Sie sind auf Seite 1von 2

Arbeitsauftrag: Calgary Cambridge üben L

Namen der Gruppe:

Bearbeitungsdatum:

Lernziele:

Die Studierende, der Studierende …


- wiederholen anhand der Videos die wesentlichen Inhalte und Skills des Calgary Cambridge
Guide
- zeigen Skills auf, um ein Gespräch zu strukturieren
- können das Skill „chunk and check“ anwenden
- können die Inhalte des ICE-Modells aufzählen
- können beschreiben, worauf es bei Kommunikation via Telefon wie auch mit Maske ankommt

Arbeitsauftrag:
Bitte sehen Sie Sich die angegebenen Videos an und beantworten Sie die jeweiligen Fragen dazu. Diskutieren
Sie Ihre Ergebnisse in der Kleingruppe.
Senden Sie dann Ihre Gruppenergebnisse an die Ihnen zugewiesene Lehrperson per Mail und laden Sie diese
auf Moodle hoch.
Diese Fragen werden auch in der Videosupervision diskutiert- das heißt JEDE*R sollte alle Filme gesehen ha-
ben:

1. Gesprächsstruktur:

https://www.youtube.com/watch?v=9MP4kMqauE8
a. Welche Skills sind bezüglich Struktur eines Gespräches besonders hilfreich (Cal-
gary Cambridge Guide)?
b. Warum? Welchen Zweck erfüllen diese?

2. Chunk and Check:

https://www.youtube.com/watch?v=yxcYmzV0sMo
a. Was bedeutet „chunk and check“?
b. Was ist bezüglich „check“ nicht hilfreich?
c. Was ist hilfreich?

3. ICE-Model:

https://www.youtube.com/watch?v=MW3cOzTZfyE
a. Was versteht man unter „patient`s perspective“?
b. Welche 2 Möglichkeiten gibt es diese zu verstehen?
c. Wofür steht „ICE“?
d. Wie fragt man nach „ICE“?

Arbeitsunterlage © Revers, Thun-Hohenstein, Trost-Schrems


—— Seite 1 ——
4. Kommunikation via Telefon:

https://www.youtube.com/watch?v=D2MquCKmw9E
a. Was sind die wichtigsten Skills, die man anwenden sollte?
b. Wie kann man dem/r Patient*in zeigen, dass man zuhört?
c. Was bedeutet „teach back“?

5. Empathie:

https://www.youtube.com/watch?v=x5nFu2dgP-w
a. Was bedeutet Empathie?
b. Was bedeutet „shared understanding“?

6. Shared decision making:

https://www.youtube.com/watch?v=6Asj42RGb_I
a. Wieviel % der Medikamente werden nicht eingenommen?
b. Warum nicht? Welche Gründe gibt es?
c. Wie kann man Adhärenz verbessern?
d. Was ist der Unterschied zwischen „Compliance“ und „Adherence“?
e. Welche 4 Schritte (steps) werden beschrieben?
f. Welche Informationen werden für eine „shared decision“ hezangezogen?
g. Was soll man tun, wenn der Patient nach der Meinung des Arztes/der Ärztin
fragt?

7. Closing the consultation:

https://www.youtube.com/watch?v=MuiGagG7LU4
a. Was sollte man vermeiden?
b. Was beinhaltet „forward planning“?

8. Kommunikation mit Maske:

https://www.youtube.com/watch?v=pnf8veW1YGE
a. Worauf sollte man achten?
b. Was ist non-verbale Kommunikation in der Medizin?

Ergebnis:
Senden Sie Ihre Ergebnisse an die Ihrer Gruppe zugeteilte Lehrperson und laden Sie diese im entspre-
chenden Abgabebereich in Moodle hoch.

Arbeitsunterlage © Revers, Thun-Hohenstein, Trost-Schrems


—— Seite 2 ——