Uhrwit
Seegang,
©eegang, JReleu^fung,
»’eleutbfung, ©idxlgfelt
©id>Hgfelr
Der Siift, CPlonbfdJcin
eer IRon&ftbeln ufip.
ufio.
^offommniffe

.J2
5-4.42 Ergänzende:'■ lageterielit
Ergänzende: Lagebericht in ETB Teil .B Heft 7.
T.
ntag
Sonnta,-
Grupp i West beantragt erneute Prüfung, ob be-
(77) gu :i eingefahrene 5.
sonders gu' 5- Tfl. in Westraum belas-
sen werden kann unter Abstellung einer aideren Plot-
tille für '.I.
1 Gruppe begründet
-I• Gruppe begründet ihren
ihren Antrag
Antrag mit
mit dem
dem
Vorrang
Torrang, di!n Sicherung der Ubootskriegf
Ubootskriegführung gemäS
Jhrung gemäß
Pührerbefee!la
Bührerbef Ja beansprucht. Hauptaufgabe der Flottille
Plottille
in Interes ne
ie dieser Sicherung liegt in Stichfahrten
AuSenw^ ;en in Biscaya, deren Freiheiten
auf Außenwfc, Freih*£ten wesent-
lichste Vo
liohste ■aussetzung für Hbootskriegführung
To •aussetzung Ubootskriegführung bildet
und in üin!
Hin'! naufklärung
r.aufklürung im gleichen Seegebiet. Über-
legenheit chneller und kamprzräftiger
ichneller kampfkräftiger Tfl. über
noderne HS •Flottille für derartig weitreichende Auf-
nodeme
gaben ist urwiesen.

3 dü s :1
Bdü iimmt
mmt Begründung .dieses
dieses Antrages
.Intrages zu, er—
bittet Genfe igung jedoch nur falle^^Schießausbil-
Gen^'hnigung fall^^Schießausbil-
driniT
düng-o o— o ■'
jlei .wertige Falirzeuge
Fahrzeuge zur Verfügung
Terfügung gestellt
werden kön :en.

Die organische Unentbehrlichkeit der


leichten Überwasserstreitkräfte zur Füh-
laichten Überwasserstreitlcräfte
rung des Ubootskrieges tritt in diesem
Einzelfalle besonders deutlich in Er-
Sinzelfalle
scheinung und es zeigt sich, daß es völ-
lig abwegig ist,, die Erstellung leichter
Überwassereinheiten zu Gunsten der Uboote
übermassereinheiten
zu vernachlässigen.

VI.
TI. Luftkriegführung.

Raum
Hr-um um Engla;id
3ngla:id

Die vor der französisch / spanischen Küste


Eüste er-
Spreitkräfte wurden um 2000 Uhr erfolglos
faßten fdl. S-preitkräfte
~ss-
©«tum
Dalum Angabe
SJnflöbt betf
bf# Drite, Winb, Qöttur,
Dru*, TiJinb, Weiler,
unt>
unb Seegang, %cleu4>iung, ^Icbilgfeli
0c(gang, Stlcu^iuna,
ber
©Icbtlflftli
Cu fl, OToubfctjeln
anoiibf4>elu ufio.
Q3orfonimniffe
QJotfouminiffe 49
H^rjcU
H^icll btr £uft, u(it?.

5.4.42 angegriffen. AufklärungaergetmisBe


Aufklärungsergebnisse s.
a. Feindlage
Faindlage West-
ffest-
Soimtag
Sonntag raum. Im ei ;enen
rnum. -enen Haohteinsatz
Eaehtcinsatz starteten 10 Flugzeuge
zur Verseuc
Veraeuo lang
mng der Themae
Themse und weitere zur Schiffsziel-
bekämpfung .n der Biacaya.
Biseaya.

In der Macht
»acht zum 6, flog der Feind mit 100 - 120
Flugzeugen Weatdeutaohland ein. Schwerpunkt der
.n Westdeutschland
ingriffe
Angriffe im Raum Köln - Bonn. In Belgi«*/
Belgi**/ Hordfrankreioh
Wordfrankreioh
geringe Ein’lugtätigkeit.
Ein :iugtätigkeit. In Westfrankreich
Weatfranlcreich wurde Paria
von 20 Flug :eugen
;eugen angegriffen
aigegriffen und einiger Schaden EH.ge-
arge-
richtet.
riclitet.

Mittelmeerr. ium;
Ulttelmeerr.

Die et
stirken
nrken Angriffe gegen Staatawerft
Staatswerft und Dock-
anlagen von La Valetta aowie
sowie gegen den Flugplatz Halfar
wurden fortgesetzt.
fort^ eaotzt. Auf dem Kreuzer
Bä'euzer im Dock wurden an-
geblich 4 T
T:-effer
effer erzielt. In den Tanklagern und Dock-
anlagen wur<!
wurdenen große Brände beobachtet. Im Hafen wurden
außerdem ein
ei Handelsschiff und der Hafentanker getroffen,
getroffen.
Flakabwehr ind
und Jagdtätigkeit waren geringer als bisher.
bieher.

liach v. rhergegangener Aufklärung Uber


Hach über Seegebiet
Kreta - Ale::andrien soll "Queen Elisabeth»,
Elisabtth", die im Dock
vermutet wij-d,
wi^-d, in der Wacht
Nacht zum 6/4. angegriffen werden.

Ostfront:

Starker Lw-Einsatz vor allen Fronten. Zur Versorgung


der Armee w■..ren
vn. ren am 4/4. 453 Flugzeuge eingesetzt, die
841 t tlater Mann befördert haben.
Mater al und 221 Hann

Bei Ei:
Eil Satz
satz gegen Schiffszielo
Schiffsziele im Raum Leningrad
Abwehr der
am 4/4. wurc en 38 Feindjäger abgeschossen. Abwahr
Schiffe dur(
durcih
h sehr gut liegende Flak aller Kaliber.

In der Hacht zum 5/4. griffen 29 Ju 88 Schiffs-


ziele und Ki ■ianlagen
ianlagen in Murmansk ohne besondere Wirkunga-
Flrkunge-
beobachtung
©alum
Cal um angabe bctf Dttctf,
anflate fct# Orttd, ‘Slnb,
®int, 'Seiler,
'Scctfr,
unt>
un&
U^ritU
Seegang, SeUu^tung, ei^tlgttlt
©fcflöng, »eltu^iung,
btt Sufi,
t>cr
Sl^ilglch
fiufr, QJIontfibdn
OTonbfc^thi ufro.
^orfommniffe
33orfoninnilffe

(A)

g.4.42
g-4.42 VII. U i t t olmaerkriogfllhrung'
Mit1 olmoerkrlegfUhrung'
Sonntag
1, gelndl
Peindl
Hach Bilderkundung von Alexandrien
Haoh AleiandriBn alnd
"Valiant" und
and 3 Zerstörer niohljmehr
niohljinehr im
ia Baien,
Bafan,
■Queen Elisabeth"
EliBaheth" vermutlich beim
heim Eindooken.
Eindooken«
Zwischen Alexandrien und Tobruk
Zwischen'Alexandrien Tobrak wurae kein
Schiffayeikehr,
Schiffsyei kehr, geringer 8ohi£feverkehr Belieb
SohiiTeverkehr Jirlieh
Alexardrien festgeatellt.
von Alexaidrien feetgestellt«, XXJUWre'tlHedllbfct»
X.Zawurel^Mfktff«
wahrscheit lieh ■Ilandovery
wahrscheitlloh "Llandovery fli J
Oetrile*
(T<* wurde
*11 fi yegiie
Hi —>
fege nach Smyrna
lieh auf t em Wege Snymn «rfA3t,
«rfAlti tro ae V4*
in» me
Hai. Austausch vereehrter
engl, / üal. veraehrtez deftmgKttT be- ie-
absiohtlgl ist.
absiohtigl
soiohtungen am SUdeingang
Ubool ssichtungeu Ueaei&&e'v,t 3t
Südeingang UeaalhMttftSe
und bei Kip
K,£P Yatioano.
Vaticano.

2. Eigene
E 13 ist KB gemeldet. 4 R-Boote
B B-Boote waren
GeleifvotJ B..."Uua"
Qeleit'V04 B.j "Una" elngeaetht.
eingeeetat.

3. läge I
In d Sacht zum 3/4. fdl. Luftangriff auf
o.i|ne
Bengaei o:Hne nennenswerte Schäden.
tTboot bei Kap Yatioanb
Pdl. Obootbei Vaticano wurde durch
Sic:Berungsflugzeug
ital. Sio:lerungsflugzeug angegriffen und
uni angeblich
vernichte'

tranaportei
4. Kordafrlk«. tranaportet Hordafr
D. "Ina" mit 4 dt. H-Booten
R-Booten auf Marsch
Harsch nach
n
Tripolis. T. "Saturno"
T.'"Saturno ist aus Tripolis nach Ita-
planmäSig.
lien ausgi laufen, übriger Verkehr planmäßig.
Oaiuiii Slngdbc txe Drue,
?lnflabt bt« One», mint»,
TÜinD, QUciifr,
Getier,
Ullt)
mit’
U^rjclt
v^cegaug, ^(Idubning,
^tfgauö,
btt
Cicbiigfcii
^eUu^tiing, 0i$ii0ftit
ttr t'nft,
Cufi, OTonbfdieln
l^oiiDfchfin ufiu.
ufiD.
^orfommniffe
^erfoiiiiiuiiffe 50

5-4.:.4£ 5. Bereich
Bereicli 1:
liarinegruppe
.rlnegruppe Süd;.
Süd:.
Sonntag
Igäis;

In <er Hacht
Bucht zum 5/4. fdl. Luftangriff auf Piräis
Piräia
anschein«
anscheinf nd nur durch 1 Plugzeug.
Flugzeug. Luftminenverdacht
im Hafen Piräus.

Schwarze::
Schwarze Lleerj
Lleer:

Bescndere
Bei ndcre Meldungen liegen nicht vor.

VIII. L a e Ostasien,

Besondttjre
Besond re Meldungen liegen nicht vor.

IX. H e e 3r e s 1 a g e .

Russische Pdont:
Fitaut:

Heeresgruppt
Heeresgrupp« Süd:

W-lioh Slawjansk Fortsetzung der verlustreichen und


vergehlichet Felndnngriffe.
vergeblicher Feindangriffo.
O-lich Charljow
Charkow fortgesetzte Gefechtstätigkeit.

Heereagrupz «
Iieeresgrup: üitte:
Uitte:

•Starkei
Starkei Feindangriff
Peindar.griff und wechselvolle Kämpfe im
Raum 0-lich
Kaum O-lich Demenskoje. Ebenso erbitterte Kampftätigkeit
W—lieh und (C-lieh
W-lich Tjasaa
-lieh Juchnow. Im Hintergelände von TTJasma
wurdaabei Virstoß
wurdmbei VL rstoß eigener Infanterie und 1 Pz.Div. nach

Borden
H orden 69
6g Oitschaften
Oi t schäften g-nommen.
genommen. Die aus der WJasiig-
tfjasEgii-
Kesselschladh
Kasselschlac ht
t stehen gebliebene Beute wurde zurUoker-
zurücker—
obert. NW-li
Bff-ljjch Durchbruch.
ch Rschew gelang dem Gegner ein Durchhruoh.
£>tmuu JJiiflrtbe dt«
Zugabe One«, Bind,
bce Orte«, TijiiiD, Beim,
^ciicr,
.. und
UllD
IlhrjcU
Ührjcit
^etriflna, &cleud>iuiig,
Seegang, 25ticuibmna, eidjitgrtit
dtr fiufi.
Der Sufi. anoiidfdjtin
0l(biigf(ii
CinouDfcbciu HfiD.
iifiu.
^orfommniffe
2^orfomiiuiiffe

5.4.42 Hoeredp; nippe Iford


Heeresgruppe Ilorci:j
Sonntag
Sonni;-.g
Gruppe Eeydlitz
Gnipi^e eydlitz ist zum Angriff anpetreten.
angetreten.
Einzelije Sto Cjtrupps
Einzelne Ctrupps hatten gute Erfolge. Bei 18. Armee
konnte Riegel Stellung
otellung gegen starken Feinddruck gehalten
werden.

Finnische unc norwegische Fronti


Front:

Nach Ge ijangenenaussage soll Feindangriff Uber


Geilangenenaussage Über
Südteil Oneg: sees in Vorbereitung sein.
Oneg£soes

Nordafrika:
Eordafrlka;

Feindli
Peindli che
qhe Aufklärung
Aufklärung fühlte mit Panzerunteratttt-
zung gegen ei gene Kräfte vor. Alle Vorstöße wurden abge-
v:iesen.
wiesen.

C/Skl.

kl.

T b (Krl
I

1
/ =

1
■ /
ff 3-
- 93-

J>aluin
tnmmi Angabe bti Drtctf, WinO,
btt Drtte, lüiiio, Leiter,
WctUr,
unb
UbrjeU
llbr^eit
®ec0flii0, 2*eltu4>tun0, tJltbilgtelt
Sttgang, »cleutbrung,
Der
t>tr fiuft,
£uft, ‘BoiiDfiiielu
0l(t)H0teU
COToiibfdttlii ufio.
Q3otfommulffe
Q3otfoiuiniitffe 51

6.4.42 n d olitische Nachrichtea


Naohrichte

P
F r a n k r e Ich
N-ch
Hach BKB
DKB Lat
ist man in Vichy nicht der Auffassung, daß Be-
Stellung USA-'
stellung USA-Gsucralhcnsuls Braazaville ohne weiteres An-
Ge ucralkcnculs in Brasaaville
erkennung de G.iulles
mlles bedeutet, die unmittelbar Abbruch
franz. / USA Beziehungen
Be Ziehungen nach sich ziehen wlirde.
würde. Vor sol
seinr

vi erde USA-Regierung zurückscheuen


chem Schritt werde Zurückscheuen unter Um-
ständen auch liegierungseiutritt
Re gierungaeintritt Lavals in Kauf nehmen.

läge
Lage 6/lV.

I. Krieg in den außerheimischen Gewässern.

1. Feindlage:

Hordatlantik:
licrdatlantik:

Hach TZ-Uannbericht
Kach V-ilannbericht aus Portugal deutet lebhafter
Telegrammvvechsel zv/iochen
zwischen Salazar und Azorengouverneur
darauf hin, daß in Kürze angelsächsische Aktion befürch-
tet wird. Sämtliche Leuchtfeuer der Inseln sind ge-
ge-
löscht, ihne
ihre Küsten besetzt. Gerüchtweise verlautet,
daß Behörden und Bevölkerung Feindmächte bei Besetzung
unterstützen würden.

Hach .Abwehrmeldung
Abwehrmeldung aus Spanien ist Transporter
"Llangibby Castle" am 6/4. im Schlepp holländ. Schlepper*
mit 2 Zerstörern aus Gibraltar westwärts ausgelaufen.

her zv
Der zv. Ischen
ischen ital.
ital, und engl. Regierung vereinbarte
Heimtranspc rt ital. Honkonbattanten
llonkonbattanten aus Ostafrika ist
angelaufen Ital. T. "Taigete" und "Areola" sind unter
Cuniin
©utiitn Angabe b<< Orte*, H3
bed Drud, TUlub,
IIID, Wcuer,
^Beiter,
unb
UIlD
H|»cjeU
c^ttflaiig, »tUu^cuud, 0lcbtig(rii
(feegaug, ^cleuctxund,
Der Sufi,
£nft, TtouDfcbehi
ei4(l0tcii
OToiibftteln ufiv.
iifio.
QSorfommntffe
93orfommniffc

4.42
.42 Zerstörerg leit
leii von Teneriffa kommend in OihraltKr.
Gibraltar.
eiiigelauf e Li,
eitigelauf sie nach kurzem Docken in
:i, von wo aie

Spanien n
n. :h Curacao weitergehen sollen, offenbar
um Heizöl für die 4 Transportschiffe an-Bord
ein-Bord zu
nehmen. Vo 1i diesen ist erste Gruppe aus DD.
"Vuleania" und "Saturnia" ebenfalls in Gibraltar
"Vulcania" Oibreü.tar
eingelaufe n.
Singelaufe

2. Eirene
Eigene La.
La;

Unterrichtung
Dnteijriohtung aller Außerheimischeu
AuBerheimiechen Iber Kenn-
i-qal. Ostafrika D. durch FT
zeichen itjal. PT 1308.

II. Lage Westraum

1. Feindlage;
Feindlage

Letzi e Sichtung Peindverbandes


Letzt Feindverbandes durch Luftttttf-
Luftttuf-
klärung au
an 5/4. 2110 Uhr in BP
BF 8924. AbschluB-
Abschlu*-
F3 .F.
meldung F] ,F. Atl., wonach Feindverband
Peindverband einmal
aus 2 T-Bc oten und 3 flaohgehenden Kähnen, einmal
,I aus 4 T-Bc oten und 4 kl. Hs. gemeldet wurde, wird
von Gruppe West als Blockversuoh gegen Bayonae
I oder St. ean de Luz gedeutet. Letztgemeldeter
Letetgemeldeter
Standort läßt für 6/4. frtth
: äßt Wiederholung fllr früh mOglioh
erscheinet
erscheinet. Luftaufklärung am 6/4. ohne Ergebnis,

2. Eigene La,
La,;

Atlantikkl .ste;
:ste;

Vom !/4, wird Meldung Seekmdt. Gasoogne nanbgW»


nantegi-
tragen, daß
di.ß Biarritz von fdl. SeeatreitkräftbU
Seestreitkräften
halb Sche|nvverferreichweite
Sehe: nwerferreichweite beschossen wurdb«
wurdt,

M 42(i6 am Jf-lloh
42(ti6 sichtete am 6/4. 1400 Uhr 10 sm H-lioh
St. Jean <Ie
fe Luz engl, offenes leeres Sturmboot
— ff5~—
X>iHinn 2in0ab(
2(iiflrtbf t>t0 Drcerf,
Orue, Qljhit),
Wint), Wtuer,
Getier,
mit»
ll^rjeU
llljrjtii
iSrcßuiig, SötJeucbning, ddulgtcii
^((Baug, &clcudHiiiia,
fccc
Der ßufi,
Cufl, iJJtont>fd)fin nfjp.
IHonbfdxiii ufiu
^orfommniffc
55 o r f o m m n i ffc 52

6.4.42 eieernem Schott,


mit vorne abklappbarem eiaernem durch 10,5 cm
Granattreifer
Granattrei:fer beschädigt zu 5/4 unter Wasser.
ffasaer. Boot ist
bei Einec.H eppversuch gesunken.
Eiusctlleppversuch

Unteijrichtung
Untei rlchtung von"Rio Grande" seitens Gruppe 17sst
West
über Stancort aus Gibraltar ausgelaufenen Convois
Uber
auf N-Kursj
H-Kurs in 4215 N 2230 VT
W durch PT 1853.

Kanalküste
KunalkUstE

Keine besonderen Vorkommnisse.

III. Kord
H o r d Norwegen, üordmeer
Dordmeer

H o r d s e e
n

Am 5/4. v.urde
wurde 1 fdl. Plugzeug im Tiefangriff auf
Hanstholm duich
dui ch Uarflak
llarflak abgeschossen. Bei Se
0houwen wurde

1 fdl. Flugzeug bei Angriff gegen 2 Einheiten der Rhein-


flottille ebenfalls durch Uarflak
Llarflak abgeschossen. In der
Nacht zum 6/4. starke fdl. Durchflüge im Raum Vlissingen.
Kacht

8. Trandportstaffel
Trans portstaffel (842. Nordgeleit) mit DD.
"Potsdam" und
unc "Gneisenau" ist gesichert durch K 1, Z 28,
T 7, 5
S 11, 73, 74- Auslaufen aus Elbe wegen Verlustes
beider Anker auf “Gneisenau" um 24 Stunden verzögert.

Norwegen:

1. Feindlage:

Keine besonderen LIeldungen.


Ueldungen.

2. Eigene La;
La<

Petscmofjord ist freigeräumt. Beschießung von


Petsanofjord
a
ü
Nurmansätti am 4/4. blieb ohne
UUrmansät-qi chaden.
Oiiimn
Oiuuiit Angabe t>e<
21naabe bei Drlei,
Dxttt, •'JÖhib,
QUiiiD, Biucr,
Weiter
.(miD
(MIID
llbrjdt
llbcjcii
Ottaang, ^clcu^tuita,
Seegang, iöeleucbiuug, 0id)ilgreit
ötr £ufi,
Der
®ld)tl0ttlt
Cuft, Q^oiiofcbeiu
IHoubfctitlH ufiD.
iifuv
^orfom
05 o r f o in niniffe
in n i f f e

66.4.42
,.4.42 5/4. von Drontheim
Zer; 3ti rer "Schoemann" ist am 5/4.
nach Hordei.
Norder. ausgelaufen, ale
als Ersatz für
flir Z 26. Am
66/4.
/4. vairde
vRirde 5 em
am S-lich Plakkeroey
Flakkeroey 1125 Uhr durch
gur.kmefiger:
PurJone ßger: t schnellaufende Einheit auf O-Kurs er-
faßt. Bei (brestad
<|brestad erfolgloser fdl. LT-Angriff,
bei Stadlail
Stadial!'idet erfolgloser fdl. Bordwaffenangriff
auf Geleit;
Geleit Durch Großfeuer vermutlich infolge
Sabotage b< i Haugesund wurden 1 Raufutterlager und 1
Piachlager verni eiltet.
Fisehlager

tliij enplanung Hordroute


Zu tliili Nordroute (s.KTB 5/4.) nlmt.
niarat
auch Grupp Nord gleichen ablehnenden Standpunkt
Hord Standptudct
wie Admiral Nbrwegen betr. der uraprüngliahen
uraprüngliohen'An-
An-
regung der Skl ein, deren Durchführung eoheere
adhaere ffach-
ITach-
teile für i igene Ubootsverwendung bringen vtlrde.
würde.
Bantoa X
Gruppe erk ^ürt, daß schon Sperre Bantoe k wenige
Tage ru-eh
uueh uslegen als großes Hemmnis
Hemmnla hei Operation
1;
gegen PQ 1; erwiesen habe und verweiet
verweiat auf sahl-
zahl—
reiche tre;
trei bende Minen. Bezügl.
Beztlgl. offenaiver
offensiTer Hinen-
Hlnen-
unternehmui
unternehmm ,gen bezieht sich Gruppe auf eineehrün—
elnaehrfln-
kende Weiai
Weisi,ng der Ski betr. Heizüllage.von
Heizöllage.vom 2/4.
(78)
(78) (1/Skl I g 700/42 Gkdos. Chefs, in
(1/3kl ln XTB
STB Teil 0 Heft
IX). (a.Ps
(e.Ps 1718).

IV. ^kagerrak, OstseeeingJnge,


Ostseeeingänge, Ostsee.

Lfl 5 mel det, daß nach Überprüfung aller Unter-


lagen T. "Rign er
or"" versenkt, MT. "Lind"
«Lind" (461 HRT)
BRT) mit
2 LT
IT vergeblic h angegriffen und entkommen ist.

Danach ist auch deutscherseits festge-


stellt, daß nur T. "Newton" und "Lind"C*j
*Lind"C*j
die Blockade erfolgreich gebrochen haben.
üatum
t>a(uni Angabe t>c6 Drttt, OBiiio,
lei Dxitt, heiler,
uSlim, Qßtiur,
unt
unb Seegang, Beleuchtung, (flcbtlgfeit
«Stcgang, »tlciublung, Borfom ninlffe
QSorfomni ulffe
ber
t>tr ßuft,
&ufi, anoubfAtlu
Tlonbfcbelii ufio. 53

S»4.42
a.r.4r4g rkelir im Skagerrak durch Nebel
GeleitV' irkehr Nehel behindert,
hehindert,
D. ".Lliskou
Sohwed. B. ".Lliskoii wurde
wurde am
am 3/4.
3/4. nach
nach Verüaeaen
Verlassen schwed,
schwed,
Hoheitsgewäs äer bei Yaederoearne,
Vaederoearne, offenbar infolge
Eislage, zu jeiner
Bielage, seiner Sicherheit durch eigenes VP-Boot nach
Zielh ifen
seinem Zielli fen Kr'sand Süd geleitet, (s. Ps.
Pa. 1432)

"Gneise iau" ist 1045 Uhr Gotenhafen eingelaufen*


eingelaufen,
Lagete r L.cht
Lageber cht Uarbef Ostland betr. Tytersaeuri
Tytersaari s,
s« Ps.
0955.

V. U li
b o o skriegführung
kriegführung..

1. Peindla.re
Feindla,.-e
Normt:.le Aufklarungsttätigkeit
Normfc.: Aufklärungsttätigkeit 15. und 19. Luft-
gruppe Raum 2 - 300 sm W-lich
W-lioh Brest wurden durch
Punkaufkltirutig
Punkaufklji :rui,g Km
Em und abends 3 engl. Einheiten beob-
beoh-
achtet.

Uboo
Uboopsasichtungen
ssichtungen vor der amerikanischen Küste
v.urden 70 sm HO-lich Kap Charles, 50 sm S-lich und
v/urden
am SO-:
35 sm S0- ich Kap Hatteras gemeldet. Holland. D.
"Cryness36e 1 t,ab
gab 30 sm S0-lich
SO-lich Kap Hatteras 1800 Uhr
eldung. Ubootsangriffe vrarden
Ubootsnotijileldung. wurden von unbe-
hiff 350 sm II0-lich Bermudas und 36O
kanntem S :hiff 360 sm 0-lioh
Kap Hatte ■asas vermutlich von D. "Delvalle" (5032 BRT)
gemeldet. Letzterer wurde
vnirde torpediert.
200 sm EO-lich
NO-lich Havanna wurde
vmrde Ubootssichtmeldung
erfaßt, v ■ irmutlich ital. Ubootes.
Ubootesi

Eigene Lar
Im S üdatlantik
iidutlantik meldete U S&Swahrscheinliche
Jp? wahrscheinliche Yer-
Ver-
Senkung nti D. »West
"West Irmo" (5775 3RT)
BRT) und Versenkung
von D. Al; ihi;aca"
Al])h. uca" (5759 BRT) mit Wolleladung.
Dalum
Dafum Angabe btb
beb Dcteb,
Octctf, ®inb,
‘Slnb, Leiter,
®eutr,
mm
uut>
Itytytit
UtocU
0ttgang,
eecaaiiB, »tlcutbiung,
^BeUu^tuug, ©itbUgftii
®l(btiöteit
Ttonbfcbeln ufro.
Der £uft, Ttonbfcbein u(n>.
QSorfommnlffe
Q5orfommnlffe

1 42
■ 4-42
: . An einem ij-eteuernden
I-steuernden Qelaltsug gewann U M
(79) 300 am BW-lioh"
NW-lieh'der
der Azoren TUhlung.
Fühlung. Schwere Se*
See
und schlechte
eehlechte Sicht veihinderten Waffengehrauch,
Sieht vexhinderten Waffengehrauoh,
so daß Bdl von Einsatz gegen dleeeta
dleeefa Geleitzng
Oeleitzug
Abstand
Ahstand mlim
rühm und ln
in der Bähe
Nähe stehenden TTbooten
Befehl zu4 Weltermarseh
Weitermarsch nach Westen erteilte.

300 cm
t m 0-llch
0-lich Kap Hatteras sichtete ein
eigenes TT'
TTTjoot
Tjoot ein getauchtes, offenbar feindliches
felndlloheB
Uboot.

Zur Irfasaunj
Itrfassung von PQ 14, der 7/4. etws.
etwa, h*t
bei Jfcn
Hayek erva
erwt rtet wird, hat Gruppe
Sruppe Bord
Nord 2 Oboot#
TTboatF hm.
tdCL
Gruppe BaeeWtlSi
Jan - Hayen als Oruppe Boote Als
Naeew'eia, 4 Boot« al« Strippe
Ompp«
Bums in A3
AI S100 und 3700
8100 570C aufgeetellt.
aufgestellt. Gruppe Word
nimmt an, daQ
daß Admiral Nordmeer
Bordmeer gköQeren Toll eelnes
größeren Teil eelnez
vollklarei
vollklaret Boote in Enge Bärenineel
Bärenlneel - Hordkap
WQrdkAp
auf den Gc leltzug ansetzt und anstrebt, geeibXSSteft
Oeleitzug gemeXSdten
Oeleitzug unter Ausnutzung DnnTcelhelt
Geleltzug Bunlcelhelt im Eatzs
Baum
Kolahalbli sei mit klaren EefaiBrern
Kolahalblt ^efsiBrern zasätEllon
zuaHtzlion
unzugreifc n, sofern Ansat«
anzugreifen, Ansats überhaupt EweokmUig,
zweokm&Big,
sov;ie inzc
sovcie insrischen
Ischen klarwerdende Uboote seewärts
Murmansk
Uurm unsk cinzusetzen. Einsatz Gruppen Baeeweis
Hasewele und
Bums ^egei
begci Landungsfall nur
PQ 14 im Hinblick auf Landnngsfall
W-lich 24* Nordmeer übernimmt ab 7/4«
24 0. Admiral Bordmeer T/4.
0000 Uhr lIefehlsführung
efehlsf Ulirunc aller eingesetzten
elngesetsten Oboote,
Üboote,

Abscl rift entspr. Befehls


Abschrift Befehle von Gruppe Word
Bord gern.
(80)
■1/Skl
1/Skl 804V42
804'/42 Gkdos. in KBT Teil 0 H
eft 17.

U 43! hat von 23 - 28/3. im Operationsgebiet


vor Kolabi.oht
Kolabvoht gestanden, meidet in Kurzberioht
Kurzbericht
taktische und navigatoriaohe
navlgatoriaohe Behinderung durdh
durch
Sperre Bui.tos
Bai tos A. Boot hat am 30/3.
30/3« mittags ln
in
IC 8G46
XT 8646 1 ei dichtem Schneetreiben- in Uberwaeaer-
Überwaeeer-
./■
(81) 1
1,-r a
J L angriff aif
angrlff atf 1500 Uhr 1 D. (6000 BET)
BRT) versenkt nnd
und
h
vom 31/3. bis 4/4. starke Bewachung vor Kolahuoht
Kolabuoht
durch Zer:törer,
Zer: törer, 5 T-Boote, schneller U-Jäger,
Uboote, F: sch-D. und Flugzeuge festgestellt.
- 9^~
9^-

£>olum Olugabc t>c6


Angabe dt« One»,
Dr(t», QUlnb, TUttter.
'JBlut), Tiieiitr.
und
Ullt)
llltrjdr
UtirjcU
Ccfflinifl. ib(lcu4)titii0, ©Idjiigfth
Seegang, i^cleu^tuiig,
der Jiufi.
ber
0ld)tigf(ii
Cu fl. CPlottdfcfxlu
IHoitt>fd>ciii uufio.
f io.
Q5oi'foiiuiiiilff e
QJorfoinniiiiffe 54
54

£•4.42
6-4.42 Abaohrift Karzborichts
Kurzberichts in KTB Teil B Ueft
Heft IV.

Ergä, .zender lugebericht


Ergänzender Ingebericht in KTB Teil B Heft IV.
(82)
y>)>
VI. I u f t kriegführung
Kriegführung

R
Raum
tum uia
um Eiiül
Engl id:

Bei Ei..: atz von Jabos gegen Schiffsziele in


Ei.. ätz
\7L rden Ziele nicht gefunden, als Ausweichziel
Poolebucht vn Auaweichziel
Eunkanla^en ;t.
Funkanlagen t. Albans Head
Ilead angegriffen und dabei Or-
tungageräte
tun bsgeräte eit
it Bordwaffen beschossen.

luf
Luftaufklärung uit 2 TS
taufl lärung mit FW 200 der Lfl
Ifl 5 gegen PQ 14
blieb ohne E:
Eiiffolg.
folg.

Im eiger
eiget en ITachteinsu.tz
Uachteinsatz verseuchten 29 Flugzeuge
die Themse. I er Feind griff
„riff mit 55 Flugzeugen das
rhein.westf. Induotrierevier an.

illttelmeerrai;
littelme errac m:

Rollende Angriffe mit starken Kräften gegan


gegen La
Valetta wnrdtn
wurden fortgesetzt. 1 Zerstörer im Dock und 1
Schwimmkran vuirden
vurden getroffen und gerieten in Brand. In
der Hacht zun
zur G/4. starker Einsatz X. Fl.K. gegen afri-
Am 6/4. Unterstützung Aufklärungs-
kanische Flugplätze. Au
Vorstoßes des DAI2
vorstoßes DAK durch Jabo-Jagd und Kampfeinsatz des
FliF. Afrika ait
alt guter Wirkung.
'ffirkung.
Aufklärungserkenntnisse in Feindlage Hittelmeer.
Mittelmeer. Bei
fdl. Luftangriff gegen Flugplatz Derna wurden 4 eigene
Flugzeuge ver
vernichtet.
lichtet,

Ostfront:

Am 4 /4.
4/4. sehr starker Einsatz insbesondere vor Hltte
Mitte
der Heeresfro t.
t- 19 Lokomotiven und 8 fdl. Züge wurden
--IOC-
—^/pp —
öiimm
Diitiim 2indt)be De
äugabe 0 Drtttf,
Cts 2üiiiD, Wtiicr
Ortrtf, Wind, ^Umer,
■ UIlD
.mit)
llbr^it
Hbrjdi
eccgiiiia, %cicu4Huii0, QMd)(iaf(it
Der t'ufj,
fiiifi, l^oiiDfdiciu
'l’UiiDfcfoelii iifio.
iifiu.
^orfomm niffe

6.4.42 verniolitet, v eitere 'beschädigt,


vernichtet, beschädigt,

Aua Ost ee und Eismeer liegen Meldungen nicht vor.

-
VII. Mit elmeerkriegflihrung.
Ime erkrie gfUhrung .

1. Feindlage

Each
Eacli Bildaufklärung lagen in La
la Valetta 1
beschädig' er leichter Krauser,
beschädig- Kreuzer, 2 Zerstttrert
Zerstörer, davon
1 mit Hecl:
HecJ: unter ffaeeer,
Wasser, 3 beschädigte oder snaga*»
anega«»
braute Hs
brante Ha 1 Geleitboot. Erfassung war nicht lücken-
los.
loa.

ifklürung sichtete engl. Zerstörer


IiUf t..jfkläruiig
haft.
"Havock" 1irennend
rennend bei Kap Bon auf Strand, dabei
französis
franzöais the Bewachung.
Bewachung, Besatzung hatte Zerstörer
in Booten verlassen, wurde 1t,
1t. franzöa. Hitteilong
Mitteilung
aus Algier interniert. Im Raum Tobruk - Alexandrien
geringer I chiffsverkehr. N-lich und O-lioh von
Alexaudri n und Portsaid lebhaftere Schiffsbewe-
gungen.

Nach Bilderkundui.g
Bilderkundung von 085£ Dhr war "Queen
085^ ühr
Elisabeth1 eingedockt. "Yaliant"
"Valiant" wurde weder.ln
weder.in
Alexandri 4n noch in Haifa oder Beirut featgea
festge-
stellt.

2. Bare
Lage Ttal:
Ital:

In dt r Nacht zum 6/4. fdl, Luftangriff auf


Bengasi.

3. Nc
Hordafrik
rdafrik transporte:

Elum äQig.
Plane äßig.
JO'i-
DfUum
Datum Slngabt 6t< Dm«,
angabt btt Dtltf, lliuiti,
Itilnb, Mittler
aitlltr,
unti
unt
U^rjtU
U^ricli
Vitgani,
ettgang, 95tltut^tung,
»tltudjümg, dlitiilgteli
btt £uft,
fcfr
eitbllgttll
Cufl, QTtoiltifdiclii
Onoiibfcbtin iifiD.
nfib.
^orfommulffe
^orfominitiffe 55

■ 4.42
i.4.42 4. Bereich t-irinefiruppe
ü j-rinefiruppe Süd;
Südi

Äp;äia;

Ohne Besondere
besondere Vorkommnisse.
VorkomamiSBe.

Schwarze
Sohwarae Meer»
Meert

Unv eränderte
e ränderte La^e.
La^je.

VIII. La£
La£ Ostaaien
Oatasien

1. Feindlage

V-Mermhericht
V-Me nnberioht über
Uber Leige ln
in Indien und Australien
Auatralien
kennzeiolnet Schwäche engl, militärischer Position
kennzeichnet
und engl. Befürchtungen hinsichtlich Verteidigungs-
mögliohkcjit Neuseelands.
möglichkcjit lleuseelands. Einzelheiten in Tageslage,
Tageslags,

2.
2. Lage
LAA;e Japen
Jap.

Jap.
Japen. Admiralitätsstab 5/4.
Admiralitäteetab teilt mit, daß am 5/4.
Colombo pit
n it Luftstreitkräften
Luftatreitkräften angegriffen wurde.
vmrde.
2 schwere engl. Kreuzer und 60 Flugzeuge wurden ver-
niohtet. Starke
nichtet. stärke japanische Aktitivät im Golf von
Bengalen Durch Trägerflugzeuge'
Bengalen. Trägerflugzeuge von 3 Japan,
japan, Kanpf-
Karpf-
gruppen \■ urden zahlreiche fdl. D,
D. angegriffen. Am
5. und 6/
6/4. wurden 10 D vor indischer KUste
’4. v/urden Küste vernichtet
vernichtet*

II.
IX. H e e 3 e s 1 a g e .

Busaische
Ruaeiache Pjont:
Fi ont:

Heereegruppi
Heereegrupp; Süd
Süd:
örtlicl e Gefeohtstäti
örtllcl Gefeohtstätigkeit Bt&rk«--
bkeit von geringem stärke--
■402_ -
-^02.
tWimi
X>atum ■a ngabc t>e<
Angabe btb Drrcl,
Octeb, Wliib,
08111b, ‘Beiter,
OButcr,
Ullt) (»eeaaiig,
eciaiiug, Jödtu^iuiifl,
fer
»dtiubluug, ©Icbtlaftlf
eidulglcil
Ciift, OTonbfrtjchi
btr Cufi, OTonoffbeln 11(10.
iifib.
^orfoin mniffe
^orfommnlffe

4.42 mäßigen Umfang.

Heeresgruppe üitte
4itteit
Armee wurde stark umkämpfte Stadt fonnina
Bei 4. Atmee Pormina
von überlegenem Feind genommen. Bei Juohnow und im
überlege nem Peind
Hintergeländ e^rtobraschensk, sowie
Hintergeländej^Prtobraschensk, H-lloh der Holl^
BowieliH-lioh Holl-
(83) bahn Gshatsk - Uoshaisk wurdeVv
wurdefV». fdlC- Angrlff^^lloh
Angriff^T-lloh
jitaritz^ H-lioh Bsohew
Jitaritzä] zum Stehen gebracht. Der K-lioh Rsohew
eingedrungene Gegner wurde im tfegenatofl
Ofegenstofl zu^ttaVlrt—
znrttoXM—
worfen. Eigene
Bige Pz.Div, nahm vorstoSend
Pz.Div. verstoßend DernOM natf
DtmtfiH Md
benact barte Orte.
eipige bsnaclbarte Orte, Eigene
Sigene Gruppe.
Gruppe, dt#
die Vk*
V«*
Smolensk in £Biohtung
lohtttng BJoloi
Bjeloi vordringt, aste rk.’OIiI'
VST Bin-
vorderen
dujg mit vord tcai. und Bradb.
aren Truppen bei Bor nuf braoh hier
zähen Felndnl S-lioh Telleoh
deretand. 3-lioh
Peindw:dJderetand. Eellech eigener erfolgt»
reicher Vorsi
Vorst oß nach 0.

Heereegruppe Hordt
Heeresgruppe

Gruppe v. Seydlitz gewinnt im


Angriff iGruppe Im b Idgeihnde
TaldgelSil&e
gegen zähen Beindwideretand Stärkster Luft-
Ieindniderstand trotz etärketer loft-
Feindangriffe
unterstützun£ nur langsam Boden. Alle Peindangriffe
unterstützunf
an vereinzelten
vereinzellen anderen Punkten Heeresgruppan-
Funkten der Heereegruppen-
fronten warei
wäret ohne Erfolg.

Pinnlache unc
Finnische und norwegische Front«
Pront»

An SwireInfluB
SwircInfluß in Ladogasee wird Angriff von
2 ruBs.
rusB. verstärkten Harinebrigaden
HarInebrigaden erwartet.
A
^00?>~
3-
©ötura
£>atum ■Angabe
änflabe tu#t>(0 Dric<,
Ortc^, Qüinb,
TÜltiD, löcncr,
Beiitr,
Ullt)
unt>
U^fli
eeegaug, %(lcu4>(uii0,
SSrtflöitfl,
ber iufi,
t>tr
»<leu£bcu»0, eicbtl^fdi
eidMigtcii
8uft, QJlonbfcbelii
Tlonbfcbelu ufio.
53orfomniniffc
Q3orfoniinuiffe gß
56

6.4.42 liordafrika;
llordafrika:

lleldun.
lleldunjen
;en liefen
liegen wegen leitungaetörung
Leitungsatörung nicht vor.

C/Skl.

i.
1.

I b
h (Kr)

-r

7:.
Üatum
tumuii •21iigab< tcrf
Zugabe ocd Drtci,
Ortcb, BluO,
liMiit, Kelter,
'JUttttr,
Ullt)
UIlD viecflang, »dtucfctuuö,
^«tgaiiö, ^(leuc^iund, ©l^llgttU QJovfomniniffe
35orfommn iffe
UbricK
llbricit eer Ciifi, OToiibfitclii
Der Sufi, IHoiiOfibeln ufiü.
ufiu.
txjjum
Datum angabt t>c*
21nflab( btt One«, Wiut), fetter,
Outt, ^tub» ^Üeiur,
unD
unt>
ll^di
Seegang, Beleuchtung,
0(egan0, 2>c!eu4>uing, ^Ichtlgfeit
Der £uft,
t»er 1
Stctulghlt
ufw.
inouD((t)ehi ufio.
£ufi, dnonbftbelii
Boi'fonnuutffe
Q5oi'fonnunlffe 5?
5?

77.4.42
.4-42 Besondere
Bes ade JO. litieche
bo.litische Haehrichten''.
Sachrlohten.

E n g
fi 1 a n 1 sJ

öiiurchi
Ohurohillle
Lla Ausapruch
Auaepruch "konBenrative
“konservative Partei aei
sei Haupte,
Haupt-
Felp ens, auf dem Bettung
teil des Peljena, Rettung Großbritanniens ge-
gründet ist uid Freiheit der Kens-jhhait
md Kens-jhheit wiedergewonnen
vjerden Rundfunkmeldung von
werden kann" wurde nach engl. Rundfuckmeldung
Greenwood als
al 3 Schädigung britischer Einigkeit kritisiert.

Indien
BiekutliV m
Bxekutiv £'ommitee der allindischen Liga soll grund-

sätzlioh mit brit. Vorschlägen einverstanden sein,


eätzlioh jedooh
Einwendungen erheben gegen Definition künftigen indischen'
indischen"
Staates als 'Indische Union", da Indienfcerritoriale Ein-
heit bilde.
bilde, .Vuch Nehru
,luch Mehru soll erneut festgestellt haben,
daß das künflt
d=.ß künf|t i^e
ige Indien nicht nur Britisch-Indien sondern
alle indis
indische
sehe n Staaten umfassen müsse.

Türkei

Regien- ng
lg befürchtet aus Veröffentlichung Unter-
suchungserge
suchungsergt bnisses Papenattentste
Papenattentate starke Belastung tür-
kisch / ruse ischer Beziehungen, so daß sie Herausgabe
ruseischer
des Rotbuches
Rotbuche s auf geeigneten Zeitpunkt vertagt hat d.h.,
bis Entwick]
Entwickln]
ung
ng der Prühjahrsoperationen zu übersehen
ist.
sioe -
JDalum
JDfllum Angabe bc#
Dt* Orte*,
ftmtf, IBInb, ®euer,
'Blnb, ‘Setter,
unb
mit»
U^rjcli
(Seegang,
Seegang, iöeleucbiung,
Jöeleucbtung, ®l(^ilgfeit
bet Sufi,
Der
®i$tigfelt
Stift, CmonDfcbtln
monbf^elu ufro.
u(n>.
33otfommnlffe
'Borfommnlffe

■7r4-42 B u 1 g a r

Hach Triji:
Trijnnsozean ist man ln
in Sofia der Aneicht,
Ansicht,
daS Königs Boria
RUc : :kehr EQniga
daß nach Rüc Boris aua
aus Beulisohland
Deutschland J.n
J.c
nächster Zei wesentliche Veränderungen in politi-
scher und mi itärischer Hinsicht nicht zu erwarten
itätischer Ilinoicht
sind.

li d a m e ~ 1 k a s:
S 11
Be icht von diplomatlecher
Nach Betlcht
Rach diplomatischer Seite
zusammengetretene interaaerlkaniaohe
die in Washi igton zuaammengetretene Interamerikanische
VerteidigungJkommisBion
Vertaidigunc äkommission der 21 amerik. Repäbllker
Repübliker
vornehmlich ailitärische
lilitärische Prägen.
Fragen. Einer der weaent-
weaent-
liehen Punkts
Punkt ist Frage der interamerikanischen Con-
Oon-
vois, der ge ;enüber Argentinien starke ZurUokhalttm^
gegenüber Zurllokhal.nn^
Ubt, Ko:ima:lies Ion nahm ihre SltEungen-an
übt. Die KomniBBion Sitaungen am 6/4»
unter Leitung
leitun von General Embiok auf.

FUr
Für 15/1 Montevideo Konferenz geplant,
ist in üontevideo
die sich aus schließlich mit politischen Fragen be-
schäftigen s eil
schuftigen sll und von Vertretern Argentiniens,
Brasiliens, ihiles,
ihiles, Costarlca, der USA, Uruguays
Uruguuy# und
L eschickt
Venezuelas 1 schickt wird. Bieaer
Dieser Siebenerauasamu
SiebenerauBoamm
Mi tgli^der
wird alle lü tglieder der panamerikanischen Union
vertreten. Al s Verhandlungspunkte
Verbandlungspunkte v/erden
werden gemeinsame
Bestrebungen zur Unterdrückung aubvarsiver
subvaroiver Tätigkeit,
Sabotage, Sijionuge
ipionage und Propaganda genannt.

Japan:
Japan»
Bach B / Tokio erklärte To
D:'1llB
Dach B: ToJa,
ja, Japan habe
ige Schläge gegen die brit. Truppeh und
jetzt gewal tjige
— ■/o^ -
-/Q'T--
thiium an^abt txf Oritö,
aiijjabt ote Orte«, Blub, Himer,
IBiul), Tütiitr,
mib
mit»
IltnitU
lihrjeit
vJeeartiig, ibeleu^tuiig,
vdcegiuit), ^clnictjiiuifl, üMdjtiflleit
o (r iJuff,
ber Üiift, Oftoubfdiriu
0id>iigtrii
11(10.
l’loi^fÄf in ufiv.
Q3i)rfommniffe
'iiürfoiiiiuniffe 58

74.42 militärische ■' Einrichtungen in Indien zu führen. Wenn


7/enn
inäisches Vo lc
k sich wie bisher brit. .ililitärherrschaft
Xilitärherrschaft
gefallen las e, werde es unter dem Japan. Feldzug zur
Vernichtung
Vernichtuiig er brit. Streitkräfte in seinem lande
Lande
schv/er
schwer zu le den haben.

Lagebe prechung beim Chef Ski.

Keine he
b( sonderen Vorträge und Entscheidungen.

Besondere

Ob.d.Ii. e!ihielt von Chef 0KT7


1) Ob.d.Li. OKW folgendes Fs:

"Der vom ijeldmars


IJeldmars hall von Rundstedt
Hundstedt unmittelbar
angcforde
angeforde 11 e Bericht über den englischen Angriff auf
St. Hazali
ITasuii e liegt dem Führer vor. Bereitschaft, Ein-
satz und I altung der Abwehr von Land aus sind nach
Kenntnis c i oses
eses Berichtes vom
von Führer nicht mehr weiter
beanstande
beanstand worden. Dc^e^en
Dagegen erachtet der Führer die
vorbeugend en Maßnahmen
liaßnahmen und Abwehrmittel zur Verhinde-
Verhinde—
rang
rung des i eindlichen Anmarsches und Eindringens schon
in die Buch
Bu cht
ht der LoiremUndung
loiremüudung und vollends in das
Fahrwasser zum Hafen bzw. in das Hafengebiet selbst,
sov/eit
soveit sie durch Mittel
Uittel der Kriegsmarine zu bewirken
sind, im Hi nblick auf die Bedeutung von St. lazaire
Uazaire
als Uboots ■Stützpunkt für unzureichend. Sicherungs-
Sioherungs-
und Vorpo st
itenkräfte,
enkrüfte, sich ergänzende Minen-
Hinen- und sonstig
sonst!-
ge Sperren verschiedener Art hätten nach Auffassung
des Führers
Führers! den
den Anmarsch
Anmarsch feindlicher
feindlicher Fahrzeuge
Fahrzeuge so
so früh-
früh-
- sjOS -
-

piutim
piUinil ?llli}iibc te.
8ll|}abc beb Orltr
Orice, Hlnb,
u5ni&( Weilet
v^ciltr,
mit)
uiit* idce^aug, Ibeleilibluiig,
0(cg(iii0, 35el(U(^iuiig, ^libltgteii
0(d)ilgtcii ^orfoiniiiniffe
Voifommiiiffe
llbrjcit
llhrjclf bet *Cnft,
otr 'Cllfl, rton&f(t)cln
llitubfibein Ufa
ilfib.

7.4.42 zeitig er: atmen


emien und das Einsetzen der aktiven
Abwehr SOIILI
s Cllion weit vor Erreichen des Hafengebietes
sicherste len müssen. Sovieit
Soweit der Bericht des Feld-
Peld-
marschull
marschtill von Rundstedt diese Fragen
Prägen berührt,
bezeichne e der Führer diese Angaben als unzu-
reichend.

Der Führer sieht daher trotz Kenntnis der von


Seekriegs eitung tun
Seekriegs:.eitung am 30.3. vorgelegten Meldung
Keldung des
Admirals Frankreich und der Zusätze der Ski
8kl hierzu
einer Der
Ber chterstattung Uber diese Haß
KaSnahmen
nahmen und die
: hrer Unzulänglichkeit durch den Hem
Ursachen :.hrer
Großadmir.l persönlich baldigst entgegen."
Großadmiral

(84) Fs. Eingang


Eingaig l/8kl
l/Skl 0077/42 Gkdos. in KTB Handakte
"Euglicch : Landung St. WSizaire
"Engliech: Hazaire 20/3.42
28/3.42

2) Hit flrkung vom 15/4. 42 werden bisherigen


Mit Uirkung
Hinenschi:’fgruppen Hord und West aufgelöst,
Minens chi: fgruppen Nord aufgelöst.
Minenschi: fe beider Gruppen werden als .einheitlicher
MinenschiFfe
z .sammengefaßt unter dem
Verband zuaammengefaßt

"Füh-er Minenschiffen (F.d.Minsch)


"Füh er der Hinenschiffe" (F.d.Hinsch)

F.d.Minsct wird Flottenkdo. unterstellt. Einsatz-


F.d.Lünsch
mäßige Unterstellung des Verbandes oder seiner
Einheiten wird für Jede
jede Aufgabe besonders befohlen.

35)) Von Cruppe


(Gruppe Hord
Nord geforderter Bau von 12 Hs,

für E sbrecheraufgaben im Winter 1942/43 he-


die iür be—
h: rgerichtet werden sollen,ist
sonders h': sollen .ist angesichts
Werftlage unmöglich. In Bau befindliche Schiffe
V/erftlage Schiffs

Ueier}) u>g kommen für Eishilfe nicht in£e-


mit Meierei:
tracht. S ühiffe
uhlffe der Ganther-Klasse
Ganthsr-KlaaBe werden wie bisher

auch bei weiterer Verstärkung der Außenhaut nur für


leichte E sbrecheraufgaben geeignet sein und ent-
sprechend eingesetzt v/erden können. OKM
OKU Ski Qu A
ICL
Datum
txitum 21nflabc bi6 Drittf,
21 ndabc tu Du(6, ^lito,
2üiub, T^ttur,
fetter,
unt>
U^rjcli
tJetgang, Sdtiutitung,
Cctflang, %cl(u4>luii0, tilc^ilgfrU
t>tr ßuft,
ttr
t5id)il0rni
Suft, T]oiit>fd)(iii
Woii&fd)ctu ii(io.
ufto.
QSorfom miiiffe
Q3orfommniffe 59

7.4.42
7-4.42 sieht Jede üh
jede für kommenden Winter wesentliche Lage-
oh für
besaerung .lurch
besserunj; lurch Vorhandensein der 4 starken marine-
eigenen Ei ibrecher
ibrechsr "Castor",
"CaBtor'*, "Eisbär", "Eisvogel"
"EisTogel" und
(85) "Poiiur*
"PolluST.. :>«di
heu 2 weiterer Typen Eisvogel wird angestrebt

Auch die
Auch, i.ii Finnland in Bau befindlichen 12 Schlepper
i
Eisver Stärkung
mit Eisver^ tärkung und Kortduse werden zu weiterer
Entlastung beitrugen,
beitragen, da sie nach Erprobungen 20 - 22 om
oa
starkes Ei mit 7
7 am
sin leicht
leicht zerbrechen.

Außer lum plant RVM


Außerdem EYM Bau von 2 starken Eisbrechern.

Orupps
Grupps Kord,
Hord, Stationen N und 0 sind durch 3kl
Qu A unterpichtet.
unterrichtet.

Lage 7/IV.
7/1V.

3n außerheimischen Gbwäsaern.
I. Krieg in d sn Gbwässern.

1. Feindlage
Felndla, e;

Hach Ibwehrbericht wird von USA-Schlffahrtsseite


ibwehrbericht USA-Sohiffahrtsseite
Zahl der i ns Ü3A-Truppen bie Mitte
is Ausland beförderten USA-Truppen
März wie felgt
fblgt zergliedert!
zergliedertJ

Neuseeland 14 000 Mann


Island 11 000 "
Ulster 16 000 "

Westindien 8 000
8 "
*
Porto Rico 18 000 "
Panama 26 000 "
Hawai 24 000 "
Alaska 13 000 "

Südpazifik 30 000 "

Zusammen e
eltwa 1&0 oa.
twa ijd 000 Mann. Weitere ca. 24 000 Menw

standen
stunden Mi|tte Gering*
Mit te März zur Verschiffung bereit. Qerlng*
./Damm
JDaium anflöbc t>c« Orue,
Angabe Drit#, Winb,
SUinD, ®ciltr,
Tötucr,
\, mit)
un6 (ittgang, »tltuttiJung,
(^((gang, »tUucfetuiig, ©l^ilgftic
®l(biigftii g5otfommnlffe
^orfomm niffe
U^rjcU ötr &uf(,
Der £ufi, inonD(4)(lit
anonD(tt)tln u(ro.
ufro.

4.42
. 4*42 Zahl wird d mit erklärt, daß Uaterlaltrandporte
Materlaltranaporte
durch Trupp inverechiffungen
inverechiffungea nicht unterbrochen wer-
Her-
den sollten i Ab April dürften Truppenverladüngen
Truppenverlftdungen
größeren Um ’ang annehmen.

Hach gleichem
Nach g .eichem Bericht wurde mit’Ausbau
mit Ausbau Oonvoi-
Oonvoi-
schutzee er ;t Im
schutzes im Uärz begonnen. TlugsloherungsstatM-
FlugBicherungestatM»-
nen wurden jisher .errichtet
lieber errichtet in Neufundland,
Heutundland, XorfoUlf
Horfolk,
Key Test, N laeau,
issan, San Juan Pbrtorioo,
Portorioo, Ooloa
Oolon Antigua
und Fort
Port of Spain.
ßpaln. Naoh
Hach Grönland soll ln.
in ASüliS
April
1 Staffel T
v irlegt werden. EonyolaaBaeletdllm
Konvolaammelstellmi JS&d
eämtlioh
sämtlich er it ln
in Vorbereitung
Yorbereitung und swar
ewar in
ln
peakebay Ha iptSammelpunkt
iptsammelpunkt Br. 1 mit Aualaufhaffen
Aualaufhnffen
Norfolk, Mo
Uoalle
>ile mit Flugzeugbeobachtungsetation/
Plugzeugbeobachtungsatation /
Pensocola f .r
Peneocola ;r die Schiffe aus den Golfhäfen als Hr.
Nr«
2, San Jüan
Juan de Fortorico
Portorioo als Nr.
Kr. 3, Halifax fUr
für Suro»
Büro»
paverkehr al
a:.ss Nr. 4. Auf Houte
Heute Trinidad - Kapstadt
soll bisher: Patrouilleneioherung aufgegeben
bisher ge Patrouillennioherung aufgageben und
direkte
durch direk- Oonvolsloherung ersetzt werdaa«
;e Oonvolsioherung werden.
Sammelconvo:. Nr.
SammelconTo: Br, 1 aus Baltimore, der aus Norfolk
Borfolk
am 12/3-
12/3. mi ; 38 - 39 Skiffen
38'- auslief, wurde bereit#
Skiffen'auslief, bereite
durch 2-3 Kreuzer und mehrere Zerstörer gesichert*
gesichert»
Mindestens I. Kreuzer wird jedoch
Uindestens Jedoch nur bis Höhe San
Ban
mitgehen und dann zurückkehren. Bin 2-tö»
Juan mitgehcn 2-te»
Convoi
Oonvoi für Jlaproute
Kaproute wird für 2,
2. Aprilwoohe nb»
SU-
sammengeete: .1t.
sammengestel 1t

ist bei weiten


Bewaffnung der Handelsschiffe Ist
noch nicht < urohgefUhrt.
urchgeführt. Geplanter Binsats
Binsat# von
Ton
Plugzeugbeg! eitschlffen
Flugzeugbegl eitschiffen ist kaum vor Ende des Jahre#
Jahres
zu erwarten

Heer ui
undd Luftwaffe streben unter Yernaohläail-
VernaohlBaal-
gung aktuell er Kampfbereitschaft größeren Au#->
Ana»
"BJ^eitenarbult"
maßes in "B: eitenarbeit" Aufstellung grOßter
größter Ter-
Ver-
bände für•B: nsatzbereitöchaft im Jahre 1945
Ei nsatzbereitächaft 1949 an.
— AA'i
AAsj —

3>atum anflabf t><« Drtt»,


aiiflabf Dttf One«, Qßlnb,
mint), Weiter,
Wtictr,
mit>
mit» ecegang,
Cttganfl iSeleu^iuug,
Der
SeUuc^iuitg, Clcbiigteii
t)tr t'ui'f,
tu fl, a^onDfdjtln
Qtc^ilgtfli
ufic.
Q3orfonininiffe 60
llbrjeli
ubw»! Ulontifdieiii ufio.

7.4.4g
7-4.42 Pormajftionen dienen also nur als Skeletts
Bisherige PormaJ^tionen
ah,iJ e de#'sofort
mit Ausn,ah de** sofort zu versendenden Expeditions-
Expeditlons-
korps. Sy
Sys tem wird aus vielen Lagern
lagern heftig kritisiert

Hach Ahwehrmeldung aus Spanien soll ais ahge-


fangenen Originalbrief
Originalhrief engl. Har.Attaohees lissahon
Lissabon
an Mar.Att . Madrid hervorgehen, daß
dafl *Ark
"Ark Royal"
und "Prine
"Princ e3 of Wales" umgetaufte Schiffe gleichen
v.it d e richtigen bereits früher versenkten
Typs v.’itf
Eamenstr: er waren.
Eamensträ

Hachricht ist durchaus nicht glaubwürdig/


glaubwürdig.

Indischer Dzean:

Bombayf gab Notmeldung für einen etwa 250 sm


Bomba
W-lich Bompay durch Uboot beschossenen B.
D.

2. Eigene L..

Weisuig
Wcisu ig an "Rio Grande", Punkt Roßkäfer
RoSkäfer bei
Dunkelheit anzusteuern
anzusteuem und in neutralen Gewässern
Gewäseern
weiterzulaifen,
weiterzulaufen, Zieltnfen Bordeaux, durch PT 2101.
Zielhafen

Anlaß L ich Mitteilung der Japan. Erfolge vom 5/4.


AnläC
bei Oolombp
Oolomb (s.KTB 6/4.), wo Japan. Marine Anwesenheit
Anweaenheit
von Schlac
Schlau itschiffen vermutet hatte, übermittelt
Har.Att. T
Mar.Att. T)>kio
kio Japan. Bitte, von Ski vermutete Stand-
orte der e i0l. Schlachtschiffe umgehend mitzuteilen,
Ski mußte antworten,
ntv.-orten, daß genaue Unterlagen über
Uber die
Standorte ler Schlachtschiffe im Indischen Ozean nicht
vorliegen.

Unter: ichtung über Feindlage und Japan. Erfolge


5 • und 6/4. durch PT 0211.
vom 5•
,(-<?
A-< 2 -
~
Caiuiii
CMIUIM ftngabt Dnes, Wind,
Zugabe bc« Drc<», Wlnb, Wcntr,
Getier,
und
unt)
IlhrjeU
Ubrjett
©«(fldiig, »diuc^fuiifl,
Seegang, ibeleiubtuiig, eirfjilgrth
dtr fiufi.
Der
0id)iigf(ii
ßiift, IHoiidfitKlu
IHoiiDfibetii ii[it>.
iifio.
^orfom mniffe
^Dtfomnuitffc

7.4.42 II. Lage Weatraum

SperrmefLäung von Adm. prankreich


Sperrme[L(3ung ?rankreich betr. Langbojen-
(86) troaaensperr3 vor St. Nazaire. Abschrift gern. l/3kl
troasenaperrj 1/Slcl
80G8/42 Qkdo
80C8/42 Gkdo 3. in KTB Teil C Heft II b.
Unterri3htung von Gruppe West und BdU betr.
Unterrichtung
Weisung an "lio Grande" gemäß IT 2101. Im Übrigen
keine besonderen Vorkommnisse.

III. Nord Herweg en.Nordmee'*’»


ett.NordmeeT'»

St
E o r d s
Geleit D. "Potsdam" und "Gneisenau" ist 1400 Uhr
aus der Elbe ausgelaufen. Übriger Geleitverkehr plan-
mäßig. W-li ch Helgoland Luftminenverdacht.

Zwirche n deutschen und von Deutschland besetzten


Zwischei
vmrder im t!ärz
Iläfon v/urder
Häfen tlärz 1274 Schiffe mit 2 566 017 BRT
BM
davoi;a. 1011 Schiffe mit 2 177 156
be\.'egt, davcii
bcuegt, 136 ERT
BRT unter
Kriegsschiffgeleit.
Kriegaschiflj, ;eleit. Diese Geleitaufgabe konnte trots
trotz
ungünstiger (Schlechtwetter und Eiasohwiarlg-
ungüristifcer Wetterlage (Schlechtnetter Eiaschwierig-
tärkster Beanspruchung der beteiligten
keiten) unte r stärkster
Streitkräftc
Streitkräfte di’rch militärische Aufgaben
die durch
(liinenaufgai en, Geleit von Kriegsschiffen, Bewachung
(UinenaufgaY
BlockadeEb:
von Blockad echern aus Göteburg) häufig dem Geleit—
brechem Geleit-
eutz gen
dienst entz en waren, durchgeführt werden, ohne daß
uennenswertE Verluste bei den geleiteten Handelssohif—
nennenswerte Handelsschif—
fen eintratc
eintratenn

H
U o
0 r w e A

1. Feindl-"£
Feindl-"-e

.tu (j/4.
.hi £/4. v.urde 70 sm EV/-lich
wurde L'W-lich Kordkap engl,
Einheit jrch kaiü.aufklämng erfaßt. Bei fdl. Luft-
urch Punliaufklärung
■^/3-
■^td-
Dumm
Datum angabc bc«bib Drit«,
Drns, Wtnb,
Tüliib, Beiter,
BJtiut,
unt»
unt>
ll|>rictt
ll^rjeli
®tegflng, »tlcu^tung, ^Ittiilgtclt
&"t}and, 3i(leuct)mn0,
(»er
^l(bligf(it ^orfom m niffe
93orfoni 61
ftr Cufi,
l'uft, 'OToiiblibtlu ufio.
U(ID.

7.4.42
7-4.42 angriff ai
an^riff ai f Hafenschutzboote
Hufenschutzboote bei Haugaholmen
Haugsholmen geringe

Porsondlvt
Personal vt rluste. Bei Luftangriff auf Nordgeleit
Hordgeleit wurde
mrde
ein Allere
Angre : fer durch ein Hafenschutzboot abgeechoseen.
abgeschossen>
Auf Gelei
Gelei- T. "Orion" erfolgloser fdl. Luftangriff bei
Stadlande- . Am 6/4. mittags und nachmittags feindliche
Lufttätigf
Luf ttätiglf'eit im Raum Uber
über Drontheim, Lister und
Btavanger

Ad.
Adu. Lernegen bittet, nit
horuegen mit Hiiciisicht erheb-1
Rücksicht auf das ephsh-
liehe Aiiü
Ans ieigen
eigen des Schriftverkehrs von dem durch Ski
gewünscht Austausch der Kriegserfuhrunjen
ICri-egserfahrungen der Siche-
rungsverh nde in der vorgesehenen Perm
rungsverb Form Abstand zu neh-
men und d fhr
neu für eine zuaammenfassende
zusammenfassende Bearbeitung bei
OIÜI
OKU vorzui olimen. Die im Raum Norwegen bei den'einzelen
den'einzelsn
KUstenadm: ralen gewonnenen Erfahrungen werden ausge-
tauscht. ( s.Fs. 1830).
-tauscht.

IV. Skagerrtk,
Skagerrt k, Ostseeeingänge, Ostsee.

Zur Aufi ahme


alime des Geleite
Geleits "Potsdam" -
- "Gneisenau"
sind 10 VP-Bc
VP-Bcote
ote im Skagerrak aufgestellt. VP-3treifen
Skagerrak aufgestellt. VP-Streifen
an Schwede nkiste ist durch 6 Boote besetzt.
Schwedenkilste

Station beabsichtigt Freigabe der Schiffahrt im


Raum W-llch
R^om W-lich C( jedser ab 9/4.
9/4. Beschleunigte Auslegung der
Wachschiffe i: af
uf uinenfreien
minenfreien Wegen und Betonnung.der
Betonnung, der Wege ist.
iet
ungeordnet. (( s.Fs.
Ps. 1826).

Weitere Verstärkung auf Tytersaari planmäßig. Da


voraussichili ehe
Voraussichtli ohe La
La^e
0e im Finuenbusen
Finnenbusen erforderlich machen
wird, erste LLinenvorhaoen
i..nenvorhaben von Finnland aus durchzuführen,
durchzufUhren,
beabsichtigt Gruppe Nord sofortige Zuweisung von 10 Kümos
KUmoe
als tlinentrai
tlinentrai. sport- und Uinenlagerschiffe für F.d.il.
F.d.lt. Ost.
(s.Fa. 1655).
(s.Ps.
iDiUum
Saturn angabc t><* Dru^,
Angabe b<tf De«#, ‘Blnb,
®lnt> Leiter,
'Betttr,
uub
UlU)
U^rjdl
©tctjanfl, ^deuebtuug,
©ctflanfl,
ber
Sclcufbtuug, ©Icbtigtcii
btt Cufr,
Cufi, ^onbf^ein
©i^tlgkli
‘inonbfcbeln ufio.
OSocfommnlffe
^oetommnlffe

-7.4.42
4.42 Y,
V, U b o o t s 1 a g e

gelndla);e:
1, geindla;:e:

Durch Funkaufklärung
?unkaufkllirung wurde ia
im Saegehle't
Seegebiet HO-liah
"0~-Vx Ä
Kap Hattdrea
Hattdrca Tcrpedierung
Torpedierung eins T. erfaßt.
erfaßt, AoBerdea
AnSenJea
befand sici
siel brit. D. "St. Zeno* im Angriff, den
alle in dei Nähe befindlichen USA—Kriegeachlffe
ÜSA-Kriegaachiffe un-
teratlitzen sollen.
terstützen aollen. Vermutlich Ubootafalle.
Ubootefalle.
Aue
Aua den Sewäasem ward» dOS-Hel-
Westindischen Gewässern
de n Weatindiechen SOS-Xel-
dung USA'D.
düng USA'D "Alcoa Carrier«
Carrier* (5588
(3588 BHI)
BEI) SC-i2Snh.
SÖ-4®na.
Ouraoao auf genommen.
Curacao
USA-Oc nvolschutzmaßnahmen a. Feindlage aoßer-
nvoiSchutzmaßnahmen s. außer—
heimische enässer.
heimiache ewässer.
Nach eststellung
Euch eatatqllung der 3/Skl
3/3kl ist
iat im mittel-
atlantische n Raum ln teilweiae Ruck-
in letzter Zeit teilweise Rüok-
Verlegung es ea Englandverkehre
Bnglandverkehra aue
aus.dem
dem Weatatlantllt
TestatlantlX
ln das
in daa Seefji
See^j ebiet der 9ord-sad-Röhte
Hord-SUd-Soute vor
vor lieh ge-
gangen.

2. Eigene La;;e
:e

U 754 meldet Versenkung von Schlepper


Schlapper mit 35
urch Artillerie, von 2 D. von 7 000 fw»
Leichtern ccurch BEI
und 5 0C0
000 IRT
I RT und einee
eines T.
I. unbestimmter Tonnage
fonnage imin
Gebiet bei Kap Charles.
Qebiet
U 571 meldet Versenkung norweg,
norweg. D. "Koll"
*Koll*
BR1 ) am 6/4,
(10 044 BRU
(10' O-lioh Kap Hätteria,
6/4. 300 am 0-lioh Hätterta,
U 202 hat S-lioh
3-lloh Sable Island einen D. von
ERT ’■versenkt.
6 000 BRT ersenkt.
Nach ilitteilung
Each tjltteilung Dt. Uarkdo.Italien
llarkdo.Italien lat
ist am TA.
?/&«
im bstl.
östl. Uittelmeer
luittelmeer engl. Laz.Schiff "Somme reetahir#*
"SommeräetShlre^
möglichermiae
möglicherw^ üboot torpediert wbrdStt,
ise durch dt. Uboot wbrd4B.
^ A45’"
5>atum
T>arum 21 ii0ab( o<#
Angabe t>(6 Dru<, OHiub, Qliaitr,
One«, Wtub, Weiler,
unt>
mit)
U^rjcU
0e<04ii0r QStlcu^iutig,
<$c(gdiig, 55tltiid)iuug, ä-tcbiigrdi
Der iJuft,
bcr inoiibfittlii II(
tu fl, inonbfdxiit ufioio.
QJorfomiuuiffe
QJorfoniinitlffe 62

7-4-42
.l-4:4g Im Kinverti 3Lmen mit ital. Marins
In Bitivernsluaeii MEirina iat beabsichtigt, die
ig geheim zu halten und sie gegebenenfalls
lorpedieru.ig
lorpedieru.
abzuleugne n.

Ergänzende Ubootslage
übootslage in
ln KTB Teil B Haft
Heft IV.
17.
(87)
(87) n
\/ H-

VI. Luft Kriegführung


riegfUhrung

Raum um Eugl;
Eu^lg id:

Seeaufklirung nach PQ 14 war wiederum erfolglos.


Im Huchteinsa|tz
Hachteinaa|tz griffen 51 Flugzeuge
Elugzaige Grinsby
Grimsby an.

Hlttelmaerrauai
Kittelmeerraua:

Vlug■seuge
272 Flu, zeuge waren zum Angriff auf Hafen und 7er-.
Ver-r
sorgungsanlagin
sorgungsanla ]i La Valetta, Torp.Lager Calafranoa, Vlug-
Flug-
plätze Luoa,
pldtze Luca, ialfar und Venezia mit besonders gutem Er—
lulfar Er-
folg angeset:
angesetzt.
;t. Kreuzer im Dock erhielt algeblich
axgeblich wieder-
wiader-
um SC 500 Treffer mittochiffs.
mittschiffs. Starke Flakabwehr,
Vlakabwehr, je-
Je-
doch nachlass inde Treffsicherheit. H-lich Malta wurde
1 Uboot mit 4 SC
50 250 angegriffen.
angegriffen, Ölfleck.
ülfleck. Ein Trachter
Frachter
im Hafen von Jozo
(ozo wurde mit Bordwaffen beschädigt. In
der Hacht
Macht zum 7/4. griffen 10 Ju 88
8Q und 6 He 111 Schv/imui—
Schwimm-
dock Alexandrien sowie Bahnhof und Elakstellungen
Flakstellungen an.
9 Flugzeuge g
g:langten
ilangten über das Schwimmdock und lösten
Bomben in 12 - 1700 m Höhe aus. Trefferlage war infolge
Blendung durc i Scheinwerfer nicht feststellbar. 0347 Ohr
Uhr
wurde von 1 B ssatzung
äsatzung auf dem Dock
D0ck starke Explosion mit
Feuerersohoin mg beobachtet. Bildaufklärung am 7/4. liefl
Feuererschoin ließ
Indes Dookbes
indes Dockbes :hädigung
;hädigung nicht erkennen. Fl.F. Afrika un-
terstätzte mi J; starken Kräften Operationen des Heeres.
terstützte Heeres,
Luf t aufklärun ; beobachtete 0830 Uhr H-lich
N-lich Sidi Barani
Versenkung gr>Sen
gr ißen Dampfers durch Uboot.
'UC
'MC -

•©rtliim
-ürtimii ftugiibc
Angabe Dttf Orutf,
Drieb, 3ÜIiib,
üJlub, Wtiitr,
Beutr,
unD
Ullf
Uhr jtU
Ubrjcit
^rtörtufl,
v^ecgaiig, %clcu4»tuug, v^lthildftic
bcr Cufi,
^iduigfnt
Suft, Tloitbfdxin
CWoiicjcbfi» uf».
iifio.
03 o fr f o m nt ii ti f f ec
in nui

7-4-42
7-4.42 Ostfront:

Am 5/4. lisi
liei gutem Wetter starker Einsatz.

Besonderes;
Besonderes:

1) Hach Weisung v;crden die Mitte April /


Ueisung des Ob.d.L. werden
Anfang Mal Produktion kommenden Uausi-Plugzeuga
aus Prpduktion
Mai aun Mausi-Plugzeuge ent-
sprechend Ant:
Ant:-iag 3kl verteilti
Ski wie folgt verteilt»

Lf
Erste 4 an Lf 4, ITT 5,
nächste 4 an £71 3. letzte 2 an

O.B. Süd.
Slid.'

2) ivernehmen mit OKM wird P.d.Lof't


Im Ei ivemehmen P.d.Luft mit ta—
to ui.g Lfl 3 in Jeder Besiehnng
Wir kun.
fortiger Wir!
fertiger Beziehung cmterBtellt.
untereteilt.
Rahmen der Aufgabenstellung durch Lfl 3 ist
Im Eühmen iet n.a.
u.a.
sicherzustell in
r
a) Lösung on Aufklärun
'on Aufklärungs- Kampfaufgaben
0s- und Kampf Aufgaben in der
Hordsee
Nordsee

b) Engste usammenarbeit mit S-Bootaverbänden


,usammenarbeit S—Bootsverbänden der
Kriegsm.lirlne.
Kriegsm;; irine.

c)
o) Sicheruu,g und Aufklärung bei Operationen von Über-
Sicherua,.g
Wassers reitkräften ist der Vorrang vor reinen
Kampf au 'gaben zu geben.
Hompfau

KU.PI. Staffel 706 wird Lfl 5 unterstellt. An ihren

Aufgaben ändeift
t sich nichts.

Trennung;ilinie
Trennung zwi-chen Lfl 5 und Lfl 3 tat
linie zwischen ist ab
insthoti - New
10/4. Linie H insthoki Hew Oastle.
Castle.

Abschrif ; entsprechender Weisung des Ob.d.L. /


Ahsohrif

PUstb. gern. 1.j'Skl 8135/42


l/Skl 0135/42 Gkdos. in KTB
ETB Teil C He'ft
Heft V.

(88) 3inn
Regelung entspricht grundsätzlich dem Pim-
ent sprechenden Vorschlags des Ob.d.X»
entsprechenden Ob.d.H.
an Ob.d.L, 'entsprechend
entsprechend Sohrelbeir
Schreiben' l/ted.
1/&J,
3447/42
5447/42 Okdos.^vom
akdoa.-voBl8.2.42.
18.2.42. Abschrift
3. in KTB TeilVÖeft
s. Teilfeeft Y.
V.
- Mn-
£>aimn
txitum Slngabi t»t<
Angabe bei ■Jüiiit», Bttter,
Dritrf, TÜhib, QUeiier,
uni»
unt> Cctgang, »eltu^tung, 0ld)iiflfeii
eccgang, »tltiubiuna,
t>cr tufi,
Her
0i(t)ilgleU
mouofcbeiii U(ID.
fiuft, TlonbfdKlii ufio.
^orfomm niffe
5iorfommniffc C3
63

7^.42 VII. U i t t ilmeerkriegfUhrung


Imeerkriegführung

1. gelndlafre;
gelndlafte:

Hach e igl. Gefongenenaussage


Gefangenenaussage wurde Zerstörer
"Havock" (H 43) am 6/4. zunächst von)Ltal.
"Havook" vonjttal. Uboot
TJboot erfolglos
angegriffen geriet bei Abdrehen zu dicht an vermutete
((89)) Uinensperre
liinensperre setzte sichLand zu ab und geriet auf
Grund.. Da KJ
Grund Kijidt. Preikommen ftlr
rljidt. Freikommen fUr unmöglich hielt, wurde
Palirzeug du i’ch Eigensprengung vernichtet. (s.Fs.
•oh Eigensprengm.g (s.Ps. 1915).
Each. B Iderkundung Belegung La Valetta unverändert.
Kaoh
In Port Sai 1 wurde^am 6/4. 1 Zerstörer, 4 TJboote,
Uboote, 8
kleinere HiL fsschiffe, IT., 34 D»
D, zus.
zus.. etwa 139 000 BHT,
BET,
und 7 PrahmJJ festgestellt. In Haifa lagen am 6/4. 4 T,
2 D, 3 klein ere Kriegsfahrzeuge, in Beirut 10 D mit etwa
30 000 BHT, 1 Zerstörer und 1-
1 kleineres Kriegsfahrzeug.
gunkaulf kläriing
yunkauf klärüng erfaßte am 7/4. 1337 Uhr
Dhr 303-Huf
SOS-Ruf
,,
laz.S hiffes "So^lme^set3hire
engl. Laz.S "Sommersetshire'' am von Sollum,
61° 80 sm
das Torpedo treffer
treffen meldete. D. war 2 Stunden vorher von
eigenem Ubo 3t zickzacksteuernd gemeldet worden.

2. Lage Italie

In der Eacht
Ilacht zum 7/4. fdl. Luftangriff auf Bengasi
Bengaei
ohne milit. Schäden. Am 6/4. wurde ital. D. "Hinetto"
BHT) bei Kap del Armi durch fdl. Uboot
(5 524 BET) TJboot versenkt.

3. Uordafrlkatransporte:
Uordafrlk- "- ransporte;
11
Uni
D. "Uni mit 1. Gruppe und D. "Atlas" mit 2. 'Gruppe
Gruppe
Hfl. sinp
6. Rfl. s inl in Tripolis eingelaufen,
eingelaufen. Übriger Verkehr
übriger
planmäßig
Saturn Angabe t>ti
t>e6 Dutt
Druf, Blnb,
'53int), ‘Beeter,
53cttcr,
und
Ullt) Ceegaiig, Seleut^tuiig, ®lcbtigrelt
Seegang, SBeleucbtuiig,
Der fiuft,
t>er Cu ft, QWent>f4itln
©i^iigteii
QTtonbfcbeiii ufi».
ufip.
^oefommntffe
'Borfommniffe

.7.4.42
7:4-4.g 4. Bereich Uarlna.-ruppe
4. liarlnep;ruppe .SUd>
.3üdi

Ifiäla;
Ifläle:
Am 66/4.
/4. wurde engl. Aufklärer bol
bei Gaydos
Gavdoa abgs-
abge-
achosaen. lürk.
achoaaeu. üürk. Veroorgungaachiff
Veroorgungssohlff ^Dumluplnar"
fDumlupinar"
6/4.
iat 6/4.
ist on Piräus
Plräua n^ch Istaabul
lataabul ausgelaufen.

Schwarzes Meen
Mesr»

gelndlaget
Pelndlagei

Luftaufklärung ohne neue Srkenntl|t4aa«


Luftdufklärung Srkenntn&ssa«

Eigene la.
La

LTP
UFP Lei" hat erste Uinenaufgnbe
Lex" LIinenaufgabe planmäSlg
plannäBlg
durchgefü! rt, lat zu 2
durcligefül' 2.. Aufgabe aus Skadowsk
Skadowek aus-
aua>
gelaufen.

VIII. I a
L Ostasien
Oetaslen

Uc] düngen der Uil.Attachees


Nach üc] Lil.Attachees Tokio und
Bangkok ist
iat aasein am 23/3
assein 23/3-• von den Japaaont
Jauanom bk—
bo»
Geguei weicht im Setang- und Irawadital lang«
aetzt. Gegnei
sam
aam nach H
N ai.i.s
.1.3 ?dl. Luftwaffe hat Verstärkungen
7dl.
1
tu} d dem Iahen
aus Indien u4' Bähen Osten erhalten.
exhalten. ÜSA-Iem-
CSA-Tern-
bomher
bomber hahen pört Blair auf den Andamanen-Inaeln
halen Port Andamanen-Inseln und
Japan. Schiffe im
Im Bengalengolf angegriffen.
angegriffen; Beide
Balde
Attacheea te Jlen
4len mit, daß Japan. Landung bei Ahyab.
Akyab
(fanden hat. Vorgesehene Verlegung Japan,
nicht atattgi<funden
Hauptiiuartle : s ▼on
Hauptiuartle von Saigon naeh
nach Singapore ist wogen
wegen
Gefährdung S(
S everblndung USA-Uboote ▼orltufi
everbindung durch USA-Üboote vorläufig
zurückgeatei: t. Auf den Philippinen zeigt Gegner
zurlickgeatei: Gegner.ea^
«n^
Bataanhaltini el erste Anzeichen von Erschütterung
Bataanhalhln: ErschUttemng
(Überläufer) Unbesetzte Teile dienen USA-Ubootea
nSA-Ubootaa
tJoturn flugabf l»(«
bc« One«,
Orite, Qülnt»,
^Inb, Tüeutr,
Bencr,
unb
UIlD
Ilbr^lJ
llbr^cli
e>cct)aiig. 25dtii^iiiHa,
(itcaaiig,
Der tufi,
b(r
ibcleu^Muiig, ©Icbilöfcii
^Id^iigfcii
i'ufi, OToiibfifrclii
OnoiiDfcfcfIn ufio.
ii(io.
Q3orfoni nin iffe
Q3orfonimnlffe 64

1:4:42
I.:4-42_ ilB Basis,
als Basis. tuhcr Kxaftentfaltung Japanischer-
Malier erhöhte ILraftentfaltung

I HKI
seits. EKL Bataau ist an 2 Stellen durchbrochen.
.uf Bataan

Hach 0
»ach G.'i
’i sind erneut Japan. Landungen auf den
Salomon-Ins
Salomon-Inatln
J^n durchgeführt.

: hmliaufklärung wurden am 6/4. Hotmeldungen


Durch Funkaufklärung Hotmeldur.gen
von 3 D. er
er: ’aßt,
aßt, die bei
hei Lladraa
Liadrae und
tind Im
im Bepgalengolf
von Japan,
Japan freuaer
treuaer versenlct
veroeiilct wurden.

IX.
IZ. e 9 1 a g e
Hee:'eslage
H e e .

F . -‘onti
Rueeische P: onti

erest.T-upi i; Sud;
Heeresgrupp Süd;

Pdl. Li
Llieft
uftangriff
ngriff auf Flugplatz
Plugplatz Sakl (Krim). Bereit-
Bereit-
Stellungen
stellun 0un des
es Gegners
Gegnern im Raume Slawjanek wurden zer-
schlafen. "I ■lich
schla0en. W lich Balalzleja
Balakleja und W-lich Wolchansk eigene
erfolgreich' Verstöße.

rittei
Heeresgruppe; Mitte;
Heereegrupp

S-lich BJelew und im Schistratal


Schlstratal sowie
eowie E-lioh
H-lioh des
Sees von Luil
Lud inovjo
inowo lebhafte Kampftätigkeit. Pormina
ging nach vn
v rübergehender ffiedernahme
Riedernahme nochmals än
ün den
Feind verlo ■ en. H-licli
Peind H-lich davon gingen eigene Divisionen
konuentriso
hciijentrinc!. in Richtung Kedwedki
Ledwedki vor. Einengung des
Kessels 30- ich WJasma
WJasmu schreitet fort. Bei Gshatsk,
Rschew und .. uf der Straße Smolensk - BJelew wird ge-
kämpft.

Heeresgruppe Hordi
üeeresAruppi: Kord;:

Im Poln
Pol tal vergeblicher fdl. Angriff.
Ar:griff. Gruppe von
se zte mit wirksamer Luftunterstützung Angriff
Seydlitz aeu
nech Osten : n Richtung auf den Lowat fort. Zwischen
nach
- / 12.0
/1Z0-

öftium
Datum ftngabc CK0 Drtt
Angabe t>t6 Ortet,
B lötiib, '2üeti(i,
1ÜIII£> heiler,
mit»
mtb
I Ihr jtit
tlhrjcit
0((gang, 25
ectflöng, cl(u^luii ,
0 Öldjilflltli
^eltucbtuiig, 0id)tigf(it
ecr fiufi, OTonbftfcclit ( .
Der Cuft, Q^onDlcbehi 11 ufio.
10
^orfom miiiffe
55 D r f o m m n iffe

1:1:.42 Staraja Euasa


Hussa und Ilmensee
Ilmensea scheint
soheint Gegner sieh' auf
Polyst-Stellu
Polyst-Stellu. ig abzusetzen, ff-lich
ff-lioh Jamno vergebliche
Peindangriffe,
Peindangriffe U-lich der Einbruchsstelle
Einbruohsstelle nachte
machte eigener
Angriff auf eLngeschlossenen
e Lngeschlossenen Feind gute Fortschritte,
Portschritte.
Eisenbahnste 1LLang
Eisenbahnstel ung zv/i-chen
zv;i-ohen Ualuksa
lialuhsa und Salzy wird von
Feind von K
If u id S her angegriffen. SW-lich Oranienbaua
Oranlenbaum
wurde Feindan
vmrde Feindan^riff
riff abgewehrt. N-lich
H-lich Tytersaari wurden
erneut Feindnpster
Feindn ater auf dem Eis festgeetellt.
festgestellt.

Finnische und norwegische Front»

Hage unv rändert.


Lage

I.'ordafrika:
liordafrika:

Fdl. Auf:
Auf! .läruugsgruijne
.lärungsgruppe und im Vorfeld eingesetzte
Kräfte der 1. Pz.Div. wichen auf Linie Bir Hacheim -
Uteifel el Ch ibij
bis und Gegend V-lich
W-lich Ain el Gozalla aus.
aue.
Im Raum el Ad im - 31 Rezegh weitere Pelndansamalungen
Feindanaammlungen
anscheinend i . Divisionsstärke.
anscheinend-i Bivlsionsstärke.

Pz.Armee geviann
gev;ann bis 7/4. ohne ernstlichen Kampf
Linie Tengede - Segnali Süd - Segnali Nord
Eord - Temrad
und Gegend W- ich Aain el Gozalla und säuberte gewonnenes
gewonnenee
Gebiet planmä
planmäfifin-
ig.

O/Skl.

:1.

K I b (Kr)

1'
twmm
Xxmtm Angabe bti Drtcrf,
aiiflübc Drtci, 'hi1111>,
ülnti, Qütntr,
Wetter,
unb
unt>
U^rjdi
eccgong,
eccgang, ^dcucbiung,
ber
aitttilflfcü
»eleucbiung, ©Itbilgfeit
btt £uff,
Cuft, anoiit>f6dtt
Tlonbfcbehi ufto.ufio.
QJorfomm
03 o r f o m m itniffe
iffe 65

3.4.42
9.4.42 Besondere iolitische
jolitische Eaehriohten,.
Kaehrichten, .

? r a n k r e ich:
loh«

Entwlckl
Entwickl(.mg
mg französisch / amerikanischer Bezie^tmgen
Beziehungen
zeigt gegenwü:
zeigi gegenwä: -tig sichtliche Entspannung. Näheres
Höheres in Pol..
(90)
(90) Übersicht Er.
Hr. 81, Ziffer 1. Unter Umständen wird Beziehen
klarer Stellu.
Stellu ig
ig zu Frankreich deutscherseits in absehbarer
Zeit unvermei
unverme ifibar
Ibar werden.

England
Britisch / Ital. Abkommen.Uber
Abkommen über Austausch von 66 kran-
ken und verwu
verv/u. ideten brit. Soldaten gegen 250 italienische
auf Lazarett hiffen in Smyrna ist nach Reuter am 7/4. ab-
geschlossen, durch Rotes Kreuz im Zuaammen-
forbereitungen durchRotes Zusammen-
wirken mit tü:
tu: k. Regierung. Verhandlungen betr. RUokfüh-
Rüokfüh-
rung von Eich};
Dich}; kombattanten aus ital. Ostafrika laufen ge-
sondert.

Indien
Exekutiv uisschuiä der Kongreflpartei
Eiekutivjiusschufl Kongreßpartei soll Beschluß ge-
faßt haben, A mahme der britischen Vorschläge nicht zu
empfehlen. Da Einigung nicht in allen Punkten erzielt sei,
müsse der Vor ;chl„g
mUsse mhlag als Ganzes abgelehnt werden. Unab-
inlischer
hängig von in Hehru
lischer Verfassungsfrage haben sich Behru
und Vicepräsi'lent
Vlcepräsi lent der Hindu-Gruppe unter Betonung ihrer
fü:-■ demokratische Länder Amerika, England,
Sympathien fü
China und U.d S.S.R (!) unzweideutig gegen japanische
Japanische
411-
Dumm
&anun 2*i0abe
Angabe t>ctf
Dt< Orte*,
Dric^, 9Bint>,
®lnb, QBciier,
QBciter,
unt>
uni)
U^ridi
M&rjcll
©tcganfl,
©teganfl, ajtlcu^iung,
»tUu^iung, ©i^iigtch
ber 8ufi,
bcr ßuft, anonbfebtln
eubiigrcit
OTonbfiteln ufio.
uftc.
3?orfommnlffe:
3?orfi>mmnlffe

e.4.42
-.itü Aaplrationen ausgesprochen, während Gandhi
Aspirationen Qandhl auw
aun Qruni->
Orund"
satz jeden militärischen Widerstand gegen Japan
verwarf und Juffassung
1 uffassung aüaspraoh,
aussprach, daQ
daß Indien eich
sich
friei lichem Vlege
nur auf friet V/ege einer Jajpan.
Japan. Invasion alt
Bit
Erfolgsaussi<}ht
Erfolgsaussii ht erweliren
erwehren könne (!).
(I),

Aus Uoslti zurUckgekehrter B^teohaftei


Uosl:iau zurUokgekehrter Botschaftenfatekava
fatekawn
dail man Widerstandakraft
erklärte, dall Sußlands
Widerstandskraft Sufllandl 3laM
unterschätze). dürfe. Rußland habe sielt
uhterochätzei. sich, vthrenA
vlhreni. Ist*
Xata
ter 3 llonate unbeträchtlleh. srbolt
llonute nicht unbeträchtileh. ■nwd bereits
erholt und barelta
(91) FrUhjaliraope^iationen sorgfältig vor. Xlnselhelten
PrUhjaliraope^iatlonen Xlncslhslten
s. Pol. Uber: icht
loht Ur.
Hr. 81, Ziffer 4.'

A 1 h
b a n i n »i

In Bulg|.:
Bulg^i:rien sind verstärkte Hachrlchten
Hachrichten von
bevorstehend Unruhen in Albanien eingetroffen.
eingetroffen«

Lagebesprechung beim Ohef Ski.

11)) Betr 5. Tfl. entscheidet Ohef Ski, dafi


daß
Verba;id vorerst im Westraun
der Verband Vestraua su
au belassen ist.
ist,
Mögliohke .ten
Uögllohke ftir Ersatzgestellung beim UTO-Lehr-
ten für
P ensburg
gang in F aneburg sind durch Ski Qu zu prüfen.
prüfen«
Gegebenen’alls sind hierfür noch in der Helna'f
Belmat
befindlicle
befindliche Boote der 2. und 3. Tfl. elneuaetaen.
elnsusetsen.

Eats irechende V/eisung


Eüts 7/eieung an Gruppe Teat,
West, naohr.
Bdu, Grup|je
BdU, Grup je Nord,
Bord, FdT, 5. Tfl., T.Inap.
T.Insp. sowie
- ^?7>~
Oatum
E>dtunt angubf t>(6
Qliigdbc bc» Om«,
Ortte, Oölub,
Wlno, Tütuu
TUencr,
Ulit)
uitb
IMiritH
^cegaiio, ^eUu^tuiig,
v?tcfldiifl,
btr
Der tu
25cl(u4>Miiig, 0ld)tigfcu
tufi,
fl. OTonbfcbcin ufio.
IHonDfcbeiii ufio
® in' f o m in ii i f f e 66

0.4.42
Q.4.42 Erauchüii
Ersuchen ;.n
n 3kl Qu A, nuchr. T Wa, Skl/H,
Skl/O, die
di« er-
forderlicl.
forderliclLen
en llaßnahmen
Maßnahmen zu veranlassen, dabei Jedoch
durch wei
wei'ieren
eren Hinsatz
Einsatz der 5. Tfl. im Westraum Heu-
auf atelluiji,g 4-Tfl.
aufstellung 4.Tfl. nach Möglichkeit nicht zu ver—
ver-
zögern.

2) Vort ^■ag
Vort^< ag I a l/3kl über Bericht von Peldmarschall
Feldmarschall
List betr Lordnorwe^en und daraus
I.'ordnorwe^en gezogene Polge-
((92)
92)
rungen de OKW.
OICW. Pvz
PV/ ^ rUrt. ivpr/vz-
Tür/,
—i* 'V/VJ tt—v “i. ,

3) Vortr
Vcrtjifag
ag Ski Chef MED betr. Verteilung der Funk-
Punk—
meßgeräte an Kanal- und Atlantikktiste. Qhef
Chef Ski ent-
scheidet orochlagsgemäß, daß 4 einsatzbereit werden-
orschlarsgemäß,
de neue Gt
Ge räte für Krim, La Pallice und Den Holder
Helder
vcrzusehei. sind.
vcrzusehei

4) L'uch Mitteilung HVO


Hach KVO zu GEH hat Chef Generalstabes
Generalstaben
Heer zu Si
Si.esdenksohrift
ezdenkschrift der Ski am
em 3/4. folgende
Stellung eingenommen:
ingenommen:
11
l.Jl las
as Unternehmen "Kaukasus
"Kaukasus" bleibt für uns
wegen der Präge
Frage der Ölversorgung z.Zt. eine zwin-
gende Kotwendigkeit. Dieses Gebiet hat seiner An-
sicht nach etwa die gleiche Bedeutung wie die
Provi
Provi. z Schlesien für Preußen. Erst durch den Be-
sitz ( ieses Gebietes wird das deutsche Kriegs—
reich auf
-uf die D_uer
D-uer lebensfähig. An der ölfrage
ist zi einem wesent]ichen
wesentlichen Teil die deutsche und
itiilie
ituli nisehe
aische Kriegsmarine interessiert, während
das Hc
He er bei Portfall
Fortfall weiterer Angriffsoperationen
im we entliehen mit den schon Jetzt vorhandenen
Brenne
Brenndttoffmengen
offmengen auskommen könnte.

■•) I ür das Unternehmen gegen Suez besteht die


Iür
Gefahi , daß die Kräfte nicht ausrelohen,
ausreiohen, um delF
detf
Gegene toß des Gegners aus dem Raum Häher Osten
Gerene
und Rcjt
Rc tos
cs Meer wirksam aufzuhalten. Diesem könnte
Oaumt
Diilum Zugabe l>t5 Dri«^, 13ine,
bt* One«, ^hib, IBeiicr,
Bcnti.
UUD
. uiio v3t£gaii0,
vdee^aug, !Bcl(u4>nui0,
&c[cu4>(uii0, ©Iduigfcii
0ldwlgftu
Q3ovfommitiffe
^offiMunuiiffc
llhr^clt
llbrjdt ber Ciift,
ect IftonefAelii nfiu.
Sufi, anoubfd)eiu ufiu.

8.4.42
8.4.42 nur d; rch eine Zan£ent>ewegung
ZanGenbewegung aus dem Ea-ukasus-
Kaukasus-
Raum 1I.eraua
eraus begegnet werden. Eine Operation Uber
den Kaukasus
(len ir^dieBem Jahr nicht mehr
K ukasus ist aber ir^dlesem
Eine Operation durch die TUrkei
möglich. Eii.e Türkei wird
für n:
n. cht durchführbar gehalten,
oht durchfUiu-bar da ein Übertritt
Türkei ^uf die 3eite der Aohsenmcichte
der Ti.rkei Achsenmächte erst
kurz vor einem ~ich
eich abzeichnenden Endsieg der
kchse
k zu erwarten ist.

3.) I ei einem späteren Anlaufen der Operation


]ei Oparation
- etwi.
etwa im Jahre 1943 - mufl
muß damit gerechnet wer-
den, c aß der Gegner inzwischen, insoeaondere
insceaondera
il. Ife der l'SA,
mit H. USA, seine Abwehrfront in Igypten
igypten
so verstärkt hat, daß das Unternehmen Suez er-

heblich höhere Trup_,enmengen


Trup^enmengen erfordert wie in de?
dej
Denkschrift der Seekriegsleitung angenommen und
damit die Drage
d-.mit Erage der ausreichenden Versorgung

eh.vi4riger v/ird.
schwieriger wird.

4.) 2i u der Frage der Wegnahme der Insel.Kalta


Inael Malta
äußer! e der Ohef des Oaneralstabes,
äußerl dafi das
Qaneralstabea, daß
daß
Zögen der Italiener wohl mit darauf beruht, daS
mit rechnen, daß nach der Einnahme Ton
sie d Lefflit von
Malta die in Italien befindlichen deutschen Loft-
llalta
streil
strei! kräfte in erheblichem Umfange surtiexge-
«urUexge-
zogen werden, was nicht im Interesse der Italiener
Xtcliens-
ist. .i uch er ist der Auffassung, daß die Wegnahme
der Ir sei eine Voraussetzung für das Unternehmen
t>
Suez iist.
st. *

Zu 1) bleibt zu erwägen, ob die umfassen-


dere Lösung des Gesamtproblecz
Gesamtproblecs nicht doch
dooh
schneller durch einen Stoß Suez — Ägypten
enBichbar ist.
ensichbar

Zu 2). Die Bedenken‘hinsichtlich


Bedenken'hinsiohtlloh fdl.
fdl,
Gegenstoßes aus dem Raum hoher
naher Osten -
richtiger.
Rotes Leer sind um so richtiger, Je spä-
der Angriff gegen Suez erfolgt.
ter dar
-A15-
-

t)amm
©fltum 3ngdbt
21 ngflbe b«<
t>ct Dne^
Orte«, QBInb,
2Biut>, Qöttut,
Wetter,
unb
U^rieli
e
Seegang,
cegang, iBeleu^tung,
Der 8
btr
»tltuctiung, eirt)tl
8ufi,
0feit
eicbligfeU
uft, anoubfdjclii
Qnonbf4)eiii ufio.
U(ID.
35orfomm uiffe
^orfonnn niffe 67

3.4.42 Die türkiuehe


turkiuehe Pra^e ■von
Fra^e ist mit der Einnahme •von
Suez ohne weiteres gelöst.

Zu 3) Die Verstärkung der ägyptischen Ab-


At>-
wehrfront bis 1943 sollte durch deutsch /
japanisches Zusammenwirken hinsichtlich
hinsichtlich' der
Seekriegfülu-ung im indischen Ozean ver-
Seekriegfldirung
hindert werden.
v/erden.

iialtas muß sehr bald er-


Zu 4) Die Wegnahme Lialtas
folgen, ganz unabhängig vom Anlmfen
Anlaifen des
Suez-Unternehmens, um eine Wiederbelebung
dieses Stützpunktes unter allen Umständen
auszuschließen.

5) ?Uhre3 Weisung Hr.


PUhrei 41 vom 5/4. enthält unter Hin-
Er. 41
(93)
weis äuf Hc tnendi'gkeit
twendi'gkeit ganz besonderer Geheimhaltung
und Beschr
Beschre nkong
nkung auf allergeringsten Uitwisserkreis
Uitwiseerkreis Ab-
sichten füi weitere
woitere militärische Operationen im Ostraum.
liinsichtli
Uinsichtli c u. Kriegsmarine:

Im Schjw arzen Meer Hauptaufgabe Versorgung von Heer


Sei Warzen
und Iiuftwai
luftwaif f’e
e durch Seetransporte, soweit eigene
eigens Kampf-
und Sichenjr.
Sichen, ngsmittel, ge-
cgsmittel, sowie Schiffsraum irgendwie ge—
statten.

Prühzt itlge Einsatzbereitschaft der eigenen.ins


Frühztitige eigenen ins
Schwarze ME
Me er
eir zu überfahrenden
überfülirenden leichten Streitkräfte
Kampf ££ egen
zum Kumpf egen ungebrochene
ungebrochene russische Schwarzmeerflotte.
russische Schwarzmeerflotta.
Sicherung CSisee
Sacherung C see durch Abriegelung russ. Streitkräfte
im inneren Finnenbuaen.
Pinnenbuaen.

(94) Abschi ift im Auszuge aus OKST


OKW /W.F.St. 55 016/42
55 016/42
Gkdos.
Qkdos. Chei s in KTB Anlage "Barbarossa".
sIZG-
sIZG ~
Ra lum
Saturn Slngflbe
2(nflabt bei
bet Duti,
Ottti, ‘Slnu,
WlnD, Weiler,
Wtntr,
u»t>
UIlD
U^clt
i&cleuc^iung, ©litMigreU
Seegang, £eUu$tung,
Da Cwft,
l>er
Cicbtlgrdt
Sufi, OTon{>(d)fln
IHonDfcbciii iifiiv
55orfoin
Q5orEomm mniffe
niffe

§-4r42
g-4-42 Besonderes

1)
1) AnlU Blich
31ich erneuter Besprechung zwischen
0/3kl und Admiral Komura wurde diesem ausfUhrllOht.
O/Skl ausführliche
rift
Kiederoo hr.
Niederooh ift über die Besprechung vom 27/3. über*
über»
geben
geten. Ab 3schrift
chrift in KTB Teil C Heft 17.
IT.
Bei heutis
heutij er Besprechung Hauptpunkte«
(95) Abgreneunj Ozean
Abgrensrun j der Operationsgebietejim Indischen Oqe*&
Hak und jap. Uboote
für eigens Hsk Dboote und Hsk, BinwirkTaJ®
Binwifkna®
auf Adm. im Sinne Auftreten« japen.
Somura Im
lomura japes« Bee-
Aee-
Uf te im H-llohen und HW-liohea
streitkr äf HT-liohsB '
Ozean,
Ozean. H
Hi s derschrift Uber
ibderschrift Terlruf aer
über Yerluuf
in ETB
KTB Te LI 0 Heft XY.
17.

2)
2) Für Durchführung GF-Lehrganges,der
GF-Lehrganges ,der praktisäfc
praktiaöt
seit Krie jsbeginn
sbeginn nicht mehr stattgefunden hat,
hat A.J
A. J.* einen schweren Kreuzer oder Sohlaoht-
Schlacht-
ax gefordert. Hotte
schiff ai Flotte hat N
"lütaow,, dB
hat^Lütsow* dft for-
Vor*

schlaf geb:iräoht.
schlag iracht. Zeitpunkt 4.5. - 13.6,.
13.6»-.D«9arah
DaZhrrbh.
wurde die von A.J. erbetene Bereitstellung von
"Emden" f ür
Ur G.F. II Lehrgang v. 11.5. - 13.6.; hläw.
hliw
fällig.

Ski kann Vorschlag der Ylotte


Flotte nicht
nloht -MtspreohBI
mfapv .olMI
da beabsi chtigt ist , "Ltttzow"
"Lützow" nach Herstellung
Voller KE
voller einzusetzen. Eine vorherige
vorherig« Verwendung
Terwendung
für Schieß:Übungen der SAS
Schie 3Übungen SIS wurde Indes
indes su
zu Abnutzung
Rohre führen und zeitraubende Auswechselung
der Hehre
hre notwendig Bachen.
der Seel earo.ihre rachen. Mit Gestellung
Hit Qeetellung
"Emden" ls t Ski
is 3kl einverstanden, behält
behalt sich jedoes
jedoae
kurzfristigen Oetseeelailats
in besond|e ren Lagen kursfrlstlgen Ostseeelnaats
vor.

Weitere Erledigung durch Ski Qu A.


-sizv-
X>atmu
Datum “augobf Df*
aiigabf bfö Orte*,
Drtti, QUinD,
Winö, OUtfur,
IBeiier,
mit)
imti (i-ctflaufl, 25elcud)imig, &ld)tigfcii
Seegang, &elcud>(uiig, eidjtigfcii Q5orfommniff(
Q5orfom inniffe
llbrjcit ber Uufi,
Der 2ufj, QTtonDfcbein
OToiib(d)«iii ufio.
ufiD. 68

3:4-42
9d:4? 3) Anorc. nung OKI:
Anordnung OEM SL1
31^1 Qu A II betr. Aufstallung
Aufstellung
einer Mur:
Mar nefestungsbrigade gern. FUhrerweisung
Ptthrerwelsung ist
am 4/4.
um e ■lassen. Stärke: Brigadestab,
4/4. erlassen. Bfigadestab, 2 Regiments-
stäbe, 5 ::nf
stätie, .BntVillone zu je^leichten,
nf.3at\aillone gebleichten, 1 schweren
und 1 rioiiiL.rkompanle,
Pio i^rkompanie, außerdem 1 veräärkte Inf.
Komp., 1 Pionierkomp.,
^ionierkomp., 3 Batterien 7,5 cm, 2 Batt.
leichte P
P>:ldhaubitzen,
Idhaubitzen, 2 Pak-Komp., V3 Sanitäta- und
Vj Kranke i).kraftv;agenzug. Planmäßige Gesamtstärke
V3 Krankei.kraftwagenzug.
(96) 168 Offiziere,
.Offiz ere, 973 Peldw.
Feldw. und *00, 4990 Mannschaften.

Gev;in.nung:
Gevii)|ii lunt,: Offiziere durch Kürzung U.A.A’en
U.A.A'en
und Nicht
nicht Aufstellung
ufstelluiig vorgesehener Abteilungen,
Unteroff. und Mannschaften aus 10 jf
Reservex^e: eonal
Reservepe sonal Batterien Heimat und bes. ffestgebiete,
Westgebiete,
DurchfUhndi,i ig der Aufotellung
Durchfuhr Aufstellung durch Kord,
Nord,
möglich1weit westlich.
Aufstellun,gsort n-ögliclf^weit
Aufbtellun

1
4) Betr Kubelverle0uug auf "Scharnhorst
Kabelvorle^ung "Scharnhorst" ’ zur Wie-
TTle-
derherste: lung Plakfeuerleitungsanlage
Flakfeuerleitungsanlage kann nach Mel-
Mel-
Werf" Kiel zunächst vorgesehene endgültige Her-
dung Werfr Her-
stellung ilten
alten Zustandes innerhalb Werftliegezeit
bis 6.7. nicht
licht erreicht werden. Es wird daher versucht,
Zwischenzustand zu schaffen, in dem endgültige Lösung
Zwischenzi.stand
bezüglich Kabelverlegungsarbeit.en ohne Termingefähr-
dung so w(it
wfit wie möglich vorbereitet wird. (s.Ps.
(s.Fs.
1740 und :800). Mit Fahrbereitschaft des Schlachtschif-
fes dürfti
dürft« demnach erst Mitte Juli zu rechnen
sein.

55)) Erlal des Führers vom 21.3. über die Lebenehal-


Erlall Lebenshal-
(97)
tung
tong führ<
führender
nder Persönlichkeiten in Staat, Partei und
Wehrmacht gern. 1/Skl 12 506 geh.
geh, in KTB Teil B Heft V
V,
-J18-
©»«um
Qaniin ?lii^abc
Jlngrtbc dcd Drtcrf,
Dtrf Duc QÜhib, QU
6, ‘Wiiib, IlitJJtt,
euer,
uiit>
und
ilhrjcU
llhrjcit
ettflaug,
^((^aug, %clcu$tuu0,
dtr
^IdjUgfeU
^dcudxuus, 0td)ti0rcit
2uf(, OTonbf^tlu
Oer Cuf», OJ]oiiö((t>elu ufiu.
ufuv
93orfomnmtffe
^oifommniffc

8-4-4g
•4-42 Lage
läge 8/4,

X. Krieg in dm
I. außarheimischen Gewässern.
d ;n außerheimiechen

1. Ksindlagei
Feindlage:

Kordatlant _k
ITordatlant -k

Nach ..Mitteilung
litteilung USA-Marinedepartments ist Zer-
störer "Ke irny", der am 17/10.41 im Atlantik torpe-
diert wurd 2, wieder hergestellt und ln Dienst ge—
in Bienst
en. Reparaturdauer
wor|ilen.
stellt wor Reparaturdauar 5 V2 Monate. Nach Ab-
Ah-
vom 2l/3.
wehrtericht vcm
v/ehrbericht 21/3. sind
oind von Norfolk kommend
kommend, am
19/3. 1 US t-Transporter
1-Transporter mit ca 1000 Mann Personal-
Bersonal-
nkchachub,
nachschub, Cerner 2 T mit Heizöl und Flugbenzin, 1
ferner
Munitionsa Hiiff,
Ifunitionas Lebensmittel-T-D. und 2 Uboote in
hiff, 1 Labansmittel-T-B.
Belfast ei igelaufen. Die Uboote "Sarso" und "Soulpin"
E’ n Abzugs engl. Uboote in das Mittölmeer
sollen we £’
von Schott enbasis aus gegen Norwegen operieren.
weitore USA-Uboote haben von Norfolk nach.
2 weitere nach Island
verlegt. 1 it fliesen Einheiten liefen 1 Kreuzer und
5 Zerstöre , offenbar Controls,
öffenbar Sicherungskräfte des Conpois,
•in Belfast ein. Der Kreuzer ging anschließend naoh
nach
Glasgow. I ie Zerstörer liefen mit Transportern eines
früheren C önvois nach 3 Tagen nach den USA zurück.
zurtick.

Nach Abwehrbericht aus Spanien vom 30/3.


30/3■ befin-
den sich im Azorengebiet neben britischen auch USA—
USA-
Seestreiti räfte, sowie DD., TT. und Werkstattschiffe
Seestreitl
unter USA- Flagge. Ende März / Anfang April sollten
D ot. Div. mit allem Gerät und Pz.Wagen,
in USA 2 n
Kp, Marineinfanterie nach England - nicht
darunter ] Kp.
Nordirlanc - verladen werden zum Einsatz in Schott-
land und üdengland. Transportgeleit Je
je zur Hälfte
Wegas durch USA bzw. engl. Kriegsschiffe.
des Weges

Von l SA-Atlantikflotte sind


oind 1 Kreuzer mit
Katapultat läge, 5 Zerst., 2 T-Boote zum Patrouillen-
Katapultar Patroulllen-
dienst in Seegebieten im Mittelatlantik bis an
©aüim
XHUUIU Angabe t>cd
Zugabe bet Dru0, QÖliie,
TUlnb, Qßttur,
Wetter,
mit)
unt»
ll^rjeU
Ut>rjtU
®c«0anfl, »eltu^lunfl,
eeeflötifl,
ber
iBeleud>iunfl, 0lrt)tl0felt
t»tr Cuft,
Cuff, 2noitt)(rt)<ln
OTout>frt)eIii itfi».
ufiu.
Q3orf ommiitffe
Q3orfommutffe 69

8.4.42 afrikaniuohe Kiiate


afrikaniuolie Küste von Basis
Basia Bermudas aus atgeteiXt.
aBgetelllr.
Hach gleichem Bericht sollen USA-Kriegsmaterialtrans-
Huch USA-Kriegsmaterialtrana-
■porte als Eotekreuz-Iadungen
Botekreua—Ladungen nach England gelan.gen,
gelangen,
vjohei ladur
v;obei Ladur.gen
gen in Madeira teilweise auf engl. Schiffe
umgeschlagejn werden.
umgeschlagen

Slidatl antik
Südatlantlk

Hach Eunkaufklärung übermittelte Montevideo am


14/3. an Stiatlantikstationen, daß deutscher D.
"Buenos Aires" im
ira Begriff sei, auszulaufen. Möglicher-
v/eise handelt es sich um früheres deutsches, jetzt auf
weise
"Buenos Airjes"
Air|es" umgetauftes Schiff.

Indischer 0 ;ean:

Funkailufklarung
Punkai.uf'kllirung erfaßte, von Bombay am 8/4. Sicht-
Sicht-
meldung an cheinend Japan. Verbandes von 3 Schlacht-
araisoheinend
und1 i1 Träger, der
schiffen uni äer 350
350°c steuert und dessen Flug'
steuert und dessen Plug—
zeuge startje
startle:ten.

2. Bj
Eigene
gene L...
La, .i

"Dogge|rbank erhielt Stichwort "Kairo" für Minen-


"Doggerbank"
aufgabe bei Kap Agulhas durch PT 2036.

Skl
Ski ni nmt 14/4.
mnt an, daß Schiff 28 zwischen 11. und 14/4.
von "Schliebi'
"Schlieaann"
•rm" etwa 500 cbm Heizöl übernimmt. "Schlie-
mann" soll aach'Versorgung
lach'Versorgung im Wartegebiet abgestellt wer-
wer-
den, dessen Mittelpunkt 3° S-licher Werts-*
S—liehen als bisheriges Warfe-
gebiet liegt
liegt. Schiff .28 erhält entsprechende Weisung mit
Zusatz, daß Meldung nur erwartet wird, falls Versorgung
nicht zusta ids
ide kommt oder wesentliche Abweichungen ein—
treten, dur
dumh■h PT 2243.

"Charl3ette
tte Schliemann" erhält entsprechende Weisung
durch PT 19 332.
-//30~
-slZO-

Ewiim
Ratimi flndabc
anjakt M»bei Oette,
Orttk, TBlnb, Qüeutr,
Tüiiitr,
Ullt)
uut*
IHiritIt
UtjricU
©ecflaiiß, »cleuctMuiiö, OldMlgfcit
ectsana.MBtitiiibiuiij,
ber Cu
bei Cufi,
eidjiiflitii
fl, ÜHonkfiktlii
‘IHonbfdjcln iifii).
ii f ii).
93orfommulffe
Q5orfomnuUffe

8.4.42 Ünt3i
Dntei ichtung
iohtm.g aller Außerheimiechen über
üter
Standorte und Tarnungen von "HUnsterland"
"MUnsterland" und
"Portland1
"Portlanä durch FT 0455.
0455> Uber
Uher Sonderaufgabe
Sonderaufgahe Kairo
Von "Do^g rbank" durch FT 0613, Uber
ton Uher Standorte
französisc
franzöaisicjher
her und schwedischer Sohiffe sowie Uber
über
Feindlage durch FT's 1939
1929 und 2021,

II. läge
Lage ffe straum .
ffestraum.

1. Feindlage

Kach tlltteilurg
Knch Mitteilung Geeandteohaft
Gesandtschaft Dublin ist
iat
brli . Benzintanker von 14 000 BRT
27/3. brii BET im Hafen
Dublin eii.geluufen.
eiugeluufen.

2. E^goi
Eigenee La;;o:
Lage:

Atlantikküste:
Atlantikkustei

In Qi.iberon-Bucht
Qv.iberon-Bucht wurde 1 Grundmine geräumt,

Unterrichtung des Fl.F. Atl.


Unte'-richtung Atl, und BdU
BdtT betr.
Standort :.tal,
:.tal. Schiffe "Vulcania" ■ jind "Saturnia"
"Vulcania"-.jind "Satumla"
( = Gruppo-
Gruppe- alfa) von 1200 Uhr (bei Casablanca)
durch Dt. Uar.Kdo. Italien s. Fs. 2125.

Kanalküst

Keinn
Keim: besonderen Vorkommnisse.

III. K
E o
0 r d see,
see,ltorwegen,Eordmeer,
Herwegen, Hordmeer,

IT 0 r d □
II s e

Hordgel1)it
it "Gnelsenau", "Potsdam" ist 1400 Uhr
- yi 3-/ ~

t>atum
t>a(um angabc btt
Angabe jDrtce, QUinb,
Dtß Out«, ^iiib, Weiler,
Tüentr,
unb
mit)
U&rjcU
U&rjfU
iieegatifl,
Seegang, !8el(u4Muug,
25eltu4)tuiig, eidjtigfru
£uft, Q^oiibfcbein
Der 8ufi, Q^oncfrfjeln iifio.
ufio
QJorfonininiffe
35orfoniiiiniffe 70

e-4-42
8.4-42 Oclo eiii^ol .u
Oslo eii.jcl f e n.
.ufon. 28, T 7 auf Weitermarcch nach
Ilordnorv/e "e
Ifordncrv/e^e

Süd^el it aus 6 D. wurde 1530 Uhr von fdl. 4-moto-


rigen. Plufcz iigen.
rigen Plugz ugen erfolglos angegriffen, 1 Bomber wahr-
acheinlich
nclaoinllch on Begleitfahrzeug abgesohoae.en.
en abgeschoss.en. 1900 Uhr
wurde 1 fdl ' Flugzeug im Tiefanflug ITff-lich
OT-lich Westerland
von Batteri
Batterl Rantum atgeochossen.
abgesc!iossen. D. "Ara" ist bei
Teruchell in,
Terzchell auf E-i-iue
E-L'iue gelaufen. Einschleppung wird ver-
sucht. An;
;JI; ,i‘
A c-iid
and ab 2200 Uhr fdl. Luftbetätigung
luftbetätigun£ im nord-
deutschen K stengebiet.
sten^obiet. Angriff auf Hcunburg.
Hcjnburg. StörflUge
auf
iUf Bremen, Whaven.

LT o r w e g
E

Im Hahi
Rahi en der Planung einer Ubootssperre zwischen
Rotvaeh und Baroey zum Schutz schwerer Streitkräfte in
Rotvaen
Bogenbucht • on Admiral Norwegen beantragte Neuzuteilung
Ueuzuteilung
von tJ-Jugen:
U-Jdgen: mußte aus Kräftemangel von Siel abgelehnt
werden. Auel
Auci, aus dem Raum Lurwegon
Norwegen kämen
körnen Fahrzeuge
für ständige Kontrolle der Sperre nicht bereitgestellt
werden. Adrai ral Norwegen,
Norwegen bittet daher Gruppe Nord um
ncclimalige
nochmalige 1Irüfung
rüfung und EntScheidung,
Entscheidung, ob trotz des
Fehlens der U-Jäger und trotz der nach wie vor ab-
lehnenden Sie
S-te llungn-Jime
llungnahme der Flotte die Sperre dennoch
ausgelegt wc
we rden soll (s.Fs. 1901).

17.
IV. Skagerrak, Ostseeeingänge,
Ostseeeingange, Ostsee.

1. Feindlaire
Feindlace

Nach Uitteilung
hitteilung schwed. Staatssekretärs wird
Ankunft v
V3on
n "Newton" und "Lind" in engl. Häfen be-
stätigt. d-ch
;i_ch Abwehim.eldung
Abwehrmeldung aus Göteburg machtTlioto*
machfDiato*
seeklar. lach Aussagen Überlebender
Jach überlebender erhielt T.
"Storstent1 in 5718 N
"Storstenf H 0915 0 Uinentreffer, später
-'{31
- /3?

Dalum
C'iUiim Jlnaabc Dt* Drieb,
Angabe bei Orurf, QUIut», 'JÜttur,
'Jöhib, AJener,
mit»
UIlD
Ilbr^U
llhticlt
Seegang, SeUu^tuitg,
^tedaiig, ^cleu^tuug, Cltbilgfeli
Der tufi,
fctr
Clcbiigrelt
QJtoubfcbeiii ufiu.
Cu fr, OToutJfcbdu
^orfoni mnlffc
^orfommnlffe

8.4.42
8:4-.42 noch Bomber
Bombentreffer.
ritreffer. Schiff
Sohiff war seit Oktober 1941
fertig beit;
beladen.
den. Von 3 ausgesetzten Rettungsbooten
ist eines anscheinend
eii.03 nscheinend nach Westen entkommen. Von den
im Jöseingi
Jössingijord Mann entflohen.
jord gelandeten sind 8 Hann

Rach .Aussage
Hoch Lavansaari—
ussage gefangener Russen von lavonsaari-
Besetzung £ind
besetzung *ind schwere Waffen auf der Insel nicht
vorhanden. Stimmung der Truppe ist gedrückt.

Eigene Lage

VP-Stij eifen
VP-Sti| elfen an Schwedenküate
Sehwedenküate Ist
ist durch
durah. 4 VT-Bootk
TP-Bootk
besetzt.

In der Kacht zum 9/4. fdl. Störflüge


Störflügs auf Kiel
und Lübeck. LH-Verdacht im Esbjerger Raum.
Lil-Yerdacht Im

chwächeren vorhergehenden Angriffen wrirde


lisch £ ohwächeren
l'ach wurde
am 7/4 .• das ganze die Besatzung von Seiskarl
Seiskari bildende
rote Skirej iment und Marinebattaillon zum Angriff
von EW bis 0 auf Tytersaarl
Tytersaari angesetzt. 2 Kompanien
gelang der Einbruch auf die Ineel,
Insel, wo sie eingekes-
seit wurder Im übrigen wurde der Angriff unter hohen
Peindverlu ten abgeschlagen. Befehlsführung axf
aif
hat Kmdeur LIAA
Tytersaari hut
Tytersaarl HAA 531, Preg.Kapt.v.Beckerath.
Ereg.Kapt.v.Beckerath.

V. Hände Isschiffahrt..
Isschiffahrt

Auf Grund der Darlegungen Seeschiffahrtamtes im


Im
(98) RVK
RVM (s.KTB .), wonach es bei Rückgabe der für Wehr-
ma cht s na chs chu bzwecke erfaßten S hiffe in der Lage sei,
machtsnachschu
zeit- und frit tgerecht die für den Eachschub benCStlgten
benötigten
stc'llen und durch geeignete DisfeonieJJtmg
Schiffe zu ste Diaponie£ung «r-
er-
heblichen Tonr;
Tonrfagegewinn
agegeninn zu erzielen, sieht sich OKU Ski
Qu A VI veranl
veran] aßt, versuchweise die für den Wehrmachts-
nachschub erf ßten
Bten Schiffe der freien Fahrt zurückzu-

geben.
-yl3?)
- y13?) -—

Dalum
Datum 0(6 Oru«,
21 iigabt btrf
anflabe Duc6, Töliil»,
2ßliib, Wnur,
'JUfiier,
unt
unt>
U^rjclt
W&rjtit
Seegang, !ötl(ut^iung,
Cftgang, Sitltu^tung, ddjilgfcit
t>tr Suft,
btr £uft, VUnbftbclii
anout>fd)dii ufi».
U(ID.
03 o r f o m m iiniffe
QSorfomm iffe 71

3.4.4a
3.4-42 VI. U b
1) o o
0 skrietflihrung.
akrie^fUhrung.

1. Feindlaf.e:
Feindlage:

Admir ilität gibt Verlust TTbootes


Admlr "TempeBt1* tiekannt.
Ubootee "Tempest" bekannt,
Wach
Haeh ital. Meldung läßt beBondera
besonders lebhafte Mlnönsuch-
MlnSnsuch-
tätigkeit
tätlgkeit .n
n Glbraltaratraße
Gibraltarstraße auf Eintreffen wichtige-
rer Einhei ;en schließen. Hach gleichem Bericht traf
66/4.
/4. in Pu
Puita
ita Delguda engl. Transporter von Uber
BRT, vermutlich
3 000 BET, ein,
nach Afrika bestimmt, ein.

Funkaufklärung erfaßte Ubootswammeldung für 130


sm SO-lich
am S0-lich Eantucket
Hantucket laland
Island und Meldung USA-T.
"Connectic it" (8 684
"Connecticit" 634 BET)
BHT) über Verfolgung durch ver-
ver-
dächtiges Fahrzeug 40 sm
am HW-lich
WW-lich Port of Spain.

Hach lericht
Bericht Mar.Att. Buenos Aires beabsichtigen
USA Einsat s von Luftschiffen in Patrouillendienst
an OstkUst

2. Eigene La^
Lag

U 123 (Emdt.
(Kmdt. Kptlt. Hardegen) meldet vom 27/3.
Versenkung Ubootsfalle D. "Oarolyn" (3 209 BET). Bas
Boot vurde
wurde nach erstem T-Treffer Überraschend
überraschend mit Wa-
bos und Ge chützfeuer
chUtzfeuer angegriffen und hat Versenkung
durch 2 T 3J::rpedo durchgeführt. Heitere
Weitere Erfolge des
Bootes sinfl
sinb Versenkung T'e
T’s "Muskogoe" (7 034 BHT) und
starke Bes hädigung weiteren Tankers durch Artillerie
Artillerie,k

dessen Sin en wegen Waboverfolgung durch U-Jäger nicht


beobachtet wurde aber wahrscheinlich ist.

U 84 versenkte am 8 /4. D.
8/4. B. "Hemanja"
"Nemanja" (5 226 BHT),
4. und 5/4.
U 154 K-li h Monapassage am 4. 5/4. je
Je 1 B.
D. von
4000 bzw.
b zw. 5000
000 BHT,
BRT, die als Hilfskriegsschiffe
Hilfskriegssohiffe oder
Transporte^1 angesprochen werden.
Transporteb

Bas g gen Blockadebrecher .von


Das von Helgoland aus ange—
setzte U 773
)2 ist überfällig. Vom Einsatz gegen PQ 13
1J
wird U 585 vermißt.
■stbH—
tll 111
Daniiu 3!iiörtbt tu#
•31iiörtbe ft# Duc«,
One«, Wiiit»,
®iuD, QUetier,
Wuier,
uut>
mit) ^eegaiig, SBcUuc^tuua,
0ccöaii0, SBclcudHuiig, eict)ii,imi
ber Cuft,
t>er ßufr, CWonDf^tln
®l4itigldr
OToubf^tlu ufru.
ufiu.
^orfom mntffe
Q3orfomni niffc

8.4.42 ^
^ Ergäniend er
tr lageberioht
Lagebericht in ECB
KTB Teil B Heft IV.
IY.

(99) Da e igene
jgene Ubootserfolge Verkehreverlagerung
Yerkehraverlagerung
in nordauu
nordamc rikanischen Gewäsaern
Gewässern bei Aufgelten
Aufgaben der
Schiff Jir-
Sohiffahr- n, Uontreal
nach Quebeck u* Montreal vrahrsoheinlioh
wahrscheinlich
macht, he:.
hei. bsichtigt Abwehr Ende April Abaetzen
Absätzen
V-Mannes
V-Uannas n kanadischer Küste
Kliste zu zweckdienlicher
Aufklärung;
Aufklärun); in die Hafenverkehr von St. John
(100)
(fund«y-B ^y) und Transportverkehr
Tranaportverkehr ans
ana den groSen
großen
Seen (Sami
(Sann lung von Oeleltetlgen)
GeleltaUge«) aowle
sowie Beobaohtung
Beobachtung
von Kalif!.:
Halift) z
x und Sidney einbezogen «erden
werden iäel3U-
selX.
Tboot für Unternehmung (atldMrovt
BdD wird iboot »Brate*)
(StläWraH #fj(*i'e l,
J
zur VerfU,
Yerf tl,<,ung
Ting stellen, hält in Bezug auf Bin»*
schiffung möglichkeiten
mögliohkeiten und Mondverhältnlzee
Mondverhältnlaee Ein-
echii'fung
schiffung zeit zwischen 20 und 26/4. für gUnetlg,
günstig.

VII,. L u f
YII.'. kriegführung

Ratim
Raum um Engl nd:
nd<

In der Jl acht zum 9/4. flog Feind mit 50 - 60


Maschinen in 3 Gruppen in Reichsgebiet ein. Erste
Gruppe: Raum Oatseeeingänge,
Ostseeeingänge, zweite: Elnzelduroll*.'
Einzeldurob'-
flüge in
ln Gem
Gemralgouverment
ralgouverment und nach'Schlesien,
nach Schlesien,
dritte: Einz
Binz ildurchflUge
:ldurchflüge bis landehut
Landshut - Donauwürth
DdnanwBrth
Reutlingen, Hchwerpunkt
Reutlingen. Schwerpunkt der Angflffe
Angriffe Hamburg.

Uittelmeerra im:
Mlttelmeerrai

Mo: ■ genahfklärung La Yaletta


Hach Uoigenahfklärung Valetta hat Kreuzer
ui d liegt unter Dampf.
ausgedockt nid
auagedockt

Hach bisherigen Angaben der Im


Lw hat d*r
dir
Kreuzer nicht weniger als 6, darunter
mehrere schwere (30 500) Bombentreffer
erhalten!
——

£><uuin Zugabe t>e^


Stugabt Dt« Dctetf,
Orte«, OBlnb,
TBInb, ®ctur,
TBettcr,
Ullt)
mit)
»titjrU
Ubrjclt
0tcgaiig, SöcleiHbtuiig,
(2et0ati0,
t»tr
Ädtucbtung, 0lcbtigfcU
btc Cuft,
©l£btl0ftit
Cufl, OTonbfibelii
OTonbfrfjdu ufrc.
Q3orfommniffc 72

8.4.42 Am 7/4. fand der bieher


bisher.stärkste
stärkste Angriff auf
Malta st
Mitlta ct£ett.
tt. Von insges. 400 t Sprengbomben fielen
allein 2$'
2E i0 t auf La Valetta, darunter 28 schwersten
Kalibers
Kali liers

E/4 wurden laufende Angriffe gegen den aus-


Am E/4. aua-
gedockter Kreuzer geflogen und 2 Einschläge un-
gedookter
neben Bordwand beobachtet. Auch ein an-
mittelbar heben an-
scheinend fahrbereiter Zerstörer war laufendes An-
scheinenc
griffszie:1. In den Hafen- und Dockanlagen wurden
griffsziel.
stärkste Verheerungen angeriohtet.

X. II.K.
51.K. wiederholte in der Dacht
Hacht zum 8/4.
Einsatz £[egen
egen "Queen Elisabeth" im.Bohwimmdook
im.Schwimmdock
Alexandrien. ffirkungsbeobachtuhg
Alexandrien, Wirkungsbeobachtung war infolge Sohein-
werferblendung nicht möglich. Auf anscheinend
"Medway" oder "Woolwich" wurde 1 PO 1000, auf an-
"Ued'way"
scheinend Kreuzer 1 PC 1000 und 1 SC
SO 500,Volltreffer
500 Volltreffer
gemeldet. Bildaufklärung am 8/4. Vm mußte wegen star-
ker Jagdabwehr oifgegeben
aifgegeben werden. 2 He 111 werden
vermißt.

Pl.I
El.5 Afrika unterstützte weiterhin Operationen
des DAK
TllK m.
ii:it starken Kräften. Bei Jaboeinsatz gegen
in Tobruk mittags einlaufenden Geleltzug aus 4 D.
mit 4 Zer störern ohne Trefferbeobachtung 3 Eeindab-
Peindab-
schüsse, 3I eigene Verluste.
schUsse,

Die energische zähe gegnerische Luftabwehr'


ist beachtlich.

Ostfront
Ostfront;

Starker
Stark,:er eigener Einsatz am 6. und 7/4.
Verlustverhältnis
Yerlustver•hältnis am 6/4. 1t 5 eigene t< 60 feindlichen
um 7/4.: 9 :s 14 Flugzeugen.
am 7/4 Flugzeugen.
Luftaufklärung
Luf taufklU:
irung gegen PQ 14 ohne Ergebnis.
-/ist
©amm
©afum Angabe
angabe berf Dutt,
Drterf, ©Inb,
®lnl>( ®<itcr,
'Jßeittr,
unt)
unt>
U^rjclt
©etganß, iöelfutbrunß,
Seegang,
^er
Beleuchtung, ©l^tißftir
*)tx 2uft, Ononbfi^dn
®ichtig(eit
OToiibfchein ufro.
Borfommnlffe
Q3ocfommntffe

8.4.42
e^Al VIII. Mit';elmeerkrlegführung
Wit ielmeerkriegfülir u.n g

1. Feindlage:

Admir ilität gibt Verlust Zerstörers “Harook*


Tuniak late infolge Sohiffsbruohs
vor lunisk Sohiffsbrucha bekennt«
bekannt«
In Sibralt^r
In. "Eagle11 eingedookt.
Oibralttr hat "Eagle“

ln
In La
Da Valetta wird Auslaufen des Ereusers
Kreusers
der "Aurorfc
"Aurcr^ Elaaae mit 1 Zerstörer für Jaoht
Elasse Macht sum
9/4, erwar ;et. Deutsehe
Deutsche Luftaufklärung
Duftaufklärung sichtete
aiohtete
Qeleitzug Lus 4 D. mit 4 Zerstörern etwa 50
Qaleitzug uns SO am vor
Sobruk auf Westkurs. Angriff auf diesen Verband s.
Luftlage. j] [-lioh
Duftlage, [-lieh Sollum-Buoht
Bollum-Buoht wurde 1 mit hoher Tahxt
Fahrt
hach
nach W lauf
laufiander
iander Zerstörer gemeldet. Dbootssibhtun-
DbootsBiohtnn-
gen bei Ka Passero, S^lioh Gela
Sela (Sizilien), bei
Kap Duoato (Deukas)
(Leukas) und SO-lioh
S0-lioh Isapel.
Beapel.
Im östl. U::^.ttelmeer
;^.ttelmeer wurden nach Bildsrkundung
Bilderkundung am
an
7/4. in Fai
Ifaihi;agusta 1 Zerstörer und SD.
5 D. fsstgestsllt.
fwstgastellt.

2. Eigene Lag
Dag i:

Für Hucht zum 9/4. vorgesehene Minenunternehmung


Uinenunternehmung
3, Sfl. bei
3. beq. Malta ozsgefallen.
Ualta ist wegen Wetterlage ansgefaUen.

3. Page
Lage Itallun»
Italien;

In def
det Bacht
Macht zum 8/4. fdl. Duftangriff
Luftangriff auf Ben-
gasi ohne itilit.
liilit. Schäden.

Bordafrlka ransportei
4. Bordafrika ranaporte:

D. "Ai
"AiJcara"
kara" ist auf Marsch
Marach nach Bengasi
Bengaai wegen
leichter'S< hädeü infolge-Kolliaion
infolge'Kollision mit Begleitzer-
Begleitzeik
s.törer für 24 Stunden nach Messina zurückgekehrt..
zurückgekehrt.
D. "Atlas" setzt Marsch von Tripolis nach Bengaat
Bengaai
fort. Übrige Transporte planmäßig. Gesarnttransport-
Gesamttransport-
Jeistung 5
leistung Staffel: 1013 Mann, 17 450 t Wehrmachtsgrt
Staffeis Wehmachtsgrt
-y/m-
Dalum
X>a(um Angabe
Zugabe berf Dm*,
Dric^, Wind,
SBlnb, Wttier,
SOetter,
unt>
und
U|>rjcU
©ttgang, %cUu4>tuna,
Seegang, ‘Beleuchtung, ©Ithllgleli
ber fiufl,
der ßufl, anoitdfihelii
©Ictulgfeit
OToiibfctjeln ufio.
ufro.
^orfommnlffe
QSorfomm niffe 73

B.4.42 5879 t Treibstoffo,


Treibstoffe.

5. Bereich flarlnegruppe
Jarlneftruppe Süd:

itpjäis:
ü-KttlE

Ahai:hrift Berichts des Hptms.


Abschrift Hptma. von Eiraohhach
Eirsohbach
(W.P.St.
(W,P.St. (Qu) Uber
über Reiae
Reise zum Befehlshaber Süd-
SUd-
grieche:injland und W.B. Südost, der durch MVO zum
griechenland
OKff
OEW 1/SkL zugänglich wurde, ist Ski Qu A und Ohef
((IO!)
101) II
M Wa zug
zugcstellt.
aatellt. Weitere Abschrift gern. 1/Skl.
8J.81/42
8481/42 picdos.
kdos. in KTB Teil 0 Heft XIV.

Im übrigen keine besonderen Vorkommniaae.


Ihrigen