Sie sind auf Seite 1von 820

Kriegstagebuch der Seekriegsleitung

1939-1945

Teil A
Band 39/1
1. bis 15. November 1942

Im Auftrag des
Militärgeschichtlichen Forschungsamtes

in Verbindung mit
dem Bundesarchiv-Militärarchiv
und
der Marine-Offizier-Vereinigung

herausgegeben von
Werner Rahn und Gerhard Schreiber
unter Mitwirkung
von Hansjoseph Maierhöfer

SEIT 1789

Verlag E.S. Mittler & Sohn • Herford • Bonn


Signatur der Originalakte im Bundesarchiv-Militärarchiv:
RM 7/42

Frühere Signaturen:
Kriegswissenschaftliche Abteilung der Marine
(Oberkommando der Kriegsmarine/Skl)
Kr 76/Chef

Britische Admiralität
Case GE 139 PG 32059

Dokumentenzentrale des MGFA


III M 1000/39

Die Faksimile-Edition wurde ermöglicht durch eine namhafte Unterstützung


des Bundesarchivs und der Marine-Offizier-Hilfe e.V.

Die Deutsche Bibliothek - CIP-Einheitsaufnahme

Deutschland deutsches Reich» / Seekriegsleitung:


Kriegstagebuch der Seekriegsleitung
Seeknegslcitung 1939-1945 / im Auftr. d.
Militärgeschichtl. Forschungsamtes in Verbindung mit d.
Bundesarchiv-Militärarchiv u.d. Marine-Offizier-Vereinigung
hrsg. von Werner Rahn u. Gerhard Schreiber unter Mitw. von
Hansjoseph Maierhöfer. - Herford ; Bonn : Mittler.
NE: Rahn, Werner [Hrsg.J;
[Hrsg.]; HST

Teil A.
Bd. 39/1. 1. bis 15. November 1942. - 1993
ISBN 3-8132-0639-4

Diese KTB-Ausgabe ist auf säurefreiem Papier gedruckt


und entspricht den Frankfurter Forderungen zur Verwendung
alterungsbeständiger Papiere für die Buchherstellung.

ISBN 3 8132 0639 4; Warengruppe Nr. 21


© 1993 by Verlag E.S. Mittler & Sohn GmbH, Herford
Alle Rechte, insbe-.ondere
insbesondere das der Über-,etzung,
Übersetzung, Vorbehalten
Einbandgestaltung: Regina Meintcke,
Meinecke, Hamburg
Produktion: Heinz Kameier
Ge-amtherstellung:
Gesamtherstellung: Hans Kock Buch- und Offsetdruck GmbH, Bielefeld
Printed in Germany
Hinweise zur Edition
(Ausführlich dazu Bd 1, S. 9-E ff.)

Alle Anmerkungen folgen — bei fortlaufender Seitenzählung — den Eintragungen


des KTB, wobei die Paginierung durch den Zusatzbuchstaben »A« ->A« von derjenigen
des Originals unterschieden wird (z.B. S. 221-A). Auf den Textseiten befinden sich
die Anmerkungsziffern am linken Rand, z.B. (15).
In den Anmerkungen werden primär die schwer lesbaren handschriftlichen Korrek-
turen, Bemerkungen und Ergänzungen aufgelöst. Von Hand vorgenommene Verän-
derungen (in der Regel mit schwarzer Tinte oder Bleistift), die als solche unzweifel-
haft erscheinen, werden jedoch nicht berücksichtigt. Gleiches gilt für die zahlrei-
chen Unterstreichungen etc.
In wenigen Einzelfällen enthalten die Aufzeichnungen des KTB Ergänzungen in
Maschinenschrift, die das Format einer Seite sprengen. Sie werden als Fußnoten
wiedergegeben.
Im Originaltext enthaltene Hinweise auf andere Teile des KTB bzw. Aktenbestände
der Ski, soweit diese eindeutig zu identifizieren sind, werden mit genauen Angaben
zum Fundort im Bundesarchiv-Militärarchiv (BA-MA) versehen.
Einen kurzen Kommentar zum Umschlag des Original-KTB enthalten die »Vorbe-
merkungen zur Edition« in Band 1.
Ganz generell ist auf folgende — das KTB mitunter ergänzende — Quelleneditionen
aufmerksam zu machen (vgl. Bd 1 zu den ausführlichen bibliographischen Angaben):

O Akten zur Deutschen Auswärtigen Politik 1918-1945. Serie D: 1937-1941, 13 Bde,


Göttingen, u.a. 1950-1970; und Serie E: 1941-1945, 8 Bde, Göttingen 1969-1979
(zit.: ADAP, D bzw. E).
O Hitlers Weisungen für die Kriegführung 1939-1945, hrsg. von Walther Hubatsch,
Koblenz 1983 (zit.: Hitlers Weisungen).
O Kriegstagebuch des Oberkommandos der Wehrmacht (Wehrmachtführungsstab)
1940-1945, hrsg. von Percy Ernst Schramm, 4 Bde, Frankfurt a.M. 1961-1979
(zit.: KTB/OKW).
O Lagevorträge des Oberbefehlshabers der Kriegsmarine vor Hitler 1939-1945,
hrsg. von Gerhard Wagner, München 1972 (zit.: Lagevorträge).
O Der Prozeß gegen die Hauptkriegsverbrecher vor dem Internationalen Militärge-
richtshof, 42 Bde, Nürnberg 1947-1949 (zit.: IMT).
Alle Seiten eines Monatsbandes sind im Original handschriftlich durchnumeriert,
allein auf sie beziehen sich die Angaben in den Fußnoten. Ab November 1939 ent-
halten die Bände des KTB zwischen den Aufzeichnungen zweier Tage häufig mitge-
zählte leere Doppelseiten. Aus Ersparnisgründen werden diese nicht reproduziert,
was jeweils kenntlich gemacht wird.
Bei den Druckvorbereitungen hat es sich herausgestellt, daß von Fall zu Fall einzelne
Seiten der Originalvorlage in der Faksimile-Wiedergabe nur schlecht bzw. kaum zu
entziffern sind. Diese werden ab Band 9 (Mai 1940) links oben mit einem (A) ge-
kennzeichnet und im Anschluß an die Anmerkungen als Abschriften abgedruckt.
Ab Band 12 (August 1940) wurden zusätzlich Kopien der Prüf-Nr. 2 des Originals
herangezogen, die das Naval Historical Center (Operational Archives Branch) der
U.S. Navy dankenswerterweise zur Verfügung gestellt hat. Die entsprechenden
Seiten sind links oben mit einem (K) gekennzeichnet.
Aus Umfangsgründen wurde der vorliegende Band in zwei Halbbände unterteilt.
Die Anmerkungen für beide Halbbände folgen dem Text des zweiten Halbbandes.
mim aitßrtbc DCö
2Jii(jiibc Once, TBiitt),
DC* Orte«, Wciitr,
^Uiiib, Qtfener,
mit)
mit»
'‘ rjfil
rjfli
(Seegang, ^clnulitiiiig,
0c(|)aiig,
tur
^5clcuiimiiig, ddilißfeit
iMifl, QWouofdifiii
ötr l'iift, 3Hoiic(i.1>rin H|II>.
»fiü.
^orEominiiiffe
'Borfoiijnuiiffe 4

Prüf-Nr.
Prüf-Nr■ 4

Hur durch Offizier !


Nur

Kliegstaget ich der Seekriegeleitung


Kriegstagebuch Seekriegsleitung

( I.Abt.
1.Abt. )

IHIb L>i
IHIS, bi v.OM
e.UH Nf
r< r I>

Teil A A D MIK A- L iI Vr
AUMIK Pr CPERTY
PACPERTY
ANO
IN.) ll
H> > K N.MB1R
N . MBIR is
IS

(l)
(l)
Noiiember
rember 1942 , p l
^ * ' Jz.osc) /KiD /NiD
or nt M r i) *■ r,
r. SH'UIO ft M*.e{
SH ' UI.D f[ MMJE
c.)f
• ' • cet • ;• I. cL s.»s;. • A A..NiT«
.NCTM II :NS
INS
'
. • ORD
‘ ' CR
*
4 GN
n o:
" . '. 'Si
»ir
Mr CN 'H
M or.n ON Sl y* r.JRCN :HCf R. Y.ct
£8
CF r. ER.
C'IOIING Ihc
QUOIING iHc KLGO.iRtD M3 R
Ki.Gli.iRtD KWM2

Chef der See'


See criegsleitung
cri'egeleitung : Großadmiral Dr.h.o.Rasdsr
Dr.h.o.Raedsr

iea der 3kl«


Chef des Sta des Ski« : Admiral Pricke

Chef der 1.S )t.Ski.


)t.Skl. : Kapitän z.See Wagner
IVagner

Heft : 39

begonnen : 1.11.
1.11.1942
1942
abgeschlossen :30.11, 1942
:30.11.1942
twuni
Damm 2|nflab«
2jii(3abc Dru*,
iDcue, ®litt», 'Jßtner,
‘Blut), QBdur,
unb
imb
ll^rjeK
U^rjcK
Seegang, ^cUu^ning,
©fcgaitfl,
t>((
Olcbtlgrdt
»cku^tunfl, ©icfctlflfclt
btt C»lfl,
Cufi, Hlüll6(d)Ctll
2^on6(c^(tu UflD.
ufiD,
QJorfommniffe
93o(fommniffe
- V-

Ca mm
iDptum aiigabe bc#
Angabe Da Otui,
Orite, QUiiib,
TUlut, ‘Bcntr,
Wetter,
unc>
unt>
H^U
©ttaaiifl, idcleucbiuiig,
Seegang, »Cltutbiuiig, eicbilgfclc
«er £uft,
ter £iift, IHoiibfctulii
eitbilglcK
ufro.
071 oiit>((bclii ufio.
Q5otfommnlffc
OJotEommnlffe

1.11.42 P o 1 J.
1 t i B eher
oher lagallbarbllolc
LageUbarbliolc
Sonntag

• England

Am 31/X. sprachen
Bpraohen Ohurohill,
Ohurchlll, Smuta
Smute u.a. vor Versamm-
lung von 3.00
3.0033 englischen Grubenarbeitern und BergwerJcs-
Bergwerks-
leitern Uber iie riesigen Kriegsanforderungen, die not-
wendigen Sparnaßnahmen in Betrieben und Eamilien
Familien sowie
Uber die zwischen Produktion und Verbrauch bestehende
Spannung. Im 2usammenhang
Zusammenhang mit dieser Tagung des "Kohlen-
parlaments" äißern
ärßern Times, daß Februar
Pebruar oder März 'kritisch-
kritisch-
ste Zeit für Produktion und Wirtschaft sein werden.

U.S.A.i

Betreffe*id
Betreffe; id Inbetriebnahme
Inbetriebnahme der
der Alaskastraße
Alaskastraße äußerte
äußerte
USA-Kriegemin)L ster Stimson noch, daß neue Straße nicht
USA-KriegsminLster
atrategia ih
nur strategis ;
h wichtiges Kriegsgebiet, sondern
wichtiges Kriegsgebiet, sondern eins
eins der
der
größten ölgeb^
ölgebLete
ete der Erde erschließe, das nördlich der
Grenze der ki
kaindischen
tdischen Provinz
Provinz Alberta in der
Alberta in der Hähe des
Sähe des
Athabassee li ;ge und dessen Vorräte in einer Tiefe von
nur 3 - 70 m ;twa um-
ätwa 100 - 250 Milliarden Barrels öl um-
faßten
faßten.

Bedeutung wird nachzuprUfen sein.

Japan»
J a p a n i

Staatsmiii
Staatsmiuister
.ister Karuo Aoki ist zum Minister fUr
für Groß?
Groß-
ostasiatische Angelegenheiten
Angelegenheiten ernannt.
ernannt.
Qiitimt
Datum ?hijab(
'2lii»jiibc 0£^
DciJ Drttd,
Orterf, Tüliib,
Bliib. OBcitcr,
Ißttttr,
mit’
UIlD
llhrjcit
'Scejaiid,
Occjaiij), ibclciiitstutidt
t»tr
'Öclcuibiuiij, 'Ülduljfcii
2iift, l’lüiiDfibciii »fiu.
^iHfoiiiiuiiiffe
^Ol’fOIHIllllif’f?
lllii'jtit txr ßiift, DUnbfificlu iifio.

1.11.42
1.11.42 B e sonderes
Soi-nt^g
Sonntag

I) Gruppe Hurd
Hord unterrichtet Ski, daß Adm.
Hordmeer Unternehmungen gegen Bäreninsel
Bäreniruel (Blitz)
und Jan Jayen (Donner) fallen gelassen hat zu
Gunsten weiterer lllnenunternehmungen Haupt-
Iilinenuntemehniungen mit Haupte
ziel der Schädigung des England-Rußland- und des
ruas. Kii
Kuitenverkehrs.
ätenverkehrs.

Zu Jnternehmung
Jnternehmung Blitz viird
wird gemeldet, daß alle
be .-eits
Ziele he eita erreicht seien. Sämtliche feindl.
Anlagen iuf Bäreninsel sind nach Bericht Bl.E.
Pl.P. Hord
Nord
(Ost) zerstört.
ze .-stört. Eigenes Wettergerät "Kröte" ist in
Hordmest teil der Insel aufgestellt. Eingehende mehr-
Hordwestteil
U itersucnung ergab keinerlei Anhaltspunkte
tägige Uitersuchung
für FeinIbesetzung.
Pein Ibesetcung. Zu Unternehmung Donner wird
gemeldet, daß auf Grund vorliegender Aufklärunga-
gemeldet Aufkldrungs-
erkenntnLsse Raid durch Zerstörer nicht in Präge
erkenntriLsse Frage
kommt. Aifklärungsergebnis
A»fklärungsergebnis durch Uboot gegen Funk-
station steht noch aus. Falls
Palls notwendig, viird
wird Zer-
störung purch
(iurch Luftkräfte ausreichen.

Gr pe Kord schließt sich Stellungnahme von


Gruppe
Adia. Korlmeer
Adm. Hör Imeer an und beabsichtigt unter Verzicht
auf Blit 2L und Donner Offeusivminenaufgabe
Ofiensivminenaufgabe Peodora
Feodora
I und II im Weißmeerausgang.

Gru ppe Kord erbittet grundsätzliche Zustimmung


Grubpe
von Ski.

Ski erteilt Einverständnis zu Verzicht auf


Durch!lüi. .-ung
Durchfuh .•ung von Blitz und Donner. Gruppe Kord
Hord
wird jedich
jed >ch ersucht, unabhängig davon Vorausset-
zünden u:id
zungen id Möglichkeiten für eine Kriegsmarine-
unternehimng
unterneh4ii;ung gegen Jan kayen
Mayen grundsätzlich zu prü-
fen und :u
m melden.
- 3
J--

©ötum 2Inflabe bei Dritö,


2liiaabt Dttte, ?üliit>,
76i\\b, 'Jütiuc,
'JÜtuer,
uiib
U|)rjclt
©ttgaiifl,
©ccgnua, iödcudjiuna,
bet
OSclnicluiing, CidjUgteU
ber iuft,
0td)iiarci(
fcufi, QTloiibfdjeni
ano»b|cf)tiii ufiw.
ufio.
^otfoium iiiffe
^otfommniffe

1.11.42 CI) OdM meldet, daß Weisung von SiJ.


OdJJ i. III yop
8kl Qu JL vop
Sonntag 26/x. fce
26/X. be ;r, Heizöllage dazu zwingt, all«
alle operativ^
operativen
Vorhaben für Hovember / Dezember mit Ausnahme der
Verlecun^i;en nach Herwegen abzuaetzen. Beatehen
Verlegungen Bestehen bleibt
außerdem das beabsichtigte Aualegen
Auslegen der B.p«re
S.p«re 25 von
n
Bergen ans
•s gelegentlich der Verlegung *HUmberg
•‘HUmberg",, wo-
Jedoch
bei jede <h deren beabsichtigte Beteiligung wegen Öl-
öl-
lage entfallen
läge entf,allen muß.

Die von Adm. Hordmeer vorbereiteten Minenunter-


nehmungei. Feodora I und II können vorbereitet werden,
Ihre Durc hfUhrung kommt nur in Präge, wenn unvorher-
unvorher—
gesehen (1 durch Zuteilung oder durch Ausfall einer
Einheit dnfällt.
4nfällt.

OdN ersucht Plottenchef und Adm. Hordmeer, durch


duroh
geeignett Einwirkung auf Hordmeereinheiten dem vorzu-
geeignet
beugen, c aß sioh
eioh aus dieser zwangagebundenen
swangagebundenen Dntätig-
Untätig-
keit dis iplinare und auabildungsmäßige
ausbildungamäßige Haohteile er-
geben. Dt be! ist zu vermeiden, daß der Orund dieser
Untätigk'
Dntätigk den Besatzungen bekannt wird, um dem Qeg-
3eg-
ner keine
keim sfalls
sfalla Einblick in diese Materialsohwäche
Materialsohwäoh#
zu geben.

III) Hach Turin


furin entsandter Vertreter der Ski, I o 1/Sk\
I /HVI,
hat am 3 0/10 ausführlich Uber läge
Lage betr, Sperrung
Sizilienst
Siziliens|t;raße
raße und ital, Weigerung entsprechend der
Vereinba:run.
r un.g zwischen OKI
OKW und Odo. Supremo,zunächst
Supremo,zunächat
mit Pranzb
Pranzjoisen zu verhandeln, berichtet. OKW hat Dt.
General H
Genertil Rr
J.>m
im angewiesen, gemeinsam mit Befh. Dt, Markdo,
liarkdo,
Italien da
de n von Ski dargelegten Standpunkt beim Odo,
(2)
Supremo z vertreten. Einzelheiten in KTB Teil 0
Heft VIII liarkdo. Italien
Hach Mitteilung Befh. Dt. Markdo.
waren die Vorstellungen des Dt. Generals
Generale und Admirals
Born bei Mi:
Rom Cavaliere am 1/11. erfolgreich.
Mi rschall Oavallero
I.W.St.K, Turin wird Befehl erhalten, auf alter Basis
zu verhanil
verhandeln
ein.
Datum
üatmu Stnaabc
2tnd>)bc bti Dru«,
Cntti, Tülnb,
QBlut), Wrtur,
Urtier,
fl
I*
u
u 0
u
""
l,
MtiricU
©ecdiiiig Jöeieiictiiiinfl, Silitjiiaffii
eeejjanfl, iSdnicbtuiig,
£>er Cuft,
Der
0ld)iiöfni
Üiift, 'inoiibfftKtii
inonDfcbetu ii(it>
u(uv
Q?orfommniffe
Q3orfommniffc

^rll-42 XV)
IV) ffdz
ffdZ untarriohtat 8kl naohrlohtlioh
untarriolitat 8kl gilta-
naohxlohtlioli von güiKn-
Bonntag derter W<isung
Weisung betr.
tiatr. IbatalXung
Abstallung von 1-Booten bei
I.J.»
T.J.i fflii'
fftu- TS-Sohießabaobnitt
TS-SchieQabschnitt 2,-21/11,
2.-21/11, werden
warden
T.J, eim
eini atanäßig
atzmäßig unteretellt
unterstellt "Jaguar",
"Jaguar*, "Kondor",
T 20 und ab 9/ll.
9/11. T 2. Abziehen
Abziaheb "Kondor" 8/11.
unter Gestellung T 16, *
t 11 ab 9/XX. beabeiohtigti.
9Al» beabsichtigt.

Lage 1/XI.

I. Kriegführung in den außerhelmisohen


außerhelmieohan Oewäaeem.
Gewäeaem.

1. Peindlag«
1.

Hordatlantiki
Kordatlai tlk»

Hacl. ffunkaufkläxnmg
Junkaufklärung wurde "Ramilliee"
"Hamilliae" am
28/10 ij.L engeren Heimatbereloh
il Heimatbereioh featgeetellt.
festgestellt. In
ffalmouth
Kalmouth liefen am 21 /10. die als
21/10. ala Oeleiteohute
Geleitschutz
eingetro ffenen USA-Kreuzer "Bo.
"Ko. Donough"
Donou^i" nrid
nml
11
"Dewey"
"Dewey <in. Am 26, bzw. 30/10. wurden "Phoebe*
«in.
und "Avirn
"Aüxit ra" im ffreetown^ereioh
Preetownbereloh beobaohtet.
beobachtet,
Aus Mltti
Qitt ^ilung
ilung Uar.Att. Born
Japan. Mar.Att. Rom übermittelt
Dt.
Dt, Uarki o. Italien folgende Heldnjigant
Heldangeni
9 D. ver dohiedener Grüße mit Plugzeugmaterial-
ächiedener Größe Jlugzeugmaterlal-
ladung s : nd tun
am 22/10. von Boaton
Boston nach Irland
Irland, aua-
aus-
gelaufen Baltlmor?
Baltlaore wird ala
als Auagangabafen
Auagangshafen für
Transpor- eB nach Afrika verwandt. Dm den SO/lO,
Tranapor-1 SO/10, her-
um lagen 47 Schiffe in dleaem
diesem Hafen, von denen
22 einlu<
einlui en.

In <( en USA wird Sinaatzplan


Einsatzplan für 222 t Trans-
portflugzeuge geprüft.

Von Oatküete
Ostküste USA -sind 22/10. 5 D, zu
sind am 22/10, au Je
1.0000t :iur
ur ffihrt
Fahrt Uber Pernambuoo
Pemambuoo naoh
nach Liberia
£amm
£>rttmit Angabe me
Sluoabe des Dm. Wliic, Wma,
Drttö, QüliiD, Wener,
mit)
iint>
W&Wll
ettgaiig »clcu^tuiiö,
©ccflaiij), ScliuibMiiig, eicbiidfcit
brr Stift,
btr ui ft, QJ)onDfd)(iii
t^iibilgtcii
07) o ii bj (fl rill u(iu.
lifiv.
93orfom mnlffe
Q5orfoin mniffe

1.11.42 ausgelau^i
auagelau|
aonntag
Aus
Aua Lew
Uew York ist am 19/10. ein Oonvoi
5fork iat Oonvol aus
13 Sghif.'
S5hif;' en zu Je 25.000 t, 6 zrf z\t Je 10.000 und 10
zu
zu Je
Je 99 (00
(IOQ t mit Bestimmung Sawakln über
Beatimmung Bavfakin Uber Pernambuoo-
Bemambuoo-
Liuzam'bitii|.ie, Mombassa,
Llozambiiidi Mombaaaa, Aden ausgelaufen, OroBteil
QroSteil
der Lad
der Lad ui
ui.g.gien besteht aus Bombenflugzeugen,
Bombenflugzeugen. Endlich
wissen Ja.paner noch zu .berichten, daß am yilctoria-
wiaaen J). Viktoria-
und Tangl;
und Tangd;.njikaaee
njikasee neuseeländische, indische und
USA-Trupji
USA-Irup. i en LandungsUb/ungen durchführen, bei denen

Spezialbu ote für Panzer verwendet werden. Standorte


Spezialhd
sind Mwaijii
alnd Uwaijiina und Udschidschi, Dauer der Obungszeit
Ubungezeit
2 Monate
2 Uonate

Indischei
Indische]’• Ozean:
Ozean i
Punkt
PurU JAufklärung Qebiet 16 am
.aufKlärung erfaßte aus Gebiet sm oat-
ost-
wärts
wärta Dur ■ban QQQ-Meldung
Du;'•ban QQQ-Ueldung von ÜSA-D.
DSA-D. "aaroUnian"t
"Carolin!an":
"Schiff, das falsches ES gebraucht, kommt auf."
"Schiff,

Koni
Koni iulat
unLat Lourenfo Uarnues übermittelt
Louranjo Mariiues Übermittelt Y-ilann-
V-Mann-
Bericht,
Bericht, duß
daß wegen Ubootagefahr
Ubootsgefahr auch im öatl.
östl. Ind.
Ozean Gon'
Ozean ivois von Kapstadt nach Australien angehal-
Oo nvois
ten wurd
ten wurdn

2. Eigene L.,,;ei
Li .ge :

Skl
Ski unterrichtet "Kulmerland" durch PT 1204,
daß eigenes Uboot 1025 Ohr
Uhr in 4610 H 2750 W Oonvoi
auf W-Kui's
ff-Ku'a sichtete.

2019 Ohr
20111 Uhr meldete Schiff 28 durch Kurzsignal«
Kurzsignali

"Den tung des Kurzaignala


"Deutung Kurzsignals iat
ist richtig. Also
erbitte kein
lein Prisenkdo, für Antarktis."

Bes ;äti &ung von Ski erfolgte durch PT 2247.


ätigung
~h-
-h-

t)a(um
©»Hum aiiflabc fcc$
aiiöabc big Dturf,
Drug, .-lyiiib,
.Mh\b, OBetitr,
Weiter,
mit)
unt)
U^eii
idtifliuig, »cUiKtmuiö,
©tfflniig, »(lcii(t)Miiia, ®idMl0ftli
Der l*uft,
fccr
eictMlflMt
l'uft, IRoiiofiiiciit
^onlif^clu u|io.
u(iu.
^ovfoniiunlffe
q3oi’foiiiiuntffe

X.11.42
1.11.42 II. Lage Wostraum
Westraum
Sonntag
1. Feindlage

Eigene Luftaufklärung meldete 80 em


sm HW-lioh
lory Isla:
Tory Isla.i.d 10 - 15 L.
D. mit starker Rauchfahne ohne
Kureangabi
Kursangab etwa 180 - 200 am WHW-lioh linisterre
Tinieterre
SO-Bteuen|ii
SO-steuearnd.den |f-lloh
en Zerstörer und 1155 Uhr 250 sm |f-lioh
desselben Kaps Oonvoi aua
aus 10 D. von 5.000 - 10.000
mit 3 Bewachern auf H-Kure
BRT tott
BET H-Kura und schließlich
1050 Ubr
Ulir 45 am
sm SO-lich Finisterre
Jinisterre 1 E.
D. von £.400
2.400
o
BET Kilijirs
HRT auf K ILTS 50

Eunka
Funka ufklärung erfaßte 2257 Uhr Meldung engl,
EipLeit U >er
Eiphelt Anzahl dt.
er Anwesenheit unbestimmter Anzahl

S-Boote in Oromerbereloh
Oromerbereich sowie 1037 Uhr Meldung
engl. D. ron 1.800 BET
ran BRT Uber Luftangriff aus 246
£46 am
BJ»

KW-lich
HYf-lich v ) n Kap Villano.

Ahwehrberioht sagte de Saulle


Hach Abwahrberioht Gaulle - Offizier
Offleier
anscheinefiid
anscheine ab November Fall-
d glaubwürdig aus, daß ah Eall-
achirm-Sa jotagetrupps gegen dt. Fliegerhorste im be-
echirm-Sajotagetrupps
setzten G ibiet eingesetzt werden sollen,
sollen. Näheres
näheres
s. Tageei
Tagesl^i,ige.
ga»

2. Eigene La

Gebiet At-antikküstej
At-antikküstei

Slug :euge des Fl.F. Atlantik sichteten


Flugzeuge siohteten

BF 8477 und ■Dresden


11
"Tannenfe .s" 1432 Uhr in BP “Dresden"
1129 Uhr .n BE
BB 8657. Aufnahme von "Tannenfeis“
"Tannenfels"
durch 3 T -Boote und 3 M-Boote
T-Boote M-Boots ist planmäßig erfolgt.

Seegebiet Kanali

■B > tten mit Geleit hatten 0210 Uhr in BF


YP-)-R)
YP-) BP
htsberUhrung mit fdl. Zerstörer, haben
2941 Gefe :htsberUhrung
o.ih^ie
Geleit o!hjie Ausfälle in Lannlonbucht
Lannionbucht zu Anker ge-

bracht
Daiinii
Cjlum Angabe
21 beb Dtltfl,
ll0flbe bcfl Dcltb, miilb
Tüliib, Türner,
TBtllic,
unb
mit)
Utr^elt
IlferjcU
©eegang,
®ec »eleudjlung, vfi^tlgrcli
0atig, Sbcftiiditung,
btr tufi, 2Aoitbf4Klu
bec 8ufl,
Uletlllgtell
ufib-
V\ o n b [ib e i n ufib.
Q5i)tfommntffe
'Socfoni nintffe 8

1.11.42 5. fl, hat am 31 /10. 2130 Uhr


31/10. Ohr in
ln BJ
KP 2625 wegen
SonntaR
Sonntag Wetterli,ge kehrtgemacht.
Wettarli,

III. Hör dsee .Norwegen,


, Herwegen, Ho rdmeer
r. dmeer

H o r d s
N 3 ( e :i

Norderney peilte 1933 Uhr


Nordeiney UBr 4 - 5 sm NNW-llch
HHW-lioh und
1943 Uhr 8 sm NNO-lich unbekanntee Sohiffeziel.
NHO-lich unhekanntes Sohiffssiel.

Auf Gi leitwegen nördlich.


nördlich Tersohelling,
Terachelling, HW-lioh
NW-lloh
Borkum und H-lich
N-lioh Terel
Texel wurden 4 Grundminen geräumt.

VP-Boo
VP-Boote "Brommy"1 Überführen Hohletah-Geräte
te und "Brommy' Hohl»taJ>-Gerät*
von Botteri.
Botten,emem nach Westen auf Binnenweg,

Im übrigen keine besonderen Vorkommnisse.

Horwegen/Nordmeeri
Horwegen/Hordmeert

1. Feindla
Peindla

Eigene Auflflärung
Aufklärung geg^n Spitzbergen blieb ohne
Ergebnis. . 140 sm NO-wärte
ErgeBni HO-wärts der Parör standen 1225 Uhr
Zerst irer
3 Zerat i.rer auf NO-Kurs,
NO-Kure. Gegner klärte am Tage an
norwegi i eher Westküste durch Spitfire, an Hordküste
durch ti(
Ui eijuitoflugzeuge
equitoflugzeuga auf.
auf, Aufklärung über gesamter
Nordsee war außerordentlich lebhaft.

2. Eigene na^ei
rage;

Im Bereich Adm. Horwegen


Norwegen außer zwei Grund-
berührui.igen von D, keine besondere Vorkommnisse.
beruhruvi

Am 30/10. hat Gruppe Hord


Nord Weisung für Aufstel-
lung eiAi
eiil.es Marinewettergerätes
Uarinewettergerätee auf der Bäreninsel
erhalten
erhaltet,

Gruppe meldet dazuj


dazui
- J-

Dofum
Datum Sinaabc Dru^, Wlnb,
Angabe De» Drtc^, Tüliib, QÖetitr,
Getier,
Ulib
mit»
WfrrjeU
UttjcU
tSetgana, Kcicutbruua,
^eegaua,
t>cr
»tlciubtuug, ©IcbUaff ii
0lcb(igf(ii
Cufr, CDUiibfcbclii
txr Cuft, -DloiibfAcln ujio.
ii[iu.
Q5orfonimnlffe
35ortomiuniffe

1.11.42
11.42 Durohfi
1) Durohfl
ftUir’ harkelt mit
fit ir'barkelt iolt U-Boot bzw.
bzw, Flugeeug
Plugzeug KttS
amö
Sonntag gsprltft we
geprüft Baqu
wa den. Dazu Hergab« Gewichte und Abmeasun-
Bergab« Abmeesun-
(Jeräte
gen Geräte^ erforderlioh.

2) Sorohf
i&urchf U^irung Seestreitkräften entfällt«
U^xung mit Seeatreltkräften entfällt» da
für solche operative Aufgabe kein öl verfügbar.

Anfrage der Gruppe lat unverständlich,


nachdem schon mehrfach Uarlndwetter-
nach^dem Marinewetter-
geräte durch Oboote
Bboote aufgestellt wurden.
wuruen.

Erbetfene Angaben werden übermittelt»


übermittelt.

IV,
IV. Skagerrac, Ostaeeelngänge,
Ostseeeingänge, Oataee.
Ostsee.

Am 30/10 wurde westl. Kap Kullen durch dänischen


Eischkutter 1 KbU/J
Fischkutter geräumt»
ELM/J geräumt,
em H-lfoh
12 sm H-lioh liihöft ist finnischer D.
tiihöft "A^ttaa* 1915 Uhr
"A^ttea"
nach Detonati m, vermutlich infolge UboOtsangriffa,
B,
gesunken. B» •Allenstein"
Allenstein" meldete 1345 Uhr Ubootsan-
Ubootaan-
griff südl. U :längan.
Slängan, Einzelheiten fehlen noch.

EdU 0
Im IdU 0 9i t-Bereioh
t-Bereloh wurden Aufgaben der Seestrelt-
Beestreit-
kxafte planmäB
kräfte planmäß ig durohgefUhrt,
durohgefUhrt»

EdM Ost meldet


FdU neidet Helsinki als SlnsatEStütapunkt
Blnsatastütspunkt für
HAB in
ital. MAS Finnenbusen,
Finnenbusen. (s.Is. 1215).
(a.Fa.

V. U b o o t skriegführung .

1..
1 Pelndlage;
Feindlage:

Irungstätigkeit im südllohen
Aufkl irungstätigkeit südlichen Blnholgebiet
Einholgebiet
war sehr r9ge.
r ige. westl, Brest und über
Im Baum westl» Uber der
wu rden 44 Flugzeuge featgestellt,
Biscaya wurden festgestellt. Mehrere
Ubootssich tmeldungen wurden erfaBt.
Ubootssichtmeldungen erfaßt.
Saturn
X>iUum Zugabe
Bllgilbr bttt>te Orte«,
Dru» Qiiliio,
lijlut), Weiler,
lUtllcr,
uub
mit)
UbritU
H|>ricU
©eeflaiit),
ber
ibeleu4>iiiiifl, üldjilflfeli
»ttfliliiij, £SC[CU4>IIIIO,
t>tr fcufi,
tiift dnoiib(d)cin
ildjdflfett
iliuiibfrticIii u(ii>.
iifii
QSorfom nuilffe
93 o r f o mnut lffe 9

1.11.42
1.11.42 1533 Uhr wurde Meldung französ.
franzöa. PaBaagier-I,
Paasagler-D,
Sonntag "Mendoza" (8.233 BßT)
BRT) etwa 180 am aUdl. Lourenpo
BÜdl* Louren9o
Uarques
Marques erfaßt,
ß^faßt, wonach das
daa Sohlff
Schiff torpediert wurde.
wurde,
Ea hnnde
Es hande lt sich
eich um ehemaligen Viohy-D,, der von Eng-
Bng-
ländern Jufgebracht
ufgebracht ist.

2. Eigene La^e
Lage

Heu
Eeu Ausmarach stehen 5 Uboote,
auf Ausmarsch

Im M
E ordmeer erhalten 3 neu ausgelaufene Uboote
die Quadr’ate
'ate AE 24, AE 13 und 12 als Angriffsraum
Angrifferaum
zugewieae
zugewiese

Im N
H ordatlantik
irdatlantik wurde
vturde PUhlung
Ptlhlung an erwartetem
Geleitzug in BO 2114 von Gruppe "Veilchen"
“Veilchen" herge-
stellt,
stellt. I i laufe
Laufe des Tages wurde der nordoststeuern-
nordoetsteuem-
de Gegner von mehreren Ubooten erfaßt.

U 463 sichtete auf Rückmarsch


Rtiokmarsch in BD 6815 west-
steuerndem Geleitzug, wahrscheinlich OS-Geleitzug.

Von emerik.
amerik. Ostküste, aus Westindien und aus
dem Siidatl
Südatl antik sowie aus dem Uittelmeer
Mittelmeer liegen
Erfulgsmeli
Erfolgsmelidüngen nicht vor.

Weite re Meldungen enthält Ergänzung zur Lage


(3)
Uboote in KTB Teil B Haft
Heft IV.

((4)
4) VI. Luft
I u f t Kriegführung.
kriegführung

Raum um Engl
En;-lendi
andi

In der Sacht
Jacht zum 1/11, und am 1/11. waren von
j Iif 1 3
Lfl 106 EL
n ugzeuge eingesetzt. Hach Erkundung bei
I Genet.d.Lw
Genst.d.Lw sind
lind die Vergeltungsangriffe gegen Canter-
bur^y vom E(ihrer
Eührer befohlen.
twmin
Datum aiigabf dc<
ftugabc One*, Wliio,
De^ Oxtti, Blut), Qüentt,
Betur,
^t »no
un&
Ut>cj(U
U^rjClt
©U 0aii0, »eku^iung,
©ccgaiig, iBcltuctMuufl, ©IctUiflffU
txr £uft,
ttr
0l(t>tl0fell
inoiit)(et)cIit 11(1».
Cuft, OJloubftfcchi u(io.
QJorfommnlfft
Q3oi:toininnlffe

Mittelmeerraumi
Mittalmeerraumi

Botmtag
Sonnta« Einheiten des OB SUd
Slid waren zur Aufklärung und
Sicherung eingesetzt,
eingesetzt» Malta wurde nicht Bekämpft,
Bekämpft»
Fliegerfuhr er Afrika unterstützte wirkungsvoll die
ffliegerfUhrer
Operationen der dt./ital. Pz.Armee,
Pz.Armee.

Ostfront s
Ostfronti

Auf d Heede südlich Astrachan wurden 2 0.,


D.»
1 T. sowie rehrere
mehrere kleinere Handelsschiffe versenkt
veraenkt
und weitere Einheiten in Brand geworfen.

Von Lfl 5 waren 21 Kampf- und 8 Aufklärungs-


Aufklärunga-
flugzeu^e
flugzeuge elingesetzt.
ngeeetzt. Die an der norweg. West- und
Nordkiste
Nordküste eingesetzten eigenen Jäger hatten mit den
fdl. Spitfi|r
Spitfijre und Moequito-Flugzeugen
Mosciuito-Plugaeugen keine Felnd-
Peind-

herühruixg.
berührung.

VII. Kriegführung im Mittelmeer und Schwarzen Meer.


VTI.
(5)

1. Feindlage Mittelmeeri
Mittelmeen

In Gibraltar
Gibraltar sind am 31. abends 2 Zerstörer,
eine Ko
Korvette
tte und 2 Geleitboote von Westen, 2 wei-
tere Ge
Geleitboote
ijeitboote von Osteh
Osten eingelaufen. Am l/ll.
n
vormittag-
vormittags a sind 1 “Dido"-Kreuzer
Dido"-Kreuzer mit 2 Zerstörern
sowie spater
s ptiter ein weiterer Zerstörer von Westen
eingelaujf en
eingelaufen.

Engl. Flugzeug meldete 1245 Uhr nordost-


Enel.
steuerndss Uboot 65 sm
steuerndes em sUdl.
südl. Pormentera, Ital,
Ital.
Marine meldete Ubootssiohtnngen
Ubootsaiohtungen 80-lloh
BO-lioh PSntelle-
Päntelle-

ria und bei Kap Bukato,


Dukato,

Im Qstwärtigen Mittelmeer stellte Lufteuf-


ostwärtlgen Luftoif-
klärung aur geringen Geleitverkehr fest. Funkauf-
Punkauf-

klärung erfaßte
srfaßte zahlreiohe
zahlreiche Meldungen engl, Flug-
Plug-
■x//~
-V/-
X)atiim
©tifum aiiflube
Angabe Dcebeb Orled,
Drlte QüliiD,
üMIID, 'Beiter,
Tiitlur,
uitb
mit)
U^rjeU
llforjtlt
Ccegang, üclnutiniud,
SKtaag,
Der
»tliu4iluua, 0i(t>tidftlt
Cuff, IHßuDfcheiii
ber fiufl,
^idiilatdl
SWiiibftlKiii ufiu.
QSorfomni utffe
33otfommnlffe 10

1.11.42 ^euge U ber


zau^e )er Aufklärunga-
Aufklärungs- und Angriffstätigkeit
Angriffetätigkeit gegen
3omita^
Sonntag eigenen Hordafrika-Baohschub.
Hordaf r ika-Baoks chiib.

2. Eigene jage Llttelmeer


[la.^e tiitteimeer und SordafrilcajfermTport«t
BQrdafrlkntr.^.pojct. i

Auf’ dem Idarach


Au. nack tfobruk
Har och. nach lobruk wurden B,
D, "trlpolino"
«Sripolino*
0200 Ok:?,
OlL? D.
B. "Oatia"
"Ostia" gegen 0600 Uhr
Dkr durch
durok fdl.
Elugzeu iee versenkt.
Elugzeu,

Ei igelaufen sind in lobruk


Tobruk ein Laz,-Schiff,
Laz.-Sckiff,
in Mars
W^rsti Uatruk
Matruk 5 deutsche
deutseke und ein ital, UFP
MSP von
TotruA:
Tobruk .ommend, in Bengasi 3 UFP
icmmend, MPP von Berna kommend,
in Trip ille D
>lie B. "Uartini"
"Martini" und B. "Leva"
"Leva* von Irapani
Trapani
kommend

Es stehen auf dem Uarschi


Marschi
nack Ma: sa Matruk ein dt, und 4 ital. UFP
nach MPP mit deut-
scher
ecker L
La<■dung,
, idung,
nach To )iruk
nack ruk Hilfsschiffe
Hilfsackiffe "Brioni" und "Zara"
*Zara* von
Brindia:. Uber Piräus, 3 Zerstörer, 2 üboote,
Brindis;. Uboote; T,
"Irma", 3 UFP,
MPP, 10 Biebelfähren und 2 Motorsegler von
Suda, fi
tu.iirner
rner B. "Etiopia" und B,
D, "Assap" von Suda
und 2 tEV
U.\'P von Bengasi.
£üc:J:miarsch
Auf £hc marsch von Italien bzw, Griechenland
Grieokenland stehen
D. "Bor,
B. "Dor, , T. "Alfrödo",
"Alfredo", Hilfsschiff "Barletta".
*Barletta».

Ve. ■ schoben
Ve cUoben ist Auslaufen T. "Portofino" und
B.
D. "Gua:
«Gua: .di"
di" von Piräus nach
nack Bengasi. und B,
D, "Sportivo"
von Benii;asi nach
nack Tobruk,

Hai h
k Meldung Dt.
Bt, Markdo.
Markdo, wurden im Monat Okto-
bar 19. : 20 t, darunter 4.257
ber 4,257 t Betriebsstoff an
deutscki r Ladung nach
deutsch« nack AfrikafUberführt.
Afrika(UberfUkrt. Durch
Durok Feind-
P.lnd-
einwirk:ing gingen 8.945 t, davon 5.148 t Betriebs-
Stoff vi<irloren.
rloren. Hafenausnutzung
Hafenausnuteung von Tobruk erfolgte
im Oktot
Oktol''ier
er nur zu 60 j(.
J<,

Vor dem im Afrika-Iasksckub


Afrika-laehschub eingesetzten
eingeaetaten Schiff*
Schiffe,
raum mi1 insgesamt 120.927 BEI
BRT wurden 47.093 Tm<f
BHT
T>iUmu iiI)>ibc 0(1$
Oliiabc bet* Drtt^ Biub lUctitr,
Onti. OliiuD, 'Jüiiici-,
mitb
im eccartiit), »elciutuiiid,
^ceijtiii)}, iü
Oer Sufi,
cIciiitiiUH[j, 0lit)iiijfcli
8 II fl, COtoiiOfilielii
TI DUOfit)rin ufio.
D r f i) m m ui f i e
^orfDiumuifie
IlbrjClt
llJirjdl II[ID.

1.11.42 versenkt,
versenkt 23.357 BRT
23.357 BRT beschädigt.
beschädigt. Ausfall
Ausfall beträgt
beträgt
Sonntag also rund
run 60 jä.des
J$.des eingesetzten Schiffsraumes.

Es wird
v/ird immerhin daran festzuhalten sein
daß für die deutschen Bedürfnisse

19.320 t im Monat Oktober nach Afrika


befördert wurden, für den Fall, daß ein
ungünstiger Verlauf der Landoperationen
ausschließlich auf ein Versagen des See-
transportes zurückgeführt
zurückgefünrt werden sollte.

H, ic 1 Meldung Dt. Markdo. ist Lage


Hacfl. La0e ital. Ge-
leitstrs -tkräfte trotz laufender Heranziehung von
Ititstre
Flottenzfe rstörern
rstörem stark angespannt. Durch fort-
ende|i Einsatz aller verfügbaren Kräfte ge-
lauf tndeji
langten iinige
inige Boote bis zu 25 Seetagen im Monat.
Monat,
Außerdem \vur_den
wurden Geleitstreitloräfte
Geleitstreitkräfte für die ital.
Sondertrt
SondertrAinsporte
.nsporte nach Tripolis abgezogen, deren
Motv/endi jkeit
Motviendi ;keit trotz der Lage der Pz.Armee auch
, von deut chen Führungsstellen dem Cdo. Supremo
eben
am.4/ll. ab Neapel
bestätig ; worden ist. Für die am..4/ll.
I ' .vorgeseht
vorgesehi nen Geleite^von
Geleite von insgesamt 5 großen D.
sind im ganzen 10---11
10 11 Zerstörer und T-Boote vor-
gesehen, die für die
dae Geleitaufgaben.der.Pz.Armee
Geleitaufaaben.der.Pz.Armee
ausfallei

In (.er Nacht vom 2.


er Bucht zum 3/11.
3/11- ist Minen-
einsatz t.Sfl.
•Sfl. mit 7 Booten an SO-KUste
SO-Küste Maltas
beabsichtigt.
beatsich igt.

3. Bereich iI —rinegxurre
arinegruppe Süd:

Ägäis:
0 -Bc otsangriff auf Geleit T.
Ü-Bc "Cerere" am 31.
erfolgte zunächst durch Dreierfächer auf große
ernur ig,
Entf ernui g, sodann durch Einzelschuß. U-Jagd mit
ve 1 fügbaren Mitteln im Seegebiet Kap Suni^n
allen vei Sunion
war bishE
bishe r ergebnislos.
©flumi
t)aiuiu -iiidiibt t>ct
21iigrtbf Orut ■Jlilut),
btt Ort(6, .dlMb Tünicr,
JUciier,
mit)
Uilb 0((()aiiD,
Scttjaiiii. ^(IcuciMiiiio,
SdciniiiiMid ^IrfillilttU
93i>rfi)ittniiilf[e
Q5i)i:fi)nuHiilff.e
UtincK
UtirjcK Der Cu
ti(r ft, inoutifditill
llift ITloiiDfdjnn iifio.
iifm. 11

1.11.42
1.X1.42 Im (iolf von Saloniki stand
atand Feind-Uboot
Jeind-Uboot am Ge-
,,
SonntaR
Sonntag Herme8n und wurde von dieeem
Zeigers örer "Hermea"
lei-^ers diesem mit
Waboa an,i,i,jegriffen. Bereioli Igäis
jegriffen. Geleitverkehr im Bereich igäis
im
tm tibriei
übrigi in ohne Vorkommnisse.

Schwarze i Meert
Meen

Peindla«
Feindla;

Luftaufklärung
aufklärung erfaßte am frühen
frtihen Borgen
Morgen 3
geleitet i Einzel-D. vor Suchum
Suohum bzw. Poti, ferner
Zerato i'er
3 Zeratü :'er westl. Poti, auf Hordkurs. Funkaufklärung
Punkaufklärung
beobacht ite seit 0600 Uhr anwachsenden Punkverkehr
Funkverkehr
und beoba chtete einen Kreuzer und 6 Zeretcrer
Zerstörer in See

Ltge
Eigene L bge

1.3 1. traf zwischen Tuapse und Sotachi


l.S Sotschi außer
2 Kanone! ibooten keinen Verkehr an, sondern stellte
starke U ierwachung
lerwachung des KUstenvorfeldes durch neu
aufgea
aufgeste -Ite
Ite Scheinwerfer an der Küste fest. Minen-
suchdien{j t und Geleitverkehr vollzogen sich plan-
auchditn{i
mäßig, D . e beiden Ersatz-MAS
Ersate-MiS sind von der Donau
in Jalta eingelaufen.

Besonder iS:
is t

Da Rumänien und Bulgarien ab 2/11•


2/11. 0200 Uhr
nicht au’
aur deutsche Hormalzeit übergehen, behalten
alle Har
Mar., nedienststellen
nedienst st eilen des Schwarzmeerraumas
S chwar zme erraums s
deutsche Sommerzeit bei.
Vf-

£Mtuin
ütUum 2Jiiöi»be De«
21iii)iibc bcrf Örictf,
Dncö, -TUiut),
WInD, Weiltr,
Weilti,
uiit>
uuD
U&rjtH
^eeartiig,
tfctdrtiig, JÖcUuitMHua,
Der Sufi,
^tlciutuniifl, eitVllflfcIi
OTönoftticiii «(iu.
fiufc, l^oiibfitxhi ufiu.
05 orfom mulffe
Q5orfommiilffe
il^icU

1.11.42 VIII. Lag Ostaslen


Ostaalen
BonntaK
BoxmtaK
Mar.Att. lokio
Tokio berichtet auf Grund von Mittei-
(6) lungen Japan. Admiralatabee,
Admiralstabea, daS
daß nach Aussagen ge-
fangener Flu^zeugbeaatzungen
Flu^zeugbesatzungen im ßalomon-Gebiet
Balomon-Gebiet auf
Guadaloanur
Guadaloanar md Espirit#Santo
Espirit« Santo noch
nooh 48
4B USA-Jagdflug-
USA-Jtgdflug-
zeuge
zeuge,, 33 Kaapfflugzeuge
Ka apfflugzeuge und 14 Aufklärer vorhanden
sind. In der Seeschlacht am 26/10. seien 2 Träger ein-
wandfrei dur^h
dur ch Torpedos und Bomber versenkt, ein drit-
ter Träger n.ich Fliegerbeobaohtung von UBA-
n.tch Japan. Fliegerbeobachtung
Zerstörer selbst
Zerstorer se Ibst versenkt worden. Ein 4. Träger eei
sei
durch Japan. Streitkräfte bei mißgllioktem
mißglücktem Kaperver-
such versenkt. Ein Träger sei vom Typ "Saratoga", 2
Träger seien neuen Type gewesen, während der letzt-
ll
Yorktownll-ahn1 ich ausgeaehen
erwähnte "Yo|rktown"-ähnlich ausgesehen habe.

Es fällt auf, daß die Japaner selbst


unter den geschilderten UhstOnden
Umstanden taioht
nicht
in der Lage waren, die vernichteten Fahr-
zeuge genauer zu identifizieren.

USA-Marä
ÜSA-Marlinedepartment
nedepartment erklärt, daß lediglich ein
Flugzeugträger
Plugzeugträg 3 r und der Zerstörer "Porter" in der Ak-
26/L'0. in der Nähe
tion vom 26/L0. Bähe der Santa Oruz Inseln
gegi;ngen seien. In der Macht zum 30. soll
verloren gegmgen
durch USA-Luftangriff
USA-Liiujftangriff auf Buin ein Japan. Kreuzer ver-
nichtet und ein zweiter beschädigt sein.
nlchtet

(7) II. Heer e s 1 a g e t<

Russische Fr ent;
ent:

Heeresgruppe Al
Ai
Abwehrkimpf der Gruppe Lanz geht mit unverminder-
ter Heftigkeit weiter. Bie
Die Divisionen des 3,Pz.Korps
3.Pz.Korps
Datum
Crilmn Angabe beb Om»,
3)naiibt Ortcb, Mlub
blilub, liiiner,
TB nur,
und
mit)
Utitjtlt
Ufrrjtlt
Bttgniiä, »tleudjlung,
®<t8fln»
brr
VcIcuiljMina, eiitulgtclr
eiibilgtili
£ufl, OToiibfibtiii
ber fcufl, OToiibfibfIn H(IIV
uflb.
QSorfomm niffe
SSorfomnt 12

1,11.42
1.11.42 gewannen ar den Hordhängen
gewarmen des Kaukasus entlang nach
Kordhängen deaZaukaeua
Sonntag
aonntag Alagir und Axdon
Oeten hin vv> eiter Kaum. Die Städte A.lagir
Osten
wurden gen* men und der Angriff in Hiohtung
geuommen Sichtung auf Ord-
schonikidse vorgetragen. Die Kräfte des
dee Qeneralkdoa.
z.h.V. v;urd
z.b.V. Atechikulak emgegriffen.
wurd en in Atschikuläk: aegegriffen. Kämpfe dauern
noch an.

HeereSf.rupi:
Heeresgrupi e Bi

läge.
Keine wesentliche Änderung der Lage.

Heereegrup;e
Heeral Jgr^u^ e Mittel
llittei

Beidei
Beidereeitige
seitige Stoßtrupp- und Artl.Tätigkeit.

Heereegrupp e Hordi
Heeresgrupi

Eigenes Angriffeunternehmen Gen.ltn.


Angriffsunternehmen der Gruppe Gen.Ltn.
Laux in Sichtung
Lame Hichtung Strelizi gewann infolge ständiger
fdl. Gegenengriffe
Gegenangriffe nur langsam Boden.

Finnische I1 ronti
Pinnische I: ront:

Berichtt liegt nicht vor.


Bericl

liordafrika
Hordafrika:

Hach eE chwerem
Bach fUr den Gegner verluat-
chwertm und auch für verlust-
reichem Kanpf
reichen. Pz.Gren.Rgt. 125
Kan pf wurde Verbindung zwischen Pz.Gren.Hgt.
wieder herg
hergestellt. Peind macht nach wie vor von stärk-
estellt. Feind
stem Muniti onseinaatz Gebrauch und setzt Luftwaffe in
Munitionseinsatz
unverminderter
unvemindei ter Stärke ein. Daher sind eigene Verluste
beider
letzter bei der Tage recht erheblich. Am 31/10.
31/10, 0630 Ohr
Uhr
wurde deuti
deutlich Hauptverbandsplatz ital,
ich gekennzeichneter Bauptverbandsplatz
H.A.K. dutl
KX.A.K. dui|ch Plugzeug wiederholt angegriffen.
ch brit. Flugzeug
pflliim
tMtmn 2tuoab( tu:e
bec Driie,
Drue, Wlnb,
WliiC), Ißturr,
^Bntcr,
■mit)
imb
ötirjclt
Ö|)rjcU
0((Oaii0, ®tlcuct»iuH0,
^teöaiig, !Btl(ii4>iuii0, 0lct>tldtni
t>cv Cilft,
bcv üiifi, COTöiibfttKlH
3noiit>frf)Ciii 1I(|».
ufiu.
Q3»rfommntffc
33ottomm nlffe

1.11.42 Erhebliche . ohädan


Erhabliohe chäden und Verluste waren die folgen
Sonntag dieses unquilifizierbaren
uniiui liSizierbaren Verhaltens.

Betriebsstofflage bleibt weiter leioht ent-


ent-
spannt. Im l.aum
I.aum zwischen front und Bengaai
Bengasi stehen
5,5 Vs, das ist der laufende..Bedarf
3,5 laufende Bedarf für Versorgunge-
Versorgungs-
fahrten für 7 'läge,
fährten Tage, zur Verfügung.
Verfügung, Seit Beginn der
Schlacht
Sohlacht am 25.0kt.
23.0kt. t}is
Ijie zum 3l/l0.
51/10. wurden 700 Gefan-
gene eingeb;-acht
eingebracht und 562
362 Panzer sowie über
Uber 40 Pz.-
Spähwagen, hl
;:1 Pak, eine Anzahl
Anzahl, von Geschützen und
zahlreiche Ifz. vernichtet. Durch Bodenabwehx
Bodenabwehr wurden
17 fdl. Plu^zeuge
Plui'zeuge abgeachossen.
abgeschoseen.

C/Skl.
(8)

1/3)..1.
W- .
h II

/[
/[
I b.fkr)
I t?r)
!

/
/
-/P-
&mum
£>utmii aiißabc
auoabt btt
ote Cutt», ■Jaiut», »tutr,
Dm», WIIID, 'HJttter,
uub
Ullt) ©etaaufl,
eetaaiia, »elni^iiina,
»tltucljuuiu, eJcbUfltdi
eiitiiotdi
MljrjtU
Ujjticit Ciifr, D1out>((f)ciii
öer Cufr,
btt ii[io.
Tio»t3(rf)tlu ufiu. QSorfom niniffe
^orfoiuiiiiiiffe 13

e.ii
e.11.42
.42 P o 1 i t i £ eher LageUberbliok
Lageüberbliok

TUrkei
Türkei

Staatspa äbident
Staatapa äsident bekannte'sich
'bekannte'aich in Eröffnungsrede
Session der Kitionalveraammlung
neuer Seeaior Hationalversammlung erneut zu Pro-
(9) gramm strikt e s ter Keutralität.
striktester Höheres in Pol.Übersicht
Neutralität. Näheres
lir.
llr. 257, Zifi
Zifier
er 5 a.

USA-Stai tssekretär
USA-Sta: tssekretür Hüll hob den günstigen Eindruck
hervor, den i ürkisohe DSA her-
ürkische auswärtige Politik in den USA

vorgerufen h4be
heibe 1!

O.S.A.i
U.S.A.i

Regierui.,.g hat Registrierung aller Frauen


Regierung Prauen von
IS - 65 Jahr
18 Jahrin in Erwägung gezogen.

Phile
Chile

Kahmi n von Studentendemonstrationen gegen die


Im Rahme
Bostoner Red von Sumner Walles erfolgte bedenkliche
St; atspräsidenten Rios zu Gunsten demokrati-
Erklärung Bt
scher Sache ind
itnd ereigneten sich schwere Zusammenstöße
mit kommunis lischen
ischen Elementen.

Frau
F r a n k r i ich
ich:
1
1
Auf Jah: eskongneß
eskongnsß des "Rassemblement National
“Rassemblement national Popu-
(10) laire" forde
forde.' te Marcel ®6at
»4at Abschluß dt./franz. Paktes
OiUinn
D.uum aiigabc b{^
Sliigabe Dte üttti,
Drtetf, WlnD, Weiter,
'Wetter,
Ullt)
Ullb
H|>rjeU
dcegaiig, ^elcu^luug,
©eeflaiig, ^eleiubtuiij), ©Icfcilafeit
Der fitifi.
ber £uft. Woiibfit»ein
®l4iiigf(it
ufio.
^oiiDfetieiii iifio.
^orfommnlffe-

2.11.42 gemeinatjuer Verteidigung Afrikas.


zu ^emelnatmer

Lagebt spreohung
Lugebc aprechung teim
beim Chef 8kl.

I) Ch< f Ski 9nfaBBende Veröffent-


wünscht,zuaamm^nfaBaende
dkl vvünjoht,zuaanim
lichung der Hilfakreuzererfolge dea abgelaufenen
abgalaufenen
Sommere zunächat
Sommers zunäqhat noch zurüokzuetellen
zurückzuatellen und Ab-
KOA embera abzuwarten, um nötigenfalls ev.
lauf Hovembera
RUokach: äge in Dbootakriegserfolgen
KUokochläge Ubootskriegaerfolgen auszüglelohen.
auszugleiohen.

II) Von rag I a / l/Skl Uber Stand der dt./ital.


Vor
ngen
Verhandli r:igen betr. Sperrung Sizilienatraße ent-
aprechent
sprechent Hiederaohrift KTB vom l/ll.
Niaderachrift in ECB 1/11.

III)
III) Unerfreuliche
Une rfreuliche .Erscheinungen
Erscheinungen sind
Bind infolge Ver-
haltens von
' on 5 Beaatzungamitgliedem "3raf Spee*
Beaatzungsmitgliedem von "Graf Spee"
in Buenos
Bueno Aires aufgetreten, die versuoht
versucht haben,
haben.
Beschwert.en
Beachvert en in staatsfeindliche Form gekleidet,
arg<< ntinischen
beim arg ntiniachen Innenministerium vorzubringen.
Es handelt
hande: t eich
sich um Leute, eich von ihrem Trup-
die sich Trup-
penteil ifnerlaubt
merlaubt entfernt haben.

IV) MUD meldeti


Ski Chef mi) meldet«

a) Ha cjhprüfung
Hac!hprüfung hat ergeben, daß Behauptung,
eigene Ul oote seien von Engländern auf 720 am ge-
ortet wo «fden,
iden, falsch war.

Peijdelortungsverfahren
b) Pei delortungsverfehren hat sich in
ln langer
Versuchrtihe ala
Verauchrtihe als unbrauchbar erwiesen. Versuche
werden eingestellt.
- /<?■
/?■
Dalitm
Dalum Angabe bc^
2liiflabt Drits "Winb,
btb DUCö, lijinb, 113«iicr,
iDeutr,
mit)
imt>
ttfrrielt
©etgang, »cliu^iung,
ettgang 5JcIcu4)iung, eiitjilgfcii
ber fiufi,
her Cufl, Q7)oiibfd;ciu
eiitnlgtcli
OToiicfibuu ufip.
ufic
Q5orfomniiiiffe
53orfi)inmniffe 14

2.11.42 c) Auf Grund des von fdl. Zerstörer im Atlantik


angewandtän
angewandt in richtigen eigenen E3 (e.KTB
(s.ECB l/ll.)
1/11.) ist
mit 2/11. mittags allgemeiner ES-Weohsel (Seeluft)
befohlen worden.
vorden.

V) Qhef Ski Qu A beriohtet,


Ohef berichtet, daß ytlhrer
yuhrer erwäge, ob
nicht hinfe
hinh ichtlich
ichtlich. befohlener Herrichtung als yiugzeug-
träger Bei chränkung auf "Graf Zeppelin", "Seydlite"
"Seydlitz"
Gr
und "De G r•asae"
asee" zweckmäßig ist.
ist, Prüfung ist bei K
veranlaßt

Erwägung kommt Auffassung von Ski


3kl ent-
gegen, die gegen große Verletzlichkeit
der umgebauten Handelsschiffe und ihre
geringe Geschwindigkeit
Geectwindigkeit von Jeher Bedenken
gehabt hat. Allerdings wäre Herriohtung
von "Potsdam" oder "Gneisenau" als Sohul-
und Ausbildungsschiff erwünscht.

Vioeidmiral
Viceidmiral Kranoke erhält Auftrag, diese Ge-
sichtspunkte
siohtspunrte beim Führer zur Geltung zu bringen.

VI) Yor|trag
Vor|t rag Chef 3/Skl PH
FH über Methoden der Ab-
teilung ?H zur Erfassung amerikanisch / englischer
Sohiffba u■unterlagen!
.unterlagen! Zusammentragen aller einschlä-
gigen Hauhriohten
jhriohten liefert hinreichende Unterlagen
für eige
eige:ue
! ie Berechnungen unter gleichzeitiger Aus-
Wertung ies
les gesamten bei OKf / Eü anfallenden Ua-
terials. Zahl der Hellinge und Bauzeiten sind an-
nähernd jenau erfaßt. Auf diese Weise
Teise gewonnenes
Ergebnis stimmt überein mit Kontrolle neu auftreten-
Schijf;fsnhwen,
der SchijC:fsnamen, die als sehr genau angesprochen
(in
(ll) werden $ der erreohneten Vo^TOiläge
irf, da 90 # Vor*&Ü[läge in
der Haupjb
Haupjt saohe
Sache durch Funkaufklärung, durch Yeröffent-
Veröffent-
lichunge
lichunge; und Feststellungen der Uboote namentlich
belegt wfrden
irden können. 3/Skl FH rechnet
reohnet an Handels-
schiffsnfelubauten
ubauten für 1942
-v/-
V/-
%fiim
32jMiuu Sluörtbe
2tuflrtbe ft*
de* Oruf,
Dutei, 'lüiut),
3Uiut>, Qliciier,
Jiuil»
Juiit*
U^rjcU
UbrjtU
t5cfj)auj, %clcud>fuii|j,
t5ct()iUi|3, 23e(cud)(miiJ> 0id)il()fci(
der Cufi,
ttr Citfi, OToiid(it«l»
0lct)il(ifcit
TIout>fi1tcIH u(uv
11(11».
Q3ovfoin m niffe
QSorfommniffe

2.11.42 in USA flit


nit 4,8 Mill. BRT
in Kanac
Knnac a und Eng-
land mil 1,6 Mill. BRT

für 1943

in USA n it 7-8 Mill. BRT


Kanad a und Eng-
in Kanal
land mH 1,7 Mill. BRT.

Von B'f^deutung
^deutung sind die gerade in letzter Zeit
wi ederkehrenden Nachrichten, dis
häufiger vri die davon
sprechen, i aB die Schiffbaukapazität in Amerika
bereits je ■zt
■ zt ihren Höhepunkt nahezu erreicht habe
und weiter auf die Sohwierigkeiten
Schwierigkeiten ln
in der Besatzunga-
Beaatzunge-
frage hinw<
hinws isen.

Bas
Das Uli
Mi erprüfte Ergebnis der fdl. Handelaschiffs-
HandelBschiffe-
Verluste an
ai! 31.IQ.1942
31.10.1942 zeigt fojgendes
folgendes Bild:
Bild«

Im Oktober 42 gerieten 830.710 BST


BRT fdl. Bandels-
Handels-
Schiffsraum von Seeschiffen Uber
über 1.000 BRT und außer-
auBev-
halb des S ifchwarzen
(Jhwarzen Meeres und der Ostsee durch Bin-
Wirkung de^ Achsenmäohte in Verlust.
Im Jahre 1 42 beträgt entsprechende Ziffer für 10
19$42
Monate 9.1'
9-1 6.646 BRT.monatsdurchschnittlioh
BRT,monatsdurchschnittlioh also
917.664 BR$ Seit Kriegsausbruch beziffert sich Ver-
lustzahl a,uf 22.007.014 BRT d.s. oa.
ca. 579.000 BRT
im Durchsclliinitt der 38 Kriegsmonate.
Durchsc ifinitt

Unbestreitbar
Unbes reitbar ist, daß seit einiger Zeit die
Versenkung: - und Neubaukurven oonvergierende Ten-
Versenkung 1- len-
denz aufwe
aufwe:.sen.
sen.

Ohaf !lkl
Ohef llkl stellt im Hinblick auf die vorliegende
Xagebetrao Utung der Ski fest, daB
lagebetrao daß die vorgetragenen
bewceisen,
Zahlen bew isen, daß von einer UberflUgelung
Überflügelung der
Verluste du:rch den Neubau in absehbarer Zeit nicht
die Rede s in kann. Bas
Das Problem kann daher im Augen-
blick bei ■ rollkommen sachlicher
saohlioher Betrachtung
Betraohtung durchaus
positiv bew ertet
artet werden. Seine Barstellung
Darstellung in der
thuiun
t'.uimi SIngabc bte
anaabt Ct« Dili«,
Oncb, ®lno,
aüiib, liimtr,
113cIirr,
uiib
UIlD
Ufer ji II
MtjrjtU
»tigaiig »tltudiiung,
£>cc0an0,
btr eufl,
bcr
eidmgleli
[ciianunIi Ciduigfcil
Bll fl, CUloiibfchfln
fPloubfclif In n[iu.
iifnj.
QSorfominiiiffe
SSorfommnlffe u
15

2.ig.42
ig.42 lagebetrui.chtung der Ski trügt
trägt dieser Beurteilung
durchaus
duroiiaus Kechnung
Rechnung und bietet zu irgendwelchen
Pessismu^
Pesaiamui keine Handhabe.

(XL))
02 Hiei
Hied erschrift von 3/8kl Dnterlage für
3/Bkl PH als Unterlage
Vortrag n KIB
ETB Teil 0 Heft XI.
II.

Im klainaten Ireis:
kleinsten Ifreia:

yn) Che Ski befiehlt, Präge


Erace zu prüfen, in wieweit
durch Beri
Bell;anntgabe,
:anntgabe, daß Versorgung der Uboote nicht
durch V-
V—!•Schiffe, sondern durch Ü-Tanker
U-Tanker erfolgt, eine
Erleicht urung
irung für die aus- und einlaufenden Blockade-
bracher ür das
’ür daa Passieren des Büdatlantik
Südatlantik geschaffen
Vierden ka.an.
werden nn.

VIII) Vor rag


:rag I a / l/Skli

a) be r. Verzicht von Gruppe Kord auf Aufgabe


Blitz uni.
una Donner gern. Hiederschrift in KTB vom 1/11.

Che Ski ist mit entsprechender Halsung


Weisung der Ski
einversti;
einyerst rden.
anden.

b) be ;r.
r. Weisung von Gruppe
»ruppe Hord
Herd Uber Ausfall
aller Op rationen außer notwendigen Verlegungen
entsprechiend Hiederschrift
entsprecijii Niederschrift in KTB vom 1/11.

o) Griji:■PP
c) Gi'iji,ppe6
Nord meldet
Hord meldet wesentlichen
wesentlichen Inhalt
Inhalt Yerle-
Yerle-
gungtbef’ahl
gungsbef 'ahl von Adm. Hordmeer
Nordmeer für Marsch
Marsch. "Soheer"
von Lof]
Lofj ord nach Kiel. Stichwort "Globus II".
II", Geleit-
zerstöre: Z 23, 29, 28, erstere bis Aarhus, Z 28 geht
zur Werf liegezeit
iliegezeit in die Heimat. Operative Leitung
Gruppe N ord,
rd, taktische Pührung
PUhrung Kmdt. “Scheer",
"Scheer", Püh-
rung der Sicherung Chef 8.Zfl.
S.Zfl. Anlaufen voraussioht-
voraussicht-
lieh 5/1
5/i: . 0100 Uhr. Gruppe Nord
Hord hat Befehl genehmigt
Anlaufen Jedoch
jedoch schon für 3/11. angeordnet und als
zusdtzliil:ie Sicherung von Skudesnes bis Skagen K 1
zusätzlii)!]

eingeset t sowie Zielhafen in Swinemünde berichtigt.


•DiUiuii
OlUMIlt ^iiujabc
21 itjiibc Dtij
Dt6 Oticö,
Ov11ö llliuD.
lUiuD. Ißeiier,
Qüeitcr,
mit«
UHt*
IlhrjcU
llbtUit
0<ci]iui0, Q5cl(tik1uuu()
Der fiiifr
Olibtljfm
‘ÖclnutMUliij,l 's?Ithtljfdi
fiuft. QttoiiDftbciii
i’lüiiDftfuiii ufiu.
t5
^ Ol’f
i) v f D0 ui
Ml 111111
ui n i f if e

2.11.42 Ski untbrrichtet


unterrichtet Uarineadj. Pdhi-ers und
Liarineadj. des Führers
CKW / W.a'.St.
0i2.V St. op M
11 von Verschiebung
Vcraohiebun^ der Scham-
Scharn-
horstver.egung
horstver .e^Ting auf Anfang Dezember, wo sie Vor-
aussicht .ich zusammen
susujnmen mit
Mit der von "Lützow" und
"Prinz E
Eigen"
.gen" durchgeführt wird, während
wdhrend "Htirn-
"Hürn-
berg" plmnäSig
pl inmäQig Anfang November
Kovember verlegt.

d) Bel
Bet Grupps
Gruppe West
?lest ist verschiedentlich Gedanke
aufgetaujht,
aufgetau;ht, an engl. Küste handstreichartige Un-
ternehmungen z.B. gegen festgestellte Ortungsge-
terneluau.igen
räte dur ;hzuführen.
;hzuf(ihren. Entsprechende Anfrage des
Gruppenkios und Entscheidung der 3/Skl gern.
(13)
(B)
1/Skl. 2.43/42
2.48/42 Gkdos.Chefs,
Gndos.Chefs. in KT3 feil C Heft II b.

IX) Bes rechung der Frage der Berichterstattung


Bes.
von und ; lach
iach Tokio zwischen Chef Ski und Bot-
schafter
schaf ter Hitter als Beauftragten des Reichsaußen-
I minister^
miniaterlä hat völlig ablehnenden Standpunkt des
I letztere ergeben. AuBenmxnister
Außenminister fordert unbedingte
Unterric. itung des Missionschefs in allen Angele-
Unterric
genheite OKW / Ausland ist unterrichtet.
0K\V

X) Che Ski Qu A berichtet über Tätigkeit der


"Unruh" ommission, der bei K.li.
"Unruh"-.Commission, K.ti. bisher lediglich
Standortjjjverwaltung
Standort Verwaltung Bukarest zum Opfer gefallen
ist und ;rügt
;ragt Entwurf vor betr. Organisation der
Stäbe de
dop Kriegsmarine. Abschrift des Entwurfs
in KTB
KT3 Ttil
T iil B Heft V.
Y. Chef Ski erklärt sein grund-
sätzlich :s Einverständnis und entscheidet, daß ent-
sprechend dem Vorschlag von C/Skl
C/SkI und l/Skl an den
in der Marine
11 rine üblichen Bezeichnungen AI, II usw.
festgeha.,ten v/erden
festgeha..ten werden soll.
-S3 -
Hiiflabe bttf Ottu,
aiißabc t»c« Dneö, 'JÖlnb,
Qülnt», Tßciur,
®eiur,
©ccflanfl, Sbclcuchfuns, ®ltt)(lartli
©teflaug, Ibelcuchtund,
t>tf Cuft,
brr fiuft, TIoiit>fc()cIii ufru.
noiitjfdKin ufiv.
35orfomni tiiffe
93orfomm niffe 16

aonderea
sonderes

i) UnteT Hinweis
Unte:' Hinweia auf Erfassung fdl. Trägerverbandes
am 31/10. in BE. 9744 durch eigene Luftaufklärung
meldet BdU daß Ansatz eigener in Betracht kommender
12 Uboote nicht erfolgversprechend war, da die dazu
erfordert che laufende Luftaufklärung und
erforderl mid Luftfüh-
durol. i'tf
lung durci. i'rf 200 nicht durchgefUhrt werden konnte,
BdU beklag;
beklag;tt katastrophal zu nennende eigene Luftlage
im Atlant: k, die es nicht gestattet, mit geeigneten
Im
Masoninen an einem derartig wichtigen Verband Auf-
Mascnlnen
kldrung zzi i Ansatz eigener Streitkräfte zu fliegen,
klärung
geschweigi
geschweig denn anzugreifen. Tatsache, daß Engländer
letzte!
in letzte Zeit ungestört seine Geleltsilge
OeleitBÖge durch
BE 90 und 60 führt, wo eigene Ubootsoperatlonen
Ubootsoperationen wegen
starke! Luftgefährdung nicht stktfinden
zu atarkei slrttfinden können,
zeigt, dal
daf der Feind eigene Schwäche kennt. In ge-
achickter Ausnutzung dieser Schwäche ist er mit leich-
schickten lelch-
ten Btreil
ikräften zur Ubootsbekämfpung bis in Ost-
drittel^vc rgedrungen und zeitweise sogar in BT
B? ge-
sichtet.
eichtet.

BdU ist
i st der Auffassung, daß Vorhandensein von
Fül lunghalten,
He 177 Pül: möglicherweise sogar
lunohalten, möglicherweise sogar Angriff
Angriff
auf Trägei verband gestattet
Träge iverband gestattet hätte. Es würde
hätte. Es würde zu Ab-
zu Ab-
drängen der
de r fdl. U-Jagd in den Atlantik führen und
auch aus ciesem Uboote-
iesem Grunde der Erleichterung des üboots-
1
"ienen.
krieges di enen.

Gesichtspunkte werden im nächsten Etihrer-


Pührer-
vortrag des Ob.d.lä,
Ob.d.U. berücksichtigt.

II)
ii) Verte ilung der modernen MS-Plottillen
Verteil US-?lottillen nach dem
Stand von Anfang November 1942 . Abschrift in ETB
a. KTB
Teil B Hef
Hefltt V.
Exmiiu
£mtum aiifltibe
21»örtbc tni
t>c0 Dm*, ■Jlihili, Qücitfr,
Outi, QUlnD, Wtittr,
uub
mit»
il^rjeU
il&rjtU
0((0aii0, !beleud)iiiii0,
<5tc0rtii0, ®tltud)!iui0( 0id)(i0tcit
Der £ufi,
brr
©ict)Möt{it
ßiifc, 2no»t)f(^tin
moiibfcbein ufio.
33orfonimiilffe

11.42 Lage 2/H.


2/XI,

I, KrlegfUhrui|
Kriegftihxur g ln
in den außerheimisohen
auQerb.eimlsohen Gewäasern.
Gewäeeem.

1. Feindlagei

Beeonc ere Meldungen liegen nioht


Besonc nicht vor.

2. Eigene Lagt

Ski h£t Kuxzeignal


Kurzeignal von Schiff 28 vom l/ll.
l/ll,
vqe folgt verstanden!
2019 Uhr w^e veratandeni

Schifd 28 hat aus FT 1630 vom 30/10. entnommen,


Schiff
daß die Abi
Abiicht
icht Antarktis-Unternehmung auf Grund
dar Meldung Uber eingeschränkte Operatlonefähigkelt
der Operationafähigkeit
aufgegeben und anderes Ausweichunternehmen
Auaweichunternehmen vorbe-
vorbe-
reitet wirc..
wir<.. Indessen sei Aufnahme der Priaenoffi-
Priaencffi-
ziere gemäll
gemäli FT 1832 vom 28. nioht
nicht erforderlich,
erforderlich.

Liese
Diese Annahme ist nicht zutreffend. Sofern
das vereinbarte Op.Gebiet im Indischen Ozean von
Japanern n:.oht zugestanden wird, muß Ski
8kl an
ein Aua-
Aus-
weichunternehmen Antarktis für Schiff 28 festhalten.
Übernahme t.er
(.er Frlsenoffiziere
Prisenoffiziere muß daher vorsorglich
erfolgen.

Schif:? 28 wird durch FT 2353 entspreohend


Schiff entepreohend vin-
un-
terrichtet Dabei wird mitgeteilt, daß Übermittlung
einer Lage
LageBetrachtung
letrachtung dtt
d^fr Ski betr.
betr, Antarktis von
Ski vorbersitet
vorher'litet wird.
viird.

. iterrichtet
Ski ur
u; terrichtet Schiff 28 durch FT 1216 Uber
Versenkung des D. "Aldington Oourt"
Court" am 31/10, in
30 Süd 02 best
Uest durch deutsches Uboot und Ubermit-
telt die V' m diesem D. auf Harsch
v >n Marsch Philadelphia nach
Kapstadt U)
Ü) er Trinidad gesteuerten KurBeJ"skl
Kursejllkl nimmt
nach Koppl mg Standort von "Kulmerland“ für 2/11.
"Kulmerland" fUr
mittags in etwa 43 Hord
Herd 2830 West an. Übtralttlung
üb»rstlttlung
©fllum
XJatuni 9fngabi t>t6 Dutt,
anaab« b(« Dcit«, 'ißiutj,
'üiliib, ajtntt,
Weiter,
unb
imt>
IltirieU
MtiricU
(Seegang,
^ttgang, (Selembiuiig,
t>cr
SScUiictmuig, drfjtlgreli
8iift, Cüloiibfitmii
ber «ufi, OJloiioftl)«!» iifiu.
33orfommniffe
Q5otfonimniffe 1?
1?

J .11.4-2
i.11.42 "Kulmer■land"
an "Kulmei land" durch JT
FT 1217.
1217, Unterrichtung von
"Burgenla;dd»,
"Bnrgenla;nd " "Irene" und "Rio Grande»
Grande" Uber die von
"Aldingt Gourt" gesteuerten Kura«
Court" Kurse durch FT
M 1503.

Seim
FeinKKlageunterrichtung
lageunterrichtung aller Außerheimischen
AuBerheimisehen
durch FI
durch. FT :.646
646.

II. Lage Vfestraum.


e s t r a u m .

Feindlage
1. Feindla, ;e

Besoi dere »achrichten


Bachrichten liegen nicht vor.

2. Eigene La,
Lai: £1
61
Gebiet Atl
At)antlkküstei
antlkjcUste i

j "Tarn
"Tarn: enfeis"
enfels" ist 1130 Uhr in Gironde eingelaufen.
eingelaufen,
Wesentlici e Teile der Ladung sind 3028 t Schmalz,
Schmals,
1821 t vei schiedene Hahrungemittelfette
Hahrungsmittelfette und öle,
Oie,
1035 t^et amsaat, 586 t Gummi, 17 t Gummireifen, 147 t
Zinn und £ 2 t Zinnerz, 9 t Silber, 10 t Antimon, 82 t
Molybden •a. gern. Tageslage,
.a.
(16)
Kdo Schiff 23 meldete 1942 Uhr Besatzung elnge—
singe—
troffen, loyan untergebraoht. Stärke 13 Offiziere,
15 P.U.O. 55 U.O. 243 Hannachaften,
Mannschaften, züs.
zue. 32^ Köpfe.
Von alter Besatzung sind gefallen M.St.Arzt Dr. Meyer-
Haaae,
Haaee, 1 ] atr.Obergefr. und 2 Hasch.Ob.Gefreite.

Die sichere Heimbringung von "Tannenfela"


"Tannenfels"
und der Besatzung von Schiff 23 verdient
Würdigung
besondere Anerkennung. Weitere WUrdigung
nach Vorliegen weiterer Berichte,
erfolgt naoh
die Uber nähere Umstände seit 27/9. Auf-
Schluß
schluß geben.

Lüfte
Luf ts ufklärung erfaßte "Dresden"
»Dresden" 1250 Uhr in
4416 N 07 CO W auf Kurs 80°. Aufnahme durch eigene
_r//-
Ottnim
Oitiitm ftiitjiibe bttf Drttrf,
.'fiijvibc t»trf Orteö, HJlub,
'lüliib, fetter,
)D(it(r,
imti
Uhricif
llhrjcit
ectami!), Scltu^ruiifl,
eccsjaitg, 5}[|[UI(IIIMI!), ©lAUjjrth
ocr öuft. (Doiibfilielii
eiAiiaitu
mono [die in ufio.
iifiu.
S3orfoinimuffe
33Drfoininniffe

2.11.42
.11.42 Sicherung satreitlcräfte
Sicherung aatreitlcräfte ist bei ^ellwerden am 3/11.
in 4524 1I 0150 V/
VI vorgesehen.
((17)
17) Eim ELH/J
EIM/J vmrde
wurde vor Ajjourmundung
Ajiourinündung durch
durch. 113-
US-
Flugzeug geriiumt.
geräumt.

Seegebiel Kanal:
Äanal:

4., 6.3fl.
Torj edoeinsatz 2., 4., 6.Sfl. auf Geleitwegen
wurde we
we^ en schlechter Sichtverhältnisse 2335 Uhr
abgebrocl(ien. Außer 2 Zerstörern und 4 Bewachern
abgebrocl
wurde
Wurde ni.chts
chts gesichtet. Kurzbericht s.Fs. 1125.

001 Uhr hatte Geleit in BE


BF 2937 erneute Ge-
feehisbei ührung
fechtsbei ULrung mit fdl. S-Booten. Von dem Gefecht
in der I[
II cht zum l/ll. wird nachgeneidet,
nachgemeldet, daß ein
Artl.S-Bc ot wahrscheinlich vernichtet wurde.
Artl.3-Bc vurie. Am
2/11. mor
mox ;ens wurde
vmrde 1 S-Boot wahrscheinlich ver-
nichtet. D. "Hispania" erlitt leichte Beschädi-
eunjen.
gungen. G efechtskurzbericht s.Ps.
s.Fs. 1635.

III. Herd
Kord
aee, Hordmeer
ee, Herwegen, Kordmeer

Hör
II o r d s3 e

1. Feindlage

AufklL-ärungstätigkeit
AufkU- Nordsee-
ärungstätigkeit über gesamtem Hordsee-
bereich w ir
r sehr rege, nachdem Borkum’in
Borkum-in der liacht
Hecht
zuix 31/10 . und Horderrey
zun Horderney am 1/11. nachm, unbestimm-
te Seezie Le geortet
;eortet hatten, meldet 5.3ich.Div.
am 2/11. HYf-lich Helgoland Ortung schnell-
)C21 Uhr EYf-lich
fahrenden Zieles, das nach HO
‘in3 nach KO auswanderte.
auswanderte. Grupae
Grupce
Kord hat iüi
ei erneuten Ortungen Einsatz von Eeucht-
leucht-
bombsnflu ;zeugen bei Ifl erbeten. (s.Fs. 1226).
bonbenflu
V? ~
©rtfum
Datum Angabe et(
anjabt be> Drits,
Drees, Wiub,
3a.ne Wiiuc,
lUener,
unb
mit)
UtrjtU
U&rjclt
Geegang »elenetilung,
eetsanj, !8eltu4)iiin8, eicbilgleli
ber Vnft,
bcr Cufr, Tlonbfdicin
eittiilaltli
OToiibf^d» nfiriifiu.
Q3orfonnniiiffe
Q5orfonimniffe 18

2.11.42 2.. EiKene


2 Hi;;ene L«. ,-;6 ;

Auf Geleitwegen zwischen


zwiaoäen Ameland und Jorderney
Horderney
wurden dl.
di:roh verschiedene Sperrbrecher 11 Grundtiinen
ttrundiiinen
geräumt

Im bihrigen
^ri^en keine besonderen.
besonderen Vorkommnisse.

H o r w e ,
K n / H o r d m e e r it
n/Mordmee
Feind
Feind:
^mraf/l] HO-lich
NO-lich Farör erfaßte Zerstörergruppe auf
u
70
Kurs 70“ läl t nach Lflkdo 5 in Verbindung mit Aufkläruags-
Aufklärungi-
tätigkeit Lu er herdwestküste Horwegens auf llinenunter-
r hurdwestküste Minenunter-
nehmen oder Raid oder auf Sicherung bzw. Aufklärung gegen
vermutete eigene
e ^gene Seestreitkräfte schließen.

2/1].
Am 2/1] am ost-
sichtete Aufklärung der Lfl 5 150 u
wärts Langncs 1 D. von 4.000 BU
BET auf Kurs 90°.
90°, *aoh
laoh

g stand 0130 Uhr


Ubootsmeldm .g in
Dhr in AA 9469
9469 einzelfahrender
D. von 7.00C BRT.

Bewegur[gen
Bewegui gen der leichten Seestreitkrafte
g Seestreitkräfte können auch
als Aufklärii.ugs- Batrouillenfährten angesproohen
:igs- und Patrouillenfahrten angeaproohen wer-
den zur Siel,
Siol .erung in stärkerem Maße ein-
erung des offenbar ln
setzenden Z,i.1 fuhryerkehrs
f uhrverkehrs nach Bismeerkttste
BismeerkUste mit Sinzel-
Binzel-
fahrern.
f.thrern.

Finkaufklärung
Mach F. nkuufklärung wurden von 6.engl. Mefl,
Ms fl, 10
Einheiten m: t vermutlichem Stützpunkt
Stutzpunkt Archangelsk nament-
lich erfaßt Im Island-Bereich wurden außer leichten
jeweils 1 Schlachtschiff und 2 schwere Kreuzer
Einheiten j<weile

beobachtet. 2,Sohlachtgssohwaders trat 29/10.


Chef 2,Schlachtg*sohwaders im

Island-Bere: ch auf.

hage
Eigene La^e

Gr ind der Zerstörersiohtung hat Adm. Herwegen


Auf Grind
am 1/11. 16 '0
16; 0 ühr
Ohr Alarmstufe
Alarmstufe I
I für
für Hord-
Hord- und
und Polarküste
Polarküste
(außer Kirke
Kirkenes)
nes) befohlen. Rognsund wurde zwischen 7017
-//-

X>iUiim
5>iUitm ^intjtibe
^Injiibc Dcrf
Oi011u,
Oitcö, QBtiit,
TBiiib, 71ic11er,
cttcr,
miD
mit»
llhqdt
Ubr;cU
<i?ccijauij, .<Be(<itd;tuu«)i
C3c(()aiit),
Dfr Üuft,
Der
cIcud)tiiiij, 6(diti()fcit
Siifr, OnoiiDfitcin
ünoiiOfdicin iifio.
ufio
03 D0 i'v f Dü ui
Q3 m iiuiiffe
muiffe

2.11.42 W ab 1.11.
und 7023 VJ Minenwarngebiet erklärt.
zum Ulnenwarn^ebiet erklärt,
Sperre w ijm-de planmäSig
wurde planmäßig gelegt. U-Jäger 1102 mel-
1
dete nör (.1 Vardoe
nördl. Tardoe Untemvasserdetonation,vermut
Uaterwaa&erdetonation,vermut -
Mine. Am 31/10.
lieh von Hirne. beschoß Russenbatt. von
Eischerh .Ibinsel Paitahuaina
Rischerhulbinsel Paitahamina mit 15 Schuß ohne
Wirkung, Am 30. und 31/10. fdl. Lufttätigkeit
Wirkung.
tiber Poli:
über xküste-
Pol undiste. BA'iT auf Hafen Berlevaag ver-
6 BAW
uraachte:i einige Verluste.
ursachtet

Im ihrigen keine besonderen Vorkommnisse im


Bereich ron Admiral Herwegen.

Geg
Geg :n Eindringen von Überwasserstreitkraften
Überwasserstreitkräften
und Uboo
Uhoo ;en in den Glomfjord und zum Schutze des
Sehärenw ;ges
Schärenw 5ges hat Adm. Eordkdste
Hordküste Auslegung von
ilinenspe :ren
Hinenspe lennholmfjord
•ren in Tennhclmf Otervaerfjord
jord und Otervaerf jord
heantrag|tt. Bekanntgabe Wamgebietes ist beabsich-
beantrag
tigt. Adi:iral Herwegen erbittet Genehmigung und
Zuteilun der Sperrmittel für ^erhaben,
Vorhaben, das Be-
zeichnun HW 8 trägt. Häheres
KW Eäheres s. Ps. 1845.

Im lordmeer versenkte U 586 in AA 9469 einzeln


fahrende iiL.
f_nrende D. von 7-000 BRT, machte 3 Gefangene.

Gru^> pe Hora
Gruj? Nord befiehlt, Durchführung Verlegung
11
Sehe er" nach Heimat nicht vor 4/ll.
"Scheer" 4/11. anlaufen zu
lassen.

IV. rakOstseeeingänge,
Skager rak, Ostseeeingänge, Ostsee.

IJord stimmt Lagebeurteilung von BSO


Gruppe Hord

3O/l|0 .) zu, ist jeioch


(s.KPB 30/11.) jedoch auf Grund Minen-
lünen- und
Ubootslage Ln der Ostsee außerstande,
in erforderliche

B 30 zur Überwachung der Skagerraksperr-


Kräfte an B30

lücken a geben. BSO soll deshalb in Verbindung mit


llicken abzuj,eben.
Harbef. Dän emark prüfen,
Marbef. Dänemark ob ggf. dänische Fahrzeuge

(Feuerschif fe)
(Feuerschiffe) nach provisorischer Bewaffnung für
-Sf-

©nturn
t>a(uni Slnflabi
anjabt K.bt» Orit«,
Orlee, 'ililnb,
Wlnb, Weiitt,
»elitt,
imb
imD
llljriclt
e<cßauij, adtuitmiiiß,
Bttjaiiä,
btt Cu
bet
eiiiiiißrdi
SSdniitmiiiij, Clibiiätcli
Cufi.
fl. OToiibj^fin.
nb fei) ein. iifib.
iifin.
93orfomm iitffe
QSovfoinniniffe 19

2.11.42 Bevmchun
Bewaohun szweoke herangezogen werden können, (s.
(g.
Ja. 1636|)
Ba. 1636)
Süi
.dlioh
Süd v/urde auf 25 m Wasser Grundmina
.Lieh Anholt vmrde
von LI-Bo
M-Boi3t geräumt.

::haohiff "Nachtigall*
Tauichsohiff "Naohtigall* ist in Pommerscher
Pommersober
Bucht i.
in i folge ilinentreffers
.nfolge Minentreffars gesunken.

Ver
Yer'Senkung “Agnes" hei Rixhöft ist nach
Senkung von D. "Agnes"
einwandf L-oeier Peatstellung auf ühootstorpedo
L-eier Peststellung Uhootstorpedo zu-
eu-
rückzufU::iren.
rUckzufü:;iren. Besatzung wurde von sohwedisohem D.
in Kalma.fr an Land gehraoht.
gebracht.

Gel äite
site in der Ostsee ohne besondere Vorkomm—
Yorkomm—
nisse.

Hacfch A
Bac::h Aussage
uasage finnischen
finnischen Kapitäns, dessen
dessen Schiff
Schiff
von fdl.
fdl Uboot in Ostsee versenkt wurde, sprach
übootshe^
Ubootsbe^ atzung perfekt englisch. Kapitän nimmt an,
daß rus Uboote in der Ostsee teilweise engl,
engl. Be-
satzunjeul
satzungein haben. Angesichts der gesteigertsn
gesteigerten Leisttm-
Leisttzn-
gen der Uboote ist diese Vermutung nicht ohne weite—
weite-
res von der
ier Hand zu weisen.

Im Pinnenbusen bekämpfte M 37 westl. Utoe fdl.


Uboot o:h Qiie Erfolgsbeobabhtnng. Im Rigabusen ent—
ohne
fiel Eins atz der Minenräumverbände
hinenräumverbände wegen Wetterlage,

MAT b
Mar ief. Ostland weist darauf hin,
bef. daß
daS ftlr
für Hord-
Nord-
licht seiit
it Konuten
Monaten erhebliches Offizier- und Mann-
sohaftsp
schaftsp orsonal
ersonal bereit steht. (s.Ps.
(s.?s. 1220), Gruppe
Kord
Mord mac:ht
;ht weitere Maßnahmen von noch ausstehender
Entscheid.ung
ung Heeres betr, angeregter Teillösungen
(Sohepel
(Schepel Seiskaari usw.) abhängig.
50-
-5t>-
-

twum
t>aimn Sliidribe 0(6 Orte«,
Zugabe Date, TUlnb, ■JUtutr,
lUliib, Wtntr,
u»t>
UHD
IHirjcit
UtirjeU
0tCflaii0,
0cc|)aiiö, a5clnid)iuii0^5lit>tiflf{i(
c>tr
ib(inubMiii|)^0iit>Mi)r(ii
Dtr £ufi,
£«ft, Cl^oiiDfkbchi
OTojifcjtbtlu iifiü.
ufiu.
Q3orfonimnlffe
93orfom»i nlffe

.11.42 V,
V. Hand IsaohiffaHrt .
iBBoiiiffalirt

Ult BüCK
Hit Büc)!: sicht
eicht auf nur noch
nooh kurze Kavlgationa-
Kavigatione-
Periode und Iringendea
perlode Intereaae an Beschleunigung
iringendea Intereaee
Erzfahrt von Schweden wird Mar.Att.
der Erzfahxt Bar.Att, Stockholm
beauftragt,
beauitragt, anzuregen, die
jei schwedischer Marine anzuregen»
für Sctiiffahr
Schiffahrt im Bottenbusen nooh immer bestehende
Empfehlung d 3B
sä Ausfahrens
Auafahrene der Hoheitegewässer
Hoheitsgewäseer von
Horra Kvarken fallen zu lassen.
Oeregrund bi ä Norra laaaen. Auf die
finnischen V
Vä3 rsenkungserfolge gegen russ.
rusa. Bboote
üboota und
die Tatsache daß der letzte Ubootaangriff
Ubootsangriff nunmehr
ckliegt, sowie daß deutsche im Botten-
zuxhickliegt,
5 Wochen zur
busen frei f rhrende
ihrende Schiffahrt nooh kein Sohiff
Schiff ver-
loren hat, iä t Bezug zu nahmen.

VI. D b o o tskriegfUhrung.
U tskriegführung.

1. Feindlage
Beindlage

Aufkjllärungstätigkeit war bei 19. Qruppe


AufkJLl Gruppe sehr
rege 33 i'lug
flugzeuge
..äuge wurden erfaßt, Ausdehnung bis
bla
,o
etwa 14 (fest. Ein Flugzeug
Ifest. Vlugzeug meldete auf dieaer
dieser
Länge erf alglosen
länge clglosen Angriff
Artgriff mit Wabos auf aualaufendee
auslaufendes
Uboot. ondera
onders lebhaft war Tätigkeit der Olbral-
Gibral-
tar-Staff^ ln mit Hiohtung Vesten,
tar-Staff^: Westen, wo 13 Vlugeeuge
Flugzeuge
erfaßt w utden. Ein getauchtes
getauohtes Uboot wurde wieder-
holt im Gäbiet von St. Yinoent
Vinoent gemeldet,
gemeldet. Bine
Eine engl,
Einheit wprde
wurde 2048 Uhr 100 sm
am westl,
weatl, Kap Villano
(18)
Eigl. D. "Clan Mao_4Aulay"
erfaßt, Ergl.
erfaßt. J4ao_<Aulay" (10.492 BBS)
BRI)
JQQ sm
meldete 1345 Uhr etwa gQO s* weetl. Foroupine-Bank
westl, forouplne-Bank
ein Uboot

Von 1er Ostküste


Oatküste Heufundlands liegt eine
Ubootaangriffsmeldung vor, eine Ubootssiohtmeldung
Ubootsangriffsmeldung Ubootseiohtmeldung
aus dem Gebiet bei Kup
Kap Charles.
Oatuin
Caium angiibt btt Oute,
Hnaobe cte Mnu ‘üitiitt,
Orit«, *luo, tUiittc,
mit)
unt>
Ityrjctt
lllirjtU
©tegang,
t)cr tu
bcr
übcltm4 tung, (älditlfltdi
Occgang, ^eltiiitlluiig,
fcufi,
l£ld)llgrtll
ft 3Tloiit>[rijtlii
UlDiiDfriirhi ufiu.
iiflD.
93otfommniffe
55ortommniffe 20

2.11.42 Aus lern SUdatla^itik wurde SSB-lieldua«


em Südatlantik SSB-lieldung von D,
■ innie" (7.200 BRT) Uber einen Ubooteangriff
R3
"Empire Rennie» übooteangriff
200 am
sm no|rdl
nc
tordl, Eernando
Fernando Boronha aufgenommen, und zwar
zxuaächst
zunächst Torpedo- alsdann
aladann Artl.Angriff,
0a1; wurde 2147 Uhr SSS-^eldung
Aua 2802 Süd 0609 Ost BSS-Weldung
uubekanrrtIST
unbekannt ;är Einheit erfaßt,
Buch Rundfunkberioht
Sach Rundfunkbc-rioht gab Zerstörer
Zeratörer »Wolverine"
"Wolverine"
nach Einl. uufen
-lufen in Gibraltar Schilderung Uber kürzlich
kUrzlioh
Wittelja,eer
im Mittelja eer erfolgte Vernichtung
Verniohtung einea UboOtee
eines UboOtes
durch R.
H. ea sich
en, v/obei es aich angeblich um das dritte
dieae.in Zerstörer
von diese. Zeratörer versenkte Uboot handelt.

2. Eigene La -cei

Heu iuf
auf Auamarsch atehen 3 Boote,
Ausmarsch stehen Boote.
Mjrdmeer
Im Hb rdmeer hat U 334 besetzt.
AI 4234 besetzt,
M.Drdatlantik
Im H ardatlantik wurde Fühlung
lühlung an Geleitzug in
1
AJ von Gr 1ippe
ippe »Veilchen'
"Veilchen" bie
bis 1800 Uhr aufrecht erhal-
ten. Von iieeer
tan. Operation liegen
lieser Operatiön liegen bisher
bisher folgende
folgende Er-
Br-
folgsmeld
folgsmeldin^en vorj
ingen von

U 40 2 (Kindt. Kptlt, Preiherr


(Kmdt. Kptlt, Freiherr von Porstner,
von Forstner, Sieg-
ha; zunächst
fried) ha|t D, versenkt
zunächst 4 D. versenkt mit zusammen
mit zusammen 26.000
26,000
BRT, weit
BHT, weitjr
fsr 2 D. von je 5 - 6.000 BRT torpediert, von
einsr
denen einfar bestimmt gesunken ist,

U 52
522 (Kmdt. Kptlt, Sohneider,
Schneider, Herbert) hat 2 T»,
T,,
■s-D.
1 Liunitio:ii
Uunitions-D. und 4 Praohter
Frachter torpediert, wovon
bei 6 Einheiten mit insgesamt
EinJi eiten mit insgesamt 38.000
38.000 BRT
BRT Sinken
Sinken beob-
beob-
achtet wu-de.
wu- de. Eine 7.
7. Einheit wurde sinkend gehorcht.
In weiterem Angriff hat das Boot 2 D. mit je 3,000 BRT
weitere!m Aiigriff
Geleitzug wird danach in Stärke von
versenkt. Der Geleltzug
etwa 9 D. mit 2 Zerstörern auf Generalkurs
Generalkura 40° gemel-
det.

Weitere
Weit e Erfolge meldet U 84 mit Versenkung eines
gestoppt*.
gest^pplha. 8.000 BRT-D., U
8.000 BRT-D., n 521
521 mit
mit Versenkung eines
Versenkung eines
-n-
-Jl-
X>atum
üatum 2liiflrtbt
aiiiflnbe Dtö Orus,
Drtte, 3üiut>,
WiuD, lUtUtr,
QUeuer,
unt
mit) 0tc()aii(), 95{leMit)iuii|j
©eeflrtHö,
bet
^tlnubniui),t fcSltbilgftii
Dtr fiiift,
0id)il()fcii
OToubfcbcln ufiu.
Cu ft, OTonDfrtitlii iifiu.
Q5orfommiilffc
Q5orfomninlffc

e.ii.it.2
e.ii.42 gestoppte 6.000 BRT-D. sowie mit wahrscheinlicher
wahrsoheiiilioller
Versenkung einer Korvette, Der bisherige
'bisherige Erfolg
aus diese n Geleitzug erstreckt
erstreokt sich daher mit
Sicherheift auf Versenkung von 15 D. mit 87.000
Sicherh.ei|t
BRT.
Gruppe "patter" soll mit 12 'Booten einen
Grupjpe
VP-atreii en von AK 9245 nach BE 1114 besetzen,
VP-Streii
wo am 5/11 ein SVf-steuernder
SW-steuernder Geleitzug erwartet
wird.

Unsilcherheit
Uns Schicksal von
ijoherheit besteht Uber das Sohioksal
U 412 unc U 627.

Von der USA-OstkUste liegen Meldungen nioht


vor.

Ifl Ostindien wurde SUhlung


In Yestindien JUhlung an einem Geleit-
Geleit-
zug in EI 9429 auf Hordkurs gewonnen.

Die Operation Hugzeugiurttg®rverllaiid


auf den Plugzeugträgerverband
westl. Gljbraltar
Gibraltar wird abgebrochen.

In CE
(E 4399 wurde ein Geleitzug aus etwa 7
großen S cjhiffen
hiffen mit Zerstörern erfaßt, auf den 5
Boote opt rieren sollen,
sollen. PUhlung
Jlihlung geht jedoch
[jedoch durch
Eingreiff n der fdl,
fdl. Luftsicherung verloren.

Gruppe "Eisbär"i
"Eisbär"« U
TJ 172 hat auf HUokmarsoh
Httokmarsoh in
GG 4769 I.
I . "Llundilo"
"liUndilo" (4.966 BET)
BBT) mit Kraftwagen \ni
vui
StUckgut von Trinidad nach Kapstadt versenkt,
Stlickgut
U 178 meidet Versenkung Fahrgastschiffes
Pahrgastschiffes "Lauren-
tic" (18 724 BET)
BRT) in JJ 8530. Position liegt
außerhalb freigegebenen Op.Gebietes. Boot erhält
auf Weising der Ski Befehl, Operationegebiets-
grenze zif.
zu beachten.

Im liittelmeer
llittelmeer wurde U 565 in CH 5977 mit 4
Wabos von 2 fdl. Plugzeugen
Waboa Flugzeugen angegriffen, von denen
eins
erns abgcaohossen,
abgosohcssen, das andere beschädigt wurde.

Aus dem Schwarzen Meer liegen keine Meldungen


vor.
Z_U>
-Ji
CtUmii
ÜiUUIIl 21ii0abe btu
Hiiflabe t>c« One«, QU lab, QUciicr,
Otuo, QÜhib, 'Züeticr,
UllD
mib
UtrAclt
©ctfliiiifl, Ätleudjiani),
©eeflaag, 25tIcut^niHö, ©l(l)fl|)ffii
t»er Cu ft, Ttonof^cin
ber Qnonbfd)riii iifw.
afiu.
QSorfom inniffe
SSorfoin mnlffe 21
21

22.11.42
*11.42 iiirii: elheiten bringt Ergänzung zur Lage
iiirü läge Uboote
J 'f(
j( /■(( ia KTB
in. ECB TET£ il B Heft IV.
(19) ,A
,A

VII. 1 u f tkriegführung
L tkrlegflihrung .,

Raum um Engl
KngUaiid:
and:

Bei Lfl 3 waren


v;aren 124 Flugzeuge
Vlugeeuge zu Alarmstarte,
Alarmatarte,
freier Jagd, Liclitbllderkundung
Lichtbilderkundung und
und Seenotauche
Seenotauche einge-
einge-
setzt. Besocdere
Besordere Meldungen liegen nicht vor.

luj-ttelmeerre umi
MitteImeerrt umt

Am friiln
früh en Kuchmittag
JSachmittag erfolgten starke fdl. Luft-
Laft-
angriffe auf Stadt und Hafen tobruk.
Sobruk. Gegen Flugplatz
lucca auf U;:
Mj Ita v/urden 2 Jaboeinsätze geflogen,
X.P1.Korps iührte
X.EI.Korps führte Gtleitzugsicherung
Geleitzugsicherung durch. Fl.?, Afrika
unterstützte den Abwehrkampf des Heeres durch starke
Stuka- und J]aboeinsätze.
J aboeinsätze.

Ostfronti
Ostfront)

Von den Armfeefronten


Armeefronten liegen noch keine Meldungen
vor. Im Schv.
Schv, arzen Meer Aufklärungstätigkeit.

VIII. Kriegf uhrung


ührung im Mittelmeer und Schwarzen Meer.

1. Feindlage Mittelmeep
Mittelmeert

Vorm ist ein Monitor der "Erebus.-Klasse


«Erebus"-Klasse mit
2 Kanonenblooten, gegen Mittag ein Kreuzer VPidJi«-
^Fidji"-
Klasse vo i Atlantik in Gibraltar eingelaufen. Hach
Bach
-39
-3<f- -

X>kUimi
£>iWtiM aiiBabc Dcduc* Orcerf,
£>«<*, Wliil»,
ÜJ1 at>, Weiter,
UjiD
Ullt) «Jeeflaiifl, %clcutyiiiiid,
etcflaug,
fctr
oer Cufi,
»eleuctxuiifl, ®t4>(lflfeii
C»ft, COToiiDfdjelii
l^oiiblifeelu ufm.
ufiu.
33orfDmmniffe
^orfommniffe

2.11.42
2.11.42 Abwehrmelidüng
dang aus Spanien nat Monitor Minenab-
weiser am Vorsteven, weitaualadende Horpado-
weieer Sorpado-
Wülste uri
wtilate unid achtern einen weiteren DreibelmaaBt.
Dreibeinmaat.
In äitrait,
äüjrait,iar wurden 1400 Uhr featgeatellti
Ohr festgeetellti

"Hodiiey11,
"Hodney "Purloue", "Oharybdia",
"Purioua", «Oharybdia«, 2 "Pidai",
"Jidjl'!, ein
"Aurora", 1 "Dido"-Kreuzer, ein Monitor, 23 Zar-
Zer-
störer, dji
atörer, dliavon 6 im Dook, 4 Uboote, 1 Hak, 2 Jahr-
?ahr-
fastsohif:
fastschif:fe, ein Kabelleger,
Kabellegeri 26 D. und 12 T,
I. aowie
sowie
insgesamt 127 -Fahrzeuge,
Fahrzeuge.
1720 Uhr sind 10 Zerstörer
Zeratürer mit Kure
Kura in den
dan Atlantik
auegelaufle:
auegelauien.in.

Madh ital. Agentenmeldung sind 2045 Uhr abge-


liadh abga-
blendeten Einheiten von Weeten
Weaten in die Bibraltar-
Gibraltar-
Straße ei u- und nach Osten weitergelaufen.

In d er Otranso-Straße und westl.von


weatl.won Kap Krio
wurden Ob
Ub oote
eote gesichtet,

Aua lern oetwirtigen


Aus ostwärtigen Mittelmeer liegen Keldun-
Meldun-
gen nicht vor.

2. Eigene La
la ;e
,e Mittelmeer und »ordafrikatraneportet
Mordafrikatranaportei

Dt, iarkdo. Italien meldet folgenden Bereit-


4arkdo.
echaftszu
ichaftszujtand
Jtand der S- und K-Boote vom 1,11.i
1.11.i

3•Sf L,
L. mit 12 Booten, davon 10 Boote KB,
2 außer Kl

7 • Sf
7. Sf)..
L . mit 8 Booten, alle Boote außer KB,

6.
6.Bf
Bf _. . mit 7 Booten, davon 1 Boot KB, 6 Boote
außer KB.

Am 2,
2/11. üboote im Op.Gebiet.
/ll. standen 3 ital. Uboote Op.Oebiet.

Gele t »Zara»
"Zara" und "Brioni" wurde auf dem Marsch
von Brind
Brind:.:.ei
ei nach lobruk
Tobruk 0820 Uhr
Ohr 50 am ONO-lioh
OHO-lioh
Ras el Tin
Tii von engl. T-Jlugzeugen
T-Jlugzaugen angegriffen,
angegriffen.
Hilfskriej;,;sschiff
Hilfskrieg, sschiff "Zara" wurde versenkt. "Brioni"
.TT-
J-T-
■Datum
iDtUiini Angabe bt«
Slitflabt btc Orje«, Qütnl), Qötucr,
Drtt«, QUiito, Tüttter,
uut>
mit»
«lirjrir
llfcrjctt
©cegaiig, 95elti«4)iun0,
©ctflrtiifl,
ter
»clcudjiurifl, «iicbtlaftlt
ßufi, lCPIoubfrfKin
Der Cuft, -D]oiiD(d)ciii ufm.
»fit). Q3oi:foininiitffe
33orfomniiitffe 22

2.11.42 mach
wurde naieh Einlaufen ln lohrui
Tobruk »*ti ge->
MCL dem bereits ge-
meldeten Luftangriff getroffen und ist durch
meldeten, duroh langan-
(20) haltende Munitionsdetonatiof^erniohtet.
Munitionadetonatio/^ernlohtet. Auch
Xuoh auf
den Pierfe
Pierb ist
lat Munition
iiunition vernichtet
verniohtet worden.

Gel it D, ■Etiopia"
Sei Sit »Etiopia" mit 2 Schleppern, 2 Botor-
Motor-
aeglern, einem T—Boot
Seglern, T-Boot und 10 Siebelftthren
SiehelfUhren wurde gegen
1400 Uhr slldl.
aüdl. Eap
Kap Krio von fdl. Luftaufklärung er-
faßt
faßt.

Vorju.
Vora. sind 3 Zerstörer von Tarent kommend in To-
bruk ein gelaufen.
elaufen. Hilfaaohiff
Hilfsschiff "Moroainl*
"Morosinl* ist am 1/11,
1/11.
von Tare
Tareiit
t Uber Suda nach Tobruk ausgelaufen. Auf dem
Marsch n
nlich atehen 2 ital. Tranaport-Uboote.
ich Tobruk stehen Transport-Üboote.

T.
T ■Portofino 11
Portofino", ■Gualdi" und »Ool di lana»
, D. "Gualdi" Lana"
sollen
ollen in
ln Geleit von 3 Zerstörern und 3 S-Booten
SlBooten am
2
2/11.
/ll- fr ih von Piräus nach Tobruk auslaufen, "Bar-
frlh
■Alfrede* sind am 1/11.
11
letta", ). "Dora
"Dora" und T,
T. "Alfredo* l/ll. von
Tobruk kommend
k immend in
ih Suda wieder eingelaufen. Geleit von
3 LPP
UPP un
uni1 ^aiebelfähren
J Slebelfähren stehen mit einem E-Boot
K-Boot
planmäßij auf dem Marsch von Suda nach Tobruk,
planmäßl

Orso'1 nachm, von


Im CUstenverkehr ist D. "Oapo Orso“
1
Tripolis nach Bengasi ausgelaufen. D. "Adele
"Adele“ * und
und
1
"Sportivo sind am 1/11, nachm, von Tirpolis
Tirpolls in
Bengasi äingelaufan,
ingelaufen, "Sportivo" soll nach Tobruk
welterge ien. Ein dt. und 7 ital. MPP
weiterge! MFP sind am 1, Abends
1. abenda
1
von Tohr
Tobrik und i
ik nach Marsa Matruk, 8 dt. nnrl 1 ital. MPP
am gleicien
gleiLc nen Tage mittags von Marsa Matruk nach
naoh Tobruk
ausgelaulf'
ausgelaufen.
en. 2 weitere deutsche MPP stehen seit
l/ll. na.;hm.
1/11. ihm. auf dem Marsch von Bengasi nach Tobruk,

In ler Macht zum Vll* beabsichtigt


heabsichtigt Dt, Markdo,
Markdo.
Italien Jineneineatz
Jineneinsatz 3.8fl. mit 7 Booten an SO-Küste
Maltas,
Maltas.

Befji . Dt. Markdo.


Markdo, Italien bat
hat infolge Brennstoff—
Brennstoff-
notlage ;rößten Teil des in Afrika lagernden Brenn-
Stoffe d Jiir
Stoffs r Kriegsmarine der Pz.Arms«,zur
Pz.ArmM, cur Verfügung
Vertagung
gestellt mit der Bitte, nur in dringenden Pällen dar-
- V-
JiHiim
OiUlllll 2lii0rtbe örue, Tülut),
bc ö Dxite,
'2liit)rtbc tue ■JBcnci’.
TUiiiD, Tütiur,
mit)
uiit>
»{iritit
CteflOHfl,
Ötcflaiiö, aJclemtHHUfl,
t)tt
»elciubtuiiö, öldjilaffiii
Der Cafe, 2’loiiDfi1)clu ufii'
ßllff, CPlOHt'fd)flll IIfit*
03 om't' tf oD m m nit t f f e

2.11.42 zurückzugraifen. Bei Abgabe des


auf zurückzugreifen. Brennetoffs
dee Brennstoffe
angeaetzter S-Booteeineat« von
wird kurzfristig angesetzter
Afrika au? Zeit nicht möglich sein,
aui für nächste 3eit sein.

Aus dem Bericht betr. Versenkung der D.


Proserpinli
Proserpinji und "Tergestea“
"Tergestea" (e.KTB
(s.EPB 31/10.) ent-
nimmt Ski Beatäti^ung schon in früheren läl-
Bestätlgung der Schon fäl-
len gemac ■ iten
lten Erfahrung, daß ital. Seestreitkräfte
als Gelei fahrzeuge durch taktisch unrichtiges
Verhal uen keinderfolge erleichtert haben. Ein Ab-
Verhalten
stand von 2 sm ist sowohl für Dbootssicherung
Ubootssicherung
als auch Abviehr von Bomben- und Torpedoflugzeu-
!ur Abwehr
gen viel u groß. Durch Erfahrung ist bekannt,
iu
daß Gelei Le
te gerade bei Aue- oder Einlaufen dicht
Aus-
gange- bzw.-Zielhttfen
vor den A x3,igangs- Luft-
-Zielhäfen durch fdl. luft-
waffe
Waffe bes )nders gefährdet sind. Ski empfiehlt Dt.
talien, den vorliegenden Bericht als be-
Markd o. I Lallen,
seignet, um Bupermarina auf Botwendigkeit
sonders g seignet, »otwendigkeit
jr Gestaltung der Geleitzugsioherung durch
wirksamer sr
Seestreit cräfte
eräfte hinzuweisen.

3. Bereich Mirinc.'iut-pe
3. Süd»
Mirinegruppe Süd«

Igäigi
Igälei

Im M^nat igäis inege-


U-inut Oktober wurdmin der Xgäis insge-
Eäind-Ubootsmeldungen erstattet.
samt 23 Fäind-Ubootemeldungen erstattet, Demgegen-
über steht ein Erfolg in der Bekämpfung durch
duroh Ver-
senkung eines Ubootes
Ubootea in der Cerigotto-Straße
Oerigotto-Straße am
10/10. du^ch
du~ch U-Jäger 2107. Im
1® übrigen keine be-
sonderen Vorkommnisse,
/'orkommnisse.

Schwarzes keer
User:i

Feindlage
Feindlage;

Hach Funkaufklärung standen am 1/11.


Bach l/ll. früh
ein Kreuzer Zer-
Kreuz sr und 4 Zerstörer in See. 2 weitere Zer-
störer wu rden wahrscheinlich mit Geleit im Seege-
wut-den
-3?
Crttuni
X>rtlum aiifliibt
2Iiiflrtbc t><ß
b(ß Orieö,
Orttß, QUIHD,
QÜlut», Weticr.
Bcitfr
IHlD
miD
Utiridl
UtirjcU
Cecfliiiifl,
Ctcflrtiiß, 2idnid)uiiiß,
ibdeu^uiut), C5lri>il9reil
ber VJuft,
t(r
eidMlgrctt
QNoiibfduiu U(Iü.
i'ufi, ^oiibfdicht ufiu.
93orfommniffe
35orfom muiffe 23

Ml.42 biet Poti erfaßt. Luftaufklärung beobachtete am


2/11. fr Ua nur geringe (Tätigkeit
2/11. lätigkeit von Minenauohboo-
Minensuchboo-
ten an deip
i|r Ostktiete. 8W-geleitete
Ostküste. Außerdem wurden 2 8¥-geleitete
D. vor G es
ag:;ry gesichtet.

Eigene La^ei
La^e»

l.Sf'L.
L. mit 4 Booten wird in der Kaoht
Nacht zum 3/11.
gegen
ge öen fdl . Schiffsverkehr auf KUstenweg
EUstenweg zwischen
Sotschi ad
id Tuapse
Tuapae eingesetzt.

Im G 22biet
biet ostnordostwärta
ostnordostwärts Berdjansk wurden 2
lünen ger■iumt.
liineu iumt. Schiffahrt südl.
atidl. Mariupol nach Tagan-
lagan-
rog-Buclit ist wegen Luftminenverdacht gesperrt.
rog-Bucht gesperrt,
Geleitdie •st
st planmäßig. Im Übrigen
übrigen keine besonderen
Vorkomiiuii
Vorkommni

Mar. Gruppe
Har. Iruppe Süd meldet Verteilung der UFP nach
dem Stund vom 31/10.:

a) Von 3
3.L-Flottille
•L-Flottilla (Scheurlen) aus 3 Gruppen
von Je 7 1FP sind 2 Gruppen einsatzbereit, 3.
IPP 3. Gruppe
noch nich ; ausgebildet.

b) Von 1 .L-Flottille sind 3 UFP


l.L-Flottille EPP für Baohschub
laohschub offen,
offea-
siver See Jtreitkräfte, 11 Mpp
upp bei Unternehmen "Blücher"
"BlUohei"
eingeeetz ..
eingesetz '• Alle Einheiten
Einheiten sind
sind nur
nur bedingt^uf kurzer
bedingty^uf kurzer
Strecke e nsatzklar.
Strebke

o) In Varna
Uama befinden sich in Umbau und Ausrüstung
AuerUetung
12 Einhei en. Einsatzbereitschaft ist hoch
noch unbestimmt.

d) Im Anmarsch auf der Donau steht eine Gruppe


aus 8 JEP
MCP die am 26 /10, in Konstanza
26/10, Eonstanza eingelaufen
ist und M:
11: tte November einsatzklar
einaatzklar wird, eine Gruppe
4 MFP
aus 1 t.i?p ist am 20/10,.aus
20/10,.aus Linz ausgelaufen, wird
voraussicl ■tlioh 25
vorausaici /11. einsatzbereit sein.
25/11.

e) Aua Ingolstadt sind 8 2, und von


8,, aus Dresden 2,
AdS 6 IIPP
KFP für weitere Zuführung angemeldet. Abgangs-
termine nc ch nicht bekannt.
- 3
Jf-
f-
aium
atum 2tiidiibc
Angabe betf Due^,
Drtt^, HJliib,
TUliib, Wciur,
Tüeutr
Un6
UllD
U>ri(U
(Seegang,
0ecflaiifl, »cleiKtMiuifl,
%eUu4>(iiiig, eittHIgfcK
t>tr ßufi,
t>er
eirtuiflfcli
Cufi, Tloiibfc^eln
nonbfittlii ufm.
iifiu.
^orfomntnlffe
^orfomm nlffe

2.11.42
.11.42 OKV
OKVf / W.p.st.
W.F.St. op M bestätigt auf Anfrage,
daß der
dar i'ührer
Führer den Einsatz der für flonderaweok
donderzwQok
baraitg
bereitg itellten
teilten MJP
MFP für die sohneile
schnelle Überführung
von Krä:’
Krfi:' ten
tan Uber
über die Straße von Kertsoii
Kertsoh genehmigt
hat. (v, ;1.
;1 • entspr. Meldung von Gruppe Süd in KTB
EPB
1/1: .)•
vom 1/1

IX. Lag
lag Ostasien
Ostaaien

Hauptt;uartier der Verbündeten in Australien


Haupt<uartier
meldet Dar-
Dur<cjhführung
hführung von nächtlichen Luftangriffen
auf den Sti.
Stt.tzpunkt
tzpunkt Buin, wo Volltreffer auf 2 japan,
Japan,
Kriegsohif] en, von denen eins eine schwere Einheit
Kriegsohif:
war, erzie : t wurden und Beschädigung weiterer 3
Kriegaschif:fe angenommen wird.
Krisgsschi:'

ÜSA-Mi
USA-M, rineministerium veröffentlicht Bericht dee
des
Befh. des I! üdpazifikgebietes Uber See- und Luft-
Schlacht vc m 26/10, ostwärts der Stewart-Inseln. Bach
sohlacht *äoh
diesem Ber: cht wurden dem Japaner folgende Schäden
zugefügt;
zugefügt»

2 Elu(
Flug zeugträger der Zuikakfc^Klasse
Zuikak(u-Klaeae wurden durch
Bombentref. er schweren und mlttl.
mittl. Kalibers beschä-
besohä-
digt. Ein i£ chlachtschiff der Kongo-Klasse erhielt
2, ein wei-
weiteres
eres Schlachtschiff einen schweren Bomben-
treffer. E: n Kreuzer der .Xikuma-KläBse
Tikuma-KlasBe erhielt 5
Bombentreffer mittl. Kalibers, ein schwerer Kreuzer
Bombentref:
Bomben- unc einen Torpedotreffer.
Sorpedotreffer. Ein weiterer schwe-
rer Kreuzei
Kreuzer 2 Torpedo-Treffer, Außerdem wurden über
Uber
100 fdl. ugzeuge mit Sicherheit und 50 weitere
Flugzeuge vvfahrsoheinlich
Elugzeuge ahrsoheinlich phgeschoasen.
phgeschossen.

B3A-M«x:
USA-:Mc r ineministerium gibt ferner SinselhtAtfn
Slnsslht&t'n
bekannt vom
von Sinken eines eigenen Plugzeugträgers,
Flugzeugträgers,
der am 26/] 0. in der Bähe
Sähe der Santa Cruz
Oruz Inseln fdl.
fdt,
'■-f?
Otuiiiu
Dalum 2Jii(jab(
'21 oce
Hdrtl>f Orui», 2Üint»
cts Orui5, 7i>iub,( ^ijcurt.
Wen et.
uiit
mit)
ithrjcij
llkitlr
®tcrtai»ö, 35fltmt)nui0,
<ifcd.uid, 35clnut)tun8. ehiitidfeii
t»fr t'iifi.
t»cr tu ft. Dt
Hl 0üitt>filir
iibf di rin
^idniarcit
hi ufiü.
ii f n>. ^orfominniffe
050110111 iiiniffe
24

2.11.42
2ai.42 lioiübeu- uni
llumbeu- ,
Lui ‘ 1i'-
JJ
5ea zum
'-'“...lu
:Lu6z£.u
6zeutgen zum Opfer fiel. Die
Opfer fiel. Die Be-
Be-
Satzung;
satzung vvu.’de
.’ie gerettet.

X. Heere s
e 1 a g e .

Ruaai tiche gro it:


Russie^he

Heeresgruptie
HeereaKruppe

Der Angr .ffsflUgel


ffaflUgel des 57.Pz.Korps gewann unter
Auvvehr fdl. ü jgenaugriffe
Abwehr ^genaugriffe Boden nach.
nach BO und 0. Div. Lanz
v^eln-te schwer ;1 Peindangi-iffe
wehrte FeJ ridungriffe ab.
ab. Die
Die Kämpfe
Kampfe dauern
dauern an.
an.
Bei l.Pu
Hei l.rz Armee erreichte III.Bz.Korps
III.Fz.Korps mit 23.Pz.D.
Dauarikau uni
um steht mit li.Pz.D,
l'j.Pz.D, bei GiselJ.
Giselj. Zur Bereini-
gung der vom :. 'eind bei Fiagdon
Piagdon unterbrochenen Versorgungs-
Yersorgongs-
s ^rabe v/urdti. •I'eiie
.ralie wurden i'eile der 23-Pz.D.
23.Fz.D. eingesetzt. II. ruman.
rumän.
üeb.Div.
üeb.üiv. erre...chte
clite im Angriff Gegend nördl. Achassarisaa,,
Achassarisaa..
Generalkdo. z b.V. entsetzte in Atschikulak eingesohlos—
eingeechlos-
sene eigene friV uppen zv;ang dem Gegner zürn
uppeu und zwang züm Absetzen nach
Ifoi-den, wo er sich eingräbt.
Korden,

Heeres hrupiü 1,:


Heeresgruppe i

Kämpfe in Industrie-Gebiet von Stalingrad


Industrie-Gebiet von Stalingrad wurden
wurden fort-
fort-
gesetzt, tfol .ufei
gesetzt. Wolg ufei siidl.
slidl. der Ziegelei wurde besetzt. An
der Don-Pront
Don-Front wurden schwächere Feindangriffe abgewehrt.

Heeres, ruppe lritte;


Heeresgruppe itte:

Keine wesentliche
wet entliehen Kampfliandlungen.
Kampfhandlungen.

HeereSfruppe kord;
neeresgruppe k ord;

Linlier Fl ügel
Linlcer äpsl der Angriffsgruppe Lauoc
Lame gewinnt langsam
längs
am
Hoden. Im Bere ich der
Boden. la.Armse keine besonderen Kampf-
d er IH.Armee
handlun0en.
Daniin
X)anun bctf Dru^,
21 iij)iibc OCö Dncö, TÜlub,
213lud, 'Beutr,
TBciur,
puut.
n«^
Ütivifit
vl^rjtU
©eegrtug, ibeleudmiua,
Öttflaiifl,
Der
der titfi,
i»eleud)iuiia, 0l4)Mijfcli
iJiifc, HoittfdjclH
©t{ftUflUU
lUubfd^clii ufii).
ufi».
^orfomm niffe
Q5orfomni »Iffe

g--ll-42 tfinnisohe Prc


ffinnisohe Frc nti
Hege fd] . Spähtrupptätigkeit,
Spähtrupptätigkait, ^Jaoh
^{aoh Sefangenenaus-
sagen ist auli
aagen zui Jahrestag der Revolution
Rsvolation am 6/7.11.
6/7^11.
Feindangriffen zu rechnen,
mit größeren Peindangriffen rechnen. Hit
Mit starken
Feindangriff£E n
Feindangriff n an der Liza-Front, Landungaunternehmun-
TjEndnngpiiirha-mahmiin-
gen in MotowE ki-ßueht unter gleichzeitigem
UotowEki-ßuoht gleiohzeitigem Angriff
Louhi-Abechnitt wird gerechnet.
im Lauhi-AhdEhnitt

Mordafrika;
Nordafrlka»

Gegner curchbrach Pz.Kräften


^urchbrach mit zusammengefaßten Pa.Kräften
(4-500 PanzeJ';
(4-50Q Pz.Bpähwagen) in der
Panzer;n und- zahlreichen Pz.Bpöhwagen)
:
1
' Hacht 2/'. 1. nach mehrstündiger stärkster Artl.Yor-
Macht zum 2/1 Artl.Vor-
I bereitung ei*:' BSO-lioh
eig'ene Stellungsfront 8 km SSO-lioh Bidl
Bidi
| Abd-el-Rahmai. in etwa 3 km Breite. Einbruohsstelle
konnte im wei entliehen abgeriegelt werden. In längeren
harten Gegen laohmittag
GegeniAngriffen wurde der Gegner am fachmittag
etwas nach 0: Zahlreich# duxohge-
OE ten zurüokgedrängt. Zahlreiche durohge-
brochene fdl Pz.Spähwagen griffen im rückwärtigen Ge-
lande Stäbe, Kolonnen und Fahrzeuge an. Zs
Es wurden
mindestens 3! fdl. Panzer abgesohossen.
äbgesohossen. Im Südabsohnitt
der Alamein-] Artl.Störungefeuer. Einsatz
Alamein ront normales Artl.Störungsfeuer.
der fdl, Lw etzte sich mit Schwerpunkt gegen eigene
Erdtruppen
Erd truppen f( Burohbruoheversuoh star-
fc rt. Mit erneutem Burohbruoheyersuoh
ker fdl. Pz. erbände wird gerechnet.

C/Skl.
O/Skl.

i/sfc:..
i/tfk:.

I b (Kr)
(3
1U6j
£>aliiiii
X)dllllll 21 iifliibc
iigabc bcp
bc» Dncd,
Oute, 2Uitit>,
2Uiiib, lyeuer,
heiler,
mit)
IIIlD
utititii
0 ecartiiö, aj(icu4»iH«a,
0tt0rtii0,
ötr
35 c U II d; i ii II 0, ei^iigicu
Ciifi, CP]oiil>f^cht
Der Cufi, CMoiibfd)Ciii iifio.
ufiD.
eid)ii0(di
'Borfommiiiffe
SSorfommnlffe 25

3.11.42 P Q 1 i t i £ oeher
h 0 r LageUberblick
Lageüberbliok.

Beaondei e Sachrichten
Besondeia sind nicht zu
Bachriohten sind zu verzeichnen.
verzeichnen.

Lagebesirechung beim Ohef Ski.

I) Ernei:
Ernei te Erfassung eines einzelnen Dampfers im

Seegobiet
Seegebiet Island - Jan Mayen auf UO-Kurs
NO-Kurs läßt dar-
auf schli
schlieeßen,
ßen, daß Gegner versucht, Pause zwischen
Geleitzüge
Geleitzllg enn auszufüllen oder
oder angesichts
angesichts der
der gestei-
gestei-
gerten Gei
Ge : ähr
äkrdung
.rdung der Sicherungsstreitkräfte für
Geleite, insbesondere schwerer Schiffe und Träger
in den lar gen Nächten zunächst festzustellen , inwie-
weit der
dar C onvoiverkehr im Winter durch Auflösung
in kleine Gruppen und Einzelfahrer aufgelockert
werden kaii
kar.
rin. Eigene Dbootsbekämpfung
in. Ubootsbekämpfung wird dabei
an Erfolg;
Erfolgs aussichten gewinnen. Admiral Ncrdmeer
Nordmeer wird
mit etwa iS
15 Booten eingreifen können.

II) Chef
Ohef Ski Qu A berichtet, daß der Pührer
Führer auf
Grund des vorgelegten Berichtes über Auaiaufschwie-
iaufscilwie_
rigkeiten Blockadebrechers
Blocksdebrechers "Spiohern"'unzureichende
"Spichern"'unzureichende
Fla-Armie
Fla-Armieilurie, Fehlen einer Punksprecheinriohtung
ung und Pehlen
zur Versti
Verstt ndigung mit eigenen Luftstreitkräften be-
mangelt ht t. 3kl Qu A und Ohef MED haben das Erfor-
derliche 1:1 ereits veranlaßt.

Ob.d. U. befiehlt Sicherstellung, daß er Uber sämt-


liehe Vor!
Vor] agen beim Führer, wie dies bestehender

Anordnung entspricht, vorher unterrichtet wird.


Orttum
*>tUum Zugabe bei
anörtbt Dcö Drlei,
Dricb, Oliliit»,
QUiub, Qütutr,
Wetter,
•inb
•mb ©ttgaiig, 25clni(^{uiig, 014
0eedaii0, ^cleu^iuiis,
btr
©tcbttflrtll
Cufc, !CToiib((t>ctn
ber Sufi.
>tidfeii
inonbf(f)ein ufiu.
'Sorfomm uiffe
23orfommniffe

?.H.42 III) Ch<f


Ch4f AUA
AMA berichtet Uber BchieBvorführungeh
gchieSvorführunKeh
auf dem SehießplatE rUokBtoßloaen Rohren,
Schießplate mit rUpkatoBloaen Rohren.
Für Krii
Tür Kri( gamarine
gsmarii.e von Bedeutung
Bedeutihig lat
ist erfolgreicher
Versuch auf einem U-rJägetneubau,
U-Jägefneubau. Luftwaffe führte
Llaschin
Maschiuiinkanone
unkanone vor, die unter Verwendung von
Uurinebl ndgranalen wirkungsvoll vom Flugzeug
Marineb:'audgranaten Jlugzeug
gegen H
H:! .ndelsschiffe
.ndelaachiffe eingesetzt werden können.
können,
Bei:aller
Bei: alli r Vervollkommnung des Verfahrens ist die
lästige Erscheinung des
lUstige des' Rtiokflammens
EUokflammens noch nicht
beseitigt.
beaeiti t. Jedoch bietet die auBerordehtliche
außerordentliche
Gev^icht
Gev/ichtnersparnis
ersparnis besonders für schwimmende, flie-
gende uijii
gtmde und d fahrende Ltffetten
Luffetten den allerstärksten
allerstttrkaten
Anreiz, das Problem mögliohet schnell und voll-
voll-
: ru lösen.
kommen fu

iv)
IV) oM
Oh< f Ski Qu A meldet, daB
daß Sorpedofrage für
S-Boote im E.nal
Kanal ao zu lÖMn
so an lösen beabaiohtigt
beabsichtigt Ist,
ist,
daB
daß vorl^i
vor'handsne
andene 280 G 7 a Uorpedoa
iorpedos in wenigen
Stützp1-uj
StUtzp in .k ten zusammengefaflt
zusammengefaßt und nach Verbrauch
durch G 7 e Torpedos ersetzt werden, (vgl. ETB
KTB
1/11.) ttuef
1/11.) lief Ski
SKI ist einverstanden.

CU, f Ski Qu A weist auf außerordentlichen


Chi
^■mangel für B-Bootabesetzung
Offlzie ^mangel
Offizie B-Bootabesstzung hin. Es wird
daller n. cht
ckt möglich sein, alle fahrbereit werden-
den Keul
Heul auten
uuten in Bienst
Dienst zu stellen, selbst nicht
unter Zi. rückgreifen auf Oberfähnriche als Komman-
danten. 1/Skl ist der Auffassung, daß gegenwär-
tige
ti 6e Ki’
Ki' egsanforderungen an S-Bootskommandanten
durchaui auch Verwendung älterer Offiziere recht-
fertigt Chef Ski befiehlt, dieser Frage im Be-
nehmen i|it WPA
nelimen UFA ernsteste Sorgfalt zuzuwenden und
sie unt r allen Umständen einer Lösung zuzuführen.
- t 2
1
Damm
X>a(iuu bä Driftf,
2tnfliibt b(0
Angabe Druö, llitnD,
Wuit>, leitet
Wuici,,
mit)
H&rjdt
U^itU
©etflaiid,
@((gaii
otr
t), ibdeiidtning,
Der ÜMft,
35cInid)tiinQ, 'ii4nl®ftlr
eid)t!(jrcU
t'llfl, DtoilOidKllI «fip.
II[ID.
Q5ortomninlffe
® orfonunniffe 2«
26

3.H--42 Im kleinsten
kleinstbu Ureis
Ureisit

V) VortiaR I a / l/3kai
Vortiag l/3kli

betr. Meldung des ÖdU


BdU zu eigenem Unvermögen hinsicht-
lich des Iiusatzes
iiusatzes von Luftstreitkräften im öst-
lichen Iloidatlantik
Hordatlantik zur Aufklärung und zum Angriff
gegen wertvollste Feindziele entspr. Hiederschrift
tiefen
in KTB v. 2/11.
2/ll.

VI) Chef dkl Qu A berichtet Uber Öllage ital. Kriegs-


marine en
enttfiprechend
iprechend Niederschrift
Hiederschrift in 2TB
KIB vom 30/10.
JO/lO,
Der Führer v/ird
wird auf Antonescu
Antonesou einzuwirken versuchen,
den rumän
rumar. Eigenverbrauch um 35.000 t monatlich zu
vermindern Für den Best des Fehlbetrages soll dt, KJ1
KU
aufkommen, die jetzt bereits an unterste Grenze ihres
Bestandes aerangekommen ist. Hotwendig
Hot wendig ist Kontrolle
der Verteiilung
lung des von Rumänien und Deutschlands gelie-
ferten hei
Uoi.zöls,
-zöls, dessen Zuteilung an ital»
ital, Kriegsmarine
auf Umweg iher
iber Odo, Bupremo erfolgt. Erhebliche Mengen
sind irgen
irgerJl
riiwie
wie in Italien verloren geggngen, haben jedea-
Jeden-
falls Mari:
Mari:,ne
»e nicht erreicht. Gewisse Kontrollmöglich-
keit, die aisher bestand, ist inzwischen von ital,
oisher ital. Sei-
Bei-
te unterbujai
unterbujnden. In weiterer Erörterung der Frage führt
C/Skl aus; Forderung auf wirksame dt.
C/3kl dt, Kontrolle des
Heizölverb[L
Heizölverb|L eibs in Italien muS
muß durch den Führer beim
Duoe gelte
Duce gelte, id gemacht und unter allen Umständen durch-
gesetzt \ve
we.:rden,
irden, da eigene Schiffsverlegungen in den
Hordraum e itsprechend der Weisung des Führers infolge
hordraum
der eigeneh Üllage bereits nahezu in Frage gestellt
sind, Verlh
sind. Verläigung der großen Schiffe in die Heimat für
Dauer des /intera würde wesentliche Heizölerspamis
einbringen Sie würde noch weniger dem noch geltenden
Führerbefe il entsprechen, kommt also deshalb nicht in
Frage. Es vird aber zweckmäßig sein, dem Führer vorzu-
T>rtUUU
Datum aiiflrtbe
21ujabc De«
t>c^ Orte«,
Drt<«, QBiut),
315iuD, 315ctrer,
'Jöeticr,
imb
Ullb
iljintli
2itUuti)(llllf)t 01ei)111) 1 c11
0ecj)aii()' 135clcu(1)tuiit),
btr Pnfi, OToiibffbcin
Der fiuft, anoiiDffbtiu ufiiv
II[H>.
il 33orEommuiffe
QJorfom iHiiiffe

3.11.42
.11.42 ß der weitere unbeschränkte HeiEÖlabzjig
stellen, d iiß HeiEälabzjAg
von der dt solohen Konsequenzen fuhren
Flotte zu solchen führen
muß, damit auch die eigene ernste Lage bei der Be-
muQ,
I handlang ddee:r Angelegenheit
An&elegenheit mit dem Duoe mit zur
Wirkung ge langt.

esonderes

I)
I) Im Hinblick auf Verschärfung der Lage im
Mittelme er hält Ski sofortige weitere Verstär-
üittelme
kung de r eigenen Kampfmittel für erforderlich,
Führers ist fernmündlich
Gleiche Auffassung des FUhrers
von st üud . Vertreter des Ob.d.K,
sttund. Ob.d.Ii, an O/Skl
0/3kl Uber-
mit telt worden, Bdü
mittelt BdU erhält daher Weisung der Bkl,
8kl,
außer d en beabsichtigten 2 während Xeumondperiode
Weumondperlode
Hovembc r noch 4 weitere Boote in das Mittelmeer
Hovembe
zu ents enden. BdU wird ersucht, Absichten zu mel-
ent senden.
Ar twort wird noch heute erwartet.
den. An

Bdf
BijlU meldet dazu, daß außer den bereits auf
Marsch befindlichen U 755 und U 595 4 Boote vor-
geeeher werden, die zur Zeit im östlichen Hord-
geSeher Nord-
atlanti k stehen, und zwar U 662, 440, 407 und 509.
atlantl
Ala Re erve wird ferner U 596 vorgesehen, das
Als
4/11
am 4/13 aus gt.
§t. Bazaire
Sazalre ausläuft. Die ln
in See be-
findli cjhen 4 Boote sind nicht mit Befehlen und
für Mittelmeer ausgerüstet. Havigation
Karten fUr Bavigation
nur naich
c h Quadratkarten.- Boote können daher zu-
nächst im westl. Mittelmeer nicht eingesetzt
werden sondern erhalten Befehl, zur Ausrüstung
zunäch;£ t Spezia anzulaufen. Einzelheiten werden
zunächE
mit Fdl Italien geklärt. BdU weist ausdrücklich
darauf hin, daß bei augenblicklicher Lage vor
üdtmn
t)a(uui 2liiöabc tic« Drite, WiiiD,
Wlub, QUeucr,
TÜcticr,
mit)
lltiricit
Ubrjtlt
©ccflniifl, »cltuttMuiifl,
©tcflrtiiö,
der
»cleu^iuiifl, ©Icfcflflfch
ber fiufr,
Ütifr CPlonbl^fin
(Jitfctlflfcit
‘OTont’f^ciu iifio.
iifiu.
93orfontmniffe
35orfommuiffe 227
?

3.11.42 Gibralta]' diesmal mit Verlusten toei


Qibralta]' bei der Passage
zu rechnen ist.

OKW / W.P.St.
GKW W.F.St. op M und Mar.AdJ.
Bar.Adj. des PUhrers
Pübxers
vjn Ski entsprechend unterrichtet.
werden vin

II) Hach Bericht Mil.Att. Lissabon haben portugie-


sische Kreise
K:-eise neueste sichere Hachrichten über stärk-,
Krie^smüdigkeit Italiens,
ste Krie^umüdigkeit Italiens. Herzog von Piemont und
Graf Ciano
Ciuno trieben deutschfeindliche Politik.
Politik, In
Spanien amerikanische Intrigen noch stärker als in
Portugal Pranoo verfügt nur über kleinen deutsch-
deutsch-
freundlichen Anhängerkreis. Revolutionsgefahr
Revolutionsjefahr besteht.
Bei Erfoig
Erfo: g wie Unterdrückung besteht Gefahr amerika-
amerika-
Südportugal.
nischer Landungen Südspanien, SUdportugal.

Uil
Mil Att. hält Gefahr auf iberischer
Iberischer Halbinsel
für zwar vorhanden a^er nicht für akut.

III) M.A ;t.


t. legt Abschrift
Abechrift der Inhaltsangabe des durch
M.Att. Ri im am 13/10.
om
Ru, 13/10, beim Ob.d.M,
Ob,d,M, gehaltenen Yor-
Vor—
träges r■ Abschrift gern.
r. gern, 1/Skl 27215/42 Gkdos.
(21)
in KTB T< il C Heft IIII,
XIII,

IV) Ski Chef UiD


MlH) III ist auf Grund der besseren
Entziffei;
Entziffe:-;ungsmöclichkeiten
ungsmöglichkeiten erstmalig wieder in der
um: 'iässende
Lage, umi'i assende Verteilung der engl. Seestreitkräfte
((22)
22) nach dem Stand vom 1,11.42 aus den Erkenntnissen der

Punkauf
P h. ärung festzustellen,
unkauf k!. festzustellen. näheres
Näheres in Sonder-B-
Lr
Bericht l.r 1/42.
-f/?
-Ur. -

Cyimii 2Jiii)i\bc öcrf


^liiijabc Dctf Ouee, TBhit», TBcftff,
önce, lljliiD, 7licitiv.
%nt> 0c((3tiu0, 5Bcltiidtniiii),
0CC^.UIö, i8d(ud)iuii!), 0lcbci.jftit
eiilHlijrtU ^otfonimniffc
QJovEoniiuniffc
llbr;cit
llhrjcif öcr 2nfi,
ocr Cufj, QJloiiDfifulu
Cyiüiiofduln itfiu.

.11.42 Lage
tage 3/XI.

I. Kriegtünr ing in den außeriieiniischen


K-riegführmg außcrheimiGchen Gewässern.
GuwXasern..

1. Feindlage

Hordatlan tik.:
Kordatlantik;

Die nach
nach. Abvenrbericlit
Abwehrbericht in Falmouth. ala
als Kreuzer
bezeiolmeten
beseichne|t en beiden DSA-3inbeiten
USA-Eirüieiten sind die Zerstö-
rer "tlc De nough" und "De7;ey".
"Mc Donougb" "Dev/ey". (s.KTB l/ll.)
(s.KIB

Südatlantik:

Küst enfunkstellen Verbreiteten


KUat verbreiteten eine 2105 Uhr
Dbr
Einke it ZZZ I abgegebene SOS EBS-tleldung
von Einhe RBS-Keldung aus
Gebiet 7b
7633 am
sm Yf-lich.
if-lich. Tristan da Cunha. In gleicher
Position wurde
.•na-ie 1600
1500 Uhr eine SOS/SSS-Heldung
SOS/SSS-lIellung abge-
geben.

Indischei Ozean:

Laut] nachträglicher Funkaufklärung


Laut Funkau_"klarung brachte
USA-D. "John Lykea"
Lykes" Überlebende der USA-D.
"Ex-Amelia" \md
"Ex-Anelia" und zweiten
2nveiten unbestincten
unbestimmten D., die beide
9/10. torpediert waren, nach Port Elisabeth.

Nach Bericht aus Konsulat louren?o


Hach] Louren?o Harques
Uarques
liegen ic
iq Port Elisabeth z.Zt. 2 ÜSA-Kriegsschiffe.
USA-Kriegsschiffe.

hu
2. Eigene L:

Weislungen an "Brake“
YjfcLslungen "Brake" für Treffpunkt mit Schiff
Sc'niff
23 ab 10/11 und Vfeitermarcch
Vfeitermarsch nach Versorgung erge-
1
hen durch
durah PT
FT's s 0954-
txmim
X>ntum Angabe bei
anflabc Dme, lUinD,
Dt* Drit*, lühiD, HJcrur,
Tiittttr,
mb
mit)
llttricll
©ccgaiifl, %clni4>tuno,
ectoaiig,
Dtr Cu
»eluuiMunfl, eitiMlgfeii
fl, t
eiit>ii0fcU
btt fiufl, OTonpfdjtlii ufiv.
2)louDfd)f In ufuv
QSortoium ntffe
QJotfommniffe 28

3.11.42 i'ai idleceunterrichtung


Fei Außerheimisehen
idlageunterrichtung aller Außerhaimischeu
durch PT
FT 1931.

II. Lag 3 Weatraum,


Weatraum.

Peindlaf.' i:
1. FeindlÜJj

2020 Uhr erfaßte Funkaufklärung engl,


202p engl. Eriege-
Kriega-
schiffae .nheit in Gebiet im
schiffse in Schnittpunkt Marcchvegea
Marschweges
von "ICul,lerland" 17 'S.
"ICulherland" mit 17°

2. iligene L ;e:
Figcne L. ;e;

Gebiet A :lantikktlate:
:lantikkü.ste:

"Ta, nenfels"
"Ta nenfels" ist in Bordeaux eingelaufen,
"Dresden hat vor PauillaÄ
PauillaC geankert.

Lad mgaangaben
mgsangaben "Dresden"« 3.150 t Kautschuk,
Sil
1926 t W’ilöl,
löl, 1007 t Schmalz u.a.

Gru )pe
pe West unterrichtet "Kulmerland" über
Uber Funk-
ortung
Ortung e igl. Einheit von 2020 Uhr und
und vertretet
verweist auf
fdl. Kri igsschiffsbewegungen
gsschiffsbewegungen in Gegend des Marschweges
Uarechtregee
von "KulO
"Kulplerlond",
lerland", die Hotwendigkeit scharfen Ausgucks
bestätig fcn.
fen. (s.FT's 2150 und 2305).
(s.FT'a

Im Uirondegebiet wurden 2 ELM/J geräumt.

Auf entsprechenden Uinweis


Hinweis von 1/Skl, (s,ETB
(s.ETB
26/
(23) 26
%> ifc) neidet Gruppe West, daß die zur Sicherung
undrBehe:..fszeratörer
undTsehe:..fszerstörer in der Bisoa^a
Biscaya eingesetzten
Ju 88 oh ie Bomben fliegen und eine Tag-Bindringtiefe
Tag-Eindringtiefe
von l.OOd) km haben, die sich nioht
nicht erweitern läßt,
Forderun,, von Gruppe West naoh
Forderun,; nach wirksamer Aufklärung
(s.KTB 5
5,, '10.) ist demnaoh nicht erfüllt,
erfüllt. (s.Fs, 1135),

Ständiger Vertreter des Ob.d.a,


Ob.d.M, im Führer-
hauptquartier wird unterrichtet.
Damm
Datum Stiiöiibe btt
Slujabc t>ct Orte*,
Drtctf, ‘JUlHb,
Wtiif, 'JBclttr,
QBettcr,
Ulltl
uut>
M^rjcli
U^cU
©ccflaHfl, SÖflewtjjuinfl,
t)tr 2uf{,
Der Stift, CPlontfctKln
anoiiDfcftciii ufiu.
itfiv.
33orfommiilffe
^3ov'fom ntitiffe

_ 11.42 SaeKebia
Baesebie t Kanal:
Kanali

Kei
Kal ie besonderen
baaonderen Vorkommnisse.
VorKommniase.

III. U
M o r leee
iaae ,liorwegen,Hordmeer
.liorwagen.Hordmeer

Nordes
N o r d 8 e

Bei Bo
Botkum TSLIt/j geräumt. Im Übrigen
?kum wurde eine ELU/J
keine besonderen
beaonperen Vorkommnisse.
Vorkommniase.

Im Okt
Qktbber
)ber 1942 wurden
wurden im Bereich dea
des B8H
B3H
57 ELH/J, 4 BLM/A
ELM/A und 2 unbekannte Uinen
Minen geräumt,
Handele uchiffe
395 Handels ohiffe mit inages, 794.527
794.927 BBS,
BEI, davon
154 mit 360 104 BRT im Hollandverkehr,
Hollandyerkehr, wurden ge-
leitet.

Herweg
N o r w e K en/Hordmeer
en/Hordmeerii

1. Beindla«
Feindlag

luffciaufklärung meldete 3/11. 1130 Uhr 50 am


Luftaufklärung
nördl. I iland
.land 1 B,
D, von 5.000 BRT auf Kura
Kurs 70°
und 1224 Uhr 00
80 am von Hordkliate
HordkUate laland
Island ID. von
Hl1T auf Kura 40°. ln
10.000 BdT An Feindversuoh,
Feindverauoh, im
Einzelve .-kehr
kehr Nachschub
Hachschub nach EiameerkUste EU be-
BiameerkUate eu be-
fördern, ist nunmehr nicht zu zweifeln.

2. Eigene Lage»
Lage;

Im (iebiet des Hordkapa


Hordkaps wurde eine Ulna
Mine ge-
schnitten. Geleitweg
Geleitwag wurde vorübergehend gesperrt.

Am ,/ll. nachm, fdl.


-/ll. fdl, Lufttätigkeit im
Im Raum
Kaum
Harstad,
Haratad, Bogenbucht, Harvlk.
Harvik. Einsiohtnahme
Einsichtnahme in
ln
Schiffel egeplätze ist wahrsoheinlioh.
Schiffei wahrscheinlich.
Damm
X)rttiini Hiiaubt b(«
anjabt tue Drltf,
Dtu», »Inb,
3i)ni6, 'Jßdiir,
'Btiitt,
mit) etisaiia,
©tcgtuia, ^cleiKtiiiiiia,
25(icudjlllllij. ddHlgttli
^orfoni mutffe
SSorfom miitffe
Hbwlt
llfrrjtll btr Duft,
bcr OTonbftbtlii tifiu.
tMift, OToiibf^da ii[io.
29

33.11.42
.11.42 Gele Lt- und ilachachutidienB-t
Hacheohutdienat planmäßig
plaruaäSig ohne
oline be-
be-
sondere V
eondare V33 rlcomumiese.
rkommnisae.

e Nord
Grup pie Kord stimmt den Anträgen von Adm. Norwegen
Herwegen
betr. Vei'
Ver Stärkung der Geleit*
Geleit— und Sicherungakräfte
Sioberungskräfte
(s.KTB
(B.KTB /10.) voll zu, Berechtigung
25Vio.) Bereohtigung der Anträge er-
streckt s Loh auf gesamten Gruppenbersich.
Gruppenbereich. Weitere
1354. Bezügl.
Weisungen der Gruppe s.FT 1554. IS.Mafl. hat
Gruppe Ve:rlegung
rlegung erster 4 Boote nach Herwegen
Norwegen zum
10/11. im Zusammenhang mit Aufgabe "Atlas" befohlen.

13 t 0).
(s.Fs. 135-1
Zu gp. eichzeitigem Hinweis der Gruppe an Adm.
ESL.eichzeitigem

Norwegen
Herwegen oetr.
cetr. Innehaltung des Dienstweges, der nur
über Grupb
Grup^j»e Norwegen in Fs.
e an Ski führt, nimmt Adm, Horwegen ?a.
1410 Stell ■ung.
Ste 1 Luiig.

Beziüg
Bezüug.lieh
;lich anlaufenden felndl.
feindl. Einzelschiffsver—
Einzelschiffsver-
(24) kehrs
kehre auf Nordroute
Hordroute unterrichtet Gruppe Word Ski nachr.
X&-Adm. Hb'
XR—Alm. II Jirdmeer gegebene'xRiohtlinie,
gegebeneaRichtlinie, daß außer den
5 Ubooten in Islandenge und 3 dahinterstehenden BdU-
Booten a :h Enge Bäreninsel-Spitzbergen
Bireninsel-Spitzbergen mit etwa
ß Booten
6 vestwärts vorgeschoben zu besetzten ist. Bei
Bineatz j ä3
Kinsatz eines weiteren
eines weiteren Bootes
Bootes in
in Weißmeereingang
Weißmeereingang
bzw. gege ri Eisfjord bleiben die 3 jetzt abzulösenden
Islandboolt e als Operationsreserve. Gruppe rechnet
Islandbooft
nicht mit Fehlsohlag,
Eehlsohlag, da sie nicht annimmt, nach
daß naoh
BQ 18
PQ 13 ein.5
.3 so lange Pause im Nachschub
Hachschub eintritt, daß
Seeauadau sr
Seeausdau -r der neu anzusetzenden Boote etwa nicht
auereicht 3.
ausreicht (s.Ps.
(s.Fs. 2306),

Ski jrteilt Zustimmung an Gruppe Nord


3rteilt Hord betr.
ing der Kinenunternehmung
Unterteil mg Minenunternehmung Feodora
Peodora in
Beodora I und II. Durchführung wird in Abhängigkeit
Peodora
Öllag
von öllag grundsätzlich genehmigt.
Damm
Outiun '21iiaabe
Zugabe bei Drtt^, JDrtci, 143iu&,
Winb, 143eiJa,
heiler,
unb
unD ©ecflöiifl,
Seegang, »cltu^tunfl,
&clcuctmiiig, ©l4>4iöf<U
®i4)tlgt(ii ^orfommnlffc
^ovfommniffe
t>a
ber fiiifi.
fiuft, OnoHffttcln
inoubfitKiu ufiü.
ufiu.

3.11.42
3.11.42 IV. Skagerral.
Skagerral: Oataeaelngäuget Oataee.
Ostaeeelngäoge

Bereiijh dea FdU


Im Bereiifh FdM Oat
Ost war Xätigkelt
Tätigkeit der leiobten
leichten
StreitkrUfta
Streitkräfte nfolge Wetterlage behindert. Im Übrigen
keine besonde VorkommnlBae.
beaondefe n Vorkommniaae,

Gruppe K
31 rd unterrichtet Ski naohr., dafl entapre-
dafi
ohend Voraohl^g Harbef. Ostland
Yorechl^g Marbef, Oatland bei geeigneter Wetter-
läge dauernd Arado-yiugzeuge
Arad o-Jlug zeuge der nach Pillau zu ver-
Teilit affel 1/196 dn
legenden Teilet in Mbau
Libau abgeetellt
abgeatellt werden,
da dieser Haff
Hafinn nach Eintritt Wieperiode
^iaperiode als
ala Sachschub-
Bachechub-
haben an Bede
hafen ntung
Bedeut ung gewinnt. (a.Ia. 0955).
(a.?a.

V. ekriegfUhrung
U b o o t skriegflihrung

1. Feindlage»
Feindlage:

siche Einheiten wurden 400 am ST-lieb


Bngli eiche SW-liob
Porcupine-■Bank
Porcuplne-: Hockall-Bank ge-
Bank und 350 am SW-lioh Bockall-Bank
ortet. Eine weitere Einheit wurde 340 am weatl.
westl. Kap
eri a flt.
Villano erf

Öibraltar-Staffein war Aufklärunga-


Bei den Gibraltar-Staffeln
afußerordentlich rege. Auf ein bei Kap
tätigkeit ajußerordentlioh
Trafalgar gjeoichtetee
Irafalgar gesichtetes Sehrohr wurden 4 weitere Flug-
Plug-
zeuge ange setzt.
etzt. Im westl. Uittelmeer meldete ein
weatl. Ulttelmeer
«eitere Uboote, von denen eins
Flugzeug 2 weitere eina ange-
schwere Flieboa
griffen wu:rde und achwere Plieboa erhielt.

2-. Ergene
2. Eigene Lagei

Heu a'
a’uf vmrden 3 Uboote gemeldet.
u|f Auamarsch wurden

No rimeer operierten 4
Im Ho 4 Uboote auf 2 von der

Luftaufklä:rang
ring erfaßte Einzel-D. in AB
AE 1863 bzw.
AE 1593
Datum
DAUIIU Angabe t)t«
t>c0 Dttt«,
One», 'JtStiit),
BinD, TBttttr,
Wener,
mit)
Ullt)
IlbrjcU
lljjrjdi
©ttgaug,
®ctflaug, »doubtuna,
2i(lnut)Uiiifl, tfiibtlgteU
Der ßufl,
Dtt illft, OToilt)(ct)f
'DJouC'fdifin
eiibilgfcu
in u(m.
11(10.
^orfommniffe
Q5orfonunuiffe 30

2-ii.iA2 Zu d äm bereite
bereits veraenkten.
versenkten. Binzel-D. meldet
U 586, da iI ea
es aioh
aich um "Empire Gilbert"
Silbert" handelt, der
am 50/10.
30/10. aua
aus unbekanntem Hafen zur Fährt nach HnS-
Ruß-
land auag
aueg älaufen Nach Auasage
laufen ist. Hach Auseage der 3
5 Gefangenen
liegen in Reykjavik noch 12 -weitere
weitere Schiffe, wobei
offenbar äolohe gemeint sind,
aind, die flir die gleiche
Aufgabe b sstimmt
ästimmt aind,
Bind, wie "Empire Gilbert"•
Gilbert".

Im M
H jrdatlantik wurde die Fühlung an dem Geleit-
zug in AJ erst 0715 Uhr von Gruppe "Veilohen"
"Veilchen" wieder-
gewonnen U 521 torpedierte einen I.
T. vom Typ "Tron-
tollte11 ( 7.115 BRT), den ea
tolite" es später versenkte,
Die JUlYlul:
FIÜV14:ig wurde den ganzen Tag über aufrecht er-
halten, ,f
f einen Zerstörer wurde ein Fehlschuß
FehlschuS ab-
gegeben

Im 3
S eegebiet weatl.
westl. Trinidad wurde ein Geleit-
zug aua
aus 2 D} Schiffen auf Teatkura
Weetkurs in ED 86 mit Erfolg
angegriffi n. U 160 hat einen D, von 7-500
angegriff; 7.500 BST,
BRT, einen
D. von 2. JQQ
jQQ und einen D. von 6.000 BRT versenkt,
ferner ei oen
nen T. von 8.000
Q.OOQ und einen D. von 5,000
5.000 BRT
torpedie r t

In KZ 4589 wurde Brasilianer "Porte Alegre"


BRC ) durch U 504 versenkt,
(5.187 BRC) versenkt.

Im MLttelmeer
ML U 431 in OH 3238 Pliebo-
MÜ ttelmeer erhielt D
schäden und
schaden id mußte sich zur Reparatur abaetzen.
absetzen.
(25)
Zusätzlicie
Zusätzlic!ie Meldungen enthält Ergänzung zur La
Lage
öe

Ubootejin fCCB
HB Teil B Heft IY.
IV,
./p J ' ß
sz~
sz~

Damm
Datum 21ni)iibc t)tiS Drit»,
?ln()iibc Dce Oriee, Wiiib,
QUiiiD, Qütntr,
li3eiur,
Ullt)
mit) ^ecflanfl, &C[<U4MUU|),
clciiit)iuII(3, 01d)11,)tc11 33oi'fonuiuiiffc
33iu'fonininiffe
Utirjdt
ItyxitU btr
Der fiuft,
Sufi, 07tont>fitdu
^ouDfitrlii u|io.II(io.

3.11.42
11.42 VI. Luft kri egführung
egfUhrung

LnKlindi
Raum um Eugltndi

Alarmstarte
Vou Lfl 3 wurden 56 Flugzeuge zu Alarmetarta
und Einzelstcrangriffen angesetzt, Horwioli
Einzelstt rangriffen angesetzt. Horwioh und Qreat
Great
Yarmouth. wurcen
Yarmouth Bomben angegriffen. In der Äaoht
wurc en mit BomLen ®aoht
4/11. v;uiden
zum 4/11- u£.d
wurden im Seegebiet von La Rochelle vyad
Lorient durclj fdl. Flugzeuge vermutlich Minen gelegt.

Mlttelmeerraim:
Mi ttelme errat, m:

£ arkorps setzte 2 Jabowellen gegen Flug-


II.Flie ierkorps
platz auf Mnüjta
Maljta sowie weitere Jabos mit Begleitsohutz
gegen 3 südl
gegeü atidl von Malta gesichtete fdl. Uboote an.
erwirkui g gegen Uboote wurden im einzelnen nicht
Treff erwirkut
beobachtet.

ijacht zum 3/11. erfolgten rollende Feind-


In der lacht Fefnd-
augriffe
angriffe gegt Blebel-
gege n die Panzerarmee Afrika. Die Biebel-
fährenflotti] le der Luftwaffe ist planmäßig
planmäöig in Üobruk
lobruk
eingelaufen.

Ostfronti
Ostfront!

Im Schwt Biameer und im Hordmeer


Schv»E rzen Meer, im Sismeer Kordmeer
wux’de Auf
wurde klärung geflogen. Auf dem Ladogasee wurden
Aufklar
mehrere KälmE
Kähne und ein D. vereenkt.
versenkt.

rung im Mittelmeer und Schwarzen Meer.


Kfiegfül rang
VII. Kriegfül

1. Feindlage Mittelmeeri

Aue GGibraltar
Aus atarke Kriegesohiffs-
ibraltar werden steirke Kriegssohiffs-
gemeldetj
bewegungei gemeldet!
*0
fi- -

Datum
t)atum Angabe b(6 Dritß,
2In0abf Octt«, QÜlim,
Q3inb, QUcticr,
TÜcncr,
imb
lltjrittt
llhrjtlt
©tegiuifl,
©ctgrtilfl, asclfu^mitfl,
öct
35clcuct)tuii0, OJlc^iigfeH
ber fiufl,
Cu fl, l^oubfdtclu ufio.
CPlout'fdKhi ufii).
35oi;Eoinm ulffc
Q5orfomniulffe 31

3.11.42 Vom frühen 4organ


VomfrUhaii iorgen bis
bia zum frühen laohmittag Bind
sind einge-
u
laufen: "A•|rgu8
.(rgua", , ein Kreuzer und 2 Zerstörer,
Zeretörsr, 1 Jlug-
zeugträger unbekannter Klasse,
Klaese, anscheinend umgebautes
Handelesc:
Handelssc hi ff von 8 - 10.000 BRT,
BH.T, ein Kreuzer und
3 Zerstöre■ r und 6 Geleitboote,
Zeratüre;r Seleitboote, sämtlich vom Atlantik,
Auegelaufe
Ausgelaufe sind 6 Zerstörer mit unbekanntem Kurs,
der mit 'Ar,•grpä"
gtp3n eingelaufene
eingelaufene Kreuzer
Kreuzer und die beiden
und die beiden
Zerstörer, die dann später mit dem unbekannten Flug-
zeugträger vvieder
zeugträge wieder einliefen, ferner ein
ern Fidji-Kreuzer.
K^ch Abweh
M^oh Ahwehhrmeldung
^rmcldur.g aus Spanien lagen um 1300 Uhr im
hafen ein Schlachtschiff, 3 Träger, mindestens 4,
iicLfen
vmhrschein
v;aurschein lieh 5 Kreuzer, 1 Konitor,
Monitor, 1 Hsk,
Hak, "Kaid-
"Maid-
stone", 15 Zerstürer,
Zerstörer, davon 3 im Book, mindestens
4 Uboote, 2! Fahrgastschiffe, 28 D., 13 T. Außerdem
wurden 145
149 Flugzeuge beobachtet.
Nach ital. Meldung lief ein Pidji-Kreuzer
Kach Fidji-Kreuzer mit
unbekannt,
unbekannt i Kurs aus und 2130 Uhr lief ein Kreuzer
unbestimuitten
unbestimm m Typs ein. Abgeblendete Schiffe, die am
2/11. 204b
2045 Uhr nach ital. Meldung die Gibraltar-Stras-
Oibraltar-Stras-
■urs passiert haben sollen, werden von KO
ae mit Os tki:urs
se
Spanien al s ein Panama-Tanker mit 2 Geleitbooten an-
gesprochen die
dre in der Macht zum 3/11. in Gibraltar
eingelauf sind.

Gegen Mittag meldete deutsche Luftaufklärung ost-


Ge^en
wärts ilu.lt
Uul ai 2 kleine Küstenfahrzeuge auf Südkurs und
südlich M,
U, .ta
ta 3 kleine Schiffe und einzelne kleine
Fahrzeuge 1350 Uhr wurden 3 Uboote und ein Bewanher
aus La Val etta auslaufend beobachtet.

Aus dem
d em ostwärtigen Uittelmeer
Mittelmeer liegen besondere
Meldungen [nicht
nicht vor.
-st-
- Sf-
Damm
Otifiim Jlujiibc
21iiijiibc bc^
DfiJ Orittf,
öit£ö, 'lUluo,
lUluO, IBcutr,
IBtittr,
uiio
uno vfecitaug, ^clcuitttuui),
vfieciiaug, üS(!eutt>(ini!}, Oiibiiijteti
ÖlitjUafcii ^orfümmiuffe
Ubr5<U
lihrjeit Der fiufi.
bcr fiiift. ^oit DfibcIII nfii».
l^anbfiln'ln IlflD.

3.11.42
3 .IX • 42 2. Eigene La; e läitteliaeer
üitteliaeer und
and Mordaf rikatransporte:
rikatraneporte;

Ital. Uarine beabsichtigt


bejbsiclitigt Burchfuhrung
Bunchfühxung Sperre

S 73 (SiziLien-Strafle)
(SiaiLien-StraQe) in der Hach.t
Nackt vom 3.
3- zum
4/11. mit 3 Zerstörern und einem T-Boot. Im Op.Ge-
biet stand
stunden
n 3 ital. Uboote.

Macht zum 3/11. mit 7 Booten


3-Sfl. hat in der Nacht
3-5fl
norivveatl.
Sperre nor i.vestl. Filfola Insel geworfen. Flottille
wurde bere its auf Anmarsch westl. Gozo von Malta
bereits
erfaßt und laufend geortet. Sie wurde vor Dellimara
Point mit Scheinwerfern beleuchtet und mit Artl.
beschossen. Die Sperrla^ung
beschossen! Sperrlegung wurde mit Sicherheit
I’einliortUL.g erfaßt. Außerdem ist mit Anwesen-
durch Eeinlortung
heit ven Putraailleuf
Patrcuillenfahrzeugen
Jrrzeugen in See südlich
slidlich von
Malta zu rechnen.
rächnen. Auf Grund dieser Abwehr hält
Uarkdo. Italien Durchführung der Minenaufgabe
Dt. Uarhdo. Uinenaufgabe
zwischen Dallimara Point und tlarsa
Liarsa Suala für nicht
mehr aussichtsreich, schlägt daher weitere Verseu-
nordiVestl. der am 3/11.
chung nordvestl. geworfenen Sperre
und S.V-lica
S'.Y-licu und südl. von Pilfola
Filfola sowie Sperrlegung
im Abschnitt von 4 - 5 am
sm nördl. La Valetta auf Ein-
laufwegen piir
für zweckmäßiger und erfolgversprechend.

Die ISchäden,
chäden, die der fdl. Luftangriff am 2/11.

in Tobruk iafen angerichtet hat,


Tobrük iafen sind recht er-
heblich un 1 bedeuten empfindliche Störung der Lösch-
fähigkeit les Hafens. Der einzige gute Anlageplatz
ies
für Schiff
Schiff mit größerem Tiefgang ist völlig zer-
stört. Aue ii die Menschenverluste, insbesondere unter

den Hafenarbeitern
Hafenatbeitern und eingesetzten Gefangenen sind
groß. Eafe
Hufe ileistung ist auf höchstens 700 t täg-
lieh (gege lüber 1500 t normal) gesunken. Vfeitere
Weitere
Einzelheit m s. Es.
Einzelheiten Fs 1750.

Gelei ; D. "Portofino" auf dem Marsch von

nach Bengasi v/urde im Laufe des Tages mehr-


Piräus nah mehr-
f.l 1. Luftaufklarung
fach von fdl. Luftaufklärung erfaßt. Zerstörer
-.rr
Etarum
Datum angabc öe*
2Jii0abc btt Drietf,
Dutt, Winb,
QiJiiit», TÖcner,
QUeltec,
mit»
uni)
Utrjdl
U^ieU
0(e0aii0, %eUud)tun0,
Ctegrtiig,
btr
&cl(iict)taug, 0
t»tr Cuft, ‘noubfdjcin
i(tMi0f(it
(SlctMlgftti
inoiit»|d»tiii ufio.
ufiD.
Uorfomni nlffe
Q5ocfontm iiiffe 32

3.11.42 "Hermes" neidete in der Macht


HacHt eum 4-/11.
4-/11. starken An-
starken
griff auf dieses Geleit duroh
dieses Geleit durch T-
T- und
und Kampfflugseuge.
Kampfflugzeuge.
Einzelheiten
KinzelHei fehlen.
;en feHlen.

<.em Marsch nach.


Auf i.em nach Tohruk stehen planmäßig
Hilf aschig:f
Hilfsachi: f "Korosini",
"Morosini", .Geleit "Btiopia", D.«8portivo»
Geleit "Btiopia», D,"Bportivo»
IraAiisport-ühoote.
und 2 Trai hpört-Uhoote. M?P sind am
8 dt. und 1 ital, MPP
2/11. mit; .aga
- age von Uarsa Tobruk eingSlaufen,
Aaraa Matruk in Tohruk
ital LH11‘P
6 ital. . von fobruk Marsa Matruk,
Tohruk in Haraa Uatruk, 2 dt. und 4
MFP mit Aunition
ital. APP Munition für das
daa Heer sind am 3. nachm,
lobrul: nach Marsa Matruk ausgelaufen.
von Tobrul:

Besondere;!j
Besondere£

Chef Ski
3kl nimmt an, daß alle Mittel eingesetzt sind,
um die KB- ■Termine für die üboote
KB •Termine Uboote im Mittelmeer abzu-
kurzen. Br
Er•forderlicher
•forderllcher Abmarsch aufgebrauchter sonst
aber noch eineatzklarer
einsatzklarer Boote aus dem Op.Gebiet im
westl. hii
weatl. Uil telmeer kann unerwünschte Schwächung im

Op.Gebiet bedeuten, 8kl weist Dt, Markdo,, nachrichtlich


»dH Itali£
IdO Itali n, auf diesen Punkt hin sowie auf die Wioh-
tigkeit, Nachteil auazuschließen,
clesen H-chteil auszuschließen, und ersucht
um Prüfung folgender Möglichkeiten zur Verlängerung
der Opera
Operal
.llionedauer Boote»
ionsdauer der Bootei

orgung in See,
a) Vers or&ung ggf. im geschützten Gebiet
der Baleai en,
en.

bes chleunigte Vorbereitung von Oagliari als


b) be

behelfsmä£ igen Stützpunkt,

c)
o) noti alle Ausnutzung ital, üboote
notf Uboote als U-Tanker.
U-Ianker,

3• Bereich Me rinegruppe Süd»


Südi

Ägäis;

Besor dere Meldungen liegen nicht vor.


t>anim
Cafimi Angabe Dttea, ‘JUlnt»,
21iifliibc t>c$ Orte», 'JUiiiD, Tß111cr.
fetter,
mit»
mit)
U^tjcU
Ut)rjtU
0((t)aii(). &clcu4)Cuut),
t»cr Cuft, WoMbf^tl»
ber Cllft, CCTout)f4>ein u(io.
ufiD.
QJottommnlffe
^3ovfom m niffe

3.11.42
11.42 Schwarzea Jear>
gohwarzes leer»

Falndlafiei
Feindlagei

2/1 1, mittaga
Am 2/11. mittags aiohtete
sichtete luftaufklänmg
Luftaufklärung je
3 geleitete S. auf SUdkurs
geleitetje D. Slidlcura ewischen
zwischen Qagry
Gagry und
Suchum. Hach
U ch Bilderkundung lag in Suapae
üuapee ein
Bohwerer in-i-euzer. Funkaufklärung
schwerer kreuzer. Punkaufklärung erfaßte gegen
2000 Ulir en der BordweatkUste
Uhr an Nordwestkliste der Krim in der
Karkinitz^i
Karkinitzli-Bucht
-Bucht ein Uboot. Am 3. früh
frlih wurde
Gag:;ry ein geleiteter D.
S0-lich Qagry
30-lioh SUdkura ge-
D, auf Blidkurs
sichtet. Am Tage wurden ah der Oetkllate
eichtet. OstkUste B-
8- und
R-Bootsbewegungen
H-Bootsbe» e^ungen beobachtet.

Eigene la^
nigene La^

Uber Einsatz l.Bfl.


l.Sfl. in der Macht
Hecht zum 3/11.
Uelc ung noch nicht vor. Am Abend ist ein
liegt luelc
MA3-Boot Ubootsjagd im Gebiet der
MAS-Boot 4ua Jalta zur Ubootajagd
ai agelaufen.
Südkrim ad
SUdkrim sgelaufen. Am 3/11. wurden HA 52
32 und ein
LiPP von fc 1. Flugzeug
LFP Plugzeug mit lorpedoa
Torpedos und Bordwaffen
angegriff( n. Minenauch-
Minensuch- und Geleitdienat
Geleltdienet ohne be-
sondere Vc rkommniaae.
aondere rkommnisse. Brate
Erste Gruppe 3.l-Flottille
3.L-Plottille
verlegt vc n Berdjansk nach Kertach.
Kertsch.

VIII. Lag e
lag a Ostasien.
Oatasien.

Besonderee Meldungen liegen nicht vor.


Beaondei'
•ft-
Damm
Datum Angabe
anßabe bei DneÄ,
Orte«, ‘JUiiib,
Wlnt), ©cn«r,
©etia-,
unb
UfrrjeU
©eegang, ittclcu^tuug,
ecegang,
' btr
Üidtu^Huiig, et(tti0((l(
bä Cuft, anonbf^dn
anoub(4>ctii ufro.
iifio.
33otfonim nlffe
QJocfoniinnlffe 33

.11:4a
a-llr4g.
3 IX. Hee:esla
H e e e s 1 a g
g e
e

Raaalsche P ont:
Ruasiache

Heereagruppn
Heereef;rm v.<i Ai

Angrif e der 198.I,Df drangen nach anfänglichen


guten Porta
Ports ohritten
ehritten nicht weiter fort. Angriffe gegen
linken yiUg<
Pllignil
1 derDiv.
der Div. Lanz wurden abgeschlagen. Beim
3.Pz.Korps , .elung
;elang es 13.PZ.D»!
13.Pz.D.i sich bis zum Hordwestrand
Kordwestrand
Ordochonikii.,se heranzuarbeiten. 23.Pz.D.
Ordoohonikii.. 23.Pz.B. stieß im An-
griff naoh
nach Kordosten
Hordosten in Piagdon
Jiagdon auf starken Peind,
Pelnd.
Dauarikau i1 rde gesäubert und die in das Gebirge füh-
rende Straße abgeriegelt. Rumän.
Kumän. Kräfte traten zum .An-
An-
griff gegen Achssarisaar
Achssarissar an. Im Raum Atachikulak
Atschikulak zieht
sich der Pe. nd
nd vor nachstoßenden eigenen Kräften nach
Osten und No rdosten zurück.

Heeresgruppn
Heeresgruppe B:
Im Süd
Südi::n
in von Stalingrad wurden Peindangriffe abge-
wiesen. Die Kampfe
Kämpfe in den südlichen Pabrikvorstädten
Fabrikvorstädten
Staling ■ad dauern an. An der Donfront wurden Über-
von Staling: Ober—
setzversucho und Spähtruppünternehmungen des Gegners
abgewiesen. Hördl.
Hürdl. Woroneach
Woronesch wurde der Peind
Feind aus einer
Uferatellung an der Widuga-MUndung
Uferstellung Widuga-Iäündung in den Don geworfen.

Heeresgrupp Mitte:

Keine wesentlichen Vorkommnisse.


Vorkommnisee.

Heeresgi
iieeresgruppi
uppt Mord;
N_rd;

Eigene Angriffe am rechten Plügel


Flügel der Gruppe laux
Laux
waren erfolgreich.Ein starker Feindangriff
Peindangriff mit Pz.Unter-
stützung ge^en
gej.en Strelitzi wurde abgeschlagen.
- -

öiimm
öiinmi 01 iijabc Odö Oxtd,
2lHijabc Otutf, OBliib, fetter,
BIHö, Getier,
uuö
mit) 0cfj)aiii), S5cleiubiiiiiti>
0cc(jtiiij), Sbclcucbciiuj, 01AcIjftit o v f o nt m n i 111
^ovfonimiuiit
UbrjtU
llbrjcit bcr fiuft. ■3Uiit>frf)clu
ber Suff. OToubfAtlu u[io.
ufiu.

.11.42
3- Pin.niöclie Frc nt:
Pinnisolie

Au allei Abschnitten,
Abachuittön der SO-Prout
SG-Froirfc Artl.- und
Spälitrupptät: gkeit. Vorder Front des Geb.AOK 20 hält
Spähti-upptätigkeit.
lebhafter Veikehr
Veilcehr auf Feindaeite
Feindseite in den Abschnitten
loulii und Uuiiransk
Uumanak an. Auch im Abschnitt KandalaJcacha
Kandalaiacha
und an der Fi
Fiocherhalbinscl
scherhal.binsel wurden verstärkte Bewe-
gungen beobachtet.

uordafr
Kordäfr

Uelirfaci e fdl. Angriffe mit Inf. und Pz. im


Lieiirfacl
Nordabschniti der Front wurden unter Anspannung aller
Ncrdabschniti
Kräfte abgev.i
kräfte abgewi esen. Infolge starker Ausfälle mußten
Frontbegradit Ungen
iungen vorgenommen werden. Fortsetzung fdl.
Großangriffs wird für 4- erwartet. Alle verfügbaren
Kräfte sind ingesetzt, um Gefechtsfeld bis zum äußer-
sten zu behau pten. Fdl. Lw
Ls» griff den ganzen Tag Uber
mit starken Ijräften
l|fäften an. LAK
Um wurde während der Vormit-

tagsstunden 41
j 1 mal von je 18 - 20 Bombern erfaßt. Am
Urehmittag s hossen
Mächmittag sc rossen etwa 150 fdl. Jabos eine große An-
zalil Ver; rrgungsfahrzeugen
zahl von Yer: orgungsfahrzeugen auf der KUstenstraße
Küstenstraße
Er: tmalig wurden neuartige amerik. Pz.Typen
in Brand. Br.
Lc ngrohr im Drehturm festgestellt. Eigene
mit 7,5 cm L
Truppenstärk und einsatzklares Material sind weit-
gehend abgeo
abges ijidcen.
i .nieen.

Die Lage ist außerordentlich besorg-


besorg-
niserregend .

C/ak
0/3kl.

kl.

I a Ib
I b I b (Kr)

1
-sr-
-SP-
&a(mn
Diifiim Angabe De0De« One«, QUiuD, lüeiier,
Orte«, QÜliib, Qüctjer,
uut>
unt>
U^rjeU
lltritK
©tcflrtiU), »CICU^UIUö,
0ce0iiug,
t)<c
üclciidjiung, eicftciöleli
eid)iigfeii
t'Hfl, QTlollDftfocill
Der Uufl, QftonD((f)ciii II[ID.
itjio
Q5orfommniffe
Q3orfoiu mniffe 34

.
4 11.42
4-Ur42 s eher
P o 1 i t i a lageübsrbliok
Lagetiberbllok

Indien:
In. dien:

Aufsehlu.Ireich. ist die Botschaft, die Gandhi an die


Aufschlufreich
USA gerichtet hat, in der er im Interesse der alliierten
Kriegführung die
is Amerikaner auffordert, unverzüglich für
Anerkennujig
die Anerkemiuii, Unabhängigkeit Indiens zu sorgen.
g der Unauhängigkeit

P r a n k r e ich :

In der B
li .cht
icht zum 3/11. sind eine Anzahl von Spreng-
IQ Städten des besetzten und unbesetz-
stoffanschlägin in 10
ten Gebietes unternommen.

P i n n 1 a n
Pin

Zu einer schwedisch / finnischen Erörterung der


Aalandfrage i; internationaler, politischer und reoht-
lieber Hinaioji finnischerseits amtlich erklärt,
Hinsic|: t wurde finnischeraeits
daß die Regie: ’ung keine Veranlassung habe, die Lage der
Aalandinseln Präge zu betrachten, soll heißen,
ils eine Frage
daß Finnland Präge endgültig als in seinem Sinne
Liese Frage
gelöst ansieht

U.S.A.:

Marinemi lister Khox


Knor erklärte zur Schlacht bei den
Salomoninseln daß Optimismus nicht gerechtfertigt sei.
Salomoninseln,
■■Csuimi
EMiitm ?tu}jrtbc tierf
Olitijrtbc DeOrtt^, TBiuD,l '2l3<rt«r
öcic^, •'313lub Leiter,l
imD
11110
llhrjcit
tlhrjtic
0ctjjtuig, fbclcuditung,
iStcflaiifl, 0UI)H()fcit
ibcUudiniita, eiibdöfcu
Der fiitfi.
fiuft, nl^oiiDfihtin
oii Df Ae in uftiv
n [uv
^ovf ffe
om mnlffc
^orfüinmni

4.11.42 Japuni^ckb
Japan! iiclia Flotte werde v/iederkommerL
wiederkommen und harte

Kampfe etinden
Kümpfe ständen noch "oevor.
oevor.

Roos jvelt forderte in Sonderbotachaft


Roosivelt Sor.derboteohaft an
an. Kon-
greß Eraa-htigung,
Brmä chtigung, alle Einschränkungen
Einechrühkungen aus Frie-
Frie-
densaeite i abschaffen zu können, die die Höglich-
denszeitei Uöglioh-
kalten begrenzen,
keiten be jrensen, die Hilfsquellen
Hilfsijuellen der Welt
Vielt noch
ausgiebiger
ausgiebig er und so schnell wie möglich,
möglich zu benutzen
benutzen.

Lag eb espreenung beim Chef Ski.


Lagebesprechung

D.iY. 3t.K. hat ausführlichen Bericht des zu


D.W.fet.K.
I.V/.St.K. nach Turin entsandten I c / l/Skl über-
mittelt, .vonach
ivonach italieniocherseits
italienischerseits mit allen Kitteln
Mitteln

versucht r/iri,
wird, mündlichen Verhandlungen mit den Fran-
Fran-

zosen, vot
vo r allem in Anwesenheit eines dt. Vertre-
ters aus iem
lem Wege zu gehen. Ausführliche Darstel-
Darstel-
((26)
26)
lung erfolgt
erfo Igt in KTB Teil C Heft VIII.

Ski erscheint es angesichts derzeitiger Lage


im Uitt
Kittelaeer
teil'eer höchst unerwünscht, wenn die Ver-
handlunge i in Turin zu einem Bruch mit den Fran-
zosen f
führen. Ski-Vertre-
führ en. Vorgeschlagene Abberufung Skl-Vertre-
ters aus Turin
Curin und erneuter Versuch einer Ein-
Wirkung über
wirkung ü her OKV
0K\Y —
- Cdo. Supremo, den Italiener
nicht freie
fre ie Hand den
dsn Franzosen gegenüber zu lassen,
erscheine n zweckmäßig.
erscheinen zwecumäßig. Chef Ski ist mit entsprechen-
entsprechen-

dem Verfaiiren
Verfaiaren einverstanden.

Im übrigen keine besonderen Vorträge


Vortrage und
Entscheidungen.
Ent s cheidungen.
©aiiim
£>nmm
Mit»
uuO
angabt
Zugabe oc^
oee Orte«,
Onte, Tüliit»,
TüinD, Qßeiur,
®((gaug, 25tltud)i»ufl,
©(egaug,
Tütucr,
25elni4>lun0, eidMlgfcll 33 o r f o m m »iffe
^orfomni iiiffe 35
Ityrjelt
U|)ritU bet ßuft,
ber Cuft, TlDHb(rt>cin
IDloubfd)(lit ujio.
u[io.

.
4rll.:,i2
4 11.42 B ißoaderee
iBOOidereB

I)
I) iiit ffUhrerbefehl
Die uit Führerbefehl vom 11.4.42 angeordnete
Übergabe ler fflugzeugtorpedos an die Luftwaffe ist
iet
durohgefliirt.
durchgefliirt. Qesamtübemabme
QesamtUbemahme durch R.L.Kin.
H.L.Kin, hat am

17 /10.42
17/10.42 ätattgefunden.

Ente brechende Jlitteilung


Entsprechende Mitteilung ilea
des Ob.d.H,
Ob.d.U, an Ohef
((27)
27) OKW ist
OKW aa 30/10.42
iet ai 30/10.42 erfolgt. Abechrift
Abschrift gern. l/Skl
1/Slcl

27 750/42
27 750/42 ükdos. in Akten 1/Skl I L 9 / 260 - 274.

II) Am 2 >/9«42
i/9.42 hat l/ 8kl Ski
l/8kl 8kl Qu A I ersucht, im Be-
nehmen mi ^; K, M Wa (T Wa)
ffa) u.a,
u.a. beteiligten Stellen
hüglichke iten des beschleunigten Baues von 10 - 15
liüglichke
13-Booten bis ErUhjahr
LS-Booten zu prüfen, die mit 2-45
Erühjahr 1943 eu

S-Rohren
S-Sohren und einem 2 om Hak
flek bei 43 am Geschwindig-
Qeschwlndig-
keit und 'ahrbereich von 300/33
i'ahrbereich 500/33 am
sm ein besonderes
Kampfmitt il
;1 für Operationen in begrenzten Seegebieten
z.B.
z.B t im Ki epischen Meer darstellen.

K hat festgestellt, daQ


dafl die geforderte Zahl der
Boote bis Ende 1943 erstellt Werden
werden kann, vorläufig
ohne Eine
Eins hränkungen
Kränkungen an anderen Stellen. Sei
Bei Binstu-
fung in Dä
fang keinnen ab Mai/Juni
D. ä können Mal/Juni 1943 monatlich 1-2
Boote anf llen.

Qu A hat Herrichtung der LS-Boote gemäS


Ski i)u gemäß Vor-
schlag be
be:_- K gefordert.

III) Auf ifrund. Seetstellung, daß auch in entlege-


Grund der Seststellung,
nen Ge
Gegen£
L,en£ en (Jugorstraße) mit wirksamer Teindabwehr
leindabwehr

gegen uns ire Minen.",undungen


MinenzUndungen zu rechnen ist
iet und selbst
n
das "Bunt'li
Bunti|i erfen" der Zündungen versagt hat, kann
gegenwärt g mit Grundminen nur durch entsprechende
gegenweirt

Anwendung der Zusatzeinrichtungen


Zusatzeinriohtungen bzw,
bzw. duroh
durah völlige
Outmii
CiiHim Angabe
aiifliibe berf Drie*, AMiib,
ft* Ottet, Winf, Aieiitr,
Wtutr,
Ullt) ©ttfldiiö, »cUu^tuiid,
e-eegauö, aJeleu4>iung( ©IcbilflttU
Der Cnfi,
ftr
eitbiigfeli
2 ii f i, COTi)nf(ct)tln
COTonbfctKlii u(»o.
U(ID.
93orfommniffe
'ÖDtfommnlffc

»11»42 Ubarrasohung ein Erfolg erzielt werden.


Überraschung

Hinweis ergeht an Qruppen-


Entsprechender Hlnwale Gruppen-
kommandoii, BdU, Dt. Uarkdo. Italien, naohr.
kommandon, naohr, Adm,
Adm.
Nox’dmeer und S Wa.
Nox'dmeer

Y/a vjird
Bei S Va wird Einbau kombinierter und wei-
terer neuer Zündunjen
Zündungen in TMB und IM
THO vordringlich
gefOrder
gefordert. Der Einsatz mit Dboot
Uboot kann u.D. schon
erfolgen ehe er für Flugzeuge und B-Boote
8-Boote frei-
gegeben wird.
fird.

IV) Beiip
Bein Bperrversuohskdo.
Bperrversuohekdo. sind 3 Personalgruppen
für beso ndeeren Einsatz in Aufstellung. Diese
besonderen
uind Uber den neuesten Stand des Uinen-
Gruppen nind Minen-
räumens unterrichtet, vor allem Uber Bäumen
raumens Räumen von
Minen mit magnetischer und akustischer
eigenen Hinen
Zündung. Sie stehen nur für besondere Aufgaben
Zündung
zur Verf
Verfügung.
igung.

Die erste Gruppe ist-s.Zt.


ist.s.Zt. im Bereich des
Marinegruppenkommandos
llarineg:r^ippenkommandos Süd eingesetzt. Die weitere
Zuteilung dieser und der übrigen Gruppen erfolgt
auf Aufo derung der Gruppenlcommandos
Anforderung Gruppenkommandos bzw des
Deutsche^! ICarinekommandos Italien durch die See-
Deutschen Harinekommandos
kriegsle.-tung.
kriegsle tung.

Entsprechende
Eut, i precheude Weisung an Gruppenkdos und Dt.
Markdo.
Uarkdo. Italien ist erfolgt.

((28)
28) V) Durch Iiar.Adjj<.
Durah Ilar.Ad^'. des Führers wurde femmündlioh
fernmündlich
der Befeh:
Befehl1 des Füllers
Pühfrs übermittelt, daß bei Meldun-
gen über Verluste der Begriff "vermißt" nur dann
anzuwend :n ist, wenn die Möglichkeit besteht,
r
daß der ermißte noch am I'eben ist. Anlaß zu der
, ;ab Meldung des Heimatatabes
Y/eisung gab Helmatstabes Ubersee Uber
Verlust* fl bei.
VerlastwSlAA^sm bei Vorpedotreffer
Torpedotreffer Fährschiff
"Deutsch .and".
and".
£3
tJaiiim
Dalum Zugabe cts
Angabe bee Dme,
Duce, TUiub, Tüfiier,
Tüiub, Gelier,
mit)
uitb
U|)r4cU
Utiriclt
©ccgaiia, SÄelcu<t>niuö,
0ctflaiiB, &cleu4)(uiit), ei^ilgtth
bei Cufi,
ber
CIcbMsfeil
2nottt)(rf)elrt iifiu.
fiufl, QJlonbfdjcln u(u>.
55ottomn»niffe
^ocfomntnlffe 36

4.11.42
4-11:42 Balls nach, '^orpedo-,
ffullB i'orpedo-, Linen-
Minen- oder Luftbombentref-
fern die ai gegriffenen
egriffenen Balirzeuge
Palirzeuge in einen eigenen Hafen
einluufe-n t zw. eingeachleppt werden können und für
einlaufen
Vermißte Re
He ttung durcb
durch andere Pahrzeuge
Bahrzeuge aosgeeohlos-
ausgeschlos-
sen ist, s
B die Vermißten als gefallen zu melden,
Über
Ü ber die jJ iristiecbe
iristieche Handhabung ergehen durch das
daa
OKW noch
nooh hH
hfi here Weisungen.

M Welu
Wehr wird um entsprechende Unterrichtung der
Prontstellen gebeten.

VI) Abwehr übermittelt Bericht aus Lissabon Uber


Ausführung . Präsidenten der Export-Jmport
Export-Import Bank Was-
hington Pie rson in kleinem Kreis bei USA Mil.AttachS.
Mil.Attache,
Achse sei icht mehr wirtschaftlich sondern nur noch
militärisch zu besiegen, Aufmarsch erfolge über west-
j/ afrikanisch|ie Häfen durch Afrika nach Ägypten. USA-Ka-
afrikanischli
pitalinve
pitalinvest erung
rung in portugiesichen Kolonien. Von
Ägypten Vor
Voi jtoß
toß nach Westen bis Höhe Siziliens. Beherr-
schung des üttelmeeres.
schui.g iittelmeeres. Stärkung Maltas, Wiederge-
Siederge-
winnung Ki’e tas. Hinmarsch
Einmarsch nach Europa via Sizilien.
uleichzeiti Konzentrierung von 3 Hill,
Gleichzeitig Mill. amerik. Sol-
daten in Gr eßbritannien
oßbritannien bis Sommer 1943 zum Angriff
gegen Horvifc
Murwe gen und Holland, Belgien, Frankreich. Mit
dieser üang
üange
;e hoffe man, dis
die Aoheenarmeen
Achsenarmeen in Europa bis
Frühjahr 194 4 vernichtet zu haben. Erst dann folge
Aktion get>e! ai Japan.
Aktien gege

(29) Absehr
Abc ehr tft
i-ft gern. 1/Skl
l/Skl 27037/42 Gkdos. in KTB
KIB Teil
C "Grundleg;2ände
nde Gedanken der Kriegführung".
Kriegführung"•

Der Bericht ist in der großen Linie ohne


Zweifel zutreffend. Jedenfalls hat Pierson
klar zum Ausdruck gebracht, daß der Krieg
ohne militärische Aktivität nie gewonnen
werden kann.
Damm
Datum ^n^abc
2tuaabc De^
t>cd Drtejj, 'BluD, heiler,
Drted, Tlilub, ‘Bcttcr,
uut>
UND ©ecaonfl,
0c(gaii0, »tltutfcluiiö, ©l^jigfelt
leuchtiiug, eic^ilgreii ® Dtfom mniffc
33orfommnlffe
U{iriclt
Ufrtjtlt Der Cuft,
£iifr, Wouc-fthfIn
OTonD(d)eln ufiu.
ufi».

4.11.42 Lage it/XX.


4/XI.

KriegfUhrukg in den außerlieiiniBclien


I. Kriegführung GewäBsem.
au-ßerheimiBchen Gewässern.

1. Feindlagei
Bachrichten liegen nioht
Besondere Baohrichten nicht vor.

22.. Eigene La,


La/-1;e it

1720 Uhr wurde folgendes Kurzsignal yon


von Schiff
Bchiff

28 auigencuuüen: "Chef der Ski zu FT 2353/21


aufgemcmiusn: 2353/21 Bitte
Antarktis ohne mich. Ausweiohgebiet
Ausweiohgehiet SUdatlantiJc
SUdatlantilc
weotl.
weutl. Tel 1
Teil Habe bisher nichts versenkt.''
Hahe versenkt."

Bestutigung der Ski erfolgte


Bestätigung erfolgt* duroh PT 1959.
durch FT

Chefs.Ski folgt.
Entscheidung Chefs-Ski

II. Lage Westraum

1. Feindlage

Bach Funkaufklärung
Fiinirnii-fklHrnng standen "Viotorious" vom

21.-26/10., "Argus“ am 24. und 25/10. und "Blter"


"Argus" "Eiter"
vom 21. bils Greenockböreioh.
bi]s 23/10. zu Übungen im Greenockbareioh.

"Bitdr"
"Bit er ist wahrscheinlich
wahrschelnlioh zum Träger umgebau-
Handelsschiff,
tes Handed sschiff, das z.Zt. im Gibraltar-Bereich
vermutet wird.
vird.

1440 Uhr wurde Geleitzug in BE


BB 5983 auf S-Kurs
3-Kurs
von Uboot gesichtet.
~65 ^
-SS'-'~

X)atum
©atuiu Angabe t>(6
angabe Ottei, TSiuD,
bei Daci, 'Bciur,
QBliib, ‘Beute,
unb
U^ridl
©cegaiifl, »eleu^iung,
©eegang,
ber Cufi,
btr
^tlnubJung, ©l^ilgrtit
eitbilßfcli
fiufi, ünoubf(i)(lu
Woiibfttjein ufiu.
u[n>.
QJorfommntffc
Q3orfommnlffe 37

4.11.42
4.11.42 2. Silane Lagui
Eigene Lag

Gebiet Atlantikküatei
Gebiet Atlantlkküatei

La Pa:
La Pa . lioe Reede
Reede wurde
wurde wegen Ulnenverdaohta
llinenverdaciitB ge-
or
sperrt. Ei:i
sperrt. Ein HS-Boot lat in
H3-Boot lat in If <Ieinfahrt La
^ordeinfahrt La fallloe
Pallioe
infolge Ml;i
infolge Ml. i entreffera mit erheblidtien
arhablieben Peraonalyerlet-
Peraonalverlet-
Bungen
Zungen gee mRen.
mken.

Auala ifen
Auela ifen Blockadebreoher
Blockadebreoher "Karin"
"Karin" und
und "Annelieae
"Annelieaa
Eßberger" .at
Eßberger" .at für
für Sacht
Bacht zum
zum 5/11.
5/11. vorgesehen.
vorgeaehen. Aufnahme
Aufnahme
"Lulmerlani l" soll
"Kulmerlani soll bei
bei Hallwerden
Hellwerden am
am 5/11.
5/11. in
in 4400
4400 H
H
:h T-Boote
0730 W dur :::b
:h T-Boote erfolgen,
erfolgen, (s.PT
(a.PT 2025),
2025),

Beegeblet ICanal:
ßfeegebiet l^anal:

Sür P<
Für B, iLicht
oht zum
zum 5/11.
5/11. ist
lat Aufgabe
Aufgabe "Seeigel"
"Seeigel" vorge-
vorge-
sehen. Im
sehen. Im ibrigen
ibrigen keine
keine besonderen
besonderen VorkommniBSe,
Vorkommnisse,

III. H
III. Nord
o r d ee,, Norwegen,
ee Norwegen, Nordmeer.
Hordmaer .

Nordsee
Horde e e

1.
1. Feindlagei
Feindlagei

Aufklürungstätigkeit in Richtung
Auf klil:rungatätigkeit ln Riohtung SUdnorwegen
SUdnorwegen und
und
Skagerrak
Skagerrak war
war sehr rege.
sehr rege.

2. Bigene
2. Lagwi
Eigene Lag

Keine
Keine besonderen
besonderen Vorkommnisse.
Vorkommnisse.

N o
N o r w ee g
r w g e
e n/Hordmeeri
n/Hordmeer

1. Feindlage:
1. Feindlage t

Luftai|L:fklärung sichtete
Luftan:fklärung sichtete am
am 4/11.
4/11. 33 Sinzeifahrer
Sinzeifahrer
auf Rußlam
Rußlandkura
dkurs imim Gebiet
Gebiet Südkap
Südkap -- Bäreninsel. Sin
Bäreninsel. Sin
©iMiim
Datum 2liit)iibc
auortbe beöbctf Dtrt»,
Drtce, lülHb,
Wlnt), Wtitcc,
löttttr,
imb
mit) Cctflaiifl,
0c(t}aut), Äelcut^mnö,
&cleu4)tuut), ®lctni()ttli 33DcfommHlffe
^iKfommulffe
bt< fiuft, OToub|d>thi ufiü.
Der Cu fl, COT ouDf (belu ufiu.

4.11-42 vierter wulrde


wu)nde von Uboot angegriffen und versenkt
versenkt*t
Vom 2.-4..11
2.-4.11. sind danach inegesamt
insgesamt 10 einzelne
ostwärts marschierende
rechierende D.
S. erfaßt.

äujß eren Westfjord


Im äu|ß Weatfjord meldete Hafenkapitän
Bodö 1010 ähr
Uhr 2 tauchende Dboote.
Uboote. Vunkaufklärung
Funkaufklärung
erfaßte 103 2 Uhr Cleethorpe-Ueldung
Cleethorps-Meldung betr. JiUft-
Jiuft-
angriff auf USA-D. Kgbe in AB 2748.

Abwehjr
Abweht übermittelt
Übermittelt V-Hann
V-Mann Berioht
Bericht vom 28/10,
28/10.
Oonvo|i aus 75-80 Schiffen mit etwa 350 -
Uber Oonvoji
Ubor
400.000 der in England zur Abreise
Abreiee nach
naoh läur-
Mur-
mansk oder Arphangelsk
Arohangelsk klar liegt und der zwischen
ewiaohen
2. und 6/11 abfahren soll,
aoll. Einzelheiten, auch betr
Ladung s Fa.
Vs. 1801.

2. Eigene
Eirene L.[
La)-ei

Im Bereich
Bejreich Admiral Borwegen
Herwegen keine besonderen
VorkommniE
Vorkommnie s e.

Bordmeer meldet am 2. und 4/H.


Admiia:1 Hordmeer 4/11. je
eine D-Vei Senkung in AA 9469
9489 und 9513 durch Uboote
und beabs ichtlgt,
chtigt, Positionen nördl,
nördl. Island und
zwischen läreninsel
liäreninsel und Spitzbergen zunächst Impfend
laufend
mit je 5 ijbooten
ifbooten zu besetzen. Enge Zusammenarbeit
mit Lw in dem Sinne, daß Lw als wirksames Aufklä-
rungsmitte 1 und Uboote als Vernichtungsmittel einge-
rungamittE
sind
setzt sine ist sichergestellt.
sichergasteilt.

Unter Bezugnahme hierauf rechnet Gruppe Kord


UnteJ
mit insgesamt
insgie^amt etwa 15 gegen aufgelösten PQ 19 so-
1
fort anzuö etzenden Ubooten,
anzusatzenden Ubooten. Sie erteilt an Adm.
Adm,
folgende Weisungi
Hordmeer leigende Weisung*

1. rieht ausgelaufene Uboote


) beschleunigt
anssetz en.
ansets
2. löste Islandboote noch in)
See belassen so-
weit \oll aktionafähig.
aktionefähig.
Datum
ftilfUlU 2liig.ibe
21iia.»bt DC6 Ortt«,
Drif«, Wiut, 'Jücntr,
Biiifc, ••JUtlUr,
imt>
mit)
U|)rieli
ll|>rjeU
<S5ccaflHg,
©ecflrtiia, aJtlcud;iiiiifl,
6fr
ibelcud;tuii0, »ildMigftlt
t> c r £uf(,
fiuft, *7)oii6[dicIn
T)oiit>(d)eiu itfiu.
ufiu.
QSorfonim niffe
^orfomnuilffe 38

Ml.42
1.11.42 J.)) BdU-Boo te in ostw. Islandposition
Islandpoaition einaetzen,
einsetzen, da
mit ihr■ein
em baldigen Abruf durch BdU zu rechnen,
4.)) Halte, ahne Adm. Hordmeer
Bordmeer damit zu binden.
binden, Besatzsn
Besetzen
folgend
folgendbsr
ir Position Enge Spitzbergen - Bhrsninsel
Bäreninsel
empfehl|e:
empfehl enawert:
nswertJ

A.) wes tliohör


A) tiichdr VP-Streifen Qu 77 Aerger Gustav QU
2300 3400 3800.
B) östli
Os11 icher
eher VP-Streifen 3100 3500 3900 4100.

5.) Empfehle neu aualaufende


auslaufende Boote Streifen zu 4) B)
Uber etjva
etwa 25 Grad Ost einnehmen zu lassen.

Ubootsle
Ubootse rfolg gegen Einzelfahrer im Seegebiet Jan
May an und d
durch
i-irch Luftaufklärung erfaßte Einzelfahrer
mit Ostkurs lassen nach Ansicht Ski noch nicht sicher
den Schluß zu, daß Gegner künftig auf Murmansk-Sach-
Murmansk-Bach-
schub durch Geleltzüge
sohub GeleitzUge ganz verzichtet, da auch zwischen
PQ 1?
17 und 5Q
13 18 Einzeldampferverkehr festgestellt.
Lw.Püstb.,, tiuchr.
Lw.l'ustb. nachr. Gruppe Bord, werden von dieser Auf-
fassung der Ski unterrichtet.

IV. Skagerrak, Ostseeeingänge, Ostsee.

In 7341 AO ist dänischer Schlepper "Juno" infolge


Uinentreffers
Minentreffers gesunken. 2.Staffel Transport Wolke
ELM/J wurde in AO 4469
ist aus Oslo ausgelaufen. Eine ELU/J
geräumt.

Ski Qu A hat folgende Uaßnahmen


Maßnahmen zur Verstärkung
der Abwehricittel gegen die fdl. Minenoffeneive
Minenoffensive in der
Ostsee eint
ein; eleitet bzw. vorgeseheni

a) Einsatz von 14 UPP


MPP als Plakinseln.
Flakinseln. Hiervon sind
10 auf den von BdU angegebenen Positionen eingesetzt.
Die übrigen 4
4 befinden sich zur Umarmierung auf der
Werft Gotenbafen
Gotenhafen.
- 62-

<,
SDutum
©umm 2iiiflitbc
31 iigäbe be^
öc6 Dtttrf,
Dctcrf, 3Blm>
313lii01< OBtUet,
IBetUr,
uiib
iwb ©ccßitiifl, SBeleuc&tung,
©eeörtiid, Sötleu^rung, ©Idjiiglelt
©Idjclgfeli Q5ovfommnlffe
Q5orfom mniffe
UfjtieU
ll|»rjeU ocr fiufi, OTonof^eln
bcr Cufi, anonbfc^tlit ufio. u(ro.

4.11-42
. 11.42 ü)
b) Im Bereich. werden von Kovember
Boreich. Gruppe Hord vferden November
1942 bis M:.tte
li .tte 1943 6 Ilo-Blottillen
Ms-Plottillen mit zusammen
48 Booten :-m ge^en bestehende Hilfsminen-
JH Austausch, gegen

suohflotti .len gebildet. Bia


suchflotti Bis Ende Hovembeh
November 1942
sind darüb srhinaus
jrhinaus 7 Kinensuchflottillen
Minensuchflottillen mit 56
Booten im dienst. Insgesamt wird der Bestand an
il-Bootcn -S 1943 von 79 auf 183 Boote steigen!
U-Booten b .s ateigeui der
der E-Boot
K-Boot ; von 138
13S auf 200 Boote.

Wahr :nd
0) Währ
c) Ii-Bootsbau nicht mehr steigerungsfähig
;nd U-Bootsbau

ist, hat Sei


S L.1 Qu Erhöhung des K-Bootsbaues auf minde-
stens 6 im Monat
Ilonat gefordert.

d) Die Vom
rom Oktober 1942 anfallenden Kriegsfisch-
kutter wer
vierten ErUhjahr 1943 derart verteilt,
len bis Frühjahr
daß BSO, S ;ahon
aüon 0 und Edll
Fdtl Ost zusammen 45 dieser
Fahrzeuge ärhalten.
irhalten. Insgesamt wird Zuwachs an Kriega-
Kriegs-
fischkuttej^;n bis Ende 1943 für Gruppe Nord
fischkutte'n Hord und
und. Gruppe

West 230 Siück


ück betragen, von denen der größte Teil
zusätzlich in Dienst kommt.

e) Herrlchtung aller geeigneten Fahrzeuge zum


Fahlj^lor
Fähiger G ärauschbo
ärausohbo jen und KKG ist eingeleitet.
Hierunter fallen
“allen auch Tersuchsschulboote,
Tersuchssohulboote, Fangboote,
ilotorsegle r und dergleichen.
Llotorsegle

Im Bereich des Fdll


FdH Ost ist Tätigkeit"der See-
streitkräf|te durch Wetterlage teilweise behindert.
streitkräfIte

Gruppfe Nord
Gruppb Bord hält in Übereinstimmung mit Fdü
Fdll

Ost die vo
voi1 Ski geforderte Beschleunigung der Reval-
fahrt wege 1i Mangels an Geleitbooten nicht für mög-
lich. Über lies sind die Verzögerungen, die RK5
RKS bean-
standet ha:,
ha;, nur unerheblich. Gegen Aufhebung des
Geleitzwan-3 bestehen erhebliche Bedenken,
Geleitswan;s da das
Risiko auf Weg 95 besonders hoch ist. Im Seegebiet
dieses WegJS
53 sind seit Juli 1942 allein 7, teilweise
erfolgreiche, ULootaangriffe
übootsangriffe erfolgt. (s.Fs.
(3.Fs. 2340).

RKS hat entsprechende Entscheidung er-


halten.
6?-
©fltum
iDfttum anflabt
Slnflabc bt« Oru», 'Jülub,
bte Dtiee, TUliili, Tiiencr,
Leiter,
mit)
Ulltt
U^idt
U|>rjeU
eccaaiig, %(l(u4ituuo, ©Idjiifltfli
©etgaiiß, Üidtutbniufl,
btt Cuft,
bec
eicbiiflfcit
e»fj, QTlonbfc&cin
dnonbf^ein u(io.
itfio.
^5orEomnnilffe
Q5otEontmnlffc 39

4 .11.42
4.11.42 V. U li tBkriegfllhrung .
b o o tBk.rieg£U.hruiig

1. gelndlagts
galndlaKei
Aufllärungstiitigkeil; war im eüdliolien
Aufllärungstiitigkeil: eUdliohan Binliol-
Binbol-
getiet stlir
gebiet etUr rega.
rege. 45 Blugzeuge
Jlugzeuge wurden erfaßt.
Burütaufklärung erfaßte Admiralitätanaoliricht,
Bunllaufklärung Admiralitätsnaobricbt,
Lour4ii90 Marques
daß Lour4n90 Har<iuea Hafen geschlossen
geeohloaBen ist.

H^cli Abwehrmeldui^
Abwehrmeldung soll
eoll em 4-
4. oder 5/11. von
Gibraltar ein Geleitzug naoh
nach England abgehen.

2. Eigene Ltgei
Legal

Heu auf Auamarsch


Ausmarsoh stehen
atehen 3 Uboote.
üboote.

Im itordraum
cdraum versenkte
1 orc veraeiilcte U 354 in AA 9513 einen
D. von IQ,000
1( .000 BRT,
BRI, Im Übrigen
übrigen s.
a. La fae Hordmeer.
Lage

Im Iifordatlantik
ordatlantik wurde Operation der Gruppe
“Vellohei." fortgesetzt.
“Veiloheti fortgeaetzt. An weiteren Erfolgen meldet
ü
0 442 Versenkung
VenSenkung eines D, von 7.000 BEI
EHT und ü
TJ 381
Versenkung
Veraenkui g von 2 D. von 6 bzw. 7.000 BHT,
BET, Der Geleit-
stani. 2144
zug atam. 2144 Uhr
Uhr auf Kurs 45°
auf Kurs in AK
45° in 1928. Borge
AE 1928. Sorge
besteht vm das Schicksal
beateht Bchiokeal von U 183, 520 und 658.
Grui pe "Hutter"
Gruppe "Batter" erfaßte 2140 Uhr in AL 7788
Geleitzug auf westlichem Kurs,
Kura,

In ]CD
HL 4145 versenkte U
U 437
437 einen
einen Einzel-D.
Einzel-D, von
7 bis 8. (fOO
(100 BRT.
BET.
U 5 8,Q, das im Seegebiet bei St. Johns und in
Oono ^ption-Bay
der Oonoii ption-Bay operiert hat, meldet Versenkung
von 3 Er: -D. mit zusammen 14.000 BET
BRT auf Reede
Eeede
Wabana.
In \festindien hat U
TJ 174 in EO
PC 1855 am l/ll,
D. "Elmdiile"
B. "Elmdule" (4.920 BRT)
BET) und am 2/11. in ?B
PB 3622 D.
D,
1
"Zaandam"
"Zaandam ’ (10.909 BRT)
BET) versenkt.
- £/-
- 7
-/-

Datum
©ftiuin aiiflubf octf DKlti,
2htflrtbe Drtf^, Wlub, Wciifr,
QBctttr,
mit)
UltO
Ubr^cit
llhrjtit
(Seegang,
(£cct)<iii8. ScIeuitMinig,
ctr
Der Cu
®{lniituuu8, Cld;(lgffi(
Cuft, noiiC'fibciit
ft, in
0ld;ti8f(it
oii Df ihr iu n[it*.
ufio.
QSorfommniffe
05 o r f o m m n l f f e

liliiAg
Arllt4? Bie Voa len
Die ien SUdbooten für
fUr Verlegung
7ai<legung in
ln daa Mittel-
das Ulttel-
meer voite
vor gesehenen
eaehenen 4 Boote werden zu
BU Gruppe

"Delphin
"Delphin" zusammengefaSt,

U 17B
178 wird darauf hlngewleaen,
hingewieaen, daS
daB Paaaagier-
Paaaagler-
dampfer "L^urentlo"
"Laurentio" schon
sohon früher versenkt wurde,
wurde.
am 5/11,
ht t aia
U 181 he GR 7050 D. *Baat
3/11. in GE "Bast Indian"
1
(8.159 IR T) unbemerkt versenkt. U 177 meldet Ver-
seukufig eines Munitionsdampfers von 8.000
senkuhg 8,000 BET in
GR 1715.

Im westlichen Mittelmeer
Uittelmeer muß U
ü 154
134 aur
aux
Reparatur des Angriffesehrohrs
Separater Angriffssehrohrs naoh
nach Spezia
Speeia ein-
eln-
laufen. U 77 besetzt OH
0H 58 mittleres Drittel.

(30) Weitere E
Baohriohten
.ohrlohten enthält Ergänzung zur
«nr
f'7
i-'n Lage Ubcote In
in KTB Teil B Heft IV.

DtJ Mirkdo
Dt. Markdo Italien meldet, daß alle Mittel
zur Besc
Bes cjhleunigung
hleunigung der Wiederherstellung der KB
der Uboc te eingeaetzt
eingesetzt sind. Zur Erhöhung
Brhöhung der See-
auadauer
ausdauei ist beabsichtigti
Ist beabsichtigt!

ii Balearengebiet Versorgung aus bisher


a) ir
norweg. D. "Patria" oder "Javoer". Vorarbeiten
laufen, Unterla
Unterlage
öe für übootsstützpunkte
Uboötsstützpunkte Balearen
und Aua Uunft
Wunft betr. Haltung Spaniens werden er-
beten.

0 E£gliari
b) C gliari wird als behelfsmäßiger Stutzpunkt
Stützpunkt
vorbere: tet. Verlegung "Bengasi"
vorberei "Bengasl" zur Brennstoff-,
Provianl - und 'Jorpedoabgabe
Proviant '‘'orpedoabgabe ist vorgesehsn.
vorgesehen. Damit
entfäll-l
entfälH zunächst Einsatzmögliohkeit
Kinsatzmögliohkeit für 3.Sfl.
3.8fl.
im ostw Mittelmeer.

Ausnutzung
o) A'
o) i snutzung ital. üboote
Uboote als U-Tahker
U-Tanker wird
geprüft z.Zt. sämtlich im Hordafrikanaohschub
Hordafrlkanachachüb
eingese (zt.
1zt. Rinsatz
Einsatz im Gebiet Balearen wird als
beate Li
beste Lc sung angesehen, sobald Afrikaeinsatz ent-
fällt. Cegen
degen Versorgung in See
Ses bei Uboots-;und
Uboots- und
Luf tgef;
Luftge fthrdung
ihrdung im eingeengten Seegebiet des westl.
weatl.
-

Cmiim
&ntum Zugabe t>(6
Hiiflrtbe öt« Ortet,
Dric«, liiiiib,
ItJiiie, TUcnti-,
‘Btiier,
c
unt>
mit) »Seegang, »eleudMung, ^icbtigfeit
iSugaiia, 25cIciid)Hing,
ber iluft,
btt
^idjiigfcü
Cuft, Q7lout>!(t>eiii
QWoubfrttciu ufii).
iiftu.
Q3otfominniffe
Bov'fommnlffe 40

4-Hr42 Mittalmeirs hat Dt. Uarkdo.


Mj-ttelme.ire ikrkdo. etärkate
stärkate Bedehksn.
Bedenken. Sie
iat zuden nicht erforderlich, da Balearen und
ist
Cagliari heeeere Möglichkeiten
Uuglichkeiten hieten.
bieten.

VI. L u f ;kriegfUhrung .
;kriegführung

Raum um Eng: and i

Lfl 3 neidet
Idet Sincatz
Sinaatz von 30 Jlugzeugan
Flugzeugen zur Fern—
Pern-
aufklärung, 1 lettererkundung,
ettererkundung, Geleitschutz, freier Jagd
und Alarmatt:
Alarmsta rts. Im Übrigen keine besonderen Meldungen.

hittelme erri ium i


Hittelmeerraumi

Im Lauf
Ld.uf e des 3/11. wurden 25 Peindflugzeuge
Feindflugzeuge abge-
schossen, Au
An 4/11. betrug Gesamteinsatz 115 - 120 Plug-
zeuge zur Uu terstützüng
terstützUng des Abwehrkampfee
Abwehrkampfes der Panzer-
armee zur Ai.1.ufklärung
armes ifklärung und Geleitschutz. Angriff gegen
Malta wurde nicht gemeldet.

In Gib:
Gib. 'sltar
altar ist Erhöhung der auf denf Landflugplatz
festgestell en Jagdflugzeuge seit 24/10. von 26 auf 40
Hurricane uind von 33 auf 69 Spitfire zu verzeichnen,
Hurrioane
Erhöhung st uht möglicherweise mit vorübergehenden Aus-
Aue-
schiffungen der Flugzeugträger in Zusammenhang.

Ostfrontj
Ostfront;

An der Tuapse-
luapse- und Terek-Pront
lerek-Pront sowie im Raum der
Heeresgruppi
Heeresgruppf Mitte wird lebhafter eig&ner
eigener Einsatz ge-
meldet. Tuap
Tuaji se wurde am 3/11. mit beobachteter guter
Wirkung
iWirkur.g im Kafengebist
liafengebiet angegriffen. Einige Fahrzeuge
wurden vers <nkt,
unkt, ein Kanonenboot beschädigt. Auch auf
der Wolga
V/olga w'ifrde
rde ein Kanonenboot versenkt.
,
IDtirum
SOtmim SliiDdbe t>t^
21nt)ab( bctf Drtctf,
Dtterf, TBlnb,
3Blnt), ‘JBttter,
Waler,
mit)
imb ©eegnng,
©cei)rtH(), ©tCeuAluufl,
&cleucbiuug, 35 o r f o nt m n i f f e
35orEi)mmniffe
UbcitU
Ubr^elt öer fiuft,
occ ßuft, CKoHtifdJcin
dnoubfdjeln ii|io.
ufio.

4-11.42
. 11.42 Im Einaa
Einsatz
;z mit Kampf- und I-fflugzeugen
T-Flugzeugen gegen
gegen,
einzeln fahrende D. auf der Rußland-Route im Rordmeer
r
wurde ein D. -^on
on 7.000
7-000 BRI
BRT in 7530 Rord 2900 Ost ver-
senkt und 2 D von gleichfalls je 7.000
7-000 BRT
BRI in demsel-
ben Seeraum beschädigt. Bewaffnete Aufklärung beschä-
digte einen D von 5-000
5.000 BRT,
BRI, der bei Kap Gorodetzki
mit 2 anderen B. zusammen auf Bordkurs gesichtet wurde.

VII. Kraegfühiimg
Kriegfühjnxng im Hittelmeor
Btittelmeer und
und Schwarzen Meer.

1. Feindlage ’^ittelmeer:
liittelmeer:

Ihr ist ein Geleitzug aus 14 beladenen D.


0930 (Ihr
mit 5
3 Zerstörern
Oers crern und einer Korvette vom Atlantik her
in Gibralt;.:
Gibraltar r eingelaufen. Am gleichen Vormittag sind
gleichfall: von Westen 4 Geleitboote der T-Klasse
eingetroff: n. Gibraltar war 1300 Uhr belegt mit
eingetroff
"Roduey",
"Rodney", ; Irägem, 5 Kreuzern, 1 Monitor, "Uaid-
Trägem, "Maid-
stone", auh
außerdem
erdem 9 Zerstörern, 2 Ubooten, 41 D.
H. und
16 T.
I. sowit einemFahrgastschiff.
einesFahrgastschiff. Bei dem am 3/11.
(31)
eingelauf ei en dritten Flugzeugträger handelt es
eingelaufer.en
sich 'wahrst heirlich um "Biter" (vergl. KTB
wahrscheinlich 3/11.).
KIB 3/11.
djesem eingelaufenen Zerstörer ähnelt
Einer der Eit diesem
holländ. T;
holläni. Ti p "Tromp".

Gibra]
Gibrat tar-Staffeln entfalteten weiterhin leb-
leb-
hafte Tätif keit. Ubootsfunkverkehr im Mittelmeer
läti jjkeit.
arbeitet at 4/11.
4/11- abends mit SonderverkehrsZeiten,
Sonderverkehrazelten.
Es wurden clehrere
Mehrere Op
Op.Funksprüche
.Funksprüche abgesetzt.

1030 Ihr sichtete Luftaufklärung 60 sm


am nördl.
nürdl.
Oran einen weststeuernden Zerstörer.

Bisherige Kriegaschifisunsammlung
Kriegsschiffsansammlung und
Einlaufen des Geleitzuges in Gibraltar
läßt Versorgungsunternehmung für ^alta
(32) in nächster Zeit vermuten 'j,U-
rJLJ_
Datum
©nfunt Angabe he*
t>to D(tc6,
Ortes Wlnb,
Wlnb, ‘Beiter,
Tßetttr,
unb
UIlD
Ubricll
Uiirjdt
Seegang, Seleutttuug,
ber
^eleu^tuug, Slehilgteli
bec Cuft,
CIctMigfelt
Stift, Qnonbfc&ciii
2JUnb[4>clu ufio.
ttfie
^orfomm niffe
93orfommntffe 41

^.11.42 Ub jotssiohtungen wurden


Hbpotssiolitunsen bei Otranto,
wurden 1)61 Otranto, Eaa
Haa el
el Tin
lin
ostwärt i. Misurata und bei Pantelleria gemeldet.
ootwärt gemeldet,

Im ostwärtigen Uittelmeer wurde nur geringer


oatwärtigen Mittelmeer
Geleitv irkfchr
irkehr featgestellt,

Ha. th
Ha :h. Abwehrberiobt aus rumänieclier
Abwehrberiotit aua rumänieober Quelle aol-
len IQ.
10 )00
100 Mann grieohisohe
griechische Truppen von Syrien naoh
nach
Oypern -n Marsch
Marech gesetzt werden.

2. Eigene ^age
ijage ilittelmeer
ilittelmeer und
und Hordafrikatranaportei
Hordafrlkatrananortei

Dur■ohfUhrung
chführung der Minenaufgabe
Minenauigabe in der Bitilien-
Süilien-
Straße :.st
atrafie :.at von 3 ital, Zeratörern
Zerstörern und einem 1-Boot
S-Boot
in der llaoht
1 lacht zum 4/11.
4/11, planmäßig eriolgt.
erfolgt.

3. iifl.
üfl. hat in der Haoht
llaoht zum 4, Sperre MT
ET 26
planmäflj.,g geworfen,
planmäß^ geworfen. Blottille
Slottill* wurde ndrdl.
nördl. Hurd
Bank du: ch Ortungsgeräte
Ortungagaräte erfaßt. Sperrlage s,
e, Ps.
Pa.

1135.
1155.

■sorgungageleit T.
Ve ’sorgungageleit T, "Portofino", D,
D. "Gualdi"
"Gualdi*
und "Oo
"Co . di Lana" wurde ab'0015
ab‘0015 Uhr von fdl, T-
Kau . fflugzeugen angegriffen. Geleit ist 1300
und Ix-Ui
Uhr unb^
unbeischädigt
schädigt in Bengaai eingelaufen. Auch ein
fdl. Lu:
Lu ’tangriff beim Einlaufen blieb ohne Erfolg
auf das Geleit. Im Hafen liegendes Torpedoboot
11
Oeutaur1o"
"Oentaur o** wurde
wurde jedoch
jedoch durch Bombentreffer versenkt
durch Bombentreffer versenkt
Im Hufei
Hufe und in der Stadt traten außerdem weitere
Schäden und Verluste ein.

Hi fskriegsschiff "koroeini"
"Moroaini" ist 1700 Uhr in
Tcbruk
Tobruk ingelaufen. Weiter sind in Tobruk erstmalig
2 Ercnt
Prout -Uboote, Transportzv eoken eingesetzt
Uboote, die zu Tranaportzv/ecken
werden, eingetroffen. Bis 6/11. wird mit Auslaufen
von je Front-Ubooten täglich gerechnet. 5 weitere,
Eront-Ubooten
Front-Ul
Pront-Ul oote werden als Transport-Uboote umgebaut,
Ihre Lac efähigkeit beträgt je 60 ts. Einsatz erfolgt
in den t .ächsten
ächsten Tagen,
Tagen.
£>iUiim
üiUiun audt'be Dctf Drt(4,
aiiörtbf oc« Dm*, liMub, TBtuct,
Tüliii», QÜcucr,
uiit»
ui^
llbrjdi
llbritit
©ttgang, Söcltucbiuiifl,
(Seegang,
btr
SöcIcudMung, ©i^llötcU
0l(t)tigfel(
Ciift, CWonOftbctn
t»er 8uft, ufiu.
COTonb((beln u(i».
93orfoni
oefDmm in nniffe
iffe

4-11-42
4.11.42 Wie (enet.d.Lv;
( enst.d.Lv; tereita
bereits mitgeteilt hat, iat
lat
opia11 mit 10 Siehelfähren,
Geleif'Et: opia" Siebelfähren, 2 Schleppern,
2 Uotorse,;lem
Motorseglern und einem T. am 3/H. vormittags
Vormittage in
lobruk eiagelaufen.
Tobruh eiugelaufen. Am 4/ll. erreichte D. "Cape
"Capo
Orso" Ben/;asi
Orao" Bengaai von Tirpolia
üirpolis aus. Auf Westweg
Westneg atehen
stehen
2 ital. ü
G ileitzüge nach Tripolis. Haoh Bengasi sind
weiter un ;erwega
^eiwege MS
US "Monreale",
"Uonreale", "Posoolo" B.
"POBOOIO'' und D.
"Annuncio1. Haoh
Maoh Tripolis ist D. "Emilio" am 3/11.
3/ll,
mittags a is Trapani ausgelaufen. 2 Laz,Schiffe
Laz.Schiffe
haben am 5/11. Marsa
Uarea Idatruk
Matruk und lobruk
Tobruk nach
naoh Italien
verlassen.. KUstenverkehr mit AIPP
verlassen MFE planmäßig
planmhfiig ohne
besondere Vorkommnisse.

Besondereii
Besonderej

Ob.d.L / Füatb.
1) Ob.d.L. Eiiatb. hatte Lagebeurteilung der 8kl
betr. ibraltar erbeten!
iibraltar erbeten«
starker engl. Beeatreitkräfte
! 1.) Ko izentrierung etarker Boestreitkräfte
in letzten Tagen in Gibraltar läßt nahe be-
be-
stehendes größeres Peindunternehmen im
vo ^stehendes
YO
weatl.
weß tl. Mittelmeer
Uittelmeer erwarten. Art und Zahl die-
3e : Streitkräfte läßt siohere Schlüsse auf
sse
Fe Lndabsichten nicht zu, entsprechen bisher
jbachteter Stärke der Sioherungskräfte für
beibachteter
be
MaLta-Versorgungegeleite(
lia L ta-Versorgungegeleitej Wiederholung der-
der-

iI artigen
art L gen Unternehmens nach Auffassung 8kl am
Wairacheinliohsten.
Wa i:rscheinliohsten. In Abweichung bisheriger
Üb mg, Malta-Versorgungsgeleite mit Bioherun®
Ub Sioherun®
sst:eitkräften
treitkräften unbemerkt ins Mittelmeer ein-
drLugen
dr L ngen zu lassen, läßt vorzeitige Konzen-

trierung
tr L erung der See^t^eitkräfte
See$treitkräfte auf Peindabsioht
Feindabsicht
sciließen,
iließen, zur Unterstützung engl, igypten-
of?ensive ital. Flotte und Aohsenluftwaffe
offensive
narh
3h Westen zu binden.
Oaium
£>d(mu l»9abe bctf
22tiigabt t>c<s Dru», lülub, Tßeittr,
Ortes, lüiiib, Wtncr,
mit)
Ullt> Oeegaiiö,
®((gaug, 25tltu4>nin{j,
Q5(lnid>tung, Ȁlctiiattll
ber fiiifi,
bcr Cuf», QWoiibfduni
®lct)ilgf(ii
CDtoiit)[riuin u|io.
iifio.
3?ortonininiffe
qjorfomniniffe 42

4.11-42
4.11.42 Re ]atlv
2.) Re] ativ geringe Anzahl von Landungsbooten
Anzalil vdn
(c
( C£ 50) und von nur 2 Rahrgastsohiffan
Fahrgastschiffen läßt
utm
umi .ittelbar bevorstehendes fdl. Landungsunter—
l|men im Bereich
ne l|iLen Bereioh liittelmeer
Mittelmeer oder an HW-Küste
BT-Kliste
1
ika nicht wahrscheinlich erscheinen.*
Afi iha
Afil erscheinen.

Ps. l/Skl. 27659/42 ßkdos.


Abschrift des Fs. Okdos. an Ob.d.L,
Püstb.,
Füstb., OM / Yf.F.St.
OKW V/.P.St. op M und OKH Genst.d.H. Op.
Abtl., nachrichtlich Dt. Markdo,
Jt-rkdo, Italien, Gruppe
(33)
(33)
i-gäis in EtB
Süd und Adm. Ägäis KTB Teil 0 Heft UV.
XIV.

2) Betr. tbernahme nichtfranzösieohen


nichtfranzösiechen SchiffsrEums
Schiffsraims
fraiz. Häfen hat OKW / W.P.St.
in frai W.F.St. Qu verfügt:
verfügt«

1) Heinatstab
Hein atstab Ubersee tritt umgehend in
ln Verhandlungen
mit Gauleiter Kaufmann, bei denen folgendes er-
reicht muß:
reid'bt werden muß«
a) £Sofortiger
a) ofortiger Einsatz der dän. Schiffe im Hit-
Mit-
teeImeer.
t Ime er .
b) 1lit
it Rücksicht auf die außerordentlich empfind-
Ilichen
ichen Schiffsverluste im Zufüh-
Okt. sind Zufüg-
i ung der Besatzungen und Übernahme der Schiffe
Sohiffe
Uä höchste zu beschleunigen und dabei bevor-
e ufe bevor—
2ugt die Schiffe mit mehr als 10 sm
zugt am Geschwin—
Geschwin-
-
igkeit und schweren Ladegeschirr zu Uberneh
digkeit überneh-
en und zu überführen.
o) Da.ßß übernahmefähig bereitliegende Schiffe
c) Sohiffe auf
Au slauforder warten müssen, darf keinesfalls
keineefalla
v'orkommen.
V orkommen.

2) Deut scher General in XQB


XQJI wird gebeten, Überfüh-
überfüh-
rung der Schiffe durch
duroh Dt.Markdo. Italien mit
Bisi-
größ t em Nachdruck zu beschleunigen. Gewisses Blsl-
ko [ßß in der gegenwärtigen Lage dabei in Kauf
geno;) (nmen
amen werden.
<
Damm
Caiuin 21uöabc t)t^
2iii()abe ocö Dctetf,
Ortttf, ‘BtiiO, Tßcttcr,
^iuö, QBctter,
mit)
llhrjctt
tlhrjd!
öccjaiii), sötUucbtuitg,
©ec^aiig, 9)deud)tuiig, ©l^tlgftlt
btr Cuft, ‘Bonöft^tin
Oer
©libtlijfcn
»fm.
ünouOfcbelti »fro.
®orfom ntuiffe
SSorfommiUffe

11.42 3. Bereich Ma j-inegruppe


rinegruppe Sud;
Süd;

Iräla;
iffäla:

Ein £ icherungsboot eines Truppentransports


nach Gavdc s wurde am 3/11-
3/11. durch fdl. Uboot er-
folglos arg egriffen. Wabobehämpfung
fol^loa ffabobekämpfung blieb ohne
Wirhungsbeeobacntung.
Wirhungsb' obachtung. U-Jagd im Seegebiet Kap
Eap Sunion
am 2/11. v urde erfolglos abgebrochen. Im übrigen
keine beec
beac nderen Vorkommnisse.

Schwarzes Heer:

Feindlage:
Keindla e:

Heue
He ue Erkenntnisse liegen nicht vor.
Tor.

Als 1L aterial zur Feindlage gibt 3/Skl FB


Fl
(34) türkische Auslegung des Artikels 19 des Abkommens
von Montre'me
ux betr. Benutzung der türkischen Meer-
v;iec er. Ausfertigung gemäß l/Skl 37164 geh.
engen wiec
in KTB Te i 1 G Heft XIV a.

La,f
Eigene La

Einst tz l.Sfl. und 2 ital. Uboote


Dboote in der
Hacht zum 3/11. blieb ohne Ergebnisse. Der Weg
Hecht
durch die Kertsch-Straße ist T/egen
wegen IAI-Gefahr
LH-Gefahr ge-
Mil:nenräumdienst
sperrt. Ui. nenraumdienst und Geleitverkehr planmäßig.

VTII. Lege Ostasien

DSA-:1arineministerium meldet in Berichtigung


DSA-i
Verlai.qtbarung
der Yerlairtbarung betr. See- und Luftschlacht vom
de ß nicht ein Panzerschiff sondern ein
26/10., d,
leichter grenzen
IT euzer einen schweren Bombentreffer er-
hielt xind
und daß die 4 schweren Bombentreffer auf
einem schv eren Kreuzer der Mogami-Klasse erzielt
- /I
ftatum
Dutum Angabe bDte
augabt (0 Drtcif, Wliib, 'JÖencr,
Drtett, 'Blut), TUetter,
mit) ©ttgaiifl, &cicu4>uiii0,
Seegang, 0I4)H0UU
35eleucbtuiig, SI4)tig(elt 33Drfominntffe
35orfoni mnlffe 43
»twll btt
ber Stift,
fiiift, OTloiibf^etii
CDloiit>(4)eIii U(ID.
tifiö.

4.1X.42 wurden.

Dach lleldung
Bach, Meldung des Hauptquartiers der Verbündeten
Verhündeten
Bff-Eaz fik hahen
im Bff-Paz: Haben Japaner vergeblich versucht, be-
deutende Verstärkunjen
Verstärkungen an 4er
der KordkUate
ÄordkUste von Heu-
Guinea he
"be Buna zu landen, Her
Der Geleitzug und seine
Sicherung
Bioherung wurden angeblich durch USA-Luftstreit-
USA-Luftetreit-
zuA Bückzug
träfte zuih
kräfte Hückzug gezwungen.

IX. H e r e s 1 a g e

Russische Fronti
Hussische

Heeresgruppe
Beeresgru >pe A>
Ai

Auf (.em
ijlem VestflUgel
Westflügel der Kaukasus-Front
Kan ka aus-Front gelang es,
denjAngrif:’ der 198.I.D.
denAngrif 198.1.D. wieder in Gang zu bringen.
bringen,
Der Angri:!f
Angri f der rumän. Kräfte auf Aohssarlssar
Achssarisaar gewann
nur wenig Boden. 23.Fz.D.
23.Pz.D. steht im Angriff auf den
stark bef
bef£istigten
stigten Ort Jiagdon.
Fiagdon. 13.Pz.D. steht im
Kampf wespl.
wes 1. OrdschonikAdse.
OrdschonikAds«.

Heert-sgru
Heeresgru ipe B»
Bt

Vom :^impf
::ampf um Stalingrad keine wesentlichen
Heuigkeitfcn.

Heeresgru
Hearesgru >pe
ipe Mittel

Beso idere Kampfhandlungen werden nicht gemeldet,


gemeldet.

Heeresgrujpe
Heeraegru )pe Bord»

Fein. langriffe
Fein abgewiesen,
l angriffe längs der Lowat wurden abgewlesen,
Vorüberge!
Vorüberge^i'r.ende Einbrüche nördl, der Landbrücke zum
II.A.K. wtriden durch Gegenstoß bereinigt. Südlich
~?r~.
zll=i
Datum
©rtiwm Angabe de«
Zugabe De0 Oru«,
Drtee, TUint*,
BiuD, TUtutr,
TUeiter,
Ultt)
mit) 0((gau0, &clcu4Huug,
Öftgauß, «2l(t)tl|)t(li
SötUu^tuug, ölditlflftii Q5orfomninlffe
Q3otfonininiffe
Ubriclt
llfjtiflt Der änfl,
der üuft, CinonblrfKlu
dHoiiD|d)eIu iiftu
ufiu.

,
4 11.42
iOliii Salzy wurde ein Angriff ahgepohlagen.
abge^oMagen.

Finnische F :onti
ont i

Besond ;re
jre Meldungen liegen nicht vor.

Nordafrika!
Hordafrikai

Fdl. I,if.
Lif. und Pz.Angriffe des Vormittags wurden
abgewiesen. In den frühen Mittagsstunden führte Je-
doch ein ei
er isuter Anlauf mit zahlreichen sohwersn
schweren Pz.
unter starker Artl.Unterstützung zum Durchbruch durch
die Front dis D.A.K. an 3 Stellen. Mangele
diu Mangels Beserven
Be eitigung dieser Durchbrüche nicht mtJglioh.
ist eine Beseitigung möglich.
Starke Teil i der Pz.Div. Ariete wurden gleichzeitig
aufgerieben i Uber
Über den Verbleib der Beste
Beate der Pz.Div.
Littorio und der mot.Div. Trieate
Trieste liegen bisher Nach-
Baoh-
richten nicht vor.
vor.. XXI,A*K»
XXI,AyC# war sohon
schon vorher von
starken fdl
fdl. Pz.Kräften durchbrochen, ist mit Teilen
nach Westen zurückgegangen.
zuriiokgegangen. Bach
Nach Luftaufklärung hat-
te auch X.A
i.A K.
K, unter starkem Pelnddruck
Peinddruck Ausweioh-
bewegungen nach Westen aufgenommen. Angesichts dieser
Lage ist bisherige Front unhaltbar geworden. Befehl
Rückzug auf Buka-Stellung
zum RüoS^ug guka-Stellung ist ertailt.
ertsilt. Ob neue
Fronfbildung gelingen wird, ist noch nicht
nioht zu über-
sehen. Führer des DAK, General der Pz.Truppen Kitter
Bitter
von Thoma, :.st anscheinend in vorderster Linie kämp-
fend in Feiiideshand
Feindeshand gefallen.

Die erste Phase dar


der Abwehrschlacht ist
damit verloren,
verloren. Ba
Es bleibt dringend zu
wünschen, daß es gelingt, in einer rück-
f!
r: wärtigen Stellung das Schicksal noch zu
meistern,
meistern.
<?/Skl,
q/Skh,

{< 'MT'
tJiinim Angabe oe«
Zugabe tic6 Drtce,
Ortee, ‘JUliib, TUtiter,
QBiub, Wetter,
mit)
U^itU
U^tU
Ceegang,
btt ßufi,
Der
35diuibuiiig, tilctjilgfett
&ee0rtii0, 95eleu4)tiiu0,
Cufl, OToiib(d>thi
viirf)tl0fcli
CP)oiiDfd)eiit iifib.
ufio.
33ottomm niffe
^ortomnmiffe 44

5.11.42 P o
O 1 i t i is eher XiageUberbliok
LageUberbliok

U.S.A.»
U.S.A.i

Zeitsolu
Zeitsclu :ift Times beschäftigt sich erneut mit Por-
derung Stalins
Stalil.is auf Errichtung zweiter Prent und Pest-
stellung, di
Stellung, dali die Alliierten nun endlich ihren Verpflich-
vo tlem Umfange nachkommen miiSten.
tungen in vollem
tunken müßten. Diese un-
unterbrochen erhobene Forderung
untürbrochen Porderung hat in den USA "politir
"politi^
juhe
üche Stimme"
Stürme" entfacht. USA-Botschafter in Koskau
Moskau war
angeblich Ubt
übt r die in Washington eingegangenen Verpflioh-
Verpflich-
((35)
35) tungen nicht unterrichtet. Ausführlicher Bericht in
Pol.Übersieh'. Hr. 260, Ziffer 1.
Pol.Übersieh

Bezügli ch
oh der englisch / amerikanischen Beziehungen
bezeichnet s i hwedische Zeitschrift Dagsposten es als
eine der sei
sei'; samsten Entwicklungen dieses Weltkrieges,
daß die Uber
Üeer;ituhme
ijiahme britischer Gebiete und Interessensphären,
durch die US
US,. immer mehr um eich
sich greift. Auch die von
England in I ndien
udien und die viel erörterte "amerikanische
Lösung" dies s Problems wird erörtert. Käherea
Näheres in Pol.
((36)
36)
Übersicht Hr
Nr 260, Ziffer 2.

Huch de
Hach d bisher vorliegenden Wahlergebnissen werden
die Demokrat on
n voraussichtlich weiterhin sowohl im He-
He-
enl^aus wie im Senat die Mehrheit behalten, ob-
präsentant erü|.i
wohl es sich um einen seit 1928 nicht da gewesenen Wahl-
erfolg der R publikaner handelt. Plir
Pür die auswärtige
Politik haben die Wahlen keine Bedeutung.

Staatss ifkretär
^kretär Hüll erklärte, hinsichtlich der Auf-
rechterhaltui,g der Verbindung der USA mit Viohy habe das
rechterhaltuit,
Staatsdepart 4ment
iment Grund, mit dem Kurs völlig zufrieden
zu sein.
Datum
£>atum aiißabt btrf
angabe Dctf Drtcb,
Drtt^, Qülub,
TOliit», 'aJcttcr,
Qötiier,
uub
mit»
UbrjeU
UjtrjtU
©ccörtiiö,
©ettjrtiifl, ibcUu^tung,
astleu^jung, ©I4>tl0fclt
txr Cufi, ‘D'loiibfct«!!!
Der
©Icfcilflftli
ufro.
Q^oiitfcbtin ufiv.
rnniffe
3*orfom mnlffc

5.11-42 F r a n k r loh:
1 o h j

Eeuter , aibt
Reuter ibt bekannt, daß die Viohy-Regierung
Yichy-Hegierung 35
ehemalige al iierte Handelsschiffe
ehemillge Handelesohiffe im Mittelmeer an
die Achse abt ritt.

3 c h w e d ä n :

»ach
Mach eii'
ei.i'er Londoner
londoner Meldung wird die aohwedische
aohnedische
Regierung e e Geheimsitzung abhalten, um nur Duroh-
reise deuta
deute er Truppen durch Schweden erneut Stel-
lang zu nehmt n.
lung

lageb sprechung beim Chef


Lageb Chet Ski.
0kl.

I) Vcrt
Vort ’ag
:ag Ski
3kl Chef MUD
MKD Uber Errichtung neuer
Funknavig itionsanlage
Funknavigt tionsanlage der Luftwaffe für
fUr Fernnavi-
Jernnavi-
(37)
gierung arf
a if 300 - 3.000
3-000 km,‘Peilstationen
km.‘Jeilatationen kommen
zur Aufst äliuiig in Norddänemark,
Aufstillung Horddänemark, an der franzUsi-
französi-
schen AtlintikkUste,
sehen Atl i ntikkUste, auf Sizilien und in Stalin-
Luf twaffe hat der Kriegsmarine Mitbenutzung
grad. Luftwaffe
grad
der Anlags angeboten und Äußerung von WUnachen
Anlag^ sigeboten WUnsohen für
fUr
die Aufst
Aufstillungsorte
ällungsorte und Einrichtungen anheimge-
stellt. A igelegenheit wird geprüft.

II) Ohef Ski weist auf Wichtigkeit der vom Führer


EUhrer
befohlenei Aktion zur Sicherung
Sioherung der griechischen
Währung hLn.
Wahrung hin. Für die Währungskommission sind aeitens
Admiral Ä^äis
Ägäis 2 Beamte abgeteilt.
-PS*

Dalum
£>atum Angabe oc«
D(0 Ort(0,
Orte«, QBhil»,
QBIIID, QBetter,
TBettec,
U1lt>
Ullt)
U^rjdt
0ccgang,
©ttgaiiß, &elcu$tuug,
Der
Sieleu^nuig, CidMigtclt
©Idjttgfflt
ßufl, <QftonbfdKiii
ber &uf(, Ulonbfd)«ui ufio.
55orfommnlffe
Q3orfomnmlffe 45

5.11.42 III) I’ ir die Besprechung des fführere


P Ptlhrers mit dem
Duce 5
s :11
DH ständiger Vertreter des Oh.d.M.
Ob.d.M. im
ff.H.Qu
I.H.Qu folgende Wünsche der Kriegsmarine vor-
tragen

a) forderung auf wirksame Kontrolle Uber den


?orderung
Verble[L
VerbleitLb
b des Heisüls
Haiztjls in Italien.

1) Forderung, den Handelsschiffsban


Handelsschiffsbau in Italien
für di 3 dringenden Bedürfnisse der Kriegführung
und ni ;ht
cht für künftige Priedenspläne
Jriedenspläne ausauriohten,
auszuriohten,
Der Ba■ i großer Schiffe muß unterbunden werden.

IV) I
Iii Angelegenheit der Krage
Präge Admiral Tokio
lokio
hat Besprechung
Be sprechung zwischen Qeneral
General Jodl und Bot-
schaft 3r
Schaft r Bitter
Kitter stattgefunden. Dieser hat im Auf-
trage
träge ies Außenministers unbedingte und
und völlige
UnterrjL
Unterrichtung
ohtung des UissionschefB
Missionschefs verlangt»
verlangt. Die
Bespre shung
hung hat irgendeine im Sinne der Wehrmachts-
intere ssen
äsen liegende Förderung der Angelegenheit
nicht ärbracht.
srbracht.

O/Skl
0 ''"Ski ist der Auffassung, daß es eines neuen
Vortra
Vortra;a
;a beim Führer bedarf, um
Tim der Auffassung der
Wehrma
WehrmaDht
:ht doch noch Geltung zu verschaffen.

V) 1<ef 3/Skl berichtet, daß dänischer Außen—


0 ief Außen-
minist
ministp:ir
r Soavenius vom Außenminister empfangen
wurde md
ind mit dem Auftrag abgereist
ahgereist ist, ein neues
Kabinet;t
Kabine t zu bilden, in das der Bationalsozialist
01aasen aufgenommen werden soll.
Clause:i soll, Es
Bs wird abzu-
warten bleiben, ob Soavenius für diese Aufgabe
stark ienug
senug ist.

Im kleinst nn
Imkleinst 'in Kreis
Kreis»>

VI) V.irtrag
Vertrag I a 1/Skl«
1/Skl>

a) betr.
lietr. Wunsch des Kommandanten von Schiff 28
2S
n-
öaium
©rttuin 21»atibc De*
anjabc t>t* Orce^
Drte^, 'JÜlut»,
WiiiD, Wciitr,
^(iier,
uut>
Ullt)
tlkjctt
llhriclt
©cc0fliia,
®ce^aus, 95cIeu4>tiniij,
t»cr
^clcu^unii), ®ld>tlami
Der fiufi,
Cu ft, OTont»frt;ehi
OToubf^ein ufii*.
ufiu.
^Dvfomm nlffe
35oi;fonim

5 ! 11 • 4.2. daQ nicht Intarlctia


daß nioht Antarktis soademwestllchor
sondernwestlichar Stldatlanttlc
SUdatlantlk

als i-uawei
Auswegeohgebiet
hgebiat für Schiff
Sohiff 28 vorgesehen wird,
Auf Vors
Vorsol
ol: lag 8kl
Ski befiehlt Ohef Ski)
Ski, daS
daß dem Wun-
scha entaj
sehe entsi rochen
roohen werden aoll.
soll.

b) Gruj
Gruipe
ye Kord
Mord hat gemeldet, daß im Aufklärunga-
raum des 1liegerführera
ruum 11 iegerfuhrers Lofoten am 4/11. zwischen
zwiaohen
4° und 3° 0 nördlich 74° N 6 Einzelfahrer mit JJord-
Hord-
kura featjeatellt
fest* eatellt Bind,
sind, und daß anscheinend größere
Anzahl vor Feind-D. im Hordmeer unterwegs ist.
lat.
Feindstrei tkrafte sind bisher nicht
Feindatreitkräfta nioht gesichtet.
geeiohtet. OdN
OdH
erbittet tödlichst
liehst umgehend Qenehmigung
Genehmigung für Vor-
stoß des ldK "Hipper" und 4 Zerstörern. Aua-
1 dK mit "Hipper” Aus-
laufen 5/il. nachm., Rückmarsch 7/11. morgen».
morgen«. Haupt-
etoßrichtijn,g AG
stoßrichting AC 60, weiter Uber AB 50
30 nach Alta-
fjprd zur 4ck.
fjord zurick.

Ski trjchoiut Unter-


rucheint längere Ausdehnung der Onter-
nehmung zveckmäßig. Fahrbereich "Hipper" voll
ckmäßig. Um Jahrbereich
auszunutze
auseunutz t n,
n käme Durchführung Unternehmung mit nur
zwei Zersl.
Zer unter Ablösung der Zerst. während der
Operation in Betracht. La
Da Aufklärung durch Uboote
und luftweffe
Luftw ffe hinreichend sichergestellt, ist nach
Ansicht S
Sil Verringerung Breite Aufklärungsstrei-
fen bei Ei
Einsatz
nsatz von nur zwei Zerst. tragbar. Er-
folgaauss lebten steigen demgegenüber mit Dauer
folgsaussichten
Operation beträchtlich.

Entsp rechende Weisung der Ski an Gruppe Kord


Entsprechende
stellt Ir fung anheim, ob auch Teilnahme "Oöln"
Fxifung “Cöln"
Betrucl t kommt, ggf. wegen geringen Fahrbereichs
in Betracht Fahrbereiche
wie Zerstörer
Zeratt rer nur an Teil der Unternehmung. Heizöl

wird in beantragter
antragter Höhe zusätzlich zugeteilt. Dafür
soll luinerjUnternehmung "Lily Harlen"
Liinei;Unternehmung Marlen" vorerst zurück-
gestellt v, eerden.

Chef 3kl
äkl ist einverstanden, befiehlt beab-
aiohtigte üurchfuhrung
sichtigte dem Führer
Durchführung dem Führer zu
zu melden.
-FS"

X)iUum
SOalum Angabe
ßuörtbc be«Des Dtu»,
Duce, TBliio,
'Jüinb, Wetter,
Tiieutr,
imb
uub
U!»rjtir
UjjrjcU
0cc0»uirt,
e-ttaaiirt, 3it11u4)iini(],
btr t
Der tu ft, m
ufI,
^•ld)iigf(U
35tlnubiiiii(), eiduijffit
oii Df (De in it[iü
Dlonblitclu ufio.
orfommnlffe
QSorfomnuilffe 4*
46

5.11.42
IzlL-Al Abscl rift entspr. Es,
Pa, von und an Gruppe Kord
sowie Au.f1
Auf1 rag an ständ.
atänd. Vertreter des Ob.d.ü,
Ob.d.M, im
gllhrerhau)
fflttirerhau) tquartier
tiiuartier zu Unterrichtung des lUhrers
Jührers
((38)
38) gern. Vfg
Vfg. 1/bhl
1/Skl I op 2241/42 Gkdoa,Chefs,
Gkdos.Chefs, in ETB
KIB
l'eil C
Teil G Uei
Ud* t II a.

VII) C/Sk^
C/Sk: berichtet Uber
über fernmündlich übermittelte
Übermittelte
Erwägung
Er,vä öung c es Odll, im Hinblick auf Öllage Verlegung

I von
von. "Schai
"Schaj nliorst"
nhorst" auf Januan zu verschiebeni
verschieben, um sie
((39)
39)
gleichzeilig
gleiohi;ei1 ig mit der von "Sfreirtaffi''und
"Salrta^’ und "Lützow"
"Lätzow“ durch-
füliren zu können, wodurch erhebliche Ersparnis an
wodurch’erhebliche
Heizöl bei Sicherungsstreitkräften
Sicherungsstreitziäften eintreten würde.
wurde,
Ski weist darauf hin, dcß
daß derartige Entblößung des
liordraums mit der Weisung des Führers nicht in Über-
I.ordrauiua Uber-
einstimmung
einstinLtui g zu bringen ist. Zunächst muß wenigstens
Entwicklung
Entviioklui äbgewartet werden, ehe entspre-
g der Lage abgewartet
chender V
ebender V,rschlag
rrchlag dem Führer vorgelegt werden kann,
Chef Ski :ist
st gleicher Auffassung. C/Skl wird OdH
CdE
entspreche
entsprechend
nd unterrichten.

esonderes

I) Im Ai Schluß
schlud an den grundlegenden Erlaß des
Ob.d.U.
Ob.d.ü. bttr.
betr. Personalwirtschaft der EM
KU (s.K!TB
(a.KIB 15/10.)
hat OKE AilA TAftlehr
OEM / ALA M/V/ehr Befehlshabern und Führungsstel-
Pührungsetel—
len der KL
Kt Betrachtungen über die Entwicklung der
Perscnalltge für die Zeit ab Oktober 1942 zugestellt,
Personalltge
die in Veibindung
Verbindung mit dem Erlaß des Ob.d.M.
Ob.d.U, u.a, dazu
auszunützen
luszunützen ist, dem unterstellten Offizierkori
Offizierkorpss das
Verständnis für die notwendige schärfste Sparsamkeit
mit Soldaten klarzumachen. Abdruck »r.
Br. 180 der Vfg.
(40) OKU / AUA/ü/tVehr
UKM AtlA/Li/Wehr I a 3200/42 Gkdoe.
Gkdos. (l/Skl
(1/Skl 28369/42
Gkdoa.) in
Gkdos.) in| ETB
KTB Teil B Heft V.
XJrttum
Datum Zugabe Dti$ OrJttf,
21iiflabc t>e* Drted, TÜhib,
TüliiD, QÜeiltr,
lütntr,
mit)
mt> 0<t0rtii0,
0cegaiig, 25cI(UcjMuii0,
Beleuchtung, «5i(i)ll0ttit
0leb11gfeit ^orfomm
Borfomm uiffe
niffe
llttrjdt
ll&rjcit Der Cuft, anoiiDfehein ufiu.
btt Cnf(, Woubfcbel» ufii).

5.11.42
.11.42 II) M:Inden" meldet Wiederheretellung
Mlimden" Wiederherstellxmg der Jahr-
lahr-
bereit Schaft mit 4/XI.42.

III) F lotteiikdo.
r Lottenhdo. meldet, dafi
daß Aufnahme der HÄ
U&
Turbinpen
Turbin "Scharnhorat1' erforderlich ist,
n "Scharnhorst lat, da län-
gere F ihiten mit höheren
I' ilirten höheren. Pahrtatufen
Jahrtstufen nicht mit
Bicher
Sicher tieit
reit durchgehalten werden Icännen.
können. Blotte
schlägt vor, die HA
MA lurblnen
lurbinen der Seitenwellen
inatani zusetzent
irletani zuaetzeni Termin 10/HI,
10/DI, ggi.
ggf. 3jf/XII.
3//XII.
Schiff damit klar für
fUr 28 srn/h
am/h mit 3 Wellen.
'Jellen.
Inatani Setzung aller MA
Inetanii UA Turbinen würde hia
bis
28/XII ohne Erprobung dauern. Instandsetzung
lurb ine tiittelwella
UA lur|b
UL Mittelwelle allein im Hordraum würde
schätz
schät z|mgBweise
mgaweise 6 Wochen beanspruchen.

itscheidung
itscheidung des Ob.d.M. wird herbeigeführt.

IV) S fl
kl hat der von Ohef HPA
MPA angeregten und
von AEi
A / M/tt'ehr
U/tt'v-hr aufgegrlffenen
auf gegriffenen Präge der Wie-
darauf rahme
derauf uahme der PUhrergehilfenausbildung
Eührergehilfenauebildung grund-
sätzli|oh zugestimmt. Vorgeslahene
sätzlich Vorgesehene Zelt
Zeit von 3 Mo-
naten iat
ist viel zu kurz. An sich
sloh erwünschte Yer-
Ver-
länge rting auf 6 Munate
längerung Monate mit anschließendem prak-
tische n Einaatz
tischer Einsatz bei PUhrungsetäben ale Astoge-
PUhrungsstäben als Aatoge-
hilfen ist bei derzeitiger Peraonallage
Personallage leider
durchführbar.J.Auabildungateilnehmer sind
nicht iurchfUhrbar.jf.Ausbildungsteilnehmer
daher aotgedrungen
dJier lotgedrungen weitgehend auf späteres
Selbs tStudium und a.w.
Selbststudium s.w. sowie vorübergehende kurze
nlierungen zu Pührungsstäben
Kommenlierungen
Komma: angewieaen.
PUhrungsstäben angewiesen.
Lehrg,änge werden zweckmäßig nicht lh
Lehrgarge in Kiel sondern
eondern
ode p bei Berlin durohgefUhrt,
in oder durohgeführt, wo u.a.
u.a, Mög-
liohke Lt besteht, durch Vermittlung der Bkl
lichkeit Ski jüng-
Kr iegserfahrungen auszuwerten.
ate Kriegserfahrungen
ste
ff-
<f.r-

iDfliuin
Damm Slnflabt
Angabe bcs Driftf,
Drictf, 'JüluO, TUcittr,
Wiub, 'TUettcr,
unt>
mit
Ut»ricU
©ttflaufl, SJelcu^niHfl,
<5ceaaug, %cl(ud)tuiig, ®ld;il0?cli
btc Cuft, OTOIlöfdjtlH
bcc
ddMigtfii
CE^oiit)(d)(iii UflD.
iifiu.
Q3ocfomiii utffe 4?
4?

5.11.42 V) Auszuf;
Auszug eiuea
eines Briefes von Kmdt.
Kind-t. 2
Z 27 an I a / l/3l£l
1/3B1
zu dem Thei
Ihei a "Artl.Armierung der Zerstörer" ist an
Bä Ha,
Ski Qu A al gegeben und an M Wa, K, Chef A Ha
Wa zur Kennt-
Kennt-
(41) l/Skl I a 27742/42 Gkdos.
nis gebracht. Abschrift gern, 1/Skl
in KTB Teil B Heft 7.
V.

VI) Ui terial zur Feindlage berichtet 3/Slcl


Als U 3/Skl JL
IIi
über Anderiin
inderiitjii^en,
0en, die im amerikanischen
eunerikanisehen Oberbefehl seit
(42)
Kriegseinti itt der USA eingetreten sind, Ausfertigung
gern. 1/Skl
l/Skl 36942/42 Geh. in KTB Teil 0 Heft XVII.

VII) Zus amnj enfassung der durch Funkentzifferung und


Zuaumn
Sunkaufkläi ung
Funkaufkläi oiig in der Zeit vom 26/10. - 1/11.42 er-
(43) faßten Fei;
faiiten Feirjdna ehr lohten
iahten enthält XB-Bericht Hr.
Hr, 44/42
der 8kl
Ski Cht
Oht f UND
USD III,

Auf uu fangreiche
f^ngreiche Dislozierungsmeldungen betr.
sngl. Flott e wird hingewieaen.
engl. hingewiesen.

läge
Lage SAl.
5/XI.

I. Kriegführung in den außerheimischen


auBerheimischen Gewässern.

1. Feindla,
Feindlagei
ei

Besondere
Besond ere Wuchrichten
Hachrichten liegen nicht vor.

2. Bigene
Bx^ene Lanei
Lage

Unterr
Unterrichtung
ichtung von Schiff 28 betr. Einverständnis
mit Wunach
Wunsch oetr. Ausweichgebiet erfolgt durch FT 1218.
f £>~

t>amm
X>aium 31iig«it>c
2iii0abe JDtittf,
Drittf, Wiub,
QUiub, Wcticr,
Wcncr,
mit)
Ullt) 0c(l)iing, ^clciut)iiiu(), ^Jorfonimutffc
Q5 or f ein ni ulf fe
U|»rÄcU
lliiritli bcv i'ttfi,
Der Cu fl, 'Donbfi^chi
IR o ii b f di c i ii H|U).
ii fl».

5.11.42
5.11.42 Die eich.
sich infolge
Infolge dieser Planänderung
Planänderun« erlibri-
erübri-
gende Zudi
Zulülirung
iihrung der Talfängerexperten
WeJ.fängereiperten als
ale Prlsen-
Prisen-
H
offiziere von.
Offiziere von "Uckermark
"Uckermark" duroh.
daroh "Rhakotls"
"Rhakotia" an
Schiff 2E wird duroh
Soliiff durch PT'8
PT's 1042!
1042, 1952 und 1906 auf-
gehoben

Unterrichtung aller Außerheimibchen


Untdrrichtung Außerheimisehen Uber
über Ein-
Ein-
laufen "3annenfels"
"iannenfels" und "Dreedan"
"Dresden" erfolgt duroh
durch
PT 1812, Uber vermutete Verteilung engl,
engl. fltrelt-
Streit-
kräfte durch
di roh IT.
PT. 0549, über weitere Peindnaohrioh-
ten durch PT 0142 und 2118.

II. L a g (
Lage Weetraum.
Westraum.

Pelndla,;
1. Peindla,

Bes < ndere Meldungen liegen nicht vor.


Bes<

Lage 1
2. Eigene Lurei

Gebiet A lantikkUste1t

09II) Uhr meldete engl. Flugzeug


0910 Plugzeug OHO-wärts
OHO-wärta
Ferro:. Verband mit 20 Meilen auf Westkurs
El Perro:. Weatkura und
1010 Uhr Handelsschiff Uber 10.000 BHT
BRT WHW-lioh
Kap Villuno.
Villino. Es handelt sich um "Kulmerland" und
eigene Aifnahmestreitkräfte.
A ifnahmestreitkräfte. 1059 Uhr meldete
»Kulmerl ind" fdl. Luftangriff und meldete 1436
»Kulmerlund"
Uhr eraeit,
emeit, diesmal in offenem Punkspruoh,
Funkspruoh, daß ee
ea
von Plug
Plugieug
seug angegriffen wird. Gruppe West hat den
Empfang 1er Punksprüche
PunksprUche bestätigt und durch PT
2121 "Kulmerland" angewiesen, von 4400 Kord 0730
West in ätwa 15 - 20 sm
am Abstand von spanischer
Küste ^4
^450
50 Kord
Mord 0154 West anzusteuern, wohin Tor-
pedoboot Jä zur Aufnahme entgegenlaufen.
-y p- -
-s?-
Dalum
tJfllum
mit)
Ullt)
2Jii0abc tue
Zugabe DCö Onee, 'JUlub,
Octt«, 7^1
Ceegaiig, 33cleud,)iiiiig,
©ecftrtiifl,
6«r
u6, Rüttler,
’Jüfticr,
35dni4)[uiiß, 04}(lgteil Q3orfommnlffc
SSorEommniffe 48
UtitjtiJ t>er Cafe, 'Moii6fd>chi ufii).
Cu ft, moiiDfd)ciu ufiu.

5.11.42 Seegeble-:
Seegeble', Kanal:
Kanals

Uinilnaufgabe "Seeigel" iet


Uininaufgabe ist planmäßig duxchge-
durchge-
fülirt. Iqi übrigen keine besonderen Vorkommnisse.
ftlhrt.

III. H
U o r (.
( see jEorwegen.Uord-meer
jUorwegen.Hord-meer

11 o r d s e
N

Bördli ti h Terschelling
Nördli Terscbelling und nördlioh
nördlich. Schiermonikoog
wurde je eit
eit. e Grundmine geräumt. 1155 Uhr wurde ein
HS-ßoot vor Hoek von Holland von 4 fdl. Flugzeugen an—
HS-Boot an-
gegriffen ui d erlitt leichte Beschädigungen und Perso-
Perso—
nalausfälle We
Wegen
ben Wetterlage war Geleitdienst beein-

trächtigt.

11 o r w e
II en/Hordmeer
en/Eordmeer

1. Feindlage

B-cl Funkaufklärung gab anscheinend russischer


E:cl
D. 1150 Ihr aus Gebiet 130 sm ostwärts Südkap See-
See—
notmelduig und meldete sich abends als sinkend. Be-
satzung £ing
tmg in die Boote. Alliierte Einheit melde-
melde-
te etwa I00
100 sm
em westl. UatoschkinschSr^
MatoschkinschSr^ Luftangriff.
Die am 4/11. gemeldeten Uboote wurden nicht im
Westfjorc sondern im Eingang zum Statifjord
Stanfjord gesichtet
Beobachtung
Beobachting erfolgte durch einen Lorwe^er,
Norweger, der die
Boote alsj
alq norweg. Uboote ansprach.
anepraoh.

2. Eigene L...
Lc.'e:
e:

Seelage im Bereich Admiral Korwegen


Seulage Norwegen ohne beson-
dere Vorlommnlsse.
Vorkommnisse.

Admiral Herwegen
Norwegen beantragt zum Schutz von Sta-
vanger 2-reihige Minensperren
LIinensperren im Mastrafjord
Jiastraf jord und im
»atum
Saturn angabe bei
Angabe Enui, <ISlub,
bt^ JDnerf, 2ßliib, QBetttr,
heiler,
unb
unt> ©ccganfl, ©Icbdgftll
©tegang, &clcu4>iuug, ©IttMigfclf Oiocfom mntffe
QSotfommnlffe
ber Cuft, moiit)((i)Clu
bet u(io.
OTöiibfcticlii u[ ID.

ZilLiAl
5 11-42
- Talgjefjc rd ala
ala Sperrvorhaben HY( 9. Elnzeliielteii
Sparrvorhaten. HW 9. Einzelheiteu.
s. Pa.
S. Ps. IS 10.
1« 10.

Gr ui pe Hord
Grujpe Mord erteilt Befahl zum Anlaufen von
Unternelm en "Globus"
Unternehmen "mohua" am 6/11.
6/11,

Admiral Mordmeer
Admilral Hordmeer meldet vom 4/11. Versenkung
Elnzelfrsohters von 10,000
Elnzelfrtohters 10.000 BRT
BET mit Vlugeeugen
Vlugseugen an
Deck in !A
t.A. 9513 durch.
durch U 354.
354,

Ulooten werden ale


5 UtJooten als Angrlffaräume
Angriffsräume die Quadrate
9S AA, 3i
93 33 AB, 38
33 AB und im Islandgebiet AE 21 und
24 zugewiiesen.
zugewiesen.

Lfl 5 meldet
Hfl melubt am 4.
4- und 5/11. nach bisherigen
Meldunger
ileldunger als versenkt!
versenkti 1
ID.
D. von 7.000 und einen
D, von 6 •|000
000 BRT, durch Bombentreffer einen D. von
2.500 und durch LT-Treffer einen D. von 7.000 BRT
BRI
beochüdij-
be jchüiit t.

Skagernik,
IV. Skagerr, k, Ostseeeingänge, Ostsee.

Am 4/11 2300
300 Uhr ist schwedischer D. "Walborg"
BRI) mit Erzladung bei Darserort aufgelaufen.
(1.483 BRT) aufgelaufen,
Durch Sperrt,reoher wurde vor Apenrade, im Kattegat,
Sperrtrecher
vor Samsd-U
Samsö-B lt und bei jfornes
Zornes Je
je eine Grundmine
Qrundmine geräumt
geräumt.
Eine weitere Grundmine detonierte im Hetz
Betz eines dä-
nischen Pis
nlschen dhkutters.
Fischkutters

Tätigkeit
Tätigke it der Suchverbände des FdU
PdU Ost war in-
folge Wetterlage beschränkt.

dar in
Gruppe Mord erbittet sofortige Zuweisung der
Pillau her-gerichteten
hergerichteten russ.
russ, Beuteminen für Einsatz
im Pinnenhusen.
Pinnenbus en. Sofortiger Transport nach Einsatzort
ist beabsichtigt, um im PrUhJahr
Frühjahr sofort naoh
nach Aufgang
des Eises mi t Sperrtätigkeit beginnen zu kännen.
können.
(s.Bs. 1729)
- ff-
/F-
Saturn
Dnium Angabe dt« Dru^,
Slngabe berf f
Drurf, lUlub,
2l}lnt>, QUcucr,
'JÜctitr,
unb
ubwit
Ufctielt
®((saas, !&(Icu4)ning,
Oeegaiig,
bei;
0ld)tigfcit
Beleuchtung, Clchtlgfeit
8ufr, anoub((t>eln
bei £uft( TOonbfch<ln U|ID. ufio.
^orfomm ntffe
Botfommnlffe 49

5.11.42
5-11^2 Gruppe Uord
1' 0 rd übermittelt Beriotit LfUtdo,
M3kdo. 1 Uber Ver-
lauf eio.es
Jauf Gef
eines Gc echtee des fähxeizverbaiideB
fechtes fäbrsirverbarLdes Oet
Ost im
Im Ladogasee
(44) 21/22.10. Abschrift gemäß l/Shl
am 21/22.10
un 1/Skl 27745/42 »kdos.
Okdos. in
KTB Teil 0 He
H<ftft III.

Hände 1
Hand« las
3 s chiffahrt
ohiffahrt

1.)
1.) RK3 übermittelt an Ski
Bkl Qu A Übereicht
Übersicht über neu-
trale Tor
Torl.nage
nage in französischen Mittelmeerhäfen.
UaBr.iahmen für Überführung der durch die Übergabe-
Maßnahmen
aktion dtr
d Einheiten
neutralen Tonnage betroffenen Binheiten
sind entsprechend
ent prechend Weisung des OKB OKW / W.J.St.
ff.?.St. Qu ange-
laufen. 3: t,, Markdo,
iiarkdo, Italien iet
ist von l/Skl
l/3kl Uber die
Weisung tess OKW unterrichtet.
Hacl Mitteilung LSar.Att.
Hacl Mar.Att. Born ist Überführung
Überfülirung
der Schüfe
SchiJ fe Morda
llorda I und II nach Bericht ital. Marine
ohne Zwi
Zwi; chenfall verlatifen.
verlaufen. Abruf weiterer Schiffe
iet bovovabehend.
ist bevor stehend.

22.]
.) Angaben über
Angiben Uber Handelsschiffsbau
Handelssohiffsbau in Kanada sowie
(45)
Uber den Hafenverkehr in Buenos Aires im August 1942
enthält i1 ericht Hr. 21/42 der 3/Skl PH.
FH.

VI. U b o o tskriegführung

Peiindla,’,e
1. Feindlage

Aufklärungstätigkeit bei den Islandstaffein


Aufk]ärungstätigkeit Islandstaffeln war
rege. In Verbindung
1 erbindung mit der Geleitzugoperation im Hord-
atlantik \-|urde
v|urde ein Uboot mit Sabos
Waboa angegriffen.
Pf-
- Pf-

©fltum Angabe
anflabc Ottf
bt« Drui,
Dric^, QUlub,
TUlut), lütiur,
Tüciur,
mit)
lUtb ©eeflaiiö,
Öfcoaufl, JÖtlcu4>luuo,
»cltu^tuiifl, ©Ictiilötcii
©IctMiufcii 35ortommnlffc
OJorfommnlffc
lltrjfil ber 1‘ufj,
btr t'iifc, OTonbf(htlu ufw.
Woubfcbtlii iifio.

^.»11>42
11.42 2. Eigene
fllRene Li.^a»

Aua der waatfranEÖalaohen


dar Heimat und aua weatfranBÖslaolien
liiifen ]e 2 ITboote
Häfen Hufen Uboote aua.
aus.

Operation der Kordmeerboote


Bordmeerboote gegen die einaeln
einseln
Xalirenden 1).
folirenden H. auf der Hordroute s.
a. Lage Hordmeer.

Operation der Gruppe "Vellohen"


"Vellohen'’ wurde durch
einen letzten Erfolg
.Erfolg von D
U 89 in AK 1926 gegen
einen D. von 5.000 BBT
BBS abgesohloaaen,
abgeschlossen, da fdl.
Luftsich jrung aufgetreten iet,
Luftaichäiunj ist, Uboote werden,
werdent ao-
so-
weit erfoiderlich,
erforderlich, veraorgt.
versorgt.

Von der amorikaniachen


amerikanischen KUate
Küste liegen Meldungen
nicht voi
vot

1 : 9 hat bei Aruba aua


U 1! aus einem Geleitzug in
I EC 9296 iinen D. von .4,000
äinen 4.000 BRT und 3 T. von
9, 6 und 7.000 BRT
BHT versenkt und einen D, von
BR1) torpediert.
5,000 BRl

Von d en
an Stidbooten
Südbooten hat TJ
U 126 im dolf
Golf von
Guinea e .nen
,nen D. Typ "Thelma" von etwa 8,000 BRT,
schätzungsweise 5.000 BRT und D.
D. "Qued Grou" aohätzungaweiae
D,
"Hew Tormto" (6.568 BRT) versenkt.

Im )p.Gebiet des weatl.


westl. liittelmeerea
Mittelmeeres stehen
Uboote die die Quadrate CH 31, 84, 82 und 91
9 Uboote,
besetzen sollen.

Im Schwarzen Meer hat U 24 nach erfolgloser


Veracha
Verschiee 3ung
Jung Rückmarsch angetreten. Daa
Das Boot hat
im Artl. Jefecht
iefecht gegen einen T., einen Treffer er-
zielt.

((46)
46) V/eitere Meldungen bringt Ergänzung zur Lage
ii KTB Teil B Heft IV,
Uboote i{i
A-H
A
BdU wird unterrichtet, daß voraussichtlich
zwischen 7. und 10/11. 3 Biookadehreeher das
daa
Kapgebie t bei 20° Ost außerhalb der Grenzen des
Uboots-^O .Gsbietea
Uboots^O .Gebietes auf dem llarsoh
liarsoh nach Japan
passiere
passiereh.
SDalum
£)a(tmi ?liigitbe
fliifliibt tne
Df« Dnct,
Dnte, Ufinö, 'Water,
lüliit», Qücuer,
mit)
U^rjcU
Qcctjaiig, »tldntMuiiB,
©tcflitUB.
ber Cu
t»er
^eieuctMuiig, eittjiiflrfli
Cufi,
0iit)ii()feii
OToiibfctjei» H{Iü.
fr, CDloiibfdjtiii ufio.
^orfomtnitlffe
53orfonunnlffe 50

5.11.42 Nach llitteilung


Uitteilung FdU Bordeaux soll
aoll ital. Uboot
1
"Giuliani am 6/11. nachm, aus Santander aus-
laufen, Oc spanisches Einverständnis vorliegt, ist
nicht bek^,
bekiannt. Aufnahme durch eigene Sioherungsstreit-
kräfte au 3 erhalb der Hoheitegewässer
Hoheitsgewässer ist zwischen
Grruppe
BdU und G uppe Seat
West geregelt.

VII. L u f tkriegfUhrung
1

Raim
Raum um Engl and i
England!

Keine b isonderen
sonderen Vorkommnisse.

K-ittelmeerra am»
U-ittelmeerraami

Aufklä:rjungsversuch
Aufkl-i:rpngsversuch des OB Süd nach Gibraltar ist
bei vfetterla
Wetterla ,e
;e gescheitert. Von II.Fl.Korps
II.Jl.Korps wurden
08 für Nachteinsatz Fl.Pli.
21 Ju 88 El.PÜ. Afrika zugefUhrt.
zugeführt.
In der Nacht zum 5/11. erfolgten Angriffe durch 10
Fe indflugzeuge
4-motor. Fei ndflugzeuge auf Klugplatz
Flugplatz Ualemes
Malemes (Kreta),
(Kreta).

Ostfront;

Aus dem Schwarzen User,


Meer, Kaspischen Ueer
Meer und der
Ostsee lieg
liegen besondere Meldungen nicht vor. Erfolgs-
nicht'vor. Erfolgs-
meldungen der Lfl 5 gegen Dampferverkehr im Bordmeer
s. Eigene Lage
Leage Nordmeer.

Besonderes:

Ob.d.L. / Füstb. teilt mit, daß


das die 3 im Kaum
Haum War-
nemünde, Rügji
nemlinde, Rüg<en, Greifswald ausgebauten WaohtJagdgebiete,
Baohtjagdgebiete,
die bisher icht besetzt werden konnten (s.KTB 19/10.),
1 111.42
seit dem 1.1 42 wieder beflogen werden.
Diuum
DiUmn Angabe De^ Dmtf,Drtcd, ‘Bhib, QUcitet,
TBliib, ‘Jlicittr,
ünti
Üllt»
UbrjtU
UbrjcU
Cteflang,
01cijiiii{), 95cleu(tnu«fl,
ibcleuc^tuiig, ©Idjtljjfelf
Der £«ft, COTouDfdiclii
btr
0iri)tljfclt
COToiiD|(bcln ufiu.
^5ürEom
^ocfDm mniffe

11.42 Entejrechdade
Etits jreoheade Unterrialitung
Unterrichtung von Gruppe Hord,
Bord,
nuchr. St[ition
nnchr. St[itlon Q
0 erfolgt durch
durch. 3kl.

Damit iat
ist die Möglichkeit, einen wirk-
samen Sperriegel gegen MineneinflUge
Mineneinfltige
in der mittl. Ostsee zu legen, wesent-
lich verbessert worden.

ilirung im ilittelmeer
VIII. Kriegf ihrung Mittelmeer und Schwarzen Meer.

1., Feindlage Mittelmeer:

Kreu 2er
er "Aurora" ist in der Kacht
Hacht zum 5/11.
vermutlic: i aus Gibraltar ausgelaufen. Am 5/11.
vermutlic
vorm, sind
sinl ein Kreuzer
kreuzer Birmingham-Klaese,
Birmingh^m-ELusse, ein Minen-
(47)
kreuzer A ^dil-Klasse
jdÄ-Elasse von Osten eingelaufen. Der
i/
AbdiQ.-Kre izer hatte am 4/ll•
Aldil-Kre 4/11. abends Gibraltar mit
unbestimmtem Kurs
Kura verlassen. Vom Atlantik sind ein
Dido-Kreuser
Dido-Kreu ser und 9 Zerstörer eingelaufen. Hafen-
belegung betrug
bele^ung netrug 1500
1300 Dhr:
Uhr.: 1 Schlachtschiff, 5
3 Flug-
zeugträge ?, 6 Kreuzer, einen Minenkreuzer, 1
X Monitor,
26 Zerstö :er, davon 3
Zerstörer, 5 in
io Dock, mindestens 4 üboote,
Uboote,
1 Hixfskr
Hilfskrjuzer,
juzer, 2 Fahrgastschiffe, 1 Kabelleger,
39 D. und 12 T. Außerdem wurden 157 Flugzeuge ge-
58
zählt. Gi
zahlt. uraltar-Streitkräfte begannen, ab 2000 Uhr
Gibraltar-Streitkräfte
I in Richtu.g
Richtuig Mittelmeer
Kittelmeer auszulaufen. Unter den aus-
laufenden Einheiten wurde "Argus" festgestellt.
Weiter wird mit Auslaufen eines großen Schiffes,
von 5 Kreuzern und einigen Zerstörern gerechnet.

Hach ital. Agentennachricht wurde Tarife


Huch Tarifa von
2510 23 15 Uhr von 55
2310 - 25(5 35 abgeblendeten Einheiten, dar-
dar-
unter 10 , roßen Schiffen, auf Ostkurs mit etwa 14 sm
Fahrt pas iert. Weitere Einheiten folgten im Laufe
der Dacht
-es.
XMumi
XMIinu Slnij^be tie^
21iit)iib< bcrf Diterf,
Octc^, QBliib, TQctUt,
QBiiiD, QUcttei',
unb
imD
Llbr^it
Ubr3cit
©cegnitfl, Söclnuhiuiig,
Ceegaiig,
cec
lödeiidjtung, ©Idjiigfctt
Der Suff,
CidMigfett
'I^oiibfdicin ufiu.
2uf 1, '!PUuDfrt)eiii
35üvfom nintffe
Dörfern ninlffe 51

5.11.42 Aus dem westl.


AU3 v/estl. Mittelmeer
liittelmeer liefern
liegen Hachrichten
Haohrichtea
über die ausgelaufenen
ausgelduienea Streitkräfte noch nicht vor.

gunk-üfk:
Funkaufklärung
. arong stellte lebhaf^n Dbootsfunkverkehr
Ubootsfunkverkehr
im wesil
vjestlt Mittelmeer
llittelmeer fest.

KO Spanien meldet ab 1545 Uhr starke Luftauf-


loftauf-
Klärung
klärung iber Gibraltar in Richtung Osten.

üb oo tsslchtungen wurden
übootssichtungen ivurden bei Kap San Tito und
bei Kap :irio
LOrio gemeldet. Im ostwärtigen Mittelmeer
llittelmeer
wurde nu:
nur geringer Geleitverkehr
Geleitverkehx gesichtet.

Hach ägyptischer Pressemeldung soll Schlacht-


Uncfc.
schiff " Jueen Elisabeth" Y/ieder
wieder hergestellt und in
einem Hä
Ha: Len
en des Roten
Ruten Meeres
Höeres gesichtet sein.

Auslaufen der Gibraltar-Streitkräfte läSt


läßt
auf Anlaufen der Kalta-Yersorgung
Malta-Yersorgung schließen.

Hach
H -cji Abwehrmeldung vom 4/11. aus Paris ist amerik
^ handung ;.n
Landung m Casablanca innerhalb von 14 Tagen
lagen zu er-
j warten, Hit
. lit ernsthaftem franz. Widerstand wird nur
V j gerechne ; für den Fall,
Eall, daß Weygand die Führung
Rührung über—
! nehme
nehme.. H.
HL Jerzu ist Weygand evtl, bereit.

Huch
Hach Abviehrmeldungen
Abwehrmeldungen aus Spanien und Portugal,
' die. bei Ifehrmuchtsführungsstab
lehrmacktsführungsstab vorliegen, ist mög-
mcg-
'• licherwe .se
-se nicht nur mit Unternehmen gegen afrik.
Hordküstfe
Kordküst sondern auch gegen ital. Küste zu rechnen.'j
rechnen.']

2. Eigene L,.-e
L ige Mittelmeer:
nt^elneer:

3.S: 1. mit 7 Booten ist abends von Empedccle


ausgelau: en zum Hineneinsatz
Ihneneinsatz im Maltagebiet.
Haitagebiet. Einsatz
eigener ^boote
'^boote im Hinblick auf Anlaufen der Malta-
halta-
Yerscr. ui.
Tersor. g s. Ubootskriegführung.
u.,g Ubootskriegfinirung.
-99 -

Dflium
X)rttmn ‘aiijjrtbt t>(0
ftnftrtbc t»cö Drtcö, ^Uiiit», Weiter,
Drtte, QUhit», Wfiicr,
Ultö
mit» «Sccdrtiifl, ibeltuc^iiiiiö, Üld>iirtfcii 35ortommulffe
35ütfommuiffe
Vibrjfil ctt £ufi, CWoiibfdKhi
tier ßufi, OToubfdKhi nf»>.ufii'.

3. Hordafrll< atraneporte1
fiordbtrll<atraiiBportei
MS Giulia", D, "ChiBone" und^
"Chiaone" ^md n
T8looen
Velooe ,,
sind
unter Geleit Zeratürern und 2 S-Booten am
üeüje it voü 3 Zefatörern
44/11.
/11. vor Neapel nacli
nach Tripolis
Tripolia ausgelaufen.
auagelaufen.
D. "Numidjja1' und D. "21.
D^'Nuruidia April" sind
"21.April" aind unter Geleit
von 4
41- ■llooten
1-1 ooten am 4. abends von Palermo nacli
am 4. nach
Tripolia ausgelaufen. B.
Tripolis D. "Emilio" stellt
steht plan-
plau-
mäßig aul dern Marsch
aui dem Marocli von Trapani nach Tripolis.
MS "Poaac
iS Io" ist am 5/11. mittags von Brindisi
"Fosoclo" Brindiai
Uber Pirius
über u:s nach Tobruk ausgelaufen. Vereinigung
mit US "I 1 Annuncio" ist bei Korfu beabaichtigt.
iS »I beabsichtigt.
"Saturno* und
Geleit 2 Zerstörer, 1 T-Boot. T. "Satumo"
"Arnando1 unter Geleit eines T-Bootes aind
sind am 4/11.
abenda vc n Tripolis nach Beapel ausgelaufen,
abends ausgelaufen.

Küs lenverkehr in Bordafrika planmäßig.


Küs1enverkehr

Befl . Dt. Uarkdo.


Markdo. Italien teilt mit, daß nach
Angabe d<a
de a Dt. General *om grundsätzliohe
grundsätzliche neue
Abaiohtei
Absichtei der operativen Vührung
VUhrung noch
nooh nioht
nicht vor-
liegen,
lie dea Beenach-
6en, £ o daß die für Durchführung des Seenach-
echuba e
echubs ^ngeleiteten Maßnahmen
eingeleiteten MnInahmen vorläufig bestehen
bleiben, Dt. Admiral hatte Dt. General um Unter-
bleiben.
Uber die von der obersten Führung
richtung über VUhrung vorge-
aebenen 1hußnahmen
sehenen aßnähmen und Abaiohten
Absichten gebeten, um recht-
zeitig di
diee jedenfalls erforderlichen Folgerungen
fUr die iPlanungen
für Innungen und Durchführung der Beetrans-
porte zie hen bzw. vertreten zu können. Derartige
ziehen
atändige Überprüfung ist angesichts
ständige angesiohts der Entwich—
Entwick-
^age in flordafrika
lung der -^age flcrdsfrika durchaus geboten,
(s.Ps.
(a.Pa. 2i 05)
05).•

Eine Beurteilung der Bohiffsraumfrage für


Afrikatr;tnaporte wird von Befh, Dt.Markdo. Italien
Afrxkatrensporte
gleichze jtig vorgelegt. Aus
gleichzeitig Aua der angestellten Be-
dea zur Verfügung atehenden
reohnung des
rechnung stehenden Schiffsraums
a ich,
ergibt s: Berüokaiohtigung der
ch, daß die ohne Berücksichtigung
Pf-
- /ir-

Datum
X)aimu 31
Allgabt
ugabt t>ttf
btö Drit»,
Ortca, Qliliib,
aiuu- Gelier,
'Beitet,
unb
imb ectgaiifl, »eleuc^iunö, tfltbilgltli
ettgaiig, Seltmtiung, 35otfomntulffc
93orfommnlffe 52
UtjrjcU
U^clt bcr llufl QTloiibfcbclii
btt OTonblctitlii II(ID.
llflb.

5.11.42 Verluste im hovember


November noch verfügbaren 64.452
64>452 BEI, davon
lankraum^ auch ohne Berücksichtigung zu-
25.704 BR1 Tankraum^
kUnitiger
kliuf Heise monatlich für die drin-
tiger Verluste/einer Heiee
geudsten la'ufenden Versorgungsaufgaben der Panzerarmee
gendsteu laufenden
iiielit
nicht ausi
außi eichen. Auf Grund dieser Lage ist sofortige
Söhiffsraums zum Einsatz für Afrika-.
Erfassung weiteren Schiffsraums
transporte notwendig. Abgesehen von den bereits von
transport
deutscher Seite durchgeführten UaS-
durchgeftihrten bzw. eingeleiteten Uafl-
f ord
nahmen foi Jert Llurkdo. vor allem, daß der für
ert Dt. Markdo.
Pal rt eingesetzte ital. Schiffsraum auf seine
zivile Pai
gkeit überprüft wird. Aus neuerdings vor-
Eineatzfähj:igkeit
Einsatzfäbli,
hiffsliste ist zu entnehmen, daß etwa 18
liegender S0hiffBliste
Schiffe vo
vi n 1.000 - 6.000 BRT mit 10 sm Geschwindigkeit
und mehr : a Betracht kommen. Dt. General hat Yerzeich-
Verzeich-
nie der S
Sch iffe erhalten mit der Bitte, entsprechen!e
cjhiffe entsprechende
ung en an Odo.
Anforderung;
Anforder Cdo. Supremo zu stellen.

Besonderes

"Solfon"
Ital. Marine teilt mit, daß engl. T. “Seifen"
H
Briti|sih Chemist" zur Versorgung der Ostafrika-
und "British
heimkehre r-D. ab 13/11, von Abadan nach Berbera
htimköhrer-D. Berbers ein-
gesetzt we rden. Kurse und Erkennungszeichen werden mit-
werden.
geteilt. ( 3■Ps•
(3. Fs. 0926 und 1710).
Weiter un
untarrichtet Markdo. Italien Uber
terrichtet Dt. älarkdo. über Stand-
Stand-
Galeitstaffein alfa und beta vom 4/11. mittags.
orte der Galeitstaffein mittags,
Ski sorgt für Unterrichtui
Unterrichtung und
g aller Außerheimischen bind
des BdU.

4. Bereich K-,
Ha rj negrni, e Südi
rinegruppe Süd»

igaie:
Ägäis:

Keine besonderen Vorkommnisse.


Damm
'Damm Angabe t>cd
btb Ortcö,
Driti, Wliib, TBetur,
'JJattr,
unt> 0teöaii0,
Seegang, S»cleu4>fiui0,
^tUucblung, ©l^JIßfcU
f
ei((illgt!ll ^orfommnlffc
95oicfominnlffe
llbricll
UbrjcU Der fillfl,
btr 11 D 11 [(((111 H(IO.
Cuft, inoilbftbclll II(IU.

5,1.1t 42 Bohwarzes Meer


Bohwarzea Uaar 1i

geindlaRe
ffeindlaKei
1

Heua jErkenntiilaee
Baue ErkeiintriiBaa liegan nioht vor.
liegen, nicht vor,

EaatEtallungen
Feste tellungen bei
hei 3/Skl Uber Möglichkeit
3/8fcl Über Mügllohlceit der
Sperrung der Volgazufahrt
Wolgazufalut durch Luftminen ergeben,
ergebent
daß diese Aufgabe außerordentlich schwierig iat
lat
und kaum iusaichten
Aussichten auf Erfolg verspricht.

La, e 1
Eigene La.

n L ch bericht
Da ni. Bericht der Heeresgruppe X
A laufend
nsporte
Schiffstre n Sporte während der Jjaohtzeit zwischen
Suchum unc Sotschi atattfanden,
stattfanden, wird Einsatz l.Sfl,
Du4^kelheit mit 4
•kelheit
in der D114 4- Booten auf Felndverkehr
Eeindverkehr
SO-wärts otschi v/ieier
otechi wieder befohlen. Bei unsicherer
Wetterlage soll Op.Gebiet nach Ermeasen
Ermessen glottillan-
Elottlllen-
SO-1 ioh
chefs SO-
cbefs ich Tuapse verlegt werden. Geleit- und
Minenxäumc
Minenräum'dienst
ienat planmäßig ohne besondere Yorkomm-
Vorkomm-
niese.
nisse.

Lage E r a n k r e i c h i1
g

D.W.Sl
D.W Ett.K.
.K. übermittelt Dislokationsliate
Dislokationflliste franz.
Marine na eih
ch dem Stand vom 1.11.42. Einen Abdruck
(48)
Anlaige zu l/Skl 37166/42 geh. in ETB
gemäß Aiilti KTB Teil 0
Heft XIV

IX. Lage Ostaaien.


Ostasien.

Besondere Meldungen liegen nicht vor.


-

£>rtuim
Damm Stnßabc bet
Angabe betf Dtu^
Dutt,( Blub, 'Bencr,
'Ißci11r,
unb
l^rjcU
lljuieit
Ceegang,
©ctflang, SöcUiittnuna,
bcr
25cUudjtung, Cicbilgfcli
1
2ufi, OTonb(4>tlu
ber Sufi,
®lct>il0ftli
2noiib[ti)ciii ufio.
ufiv.
23otfomm iilffe
QSotfomm niffe 53

1,iL-.il X.
X. Heer e ssiege
1 a g e

Ru-BBlsche Ei
Euseisohe gionti
ont i

Heeresgruppe
Heeresgmp t e Ai

An der Westfront der Heeresgruppe wurden mehrere


Feind smgrif^e
Eelndangrlf Angriffshewegungen der
j[ie abgeschlagen. Die Angriffsbewegungen

198.I.D.
198.1.D. gev annen Raum. Teile der IJ.Pz.D. südl.
stehen slidl.
OrschonikidE ae im Kampf
Oraohonikids kampf gsgen Feind-
gegen stark ausgebaute Peind-

bunlcerstell

Heeresgruppe
Heeresgruppf Bi
Bl

Kämpft
Kampf tittigkeit in Stalingrad nimmt ihren Port-
7crt-
gang. Auf d
gaPg. Front keine besonderen Vorkomm-
übrigen Pront
niese,
nisse t

Heeresgruppe
Heerea>,ruppE Kittei
Littei

Auf dei Ost-, Hord- und Westfront der 9.Armee


verstärkt der
dt r Gegner seine Stellungen. Ein Peindangriff
Feindangriff
westl. Moslcwaja
wt-stl. Loslc waja wurde zum Stehen gebracht. Auch nördl,
wurden
Welisch wurd Feindverstärkungen beobachtet.
en Peindverstärkungen

Heeresgruppe Hord i
Hordi

Ostw. dess Pola-Plusses


de Pola-Flueses wurden eigene Vorstöße
Verbess erung
zur Verbecse rung der Stellungen erfolgreich durohge-
führt.
führt,

Fimiische Pr
Pinnische Fr ont
ont:i

Keine besonderen
tesonderen Vorkommnisse.
Qaaim
fyHum Mnörtbc tu*
Qliigabc t>e* Dcte*,
Dctt^, QUlud,
QU lud, Tßtttcr,
Qßeiier,
und ®t«öaiifl, $clcu4iuna,
©ttßaufl, 0ld)«iöt<it
95(leu(t>tund, ©Idjiiaffl« Q3orfom mnlffe
^orfon» in niffe
U^rjcU der IMift,
dtr i'nft, ‘^oudfcijekii
‘Woitdfcfjciit II(ID.
ü\m.

11.42 Hordafrlka;
Nordafrika:

Die Arm;
Dia Arms e stand den ganzen lag
Tag Uber bei der
ffuka-Stellun 5 im schwersten Kampf.gegen vielfach
ffuk^-Stellun
Überlegene it. Pz.Kräfte,
Pz.Kräfte. Das PAK wurde am Vor-
und HuchmittL,
Kachmittli,g mehrfach durchbrochen und von Süden
luterbrochene stärkste fdl,
umgangen. Un mterbrochene fdl. Luftangriffe
wurden gegen kämpfende Truppe, Stäbe und Versorgungs-
dienete
dienste gefüi:rt. Die in den erbitterten, vom Feind
Pelnd
mit ungeheur m Haterlaleinsate
Materialeinsatz geführten Kämpfe er-
Ver|l uste sind so hoch, daß von den deutschen
littenen Verli-
und itul.
uud ital. Di Visionen nur noch kleine Kampfgruppen
libriggeblieb
übriggeblle b in Resteital.
n sind. Oberbefehlshaber, DAK, Heateital.
Korps und
uiid 90 -lei.Div.
.lei.Div. versuchen, sich in der ^adht in
den Raum sü dl Marsa Matruk zurüokzukämpfan,
M^rsa zurückzukämpfen, um am
6.11. den Feiind erneut zu stellen.
Detriebasto ff konnte der Truppe nur in ganz geringen
Detriebssto
2uge fluhrt
Mengen t.uge
Hangen flührt werden.

C/Skl
C/Skl.

/I
//X i.L
,4 IL 1/Ski
1/Sk;

I b (Kr)
t
-9?~
©fltum
X)ritmu angabc
auflabt bfö Orte«,
Orttö, UMnb,
Tüiub, 'Jßetitr,
ajttttr,
c
mit)
tiub
Ujiritll
iititjiii
©ceflrtiiij,
^ctflaiifl, »tUuttMuitfl,
t>tr
3btleiut}tuiifl, ®lcbil0tett
üufi, OToiilifdjtin
btt üuft
eitfjilflltli
anoiib|ditiii ufit».
ufip.
Q3orfominniffe
SiHfonniiiii(fe 54

66.11.42
.11.42 P o 1 i t i s eher Lageübertliok
liageüterbliok

Spanien
3 p a n 1 9 ti

untterstrelchen
Times un erstrelolien mit Genugtuung die metofaclxen
mehrfachen
Erklärungen
Erklarun fc,en d äs
;B neuen spanischen Außenministers
AuBenministera im Sinne
des neutralen Charakters der spanischen Politik und
fl
stellen diese der ^altupg
al jung des früheren AuBenministera
Außenministers
üerrano Suner gegenüber.
Serrano

Q li
0 U i 1 e ;

üuch. DüB
Hach DitB hat Roosevelt seine E/ladung an den chile-
Staa tbpräsideten
nischen Staat
nieehen spräsideten zum Besuch der USA wiederholt.

Lagebesprechung beim Chef 3kl.


Ski.

I) Vortrig
Vortr lg I a / l/Skli

Vorst >ß
ß BdK
Bdk: mit "Hipper" und 4 Zerstörern nach
Barentsee Ist am 5/11. Hm angelaufen. Unterrichtung
Vioeadm.
Viceadm. ancke, Mar .Ad;), beim gührer,
Har.Adj. ffUhren, OKS / W.P.St.
OXK W.ff.St.
op M, Sb.d.H,
Gens ib.d.H, op und Ob.d.L. Püstb.
Füstb. I a ZU
KM ist
erfolgt

Grupp 3j Hord
Bord hat operative Weisung an Adm. Bord-
Hord-
me er vorge.
meer egt,
vorge -egt, dabei Empfehlung der Ski betr. Teil-
nähme
nahme "Cöl: i"
"Coli" (s.KTB 5/11.J
(s.KIB 5/11,H, freigestellt, sonst ein-
stündige B jreitsohaft
stündlge ireitschaft für diesen Kreuzer befohlen.
befohlen,
Auf Einbri igen von Dampfern ist als sehr wichtig hin-
Saturn
Qatmn 2Iufltibe bei!
2Iu0»\be l>eij Dturf,
Ortet, TBliic, ‘Ißcitet,
‘JßluD, QBetur,
mit»
unD
Ubrjtit
llbrjcit
©ec^aiiö,
Seegang, SÖcUuctKuug,
55claut)tim0, ©migfeU
ccr 2iift,
Der
0i(t>(i0fclt
fiuft, QnoiiDf(i)rlii
OTonöftbcin ufiv.
ufiu.
33oi'fom mnlffc
33orfommniffc

.11.42
66.11.42 gewiesen. Wegen Ausfall der Fs-Leitung
gewieaen. Fa-Iiei'Vung hat Adm.
Hordmeer am 5/11. Operationsbefehl für die Unter-
Mordmeer
nehmung (Stichwort "Hoffnung")
"Hoftnung") durch FT an BdK
BdE
übermittelt.

Ente prechende Fs. gern. l/Skl 2246 und 2251/42


(49) Gkdos.Che fs. in Handakte l/Skl I op
cp BQ
PQ 19 (VIII,
17 Bd. 1)

befohlen hat.
hat, daß
II) Stel lv. Chef Ski Qu A berichtel;,
Stellv. berichtet, daß Führer~\/
Führer''/
i Ausrüstm
Ausrüstur g der nach Uordafrika eingesetzten Trans-
porter mit
mj t Vierlingen und 1 Million
lüllion neuer Brand-
Brand-
geschosse der Iw sofort durchgeführt
gesohosst durchgeftihrt wird. Für die
Zufuhr der
de r Tanks Typ Tiger sollen die dafür umge-
umga-
MFP vorgesehen werden. Leider sind von
bauten IC AFP
be reits 5 im Hordafrikaverkehr in Verlust
diesen bEreits
geraten

III) E me
K mdldet
Idet Verzögerung in der Fertigstellung von
"Soharnhcrst"
"Scharnha:rat" entsprechend Bericht Flottehkdos.
Flottenkdos.
(s.KTB 5/
(B.KIB 11.).
5/11.). Entscheidung erfolgt am 12/11.

IV) Chei T Wa meldet, daß auf Wunsch des BdU die


50 erster Pi 39 H auf den Mittelmeer-Ubooten
Kittelmeer-Ubooten einge-
II setzt weiden,
weiden. Mit
lat erster Ausrüstung kann in etwa
i 14 Tagen gerechnet werden. Ob.d.H.
Ob.d.E. befiehlt, daß
■ Durchführung der Maßnahme mit allen Mitteln
Eitteln be-
schleunigt wird. Befh. Dt. Markdo.
Kurkdo. Italien und Vice-
admiral Branche
Krancke sind zu unterrichten.
^0 /'
- s0 /*
Damm
UllO
UND
2In(jabe
Stnfjabc bcd
Dtrf Drttrf,
Drie^, ‘HJlnb,
'liiliiD, 'Zßtütr,
(Seegang, 95cltud)iun0,
©ttflanfl,
OBectec,
%eleud)tutig, ©Irfjtlgfeit
®ld)ilgtei( 35orfi)nimniffe
Q^DrEoniniuiffe 55
n&rjclt
Utirjdt ßuft, QRoiiöfd)eiu
ber Cuff, ufu«.
OTouofd^tiii ufa».

5.11.42 Im kloinsten
kleinsten Kreis:

V))
7 Vortrag I a / l/Skl:
l/Skl;

a) Eührerlaat
Führer hat geäußert, daß Durchbringen der Trans-
porte nacl. werden mliase,
naol Hordafrika erkämpft fjerden müsse, wie s.Zt.
! der Durchl ruoh
rucb. der Brestsohiffe
Brestschiffe durch,
durch den engl. Kanal.

Vice, dm. Ehrancke


ViceE Krancke Yfird
v;ird de»/Führer
deh/Führer auf den Unter-
schied de!
dei Köglichkeiten hinweisen müssen.
Möglichkeiten hinvieisen

b) Zu V eisung
eisuug der Sklbetr. Einsatz aller Mittel
Kittel
zur Besch]eunigung der Abkürzung der KB der Uboote
I im westl. llittelmeer
Mittelmeer (s.KTB
(s.KSB 3/11-)
3/11.) hat Dt. Markdo.
Karkdo.
j Italien ar.
an. 4/H-
4/11- gemeldet, daß Vorarbeiten für Ein-
((SO)
50)
"Eatria" oder "^aTter"
satz bisht r norweg. D. "Fatria" "Harber" im
Balearengebiet
Balearenge oiet laufen. Ski hat'über iäar.Att.
liar.Att."Madrid
"Madrid
Verhandlur g mit span. Regierung auf Basis einer Hacht-
Verhandlurg Bacht-
versorgung in geschützter Bucht Menorca oder Ibitza,
nicht Mal]oroa
Mal]orca eingeleitet. Spanien ist grundsätzlich
einverstanden.

Dt. tarkdo.
itarkdo. bereitet weiter Cagliari als behelfs-
mäßigen 31ützpunkt
Slützpunkt vor durch Verlegung "Bengasi"
"Bengasi“ dort-
hin. Geger. Versorgung der Uboote in See hat Dt. Markdo.
stärkste I edenken, ist überdies nicht erforderlich,
da Balearen
Baleartn und Cagliari bessere Möglichkeiten bieten.

o) Zu I rage Chefs Ski, ob Kinentätigkeit


c) Minentätigkeit 3.Sfl.
3-Sfl.
nicht zweckmäßig von Malta nach Tripolis zu verlegen
sei, meldet I a / l/Skl, daß nach Mitteilung von Dt.
11 alien Hordafrika-Lage
Markdo. Hallen Uordafrika-Lage sich wesentlich ge-
ge-
ändert hate. Ereignisse scheinen sich zu überstürzen.
Ein klares Bild ist im Augenblick noch nicht zu gewinnen

d) ALf vertraulichem Wege ist eine


A Meldung der
(51)
Pz.Apmee
Pz.Ajjaee ifrika
.Afrika über die Versorgungslage vom Stichtag
1.11. zur Kenntnis gelangt, die Dt. Markdo. übermittelt.
O.Qu. Rom meldet darin abschließen_,wcrtlich:
O-Qu. abschließen ^örtlich:

(52)
■33 o i* f o m ni n i f f c
X)amm Angabe
Unflabc bt*
Do* Dtterf,
DrtCiJ, lühib,
IBiub, Tßc111r,
TBccttr,
mit»
mib ©ttörtiia, »tleiubuma,
©««flrtujj, JBtlciuimiUfl, ®ld)ilafelt
©idjtlijttif ^orfommiilffc
UhrjcU
llhrjtit Der
btr finfi,
ßufi, Ttonbfrficlu
QRoiibfdtciit ufn».
ufiu.

6.11.42
6.XI.42 "Versorgungsjlage
"Yersorgur Meldung der Panzerarmee ergibt,
g: läge Weidung

Großversorgung
daß Großveri orgung an sich aichergestellt.
sichergestellt. Spannungen

Yers (Jrgung
in der Yers< rgung auf dem Schlachtfeld können nur
Transportachwierigkeiten
auf Transpor tschwierigkeiten für den Weg Veraorgunga-
Versorgungs-

■basen
baaen - Fro
Probt
nt zurückzuführen
zurückzufUhren sein."

Stellungnahme wird,
Biese itellungnahme
Diese vjird, wie Bt.
Dt. Markdo. Italien
bemerkt, ini^:ältlich nachträglich durch letzte Dage-
in).ältlich L'age-
di
meldungen dir Pz.Armee bestätigt, in denen nicht
un: ureichendem Seenachschub
mehr von unzureichendem Seenachschub die
die Rede
Rede ist,
ist,
sondern als Grund für die ungünstige Entwicklung der
■■ Lage an der Front
Prent die starke materielle Überlegen-
Ge ;ners in Verbindung mit den Schwierig-
heit des Gegners
ijiachschubs an
keiten des jjjachschubs an die
die Front
Prent angegeben
angegeben wird.
wird.

Ab sehr: ft des Berichtes vom Dt.


Abschrift Bt. Harkdo.
Markdo. Italien
((53)
53)
gern. 1/Skl 117 759/42 Gkdos. in KTB Teil C Heft XIV.
1
Har. Ad j]i-
Uhr.Ad beim Pührer
Führer und HVQ s zu Genstb.
MYQ's des
Heeres und ier Lw werden unterrichtet mit dem Er-
Er—
suchen, von einer Weitergabe der Angaben im einzel-

abzusehfe n.
nen abzusenm.

VI) 5/1L. hat wiederum Aussprache zwischen


Am 5/1L

((54)
54) C/Skl
C/SKI VL ceadmiral Komura
und Viceadmiral Homura stattgefunden. Hieder-
Schrift gern l/Skl 2262/42 Gkdos.Chefs, in KTB Teil

C Heft XV.
((55)
55) tH ,i i *5-/
W.-.1, 'V/
C/Skl gerichtet darau-a, insbesondere über
Uber Aus-
Aue-

N muras,
führungen H
füLrungen die Schwierigkeit Japan.
japan. See-
ührun j5 im SW-Fazifik
kriegführun
•kriegf SW-Bazifik herausstellen
heraussteilen und jap.

Besorgnisse aus Vergleich eigenen mit amerikanisch,


Rüatungspot sntials
Rüstungspot ntials erkennen a»
s« lassen, während
wahrend

demfae jenüber
C/Skl demge
G/Skl ;enüher auf hervorragende Wichtigkeit

Verbind
der Yerbim mg der dt. und jap. Kriegführung im
dlmg

In
Raum des I n ii.Ozeans hingewiesen hat. Die
.Ozeans hingeviesen Bie von Homura
arteilung der Hittelmeer
erbetene Be arteiluug Mittelmeer (Herdafrika)
(Hordafrika) Lage
n,
wurde gegeb cn, ohne daß es den Eindruck macht, als
ob der Japa ier den vollen Ernst der Lage erfaßt hätte.
Damm
T)aium Zugabe ft6 DritJ,
2(iiflal>e t>t« Dnee, QBliiti,
Qi3iub, Weiler,
Tütlict,
mit
UIlD Seegang, ^elnic^tuiig,
©etgaiig, aSeleucfotiuta, Ci(t)tigfeii
ber Cufl,
0lct)il0telJ
anonb(d)tlii U(ID.
iifio.
®orfom muiffe
®orfommni(fe 56
UlirjcU
U^cil cer Suft, CWi>iibf(t)Ctii

i.11.42 esonderes

I)
I) Ohef A Wa hielt Vortrag bei
hai Ob.d.M. in Kaliber-
fra^e für
frage fdr schvierate
sohwerete Schiffe, Ausführungen entsprechend
(56)
•ift gern. 1/Skl
Niederach: .•ift l/3kl in KTB
Teil B He t B.
Heil

1/Sk . und 3kl


1/Sk. 8kl Qü
Qu A sind sich einig, daß Über-
ziehung d ^is Kalibers nicht richtig ist. Lebensdauer
der Rohre Munitionsdotierung,
kunitionsdotierung, Feuer-und Richtgeschwin-
Feuern und Hichtgeschwia-
digkeit sovfie LunitionsgeViicht verbieten nach An-
sov/ie llunitionsgewicht
sicht von Ski ein Kaliber, das 45 cm am überschreitet.
Hach Fest Stellung der taktischen Forderungen der 3kl
Feststellung
konstruktionsmäßig prüfen, zu welcher Schiffs-
muß K kouatruktionamäßig
größe man gelangt. Danach müssen dem Führer die maß-
gebenden kesichtspunkte,
Gesichtspunkte, die zu dem daraus entstehen-
Bntvnn'f geführt haben, überzeugend dargelegt
den lintwLL'f
werden.

II)
IX) Beur eilung der Sperre Sizilienstraße und Skage-
Skage-
raksperre seitens Ski:

Siziliens raße:
1) Bordhalfte
Kcrdhä fte flaches Wasser durch ital. Minen
kinen mit
tyaumschutz seit 1941 gesperrt. Wahrscheinlich
gutem l.äumschutz
dichtet; dennoch reibun^aloser
stark 4,olichteti reibungsloser Durchbruch
ni cht :;u
nicht u erwarten.
2) liefe
Tiefe Ilinne,
ifinne, Deutsche und ital. Kinen
Minen ohne Räum-
schütz seit 1941. Durchbruch hinter Geleit (Heck-
schutz
gerät) ohne größere Verluste möglich.

3) Afrikai Ische Seite und franz. Hoheitsgewässer.


Afrika: ische
Bisher Hauptdurchfahrtsstelle bei engl. Durch-
brücliei
brüchei Durch in letzten Tagen ausgelegte Minen
Spgnren nördl. Kap Bon bis 37 Grad 25' Bord)
(3 Spgiren Herd)
neuerli ch gesperrt. Sperrsohutz
neuerlich Sperrschutz erst bei Wasser-
tiefen unter 100 m, dort Sperre voraussiohtlioh
/p<r~.

Catiim
Dalum Angabe betf
aiiflab« be^ Drtcö,
bvtti, QUlub,
7i3lub, ^ütntr,
Günter.
unb
unD 0ccgaufl, JÄtUuc^iuHfl,
©ecflftnfl, ^cleuctMiiug, eii&HflleU
0lct)tlgf(il ^orfomnmiffe
g5orEommnlffe
UbritU
U&rjeU ber
bcr fiuft, IHoiibfchclii tifiu.
fiufi, inoubfct)tl;i tifiv.

6.11.42 wirke an i■es Hindemia.


wlrksaa Auch, außerhalb 100 n - Iiinien
Hlndemia. Auoh. Linien
infolge yernzUndungsminen Buroh-
tiefstehender PerazUndungaminen Duroh-
v ahrocheinlioh
bruch. v. ahrscheinlich mit Verlusten verbunden.
Sperrung Hoheitsgewässer
Sperrurjg Kap Bon
Bildlich Eap
Hoheitsgewäeser südlich Bon noch
noch
Daichbruch
vor Dui chbruch beabsichtigt.

■Sperre i
Skagerrak- Sperrei
Ska^errak-

Herweg. Hälfte 1942 neu gesperrt mit 50 m--mitt-


1) Herweg
leren t
1 inenabatand,
inenabstand, größtenteils tiefstehende
Pernztii:dungsminen.
Fernzüi dungsminen. Duröhbruoh hinter Heckgerät
giößere
ohne gx mögliohi
öüere Verluste mögliohj auch Uber-
jedoch auoh Über-
steuert
steuarx der tiefstehenden Uinen
Minen möglich, dann
Verlust
verluslreich.
reich.

I) Däniscie
Däniecle Hälfte 1942 neu gesperrt mit 60 m mittl,
Minenal
Mi nenal stand, größtenteils BerUhrungszUndung
BerUhrungszündung ohne
Sperrschutz.
Sperrsjhut z. Durchbruch hinter Heckgerät ohne
ernstliiiche
ernstl: che Verluste möglich.

Beurt eilung wird wunschgemäß an Har.Adj,


Beurl JCar.Adj, beim
Führer üb
Eunrer übedmittelt.
rmittelt.

III) CI;uef KKD


Ski Clhef Funk-
KHD hat zur Benachrichtigung der Iftmk-
aufklärun^
aufkläruii£ bei Unternehmungen von besonderer Bedeu-
bbi

(57) Stiel'worte
tung Stielv entspr,
ivorte in Kraft gesetzt. Abschrift entspr.
Verfügung gern. Gltdos.
l/Skl 27639/42 Glcdos. in KTB Teil
B Heft V.

XV)
IV) Karte »die
.die Verluste und Beschädigungen an eige-
eige-
Kriege - und Handelsschiffen
nen Kriegd- Hun4els*ßhiffen durch fdl,
fdl. Minen-
((58)
58) einsatz, £Eowie Slugzeug und Ubootsangriffe
owie durch Flugzeug
im Monat CCktober
ktober 1942 aufzeigt, gern. l/Skl. I B
Z
27779/42 Gcjkdoa.
kdos. in KTB Teil 0 Heft VI.
Angabe be^0(6 Dru«, ®lnb, 3
One«, IBInt), Wcittr,
Bcitcr,
©teflaiifl, !BeUu(t>lund,
©ctflaiifl,
t»tr
»cleucbtung, ©tdjiißteU
Sufi, Tlonbf^tlii
öct £uft,
0ld)tlgf(it
ufio.
2JIoiib(et)11ii U(ID.
^ortomniuiffc
^ortoin niniffc 5?
57

V) örupf e Nord hat am 2/11, Befehl für Verlegung


Qrup]
. von Kreuz <nr
r "Nürnberg"
''Nürnberg" von Ootenhafen
flotenhafen nach Drontheim
' vorgelegt Stichwort "Atlas". Verbunden damit sollte
■ lllnenaufgi.'
Minenaufgi.'be Sperre 25 Lilly Idarlen)
(Aufgabe Billy läarlen) von
■' Bergen aun sein. Lilly Marlen
Uarlen ist inzwischen aufge-
(j:herung von “NUmber'g"
geben. Si cherung “Nümbei'g" für Atlas durch Z 25
und Z 31 ab
i.b Qotenhafen,
Ootenhafen, Z 23 und Z 29 ab etwa Höhe
Aarhue.
Aarhus. 0]]- erative
0 eratlve Leitui
Leitung ?üh-
g Oruppe Nord, taktische Vüh-
rung Kmdt "NUrnberg",
"Nürnberg", JUhrung
PUhrung der Sicherung Chef
Ö.Zfl.
a.Zfl.

3kl ijint
Ski ipaterrichtet FUhrungsstab über
erricht et Ob.d.L, PUhrungsetab Uber Ausfall
der Mineni ufgabe. Näheres gern.
Minern.ufgäbe. l/Skl
1/Skl 2225/42, 2255/42
2297/-2 Gkdos.Chefs,
und 2297/{2 Skdos.Chefs in Akten l/Skl
1/Skl I cp.
cp.

Lage 66/XI.
/KI.

I. Kriegführi außerheimischen Gewässern.


KriegfUhri ng in den außerheimiochen Qewässern.

Feindlage
1. Peindlage

Hordatlan- iki
Herdatlan-

Funk..41ufklärung hat Schlachtschiff "Queen Elisabeth"


Punl
Augui t im Freetown-Gebiet
Ende Augu, Preetown-Gebiet und Anfang Oktober
an USA-Osi käste vermutlich bei Werftarbeiten erfaßt,
USA-Os- küste

Nachricht steht im Gegensatz zu Abwehrberiohten, nach


denen das Schiff in Durban in nicht fahrbereitem Zu-
stand gern*
gemitIdet
(Idet wird, sowie zu weiterer Meldung, daß
Einhe : t in einem Boten
die Binhe Hoten Meer-Hafen gesichtet wurde,

Abwehr
Abwel r übermittelt Bericht eines als zuverläjjfig
bezeichnelen
bezeichnel en franz. V-Mannea,
V-Mannes, wonach amerikanische
Jl
beji
Landung b Oasablanoa in etwa 14 Tagen bevorsteht.
i Casablanca
6
-/ft~
-//
I
Oatum
Catum 21
aiianbc
ii^abc ce* Dttti, QUlnb,
bciJ Dntö, Blnt>( 'Jßciter,
Oßctrc«:,
uub
unb
U^ricU
U|>rjelt
©ttörtllfl,f Jötleti^umö,
®c(OAit0
btr
»tltlublUUfl, ©i(t)(löf(U
©IcbtlOffU
t'iifi, noiibfcticlii iifip.
txr Cufi, ufic.
Q3orfom nnilffc
33orfoni mnlffe

>11.4-2
11.42 Mach nich
Hach nicht; Uherprllfbarer
Überprüfbarer Meldung der Abwehr aus
Frankreich haben am 26/10. die 4 großen Trana-
po/rter "Jova", "Jersey","WiBkonBin"
po^frter "Jersey","Wiskonein" und "Montreal"
New York
fork nit dem Ziel England verlassen,
verlassen. Unter der
Ladung befinden sich angeblich 200 Jaboa.
Jabos. Schiffe
sollen siph einem großen Oonvoi angeschloesen
angesohloasen haben.

2. Eigene La ;rei

Mar.Ltt. Tokio meldet, daß Japan. Admiral-


Uar.Ltt.
stab vermint,
verniint, für Mitte November erneutes Bin-
verständn.s mit Operieren deutscher Hsk
verstaridn-s Hak in dem
Ende April
ApriL vereinbarten.
vereinbarten Op.Gebiet gegeben zu haben.
Admiralst ib ist der Auffassung, daß Ende September
Admlralst
seitens jJ ipan. Marine Gebiet 20 SUd
Süd 60 Ost bis
Süd 80 Ost freigegeben wurde. Anerbieten sei
20 SUd
von Ski jgelehnt, da nicht erfolgversprechend,
Bkl <ajgelehnt,
)p.Gebiet SUdpazifik
hingegen jp.Gebiet SUdpaziflk gefordert und von
Japan. Ua Tage später sei dies
IL :ine zugestanden. 10 Sage
Zugeständ iis wegen Versorgungsschwierigkeiten von
Ski abgelähnt
abgel shnt und erneut Op.Gebiet im Indischen
Ozean gsf jrdurt. Admiralstab erwäge nunmehr,
geijrdort.
Op.Gebiet im Indischen Ozean auf 70° Ost zu teilen
und Gebiet
Gebiolb westl. davon für 8kl
Ski frei zu
su geben,
geben.
Bur Zeit Japan. Kreuzer westl. 70° Ost tätig.
japan.
Zurückzieiung erfordert 14 Tage. Japan,
ZurUckzielang Japan. Marine
bittet, solange Schiff 28 in freigegebenem Uboot«-
Uboot#-
gebiet zü
zh halten, (s. Telegramm 1842).
1042).

Diese Auffassung des Japan. Admiral-,


Liese
Stabes enthält eine Reihe
Heihe von Irr-
tümern.
tUmern. Stellungnahme wird vorbereitst«
vorbereitet.

Unte rrichtung aller Außerheimisohen, daß Weg


Vtg
Anton für Uboote vorübergehend zwischen 30 Nord
und 10° S id zum Angriff freigegeben ist, erfolgt
durch ET
FT ?139-
>139.
©fliilm
X>a(ilin Oiu^i\J>e t>c« One«, ‘JUiitb,
bt« Orcce, TUlitb, Weucr,
lüentr,
uub
Ullb
UlirjcU
llbrjdt
<2>ceflrtnfl, Äilcu^fuui), ©Idjilgftii
CetOana,
Der 8uft,
Dtr
CMd)tigfclt
Cufl, OTonöfi^cl»
OTonb(d>ciii «fiD-
ufio.
QJovfommniffe
^oi-fonimnlffe 5S
59

6.11.42 Untelrrichtuag
Unte rrichtui.g aller Außerheimisolien
AußerheimiBOhen. über inner-
politische Lage in-Ohile
in Chile und Argentinien, verstärk-
ten USA-Einfluß in Afrika sowie Haltung der Türkei
TUrkei
durch FT
I’T 1604•
1604 •
Unte rrichtung über
Uber fdl. Schiffsbewegungen durch
FT
PT 0041.
0041
Dt. Jarkdo.
larkdo. Italien übermittelt Bitte ital.
Marine un*
um Bestätigung, daß engl. T. "Solfon" und
"British Ohemist"
Chemist" auf Hin- und Hückxeiae
Rückreise zwischen
Abadan und ital. Ostafrika von deutschen Seestreit-
Ahadan
kräften ujnbelästigt
belästigt bleiben werden.
Mar. Att. Tokio erbittet für "Doggerbank" Heim-
Mar.Att. Heim-
marschsteuerung
marschst euerung wie für "Dresden", da das Sohiff mit
Ausreiaek ura im Indischen Ozean zu weit nach Süden
Ausreiaenurs
nuß und gegen ffestdrift
ausholen muß Westdrift viel Zeit ein-
At fach! teilt ferner mit, daß Japan.
büßt. Attachfe japan. Marine
jede Vernchiflung
Ver chiffung von China nach Wladiwostok auf
Japan. Je|hiffen
So niffen abstreitet.

II. Lage Westraum

Gebiet AtlantikkUatei
Atlantikküstei
"Kulmerland" wurde auf Marsch durch Bisoaya den
ganzen Tag Uber
über laufend von engl.
engl, Flugzeugen
Plugzeugen beschattet
und wiederholt angegriffen. Auch die zur Aufnahme ent-
gegenlaufenden 4 Boote der 2.Tfl.
2.1fl. wurden erfaßt und als
Schnellboote oder Minensuchboote gemeldet. Bei den An-
gegeo "Kulmerland" entwickelten sich Luftkämpfe
griffen gegea
mit eigenen Flugzeugen.
Plugzeugen. "Kulmerland"
“Kulmerland" wurde 1235 Uhr
Öhr in
BP 8597
BF 0597 von eigenen Seestreitkräften aufgenommen.
Ebenso Nurdeidieauslaufenden
iimrdai dieauslauf enden Blockadebrecher "Anne-
liese Eßberger" und "Karin", die am 5, S^-tl/^n^feee
ee gegangen
Datum
Damm Angabe bc^ Orte«, 'Biiib,
btö Dctctf, 'Blub, 'JBetier,
Qöelitr,
unb
unt>
U^ieU
U^CäCU
®ceoang, SöcUuctitunfl,
Ceegaug,
ber Sufi,
t>cr
CltbtlgftU
Söcldicbiung, ©lebtigfeil
Cuft, ÜHoiibf(t)du
^out)frt)tlii u(ii).
ufiu.
93m'fommntffe

11.42 sind, vor der fdl. Aufklärung erfaßt. Das


Daa "Karin"-
"Karlrk"-
Geleit wii
wirde ohne Erfolg mit Wahos
Waboa und Eombsn
Bomben ange-
griffen Eßberger« wurde 2010 Uhr
"Anneliese Eßberger" ühr etwa
70 Bm
70 sm mic
HUC -lieh Kap Ortegal auf Kurs 135° mit 11 sm
am
Fahrt gen eldet.

191 Uhr erhielt "Karin”


"Karin" Befehl von Gruppe
West, mil Dunkelheit Alleinmarach nach Westen fort-
zusetzen.

1335 Uhr ist ein HS-Boot in Einfahrt 3t. Ha-


133f
Zaire aul^e
auqe rhalb Fahrwassers infolge llinentreffers
Illnentreffers
gesuulcen
gesuuicen

Seagebiel
Beegebiel Kanalt
Kanali

c er Ä^cht
In oer Jlacht zum 6/11, hat TS “Uonsun"
“tlonsun" von
Le Havre nach Cherbourg verlegt. Weitermarsoh nach
T/il,
Bacht zum T/il.
Brest in der Hacht

III. H o r d see
seejljorwegen.Hordmeer,
1liorwegen,Hordmeer,

II o r d s e
Hör

Wegen W]ett
Wjetterlage
erläge wurde Geleitdienst
Geleitdienat verzögert bzw.
abgebrochen. Minensuchtätigkeit
Uinensuchtätigkeit ist ausgefallen,
Sicherungap dsitionen
Sicherungspcls itionen vor holländischer Küste
Kliate wurden
nicht besetzt
beset 4t.

1230 Uhjr flogen 6 fdl, Flugzeuge in den Baum


Kaum nördl
und südl. der
de r ostfriesischen Inseln ein. In
ln Horden
entstanden
ent standen durch BAH
BAV Häusersohaden und Pefsonalausfäl-
Personalausfäl-
le. Einzeihe
Einzelheiten
iten s. Fs, 2000,
2000.
Datum
Catuni bctf Orittf,
Angabe bei One«, TiMiib,
Winb, ‘Betur,
TBttur,
mit»
U^rjtU
Cttgaug,
ber
btt
JSeltudxung, ©IcbtlgfeU
Seegang, ÄeUndming,
fiuft,
0t(t>tlgfeit
2nout)fii;tlii ufith
D]oHbfi1;eiii u(iu.
33orfomm
Q3orfomm ulffc
nlffe 59

66.11.42
.11.42 ii
H oQ r Y<
w e g
« an/flordmeari
n/flordmeeri

1. Belndlage:
Feindlage>
1
aufklarung sichtete 2034 Uhi
Luftaufkläruiig Uhr 3 Zerstörer
auf Kura 320° nördlich der Farör. Ein D, von 3.000
BRT v/urde
BKl wurde 70 am westl. Jan Hayen, ein B,
D. von 10.000
BH1 1106 Uhr 260 sm KKO-wärts
3RT llayen und ein halb-
HHO-wärts Jan Hayen
getauchte s Uboot
Uhoot 210 sm QSO-'rtärts
OSO-v/ärts von SUdkap gesichtet
Huch Ubo
Hreli ssiclituii^en stand ein D.
ITbo c t ssichtungen 90 sm nördl.
nördl, Is-
laud auf Kurs 190°, ein heschädlgter
luiid beschädigter D, 1600 Dhr
Uhr beim
3iidkap ur d ein großer Hunltions-D.
Siidkap kunitions-E. mit Flugzeugen an
Beck 2224 Uhr SO-wärts
Leck SO-warts von SUdkap.

Hacl Sichtmeldung von Havoey stand zwischen 1100


und 1230 Uhr ein größeres Fahrzeug HO-lioh
NO-lioh. von Hord-
kap. Vou
Von 1045 - 1130 Uhr wurden westl. von Sordkap
Hordkap
Fahrzeitge mit langsamer Fahrt auf Ostkura
3 F.thrzeUi Ostkurs gemeldet,
Am 5/11. früh wurden 5 fdl. S-Boote von Battr. Petsamo
Fetsamo
geaichtet und unter Beschuß genommen. Ein norweg.
geaichtel
Fischer i eldete Sichtung aufgetauohten Ubootea
Ubootes nördl.
Silda am 3/11. 2315 Uhr.
Sllda

2. Eigene Le
Lege»

Am 5/11. fdl. Lufttätigkeit in Kirkenes und


Stavangei.
Stuvangei.

Grup,
Gruppe;e Mord mit Sperrvorhaben HW
Nord hat sich mit-Sperrvorhaben HT 9
(s.KTB 5/:11).einverstanden erklärt, lehnt Verwendung
5/11)■einverstanden
von Heißtojen
Reißt|iojen ab, da fdl.
fdl, Räumarbeiten
Häumarbeiten nicht zu er-
warten s imd und Reißbojen
sind Eeißbojen für Waseertiefen
Wassertiefen von
von. 200 m
noch nich
nichtt vorhanden sind, Gruppe hält Auslegen
doppelter Anzahl Hinan
Uinen auf Grund der Erfahrungen im
Flnenbuse
Finenbusenn für erforderlich. (s.Fs. 1545),

U 625 hat 1600 Uhr besohädigten D,


B, beim SUdkap
bUdkap
durch Fangschuß und 2224 Uhr in AB 3388 großen Muni-
tions-B. Bit
alt Flugzeugen an Beok
D*ok versenkt, Erfolgsmel-

dungen der Luftwaffe»


-y/A
©fluun
X>ritum Angabe bt6 Drtt«,
ftugabe Cie« Dxite, ®luö,
TBinb, 'JBmer,
Tßftur,
uub
UlltJ ©ttflaiifl, »elcucbiuiifl,
©tcgaiit), iBcltu^rung, ©icbiiöfcii qsorfom mitiffe
qSm'tont in iilffc
U|>rjcU t>a
bcr Sufi, ‘OTonbftbtlii ufu).
Ciift, mont)fd)(iu »fiu.

66,11,42
»11»42 Bin auf Strand gesetzter
Ein geaatztar 5,
B, von 5.000 BRT wurde
wurda
1115 Öhr
Uhr varniohtat,
verniohtet,

Gruppe »ord Auffaastmg, daß


Bord ist der Auffassung, dafl der leind
Teind
versucht, Einzel-D. Tor
vereucht, vor PQ 19 durohzubrIngen,
durolizubringen, um
sein künftiges Verhalten vom Erfolg dieser Maß-
nehmen abaängig
akaängig zu machen. Eingeleitete Maßnahmen
der Gruppe sind sowohl auf die Bekämpfung von
abgestellt.
Einzel-D. als auch eines Geleitzuges ahgestellt.

Kurzbericht von U 586 hetr.


betr. unbemerkter Er-
kundung ven
von Jan llayen
üayen s. Ps.
Es. 2225. Eaoh.
laoh Aussagen
der Gefangenen des hei
bei dieser Gelegenheit versenk-
ten D. "Eapire Gilbert'’
Gilbert" ist Kreuzer “Kenya"
"Kenya" mit
Sorpedotreffer in Horth Shields im Trockendook
Trockendock ge-
sichtet..
sichtet

Von Unternehmung
Jnternehmung "Hoffnung"
“Hoffnung" liegen Meldungen
nicht vor
vor.

IV. Skagerrac, Ostseeeingänge, Ostsee.

Fehmirn-Belt ist schwedischer D. "Lindingoe"


Im Fehmbrn-Belt “Tiindlngoa"
(5.842 BHT)
(5.S42 rach Minentreffer
iaoh Mihentreffer gesunken. NW-lioh
HW-lioh
StolpmUnde wu'de
Stolpmünde wrrde D, “Elbing"
"Elbing* (467 BRI)
BRT) von fdl. Uboot
versenkt. Z 51, der diese Versenkung gesichtet hat,
wurde durch Collision beschädigt. Einzelheiten fehlen.
Der Zerstöre : war seit 2 Tagen KB und für Bioherung
Sicherung
bei Aufgabe 'Atlas11 vorgesehen.
‘Atlas"

Im Samsb-Belt
Sams5-Belt und vor Apenrade wurde Je
je eine,
im Kattegat, ostwärts Yoraäs
Vomäs wurden 2 Minen geräumt.

3,
3. Trai
Trann jportstaffel
ipontstaffel Wolke ist von Stettin naoh
Oslo aus
ausgelaufen.
gela i:f en.
©anim
£>atiini Zugabe
Slugabc t»1ecü
6 Ortte,
Dried QUhiti,
lüliio, Leiter,
TUetftr,
und
Ullt) ©tegitiifl, ajcltu^luiifl, ei^tidtdi 55orfontmniffe
Q3orfommntffe 60
U^rjclt der ünfi,
ber Q^oncfdjdn iifio.
ilufl, Cü]oiib(dicln uftc.

6.11.42 Grup J e Hurd


Word stimmt Vorschlag des B80 zu, den
Kriegssch Lffs- und Bachschuhverkehr
Bachschubverkehr im Geleit in den
Ostseeein ;ängen
längen auf dem Kriegseohiffsweg
Kriegssohiffiiieg durohzufUhreii
Wübei
wobei als Ausweichweg ein neuer Weg vorgesehen ist,
und den u igeleiteten
.geleiteten Handelseohiffsverkehr
Handelssohiffsverkehr mit Aus-
nähme der norweg. Schiffe durch die Schwedenschären
zu führen die nonfeg.
nonjeg. Schiffe jedoch auf den neuen
■weisen. Ausführlicher Vorschlag dee
Weg zu ve rweiaen. des BSO
BSD
s.fls. 183|7
s.Fe. 183(7

Im Bä
Bi reich des FdM
FdH Ost waren Bewachung und Minen-
llin&n-
räumarbei
räumarbeiltten
en durch das schlechte Wetter behindert.

Hach Entscheidung FdM


PdM Ost kommt Binsatz
XiAsatz der ital,
liAü-Bppte
UAS-Bppte im Finnenbusen vor Bintritt
Eintritt des Winters
nicht meh? in Frage. Boote werden etwa 8/11. nach
Helsinki verlegt und anschließend nach Heval
Beval weiter-
transportp-ert.

In Ah:
Ab:landsee hat finnisches Uboot rues.
russ. Uboot
Typ 0 dur h Artl. und RammstoB
Hammstoß versenkt, 1910 Uhr
erfolgte 7dl. Landung mit mehreren Booten 8 sm nördl.
-dl.
Hungerbur, Gegenmaßnahmen sind eingeleitet.

V. Hand slsechiffahrt .
ilssohiffahrt

1) Nach tlitt
llitt ülung
iilung HKS sind 2 griech. Schiffe in ISarseili
Marseili
auslaufbe reit.
eit. 4 norweg. Schiffe sind seeklar, sobald
Uannschaf
Mannschaf en eingetroffen sind. Mar.Att.
Jirr.Att. Rom
Hom wird um
Bereitste:.
Bereitste lin.g
lang weiterer ital. Lotsen gebeten.

2) Erzversch ffung in Lulea hat in der Woche vom 11. —


17.Oktobe mit 91.138,8 ts. niedrigsten Stand dieses
er ■eicht.
Jahres er. eicht. Insgesamt sind ln
in diesem Jahre bis
Qktob or
17. Oktob er 2.870.131,3 ts. verfrachtet. Anteil
i, schwedi Oll'
oh'er Schiffe bei Erztransport ist ständig
gewachsen schwedische Beteiligung mit Uber 58 J<
<
©fUum
Damm anflabt tit^ Drtcd,
auflrtbt Drttrf, Whib, 'JÖttrcc,
2l}liit>, Qöef<(r,
un&
unt>
Ufrtjcir
Ottgaiifl, ®eleuct)iuii0,
©ccflaiiö,
btr
©ItbMflfctt
25cUutt)tuiifl, ®lct>ll|}fclt
fiuft, CPIonbfibtiii
Der Saft, OJIonDf^ela ufiu. iifiü.
g3otfommniffe
Q3orfommnlffe

6.11,42
6.11.42 ist also iijiir
iir Deutschland
Beutsohland von großem Wert. AuafUhT'-
AusfUhri-
Hoher Be ijioht
iloht und weiter»
weitere Äaohriohten
Waohriohten Uher
Uber fremde
((61)
61) Handelssct
Handels Schiffahrt fr, 36 der
Kursbericht Br.
Iffahrt enthält Kuraherioht
3/3kl FH.

VI. U b o o ts-kriegfUhrung
ts- Kriegführung .

1. Feindlage

Aufklärungstätigkeit war bei den IslonAvIltaffeln


Islonft^fitaffeln
und in der Bisoaya
Biaoaya sehr lebhaft. Ostwärte
Ostwärts Kap Orte-
Orte-
gal wurde 105° steuemdee
steuerndes Uboot gemeldet,
gemeldet. »unkauf-
Funkauf-
klärung erfaßte eine Ueldung,
Meldung, daß ein D. 20 sm nördl.
Trinidad {£ esunken sei und sichernde Korvette mit
50 Überlebenden
Uberlelpenden zurUckkehrt.
zurUokkehrt.

2. Eigene La/;
Larei

Im K rdatlantik wurden die Oboote


Uboote zu weiteren
Operation* n gegen GeleltzUge neu aufgestellt.
Operation! aufgeetellt. Orup-
pe "hatte 'i" soll mit 13 Booten VF-Streifen AK 9245
BE 1173 b< setzen. Gruppe "Veilchen" wird aufgelöst.
Restliche Boote und neu hinzukomm
hinzukommende
ende sollen VT-
VF-
Streifen "on
’on AK 3793 nach 6378
6373 besetzen.

W< stindien hat U 160 aus einem Geleitzug


In Wi
995b einen D. von 7*000
in ED 9951 7.000 und einen D. von
6.000 BRT torpediert, Sinken nicht beobaohtet.
beobachtet,
U 508 hat aus einem Geleitzug in ED 9731 einen D,
von 9.000 BRT versenkt. In BE 7337 wurde engl,
D. "Cordi ilera"
lera" (6.900 BRT) von U 163 versenkt.

Bei den
i en SUdbooten
BUdbooten setzt sich Gruppe "Delphin"
aus 5 Boo’ie
Boo .e zusami
zusammen.
en.
Ofliuin
CHUUIH Angabe bt* Drrc<, üilnt),
betf Dne«, TÜhib, ‘StlUr,
lücucr,
Ullb
unb
UtKjeU
WMt\t
eccgftnß, »cUutfrlunfl,
©tegang,
btt
©ifbilgrtit
»tlcuifclung, ©icbligfcit
bet guft,
Cuft, cnoiibf^rl»
monbfcbciii ufio.
ufiD.
gSorfonunnlffe
Q3orfoinmnlffe 61

6.11.42 Im vjestl.
vlestl. Mittelmeer Operation gegen Peindver-
Jeindver-
band, Hä4ereB
näheres unter Mittelmeerkriegführung.
MittelmeerkriegfUhrung.

Weitere
Wei-te re Einzelheiten enthält Ergänzung zur Lage
(62)
ULoote ir KTB Teil B Heft
Uboote ii Heft IV,

VII. Luft
L u f 1 kriegführung
kriegfuhrung

R-.ua um Eng]andi
Raum um En..] and i

Einzelfll ugzeuge warfen Bomben auf Städte an der


Einzelql
BO-KUate
BO-Küate ab In der franz. Räum
Raum flogen in der Saoht
Baoht
zum 7/11 2^5 Elugzeuge
Flugzeuge ein, die in der Maaee
Masse nach
Italien durdh flogen. Im übrigen wurden Stürangriffe
durejiiflogen. Störangriffe
im weetfrans
weetfran Küstengebiet sowie wahrscheinlich Minen-
abwurf an d Atlantikküste durohgeführt.

Mittelmeerrt

OB Süd [meldet
Imeldet Aufmarsch eigener Luftwaffenverbände
und Erhöhung der Einsatzbereitschaft zur Geleitzugbe-
Seleitzugbe-
kämpfung, T£ile des I.El .Korps -sind
kämpfung. Teile 'sind zur Geleitsicherung
eingesetzt. Pdl. Lufttätigkeit Uber
über Raum der Pz.Armee
liordafrika vjar geringer als in den Vortagen.
Uordafrika

Ostfronti

Lfl 5 u|eldet
hfl n|eldet Einsatz von Zerstörerflugzeugen zur

Bekämpfung ollenden Materials auf der Murmguibahn.


eilenden Murmanbahn,
Im Raum SUdrji
Südrjiorwegen erfolgte starker Sinsats
Einsatz von Jagd-
und Aufkle
lärun,
Läru
Aufklt nigsverbänden im Zusammenhang mit Unternehmung
■Globus". Ol
Op teration im Hordmeer
Nordmeer s. Eigene Lage Bordmeer,
SDtUtim
Diuum aiijabc
3iij)iibc t>c*
Deö Drtt^,
Ortt^, OBluti,
013inD, ‘Bttttr,
Oßener,
ItllO
imb
HjjricU
llhr^cli
Cccgaug, &elcudHUiig,
»eUurfmuifl, ©Ic^fljtfii
0ctv)aiiij,
ccr finfi, motiofit)du
Der fiufi,
SlrfjtlgfeU
TloiiD(it)ciii ufro.
OSortommniffe
93oi:ti)mmuiffe

6.11.4-2 Besondere 3

Stell ur.ünelii.e
Stelp ungnalime l/Skl zu Entwurf von Ski Qu

A il
II betr künftiger Organisation der Flotten-
Elotten-
Luftwaffe gemäß l/Skl I L 25 780/42 Gkdoa. in
(63)
K1B Teil
E2B Eeft V.
Heft

VIII. Kriegf ührung im Uittelmeer


Mittelmeer und Schwarzen
Solrvarzen Ueer.
Meer.

1) E-indllcbe
Feindliche Großunternehmung im westl. Kittelmeer:
Mittelmeer;

a)
a) Ah 5/ll-
Atu 5/11- abends ist eine Feindunternehmung
Eeindunternehmung
ans che i:
i,
inend
nend allergrößten Ausmaßes von Gibraltar
und vc 5
n Atlantik her in das westl. Uittelmeer
Mittelmeer
angele uf en.

I ie Belegung Gibraltars am 5/11. 1800 Uhr


v/ur
wurded e mit
nit einem Schlachtschiff, 3 Elugzeugträ-
Flugzeugträ-

gern, 7 leichten Kreuzern, einem Monitor,


Jonitor, 17
falirbt
faiirbe reiten
reiten-Zerstörern,
Zerstörern, 11 Kanonenbooten, 41 D.,
daruni er einem Eahrgastdampfer,
Fahrgastdampfer, und 15 T. fest-
geste 11t 2000 Uhr begannen "Argus", 3 Dido-
Kj.'eu:
Kreuze r und 5 Zerstörer mit dem Auslaufen in
das Mi
MI ttelmeer.
ttelmeer. Von 0335 bis 0500 Uhr sind wei-
tere 1 Kriegsschiffe bis zu Zerstörergröße ab-
wärts nuch
nach Osten ausgelaufen, 0515 Uhr felgte
"Rodndy
"Rodne^y mit einem Kreuzer der Dido-Klasse,

Bei d
de m Monitor, der mit 4 Zerstörern und wahr-
scheir lich einer Korvette gegen Mitternacht
den H.
IL ien
fen verlassen hatte, konnte ein bestimm-
tar A'
Ai slaufkurs nicht erkannt werden.

Im 5/11-
!m 2220 Uhr sind 2 Schlachtschiffe
und 5 Zerstörer, nach Mitternacht noch weitere

3 kleine Einheiten eingelaufen und 3 Zerstörer

und 3 kleinere Einheiten ausgelaufen.


y/y

©orimi
iDatum aneabc bell Dtli«,
Angabe bt( Dtltb, Mlnb,
Wut, Wttltr,
Wditt,
mit»
mit) @ttgi)lig, »tltucbluiig, ei4i4J»tli
ettflaun, JbtUud>iu|ifl, 93orfi>nimuiffe
^orfonuii utffe 12
U^rjeti b(r Sitft,
bcc fuft, OToiib(ci)£iu
T4ont>f((t(iii ufre.
ufiv

6.11.42 Gleiahzt:itig
Gleichz titlg passierte ein Geleitzug
Geleltzug nach, eigener
Beobachtung
Beo'bach.'t llug-
ung von KO Spanien aus einem kleinen Jlug-
zeugträ^er,
zeugträf er, 4 Zerstörern und 15 großen D. 0045 -
Bin und ein Geleitzug
0120 Diu Geleltzug aus 3 5 großen Transpor-
Tranepor-
tern mit
ttrn mi1 2 Schornsteinen, einem Transporter mit
Schon steinen,
3 Schorqs teinen, 7 weiteren Transportern, 5 D*
D. un-
Sielerung
ter Sic 1erung eines Kreuzers und von 13 Zerstörern
Uhi Ceuta in Richtung Osten. 0320 - 0340 Dhr
0135 Ulu Uhr
folgten in gleicher Bichtung
Richtung 5 Kanonen-Boote und
3 T.

05l)0 Uhr liefen 2 SOhlachtschiffe,


0530 Schlachtschiffe, darunter ein
"King Georg" und wahrscheinlich ein "Renown" aus
(64) Gibraltar wieder aus, während "Rodney"/0601
"Rodney"»0601 Uhr,
Zerstörer folgten, wieder einlief.
der 5 Zqistürer

Bach ital. Ueldung


Sa^h Meldung bei OB SUd
BUd haben 1400 Uhr
weitere 25 Handelsschiffe mit Kraftfahrzeugen und
Landemiltein
Landemitt ein an Deck unter Geleitschutz einer unbe-
stimmter
stimmt er Anzahl weiterer Kriegsschiffe die Gibral-
Gibral-
' I tar-Straße
tar-Stre ße nach Osten durchlaufen. Hach
Bach eigener
Abwehrmeldung
Abwehrmi^Idung handelt es sich um einen Geleitzug
aus 25 X. und Transportern und einem T.,
T.t der unter
dem Schitz
Schi t z von 3 Zerstörern und 7 Kanonenbooten
irm 1100 Uhr Kap Spartel mit Kurs auf die Meerenge
um
passierl)
passiert hat.

OB SUd übermittelte
Übermittelte 1745 Uhr erste Meldung
Meinung
eigener Luftaufklärung, wonach Geleitzug in Zusam-
mensetzung
mensetz ung von 30 Handelsschiffen mit Kriegssohiffs-
Kriegsschiffs-
verband aus 3 Flugzeugträgern, 4 Schlachtschiffen,
30 Kreuzern
50 Kreuz e m und Zerstörern und 40 Bewachern etwa
40 sm st dl, Kap de Gata auf Kure
stdl. Kurs 60° mit hoher
Fahrt gesichtet Geleiteug wurde gegen
gejsichtet ist. Dieser Geleitzug
J730
1730 Uhr
Ulu 30 sm NW-lioh
Kff-lioh Oran auf Kurs 100° nochmals
gemeldet

Uhr bei Kap Spartel gesichtete weitere


Der 1100 Uhr-bei
Geleitzug
Geleitz ug passierte Gibraltar 1700 Uhr, nachdem
Ihm in den Hafen eingelsnfen
2 D, von ihm eingelaufen waren.
//6-
M-
tMtiim
©iituin 2Ii»d»»be
auj.ibe öd Drterf,
Dritb, QBliio,
Blim, Qüettcr,
Btittt,
mit
UIlD
Ubr;cit
Uhcjdt
©tcflaiifl,
etcgaiig »eleii^tuiig,
Der
SScliiidiluiis ©ld)rlgrtlt
Oer Cuft,
eiitillgtill
äuft, QftoiiDfchdu
2?Uut>[di<iii «fu».
ufiD.
SSin-fomntnlffe
^ocfommnlffe

6 ;11.42
6-.ll.42 In G|i-braltar
ijibraltar selbst wurden 1200 Uhr
Dhr noch ein
Schlacht3
hlaclit3 :hiff, 2 Träger, 1 Minenleger Typ Abdiel,
13 D. und 11 T-, auf Heeds
Reede 2 Fahrgastschiffe, 4 T.
und 28 D festgestellt.

1715 OhrUhr ergaben die beim Dt. Markdo. Italien


in Rom v
V'’o fliegenden Y-Mannmeldungen
V-Mannmeldungen — die vor—
stehenden
stellenden Aufklärungserkeuntnisse
Aufklärungserkenntnisse lagen zu diesem
Zeitpunkt noch nicht vor - noch kein klares Bild
Uber die Stärke und Zusammensetzung der nach Osten
über
in Marsch befindlichen Terbände.
Verbände. Dt. Admiral Rom
rechnete alt dem Eintreten von 2 Schlachtschiffen,
SchlachtsciLiffen,
mindestenjs3 3 Flugzeugträgern, 4-7 kleinen Kreu-
mindesten
zem, eins
einp:m
m Monitor und 30 Zerstörern
Zerstürem und Geleit-
booten so «ie
vie zahlreichen D. in das Mittelmeer.
Hittelmeer. AuBer-
Außer-
dem mar d is Passieren des Geleitzuges
Geleitzugeo bei Kap Spar-
tel um 111
ii >10 Ohr
Uhr bekannt. Admiral Rom bezeichnet es
noch als anklur,
inklar, ob die sich entwickelnden Opera-
tionen n
ni • auf eine Versorgung Maltas in großem Stil
hinzielen oder auf eine Landung an den Küsten des
westl. od.2r
mestl. r mittl. Mittelmeeres, rechnet jedoch
mit jeder dieser Möglichkeiten oder mit einer Kom-
bination ius beiden. Falls ein Durchbruch durch die
Siziliensft
Siziliens [t;rafle
iraße beabsichtigt ist, wird bei einer
wahrechei ilichen HöchstgeschY/indigkeit
wahrachei Höchstgeschwindigkeit von 14 sm
der Standnrt
. jrt des Verbandes am 8/11. 1600 Uhr
Ohr bei
Kap Bon g ikoppelt.
Eap

Die .Lufklärungameldungen
. Lufklärungsmeldungen des OB Süd erreichten
Dt. liarkd
Harkd ). ab 1945 Uhr.

Ski interrichtete Führerhauptquartier, General-


Stäbe des Heeres und der Luftwaffe, Mar.Gruppe
Har.Gruppe Süd
und Adm igäis
‘■gäis als Empfänger der Lagebeurteilung
im 4/11. abends (s.KTB 4/11.) in großen
der Ski v )m
1
Zügen übe die aus dem Gibraltar-Bereich gemelde-
ten Schif 'sbev/egungen
sbewegungen mit dem Zusatz, daß|jias
daß^das Auf-
treten eiJn
einnr
:er größeren Anzahl von Transportern im
Zusammenhn:ng
Zusammenha:■n« mit Entwicklung
Entwicklung der
der Landlage
Landlage in
in Nord-
Nord-
Ddium
X>atum ■anflabe t»eb
anflabt Dt^ Dties,
Drcctf, Wlub,
Wlnt», '3iieiur,
'ajtttcr,
«nt»
unb Occgaiifl, »tlcui^iunfl,
©ccflaitfl, !Bel(uct)iuii8, ©Icbtlalelt
t»cc Cufl,
&uf(, OToitb|4>thi
0lct>tl8fcit
CD1oubfd)(iii ufio.
QJocfommnlffe
Q5otfoinmnlffe 63
l^rjeU
U^rjelt ber U(ID.

6,11.42
6.11.42 afrlka ne b'
afrika en Sicherung zu erwartender Versorgung von
ben
Malta nunh
nuna ehr abweichend von o.a. Beurteilung der ßklSki
ScbluQ zuläßt,
den Soliluß zuläfit, daß Landungsunternehmen in Trage
kommt und daß nach Auffassung der Ski grüßte
gröflte Wahr-
sekeinlic^:heit
sokeinlicfL keit für solche Unternehmung im Seblet
Sebiet
Tripolis - Bengasi, danach Blsllien,
Biaillen, Sardinien, ital.
Küste, an letzter Stelle Tranz. Hordafrika anzunehmen
ist.

b) Absiohten des Dt. Markdo. Italleni


h) Absichten Italieni

Streitkräften stehen einsatzbereit


An de utschen Btreitkräften
o Qetlänge
9 Uboote im Op.Gebiet zwischen 1 und 5“ Oetlftnge
und 10 S- Boote der 3.Sfl.
J.Sfl. in Empedocle.
Empedoole.
u
Aufstellung
Auf st ellung der Uboote
boote ist so gewählt, daß Gegner
mit hoher Wahraoheinliohkeii;
Wahrscheinlichkeit erfaßt wird, gleichgtil-
gleichgül-
tig, welc aes Ziel er hat,und unabhängig von Luftauf-
Boote sind außerdem nach Tiefe gestaffelt.sur
klärung. Soote gestaffelt■aur
Erhöhung der Aussichten des Operierens durch Bildung
von 33-We
Be 11
11'en. Erste Welle aus 4 Booten in gleioh-
gleich-
breitem Streifen in Qu. 81 und Borddrittel 84.
Sweite WelIle
Bweite We le 3 Boote in Qu 82,
82. Dritte Welle 2 Boote
in Qu. 91 Aufstellung sol bis Eingang von Aufklä-
rungjmeld ungen
rungameld un;en beibehalten werden.
e-Bo
S-Bo ote führen im Laufe des Tages in Empedoole
Umstell ung von Mineneinsatz auf Torpedoeinsata
Umstelllang üorpedoeinaat* durch,
Entscheid ung Uber etwaige Verlegung nach Trapani
mg über
ist abh!.äng:ig von Aufklärungsergebnissen des Abends,
abhäng
Brennstof fergänzung in Trapani ist auf alle Wälle
Brennsto ftfergänzung Välle
vorbereit et. Weiteres Verschieben nach Ve8ten(0agliari)
Westen(Oagliari)
bleibt a ,u3 er Betracht, da Hilfsbeischiff
ai.uß Hilfsbeiechiff "Bengasi"
inzwisahe
inzwische a als fliegender Stützpunkt dem TdUPdU zur Ver-
fligung g estellt und ohne Schnellbootsausrüstung auf
fügung
Marsec 1i nach Spezia steht. Um 1600 Uhr war Wetter-
dem Mars
läge für 3-Bootseinsatz zweifelhaft.
Stamm
£>a(mn ^nflrtbt bei* OrKe,
^ii^abt beb Drifß, Tüiiib,
Jüliib, OUttttr,
'Jütiitr,
uub
mit) 0ccijaiig,
Ocaanö SicIcudMUHi),
Äcltudjiun^ 0libtii)ftlt
^id)iid
rtl1
^ürfonimniffe
l^rjdi
l^rjdt txr öuft, Qloiib(ib(lii
btr bj{i, l^oiib(itKln iifio.
II(»

66.11.42
.11.42 Befh Dt, Murkdo.
Dt. Markdo. Italien hat SeeBtreitkraftan
Seestreitkrüften
Hoheitsgewäsaern K^apfhandlungen
iu franz. HoheitsgewäBeem
iii Kanpf^andlungen frei-
gegeben.
gegelen.

Marinei
e) Absichten ital. Uarinei
c)

1) Aufstellung Dbooten,t davon 2 iBi


Aufata lung von 26 Uhooten im Gabial;
Gebiet
Uhootaaufatallung südlich
deuteoher Ubootsaufetellung
deutscher Bildlich der Balearen,
ardinien, 4 südl.
18 südl. Sardinien, aUdl. lantelleria,
Jantelleria, 2 nördl.
mid südl. Uimoaa.
und liiinoBU.

2) Es ist beabsichtigt, planmäßige Sperre in


franz./tu .esischen Hoheitagewäaaem,
frunz./tuleeischen Hoheitsgewässera, um die z.Zt.
z.St.
mit den E’anzoaen
B’anzoaen verhandelt wird, zu werfen.
5) Einsatz
3) Eiusatk von 20 mAS-Booten
MAS-Booten in Gegend Kap Bon.
Einsat5: 3 älterer Zerstörer aus Palermo und
4) Einsat
von 4 J-B^oten
joten aus Geleltsicherung
Geleitaicherung auf Westweg
Teatweg zur
Abriegeluig
Abriegeln SperrlUoken bei Uarittimo oder
.g eigener Sperrlüoken
Kap Bon fIr
fir den Pall, daß achleohtea MA3-
schlechtes Wetter M&S-
Bootaeinsitz verhindert.
Bootseinsitz

5) In Pal
Palermo
srmo liegen klar ZeratörerfUhrer
ZerstörerfUhrer "Begolo",
"Regolo",
3 neue Zerstörer, dazu nach Rückkehr von Weatge-
Westge-
voraussichtlich 8/ll.
leit voraissichtlich 8/11. mittags 5 Zerstörer.
Meapel klrr
Ueapel klir 2 Kreuzer, Savoia und Monte Ououli.

Kineitz operativer Seestreitgrupp»


Einsitz Seeatreitgrupp» erst
erat naoh
Rückmarsc1 fdl. ^auptkräfte
Rückmarsci “auptkräfte naoh Westen gegen
Havaristen und Ausnutzung beaaerer
besserer Gelegenheiten,
keinesfalls vorher wegen fdl. Luftgefahr und
Pehlen ei ;enen Luftschutzes.
eigenen Luftschutzes.
itofflage für Streitkräfte in Straße von
Brennsi[tofflage
6) Brenne
Sizilien: Palermo-Keapel-Streitkräfte
Sizilien: Palermo-Neapel-Streitkräfte aufgefüllt.
aua Tripolis rüokkehrende T-Boote und Zer
Pür aus Zer-
kenn Brennstoff.
störer kelin Brennstoff, Palermo erwartet T. mit
2.500 ts.

7) Hach
Mach Ansicht Dt, Markdo. stellt voraussiohtliohe
vorauaaiohtliohe
-sUf.

üaium
©atuin Angabe
angabt beb Drtce, Qt}tub,
btt Ortet, QBentr,
Winb, QBeiter,
mit)
unb
lliirjelt
lUirjeU
©etfliuifl,
Seegang, »cleiu^tuna,
ber
btr Cu
%cltu4iung, ©jtttlflfel«
2ufr,
ft, QJloubfdie
S|<tillgl'l<
Igonbfetitln
ln ufio.
nfit.
Q5ortomnmlffe
QSorfomnuUffe 64

6.11.42 Wetterlage Duroh.führung


WjtterlaJa Durchfühxung der Idiaenaufgabe
Minenaufgabe und des
MAS-Bootselnsatzes in Präge.
liAS-BooteeinaatzeB Erage.

Von Ablauf der Ereignisse der nächsten Tage ist


ung des Kampfes in Bordafrika,
Entscheidung
Entauheid Hordafriha, vielleicht.
Auegang
Ausgang des
de s Krieges im lüttelmeer,
Uittelmeer, abhängig. Während
grundlege nde Änderung der Hordafrikalage eingetre-
ten ist, Kräf-
holt Gegner gleichzeitig mit starken Kraf-
ten zu S ctilag aus westl^
Schlag weetl^ Mittelmeer heraus aus.
Eigenes Ziel muß sein: Zusammenfassung eigener Kräf-
Exgenea
te gegen ten
von Westen aufmarschierenden
aufmarechierenden Gegner, bei
dem Ziel und ganzes Ausmaß der Bedrohung noch nicht
zu bestimuen
beatirn aen ist. Lage erfordert rücksichtslosen Bin-
Ein-
satz alle
aatz alle.' geeigneten und einsatzbereiten Streitkräf-
te zur Ab
Abvehr
vehr schwerer Gefahr im westl. Mittelmeer.
Eingesetzte
Eingeeetz Se Ohefs
Chefs und Kommandanten müssen wissen, daß
jeder Waf
\Vaf|L',’enerfolg
.'enerfolg gegen überlegenen Gegner entschei-
denien
denden Be Ltrag
etrag für gesamte Kriegführung deutschen
Reiches u.id seiner Verbündeten darstellt.J

Dies; Lagebeurteilung der 3kl


Ski wird.in gleichen
Worten al i Befehl des Chefs der Ski an Befh. Dt.
Werten
Markdo. Italien übermittelt.

Der Rührer hat an die im Uittelmeer


Mittelmeer eingesetz-
ten Uboot und S-Boote folgenden Punkepruoh
Punkspruch abgeben
lassen:

"Von Vernichtung englischen Verbandes abhängt


Ex/i stenz Afrika-Armee. Erwarte rücksichtslosen,
Ex/istenz rücksichtslosen.
sieghafter}
sieghafter^ Einsatz.

Der Führer“
Bührer“

mterrichtet BdU.
Ski Unterrichtet Bdü.

Abset
Abscl riften bzw. Eingänge
Exngänge der Verfügungen der
(65) mit der fc
fcl.
1. Großunternehmung im westl. Mittelmeer
zusammenhä
zusammenhängenden
ragenden Fernschreiben sind in Handakte
"Feindlichee Großunternehmung im Mittelmeer Hovember
"Peindlicb November
©rttum
Damm 'Siitjabc bei*
anfliibe Dcrf Drtcrf,
Drted, TBlnd,
'SJlnt», ®ejtcc,
©tuet,
unt>
und Cecgaug, &cUiic{>mt0,
©cc0flug, Sielcmttniug, Gkchtlgfett
CldxigteU 55orEom mniffe
g5orfommniffe
Uhncit
Ubt;£it t>er fiuft,
t»ec OToiipf^eiii ufio.
fiiift, COToiiff^ciu ufiu.

1
6.11.42 1942'’
1942 rdec. sr^ele^t.
’ niec.srgelagt

2) Kordafril:
Hordafri'k;.-Lage:
-La~e:

Hach Abwehrberieht
Ahwehrhericht erklärte ein am l/ll. in
Igypten ahgeflogener
abgeflogener engl. Stabsoffizier
StahaOffizier am 3/11.
am. 3/11.
in Iiissabc
Iiiasabc n, da3
daß in letzten
letzten. Oktobertagen zahlreiche
| für Indien bestimmte Transporte nach igypten
Ägypten umge-
[leitet vmrden und weitere große Abzüge aus Iran
leitet wurden
| und Irak .itattfinden.
i tattfinden. Intensivierung der brit. Hord-
Uord-
afrika-Qf:'ensive ist zu erwarten. Die Macht in In-
afrlka-Of:’ensive
dien sei nach
rach außen und innen gesichert.

3.5f:.. hat in der Bacht


3-Sih. Sacht zum 6/11. mit 7 Booten
Kinenaufgi.be bei Malta pl-nmäßig
Kinanaufgi.be planmäßig durengeführ.t.
durchgeführ.t. Flot-
Flot-
tille v;ar
war auf Anmarsch
Anrarsch bereits durch Ortungsgeräte
erfaßt um. wurde beim Ablaufen noch bis 25 sm HO-licb
NO-licb
la Valetta
Valett;. laufend geortet. Verfolgving
Verfolgung durch 2-3
2-5
Hachtjäger mit Gerät unter Leuchtbombenwerfen blieb
ergebnislcs. Sperrlage und Kurzbericht s.Fs. 1200.
ergebnislos.

Bengi.si wurde von mittags bis abends durch 4


Bengdsi '&
schwere fc.l.
fcl. Luftangriffe heimgesucht. D. "Etiopia"
erhielt Treffer auf Vorschiff und geriet in Brand.
T. "Portoiino"
"Portolin