Sie sind auf Seite 1von 616

Kriegstagebuch der Seekriegsleitung

1939-1945

Teil A
Band 44
April 1943

Im Auftrag des
Militärgeschichtlichen Forschungsamtes

in Verbindung mit
dem Bundesarchiv-Militärarchiv
und
der Marine-Offizier-Vereinigung

herausgegeben von
Werner Rahn und Gerhard Schreiber
unter Mitwirkung
von Hansjoseph Maierhöfer

SEIT 1789

Verlag E.S. Mittler & Sohn • Herford • Bonn


Signatur der Originalakte im Bundesarchiv-Militärarchiv:
RM HAI
7/47

Frühere Signaturen:
Kriegswissenschaftliche Abteilung der Marine
(Oberkommando der Kriegsmarine/Skl)
Kr -/Chef
—/Chef

Britische Admiralität
Case GE 144 PG 32064

Dokumentenzentrale des MGFA


III M 1000/44
1000'44

Die Faksimile-Edition wurde ermöglicht durch eine namhafte Unterstützung


des Bundesarchivs und der Marine-Offizier-Hilfe e.V.

Die Deutsche Bibliothek - CIP-Einheitsaufnahme

»Deutsches Reich» / Seekriegsleitung:


Deutschland -Deutsches
Kriegstagebuch der Seekriegsleltung
Seekriegsleitung 1939-1945 / im Auftr. d.
Militargeschichtl. Forschungsamtes in Verbindung mit d.
Bundesarchiv-Militärarchiv u.d. Manne-Offizier-Vereinigung
Marine-Offizier-Vereinigung
hrsg. von Werner Rahn u. Gerha-d
Gerhard Schreiber unter Mitw. von
Hansjoseph Maierhöfen
Maierhöfer. - Herford ; Bonn : Mittler.
h
NE: RaRahn,
r. Werner [Hrsg.];
Hr-g. ; HST

Teil A.
Bd. 44. April 1943. - 1993
ISBN 3-8132-0644-0

Diese KTB-Ausgabe ist auf säurefreiem Papier gedruckt


und entspricht den Frankfurter Forderungen zur Verwendung
alterungsbeständiger Pupte-e
altemngsbestandiger Papiere für die Buchherstellung.

ISBN 3 8132
S132 0644 0; W'arengruppe
Wärengruppe Nr. 21
©
iE 1993 by Verlag E.S. Mittler & Sohn GmbH, Herford
Alle Rechte, insbesondere das der Übersetzung
Übersetzung, Vorbehalten
Einbandgestaltung: Regina Meinecke, Hamburg
Embandgestaltung:
Produktion: Heinz Kameier
Gesamtherstellung: Hans Kock Buch- und Offsetdruck GmbH, Bielefeld
Printed in Germany
Hinweise zur Edition
(Ausführlich dazu Bd 1, S. 9-E ff.)

Alle Anmerkungen folgen — bei fortlaufender Seitenzählung — den Eintragungen


des KTB, wobei die Paginierung durch den Zusatzbuchstaben »A« von derjenigen
des Originals unterschieden wird (z.B. S. 221-A). Auf den Textseiten befinden sich
die Anmerkungsziffern am linken Rand, z.B. (15).
In den Anmerkungen werden primär die schwer lesbaren handschriftlichen Korrek-
turen, Bemerkungen und Ergänzungen aufgelöst. Von Hand vorgenommene Verän-
derungen (in der Regel mit schwarzer Tinte oder Bleistift), die als solche unzweifel-
haft erscheinen, werden jedoch nicht berücksichtigt. Gleiches gilt für die zahlrei-
chen Unterstreichungen etc.
In wenigen Einzelfällen enthalten die Aufzeichnungen des KTB Ergänzungen in
Maschinenschrift, die das Format einer Seite sprengen. Sie werden als Fußnoten
wiedergegeben.
Im Originaltext enthaltene Hinweise auf andere Teile des KTB bzw. Aktenbestände
der Ski, soweit diese eindeutig zu identifizieren sind, werden mit genauen Angaben
zum Fundort im Bundesarchiv-Militärarchiv (BA-MA) versehen.
Einen kurzen Kommentar zum Umschlag des Original-KTB enthalten die »Vorbe-
merkungen zur Edition« in Band 1.
Ganz generell ist auf folgende — das KTB mitunter ergänzende — Quelleneditionen
aufmerksam zu machen (vgl. Bd 1 zu den ausführlichen bibliographischen Angaben):

O Akten zur Deutschen Auswärtigen Politik 1918-1945. Serie D: 1937-1941, 13 Bde,


Göttingen, u.a. 1950-1970; und Serie E: 1941-1945, 8 Bde, Göttingen 1969-1979
(zit.: ADAP, D bzw. E).
O Hitlers Weisungen für die Kriegführung 1939-1945, hrsg. von Walther Hubatsch,
Koblenz 1983 (zit.: Hitlers Weisungen).
O Kriegstagebuch des Oberkommandos der Wehrmacht (Wehrmachtführungsstab)
1940-1945, hrsg. von Percy Ernst Schramm, 4 Bde, Frankfurt a.M. 1961-1979
(zit.: KTB/OKW).
O Lagevorträge des Oberbefehlshabers der Kriegsmarine vor Hitler 1939-1945,
hrsg. von Gerhard Wagner, München 1972 (zit.: Lagevorträge).
O Der Prozeß gegen die Hauptkriegsverbrecher vor dem Internationalen Militärge-
richtshof, 42 Bde, Nürnberg 1947-1949 (zit.: IMT).
Alle Seiten eines Monatsbandes sind im Original handschriftlich durchnumeriert,
allein auf sie beziehen sich die Angaben in den Fußnoten. Ab November 1939 ent-
halten die Bande des KTB zwischen den Aufzeichnungen zweier Tage häufig mitge-
zählte leere Doppelseiten. Aus Ersparnisgründen werden diese nicht reproduziert,
was jeweils kenntlich gemacht wird.
Be' den Druckvorbereitungen
Bei Drjckvcrbereitungen hat es sich herausgestellt, daß von Fall zu Fall einzelne
Seiten der Originalvorlage
Onginalvorlage in der Faksimile-Wiedergabe nur schlecht bzw. kaum zu
entziffern sind. Diese werden ab Band 9 (Mai 1940) links oben mit einem (A) ge-
kennzeichnet und im Anschluß an die Anmerkungen als Abschriften abgedruckt.
Ab Band 12 (August 1940) wurden zusätzlich Kopien der Prüf-Nr. 2 des Originals
herangezogen, die das Naval Historical Center (Operational Archives Branch) der
U.S. Navy dankenswerterweise zur Verfügung gestellt hat. Die entsprechenden
LIS
Seiten sind links oben mit einem (K) gekennzeichnet.
t'iUiim
t'llllllll
imh
Itllb
llhr^rit
Ithr^fll
Tltnjrtbr ^te
?ltu)iibr
t?ffflniifl,
fee Oricf,

bfr l*ufl.
ber
Orfc«*, 7L<lnb.
Wlnb, X*fUfr,
cnfr,
IfudiIiiiifi, (? Iduiflffit
tfffgniirt, !^c!ni(h(tiiinr
t'iifl. IPleitbfcbrln
Tlonhffbtlii »fit».
ufir
‘IUH'E m in u i f f Cc
03 LH' f P 111111II 4

i! r- CUM ■ :r
r . - ri.n :T r.
r,
/ i.»
i» i L Y
i,%/.11 Y•. i P KöPF: R T
Pr.omin r
/ r.i !*' : *■.'/.%S -P.
..R. D fM.
J, M3FR IS Prüf-Nr« //
Prüf-Hr.
r(' -/Uüc',/'m
~/UOo',/'uo
I ■ • Or
OP Nf
N / K "D
"O SH.'ULD
SH . ULD BE MADE
(.• .Lj. / . ij
. LJ. /:v. ;; C
c ...» A..HOTA
A. .MCTAIOMS IOIIS
?nc .ü .0 z2Dt
M J: iiT
m K ouoti :H:: H ; y»e.’.K
V/©.’,K
R. . C .I>C3 ON - . «
S .- A ' s ^ ,.V.r
I. ir OF PA.f
TAI FR,
FR.
Q. ). I .
Q.p.l -1
'I R..''
R. .1 (' MB P.
Nur durch Offizier !I

((1)
1)

Kriegstagebuchh der Seekriegsleitung


Kriegstagebuc

(1.Abt.)

Teil A

pril 1943

Chef der Seekr


Seek riegsleitung
iegeleitung : Großadmiral Dönitz

Chef des Stabe s der Ski. : Vizeadmiral Meisel

Chef der I.Abt


1 .Abt Ski. : Konteradmiral Wagner

Heft : 44

begonnen
begonnen. : 1.4.1943
abgeschlossen :30.4.1943
C'nmm
t'nmm Tttiflrtbe bef« Orttfi,
?ln(j(tbc Ortcfi, Blut,
TBInb, Wentr.
IPcttrr.
mit'
uut>
Uhr«lt
UhrjtK
C^efjrtng, ^elcitrtititng,
ter
iBflciubtung, ©iAd/jffli
bfr £ufr.
0icMI<jffif
Stift. TnoiibfAclii
Tlonbftfctlti ufiiv
iiftt'.
^ 01' f 0111 Hl II i f f c
1
Tag Ort
Uhrzeifc
Uhrzeit Wetter
Vorkommtfisao
Vorkorn niüisse

1.4.43 olitiache
olitischer Lageüberblic Ö«
= = = = === = = = = = = = = = = = = = = = = = = = === === = = = = === = = == = -»«!«

Be ondere Nachrichten liegen nicht vor.

Lagebesprechung bei Chef Ski.:

I.) Ski Chef MBB


MNI) berichtet Uber
über Stand der Ausrüstung
mit Pu KG's
MG's im siziliach-tunesischen
sizilisch-tunesischen Raum und an

den französischen Küsten.

Chef Ski. befiehlt Prüfung der Präge,


Frage, ob Zer-
atö
stö e^oj;tun|^urah
;^ü£tun|^d,urch Störsender auf U-Booten prak-
(2) tis hi 'st.
ist.

II.) Vor
Vortrag
trag Chef Ski.Qu A über Schiffsliegeplätze im
Altifjord,
Altp fjord, Organisation des Feuerlöschwesens in
den französischen Stützpunkten an der Atlantik-
Idis fce
Icüa te und Schwierigkeiten bei der Herrichtung
des liberführungsweges
Uberführungsweges von Auxerre nach Chalona
Chalons
sur SÖone.
eur Säone. Termin 18.4. nach Angabe von O.T.
wir 1
v/ir jedoch voraussichtlich eingehalten werden
köni
körnen.
en.

III.) M Abt, meldet, daß die überlebenden


Überlebenden von U 77
sei t
seiltens
tens ^panischer
«japanischer Marine freigegeben sind.

IV.) Chef
Che !
3.Ski, legt überprüftes Ergebnis
3.Ski* Tonnage-
des Tonnage-»
kri eges
?ges für März 1943 vor. f
(3)
Abschrift gemäß 1. Ski
1.Skl AOAfyi
4OAfyi folgU in KTB
Tei L 0.
Teil C. Akte "Feindliche Schiffsverluste 1943".

Krlnrntnorlno-Vordrucklnger J.
Krlrpjimarlno-Voriltuckln^ef J. J.
J. AtiRiwUn,
AnmiHtln, OIUrkBln.II, UM.
ninrltNlmll, KIH. WllliHiriHlmvcti.
Wlllipliiwlinvon. 30 (heil)
B. 3() (llCll) Din A 39
2 -

•lag
'lag Ort
Uhrteit
Uhrleit Wetter \ orkommnisse
Vorkommnisse

Itilil. Jm kleinsten
kiel) aten Kreis:

V.) Vor ;rap;


rar; la/l.Skl.i

Ski. schlägt vor


f kl. sclilägt vor "Lützow"
"Lützow" bis
bis Herbst
Herbst 43
43 im
im Nord
Nord
raun zu lassen.
]’auii einverstanden.
Chef Ski. ist einverstanden,
^ntspr. Weisung an Gr. Nord ergeht mit Fs.
Entspr. I.Skl.
op 965/43 gKdos.Chefs. Abschrift in KTB Teil C
(4) Heft Ila.
4eft

b) Tfon
tfon I.Skl. vorgelegte Aufzeichnung betr. iberi-
che Halbinsel(Abschrift
Ilalbinsel(Abse]irift gern.
gern.1.Ski.I
1.Ski.I opa

(5) in KTB Teil C Handakte "Gisela") fällt nach


nformation durch OKW/WFST op M zusammen mit
berlegungen des Filirers,
Fiilirers, die zwecks Wiederge-
Wiederge
Innung
innung der Initiative gegenüber den Westmäch-
■e
enn in gleicher Richtung liegen, aber auch u.a.
hbesitznahme
nbesitznahme von Island betreffen.

Ski. ist nicht der Auffassung, daß eine


Unternehmung gegen diese Jnsel
Unternelunung den
Einsatz und das sehr erhebliche militä-
rische Risiko lohnt. Nachschubfrage
Hachschubfrage ist
unlösbar. Inangriffnahme neuer Nachschub-
aufgäbe verbietet sich allein schon an-
aufgabe
gesichts der ungelösten Aufgabe im
Mittelmeer und der angespannten Lage in Her-
Nor-
wegen und Kanalverkehr.

Besc nderes
Bescnderes:

I.) En isprechend
i.) sprechend Entscheidung des Ob.d.M. hat Sp.Qu.
A Weisung bezügl. Abgabe von 6 S-Booten
S—Booten an Spa-
Spa—
ni<:n erlassen. Abschrift gern. USkl,95901/43
1iSkl.95901/43 gKdos
it ii •KTB
i! KTB Teil B Heft V.
(6)
Tng
Tag Ort
Ulirzeit Wett
Wetter
ci
Vorkommnisse
Vorlcoinmnißso
6
6

1-4.43 II.). Slfl.


SIfl• hat Vorschlag von Gr.lford
Gr.Nord betr. Ver-
Ver-
tc ilimg der Minenschiffe
Minenscliiffe (s.KTB 29.3.) bezügl.
"]^rummer",
|rMimer", "Ostmark"
»Ostmark» und "Skagerrak" genehmigt,
"I aiser "» und "Roland" sollen bis auf wei-
t res zur Verfügung des F.d.M. Ost bleiben.
üi
Ul ier
'er Zuteilung an Minenschiffen an Hord erfolgt
Wf itere Weisung. Abschrift entspr. Fs,
Fs. I.Skl.
I op 9475/43 gKlos.
gKdos. in KSB
JC5B Teil 0 d.
(8)

III.) Zt\
Zi der Meldung des Mar.Att.Rom betr. Führung
dt s Arsenals Toulon (s.KTB 28.3.) stellt K
df
d ifrch
di Hinweis auf die mit dem Bevollmächtig-
t; n des OKU
tt OKM für Schiffbau in Südfrankreich in
J -alien
allen getroffene Vereinbarung vom 31.3.43
f(
ft st, daß die Besorgnisse des ital. Marine-
m: nisteriums
nisteriuns gegenstandslos sindi
sind*

IV.) Zusammenstellung der durch Funkentzifferung


und
id Funkaufklärung in der Zeit vom 22. - 28,3,
28.3,
rfaßten Feindnachrichten enthält XB-Bericht
rfoßten
(9)
(9) NJ •13/43. Auf besondere Erkenntnisse, die
114*13/43.
n
nicht
cht schon behandelt sind, ist nicht hinzu-
Wf isen.
wdisen.

Lage 1.4.43

I.£ Kl
lü iegführung
iegfüiirung auß^rheimischen Gewäse
in außerheimischen Gewässernt

1.Feind; age:
1.Feind!
1 esondere Hachrichten
Ifesondere Nachrichten liegen nicht
- 4 -

Tag Ort
Uhfzeit
Tflil’zeit Wetter V'orkommnisse
Vorkommnis;

2
2.Elf;:ene
ene laRe;
Lage:
* Mi:
"Doggerbank" hat Aufforderung am 28. zur
St mdortmeldung äus
Stdndortmeldung aus Position 300500 am
sm südlich der
Az oren nicht beantwortet. Das Schiff ist spätestene
Azoren spätestens
' am 6.4. bei Kap Ortegal zu erwarten, wenn es lang-
ssaner
ten gefahren ist als angenommen wurde und am
28 nördlicher als oben genannte Grenze ge-
st nden hat. Hach
stunden Nach Koppelung reicht der Brenn-
sto:ff nur noch bis 4.4. bezw. für 1 0 Tage län-
stoff
ge
ger, wenn lange Zeit hindurch geringere Fahrt
ge .aufen ist. Ski. muß ab 7.4. das Schiff aufgeben,
gelaufen
f a ls sich bis dahin keine Anhaltspunkte über sein
falls
Set:.icksal ergeben solltdi.
gc. licksal sollteh . Entsprechencte
Entsprechencb Uhter-
Unter-
ri ;htung
:htung ergeht an Gruppe West mit Fs. I.Skl.Ik
9.
98B i/54 gKdos.Chefs.
Ski. übermittelt an "Doggerbank" mit Ft.1403
terbericht und mit Ft. 1906 U-Bootswarnung
We ;terbericht D-Bootswarnung in
in E rer Biskaya* -Unter
srer 4Hnter Hinweis auf Torpedotreffe^
Torpedotreff
de "Pietro Orseolo" einlaufend
den etwa 60 sm
vot- Girondemündung erhalten hat(siehe Lage West-
vor
(10)
(10) ra -™)» werdejjt djlt
o“)* werdet ^fr-t Ft. 1 906 Iweiter die gekoppelten
St mdorte der gemeldeten Feindgeleitzüge über-
Stmdorte über—
mi btelt.
fctelt.
"Jrene" erhält mit Ft. 0052 folgende Wei-
0052 folgende Wei-
suig:
su ig:

1.) Ab 4.4. wartet eigenes U-Boot auf Punkt,


0 0
der 1 0 nördlicher und 1 0
östlicher als
Jsegrimm liegt.

2..|) Treffpunkt 5 Stunden nach Anbruch


) Helligkeit
ansteuern und in 10 em
sm Umkreis bis Dunkel-
heit warten. Kommt Treffen nicht zustande,
am nächsten Tage in gleicher Weise verfah-
ren.

.
3 ) Sonder-E.S. für U-Boot: Bei )
gutem Wetter
- 5 -

Tag
lag Ort
Uhrzcit Vorkommnisse
Uhrzeit Wetter

1.4.43 Malerstellinge mittschiffs zu beiden Seiten


außenbords, bei schlechtem Wetter Feuerlösch-
Peuerlösch-
schläuche am achteren Mast aufgehängt, außerdem
Handelssehiff-E.S.
Handeljsechiff-E.S.

4.) Ski. r chnet 4.


4, oder 5.4. mit Eintreffen auf
Treffp unkt.

Mit Pt. 1424 wird "Jrene" unterrichtet, daß


am 27.5.
27.3. Herd, 42 West viele Eisberge
in 5710 Hord,
und Schollen, in 5842 Nord, 4049 West Schollen
gemeldlet sind.
gemeldet

'Alsterufer"
'Alsterufer" erhält mit Pt.2234 Befehl,
in Abänderung des Befehls 2306 vom 31.3. von
Punkt "Odde" 200 sm südwestl. Kurs zu steuern
und Süjdkurs erst danach einzuschlagen.

"Portland" und "Osorno" werden unterrichtet,


daß westlich der Jnselgrurpe
Inselgruppe mit Passieren von
"Jrene"(ex "Silvaplana") auf Gegenkurs etwa am
u rechnen ist.
3.4. zu

Alle Außerheimischen werden


v/erden über .feindliohe
,feindliohe
Krieg; schiffsbewegungen im Südatlantik mit Pt.
Kriege
1514jtber
1514, ber gekoppelte Standorte der Geleitzüge
im Noijdatlantik
Noidatlantik mit Pt.2105 unterrichtet.

bI* ar.Att•
ar.Att.Tokio
Tokio meldet, daß alle Blockadebrecher-
bewegt
bewegmgen
ngen in Tokio im Interesse der nachfolgenden
Block
Blocksdebrecher
debrecher durchweg als ChefSache
Ohefsache behandelt
werden und erbittet Einlaufmelduig
Einlauf me Idujig nach Offisier-
Offizier-
verfal
verfallren
ren zu geben.
- 6 -

Tag
Tag Ort
Okrzeit
ükrzeit Wetter Vorkommnisse

L-dlAl. II. I a g e ff e a t r a u
W

11•• Feinilage
Fein Hage

Nach Abwehrbericht sind 2 Transporter von


18 - 22 000 BRT mit Truppen und Ausrüstung am
30.
30.3 abends von Plymouth mit Bestimmung Oibral-
ffibral-
tar unter Sicherung von 3 schweren Kreuzern,
eine|nn Flugzeugträger
eine Flugzeugträger und
und 16 Torpedobooten
Torpedobooten ausgelau-
ausgelau-
fen

0943 Uhr wurde eine englische Einheit etwa


240 |- 390 sm südlich Brest ungenau geortet.

Nach Abwehrbericht über Ostrow aus England


vorn -4.3.
!4.3. iat
ist in London von großen Angriffsabsioh-
Angriffsabsich-
ten iuf das Festland nichts zu bemerken. Truppen-
konz mtrationen in großem Haßstabe
Maßstabe finden nicht
stat t;. Bei Heer und Marine besteht keine Ur-
laubs sperre, lediglich teilweise bei RAF. Zusammen-
z iehi.mg Transportschifferaums ist nicht
tng größeren Transportschiffsraums
zu b obachten. Verschiffung einzelner Divisionen
aus lätzen Südwestenglands und des Fife ist jedoch
Plätzen
ip irzester Frist möglich. Die in Milfordhaven
(U) gerne Ldeten großen K
Rwafäs^hiffe lagen am
Kliffe lagen am 27
27.3.
.3.
noch dort.

Nach weiteren Abwehrmeldungen soll Verschiffung


namh ifter Truppenteile nach Nordafrika
namhafter im Laufe
des Vpril
ipril aus England vorbereitet sein.

2• Eige ie Läget
Lage;

Sebl 3tt Atlantikküste:


Gabi

Über Durchführung des Unternehmens "Elisabeth"


Uber
meid 3t 8.Z-Flottille nach ffiedereinlaufen
t 8.Z-Flottille Uiedereinlaufen in Bor-
deau c daß in der Biskaya Ausweichbewegung vor Fu MGr—
MG-
7
Tag Ort
Uhrzeit Wetter
Vorkomm hisse
VorkomrahisBe 8

1.4.43 Träger durchgeführt'wurde, Unternehmung "Elisa-


Unternehmung "Elisa-
beth" f ir die Flottille im übrigen planmäßig und

Vorkommnisse
ohne Vo: kommnisse verlief. Bevor die Flottille
"Pietro Orseolo" aufnahm, wurde sie n.och einmal am

30.3.
30.3 lends von feindlicher Luftaufklärung er-
faßt.
faßt D e an Bord entzifferten Feindmeldungen
enthiel ;en
en jedoch keinerlei Angaben Uber "Pietro
Orseolo . Flottille vermutet, daß der Feindeinsatz
am 30. und
ind 31.3. durch die Zerstörergruppe und den
mehrfach
mehrf acji gesichteten Dampfer "Himalaya" von
"Pietro Orseolo" abgezogen worden ist*
ist*.
Trotzdei)i die Flottille eine A.usweichbewegung
Trotzdeiji Ausweichbewegung nach
Süden ma chte, Nähe
um aus der Kühe von "Himalaya"
fortzuk »nmeh,
nnmeh, um die mit diesem Schiff beschäftigte
feindli •he Luftaufklärung abzuschütteln, erfolgte
infolge B:'Hteckunterschieds
BcHteckunterschiede Berührung mit "Himalaya"
an Gren ie
e der Sichtweite. Ein ES.-Anruf von Z 32
wurde v on
n "Himalaya" nicht beantwortet. Nach SOS-
MeId
Ke Id ung von "Himalaya", die die Standorte der 8.
8*
Z-Plott Ile enthielt, wurde Z 32 detachiert, hat je-
1
doch. tr
doch tri> tz eingehender Suche das Schiff nicht gefun-
den. ttille hielt Selbstversenkung für möglich,
PI nttille
jedoch uch eine Finte des Schiffes für nicht aus-
geschlo sen. "Pietro Orseolo" wurde von der Flottille
planmäß g aufgenommen. 1.4, 0445 Uhr
aufg?nommen. Am 1.4.0445
wurde ietro
" J'i
ictro Orseolo" von feindlichem U-Boot
1
angegri:1 fen. Flottille vermutet sogar 2 U-Bcote,
U-Boote,
da 2 Fä ;•her
her beobachtet worden sind. Da Sicht unter
1 000 m war, hält Flottille Schußabgab4 nach Ortung
für
f v/ahr■ scheinlich.
Ur v/ah: U-Jagd wurde ergebnislos von
Zeigt
2 Zeig t rern durchgeführt. "Pietro Orseolo" erhielt
Luke 2. Die Wirkung war infolge
Treffer •in Höhe von Lake
Gujitn iladung
der Gumn: gering. Auch Z 23 hat höchstwahr-
ocheinl ch Torpedotreffer,
scheinl der wegen zu spitzen
1 .ng swinkels nicht detoniert ist,
Schneid ifngs',Vinkels erhalten
ke ii en
und Iceij n Schaden genommen. 1330 Uhr hat "Pietro
Oraeolb vor Le Verdon geankert.
a B -
ü

Tag Ort
UhrRt'it
UhWeit Wetter Vorkommnisse

iilsil
1I±HA1 Die Aufnahme des einlaufenden Blockade-
brechers hat ganz offenbar duroh
durch die Ver-
bindung mit dem Ausbringen der- auslaufen-
auslaufen—
den Schiffe zum Erfolg geführt*

M:.t "Orseolo" sind 4 00Q


000 t Kautsohui,
Kautschuk, von denen
leider ein Teil durch das Leck infolge dep
deg Torpedotre£feijs
Torpedo-treBfeijs
verlor ;n gegangen, sein dürfte, 1 108 t Zinn, 2 369 t
Bette,
Fette, 556 t Tee und 15 t Chinin sowie verschiedene
andere Güter der Heimat sugefiihrt
zugeführt worden. Das Zinn
und der Tee sind, letzterer teilweise, für italieniscl)ie
italienische
Rechnung bestimmt. Die übrigen Mangelstoffe sind für
die wirtschaftliche Kriegführung Deutschlands von sehr
erheblicher Bedeutung.
Aif 8.Z-Flottille hat 4.Sich-
.if Vorschlag Chefs 8.Z-Blottille 4,Sioh-
Divis: n zum Bergen treibender Gummiballen südost-
Divisim
wärts 1er
ler Unfallstelle 6.MS-Flottille
6.MS-Blottille angesetzt.

" limalaya" hat sich 1630 Uhr nach Anruf eigener


Vp .Boo|te bei St.Jean de Luz gemeldet. Das Schiff ist
Vp.Boote
unversehrt
unvers hrt und wird von Sicherungsstreitkräften
deni Küstenweg nach La Pallice geleitet. Weiterer
auf de
Berichtt steht noch aus. Die Vermutung, daß das SOS-
Berich
Signal des Schiffes durch die Berührung mit der eige-
nen 88.Z-Flottille
-Blott'ille herbeigerufen ist, dürfte indes
hestäti;
bestätigtgt sein.
Weitere
Wnitere Einzelheiten betr. Unternehmung "Elisa-
(12) beth" und "Anke" siehe KTB Teil 0 , Heft Ilb, Hand-
akte "Elisabeth".
Gr
Gruppe
uppe West erhält Weisung von Ski. Fernaufklä-
rung für
fi. "Reiher" wenigstens mit einigen Maschinen
Masohinen
bis 6.
6.4.4. weiter durchzuführen.
durchzufiihren. Gruppe West meldet,
dazu, daß Aufklärung erst ab 3.4. wieder möglich
ist, dda Fliegerführer
Bliegerführer Atlantik auf dringende
Atlantik auf dringende Bitte
Bitte
zur ffi
Wiederherstellung
ederherstellung der Einsatzbereitschaft
der Bi
Flugzeuge
’igzeuge 2 Ruhetage zugestanden
zug’standen werden mußten.
klar.Gruppe
Kar.Gruppe West, Troßschiffverband West, Marine-
y -
Tag Ort
Vorkommriisse
Vorkoramriisse
Uhrzeit
Uhrzeib Wetter
9
fl

1.4.43 Sonderd: enst Bordeaux, nachrichtlich OHf/Ausl.III


Sonderd:enat OKW/Ausl«III
Ski,Chef MNJ)
und SkljChef liNB werden von Ski. unterrichtet, daß
bei säm liehen Blockadebrechern, die bis zum
sämtlichen
1.V.43 nicht
1.V*43 nicht ausgelaufen
ausgelaufen sind,
sind, mit einem Auslaufen
mit einem Auslaufen
erst im Spätherbst zu rechnen ist. Die bisher ge-
troffenen Vorbereitungsmaßnahmen mUssen
müssen unauffällig
rückgängig gemacht werden. Die ausgegebenen Fahr-
befehle sind sofort einzuziehen und aufzubewahren.

Besprechend Verfügung I.Skl.Ik 976/43 gKdos.


Entsprechend
(13)
(13) Chefs. _n
Ohefs. .n KTB Teil C
0 I.

Seegebl
Seegebi t Kanal:

Ke _ne.besonderen
hie. besonderen Vorkommnisse.

III. N 3rdsee,
3rd s ee, H orwe
Nor gen ,N
wegen, ’f1
ordmeer'JJ
Nordmeer

1. Hord
Nord3ee :
Wegen Wetterlage fiel Kinensuchtätigkeit
Minensuchtätigkeit
und Jeleitdienst aus. Vp.Positionen
Vp.Pooitionen waren nicht
besetzt. Lediglich zum. Wegeablaufen von Elbe I
Wesermünde war ein. Sperrbrecher eingesetzt.
nach] V/eserinunde eingesetzt»

2 .• Horweg&n/Kcrdiiieer:
Horwegen/llordmeer:

Feinilage:
Nach Funkaufklärung standen 4 russ. U-Boote
Nacli
vor Ider
der norwegischen Polarküste in See. 1 U-Boot
ist aus Polarnoje in die Barentsee ausgelaufen.
Für den/.4.
en^2.4. ist mit Auslaufen russischer Schneil-
Schnell-
boote aus Buchten der Fischerhalbinsel zu rech-
bootje
nen

Krleg«naTiue-VoritruoJdarcr J. J.
Krlegmnaflne-Vordruoldacer J. Aiijru*tln.
Angiistln. OlOcUtiult.
Olüekntn.lt. Idol.
Kiel. WiUiotmnhnTrn.
Wilhelm.heven. B. 30 (neu)
10

Tag Ort
\Vorkommnisse
urkommfiissc
Üisrzqt
Obrzejc Wette!
Wcttüi

liAiAl Nac ]i Abwehrmeldung


Na c h Abwehrmeldung soll
soll 11 Geleitzug
Geleitzug aus
aus 40
40
Dampfe ri
Dampfen für Murmansk am 5.4.
5-4. aus Belfast auslaufen.

■l‘. ■ ftenfe 1]a^e:


Eigene j.p;e :

Jm Bereieli des MOK Norwegen sind besondere Vor-


Bereich dea
kommnisrje nicht eingotreten.
kommnisqe eingetreten.

Gr i.ppe Nord unterrichtet '^Regensburg" über


Grippe
Wetterl. ge. Da das Schiff weder durch Luftwaffe noch
V/etterlsge.
durch l-Boote
durcli \ -Boote erfaßt wurde, erhält es von Gruppe
Nord mi Pt.
Pt. 17
17 35
35 Weisung,
Weisung, Passieren
Passieren der
der Länge
Länge
von Punl
Punktt Lucie mit kurzem Punkspruch
Funkspruch zu melden. See-
s treitk
trei tkjäi te haben Befehl bis 2.4. 2000 Uhr
äfte auf
Treffpm kt "Cäsar" zu warten.
Treffpunkt

Für 2.<1. ist außerdem


2.4. ist außerdem gleiche Luftaufklärung
<ie für
wie 1.4. vorgesehen.
1.4. vorgesehen.

IV. 3 k a g e r r a k , Ostsee-Eingänge, Ostsee


0 s t s e

Bewachung im Skagerrak mußte in der Nacht


zum 1.4 ausfallen, da Vp.Boote zum Geleitdienst ein-
gesetzt waren. Am Tage wurde sie durch 5 Vp.Boote
durchge ’ührt. Geleitdienst war teilweise wegen Wetter-
durchgeführt.
lage um 24
läge 24 Stunden verschoben. 2um Wegeablaufen
Wegeablaufen waren
(14)
(14) Fahrzeug
Fahrzeuge eingesetzt. Bei Kap Kuisjwestlich
Kul&Jwestlich Anholt
sowie b;i
b:i Pillau wurde je eine Mine geräumt. Bei
Zingst *st
.st deutscher Tauchdampfer "Harmsdorf" vermut-
vermut-
lich infolge Minentreffers gesunken.

Pdil Ost meldet keine besonderen Vorkommnisset


Fdil Vorkommnisse)
desglei
deaglei ;hen
:hen Admiral Ostland.
11

Tag OrL
Ort
Uhrzeifc
Uhrzeit Wetter
\Vorkommnisse
orkommnisse
10
IG

1.4.43
1«4*43 V. U - B ootskriegführungi
otskriegführung:

1. feind
ffaind Lage:
Aufklärung
lufklärung in der Biakaya war mit 30
üliteten Flugzeugen lebhaft,
beoba :iiteten lebhaft*

2. Eigen J^e:
^age:

Im Wordatlantik
Tn Bordatlantik iat aus 15 Booten neue Gruppe
" Löw epherz" gebildet,
Löv/ efiherz" die am 3.4. 0000 Uhr die
Au r klürungsstreifen
in Auf kl-'iriuigsstreifen von AK 2516 nach 5919
eteheh um auf Kura
steheh Kurs 260° ostgehenden Geleitzug
zu er varten. .Erfolgsmeldungen
Erfolgameldungen liegen weder auaaus
rrdatlantik noch von den Südbooten,
dem N jrdatlantik S’idbooten, noch aus
deirvK^ pgebiet^Ji vor.
denvKjä

Veitere Einzelheiten enthält Ergänzung zur


(15)
(15) Lage
Lago J-Boote in KTB Teil B Heft IV.

(16)
(16) VI. L u ftkriegführung
ftkriegführungs:

1. Raum jm
va England!
England i

Im Westraum 140, im Mittelmeer 12 Flug-


(m Plug-
zeuge von Luftflotte 3 eingesetzt. Ein Ort auf
der J isel Wight wurde am späten Nachmittag von
■(90 mit Bomben und Bordwaffen angegriffen,
3 PW •?90
KUstenanflüge
/ährend des Tages erfolgten 3 Küatenanflüge
in Nordwestfrankreich.
Nopdv/estfrankreich.

wischen 1600 und 1800 Uhr erfolgte feind-


Zwischen
liehe ’ Luftangriff mit schweren Kräften auf Flie-
gerho^i-at
gerho st und Stadt Trier. Einzelheiten siehe Tages-
Tages-
läge
läge.
12 -

T»g
Tag Ort
ührzoit
Uhrzeit Vorkommnisse
Wetter

2. Mitte Lmeerraumi
Lmeerraum:

Schwerpunkt der Einsätze von Luftflotte 2 lag


icliwerpunkt
in de :’ Unterstützung der Abwehrkämpfe der Heeres-
grupp ! Afrika. Der Gegner griff wiederholt
eigen; Flugplätze in Tunesien
Tunesien-an.
an. Mit einer Verstär-
kung iieser
lieser Angriffe wird gerechnet. 5 Spitfire
und 4 Kampfflugzeuge wurden abgesohoesen.
abgeschossen.

3* Ostfront:
Ostfr ;nt:

Im 31-3.
Am wurden vor den Heeresfronten bei
2 eig;nen
eig men Verlusten 20 Feindflugzeuge abgeschossen.

juftflotte 4 neidet
meldet Aufklärungsergebnisse
aus dm
d;n Häfen des Schwarzen Meeres, die keinerlei
neue ürgebniese
ürgebnisse bieten.

((H)
17) VII. Kri igführong Meeri
gführung im Mittelmeer und Schwarzen Meer!

1. Feindlage Mi + tjlmeer:
Mittelmeer:

''Formidable"
"Formidable" is’fc
is'fc am 31.3. abends vom Mittel-
ier in Gibraltar eingelaufen.

Am:
Am 1.'4. vormittags verließ ein Geleitzug
aus 11
14 Dampfern, einem L-Boot uhd 6 Sicherungsfahr-
z euge i Gibraltar mit Kurs
zeugei auf das Mittelmeer.

'Rodney" führte
fiüirte nachmittags ostwärts Gibraltar
SchieBübingen
Schief!lübingen durch. Gegen Mittag sind die schwed.
Rote Ireptz-3chj/fe
Irepiz-Schi^ffe "Bardaland" und "Fenris" aus
(18) der A
Ä ;äieyln Gibraltar eingelaufen, «ährend
iäis’y'fn Gibraltar während die
die
Schwelen
Schwel.en "Akka" und "Yarhawonga" den Hafen nach
Westei
Weste verließen.

Jm westlichen Mittelmeer wurde nur geringer


In
Schifjfsverkehr
Schififsverkehr festgestellt.
- 13 ~
-
Tag Ort
Uhrzeit Wetter
Vorkommnisse'
Vorkommnisse
li
ii

1.4.35
1.4.33 U-Boote wurden-bei
'wurden bei San Vito, südlich Paler-
Paler-
mo durch Beschießung der Küsten und westlich
von Kai
Kaj Bon beobachtet. Nach ital. Funkaufklärung
ist am 31«5.
31«3. 1 Ueleitzug
üeleitzug von Osten her in Tri-
polis eingelaufen. Aus dem ostwärtigen Mittelmeer
•keine Irgebnisse.
Irgebnisse.

2. Eigene Lage Ilittelmeer:


IJittelmeer:

Fi r die Nacht zum 2.4. ist Mineneinsatz


F>r
S-I oote beabsichtigt.
der S-4oote

M 6021 , 23 und 5 HH-Boote


HR-Boote sind am 31.3.
in La !Spezia
pezia eingelaufen. M 6024 und UJäger 2210
marsclierten von Neapel nach Trapani. Meldung
marscMerten
von Anl oertauminen
rtauminen bei Kap Spartivehto(siehe KTB
31.3.) wird berichtigt. Es handeltesich um eine
treibende Mine.

Be
Bei dem Untergang der beiden italienischen
Zerstöier
Zerstöi er am 24.3. bei Kap Bon infolge Minen-
treffe
treffeis sind nach Meldung Dtsch.Marinekdos.
Dtsch.Marinekdos«
602 de
deitsclie
itsche Soldaten vermißt und 340 gerettet.

Di
Dl sch.Maririekdo. Jtalien meldet im Einverneh-
Einverneh—
men mii
mil deutschem Stab bei Supermarina Absicht,
"Herme " vorzugsweise für Minenunt°rnehmung
Minenunternehmung
einzuse tzen, daher ist Supermarina gebeten,
"Herraee einsatzmäßig nicht 7.S!ch.Division
7.Sich.Division anzu-
gliödei:n,
gliSdei sondern Dtsch.Mar.Kdo. direkt zu unter—
unter-
atellör

ar.Att.Rom meldet, daß nach .Information


Jnformation
der Ttt lienischen Marine aus sicherer Quelle die
ittlienischen
Bewe gurg;en der Kriegs- und Handelsschiffe in süd-
Bewegungen
franz Häfen von bisher nicht ermittelter Stelle
franz.
laufend mit allen Einzelheiten dem Feinde verraten
werden. Abwehr ist eingeschaltet.

KrlcKBrnaflae-Vordnioklaffer Aiiffuattn, aiDokstodt.


KrlcKBm&rlne-Vordrucklftffer J. J. Auguatln, Olöckitadt, £(cl, Wllhclintiliiiren.
^Icl, NVIIhclmiihovcn. B. 30 (lieu)
(lICU) Din A;|
u
14 -
-

Tan
Tag Ort
'Clhfieii Vorkom
\ ork ommniHse
mnisse
wlhfteit Wett ci
Wetter

Bei
Bs.t feindlichem Luftangriff auf Cagliari am
am
31..
3
31.3 nachmittags sind 2 Dampfer versenkt und 11
dritl er Dampfer in Brand geschossen.
driti

3«Soetj anapc &tlage:


anaportlage;

Von len am
Tön den 23.3. nach Tunesien ausgelaufenen
e6 sei
Sc) iffen ist bisher Tauiger
Tanker "Bivona" in Bizerta
und 1 ampfer "Belluno" und "Pierre Claude" in Tunis
eing troffen. Jn Verlust geraten sind Dampfer
"Nuoi a"(307B
"Htwi a" (3073 BRT) am 31.3. 1345 Uhr bei
hei Kap Bon
durcl Bombe und IT-Treffer,
LI-Treffer, durch S-Bootsangriff
am 1 4. 0145 Uhr 18 am ostwärts Bizerta Dampfer
"Cr£
"Crtitma"( 1SR4
1684 BRT), Dampfer "Benevento"(5229 BRT)
ist Icrpediert
1orpediert und auf Strand gesetzt. 1 S-Boot wur-
de d irch
ircli deutschen U-Jäger abgeschossen. Danpfer
Dampfer
"Li
"he Ilorgne"
srgne" und Zerstörer "Lubiana" sowie Dampfer
"Aquj la" sinl
"Aquila" sind gestrandet.

6, 7, 9
KT 5, 6, .und 13 sollten 1.4. abends
in Tu
Tirnis einlaufen. Einlaufmeldung liegt noch nicht
vor V^n 46 von Marsallä ■ bezw.
Von Trapani ausgelau-
f ener K1einfahrzeugen
Kleinfahrzeugen liegt bisher
bisl er nur die Einlauf-
mell
meid i)ng
ijng von 7 italienischen
italienischen MFP
KFP in Tunis vor.

Das Wiederanläufen des Transportver-


kelirs im Augenblick der Wetterbesserung hat
kehrs
eine auBerordentlich bedauerliche Fülle
außerordentlich.bedauerliche
von Ausfällen gezeitigt. Hach
Nach den bei
1.38*1.
1.3kl. vorliegenden Meldungen sind im Monat
März durch Feindeinwirkung i(n
ita Mittelmeer
28 Schiffe mit 78 223 BRT sowie 2 Zerstö-
rer, 2 T—Boote,
T-Boote, 2 U-Jäger, 5 Schlepper,
3 Motorsegler, 3 HS-Boote, 6 S-Fähren, 1
L-Boot, 2 MFP und 1 leichter versenkt wor-
wur-
den. Beschädigt wurden außerdem 9 Schiffe
Mi’t Zerrtörer, 2 T-Boote,
mit 45 769 BRT, 4 Zerstörer,
3 deutsche R-Boote, 2 deutsche MFP und
2 L-Boote„ D’.e Bilanz ist erschreckend.
L-Boote. Die
15 -

Tag
TEE Ort
Uhrzeit Wetter
Vorkommnisse
Vorkomm nidse
10

1>4.43
1.4.43 Z u der Schiffaüberführung
Zu Sciiiffsüberführung aua südfranzöai-
südfranzösi-
schen läfen hadijtalien wird gemeldet, daß
bisher 99 franz. und 24.neutrale Schiffe überführt
worden sind.

4»Berelc.i tl~u
4.Bereis.i Mar.Gruppe Südl
.Gruppe Südi

Ägäis:

D irch feindliches U-Boot wurden bei Casaan-


Oassan-
dra am 31.3*
31.3. 2 griechische Fischerboote aufgebracht,
1 der Boote wurde versenkt. Nach italienischer Mel-
dung wirde ara selben Tage ein weiteres Fe-vnd-
am Feind-
U-Boot nordoatwärts
nordostwärts Kios durch italienische Netz-
Netz-
legergruppe beschossen. Meldung wird bezweifelt,
da Luftaufklärung
Lufbaufklärung nichts gesichtet hat.
U-Boots jagd bei Cassandra uni
U-Bootsjagd und Kios ist ange-
ange-
setzt. Seleitdienst
Geleitdienst in der Ägäis wurde wegen U-

Bootsgifahr verzögert. Auf Wohnung des Hako lanea


Canea
wurde im 31.3. abends ein Sprengstoffanschlag
verübt, der nur geringen Sachsch|aden
Sa’hseh|aden verursachte.

S :1.
rl. weist Mar.Gruppe Sud
Süd daraufhin, daß
der An t rag betr.
betr« Verteidigung des Korinth
Korinth-Kanal
Kanal
zustän ligkeitshalber
'igkeitshalber vom Dt.I.iar.Kdo. Italien zu
erledi jen
:en ist, da
Ja Vizeadmiral Rüge bei Super
Super-
marina die begrenzte Aufgabe der Sicherstellung
des TUT esien-Nachschubs durchführt.

Schwarzes Meer:

Feindlage:
Feindlage; Besondere Nachrichten ’irgen
liegen nicht vor.

Eigene löge:
Lage:

Dar von U 24 torpedierte Tanker wurde von


Dpr
eigenep
e igenejr Luftaufklärung nicht mehr gesichtet.
gesi'h >-s fc.

1 ,S-Flottille ist wegen Wetterverschlechterung


WetterverschleoUio-rung
nicht ausgelaufen.

Lie Krim—Geleite
Bie Krim-Geleite und der Geleitdienst Konstanza
Konsi'snsa -

Sewastopol wurden ei^benso


e^benso wie der 1?.Anaps
12.Anapa-Transport
Transjcrt
16 -

Tftf
Tag Orfc
ülin-eit
Ulureeit Wetter Vorkommnisse
VorkommniRSo

i<4->43 planmöB Jra Uberaetzverkehr


plEinmäJ ig durchgeführt. Jm Übersetzrerkehr über
Uber die
Kertsc istraße
Kertao latraße wurden nach Westen rd. 5 000 Perso-
nen, motoriaidrte, 560 bespannte Fahrzeuge
motorisierte,
u d 2 317 Pferde u.a., nach Osten 1 224 Soldaten
und ca .» 2 500 t Nachschubgut befördert,
befördert.

U ach Meldung Adm. Schwarzes Meer wurden bis


1.4. dem Wasserweg
lYaseerweg insgesamt befördert 101 665
Soldat en, 17 970 Gefangene, 14 961 Zivil-Personen
und 19 10 Vorwundete
Verwundete insgesamt 136 500 Menschen,
über 38 000 motorisierte und über 15 000 bespannte
Uber
Fahrze uge und fast 60 000 Pferde.

Antrag von Gruppe Süd betr. Zuführung wei-


■fcerer
terer U-Boote entscheidet Ski., daß im Hinblick
Kc|inzentration der Kräfte
auf K4 wie auf geringe Er-
f olgs Eussichlen
folge eussichten im Schwarzen Meer Zuführung weiterer
U B vorerst nicht beabsichtigt ist.
19)
((19)
- ?,
Für ‘ 8* assw^Ltiuffüllung ist Auswirkung der vorhandenen
6 Boo ■• e maßgebend.

4dmiral Schwarzes Meer meldet, daß für beab-


Yjdmiral
sichti ggten
aichti ten Einsatz der AML Unterbringung der Kann-
Mann-
3 chaf1 en an Bord Voraussetzung ist.Weitere Erledigung
achaf1
Ski.Qu.A. (s.Fs.1240).
durch 3kl.Qu.A. (s.Fa.1240).

(20)
IX. L age
II. Ostasien.

iI ach Mitteilungen aus Tokio waren bei dem Seege-


fecht westlich Attu beteiligt: Auf Seiten der Japaner 2
schwer e, 1 leichter Kreuzer und 4 Zerstörer, auf Sei-
schwer
ten c er Amerikaner 1 schwerer Kreuzer, 1 leichter
Kreuze r, 4 Zerstörer. A'if
Kreuz; Auf beiden Seiten kein Eingrei—
fen dt
d; r Luftwaffe. Nach
Nacli jap. Beobachtung vorderer
- 17 -

Tng
Uhrzeit
Ort
Wettei
Wetter
Vorkommnisse 1?
iV

1.4.35 Turm
Torrn bei
1 »ei "Pensacola"-Kreuzer
"Penaaoola"-Kreuzer ausgefallen, ein
achvvet
aohwet er Brand auf dem Heck. Leichter Kreuzer

(Typ Omaha") ebenfalls Brände. 2 Zerstörer he-


schäd gt. Auf japanischer
sohäd japaniacher Seite keine Ausfälle,

Amerik
Anieril: aner weichen nach Osten aus. Japaner sicher-

ten Na chschubtransporter
chschubtranaporter für Attu und Kiska.

;>ie
Bie Luftkämpfe im Gebiet
Oebiet Neu-Guinea
Neu-(Juinea und der
Salem men
men nehmen weiter an Heftigkeit zu. Die feind-
liehet Luftangriffe richteten sich hauptsächlich
gegen den japanischen Flugstützpunkt Munda. Ja-
p anis che Marine-Flak schoß Mitte März 41 Flugzeuge
ab

.Lm 19.,
hm 19.» 22. und 26.3. erfolgreiche Angriffe
japni icher Flugzeuge gegen den amerikanischen
japnijeher
Lufta ;ützpunkt auf der Kanton-Jnsel. 25.3. SO Sa-
Lufts
lomen >n
in 2 Träger, 10 Zerstörer gesichtet.

8.3. japanische Luftangriffe auf Oro-Bucht


j
(südl LL ch Buna). 1 Transporter ( 8 000 BRT), 1
weite er ( 5 000 BRT) und 1 Zerstörer, 1 Patrouillen-
schiff versenkt. Jm Luftkampf
Luftkanpf mit 30 Feindjägern
11 si :here,
here, 8 unbestätigte Abschüsse. 3 japani-
rr
sehe erlus te.

3.3. japanischer Luftangriff auf Port Dar-


wie, 6 Abschüsse.
Abochüsje. Durch feindliche Luftangriffe
1
in de Alfura-See nur geringe Schäden.

9*3.
9.3. japanisches Fahrgastschiff "Takachiho
Maru" ( 8 154 BRT) bei Formosa versenkt. Von
Ton
1 000 Passagieren nur 200 gerettet.

m
yC/S
/C/S cl.
/' , 1.j?»l.
V/.i
i'in
////
yf.< , La
Ib(Kr)
Ib(Ef)
(21) \

tiü
J Kr»«*»tn»HD**yo/dnioklBter
Krk)**in*Hi>**yof<lniok1fir>r J. J. Aujuitln, GldoJuitadt. Riol.
Au^uitln, GIHokuttKlt, Kiel. Wllliolmuhnvon.
Wllholinnhnvon. 30 (llOu).
B. 30 (neu) Din Ajj
1B

tag Ort
Uhrzeit
tJlirzeifc Wetter Vorkommnisse
Vorkominnisso
- 19
- -

'I’ng Ort
Tag
Uhrzeit
Uhrzcit Wetter
Vorkommnisse 14

2--4>.4?
? Pol Ltisclier
Ltiacher Iiageüberblick*'
Lageüberblick

Eng Land
Ih Unterhaus lehnte Churchill am 1/4. erneut
eine D Lskuo'ion
Lskus"ion Uber die Ubootskriegfuhrung ab.

V ir dem iianadioclien
kanadischen Parlament erklärte Eden,
daß d Uboot nocli immer,
immer als die größte Bedrohung
betrae
betrac itet werden müsse. Weiter führte
fuhz'te er aus,
daß De itechland,
itech'and, Italien und Japan völlig ent-
waf i’ne
i'ne v,'erden
wenden müßten und daß es immer Meinungs-
vers ch L edenheiten zwischen den Alliierten geben
werde, die aber nicht unüberbrückbar seien.

U.S.A.

VAiniaterpräsident ILnox
hiniaterpräsident erkl:irte in einer
llnox erklärte
Red
Rede, Laß die Hauptverantvortung
daß Hauptverantv/ortung für den Sieg zur
See bep
uee be 1 den USA liege, denn diese hätten die
größte Flotte. Wie nie zuvor in der Seschichte
Geschichte
würden die Kriegshandlungen zur See für die Er-
ringung; des Sieges entscheidend sein. Dieser Krieg
ring
sei ei|i:ii Seekrieg in unendlich viel größerem Maß-
Kaß-
s tab al s
stab je zuvor, ein globaler Krieg, ein Krieg
der 7 Heere.
Teere.

Fra n k r e iich
c h
-Fach Reuter hat General de Gaulle bekannt ge-
-hach
geben, daß er den lebhaften Wunsch hege, sich sofort
in Begleitung mehrerer Mitglieder des franz.

Krlecsm*rln«-Vordruokl*cer
Krl«**nuria«-Vordrtaklw»r j.
J. j.
J. Atututln,
Aarrutlo, QKIckaUilt,
aMckaUfll, Kiel. WllhelmMinvon.
Kiel, Wllhelnuhnrcti. B. 30 (neu)
B. 30 (neu) Din A A
20 -

Tag Ort
Uhrzeit
Uhrzeifc Wetter Vorkoni inniggo
Vorkoinmniase

&A*A2
giliAl Hat Lonalkominitees
Lorialkoimnitees nach Nc.rdafrika
Nordafrika zu begeben.
begehe

T ü r k e i

Hach DL'B Staat-


DIIB meldet türkische Presse, daß staat-
lic
li ie huftfalirtdirektion
Luftfahrtdirektion beschlossen hat, in ver-
echli
achLedcnen
edenen Teilen des Landes insgesamt 7 neue
Flu Splätze
plätze errichten zu lassen.

J a Jan
pan
Nach Doraei ist Konteradmiral, Fürst Kuni,
zum Befehlshaber der vereinigten Marineluftstreit-
Karineluftetreit-
kräk
krät’te ernannt worden.

U n £ a
g a r n

Der ungarische Ministerpräsident ist am 1/4.


zu feinem Besuch in
inem Besuch in Rom
Rom eingetroffen.
eingetroffen.
'1
!1
Tag
Uhrzeit
Uhrzeife
Ort
Orfc
Wetter ’'
Vorkommnisse
Vorkomrahiei IS
15

2.4-43
2.4.43 Lagebesprechung bei Chef Ski.

1)
I) CUcf Ski Qu A I meldet, daß die Liege-
Chef
plätze der Schiffe im Altafjord gesichert
sind. Oberbefh. Station Herd
Uord hat über die

unzulängliche Luftverteidigung von W'haven


ff'haven
Bericht erstattet. Bie
Bis zur Verruei rung der
Vermehrung

Flakbatterien, die bis Ende Oktober durchge-


Plokbatterien,
fubrt sein soll,
.führt Liegeplatz,
ist W'haven als Liegeplatz
für) wertvolle
v/ertvolle Einheiten nicht geeignet.

II) Chef II
K 7/a
(ja meldet, daß die Frage der Bau-
ei denkontingente
ei enkontingente immer noch nicht endgültig
gelöst
gel öst ist. Jedenfalls lehnen nachgeordnete
St eilen die zugecagte
Stellen zugeoagte Kontingentsmenge für
die K.M. ab. Es wird vorgeschlagen, daß Ob.d.1,1.
Ob.d.M.
na'ch vorbereitendem Vortrag
nach Vortrag von Chef H RU
M RU
anläßlich
an] äßlich des bevorstehenden Besuchs auf dem
Bei; hof Minister Speer noch einmal in dieser
Beirhof
Angelegenheit in Anspruch nimmt.

III)
III) Chef 3/Skl meldet u.a., daß in Mai-
I,lei-
der Schwerindustrie Streiks und Arbeits-
läi: den
bo kotto
kotts vorgekommen sind.

Im klei nuten
nsten Kreis:

IV) Vortrag I L / l/Skl über Stand der Fern-

auflklürungsflugzeuge.
22

■T&g
T4g Ort
Orfc
Uhrzeit Wetter Vorkommnisse

XiliAl
2»4«43 V)
T) Vortrag 1/Skl:
Vertrag I a / 1/S1:1:

a) Dt. Karkdo.
Markdo. Italion
Italien beabsichtigt,
heabsichtigt, "Hermes"
"Ilernies"
Minenunternehmungen
Miiieuuiiternehinutigen einzusetzen. Ski ist der
Auf:
Aurfassung,
'fassurig, daß in dieser Frage Verständigung
mi
rai OB Süd herbeigefülirt
herbeigeführt werden muß. Chef Ski
st mint zu.

b) Uber "Doggerbank" liegen Bachrichten


Nachrichten nicht
. Aufklärung für dieses Schiff wird bis 6/4. foxt-
foi
£3 etzt.
G® tzt. Mit 2/Skl BdU op ist Ubootstreffen mit
"Ilene" vereinbart.
"Ifene"

Auch von "Regensburg" ist keine Meldung ein-


ge
G® angen. Die Zerstörer "Galster"
"Geister" und "Riedel"
hatien schwere Netterschäden
iVettorschiiden erlitten und müssen
Au 'gäbe abbrechen. Ski
3kl ist der Auffassung, daß
de Einsatz der Zerstörer bei dieser Wetterlage
un ;weckmäßig
iweckmäßig war.

VI) 0 sk
C/Shl
/ l schlägt
schlägt vor,
vor, daß
daß "Himalaya"
"Himalaya" möglichst
möglichst
um eilend aus laufen soll, um die Neumondperiode
di ses Monats
Momts noch auszunutzen. Chef Ski ist ein-
ve standen.

VII) Chef 1/Skl meldet, daß Jap.


jap. Mar.Att. über
An .elegenheit
elegenheit ital. Transport-Uboote unterrichtet
wut•de.
de.
- 23 -
Tag Ort
Uhrzeit Wetter
Vorkommnisse
10
IG

g-4-4? Besonderes

I) Vizeadmiral Rüge hat über die bisherige


Täti|:;keit
keit des Dt. Stabes bei Supermarina be-
rieh et. Danach beginnt sich die Arbeit des Dt.
Stab nse aussuvjirken.
auszuv/irken. Die Gesamtlage ist stärk-
otrn
otsn beeinflußt durch die zahlenmäßige Uber-
Über-
lege nheit der Peiudluftv/affe.
Feindluftv/af fe. Die eigenen Siche-
rung streitkräfte sind z.Zt. nach Zahl und Be-
v/aff nuiig
waff uzng ungenügend. Abschrift des Berichtes
gern. 1/Skl 1043/43 (rkdoo
Gkdos .Cliofs.
.Chefs. in KTB Teil
feil C
(22)
Heft XIV.

II) Aktenvermerk betr. Untersuchung der Küg-


Mög-
lichkeiten zu einer Sonderabgabe von 18.000 t
Heizjl aus Bestand der dt. Kriegsmarine an die
ital. Kriegsmarine im Hinblick auf den Einsatz
ital. Schlachtschiffe zu Abwehr
Abmehr fdl. Landungen
nach dem Stand vom 1.4.43 ist mit 1/Skl
9661 '43 Gkdos. in KTB Teil 0 Heft IX niederge-
9661/43
((23)
23)
legt. Abgabcmüglichkeiten
Abgabemögliohkeiten ergeben sich nur aus
l
dem lerzieht auf die beabsichtigte Rückverlegung
von "Nürnberg",
'Nürnberg", 1 Zerstörers und 2er Torpedo-
boot 3 aus Norwegen in die Heimat, aus dem Ver-
boots
zicht der Verlegung von 4 Zerstörern aus ffest-
TTest-
fran zreich
'.reich über die Heimat nach Norwegen sowie
aus lern Verzicht für die übrigen
aus- Übrigen Austauschvor-
Austauschvor—
habei leichter Seestreitkräfte. Die sich
habea sieh hier-
aus ergebende
3rgebende Ersparnis würde etv;ä
etwa 4.000 t be-
tragen, die in der zweiten Hälfte des April
tragsn,

((24)
24)
zur Verfügung stünden
stünden. {

Krlesnmftrlno-Vordrnckla*er J. Aufftutln,
KrleffinurLoe Vordnio)ü»«W J. J. Ausoatln. OlUckutnilt. Klrl. Wilhelm-timten,
GtUcWatn.ll, Klr B. 30
3(» (lICu)
(neu) Din A 8
- 24 -

Tag Ort
Ühraeit
Üitrzeit Wetter VTorkommnis8e
Vorkommnisse

'.ÜL.4.-4?
:L±IA1 HD
ui) Ifach Mitteilung von K liat ital.
I'ach itul. Marine
gebeten, zur Erhöhung der ital. 7/erftkapazität
Werftkapazität
baldmöglichst die Reparatur der deutschen Uboote
■ m Mittelmeer
:.m Mittelmeer von La Spezia
von la Spezia und
und Pola
Pola nach. Toulon
nach.Toulon
:;u verlegen. Es ist von E
K vereinbart worden,
morden, daß
nie Verlegung bis zum 1.8.43 durchgeführt
durohgefiüirt ist.
Es handelt sich um eine Steigerung der Uboots-
::’eparaturkapazität
'eparaturkapazität in Toulon bis Ende Juli von
b auf 16 Uboote.

Ski wird ital. Marine darau^hfiiweisen


darauipfriweisen müs-
sen, daß der Stand der Luftverteidigung von
Toulon entsprechend auf die Höhe gebracht wird.
"oulon

IV) Ob.d.L. Püstb.


Füstb. hat das Ersuchen der Ski
>ebr. Schutz der Uboote durch Bekämpfung der
>efcr.
■ 'sindluftwaffe im Biseaya-Raum
j'eindluftwaffe (s.ICTB 5/3.)
Biscaya-Raum (s.ETB
oie folgt beantwortet:

"Die von Ski geschilderte Lage ist Ob.d.L.


bekannt. Eine
Eine■Änderung
- Änderung ist z.Zt. nicht möglich,
da keine bessere Flugzeugtypen zur Verfügung
<la
otehen.
itehen. Um wenigstens die Aufklärung zu fördern,
:.st bereits befohlen, daß eine Aufklärungs-
ntaffel des PI.PU.
otaffel Fl.Fü. Atlantik mit Beginn des An-
falls der Ju 88 T 1 auf dieses Muster umzu-
:’üsten ist. Beginn der Umrüstung voraussichtlich
rüsten
m April. Vorteil dieses neuen Musters besteht
:.n
.n luftgekühltem BLAY-Motor,
BLIYM.iotor, der gtegen
gegen Beschuß
wesentlich unempfindlicher ist, als ein v/asser-
wasser-
gekühlter Motor sowie in der eerienmäßigen
serienmäßigen Aus—
Aus-
itattung mit G M 1 Anlage.
- 25 -

Tag Ort
Vorkommnisse
Ührzeit
Uhrzeit Wetter 17

2.4.45
2.4.43 Lage
G e 2/lV.
2/1V.

I. Kri egführunE irl den außerheimischen


sgführung in außerheiraischen Gemäss
Gewässern.

1. Peii
1. Feil dla^e;
dlage:

Daventry hat
Hat Einzelheiten über
Uber Versendung
Versenkung
ei
eine
LriE s großen deutschen Blockadebfecher-Tankers
Blockadebrecher-Tankers
am 6/2. 0945 Uhr ungefähr 600 sm WoW-lich
W3W-lich
von Kap Finisterr/e bekannt gegeben. Erfassung
erft
erf Igte
Xgte durch USA-Flugzeug unter Kommando des

KU enkdos. der R.A.F.
R.A.P. Schwerer Kreuzer "Scjussex"
"S^ussex"
errc ichte den gemeldeten Standort 6 Stunden spä-
erre iohte
ter und
uud eröffnete das Feuer auf 9 sm Entfernung.
Entfernung,
Der Blockadebrecher
ßlockadobreeher geriet in Brand und wurde
von der Besatzung verlassen. Er ging am nächsten
Mor,
Mor en 0610 Uhr unter. Da eine Fff 200 kurz vor
dem Untergang des Schiffes gemeldet wurde und
außt
nußt rdem Uboote in der Höhe gesichtet waren,
kont te der engl. Kreuzer sich um die Überleben-
konr Uberleben-
den nJ.cht
nicht kümmern. Durch Gefangenenaussagen ist
den Engländern bekannt geworden, daß eigene Uboote
den einlaufenden Blockadebrechern entgegenge-
sein
sohj ckt werden. Abschließend stellte Daventry
f es
fes daß innerhalb 8 ffochen
Wochen 5 deutsche Blockade-
b re c|her
cjher versenkt worden seien.

Es handelt sich um den Verlust von


"Hohenfriedberg".

Nach Abwehrbericht ist etwa am 7/4. Abgang


des Convois
°onvois von Pensacola
Pensicola nach Dakar beabsichtigt,
dem angeblich 11 vollbesetzte Truppentransporter
und 7 große T. angehören werden.
26 -
Tag Ort
Uli/zeit,
Ulu^eifc Wetter
Wetter
Vorkommnisse

2 44
. 2.4.43
«, * ? Eggane
2. Ej KSI1e Xiape:
La,-;e:

Mit PT
FT 1923 erhält "Doggerbank"
"DogferharLk" vorsorglich

folgende Weisung!
7/ei::img!

1) 3kl
5kl keinen Anhalt über Standort "Doggerbank"
"Doggerbank".

2) Nach
Nach Berechnung Ski geht dort Brennstoff zur
Neige. Vigo und Ferrol
In Cadiz, Tigo Perrol Brennstoffauf-
Brennstoffauf-
füllung möglich. Notfalls einen dieser Häfen
anlaufen.

Punkmeldung freigestellt,
3) Funkmeldung falls dort notwendig
erachtet und Hilfsmaßnahmen von hier auslöst.
eracntet

Wetterbericht an "Doggerbank" ist mit PT


FT 1540
übHrmittelt,
übfjrmi itelt,

Mit FT 1130 erhält "Karin" Weisung, bei gün-


stilger Gelegenheit Standort zu melden, da bisher
keiln Anhalt über Verbleib des Schiffes.
kein

Gruppe West wird von FT


PT 1923 an "Doggerbank*'
unterrichtet mit Zusatz, daß Aufforderung zur
Standortmeldung
3t;.ndortmeldung südlich der Azoren bisher noch
ni<ht
ni< ht beantwortet wurde und direkte Aufforderung
ziu’ Standortaufforderung nach Ansicht von Ski
zuj'
das Schiff im Gebiet zwischen Azoren und portug.
da:
Küste auf das äußerste gefährdet,
Kuüte so daß funken
des Schiffes nur vom Kommandant
den Ecmnandunt in besonderer
Notlage verantwortet werden kann. Abschrift ent-
sprechender Unterrichtung gern. l/Skl I k 997/43
(25) Gkios.Chefs,
Gk<fos.Chefs, in KTB Teil C Heft I./
- 21
- 27

lag
Tag
Uhrzcit
Uhrzeit
Ort
Wetter
Vorkommnisse 18
18

2.4.43 II. ge Westraura

1. Fni r.ndlaf;e:
X. dla,f;e:

Hach
Nach Luftaufklärung stand en 1020 Uhr 320

HW-lich Kap Ortegal 2 Zerstörer auf Hordkurs.


NW-lich ifordkurs.

2. Ei? ene Lage:


Eigene

Gellet Atlantikküste:

Tor Brest wurden 2 ELI.i/j geräumt.


Vor

2303 Uhr erfolgte fdl. Luftangriff mit


eti a 15 Flugzeugen auf
et\ mf Stadt und YJerftgelände
Werftgelände
3t
St Hazaire.
Itazaire. Schleuse blieb unbeschädigt. Ein
Scnleuse

4-i ot. Flugzeug ist von VP-Rotte


TP-Rotte auf Außen-
gia onde abgeschossen.
giionde

'Pietro Orseolo" ist 1930 Ohr in Bordeaux


eiijgelauf en.
eiifgelauf

'Himalaya" hat am 1/4.


"Himalaya" 1830 Uhr auf
2/4. 1330
•llax-Reede geankert und ist am 2/4.
Pa: .llax-Reede
Uh;- in La Pallice eingelaufen.
Uhl-

Ski hat Mar.Att. Madrid unterrichtet, daß


Tersenkungsvorbereitungen rückgängig
"Himalaya" Versenkungsvorbereitungen
gemacht
genacht und nach Westfrankreich zurückgekehrt
zuxückgekehrt
is

Gruppe West e rhiilt 'Weisung,


erhält Welsing, baldmöglichst
zu prüfen
pjrüfen und zu melden, baldigst erneutes
ob baldigät
Aui laufen
Aui von "Himalaya" möglich ist (Zustand
Sc
S C]
1 iff, Besatzung, Verhalten Kapitäns).
kapitäns). Wenn
Wehn
Erg ebnis positiv, sind sofort Vorbereitungen
(A ifsrüstung
(A i).srustuiig mit ital. übersetztem Op.Befehl
diej1 Ski
Ski und ES-Anweisung
und E3-Anweioung "Übersee"
"Übersee" durch
durch Beta-
Beta-
so:
SOI notfalls Ersetzen des Kapitäns, usw.)
dui chzufUhren.
dur chzuführen. Nachrichtenmäßige
Machrichtenmäßige Ausrüstung
Abrüstung

Kr'-—mirlp V-Hnioklafor J. J. Aufftutln,


Krlcsamarlno-Vordnujkliicer Auffastln, OiackHtndt.
OIOokBU Jt. Kiel.
Klrl. WllhalmnhaTen.
Wllholm«h(\rcn. (neu)
B. 30 (llCll) Din A I'
i
- 28 -

Tag Ort
TJhrzeit
Ühraeifc Wetter Vorkommnisse
VorkommniR.se

2.« 4 »4?
2»4«43 ist]
is von Ski
Ski in Gang gesetzt.
Sang gesetzt.

Ob.Befh. War.Gruppe
Illar.Gruppe West
Wert hat Kurzbericht
üb
ub Unternclimen "Elisabeth11 in Ergänzung der lan-
r Unternehmen

I
fei den Unterrichtung während der Unternehmung vor-
ge] egt. Abschrift gern.
gei l/Slcl
l/Skl 1003/43 Gkdos.Chefs.
in KTB
KfB Teil
'feil C lieft
Heft II b. Bericht bringt mit
(26)
RRe
e (jht
ht zum Ausdruck,
sdruok, daß erfolgreiche Durchführung
we entlieh der Fernaufklärung durch den Fl.Fü. Atl
v/e
mH zu
u verdanken ist. Mit Abschluß Unternehmen
M
E:
"E: isabeth" sind seit 1.10.42 von Gruppe West 10
Blc
Bl; ckadebrecher mit G0.053
Gü.053 BRT herausgebracht und
5 i it 38.080 BRT eingeholt
eingehclt' worden. Je 2 weitere
eil - und aaslaufende
auslaufende Blockadebrecher mit insgesamt
30 BRT sind im gleichen Zeitraum im Bereich
687 BRT
G87
der
(Je:- Gruppe West d
durch
irch Feindeinwirkung verloren

£gG,
0, arffien. Diese Verluste sind auf den damaligen
angen.
Mangel an
au Fernaufklärung zurUckzuführen.
zurückzufUhren.

Ski stimmt der Auffassung des OB Mar.Gruppe


WpSt durchaus zu.

See gebiet Kanal:


Kanal:
Keine besonderen Vorkommnisse.

III. :i o
ordsee
dsee ,,Itorwegen,,
Herwegen,, Hordmeer .

Kor
Hör dsee
d s e e :

Seleitdienst wurde wegen Wetterlage um 24 Stundet,


leleitdienst Stunden
versc
verso loben.
toben. Minensuchdienst fiel aus, Sicherungs-
posit ionen
Lonon warannicht
warainicht besetzt. Im holländischen Raum
wur d e ein Feiudflugzeug d-
wurde durch Marflak abgenchossen.
rcli Uarflak abgeschoseen.
29 -

Tag Ort
Uhrzeit Wetter
Vorkomranifeee
Vorkommnifese
ID
19

2-4.4? Hör
Ho YJaRen/Uordmeer
r YieRen/Hordmeer i

Pe j: .ndlap;e:
1. Fe ndlane:

Aufklärung der Lfl 5 im Seegebiet Off-lich


SW-lich
Jai. Mayen und im Gebiet vor der schottisciien
Jan schottisclien
0
Os ;kuste
;küste blieb ohne Sichtmeldungen. Uber
Über der
mi
ral Nordsee wurden durch Funkaufklärung
tl. Jlordoee

9 Flugzeuge, bei den laland-Staffein


Island-Staffeln geringer
Eiili
Eilt:.Satz
.satz beobachtet.

2. Eigene Lage:
Laue:

Am 30/3.
30/3- 2250 Uhr wurden vor Kimoniemi
2 fuss.
tuss. Boote gesichtet, die nach Beschuß durch
I3a
J3a tr. Petsomo
Pet samo nach Norden
Horden abliefen. Am 31/3.
wu: de v;estl.
westl. Makkauer
Ilakkauer eine Mine geschnitten.
Am 29/3- wurde norv.eg.
norweg. Seenotkutter im Taranger-
Varanger-

fj rd erfolglos mit Bomben und Bordwaffen ange-

gi' ffen. VaSö - Hordvaranger und Petsamo


Im Raum Yöflö
V(u:: 'den
'd en vereinzelte Feindeinfluge
Fe.i ndeinf luge ohne BAW ge-
me .det.
det. Der
Ber Geleitdienst wurde
v;urde planmäßig durch-

gc ührt.
Uhrt.

6.Zfl. mit "Galster" und "Jaoobi"


"Jacobi" und "Riedel**
"Riedel*
ha Stichfahrt zur A
Stichfalirt Aufnahme
ufnahme von "Regensburg"

we
we en See- und Maschinenschaden abgebrochen,
Flu
Fl< ttill-e
ttille steht auf Rückjiiarsch-
Rückmarsch- nach Uarvik.
Narvik,
To: -p
’p edoboote"Greif" und "Jaguar" haben U-Jagd
vo: ■ dem Andfjord beendet. "Jaguar" hat See- und
Ma chinensehäden erlitten. Die Boote laufen in
Ha: stad ein. Die 4 Uboote der 2. Welle werden
al:
al, Gruppe "Taifun" zusammengefaßt und erhalten
Be '-elil,
*111, mit hoher Fahrt die Quadrate AB 8255,
82(>7,
G2(>7, 8227 und 8261
82G1 zu besetzen.
- 30

Tag Ort
'Tßirwit
'"Ttiirzeit Wetter Vorkommnisse

M‘4? Gruppe Nord unterrichtet "Kegensburg",


"Regensburg", daß
Luft. ufklarung
Loft ufklärung wegen Wetterlage ausgefallen ist Und
Zers ■förer
Zersl örer wegen der Wetterlage einlaufen, daß jedoch
ab 1'(00 Uhr eigene Uboote zur Sicherung auf Punkt
Cäsai stehen. "Regensburg" erhält Weisung mit PT
1030 sobald nach eigenem Besteck Punkt Cäsar er-
reiu:)
reia:( t und Aufnahme durch eigene Streitkräfte nicht
erfoj gt,
erfo) auf direktem Weg die Südspitze der Lofoten
anzu teuern und in den Vestfjord einzulaufen, vor
anzui
dessf n Eingang Aufnahme durch eigene Streitkräfte
dessc
vorgt sehen ist. "Regensburg" soll Abmarsch von Punkt
Cäsai mit kurzem Punkspruch
Funkopruch melden. Das erste Uboot
trifl ; auf Punkt Cäsar wegen Verzögerung etwa erst
trifJ

2200 Uhr ein. Weiter erhält "Regensburg" Weisung,


nach Passieren von Punkt Luzie
luzie um 2300 Uhr bzw.
(27) am 3/ '4. 0400 Uhr zwecks Plftakdpellung
F4Ä*dpeilung 2 Minuten lang
mit ]uchstabcn
luchstabon Jot beginnende 5-stellige Gruppen
S-stellige
zu s !E nden.

IV. Sk;
Sk gerrak,
gerrnk, Ostsee-Eingänge, Ostsee.

Ski. gerrak-Bewachurg
Skt gerrak-Bewachung wurde durch 3 VP-Boote.durch-
VP-Boote.duroh-
geführt Zum Wegeablaufen sind 11 Fahrzeuge im BS0-Be-
reich e: ngesetzt. Transport Aafhus — Oslo wurde wegen
Seleitu:
Geleitm; ngel
ngel um 2 Tage verschoben. Hördl.
Nördl. Bülk und 5W-
lieh An!
lich An) iolt
olt wurde je eine Grundmine geräümt. Schiffahrt
in der v es()..
estl. Ostsee wurde vor treibenden Lünen
Minen ge-
warnt.

II a 4h
Ha qh Mitteilung Mar.Att.
Uar.Att. Stockholm besteht
schwedi die
schtvedi die Marine vorläufig auf den von ihr angeord-

W< g
neten WE c 90. Unterschiedliche Wegebeschreibung bei
deutsoliE n und schwedischen Ausgabestellen muß in Kauf
deutsciu

(28) genommci.
genommen werden, bis gleichlautende
gleichlautende SB^assung
Ba#u sung der
- 31 -

Tag Ort
Uhrzeit Wetter
Vorkommnisse
Vorkomnulisse
20

2.4.43 Kursarnveisung zniachen schwedischer Karire


Kursaiweisung zwischen Marine und
Mar.Aftt.
Har.Ajtl:. Stocidiolra
StocMiolm gefunden isti

FdM Ost meldet’erste Teilsperre Hashorn


Kashorn
geworfen. Netzsperrverband setzt Aufgabe
IV a Geworfen.
"Walroß" fort. B-Gruppe der 31. Msfl.
üsfl. ist mit
18 Booten auf Marsch nach Reval wegen Wetter-
Vfetter-
lage in Libau eingebauten.
eingelaufen.

jderes:
Besoi jdores:

Reichsverkehrsminister
Reiclisverkehrsminister hat um Begleit-
Flakochutz für Fährschiffe zwischen Trelle-
und Ilakschutz
borg und Saßnitz gebeten. Ski teilt mit, daß
chutz im Ralimen
Flakscluitz
Flak^i Rahmen der beabsichtigten Siche-
rimg sjmaßnahmen bereits vorgesehen war. Anforde-
rungEMaßnahmen
rung auf Jagdschutz ist an Ob.d.L. Füstb. zu-
□ tänd igkeitshalber weitergeleitet.
□tänqigkeitshalber v/eitergeleitet.

V. Ubootskriegführung.
U b ootskriegführung .

Feindlage:
1. Feine läge:

Aufklärung in der Biscaya vor


war mit 29 beob-
achte ten Flugzeugen normal.
achtqten

Eiger
2. Ei^er

Im Nordatlantik sichtete U 229 in fiK 1576


Einz e6Ifahrer
Sinz Ifahrer auf Kurs 320° und erhielt Befehl,
Verfc Igung bis Westgrenze des Sperrgebietes
durcl: zuführen und dann erst nach genauer Prüfung
durol:
des ,'ps anzugreifen. Diese besondere Vorsicht
ist n it
i-t Rücksicht auf die ungeklärte Lage der
-
- 32 -
-

Tag Ort
Uhrzeit Wetter
Vorkommnisse

g-4-43
g-4.43 Blockadebrocher geboten.
Blockadebrccher geboten.

U 178 erfaßte
U 178 erfaßte 1G05 Uhr Geleitzag
1603 Uhr Geleitzug auf Kurs
aaf Kurs
200 in CP 3389.
CF 3389.

Bei den
Bei den SUdbooten
SUdbooten versenkte
versenkte U
U 129
129 in
in DD
DD 9929
9929
das
das Kühlschiff "Melbourne
Kühlschiff "Melbourne Star"
Star" (12.806 BRT).
(12.006 BRT).
vrei-tiere
Weit Erfolgomeldungen liegen
ere Erfolgsmeldungen liegen aus
aus dem Atlantik
dem Atlantik
nicl: tt
niel. vor.
vor. Einzelheiten
Einzelheiten enthält Ergänzung zur
enthält Ergänzung zur Da^e
Lage
Ubo
Ubo cc t
tee in KTB Teil
in KTB B Heft
Teil D Heft IV.
IV.
((29))

VI.
VI. uftkriegführung
uftkriegführung

Raum un
Raum England:
UE England:

Vcjn Dfl 3 waren im Westraum


Vc n Lfl VTestraum 77,
77', im Mittelmeer 7
Rlugzeu
Flugzeu e eingesetzt.
e Am Tage
eingesetzt. Am Tage herrschte
herrschte geringe
geringe fdl.
fdl.
Einflug tt ätigkeit
Ei’ifluf: im besetzten
ätigkeit im besetzten Westgebiet. Angriffe
Westgebiet. Angriffe
wurden nicht
wurden nicht durchgeführt.
durchgeführt. Am Abend flogen
Am Abend 45 Flugzeuge
flogen 45 Flugzeuge
in den
in den Raum
Raum Lorient - St. Nazaire
Hazaire ein.
ein. Angriff
Angriff auf
auf St
St.
Nazaire s.
Nazaire s. Lage
Lage Westraum.
Westraum.

Mittelneerraum:
Mitteln eerraum:

Li 1 22 unterstützte
Lil unterstützte mit
mit allen verfügbaren
allen verfügbaren Kräften
Kräften
in wiefl
in vvie'l rholten Tag- und
rholten Tag- ITachteinsätzen die
und Eachteinsätzen die Kämpfe
Kämpfe
der He
der He eresgruppe
ejresgruppe Afrika
Afrika mit Schwerpunkt im
mit Schwerpunkt im Südraum,
Südraum,
Auf klär
Auf klär ui
mg, Sicherung
urg, und Lnfttransporte
Sicherung und Lufttransporte( wurden
wurden imim
bisher! gen
bisheriji ;en Kalmen
Ralunen fortgesetzt,
fortgesetzt, nächtliche Feindein-
nächtliche Feindein-
fltige £ cgcn
flüge egen Sizilien
Sizilien blielm'ohne
blio':mo:me Wirkung. Am 1/
IVirkung. Am /4.
.
wurde eeiin
wurde n Störangriff
Störangriff auf
auf Bone
Bone durch
durch 3 Kampfflugzeuge
Kampfflugzeuge
'ührt. 33 fdl-.
durchgejfführt.
durchge fdl-. Flugzeuge
Flugzeuge wurden
wurden im
im ganzen
ganzen abge-
abge-
Echosseeu
schossen
- 33 -

Tag Ort
Uhrzeit Wetter
Vorkommnisse 21

•4.43 Oatfr )nt:


Ostfr 3 nt:

teine
ieine bosonderon Iilslduiu:en.
Meldungen.

TU. Kri :gfiihrnufj


;gführmi2 ira
in Hittelmser
f.Iittelmoer und
and Schwarzen
Schv/arzen Heer.
llee

1. Feind La^e
Lage Mi btelraeer:
Mittelmeer:

tm 1/4.
(m abends ist ein Geleitzug vom Mittel-
meer tus
LUS J).,
15 h., 1 Transporter, 1 T. in Gibraltar
öibraltar
einge .aiifen.
aufen. Der Transporter und 2 D. waren be-
cchäd Lgt.
zchäd Am
/ua 2/4. traf vom Atlantik ein Geleitzug
S
aus 1) D. und 2 Landungsbooten mit 5 Siicherui.gs-
0herungs-

einhe LL.ten
ten in Gibraltar ein. nachmittags führten
"Hels
" liels >nn und 5 Zerstörer ostwärts
)n” ostwiirts Gibraltar ver-
mutli )h
:h Schießübungen durch. In das Kittelmoer
Mittelmeer
liefe i 1 Korvette und 20 Kampfwagenlaxiungsboote
K.impfvjagenlaxlungcboote
aus.

lach Abwehrnieldung
'ach Abwehrmeldung soll am 31/3. ein Geleitzug
aus 23 D. und einem Flugzeugmutterschiff von Cardiff
nach Ugicr
(Igicr ausgelaufen sein.

j/Slrl FL stellt fest,


i/Skl daß Schiffsraombestand
Schiffsraumbestand
(30)
im v/e
we tl. Mittelmoer
Mittelmcer wieder ca.
oa. 300.000 BRT unter
liorma..höhe
liorraa: •höhe liegt. Wiedernuffüllung
Wiederauffüllung ist durch 3
unter ;egs gemeldete Geleitzi'ge
Geleitzüge zu erwarten. Der
weite ’e
:e Zustrom von Kuterial
Material und Landungsfahrzeugen
unter: treicht die Schwerpunktsentwicklung
unter; Schv.'erpunktsentvvicklung im westl.
Mitte ...meer. Der labile Zustand kann noch weiter
Kitte:
ardial en,
anhal insbesondere sofern Gegner Weiteren!—
Weiterent-
wickl mg der in
i'ii Gange
Gau je befindlichen Tunis-Kämpfe
abwar en will, um ggf. verstärkt gegen die rlick-
rück-
vvärti
wäi ti ;en Verbindungen der deutschen Tunis-Armee
angre fen zu können.
- 34 -

Tag Ort
Uhrzeit Wetter Vorkommnisse

1-4.43 Im Gebiet vor Oran wurde regerer


recerer Schiffsverkeh
Schiffsverkeh|r
f e tgestellt,
tceetellt, u.a. stand I ostgehender
ost^ehender Geleitzug
15 D-
D. 1722 Uhr 22 sm NO-wärts
JiO-wärts dieses Hafens.

In Algier
linier wurden am 3l/3. 7 T., 3 Pahrgast-
sei iffe und 54 D. insgesamt Uber
3Cl Liber 300.000 BHT
BET fest-
ge tellt. Am
Ar 1/4. erfaßte eigene Luftaufklärung
23 0 Uhr 5 Schiffe 50 sm SW-lich Malta auf IIO-Kurs
unc 2/4- 1030 Uhr vorm,
am 2/4. -vorm, vor Tripolis einen
Ge] eitzug aus 10 Schiffen»
Schiffen, außerdem im Hafen erst-
ma] ig 21 LCT-Landuiigsboote.
T.CT-landungsboote. In Bengasl lagen
na cjhm.
tjhm. 7 D. und 1 T. und weitere kleinere Einheiten

Aus dem ostwärtlgen


ostv/rlrtigen Mittelmeer liegen wesent-
nesent-
li che
lit he Sichtmeldungen
Siciitmeldungen nicht vor.

Eij ene Lage Jlittelmeer:


2. Elf Mittelmeer:

U 755
Im Op.Gebiet standen 2 ital. Uboote. ü
ha
ha- 0G?4 CH 75G6
0G24 Uhr in CU 7566 einen alleinfahrenden
Mui itions-D. von G000
0000 BET
13UT versenkt.

V/etterlage
VYetterlage erlaubte keinen Einsatz der S-,
R und HR-Boote
E- HE-Boote von Tunesien aus. M
II 6021, 6023
un(.
um. 5 HE-Boote
HR-Boote sind in Piombino
Piorabino eingelaufen. M
60 4 und U-Jäger 2110 stehen auf dem Marsch von
He pol
He. pel nach Trapani. Die am 1/4. nürdl.
nördl. Kap Zebib
du:- chgoführte
dir chgeführte U-Jagd blieb ergebnislos.

Vizeadmiral Buge
Rüge meldet, daß nach Eintreffen
"11 rmes" Minenunternehmungen gemeinsam mit 2 ital.
"II
Ze Störern beabsichtigt sind. Dt. Stab.bei Super-
mH
m;i± ina meldet zu den verlustreichen Vorgängen des
31, 3-
3. und 1/4-, daß Dampferverluste nur einzu-
sc]hränken
Cr] sind durch Verstärkung der Luftsicherung
und Verwendung von Fahrzeugen mit mindestene
mindestens 12
sm Geschwindigkeit, so daß der Hauptteil des
Ge ahrengebiets bei Tage durchlaufen und in den
no: dafrikan. Häfen vor Dunkelwerden eingel-nufen
eingelaufen
vie den kann.
we
raR
Tag Ort
Uhrzeit
Uhrzeifc Wetter
Vorkommnisse 22

22.4.43
> 4.43 Im /Schluß
AE cliluß an Lacdbetraohtung
Lacd'betrEioht'ing des Dl:.
Dt. States
Stabes
(31)
31 bei Euperraarina
£uperraarina (s. Besonderes Ziffer I) gibt
Vizetdm. Rüge nachstehend Bild.über die Kräfte-
VizeEdm.
lage der eigenen Sicherungsatreitkräfte
lago Sioherungsstreitkräfte im Hit-
Mit-
telmc er:

Übernahme exfranz. T-Boote läuft. 2 Boote


fahr)ereit etwa Mitte April, ein Boot S-Geiäts-
fahrlereit S-Gefäts-
Einb;.u bis Anfang Mai. Indienststellung eines
Einbi.u
Avises in Port de Bouc 15/4. Kanonenboot Yser
unbrauchbar. 6 sohnelle
sohneile Geleitfahrzeuge (Klak-
(Flak-
korvetten 2 - 3.000 BRT) und ein Rächtjagdge-
Hachtjagdge-
leitüchiff Fertigstellung Ende Juni. 6 U-Jäger
leitschiff
voll einsatzbereit, einer beschränkt, einer nach
Bombentreffer für Konate
Monate außer KB.
ICB. 6 weitere
vieitere
U-Jäger (Fisch-D. 1.000 BRT) Indienststellung
15/4 ß.Rfl.
S.Rfl. drei kleine R-Boote klar, zwei
Werf Liegezeit Neapel, eines stark beschädigt
T/erfnliegezeit
Bise:'ta, zwei Boote auf Marsch Rhein-Rhone
Biserta,
einsatzbereit 2. Hälfte April, vier Kiel Werft,
abmarschbereit 20/4.
20/4• Sechs Motorboote als Hilfs-
Hxlfs-
R-Bonte klar Anfang Mai. Sechs Ililfs-R-Boote
Hilfs-R-Boote
(llumnerboote offene hochseefähige
(Ilumnerboote hochseefühige Motorboote)
im E nsatz N-Afrika, fünf in Anmarsch, ein-
in
satz>ereit
satz lersiiit Anfang April. Weiter zehn unterwegs
im K 'nal
mal Du Midi, einsatzbereit Kitte
Mitte April.
Ein i-Boot (kleiner Fisch-D.) im Einsatz If-Afrika,
i-Bpot N-Afrika,
drei auf dem Marsch, einsatzbereit Anfang April.
46 Mjtorfischkutter U-Bootsüberwäohung, In-
M )torfischkutter für U-Bootsüberwächung,
dienststellungen ab Anfang April laufend.
Landveg Seine - Saone für Transport 12.Rfl.
Mitts März in Angriff
Angriff genommen.
Verl sgung 2. A-Fl. von Westraum
Verlsgung (Testraum auf gleichem Weg
z.Zt. in Prüfung. Elf Räumjollen Antibes ab
Mitt; April verladebereit.

Krle*wm»rlne-VorjtniolOafflr J.
Krlofffltnarlno-Vorflnioldiiffor J. J. Anjuatln, OIQokatndt, KIPI.
AofURtln, alüokitndt, Kiel. WllhchnshaTon.
Wllholinnhnron. 13.
B. 30 (neu) Din A S3
- 36 -
Tag Orfe
Ort
Uhraeit
Uhrzeit Wetter Vorkommnisse

■Al
-.Al Weiter meldet Deutscher
Beutocher Stab, daß von 22.
U-J igdflottille
gdflottille ein Uboot sicher und ein Uboot wahr
ach Jinlich
sch inlich vernichtet wurde. .Einzelheiten
Einzelheiten s. Es.
Fs.
144B
144 5.

Bach Lagebericht des OB Süd haben die schweren


Hach
Kam
Kära fe bei Guettar zur Wiedergewinnung der beab-
sic itigten Verteidigungsstellung und damit zu einem
be
he mdereu
nderen Erfolg geführt.
gefiüirt. Stärkere Feindbewegungen
Peindbewegungen
gGG nubcr dem Paid-Paß
nubor Fnid-Paß lassen auch hier Angriffs-
£
aboi Lchten
abs tchten erkennen.

3. See bransj crtlage:


bransportlage:

5, 6, 7 und 9 sind vom.


KT 5» vorm, in Tunis einge—
en. KT 13 wurde am 1/4. 1640 Uhr 27 sm nördl.
lauf'en.
laup
Kap Bon durch Mine oder Uboot versenkt. Je 3 deutsche
deutsch«
I®P
MPP sind am 1. und 2/4. in Tunis von Trapani ein-

Gel
gel uifen.
Mfen. Nach den bisher vorliegenden Meldungen
ssin
inl die S-F;ihren
S-Fähren und J-Boote aus Marsalla
Marealla bis auf
6 i 1 Tunis eingelaufen. Durch eine
oine besondere anzu-
anzu—
erk uinende
nnende Leistung konnten alle in Tunis und Biser-
Biser
ein jelaufenen
elaufenen Fahrzeuge noch am gleichen Tage ge-
lö iht
rät werden. MS "Foccoririi"
"Poscarini" ist von Biserta in
Hea. :)el
3el eingelaufen.
Zu den Ereignissen vom 31/3- und 1/4. meldet
Dt. Stab bei Supurmarina:
Supermarina:

1.) Das schnelle Geleit "Belluno" - "Pierre Claude"


(13 sn)
sm) aus Luft nicht angegriffen, planmäßig ein-
gel iufen.
gel;

22-) Langsames Geleit (9 sm) D. "Nuoro",


.) Lengsaraes "Uuoro", "Benevento"
"Cr ima" itol.. T-Booten, 2 dt.
ma" gesichert von 2 itul
U-J igern
gern bei Tage 2 Luftangriffe, bei zweitem D.
"II uuro"
3" durch Bombe und LT versenkt. Wahrscheinlich
- 37
Tag Ort
Uhrzeit Wetter
Vorltommnisse
Vorkommnisse
23

.
22.4-43
4-43 6 AischüGse,
A jEchüsse, davon einer durch dt. U-Jäger.

Hachta engl.S-Boote.
Hacjita kurz vor Biserta Angriff engl .S-Boote.
See ■ang
ang 4-5.
4-5- Engländer liefen vor der See an.
Wah: :-scheinlichea
.'sclieinlich.es Abläufen nach Malta. Ancchei-
neu
nen roßer Bootatyp. D. "Crema" versenkt, B.
"Be levento" beschädigt auf Strand gesetzt.

1 -Boot durch dt. U-Jäger mindestens beschä-


digp.
digf:.

n
33.) Ganz langsames Geleit (7 sm) D.
D."LeLe Borgne”,
Borgne",
"Aq lila", "Bivona" geeichert
gesichert durch Zerst.
"Lu liana" als GeleitfiOirer,
Geleitführer, T-Boot
T-Eoot und 3 U-Jäger.
U-Jager.
Kur
Kura3 Pantelleria - liap Bon. Jegen
V7egen Seegang starke
Ver 3pätung. Daher passieren Eap
Verspätung. Kap Bon nach Dunkel-
v/er len. V/eg
Weg wegen Minensperren dicht unter Band.
Land.
Westlich Eap
Kap Bon "Lubiana"
"lubiana" aufgelaufen trotz
ang jblich genauem Schif
angäblich l'sortes .
Schiffsortes. Im EielT/asser
Kielwasser
folgender "Le Borgne" ebenfalls festgekommen,
festgekomraen,
von "Aquila" gerammt. "Lubiana" auseinonderge-
auseinanderge-
bro hen. "Le Borgne" auf Strand gesetzt, "Aquila"
und "Bivona" weitergelÄtifen.
weitergelaufen. 7/asser—
"Aquila" wegen ffasser-
ein rruchs
iruchs kurz vor Biserta auf Grund gesetzt.

Dt. Markdo. Italien meldet, daß im Afrika-


vor ;ehr
ver :ehr im Monat März 1943 eingesetzt waren

44 BBT,
Schiffe mit 129.339 BHT, davon sind 17 Schiffe
mit 53.110
53-110 BBT
BRT versenkt Atr.d mit. 21.328
und 6 Schiffe mit.21.328
BRT schwer beschädigt.
URI' Von den Geleitstreitkräften
sin 1 3 Zerstörer , 2 T-Boote verloren gegangen,
2 Z rstöror
rstörer schwer beschädigt und 2 eigene
U-J jger versenkt. Von den Kleinschiffen
Kleiuochiffen sind
G6 Lebelfähren,
Lebe.lfähren, ein KFP,
KPP, uiid 1 Uboot und
1 MZ und
1 L Boot versenkt, 2 KZ, 2 MPP
MFP und 2 L-Boote be-
be-
!-,ch idigt.
och idigt. \7eitere
Weitere Einzelheiten s. Fs. 2015.
2015-
- 38 -

Tag Orfc
Ort
Vorkommnisse
Uhrzeit Wetter

g-4.4? 44.. Bere .oh.


__ch Marinefrrappe
Marine^ruppe Sud:
Süd:

icäi
T
U-Jagd
U-<. apd in der Kord-Ägäis
nord-Ä^äis wurde vjegen Vfetterlage
Y/etterlage
abge rrochen. Fdl.
abgebrochen. Pdl. Uboot
Uhoot hat deutsche DJfy-Station
DJIy-Station
auf 30-"ipfel des Peleponnes am 1/4. 0900 Uhr mit
US bjschossen.
KG b;schossen. Geleitverkehr wurde planmäßig
durc vgeführt.
durchgeführt.

Gruppe Süd
SJ.d meldet, daß die Bevorratung von
Kreta mit vorhandenem Schiffsraum in ca. 2 Monaten
Krett
durciführbar ist, wenn die Guter
durcrführbar Güter rechtzeitig bereit-
gestellt Vierden
werden und die Schiffe "Sinfra"
"Sinfra” und "Santa
Fee" hierfür v.eitgehend
weitgehend ausgenutzt werden können.

Schw arzes Meer:

1. Felndlage:
E eindlage:
Hach Luftaufklärung herrschte vor Ostküste
Fach
igerer Schüft
SchiiS verkehr.

2. Eigene Lage:
Lu,,e:

, In der Kacht
Hacht zum 3/4-
3/4* bestand wegen Wetter-
aj;e
a|;e keine Einsatzmöglichkeit für S- und MAS-Boot
t 24 hat Befehl, zur Ergänzung in Feodosia ein-
^ulaufen,
ulaufen, um danach für 5 weitere Tage in das
Cjp.Gebiet
qp.Gebiet zurückzukehren.

Seegeleite fielen wegen Wetterlage aus.


ilranz.
ranz. Beute-D. "Birgit" ist am 1/4. vom Bosporus
kommend
ommend in Burgas eingelaufen.

13• Anapa-Transport ist mit 2 MFP planmäßig


13-
durchgeführt.
durchgef lihrt.
- 39 -

Tag Ort
Vorkommnisse
Uhrzeit Wetter 24

2.4.45
2.4-45 S0-v;arts Sulina iet
SO—v/ärts ist Sperrstiiclc
Sperrstüclc S 54 plan-
mäSij ; ge-vorfen.
gev/orfen.

LZinensach.-
-inensuch.- und Räunarbeiten,
Eäumarbeiten. ia
XüI Gebiet
Seiva ijtopol
Sewa itopol und in der Kertsohstraße blieben.
blieben
ohne Räuraerfolg.
Eäumerfolg.
Der Übersetzverlcehr
'Übersetzverl'zelir über die Kertsohstraße
Kertschstraße
nach. Sennaja und Fischsalzerei war eingestellt.
eingestellt,
Ton 1 !
'arnan
anan wurden sämtliche
säntliche bereitgestellte
Irup
Irup; en und alles Gerät nach Kertsch
Kertsoh abgefahren.
Dani'
Daai - ist zuzüglich der durch dre die luft trans-
port: erten Mengen im
ia wesentlichen die Transport-
aufg;
aafg; bebe in
im 03t-^7est-Vericehr
Ost-TTest-Terkehr beendet.

TIII. age Ostasien,

Be andere
ondere Meldungen liegen nicht vor.

rü/sia.
C/Skl.

Vl

I b (Zr)
(Kr)

"f
40

Tag Ort
Ührzeifc
Ührzeit Wetter Vorkommnisse
- 41
41 -

Tng Ort
Vorkoni
Vorkommnisse
mnisso
Uhrzcit
Uhrzeit Wetter
25

3.»4»43
4.43 Pol
P o 1 d t 1
i che
eher Lageüberblick
tieüberblick.

II eh
ch diplomatischem Bericht' ist auf englischer
und amc Titanischer
rikauischer Seite seit den lotsten
letzten deut-
sollen Irfeigen
sehen I rfolgen an
un der Ostfront die Befürchtung ent-
Stander
stände! daß Rußland nach Erlalnaung
Erlalimung seiner Offen-
sivans rengungon
rengungen vielleicht doch einlenken könne.
könne,
Man hä: t es daher fUr
für notwendig, daß auch seitens
der US/ an Stalin Zusicherungen hinsichtlich der
Stellui
S tellui g Rußlands nach dem Kriege
kriege gegeben werden
v/erden
müßten In London schätzt man den 7/ert
Wert derartiger
Zusichc :rung ui allerdings gering ein und vertritt
Zusicherungen
die Me
Jie .nung,
nung, daß die bisherige abwartende Haltung
aufgeg Len
ben und eine Entlastung der russischen
Front urch größere OperaUo
Operatio neriin
nenin Europa herbeige-
führt iwerden
fuhrt (■erden müßten. In dieser Richtung werden
die An .eichen gedeutet, die für Anlaufen größerer
dis
Aktion 1111
ui von
von Hordafrika
Hordafrika aus
aus sprechen
sprechen könnten.
könnten.

e 1 ner schwedischen Pressestimme aus


H ich einer
II
London wird die Möglichkeit einer Konferenz
zwisch tn Churchill und Roosevelt und Stalin leb-
zwischen
haft diskutiert. Ber britische ErnährungsmiiiiBter
Ernälirungsminister
erklär ;e, daß bei Beginn der nächsten Phase ausge-
dehnte:’ militärischer Operationen Großbritannien
dehnter
voraus iichtlieh
icli 1:1 ich gezwungen sein würde,während
wurde,während des
Anfang istadiums der Offensive von seinen Reserven
zu leb in, da der Schiffsraum für militärische Auf-
Auf^
gaben abgezogen
tbgezogen werden müsse. Veränderungen in
der Ra
Uairurigsmittelversorgung
irungsuittelversorgung söien
sdien daher
daher wahr-
wahr-
schein
scheinlich.
ich.

Krtcfwmwlhö-Vordfwjkla«« J. J. AnrfTU'ln,
..rkcimWIho-VontniakUtof AwuUo, OlQck.U.IL,
OIOoluitAdt. KM.
Kiel. «HholimlmTcn.
WllliolmahdTcn. (neu)
B. 30 (tlCu)
Din A 3
- 42 -

Tag Ort
Ührzeit
Uhrzeit Wetter Vorkommnisse

5.4-0 laGebespröchung bei Chef Ski.


La^ebespröchun^

I) Yortrap; M
Vortrap; II ffa über Baueiserikontingent für
Quartal 1943
1943.- Von dem gesamten Monatskontin-
Efnt
g nt von 387-000
387.000 t entfallen nur 8.700 t auf die
(32) iegsmarine.. vu^ (hdbch-faudtiaJ*
K; 'iegsmnrine -iA- «&5r <JLu-
ßufrd 3u?tcr<^(^ ik- <Au-
(TW ■ihf H-d M. huu*-, tfizjbur
d .ff' ,/üJMUT ( wn
Ver
er Schutz flir
für die (Teburts/ahrgänge
(TeburtsJahrgänge 1919/2i
igig/Bt
intftillt
ntfallt von jetzt ab, da diese Jahrgänge restlos
.ngezogen
ngezogon werden. M Welir hat auf die Einziehung
r für die Kriegsmarine in Betracht kommenden
kommenden
icharbeiter verzichtet. Da dies von Luftwaffe
acharbeiter
,:id
id Heer nicht zu erwarten ist, sind neue Schv/ie-
■ .gkeiten
-gkeiten unvermeidlich.

Im kl insten Kreis:

II) Vor traf-; I a / l/5kl


Vortrag l/Skl über Lage betr. "Hegens-
"Regens-
b irg", "Karin"
"Kai in" und 'Irene". "Regensburg" hat 2
T ge Verspätung. Bedenken brauchen deswegen noch
n L cht
eilt zu entstehen, da Eis- und Wetterlage eine
a irartige Verzögerung ohne weiteres erklären
I: innen. Das Schicksal von "Doggerbank" ist rätsel
hh ft. Eine völlig lautlose Aufbringung oder Ver-
hp
1 achtung
chlung etwa in der Hatal-Enge
Natal-Enge durch die USA-
iiU Jjerwrchungsstreitkrüfte
erwachungsstreitkräfte ist möglich, obwohl
bedenken ist, daß der Gegner
Oegner bei Handeleschif-
Handelsschif
n im Atlantik im allgemeinen gezwungen sein
Lrd, den feindl.
feipdl. Charakter zunächst noch genauer
(33)
indentifijeren, so daß für Abgabe eines SOS
indentifillren,
I o i1 er Kurzsignals der
dei’ eigenen Blockadebrecher

!28
Z ä it vorhanden sein durfte.
dürfte. Das Uboot, das ver-
ver—
i Ggiblich
üblich trefren versucht hat, soll
"Karin" zu treffen
n «imehr
uunelir zu "Irene" stoßen.
- 43 -

Tag Ort
Vorkommnisse
Uhrzeit Wetter 20

5-4.43
4.43 in)
III) Chef 1/Skl weist darauf hin, daß der
br.chlußbericht des Ob.Befh. Har.Gruppe West
bLchlußbericht
b[etr.
etr. Unternehmen "Elisabeth" (s. KTB 2/4.)
ii seiner Formulierung
Pornrilierur.g hinsichtlich der Luft-
vrffe
ij.iffe genauestens abgewogen ist.

Der bei 1/31:1


1/Skl aufgestellte Überblick
über die Öllage (s. KTB
K?B 2/4.) zeigt ein
äußerst kritisches Stadium. Jede Bewegung
von Streitkräften erfordert sorgfältigste
van
Überlegung. Die Stichfahrt der 3 Zerstörer
in Nordmeer war vom S+andpunkt des Heizöls
aus kaum noch zu verantworten.-
verantworten.-Eine
Eine Besse-
rung der Lage kann nach früheren Erfahrungen
erst ab Juni erwartet werden, wenn der Eigen-
verbrauch in Rumänien jahreszeitlich
juirreszeitlich bedingt
abfällt.

Besonderes .

U
JI
I) Sur Präge
Frage der eizöllieferung für ital.
Flotte
Hotte meldet
neidet M.Att. Rom in persönlichem
Schreiben an Chef Ski
3kl auf Grund streng ver-
traulicher Infcimatien
Informatien seitens des dt. Eot-
Bot-
r.chaffcers, daß dem Duce gemeldet sei, daß
Echafters,
die ital. Marine
Maiihe 2.000 t Heizöl ehhalten wer-
de. Der Duce habe daraufhin erneut seinem
unbeirrbaren Willen eindeutig Ausdruck gegeben,
daß die Schlachtschiffe im Gefahrenfalle aus-
Eulaufen und sich
uulaufen sieh voll einzusetzen hätten,
cbwohl sie mit dem vorhandenen Ölbestand nur
- 44
Tag Ort
Uhrzeit Wetter Vorkommnisse

/
1.4.43
i.4.43 20 Stunde!!
Stunden in See bleiben könnten. M.Att. Rom
bet
bet'iit,
uit, daß nach seiner Auffassung, die am 17/3.
von C/Dt. Harkdo.
Markdo.. Italien dem Chef Ski gegenüber
nio
nie it geteilt v/urde,
wurde, der Geist der Besatzungen
der ital. Flotte, vor allem der Offiziere, die
Gar intie gibt, daß die Schiffe sich schlagen v/erden
Gar,
und einem feindl. Landungsversuch
landungsversuch ernsthafte
Sch
Schvierigkeiten
/ierigkeiten bereiten können. Dem engl. Rach-
Huch-
ric itendienst wird dies ebenso bekannt sein, wie
rie
er Aber
iber genaue Kenntnis bezügl. der Ölversorgung
jevf
jewrils
jj.ls verfügen dürfte. Jede 1.000 t Öl, die
mehr anrollen, werden also auch auf die fdl. Ent-
seht
schlüsse
lU'.sse von Einfluß sein können. M.Att. bittet
dah r unter Hinweis auf die Bedeutung von Sardinien
das die Achillesferse der Achse darstelle,
damtelle, die
Fra jee der Zuweisung einiger weiterer 1.000 t Heiz-
öl erneut prüfen zu lassen. M.A-fct. Rom ist seit
der Konferenz in Casablanca der festen Überzeugung,
daE
daß der Engländer, möglicherweise unter russ.
Dm
Dru ck seine ursprünglichen Offensivabsichten gegen
den Xgäisraum zurückgestellt hat zu Gunsten einer
Kor.
Kon Zentrierung aller milit. Mittel
Kittel auf einen Ein-
fiin-
bre ch in die von une
bm uns z.Zt. beherrschte Stellung
im wes
ira tl,'.dien Mittelmeer.
westlichen Mi Ltelneer.

Entsprechend dar
der Stellungnahme der Ski hat
Ch f Ol.'iY
Chef Süd und Dt. General beim Ilauptquar-
OJ.IV an OB SUd Hauptquar-
tie r der ital. 7/ehrmacht
tier Wehrmacht betr. Heizüllieferung
Heizöllieferung an
It; lien folgende Entscheidung übermittelt!
It,-

Hach eingehender Überprüfung der


Dach dor Heizöllage
beij Heizölproduktion sieht sich 0B3T
bei OKU und der Iteizölproduktion OKW
tre tz grundsätzlicher
tretz grundsätzliclier Anerkennung der Forderungen
der Coniiai-do vfeiteres
Coiiü.iando Supremo außerstande, bis auf weiteres
die erbetenen
diej erbotenen 10.000 t Heizöl zu liefern.
- 45 -

Tug Ort
Uhr zeit
UJirzeifc Wetter
Vorkonnnni.ise
Vorkommnisse 21

?-4.45 G:rüride:
Grunde:

a)
E») usreichende Bestände, um ei.ne
usreicliende eine solche Abgabe
u ermöglichen, sind weder bei deutscher
Iriegsmurine noch bei deutscher Wirtschaft
iricgsmurine
■v\orhanden;
orhanden;

b) cie gesamte
gesaute Heizölproduktion reicht z.Zt.
]napp
napp nur
zur Deckung des laufenden Bedarfs
eider Karinen
Marinen aus.

Die für den italienischen lauf


lauf:nden
nden Bedarf
vor[ enoniK-enen Heizülll
vordenommenen eferungen der deutschen
Heizöllieferungen
Kr i gsnarine haben bereits jetzt ein Höchstmaß
Kriegsmarine
an IIinschrünkungen
ir schränkuafien für
flii' den eigenen Einsatz zur
Fol{ e, das nicht mehr überschritten werden kann.
Pol;e,

Dt. Gen.b.II.Qu. der Ital.


I Ijal. Wehrmacht wird
v/ird
geb ten, Vorstehendes
gebe V'rstehendes dem Commando Supremo
zu i|bermit
Ibermitteln
teln mit dem Hinzufügen, daß seitens
des Ok\l
OKV alles geschieht, um die J-age
Lage auf diesem
Geb: et
t allmählich zu verbessern.

Abschrift entspr. Fernschreibens gern.


(34) 1/31 1 9952/43
9952/45 GJedes.
Gkdos. in KTB
K'fB Teil C Heft IX.

II) Verfügung des OKU


0131 Siel
Ski Qu A II vom 2/4.
beti Umorganisation der Kriegsmarine (Organi-
Umcrganisation
sat: on der Seekriegführung) ist gemäß l/Skl
sati
102]] 1/43
102 1/45 Gkdos.
GJedos. in KTB Teil B Heft V niederge-
(35)
legi DurcJi Zusammenfassung des Mar.Gruppen-
Durch Kar.Gruppen-
komn andos Iloid mit dem Flottenkommando ist mit
konui
die er Verfügung
die: Mar.Gruppe Hord
ITord und Flotten-
kdo aufzustellen. (Gruppe Bord
Hord / Flotte). Sitz
des Kommandos ist Kiel. Die Aufgaben des Kdcs.
Kdos.
umf: ssen die operative Seokiiegfülirung
uruf: SeeJeriegfülirurig im Hord-
Nord-
rauri
raun Führung der Seeoperationen auch in den

Krlrfamartoo-Vordruck!Ajror J. J.
KrJr*minftrtfl*-VordruokIiiffcr Augustin, GlUckstndt.
j. AugimLIn, Klol, Wllhcliiishavon.
QlUrkitniU, Klrl, WllhcliimhATon, B. 30 (neu)
(llCll)
- 46 -

Tag Ort
Vorkommnisse
Ühi7,(?it
Ührzeit Wetter

?-4.4g
3.4.45 Opirat i ouGboreiöhen der Kommandos
Opcrationsbareiclien Konmandos der Harine-
Ivlarine-
st’.troiien der Herd-und
st'.tronen Nord-mid Ostsee,
Os tsee, wenn
v;erm ein fdl. An-
griff die r.nsammenf
Susaminenfasouüg
j»Bam der Führung
FUlirung zu gemein-
smier Abwehr erfordert, sowie
saiier sonie Leitung und Durch-
Duroh-
führung operativer ■feßnahmen,
fbilirung Maßnahmen, die im Rahmen der
op rativen Seekriegfuhrung
Seekriegführung im Hordraum
llordraum für die
Oporationsbereiolie
Operatiorisbereiche der Stationen und des ITordraums
eijier genieiiioamen übergeordneten Regelung bedürfen
einer gemeinsamen
mit Ausnahme
min Ansnalime der Krä.fteverteilung,
Kräfteverteilurg, die durch die
Sepkriegsleitung erfolgt.
Setkriegsleitung

In der Verfügung sind außerdem die Bereichs-


grbnzen
grtnzen der Stationen untereinander sowie gegen
den Nordraum und VJestraum
Westraum erneut festgelegt.

III)
HI) Aufstellung der Verluste an Handelssohiffen
Handelsschiffen
nichtdeutscher
nr Altdeutscher Flagge im Aehsemrachtbereich
Achsenmachtboreich für
lio Stet
Ho iat März 1943 ist gemäß l/Skl 9898/43 Gkdos.
Gkdoa. in
KT 3 Akte "Eigene Schiffsverluste 1943" niederge-
(36)
le ;t.
ft.

XV) Im Anscliluß
Anschluß an die Besprechung des O^.d.H.
O-u.d.M.
mi[t Regierungspräsident Riehls
milt Diehls wurden
v/urden die von
di sem ge
gegen
en die Marine im Schviarzen
Schwarzen Meer erhobeneiji
Vo rwürfe in Besprechung bei Ob.dJ.I.
Ob.d.M. am 3/4. einge-
he ad
id durchgeprüft. Hiederschrift
Siederschrift über die Be-

(37)
prrechung
ssp echung gemäß l/Slil
l/Skl 9936/43 Gkdos. in KTB
Te il
Te 11 C Heft XI. Aus der ITiederschrift
ITiederschrlft ergabt
ergibt sich
|
e in
aee derartige Haltlosigkeit der Anschuldigungen,
d ß Ob.d.tl.
Ob.d.M. Prüfung der Frage angeordnet hat, ob
Vc roussetzung
rausaetzung zur Einleitung eines Strafantrages
ge 3en Regierungspräsident»*
SO gen Regierungspräsident»*. Riehls
Diehls gegeben ist.
- 47
-

Tag
Uhrzeit
Uhrzeifc
Ort
Wetter
Vorkommnisse 28

5.4.43
5.4-43 V) D.W.St.K. / Arbeitsstal)
Arbeitastat) Paris hat uhter
23m
m 15/2. einen umfassenden Bericht der frans,
lecationsabteilung Marine
lecationsabfceilung: Ilarine Uber die Kämpfe
-r
r frans. Marine bei Gelegenheit der amerik./
rigl
:igl. frans. Eordafrika
. Landung in franz. Hordafrika und Marokko
rgelegt.

Eine Ausfertigung des Berichtes ist


Bitens Ausw.Amt geleitet worden,
;itens Ski an das Ausw.Amt T)orden.
ne weitere Ausfertigung ist in KTB Handakte
dl. Großunternehmung
Großunteraehmung im Mittelmeer
Mittelraeer November
(38) 1)42" gemäß l/Skl 5048/43 geh. niedergelegt.

L a g.e 3/lV.

I. E iegführung in den außerheimiGchen


außerheimischen Gewässern.

1. P indlage:
indlage;

Besondere Meldungen liegen nicht vor.

2. Big'ne
E-gene Lage:

Ski übermittelt Vietterbericht


Y/etterberioht an "Dogger-
mk"
’nk" mit PT
FT 1421.

U 229 meldet, daß es sich bei dem gesich-


3ten D.
Bten 2/4.) einwandfrei um die ehern,
(s. KTB 2/4.) ehern.
Cota IFopan"
iota Hopan" = "Karin" handelt. Standort ist
an11 3/4. 0200 Uhr
Wir in 5840 Hord
Nord 35
33 West mit Kurs
II Brd
I! )rd und 7 Kn Fahrt gemeldet.
- 48 -

Tag Ort
\Vor)«
r
oi]<oinmni.4su
Uhrzcit
Uhrzeit Wettei
YVettci

3-.4.43
4-43 S::l UberEiittelt
S.:l Übermittelt diese
diene neldung
I'eldunc mit PT
FT 2003 an
"Karin1 mit der
der Weisung, üordmarsch
Uordmarsch fortzusetzen.
fortsusetzen.
Hit FT 2020
I.Iit 2026 erfolgt wditere
v/ditere Weisung, daß Treffen mit
Uboot eusfädlt
iusfä3,lt und daß der Marocli
Marsch an der Eisgrenze

durch die Dänemarkstraße durchgefiüirt


durch, durchgeführt werden soll,
wobei \ls Aniialt die Punkte Hans,
ils Jot und Max, deren
Lage m_t
m .t FT 2058 übermittelt wird, dienen sollen.

W itterbericht für "Karin" wird


Witterbericht vird mit FT 2228 Uber-
über-
mittel ;.

Crene"
rene" erhält mit FT 1543 folgende Weisung!

1) Auß 3r
;r Op.Hefehl
Op.-ßefehl und Kartenausrüstung sind vom
Ubofc»3't
Ubo t ein Meteorologe und 2 Spezialisten mit Funk-
meßp
me;ß 3leobaohtungsgerät
eöbachtungsgerät zu übernehmen.

2) Anw ;isung
jisung für Fu.M.B. wird mit übersandt. Kapitän
muß vor Verwendung Gerätes genaue Kenntnis dieser
nuß
Ami Bisung
Airw isung haben.

N rrc
3) U o 1
x Beendigung Übergabe Tom
vom Uboot mit Boot zusammen
zusammeü
mit Kordkurs
Hordkurs weitermarschieren.
neitermnrschieren. 0p.Befehl eingehend
Op.Befehl
dur harbeiten
iharbeiten und dann im Befehl verlangte Meldungen
an 3oot übergeben. Danach ist Boot zu entlassen.
Boot

4) Ski strebt an, wenn Wetterlage günstig, Schiff ohne


Auf enthalt weiterzuführen.
Aufenthalt

SPi
Slikl
il unterrichtet Gruppe Kord
ITord betr. mit
"Irene" mit
Fs.
Fs 1/
1/31:kl
:1 I k 1009/43 Gkdos.Chefs. Abschrift in KTB
(39)
Teil C
0 Heft I.

Al le Außerheimischen
Außerheiraischen werden
v/erden mit FT 1303 unter-
. richte t,, daß "Pietro Orseolo" 1/4.
am 1/4. in der Gironde
, eingel'
eingel aufen
rufen ist und daß sich "Himalaya" entgegen eige-
eige—
j ner Me Idung
düng nicht versenkt hat sondern am l/4.
1/4. an
I SY? -franz. Küste zurückgekehrt ist.
die SW
- 49 -

Tag Ort
Vorkommnisse
Uhrzeit
UJirzcit Wetter 20
2D

5-4.43
5.4.43 IX. IfiCG
läge es 'träum.
ff GS

1. Fe_
Feiadlage:
udl-ge:

Eigene Atlantikaufklärung erbrachte keine


Ert enntnisse.

Ejj ene Lape:


2. Elfene Lage:

Gel iet Atlantikkllste:


Gellet Atlantikküste:
bjs_ jetzt
hj-C
Aus "Pietro Orseolo" sindV'2.5ÖÖ"Ballen
sindy2.500 Ballen
je 100 kg Gujijni
Gummi gelöscht worden.
norden. Der Verlust
duich
dui ch das Leck im Raum II wird auf 11.000
Ba]
Ballen
len = 25 ^ der Gummiladung geschätzt. Bis-
hei sind
eind einige 100 Ballen aufgefischt oder
an;
antjetrieben.
etrieben. Die Bergungsaktion läuft weiter.

Die Auffassung von Gruppe ffest über


Uber plan-
mäßigen
mal igen Ansatz fdl. Uboote in der SO-Biscaya
wild
wii d von Ski geteilt. Dies Gebiet ist auch
vie'
viel en des Angriffs fdl. Uboote auf eigene Erz-
ful
foi rt besonders gefährdet. Gruppe ffest wird
voil Auffassung der Ski unterrichtet, daß es
VOI
zweckmäßig ist, Schiffe, die durch Zerstörer
od-r
od r Torpedoboote gegen fdl. Luftwaffe ge-
sclützt
.. !l ätzt sind, nicht huf
duf dem für "Pietro
’Pietro Orseolo"
Orseolo"
gewählten ffeg
Weg sondern nördlicher, zweckmäßiger-
zweckmäCiger-
wei se über ffeg "Mustergatte"
neise "liustergutte" zu fuhren.
führen. Für
]
i nie litgeo ieherte Schiffe muß die ffegeführung
litgesieherte ffegefuhrung
en[1 lang der span^chen
endung spanischen Iloheitsgewässer ge-
wäl lt werden. 1/Skl
l/Skl prüft mit 2/Skl BdU op,
in wie weit Teile der Biscaya
Biscaj'a bei Ein- und Aus-
lai:
lai fen
fen von Blockadebrechern für U-Jagd freige-
£el
ti« en werden
v;erden können.
Icönnen. Abschrift entspr.
eutspr. Es.
Fs.
l/f
1/i kl I k 1007/43 Gkdos.Chefs,
Gl-.dos.Chefs, in KTB Teil C
(40) Heit II b.
Heiltt

KrlpRsinwlno VortlrncklAtfer J. J. Anfiruetln,


RrlpRHinarlno-Vorilrncklfifrrr Angiistln, QlOck^tncU.
OlückslntH, Kkl.
Kiel, WlltiPlinHhnvcn.
WllholiiiHhnvcn. 15. 30 (neu)
B. 36 Din A 3
- 50 -

Tag Ort
Vorkommnisse
Uhrzeit
Ührzeit Wetter

3-4.43 1750 Ulir


Uhr erfolgte fdl. Luftangriff mit etwa
'^rest mit geringen Schäden. In der
20 I aschinen auf ^rest
ITacJ t zum
Kach um 5/4.
3/4. wurde ein fdl. Flugzeug
Plugceug bei Dönges
Dongea
durt
durchh Marflak
Harflak abgeschossen. Bei St. ITazaire
Hazaire wurde
ein weiteres
v;eitere3 Flugzeug wahrscheinlich abgeschoeeen.
abgeschossen.

See/ ebiet Kanal:


Seef

In der ITacht
I’acht zum 4/4-
4/4. ist Mineneinsatz S.Sfl.
5.Sfl.
(lebiet bei Start Point vorgesehen.
Clebiet

III. IT ordsee ,ITorwegen,Hordme


V, ordsee,I!or wegen, IT ordme er

Gdleitdienst
Gc leitclienst wurde planmäßig durchgeführt. VP-Po-
sitioncjn
sitiom n waren besetzt.

Eäli neidet, daß Grundminen- und ATE-Verseuchung


B II meldet, ATE-Yerseuchung
vor lio;
lioi ländischer Küste Sperrgeleit
Sperreeleit für Handelsschiffe
erfordc rlich macht. Hierdurch wird bei schlechtem Wet-
erfordtrlich
ter, d
d^ss Speirgeleit
Sperrgeleit ausschließt, erneute Verzögerung
des Hai
HaildelsschifPsumlauf3
dclssohiffsumlaufs bedingt.

D; alle bisherigen Maßnahmen


Br Haßnalimen zur Verhütung des
dusbre : h
Ausbre ens dänischer Fischer nach dem Westen sich als
hens
unzure chend erwiesen haben, wird Ob.d.L. FUstb.
Füstb. von
gc heeten,
Ski ge ten, warnungslosen Waffeneinsatz gegen alle
eher1 eifahrzeuge anzuordnen, die innerhalb des
Fi .^chej'
Weetvia! les sowie westlich davon getroffen v/erden.
Westws: werden,
Abschr ft entspr. Ersuchens s. Fs. 1718.
Abschr:
- 51 -

Tag Ort
Ort
Uhrzeit
Ulirzeit Wetter
Wetter
Vorkommnisse 30

5.4-43
3.4-43 H o i
II w
VJ e g;
ß en/E
e n / i? ordme
o r d m e er
e r

1. Fe indlafie:
Indiane:

Eigene Aufklärung norämeerraum 1111611


A.uf]clärung im Eorämeerraum blieb
v;dgen
v/dgen schlechter Wetterlage ohne Ergebnis.
Ü! er der mittl. ITordsee beobachtete Funkauf-
t)l
klärung 7 Flugzeuge, bei den Island-Staffein
keinen Einsatz.

2. Eigene
E gone Lage:
Lage:

Am 1/4.
4IH beschossen russ. Battr.
abends bescjiossen
ai f Fischerhalbinsel
Fischerhalbirteel eigenes Ostgeleit ohne
Sc)tjhaden.
haden. Feuer wurde von eigenen Battr. er-
v dert. hm 2/4-
Am 2/4. wurde bei Festerneset eine
il4ne
M: ne geschnitten. Gebiet wurde vorübergehend

gesperrt.
sperrt. Geleitverkehr wurde planmäßig ohne
b’ sondere Vorkommnisse durchgefiihrt.
durchgei'ührt.

2/4.
"Riedel" ist am 2/4. 2210 Uhr, "Galster”
ai 3/'!.
3/-I . 0630 Uhr in Narvik eingelaufen. Be-
seitigung
itigung der zahlreichen Seeschäden auf
acobi" und "Galster" werden bei T/erkstatt-
Werkstatt-
hiff ".Neumark"
hifi "Neumark" beseitigt. Auf "Riedel", wo
dif roh zusätzlichen
dt.:rch nusUtziJ dien Brand 3 Kabelbahnen ver-
i|hmort
hniort sind, ist iVerfthilfe
T/erfthilfe in Drontheim not-
v; ndig. Die Seeschäden auf "Jaguar" und "Greif"
ki nnen wahrscheinlich in Harstad behoben werden.
kt

-’8 und "Beitzen" verlegen nach Harstad.


Z 28

Gruppe Kord
Herd hat die "Regensburg" aufgeträ-
g<nen
E<finen Peilzeichen nach Passieren von Punkt Luzie
u: cht
n: eilt empfangen
eumfangen und Befehl gegeben, die Sendung
un 18 Uhr und um 23 Uhr g
uit ggf.
'f. wiederholen.
zu viiederholen.
D^. auch
E; aucli nach 2300 Uhr nichte gehört wurde, ist
chmaiige Sendung für 4/4- 0400 Uhr angeordnet.
chma!ige
- 52 -

Tag Ort
Vork onunnis.se
ommmsse
Uhrzeit Wetter

>.4.43 drupp>6e führt


Grupp fuhrt Verzögerung der Aufnahme von "Regena-
bürg1"’’ auf Wetterlage zurück und meldet, daß Siche-
ruiig:smaßnahmen weiterlaufen.
raiig:

IV. Skagerrak, Ootaee-Eingänge,


Ostaee-Eiiigäuge, Ostsee.
Oatsee.

Vf-Streifen Hirtshals - Arendal war mit 4,


VP-Streifen
HansthcImsperrlücke mit 1 VP-hoot
Hansthclmsperrllicke VP-i3oot besetzt. Iln
Ita BSO-
Bereich wurden 2 Schiffe und 4 Uboote geleitet.
V/egeablanfen
Zum Weg eabldi f en waren IG Fahrzeuge MS-Flugzeuge
Faiirzeuge und 2 ilS-Plugzeuge
n
eingesetzt. B.
D."Iumi
Lumrie"
e" ist im großen Belt südl.
Körsör auf Grund geraten. Auf Grund von vereinzelten
Feindeinflügen bis in die Gegend Helsingör besteht
im Kordausgaug
Kordausgang Öresunds,
Üresunds, Isefjord und nördl.
nordl. Seeland
Inftminenverdacht.
luftminenverdacht.

Fdtl Ost meldet, daß Arbeiten an Hashornsperre


Fd5I Nashornsperre
und Freiräunien
Freiräumen der Oorbetha-Sperre
Corbetha-Sperre wegen Wetterlage
abgebrochen werden
abgebrechen worden mußten. Aufgabe "Walroß" wird von
liatzsperrverb ind
Hstzsperrverb \nd fortgesetzt.

V. U b ootskriegführung
ootskriegfülirung .

1. Feli.ila,,3:
Feindlage:

Besondere Meldungen liegen nicht vor.

2. Eigene Lage:

Im Op.Gebiet
Op.Ggbiet der Gruppe "Löwenherz"
"lüwenherz" wird
vilrd nach
Kopi Lung
fung oststeuernder Geleitzug erwartet.

U 534 hat Durchführung der Minenaufgabe


Uinenaufgabe vor
Feda La und Casablanca gemeldet. Erfolgsmeldungen
- 53 -

’J'ng Ort
’J'I'ä
Uiirzeifc
Uhrzeit Wetter
Vorkommnisse 31

5.4-43
3.4.43 liegen nicht vor. Weitere Einselheiten
vor.■Weitere Einzelheiten enthalt
enthält
41
(41) Ergärzung KTB Teil B Heft IY.
Ergär zung zur Lage Uboote in ICTB IV.

Becoi deres:
Beeoi deres:

3/Skl hat
lut Feindstiiumen
Peindstimmen zum Uboo'skrieg
Ubootskrieg
ZU3QJ:
ZUSOJ: mengestollt und mit eigener Stellungnahme
mengestellt
veraffjhen.
vers hen. Ausfertigung gemäß l/Slcl
l/Skl 10369/43 geh.
1
(42) in KV
IC B Teil C lieft
Heft IV. Es handelt sich
sieh um die
meia
meis bereits im KTB
ICTB erwähnten lleldungen.
Meldungen.

VI. Luft Kriegführung


Li.ftkriegfUhrung

Raum um England:

I.Iittelmeer 4 Flugzeuge
V/eotraum waren 169, im Ilittelmeer
Im Westraum
der Lfl 3 eingesetzt.

I.ülluips v.’urde Eastbourne von 16 Jabos ange-


Mil tags wurde
(43) griffen, ÄM der
griffen. dar S i cherungs auf Klärung in der Bis-
Sicherungsaufklärung
caya isi) eine EV
BV 138 nicht zurückgekehrt.

Füi| den 4
Püi[ /4. ist Aufklärung mit 6 Flugzeugen
4/4.
zwischei 41 und 46° Eord
Ford bis zur Grenze der Ein-
dringtic fe vorgesehen. Geleitzugsaufklärung für den
FdS in
ln 1 ichtung Start Foint durch £
2 Fff
FW 190 blieb
ohne Er; llacht zum 4/4. verseuchten
ebnis. In der Macht
Ergebnis.
54 eigeie Flugzeuge die Themse. Am Tage,flogen
Tage flogen
mehrere fd.i
fdi.. Verbände in den Westraum
ffestraum ein. 12
Uosquitcss griffen einen Flugplatz bei Abbeville ohne
I.Iosquitc
besondeie Schäden an. Fdl. Luftangriff auf Brest
zv/ischer 1710 und 1735 Uhr s. Lage Westraum.
zwischer ffestraum.

Xn der Rächt
In Macht zum 4/4.
4/4* wurde das rhein.westf•
rhein.westf.
Industriegebiet von 120 - 150 Flugzeugen angegriffen.

KrlcKsmorlnn-Vordmckliiaor
KrlcRBmorlno-Vordrucklagor J. J. Anjuatln,
Augustin, GlückstntU,
QlQckfttnrit, Kiel. Wilhelmshaven. B. 36 (neu)
(lieu) Din A $
Ä
- 54 -

Tag Ort
Vorkommnisse
TJhrzeit
Uhrzeit Wetter

3.4.45
'3-< 4.43 Sciiv« rpunkt v;ar
Scliv« rjunkt war Eäsen,
Eäseti, wo wiederum große Xndusfcrie-
Indusfcrie-

angeriohtet vturden.
und I äuserschäden angerichtet wurden. 19 fdl. Flug-
Plug-
zeug!
zeugt abgeschosx3en.
wurden a'bgeschos.sen.

Mittf Imeerrauia:
MitttImeerraum:

Lfl 2 war in Tunesien zur Unterstützung des


Heer s eingesetzt. Aus einem Fgindgeleit
Heerds Feindgeleit westl.
Tene
Tenet wurden durch 7 Ju 88 mit LT 2 D. torpediert.
Ital Luftwaffe meldet Versenkung von 1 T. aus
Gele t l:0„v,'är
Sele:.t E0_wärts Tobruk.
!:s Tobruli. Hacht zum 4-/4*
In der Ilacht 4/4. waren
eini e LT-Flugzeuge gegen ein Feindgleit
einige Feindgieit vor der
vorder
alge: isclien Küste angesetzt.
algerischen

Ostfront:

Von den Heeresfronten und von Lfl 4 liegen


besoj dere Meldungen nicht vor. Ein Mosquito-Flugzeug
beooi
ward
wurd Sff-lich Lister
SiY-lich Listen durcli
durch eigene Jäger abgeschossen

VII. Kr egführung
egfuhrung im Witte'meer
Mitteimeer und Schwarzen Meer.

1. Feindlage Mittelmeer:
liittelmeer:

In Gibraltar wurden 1300 Uhr 3 Schlachtschiffe,


Schlachtuchif "e,
Fi igzeugträger
1 Fr igztugträger und ein Minenleger festgestellt,
Die ■ äinsichtnaliuie
^insichtnalune in den Hafen war we|t;en
we^en schlechter
Sich nur lückenhaft.

Landungsboottrausportschiff "Queen Emma" ist


Mittelmeer ausge-
191o Uhr mit 3 Zerstörern in das Kittelmeer
lauf ;n.
55 -

Tag Ort
Uhrzeit Wetter
Voikomniilisse
Vorkonimilisse !2

5-4.43 Aus dGm v/eotl.


/Ins dem v;estl. Mittelmeer
MitteJ.meer liegen v^eitere
Helcl .lugen
rügen nicht vor.

Ein Uboot otend


stand 0410 Uhr ITVf-lich
IW-ll'ch von Neapel,
ITeapel.
Kacli ital. Ii
Kaclij li^ldung vmrde am
0ldung wurde um 2/4.
2/4- 1930 Uhr D.
"Terjeste" in Golf von liarathonesi durOh
"Ter jeste" im durch Ubooto-
torp3do versenlct. Kuch
torx edo versenkt. Nach Funlcaufklärur.g
Funkaufklärung wurde
v/urde
1410 Uhr ein eigenes Uboot in unbestimmter Posi-
tion von Gibiv’ltur-Flngaeug angegriffen.
Gibraltar-Flugzeug mit Wabos angegriffen,
Nach eigener Funkaufklärung steht
stellt ein
ein engl.
engl. 7er-
Ver-
band im oSt.-artigen
ost'.värtigen Mittelmeer
Wittelmeer in See, der mehr-
mehr—
mals
mal im Funkverkehr
Funkvorkehr mit Tripolis beobachtet wurde.
vrurde.

2 . EjUie
2. Ej ge :ie Lage I.Iittelmeer:
liittelmeer:

In der Nacht zum 3/4.


3/4- konnten S-Boote
S-Boöte wegen
Wett• erläge
i'ltge nicht eingesetzt -verden.
werden. Aus gleachem
gleichem
Grui: le fi
Grui ;len auch die IHumarbeiten
fielen Räumarbeiten auf dem KUstcn-
Ktisten-
weg .us. M
uis. K G021, IIR-Boote sind in
6023 und 5 HR-Boote
Civi t avecohia,
Oivi avecchia, II
LI 6024 in Palermo und U-Jäger 2210
in Tr
Tprapani eingeloufen.
apani eingelcufen.

kJ hat Dt. Markdo.


Morkdo. Italien und Dt. Stab
bei Supermarina
Jui eiTiarina Ei nverstäudnis betr. Einsatz
Einverständnis
und Jnterstellung
hterstellung von "Hermes" übermittelt.

Der von 1/31:1


l/3kl vertretenen Auffassung,
daß eine Abziehung
Abstellung von "Ilormes"
"Hermes" aus
der Ägäis in erster Linie für unmittel-
bare Geleitoieherung
Geleitoicherung des Tunesien-
nachschubs gedacht war und daß die
in der Ägäis entstehenden Nachteile
dieser Llaßnalirae
Maßnalune nur im Hinblick auf
die Dringlichkeit dieser Aufgabe in
Kauf genommen werden könnten, hat Chef
3kl sich nicht angesdhlossen.
- 56 -

Tag
tag Ort
Ulirzeit
Uhrzeit Wetter
Vorkommiiissc
Vorkommiiisse

33.4.43
> 4.45 3. Se etraiis portlaRe:
etransportlapie:

Dt. Stab
Stub bei Supermarina hat auf Anfrage
Anfraße
vc n 1/Skl gemeldet, daß die taktische Führung
a verlustreichen 3 Geleite am 31. und 1
de r verlnstreiolien /4.
l/4.
de xch
di rch ital. Zerstörer-bsv;.
Z9rstörer-.bH',v. Torpedobootskommandan-
fc n erfolgt iat
fcc ist und daß in Zukunft deutscher
S abooft'izier
S1 aboofi'izier als Gelcitfuhrer
Gelcitführer angestrebt v/ird.
wird,
Ul er weitere Ausrüstung der Geleiteinheiten mit
Al v.ehrnaffen 0s.
. Fs. 1045.

Von den 14 ausgelaufenen Siebelfähren


Sifebelfonren und
1/ J-Booten
J-Dooten sind bisher 7 S3ebelführen
Ssebelfähren und 2
J- Boote in Tunis nicht eingetroffen. Im übrigen
11
1: gen Meldungen
Mf^ldungen über Schiffsverkehr zwischen
awischen
11 alien
allen und Afrika sowie auch über die am
4. gestrandeten Schiffe nicht vor.
/ 4.
1/'
Markdos Italien betr. Einsatz
Meldung Dt. I.Iarkdoa
de utSchsr
dt utseher Kleinfahrzeuge im Afrikanachschub vom
11.. -- 31/3.
31/3- s. Fs. 0630. Im Einsatz haben 13 UFP
MFP
ui
tu d 45 Sjebelfähren
Siebelfähren und J-Boote gestanden, die
5' bjw. 135 Alleinfahrten
baw. Alleinfahrton durchgeführt haben.
haben,
Pi 0 MFP erg'i.ben
Pt o sich 10
ergaben sicli 10,0,
, n, pro Siebelfähre und
J
J- Boot 3,7
>,7 Seetage in diesem Monat.
I.Ionat. Die Transport-

(44)
(44) Ir
1< iotungen 2l/3. betrugen 27
istungen bis zum 2l/3. ^60,5 'ts.
27^60,5 ts.
11! chscliub,
chschib, 157 Fahrzeuge, 15 Panzer, 33 Ge-
sc
3C ll
hütze
ütze und 18G
186 Hann.
Mann.

4• Bdrelch Mnriiiegruppe
llarinegruppe Sud;
Süd:

X, äis:
Ägäis:
11 ord»-Ägäis wurde ein fdl. Uboot mit 6
In Ilord^Xgäis
Wjbos
ibos durch eigenen UFP
MFP ergebnislos bekämpft,
ch die TJ-Jagd
cli K..3t9nschut7flottille
U-Jagd durch K..stenschutzflottille
1
zeder)- in und Flugzeuge in der Uord-Ägäis
izedonien liord-Xgäis am
1
2/'
2/4.4. blieb
lieb ohne Ergebnis.
Ergebnis.
- 57 -

Tag
Tag Ort
ftrt
Uhrzeit
Uhrzcit Wetter ■\'orkommiiiiso
Vorlcommniiso 33

5.4.4 I: ermcs"
erir.es ist 2/4. 1300 Uhr von S-lamis
Salamis zur
Verlegi ng
tig nach Italien ausgelaufen
ausgelaufen, Geleitverkehr
vmrde j lanmäßig
wurde lanmä.lig durchgefuhrii
durchgefiUirt i

Scliv/arz es Meer:
Schwärs

Feindls
Feiridl£ fili

LijftaufhlärLirig
liftaufklärung siciitete
sichtete keinen Schiffsverkehr
an der Oatküste.

■Lage:
Blgene Lage:
Eigene

Ir der Hacht 3/4. vmr


Dacht zum 3/4. war Einsatz der S-
und MAS -Boote nicht möglich. Auch fUr
für die Nacht
zum 4/4 . mußte vorgesehener S-Bootseinsatz aua-
aus-
fallen

Di e Seegfileite niederum angelaufen. Ein


Seeghleite sind wiederum
durch MFP
KEP gesicliertes Schleppgelel't wurde am
gesichertes Schleppgeleit
2/4. au f dem Wege von Jalta nach Feodoaia fdl.
Peodosia von 2 fdl.
Flugzeu „en Fahr-
.en mit etwa 20 BA'.V angegriffen. Ein Eahr-
zeug wu
v;u rde leicht beschädigt.

D r 13
13.. Anapa-Transjiort
Anapa-Transport ist planmäßig ver-
yer-
laufen, Der 14. Transport mit 4 UFP ist aus Kertsch
ausgelt^i fen.
ausgelc^i

U 24 ist 1600
ICOO Uhr in Feodosia zur Ergänzung
eingelalu fen.
eingel‘Ju

Der An- und Abtransport auf der Taman-Seite


war fü;[r den tibersetzverkehr
fi Ubersetzverkehr über die Kertochstraße
Kertcchatraße
durch s chlechte
ehlechte "fege
7/ege erschwert. In Fischsalzarei
Fischsalzerei
fair:-ui
und farr. .in waren hur geringe Bereitstellungen für'
Os t-■ '.7e
den Oat- 01-Transport durebgeführt.
Vfest-'i’ransport durchgefiUirt. Im V/est-Ost-
Vfest-Oat-
Transpoirt «nu,'1en am 3/4. seitens der Marine 952 t
rt wurden
Hach cljab
Dach ch|ub befördert*
befördert.
- w -

Tag Ort
Vorkommnisse
Vorlcoimnntssp
Uhrzeit Wetter

5*4 *45
3.4.43 VIII. Lare
laro Oatasicn.
Oatacicti.

EOinlero I.iGlduiigen liefen nicht vor.


ou^ei'ä läeldungcn

/Ski

l r

i I b
I b (I
(Kr)
Cr)
39
59 -

Tag
Tag Ort
Vorkommnisse
Uhrzeit
Uhrzcife Wetter
34

.4.4.43
4-4..4j
Sonntag Pol itischer Lageüberhlick.
Lageüherblick.

Ifach Reuter hat am 2.4.


Mach 2.4» eine Besprechung zwi-
aohen Churchill
sehen Ohurchill und General de Gaulle atattge-
stattge-
/und
IVelilla war am gleichen Tage ein Treffen
n Melilla
zwisch en USA-General Clark und den
dem Kommissar von
Spaniu ch-Marokko, General Orgaz.
Spaniü

Heitere Nachrichten von Belang liegen nicht


Weitere
vor.

Bes o n d e r e as

1.) Sc hwerpunkt des eigenen U-Bootskrieges


Schwerpunkt
h..eibt
b eibt der Atlantik. Hier erzielte Tonnageer—
Tonnageer-
f >lge wirken sich auf alle Kriegsschauplätze
a is. Deutschland verfügt z.Zt. nicht Uber
ais. über
; inUgend große Boote^ um den U-Bootskrieg im
g;cnUgend
dischen Ozean auch nördlich des Äquators
Jüdischen
Ji'
bi;.ss in das Arabische Meer vorzutreiben,
b
S cl. bittet daher Vizeadmiral Nomura zu prüfen
prüfen,f
0 ) der Einsatz der weit größeren japanischen
U- Boote nicht auch in der Motfsun-Zeit
Monsun-Zeit Erfolg
vfc irspricht. Jm Hinblick auf die Lage im
verspricht.
!M ttelmeer ist die Bekämpfung der feindlichen
M.ttelmeer
st:hiffahrt gerade in diesem Seeraum besonders
Schiffahrt
■wünscht. Entsprechendes Schreiben von C/Skl.
.'wünscht.

| KricfBretHoo-Vordntaklacer
Krk*»marlDO-VordruoklMt>r J. J. Au*\i*ttn, aiilrksln.lt, Kid. Wflhalnubnrcn.
Au*u*tin. aiOrknlnilt, Wllhelmstmvcn. 30 (llCu)
B. 30 (llOU)
Din Ä &i
6 0-

Tag Orfc
Ort
Vorkomminsse
Vorkommnisse
Uhrzeit Wetter

^.4.45
A.4.45
(45)
1.3
1.S tl.I
cl.I opa 986/43gK.Chefs. in KIB
KTB Teil C,IV.
Jn gleichem Schreiben wird zum Ausdruck gebracht,
daß Ski. sich rechtzeitig wegen Erweiterung des
Op. ebietes und Benutzung des Stützpunktes Penang
bez v.. der Versorgung aus einem schwimmenden Stütz-
punet et an den Japan.
japan. Admiralstab wenden wird, sobald
nesifci
we!ibere deutsche große Boote frontklar geworden
sinÜ

2.)Jn Kurznachrichten zur Feindlage berichtet 3.Ski.FL


über U-Bootsbekämpfung, verstärkten Geleitschutz,
Kriegsschiffsbenegungen, be-
Hilfsflugzeugträger, Kriegsschiffsbewegungen,
merrenswerte Kommandierungen sowie Uber
meroenswerte über vom Geg-
ner bekanntgegebene Kriegsschiffs-verluste und Be-
schädigungen. Ausfertigung gern. 1.3kl.
I.Skl. 9443/43geh.
■in
-in- Sandakt»
5a«4akte in KTB Handakte 'Material
"Material zur Feind
(46)
läge"

Lage 4.4.

1.
I. Kr
Kriegführung
iegführung in außerheimischen Gewässern!
Gewässern:

. Fe indlage: Besondere Meldungen liegen nicht vor.


11.

. gäne Lage:
22. Eigdne
Mi t Ft.1217 wird Wetterbericht an "Karin" Über-
m ittelt. Mit Ft. 1402 wird "Karin" unterrichtet,
unterrichtet»
d E ß Bewachung und Ortung in Dänemarkstraße in letz
:
te r Zeit nicht festgestellt ist. und daß am
- 61 -

Tag Ort
Vorkomran,ißßo
Vorkommnisse
Uhrzeit Wetter 35

±L±IA2 21.3.
21.3. feat^estellte
festgestellte Eisgrenze nördlich der
Eisgrenze nördlich der Ver-
Ver-
bindungslinie der Punkte H»J,M
H>J,M lag. Bei augen-
blicklicher Wetterlage ist Eisgrenze nördlich,
möglicherweise verläuft sie z.Zt. etwas südlicher.
Bester Schutz für Schiff ist unsichtiges Wetter.
Positionen für Punkte L und 0 werden mit Ft.
Pt.
1525 ibermittelt.
übermittelt.

äit Ft.
Alt Pt. 1950 erhält
erhält "Karin"
"Karin" folgende
folgende Weisung:
Weisung:
1.) Ao Punkt Max mit eigener
1. ) Luftaufklärung rech- Ao Punk
en. Plugzeugtypen FW 200, B
n. Flugzeugtypen B V -138
138 und Ju 88.
Später in Küstennahe enge Luftsicherung durch
<J n. 88, He 115 oder Arado 196.
2. Bbi Erfaßtwerden durch )
Gegnerluft, rechtzei- Lpi Er'fa
tlge
tige Scheinkurse steuern, westlich der Jnsel
Richtung ihrer
ii ii Richtung ihrer Häfen,
Häfen, ostwärts
ostwärts davon
davon
ti|crdöstliche
erdöstliche Kurse wie Einzelfahrer nach
KU:
M urmansk.
rrmansk.

3. ) Etwa ab ob P
P
1
Ft•1s Gr.Nörd
Herd. Pt• erhalten hinter Hummer
dreimal Buchstaben Nanni.

4. ) Ajrf
A|rf Punk
Punkt
np. cht treffen aber möglichst sichten
eichten und
seäter
sleäter melden soll.

5-) Auf
5.) A.if Punkt Cäsar Übernahme durch eigene Zer-
s törer , T-Boote oder U-Boote vorgesehen, die
H crwegen-Karten mitbringen und Schiff durch
d n Andfjord über Karstadt
Harstädt nach .Narvik
Harvik bringen
Sillen. Vor Horwegenküsten U-Boot-, Luft- und
s)llen.
MLnengefahr.
M Lnengefahr.
62

Tag Ort
Vorkommnisse
Vorkomm niitac
•Uhrzeifc
Uhxzeifc W etter

♦».
*».4.43 II. L a g e Westraum

1. feind
Peind age:
age:
Funkaufklärung erfaßte 2233 Uhr Peindsichtmel-
Peindsiohtmel-
dung mgl.
:ng?.. Verbandsführers in Gebiet etwa 20 am
sm
ostwärts Yarmouth.
Yarmcuth. Plymouth übermittelte Verdacht
von e .genen S-Booten im Portland-Gebiet.
Aufklärung Fliegerführers Atlantik war ohne Er-
gebni
gehn! ).
n

2. Eigen*
Eigen; Lage;
Lage:
Gebie ; Atlantikküste:
Geble
Aach Meldung KMD
üaoh SJffi Bordeaux vfaren
Tjaren bis 11.00 Uhr
764 Gimmiballen
Gunmiballen von "Pietro Orseolo" eingebracht.
3kl. hat am 1.4. Gruppe West im Aufträge des
Ob.d. :i. darauf hingewiesen, daß Verantwortung für
(47) ^f^Saltu
Ituii,i,g und Sicherung von Schiffsladung des "Pietro
Orseopjo" bei Kriegsmarine liegt und angeordnet, daß
Orseo|L'
in An jetracht der einmaligen Bedeutung und Unersetz-
lichk :it
iit der Giwiladung
Gumniladung für eigene Kriegswirt-
schaff: alle denkbaren Sicherungsmaßnahmen^
schaff Sicherungsmaßnahmen,schnellst-
schnellst-
mögli hste Entlöschung und soweit erforderlich,
1
'in
in Zu lammenhang mit milit.Befehlshaber Frankreich.
Frankreich,
:nde§egen Sabotage
umgeh :nd®£eg botage gesicherter Abtransport
sighetigestellt sein müssen.
siphe
Ski.Qu.A. ist am 3.4.
8kl.Qu.A. 3*4. auf die Weisung der Ski.
vom 19-März
19-März betr. Schutz der Blockadebrecher und ihre
Ladui gen hingewiesen worden. Jn dieser Weisung sind
Ladungen
alle wesentlichen Maßnahmen, die für den Schutz der
Schiffe uhd des Hafens getroffen sind, dargelegt.
Schiefe
- 63 -

Tng
'J'ng Ort
Orfc
Uhrzeit
Ührzeit Wetter
Vorkommnisse
30

4.4.43 Seegebit t Kanal;


SeegeMe Kanalt
Mir enaufgabe von 5•S-Flottille
5.S-PIottille wurde
morde In
in der
Nacht z m•in 4.4. mit 7 Booten von Cherbourg aus plan-
mäßig ur d unbemerkt im westlichen Kanal durchgefUhrt.
durchgeführt,
Es wurd kein Feind gesichtet. Kurzbericht siehe
Fs. HO1 e
Vor 01.17 bis 01.25 Uhr schossen Batterien vor
Lapin ur d Sangate je 2 Salven auf geortete Ziele
westnorc westlich von Calais.

III. N c rdsee , Nor


Normw egen, Nordmeerr
Fordmeerr

1. Nordr
Nordt
Am 3-4.
3.4. 21.37 Uhr wurde vor Zeebrügge ein eige-
nes Flugzeug von Vp.Boot 1303 abgeschossen ,
na ehe em es 2 mal ohne ES-Abgabe das Vp.Boot ange-
flöge n hatte.

Geleitdienst im Bereich des BSN und Wegeablau-


Seleitdienst
fen E ind planmäßig durchgefUhrt.
Jm übrigen keine besonderen Vorkommnisse.

2. Norwegen/Nordmeer:
Feindlage: Durch Funkaufklärung wurden am 3. und
4.4. vor norvveg.Pplarküste
norweg.Fplarküste 6 russ. U-Boote in
See(fe atgestellt.
Seejfe stgestellt. Aufklärungs- und Angriffstätigkeit
der f eeindlichen
indlichen Luftwaffe im Gebiet der norweg»
norweg.
SUd- vni
umd Südwestküste
Südweotküste war rege. Bei den Jsland-
stafJe ln wurden 5 Flugzeuge im Einsatz festge-
staffle
stell t.
iE
Eigene
igene Aufklärung im Nord- und Eismeer blieb er-

Krlcic*mnrlno-Vordruckl»r>r J. J. Anrutln,
Rrlepmirtrlno-Vordniokl**« AnffiMtln. OlOcknUilt,
OlOckatadt. Kid.
Kiel. WilhclinKlinvcn.
WllticlinNhnvon. B.
B. 30 (llOll)
(llCu) Din A 3
- 64 -

Tag Ort
Vorkommnisse
Uhrzeit Wetter

gebnljsloB.
gebnljalos.

Aus Material des erbeuteten MTg


MTJ 631 ist einwand
frei festgestellt, daß feindliche S-Boote sich tage
lang im Schärengebiet auihalten,
aufhalten, längere Zeit in
Fjorden und Buchten in der Hähe des (Jeleitzugwegs
Geleitzugwegs
liegei und in kleineren Ortschaften gelegentlich
liegen
Band setzen.
Spähtrupps an Land

Eigene lare:
Lage:

Am 3.4. flegen
flogen 9 feindliche Flugzeuge im
Raum Petsamo und 9 Eindecker bei Skudesnaes ein.
An di sem Tage wurde abends in'der Einfahrt zum
Rane nnff jord ein tauchendes U-Boot gesichtet. U-Jagd
blieb bisher ergebnislos. Schiffahrt wurde bis
blibt
auf wWeiteres
eiteres gesperrt.
Dampfer "Altair" wurde am 4.4. 10.40 Uhr süd-
jwestl ich Kristansund-Nord
westlich Krislansund-Hord durch feindlichen LT-
■ Angri:
Angriffff versenkt.
vers-nkt. Der Dampfer sollte 2 500 t
Treitiöl für U-Boote
Treitöl U-Bocte nach Norden bringen und war
durctj 1 Vp.Boot
durchl Vp.Bcot gesichert.

16.53 Darpfer"Patria" bei Bister


16.5S Uhr wurde Datnpfer"Patria" Lister
glei cjhfalls durch LT-Treffer
! gleichfalls BT-Treffer versenkt. Der Dampfer
Oeleit, das aus 3 Dampfern bestand
stand in einem Geleit,
und gleichfalls nur von einem (Jeleitboot
Geleitboot gesichert
war
Diese beiden Verluste unterstreichen das
bedenkliche der (Jeleitsicherungslage
Geleitsicherungslage auf das
eindeutigste.

Geleitdienst wurde
leleitdienst im übrigen planmäßig dufch-
gefUkrt.
gefük rt.

"Beitzen" und Z 20
28 sind am 3-4. nachmittags in
Harsljad eingelaufen.
HarsiJad

fruppe Nord hat Verlegung "Riedel" nach Dront-


Gruppe
heiEA
heiP befohlen, wo
befohlen, wo Werft prüfen soll,
fferft prUfen soll, ob
ob Reparatur
Reparatur
- 65 -

Tag Ort
Ulirzeit Wetter
Vorkommnisse 37

4.4^45
4.4->45 mögli :h ist. Verneinendenfalls kommt Verlegung
möglich
di Heimat zusammen mit "Nürnberg" in Frage.
in dip
:
[iuftaufklärung
[iuf tauf klär ung f
für ir "Regenaburg"
"Regensburg" ist wegen
rlage ausgefallen.
Wette "läge
/V
Jetterstation "Holzauge" hat am 2^3. gemel-
7etterstation
(48)
(48) det, läß
laß Polizeistation Eskimonaes am 23.3*
23.3. ver-
nicht t wurde. Von Besatzung wurden 2 Mann ge-
fangeil und einer getötet, der Rest ist gefluchtet,
fangeh geflüchtet,
Es wu de Befehl vom Grönlandvcgt eingesehen,
der T itung oder Gefangennahme der Besatzung von
"Holz luge"
"Holzh uge" zum Gegenstand hattet Flugzeug USA-
U8A-
Krieg; schiffes "Northland" hat "Holzauge" am 26.
und 2 .6.
.8. vergeblich gesucht.

kl. unterrichtet Grupje


Gruppe Nord Uber Weisung
an "K4 rin". Abschrift des Fs. IK 1012/43 gK.
(49)
(49) Chefs in KTB Teil 0
C Ila.

IV. S k gerrak,Ostsee -Eingänge, Ostsee:

Arendali war tagsüber


Vp.Streifen Hirtshals - Arendali!
mit 2 Vp.Booten, nachts nicht besetzt, da ke4s-
kein-
Boote füi
ftn Geleitaufgaben benötigt wurden. Geleitet
wurden 5 Schiffe und 4 U-Boote im BSp-Bereich.
BS|p-Bereich.
Norv eg. Dampf er "Rygja"is';
Norveg.Dampfer "Ryg3a"ist 5 ein
sm südlich Skagen
infolge Mnentreffefs
tinentreffers gesunken.

F.d.M. Ost meldet. Fortsetzung der Aufgabe


"Nashorn IVa".
Nacl Meldung von Adm.Ostland erhielt Batterie
"Bismarcl " 5 Einschläge durch Beschießung von Batte-
"Bismarc)
rie Seisl
Seis) ari. Ein Geschütz wurde leicht beschädigt.
66 -
-

Tag Ort
Vorkommnisse
Uhrzeit Wetter

.4-43_
44.4.43 he Lufttätigkeit im Finnenbusen war lebhaft,
Feindli 2ehe lebhaft.
über Re ral erfolgte)»BAW,
Ober erfoletejjBAW, äie
die Häuserschäden hervorrie-
f en.

T.
V. U - B c otskfiegführung
otskfiegftihrung

1. Feind lege:
Felndlc ßei

Aufklärung
ifklärung in der Biskaya war mit 20 beobach-
teten Ilugzeugen normal.

2. Eigene Lage:
2« Laße:

Je) Eordatlantik
Je Nordatlantik wurde der von Gruppe "Löwenherz"
erwarts te oststeuernde Geleitzug in den Mittagsstunden
erwartf
in AK '645 von U
645 von U 530 erfaßt.
D e Operation der Gruppe gegen diesen Regner
gegner
ist an^'
an|'elauf en.
elaufen.

U 229 versenkte nach Mitternacht zum 5.4.


in AK 01 93 schnellen Einzelfahrer vom Typ "Glenearn"
(9 784 BRT). Weitere Erfolgsmeldungen liegen aus dem
BRT) . Vfeitere
Atlant: k nicht vor.
Atlant

E:
E nzelmeldungen enthält Ergänzung zur Lage
(SO)
(50) U -Boo
-Boo ;e in KTB Teil B IV.
- 67 -
- -

Tag Ort
Tug
Uhrzeit Wetter
Voikomnmisse
t'oikommnJsse 38

4.4.43 Lu'tkri
VI. Lu egführung
'tkriegführung

1. Raum m Englandi

Staffel 3/406 war mit 3 BV 138 zu Plieger-


führe " Atlantik verlegt. Ein Totalverlust
führer Totälveriust ist be -
reits am 3.4. eingetreten, (s. KTB 3.4.).
In der Nacht zum 5.4*
5.4. verseuchten 48 Kampf-
flugz;uge
f lugz uge die Themsemündung.
Einf3
Einflugtitigkeit
ugtitigkeit des Gegners am 4. war
währe id des Tages rege.
währeid
Zwischen 14.15 und 14.24. Uhr wurde von
4- aotorjgen
70 4- notorigen Flugzeugen unter Jagdschutz
ein . griff auf Jndustrieviertel
Industrieviertel von Paris
durcl geführt.
durc] eführt. Einzelheiten siehe Tageslage. Wei-
Vfei-
tere Angriffe richteten sich gegen einen Flie-
ge rh' st bei Caen, auf den Bahnhof
Balmhof St*
Sti Brieux,
auf d en Flugplatz Abbdville und auf die Wilton-
Werft Rotterdam. Jn der Abwehr dieser Angriffe
Werf-t
wurd e(n
en insgesamt 17 Flugzeuge abgeschossen.
Jn der Nacht zum 5.4. wurden etwa 145
Feinqeinflüge gemeldet.
Feindjeinflüge

5 Kurierflugzeuge Zwischen Schweden und Eng-


land wurden in 6 400 m Höhe beobachtet.
Jm Reichsgebiet richtete sich dpr Schwer-
punki der feindlichen Angriffstätigkeit auf Kiel.
punkl
Schadensmeldungen siehe Tageslage.
Schacensmeldungen
Jn kleinen Orten und Bauernhöfen wurde erhebli-
cher Schaden durch Brandbomben angerichtet.
Bure} Nachtjäger wurden 5i durch Marineflak 4
Durch
der Engreifenden Flugzeuge abgeschossen.

Krlrgnm&rlne-VordnioklAfor '
KH ntnwlno Vordnuoklftf- r J. J. Angustln,
ogti Mn QlQckiitmlt,
GlD.kntmlt Kiel.
Kiel, Wilhelmshaven.
Wilhelm.tiaeen. B. 30
30 (neu)
(llCll) Din A 8
- 68 -

Tag
tag Ort
Uhrzeit Wetter Vorkommnisse

22. Lmeerraum:
• Mitte Imeerraum:

\1- LT-FlUR7eugff
IT-Flugzeuge griffen ein Feind-Geleit nord-
wes tli ch Bougie an, wobei 1 Dampfer von 8 000 BRT
westlich
einen Treffer erhielt.
einen)

Zwischen 15-15 und 15-35 Uhr


Ohr erfolgte ein
starkpir
r Feindangriff aus 6-7 000 m Höhe auf He-
Ke-
apel, wo Ausfälle an Gerät, Flugzeugen und Hafenan-
lazarettsohiff wurde
lagen entstanden. Lazarettschiff in Brand
gevjorf en. 2 weitere Dampfer erhielten Treffer.
geworfi
Die Schäden in der Stadt sind schwer.
Mähe liegenden Flugplätz
Auf einem in der Nähe Flugplatz
wurdeiii 15 000 1 Betriebsstoff vernichtet, 11 ital.
Jäger am Boden zerstört, 2 eigene Flugzeuge zerstört
zerstärt
und 13 Ju 55 beschädigt. Der Angreifer verlor ledig-
lieh eine Fortress durch Flak. Bin
Ein weiterer Angriff
w urde von 21 F“indbombern
Feindbombern unter Jagdschutz auf die
Jnsel St.Pietro vor der Südspitze Sardiniens durch-
ge führ t.
geführ

4ber dem tunesischen Raum , wo eigene Kräfte


Jber
zur Un terstützung des Heeres im lebhaften Einsatz
Stande n, wurden 8 feindliche Flugzeuge abgeschossen.
stände

3.
3« Ostfront:
Ostfront:

Vor den Armeefronten wurden 18 Feindflugzeuge


7or
vernichtet.

Die Aufklärung der Lfl.4


Lfl.4- im Schwarzen Meer
ergab keine neuen Erkenntnisse. Vor der Südwest-
küste Norwegens wurde 12.37 Ohr
Uhr BV 138 durch
eine B7
3 feipdl. Flugzeuge abgeschossen.
- 69 -

Tag
Tau Ort
Uhrzeit Wetter
Vorkommnisse
39
3D

4.4.43 VII. Kriegführung im Mittelmeer und Schwarzen Meers


Meer:

1. Fein
1. Peir dlage Mittelmeer:

Am J.4. nachmittaga
nachmittags sind vom Atlantik
her in Gibraltar ein Geleitzug aus 4 beladenen
USA-Tankern
USA- Tankern und gegen Abend 3 franz.U-Boote
und 1 USA-Zerst. sowie 1 U-Jäger eingelaufen.

Ein "Dido"-Krz.
"Bido"-Krz. hat am 4.4. vormittags mit 2
Zeritö.rern
Ze r:i tö.rern Gibraltar in Richtung Atlantik ver-
las; ien.
las en. Der Kreuzer hatte anscheinend Schäden
3ug und Heck.
am üug

"Malaya" hat eingedockt. 14.30 Uhr verließen


"Nelson",
"He -son", "Rodney", Formidable" und 10 Zerstö-
rer den Hafen mit Kurs auf das Mittelmeer.

Ein oststeuerndes Geleit aus 15 Einheiten


wurde von 0612 Uhr bis 0650 Uhr von Bougie bis
Djedjelli beobachtet.

10.15 Uhr wurden etwa 20 sm westlich Kap


Ser:-at 3 S-Boote auf Nordkurs gemeldet.
Ser:’at

Jn Bone lagen 09.42 Uhr 2 leichte Kreuzer


2 Zi rstörer, 13 Landungsboote, davon 2 auslaufend,
5 r
T- Boote, 3 Kanonenboote, 7 kleine Hilfskriegs-
sch ffe, B Bampfer
Dampfer und 1 Tanker.

südsüdostwärts von Toulon,


U-Boote wurden süds"dostwärts
süd: ich Messina und nordostwärts von Sfa? beobach-
stid:
tet

Brit.
Birlt. Admiralität hat Verlust U-Bootes
"Tigris", das nach Funkaufklärung seit Ende No-
vember 42 im Mittelmeer operierte, bekanntgegeben.
-70-
Tag Ort
Uhrzeit Wetter
Vorkommnisse

k-M?. JTi ostwärtigen Mittelmeer wurden von KUeten-


Jn oatwärtigen Küsten-
vorfeliaufklärung 8 kleinere Handelsschiffe mit 3
vorfeläaufklärung
Zerstörern und 2 T-Booten 85 sm nordostwärts Bengaai
stn nordostwärta Bengasi
auf Westkurs
Weatkurs gemeldet.
.Aufklärung war nicht lückenlos4
Aufklärung lückenlos*

2. Eigene Lage Mittelmeer:


4 ital. U-Boote stehen auf Anmirsch
Anmarsch ins
Von eigenen IT-Booten liegen Er-
Operationsgebiet. Ton
folgsmeldungen nicht vor. S-Boote waren wegen
Wetterlage nicht eingesetzt. M 6021, 23, und 5 HR-
Boote sind in ßaeta
Gaeta eingelaufen.

3• Seetransportläge t
Beetransportlagei

G eleit Tanker "Bivona”


Geleit "Bivona" - Dampfer "Min" ist
vormit tags aus Bizerta ausgelaufen und hat westl.
vormittags
Bc n sich mit 7 MFP
Kap Ben MPP vereinigtl KT 5, 6, 7 und
sinö zur gleichen Zeit aus Tunis nach Reggio
9 sind
ausge laufen. Auslauf me Idung für Geleit "Belluno" -
ausgelaufen.
"Pierr e Claude" von Tunis nach Livorno liegt noch,
"Pierre noch^
n icht vor. 1609 Uhr wurden gestrandete Dampfer
nicht
"Aquii a" und "Benevento" bei Kap Cebib von feind-
"Aquila"
1 i eher Flugzeugen angegriffen. "Benevento" erhielt
licher
B
Bomber
omber treffer am Bug. Von den vermißten 7 Siebel-
fährer und 2 J-Booten sind 3 S-Fähren
S-Führen gesunken,
eine iistst gestrandet. Ein J-Boot ist gestrandet und
hren liegen zu Anker. Von einer S-Fähre und
2' S-FEhren
einem J-Boot fehlen llachrichten
Nachrichten .

( ital. MFP sind nachmittags von Trapani nach


Eizerla
Bizerta ausgelaufen. Aus lauf!
lauft me Idung für 4 deutsche
MFP ven Tunis nach Trapani steht noch aus.
- 71
Tag Ort
Uhrzeit Wetter
Vorkommnisse
Vorkommrtjaso 40
m

4.4.4?
4.4.43 4. Bereich Mar.Sruppe Süd;
Mar. Gruppe Süd:

Ägäisit
Ägäla
De r Geleitverkehr war infolge des schlechten
Wettere hehindert.
behindert.

Schwär:
Schwan es Meer:
esMeer:

Feindl: gei Hach


Feindle ge: Nach Luftaufklärung herrschte vormittags
regere Schiffsverkehr vor der Kaukasus-Küste. Jn
der Hat
Nac ht zum 3.4«
3.4. wurden S-Boote in der Anapa-
Bucht t e sichtet.
Eigene ILage:
ige: Geleitdienst wurde'planmäßig durchge
durchge-
führt. Feindliche Luft- und TJ-Bootsangriffe
führt U-Bootsangriffe sind
nicht / emeldet. 15.Anapa-Transport
15.Ampa-Transport ist am
Hachmi'itaf; angelaufen.
Hachmi'ttag

I er Übersetzverkehr über die Kertschstraße


ler
wurde <hne Feindbehinderung durchgeführt.
durchgeführt,
Ricl|itung
Jn Ric htung West-Ost erfolgten keine Transporte.
-('Vt*
Mf. r.Gruppe Süd legt größten Wert aulTf^MFP
M^r.Gruppe auiT^. MFP
-S "Jun4"-Fertigung zu ArtillerieMMCSua^
.3 ArtillerieiUudäSuSi in I
((51)
51)
' LinzV
LinzY s Fs.1410).

VIII. Lage Ostasien:

Besondere Nachrichten
Hachrichten liegen nicht vor.

ö)
Qi
Ski

\
ir Ib(Kr)

Krlcgwnuu-lno-VoKifi'iii.lagBr
Krlc«smarlno-Vofafm.-W^w J. 3. AUBUBUD,
Auffustln, OlQcketiult,
Olückstiidt. Riol, WllliclniHhnvcn.
Kiel. WillicliiiNhnvcn. B. 30
B. 30 (neu)
(llCu)
- 72 -

Tag Orl
Ort
Uhhseit Wetter Vorkommnisse
Vorkommnis se
Uhh^eit
- 73 -

Tag
Ulirzeit
Uiirzeit
Ort
Orfc
Wetter
Vorkommnisse 41
.

L'tischer
Pol L'tiacher Lageüberblick
Lageüberbli’Ck

Elen ist aus Amerika in London nieder ein-


getroffen und wird im Unterhaus Uber seine Reise
getrofCen
Bericht erstatten.

Bich Keuter
Hich Beuter hat der stellvertretende Untcr-
Untor-
ataatssekretär
etaats Außenamt der USA in einer Rede
lekretär im Außen^imt
auegefihrt,
ausgef ihrt, daß die USA einejfc starken und sieg-
reiche i Rußland bedürfen.

H ich Asso/'-Preasmeldung
Eich Assoy'-Pressmeldung aus Rio de Janeiro
ist; dor.t
ist, dop;,t amtlich bekannt gegeben, daß brasiliani-
sehe Truppen'bereit seien, die Achse auf fremdem
sche
■Boden
Boden zu bekämpfen. Brasil,
Brasil. llilitärausschüa
Militärausschüssee
befändle h sich bereits in Ilordafrika,
• befänden Uordafrika, wo sie bei
Eisenh 0'wer und Giraud al$-editiert
•Eisehhower al^editiert seien.
Ber schwedische Ministerpräsident
ler Kinisterpräsident hat in
über die schwedische lleutralitäts-
einer Erklärung Uber
politik feetgestellt, daß keine Änderung der
■schwedischen 'Haltung
.schwedischen Haltung gegenüber dem deutschen Tran-
sitverkehr vorgenommen wird.
'.eitveijkehr

Lagebesprechung bei Chef Ski.

I) ’ Chef Ski ist mit Vorschlag von Ski,


3kl, an
Weiterstation "Holzauge" in Grönland für die
Wetterstation
erl olgreiche Hiederkämpfung
eriolgreiche lliederkämpfung der fdl. Wetter-
sietion Eskitnonaes Anerkennung auszusprechen,
äietion Eskimonaes
eirverstanden.
eir verstanden.
, «-'*74
Tag Ort
Vorkommnisse
Uhrzeit Wetter

4 -44?
S.-4.
£- .- ? ii)
II) Chef
Ch.ef Ski Qu
Qu. A berichtet, daß die Verhand-
lungen mit Rumänien dazu geführt haben, daß für len
April
A.pril eine geringe Erhöhung des Abgabekontingentlä
Abgabekontingent 3
an Heizöl von 30 auf 35-000 t vorgenommen v/ird.

III) Vortrag I
l' c / 1/Skl
1/Slcl über die Frage des
ffaffeneinsatzes gegen Brasilien entsprechend
Ifaffeneinsatzes
den seinerzeitigen
eeinerzeitigen Aufzeichnungen des KTB vor
Eintritt Brasiliens in den Krieg.
Krieg, Näheres
näheres s.
(52) KTB Teil C Heft VIII.

IV) Vortrag Freg.K^pt.


Freg.Kapt. Tfegener.
Wegener. der von Ein-
satzetab Scheurlen in Kertsch zurückgekehrt
satzstab
ist, über Abwicklung des tjbersetzverkehrs
Übersetzverkehrs über
dieaKertschstraße.
dieaEertschstraße. Heue Gesichtspunkte von Be-
lang sind nicht hervorgetreten.

im kleinsten Kreisi
Xm Kreis:

V)
V> Vortrag I a / l/Skli

a) Gruppe Hord hat Ski .nachrichtlich


nachrichtlich unter-
richtet .von
von Weisung an Admiral Hordmeer über
die durch FdU Herwegen zu veranlassenden Siche-
rungsmaßnahmen bei Einholung der Blockadebrecher
im-Hordmeer. Einzelheiten s. Fs. der Gruppe
getti 1/Skl 1016/43 Gkdos.Chefs, in KTB Teil C
gern*
(53) Heft II a.

Gruppe hat außerdem Ski um vorübergehende


-von 3 z.Zt. auslaufenden BdU-Uhooten
Zuteilung von BdU-Ubooten
ah JPdH Herwegen
aUJPdH Horwegen gebeten, da Kräfte des FdU
Herwegen durch Beteiligung an den Einholungs-
arbeiten stark in Anspruch genommen sind, so
daß die geplante Ablösung nach 25 Seetagen in
Jrage gestellt und bei Anlaufen eines PQ-Geleit-
tffage
- 75
lag
Tag Ort
Vorkommriisse
Uhrzeit Wetter 42

.4.43
55.4.45 zuge
zuget nicht hinreichend nt.crke
citarke Kräfte bereitetehen.
bereitstehen.

ü
hef SJtl
Siel hat entschieden, daß nach
auch nicht ein
eimz .ges Uboot über
eimzJ.geo Uber die bisherige Zahl hinaus
dem iordraum
dem .'ordraum sugeteilt
zugeteilt werden soll. Gruppe er-
hält Bescheid, AtJantik-
daß von Zuteilung von Atlantik-
Boot m
in an FdU ITorwegen in Anbetracht der fehlen-
den Interlagen
Jnterlagen für ein Anlaufen von PIJ-Geleit-
PQ-Geleit-
ztlgefi1 sowie der dadurch eintretenden Schwächung
züge
der ilordatlantikkrafte
lordatlantikkräfte abgesehen wird.

) Erhebungen bei 3kl


Ski beziigl.
bezügl. des Pentland-
f
firtji
irtji haben ergeben, daß hier ausschließlich ge-
leit ter Verkehr läuft und die Überwachung lücken-
lü.cken-
los Lst. Irgendeine Ii
Inanspruchnahme
anspruchnahme dieses UTeges
ITeges
für igene Blockadebrecher kommt daher nicht in
Betr icht.
acht.

Besonderes .

Di
I)l Qu A hat die Befugnisse des Dt.
Ski Tu Stabes
bei lupermarina
jupermarina festgelegt und verfügt. Danach
untersteht der Chef des Dt.
Dl. Stabes bei Supermarina
der 3kl unmittelbar. Die zu den ital. Kiasten-
K'üsten-
admiralen in Biserta,
Bioerta, I’rapnni,
Trapani, Palermo, Kessina
Messina
und lieapel
[-eapel kommandierten deutschen Stabsoffiziere
bzw. dt. Chefs der Stäbe werden dem Dt. Markdo.
Italien unterstellt. Sie erhalten Befehle und Wei-
sungen für denEinsatz der deutschen Sicherungs-
dehEinsatz
vertände unmittelbar durch den deutschen Stab
bei Supermarina.
- 76- -

Tag Ort
Vorkoinmniase
Vorkommnisse
Uluzeit
Uluzcit Weiter
Wetter

r.4.45
5.4.43 II)
ii) Im ZaL
Iw Uoe der
dür Nachriolitenauswertung
Hacliriohtsnauswertung für die
Seit vom 28/3. - 5/4. stellt 3/Skl FL
ieit PL fest, daß
las außerordentlich lebhafte Fachrichtenbild,
Hachrichtenbild,
las zum
zua großen Teil aus von der Peindseite
Feindsaite
jesteuertaallgldungen
;esteuerteiil eldun£,en bestand, ln
in der Woche
rom 15- - 21. März einen gewissen Höhepunkt
ram
jrreicht hatte und seit Beginn der anglo-amerik.
Cunis-Offensive fülxlbar
Ümiis-Gffensive fülilbar abgeflaut ist. Auch
Ln den letzten Tagen hat dieser Rückgang an
ieldungun angehalten, was jedoch nicht darüber
JelJuiigtün
ilnwegtduschen
linwsgtiiuschen darf, daß die Vorbereitungen
für
Cur spätere Schwerpunktsbildungen
Schwerpurlctsbildungen unverändert
jeitergehen.
ieitergehen.

Lage 5/lV
5/lV.

I. ICriegfülirung
Kriegführung in den außerheimischen
außerheimisehen Gewässern.

1. Feindlage:
1.

Besondere Meldungen liegen nicht vor.

2. Higene
Bigene Lage:

Ski unterrichtet "ICarin"


"Karin" mit PT's
FT's 1210 und
2127 über Wetterlage und -Aussichten zwischen
zynischen
57 und 70 Nord.^
Ford. ,
54)
((54) Da "in'iSk-'Tm Hordmeer bisher nicht erfaßt
und gesichtet ist, liegt Möglichkeit vor, daß
das S0hiff einen Maschinen- oder Eisschaden
erlitten oder im Eise festgekommen ist.
- 77 r.
- ^

'rag
Tag Orfc
Ort
Ulirzeit
Uhrzeit r Vorkommnisse
Wetter
V\ etter
43

3»4.43
!1).4.43 "Karin soll deshalb mit Insichtkommen von
"Hege
"Kegemiburg"
nxburg" in der DänemarkstraBe
Dänemarkstraße rechnen,
Eutspr
iiutspr ichende
chende Unterrichtung ergeht mit PT
FT 2340
an "K: ■in" und
"IC: ein" "Regensburg".
"Regenaburg".

j Ile Außerheimischen v/erden mit PT


FT 1152
1132
über 3 tandort des Gibraltar-USA-Geleits am 5
Uber /4.
5/4.
0Q00 U .ir
0000 ir in 27 Kord
Nord 42 West unterrichtet.

Li^r.
Lir.•Att. Tokio meldet erfreuliche Feststel-
Peststel-
lung
lung,, laß durch Anwendung Sonderschlüssels den
Besät
Besatz nigen
ingen der nach Japan zurückgekehrten Schif-
fe
xe mit AusiicJnae
Ausnahme des Einlaufens von "Pietro Orseolo"
nichts über Blockadebrecherbewegungen bekannt
war. ttachS weist darauf hin, daß bei Verwen-
düng s allgemeinen Verfahrens trotz aller Gegen-
maßnah ■den
ien kaum zu verhindern ist, daß bei dem in
Japan -mgeneueren
ungeheueren Interesse allo?
allfr Stellen f Ur
für
Blockall
Blocke^ ebrecherbewegungen die Meldungen hier-
über ubci
I. bei
in
r Funkstellen und Schiffsleitungen hinaus
an Be
Bessxtz
utzuiigen
Zungen und d
damit
amit an Land durchsickern.
durchsiclcern.

Chef MKD
MUD ist unterrichtet.

II. La iV
'J e s t r a u m .

1. Feindlage:
Peindl

I J ftaufklärung sichtete 1130 Uhr bei Lizzard


IJ

Head £
2 Zerstörer auf Ostkurs, nördl. Kinnard Head
9 Hand ilsscuiffe von 4 - 8.000
S.000 BRT ohne Kursan—
Kursan-
gäbe.

Pn;
Ftnikaufklürung
ikuufklärung erfaßte
ei’faßte Ortungsmeldungen
deutsc .1 er
r Verbünde auf Geleitweg vor Kap Gris Kez.
Nez.
- 78 -

Tag Ort
Ulirzeit
Uhrzeit Wetter Vorkommnisse
Vorkommnisae

5.4.
5.4.43 Außeidem
Außei dem meldete MTB 4 Trawler 40 am
UTB 306 0230 Uhr 4
r
ab 5c
Scath i'oreland und 0244 Uh
uth Poreland Ulir einen brennenden
Trawler
Trawü er . 0252 Uhr meldete JJTB
tlTB 306:' "Gehe an Bord
des Irawlers".
rawlers". 0348 Uhr erhielt 1ITB
MTB 306 Befehl, den
Trawler
Traw] er su versenken und Signalbüoher zu bergen.

0515 Uhr meldete MTB


HTB 30$, daß der Trawler gesunken
sei. LiTB
MTB 243 meldete 0547 Uhr an Dover 13 Gefangene
ein;
einsdhl.
cjhl. Verwundete sowie, daß alle Boote einige Be-
acüäi
schädigungen
igungen erlitten haben.

Im Ggbiet
Gebiet von Plymouth erhielten 2 HGB's
MGB's kurz
nach Liitternacht
Mitternacht Befehl, fdl. Schnellboote abzufangen

Sigei e La ;e
;e::

Gpbi t Atlantikküste:
Atlantikkuste:

Im Gebiet La Pallice und in der Quiberon-Bucht


wurdd
v;urd4 je eine Iline
Mine geräumt. Am 4/4. vmrdaioüdl,
vrurdasüdl^ La
Rochdlle
Hochs Ile esne,
eene, vor der Gironde und vor Brest je 2

Grüneminen
Grum rniucn geräumt. Vor lorient
Lorient detonierte eine
liine im Bischernetz.
Mine Pischernetz.

Bur
Par 6/4. ist von Mar.Gruppe
Har.Gruppe West bei Pl.Pü.
Bl.Pü.
Atlantik Wiederholung der Aufklärung vom 5/4. für
"Dog, ;erbank" und als Voraufklärung für V/iederuus-
Wiederuus-
lauftn von
laufiin "Himalaya" erbeten worden.
v;orden.

See£
Seeg bist Kanal:
bict

Am 4/4.
4/4- 1922 Uhr wurden eigene E-Boote
R-Boote bei
Calais von fdl. Jägern angegriffen. R 97, 96 und

117 iurden stark beschädigt und erlitten Personal-


atisfUlle. Bei Hilfeleistung ist R 95 aufgelaufen
ahsfälle.
und bei R 94 sind infolge Detonationen unter dem

Boot beide Maschinen


Liaschinen ausgefallen. Alle beschädigten
- 79 -

Tag Ort
Vorkomraniese
Uhrzeit
Ulirzeit Wetter
Vorkommnisse
44

aaHi Boote oind nach


iiaoii Calais eingeschleppt
eingesclileppt worden.
v/orden. 0214
Uhr meldete
Ulir meldote |I.i 3630 Gefecht mit fdl. S-Booten in
AK 8734. nähere
AM Höhere Angaben fehlen-noch.

3054
1054 Uhr ist M 3818 in BP 3336
3386 nach fdl.
Luftangriff
luftult:igriff gesunken. 0020 Uhr vmrde
wurde eigenes
Geleiitt hei
bei Gris Nez durch engl. Pernkampfbattr.
besch ossen. D. uHalage" (2.150 BRT)
beecl. BHT) wurde be-
schäd igtt und manövrierunfähig in Oalais
Calais einge-
ochl ejppt.
uUil e|ppt. Eigene
Kigene Battr. erwiderten
erv;iderten das Peuer
Feuer
von C)0
CO 222 - 0230 Ulir.
Uhr.
0245 Uhr wurde vor Ostende liegendes Hufen-
Hafen-
Jchutuboot 06 von engl. S-Boot
lichutsboot 3-Boot angegriffen. Das
Boot aeldet,
uieldet, duG Geheimsachen vernichtet sind.
daB Geheioisachen
Der Lurige
D-r i üi'j.0e Verlauf des Gefechts ergibt sich aus

den Irkeuntuissen
1rkeimtuissen der Funkaufklärung.
Funkaufklärung, (s. Feind-
lage). Kigeuerseits
Eigaäferseits steht
stellt nur fest, daß das
Boot mit 19 U.O. und tlannuchaften
Mannachaften vermißt wird.
5.3fl.
5-Sfl. hat Toryodo-Einsatz
Torpedo-Einsatz mit 3 Gruppen
(55)
(55)
er el ..i
ergel iiisluu
isius abgebrochen, da sich aus der Punk-
Funk-
auf k] äi’un
aufkül; Bergab, daß die eigenen Kräfte ein-
ärung^rgab,
wandii'ii
w.ni di r i 0 geortet v/aren und anzunehmen war, daß
eurtet waren
sich das go-euehte
gesuchte Geleit nicht in der Lym^ebucht
Lyim|ebucht
befai d sondern Portland
I'ortland bereits passiert hatte,
hatte.
Zur
iur Gdefechtsberiüirung
efechtsberührung ist int es nicht gekommen.
Kui’zl
Kursbericht
rieht s. Fs. 0730.

M c r d s ee jllorwegen.liordmeer
III. II , HorwegenjMordmeer.

h 0 r d s e e
Kord
Aul GGeloi
eloitv/e
tv/e^en
0en im Bereich dos
des BSN
B3N vmrden
wurden 6
(56) LLi.i/iT, c uv^u
iv, n 3 vof'G
u II. 1 J | c eleit und eine durch HS-Flugzeug,
vor Geleit mS-Flugzeug,
- 80 '-
--

Tag
Tug Ort
Uhrzeit Vorkommnisse
Wetter

5.4.43 fern' r in
fern>r M 8532
iu .Ui 0532 eine stark verrostete holländische
Uleill.,:appem.iine geräumt.
üleil.appem.iina Wegcaheuchen
Wegeabsuchen wurde plan-
liiüßi,t,, d
mäi3i t.rcli^ofülirt. 5 VP-Poeitionen.
d^rcligefiüirt. VP-Positionen wurden tagsüber
bese .at. lachts
llachts mußten die Positionen wegen V/etter-
Wetter-
la^e geräumt werden. VP-Boot'1252
lage TP-Boot'1252 ist bei Tonne Luzie
o ■ge Kollision gesunken. Besatzung wurde gerettet
info|%e
inf

Bericht von Station Hord


Mord Uber fdl. Luftangriffe
am 4/4- a. Fs.
4/f4. auf Rotterdam und Kiel s. Ps. 0728.

Am 5/4.
5/4. nachm, erfolgte starker fdl. Luftangrifi
Luftangriff

aus iroßer Höhe auf Antwerpen. Im Hafengebiet wurde


kein Schaden angerichtet.

St -11011 Nord
Station Kord meldet Geleit- und Transport-
leisuun^en für ilonat
leisuunnsn Lionat Lärz
Uärz 1943. Abschrift s. Ps.
Fs. 17H
171C
Geleitet wurden 363 Handelsschiffe mit 645.946 BRT, c1
von in Hollandgeleiten 196 Seliiffe
Scliifle mit 385.604
585.604 BRT.
Außeidem wurden 28 Kurzgeleite und zahlreiche Ysael-
Audei'dem Yssel-
meergeleite durchgefffiirt.
aeerlelaite durchgeftüirt. In Verlust gerieten durch

S-Boutstorpedos 1 schwedischer,
S-Bootatorpedos ein belgischer und 2
däni.ehe
däni.che D., durch treibende Hinen
Minen ein dänischer
Fischkutter und ein deutsches Motorschiff. Beschä-
Beochä-
digt wurden durch treibende Mine 3 LI-Boote,
M-Boote, durch
Bombintreffer
Bomb uitreffer 1 Sperrbrecher und 1 VP-Boot, durch
Grunimine ein finnischer und ein schwedischer D.
Grunjlmine

Geräumt wurden insgesamt 192 Minen, abgeeohos-


abgeechos-
sen liurden
1/urden 3 Flugzeuge, versenkt wurden 3 S-Boote
und S-Boote. Die Grundminenver-
ichwer beschädigt 4 3-Boote.
seuciung im gesamten Gebiet hat sich verschärft,
seuchung
vor holländischer
molländischer Küste sind ATE-Hinen festgestellt.
Die ’dl.
.’dl. S-Bootstätigkeit gegen Geleite hat sich
3-Bootstätigkeit
bele jt.
- 81 -

Tag
Tag Ort
l ’luzcit
Tlirzcit Wetter
W'otter Vorkommnisse 45

5.4.43 0 r
li o
M n/Mordme
n/Hordmeer

1. Fe
1. iiidlaie:
Pe iuülaffe:

li .oh
U .eh Fufikaufklärung
Funkaufklärung standen 7 russ.
russ,
Ul oote
Ut in See, davon einzelne im Taranger-
Varanger—

fj ord.
rd. Im gleichen Gebiet
Gebiet standen 4 S-Boote.
Dl
Di e Lufttätigkeit war über der Kordsee
Bordsee mäßig,
b
b den Islandstaffeln
lalandstaffeln lebhaft. Eigene Auf-
kUiärang
klj:ärung zwischen Island und Jan Mayen
ITayen mußte
w
wt en Vereisung der Flugzeuge
Plugzeuge abgebrochen
\7t
\v rden.
öden. Im Ggbict
Gebiet der Farör
Parör wurden keine
Ft
Pe indaichtungen
indsichtungen gemeldet.

2. Ei Kene Lage:

Am
im 3/4-
3/4. ibt
ist eigenes Westgeleit
Yiestgeleit von ruas.
russ.
ttr. auf Fischerhalbinsel
Pischerhalbinsel wirkungslos be-

chossen. Feuer wurde erwidert. Am 3. und 4/4.


ei ffolg
folgten
eij-f Len fdl. Luftangriffe
Luftangräffe auf Petsamo, die
n
ni r geringen Schaden anrichteten. Mar.Battr.
bringen.Schaden Uar.Battr.
Bi 1'sund
Ki sund i.ord
Lord wurde am
aia 3»
3, von 3 Hampdon aige-
flo jen,
f]o. von denen eine Maschine abstürzte.
Ge leitet wurden 12 Schiffe nach Norden und
Geleitet
atl nach Süden.

Im Februar d.J. hatte Ski auf Grund der


diimals
dJmals gegebenen Lage auf den weiteren Aua-
Aus-
bju sämtlicher Großschiffsliegeplätze im

ncrwegischen Raum verzichtet. Angesichts


ncrwegiochen
der veränderten Lage erhält Ski Qu A neue
dir

Weisung. Danach ist der Ausbau der Liege-


plätze im Altafjord in der ursprünglich ge-
planten Form durchzufUhren. Über die ursprüng-
1li|che
: che Forderung hinaus werden nicht nur 5
scudern Zerstörerliegeplätze zu erstellen
sondern 10 Zerstorerliegeplätze
adin.
in. Auf den Ausbau der landfesten Schiffs-
- 82
Tag Ort
Uhrzeit Wetter Vorkommnisse

5.4-43 11 3
5.4.43 L eplätze
platze in der Boeentsucht
Bonenbucht wird jetzt zunächst
zunächbt

verzichtet, -ujii
noch verzielitet, -uu die angespannte Traneportlage
'fransportlage
dies es
33 Jahres
JtJires nicht noch v/eiter
weiter zu belasten. 1,'eue
Ent cheidung
Bieidung hierüber erfolgt im Herbst. Desgleichen
wird auf den weiteren Ausbau der Liegeplätze im
Jlauiu
ftauin Drontheim verzichtet. Absohrift
Abschrift entspr. l/Skl
((57)
57)
I op 9615/43 Gkdos. IX a.
in KTB Teil C Heft II

£ikl
Ski unterrichtet Gruppe Herd, daß "Irene" den
Op.13
Op. fehl von "Karin" erhält,
is jfehl

Gruppe Mord unterrichtet "Regensburg", daß Ver-


zö0;« ruug
jüng infolge '.Vetter-
V/etter- und Eisschaden
Eisschaden, bzw. Fest-
kociL en
komi n im Eis vermutet wird und daß.Luftaufklärung
für
f Ur len 6/4. zwischen 14 West
IVest und 05 Ost bis zur
Eist ■■enze
Eibe enze vorgesehen ist.

Admiral Mordmeer
Hordmeer meldet Auslaufen von "Jacobi"
and
und "Galater" Marvik.
aus Narvik.

IV. Skigerruk,
Skagerrak, Ostsee-Eingänge, Ostsee.

VP-Streifen im Skagerrak war in der Nacht


Macht zum
5/4- nicht,
5/4. am Tage mit 4 VP-Booten besetzt. Im BS0-
Bereich wurden 5 Schiffe geleitet, 13 Fahrzeuge waren
zum Wegäablaufen
We0cablaufen eingesetzt. In der Macht
Nacht zum 5/4,
5/4.
wurde Kiel mit etwa 100 fdl. Flugzeugen angegriffen.

Kasernelanlagen in der Wik-


Kaserneuanlagen WLk- wurden leicht beschädigt.
Außerden entstanden verschiedene Industrie- und Ver-

kehrssc lüden. In der Kolbe-Werft wurde, eine Lager-


halle zerstört. Sonstige Werftschäden sind nicht ein-
letretea. Lk-rflak
getreteu. k-rfluk meldet 4 Abschüsse.

Fd
FdJ Ost meldet,
! Ost meldet, daß
daß Sperre
Sperre Nashorn
Nashorn II
II a
a beendet
beendet
ist. liaihorn
Hedahorn IV a und Freiräumen von Corbetha-Sperre

sowie Arbeiten
Acbeiten an Walroßsperfe sind wegen Wetterlage

abgebrochen.
ubgebro eben.
- 83 -

Tag
Tag Ort
Vorkommnisse
Uhrzeit Wetter 4ß
40

55-4.43
»4*43 AdnrrTl
Admiral Oatland
Ostland meldet Übliche
übliche Gefechts-
Gefechts-
täti^kext ohne besondere Vorkommnisse*
tätitkeit Vorkommnisse.

Gruppe llord
Nord meldet Ergebnie
Ercebnie vieiterer
v;eiterer Be-
spre cfmiig
ebunc des Pdll
FdM Ost mit finnischer Seekriegs-
leiti ng vom 30/3.
leitxng Abschrift gern. 1/Sltl 9907/43
1/Skl
(58) Gkdos
Gkdo in IC'i’B
hl'B Teil C
0 Heft III.

V. U b 00
oo tskriegfüh r u n g

1. Feindl a(ie 1

Luftaufklärung in der Biscnya


Bisoaya viar
war mit 21
Flugze ugen normal.
Flugzeugen

2. Eigene
Eigens Lage;
Lage

ruppe "Löwetürerz"konnte
"J.övfenherz"konnte die Fühlung an
Gelei tzug S0-v,äits
SO-v,'ärts Grönland trotz starker Abwehr
und t rotz der gegen Mittag einsetzenden Luft-
siche:rung
rung weiterhin aufrecht erhalten. Aus dem
Gelei
Geleittzug bzvv. an abgesplitterten
;zug bzw. abgesplittcrten Einzelfahrern
wurden
wurd G
6 Schiffe, darunter 3 T. mit etwa 44.000
BRT neu
m eu versenkt, ein T. und ein D. wurden tor-
pediert
pedi ert und 2 weitere Treffer sind möglich.
möglich,
An diesen Erfolgen beteiligt sind U 635, 630, 563,
die sen Ex’folgen
632, 706 und 530. Der Geleitzug stand um Mitter-
632,
nacht in Stärke von etwa 30 D. in AE 2829.

Aus 9 Booten wird neue Gruppe "Adler" ge-


ge-
bildet,
bildet die um
am 7/4. 0700 Uhr in VP-Streifen
AJ 569
56933 bis
bis AE
AE 7174
7174 stehen
stehen soll
soll unct^urs
unf^urs 210°
210°
EO-gelenden Gelcitzug erwartet.
HO-geilenden Geleitzug

U 407 erfaßte auslaufend in AL 22 einen


Geleitzug Duo Boot erhielt Befehl,
Gelei äug auf Kurs 80°. Das
- 84 -

Tag Ort
Uhrzoit
Uhrzeit Wetter Vorkommnisse

hA-.V
5-4.4? Ausma roch fortzusetBen,
Ausma(rooli fortzuaetzen, da
fla mit starker englischer,
englisohar .
Luftapmehr gerechnet wurde und U 487
48? als Yersorgungs-
Versorgunga-
boot :iicht
licht gefährdet
gefdlirdet werden durfte.

J 43B
438 meldet Ahachiiß'
Abuchdß' eines Flugzeuges in.
iü. der
Bisoa ,-a.
a.

iCon
7on den Südbooten liegen Erfolgsmeldungcn
Erfolgsmeldungen nicht

iVeitere
Keltere Meldungen enthält Ergänzung zur Lage
(59)
(59) Ubootp Ki'J) Teil B Heft IV.
Uboot 3 in KTJ3 IY.

5kl unterrichtet U.i.r.Att.


Mar.Att. Tokio, daß im Mai
Hai /
Juni nehrerc
uelirero Uboote in dem bis zum Äquator erweiter-
ten Op.Gebiet Absicht, hiervon ein
Op .Gebiet stehen, und von Absieht,
Boot voraussichtlich Ende- Juni zur Sammlung von Er-
voraus eicht lieh Ende*
fahruh en nach Penang zu entsenden.
fahrungen

YI.
VI. 1' u f t k r i e g f ü h r u n g
ftkriegführung
=3=3::

Raum um England:
üngland:

Gegnerische Einflugtätigkeit am Tage war stark,


Sohwerpur:ikt der Angriffe lag auf Antwerpen, yio
Schvverput: wo Flug-
zeugindusstrie
zeugindu trie erheblich betroffen wurde. Einzelheiten
s. Tagest age. Bei diesem Angriff .wurden
wurden 12 fdl. Flug-
zeuge von 5 durch Flak, abgeschossen. -Am
rAm späten
Hachmitt|aig wurde Brest mit s chwächeren Kräften angegrif-
Kachmitt|ai
fen. In den Werften
lYerftcn entstanden geringe s6häden.
Sbhäden. Hier-
bei wurdle
v/urd|e n 7 Feindflugzeuge durch Jäger abgeschoeeen.
abgeschossen.

MitteIme erraum:
Mittelmeerraum:

Böi Ifl
Lfl 2 waten
waren insges'.mt
insgesamt 442 Flugzeuge einge-
setzt. S chworpunkt
chwerpunkt lag im tunepicchen
tune^iüchen Raum. Bei Angriff
auf Schif,
Schif"fsziele
'fsziele im Hafen von Gabea wurden 2 fdl. Schiff
- 05
05

Tag Ort
Uhrzeit Wetter Vorkommnisse 4?
47

5.4.43
5.4.45 becc lädlgt.
lädigt. Starke fdl. Angi'iffb
Angriffs gegen eigene
riuG^j,
Fluß platze
latze in Tunesien imd
und Sizilien oovfie
sowie gegen
ein iigenes luftgeleit verursachten erapfind-
iigenos empfind-
lieh • Verluste besonders an Transportflugzeugen,
In d n Kachmittagsstunden
nachmittags stunden v;urden
wurden Stadt und Hafen
sowi
sovfi Flugplatz Palermo angegriffen. Ein großes
SchilfC:’f
Schi 'f wurde beschädigt, ein kleinerer T. in
Bran I\ geworfen. 4 deutsche Flugzeuge worden
wurden
totap. zerstört, SO weitere beschädigt. Auf
tota[L
dem ?lugplatz Trapani wurden 10 deutsche Flug-
zeug;5 in der Masse Ju 52 vernichtet und weitere
50 b schädigt. Bei der Landung eines Transport-
verh
verb .-tndes
mdes in Tunis wurden 2 eigene Jäger und 2
Ja
Ju 5 :’ total zerstört. In Abwehr aller dieser An-
grif|f e wurden insgesamt IG feindliche Flugzeuge
Grif|f
abge choscen.
chossen.

Die Aufklärung im westl. I.Iittelmeer er-


gab zahlreiche Erkenntnisse. Einzelheiten s.
Feindlage Mittelraeer.
Mittelmeer.

Oatf ront
Ostf cont:

Am 5/4. wurden
Äm 4 Feindflugzeuge vor den
Arme Jfronten
fronten abgeschossen.
abgeschosscn. Lfl 5 meldet Ein-
Satz von 5 Jabos gegen Schiffsziele in der
■Bucht ohne Erfolg und in der Wacht
Kola -Bucht IJacht zum
6/4.
6/4. Einsatz von 5 Kampfflugzeugen gegen
Stadtt und Hafen Murmansk.
Stad

KHcf*nnvHtje*V(rt,dniekJ*«er
| Krlcg*mnrltie.Vordruokla*er 3J.. 3J.. AHRIMUH,
AnmiAtln. CIJaekAtiKU.
Olückut-ndl. IC
Idol. WllholmuhaTon.
toi, WllholnwhoTon. B.
B. 30
30 (llOu)
bin Al.
Al,
-
- 86
06 -

Tag Ort
Ührzeit
Üiirzeit Wetter Vorkommnisse
Vorkoinniiilsae

5.4.4?
1±A.-A1 VII, I.rieGführung
VII. Lriecfulirung im Hitteloieer
IdttelDieer und Schwarzen Heer.

1. Fe nälane I.Iittelmeer:
Pe ndla,';e IJittelmcer:

3 frans. Uboote sind aus nach, dem


nua Gibraltar nacli
Mittelmeer,
I.littelmöer, ein Kabelleger nach dom Atlantik
Ktlnntik aus-
gelaufen. Ein kleiner Geleitzug aus 3 D. mit einer
Korvette traf vermutl.
vernutl. vom Atlantik her'in
her in Gibral-
tar ein. Ein Geleitzug aus einem Transporter, 2 T.
und 3 D.
uni verließ den II
ll.fen
fen mit 5 Bichcrungsein-
Siohorungsein-
heiten. II
heiton. Hach Sichtmeldung von Ceuta
'.ch Sichtmoldung Couta ist der
der Trans-
porter nach dem Atlantik, die übrigen Einheiten
na :h dem Hittclmeer
Hittolmeer gelaufen. Hach eigener Luft-
aufklärung sind "Helsen,
"fielson, "Rodney"1 und
"Rodney' "Formidable"

vopm.
vofiu. eingelaufcn. Hach der Lichtbildaus-
in Oran eingelaufcu.

■ standen vor dem Hafen gleichzeitig ein


wettung•standen
v/ei’tung
schwerer Kreuzer und ein Zerstörer,
tenverer während im
Hafen bereits ein Schlachtschiff lag.

Anwesenheit eines dritten Schlacht-


Die Anv/esenheit
öchiffes in diesem Gebiet is'fc
schiffes isi unwahrschefr
unwahrachefi:
lieh.
lioh.

Vor der algerischen Küste herrschte regere


GelLeittätigkeit.
Ge Leittätigkeit. 0945 Uhr wurde ein VIestgeleit
Westgeleit
am
au 3 etwa 30 Einheiten 30 sm nördl. Djidjelli ge-

15 Ldet.

0135 Uhr sichteten eigene S-Boote 10 sm nördl


PhLlippeville 3 Zerstörer und 0539 Uhr 2 S-Boote
Phtlippeville
ipdl. Kap Berat
cpdl. VVestkurs.
Serat auf V/estkurs.

Uboote wurden SW-lich Heapel und OHO-wärts


GHO-wärts
von Pantelleria gemeldet. Hach
voh Nach ital. Meldung

st inden 1100 Ulir


standen Wir 3 Zerstörer 15 sm
om SGW-llch
SSff-lich von
La Valetta auf Y/estkurs.
Westkurs. In La Valetta laganach
la(jinach

ei jener Lichtbilderkundung zu gleicher Zeit 2


eigener
leichte
le Lohte Kreuzer, ein Zerstörer, 5 Uboote, 2 Geleit
bo^te,
boate, 3 Landungsboote, ein Minenleger, ein D.
von etwa 7-500 BRT
vofi B.RT und ein Hafen-T.
- 07 -

Tag Ort
Uhrzoifc Wettet
Wot-tef
VorkommniBsp
Vorkommniaae 48

5-4.4? Ilach
Hach ieldung von OB Süd wird der Hafen von Gabes
berei llachschub benutzt.
s für fdl. Nachschub

m ootwärtigen
ootv/ärtigen Mittelmeer
Mittelnieer stellte
atellte Luftauf-
klärui
klär ui ig nur geringen Goleitverhehr
Geleitverkehr fest. Hach
Abv/eh] ■meldung
Abweh] ■meldurg aus Istanbul
lotambul vom 3/4. 2 von
sind 2
Engltai d goluiufte
Englm gekaufte Schnellboote von den Türken
tiberm mraen
überm mmeri worden.

2. Eigent Lage liittelmeer:


luge I.iittelmeer:

m 0|i.Gebiet standen 4 ital. Uboote.


Ubocte. Von
eigem n Ubooten liegen besondere Heldungen
eigene Meldungen nicht
vor

Sf 1.
•Sfl. ist mit 5 Booten am 4/4* .abends von
Biser
Meer a zur Minenunternehraung
Minenunternehmung vor Philippeville
ausge aufen. Ein Boot mußte wegen Motorschaden

zurUcl ikehren.
zurücl :kehren. 77.Sfl.
.Sfl. ist mit 2 Booten zur Geg-
3.Sfl.
nerab: enkung für J.Sfl. und zum Einsatz gegen D.
und B
Bccjwacher
vwacher vor Bone gleichfalls ausgelaufen.
ausgelaufen,
3-Sfl
3-Sfi wurde 10 sm nördl.
nürdl. Philippeville durch 3
Zersti rer ohne Beschuß gejagt. Alle Boote sind
Zerst
unvcr; ehrt wieder eingelaufen. Kinenaufgabe
unver; Minenaufgabe wurde
nicht durchgeführt.

I ei fdl. Duftangriff .auf E-


Buftangriff R- und im-Boote
IIH-Boote vor
der ti ti'
ii'esischon
esischen Küste wurde 1 IIE-Boot
HR—Boot versenkt,
Die ül rigen wurden teilweise beschädigt. Auf
2 E-Bc
R-Dc oten traten Personalverluste ein. Boote sind
außer KB. 7/eitere
Weitere Duftangriffe
Luftangriffe auf Bi^erta
Biäerta und
Tunis
Tunie sowie auf die gestrandeten Schiffe bei Zebib
nurdei ohne Schaden durchgefülirt.
durchgeführt.

3 ei Luftangriff
Duftangriff auf Palermo wurden eih
ein D.
und e: n T. durch Bombentreffor
Bombentreffer beschädigt.
- 88
- 8G

Tag Ort
Uhrzeifc
Uhrzeit Wetter Vorkommnisse

5 >4.43
5*4.43 22031
U-Jäyer 2203, 05i 07 sind als Plataohutz■bei
Flakschutz'bei
ßGS
ß03 randeteH'D. bei Kap Zebib eingesetzt. Auf
22 da esor
eser Boote ist das
aas 5-Gerät unklar.
uaklar. Auch auf

u--JUi
U--JÜI
( ger 2210 in Trapani ist S-Gerät unklar. U-Jäger
2201|)) steht mit
220 aem Marsch
Schlepper auf dem Marach Neapel -
Gen|xin.
Genjii a. U-Jäger 2206 liegt in Genua zur'FT-Reparatur
zur FT-Reparatur
U-J tger
iger 2202 und 2208
2200 befinden sich
sieh mit D. "Min"
auf dem Marsch von Bieerta
Biserta nach Neapel. U-Jäger
220 !- ist wegen
v/cgen Reparatur vermutlich in Trapani
ein cluufen.
elnufen. Diese 4/4. nachm,
Biese Einheit hat am 4/4.
bei fdi. 4 Abschüsse erzielt.
Luftangriff 4

Dt. I.Iar.Kdo.
Mar.Kdo. Italj.en
Italien hat auf Veranlassung
Ski Chef I.1HB
I.iND Uber Nachrichtenverbindung zwischen
italL
ita G'eleitstreitkräften und dt. / ital.
Geleitstreitkräften Jagdschut:
Jagdschut:
ber i.L chtst. Abschrift des Berichtes 3s.. I's.
Fs. 2245.
Bes
B es Jerung
Gerung der Lage ist nur zu erreichen durch Ein-
ri
ricc itung Funksprechverkehrs zwischen GeleitfUhrer-

boo|t Jagdflugzengen^*0B
boo|fc und deutschen und ital. Jagdflugzeugen^*0B
Süd unterrichtet Ski über folgende Weisung, die im
Einfri
Einfrernehmen mit Odo.
Cdo. Supremo an Dt. Markdo. ItalieJi,
Lfl 2, nachrichtlich Heeresgruppe Afrika erteilt
Yfurle
vmr ie

1.)
1.) Mit der Möglichkeit, daß der Gegner eine Lan-

dungsoperation gegen Sfax unternimmt, muß ge-


rechnet werden,
v/erden, Mm zu. verhindern, daß eine
solche Operation überraschend durchgeführt
wird, sind in dem Seegebiet südlich Sfax
Sfaic

zwischen der Insel Kerkenah .und/der Küste


KUste Minen-
sperren zu legen.

2.) Einzelheiten der Durchführung sind zwischen

Supermarina und dem Dt. Mar.Kdo. Italien zu

vereinbaren. Es sind einzusetzen der deutsche


Zerstörer "Hermes" und zwei italienische Zer-
störer, die mit deutschen Minenochienen
Kinenschienen ver-
sehen sind.
- 39
09 -

Tag
Ulirzcit
Uhrzcit
Ort
Wetter Vorkonimnitao
Vorkonimnifeao 4D
49

5.4.43
!3 »4 «43 3‘) Liftuufklärunß vor und während
3. ) der Hinen- L ifta
iternelunung, Dereitetellen
iternelimung, Bereitetellen des Jagdschutzes
ujid von K.ampf vor bänden stellt Ifl
Kampf verbänden Lfl 2 im Ein-
rnelimeri mit Superaeroo
rnelwen Superaeieo sicher.

4. )
4*) Ansichten sind zu melden. - Schluß der Wei- Ansich
s mg.

Durchführung ist,
Dirchführuug soweit Wetterlage es er-
iubt, in der Zeit vom G. bis 10.4. vorge-
:hen.
ihen.

lach Meldung von Gruppe West sind 7 für


Krieg 331imurine
i
imarine beschlagnahmte Fischkutter von je
bcschlagnalimte
20 - 25 t seit 29/5. bei Überführung von Sete
nach Jarseille
Jarneille überfällig. Verlust ist vvahrschein-
wahrschein-
lieh auf
iuf schlechtes Wetter zurückzufUhren.
zurückzuführen. Such-
1
aktio en sind ergebnislos abgebrochen. Vermißt
aktiohien
werdeh
werd 1 Offizier, 3 U.O., 17 Mann.

33•• Seetrmsportlane:
Seetnnsportlaree:

eleit "Rovereto" in Stärke von 4 D. ist


mit 5/4. aus fieapel
T-Booten in der llacht zum 5/4. JTeapel
ausg;elaufen.
elaufen. Ein D. ist wegen Ruderhavarie zurück-
gekeli)rt,
gekel:ipt, ein D. ist für Trapani, 2 D. für Biserta
vorge eben.
eilen. Geleit T.
I. "Regina" - MS "Carbonelle"
sollt en aus Messina auslaufend sich 1400 Uhr mit
Geleit "Rovereto" vereinigen. "Carbonelle" ist
wegen
vfegen Maschinenhavarie
Maschinenlinvarie in Messina liegen geblieben*
geblieben,
T 9.545 BRT) wurde vor Erreichen von
"R3igina" ((9-545
"Re
Messi ia am 4/4. nachm, südl. Punta Stilo
Kessi Stile von fdl;
fdli
Uboot torpediert imd
und läuft mit eigener Kraft
nach Carent zurück.

elcit "Pierre Claude" -"Belluno" steht auf


clcit
dem M x.rcch
Mi:rsch von Tunis nach Livorno. T. "Bevona"
und 5 ital. MFP sind morgens in Trapani von
Biser fca
ta her oingelnufen.
eingelaufen. KT 5, G, 7.und 9 sind

Krlprimw[mJ.Vi'rdniokl««w
Krlcrsmarln<!-vrrdniokl«««r J. J.
3. Anrwtln,
Anitwtln, aiOektUdl,
OMckglmlt. Kid, Wllholmabnron.
Kiel. \Vllholinshi\Yon. ß. 30 (MOU)
B. (llOU) Din A 3
- 90 -

Tag Ort
Vorkommnisse
Uhrzeit Wetter

5.4.43
5.4.43 plannjiäßig in Heapel oingelau'fen.
plamr cingelau'fen. In Biserta sind
Eiserta sj.nd
mittr ~aa 10 ital. UPP
mittr UFP von Trapani und Palermo eingc-
einge-
lauf din. Dio
lauft Die bisher
bisiier noch vermißten SieUelfUhren
Siebelfähren und
J-Boc te oind
J-Eoc sind inzwischen
insiviachen in Tunis eingelaufen.
einGelaufen. Ein
Tranr port-Uboot und 5 Giebelfähren
Trant Siebelfähren stehen auf dem
Maraclh von I.larsalla
Marne I.kirsalla nach Tunis.

Berei ch
4. Bcrei eh Harinegruppe
M riiiegruppe Süd:
SLid:

Agäit
Ä£äi£_

Ubootsjagd in Uord-Ägäis
Ubootoiagd Ilord-Ägäis war am 4/4.
4/4 • ergebnis-
loe
los 5/4.
Ara 5/4*
Am iot spanischer D. beim Einlaufen in
ist
Meric a gesunken. Hähero
Hähoro Abgaben
Angabon fehlen noch. Wahr-
1
sehe:! nlich handelt es sich um D.
ochei "Isedoro'
"loedoro" (335 BRT)
Deuts: eher Elugmeldeposten
Deuts Eliigmeldepooten auf Kythnos meldet fdli
fdl.
Ubool ssichtung. Ein Flugzeug ist zur U-Jagd ange-
Ubooi
eetzi
setzt

Der Geleltvorkehr
Dcr Ägäis war wegen Wet-
Geleitvorkehr in der igüis Wet-
terlage teilweise
terlege teilv/eise eingeschränkt.
eingescliränkt.

Gruppe Süd meldet, Pall Viktoria


daß für den Fall

Versergung
Verse rgung aller Stützpunkte im Ägäis-Raum elnschl.
einschl.
lodekanes
des I odekanes durch Gruppe Süd kriegswichtiges Er-
fordernis
f orde rnis ist. Abgabe von Heizöl durch die Gruppe
i1al.
an it al. Einheiten iot unvermeidlich. Gruppe bean-
tragt datier
dalier ohne Bekamitgabe
Bekaimtgabe an ital. Dienststellen,
das 1. eizülkontingent der Gruppe um etwa 2 - 3.000 t
zu eihöhen,
ei 1 löhen, damit Jetzt
jetzt schon vorsorglich Antrans-
port eiugeleitet
eingeleitet werden kann.

SchwE rzes Meer:

Peine läge:
Feine

Besondere Meldungen liegen nicht vor.


- 91 --
Tag Ort
Ulirzeit
Uhrzeit Wetter
Vorkommiiisso
50

4-43
5-4.45 Eifie
Bipe ie
19 la;.:e:
11; ;e;

Oeleitdienot
Seleitdienot v/ui'de
wurde planmäßig durohgof ülirt.
durchgefUlirt.
Auf Gleit "Tisza"
Geleit "Tissa" vatrde SW'-licli Eupatoria
wurde SW'-lich Eupatorla Luft-
alar n gegeben.
gGgcijen. Häliere
IRüicrc Angaben fehlen. Das Geleit
ist inswischen
Lns’.vischen in Sewastopol cingelaufen. Wegen
iYegen
ungü Gettervorhoroage ist Einsatz der S-
ung istigor Wettervorhersage
und tilS-Boobe in der Sacht
.ttS-Boobe zum 6/4
Macht suin 6/4. nicht beab-
nicht beab-
sioli
sich tigt.
iigt.

Der 13. Anapa-Transport ist in Kertcch


Kertoch ein-
gelaifen und der 16. Transport in Stärke von
gelmfen

4 I'H'P
MPp? aus Kcrtsch
Kortsch ausgelaufen.

Der Ü^ersetzverkehr
U^oroetzverkehr über
ülier die Kertsohstrafle
Kertschstraße
fand ohne ferndl.
feindl. Luftbelielligung statt. Das
Entl Ldetempo war
v/ar bei den schlechten 3
5 traßenzu-
stän
atän len nach wie vor stark beeinträchtigt. Seit
der larine wurden nach Westen ca. 600 Soldatei
154 Pferde und einige Fahrzeuge, nach Osten
Sold aten,
uten, etwa 500 t Nachschub
Ilachschub befördert. Bit
Dit
(60) Str e von K0
)e 3rt3ch eisfiei.. Der Hafen Marli
rtsch ist eisfrei
ist
iot für eioverstärkte D. zu erreichen.

Gruppe Süd meldet Wunsch


lYunuch rumäh.
runäh. Staate—
Staats—
''fülir irs,
''führ 3rs, daß Passagierschiffe "Transsylvania"
und "■ D 3ara
e bien" baldigst von Istambul nach
"BgSarabien"
ruoiä
rumä Hufen zurückverlogt werden. StaatefUhrer
StaatsfUhrer
ict ton Ansicht Gruppe Süd unterrichtet, daß

1.) Infolge militärischer Entwicklung an Ost—Prent


i.) Ost-Front
s.Zt.
z.Zt. von Türkei keine Änderung 'in bisheriger
laltung zu erwarten ist. Datier
Daher werden keine
Uomente für Gefährdung Schiffe im
icuen Momente
iosporus gesehen.
3osporus

2.) ;erade bei augenblicklicher läge Abziehen


ior Scliiffe- bei Türkei Aufsehen und Beunru-
ier Schiffe-bei

ligung hervorrufen würde, was weder im Interesse


1t^mäuiens
mänions noch Deutschlands liegt und daß
- 92 -

Tag Ort
Vorkomhinis'so
Vorkortimnis'so
Uhrzeit Wetter

5.4.43 3.) Knappheit


3.) Enapplieit an
an Göleitfahrzeugen,
Gfeleitfahrzeugen, die d ringend-.
die d ringend-.
r otwondig Nachnchubvorkelir benötigt wer-
otwendig fUr den Nachochubvorkehr v/er-
cen, augenblicklich nicht erlaubt, Sicherungs-
den,
ialirzeuge für UberfUhrungsaufgaben
qalirzeuge Überführungsaufgaben herauszuziehen
£taatsfillirer
taatsfiiiirer hat noch nicht Stellung zu hiesiger
Auffassung l.ilK hat Uberfulirungsbefehle
uffaooung genommen. MIK ÜberfUlirungsbefehle
lusgearbeitet.
usgearbeitet. Überführung erfolgt ohne Befehl
nippe falls politische Überlegungen eine andere
C ruppe
Auffassung
uffassung höheren Orts angaben, wird zu gege-
lener
ener Zeit um Anweisung gebeten.

VI13 '
VII] I, a S e
Lag.e Ostasien.

Besondere Meldungen liegen nicht vor.

ö/si 1.
'm/'/

r
[
fh
FP t I b (Kr)
- 93 -

Tag
'lag Ort
Uhrzeit
Ührzeit Wetter
Vorkommnisse
51

6*-4.43 Pol Ltlaohor


Ltiäohar Lagsttberbliok
IisgaUbarbliok

DLa 27/4. angaaetate


Dl* Bum 27/4« emgaaetste alliiert*
alllierta Veraor-
Taraor-
gungsKjnferenB in Washington ist auf unbestima-
gungaSsnferäna unbeetima-
t* Zelt
ta Zeit Tersohobsn
verschoben worden.
nordan.

General E^aenhonei
Oanaral K^aenhowe? hat da
de Saulla
8aull* gebeten,
seine Etaiaa
a*ise nach Algier aus militärischen
Dilltarlachen Hüok-
Bliolc-
elohten
aloht an au versohieben.
su Teraohiabsn*

laoh einer Bautermlttallung


lach Beutermlttellnng hat der Pinanz-
Pinans-
sekre tkr
sakre tär der Admiralität
Adairadität erklärt, dag
daß seit Kriege-
Kriegs-
beginn veit
weit Uber 30.000 Xinheiten der Handels-
30,000 Einheiten
aarine repariert bsw.
m&rina biw. Überholt
überholt seien. Im Jahre
T1942
rl942 a
« eien insges. 10 Killionen
Hillionen t Handelaschiffa-
Handelsschiffs-
rann ina
raum a ch Reparaturen wieder in Tahrt
fahrt geaetst.
geeetst.
lach «e iner engl. Pressemeldung
Wach Press*osldung bat
hat die Admlrall-
Adalrall-
tät d «n ▼orsohlag, gepansert*
en Vorschlag, gepanzerte HandelBächiffe
Bandeissohiffa in
Slanst
Dienst zu
na stallen,
stellen, geprüft und abgelshnt.
abgelehnt.

1 ach einer United Prass Meldung


Keldung hat mes
Kies
bekam: t gegeben, daS
bekam daß Südamerika
SUdaaerika 1943 insgesamt
insgesaat
60 - 70 000 t Gmmni
Qummi produkiarhn
produkibrsn werde.

*ine SohweiBSr
Schweizer Zeitung berichtet aus Was-
hingt cn daß Unterstaatssekretär
Unterstaatseekretär Walles dem-
näohet nach England reise und im Anschluß daran
näohal
in Hot kau politische Besprechungen führen
fuhren solle,
soll*,
01 ta Wierde in Washihgton als
Dias all unmittelbar**
unmittelbares Er-
In-
gabnii
gebnii der Besprechungen Edens
Bdens in Amerika be~
be-
tramhi
traahtee t. t.

Krinr*marIne-Vortlreck!**er
Krhipimarlno-Vorclnjcklngcr J. J. Angnntln, OIUrkntn.lt. KM.
Anguelln. Oltlrkstmlt. WllhclmihnTcn.
Kiel, Wllhclnuhnvon. B.
B. 3G
30 (tlCtl)
(tlCu) Din A 3
- 94 -

Tag Ort
Vorkommnisse
Uhrzeit Wetter

i-Ldi Lagabaspraotanag bei Chef


Lagabaspraobtmft Ohaf Ski«
8kl.

i) In
ID Zusammenhang Katerang daa
Zusaamenhang mit der Xhtbrnng des Hafen-
1
achintabootaa
Lutsbootea
aotki 06 vor Oatende
Ostenda erhält 3kl Qq k
Qu A
T«i sung,
T«l< aong, krage
frage der
dar Bewaffnung
Bawaffnoag derartiger fahr-
eeog
EE Og:ae sa
su prüfen.

II) Ski Ohef BP)


3kl BtD beriohtet
berichtet Uber Terauohsergeb-
Yerauoheergeb-
ni sse
nl aea betr. Ortung gesohUtster bsw« ungeaohütster
gesohtltater bau. ungeeohütater
Dbo
Uqo<ote
ota auf Teraohledenen
verschiedenen Taeaertiefen.
Wassertiefen. Die
Dia Pei-
Pel-
.^ngagefohr läflt
lirjagsgefahr läßt aioh
sich bei geaohUtzten
geschützten Ubooten
ter gUnatlgen
ur ler
Uri' günstigen Umständen
Omatänden bis
bie auf 20 beseitigen
beaeitlgan

Aua engl. VerBffentllehnngen


Veröffentlichungen ergibt eioh
eich,( daß
d<
denn Zngländer
Kngländer das Systen der Bohie
Bol^a geläufig ist.

III) Vertrag Ohef Ski


Vortrag Ohaf k t
3kl Qu A

a) Kit
Mit Toraohlag
Vorschlag "Ts&re*
"Tsdra* Su
zu streichen und
TiSeadn. empfehlen, bei Italienern 2
Yleeadn. Buge zu enpfehlen,
Ai leos als Ersatzfahrzeuge
Avisos Brsatzfahrzenge zu erhalten, ist
iat
Os.d.K. elnTeratanden.
Ob.d.K. einverstanden.

b) nra
B£3 hat Tereucht,
versucht, dem
den Arsenal foulen un-
mittelbare Yeisungen
Weisungen zukömmen
zukommen zu lassen.
laaäen. Araenal-
Arsenal-
kommandant hat riohtlgerveise Durchführung
DurohfUhrung abge-
luhnt unter Btnwelb
Hinweis darauf, daß für ihn nur Bs-
Be-
fiihle
fehle der K.k. Terblndlloh seien.
K.)t. verbindlich

c) Ski Qu A I berichtet UbSr Stand der


S Fang-
i otbereitstellung. Ob«d.K.befiehlt,
bootbereitstellung.
h dafi f 151
Obtd.K.befiehlt, daß
n fernlenkverband
von
T >:Pernlenkrerband sofort für Einsatz
Kinaata als fang-
Yang-
et abzugaben
b )tot abzugeben ist, ohne BUoksicht dafl
Rücksicht darauf, daß
blitz" noch nicht Terwendungsbereit
Vllltz" vemendungsbareit ist.
- 95

ca
Tag Ort
Vorkommnisse
Uhrzeit
Ulirzeifc Wetter

T
StAs/ö
6rA-12 XV)
IT) 8 / l/8fcl
X Q 1/SkX bericht»-t
berioht»* Uber BeTlreaent !■
aerlreaent ln
An»».
Ana-r . Amt.

T)
T) Ohef M Ta meldet,
neidet, daß sieh Hinletfer Speer
eloh Mialster
für Batscheidtmg
Entacheidtuig ih Trage
Frage der Tla&bewaffnung
nakbewaffntmg

der Uboote nicht für zuständig Mit,


hält, Sondern
sondern
daß FUhrerrortrag im Benehnen
Ftthrerrortrag in Benehmen nlt QZW
mit Chef OKJ
erf>rderlioh ist.

Im
In hlei:
Ale 1; taten Ereia»
Krala >

TI) fortrag 11/


tortrag 1 L / l/BKl
l/Bkl über
Uber Torsohlag
Toreohlag Fl.F.
ri.Y. Atl.

8enp ral Eeseler


Kessler An
an Ohef Ski betr. Reinhaltung
der Bleoaja yon fdl. flugzeugen.
Bisoaya Ton Trage kommen
Flugzeugen. In Frage koamen
35 T i gei
) Bekämpfung der anfliegenden Feindflugzeuge
Teindflugzeuge
>} Bekämpfung der fdl. Bodenorganisation
>)
s)
>) Absiehen
Abslehen der fdl. Luftstreitkrüfte
luftstreitkräfte durch
eigene AngriffStätigkeit gegen den fdl.
Oeleityerkehr
OeleitTerkehr und um Bngland.
England, (zugleich
Beitrag der I«
Ln sum lonnagekrlag).
zun Xonnagekxieg).

Die Anregung des Fl.F.


Tl.T. Atl. mit
nlt entsprechendem
entsprechenden
Yor^ ohlag
Tor^ Oeü.Stab der In
an Oeh.Stab Ln heranzutreten,
heranzutreten. kann
1/S cl
1/S. tl nicht empfehlen, hält yielmehr Auseprache
Tielmehr AnsApraoha
CJhejf Ski / Relohsmarschall
OhejT Relohamarsohall für zneokmäßig.
zneokmäßlg. Ohef
Ski stimmt uu,
zu, wird
wifd näoh Aussprache mit Beichs-
Reiche-
nar ijohall
mar ohall u.Ö.
u.Ü. dem fuhrer
tUhrer Tortrag halten^
Yortrag halten.

TU)
YII) Yortrag I
Tortrag a / l/8kl>
In/ 1/Skli

\)) Stabschef
Stabeohef Dt. Karkdo. Italien hat gemeldeti
gemeldet«

"Yor wenigen Tagen


"Tor lagen hat itali
ital. Harlne
Harine offen-
sichtlich parallele zu
sioitlloh in Bärallele su Dt. Stab
S.tab Supermarina
ein Oberkommando der ital. äeleltstreitkräfte
Soleitatreitkräfte
untfjr Ada. Somlgll
untpr Somigll geschaffen. Diesem Oberkommando
- 16
Tag Ort
Vorkommnisse
Uhrzeit
Uhrzeifc Wetter

M«_42
M.--42 ■inl laut AnordnttagarerfUgang
sinl Anordnangarerfllgang Sasaatorganlaatlon
3«saiatorganlaatloii
der ital. SeleltBtreltkxafta
(JeleitBtreitkräfte tottd
and deren Ausbildung
iuebildung
übertragen,
übe rtragan, an operativen
oparatiran Aufgaben
A^fgaban lediglich
ladiglioh
Ans
Ansits its U-Jagd-riottillen
U-Jagd-Hottillen in beaonderen
baaosderan Fällen«
Fällen,
fenp
We n i Sich
sich daher'
daher aueh aunäohat
eunäohet änBarlioh
äuBerlioh an Bafug-
Befug-
nie 5senen ital. Adniralatab
Admiraletab und danlt
damit XinfluS
XinfluB Buge
ni ol ts änderti
oi ta ändert, lat
ist doch Bedanke
Sedanke nicht Ton
von der Band
Hand
su ■eisen,
zu eeieen, daS Heuorganlaatlon unauege-
daB durch Heuorganleation unauage-
sp:iX o ohen Binderung
ap: Hinderung deutschen Binfluaaea
Kinfluaaea beabaieh-
beabeieh-
ti
til oder nenigstena
wenigstens bei weiteren ^uabau
Ausbau nöglloh.
möglich,
oai1 gli hat Sita ln
S8 Ol in Bon
Rom und nicht BAI
bbi Adniralatab,
Admiralstab,
ist einer der fähigaten
fähigsten ital. See-Offlaiere,
See-Offisiere,
ensttälter als
di tüat ala Sansonetti und TOSvon früherer Tätig-
keil
kelj t als Stabaohef
Stabschef Supermarina
Bttpemtarina her bekannt ala
als
BAigner er deutscher fUhmngaansprtlohe.
fUhrungsansprUoha.
Chef Ski teilt allt,
Ohef mit, daß
daB Tlaeadn.
Tiseadm. Buge
Rüge Bln-
Bin-
richtung
riichtung dieses Stabes begrüßt
begrUBt hat und als
sie posltir
positiv
beitrteilt.
bet rte'ilt.
Oruppa Süd hat Abaiohten
b) Gruppe Absichten sur Unterstützung
Unterstütsung
dei Baarasoperation
de] Heeresoperation gegen Vaindbrüblcankopf
Feindbrtickenkopf lowo-
Rowo-
roi
rogi sisk
aiek durch Xinsats
XinsatB eigener Seekriegsmittel
Seekriegsnittel ge-
neldeti
ms: Ideti In der Macht
Rächt aun
sum X -f
'f 1 Tag Sinsatz
Xinsats aller
silier
opi
opdfativdn
tatIrdn Streitkräfte auf Maohaohub
Raohsohub bzw.
bsw. Abtrans-
Abträne-
po:'3 t des Oegners
port Regners aus Landekopf und swar
zwar
aa)
i) 3 B-Boote
R-Boote alt
mit 3,7 ca
cm bei Kysohakow,
tyzohakew,
bb) l.Sfl. alt
mit A Booten misehen
swlechen Byeohakow
Ryeohakow und
Selendsohik
Belendsohik
oo) Blot.
Flot. RAS
BAS mit
alt 6 Booten swlechen
zwlachen Relendsohik
Gelendaehik
und Kap Idökopaa,
Idökopas,
dd) U 24 80-wärta
SO-wärta Kap Tadhttgoropaaa
Tsohugoropass bis Tuapee.
his fuäpae.
ee) Tortäuaoheti
es) Vortäuschen Landung
Bandung alt
mit KiS-Booten
KAS-Booten nzisohen
swiaohen
Belendsohik
Selendsohik und Idokapaaa«
Idokopass.
- 97 *

Tag
Ing Ort
Ulirzeit
Uhrzeit Wetter Vorkommnisse
Vorkoinmiiisfio
53

SfAt.42
frf.it.42 SUatonaohaiB' wird Ton Haar
CUatansohata-wird H*tr tU>ernoamen
übernoaunen,t den
dwa
statt*i Artlkträfta
ArtliKräft* zur TerfUgong stehen.
Btthen.

rorbtreitang aohwlBmander
Vorbereitung eohwinmander Batterien z.B.
daroh Bewaffnung Ton 8-Fähren turzur KUatenschatc-
Kttatensohuta-
▼erat
Teret; irkung
irkang nach
naoh Durohführtmg ünternehnena wird
Durohführung Untamehmena
angeetrebt.
angastrebt.

5kl ist mit


mit geneideten
gemeldeten Absichten einrer-
einrer-
etandsn, die für K.M.
atandän, K.K. gegebene Mögliohkeiten aus-
MBgliohkelten aus-
aohöp tan*
aehttp Fan.

Jtänd. Vertreter des Ob.d.M.


HSLnd. Ob.d.B. in
im F.H.Qa.,
f.H.Qu.,
OKI
OCT / W.f.St.
W.F.St. op II and
und STO
K70 za
zu OEH
OKH tfenstb.d.B.
tfanätb.d.H.
werdei uaterriohtet.
ward«» untarriohtet.

Jhef Ski ist ainTeratanden.


3hef einTerstamdan.

o) Uber die 1940 zu islanduntemehnen


Islanduntemshaen (Ikaraa)
(Ikarus)
aeitei iS Ski geltend gemachten
aalte genachten tfasichtapunkta
Saaichtspunkta
und ran
Ton Chef Ski
8kl den
dam Führer geneldate Stellung-
fUhrer geneldata Stelluhg-
nahne , die Bachsohnbfrage
nähme Baohsohubfrage für unlttsbar
unlösbar beseiolmete.
bezeiohnete.

3hef skl stellt


stallt fest» daB
daß Oesiohtaimnkte
Oasiohtspunkta
heute noch nehr
mehr als danala Seltung haben.
damals Oeltung haben.

a)
4) Bei UnternihÄung
Unternehmung auf iberische
iberisoha Halbinsel
ist gjf.
ggf. zu berücksichtigen, daB Terkehrsneta
daß Verkehrsnetz
in
im Laodeslnneren
Baadesinneren für DurohfUhrüng
Durchführung des Haohschubs
in keiner Teise ausreioht, so daß
ilner Veise daB Versorgung in
dar Hauptsache Ton
ron den Häfen aus erfolgen nuß.
nuB.

TIII).
VIII). ■^/^Al
5/0kl neidet,
meldet, daB
daß Vizeadmiral
Vizeadmiral Bonura
Homura Wunsch
aus geijlproohen Befehlsstelie des BdU Op.Stabes
ijaproehern hat, Befehlsstelle
kennea au zu lernen im
in Hinbliok
Hinblick auf künftige tonnage-
fonnage-
krieg flUhrung Japans.
pang. Obid.B. ist bereit, Adn.
kdm.
■onnri
Bomnrt persönlich eowaftt aweokdienlioh ztt
eowmit zweckdienlich zu infor-
niere i» Bine längere (tageweise) Binweisung
miere Einweisung in den
Betri• b des BdO
Batrl» BdU Op.Stabes könnt
kommt Jedoch nicht in
Frage
Vraga

Kriegsmarine-Vordruck!agor J. J. Augustin,
| Krlcgiumrlno-Vordrocklegor OlBckstndt, Klct.
Aagustln, GlOckstfidt. Wllholmshaven.
Kiel. WMholimhnven. B. 36
B. 30 (llOu) Din A 'J9
- 98
*
Tag Ort
Vorkommnisse
Uhrzeit
Ubrzeit Wetter

6*4.43 4B 77/4•
/4. begibt sloh
sich Ohef Ski
dkl ln FUhrer-
fUhrer-
hauptiuartler sum
hauptquartler ZUB Tjjxtrag
Tjjjrtrag beim
bei» fObrer.
führer.
Aufenthalt fällt Bit
alt Anweeenheit Duoe
Anwesenheit des Buoe
auf den Berghof
Berfhof suaaamen.
zuaaamen.

Besonderee .
Beeonderes

I)
C) Am 9/5. hatte OEW
AB 9/5. OKB / W.F.St.
W.B.St. mitgeteilt«
Bltgeteiltf
/
/
"Der Führer hat hm ä» 6.i.4i nach Vortrag
Tortrag
kulohäBlnlater Speer die XrhtShang
BilehAnlnlater Brhöhung des Btahl-
Stahl-
knutlngentea
;i mtlngentes der Erieganarlne
Krieganarlne für dae
daa 2. Quartal
Mohat befohlen, and
UM 45.000 t je Mouat und awar für
a vermehrten
Termehrten Bau Tonvon Kriegshilfeschlffen
Kriegehilfeschlffen für
den Dbooiekrleg
Ubootskfieg (E-Boote,
(R-Boote, UWäger,
O-Jäger, TP-Boote,
YP-Boote,
M-Boote, Zerstörer usw.),
K-Boote, uew.),
V b) vermehrten
TetBehrtett Bau (bis
feitäten) vob
zitäten)
(ble sur Auslastung der Kapa-
roh UFP.,
BIFP., Ar
Artl.-FähSfprähBen,
Eapa-
tl.-Fährpnähmen, Kf-Sohif-
KT-Sohif
Werften ein-
fen auf allen hierzu geeigneten Terftett
echlleSllob
schlleSlloh französischen
franzüsischen and
und italienischen.
Italienischen.
Der Führer Sieht der Vorlage
Torlage der Absichten
Air Kriegsmarine
d>r K^iegeaarins zu
su a) und b) Über
Uber OKI
OKW / W.F.St.
W.F.Bt.
e:: itgbgen.
«tgSgen."*

Ob.d.K. hat Unter den 23/3*


Ob.d.k. 23/3. dasu
dazu an OhSf
Ohtf
'br, uachr,
OCf, naohr« Selohsn.f.B. Hun., OKW / Wehr-
Reiohsii.f.B. u. Uon.,
«Lrtsohaftsetab gemeldet«
wLrtsehaftsstab geneidet«
Ble am
DIS an $.3.43 Auf Vortrag
Tortrag des Seidhsnlnister
Relohsnlnlster
S )ebr'
>ebr vbm
Vom Führer befohlene ®rh5hung
Erhöhung des Stähl*
Stahl»
kmtlngetftes der Kriegsmarine für das IliYiertel-
kmtlBgstftdi II.Tiertel-
j ihr 1943 dient nloht, wie dort angenoaaen,
angenonaen, einen
imehrten Bha
Timehrten Bhu von Kriegshilfsschiffan,
Krlegshilfsschiffen, Marine-
99 -

Tag
Tng Ort
Uhrzeit
Uhrzeit. Wetter
Vorkommnisse 54

■S-.4i.42 fKhr ^rtlhaen: a»w.,


fähr^rlUBen tuw., aondatn
sondsrn Tentlndart nur den. bld-
Temlndart mir bii-

heri
heri5en groSen Tehlbedarf Ton
;en groflen von rtmd
rand 60.000 t/atl.
t/mtl.
auf t/ntl. öle
rund 15.000 t/atl. Sie ermöglicht damit ledig-

lich die Aufrechterhaltung eines lUndestatandee


lllndeststandea
der
der* üriegomarltte
Kriegsmarine zur SrfUllung
Brftlllung der rordrlngllch-
vordringlich-
sten Aufgaben der tT-Bootalcrlegführung
U-BootelcriegfUhrung und die
Durc ifUhrung
iführung des
dee bisherigen, bereits
bereite auf das
dae mi-
litärisch tragbare KindestaaS
lltärisch HindestmaB eingeschränkten
Schi ’febauplanee untfer
SchiTfsbauplanes unter Inkanfnahae
Inkaufnahme weiterer Ver-
zöge rungen
rangen gegenüber dem planmäßigen Ablauf.

Häheree zeigt die folgende Shsfimnenstellung«


Hähejres Shs&anenstellungt

Sret» Zuweisung fUT


Brst» ftü* II.V.J; 43 119.79k
119.79^ t /atl.
/mtl.
ZusäSzliche Zuweisung gemäB
Zueäbzllche gemäß
führ »rbefshl
Ttlhr ärbefehl 45.000 t/mtl.

Seeai
Ses a itstahlkontingent
tstahlkontingent 164.795 t /mtl.
Hlli{t!
Hililtlärisch
ärisoh notwendiger Ulndest-
llindest-
bed arf
bed< 180.691 t/mtl.
t/mtl,

Verbleibender Tehlbedarf
Verbjleibender »ehlbedarf /mtl.
15.896 t /atl.

Die zusätzlich zugewiesenen


zugewieeenen Stshlaengen
Stahlmengen habe
loh
ich rttr weitestmöglichen Erfüllung des Sohiff-
ihr Bohiff-

baupLanee wie folgt eingesetzt«


baupLanes eingesetztt

Üboo tei
ttboo?te»
Sei
?|te> Srhöhte
Erhöhte Zuteilung sur beschleunigten Stei-
gerung des befohlenen O-Boot-Bauee
0-Boot-Baues (ITboote
(üboote
und Transport-Uboote).

i££ia|tBreil Z 43
Zereajtörefi -- ZZ 4$
45 rolle
wolle Znteilung,
Zuteilung,

2 46 - I 47
Z 46 - I Zuteilung 8585 )C.
lorb »1
lorn »dobbotei
tdobbotei T 37 - T 42 Zuteilung 90 jt,
I

1 44 - T 48 Zuteilung 60 J<.
* j(.

lorp^dofangbootei Volier Vertigungeanlauf


Torpfrdofangbootei Voller Tertigungsanlauf (bisher
(bieher

nur Kontingentierung der Maechl-


ttaschi-

nenanlagen.
nenahlagen.
- 100 -

Top
Tag Ort
Vorkommnisse
Uhrzeifc Wetter

<.♦.43 8- m d t-O^otuI Toll« Butallttn^


otd Eutallang «laachlleBllch
«liuichlleSllch H«e«r-
MKOterea.
Maoterea.

M-Bodt«t
K-Boclt«i Toll« Zatailttag.
Sat«ll«iB£.
8«1«1t-Boot«
tt«l«J and 0
t-Boot« i> S 1 und 9 5 roll« Strteilung
lateilung (8 la
(ff 5 1*
Eatmon mar TarfUgung
Bahnen der in Holland nur TorfUgung
atehendoh Terftkapasität).
stehenden Terftkapatität).
Kariija-fährpräha«
Kariiia-fährpr Ir «it
11 «nt
Itl H«nt Zntteieong fUr 40 KPP
Zuweisung KET / TiertelJährlich
rier-teljährlloh,
8tU frnr'.T-.lahi Zuweisung
8 tU rr«n*~r«ioht Zuweisung für
für 30
30 KFP
MFP /Tierteljahrl.
/vierteljBhrl.
Sonstig«!
Sonstige! Zuweisxmg für 6£
Zuweisung <2 MBB/Tierteljährlich
MPE/rierteljährlich
insg«eant
insgaeaat 130 MFP/Tierteljährlich
MFE/TiertelJUhrlioh
gegenüber bisher aSglioher
nOglioher Znteilung
Zuteilung
für insgeeant
Insgosaat 8Ö
80 KTF.
KTP.
TT-Bi hifZe» BrhBhte
K-B<|hiff«i ErhShte Zuteilung
Zuteilnng für 20 ET-Bohlffe
KT-Bohlff« mur
mar
beschleunigten Weiterführang
beeehleunigten TeiterfUhrung entsprechend
entspreoheni
bereltgeeteilten Eapailtdt.
der neu hereitgeeteilten Eapaeität.
>l«olidaapf«r> Tür 39 Tieoherdaapfer
Tleolidanpfer» fisoherdaapfer KrhBhung
SrhBhuhg der Zu-
teilung von
Ton einen Tlertel auf dl«
die HElftfi
Hälitj
der Planung.
Tlannng.
C0-Jlig«n Toll«
DWUgeri Tolle Zuteilung für Weiterbau, kein«
keine wei-
teren heubauaufträge.
beubauauftrBge.
■2-Biotei> Keine Eeabauauftrkge.
BZ-Biote Benfeauauiträge.
Krle,
Irl«/ teeperrbrecheri
fperrbreoheri Tolle Zuteilung.
Hllfiiachlff«i
Hilf 85 jt.
ischlffei Zuteilung B5 J<.
B«tr .ebefahraeugei
Betr «b«fahraeugei Zuteilung 65 ?<•
Die
Ei« . Lytilleri«,
lytdlleri«, Sperrwaffen. Sorpedoä
Sorpedo« und eonatigen
«enstigen
aili iärisoh
nili ;krisoh vordringlichen
yordringliohen Aufgaben der Ubootskrieg-
Ubootskrleg-
«ntaprechend berücksichtigt.
fUhr mg sind entsprechend berUokaiohtigt.
101
X01
Tag Ort
Uhrzeit Wetter
\ orkomnmteso
Vorkommnisse 55

6
t4t42 ID
II) Bdo
Bdü meldet per 1.4.43
1.4>4? folgenden Stand
Staad
dei Ubootet
der Qbootet

1) In
1) la bieneti
ftienatt an
aa 1.3.43 411 Boote
la Ure
In März in Dienst gestellt 27 «11
438 Boote
Terluete in
Terlufcte la Kgra
MXrs 13
-1 ?. ""
la Dienst an
In aa 1.4.43 423 Boote
dann Aus
dazu lande t-
Ausländer 9 *"
Die 15
13 Terluste
Verluste eetzen
setzen sich
sich,
ffie folgt zosaoaent
nie znaannen<

In Atlantik Typ TU o 7 Boote


la
in Atlantik "* II 5 ""
in Klttelaeer
Kittelneer •* TU o 2 «
ln
in der Heiaat
Helnat " II 1 ■
2) Tertellnnit«
Tartellunm

Tront
front 235 Boote
Erprobung 124 •"
SoholBwecke
Schulzwecke -84
64 ”"

423 Boote.
3) In
Im März
Mir» sind neu zur front
getreten 20 Boote
Zuwachs der front bootszahl
fronthootssahl 6 Boote.

4) frontbootBTertellumc an 1.4.43
rrontbootaTertellunm aa

Atlantik 194 Boote


Klttelaeer
Hittelneer 17 Boote
Kordaeer
Bordneer 21 Boote
Schwarzes Meer
Keer 3 Boote

233 Boot#.
235 Boote.
- 108
- 102
Tag Ort
Orfe
Vorkommnisse
UHireit
Ührzeit Wetter

1T4T42 5)
5) Atlantik waren ln
la M&re
Härc
Ourchsahnltt täglich ln See
li Durehaahnitt 11^ Boote,
Boote«
Tön in
di wdn 1B 0p»8et)iet
Op.Säblet 4$
49 ■
-
atX Marsch
all 67 *

III) Genehmigung der Ton


Senehmlgung von Gruppe
(trappe Bord beantragten
Mlnei .Torhaben und Veieung
XlneiiTorhaben Teleong betr. Bereitstellung
Bereitetellnsg der
Mlnei.
Minei ist Ton 1/Skl alt
mit Tfg. I B 9741/43 dkdoe.
«kdos. er-
(61)
(61) folgt • Abschrift
folg) ETB Teil
Abschrlft in KTB feil 0 Heft TI.
71.

IT)
17) Weisung der Ökl betr. ünterstelluhg
Onterstelluhg und 7er-
Ter-
teili,i}ng der Minentransportschiff#
teilt^ng Minentransportschiffe ist nit
mit 7fg.
Tfg. l/3kl
l/Skl
I op Gkdos. erfolgt. Abschrift in KTB
cp 9806/43 Okdos. Teil
ETB feil
(62)
(62) 0 d.

7)
T) Gen.Stab d.H. fremde Heere fest
Ben.Stab West hat am
an 1/4«
1/4.
in 74i:
Tel:ndlagebericht Br. Zgitraun Ton
Ir. 7 für Zeitraum Tom 16. -
31/3 43 folgende Besamtlagebeorteilnng
Gesamtlagebeurteilung Übermittelti
Ubermittelti

I. Di.
Dl BT urteilunk der Geeamtlage
tnrteilanit 8esai.tlage erfährt gegenüber
m 15
di in .3.43 keine wesentliche~inderongf
13.3.43 weeentliche Inderungf rielmehr
Tielmehr
terstrelcht:die seitherige
eeitherige Xntwiokluhg
Entwicklung die da-
n^ligen
igen Mutmaßungen
Hataafiongen Uber die Absichten der felnd-
ohen FUhrung.
PUhrung.

Die läge ist gekennzeichnet>


gekennzeichneti

durch arofikänpfe
Großkämpfe in Tunesien,
funesien, bei denen die
monatelang geschaffene außerordentliche zahlen-
materielle feindUberlegenheit
mäßige und Materielle BeindUberlegenheit sun
zum
Tragen kommt«
könnt,

durch die anhaltende Bereithaltung


Beralth&ltung unfangreiohtjn
umfangreiohe|n
Schiffsraumes im Gebiet
Oebiet um England und in
ln den
nordwestafrikanisohen
nordwestafrikanischen Häfen«
Häfeni
- 105 -

Tag Ort
Uhrzeit
Uhrzeifc Wetter
Vorkoinrariisso
Verkomm üisso 50

6 4-43
6.4.45
* o) dtt^i
dtl^loh XrappenbewegungeB ln England,
Trupponbawegangeii dl« an-
die
8
B elnend alloShllbhe
ein«nd VerBchiahong Ton Verbän-
allmähliche VerBohlebnng ^erbän-
di« englisohen
den ln die Verladegebiete zaäi
«nfllsohan Yerladegabiet« snü Ziel«
Ziele
hall

d) dtt^*oh terBtärkang
d(L'i Verstärkung dar
der frei verfügbaren
rerfUgbaren angel-
Bä'^he1 Bchen Kräftegrupp«
< heieohen Kräftegruppe in
ln Marokko and Veet-
und feet-

ali erien,
ali erlen.

e)
B) da: ■ oh
da:’' oh rasche and
und umfangreiohe Ton
unfangrelohe Zuführung von
La^i
laj^idongsfahrzengen
dungsfahrzeugen Tersohledener
yerechiedener Typen
Sypen ln
in die
fe ndl. Häfen des westl.
weatl. Mltteleerea,
Mitteleeres, die ln-
in-
ne:ihalb Tage zu etwa einer Terdoppe-
fhalb weniger lag« Verdoppe-
1-ung
1 UJ lg der Seetände
Bestände führte,

du:1 oh anhaltende See-Aktivität


f) du:' See-iktlTltät im
in wdstl.
weetl. lüt-
Mit-
te!Imeer
Ineer unter Verstärkung
Veratärkung der dort verfüg-
Terfläg-
baj''<en feindl. Seeatreitkräfte,
ba Seestreitkräfte,

g) da:
du-* oh Bekknntwerden der weitgehenden brit.-
tuj-:klschen Bindungen, die für die mntaadliche
tty-:klechen hutnaBliohe
ln Ostw. Mittelmeer-Oebiet
Bn Wicklung la Mittelmeer-Sebiet be-
:mmend sind.
st immend

II. Kräft
KrMftu-
i- und Iranaportranmi
Transportraum

HaBgebend für alle feindl. Operatiohsplanungen


llafigebend
bleib
bleibt weiterhin der vorhandene
Torhandene Transportraum,
Transportraun, nicht
die wiMit
lt darüberhlnauegehenden
darüberhlnausgehenden Terfügbaren
verfügbaren feindl.
Kräfti
Iräfti

Hach den Teetsteilungen


feetstSllungen der 8kl
Ski (3.Abt.)
(5.Abt.) steht
ln Gebiet
im Oeliiet um England und im
ln westl.
weatl, Hlttelaeerbereieh
Hlttelneerbereioh
Tj^na;
Tj^na] ort-
iort- und ^räohterraum 11 - 12 Jiv.
Vraohterraun für etwa 11 UIT.
(elnauhl.
(eins ihl. Anteil der Luftwaffe) zur Verfügung.
Verfügung;

Zusät: ilioh
Zuaät: in den hordweBtafrik.
illoh können ln hordwestafrik. Häfen
Diy. auf Landungafahrzeugen
T - 3 Hiv;
2--5 Lahdungsfahrzeugen eingeschifft
werdet
- 104 -

■ Tag
Tag Ort
Vorkommnisse
Uhrzeit Wetter

. LIB «rata
.HB trata W«ll«
W«ll» stthen
stahen der felndl.
feindl. fUhrung
fUhrnng fUr
für
LaBdu^geuntemehnoB^en
Landu^gsuntemehBttngsn soait
somit cor
sor YerfUgodgi
Verfügung!

a) für bellBMg« Sinaatsgebiet«


beliebige Binsatcgeblet« 11 - 12 Ysrbäni
YerbBnd
b) EUBätallch
EUBätzlich nur für ddn
dfen Bareioh
Bereich
der pordfrana.
dar nordfrane. AtlantlkJücUsta lalla von
Atlantikkitlate feile von 3 brit.
luftlanda-Blr.
Luftlaade-Blv.

o) baaätalloh
Eueätzlioh nur für den Bereich
dea
des waatl.
westl. MittalBaerea
Hlttelaeeres 2 - g^ TerhJtndA
TarbHnfli
Pia fkladl.
Die yührmm hann
fhlndl. Tührung kann eomit
aopit für
für
L&ndttiffep
Landeigen lnim ■eetaurcptlschep
weeteurephlschen Barelch
Bereich
ale
als 1 Walle Inagaaaat aruaetient
feile insgesamt anaataapt 13 - 15 Dir.Verband
BiT.YarbBpd
a» res szxasisKSBEr: SK ss

laila Ton 33 brit.


feile Top brit.
■CgffaMMKWtfcWWWtHtM

Loltianda-Bir.
Inf tlande-Mr.

3ai BurchfUhrnpg
3el wen Saetranapbrtep
Durchführung TOP Seetransporten IJB
in TOIIOP
Tollen

obigeiti Bahmap
Bahnen ateht
steht weitarar
weiterer SchiffarauB fllr fmp-
Schiffsraun für früp-
paPTa rechiffangen aaa
penTe rschlffungen aus England
England und
und iaerika
Anerika nach
nach den
den
Übrig 9eiin
Übrig : angelsächsischen Xlnsat(gebieten aonächat
angeleächslechen Einsatsgebieten sunäohst
picht zur
nicht zur Yerfügupg. Jedoch ist
Verfügung. Jedoch lat das
das rasche
rasche Frei-
Frei-
werde i. TOB
werde Schiffsranü nach
von Schiffsraun nach Lapdangsbperatlopap
Landungsoperationen
tarza Entfernungen
Uber, bürge
über Entfernungen su
zu beachten.
baaehtep. la kann die
Es kann die
angelja lächsische Entsohlufifassung
angeljslächaische EntsohloBfaasong in
in dieser
dieaer Hiohtung
filchtung
baei ’lussen.
beei 'Inas an.
leldupgen Uber die Zaaaluienaiehang
Keldungen Zusannenglehung -TOP Schiffs-
Ton Schiffs-
raup an England sind
raun sind zahlreich;
zahlreich; nmfangreicha
umfangreiche ttUck-
Bück-
tßhmngi
fführe Ton Schiff
cgien TOB aratua aua
Schifferaun aus den wastl.
westl. kittalaear
kittelneer

nach England
nach England nnteratreichan
unterstreichen in latster
letster Zeit diaaea
dieses
Bild. Jedoch
Bild. Jedoch fehlen nach Faatatallimgep
Feststellungen der Ski
(3.AI t.} t.zt.
(3.AVt.) g.Zt. noch ipzaidhen für.Bdraitatellupg
Angeidhen für Bereitstellung
diea er
dies er fonnage
fonnaga in einte Abaprangratm. Bai
einen Absprungraun. Bel der 0e-
6e-
sohl okl ichkeit
schi ckl ichkeit der
der engl.
angl. EUhrang in fernen
FUhrung in tarnen derartiger
derartiger
Bewe,
Beweigjungen
gongen und bei den weitgehenden Versohiffanga-
Yersohlffnngs-
- 105 -

Tag Ort
Uhrzeit
Uhrz.eit Wetter Vorkommnisse 5
5?

6UU3
6.4.P M1BglL ohkeitan
M' ohkaitan im
1B engl, aeaamtbereleh
geaamtberelch moB
and irotg-
trotg-
dam. klt der MBgllehkelt
MBgllohkeit korzfriatlger
karzfriatlger and
tmd ttber-
über-
raac lender aroAnnternflhaangen
raaaiendar Broflnnternehwnngen aus dea
dem Oeblet oa
um
gngl and
md heraiia
beraua jederzeit gerechnet werden.

III. AnhaLtapunkte
AaheLtepunkte fUr
für den Anaatg felndl. Operationen«
dea Aaaat«

1.) IkandlnaTleat
IkandlnaTiant

Die anhaltende Unterettitzimg


Öle Dnteretüttun^ der Sabo-
tagetätigkeit fir Horwegan ik
Horwegen und die rege See-
iktiyltät ln
Sitivltät in den norwegischen KUstengewäs-
KUstengewäe-
sern
aern unteretreioht
unterstreicht weiterhin dae
da» Intereeee
Interesse
der
ler fdl. führung
TUhrung an diesem
diesea Kampfabschnitt.
Dartiberhinaua liegen glaubwürdige Beobach-
DarUberhlhaue
tungen von
Ton Mitte März aue
aus dea
dem ostschottiechen
ostschottischen
Küstengebiet (Aberdeen, Urth
Mirth of forth)
JTorth) über
rruppenzusamaansiehungen in flegend
fruppenzueamaenziehungen (legend der Häfen,
über Verstärkung der flak-Abwehr
Flak-Abwehr und sonstige
vor, die auf beabsichtigte übereee-
Aktivität Tor, Obersee-
Onternehmungen hinwelaen.
hinwslsen. Die überaus spär-
liche Luftaufklärung (letzte Teilergebnis-
se vor 3 Toohen erflogen) erbringt keine Er-
ee
gänzungen des
dee Bildes.
D
Der
Sr Boait
somit auf lückenhaften Unterlagen
basierte Oesamtelndruok
desaateindruok zeigt weiterhin
keinen Hinweis auf geplante Broflunternehmungen
tfrofiunternehmungen
gegen Borwegen,
Herwegen, vielmehr weisen die gemelde-
ten Truppenstärken und der Umfang der Vor-
bereitungen vorläufig nur auf Unternehmungen
begrenzten AasmaBos
AuBmaflea hin, die der Täuschung,
Täueohung,
Kräftezeraplitterung der deutschen
Kräftezereplitterung deutsohen Abwehr
Und Brtliohea
tind örtlichem Festeeteen
Teetsetsen als Ausgangspunkt
zur weiteren Insurrektion des Landes dienen
dürften. Mit
Bit derartigen Unternehmungen ist
allerdings mit grofler Wahrscheinlichkeit zu
rsehnen.
rechnen.

Krlcgenmrltre-Vordnicklaget Angaetln, OlQckatadt.


Krlcgsmarliw.Vordnicklaget J. J. Angnetln, OlOckeUilt, Kiel,
Klul, Wilhelmshaven. B. 30 (neu)
(fieu) t>ifi A 3
t>ifl
- 106 -
- -
Tag Ort
Vorkommnisse
Uhrzeit Wetter

Di» dttBiach«
Di« dänisch» Kliate
Eilst« als Xiandungsgebist
Landungsgabiat eraohalat
«reehsint
nur ln ▼eralnealtab
▼erslnKSl'teh Hinwaiean. Öle erwecken
Hinneissn. Sie «rweoken dan
den Ein-
üin-
druci bewttfltar
bewoSter IKaschung.
Täuschung.

Kanal - und
2.) Kann! and Atlantihkllste:
ÄtlantUddlate i

Meldungen und Feststellungen, die auf ein beab-


Heldongen
igtes Unternehmen größeren-AusmaBes gegen die
sichtigtes
eiohl
frans . Atlantikktlste
fram. Atlantikkllste hinweieen,
hinweisen, haben weiter ange-
halten.
halte n. Zu nun
ilaMe gehören!
gehörent

a) T
tiuppenbewagmmeh
ituppenbewegnngeh in
ln Slidengland, die besonders
h4 ufig das Sebiet
h? Ton Deronshire betreffen, Ter-
Seblet ton Yer-
s chlebung
chiebung einer Dlv.
Div. aus MittelenglEuid
Kittelengland doithih
wurde einwandfrei bestätigt. Auch Ps.Zttsammensie-.
wvjrde FE.Zusaimiensie-
x nge
hiitnge
:en
en wurden aus diesem
diesen Sebiet
3ebiet mehrfach gemeldet.
!■
I» Bahnen
Hahnen dieser Bewegungen liegt die
di» glaubwürdige
Te rlegung einer kanad. Div.
Ye Diy. auf die Insel Wight,
Tight,
wc intensive
intensiT» Commande
Oommande - (Termutlich
(▼enutllch "Landung»"-)
"Landungs”-)
Aitjebildung
cjsbildung unter Absperrung als Tätigkeit dieser
DA
Dl' angegeben wird.

b) Auf
Avf die Zusaamönziehung
Zusanmenzishung ron
von Sroßschiffsraum
8roßschiff»rausi in
i*
rgl.
e tgi. Bereich wurde bereits hingewiesen. In dieser
liä ßnahme
Ke(iSnahme ist kein Bewftie,
Bewbi», aber die wesentliche
waaentlieh»
r
Yicrauseetzung
oraussetzung für eine Bandung
Landung an der Atlantik-
Atlentik-
Ecti
Ksnalküste sehen.
nalküste zu eehen.

Ejhabliche
Erhebliche Fortschritte hat anscheinend die
di»
B
Bereiteteliuhg
«reitetellung vön
rön Landungsfahrzeugen aller Art
ir England gemacht. Zahlreiche Angaben weisen
iz
acf’ ihtensivöii
a intsnsivek Bau in England und stark» ZtifUhrun
starke zttführum
geh solcher Fahrkeuge
g i selchet* Fahrzeuge auo
Aus USA hin Bemerkenswert sl
si id
dabei
da bei Keldungen
Meldungen Uber
über den Bau eines größeren Boot
Booi
tjps,
tj ps, dessen Ausführung ihn zun Binsat» in Kßsten-
zum Sinsats Eßsten-
ai
alschnitten
1 schnitten alt
mit geringer Lösohlelatung
Lösohlelstung beflhlgt
befähigt
((Ski, 3.Abt.). Ausbau diekee
diekes Bootatype
Bootatyps bSi
bei gle loh-
gleich
zeitiger
&< Termehrung der Landungsboot-Transport-
eitiger Yemehrung Bandungaboot-Traneport—
schiffe
B opiffe weleen
weisen darauf hih,
hlh, daß die feindl. Führung
- 107 -

Tag Ort
Uhrzeifc
Uhrzeit Wetter
Vorkommnisse
Vorkoramnisse
58

liliAl
liAiil eloli
sieb Landungsmittel
Landungamittel schafft*
schafft» die an ehtfsrnterSn
entfernteren
EtUH
KUaiJ ehabschnltten (a.B. Bretagte,
ehabschnitten (s.B. Öironde-HUndung
Bretagne» Sironde-HUndung ?)
Und nicht
zilcht nur zur KanalÜberquerung
Kanal Überquerung eingesetzt wer—
wer-
d*U kSnnen.

Die Terteilnag
Sie Verteilung des IiaadangaechiffaraoaeB
Landungaechiffsranaee Ist
iat
attf
auf äfund
8rund der lückenhaften Luftaufklärungsergeb-
huftaufklärungeergeb-
nls4 e nicht einwandfrei geklärt,
nlsi geklärt. Fest
fest steht,
eteht, dad
der
die Belegung der eUdengl. Häfeii
Häfeik (mehrere 1000
7alu)'sauge
falu}:Beuge aller Art) sunindeet
suaindest keine Verminderung
Terminderung
örf'ehren hat,,
hat, und däfl
dafl eonit
somit Landungsschifferaua
Landungsschiff er au*
gröf
grö£ eren AusnaBes
Auaaafles hier Jederseit
Jederkeit verfügbar ist.
rerfügbar iat.

o) Sie
Die ln
in Winter 1942/43 gelockerten Sperrbeatimmungen
SperrbestinauBigen
für das
daa gesamte Atld- und stidweatlengl.
sddwestlengl. KUetengeblet
ZUstengebiet
wuri
wurt! en mit dem 1,4.43
1*4.43 wieder ln
in Kraft gesetzt.

d) ln
Im lahmen der bisherigen Beurteilung liegt auch

die Fortsetzung der systematischen unterirdischen


unterirdiechen
Wlih] arbeit ih
WUh] in Frankreich
Vrankreioh mit klaren Bewaffnunga-,
Bewaffnungs-,
Orgi[fniaations-
;(ni8ationa- und
uml AusbildungSzieleh.
kuabildungelBieleh. Brfaßte
BrfaSte
feii)i:dl. HD-Aufträge zur Erkundung geeigneter
feiifci
Luf''ilandeplätBe
landeplätze in der Bretagne weisen in
ln bie-
bis-
heri
her: geg
ge« Hiohtung,
Richtung, ebenso die laufenden englischen
Luf- ;angriffe auf IcrdfrankTeioh
Luftangriffe BordfrankTeieh zur förteohrel-
fortschrei-
ten< en Beeinträchtigung des
tend eh dea frans.
franz. Eisenbahn-
net^ee.
neti ee.

e) To*
Von zahlreich gemeldeten lule&tngen
Xuflerungen aus mllltä-
milltä-
risihen
rlsihen und politischen Kreisen erscheinen am be-

lerl enswertesten Ausführtingen


ierJ:enewertesten Ausführungen eines amerikanischen
Sem rals* sie stellen
Wencrals» etellen angestrengte OffensiT-for-
Offensir-Vor-

ben itungen lordfrankreioh heraus, die durch


itungem gegen Bordfrankreioh
den Lärm um die ebenfalls
ebenfalle beabsichtigte
beabeiohtigte Kittelmeer-
Mittelmeer-
Akt on bewuBt Tersohlelert
Aktion Tersohleiert würden.
108
Tag
Ta» Ort
Vorkommnisse
Uhrzrit
Uhrzeifc Wetter

6»**43 |in«AM»
au« nfa«««nJ ist
am »nfa«««na ist somit fastsostellan, daB
soatit fsstsustsllsn» dl« an^el
4äB 4is an^el
sSLähAidßhe ftUiiong
säeluiljsob« fUittung weitarhin
weltarhin «in«
«ln« Landungsoperation
L&ndtmgsoperation
gegen die Eänal-Atlantlk)cUst4
Kanal-AtlantlkkUste vorbdreitet and Uber die
Torbtreitet und
EH Hu
zu jederseltlgen Durohf0hn*ng
ihj er jederxeitigen Durchführung erforderlichen Mit-
Hit
TerfUgt. Als Zielpunkte
tel verfügt. Sielpunkte treten gegenüber den
frans. Kanalhäfen auch allmählich entfernter«
entfernter* Ab-
schnli te (Bretagne, dironde
schnitte Gironde ?) in
ln den Vordergrund.
fordergrund.

3«) lesti:
?.) ohee Mltt«lnm»r»
TeatlJ ohes Kittel—eri

Ob;r
a) 0b< r Landungsabeiohten
Landuagsabsiohten auf der Iberlechen
Iberischen Balb-
Htlb-
Im el
im BerUchte bekannt gev, rden,
nur erneut Berüchte
«1 sind hur
dei en Ursprung ihnen wenig gewicht Terlelht,
deien verleiht^ kon-
krute militärische
krnte nilitKrisohe Anhaltspunkte fehlen weiterhin

Di" politisch«
Din politische Entwicklung auf der Iberischen Halb-
iniiel ist, wie bisher,
innal der angtl-
durch den Versuch dar angel-
sächsischen Mächte
sKihsischen Xäohte gekennzeichnet, dort allmäh-
lich Boden zu gewinnen, und ersoheint
liih erscheint auf länger«
längere
Sicht
Si abgestellt» Es
ht abgestellt. E» wird daher an dar
der Auffassung
fe itgehalten, dafi
daB eins
eine Landung auf der Iberischen
Halbinsel nicht in Unmittelbarer Torbereitung ist
Baiblneel ist«

Me rdafrika und Inselbereioh westl. Mittelmeert


b) lo:rdsfrlks Kittelnaert

Im SeBmmt-MlttelmeBrbereioh
la Beur-
Seisat-Mlttelnedrbereioh wird ander Benr-

te L lung festgehalten, daB


daS die feindl. Führung für
•in
ei 11en späteren Zeitpunkt «ine
sine Bauptoperation
Hauptoperation auf
de i Balkan plant und hierzu zunächst den Seeweg
dei Öseweg
■ui Iahen Osten
Oeten in
im westl. Uittelnesr
Mlttelneer freikämpfen
frelkänpfen
wi nd|
dj daß
daS somit in absehbarer Zelt
somit, ln Zeit in
im westl«
westl.
Mit telmeerbereioh
Kit telmeerbereloh mit einer grüBeren
größeren Landongs-
Landunge-
muß.
op iration gerechnet werden nuS.

sich weiter
Die Anhaltspunkte hierfür haben aioh
▼e
▼eVdlChtet.
jrdlChtet.

Auf operative Planungen in weatl.


weeti. nlttelneer-
mittelmeer-
be reich weiat
weist in erster Linie die Bereltetellung
Bereltatellung
an^ elsäohsieoher Kräfte im
an frelsäphslaoher jj* gebiet zwischen
«wischen Oran
Orah
und Casablanca,
Uni Casäblanoa, die sowohl den tunesischen Kaapf-
Kampf-
belarf wie auch die erforderliche Beaatsunga-
BesatEungs-
Tag Ort
Uhrzeit Wetter Vorkommnisse 59
50

iiiiü ettlrk
stilr c« Uber»t«igaB («twa
:• Uberatalgaa (etwa 3-4 Inf.Dlr.
Inf .Dir. - darun-
4amn-
t#r jefindet
ter >efindat »loh
Bloh neuerdinge
n«u«rdlnga aasoheineni
ahäoheInend *ine
«Ina
Btt«ir Lk
MerLk. *arlne-Inf.Dir. gana oder mit
Uarina-Inf.DiY. gan« nlt Teilen,
di«
die ila Landungererband nu
ausgeaproohdndr Landangsrerband
IIB auageaptoohenör na be-
w»rtb
wert »n ist - und 1
m iet 1-2
- 2 PB.DIT.). Die beab-
■loh b igte Teratärkung
eiohtigte Verstärkung dieser druppe
Hrnpp« doroh
duroh Ver-
sohl r fang brit. Truppen nlt
schiffung nit afrik. Ausrüstung
ln
in Bigland
£ tgland und doroh
durch bevorstehendes
berorsbehendes Auslaufen
eines anerik. Beleites
•Ine^ Seleites wird geneidet.
gemeldet. Auffal-
l«nd
lend ist die fortaehreitende
let fortschreitende uhd anscheinend

beacji'
besc! ileunigte
ileunlgte Zuführung Ton
von Commando-
Oonnando- und Vall-
sohl meiidtelteB
eohl meinheiten nach Gibraltar
^ibraltair und *ordafrika.
Ohne bisher zu größerem
größeren Binsatz
Einsatz gelangt zu sein,
beflji‘den sich e.Zt.
befinden z.Zt. 4
4-5
- 5 brit. "Commandos" —
"Conuaandos*
d.b. etwa 1/3 dee
d.h. des »esantbestandeö
^esamtbestandeä -
— und nehrer«
mehrere
brit
brit fallschirm
Tallschirm Btle. in lordafrika,
«ordafrika, dibraltar
Oibraltar
und
und ilalta.
i lalta.

Bnde «ärs haben stark«


Ende starke Überführungen aus
Angl ind den Bestand an seegehend«»»
Engl «Begehenden LaMungaf-»'^-
m ln
in im weetl. Bittelneer
Mittelmeer auf einen Tonnage-
stanl gebraoht, der (nach Ski, 3.Abt.) die Ver-
Ter-
f:’fung Ton
schi T:
eohl ron etwa 3 »iw.
Eiv. - darunter 1 PZ.DIY.
PZ.MT. -
solftl
zulä! t. Dieser Stand entspricht ungefähr der
Stär Ci:e
e der noch verfügbaren angelsächsischen
Kräfltlegruppe
Eräf|t egruppe um und westl. Oran. Das
Bas Abfließen
Abflieflen
TOB
von itwa 330.000 to Leersohiffsrsnn
Leereohiffsraom aus
au« dem
den weetl.
westl.
Hittk
Mitt j>:ilneer
ilmeer in den Atlantik beeinfludt
beeinflußt die Lah-
Lan-
dangen
dang imögliohkelten
lögliohkelten nicht, da der erforderliche
Haan
Raum (s. oben) für die nutnaßllchen
mutmaßlichen Landungs—
landunge-
kräf e trotzdem verfügbar bleibt, vielmehr er-
weitf
weittirt ein Zugang von Schiffsraum in England
Engl »ns
dl«
die Höglichkeit,
Möglichkeit, neue Kräfte von dort durch
duroh
dl«
die ütraße
: Straße von Gibraltar in einem Zuge zu einer
Groß: andung im westl. Hittelmeer
Orofl: Kittelaeer heranzuführen.

Krlcgemorlne-Vordnicklagor J.
Krknnmorlne-Vordrticklsger J. Augustin.
Augustin, GIDckaUult. Kid. WlIhrlitiHbnvcn.
QIQckslndt, WlIhdniHhnvcn. B. 30 (neu)
(neu) Din A 38
- 110 -

Tag Ort
.Vorkommnisse
UHrzeit
Uhrzeit Wetter

6.t.4
6i4<4?1.4? In dleetn
dies«!! Zusammenhang
ZuBanmenhang erfordern Zeitabsohnltte
Zeltebeohnlttet in
denei starke Atlantik-QeleitBüge
Itlantik-OeleitlUge eioh
eich Gibraltar nä-
hexn, inner
herni immer besondere Aüfmerk»amkeit
Aufmerksamkeit (s.Zt.
(B.Zt. etwa
▼on . . . ).
Ton 4^|. - 10.4.43)
10 4 43 •
Beachtenswert ist die Srhente
erbeute Auffüllung der
brit. Seeatreitkrttfte
Seestreitkräfte im Gibraltar-Bereich auf einen
Stand, der dem nnmittelbar
StanC, unmittelbar Tor der ersten Afrika-
Landing erreichten entspricht.

Uber den mnfnafilloheh


über muflmaSllchen Landungspunkt
Landnngspunkt schwanken
die Interlagen weiterhin erilschen
«fischen BiEillen,
Sizilien, Sardinien),
Sardinien],
funeiibn imd
Suneiibn und der franz. Mittelmeerkliste,
HittelmeerkUste, wobei Sizi-
lien am häufigsten genannt und anscheinend
Anscheinend auch TOB
feind 1. SB
feinM. HB ln Erkundungs
Brkundungsaufträgen echwerpunktsnäfiig
auf trägen echwerpnnktsBäfiig
bertic ksichtlgt'Wlfd.
kslchtlgt' Wird. Auf Grund der entscheidenden
Auswl rkung einer angelsächeisdhdn
Auswi angelsächsisdhin Basis auf Sizilien
ersol
ereol eint diese Planung auch als die wahrscheinlich-
Sa wird aber unteretriohen,
ste. Be unterstrichen, daß
dafl fUrdlese Auf-
fasst ng nicht annähernd so
fassing eo konkrete Unterlagen ror-
liegtn, wie für die Landungsplanung der feindl. SUhmjng
liegm, ftthrujng
an eJ
s; ch. füi1 die Ab-
äh. Ton ausschlaggebender Bedeutung für
wehr Ton Landungen wird frühzeitiges Erfassen der An-
narsthrichtungen durch die Luftaufklärung sein, sie
nars<hrlchtungen
kann kaum weitgehend genug.ausgebaut werden.

Hinsichtlich der mutmaSllChen


mutmaßlichen Zeitpunkte Ton
Landlilngeoperationen
Idngsoperationen betonen alle Unterlagen ihr frUh-
früh-
keitlges
Zeitiges Bevorstehen;
BeToretehen; Sie dürften
durften entweder noch wäh-
lonie-Kampfes oder im unmittelbaren
rend des Itmie-Kampfee anmittelbaren An-
schluß daran geplant sein.
schluB Sein. Bel
Bei einer auf Sizilien
beabi
beabuichtigten
ichtigten l>andung
Landung wird dir
dßr Gedenke
Gedanke einer ent-
eohe: denden Einflußnahme auf die lunis-KHmpf*
sohe: lunis-KäapfO zu
frUhiia
frUhrm Operatlonsansats
Operationsansatz drängen. Auf jeden
jaden Ball
lall aber
ist -on
"on der fSindl.
fgindl. Führung nach etwaiges
Stwalgea Abschluß
ABeohluß
Vuniskäspfe keine längen*
der ''uniekämpfe längenOperationapause
Operationepause zu er-
wart n.
wart'1 in.
111 -

Tag Ort
Uhrzeifc Witter
Vorkommnisse
Vorkoinranisso 60

♦ •)
4«) OBITT. m.tt»lae»rbflreloh»
Mlttelaeerbarelohi

Dl» angelBächsischen
Ile angelsächsischen Planungen ln ostw*
ostw.
M11 telaeer
telneer haben durch Sehanntsserden
Bekanntwerden der brlt«
brit.
ttti klechen
tül kischen Verhandlungsargebnlsse (ulnlit Anlage
Verhandlung®ergebnisse (ntehe
•st- eine
'n- •ine weitgehende Klärung und BeatStlgung
Bestätigung
lA
im Sinne des P 9indlageberlchteB Nr.
Pelndlageberlchtee 6/45 Tom
1fr. 6/43 TOB
15 3>43
3.43 erfahren. Als
Ala Gegebenheit ist nunmehr
nunnehr
ans ueehen,
usehen, da#
dsS die angeleKehsiBche ftlhrdng feat
angelsäbhslsche fflhning fest
dajlt
dailt rechnet,
rechnet. die Ilirkei
TUrkei zum
zun EriegBeintritt
Kriegeeintritt tu

bringen und daB
dafl eie
sie dafür, allen türklBchen
türkischen Ver-
sicherungen zum trotz,
irot«, ihr»
ihre konkreten Gründe
hal en dürfte. Hur damit
halen erhebliöhä iw-
daait ist der erhebliche hz-
t»lielle Zineatz
teiielle Binsatz an Auerüatuhg
Ausrüstung und fonnage
tonnag» zu
erklären, zu dem die
di» brit. StaatafUhrung
Staataführung sich
sieh
im Nahmen der brit.-türk. Verhandlungen entschlofl.
entachlofl.
Des
DeJ Wert der an aioh
eich schon zweifelsfreien tür-
tür-
kic chen leutraiit&t
kl! Keutralltät würde den britischerseite
britiacheraeita
gei ahlten Kauffireie
geiahlten Kauffreia weit übersteigen.
überateigen. In di»
die mut-
mai Hohen
liehen angelsächsischen Operationaplanungen
isi somit der Kriegseintritt der Türkei ala
als
Pal :tor
fal tor einzustellep, dessen Zgitpunkt
Zeitpunkt allein
des
der brit. Tührung
Jtihrung Tielleioht
rielleloht noch ais
als unsicher
erscheinen
eri cheinen dürfte. Damit aber sinken alle selb-
st! ndigen angelsächsischen
atindigen angelaä/^hslachen Operationen im ostw.
HU telmeerraum T^toutlieh
MH vvamtlieh zu vorausgehenden Teil-
aki Ionen herab, deren Sihl
ikl Zl4l es
ea nur sein Wird,
Wird, wei-
wei—
tei e
tes militärisch^ Voraussetzungen
• nilitärischä Voreuaaetztuigen für den Eriege-
Eriegs-
elr tritt der TUrkei
äiitritt Türkei zu schaffen.

Als derartige Voraussetzungen werden ver-


Ala
mui
iui lieh daa
dae Freikämpfen
Preikämpfen der Ägäis,
igäis, der Gewinn
»iier
eis er festen Operationsbasia
Operationebasis auf dem griechischen
Feitland
tland und Tlblleicht
THllleicht darüberhinaus der Bestand
sliier angelaäohsisohen
dilier angelsäohsisohen Eräftagruppe
Kräftsgruppe im Saloniki-
Salonlkl-
Gs!|iet anzusehen sein. Zeitlich an die erste
Geliet
at. Ile der angelsächsischen Planungen rückt damit
St<Ile
- 112 -
Tag Ort
Vorkommnteae
Vorkommnisse
Uhrzeit Wetter

itidl eial Dntimehses


elnl gegen den
Dntcmebaen gegen. Dod«k*nee.
den.Dodekepee. EB
SB befindet,
aloi
slo i Terxntlich
Tenntllch ln torbereitnng; es ln «Mit-
Vorbereitung; für aeln nnalt-
telbare» Bevorstehen
BeToratehtn liegen aber weder Anseieben
Anselehen
noch Teranlaaenng
aoob reranlaaettng vor.
Tor.

?an Kampf «t
Zorn Kampf am den feodekanea
todeknne» stehen in'oetw.
Inostw.
telmeerbereleh ausreichende
Kit telmeerbereieh
Hit ausrÄlehend# Kräfte zur Yer-
Ver-
fügang
fügiing haapfkräftlge Inf.Bir»,
(3-4 ksnpfkräfttge Inf.BlVi, etwa 1 Ps.
Fs.
Biv
Die 1-2 Fs.Ihrig.,
Fs.Blrtg., und
and 3-4 Oömaandoa).
Oömmändoa). Da-
Ba-
^egje
Äege:n Ist
ist der angelsächaiaohe
angelsächsische Sohiffaraum
Schiffsraum im
Im
ostjw.
st»
08 Hittelmeer (Ski, 3.
Uittelmeer 3.Abt.)
Abt.) durch den hohen
Bacpschubbedarf
ICh;.schubbedarf der 8.Armee Im
Ha< im tunesischen Kämpf-
gebi et und die angelsächsischen Lieferungen an die
*u4kel
tu4kei voll auegelsdtet.
Toll ausgelabet. BlnAbkli&gen
BinAbklihgen der Kämpfe
in Tunesien wtlrde
würde sofort Sohiffaraum ünter-
Schiffsraum für Unter-
nel ungen gegen den £
upgen Dodekanes freimachen; auoh
odekanea freimachenj
T»r
vei dient Beachtungt 4afl
Beachtungi daß weiterer Sohiffaraum
Schiffsraum aus
des arabischen und ostafrik. Oebiet rasch
rasoh und zu-
gu-
nfi4hst
nä c|hst Ton
von eigener Aufklärung nicht erfadt
erfaßt in das
Mltj telmeer
Hlij telaeer Uberführt
überführt werden kann. Die
Bis feindl.
felndl. JUh-
IUh-
rSIE. hat somit dl»
r: dis MBgllohkelt
BCgllohkeit zu
su kargfriatlgen
kurgfrlstiken

AM ata
a-^a
iSii einer
elpmr handatrelchartlgen
hondstrelohartlgen Aktion gegen dan
den
BCtekanea ln der Hand. Hit
BOc Skones la Bit weitergehenden Baß-
Hafi-
fiatmen dürfte
Aälmen durfte sunäohst nicht zu
EU rechnen sein.
aein.

IY. 2
IT, Zui nwn-faannnfr.
UJ.anmenfaasung.

i.]
1.] Die
Bis angelaäohalsche
angelsächsische fUhrung
führung werfttgt
verfügt s.Zt. Uber
Transportraum und Kräfte sur D^rchfUhrung
Durchführung mehre-
gleiohseitlger und voneinander
rer gleichzeitiger ToneinAnder unabhängiger
Landungaoperationen.
Landungsoperationen.

.
2. Ala
Als abgliche
mögliche Landungepunkte
Landungspunkte heben sloh
aioh sohwer-
punktsmäßlg weiterhin der Bereich'
punktsmäfiig Bereich Siallien
Sizilien -
Tuneelen sowie die frans.
Tunesien frans, lordwestkttete
lordweatküste heraus.

33.. Bit Hebenaktionen


Hit Bebenaktionen Ton
von begrenster
begrenzter Zlelaetituhg
Zieleetsung is
la
an der norwegischen Küste
KUste und auf dem Hodekanea
Bodskones
wta reohnen.
zh rechnen.
- 113 -

lag
Tag Ort
Uhrzeit
Uhrzcit Wetter Vorkommnisse 61

6.4.42
6-4.4?. 4*) Sit
4«) Dil eigene Abwehr muß
moB auf vorj
anf baldige Aktionen Tor-*
aeini weiterer Aosban
bereitet aeint Ausbau der Luftauf-
Luftanf-
klärung gegen Absprunggebiete
klirung ibepronggebiete ist
iet dringlich.

Stellungnahme ron 3/Skli


Stell«agnahne VSkl»

Zu Ziffer II»
Zn IH

1.) Bis
Die Feetetellung
Feststellung einer anhaltenden Bereithaltung
TO ia ünfangreichem
umfangreichem Schiffaraua
Schiffsraum im Sebiet
tifeblet um B
Kng-
laa
lapad
d ist nicht Ton
ron 3/Skl erfolgt. O.f.
G.f. aind
sind
T'' Keldungen
leldungsn als Kenneaichmmg
Kennzeichnung aur
zur Sage
Lage heran-
gef» ogen worden,
geaogen worden( die hier nicht nachgeprüft
nachgeprdft
irden
rden können, ,da
da die eigene Luftaufklärung für
eine Gesamtbeurteilung
eiae Gesamtbeurtellung der Bafenbelegungen
Hafenbelcgungen nicht
aus^.cht.
au Bischt.

2.) Bi»
Die Febtatellung,
Feststellung, daB
daß gemäB
gemäß 3/Skl im iebiet um
westl. Hittelneer-Bereiöh
England und im weatl. Hittelmeer-Bereioh Fraoht-
Fracht-
und
uni Transportraum für die Beförderung Ton
11 - 12 B±T.
Dir. Torhanden
rorhanden ist, ist irreführend,
Be wird auf den auch dem Öen.St.d.H.
Ba Gen.3t.d.H. zuge-
gaajngenen Gkdo».Bericht
gaingenen 8kdos.Bericht Tom
Ton 24.3.43 Terwiesen,
in der fernzone
wonach itt Fernsone Fraohtraum
Fraohtraua fllr
für die Be-
förderung Ton Kriegenarierial und1 Gerät in
Kriagsmarterial nn*
Höhe Ton 2,6 Hill. BRT für etwa 300.000 Hann
zur Verfügung ateht,
steht, wenn die gegenwärtigen
euen TruppenüberfUhrungen
TruppenUberführungen TOB
Ton USA nach Eng-
land und Ton beiden Ländern nach lordafrlka
lordafrika
bzw.
bze. Iahen Osten stillgelegt werden. Gegen-
wärtig ist der größte Teil dieses
diese» Fraehtraums
Fraehtraume
lordafrika-Unternehmen eingesetzt.
lordafrika-Untemehmen

gn Ziffer III, 3. bi
Zu Zifjfer b»
Jach Bentenaterial
Bsutematerial sind bei dem Hordafrika-
Unteroehmeh
Dnterzehmen ln Algier und Ören

KricgamwlnB-VordrncUhlur
KHcgsmarlnß-VordrncWagor J.
J. J.
J. Angnatta, Wiflidinslinvon.
a!Üokwto«lt. Kid. Wllhrlinihavon.
Augnatln, OlQokstoilt, B.'
B. 30
30 (tlOll) '*
(non) Din A ä
- ru
- ni -
Tag Ort
Vorkommnisse
Uhrzeit Wetter

6-4,43 -5
.5 EaBpfwagenlandongBboote
Eaapfwagenlanäangsboot« (itCl)
(itCT)
16 LandongsstorBboot«
LandungBstnrBboot* (ICA)
(LCA)
746
46 eobncll* HannscliaftälandtmgBboot«
Bobntll« Hannschaftslandnngsboote (LCf)
(LCP)
1>3 Motorlandnngsboots (ICH I)
Motorlandongsboot« (LCM
422_ ■ (LCH III)
6^0
64
• lag«
Ing« istet
tatet geveaen.
gewesen.

:!s Ist
:5B ist anzunehmen, daß dies*
diese Landongsboot« Blöb
Landungsboote sieh
noch .n nordafrikaniseben
nordafrikanischen llittalmaerhäfan
liitteimeerhäfen befindan.
befinden.

4m Februar
Tebruar / llärz
März 1943 sind nea
neu hlnzugekoamieni
hinzugekommenl

43 landnngaboote
Landungsboote ohnt)
ohne nBbera
nähere Bazelohxnmg
Bezeichnung
(wahnBchi
(wahTsohi LOT oder LCI)
>i Infanterle-LandungBVoota
45 Infanterie-landungeboote LCI
,L6 Kampfwaganl&ndongBBöblffa
KampfwagenlandungsBChlffe LST

12
Heu ai
laa if treten >aalt
aiiftreten ecaü.t im Hittalmeer
Hlttelmeer 16 Kampfeagenlan-
Eampfwagenlan-
dünge ichiffe (LST)<
dimga (LST). Im Übrigen
übrigen beträgt die Zunahme
- nao]i
nach 8Sghiffszahl
ehiffszahl gerechnet - noch keine 15 }C der

aalt
seit llorember
JoTember 1942 in diesem Raum liegenden Spezial-
Spezial-
Land nig
lahdiuig sfahrsenge.
sfahrzeuge.

:)ie ln
:>ie in den HTf-afrikanisehen
mr-afrikanlschen fläfen
ääfen liegenden
Land:uig
Land'uig sfahrseuge
sfahrzeuge dürften etwa 2-3 Dir. tranepor-
tlereb
tiereh kbnnen.
können.

Zu ti
Zn II rfer 4;
5fer III. 4:

4/8kl
l/8kl ist ttbtr
über die berichteten und einwandfrei
feste ebenden
ehenden Abmachijfmgen
Abmachpimgen und Aufstellung eines
brit., 'türk. Operationsplanes und Zeitplan für den
Binmah1 sch engl. Truppen
Slnmai Trappen in
ln die Türkei nichts bekannt
Bekanp t ist lediglich, daß der Ausbau der Häfen Mersii
Mersii:
und A . exandrette mit Hilfe engli Ingenieure durchger
führt wird.
- 15
Tag Ort
Vorkommnisse
Uhrzeit
Uhrzeifc Wetter G2
12

£-4tA?
6dLii2 in Schiffsraum
An Großbritannien n&oli.
Bchiffsräua werden von CrroSbrltannlen nach,
hiesiger
MAB Kger Kenntnis 5 Behiffe
Kgnntnl« Schiffe 4
ä 10.000 tons zur
Verfigung
Y» rf Igung geetellt, die untefr
gestellt, untei- türkischer Ilagge
flagge
laufen
lauf J:in sollen.

TI) Abwehr übermittelt


Übermittelt glaubwürdig klingenden
Beri jht Uber Ostrow betr. OffenoiTTorbereitungen
Beri)ht Offensiworbereitungen
in Bligland, Schlußfolgerung
der zu nachstehender SohluSfolgerung
gela• jgt:
igti

Torbereitungdn für eine größere Aktion sind


Torbereitongdn
im Sange.
ohne Zweifel in Gange. Jedoch anscheinend keine
Groß
Srofiiiktion ln
im Sinne einer JestlandsinTasion.
Festlandsinvasion. In
vor allem die Front-
welc ier Weise Wetter und Vor Tront-
stab Lllsierung
Llisierung im Osten auf den Umfang dieser
Pläni einwirken wird bzw.
PlSni schon einwirkte, ist
unmö$lloh
unmö ;lioh einigermaßen verläßlich festzustellen.
Die Vorbereitungen begannen natürlich
Vorbereitungen begannen natürlich lange
lange vor
vor
dem Segenschlag Wie die Aktion also
fegenschlag von Charkow. Wie
darauf abgestiamt
daraif abgestinmt werden wird, bzw. ob diese
info Lge des denkbar ungünstigen Z„itpunktes
Zeitpunktes noch
erfo Lgen wird,
erfolgen ist unmöglich anzugeben. Die Yor-
Isi Tor-
bere .tungen
kere Ltungen sind aber erfolgt.

Ausf. des Berichtes


Attsf. B8richtee gen.
gern. l/Skl
1/Skl 10413/43 geh.
(63)
(63) E ?B Akte Pgindiagenaterial.
in K Fgindlageaaterial.

YII) Weiter vermittelt Ausl./Abw. Äußerungen des


Generals Munoz Grande anläßlich einer Dnter-
span . Senerals Unter-
reduhi
redtti»,ig mit Hil.Att. vom 23/3«43.
23/3.43« Der span. General
S^neral
DfUtsöhland
beZwe ifelt immer mehr, daß es zwischen Deutschland
I and Ipanien zu feiner
und llpanien einer wirklichen Verständigung
komm4
kommt Die 3
S0huld läge auf beiden Seiten. Abschrift
((64)
64) 1
in
ln EI:
m
K !B
: Teil B Heft T.
- 11.6 -
- Ü6 -

Tag Ort Vorkommnisse


Uhrzeifc
Uhrzeit Wetter

6-4.43 tag«
lag« 6/IT.

1.
I. Kj.JlsgfUhmng
Kj.1 «gführtmg ln d«n anB«rh«lalBchen
aaBarhalalschen Sanäflsarn.
Ö«wäB8arn.

1. IeJ
lelndlag«»
.ndlsge»

Basondere
Baeondero Heldangen
Meldungen liegen nicht vor«

MJI«n« Lage»
2. Mljene La^et
I* Hinblick auf ungeklärte Lage ton
ron “Eegens-
*Regene-
butg" Bordaarsch oAd
bvufg’' auf Hordnarsch gttnetlge V«lndlage
uöd günstige Ift
f^indlage in
dei Biscaya entschließt eiöh
sifch Ski, "Itene*
"Irene* in 8l«-
Ble-
einsuholeli, Das S0hiff erhalt
eaja einsuholeh, erhält daher folgende
Wed sungen«
YelBongeni
a) Hagen
Wegen günstiger Eelndlaga
Feindlage Blaoaya
Biscaya tlicht
nicht nach
Horden marschieren» Biaoaya eingeholt;»
marsohlerSn« Schiff wird Biscaya «ingeholjt;,
genauer Befehl folgte
Qenauer Abmarsch roh
folgt: Abnarsoh von Hegend
Aegend
Übootstreffpnnkt voraus
Übootstreffpnhkt eicht lieh 7/4» (s. Fe.
vorauesiohtlieh Ha. ll]46)
1146)

1B)
») 1) Oetmarsoh
Ostmarsoh auf Breite,
Breite» di«
dis swel
swei Qrad nördli-
cher als Breite leegrlmn antreten, daB
Isegrims so antreten» daß
neaer Bankt
neuer Funkt Inge an 10»4»
10.4» spätestehi
spätestens an
tue 1800
Uhr DGZ paseiert
passiert wird.
wird» Inge liegt swei Srad
8rad
Südlicher und aoht Grad
BHdllcher Orad östlicher
Östlicher als Inael-
Insel
neer.
nser.

2) Auf Bankt
Funkt erfolgt gegen 1800 Uhr Agfhöhne
A^fnahae
durch tler
Tier Zerstörer,
Zerstörer» ddren Befehle san
sun
Velternarsoh
Weiteraarech su befolgen sind»
Sind» (stTs»
(s«Ts. 1924)»
1924).

o) 1) Kommt Äerstörertreff
ö) n nicht
ÄerstÖrertreffen nioht xuetande, wel-
sustands, wei-
ternareohieren
teraareohleren Uber neue Bankte
Funkte Ilse and
und
Iraa.
Ima.
2) Ilse liegt ein Grad sechs
seoha Min.
Hin. nördlicher
und ein Grad abht
aoht Hin. westlicher als Irren-
Min. westlioher
haus
haue.. Irma
Iraa liegt 18 Hin.
Min. südlicher und seohs
and sechs
Grad a*6i östlicher als Irrenhaun.
swei Min. Östlicher Irrenhaus.
Bort Aafnahne
Aufnahme durch Sioherungeruagstreitkräf-
Sioherungerangstreltkraf-
te. Herden getroffen, mit
Werden diese nioht getroffen» nlt Ziok-
Zlok-
- 117 -

Ing
lag Ort
Uhrzeit Wetter
Vorkommnisse
63

St,4-4I *fe<
U&t kkuraen bis 25
Ucursei» bi« ea wastlieh
25 aa «eatlleh Punkt
Punkt Ira*
Irma auf
und
onc ab atehaii.
stshea. Standort alt Euracfigndl odar
Kuraeignal oder
Ptu kepruch saldan
Purkepruch aeldan und waltera
weitert Befehl*
Befehle abwartan«
abwarten»
naafalla 50 ■ —Linie ohne Sicherung
Keinesfalls Sibhärung tlber-
über—
bolreltaq.
scireiten. In Innerer
innerer Blaoaja
Sisoaya Ubootagefahr»
Dbootsgefahr.
(aJ Pa.
(sj Ta. 2003)*

Ski
8kl unterrichtet alle AuSerhelnlsoheh
AuBerhsinisoheto
■11 FT 1035,
nil IT 1035» daß "Pietro Orseolo" ganaer
Oraeolo" auf ganeer
»ad
a
ae niohte
eJae niohta gealohtet
geeiohtet hat und alt FfPT 2011
Ub( r Anweaenheit
üb«r Anwesenheit engl. Krausere "Uganda"»
Kreusera "Uganda",
Ha) ■Oi&Leia",
He] "Oi^icia", "Queen of Bermuda"
Berauda" und frans.
tri
Kri. "George Le^guea" am 3/4. in
Leyguea" aa la Freetown-
Preetown-
bei eifth.
beraieh.

Kar.Att. Tokio erhält Beetätigung,


Har.Att. Beetätlgung» daß
dit für Ski sehr wichtige Unterrichtung Uber
dli
Aai
Aal Wirkung SondersohlUaeelanwendnng
SonderaohlUaselanwendung alt
nlt Bank
Dank
ausgenommen iet.
aufgenommen ist.

II. Lage
age Veatraua
Weatrau®

1. Fe:
Pe: ndlage»
ndlaae i
iaoh
ßaoh Aafklärung
Aufklärung ron
yon Fl.F.
Pl.P. Atl. etanden
standen
09: 10
09l0 J Uhr 400 am
an weetl. Kap Ortegal
Örtegal 1 Zerstörer
ZeratBrer
ttn(, 2 Geieltfahrseuga
Un<. oeieitfahrseuge auf Kura
Aura 30° alt
nit 8 aa
sn
Falir
Palirt,t» off»nbar
offenbar bei delslt'aicherung.
Ösleitsicherung.

2. Ute ne Lage»
Biiiene

tfeliiet Atlantikm«t«i
tfeldet Atlantlkauet»»

Bei fdi;
fdl. Luftangriff auf Brest am 5/4.
ab 4:hde wurden Unterkünfte
abends UhterkUnfte , Depots, BUroe
Depote, BUroa
in der terft seratBrt. 1 Fj^ugaeug
Berft seretört. Pjugaeug wurde abge-
abge-
6eol
ohloesen.
oasen.

Krlcpemarlno Vordrucklager J. J. AugTiatln,


Krlcgnmarlno-Vordrucklager QiackatmU. Klei.
Auguatln. aittckutmlt, Wlllidinnhrirctt.
Kiel. Wllhclinshnrcn. II.
B. 30 (liou)
(llCll)
- 115
119 -

Tag Ort
Vorkommnisse
Uhrzeifc Wetter

iiliAl
itiiAl "Kondor" hat IM
in künstlichen lohel.frans..
lohel frans..
Solilepper
SollLepper in Haf«neinfahrt gerammt
ln Hafeneinfahrt imd rer-
geräumt und
•oikt. Tor der tfirönde
eeiikt. tfirönda wurden 2 Srundainen
8 ran du inen ge-
rdqmt.
r&qat.

6. Und
and 28. Hafl.
Ksfl. haben geneideti
gemeldeti

11. )
.) Hach Tiaoherauaaagen Qunmlhallen grSStentella
vorgestern Oap Hachlöahoo angetrie-
gestern und vorgeetern
ben.

2.) Spanienregierung besahlt tHglloh


2. ) hBheren
Preis ünd
und rerbietet
verbietst strengstend
strengsten^ anderweitigen
Terkaof.(Torwänd
Terkauf (Torwand engl. Beschriftung).
Beschriftung).

7.)| Engl.
5.) Hngl. Sessuidtsohaft
Seeandteohaft bietet mindestens
Mindestens 200 Pe-
seten je
Je Kilo.

58 Ballen teils gegen u


.)| 38 ^labgabS,
labgabi( teils ÜarBahlung
flarsahlttn g
(30 Hm Kilo) Ton
<30 von H-Booten
M-Booten übernommen.
Ubernommen. Hahrangs-
Rahrungs-
und danoSaittel
ünd äenoSmittel nicht angenommen.

spanische Bardinienboote
5.)| Etwa 40 speuiische SardinienbOote hatten sohHt-
sohfit-
sungaweiae 4 bis
sungsweise bla 600 Ballen gefischt.

Har. Att.
Üt. Hgdrid
Hydrid ist unterriohtet.
unterrichtet. Erforderliche
Sotritte bei span. Regierung sind Uber Ausw.iat
Ausw.Amt
(65) eiigeleitet.
Sir geleitet. HÜheres
Häheres s. KTB Teil 0 Heft TIII.
T1II.

Set
Bet gebiet Kanali
Kanal!

Luftaufklärung ergab Uber


über Verbleib
T»rbleib des an
am
3/4. Zwischen
5/4. Mischen 22 und
und 24 Ohr aus St. Brieux ver-
schwundenen
scqwundenen Bootes "Vlking"
"Wiking" keinen Aufschluß.
AufsohluS.

Am
AM 3/4;
5/4. abends wurden 1 TP-Boot und'4
und 4 Artl.
Trdger der 2. A-PiSttille
Träger A-Px#'tille bei Le Touq.uet
Tonuuet von fdl.
Plrgzeugen angegriffen. Unter
Dnter den Gefallenen
Oefallenfen be-
sich Chef 2. A-Plottille.
findet eich

ELH/j wurde bei Calais


1 ELM/J Oalais geräumt.
- 119
113 -

Tn"
Tn a Ort
N’orliomnmissc
\ Orkominnisso
rhrzeit
rin /.eil WH In
W'cl 04

II1
III^ J! o r d s « e «Horwegen.Kordae
.
==3c==a
ordsee , Herwegen, Hordmeer
S»3at=s=3
e r

S o r
gor '■ e
(L a oe t« i>
Ingen
Wi gen Wetterlage mußten Geleite um
maßten Selelte am 24 Standen

versah« >ben werden»


versoheben

rieht Aila*
Bericht Adm. Kiederlsnde
Biederlande über Wirkiuigeii der
Wiricongen der
fdl. LiLftangriffe
fdl. Ltiftangriffe am 31/3. und 4/4. auf Werften
in Rotierdan
in e. Ta.
Hotterdan s. Fa. 1200.

Sorragen/Mojdnaer
Hör i«gen/Foxdaaer
^elidlagei
1. Eali dlage»
Haoh runkaufkläning
Haoh Funkaufklärung sind 2 Ei Btreoil9r au8
Biebreoher aus
Hol«
Holt towsk
towek nach Sorloetraße
SorlostraSa ausgelaufen. Russ.
auagelaufen. Hase.
M.u<
Floj :zeuge meldeten eigenen Oeleitzug im Konge-
f joi
jo xd
d bsw. Baefjord. über
Über der Nordsee
Wordsee wurde
i A
kai4
keit e e Aufklärungstätigkeit
ufklärungetätlgkeit festgestellt,
feetgestellt, bei
den Islandstaffeln 4 4 Flugzeuge
Flugzeuge beobachtet.
beobachtet.
E
ß
über den
Ober dem aum VardB wurden 2 fdl. Flugzeuge
gesichtet.
gesichtet.

Luftaufklärung meldete in der Kola-Buoht


Kola-Bucht
13 landelssohiffe
Handelsschiffe und zwischen
swisohen Wajenga
Wejenga und Mur-
Hux-
naru
mane k 28 mittelgroße Handelsschiffe.

2.
2. Big«ne
Eigene Lage»
Lage»

Es wurden 18 Schiffe nach


nach Horden
Borden und 12
Schliffe
Schi nach Süden
ffe nach Süden geleitet.
geleitet.
Lt. fernmündlicher
fernmündlicher Rücksprache hat
hat OB Mar.
Sxru^pi Hbrd bei 0/Skl
Sruj pii* Bord 0/8kl angeregt,
angeregt» Seegangeqhießeh
Seegangsohießeh
(66) eu
zu nniterbreohen.
kerbrechen. Ski kann
Ski kann dieser
dieser HMMiteg
HanMeSg nicht
statit;geben. Äntspr.
statt fcntspr. Weisung ist erfolgt. Abschrift
Abschrift
= i s. 1717.
1717.
- 120 -

Tnjr
TUE Ort
A'orlvonininlsst»
Vni'l((>iimniissc‘
l'lnv.Ht
[ ’lirzrii Weder
Wotfcr

g-4.43
6-4.43 "Jaoobi" und "ßalater*
"GalBter" haben Ton Harrik
Harrlk naoh
Alt4, "Riedel"
AXt^f "Riedel'* nach -^ronthelB
^ronthdi» rerlegt.
Terlegt.

Gruppe Mord
Hord unterrichtet Adn.
Ad«. Hordaeer,
Hordneer, daB
daß un-
abhängig von Verlegung der Weetraun-Zerstörer
Weatraum-Zerstörer damit
eu irechnen
au eohnen ist, 4aB
daß "^ody" und
Und Z 25 etwa ab
ue 20/4.
aus Heimat in
ln den Xordraun
lordraum Yerlegen.
verlegen.

IdU Herwegen unterrichtet Ski


?dü 3kl nachrichtlich
von Weisungen an Uboote
tTboote betr. Einholung
Binholimg von. "larin",
ron."larin",
wob*1
wob< i u.a. auf unbedingte Geheimhaltung
OehSlmhaltung der Aufgabe
geg*i nllber den Besataungen
߻g Basateungen audh
auöh naoh Binlsnfen
Elnlanfen hinge
viel
wiei en
an wird. Bhtspr.
Khtspr. Fs.
Ps. 10 29 und 1031/43 Gkdos.
Okdos.
(67) Che:'
Chefs.8 in KTB T,il
T,ll C Heft II
XI a.

Unterrichtungen der Oruppe


Grupp« Word
Bord an "Hegensburg*
und ■Karln"
and *K rin" betr. Luftaufklärung und Wetterlage
Vetterlage
es l'T's 1125, 1535 und 1905.
tl’s

Vord Übermittelt
Gruppe Word Ubernltfcelt Stellungnahme de«
des
Lfl Kdo. 5 su den Weisungen
Iifl Weleungen für
ftlr den Binsats
Blnsat« der See-
fctr1nltkräfte
fitr oitkräfte im Hordmeer
Bordmeer beBÜglioh
besüglloh Zusammenarbeit
Bit der Luftwaffe und bemerkt dazu,
mit dasu, daß aus den
BrfiWhrungen
Erfi daB die WUnsche
^hrungen entnommen werden kann, daß VUnsche
der
Ser Harine
Marine an die Luftwaffe durchaus erkannt und
nnd
Ter
rer ntanden
itanden sind. Ausfertigung des
das Schreibens gern.
(68) i/st:
i/st:1 II a.
1045/43 Gkdos.Chefs, in KTB Teil 0 Heft XX a

IV.
XV. Ostsee-Eingänge, Ostsee.
Skagerrak, Ostsee-Blngänge,

Li Bereich des BSO


B30 waren zum
sum Wegeablaufen 15
fahrceHige
Tahrse MS-Flug«euge eingesetst.
iige und 3 BS-Flugseuge eingesetzt. D. "Lumme"
Ist am 5/4. freigekominen
ist freigekommen und in Korsör
Eorsür eingelaufen.
Die
Dl« Bk
Bk ii‘gerrak-Bewaohung
igerrak-Bewaohnng hat wegen Wetterlage teil-
weise unter Lahdschute
«eie« iinter Landschuts geankert.
- 121 -

TnK
Tnp Mrf
Ort
’hizcit
l 'lirzcit
Vnrkn
\r.llvn 05
05

.
6-4-43
4.43 Ski beauftragt Mar.Att.
Uar.Att. Stookhola, bei

schwu
sohwuidiecher Beurine das Abeunhen
idieeher Haxine Absuchen und Freihalten
des :JB achwed.
:a echwed. Hoheitsgebietf
Hoheitsgebiet^ gelegenen etwa
Teiles eines geplanten V*
1,3 um langen Teilee ^erbindungs-
rbindunge-

zwischen Weg 32
wegen zwisohen J2 und den schwed.
echwed. Hohelts-
Hoheite-
gewBni sern
gew&i eern entsprechend Torschlag
Vorschlag der Station
Ost, deseen
dessen Schaffung auch 1«
im sohwed.
schwed. Interesse
lieg EaB-
zu beantragen. Die Durchführung der KaB-
nahm<r ist zwecknfiSig
nahm4 zweckmäßig im
ia Interesse der Beschleu-
nij
ali Tonnageualaufs. Abschrift entspr.
g des Tonnageumlaufs.
3Sohr^
ehrt ibens gern. In MB
1/Skl 10019/43 geh. in KTB

(69) Teil C Heft II.


leil XI.

Ausw. Amt hat Hitteilung schwedischer Ee-


Re-
gierung
gie njmg übermittelt, wonach "Dioto"
"Dicto" und
Und *Lionel"
"lionel"
▼or
Tor ilner
liner Trist
Brist Ton
ron 6 Monaten mit Sicherheit
nioh i ausläufen würden. Schwedische Regierung
nich
hat unter diesen .Daständen
Omständen gebeten, den Söte-
Ööte-
borgrrerkehr zunächst proslsoriech
borgt prosisorieoh und nach wei-
terea
teren Abmachungen wieder endgültig in Sang zu
setz ■ in. Weiterbehandlung des
setzen. ^eila
dee politischen ®eile
(70) der Angelegenheit KTB Teil 0 Heft Till.
Jngelegenheit s. MB VIII.

Ski hat Srupps


8nippe Kord,
Word, BSO und MOK
MOE Her-
Wor-
wegen auf a
°rund
rund dieser Mitteilung
Uitteilung angewiesen,
besondere
idere BewaohungsmaSnahmen
beeoa< Bewaohungemaßnahmen mit sofortiger
Wir]■kling einzustellen, die BeeohrSnknng
Wirkung Beschränkung der laoht-
Haoht-
fahr die von
Ton BSO durchgeführt, aufzuheben.
aufzuheben,
Absc!
Absclirift
il^rift entspr. Tfg. l/Skl
1/Skl 10340 und 10365/43
(71) gehe in MB
KTB teil 0 Heft III.

TdJÜ
WdH Ost meldet Abbrechen der Sperraufgaben
wegen Wetterlage. Auch die Drlaubertraneporte
Urlaubertransporte
Ton und
ind nach Finnland erleiden Terzügerungen.
Verzögerungen.
- 122 -

Tap:
T;>K Ott
Ort
\'ork.
\ ofkninimiisst'
minmsso
Ulirzeit
Mirzcit WHior
WHict

6»4.43 la. der Hacht


la Rächt suai
«cuo 6/4. griff
griffen
an eigen«
eigene Luf
Lnftatrelt-
tatrelt-
kräfte Im (ibrlgenbaeldet
träfte Leningrad an. In Ubrigerbeldet Adm. Ostland
keine besonderen Torkommnisee.
Vorkommnisse.

V.
T. ü
D bootskrlegftthrnng
bootskriegführung
mainsf Ki K=S= = ==I=
KS==S=S

1. Zei
^ei adlagei
Luftaufklärung in der Blsoaya
Bisoaya war mit 27 er-
faßten Flugzeugen rege.
faSten

Blgene Lagei
2. Eigene

Die Seleitsugeoperation
GeleltBugsoperation BO-uärts
80-närts SrBnland
Grönland
nur i e durch Starke fdl. Luftsicherung erheblich
bee inträchtigt. ®s sind nur 2 FUhlunghaltermeldun-
fUhlimghaltermeldun-
gen eingegangen. D
U 652
632 hat 1507 Uhr einen Zer-
st ör er wahrscheinlich torpediert. Sinkgeräusohe
Sinkgeräueohe sin£
sin^l
geh ört.
rt. D
0 270 hat 0142 Uhr
Ohr in Ak
AK 2838 nach 2 Ein-

zel schüssen auf 2 D. 2 Detonationen gehört. Die


Di«
Boo te der Gi-uppS
Grupp« "Löwenhers" sind auf
aufgefordert,
gef ordert,
■ehr Energl«
mit mehr Energie und Hirte
Härte die Gelegenheit einer
Sei eitzugsbekflmpfung
eitzugsbekämpfung auszunutzen.
auszunutsen. Der bisherige
Krf olg an dem Geleitzug wird Ton
von BdU
BdO op trots
trotz der
tigen Vetterbedingungen
Wetterbedingungen als durchaus unbefrie-
nd bezeichnet. 3 Boote neiden ▼>n
»«Iden Schäden infolge T(5n
tangriffen. Ton
Ion den übrigen Booten im Atlantik
en Erfolgsmeldungen nicht Tor.
Vor. Auch Ton d
den
en
booten sind keine Versenkungen gemeldet,
tere Einzelmeldungen enthält Ergänzung zur Lage
- 123 -

Tn
THRR Ort,
Ort
Ulirzoit
l'lirzcit Wetter
Wol i CT
VorlcnmmiJisflc
\’oi koinninisse
GG
66

6UU3 VI.
TI. uf^kriegfährung
af^kriegftlhrnng

Rau» ot;
Hau» on England»
Englandt
lii WastrauB waren 261, daTon
Ii! Waatrau» daron 232 Jäger, 1 B
IJB

Mitteli
Ä ltteli Flngreuge der Lfl 3 eingesetzt.
eer 11 flngzeuge eingeuetet.
Segen Jbend wurden Ton schwachen fdl. Kräften
Angriff
Angriffee im ßaua
Raum von Ham^nrk
Ram^uxk und in Weetfranhreich
feetfranhreich
durchg« führt. In der lacht
durchg«fährt. facht zum 7/4. herrschte
Ä
rege BJnflugtätigkelt
EJnflugtätigkeit im aum der Kanalinseln
Kanalinsein und
Tor dei ßtlantikkäste
Atlantikkttste bis zur Oirondemündung,
Sirondemändung, Ter-
«utlicli tum
mutlicli Zum Zweck der ^erminung. Ton
Von dem ®agee-
®ages-
angrlfl
angrifl auf Antwerpen Tom 5/4. werden 2.000 Tote,
daruntf r 300 Kinder, nachgemeldet.
nachgemeldst.

Mlttelii eerraam»
Mitteln eerraumi

L:,11
,J1 2 hat insgesamt 449 Flugzeuge eingesetzt,
3ohwer]|iunkt lag ln
Sohwerjii in Aer
der Unterstützung des Äbwehr-
Abwehr-
kampfei ßaua der 1. ital. Armee. Die fdl.
im Raum
Lufttäl igkeit nahm zu. Ee
Es wurden weitere Angriffe
gegen llugplätze
1 lugplätze in Suneaiea ^4
und Sizilien geflogen.
geflogen,
Cer
Der ei^'
elf ene Angriff im tunesischen Kaum
Raum konnte sich
gegen Eitarke
tarke fdl. Jagdabwehr nur schwer durchset-
zen. 6 fdl. und 5 eigene Flugzeuge gerieten in Ter-
Ver-
last.
Ins t. tomom 5/4. wird nachträglich gemeldet, daß
Tr‘I1 m
ein Tr nsportflugzeugrerband
isportflugzeugrerband aus 31 Ju 52 Ton 40
Velndflliugzeugen
Teindfli ugseugen angegriffen wurde und dabei 14
Verlust e hatte. 10 weitere Ju 52 wurden bei Angriff
Terlust
auf eil:
sii:ilianieche
ilianische Flugplätze Tdiig
völlig zerstört und
56 Jn
Ju '2
52 beschädigt.

OatfroE ti
Ostfror bi

Be sondere Meldungen liegen nicht Tor.


B«sondere vor.
Tng
mg Ort
\,orknnimnis.sc
Vorkommnisse
Ulirzcit Wetter

,6*4*4? TU.
YII. Cricgfuhnin^ 1A
CriegfUhrung ln Mitteineör
Ittittelmeer u?d
oi^d Schwaraen
3ohwarB«n Hter
Hier,t
13 a B B=dE er=■

1. lalndlagt
!• MittalAaTi
JaLndlaga Mltteln»«ri

Hach eiser
einer ALnehxnelduBg
Abnehmeldung sollen
sollea bis
big 10/4.
ai Olbr&ltar 2 SeleitzUge
Sibraltar Seleitzüge auslsaieB,
auslaufen, und swax
awar
•i ier nach
«1 naoh den Atlantik und der andere angeblich
angeblich.
na 3h Malta.
Malta, !■
ln Sebiet Oran wurden regere Sohiffg-
Schiffa-
be »egungen beobachtet. Tor Arsen standen 11 D.
b« S.
un ▼ersohiedenen Eursen.
uni1 2 T. auf verschiedenen Kursen. In Golf
Solf von
Or in
ui wurden 7 D. Tor
vor Anker, in Oran selbst
18 Handelsschiffe und 2 Zerstörer gesichtet.

1530 Ohr
Uhr beschoS ein aufgetauchtes
aufgetauohtes Oboot
Uboot
20 en ostwärts-
ostwärts• lalerao
Palermo Bahnanlagen.

Mach
Hach Bilderkundung lagen in La Taletta
Valetta
el a Minenleger der ,"ManiBan"-Klaose
ei 'Maiuaan"-Klasse und 4 ler-
Zer-
st örer.
Brer. Aufnahme war nicht Itlokenlos.
lückenlos. Xbenfalls
Hbenfalls
nlolht lückenlose KttstenTorf
Bio! Küstenrorfeldaufklärung
eldaufkläsrung ergab Tor
vor
Cy r enalka-Ettste
enaika-Kttste keine Sichtungen.

Nach
Hach unbestätigter Abwehxneldnng
Abwehrmeldung aus Istambül
Istambul
S
so 11 Ende März in Sues
ues ein Tlugzeugträ 3«r Bit
Flugzeugträger
6 USA-Zeratörem eingelaufen sein. Hachprlifung
DSA-Zerstörern Nachprüfung
d Meldung wird versucht.

2. Mlkene
Mljgene Lage Mittelmeer»

Im Op.Sebiet
1B Op.Gebiet sind 4 ital. Uboote gemeldet,
gemeldet.
Ten den eigenen Ubooten
Ti Obooten liegen Brfolgsmeldungen
nicht
Bi cht vor. Einzelheiten enthält Ergänzung zur
Li>efgie Uboote.
Lege

3> und 7>Sfl.


3< Bit zusanmen
7*Sfl. haben mit zusaimen 7 Booten
ir der Hacht
Nacht zum
zuB 6/4. Fernsicherung
Ferasichening für laufendes
Geleit nördl. und südl.
eüdl. La Galite gebildet.
- 125
Tng Ort
rin zeit
rinzHt Wetter
Yt *i ko
Vorko niAse
ni/ise 07

Zur Zelt
Zar Zalt sind 6 S-Boote
S-Boot» in Blssrta
Biaarta KB. Bai
Bei den
til
fdl Luftangriff auf die
dla eigenen B-
R- und HB-Boote
HR-Boote
▼or der tunesischen
tunealechen Käste
Küste an 3/4.
5/4« sind 9 Mann
Kinn
.llen
llen und 21 schwer Yerwundet.
verwundet. Bin
Ein Angreifer
WUT( e abgeschosaen.
abgeschoeeen. Zur Zeit
Zelt ist nur noch 1
R-Bi
E-Bi<ot
cot KB. B
H 6021 und 6023 und 5 HR-Boote sind
ea
an !/4. in Heapel
Beapel eingelaufen. In
Im Baun
Raun Trapani
Irapani
liab^:n Italiener aus
habt aua Marettlao-Sperre
Marettimo-Sperre am 5/4.
3 Ui-,
H:;nen geräumt und aus einer weiteren Sperre

14 itinen
Minen mit Bojen versehen.

Zu dem Luftangriff vom- 4/4. nachm, auf


Heaiel
iel werden nachträglich schwere Schäden
in
im Kafen
I.afen und an den Hafeneinriohtungen gemel-
det Laz.-Schiff "Sicilia", (9.646 BST)
BRT) ist ge-
ge-
(72)
(Jl) ken'; ert. D. "Lombardia" l^gÄnlt
ken- l^ghnlt Schlagseite
auf Grund. MS
BS "Roeelli»,
"KoBelli", D. "Terni" und D.
B.
■San Luigi" sowie 4 T-Boote Sind beschädigt,
■Sa*
Bin weiterer Luftangriff am gleichen Abend
re rtfr sachte keine weiteren Schäden.
verUr

Har.Gruppe Test
Vest hat sofortige Freigabe
des Passagier-D. "Cambon"
"Canbon" und des D.
B. "donde"
"Öonde"
äus
fcUB Blockierung für dringende Aktion des OB Süd
BUd
beaA
beantragt.
tragt. Der
Ber Bevollmächtigte des RKS
RES hat se-
so-
forflige Präfung
fortige Prüfung erbeten, ob Schiffe der
50.(00 BRT - Gruppe für
50. fär eine Sender-Aktion
Sonder-Aktion mit
Qeri.it für Löschen schwerer Geräte und LKT
Geri.t LKW ge-
ste!
stellt
lt werden können. Auch diese Schiffe
Sohiffb müs-
sen vorher aus der Blockierung frelgAgeben
freigegeben wer-
den Gruppe West.hat
West hat die Breigabe
Ereigabe von "Cambon"
"Cambon*
und "Conds"
•Oonde" auf Grund der grundsätzlichen Ge-
nehmigung
nehAtigung durch OKW
0KW / W.F.St.
W.P.St. bereits erteilt.
- 126 -

Jng
Jag Ort
Ort.
Vorkommnisse
\’orkoinmnJ.sse
Ulirzcit
Uhrzcit Wetter
Wolter

.
6 4.43
4.0 B« s: Ugllch
Uglioh der
dar 50.000 BRT - Oruppa
Grupp* erbittet Ski
BnSSscheidung
Bn Scheidung des
dee OKW. B1
Diea*
*B* geht dahin, daß 1t.
?ü|ir
'ttir erbefehl der zUrUckgehaltene
TI zurüclcgehaltene Schiilsraua
Schiiferaum fUr
flir
di > Verwendung ln
dl in der Sardinl*n-Tahrt
Sardinien-Pahrt freigegeben
wi nd. Ein Einsatz im tunesischen Verkehr hat der
Tut:
?ü|i:rer abgelehnt. Abschriften des Pernschreib-
Ternschreib-
*9
Da :hsels
;heels s. Ts.
Ps. 1200, 1717 und 191ö.
1916.

Ss stransportlage:
3. Se

Die beiden D. dee


des Hachschub-Geleits
Hachschub-Gelaite "BoTereto
"Eorereto
vor dem Einlaufen in Bi-
"3. m Diego" wurden kurz Tor
"S
Se rta
äe durch fdl. luftaugriff versenkt. Ein wei-
Luftangriff nei-
te :r er
te D. ist 1730 Uhr nach fdl. Bombenangriff vor
dej: Hafeneinfahrt von Bisefta
dep Biserta explodiert. Ein
3i ;herungsfahrzeug
Si iherungsfahrzeug ist
Ist gesunken. Auch D. "San
Bi J go" ist nach dem Sinken noch explodiert. Damit
Bi»
ei iid wiederum 2 große Schiffe mit zusammen fast
Si

15 .000 BRT in Verlust geraten, die mit Nachschub


ITachschub
alt er Art voll beladen waren.
all

Geleit "Pierre Claude" - "Belluno" ist Ton


von
Tuj
Tuji
.ris
ris kommend in
ln Livorno eingelaufen. Der Klein-
Sc
sc liffverkehr zwischen Tunesien
Tunesien undHlzllien
undSizilien
TO Llzog sich ohne besondere Vorkommnisse.

Aus sildfranz.
eUdfranz. Häfen sind 4 franz. Schiffe
:h Italien in See gegangen.

Dt. MarkdOi
Markdoi Italien meldet Ergebnis der
Be 33 prdchung mit Har.Att. Rom und Seetransportchef
It allen betr. Zuständigkeit der Steuerung der
Ha idelsschiffahrt im westl. Hittelmeer
Kittelmeer ab Harseill^
Harseill
na :h ital. Häfen und Agäle
igäis einsohl, der Uber-

fU]
f 111irung der voraals
vormals franz. und neutralen Schiffe
au ä3 Marseiile
Marseille in den ital. Raum. ES
Ea ist verein-
ba rt norden, daß ab 15/4. Dt. Markdo. Italien
- 127 -

Tiiß
Tnß Orf
Oil
Vorkommnisse
\'ork( nun Misse
I Tlii7.cif
IMii/.cif WH Io
Wol Ic 08

& >4.. 42
S-Aria Stequerung dieser Handelseohiffahrt
Stetji' Handelsschiffahrt von
yon Bar.Att.
Har.Att.
Bom
Rom übernimmt.
Übernimmt. entspr. Keldung
Abschrift entspr« Meldung s. Fs.
202C •»

Damit wird eine Regelung getroffen, die


Ski von Je her fllr
für richtig gehalten hat.

4* Bete,
4- BeteJoh
oh. Marlnegruppe
Marlnegrq-ppe Süd;
Süd:

Agäit
ijgäli >

Ubootsjagd auf Grund der Versenkung des D.


"San Isedoro" durch Flugzeuge sowie Dbootsjagd
Ubootsjagd
Hf ,iium Attika, Kilos,
im S<
ln Milos, Ostküste
Oetkilste Feleponnes
Peloponnes ist
ergö l^nislos geblieben. Auch in der Hord-Igäls
erg8 Bord-Igäis
wurd(
wurdt kein Erfolg erzielt. In Petali-dolf,
Petali-3olf, in
der Ijoro-
I|oro- und Eeos-Duxchfahrt
Ke ca-Durchfahrt wird verstärkte
Uboo4 süberwachung
übool süberwächung durchgeführt. Der Geleitver-
kehr war wegen Wetterlage eingeschränkt. Hsk
Hak
"Bar] etta" ist von Italien in den griechischen
Raun
Raum zurUokgekehrt.
zurüokgekehrt.

Schwirzes Ueert
Meert

Felnl läge i1
Peine

Rach Fn
Nach unkaufklärung stsmden
standen ah
an der mittl.
Ostkiiste 2 Zerstörer und ein T-Boot.
Ostkf|ste

Rlgeie Lage»
Blgeis läge»
S^Boote waren wegenWetterlage nicht einge-
S-Boote elnge-
setzt « Der 7. Anapa-Transport ist Aus
setzl aus Eertsoh
Kertsoh aus-
gelai
gelaufen.
i}fen. Im Ubereetzverkehr
In übersetzyerkehr Uber
Uberdie
die Kertsch-

stra^ie, der ohne fdl. Fliegerbekämpfung


straf) Fliegerbekähpfung erfolgte,
ist i^as
4as Tempo infolge der schlechten
echlechteh Wegeverhält-
nies«
nlse« auf der Taman-Halbinsel nach
naoh wie vor langsam.
1J« -
- is«
Tng
'Ing Ort
Nnrlicumimissd
\'«)!koinmnissc
IMirzcit
Uhrzoit Wcf
Wctlor
fpr

AuSei-dem wsur
AnSel'dem war nachm, wegen Seegange
Seegangs Anlegen ln
Taman nicht möglich.
möglloh. In det
der Kertsohstraßd
KertschstraßS wurden
duroi MS-Tlugeeug
duroli IlS-yiugBeug 2 Ulnen
Minen getaumt.
geräumt. üherführt
Uherftlhrt wurden
naoh Westen etwa 900 Personen, nach Osten etwa 800
nach
t Kai :h8 chub.
Hachechub.
Der Hafen ron
Ton Temrjuk
lemrjuk und der «ordausgang
^ordausgang
lertschstraSe sind eisfrei. Die Aufnahme des
der HertschstraSe
Kertbich
Kert ch - Temrjuk - Verkehrs ist für 9/4. rorge-
Torge-
sehen
sehe

TIIX
VIII Lage
La^e Ostasien.
Oetasien.

ror.
Besondere Meldungen liegen nicht Tor.

4/ ' O/SkL
i il
\!
L/Äkl.
L/Äkl

I b (Kr)
LUi
IMf'
-12^
-12 9r

Tug
Tag Ort
Uhrzcit
llhizcit W'etter
Wetter
Vorkommnisse 69

I. 43
7.-1.43 P o 1 i t i scher Lageüberblick

Zun
ZUJI Ubootskrieg erklärte laut U.P.
Ubootakrieg Ü.P. USA-Marine
DSA-Marine -
min iater
is ter K n o x , es sei .schwierig festzustellen,
ob die alliierten Schläge aus der Luft gegen die
deu tschon U-Boot-rStützpunkte Auswirkungen auf die
ücr
üchiilacht
lacht im Atlantik haben würden.

Zur Kriegslage schreibt die Times, das dring-


ste Erfordernis des
li ch.ote dea Augenblicks sei, Deutschland
die schwersten Schläge zu versetzen, um Russland das
grö sste Ausmass än 'Hilfe zu bringen.

In der Verschiebung der Reise de Gaulle1s


s nach
Alg ier sieht man in alliierten Kreisen eine An -
näh arung
erung der englischen Politik an die amerikani -
sch e, die im Augenblick gegen die Schaffung einer
f ra izösischen
fr siechen Zentralregierung sei.

Nach D.h.B,
D.N.B, haben in Schweden Versammlungen
Sta
atafctgefunden,
ttgefunden, in denen EntSchliessungen
Entschliessungen für Auf-
Anf-
heb ang des deutschen Durchgangsverkehrs durch
hebung
Sch
Schiveden
veden gefasst sind.

Lagebesprechung bei C/SKL,

I.) SKL.Qu.A hatte Weisung an eigene Marine -


dienststellen betr.Steuerung der Handels -
Schiffahrt im Mittelmeer
Hittelmeer an R,K.S.
R»K,S, zur Kennt-
nis gelangen lassen, R.K.S. hat gegen die Wei-
sung Einspruch erhoben und sich auf Führer -
Weisung bezpgen, die' ihm Gesamtverantwortung
für Handelsschiffahrt übertragen habe, und
Aussprache mit Ob.d.M. erbeten.
13a
130.

Tag
Tug Oit
Vorkommnisse
Vorkominnisso
Uhrzeit
Ulirzeit Weiter
Wetter

7.4.
7.4. Auch Ob.d.H,
Oh.d.M, hat schon seit längerer Zeit (Be-
Be-
dürfnis, mit H.K.S, verschiedene
E.K.S, Klärung in verschiedenän
fragen
Kragen auf dem Wege einer Aussprache her -
beizuführen, die infolge Abwesenheit des
R.K.S.
R.K.3. im Auslande bis jetzt bedauerlicher-
weise nicht zustande gekommen ist. Jeden-

falls waren die Besorgnisse der SKI.,


SKL., die
bei Schaffung der Stellung eines zivilen

Reichskommissars für die Seeschiffahrt ent-


standen sind, durchaus berechtigt. Eine
reibungslose Zusammenarbeit, die allein
die Abgabe der Führung
Rührung der Handelsmarine
für Kriegsdauer aus der Hand der Kriegsma-
rine geviährleisten
gewährleisten konnte, ist leider nichft
nich(t
in ausreichendem Masse zustande gekommen.
Bei weiterer Anspannung der Nachschubwege
auf den verschiedenen Kriegsschauplätzen,

mit der durchaus gereohnet


gerechnet werden muss
und die auch zu dem neuerlichen Programm

der Hochziehung der•Sicherungsstreitkräfte


entscheidend beigetragen hat, wird eine
restlose Bereinigung auch dieser Frage
nicht zu umgehen
Timgehen sein.

Im kleinsten Kreis;

II.)Vortrag I B/l.SKL.
Il.jVortrag E/l.SKL, über Oesamtsperrplanun-
Gesamtsperrplanun-
gen auf allen Kriegsschauplätzen im Sinne

(73) der Vfg. l.SKL.IE ^7 ^7/3


l.SKl.IE
Abschrift in K.T.B, Teil C, Heft VI.
VI,
C/SKL,
C/SKl, ist einverstanden.

Besonderes t

I.) SKX.
SKL. hat Kurzbericht, der Gruppe West Uber
über
Unternehmen "Elisabeth" betr. Absprung-von
Absprung-von.
4 Blockadebreohern von franz. Westküste
mit gleichzeitigem Einholen eines einlau-
fenden Blockadebrechers an Ob.d.L./FUstb.,
Ob.d.L./Füstb.,
-131'
-13V

Tag Ort
Vorkommnisse
Oliizcit
Ulirzoit Wetter 70

OKW-Y/Ji'SI, z.Hd. Ständ.Vertreter


OKW-WffST, Stand.Vertreter des O'b.d.M,
Ob.d.M,
im Fiihrerhauptquartier
Piihrerhauptquartier und OKW-WlfST-Op.(M)
OKW-WPST-Op. (M)
übersandt und in
ln eigener Stellungnahme zum
Ausdruck gebracht, dass das Unternehmen als
geglückt anzusehen ist,
ist. SKL. hat hierbei den
hohen Anteil der Luftwaffe an dem gemeinsamen
Erfolg besonders unterstrichen. Abschrift des
Schreibens l.SKL. 1046/43 Gkdos
Qkdos Chefs, in
(74)
(74) K.T.B. Teil 0 II b.

II. Nach Mitteilung Mar.Att.Rom beabsichtigt Adm.


Riccardi während Anwesenheit Nomura's
Nomura’s in Rom
am 8.-9.4. Frage der Einrichtung ital.Uboots-
stützpunktes in Batavia anzuschneiden und er-
bittet einschlägige Informationen für diesen
Zweck. Riccardi hat den Eindruck, dass die Ja-
paner den ital.Bestrebungen Hindernisse in den
Weg legen, da sie anscheinend vermeiden wollen,
ital. Flagge in Qstasien zu zeigen.
Ob.d.M. hat mit Admiral N o m u r a die
Frage des Stützpunktes für die ital.Transport-
Uboote noch nicht angeschnitten. Es ist zweck-
mässig, dass der ganze Fragenkomplex!
Fragenkomplex: Ladung,
Versorgung der ital.Uboote in Japan bezw.Insu-
linde in deutscher Hand bleibt, weil dort die
Blockadebrecherorganisation vorhanden ist. Die
ital.Stützpunktschiffe werden hierbei als wert-
volle Unterstützung angesehen.
Obld.M. beabsichtigt die Frage mit Admiral
Obld.ti.
Nomura erst nach dessen Rückkehr aus Rom zu be-
sprechen. Entsprechende Weisung ergeht an Mar.
Att. Rom. Abschriften des Fernschreibwechsels
mit Rom gern. l.SKL. 1041 und 1057/43 Skdos in
(75)
K.T.B. Teil 0,
C, Heft'IX.
Heft IX.

III.) 3.SKL. war von l.SKL. um Prüfung gebeten, ob


aus den Nachrichten Uber
über den Schiffsverkehr im
Raum Kapstadt - ostafrikanische Küste - Indien
Schlüsse gezogen werden können auf einen Auf -
marsch für Unternehmungen der Gegner im östl.
Mittelmeer,
Mittelmeer.
-J-ÜÜ’*-'

Tug
Tag Ort
Vorkommnisse
U Inzeit
Uhrzeifc Wetter

3.SKL. teilt dazu mit, dass aus den letZ'


letz
ten Monaten nur spärliche Unterlagen aus dem
gefragten Bereich
Bereioh vorliegen./Sohlüase
vorliegen./Schlüsse der ge
dachten Art können daraus nicht gezogen wer-
den.

IV.) 3.SKI,.
3. SKI. berichtet aus vorliegenden Nachrichtei-
Hachrichte i-
material Uber Absprungplätze und Stutzpunkte
Stützpunkte
für landungsunternehmen,
Landungsunternehmen, die aus dem n«nm
Raum
Grossbritannien — Island angesetzt werden«
werden*
Ausfertigung gern. l.SKL. 10587/43 Geh. in
((76)
76)
K.T.B. Akte "Material zur Feindlage".
K.T.B,

Lage 7,4.1943

I.) Kriegführung in ausserheimischen Gewässern«


Gewässern!

1. Feindlage t
Feindlage!
Besondere Nachrichten
Naohriohten liegen nicht
vor.
2. Eigene Lage»
Lage!
SKL. unterrichtet "Karin" mit F.T.
SKI.
1345, dass eigene Uboote auf Marschweg
von "Karin"
"Karin“ südlich 56° N ab 7.4, An-
griff serlaubnis auf Einzelfahrer erhal-
ten haben,
"Rossbach" erhält mit F,T,2139
"Jlossbach" F.T,2139 Be-
fehl, Standort zu meldai, falls Bätavia
bis' 9.4» nicht erreicht wird,
wird.
"U 174" meldet, dass es "Karin"
nicht getroffen und Personal, Gerät und
6,4, an "Irene" abgegeben
Op.-Befehl am 6,4»
hat. "Portland" wurde äuslaufend
auslaufend am 2.4,
2.4.
in BD 8737 gesichtet.
"Portland" wird mit FT 2042 unter-
richtet, dass sie auslaufend von eigenem
Uboot in BD
HD 87 getroffen wurde.
- 133
-133
Tag Ort
Uhrzeit \Vcttcr
Wetter
Vorkommnisse 7i
7.4.
7.4-. Hach Meldung von "U 174" beträgt
betragt Höchat-
Höchst-
fahrt von " Irene'Ml,
Irene"'11,55 kn. Schiff lat
ist ge -
tarnt als "Hoegt Silveratar"
Sllverstar" oder "Rein-
Brennatoffbeatand 500 cbm.
holt". Brennstoffbestand cbm«
"Irene" wird mit FT 2330 Uber
tlber Empfang
der Meldung unterrichtet und angewiesen,
angewieaen,
zur Erleichterung des Treffens mit Zer -
Störern Punkt Inge von W mit Kurs 86° an-
störern
zusteuern.
Gruppe West erhält Kenntnis von Mel-Mel—
dungfijbetr. "Irene", deren Eintreffen auf
dung>c,betr.
Inge zeitlich eben möglich ist. Mit Ver -
Zögerung muss indes gerechnet werden.

II.) Lage Vfestraum:


Westraum:

1. Felnil igei
Feindlage:
Nach Luftaufklärung stand Geleitzug ara
a\s
12 Dampfern mit 4 Zerstörern mittags in
BE 9792 auf Kurs 180° mit geringer Fahrt.

2. Eigene Lage;
Lage:
Gebiet Atlantikkuste:
Atlantikküste:
Auf Geleitweg wurden 3 ELIiJj(j5
ELI^(j5 davon eine
durch Mausiflugzeug, geräumt.
Gruppe West erhält Weisung, 8.4, 8.4. 1000 Uht
Dhf'
Befehlsführung "Irene" zu übernehmen. Schiff
muss von Gruppe Uber
über Befehlsübernahme sowie
über eigene Luftaufklärung, Verhalten bei
feindl.Lufttätigkeit entsprechend den Er-
fahrungen von "Hohenfriedberg" noch unter-
richtet werden.
Gruppe West hat "Himalaja" am 8.4. mit-
tags auslaufklar gemeldet. Auf Forderung der
Gruppe ist Kapitän von Italienern ausge -

wechselt. Begründung ist von SKL. erbeten.
erbeten,
Gruppe hat vorgeschlagen, das Schiff am
8.4. abends auslaufen zu lassen mit Geleit

KfUncrnnrlno-Vorilrucklnger J. J. Angngtln,
lCrfc*nmnrlm>-Vorflnicklftgor AnRnstin, OlOckaliiilt.
OIQrknlmli. Klrl.
KM. WlllicliiHhiirrn.
WIM.chiHlniTeii. B. 3(5
U. 3(5 (lICu)
(llCMl) Din A S
-X54‘

Tag Ort
Vorkommnisse
Uhrzeit Wetter

7.4. durch 8, Z-Fl. "bla


tia etwa BE 8311, Anschließend
Anaohlioßend
Alleinmarech auf
Alleinmarach aut etwa 4530
4 5 30 Nord bla
bis 30 W.
SKL. iat
ist einverstanden und befiehlt Si-
cherstellung, dass Kapitän bei Betasom einge-
hend über Fahrbefehl SKL.,
SKL,, Durchführung der
Aufgabe und Geheimhaltung belehrt wird,
Gruppe,meldet erfolgte Belehrung des Ka-
pitäns bei Gruppe selbst und Gründe für Ab-
lösung Dolmetschers und Funkoffiziers,nicht
jedoch Kapitäns. Einzelheiten folgen, sobald
Untersuchungsberichte deutscher und ital,
Untersuchungsberiohte ital.
Stellen Uber Vorgänge auf "Himalaja", die
sich während
v/ährend und nach Auftreffen
Auf treffen auf 8, Z-Fl.
Z-Fl,
abgespielt haben,
Auslauftermin
Ausl auftermin ermöglicht Verbindung der
Aufgabe "Himalaja" mit Einholung von "Irene".
"Irene",
Gruppe West erhält daher folgende Weisung!
"Einholen "Irene" ist mit Auslaufen "Hima-
laja" zu verkoppeln. "Irene" stand 6.4.
etwa in BD 75, Wenn "Himalaja" in der
Nacht zum 9,4.
9.4. abspringt, muss "Irene"
7,4. Oatmarsch
Ostmarsch antreten. Schwerpunkt
liegt auf Einholen "Irene". SKL. nimmt
ähnliche Aufnahme durch Zerstörer an wie
bei "Pietro Orseolo". "

Seegebiet Kanal!
Aus Gefechtskurzbericht 38. MS-Fl, betr.
betr
Verlust von "M 3818" am 4./5. (s.Fs.2235)
ergibt sich, dass feindl.
feindl, Flugzeuge aus nach
Geräusch geschätzter Höhe von 1000-2000 ra
Nacht auf die ohne starkes
bei sehr dunkler Naoht
Kielwasser fahrenden eigenen Boote mit 6
Volltreff r
Bomben sofort deckend lagen und X Volltreff£
erzielt haben. Trifft geschätzte Höhe zu,
müsste auf neuartiges sehr wirkungsvolles
Ortungszielen oder auf Verwendung eines Ul-
trarotscheinwerfers im Flugzeug geschlossen
werden.
-135-
—J.35-

Tug
'Pag Ort
Uiirzcifc
Ulirzeit Wetter
Vorkommnisse
72
17.4
A.
in. Nordsee ,Norwegen,Nord-
Hordaee , Norwegen, Nord-

m e e r

1.•
1 Nordsee i
G-eleit-und Sicheningsdienst
Sichemngsdienst musste bis auf
ein Geleit wegen Wetterlage ausfallen.
Ob.d.L.Fü.Stb, unterrichtet
Ob.d.L.Pli.Stb, luiterrichtet SKl.nachr,
SKL.naohr,
von Weisung an Lfl,
Lfl. 3, 5, Luftw.Befh.Mitte
Luftw.Befh,Mitte
und Angriffsführer England betr.Kampfein^
betr.Kampfein-
satz gegen dänische Pischerfahrzeuge
Fischerfahrzeuge in der
Nordsee entspr. Ersuchen der SKI.
SKL, Abschrift.
Abschrift,
s.Fs. 2230.
s.Ps.

2. Norwegen. Nordmeeri
Norwegen,
Belndlage:
Beindlage:
Am 6. und 7.4. erfasste Puriaufklärung
Fuiiaufklärung
9 Uboote im Bereich norw. Polarküste und
Barentsee. Am 8.4. standen 7 russ.Uboote
vor norw. Polarküste
Polarkttste im Einsatz. Diese Boo-
Boo«-
te wurden über Auslaufen eigener Dampfer aus
unterrichtet.
Kirkenes unterrichte't.
Über der Nordsee und im Islandbereich
(Iber
wurden je 2 Flugzeuge beobachtet.
Nach Bilderkundung lagen am 5.4, ln
in
Murmansk 7 Dampfer und 1 Schwimmdock,
Schv;immdock, in
Kolabucht 1 Flakkreuzer
Plakkreuzer der C-Klasse, 3
Zerstörer, 2 Uboote, 1 T-Boot und 16 Damp-
fer.

Eigene Iigei
Lage;
Peindl.
Feindl. Luftangriffe am 6.4.
6.4, auf Pet-
samo und Kirkenes verursachten keine Schä-
den, Peindl,
den. Feindl, Aufklärung nahm Einsicht in
Schiffsliegeplätze im Kaafjord,
Nach N wurden 22, nach S 13 Schiffe ge-
leitet. Befehlsführung
Befehlsfilhrung für "Karin" wird ab
7-4. 1800 Uhr an Gruppe Nord übertragen.
7.4.
- *36-

Tag Ort
Orfc
Vorkommnisse
Uhrzeit Wetter

1
2 .4.
.4• Weder von "Regensbürg"
"Regensburg" noch von "Kaiin"
sind Meldungen eingegangen. Ober
Über das Schick-
sal "Regensburg" herrscht nunmehr ernsthafte
Besorgnis.
Die vorsorglichen Weisungen von Gruppe
beziigl. Einholung der beiden Schiffe
Nord beztigl.
ET1s 1128, 1137, 1142, 1245, 1556 und 1858
s. FT's
3 Dboote haben Weisung, die Schiffe im Palle
des An'tr'effens
Antr'effens auf kürzestem Wege nach AB 985'i
985ii
zu geleiten.' Übernahme des Geleites durch
Zerstörer aus Harstad wird in Abhängigkeit
von Wetterlage angestrebt, Sicherung der Ein-
Elh-
laufwege durch Torpedoboote ist vorgesehen.

IV.) S'ka g e r r a k , Ostsee-Eingänge, Ostsee s:


3'ka

Bewachung im Skagerrak blieb unbesetzt, di


Vorpostenboote zu Geleitaufgaben eingesetzt
waren. Im BSO-Bereich wurdsi
wurdai 5 Dampfer und 1
Uboot geleitet. 13 Fahrzeuge und 2 Mausiflug-
zeuge waren zum Wegeablaufen eingesetzt. Eine
Grundmine wurde bei Anholt geräumt, .
Gruppe Nord bittet,von schwed. Marine fol-
gende Sperrmassnahmen zu fordern s!
"1) Schwedische ölandsperre erst ausle-
gen auf besondere Anforderung. Scheii-
sperrordnung und Scheinwarngebiet
Sperrlliokenbezeichnung bleiben
sowie SperrlUckenbezeichnung
wie bisher bestehen.
2) Auslegen von schwed.Sperren
schwed.Spe rren im schwel.
Warngebiet zwischen Hävringe
Hävrlnge und Kra-
kelund im Palle
Falle der Ubootsgefahr zum
Schutz Erzsohiffahrt.
3) Auf schwed .Sperre bei Dndersten
Understen wird
verzichtet, da Sperre ihren Zweck
nicht erfüllt hat und grosse naviga-
torisohe Schwierigkeiten für Handels-
Handele-
sohiffahrt nach Erfahrungen des Von-
schiffahrt Vor-
jahrea herbeiführt, "
jahres
Bezüglich Steuerung der Schiffahrt hält
Gruppe Nord keine Bindungen in ln der Ostsee für
erforderlich,- solange keine Uboots-bezw,Minen-
gefahr akut wird, Bei Ubootsgefahr ist
Tag
Tag Ort
Vorkommnisse
IMnzoit
Uhizcit Wetter 73

ZiiL».
Ziih. vorgesehen:
"1) Erzverkehr und alleinfahrende Handels-
schiffe weitergehen
weitergeHen durch sc'hwed.Ho-
schwed.Ho-
heitsgewässer ohne besonderes Schweden-
geleit.
2) Truppentransporter, wichtige Schiffe mit
V/ehrmaehtnachschub im Geleit If.d.M .Ost
V/ehrraaehtnachschub
entlang der baltischen Küste. Massnahmen
auch aus Geheimhaltungsgründen erfor-
derlich. "
Im E.d.M.-Bereich sind Arbeiten an Nashorn-

sperre
spei re und Preisuchen an Korbethasperre wegen
Wetterlage’ ausgefallen.
Wetterlage' Im übrigen sind beson-
dere Vorkommnisse nicht gemeldet.

V..) Handelsschiffahrt!
Hundelsschiffahrti

Zu der Präge der Schiffahrtsverzögerung in


der Nordsee (s.K.T.B, m.
m. ) stellt SKL,
R.K.S. gegenüber fest!
Klagen des schwedischen Schiffahrts-
"Die Klugen Schfffahrts-
kommittfes über zu lange Heiaedauern
Heisedauern in der
Nordsee sind nicht Unberechtigt.
Im Monat Februur
Pebruar waren
v/aren es nicht nur län*
län»
gere Schlechtwetterperioden, sondern auch
Kriegsnotwendigkeiten, z.B. wichtige Son-
dergeleite, die zeitweise eine Sperrung
der Wege für den allgemeinen Verkehr not-
wendig, machten. Abgesehen von der Wetter-
lage sind weitere Verzögerungen dadurch
eingetreten, dass wegen der erhöhten Tä-
tigkeit’ feindlicher Schnellboote vor den
tigkeit'
westfriesischen
westfrieaisohen Inseln und im Hollandraum
dort nur von etwa 1 Std, vor Hellwerden
bis 1 Std, nach Dunkelwerden gefahren wer-
den kann. Die. in letzter Zeit
Zelt in verstärk-
tenuUmfange einsetzende Verminung der Wege
tem.-Umfunge
mit neuen Mi'nenarten
Mi’nenarten trägt weiterhin zur
Geleitvexkehrs bei.
Verzögerung des Geleitverkehrs
Die Seekriegsleitung ist sich der
Wichtigkeit des Notdseeverkehrs
Nordseeverkehrs voll be-
wusst und tut zu seiner Sicherung und Be-
schleunigung alles, was in ihren Kräften
steht. Die Peind-und
Feind-und eigene Kräftelage
bringen es allerdings mit sich, dass die
Forderungen nach Sicherheit und Schnel-
ligkeit nicht immer miteinander vereinbar
sind. "
-
- 136'.
*

Tag Ort
Vorkommnisse
Vorkommnißae
Uhrzeit
Ulirzeit Wetter

7. ■
7.4,
VI.) U b o o t
Ubootskriegführung:
Kriegführung!

1. gjM:
i'e indlqge i
luL'tau-Ek)amng
Luftaufklärung war in der Biekaya mit 29
beobachteten Flugzeugen normal.

2. Eigene Lage:
Lage;
Die Operation im nördlichen Atlantik wurde
nach erfolglosem Suchen abgebrochen. Von
2 Booten der Gruppe Löwenherz fehlt Stander
Stander";-
meldung.
Süd-Booten meldet "U 185" Verser ■
Von den Sud-Booten
kung eines Dampfers von 5550 BET
BRT in Windwurd-
V/indward
passage am 6.4.
Weitere Einzelheiten enthält Ergänzung
(77)
IV,
zurLage Uboote in K,T,B. Teil B, Heft -IV,
Weisung un
an 2,SEL.
2,SKI. B.d.U,
B.d.U. Op. betr.Ein-
holen von "Irene" in die Biskaya in Verbin-
Verbin-
dung mit Herausbringen von "Himalaja" erfolg
mit Schnellkurzbrief l.SKL, Ik 1049/43 Gkdo
Gkdou
((78) Chefs. Abschrift in KTB Teil 0,
C, Heft I.
I,

VII.)
VII.) Luftkriegführung :

1,
1. Raun um England!
Raum En, ,land;
Im Westraum
Westra\im waren 61, im Mittelmeer 5 Flug-
zeuge der-Luftflotte 3 eingesetzt, 2 feind-
liche Flugzeuge wurden abgeschossen. Feindl
Einflugtätigkeit war bei Tage lind
Einflugtütigkeit und bei Nacht
nur gering;
gering".

2. „.itteli; eerraum:
lütteimeerraumi
Luftfl, 3 meldet insgesamt 483
Luftfl. 4B3 Einsätze mit
Schwerpunkt bei Abwehr der feindlichen Luft
Luft--
angriffe auf die Heeresgruppe Afrika, insbe-
sondere die ital. 1. Armee, Die feindl.An -
griffstätigkeit gegen Flugplätze in Tunesien
griffatätigkeit
sowie gegen Städte auf Sizilien war rege.
- rw.'.m

Tag Ort
Uhrzeit Wetter
YorkomranisBe
Vorkomraniaee 74
7.4. 6 feindliche Jäger wurden bei 9 eigenen
Verlusten abgeachoaaen.
Veiluaten abgeschosaen, Au’fklärungserkenntnisse
Aufklärungaerkenntnisse
s. Feindlage
/eindlase Mittelmeer,
ilittelmeert

;.Oetfront;
«Qatfront;

Besondere Meldungen liegen nicht vor.

VIII.) Kriegführung im Mittelmeer und Schwarzen


3chv/arzen Meer:
Meers

1 • -Feindlage Mittelmeers
1. Mittelmeer:
Am -6.4,
-6.4. nachm, wurden im Seegebiet
Seegehiet vor Tan-
ger Minensucharbeiten beobachtet. Ein kleiner
Geleitzug aus 2 Dampfern verliess mit einem
Geleitfahrzeug und einem engl, Uboot Gibral-
6.4, abends in Riphtung Mittelmeer.
tar am 6.4,
Am 7.4. ist vom Atlantik kommend Kreuzer
"Uganda" in Gibraltar eingelaufen.
Am 6
6.. abends und 7,4.
7,4, vorm, wurde vor der
algerischen Küste regerer Geleitverkehr fest-
6,4, 1925 Uhr stand ein Geleit
gestellt, Am 6,4,
aus 30 Dampfern und 15 Sicherungsfahrzeugen
60 sm westl, Algier auf Westkurs, offenbar
handel t es sich um. das gleiche, welches am
handelt
5.4, vorm, nördl, Djidjllli gemeldet war.
Am 7,4.
7,4, 0342 Uhr wurden 20 Einheiten
50 sm nördl, Kap Tenes ausgemacht, Kurs ist
nicht erkennbar, 8 Handelsschiffe standen
1045 Uhr westl, Kap Bougaroni auf Ostkurs.
Ein Uboot wurde nachm, nordostwärts
nordostw^rts
Bunta Stilo gemeldet.
In Bengasi lagen nach Bilderkundung
8 Damjfer
Daujfur und 13 vermutlich Landungsboote,
Landungsboote.
Vor dem Hafen ein Lazarettschiff ui)d
w)d 1 an-
scheinend gestrandeter Tanker,
140.-
- ‘140.-

Tng Ort
Vorkommnisse
Uhrzeit Wetter

7.4.
7-4. läckenloae Küatenvorfeldaufkläming
Liiokenloae Küatenvorfeldaufkläimng er-
gab zv/iachen Maraa Matruk
zwischen Marsa Matmk und Derna keine
Sichtung,
Die Hafenbelegung von Alexandrien war
nach .Lichtbilderkundung hinsichtlich
hinaichtlich der
franzöaiachen Einheiten unverändert, Ausser-)-
französischen Auaaer-
dem wurden 2 leichte Kreuzer, 10 Zerstörer
Zeratörer
öboot und etwa 40 Handelaf
oder Korvetten, 1 Uboot Handele,
achiffe gezählt.
schiffe

Eigene Lage Mittelmeer;


Mittelmeer:

Im Op,-Gebiet wurden 4 ital,


ital. Uboote ge-
meldet,
EigenaeUbootaiwurden im westlichen
EigenaiUbootmwurden weatlichen Mit-
Angriffaräume zugewieaen.
telmeer neue Angriffsräume zugewiesen, Er-
fOlgameldungen aind
folgsraeldüngen sind nicht eingegangen. Wei-
tere Einzelheiten enthält Ergänzung zur Lag
Uboote,
Uboote.
7, Flottille waren
3-Boote der 3. und 7.
in der Nacht zum 7. wegen beabsichtigten
beabaichtigten
Einaatzea ital.
Einsatzes ital, S-Boote, in
ln der Nacht zum
8,4, wegen Wetterlage nicht eingesetzt.
8.4, eingeaetzt.
In Palermo aind
sind am 5,4,
5.4, nach dem feindl
fei ndl
Luftangriff 3500 t Schwefel in Brand gera-
ten, Bei feindl. Luftangriff auf Trapani
ten.
am 6.4,
6.4. nachm, aind
sind Ujäger 2202 und Dampfer
"Skottfoaa" versenkt,
"Skottfoss" veraenkt, Ujäger 2210 wurde be-
schädigt, Von den uraprlinglich
schädigt. ursprünglich 10 deutschen
Ujägern aind
Ujagern sind bisher 3 gesunken, von den reafc
res
liehen 7 zur Zeit nur 2 Einheiten voll ein
ein-
autzfähig.
sutsjfähig.
Bizerta wurden am 6.4, durch
Im Gebiet Blzerta
Mirena umfahr zeuge 3 Minen geräumt.
ital. Migejisuch^ahrzeuge geräumt,
((79)) M.Sf'-tvtTTaatz blieb ohne Ergebnia,
M.S^4ffTTsatz Ergebnis.
Nach Lagebericht des 0B.S.
OB.S. musste 1,
ital. Armee auf Linie Douacu Skhlrra zuriiek
Skhirra zurück
genommen werden, wo Masse 'deutscher Kräfte
ubwehrbereit steht, Lage ital. 1. Armee ist
abwehrbereit
infolgedessen stärkster Ausfälle weiterhin
Ml
-M? -
Tag Oit
Ort
Uhrzcit
Uhrzeit Wetter Vorkommnißse
Vorkommnisae
75
aehr arnat.
ernat. Auch an der Weatfront
Waatfront trat der
i^eind mi't
ii’eind mit starken Panzerkräften
Panz-erkräften zum Angriff
an und brach in etwa 8 km Breite und 2 km
in die eigenen Stellungen ein. Auch westlich
pichen wird Feindangriff
Peindangriff in Kürze erwartet,
erwartet.
Da
.Da Strasse Gafsa
Gafaa- — Gabes in Peindesha-nd
Peindeshand ist,
ist Schwerpunktverlagerung der Feindk-räfte
Peindk-räfte
(80) mit dem Ziel eines Durchbruches Kaioran
möglich, Nach Luftbildauswertung vom 5,4,
möglich. 5.4,
ist ein Teil der bisher in Oran angenommenen
Landungsmittel
Lundungsmittel in den Raum Bougie - Bone
überführt worden. In Algier und bei Oran
erkannte Landungsboote waren zum grössten
Teil beladen bezw,
bezw. in Beladung.
Beladung, OB,Süd rech-
net daher mit der Möglichkeit
Köglichkeit von Kommando-
unternehmen an nordtunesischer Küste, sobald
weitere Verlegung von Landungsmitteln nach
Osten erkennbar wird,
wird.

Sef t ^ai.anortla. e i
. Seetransportlage

Motorschiff "Tommaseo" ist im Geleit eines


Motors.chiff
T-Bootes am 66.4,
T-Boot.ea .4, abends von Livorno nach Tunis
ausgelaufen. Wegen Wetterlage wurde Geleit
nach Trapani umgeleitet. 6 Siebelfähren und
2 Uboote sind am 6.4«
6.4, nachm, von Karsalla
Marsalla
in Tunis eingelaufen. Einlaufraeldung
Elnlaufraeldung von 8
itul . MPP
UFP auf Rückmarsch von Bizerta nach Tra-
pani liegt noch nicht vor,
pani vor.
Uber das Gsleit
Einzelheiten über Geleit der Dampfer
"San Diego" und "Rovereto", dis
die kurz vor dem
Hafen von Bizerta trotz starken eigenen Jagd-
schutzes aus 4000 m Höhe von feindl.Kampfflug-
zeugen versenkt wurden, berichtet Deutscher
Stab bei Supermarina. Abschrift s.Fs,1200,
Es ergibt sich daraus, dass die Dampfer auf
Ea
der ganzen Reise von Neapel von feindl.Luft-
feindl,Luft-
kräften beschattet und wiederholt angegriffen
wurden. Bei dem letzten Angriff waren die
eigenen Jäger nicht stark genug, um den
- 146 -

Tug Ort
Ürt
Vorkommnisse
Ulirzcit AVctter
Wetter

Durchbruch einiger Kampfflugzeuge zu ver-


Durchbrach
hindern, Vizeadmiral Rüge folgert daraus,
dass das Durchbringen des Nachschubes nur
daee
auf schnellen stark bewaffneten Dampfern
unter stärkstem Jagdschutz möglich ist.
Erfolg bleibt indes fraglich,,
fraglich., da die Be-
waffnung der eigenen Jäger gegen die vier-
motorigen Feindbomber
Peindbomber nicht ausreloht.
ausreicht.

4. fii i .a..Trz.„pe Sud;


Bereich'Marinegruppe
iiLrexch bud;

Ägäis;
Ägäis:
Keine besonderen Vorkommnisse.
Vorkommnisse,

Meers
Schwarzes Meer:
Feindlage
ü'e iiidlage:s
Nach Luftaufklärung herrscht vor der
Kaukasusküste geringer Verkehr von geleite-
Kaukasuskiiste geleite
ten- Einzelfahrzeugen,
Eigene Lage;
L-ge:
In der Nacht zum 8.4,
8.4. beabsichtigter
Einsatz von 4 S-Booten im Gebiet Tuapse -
ira Sebiet
Sotsohi ist wegen Wetterlage nicht durch ■-
Sotschi
geführt.
Der 17, Anapa-Transport ist planmässi^
planmässig
ang£'
durchgeführt, der 18, Anapa-Transport ange-
laufen, Der Ubersetzverkehr KertE ch-
über die KertEch-
Übersetzverkehr Uber
strasse verlief ohne feindl.Lufttätigkeit
ungestört. Die Strassen auf der Taman-Hall
Taman-Halt-
insel sind unverändert schlecht und nur mijt
mit
Raupenfahrzeugen befahrbar, Entladetempo
ist den Abtransportmöglichkeiten entspre-
chend gering. Daher ist für 8,/9.4,
8,/9.4« ver -
Nachschub nach Anapa.
stärkter Nachsohub Anapa- beabsichtigi
beabsichtigi,
Das erste Temrjuk-Geleit,
TemrJuk-Geleit. wurde in dei
Nacht zum 8.4, mit einer Gesamtladung von
2146 t angelassen,
Süd meldet, dass Adm.Schwarzes
Gruppe Slid
Meer von Heeresgruppe A über Op.-Befehl Ni.5
kieer
Befeljl
des Führers unterrichtet ist. Dieser Befehl
sieht vor, dass Ausbau der Krim-Küsten -
-145

Tag Ott
Ort
Ulirzoit
Ulirzeit Wetter
Vorkomranißse
Vorkomranisae 7ß
70
7.4. Verteidigung mit allen Mitteln zu vervoll —
kommnen.
koramnen.ist,
ist. Heereagr. "A" hat Featungskomman«.
Pestungskomman™
danten in Sev;aatopol, Feodoaia
Peodosia und Zertaeh
Kertaoh
eingeaetzt. Das Ziel iat, aua
aus der feldmäaaig
feldmäasig
befestigten Halbinsel eine Festung Krim ent-
stehen zu lassen, Einzelheiten dea Op.-Be-
Op,-Be-
fehles sind bei Gruppe nicht bekannt.
bekannt, Nach
Ansicht der Gruppe erfordert dieser Ausbau der-
Krim eine grundsätzliche Änderung der bisher!«
bipheri«
genJOistenverteidigung durch Marine, die sich
gen,JOistenverteidigung
(81) auT/3eekriegsaufgaben wichtige Plätze be -
auTTseekriegsaufgaben
schränken muss. Schwerpunkt für Marine bleibt
Kertschstrasse, Peodosia
Feodosia mit Iwan Baba und
Sewastopol, Vorsorglich meldet Gruppe Forde-
rung von 9 - 8,8 cm, 5 bis 6 10 cm, 2 -12,7 cm,
enj
11 — 15 cm und 8 — 20,3 cm sowie einer 30,5 cm
Batterie an. Diese Forderung stellt das End-
ziel der artilleristischen Verteidigung der
Krim durch die Marine dar, und ist in Anleh-
nung an die Festungsartillerie des Westens
errechnet, Abschrift entsprechender Meldung
s. Fs, 1800,

IX.) Ostasien:

Besondere Nachrichten liegen nicht vor.

•/SKI>
•/SKL
7
ft
•' '

Ti
Tl
/ 'S)
/■e;-
-iu -
-IW
Tag Ort
Vorkommnisse
Uhrzeit Wetter
- 145 -

’y-'v. (Irl
Oil.

l'lir.-rit.
l'lir.'fil. Wfll'T
U'Hli-i
\W.
Vnll.

..?
3 4 4
8.4.45 Pol itischer Lageüberblick
LageUberblick

Hach Reuter hat boliTianiaohe


bolivianisahe Regierung
bekannt gegeben, daß sieh
bekamt sich dae
das Land mit den Ach-
senmäihten
aenmächten seit 7/4. im Krieg befindet. Gleich-
zeitig wurde die allgemeine Mobilisierung ange-
zeiti,;
ordne ;. Dieser Beschluß des Ministerrates
Minieterrates bedarf
(82) noch 1er
der gewiTltgWg
gewill4g\mg durch das Parlament.

Ton Belang
Heitere politische Nachrichten von
Ueitere
liegen nicht vor.
liege:i

Lagebesprechung bei C/Skl.

Tor
Tortrag
trag l/3kli
1 a / l/Skl»

Taturgummibedarf
Haturgummibedarf für B
Deutschland
eutschland beträgt

monatll ich nur noch 250 ts, für die befreundeten


monatjl
Ratio ien 100 ts = also zusammen 350 ts.
Natio
Damit würde "Pietro Orseolo" den Bedarf für
ätens ein halbes Jahr herein^gebracht
minde 3tens hereinjfgebracht
haben

lach Mitteilung span. Mar.Att. Berlin haben


epani3che Pischer
spanisehe Fischer angegeben, daß deutsche ^ee-
^ee-
streitkräfte ihnen den von ihnen anfgefischten
aufgefischten
Gummi mit 0
Gewalt
ewait abgenommen haben. Eine politi-
politi-
sche Demarche sei zu erwarten. Span. Seestreit-
kräftä hätten Anweisung, die Rechte der span.
kräftj
Pischjr
Fischer notfalls mit Waffengewalt zu verteidi-
verteidi-
gen. Sem
)em span. Mar.Att. und dem deutschen Mar.Att.
- 146 -

Tng Ort
Volk.
Voiko mmiiis.so
Uhrzcit
Uhr zeit tor
Wolh’i

a.4.43
a>4-43 in lladrid ist eeitene Ski mitgetdilt
mitgeteilt worden, daS
d&B
de« sehe Seestreitkrafte
dsu’; Seestreitkräfte von
Ton Anfang an Befehl hatten,
1
kein anzuwenden und daß die Angaben der Fisch«
keinie Gewalt anzuwanden Fischt
den Tatsachen nicht entsprechen können. Verbindung
ait Auaw.Amtiet
alt Ausw.Amtist hergestellt,
hergestelit, mit dem auch Auffassung
übe]'
Uber Rechtslage abgestimmt wird. Sruppe West ist
angi;«;< wiesen, daß Zwischenfälle vermieden werden mtte-
ang mUs-
een und daß der Wortlaut eines Befehls an die eigenen
sen
Str< itkräfte, Sewaltanwenduug
Stri Sewaltannendung zu unterlassen, für den
Ton Ski fernmündliche Anweisung ergangen war, vorge-
legi werden soll. Ob.d.^.
Ob.d.ü. im F.H.Qu. ist entsprechend
nnt
«nt «rrichtet.
frrichtet. Abschrift entspr. Keldung
Meldung e.
s. Fs. 1718.

Bes
B e s o n d e r e s .
=3*» » = = o = r: = * s: rrr:** =x

I) SEkl
kl hat sich entsprechend den WUnichen
WUn.-chen von
Ton Super
Super-
s Iarina mit einer Änderung Ziffer V der Weisung
r r. 1 des OB Mar.Sruppe
Kar.Gruppe Süd einverstanden erklärt,
E o daß diese Ziffer nunmehr wie folgt lautet1

"im
Im Falle eines feindlichen Angriffs in der
Igi
ig:äis
;äis übernimmt der Oberbefehlshaber der Harine-
Marine-
grup ppe Süd die Leitung der Operationen und ver-
ippe
£ rup
A
liegt dazu seinen Gefeöhtsstand alsbald nach ^-then.
legt then.
Iin der für diese Verlegung nötigen Zwischenzeit
Zwisehehzlit
erteilt der Aamtal Ägäis
igäis die
dis operativen Anweisungen
Anweisungen,
die auf Grund
®rund der Ereignisse erforderlich werden,
in Hamen
ia Barnen und im Aufträge des Oberbefehlshabers
der Marinegruppe Süd und unterzeichnet sie "Im
Auftrags
Aufträge des Oberbefehlshabers Marinegruppe Süd".

Schreibens an Verb.Stab der


Abschrift des ^ohreibenä
iltal. Marine liei
ital. bei Ski I m 1042/43 Gkdos.Chefs, in

(83) KTB Heil


KEB leil 0
C Heft XIV.
- 147 -

Tn« Ort
OH
T
lUlirzoit.
In zeit. WVttei
Wette
\'o!kninninissc
N’orkommnisse 78

s
3
B«4.i3
B.4.i3 Im gleichen
gleiolian chrelben
ohreiban wird Sesach
®esuoh Ton
von
Chef Ski Qu A II In
in Rom
Hom angekündigt*
angekündigt, am
um Stel-
lungn:6dime
lungiiahme dar
der Ski zu dem Organisationavorsohlag
OrganisatlonsTorschlag
Ton
von 3upermarina
äupermarina mitzuteilen
mitzutailen und diese
dieaa Frage
Frag*
an Or t und Stelle zu besprechen und abzusohlies-
een Mar.ffruppe
sen Mar.Sruppe Süd
Sud ist entsprechend ins Bild
gese
gase tzt.

II) Zusammenfassung der in der Zeit Tom


vom 29/3*
29/3«
bie t/4-,
t/4, durch ^unkentzifferung und Funkaufklärung
(84) erfab ten Feindnachrichten in B-Berioht
erfaßten B-Bericht Hr. 14/43«
14/43.

Lage
läge 8/lV.
8/IV.
ncaacrczwa

I. Kriegführung anßerheimisohen 8
Erle [ftlhrung in den aaßerheimisohen ewäseem.
®ewässem.

Felm Hage
1. Fein

Heldungen liegen nicht vor.


Besondere Teilungen Tor.

2. Bigeite
Eigene Lage»
Lage*

Lage der Blodkadebrechers


läge Blookadebrecher!
1.) 'rron "Hegensburg"
"Regensburg" keine HaChrichten.
laehrichten. luftauf-
:j.ärung ist negeh
iHärtmg wegen Vereisung nicht bis zum
DänemarkstraBe Torgedrungen.
Ausgang der BänemarkstraBe vorgedrungen.

2.) (Iruppe Kord hat BefehlsfUhrung


BefehlafUhrung für ■Earin''
f(ir "Karin"
;im
am 7/4. nachm, übernommen. Schiff wird et*a
etwa
am
im 8/4. im Ostausgang der DänemarkstraSe
Dänemarkstraßa ge-
doppelt. Wetter ist gut^sichtlieh bei steifen
m
(85)
Rordwinden.
liordwinden. (J
-148 -

Ti.«
Tn« (hl
Orl
\'<>r!<
VolkeDimmii^sp
mniuissp
ri'm'it
I ’H /.rit \\Y( Ir
WYttf'i

8.4.43
8..4.4? 3. Jruppe )
»ruppe West hat BsfehlsfUhrung
Befehlsflihrung "Ijene" ab
"Ipene"
3/4- Torrn.
Tona. übernommen.
Übernommen.

4. )
"Himalaya" läuft in der Hacht
"Himalaja" Nacht suin
zum 9/4. mit Zer-
störerschüta aus, der am 10/4. naohm. "Irene"
störerschatz
iufnehmen soll.

Chef Ski im Flthrerhauptnuartier


?Uhrerhaupt<iüartier wird ent-
ent-
spre
spre:hend
:hend unterrichtet.
unterriohtet.

"Orseolo" erhält Weisung, daß Punkt Echolot


Bcholot
um 5 nach Osten verlegt wird. (s. PT 2218). n
"Irene" hat Uber Uboot
Oboot Tarnsohiffe
Tarnschiffe gemeldet,
die
dis 3kl nicht bekannt waren. Har.Att. Tokio wird
ersu.:ht,
3ht, bei allgemeinen Angaben der Schiffe zur Ver-
Ver->
meidmg
mg von Mißverständnissen
MiSverständnieeen genau zu melden, wel-
che
chs rarnschiffe gewählt sind.
Carnschiffe

Alle auslaufenden Blockadebreoher erhalten Wei


Wei-
sung mit FT 1009,
aung
X)
1) (Ischen 1000 Kord
liechen Nord und 0500 Süd
SUd möglichst weit
ich Osten zu halten,

) Oti
22) 0 T'enze des Ubootsgebiets
Obootsgebiets zwischen 1300 Kord
Nord und
Qr
0 ) 00 Süd an Backbordseite des Tormarschkurses
SUd
i i t um 200 sm nach Osten verlegt.
11

3) Tt:in Ascension mindestens 250 sm entfernt zu bleibt:


bleibdn.

Alle AuQerheimischen
Außerheimischen werden mit FT
PT 2001 unter-
rieh ;;et,
st, daß Hilfskrauzer
Hilfskreuzer "Bulolo"am
"Bulolo" am 2/4. in
itt 0830
Nord 2730 West mit 14 sm Fahrt auf Kurs Kordwest
Kord Hordwest
stanÄ
stand
- 149 -

T:.(! Ort
Uln zeit
Ulii/.eifc Weller
WPI lor
Vorltonminissc
\'orkommnissc 7
!

B-4..4? II.
II. a g 8
• Westraum
Testraam

1. Jelt
1. dlaga!
leiriidlage
Eigene Luftaufklärung meldete 1310 Uhr
280 am IlSW-lloh
WSW-llch Kap Ortegal einen 1-Sohornstein-
Krainer
Era' er auf Kure Hord und 1550 Uhr 310 am
Kurs Bord
weetl.. Kap Ortegal 2 D. von je
«es Je 5.000 BRT und
Fahl gaetaohiff
Paluj, "Samaria11 mit 3 Zerstörern
gastsohiff "Samaria" Zeratörern auf
Kure
Kurt 30°.

2. Eigene Lage;

et Atlantlkktiate
Sebl et
Uehi Atlantikkitate!i
Am 7/4. war Einfahrt und Heede La Pallioe

Hoyan wegen Grundminenverdachts


und Einfahrt Royan ffrundminenverdachte
gesperrt. Am 8/4. 1522 Uhr erhielt Sperrbrecher
geaperrt.
16 vor Pallice
TOT La P achweren Minentreffef, der
allioe schweren

atarke
stai Beachädigungen des Schiffes
rfce Beschädigungen Schiffea verursachte.
veruraachte.

Gruppe Weet unterrichtet "Irene" durch PT


Oruppe West FT
1235 betr. Übernahme der BefehlefUhrung durch
Oruppe und Uber
Gruppe liber Einaat*
Einsatz eigener und Feststellung
Featetellung
fdl. Luftaufklärung.

Seegebiet Kanali
Seegeblet Kanal»
(tMa
(86) M 3620 wurde durch Bedienungt*A«k
Auf K Bedienung^llak Deto-
nati 3J:;n an Sprenggreifer hervorgerufen,
nati die erheb-
liche Beachädigung
lieh» Beschädigung und auch Personalauafälle
Peraonalausfälle
Eur
zur folge hatte. Am gleichen läge wurde an der
?olge

Oatink
Oatmli)le FloS gefunden,
ile von Le Treport ein Plofl auf
dem eahraoheinlich fdl. Agenten während der Hacht
irahrsoheinlioh Rächt
gelaidet sind.
- 15o -
Tne
Tnc Ort,
Olt
Vorlif mmnissc
VniTiominniK.se
UlirzHt
Ulirzril Wf‘l I ei
Weltri

3-4.4; in H
III. r w 0e g « n r d m e

H o
g 0 r il B »
iL 8 t e
0 i

Wo,igen Wetterlage
Wigen Wett*rlage iet Seleitdienst an
ist 8«leitdisnat um 24 Stunden
Stunlsn
▼•rächtiben, Sinensuehtatigkeit
▼•rschoben, Binensuchtätigkeit und TP-Dlenst
TP-Dienst auagefal-
ausgtfal-
len. B
B'1 ii DurohflUgen
DurchflUgen Bahlreichor
sahlreioher ^eindiaechinen
l'eindÄasehinen in das
westd«^iteöhe Industriegebiet
weatdentsöhe imrde
wurde in
im holländischen
holländiecheh
Saun 1:
Eauii i:i der Nacht
Ifacht zum 9/4*
9/4- eine feindmaechine
l'eindmaechine durch
Marflak abgeschossen.
Harfla|c abgeschoseen.

A
A)> 10/4. ist Überführung von "Admiral Hipper"
Im Sch.
im Sch: epp von
Ton W»hären
W'häTen nach Brunsbüttel geplant. Weitere
Binzsl1Lleiten
Binzel für diese Aufgabe s. 1
eiten fUr B. 1553.
TB.

lorregen/Kordne
lorregen/Nord • e• r i2

1. Teiitdlaget
Tei) tdlaget

erfaßte dringenden taktischen


Funkaufklärung erfaSte
Funlepruch englischer Binheit,
Funlspruch Ton engliecher
Sinheit, der von englischer
an Kurmanak wiederholt wurde.
Hei) iatf unke teile auch Sn
Heinatfunkatelle
Auf dem Barsch Ton Murmansk in den Tarangerfjord
Marsch von TarangerfJord
wurden 4 Wachboote und 3 Kihensucher
wuriten Bihensucher erfaßt,
erfaßt. itift-
luft-
tät .gkeit Nordsee war mäßig, bSi
gkeit über der Wordsee büi den Island-
Staffeln wurden 6 Flugzeuge im Einsatz
Binsats festgestollt.
Ein unbekanntes Fahrzeug hat am 27/3. Anweisung er-
hal ;en, ein Gebiet bei Reykjavik zu melden.
halten,

Uhr 240 sm
Eigene Luftaufklärung meldete 1805 Ohr es
HW- -ich Droutheim
IW-iich Dronthei* ein tauchendes fdl. Uboot.
üboot.

2. Big ins
ine Lage:
Lage;

Eine Mine unbekannter Art, die nach Schneiden


Bofirt gesunken ist,
sofort iet, wurde in der Einfahrt zum Brei-
sung westl. vom Sordkap geschnitten. Gebiet
sund Seblet ist
iet
- 151 -

Tnu
Tnjr OH
Oil
l Miizrit W’rlfri
Wolle
\'orkniiimniR<c
\'orknnimiiissc 80

8»4,43 weg en Uineaverdach-tB


wegsn Hinenverdaohte gesperrt. AH
An 6/4. er-
folgten
fol sten fdl. luftangrifi schwachen Eräften
luftangrif* mit schwaohen Kräften
auf Kirkenes.

8/4. 1755 Uhr erfolgte auf "Scharnhorst"


Am B/4.
einb Bzplosion
einjs Explosion in der last mit Chemikalien für
Kesselpflege,
Kesgelpflege, anscheinend Sasezplosion.
Sassxplosion. Ursache
ist noch ungeklärt. Zwischendeck Uber der last
wurle
WUT le hochgebogen, Batteriedeck darüber leicht

gee
gewölbt.
31bt. ffefechtswerten sind hicht
Ausfälle Ton Ssfechtswerten nicht
ein^
ein;etreton.
Ötreton. Bedauerlicherweise sind 16 Tote
lote
und 2 Schwerrerwundete su
and BU beklagen

Langfjord zur Terfügung


"Heumark" verlegt in langfJord
"Scharnhorst*;
"So: lafnhorst":

"Antje Fritzen" BRT) ist west-


(6.582 BPI)
lich Egöroey aus
BgSroey Ursaoh* leckge-
adä unbekannter Ursäohn leokge-

hat jedoch Stavanger Mit


sprmgen, ha^ *it eigener Kraft
err5icht.
erreicht, Ladung beträgt 9-400
ladung 9.400 ts. Kohle.

Korden wurden 19
Hach Horden 19, Süden 22 Schiffe
t nach SUden

geleitet.
gel i itet.

Weisttn#»von
H isun^»von 8Bruppe Hord
Kord an "Karin" und
!1
"Hätensburg"
"Rbi ensburg" sind mit FT 1150, 1201, 1503 und
152
152?i erfolgt.

IT.
17. Skagerrak, Ostsee-Eingänge,
Ostsee-Zingänge, Ostsee.

S]ierrlücken
S jierrlUcken bei Hanstholm Kr’Sand Süd
HanstholM und Kr'sand 6Ud
Curoh je ein TP-Boot bewacht. In
waren (furch Im Bereich
BS(5 waren 7 D. und 5 Uboote geleitet.
des BSÖ Zua Tege-
Wege-
ablaufn
ablauf (i n waren 13 Fahrzeuge eingesetzt. Die Betonnungs-
arbeito:n auf Weg
arbeit^n Heg 38 haben begonnen.
-
- 152 -
-

Tiiß
Tiie Oil
Oll
Vorkommnisse
Vni kniinmiissf'
rirz.cii
rhrz.eit. Wetter
Welle

a.4.43
8.4.45 ]'dM Ost meldet Sperre "Hashorn
^dM "Nashorn IV
IT mit 172 Minen
Ki,nen
taendii
baendü t, V a mit 324 tlinen
iiinen begonnen. Die Arbeiten
Eufli 7 eisnehen
zun eisuchen der Corbetha-Sperre III sowie die Hetz-
Netz-
arbal ; en an Sperre Walroß
arbel Walrofl sind fortgesetzt. Die Be-
tormaij,gsarbeiten auf Weg Gelb haben begonnen.
tonnoi^, 24.
L-Plo tille
L-Plo tllle meldet alle MFP
UFP zur Stelle. 25.Msfl.

ist 2 der Wartburgsperre


s;um Breiräumen der Wartburgeperre eingesetzt,
H ,f
KaiBer11 liegt in Reral.
Minern i chiff "Kaiser
Uineni

J'dM Ost hat Meldung des Chefs des HetzsperrTerbaj|deB


]'dH Netzsperrrerbande
über ]!rgebnis
Uber Irgebnis seiner Besichtigung des Pinnennetses
Pinnennetzes
nördl übermittelt. Das Hetzmäterial
Porkalla Übermittelt. Heizmaterial ist
schle i^ht
sohle <£ht und besteht aus Beutebeständen aus dem
Wellki- iege.
Welttal- lege. Pinnische Offiziere haben entgegen den
offlz
offiz: eilen wiederholten
Wiederholten Verlautbarungen des Vorjahres
gsäaSü rt, daß russ. Uboote
geäuBü Dboote 1942 gerade nördl. Porkalla
häufle
häuf i|; durchgebrochensind. PdM
FdH Ost hat deshalb vorge-
worge-
Bchla|
echla| en, 4 s®
diese 3 - 4 sm lange Strecke mit 25 m Wasser-
liefe duroh
.tiefe durch ein deutsches Ubootsstellnetz
Ubootsetellnetz zu sperren^
sperren,
nötig^:i nfalls unter Verzicht auf das Netzstttok
nStigi HetzstUok sUdlioh
südlich
Hargoi
Hargo Gruppe Nord stimmt dem Vorschlag des PdM
Sruppe PdH

Ost zu und erbittet Entscheidung der Ski. (s. Ps.

1534)

Jidmiral Ostland meldet, daß als Plakschutz


3 - 44 cm Geschütze vorgesehen sind,
3 die bis Anfang
Mai aufgebaut sind. Hinzu kommen voraussichtlich einig
einige
2 cm l'lak.
liak.

V. Handelssohiffahrt

truppe SUd
Süd unterrichtet Ski nachrichtlich von
Porde:düng an Ski Qu A VI, Fehlbestand von 20.000 t
Forderung
Schifj sradm
SchifJt sraüm aufzufüllen, der nach Zuweisung von 20.000
tI; dämLsc)
scher
dänischer Beuteschiffe noch vorhanden ist, wenn die
((87))
-■155-

■n.R
|:i!Z Oil
Dil

l ln reit Wolli'l
Wclli'l
\Vurkninmnissc
ntliniiimniijKt' 81

S.4.A5
B.4.45 Bac).
HaoK schubforderung
sohubforderung des Heimatetabes
Heimatstabes Ubersee
fllr
für April und Mai mit einem Monatsdurchschnitt

Ton 135.000 t erflillt


Ton erfüllt werden soll. (s. Ts.
Fs. 1850).

TI. U
0 b o o t-S kriegftihrung .
b 0 b B k r i fuhrun
°_ _ _ ®e g*

11.. Teltldlagei
Talii^lagei

In der Biaoaya
Bisoaya wurde aehr
sehr rege luftauf-
Luftauf-
kläjjung Best feetgestellt.
kläi ung bis 15° West

Blgt ne
2. Blge ne lagei
Lage;

Hach Abbruch der Geleitzugsoperation im


Horö
Hord atlantik werden die dort stehenden Boote

nen
neu geordnet. Aus 16 Booten wird Gruppe "Adler"
"Adler“
gebi Idet, die ab 11/4. Ton
von AK 7257 nach BD
1959 im Aufklärungsstreifen stehen soll und
1955
auf Kurs 225
225° HO—steuernden
HO-steuernden Geleitzug er—
er-
wart et.
st. Die Boote der Gruppe "Löwenherz"
"Lüwenhers" sind
zum
ZUB großen Teil zur Versorgung abgestellt. Die
Ubrilg;en Boote steuern AK 85 an.
UbriJgi

Ton
Von den Sudbooten meldet U 123 Versenkung
einep D. von 4-500
eines 4.500 BRT in ET
BT 2452. Es ist nicht

ausgeschlossen, daß es sich um ein spanisches


Schiff handelt, obwohl weder eine Falgge noch
Schifi
Heutralitatsabzeichen erkannt sind.
Heutralitätsabzeichen

In Westindien
Bsstindien hat D
U 155 in DM
Dü 4288 einen
r
D. y
T^n|on 3.000 BRT und
Und in DM 2883 ei*«a
eiben T. Ton
von
9.' BRT Tersenkt.
versenkt. Heitere
Weitere Meldungen enthält
(88) Ergäkizung
Ergäk:tzung zur Lage Dboote
TTboote in KTB Teil B Heft IT.
IV.
- 154 -

Tn«r
Tii" (hl
Volk. Mimmsso
\’nil<timmiii.ssc
IMnzHf
Uhr/.i'it UVtlrr
UVtlr

ui.
TII. L u f t k r 1 8 6 f tl h r u n
riegführung.
t===s:rsr:=:=r:r
s; T: = e: =i»==r»xa:x:a«:t=rrat=ci=r:=:=:
® s; ia *s ti «»»=s= r: = s n *

Saua um England»
Baun, Englandt

]lei im Westraum 137


Bei Lfl 3 waren in 137,, im Mittelmeer
4 *1^;
4 ?ln^;;zeuge lageseinflügen
aeuge eingesetzt. Bei Abwehr Ton TageseinflUgen
wurdei i 2 Spitfire abgeschoseen.
wurde] abgeschossea. In der Hacht
Wacht *um
»um 9/4-. 9/i.
TerseULchten
verae Achten 9 eigene Ilugzeuge
Flugzeuge die Themse.
Ihease. In der Wacht
eua 9
aus sind insgesamt 244 FeindeinflUge
aind Beindeinflüge in den deutschen
deutscher:
Haohtt ereich
ersieh gemeldet, hiervon 150 - 170 in den Baum
Rau*
MUneti i:ir
UUnstf: Betz mit zahlreichen
r - Paderborn - Gießen - Setz sahireichen
BiV
BiW ai.uf
nif Städte im rheinisch-westf. Industriegebiet und
den holländischen £renzbezirken.
in dei ßrenzbezirken. Ausgesprochene
Schwey■ punktsbildung war nicht zu erkennen. 8 Abschässe
Sohwe: Abschüsse
«rfol
erfolg,;;ten
ten durch Flak, einer durch Karflak, einher
durch Jäger.

Mitte; jmeerraumi
Mitte, Jieerrauai

jfl 2 meldet 298 Zinsätze


;ifl Einsätze mit Schwergewicht w&h-
wäh-
rend les Tages an der westtuneslschen
westtunesischen Front, während
B
des A >i'ende
ends und in der Wacht
Hacht an der SUdfront.
Südfront. Zum
Zun e-
atoffnachschub mußten wiederum Kampfflugzeuge
triebt stoffnachschub
singe jetzt werden. 2 fdl. Flugzeuge wurden abgesohos-
einge
sen ?dl. Angriffe gegen die eigenen Luft-
fdl. luft- und tereor-
fersor-
gungspasen
gonge 1asen waren gegenüber den tortagen
Tortagen abgeechwächt.
abgeschwächt.

Oetfr mti
Ostfr >nti

Aufklärungstätigkeit der lfl 4 im Schwarzen Beer


erbra :hte keine nennenswerten neuen Erkenntnisse.
erbraphte
- 155 -

T"K Oil ) O
\’nr!\(nnmniss(^
N'orUmniiinisso )
I 'ln /.oil UYflrr
WH Irr

8 Hittslmeer und s
.-4.-43
8-403 TIII. : [rlegfUhrtm« Im Hittelaear
7III. :Lrl#gfUhmng Schwarten Keeri
chwar*ea Kaeri
= *r e:=an im=s: = =: n

1. y>l:tdlag«
P»l:tdlage titt9lm»er»
lüittaliinert

Ein am 74>
7-4< abends in Gibraltar au*
aus unbekann-
ter Richtung
Sichtung eingelaufener Blnenleger
Minenleger der
n n
Adyentare -KlasBe ist am 8/4-.
"Adyenture"-Klaese 8/4» abends mit nnbe-
unbe-
kanni ten
kan ZiSl wieder ausgelaufen. Hach
tem Ziel Haeh ital.

Meid uhg
ung passierten tanger T/A. gegen 2300
Tanger am 7/4. iJOO
Uhr
Ohr Tom Atlantik her mit Kura
Kurs auf die öibraltar-
di® Sibraltar-
Rng^ etwa 21 Einheiten toh
Eng^ roh großer und mittlerer

Toinia!ge. Oie
To;nia. SiohtTsrhältnlase waren ungünstig.
Die SichtTerhältniase
Bes
Bee Sätiguig
Sätiguhg eigener Stelle über diesen 3eleitaug
Seleitzug
lie^ t nicht Tor.
lief; TOT. Am 8/4- nachm, lief ein Irans-
frans-

per er
en mit 3 Zerstörern rom Mittelmeer
Kittelmeer her in
Gib:
Gib altar ein.

Der OeleitTerkehr HittelÄeer


Geleitverkehr im westl. Mittelmeer
war normal. Eigene Luftaufklärung
I/uftaufkläru^ sichtete
0710 Dhr
071^ und 6 Siche-
Ohr 12 D. mit 6 Zerstörern and Biche-
run,:
run^: sfahrzengen
afahrzeugen westl. Kap Bougaroni auf Ost-
Oat-
kurs
kur^ Die Auswertung der umfassenden Bildaua-
Bildaus-
wer ung der algerischen Höfen
Eäfen Tom
TOB 5/4. ergab,
daß sich in diesen Häfen einschl. Gibraltar
Äitraltar
ins^ies. 3 Schlachtschiffe, 1 Träger, 6 Kreuzer,
ins£i Krehzer,
dlarnn ter ein Großkreuzer, ein Minenleger, 2
gro^ e Zerstörer und 17 Zerstörer, 16 üboote,
gro ,!e Obocte,

23 dewacher
. lewacher und kleinere Kriegsfahrzeuge und
etwA 25 S-Boote befanden. Die Anwesenheit eines
etwd
wei ;eren
eren Schlachtschiffes in Hers
Mers el Kebir
hat sich nicht bestätigt. Offenbar liegt Ver-
Ter-
weotiselung mit dem großen Kreuzer vor.
weoh

Ohoote wurden westl. Elba, SO-wärte


Uboote 80-rfärts Ca^ta-
Oa^ta-
lan^a
lan:j.a und HO-wärts
RO-wärts Punta Stile gemeldet.

Aus dem ostwärtigen Mittelmeer liegen


Meldungen nicht vor.
rer.
- 156 -

Ti.g
Tiiß Ort
Vnrlininmnisso
Voiknininnisse
ri’izpit
IMir/.pifc \ Velin
UYlU'i

»JLilAl
teiAl frach Meldung
ilRoh Keldung deutscher Botschaft Ankara elnd-
sind
am 2/. Alexandrette 2 YOü
/-'4. in ileiandrette Ton Bngland
England gekaufte
S-Boicte
ote Ton türkischer Karine
Marine übernommen.
Übernommen.

Mlttelneer»
2. Blgeae Lage Mittelmeer»

In Op.Gebiet sind 4 ital


Im ital. üboote
Uboote gemeldet,
Ton eigenen Ubooten liegen Erfolgemeldongen
Erfolgemeldungen nicht
ror. S-Boote waren wegen Wetterlage nicht einge-
Tor.
setz t.
aetz ;. Damit sind z.Zt. nur 4 Boote sinsatzf&hlg.
einsatzfähig.
Ostw Kap Zebib wurde am 6/4«
6/4. eine weitere Mine
ger;Bhmt.
ger ähmt.

Ein HB-Boot ist Yor


Tor La Goulette gestrandet,
Mine iräumtätigkeit im 8«blet
öebiet Irapani
^rapani fiel wegen
Wett;erläge
erlag« aus. D-Jäger
Ü-Jäger 2207 schoß am 7/4. nachm,
auf iem Wlugzeug-ab.
lern Marsch nach Reggio ein fdl. Flugzeug’ab.

3.
3* Säetranaportlage»
Seatranaportlage:

MS
IIS "Tomaseo" ist in der Wacht zum 4/4. in
Trapani eingelaufen. D^
D# auf dem Marsci
"Foggiä" steht auf Barsch
Ton 3ouase Pantelleria. 12 ital. MFP
äouase nach Fantelleria. HFP haben
wegen Wetterlage unter Favignana
wegei FaTignana geankert. 4 davon
für Biaerta
sind ftir Biserta bestimmt;
bestimmt, die restlichen 8 stehen
auf iem
lern Rückmarsch nach Trapani.

4. Berel ah Marinegruppe Süd»

Igäia
Igäia

Jbootsüberwachung mit Flugzeug®


rbootsliberwachung Flugzeugmund
und Seefahrzeugen
Seefahrzeugeii
war eergebnislos.
rgebnisloe. Geleitdienst wurde planmäßig ohne
beson& ere Torkommnlaee
beoonler« Torkommnisse durchgeführt.
- 157

t-r
T".C Oil.
OH
Vorkommnisse
lorkonimnisse
Ulirzcit
UluT.fit \VcU<T
U'cttlT 83

8--4.45
4-43 SehwtrzeB M>en
H«er»
Feim läge;
?elm läge:

Kaukaeus-
Hach Luftaufklärung wurde vor 4er Kaukaeue-
kUett
ktist« nur geringer Schiffsverkehr beobachtet,
beobachtet.
Tunkfufklärung erfaßte nachm, im öebiet
lunkfufklärung ®ebiet westl.
Sotschi - Adler einen Zerstörer.

Blgei.e Lage!
Blgeie Lage:

S-Boote waren nicht eingesetzt. Geleite


untei der Krim-Küste und die Holztransporte
von alta nach Kertsch waren wegen Wetterlage
®etterlage
angel^ialten. Aus gleichem Grunde waren der 18.
angei^i
und J9
] 9 Anapa-Transport bei Kamysch Burun
Bunin fest-
geha] ten. R 30 steht
ateht mit 4
^ MFF
MPP und 2 GUterzug-
Güterzug-
schiJ fen naoh
schii nach Entladung in Temrjuk auf dem Rück-
Bars c h nach Kertsch.
mars Kertech.

Der Ubersetzverkehr Uber die Kartschstraße


Kertschstraße
wurde durch fdl. Lufttätigkeit nicht behelligt.
Pdl.
Fdl. Flugzeuge warfen in geringer Höhe Kinen
Plugzeuge Minen
auf Ifährstreoke
Ifährstreake Ssenaja. Die Zufuhr auf dem

arl'-Ufer ist seit Tagen größer als das Heer


Tama4'
Tarn
abne:Ümen
ahne Ijmen kann. Hach
Nach Osten wurden 1.682 t Hach-
Nach-
schul und 217 t Pioniergerät überführt.

:]Nach Meldung von Sruppe


Hach Oruppe Süd ist eine
Steif erung der Versorgung des Tamanbrückenkopfee
Steif; TamanbrUckenkopfes
auf ^aman
Faman teils auf neu aufzunehmenden, teils
1FP auf Leichter umzustellenden Weg vorge-
von 1PP
sehei
sehei. Hach
Nach Abschluß derzeitiger Operationen
ist
Ist i^och
4och Abtransport nach Westen von Personal
in 31
S1,ärke von ungefähr 2 Divisionen und Heu-
Neu-
zuf Ulr
zuf Ul r ung nach Osten von Urlaubern vorgesehen,
Aufli
Auflt sung des Einsatzstabes Scheurlen kann
nichl vor
nichl 2. Maihälfte erfolgen. Anschließend
15®
- 15«
Tng
Tag Ort
A'orltoinmniäse
Vorkommnisse
UJhrzcit
Uhrzcit Wetter
Hetter

i±.4«42 AnBoh]ießend dissem 3


Aiuch]:ieBend ist aus diesen s
tah Teratärkong
tab Terstärkong der 8ee-
8se-
kadtiu Kertsoh für die laufeÄden
kBdtm Kertseh laufenden Übereetsaufgaben
übereetzaufgabeh beab-

•icht; gt.
iehti gt.

II.
[X «ge
»ga OBtaeien.
Ostaeien.

lesender« eldüngen
besonder» Ma ldungen liegen nicht Tor.

c/m
C/Skl

V;
1/

I b (Zr)
(Kr)
- 159 -

Tag
Ulirzcit
Ultrzcit
Ort.
Orl
Wcltn
Wrlln
Vorkommnisse 84

M-A2
M-,42
Pol itischer
itiseher Lageüberbliok»
Lageüberblio
:====z===: =3=*s *s =s==x ssss=

äden berichtete am 8/4. vor dem Unterhaus


Amerika-Heise. Mit besonderen ^at-
über seine Amerika-Reise. ®at-
Bacheb wartete er nicht auf. Man gewinnt aus
sacheb
■einei
aelnea Darlegungen den Eindruck, daß weniger
konkr ste
konkrp te Beschlüsse gefaßt wurden, als vielmehr
ub:fassender Meinungsaustausch über alle
ein ult:
schwe 3 enden und eine Reihe künftiger Fragen
statt ;iefunden hat. Staatssekretär Hüll wurde
zu ei iieu
za em Reeuch
besuch hach
nach London eingeladen, näheres
s.
3 . la;
Ta? esübersicht der 3/Skl Hr.
Fr. 84 Ziffer 2, c
(89)
(89)
und A islandspresseberieht
iislandepresseberieht vom 9/4*
9/4« I, 2, a.

Lagebesprechung bei O/Skl.

I) Tortrag Chef 3kl


tortrag Ski Qu Ai
A>

a) Heizöllieferung an Italienische Marine


kam für den laufenden Monat um 11.400 t durch
Boiderbereitstellung
Soxderbereitstellung des OKV
OKW aus Beständen
de
detJ Heeres und der luiftwaffe
Luftwaffe auf insgesamt
51.000 t erhöht ber&en.
Werden. Hinzu kommen 7.000 t,
di 3 in Italien vorhanden sind. Der Bedarf für
dii
dei Afrikanachschub
Afrikanaohschub beträgt monatlich bei plan-
määiger Durchführung 45.000 t. näheres enthält
KT»
KT5 Heil
Teil C Heft IX.
(90)
b) Ein FührererlUß
FUhrererlaß ordnet bevorzugte Zu-
weLsung
weisung von
voü Handwaffen und MS's
HO's an das Heer an.

j-VnnlriirkliigiT J. J. AiiRilsI
KrlrgMiiinrliK-Vnnlf-iirkliwr Aiignslln. Ulllrkulnilt. KU-I.
In. (.JUI.-ksln.il, KU wmi.-liiHhnicii. B. 30
1k -H) (neu)
(llCtl)
- :lttr
Uff -

Tag Ort
Vorkommnibse
Vorkommnibae
Uhrzeit Wetter

iiJbJtl
aiAt.43 ) Haoh
Kaeh Hlttailung atand. Vartratira
Mitteilung ständ. Vertreter« das
de« ObidtM.
Ob.d.M.
im
im : ••H.Qu.
H.Qu. bat
hat Ital. Marine biji
ital. Marine bei den Beapraohitngei
Besprechungen
dtm Berghof
auf A*a Barghof Überlassung einer tehkatatt
Oberlaasung einar tbtiätatt de«
daa
naia foulen
iXBE( nale
1X8 foulen «rbsten.
Erbeten.
ti)
) Möglichkeit, Schiff 14
Högliohkeit, Schiff 14 ala Staohtjagdlaltsohlff
als »aoh-tjagdleitaohiff
Skagerrak
Ekagerrak einzusatzeh,
»inzusetzen, wird Ubarprtlft«
Uberprtlft»

II) O/Skl teilt


°/Bkl teilt mit,
mit, daß Ob.d.M. Angeleganheit
dafl Ob.d.B. der
Angelsgeuheit der
S-tal 1Zuweisung erfolgreich unter Bach
stai:’tuweiaung Dach gebracht
gebraoht hat.
Klm
Bin? elheiten sind
sind noch nicht bekannt.

Besonderes..
Besonderes

I) Mach Mitteilung
Bach Kitteilung S3 Wa ist b«i geborgener XIM/j
bei geborgener SIM/1
als Beueinrichtung
Betteinrichtung TK festgeetellt. kine
TO festgeetellt. Mine sohaltet
schaltet
ttaoi ersten Inpuls
nach ZUnder für sieben Bekunden
Impuls Zünder Bekunden .ah
.ab Und
h"*
ist ■dblduf
aaoh A
ist nach blhuf dieser Zeit noch neun Bekunden künd-
sünd-
bare iti Dennach