Sie sind auf Seite 1von 707

Kriegstagebuch der Seekriegsleitung

1939-1945

Teil A
Band 50
Oktober 1943

Im Auftrag des
Militärgeschichtlichen Forschungsamtes

in Verbindung mit
dem Bundesarchiv-Militararchiv
Bundesarchiv-Militärarchiv
und
der Marine-Offizier-Vereinigung

herausgegeben von
Werner Rahn und Gerhard Schreiber
unter Mitwirkung
von Hansjoseph Maierhöfer

Verlag E.S. Mittler & Sohn • Berlin • Bonn • Herford


Signatur der Originalakte im Bundesarchiv-Militärarchiv:
RM 7/53

Frühere Signaturen:
Kriegswissenschaftliche Abteilung der Marine
(Oberkommando der Kriegsmarine/Skl)
Kr 92/Chef

Britische Admiralität
Case GE 150 PG 32070

Dokumentenzentrale des MGFA


III M 1000/50

Die Faksimile-Edition wurde ermöglicht durch eine namhafte Unterstützung


des Bundesarchivs und der Marine-Offizier-Hilfe e.V.

Die Deutsche Bibliothek - CIP-Einheitsaufnahme

Deutschland deutsches
.Deutsches Reich»
Reich> / Seekriegsleitung:
Kriegstagebuch der Seekriegsleitung 1939-1945 / im Auftr. d.
Militärgeschichtl. Forschungsamtes in Verbindung mit d.
Bundesarchiv-Militärarchiv u.d. Marine-Offizier-Vereinigung
Bundesarchiv-Mihtararchiv Marine-Offmer-Vereinigung
hrsg. von Werner Rahn u. Gerhard Schreiber unter Mitw. von
Hansjoseph Maierhöfen
Maierhöfer. - Berlin ; Bonn ; Herford : Mittler.
NE: Rahn, Werner [Hrsg.]; HST

Teil A.
Bd. 50. Oktober 1943. - 1994
1944
ISBN 3-8132-0650-5

Diese KTB-Ausgabe ist auf säurefreiem Papier gedruckt


und entspricht den Frankfurter Forderungen zur Verwendung
alterungsbeständiger Papiere für die Buchherstellung.

ISBN 3 8132 0650 5; Warengruppe Nr. 21


© 1994 hy by Verlag E.S. Mittler & Sohn GmbH, Herford
Alle Rechte, insbesondere das der Übersetzung, Vorbehalten
Einbandgestaltung: Regina Meinecke, Hamburg
Einbandge<taltung:
Produktion: Heinz Kameier
Gesamtherstellung: Hans Kock Buch- und Offsetdruck GmbH, Bielefeld
Printed in Germany
Hinweise zur Edition
(Ausführlich dazu Bd 1, S. 9-E ff.)

Alle Anmerkungen folgen — bei fortlaufender Seitenzählung — den Eintragungen


des KTB, wobei die Paginierung durch den Zusatzbuchstaben »A« von derjenigen
des Originals unterschieden wird (z.B. S. 221-A). Auf den Textseiten befinden sich
die Anmerkungsziffern am linken Rand, z.B. (15).
In den Anmerkungen werden primär die schwer lesbaren handschriftlichen Korrek-
turen, Bemerkungen und Ergänzungen aufgelöst. Von Hand vorgenommene Verän-
derungen (in der Regel mit schwarzer Tinte oder Bleistift), die als solche unzweifel-
haft erscheinen, werden jedoch nicht berücksichtigt. Gleiches gilt für die zahlrei-
chen Unterstreichungen etc.
In wenigen Einzelfallen
Einzelfällen enthalten die Aufzeichnungen des KTB Ergänzungen in
Maschinenschrift, die das Format einer Seite sprengen. Sie werden als Fußnoten
wiedergegeben.
Im Originaltext enthaltene Hinweise auf andere Teile des KTB bzw. Aktenbestände
der Ski, soweit diese eindeutig zu identifizieren sind, werden mit genauen Angaben
zum Fundort im Bundesarchiv-Militärarchiv (BA-MA) versehen.
Einen kurzen Kommentar zum Umschlag des Original-KTB enthalten die »Vorbe-
merkungen zur Edition« in Band 1.
Ganz generell ist auf folgende — das KTB mitunter ergänzende — Quelleneditionen
aufmerksam zu machen (vgl. Bd 1 zu den ausführlichen bibliographischen Angaben):

O Akten zur Deutschen Auswärtigen Politik 1918-1945. Serie D: 1937-1941, 13 Bde,


Bde
Göttingen. u.a. 1950-1970; und Serie E: 1941-1945, 8 Bde, Göttingen 1969-1979
Göttingen,
(zit.: ADAP, D bzw. E).
O Hitlers Weisungen für die Kriegführung 1939-1945, hrsg. von Walther Hubatsch,
Koblenz 1983 (zit.: Hitlers Weisungen).
O Kriegstagebuch des Oberkommandos der Wehrmacht (Wehrmachtführungsstab)
1940-1945, hrsg. von Percy Ernst Schramm, 4 Bde, Frankfurt a.M. 1961-1979
(zit.: KTB/OKW).
O Lagevorträge des Oberbefehlshabers der Kriegsmarine vor Hitler 1939-1945,
1939-1945.
hrsg. von Gerhard Wagner, München 1972 (zit.: Lagevorträge).
O Der Prozeß gegen die Hauptkriegsverbrecher vor dem Internationalen Militärge-
richtshof, 42 Bde, Nürnberg 1947-1949 (zit.: IMT).
Alle Seiten eines Monatsbandes sind im Original handschriftlich durchnumeriert,
allein auf sie beziehen sich die Angaben in den Fußnoten. Ab November 1939 ent-
halten die Bände des KTB zwischen den Aufzeichnungen zweier Tage häufig mitge-
zählte leere Doppelseiten. Aus Ersparnisgründen werden diese nicht reproduziert,
was jeweils kenntlich gemacht wird.
Bei den Druckvorbereitungen hat es sich herausgestellt, daß von Fall zu Fall einzelne
Seiten der Originalvorlage in der Faksimile-Wiedergabe nur schlecht bzw. kaum zu
entziffern sind. Diese werden ab Band 9 (Mai 1940) links oben mit einem (A) ge-
kennzeichnet und im Anschluß an die Anmerkungen als Abschriften abgedruckt.
Ab Band 12 (August 1940) wurden zusätzlich Kopien der Prüf-Nr. 2 des Originals
herangezogen, die das Naval Historical Center (Operational Archives Branch) der
U.S. Navy dankenswerterweise zur Verfügung gestellt hat. Die entsprechenden
Seiten sind links oben mit einem (K) gekennzeichnet.
Tag Ort
Uhrzeit Wetter Vorkommnisse

T
^'l > 'CUM"NTn
C UM ’ NT I >
ADr
ADk I' - ■ PuOPER
PKOPER
Arg •i R-D NLM3ER I;I Prüf-Nr. ^
<3
G ^oyo
3JOY0 /N’iD
/K.O
NO M N
'SO SH.'ULD
K '••0 SHTULD S!
BE MADE
GN
ON lI .
| ShC
SHC
- A..NC
A.vNCiT
T> ; IONS
^ H7
tu :R CM
CN 1:H.
HÜ WORK,,
W©äK»T

ÜL
[i'L
AT: s i r
'• -R:D
• AT:
■ R-0 fi t, M2
MIR
r CF
:R
PAPER, o.r durch Offizier !
nr

(1)
Kriegstagebuch der Seekriegsleitung

( 1. Ab t. )
Teil A

Oktober 1943

Chef der jeekriegsleitung


Seekriegsleitung : Großadmiral Dönitz
Chef des Stabes der Ski. : Vizeadmiral Meisel
lieisel
Chef der 1.Abt.Ski. : Konteradmiral Wagner

Heft : 50

begonnen : 1.10.1943
abgeschlossen : 31.10.43
Tag Ort
Uhrzeit Vorkommnisse
Wetter
- 1 -

I Tag
Tag Ort
Uhrzeit
Uhrzcit Wetter Vorkommnisse

!1 .10.43
1.10.43 Politischer Lagefiberblick.
Lageüherblick.

/ Ha ch.
ch angelsächsischen Pressemeldungen hat ÜSA-
USA-
Senat D3ebatte
ebatte über Fulbright-Eeeolution,
Pulbright-Seeolution, die sich
für Betjsiligung
siligung der USA an Priedenssicherung nach
dem £
^ri
riLege
ege ausspricht, vertagt. Weiter tritt deutlich
Krise i!n
i n Konferenzfrage
Konierenzfrage zu Tage. USA-Regierung
USA-Eegierung hat
Wunsch geäußert, anstatt wie vereinbart nach Hoskau
Moskau
zu gehen,
gehe n, in London zu tagen, angeblich um 72-jährigen
Staates ekretär Hüll Teilnahme zu ermöglichen. Offenbar
Staatssekretär
steht russisches Einverständnis noch aus. Hinsichtlich
der Verhandlungsmaterie
Yer handlungsmaterie treten divergierende englische
und amerikanische
ame rikanische Auffassungen hervor. Besorgt schreiben
die Times, daß ein ausschließlich angelsächsischer
Zusammenschluß eine Ideologie sei und die Ordnung in
der Welt
Wel t nur auf dem Pundament der englisch
engljaih / amerika-
nisch / russischen Einheit aufgebaut werden könne.
Offenbajr fuhrt
führt Linie der USA-Politik nicht so dicht
an russische Einstellung heran, wie London dies z.Zt.
noch für notwendig hält. Innerhalb derartiger Kriegs-
Kriegs—
:koalitionen
onen übliche und natürliche Reibungen
Eeibungen sind
jedenfalls im Augenblick deutlich spürbar und verlangen
sorgfältigste Beobachtung. Sie dürften aber nach wie
vor nicht ausreichen, um spontanes Hachlassen
Nachlassen gegne-
gegns-
rischen Druckes auf uns - sei es politisch, sei es
militärisch - erwarten zu können. Inwieweit überhaupt
aus den Pressemeldungen und sonstigen - auch diploma-
tischen - Informationen selbst bei größerer Lücken-
losigke
losigkeit
it als dies bei Ski der Pall ist, ein Bild
tatsächlichen
des tat sächlichen politisch / diplomatischen Spiels
gewonnen
gewönne n werden kann, steht dahin. Bis zu welchem
Grade dies dem Ausw.Amt und dem OKW
OK77 gelingt, ist nicht
bekannt, da
, bekannt, da eine
eine Unterrichtung und urteilsmäßige
Unterrichtung und urteilsmäßige Aus-
Aus-
.richtung
richtung der obersten Pühiungsstellen
Führungsstellen nicht erfolgt.
2

Tag Ort
Vorkommnisse
Uhrzcit
Uhrzeit Wetter
AVetter

IrlOjil Es
EB ist daher
dalier nur schwer möglich, die ai«h.
oioh aus den
ei.izelnen
izelnen Sektoren gewonnenen hesonderen
besonderen Erfahrungen
z
2 ,3. die spezifische vom. kontinentalen gelöste Be-
tr1■ichtungsweise
achtungsweise des Seeoffiziers befriedigend geltend
zu machen. Diese kann sich ihrer Hatur nach nicht
ai.Uf den Eahmen
Rahmen des rein militärischen beschränken
beschränken,-
Da was den eingangs angedeuteten Dingen innerhalb
de c Peindkoalition
Feindkoalition für die nächste Zukunft besonde-
reiä
!3 Interesse verleiht, ist die Wechselwirkung zwi-
ec
sc:ien
tien Politik und Kriegführung. Die Präge
Frage der sog.
2. Pront
Front in.
im Europa hat ein politisches Gesicht,
d aa
Sä ebenso wesentlich dabei ist wie ihre militärische
Seäte.
ite. Genau so verhält es sich hinsichtlich der stra-
stri-
tteegischen
gischen Peindplanung
Feindplanung im Mittelmeerraum, insbeson-
de!ce
ire in Bezug auf den Balkan und den Haben
Fähen Osten.
An g';esichts dieser Wechselwirkung
Wechselvjirkung im politischen und i
zu litärischen Spiel ist es daher verständlich, wenn |'
ai
im Bahnen
Rahmen der Seekriegsleitung das Bestreben lebendig
ist
is t sich mit den Problemen der GesamtkriegfUhrung
Gesamtkriegführung zü
zi
befassen und daß
da3 die beschränkte Möglichkeit in diesär
dieser
Hiasicht bis zum gewissen
Eiasicht gev/issen Grade als Lücke empfunden
wird.

Fach Reuter
Hach Heuter ist Regierung Badoglio umgebildet.
General Ambrosio ist Generalstabschef, Roatta Chef
dea Armeestabes, Admiral de Courten Llarinemimister,
des Marineminister,
General Sandelli Luftfahrtminister geworden.
Huch Exchange wird Italien demnächst als "mitkrieg-
Hach
füprender Staat" betrachtet werden.
füjhrender
- 3 -

Tag Ort
Uhrzeit Wetter Vorkommnisse
\ orkommnisso'

1.10>43
1.10»A3 Lagebesprechung bei Chef Ski.

I) H eer
1 e e r e s 1 a
Im Südteil der Ostfront ist gegen schweren
Feindangriff im Saum Helitopol voller Abwehrer-
folg errungen. Die Kämpfe um
van die Dnjpr-Brücken-
Dnjpr-Brüoken-
köpfe gehen mit wechselndem Erfolg weiter. Vor-
gesehene Ostwall-linie
Ostwall-Iinie ist nunmehr von Süden
bis Gomel eingenommen. Im Raum
Saum Smolensk kostete
starker feindlicher Druck erhebliche eigene
Verluste. Der Russe
Hasse setzt seine Kenschen
Menschen rticksichts’
rücksichts-
Io:s ein.
lo|s

In Italien und dem Balkanraum bietet Lage


im großen und ganzen unverändertes Bild.

II) Chef Ski teilt mit, daß der Fünrer


Führer Improvi—
Improvi-
sa tion von Honitoren
Monitoren zum Schutz Eisernen lores
Tores
w ünscht.
.seht.

Chef l/Skl berichtet, daß Schutzaufgabe be-


reifte
ite von Teilen der Donauflottille durchgeführt
w
wird.
ird Gruppe Süd wird aufgefordert werden, ggf.
Vef
Verstärkung
rstärkung des Schutzes durch Zuführung von
1.tüP zu prüfen. Chef Ski befiehlt,
KEP befühlt, Adm. F.H.tJu.
F.H.'Su.
atsprechend
tsprechend für heutige Lage zu unterrichten.

HD
III) Chef Ski fragt nach Stand der Flaks.rmierung
Flakarmierung
vc|n Gotenhafen und Möglichkeiten
v IKglichkeiten einer Sofort-
Sofcrt-
.sfnähme
mi
ms P;inahme zur Verstärkung. Laufende Verstärkung
(2) d ur ch 12,9
durc 12,0 cm Geschütze erfordert wegen Bettungs-
bs u noch wochenlar^ Fristen. Chef Ski Qu
bc fju A hält
He ranziehen von beweglichen 8,8 cm Flakbattr. aus
Bi est bei geringem Kampfwert Kalibers nicht für
- 4 -
- -

Tag Ort
Uhrzeit Wetter Vorkommnisse

1.10.45
1.10.4-5 lohneid.
lohne id. Präge
Frage wird weiter geprüft.

IV)
IV) <hef
hef Ski Qu A II berichtet, daß Ob.Kar.Gr.
Ob.läar.Gr. Süd
erneut auf erhebliche Führungsschwierigkeiten infolge
erneult
Abzweli
Abzwe Lgung
gung Seekmdt. Nordadria aus Bereich Adm. Adria
hinge diesen
viesen hat. GEW hat nunmehr Bedenken gegen unter
schiefi:
echie .liehe Bereiohsabgrenzung
lliche Bereichsabgrenzung fallen gelassen, so-
fern .iarineführung
iarineführung sie erforderlich macht. Kit Aus-
nähme Werftsektors liegen nach Ansicht von Ski alle
Vorteil,le in Zuteilung von Hordadria zu Bereich Adm.
Vorteil.
Adria

3hef Ski erteilt Genehmigung, betont dabei, daß


Seekmd t. Hordadria
Seekmp Nordadria nach wie vor "zweigesichtig" sein
müase und Belange Dt. Karkdos. Italien keineswegs
müsse
vema
verna :hlässigen
ihlässigen darf.

V) ;IIAtti meldet, daß Besatzung U 617 nach Carta-


j^-Att.
gena iberführt wird. Bei Ankunft wird Eptlt. Brandi
"entw sichen".
"entweichen".

Jhef Ski befiehlt, daß Sprengung des Bootes


'hef
(3) mä. den Bugrohren) unter allen
(wegefL der Pistolen u.a'
(wege:i
Umstäti.den gewährleistet werden muß,
Umstäpi muß^ zweckmäßigerweise
durch in unverfänglicher Bonn
Form herbeizuführende {Jber-
Über-
wachi
wach•u:ig
•uig durch einen Bootsoffizier.

Weiter meldet M.Att., daß italienische Schiffe ir


Ir
PAtlmas auslaufen werden, d.h. dem Feinde über
las Pilmas über-
lasse: werden.
lassen

VI)
^1) fortrag Chefs 3/Skl: Zwischen ^isenhower
I'isenhower und
Badoglio hat an Bord von "Nelson" in La
la Valetta Be-
Be-
sprechung stattgefunden, vermutlich über Einsatz
italienischer Streitkräfte.
- 5 -
-

Tag Ort
A\Trorkommnisse
Uhrzeit
Uhrzcit Wetter
Weiter 8

1.10.45 Ein
Eia Bericht des dt. Gesandten in Dublin schil-
dert innere Widerstandskraft Englands
En^l^nds als weit we-
niger stark, als sich aus den meisten sonstigen
Darstellungen ergibt. Hon
Man wird die irische Umgebung
des Berichterstatters berücksichtigen müssen.

Hach portugiesischem Bericht soll es die Ab-


sichjt der Angelsachsen sein, nach Besiegung Deutsch-
sicht
lands den nampf
Kampf gegen Rußland aufzunehmen. Ob vor
oder nach Bereinigung des japanischen Streites
ist nicht gesagt.

Ein Bericht des griech. Gesandten in Ankara


bestätigt das schon bekannte Gerücht, daß der russ.
Hegierung aktive
Botischafter von der türkischen Regierung
Teilnahme am Kriege auf alliierter Seite gefordert
hat. Türkei hat ablehnend geantwortet. Als Anstoß
zu dem russischen Schritt wird Erschöpfung
Ersehöpfung und
und
Furcht vor unversehrter türkischer Wehrmacht bei
Kriegsende angenommen.

VII) Chef I/Skl


1/Skl berichtet über dt. / engl. Verein-
barün,
ba: .g betr. Austausch schwerverwundeter Kriegsge-
nun.-g
fand.
f ans'ener, der nach engl. Vorschlag am 8., nach dt.
Tort
Vore chlag am 12/10. in Gotenburg, Oran / Hareeille
Marseille
(4)
(4) und Smyrna anlarfen
anlaufen soll, näheres berichtet KTB
Teil C 0 Heft VIII.
- 6 -

Tag Ort
Vorkommnisse
\ orkominniÄAe
Uhrzeit Wett ci
Wcttci

1.10.43
1.10.45 Besonderes

i)
I) Um SclieldeTerteldlErung
SdieldeverteidigTing in einer Hand zusamnen-
zusammen-
oufassen, haben Gruppe YTest
:;ufassen, TTes-t und KOE
IIOK Kord
Hord verein-
bart, daß ab 20/10. unter Aufrechterhaitnng
Aufrechterhaltung bis-
heriger Gebietsgrenzen gesamte Artl.Gruppe 2ee-
Iteriger Zee-
brügge an Adm. Niederlande
hriigge Kiederlande abgegeben wird.

II) Nach bisheriger Regelung sind Überschneidungen


Nach,
:JH Seegebiet Hemel
:m Kemel zwischen Pdll
Fdlä Ost und BSO unver-
neidlich. KOK
meidlich. MOE Ost schlägt daher vor, Grenze in
binie Polaagen
Polangen - Utlängan zu verlegen. Dadurch
Kommt
hommt Seegebiet Hemel
Kemel vollständig zu BSO-Eereich, jI
so daß einheitliche BefehlsfUhrung
Befehlsführung gewährleistet
:.st.

III) , Ob.d.II.
Ob.d.U. hat die mit seiner Zustimmung vom
/]leichsminister
Heichsminister für Bew. und Kun.
Nun. herausgegebene
Dienstanweisung
Dienstanweiüung für die Schiffbaukommission
SchiffbauKommission für
(.ie Kriegsmarine
nie Eriegsmarine in Kraft gesetzt und befohlen:

Es hat bisher an der Zusammenarbeit zwischen


^-riegsSchiffbau
KriegsSchiffbau und Waffenentwicklung
Waffenentwieklung gefehlt,
ln
in Zukunft müssen alle Kräfte zur Erfüllung des
llottenbauprogramms 1943 schärfstens konzentriert
Dlottenbauprogramms
verden.
Zur Erreichung dieses Ziels "Einheit Schiff-
Uaffe-Gerät" ordne ich an:
Vaffe-Gerät"
ille
i-lle Entwicklung treibenden Dienststellen der
Kriegsmarine reichen unverzüglich eine Übersicht
über die zur Zeit bei ihnen in Torbereitung
Vorbereitung bzw.
bereits in Auftrag befindlichen Entwicklungen
schriftlich an die Schiffbaukommission ein. Falle
Falls
(.ie Schiffbaukommission einzelne Entwicklungsauf-
de
- 7 -

Tag Ort
Uhrzcit
Uhrzeit ^Tetter
Wetter Vorkommnisse

1.10.45
1.10.43 gaben, zum Zweirhe
gaben. Zweuke der Konzentration der Kräfte ge-
strlcli'.en haben möchte, ist meine Entscheidung einzu-
strichen
holen falls eine Einigung nicht erzielt werden Kann.
holenj

]n Zukunft
ln Zukunft ist die Schiffhaukommission von Anbe-
giim tn
ginn £n bei anlaufenden Entwicklungen zu beteiligen.
beteiligen,
Entwi<i:klungsaufträge bedürfen
Entwic klungsaufträge bedürfen ihrer
ihrer vorherigen Zu-
vorherigen Zu—
stimmiiüng.
stimmt ng.

(5) iusf. des Erlasses gern. l/Skl 29919/43


lunf. 29919/45 geh. in
ECB Teil
T< il B Heft 7.
V.

Lage
läge 1/Z.
1/X.

Krijegfuhrung
I. Krl egfuhrung in den außerheimisohen Gewässern.
außerheimischen Gewässern,
=S3sss:

I.eine
leine besonderen Vorkommnisse.

II. lag
I age Westraum
Westraum

1. Be;
Fei ndlage;
ndlage:

Bisoaya wird
Über der Biscaya vard mit nur 4 Flugzeugen
Tie
Ti« fstand gegnerischer luftbetätigung
Luftbetätigung beobachtet,
es sei denn, daß Erfassung des Funkverkehrs un-
walrsoheinlioherweise tatsächlichem Einsatz nicht
walrscheinlicherweise
metr
melr entspricht. Je 1 engl. Einheit wurde 2319
Uht
Uhi in BF 2780 und 2350
2330 Uhr in BF 5120 geortet.
Am 30/9. sind Fischerfahrzeuge mit Funkmeßgerät
in BF 8356 und 9271 festgestellt. Bei positivem
Er<j ebnis angesetzter Luftaufklärung am 1/10. Hm
Erj Ilm
isi ^u1, 2/10.
is1 für Einsatz eigener
2/10. Einsatz eigener Zerstörerrotte
Zerstörerrotte zum
zum
- 8 -

Tag Ort
Vorkommnisse
Uhrzeit Wetter

10 >4^
10.43 Aufbringen
Auf bringen, verdächtiger Fahrzeuge beabsichtigt.

2. Bigene
Bigjene Lage;
Lage:

Gebiet
Geb iet Atlantikküste:
Atlantiüüste:

4 auslaufende und 2 einlaufende Uboote wurden


vor Lorient, Brest und la l’allice geleitet. Tor ^
Gir onde und La Pallice v;urde
Girionde v^urde je eine liine
Mine geräumt.

Für Aufbringung Fisch-D. sollen ggf. Zerstörer


zum. 2/10. so auslaufen, daß sie bei
in der Hacht zum
Hel Iwerden 70 sm SW-lich Girondemündung stehen.
Hellwerden stehen,
Chef
Che|: Royan-Reede
f S.Zfl. wird mit Z 24 und Z 32 auf Koyan-Reede
in Bereitschaft gelegt.

2/Skl BdU op erbittet Entscheidung zu Vorschlag


2/SAl
vori FdU Vfest
West über Herausbringen von "Flieder".
"Flieder",
Eea'
Beabsichtigt
bsichtigt ist, Geleit wie bei. eigenen Ubooten
Dbooten
dur chzuführen. Falls es aus Prestigegründen er-
duichzafünren.
v;ür seht ist, kommt Geleit durch I-Boote
würseht T-3oote in Be-
t: acht. Rach
tracht. Each Auffassung 2/Skl BdU op wird im Ein-
vernehmen
nehmen mit Kmdt.
Emdt. "Flieder" normales Geleit em-
pfc:hlen, da T-Boote
pfehlen, T-Soote keine Sicherung bedeuten, son-
der:n das Boot nur gefährden.
dern

Ski entscheidet vorschlagsgemäß.

Se« gebiet Kanal:


Set

1730 Uhr wurde fdl. Fahrzeug 5 sm nördl. Calai^


Calaib
bes chcssen,
chossen, das anscheinend lünenräumung
Lünenräumung an eigener
Spe rre versuchte. 2320 Uhr wurde Ziel 6 sm RW-lich
HW-lich
Bo ujlogne
tjlogne durch Fu.K.G. erfaßt. Ab 2345 Uhr wurden
fdl
fdd Fahrzeuge vor Boulogne durch Fu.lI.G.
Fu.M.G. und
Sei einwerfer festgestellt und von eigenen Battr. be
be-
kän pft.
kän:pft. Ein Lc.ndungsboot
Landungsboot wurde in Brand geschossen 1
un<3 ist gekentert, übrige Fahrzeuge haben abgedrehtl
uw} abgedreht
_ o _

Tag Ort
A’orkommnisse
Vorkommnisse
Uhrzcit Weiter
10

1.10.4;
1.10 »4:1 gekenterte Boot ist 200 BHT groß. Bs
Das gekenterte 3s wurde
TTurile
in Iloologne
Boulogne eingeschleppt und auf Grund gesetzt.
Ahsi.cht des Gegners ist noch ungeklärt, ilinenräum-
Absi.cht üinenräum-
auf^abe möglich.
aufgabe

In der Bucht zum 2/10. wird 'Überführung


'Jberfünrung
lr
"li^adia"
"Li adia" mit I
T 19 von Le Havre bis Dieppe fort-
gesetzt. Außerdem verlegt S.Tfl. von Cherbourg
nach Brest. FürPur 2., 4.,
4.1 6. und S.Sfl. geplante

Hinenaufgabe auf Geleitweg zwischen Harwich und


Liinenaufgabe
Great Yarmouth wurde wegen Sichtverschlechterung
abgebrochen.

XII. H ordsee .Borwegen,


III. .Herwegen, Bordmeer

Hora
B o r a s e e :

Für
^ T.Hsfl. und 9
^ 7-IiS'j.l. -Rfl. ist
9-Rfl. ist für
für die Hacht
Bacht zum
/10. Durchführung
22/10. Durchführung Hinenaufgabe
Binenaufgabe "Pafnia"
"Fafnia" westl.
westl. Ter-
Ter-
schell -ng
schell: ng vorgesehen. Im übrigen keine besonderen
Torkomj
Torkomi misse.

1. oorwegen/Hordme
K r •'egen/Hordm er ;

1. Feihdlaue;
Feindlage:

Über der Hordsee


Liier Bordsee wurden 18 Plugzeuge
Flugzeuge im Einsatz
’|ißt.
.ßt.

Lichtbildsrnundung vom 28/9. ergab:


Lichtbilderkundung
In ^urmansk:
un Murmansk: 1 Zerstörer im Trockendock, 1 T-Boot
auf Helling, 13 ansch. Minensucher,
liinensucher, teilweise in der
Aus ■u stung und auf Helling, 1 Werkstattschiff, 1
ustung
Spe .ialschiff,
aalschiff, 1 T-Boot S-Klasse, 2 ansch. S-Boote,
- 10 -

Tag Ort
Vorkommnisse
Uhrzeit Wetter

L-1Q-4; 1 Ttboot, E-Elasse jja


ifboot, vermutl. E-Klasse iia SQii
SctwiKmaook,
Wim]iäoC]j( 1 üboot
X Uboot
aui Helling, ferner
ferrur 17‘Frachter
l?" Prach.ter mit insgee.
insges. 62.000
3R3
ER3 Gesamthelegung annähernd unver-
Gesamtbelegung ist seit August annätiernd
änc ert.

PoiJarnoje;
PoJ Uhoote, 1 Termutl.
Jarno je; 4 TTboote, vermutl. Ubootsversorgungs-
Ubootsverscrgungs-
scliff, 1 Brennstofftransporter (etwa J.OCO
3.000 BRT),
3HT),
1 ansoh.
£nsoh. R-Boot. Zahl der in diesem Hafen festge-
stellten Uhoote
Uboote ist zuruohgegangen.
zurückgegangen.
Eigene Luftaufklärung sichtete an
am 1/10. 0925
ühi in AM
Uhl All 2151 1 Kreuzer, 2 Zerstörer, 3
5 Sicherungs-
falrzeuge, 2 große Handelsschiffe auf Kure
fairzeuge, 3CG°,
Kurs 300°,
auüerdem südlich der Farör ein Handelsschiff und 1
au£erdem
Zerstörer auf Kurs 270°.
Zeistörer

Am 29. und 30/9. wurde in


im Kaum
Raum Banak und Petsamo
Peteamo /
Vsujdö Aufklärung mit einzelnen Flugzeugen
Vajjdö Elugzeugen festgestell
0631 Uhr griff eine Boston KES "Paris" im
in Hafen von
Horningsvaag erfolglos mit IT
LP an.

2. Ei;ene
Eigene Lage:

Am 30/9. 1855 Uhr ist norveg. D. "St. Svithun"


norweg. B.
(1.376 3RT) hei Stadlandet von 5 fdl. Flugzeugen
Slugzeugen mit
Bochen und Bordwaffen in Brand gesetzt. Bas
Bonhen Das Schiff
wuide hei Buholmen aufgesetzt. Rettungsmaßnahmen
Rettungsnaßnahmen
sird durch SW-Sturm erschwert.

Im Bereich HOK
MOE Herwegen wurden nach Horden und
na cjh
3h Süden Je
je 22 Schiffe geleitet. Im Bereich Polar-
kü: te sind 14 Schiffe infolge Geleitmangels liegenge-
küs
bli eben.
bl:

Kampfgruppe meldet, daß eins der fdl. Kleinst-


Ubc ote geborgen und auf Strand gesetzt ist. Unter-
Ubdote
ichung beginnt 2/10.
suchung
SUl
- 11 -

Tag Ort
Uhrzcit
T'hrzcit Vorkommnisse
Wetter
11

il
1.10.43
.10.45 Die auf westsibirisclieia
weatslbxxischeni Seeweg
Seejveg operierende
Uboo ;3
sgruppe "Y/iüing” meldet
faruppe "Wiking" xaeldet insgesamt Versenkung
Yersenliung
von 15.000
5.000 BRT
SRI HandelsSchiffsraum.
Handelsschiffsrsmm. Gruppe bet
hat Rück-
RUok-
mars ;h
:h angetreten. Ein Eoot
Boot soll restliche Besatzung
ross
rasa D. von Hopeninsel mitbringen.

IY.
XV. Skagerrak, Ostsee-Eingänge, Ostsee.

Feindlage:
1. Fein'ilage:

(6) Ja*
34» der Kronstadt-Buebt
Kronstadt-Bucht und im Inselbereicb.
Inselbereich
im B:mnenbusen
F umenbusen ist Eagebild
lagebild unverändert.

Admiral .Ostland meldet im


in Saum
Raum Libau
libau und Vindau
Lindau
Auf ■ 'eten
eiten von Partisanen. Kördl. Libau
libau wurde ein
LEW mit 12 lettischen Hilfssehutzmännem
liKW nit Hilfsschutzmännem aus Hinter-
halt beschossen. 8 Hann sind gefallen, die Banditen
enth >mmen.
entb mimen.

2. Eigene Lage;

Sunduberwachung eingesetzte 5 dänische


Zur Sundüberwachung
E-Bo
K-Bocote
ite wurden aujer
auBer Dienst gestellt, da Besatzung
an M13
13 IS 11 zurückgegeben werden muß.

Südl. Kjelsnor ist D. "Radbod" (4.354 BEI)


BRT)
festgekommen. Bergung läuft.
fest^ekommen.

Mit dem 1/10. sind Küstenbefehlshäber


Küstenbefehlshaber westl.
Ost
Ostsae,
e, Pommernküste und östl. Ostsee mit den bis-
heri£
herigen
;en Befehlshabern aufgelöst und die Küstenbefehls-
Hüstenbefehls-
habe
habe:' mittl. und westl. Ostsee neu aufgestellt.
auf6estellt.

"Iiützow"
'Lützow" und "Prinz Eugen" sind in Gotenhafen
eing ^laufen.
ilauf en.

Ostw. Tütters
lütters wurden am 30/9. nachm. 2 Hinen-
Einen-
deton:
detonationen
ationen. beobachtet•
beobachtet, V7estl.
'ffestl. Byserort
Lyserort wurde D.
B.
"Hogi
"Hogiit"
nt"" durch 2-mot. T-Plugzeug
T-Flugzeug angegriffen.
- 12

Tag Ort
Uhrzeit Wetter Vorkommnisse

.10.43
.10.45 2 VT-Boote stellen
stehen auf ilarsch.
Marsch an lettisolie
lettische Eüste
Küste
als Flakscliutz
Flaksehutz für bei Hellwerden erwartete Dampfer.
Dampfer.

V.
7. Utootskriegführung

1. Feindlage:

Hach. Abwehnneldung aus Portugal wird in ersten


Nach Abwehmeldung
Oktc bertagen Convoi mit ca. 15.000 USA- und Kanada-
Oktdbertagen
Truj pen sowie Kriegsmaterial von Portland (Main»)
Truipen (Maine)
in Seee gehen
geben und sich
sich, voraussichtlich
voraussiciitlioli mit von Boston
ausgehendem.
aus gehendem Konvoi vereinigen. Bestimmung England.

2. Elge ne läge;
Lage:

Hach Erkenntnissen der Funkaufklärung stehen


Hach.
die beiden im Hordatlantik
Uordatlantik erwarteten Geleitzuge
Geleitzüge
nool
nocl nördlicher als erwartet. Daher wird Gruppe
"RoCbach" für 2/10. 0800 Uhr in neue Aufstellung
"EoCbach"
AD £511 - AK 3834 befohlen. Offenbar reagiert Gegner
auf die empfindliche Hiederlage der letzten Geleit-
zugs ohlaht mit sehr schnellen und energischen Aus-
zug£chladtmit
weichbewegungen. Es ist sehr zweifelhaft, ob bei der
Weile des Uaumes
Raumes und den wenigen Ubooten die Erfassuhg
Erfassuig
gllicken
glücken wird. Ohne eigene Luftaufklärung bleibt dies
mehif oder weniger dem Zufall überlassen.
mehr?

Ski unterrichtet Mar.Att. Tokio, daß eigene


Ubocte
Uboc te in den Op.Gebieten vor Mombassa, im Golf von
Adeu, Torderindiens sowie vor Bombay
Ader , an Südspitze Vorderindiens
ein£ etroffen sind. Eintreffen des Bootes vor Oman-
eingetroffen
Goll
Goli wird in 3 Tagen erv/artet. Boote werden etwa
Wc chen in Op.Gebieten stehen.
4 Wqchen
- 13 -

Tag Ort
Oll
T
\Vorkommnisse
orkonimnisse

ro
Ulirzeit
LÄivit Witter
WYUIT

1.10.43 Ubootserfolge sind aus Hordnieer


übootserfol^e Hordmeer und lüttel-
gemeldet.

VI.
YI. L uftkriegführung .
(7)

Raum mit
uji England:

Btd Ifl 3 waren im Raum


Boi R^um England 25, im Atlantik
27, im Mittelmeer
llittelmeer 10 Flugzeuge eingesetzt.

Der Kampfeinsatz von 18 Flugzeugen auf das west-


Bor
lich Ft.nisterre
Fonicterre erfaßte Geleit war ein Fehlschlag.
Feklschlag.
Wiederholung mit stärkeren Kräften ist vorgesehen.

Der Feind griff am Tage in Belgien und Frankreich


Bor
Flugplätze und Verkehrsmittel an.

Mittags flogen 25 Fortresses von Süden in den


M:.ttags
Raum des oberen Bodensees. Auf Feldkirch fielen 15
Abschüsse.
Bombenl 115 eigene Jäger erzielten 5 Abschasse.

Ein größerer Verbund,


Verband, gleichfalls von 3
S anfliegend,
flog in die Ostmark ein und warf 60 Bomben auf Wiener
Neustadt. 54 eigene Jäger schossen nach bisherigen
Eeustadt.
Meldungen von 50 - 60 Liberators 10 bei 7 eigenen Ver-
Keldunten
lüsten ab. Die
lusten Bie Schäden im UesserscLmidtwerk
Messerschmidtwerk waren ge-
ringer als beim ersten Angriff.

In der Nacht
Rächt zum 2/10. lag schwerer Angriff von
300 Maschinen auf rhein.westf. Industriegebiet mit
Schäden gemeldet wer-
Schwerpunkt Hagen, wo erhebliche Schaden
den. Flak
F.ak erzielte 1 Abschuß, 19 eigene Jäger blieben
ohne Erfolg.
“ folg.

K rl egs inn rlnc • V11 rd j Uf k!i.ijror


KrkeainarliK-Vi.rdiuokliitfcr IIJ J. J. Augustin, CiJllck.-ta Ir. Kid.
Au^Ubiin. GllhUtalt. Wllliclmdiuvin. B. 30 (neu)
- 14 -

Tag Ort
Vorkommnisse
Uhrzcit Wetter
^Vetter

1.10.43 Mittelkeerraum;
mitteLaeerraum;

LiCl
fl 2 meldet nur geringe Transportleistung von
Korsik 1i,, weil die Truppen bei der Beladung der Schiffe
einges stzt sind. Mit verstärkten Lufttransporten wird
gerea:h.l'
gerec!:h. i'et, wenn die Verladungen beendet sind,

In üübr L,gen waren eigene Flugzeuge zu Aufklärungsaufgaben


iibr
einges itzt.

Bii SUdost erfolgte erneuter Angriff auf


B ii Lw.Kdo. Stidost
Schiffsziele
Schiff iziele in Leros. Ein Zerstörer und ein Frachter
wurden beschädigt. Weitere Angriffe wurden gegen Koos
gcflcgin zur Vorbereitung eigener Landungsoperation.
geflogen
In Hahnen der Aufklärung ist Einsichtnahme in
Beirut nicht geglückt.
D
Bfer
:r Feind entwickelt im Kampfgebiet normale Tätig-
(8) S. Flugplatz
t. lugplatz Frosinone sowie die Stadt Bologna wurden
angeg iffen. Schäden
angegriffen. Schaden waren gering.
In der 'igäis
Ägäis wurden 6 fdl. Aufklärungsflugzeuge
festge teilt.

Ostfront
Ostfront;

Von der Heeresfront liegen Meldungen nicht vor.


Lfl 5 neidet Einsatz von 24 Flugzeugen im Aufkllrungs-
Aufklärungs-
dienst
- 15 -

Tag Ort
Vorkommnisse
Uhrzeit \Wetter
Vetter
13

1.10.43
1.10.45 VII. Kriegführung im Hittelmeer
Mittelmeer und Schwarzen Meer.
Lleer.
(9)
1. Pein
Fein Hage
Hase Kittelmeer;
Mittelmeer:

Aus Gibraltar sind 2 Transporter unter Siche-


Siche-
rung von 5 Zerstörern vermutlich in den Atlantik
ausg Haufen. Kittags
Mittags passierten 8 beladene ÜSA-T.
USA-T.
mit ?lugzeugen als Decksladung Tanger auf Ostkurs,
2 da ron liefen in Gibraltar ein. Ihnen folgte
,r
glei ;hfalls
hfalls aus dem Atlantik ein "Dido"-Ereuzer.
Dido"-Kreuzer.
In GL braltar lagen 1400 Uhr
Ohr 3 lllustriousn5
5 Tllustrious'V 5 Zer-
Zer-
stör^sr,
stör r, 7 Korvetten, 3 Transporter, 56 Frachter,
8 1
I.. u.a.
(10) Aus dem westlichen und ostwärtigen "telmeer
ttelmeer
lieg :n Aufklärungsmeldungen nicht vor.
lieg:n

Im ital. Raum
Saum wurden bei gertn^eir.
gerin';?m Einsatz nur
wem,;e
;e Aufkläringsergebnisse
Aufklärungsergebnisse erzielt. KW-lich Palemo
Palermo
und iO sm ELO-wärts
SO mJO-wärts Biserta wurden Je
je 10 Schiffe ge-
sich,;et.
;et. Bei beiden Verbänden ist Kurs und Fahrt
nich erkannt. Vor der Westküste Sardiniens standen
ichai ■• 1 leichter Kreuzer und 1 Zerstörer auf West-
n; ich
kurs Golf von Salerno wurden 70 Schiffe ge-
Im C-olf
zähl' 30 und 90 sm südlich Salerno marschierten
7 bz
bz- 12 Schiffe nach Süden bzw. Westen. Keue
Reue Feind-
land ungen
ingen wurden bei Cas.tellamare in der Mähe
Kähe Neapels
Reapels
3t,:
f es3t.!;estellt. Keapel
Beapel wurde nach endgültiger Säumung
Räumung
durclji eigene Truppen vom Gegner besetzt. Verstärktes
durclji.
Auft
Auf t ■eten von Laz.Schiffen zwischen Italien, Sizilien
und 'unesien
unesien läßt auf beträchtliche Feindverluste
sschl:
chl; eßen.

Ubootstätigkeit zwischen Bastia und dem Festland


hat Mich
sich verstärkt. Eigene Geleite wurden am 29., 30.
und ./IQ. angegriffen. Am 30/9. wurde das Rührer-
./IO. Führer-
schi 'f
‘f der
6er Hummerbootsflottille versenkt.
-
- 16 -
-

Tag Ort
Vorkommnisse
Uhrzeit Wetter

1.10
1.10.4-3
»4-3 Aa 30/9-
Am 30/9. nachm, wurde 30 sm stidl.
südl. Croto^ne
:äC-steuemdes kleines Geleit 'beobachtet.
ein. tc-steuerndes beohuchtet. Die Zahl
der Handelsschiffe
landeisschiffe in Bari hat um ein Geringes zuge-
nomm|sn.
n.

Über den Verbleib der ital. Slotte


Blotte hat 1/Skl
l/Skl
vorläufige übersieht
vorliufige Übersicht aufgestellt. Abschrift gern.
(U) l/SkfL I m 29806/43 geh.
l/Skfl seb.. in HTB
KTB Teil C Heft XIV.
UV.

Danach befinden sich von den ursprünglich 8


Schlachtschiffen 5 in Heindeshand,
Feindeshand, 2 in eigener Ernd
Hand
Das ß.
3. wurde versenkt.

Die beiden schweren Kreuzer befinden sich in


deutscher Hand.

Von den 15 leichten Kreuzern befinden sich 7 in


Peinldeshand, 5 in deutscher Hand. Einer ist in Spanien
inteprniert. Der Aufenthalt von 2en ist unbekannt.
interniert.

Von 28 Zerstörern befinden sich 11 in Eeindes-


Peindes-
handj, 5 in deutscher Hand. 3 sind in Spanien inter-
handl,
nrer-t. Einer wurde versenkt. Der Aufenthalt von 8
niert.
Zerstörern
Zer. törem ist unbekannt.

Von 66 Ubooten befinden sich 13 in Peindeshand,


iE deutscher Hand, 3 sind vernichtet. 43 sind
7 ir
nich t erfaßt.

2. Eigene läge
Lage Iilittelneer;
Kittelmeer:

S-Bootseinsatz mußte, in den Hächten


Sachten zum 30. und
zum 1/10. wegen \7etterlage
Wetterlage abgebrochen werden. Durch-
Durch
fü ,g lünenaufgabe
ühiur..g
ührur, Einenaufgäbe "Pommern" ist wegen Wetterlage
glei chfalls verschoben. Sie soll am 1/10. erfolgen,
Übei setzverkehr von Korsika nach Livorno wurde trotz
über
Luft
Luf-t und Dbootsangriffe
Hbootsangriffe planmäßig durchgeführt,
Er w
wird
ird voraussichtlich bereits am 3/10. beendet
seir Bei Angriff von 7 föl.
seir(. fdl. Jägern auf 3 MEP
KEP vor
- 17 -

Tag Ort
Vorkommnisse
Uhrzeit XYci tcr
Weiter 14
i

|
1.10.43 Bastia wurden,
Y/urden am 29/9. 2 Abschüsse erzielt. Im
eigenen Lufttransport gingen am gleichen Lage
Tage
4 Transportflugzeuge durch Feind Jäger, die von
Beindjä^er,
Sardinien gestartet waren, verloren.

Ski fragt Dt. Llarkdo.


llarkdo. Italien, ob
oh Keapel
Heapel Hafen
mit Grundminen
G .’undminen verseucht wurde. Falls
Balls nein, soll
LU-Eiusatz hei
LU-Ei:isatz bei Lfl 2 angeregt werden.

1J 410 hat in CJ 7718 mit 5 Einzelschüssen auf


'J
Westgeleit einen D. von 8.000 BEI
Westg'äleit BRT versenkt. Da weitere
4 Detonationen gehört wurden, sind weitere Versenkun-
ujid Beschädigungen wahrscheinlich.
gen und

3. Berei h Aarinegruppe
Karinegruppe Süd;
Süd:

a) Adria

In Zara sind ein kleiner D., 7 Motorsegler


un& 7
uni 7 Bischereimotorsegler
Fischereimotorsegler sichergestellt. l.Kp.
derr 1. motorisierten Karinenachrichtenahteilung
de liarinenachrichtenabteilung
ist mit eigener Kraft von Belgrad zur dalmatini-
dslmatini-
!ien Küste
hen Eüste in Marsch gesetzt.

Ägäis:
b) Af,ais:

Am 30/9. und am 1/10. griffen vereinzelte


FeiLndflugzeuge Milos
BejLndflugzeuge Kilos und Iraklion an.

Entwaffnung der Italiener auf Andres ist


Entv.affnung
durchgeführt. nächste
duirchgeführt. Hächste Aktion ist gegen Paros und
Antiparos in Vorbereitung. Eäumarbeiten
Häumarbeiten an Trikkeri-
Spsrre werden fortgesetzt. Kördl.
Spjrre Skiatos-Duroh-
Hördl. Skiatos-Durch-
Feindminensperre erfaßt, aus
fairt wurde weitere Beindminensperre
der 18 Minen Mark XIV geräumt wurden. Zum Bäumen
Säumen
euer Sperrlüoke
Sperrlücke in Hafeneinfahrt Argcstoli
Argostoli
siid 3 Boote der Minensuchgruppe Attika eingesetzt.
- 18 -

ia Ort
Vorkommnisse
Uhrzeit
Vlirzeit Wetter

1.10.45 Weisung von


von. Gruppe Süd an Admiral Ägäis
iigäis betr.
Besä izung
;zong ital. laz.Schiffes "Gradisoa"
"Gradisea" s. Fs. 2040.

c) Scliwi.rzes
Schwarzes Heer:
Keer:

Ein Feind-Uboot wurde


»urde 2055
2035 Ulir
Uhr 70 smwestl. Sewa-
Sewa-
stopt1 geortet.

Einsatz eigener S-Eoote sowie dar


der VP-Eräfte
TP-Kräfte an
Süd
Sud und Eordküste
Kordkuste der Tamanhalbinsel
TUüanh.al'binsel und ostw.
Geni-; schesk blieb ergebnislos. Für die Wacht zum 2/10.
Geni-
sind 35 Boote l.Sfl. gegen Feindnachschub
Feindnachrchub und Seestreit
kräf-; e im Gebiet Anapa - Kap
kräf'; Eap Utriscb.
Utrisch angesetzt.

Im übrigen keine besonderen Yorkonmnisse.


Torkommnisse.

VIII. Jage Ostasien


02)
(12)

Be:ondere
Besondere Meldungen liegen nicht vor.

Ar C/Skl.

03)
03)

1kl.
tkl.

/ I b (Er)
(Kr)

14)
((14)
19
19 -

Tag Ort
Uhrzeit Wetter
Vorkommnisse 15

2.10:43
2.10.43 Politischer Lageuberblick.

Be sondere Kachrichten sind nicht zu verzeichnen.

Lagebesprechung bei Chef Ski.


lagebesprechung

I.) H_
H e ereslage
e r e s 1 a g e

An der Ostfront fanden gröSere


größere Eampfnand-
Kampfhand-
lungen am l/lO. nicht statt. Jm Südabschnitt ist
die Ruhe offenbar die Folge der schweren Ver-
luste, die der Feind vor allem im Raum
Raun Saporoshje
erl.tten hat. Die Kämpfe um die Dnjpr-Brücken-
köpfe
köp:'e werden mit wechselndem Erfolg fortge-
setzt. Angriffe im Abschnitt der Heeresgruppe
Mitte zeigten nicht mehr die gleiche Stoßkraft
lAitie
wie bisher. Brennpunkte liegen im Raun
Raum Gonel
Gocel
und Smolensk.

Jn Jtalien
.Italien haben anscheinend eigene ver-
fü g>
g'> are Kräfte zum Halten des Raumes Foggia
nie l|it
tt ausgereicht.
ausgereioht. Jn Oberitalien zeigt sich zu-
nehit ende Bandenkriegführung teilweise unter engl,
Füh:"ung.
Führ

Auf Korsika sind erstmalig englische und


französische Truppen in Erscheinung getreten.
Es befinden sich noch ca. 6.CCO Kann
Hann eigener
Truppen und 1.500 Kraftfahrzeuge sowie zahlrei-
che Flak auf der Jnsel. Alle Panzer und Sturmge—
schätze sind abbefördert.

Appenninstellung im Raum Florenz befindet


siel im Ausbau.

J. J.
KrioK-iriM-lne-YurdrucLlriGLr J.
Kricß“ini»rlnc-Vordrucklaßcr J. Aupustin,
A.iGU.Un, GlUckstadt.
Gm.'kBtadt, Kiel,
Kit], Wilhclmshir
WlllitlmBbnvtn. B, 30 (neu)
B. 36
0

Tag Ort
Vorkommnisse
Uhr
Uhrzeit
zeit Wetter

Z.
.10.45
.10.45 II.) a) Chef Ski.Qu A meldet, daß Befehl des Reichsmar-
:challs betr. Schwerpunktverlagerung in
challs vorliegt hetr.
: er Flakherstellung
Flakherstellung-auf schyjere Flak, hauptsächl-
auf schwere hauptsäch-
lich
ich 12,8 cm. Überschwere
überschwere Flak(in Entwicklung be-
indliche 15 u;-;d 24 cm) sind fallen gelassen;
und
ür Kaliber über 12,8 cm kommen nur noch Flak-Ra-
’ür
keten
sten in Frage, denen die durch die vorstehenden
laßnahmen
aßnahmen ersparte Kapazität zu gute kommen
oll. Eine
Sine Auswirkung auf die Kriegsmarine ent-
teht nicht.
steht

b)qach Bericht von Gruppe West haben sich von 100


Fort-
talienischen Offizieren und 1.000 Hann für Fcrt-
etzuhg der Kampftätigkeit 10 bzw.
etzung bzv/. 70, für Arheits-
isnst 70 bzw. 450 gemeldet. Weitere Mitwirkung
ienst Kitwirkung ab-
elehnt haben 20 bzw. 480.

III.
III.) Chef MWa berichtet über Sitzung bei Allg.
Hee resamt und BdE betr. Vorbereitung Flhrererlasses,
Führererlasses,
dui ch den Reichscinisteriun
dur Reichscinisterium für Bew. und Mun.
Kun. Be-
Le-
siccjhtigungs-
si htigungs- und Verfügungsrecht über alle Wehrmacht
Wehrmachtb
bes tandslager erhalten sdill.
stbll. Abschließende Besprechung
ir det 4./10. unter Leitung von Chef GEW
f im OKW statt.
Als Standpunkt der Marine wird
wird von Ob.d.M. gebilligt,
daß dem Reichsministerium "bersicht
Übersicht über sämtliche
Vor rate selbstverständlich zugestanlen
Vor: zugestanden werden muß,
Abg aben jedoch nur im Einvernehmen mit den betr. WehrU
Abg Wehr
ca ch tteilen erfolgen können. Jn diesem Zusammenhang
ma
wir d festgestellt, daß übermäßig hohe Lagerbestände
will'
an Zangelstoffen
Mangelstoffen bei der Marine nirgend vorhanden sin

Bezüglich der Rüstungstagung in Gotenhafen und


der Gauleiterversammlung in Posen befie.hlt Ob.d.H.,
Ob.d.M.,
daß neue Waffen uhd neue U-Bootstaktik
U-3ootstaktik nicht zu behan
behan|-
deljn sind.
21

Tug
Tag Ort
Uhrzeifc
l'lnzcit )\Tetter
Wetter Vorkommnisse IG

2.10.43 IV) Clief 3/3kl:


Chef

Über C-eleitzugechlacht
ther GeleitzugsoULacht im ITordatlantik
Ucrdatlantik liegen
je tzt erste Auslandsnachriohten vor. Hach
Hach. Reuter
se Len
ien 3-4 Eskortfshrzeuge,
Eskortfahrzeuge, darunter kanadischer
Zerstörer
irstörer ”St.
"St. Croix", von dessen 147-kc'i.figer
147-köpfiger
Be Satzung nur 1 Hann
Lunn gerettet sei, so'vie
sowie mehr als
6
6 Frachtschiffe verloren gegangen. Die Uboote
■tten 2 Convois angegriffen und man nehme an,
hs :tten
ixi
di.2
dä .ß sie sich neuer mörderischer Torpedos bedien-
ten. In amerikanischen Berichten wird
rird erwähnt,
enaEhnt,
d .3 es sich um Torpedos mit Geräuschsteuerung
ha
hakdeli
. adelt.

Heiter wird von Chef 3/Skl überprüftes Er-


Veiten
ge bnis der feindlichen Handelsschiffsverluste für
Ho
L!oiaat
nat September vorgelegt.
voreelegt. Ausfertigung gern. l/Skl
05)
(15) 3iCpl2/43
0)12/43 geh. in KTB Teil D Hoft
Heft "Feindliche
"Eeindliche
Sc aiffsverluste
liffsverluste 1943"•
1943". Die
Eie Versenkungsziffer
d ’ch
ch eigene Uboote beziffert sich auf 16 Schiffe
ml■tt 76.392 3RT, das Gesamtversenkungsergebnis auf
59 Schilfe
Schiffe mit 202.504
202.584 BRT.

Im kl
kleinsten
linsten greis:
Kreis:

V) .uf
’of Vertrag
Vortrag Chefs Ski Qu A über Verstärkung
Pli:
Pliikverteidigung
.kverteidigung von Gotenhafen entscheidet Chef
Ski
SkL daß Fertigstellung endgültiger Bettungen
für
f .rr 12,8 cm Doppelflak abgekartet
ii: abgewartet werden soll.
Ski Qu A I LV
SkL LY berichtet über Flakverteidigung
Elakverteidigung
vc 1- rillau, Hemel und libau.
Libau. Für vorhandenes
Hi .terial
L' terial zur Verstärkung fehlt Personal. Chef Ski
or inet an, daß Chef AHA Personalbedarf bis
bis Hitte
Kitte
Oklt;ober zusammenstellen soll.

Für Nebelschutz schlägt Ski Qu A I LV vor, von


vc
)oi 1 erung bestehenden Zustandes abzusehen. l/Skl
Än
,u an, NeuaufStellung
Neuaufstellung von hebelfcrmaticnen
Nebelfcrmationen aus
- 22 -

Tag Ort
Ulir/.eit
Ul'reeit
Vorkommnisse
Yorkommnjfefe
Wetter

2.10.43
2.10.4-3 xtajL
it al.ienlsclieia
ienisciieia Personal zu prüfen und LICK
liCE zu ’bec.uf-
lieauf-
tr ;en,
en, Möglichkeiten einer Auflockerung der Liege-
Liege-
plä tze
pläte;ze in Goterüiafen
Gotenhafen zu untersuchen.

VI) Chef Ski erörtert erneut das Versagen der mili-


mili+
vcLX
o cuT Lschen
ischen Technik, das zu den Zusammenbruch des
Dho Dtskriegcs
Dtskrieges im. vergangenen Sommer geführt hat.
Zum zweiten Kal
Mal hat damit die technische Unzuläng-
ünzuläng-
lic.hkeit die Ubootstvaffe
Ubootswaffe um große Srfolge gebracht.
Aue! i jetzt hat es harten Druckes bedurft, um lech-
Aue Tech-
ke;r zur Beschleunigung zu veranlassen. Zaunkönig
ni:ke:
sei
solAte
Lte nicht vor 1944 frontreif sein !

Besonderes

I) l/Skl hatte damit gerechnet, daß die 11 Bolge-


1/Skl Folge-
bCO te der Nullserie
boo Kuliserie des MZ-Bootes
KZ-Bootes unabhängig von
Per tigstellung ersten Bootes in Bau gegeben würden,
erkl ärt sich jedoch auf Grund von Schifftuukommis-
erk Schiffbaukommis-
sio a
i berichteter Schwierigkeiten damit einverstanden,
daß der Bau der 11 Boote erst nach Brprobung des
er
ers en Bootes angesetzt wird, wenn
wenn diese Hotmaß-
n:ahai
n;ahhie dadurch ausgeglichen wird, daß
flaß die LI-
II- und
E-B oote so kontingentiert werden, daß ihr Ausstoß
R-B
wen igstens
igstens in der geforderten Zahl möglich wird.

II) Schwed. MarineattachSe


LlarineattachSe Berlin hat mitgeteilt,
daß nach schwedischen Erfahrungen lünenfelder
Minenfelder in
Stremgewässera
Str^mgewässem nur verhältnismäßig kurze lebensdaue^
Lebensdauer
bes itzen, da sich die Minen
besitzen, liinen nach 8 -
-^PrTn^’eißen,
^°rIo£freißen,
und hat um Übermittlung
tfburmittlung der deutschen Erfahrungen
hie rzu gebeten.
hierzu gebeten
- 23 -
- -

Tag Ort
Uhrzeit Wetter
Vorkommnisse
17

2.10.43
2-10.43 Es handelt sich offenbar um Versuchsballon,
un Anhaltspunkte über Lebensdauer dt. Linen z.B.
’estwall
estwall zu gewinnen. Wahrscheinlich waren
Schweden Uber
über lange Wirksaa^eit
Wirksamkeit unserer Skagen-
spe^-re erstaunt (Verlust "Ulven").
sperre "Ulven" ).

IiI.Att. erhält für ausweichende Beantwortung


L.Att.
folgende Hichtlinie:
Bichtlinie:

"Lie schlechten Erfahrungen der schwedischen


"Die
Marine
liarine über die kurze Lebensdauer von Minenfeldern
können nur z.r.
körnen z.T. bestätigt werden. Es werden laufend
zahlreiche treibende Linen
zah.reiche Minen festgestellt, bei denen
das Anhertau
Anuertau gebrochen ist.
Diese Minen sind sowohl deutschen wie englischen
Diefee
Ursprungs, es handelt sich aber meist um sehr altes
Lininmaterial.
iinfenmaterial. Ein Beweis für die gute Haftbarkeit dei
deu ;schen
sehen Hinenankertaue
Minenankertaue ist die Sperre ostwärts
Sna
Skagen,
gen, die nach über drei Jahren noch voll wirksam
istL wie der Verlust des schwedischen Ubootes
ist Uboo'tes
"Ulven11 beweist.
"Ulven''

Lage 2/JC.
2/X.

I. Kriegführung in den außerheimischen Gewässern.

Feindlageunterrichtung aller außerheimischen Ein-


Eeindlageunterrichtung
heiten erfolgt mit F2 C902.
0902. —

Im übrigen keine besonderen Vorkommnisse.


In
_
- 24
24 -
-

Tag Ort
Vorkommnisse
Voikomninisse
Uhrzeit Wetter
^Vetter

2.10.43
2.10.4! XI.
II Lage Tfestraum
vvestraum

1. Fe iadla.^e:
indla^e;

ü’oer Eiscaya wurden.


Über vuxden 20 Flugzeuge im Einsatz
fe
festgestellt.
stgestellt. Je 1 engl. Einheit wurde 1905 UhrUlir irl
in
Bi 4548 und 2043 Uhr in 3F 3? 4518, 1 DSA-Eirdieit
USA-Sinheit
2100 Uhr in CG 4720 geortet.
2;00
Eigene Luftaufklärung
Exgone Luftaufjolirung meldete 1320 Uhr in
Bi! 6772 1 leichten Kreuzer auf 270°,
3i!
1' 40 Uhr in HE 5986 32 Hcndelsschiffe,
1' Handelsschiffe, 8 Uachboote,
1 Kreuzer auf 360° und
Ui40 Uhr in BE 9719 Geleitzug aus 17 - 19 Handels-
Ui.

dhiffen
hiffen mit 5 Uachbcoten, 2-3 Zerst., 1 vermut-
lich
1: ch Krz. auf 360°.

Bezüglich der in Nacht


Ilacht zum 2/10. vor Boulogne
erfolgreich
^folgreich Bekämpften
bekämpften Einheiten, von denen 1
Landungsboot
Li ndungsboot eingebracht wurde, hält Gruppe Uest
b: sherige Annahme einer löinensuchaufgabe
b: Lünensuchaufgäbe nicht mehr
aufrecht.
a-ifrecht. Am wahrscheinlichsten scheint Landungs-
absicht
ali Uont$ de Couple
sicht zwischen Hafen und Batterie Kont$
0(.er
(. er zwischen dieser Batterie und Cap D'Alprech zum

Ahsetzen
Ali setzen Sabotagetrupps oder,falls mehr Fahrzeuge
orhanden, zur Uegnalu.e
oihanden, Uegnahme dort stehender Funkmeßgeräte
Go gner-Absicht durch frühzeitige Entdeckung und gut
Gegner-Absicht
1:.egende
1. egende Treffer auf dem Hauptboot erfolgreich ver-
eutelt.
e: telt.

Eugene Lage:
2. Exgene Lage;
Gebiet Atlantikküste:
Gibiet Atlentikküste:

Je 1 ELL/A
je ELlil/A wurde vor Brest und Ile de
da Re
Hach Brest, St. Hazaire, La Pallice und
geräumt. Each
die Gironde wurden insges. 7 einlaufende Uboote
geleitet.
- 25 -

Tag
Tng Ort
Ulnv.cit
Uhrzeit \Vettcr
AVettcr
Vorkommnisse iS
18

2.10.43
2.10.45 I 23»
23, 24, 25, 22 verlegten
verlebten von Concameau
nach Brest. Einsatz Zerstörerrotte
Zerctörerrotte gegen Eisch-D.
Piseh-B.
ist i 24 Stunden verschoben.

Seege biet Kanal;


Kanal:

^or Hieuport
for Kieuport wurden 3 EIM/A
EHJ/A geräumt. Geleit
"liva iia"
"Liva iia” Le Eavre
Havre - Dieppe wurde mit 13 Sicherungs-
fahrz eugen durchgeführt.
durchgefünrt. T/eitermarsch
Weitermarsch nach Boulogne
ist 24 Stunden verschoben.

S.Msfl. mit 4 Booten und T 19 geriet auf Yer-


S.Ksfl. Ver-
legungsmarsch
leg5UÜ5 smarsch gegen 0300 Dhr
Uhr vor Cayeux
Cayeux. zwischen
Boulo gne und Dieppe in gegenseitigen Beschuß mit
Boulogne
Ei:nh
7 Ein leiten
eiten 2. A-Plottille,
A-Blottille, der ca. 10 Hinuten
iiinuten von
beide 1 Seiten mit allen Halibern
Kalibern durchgeführt
durchgefüurt wurde
und vsn
n den Führer booten, die über wahre La 0e im
Lage
klare 1 waren, mit keinen Kitteln
klarer Mitteln äbgestoppt werden
könnt 3. Äusgelöst
konnte. Ausgelöst war der
dtr Zwischenfall, der leider
4 Tote
Tot 3 und 14 Schwerverwundete
Schwerver/undete sowie einige Boots-
schäd 3n gekostet hat, durch Abschußknall versagender
schäden
LG, d Le
L e zur Erfassung unbekannten Zieles auf Grund
Eunkob tung gedacht waren.
Funkortung

Es handelt sich, soweit Umstände bekannt


sind, offenbar um ein Torkommnis,
Yorkommnis, das,so
bedauerlich es ist, sich im Kriege n-i
m' ri^i■«
(16) vermeiden lassen wird.

Tatsa ihenbericht
;henberioht von Gruppe West
VTest s. Fs.
Es. 1437.

ur Wacht
Ur Kacht zum 3/10. ist Kinenuufgabe
Minenaufgabe 2., 4., 6.
und 8 Sfl. auf Geleitweg Harwich - Great Tamouth
Xamouth
und T jrpedoeinsatz
jrpedceinsatz 5.Sfl. gegen Geleitzug an SO-Küste
vorge sehen.
- 26 -

Tag Ort
Uhrzeit
Ulirzeit Wetter Vorkommnisse
Vorkoimiinifj.se

2«I0 »43
2.10,45 III. Nordsee
lordsee ,Korwegen,UordLiGeff
,Norwegen,Nordmeei'

Kor d s3 e e :
Tördlich.
Tördlioh. Tersohelling
lerschelling vmd
und Ameland v.urden
vjurden insgesan.t
insgesanit
8 ELK
3Li: geräumt. Yon
Ton 1450 - 1710 OLr
Olir erfolgte Großan-
griff USA-Bomberverbandes
USA-Bomlerverbandea mit Jagdschutz auf Emden.
Häheres
Uäiiere B s. hei
bei Luftkriegführung.

BSK
BSH meldet, daß durch 2maliges Abläufen
Ablaufen für be
be-
sondere
sondt re Fälle
Bälle liefwasserv/eg
Tiefwasserweg vorbereitet ist und er-
bitte t Zustimmung zum Breisuchen
Freisuchen bzw. Räumen von Rest-*
Rest--
suerr e 3. Wegeführung s. Bs.
scen Fs. 1845.

Erbetene Zustimmung ist von 3kl


Ski erteilt.

Hoi wegen/Uordmeer
HOB wegen/Kordmeer :

1. Bs
Feindlage:
mdlcre:

Über der Hordsee


Nordsee wurden 18 Blugzeuge
Flugzeuge im Ein-
s 4tz erfaßt. Im Raum Petsamo wurde schwache Artl-
satz /jrtl-
I tigkeit, im Raum Tardö
Tctigkeit, Yardö geringe Luftaufklärung
b ^obachtet.
obachtet.

Eigene Luftaufklärung stellte am 1/10. in


in
Lc ngyearbyen noch dünne Rauchsäulen von den Kohlen
Ldngyearbyen
he
hälden
Iden herrührend fest.

2. E ,;ene
gene La~e:
Lage:

Im Bereich KOK Norwegen


Horvfegen wurden nach Korden
Norden
i; Schiffe und ein Uboot, nach Süden 11 Schiffe
S« leitet. Im Bereich Polarküste erlitten 15 Schiff|s
Schiffp
ir.folge
folge Geleitmangels
Geleitnangels Yerzögerung.
Terzögerung.

Chef Ski hat entschieden, daß im Nordraum


Hordraum
i; Uboote verbleiben. Entsprechende Weisung von
13
s:SJjJ.
;ii ist an Gruppe Nord / Flotte,
Blotte, Adm. Nordmeer,
Hordmeer,
- 27 -

Tag Ort
Kumnnisso
Ulir/.eit UVllv!
WVltci oiiionmmissc
19

2.10.45
2.10.43 PdU Norwegen
FdU Kcrwet;en. und 2/Skl Bdü ergangen.
EdU op er^an£en.

2/5kl
2/Sjil EdU
BdU op hat Abzug der Boote so geregelt,
daß pfeit
ein FdU
Pdü Norwegen
Norwegen. 6 z.Zt. in See befindliche
Boote
Boot ä verbleiben, außerdem 5 Boote, die Im
im Oktober
eins itzbereit werden, und ein 12. Boot, dessen Ein-
einsatzbereit
satzternin
satz termin noch nicht feststeht. Für den Einsatz im
Atlantik werden 9 Boote zurückgezogen.

IT.
IV. Skagerrak, Ostsee-Eingänge, Ostsee.
Skhgerrak,

1. Feindlage:
Feinnlage:

Aus der Kronstadt-Bucht


Ilronstadt-Bucht wird nur schwache
Artl
Artl.Tätigkeit SW-lich Windau und bei
Tätigkeit gemeldet. ST?-lich
Swor■be ist wiederum ein LT-Flugzeug beobachtet vor-
Sworbe wor-
den, das erfolglosen Angriff auf D. "llordsturm”
"Nordsturm"
durc
durchführte.
Jhführte.

:fae Lage:
oeLare:

Bei SchulZcruni
Schulzgrund wurde eine Mine
üine durch Sperr-
her 13 geräumt, der dabei leicht beschädigt
brec:lher
wurd e.
ward

HO Ja Ost übermittelt Meldung von Admiral Däne-


UOA. Däne—
mark, wonach die in der Nacht
mark ITacht zum 2/10. in Dänemark
durcjhgeführte
chgeführte Judenrezzia zunächst ein Fehlschlag war,
da aich
sich der größte Teil der Juden auf Grund der um-
laufenden Gerüchte versteckt hatte. Außerdem hat
eine Massenflucht nach Schweden eingesetzt,
eingesetzt.
Weiter
Weit er meldet Adm. Dänemark, daß nach fernmündlicher
Info
Information
rmation seitens W.F.St. mit Beginn der Entlassung
der dänischen Wehrmacht nächste Woche zu rechnen ist.
28

Tag Ort
Uhrzeit Vorkommnisse
Wetter

2.10.4O Adm. Dänemark entnimmt hieraus, daß auf Wertung


Werbung von
SS-F:-eimiXligen offenbar verzichtet wird.
SS-F:•eiwilligen

Der Geleit- und Transportverkehr


l'ransportverkehr im gesamten
Osts ie-Bereich
e-Bereioh wurde planmäßig durchgeführt. Aus dem
Bere
3ere..ch
oh des Fdll
Pdl! Ost und Adm. Ostland sind besondere
Vorkommnisse nicht gemeldet.
Yorkimmnisse

CE37
COT / Heimatstab
heimatstab Übersee teilt mit, daß im Ein-
blic.: auf die /mgriffe
Angriffe fdl. Torpedoflieger auf Laza-
und Urlauberschiffe sowie auf Handelsschiffe im
Verkehr von und nach dem Ostland dieser Verkehr ein-
ges ollt
eilt werden muß, sofern nicht für Geleit- und Luft
schu1';z
z Sorge getragen wird. (s.Fs.
(s.Eo. 2224).

UOE Ost unterrichtet l/3kl nachrichtlich


KOK na.hrichtlich von
Weisung an einschlägige Stellen, in der Lage und Ab—
sich' en für die Sicherung der Ostlandfahrer behandelt
sich
(17) werd en. Abschrift gern. 1/Skl 27644/43 Gkdos. in KTB
werden. ETB
Teil C Heft III.
Wese
Wesentlich
ntlich ist die Ausrüstung sämtlicher Ostlandfahrer
Ostlnudfahrer
mit ::
ü cm Bordflak,
Eordflak, die Einrichtung eines Flakrelaisge-
leit:i von Kolkas
leits Eolkas bis Backofen durch 4 schwere SAT der
24. .i-Flottille
u4* . ^-Flottille sowie Flakgeleit
Dlakgeleit besonders wichtiger
Schii::fe
fe und T. durch J.Vpfl. Finnen-
3-Vpfl. die hierfür aus Einncn-
busen herangezogen
herangesogen wird, schließlich
schLießlich Luftpatrouille
durch Eampfgeschwader
Kampfgeschwader 102. Außerdem ist Eandelsschiff-
fahru ersucht worden, schorfen
scharfen Ausguck zu halten und
das kassieren der Strecke Dommesnes - Libau im Korgen-
Morgen-
grauon zu vermeiden. Bis alle Handelsschiffe mit Bord—
grauen Bord-
flak ausgerüstet sind, ist anzustreben, ungeschützte
4
Schi
Schi, '-"
fe e in Hottenfahrt
Kottenfahrt mit einem geschützten Schiff
lauf ;n zu lassen.

Hinsichtlich der Bewaffnung der Handelsschiffe


in d
der Ostsee hat 1/Skl entsprechende Weisung an
Ski -.u
.u A ergehen lassen und gefordert, daß alle Han-
Han-
dels chiffe wieder bewaffnet werden, die die Linie
delsschiffe
- 29 -

Tag Ort
Uhrzeit Wetter
AVetter Vorkommnisse 20

22.10.43
.10.45 Ileme 1 / Öland-Südspitze nach. Korden passieren,
llems
Äuße ■dem sollen nach
Aiiße Möglichkeit auch die finni-
fiuni-
ssh« n Handelsschiffe
sch« beraffnet
bewaffnet werden. Das erste
Erg
Ereuchen
u chen in dieser Hinsicht ist bereits aa
an 25/9.
an.
an c s Ohartierneisteramt
Quartierneisteramt übermittelt worden.

U t1: ootskriegführun

kv
Auff Grund der Erkenntnisse der Punkaufklärung
Funkaufklärung
wurde ^P-Streifen
v/urde T/P'"-Streifen der Gruppe "Roßbach"
der Gruppe »Roßbach" nochmals
nochmals um
um
50 sm E1: ach Korden verschoben und in die Idnue
linie AD 8133
AE
AK 392S
392S verlegt.

Ir
In übrigen liegen aus demAtlantik besondere Mel-
Kel-
düngen nicht vor.

VI. I uftkriegführun
uftkriegführung

Raum ur
um England:

If 1 3 meldet im Einsatz gegen England 60, im At-


1lantik
antik 15 und im ilittelmeer
lüttelmeer 53 Plugzeuge.
Flugzeuge. Im Zielgebiet
Humber wurden
vurden 56 Plugzeuge
Flugzeuge zur Verminung eingesetzt,
von den en 4 nicht zurückgekehrt sind.

Der Gegner flog 1640 - 1740 Uhr


Her ühr mit 200 - 250
■mot. Flugzeugen über die Deutsche Bucht zum
meist 44-not.
Angriff auf Emden. Zur Jagdabwehr starteten 244 eigene
Flugzeu ge, die 3 Abschüsse erzielten, selbst aber
10 Verl uste
aste hatten. In Emden wurde beträchtlicher
Schaden ngerichtet. U.a. wurden auf den Kordseewerken
eine Helling und ein Uboot
üboot schwer beschädigt.
beschädigt Kerft
Kerft
Schulte & Bruns erhielt 30 Sprengbomben, die 95 «£
«5 Pro-
- 30 -

Tag Ort
Uhrzeit
Ulirzeit Wetter Vorkommnisse

2.10-43
2.10.43 dultionsausfall verursachten..
dultionsa\i3fall verursaoli-teii. Schwimmdock
Sciiwimmaook mit Kran
Eran
Uaschiine
ist gesunken. Auf der Cassenswerft sind alle Maschine
der 1'aseh.inenlialle Sin Schwimm
Maschinenhalle und Schmiede zerstört. Ein
7P-Boot ist gesunken, ein VP-Boot schwer 'be-
dock mit VP-Boot be-
schädigt. Produktionsausfall dieser Werft 75 $.
?S.
Auf fer
der Staatswerft beträgt der Produktionsausfall
7<>k Ein D., 2 Schlepper, 2 Schuten sind gesunken,
jot
weitere Fahrzeuge beschädigt. Sms-Jade
Verkehr auf Ems-Jade
Kanal ist durch Schleusentreffer für 8-10 Ta
Sage
0e

unterbrochen. Außerdem wurden Karinekasernen


Marinekasernen und
Arbeitsdienstlager schwer beschädigt.
beschädigt

Offenbar rechnet der Gegner in Emden noch


mit erheblicher Ubootsproduktion, möglicher
möglichei-
weise in Erinnerung an den ersten Weltkrieg
Weltkrieg.
(Tatsächlich ist die Ubootsfertigung in
Tatsächlich
außerordentlich gering.
Emden außerordentlich,

In der Sacht
Eacht zum 3/10. haben ca. 7C
70 - 80
Flug seuge in der Deutschen
Plugieuge Beutschen Bucht und westl. Ostsee
verm itlich starke Verminung durchgeführt. Etwa
vermutlich
?lugzeuge sind über Belgien nach SUddeutschland
300 Flugzeuge Suddeutschland
eing pflogen und haben einen s chweren
eingfeflogen chworen Angriff auf
Künc: len durchgefuhrt,
München durchgeführt, wo außer starken Häuserschäden
Käuserschäden
auch wurden
auch] erhebliche Industrieanlagen getroffen wurden.

Weitere 20 Flugzeuge führten Störangriffe über


Düis o urg, Dortmund und Remseheidt
Düisourg, Hemscheidt mit nur geringen
Schä len durch.
Schälen

Zum Angriff auf Wiener Keustadt


Heustadt am 1/10. wird
nachträglich
nacht räglich gemeldet, daß 81 Feindflugzeuge be-
he-
teil Lgt
teilt gt waren, von denen 6 durch Flak und 19 durch
Jägerr abgeschcssen
Jage abgeschossen wurden. Insgesamt waren 47 eigene
Jägerr eingesetzt. Von den 25 Fortresses, die Feldkir(
Jäge Feldkirc
angriffen,
angr Lffen, vermutlich als Ausweichziel anstelle von
Augsburg,
Augs b urg, wurden 2 in OberitäLien 6 im Deichs—
Oberitalien und £ Reichs—
gebist
gebi 5t durch Jäger abgeschcssen. Außerdem sind 8
- 31 -

Tag Ort
Ulirzcit
Uli mit A Vetter
Wetter \'ork
Vorkommnisse
vommuifsse 21

2.10.43 Kot
lfot..andungen
.andungen in der Schweiz gemeldet.Ifaoli
gemeldet.Nach Angaben
der Schweizer Preise
Presse hat die schweizer Flak
Plafc einzelne
der überfliegenden Amerikaner unter Feuer genommen
und mindestens einen Abschuß tatsächlich erzielt.

Kit
litt eimeerraum:
elmeerraum:

Lfl 2 meldet Aufklärungstätigkeit im Raum


Ifl
Korsika - Salerno - Palermo. Hach
Nach Verlust von 4
Arados 196 im Transporteinsatz von Korsika werden
Araios
diese Maschinen zurückgezogen.
die,3e zurackgezo6en.

Iw.Kdo. Südost meldet eigenen Angriff auf


Lems und Flugplatz Koos mit guter Trefferlage,
Lerjs Trefferlage.
tibe
Über: Kreta wurden durch Jäger 2 Abschüsse er-
zielt. Der Feind führte an der Heeresfront in
Italien laufend Jabo- und Eordwaffenangriffe
Bordwaffenangriffe durch.
2 Flugzeuge standen über Rom.
In 1er Ägäis wurden 14 Aufklärungsflugzeuge beob-
achtet. Auf Rhodos wurde ein Angriff von 6-8
6-6
Fei idflugzeugen ohne Schadenswirkung durchgeführt.

Ostfront:

Lfl 4 het
h^t am 1/10. Bilderkundung der Schwarz-
mee
meerhc.fen
! rhc.fen durchgeführt. Erkenntnisse s. Feindlage
Sch
Sch.varzes
.varzes Keer.
Meer.
L
•kfl
fl 5 hat mit 10 Flugzeugen Aufklärung
Aufklärung geflogen.
geflogen,
\Tes tl. Irland wurden 4 H
Westl. andelsschiffe mit 3 Zer-
stö cem
rem und 2 Sicherungefahrzeugen
Sicherungsfahrzeugen auf Kurs 210°
ges tchtet.
lohtet.
- 32
52 -

Tag Ort
Vorkommnisse
Uhrzeit
Ulirzeit Wetter

2.IC.43
2.10.45 VII. Kriegfülirung
KriegfUlo-ung im lüt-telmeer
lliitelmeer und Sctoarzen liaer.
Schwarzen Heer.

1. Fe indlape
indlage LIittelmeer:

Ein vormittags in Gibraltar eingelaufener


singelaufener
,
n n
'Iiido
Ijido -Hreuzer
-nreuzer ist 0815 Uhr
dir in den Atlantik ausge-
Idufen. Ein Geleitzug aus 22 beladenen Frachtern
laufen.
verließ diesen Hafen am Abend in Richtung Llittel-
Uittel-
meer. Rach
Euch Meldung von Kap
Eup Spartel passierte ein
Ccnvoi aus 54 Frachtern, 10 T.
1. mit 10 Zerstörern
die Linie Kap Spartel - Kap frafalgar
Trafalgar zwischen
1700 und 1800 Uhr auf.
auf Ostkurs und durchfuhr die
Gijbraltar-Snge 2000 Uhr.
GiJbraltar-IInge

Aus dem westl. und ostwärtigen


ostwürtigen Mittelmeer
Kittelmeer liege
liegea
Lulftaufklärungsmeldunaen nicht vor.
L^ftaufklärungsmeldunaen

Im Tyrrhenischen Keer
lieer ist bei der Landestelle
S alerno nach Grobauswertung
Grobauswerturg der Lichtbilderkundung
e inee Zunahme an Kreuzern und größeren Landungsbooten
Landungsbooten
f e stzustellen. Zwischen Salerno und Sizilien wurden
G ejleite
Ge leite nicht erfaßt. 0950
0930 Uhr stand ein Ereuzer
Kreuzer mi
2 erstörern auf SC-Kors
SC-Kurs 60 em
sm ostw.
oetw. Cagliari.
Vo n Neuanlandung
To Eeuanlandung bei Castellamnre
Castellamare sind weitere Fest-
st ellungen nicht getroffen-
3t etroffen.

2. Eigene Lage Kittelceer;


Ihttelmeer;

Hinenschiff "pommem"
lünenschiff "Pommern" hat lünenaufgabe
Hinenaufgabe in der
EaJcht zum 2/10. nach A.uslegen
Ealcht Auslegen von 5
3 Sperrstücken
Sperrstüoken
atgebrochen. Fortsetzung folgt in der Eacht
Rächt zum
3/10. Der Übersetzverkehr
5/10. Ubersetzverkehr von Korsika mit Großschif:
Großschif-
fen und Prähmen läuft planmäßig. U-Jäger 2210 -vurde
wurde
vor Porto Ferraio erfolglos von Feind-Uboot ange-
griffen.
- 33 -

Tag Ort
\Torkoin]iinisse
Vorkommnisse Oo
0
Uhrzeit
Uhrzcit ^Wetter
Vetter

2.10.43 An 30/9. ist in Venedig Hilfsminenleger


Hilfsniinenleger
n n
L
"L .ur
ur;ana", an
am 2/10. in Spezia Ilinenschiff Crotonen
lünenschiff "Crotone"
in. Dt
in !)[:ienst gestellt.

0102 Dlir
Uhr hat U 223 30 sm K0-v.ärts
K0-v.'ärts Kap Senes
?enes
2 Sr eff..r
eff.r auf einem D. ven
von 10.000 KRS
BR2 gehört und
je !• inen Treffer auf einem Zerstörer und einem D.
3.000 ERC
von ö.OOO ERS beobachtet. FdU Mittelaeer
"beobachtet. RdU Hittelaeer nimmt Ver-
senkr:ui.g
ging aller 3 Einheiten an. Rach
Kaoh Meldung
Heldurg ü
U 81
stau d in der Eacht
Rächt fdl. Zerstörergruppe in Otranto-
stralBe.
siralße. TTU 380 steuert Salerno-Bucht an.

liartdo. hat sofortige Eilübersendung


Dt. liarhdo. Eilubersendung von
450 jEKC
EüC nach Toulon für lünenunternehmen
Uinenunternehmen nördl.
"Pommern'!1!
Korsika und vor ligurischer Küste mit "Pommern
und "Aqui" erbeten. Ski hat Zufünrung
Zuführung verfügbarer
43
431I 3HC
3110 veranlaßt.
veranlaßt. Freigabe
Freigabe der Minen erfolgt
der LIinen erfolgt je-
je-
doch erst nach Vorlage genauer Sperrplanung, da
knappe Zünenbestänie lünensperren
lünenbestände Beschränkung der Minensperren
auf lebiete eigener Verteidigungsmöglichkeiten er-
fordern.

Dt. liarkdo.
Karkdo. Italien hatte am 4/9. Sperrung des
uug an.
z,ug an,gs zur mittl. Adria in der Linie Kap Sargano -
Inse 1 Corcula mit 520 EÜFBMF oder 1260 EkC
EMC beantragt
und um Zuweisung von 2-4 iünenschiffen
Minenschiffen aus dem
Bereeiich von Gruppe Süd gebeten. Lageentwicklung
Ber Eageentwicklung in
Xtal ien ließ damals Sicherung der Ägäis und dalma-
Ital
tini chen Küste als vordringlich erscheinen; zudem
stan den weder Minen
stau Kinen noch lünenträger ausreichend
zur Verfügung. Dementsprechend wurde am 10/9. seitens
Ski Sperrvorhaben angelehnt und verfügbare Minen und
Lüneennträger
Min' träger zur Sicherung der Ägäis und Ostküste
der Adria Gruppe Süd zugesprochen.
zugesjrochen. Am 26/9. hat
Dt. [ürkdo.
Karkdo. Italien Antrag wiederholt und beschleu-
Durchfünrung der Adria-Sperre durch Gruppe Süd
nig e Durchführung
vorg eschlagen. Außerdem hat Dt. Markdo.
Ksrkdo. zusätzlich
- 34 -
- n -

T;iir
Tilg Ort
t'luv.eit Yorkoimjinissi
X'i.rhii
L'lirzcit Wetti-r
WVtli-

2.10.43
2.10.43 füi S-Eoots- und IdTP-Sinsatz
füll Ital
LSP-Sinsatz vor Südliäfen der ital
0 küste 72 UIIB
Osliküste UID und 2C0 3ÜC
S14C erbeten und gemeldet,
da 4 Indienststellung kleiner ital. Hinenträger
dad Minenträger mit
it 1. Minen
it4l. Kinen sov.'ie eines ÜPP
sowie eiiies MPP für deutsche Minen be-
vo: steht .
vo^steht.

letztgenannter l/skl entsprochen,


Letztgenannter Forderung hat l/Skl entsprochen.
S Tfa
a ist angewiesen, das lünenmaterial Sperr-
Minenmaterial dem Sperr—
waj'fenlcdo.
4fenkdo. Venedig zuzuführen. Bezüglich der Adria-
Adrie
Sperre
op orre erscheint 3kl
Ski bei der keineswegs beherrschtet:
beherrschtet
La,
Laiee imin Südteil der Adria und angesichts der knap-
peifi. Minenbestände auch weiterhinKcnzentiation
weiterhinKonzentration der
enverteidigung auf die Küstengebiete richtig,
enverteidigang richtig.
Dieselbe
Di? selbe Auffassung vertritt Gruppe Süd, die außer-
auBer-
dem. meldet, daS
de: daß Adria-Sperre vorläufig mit ilinen-
Kinen-
tr^gern
tr. Adn. &gäis
gern des Ada. Ägäis nicht durchgeführt werden
ka^i
kajm,
m, weil sonst Gesamtminenvorhaben im Ägäis-Haum
Gesamtminenvorhuben ia
in Frage
Präge gestellt werden.

l/Skl 29/9 • Gruppe Süd und Dt. llarkdo.,


1/Ski hat am 29/2» Ilarkdo.,
na ;hrichtlich
hrichtlich Ada.
Adm. Adria von ihrer Auffassung un-
on-
te ■r ichtet und Verantwortung für Sicherung des
richtet
Adria-Seeraumes
Id ia-Seerauaes einschließlich des südl. Zugangs
u-ippe
G: übertragen mit der Weisung, Möglichkei-
ippe Süd übertr-^en
tep.
te einer Minensicherung
iünensicherung etwa auf Sreite
Breite Ancona
zu prüfen. Außerdem soll Gruppe Süd für lüinensiche-
Kinensiche-
ru g der Ostküste
ruhg Ostküate Adria baldaöglicnst
baldmöglichst Absichten uni
Bedarf
Se larf melden. Dt. llarkdo.
Markdo. Italien soll die in Iriäs
Triäst
erfaßbaren
er faßbaren Minen und Minenträger auch an Gruppe Süc
uni1 Adm.
un Ada. Adria melden, v/ährend Mög-
während GruppeSüd die Mög-
lichkeit
li chkeit einer Abzweigung von lünenträgem
Minenträgem aus der
Ägäis
Ag äis für die Aufgaben im Adria-Seeraum
Adria-Seeraua und an der
Cs[tkü3te
tküste dieses Gebietes zu prüfen hat.

-Im
Am 1/10. übermittelt Dt. Markdo. Italien
Auffassung,
Auf:fassung, daß Sperrung der Adria in Höhe Gargano
EIS1 im Zusammenhang mit feiudwärts gelegten
t BMP
- 35 -

T; g
l’^o Ort
Oit
l'lii
rin?,r/ it,
it Weiter
Wetter
Vorkommnisse
Vorltommnisse
23

2.10.43
2.10.43 UüO oll ssperren. aueä.
Uucotssperren aucii ohne Uherwachurigsüiöglichkeit
übcrwacliun^smöglichkeit eine
Feindahtion
J'Eind aktion in der Adria insbesondere einen Yorstoß
Vorstoß
in de
doss Partisonengebiet
Partisanengebiet mit Landungsmitteln ent-
Eohei
scheidend
dend hindern bzw. aufhalten kann. Dt. Uarkdo.
llarkdo.
bittet
bitte t dazu Zuführung
ZufLnrung nach Venedig zu erhöhen.
Hüferl
Hafer, ital. Ostküste werden mit ital. ilinen
Ilinen gesperrt.
l/Skl hat Gruppe Süd angewiesen, Anregung Karkdo.
l/Skl, liarmdo.
Italien im Rahmen vorhandener Möglichkeit
Kögliohkeit zu prüfen,
und I t. Markdo. Italien unterrichtet, daß weitere
Zuführung, abgesehen von 100 Reißbojen, vorerst
Liiner .Zuführung,
Miner
nich möglich ist, und auf Rückgriff auf ital. Minen
hinge wiesen.
•wiesen.

3. Bereich Marinegruppe Süd:


Süd;

a.) Ac
a) Ac.rna:
na:

Von den aus Ilord-Adria


Hord-Adria nach Süden steuernden
DJ ist Motorschiff "Pozarica" auf Marsch Triest -
Cättaro in Zara eingelcufen,
eingelsufen, da Strecke südl.
«henio wegen Artl.Beschuß von Land nicht passier-
ehenic
b4r ist. D. "Dea Marcella"
Maroella" ist auf gleichem leg
v?eg
dqrt wahrscheinlich versenkt werden. D. "Merano"
iqt
Ist zurückgelaufen.

b
b)) U.
M

Einflug stärkeren fdl. Luftverbandes am 1/10.


ndchm. im Raum Suda-3ucht
nächm. Suda-Bucht wurde durch eigene Jäger
zersprengt. 3 Abschüsse wurden erzielt.

Unter Stichwert
Stichwort "Eisbär" ist am 1/10. Landung
Landung!
ur. temehmen
ur emehmen gegen Koos angelaufen. Heerestruppen
s i|nd
ijnd auf D. und Kriegsfahrzeugen eingeschifft,
di e in 3 Gruppen aus Piräus, Suda und Iraklion
slaufen und sich westl. Karos treffen.
- 36 -

Tag Ort
Uhrzeit Vorkommnisse
Wetter
)('etter

ilQ-4?. Gesaj
Seaan tf^jirong
tführung iat
liat Adm. Ägäis, taktische Führung in See
Ciief 21-
21* Jagdflottille. Durchführung der Landung auf
Soos3
ZOO ist an 3/lC.
iot 3/IC. 0400 Uhr vorgesehen. Unternehmen ist
bislie r planmäßig verlaufen.
bishe

0) Schv/srzes
o) Schvierzes Zeer:
Ueer;

Feine
Feindlage

Hach
Bfeoh Bildauswertong
Bildauswertung vom 1/10. lagen in Foti
Poti ein
Schis chtschiff, 1 schwerer Kreuzer, 2 Zerstörer, davon
Schlachtschiff,
einei im Dock, 6 ULoote,
Uboote, davon 3 im Dock, 7 E-Boote,
Uhool swohncchiff
Uboo-f swohnschiff "Ee-wa",
"Eewa", 15 Frachter u.a. In der
(18)
(18) Schpyim-mdung
Scho | imündung wurde 1 Kreuzerrumpf und ein Zerstörer-
rumpl
rumpi ausgemacht, außerdem 2 Uboote, 3 S-Boote, ein T.,
8 Fre
Frechter
chter und andere Fahrzeuge festgeetellt.
festgestellt.
Oi £chemtsehiri
In 01 scheintschirl lagen 3 Uhoote,
Uboote, 6 R-3oote, davon'4
davon 4
auf Slip,
lip, ferner 2 Ubootsbegleiter.
Uoootshegleiter.

Eigen
Elger.e Lage;

Fdl. Luftangriffe richteten sich auf Feodosia,


wo 2 R-Boote schwer beschädigt
heschädigt wurden und Personal—
Personal-
ausfs .lle sovile gegen Ssenna^a
Ile eintraten, soyiie Ssennaja und auf Geleit
Gelei-
Kert
2ert = ch - Feodosia. Ein Abschuß wurde durch eigene Jä-
ger ( emeldet.

In der llacht
Rächt zum 2/10. standen R-Boote vor Süd-
ausgseng
ing der Kertschstraße ohne Feindsichtung. Sie wur-
den 1 eim Einlaufen in Feodosia durch fdl. Flugzeuge
ohne Erfolg mit Bomben angegriffen. Auch auf die LIFP
UFP u4d
ur
KAI
UAL L. den VP-Streifen nördlich und südlich der Paaan
laman-
küstf wurden am Zage
Lage wiederholte Luftangriffe durch-
gef ülr
üir t. Auf Rückmarsch von SUdtananküste sind 2 IIFP
gefü.
ii UFP
auf ■i
ine
ne gelaufen und in ^otalverlust geraten.

U 9 ist von Konstanza ins 0p.Gebiet


Op.Gebiet ausgelaufen.
- 37 -
- -

Tag Ort
Uhrzcit
Uhrzeit ^Vetter
^ Vetter Vorkommnisse
\’orkommnisse 24

2.10.4:
2.10-43 la übrigen sitnl
In sind bescnäere
besondere Vorkonmnisse
Vorkonnnisse niciit.
nicht.
gerne:
gerne Idet.

YIII.
TIXI. jtage
],age Ostasien.

Be; ondere Meldungen liegen nicht


Besondere niciit vor.

'4T C/Skl.

1/

c>
7
y1/ a l IX b (Zx)
h (Kr)
'/n
38

Tag Ort
Vorkommnisse
Vor].
rkonnnnisKc
Uhrzoit
Uhrzcit Wetter
- 39 -

I
Tag
T
"s
Ort
Unzeit
Ulnr.cit Wetter
Wcttci Vorkommnisse 25

?•IQ•43
?-l--43 Politischer liigeüberblick.
Lageüherblich.
Sonntag

Hi.ch engl. Presseberichten haben Spanien, Schweiz,


Ki.ch
Schweden und Portugal beschlossen, neue faschistisch-
Schwed(:n
republ:ionische P.egierung
republ:Jianische P.egieruug Italiens zunächst nicht
anzuerhennen. Jedoch v;ird
anzueriiennen. wird auch die Badoglio-Regierung
von diesen ländern noch nicht erkannt.

N ch schwedischen Berichten aus London hat sich


R
russis ;h# - polnische Spannung so verstärkt, daß Ent-
stehung einer interalliierten Krise befürchtet wird.
Churchi.lls Staatszunst
Churchc.lls Staatskunst werde auf bisher schwierigste
Probe gestellt, um Konflikt zu verhindern.

H
Uc.ch
ch Reuterbericht aus Washington aus angeblich
bester ;uständiger Quelle wird Eröffnung zweiter Europa-
front auf Grund schneller lageentwicklung
Lageentwicklung in Rußland
und Italien
11 .lien un sehr
nehr als einen Kcnat gegenüber Quebec-
plan vtirverlegt. General üarshall bereite Abreise nach
Europa vor. Europa werde vom britischen, USA und russi-
schen Oberkommando jetzt als einziger Kriegsschauplatz
betrachtet. Alle Maßnahmen seien angelaufen. Eie
Die prak-
tische Durchführung werde Kauptberatungsgegenstand
Hauptberatungsgegenstand
bei demnächst beginnenden alliierten Stabsbesprechongen
Stabsbesprechungen
bilden
bilden.

HNach
ch IES
IKS hat USA-Staatsdepartment als Vorbereitung
zur Dreimächtekonferenz
Drc imächtekonferenz in London oder
in London oder Moskau
Moskau einen
einen
Plan über
üb•er Nach^kriegszusammenarbeit Rußland ausge-
Rnch^kriegsZusammenarbeit mit Rußend
arbeit t, der System zur Aufrechterhaltung dauerhaften
arbeitet,
Priedei. s vorsehe. Rach
Friedens Hach Reuter hat USA angesichts russi-
schen Widerstandes
sehen Viderstandes auf Verlegungsabsicht der Konferenz
von Ko:
Moskau
•kau nach London verzichtet.

Eiglische
Englische Zeitungen erörtern erneut Möglichkeit
portug: esischer Kriegserklärung an Japan.
portugiesischer
- 40 -

Tag Ort
Vorkommnisse
Uhrzeit Wetter

5-10-4: Die leilstreiks


Teilstreilrs in. Rüstungsindustrie
in der engl. Eustungsindasirie
Erzielung von lohnerhöiningen
lohnerliöliungen dauern an.

lagebespreoliung bei Chef


Lagebesprechung Cbef Ski.

I)
I) Heereslage :

G-esamtkanpflage an der Ostfront ist befriedi-


Gesamtkanpflage
gend. Größere
Grölers Eampfliandlungen
Ehnpfhandlungen haben
Haben am 2/10.
nicht stattgefunden.
stattgefunden..

Italien: Räumung Korsikas soll mit Ablauf


des 3/10. beendet sein.

Der Rührer
Eiilirer hat
Hat angeordnet, daß Linie Gaeta -
Crtcna endgültig zu halten
Crtona Halten ist, 2 Divisionen werden
werd en
Eorditalien zugeführt.
aus Korditalien angeführt. In Erfolgsfalle wird
v;ird
damit Aufgabe
Aufgaue Eens
Rems vermieden werden.
Die Säuberung im Raum Görz ist beendet. Ent-
Haßnahmen schließen sich für Gebiete
sprechende llaßnahmen
Pola, Triest, Fiume
Eiume an.

II) Euch Mitteilung von A-dn.E.H.Qu.


Eüch Adn.F.K.Qu. hat der Rüh-
Füh-
rer Besorgnis geäußert betr. möglicher Eeindlan-
Feindlan-
dung auf der Krim und hält Konzentration aller
Marinekräfte zur Abwehr für erforderlich.
Uarinekräfte
1
l/skl neidet dazu, daß zur Krimvertei-
Chef 1/Skl
digung zur Verfügung
Terf-gung stehen:
6 Uboote, davon 3 ZB,
KD, 10 S-Boote, davon 4-
4 KB.
17 R-Boote,
E-Boote, davon 12 KB, 7 MAL, davon 6 KB, 4
Ascw-Meer, Rest Südkrim. 5 ital. CB-Boote, alle KI.
Asow-Meer,
MFP, davon 70 KB, hiervon 35 für steigende
98 KEP,
(19) Geleitaufgaben in west/.fichw.
westTichv/. Meer erforderlich.
- 41 -

Tag Oit
OH
Uh izfi t
L'lira-it Weiter
Weller Volleonmmisso
Voileoiiimnissü 2G

3.10.43
3.1C.43 Ruiaänische Seestreitliräfte
Rumänische kennen zur Eric-
Seesirei-tfcräfte können Erim-
aaete
Sonntap; Vert iidlgung
Vsrt ildijung nicht eingesetzt werden.

uführtmg weiterer deutscher Kräfte


Zuführung Erüfte aus Heimat
nich:j möglich wegen in allen Bereichen,
nich.' Bereichen gleichermaßen
auf
Siif las äußerste angespannter Lage. Reserven nicht

mehr vorhanden.

Chef Ski
Snl Befiehlt, Adn.
Alm. F.H.Qu. umgehend ent-
sprechend
spre :hend zu informieren und auf Flottenhaupro-
Plottenhaupro-
sramiii 1943,
gr, 1943, das
das dringendsten Kräftebedarf der
dringendsten Kräftebedarf der Kriegs-
Kriegs-
marite
ma: L6 sicherstellen soll, hinzuweisen.

Ps. 1/skl
Entspr. ks. l/skl 27720/43 Skdos.
Gkdos. in ETB
(20) Teil C Heft XIV
HY a.

III) Am 2/10. abends hat OKff


OKf? / W.F.St.
Yf.P’.St. 1/Skl fern-
mündl ich
nünd ioh durch Sachbearbeiter informiert, daß hin-
sich ;lich
sich lehrmachtangehöriger
lich Entlassung dänischer TTehrmachtangehöriger
Auffk.ssung
Aufffc. ssung geändert sei. Es bestehe die Absicht,
die Intlassung
ntlassung - auch der Berufssoldaten - in den
nächsten Tagen durchzuführen.
durohzufUhren.

Entsprechende Weisung des OKW


CK7 / Vf.E.St.
’J.E.St. ist
Ist
am 3, '10. abends eingegangen. Abschrift gern. l/3kl
I/Bkl
((21)
21) j/43 Gkdos. in KTB
2773 i/43 KIB Teil C Heft III. Danach
soll Werbung für Schalburg-Eorps,
Schalburg-Korps, Wasserschutz und
Bahn, chutz nach Entlassung der TJ.0. Llannschaften
U.O. und Mannschaften
begi.;inen.
.:inen.

Ob diese Werbungen nach dem, was inzwi-


schen geschehen ist, noch sehr aussichts-
reich sein werden, steht dahin.

Weiter berichtet Chef 1/Skl über Schwierigkeit,


die sich hinsichtlich dt. / engl. Schwerverwundeten-
austausches daraus ergibt, daß Reichsaußenminister
ablehnt, dem Führer das Ergebnis der bisherigen
es a'ilehnt,
Yerh
Verhiondlungen
undlungen zu melden und damit Einhaltung des
- 42 -

Tiii' Ort
Ort-
l'lim-it
Ulirzcit | Wetter Vorkommnisse
Voikommn#sl

?-10.45
5.10.45 VO'2rgesehenen
vo 'geseh.enen Termins (12/XO.)
(12/10.) in Frnge
Fr .ge gestellt ist
Sonntp.s
Sonnt p.s: 17 enn endgültige (Teicung
r,'e Johrers nicht noch
Teisung des Führers
iiei.'ite envirkt
iLei: erwirkt wird, ist Einhaltung des Termins nicht
(22)
mö,
möi^lich. Käheres s. KT3
ET3 Teil C Heft YIII.
VIII.

Chef Ski befiehlt, daß Chef des Stabes Heeres-


Eeeres-
gr4:.ppe B von ablehnender Entscheidung
6*4: Bntscheidung betr. Kmdg.
Kndg.
Vi
Yi eadm. Huge zu unterrichten ist mit besonderem
Hi4'
Ei:*.’iweis,
Lweis, daß Yizeadm.
Vizeadm. Rüge
Enge kein Fachmann für Küsten-
Hüsten-
ve!3’teidigungsfragen
rteidigungsfragen ist.

Besonderes.

I) Schiffsbaukommission - ühterkommission
Unterkommission Landung
fa
f,slx
alr zeuge - hat am 28/9. mitgeteilt, daß die von
Ski geforderte sofortige Eerrichtung einer Baustel-
sk: Baustel-
le fiir
für HFP's
UFP's und hAJj
—iL in Saloniki nicht durchführ-
durchfükr-
bae1. sei.
bai'

Ski muß demgegenüber mit allem Eachdruck


Hachdruck auf
ihr er Forderung bestehen. Sie kann für die umfang-
ihrer
reichen Aufgaben des Minen-
Ihnen- und
-und (Jeleitdienstes,
Geleitdienstes,
der U-Jagd
dcj 1
MFP's
U-Jugd usw. sowie als Lastenträger auf UFP s
in der Ägäis nicht verzichten. Siebelf
Siebelfähren
ähren sind
füa
für diese Aufgaben nur bedingt brauchbar. Ski 3u A
er:sucht
ucht daher Schiffbaukommission, beschleunigt das
damit
Erforderliche zu veranlassen, d mit die verlorene
Zeijt wieder ein^eholt
Zejjt eingeholt werden kann.

II) 1/Skl / S (Vizeadm.


(Yizeadm. Weichold)
V/eichold) hat mit Fürst
Bo ghese materiellen und personellen Stand verfüg-
ba en ital. Sonderkampfmittel festgestellt mit
Zi :1
sl baldiger Herstellung der Empfkraft
Ejapfkraft und
and Ein-
sa ;zes. Seitens Sul
Ski wird an Aufstellung 10. HAS-
LIAS-
Fli ttille als italienisches Freikorps mit ital.
- 43 -

Tag Ort
Uhrzcit
Uhrzeit \VeUcr
Wetter
Vorkommnisse o7
07
Ui •

3.10.43 Personal untsr


Perfeonal unter I’^Lmng
Führung Borgheses
Borgh.eses gedacht, da
Sormt-g
Sonntag eigene Kräfte zur Aufstellung deutscher Bormaticn
eig5ne Formation
nicht vorhanden sind und Eeuaushildung
Heuaushildung zu lang-
wierig sein würde. Bornation
7/ie:rig Formation Bcrghese
Borghese wäre Adm.
Legnani
Legp ani zu unterstellen. Dt.
Bt. Earhdo.
harhdo. Italien würde
bei legnani Binsaizforderungen
Binsatzforderungen stellen, durch
Bl.
Fl •
Y.G. zu 10. ÜAS/deren
Y.O HAS/oeren Ausbildung, Tätigkeit
lätigkeit und
Ter
Verhalten
halten überwachen und Herstellung der KB sowie
laufende materielle Eotwendigkciten
Hotwendigkeiten durch ital.
Tier Ct- und Industriekapazität über Tehrmachtsbe-
Werft- Yfehrmachtsbe-
fehjLshater
fehlshaber fördern.

Dt. liarkdo.
Uarkdo. Italien wird
v;ird von Ski über diese
Plahi
Lung in Kenntnis gesetzt und unterrichtet, daß
Platung daB
Bor,■ghese am 3/10. nach Rom
Borghese Ron abreist, um mit Adm.
Bagni
legiani
.ani Verbindung aufzunehmen. Die Stellung des
bis
bisherigen
herigen dt. V.O. des CKT
CE7 / Abw. zu 10. HAS-Fl.
MAS-Bl -
ble
bleibt
Lbt zunächst unberührt.

III) Zu der von 1/Skl angestellten Erwägung


Brwägung über
Fra, e fdl. Hinenoffensive
Bra, LIinenoffensive gegen eigene Uboots-
stüt
s3tüt zpunkte in Biscaya (s. KTB 5/8.) liegen die
ang äforderten
iforderten Stellungnahmen der Gruppe West
'.Vest und
des BSW inzwischen vor. Beide Stellen stimmen den
grruhiidsätzli chen Ausführungen der l/Skl voll zu und
gruhi
entfü
enthalten
.alten - insbesondere seitens BSW
ESv7 - eine Reihe
von Anträgen und Anregungen, die im einzelnen ver-
fol t worden sind bzw. Ski noch beschäftigen. 3e-
Be—
hanjl elt
han& eit sind alle Maßnahmen zur Hinenbekämpfung,
Minenbekämpfung,
Hin mabwehr
nabwehr einschl. navigatorischer Hilfsmittel
und zwar sowohl technischer als auch taktischer
Art Im einzelnen ist weitere Behandlung aus Vfg.
(23) i/s: :1 I E 26140/43 Gkdos. und 1/Skl I S
3 27542/43
Gkdb ss.
- in
In Akte
Akte I
I E
E 15
15 Bd
Bd 3
3 zu
zu entnehmen.
entnehmen.
- 44 -

Tag Ort
Vorkommnisse
Uhrzeit Wetter
A^'etter

(24)
(24)

5.10.43
3.10.43 IV)
IT) 3/Skl
3/Ski 'berichtet
'beriohtet in
ln KurznacliriChten
Eurznachrlohten zur Ostla^e
Ostlage
3onn-ta°:
SonatP-ft Ir. 4/43 u.a. über
Uber Wiederbesetzung von Kovorossisk
Uovforossisk
durch Russen
curch Hussen am 10/9., über Panzerbootsflottille
Ascw-Iieer sowie Schiffsversenkungen
jm Asow-heer Schiifsversenhungen und Aus-
zeichnungen
sei chnungen von Ubooten im Eismeer. Ausf. gern.
(25)
(25) ]/Shl
]/Stl 30186/43 geh. in E3B
HEB Teil D "Feindlage-
B "Peindlage-
naterial 43n.
n.aterial 43''.

Lage 3/ü.
Z/X.

I. Ixiegführung
Iriegführung in den außerheimischen Gewässern.

Eeine besonderen Vorkommnisse.


Keine Ycrkonnnisse.

II. Lage Westraum


Westraum.

1. leindlage:
Ieindlage:

Über Biscaya
Eiscaya wurden 42 Flugzeuge im Einsatz
Erfaßt. Je 1 engl. Einheit vrurde
erfaßt. wurde zwischen 1918 und
:140 Uhr in BE
.'140 ES 9890, AL 6810, BE 9440 -und
'und AH 4470
geortet.

Eigene Luftaufklärung meldete 0951 Ohr


Uhr in EE
HE
;162
162 4 Frachter, IT.,
II., 6 Zerst.
Serst. auf 250°.

Ab 2115 Uhr wurden im Kanal westlich Boulogne,


IW-lich Calais und im Gebiet Les sept lies Fahr-
zeuge geortet.
- 45
Tag
T,y Ort
Ort
Uhrzoit
Uhrzeit Wetter Vorkommnisse 28

5.10.43
3.10.43 2. 5i;ene
3i ,6118 Lage:
lie:
Sonata^:
Sonntag
G-e
Sebiet
bi et -Itlantllrküste:
-ttlantikküste:

A-as
Aus Brest, St. ITazaire
irazaire und La Pallice
uni la Ballice vrurden
wurden
Poocte auslaufend geleitet. T. "Uorivaard"
7 Tooote "Kordvaard"
(26) ie t- 1650 l/ur
tnr nit Geleit aus Brest nach Le^äzardrieux
Le^äßardrieux
au
ausgelaufen.
igelaufen. Fl.Pü.
Pl.Pil. Atl. beabsichtigt Heranführen
Keranführen
der• Serstörerrotte
de Zerstörerrotte an Pisch-D.
Fisch-D. nit
mit PuhkmeEgerät
FunhmeBgerät

für• 4/10. Unternehmung \7ar
T?ar bisher wegen Ifebels
Hebels
ve rschcben.

Se igebiet
sgebiet ICanal:
Uanal:

C
T 19 ist vorm,
vorn, in Ylissingen eingelaufen.
-2, 23, 25 und ühr aus Brest aus-
'und 27 sind 1900 Uhr
ge; Laufen, un
gelaufen, D.
um nach St. Halo zu verlegen. Geleit D.
"Ifvadia" ist mit 14 Sicherungsfahrzeugen
"ILvadia" Sicherun^sfahrzeugen von Dieppe
Diepne
n:
EL. ah
:h Boulogne durchgeführt. TTeitermarsch
TVeiternarsch nach
Os tende ist für 2400 Uhr
0 ühr vorgesehen. 2331 Uhr be-
sciiossen
SC uosson engl. Pernhimpfbattr.
Fernkampfbattr. eigenes westgehendes
Gs eit zwischen Blanc Hez
Ge Eez und Gris Kez
Eez ohne Wirkung,
Uirh^ng
Ei ;ene Peuer.
ene Battr. erwiderten das Feuer.

2 ELU/J
2LK/J wurden westl. Zeebrügge und 14 EBB/A
ELI^/A
ZT;'Ischen
Ischen Kevjport
Kev^port und Ostende geräumt.

Linenaufgate der S-Boote ist in der Uaeht


liinenaufgabe Facht zum
3/10.
3/1-.0. wegen schlechter Sicht ausgefallen. Corpedo-
Torpedo-
e 11.
ei isatz
satz S.Sfl.
5.Sfl. wurde wegen ergebnisloser Luftauf-
Euftauf-
kl
kl, irung
iruug nicht durchgefuhrt.
durchgeführt.

Gruppe Uest
Fest übermittelt lieldung
Ueldurg Führers
Pührers 2.
Si. :h.Div.
di.Div. zu Kurzberichten der 6.H-sfl.
6.Msfl. und 2.Hfl.
2.Rfl.
üb ir
ir eigene Beschießung in der Eacht 2/10.
Facht zum 2/l0.
Ab Schrift
ichrift Fs.
Ps. 1610.
- 46 -
- 4-6 -

Tag
T;lg Ort r
\ orkommnisse
Vorkommnisse
Ulirzcit
Ulnv.dt Wetter
Wcttc-r

3.10.43
3.1C.43 III. E 0ordsee
r d s e e .ITorwe
E o r w e ordne
lonr.4ng
jonn'.'^g
II o
0 f
r ä s e e

Siolierunj-jsaufga'ben.
Siolierungs auf gaben waren wegen schlechten Ret-
7estl. Scheveningen
ters teilweise beeinträchtigt. VTestl.
wurden 3 Grundcinen geräumt.
v. Im holländischen Küeten-3 Grun
-urden
S-bi'ät wurden durch fdl. Plugseugc
gebiet Flugzeuge einige Bomben
Eomben
geworfen. Verluste
Terluste und Schäden sind nicht
laicht eingetre-
YP-Boot 2C09 wurde bei Vere
ten. VP-3oot Yere von 8 fdl. Flugzeuge
Flugzeuge
in Brand geschossen und ist mit Verlusten gehenter
gekentert.
T-T 433
43S wurde bei Wemeldingen durch Fliegerangriff be-
schädigt

Bericht LICK Kord über fdl. Großangriff auf Bmder


am. 2/10.
am 2/l0. s. Fs. 0801. Die Schäden sind bereits am
2/10. unter Luftkriegführung
luftkriegführung behandelt.

K o0
E n/l?ordmeer
n /Kordmeer

1. P lindlage:
I.
Über der Eordsee
über Nordsee wurden 23 Flugzeuge im Ein-
3 itz erfaßt.
satz ei'faßt. Am 1. und 2/10. wurden vereinzelte
Flugzeuge zur Aufklärung im Raum
Kaum Banak und im
Raum llordkyn geneidet.
gemeldet.

2. Eigene Lage:

Am 2/10. ist Erz-D. "Rotenfels" (8.000 BRT)


baladen bei Rörvik vor Anker liegend auf Grund
bfeladen
g;trieben.
getrieben. Schiff wurde beschädigt und abge-
:hleppt.
; ihleppt.

Hach 17, nach Süden 18 Schiffe


ITach Korden wurden 17>
;leitet.
gfeleitet.
- 47 -

Tag
Tng Ort
Ulirzcit Wetter
U'eltci'
Vorkommnisse 29

5.IC.43
:-lC.47 Kampfgruppe neidet,
Eampfgruppe meldet, daß in der ITachit
lTach.t vor den
dem
Sornita; Angriff der Kleinst-Uboote
Sleinst-lTboote und am
an Tormittag
Yornittag seilst
selbst
die operrliicEe
Iperrliioke zum Eetziasten
Betzkasten "Tirpitz" offen ge-
blielen war wegen laufenden Bootsverkehrs mit
blieten
Ps-3teile Doßkopf. Sie wurde während der Dunkelheit
Fs-Steile
n
2irpitz,,,'-Personal
durch Segelkutter mit "Tirpitz -PerEonal bewacht.
Außerdem war horclistelle "Sirpitzn bis zum Sin-
Korchstelle auf "Sirpitz" Ein-
ritt voller Helligkeit um 0700 Uhr besetzt.

Diese Heldung
Heldiuig ist für das Eindringen des
Ubootes in den Eetzkasten
Setzkasten entscheidend.

Eetterunternehmen "Kreuzritter" ist am 2/10.


Uetterunternehaen
abenls von Hummerfest
Hammerfest angelaufen. Unternehmen "Schatz-
gräber" ist am 3/10. 0310 Uhr anlaufend aufgenommen
aufgencmmen
word en.
worden.

Gruppe Kord / Flotte hat an Lfl 5 Einverständnis


von 3kl Chef lüTD
Lir'i) mit Aufstellung einer Wetterstation
Tfetterstaticn
für die Luftwaffe auf Hopeninsel
Hopemnsel unter Verzicht auf
Karl uestation
Eari lestation übermittelt. Adm. Kordmeer hat Ueisung,
Weisung,
sich nit
mit Lfl 5 wegen Vorbereitung des Unternehmens
sow 3 Transport und Aufstellung der Station u4fcfat-
sowi unmit-
t elb .r
r in Verbindung zu setzen.

17.
IV. Smgerrak,
Skagerrak, Ostsee-Eingänge, Ostsee.

1. Fein'

In der Kronstadt-Bucht wurde


wurde schwache Artl.Tätig-
keit end
und geringer Kachbootsverkehr
Uachbootsverkehr beobachtet, über
däni chen Raun,
Raum, Ostsee-Eingänge, Fehmarn-Belt, Lü-
beckfe r Bucht und mittl. Ostsee sind SC
becki SO Flugzeuge an-
schei:.nend zu lünenabv.urf
sehe:.. Uinenabv.urf eingeflogen. Eine rückflie-
rüCitflie-
gend Liberator wurde durch Earflak
Harflak in Kieler Außen-
f örd
förd abgeschossen.
abgeochossen.
- 43
48 -

Tag Ort
YurUommni.ssc
Vorkommnisse
Uhrzcit WoUci
Weltci

5.10.4' Zliaene La,,e;


2. Ziiaene La^e;

lai Haum von ?ehm:.rii


Im ?eiuar,rn wuräen
worden 3, in der aitti.
mittl.
(ieisee 5 3II.'/A
de-tsee 2III/A geräumt.

Gruppe Kord
l'Tcrd / Flotte übermittelt Eurzberioht
Kurzbericht
n
lütsow"
iützow Uber
über Verlegung vom 23- 30/9.
23. - 30/9. Abschrift
s.Fs. 1232-
1232.

Der Geleit- und Iransportverhehr


Sransportverhehr im gesamten
Ootseebereich wurde planmäßig und ohr.e
Ootseebereioh ohne Zv;ischen-
Sv;icoh.en-
: ‘alle durchgeführt.
:'älle

Die Sinnen haben am 2/10. im Sahrwasser


Fahrwasser Por-
halla - Selsinki
Helsinki 4 russ. Grundminen geräumt.

Die SAT der 24. L-Flottille sind als Sperr-


liev.’achung im Gebiet Seeigel durch.
bev.'achung durch 25.
23. Usfl.
Ksfl. abgelös t
md
ind verlegen zur Irbenstraße zwecks Durchführung
Flakschutzes für Handelsschiffahrt.
Plakschutzes Handelscchiffahrt.

V.
T. D b o o t s k
Ubootskriegführung
iegführung .

Aus dem Streifen der Gruppe "Ecßbach"


"Koßbach" melden
2 Boote Angriff durch fdl. Flugzeuge ohne Scnäden.
Schaden.
Kack
Kach Funkaufklärmg
Funkaufklärung wurden vermutlich 3 Boote des
Streifens durch Flugzeuge
Slugzeuge gesichtet. Höglicherweise
Köglicherwcise
handelt es sich um Vorausaufklärung
han:.elt Ycrausaufklärung des erwarteten
Geleitzuges. Ebenso ist es möglich,
Geloitzuges. möglich., daß der Geleitzug
den Streifen bereits passiert hat. Für
SUr diesen-Fall
diesen'Sali
ist Erfassen nicht mehr möglich.

Weitere Meldungen von Belang liegen aus dem Ät-


At-
lan ik nicht vor.
- 49 -

Ta^
Tag Ort
l'hrzeit
Uhrzeit \Wetter
Vetter Vorkommnisse
30
3'

3.10.43
3.IG.43 YI.
TI. Luftkrie£fü.h.ru.ag
lju.ftkriegfü]iru.ng
Sonntag
Soi-nt^.T

Haum. m.
na SnglancU
England:

Lfl bat 15 Zerstörerflugzeuge zu freier Jagd


C.fl 3 liat
im At;Lantik.
;Lantik eingesetzt, 2 AbschuBerfolge
AbscliuSerfolge gemeldet.
(27) S Ham
9 ‘Pffliigzeuge griffea
Eam:pfflugzeuge griffen Flugplätze im Haum BedforsL
und 1.S Zerstörerflugzeuga Flugplätze im Raum Cam-
.9 Zerstörerflugzeuge-
trifft
3er Feind griff am Tage Flugplätze und VP-Streit-
kräft 3 in Holland an. 4 Flugplätze und einige Boote
iaräft
wurdeii2 beschädigt.
\7urde iDeseliädigt. 2 Abschüsse sind erzielt.
In Be Lgien wurde Flugplatz Beauvais Tille schwer be-
srliäd
schäd Lgt. In Westfrankreich wurden Le Havre und
Fee am?
am p sowie die E-Werke Mur
Kur de Bretagne, Le Treport
und 0 rleans
cleans algegriffen.
».gegriffen. Hierbei wurden 3 Angreifer
chossen.
Cm Reichsgebiet herrschte lebhafte Aufklärungs-
tätig;ieit
tätij reit mit einzelnen Flugzeugen im ICordwesten
Hordwesten
und :ia Ostseeraum.

Cn der Eacht
Ln Macht erfolgte Großangriff mit etwa
300 FL.ugzeugen
3CC ugzeugen auf Hassel.
Kassel. Zur Abwehr starteten
261 e LCgene
gene Jagdflugzeuge und erreichten 15 Abschüsse
bei 8
3 eigenen Verlusten. Diey^hcluBtrxellen
DieyuicluBtriellen und Ver-
kenrs anlagen
kehrs anlat.en in Kassel
Hassel sind schwer. Sinzelheitsr
Binzelheitai s.
Ta^es
Tages Lage.

Kitte Lmeerraum;
Mitte Lmeerraum:

Cfl 2 meldet Angriff von 5 Jabos


Jabcs auf LSI
IST bei Ter-
moli
noli In LSI wurde beschädigt. Im übrigen wurde
iin
Auf kl irung
i:.rung durehgeführt.
durchgeführt. Der Feind klärte im Raum
Belog ii.a — Padua auf und führte
Bologr fühi'te einen Angriff auf
Civit rivecchia durch. Außerdem sind aus dem Front-
berei :h laufende .‘»griffe
Angriffe gemeldet.
- 50 -

Tag
Tilg Ort
Uhrzeit Wetter
Vorkommnisse
Vurkommnisse

5.IO-45
3-10.45 Ostfi ont:
Ostfront:
Sct-ntag
Sonntag
worden am 2/10. bei 1 eigenei
An der Heeresfront wurden eigenem
Verliist 52 Feindflugzeuge
Verlust abgeschoasen. Von Ifl 4 und
Peindflugzeuge abgeschossen.
5 li;gen
liegen besondere Meldungen
LIeldungen nicht vor.

VII.
TII. Kriegführung im Kittelneer und Schwarzen Leer.
in Kittelmeer Heer.

1. Bmndlage:
Feindlage:

In Gibraltar sind am
cm 2/10. abends 51.,
31., ein
Frachter, 2 Geleiteinhsiten
Geleiteinheiten und 16 vermutl. Minen-
Kinen-
sucher aus dem Atlantik eingelaufen. Am
lim 3/10.
5/10.
.nd 7 Zerstörer scv;ie
sowie 1415 Uhr "Valiant" aus dem
li.ttelmeer eingelaufen. 3in
Sin "Dido" ist abends in
unbekannter Eichtur.g
Richtung ausgelaufen.

Das am 2/10. abends in das lüttelmeer


Hittelmeer emge-
einge-
tretene
•etene grc£e
große Ostgeleit wurde nicht wieder er-
faßt.

Eigene Aufklärung in
Sigene im Raum Korsika - Sardinier
blieb wegen ungünstiger
ungünstiger Wetterlage lückenhaft.
Auch aus dem Tyrrhenischen Keer
Aich Meer liegen nur wenige
Meldungen
!i sldungen vor. 0650 ühr wurden
7;urden 10 um
sm ostw. Cagliaij:
T-Boote und 3
5 Landungoboote
Dandungoboote auf WKW-Kurs
'fflTW-Kurs ge-
sichtet .
s;.chtet.

U-Jagd gegen Angreifer von U-Jäger 2210 ist


oh IJelüung
ch Meldung Dt. Markdos.
Kcrkdos. wahrscheinlich erfolg-
reich
5ich gewesen.

SO-wärts
S0-v;ärts Rapallo neidet
meldet U-Jager
U-Jäger 2208 3er-Rä-
5er-Fä-
cher, der ausmanövriert wurde. U-Jagd wurde zu-
nächst
n ichst durch den U-Jäger selbst aufgencnnen
aufgenommen und
uiid ai
ühließend
ihlieCend durch ein R-Boot fortgesetzt.
V )r Bastia wurde R 212 erfolglos von fdl. Uboot
V)r
angegriffen.
atgegriffen.
- 51 -

Tag Ort
Vorkommnisse
Ulirzeit Wetter 31

3■10•45
3.10.45 Bach, liehtbilderkunaung
Iffecli liditbilderjoinclun^ lagen.
lagen 1025 Dlir
Uhr in
SonntaR
Sonntag ent 3 leichte Ereuser,
Tarent Kreuzer, darunter ein italienischer,
italienischer;
erstörer,
3 Zerstörer, ?-Bcote, 6 Uboote,
2 T-3oote, 6 ansch. T-Bcote, Uhoote,
äa' on 3 im Dock, 53
da'nn 55 kleine Kriegsfahrzeuge,
Kriegefahrzeuge, 10
IST1,, ein großer Fahrgast-D.,
ISO Fakrgast-L., 3 1.,
T., 19 Frachter.
ln Brindisi wurde
In svurde schwache Belegung nit leichten
Se<Streitkräften
Sei Streitkräften und Zunahne
Zunahme an Fraohtraum
Prachtraum festge-
s 4llt. In Hafen Ternoli wurden 4 Schiffe, anschei-
ställt.
ne hd erstnalig Peindeinheiten,
neiid Feindeinheiten, beobachtet.
beohachtet.

2. Digene Lage:
gene Lage;

S-Boote stießen am 2/10. 2300 Uhr 40 sn


KO' ■v-.ärts
EO .ärts Ustica auf ablaufendes Geleit, nähere
Geleit. Kähere
Ke:10düngen
lie düngen fehlen noch. Damit wird bestätigt, daß
Ge] eite nachts in freien Seeraun stehen.
GeO

Seetransportführer Horsika
Seetransportfuhrer Korsika meldet
neidet 2300 Uhr
Ab chluß der Räumung.
Räunung. Seit 1715 Uhr lag Bastia
uni :r
un1 Störungsfeuer. S-Bcote
r fdl. Stcrungsfeuer. S-Boote standen zur
PI nkensicherung
Fl, nkensichcrung ostw. Korsika zur Sicherung des
Cb
Übe rsetzverJcehrs.
rsetzverkehrs.
Kinenschiff "Pommern'’ hat Restaufgabe plan-
LOinenschiff "Pommern"
durchgeführt.
ig durch^eführt.

In Venedig sind Geleitboote •"Dido’’


'"lido" und
"Sc arpanto" in Dienst gestellt. In Bereich Slae-
S*ee-
iur Uest-Adria ist Aufstellung einer Geleit-
kne ;ur
grr. 'Pe
gru pe aus
aus 5
5 Einheiten
Einheiten sowie
sowie einer
einer Hafenschuts-
Hafenschuta-
gru.
gre ppe Venedig im Gange. Aufstellung
A.ufstellung einer U-Jäger-
ü-Jäger-
grueppe
gr ppe wird vorbereitet. Besetzung von 3 Küstenbattr.
Kistenbattr.
im Raun Venedig ist angelaufen.
in

U 616 ist von Toulon nach Salerno-Bucht aus-


S
£ 1 aufen. U 410 hat nach Einlaufen zu seinen En-
Er-
fol gen vom
von 1/10. noch geneidet, daß Sinken des D.
von 8.000 BRT beobachtet wurde und Versenkung der
4 üuihrigen
irigen D. mit zus. 31.CC0
31.000 BRT auf Grund einge-
stesllter
llter Tiefe (Pi 2 / 7 m)
n) anzunehmen
anz-onehnen ist.
- 52
Tag Ort
Vlirzeit
Uhrzeit Vorkominnisse
Vorkommnisse
Wetter

5.10.4, P.
3. Bertt icä.
Eer ich. Llarinegruppe
IJarine;;ru-ppe Süd:
Süd;
Sor-ata^:
Sonnjlgj
a) . .dria:
dria:

Kach lleldoug
llacli Ueldung Srupce ist PunkveEtiinduiig
Srappe Süd Ist Funkver'bindung
:;\7isehen
wischen ÜVO
ilTO Eeeres^ruppe
lieeres^rnppe E
P nit
alt Burazso,
Durazzo, Cattaro,
3:agusa
iagusa und Zara hergestellt.
htrgestellt. laut 3ntscheidung
Bntscheidung
hv. .ndo. Südost wird vorläufig Geleitsicharung
hw.Edo. Geleitaicherung in
..dria
dria von Bl.Eü.
PI.PU. Albanien gestellt, da Fl.Eü.
Fl.PU.
ülroatien nicht Uber genügend Kräfte verfügt.

Verlust 3.
D. "Dea Karcella"
liarcella" südl.
sndl. Sebenic er-
folgte durch 3tr_ndung
Str_ndung und Brand infolge Beschuß
<.urch ICustenbattr.
t.urch Küstenbattr. Deutsche Besatzung ist gerettet
gerettet.

Gruppe Süd
3Ud hat ihre Forderung auf Zuteilung
’-on Fahrzeugen in der Adria nochmals unterstrichen
--on
und als Kindestfsiirzeugbestand
Kindestfahrzeugbestand geneidet:
gemeldet:

a) Zun Offensiveinsatz 2 S-Flottillen,


S-Plottillen, eine
Elein-Ubcotsflottille,
Klein-Ubcotsflottille,

b) Zu lünansuch-,
LIinensuch-, Häum-
Bäum- sowie Geleitaufgaben
3
3 R-Bootsfl.
S-Bootsfl. und möglichst große Anzahl
Anzahl von j
1

S-3ooten.
2-Booten.
i
c) Zur örtlichen Sicherung und Kinensuchaufgaben
ilinensuchaufgabelt
3 Küstensicherungsfl.
Züstensicherungsfl. i

d) Für Ubootsjagd 3 Utootsjagdgruppen.


übootsjagdgruppen.

e) Für
plir Sperraufgaben 1 LÜnenlegerverband,
Kinenlegerverband, 1
lietzsperrverband.
lietzsperrvcrband.

f) Für Flakverteidigung der Häfen


F Flaksiebelf äh--
ren.

g) Für Versorgungsverkehr üSä? in


F möglichst
großer Anzahl, außerdem Peni/chen, leichter
und Schlepper.

h) F
P
- 53
Tag
TBK Ort
Uhrzeit Wetter Vorkommnisse 0 O
ü <-
(-

3-1C.45
3.IC.43 Auuerden neidet Gi'uppe
Au-,erden (rrupps Sud, daß Verstärkung
Sonntag
3oiJitar des FskrzeugbeStandes
?akrzeugbestandes in der Ägäis dringend not-
nöt-
wer.'dd|ig
Lig ist, und zwar fehlen in erster Linie U-Jäger,
Ü-Jäger,
- und Uboote.
DLoote. Abschrift entspr. Meldung
ileldung s. Fs.
1345

£gäi
b) Agäi

2/10. wurde
An 2/0.0. v/urde Flugplatz Gadura auf Rhodos
von 0-8
j - 8 Feindflugzeugen ohne besondere Schäden
£nge griffen.
s-nge griffen, In
ln der mittl.
nittl. und südl.
sudl. Ägäis wurden
nekr ere
aekr -re fdl.
adl. Aufklärungsflugzeuge
Aufklärungsflugzeuge an 2/10. tagsüber
an 2/10. tagsüber
f es jestellt.
xestellt.
Ski
‘"^1 hat OJET /
b.at Onii / W.F.St.
b.F.St. op
op (la),
(ll), GEH
CKH Genstb.d.H.
Genstb.d.H.
luTO
IÜD md Ob.d.L.
und Ob.d.i. Fustb.
Füstb. I a EM
EU Uber
über Mitwirkung der
Erie .smarine bei Landungsunternehmen
Eirie iSmarine Landur.gsunternehnen gegen Eoos
entsirechend Eeld-ung
entstrechend Meldung von Gruppe Süd (s. KTB
EÜB 2/10.)
(28) gern. l/Skl I cu
unterrichtet. Abschrift des Fs. gen. op
27671/43 Gkdos. in EEB
2767%/43 XIY.
ELB Feil C Heft XIV.
Grup ?e Süd neidet,
Srup ?e meldet, daß Landungsaktion gegen Ecos
Eoos
ühr planmäßig angelaufen
0400 Lnr Engelaufen ist. Chef 21. U-Jagdfl.
hat 3922
kut 1922 Uhr größten Teil der Landung erfolgreich
durcigefuhrt gemeldet.
durcigeführt geneidet. Verluste sind trotz starker
Gegeiwehr gering. Eigene Funkaufklärung erfaßte
Gegenwehr
0553 Uhr
0653 Luftangriffsbefehl
ükr fdl. Luf Invasions-
i,angriffsbefehl auf Xnvasions—
stre Ltkräfte. Die eigenen Landungsfahrzeuge
streLukrafte. Landungsfdirzeuge stehen
2uf
uf 2 MFP dem Hücknarsch.
-IFP wieder auf den Hückmarsch.

ITach Beendigung der Bereinigung von Andres


Hach
ist jröuter
-rößter Teil der Heeresgruppe nach Syra zurück-
trän
ransportiert.
sportiert.

Räumarbeiten an Sperre nördl. Skiatos und in


Räunarbeiten
Hafeii Argostoli wurden fortgesetzt.
Hafe
- 54 -
- -

Tag Ort
York om 13 misse
orkomiimisse
Uhrzeit Wetter

3.1Q-4;
T.10-45 o) 3 cliv; Lraes Heer:
Sciiv;taraes Iieer:
SoTir.tar
Sonr-ta-
Peihilape:
gjii-fllare:

1600 ülir
Uhr griffen.
griffen 11 Plugzeuge
Flugzeuge Jecdosia
Eeoäosia an.
25 S k-renghombeii
.renölioniben fielen in das Hafenbecken und auf
die iole und verursachten nur geringe Sachschaden.

ne Lage:
neLare:

Aus säntlichen YP-Streifen in der Eacht zun 3/10


Ans 3/l<p
sind keine besonderen Vorkommnisse gemeldet. Auf den
Stre|:ifen nördl. famanküste wurden wiederholt luft-
Stre: Luft-
an, ri ffe durcn^eführt.
ang durchgeführt. 2 fdl. Flugzeuge wurden dabei
abge chcssen.
ohcssen.

Die letzten Eransporte


3re Sransporte aus Ssennaja
Ssenna^a sind in
Ker :ch eingetroffen. Die Anlagen in Taman und Ssen-
Kert ich
na Ja sind gesprengt.
naja

Der Übersetzverkehr über die KertschstraGe,


zv;isichen Eossa Ischuschka
zwis Isehuschka und Jenikale sowie die
Gele):ite Eertsch - Sewastopol wurden
Gele: wnrden planmäßig ohne
Zwi
Zwis henfälle
henfälle durchgeführt.

T1XI.
VIII. Lage Ostasien,

iUivx C/Skl.
i
Be sondere
ondere Heldungen liegen nicht vor.

i
/ .

Ski

I ÜÄZr)
- 55

Ort o
n fl
UVu-i
Welte Vorkommnisse OO
00

4.10.43 Politischer Lageliberblick.


Icgeäherolich.

DIJB
)1»B gibt spanische Pressemeldung
Presseneidung aus London,
London
•wiede
wieder, vjcnach
wonach in Brindisi unter Alliierten 7er-
Ver-
Landl ungen stattfinden
handlungen stnttfinden über Aufnahme Italiens in
EaJ ionen.
Verband vereinigter Eationen.

Lagebesprechung bei Chef Ski.

E e eereslage
r e s 1 a S e

Räumung Tamanhalbinsol
Tamanhalbinssl wird planmäßig fort-
gesetzt.
esetzt .

An Ostfront sind zwei Feindschwsrpunkte


Peindschwsrpunkte er-
kennbar,
usnnbar, im Raum LIelitopol
llelitopol / Saporoshje und im
in
Raum Smolensk. Dnjpr-Linie befindet sich ein-
wandfrei in unserer Rand.
Hand. An TTclchow-Pront
TTclchow-Rront ist erst-
malig
ms spüren.
lig wieder fdl. Angriffstätigkeit zu spuren.
Ge nstb.d.H. rechnet für russ. Wintercffensive
Winteroffensive
ni t Bereitstellung von ca. 50 Divisionen (nach
mit
je panischen Angaben 80).
japanischen

Italien: Ubersetzoperation
Übersetzoperation Korsika / Festland
ist
t abgeschlossen. Im Raum Foggia drängt der Feind
Neapel folgt er unseren
scharf nach. Im Raum ITeapel
Bewegungen nur zögernd.

Balkan: Im Raum Agram^


AgramV ist Insurgententätig-
ke it verstärkt. Führer der Insurgenten Tito
will Küstengebiet Split wiedernehmen. Aktion gegen
Ec os läuft planmäßig.
- 56 -
- -

Tag Ort
Vorkommnisse
Uhi zeit
Uhrzcit Wetter

1-10.43 ix)
II) "Iiivaaian ist in der Eacht zum 4/10. in
D. "Livadia"
inalenge von fdl. Fernkcmpfbatterien
.nalense Perhkampfbatterien versenkt,
imit ist erster Versuch., größere Schiffe aus dem
mit
ästraum nach Osten abzuziehen, fohlgeschlagen.
sstraum fehlgeschlagen,
ifgabe
if faabe wird bei
hei günstigerer
günctigerer Wetterlage fortge-
tzt.
2tzt.

III) Vortrag I op / l/skl über veränderte Weisung


dfes CKW
d5S OEW / W.F.St.
W.P.St. betr. Dänemark entsprechend Xn-
g^ben
g iben in ETB vom 2. und 3/10.
5/10.

IV)
IT) Ski Chef KEP,
S.-1 ~SiD, Konteradmiral Stummel, ist
(29) .ifolge Verletzung heim
iifolge beim Cbstp^Lücken
Cbstp^Lticken für einige
)chen
jehen nicht dienstfähig.

V) Chef 3/Skl: In ital. Offiziersgefungenenlager


Offiziersgefangenenlager
P ) sen haben sich von 175 höheren Offizieren nur
für Ifussolini
Uussolini ausgesprochen.

Spanische Regierung scheint Torbereitungen


Vorbereitungen zu
■effen,
effen, blaue Division aus Eampflinie an Ostfront
hp
herauszuziehen.
rauszuziehen.

Reuter meldet Presseerklärungen USA.-Iiarine-


USA-Karine-
ministers Khor
mlnisters Khox in Algier nach Besuch bei Eisenhovier,
Eisenhovier
Alexander und Cunningham,
Cunninghcm, nach denen alliierter
Angriff auf Europa ncch
noch nicht begonnen habe. Rar-
Här-
tester
ster Teil des Krieges stehe noch bevor. Bis jetzt
g^he Kampf noch um Außenposten.
AuGenposten. Ubootsgefahr sei
gegenwärtig nicht so groß, obgleich es eine Zeit ge-
geben habe, in deralies auf Ressers
Kessers Schneide ge-
standen hätte. Knox warnte vor Unterschätzung
s-landen
deutscher übootswaffe.
Ubootswaffe. Deutsche würden mit neu ausge
ausgä
rüsteten Ucooten
rasteten Ubooten auf den Plan treten. Ihre Uboote
sfien
ien in voller Stärke wieder im Atlantik zum
- 57 -

Tag Ort
Vorkommnisse
Uhrzeit WVtter
Wetter 34

4.10-4:
4-10.4: 7orcc iieiii gekonnen.
Vorschein gehobnen, ITbootskrieg
übootskrieg sei solange geführ-
gefähr-
lieh, wie der Erieg
Erleg dauert.

Besonderes .

I) Each fernEündlieh&r
Bach fernnündlieher Mitteilung
liitteilung von CEiT
CKi7 / W.P.St..
V7.?.St..
/
/op (:
op (: :)
) wird der Führer an den Duce ein Schreiben
über die Gestaltung der könnenden
kommenden ital. Wehrmacht
rieh.-; en. Die Wehrmaehtteile
richi Welirmachtteile sollen sofort Beiträge
(30) hi-rif ür liefern. Each
hi-.ri Kach Mitteilung F.Zpt.
F.Mpt. MejJer
lieber wird
das I eer die Aufstellung von 4 ital. Divisionen, die
in Pj
in. Pi 'ankreich auszübilden sind, Vorschlägen, die luft-
ankreich aussubilden Luft-
waffe die Aufstellung einiger Gruppen.

Hach
fach Ansicht Chef Ski ^u
Qu A XI
II ist es nicht nög-
lieh. bezüglich der ital. Kriegsmarine
Eriegsnarine ähnliche nach
Zahl und Art festgelegte
feutgelegte Forderungen aufzustellen. Es
wuric
wurde deshalb folgender Beitrag fernmündlich an
Piihre
Pül'ir £rhauptruartier
rhaupteuartier durch Chef A .1 IX am 3/10. nachm,
II an nachm.
überr
übe re ittelt, nachdem Chef .1 IX fernmündlich das Sin-
A II Ein-
vers 1ländnis
ündnns des Ob.d.M.
Oo.d.II. herheigeführt
herbeigeführt hatte. Bezüg-
Bezug-
lieh
lieh, dieses Einverständnisses ist noch zu bemerken,
daß i4er
er Ob.d.II.
Ob.d.Ii. von sich aus im Abschnitt 3 die Auf-
nahrae dc-r
nahae der "Uoootskriegführung"
"Utootskriegführung" vorsah, weil er daran
denke , E&f°
ggf. den Verband Grossi
Gross! doch wieder mit
■ü
üboo't
hoot saufgaben zu befassen, wenn sich die Verhältnisse
in I alien
lien weiter konsolidierten:

1)) Aufstellung von Ecanandos


1 Kommandos und Dienststellen für
die i} üstangebundenen Aufgaben der Deutschen Kriegs-
marir e im ital. Raum,
Raun, vde
wie Einheiten der Eüstenver-
Küstenver-
teidi gung und des Küstenschutzes sowie Dienststellen
der £ti afenbetriebe.
afenoeuriebe. Art, Zahl, Stiirke
Stärke ur.d
und Einsatzorte
- 58 -

Tag Ort
Vorkommnisse
Uhrzeit Wetter

4.10.45
4-10-.4.? die er Komnandos
die: Kommandos und Dienststellen, die im Rahmen
RaLmen
der deutschen PUhrunc
Führung einzusetzen sind, sind in un-
alt'
ni-t' ^Iharen
lelharen Besprechungen zwischen den beiden Cberv
komik;andos festzulegen.
kosuL.andos

(31) !)) Aufstellung weiterer bzw. Beibehalttnai


Beibehalt*ruji schon
lies sehender Hebelformationen, Bautruppen und ähn-
bes
li ier
liotuer Bihheiten auch für den Einsatz außerhalb
des ital. Raumes für Aufgaben der Deutschen Kriegs-
mar Lne. Die Festsetzung von Zahl und Stärke ist
ehe ifalls
ebe falls Sinzelbesprechungen
Einzelbesnrechungen zu überlassen.

5) In besonders von der Deutschen Seekriegs-


lei ;ung
ung zu bestimmenden Ausnahmen Aufstellungen
ita
ital.. Verbände für die Sicherungsaufgaben des Küster■
Küctei'
vor Feldes, Kommando-Unternehmen
Vorfeldes, Eommando-Unternehmen und für Ubootskrieg-
fühl: ung zum Sinsatz
fühyung Einsatz im Rahmen der deutschen Führung

II) Anordnung Chefs 3kl betr. Unterrichtung Admira]


Admiral
((32)
32) insbekteurs
ins :ekteurs der Kriegsmarine über Eriegsluge
Kriegslage ist
dur
dur:h
:h Vfg. 1/Skl 5CG94/43
3CG94/45 geh. befehlen
befohlen worden.
Aus f.
-Aus 213 Seil
’. in EI3 Heil B Heft 7.
Haft V.

III)
III) 2/okl
2/Skl BdU unterrichtet l/Skl nachr. von Uei-
sung
sunb an Fdü
FdU \7est und FdU Uittelmeer
LIittelmeer betr. Verlegung
((33)
33) von 5 Ubooten
Uoooten in das lüttelmeer
liittelmeer in nächster ITeumond-
Heumond-
Periode. Entspr. Fs. gern. l/Skl 3000/43 Gudos.Chefs
Skdos.Chefs
in l^E
2F3 leil
Teil C Heft IV.
XV.

IV) Hach Mitteilung


1-Iitteilung von Ski (iu
\u AIS
A I 3 ist vor Ein-
satz2 von "Prinz Eugen" Kaschinenüberhclung
sat lüaochinenüberhclung von 6 - ^
£1
’wocien
',7c c len und anschließende 2-monatige Ausbildungszeit
erf
erforderlich.
crderlich. Volle Einsatzbereitschaft ist daher
frt
frühestens
estens Anfang Februar 1S44
1944 zu erwarten.
ervarten.
- 59 -

Tag Ort
Vorkoimnnisse
Vorkommnisse Q
^ iI
Ulnzcit
Uluzcit \ Vetter
Wetter O I
rj I

44.10.43
-10.43 Lage 4/2-
4/Z.

I. Ki- iegfülLÄSug auierlieiiiiiccnen GeT.'ässern.


iegfüliruxig in den außerlieiiüischen Gev.’ässern.

Unterrichtung aller Außerheinisehen


AuEerheinisclien über
üoer fdl.
febewegungen
fsbewegune,en erfolgt üit
nit FI 21C3-
2103.
In übrigen keine besonderen Vcrkonnnisse.
Vcrkcnnnisse.

II. i a
Lage V/estraum
TCestraum

1. Fe indlage:

Über der Biscaya vjurden


Uber wurden 44 Flugzeuge in
nsatz beobachtet. Je eine engl,
engl. üinheit
Einheit wurde
0306
03 Co Uhr in BE 2390, 0340 Uhr in 3E33 6110 und
i: 55 Uhr in ALI 4140 geortet.
1155

Funkneßortungen in Seegebiet Boulcgne


EunkneSortungen Boulogne und
lais wurden bis 0224 Uhr fortgesetzt. Keitere
Cssllais Weitere
Oi
Oitungen
tungen erfolgten von 0102 - 0158 Uhr in Gebiet
Lgss sept lies.
Le

2. Li
Ei gene
:ene Lage;
Lage:
Ge
G3 biet Atlantikküste:
Eine ELil/J
ELU/J wurde durch KS-Elugzeug
hS-Flugzeug vor
Lc rient geraunt.
Lei geräumt. "Kondor" ist 1600 Uhr in La
P
Ec llice eingelaufen. "Falke" und I 14 haben von
3icrdeaux
Be rdesux nach Royan Reede verlegt,
Td:r Brest, Lorient, St. Uazaire und La Pallice
7c
v.'u:rden 4 Uboote auslaufend und 4 ULoote
wo Uboote einlaufend
ge leitet.
geleitet.
- 60 -

Tag Ort
Vorkommnisse
Uhrzcit
Uhrzeit Wette:
Wetter

4.10.4;
4.10.45 See ■lebiet
ebiet nanal:

T 22, 23, 25 und 27 se^O'ten


E gerieten 0202 Uhr 4 sm v;estl
v/estl
les sept Ilee
lies in Gefechtoberiihrriig
Gefechtoberührung mit fdl. Zerstören
Ciae f 4>Tfl.
Chef 4«Tfl- meldet zunächst 2, später 4 moderne Zer^
rer, nöglicherr/eise
stöpeer,
stö möglicherweise dabei ein kleiner Kreuzer,
Sreuzer.
Sei groBem
großem beiderseitigen Artl- und Torpedoeinsatz
war
w
\Tur 5 e ein Torpedotreffer auf einen
einem Zerstörer sowie
ein 3 große Anzahl von Artl.Treffern beobachtet. Sinken
von
vcn Ge
Gegnern
6nern ist nicht festgestellt. T 27 erhielt einen

15 cm Treffer im Kesselmum
Kesselraum und ha'tte
hatte 2 Schwer- und
2 Is
13 ichtverwundete.
ichtvcmndete. Gefechtskurzbericht Ohefs
Cnefs 4*Tfl.
4.Tfl.
s. 1415- Für die Eeparatur
Fs. 1415. Reparatur von T
2 27 werden
Vferden 1-2
Sagte
Tagtee benötigt. Flottille ist vormittags in St. Malo
Halo
ein gelaufen.
;elaufen. Hierbei hatte T
I 22 leichte Kollision
mit VP-Boot
nit YP-Boot 707 und wurde leicht beschädigt. Dieses
Boott benötigt Reparatur ven
Boo vcn 2-3
2 - 3 77ochen.
Wochen.

Geleit T. "Eordvaard"
"Kordvaard" ist 1600
1800 Uhr von Lezzar-
drileux
dri 3UK nach Cnerbourg
Cherbourg angelaufen. 4.Tfl. bildete mit
5 3
3 Bcoten
ooten von St. Halo aus Innensicherung und lief
dam in den Hafen zurück. 5.Sfl.
den. 5.3fl. stand mit 7 Booten
in 2 Gruppen zur Sicherung in YP-Streifen
YE-Streifeu ab
ah 2200 üh|r
üho
HW-Lieh
m- Lieh Peterport.

Bei Fernnanpfbeschuß
Fernkampfbeschuß eigenen Tiestgeleite
Westgeleits in der
Kac:
Hacitit zum 4/10. erhielt Sperrbrecher 180 leichte
Splitterschäden.
Sp tterschäden. Alle F-Jirzeuge
Fahrzeuge sind in Boulogne
ein gelaufen.
eintelaufen.

Geleit D. "Livadia" hat 0000 Uhr Harsch von


Bo ujlogne nach Ostende angetreten und lag von 0115 -
015 7 Uhr unter Pemkcmpföeschuß
Femkampfbeschuß von Dover. 0150 Uhr
en
er!'hLeit der D. durch Eaheinschlag Leckage im Yorcchifjf
Yorschifjf
ko;
ko: te jedoch Fahrt fortsetzen. Hach 2. Treffer dicht
an ler
ier Bordwand traten.
traten Beschädigungen in
in. der Kaschine
Maschine
ein Der Versuch, das Schiff nach Calais einzuschlep-
pen], mißlang.
pen|, Das Schiff ist 0226 Uhr gesunken.
- 61 -

Tag Ort
Vorkommnisse
Uhrzeit Wetter 3G
3!

4-10-4^ Besalztuiö wurde


Eesalzung vfurde vollzähl ig gerettet. Siclierungs-
vollzählig
fediri euge 'erlitten keine Beschädigungen-und Aus-
fahri
fälle. Gefechtskurzhericht s. Fs.
Bs. 0630.

Bei fdl. Luftangriff am 3/10. 1945


194-5 Uhr durch
durch.
fdl. Flugzeuge
12 fcl. Blugzeuge mit Jagdschutz -vurde
wurde Larinehach-
ilarinehach-
schutlager bei Rouen beschädigt. Außerdem wurde
Yerkqhr durch Ausfall einer Bahre
Verkehr Fähre unterbrochen.

III. H c rdsee ,lforwegen,]Jordmeer


jITorwegenjITordmeer

Kord
19 verlegt von VTissingen
I 39 Ylissingen nach Rotterdam,
VP-Posi' ionen waren wegen
YP-Bosi T/egen Wetterlage nicht besetzt.
Bei fdl Lufuangriff
Luftangriff am 3/10. nachm, wurden im Geleit-
verkehr Zijpe Yemeldingen ein SAL
- Wemeldingen SAT und 2 ÜB?
UFP be-
schädigl Am 4/10. vorm, wurde Fähre
iim Bahre Zijpe
Zi^pe erneut an-
gegriffe n. Bin Flugzeug wurde! durch Boote der Haasfl.
Blugzeug wurde Maasfl.
abges-h ssen, ein weiteres in Brand geschossen,
abges^h
Von Gele it bei Wemeldingen wurde ein Schlepper auf
Strand esetzt. Ein weiterer
vfeiterer Abschuß wurde
wairde erzielt.
Ab 0942 Uhr flog Beindverband
Feindverband in 3 Wellen in Beutsche
Leutsche
e: n, wurde durch zahlreiche eigene Jäger zum Ab-
Bucht ei
drehen rach Westen gezwungen. 3 Abschüsse durch Jäger
1
sind gen}
gen}-eldet.

K o r w egen /Kordmeer

1. Feine
Beinfi

trber der Nordsee wurden vorm. 8, nachm. 27


U~ber
Flugseu^e im Einsatz in Richtung auf Norwegenküste,
Flugzeuge
Nordiaum und Island "beobachtet. Vormittags wurden
EIugzeuge bei Seenotaktionen
14 Flugzeuge NO—varts Cromer und
Seenotakticnen NO—warts
in südlicher Nordsee festgestellt»
festgestellt.
62

Tag Oit
Ort
Vorkommnisse
Wirkominnisse
Uhrzcit
Ulirzcit Wetter
\VolllT

■10.43
.10.43 Am 3/10. wurde geriiioe
geringe luftaufklärungstätiglceit
Lufteufklärvuigstätigkeit
im ^leum
^aum Tardö gemeldet.

Am 4/10. griffen z*iselieii


zwischen. 0755 und 0835 Dior
Dlir
(34) etv.’A 44 engl, und USA-Elugzeuge
etwA USA-Slugzeuge vom Typ llejtlet,
Iilattlet,
Skui, Llartin und Thundertolt
Skun, Thunderholt von Flugzeugträger aus
im F.aum
Raum Bodö je ein eigenes Kord-
l«ord- und Sudgeleit
Südgeleit
sowie Schiffe
Sch iffe im Hafen
Hufen Bodö überraschend an.
164)5 Ohr
164 Uhr meldete Adm. ITordküste Flugzeugverband in
AF
.VF 5429 auf S-Kurs.
S-Eurs.

1300 ühr
Ohr sichtete 1 Ju 88 in AF
A3? 2671 17 Kriegs
Krieg.'
schL
5chji.ffe,
fe, darunter Träger auf 90°. Eeldung
Ideldung wurde
ers|S nach Landung zweiter liaschine
ers|t Maschine bei Harinefüh-
Ilarinefüh-
runtsstellen bekannt, da Fühlunghalter nicht zu-
rüc skehrts
skehriE und abgegebene Funkmeldung nur in See auf-.
auf-
gen^mmen worden ist. Infolgedessen sind erste Mel-
genommen Kel-
dungen über Umfang und Art der Operation zunächst
nur durch Luftnaffenstellen
Luftwaffenstellen übermittelt worden.
Ski hat aus einzelnen mitabgehörten Funkmeldungen
von Sicherungsf&hrzeugen Luftungriffe und Tref-
Sicherungsfahrzeugen über Luftangriffe Tref-
fer auf Geleiteinhoiten,
Geleiteinheiten, die im Laufe des späteren
Torlaittags eintrafen, gleichfalls ein Bild der Vor-
Tor|alttags Tor-
gänge nicht gewinnen können, ganz abgesehen davon,
Vorlage der betr. Funksprüche mit bedauerlicher
daß Torlage
Terzögerung erst am nachmittag erfolgt ist.
Verzögerung

Bigbne Lage:
2. Bigene La-,e:

Der fdl. Raid, der anscheinend mit starken


engl und amerikanischen Flottenteilen aus
ausgeführt
6efüirt

(35) w uri e ‘>fefcVfehlender eigener Luftaufklärung


und''«fefec^fehlender
und
vö 11:ig überraschend kam, hat zu empfindlichen eige-
nen Vtrluoten
Tcrlusten geführt. Insgesamt sind 6 D. mit ca.
22 300 BRT
BST in Totalverlust geraten, weitere 4 mit
18
13 000
300 BET
BRT mehr oder weniger stark beschädigt.
- 63 -

Tag Ort
Ulirr.c-it
Uhrzcit Wetter
AVettcr
Vorkommnisse 3?
3?

4.10.43
4.10.43 Unt r den letzteren befinden sieh.
Unter eich T. "Schleswig"
"Sclilesivig"
(10 762 3R2)
(10.762 BRE) eiit
mit Ileizölladung
Reizölladung und Truppentrans-
por er "Skramstad" (4-300
porter (4.300 BRE) mit einigen Hundert
Seid aten an Bord. Feststellung der Verluste war
Soldaten
im. einzelnen
im elinzelnen durch Eaehrichtenverbindungen
durch, schwierige ITachrichtenverbindungen
ers qhwert. Sie ergab:
erschwert.
Korv, D.
Korv. B. "Topeka" (4.991
(4-991 BRT), Dampfer ist ausge-
’ort nt. Von Bordflakbesatzung 6 Hann tot, 4 schwer
brannt.
verl etzt.
ver]etzt.
Korr D. "Vagan" (68?
Ecrr. (687 BRT) nach Bombentreffer gesun-
ken
ken.
UP 231 nach Bombentreffer auf Vorschiff
EBP Verschiff auf Strand
gess tzt, 2 Verletzte.
gesetzt,
Tanl; er "Schleswig" (10.762 BRT) 3 Bombentreffer,
Tanker
Pam^. fer ist manövrierunfähig und hat geankert,
Dampfer geankert.
Dam], fer "Herkplein"
Damjfer "nerkplein" 2 Bombentreffer, Ruder ausge-
fall en, Achterschiff brennt, 13 Tote, 17 Schwerver-
fallen,
letz te. Schiff
letzte. Schuff wurde nach Bodö—Reede
Bodö-Eeede geschleppt.
1
La Plata
D. 'La Plata"' (8.056 BRT) nach Bombentreffer aufge-
se o ^t.
setzt.
iruj entransporter "Skraastad"
Trujpentr-nsporter "Skramstad" (4.3CO
(4.3C0 BRT) Bcmben-
trei fer. Dampfer ist wahrscheinlich nicht zu halten.
treffer.
Etwa 40 Schwerverwundete.
Schwcrverv.'undete.
1.367 BRT) durch Bordwaffenbeschuß ge-
Ibis" ((1.367
D. "Ibis"
rin^fcer
rin er Schaden.
D. "llclaga" (2.711 BRT) durch Bombenblindgänger
"Halaga" Bcmbenblindgänger ge-
ring er Schaden.
ringer

Bei Angriff auf liefen und Reede Bodö Dampfer


"Rat at" (2.719 BRT) nach Bombentreffer gesunken.
"Ratat"
(36) 1.536 BRT) nach Bombentreffer im Innen-
TZaguir" ((1.536
D. "Kaguir"
h j.ie n auf Grund gesetzt.
hifen

Hach
U_cli bisherigen Ueldungen wurden nur 2 der an-
se-
grei ienden Flugzeuge abgeschossen. 2 USA-Pilcten
greifenden USA-Piloten
wurd en gefangen genommen.
wurden
- 64 -

Tag Ort
Vorkommnisse
Uhrzeit Wetter

4-10-45 Gegennaßnelmien:
Eigene Gegenmaßnahmen:
Admi]
idniral
al Ilordküste
llordküste hat
nat 1S4C
1940 Uiir
Uiix EEstenalarmstufe
Eistenalarinstufe 3,
Uhr Stufe
1139 Uiir Stirfe 2 befohlen. Pliefii.
Eliefü. Iiofoten
Lofoten hat von
Uhi zur Aufklärung
1045 - 1119 Ein: hufhlhrung gegen vermuteten Träger
veinuteten Cräger
2 Ju 28
88 und 1 He 115 angesetst.
angesetzt.

idniral
.dniral Hcrdmeer
llordmeer hat K-Grappe
E-Gruppe ab 1500
1900 in 3-stün-
dige Bereitschaft
Bereitsohaft gelegt. Für
Pür 5/lC.
5/10. wurde 1 Uboot
la AP 3730 und 2 Uboote
in Ubcote in AP 3750 abgest:llt.
abgestellt.

Adniral
Ldmiral Pcrdneer
Eorömeer neidete
meldete 1942 Uhr, du3
daß endgültige
Peimda'fosichten
Pein bsichten nicht erkennbar seien und rechnete nit
mit
weite: ren Luftangriffen.

Gruppe
Iruppe Kord
Eord / plotte
Flotte beurteilte 1900 Uhr
Ehr Lage v/ie
wie
.folgt
folgt
y
Gegen
legen eigenen Schiffsverkehr angesetzter Träger
wurde durch vermutl. eigener K-Gruppe überlegene Kräfte
gesic: iert,
aert, wird nach Angriff wieder
v.'ieder abdrehen. Plugzeug-
Plugzeug-
verbc.md
verb d in AP 6429 harkt Küste nach weiteren Geleiten
ab. Ehneutes
rneutes Auftreten 5/lC. unwahrscheinlich. Gruppe
ist oiffenbar
Cfenbar nit
mit Hecht der Umsicht,
Ansicht, daß ih
liier
er den L'uft-
luft-
an^ri
an 0ri.ff
ff gegen Scliiffsverkehr hinausgehende
hinuusgehende Absichten
des 0
G igners
gners nicht bestehen. Lfl
Ifl 5 beabsichtigt weitere
Aufkl.irung
arung für 5/10. mit
nit Hellwerden.

Kach
ifach Ansicht von Ski mußte nach dem eigenen
Vorstoß gegen Spitzbergen mit irgendwelcher
Peindaktivität im Jlordmeer
Hordmeer gerechnet werden.
Eigener Geleitverkehr ist mit Aufhören schwe-
dischen Transitverkehrs naheliegendes Angriffb
Angriffs
Objekt geworden. IIit Zitronella|ll,hat sich
I,ät/|Zitronßlla sichK-mpf
K_mpjf
gruppe eindringlich in Erinnerung gebracht.
Peindaktion muß daher ebenso wie Kleinst-
Peindakticn
üboots&ngriff
Ubootsnngriff in Alta als beginnende plan-
mäßige Herausforderung an eigene schwere
I Schiffe betrachtet werden mit strategischem
Ziel, mit Ausschaltung eigener Kampfschiffe
- 65 -

Tag Ort n i
Uhrzeit Wetter Vorkommnisse 0
ü <i

4.10.43
4-1C.43 lästige Bindung schwerer Peindeinheiten
Feindeinheiten
zu Gunsten Eraftkonzentration
ICraftkonzentraticn gegen
tecnden zu können.
japanische Flotte Beenden

In übrigen wird geneidet:

G5G7
0507 Uhr ist U-Jager
U-Jäger 1214
1214- bei Sicherung 7est-
West-
geleites ‘in
'in Ausgang Eussesunds
lussesunds wahrscheinlich in-
uolge Hinentreffcrs
uolje Einentreffers gesunken.

Hach ITcrden S 24 Schiffe ge-


Herden wurden 15, nach 3
leitet.
leitjet.

Zu Vorschlag von Gruppe Kord / Flotte (s. Z2B


K2B
3C/S.), luOK Herwegen
30/S.), ECK Korwegen zur Verstärkung der Sicherung
im ültafjord
in /.Itafjord KFH's
KFK's zusätzlich zuzuweisen , ent-
scheidet l/Skl:
n
l. Von den ersten 300
"1. 3C0 EFK
KFK sind 110H
KOK Eorwegen
Norwegen '66
und dznit
damit mehr
nehr als Jedem
jeden anderen Kriegsschau-
platz zugeviiesen
zugewiesen worden. Auch weiterhin bevor-
:ugte
ugte Zuteilung
Zuteilring an KOK
1C0Z Herwegen beabsichtigt.

2. Falls
'alls EFK
EFE für Einsatz zur verstärkten Sicherung
Schilfsliegeplätze
sliegeplätze Alta-Fjord als geeignet an-
gesehen
esehen werden, muß
nuS KCK
2'CK Korwegen
Herwegen hierfür einige
vorsehen.n
ZFZ aus eigenen Bestand vorsehen."
IFK

Zu Absicht, "Huascaran" für "‘2irpitz"-Ee-


"Eirpitz"-Se-
para..ur
ur nach Alta zu verlegen, erbittet FdU Kcr-
we£e
wege!n
n Beteiligung von FdU Korwegen
Eorwegen und Kndrf^rtToote
Emdrf’/u^oote
(37) un±e
unte:r «erk stoM
r Hinweis auf Unentbehrlichkeit dieses UerkÄSg^
scM:
s chij:ffes für Ubootsreparaturen in Bronthein
Fronthein und
Berg
Ber, en. -Abschrift entspr. Keldung
lüeldung s. Fs. 1435.

Uber die Erfolge der Ubootsgrupge


Ubootsgruppe Tiking"
"Hiking"
im n ordsibirischen Seeraum,
im. Seeraum gegen SW-gehenden Geleit-
zug vom
zog wom 30/9.
3C/S. - 2/10. werden folgende Einzelheiten
geziephet:
gerne Idet: U 6C1
601 versenkte 1 B.
D. (5.ICO
(5.100 BET),
BHT), U 703
1 D. (4.200 BliT),
BHT), U S60
960 2 D. (8.900
(8.9C0 BRE)
BRS) und 1 3e-
wachJ: r.
r. Entkommen sind 1 Eisbrecher und 2 Bewacher.
v.'ach|:
- 66 -

Tag Ort
Uhrzeit
Uhrzcit Wetter Vorkommnisse
Vorkonminisse

4-IC.43
4.1C.45 ü 387 und U 255 sind aus Ilarvik
U Earvils: in Aneriffs-
Angriffs-
gebiete
gcti ete vor Lofoten
lofoien (AP 375C
3750 bsw.
bz\v. AP 3730) ausge-
ausge-
laui en
laufen.

T?3S "Ecburg"
77DS "Eoburg" hat
iiat gemeldet, daß Überwinterung
überriuterung
in etziger lägeLage für durchführbar gehalten wird,
Dazu. meldet Gruppe Kord / Plotte, daß Befreiung des
Dazu
5 ob 'fes
Sch; ’fes durch Eisbrecher wegen schneller Terschlech
te
terrvng
xjng der Eislage
Eisla0e nicht möglich ist und daß nach
Pli egererkundung
gererkundung landemöglichkeit
Landemöglichkeit für See- oder
Lan.cnaschinen
Lsn cmsschinen nicht gegeben ist. Auch Ubootseinsatz
verl: ietet sich wegen Eislage. Es ist daher
vert daier beab-
sici igt, das Schiff im
siel in Eise zu lassen und ab Ende
Oktc ber
her mit Abgabe von '"ettermeldungen
Wettermeldungen beginnen zu
las en, da dann Erreichen durch fdl. Luftwaffe we-
lass
gen der Dunkelheit nicht mehr möglich ist. KitHit Be-
gim. 1
ginr. längerer
anderer Tage werden die PT-TZettcrmeldungen
PI-Y?ettermeldungen
ein^ ;estellt
eine estellt und später ist Abholung der Besatzung
vorg
vort ;esehen.
esehen.
3kl
SEI hat sich mit dieser Lösung einverstanden
erk] ärt.
erk3

17.
IY. Siagerrak, Ostsee-Eingänge, Ostsee.
Skagerrak,

1. Peir
Feir dlage;
dlage:

0150 Uhr wurde auf Seiskari Großfeuer, 1045 Uhr


starke Rauchentwicklung
Hauchentwicklung beobachtet.

2. Eire ne Lage:

Aus BSO-Bereich sind besondere Vorkommnisse


Torkommnisse
niclft geneidet.
nicht gemeldet.

Geleite und Transporte wurden im Ostsee-Bereich


ohne Störungen plangemäß durchgeführt.
- £7 -

Tag Oit
Ort
Uhrzcit
Uluzcit Wett ci
Vorkommnisse 39
0 l
0

4.-1Q-4
4-IQ-43 2 Boote J.Vpfl.
3.7pfl„ stellen
stehen in Irbenstra2e
Irbenstraße zum Relais-
gelei.t.
geleit SA2
SAB stenen
stehen noch auf /mmarsch.
Anmarsch.

Battr. "Prinz Heinrich" beschoß von C930


0930 - C955
0955
Dlir
Uhr ludomech-TTerft und von 1028 - 1200 Uhr
ühr Kanoners-
Zanoners-
ki-Wd rft
ki-We ft sowie Petropalowsk. freffer
Breffer mit starker
Branc Wirkung wurden beobachtet. Artl.Gegenwehr war
SCllVJ .ch,
schw ch, Zieleinnebeluu.g
Zieleinnebelung stark.

RES hält von Lw


HXS Iw vorgesehene Luftpatrouille
luftpatrouille vor
balti scher
eher Züste
Höste nicht für ausreichend und hat bei
Cb.d
Cb.d. L. Verlegung von 2 J.gdrotten
Jagdrotten nach Libau er-
beter . Ski
beter Skl wird von HKS
RES um Prüfung gebeten, ob und
in w
vf’eelchem.Umfange
Ichem Umfange Sicherungsstreitkräfte zum Schutz
der chiffahrt in diesem Raum eingesetzt werden können
gönnen
und terner daf^r zu sorgen, daß die
ierner dafür nie in der Ostland—
Ostland-
fährt eingesetzten Schiffe mat
f^lir-t mit größter Beschleunigung
mit I lak ausgerüstet werden.
nit

l/Skl erwidert wie folgt:

"Handeisschiffsgeieite
Handelsschiffsgeleite zur Luftsicherung in der
nördlj:ichen
nördl|: chen Ostsee können aus Mangel
M.ngel an entsprechenden
Sees treitkräften
itkräften z.Zt. nicht gestellt werden. Im
übrigjien würde die 3urchführung
übridi Durchführung derartiger Geleite,
die sAchich bei der heutigen Luftlage auch auf das Gebiet
der iSA^alandsee
Aalandsee erstrecken müßten, notwendigerweise mit
jjlichen zeitverlusten für die Schiffahrt verbunden
erhebblichen
sein, Crtlioh
Örtlich begrenzte Pla-Relaisgeleite
Fla-Relaisgeleite werden jedoih
jedoh
bereift
berei .tss gestellt.

Sie Flakbewaffnung aller Handelsschiffe, welche


Die
die I
Lunie
ime Memel
Hemel - Cland-Südspitze
Öland-Südspitze nach Korden
Horden pas-
siere i, ist bereits grundsätzlich befohlen und wird
nach »^ß
.aßö6abe der verfügbaren Waffen durchgeführt.
durch^eführt.

eitens der Luftwaffe ist, soweit Kräfte


Eräfte Vorhand^
lachen
lj.chen Schwerpunkten Jagdschutz zugesagt worden."

KrlfpMiiurliivV.pi.limkljt^i T J. J. AIISUM'.üI.
Krlfg^iiiurliic-Yiirilriu-kliitfiT An;ui>*.ü). UIüI
(iliu Usiadt.
hs'iiiill. KUI. WilUchtbihim B. 30 (neu)
58
8

Tag Ort
Vorkommnisse
Uhrzeit Wetter

MO.43
t.10.45 v. Jtso
JTJO otskriegfülirun.
otsliriegfülirun

(38)
(38) 1. F
1. ? :ir.dla,ve
;lndlare::
s
Aus Euxznachrlohten 3/Sia
Eurznachrioh-ien 3/ Kr. 18/43
U- H: wird ent-
18/43 wird ent-
;cnen:
;cx;sn:

Laut amtlicliar
laut amtlicher Bekanntgabe in Washington
VTashington wurden
v.Tirden
3r
)r einiger Seit von einem Grumman Avenger-Bonter,
Avenger-Bomber,
r von einem Geleit-Flugzeugträger
:-r Geleit-Flugzeu£trärer aufstieg, im
in
iluntik 3 deutsche
ilantik Kboote versenkt und 1 viertes
deutcolie Uboote
ooot
oot beschädigt. 6p
65 'überlebende wurden von einem
rstüror aufgenommen.
srstörcr

Ubootsabwehr im Stabe des USA-liot


Leiter der übootsabvehx tJSA-Flot
mchefs erklärte am 28.3.,
:ncliefs 28.S-, daß von
vom Llai
Hai bis Ende
laust dieses Jahres
igust Wahres über 4.000
4.0C0 Schiffe der Alliier^
Alliier--
1
sn über den Atlantik geleitet vorder,
m worden seien, ohne
£ ein einziges Schiff dnreh
durch ULoctsangriff verloren
TTcootsangriff verloreA
jgangen wäre.
gangen

Dazu bemerkt 3/Skl: Ifa_h


Eazu Il^-.h der.
den hier vorliegenden
Unterlagen dürfte die angeführte Zahl vcn über
von Uber
CCC Schiffen, die von Llai
Hai bis Ende August ohne Ter
Itste über den Atlantik geleitet wurden, zutreffen.
sutreffen.
Die Sransportleistung
Oransportleistung über den Atlantik betrug
xh Schätzungen 3/Skl El:
:ch EL:

etwa 1.2CC
Kai etra 1.2GC Schiffe
Juni "^ 1.19C
1.190 "
Juli " 1.C82
1.082 "
Aurust
Au.s-ust " 1.107 "
Insges. etwa 4.579 Schiffe.

Weiter gab Leiter Ubootsabwehr im Stabe U3A-


"eiter USA-
ottenchefs Schaffung 10. Elotte bekannt, in der
le Einheiten der Kriegsmarine zur Bekämpfung der
ohsen-Uboote zusamnengefaßt
(ihsen-Uboote zusammengefaßt sind.
Tag
Tiiir OH
T'lirzcit
Uhrzcit Wetter
Weller
Vorkommnisse
Vorkoimnnissc
40

4-IC.43
4.10*4! ü’eitere .'.r.sa'ben
"eitere non betr.
betr, Ubootsabv.’ciix
TTtootsabv.’chr der-CSA-
der -USA-
Ilarir e behs.ndeln.
Ilarlije behandeln neue Typen
Cypen von Geleitcohiffen,
Geleitschiffen, 7ei
Tei
rung der Ortungsgeräte
0rtunos£erät3 und
^nd Zerstörerbau.

e La^e:
Lage:

Each heldunpeu
Euch Lieldungen von 2 Booten
Laoten der Gruppe "BoEbaoh"
"SoSbacb’*
ergic sich, da3 der
ergibt erwartete Geleitzug
ervartete Geleitsug offenbar den
V?-St reifen am 3/10.
Vl-Sireifen 21GG Ohr
Uhr passiert hat. Gesichtet
v:eird c n in dieser Zeit Zerstörer anscheinend der
wurden
rern^ioherung
?ern£ icheruns und ab Helluerden
Kellv,'erden am 4/10.
4/IC. Flugzeuge.
Llugzeu^e.
neia^r
Leid r wurde
«arde Serstcrersiciitung-
Zerstörersiolitung- nicht so rechtzeitig
gefu4ht,da3
gefu .t,da3 Befehl zum Lachstcßen
BachstoSen und
ur.d Suchen
Sachen erteilt
werddn
werde n honnte.
konnte. Operation ist damit trotz einiger An-
halt
halteq aus Funkaufklärung
Suc.hauXklär'ung miSlungen.
mißlungen.

2/3kl BdU weist


2/3hl vielst im Zusammenhang damit auf Schwie-
Sohwie-
rigkdit, Gegner ohne Luftaufhlärung
righdit, Luftaufklärung und vollkommene
Funluufklärung zu erfassen, hin. In vorliegendem
xtuiimufklärung vorliegendem. Balle
hätten Aufklärungsmeldungen
lufklnrungci-sldungen von Blugzeugen, für die
Op.Gebiet von aor\7egen
Herwegen aus erreichbar war, die Opera-
tion entscheidend beeinflussen kennen.
können.

Gruppe :"Boßbach"
TtoGbach" marschiert ab 5/10. C3C0
0800 ühr
Öhr
urs 195°, um octsteuernden Geleitzug am 7/10.
in AI
Al 80 und SO
90 zu treffen, für den Unterlagen aller-
dings lediglich aus Kopplung des Hythmus vorliegen.
vcrliegen.

Eurzsignal aus Tersorgungs-


U 455 meldet mit Kurzsignal Versorguugs-
trefipunkt Angriff von Trügerflugzeu
frägerflugzeu0en, so daß
Terlqgung nach 3D 81 erfoi-derlich wurde.
- 7C -

Tag Ort
Vorkommnisse
Ulirzcit AVctter
AVetter

4.10.0
4 • 10 • <-3 TI.
VI. u f • t kr i e g
uf-likriegführungu n r u a .

Raun um
Rxun

lifl
’1 3 neidet
meldei; Einsatz von 25 Flugzeugen-
Flugzeugen in
im Raum
Hsum
Sugli xJI
3r.gl; ni , 13 in.
in dt.r
d-„r Bisoaya.
Biscaya. 1 Literator abgs-
Iiiherator \7urde abge-
:n.
schoss ;n.

II
3 er Feind griff vormittags mit 300
3CC Fortresses in
6 Teil
Well en Frankfurt a. Hain an. Anflug erfolgte bis und
und
Rückfl ug
P.ückfl ug vom holländischen Gebiet
Sebiet ab unter starkem
J_gdscihutz.
Jagdso hutz. Zur Abwehr starteten 302 eigene Jäger,
Sinflu,g weiteren Verbandes aus oa. ICO Liberator in
linflj, in
Dt. 3ü
Di. Bü cht
oht s. Lage ITcrdsee.
Hordsee. Insgesamt wurden 18 Feind-
fluä
Qze u
uge
ös abgeschcssen.

xn d_-r
d^r EAcht
IJ_ckt zum 5/10. erfolgte erneuter Großan-
Grofian-
griff egen Frankfurt / Hain, bei dem 10 von oa. 400
Angreifern
jLOgrei fern eigener Jagdabwehr zum Opfer
Ox^fer fielen,
fielen.
Über ddie
ie nicht unerheblichen Schäden im Frankfurter
Raum
Hs um s.. lageslage.

eitere Angriffe dieser Hu_ht


Nacht richteten sich gege
gegeji
..annu.1
-annh^in,
im, Ludwigshafen und Worms und verursachten
11s empfindliche Industrieschäden.
ebenfalls
ebenf:

1 hBelgien
nLel^ien und Franjcreich.
Frankreich wurden von
ven schwächeren
Kfäftdn
Kräfte n Flugplätze angegriffen. Girondemündung wurde
von 1
13 Flugzeugen zur Verminung angeflogen.

Hittelmeerrdum:
Hitt elme erraum:

äfte
Lfte der Lfl J
3 führten Aufklärungsflüge
Aufnlärun,_,3flüge bis in
das westliche Littelmeer
"ittelmeer durch. 1800 Uhr
ULx wurde
'wurde bei Eap
Kap
lenes Großgeleit aus 80 Einheiten festgestellt, das
am 5/10. mit 80 Kampfflugzeugen angegriffen werden soll
sol)L

Ydn Lfl.Udo. SC waren


Ten Lfl.Kdo. 'waren 21 Ju 68
88 und 36 Stukas
gegen Lercs
Leros mit Erfolg eingesetzt.
- 71 -

Tag
Tug Ort
Uhrzcit Wetter
Vorkommnisse 41

4.1C.45
4-1C.45 Der Feind
Peiaä griff nit
mit 44 Fortresses Bahnhof
Bahnlicf und
Stadtb Bozen, mit 28 Balnüiof
Stad Bahnhof und Stadt Pisa an.
Hier wurden 2 eigene Hunitionszüge
Hunitionszuge vernichtet, 1
Verpflegungszug leschädig-t
Verpflegungszug; 'beschädigt.

ei fdl. Angriff auf Flugplätze Athen-Iatoi und


lei
Ar^c
Argob wurden insges. 16 eigene Maschinen
Haschinen an
am Boden
zerstört,
zers tört. "über iigäis Ynrden
wurden tags 9, n_ohts
n_chis 8 Auf-
klärungsflugzeuge festgestellt.
hlärUngsflugzeuge

Ostfront:
Ostfront

Von der Heeresfront


Keeresfront liegen besondere üeldungan
Heilungen
nioh
nich.tt vor.

Lfl 5 meldet 17 Flugzeuge im Aufklärungsein-


Ifl
satz Käheres über Erkenntnisse s. Lage
!afce Herwegen
Horwegen /
Kord

VII. Kriegführung im Hittelmeer und Schwarzen Heer.

?"it-l-ß3nieer:
1. Feindlage T'itteJmeer:

2 Transporter mit anscheinend abgelösten Trup-


pen, 12 Frachter, 2 Zerst. und 2 Kanonenboote sind
aus libraltar, 6 Frachter und 2 Korvetten unmittel-
bar aus den
dem iZittelmeer
Hittelmeer in den Atlantik ausgelaufen.
Kreuzer "Uganda", 15 Frachter und 4 Korvetten
Korvecten sind
aus den
dem Hittelmeer
LIittelmeer in Gibraltar eingelaufen. Im
Hafen lagen 1400 Uhr "Valiant", 3 "Illustrious",
15 Zerst., 2 Transporter, 30
3C Frachter, 13 T. u.a.

Das am 2/10. in das Ilittelmeer


Hittelmeer eingelaufene
Großgeleit wurde 3/10. 1830 Uhr nördl. Alboran mit
69 Schiffen, am 4/10. 0845 Uhr mit 40 Schiffen und
8 Be.vachern
3e«ackern nördlich Oran erfaßt.
- 72 -

Tag Ort
Vorkommnisse
Uhrzeit Wetter

4.IC.4;
4.10.43 Weiter siohtete
'.Yeiter sichtete eigene Luftaufklärung 0824 Oiir
Ohr U
6)1
sm nörOl.
nörll. Trapani
Lrapani 1 Transporter auf 77,
W, 1930 Uhr 30
sm.
sa 3C-wärts
SC-wärts Cagliari 3 kleine Kriegsschiffe und 2140
ÜI12 südl.
Ulir süäl. Punta Stilo
otilo 2 Handelsschiffe auf ITC-Kurso
ITC-Knrs.

Yor Olhia v.'urden erstmalig 3-


Vor 8- und L-Boote ge-
sic htet. Vor
Yor Landestelle Termoli wurde
uurde anhaltender
Fr
Frd chterverkehr heohachtet.
Aus ostu.
lus ostw. ILLttelneer liefen Aufklärungserkennt-
Aufklärun^serkennt-
se nicht vor.

2. Ei,
Ei ere
ene Lire
Lage ’OLttelceer:
Ilittelmeer:

S-dootseinsatz in der llacht


Hecht zum 4/10. führte 70 sn
HÜj-v;ärts Palermo zu leider erfolglosem Angriff
UEQ-wärts
gegen durch Oerst.
ge^en Serst. gesichertes Geleit.

S 30 und 33 wurden von Bt.


Dt. liarkdo. Italien zur
Verfügung Seekmdt. Hordadria
Kordadria gestellt. iS
15 "Pommern"
ist) 2000 Uhr aus Toulon zu neuer Uinenaufgahe
ist ilinenaufgabe an
41. Westküste ausgelaufen.
itgl.
it

Yernichtung des
Vernichtung südostwärts Hapallo
südostwarts Rapallo bekämpften
Bekämpften
Pe4nd-Ubootes ist wahrscheinlich.

Seetransportchef Livorno meldete 0704 Uhr KorsiiJ:


Korsii
(Jkführung
kführung planmäßig
planmäCig durchgeführt.

Der Eührer
Führer hat an 03 Süd, nachr. Oh.d.L.
Ob.d.I. Füstb.
Püstb.
OKLl/Skl folgenden Befehl gerichtet:
CiCJ/3kl

"Die Rückführung der auf Sardinien und Korsika


eingesetzten
eingesetzten Truppen einschließlich ihrer schweren
Yiarffen
ua tfen und ihres Geräts auf das Festland
Eestland war eine
au:
außergewöhnliche
ergewöhnliche Leistung. Daß diese Räumungshewegun^
Räumungsbewegun^
voh einer Insel auf die andere und dann
von dann über See auf
da;
da: Festland in solcher Vollendung glücken würde, war
wai
kaum. zu hoffen.
kai
- 73 -

Tilg Ort
Uhrzeit AAVetter
Vetter
Vorkommnisse *?
*1
U
-1

4.10.43
4.10 >43 Durch, die verrätericchen.
verräterisciieH. Bado^lio-truppen
Sadogliotruppen h.in-
hii*-
dur <j:h,
i:h, von See heEchossen,
beschossen, durch starke feindliche
Ges hwader
irrader aus der Luft angegriffen, haben sich die
deu.' ;sclien
den sehen Truppen den ITeg
TTeg nach Bastia
3astia gebahnt, dieses
zur'■ückerobert
zur- ijickerobert und sich dort solange gegen die An-
gri 'fe
fe regulärer de Gaulle-Truppen behauptet, bis
der Abtransport auf das Festland trotz zahlreicher
feiA'.dlioher Unterseeboote durchgefühxt
feindlicher durchgeführt war.

Dem Befehlshaber auf Korsika, General von


Sen(;;er
Seng er und Btterlin,
Etterlin, seinen Truppen sowie den zur
Siciji
Sicit•erung
erung und zum Transport eingesetzten Terbänden
Verbänden
der Kriegsmarine und der Luftwaffe und deren Führern
spr iche
che ich meine höchste Anerkennung aus."’
aus."-

OB Süd unterrichtet Ski nachr. von Antrag an


037
0£!7 / ’iY.F.St. auf Zuweisung von weiteren 2 - 21 cm
Ges <ol
1liützen
blitzen
: zum Einsatz in der Sicherung
Sicharung der Straie
Strafe
von
ven Picmbino.
Piombino. (s.Fs. 1925).

Bert ich Kari^egiupie


3. Ber: liarinegruppe Süd;

a) li.drla:
dria:

Am 3/10. sind D.,


D. Boccacio", "Leopardi" und
T. "John Knudsen" von Triest kommend in Cattaro
iingelaufen.
ingelaufen.

behelfs-
Seekmdt. meldet Küstenbattr. Cattaro behelfs-
i.äßig von Eeerestruppen besetzt.

Seekmdt. Eordadria meldet Absicht, in Kucht


Kacht
ium 5/l0. 1500 Kann
Hann Küstenartl. auf 5 L.
B. nach
IIfubrovnik
ubrovnik und Burazzo
Durazzo in Harsch zu setzen und
Ereiftet
ittet bei Fliefü. Dalmatien Luftsicherung und
;ufklärung,
ufklärung, da Seegeleit nicht möglich ist.

Heeresgruppe F teilt d^.zu


dc.zu mit, daß Geleit-
icherung durch
'icherung durch Luftkräfte
Luftkräfte nur
nur ab
ab Korcula
Korcula nach
nach S
S
r öglich ist.
- 74 -

Tag Ort
Vorkommnisse
Uhrzcit
Uhrzeit Wetter

4.10-4;
4.IC.43 Pur Schiffsverkehr
Für 5oh.iifsverkehr Adria ist von.
von Bedeutung»
Sedeutung,
daß 1700 Uhr
ülir erstmalig Sieder UI00t und zv(ar.
wieder 1 fdl. ITboot-und zwar
40 i m. HhO-wärts Ancona auf 60°
m-HKO-wärts C0° gesichtet wurde,
wurde.
Fl-’iellung Ubootsstützpuaht
EI-: eldung 1835 hierüber wurde von Ubootsstützpuntt

Poli
Pol:. an FdU
PdU Italien und Dt. Ilarkdo.
Markdo. abgesetzt.

Tfeisung l/Skl vom 29/9. (s. SS3


Entsprechend Weisung K23
2/10.)
2/10 Ihnensicherung Adria meldet Gruppe Süd
.) betr. Ilinensicherung
Ansi.cht,
Ans:. cht, daß Sperrung auf Breite Ancona wegen Peh-
Feh-
len? navigatorischer Anhaitspunlrte
lensi Anhaitspunlite untunlich ist,
sowie
sow: .e Absichten, für Ihnensichsrung
Lünensichtrung Cstküste Adria
Verlegungen
Vei\ .egungen von Yalona beginnend nach IT
IL durchzufüh-
durchzuf üh-
ren also Yalona,
Valona, Durazzo, Drin Golf.
Golf,
Kal ,ung hat sich mit letzter Ueisung
ileli.ung l/Shl vom 7/10
Weisung l/3kl
Cs. E2B
ECB 2/10.) betr. Sperrung in Linie Gargano -
Corcula
Cor cula offenbar gekreuzt. Beantwortung dieser An-
fra e bleibt daher abzuwarten.
frage

b)
Bei fdl. Luftangriffen im Baum Iraklien am
3/10. abends und in der Hecht
Hacht zum 4/10. sind nur
geringfügige Schäden angerichtet.
ger:.ngfügige angerientet. Angriffe auf Flug-
plätze Tatoi und Argos sind unter Luftkriegfihrung
pläuze Luftkriegführung
behandelt.
behandelt»

Unternehmung gegen Koos


Ecos ist planmäßig gegen
geringen Feindwiderstand verlaufen. Eigene Kräfte-
Eräfte-
grutpen standen am Abend des 3/10. vor Stadt Koos
gruppen
und den Flugplätzen der Insel, von denen aus fdl.
Luftwaffe nicht zürn
zum Einsatz gelangte. Ihr Einsatz
Cypem und Eordafrika
von Cypern ITcrdafrika aus war nur von geringer
Wirkung, während eigene
Wirlrung, eigens Luftwaffe in beträchtlicher
Vergehen der Truppe in wirkungsvollem Kampf-
itärke Yorgehen Eampf-
ein:;atz unterstützt hat. 1400 Uhr am 3/10. wurden
einsatz
ein Kreuzer und 2 Zerstörer ITW-lich Cypern im An-
mar: oh gemeldet. 12 Ju 88 wurden gegen diesen Verbund
marsch Verband
- 75
Tag
T.-ig Ort
Vorkommnisse i4 O
Ulirzcit
Ulirz: it Wetter

/4.10.45
r. 10 »43
s.n^esetzt. Weitere Flugzeuge
Flagzeuge dienten dem Jagdsetutz
den. Jagdschutz
Seenotsucne
der eigenen Geleite, der Aufklärung, Seenotsuehe
und für das Aksetzen einer Pallschirm-kcmp.
des Ahsetzen Fallsehirm-Kcmp.
Am A/IO.
..'ui 4/10. C7C0 Ulir meldete Führer der
Uhr meldete der Landungs-
lanc.ungs-
truppen
trujfcin Flugplatz und Hafen in eigener H_nd,
H^nd, ferner
SOG Gefangene, darunter 200 Engländer.
SCO Sn&länder.

Cher die Betätigung der Seestreitkräfte liegt


Über
ibericht Chefs 21. Ü-Jagdfl.,
Kur bericht
Kur: Eorv.Eapt. Brand,
U-Jagdfl., Korv.Kapt.
vor Abschrift s. Fs. 1725. Danach
Atsehrift DcJiach vrarde
\7urde an 2/10.

i' i in mehreren Landungsgruppen in Gebiet


Getiet Earos
liauos ge-
\! ssai^i eit. Am 3/10. wurden an 3 Stellen
An 5/10. Steilen der Insel
Koo z'.vischen 0400 und 0430
zwischen 0450 Uhr erste Welle nit
mit
AFP überraschend gelandet. 2 Landungen an Südküste
LIFF Sädküste
wux en bis 0700 Uhr durchgeführt. Diese
WUT Biese wurden durch
fdl Flugzeuge angegriffen, von denen 2 abgeschcs-
abgesch.es-
vjurden. Ausladung der 4 D. der Ifordgruppe er-
sen vvurden.
fol ;te teilweise unter Granatwerfer- und Artl.Be-
ssc hu.3. Auch
c!hu. .Auch diese Gruppe wurde von Flugzeugen ange-
&ri
£V ffen, von denen 53 abgeschossen wurden.
'wurden. .Auch die
Übe rfahrt der Fährprähme
übe Führpräiune und kleinen Fahrzeuge stand
1; uf end unter Beschuß von Granatwerfern
lauf Granatv/erfem und zeit-
wex lig unter Artl'.Besohuß.
wei waren gering,
Artl’.Beschuß. Ausfälle raren
Au;sladung wurde unterstützt durch 2 HFH,
Au: SFS, mehrere
Ko orboote und Hutter.
Kutter. 1500 Uhr wurden 4 U-Jäger
und 2 entladene D. entlassen. Das Geleit erhielt
passieren der Insel Calino Artl.Beschuß. Bei
bei Passieren
Ei ng ang der Sichtneldung
Sichtmeldung betr. fdl. Seestreitkräfte
UTf- lieh Cypern, die nach Kopplung 2100 Uhr TTest-
IH7- West-
spi tze Eoos
Koos erreichen konnten, entschloß sich Chef
21. U-Jagdfl., Aufgabe sofort abzubrechen unter
Zuriäcklassung
ücüiassung der letzten 4 noch beladenen AFP
KFP und
ümarsch in mehreren Gruppen und unter Vermeidung
Rüc kmursch
dir skter Kurse anzutreten. Sämtliche beteiligte
Ei:nu
Ei;n a eiten haben ihre Häfen inzwischen erreicht.
- 7S -

Tag Orb
Ort»
Vorkommnisse
Ulnzeit
Uhrzeit \Vcttci
Wette:

'-.IC.45
1.10.43 K^Citta
D. "Gitta di Savona" und ü-Jä^er
ü-Jä^-sr 2102 rurden
v.-urden von
7 fdl.
föL. Elu^iieu^en
Flu^zeu^en ia
in Tiefanflug
TiefanXlug nit
eit Bomben uuid
und Bord-
waffen angegriffen und erzielten bei geringen eigenen
Verlusten
Verltroten einen i-bsotaiiS.
AbscliuS.

ünsiclitige BüLrungsmaOnahmen
Unsishtige FünrungsaaiBnahmen. Chefs 21. Ü-Jagdfl.
entsprachen durchaus der Lage und haben die bei
Ansehung der Ges-mtlage
Gescntlage beträchtliche Gefährdung
der eigenen Einheiten durch fdl. Seestreitkräfte
Seestreithräfte
auf das geringstmögliche Il^ß
Maß zu beschränken ver-
no cht.

c) Schw.
Schw irzes
rrzes heer:
Heer:

Pein llage:
Fein

Hach Luftaufklärung lagen.in Tuapse 3 Zerstörer.

-ge ie Lage:
SiRe;

Aus den VP-Streifen


YP-Streifen sind
.sind in der Hacht
ITacht zum 4/10.
beso idere Ycrkommnisse
Vorkommnisse nicht gemeldet. Am Lage
Tage 'Turden
wurden
'.HSV in der Hordtamanküste wiederholt von fdl. Plug'
die hFF Plug--
zeug;n angegriffen. 2 Abschüsse
zeugjn .Abschüsse wurden erzielt. F
P 125
ist luf Rückmarsch aus innerer Taman-Bucht
üaaan-Bucht 0555 Uhr
TJhr
7 sm OSO-wärts
ÖSO-wärts Hertsch auf liine
Mine gelaufen und wurde
anschließend von der Küste mit Artl. beschossen. Las
ansciließend Das
Boot erhielt 3 Volltreffer. Unter 5 Vermißten befindet
sich-der
sich der Gruppenführer.

Auf Feodosia
Peodosia wurden
worden in der Kacht
Nacht zum 4/10. 17
und. im Lage
Tage 4 weitere Luftangriffe durchgeführt. Ein
Leichter und ein Schlepper wurden beschädigt. Flak-
schu;z Feodosia
Peodosia ist durch 2 schwere und eine leichte
Battr. verstärkt.
- 77 -

'l'ao
Tag Ort
Uin/.eit
U Inzeit A\ T
Wetter
etter Vorkommnisse 44

4-1C.43
4-10-43 Sperre X in.
in der EertsclisiraSe
Zertsclis‘:ra£e ist planmäßig
planmäSig
&et<o rf
•f en.

Zur Sicherung der Geleite Jecdosia


Deodosia - Seviastopol
Sewastopol
ist l.Sfl. nitmit 3 Booten in der Facht
Dacht zum 5/10.
e ingsesetzt.
eingli setzt.

ln Durchfunrung
In Durchführung der Goterkopfräuaung
Gotenkopfräunung wurden
28/9. bis einschließlich
einschlieSlich 3/10.

21.314 t Wehrmacht
21.314- T ehrmacht gut
45-620 Soldaten
45.620
1.857 Verwundete
5.287 Kraftfahrzeuge
6.003 bespannte Fahrzeuge
4.092 Geschütze
23 Panzer
15.845 Pferde und
800 Zivilisten überführt,
SCO
Dave a entfallen auf IJnrine:
liarine:

16.824 t TTehrnachtgut
TTehrmachtgut
1-923 Soldaten
812 Verwundete
89 Kraftfahrzeuge und
11 Geschütze.

VIII. Lage Ostasien.


Ostasien,

sondere
ondere Meldungen liegen nicht vor.

'■k
C/Shjl.
C/Skl.
i'ilV/
1/3kl.
kl. ,

/
/l Ute)
iUtr)
- 78 -

Tag Ort
Vorkommnisse
Uhrzeit j Wetter
79 --
- 7S
-

Tag
Ti'g Ort
Uhrzeit
Uhrzcit Wetter
Vorkommnisse
45

S3-10.4?
5.10.43 Politischer Lageuberblick.
Lageüberhlick.

USA hacen
haben neaen.
neuen Botschafter in
ia Lloskau
Lloskau. ernannt.
Sleichzeitig
3-leichzeitig hat neuer russischer Botschafter in
Washington Beglaubigungsschreiben
UaäJLilngton Beglaubigungsschreihen überreicht. Vor-
gänge! cind
sind erwähnenswert,
erwähnensv:ert, da bisheriger Zustand be-
stimmte politische Bewertung erfahren hatte.
stimirite

Als Eonferenzort
Konferanzort für die alliierte Außenminister-
AuSenminister-
aguxg ist nunuehr
aguhg nunmehr endgültig hoshau
hoskau festgesetzt worden.
Hach einer Erklärung Hoare Belishas soll die bevor-
Nach
stehende Konferenz das kritischste diplomatische
Vorhaben dieses S
Krie^es
ges sein. Kur
Hur wenn sie zu einer
enge: en Fühlungnahme der 3 alliierten Großmächte
engei
fülire , könne auf schnellen Sieg und auf eine tfelt-
führe Welt-
ordne(ng gehofft werden, die einen dauerhaften Frieden
ordnüng
sicherstelle.

Admiral Ounningnam
Gunningham ist zum Nachfolger
Kachfolger des aus
Seelords,
Gesundheitsgründen zurücktretenden ersten Seelcrds,
Dudley Pound, ernannt worden.
Dudlejy

Lagebesprechung bei Chef Ski.

e:
I) H e e r e s läge:
1 a

An der Ostfront fanden größere


grölere Kampfhandlungen
ni cht statt.
nicht

| Rach neuer Weisung des Fülxrers


dach Führers für weitere Eanpf-
Eampf-
f uar i-6 11:1
führung in Italien hat OB
Italien hat OB Süd
Süd hinhaltende Verteidigung
hinhaltende Verteidigung
b is zur Linie
nur bis Lime Gaeta - Ortona fortzusetzen. Biese
Diese
Linie soll gehalten werden. Hierfür sind 2 Divisionen
aus K
Lordiualien
orditalien zuzuführen. Falls der Gegner nicht
80

Tag Ort
Vorkommnisse
Uhrzeit Weiter
Wetter

5.10.43 stärker
stärksr nach. Horden
Korden dr'lckt,
druckt, sondern aus Süditalien
den Balknnraum
Balkanraum aneugreifen
ansugreifen beabsichtigt,
tealisichtigt, ist durch
03 3üd eine Studie für einen Angriff gegen Apulien
aus suarbeiten.

Elba soll weiterhin mit


nit einen Pestungsregiment
Festungsregiuent
! bes
besätzt
tzt bleiben. Aufgaben der Heeresgruppe B sind Be
Be-
friädung ihres Gebietes und Kiederschlagen
fribdung Hiederschlagen des Auf-
staides in Istrien und Slowenien mit starken Sfäften,
Kräften,
erier Sicherung der rückwärtigen Verbindungen und
erjaer
der Küstenflanke des OB Süd mit
nit Schwerpunkt an Ligu-
risähem
ris hem Heer sowie Organisation der Verteidigung
Obsritaliens, Ausbau einer Verteidigungsstellung am
Oberitaliens,
(39) Appän^n
App n^n und den anschließenden Küsten mit Schwerpunkt
Bigirischar
irische:Küste.
Küste. Da in nächster Zeit mit großen
Cpe ■ationen des Feindes gegen die Küstenabschnitte
Operationen
der Heeresgruppe B nicht gerechnet wird, soll Küsten-
sicierung
lerung unter Konzentration auf wichtigste Ab-
schnitte und Häfen zu Gunsten Einsatzes starker Zräft£
Kraft
Cstrien und Slowenien vermindert werden.
in Istrien

II) Befh. Dt.


Dt- Karkdo. h_t
hat am 4/10. an Chef Ski
ge:mseldet,
gemh äldet, daß therführung
d"3 Überführung sämtlicher deutscher Krup-
Irup-
pen nebst Fahrzeugen und wichtigsten llaterials von
Ca:r 3 ika zum Festland durchgeführt ist,und dabei zum
Aus druck gebracht, da3
Ans daß diese Leistung der unemüd-
unermüd-
lic uen
aen Tatkraft und Kingabe
Eingabe aller beteiligten Verband
und Dienststellen der Kriegsmarine zu danken ist. Che
Ski hat -rwidert:
erwidert:

"Die Aufgabe der Rückführung der deutschen Trup-


pen uus
aus Sardinien und Corsika
Gorsika ist vorzüglich gelöst
v?o:
wo:rrld en. Ich spreche dem Dt. Lkrkdo.
Lhrkdo. Italien und allen
be eiligten Verbänden und Dienststellen der Kriegs-
te Kriege-
mar
ma: ine meine Anerkennung aus."
- 81
- sx
Tag Ort
Uhrzeit Wetter
Vorkommnisse 4G

5.10-43
5.10.43 III) Ctief l/Skl
Ch.ef 1/Skl 'berich.tet
berichtet über
ubiT das ITichtfurjctio-
ITichtfuriktio-
eren des laelder/esens
eren. Kelder/esens bei dem Jliagzeugan^rifl
plugzeugangriff
aif
stf den eigenen Geleitverkelrr Korwegen am
Geleitverkeix in ICor-vegen
'lO.
'IC. Shl
Slü maßte unter allen Umständen eine Hei-
lung des MCE
MOZ! Herwegen
ITcrwegen spätestens im Laufe des
Vormittags erwarten. Chef Ski befiehlt folgendes
persönliche
irsönliche Fernschreiben an HCIi
IXh ITorwegen,
Torwegen, nach-
richtlich
.entlieh. Gruppe Uord
Herd / Flotte:

"Der erfolgreiche Luftangriff angelsächsi-


her ^Trägerflugzeuge
Trägerflugzeuge auf unsere Geleitschiffahrt
Geleitschiff ehrt
L den Schärcngev^ässem
Schärengewässem bei Bodö am
ojn 4/10. mor-
mer-
ns ist durch
durch. HOE
ITOE Konvegen der Seekriegsleitung
.s zum übend nicht gemeldet worden. Ich muß er-
irten, daß die unverzügliche Unterrich-vung
Unterrichtung der
lekriegsleitung Uber
nkriegsleitung über alle
all« besonderen Vorkomm-
nisse
.sse jeder Zeit sichergestellt wird."

IV) LI Y7a
Chef II T7a berichtet über Sitzung bei Chef
c:IJY
c: vom 4/10: Im Rahmen Rüstungsorganisaticn1
Rahnen der RüstungsorganisatiGn'
d< s Reichsministeriums für Bewaffnung und ITunition
Hunition
: r.sd
d in
im Lmt iCelirl alle Belange der TJehrmacht
Imt iCehrl Vehr macht
samnengefaSt. CCT
samaengefaßt. CSV vjird
wird durch einen General
diesen
diesem Ant
Amt vertreten sein. Ausdehnung dieser
Vccrtretung
V' rtretung auf “ehrnachtteile
“ehrmachtteile ist nicht vorgesehen,
3; züglich des Bingriffsrechts in die Wehrmachtlager-
Uehrmachtlager-
b stande
stände wird Chef COT
OKW Wehraachtteile
Wehrmachtteile im Einzel-
Binzel-
f. 11 beteiligen. Bntscheidung
f, Entscheidung soll jedoch aus-
sc hließlich
liließlich bei OOT
02CW liegen.

V) n /c-,
i /ni i
1/Skl
Chef l/Skl i meldet.
. ,
Ta
meldet,aurh nach Ansicht
däBYTranspnrxf»
^[äS^Transporte des2xiegs-
Ansicht vi"n
von A.A.
A.A^
yr-i agg.
gefangenen durch die Dardanellen z-Zt. nicht in
Fiage kommen.
können.
- 82

Tag Ort
Uhrzeit Wetter
Witter Vorkommnisse

5.10.43 ln kleinsten Kreis:


In

VI);
VI) Weisung Jilnrers u'osr
Vfeistaig des Fülzrers Uber tveitere
weitere K^npf-
Z_npf-
ülirang in.
ülirung in Italien
Italien, unreilt
uareilt die Aufgaten
Aufgaben der ICrieg
Urieg
arine wie folgt:

'Die Eriegsaarine unterstützt die A-ufg_oen


Aifguten
des Heeres mit allen verfügbaren Litteln,
dies Hittein, beson
beson-
djers in der ICüstenverteidigung
dlsrs Eüotenverteidigung zur
sur Abweiir
Abwelir feindl
feindl.
ndungen in Hüc^en
HücHen der eigenen ?rcut,
Srcnt, durch
ufrechterhaltong des Sfitstenverkeiirs,
ufrechterhaltung Hüstenverkehrs, der von
htscheidender
ntscheidender Bedeutung werden kann, falls es dejji
den
(Jegner gelingt, den Sisenbalinverkehr
degi*er Eisenbahnverkehr an der ital.
COst-
st- und 7?estküste
Westküste wirksam zu stören, sowie durch
durch.
insatz offensiver Seestreitkräfte ^egen
gegen den
Reindl. Schiffsverkehr."

Hauptaufgabe der Luftwaffe bleibt Bekämpfung


Bekämpfung
cn
n Schiffszielen, daneben Unterstützung des
leeres,
eeres, Schutz größerer Karschbewegung
Harschbevjegung und der
ichtigsten VerbinduiigsstraEen.
ichtigsien Verbinduiigsstraien.
Dt. Harkdo. Italien, nachrichtlich tiruppe
uruppe
üd, sind von 1/Skl auszugsweise unterrichtet,
(40) s. 1/Skl I op 3001/43 Ckdcs.Chefs,
Gkdos.Chefs, in E2B Teil
Heft XIV.
SIV.

VII) C/Skl: 3s
C/3kl: Es ist notwendig, sich darauf ein-
eilen, da3
daß die für Flottenbauprogramm 1943
enötigten Rohstoffe
Ronstcffe tatsächlich trotz aller bis-
erigen Versicherungen nicht verfügbar sein wer-
c en
en. Ski
Skl muß
mu3 Stondpunict
Standpunkt vertreten, daß Programm
943 bereits Llindestforderung
-lindestforderung darstellt, so daß
irg endwelche Abstriche unfehlbar dazu führen, daß
ufgaben der Seekriegführung nicht mehr gelöst
erden kennen. Bereits jetzt ergeben die steigen-
en Verlustziffern und zunehmenden Ausfälle durch
atürlichen Verschleiß Lücken, die bei voller Ver
irlliohung des Programms 43 kaum ersetzt werden
irkxachung
Tig
Ti'g Ort
Orl
Uluz'it
Ulirzc it Wcttc-r
WftlcT
\’orkonmmi.s.sc
\'orkoinnmi.sse
447
?

5-IO-4; können. Überdies ist das Progii-Eo.


^öiinen. Überaies Pro^i’^a in seinem Aufbau
hinsichtlich
hinsichtlich, der verschiedenen
vercch.ieaer.en Pshrseugarten
?chr2.eu£arten auf
unabdingbare
die unc-bdin^bare gegenseitige Abhängigkeit des
^eLjenseiti^e
einen Typs von den anderen abgestellt. Daraus
Saraus er-
gibt sich, daß, f. 11s tatsächlich Abstriche unver-
f.lls
meidbar sein würden, diese’nur
dieseuur im
in gesamten Programm
im Verhältnis
in der verschiedenen Bedarfssorten und
nicht einseitig an der einen oder anderen Sparte
durchgeführt
durchgefünrt werden dürften. Jedenfalls dürfen nur
Gesichtspunkte des Einsatzes, nicht aber praktische
',7ün- ;he
:he aus Fertigungsgründen für die Durchführung
■ron Abstrichen maßgebend sein. ITach den Erfahrungen
von
Letzten Zeit wird es überhaupt nicht zu verant-
der letzten
v.'o:
worten ;n sein, das absolute Baugrogramm
Bauprogramm der L-
li- und
H-3o Dte zu kürzen. Es hat sich praktisch bereits er-
R-Bojte
wies
wiesen,sn, daß auch das Programm 43 ein.
ein bescheidenes
.Lotumständen vielleicht allzu loyal angepaßtes
den '(btumständen
llinijmum darstellt, das keinerlei Llarge
Ilinimum harge für Abstriche
aehr enthält
enthält. Es wird zu prüfen sein, ob die italie-
v/erften uns nicht doch Rohstoffe in die Hand
nischen Werften
en haben,
£eöe err. gewis 3e Erleichterung der
iiMÄn, die eine gewisse
Roh: tofflage ermöglichen.
Roh:

3kl stimmt diesen Gesichtspunkten zu und


Chef Ski
bete t, daß u.U. eine Reduzierung des Ubootsbaues
Ulootsbaues
ff insten der LI- und R-Bo'otsherstellung
zu G R-Boötsherstellung in Kauf
Rauf
amen werden müsse.
geno umen

Besonderes
sonderes .

I) Die am 1/10.
1/lC. durch Ob.d.i:.
Ob.d.IL. genehmigte Zuteilung
d^r
der Seekndtr.
Seekmdtr. Kordadria zu Har.Gruppe Süd ist von
vor.
sia II durch folgenden Erlaß angeordnet:
Ski iu A IX ungeordnet:
- 84 -
- -

Ta;
Tag Ort
Uhrzcit Wetter Vorkommnisse

5.10.43
5.IC.43 IO
1.) A’o sofort wird Seeko
A'o Seelco Kordadria Admiral Adria
unterstellt. Srenze wird zwisclien
zwischen Admiral
Adria und Dt. liarkdo. Italien: Isonzo.
Eähere Festlegung zwisclien
Kältere zwischen Ada. Adria und Dt.
ilarkdo. Italien.
HarAdo.

2. ) Cherwe
Cberw
gruppe Triest, solange Steuerung TTerften
VTerften aus
italienischen Haum
italienischem Kaum notwendig. Zusammenarbeit mit
Admiral Adria -und Seeko Kordadria sicherstellen.
(41) 3. ) Zusamm
weisung 40 mit örtlichen Führungsstellen Heeres-
weicung
gruppe B.

4.)
4.) Falls Abänderung der Grenze zwischen Seeko Kcrd-
Kord-
adria und Se.eko Dalmatien beabsichtigt, Vorschlag
hergeben.

II) 1/Skl hat Antrag von Har.Gruppe


liar.Gruppe Süd auf Zutei-
lurg von Kräften
lui:g Zxäften im Adria-Bereich
Adria-Eareich (s. H23
EüS 3/10.)
durch folgende TTeisung geregelt:
du.ioh

A) nachdem
Kschdem Seekdt. Kordadria dem Adm.
Adn. Adria unuer-
unter-
stellt i_t,
ist, hat 3kl
Ski folgende ISräfteverteilung
Kräfteverteilung in
der Adria in Aussicht genommen:

Dt. Harkdo.
ilsrkdo. Italien (Seekdt. West-Adria) erhält:
10 Siebelfähren,
Sieoelfähren, ein Drittel der in der Adria
anfallenden IfF?
LD?P bis zur Höchstzahl von 10, sowie
die erforderlichen Eafenschutzflottillen.
Hufenschutzflottillen.
Gr. Süd erhält alle übrigen in der Adria an-
fallenden Kriegs- und Hilfskriegsschiffe aller
Art, HF? und Siebelfaiiren.
Siebelfähren.

B) Zu den Anträgen klar.Gruppe


Kar.Gruppe Süd
Sud wird im einzelnen
Folgendes bemerkt:
- 85 -

Tag Ort
Uhrzeit AWetter
Vetter
Vorkommnisse 48

5-1Q---4? 1 ) und 2
2a 1. 2.):
.): wird anerkannt.
Za5 •)
Zu5. : Plr-kyerteidi^ung
Plr.kyerteidigang ist Anselegsniieit
Angelegenheit
der Iioftwaffe.
Luftwaffe.
Za 4
4- ):
) i Zateilong
Zuteilung von ITbooten.
ULooten. erfolgt nicht,
nich.t,
Einsatz von USooten,
Ubooten, aucii
auch IClein-ITboo-
Illein-Uboo-
ten, in der Adria wird za
zu gegebener
Zeit befoiilen.
befohlen.

Zu 5 • In wird gesondert entschieden.


v;ird entsobieden.

Zu 6.)
Zu. 6.); Forderung grundsätzlich,
Eord-.rang grundsätzlich anerkannt,
im Rahmen
werden in Rohmen des Möglichen erfüllt
werden (ausgenommen eine |(lein*-
|(leiu*-
(42) ULootsfl., siehe zu Ziff. 4.)).
Ubootsfl.,

Zusa li. Hl ensetzung Seestreitkräfte des Adm. Adria wird


Zus 1

voraiii
vorai<!ssicktlich
ssichtlich wesentlich anders sein als die von
Gr. üd geforderte. LXL
MAI werden für Adria zunächst
nich
nici t zur Tfg. stehen.

Anordnungen für Organisation Secstreitkräfte


Seestreitkräfte
in x
r. fir
d r iai ergehen gesondert.

Zu 7 ));j Sämtliche in der Adria anfallenden


Eräfte werden Gr. Süd zugevviesan.
Kräfte zugewiesen. Es
bleibt Gr. Süd überlassen, einen Seil
Teil
von diesen je nach Lage nach der
Ägäis
ngäis zu verlegen.

III) 3/Skl hat am 2/10. Eeindlagebericht


5/Skl Feindlagebericht Kr.
Er. 19/43
19/45
(43) ers'v
ers\ ttet. Ausfertigung „.ern.l/Skl
ttet„ gem.l/Skl 27972/43 Gkdos.
in 5
I B Akte "Eeindlageberichte
"Feindlageberichte 3/Skl."

Zur Gesamtlage hei3t


heißt es in den
den. Bericht:
Sericht:

"Im kittelmeerraum
lütteimeerraum ist auf Grund unzureichender
Luft. ufklärung der Einblick in die gegenwärtige Ver-
Luft
teilii|rig
teil Eandelssciiiffs-
ig des feindlichen Landungs- und Handelsschiffs-
r_ua
rauai erschwert. Es wird angenommen, da3
daß etwa
etvfa 30 /
der \■verfügbaren
erfügbaren Sgeziallandungsmittel und etwa 20
- 86
- es
Tag Ort
Uhrzeit Wetter Vorkommnisse

5.10-45
5.1-C .45 llittelmeer 'befindlidien.
im Llittelmeer befindlichen. Handelsachiffs-
Handelsaohiffs-
r_uus
UJIS noch
noch, im
in Verkehr zwischen
syrischen Koräafrika
Ecrdafriki / Sizilier
und den italienischen Einsatzräumen
Einsatzräunen gebunden ist.

Der Schwerpunkt weiterer zukünftiger


zuküisftiger Operatio-
nen im außerhalb des italie-
in mittleren LIittelmeer auSerhalb
nis:hen
nis hen Festlandes wird im
in ostadriatischen Kaum
Raun
vermutet (Albanien / Dalmatien), während in ost-
rend im
war ;igen llittelmeer weiteres Vergehen gegen
Hittelneer ein v/eiteres
die Inseln in der Ägäis naheliegt."

Über den Bestand der fdi. Handelsschiffstonne


Hwndelsschiffstonna-
ge fionnt
eis :onnt Ski zu felgender
folgender Feststellung:

"Ohne Berücksichtigung neu angefallener italie


"Cime italie--
ni: her Tonnage wird der dem Gegner zur Verfügung
stelende
ste aende Gesamtschiffsraum 1.CC0 3RT
Gesamtschiffsraun über l.CCC 3HI je F_hr-
Fzhr-
ug für Anfang Oktober 1S43
1943 mit
nit etwa 35 Eill.BHS
Hill.BEI
hätzt.
:hätzt.

Der Eeubauüberschuß
ITeubanüberschuß hat im l!cn_t
in l'cn ,t September ein^r
eiu^r
Höchststand
iststand mit
nit etwa 1 Hill. LRT
LRI erreicht.

Der einsatzfähige Frachtraum z^.r


einsatzfühige Frachtraun z..r Versorgung
der Heimatländer, der in Übersee stehenden Truppen,
für operative Zwecke und sonstigen Hilfeleistungen
muS
muß mit
nit mehr als 20 Hill. BRT
BEI veranschlagt werden.

Gegenwärtig ist mit einem


einen Ansteigen
Ansteigen des feind'
feind
liehen
liclhen Tankraums
lankraums zu rechnen, da monatlich allein
den USA etwa 20 Tanker neu in Dienst gestellt we:
in [den we
den
ienj sollen. Das Taukraum-Keubauprogramm
Tankraun-Keübauprogram der USA
mit operativen Überlegungen
kann nit Überlegun&en der Gegner in
Verbindung stehen.
Verfbindung

1543 sollen in den USA 200 Tanker gebaut werden,


1243
■end 1S44 nur 89 Tanker geplant sind. Aus dieser
während
Maßnahme
Lk.dpaLme daß die
der Gegner kann gefolgert werden, duQ
zur Verfügung stehende Tankerraunflotte
Tankerraumflotte ab 1944 für
die an sie zu stellenden Forderungen als ausreichend
diel
angesehen wird.
anhesehen wird
67
37 -

Tag Ort
Uhrzcit
Ulnzcit Welt CT
Wetter
Vorkommnisse 49

5.10.43
5.10.45 3er Cefan-g
Der Ucfang des in.
in Feindesliand
Feir.deslis.n.d gefallenen yer-
ver-
ifsnä
v/end oaren
jaren italienieclien
iialieni.?c!ien K&ndelssotiffsraunes
HondelsscLiffsraunes läSt
lält
sich. ijegeni'.'ärtig
gegenwärtig noch,
noch nicht genau ermitteln.
ernitteln. Etwa
5C0. OOO
5CG. .00 DK
BUS italienischer uiid
und ehemals
ehenals französischer
Hand eisschiffsrauia
5lsschiffsraum befinden sich im Feindbereich.
Feindbereich,
Ein .vesentlicher
wesentlicher Teil desselben dürfte jedoch ver-
yer-
senkt oder beschädigt sein.
seni

Zusätzlich befindet sich etvra


etwa 1C0.0CC
1C0.0GC HUT
BST ita-
lienischer
lier* Lscher Handelsschiffsraum
HandeisSchiffsraum gegenwärtig in spani-
sche 1 Häfen."
aohe

läge
Lage 5/X.

I. Srie gführung
I. ;führurg in den außerheimischen
aulerheimischen Gewässern.

Eh ine besonderen Vorkommnisse.


Vorhemmnisse.

II. : E e
ege e s t r a u m

1. Fein
Tein ?lare:
älare:

über Biscaya wurden 2”


Über 27 Flugzeuge im Einsatz
fest ;estellt.
estellt. Je 1 engl. Einheit wurde 1558
1538 Uhr
tfar in
BE 5B5C
E3 5j550 und um Mitternacht
Hitternacht zum 6/10. in BE 6220 ge-
orte

Kach Abv.ehrbsricht
Abwehrbericht sind in der Bereitstellung
von [nvasionstruppen für Kordfrankreich
Eordfran.reich in England
spürb■a re Auflockerungen festzustellen. Urlaubsbe-
are
sehr i:.nkungen, Verkehrskürzungen
niLungen, Verkehrskür zünden und Sperrzonen sind
- so
SS

Tag Ort
Vorkommnisse
Uhrzeit AVetter
Wetter

.10.4;
.10.45 'geho'ben. 3cliiffsrauaausanmenslehun^en
'gehoben. Schiffsrauazusammensielmn^en in SudlUifön
Südhäfen
deuten. nicht
deitien nieh.t nclir
nelir auf
r.af oevorstciiende
oevorsteliende Ahtion
iürtion gegen Ucrc.
Hort,
frirüareich. iiin.
friniereich hin. 'Iruppenverecliiffungen
Sruppenverschiffungen aus diesen
naren
en im September
Septemoer waren
Tiaren ausschließlich für llittel-
ae$r
i-.T und Indien bestimmt. ?s. 1330.
hestimnt. Sinzelheiten s. @s. 133C.

ene La^e:
La. e:

Gebiet Atlantikhüste:
Geliiet

Ter St. Jean de luz


Luz wurde 1 EIll/J
ELIi/J durch üS-Elug
US-Elug-
.g
g geräumf.
geräumt'.

Aus Brest und La lallice


rallice wurden 3 Uhoote
Uboote aus-
laiifend geleitet. "Glieder" ist 1SC0 Uhr aus Brest
laitfend
ausgelaufen. "Falke" und S
T 14 haben 4/10. abends
Rojan
Royan Reede geankert.
öeanl;ert. 2
I 23,
23> 27 sind 1845 Uhr aus St.
Halo nach Brest ausgelaufen.

Zu der von Lfl 3 gestellten Frage nach Einsatz


de]' BY 222 im Atlantik vertritt Ski folgende Auf-
fau
fassung:
ung:

"Zur Verstärkung der Aufklärung erscheint die


Befassung
Be: assung der 3Y 222 auch nach Zuführung der Ju 230
zweckmäßig
2WC ckmäßig zu sein.Die Ansicht, die BY 222 sei zu
sc!
seiAwach
.wach bewaffnet, ist bisher durch einen Luftkampf
ni iht erhärtet werden.
nicht worden. Auf die Belastung
Eelassung der BY 138
in
im Atlantikraum wird kein Yert
TTert gelegt.

von OU.d.L.
Da ven Ob.d.l. Fustb.
Füstb. der TTeiterbau
Veiterbau der Groß-
flu
fligboote
:.gbcote abgestoppt worden ist, kann in höchsten
Falle
Fa le nur mit
nit 7 Flugbooten gerechnet werden, von
de
denen
ij-en niemals mehr als 3 his
bis 4 gleichzeitig in
im Ein-
sa
satz
z sein können. Der Ausbau der Bodenorganisation
Biicarosse
Bi carosse braucht also nur 3-4 Liegeplätze nit
mit
pro vicorisoher Tameinrichtung vorzusehen, von denen
provisorischer donen
nach
na h nies.
hies. Unterrichtung zwei bereits fertiggestellt
sind."
siid."
- 59
39 -

Tag Ort
Uhrzeit Wetter Vorkommnisse

5.1C.43
5.IC.43 3M.
3kl erbittet d:.lier
a:.h.er But-cheidung durch Cb.d.I.
3&tscheiclung aurcli Cb.d.L.
PUstb
FUstb , dsß
daß die eins.atzklaren LT
57 222 auch
auch, nach 5in-
nacli Lin-
sa'
sat Ider
ier PAG 5 weiterhin im
in Einsatz
Linsats belassen werden.

Seep;e■biet gnnal;
Seece!biet Kanal:

[CIöT-lioh Lünhirchen wurden


nöT-lich. LUnlcirelieii v-urden 5 BIü/j geräumt,
T)T.T'/.T geraunt.

Gelei
Geleitt "ilordvaard"
"Kordvaard" ist 0330 Uhr Cherbourg eingelaufen
und b
h st
at 2CC0 Uhr
Unr Ihirsch
harsch nach le Havre fortgesetzt,
wurde jeccch
jedoch voatTgeorteten
vca”gecrteven Fahrzeugen, die in Lauer-
stell ung vermutet werden, zunächst dicht an Eüste
Küste
(44) herangezogen und spater nach Ausgangshafen ungedreht.
herangczogen

2/i sind 1845 Uhr von St. Halo


IC 23, 2^ Kalo nach Brest
ausgelaufen.

Die entsprechend frünerer


früherer Forderung der Gruppe
West entwickelte Cberflächenmine (CHA
(OKA I, IX
II und 17)
ist n it erster Lieferung von l.CCG
1.C0C Stück der Gruppe
im Au stausch
in s tausch ge^on
gegen restliche UKA/K
UHA/E zugewiesen worden
werden
mit d em ..uftraft,
..uftrag, in unmittelbarer Fühlungnahme mit
lYK durch
3YK d urch Teilnahme an den im
in Hanal
Kanal laufenden 7er-
Ver-
suche n sich selbst ein Bild Uber Wirkungsweise der
OKA
OHA OKA I
u machen und nach Anlieferung der ersten CLIA
diese im Frontversuch einzusstzen.
einzusetzen. Von
7on den praktischen
maktischen
Ergeh nissen wird es abhängen, in welchem Umfange
Ergeb die
weitere Fertigung der OHA
OKA. I, II und 17
IV durchgeführt
durchgefüari
werde n soll.
- 9C
2C -

Tag
Tn Ort
S Vorkommnisse
Ulirzeit
Uhrzcit Wetter

5.10.43 III. , Eor'wegen.Eordnieei


rdsee ,Eorwegeu,Kordn.eei

E o r d s e e :
IT

leine
:eine 'besonderen Vorkommnisse.
Vorkoannisse.

kor wegen/Kordnee
Kor Li
en/Kordnee

Lndla^e:
1. Fe Lndla^e;

Über
Üter der ICordsee rurden.
vruxden 21 Flugzeuge im. Hin-
üin-
saftz ^es
satz f es ugestellt.
Sgestelli:. Tereimzelte
Tereinzelbe Au^klarungsflüge
Aufkl^rungsflüge
siKd
sijid im Raum Petscmo
Eetsamo - Vardö
Yardö und Alta beobaolite-t.
'beobachtet.
/m
/ja 4/10. wurden 5 Flugzeuge südlich StaEundet
Stsüandet und
je eins bei Xtterö und Bergen gemeldet.

Eigene Luftaufklärung sichtete 0945 Uhr


IThr in
AE 9630 1 Flugzeugträger, 1 Schlachtschiff, 2 Kren
Kreu
c, 4 Zerstörer auf 200° und 0925 Ehr
zer, Uhr in AF 7410 1
..
c
Flugzeugträger, 1 Kreuzer, 5 Zerstörer auf 140
140°.
Ecrdmeer und Gruppe Herd / Flotte nehmen an,
Ada. Kcrdmeer
daß sich am 4/10. erfaßter Kriegsschiffsverbemd
da3 Kriegsschiffsverband au:
17 Schiffen in 2 Gruppen auf Rückmarsch befindet

rene Lage:

uf Grund Feindlage ist 3-stündige Bereit-


Auf
scaaft
aaft der K-Gruppe aufgehoben. tTöoote
ITcoote werden vor
'.«estfjord
.«e stfjord zurückgezogen. U-Stützpunkt bleibt vor-
(45)
(45) Ada. ITordmeer rechnet mit
lä ufig S^omenfjord. Adm.
Eisderhclung
iederholung ähnJ.icher
ähni.icher Überraschungen bis Ein-
bis Ein-
tritt sehr kurzer Page
Lage jederzeit, da EUctcnvorfeld
Küctenvorfeld
aufklärung fehlt und hält U-Stützpumcte,
U-Stützpunkte, Tercorgun.
Versorgur
1
Erzschiffs-
Er zschiffs- und Urlauberverkehr bei schwachen eige
eige--
nen
nein Sicherun^skräften
Sicherungskräften und geringem Flakschutz für
weiterhin
ve iterhin gefährdet. 8 beschädigte D. und eun
beschüdigte E. euu ge-
sunkener UFP
UF? rechtfertigen erneuten Antrag auf
- 91

Tag Ort
Uhrzeit Wetter
Vorkommnisse
51

5-1C.43
5.10.43 3auerverle,-ujag
Sauerverlei-ung von Jsgdfln 4,zeu^en in den Kordreun,
Jagdflugzeugen Xordraun,
wo sie e'oenso
770 ebenso benötigt
benötigb seien, wie
rie in Südncmegen.
Süöncrwegsn.
(s.:?s. 1524).

l'OZ:
KOZ Ecrviegen
Eorwegen neidet Personalverluste von
meldet Pefsonalverluste
ges ;rigen "Skramstadn,
;rigen Abend. Auf Truppentransporter "Skranstad",
auf dem 854 Soldaten eingeschifft waren, ist mit
2CC Toten und 15 Scbwervemunieten
Schwerverwundeten zu rechnen.
(46)
(46) Auf 3.
I). "nerplain"
"üer£>l«in" befanden sich.
sich 1551 Gefangene,
Yen
Ten diesem Schiff werden 14 Tote, 9 YermiEte
TermiSte und
29
2S Schwerverletzte gemeldet. Weitere
jchv.erverletzte 7?eitere Einzelheiten
s. ts.
t's. 1520.
1320.

Aus Untersuchung geborgenen engl. ELeinst-Uboote


fol
aucn
r* ^ ‘x_
folgert K-Gruppe,
2-Gruppe, daß diese Boote erkannte Uetze,
Ketze,
U-Stc-llnetze, grundsätzlich meiden, so daß
cucn U-Stellnetze,
eig;ner
eig :ner ITetzschutz nach v;ie
v7ie vor vo' größter
rrößter T'-'
(47)
(47) keit bleibt. (s.Ps.
(s.?s. C940).

in Bereich
Im Bereich. 1TGK
HOn Eorwegen
Herwegen wurde 11 Sch:
Sch:'
K, 8 nach S geleitet.
K, 98 9 Schiffe sjnd
sind infol,
mar- •eis in
mangels im Bereich- Bolarküste
Polarkuste liegen geblieb

1Y.
IT. Soagerrak,
Stagerrai, Cstsee-EJagänge,
Ostsee-Eingänge, Ostsee.

Peindlage:
adlage:

In Eronstadt-Bucht
Kronstadt-Bucht lag ab 1CC0 Uhr starkes
.Feuer aus Oranienbaumer Kessel auf eigenen
.Teuer
öeilungen. 02C0 Uhr
ö.silungen. Ulir sind etwa 25 Hussen bei Strelna
_'oJ. i und westlich davon gelandet und haben 2 Sturn-
KoJ.fe
boo :e
.e des Heeres gesprengt und 1 Bunker beachcssen.
becchossen.
Sie zogen sich bei eir.setzenfier
einsetzender Heeresabwehr
Heeresabwelrr nach
den .ngrader üole
jen Idole unter Hinterlassung eines Schlauch-
boo ;es zurück.
zurUck.
- 92 -

Tag Ort Vorkommnisse


Uhrzeit Wetter
(Vetter

5 • IC • Kl
5-IC. 4! r ’n
’a wurden Ys-’nu :te Stellungen
vurden vemutete Stellur.^en der Eeerss'eattr.
Ileerescattr.
688 uiJ .d
C88 ut d HEB 5C9
5CS von 2 via^zeu^en
^lurzeu^en ttdrlungslos nit Boabea
vjiriiungslos ait Bcnben
anäeg: affen, nachdem Lavansaari
lavansaari vcn Heeresbattr.
Eeeresbattr. 633
638
Ue ;c ch ssen T.ar.
be war. Lufttätiaheit
Infttäti^lseit über üütters
Tütters war ering.
var ~erin£,
Irbenstrafe
la Ir>ienstr
In = 2e wird llinenatv.urf
llinenabv.’urf vermutet.
vermut

I1SA6 !

ln
in en CstseeeingSögibn!
Ostsee eingangen vrurden
wurden 4, vor lotenhafen
Sotenhafen 1
Grundi.
C-runidi ine geräumt.
gerEumt. Bei Drogden
Brogden leuchtturn ist dän.
dün.
D. "E:
D. "Hanne"
.nr.e" auf LIine
Eine gelaufen und beschädigt.
beech-digt.
;
( eleite und Transporte
(dleite Tr_.nsr-orte wurden im gesamten Cstsee-
berei^h
ch planmäSig
planmäiig durchgeführt.
durchgefülirt.

/5kl UQZ Ost bezugl.


/3kl weist UOn bezügl. Steuerung der Hs.ndel3-
Handels-
schif: ’ahrt darauf hin, daß
da3 Schiffe sum
zun Teil aus Eord-
Kord-
see ki mmen und ab Holtenau ohne Zwischenhafen in nörc-
nörd-
liehe Ost^ee durchlaufen. Dalier
Daher ist es unzweckmäßig,
unzwee’cmäßig,
(48) RES n: .t Y^rb^rsitui.g
RES m: Vorbereitung von militärischen Uei^unren
’Teicungen zu bo-
auf-tr: gen. Dies ist vielmehr grundsätzlich von ECK
UCE Ost
Ott
ur-Dit ,elbo.r
unnit' Ilißverständnisscn vorzubsugen-.
;elbar zu tun, um Mißverständnissen vorzubrugen .

escnt.eres:
escnc.eres:

■C2 Ost Hat


(OE irrt unter 29/9- Planung für Seekri gfüh-
gföh-
und E^stenverteidigung
vnd Eüstenverteidigung im Plnnen’suc«jn
Einnenbuse;n und östlich«
östliche
Ostsee
1
OET 3 0 in kommenden Jahr nach Eintreten von "Pall Blau1
"Fall Blau'
(Rück^ allen in Ostwallstellung) vorgelogt.
(Rück;'allen vorgel&gt. EOK
ECE Ost
bezei
oezeichnet
ehnet für daesen
diesen Pall
Ball als lufgaoa
iufguos der Rriegsmariu-
tCriegsmarin;

t ■otz der Vsrschiechteruns


"a) trotz Verschlechterung der c-ige..en
eigenen Positionen
i L Pinneabusen
ii Binneutusen und
'und der zu erwartenden
erv.rrtenden Aktivität
ö ir russ. Flotte,diese im Pir.aenbusen
dtr Fiu-ientuscn w^eiterhin
weiterhin so
L!• blockieren, daß eine Bedrohung der Ostsee ausge-
dilossen ist,
hlossen
- 93
°3 -
-

Tag Ort ^ n
Uhrzcit Wetter
tVoikommnisse
Vorkommnisse D<:

5.10.45
10*45 b)
D di:: "^
C.1 H_33-;=n
;en des ?iraiisciien
Diijeieoäeu lieerbusens
Leertusens uurd
und der
dar
be.Ltisclien
Ltiscüeu lür.der
Lander so su
zu sebü-tsea,
schützen, do.3
dc.3 siae
eine Gefshr
Gefahr
den lirL:en
fäy? dea Haben Jlu wsl der Catfrcnt
Dlü^el Cstfrcat von See her
lier
3geschaltet wird,
eubgecchaltei tvird,

o) di eevsrbiaduii^en. Cstlar.4 nach


eeverhindun^en aus den Cstland noch den p.eich
1i ungelehrt
un^ehehrt und von und nach Finnland
Jinnland -trotz
trotz der
stärhten Bedrohung mit
stäriten nit BriToig
Brfolg zu sicherzi."
sichern."

OS liGE Ost ist der Ansicht, dnS


luGE Cat da3 die Aufgabe
A-Hgabe zu
su
löisn ist, v.’enu
wenn eine gewisse Schwerpunktbildung
SchtTerpunhtoildung -
Irräf t äciäSig
liräf :nä3ig und nateriell - vorgenomsen
vorgenonnen wird und die
Huf t7? iffe
lufiifelf ife die Eriegsnarine
Sriegsnariue ausreichend unterstützt.
unterstützt,
Die i i den nachfolgenden. Planungen gestellten Eorde-
Bcrde-
rurLfae:
run,be:i srud in Hinblich
:i sind Einblick auf die Bedrohung der Ostsee
ebgey,
E^£e >gen 'und
:gen und auch unter den Gedanken
Geds.nhen gestellt, Pinn-
Binn-
land
laittd len
en Glauben und das Vertrauen in unsere Stärke
Stärhe
zu e rn
rk;.alten
Iten und
-und es damit
d..nit vteiterhin
weiterhin als unseren Bundes-
e>er.os
&er.os sen
en zu
su verpflichten.

Die Planungen sehen vor:

1) 7e Stärkung ilashorn-Soerren
Hashorn-Sperren
2) Es
Ite ues verteidigtes Sperrsystea
Sperrsystem "Erebs" zur
z-ur Ver-
Ter-
te digung von Keval
P.eval und Eels inlci
inki und zur Behauptung
Se sgebietes
gebietes zwischen .Seeigel
Seeigel und Eashorn.
ITashcrn.
3) Eü itenschutz-
tenschutz- und Plankensperren,
Plahkenspterren, Ausbau vcn
ven See-
lsperren.

Bür /orteidigung
P'ür Verteidigung durch Seestreithrüfte
Seestreitkräfte be-
.clinet
clinet -Gn
—Gn. Cst
Ost die holländischen
nolländischen Eai^onenboote-,
nai*,onenboote-,
((49)
49)
;l.R-3oote, Eli-Bcote als 2
l.H-Boote, ZH-^cote ?or^?^^^^T7on
o be-
bs-
Sstu .nimten
rmuen -üitra^en
Anträgen v/lrd
wird in Hinblick
Hinblich s.uf
auf Bedürfnisse
an^! erer Hi'iegsichauijlätze
an Eriegsochauplätze zunächst Abstand genenuen.
genommen.

Der Gesaatninenbedarf
Gesamtminenbedarf beziffert sich auf
16
IS 4C0 Linen und 13.CCC
13.CGC Sperrschutznittel.

Als Linenträger
liinenträger kennen
kommen l.Rfl.,
l.Hfl., 24
24.. L-Plottille
I-Plottille
sc\7ie aindestens
pl.Esfl. sowie
Äl.Lsfl. lÄensohiffe in Be-
mindestens 2 Eimenschiffe
- 94 -

Tag Ort
Vorkommnisse
Uhrzeit Wetter

5. IC. \Z
5-ic.4; Säüfio'tsüierwacii'ang wird Saisiltuig
ur ^'soo-tsuierwaolaung Suisilong 12 weiterei
weiterer
zur Jl.Lsfl.
jUS’^ cur pl.Lsfl. für erforderlich
erforderlieli gehalten.

Zur Sicherung der TTege


Tfege in der östlichen Ostsee
aUije ■halh des Fdli-Osthereichs
auSet-halh Pdli-Osthereichs müßten £30
SSO 2 Ißsfl.
lisfl.
neu fcugeteilt
lugeteilt werden. AuSerdea
Außerdem wird vorsorglich
vorsorfalich l?or-
Eor-
de
dsrujig
U.1 g U-Jagdflottillen in Ostseehereich
auf 2 U-Jugdflottillen Ostseebereich er-
hoben..
höbe; Boote der Küstenschutaflot-
.. Die verbrauchten Eoote Kustenschutsflot-
tillp
tili Cetland
Ottland nüSten
müßten durch BIB'K's
EFiOs ersetzt werden.

Bür die Eüsthn-verteidi^ung


Pür Küeten-verteidigung bestehen Aufgaben in
a) S :hutz
hutz der Estenhüste
Estenküste zur Verhinderung von 1
L.ndun-
ndun-a
;n mit dem Ziel, das Clschiefergebiet
Dlschiefergebiet in Besitz
nehmen.

b) I;i Zusammenhang damit Sicherung


Sieheiung der für den
&Ö Leichen
sichen Z’.veck
Z'.veck ausgele
ausgelegten
&ten Schutssperren.
Schutzsperren.
,
c) 7
Y srteidigung "krebsn
"Eashorn"- und "hrebs
5rteidibung der "Eashorii"- '-Sperren.
-Sperren.

Geplante Batterieaufstellung entspricht diesen


Aufg iben. Außerdem ist Ausbau des Bu.II.G-Ketzes
Aufgkben. Pu.II.G-Eetzes beab-
beab'
sich igt. Vorbereitungen zur Zurückziehung der Eztte-
sichtigt. Batte
Haum Leningrad sind auf Veranlassung von
rlen aus Raum
rien
angelaufen. Betroffen werden hiervon Battr
AOE L8 angelaufen..
..On. Eattr.
"Pr:
"Pri iz Heinrich", 2-13 cm, 2 - 10,5 cm Batterien,
Eat'
äatt;rie
;rie "Blücher"
"BlUcher'’ sowie 1 - 8,8 cm Plak-Battr.
Blak-Battr.

Vorbereitung zur Zerstörung der Häfen Peipia und


Hut
Eut: :hi
hi ist in Angriff genommen. Verteidigung von
lüttfeü’S
Satt rs wird verstärkt.

Bezügl.
Eezugl. üinensperrmaßnahmen
Liinensperrmaßnahmen hat l/Skl an 2/10.
folt :nde Weisung
folg vTeisong an LIOE
I.:0H Ost erlassen:

.)
, 1-) ’Kashom":
'irashom":

0
:) Deabsiohtigte
Beabsichtigte VerstärJoung
Verstärkung im Grundsatz ge-
I
nehmigt, jedoch sparsamer Mineneinsatz
Ilineneinsatz aus-
reichend, da in tiefstehenden und außerhalb
Peindräumtätigkeit
Reindräumtätigkeit liegenden Sperren nur gerirjg
gering
fügige Schwächung anzunehmen.
_ S5
- 35 -
-
Tag Ort ~ tl
Vorkommnisse \30
Uhrzcit Weiter
We 11 er

5-1C.4? b) SL!?-Yerwendung zv/eckmäSig, da Hur.dviirkung gegen,


X7F-Yer'vendu
geteuelite U-Boobe.
getEUchte U-Boote. In tiefstehenden
tief stellenden Reihen aueh
auch
UUA vorsehen.
Ulii
n
2 .) "iIrebB
2.) "Krebs";:

a) Speirsystem
Sperrsysten nur
nor vorsehsn,
vorsehen, falls durch Aufgabe Sütters
Ciitters
n n
und (oder) Hochland "5eeijel"-Pos.
Seeigel -Pos. nicht zu halten,
halten.

b) Auf
Aoft i.u
au möglichst tief gegliedert (entsprechend
Junrijrda-Sysiem.) gegen Über-
Jumijnda-Systeai) und flachstehend (nur ge^en Vber-
erstreitkräfte). liittlerer
erstreithräfte). Mittlerer Ihnenabstand
üinenabstand 15 - 20 n
ausieichend. Angemeldeter Bedarf an operrsohutz
ausiieichend. operrschutz
(5 c2 mittl. Abstand •!)
!) viel zu hoch, da dieser weniger
gegen schmale Schiffsziele als gegen Geräte von
15G m Scherbreite wirhsam
ICO - 150 wirksam und häufig noch für
nächsten Anlauf klarbleibt.

c) lielcen,
melden, ob für Sperrstück
Sperrstuck nördlich Ealbada
Kalbada finn.
hinenmaterial ausreichend vorhanden.
Linenmaterial

7on alter Jumindasperre flachstehende Kinen


d) Von Lünen nach 3
Uin ern bestimmt durch Eis beseitigt, tiefetehende
Miniem tiöfstshende
Eine n voraussichtlich noch wirksam, die jedoch bei
kinen
ireiisuchen
Frei suchen gesamten Seegebiets unnötig würden. Daher
heint nächstes Frühjahr
ersc:heint Prühjahr Werfen durch R-3oote und
Pährnprahme
Fahr prahme onne
ohne vorhergehendes Preisuohen
Freisuchen durch
Lüneenschi^fe
Uine nsohi^fe mit Vorgesetztem R-Bootsgerät
R-Bootstoerät möglich.

"Seeige 1":
3.) "Seeigel":

a) Ans reben, Sperrsystem im Eordteil bis etwa Heugrund


Verstärkung beizubehalten, von Ueugrund
unte r Terstärzung Heugrund etwa
ung Süd bis unter Küste neu zu werfen.
Rieb tung

b) Auft au
u ebenfalls möglichst tief gegliedert und flach-
steb end, mittl. lünenabstund
steh hinenabstund im neuen Seil etwa 15 m.

c) Vorg esehene
o) eschene Verlängerung Richtung Eungerburg Unzweck—
mäßi g, da innerhalb Reichweite auf Zurgala-Halbinsel
Kurgala-Halbinsel
nzunehmender R_usseniattr.
<-nzunehmender R_ussenbattr. nicht zu verteidigen.

KrlcffHinarincYiirdrutkluffcr J.
Krlcc-'inarlnc-Vtirilrui'kliigiT .1. J. AucuCtu,
AutusUn. G]Uck»tudt,
UlUckstudt, Kid,
Kiel, WHLdni^havcn.
WllbcliUdhavcn. B-
B. 30 (neu)
Tag Ort
Vorkommnisse
Uhrzeit Wetter

5.IC.45
5-10.43 d) ]?::lls
d' Insel nicht su
pulls lasel au halten, nar
nur weiträumige Ver-
im. Seegebiet zwischen
seuchung im svÄschen den Inseln und in
,,
ostv^hrtiger ITarwabucht,
ostwhrtiger IIrebsn
Ilarviabucht, dafür Ausbau ,'I^rebs ,,
.

4. )
4-) nüstenschutzsperren, Eüstenschutzsperren,
ggf. auch System, "hrebs" als ggf.
Alar.isperren je nach lage-Sntwichlung
Alarasperren lage-Sntwicklung vorbereiten

5.) 'Venn Pall "Blau")


5. 'Venn 3?all "Blau"
nicht eintritt, grundsätzlich nicht si
Wieder-
holung SperrmaSnahnen
holuiig SperiaaSaahmen dieses Frühjahrs.
Frül^jahrs.
£.) Llinengiaterial: ) Einejimaterial:
6.
Bestände
Best und vorauss. llachschub
hnde und ITachsohub erlauben
erliLben Zuteilung
von
ven höchstens der Eälfte
Hälfte beantragter liengen,
Eengen, wobei
robei aucl.
auch
EHE1 md
EHE uEA eingesetzt werden aässen.
d IIH4 müssen.

■) I'.inen.trägsr:
77.) lüinen- bräger:

Hit mindestens
nindestens 2 Hinenschiffen I31?
Hinensahiffen sowie E-Booten, HE?
und Jpl-Bocten
4H-Eooten in der Stärke dieses Jahres kann gereoh-
gerech-
net Werden.
erden.

S.) ■unteW vorstehenden Gesichtspunkten Planungen über-


Jnter vorstehe-nden über-
prüft n und unter Maßgabe
prüfen HaSgabe notwendiger ilateriaibesohrän-
Hnterialbeschrän-
kung; n neu £nr ,ec
kungln neu n_rgeben.
e

Weitere Bearbeitung bezüglich Süstenbattr.


Vieitere Eüstenbattr.
erlhlgt
gt bei Ski lu A. Danach ist endgültige Entschei-
Ente ehe!
düng ven
dung von SIE
Siel beabsichtigt.

S Wa hat am 5/10. folgende Weisung erhalten:


folöence "eisung

"Sur Schaffung von Minenreserven


"Zur Hinenreserven für den im
in Erüh-
Früh-
juhr 1944 auftretenden honen
jahr hohen Bedarf im Einnenbusen
Finnenbusen sind
begii nend mit der ITovember-Fertigung
beginnend Eovember-Eertigung monatlich
mon-tlich unter
Eenn' ezeiehnung
Kennl ezeichnung "Otto 29" folgende Mengen
Ilengen zurückzu-
zurückzu-
stell en:
fcel4en:

400 DHC
4C0 EMC
4CC U M
•: B
3
200 EHE
2C0 E M F
und 200 U HA.
ünkejftaulän.0en
inke3|taulän en ICC
IOC m.
97 -

Tag Ort
Uhrzeit Wetter
Vorkommnisse
54

5.10.45 Un.ab:aangig vcn


Un.a'tu.än^ig von dieser Bereitstellung
BereitsteUatg ist nit
mit allen
ICit 3ln
Kitt ln ein schnelles Anlaufen der Ronderahtion
Sonderahtion des
Reibijasninisier für Bewaffnung und ilunition
P.eicp.sminister Munition zu
au he-
he-
■trei en und die laufende Rertigung
oeifcen Fertigung auf volle Höhe
Röhe zu
tr en. Der angeneidete
trinken. angemeldete Gesamtbedarf
Gesamttedarf des UCK
1ICZ Ost
in Finnentusen
im R innenbusen für nächstes Rrühjahr
Frühjahr betrat
Beträgt 16.400
iliae a und 15.000
hinea 13.CC0 Operrschutzmittel.
Sperrschutzmittel. 3s ist daher er-er-
f ord rlich, trotz des reichlichen Vorrates an Sperr-
forderlich,
sehu znitteln die nonatliche
schuftzmitteln monatliche Fertigung auf mindestens
n
500 Stück heraufzusetzen.
5C0 ptück heraufzusetzen."

0 bo
U s kri egführung

Vc ai Gruppe Roßbach
Yc RoSbsch haben
n_ben 4 Boote wegen Beschädi-
gun^en and
gungen Rüeknarsch angetreten.
rud Ausfällen Rückmarsch ^.ngetreten. Yerscrgungs
Versorgungs
ruppe
gruppe
ö vcn
von 4 Ubooten
Utooten 'wurde
wurde am 4/10.
4/IC. in B3 9750 von
mehrere ai fcl.
nehrere Irägerflurzeujen angegriffen. 1 Boot
fdl. Trägerflugzeugen
v;urde
wurde t b eschädigt und mußte gleichfalls Rückmarsch an-
treten.

3r fclgsmeldmagen
fclgsmeldungen liegen aus dem Atlantik und
Indisch en Ozean nicht vor.

71. uftkriegführun
uftkriegführung

Raum
Raun um England:
Ingland:
In :elgien und Frankreich
Franl-reich griff der Gegner am Tage
mit sch wachen
vachen Kräften Yerkeha-sanlagen
Yerkehrsanlagen und abgestellte
Flugze- _,e
Blugze- ^e an. 3 Abschüsse und 2 Abstürze sind geneidet,
gemeldet.
In der f-cht
I-cht zun
zum S/1C. sind Einflüge
Siuflüge nicht erfolgt.
In der I-cht 5/lC. wurden 16 Abschüsse,
A.cht zum 5/IC. Abscnüsse, cm
am 5/10.
13 sich erc mad 15 wahrscheinliche Abschüsse
ere und Vc cliüsse erzielt.
- 98 -

Tag Ort
Uhrzeit Wetter Vorkommnisse

5.IC.43
5.10.43 Ilitte Imeerraua;
IliCte Ineerr^im;

Ifl 3 h_t 57 Plugaeut.e


Plu^seu^e gegen G-eleitzug
Geleitziij bei Elp
Z_.p
Tene
Tene: sngese'czt. raren am
sngesetat. 46 Elugaeuge waren tan Ziel
Siel und
and haben
S liiffe mit
15 Schiffe 15C.CCG 222
Eit 15C.CCC BS2 versenht
vers^nht oder beschädigt.
Durol. starhen
Durch starken J-gd-rchutz-ui.d
Jagdschutz-und sehr starke leichte Fiel:
Flak
gerieten
geric ten 4 eigene Flugzeuge in Verlust.

Lil 2 hat in Angriff von 24 Jabos gegen Hafen


Ifl Hufen
Ters.'
Ter^.'<li
li 2 landungstoote
I_ndun£sboote versenkt, 1 drittes beschä-
difat
digt

Iirj.Edo.
Ir.Zdo. SO hat 67 Flugzeuge
Flu0zeuge gegen Leros mit
nit
Schv.'E r^uiiht
Schn rpunkt Forte
Porto lago
Lago eingesetzt und gute Freffer-
läge an Land und auf kleineren Schiffen gemeldet.
Inge geneldet.

Cstf- ont:
Cstf:

nfl 5 meldet Finsatz


Ifl Binse von 23 Flugzeugen zur
Auf kJ
in ärung.
urunf,.

VII. nri
711. Hri egführung im Hittelmeer
Lbittelmser und Schwarzen Heer.
Hee:

1. Feine
Feim
eine läge; Ilitteln-sr:
Hittelmeer:

Aus Gibraltar sind Hm


Ilm 3 USA-F.,
USA-2., 1 USA-hustenwach
USA—hüstenwacht-
er e ui er und 2 USA-hanciienboote
Izreu: USA-hancnenboote in den Atlantik und
13 Hi
Hilfsminensuchboote
lfsminenzuchboote in das Hittelmeer
lüttelneer ausgelaufen.
ausgelaufen,
Abene s verließen
Abencs verlieSen "Valiant", "Formidable;:', ::
,:
Indomi-
n
n
table und ein "Illustrious" den Hafen, vermutlich
nach Vesten.
besten.

1 norweg. beschädigter 2.
F. ist beim Einschlepp-
Einschlepp-
ch in den Hafen gesunlcen.
gesunken.

Las oststeuernde
Das oststeuernöe GroSgeleit
Großgeleit ist am 4/10. 1CC0
1800
HLr £0 sm westl. lenes
Fenes mit 80 Schiffen und 7 Eewachern
_ oo _

Tag Ort
Uhrzeit
Ulirzcit Wetter
Weiter
Vorkommnisse
55

5.1C.O
5-1C.45 v.'iec.
\7iec. erfaft erfolgreich um.
erfaßt und erfolgreich, aia 5/l0. von Kräften
der Ifl
Lfl 35 angegriffen worden.

standen. 55 sn südl. Salerno 5 Schiffe


0350 Ulir standen
auf Kurs
Eurs li,
E, 1355 Uhr 12 sm sn südl. Salerno 7 Schiffe
auf Kurs SW,ST7, ferner 0335 ühr
Uhr GlX-würts
CEC-wärts Crotone
hiffe auf Kurs E
5 S: kiffe K und C65C
0050 ühr
Uhr 15 sm 0K0-v:ärts
GIIG-’i.'ürts
Stilo 4 Schiffe auf Kurs E0.
rUli' ;a Stile
rUil' KG. xeraoli-Eafen
Semoli-Eufen
rar unhelegt. 13 sm
war sn 17,7-lich lernoli
Teraoli lag Küste unter
sfa:
s •nee
hem Artl.Beschuß, vernutlich von Zerstörern.
hrtl.Eeschuß, vermutlich

Aus cstw.
ostw. h'ittelaeer
L'xttelaeer liegen Aufhlärun^sneldun-
liege-n Aufhlärun 0smeldun-

gen nicht vor.

Kar.Att. lladrid
Kadrid ühemittelt
üternittelt ITachricht
Eachricht aus ital.
Bot :chaft, wonach
Botschaft, ital. Kriegs- und Han-
del ischiffe von.
delsschiffe von Balearen vermutlich in engl. Us.ch.t-
K^cht-
:ich (Gibralt
ter iich r) aus
(Gibraliir) auslaufen
laufen Vierden.
YJ erden. (s.]?s. 175C)
(s.Fs. 1750)
«Uc:
K-dji späterer Ueldung
Keldung hat span. Außenminister dt.
Bot rchafter
:chafter heute bestätigt, daß ital. Kriegsschiffe
(50) auf
iuf Balearen einwandfrei interniert seien, näheres
s :iD3 Teil C Heft VIII.
::E3 i’eil 7111.

Ei^
2. Siä
i_xn^ nschiff "Pommern"
"Pomaem" ist 0845 Uhr
ühr auf Ausmarsch
su neuer
zu .euer Uinenaufgahe
Kinenaufgabe 1,5 sn südlich San Eeno
P.eno ver-
aut:,
aut ich infolge Uinentreffers
’-ich Einentreffers gesunken. Kmdt. und
-and 189
tlun.
Kan.mi der Besatzung sind durch UPP's
EPP's ^erettet
gerettet ur.d
und
soi:.
so Einenschiff "Aoui"
3i:. en Uinenschiff "Aqui" und 1‘inenfähre
Kinenfähre in Dienst
len.
ste ilen.

1 UP ist zu Minenaufgahe
Minenaufgabe in Gebiet Kettunia
Eettunia
eir4 esetzt.
eingesetzt.

U 380 hat 60 sm
sn südl. Salerno T. von 8.000
8.C0G BK2
EH2
wah soheinlich versenkt. U 593 neidete
wahrscheinlich meldete nach Einlaufen
aus Cp.Gebiet Salernobucht:

KrlcB'iiiiiiliii-Vtirihmkltit’iT
KrlcßMiiui'liR-ViirJiuckliiEir .1.
J. J. A»?UB*.hi.
AIIBIU'.LII. GlUckrtmlt.
tillkkitndl. Kiel. Wilhulni^liiivi.-n.
Ivk-l, Wülje'.mOiav B. 30 (neu) Din A 3
- ICO -

Tag Ort
Vorkommnisse
Uhrzeit Wetter

5.10.43
5-1Q-43 "ILei
"2.ei lui'tortmic, keine
luftortung, keir*e irsektluft,
ITschtluft, starke Seeütc-r-
Seeiiker-
V.'CC UUö.
Y;2C' Starker Yer^eLr
—ö- Starker Verkenr Uber
über CJ
CJ 67S7
67S7 und
und 0798 cit
C728 nit
rtör 1. uud
nür und südl. Kursen. Gute Erfahrungen nit Aphrodit
Aplircdit
Zun Abschluß der
S«n Abschluß der norsikaräunung
Korsiharüununs neidet
neidet CB
OB 3Z.d:
Suds
"Cbv.'ohl der Gegner boim letzten Baumungsabschaitt
"Obwohl der Gegner beim letzten Eäumungsabschnitt
äsr Insel seinen Bruch
dir Druck erheblich verstärkte, konnte
3ie Zurüchführung
die urückführung der Truppen ruf auf das Bestland
Festland plan-
cä3i
aä3i S abgeschlossen, alle Sturmgeschütze 1
Sturrageschütze und Scnder-ICS
Scnder-IZ?
korx ten
teil zurich efüiirt
zurückgefüiirt
to werden.Während der Sinschiffunc
Einschiffung
der letzten Brückenkopfbesatzung
Bruchehkopfbesatzung in Bastia lag ab
Tnr bis zun Beginn der Bucht
1715 Uhr Nacht laufend starkes
Artl Stcrungsfeuer auf den neuen Hafen, so daß ein
Cell der Bs-hrzeuge
Seil Fahrzeuge unter erheblichen Schwierigkeiten
aukS etrhalb
ekhalb des Hafens an der freien Huste
Küste beladen ver-
wer-
d en rußte.
cußte. Gegen 2300 Uhr war die Einschiffung der
Cru pen
Hru„ cen beendet. Sprengtrupps zerstörten den Hafen
uüd versenkten
und Dampfer "Sassari"
rersenkten den Danpfer "Sascari" als Blockschiff,
ill en die letzten Nachhuten
ITuc hl
■ffzc Kachhuten und Sprengkonmandos
Sprengkomandos an
Bord
Sord gencunen
gencumen waren, verließ der Edt.
Hdt. d. dt. TTehrn.
Kehxn.
Eors Lka: General v. Senger und Etterlin, mit
nit seinen
St= ä’ als letzter die Insel. Bis gegen 0300
St-a 03CC Uhr stand
noch eine B-Bootsrotte
H-Bootsrotte vor Bastia, un etwaige Ver-
7er-
spre igte aufzunehnen. Der Rückmarsch
Eücicnarsch ging ohne Feind-
Beind-
ei uwvirkung
7irkung vor sich. Alle beteiligten Fahrzeuge
Bihrzeuge sind
eint
einp laufen."

ht. Karkdc.
i»t. harkdo. Italien neidet als letzte Überführung
lei
lei: ;ung an 3/10.: 2282 Kann, 22
222 Gefangene, 328 Kfz.,
Efz.,
51 (G lachütze,
isohütze, 77 to Uaterial.
material.

Transportraum und Sicherungsverbände werden un-


verz iglich auf Hustenverkehr,
Züstenverkehr, vornehmlich verstärkten
kütr
Abtr insport der Eückführgüternus Brontgebiet der T?est-
Eückführgüteraus Frontgebiet tfest-
und Istküste
Dstküste umgestellt. Aus Raum Gaeta - Ostia sind
alle Ln 25.000 t abzufahren.
101 -
1C1 -

Ort
Vorkommnisse
Wetter

10.4?
10.43 r.'ierbinäung
tertiiiäung Brerm.ervGrksh.rs
EreimerverliSiirs Sorch.
Suxch Beindluft-
Jeiiidlafl;-
an^ri |fe
£ii£n t?e seigt HiÄLligheit der Ls-ndvc-rhehrswege
ceigt Anfälligkeit ieadverkelirswege und
Be den" smg
Bedeu.1 ung LUs tenverkelirs Shdfrs.nljreich
ECstenvÄkdfcts Sädfri.iiljreick - itnl.
it"l. 7est-
ieüs
küse te

^ereic li harinegrusre Süd:


Ii ’iarinegruppe

a) Ad: ia:
Seelandt. ITordadria meldet Absieht,
Seelmdt. l'AA. 623
-'.bsiciit, I.IAA
"Argentin.an und "Italia" 5/10. abends
aui DD. "Argentina"
ab Triest auCeriialb
auDerlialb Inseln nach Durazzo und 2 Btl.
LüU
IAU 612 am 6/10. morgens ab Pola auf D. n"Jisser"
Pissern
n
n.
n h Sara
Zara und von dort auf D. Cagli£ri" nach
D."Cagliari" nach,
Da- azzo gehen zu lassen. Luftsicherung besonders
Du.
zu Staffel "Argentina”,
"Argentina", "Italian notwendig.
"Italia"
(s PT
FT 1758).

Gruppe Süd hat am 4/10. weisungsgemäß


V7eisungsgemäß zu An-
regung Dt. harkdos.
hsrhdos. betr. Sperrsicherung
SperrSicherung Adria-
Zuganges
zutanges in Linie Lagosta - Pelagosa - Tremiti
S genenmen und angeregt, feindbesetzte
t £ llung genommen
St;
it 1. Csthafen
itql• Plugzeuge zu verminen.
Csthäfen durch Flugzeuge

l/3hl erteilt darauf folgende Teisung


l/3kl Weisung an
Grhppe Süd, nachr.
Grdppe naehr. Dt. Uarkdo.
llarhdo. Italien:
Ltalxen:

)
1 aj
1) Adria-Suganges in
a.) Minensperren zur Sicherung Adria-Zuganges
Linie Lagoeta
Lagosta - Pelagosa - Tremiti überholt.
ITachdem PeindstreitLräfte
Lachdem Feindstreitkräfte bereits Termcli
Temoli
festgestellt und Zurüchnahme
Zurücknahme landfront
Lnndfront bis
Ortona befehlen,
Crtona befohlen, planmäßiges Auslegen im
nestteil in Präge
TTestteil Frage gestellt, Sperren nur im
Ostteil wären
7/ären halbe Ilaßnahmen,
Maßnahmen, zumal Gegner-
nachschub sich unter von ihn
iim besetzter
Itnlien-Eüste
Italien-Küste halten wird.
- 102

Tag Ort
Uhrzeit Vorkommnisse
Wetter

5-1C.Q
5.1C-43 ’o)
b) ijinenverseuchuiifi
Linenverseiich-imfi restlich.
rrestlich. Pelagosa sov/ie
soviie im eigenoii
eigerj
üstenvorfeld zv,!isch.en Lagcsta
üisteirvcrfeld zwischen Lagosta und lissa,
üjissa, ledig-
lich Storung von Feindvorstößen
lich. zur Störung FeindvorstöSen nach Korden,
Horden,
snheimgestellt, dabei
duoei Passiernöglichkeiten
Passiermöglichkeiten für
eigene Boote PdU
FdU llittelmeer beachten.

2) Cffej
Offcncivmiternehaungen
nsivunternehmungen gegen Feiudnachschub
Eeiudnachschub vor
os2t: tal. Höfen
ostital. Elfen erwünscht; wegen
weeen Operationen eigener
UGO te in diesen
Ubocte diesem Seegebiet (vor Brindisi Ubootsainen-
Ubootsainen
unt rnchnung)
rnehnung) enge Fühlung mit EdTJ
FdU llittelmeer
Llittelmeer halten
halten.

3) Anr ;urg Verminung


Anrf ,_;ung Yerninung feindbesetzter Hafen durch Flugze
Flugzepg
vir
wir<. an Luftwaffenführungsstab
Luftrnffenführongsstab gegebeii.
gegeben.

4) An ndria-Eüste
j.dria-Eüste erscheint Kinensich.rung
LIinensich.rui.g Cattaro
vordringlich
vordringlich.

5) An Kinen
Einen werden unter Kennbezeichnung
EennbeZeichnung "AD 2" zuge-
t:iit
bsidt:
a) Für Verseuchung'1 gemäß 1 b) 3CG BLJ*
i'Ur Verseuchung BlüF 2CC
2C0 n Anker tat.,
m Anl-iertat
;
100 Dia
BÜR 200 m ftnl;ertL
Anliertai; .i:

b)
Ö) ür CffensivaufgSiben
Cffensivaufgaben gemäß 2)
BLIF 200 m Anlcertaii,
36 LALF Ankertet
SA?1 ICC n .'jakertat[,
144 VürF .bnkertat.
ICO 1113
LL3
owie zusätzlich ICO U1I3
o’.vie Ü1I3 150 m Ankertau,
i.nkertau, d
da El
rerwendung durch S-Boote abhängig ven
Verwendung von ruhiger
7etterlace.
7etterlage.

lin^elheiten
Bin elheiten sowie ZufUhrungsort
Zuführungsort uimittelbar
unmittelbar mit c.g
o.q
ulatsen.
klä en.

Hittelneer wird
FdU llittelmeer v;ird gleichzeitig :l£t
gleichzoitig wie felgt
ewiesen:
eviesen:

Gruppe
ruppe Süd hat '.Yeisung
Weisung bei L'ineiiversauchung
liinenversauciiung
Idriia
’.dria
0) zv.'i chen lagosta
zwischen Lagosta und lissa
Lissa
o) zwischen Felagcsa
ö) Pelagosa uiad
und Tremiti
Sremiti
c) vor feindbesetzten ostitzl.
ostitul. Häfen
Pas sier- und Operationsmögliohkeiten
Passier- Operationsmöglichheiten eigener Uboote
- IC 3 -

Tag Ort
Ulirzcit Wetter
Wet ter
Vorkommnisse 5?
5?

55.10.43
.IC. 4-3 za : eechten
zu c-jh-ten und d^cerrtsprechend
denentsprechend enje Pülilunc uit
enge Füiilung mit
FdU zu iiulten.
za halten.

b) (M||
h;-;ai

Sigene Luftaufklärung
Luft auf Irlärung sichtete
siohtste 4/10. 0805 uhr
G8C5 Dhr
24 s an ostw.
ozi'S. ITaxos
I7a::os aufgetauchtes
aufgetauclites Feind-ÜDOot
Peiud-Uboot auf
SC-Z urs.

UriterneiLsvaig gegen
Alle an Unternehmung gejen Zoes
Zoos 'beteilgte
betätigte
Sees -reitkräfte
ireitkräfte und D. sind tisbis auf 2 IUP
13P nach
Pira us zurückgekehrt.
zuruokgekelirt. Eigene Verluste betragen
cte, 70 Verwundete. Gefangenenzahl hat sieh
15 ST ote, sich
auf Insel auf 600GCC Engländer und 2.500
2.5CC Italiener er-
neh
hch Als weitere Beute sind u.a. 1 Pährprann,
Pährprahm, 1
Pisc
Pise tikutter,
akutter, 1 Luxus;acht
Luxusjacht und 11 Plugzeuge sowie
40 G esohütze
eechütze gemeldet.
ITaxos, Paros, Antiparos
utwaffnungsaktion Laxes,
durc b.
h Heeresgruppen, die von Syra auf Booten nüsten-
Ziisten-
siel
sich irungsfl. ZPP übergesetzt
rungsfl. Attika und 1 HBP ubergese :t werden
werden
soll en, war für 5/10.
5/lC. geplant. Heldünge
Heldangen stehen noch
stehen noch
aus.

Punliaufxlärong war fdl. Luftbetätigung


Euch Punkaufklärung I-ufttetüt igung
ara 51/lC.
uia 5 über igäis
/IC. über Ägäis abgeschwächt.
abgesclvsächt.

c) SehT
Sein arzes Heer:

llafre:
Hage;

Abends wurden 2 Ubootsortun^en S\7-lich bzw.


Ubootsortun0en SW-lich bz-,v.
E'.Y-l ich Sewastopol gemeldet. Eie
r.v-i Die in luapse gemelde-
genelde-
ten Jersterer
Jerstcrer sind anscheinend ausgelaufen. Eigene
.ufklürnng sichtete kurz nach Hitternacht
Luft Aufklärung Hiiternacht zum
6/IC . 58 sm SC-v.ärts
SC-värts Pecdosia Zerot. auf V-Eurs
Peodosia 2 Zerst. 7-Zurs
nit : loher Fahrt.
mit Ätlirt. 1 Zerst. beschoß Jalta ohne be-
sond
s on ire Virkur.g. Peuer
Feuer wurde von Eüs
Zlstenbattr.
tenbat tr. ohne
- IC 4- -
- IC 4- -
Tag Ort
Vorkommnisse
Tag
Uhrzeit Ort
Wetter Vorkommnisse
Uhrzeit Wetter

5. IC. 43 achteten Erfolg erwidert.


5.10.43 achteten. Erfolg emidert.

ne Ia~e:
ne La.ce:
IIAIi and UP hatten C20C - C23C dir in ITcrdrus-
HAIi and UP hatten C2CC - 0230 Ehr in Ecrdaus-
ZercschstraEe Cefechläait mehreren fdl. Itancnen-
i'anä SercschstraEe Gefechtitiit xcehreren fdl. Kancnen-
boo n, die Pamanhüste ansteuerten. Peiudangriff -.vurde
hooten, die Oamanhüste cnsteuerten. Peindangriff v;urde
abgs schlagen. Ausfälle sind nicht eingetreten. Am Tage
abgeschlagen. Ausfälle sind nicht eingetreten. Am Tage
V7UTC e VT-Streifen vor H-Tama.nAuste von 50 fdl. Plugzeu-
V7urc|e VP-Streifen vor K-Saaanküste von 50 fdl. Flugzeu-
öen mit Bomben und Bordwaffen ohne wesentlich^ 3cha-
gen [mit Bcmben und Bordwaffen ohne wesentliche Scha-
dens .virhuhg angegriffen. Abwelireriol
öe sind nicht
dens Wirkung angegriffen. Abwehrerfolge
erzielt. An
Am 4/10. v.-orden
wurden an gleicher Stelle nicht 2
dlern
ern 3 fdl. Plugzeuge
Flugzeuge abges.ncscen.
abgesoliossen.

im
Am 3/10. wurde bei fdl. luft^.n^riff
luft-ngriff auf Gonit-
Genit-
sehe sh 1 Benzintank mit 13 ebn Inhalt vernichtet.
schelsk
Battr.Stellung auf Birjutschi ict
ic eingestürzt.
eingestiirzt.
Auf
snf Feodosia
Peodosia führte Feind
Peind am
an 5/lC. tagsüber 3 luft
Luft
ifjfe durch. 2 Leichter wurden beschädigt.
ifffe

Krimgeleite plsimäiig durchgeführt.


Kriugeleite wurden planmäSig durch0eführt
als Sichermig
Sicherung fix.
für
l.Sfl. mit 3 Booten
Joo;en sichtete
sroutete inn j..äcHf
..äclrt
. zuii b/tLCT.,
zun b/xC.V’
it Eertcch
e[it Peodosia erwartungsgemäS
Eertsch - Feodosia Serstö-
erwartungsgemäß fdl. Serstö-
rer, der
c er t-^lngriff
Angriff jedoch ausnanövrierte
ausnanövrierte..

2ital. Elein-Utoote
Illein-Uiooie marschieren von Sewastopol
über Odessa nach Eonstanza
ubsr lionstanza zur Instandsetzung
Instandsexzung.
•io- S 51,
0-
52 s .nd aus Eonstanza
honstanza nach Iwanbaba,
Ivanbaba, S 49
49 vca
von dort
dort
nach ICcnstanza
Konstanza ausgelaifen.
ausgelaufen.

YIII.
VIII. Lage Ost asien.

Be sondere Etcliriciiten
li cLrichten lie-en
liefen nicht vor.
vor.

-i C/Shl.

(51)
1vh-y
(51)
,1/
1a
r/^b
/^Va
105-

Tag Ort
Vorkommnisse
Uhrzcit Wetter

6.10.43 Politischer lageüberhlick.


Lageüberhlick.

Uacii DIJB
Hac D'TB schreibt USA-Presse auf Grund
Pruncc-Hede, daß Spanien außenpolitische
neuester Francc-Rede,
Haltung geändert habe, indem es von nichtkrieg-
führenderr Position zu wachsamer Neutralität hinüber-
führende
gewechseLt sei.

Ifaci Eeuter
ITao.i Reuter macht sich in lioskau
Moskau Enttäuschung
über Nic.iteröffnung 2.Front
2.Prent während Höhepunktes
russ.Offinsive jetzt, da Fortschritte notgedrungener-
russ.Off;nsive
laigcamer werden, mit erneuter Schärfe merk-
maßen langsamer
bar. All. Vormarsch in Italien erscheine den Russen
Hussen
zu längs im und unwichtig. Von Balkanaktion erwarte
man nicht
nichb allzuviel. Eine deutsche Niederlage an West-
wü rde Balkanprcblem ohnedies lösen.
front würde

Mimische Haltung scheint sich in letzter Zeit


Finnische
wieder zi festigen. Reichstagsneuwahlen für Sommer 44
dies jährige Kommunalwahlen sind zweckmäßigerweise
und diesjährige
verschob :n. Eine Kapitulation werde einmütig abgelehnt.
verschoben.

Zur Ernennung Cunninghams schreibt "Daily Kail":


Mail":
"Nachdem der Atlantik der brit. Herrschaft unter-
liege und
um! das Kittelmeer
Mittelmeer so gut wie gesäubert sei,
tauche der Pazifik am Horizont auf. Jm Osten werde
in den kommenden Tagen der größte Seekrieg der Welt-
geschichte ausgefochten werden. Die Vorbereitung für
diesen Seekrieg werde Cunninghams Aufgabe sein."

I
-106

Tag Ort Vorkommnisse


Uhrzeit Wetter

). IQ. 45
5.10.43 Lagebesprechung bei Chef Ski.

I.) H e ( reslaget
r e s 1 a g e

An der Oatfront
Ostfront ha/ben
haben am 5*10. größere
gröBere Kampf-
h.and3 magen
hanclü ungen nicht stattgefunden. Der im Raum
Baum lielitopol-
Melitopol-
ehje erwartete fdl. Großangriff ist noch nicht
Sapo ro shje
ange: aufen. Kleinere Einbrüche in die Ostwallstellung
ance^
zeige:n die schwache Besetzung dieser Linie, bei der
zeigq:
die igenen meist abgekämpften Divisionen Abschnitte
von ; ee 20
20 -
- 25
25 kn
km zu
zu halten
halten haben.
haben.
Kampftätigkeit im Raum Leningrad zeigt Belebung.

Gegen die hinter unserer ital. Krönt durchge-


führ'te Peindiandung
führte Eeindlandung bei lermoli
Termoli sind eigene Kräfte
emgf
einge setzt, deren Angriff indes nicht durchgeschlagen
hat.

((52)) Ausl ,ufen


II.) Aiial ufen der 3 Flugzeugträger aus dem Mittelmeer
liittelneer
kann dahin deuten, daßj^ASgriff gegen den Balkan in näcijs
nach
Zeit beabsichtigt ist. Jm ital. Raum werden nach Jn-
hesi';:znahme der tyrrhenischen Jnseln Flugzeugträger
besii;
nich't mehr benötigt.
nich"t

Chef Ski. erkennt umsichtige Führung der See-


streitkräfte bei Koosaktion durch Chef 21.U-Jagd-
21.U-Ja~d-
flot)ille ausdrücklich an.
flotiille

Jm übrigen sind besondere Vorträge und Entschei-


n; nicht erfolgt.
dünge mnicht
t -M-
+- f
Ob.d.H. nimmt an Gauleitertagung in Posen teil
Ob.d.M.
und Spricht im Rahmen dieser Veranstaltung, an der
auch der Führer teilgenommen hat, über Fragen
Prägen der
Seeki
Seekriegführung.
107 -

Tag Ort
Uhrzcit
Ulirzcit Weiter
Wolter Vorkommnisse 59

6.10.45
S.10.43 B e s o n d
Besondere

I.) Am 6. und 7.
?• findet ^bei Ski.
3kl. Besprechung
Best-rechung der
Stabseliefs MCK's und übrigen obersten
Stabschefs der Gruppen, liCK's
Führungsstellen statt.
Pührungsstellen
Zeiteinteilung mit Angabe der Berichte und
((53)
53) Vor-fa-äge gern.
Vorträge 1.3kl. I op 29 415/43 geh. in
I.Skl.
ETB Teil B Heft V.
KTB

Zusammenkunft dient dazu, in persönlicher


Aussprache alle Beteiligten über Gesaatlage
Gesamtlage und
Bedürfnisse auf den verschiedenen Kriegsschau-
plätzen zu unterrichten.

C/Skl. nimmt Gelegenheit wahr, alle Stabs-


chef s auf ITotwendigkeit
Notwendigkeit wirksamerer und schnelle-
schnelle-
v
rer (Jnterrichtung
Gnterrichtung der Ski. über besondere or-
ingee hinzuweisen.
gänä'

II.) Schiffbaukonunission
Schiffbaukommission hat Entscheidung von Ski.
io geringere
erbeten, ob eine um mindestens 50 $£
Zahl grcScr
großer Sperrbrecher ( 3 0C0
000 t, 14 - 16 sm)
oder die im Plottenbauprograpn
Flottenbauprograijim 43 vorgesehene
Zahl an Kriegssperrbrechern des jetzigen Ent-
wurfs gebaut werden soll.

1.Ski.übermittelt dazu an Ski.Qu A folgende


felgende
Stell lungnahme:
Stellungnahme:

Wenn es möglich ist, den Kriegssperrbrecher


mit den zus/lätzlichen
zus^ätzlichen Einrichtungen und Verstär-
kun^e n.zu
kungen. zu bauen, ohne daß
da3 die Geschwindigkeit
untte£r 12 sm herabsinkt, erklärte sich I.Skl.
unter
dani t einverstanden, daß der Kriegssperrbrecher
damit
des jetzigen Entwurfs gebaut und vorläufig auf
den 3 OCG
000 to Sperrbrecher verzichtet wird. Es
wird jedoch gefordert, den Entwurf des letzteren
zu
unabhängig
unab hängig davon in ^gvi^f nehmen und fertig-
zuste llen, damit er sofort in Bau gegeben werden
zus1eilen,

KrUr-mnrim.-Vi.rJriKkhiuvr J. .1. .Yu^uslin.


| KrU^miiritic-XVrJiiKkliiuvr Augustin. Glüik>laüt.
Olüt Kiel,
Kiel. Wlllu-'.iiiMiiivcn.
\\ lllu-in^lnivcii. 15. 30
B. 30 (llCU)
(neu) D in A 3
Din
1C8 -

Tag Ort Vorkommnisse


Uhrzeit Wetter

6.10.43
6.IQ.43 kann, wenn es die Lage erfordern sollte.

Lage 6. IC.

I.) Kriegführung in den aoSerheimicchen


auSerheimiachen Gewässern.

1. Feindi
Feind1 age:
age;
esondere
isondere Eachrichten
Eachriohten liegen nicht
aicht vor.

2. Eigene läge:
Har.Attach^
Uiar.Attach^ Tokio meldet, daß "Csorno"
"Osorno" Befehl hat
54)
((54) 26.10 Djaka^a auszulaufen. Keldung
Meldung enthält nähere An-
gaben über Route, Ausrüstung und Tamabsiohten.
Tamabsichten.
Kach
1 ach weiterer Meldung
Keldung Kar.Att. wird Japan.
japan. Marine
Fordeiung
Forde rung auf Cberlassung
Überlassung aller 3 Aquila-Boote vor-
aussichtlich
a ussi chtlich anerkennen.
Feindlageunterrichtung aller Außerheimischen
leindlageunterrichtung Auße-rheimischen s.Ft.
1651.

II.) L s ge Westrau
Westrauam

1. Feindlage
Eber der Biskaya wurden nur 5 Flugzeuge im
Sber in Einsata
Einsatz
erfaßt. 20.13 Uhr wurde in BF 1810 eine engl. Ein-
heit geortet.
- 109 -

Tag Ort
Orfc
Uhrzeit
Uiirzeit Wetter Vorkommnisse 60

6.10.4 5S Jn KafaT wurden bis 0245 Uhr Peindziele


Jm Kanal Feindziele in
ä-Bucht, vermutlich größer als S-S
der Sein ä-Buoht, B
oote,
ferner 0143 Uhr 9 am westl. Boulogne und 0242 Uhr
nördlich Point d'Ailly geortet.

2.Eigene luge:
Inge:
G-eMet Anlantikküste;
Oebiet A-;lantikliÜ3te:
Am ‘...10.
.10. wurde vor St.Jean de Luz,am 5.10. vor
Lorient und La
lorient la Pallice je 1 EIH/J
Eliä/J geräumt.
Aus den U-Bootsstützpunkten wurden 3 U-Boote
auslaufei.d und 1 Q
U -Boot einlaufend
einlaiifend geleitet.
Z 3'
3’ hat vormittags von Bordeaux, "jBondor"
"/Sondor"
abends vcn La Pallice nach Royan—Reede
Royan—Heede verlegt.
(55)
(55) 2r ist beim Einlaufen in Brest auf Uetzsperre
T 2' Retzsperre
gem&ten blieb jedoch unbeschädigt.
getlÄten
Pür 8.Z-Flottille und 5.T-Plottille
Pur 5.T-Blottille sind für 7.
und 8.10 taktische Übungen in der Biskaya
Uis^aya beabsichtigt.

Seegebiel
Seegebiet Kanal:
Am 3.1 0. wurden nördlich Gravelines eine Grund-
Grund-
mine ger£
ger= umt.

Uegen Wetterlage waren Vp.Positionen im Kanal


Tiegen. Kanal
nicht be etzt.

Gele it "Kordvaard"
"Uordvaard" ist 06.00 Uhr vieder
wieder in Le
Havre ein gelaufen.

III.) N
H o r dsee,I'or
d s e e , IT o r wegen, Uordmeer
K er dmeer

1.Uordsee:
1.Kordsee:

Wege n Wetterlage waren Vp.Positionen nicht be-


be-
setzt, Mio
Mirnenrüumtätigkeit
nenräumtätigkeit fiel aus.
110 -

Tag Ort
Vorkommnisse
Ulirzeit
Uhrzeit Wetter

6.10.43
6.10*43 Geleit
Geileit Hoek - Elte
ElUe und Geleit "Füsilier" sind
nm 24
um 24 Stunden verHCholien worden.
S tunden verscholDen viorden.
Sicheruagsdiznst
Sicheru^agsdi-nst in innerdeutscher Bucht wurde plan-
duurchgcführt.
mäßig durchgeführt.

Herwegen/ Kordmeer:
ITcrweges/

Feindlage:t
Feindlage

eheer der Eordsee wurden 21 Flugzeuge im Ein—


eher Ein-
satz fiestgestellt.
festgestellt.
Ein Aufklärungsflugzeug wurde im F.aum
Ei Raum Alta genel-
gemel-
det.

Eigene Lage:

04jc0 Uhr wurde Dampfer Antje Fritzen" im Hafen


04]C0
Aalesuni durch Haftsprengkörper in Wasserlinie be-
schädigt. Schiff schwimmt.
schädigjt

Ee ch Horden und Süden wurden je 17 Schiffe geleite


Hach

Jm Bereich Polarküste erlitten 13 Schiffe wegen Ge-


leitnangels Verzögerungen.
leitmangels

MOE Herwegen meldet, daß i.ifclge


UCE infolge noch nicht geklär
ter mangelhafter Meldedisziplin der eigenen Geleit-
fahrzeuge anläßlich des feindlichen Luftangriffs
fahrseuge im
Raum Bodoe, sowohl UCK
Kaum MOK wie Adm. Nordküste
Hordküste und See-
kommandanten über Vorgang und Zustand bei Geleiten
völlig unvollkommen unterrichtet w^ren. Lage konnte
erst allmählich geklärt werden. Sichtmeldung über
feindlichen Trägerverband von 13-CO
13.00 Uhr lag erst
17.30 Uhr bei Luftflotte 5 vor. Bis dahin bei Luft-
flotte vorliegende Keldungen
Meldungen waren derart, daß
daß» auch
Oberbefehlshaber
Oberbef ehlshaber Luftflotte 5 erst ab 17-30 Uhr Sicher-
heit gewonnen
gc wonnen hat, daß es sich um Trägerflugzeuge han-
delte.(s.Fs.
delte.( s.Fs. 1930).

Weiter
We MOE Norwegen Gesamtübersicht über die
iter gibt UCK
bis jetzt festgestellten Schäden und Verluste vom 4.10.
4.10.
(Abschi ift s. Fs. 2315)•
111

Tag Ort
Uhrzeit Wetter
Vorkommnisse
61

6.10.4: U ’' 33 löst U 277 vor Eiafjord


Eisfjord ab, TJ
U 360
■besetzt
besetzt rosition
roaition AB 3568.

IY. ) S k agerrak, Ostsee


IV. Ost see -Eingänge, Ostsee:
Ostsee

1. Peindl:
Feindls £e:
ge:
Jij der Kronstadtbucht
Jr Eronstadtbuoht war Artillerietätigkeit
sehr lebhaft. Jn eigenen
eigenem Stellungsgelände
gtellungsgelände wurden
450 Eirschlage gezählt, davon 85 schwere bei Batte-
rieTrins Heinrich". Schaden wurde nicht angerich-
rieTrlnz augerich-
tet. Diese Batterie beschoß von 11.00 bis 12.00
Uhr das große Schwimmdock und Kancnerski-Uerft.
Kanonerski-\7erft.
Jm Doc> v/urde 1 Treffer, in
Jn im Vferftgelände
77erftgelände 3 Treffer
mit Brendentwicklung beobachtet.
nit
Jo Küstengebiet wurden 10 Einflüge mit zahl-
Jcj
reicher BAW
BA.W gemeldet.
geneidet. 11.05 Uhr standen nordost-
nordcst-
wärts lavansaari 26 Räumboote auf Westkurs. Ver-
band li|ef 13-15 Uhr in Lavansaari ein.

Zwischen Hetzsperre und Linie Hochland -


Tytters wurde 1 U-Boot festgestellt.
Tytterq

Pinnen haben einen von einem U-Boot auf


Binnen
Hamen-lolmarne abgesetzten Russen mit Bunkgerät
Hamen-Eolmarne Funkgerät
und Proviant gefangen. I^uf
Auf Südspitze Hochland wur-
wur-
de Bund
Funlgerät
gerät und Verpflegungslager gefunden.
Weitere) Durchsuchung war bisher erfolglos.

2. Eigene Lage:

östlich
ös tlich Halsbarre wurden 2 ELIvl/J
ELU/J geräumt.
s
perrbrecher
errbrecher 18 verlegt von Gotenhafen nach
Kopenha gen zum Einsatz im dänischen Raum.
Kopenhagen
Ge
Geleit-
leit- und Transportverkehr im gesamten Ostsee-
Cstsee-

KripRsinarine-Vordnuklagcr J. J. Augustin,
Kriccsiniirlnc-VortlracLlnKcr .MIKU.UU, GlUcküt-udt. Kid. Wilhclnisln
CilSckiit.dt. Kiel. Wüliilni.lnivin. B. 36
B- 3G (neu)
- 11: -
Tag Ort Vorkommnisse
Uhrzeit AVetter
Wetter

6.10.45
S.10.45 tereidh
bereic h wurde plancraOig
planciäßig und chne Zwischenfälle
durchs
dureh^efülir-t.
ef ülirt.
1 us den Bereichen des FdH Ada. Ostland
Fdi! Ost und Adm.
liegerj besondere Meldungen im übrigen nicht vor.
lieger hesondere

Y.)U-I
V.) ü - I ootskriegführung.

1. Feindl age:
Peindl Me:
esondere Nachrichten
Kachrichten liegen nicht vor.

2. Eigene .läge:
Tage;

t 539 hat am 4.10. in AB 8190 (südl.Neufundland)


ll
1 fdl. Flugzeug abgeschossen und ein weiteres
'weiteres abgewehrt
Das Bqot selbst wurde leicht beschädigt.
Gruppe "Roßbach" soll 8.10. 00.CO ™r^i|g1j220stek
Uhr pilvlß,,,,,. .
nach A£ 9290steh
BooterJ
^ im Aufklärungsstreifen von AZ
AK 397C|
3970| «ni
«na mix
äix q5 um
sm
Fahrt auf Kurs 220 marschieren.

Alm 8.10. wird oststeuernder HX-Geleitzug


HX-Seleitzug erwartet,
über essen Position indes jeglicher Anhaltspunkt
fehlt.
fehli
Boote steuern BD 37 zur Ergänzung an.

YI.) B
VT.). 1 u ftkriegführung .

1. Raum um England:
luftflotte 3 meldet im Einsatz gegen England 44,
im Atlantik 16, im Mittelneer 3 Flugzeuge. 9 Flug-
113 -

T.-.g
Tag Ort O
Vorkommnisse
Uhrzeit
Uhi'zcit AVettcr
Wetter

16.10.45
6.10.43 zeuge führten Störangriffe gegen hondcn
hondon durch
und w.
’.v irfen 14
14,2
t2 to Sprengounition
Sprengnunition ab.

2ur bewaffneten
Jur hewaffr.eten Aufklärung westl. Portugal
sind 5 PW 200
2CC angesetzt.

3ie
Die feindliche Angriffstätigkeit
AngriffStätigkeit im West-
raum md im Heichsgebiet
Heichsgehiet v?ar
war am Tag und in der
Hecht
Hacht nur gering.

2. Lmeerraum
Mitte Lmeerraur

Ton Kräften der Luftflotte 2 wurde im


in ital.
Raum Aufklärung geflogen.

juftwaffenkdo, Südost meldet Einsatz von 20


Duftwaffenkdo,
88, 4 He 111 und 25 Stukas gegen Landziele
Ju 88, auf
Leros mit guter Trefferwirkung .

Jegen Peindverband
Segen Peindverhand aus 2 Kreuzern und 2 Zer-
störern, der westlich Lercs
Leros eigenes Geleit angriff,
sind alle
ille verfügbaren Kräfte des Luftwaffenkcmman-
dos 8'.döst
§{id<5st eingesetzt.

3. Ostfr >nt:
Ostfront:

3ei Luftflotte 4
:3ei 6? Stukas
waren 67 gegen 3 Zer-
störe
störer südl. Jalta eingesetzt. Käheres
Näheres über
diese erfolgreiche Unternehmung s.unter Schw.Meer.
Auße rd em wurde Pcti
AuSerdem Poti aufgeklärt.

.Ln der Heeresfront wurdaiam 5.10.


v/urdaiam bei 2
eigen'in
eigenen Verlusten 49 feindliche Plugzeuge abge-
abge-
schos sen.
-en.
114 -

Tag Ort
Vorkommnisse
Uhrzeit Wetter

6.10.43 VTII.) Kriegführung im Mittelmeer


Hittelmeer und

Schwarzen Heer.

Feindlsge Kittelmeer;
1. Feinllsge Hittelmeer;

Jr Gibraltar sind aus dem Atlantik 4 Frachter


Jrj
und 2 Zerstörer,
2erstörer, aus dem Hittelmeer
liittelmeer 2 Schlacht-
schiff^ der "King George V"-Klasse mit 5 Zerstö-
schiff4
rerern sewie
sowie 1 Kreuzer der "Cardiff"-K1. eingelaufen.

Tiles Forcas
Ides Koreas meldet 08-30
08.30 Uhr 13 Geleiteinheiten
auf Osikurs,
Oslkurs, vermutlich die am 5.abends aus Gibral-
tar aus gelaufenen Hilfsninensucher.
ausgelaufenen
Ferner wurden 2 Schwimmdocks im Scnlepp
Schlepp und 4
Sich.Fshrzeuge mit Kurs auf das Mittelmeer
Sich.Fahrzeuge Hittelmeer geneidet.
gemeldet.
DE s große Ostgeleit, das am 4.10. bei Kap
Di
Eenes s tand, wurde mangels Aufklärung nicht mehr
Senes
erfaßt.

KE ch Ansicht Dt.I-Iar.Kdos.
NE Dt.Uar.Kdos. Jtalien ist das Ge-
leit w
WEdhrscheinlich in Algier oder Bene
Bone eingelaufen,
Die Bi’i
Bii daufklärung von Bizerta und Bone wurde wegen
ungünsi igen Wetters abgebrochen.
Ungunst
Di e Belegung der Häfen von Sardinien und Kor-
sika w
vj tri
ur'de als unverändert festgestellt. Jn
Jm See-
gehiet Salerno - Sizilien wurden Schiffe in Binzel-
gebiet Einzel-
fahht ^ esichtet.
Jr Keapel
Eeapel lagen am 5. nachm, nach Bilderkun-
Bilderkiui-
düng Hisc n
ntdelsschiffe, Tanker und Landungsboote.

EU
Ei] gene Luftaufklärung sichtete bei Crotone,
vor Briint Hanfredonia lebhafte Schiffsbe-
ünidisi und Manfredonia

wegung en
an in kleinem Geleit oder Einzelfahrt.

Adis
B dem ostwärtigen
cstwärtigen Mittelmeer
Hittelmeer liegen lieldun-
L'eldun-
gen nie
nie:ht vor.
115 -
-

Tag Ort r. O
Wetter
Vorkommnisse
\ orkonnnnisse DO
Uhrzeit

6^10^4.5
5110.4* 2. Eigen; Lage KitteIneer:
läittelmeer:

'JJ 380 hat vor Salerno-Bucht T 5 auf Zer-


störe: geschossen. Erfolg ist nicht beohachtet.
beobachtet.

J 596 hat in CO 5721 (60 sra westlich Derna)


aus VLererfächer
7Lererfächer auf 4 Dampfer 3 Treffer gehört.
Boot ;rhielt
erhielt schwerste Wabos und hat Rückmarsch
nach pola
7-ola angetreten.

Jn
Tn der Kacht
Eacht zum 6. sind Hinenaufgaben
durch S-Boote, Minenleger
Kinenleger R
P 8 und 1 KE?
MFP planmäßig
durch jeführt. 2 R-Boote
R-Bocte haben Gebiet vor San
Remo phne
>hne Erfolg abgesucht.

?ür
'ür die Hacht
Nacht zun
zum 7. sind eigene S-Boote
im Ge
Gebiet
eiet Salerno - Ustica eingesetzt.
T
in
im 5.10. ist in Genua T rp.Boot "Arture" in
orp.Boot
0

Diensb gestellt.
Dienst

Porp.Boot "Missouri" ist vorläufig mit ital.


Dorp.Boot
Besatzung zur Unterstützung der Heeresoperation
im RaJm
Rann Eiume
Fiume eingesetzt.

Iber die Gesamtleistungen bei den Uberfüh-


jbsr iberfüh-
rungs aufgaben von Sardinien nach Korsika und von
rungslufgaben
Korsica nach dem Festland berichtet Dt.Mar.Kdo.
Kcrsita
mit Es.
Fs. 1920.
In
in eigenen Fahrzeugen sind bei diesen Auf-
gaben 1 J-Boot, 7 KEP,
HFP, 2 U-Jäger, 1 Schlepper,
3 SE,
SF, 1 Penische
Eenische und 3 Dampfer mit je 16 943
in Verlust geraten. Bei 40 feindlichen Luftan-
griff ;n
m wurden 15 Abschüsse erzielt,, bei 8 U-
Boots angriffen
ingriffen 1 U-Boot vernichtet. Die Gesamt-
Gesant-
persoialVerluste
perso ialVerluste betragen 31 Tote und 101 Ver-
wunde te.
be.

Ib.Süd hat
3b.Süd in seiner Meldung an das CIE,"
GEV?
die Fihrungsleistungen des Dt.Mar.Kdo.Jtalien
Dt.Kar.Kdo.Jtalien und
des S;etransportchofs
Sjetransportchefs hervorgehoben und den Be-
satzuigen der Kar.Fährprähme,
Har.Fährprähme, Siebelfähren, Pio-
Pio—
nier-
nier- Landungsboote
Liandungsboote und Transportflieger, die in

WUhclnuhurcn. Din A q4
KrloB»m»rlnt-Vnr<inick1otfL'r
Kricßninarlne-YordrucklutfLT J. J. Aiunütln, GlUckstadt,„ Kiel, WUhcliiuborcn.
Augustin, GlüclutAdt, B. 30 (neu)
B-
116 -

Tag Ort
Vorkommnisse
Uhrzeit Wetter

JP-- 4?. den letzten Wochen ganz Hervorragendes geleistet


hahen
haften und deren rücksichtsloser Einsatz entschei-
dend :'ür
:’ür das Gelingen der ganzen
ga zen Operation war, höchstes
Loft
Loh ausgesprochen.

J. Bereich ilar.Gruppe
Mar.Gruppe Süd:

a) Ad:-ia
Ad:'ia

Kreuzer "Cattaro" ist als schwimmende Flak-


Ereuzer
ha terie für Triest vorgesehen.

Jn Split ist nach Einnahme durch deutsche


Tru;.ppen festgestellt, daß Hole nur wenig zerstört
uns größtenteils benutzbar
uns. ftenutzftar ist, dagegen sind
Soli
Sch iffswerft und großes Dock unbrauchbar. Jnstand-
se zung kleinen Schwimmdocks ist möglich, 3 Schiffe
si..2 sd
id im Hafen versenkt, können jedoch in 6 - 8 Y7o-
Wo-
chi:m
n vsieder
wieder fahrbereit gemacht werden.

Jm
JQ Schiffsverkehr in der Adria ist Dampfer
"S benico"
ftenico" am 4.
4» 38 sin SO-wärts Pola U-Bootstor-
XJ-Bootstor-
pe (.0
t.o ausgewichen.

Dampfer "Sigliano" meldet am gleichen Tage


10
IC sm südl. Pola Hinenletonaticn.
Hinendetonation. nachträglich
wirid gemeldet, daß Tanker "Enudsen" am 29.9. 2 sm
vor
VO]' Dutrovnik
Duftrovnik durch Torpedo- oder Minentreffer
Llinentreffer
fte chäiigt
he chädigt wurde aber in Cattaro einlaufen konnte.

Dampfer "E.H.Pioser"
"E.H.Fisser" planmäßig am 5. aus Triest
Triesi
nadh Sibenico
Siftenico ausgelaufen.

Gruppe Süd nimmt an, daß im Rahmen


Eahmen beabsichtigte:
beabsichtigt«:
OS:1 ensiveinsatzes mit Hinen
OSi\ Minen und Seestreitkräften
geh en
gef Südostküste Italiens FdU
Fdü Mittelmeer
Hittelmeer Absichten
mi-;
mi Gruppe Süd abstimmt bzw. Gruppe Süd zeitge-
re < ht und laufend in Kenntnis setzt, um Kompli-
ka-_ icnen zu vermeiden.
Weiter schlägt Gruppe Süd vor, Har.Verb.Stab
Zrc
Krc atmen,
atien, Ada.
Adm. Adria zu unterstellen, da er sich
in dessen Befehlsbereich befindet und Hinsicht
sich hinoicht
117 -

Tag Ort
Uhrzeit Wetter
Vorkommnisse 64

.10.45
66.10.4? lieh Einsatzes und Ausbildung der Kroaten starke
Be rühr'
rühr•ungspunkte ergeben. Angelegenheit wird
SJiKl.
vorr. SK
vorm Qu.A II weiter verfolgt.
£1. (Ju.A

b) Ägäis

0050 Uhr griffen 20 Flugzeuge


Plugzeuge im Tiefanflug
Flugplatz
Plugplatz Araxos mit Bordwaffen an. 1 Maschine
verbrannte.

?2 MPP
UFP mit 500 ital. Gefangenen sind von
Koos in Piräus eingelaufen. Unternehmen gegen
Paros und Antiparos ist verschoben, da sämtliche
Paroe
MPP fir
MFP für Sonderuntemehmen Vorgesehen sind, näheres
n
hierüber ist bei Ski. nöch nicht bekannt.D."Olympos
bekannt.D."Olympos", ,
6 MPP
MFP überführen 1 Btl. von Piräus nach Kccs.
c) Schwarzes Meer:
o)

in der Kacht
ln Nacht zum 6. griff Gegner mit 2 Zer-
störe m Krimküste in Höhe Peodosia
Feodosia - Jwanbaba
ferne rc mit Flottillenführer
Plottillenführer "Charkow" und 2 wei-
(56) teren Zerstorern
Zerstörern ^alta und Aluska an. Zerstörer-
Peodosia wurde von 1.S-Plottille, die
grupp ; bei Feodosia
zur FL
PL ankensicherung des Kertsch - Feodosia-Ge-
Peodosia-Ge-
leits in See stand in
im Zusammenwirken mit eigenen
Uacht|aaufklärern
Macht ufklärern angegriffen und abgedrängt. Da-
mit w arde
irde auf die Küste und Geleit geplanter An-
griff in Verbindung mit Luftwaffe vereitelt,
Lufitai,griff gegen Jwanbaba wurde 0400 Uhr unter
Einsa
Eli:isattz
z zahlreicher Leuchtbomben, die
di, als Zielbe-
ls Zielbe-
(57) leuch b urg
leuchit ung für Seebeschießung dienen^ourchgefährt.
diene: ürchgeführt.
3harkow"-Gruppe beschoß 0350 Uhr auf große
Entf e rnung Jalta Hafen, Reede und Stadt.Milit.
Entfe
Schädeh sind nicht gemeldet. Peuer
Schadet Feuer wurde von
Küstenlb,atterie sofort
Küstenlb erwidert. Gegner lief
unter tarker Rauchentwicklung nach Osten ab und be-
schoß Musta. Ein Angriff von U 9 auf die etwa
30 sm SV/-lioh vereinigten feindlichen Zerstörer-
SV/-lich
verbind e um 05.03 Uhr mißlang. Der rücklaufende
verbünÜ
118 -

Tag Ort
Vorkommnisse
Uhrzeit Wetter

,10.43
»10.43 Peindve band vforde
Feindve:’band wurde gegen 07.0C
07.CC Uhr von eigenem
eigenen Stulca-
Stuka-
verband angegriffen. Hierbei wurde eine Einheit, mög-
verhand
1 ichermt ise Minenleger versenht,
lichen« versenkt, 1 Zerstörer manövrier-
unfähig sodai?
unfähig. sodaß er von "Charkow" in Schlepp genommen
Ile i zweiten Luftangriff 09-50 Uhr erhielt
wurde, iiei
wei't erer Zerstörer 2 Volltreffer.
ein weiterer Volltreffer,
12.53 Ul.:
Ulr x vmrde
wurde Sinken eines und 13.26 Uhr Sinken
Ze rstörern gesichtet. Die restlichen 3 Zerstörer
von 2 Zerstörern
cii hoher Fahrt abgelaufen.
sind mi';
16 25 Uhr beobachtete U 9 Explosion eines Zerstö-
16,25
he
rers be:. Ansatz eigenen Angriffs.
Da it dürfte Vernichtung
Danit von 3 Zerstörern einwand-
einvjand-
fe tstehen.
frei fentstehen.

1.^-Flottille lief mit 4 Booten 1800 Uhr aus


1.£-Flottille
Jwanbab;. zum erneuten Einsatz gegen Feindzerstörer
aus, ge E^iet 19-50 Uhr in Gefechtsberührung mit 3
geriet
russisch.'en Kanonenbooten. Außer U 9 erhielt auch U 20
russischen
i^uf die feindlichen Seestreitkräfte zu operie-
Befehl j:uf
ren und möglichst Gefangene einzubringen.
Jn der Hacht zum 6. hatten MFP's
MFP‘s auf Vp.Strei-
fen an j'ordtaman-Küste
Ifordtaman-Küste Gefechtsberührung mit fdl. See-
streitk^, äften. Auf einem Gegner vfurden
streitkräften. wurden Treffer be-
obaohte-:.. Am Tage wurden die MFP
obachte MFF wiederholt mit Bom-
ben und Bordwaffen angegriffen. Ein HFPMFP wurde leicht
beschäd gt. Kcssa
beschädigt. Kossa Tussla ist in der Hacht zum 6. vom
be setzt worden.
Feind b«

07 50 Uhr wurde eigenes Geleit vor Einlaufen


in Feodt
Feodc|sia Sturzflu$tm#igen
sia von 12 fdl. Flugzeugen mit Sturzflugmwpigen
irkung: los angegriffen.
w irkun£:
Jn
JQ übrigen sind besondere Vorkommnisse nicht ge-
meldet.
119 -

Tag Ort
Uhrzeit Wetter
Vorkommnisse 65

6.10.45
6.10.43 VIII.) L age Ostasien

Mar Attache Tokio meldet:

1) Jap. Iparinevertreter
$arinevertreter Batavia , Kpt.Maeda
Kpt.Kaeda
aufhi£ lt sich 2 Tfochen
aufhifc Wochen Tokio,um 'Zentralstellen
Zentralstellen
§o.ihwächen
auf g hwächen der Verteidigung Sumatras und Ja-
vas h:.:
h:.:nzuweisen. Wenn überhaupt Angriff auf Bur-
eri olge, so nach Ansicht Mar.Stellen
ma erf Har.Stellen imSüd-
raum nur zum Schein. Hauptstoß Feindes müsse
raim
logis eh auf Südjava oder Sumatra mit Ziel Palem-
hang und später Balikpapan erwartet werden. Fie-
kang
len d ese Plätze als Ölversorgung aus, so gerie-
te Ja$ an in äußerst schwierige Lage. Die derzei-
tige Verteidigung der Jnseln sei viel zu schwach,
vor a. lern keinem Überraschungsangriff aus der
d er Wei-
te de Jnd.Ozeans her, mit dem bald zu rechnen
sei, gewachsen.

2) Adn. Eückkehr über 30 Vorträge


Ad n. 1 omura hat seit Rückkehr
über
ober IfeutschJ-and
Deutschland gehalten darunter mehrere vor
höchs en Fegierungs-
Regierungs- und Wehrmachtsstellen.
Vfehrmachtsstellen. Br
Er
soll ich dabei sehr positiv über Deutschland aus-
gesprc chen haben ohne in Schönfärberei zu ver-
(58) f aller , derentwegen General laghi
falle: Batjfei sehr bald
nicht mehr ernst genommen wurde. An neueren Haß-
Kaß-
nahmer
nahner der Regierung im Sinn totaler Hcbilmachung
Mobilmachung
hat Hc
Kt mura wesentlichen Anteil.

; 3/Skl.
o/ski. 1

U!
t ü! /' 1/Skl. ,//•

1
(Kr)

Kriegsmarine
Kriegs •Vurclruckluccr J. J. AiigUNtiii,
mar Ine-VordrucklucLT Augustin, Glückiitndt. Kiel, WlUielinshaven.
\\ llliiliii-linvcn. B-
B. 30 (llCll)
120

Tag Ort
Vorkommnisse
Uhrzeit Wetter
121

Ort
Tag
Uhrzeit
Ulirzeit Weiter
Wetter
Vorkommnisse 6G

7.10-43 Politischer Xjageüber'blick.


lageüberblick.

euter verbreitet aus Washington Bericht Senats-


Eeuter
unterajusschusses für Kriegsmobilisierung, dem-
unterausschusses dem-
zufolge
zufolge Alliierte jetzt über genügend Schiffsraum ver-
fügen, um entscheidenden Schlag gegen Europa ncchnoch in
diesan Jahre zu führen. Es sei
diesem sei geplant, USA-Armee
USA-Arnee
[Millionen Mann
von 5 Millionen Kann nach Übersee zu bringen und
seilen mindestens 2 -,'2
zwar slollen :/2 Millionen davon noch
'Veihnachten d.J. verschifft werden. Pläne
bis Weihnachten
hätten 6 Monate gegen ursprüngliche Termine ver-
hätten]
gezegen werden können, da durch Pause im U-Boots-
gezogep. U-Bccts-
krieg Schiffsrauuvermehrung
Schiffsraumvermehrung ihr Soll um 3 Hill.
Tonnen überschritten habe.
Englischer Jnnenminister
Innenminister erklärte in einer
Rede, daß Kriegführung Großbritanniens ebenso ent-
schlossen auf Vernichtung Japans ~/ie
schlossen wie auf die Deutsch-
lands ausgerichtet sei.

Militärischer Ausnahmezustand
Ausnarmezustand in Dänemark ist
am 6.ip.
6.1p. aufgehoben.

Rach Abwehrbericht vom


Nach vcm 16.9. ist erwartete
Eaticnal-
Erklärung Salazars und portugiesischer llaticnal-
versamalöng bis nach Beendigung größerer jetzt
versamnlQng
anlaufjender Manöver verschoben. Portugal soll als
anlaufänder
nichtkriegführend unter enger Anlehnung an Groß-
britannien
britamien erklärt werden.

in.'irlnu-VordruckluKi-r J. .1.
m;irinc*V»rklnickliitft-r J. Auetigtln.
Auipis'-lu. UUUk.sltult.
UlUckslii.lt. Kid.
Kit). \ViUiclui4in'
\ViUitlin»lii:' B. 30
3(i (neu) Din A 3
- 122 -

Tag Ort
Voile ommmsse
Vorkommnisse
Uhrzeit
Uhrzcit Wetter

7-10-45
7-1C.45 Lagebesprechung bei Chef 3kl.
lagebespreehune

I) H e

An der Ostfront haben größere Eanpfhandlungen


Kanpfhandlu; gen
nicht
nie. stattgcfunden. Jn Jtalien
it stattgefunden. Italien ist eigener Angriff
auf Ter.noli
auf Teriaoli abgebrochen. Gegner hat neue Kräfte ge-
lanlet
lan let und mit Schiffsartl. von Kreuzern und Zer-
sstörern
ern in Erdkämpfe eingegriffen. Starke Eeind-
Feind-
krafte
krä; fte sind kn- S',7-lich fermoli
10 km lermoli durchgebrochen.
Über Feindnach-
ube c Tarent, Brindisi und Termoli wird Eeindnach-
schib
sch ib laufend zugeführt. Jn Salerno deutet starke
Zunihme
Zuna hme an Frachtraun
Prachtraum auf Bereitstellung für
neu;ss Landungsunternehmen hin. SO-wärts Capua haben
neu
feipdl.
fei: :idl. Vorausabteilungen den Volturno erreicht.

II) I op / 1/Skl. übermittelt Information von Ob.


d.LiFüstb. I
d.L,Püstb. X a KU,
KM, daß Geleit D."01ytnpos"
D."Olympos" mit
UFP unter F'-hrung
6 HPP
MF: Führung U-Jäger
Ü-Jäger 2111 auf Marsch Piräus -
Koosä im Rahmen angelaufener Unternehmung gegen Le-
Koo
ros 0400 Uhr von fdl. U—Boot
U-Boot und anschließend von
((59)
59) übe nvasserstreitkräften im Raum Amorgos
übetwasserstreitkräften Aaorgos - Levitra an-
::riffen ist. Nach
gegriffen
geg: Rach Luftbeobachtung sind alle Ein-
heilt
heiten en bis auf einen UFP
MFP versehkt worden. Ski. ist
. glich bekannt, daß das Geleit zwecks Überführung
led .glich
ein :s Btl. deutscher Truppen von Piräus nach KcosKoos
vor£< ;esehen war. Es ist anzunehnen, daß die am 6.10.
vorgesehen
nac.iim. SO-wärts Rhodos von.
nanim. von Luftaufklärung er-
faß ;en Zerstörer den Angriff durchgeführt haben.
Übe irgendwelche im Anschluß an die Koos-Aktion
Über Kcos-Aktion
lante Unternehmungen ist Ski-, bisher nicht unter-
geplante
gep
rieh tet. Es ist lediglich bekannt, daß die Unterneh-
richtet. Unterneh—
mung gegen Paros und Antiparos zu Gunsten einer
Son llerunternehmung
erunterneheung aufgaschoben wahrscheinlich
aufgeschoben ist. '"ahrscheinlich
handelt es sich hierbei um das Unternehmen gegen Le-
- 123 -

Tag Oil
Ort
Uhrzeit Wet
Wett< er
ei Vorkommnisse
Vorkomnmisse 6?

7.10-43
7.10-45 ros. Befragung des bei Stabschefbesprechung an-
wese.
wes iden C/Gruppe Süd ergab, da3
tden daß auch dieser
nich ; unterrichtet war. C/Skl. hat daher folgen-
des ’s. an Gruppe Süd veranlagt:
veranlaßt:
"Ob.d.M. und Seekriegsleitung sind über Ab-
sichlfct und Anlaufen Unternchuung
sich Unternehmung gegen leros nicht
unte richtet gewesen, sonst wäre Einverständnis
unte:
zur Durchführung nicht erteilt worden,
Ski. rechnete nach erfolgreicher Durchführung
des ■ higriffs
Ingriffs auf EGOS
Koos mit HaSnahnen
Maßnahmen des Gegners
zur Terhinderung gleichen deutschen Erfolges
gegeiji Leros. Führer hat Untersuchung befehlen,
war
v.'ar’
run über Absicht, Vorbereitung und Anlaufen
ruji
Unte: •nehr-ung
nehmung gegen leros
Leros zuständigen Führungs-
stel .en vorher nichts gemeldet
geneidet worden ist.
Unte^:■•richtung
Untet: richtung Ob.d.M.
Ob.d.H. und Ski. noch bis zun
zum
Ausg,;:ng
;:tng dieses Fernschreibens nur durch vom
vca luft-
Luft-
Vf affe
waf fi!mführungsstab
nf'ihrun.gsstab übermittelte Meldungen; bis-
her ”on ’-On Gruppe Süd nichtjeingegangen.

Jch bitte um sofortige Kurzmeldung durch


Kr-Fs :rnschreiben,
Kr-Ft :rnschxeiben, so da3
daß Führer noch heute
bei J.bendlage
i.bendlage unterrichtet werden kann, und um
nachf
nachi' olgende eingehende Meldung über Vcrberei-
Vorberei-
tung und
tend Ablauf der Unternehmung. Entsprechen-
der grundsützlicher
^rundsätzlioher Befehl an alle Mar.Gr.Kdos.
und IfOK’s ergeht gesondert."
124 -
~

Tag Ort
Vorkommnisse
Uhrzeit Wetter

7.10.45 III ) l/Skl. hat an Ob.d.I.


Ob.d.L. Püstb.
Fiistb. aus
Anlaß der Aktion bei
hei Bodoe folgendes
Schreiben gerichtet:

An 4.10.1943 konnte sich ein feind-


Am
licher Schiffsverband mit wahrscheinlich
2 Flugzeugträgern unbemerkt der llcrd-
Hord-
ITorwegischen Küste nähern. Die Träger-
liorwegischen
flugzeuge führten am Morgen des 4.10.
überra/.chend den erfolgreichen Angriff
überraschend
auf das deutsche.
deutsche Geleit südlich Bodoe
und auf Schiffe in Hafen von Bodoe
Bcdoe durch
Verlust sind sehr
Die eingetretenen Verlust;
schwer.

Durch Wiederholung derartiger An-


griffe , womit nach Ansicht der See-
kriegsleitung durchaus gerechnet wer-
den muß, kann der Schiffsverkehr in den
norwegischen Schärengewässern entschei-
dend getroffen werden.

Da nach der Kündigung des Tran-


iVehrmachttransporte durch
sits für Yfehrmachttranspcrte
Schweden dem Nachschub über See für die
Versorgung der deutschen Truppen in
^etzt noch
llordfinnland und Norwegen jetzt
zukommt als bisher,
größere Bedeutung zükcmmt
muß alles getan werden, um zu ver-
hindern, daß der Gegner bei ähnli-
chen Angriffen wieder solche Erfolge
an 4.10.
erzielt wie am

Die Seekriegsleitung wird alles


nur Mögliche tun, um die Geleit-
sicherung und die Bordflak auf den
- 125
- -

Ort
Tag
Uhrzeit Wetter
Vorkommnisse
A^orkommnisse 68

7.10.43
7 • IC . 43 gelöits-tsn
gelt itetsn Schiffen,
Sihiffen za verstärken.
vers-tUrhen. Diese Ilaßnahnen
IIaßn=h£.en
alle in reichen
allein reifen jedoch
jedoch, nicht aus, un d
die
ie Geleite
vrirl lieh geni^end
vrirltlich genügend zu sichern.

Hierzu ist in erster linie


Linie eine ausreichende
Luf
luf- aufklarung
ufklarung vor der gesauten
gesamten norwegischen Küste
erf (Jirderlich,
•derlich, welche die Annäherung feindlicher Dl'ag-
Plug-
zeu, ;rig=r
räger so rechtzeitig feststellt, daß eigene
fStreitkräfte
fstreitkrafte gegen
ge0en den feindlichen Schiffs-
ver' _nd eingesetzt werden heunen.
kennen. Darücerhinaus
Darüherhinaus wird
es tErforderlich
rforderlich sein, auch nach Kord-IIorwejBi
Derd-Herwegex aus-
rei ch ende Jagdstreitkräfte zu legen, damit,
dauit, wenn die
Sjm.1
.Umi.äherung
kerung eines plugzeugträgers
Flugzeugträgers nicht verhindert
uirc. , den Geleiten wenigstens Jagdschu
vierLE.q.en
wer m kann.
nenn.

3s
is wird daher gebeten, zu prüfen, wie der
Lui'tftotte
Lof' ;ftotte 5 die zur Srfüllung
Erfüllung dieser Aufgaben
erf i rderlichen Kräfte zogefÜLirt
erforderlichen zugeführt und der nötige
Plu,
liugbetriebsstoff
;betriebsstcff zugeteilt
zogeteilt werden kann."

3kl l,u
lu A veranlaßt gelteres
Heiteres 'wegen
"wegen Terstärkung
Verstärkung
der Ecrdflak.
Eordflak.

Chef Ski ist einverstanden.


einvorstanden.
(60) jJbs Elarif t von Vfg. l/3kl I cp 28CCS/43
Lbstjiirift 28CC9/43 C-kdcs. in
IZ23
K53 CCeil-
eil C Heft II a.

Besonderes .

I) Ski ^u A hat verfügt:

) NedhkfStellung
NeuaufStellung einer Geleitflcttille
Geleitflottille ia
in *
ich Ada.
Adn. Adria aus Geleitf..hrzsu
Geleitfehrzeugen
öen "Grade",
"Grado",
"K;
"Hi ario Saure", "Jaddera"
"J&ddera" in Erlest,
friest, "San Giorgio",
- 126 -

Tag Ort
Vorkommnisse
Uhrzeit AVetter
Wetter

•1C.43
.10.43 "Sar ^ore",
"Sal rore", ? 149 in.
ie Ter.eflig
Venedig und T-Booten.
T-Booten "lüssori"
"lOissori"
Irie t, "Audace" "Insidioso'', Pola.
"Audaoe" Venedig und ''XrLoidioso'
tEtmgen für T-Boote
2esa tctingen
3esa T-Bcoie sind aus Bereitstellung für
"Ca 11 afiai" sov;ie
li afiui" sovie aus S-Boots-Begleitseiiiffstarm
S-Boots-3egleitscBiffctam au
eilte. einen..
eutc. inen.

) Vordringlich weiter su
au hauen
b_uen sind Ms
bis Bilde 1943
1243
g werdende ITeubauten:

Bei Ansaldo
j'nsaldo in Genua-Sestri = 3 B-Bcote,
B-Boote, 1 üorvet
Borvet
2 Veletten,
Ve 1 en,
in 0Gsnua-Voltri
snua-Voltri = 1 EI-Schiff,
ET-3cniff,
in 3Gfenua-Sanpier
nua-Sanpier D’arena
D'arena = 3
5 ü?P's;
IBPB's;
tei
lei Jantieri Baglietto Varazze
Varazae = 2 U-Boote,
LI-Boote, 1 Seenot-
Scenot-
hoot
Boot und 1 liotorbcot;
Uotorhoot;
hei lantieri
tei 3antieri Bel Sirreno
lirreno - ?.iva
Hiva Trigoso
Irigoso = IC
10 lü’P's,
LBP's,
1 EI-Schiff;
SB -Schiff;
hei Ddero
bei dero Terni Orlando in Uuggicno
Iluggiano = 3 Transport-
Uboc
Uhoote
te (erste Bringlichheit)
Dringlichkeit) (davon 2 erst 1344);
1944);
hei Hero
bei Ddero Terni
Berni Orlando in Livorno = 1 Zerstörer, 2
norv etten.
en.
•2
Cantieri Eavale
) Bei Canbieri Kavale Riuniti del Adriatico
idriatioo =
Eüsten-TTboote
2 I:ü :ten-Uboote und 3 Transport-Uhoote
Bransport-Uhocte (erst 1944)"
ei Tcnfalcone,
bei ienfalcone, San Uarco P.occo (Briest)
Bareo und P.ccco (Triest) = 2 Ecr-
Kar-
vetten,
vett in, 1 S-Boot
S-3oot (Vedette), 2 B-Bcote,
2-Bcote, 5 Schlepper;
hei lantieri
bei Jantieri Eavale del Quamaro
Quarnaro in Pinne
Diane = 2 T-3cote,
2-3cote,
in Breda
! reda = 1 Korvette.
Zorvette.

4) üher
ober die 1944 fertig werdenden Eeuhauten
Neubauten felgt
f-lgt
heidung.
.heidung.

II) pluSsperrhreoher:
Bstr. DluSsperrbrecIier:

Auf Grund der von 3 \,’a


Va genachten
gemachten günstigen 3r-
hrUn^en und nit
f iiijui.^en ait Rüchsicht
Rüchsiont euf
suf die dringende ITot-
wendllgheit, der front
wendigheit, Prent hleinc
uleinc Sperrbrecher in aöglichs
möglich
groller
.robsr Anzahl und in kürzester Seit
Zeit zur Verfügung
Vcrfügurig zu
-127-
Tag Ort
Uhrzeit Wetter
Vorkommnisse 69

stell en, erliett


erh.efct 1/Slcl
1/SU. bei
'üei Slil iu
ia Xi. Eorde-rung,
Eorderang, sofort
eine Serie von ITarine-Fäurprähaen
Ilnrine-FälirprülLaen als 31aSsi:errbrsoiiei
FloSsperrbroohei
mus nl e.uen.
uasut auea DOT.
azw. Ueubauten Iierzuriciiien. Xa
ireubauten dafür Iiersurioliten. Ia
Sias ejlnen
Sins ellr.en sind b.ei'Eustellen
liei’su.stellen für

"/estraua:
l'estraum: 6 21ui2cperrbreojier
Flu-Ssperrbrecher
Ostsee:
Cctsee: 6
ITordsee: 6 "

33on.au:
Bor.au: 3
Reserve: 3
Zus.: 24 PluSsperrbreclier
Flußsperrbrecher
Bur eil diese neue V
Durch Yerweudungamöglichkeit
e rv/ eud ung smo gliohReit ergibt sich
zwangsläufig eine Kehi'forderung
Cehi'forderung von 24 Stück für
den Bau von UFP.
dun i.3FP. Die Einführung des Flußsperrbrechers
Blußsperrbrechers
wird eine fühlbare Entlastung für die seegehenden
Sperrbrecher
Sperrbrecher bedeuten, da diese von den Arbeiten,
in dei flachen Züstengebieten
Küstengebieten und BluBaündungen
Flußaündungen da-
durch befreit werden können.Sie
kennen.Sie bietet ferner die
Löglijhkeit,
ccgliihkeit, allgecein
allgenein die zur Zeit sehr gespannte
;errirecherlage
ereeherlage bald zu erleichtern.

III) Jt.
3t. liarkdo.
Harkdo. Italien beantragt auf Grund außer-
auüer-
gewöh}:
“ewöhilicher leistuingen der Besatzungen der lüPP's,
.ilicher Leistungen KEP's,
SF, P''pnichen usw. Schaffung besonderen Zampfabzeichens
SE, Pjnichen Kampfabzeichens
für 2
IqLeinschiffbesatzungen.
t,einschiffbesatzungen.

IV) -uch
•uch in der engl. Ilarine machen
nacl^en sich die täg-
lieh Iringlicher
iringlicher werdenden Personalanforderungen in
Zus am ienhang
Zusum :enhang mit Vermehrung der Kleinkampffahrzeuge
ICleinkampffahrzeuge
und G ;leitstreitkräfte
Uiid 21eitstreitkräfte fünlbar.
fühlbar. 3/Skl
3/SX1 berichtet über
LI: ßns.:xme
ilaßna Iime der Admiralität, wodurch Offiziere der
Royal Ilarines
.rines zu Kommandanten von Landungsbooten
ernan;nt und bestimmte BootsKLassen
Bootsklassen ausschließlich
von A
A; gehörigen
gehörigen der Royal Harines
Llarines bemannt werden.
- 128
- i:s
Tag Ort
Vorkommnisse
Uhrzeit Wetter

7•IC.43
7-i:.45 Eiuz iliieiten.
aiielten 3. l/skl 306(1-1/43
s. Ausf. ^em. 1/Skl 30641/43 eeh.
£eli. in
SZTB llefu
EIE Eaolirioh-:£n2u.st7erJcuug Fremde
Jefi Kacliriclrienauswertung Erecäe ilarinen.
(61)

T)
7) Susauuenstellung dar vcn 27.S. tis 3.10 durch
(62) Funi intzifferung und
Funi. mtzifferung mid Funkaufklärung erfaß-ten
erfnOten Feind-
naolirieli-ten entliält
nuclr’ieilten enthält B-3erick.t
B-3srick.t Ur. 40/43.
4C/43.

I a g e 7/10.

I. Kriegführung in den auSerheinischen


außerheimischen GeYiässern.
Gewässern.

1. Feindlage:
Feind

Besondere Nachrichten
Kaclirichten liegen nicht vor.

Lge;:
gena läge:

liar.Att.
Uar.Att. Sokio
lokio neidet
meldet Befehl für "Rio Grinde"
Grunde"
zun .luslaufen Bjalcarta an 29/10. mit
.uslaufen aus Djakarta nit Angaben
über Marschweg, Ausrüstung, Tarnung u.a»
u.a.

Ski unterrichtet Mar.Att.


liar.Att. Tokio, daß
da3 "Flieder"
5/10 1600 Ghr
Uhr aus Brest ausgelaufen ist.

II
II. L ri
I Uestraun
lestraun.

11.. Feind
Feindla, e:

Über Biscaya viurden


wurden 45 Flugzeuge im
in Binsats
Einsatz mit
sehr
senr lebhaftem und dringenden Funkverkehr beobachtet,
beobachtet
Je 1 engl. Einheit wurde 2023 Uhr in BE 9890 und
2034 Uhr in BF 1860 geortet.
- 129 -

Tag Ort
Uhrzeit Wetter
Vorkommnisse 7!

7.1C.43
7.IC.43 Esch. /brehrzieldane
Each lissauon 9 engl. Frachter
.bwehrmeldung sind in Lissabon.
von S'f
Sir könnend eingelaufen.
eingeluufen. Geleit-cliutz _us 1 Zerst.
Geleitschutz aus
und 4 Korvetten erwartet vor Tejo
lejo 3
8 auslaufende 3.
V.

2. Si^en
2. Lage:

GeMe Atlantikküste:
Atlantikkü

uslaufend wurden
wnirden 3, einlaufend 1 Uboot
IJboot geleitet
geleitet.
D. "Ii'änsterlandn verlegt von Soyan
3. "L;'ünsterland P.oyan nach
nach. Brest.
Brest, Übungen
"utungen
S.Zfll sind verschoben.
8.Zfll

Seese '■lief Kan^l:


See^e 'lief Kanal:

.ja Tage waren VP-Fositionen


.m Vf-rositionen wegen
we^en stürmischen
stümi^ahen
77etteTS
's nicht besetzt.
"Kcrdvaard"
"Eordvaard" hat in lischt
ITacht zum 7/10. von
Cherbourg nach Le Havre verlegt.

ln
!n der Kacht
Hecht zun
zum 3/lC.
8/lC. sind 2., 4.j
4., 6., S.Sfl.
8.Sfl.
zur 11..nenverseuchung
H.nenverseuchung Geleitv;eges
Geleitv/eges Harwich
Har\7ich - Great
Xarncith eingesetzt. In der H_nalenge,
Xarncuth li nalenge, bei Boulcgne,
Boulcgr.e,
Bieppa und in westl. Seinebucht cit
Lieppo mit Fu.lt.G.
Fu.Ll.G. geortete
Ziele wurden dusrch
durch Scheinwerfer und LG-Linsatz
LG-Binsatz in
keine;i
heineji Fall bestätigt.

II o rdsee ,Korwe
III. IT , K o r w e gen.Hordneer
gen,Hordmeer .

E o r d :si e e :

Hör lieh Tercchelling wurden 3 Grundminen


ITörtlich Grundniüen geräumt.
geraunt.
3 S-Booto H'haven nach Hoek verlegt. Geleit
S-Boot haben von Whaven
Hoe . - 31be
1179 Hoek Blbe ist 1900 Uhr angelaufen. S 19 hat sich
angeschljj
angeschlossen, überfunrung D. n"Füsilier"
ssen. Überführung Füsiliern von Helder nach
Ymuiden :.st
Ynuiden .st in Eacht
Lacht zum
zun 8/lC.
8/10. vorgesehen.

Din A 3
Krlctfsmnrluo.Vurdmcliliiir.T
KrlcBsinorlnc-VurdrucklmrcT J. J. AumiBtln.
.\ueu.tlD. GlücksUidt.
GlücksUidl. Kiel, Wilhcluwhavcti.
WilhelniHljuveii. 3G {Heil)
B. 30 (neu)
- 130 -

Tag Ort
Uhrzeit
Uhrzcit Vorkommnisse
\'ork'ommmsse
Wetter

7.10.4'
7-10.4 2000 ülir
ühr war
wnrde
de Seden.
Enden von 12 fdl. Bli^zcugsn
Plig^zeuuen c.nge-
c-:nge
Sri ften. Aus,
&rif:'en. Au.s Hefen
Hifen und Uerften
•Terften sind Schilden
Schilden, nicht ge-
neld t. Gegen lüttemscht vturdenworden in Hnum
HSUE Borhua
Borkoa -
31b e.Mündung
Site. iündung hineneinflüge
Hineneinflüge festgestellt. In OsterscheldE
Osterschelde
wurd en 7u
wurden Vh 2 alleinfahrende
adleinfahrende holl. Praohtkähne
Brnchthäht-e von 8
Taif;Jmen
Tsij ijmen Tersenht.
versenht.
Zu den .'ingriff
.'mgriff auf Buden
.den an 2/10. wird nachträg-
nachtrag-
lieh geneidet,
lieh. gsueldet, daß
daS trotz
trot guter Vernebelung und gesohlo
geschlos
sene: Wolkendecke zahlreiche Bonhen
Bonben die Stadt und nörd-
liehe n Stadtrand trafen.
liehe.

IT orw
li_9 K ordne er
i’w egen / E
.. 3
1. Be<! indlare:
indlage:
Über der Fordsee wurden 27 Flugzeuge in Ein-
Bin-
z festgestellt, .an G/lO.
6/10. in Baun
Raun Vardö / Hordkyn
iicrdkyn
d bei Stavanger geringe Aufklürur.gstütigkeit
Aufklärungstätigkeit ge-
n oldet.
det. In Ausgang Eolacucht wurde
v.-urde an landesteg
Lundesteg
T ross
oss liegendes Eandelschiff
Handelschiff an
am. C/lC.
6/10. von eigenen lll
Eli;
i
z ugen angegriffen und beschädigt.
beschädigt ScliiffLff liegt an-
3 eheinend
'heinend -.uf
auf Grund.

E:.gene
2. E fiene La,;e’:
Lage':

Fach IT
1? wurden 15, nach S 14 Schiffe geleitet.
. Bereich Polarküste blieben infolge Geleitnangels
Geleitnengels
Schiffe liefen.
liegen.
ÜOIT ITcrwegen übernittelt
HOF Herwegen übermittelt Meldung
Heldung von Adn.
;
>rdküste
rdküste aus Bcdö, daß einv.
einwandfreie
andfreie Feststellung d
rsor.alverluste von
vom 4/10.
4/lC. noch nicht möglich ist,
in Zuge Vollalarns Ortslazarette vorübergehend
;raunt worden sind und Schwervorwundete
;räuct Sohwervorwundete teils
;ch
.eh. Deutschland teils nach Fauske
Pauske abtrunsportiert
abtransportiert
iid.
nd.
- 131 -

Tag Ort
Vorkommnisse
Uhrzeit Wetter

7olC.43
7 o10.43 G-ruppe Kord / Flotte neidet, d_ß
d-ß von Uloots-
itz 0
ein ;htz eren FunJc-
reren ’ozvi. Signalstelle und Koiilen-
Fon]'- bzv). Eohlen-
£V-Uu :n
£v-uij m Sveajt
Sveajf (Spitzoef|«n.)
(Spitzbergen) v;eGen
wegen nur geringer !r-
Br-
aus sicht und
folg 3eaussicht
folG uiad mit Rücksicht
Rüoksiolit auf TTcootssahl
übootszalil und
Bor Ltschaftslage abgesehen
Ber itsohaftslage abgeselien wird.

17. S>. perrak,


Si Cstsee-Ringlnge, Ostsee.
;errak, Ostsee-Singänge,

1. Feind Lage:
Feindtlare

über
Iber luga-Hündung
luga-Mündung und lippo-.vo
lippo’.vo wurde cm
em Oage
Sage
che lufttätigkeit
s cnv: ohe Lufttätigkeit geneidet. Am 5.»
5-, 6. und 7/10.
.-urdeln, eigene Einheiten
wurde Einheiten, erfolglos vcn
von 1E-Flugseug
LE-Flugzeug
ange •iffen
ange iffen und zwar bei Dünumünde,
und,zwar Dünamünde, bei Ecnesnäs,
Eomesnäs,
westlich
west:llich Backofen sowie bei Porkalla.

^igen;
Bei Schulzgrund wurden 2 Uinendetcnaticnen ge-
hinendetcnaticnen ge-
:eldet.. In IYA-Übur.gsgebiet
2YA-ÜbungSt,ebi3t vor Gotechafen sind insges
insges.
5 Gr; ndninen
5,0-’. dninen geraunt.

SA? der 24.


3 SAE 24-. I-Flottille haben we^en
weben Wetterlage
6/10. abends nördlich hoon
C/lO. Idoon geankert.
Tätigkeit
Eätigkeit der Fahrzeuge
E.hrzeuge das
des Fdk
FdU Ost war aus
leicjhcia Gsunde
gleichem Grande stark eingeschränkt.
eingeschränlit.
01 Ost meldet:
BGH neidet:
taO »d
Pi CPl

1) Fir
3tr Aufgaben in Skagerrak stehen BSC
BSO zur Yerfugun
Terfiigun
1£ . Vpfl.
16. Ypfl. nit
mit £
6 Beeten,
Booten, 17-
17. Vpfl.
Vpfl- nit
mit 9
9 Booten
Booten -an
un
4 detachierte l-Bcote
It-Bcote des BSE.
BS1«. Susannen
Zusannen 19 Beete.
sind laufend eingesetzt:
2) Es sind eingesetzt: für
für Cslo-Geleite
Cslo-Geleite S
8 Boote,
er Geleite nach kr'sand
ftr lir'sand Süd 2 Boote, für Eessel-
lessel-
rdinigung und Ablösungszwecke 5 Boote, Susannen
rcinigung und'Ablösungszwecke zusammen
15 Boote.

3) Es bleiben demnach zur Besetzung des- YF-Streifens


3) 73-Streifens
Ai endal - hirtshals
Aiendal lirtshals zun
z'an Abfangen der Blockade-
Blooka.de-
- 132 -

Tag Ort
Uhrzeit Wetter Vorkommnisse

7.10.45
7.10.43 nur 4 Boote
bri eher nux
bracher Boobe zur Y£g„ Da diese Boote sicli
sicli.
ge, enseitig ablösen
atlösen nässer.,
nässen., kann,
ksnn der Yp-Streifeix
VP-Sireifcn nu
uu
mi
Eii 2 höciistens
iLöcIistens mit 3 VP-Booten Besetzt
besetzt werden.

Di
4) Bi Besetzung des Tp-Streifens ist zahlenmäßig
zalilennäßig zu
s5Cl.'
3 Cl .wach, und die Geschwindigkeit d.r
dar Boote zu l_ng-
l^ng-
saii . Der Durchbruch
sari DurchBruoh der Blocksdebrecher
Blockadecrecher läßt sich
dait;
d 11:i.t
it Tfiricsan
wirksam nicht verhindern.

5) Dii:
Die Zuteilung weiterer 6 schneller Boote aus anderen
Be
Bereich
eich an BSO
£30 wird für erforderlich gehalten, da n
nj
d
d_in
nn Aussicht Besteht,
besteht, die Blockadebrecher aBzu-
abzu-
fa hgen.
±gen. Aus dem Bereich des 1X2
LXK Cst können solche
Bo
3o ote
nte nicht freigemacht werden.

5) If
Df 5 beabsichtigt,ab
Beabsichtigt,ab 15/10. regelmäßig Abendauf-
kl$,:
kl urung
rung im
in inneren Skagerrak und Morgenaufklärung
Horgenaufklürung
im äußeren Skagerrak gegen die Blockadebrecher zu
in
fl: egen. Diese Zusage wurde nur’bedingt
nur'bedingt gegeben,
l.!.U’
A urklärung erfolgt nur so weit Verbände vorhanden
vorlisinden
uni!
uni Sie nicht durch vordringlichere Aufgaben in
An: pruch genommen werden.

7) Üb r Bereitstellung von Bomben und 12-Plugseugen


lü-Flugzeugen
ge, Blockadebrecher wurden Absichten nicht
ge, en die Blcckadebrecher
ge: eldet.A
eldet/'

$ur Frage
hur Präge Flakschutzes
plakschutzes Peenemunde
Peenemünde teilt CX7
CZV /
tr.F.c
7.F.C :.. op (II)
(M) mit:

'Dine
Dine Zuführung schwerer Batterien,
Batterien verspricht
jceme nennenswerte Verstärkung des Plakschutzes,
keine Flakschutzes, da
die L..ge
L ,ge des Schutzcb;ektes
Schutzobjektes auf einer Halbinsel wenig
braucibare
braue] Stellungsaöglich-.citen bietet und bei Tages
L'bare Stellungsaöglichkeiten

angri fen eine Feuer-Eröffnung


angriffen Peuer-Eröffnung vor Bombenwurf
Eonbenvurf nicht
ermög! loht.
ermöglicht.

'ss wird um Prüfung gebeten, ob OEM


OZK zur Verbessern
Verbesscru
des p:
Flakschutzes Flak-ERZ zur Vfg. Stellen
akschutses einen Plak-ERZ r-tellen kann
kann.
- 133
135 -

Tag Ort
Uhrzeit Wetter
Vorkommnisse 7i4 °^
t*

10-43
7-1C-4-5 rüfung
"üfiii^s erfolgt bei 3kl
Slil Qu A.
o st unterrichtet S1J.
iuOxi.
-i.O — 0 Ski nachx.
naciir. von Weisung
TTeicung an
Cotse sdienststellen,
Ostse edienststellen, daß hGEG 1C2
102 dauernden Jagd- und
Gelsi
Selsi schütz für-
für' Handelsochiffahrt
Handelsschiffalirt nicht stellen
kann, so daß sich bisher befohlene Auslaufnsldungen
Auslaufzieldungen
erllkr
erübr igen. ZGEG 102 ist weiter bereit, durch Hinsatz
Einsatz
vcn
von EZ inzelflugzeugen üätigheit
Sätigkeit russischer Qorxedo-
forpedo-
xlu^z euge gelegentlich zu stören.
f-u^z su^e

V.
Y. ü b Dotskriegführun
Ubootskriegführun

Zsind La.-je:
1. Feind
Jach Abwehrneldung sind 2/10. 0200 ühr
Uhr aus
Baltimore
ialtiaore 10 1'., darunter 3 neuesten Typs ausgelau-
fen. Cn
[Q Laufe
laufe Septembers sind aus Baltimore 62 Frach-
ter
ter mit Bestimmung Irland, Gibraltar und Sibirische
Häfen mit Kriegsmaterial ausgelaufen. Am 29/9-
29/9. hat
Geleitzug aus 11 Frachtern Philadelphia mit unbekann-
Celeiizug
ter
er Bestimmung
B :stimmung verlassen.

22.. Eigen: Lage

.nis
Lus dem Golf von Oman meldet U
0 188 Versenkung
USA-D ., Typ C 3 (8.000
USA-L (8.CCC BPJ2)
BST) in HZ 8916 vom 21/9. und
"Britannia" (9970 BET) in IÜF
HF 2640 am 5/10. Boot
hat v
von>n HF 8630 nach 8860 anschließend in 30 sm Ab-
stand vcn 200 H
LI Linie schwach gesicherten Geleitver-
kehr iuf
luf 35°
35 und 215
215°,, im Innengolf
Innengc-lf stoßweisen linzel-
Einzel-
verkelir beobachtet. Am Tage erfolgten direkte Ziel-
verkeJir
anflü, e durch Flugzeuge anscheinend auf Ortung. Kacht-
anflüge
lufttntigkeit
luftt tigkeit -wurde
'wurde nicht beobachtet. Boot hat wahr-
scheiiAich infolge abgesunkenen Säurebestandes bei
scheinlich

Din A 3
S*,.m.rli« Vo,dr»etutet 1.
Krirorotrlne-VordnicUnscr J. J. Aurutln. nlOcttuat.
nlOctMAdt. KUI.
Kkl. WUhelm.h.t.n. B.
B. (neih
36 (n»ul
- 134 -

Tag Ort
Vorkommnisse
Uhrzeit Wetter

7.10.43
7-10-43 3tos
tos LOL0 sonst ungeklärte
mi^ekllrte Fehlschüsse
Eeiilsolaüsse (Unddetonierer) ge
(Unadetonierer) 'ge
sciiosBen
SCllC £ en und ist dumit
äcmit um größeren. Erfolg
größeren Srf gebraciit wor-
clg gebracht wor
dsn.
den.

mitersuclit, ot
Es wird untersucht, ob Iropeneinflüsse auf
dis Etos
die Etcs in Frage lionmen.
kennen.

it Verlust Ul 460 und von ü


U 422 muß
nuß gerechnet
■werde a. FlakUoot
werden. Flakboot U 271 ist als Flaschutz für Ul 488
n._cli 3D 30 entsandt.
n_ch

In llordatlantih
Im llordatlantik sind einzelne Boote anam späten
Ilcchnji ag in AZ 61 und 62 offenbar auf Zerstörersiche-
Kachmittag Zerstörersiche
rung ostgehenden SC-Celsitzuges
rurg SC-Geleitzuges gestoßen. Gruppe Boßbacji
EoEbac|i
wurde angesetzt. In der Bucht
v.Tirde IIacht zan
zum 7/10. wurden von ins-
gssan t 8 Booten
gesamt Eooten Zerstörer geneidet, z.l. in Rotten
gemeldet, die z.T.
führe n. 1 Zerstörer rurde
£uhre|n. wurde versenkt.
versecht. Gebiet des Geleit-
zages wird von eigenen 5Y
zuges 37 222 aufgeklär"
aufgeklärt.

VI.
7?- I u ftkriegfuhrun
Lu f t k r i e f ü h r u n

Raun un
Raum um In^land:
ingland:

Lfll 3
3 neidet
neidet Einsatz
Einsatz von 36 Flugzeugen gegen
gegen London
London
und von 39 Flugzeugen gegen Zorwich.
Uorwich. 4 Kampf-
Empf- und 2 Jagd-
flugzeuge sind überfällig. 10 Ju 88 führten freie Jagd
über den)
deq Atlantik ohne Erfolg durch.

Eer la^e mit insges. 7 Flugzeugen


Bei Gegner klärte am Sage Flugzsigen
.sgebiet
cns,
das Rei chi ;ebiet auf und führte in Holland, Belgien und
Frahkreii ch Bordwaffenangriffe auf Eisenbahnanlagen und
Frankre und
EI ugplatz sowie gegen Fahrzeuge an der Küste durch.
einen Fl
An der Cstküste 'Jalcheren wurden Motorschiff "Kamper-
Cs küste von ’Jalcheren "Zamper-
urjid ein Fischkutter versenkt.
land" ui|

In der nacht zun 8/10. wurden die Ostsae-Eingänge


Rächt zum Ostsee-Eingänge
und die Beutsche
Deutsche Bucht von stärkeren Feindverbänden ver-
mint. E: n Großangriff wurde auf Stuttgart durchgeführt.
- 135 -

Tag Ort rf o
r» n
Vorkommnisse (4 O
ö
Uhrzeit Wetter

7-10-4 wsitdre
E re Booten
Boiiten fielen auf üünclien
üünelien - Böblingen -
Friedrictisliafen worden
edrielist.afen - otraßburg. In Stuttgart vrarden
nieh.1 unwesentliolie
unwesentliche Selläden
Schaden angerichtet.
ungerichtet. Binaelieiten
BinseJheiten
s. Tsgeslage. Eigene Jegdsbv/ehr
Egeslage. Bigene Jagdabv/ehr erzielte nit 56
Flugssaugen
eugen in Ecrddeuteehland
Ecrddeutcchland 4 Abscliüsse,
Abschüsse, in Sld-
3ud-
deutss eliland
chland konnte
hcnnte Jagdab\7ehr
Jagdabwehr wegen Hebels nicht star-
ben

liitts Ineerraun:

Bei Ifl 2 wurden Aufklärungsflüge


Aufklärungsfluge durchgefttart.
durchgeführt.
iTJ.Kdo. Sudost führte mit
ITJ.ESO. Südost Kräften rollen-
ait starken Prüften
de Angriffe gegen fdl.
:griffe gegen fdl. KriegssohiffsTerband bei
ZriegsschiffsTerband bei
Skarjantos
:antcs durch, der durch 18 - 20 Jagdflugzeuge
und änt
£ut liegendes Flakfeuer
Blakfeuer geschützt wurde. Auf 2
Kreuzern wurden Treffer erzielt.
Kreu:ern
Sigerle
:e Flugzeuge
Blugzeuge retteten wen von den Sieiffbrüchigen
Schiffbrüchigen des
n
Geleit
St "Glympos" 219 Hann.
Glymi_os" 219 Aufklärung neidete
Ilann. Aufklärung meldete 1550
1550 Ohr
Ehr
bei Castell Bcsso
Hcsso 2 Zerstörer auf Kurs
hurs 280°. Her
Der Feind
entwickelte
:ekelte im.
in Frontbereich
Frcntbereich Italien nur geringe luft-
bidkeit.
:keit. An
iji der Ägäis wurden Flugplätze Castelli
(63) auf Jfreta Hari^ifc' auf Rhodos
Sreta und Hari^£t' Bhcdos angegriffen.
angegriffen,
Auieijdem
tdea wurden bei Angriff
.Angriff auf Flugplatz Iraklion
2 Ju 88 beschädigt.

Cstfiont
Ostfront:

Ifl
Lfl 5 neidet
meldet Einsatz von 52
32 Flugzeugen ohne be-
Vorkommnisse.
sondere Vorkcmnisse.
136 --
- IJS
-

Tag Ort
Vorkommnisse
Uhrzeit Wetter

7.10 •4-3
7-1C.U 711. li’ie-sftGixuiig
'/II. IsLutelnecr und
' a’is£fülirvui£ in Hittelnecr ui;d ScliT/arzen
Sclivarzen Heer.

Fe; adlace
1. I’e; iidlage I.Iittelmeer:
Ililtelneer:

Zap Spartel meldete 10C0 Ulir Sichtuixg


Kap Sichtung Geleit-
C-eleit-
siiAes
su, es aus
aas etwa 43 Schiffen mit 6 Sicnerun^sf
Sicherungsfuhr-
.ür-
se mit hurs
sex^en alt Eurs auf das Uittelneer.
Ilittelmeer. 7 dieser
5cliffe
Sc Iffe sind nachmittags
nachmittagj in
in. G-itiraltar
Gibraltar eingelaufen,
eingelaufen.
Au:4
AU den liittelneer
Uttelneer sind in Gibraltar 4 Zerstörer,
aus dem Atlantik;
au:i dem "Eormida'blen, "Indomitable" mit
Atlantik "Eormidable",
;; erstörern eingelaufcn.
4 Zerstörern eingelaufen. Aus Gibraltar ausgelaufen
,d
d in das Ilittelneer
liittelmeer 2 Uboote
üboote und 1 Zerstöret und
den i-tlantils "Cardiff"1..
Atlantik, ein "Cardiff

Aus den westl. und ostw. Ilittelmeer liegen Auf


Auf-
.runssneldu.’.gen
rungsaeldungen nicht vor.

In Ileapel
ITeapel wurde groüe Anzahl von Leichtem
leichtern be-
oe-
Ol) uchtet, so daß angenommen werden henn,
ob kann, daß die
Sp engung der Liegeplätze wirksam war. Starke fdl.
SP
Ju
Ja dabwehr macht Aufklärung über Ileapel und Salerno
iöglich.

lach ital. Angaben


Lach .Angaben soll am 9/9- ein engl,
engl. freu-
Zreu
beim Einlaufen
Binlaufen in Tarent infolge ITinendetona-
Llinendetona-
ti jn ^esuni:3n sein,
m gesunken sein. "ahrscheinlich
Wahrscheinlich handelt es sich
uc die von eigenen S-Booten und Za??
um UL geworfenen
Iiü|ien.
„ien. 7er
Ycr Rapallo wurde eigenes R-Eoot
R-Boot erfolglos
erfolglcs
i fdl. Ubcct
Ubcot angegriffen.

rene Lage Ilittelmeer:

S-Bootseinsatz in der lischt


Rächt zum 7/10. wurde
,en
en ungünstiger Wetterlage
Tietterlave abgebrochen.

Zum Yerlust
Zun Verlust von "Pommern"
"lommem" ^ird
wird gemeldet, daß
da 3 Linienschiff
Lünensehiff von 2 Ubooten
Cbooten in die Bucht von
vor. San
R.eeno
io s^e^a^t
gejagt wurde.
vrurde. Ch
Oh Versenkung durch Uboot oder
- 137 -

Ort
Wetter
Vorkommnisse 74

7..10.43
10.43 LIine erfolgte,
ch Uine
durolt
ä'^r erfolgte,1H:ird acch geprüft.
v:ird ncch. geprüft. Sigene
Eigene
L(ine; suelitätigkeit vor San
kineisuclitütigkeit Sau Reno
Reco war durch TTetter
be]ii: dert.
behit-dert.

Rur
Pur 8/10. ist Auslaufen von 4 IST?
ITP sus
:us !iar-
llar-
seil es nach
nach. Genua, denen sich ab Toulon
loulon 3 weitere
LTP
iO?P nsehließen, vorgesehen.
nsihließen,
U 81 neidet aus CIT
017 3256 6 Fehlschüsse auf Frach-
ASCC £R2,
ter 16CC iRT, ü 3SC
320 aus CJ 6794 Fehlschuß'nit
Fehlschuß nit T
2 5
auf andungsboote und aus CJ 9128 4er-Fehlschuß
:.ndungstoote
auf ? überlappende Frachter bei sicheren Schuß-
uiibe laö
unte toen. Boot vernutet
verdatet Pistolenversager.

Seehndt. Fordadria
Seehcdt. Ebrdadria meldet, daß Terften
7i’erften von ital.
( )
(64) leminister A.nordnu;-.gen erhalten haben, JLCc
ieminister Anordnui.gen di*- der
ihl getroffenen '"eisung nicht «a. entsprechen.
entsr,rechen.
3hl 4u-
^u A hat angeordnet, daß YTerfttelange
’.Terftbelange der
ürie smarine in Fcrdadriatischem
iLrlefesmarine ITcrdadriatischem Gebiet von Dt. Uarhdo.
linrndc.
It al . en Cberwerftstab
Xtalj.en Cbemverftstab zu vertreten sind, soJMge
solange
7,'erf angelegenheüifen in Ilordadria
Vierfpangelegenhsiten Ilcrdadria durch Organisation
S pee aus ital. Raun gesteuert werden. Zriegsmarine-
Speer ILriegsmarine-
bela nge auf den 7.'ei
jelajige ten sind durch Arbeitsgruppe
V.'erften
Xrie Jt aus
Iriefct aus Cberwerftstab
Ctaferrerftstab Dt. llarhdo. Italien in
3t. llarkdo.
Susa: menarbeit zwischen Dt.
Zusaiimenarbeit 3t. Llarhdo.
lüarhdo. Italien und .7dm.
Ada.
.Vdri
Adrit zu vertreten.

Zu Iieeresla^e CB Süd Umgruppierung zur


Heereslage meldet OB
Furtietzung des Angriffs bei Sernoli,
rortfetzung Termoli, hält es indes
iweifelhaft, ob ein durchschlagender Erfolg
für Zweifelhaft, Brfolg noch
ncch
erruigen
erruhgen werden hann.
kann.
- 138 -
Tag Ort
Uhrzeit Vorkommnisse
Wetter

3. Bereich. H3ri):.8r;ru.p-pe
E3rit.ep:ru.p-ce Süd;

a) Adr

II. "Eridania" wurde auf IlarEch


D. "Bridania" ilarseh vcn Pola nach
Pirmine. 0740 Uhr hei Sap
Plujae. Kap Pronontore
pronontore von fdl. ühoot
veasenhf. B.
verlscnht. D. "Sansego" wurde
'wurde auf Jlareoh.
Harsch Zara -
Polja 1445 Uhr sn
Poi|a an gleicher Stelle wie "Eridania"
wie"Bridania"
Ucoot angegriffen,
erfolglos von fd_. ühoot angegriffen. B.
ü. "Ugliano"
wuijde zwischen Zara und Pola vcn fdl. üboöt
wurde Uuoöt nit
-irrl. angegriffen. 3er
1. angegriffen. Ber 3.
B. hat
hat das
das Eeuer
Feuer erwidert
erwidert
nenrere liS-Preffer
und mehrere IlS-üreffer cuf
auf der Brücke des Uhoots
ühoots
teqbach.tet.
tedoachtet.

In Raun Valona
Yalona wurden ital. Küstenhattr.
Eüstehbattr. üher-
üter-
noidnen, und zwar 6 - 15 cm Geschütze auf Saseno,
noclnen,
3 - 15 cn
3-15 cn hei
hei Rap
Kap li^guette, 1 -
linguette, 1 - 15
15 cn
om und
und 1-7,5
1-7,5
cm [Battr. bei
hei Rap
Kap Preporti.
Ireporti.

S 30, 33 liegen beschränkt


5 hecchränkt E3, S 34> 61 auZer
R3
E3 in Venedig.

Auslaufneldung B.
Auslaufceldung 3. "Rosselli" v.n
vcn Burazzo
3urazzo nach
■Jras
ras liegt noch nicht vor.

b) njji is:

Eigene S/lO.
Bigene Luftaufklärung sichtete an 6/l0.
ühr 4 sm
124 0 Uhr sn südl. Leros einen Zerstörer od„r
oder
I-I oot auf Rurs
Kurs SO, 1500
15CC Uhr ostw. Leros
leros ein kleine
egsfäfarzeug auf Ruro
nri egsfahrzeug Kurs Ost und 1540 Uhr, T/ie
vri.e berei
dar ch Luftwaffe gemeldet
dur geneidet war, S sn südl. Castell
Ro so 2 Zerstörer auf Kurs
Rurs Rest.
7?est. Biese Reldungen
Keldungen
d in der Horgenlage
Hcrgenlage der Gruppe Süd übernittelt,
ühernittelt,
die in Berlin erst 1538 ührUhr eangegangen
eingegangen ist.
.n 7/10. 0400
04GC Uhr wurde ein Fcindvacband „us 2 Kreu
Feindverband aus Rreo.
4 Z erstörem nit einigen Sichirungsfhhrzeugen
Sioherungsfahrzeugen bei
Lei os geneidet,
gemeldet, der Geleit "Clynpos"
"Glynpos" angriff.
- 139
- 159 -
-

Tag
Uhrzeit
Ort
Wetter
Vorkommnisse 75
75

7.10.43
7.10.45 Dersejlbe Terbsnd \7v.rde
Hers loe Tertand \7'.-.rde 10C0
1CC0 Uhr in Stärke von
2 Srdazern,
iOre uzern, 2 Zerstörern und 2 Korvetten zwischen
?iiodcs
Liiodc und Skarrntos
SkadSetos c.uf gesichtet und
SO-IIurs gesichtet
auf SO-Kurs und von
von
ei^ei. er Luftwaffe,
luftwaife, wie herichtet, erfolgreich an-
herichtet erfolgreich an-
» o ff en.

Ton Geleit
C-eleit B.
X). "Glynpos"
"Olyapos" ist, nie
wie "bereits
hereits bo-
be-
rieinjet,
rieh.' et, nur ein IGi?!
IU?I übrig geblieben. B'urch
Durch sofort
eingdleitete
eia£ Rettu..gsniaßnclinen von Luft- ur.d
leitete Rettungsmaßnahiaen Seestreit-
und Seestreü
krüfijen
hrif wurden bisher 490 lisnn gerettet. Die Rettungs-
ahtic n wird fortgesetzt.
aktiejn
Ski unterrichtet Ada.'S’.H.Qu.,
kdiu.'R.H. Qu., na ehr. CE7
nachr. CL77 / 7T.R.
U.B.
St. cjp
cp (LI)
(M) wie folgt:

UJ 2111, D. "Glynpos",
"Olyapos", 7 lEP
11?? an €.10.
6.10. 0715
Uhr IPiräus
iräus aus nach Koos
Eocs mit
nit 1 Btl. dt. Truppen an
Bord. 6.10. 1150 Uhr
Bord Ühr Geleit erstnulig
erstmalig von feindl.
I-uftt affe SW
Luftrrfaffe ST? Insel Koos
Zoos erfaßt. 1640 Uhr stand
plannäßig westl. Serifos. 7.10. 0400 Uhr
Gele: t planmäßig
neldite
aeld f tee Geleitführer Ubootssichtung und anschließend
Krie, snotmeldung über Ubootsangriff o_t77.
Ilriej.snotceldung ootw. Tmorgos
Amorgos
II7? S'
1H7 S ampalia. 0426 Uhr neidet
meldet UJ 2111 starkes Feuer
aus !I.ichtung levitha und erbittet Flugzeugunter-
ichtung Levitha
stützung.
stüt ung. 0458 Uhr Verlust
Terlust von B.
D. "Olynpos"
"Olympos" und 1
ICR?. 0515
itep. Uhr JCriegsnotmeidung
0515 Uhr 2-Böote. Digene
Kriegsnotmeidung 2-Böote. Eigene Auf-
Auf-
klänng
klär ing erfaßte 0510 Uhr 2 Kreuzer und 2 Zerstörer
nit Ilurs
ait Kurs 250 Grad hart si~dl. neidet
südl. Levitha. 0525 Uhr meldet
eigene
igen
eig e Luftaufklärung feindl. Seestreitkräfte und
Uboouee im
UbOO in Angriff auf eigenes Geleit. Weiter sichtete
eige e Aufklärung 0550 Uhr
eigene ühr Anmarsch
Annarsch zweier Kreuzer
westl.. Patmcs
TJest Patncs und 0605 Uhr ostw. Stanpalia
Stampalia 2 Zer-
störer nit Kurs Ost. In Zeit zwischen 0500 Uhr und
störe r mit
0530 Uhr wurde Geleit ven feindl. Üherwasserstreit-
0550 Qberwasserstreit-
kräfeen
kräf en zerschlagen etwa in lütte zwischen Levitha
und Stanpalia.
^tampalia. 5 B-Boote 13 sm
B.-Boote standen 0624 Uhr etwa 15 sn
west!..
wes- Gefechtsort, erbaten Luftsicherung und
und melde-
neide-
ten 0720 Unr Bettung
(1720 Uhr Rettung Schiffbrüchiger. Rach
Hach Keldung

I
- 14C -

Tag Ort
Vorkommnisse
Uhrzeit Wetter

77-10.4;
.10.43 lüfteafklärung Geleit t>is
lüfteuficlärung tiis auf 1 UFP,
IIP?, der
äer nach
nach. Stam-
palis gelaufen ist, versenkt.
palie versenkt, Übrige
übrige Geleite auf
harsch nachEoos ungeleitet. 2 UP
Harsch I^FP zur Rettungsaktion
Hettun^saktion
nach Ecos
Eoos in Harsch. Feindl.
Peindl. Übarv.’asserstreitlcräfte,
überv;asserstreitkräfte,
6 Sir
Eirheiten,
heiten, nach 30 ablsufend,
ablaufend, 10GC
1000 Uhr zwischen
Sharrantos und Rhodos von eigener Luftwaffe an-
Skar^antos
gegriffen.
segrilffen.

Ski war durch Esr.Gr.


Har.Gr. Süd bzw. iöli.
Adm. Ägäis weder
über weitere operative Planungen im Anschluß an Unterl-
nehmcng
nehnung Eoos
Hoos noch über das Auslaufen der Geleite am
6/10. unterrichtet worden. Vorbehaltlich weiterer
Untersuchung ist Ski der Auffassung, daß, nachdem Luf
aufklärung am 6/10. 1540 Uhr 80 sm 30 Rhodos 2 Zerst.
mit Tiestl.
Tiestl• Eurs gemeldet hatte, Geleite zurückgerufen
werden mußten. Erforderliche Llaßnalimen
Haßnahmen zur weiteren
ElärJng
Klärung sind eingeleitet."

Gruppe Süd hat


Iruppe ha Fernschreiben folgt)
Pernschreiben von C/Skl wie folgt
beantwortet:

"1) Gruppe cnniir,.T.t,


annimmt, daß da3 bei Ski durch Führerweisung
Pührerweisung
uni Lagemeldungen
Lageneidungen Gruppe Absicht Hinausdrängens
Engländer aus Dodekanes bekannt, umsomehr, als
erster Abschnitt Operationen mit Besetzung Goos
bereits durchgeführt. Zeitpunkt Angriff
.Angriff gegen Leros
Lero^
mußte sich richten nach Ergebnis Unternehmung Goos
Hitwirkung Luftwaffe) und nach Feindlage.
(wegen Eitrirkung

2) Reaktion Engländer auf Unternehmen Goos von allen


Stellen Ägäis erwartet, und zwar in Richtung Ver-
stärkung Abwehrkraft Inseln und Verhinderung weiter
eigener Angriffsoperationen.
Angaiffsoperationen. Beschränkte eigene |
See- und landkriegsmittel
Landkriegsmittel hätten spätere Operation
überhaupt nicht mehr zugelassen, da sie nach entsp^-
entspr
Verstärkung Feindes über eigene Eräfte
Kräfte gegangen wä
wü+
reu. Das Dazwischenliegen Engländer zur See konnte
rei.
zudem zu jedem Zeitpunkt und auch für längere Zeit--
Zeit
- 141 -

Tag
Uhrzeit
Ort
Wetter
Vorkommnisse 7G

7.-10.42
10-41 rau^ e erwartet
räuae erwart3t werden, so daß hiervon AUwarten
iii'.rvon ein -^"bwarten
nicht athängig
nich gemaclit werden dnrfte.
atliän£ig gemacht durfte. ils
1.1s Gegen-
maßnahmen. n^ir möglich:
maßnalmierL unsererseits n^Sx

a) sofortige Fortführung Operation und


b) stärkste Mitwirkung Luftwaffe durch
d’urch entsprechend
dichte und weitgreifende Aufklärung und syste-
spste-.
matische Feindbekämpfung.
catische Fcindlekämpfung.

3) Sie mit Abendmeldung v. 6.10. gemeldete Überführung


Überführung
A
Goos zun •^-uswechseln
eines Btl. nach Coos -uswechseln und als Insel-
besetzung bedeutet praktisch
besctzung pralrtisch Beginn Leros-Operaticn,
wofür aber Binzelbefehle und Unterrichtung bei
GrUi-pe wegen LuftkurierverZögerung
Gruppe Luftkurierverzögerung noch nicht vor-
liegen und deren Gründe noch geprüft werden.
licgen

4) Unterrichtung Ski über Leros-Operaticn v:ar


war noch
zurückgestellt, bis Angabe Zeitpunktes und Stich-
zurtjckgestellt,
wort ausgabe
wor1 .usgabe durch h.Gr.
E.Gr. E und erwartetem
er-artetem Eingang
Eii*gang
der Unterlagen zun mindesten für
f'ür die Seeoperation.,
,,
Versenkung
5) Ver enkung Geleites ''Clympoo mit M-rg-nmeldung
Grui
Gr ^ pe vom 7-10. und 5920 Gkdos. v. 7-10. unter LP.
gemeldet.
Idet. Beantwortung weiterer von
Beantv.-ortung Älterer vcn Gruppe gestellte
Fracen
Fra, en durch Ada.
Adm. Ägäis
Xgäis über operative Steuerung
Geltjits
Gele its z.Zt. hier noch nicht vorliegend."

Yi'eiter
Yi'e iter hat Gruppe Süd
Sud den Wortlaut
Uortlaut folgenden
Sefehls
SefehlE übermittelt, den Heeresgruppe E bezüglich
Besitznahme von Leros erlassen hat

Die unverzügliche Inbesitznahme der Insel Leros


"1) Dife
is ; nach übereinstimmender Auffassung des Ober-
Cber-
komnandos der K.Gr.
koizaandos B der Marine
H.Gr. E Hartne Gruppe Süd und
dej Lw.Edo.
dep Lw.Kdo. Südost entscheidend für das Halten
Hilten des
.n.to:tischen Eckpfeilers überhaupt.
^äiischen

2) Ich befehle daher:

Din A 3
Kriet-siniirinc-Vordrucklnpcr J. J. Aueusün,
Krlct’sinnrlnc-VorilrucklnsiT Atiffustln, Glütkrtadt.
GlüL-kst;itU. K!cl,
Kid, WlIhdmslinTcn.
\VI!lidiiislinvcn. (neu)
B. 30 (llCu)
- 142 -

Tag Ort
Vorkommnisse
Uhrzeit Wetter

7-lC. 13
7.10. Die Insel Leros
leros Ist
ist unter Fiüirung
Ftirrwyg des Gen.
Gen.Iit.
Hüller naoh Sem
dem 5/10. besprochenen
"besprodienen und festgele,
festgelep
(65) ien ^rundsätsliclien
ten grundsätclichen Opt&^icnsxilnn
0p9ä&ticnsplan spätestens am
a
9/10. 'womöglich,
2/10. woaöglich cman 3/10. anzugreifsn
anzugreifen und in
ln Be-
sitz zu nehmen. 3s kommt darauf an, mit grölten
gröiter
nükhaeit und Singehen
Kühnheit Bingsiien jeden Risikos zu handeln,
bevor der Engländer weitere Verstärkungen auf
die Insel gebracht hat.
ha'

b) Aufgabe
äufgabe des Adn.
Adn Ägäis
Lgäis ist es, unter Zurück-
Z-uräck-
stellung aller Bedenken und unter Vermeidung
stellun;
aller nicht für Entscheidung lebensnotwendigen
Fahrtstrecken
E-iirtstrecken ohne Zeitverlust die seemännische
Durchführung der Operation sichsrzustellen
siohsrzuotellen.
Beabsichtigte Durchführung ist mir umgehend
zu melden. Der Angriffstag 9/10. ist
i-t bindend,
sofern nicht die Entwicklung d_r
der Lage eine Ab'
Ab-
änder'ung nötig nacht, die ich mir persönlich
änderung
Vorbehalte.

3) RBa.
5) Rca. 10. 31.E.
Fl.E. wird nach wie vor die Operation mit
zujsamnengefo.Zten Kräften
zusammenvefa&ten Driften unterstützen.

iller erhält Funkbefehl


Ge a.nt Hüller
4) G-ea.lt. Eunkbefehl gleichen Inhalts.
Inh..lts.

;ki äis dcro-ufliin be-


fragt
-t, an wen dieser Befehl der Heeresgruppe E fee-

richtet
rieht st war, wann er bei Ada.
Adm. Ä-.äis
Ägäis und wann er bei
Grupp
Gruppe Süd einge^angen
eingegangen ist. Berner
Ferner ist gefragt, wer
fehl zun Auslaufen der Geleite am
den Befehl an 6/lC.
6/10. gegeben
und w
wann
rm bei Adm. Ägäis die Aufklärungsneldung
Ada. ijfcis .Aufklärungsmeldung vom
vcm
e/ic.
S/1C. 1540 Uhr Vorgelegen hat und wie diese beurteilt
wurde

Bäuberun^saktion
Lon auf Doos
Koos wird fortgesetzt. Zahl
der G
Gefangenen
9fanger.ee. hat sich auf 386
886 Engländer und
m.d 3-000
J.COC
Italiener erhöht. Ein verstärkter Zug der Sturmdivisa
Sturmdivisi
Rhodos landete auf Simi,
Sini, wo Italiener vor d_r
d.r Stadt
Uider
Uiderstand leisten. Dach unbestätigten Heilungen
- 143 -

Ort n ’
Vorkommnisse (
Wetter

7»10 >43
7«10.43 sollen die lüseln
sollet luseln Caliro,
Ge.lino, Stanpalia
Stampalia und l'ikurie
Eikaria
rländem. besetzt
von 3ii£.
B.igländem. teseiEt sein.

c) Scliv/a: :es Meer:


Scliwa:’aes Heer:

]?elnd! .a, ,e:


3?einQla£ e:

iah. I i i I ui n_ stand je ein iJkoot


ach Punleauxlclärung TTooot 90 sa
S37T-1 .eh.
53TC-1 Feedosia, 35 sa WI^7-lioh
-ch Eeodosia, WMW-lich. Sewastopol und 40
os' iw.
sm. os
SUL w. Konstanza. Sin Bin Zerstörer der Erunse-Klasse
vurde
'.Turde von SC hcaaend 1145 tTnr
SO kennend Uhr ia
in Gehiet
Gebiet aittl.
nittl. Kau-
kasus :üste beobachtet.
II2.SU.S rüste heobachtet. Bei den aa an S/10.
5/10. versenjrten
versenkten
sacrem handelt es sich nach Srhenntnissen
3 Zer Störern Erkenntnissen
der F mhrufhlMruns
inkaufklärung um ua Flottillenführer "Oharhcw"
Slottillenführer "Charkow"
urd
und u die Zerstörer X)
I) und 3.
S.

3si doa Gefecht


Bei den C-efeoht der l.Sfl. ait
nit aehreren
nehreren fdl.
Ii-3cc:en
K-3cc pen südl. der KertsohstraEe
KertsohstraZe sind auf 3 eigenen
3ootei
Boote 1 leichte Bä
Beschädigungen Auf 2 Seind-
.Schädigungen entstanden. Aut Feind-
coctei1 wurden einwandfreie
einwardfreie Freffer
Treffer beobachtet. Unter-
Etetiauig Absetzen von Gegner fortgesetzt
nehnuig wurde nach Absetzen.vom
und oi Untergangsstelle Zerstörers außer großen Cl-
s 1 Untergangssteile
fleck
fleoi nichts gesichtet.Unternehmen wurde alsdann wegen
Uette
Kette overschlechterung
^Verschlechterung abgebrochen.

J 24 h?.i
hat IS
18 sa Fuapse einen Eüfa
sm SC-wärts Tuapse Küfa
erfolglos
erfol ait 2 Forpedos
?los mit Torpedos angegriffen.

luf
,uf MFF
IIPP in TP-Streifen
YP-Streifen vor Kordtamanküste
Kcrdtamanhüste
wurdei1 weiterhin laufend Luftangriffe durchgeführt,
wurde durchgcführt,
die nsnenswerte Schäden nicht verrnlaßten.
veranlaßten. 1030 Uhr
wurde Geleit "Prodomos"
"Frodoacs" auf Harsch
Marsch Sewastopol -
Konstinza
Konst St. George von 5 fdl. Flugzeugen
anza ostw. Kap Sf. Plugzeugen
mit 3 LF
ait LT und 2 Lüftainen
Lüftninen ergebnislos angegriffan.
angegriffen.
C85C Ihr griffen 4 fdl. Plugzeuge
CS5G Flugzeuge Jalta an, wo auf
-
- 144 -
-

Tag Ort
Uhrzeit Wetter
Vorkommnisse

7.10-45
7.10.43 "Baikal" gerlicgfügiger
Schlepper "Saital" geringfügiger Brand entstand.

VIII. I a £ e Ost asien.


asien

ITac: ..Rsuter
rach. Reuter hat starker ÜSA-Verband
ESA-Verband jap. Garnison,
Garnison
auf T7ake
iTake mit BcnTien und Granaten an 5/10. angegriffen.
nit Beaten
An Opera
Operation
Ion v;ar
war ein Flugzeugträger beteiligt. Kach. eine^
Exchange -lieldung aus
Erchange-Meldung ans dem Hauptcuartier
Hauptauartier hac
üac .Irtliur
Arthur jzFA OLi
OL-t
((66)
66) c. Le A.lliierten
Alliierten durch die Einnah,.,p
Binnskne ycn^Fin^chhafen
ycn Fingchha-fCn
die voll
völlige nüSi/TVTr 'r*c
Lge Kontrolle über den Golf von iJaoarrna^aile
jap. 3tu|
;ap. Stützpunkte,
tzpum.te, die noch auf den Salomonen, Heu-C-üihe
Keu-Güiiie
und Eeubritannien
l'eub ritannien. verblieben sind, unfaSt
umfaßt und unter stän--
stän-
diger
di toer La
LuFtbekämpfung.
ftbehämpfung.

C/Skl.
C/Sl:l.

V
1/

1
I a /b/Kr
- 145 -

Vorkommnisse

8.10.45
8.10.43 Politischer Lageüberblick.
Lageuoerbliclt.

Hach, schwedischen Presseberichten sei Heise Hulls


nach Monhau
Moskau insofern bedeutsam, als Hüll bvOuiOtfM*«.
bttXUOttxeA.
territoj'iale Zugeständnisse Edens, von denen man in
Washington
on Kenntnis erhalten habe, verhindern wolle.
Er werde einen aus 3 Punkten bestehenden Priedens-
Friedens-
plan zu±
zur Debatte stellen. Außerdem s ei er von Eoosevelt
sicn um finnischen Sonderfrieden zu be-
beauftragt, sien
mühen. ln
::n der Frage
Präge der territorialen Zugeständnisse
tritt d:.e englisch / amerikanische Divergenz der An-
schauungen deutlich zu Tage. Während es die Absicht
Churchills sein soll, die Handstaaten zwischen Eußland
ChurchiMs Hußland
und Mitteleuropa wieder aufzurichten, steht Hüll auf
dem Standpunkt, daß Hußland des Schutzes derartiger
Pufferstaaten nicht bedürfe, also seine territoriale
Ausdehnung nach Westen nicht notwendig sei. Im übrigen
werden hinsichtlich des künftigen Konferenzprogramms
alle Prägen
Fragen genannt, die irgendwie, sei es für die
Fortführung des Krieges, sei es für die Gestaltung der
Portfüh:-ung
Nachkriegszeit in Betracht kommen können. Teilweise
dienen sie dazu, die Schwierigkeiten aufzuweisen, die
allein in
:.n den engl. / amerik. Meinungsverschiedenheiten
liegen collen.
sollen.

Ohie Zweifel wird das Gelingen oder Hichtgelingen


Ohne Nichtgelingen
der Konferenz für Deutschland von erheblicher Tragweite
sein. ULT Scheitern würde ein Optimum politischer An-
satzpunkte bedeuten können. Die Herbeiführung einer
vollständigen Einigung zwischen den 3 Alliierten müßte
alle um
unsere
ere Aussichten wesentlich beeinträchtigen. Da
uns offenbar Jede Möglichkeit fehlt, den Verlauf der
Verhandlungen irgendwie störend zu beeinflußen, es sei
denn durch unerwartete große militärische Erfolge z.B.
im Uboolskrieg,
Obootskrieg, wird der Gang der Dinge abzuwarten und
zu beobachten sein.
- 146 -

Tag Ort
Vorkommnisse
Uhrzeit Wetter

3.10.4!
3,10.4: Besprechungen hei
bei Chef Ski.

A.) Yoitrag
Vertrag Schiffhaukommiesion
Schiffbaukommission über Ubootabaufragen.
Uboohabaufragen.
Hauptausschuß Schiffbau hat beantragt, Bau der
beiden. Uboote Typ
beiden Cyp XVIII auf Germania-Verft
Sermania-TTerft Kiel zu
atieichen, um dieser Werft den Bau der Typen XIV,
etieichen,
XX und XXI ohne Xerminverzögerung
lerminverzögerung für die Typ XX
(Transport) Uboote übertragen zu können. Die geplan-
(Tiansport)
ten Bauverlegungen würden sich bei Fortfall der beidel;
beidde
Ty.p XVIII Boote mit nur 5-wöchiger Verzögerung durch-
führen lassen, während sonst mit 8 Monaten gerechnet
weaden müsse. Schiffbaukommission ist der Ansicht,
weiden
(67) daf beiden Typ XVIII Booten zugedachtErprobungs-
zugedachte£ Erprobungs-
auJgaben größtenteils von den bereits früher fertig
aujgaben
weidenden ersten Booten des Typs XXI bzw. XVII
durchgeführt werden können. Entscheidend ist die
Frage, ob die beiden Boote als Typboote für folgende
Trrge,
Serien
Seifen angesehen werden müssen. Da dies im Hinblick
au:' die für Serienboote vorgesehene verstärkte Tor-
aui
pet.orohrausstattung unwahrscheinlich ist, empfiehlt
pec.orohrausstattung
Scl.iffbaukommission, dem Antrag des Hauptausschusses
-
en-sprechend
er. sprechend die beiden Versuchsboote ausfallen zu
lassen
lai sen gegen das Zugeständnis für die Boote des Typs
Type
XVII
XVM noch während des Baues Änderungen, die sich aus
der Entwicklung ergeben werden, zu berücksichtigen.

2/Skl ist gegenAuslassung des Typs XVIII. In dem


ligen Heuland, das mit den neuen Ubooten beschrit--
beschrit
tei wird, dürfen keine Entwicklungsstufen übersprun-
teh
gen werden. Die Erfahrungen des Typs XVII reichen
ke:nesfalls aus. Auch dieser Typ wird bestimmt nur e^.n
e^:
Vereuchsstufe darstellen und noch nicht zu front-
Versuchsstufe
brauchbaren Fahrzeugen führen.
- 147 -

Tag Ort
Uhrzeit Wetter
Vorkommnisse 779!

8.10.43
8.10.45 :/S3cl
;/S3cl betont
'betont die kriegawiclitige
kriegswichtige Bedeutung der
Transport-Uboote,
Trans jort-Uboote, für deren. Baubeschleunigung alle
Anstrengungen
Anstr^:ngungen gemacht werden müssen, und weist dar-
auf h:.n,
ii:: n daß die Terzögerung
Verzögerung sich vielleicht vermei-
det, wenn hinsichtlich der geplanten Bauverle-
lüßt,
den li
gungei. andere Wege gefunden werden.
gunjei.

Vertreter des K-Amtes bestätigen, daß der Yer-


Ver-
legurif splan des Hauptausschusses
legunj Verzöge-
HauptausSchusses für die Yerzöge-
X ist z.Zt. Überprüfung
nmgei. maßgeblich ist. Bei E
runger.
gesaml er Werftkapazitätsfrage im Gange.
Sange. Außerdem
wird in Kürze in der Luge
Lage sein, einen Vorschlag
vorzul egen, der es erlaubt, auf den Bau des Typs HY
vorzu] UV
ve ifzichten.
zu Te ijzichten.
Chef Ski entscheidet, daß Vorschläge des K-Amtes
srten sind, und beabsichtigt, danach mit
abzuw Erten
Sener Eidirektor Merker Gesamtkomplex persönlich zu
Genen
bespre eben.
bespr« chen.

B.) Lay
Lag

I) H eereslage :i

An der Ostfront ist es dem Gegner anscheinend


ohrie besondere Zuführung von Kräften gelungen, im
ohrje
Wellki Luki eigene Front
Raum Weliki Krönt in großer Breite
und Tiefe bis über Eewel
Hewel hinaus zu durchstoßen.
Kolgen zu ver-
Eigene Kräfte, um weitere ernste Folgen
hindern, sind im Augenblick im Raum nicht vorhan-
den,
dän, werden Jedoch
jedoch herangeführt. Lage ist äußerst
gespannt insbesondere im Hinblick auf Rückwirkung
des] Durchbruchs auf die übrige Kordfront.
des|

Krönt
In Italien werden von Westteil der Front
schwere Kämpfe gemeldet. Im Raum Termoli ist Lage
noch ungeklärt. Offenbar sind neue Verstärkungen
des Feindes gelandet.
- 148 -

Tag Ort
York'
Vorkommnisse
orkommnisse
Uhrzeit Wetter

3.10,43 rungaattion. in Istrien verläuft planmäßig.


Säube rungsalrtion.

fdl.
dl. Luftangriffe richten sich planmäßig gegen
Verke.irsknötenpunkte in Oheritalien, so daß Zuführung
Verkeirsknötenpunkte
eigenär Verstärkungen nach S verzögert wird.
eigener

II) Leros -Unternehmung:

Jber das Unternehmen als solches besteht nunmehr


Jher
Klarh it durch die inzwischen eingelaufenen Berichte
Klarhäit
der & nippe Süd und des Adm. Ägäis auf entsprechende
Gruppe
Trage::i vonGruppe Süd.
Trage!

lach Meldung von Gruppe Süd erhielt sie am 6/10.


lach.
Hm al 3 erste Unterlage bezügl. Unternehmung Leros
Um
su 1i,g der Heeresgruppe E für Weiterführung Operation
Weis' Operationen
Dodek ines. Ziel Inbesitznahme von zunächst Leros und
ansch[L ießend nach vorheriger Ausschaltung von Msria-
anschp. Maria-
Samos Mit Durchführung Kampfgruppe Gen.Lt. Hüller un-
un-
twirkung aller verfügbaren Kräfte der Lw und
ter ML twirküng
Krieg ämarine beauftragt. Dieser hat Einzelheiten mit
Adm igäis und 10. TI.Korps unmittelbar zu regeln.
Späte 3ter Zeitpunkt Anlandung leros
Leros 9/10. früh,
Stichtvort
Stich] ort Leros = Leopard, Samos = Poseidon. Gleich-
Rhodos Inseln Simi und Nisiro
zeäiti 5j soll Sturmdiv. Ehodos
von A 5 enten säubern und engl. Tunkstellen zerstören,
Grupp^ hat für Unterrichtung von Ski fernmündlich
Gruppb
angek indigten auf luftkurierweg
Luftkurierweg befindlichen Op.Befehl
des A■ im. Ägäis mit Zeitangaben abwarten wollen,
Meidlui.
iui.g über Anlaufen Olympos-Geleites nach Koos
wurde in Unkenntnis Op.Befehls nicht als Ausführungs-
signaj. gewertet. Op.Befehl Adm. Ägäis ist 7/10.
slgnh|l
2030 Jhr bei Gruppe eingetroffen und beschränkt sich
Ihr
auf 0 3'erationsweisungen, ohne Durchführung im einzel-
stzulegen. Vorgesehen ists
nen f i etzulegen. ist:
149 -
-

Vorkommnisse
80

8.10.43 Im Laufe 6/10£


6/10 S Auslaufen verschiedener
verschj-edenar Oruppen
nach Koos nach Anweisung örtlichen Seebefehlshabers.
Seebefehlshahers.
7/10 1 Besetzung Kalymnos als Absprungpunkt für
Landungsstreitkräfte. Landung Leros Nacht
Landingsstreitkräfte. Hacht zum 9/10.
0150 Uhr. Luftw.Sicherung anmarschierender Seestreit-
0130
kräfte Piräus - Koos und 7. und 8/10. laufend Sperre
im 0 ?.Gebiet.

Hach Bericht Admiral Ägäis an Gruppe Sud


Süd hat
diessr
dieser Entschluß, Geleit "Olympos"
"Olympos” weiterlanfen zu
lasssn, auf Grund eindeutigen,
lassjn, eindeutigen und als letzte Kon-
zession bezeichneten
bezeiohneten Befehls des OB Heeresgr. S
E
gefalt, der als letzten Termin zur Durchführung
gefa3t,
der Jnternehmung gegen Leros Hacht zum 9/10. ror-
ver-
sieht. Adm. Ägäis hatte Jorderung
Forderung zur Durchführung
in Hicht zum 8/10. als praktisch undurchführbar ab-
gelemt. Weitere Verschiebung
geleint. hätte nach eindring-
lichster Angabe Kmd. Gen. Lw.Kdo. SO weitere Schwä-
chunj eigener Luftstreitkräfte infolge täglicher
Verluste durch planmäßige gegnerische Flugplatz-
Verliste Plugplatz-
bekämpfung bedeutet. Energische Zurücknanme
bekäapfung Zurücknahme Geleits
hättä Verzögerung mit weiterer Verstärkung des Feindes
Jeindes
auf Geros
jeros und Schwächung eigener Luftwaffe gebracht,
Uber lies war im Angriffsraum nur 1 kleiner Bewacher
Uber,
gesi :htet.
uhtet. Die 2 Zerstörer zwischen Cypem und
Bhod)s
Ehodos wurden nur einmalig um 1530 Uhr
Ohr erfaßt. Feind-
Peind-
ortuigen lagen aus Hacht zum 6. im Gegensatz zu Tor-
vor-
hergähender Hacht nicht ror.
vor. Im übrigen mußte mit Ein-
greifen fdl. Seestreitkräfte immer gerechnet werden.
greiTen
Heranführen des Geleits war entscheidend für Operation
Heraiführen Operatiois
teraLn, da auf ihm Btl. für Koos-Besatzung
termln, Koos-Besetzung einge-
schifft war, das Angriffstruppen gegen Leros frei-
machen
mach sn sollte. KFP's
MFP's waren für Besetzung von Kalimnos
bestimmt, die Leros-Besetzung vorherzugehen hatte.

K rlt'lT''ii lurlijv-Vordruck hi ut-r J. J. AiigusMn.


KrUB.iimrilifViTdriKkUiB.T Aii;utllu. Ulhcki.tudt.
Ulück.tuUt, Kiel. WÜhclui'liavcn.
WüliOui-Iiiivui. 13. 30
B* (neu)
^(neu) Din A 3
- 150
- ISO --
Tag
Tng Ort
Vorkommnisse
VurktimninisKe
Uhr/.eit
Uhr/.cit Wette:
Wette]

6 .10.4-3
8.10.43 Daß Durchiielien. Oeleiten trotz feindlicher durch
Durdniehen von Geleiten
E00 3 -Ahtion ge\.echter
Eooa-Aktion. gev;eckter Aufmerhaamheit
Aufmerksamkeit möglich ist,
bew eist gleichzeitig erfolgreich dur
beweist durohgeführte
ölige führte Über-
Uber-
ffühjnung von 2 MFP, 1 MAS und 12.Rfl.
führung 12.Kfl. nach Goos.
Cooa.
Außjerdem
Außerdem lag Zuaicherung
Zueicherung von Lw vor für Seleitaiche-
Geleiteiche-
rung mit atarken
etarken Kräften ab Hellwerden, die einge-
halten wurde.

Adm. Ägäis hat gleichen Bericht wie an Gruppe


Süd auch unmittelbar an Ski geleitet in Beantwortung
der Anfrage vom 7/10. und dazu gemeldet, daß ange-
zo ge:
ae:ner Befehl des OB Heeresgruppe E am 7/10. 1620,
Ai.uf kliärungsmeldung über Zerstörer bei Rhodos am b/10.
6/10.
18:15 Uhr Vorgelegen hat und daß Befehl zum Auslaufen
der Geleite von Adm. Ägäis am 6/10. erteilt worden
ist

Gruppe Süd hält Begründung des Adm. Ägäis für


Wei terlaufen des Geleits nicht für stichhaltig. Sie
ist der Ansicht, daß Geleitsteuerung der Reindlage et^t
et^j
(68) dur'ch
öux ch Auseinander^nen
Auseinander^lnen des Verbandes hätte Bechnung
tri ;en müssen selbst bei Inkaufnahme 24-stündiger
7e:
Ye: chiebung der Operation. Auch rechtfertige eigene
nur lückenhafte Aufklärung nicht Schluß, daß auf
Rho dos zulaufende Zerstörer nicht in Ägäis eindrin-
gen würden. Gruppe stellt außerdem fest, daß sie
übeir
r Sichtung der Zerstörer und Angriffe auf Geleit
-O Ijympos"
ijympos" erst am 7/10. morgens unterrichtet wurde.

Zu dem Befehl des OB Heeresgruppe E nimmt Gruppe


Süd folgendermaßen Stellung:
n
-l)
l) Gruppe ist gleicher Auffassung, daß Operation,wie
mehrfach betont, mit allen verfügbaren Mitteln
schnellstens durchgeführt Murine ist
durchgeftihrt werden muß. Marine
bestrebt, mit allen einsetzbaren Mitteln Durch-
führung sicherzustellen.
- 151 -

Tag Ort
Uhrzeit Wetter
Vorkommnisse 81

3.1
8.1 43
13 2) Di. zu aber festzustellen, daß die Verantwortung
f iir die Operationen auf See allein Ton
Yon Marine
64
s! tragen werden muß unter Berücksicirtigung
Berücksichtigung Unter-
Onter-
3 ■;ützung,
s rützung, die sie von Luftwaffe zu erwarten hat
bat
a. s Ausgleich
Ausgleich, für die Töllig unzureichende lampf-
Kampf-
M
kr.aft eigener Seestreitkräfte."
ki’ Seestreitkräfte.

Chef Ski hat wie Ski nunmehr Eindruck gewonnen,


da3
daß m Hinblick auf den eindeutigen Befehl des
(Jens ralobersten Loehr^
Gens Loehr4 ein Vorwurf gegen den Ent-
schi
sch.1,i.ß
i.ß des Adm. Ägäis nicht erhoben werden kann.
Y'agnis war zu billigen, wenn Einsatz lohnend
Das Hägnis
war

Bedauerlich bleibt es, daß Ski roh


von Gruppe Süd
nicht yorzeitig
vorzeitig und umfassend genug über die Planung
gegen Leros unterrichtet war. Die hierzu gegebene
gegei.
Darstellung der Gruppe ist unbefriedigend und räumt
Darslellung
die erhobenen Torwürfe nicht aus. Chef Ski würde
bei vollständiger Unterrichtung von
Yon vornherein
Yornherein zu
entsjrechender
enxsj rechender Stellungnahme
Stellunenahme beim Pührer
Püorer in der Lage
gewee en sein.

OB Gruppe Süd hat fernmündlich C/Skl gegenüber


zum Ausdruck gebracht, daß er die in Ps. am 7/10.
erhobenen
erbotenen Torwürfe nicht in vollem Umfange als be-
reehligt
rechtigt anzusehen vermöge und insbesondere sich
eger.
eger, das von Ski beanspruchte Singriffsrecht
Eingriffsrecht in die
Durchführung der Operation gewandt.
Durcbf-ihrung

Chef Ski stellt dazu fest, daß es hinsichtlich


diese s Punktes einen Zweifel nicht geben könne.

Zur völligen Klarstellung wurde folgendes Es.


Ps.
an Oberbefehlshaber
Qt erbefehlshabef der Gruppen Hord, West, Süd,
MOK’s
MOE's Norwegen, Nord, Ost und Befh.. Dt. Kamcdo.
Uarkdo.
Itali en gerichtet:
Italien
- 152
Tag Ort
Vorkommnisse
Uhr/.eit
Uhrzeit Wetter

3.10.45
8.10.4-3 "Ich. habe Veranlassung, auf die grundsätzlichen
Anordnungen über
Uber das Meldewesen der Kriegsmarine
hin:;uweisen.
hinnuweisen. Es ist unerläßlich,
unerläfllich, daß die Seelcriegs-
Seekriego-
lei;ung über
lei'jung Uber Operations-Planungen, laufende Ereig-
nisse, besondere Vorkommnisse, durchgeführte Maß-
nahnen und weitere Absichten auf dem kürzesten Wege
nahmen
unterrichtet und ständig auf dem laufenden
Laufenden gehalten
wird. Nur
Hur so bin ich in der läge,
Lage, wenn es notwen-
dig ist, einzagreifen
einzugreifen und die oberste Pährung
Pührung in den
erf ,'rderlichen
‘rderlichen Umfange zu unterrichten. Mehr noch
als bisher muß auf die beschleunigte Durchgabe wich-
wich'
tig:r
tig sr Meldungen an die Seekriegsleitung Wert
Y/ert gelegt
werten. Wenn
'Venn irgend die UU.otände
Umstände es zulassen, ist
vcn fernmündlichen Vcrcusmeldungen
von Vcreusmeldungen 3-ebrauch
Uebrauch zu machen.
mache
Eei
Eeiiesfalls
lesfalls darf es Vorkommen,
verkommen, daß wichtige
v.ichtige Meldunge:
Meldungen
übe : die Seekriegslage zuerst über einen der anderer.
Wehrmachtteile hier oder im F.H.Qu.
Yfehrmachtteile P.H.Qu. eingehen. Ich
ersiehe
ers iche die unterstellten Dienststellen, immer wiedfr
wiedsjr
auf die Beachtung vorstehender Grundätze
Grundsätze in nach-
drüüklicher Perm hinzuweisen. Mit allen Kitteln
drüoklicher
muß jetzt endlich erreicht werden, daß das Melde-
wes sn
3n der Kriegsmarine entsprechend den Bestimmungen,
Bestimmungen
des neuen Heftes I b der SeekrieglSeitung allen
äLlen An-i
An
forlerungen
for lerungen gerecht wird."
wird
Inzwischen hat Admiral Ägäis am 7/10. abends
binienden
bindenden Befehl von Heeresgruppe E erhalten, Leo- |
pard am 9/10. durchzuführen,
pari durohzuführen, wobei von Adm. Ägäis
Xgäis
unter
untsr Zurückstellung aller Bedenken und unter Ver—
Ver- |
meidung aller nicht für Entscheidung lebensnotwen-
meilung
digen Fahrtstrecken die seemännische Durchführung
der Operation sicherzustellen ist. Lt. Befehl kommt
kommtI
es iarauf an, mit größter Kühnheit und Eingehen
jedes Risikos zu handeln, bevor der Engländer wei- I
tere Verstärkungen auf die Insel gebracht
tera gebi-acht hat. Adm.
Ägäis hat gemeldet, daß er diesen ^efehl
®efehl zur Zeit
durchführt.
- 155
153 -

Tag
Tng Ort QO
Vorkommnisse U rw
Uhrzeit
Vhrzcit Wetter
Weiter

8.10.4;
8.10.43 Chef Ski befiehilt,
hefiehlt, unTerzüglicli
umrerziiglich durch fern-
mdndliche
mündl iche Ühennittluiig
ObemLittlung an Kar.Adj.
Mar.Adj. dem Führer fol-
fol-
gende s zu melden:

1. Scrtlaut
Vc:rtlaut des Befehls der Heeresgruppe E.

2. Admiral
Acmiral Ägäis hat gegen seine Bedenken auf Srund
Grund
dieses Befehls die Unternehmung anlaufen lassen.
Üüer die Zweckmäßigkeit der taktischen Durchfüh-
Über
rmg folgt Meldung
nng keldung nach v:eiterer
Y/eiterer Prüfung.

3. Ot.d.M. meldet, daß wegen Mangel an jeglicher


5.
3
See eherrschaft für sichere Überführung von Truppen
ur.d Material in diesem Baum nicht garantiert wer-
ui.d
den kann. Falls die Wegnahme der Insel Leros
s1rategisch
si rategisch als notwendig angesehen wird,
wiird, muß
er.tsprechendes Risiko getragen werden. Die See-
entsprechendes
kriegsleitung ist der Auffassung, daß die Wegnahme
der Insel Leros
leros notwendig ist, nachdem feststeht,
de.ß Kreta und Rhodos vorerst gehalten werden sollen.

44.. Ojeration
Operation heute erneut angelaufen. 4 Seleite
Geleite sind
he:ute früh ausgelaufen. 5. Geleit läuft heute Mit-
heute
tcg aus.
tag

Weiter befiehlt Chef Ski klare Weisung an


Mar.Cruppe Süd und Adm. Ägäis durch folgendes Eem-
Mar.Gruppe Fera-
schreiben:

"D Cb.d.M. hat 8.10. vorm, dem Führer über "Olympos"-


"1)
Geleit vorläufig gemeldet:
Celeit
Wegen Mangel an jeglicher Seeherrschaft kann für
Vegen
eichere Überführung von Truppen und Material zu
sichere
ägäischen Inseln nicht garantiert werden. Wenn
egäischen
Yiegnahme Insel Leros und anderer trotzdem aus
Wegnahme
etrategischen Gründen erforderlich ist, muß
strategischen
lisiko in Kauf
tauf genommen werden. Seekriegsleitung
ist der Auffassung, - daß - Wegnahme Leros not-
wendig ist, nachdem feststeht, daß die in unserer
- 154 -

Tag Ort
Vorkommnisse
Uhrzeit
Uhrzcit Wetter

8.10 o43
8.10.43 Hand befindlichen Inseln nicht aufgegeben werden
sollen.

2) Diese Meldung des Ob.d.M. an den Jührer


lührer ist als
Torläufige Beurteilung Maßnahmen Admiral Ägäis
im Talle "01ymposB-Geleit und als Richtlinie für
lalle "Olympos”-Geleit
weitere Absichten anzusehen. Ina
Ins einzelne gehende
Vorbehalten.H
Beurteilung der Operation bleibt Vorbehalten."

Weitere umfassende Meldung Chefs Ski für den


Püirer ergeht mit Ss.
rüirer Ts. l/Skl I a 5042/43
3042/43 Gkdos.Chefs
(69) Abschrift in ITB
ECB Teil C Heft UV. Hierin heißt es
na:h
h ausführlicher Darstellung der bisherigen Vor-
gänge abschließend:
abschließend!
"Ich
»Ich bin der Auffassung, daß die taktischen und
operativen Überlegungen des Xom.Adm.
Kom.Adm. Ägäis auf Grund
der strategischen Lage und der vom Wehrmachtbefehls-
haser erteilten Befehle nicht zu beanstanden sind.
haDer
Ici habe deshalb auch keine Einwendungen dagegen er-
hoben, daß am 8.10.
hoDen, 0.10. bei ähnlicher Lage wie am 6. bzw
7. die Unternehmung zur Wegnahme gegen Leros durch
Auslaufen der Transportgeleite aus Andres, Syros und
Pi räus anlauft.
anläuft.
Das Auslaufen des Geleites "Olypos",
"Olypos”, das nicht
Unmittelbar gegen Leros gerichtet war, sondern Ab-
unmittelbar
lösungen von Truppen auf Xoos
Moos durchführen sollte,
ist von Mar.Gr.Süd nicht als Beginn eines neuen Un-
ternehmens an Ski gemeldet woiffien.
worEen. Darüberhinaus ist
Ski nicht ausreichend über mit Heeresgr. E geführte
Besprechungen über Gesamtplanung unterrichtet worden
OIW soweit sie von Seiten d
so daß Unterrichtung des OEW
Kriegsmarine hätte eifblgen
erfblgen müssen, nicht möglich war
Weiterhin hat die Übermittlung der Hotmeldung des
Geleitführers, die vor Versenkung der eigenen Schiff;
als einziges noch aufgefangen worden ist, durch den
Admiral Ägäis nicht einwandfrei gearbeitet. Ich habe
-155 -
-

Tag Ort
Uhrzeit
Uhrzcit Wetter
Weitei
Vorkommnisse 33

8.10.45
8.10.43 veranlaßt.n
hier das Erforderliche veranlaßt.■'

III) X:
Chef Ski Qu A;

a ) Alle Aufstellungen für das Mittelmeer sind


nunm
nunm shr
2hr abberufen. Transport der für Südadria be-
sti ten MAA wird durch den am 7/10. gemeldeten
D.- Viärlust
L.-V rlust verzögert.

h|)
t) Aufstellung 11. Sicherungsflottille ist befohlen

c ) OEW
OXW / W.J.St.
W.E.St. hat Bevollm. General für Albanien
komm i:ndiert. Für
Bür Marine genügt Funktion
Punktion des Seekmdt.

d
d)) Alle im Westraum befindlichen S-Boote sind
nunm shr mit Kalotten versehen. Ausrüstung l.Sfl.
im S hwarzen Meer
üeer läuft.

e ) OT hat Planung für S—Bootsunterstände


S-Bootsunterstände in
reod^ sia und Iwanbaba festgelegt. Angesichts der
Feod{>
I^ge und außerordentlichen Materialbedarfs wird ge-
Lage
prüf|t
prüf jt ob Durchführung noch in Betracht kommt.
,
'Engelo,n im Westfjord ist
f ) 40,6 cm Battr. "Engelo
behet
behet:fsmäßig gefechtsklar gemeldet.

gl Heichsminister
Heiohsminister Speer hat Ob.d.M. um Unter-
stüt fing
sung für Abtransport italienischer Beutegüter
gebe|; en. Wunechgemäß
Wunschgemäß ist Abstellung eines MYO zu
Stab Leyers
Beyers angeordnet.

Im kleiniiten
kleinsten Kreis:

IV)
IT) I a / l/skl:
l/Skl:

a Hach Meldung Mar.Att. Tokio erfordert Auslauf-


bere: .tschaft Aquila-Boote
Aijuila-Boote in Japan noch rd. 2 Monate.

Verlegung der Blockadebrecher aus Japanischen


Häfefc in Südraum hat begonnen.
- 156 -

Tag
Tug Ort
Uhrzeit Vorkommnisse
Wetter

8.10.43 c)
a) Auf "Tanne* wird japanischer Konstrukteur
n Deutschland reisen, der Unterwassergecchwin-
nac ä. Unterwassergeschwin-
di,gk':eit
;eit der Uhoote rerdreifacht hat. Angelegenheit
■ist wunschgemäß yor
vor japanischer Vertretung Berlin
st;re:ng geheim zu halten.
st:

Besonderes .

I) Nach Qu A
Hach Information Ski Qu II seitens OKW
CKW /
W.2
W.F •St. op (M)
(U) trifft Uarschall
Warschau Graziani 9/10.
im F.H.Qu. ein. fführer
Führer hat für 8/10. Vorlage einer
Üher sicht tefohlen,
Üb befohlen, aus der Wehrkraft Italiens und
fforli
Forjiderungen der Wehrmachtteile an neu zu errichten-
de ital. Wehrmacht hervorgeht.

Die im einzelnen verlangten Forderungen


Jorderungen der
Kri
Krilegsmarine
egsmarine sind von Ski Qu A II gemäß aufgestellt
(70) und nach Genehmigung durch Oh.d.M.
Ob.d.M. an OKW / W.F.St.
W.T.St.
op (W)
(lä) übermittelt. Entspr.Vfg, gern. l/Skl 28254/43
Gkd|os.
Gkd os. in KTB Teil 0
C Heft UV.

XI)
II) Aus Feindlagebericht Genstb. d.H. Fremde Heere
Wesjt
Wesit Hr. 15/43 vom 5/10. wird nachfolgende äUge-
allge-
meine Beurteilung angeführt:
mejjne

"Die neue Entwicklung im Mittelmeer


Hittelmeer ist durch
foljgende Ereignisse bestimmt:
follgende

1. Der feindl. Führung ist die praktische Aus-


schaltung Italiens als Machtfaktor gelungen.

2. In den Sperrkreis I Europas ist ein tiefer


Einbruch erfolgt.

3. Die feindl. Führung hat wichtige Ausgangs-


'3.
prak
basen für neue Operationen gewonnen, die prak*-
tisch die gesamte Mittelmeer-Verteidigung be-
drohen.
- 157 -

Tag Ort
Uli mit Weiter
Wetter Vorkommnisse
öQQ 4fiK
Ö4

B.10.45 4^ Schlachtflotte macht


4J Der Ausfall der ital. Sclilaohtflotte
starke feindl. Seestreitkräfte frei, deren
Einsata im paaifisch-indischen
paaifiscli-indisclien Kaum
Eaum eine ent-
scheidende Verschiebung des dortigen Xräfte-
Cräfte-
rerhältnisses zur Jolge haben kann.
Als Eolge
Jolge dieser Ereignisse ist auf der Jeind-
seite
seits neben den erweiterten Operationsmöglichkeiten
ein erheblicher Gewinn an Selbstvertrauen zu ver-
zeichnen, der zu kühnerem Handeln führen kann als
zeiclnen,
bisher. Von mindestens ebenso großer Bedeutung
erscheint daneben der Gewinn an allgemeinem Prestige
erseteint
und 1atsächlichem Gewinn Kußland
Eußland gegenüber. Dieser
Gewiin beruht einmal darauf, daß die feindl. Jührung
Pührung
ihre beträchtlichen Erfolge unter verhältnismäßig
gerir .gen
gen Kräfteeinbußen errungen hat und damit Euß-
Kuß-
land gegenüber, gemessen an dessen gewaltigen Eampf-
Kampf-
einbißen, zu einem günstigeren Kräfteverhältnis ge-
einbiBen,
langl
langt ist. Gleichzeitig dürfte die russische Ab-
hängj gkeit von materiellen Zuführun^psseitens
Zuführungp^eitens der
Angel Sachsen gewachsen sein.
Angelsachsen
Zum Anderen mindert der starke Zuwachs an See-
strej tkräften für den pazifischen Kaum
strei Eaum die Bedeutung
■Eußls nds im angelsächsischen Kampf gegen Japan, so
•Kußl
daß :n
ln der Gesamtbilanz angenommen werden kann, daß
die «ngelsächsische
ingelsächsische Kührung
Führung in ihrer Entschluß-
fassing vom russischen Bundesgenossen erheblich un-
abhäigiger
abhängiger geworden ist als bisher} diese Tatsache
.uswirkungen auf das Problem der zweitenPront
zweitenjront
haber. und wird vermutlich die angelsächsischen Pla-
habet,
nungtn
nung* n hinsichtlich des Balkans dem russischen Wider-
spruch gegenüber unabhäng^r
unabhänge^r gestalten.

Die militärische Entwicklung sin


an der Ostfront
Jäßt in den angelsächsischen ländern erkennbar die
läßt

Inickliiiar
ickliiKiT J.
J. J. AUt-usiIn. Ülliksln.lt,
J. Auffuslin. ürjiUtu.lt. KIi-J.
Kid. \VUlidm>!iii B. 30 (neu) Din A 3
- 158 -

Tag
Tis Ort.
Ort- Vorkommnisse
Uhrzeit
Uhr zeit Wetter
A Vetter

8.10
8 .10»45
> Sorge vor einer rascnen
raschen. Entscheidung zu Gunsten Ruß-
lands wachsen. Diese
laids Biese Besorgnis drängt zu möglichst
■beschleunigter Errichtung europäischer Barrieren
beschleunigter
gegenüber dem russischen Vordringen. Hierbei wird in
erster Linie der Balkan eine Rolle spielen.
Diese Besorgnis und die erkennbar heranreifende
Gesamtentscheidung wird vermutlich in Quebec Veran-
lassung gewesen sein, den angelsächsischen operati-
ven Schwerpunkt weiterhin in Europa zu belassen und
zu versuchen, dem Verlust der Masse des Kontinsnts
Kontinents
an Rußland vorzubeugen.
Trotzdem ermöglicht der laufende angelsächsischs
angelsächslschs
KräfteZuwachs auf allen Wehr-Sektoren in Verbindung
Kräftezuwachs
mit dem Freiwerden der starken Seestreitkräfte
Seesbreitkräfte im
Mittelmeer der angelsächsischen Führung beträcht-
liche Kräfte-Abzweigungen in den pazifischen Raum und
uni
daait die von der amerikanischen Öffentlichkeit ge- !
danit
forderte
rderte Intensivierung des Japan-Krieges.

Auf Grund obiger Überlegungen zeichnet sich


alss feindl. Zielsetzung im großen für den europä-
al
ischen
is chen Bereich die Absicht ab, im Jahre 1944
194-4- unter
starkem
st arkem Kräfteeinsatz an allen Fronten frühzeitig
diee Entscheidung zu erzwingen und dabei Rußland
di
gegenüber möglichst weit ostwärts vorgeschobene
Positionen
Pc sitionen zu gewinnen.
Für die nächste Zeit werden die Feindabsichten
darauf zielen, Voraussetzungen hierfür durch Er-
weiterung der Operationsbasis in Italien, durch
Biückenkopf-Bildung auf dem Balkan und vielleicht
auch im Atlantik-Bereich (Kanalküste,
(K^nalküste, Horwegen
Herwegen ?)
urd
d durch Intensivierung des Luftkrieges gegen
Deutschland und Südosteuropa zu schaffen."

Bezüglich der einzelnen Kriegsschauplätze kommt


Genstab.d.H. zu folgenden Beurteilungen:
- 159 -

Tag Ort
Ulirzeit
Uhrzeit Wetter V
Vorkommnisse
orkomranisse 85
35

3.10.43
3.10.45 Im Horwagenraua
Horwegenraun wird kräftemäßig mögliolie
mögliche
Brüclienkopfbildung angesichts fortgeschrittener
Brück enkopfbiläung angesicli1;s
Jahr szeit und gesamteuropäischer Bntwicklung
JahrtBzeit Entwicklung für
wenig
weni^ wahrscheinlich gehalten.

Unter Einbeziehung der Lage


la.,& in Südengland
Südenrland wird
angel sächsische Absprungbereitschaft im Atlantik-
berei ch als weiter fortgeschritten angesehen,
berej
Sie ermöglicht Jederzeit den kurzfristigen Anlauf
einer Großlandung. Zu erwarten sind bei gleichblel-
gleichblei-
bende:r läge
bende): Lage vorläufig jedoch
Jedoch kleinere Unternehmen
zur I
lurchführung
urchführung von Zerstörungen, zum Abtasten
der d eutschen Abwehrbereitschaft oder zu örtlicher
Bruckienkopfbildung.
Brücki

Allgemeine Lageänderung kann aber kurzfristig


den 2n
Bn tschluß zu einem feindl. Großunternehmen
zeit! gen. Eine solche lageänderung
zeitl Lageänderung wird
,vird z.B. im
Abzug stärkerer deutscher Kräfte aus der Atlantik-
front oder in dem befürchteten Einsatz einer deut-
scher Geheimwaffe im Kanalbereich gesehen, der sich
sehen
als v on großer Wirkung und durch luftv/affen-Einsatz
Luftwaffen-Einsatz
nicht ausschaltbar erweist. In beiden Fällen ist die
Mögli chkeit feindl. Großunternehmen zur Ausnutzung
oder Bereinigung der Lage
läge im franz.belg. Torfeld
Vorfeld
in He
Ee chnung zu stellen.

Als derzeitiges Hauptziel im westlichen llittel-


Mittel-
me er wird der Gewinn des ital. Festlandes als Aua-
Aus-
gangspunkt
gangs punkt für weitere, vermutlich gegen den Balkan
geri ch tete Operationen und als luftbasis
Luftbasis gegen Süd-
ostd eu tschland und Südosteuropa angesehen. Nicht
erke;pn
erke:r n bar sind bisher die von der feindl. Führung in
Itali en im einzelnen angestrebten Endziele; es wird
für m öglich gehalten, daß sie bereits in der Linie
linie -
Spezi a - Eimini
Kimini liegen. Eie
Die bisherige Operations-
- 160 -

Tag Ort
Vorkommnisse
Uhrzeit Wetter

8.10.43
8.10,45 füh.rung spricht dafür, daß die feindl. ]füliru.iig
fülxruiig Pührung ihr
Zie L in der Methode des frontalen Druckes und der
überholenden Landungen
landungen begrenzter Eräfte
Kräfte anstreben
wir U Es wird jedoch
wirU Jedoch unterstrichen, daß der Mangel
an leutschen Luftaufklärungsergebnissen der feindl.
Führung die Möglichkeit gibt, unbemerkt stärkere
Traisport- und Seestreitkräfte im afrikanisch-
siz Llianischen Bereich zusammenzufassen und über-
ras ;hend im Tyrrhenischen Meer oder der Adria zum
Einsatz zu bringen.

Im Balkanraum haben sich alsZiele die wichtig-


wichtig-
ste i deutschen Sohstoff-Quellen, die Ausschaltung
der deutschen Verbündeten und die Abriegelung des
russischen Vordringens ab.
Zweifellos steht jedem
Jedem Balkan-Unternehmen die
klare russische Ablehnung gegenüber. Es besteht abeif
aber
der Eindruck, daß die angelsächsische Führung sich
Jet ät stark genug fühlt, darüberhinwegzugehen. In
jetst
die se Sichtung
Bichtung deutet eine Bemerkung Churchills
in Jffentlicher
iffentlicher Sitzung, man werde die Lage auf dem
Bai tan ausnutzen,
Baican ausnutzen. Ähnlich
Xhnlich zu werten ist die sprung-
hafb ansteigende engl. Einflußnahme auf die balkanA-
haft
zur“'1' ihr gehören die Ent-
schsn Aufstandsgruppen; zur
senlung
eenlung zahlreicher Offiziere, darunter neuerdings
eims Generals, und die rasche Steigerung des
einss
Balkan-Hachschubs zur Luft und See. Die Übersiedlung;
Balcan-Hachschubs Übersiedlung
des] jugoslavisehen
des Jugoslavisehen Königs
tönigs nach Ägypten verdient
Beachtung wie auch ein Aufruf aus der Umgebung des
Königs, in dem seine baldige Eückkehr nach Jugos-
lavlen zusammen mit den Verbündeten angekündigt wir4«
lawien wird.

Die engl. Steuerung der kroatisch-serbischen Auf-


Aüf-
stahdsbewegung zielt deutlich auf Inbesitznahme der
AdrLa-Häfen
Adria-Häfen und ihrer Zufahrts-Straßen.
- 161

Tag Ort
Uhrzcit Wetter
Vorkommnisse
Vorkoraranisse 8G

8.10.43 Daß gleichzeitig entsprechende politische


Verbindungen nach ital. Vorgang zu den deutschen
Balkan-Verbündeten Yorgetrieben
vorgetrieben werden, ist mit
Sicierheit anzunehmen.

Zusammenfaasend weisen mehrere Anzeichen auf


Bei adplanungen
cdplanungen gegen den Balkan. Aus operativen
Gründen wird hierbei der Küstenabschnitt
Xüstenabschnitt Skutari -
SplA't für besonders gefährdet gehalten. Kräftezu-
SplÜ- Eräftezu-
sam uienfassungen und sonstige Hinweise auf unmit-
samni
telb ar bevorstehende angelsächsische Unternehmen
gro ßen
Sen Ausmaßes sind noch nicht erkennbarj die Kög-
Mög-
liefkeit ihrer Planung erst für 1944 scheint ge-
lieh
geb en. Zu rechnen wird jedoch ständig mit Versuchen
gebbn.
zu lafenbesetzungen
iafenbesetzungen und zur Brückenkopfbildung sein,
die bald einsetzen können.

Im Ägäis-Bereich wird die feindl. Führung ver-


mutlich
mut 1 ich zunächst ihre See- und Luftbasen
luftbasen zu sichern
und zu erweitern suchen, um allmählich in den Be-
sit[z der Seeherrschaft zu gelangen. Der rasche Ein-
sitz
sat z leichter Kräfte auf den Inseln nach dem ital.
satz
Verb,at und die starke engl. Heaktion
Verrat Reaktion auf das deut-
schb
schä
3 che Koos-Untemehmen
Koos-Unternehmen unterstreichen das starke
Interesse der engl. Pührung
Bührung an der Ägäis. Mit
balligem Auftreten von feindl. Seestreitkräften,
Luftwaffe und Commando-Einheiten zur Abschnürung
der Peetlandverbindungen
Pestlandverbindungen von Kreta und Bhodos
Rhodos ist
zu Rechnen.
fechnen.
'Schließlich
Schließlich wird die Haltung der Türkei
ahmender
ihmender Beobachtung bedürfen, ihr allmähliches
AbgLeiten
Abgleiten ins angelsächsische Eahrwasser
Fahrwasser militärisch
Rechnung zu stellen sein.
lechnung

(71)
- 162
-

Tag
T*g Ort
Vorkommnisse
Uhrzeit Wetter

3.10.43
8.10.45 ui)
III) Seit 8/10. 0200 Uhr haben portugiesisch®
Seil; portugiesische
Wettersenier Übermittlung
Wettersender von Wettermeldungen
Übeimittlung -von
eingestellt.

läge 8/Z.
8/X.

I. Kriegführung außerheimisch.Gewässern.
in den außerheimiseh.Gewässern

Keine
a.eine besonderen Vorkommnisse.
Vorkommnisse

II.
II Lage Westraum.
Westraum

1. Feindlage:

Über Bisoaya wurden 49 Flugzeuge im Einsatz


festgestellt. Je 1 engl. Einheit wurde 1850 Uhr
in AM
Ak 1730
1780 und kurz nach Mitternacht
Kitternacht zum 9/10.
in AL
Al 54 - 55 geortet.

Eigene Luftaufklärung sichtete 1413 Uhr in


BF 1936 (100 sm HW-lich
EW-lich Brest) 2 Zerst. auf S-
Kurs, vermutlich im Zusammenhang mit Seenotfall.
Weitere Meldungen Fl.F. Ati.:
1339 Uhr sichtete BV 222 in AL 4138 (600 sm
sichtete-BT
WHW-lich Irland) Geleitzug aus 26 Schiffen auf
O-Eurs mit 7 sm Fahrt.
O-Kurs (Weiteres zu diesem
Fernaufklärungsergebnis s. bei Ubootskrieg-
Fernaufklä-’’ungsefgebnis
führung).
u
9§l5?IenU§e5%it-
1650 Uhr erfaßteh 3 FW 200 in CF 9§Si?!ll §S-iitJ
zug aus 57 Schiffen mit 1 3Crz.
Krz. und
Und 6 Bewachern.
- 163 -

Tag Ort Q7
Uhrzeit Wetter
Vorkommnisse 8?
O 4

8.10.43 Im Kai.nal wurde 1750 Uiir


Uür 1 T. (6.000 BHT
BRT SW-liob.
SW-lich.
Plymioutli)
iutb) auf W-Zurs
W-Kurs gesiobtet.
gesichtet.

Eigene Lage;
2. Bigeite

Ätlantildcüate s
Gebiet Atlantikkiate:

Vor St. Nazaire wurde


Tor y/urde am 7/10. 1 ELU/J
EM/J ge-
raum'
raum- 3 üboote
Uboote Yfurden
Y/urden auslaufend geleitet. Außen-
giro:ijide ist Y/egen GrundmineiiTerdaelits
GrundminenTerdaclxts Yorüber-
Yoräber-
gebeiid gesperrt. Übungen
geheAi B.Zfl. sind am 8. und 10/10.
Obungen. S.Zfl.
beabs ichtigt.
beabu

Seegebiet Kanal:
Seegnbiet

Minenaufgaba 2., 4.,'6.,


Minenaufgabe 4.,-6., 8.Sfl.
B.Sfl. Tor
ror S0-Küste
SO-Küste
YmrdA in Hacht ztua
Ynirdi zum 8/10. planmäßig bei NITO-Wind
HRO-Wind 4-5,
4-5»
Seegang 3-4 durciigefünrt'.
durchgeführt-. Zusammengefaßter Kurz-
1825»
bericht s. Es. 1825.

Ton 0252 - 0301 Uhr beschoß HKB


TTTR geortete Ziele

^t.d'Ailly mit 17 cm
ca Salren.
Hafenschutzsperren Dieppe
Bieppe und le
Le Havre
H^vre Yiurden
Y.urden
durch eigene Sicherungsfahrzeuge beschädigt und
durcA
vrardc:
wurden n vorübergehend aufgenommen.

YP-Positionen blieben wegen


TP-Positionen Y?egen Wetterlage unbe-
setz"; Geleitdienst Yrarde
setz-fc. vrarde planmäßig durchgeführt.
durchgefuhrt.

H o rdsee
III. N Nor wegen, Hordmeer
dsee , Nor'wegen,

Kords
H o r d s

Nördlich lerschelling
Nord!.ich Terschelling und in der Dt. Bucht wurden
y.-urden
insges. 1" Grundminen geräumt. Geleit 1179 Hoek - Elbe
insgea.
Yfurde planmäßig ohne Zsischenfälle
vfurde Zwischenfälle durchgeführt.
- 164- -

Tag Ort
Vorkommnisse
Uhrzeit Wetter

|
8.10.43
8,10,43 1415 Uhr flog starker ffeindverband
Feindverband in je 3
2 Wellen
Wellen,
übe:: Holland und Dt. Bucht zum Angriff aus großer
übet
Höhä gegen Bremen an. näheres
Häheres wird unter luftkrieg-
Luftkrieg-
fühning behandelt.
fühmng

H o rwe gen/Nordme er i
Korwegen/Nordmeer

1
1.. Feindlage;
eindlage:

Über der Nordsee


Hordsee wurden 14 Tlugzeuge
Flugzeuge im Ein-
Ein-
satz erfaßt. Am 7/10. wurde schwache Aufklärungs-
äatz Aufklärungs-
;ätigkeit im Raum Petsamo / Vardö gemeldet. Am
3/10.
ä/10. 0145 - 0235 Uhr wurden durch Fu.M.G,
Fu.M.ff, Lw
auf
iuf Plekkeroey
Flekkeroey in SW-Richtung
SW-Eichtung angeblich rerschie-
rerschie-
lene Schiffsziele geortet.
Lene

2 . Eigene Lage:
2. Lage;

Durch Sö.llsfl.
Sß.Hsfl. wurde WT-lich
HW-lich Proeyfc
Proeyft, ein
((72)
72) üinendepot gefunden. Insel Yaages ist besetzt.
lünendepot
Hehrere Norweger sind festgenommen. Am 7/10.
:.905 Uhr ist Truppentransporter "Ostland" nördl.
H905
Hrontheim ausgelaufen
aufgelaufen und macht Wasser. Sämt-
liche Urlauber sind geborgen. Zerstörer "Ihn"
“Ihn"
:.st 8/10. zur Durchführung ron
von Reparaturarbei-
Reparatur arbei-
ten
en in Narvik eingelsiufen.
eingeläufen.

Nach
Hach Norden
Horden wurden 26, nach Süden 28 Schiffe
geleitet. Insgesamt sind 19 Schiffe infolge Selei
(Jelei t-
mangels liegen geblieben.

Sruppe
Gruppe Nord
Hord / Elotte unterrichtet Ski von
Brauchen
Jhauchen an Bf1
hfl 5,an Hand der Ereignisse vom 4/10
4/10.
Präge der Seeaufklärung und Verstärkung des Jagd-
trage
! chutzen
chutzes besonders im ^aum
Kaum Bodö erneut zu prüfen,
c.a folgenschwere Überraschung nur zu vermeiden ist,
- 165 -

Tag Ort
Uln-zoit
Uhrzeit Wetter Vorkommnisse 88
38

8.10.4:
8.10.43 Saxör täglich
wenn Seegebiet Spitzbergen / Island / larör
möglj
möglichst Morgen- und Ab
chst durch ilorgen- endaufklärung derart
Abendaufklärung
beflcgen wird, daß Anmarschieren der Gegner früh-
zeitig erfaßt wird und Abwehrmaßnahmen rechtzeitig
in Gsng gesetzt werden können. Bei fortschreiten-
der 1Iunkelheitsperiode
unkelheitsperiode wird einzige Möglichkeit
zur IbntEolle
Kontrolle der Gegnerabsichten in täglicher Licht-
bilderkundung
bild« rkundung der Feindstützpunkte gesehen. Ski
wird um Unterstützung der Forderung bei Lw Füstb.
gebelen.
gebeten. (s.Fs. 1240).

IV.
IY. Skagerrak, Ostsee-Eingänge, Ostsee.

1. Fein«.läge;
Feine.läge:

Mandal meldete 0350 Uhr 3 schnellaufende Schif-


fe, «.arunter
c.arunter ein großes, auf westlichem Kurs. Möglich-
keit einer Minenunternehmung ist gegeben.

In der Kronstadt-Bucht wird geringe Lufttätig-


keit und vereinzelter Schlepp- und Wachbootsverkehr
gerne:Idet.
gerne

Eigene Lage;
2. Eigeile Lage:

Minenaufgabe "Lithium" wurde in der Hacht


Nacht zum
9/10 planmäßig durchgeführt trotz 2er Grundminen-
deto:
deto,uationen
irationen auf Sperrkurs kurz vor Wurfbeginn
Wurf beginn in
3? 23. Außerdem wurden 4 ELM/j
AH 35 ELM/J bei Anholt und
Skags;n geräumt. Umf
Skag« Umfangreicher
.ngreicher Truppentransporter-
und tl rlauberverkehr wurde planmäßig und ohne Zwischen-
fälle geleitet.
- 166

Tag Ort Vorkommnisse


Uhrzeit Wetter

8 .10.4-:
8.10.4-;! F&M Ost sind 3 SAT in Irbenstraße klar
Im Bereich PUH
für lielaisgeleit.
4elaisgeleit. 0347 Uhr meldete M
H 19 kurze Ge-
fechlsberührung
f ech.1 sberührung mit 2 kleinen Fahrzeugen westl. Tüttera,
Tütterd,
die nach Beschviß abdrehten.
4ach Beschuß |

MOE Ost hat sich mit Vorschlag FdM


KOE FdH Ost betr. Auf-
nähme
nahme des Uetzes
Netzes Walroß vor Einsetzen der Eisperiode
einverstanden
einv 4rstanden erklärt. Einzelheiten s. Fs.
Ps. 1730.

V. H a ndelsschiffahrt .
Handelsschiffahrt

EES hat für Monat Oktober folgenden Schiffsbedarf


1.) RES
vorg•esehen:
vorgesehen:

Für Wehrmachtnachschub und Industrieversorgtmg


Industrieversorgung
=
in I brwegen ~ rd. 600.000 BRT*
BRT|
Finnlandnachschub
für Finnlandnachs chub 45-000
45.000 ""
n n
Ostlandnachs chub
für Ostlandnachschub = 98.000 "

für dt. Eüstenverkehr Eohle


Eüetenverkehr außer Kohle = " 120.000 "

Eüstenkohleverkehr
für Küstenkohleverkehx = " 176.000 "

Im Oktober werden von Lulea ca.


ca. BRT
300.000 BET
und von Oielöeund
Oielösund ca.
ca. BRT
200.000 BET
erwartet.
erwi.rtet.

(73) FH berichtet in Berichtsfolge Hr.


2.) 3/Sil PH Nr. 8/43 "Fremde
Hane.elsschiffahrt"über Entwicklung der Geschwindig-
Ham,eisschiffahrfüber
keit der feindl. Handelsschiffsneubauten von 1939 -
kei-;
194'Danach
194'-. Danach sind von 38,9 Mill. BRT Heubauten
Kill. BET Neubauten 17,1
Mii:.. BRT
BET schnelle Schiffe mit einer Geschwindigkeit
von 14 am
sm und
imd mehr. Von diesen entfallen etwa 16 Mill
BRT auf Geschwindigkeitsstufe 14 - 17 und 1,1 Mill.
BET
BRT auf 18 sm und höher.
BET
- 167 -

'Jag Ort
Uhrzeit Wetter Vorkommnisse 39

8.10
8.10.4 VI.
71. tt'bootskriegfüh.run.g
bootakriegführung..

3m Hordatlantik herrscht im Op.Gebiet bis 1800


Ohr Bestwetterlage mit klarer Sicht, die sich danach
Uhr
erheb:ich verschlechterte. Die von BV 222 in AI
erheb]ich
$ emeldete Erfassung des Ostgeleites mit 26
4138