Sie sind auf Seite 1von 2

BIOLAND E.V.

DER BIO-ANBAUVERBAND
STELLT SICH VOR

Der Bioland e.V. Die Bioland-


– die treibende Kraft für die Richtlinien
Landwirtschaft der Zukunft Die Richtlinien bei Bioland regeln die landwirtschaftliche
Produktion und die Tierhaltung. Auch für die Lebensmit-
Der Anbauverband Bioland ist eine Gemeinschaft aus mehr als telverarbeitung gibt es eigens entwickelte Richtlinien,
8100 Bauern, Gärtnern, Imkern und Winzern aus Deutschland die die schonende Weiterverarbeitung der hochwertigen
und Südtirol. Wie die Marktpartner werden sie von Mitarbeitern Rohstoffe sicherstellen. Somit gewährleisten die Richt-
der neun regionalen Geschäftsstellen und des Gesamtverbands linien eine fortschrittliche, transparente und ethische
betreut. Die Bioland-Bäuerinnen und -Bauern bewirtschaften Land- und Lebensmittelwirtschaft.
rund 445.000 Hektar – etwa ein Drittel der gesamten deutschen Die von den Mitgliedern angewendete organisch-bio-
Bio-Anbauflächen ¹. Sie arbeiten verantwortungsvoll und respekt- logische Kreislaufwirtschaft hat ihre Wurzeln in wissen-
voll mit der Natur, den Tieren und dem Menschen. Forschung und schaftlichen Grundlagenforschungen der Bio-Pioniere
Innovation nah an der Praxis sowie die politische Mitgestaltung Dr. Hans Müller, Maria Müller-Bigler und Dr. Hans Peter
macht Bioland zum bedeutendsten Anbauverband für ökologi- Rusch. Auf Basis ihrer Forschung entstanden die ersten
schen Landbau in Deutschland. Bioland-Richtlinien. Bis heute werden sie von den Bio-
land-Mitgliedern fortlaufend angepasst und weiterent-
wickelt.
Das Kontrollsystem
Alle Bioland-Mitglieder und -Marktpartner werden mindestens jährlich durch staatlich zugelassene,
unabhängige Kontrollstellen auf die Einhaltung der EG-Öko-Verordnung kontrolliert. Im Rahmen der
Kontrolle wird zusätzlich geprüft, ob die weitergehenden Bioland-Richtlinien eingehalten werden.
Bei erfolgreicher Kontrolle erhalten die Betriebe ein Zertifikat. Das Bioland-Kontrollsystem bietet
dem Kunden Sicherheit und unterstützt die hohe Glaubwürdigkeit der Marke Bioland.

Marktpartner für Herstellung, Unsere Bioland-Partner 1


Handel und Gastronomie Bäckereien 215
Brauereien 22
Für Verarbeiter gelten spezielle Verarbeitungsrichtlinien. Futtermittelhersteller 36
Diese strengen Vorgaben zur Herstellung von Bioland- Gastronomie 73
Produkten garantieren die schonende Verarbeitung Gemüseverarbeiter 52
hochwertiger Rohstoffe zu wertvollen Lebensmitteln. Getreideverarbeiter 83
Dank der Zusammenarbeit mit vielen Verarbeitern Handel 102
Metzgereien 107
können Händler und Verbraucher auf ein stetig wach-
Molkereien / Käsereien 87
sendes Sortiment an Bioland-Produkten zugreifen.
Saft- und Weinhersteller 57
Sonstige Betriebe 368
Gesamt 1202

¹
Stand: Januar 2020
Bioland-Produkte in allen Die Kollektivmarke Bioland
Vertriebswegen Bioland ist die bekannteste ökologische Marke
in Deutschland 2. Das grüne Quadrat mit dem
Unsere Mitglieder bieten eine Vielzahl biologisch erzeugter
einzigartigen „Bioland“-Schriftzug ist ein europaweit
Lebensmittel an. Obst und Gemüse, Getreide, Wein, Honig,
eingetragenes Markenzeichen. Gut sichtbar wird es
Eier, Milch und Fleisch sind typische landwirtschaftliche
als zweites Logo, dem sogenannten Co-Branding,
Produkte der Bioland-Bauern. Die Marktpartner verarbeiten
zusätzlich zum Logo des Betriebs oder Herstellers
sie insbesondere zu Brot und Teigwaren, Nudeln, Cerealien,
auf Verpackungen abgebildet. Bioland-Mitglieder sind
Molkereiprodukten, Wurst, Bier und Fruchtsäften. Auch Zier-
Eigentümer der Kollektivmarke, die Marktpartner sind
pflanzen und Weihnachtsbäume finden sich im Portfolio un-
Lizenznehmer. Der Bioland e.V. ist ebenfalls Marken-
serer Mitglieder.
inhaber und schützt die Marke vor Missbrauch.
Bioland-Lebensmittel werden über nahezu alle Vermark-
tungskanäle in Deutschland vertrieben: Über Wochenmärkte,
Hofläden, Online-Shops und Lieferkisten können Verbraucher
die Waren direkt vom Erzeuger beziehen. Ein breites Sortiment
an Bioland-Produkten bieten zudem Reformhäuser, Natur-
kostläden sowie Supermärkte, Drogisten und Discounter an.

Bioland-Bäuerinnen und -Bauern


übernehmen Verantwortung
für Tier, Natur und Mensch
Bioland steht für Landwirtschaft im Einklang mit der Natur. Böden, Tiere
und Pflanzen versorgen sich gegenseitig mit wertvollen Nährstoffen. Das
garantiert Unabhängigkeit von chemisch-synthetischen Pestiziden und
leichtlöslichen Mineraldüngern und schützt unser Grundwasser. Darüber
hinaus fördern unsere Landwirte aktiv die Biodiversität, indem sie Lebens-
räume schaffen. Auf dem Feld durch gesunde Böden und behutsame Be-
wirtschaftung und auch neben dem Acker, beispielsweise durch wilde
Hecken und üppige Blühstreifen. Insekten und Wildtiere finden so Nahrung
und Brutplätze. Mit dem Anbau von möglichst vielen Pflanzensorten und
der Haltung seltener oder bedrohter Tierrassen tragen die Bioland-Land-
wirte zudem zum Erhalt der genetischen Vielfalt bei. Bioland sichert auf
diese Weise die zukünftige Versorgung mit wertvollen Lebensmitteln
und schützt unser Ökosystem.

Bioland im Überblick:
- Ein gemeinsames Ziel: die Lebensgrundlagen auf unserer Erde bewahren durch den vollständigen
Umbau der Land- und Lebensmittelwirtschaft
- Größte und bedeutendste Wertegemeinschaft, Netzwerk und Interessenvertretung von Bio-Bauern
in Deutschland
- Innovative Landwirtschaft im Einklang mit der Natur und Schutz der natürlichen Ressourcen durch
weite Fruchtfolgen, natürliche Unkraut- und Schädlingsregulierung, geschlossene Nährstoffkreis-
läufe sowie flächenbezogene Nutztierhaltung
- natürliche Unkraut- und Schädlingsregulierung (Hacken und Striegeln, vielgliedrige Fruchtfolgen,
Pflanzenschutzmittel auf Naturstoffbasis, Förderung von Nützlingen, robuste Sorten)
- Schonende Verarbeitung der Lebensmittel und Verzicht auf einen Großteil gesetzlich zugelassener
Zusatzstoffe
- Verantwortung gegenüber den heutigen und kommenden Generationen

²
Quelle: Focus Money 2018

Das könnte Ihnen auch gefallen